Helios St. Josefshospital Krefeld

Talkback
Image

Kurfürstenstraße 69
47829 Krefeld
Nordrhein-Westfalen

39 von 71 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

72 Bewertungen

Sortierung
Filter

Tumor-Operation in der MKG Uerdingen

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs Mundhöhle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund eines bösartigen Tumors der Mundhöhle in Behandlung. Die Klinik wurde mir von meinem Hausarzt empfohlen. Herr Dr. Engelbach klärte mich über den geplanten Eingriff auf und führte die Operation durch. Operation verlief gut und ich erholte mich zum Glück schnell von dem Eingriff. Das gesamte Ärzteteam der MKG hat mich freundlich und kompetent behandlelt. Ich kann die Klinik wärmstens weiterempfehlen. Mein ganz besonder Dank gilt Herrn Dr. Engelbach-ohne die Operation hätte ich vermutlich nicht mehr lange zu leben gehabt. Vielen Dank!

Sehr gutem arzt und team

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hundert tausend punkte
Kontra:
Weitere empfehlen diesem josefhospital helios klinikum
Krankheitsbild:
Knochenaufbau fur implatat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Guten morgen ich möchte es erlich sagen das Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie sehr gut ist also ich bin schon als patientin stationärt wurde ich habe unterkier knochenaufbau mit meinem eigenem becken operation durch geführt wurde im station 4a1 sehr netten ärzte und team sehr gut kan man sagen die kümmern sich regel mässig an ihren patientin-patient und zwar im ambulanten Chef arzt dr münke ist sehr freundlich netten dr dominik bette und dr Da silva und nochene arzt und auch sehr netten team bin sehr froh das ich in diesem sehr freundlichen an allen arzt dem ich sehr vertraulich kann ich sagen auch meine bruder wegen gleiche probleme hatte danach hat jetzt sehr git implatat machen lassen sehr zurfrieden mit jezt kan sie sehr gut lächeln auch alles essen

hat diesem sehr vertrauendem.an behandelnde an allen arzt auch dem team
An allem leute wen sie mund kiefer zahn probleme haben suchen sie keine anderen praxisen und keinem anderem klinik sondern kommen sie auf diesen ambulanten josef hospital helios urdingen krankenhaus krefeld
sie werden hie sehr gut behandelt in sehr guten händen also bim erlich gesagt war kurze zeit war ich stationärt operarion von unterkiefer gehab und bin immer noch in ambulanten behandlung bin sehr zur frieden auch dr da salvi ist sehr nett freundlich also bin sehr viel zu frieden meine bewertung HUNDERT TAUSEND PUNKTE MIT STERNE*********** sehr vertrauliche josefhospital helios krankenhaus krefeld suchen sie keinenem anderen klinikum )
Kommen sie werden sie sehr zurfrieden sein gutem beratung
(Früher war ich ja auch in diesem krankenhaus als patientin in hautstation )ich bin sehr vetrauelich beim
Mund-kiefer- und Gesichtschirurgie mit freundlichen grüsse für ärzte und team
M.Kolcu

unprofessionelle Botoxheilbehandlung

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliche Arzthelferin
Kontra:
unprofessionelle Behandlung
Krankheitsbild:
Schlaganfall linke Gesichtshälfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meiner Zahnärztin und dem Kiefernarzt an die Helios, Prof. Mücke, verwiesen. Durch einen Schlaganfall waren die Nerven in der linken Gesichtshälfte nicht mehr aktiv und der Mundwinkel fiel links ab. Durch eine vorsichtige Botoxbehandlung sollte der Mundwinkel rechts langsam nach unten gebracht werden, so dass dann ein Ausgleich im Mundbereich geschaffen wurde. Die beiden Behandlungen bei Prof. Mücke waren soweit schon erfolgreich. Dann war Prof.Mücke leider nicht mehr in der Klinik und ich wurde an den Oberarzt Dr. Engelbach verwiesen. Dieser bestätigte mir, das er den Bericht gelesen hat und wüsste, wie es weiter gehen soll. Dann hat er mir rechts eine Dröhnung Botox reingespritzt. Danach war die rechte Gesichtshälfte starr und der rechte Mundwinkel fiel schlaff nach unten. Jetzt war absolut kein Ausgleich mehr da, sondern der Mundwinkel hing rechts nach unten. Ich habe mir die unprofessionelle Behandlung bei meinen beiden Ärzten bestätigen lassen, diese waren über meinen Anblick erschreckt. Ich bin nicht mehr gesellschaftsfähig und traue mich nicht mehr unter Menschen. Wenn man keine Ahnung von der Materie hat soll man erstmal lernen. Auf keinen Fall werde ich mich weiter von Dr. Engelbach behandeln lassen und mit Wahrscheinlichkeit auch die Klinik nicht mehr aufsuchen.

Wegen ober und unterkiefer probleme

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02.08.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr vertrauchlich an ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zurfieden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station4a1)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hundertausen punkte
Kontra:
Sehrvetraulich
Krankheitsbild:
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo Guten morgen ich möchte es erlich sagen das Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie sehr gut ist also ich bin schon als patientin stationärt wurde ich habe unterkier knochenaufbau mit meinem eigenem becken operation durch geführt wurde im station 4a1 sehr netten ärzte und team sehr gut kan man sagen die kümmern sich regel mässig an ihren patien-patientin und zwar im ambulanten chef arzt dr münke ist sehr freundlich netten arzt und auch sehr netten team kann ich sagen ich an alle leute wen sie mund kiefer zahn probleme haben suchen sie keine anderen praxisen sondern kommen sie auf diesen ambulanten josef hospital helios urdingen krankenhaus sie werden hie sehr gut behandelt in sehr guten händen also bim erlich gesagt war kurze zeit war ich stationärt operarion von unterkiefer gehab und bin immer noch in ambulanten behandlung bin sehr zur frieden auch dr da salvi ist sehr nett freundlich also bin sehr viel zu frieden meine bewertung HUNDERT TAUSEND PUNKTE MIT STERNE*********** sehr vertrauliche josefhospital helios krankenhaus
(Früher war ich ja auch in diesem krankenhaus als patientin in hautstation )ich bin sehr vetrauelich beim
Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit freundlichen grüsse für ärzte und team M.K.

Schade !!!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 220/21
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Mücke
Kontra:
auf Station zu wenig Information
Krankheitsbild:
verletzter Nerv Unterkiefer aus anderer Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade !!!

Wir haben telefonisch erfahren, dass der Chefarzt
Dr. Mücke, der MKG-Krefeld Uerdingen nicht mehr zur
Verfügung steht. Nach vielen Erfahrungen in anderen
Kliniken, war er das Beste, was mir und meinem Mann
widerfahren ist.

Fachlich sehr kompetent, höflich,anständig,nett,lustig,
positive Ausstrahlung und überzeugend.Er versuchte sehr viel Mut zu machen in einer gesundheitlich sehr
schwierigen Lage.

Auch wenn es bei mir gesundheitlich zu keinem Erfolg kam sind mein Mann und ich ihm sehr dankbar. Als Kassenpatientsehr gut behandelt. Schade, dass so ein Arzt nicht mehr zur Verfügung steht.
Aus unserer Sicht ein großer Verlust für die Patienten.
Als Arbeitgeber sollte man jungen Familien gerade in der Pandemie helfen. Sehr enttäuschend !!
Wir wünschen Dr. Mücke , dass er einen für Ihn entsprechenden Platz findet. Beruflich und privat alles Gute.
.

G.+ R. M.

