• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

St. Josef-Stift

Talkback
Image

Westtor 7
48324 Sendenhorst
Nordrhein-Westfalen

119 von 149 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

152 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top Kinder- Rheumatologie!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Ca 1990   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsamkeit, Geduld, sehr hilfreiche Therapieangebot, wunderschönes Außengelände
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma (Kinder)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir ist der Klinikaufenthalt zwar schon ewig her, aber noch heute habe ich die allerbesten Erinnerungen daran.
Freue mich besonders, daß Dr. Ganser noch aktiv ist!
Sehr einfühlsame Behandlung, jeder kleine Patient ist individuell wichtig, Top Therapie- Angebote und noch dazu ein wunderschöner großer Park.
Absolut Top!

Top Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles hervorragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik und das in allen Bereichen. Innerhalb 2 Tagen wurden sämtliche Untersuchungen durchgeführt und eine Diagnose gestellt. Tolle Ärzte, tolles Pflegepersonal und Servicekräfte.
Saubere und gut organisierte Klinik. Zimmer sind sehr gut ausgestattet und wurden ordentlich gereinigt.
Sehr gutes Essen und auch sämtliche Therapien waren hervorragend.
Der Park ist herrlich und läd zum entspannen ein. Ich war rundum zufrieden .

Super klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gründlich und offen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (W)
Pro:
Die gründlichen und freundlichen Ärzte und Pfleger
Kontra:
Eigendlich nicht wirklich was
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal versteh ich nich was manche hier zu meckern haben . Ich war auch sieben Tage hier bei mir würde jeden Tag gespritzt und es wurden 2 mrt gemacht und andere Röntgen Aufnahmen .Krankengymnastik in der Gruppe und alleine hab ich auch bekommen sogar einen Badeanzug musste ich mir kaufen weil ich Bewegungsbad hatte womit ich nicht gerechnet hsb????.Ich muss operiert werden das ist nicht toll aber ich hab so ein Vertrauen zu den Ärzten auch wen die einen nicht ständig besuchen nur zur Visite (was ja such klar ist ). Klar haben die wenig Zeit das ist ja auch normal da die operieren usw . Ich könnte immer mal fragen was war und ich würde von der Lieben Frau dr Genussmensch aufgeklärt was ich habe . Die Schwestern sind such klasse und das Essen such für ein Krankenhsus gut . Ich freu mich zwar nicht auf die op‘saber ich bin sehr froh in do guten Händen zu sein

Nur KASSENABRECHNUNG!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Lag für nichts)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hatte keinen vernünftigen Abschlussgespräch und sonst eine Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurd ja fast nichts gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung und Therapiezentrum
Kontra:
Ärzte, Therapien, Geldmacherei
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur eine Abrechnung der Krankenkasse!!! Ich bin als erstes zur Sprechstunde von Dr. A. gegangen. Er ist ein herzvoller und ein guter Arzt (TOP!). Ich sollte zur stationären Aufnahme für eine Stufendiagnose wegen meinem Bandscheibenvorfall noch einmal einen Termin nehmen. Den bekam ich schnell in 1-2 Wochen. Ich kam Donnerstag rein und am ersten Tag wird ja nicht viel gemacht und bei mir wurde halt nur geröngt. DAS WARS! Am Freitag habe ich die erste Spritze bekommen und einmal Gruppengymnastik und der Rest des Tages war ich am liegen. Übers Wochenende wird ja eh nichts gemacht, also lag ich auch nur rum. Am Montag Abend, wo ich dachte jetzt gehts richtig los mit dem Programm, kam der Stationsarzt und wollte mich schon nach hause schicken. Ohne ein Abschlussgespräch mit einem Oberarzt, den ich auch bis heute nie gesehen habe, sollte ich ohne Aufklärung nach Hause gehen. HAMMER! Ich bestand auf ein Gespräch mit einem Oberarzt und es kam dann der andere Oberarzt, der mich in der Sprechstunde aufgeklärt hatte am nächsten Tag zur Visite (übrigens: weil ich ihn zufällig noch am abend gesehen und angesprochen hatte) und ich konnte nach Hause gehen. Meine einzige Frage war: WARUM LAG ICH 5 TAGE IM KH UND HABE INSGESAMT NUR 2x PHYSIO UND 2x SPRITZEN (nur für die Diagnose nicht für die Heilung) BEKOMMEN?!!! Was konnte ich jetzt mit nach Hause nehmen? Irgendwelche Übungen die ich gelernt habe? Einen Weg zur Verbesserung? NICHTS WURDE MIR MITGEGEBEN. Die Schmerzen waren nach wie vor gleich. Dass ich nicht operiert werden soll war schon von Anfang an klar, da ich noch 25 Jahre alt bin. Ausstattung und Gestaltung alles TOP aber das ist leider nicht das wichtigste für einen Patienten, denn dieser kommt mit Hoffnung und Vertrauen.. sie enttäuschend nach Hause zu schicken macht nur euren Ruf kaputt!!...

1 Kommentar

Media1 am 23.04.2019

Sehr geehrte/r Alyca25,
es tut uns leid, dass die Kommunikation nicht so gelaufen ist, wie Sie sich (und auch wir) das wünschen.
Üblicherweise erfolgt eine kurze stationäre Aufnahme nicht zur Behandlung, sondern zu diagnostischen Zwecken. Das ist in der Regel ein Ergebnis der ambulanten Untersuchung oder wenn etwa der überweisende Facharzt keine klare Empfehlung ausgesprochen hat. Die Infiltration (Spritzen in die Facettengelenke) ist neben Röntgen oder MRT ein diagnostisches Verfahren zur Abklärung, wo im individuellen Fall der Schmerz herrührt, um dann daraus den weiteren Behandlungsweg abzuleiten (operative oder konservative Behandlung).
Wir stehen für ein Gespräch gerne bereit, wenn dies von Ihrer Seite noch einmal gewünscht wird. Kontakt: 02526 300-1157.
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift

LWS Syndrom

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Man wird hin und her geschoben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich fix einen Termin in der Wirbelsäulen Sprechstunde bekam war ich recht dankbar. Drei Tage nach der Terminvereinbarung konnte ich am 28. März zur Sprechstunde. Ich wurde weiter geschickt zu einem anderen Facharzt. Ein weiterer Termin sei notwendig. Dann gehe ich in die 2. Etage und vereinbare einen Termin zur Krodenervation. Bei der Terminvereinbarung wird mir mitgeteilt das die gesetzliche Krankenversicherung die Behandlungskosten nicht übernimmt. Als i h fragte, ob ich einen Kostenübernahmeantrag stellen sollte, wurde mir mitgeteilt das das nach dem Arztgespräch gemacht wird. Eine Woche später (02. April) hatte ich meinen Termin. Nach 1 Std 45 Min Wartezeit kam ich zu Dr. D. Dieser teilte mir mit das ohne Antrag bei der Krankenkasse keine Beratung und keine Behandlung erfolgt.
Keine Einigkeit beim Personal. So wird man Patienten los.

Klasse! Sehr empfehlenswert !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Effektive ärztliche, pflegerische und therapeutische Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Einsatz einer neuen Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Januar einer Hüft-Op unterziehen müssen . Aufgrund des guten Rufs habe ich mich für diese Klinik entschieden , obwohl es 1 Stunde Fahrzeit von meinem
Wohnort entfernt ist . Meine Erwartungshaltung wurde bei weitem noch übertroffen . Vom Empfang , zur Unterbringung bis hin zur OP und der danach pflegerischen Betreuung war es einfach klasse . Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich , stets ansprechbar und kompetent . Ich wurde regelrecht umsorgt.
Auch die ärztliche wie die therapeutische Behandlung waren klasse . Ich habe mich sehr sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt .

Alles bestens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Bericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche medizinische Kompetenz, menschliche Zuwendung,neben moderner Ausstattung in den Räumen der Fachklinik waren für mich eine erfolgreiche und umfassende Behandlung meiner Knie Op. Sowohl Krankenhaus als auch in der angeschlossenen Reha. Deswegen wird die zweite Knie Op auch hier durchgeführt.

Die Oberärztin ist ein Engel, die Stationsärztin das Gegenteil

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aber nur bezogen auf die Oberärztin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch nur mit der Oberärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (In den Patienten Bädern sollte man Seifenspender anbringen)
Pro:
Vom Empfang bis zur Entlassung super organisiert und freundlich
Kontra:
Die Stationsärztin
Krankheitsbild:
Rheumatoide Artritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin im Februar 2019 und lag auf der Station B 1. Es sollte eine genaue Diagnose gestellt werden. Schon das Aufnahme Gespräch durch die Stationsärztin verlief sehr deprimierend. Man glaubte anschließend man sei ein Simulant.Um mir klar zu machen das ich mir die Schmerzen in meinen Händen nur einbilde, hat sie rohe Gewalt angewandt. Sie riss mir die Finger auseinander das ich vor Schmerzen geschrien habe. Ich sollte Antidepressiva nehmen und dann wäre das Problem gelöst. Zu meinem großen Glück nahm sich dann die nette und kompetente Oberärztin der Sache an und die stellte fest das meine Finger und Fußgelenke so entzündet waren, das die Kapseln kurz vorm sprengen standen. Dieser super Oberärztin habe ich es zu verdanken das ich dann innerhalb 24 Stunden Einlagen bekam und das sie mir die betroffenen Gelenke mit Kortison spritzte. Binnen weniger Stunden war ich schmerzfrei. Ein wahrer Engel diese Oberärztin. Die Stationsärztin aber ist der blanke Horror. Sie wird sehr ausfallend wenn man ihre Sichtweise oder Diagnose in Frage stellt. Alle anderen Ärzte sind super, aber über diese Frau hört man nichts gutes. Auch meine Mitpatientinnen auf dem Zimmer hat sie schlecht behandelt.
Die Schwestern und die Leute vom Therapiezentrum sind erste Sahne. Alle samt nett und hilfsbereit. In der Hinsicht kann man sich echt wohlfühlen. Alles sauber, perfekt.Da ich doch noch das Glück hatte an den Engel,die Oberärztin gelangt zu sein, bin ich nun Schmerzfrei und mit Diagnose wieder zu Hause. Sollte ich nochmal nach Sendenhorst müssen dann nur unter der Bedingung, nicht von dieser Stationsärztin behandelt zu werden. Sie schadet dem guten Ruf der Klinik, sagen sogar die Therapeuten.

einzigartig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
da steht der Mensch in der Mitte. Gut durchstrukturiertes Krankenhaus,kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondylodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

....ein Krankenhaus mit rundum Wohlfühlatmosphäre.
Arztgespräche auf Augenhöhe. Pflegepersonal und komplimentäre Dienste etc. sehr freundlich und hilfsbereit. Von der Aufnahme bis Entlassung gut durchorgansiertes und stressfreier Aufenthalt.

Top Adresse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt- Patientengespräche auf Augenhöhe
Kontra:
Gruppengymnastik war der Zielgruppe entsprechend weniger differenziert
Krankheitsbild:
LWS, degenerativer Verschleiß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlungsbeginn direkt nach stationärer Aufnahme.
Überaus freundlich und zugewandtes, fachlich kompetentes Klinikpersonal, sehr nett gestaltete Aufenthaltsbereiche.

Super Krankenhaus,besonders B 1

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut professionel
Kontra:
---------------------
Krankheitsbild:
Pogressive Systematische Crest Sklerodermie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiß,das man keine Namen nennen soll,ich möchte
es trozdem versuchen. Ich möchte mich bei allen Ärztn besoders den Schwestern bedanken für all ihre Mühe,besonders Dr Schade. Ich habe pogressive systematische Crest Sklerodermie und pulmoraler arterielle Hypertonie. Komplizierte Geschichte.
Von langen Schmerzen begleitet hat es die Dame Frau Lohmann es geschafft mich von allen Schmerzen zu befreien und mir meine Beweglichkeit wieder zugeben. Vielen Dank. DANKE !!
Ein tolles Krankenhaus. Danke

schlimmer gehts nimmer

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Massenbetrieb, keine Nähe zum Patienten
Krankheitsbild:
OP für Hüftgelenksprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 82j. Mutter leidet unter Hüftgelenksarthrose mit bereits starken Schmerzen. Die Klinik Sendenhorst wurde uns von allen Seiten empfohlen und der Andrang dort ist groß. Nach 2 Monaten bekamen wir den Termin zur vorstationären Untersuchung. Meine Mutter lehnt Fremdblut ab. Das war für die Ärzte kein Problem, sie sollte aber bis zum OP-Termin in 5 Monaten ihre Anämie vom Hausarzt behandeln lassen. 3 Wochen vor OP-Termin hatten sich die Blutwerte gebessert (Hb von 10,7 auf 11,7 gestiegen), so dass sie nur knapp unter dem Normwert waren. Diese Werte bekam die Klinik zugefaxt. Am Aufnahmetag durchlief meine Mutter alle Untersuchungen und Beratungen. Ihr gesundheitlicher Zustand war ausgezeichnet, und der Hb-Wert war weiterhin knapp unter dem Normwert (11,5). Nach 6 Std. mit viel Lauferei durch lange Gänge war sie fertig und bereit für die OP. Dann wurde sie nochmal zum Arzt geholt, der in knappen Worten mitteilte, dass der Chirurg die OP abgelehnt hat, wegen ihrer Anämie und ihrer Ablehnung von Fremdblut. Da die Klinik Sendenhorst zu den Kliniken gehört, die sich auf Behandlungen ohne Fremdblut spezialisiert haben und das sog. patient blood management betreiben, war es umso unverständlicher: Wir bekamen keine Beratung zur Besserung der Blutwerte, im Hause sei kein Chirurg, der sie operieren würde und wir sollten uns besser eine andere Klinik suchen. Und das nach insgesamt 7 Monaten Wartezeit auf diese OP!! Auf meine Frage, warum und das erst jetzt mitgeteilt wird (leichte Anämie und Ablehnung von Fremdblut waren von Anfang an bekannt), bekamen wir nur die diffuse Antwort, dass das intern nicht eindeutig geklärt gewesen sei (??).
Fazit: Die Klinik hat an meiner Mutter verdient und unmenschliches Verhalten an den Tag gelegt, indem einer alten Dame, die kaum noch laufen kann, nach 7 Monaten Wartezeit gesagt wird, sie solle sich besser eine andere Klinik suchen!

2 Kommentare

Media1 am 21.12.2018

Sehr geehrte Angehörige,
es tut uns leid, dass Sie mit dem Ablauf nicht so zufrieden sind, wie Sie sich und auch wir uns das gewünscht hätten. Seien Sie gewiss, dass diese Entscheidung zugunsten der Patientensicherheit nicht leichtfertig getroffen wurde, sondern unter Abwägung vieler Risikofaktoren (hohes Alter, Ablehnung von Fremdblut, kein optimales Anämiebehandlungsergebnis). Auch bei unterschiedlichen Auffassungen liegt uns grundsätzlich an einem konstruktiven und wertschätzenden Umgang, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Wenn Sie das in Ihrem Fall so nicht wahrgenommen haben, bedauern wir das sehr, sind aber immer offen für ein Gespräch (Kontakt: 02526 300-1157).
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operation Knie TEP links am 26.10.18. Von Anfang bis zur Reha Anschlussbehandlung ein sehr guter Aufenthalt. Operation, Pflege, Zimmer, Essen, alles war sehr gut und kann nur empfohlen werden.

Sendenhorst KH und Rehaklinik kann ich 100% empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rund um Versorgung ist positiv
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Chro.Polyathritis , OP Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe von der Zeit 16.10. -29.10.2018 auf der Station A1 gelegen ,Kam ein Knie Tep. Vom ersten Tag an bis zur Entlassung in die Reha habe ich mich sehr wohl gefühlt. Die Zimmer und Bad sind groß. Das Pflegepersonal ist einfach Spitze. Trotz heftiger Schmerzen und einer vollen Station, bleiben alle nett und freundlich. Ärzte und Physiotherapeuten arbeiten vom ersten Tag an zusammen.Besser geht nicht. Anschließend bin ich gleich in die Reha , die unmittelbar an der Klinik ist. Auch da würde ich von meiner Ärztin, Pflegepersonal sowie Therapeuten hervorragend behandelt. Was besseres habe in keiner Klinik bisher kennengelernt und da weiß ich von was ich schreibe, bei meiner vielen Anzahl von Op's.Im nächsten Jahr steht das andere Knie an,für mich kommt wieder nur Sendenhorst in Frage.
Ich kann beide Kliniken mit guten Gewissen weiter empfehlen.

Top VKB-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt - Organisation/Ablauf - Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Vordere Kreuzbandplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2013 in der Klinik für Ambulante Operationen und Traumatologie im St. Josef Stift am vorderen Kreuzband operiert, da ich mir dieses beim Fußball spielen gerissen hatte.
Voruntersuchung - Aufklärung - Operation - Nachbehandlung alles Top!!!
Habe mich super aufgehoben gefühlt & würde mich immer wieder dort behandeln lassen.
Kann jedem uneingeschränkt die Abteilung von Dr. Radas empfehlen.

Dekompression Bandscheibenvorfall L4/L5

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit der kompetenten Ärzte und das gute Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach monatelangen Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall, Medikamente und Spritzen haben nicht geholfen, wurde ich am 10.10.2018 in der Klinik vorstellig.

Ich wurde durch die Ärzte sehr kompetent beraten und habe mich immer sicher aufgehoben gefühlt. Bereits am 17.10.2018 stand dann die Operation, die durch Herrn Dr. Gucija durchgeführt wurde, an.
Alles verlief problemlos so dass ich bereits nach einer Woche das Krankenhaus verlassen konnte und danach drei Wochen in der Reha (nebenan) aufgenommen wurde.

Ich war besonders von der Kompetenz und der Freundlichkeit der gesamten Klinik beeindruckt, die man durch die Voruntersuchungen in allen Abteilungen kennengelertn hat.

Die Ausstattung und das Essen war super, man konnte sich trotz Krankenhausaufenthalt wohl fühlen.

Sollte wieder eine OP anstehen, würde ich mit einem guten Gefühl in St. Josef-Stift nach Sendenhorst fahren....

"Gehen geht wieder!"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Termingestaltung und vorherige Information für Diabetiker zur Mitnahme ihrer eigenen Utensilien wäre gut gewesen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 2jähriger Leidenszeit endlich beim richtigen Arzt (Dr. Brinkmann) und in der richtigen Klinik. Ich bin längere Zeit mit Wirbelgleiten von einem Orthopäden zum anderen "gewandert". Spritzen und Krankengymnastik haben aber immer nur für kurzfristige Erleichterung gesorgt. Ich konnte nur noch sehr kurze Strecken gehen (150 - 200 Meter) und musste dann erst wieder eine Pause einlegen und den Rücken "richten". Ein Sport- und Rehamediziner aus Ense hat mich nach Sendenhorst zu Dr. Brinkmann geschickt. Seiner Meinung nach könnte mir nur eine Operation helfen.

Dies wurde dann auch so in Sendenhorst bestätigt. 2 Tage nach meiner Operation hatte ich schon beim ersten Aufstehen und Gehen keine Schmerzen - außer dem Operationsschmerz mehr im Rücken. Und das ist auch bis heute (9 Monate später)so geblieben. Meine Lebensqualität hat sich deutlich gebessert. Ich kann wieder längere Strecken gehen, ohne das der Rücken zwickt.

Die mich behandelnden Ärzte unter Leitung von Dr. Brinkmann sind fachlich äußerst qualifiziert und erklären auch sehr verständlich (manchmal muss man die Erklärung auch fordern). Räumlichkeiten super. Pflegepersonal sehr freundlich und aufmerksam. Verpflegung auch sehr gut.

Habe anschließend meine REHA auch in Sendenhorst gemacht und kann auch dafür nur die besten Noten geben.

1 Kommentar

hb44 am 15.03.2019

Ich würde gern wissen, wie es Ihnen heute geht und würde mich über eine Mail von Ihnen sehr freuen: hebuen@yahoo.de

Vielen Dank!

Geht gar nicht

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Morbus Bechterev
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme selber aus der Krankenpflege und kann deshalb auch Wahrheitsgemäß bewerten.
Ich war selber als Pat. in der Klinik aufgrund meines Morbus Bechterev.
Ich würde nie wieder hingehen da Ich nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.
Seitens des Ärztlichen Personals bin Ich noch nie von einer Stationsärztin in so einer frechen Art und weise behandelt worden.
Bezugnehmend auf meiner Erkrankung ist mir auch nicht weiter geholfen worden, da bei meiner Erkrankung nur während eines akuten Schubes Cortison gespritzt werden kann.
Habe 3 Tage Stationär in der Klinik verbracht um mir am 4. Tag sagen zu lassen das Sie im Augenblick nichts machen könnten. Hätte ich Ihnen auch schon am Ersten Tag sagen können.Im nachfolgenden Arztbrief stand dann das Ich die Spritzentherapie abgelehnt hätte.Absolute Unverschämtheit.Nachdem Ich dann ca. 6 Monate später einen akuten Schub hatte und mein Hausarzt mich zeitnah einweisen lassen wollte zur Spritzentherapie wurde mir ein Aufnahmetermin 2 Monate später vorgeschlagen seitens der Klinik,was natürlich zu spät war.
daher in keinster Weise zu empfehlen.

1 Kommentar

Media1 am 08.11.2018

Es tut uns leid, dass die Kommunikation wie auch der gesamte Aufenthalt für Sie nicht so gelaufen ist, wie Sie sich (und auch wir) das wünschen. Natürlich kann es einmal sein, dass man unterschiedliche Ansichten zur Behandlung einer Erkrankung hat, aber es sollte immer miteinander wertschätzend umgegangen werden, und man sollte gemeinsam nach einer Lösung suchen. Wir stehen hier sehr gerne dazu bereit, wenn dies von Ihrer Seite noch einmal gewünscht wird. Kontakt: 02526 300-1157.

Top klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aerzte Schwestern Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten tag mein name ist klaus,und ich war von mitte april bis mitte September auf der station A2 und B1 ich war bewegungsunfähig und mit kaum Hoffnung das es mir so geht wie heute Ärzte Schwestern so was von gut,jederzeit ansprechbar,sie haben sich um alles und mehr gekuemmert,einen besonderen gruss noch an Schwester Judith von der B1 sie hat mir bei rueckschlaegen sehr geholfen habe sie leider nicht bei meinem besuch angetroffen um mich zu bedanken vielleicht meldet sie sich einmal (herrenru@web.de)alles gute
Klaus Bielert

Sehr gute Versorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP bei Dr. Med. C.Brinkmam
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr kompetenter Chehfarzt einschliesslich
des medizinischen und pflegerischen Personals
In allen Bereichen liegt diese Klinik im Vergleich
zu anderen Kliniken liegt dieses Haus weit über dem Durchschnitt. In der Bewertung ist dieses Haus
ausserordentlich sehr gut in allen Belangen.
Ich empfehle dieses Haus ohne jegliche Einschränkunkung allen Bereich.

Wirbelsäulenversteifung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Beratung, gute Nachsorge)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr angenehmes Ambiente)
Pro:
extrem kompetente Ärzte, gutes Plfegepersonal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenverschleiß
Erfahrungsbericht:

Habe mich von Anfang an in der Klinik gut aufgehoben gefühlt. Nach intensiver Untersuchung und Vorgespräch bin ich im März 2018 am Rücken operiert worden. In der Wirbelsäulenchirugie bin ich von extrem kompetenten Ärzten operiert worden und nach der Operation sehr gut betreut worden.Ein Lob auch für das freundliche zuvorkommende Pflegepersonal. Ich kann die Wirbelsäulenchirugie nur empfehlen und würde mich jederzeit dort wieder in Behandlung begeben.Bin seit der Operation beschwerdefrei und kann wieder aktiv am Leben teilnehmen. Danke

OSG Prothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Ausstattung, Servicekräfte
Kontra:
Pflegepersonal, Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
OSG Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich habe letztes Jahr im November ein künstliches Sprunggelenk hier implantiert bekommen.
Leider hatte ich nachfolgend weiterhin Probleme und habe mich wieder in Sendenhorst vorgestellt.
Mein Operateur sagte mir nur das mein Ergebniss der OP sehr unzufriedenstellend wäre und hat mich mit einer falschen Diagnose nach Hause geschickt.
Er sagte er könnte nichts für mich tun und ich sollte erstmal noch 2 Jahre abwarten.....

Direkt nach der OP habe ich meinen Operateur bis zur Entlassung nur einmal gesehen (innerhalb von 10 Tagen).
Alle anderen Ärzte, denen man Fragen stellen wollte, äußerten nur das Sie sich mit künstlichen Sprunggelenken nicht auskennen.
Des weiteren wurde mir auch seitens der Pflege sehr wenig Hilfe nach der OP angeboten, einen Rollstuhl musste ich mir selber aus einem kleinen Abstellraum raus holen, obwohl ich mein Bein nicht belasten durfte.
Auch meine Schmerzsituation wurde seitens der Pflege oft nur belächelt. Ich hatte leider nicht das Gefühl das man diese Ernst nimmt.
Ich selber arbeite auch in der Pflege, und kann nur sagen Empathie geht anders, sehr schade das ich solche Erfahrungen machen musste.

Für andere Gelenk Operationen mag Sendenhorst wirklich eine super Klinik sein, aber im Bereich der Sprunggelenksprothetik kann ich nur empfehlen sich vielleicht ein anderes Krankenhaus zu suchen, welches auf dem Gebiet mehr Erfahrungen hat.

Die Klinik ist sonst sehr schön, auch die Zimmer und die Ausstattung sowie die Hygiene, super!
Das Servicepersonal war immer unglaublich freundlich und nett.

