St. Lukas-Klinik Solingen

Talkback
Image

Schwanenstraße 132
42697 Solingen
Nordrhein-Westfalen

74 von 124 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

124 Bewertungen

Sortierung
Filter

Medizinische Kernkompetenz in Frage gestellt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Medizinische Arroganz)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nicht ergebnisorientiert)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Untersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Sehr freundliches Personal und sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr kleines Bad und durchgelegene Matratze)
Pro:
Körperliche Anwesenheit des Chefartzes
Kontra:
Ignoranz des Krankheitsbildes des Menschen
Krankheitsbild:
Schlaganfall?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur ein Kurzbericht
Der Chefarzt der Neurochirurgie wirkt durch seine medizinische Arroganz und sozialer Inkompetenz menschlich wie ein unempathischer und nichtssagender Mensch im Umgang mit Patienten, die Sorge um ihren Gesundheitszustand haben- dies wirkt sich nicht heilungsfördernd aus, wenn die Aussage fällt „gehen sie doch nach hause“…es ist zu überlegen, inwieweit sich so ein Verhalten auf seine medizinischen Kernkompetenzen auswirkt, so dass Zweifel aufkommen , ob er der richtige Mensch an dieser Stelle ist

Nur ein kleiner Lichtblick

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dr. Zumwalde de Bernal
Kontra:
So ziemlich alles
Krankheitsbild:
Akutgeriatrie nach Darmoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hat als Privatpatient in der Geriatrie gelegen , es war eine Zumutung ! Das Essen war mies , das Personal bis auf ein zwei Ausnahmen unfreundlich und überfordert , der Chefarzt ist ein Herrgott in Weiß , kümmerte sich erst nach Aufforderung und hat noch einen Bericht geschrieben der nich der Wahrheit entspricht ! Einziger Lichtblick war Frau Dr. Zumwalde de Bernal , die sich auch kümmerte und auf die Anliegen meiner Mutter einging .

Sehr gute Erfahrung.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr posit.Zuwendung z. Patienten*
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm OP.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Oktober kam ich als Patientin auf die Chirurgische Station d.St.Lukasklinik.Die Datenaufnahme in der Verwaltung geschah schnell u freundlich,danach wurde Blut abgenommen u ein EKG geschrieben, alles wurde ruhig u freundlich vermittelt AUF d.Station wurde alles Weitere v. zuständigen Arzt sehr gut erklärt. Die Schwestern waren sehr kompetent u immer bemüht die Patienten gut zu versorgen. Besonders nach meiner OP.die sehr gut verlaufen war. Die med.Versorgung u.die des Pflegepersonal haben mich sehr gut durch diese Zeit getragen.

Beste Anlaufstelle für Gastrologie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorsorge Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war für mich die 3. Darmspiegelung in dieser Klinik. Absolutes Top Personal, kompetent und man spürte, daß sie für ihre Patienten da sind. Nachträglich nochmals vielen Dank !

Interessante OP ohne klassische Narkose

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfassender, umsichtiger Einsatz aller Engagierten
Kontra:
es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Unterarmbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Oberarzt mit chirurgischem Team danke ich aus ganzem Herzen für Ihre vorzügliche Versorgung und Aufklärung, vor und nach der OP. Mit großem Interesse habe ich die Wahl getroffen diese OP ohne klassische Narkose zu nehmen. Sie wurde mir zu einem umfassenden Erlebnis, konnte ich diese OP mithörend und auf dem Monitor mitsehend voll erfassen. Und damit die Atmosphäre und Stimmung einer, dieser OP. Dafür meine Hochachtung und Dankbarkeit.
Mit freundlichen Grüßen Pamela Jesinghaus, Solingen

Koloskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Untersuchung Darmspiegelung Routine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist nicht das erste Mal, das meine Frau (oder ich) eine Koloskopie in dieser Klinik machen ließen. Wichtig ist uns zu sagen, das wir uns vom ersten bis zum letzten Moment aufgehoben fühlten.
Da wird tolle Arbeit geleistet. Und man spürt am Verhalten der Mitarbeiter, das dass Klima in der Abteilung stimmt. Wohlbehalten wieder daheim, bedanken wir uns herzlich.

1 Kommentar

ukkpg am 08.07.2022

Guten Tag P819100,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben, und wünschen Ihnen und Ihrer Frau weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße

Ihr
Team der Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Kompetenz und Freundlichkeit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohes Fachwissen und interne Kommunikation
Kontra:
Krankheitsbild:
Unklare Durchfälle bei Z. n. biliodigestiver Anastomose Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mehreren stationären und ambulanten Aufenthalten, habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Der Chefarzt der Gastroenterologie und sein Team sind ausgenommen freundlich und sehr strukturiert. Die Abteilung kommuniziert miteinander und tauscht sich, hervorragend, über den Patienten aus. Der Chefarzt hat offensichtlich ein hervorragendes Wissen und hat sich sehr engagiert auf die Suche, nach der Ursache meiner Beschwerden gemacht. Ich habe mich und meine Probleme sehr ernst genommen gefühlt.
Ich kann die Abteilung, mit ihren freundlichen Mitarbeitern sehr empfehlen, auch in ihrer Kompetenz.