Großer Verlust

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (mit Dr Mücke)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Welt steht Kopf nachdem ich erfahren habe, dass der Chefarzt der MKG ,gegangen wurde ‘ .
Das ganze Ärzte Team -bis auf einen Oberarzt und eine Oberärztin deren Verhalten für mich inakzeptabel war - ist ganz prima, aber wie man auf einen so kompetenten, freundlichen, ehrlichen und positiven Chefarzt verzichten möchte, ist mir UNBEGREIFLICH !!!

Implantate

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle im Team der MKG mega nett
Kontra:
2 Ärzte nicht akzeptabel
Krankheitsbild:
Implantation mit Knochenverpflanzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch meine Zahnärztin an Herrn Dr.Mücke überwiesen worden.
Dieser hat sich meiner angenommen und mich 2019 operiert. Es wurde Knochen aus dem Beckenkamm in.den verpflanzt.
Die Op verlief gut. Nach 1 Woche konnte ich nach Hause.
Dezember 2020 wurde ich wieder vorstellig. Dr. Mücke nahm sich wieder meiner an. Ich wurde von ihm operiert. Dieses Mal wurden Implantate gesetzt. Dafür wurde abermals Knochen verpflanzt, da mein eigener zerstört war.
Die OP verlief problemlos.
Auch da konnte ich nach einer Woche nach Hause. Von da an mußte ich ständig zur Kontrolle. Immer bei Herrn Dr. Mücke. Das Ganze hat 8 lange Monate gedauert. Er hat alles mit mir durchgestanden, war immer für mich da, hat mich beruhigt und war sehr fürsorglich.
Im April dann die Implantation.
Alles verlief reibungslos. Nach einer Heilungsphase bekam ich am 2. Juli endlich mein Lächeln zurück. Er war begeistert von der Arbeit der Praxis Dr. Pavel.
Am 2. August wurde ich nochmals bei ihm vorstellig, da ich leichte Schmerzen hatte.
Er hat eine 3D Aufnahme gemacht.
Es war nichts zu sehen. Er hst mit mir zusammen die Aufnahmen durchgesehen. Um einer evtl. Entzündung entgegenzuwirken bekam ich für 3 Tage Antibiotika.
Am 5.8.wollte er mich wieder sehen.
Am 4.8. bekam ich dann den Anruf, dass Herr Dr. Mücke ab sofort nicht mehr für das KH tätig sei und mich jemand anderes untersuchen würde. Ich war total geschockt.
Hatte auch den Namen des Arztes genannt, der mich untersuchen sollte, da er den Fall kannte.
Stattdessen ksm die Oberärztin.
Unsympathisch, hektisch, schlechte Laune, oder vllt ist sie immer so.
Kam mit den Worten auf mich zu,: ich kenne sie ja nicht. Ich hatte sie auch nicht darum gebeten, mich zu untersuchen.
Wie gesagt, mega unfreundlich, Unsympathisch.
Hat dann etwas festgestellt am Röntgenbild, gibt mir aber erst am 17.08. wieder einen Termin. Auf meine Frage hin, warum so spät, schnaubte sie nur, weil sie es erst im Team besprechen muss und sie keine Zeit hätte.
Das alles habe ich mit Dr. Mücke 8 Monate lang nicht einmal erlebt.
Er war immer nett, freundlich, lustig, immer gut drauf.
Diese Frau war der blanke Horror.
Werde mich von ihr nicht mehr behandeln lassen.
Herr Dr. Brehmer wird sich meiner annehmen.
NIEMAND GAB AUSKUNFT, OB ER DEMNÄCHST WOANDERS ARBEITET.
ICH MÖCHTE EIGENTLICH NUR VON IHM OPERIERT WERDEN. ABER LEIDER IST DAS NICHT MEHR MÖGLICH.
Wer läßt solch einen Menschen gehen?

1 Kommentar

Dinodino am 22.09.2021

Das ist niemals war weil der gute Herr HÖCHSTENS einmal dran war????ansonsten hiess es an den frontweibern.
Mann kriegr nicht einfach ein termin beim chef

Somit ist diese Bewertung bevor er rausgeschmissene wurde von dem selbst geschrieben worden

Meine Geschichte kommt bald an die Öffentlichkeit

Und ihr könnt mir glauben ich kanns kaum abwarten

Nicht empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasensteinentfernung Urologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier sollten Patienten einen grossen Bogen machen.
Bei mir sollte ein Blasenstein entfernt werden. Am angesetzten OP-Termin wurde, trotz Kenntnis der grösse des Steines, dieser NICHT entfernt. Dann kam eine bakterielle Infektion dazu, welche evtl auf das Herz hätte übergreifen können. Bei der Verabreichung der Medikamente über einen vorhandenen Port wurde dieser beschädigt. Er musste zu einem späteren Zeitpunkt in der Helios Klinik- Lutherplatz entfernt werden.
Aus geplanten 3 Tagen wurden 4 Wochen . Wobei ich nach 1 Woche vom St. Josefshospital zur Heliosklinik am Lutherplatz verlegt wurde.
Das Pflegepersonal auf Station 4a im St. Josefshospital/ Uerdingen war teilweise nicht willig, bedürftigen Patienten beim Essen zu helfen . Wenn sich hier nichts ändert ist diese Klinik zu meiden.

Zu wenig Ärzte, Geräte und unpersönlich

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Alle waren kronisch überfordert und keiner hat zeit
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam wegen Augenschmerzen und extremes plötzliches schielen.
Wurde mehrfach 3 Stunden warten gelassen und Mrt und Ärzte sind total überärbeitet. Es wurde nach 2 Tagen heraus gefunden, das ich Multiple Sklerose hab. Wurde 3 Tage mit Cortisol voll gepumpt und die Info das ich noch Tage danach schlimm leiden kann und das Zuhause. Für informationen hatte die Ärztin keine Zeit und musste mich im Internet darüber informieren. Corona Maßnahmen wurden 2020 sehr lasch durchgesetzt und fast nicht vorhanden.

Immerhin waren die pfleger sehr nett, jedoch selbst bei Nachfragen bekam man immer sehr kleine Portionen und musste mir nach den Infusionen essen von außerhalb besorgen um satt zu werden.

1 Kommentar

St.Josefshospital am 25.06.2021

Sehr geehrter Patient,

mit Interesse haben wir Ihre Veröffentlichung gelesen. Gerne würden wir Ihrer Schilderung nachgehen, was aber leider aufgrund der Anonymität nicht möglich ist. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen würden.

Sie erreichen uns per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements

Menschenunwürdig

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles negativ
Krankheitsbild:
Lungenemboly, Herzschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was ich , bzw. Meine 86 jährige Mutter, Demenz Alzheimer,Pflegegrad 4, hier durchgemacht haben muß, lässt sich nicht in worte fassen.14 Tage Aufenthalt, eingeliefert mit dem RTW.60 % Sauerstoff.
Dann Lungenentzündung, Herzschwäche usw, 14 Diagnose Punkte.
Keine Reinigung der zahnprothesen, Finger u.Hände schmutzig.
Essen wurde hingestellt ohne Hilfe.
Ein Anruf aus der Not Meine Mutter, Hilfe...keine Luft.
Mein Rückruf auf der Station: bitte helfen Sie meiner Mutter, sie erstickt.
Schwester: ich mache erst meine Runde zuende, dann schaue ich nach ihrer Mutter.
Ich rief den diensthabenden Arzt an.
Dieser nahm mich ernst.
Er rief mich 30 Minuten später zurück.
Meine Mutter hatte einen erstickungsanfall, Panik und Angst Kollaps.
Wurde sofort auf die Überwachung gebracht.
Entlassung sollte in einem OP Hemd stattfinden, da die Tasche meiner Mutter nicht aufzufinden war.
Das war nicht nur für Mutter, die Hölle auf Erden, auch für uns.
Respektlos und Menschenunwürdig.