1 Kommentar

Media1 am 12.10.2018

Sehr geehrte Mentine90,
wir bedauern sehr, dass Sie noch immer Schmerzen haben und diesen Weg gewählt haben, Ihre Unzufriedenheit zu äußern. An dieser Stelle können wir öffentlich nicht auf Ihren konkreten Fall eingehen. Unsere Ärzte, aber auch unser Rückmeldemanagement (Telefon 02526 300-1157) stehen Ihnen für eine sachliche Aufarbeitung gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift

Patientin an Folgen einer OP zur Aufweitung des Rückenmarkkanals verstorben

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Diese OP hat großes Unglück und viel Leid gebracht!
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mitte Mai 2018 wurde bei unserer Freundin vom Chefarzt der "Klinik für Wirbelsäulenchirurgie" des "St. Josef-Stiftes Sendenhorst" eine Aufweitung des Rückenmarkkanals bei Wirbelkanalengen (Spinalkanalstenose) vorgenommen. Zu dieser OP (PLIF-Spondylodese) hatte man der älteren Dame in dieser Klinik geraten. Im Anschluss an die OP verließ sie die Klinik ohne Termin zur Nachsorge; es wurde auch nicht mit den Angehörigen darüber gesprochen, wo sie dann deswegen hingehen sollte.
Nach einigen Tagen geriet unsere Freundin zu Hause aufgrund einer Sepsis in einen lebensbedrohlichen Zustand. Die Folge: Sie musste unverzüglich in ein anderes Krankenhaus eingeliefert werden. Dort haben die Ärzte sofort die OP-Wunde mit dem tiefen Wundinfekt noch einmal geöffnet, um so ihr Leben zu retten. Dabei wurde festgestellt, dass die Entwicklung dieser Sepsis auf einen sog. Handkeim infolge der vorangegangenen OP in Sendenhorst zurückzuführen ist. Außerdem zeigte unsere Freundin zeitweise eine Delirsymptomatik.
Die ältere Dame hat sich nie mehr von dieser OP Mitte Mai 2018 erholt und unglaublich gelitten, weil sich ihr Zustand durch die Folgen der Sepsis an anderen Organen im Körper immer weiter verschlechtert hat. Und jetzt am Sonntag, 23. September 2018, ist sie schließlich verstorben.
Da ist unendliches Leid über ihre Familie und Freunde gekommen; es ist für die Betroffenen ein unglaubliches Unglück und zutiefs ungerecht! Wir können daher - wie hier schon bei einigen Bewertungen zuvor - vor einer OP in der "Klinik für Wirbelsäulenchirurgie" in Sendenhorst nur warnen!

1 Kommentar

Media1 am 21.12.2018

Sehr geehrte/r BetroffenerXX,
Sie berichten in Ihrem Beitrag von Ihrer Freundin, und Ihre Trauer ist sehr verständlich.
Wir haben intensiv recherchiert, um die geschilderten Abläufe nachvollziehen zu können. Im Sinne der Patientensicherheit gibt es ein umfangreiches Instrumentarium zur Qualitätssicherung der einzelnen Behandlungsschritte, die bis ins Detail dokumentiert sind. Über die Entlassung hinaus wird strukturiert nachgehalten und bei der erwähnten PLIF-Spondylodese mit Kontrolluntersuchungen überprüft, wie es dem Patienten nach der Operation geht. So ist es auch im erwähnten Zeitraum in den betreffenden Fällen gewesen: Alle Patienten hatten einen Termin zur Nachuntersuchung und wiesen keine der beschriebenen infektiösen Symptome auf.
Rückmeldungen schätzen wir als wertvollen Beitrag, um unsere Arbeit zu verbessern. Deshalb ist uns sehr daran gelegen, dass Sie Kontakt zu uns aufnehmen, um den dargelegten Fall identifizieren und systematisch aufarbeiten zu können, Telefon 02526 300-1157.
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift

Knie-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2018 bekam ich im St. Josef-Stift eine Knie-TEP. Ich fühlte mich im Krankenhaus von Anfang an gut aufgehoben. Alle Mitarbeiter, von der Krankenschwester bis zum Arzt, sind sehr freundlich. Die Zimmer sind groß und jeder Patient hat einen sehr großen Schrank. Sogar ein Koffer findet darin Platz.

Vor der OP wurde ich umfassend aufgeklärt und auch nach dem Eingriff fühlte ich mich gut betreut und informiert. Alle Abläufe sind sehr gut strukturiert.

Zu bemängeln ist nur der schlechte Handy-Empfang in Klinik und auch Rehaklinik. Man sollte sich ein WLAN-Passwort kaufen, damit es funktioniert.

Nach 8 Tagen Krankenhaus konnte ich bereits in die Reha in der dem Krankenhaus angegliederten Reha-Klinik wechseln. Auch dort war ich rundum gut betreut. Die Therapeuten sind sehr kompetent und freundlich.

Aus meiner Sicht kann ich den St-Josef-Stift sowie die Reha-Klinik nur empfehlen. Hier arbeiten wirklich Menschen mit Herz und Verstand und viel Kompetenz.

Mehr als ein Danke geht nicht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas Baulärm)
Pro:
Stat. B4, Ärzte, Sekretariat
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus ist modern, die Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend. Ich bin schmerzgeplagt eingewiesen worden und ohne Schmerzen entlassen worden. Essen ist top. ein großes Lob an die B4, die komplette Ärzteschaft die für die Wirbelsäule zuständig ist und nicht zu vergessen die Sekretärin vom Chefarzt. So eine schnelle Bearbeitung kenne ich aus anderen Häusern nicht und ich war gewiss schon in einigen. Immer ein offenes Ohr, Probleme haben gar keine Chance aufzukommen. DANKE

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schnelle Mobilität
Kontra:
So gut wie nichts, Meckern wäre auf sehr hohem Niveau
Krankheitsbild:
Hüfttep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme gerade fast frisch aus dem Krankenhaus. Meine Hüfttepop war vor einer guten Woche und ich bin völlig begeistert. Es erfolgt eine schnelle Mobilisation, die Operateure und Physiotherapeuten sind toll. Die Unterstützung der Krankenschwestern ist auch prima, allerdings hätte ich mehr Hilfe beim ersten Duschen oder dem ersten Touilettengang gewünscht. Essen war spitze. Alles in allem würde ich die Klinik sofort weiter empfehlen. Ich bin schon so fit, dass ich wieder leichte Hausarbeit machen kann und kein Problem mit Treppen habe. In drei Tagen geht's zur AHB auf eigenen Wunsch nach Norddeich.

Ich kann nur sagen: ????

Einzigartig!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum gelungenes Konzept
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für 15 Tage eine Schmerztherapie gemacht.Die Abteilung kann uneingeschränkt empfohlen werden. Das Team um den Chefarzt Hr. Thier sind Profis. Die Pflege und Betreuung auf der Station sehr nahe am Patienten und sehr freundlich. Gespräche mit den Psychologen sehr wertschätzend und hilfreich.Das Ärzteteam immer präsent und immer Zeit bei den Visiten für meine Anliegen.Mir hat die Bewegungstherapie sehr geholfen.Frau Brabender ihr Training einzigartig und professionell. An Alle vielen Dank!

Top-Betreuung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hinweis auf MRSA-Testung vor Aufnahme fehlt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte nehmen sich mit der Anamnese - Zeit, Prima Physio
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
SLE / AIH / COPD / Hypertonie / Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War nun schon das zweite Mal (2013 / 2017 dort. Konnten mich mit meinem SLE und diversen "Nebenerkrankungen" wieder auf die Beine bringen - Gerne wieder, wenn´s sein muss

Kompetente Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optimale Versorgung, gutes Essen, gute Zimmer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Beratung vorab. OP optimal verlaufen. Freundliche und stets hilfsbereite Betreuung, sowohl in der Klinik als auch in der Reha. Sehr kompetenter Chefarzt und sehr gute Nachbetreuung. Nach der Hüft-TEP keinerlei Bewegungseinschränkungen und schon nach wenigen Tagen fast schmerzfreies Laufen möglich. Klasse ist es, dass man in der Reha über die gesamte Zeit einen Physiotherapeuten zugeteilt bekommt. Insgesamt immer freundliches Personal. Kann diese Klinik und die Reha uneingeschränkt weiter empfehlen.

sehr gute Zufriedenheit mit meiner Knie Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17.5.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle Mitarbeiter sind total nett und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Knie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich für das St.Josef Stift Sendenhorst entschieden, weil man direkt nach dem Krankenhausaufenthalt in die Reha gehen kann.
Vom Krankenhausaufenthalt bis zur anschließenden Reha war alles super. Hatte wo gut wie keine Schmerzen dank guter Schmerztherapie, so daß ich immer gut mitarbeiten konnte und ich heute, nach 9 wochen, fase schmerzfrei bin und mich wieder super gut bewegen kann.
Danke an Alle...
Würde mich, falls erforderlich, immer wieder in Sendenhorst operieren lassen.
Kann ich bestens empfehlen.

seht gute kliniek

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

in december 2016 operation am sprung gelenk mit einsatz von 2 schrauben ist 100 % geworden.
sehr gute kliniek

Sehr gute Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlicher familiärer Umgang mit Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerz nach Wirbelbruch und Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ambulante Schmerztherapie im St.Josef Stift in Sendenhorst durchgeführt.
Sehr gute Ärzte umgeben von einem fachlich hochqualifiziertem Personal mit besonders gutem Einfühlungsvermögen.

Ärzte und Psychologen: sehr gut

Physiotherapeuten: sehr gut ( Fr. Beese )

auch die Krankenschwestern und das gesammte Personal kann mit SEHR GUT bewertet werden.

Meine Gehstrecke betrug vor Beginn der Behandlung auf Grund starker Schmerzen nicht mehr als 200m bis 300m.
Nach drei Wochen ambulanter Behandlung konnte ich vier bis fünf Kilometer an Nordic Walkingstöcken gehen, was ich niemals für möglich gehalten hätte.

Vielen Dank an das ganze Team in dieser Schmerzklinik.

Neues Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis zum Ende eine Top-Klinik. Man fühlt sich hier gut aufgehoben. Ich hatte eine Knie-TEP und mir wurde alles super erklärt. Auch nach der Operation wird man nicht alleine gelassen. Man bekommt ausreichende Unterstützung der Pfleger und Krankenschwester. Ich würde immer wieder dieses Krankenhaus wählen.

Exzellente Versorgung in Wirbelsäulenzentrum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (*****)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (*****)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (*****)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (*****)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Raucherecke undankbar zügig obwohl nicht im Gebäude)
Pro:
Fachliche Kompetenz, Wertschätzung der Menschen die als Patienten kommen.
Kontra:
Leider wie so oft.... Das Essen geht immer besser... :-)
Krankheitsbild:
Instabile Wirbelsäule und Spinalkanalstenose.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik mit vorbildlicher Organisation von der Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge der gesamten Behandlung.
Erstaunlicherweise ist die menschliche Komponente dabei nicht auf der Strecke geblieben, man hat zu keiner Zeit das Gefühl eine "Nummer" zu sein.
Die fachliche Kompetenz steht nicht zur Diskussion, darum geht man ja (wie viele Sportler auch) ja gerade dorthin.
Dankeschön an die gesamte Klinik von mir für die tolle Behandlung!

Dankbar

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
CP. Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in einigen Kliniken, aber nie habe ich mich so gut aufgehoben gefühlt wie auf der Station B2 in Sendenhorst. Die Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten, Praktikanten, Reinigungskräfte und ohne ausnahme alle mit denen ich Kontakt hatte waren unglaublich zuvorkommend und freundlich.
Die Organisation bei der Aufnahme vorbildlich.
Die Ärzte hatten auf jede meiner Fragen eine Antwort und nahmen sich dafür die ausreichende Zeit.
Die Therapien erfolgten sehr pünktlich und waren durchweg alle sehr gut.
Das Essen war sehr gut und schmackhaft ( Auswahl aus drei Gerichten mit der möglichkeit jeden Tag zu korrigieren ) wo findet das als Kassenpatient sonst noch?
Ich danke allen die mir diese zehn Tage im Krankenhaus geholfen haben und werde sollte es nötig sein wieder nach Sendenhorst fahren, kein Weg ist zu weit.
Das St.Josef-Stift bekommt von mir eine uneingeschränkte Empfehlung!!!!
Nur als Vorschlag Essen und Therapien könnten besser abgestimmt sein wenn es den organistorisch möglich ist.

100% empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (strukturiert und gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte, Physiotherapeuten und kompetentes Pflegepersonal
Kontra:
absolut nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Diagnose über die OP Planung, die OP Durchführung, die Versorgung nach der OP und die Nachsorge :
Alles, unter Einbeziehung meiner individuellen Geschichte, tip top durchdacht und durchgeführt.
Medizinische, therapeutische und pflegerische Kompetenz gepaart mit einfühlsamer, hilfsbereiter Freundlichkeit - besser geht es nicht!!!
Und das Essen ist der Hit

Ein Dankeschön für einen angenehmen Krankenhausaufenthalt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestehende Bedenken bzgl. empfohlener Therapien konnten im Gespräch diskutiert und entkräftet werden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorzeigekrankenhaus im Bereich der Rheumatologie
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Psoriasisarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Fachkrankenhaus mit einer hohen fachlichen Expertise und vorbildlicher Organisation von der Anmeldung bis zur Entlassung. Engagierte, freundliche und zugewandte Mitarbeiter in allen Berufsgruppen. Die Ausstattung des Hauses lässt keine Wünsche offen. Großzügige Räumlichkeiten, wertige Möblierung Ordnung und Sauberkeit prägen dieses Haus. Die sicherlich gute finanzielle Ausstattung der vorgehaltenen Fachabteilungen wird hier in vorbildlicher Weise sachgerecht zum Wohle der Patienten und Mitarbeiter eingesetzt. Das Haus ist uneingeschränkt zu empfehlen!

rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und professionell.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meiner Bewertung muss ich voranstellen, dass ich selbst Angehöriger eines medizinischen Fachberufes bin und sicher vieles durch eine andere und kritischere Brille sehe.

Nach Indikationsstellung hatte ich mich neben drei anderen Kliniken auch in Sendenhorst vorgestellt und war vom ersten Eindruck an begeistert.

Dieser Eindruck hat sich auch von der Aufnahme über die OP bis zur Reha, die ich in der eigenen Rehaklinik absolvieren konnte, fortgesetzt.

Wie häufig geschildert, ist der komplette Umgang absolut kompetent und professionel. Darüberhinaus wirkt das sehr freundliche Pflegepersonal nicht wie in anderen Kliniken getrieben sondern nimmt sich auch mal die Zeit für ein persönliches Gespräch.

Fazit: Eine positiv herausgehobene Klinik, die endoprothetisch in der Oberliga spielt.

Bei einem neuen OP-Bedarf im Bereich der Endoprothetik wäre der St. Josef Stift wieder meine erste Wahl.

Warum in die Ferne schweifen...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch, wenn man nach einer gelungenen OP im Überschwang der Freude alles rosig sieht, fällt mir nichts Negatives bez. dieser Klinik ein.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Fall war (bei) mir klar: Hüft-OP war nicht zu umgehen. Daher musste nicht lange "philosophiert" werden...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Voruntersuchungen und der "Papierkrieg" wurden reibungslos gestaltet und erledigt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Klinik und ihre Einrichtung macht/e auf mich einen positiven Eindruck.)
Pro:
Ein eingespieltes Team in allen Bereichen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft-TEP (links)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In meinem Fall war - nach jahrelangem Hinausschieben - eine Hüft-OP unumgänglich geworden. Nachdem es nicht mehr weiterging, sah ich mich genötigt, nach einer passenden Klinik zu suchen. Über gute Freunde hätte ich die Charite in Berlin nutzen können, aber die Distanzen (500 km) waren für Besuche doch zu groß.

Durch Recherchen bin ich dann über diese Seite auf das St. Josefs-Stift in Sendenhorst gestoßen. Die dort geäußerten pos. Bewertungen, insbes. auch zum CA der Orthop., welche dem Charite-Niveau entsprachen, bestärkten mich, diese Klinik zu wählen.

Es war keine schlechte Wahl - im Gegenteil:

Nach der Voruntersuchung, welche schnell, weil alternativlos, vonstatten ging, ging es dann um die Terminierung der OP. Zu meinem Entsetzen wurde mir ein Termin in 6 Monaten avisiert, sodass ich schon wieder ein wenig nachdenklich wurde. Auf Rückfrage wurde mir dann mitget., dass ich durch Nachrückverf. ggf. auch schneller zur OP kommen könne, was dann auch nach ca. 2 Monaten so geschah.

Die Aufnahme, der Zimmerbezug (sehr hell und modern) die Vorbereitung waren sensibel und routiniert-ruhig.

Die Anästhesie war hervorragend - die OP am 23.06.2017 verlief nach Angaben des CA ebenso: Nur 420 ml Blutverlust - es musste keine Blutkonserve eingestzt werden. Durch die hervorr. OP-Technik war nicht einmal eine Wunddrainage erforderlich!
Der CA kam nach der OP in den Aufwachraum und machte zu meinem (unnötigen) Entsetzen bereits erste "Turnübungen" mit mir, welche meine neue und schmerzfreie Beweglichkeit zeigten.

Die Nachbeh. in den folgenden 6 Tagen verlief ebenso reibungslos - es "ging fortwährend bergauf". Am 2./3. Tag konnte ich sogar schon die ersten Schritte mit einer Gehhilfe machen. Nach einer Woche hatte ich dann diese Klinik zu verlassen - was mittels Gehhilfe bereits selbstständig erfolgen konnte.

Die anschl. Reha konnte ich dann leider nicht in Sendenhorst machen, da keine Plätze frei waren...

Sollte eine weitere Hüfte "fällig sein", dann "gerne" wieder ...

Der Kampf hat sich gelohnt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute und stets freundliche Pflege und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Steifes Knie nach Kniespiegelung und Knochenmarkentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich kann nur gutes über diese Klinik sagen, auch wenn die Ärzte am Anfang aufgrund meines Alters nicht bereit waren, mein steifes linke Knie durch ein künstliches zu ersetzen. Nach einigen Diskussionen wurde ich im Sommer 2016 operiert und bin heute, 1 1/2 Jahre danach, froh und glücklich darüber, mich zu dieser Operation entschlossen zu haben. Vorweg, es war kein Spaziergang, aber ich bin dem Team um Herrn Dr. Horst sehr dankbar. Ich habe in diesem Sommer, also 1 Jahr danach, wieder mit meinem Mann wandern gehen können und auch mal Unternehmungen machen können, wo ich nicht vorher überlegen muss, ob ich das schaffe. Vor allem aber, ich habe nicht mehr solche Schmerzen. Es gibt zwar Tage, da läuft es nicht so gut, aber es ist eine große Rückgewinnung von Lebensqualität. Des weiteren möchte ich noch anmerken, dass das Personal immer freundlich und zuvorkommend den Patienten gegenüber war auch, wenn es manchmal hoch herging. Die Einrichtung der Klinik ist auf neuesten Stand, auch die Patientenzimmer. Zur REHA kann ich leider nichts sagen, da ich diese aus privaten Gründen heimatnah gemacht habe. Aber die Massnahmen, die Vorort während des Krankenhausaufenthaltes durch geführt wurden, waren ein guter Aufbau für die REHA. Nach drei Wochen REHA ist aber noch nicht alles okay. Ich habe noch gut 8 Monate Training gebraucht um heute sagen zu können, dass ich wieder gut laufen kann. Jeder der es nicht weiß, ist darüber erstaunt, dass ich ein künstliches Kniegelenk habe. Ich hoffe, es bleibt so.

Ambulanz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schon übersichtlich. Als Patien fühlt man sich gut aufgehoben. Die Schwesten sind für einen da, nehmen sich auch Zeit. Sowie auch die Ärzte immer an deiner Seite sind.
Einfach klasse wie sich um den Patienten gekümmert wird.
Auch die Arbeit die geleistet wird ist einwandfrei.
Klasse!!

Kompetente Wirbelsäulenklinik die mir sehr geholfen habe.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich könnte hier alles aufzählen, alzu kurz: Das gesammte Krankenhaus
Kontra:
nichts negatives!
Krankheitsbild:
Dekompression L5/S1 // Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn meine Behandlung schon ein paar Wochen zurückliegt möchte ich hier noch eine Bewertung abgeben.

Nach monatelangen Beschwerden mit Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall wurde ich am 06.10.17 in der Wirbelsäulenchirurgie vorstellig.
Ich wurde durch die Ärzte sehr kompetent beraten und habe mich immer sicher aufgehoben gefühlt. Bereits am nächsten Werkstag (09.10.) stand dann die Operation, die durch Herrn Dr. Gucija durchgeführt wurde an.
Alles verlief problemlos so dass ich bereits zum Wochenende das Krankenhaus schmerzfrei verlassen konnte.
Ich war besonders von der Kompetenz der Gesamten Klinik beeindruckt, in allen Abteilungen die zwecks Voruntersuchung aufgesucht werden musste wurde man freundlich aufgenommen.
Die Ausstattung ist (soweit ich das als Laie beurteilen kann) auf höchsten Niveau, alles scheint modern ausgerüstet zu sein.
Das Essen war spitzenmäßig, beim letzten Krankenhausaufenthalt (anderes Krankenhaus) hatte ich vorab schon nie Hunger auf dieses Krankenhausessen, hier freute man sich Tag für Tag auf´s neue.

Ich habe die 6 Tage "genossen".... -sollte wieder eine OP anstehen (was ich natürlich nicht hoffe) würde ich mit beruhigenden Befühl nach Sendenhorst fahren....

Beste Wirbelsäulenklinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient steht an erster Stelle.
Kontra:
Krankheitsbild:
OP bei Verengung des Wirbelkanals der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 12.12.2017 in der Klinik aufgenommen und bereits am 14.12.2017 an der LWS operiert. Ich bin mit der ärztlichen Behandlung und der pflegerischen Betreuung äußerst Zufrieden . Ein Super Team an kompetenten Ärzten und Krankenschwestern. Ich kann die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie absolut weiterempfehlen und werde bei bedarf nur noch dieser Klinik aufsuchen und mich dort behandeln lassen. Der Patient und seine Bedürfnisse stehen bei den Ärzten und den Krankenschwestern an erste Stelle. Es bleiben keine wünsche offen.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Ärzten und Krankenschwestern herzlichst bedanken. Andreas M

1X Patient immer Patient

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Krankenhaus, erstklassige Betreuung, angefangen bei den Ärzten, Schwestern & Therapeuten. Ein Lob für dass gesamte Personal. Hier nimmt man sich noch Zeit für den Patienten.

Top Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente Beratung, ich hatte jeder Zeit einen versierten Ansprechpartner zur Verfügung. Besonders möchte ich die gute Einbindung meiner Angehörigen hervorheben.
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Walburga Sch. 80, ich bin zum dritten Mal Patientin im St. Josef-Stift,jeweils in unterschiedlichen Fachbereichen. Ich fühlte mich stets gut aufgehoben und fachlich sehr gut betreut. Nettes Pflegepersonal, hervorragende Ärzte.
Dieses Klinik in jeder Hinsicht empfehlenswert.
02.12.2017

Bestes Krankenhaus, was ich je erlebt habe!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit für die Patienten!
Kontra:
Ich kann nichts negatives sagen!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1A Behandlung, reibungslose Abläufe, sehr nette Pfleger, Schwestern und Ärzte!
War rundum zufrieden mit der Behandlung im St. Josef-Stift!
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!!

Günter Stockhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Inkompetenter Arzt
Krankheitsbild:
Bandscheibevorfall Lendenwirbel 3/4 u. 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfähiger Oberarzt in Beratung und Aufklärung
Seine vorgeschlage Op hat nicht den erwünschten Erfolg gebracht.
Bin nicht schmerzfrei...
Das Haus und Ärzte nicht weiter zu empfehlen

2 Kommentare

GünterS65 am 22.11.2017

Habe heut einen Orthopäden gefunden , der sich die Zeit genommen hat mich über meine in Sendenhorst verfuschte Op zu unterhalten,
nach seiner Aussage hätte er die Op so nicht veranlasst und ausgeführt.
Kann nur jedem raten keine Op in Sen?enhorst im Wirbelsäulen Zentrum machen zulassen .

  • Alle Kommentare anzeigen

falsche Behandlung und falsche Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optik und Ausstattung
Kontra:
Arroganz und Inkompetenz
Krankheitsbild:
WIrbelsäulendegeneration, Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär in der Wirbelsäulenchirurgie zwecks einer Spritzentherapie. Nach den ersten beiden Spritzen, die extrem schmerzhaft und wirkungslos waren, bat ich um eine neue Diagnose. Darauf O-Ton Chefarzt:" Ohne 4 Spritzen geht hier niemand raus." Nach zwei weiteren vollkommen wirkungslosen Spritzen wurde mir in einem Gespräch mitgeteilt, dass ich in zwei Wirbeln versteift werden müsste. Da ich bereits selbst informiert war, dass eine Versteifung nur bei Wirbelgleiten Sinn macht, habe ich mich nach meiner vorläufigen Entlassung an ein Wirbelsäulenzentrum in Bielefeld gewandt. Dort wurde sofort die Diagnose Stenose gestellt und kurze Zeit später erfolgte dort auch eine erheblich weniger aufwendige Operation (Dekompression). Ich bin jetzt schmerzfrei und bin heil froh, rechtzeitig dieser Abteilung im St.Josef-Stift entkommen zu sein. Ich kann nur jedem raten zumindest die Wirbelsäulenchirurgie zu meiden.