1 Kommentar

ukkpg am 03.06.2022

Guten Tag Artep62,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Ihr Lob leiten wir selbstverständlich gerne an das Team der Gastroenterologie weiter.

Herzliche Grüße und alles Gute.

Ihr
Team der Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Perfekte Beratung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
professionelle und sehr freundliche Behandlung
Kontra:
die Wartezeit
Krankheitsbild:
Darmentzündung
Erfahrungsbericht:

War 2 Tage amubulant dort. Sehr freundliche, professionelle Betreuung und Hilfe. Recht lange Wartezeiten, die aber durch die Vorsichtsmaßnahmen wg. Corona gerechtfertigt sind. Würde immer wieder dort hingehen.

Besser hätte es für mich nicht laufen können

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich würde die Klinik meinen Kindern und meinem Enkelchen empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 09.03.2022 wurde ich von meiner Hausärztin wegen schlechter Blutwerte zu einer möglichst zeitnahen Magenspiegelung ins Krankenhaus eingewiesen. Wir entschieden uns für die Lukas Klinik in Solingen. Am 10.03. 8.45 Uhr fand dort die Magenspiegelung statt und als ich aus der Narkose erwachte, erfuhr ich, dass sich in meiner Bauchspeicheldrüse ein Tumor befindet, der auf die Galle drückt und die permanenten Gallenbeschwerden verursacht.
Am Nachmittag kam der Chefarzt zu mir (ich bin Kassenpatientin). Ich erlebte einen ruhigen und aufmerksamen Gesprächspartner - auch die Erklärung der Fakten und die Beschreibung der Möglichkeiten, die sich für mich nun ergaben, waren einleuchtend.
Er informierte mich über die Whipple-OP. In meine Fall könne der Tumor komplett entfernt werden, auch die Gallenblase und der obere Bereich des Zwölffingerdarmes, Es bliebe dennoch ein funktionsfähiger Teil der Bauchspeicheldrüse erhalten. Dass sowohl bei der Magenspiegelung, als auch beim CT erst einmal keine Metastasen entdeckt wurden, kam erleichternd für mich hinzu.
Am 21.03.fand diese ca 5-stündige OP statt. Nach einer Nacht in der Intensivstation kam ich auf Station 4AC. Zwei Blutkonserven erhielt ich noch, um die Blutarmut aufgrund der Vorgeschichte auszugleichen.
Sowohl die Sauberkeit, als auch die Pflege waren gut. Ich kann ehrlichen Herzens sagen, dass ich mich gut versorgt, prima beraten, aufgeklärt und sehr aufmerksam behandelt fühlte. Das Essen, das ich nach der künstlichen Ernährung allmählich wieder bekam, wurde mit jedem Patienten anhand eines Wochenplanes festgelegt und war abwechslungsreich und schmackhaft.
Seit dem 06.04. bin ich zu Hause.
Am 14.04. bekam ich in örtlicher Betäubung einen Port gelegt. Komplikatonslos.
Nun beginnt bald die Chemotherapie. Es steht noch ein histologischer Befund aus. Ich hoffe, dass es so positiv wie bisher auch in der onkologische Ambulanz weitergeht.
Vielen Dank für die Fürsorge und geleistete Arbeit.

ich kam gesund für Routine-Untersuchung und ging mit verursachter Lungenentzündung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
bei Routine-Untersuchung veursachte Lungenentzündung, Zimmer, Umgang auf Station, allgemein absolut schreckliches Erlebnis
Krankheitsbild:
ich kam für Endosonographie, ging mit Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambul. Endosonographie am 4.4. mit starkem Husten+Probleme beim Schlucken nach Narkose.
Im kurzen Gespräch mit der Ärztin teilte ich ihr Beschwerden mit. Sie entschuldigte dies damit, dass ich mich in der Narkose gegen das Endoskop gewehrt hätte und schickte mich nach Hause.
Zu Hause innerhalb von 3 Stunden 40 grad Fieber entwickelt + starkes Krankheitsgefühl. Ich rief wieder im Krankenhaus an. Ich solle mich i.d. Ambulanz vorstellen.
Schlussendlich musste ich stationär aufgenommen werden - Mehrbettz.
Da es mir sehr schlecht ging, erklärte ich mich bereit, für ein Einzelzimmer entsprechend zu zahlen - obwohl die Lungenentzündung das Ergebnis der Untersuchung des Morgens ist.
Weder in der Ambulanz, noch auf Station konnte man mir einen Preis für das Zimmer nennen. Auf Station wurde ich nochmal zu der Ärztin von Unters. am Morgen gerufen. Sie räumte dann ein, dass ich in der Untersuchung etwas Magensäure erbrochen habe, die mir offensichtlich in die Lunge lief. Ergebnis: Lungenentzündung durch Aspiration.
Folge: 2 Tage Aufenthalt mit Antibiose ohne jegliche Untersuchung auf Station. Kein Abhören, kein Kontrollieren der Blutwerte, kein Nachsehen des stark schmerzenden Kehlkopfes.
Die Nachtschwester wusste nicht, wie man eine Infusion so anschließt, ohne dass aus dem geöffneten Zugang das Blut läuft. Sie war so überfordert, dass sie überall hektische Flecken bekam. Zudem las und beantwortete sie Nachrichten auf ihrer Smart-Watch während sie meinen völlig Blut-überströmten Arm/Bett säuberte.
Das 110€ teure Zimmer (pro Tag!) war völlig verdreckt, Fenster ohne Griffe, Rollos oder Vorhang. Dreckige Laken mit Klebeband überklebten Löchern. Jede Mahlzeit mit Fleisch trotz der Bitte um vegetarisches Essen.
Durch die verursachte Lungenentzündung Probleme mit dem Atmen, Schlucken, hoch-dosierte Antibiose, steigender Entzündungswert durch den HA ermittelt. Das alles, weil man mich mit eingeatmetem Mageninhalt nach Hause schickte.
Absolut schreckliches Krankenhaus!