1 Kommentar

Gisela343 am 21.05.2021

Es ist doch schon kein Wunder, das das Krankenhaus sich zu solchen Kommentaren nicht äußert.
Meine Mutter verstarb 8 Tage später.

Super Leistung, besser geht nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte sowie Pflegepersonal hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme. Von den Ärzten, sowie vom Pflegepersonal auf der Station 2a waren alle sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Alle meine Fragen bezüglich meiner OP wurden sofort und bezüglich der medizinischen Notwendigkeit beantwortet.

1 Kommentar

St.Josefshospital am 25.06.2021

Sehr geehrte(r) Siggi5350,
vielen Dank für Ihre Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Hause gut aufgehoben und durch unsere Mitarbeiter gut betreut gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Station 2A weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements

Chaos

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
OP gut
Kontra:
Zu arge Sparmaßnahmen
Krankheitsbild:
Abszess
Erfahrungsbericht:

Die OP ansich ist gut gelaufen, Personal sorgte für gute Stimmung, ehe die Narkose wirkte.
Das erste Problem trat in der Nacht auf. Mit Schwellung im Gesicht und OP Wunde am Kinn war an Schlaf mit den Kopfkissen dort nicht zu denken. Diese sind Uralt, haben dicke, harte Knubbel. Ich würde nicht mal meinen Hund darauf schlafen lassen. Eine Nette Nachtschwester hat mir dann in der nächsten Nacht ein zumindest besseres Kissen organisiert. Fazit dazu: nie mehr ohne eingenes Kissen.
Die meisten Pfleger waren nett und freundlich.
Leider mußten bei mir die Venenzugänge mehrfach neu gelegt werden. Der zweite war ganz schlimm, das Einlaufen der Infusion war schmerzhaft, die Stelle schwoll an. Ich habe 2 mal Pflegekräfte darauf angesprochen, man sagte mir, dass sei OK. Am Abend war die SChwellung schlimmer, der Unterarm blau, ebenso ein Teil der Hand. Die Stelle war sehr druckenpfindlich. Die Nachtschwester hat den Zugang gezogen und einen Arzt gerufen. Als nächstes teile man mir mit, dass ich kein Antibiotikum mehr bräuchte, 3 Tage seien genug. Die Entzündung war jedoch noch bei weitem nicht abgeklungen. Gegen 23 Uhr stand dann doch ein Arzt am Bett und legte den nächsten Zugang und sagte, ich müsse mindestens 5 Tage Antibiotika nehmen, evtl 8 Tage.
Eine Auswahl beim Mittagessen war nicht möglich, es gab nur püriertes. Sonntag sogar in Kühlschranktemperatur. Ungenießbar.
Meiner Zimmerkameradin, die Schilddrüsenmedikamente benötigt stellte man am OP Tag nichts hin, am nächsten Stand ein Pillendöschen da, ohne Absprache. Sie hat zum Glück gefragt, worum es sich handelt, sonst hätte sie unwissend die doppelte Dosis eingenommen, da sie ihre Privatmedikamente dabei hatte.
Zu guter Letzt wurde ich am letzten Tag fast schon raus geworfen, da man das Zimmer für Mutter mit Kind benötigte. Noch vor Visite und Frühstück. Die Untersuchung mußte ich dann in der Ambulanz durchführen lassen. Die Vorwürfe gehen an den KH Betreiber.

1 Kommentar

St.Josefshospital am 25.06.2021

Sehr geehrte/r Bucci,
mit Interesse haben wir Ihre Veröffentlichung gelesen. Gerne würden wir Ihrer Schilderung nachgehen, was aber leider aufgrund der Anonymität nicht möglich ist. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen würden.
Sie erreichen uns per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements

Erst vorsichtig, dann positiv überrascht- Danke

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Zeit für Erklärungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kleine Op im Mundinnenraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am Anfang etwas vorsichtig, weil halt helios und mit denen habe ich bisher durchweg negative Erfahrung gemacht. Ich war aber positiv überrascht, als ich Hr Dr da Silva kennenglernt hatte. Er hat sich Zeit genommen, eine gründliche Untersuchung durchgeführtund alles erklärt. Auch die anschliessende Op wurde durch Ihn durchgeführt, wieder mit viel Zeit und Erklärung. Ich fühle micht von Anfang an bei Ihm und den Schwestern sehr gut aufgehoben. Danke nochmals!

1 Kommentar

St.Josefshospital am 25.06.2021

Sehr geehrte HAk3,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der MKG unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unseren Mitarbeiter so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements

Schmerzen

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Seit 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Fehlerhafte Implantationen
Erfahrungsbericht:

Es heißt wir nehmen ihre kritik ernst und ich kann sagen das stimmt nicht ich werde euch bald zeigen was mir in uerdingen mkg passiert ist und schade dr mücke Ich dachte er ist ein Mensch der es villeicht versucht hätte es bei mir zu korrigieren was aber bei einer sache nie wieder rückgängig gemacht werden kann ??Es war der größte Fehler mich dort operieren zu lassen und ich bin eine Person die nie aufgeben wird bis ich mein Ziel erreicht habe
Ich war bei mehreren Chirurgen und Professoren haben mir bestätigt das fehlerhaft operiert wurde!????

Grausliges Essen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen ist gruselig schlecht.

Alles Top

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich,sauber und tolles MKG Team
Kontra:
Das Mittagessen
Krankheitsbild:
Lippen-Kieferspalte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 8 Monate alte Tochter wurde an ihrer Lippen/Kieferspalte vor 3 Wochen Operiert und ich muss sagen wie positiv Überrascht ich von der Klinik sowie auch vom Personal war.Die Station 3a war sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.Unser Zimmer war sehr sauber was ich aus anderen Kliniken nicht kannte.Wärend der OP wurde mir immer gesagt wie der stand der Dinge ist da man wohl gesehen hat wie nervös ich war auch das empfand ich als sehr angenehm.
Nach der OP wurde mir genau erklärt wie der Ablauf war,was mir als Mutter sehr viel Sicherheit gab und bei der Nachsorge galt das selbe .Wir
kamen auch schon Wochen vorher zur MKG Ambulanz und auch dort ist das gesamte Team sehr freundlich.Ich möchte mich auch im Namen meiner Tochter beim gesamten MKG Team sowie auch bei Herrn Dr.Dr.Mücke ganz Herzlich für das tolle Operationsergebnis bedanken .Meine Tochter ist jetzt noch schöner als sie eh schon war.