2 Kommentare

Media1 am 17.11.2017

Sehr geehrte Hanni72,
schade, dass Sie sich anonym öffentlich äußern und wir somit auf Ihren konkreten Fall nicht eingehen können. Grundsätzlich ist uns aber wichtig zu erwähnen, dass wir bei Rückenerkrankungen zunächst konservativ vorgehen und mit sehr genauen diagnostischen Methoden absichern, ob eine Operation erforderlich ist bzw. welche operative Behandlung für einen nachhaltigen Behandlungserfolg individuell die beste ist.
Es tut uns leid, wenn Sie das in Ihrem Fall so nicht wahrgenommen haben. Im Sinne einer sachlichen Aufarbeitung würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen: Telefon 02526 300-1521.
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik! Hier ist man Mensch!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Know-how der Ärzte, Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine neues Hüftgekenk erhalten. Immer wieder würde ich in diese Klinik gehen. Die Ärzte sind echte Spezialisten, Pfleger und Schwestern supernett, die Krankenzimmer top und das Essen sehr lecker!
Zu jeder Zeit habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und Schmerzen hatte ich fast keine. Alles in allem ein richtig, richtig gutes Krankenhaus.
An dieser Stelle großen Respekt und lieben Dank an die Ärzte und alle Mitarbeiter der Station C2.

Besser geht nicht...

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausschilderung Sockelgeschoss ist ausbaufähig)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des Personals und das gute Essen
Kontra:
Ausschilderung im Sockelgeschoss lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Versteifung LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus in Sendenhorst verfügt über sehr gute und motivierte Mitarbeiter. Das Krankenhaus hat bei mir einen positiven Eindruck hinterlassen. Hier fühlt man sich wohl und gut aufgehoben. Besonders möchte ich das schmackhafte Essen loben. Ich hatte das Glück, dass ich 12 Wochen nach der OP die Anschlussheilbehandlung in der dem St. Joseph Stift angeschlossenen Reha machen durfte. Auch hier habe ich mich sehr wohl gefühlt. Die Räume sind groß, hell und gemütlich. Man ist schnell im kleinen Städtchen und außerdem wird einem auch so ein abwechslungsreiches Programm geboten (Klavierkonzerte, Chor usw.).

Ich kann das Krankenhaus und die Reha bedingungslos weiter empfehlen. Ich würde mich immer wieder in diese Einrichtungen begeben.

Gut aufgehoben

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Polyathritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.Von den Ärzten, Schwestern und dem Therapieteam sehr freundlich und gut versorgt. Meine Fragen wurden mir verständlich erklärt, denn erst einmal diese Diagnose (chronische Polyathritis) zu erhalten und zu realisieren, dass diese nun der ständige Begleiter sein wird, mal unauffällig aber evtl. auch mal wieder sehr dominant, das ist schon ein heftiges Erlebnis.
Die Mitpatienten tragen mit ihren Erfahrungen einen großen Teil dazu bei, was zum Teil hilfreich ist, zum Teil aber deutlich macht, dass es kein Wegkommen von der Krankheit gibt.
Das Krankenhaus ist optisch ein sehr helles und freundliches Gebäude mit weitläufigen Fluren und im Außenbereich einem schönen Park mit altem Baumbestand.
Das Zimmer war als 3-Bett-Zimmer sehr geräumig, wobei allerdings eine Möglichkeit zum Trocknen der Badesachen fehlte.
Ein Heizkörper im Bad war für den Zweck etwas wenig! Außerdem ist beim Bewegungsbad die Situation im Bereich der Umkleidekabinen nicht angenehm. Die Schränke lassen sich nicht verschließen und in den Kabinen ist der Boden von den Vorgängern sehr nass. Von anderen Bädern kenne ich Matten, meist aus Holz, die das angenehmer machen.
Außerdem fand ich es sehr schade, dass im Verlauf der stattgefundenen Schulungen kein Vortrag zum Thema optimale Ernährung bei Rheuma angegliedert war. Ich war durch die Diagnose in einer ganz neuen Situation und hätte gern auch über die Ernährung von einer Ernährungsberaterin Ratschläge gehört.
Aber alles in allem kann ich das Krankenhaus nur empfehlen und vielleicht werden meine Anmerkungen ja erhört.

Perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein freundliches Klima von allen Angestellten überträgt sich auf den Patienten. Ich fühlte mich schon bei der Voruntersuchung zur Hüft-Op hier gut aufgehoben. Dieser Eindruck wurde voll und ganz bestätigt. Die OP verlief ohne Komplikationen, die Betreuung nachher war super! Ich hatte das große Glück auch die Reha im direkten Anschluss nach dem Krankenhausaufenthalt hier durchführen zu dürfen. Das Klima hier ist ebenfalls Spitze. Die Physiotherapeuten, Ärzte und die anderen Mitarbeiter sind sehr motiviert und fachlich perfekt. Immer wieder Sendenhorst. Danke an das gesamte Team

Hier stimmt alles: kompetente Betreuung, individuelle Therapie und freundliche Unterbringung,

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern
Kontra:
Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
Psoriasis-Arthritis und Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überzeugt hat mich die sehr freundliche Aufnahme in der Rheumaklinik Sendenhorst. Hier hat man das Gefühl, dass ein besonderer Geist der Aufmerksamkeit und des menschlichen Miteinanders durch die Flure weht. Von Anfang an war alles gut organisiert und auch das Zusammenspiel zwischen den Abteilungen (Sono, EKG, Labor, Orthopädie) und der Station A1 funktionierten prima. Man hatte nie lange Wartezeiten und bereits am Aufnahmetag wurden alle nötigen Untersuchungen erledigt. Die untersuchende Ärztin war kompetent und konnte sich in die Lage der Patienten einfühlen.

Die Schwestern waren super nett und man konnte mit jeder Frage zu ihnen kommen.
Die Unterbringung in dem Dreibettzimmer war gut. Doch 16 Tage gemeinsam mit anderen Personen in einem Raum zu verbringen, ist nicht ganz einfach. Man hatte aber das Gefühl, dass mit viel Gespür der Schwestern, mögliche Zimmerpartner in ähnlichem Alter oder Krankheitsverlauf ausgewählt wurden. Wir drei Frauen hatten viel Spaß gemeinsam!

Der Therapieplan war genau auf meine Diagnose abgestellt und hat mich als Patientin durch die vielen unterschiedlichen Termine am Tag durchaus heraus gefordert.
Besonders bemerkenswert fand ich die Nutzung der Kältekammer, die mich zuerst einige Überwindung gekostet hat. Doch das Ergebnis war positiv. Ich habe kaum noch Schmerzen in den Gelenken und fühle mich so gut, wie schon lange nicht mehr.
Durch die Ergotherapie/Krankengymnastik wurde mein Daumen wieder vollständig mobilisiert und brauchte nicht operiert zu werden.
Man will den Patienten in Sendenhorst aber auch informieren. Deshalb werden verschiedene Patientenschulungen und Vorträge angeboten, die auch wieder auf die individuellen Diagnosen abgestimmt sind.

Ich bin von der Rheumaklinik und der Betreuung durch die Ärzte und Schwestern begeistert.

Uneingeschränkt zufriedener Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn erforderlich, würde ich die nächste OP dort durchführen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Ärzte, Physiotherapeutin und Schwestern
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus meinem Bauchgefühl heraus, habe ich mich für diese Klinik entschieden und es war aus meiner Sicht die richtige Entscheidung.
Von der Aufnahme bis zur Entlassung war alles gut durchorganisiert. Die Möglichkeit, dass nach dem Krankenhausaufenthalt die stationäre Rehabilitation in der gleichen Klinik durchgeführt wurde, möchte ich besonders hervorheben.
Die Klinik (Reha) bietet am Wochenende den Angehörigen die Möglichkeit als sogenannter "Gastesser" gegen Bezahlung mit Partner/in die Mahlzeiten gemeinsam einzunehmen.
Zusammenfassend möchte ich feststellen, dass ich nicht nur das ganze Haus uneingeschränkt weiterempfehlen kann, sondern jederzeit dort bei Bedarf die weiteren OP`s durchführen lassen würde.

TOP Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war mein erster Krankenhausaufenthalt nach 45 Jahren,mit sehr gemischten Gefühlen.
Die Aufnahme und ärztliche Beratung wirkten von Anfang an auf mich sehr Positiv.
Ich Danke Dr Host und seinem Team recht herzlich für das TOP Ergebnis der Hüft OP.
Nach dem 5ten Tag ging es schon in die Reha in das anliegende Reha Zentrum vor Ort.

total unbefriedigendes OP- Ergebnis Knie-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor eineinhalb Jahren im St. Josef-Stift eine Knie - TEP bekommen. Diese OP hat mich dermaßen an Lebensqualität gekostet , ich kann es in Worte kaum fassen ! Es geht mir heute schlechter , als vor der OP . Durch falsche und frustane Behandlung ( Motorscheine und Physio in und weit über den Schmerz hinaus ) hat sich bei mir eine stark ausgeprägte Artho-Fibrose entwickelt Hauptsache der QS wird erreicht ,da bleibt man als Patient schon mal auf der Strecke !Selbst die Physiotherapeuten in der anschließenden Reha scheinen von Arthro-Fibrose noch nichts gehört zu haben und lassen nichts aus, um diese noch kräftig zu fördern . Ich bereue zu tiefst ,dass ich mich in Sendenhorst hab`operieren lassen !!!!

2 Kommentare

Media1 am 21.09.2017

Sehr geehrte/r Welliroth,
es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung nicht zufrieden waren. Gerne würden wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Bitte nehmen Sie doch Kontakt zu unserem Rückmeldemanagement auf, Telefon 02526 300-1157.
Mit freundlichen Grüßen aus dem St. Josef-Stift Sendenhorst

  • Alle Kommentare anzeigen

Bei mir wurde eine sehr gute und zutreffende Diagnose gestellt.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine sehr gute Organisation bei der Aufnahme in die Klinik.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde vor einer unnötigen OP hinsichtlich guter Beratung verschont.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wegen Abbruch der geplanten Hüftoperation kann ich hierzu keine weiteren Angaben machen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Weil eine Einweisung nicht erfolgte, kann ich hierzu keine Angaben machen.)
Pro:
Dort ist ein besonders guter Diagnostiker. Er läßt sich seine gestellte Diagnose aber auch in besonders schwierigen Fällen vom Kollegen nochmals bestätigen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen im rechten Hüftbereich.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit absolut kompetenten Ärzten. Hier erhält man eine gute und zutreffende Diagnose, nach der dann auch eine sinnvolle Weiterbehandlung zur Schmwerzlinderung erfolgen kann.

Wenn es den Ärzten sinnvoll erscheint, dann wird auch schon mal auf eine finanziell lukrative Operation freiwillig verzichtet.

Ein sehr
zufriedener Patient

St. Josef Stift uneingeschränkt empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer nur positiv)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergebnis super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Da lief alles Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne helle Zimmer - Die beste Krankenhausküche die ich kennengelernt habe)
Pro:
Alles nur gut - nichts zu bemängeln
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie TEp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde zu jeder Zeit optimal aufgeklärt informiert und behandelt. Die Operation (Knie TEP) verlief ohne Probleme - Die Nachsorge inkl. Schmerzbehandlung fantastisch. Ärzte, Schwestern und Pfleger waren da wenn sie gebraucht wurden. Die Physiotherapie motivierend und mobilisierend. Laufen konnte ich bereits nach wenigen Tagen und heute am 12. TAG geht es mir super und in 2 Tagen geht es in die Reha. Danke liebes Team von der C2 beim nächsten Knie gerne wieder ?

Zu viel Psychologenterror sonst gut

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Physiotherapie
Kontra:
Jeder Patient mit Schmerzen bekommt eine psychische Diagnose dazu
Krankheitsbild:
Arthrose, Knie, Hüften, Wirbelsäule, Sprunggelenke, Schultern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2017 für 3 Wochen Patientin der Schmerzklinik.
Die Zimmer sind noch im Altbau aber völlig ok. Schwestern und Pfleger auf der Station A1 ganz große Klasse!!
Betreuung durch Ärzte sehr unterschiedlich in der Qualität.
Chefarzt war nicht mein Fall.
Die Schmerzklinik ist multimodal angelegt. Man bekommt einen Trainingsplan, in dem relativ viele psychologische Einzel und Gruppengespräche vorgesehen sind.
Es wird davon ausgegangen, dass Patienten mit Schmerzen auch psychische Probleme haben. Das könnte ich für mich nicht annehmen. War auch nicht mein Fall immer auf meine Kindheit oder Stimmung angesprochen zu werden.
Bin fröhlich und hoffnungsvoll in die 3 wöchige Behandlung gestartet. Im Laufe der Zeit hat man es dann geschafft meine Stimmung zu senken!!

Das Physiotherapieangebot war klasse und hat mir auch am meisten gebracht.
Schade ist, dass Patienten der Schmerzklinik nicht das Bewegungsbad nutzen können.
Minuspunkt auch für die Ernährung. War im Januar schon mit einer Low Carb Diät gestartet und hatte deutlich abgenommen. Es war nicht möglich diese Ernährung im Krankenhaus weiter zu führen. Habe versucht mir über die Karte mehr Gemüse zu bestellen und dafür Kohlenhydrate wegzulassen. Hat leider nicht geklappt.
Die anderen Angebote, wie Entspannungstechniken zu erlernen waren für mich nicht neu aber trotzdem gut.
Es starten immer 8 Patienten gleichzeitig, die dann gemeinsam die Schmerztherapie durchlaufen. Meine Mädels waren klasse.
Insgesamt gute Sache für Rheuma und Fibromyalgie.
Bei meiner starken Arthrose fühlte ich mich manchmal fehl am Platz.

Das freundliche Krankenhaus.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette und hilfsbereite Schwestern und Ärzte.
Kontra:
€ 2,00 pro Tag für den Fernseher.
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein freundliches Krankenhaus. Angefangen vom Empfang, über die Krankenschwestern bis hin zu den Ärztinnen und Ärzten. Alle entspannt und jeder Zeit ansprechbar. Super!
Zimmer sauber und nicht zu klein. Jeder hat seinen kleinen Fernseher am Bett. Dieser Service muß leider mit einer Kombination Fernseher/Telefon mit € 2,00 pro Tag bezahlt werden.
Das Essen entspricht jeden Anforderungen.

Immer wieder gerne

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Herzlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezenber mal wieder dort. Bedingt durch meine rheumatische Erkrankung (RA )musste ich mich einer Gelenkoperation am Ellenbogen unterziehen . Die Operation ist (wie auch die 2 anderen an anderen Gelenken )ohne Komplikationen verlaufen. Das Ergebniss der Operation hat meine Erwartungen übertroffen . Ich war 5 Tage hier und war wie immer von den Ärzten und dem Pflegpersonal begeistert.

Danke Sendenhorster!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schon seit 14 Jahren!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz des Personals jeglicher Richtung
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
juvenile chronische Polyarthritis und Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wow! Seit 2003 Patientin und vom Rheuma-Kind zur Rheuma-Frau geworden. Wahnsinnig tolle Teams - egal, ob C0/C1 oder Rheuma-Orthopädie! Ich werde solange Bedarf besteht immer wieder nach Sendenhorst zurückkehren. Kompetenz die das Leben eines Rheumapatienten so qualitativ hochwertig, wie nur möglich macht!

Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP, Pflege und Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose im Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im März 2016 ein künstliches Hüftgelenk erhalten. Lange habe ich diese Entscheidung hinausgezögert und verschiedene Möglichkeiten ausprobiert um eine Operation zu vermeiden. Dann habe ich aufgrund starker Schmerzen und eingeschränkter Lebensqualität die Entscheidung für eine Operation getroffen. Im Nachhinein würde ich alles genau so wieder tun. Es war der richtige Zeitpunkt für mich und die richtige Klinik. Im Anschluss an die OP, die zum Glück ohne Komplikationen verlief, habe ich nebenan eine dreiwöchige stationäre Reha und danach sogar noch eine ambulante Reha in meiner Heimatstadt gemacht. Alles verlief bestens. Ich bin ohne Schmerzen und habe meine Bewegungsfreiheit und Energie wieder zurück.
Ärztliche Betreuung, Pflege und Reha alles top!

Sendenhorst

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr sehr guter Stationsartz
Kontra:
Schlechte, veraltetet Ablauforganisation.
Krankheitsbild:
Juvenile ideopatische oligoathritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist 2 J. Wir haben im Nov. 2016 die Diagnose Juvenile idiopatische oligoathritis bekommen. Nach dem uns die Diagnose mitgeteilt wurde und unsere Tochter von einem Untersuchungsraum zum nächsten gehen musste ist unsere Tochter in dieser Zeit sehr auffällig geworden. Sie hat für alles geweint und geschrienen und das teilweise den ganzen Tag. Auf bitte um Unterstützung von den Erzieherinnen da unsere Tochter auch gerne an den Gruppenbeschäftigungen/ Spielen/ Backen usw. teilgenommen hätten kam die Antwort dafür haben wir keine Zeit. Das Beschäftigungskonzept ist für ältere Kinder gedacht. Der Alltag ist nichts für Kleinkinder, es wird den Mütter nichts angeboten das Sie Freiraum bekommen um den Alltag bewältigen zu können. Die Ärzten sind sehr gut.( Dr. Schua sowie Dr. Ganser sind hervorragende Ärzte). Die Ablauforganisation der Station/Erzieherrinen ist veraltet, es wird viel über Zeitmangel und Personalmangel geredet die Arbeitsabläufe sollten überdacht werden das Potenzial bezgl. Zeit und Betreuung wäre da. Es wurde mir mitthgetteilt ''das Sie die einzige Klinik sind im Umkreis von einigen hundert Kilometer, von daher kommt man freiwillig wieder in diese Klinik zurück'' Das heisst, das Personal nutzt die Position aus das die nächste Klinik in Bayern ist !!

man muß es selbst erfahren,dann kann man urteilen.

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das gesamte personal ist gut geschult u.hochmotiviert.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr verständnissvoll ,es wurde zugehört)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut durchorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nicht nur die schulmedizin wurde angewandt,auf alles eingegangen.
Kontra:
die zeit ging leider zu schnell rum!!
Krankheitsbild:
ehemals psoriasisarthritis-jetzt fibromyalgiesyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

diese klinik bietet sich an,für alle,die eine unklare dianose betreffs einer fibromyalgie oder einer ähnlichen schmerzerkrankung haben.man wird umfassend geschult,geht weg von den üblichen hammermedikamenten und beachtet alle aspekte einer rheumatischen erkrankung.war das erste mal dort und kann diese klinik nur weiter empfehlen.mir wurde so gut geholfen,konnte 4 medikamente absetzten,wurde bestens betreut,auch psychologisch,habe einen´ganz anderen blick auf meine erkrankung bekommen und kann jetzt sagen:immer wieder sendenhorts und dann bitte auf C1,dem team und allen guten geistern,auch frau oa.meier und prof.hammer ein dickes DANKE für alles.hab mich sehr wohl gefühlt.war vorher 2o mal in einer klinik hier am ort,wurde sehr enttäuscht und hier in sendenhorst,wo sich einige der da gemachten diagnosen nicht bestätigt haben,wieder aufgebaut und bin sehr dankbar und war auch sehr motiviert,alles neu zu lernen.Sport war nie ein thema,immer gemacht,nur jetzt halt auch mit ruhephasen,nicht erst,wenn der akku leer ist.alle therapeuten dachten mit,viel neues gelernt und manche lehre annehmen müssen,damit man auch mit einer fibro ein lebenswertes leben führen kann und auch das sich die schmerzen durch einen selbst beeinflussen lassen.wer allerdings meint,es ohne eigenverantwortung und mitmachen zu schaffen,dem kann man nicht richtig helfen.das essen war sehr gut,immer nett angerichtet.der küche auch ein nettes danke,hab 3 kg,trotz sport zugenommen.

Gute Kompetenz und Freundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
S.o.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erlebte alle Stationen, die der Vorbereitung und Durchführung einer Hüftptothesen-OP dienten als äußerst kompetent und ungemein freundlich. Das gilt von der Aufnahme bis zur Entlassung. Besonders gilt das für Herrn Dr Horst .Ich würde alle diesbezüglichen Maßnahmen jederzeit in dieser Klinik wieder durchführen lassen

Gute Klinik für Rheumatiker

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz in Sachen Rheumaerkrankungen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rheuma / Arthrodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Klinikaufenthalt in der Rheuma Orthopädie sehr zufrieden. Begrüßung und Begleitung auf die Station durch die grünen Damen, Aufnahme auf Station, "Abarbeitung des Laufzettels (EKG, ...)", ... alles sehr strukturiert, das gesamte Personal immer freundlich und hilfsbereit. Von den Ärzten fühlte ich mich kompetent und freundlich beraten und versorgt. Keinerlei Überheblichkeit. Das Pflegepersonal auch kompetent in ihrer Arbeit und auch durchweg freundlich - selbst bei Stress. Auch die Reinigungshilfe brachte jeden Tag Fröhlichkeit ins Zimmer!
Das Essen war wirklich sehr gut.
Es gab zwar reichlich Lärm durch die Umbaumaßnahmen, aber mich persönlich hat es nicht so gestört und es ist ja auch im Patientensinn. Ich durfte beim zweiten Aufenthalt ein Zimmer im schon umgebauten Teil genießen - geräumig, freundlich, hell. Der Klinikpark ist sehr schön und groß.
Wenn nochmals der Bedarf besteht, mache ich mich gerne wieder auf den (weiten) Weg nach Sendenhorst.

Termine ohne Erfolg,120 km 3x für umsonst

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich weiß nicht mehr was ich davon halten soll, 2010 bessere Erfahrungen gemacht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (2x Das Gefühl gehabt als ob man mich nicht für voll nimmt, von den Ärzten, ich komme mir vor als ob ich nur markieren würde.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kurzberichte oder zumindestens kurz aufschreiben was genau gefordert wird, da die Berichte relativ spät kommen, so können unnötige Kosten für MRT und Fahrtkosten, sowie unnötige Termine verhindert werden.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Genaue Beschreibung am Telefon des Anlieges und dann fährt man 120 km umsonst, ich weiß überhaupt nicht mehr was ich im Moment von der Klinik halten soll, habe eigentlich nach meinen zwei Aufenthalt im Jahr 2009 und 2010 die Klinik immer Empfohlen hab)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wenn Mann einen Dr hat der weiß worum es geht super!!!!
Kontra:
Termine gehabt, jedoch immer noch kein Ergebnis
Krankheitsbild:
Arthrose in den Füßen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe jetzt 2 mal Ärzte gehabt, wo ich mich echt fehl am Platz gefühlt habe, Termine gemacht und ich weiß überhaupt nicht wie ernst man mein Anliegen nimmt. Da ich jetzt erst angerufen werde um zu klären ob ich überhaupt Hilfe brauche, Alternative wäre gewesen 3 bis 4 Std auf den Chef zu warten und bei dem Termin der davor war im August habe ich schon 3 Std auf eine Aussage gewartet, die dann war das die MRT Bilder falsch waren, also 120 km für nichts. Neue Bilder gemacht Termin mit der Klinik vereinbart und darauf hingewiesen das bitte der Dr T im Hause sein sollte, nach vorheriger Absprache, heute angekommen der Dr hat Urlaub, das sei ihm wirklich gegönnt, aber dann hätte ich mir diesen Tag sparen können, frei genommen von der Arbeit und dann noch die km, ich kann es nicht glauben, wie ich mich fühle sage ich lieber nicht

Sehr empfehlenswert!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (bis auf kleine Verbesserungswürdigkeiten)
Pro:
das Konzept ist rundum stimmig
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
CP, Fibro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik - Abteilung Rheumatologie) kann ich nur weiterempfehlen. Neben kompetenter Beratung durch die Ärzte und erforderlichen Untersuchungen bekommt man auch noch eine "Mini-REHA" im eigenen Therapiezentrum mit sehr guten Therapeuten.
Das Klinikpersonal ist durchweg nett und freundlich - und trotz dem zusätzlichen Stress durch die derzeitigen Baustellen und Umzüge immer hilfsbereit.
Die Küche leistet hervorragende Arbeit, das Essen ist sehr schmackhaft und abwechlsungsreich.
3-Bettzimmer sind durchaus noch im angenehmen Bereich und die Ausstattung und Größe ist ebenfalls sehr gut.
Wenn die Seele mal Erholung brauchte, lädt der Kurpark zum Bummeln und Verweilen ein. Hier gibt es sehr schöne Ecken - z.B. den Rosengarten, der zum Entspannen sehr gut geeignet ist.
Die Kältekammer machte mir zwar persönlich Angst, aber die Mehrzahl der Rheumapatienten berichtete nur Gutes von dieser Anwendung.
Sicher, es gibt immer etwas zu verbessern, hier betrifft es den räumlichen Part des Neubaus - die Möblierung, das WLAN usw. Aber für Verbesserungsvorschläge gibt es den Patientenbogen - meiner hat hoffentlich ein wenig geholfen.
Roundabout passt aber alles dort - und darum meine uneingeschränkte Empfehlung. Auch ich gehöre jetzt zu den Patienten dort, die ich sagen hörte:
1mal Sendenhorst - immer Sendenhorst!

Kompetente Rheumaklinik fuer Kinder

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Seit 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte , Therapeuten u. Krankenschwestern super!
Kontra:
Krankheitsbild:
Juvenile idiopathische Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sind seit 2010 in der Klinik in Behandlung,im Anfang stationär, heute nur noch ambulante Aufenthalte.Ärzte, Krankenschwestern(kein Personalwechsel) und Therapeuten sind hervorragend.Familiäre Athmosphaere, einfuehlsam und eine große Kompetenz.Man ist immer herzlich willkommen.

Knie TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung nach der OP
Kontra:
Schlechtes WLAN
Krankheitsbild:
Arthrose 5 Grad
Erfahrungsbericht:

Über meine Knie TEP OP kann ich nur gutes Berichten. Ein großes Sonderlob an die Ärzte und dem Pflegepersonal. Die Betreuung, während des gesamten stationären Aufenthalt war sehr angenehm.

Heute nach 4 Monaten bin ich schmerzfrei und freue mich über jeden Spaziergang, den ich seit 5 Jahren nicht mehr genießen konnte.