So wünscht man sich das!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt! Auch im Aufwachraum, sehr fürsorglich. Vielen Dank!

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Entlassungsmanagement; speziell: Entlassungsgespräch
Krankheitsbild:
Darm-OP nach Divertikelrezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Diagnostik (Divertikelrezidiv), einfühlsame Aufklärung durch die Chirurgie und die Anästhesie. Sehr nette, kompetente und empathische Betreuung während des Krankenhausaufenthalts durch die Pflegerinnen.

Darmspiegelung, ohne Probleme

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
persönliche und einfühlsame Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung, linksseitiger Schmerzdruck, v. a. Divertikel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach sehr langen Überlegungen habe ich mich als 80-jähriger zu einer erstmaligen ambulanten Darmspiegelung (Koloskopie) entschlossen. Auf Empfehlung eines Radiologen für diese beste Art der Darmuntersuchung, entschied ich mich für die St. Lukas Klinik Solingen. Diese Klinik sollte sehr einfühlsam mit den Patienten umgehen. Die Klinik-Anlage ist gut zu erreichen, die Räumlichkeiten zweckmäßig, das Personal fürsorglich und jederzeit ansprechbar. Der Ablauf hat geringe Wartezeiten zwischen Vorbereitung und Untersuchung. Man kann auf Wunsch Vollnarkose oder leichte Entspannung wählen. Ich entschied mich zunächst für ohne Narkose und konnte am Monitor den Verlauf mit beobachten. An einem sehr empfindlichen Bereich bekam ich eine leichte Beruhigung über den Zugang. Der Chefarzt war sehr gründlich und behutsam, ebenso sein Assistent. Die ganze Zeit war ich entspannt und angstfrei. Nach der Untersuchung war ich ohne Narkosewirkung sofort reaktionsfähig.

Knöcherner, hinterer Kreuzbandausriss mit Tibiaplateaufraktur nicht erkannt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mir wurde leider nicht geholfen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Beratung da falsche Diagnose)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kniebinnenschaden übersehen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Gute Organisation in der BG Sprechstunde)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (veraltet aber ok)
Pro:
kaum Wartezeit in der BG Sprechstunde
Kontra:
Nur oberflächliche Untersuchungen
Krankheitsbild:
Knöcherner hinterer Kreuzbandausriss mit Tibiaplateaufraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 6.4.21 musste ich , nach einem schweren Sturz mit dem Fahrrad, die Notaufnahme der Lukas Klinik aufsuchen .
Mit starken Schmerzen und schon stark geschwollenem rechten Knie kam ich dort um 14.45 Uhr an .
Ich gab sofort an, dass es sich um einen Wegeunfall handelte, ich dabei ein lautes Knacken im Knie gehört habe und ich kaum noch auftreten kann .
IUm 17.55 Uhr , drei Stunden und 10 Minuten nach meiner Ankunft , ich konnte zwischenzeitlich vor Schmerzen weder sitzen noch stehen , geschweige denn laufen , rief mich eine Ärztin auf .
Ich musste sofort zum Röntgen .
Ein MRT war an diesem Tag nicht mehr möglich , da es mittlerweile schon fast 19 Uhr war .
Ich bekam eine Mecron-Schiene angelegt , Unterarmgehstützen und ein MRT am nächsten Tag.
Ich wurde darauf hingewiesen , dass mich ein Arzt anruft und mir das Ergebnis mitteilen würde . Dies geschah dann auch : es müsse nichts operiert werden, ich dürfe voll belasten, sobald die Schmerzen es zulassen .

Bis Juli war ich dann regelmäßig zur Kontrolle in der chirurgischen Ambulanz . Immer wieder gab ich an, dass ich noch Schmerzen an der Innenseite des Knies habe, eine Instabilität im Knie empfinde . Die Schwellung des Knies war immer noch deutlich zu sehen , auch war nach 4 Monaten immer noch ein Erguss im Knie .
Ich müsse mich gedulden, hieß es immer wieder .