1 Kommentar

MKDu am 07.01.2021

Sehr geehrte Tildy,
vielen Dank für Ihre ausführliche und sehr freundliche Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich mit Ihrer Tochter in unserem Hause gut aufgehoben und durch unsere Mitarbeiter gut betreut gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller von Ihnen genannten Bereiche weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements

Teils teils

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das die Ärzte alles notwendige getan haben
Kontra:
Die Versorgung des Patienten
Krankheitsbild:
War unklar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam letzten Sonntag mit hohem Fieber und Bewegungsstörungen ins Krankenhaus, von da ab wurde er auf verschiedene Stationen verlegt. Auf den Stationen 1C und 3A würde uns am Telefon immer sehr weitergeholfen, sowohl die Schwesten/ Pfleger als auch die Ärzte waren sehr hilfsbereit. Zum Schluss kam er auf Station 2A, da gerieten wir erstmal an eine Schwester die patzig, frech und unfreundlich war. Man merkte sie hatte absolut keine Lust auf unsere Fragen zu Antworten. Wir haben dann auf den Schichtwechsel gewartet und da bekamen wir wieder liebe Schwestern ans Telefon. Die Ärzte haben meinen Vater total auf den Kopf gestellt um herauszufinden was los ist, das fanden wir sehr gut. Was nicht so toll ist, das aufgrund von Covid19 garkeiner zu Besuch kommen darf, ich kann es verstehen, nur für meinen Vater war es die Hölle, er war total verwirrt. Vielleicht muss man da Ausnahmen machen. Heute ist mein Vater nach Hause gekommen, ich dachte mich trifft der Schlag, der Mann ist im OP Hemdchen und Windel (die nicht zu war) nach Hause, die Männer vom Krankentransport haben ersteinmal eine Decke bei uns geholt, weil mein Vater so gefroren hat. Angeblich hätte mein Vater nichts zum Anziehen dabei gehabt. Er wurde in der Woche nicht gewaschen, die Zähne nicht sauber gemacht und hat einen Dekubitus am Po.

1 Kommentar

MKDu am 23.11.2020

Sehr geehrte/r True1310,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihres Vaters in unserem Haus nicht zufrieden waren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einer anonymen Schilderung nicht nachgehen können. Ihre Kritik nehmen wir ernst und bitten Sie, uns den Namen Ihres Vaters zum Zweck der Klärung mitzuteilen.
Sie erreichen uns telefonisch unter 01707723610, auf unserer Homepage unter „Ihre Meinung ist uns Wichtig“ oder per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements

Überdurchschnittliche Leistung vom Personal

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Neo Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufopferungsvolles Personal.Immer mit einem Lächeln.Essen ist wie in jeder Klinik ,nicht besser nicht schlechter .Her Spahn sollte sich diese Leistung mal als Patient erleben dann würde er mal über Gehälter nachdenken.
Nur zu empfehlen.

1 Kommentar

MKDu am 06.11.2020

Sehr geehrte(r) DonDöner,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Urologie unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Pflege- und Ärzteteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Unfreundliche Arzthelferin schreit kleines 3Jahre altes Kind an

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Noch wurde nichts gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zahn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute um 11Uhr haben wir für unseren kleinen Sohn 3Jahre alt einen Termin gehabt ,es war ein Termin zum vorgespräch damit man den Zahn mit Vollnarkose zieht.

Alles lief bis dahin normal bis die Arzthelferin mit mir und meinem Sohn ins Behandlungszimmer ging ,keine freundlichkeit ,als wir im Zimmer waren schrie Sie ganz laut nichts wird hier anngefasst,nicht da hin sitzen nur hier hinsetzen und anschliessed fing Sie dann an als der Arzt weg war unseren kleinen Sohn ganz laut anzuschreien es sei Ihr zimmer und hier wird kein Krach gemacht ,mein kleiner Sohn hat Angst bekommen und fing an zu weinen ,vorher hat er natürlich auch geweint weil er Angst hatte ,allgemein von einer Behandlung, aber wir waren alle mal klein und es gibt nun mal ruhige patienten und patienten die Angst haben,wenn mann keine Lust auf sowas hat sollte man den Job als Arzthelferin dann vielleicht lassen oder wenn man mit Menschen in dem Fall kinder nicht umgehen kann.
Übrigens der Arzt war ein Junger und sehr netter Mensch.

Mein Sohn hat um sich geschlagen weil er Angst hatte von der Arzthelferin,also ich sage Ihnen ehrlich ich habe noch nie sowas in meinem Leben erlebt wie mann ein kleines Kind so anschreien kann.

Alles andere kann ich nichts zu sagen aber für Familien die Ihre Kinder zum Zahnarzt bringen möchten würde ich diesen hier nicht empfehlen wir werden aufgrund dieser Sache unseren op Termin für unseren Sohn auch absagen und wo anders einen Termin machen .
Ich werde auch separat eine Beschwerde bei der Klinik Einreichen obs hilft weiss ich nicht aber selbst wenn mann mal ein schlechten Tag hat habe ich für sowas kein verständnis,gerade wenn es um kleine Kinder geht

1 Kommentar

MKDu am 17.08.2020

Sehr geehrte N.A.,
wir danken Ihnen, dass Sie Kontakt zu uns aufgenommen haben. Ihrer Rückmeldung konnten wir somit auch nachgehen.
Wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung mit der Sie uns Gelegenheit geben unsere Leistung zu prüfen und wo nötig und möglich zu verbessern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Super zufrieden

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unglaublich viel Geduld und super Arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Weißheitszahn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

MKDu am 28.07.2020

Sehr geehrte Tatjana4,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der MKG unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unsere Mitarbeiter so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Wo bleibt die Menschlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Menschlichkeit, Mitgefühl, Verantwortungsgefühl, Fürsorge
Krankheitsbild:
konnte nicht diagnostiziert werden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lieber andere KLinik suchen!! Kein Verantwortungsgefühl und keine Fürsorgepflicht dem Patienten gegenüber.

1 Kommentar

MKDu am 22.07.2020

Sehr geehrte Marcella61,
Wir bedauern, dass Sie mit der Leistung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einer anonymen, sehr allgemein gehaltenen Bewertung nicht nachgehen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Achtung! Es wird gestohlen!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Telefonischer Kontakt zum Arzt und auch zum Pflegepersonal
Kontra:
Rehabilitationsmaßnahmen und Sicherheit
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter war nach einem Oberschenkelhalsbruch und erfolgter OP im St. Josefshospital in Uerdingen. Leider haben wir viele negative Erfahrungen gemacht. Z.b. wurde sie viel zu früh entlassen - konnte nicht ansatzweise am Rollator laufen. Wir hatten das Gefühl, man wollte die Patientin nur schnell "loswerden".Und: Es wird gestohlen! Sowohl das Handy, die Krankenkassenkarte, als beispielsweise auch der Koffer(!) waren verschwunden! Durch die Corona-Bedingungen gab es leider auch keine Chance, den genannten Geschehnissen nachzugehen, da wir keinen direkten Kontakt zum Personal bekamen. Unsere Schwiegermutter wurde einfach zu Hause abgeliefert - ohne halbwegs in einem entsprechenden Zustand zu sein, und ohne einige persönliche Gegenstände!

2 Kommentare

MKDu am 22.05.2020

Sehr geehrte/r Novesia71,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihrer Angehörigen in unserem Hause nicht zufrieden waren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir einer anonymen Schilderung nicht nachgehen können. Ihre Kritik nehmen wir ernst und bitten Sie, mit uns zum Zweck der Klärung Kontakt aufzunehmen.
Sie erreichen uns telefonisch unter 01707723610, auf unserer Homepage unter „Ihre Meinung ist uns Wichtig“ oder per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

  • Alle Kommentare anzeigen

Fachlich sehr kompetentes und menschliches Krankenhaus

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausführliche Aufklärung,Beratung und Betreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchwandhernie und Zwergfellherinie.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist aus meiner Sicht als Patient,von der Ausstattung her gesehen, auf einem ganz normalen zeitgemäßen Stand, die Beratung der Ärzte war sehr gut, man nahm sich Zeit um das Krankheitsbild in Ruhe zu erklären, die Fachliche hohe Kompetenz des gesamten Ärzteteams steht für mich ausser Frage und auch da Zwischenmenschliche ist mir besonders Positiv aufgefallen und trifft auch auf das gesamte Schwestern und Pflepersonal zu,die rund um die Uhr bemüht waren und für die Patienten da waren, so wie man es sich in einem Krankenhaus als Patient vorstellt, was leider in anderen Krankenhäusern nicht so der Fall ist.Danke vorab nochmals und ich kann und werde dieses Krankenhaus weiterempfehlen.