Hierfür möchte ich mich bei meinem Operateur und dem Pflegepersonal herzlich bedanken.

Für die Lärmbelästigung der Baustelle kann keiner etwas ändern, denn diese kommt den Patienten zu gute.

Auch ein großes Lob an die Küche, die Auswahl war reichlich und das Essen schmeckte hervorragend.

Wünschenswert wäre, wenn sich die Klinikverwaltung um eine kostenlose WLAN Verbindung bemühen würde. In anderen Kliniken gehört diese zum Service des Hauses.

Humanitär steht an erster Stelle

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich,menschlich Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Erfahrungsbericht:

Die Organisatirischen Abläufe z.B.Aufnahme sind sehr gut strukturiert und fließen ineinander über ,ohne lange Wartezeiten., Die persönliche Ansprache bleibt dabei nicht auf der Strecke.Der Patient wird hier Wahrgenommen und ist nicht ein Aktenzeichen .Das Pflegeperdonal ist immer Patienten ,nah und präsent.Die Ärzte sind gute Zuhörer ,sodass man sich mit seiner Krankheit ernst genommen fühlt. Sie agieren und behandeln ..sodass der Patient schnelle Linderung erfährt. Fachlich super.Das Essen,de ?Zimmer auch top.Und wir haben schon einige Kliniken kennengelernt,.Wir würden uns immer wieder für die Klinik entscheiden,obwohl wir eine ein stündige Anreise haben.

Wenn noch einmal, dann wieder hier

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dem Menschen zugewandt
Kontra:
Zeitweiser Lärm
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Juli wegen einer Hueft-TEP eine Woche in einem Doppelzimmer auf der Station B3. Nach Aussage meiner Reha-Orthopäden und eigenem Gefühl ist das Prothesen-System minimalinvasiv über OCM-Zugang zementfrei erstklassig eingesetzt worden.
Postoperative Schmerzen betrafen im Wesentlichen die Muskulatur in Ober-und Unterschenkel, Ich musste sie ca. 2 Wochen lang medikamentös und nachts mit Schlafmittel behandeln.
Die positiven Beurteilungen der anderen Kommentierer kann ich voll bestätigen.Ich wurde in allen Bereichen freundlich, verständnisvoll und kompetent behandelt und aufgeklärt, sei es von den Ärzten, sei es in den Funktionsbereichen, sei es in der Pflege-Phase auf der Intensivstation und später auf der Station. Dies gilt sowohl für die Angestellten als auch Hilfskräfte und Praktikanten.
Die Zeit der Ärzte für den Einzelnen ist wohl knapp bemessen, aber ausreichend, wenn man seine Fragen vorher gut überlegt hat. (Mit dem operierenden Arzt habe ich allerdings nur einmal kurz gesprochen).
Auch das Verpflegungsangebot ist vielfältig und von guter Qualität, die Mengen sind mehr als reichlich bemessen.
Störend war an einigen Abenden die Lärmbelästigung mit penetrantem Gruppengesang aus der Raucherlounge im ersten Innenhof, sogar über 22.30 Uhr hinaus. Das Öffnen der Fenster und Lüften war erst danach möglich.
Dennoch ist wegen der vielen Positiva meine Gesamtzufriedenheit sehr hoch. Die irgendwann nötige nächste OP werde ich sicherlich hier wieder durchführen lassen.

kompetent und menschlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte nah am Patienten, Pflegepersonal freundlich und hilfsbereit
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4+L5 mit S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zweijähriger schmerzntensiven Suche bin ich durch einen Tipp aus meinem Umfeld auf die Klinik Aufmerksam geworden. Von der Aufnahme über die Operation bis hin zur Entlassung bin ich wirklich begeistert von der Klinik! Die Beratung durch die Arzte war einfach Spitze. Alle meine Fragen wurden Patientengerecht beantwortet. Hier wurde mir genau erklärt was bei mir vorliegt und was es für Lösungen gibt. In anderen Kliniken war ich nur lästig und man glaubte mir meine Schmerzen nicht.
In Sendenhorst nahm man mich ernst und es wurde ein Bandscheibenvorfall mit Spinalkanal Verengung festgestellt. Nach der Dekompression und der Erweiterung mit Entfernung eines Teils der Bandscheibe kann ich endlich wieder fast schmerzfrei laufen. Von 10 auf der Schmerzskala bin ich mit 1 entlassen worden. Die Ärzte und Schwestern waren , trotz der manchmal schlechten Arbeitsbedingungen,IMMER freundlich hilfsbereit und jederzeit bereit Fragen zu beantworten. Das Team von Station B2 ist mit Freude und Eifer bei der Arbeit. Macht weiter so! Ich kann die Klinik nur empfehlen! Sollte ich je wieder etwas am Rücken haben ist die Klinik meine erste Wahl.

1 Kommentar

erwin8 am 15.10.2017

Hallo kiki133, da ich die gleiche Diagnose habe,wollte ich mal fragen wie es jetzt nach einiger Zeit bei dir aussieht, wieder schmerzen? Bin zwei mal operiert worden und verschiedene Infiltration en wurden gemacht, es half alles nur kurzfristig. Operiert wurde ich in Düsburg. Habe seit vier Jahren schmerzen und liege fast nur noch. Lg. Erwin.

sehr gut strukturierte Klinik - sehr zu empfehlen bei Hüft-TEPS

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
minimalinvasive Operationsmethode bei Hüft-TEP, Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft- TEP rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super! Ich war zur Hüft-TEP rechts dort stationär. Aufgrund der minimalinvasiven Operationsmethode durfte ich am 1. Tag nach der OP bereits einmal aufstehen und nach einer Woche Teilbelastung, dann vollbelasten. Ich konnte direkt nach der OP schon mehr machen, als es mein Zustand vor der OP zugelassen hätte. Sehr strukturierter Ablauf aller Voruntersuchungen und Aufklärungen. Die Pflege war top und mit meinem Operateur war ich auch mehr als zufrieden. Gute Zimmerausstattung auf der Station C2, habe nichts zu kritisieren!

Knie TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Februar 2016 eine Knie TEP rechts und nach der OP große Probleme und starke Schmerzen , die auch heute , zwei Monate später noch anhalten.Für mich persönlich war Sendenhorst eindeutig nicht die richtige ( eigentlich sehr gründlich überdachte ) Wahl.

3 Kommentare

welliroth am 07.06.2016

Auch vier Monate nach der OP habe ich immer noch große Probleme beim Beugen und Strecken meines Knies . Ich bin mit dem OP-Ergebnis absolut unzufrieden und kann mit meinen Erfahrungen das St.Josef-Stift für eine Knie TEP nicht weiterempfehlen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hauptsache die Pharmazie verdient, es gibt keine Rheumadiät???

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Habe bei der Anmeldung gesagt, ich interresiere micht für gute Rheumadiät und möchte darüber in einer proffesionellen Klinik mehr lernen. Leider Pusterkuchen, die Vorträge gibt es nur ein mal im Jahr.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Bin von Medikamenten, die ich recht gut vertragen habe und die bei mir gut gewirkt haben auf anderer Medikamente umgestellt worden, die bei mir keine positiver Wirkung hatte. Mein Gesundheitszustand hat sich danach massiv verschlechtert.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Leider gabe es in dem modern eingerichteten Zimmer kein gutes Leselicht. Am Abend konnte ich und meine Bettnachbarinen leider nicht lesen, weil die Beleuchtung schlecht war und wir uns die Augen nicht kaputt machen wollte. Schade eigentlich.)
Pro:
Pflelepersonal sehr nett und nilfsbereit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Polyarhritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr entteuscht von den Ärzten, sie waren wohl alle sehr nett, aber nur auf die Schulmedizin und die Pharmazie bedacht.
Es gibt nach Auskunft der Stationsärztin kein Studien zu Rheumadiät. Der Speiseplan, den es dort gab hat sich negativ auf den Verlauf meiner Krankheit ausgewirkt. Ich hatte davor schon einiges über Rheumadiät gelesen und ausprobiert und wusst, dass eine gute Rheumadiät gute Auswirkungen hat auf den Krankheitsverlauf.

Hier ein Beispiel (Studien zur Rheumadiät) für Interessierte:

https://www.meine-gesundheitsakademie.de/article/Rheumatoide-Arthritis/Gibt-es-eine-Rheuma-Diaet-333777.html

Ich würde mir wünschen, dass so eine Klinik nicht so einseitig wäre, es würde den Patienten sehr zugute kommen.

1 Kommentar

Silke5000 am 30.04.2016

ich war in einer Rheumaklinik und zum Thema Rheumadiät
wurde folgendes gesagt: Man muss es selber austesten, eine
Rheumadiät in dem Sinne gebe es nicht,
denn zu meiner Zeit waren hier 40% Veganer und die lassen ja schon mal alles tierische weg. Also mann sollte sich die Mühe machen selbst zu testen. Es gibt also Veganer die sich besser fühlen und Veganer bei denen es nicht klappt

Hüft Tep links

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Etwas veralteter Sanitätsbereich , leider war die Lüftung defekt!)
Pro:
Küche, Pflege und Ärzte
Kontra:
Zero
Krankheitsbild:
Chroische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März zum zweiten Mal in Sendenhorst und wurde wieder optimal versorgt.
Mir wurde eine Hüft Tep links eingesetzt. Die Heilung verlief erfolgreich und ich laufe schon wieder Beschwerdefrei !

Die Wahl der Klinik war ein Volltreffer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
wieso gibt es im Neubau noch 3-Bettzimmer
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich noch nie in einer Klinik besser aufgehoben gefühlt. Mein besonderer Dank geht an die Station B4 , die Mitarbeiter sind Spitze.

Optimaler Eingriff und Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super OP, tolle Betreuung
Kontra:
Internet furchtbar
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich noch nie in einer Klinik so gut aufgehoben gefühlt. Alles wurde ausführlich erklärt, Ärzte und Personal immer nett und freundlich, also alles in allem rundherum zufrieden.
Natürlich war auch der medizinischer Eingriff super. Meine neuen Knie
Funktionieren einwandfrei und ich bin schmerzfrei.

Freundlichkeit des Pflegepersonals ist eine Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Pflegepersonal ist sehr schlecht geworden)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Die Sozialstation u.d. Pat.management ist fürchterlich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezieht sich nur auf die Ärzte!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Den Damen und Herrn in den Büros ist alles zuviel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Umbau sehr gelungen; bis auf 3-Bettzimmer! Muss nicht mehr sein)
Pro:
Die Ärzteschaft ist hervorragend und sehr nett/lieb!
Kontra:
Dem Pflegepersonal ist alles zuviel!
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon öfter in diesem KH. Dieses Mal war ich allerdings mehr als enttäuscht. Die Ärzteschaft ist hervorragend - sie versteht ihr Handwerk. Sind sehr freundlich und beantworten geduldig die Fragen der Patienten.
Allerdings habe ich keine Erklärung für das überwiegend unfreundliche Verhalten des Pflegepersonals auf der Station 2b gefunden. Bis auf ganz wenige Ausnahmen kann das Personal keine Tageszeit benennen. Allen voraus der im Raucherpavillion bekannte Pfleger. Er betritt die Zimmer, sagt mal eben Buon giorno, dann spricht er kein einziges Wort. Macht unfreundlich und lieblos seine Arbeit. Jede Frage ist zuviel. Wenn Besucher im Zimmer sind bekommt er auch weder die Tageszeit noch ein Lächeln in sein Gesicht.
Wie ich aus sicherer Quelle weiß, ist er - gerade vor OPs - in keiner Art und Weise für den Patienten da. Er knallt die Patienten wortlos bis zur OP Schleuse und parkt diese dort. Ist es nicht auch die Aufgabe des Pflegepersonals einige nette Worte zu finden?
Man muss nicht mehrmals tgl. "Guten Tag" sagen; ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte...
Woran liegt der Wandel der Laune des Personals?
Kommt von oben zuviel Druck? Zufällig habe ich ein Gespräch zweier Mitarbeiter gehört, indem eine Dame sagte, dass das Klima in diesem Haus massiv gestört ist. Es ist zu einer "Ellenbogengesellschaft" verkommen. Sie würde am liebsten kündigen-nach 30 Jahren!
Die PDL muss sich unbedingt mit den Mitarbeitern beschäftigen. So kann und darf mit Patienten, die zum großen Teil auch schwere Schicksalsschläge zu ertragen haben, nicht umgegangen werden!
Ausdrücklich loben muss ich das Team von der Intensivstation. Alle bekommen von mir eine EINS PLUS!
Dort sollten die anderen Mitarbeiter einmal einen Tag verbringen - dann würden diese lernen, wie es auch gehen kann.
Denn aufgrund der miesen Launen des Personals sind die Patienten dann selbstverständlich auch genervt! Wen wundert das?
Das gleiche gilt übrigens für den Physiotherapeuten.

1 Kommentar

Media1 am 10.03.2016

Danke für Ihre Rückmeldung. Es tut uns leid, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Hause so empfunden haben.
In der Tat mussten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Ihrer Station kurzfristig bedingt durch Krankheitsfälle eine erhöhte Arbeitsbelastung auffangen. Auch die Baumaßnahme für mehr Qualität in der Patientenunterbringung und für eine moderne Arbeitsplatzumgebung lässt sich nicht lautlos umsetzen und zerrt während der Bauphase natürlich auch an den Nerven der Mitarbeiter.
Uns ist dies bewusst, und wir haben hohen Respekt, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter diesen vorübergehend erschwerten Bedingungen unsere Patientinnen und Patienten weiterhin mit großer Kompetenz und Empathie versorgen. Wir sind – unabhängig von Ihrer Meinungsäußerung – mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits im Gespräch, um kurzfristig Lösungen umzusetzen.
Für konstruktive und faire Kritik sind wir immer offen - aber bitte ohne Hinweise, die Rückschlüsse auf einzelne Mitarbeiter zulassen.

Bettina Goczol
Öffentlichkeitsarbeit St. Josef-Stift Sendenhorst

Nicht zu Toppen ! ..so sollte es überall sein ...!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
z.n. Bandscheibenentfernung L5/S1(2014) , jetzt Implantat und Versteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich über ein Jahr lang ohne Bandscheibe (L5/S1) richtig schlecht als recht gelebt habe ( keine Sorge , die erste OP fand in einem anderen KH statt !! ) - wurde mir hier nun professionell eine Titan BS Implantat eingesetzt & der Wirbel wurde zudem versteift. Ich hatte große Angst vor diesem erneuten Eingriff .
Dieser letzte Eingriff liegt nun 7 Monate zurück und der lange harte Weg bis heute hat sich gelohnt. Ich bin fast Schmerz & Beschwerdefrei und konnte auch mittlerweile auch wieder mit dem Arbeiten anfangen. Auch das klappt super !
Alle Schritte der Vor und Nachsorge waren sehr gut. Wen ich auch ansprach -- alle waren sehr freundlich und kompetent !
Die neuen Zimmer und die Verpflegung waren TOP.

Ich kann rein gar nicht negatives über dieses Haus berichten obwohl ich sonst eine kritische Krankenschwester und schlechter Patient bin!

Herzlichen Dank an alle die zu meiner Genesung beigetragen haben !!!!

Beste was ich je erfahren habe.

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe nicht alles verstanden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Krankenschwester,Auzubildenden,Praktikantine,Praktikanten waren höflich und hilfsbereit.Einfach gut????
Kontra:
Ich hatte Zuviel fremde Patienten auf dem Zimmer.Ab 22 Uhr war zufiel Ferkehr auf den Flur.
Krankheitsbild:
Atrosse in der rechten Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich brauche über diese Klinik nicht viel schreiben.Es ist einfach alles gut.Für manche Patienten ,kann die Klinik auch nichts.

Nicht zufriedenstellend!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knorpelläsion Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach nicht mal 5 Minuten vom Oberarzt abgefertigt, mit den Worten, man könne nichts für mich tun. Nicht ein Blick in die bisherigen Arztberichte, keine Nachfragen - einfach nur schroff abgefertigt.

1 Kommentar

TEDDY1315 am 18.02.2016

Etwas Ähnliches ist mir im Januar in einer anderen Klinik in Niedersachsen passiert. Wurde auch kaltschnäuzig weggeschickt, obwohl der OP-Termin schon feststand. So etwas dürfte es nicht geben!!!!

extrem zufriedener Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
(erstmalige) Implantation eines neuen Hüftgelenkes links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute individuelle Betreuung,
sehr professionelle Abläufe,
jederzeitiges Eingehen auf Patientenwünsche,
sehr freundliches Pflegepersonal,
sehr gut eingerichtete Krankenzimmer,
hell, freundlich, gute Betten, viel Schrankraum,
zusammengefasst: Perfekt!
Kann ich mit bestem Gewissen weiterempfehlen!

Klinik ist sehr sehr gut, nur zu empfehlen.

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Mit den Rezepten kommt es oft zu starken Verzögerungen (á14Tage))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima, Ärzte, Behandlung, Therapie, Versorgung, Pfleger und Gestaltung
Kontra:
Das Essen war typisch Krankenhaus, die Preise für Telefon/TV und Internet sind leider viel zu hoch
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Schmerzverstärkungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist toll.
Ich lag auf Station C1 auf der Seite der Übergangsrheumatologie.
Es war ekn wirklich toller Aufenthalt und mir wurde auch anständig geholfen.
Endlich habe ich Jugendliche in meinem Alter gefunden mit denen ich darüber sprechen kann.
Mit den Ärzten kam ich sehr gut Klar, Oberarzt,Chefarzt und Stationsarzt waren bei Fragen immer zur Stelle und meistens sind sie für jeden Spaß zu haben.
Die Pflegekräfte sind wunderbar und geben einem das Gefühl von Familie.
Ich liebe diese Klinik und nach dem was ich alles schon erlebt habe ist es ein wunder das ich folgendes sage:
Ihr werdet mich in 6Monaten Wiedersehen. :)
Kann sie nur empfehlen.

Das Therapiezentrum ist allerdings etwas unorganisiert.
Es gibt zwar Termine, allerdings werden diese manchmal verschoben, die Therapeuten kommen oft zu spät, beenden die Sitzung aber pünktlich sodass man manchmal nur 10min Iontophorese hat, statt 20min.
Allerding sind das Ausnahmen und ich denke, dass es hauptsächlich im Winter so ist bzw in der Grippe Zeit.

Unglaublich so eine OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter ausnahmslos freundlich und aufmerksam. Sehr gutes Betriebsklima auf der Wachstation.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft Prothese links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erhielt minimalinversiv, linksseitig eine neue Huefte.
Obwohl ich aufgrund der Erfahrungsberichte schon mit einem guten Gefühl angereist bin, wurden alle meine Erwartungen bei weitem übertroffen.
Es traten keinerlei Schmerzen auf, am Tag der OP konnte ich mich schon wieder hinstellen. Ab dem zweiten Tag begann die Bewegungstherapie, ab dem dritten Tag benötigte ich keine Hilfe mehr um mich mit den Gehhilfen ordentlich fortzubewegen.
Ich fragte den Chefarzt, ob wir am nächsten Tag nicht gleicht die rechte Huefte machen koennten????????.
Genau 1 Woche nach der OP beginnt nun die Reha.
Bei der minimalinversiven OP kann ich einfach nur sagen: genial.

sehr zu empfehlen bei Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders die Stationsärztin B 4 positiv hervorzuheben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorläufiger Bericht liegt am Entlassungstag frühmorgens vor,noch nie erlebt in anderen Häusern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schmackhaftes Essen, abwechslungsreich, einfach lecker
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
entzündliche Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station B4 im St.Josef Stift Sendenhorst ist zu empfehlen.
Sehr positiver Eindruck. Was ich in den meisten Krankenhäusern vermisst habe, ist Struktur und funktionierendes Managment und gute Organisation. Alles dies ist hier voll gelungen.
Die Art und Menge der Anwendungen ist prima, man kann vieles ausprobieren,jederzeit ist eine Änderung möglich, man wird zu nichts genötigt.
Eine Stationsärztin, die sich wirklich Mühe gibt, jedes Problem zu lösen, dabei immer freundlich und kompetent ist, auf jede Frage auch antwortet, immer Zeit aufbringt für Patienten, habe ich selten erlebt.
Hervorzuheben ist auch das Essen.Es hat in 14 Tagen nicht ein einziges Mal etwas gegeben, was nicht schmeckte. Der Küche ein riesiges Kompliment.Hoffentlich bleibt das so bei allen Kürzungen, die es heutzutage gibt.
Sämtliches Personal ist immer freundlich und hilfsbereit.
Ich würde jederzeit wieder hinfahren und mich dort stationär behandeln lassen.
Mehrere schreiben über hohe Gebühren nebenher, hier möchte ich einmal klarstellen: Internet kostet pro Tag 2,50 €, für 7 Tage 14 €, Telefon und Fernsehen ( für jeden Patienten Monitor am Bett) pro Tag 2 € ( 10€ Pfandhinterlegung), wovon nur die reinen Gebühren fürs telefonieren abgezogen werden und für Fernsehen werden 0,80 € pro Tag abgezogen.
Alles vertretbar, ich finde es nicht zu teuer für so viel Komfort.
Also rundum positiver Eindruck.

Danke!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt!
Kontra:
Krankheitsbild:
knie tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2015 mein Knie Tep bekommen und bin sooooo zufrieden. Ich benötige keinerlei Schmerzmittel mehr..... und ich kann endlich wieder schmerzfrei laufen. Danke!

Lassen Kinder mit unaushaltsamen Schmerzen Wochen auf Termin Warten!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013- 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Kinderrheuma
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hilft einem am Anfang gut.
Man wird nicht nur mit Medikamenten vollgestopft sondern es werden auch viele Therapien vollzogen.

Wenn man aber akut schmerzen hat muss man Wochen warten bis man angenommen wir. Wenn ein Kind leidet soll es Wochen auf einen Termin warten obwohl es sich kaum aus dem Bett bewegen kann.
Dies sollte meiner Meinung nach nicht passieren!!
Manchmal denke ich die wissen dort garnicht wie es den Kindern mit ihren Schmerzen geht!
Ich gehe jetzt in eine andere Fachklinik!

alles bestens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (kurze Beratung, wahrscheinlich war bei meinem Krankheitsbild (Arthrose 4. Grades seit 15 Jahren) die Sache eindeutig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr, gute gelungene Operation, schnelle Wundheilung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundliche Auskünfte zu Fragen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war in dem neuen Super-Luxus-Einzelzimmer mit Kühlschrank, eigenem Bad, ..., Zuzahlung nötig, war es mir aber wert.)
Pro:
kompetente Ärzte, liebevolles, aufmunterndes Personal
Kontra:
der Baustellenlärm war recht störend
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bekam überraschenderweise sehr schnell Termine genannt, von denen ich mir einen aussuchen konnte, allerdings wenn ich auf mein Recht auf Chefarztbehandlung verzichte. Vielleicht hat man als Privatpatient doch Vorteile?
Für die gelungene Operation bin ich dem behandelnden Chirurgen, Vertreter vom Chefarzt, sehr dankbar.
Am ersten Tag nach der Op hatte ich starke Schmerzen bei jeder Bewegung. Es wurden einem aber auf Wunsch immer ausreichende Schmerzmittel gegeben, auch nachts problemlos.
Von da an ging es bergauf Dank der schnellen Physiotherapie durch einen sehr netten, humorvollen jungen Therapeuten.
Von den Putzhilfen bis zur Stationsschwester waren alle stets freundlich, einige halfen mit viel Humor und aufmunternden Worten.
Nach wenigen Tagen konnte ich mit Gehhilfen über den Flur laufen und bald schon bis nach draußen.
Da ich aufgrund der sehr warmen Sommertage stets das Fenster geöffnet hatte, war der ständige Baulärm schon sehr störend. Aber das war wohl nicht zu verhindern.
Besonders gut hat es mir in der anschließenden Reha direkt nebenan gefallen. Die dortigen Physiotherapeuten sind einfach spitzenmäßig! Es wird vom ersten Tag an ein sehr gut strukturiertes straffes Programm durchgeführt und man merkt schnell die Fortschritte. Voraussetzung ist aber, dass man selbst auch bei Schmerzen immer intensiv mitarbeitet! 4 Wochen nach der Op konnte ich ohne Gehhilfen laufen.
Die normalen Zimmer in der Reha waren groß und freundlich eingerichtet. Das teurere Luxuszimmer ist echt nicht nötig! Etwas nervig fand ich die Schwestern, die täglich mehrmals unangekündigt ins Zimmer platzten auch wenn man sie gar nicht brauchte (Kontrolle?). Das Essen war meistens gut, vielleicht etwas Krankenhaus-fad gekocht, das Brot am Abend konnte ich nach ein paar Tagen nicht mehr sehen. Sonst alles bestens!
Tipp: einen tragbaren Beutel mitbringen, um trotz Gehhilfen Sachen transportieren zu können.

Fantastisch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamt Personal
Kontra:
???
Krankheitsbild:
OSG-Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist rundum und ohne Schnörkel eine der besten Kliniken wo Ich Operiert wurden bin .ich war 2013 wegen mein rechtes Sprunggelenk dort-Arthrose-Umstellungsatomie.Man sollte aber auch wissen das man in einer Klinik ist und nicht bei Wellness.

Sehr enttäuschend

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Schmerzen gekommen, mit Schmerzen gegangen. Sehr enttäuschend. Hatte Schmerzen das mir teilweise die Tränen kamen aber weitere Diagnostik wurde nicht betrieben

Korrekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS,BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jetzigem Stand meines Wissens
behandeln und Operieren sie dort Patienten.

In einigen anderen Röntgenbilder.