Im Januar diesen Jahres habe ich mich dann bei einem Orthopäden vorgestellt, weil das Knie immer noch schmerzte und geschwollen war .
Er veranlasste sofort ein Röntgenbild und ein MRT .

Siehe da : ich laufe seit 10 Monaten mit einem knöchernen, hinteren Kreuzbandausriss mit Tibiaplateafraktur rum , die nun in der BGU in Duisburg operiert werden muss !

Ich habe selber in der Lukas Klinik gelernt und gearbeitet . Ich bin sehr enttäuscht , dass man als Patient nicht mehr wirklich ernst genommen wird , dass Beschwerden einfach so abgetan werden und nicht durch Untersuchung oder erneuter Bildgebung nochmal kontrolliert werden !

Traurige Entwicklung

1 Kommentar

ukkpg am 18.02.2022

Guten Tag Heike19712,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Als zumindest ehemalige Mitarbeiterin im Krankenhaus wissen Sie, dass wir aus Gründen der Schweigepflicht nicht auf Ihre konkrete Krankengeschichte eingehen können. Wir sind aber sehr daran interessiert, wie es Ihnen mit dem sehr selten auftretenden knöchernen Ausriss des Kreuzbandes geht. Melden Sie sich doch bitte noch einmal bei uns – entweder telefonisch unter 0212/705-12301 oder per E-Mail an [email protected]

Da es immer mal wieder zu Kritik an den Wartezeiten in der Zentralen Aufnahmeeinheit kommt, dazu noch zwei Sätze. Uns ist bewusst, dass das Warten mit Schmerzen zermürbend sein kann, aber die Zahl der Patientinnen und Patienten im Wartebereich lässt keinen Rückschluss darauf zu, was in der Notaufnahme zu tun ist, da er sehr bewusst von der Krankenwagenanfahrt abgetrennt ist. Die Mitarbeitenden haben aber beide Seiten stets im Blick und triagieren nach Dringlichkeit der Behandlung.

Alles Gute wünscht

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Negative Klinikbeurteilung

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwestern, leider zu sehr überlastet
Kontra:
keine Übersicht über das Verhalten des Patienten
Krankheitsbild:
Speiseröhrenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Aufnahme in die Klinik auf Empfehlung der "radprax" geschah zunächst nichts, am 2.Tag Infusion,
vermutlich Nahrungsergänzung oder auch Schmerzmittel.
Keine Info über den Erfolg der bisherigen Bestrahlungen.
Keine Aufsicht ob der Patient isst oder trinkt, beides
fällt ihm bis heute am 8. Aufenthaltstag äußerst schwer.
Der Patient wird als ruhig und besonnen beschrieben, obwohl er das überhaupt nicht ist, leider von ihm selbst überspielt.
Der Patient, 83jährig, lebt alleine und wird nun ohne Benachrichtigung der/des nächsten Angehörigen entlassen, gewissermaßen auf die Straße gestellt ohne auch nur die geringste Bemühung der Krankenhausleitung sich um die Weiterversorgung zu kümmern.
Alle Bemühungen der Kontaktperson, am Tag vor der Entlassung mit dem Arzt, Sozialdienst, Schwester,
selbst unter Einsatz der Pforte, in Kontakt zu treten
sind gescheitert.
Es ist anzunehmen, dass der Patient zunächst bettlägerig in seiner gewohnten Umgebung Zuhause verbringen wird und auch soll, aber dazu bedarf es einer Empfehlung bzw. auch einer Beratung wie das weitere Vorgehen einzuleiten ist.
Alles in Allem, kann ich die Klinik leider nicht positiv einordnen.

1 Kommentar

ukkpg am 14.02.2022

Guten Tag frido33,

wir bedauern, dass Sie und Ihr Angehöriger diese negativen Erfahrungen gemacht haben. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und würden den Sachverhalt gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen aufarbeiten.

Bitte wenden Sie sich hierzu an unsere Krankenhausleiterin Frau Butzen unter: [email protected]

Vielen Dank!
Ihr
Team Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Chemotherapie

Onkologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Professor der Onkologie, ist nach meinem empfinden, sehr Kompetent und immer sehr höflich (Trotz Kassenpatienten) Die Krankenschwestern, sind immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
In der Abteilung der Chemotherapie, sind 2 Krankenschwestern zuständig, eine der beiden ist immer sehr freundlich und hilfsbereit, ausser eine Krankenschwester (Leider) Sie ist manchmal sehr ungehalten und mosert Patienten einfach an.
Krankheitsbild:
Pankeras Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

I

1 Kommentar

ukkpg am 03.12.2021

Liebe Sarina5,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir leiten Ihr Lob ebenso wie Ihre Kritikpunkte gerne intern weiter.

Herzliche Grüße und alles Gute für Ihre Gesundheit.