1 Kommentar

MKDu am 10.03.2020

Sehr geehrte(r) Micha672,
vielen Dank für Ihre ausführliche und sehr freundliche Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Hause gut aufgehoben und durch unsere Mitarbeiter gut betreut gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bereiche weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Termin OP

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung Platte Unterkiefer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich sollte es eine Verbesserung sein, man soll einen Tag vor der OP anrufen um den genauen Termin zuerfahren , zu welcher Zeit man dort sein soll . Mir wurde am Sonntag mitgeteilt bitte 7 Uhr auf Station 3a zu sein.
Morgens um 7 Uhr erfuhr dann das die OP erst Mittags zwischen 13:30 und 14:30 stattfindet und das ging auch andern Personen so. Ansonsten 2 Bett super Personal sehr freundlich

1 Kommentar

MKDu am 10.01.2020

Sehr geehrter 1461,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Abteilung für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie. Wir freuen uns, dass Sie sich medizinisch gut betreut gefühlt haben und mit Ihrer Unterbringung zufrieden waren. Aber auch ihre Kritik zur Organisation nehmen wir gerne auf und werden diese intern besprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Positive Erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viele gleiche Fragen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin wieder fit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Muss ja sein, sonst klappt es nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Passte alles)
Pro:
Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 19.12.19 in Uerdingen an der Schulter operiert. Schon 2 Tage vor dem OP-Termin, am 17.12., wurde ein Termin zum Vorgespräch gemacht, um mir alles zu erklären z.B. die Narkose, vor der hatte ich ein wenig Angst, dann Blutabnahme und die Aufnahme insgesamt. Egal wo ich mich angemeldet habe, mit welchem Arzt oder Schwester ich an diesem Tag gesprochen habe, alle waren sehr hilfsbereit und äußerst freundlich. Da kann man auch schon mal die kleine Angst, die man hat, vergessen.

Am Tag der OP, 19.12.19, wurde ich morgens um 7 Uhr mit vielen anderen Patienten dann auf der Station aufgenommen. Allein aus dem Grund, dass die Chirurgie noch umgebaut wird, müssen die Schwester dort richtig weite Wege gehen, auch mit uns Patienten, aber immer freundlich und hilfsbereit.

Als es soweit war für meine OP wurde ich von zwei Pflegern abgeholt und im Bett transportiert, so wie man das im Film schon mal sieht. Meine Angst vor dem nicht wieder aus der Narkose aufwachen war immer noch da, aber im OP schaute mich die Narkoseschwester an und fand für mich ein paar aufmunternde Worte, so dass ich wirklich ruhiger wurde.

Die Operation hat gut geklappt, dass versicherte mir dann im Aufwachraum auch der Oberarzt. Ich hatte glücklicherweise keine großen Schmerzen und konnte von meinem Mann gegen Mittag schon abgeholt werden.

Das war übrigens meine allererste Operation mit Narkose in meinem Leben. Ich habe mich so gut informiert und aufgehoben gefühlt, dass meine Angst vor der Narkose total unbegründet war.

Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen, die für mich verantwortlich waren, Recht herzlich bedanken. Es war eine äußerst positive Erfahrung.

Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr 2020.

P.S. Mir geht es sehr gut und die Beweglichkeit meiner Schulter ist super!

1 Kommentar

MKDu am 07.01.2020

Sehr geehrte Geo-kerstin,
vielen Dank für Ihre ausführliche und sehr freundliche Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Hause gut aufgehoben und durch unsere Mitarbeiter gut betreut gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller von Ihnen genannten Bereiche weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Zahnklinik Top, Station 3a Flop!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 11/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Station 3 a)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Zahnklinik)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Prästationär sehr gut, stationär schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zahnklinik jederzeit wieder
Kontra:
Station 3 a viel Personal dachte ich aber Zusamnenarbeit gleich 0
Krankheitsbild:
Entfernung von 9 Zähnen und Sanierung von 11 Zähnen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
Gespräch bei Dr. La Silva
Praxisteam Zahnklinik
Vorgespräch Anästesie

Kontra
Station 3a
Personal sehr unfreundlich und inkompetent

1 Kommentar

MKDu am 13.12.2019

Sehr geehrte(r) Seniorenheim,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der medizinischen Versorgung in der MKG und der Anästhesie sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob weiter.
Umso mehr bedauern wir, dass Sie Mitarbeiter des Hauses als unfreundlich empfanden. Auch Ihre kritische Anmerkung nehmen wir gerne auf und werden diese intern besprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Überforderte Pflegerinnen und Pfleger!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das neue Zimmer war gut!!!)
Pro:
Das Essen!!!
Kontra:
Schlechte Aufklärung durch den Arzt!!!
Krankheitsbild:
Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ein paar Wochen schon einmal stationär dort!!! Es war wie eine Kleine Familie, zwischen Pflegerinnen und Pfleger!!! Da hätte ich sicher 4 Sterne gegeben!!! Doch jetzt war ich dort wieder stationär und das Krankenhaus ist eine Baustelle!!! Zwei Stationen wurden zusammen gelegt!!! Das bedeutet für die Pflegerinnen und Pfleger Streß pur, was auf kosten des Patienten geht!!! Schade ich hatte so einen guten Eindruck von der Klinik und den Ärzten!!! Doch das ist leider nicht mehr so!!!

1 Kommentar

MKDu am 07.11.2019

Sehr geehrte Hannah14,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem erneuten Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren.
Im Zuge der derzeitigen Modernisierung des Hauses wurde 1. der Neubau mit den neuen Stationsbereichen eröffnet, gleichzeitig wurden alte Stationen geschlossen.
2.wurde eine bereits modernisierte Altstation wieder eröffnet, wobei die nächste zu renovierende Station geschlossen wurde.
Um als Krankenhaus modern zu bleiben und unsere Patienten optimal bei der Genesung zu unterstützen, arbeiten wir stets an unserer medizinischen und pflegerischen Versorgung aber selbstverständlich auch an den räumlichen Gegebenheiten.
Wir sind bemüht, die Beeinträchtigungen für Sie so gering wie möglich zu halten, jedoch sind Arbeiten zur Modernisierung des Hauses nicht immer ohne Einschränkungen durchzuführen.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis, damit wir mit den Umbaumaßnahmen unser Krankenhaus als modernes und leistungsfähiges Krankenhaus auch im Interesse künftiger Patienten erhalten und weiterentwickeln können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Gute Klinik wenn man selbst viel desinfiziert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorsichtige und gründliche Untersuchungen und gute OP
Kontra:
Man sollte selber ein bisschen auf die Sauberkeit mit achten
Krankheitsbild:
Verwachsungen nach Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zufrieden mit der Klinik und der Station. Ich lag auf einem Dreibettzimmer was mich aber nicht gestört hatte da ich nette Zimmernachbarinnen hatte. Einzig die Tatsache dass ich am Tag der OP trotz ordnungsgemäßer Anmeldung morgens, dann am Abend noch hinuntergehen sollte, um etwas für die Datenweitergabe zu unterschreiben. Ich fühlte mich zu müde und bin nicht runtergegangen die Dame ist dann zu mir hoch gekommen war ja auch nicht mein Fehler dass man mir die Bögen nicht gegeben hatte auch wenn man mir das Gefühl gab ich hätte das Vergessen. Als ich nach der OP auf Toilette ging überlegte ich, wo ich den Beutel für meine Drainage ablegen sollte. Die Aussage der Krankenschwester, ich sollte den Beutel auf den Boden legen hat mich sehr überrascht. Ich weiß nicht ob die Aussage von ihr was ich immer mit meiner Kontamination hätte lustig sein sollte. Ich habe selber bei den Maltesern gelernt und bin in der Pflege tätig. Ich lege niemals Beutel auf den Boden egal welchen! Nun ja sonst kann ich nur positives berichten das Personal war nett freundlich und man hatte hier viel Ruhe um zu genesen. Auch Doktor Rutt hat mich hervorragend operiert und das Anästhesieteam war toll. Ich musste noch nicht mal Schmerzmittel nehmen, obwohl ich wehleidig bin. Es kann sein, dass ich mir die Gebärmutter entfernen lassen muss, wenn mir die Verwachsungen dort immer noch Beschwerden machen. Dann werde ich wieder in dieses Krankenhaus gehen. So wurde nur der Eileiter entfernt der verwachsen war und der Darm von der Bauchdecke abgelöst. Damit müsste auf jeden Fall Besserung einkehren. Auch die Nachuntersuchung gynäkologischer Art wurde sehr vorsichtig und gründlich ausgeführt. Hier durfte man Bilder abfotografieren da diese in der Akte verbleiben müssen. Ich war zufrieden