Sehr gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Personal. Netter Stationsarzt Dr. Fassbinder
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgiesyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Klinik bin ich sehr positiv überrascht. Das Personal -sowohl auf der Station als auch in der Therapie- war sehr freundlich, nett und sehr hilfsbereit.
Aber die Stationsärztin war eine Katastrophe.
Sowohl meine Bettnachbarin, als auch ich, als auch andere Mitpatienten haben sich über sie beschwert.
Mir zum Beispiel hat sie gesagt, dass ich gar kein Rheuma hätte und so steht es auch im Bericht. Dabei werde ich schon seit 16Jahren wegen einer rheum. Arthritis behandelt. Ich hätte nur ein Fibromyalgiesyndrom.
Dabei hat mir mein Aufnahmearzt gesagt, dass ich Rheuma hätte, zur Zeit allerdings inaktiv. Das ist aber ein himmelweiter Unterschied!
Bei der Visite wollte sie nicht durch Fragen unterbrochen werden.
Ich wurde Freitags einbestellt, hatte Montag eine Übergabevisite ( danach kam es zu einem Arztwechsel) und dann kam keine Visite mehr. Erst nachdem ich nachgefragt habe, kam dann am kommenden Freitag erneut eine Visite.
Den Oberarzt habe ich nur einmal zur Visite gesehen und da der PC abstürzte,
würde die Visite abgebrochen und der OA ward nicht mehr gesehen!

Das 2-Bett Zimmer war gut und das Essen war hervorragend!
Alles in allem würde ich jederzeit wieder kommen, weil die Klinik wirklich gut ist.
Hatte leider Pech zu meiner Zeit im Urlaub war. ????

Kompetent, freundlich, professionell

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders für Angsthasen geeignet
Kontra:
Zeit bei den Voruntersuchungen mitbringen
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

gut organisiert und menschlich.

Optimale medizinische Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (helle Zimmer, freundliches Personal, sehr gute Verpflegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche persönliche Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom Chefarzt bis zum Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ist professionell geplant, von der Aufnahme im Krankenhaus bis zum stressfreien Übergang von Klinik zur REHA)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (keine Beanstandungen)
Pro:
Ärzteteam sehr pompetent, umfassende Behandlung
Kontra:
keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Implantation Knie-TEP (LCS-Complete)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.05.2015 bekam ich ein neues linkes Kniegelenk. Ich fühlte mich von Anfang an gut beraten und betreut, beginnend beim medizinischen Team bis zum Serviceteam.
Nach den 10 Tagen in der Klinik durfte ich noch 3 Wochen REHA im nebenan gelegenen REHA-Zentrum absolvieren.
Die physiotherapeutischen Übungen in der Klinik nach der OP und die REHA mit ihrem straffen Behandlungsplan haben wesentlich dazu beigetragen, dass ich mich heute wieder völlig normal bewegen kann.
Ich danke dem Team von Klinik und REHA von ganzen Herzen für die optimale Versorgung und kann das St. Josef-Stift Sendenhorst nur weiterempfehlen.

Hüft-Prothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Badezimmer sind nicht mehr ganz modern, wird aber zur Zeit vieles modernisiert und erweitert.)
Pro:
kurzer Krankenhausaufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Prothese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2015 hatte ich eine Hüft-OP (TEP) im St. Josef Stift. Die OP und auch der Aufenthalt selbst war mehr als positiv. Die Ärzte und die Angestellten waren sehr freundlich und hilfsbereit sowohl auf der Intensiv-Abteilung als auch auf der Station selbst.

Schmerzen musste man nicht haben und bei auftretenden Problemen konnte man sich melden.

Die Zimmer waren sauber und das Essen war erstklassig. Die Auswahl glich mehr einem Hotel.

Falls es noch einmal nötig sein sollte, würde ich auf jeden Fall wieder in diese Klinik gehen. Eine bessere Versorgung ist kaum möglich!!!

Wenn schon Klinik, dann HIER

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch nach dem Aufenthalt, war der telefonische Kontakt bei Nachfragen stets sehr gut!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich Alles
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Rheumatologische Erkrankung beim Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen, das Beste an Krankenhaus, das ich jemals erlebt habe. Nettes, freundliches, hilfsbereites Personal ( Jeder kann natürlich mal etwas Stress oder einen schlechten Moment haben ). Aber komplett von Ärzten, Therapeuten, Krankenpflegern, bis zum Reinigungspersonal waren alle nett, hilfsbereit und freundlich. Wir haben uns gut aufgehoben und betreut gefühlt.
Als Elternteil des Patienten war ich mit der medizinischen Betreuung und Behandlung vollstens zufrieden. Uns wurde sehr gut geholfen. Wenn es sein muss ( keiner will wohl gern ins Krankenhaus ), dann liebendgerne nach Sendenhorst. Trotz Anfahrt von über 400km waren wir dort goldrichtig!!!
Das Essen war gut, lecker und offenbar so frisch wie im Krankenhaus möglich.
Die Zimmer hell, freundlich und groß!
Einziges Manko... mein Kind beklagte sich über schlechten Handy-Empfang, aber es gibt (kostenflichtig) WLAN!!!

Uns jedenfalls wurde sehr gut geholfen und wir sind mit dem St Josef Stift voll und ganz zufrieden und sagen DANKE!!!

1 Kommentar

Lili08 am 13.07.2015

Hallo Stephan7070, Wie lange habt ihr gewartet um ein platz in der Klinik zu bekommen ?

Beste Klinik bei Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Krankenpfleger, kompetente Ärzte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rheumatoide arthritis, Polyarthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr kompetente Klinik, sehr freundlich.Ich bin mittlerweile bald das vierte Mal dort, immer stationär. Die Ärzte sowie das Pflegepersonal sind freundlich, nehmen sich Zeit für den Patienten und was am wichtigsten ist bei einem schweren Rheuma, sie helfen, sodaß man Linderung findet.
Diese Leute sind in Bezug auf Rheuma bestens ausgebildet.Die Klinik ist pico bello sauber , darauf legt der Chef größten Wert.
Das Essen kommt einem gutem Restaurant gleich.Alles in allem wird einem der Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht.

Besser geht nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, modern und freundlich
Kontra:
TV in der Klinik teuer und unpraktisch, kein Rahmenprogramm in der Reha
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über Klinik und angeschlossene Reha ist schon viel Positives berichtet worden, dem ich mich nur anschließen kann.
Obwohl mein Wohnort etwa 120 km entfernt liegt, habe ich mich für Sendenhorst entschieden, da mich viele Empfehlungen von dieser Fachklinik für Gelenkchirurgie überzeugt haben, hier vorrangig minimal-intensiv operiert wird und die Reha mit herrlichem Park und schönen Einzelzimmern direkt angeschlossen ist.
Quälen Sie sich nicht zu lange, denn die Wartezeiten können fünf Monate betragen. Ich war übrigens während der 8 Tage Klinik und drei Wochen Reha immer schmerzfrei (dank guter Medikation).
Wenn medizinisch machbar, dann lassen Sie sich minimal-invasiv operieren.
Hierbei wird von vorn seitlich (anterolateral) operiert, wobei keine Muskeln durchtrennt werden - im Gegensatz zur traditionellen dorsalen Methode, wo der Schnitt von hinten erfolgt und Muskeln wieder genäht werden müssen.
Ist also viel schonender für den Patienten. Ich konnte am Tag nach der Op bereits aufstehen und mit Hilfe von Stützen gut laufen.
Trainieren Sie vor der OP mehrere Monate Hüfte und Oberschenkel, habe ich im Fitnessstudio gemacht, und drei mal die Woche Abduktoren und Gluteus etc. trainiert. Auch wenn man kein großer Sportler ist, kann ich das nur empfehlen, denn so kommen Sie schneller wieder "auf die Beine". In der Reha war ich total unterfordert, was ja auch gut war.
Die Reha bietet übrigens für täglich Euro 35 "bessere" Zimmer an. Der einzige Unterschied zu den "normalen" Zimmern besteht m.E. darin, dass erstere Auslegeware und einen Kühlschrank haben. Diese Zuzahlung kann man sich m.E. sparen, zumal alle Zimmer Einzelzimmer sind.
Selbst wenn man sich für die Reha langfristig hat vormerken lassen, kann es passieren, dass dann doch kein Platz zur Verfügung steht. Offensichtlich überbucht sich die Reha, wie bei allen wirtschaftlich funktionierenden Hotels, da Patienten schon mal absagen. Bei mir hat es dann doch nahtlos geklappt, obwohl man mich erst nach Hause schicken wollte.

Dupytren

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
perfekte Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Dupytren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe im November eine erfolgreiche Dupytrenbehandlung hinter mir gebracht. Ich hatte zunächst großen Respekt vor diesem Eingriff an mein rechten Hand, zumal ich als Handwerker eine volle Funktionalität wieder erreichen wollte.
Aber großen Dank an Dr. Dick und das gesamte Team des ambulanten Operationsteam. Die Wundheilung war angenehm kurz und sogar Schmerzfrei.( - habe sogar meine Schiene gegen die Therapievereinbarungen paar Tage vorher selbst abgenommen) Die Nachbehandlung, das Ziehen der Fäden war recht unkompliziert.
Die anschließende Ergotherapie in Sendenhorst war mit insgesamt 10 Sitzungung auch sehr angenehm.
Es wurde mir hier die Angst genommen eine Hand-Op machen zu lassen.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014+15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fernseh gebühren zu teuer bei 3 Personen im Zimmer)
Pro:
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich hilfsbereit und kompedent.
Kontra:
Der Stationsarzt auf der B4 könnte sich ein wenig mehr Zeit für Gespräche lassen.
Krankheitsbild:
OP der HWS + LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle die im Krankenhaus arbeiten sind sehr freundlich und hilfsbereit.Die gebühren für den kleinen Fernseher ist zu teuer.Die meisten Zimmer + Badezimmer haben noch den alten Standart.was sich aber bald ändern wird wenn der Neubau fertig ist.

Sofort immer wieder, wenn erforderlich.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02,2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassig
Kontra:
keine Abwechselung in der Rehabilitation am Abend ( gem.. Abend, Film , Vorträge )
Krankheitsbild:
Hueft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in allen Belangen gut aufgestellt. Hatte eine Hüft Op und war nach 7 Tagen wieder okay. War dann in der hauseigenen Rehabilitation sehr gut untergebracht. Die Ärzte und Physioterapeuten waren sehr gut und ich war schnell wieder fit Ebenso war die Verpflegung ausgezeichnet.
Falls erforderlich, werde ich die Klinik immer wieder wählen.

Tolle Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte
Kontra:
Kosten Telefon/Fernseher
Krankheitsbild:
Chronische Polyarthrities
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 29.4.2014-16.05.2014 in Sendenhorst,auf der A1.Super 3 Bettzimmer,mit Balkon.Schwestern sehr freundlich und verständnisvoll.

Behandelde Ärztin,Fr.Dr.Heuermann,einfach klasse.Nimmt sich viel Zeit für ihre Patienten.Auch Prof.Dr.Hammer,klasse.

Der Empfang war schon toll.Hausdame holt einem am Empfang ab,hilft beim Gepäck.Ging gleich zügig mit den Untersuchungen los.Nächsten Tag stand der Therapieplan.Leider überschnitten sich manchmal Anwendung und Visite.Die Physiotherapeuten alle toll,bis auf eine.Stark geschminkt,lange lackierte Fingernägel.Paßte da irgendwie nicht rein.

Essen-3 Menüs zur Auswahl,sehr gut.
Kam mir vor wie in der Reha und nicht wie im Krankenhaus.
Daher kann ich nur sagen,Sendenhorst jeder Zeit wieder.

Einziger Minuspunkt,die Überzogenen Kosten für Telefon und Fernseher.

war die richtige Wahl...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent, freundlich und gut organisiert
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar 2015 ein neues Hüftgelenk erhalten und 8 Tage auf Station C2 verbracht. Von der Aufnahme bis zur Entlassung habe ich ausgesprochen freundliche und gut geschulte Mitarbeiter getroffen, die einem den Klinik-Aufenthalt möglichst angenehm gemacht haben. Die Atmosphäre war entspannt und fröhlich - wir haben viel gelacht. Auch medizinisch habe ich mich bestens versorgt gefühlt. Falls jemals nötig, würde ich mich wieder in Sendenhorst operieren lassen.

Nachdem ich in eine (andere) Rehaklinik gewechselt bin, wurde mir aber erstmal klar, dass minimal-operierte-Hüft-TEP-Patienten aus Sendenhorst sehr viel mehr "dürfen" als andere und für sie längst nicht so viele Verbote gelten (z.B. über 90 Grad Beugung).
Wird man in der Reha mit deutlich restriktiveren Verhaltenstipps konfrontiert, kann das doch erstmal sehr irritieren. Man kann kaum glauben, welche Freiheiten man als Sendenhorster hat - trotz der Sendenhorster Hüft-Patienteninfo, die man online runterladen kann: Von 32 Seiten Ratschlägen beziehen sich auch dort nur zwei auf minimal-invasive OP.
Um sich in der Reha "sicherer" zu fühlen, sollte man noch in Sendenhorst Ärzte und Therapeuten ausführlich zum richtigen Verhalten in der Rehaphase befragen - auch zum Thema Partnerschaft und Sexualität.

Einige Orga-Tipps:
Das Dreier-Zimmer war groß mit viel Platz in den Schränken und ist gut durchdacht. Jeder Patient hat ein abschließbares Fach mit integrierter Steckdose, so dass man darin auch sein Handy aufladen kann. Wertsachen kann man auch im Tresor des Patientenmanagements hinterlegen. Für die Übernachtung auf der Wachstation nach der OP empfiehlt sich, eine zweite (leere) Kulturtasche mitzunehmen, um Zahnbürste etc. und die große Pillendose zu verstauen (Alternative: großer Zipperbeutel). Für das An-Krückenlaufen unter Teilbelastung bei empfindlichen Händen hilfreich: Radfahrhandschuhe um Druckstellen zu vermeiden.

1 Kommentar

hueftproblem am 17.03.2015

Ihre Bewertung deckt sich mit all den anderen positiven, die ich bereits erhalten habe.
Danke für die Empfehlungen, die sehr wertvoll sind, obwohl es sich vielleicht um Kleinigkeiten handelt, denn in wenigen Tagen werde ich in Sendenhorst eine neue linke Hüfte erhalten.
Besonders bestärkt, mich in Seidenhorst operieren zu lassen - obwohl fern der Heimat - hat mich Ihr Statement, dass die minimal-intensive OP dort wesentliche Vorteile gegenüber anderen Rehapatienten gebracht hat. Ich bin sicher, dass Sie inzwischen schon wieder normal Ihrem Alltag nachgehen können.

Noch einmal herzlichen Dank für Ihren ermutigenden Bericht.

Sehr entäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand ja nicht stat)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftscherzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein besuch heute in der Klinik war sehr entäusched.Nach 7 wochen wartezeit wurde ich heute in 10 min abgefärtigt. Sie könnten nichts für mich tun ich sollte erst mal wo anders hin gehen und dann könnte ich ja noch mal wiederkommen obwohl sie eigentlich für Hüftprobleme da sind. Das ganze war heute sehr frusttierend. Unter einerFachklinik verstehe ich was anderes. Keine hilfe und null beratung.

Endlich erfolgreich angekommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und qualifiziertes Fachpersonal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Polio in der Kindheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.09. - 17.09. im St. Josef Stift und wurde von Dr. Temes und Dr. Füchtenkötter aus dem Team von Dr. Horst erfolgreich operiert.
Untersuchungen durch andere Orthopäden im Umkreis meines Wohnortes hatten zuvor keine befriedigende Lösung zur Behandlung meines durch Polio entstandenen rechten Klumpfusses und dessen Spätfolgen gefunden. Auf Empfehlung war ich dann 2013 zur ersten Untersuchung bei Dr. Horst, der mir zwei aufeinander folgende Operationen empfahl.
Am 05.09.2014 fand dann die erste OP statt, bei der durch meinen noch recht beweglichen Fuss und durch die große Fachkompetenz der o.g. Operateure ein derart gutes Ergebnis erreicht werden konnte, dass es momentan so aussieht, als dass die zweite OP nicht mehr notwendig sein wird. Aktuell gehe ich mit Teilbelastung in einem Vacopedstiefel an Gehstützen, die ich voraussichtlich im Dezember bei Vollbelastung nicht mehr brauchen werde. Nach weiteren 3 Monaten in orthopädischen Schuhen werde ich dann, wenn alles weiterhin so gut verläuft, nächstes Jahr wieder in meinen eigenen Schuhen laufen können.
Diese OP ist für mich zu einem Ereignis geworden, die ich in Gänze immer noch nicht so recht zu beschreiben weiß, weil ich damit eine völlig neue Perspektive bekommen habe, noch lange und gut mit meinem Fuss laufen zu können.
Dafür bin ich unendlich dankbar und kann das St. Josef Stift sehr empfehlen!

Immer wieder gerne(wenn nötig)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut organisiert)
Pro:
Alles Top!!!
Kontra:
Nichts!!!
Krankheitsbild:
Zervikobrachialgie beidseits Foramen-und Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik.
Bin nach langer(seit April 2014) konservativer Behandlug,zum Schluß bekam ich 3 PRT Spritzen (die auch nicht halfen)durch Empfehlung an dies Krankenhaus gekommen.Bin am 25.09.2014 operiert worden Cagefusion C5/6 und am 01.10.2014 entlassen worden.Einen Tag nach der Operation hatte ich schon das Kribbeln im rechten Arm,und die Schmezen im Ellenbogen nicht mehr.Kann natürlich noch nicht über Tische und Bänke springen,aber es geht jeden Tag ein Stück voran.Warte jetzt noch auf den Termin zur Reha(kann frühestens nach 6 Wochen beginnen).

Einmal St. Josef - Immer St. Josef

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Superfreundliches Personal, bestens organisierte Abläufe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

An meine Hüft- und Kniegelenke lasse ich nur noch das Team von Herrn Dr. Horst.

Ende August wurde mir ein neues Hüftgelenk implantiert. Die anschließende Betreuung durch das Ärzte- und Pflegeteam auf der Station 2B ist nicht zu toppen. Nach acht völlig schmerzfreien Tagen wechselte ich in die angeschlossene Reha. Das ausgewogene Trainingsprogramm und die immer bestens aufgelegte Mannschaft rund um Herrn Dr. Bork ließen die folgenden drei Wochen wie Urlaub in der schönen Sendenhorster Parklandschaft erscheinen. So konnte ich nach insgesamt vier Wochen Behandlungszeit das bestens organisierte St. Josef-Stift ohne körperliche Einschränkung wieder verlassen.

es war menschlich und ist jetzt geschäftsmäßig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine ordentliche medikamentöse Neueinstellung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beraten hat mich niemand oder ich merkte es nicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
die pflegwerische Betreuung
Kontra:
die ärztliche Verwaltung
Krankheitsbild:
PCP, sekujndäre Fibro plus Psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

also, ich war im Sommer diesen Jahres zum 3. Mal dort. Es hat sich einiges verändert,vieleicht liegt das an der neuen Geschäftsführerin.Das einzige was sich nicht verändert hat, war das immer freundliche Pflegepersonal, wobei ich meine die Schichten waren dünner besetzt.Die Ärztliche Behandlung war total daneben. Innerhalb von knapp 3 Wochen habe ich 3 Assistenzärzte kennen gelernt die dann zuständig waren.Mit jedem Wechsel wurde es schlimmer. Nummer drei hat die neue Therapieeinstellung mit einer Oberärztin besprochen, die mich nie gesehen hat.
Die Anwendungen waren reduziert, immer mehr Vorträge in Gruppen als Einzelbehandlungen.
Als ich kam erhielt ich als Medikation Humira plus Lodotra.Reichte aber irgendwie nicht aus.Nachdem ich die erste Behandlungswariante Humira plus Salasulfazin wegen Unvertraglichkeit auf Sulfonamiede nicht vertragen habe, war Mittel 2 Quensyl. Und das bei Psoriasis.
Psoriasis ist bei bestehender Psoriasis eigentlich Ausschlusskriterium für Quensyl.
Ich war froh als ich endlich entlassen wurde.
Also ich werde mir genau überlegen, ob ich noch einmal dort hin gehe.Alles was das Haus einst ausgemacht hat(ärztliche Betreuung und Anwendungen) ist reduziert worden. Dafür wird aber erneut angebaut..... Masse statt Klasse, das ist wohl die Marschrichtung.
Die PC im Eingangsbereich sind inzwischen total platt. Tickets zu kaufen lohnt sich nicht.
Handys finktionieren fast nur im Park. Und um Fernseh zu gucken benötigt man bei der grösse des Bildschirms ein Fernrohr. Zum Ausgleich muß man bezahlen.Appropo bezaghlen, Der Kaffe unten bei den Anwendungen muß neuerdings auch bezahlt werden.Entlassen wurde ich Mittwochs, bdesonders günstig, da nachmittags keuin Arzt mehr auf hat um eventuell neue Medis zu beschaffen.
Fazit: Es war einmal ein Krankenhaus im tiefen Münsterland..... aber das ist lange her!!!!

Nicht empfehlenswert für Akutpatienten!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super service(verpflegung....)
Kontra:
unmenschlich
Krankheitsbild:
psoriasis-arthritis, verdacht auf borreliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte in dieser Klinik meinen schlimmsten Erlebnisse überhaupt!
Wahrscheinlich wäre diese Erfahrung anders gewesen wenn dieser Stationsassistent Arzt nicht....
Ich bin schon so vielen menschlich inkompetenten, unglaublichen Ärzten begegnet, aber dass hat meinen zwei leidensgenossen(ältere Damen) und mir im wahrsten sinne des wortes nur noch herzschmerzen bereitet!

Immer wieder Sendenhorst

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles
Kontra:
einfach nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik,Patientenmanagerment,Pflegepersonal,Ärzte, Therapeuten,alles super.
Juli 2011 bekam ich eine neue Hüfte und am 03.07.
2014 ein neues Knie.
Meine Reha machte ich in Bad Oeynhausen,wo die Ärzte von einer sehrguten Leistung sprachen,denn der Beinländen-Unterschied von der Hüfte wurde jetzt bei de Knie-OP korrigiert.
Ich bin sehr zufrieden,konnte ohne Gehhilfen aus der Reha entlassen werden,und fahre jetzt nach 9 Wochen wieder Fahrrad.
Meine Diagnose lautete : starke Kniearthrose
4.Grades,konnte vor der OP weder Laufen noch Fahrradfahren.
Durch diesen Eingriff wurde mir viel Lebensqualität zurückgegeben.

Der dritte Aufenthalt ist schon geplant

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann nur für mich sprechen:,, Für Polyarthritis Patienten genau das Richtige!")
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Oft hektische Stationsärzte, aber doch noch professionelle Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien fallen oft aus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Bessere Koordination der Termine)
Pro:
Fühle mich dort verstanden. Man kümmert sich.
Kontra:
Abzocke beim Fernsehen
Krankheitsbild:
chronische Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich dieses Jahr schon zwei Mal in Sendenhorst in stationärer Behandlung

Nun, es steht ein erneuter stationärer Aufenthalt bevor, da mein Krankheitsbild leider immer schlimmer wird, habe ich mich dort immer gut aufgehoben gefühlt.
Ich habe meinen Rheumatologen, der eigentlich mit einer anderen Klinik zusammen arbeitet eindeutig zu verstehen gegeben, dass ich auf jeden Fall wieder nach Sendenhorst gehe.

Im Vergleich zu den Stationen A1 und B1 muss ich aber Abstriche machen. Im Gegensatz zu der Station A1 war die Stationsärztin auf B1 eine kühle Person, die einem nie ausreden lies.
Bei jeder Visite leierte sie ihr fast auswendig gelerntes Statement in einer unglaublichen Lautstärke runter, dass man danach richtig geschafft war.

Das Personal auf beiden Stationen ist sehr freundlich. Das Essen sehr gut.

Ein sehr negativer Aspekt ist die Tatsache, dass die Klinik mit dem TV und Telefon so richtig zuschlägt. Es ist gelinde gesagt, eine Frechheit für ein teilweise sehr schlechtes Fernsehbild so viel Geld zu verlangen. Das Internet kostet natürlich nochmal extra, ist nicht überall zu empfangen und wenn, dann alles andere als DSL.
Die Zimmer sind im Altbau, wie es der Name sagt:,, ALT"
Zum größten Teil Dreibettzimmer.
Die Reinigungskräfte schaffen mühelos ein Zimmer in 107 Sekunden zu reinigen ( Habe die Zeit gestoppt )

Organisatorisch muss ich anmerken, dass man oft wählen muss, entweder die Visite erleben, oder zu den Therapien gehen. Gerade die Kältekammer, die mir persönlich immer sehr gut getan hat, ist morgens dann wieder zu, wenn man, teilweise irre lange, auf die Visite wartet.
Man ist da oft im Zwiespalt mit der gut tuenden Therapie und der Information in der Visite

Sobald man in Sendenhorst angekommen ist, kümmern sich Ärzte und das Personal um eine zügige Therapie. Bei beiden Aufenthalten wurde ich noch am ersten Tag per Ultraschall untersucht und kam sogar zu der erlösenden Punktion der Gelenke.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Ich habe nichts gefunden
Krankheitsbild:
Knie-TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2014 für eine Knie-TEP dort. Medizinisch lief alles hervorragend ab, die OP war absolut erfolgreich.
Personal in ALLEN Abteilungen sehr nett und hilfsbereit, Zimmer sehr ansprechend.
Besonderheit: das Essen! Ich habe nicht für möglich gehalten, daß Krankenhaus-Großküchen-Kost so schmackhaft und gut sein kann. Sehr großes Kompliment!
Leider konnte ich die Reha nicht dort machen, da mit meinem Kostenträger kein Vertrag besteht.