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Sehr gute Behandlung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit mir als Patientin
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Notwendige Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Untersuchung (Hohe Koloskopie) in der Klinik. Das gesamte Umfeld und besonders die Behandlung durch das Personal war für mich sehr zufriedenstellend.

Gut, dass ich es hier gemacht habe

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundlich und unkompliziert
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz meiner (männlich) erheblichen Angst vor der Krebsvorsorgeuntersu hung bin ich froh, in die Darmspiegelung in Lukas-Klinik durchgeührt zu haben. Freundlich Aufnahme, kompetente hilfsbereite PfegeInnen und hervorragender Arzt. Der Vorgang und Eingriff war unkompliziert. Immer wieder in dieser Klinik

1 Kommentar

ukkpg am 19.11.2021

Lieber MarcoG2,

vielen Dank, Ihr Lob leiten wir gerne an die Kolleginnen und Kollegen aus der Inneren Medizin weiter.

Herzliche Grüße und alles Gute für Sie.

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Hervorragende Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Beratung, dem chirurgischen Eingriff und der medizinischen Versorgung meines Leistenbruchs war ich sehr zufrieden.
Die umsichtige und freundliche Betreuung durch das Pflegepersonal auf der Station 2AB habe ich als sehr wohltuend empfunden.

sehr kompetente Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Endoskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin in der Endoskopie bei Dr. Ngyen. Von der Aufnahme bis nach der Untersuchung fühlte ich mich sehr kompetent, überaus freundlich betreut und vor allem informiert.

Auch wenn es sich liest, als würde ich dafür bezahlt werden (Smile), mir fällt nix negatives ein. Ich war allerdings auch nur zu einer Untersuchung im KH.
Vielen Dank.

1 Kommentar

ukkpg am 19.11.2021

Liebe Gartenfee72,

wir freuen uns sehr über Ihre positive Bewertung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Prima Klima

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zwei Termine wurden abgesagt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Laune Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie (Vorsorgeuntersuchung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Klinikmitarbeiter und ruhiges Umfeld in der Abteilung Endoskopie und Gastrologie. Gut organisierte Vorbereitung für die Untersuchung und emphatisch wirkendes Klinikpersonal.

Freundlich und kompetent

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, rücksichtsvoll und zugewandt, kompetente Ärzte.

Gutes Ende einer Odyssee

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Empathie, Erfahrung, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
V. a Nico
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Dankeschön an Fr Dr Neering, die mir nach einer Ärzteodyssee endlich eine Diagnose stellen konnte und diese erfolgreich operiert hat! Ich fühle mich absolut gut aufgehoben Die OP wurde super professionell durchgeführt auch das gesamte Team war sehr freundlich und erfahren! Ich bin froh, dass ich so eine tolle Ärztin gefunden habe und kann die gesamte Abteilung uneingeschränkt weiterempfehlen!

Angst? Wovor?

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Personal, kurze Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorsorgeuntersuchung Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Zögern habe ich mich zu einer Vorsorgeuntersuchung (Darmspiegelung) entschieden.
Und stelle mir jetzt dei Frage: Warum hatte ich eigentlich Bedenken?
Die Abläufe bei der Anmeldung und beim Vorgespräch waren schnell und kompetent.
Ein freundlicher Chefarzt und sein ebenso freundliches Team haben schnell dafür gesorgt, dass die letzten Zweigel über so eine notwendige Untersuchung verpflogen sind.
Nach 3 Sekunden war ich im Tiefschlaf und konnte dann am Ende noch ein wenig bei der Kamerafahrt zusehen :) Keine Schmerzen, nichts Unangenehmes, ein absoluter Routineeingriff, durchgeführt von kompententen Personen.
Am Ende kann ich allen Männern (und Frauen) in meinem Alter sagen: Geht zur Vorsorge!
Es ist absolut nicht schlimm oder schmerzhaft und so wichtig!

Blinddarmentzündung mit Folgen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr einfühlsame und beruhigende Gespäche mit den Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Blindarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Blinddarmentzündung erwies es sich als dringend geboten, auch Teile des umliegenden Gewebes zu entfernen. Bei den Vorgesprächen zu diesen Maßnahmen, der Aufklärung über Risiken und Folgen und insbesondere bei der Durchführung und Nachbehandlung habe ich mich in der St. Lukas Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt. Insbesondere bin ich im Nachhinein sehr beeindruckt, wie es die Ärzte des Hauses verstanden haben, einerseits über die Maßnahmen aufzuklären, ohne aber mich als Patienten unnötig zu verunsichern oder zu ängstigen. Ich hatte von Anfang bis Ende stets das Gefühl, in guten Händen zu sein. Das Ergebnis gibt diesem Gefühl Recht.
Zudem mein ganz großer Dank an das Stations-Personal! Trotz der zweifellos sehr hohen Stressbelastung auf der Station habe ich stets nur freundliche, kompetente und aufmerksame Zuwendung erfahren. Herzlichen Dank!