1 Kommentar

MKDu am 20.08.2019

Sehr geehrte Kaiserin3,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Hause. Wir freuen uns, dass Sie sich von unseren Mitarbeitern gut betreut gefühlt haben. - Ihre kritischen Anmerkungen nehmen wir gerne auf und werden diese intern besprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Portemonnaie weg, aber OP gut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP Team
Kontra:
Klau von Geldbörse
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operationsteam absolut professionell

Pflegepersonal nett und zuvorkommend.

ACHTUNG: passt bloß auf eure Wertsachen auf! Ich bin beklaut worden. Wenn ihr also mit eurem Zimmernachbarn unterwegs seit u n b e d i n g t den Schrank abschließen und den Schlüssel mitnehmen. Ich habe es nicht gemacht, war zu vertrauenswürdig, nun fehlt mir nicht nur mein Geld, um nach Hause zu kommen, sondern durch die darin befindlichen Karten auch die Möglichkeit zu zahlen bzw. Geld abzuheben. Diesbezüglich absoluter Minuspunkt. Viel Aufwand und Vertrauensbruch in diese Klinik allgemein.
Schade für das doch so tolle und professionelle OP Team.

1 Kommentar

MKDu am 05.08.2019

Sehr geehrte Schnittblume,
auch wir bedauern, dass Diebstähle in Krankenhäusern häufig vorkommen. Aus diesem Grund werden Patienten bereits in den Behandlungsverträgen auf den sorgsamen und eigenverantwortlichen Umgang mit Wertsachen hingewiesen.
Unsere Mitarbeiter weisen Patienten immer wieder darauf hin, Wertsachen nicht offen und für jeden zugänglich liegenzulassen, auch Sie wurden durch unsere Mitarbeiter deutlich darauf hingewiesen.
Es ist unseren Mitarbeitern nicht möglich, neben ihren medizinisch/ pflegerischen Aufgaben auch noch Wertsachen von Patienten zu beaufsichtigen, wofür wir um Verständnis bitten.
Dass Sie die gute medizinische Versorgung des Hauses mit einem Vertrauensbruch wegen des Diebstahls gegenüber dem Krankenhaus äußern, bedauern wir.
Sollten Sie damit andeuten wollen, dass unsere Mitarbeiter sich an Ihrem Eigentum vergriffen haben, so müssen wir uns dies entschieden verbitten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Spiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles zu meiner Zufriedenheit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Dezember 2018 eine ambulante Darmspiegelung und im Juli 2019 eine ebenfalls ambulante Magenspiegelung. Erstens habe ich recht schnell einen Termin bekommen.Zweitens war ich sehr angetan von der Freundlichkeit und Fürsorglichkeit aller Mitarbeiter die für diese Untersuchungen zuständig waren. Nochmals recht herzlichen Dank für Alles. Ich kann sie nur weiter empfehlen.

1 Kommentar

MKDu am 10.07.2019

Sehr geehrte(r) Patty552,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Abteilung für Innere Medizin unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Pflege- und Ärzteteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

So sollte es sein !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent, sauber
Kontra:
Mit Berücksichtigung auf den Umbau erstmal nix gefunden
Krankheitsbild:
Hallux Valgus Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

MKDu am 22.05.2019

Sehr geehrte Kaligula1969,
vielen Dank für Ihre ausführliche und sehr freundliche Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Hause gut aufgehoben und durch unsere Mitarbeiter gut betreut gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der von Ihnen genannten Bereiche weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Krankenhaus im Umbruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht, was den medizinischen Bereich betrifft)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (z.B. Aufnahmeprozedere sehr umständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der von mir benötigte med . Bereich
Kontra:
Insgesamt veralterte Einrichtung
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Wahl fiel auf dieses Krankenhaus einzig wegen der mir bekannten Expertise des Chefarztes in Sachen Endoprothese. Als negativ musste ich mich mit der Tatsache abfinden,nur mit Glück ein Einzelbettzimmer zu bekommen. Ergebnis: 5 Tage Zweibett- danach noch 4 Tage Einbettzimmer zur Erholung! Zweibettzimmer, wahrscheinlich,gemessen an der Enge, früher Einbettzimmer, Bad entsprechend. Vielleicht muss man zugute halten, dass sich das Haus im Umbau befindet.
Zunächst Station 2b: Sauberkeit: Tägliches Wischen mit dem Putzlappen um die Betten herum. Bad wurde ausgespart.Irgendwelche Desinfektion : Fehlanzeige. Station 4b deutlich besser, einschließlich Sauberkeitskontrolle.
Eigenartig etwas das Essenangebot: Im Voraus Entscheidung für drei Tage unter 5 angebotenen Essen. Auf Nachfrage gab es auch eventuell was Anderes. Qualität des Essens nicht schlecht, wenn man nicht gerade ein eingefleichter Feinschmecker ist. Kann ja auch kein 5- Sternehotel sein!
Pflegepersonal auf beiden Stationen ohne Tadel, hilfsbereit und freundlich.
Soweit die äußeren Begleitumstände, die allerdings auch zur Genesung beitragen dürften.
Nun der medizinische Bereich, last but not least:
Der bisherige Verlauf zeigt, dass meine Wahl gut war. Ich fühlte mich in guten Händen,erfolgreich behandelt und bestens betreut.