Endlich wieder mehr Lebensqualität!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, freundliche Mitarbeiter, liebevolle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt in der Klinik, anlässlich der OP meiner linken Hüfte, kann ich nur als sehr gut bezeichnen. Endlich habe ich wieder mehr Lebensqualität.
Schon der Empfang dort ist bestens organisiert, so wurde ich, von freundlichen Damen der Krankenhaushilfe auf die Station begleitet und auch der Empfang dort sowie der weitere Aufnahmeprozess liefen reibungslos ab.
Die Aufklärungsgespräche durch die Ärzte, die Betreuung auf der Station, auch nach der OP auf der Intensivstation, die Verpflegung,usw. kann ich nur in den höchsten Tönen loben.
Deshalb komme ich auch im November wieder, um meine rechte Hüfte auch dort vom Chefarzt operieren zu lassen. Und ich muss sagen, so komisch es sich anhört, ich freue mich sogar darauf, weil ich den Ärzten vertraue und ich mich dort einfach gut aufgehoben fühle.

Schade

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Vorstellung bei einen Rheumatologen im Haus verlief unter großen Zeitdruck)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr gute Ergotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ergotherapie
Kontra:
Sehr lautes Zimmer zur stark befahrenen Straße A2
Krankheitsbild:
Teilversteifung der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon oft Patient in Sendenhorst und
immer zufrieden mit der Unterbringung .Bei meinen
letzten Aufenthalt war ich auf der Station A2
untergebracht.
2Wochen mußte ich in ein sehr lauten Zimmer zur stark befahren Straßenseite verbringen.Der
Lärm war zum Teil unerträglich, auch in der Nacht war LKW Betrieb. Am Tag kam der Baulärm hinzu.
Ich bekam von einer Schwester Ohrenstöpsel ,die
mir nicht viel geholfen haben.Etwas Ruhe fand
ich aber auf den Bänken im Park.Das Motto des
Hauses lautet ja "Menschen sind uns wichtig".

Immer wieder nur in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Versorgung
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine absolut empfehlenswerte Klinik.
Hervorragende Organisation, in allen Bereichen hochmotiviertes und sehr kompetentes Personal.

Alle Abläufe sind koordiniert, sehr gute Kommunikation der einzelnen Berugfsgruppen.

Versorung erfolgte in der Rheumaorthopädie

Immer wieder....

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche und kompetente Ärzte, die jederzeit alle Fragen beantwortet haben
Kontra:
Ich habe nicht Negatives registriert!
Krankheitsbild:
PMR
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2 Wochen in der Klinik verbringen müssen und kann aus tiefer Überzeugung sagen: Diese Klinik ist sehr empfehlenswert - dies gilt insbesondere für das Personal, das von der Krankenschwester bis zum Chefarzt sehr kompetent und ebenso freundlich und hilfsbereit war. Auch waren Ausstattung, Anwendungen und die Verpflegung tadellos.
Ich kann diese Klinik (Abteilung Rheumatologie) jedem Betroffenen anraten.

Sendenhorst: Besseres kann einer neuen Hüfte nicht passieren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles war total gut, Ärzte, OP, und vor allem die Betreuung auf der Staion
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer noch sehr begeistert von dieser Klinik. Meine Hüft-OP war jetzt im März und meine Begeisterung hält immer noch an. Die postoperative Betreuung auf der Station B1 war einfach super. Das Pflegepersonal kümmerte sich rührend und gutgelaunt um die Patienten. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank. Der Wechsel zur Reha wurde ausgezeichnet organisiert verlief absolut reibungslos.
Auch die Therapeuten in der Reha sind ein ausgezeichnetes Team. Bei der ganzen Therapie kam auch bei ihnen der Humor nie zu Kurz. Sollte meine andere Hüfte irgendwann mal Erneuerung brauchen, weiß ich ganz bestimmt wo.

Klasse Behandlung und Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Liebevolle Betreuung ob bei Narkose , Aufwachraum und Station
Kontra:
Weiß nichts
Krankheitsbild:
WS Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik,fachlich Klasse Ärzte wie Pflegepersonal.Gazn toll im Narkose und Aufwachraum.Bei mir wurde eine WS-Stenose operiert.5Tage Klinik Station C3

Einfache alles Super! Jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal, keine Schmerzen, habe mich sehr wohl gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss vorne links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.04.14 wurde mir hier mein Kreuzband (ambulant)ersetzt.Auch wenn ich noch etwas länger warten musste als geplant, wurde ich super versorgt und betreut. Das Personal ist super freundlich und haben mir auch gut die Aufregung nehmen können.Was mich etwas gewundert hatte war,dass ich eine kurze Hose und ein T-Shirt bekommen habe, was ich die ganze Zeit (auch während der OP) anbehalten durfte.Als mich dann irgendwann die Narkose Ärztin abholte und mit mir in den OP ging, hatten wir noch etwas geplaudert und späßchen gemacht.Alles lief ganz ruhig ohne Stress und selbst als ich schon etwas benebelt von dem Tropf war, haben wir noch über Gott und die Welt gequetscht. Ich war überhaupt nicht mehr aufgeregt und fühlte mich einfach nur wohl.Als ich dann irgendwann wieder zu mir kam, war auch schon alles vorbei und die Krankenschwester erzählte mir dass alles super gelaufen ist.Ich hatte keinerlei Schmerzen und wurde auch direkt mit kaffee und Plätzchen versorgt.Nach einem kurzen gespräch mit dem Arzt und der Narkose Ärztin durfte ich auch wieder nachhause gebracht werden.Heute morgen nochmal schnell die Schläuche dort ziehen lassen und immernoch keine Schmerzen.Ich war sehr zufrieden und würde auch nirgendwo anders hin gehen. Ideal auch für Leute die sehr ängstlich vor der OP sind!

1 Kommentar

Daniel290985 am 05.05.2014

So,die OP ist jetzt 12 Tage her und ich kann mich immernoch nicht beklagen ;-)
Bis heute habe ich nicht einmal Schmerzen gehabt und auch mein Arzt und mein Physiotherapeuten sagen das mein Knie sehr gut aussieht.Auch die Wunden sehen prima aus!Also,ich bleibe bei meiner Meinung,TOP!!!

Das beste Krankenhaus weit und breit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt hatte immer Zeit für mich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf hohem Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute freundliche Ärzte und Mitarbeiter.
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die beste Klinik die ich je erlebt habe. Sauber, modern und freundlich. Super kompetente Ärzte und freundliches Personal. Keine Hektik. Hier würde ich mich immer wieder behandeln lassen.

Neues Leben nach Krebserkrankung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren Krebserkrannkung mit unerträglichen Schmerzen wurde ich endlich von Dr. Horst an der Hüfte operiert. Nach schon zwei Tagen geschah für mich das kleine Wunder, daß ich schmerzfrei mit Gehhilfen laufen konnte. Inzwischen nach einer Woche Reha darf ich die neue Hüfte zu 100 Prozent belasten. Es ist für mich ein neues Leben und ich kann nur danke, danke, danke sagen für die hervorragende Betreuung!

Würde wieder in die Sendenhorster Klinik gehen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich war sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Innen-und Außenmeniskus komplexe Rissbildung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 3.3.2014 ambulant am rechten Knie operiert worden. Hatte einen radiären Innenmeniskusriß komplexe Rissbildung im Außenmeniskus.
War mit der Behandlung sehr zufrieden. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommen. Ich konnte schon nach 2Stunden wieder in Begleitung nach hause fahren. Nach 11 Tagen konnte ich schon ohne Gehilfen laufen. Alles war super.

Empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung insgesamt in allen Bereichen super
Kontra:
einzig die schlechte Internetverbindung, die aber nicht nur auf das Haus beschränkt ist.
Krankheitsbild:
Fibromyalgie und Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt vom 12.02. bis zum 28.02.2014 in Sendenhorst auf der Station B1 wegen meiner Fibromyalgie und Arthrose.
Es war wie schon vor 2 Jahren gut durchorganisiert. Ankommen und schon geht es ohne Verzögerung los mit den Eingangsuntersuchungen. Die Diagnostik durfte aus dem Keller in freundliche Räume umziehen.
Die Schwestern haben sich sehr nett bemüht und waren immer freundlich und ansprechbar.
Die junge Assistenzärztin gab sich sehr viel Mühe in langen Gesprächen, ebenso die Oberärztin.
Der Prof. hatte bei der Visite immer ein offenes Ohr.
Die Therapien sind sehr anstrengend, aber sehr effektiv und es kann immer "nein" gesagt werden.
Die Kältekammer war dieses Mal leider nicht so gut,da sie immer wieder defekt und dadurch leider viel zu feucht war.
Das Essen war super.Wer sich darüber beschwert, weiß es wirklich nicht zu schätzen.
Ich bin mit ziemlichen Schmerzen hin und mit deutlich weniger wieder zurück.
Selbst in der Bauphase (neuer Bettentrakt) geht es dort sehr ruhig zu.
Einzig die Schulungen im Fibrocafe waren durch die räumliche Enge und die schlechte Belüftung nicht so gut.
Ich kann allen Fibros die Station B1 sehr empfehlen.

Und da ich wegen der Entfernung schon einen Tag eher anreisen musste, durfte ich für ganz wenig Geld in der Klausur übernachten. Vielen Dank dafür an Frau J.

einfach nur klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nicht ein haar in der suppe gefunden
Kontra:
.................................
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kurz und knapp....hier stimmt alles...kein unterschied...ob du privat oder kassenpatient bist...das gleiche gildet für die reha....danke für alles

Zwei Hüft-TEP innerhalb 1/2 Jahres

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam, Personal, Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwei Hüft-TEP innerhalb eines halben Jahres.
Beide OP mit sehr positivem Verlauf; eine neue Lebensqualität, die ich vorher nicht kannte.
Fühlte mich gut aufgenommen, kompetente Gespräche mit den Ärzten, die auf Augenhöhe verliefen; fühlte mich auf der Station C2 sehr gut betreut. Verpflegung hervorragend, ganz besonders hervorzuheben was die Physiotherapie anbelangt.

Habe wieder mehr Lebensqualität durch eine Kniegelenksprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte, gutes Pflegepersonal, gute Gesamtatmosphäre im Klinikbereich.
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Kniegelenksprothese)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor ca. 5 Jahren ein neues Kniegelenk bekommen und bin äußerst zufrieden. Nachdem ich jahrelang nach einer Kreuzbandersatzplastik Knieprobleme hatte, kann ich seit der OP wieder Sport treiben wie Laufen, Gymnastik, Fahrrad fahren etc. Operiert worden bin ich von Dr. Elges, dem ich auf ewig dankbar für meinen guten Zustand bin.

Senndenhorst Klinik Life

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
zum Teil freundliches und Hilsbereites Personal
Kontra:
auf der Station, siehe oben
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ist das normal ?
ich denke nicht als Patient auf einer Wahlstation also kräftige Zuzahlung pro Tag.
Die Heizung macht Geräusche wie ein Bulldog, an schlafen nicht zu denken-Komentar - lassen Sie die Heizung im Badezimmer einfach nachts aus !!!
Essen werden vertauscht, Patient der sich nur sehr schlecht bewegen kann wird zum Essen an den Tisch gesetzt ( auf eigenen Wunsch ) doch dann vergessen
als er nicht mehr sitzen kann ..aber die Klingel nicht erreichbar ist robbt er durchs Zimmer um mit der Krücke den Ruf zu erreichen, es dauert eine halbe Stunde bis sich jemand darum kümmert !
Das Tel. und Karte defekt, wird ausgetauscht, wieder ein Defekt ..
Nein Danke das ist der Anfang nach 3 Tagen Sendenhorst...
Mein Knie müßte bald gemacht werden, aber um dieses Haus mache ich als Patient einen großen Bogen.
Ich bin mal gespannt was noch alles passiert beim weiteren Aufenthalt meiner Bekannten.
Ich werde weiteres hier dann schreiben

Danke

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (werde mit sicherheit wieder in diese Klinik gehen!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und patientenbezogen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Erfolg gekrönt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und patientenbezogen)
Pro:
Wer hier nicht zufriedenheit äußert, ist wohl selber Schuld
Kontra:
00000000000000000000
Krankheitsbild:
polymyalgie Rheumatica
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 13.09.2013 bis 26.09.2013 war ich in der Klinik Sendenhorst.
Nach langen Irrfahrten zu Medizinern, hat letztlich mein Hausarzt den Verdacht auf Rheuma gestellt. Da meine Entzündungswerte sehr hoch waren und das Krankheitsbild doch erschreckend war, hat mein Hausarzt die Klinik angerufen und eine Dringlichkeit der Aufnahme angezeigt, die dann auch nach einer Woche erfolgte.
Auf der rheumatologie Station 1 fühlte ich mich auf Anhieb geborgen und in professionellen Händen.
Die Ärzte (Professor Hamm, und die beiden Oberärztinnen und das Pflegepersonal, leisten wirklich eine patientenorientierte Versorgung.
Nach der Einganguntersuchung und der Laborabnahme stand am nächsten Tag die Diagnose und es wurde sofort mit der Therapie begonnen.
Die physikal. Abteilung kann man nur mit Lob belegen.
Nun zu den Negativaussagen hier in diesem Forum. Wie man in den Wald ruft, so schallt es herraus.
Auch die Küche ist sehr gut, wer nicht satt wurde, der weis nicht was es heißt gutes Essen zu bekommen.
Die Negativanmerkungen über die Telefongebühren und die Kosten für das Fernsehen finde ich lächerlich, wo bekommt ihr etwas zum Nulltarif???
Ich werde in jedem Fall wieder in diese Klinik gehen.
Ich bin dankbar, dass man mir geholfen hat.

3 Kommentare

Juma am 18.12.2013

Postive Erfahrungen machen nur die Patienten mit entz. Rheuma.
Diese Pat. bekommen auch stationär bei Anmeldung durch den beh. Arzt (Hausarzt, Rheumatoogen) sehr schnell einen stationären Termin.

Pat. mit der s.g. Fibromyalgie haben eine Wartezeit von 12 bis 15 Wochen. Anmeldung erfolgt NUR durch einen beh. Rheumatologen oder Schmerztherapeuten.

Ärzte, einen Oberarzt bekommt man dort nicht zu Gesicht. Prof. Hamm ist vom Fach super, aber trotzdem wird dem Pat. seine Meinung aufgezwungen.
Die Stationsärzte schauen nicht nach links oder rechts. Es gibt nur das "St. Josef Stift Konzept".

Diese Erfahrung machen dort die Fibromyalgiepat. (wie ich...).

Physioabteilung - da habe ich die Erfahrung gemacht, das die Schüler am motiviertesten sind.

TV + Telefon - klar meckere ich, ich war bereits viel im Kh und bei 1,50 € + 0,50 ist es eine Abzoke.

Ich gehöre zu den jüngeren Patienten und aus dem Grund bin ich schokoiert wie dort für alle Handy + Internet-Anbieter abgeschimt ist....klar ist im Sinne vom Haus.

Essen ist okay, die Dame kommt Mo bis Sa und fragt nach Wünschen.

Über das Reinmachepersonal verliere ich lieber keine Worte.

So hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht....

  • Alle Kommentare anzeigen

Unglaubwürdig und viele Lügen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Pfleger, Patientenmanagment und die Schwestern
Kontra:
Ärzte und Leitung
Krankheitsbild:
Knietep operation und Rheumabehandlung
Erfahrungsbericht:

Ich war nun das dritte mal in dem Krankenhaus, das Erste mal war so halb und halb, ein Ärtzewechsel auf der Staion A1 und schwubbs war alles extrem schwer, selbst einen Rehaantrag zur AHB wurde nicht Richtig ausgefüllt.
Der zweite Aufenthalt war in der Rheumaorthopädie, auf der Station B2, ich bekam ein neues Kniegelenk, links, erst am 5. Tag nach der Operation ließ sich ein Arzt blicken und seine Erklärungen waren auch nicht Hilfreich zur OP. Seine Antwort war schlicht, "ich war bei der OP nicht dabei". Kopfkratz.
Das dritte mal war kurz nach der Reha wegen der OP Knietep links, eine Kniemobilisation war Notwendig unter Narkose. Die Wartezeit auf ein gutes Zimmer nahm ich in kauf, dann ging es los, doch der Termin zur Mobilisation fand erst 4 tage später statt als geplant, Schmerzkatheter wurden gesetzt, unter doch stärkeren schmerzen, eine Mobilisation wurde nicht gemacht, kein Orthopädischer Arzt anwesend. Bei dem Umlagern in das normale Bett zogen mir die OP Pfleger gleich den ersten gesetzten Schmerzkatheter raus. " upps " war die Antwort. Dann kurz auf die ITS, dann wieder auf das normale Zimmer, am nächsten Tag kam der noch übrig gebliebene Schmerzkatheter raus. Die Tage drauf musste ich unter sehr starken Schmerzen die weiteren Mobilisationen am Knie über mich ergehen lassen, mehr Schmerzmitel war die Lösung der Ärzte.
Eine Reha, sprich eine AHB war geplant seit Wochen direkt im Anschluss an diesem Aufenthalt.
Der Stationsarzt sagte er mache das schon, es dauerte tage um tage und dann war keine Rehaklinik für mich zu finden, durch den sozialen Dienst. Der Chefarzt sagte, max. zwei tage Unterbrechung dürfte ich haben, ich solle mich selbst kümmern um einen Termin zur Reha, nur wie am Wochenende??? Der Stationsarzt der Sation B2, zeigte seinem Chefarzt wann er den Antrag zur AHB ausgefüllt hätte, am 4. okt. nur auf dem Antag stand 11 Okt. beim soz. Dienst. Montag sofortige Entlassung, Chefarzt somit unglaubwürdig und der Stationsarzt schlicht weg ein Lügner

Immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neue rechte Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.10.2013 bekam ich eine neue Hüfte (rechts) eingesetzt.
Von der Aufnahme bis hin zur Entlassung kann ich dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen.
Bereits einen Tag nach der OP begann schon die Therapie mit Gehhilfen zu laufen.
Das Personal auf C2 war super freundlich und immer präsent.
Nach 9 Tagen wurde ich entlassen und konnte leider nicht sofort in die Reha gehen. Nach 4
Tagen zu Hause begann meine Reha in Sendenhorst.

Die Therapeuten sind alle sehr kompetent und freundlich.
Die Einzeltherapie war auf 10 Anwendungen beschränkt, was ich für zu wenig halte.
Besonders bedanken möchte ich mich noch bei Frau K, obwohl sie Dortmund Fan ist.

Auch die Reha in Sendenhorst kann ich nur weiter empfehlen.

Sendenhorst, die Wartezeit lohnt sich nicht in Kauf zu nehmen!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Einige Schwestern, Ärzte, Physioabteilung, Information und Pat. Aufnahme!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Einige Schwestern, Ärzte, Physioabteilung, Information und Pat. Aufnahme!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Einige Schwestern, Ärzte, Physioabteilung, Information und Pat. Aufnahme!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patientenmanagement eine Katastrophe!!!)
Pro:
einige Schwestern
Kontra:
Einige Schwestern, Ärzte, Physioabteilung, Information und Pat. Aufnahme!
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2013 war ich dieses Jahr in der Klinik. Im Vergleich zu 2004 hat sich einiges zum Negativen dort verändert.

2013:
-die Information sehr unfreundlich
-Pat. Aufnahme hört einen nicht zu und schickt Bericht an die falschen Ärzte!
-Station im sehr alten Zustand
-Stationsärztin ziemlich jung und unerfahren, obwohl sie ein Jahr schon auf der Fibrostation ist.
-Schwestern ok
-Physiotherapieabteilung ist richtig schlecht! Therapien werden gekürzt wo es geht und das schlimmste z.B. 20 Minuten Krankengymnastik bei Fr. L. Sie verspätet sich um 6-7 Minunten
Dauer der Behandlung: 10 Min. und sofort verschwindet sie nach mir in der Personalumkleide um eine Zigarette zu holen?!?

Wie heißt es so schön: Gefällt mir nicht!

Brief an die Geschäftsführung folgt noch!!!!

Ich kann keine Fibropatienten diese Klinik empfehlen, es lohnt sich nicht 3-5 Monate auf eine Aufnahmetermin zu warten!!!

***********TV auf dem Zimmer kostet 3 Euro pro Tag, Tel. ist ans TV gekoppelt. D.h. ohne Tel. kein TV. TV kostet auch noch 0,50 Euro/ Tag.
Matratzen sehr unbequem, auch wenn man es immer wieder anspricht, interessiert es keinen.************

*****Das Stationszimmer ist nur bis 23:00/23:30 durch den Spätdienst bestezt. Sollte man auf der B1 liegen, ist es b.B. in der Nacht besser auf die Jungendstat. neben an zu gehen.
Wärmflasche kann man sich geben lassen und es selber dann auffüllen.*******

3 Kommentare

Juma am 26.11.2013

Korrektur meinerseits:

ich war auf der C1 und nicht B1!!!!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Coxarthrose

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eva, 51 Jahre.
Ich bin vor einem halben Jahr an der Hüfte operiert worden und habe eine Kurzschaftphrothese bekommen. Auf Grund meines langen Leidensweges war die OP erforderlich. Ich bin jetzt fast Beschwerdefrei. Ein 1/2 Jahr nach der OP. Ich kann alle Bewegungen wieder ausführen. Ich kann die Klinik nur positiv weiterempfehlen.

orthopädische Ambulanz

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
arrogante, unfreundliche Ärzte
Krankheitsbild:
Knieschmerzen/Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- extrem arrogante, unfreundliche Assistenzärzte
- als Patient wird man nicht wirklich vom behandelnden Arzt ernst genommen
- Ärzte stellen sich nicht vor
- lange Wartezeiten
- auf Nachfrage am Empfang nach dem Weg zur Ambulanz, genervte und unfreundliche Beschreibung; die dazu auch noch völlig verwirrend war.
- obwohl stärkste Schmerzen bestanden und keine Möglichkeit war aufzutreten wurde nicht aufgenommen. Das ist soweit in Ordnung wenn das Haus "voll" ist, aber es wurde nicht mal eine alternative Vorgeschlagen (zum niedergelassenen Orthopäden oder anderes Krankenhaus zur Schmerztherapie)

dafür aber freundliches Pflegepersonal zumind. in der orthopädischen Ambulanz

keine gute Erfahrung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärtzin
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2013 in der Klinik mit Verdacht auf Morbus Bechterew meine Wet NBL A27 ist 100% ein weiterer Rheumafaktor ist auch da. Meine Ärztin stellte mich trotzdem als Simulant da. Sie besaß sogar die Frechheit bei meiner Ärztin anzurufen um ihr zu sagen das es eine Frechheit wäre mich überhaupt einzuweisen. Ich habe auch nebenbei Bandscheibenprobleme bei der Chefarzt-Visite sprach ich mit zwei Ärzten das ich doch auch den Orthopäden vorgestellt werden möchte, der eine Arzt befürwortete dieses aber die Ärztin meinte zu mir ich sollte mich mehr bewegen. Bei meinen Schmerzen ist dies leichter gesagt als getan. Sie hat mich dann entlassen mit der Empfehlung mehr aktiv zu sein. Es ist schon schade wenn man nach langer Wartezeit in einem angeblichen besten Krankenhaus endlich ist. Und man wird dort so dumm behandelt. Dieses Haus werde ich nie wieder betreten und auch nicht weiterempfehlen.

Gut Aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung und Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter super nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war noch nie so gut aufgehoben wie in diesem Krankenhaus. Das dritte mal super gut betreut, von Ärzten und Mitarbeitern in allen Bereichen. Habe von anderen Patienten nur Positives gehört. Ich habe hier zwei neue Hüften und eine Wirbelsäulenversteifung bekommen. Alles stimmt, von der Versorgung bis zum Essen, die Beratung ist Kompetent, ich bin echt zufrieden und werde wenn es erforderlich ist hierhin gerne wieder zur Behandlund gehen. Ich kann das St. Josef Stift nur mit gutem Gewesen weiter empfehlen.

Zuhause im Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte die sich für die Patienten Zeit nehmen.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.9.2013 bis zum 11.9.2013 in der Klinik wegen meines linken Sprunggelenks. (Osteochondrosis dissecans mediale Talusschulter ). Es wurde operiert , AMIC- Verfahren mit Innenknöchelosteotomie. Nach der OP 6 Wochen nicht belasten. Meine Bewertung der Abteilung 100% zufrieden. Nette kompetente Ärzte die ausführlich beraten und informieren. Das gleiche gilt für die Krankenschwestern und das restliche Personal. Die Abteilung ist Super organisiert alles läuft reibungslos nichts wird vergessen. Die Zimmer sind modern und sauber. Das Essen schmeckt gut und ist reichlich. Unglaublich ich kam mir vor wie in einem anderen Krankensystem.

Sendenhorst C1

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schwestern,Pfleger
Kontra:
Ärztin
Krankheitsbild:
cP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Ich habe seit vielen Jahren chronische Polyarthritis und war jetzt das erste mal in Sendenhorst.
Das einzige was ich auszusetzen hab ist der Umgang der Ärztin mit den Patienten. Sie ist überhaupt nicht auf mich eingegangen und hat mir ständig das Gefühl gegeben ich würde mir meine Schmerzen nur Einbilden. Zudem hat sie mir überhaupt nicht zugehört. Ich habe ihr mehrmals (täglich) gesagt das Kälte die Schmerzen nur schlimmer macht aber dennoch habe ich nur Kälteanwendungen bekommen.
In der 2ten Woche wurden die Schmerzen immer schlimmer, ich bekam anstatt 2 Schmerztabletten gleich 6 aber so wirklich helfen tun sie nicht.
Der Prof hatte gerade in der Zeit wo ich da war Urlaub, war ja klar bei meinem Glück. Vielleicht hätte er mir helfen können, denn er soll ein sehr netter und toller Arzt sein.
Die Schwestern und Pfleger waren super!!! Immer lieb und hilfsbereit. Genauso wie die Therapeuten. Man hatte nie das Gefühl in einem Krankenhaus zu sein, eher in einer Rhea.
Das Essen war super.. Ich habe noch nie in einem KH so gut gegessen.