Top

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von A bis Z top
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war heute bei einer Darmspiegelung um 09.30 Uhr. Vom Erstgespräch, Untersuchung, Nachbehandlung und Krankenschwester bis zum Chefarzt alles super klasse und nur zum Empfehlen. Vielen Dank für alles. Beste Grüße
Frank M. :)

Mein Eindruck zur klinik

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empath, Freundlichkeit, fachkompetenz
Kontra:
Zeitmanagement
Krankheitsbild:
Zahnop
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich muß sagen was ich hie so alles gelesen habe, hatte ich große Bedenken. Bin aber ein Mensch der sich gerne selbst ein Urteil bildet, zum glück!!!! Ich muß sagen entweder hatte ich Glück oder alle mit schlechter Erfahrung großes Pech, denn von der ersten Kontaktaufnahme über das Pflegepersonal, die behandelnden Ärzte sprich oprundum freundlich und kompetent. Würde ich ohne Bedenken wieder machen. Gut das zeitmanagement könnte besser sein, aber wenn man bedenkt was da für ein Pensum absolviert wird war es OK. Bedanke mich jetzt schonmal beim gesamten Personal die für mich und meine Gesundheit da waren, bitte weiter so????

Behandlungsbericht

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachqualität, Kompetenz, Einfühlungsvermögen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lippenspalte Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in grosser Not im Jahr 2019 in die Behandlung begeben. Mir wurde schnell, kompetent und mit großer Empathie und Einsatz geholfen. Jeder Behandlungsschritt wird ausführlich erklärt und trotz eines immensen Arbeitsaufkommens!!!bleibt das gesamte Personal freundlich und immer hilfsbereit.
Ich kann die MKG Chirurgie allen weiterempfehlen.
Durch die Behandlung habe ich wieder eine Lebensqualität und Lebensmut bekommen.
Ich kann nur ein Wort sagen:
DANKE

Kompetenz und Freundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Pateintenberatung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

gesamte Personal sehr freundlich,kompetente Beratung durch die Ärzte

Aufenthalt mit OP und Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (einiges wurde doppelt abgefragt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärungsgespräch OP
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur minimal-invasiven Chirugie dort und mir wurde die Gallenblase entfernt. Eine OP ist nichts alltägliches für einen Patienten, so dass eine gewisse Nervosität durchaus vorhanden war. Die Aufklärungsgespräche waren sehr angenehm und haben dazu beigetragen, dass meine Nervosität gedämpft wurde. Das gilt besonders für das Gespräch über die OP selber. Die Erklärung war verständlich und wurde mit Zeichnungen begleitet. "Bilder" sagen eben mehr als tausend Worte.
Mein Aufenthalt in der Klinik war ebenfalls angenehm. Versorgung und Verpflegung waren gut. Die Zimmer haben gezeigt, dass sie schon einiges gesehen haben, besonders das Badezimmer, aber alles war zweckmäßig eingerichtet. Ich habe die Schwestern alle als fürsorglich empfunden. Zu viele Patienten für zu wenig Personal macht sich auch dort bemerkbar, aber ist auszuhalten. Auch wenn ich erstmal nicht mehr so schnell in ein Krankenhaus und erst recht keine OP vor der Brust haben möchte, so würde ich dennoch wieder dorthin gehen.

TopTeam

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchnabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin ambulant an einem Bauchnabelbruch operiert worden. Der Eingriff, die Betreuung sowie die Organisation darum waren perfekt.
Neben dem freundlichen und kompetenten Ärzten (Dr. Meinert) war vor allem Fr. Reiser als Sekretariat ausgesprochen freundlich und Absprachefähig.
Es wurde nicht nur medizinische aufgeklärt, sondern auch mal "gequatscht", was aus Patientensicht ein gutes Gefühl hervorruft.

Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie immer bin ich in der St. Lukas Klinik hervorragend behandelt worden. Die chirurgische Abteilung ist ausgezeichnet und das Schwesternteam war sehr hilfsbereit und freundlich!

scjhechte Erfahrung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Wie bereits gesagt, Ärzte auf der Intensiv sind Top, auf der Station nicht!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Manndchaft auf der Intensivstation
Kontra:
schreckliche Station
Krankheitsbild:
Nierenversagen und Herzibsuffiziens
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es gibt kein behindertengerechtes Bad.
Die Zimmer können ja ruhig alt sein, aber man erwartet doch im Krankenhaus eine gewisse Hygiene. Und nicht, daß man die gesamten Gegenstände vor Gebrauch erst mal putzen muss, das Telefon blieb an der Hand kleben sehr unappetittlich!!!
Das Pflegepersonal war bis auf ein paar Ausnahmen sehr unfreundlich und frech.

Ein großes Lob kann ich Ärzten und Schwestern/Pfleger von der Intensivstation aussprechen. Die waren
einfach supergut!
Ansonsten kann ich das Krankenhaus nicht emofehlen

1 Kommentar

ukkpg am 16.08.2021

Guten Tag Friedolin2,

wir haben Ihr Lob sowie Ihre negative Kritik bereits intern weitergegeben. Gerne können Sie sich an unsere Krankenhausleiterin Annika Butzen ([email protected]) wenden, sofern Ihrerseits noch Klärungsbedarf bestehen sollte.