1 Kommentar

MKDu am 13.05.2019

Sehr geehrter Jean-Paul,
vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in der Orthopädie unseres Hauses. Wir freuen uns, dass Sie sich medizinisch gut betreut gefühlt haben. Ihre anerkennenden Worte werden selbstverständlich an unsere Mitarbeiter weitergeleitet.
- Ihr kritischen Anmerkungen nehmen wir gerne auf und werden diese intern besprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Allgemeines

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super handchirogi
Kontra:
Essen absolut Katastrophen Haft
Krankheitsbild:
Schwerer Finger Bruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 5.3 2019 im Krankenhaus und wurde von der Handchirurgen operiert Frau Dr macht ihre Arbeit sehr gut leider ist Ende März ihr Arbeitsvertrag ausgelaufen und er wird nicht verlängert das heißt dass das Krankenhaus danach keinen Handchirurg mehr hat was ich sehr schade finde das Essen im Krankenhaus ist eine Katastrophe es wird angeliefert es schmeckt unter aller Sau was ich nicht verstehe es geht dann nur der Lieferservice ein und aus jeder lässt sich Essen von Verwandten mitbringen ich weiß das ich Frau Dr Folge weil sie ist super danke für alles Liebe Grüße Monika

Kritik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 26.2 für eine stationäre Behandlung in der Klinik. Mir wurde die Gebärmutter entfernt. Diese OP wurde durch die GTK-Krefeld durchgeführt. Um 11.00 wurde die Operation durchgeführt. Gegen 15.00 Uhr kam ich auf Station 4. es wurde Blutdruck und Fieber gemessen. Die Drinagebeutel wurden geprüft. Im Rahmen einer Zusatzversicherung hatte ich eine 2-Bettbelegung. Gegen 16.30 Uhr kam die Stationsschwester und teilte mir mit, dass mein Anspruch für ein 2-Bett Zimmer leider nicht mehr gelten könne, da die Statin überbelegt sei. Auf mein Zimmer kam eine 80 Jährige Frau. Sie war schlecht zu Fuß und konnte nur mit Stock laufen. Gegen 17.30 Uhr kam das Abendessen. Zwischendurch kam niemand von der Station und fragte nach, ob wir was trinken wollen. Ich habe seit dem vorherigen Abend nichts mehr gegessen und getrunken.
Die 80 jährige Frau musste auf Toilette. Sie trug einen Urin Katheter , aber keine Magensonde. Mir ist aufgefallen, dass sie sich nach dem Toilettengang nicht die Hände wusch. Es war keine Seife vorhanden. Als frisch operierte hat mich das sehr verunsichert. Da, dass KH unter anderem mit der Aktion saubere Hände wirbt. Nach einer schlaflosen Nacht kam das Frühstück am nächsten morgen gegen 8.30 Uhr. Ich und meine direkte Nachbarin könnten aufstehen und frühstückten. Die 80 jährige bekam auch Frühstück. Ich hatte gerade zweimal in mein Brötchen gebissen. Als sich die 80 jährige übergeben musste. Damit ist uns der Appetit vergangen. Andauernd war der Patientin übel und wir mussten das Personal rufen. Es hat meinen Zustand nicht gefördert, dadurch geriet ich unter Stress. Mein Bett war auch nur manuell Höhenverstellbar, sehr unpraktisch für jemanden der eine Unterleibs OP hatte. Ich war sehr unzufrieden. Am nächsten morgen bin ich dann so schnell wie möglich nach Hause gefahren.

Medizinische Leistung gut - Rest definitiv verbesserungswürdig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Jan. 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (5 Sterne wäre passender, gibt es aber hier nicht.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezogen auf Darm OP)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (s.u. Aufnahmetag, tlw. Hygiene)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer etwas zu klein, Badezimmer okay)
Pro:
Ober-/Ärzte, Pflegepersonal (nicht alle), OP super gelaufen
Kontra:
Organisation stationäre Aufnahme, tlw. Hygiene
Krankheitsbild:
Divertikulitis - Sigmaresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ärzteteam der Chirurgie ist top.Schon im Vorfeld wurde man sehr gut über die Krankheit u. die geplante OP informiert. Die ltd. Oberärztin + Team haben sich Zeit genommen u. versucht eine locker-witzige Atmosphäre zu schaffen, Ängste, Stress zu nehmen. Dafür vielen Dank.

Während des Klinikaufenthalts weiteres gesundheitliches Problem. Tagelang Schmerzen gehabt u. nur Schmerzmittel bekommen, ohne zu wissen was Ursache ist. Facharzt hinzgezogen, war nur kurzzeitig hilfreich. Hier hätte ich mir mehr "Nachsorge" gewünscht. Nach Entlassung deshalb immer noch in ärztl. Behandlung. Schreibe das der Überlastung des Personals zu.

Aufnahmetag katastrophal! Geplante stat. Aufnahme 7.30 Uhr. Auf Station (3a) Überbelegung. Nach zwei Stunden Wartezeit stellte sich Übelkeit ein. Personal Bescheid gegeben u. es wurde ein Arzt informiert, der einen Zugang legte,etwas gegen die Übelkeit (wohl auch schon das LMAA Mittelchen) verabreichte. Kurze Zeit später war ein Bett frei. Aufs Bett gelegt, schon kamen zwei Schwestern u.es ging im Bett auf den Nebenflur in ein Zimmer wo (kein Witz) Baupalletten deponiert waren. Schwestern halfen beim Ent-/Bekleiden(OP-Hemd)u. wieder raus. Begleitperson fragte wo es hin geht - in den OP - Anziehsachen wurden in die Hand gedrückt u. der Hinweis gegeben, dass es nach der OP auf die Intensivstation geht u. dort keine Sachen benötigt werden. Ist ja schön, dass das Personal gut gelaunt ist, aber stressfrei für den Patienten ist anders.

Auf der Intensivstation wurde ein Zugang gezogen, dabei ist Blut auf die Bettwäsche getropft. Kommt vor. Bettlaken gewechselt, Decke nicht. Ob das so hygienisch ist?!

Plegepersonal auf St. 4a größtenteils sehr freundlich, menschlich. Mitpatientin auf Zimmer war Personal gegenüber tlw. respektlos, doppelte Hochachtung für's ruhig bleiben!

Was die OP angeht jederzeit wieder das St. Josefshospital. Negative Erlebnisse danach waren belastend, deshalb zu Empfehlung keine Angabe.

3 Kommentare

MKDu am 14.02.2019

Sehr geehrte(r) CIKr70,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der medizinischen Versorgung in der Chirurgie unseres Hauses sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob an die Chefärztin der Abteilung und ihr Ärzteteam weiter. Aber auch Ihren kritischen Hinweisen werden wir, sofern es die Anonymität dieser Rückmeldung zulässt, nachgehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

  • Alle Kommentare anzeigen

Zystenentfernung mit dem Da-Vinci-Operationssystem

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Urologie Station mit beißendem Uringeruch, Gesamteindruck des KH war sehr unsauber)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Als Privat Patient mit einem festen Termin musste ich 2 Stunden auf einem zugigen Flur warten damit ein Bett / Zimmer frei wird! Dann versuchte man mich wurde ich auf ein 3-Bett Zimmer unter zu bringen. Das habe ich abgelehnt und bin wieder gegangen.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Chefarzt der Urologie Dr. Horstmann
Kontra:
Aber nie wieder in dieses Krankenhaus
Krankheitsbild:
Zyste im Gynäkologischen Bereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir ist bewusst, dass ein KH auch ein Wirtschaftsbetrieb ist, aber das Privatpatienten so abgezockt werden konnte ich mir bisher nicht vorstellen.
Ich kann nur sagen: WILLKOMMEN im KH!

Am meisten störend empfand ich, dass die Renovierung bei vollem KH Betrieb parallel weiterlief. Nur ein Beispiel:
Patient wurde vom Pfleger in den Aufzug geschoben, dazu ein Bauarbeiter mit einer Schubkarre voller Bauschutt und ich.

Das nur zu den KH Keimen die immer demetiert werden...

Auch ist mir nicht klar wie es möglich ist, dass so ein schlechtes Essen, dass ohne Frage ja auch zur Gesundung des Patienetn beitragen soll, angeboten wird. Jede Pommesbude bietet da besseres Essen an als das KH St. Josef.