Alles sehr positiv verlaufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für die Zeit nach der Entlassung würde ich mir im nachhinein etwas bessere Aufklärung wünschen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
teilweise zu niedrige Toiletten, (Hüft- Rheumapatienten?)
Krankheitsbild:
Sprunggelenkversteifung
Erfahrungsbericht:

Der ganze Klinikaufenthalt war rundherum sehr gut, schon allein die Betreuung bei der Aufnahme. Aber auch alles andere: Ärzte, das gesamte Personal (Röntgen- Gipsabteilung nicht zu vergessen) und die Stimmung im Krankenhaus: es stimmt!
Zimmer, Essen, alles gut. Wer über das Essen meckert: hat der zu Hause ein 3 Sterne Restaurant?
Die allgemeinen Toiletten könnten alle eine Erhöhung vertragen

Die Besten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nix auszusetzen
Krankheitsbild:
Hüft-Tep links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein ganz ganz großes Lob an den Ärzten,Pflegepersonal,Reinigungpersonal etc. Die Klinik und das Reha Zentrum kann ich nur weiter empfehlen.... Das gute Arbeitsklima der Mitarbeiter untereinander und Freundlichkeit Hilfsbereitschaft zu den Patienten war echt großartig.

Ausgezeichnet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nur gutes ist zu berichten
Kontra:
Krankheitsbild:
eine neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann diese Klinik mit einem sehr guten Gefühl nur empfehlen.

Absolute Profis

Angenehmer Krankenhausaufenthalt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
fast Alles
Kontra:
Therapieplan
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.5. bis 07.06.2013 in Sendenhorst. Die Erfahrungen, die ich dort gesammelt habe waren durchweg sehr gut. Man wurde viel durch Schulungen informiert. Der Aufenthalt glich eher einer Reha als einem Krankenhausaufenthalt. Vom Arzt über Schwester, Therapeuten bis hin zum Essen war ich absolut zufrieden.
Verbesserungswürdig finde ich allerdings den Therapieplan, der sehr vollgestopft ist und - für meine Begriffe - individueller gestaltet werden müsste.
Ich danke Allen dort.

MfG

2 Kommentare

sunny3 am 19.10.2013

Hallo, habe fibromyalgie und eine Einweisung für rheumaklinik. Würde gern nach sendenhorst fahren. Kann mir einer sagen, wie lange es dauert, bis ich einen Termin bekomme? Vielen Dank im vorraus..
lg Sunny

  • Alle Kommentare anzeigen

Wo der Mensch noch zählt und keine Nummer ist

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder Sendenhorst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, vertrauensvoll)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, hilfsbereit)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal,Versorgung bestens
Kontra:
da gibt es wirklich nichts
Krankheitsbild:
Rheuma Vorfuß OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vom 11.02. bis 22.02.13 einen Klinikaufenthalt in Sendenhorst zwecks Vorfußversteifung sowie die Entnahme der Mittelkopffüßchen. Während der Op mußte der Chirurg feststellen, daß ich durch agressives Rheuma ein Loch im Knochen hatte, welches aufgefüllt war mit einer Zyste. Dieses alles hat Herr Dr. Bause mit Bravour operiert. Ich hatte eine sehr gute Behandlung und Pflege. Der Arzt kam jeden Morgen zur Visite, nahm sich immer genügend Zeit für eventuelle Fragen. Die Krankenschwestern und Pfleger waren immer freundlich und hilfsbereit, auch nachts. Die Krankengymnastik war sehr zu empfehlen, sehr kompetent. Für die Verpflegung kann man auch 5 Sterne geben, super lecker.Alles in allem eine sehr gute Klinik, wo man Vertrauen zu haben kann.In erster Linie zählt hier der Mensch und darauf kommt es an.

erst Top dann Flop!?

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ambiente,Essen,Physiotherapie
Kontra:
völlige Überforderung der Schwestern durch Unterbesetzung
Krankheitsbild:
chr.Polyathritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.2bis5.4.!!! in Sendenhorst zwecks Teilversteifung meines Handgelenks.Man hatte mir hierzu bei vorherigem Aufenthalt letzten Jahres geraten.Technisch gesehen ist die OP wohl gut verlaufen,allerdings stellten sich erhebliche Wundheilungsstörungen (mit septischen Verlauf nach der 2.OP) ein.Mir wurde dann erklärt das hänge mit meinen Grunderkrankungen wie Rheuma und Diabetis zusammen.Auf meinen Vorwand hin das ich doch grade hier richtig aufgehoben sein müsste (Nordwestdeutsches Rheumazentrum!)kam die flapsige Antwort ich solle doch das Rauchen aufgeben und ich hätte wohl die grosse A....karte gezogen.Der hinzugerufene Hauspsychologe konnte mich darauf ein wenig beruhigen.Was ich dann auf der "Septischen" erlebte spottet jeder Beschreibung! Hier nur ein Vorfall:als ich eines Morgens meine Tabletten schluckte war auch eine dabei die noch in der ausgeschnittenen,scharfkantigen Verpackung war.Darauf hin versuchte ich mit Würgen das verdammte Ding wieder loszuwerden (einziger Kommentar der Schwester:machen sie die Tür zu sonst muss ich mit kotzen)Nach einer halben Stunde vergeblichen Schlucken und Würgen (das Ding ging weder hoch noch runter) rief mein Bettnachbar nochmal nach der Schwester und der dann hinzugezogene Arzt gab mir einen Jogurt damit konnte ich dann alles runterschlucken...Wie gesagt nur ein Vorfall!
Ansonsten kann man den Schwestern auf dieser Station (A2) keine Vorwürfe machen:vollkommen überarbeitet aber immer freundlich,Hut ab!
Nun weiss ich echt nicht ob ich hier nochmal für weitere OP's hinkommen soll,ich bin verdammt verunsichert zumal sich schon wieder dicke Beulen neben der Naht zeigen und ich wohl wieder für ichweissnichtwielange Tage nach Sendenhorst muss......

1 Kommentar

MichaelR.1968 am 17.09.2013

Hallo ich denke sie sind selbst Schuld. Jedes Kind weiß dass Rauchen viele gefährliche Folgen hat.
Natürlich dürfen sie Rauchen, aber ich finde es dass Letzte dann andere für die Folgen verantwortlich zu machen.
Aber es sind ja bald Wahlen, vielleicht sollte ich eine Partei wählen die von den Rauchern doppelte Krankenversicherungsbeiträge verlangt.
Hier noch ein Link: http://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/FzR/FzR_Operationsrisiko_Rauchen.pdf

Einfach nur TOP!!!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter war für 14 Tage in der Klinik und kam als neuer Mensch wieder nachhause. Es hat Ihr super gut gefallen. Ärzte und Schwestern waren TOP. Man hat sie erstmal richtig untersucht und auch richtig auf die Medikamente eingestellt. Jetzt geht es Ihr richtig gut. Sie sagt selber, das sie jederzeit wieder nach Sendenhorst gehen würde.

Danke an ALLE!!!!

absolut GUT!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP OP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte am 19.02.13 Hüft-Tep OP mit ca. 4 monatiger Vorlaufzeit bzw. Terminierung. Ich war seit meiner Kindheit nicht mehr im KH.und wusste somit nicht unbedingt was auf mich zu kommt.
Vorgespräch TOP, Aufnahme mit allen Untersuchungen TOP,
3-Bettzimmer incl. Essen TOP, OP TOP, Ärzte u. Personal TOP
Nachpflege (7 Tg) bis zur Reha TOP. Die Reha habe ich allerdings nicht dort machen können. Ich kann das St. Josefs-Sift nur weiter empfehlen und hätte mir keine bessere Klinik für diese Art von OP aussuchen können. Da meine andere Hüfte auch noch ausgewechselt werden muss und ich das auch rechtzeitig planen werde, brauche ich mir keine Gedanken über andere KH zu machen da man sich dort absolut professionell, freundlich und kompetent aufgehoben fühlt.

schlechte Patientenbetreuung, nicht Termintreu

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Erstuntersuchung war ok)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gute Erstuntersuchung
Kontra:
sehr schlechte Terminvergabe+ Betreuung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorstellung beim Orthopäden Mitte Dezember mit Termin für 7 Tägigen Aufenhalt Anfang Februar, trotz mehrfacher Anrufe unsererseits immer nur kurze Info kein Termin frei bis Ende Februar, dann die Aussage es hat sich alles verschoben um ca. weitere 8 Wochen bis jetzt, man müsse Geduld haben, mit Schmerzen bei einem Bandscheibenvorfall seid dem 09.12.12 nicht so einfach, krank zu Hause und man kann nichts machen, da die Schmerzen zu groß waren, anderweitig gekümmert, siehe da innerhalb einer Woche Termin in Münster mit anschließender OP, im Moment noch krank aber auf dem aufsteigender Ast,

Sehr gute Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles sensationell, einfach große Klasse
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klasse Krankenhaus. Hüft-OP Anfang Januar sehr gut verlaufen. Direkt anschließende Reha in Sendenhorst einfach sensationell.

Rundherum klasse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Aufnahme, Pflege, Gespräche mit den Ärzten
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
HWS, LWS Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im September an der HWS operiert. Ergebnis hervorragend. Aufnahme und Pflege waren sehr gut. Ich kann das S. Josefs.Hospital Sendenhorst uneingeschränkt weiterempfehlen.

Top empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann man nur weiter empfehlen. Ich war vom 02.01.13-15.01.13 dort stationär in Behandlung. Nach ersten Untersuchungen ging es direkt am ersten Tag mit Anwendungen ( Wärme , Kälte , Krankengymnastik), usw. los. Man bekam jeden Tag einen Therapieplan. Das gesamte Personal ist sehr nett, vom Raumpfleger bis Professor. Man nahm sich Zeit für die Patienten und wurde gut beraten. Das Essen ist sehr gut.
Ich bin mit massiven Schmerzen rein und mit enormer Verbesserung wieder nach Hause. Es hat keine Krankenhausatmosphäre sondern man fühlt sich wie in einer Reha. Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter der Station C1 sowie allen Ärzten und vor allem Professor Hammer.

Zwei Häuser mit Wohlfühlcharakter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall /LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das St. Josef Stift ,insbesondere die Wirbelsäulenchirurgie und die Rehaklinik , kann ich nur in höchsten Tönen loben . Hier steht der Patient noch im Mittelpunkt !!! Alles war vom Aufnahmetag bis z. Überleitung/Anschlussheilbehandlung in d. Rehaklinik perfekt organisiert . In beiden Häusern , spürt man einen guten Geist . Besonders hervorragende Physiotherapie und ärztl. Begleitung , ließen die Zeit trotz Handicap ,nicht lang werden .
Ich kann das St. Josef-Stift nur weiter empfehlen .

Super super zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.11. bis 01.12.2012 dort und alles hat super geklappt. Vom Ablauf her alles super. Die Aufklärung vor der OP war super, der Ablauf nach der OP (1 Tag Intensiv) war super, das Personal super super nett und nicht genervt.
Das Essen ist eine Wucht und meines Erachtens viel zu viel. Der Kuchen am Nachmittag, der auch den Angehörigen im Aufenthaltsraum zur Verfügung steht ist einfach lecker, dort kann man auch ohne Gebühr Kaffee, Wasser etc. für die Angehörigen holen bzw. man kann sich da super aufhalten.
Der CA war jeden Morgen pünktlich um 7 Uhr zur Visite. Ich lag auf der Stat. C3 und hatte eine Zusatzversicherung. Aber man kann sich nicht vorstellen, dass das Personal auf den anderen Stationen weniger freundlich sein sollte. Das Personal im ganzen Haus ist freundlich und super zuvorkommend.
Ich kann dieses KH nur empfehlen.

Harmonie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Polyarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe selten eine Klinik gesehen, die in der Gestaltung ihrer Eingangshalle, Flure und Gänge farblich und in der Auswahl der Bilder so harmonisch gestaltet ist, wie die Klinik St. Josefs-Stift. Die Klinik ist perfekt organisiert, das gesamte Personal, welches ich kennenlernte, war immer freundlich und kompetent. Das Essen hat immer geschmeckt und ist appetitlich angerichtet.Eine phantastische Physiotherapeutische Abteilung steht den Patienten zur Verfügung. In der Klinik ist der Patient tatsächlich Mittelpunkt!

Unbegründete Angst, vor dem ersten Krankenhausaufenthalt.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Polyartritis???
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum erstenmal in der Klinik. War ein sehr angenehmer Aufenthalt. Das Fernseh könnte etwas größer sein. Essen war gut. Auch sonst stimmte eigentlich alles.

Alles in allem, würde ich sofort wieder dort hingehen.

schmerzen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
stimmt einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
fibromialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

moin moin ich fahr am 21november zum 5 mal nach sendenhorst hab fibromialgie und da wird mir immer geholfen und wie gesagt einmal sendenhorst immer sendenhorst da stimmt einfach alles!!!!!! wenn jemanndauch um dieser zeit aus ostfriesland fährt bitte melden

Optimal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es gibt nur ein Pro
Kontra:
es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Endoprothese Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2012 zur Hüftoperation in der Klinik.
Vom Vorstellungsgespräch im Februar 2012 bis zur Entlassung 10 Tage nach der Operation war ich mehr als zufrieden. Das Patientenmanagment war hervorragend, ein Rad griff ins andere.
Ärztlicherseits wurde ausführlich aufgeklärt, es wurde mir die Angst vor der Operation genommen, die weitere Behandlung war optimal auch in Bezug auf die Schmerzlinderung nach der Op. Das Pflegepersonal und die Physiotherapeuten waren immer zuvorkommend und hilfsbereit. Bis zur Entlassung war ich so fit, daß ich mit Vollbelastung in die Reha gehen konnte.
Selbst die 3-Bettzimmer waren genügend groß und hell, jeder Patient hat seinen eigenen Fernseher mit Telefon am Nachtschrank. In der Verpflegung gab es eine sehr große Auswahl, der in der Klinik gebackene Kuchen zur Kaffeezeit war nicht zu verachten. Insgesamt kann ich sagen: Sollte ich
auch meine andere Hüfte operieren lassen müssen, käme für mich nur wieder das St. Josef-Stift infrage.

Operation und Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine Operation und Nachsorge war ich 8 Tage auf der othop. Station im Rheumazentrum in Sendenhorst.
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich, das 3-Bett-Zimmer war geräumig, freundlich und hell, das Essen war lecker und wurde appetitlich serviert.
Für nächste Operationen, die irgendwann bevorstehen, würde ich jeder Zeit wieder dorthin gehen!
Die Ärzte erklärten alles sehr verständlich und bereiteten mich gut auf den Eingriff vor, der auch gut gelungen ist.

alles Top gelaufen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (naja...den Verschleiß kann man ja leider nicht wegzaubern,aber ist schon eine Besserung zu spüren)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2012 wegen einer Ambulanten Kniearthroskopie bei DR. Radas.Bedanke mich hiermit an das gesamte Team.Ihr seit alle sehr nett und und zuvorkommend.
Von der Bratung,der Arthroskopie bis hin zur anschließenden Betreuung war alles ..Top
Nach etwa 3 Std.konnte ich dann schon auf Krücken den Heimweg antreten.
Sehr nett fand ich, das Herr DR. Radas sich nach 2 Tagen telefonisch über mein wohlbefinden erkundigte.(macht ja längst nicht jeder)
Nach 6 Wochen war ich dann wieder Arbeitsfähig(Handwerk),wozu man mir sagte daß das endgültige Ergebniss erst nach 3 Mon. zu sehen wäre.Naja...es wurden 5 raus...ist wahrscheinlich auch individuell unterschiedlich.
Ich bin aber nun zufrieden mit dem Ergebnis und kann die Abteilung von DR. Radas weiter empfehlen.
Danke an das ganze Team

1 Kommentar

Lutzi55 am 18.11.2012

Leider muss ich nun ...9 Monate nach meiner Kniearthroskopie hinzufügen das sich die Schmerzen im Knie wieder verschlimmert haben.Hinzukommt das beim anwinkeln eine Blokade da ist,die sich durch lautes knacken bemerkbar macht.Dies ist nun seit 2 Monaten so,also nicht Wetterbedingter Schmerz.

Diagnose + OP + Reha aus einer Hand!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klinik + Reha am gleichen Ort!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1a Diagnoseteam)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angstfeie OP - vielen Dank!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles Computergesteuert)
Pro:
Optimales Gesamtpaket
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Hüftgelenk-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Diagnose-Odyssee hat das Diagnoseteam des St. Josef-Stift die entscheidende Diagnose gestellt.
Über eine "Hausaufgabe" (Gewichtsreduktion) bis zur Nachuntersuchung und dem OP-Termin, sowie einer zuvor erfolgten Eigenblutspende, dauerte es knapp 4 Monate.
Am Tag nach der OP stand ich bereits auf eigenen Beinen!
Nach 1 Woche stationärem Aufenthalt, ging es ca. 100 m weiter zur angeschlossenen Reha-Klinik.
Meine Entscheidung, dieses Klinik-Angebot anzunehmen, war die beste Entscheidung meines Lebens (neben der Heirat meiner lieben Frau).
Nach 4 Wochen Gesamtaufenthalt konnte ich, dank der hervorragenden Betreuung des Physio-Teams, ohne Gehhilfe losspazieren.
Die Übungen habe ich nahtlos in meinem Sportstudio "vor Ort" weitergeführt.
Und ... Auto fahre ich auch schon wieder ohne fremde Hilfe!

Fazit: Das St. Josef-Stift in Sendenhorst kann ich ohne Einschränkung weiterempfehlen.

Aufenthalt in Sendenhorst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2012 bekam ich in Sendenhorst ein neues Kniegelenk
eingesetzt,super aufnahme bei der ankunft,sofort wurde mit
den Voruntersuchungen begonnen.Ärzte und Pfegepersonal
waren zu jeder zeit und ohne zeitdruck für einen da. Gespräche
mit dem Stationsarzt habe jeden tag führen können,(10 mal)
auch der Chirug war während meines aufenthaltes fast jeder-
zeit zu sprechen.(4 mal) Was will man mehr..Alle leistungen im
Krankenhaus haben mich voll überzeugt.
Die anschließende Reha habe ich in einem schönen Zimmer bei
tollem Personal in der Pflege und Therapie genossen. Auch das
Servicepersonal der Küche war klasse. Wer hier meckert
weiß wahrscheinlich nicht was er will..

Rheuma

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Aufnahme, Behandlung in der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin des Dienstags mit Beschwerden auf die Rheumatologie gekommen. Freundliche Aufnahme, sehr gute Verpflegung.
Es folgten die ganzen Vorsorgeuntersuchungen.
Mittwochs war Chefvisite, mittags um 15 Uhr kriegte ich meine neuen Medikamente.
Ich habe des nachts durchgeschlafen , und das seid 5 Jahren zum ersten Mal wieder.
Des Donnerstags war ich beschwerdefrei. Freitgs hatte man die Diagnose für meine Beschwerden festgestellt.
Ich habe haufenweise Anwendungen bekommen, die alle freiwillig waren, und ich auch in Anspruch genommen habe.
Beispiel Kältekammer, Kaltluft, Massagen, heiße Rolle, Krankengymnastik, Muckibude, Bewegungsbad etc.

Die Schwestern, Pfleger, Ärzte waren immer für ein Gespräch da, wenn man sie brauchte, und ließen sich 15 Min. Zeit, nicht einfach abblitzen, wie das sonst so üblich ist in Krankenhäusern.
Sogar am vorletzten Tag bekam ich noch einen Termin beim Rheumaorthopäden mit Erfolg.


Man bleibt im Durchschnitt 15 Tage in der Klinik, das reicht vollkommen, außer man hat die Ursache nicht gefunden.
Telefon, Fernsehn sind am Bett kostenpflichtig,
wer das braucht, hat zuviel Zeit. Ich hab mir die Kopfhörer für 1,50€ bersorgt und kostenlos Radio gehört, nebenbei gelesen.
Man ist von morgens 8-abends 17 Uhr beschäftigt.
Danach ging es raus in den Park oder durch den Ort spazieren.

Ich habe sehr gute Erfahrungen in der Klinik gemacht, viel gehört und gelernt von meiner Krankheit, auch von anderen Patienten und kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Es ist ein helles Gebäude, 3-Bettzimmer in Buche ausgestattet. Man fühlt sich wie in der Kur, nicht wie im Krankenhaus, so ging es mir jedenfalls.

Wenn neue HWS-Op, dann nur Sendenhorst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von A-Z super,es gibt nichts zu bemängeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (endlich Ärzte die einem zuhören,alles klar erklären)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man fühlte sich nicht als Kassenpatient,sondern wie Privat)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle waren sehr nett,hilfsbereit,erklärten alles sehr genau)
Pro:
Klinik Sendenhorst Nr.1 der Krankenhäuser
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da meine 2. HWS-Op anstand,begab ich mich nach Sendenhorst und habe es keine Minute bereut.Einen Tag vorher wurden alle Untersuchungen sehr gründlich gemacht und so konnte es am Op-Tag,kurz zum röntgen um ganz genau zu sein,erfolgreich losgehen.Man fühlte sich liebevoll umsorgt und auch nachher waren alle sehr hilfsbereit,freundlich,kein Handgriff wurde dem Pflegepersonal zuviel.Die Zimmer sehr sauber,das Essen sehr lecker.Die Ärzte nahmen sich bei jedem Gespräch viel Zeit.Die "grünen Damen"halfen sofort wenn man die Wege nicht sofort fand.Wenn nochmal Klinik,dann wieder hier.Vielen Dank für alles

Gut... Besser... Sendenhorst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Liste wäre zu lang
Kontra:
NICHTS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im letzten Jahr in der Rheumaorthopädie mein neues Knie erhalten habe, war ich im Februar auf der Rheumastation.

Die rheumatologische Versorgung an meinem Heimatort ist aufgrund der wenigen Rheumatologen sehr schwierig. Umso beeindruckter war ich von dem was in Sendenhorst geleistet wurde.

Ich wurde komplett rheumatologisch durchgecheckt und eingestellt, habe mehr Therapien erhalten als in mancher Reha und wurde sogar zu einem auswärtigen neurologischen Konsil gebracht.

Die Ärzte, Schwestern und Therapeuten waren wieder super. Sendenhorst hat als Krankenhaus eine einmalige Qualität.

Nach 20 Operationen und dadurch diversen Krankenhäusern bin ich froh jetzt eine so gute Anlaufstelle für mein Rheuma gefunden zu haben.

Über Essen und Fernsehen will ich hier nicht reden... das ist gut... aber für mich eher nebensächlich.

Ein Dank an alle aus Thüringen.

ein richtig gutes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hoher Standard
Kontra:
kein schwenkbarer Fernseher am Bett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dez.2011 mit einem Bänderriss und einem Sehenanriss im Sprunggelenk im St-Josef-Stift . Ich war dort bestens aufgehoben und bin perfekt versorgt worden .
Ich hab dort auch meine Physiotherapie gemacht und war auch dort bestens zufrieden . Rezepte für weitere Anwendungen oder Hilfsmittel aus der orthopädischen Werkstatt haben die jeweiligen Abteilungen beim Arzt selber abgeholt , so daß ich , als Patient , keine überflüssigen Wege machen musste . Sicher ist dieser Luxus abhängig von dem jeweiligen Betrieb .
Das Zimmer (3-Bett auf Station C2) war perfekt . An jedem Bett ein eigener kleiner Fernseher , der in Kombination mit dem Telefon bedient wurde . Das Bad war absolut pefekt und sauber . Das Essen war wirklich gut . Ein kleiner Haken wäre dort , warmer Kakao ist nicht so einfach . Der wird kalt aus der Küche auf die Station geliefert und dort erhitzt . Darüber kann ich nur lächeln . Somit hat der Aufenthalt noch eine amüsante Erinnerung .
Das Personal war freundlich und hilfsbereit .
Wer hier über schlechte Erfahrung spricht , hat sicher noch keine Uniklinik oder ein städtisches Krankenhaus von innen gesehen . Dort ist man eher eine Nummer und kein Patient . Und wer sich über flimmernde Fernseher aufregt und nicht prompte "Bedienung" durch das Personal , sollte mal an seiner eigenen Einstellung arbeiten (oder privat versichert sein) . Wie man in den Wald ruft , so schallt es heraus . Ausserdem gibt es auch noch andere Patienten , die auch Bedürfnisse haben und zerreissen kann sich das beste Personal nicht .
Ich würde jederzeit wieder dort hingehen , ich habe vollstes Vertrauen . Was bestätigt wird , durch die Tatsache , daß das Krankenhaus mehrfach ausgezeichnet wurde für die hervorragende Hygiene und die Tatsache , das regelmäßig Sportler aus der Leichtathletik sich dort behandeln lassen . Dies wäre sicher nicht so , wenn sie keinen guten Ruf hätten , schliesslich können die Sportler aus zahlreichen Krankenhäusern und Privatkliniken auswählen .

Höchstmaß an Erfahrung und Effizienz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diese Klinik kann man nur empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diesen Spezialisten kann man vertrauen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höchstmaß an Hygiene und Sterilität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente und freundliche Beratung)
Pro:
erfahrene Rheumaspezialisten und sehr gut geschultes Personal
Kontra:
Kältekammer modernisieren und defekte Einrichtungsgegenstände wie z.B. die Zeitmessung reparieren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war positiv erstaunt über die effiziente Organisation der klinischen Abläufe und die Effektivität der Behandlung. Zudem gefiel mir die allgemein freundliche Atmosphäre im Umgang mit dem Klinikpersonal einschließlich der behandelnden Ärzte.