Herzliche Grüße

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Nie wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Mahnung vor Fälligkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Im Juni bei 30 Grad weder Vorhang noch Rollo)
Pro:
Pflegeschüler/innen top
Kontra:
Pflegepersonal 50% fehlbesetzt
Krankheitsbild:
Gallenblase/Lungenentzündung durch OP usw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationsarzt ohne Empathie
Medikamente des öfteren falsch
Pflegepersonal zur Hälfte super, dafür die andere Hälfte unfähig.


Zimmer ohne Vorhänge und Rollos,
Was bei 30 Grad im Juni nicht hilfreich ist.

Dann werden Zuzahlungen (10eur je Tag) schon vor Ablauf der Zahlungsfrist telefonisch angemahnt.

Alles in allem, mein Fazit...nie wieder diese Klinik

1 Kommentar

ukkpg am 05.08.2021

Guten Tag Patient99995 ,

wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts bei uns nicht immer wohlgefühlt haben. Ihre Kritik bezüglich der Rollos ist selbstverständlich nachvollziehbar. Wie auch im persönlichen Gespräch mit unserer Krankenhausleiterin Annika Butzen besprochen, haben wir uns dem Thema bereits angenommen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit.

Ihr Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Sehr zufrieden in St. Lukas-Klinik Solingen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gesichtsverletzungen durch Hundebisse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im April 2021 wurde ich im Wald von einem Hund angegriffen und schwer im Gesicht verletzt. Zuerst wurde ich ins Krks Wermelskirchen gebracht; von dort wurde ich weiter an die St. Lukas-Klinik-Solingen überwiesen.
Noch am gleichen Abend wurden in der St. Lukas-Klinik in der Gesichtschirurgie meine tiefen Wunden am Auge, an der Wange und am Hals unter Vollnarkose versorgt und genäht.
Zur weiteren Behandlung lag ich in einem schönen, ruhigen Einzelzimmer. Die Pfleger und Pflegerinnen waren immer sehr freundlich und hilfsbereit. Mein gewähltes vegetarisches Essen war sehr gut.
Inzwischen ist der Unfall 3 Monate her; die Wunden sind gut verheilt und die Narben relativ unauffällig.
Ich sage hiermit ein herzliches Dankeschön für die schnelle und gute chirurgische Versorgung und die gute Pflege und Betreuung auf Station.

1 Kommentar

ukkpg am 19.07.2021

Guten Tag Barmiwu,

herzlichen Dank. Wir haben Ihr Lob intern bereits weitergeleitet und freuen uns, dass Sie den Eingriff gut überstanden haben.

Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Unverschämt

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur kurze Anmerkungen keine beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Man wird belogen und abgewimmelt
Krankheitsbild:
Weisheitszähne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste meine Weisheitszähne rausgenommen bekommen (alle 4) da ich große Angst vor Zahnärzten, Krankenhäusern und Operationen habe fragte ich nach ob ich denn eine voll Narkose bekommen könnte daraufhin wurde mir gesagt das ich ein Attest eines Psychiaters brauche damit die Kosten übernommen werden. Ich habe ein Attest besorgt und eingereicht.
Am Tag der OP musste ich erstmal 2 Stunden trotz Termin warten und dann wurde mir gesagt das dieses Attest ungültig war aufgrund der Wortwahl meines Arztes. Daraufhin musste ich einen Zettel unterschreiben womit ich erkläre das ich die Narkose selber zahle WENN die Krankenkasse die Narkose nicht übernimmt aber ich kann ein neues Attest einreichen mit einer anderen Wortwahl dann würde die Narkose übernommen werden. Hätte ich nicht unterschrieben würden meine Zähne nicht raus genommen werden können. Ich hatte während dessen ich dann rum telefoniert habe kurz vor der OP noch 2 Panikattacke gehabt und das war den Ärzten egal. Danach wurde ich dan Operiert. Ich hatte 1 Monat lang probleme und starke Schmerzen war sogar öfter bei meinem Zahnarzt und auch der hat gesagt das irgendwas da nicht stimmt. Ich bekam einen Arzt Brief und auch keine Informationen für meinen Zahnarzt was die Fäden betrifft oder den Eingriff. die Fäden bekam ich erst nach 4 Wochen in Krankenhaus gezogen (sollen eigentlich nur 11 Tage drin bleiben). Jetzt bekomme ich nach Monaten einen Brief das ich 350€ selber zahlen muss weil das 2. Attest egal wäre da der Anestesist wohl das letzte Wort hätte und es nicht für nötig Befund den Eingriff unter Narkose zu machen (obwohl ich Panik Attacken hatte und da geweint habe). Ich wurde belogen abgewimmelt und bekomme jetzt keine Antworten.
Es ist unter aller Sau so seine Patienten zu behandeln das geht gar nicht. unter aller Sau

1 Kommentar

ukkpg am 19.07.2021

Guten Tag Susan01,

wir bedauern sehr, dass Sie diese negative Erfahrung gemacht haben und möchten Ihnen gerne anbieten, sich an unsere Krankenhausleiterin Frau Butzen ([email protected]) zu wenden.