Das Pflegepersonal glänzte durch Abwesenheit

1 Kommentar

MKDu am 11.02.2019

Sehr geehrte(r) elechtenberg,
wir bedauern, dass Sie bei uns nicht zufrieden waren.
Gerne bieten wir an, Ihren Schilderungen konkret nachzugehen. Dafür benötigen wir allerdings persönliche Daten (Name, Geburtsdatum).
Sie erreichen uns telefonisch unter 0203-7551354, auf unserer Homepage unter „Ihre Meinung ist uns Wichtig“ oder per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Nie wieder Malteser Krankenhaus St. Josef, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, 47829 Krefeld

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit solch einer Arbeit kann ich nicht zufrieden sein)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es wurde nicht auf mögliche Spätfolgen hingewiesen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (von Qualität kann nicht gesprochen werden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu viel Leerlauf und fehlende Teamarbeit, Krankenbericht oberflächlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (nicht besonders wahrgenommen)
Pro:
man entschuldigte sich wenigstens das Debakel und das Dilemma und für die lange Wartezeiten
Kontra:
ich habe eine geordnete Teamarbeit und Organisation vermisst
Krankheitsbild:
Springfinger OP des Ringfingers
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Springfinger-OP an der linken Hand. Trotz Termin 3 Std. Wartezeit für die Vorbesprechung der OP, die 2 Tage später stattfinden sollte. Am OP-Tag 6 Std. Wartezeit bis zur Lokalanästhesie im linken Achselbereich. 10 Minuten stochern mit der Spritzennadel und Stromstößen (die mir den Eindruck vermittelten, ich sitze auf dem el. Stuhl) zur Findung des entsprechenden Nervs und mehreren Injektionen im Eiltempo kein Betäubungserfolg. Mein Hinweis, dass keine Betäubung stattgefunden hat, wurde mit der Bemerkung ignoriert: „das kommt schon“.
Zu Anfang war man nicht im Bilde, welche Fingerseite operiert werden sollte, obwohl die Krankenakte auf meinem Bett lag, denn die Blutdruckmanschette war an der linken Oberarmseite angebracht, an der man die Anästhesie durchführen wollte. Seitenwechsel der Manschetten an die rechte Wade. Insgesamt ging man sehr lustig zu Werke.
Im OP schnitt man mir den linken Daumen an, das merkte ich, denn die Anästhesie wirkte nicht (zum Glück). Der Ringfinger musste operiert werden. Daraufhin setzte man mich mit einer leichten Spritzennarkose in den Kurzschlaf. Am nächsten Tag musste ich zu meinem Orthopäden, um den Verband wechseln zu lassen. Da die Naht am Ringfinger aufgerissen war, schickte er mich nochmals ins Krankenhaus, um eine fachgerechte Naht zu erhalten.
Man entschuldigte sich zwar für des ganze Debakel und Dilemma, aber das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, sollte aus meiner Sicht gemieden werden.
Erfolg der OP nach ca. 2 Monaten: Finger springt nicht mehr, aber er lässt sich nur mit Kraftaufwand bewegen und die Handschließkraft hat sich merklich reduziert.

Guter Aufenthalt

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Zahnoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufentalt auf der Station 2B,war sehr angenehm. Das gesamte Personal war sehr freundlich und zuvorkommend.Die Ärzte hatten immer Zeit für den Patienten.Das Essen war auch sehr lecker und der Krankheit entsprechend zubereitet.

1 Kommentar

MKDu am 16.11.2018

Sehr geehrte(r) Balu201,
wir möchten uns recht herzlich für die Rückmeldung anlässlich Ihres stationären Aufenthalts in unserem Hause bedanken. Über Ihre positive Bewertung haben wir uns sehr gefreut. Es ist schön, dass Ihnen die Fürsorge durch unser Personal gefallen hat und Sie sich dadurch bei uns gut aufgehoben gefühlt haben. Sie motivieren damit unsere Mitarbeiter, auch weiterhin zum Wohl der Patienten mit Energie und Herz an die Arbeit zu gehen. Ihre lobenden Worte werden selbstverständlich an die Verantwortlichen der von Ihnen benannten Bereiche weitergegeben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

gutartiger Tumor

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
PLeomorphes Adenom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 24.10.2017 bin ich freundlich auf St.3 A aufgenommen worden.Am Tag darauf die große OP.
Einen Tag verbrachte ich auf der Intensivst., wo ich sehr gut betreut worden bin.Dann ging es auf die normale ST.Das Schwestern und Ärzteteam war immer sehr hilfsbereit und freundlich.Das einzige was mich gestört hat,dass manchmal der eine oder andere nicht wusste ob ich feste Nahrung zu mir nehmen durfte oder nicht.Mein Dank geht an Dr.Mücke und seinem Ärzteteam die immer für mich da waren.

1 Kommentar

MKDu am 13.11.2018

Sehr geehrte(r) Angi562,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der MKG unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Pflege- und Ärzteteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Hoffentlich muss ich nicht nochmal in diese Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erreichbarkeit der Ärzte, respektloses Pflegepersonal, sehr dreckig
Krankheitsbild:
Fußbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren fast durchgängig sehr schlecht.

Ich hatte einen Fahrradunfall, begab mich in die Ambulanz und wurde am 30.09.2018 dort zunächst gut und zügig behandelt. Diagnose Mittelfußbruch, der durch eine Platte und Schrauben fixiert werden muss.

Beim Aufnahmegespräch am 02.10.2018 wurde ich durch mehrere Abteilungen gereicht, wobei ich mit zwei Krücken unterwegs war und den Fuß nicht belasten durfte. Niemand hat mir angeboten einen Rollstuhl zu nehmen oder gefragt, ob ich Hilfe benötige um die langen Wege von der Ambulanz zu den verschiedenen Abteilungen zu bewältigen. Ich war dann zunächst in der Chirurgie, danach beim Anästhisisten, danach zurück zur Aufnahme, danach auf der Station 2A. Wie gesagt... alles ohne Hilsfangebot. Natürlch habe ich gefragt, ob es eine Möglchkeit gibt mir die Wege zu erleichtern. Ich habe nur Achselzucken geerntet.

Am 04.10.2018 wurde ich operiert, einen Arzt habe ich erst zwei Tage später(!) am 06.10.2018 sprechen können. Ich habe täglich mehrfach nach einem Arzt gefragt, weil ich natürlich wissen wollte, wie die OP verlaufen ist. Mir hätte am Folgetag der OP ein Gips gelegt werden müssen, da aber kein Arzt erreichbar war, wurde dies nicht angeordnet, sodas ich auch erst zwei Tage nach der OP mit einem Gips versorgt wurde!! Mein frisch operierter Fuß war in der ganzen Zeit nur mit einer dünnen Mullbinde geschützt!!!

Die Station 2A ist sehr dreckig, das Pflegepersonal sehr unfreundlich und respektlos den Patienten gegenüber, allerdings auch untereinander. Ich habe mich dort sehr unwohl gefühlt.

Das Mittagessen war ungenießbar.

1 Kommentar

MKDu am 22.10.2018

Sehr geehrte(r) Golette,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung bei klinikbewertungen.de. Wir bedauern, dass Sie mit dem Ihrem Aufenthalt und der Versorgung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Ihre angeführte Kritik greifen wir selbstverständlich auf und werden diese intern klären. Unabhängig davon würden wir uns freuen, wenn Sie für ein persönliches Gespräch zur Verfügung stehen würden.
Sie erreichen uns telefonisch unter 0203-7551354, auf unserer Homepage unter „Ihre Meinung ist uns Wichtig“ oder per E-Mail unter [email protected]
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements der Malteser Kliniken Rhein-Ruhr

Weitere Bewertungen anzeigen...