Herzliche Grüße

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Warum ist das Essen hier so schlecht...

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, medizinische Professionalität
Kontra:
Service und Essen
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes medizinisches Personal, freundliches Pflegepersonal
Eigentlich alles gut wenn das Essen nicht wäre... Einfach unterirdisch..
Ich lag als Privatpatient und wenn bei mir das Essen schon so schlecht war wie geht es dann den anderen...
Sonntag 2 Scheiben trocken Brot... 2 Scheiben Käse, jogourt Margarine und alles in absoluter billigqualität. Da ist jede Jugendherberge besser und das hat nichts mit Corona zu tun. Schade damit wird der Gesamteindruck doch sehr verschlechtert

Dementer Angehöriger

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ärztin
Krankheitsbild:
Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein dement kranker Vater wurde mit Verdacht auf Hirnschlag eingewiesen.
Leider gilt die 7 Tage Regelung (Besuch) die 1 Woche bekamen wir Auskunft von dem netten Personal. Die 2 Woche leider eine andere Ärztin.
Kaum Auskunft, versprochene telefonische Rückmeldung leider auch nicht. Nach 2 Tagen erneuter Versuch, doch leider meinte die Ärztin, man bräuchte nicht jeden Tag anrufen und legte auf. Ich wünsche niemandem so in der Ungewissheit leben zu müssen. Menschlichkeit sollte eigentlich gerade von Ärzten Groß geschrieben werden. Das Personal ist Freundlich und Hilfsbereit, allerdings dürfen Sie keine konkreten Befunde mitteilen.

1 Kommentar

ukkpg am 25.06.2021

Guten Tag Adda3,

wir bedauern sehr, dass Sie diese negative Erfahrung gemacht haben und konnten Ihre Kritik intern bereits weitergegeben.

Falls Ihrerseits weiterer Klärungsbedarf besteht, möchten wir Ihnen gerne anbieten, sich an unsere Krankenhausleiterin Frau Butzen unter: [email protected] zu wenden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vater alles Gute, bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Ihr
Team Unternehmenskommunikation
der Kplus Gruppe

Klinik mit Schwachpunkten

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Der Informationsfluss vom Personal bis zum Patienten muss verbessert werden.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (eigentlich gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (in die Jahre gekommen)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Lange Wartezeiten bei Sonderwünschen, Personal unterbesetzt.
Krankheitsbild:
Tumorkrankheit
Erfahrungsbericht:

Personell unterbesetzt. Die Pflegekräfte bemühen sich aber wirklich liebevoll um die Patienten.
Lange Wartezeiten beim Betätigen der Ruftaste.
Es entsteht der Eindruck, dass das Personal überlastet ist.
Die Zimmer sind hell und freundlich und sind im Einbettzimmer mit allem
Komfort ausgestattet.
Die Verpflegung ist in Buffetform gehalten. Man kann wählen, oder sich sein Essen aussuchen.

Das Ambiente der Klinik ist ein wenig in die Jahre gekommen.
Schlussbemerkung: Vom Pförtner über Ärzte und Pflegekräfte herrscht ein freundlicher Ton.

Doktoren spielen Gott

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3 Jahre in   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Sofern sie diese machen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Peutz-Jeghers-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seid es hier einen Personalwechsel gab im Ärztebereich eine reine Katastrophe. Hier wird Gott gespielt. Arzttitel vorhanden aber leider persönliche Reife nicht vorhanden. Hier wird nach Nase und Privatpatient ausgesiebt.Sagt man etwas, dass der Dame nicht passt werden Untersuchungen abgesagt mit Begründung sie wären nicht nötig und Schmerzen die man hat bildet man sich ein.Wird auch vorher angedroht, ein falsches Wort oder eine Beschwerde und man kann schauen wie man klar kommt.Weil hier persönliche Differenzen vorhanden waren und die Chemie zwischen Sekretariat und Patient nicht da war.Aber eine tiefe Freundschaft zwischen Ärztin und Sekretärin.Es wird riskiert, dass der Krebs ausgebrochen ist, weil Frau Doktor Gott spielt und zeigen will wer am längeren Hebel sitzt absolut unprofessionell und pubertär. Und Tod kann man ihr nicht widersprechen. Schade ich habe viel von dieser Klinik und der Abteilung gehalten aber mit gehen der beiden Kollegen ist hier wohl auch Kompetenz und Menschlichkeit ausgezogen.

1 Kommentar

ukkpg am 17.03.2021

Guten Tag Peutzi,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es ist bedauerlich, dass die vielen Gespräche, die Sie bereits mit verschiedenen Mitarbeitenden unseres Hauses geführt haben, für Sie nicht zufriedenstellend waren.

Wir wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf Ihrer Erkrankung alles Gute.

Ihr
Team der Unternehmenskommunikation
Kplus Gruppe

Weitere Bewertungen anzeigen...