Kompetente Ärzte, super Organisation,Hohe Fachkompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ziele werden festgesetzt, alles wird zeitnah nach der Anordnung durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super organisiert)
Pro:
Prof. Hammer, das Ärzte Team, top Pflege, super Kg
Kontra:
1,50 für´s Fernsehen pro Tag ( wer das braucht selber schuld)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfall kam ich nach Sendenhorst, ich muss sagen, das war das beste was mir passieren konnte. An der Info wurde ich sehr freundlich in Empfang genommen. Eine Dame vom Haus trug meine Sachen auf die Station. Weite ging es dann zum Blutabnehmen, Ekg, Lufu sowie zu einem sehr ausführlichem Gespräch mit meiner behandelnden Ärztin hier ist kein Tag vergeudet.
Die Chefvisite bei Prof. Hammer ist wirklich der Hammer. Ein Prof. der sich bei der Visite so viel Zeit für einen lässt und wirklich alles bis ins kleinste erklärt habe ich bei meinen vielen Krankenhausaufenthalten noch nie erlebt. Das Pflegepersonal hilft einen wo es nur kann. Ich bin mit meinen 44 Jahren leider viel auf Hilfe angewiesen. In anderen Krh musste ich das Personal häufig mehrfach bitten mir zu helfen, hier sieht das Personal von sich aus wo Hilfe benötigt wird. Auch in der Physiotherapie nur sehr angerschierte und freundliche Mitarbeiter
Kurz noch zum Essen: Das ist hier spitzenmäßig. Hier gab es nichts was nicht geschmeckt hat.
Auch wenn Sendenhorst weit von meinem Wohnort entfernt ist, werde ich beim nächsten starken Schub bestimmt wieder hier hin kommen.( Einmal Sendenhorst immer Sendenhorst)

1 Kommentar

weserflitzer am 07.02.2012

Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht. Einmal Sendenhorst, immer Sendenhorst. Das ist die Meinung vieler Patienten und man hört es dort ziemlich oft.
Aber leider gibt es auch Patienten die an allem etwas auszusetzen haben. Sind wahrscheinlich mit sich selbst nicht zufrieden.
Ich bin in zwei Wochen wieder dort.
Ich werde schon einen Tag früher anreisen, weil ich eine dreistündige Anfahrt habe. Übernachte dann im Wohnheim(für 15,-€ !!!). Habe gestern mit einer sehr netten Frau Jansen dort gesprochen. Sie bat mir sogar an meine Koffer von der Zentrale abzuholen.
Ich freue mich schon auf meinen Aufenthalt, wenn man sich überhaupt auf einen Krankenhausaufenthalt freuen kann. Aber ich weiß was auf mich zukommt und mir wird es danach auf jeden Fall besser gehen.

Rundumsorglospaket

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal ist spitze, Essen sehr gut,alles sehr sauber
Kontra:
Glaskaraffen tropfen extrem(Rutschgefahr)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In diesem Jahr war meine vierte Hüft-OP in Sendenhorst und bestimmt nicht meine letzte.Das Verwaltungspersonal war sehr freundlich und hilfreich.Die med. Beratung(Anästhesie,Art der OP und Materialien,Verlauf usw.)war bestens.Auf der Station B2 fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.Hätte man noch Getränke mit Papierschirmchen bekommen,wäre es kein Krankenhausaufenthalt gewesen sondern Urlaub.Therapeutisch bin ich sehr gut betreut worden.Ich glaube kaum das es irgendwo besser geht.Und das als Kassenpatient.
Ein großes Lob und vielen Dank für alles.

Nie wieder ein stationärer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Gilt nur für das Vorgespräch)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Op super verlaufen, danach keine Behandlung mehr durch den Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Verpflegung, Zimmer
Kontra:
Nach Op kein Interesse mehr am Patienten (die Ärzte)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als mir mein Rheumatologe von dieser Klinik berichtete und in den höchsten Tönen davon geschwärmt hatte, war ich überzeugt, dort in den besten Händen zu sein. Pustekuchen. Ich kam am 01.01. abends in der Klinik an und sollte am nächsten Tag am rechten Fuß operiert werden. Die Vorgespräche waren super und die Ärzte machten einen kompetenten Eindruck. Die Op war gut verlaufen, doch danach hat sich kein Arzt lange blicken lassen. Bei der Visite standen 6 Leute rum, 3 von denen kannte ich nicht mal und sich mal vorzustellen, kam denen auch nicht in den Sinn. Alle sprachen durcheinander, auf meine Fragen wurde nicht eingegangen. Eher gesagt, auf mich wurde nicht eingegangen, ich kam mir vor wie Luft. 2 Minuten waren sie gerade mal drin und als sie raus wollten, konnte ich gerade noch einen Arzt aufhalten um ihn mal um ein kurzes Gespräch bitten. "Nach der Visite komme ich zu Ihnen", hieß es vom Arzt. Keiner kam. Ich liege nun bereits seit 9 Tagen hier und habe erst HEUTE mit einem Arzt sprechen können. Wegen der Wundheilung bekomme ich nur meine üblichen Schmerzmittel und keine Basismedikamente. Ich hatte sorgen um einen Rheumaschub. Ich wurde hier mit meinen Sorgen und Ängsten einfach allein gelassen. Ich gehöre zu denen die ihren Mund aufmachen und dies habe ich jeden Tag gemacht um endlich einen Arzt zu sprechen, aber dies ist wohl zu viel verlangt. Ich verstehe natürlich, dass sie viel beschäftigt sind mit Op´s und etc. Aber einfach einen Menschen "abfertigen" und sich danach nicht mehr um einen kümmern? Nichtmal die Schnittwunde wurde vom Arzt begutachtet. Mir wurden sogar die falschen Medikamente verabreicht, gut das ich bei klarem Verstand bin und es bemerkt habe, aber eine ältere Person hätte dies vielleicht nicht erkannt. Die Therapiestunde dauerte ganze 3 Minuten!! Einmal mit den Gehstützen bis zum Schwesternzimmer und wieder zurück. Also für mich gilt, nur noch ambulante Termine, nie wieder stationär!!!

2 Kommentare

Elli101 am 13.01.2012

Danke für diese offensichtlich echten (!!!) Bericht, ich kann Ihre Erfahrungen absolut nachvollziehen.
... mal schauen, wie lange es diesmal dauert, bis WIEDER MAL jemand heftigst allem widerspricht und auch Ihnen etwas unterstellt ;)

  • Alle Kommentare anzeigen

Nie wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
ich habe keinerlei Sinn entdecken können
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Erstaunen habe ich die 14 Erfahrungsberichte zum Fachbereich Rheuma gelesen ... (und GLAUBE NICHT, daß die alle "echt" sind!)

Meine Mutter wurde an keiner Rezeption abgeholt, ich mußte in einem winzigen (noch freien) Dreibettzimmer um einen Fensterplatz für sie kämpfen (das war auch der einzige Platz, wo sie dem ständig laufenden Fernseher ausweichen konnte, der nicht mehr ausging, als das Zimmer voll belegt war).
Die sanitären Einrichtungen waren schlichtweg EKELHAFT!

Obwohl geistig total fit hat sie etliche Untersuchungen nicht nachvollziehen können (wie auch ohne laientaugliche Erklärung) - seit der Magenspiegelung (wozu sollte die gut sein - es gab nie diesbzgl. Probleme) hat sie Probleme ... .

Und so ging es die ganze Zeit - keine Anwendung wurde ihr erklärt und "geholfen" oder nur gelindert hat nichts.

Aber leider ist meine Mutter viel zu schüchtern, sich zu wehren (wie viele ältere Herrschaften) und ließ alles über sich ergehen.
Ich bin (trotz großer Entfernung - 2 Stunden einfache Fahrzeit) jeden 2. Tag hingefahren, damit sie wenigstens etwas Unterstützung hatte - sie kann sich allein kaum bewegen.


Wieder mal eine enttäuschte Hoffnung, NIE WIEDER!!!
(ich selbst wäre dort nicht eine einzige Nacht geblieben)

Sie wurde anschließend in einem ANDEREN Krankenhaus ambulant behandelt - und dank eines sehr kompetenten Arztes (der sogar über Kommunikationskompetenz verfügt!) gab es endlich Erfolge! (nach dem Aufenthalt in Sendenhorst hat meine Mutter regelrecht aufgegeben und eine kurzfristige Depression entwickelt)

10 Kommentare

weserflitzer am 26.12.2011

Sind Sie sicher, dass Ihre Mutter im St. Josef Stift in Sendenhorst war?
Ich selbst war schon etliche Male dort und sowas habe ich noch nicht erlebt, ich kann es nicht glauben.
Alle Ärzte dort sind sehr kompetent, freundlich und nehmen sich Zeit für ihre Patienten.
Zimmer, die so klein sind, kenne ich dort nicht. Fernsehen kann man über Kopfhörer, so das die Mitpatienten nicht gestört werden.
Und einen Fensterplatz hätte jeder gerne, da können Sie froh sein, dass Sie den Kampf gewonnen haben.

Ich bin ab 22.02.12 wieder in Sendenhorst zur Fuß-OP und habe vollstes Vertrauen, in eine andere Klinik würde ich nie gehen.
Und die anderen Bewertungen hier sprechen dafür.
Ich freue mich auf den Aufenthalt dort, weil ich weiß das ich dort die optimalste Behandlung und Pflege bekomme.Die Freundlichkeit des Personals ist einfach unschlagbar!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Hüft Operation Sept. 2011

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hoher Standart.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Beratung schon im Vorfeld.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut. Bin bestens zufrieden!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Organisation.)
Pro:
Einfach alles ohne Ausnahme! Spitze
Kontra:
Da gibt es nichts zu bemängeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sept. 11 kam ich zur Hüft OP ins St. Josef-Stift. Hier fand ich mich allerbestens aufgehoben. Angefangen vom Empfang mit Zimmerzuweisung.
Die Zimmer wie im super Hotel.

Sehr gute Aufklärung/Gespräche mit dem Operateur, Pflegern ect.
Selbst die Küche ist spitze. Alles schmeckt hier super.

Auch beste Betreuung nach der OP angefangen auf der Intensiv-Station, bis zur Station B3 wo ich dann die nächsten 12 Tag bestens vom Team betreut wurde.

Ein sehr großer Dank auch von dieser Stelle dann an die Therapeuten der Klinik, die mich sehr schnell wieder auf die Beine geholfen haben.
Liebes Therapeuten-Team Ihr allesamt versteht Euer Handwerk. Danke!!!

Auch der Soziale- Dienst hat mir sehr unkompliziert und schnell zu einer Anschlußheilbehandlung verholfen.

Sehr sauberes Krankenhaus. Das Reinigungpersonal macht wirklich eine sehr gute Arbeit.

Kurz u. bündig gesagt:

Ich glaube von noch keiner besseren Klinik gehört gehabt zu haben.
Sollte mal wieder irgendwas anstehen, wieder St.Josef-Stift Sendenhorst.

Nochmals Danke an einfach alle.

Wenn schon ein neues Kniegelenk dann in Sendenhorst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsames Personal
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr Dr. med. Horst hat mich am 09.09.11 operiert ich habe ein neues Kniegelenk bekommen. Ich hatte vorher große Bedenken aber jetzt nach 2 Monaten geht es schon sehr gut. Ich danke Herrn Dr. Horst und dem gesamten Team für die hervorragende Betreuung.
Auch Zimmer und Verpflegung waren ohne Beanstandung.
Monika Greimers, 68 Jahre

Schulter OP ( Humeruskopf Resufacing)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich finde Nichts, was ich negativ bewerten könnte
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das, was mich an dieser Klinik faszinierte, war der erste Eindruck, als ich die Klinik betrat. Völlig durchstrukturierte Organisation.Ich wurde sehr freundlich empfangen und fühlte mich dadurch gut aufgehoben.
Die Unterbringung in einem 3 Bett Zimmer war m.E. sehr in Ordnung. Wer es mag, kann ja ein Einzelzimmer zubuchen( aber wie langweilig ist das denn). In den Arztgesprächen , in denen sich die Ärzte wirklich Zeit nehmen , wird auf alle Fragen eingegangen. Man hat endlich das Gefühl , das Einem zugehört wird.
Speziell in meinem Fall wurde nicht nur der Schmerz eliminiert, sondern auch die Beweglichkeit meiner Schulter wieder optimiert.Ich danke dem Arzt( Namen darf ich ja nicht nennen) dafür.Für mich ist er mein Held.Ich bin regelrecht begeistert von dieser Klinik und kann sie jedem nur empfehlen.
Es gibt nicht einen negativen Punkt, den ich aufzählen könnte.

Schmerzen und Unbeweglichkeit muss nicht sein!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte verstehen ihr Handwerk
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei so vielen Hand-Op´s wie ich sie gehabt habe (11 an der Zahl) bin ich immer noch begeistert, wie schnell man hinterher wieder fit und einsatzbereit ist. Die Rundumversorgung ist einsame Spitze.
Danke nochmals an die Abteilung Dr. Bause und Kollegen

Wieder beschwerdefrei

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit aller MA
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich selber in einem Krankenhaus arbeite, habe ich gute Vergleichsmöglickeiten. Ich habe in diesem Jahr eine Hüftprothese erhalten. Die medizinsche und pflegerische Betreuung war spitzenmäßig.

Ganz vielen Dank an den Chefarzt und die Pflegenden auf der Station C3.
Ich bin seitdem beschwerdefrei und für mich wird es auch in Zukunft nur diese Klinik geben.

Klinik mit Niveau

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war angenehm überrascht als ich die Klinik betrat und fühlte mich gleich gut aufgehoben.
Es begann mit der Begrüßung an der Rezeption sowie mit der Begleitung zur Station.
Von der Kompetenz der Ärzte über die Freundlichkeit aller Mitarbeiter, bis zum wirklich guten Essen.
Ich hatte das Gefühl, dass sich Zeit für den Patienten genommen wurde.
Auch die Räumlichkeiten sind sehr geschmackvoll eingerichtet, dass sich der Patient nicht unbedingt wie in einem Krankenhaus fühlt.

Eine durchweg runde Sache...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
wo soll ich da anfangen...
Kontra:
nichts aber auch gar nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aller guten Dinge sind drei...

Nachdem ich schon über die Voruntersuchung und die OP-Vorbereitung (Eigenblutspende) berichtet habe, möchte ich nun den Bericht über meinen OP-Aufenthalt abgeben.
Und da möchte ich mich bei ALLEN ganz herzlich für die tolle Betreuung bedanken.

Die Knie TEP Operation ist super gelaufen. Die Ärzte waren sehr kompetent und hatten immer ein offenes Ohr. Die Schwestern und Pfleger sind sehr nett gewesen. Physiotherapie ist zügig und gut durchgeführt worden. Als Sahnehäubchen gab es dann eine perfekt vorbereitet Reha durch den Sozialdienst.

Auch wenn ich nicht schon wieder unters Messer möchte, so steht eines fest. Wenn OP im Rheumatologischen oder Orthopädischen Bereich, dann in Sendenhorst.

Wieder sicher auf 2 Beinen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht's nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man kann alles erfahren und auch nachfragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles optimal)
Pro:
Kompetenz,Freundlichkeit,Fürsorge
Kontra:
absolut nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich bereits 2x auf der Rheumaabteilung bei Herrn Prof.Hammer wegen meiner Fibromyalgie kompetent,fürsorglich und äußerst nett behandelt wurde, begab ich mich im Januar 2011 zur Knie TEP auch nach Sendenhorst. Hier ist der Chefarzt Dr.Horst und ich muss sagen, auch hier lief alles optimal und zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich wurde äußerst nett vom Verwaltungs-und Pflegepersonal (Station C3) aufgenommen, so wie ich es schon kannte. Sehr zügig wurden alle nötigen Untersuchungen vorgenommen und auch die Gespräche mit den zuständigen Ärzten Orthopädie und Anästesie waren kompetent und für mich beruhigend.Ganz klar, dass man vor so einer OP aufgeregt ist. Ich verbrachte 1 Nacht auf der Intensivsation und auch dort war die Betreuung auf höchstem Niveau. Mein Mann konnte ständig bei mir sein und wenn er mal das Zimmer verlassen musste, wegen einer Neuaufnahme o.ä., wurde ganz bald wieder an mein Bett geschickt. Das war Klasse. Mein Bein konnte ich sofort voll belasten. Natürlich ist das Ganze mit ziemlichen Schmerzen erbunden, aber man wird von den Ärzten und dem Pflegepersonal immer darauf hingewiesen, sich soviel Schmerzmittel geben zu lassen, wie man benötigt. Am 11. Tag konnte ich entlassen werden und meine Beugung des Knies war bereits 105°. Weil ich so gut zufrieden war, begab ich mich bereits nach 5 Monaten erneut in die Hände von Dr. Horst um mein 2. Knie TEP zu erhalten. Es war wieder alles super, dieses Mal wurde ich bereits nach 1 Woche mit einer Beugung von 105° entlassen. Momentan bin ich zu Hause und fahre am Mittwoch, den 29.6. zur REHA. Ich bin so gut vorbereitet auf die REHA, dank der Physiotherapie im St. Josef-Stift und die Motivierung durch das Pflegepersonal und Dr.Horst. Danke an dieser Stelle für alles!!! Es ist tatsächlich so, wenn Dr.Horst morgens um 7 Uhr zur Visite ins Zimmer kommt, geht die Sonne auf. Ich bin ein Mensch, dem soetwas sehr wichtig ist und ich denke mir zur Genesung verhilft. Würde immer wieder nach Sendenhorst gehen!

Es darf keine Komplikationen geben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik und Ausstattung der Zimmer
Kontra:
keine Hilfe nach Komplikation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst hatte ich eine guten Eindruck von der Klinik und das Personal war nett. Wäre alles problemlos verlaufen, wäre es bei diesem Eindruck sicher auch geblieben. Leider wurde ich eines Besseren belehrt .Nachdem bei mir nach einer Myelographie (eine Untersuchung, die heute dank guter MRT`s und des Risikos erheblicher Komplikationen normalerweise außer in Sendenhorst kaum noch durchgeführt wird) ein Liquorunterdrucksyndrom entstand, lernte ich die Sorglosigkeit und Inkompetenz des Führungspersonals kennen. Meine sehr starken Kopfschmerzen wurden ignoriert, statt Bettruhe anzuordnen oder einen Blutpatch zu machen wurde ich vom Chefarzt mit homöopathischen Kügelchen entlassen. Seitdem leide ich noch immer unter Spannungskopfschmerzen, die ich vorher nie hatte.
Für mich wurden die Folgen des Aufenthalts in der Wirbelsäulenchirurgie zum Albtraum und ich kann deshalb zumindest diese Abteilung der Klinik auf keinen Fall empfehlen.

3 Kommentare

Bella60 am 22.06.2011

Die Wirbelsäulenchirugie ein Alptraum?Da stehen sie mit ihrer Meinung so ziemlich alleine da wenn man sich die vorherigen
Bewertungen ansieht.Ich selbst war bis jetzt drei Mal dort in Behandlung davon einmal eine Versteifungs OP und kann diese Abteilung nur allen mit Wirbelsäulenproblemen empfehlen.Sicher,wenn es Komplikationen gibt ist das immer ein Problem aber es passiert überall.Wenn ich ein KH wüsste
wo nie etwas passiert... natürlich wäre das meine erste Wahl.Aber das gibt es nicht.Darum gleich die ganze Abteilung inkompetent und der gleichen zu nennen halte ich für übertrieben.Ich und viele viele andere Patienten können nur das Gegenteil sagen und fühlen uns dort gut beraten,versorgt,aufgeklärt und umsorgt.Man fühlt sich dort wohl,soweit man sich halt im KH wohlfühlen kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

Besser gehts nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kundenorientierung und Organisation
Kontra:
erneut lange Wartezeit nach krankheitsbedingter Op-Absage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren schmerzvollen Jahren ließ sich der Einbau einer Knie-Tep nicht mehr vermeiden.Mit 78 Jahren überlegt man sich mehr als einmal, ob man diese nicht gerade leichte OP machen soll, insbesondere, wenn der Begriff Krankenhaus durch mehrere negative Vorerfahrungen geprägt ist.
Bereits bei der ersten ambulanten Vorstellung wurde ich angenehm überrascht und baute ein Vertrauen auf, das mich angstfrei bis zur Entlassung begleitete. Proffessor Bause und sein gesamtes Team sind an Kompetenz , Menschlichkeit und
Empathie nicht zu überbieten.Auf alle Fragen und Bedenken wurde ausführlich und ohne Zeitdruck eingegangen, auch gesetzlich versicherte Patienten lernen den Chefarzt bereits bei der Erstvorstellung in der Ambulanz kennen.
Besonderer Dank ebenfalls an die Anästhesistin ! Sie nahm sich sehr viel Zeit und konnte mir meine Ängste gegenüber einer Vollnarkose nehmen. Sie empfahl mir mit der Kombi aus Nervenblockade und leichter Vollnarkose eine Betäubungsform, die perfekt funktionierte. Keine Übelkeit und weitestgehende Schmerzfreiheit in den ersten postoperativen Tagen. Auf der Intensivstation blieb ich eine Nacht, die Betreuung dort ist ebenfalls in allen Punkten Spitzenklasse, und geprägt von ehrlichem Mitgefühl.Als meine Tochter nach der Op anrief, durfte ich direkt mit dem Stationshandy mit ihr sprechen.Die abschließende Betreuung auf der Station A2
ließ ebenfalls keine Wünsche offen.Das Pflegepersonal hat wirklich keine ruhige Minute und ist ständig in Bewegung, unfreundliche Gesichter oder Kommentare gibt es dort dennoch nicht.Die Nachtschwester, die nachts alleine ist,
hat sogar mein komplettes Bett neu bezogen, weil ich nachts
stark geschwitzt hatte,für mich ist dieses keine Selbstverständlichkeit. Egal, was für ein Anliegen man hat,
das gesamte Pflegepersonal ist bemüht und absolut nett.
Mein Physio Vladimir betreute mich zudem erstklassig bei meinen ersten Gehversuchen und rundete das absolut perfekte Gesamtbild der Abteilung ab.

Der gute erste Eindruck hält auch dem zweiten Blick stand...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Organisation, Freundlichkeit, Professionalität
Kontra:
...leider ist die Klinik weit weg...aber der Weg lohnt sich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch der zweite Eindruck bleibt positiv. Zur Vorbereitung auf die Knie TEP in zwei Wochen war ich zur Eigenblutspende dort. Wie immer waren ALLE sehr freundlich. Der Ablauf gut organisiert und professionell.

Ich sehe zuversichtlich auf die bevorstehende OP.

Alles Gut :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Therapeuten,Pflegeteam
Kontra:
Koordination zwischen Ärzte und Therapeuten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss dem F. Korn da einfach nur Recht geben, ich war vom 18.2.11, bis 4.3.11 auf der Station B2 und selbst ich habe Muskelkater vom Lachen. Das Pflegepersonal ist einfach nur der Hammer, so viel hab ich noch nie im KH gelacht, Sie waren da wenn man Sie brauchte, hatten immer einen netten,lustigen Spruch auf den Lippen, vorallem unser "Schwarzkittel"*lach*...Herr Korn, immer noch gut gesättigt?:-)...des weiteren muss man auch ein Lob an die Ärzte aussprechen, alle Achtung, ihr habts drauf!!Besonderer Dank an Dr. Brinkmann und Dr. Schulz...falls ich wieder Probleme mit meiner HWS habe, weiss ich wo ich wieder hingehe!!Dank auch an meine Zimmerkollegen, war zwar das Küken auf der Station und im Zimmer, aber egal,es passte!!Einer von, den dreien von der Tankstelle ;-)
T. Riemer

Lachen ist gesund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe noch nie so viel gelacht in einem Krankenhaus da muss man(N) einfach gesund werden danke an alle die mir zum muskelkater im Bauch verholfen haben und damit meine ich das ganze Pflegepersonal
war vom 15.2. - 3.3.11 dort "ausgeliefert" und in der zeit hat man mir L5/S1 versteift es ist bestens gelaufen und wenn ihr auch so zwei granaten auf dem zimmer habt wie ich besuch vorher keine sauna mehr die bekommt ihr da oder ihr werdet schnell wieder fit wie ich und geht zum lachen auf dem Flur zum Personal
bei einer op jederzeit wieder nach sendenhorst
Danke für alles
F. Korn

kompetente Versorgung in allen Belangen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einleitung der Reha vor Klinikaufenthalt)
Pro:
Ärzte und Personal sind sehr menschlich
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfang in der Klinik, Untersuchungen, Vorgespräche, OP, Nachbehandlung, Therapien kann ich nur als vorbildlich bezeichnen. Man kann mit allen Leuten sprechen, selbst die Ärzte behandeln einen wie einen normalen Menschen, nicht von oben herab. Die Informationen sind für jedermann klar verständlich. Man wird nicht wie Nummer... behandelt, sondern wie ein wissbegieriger Mensch. Pflege, Unterbringung und Verpflegung sind auch sehr gut.

absolut empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir im November 2010 Osteosynthesematerial am Fussgelenk entfernen lassen, in der ambulanten Chirurgie. Es war alles perfekt organisiert, die Vorbereitung, Gespräche, der Ablauf und die Betreuung an dem OP Tag waren ebenfalls perfekt. Ich war nach der Vollnarkose recht schnell fit und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Auch waren die Schmerzen nach der OP sowie die Wundheilung kein Thema.
Ein wenig weniger Dienstleistungs orientiert waren die Mitarbeiterinnen der Röntgenabteilung. Aber das ist nicht tragisch, da alles andere perfekt war!

Besser geht's nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung, Unterbringung, Pflege
Kontra:
NICHTS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 06.12.10 - 10.12.10 war ich Patient von Dr. Bause. Er führte Arthrodesen an meiner linken Hand durch. Sowohl die OP, als auch die anschließende Pflege verdienen das Prädikat: uneingeschränkt empfehlenswert! Selbst unmittelbar nach der OP verspürte ich keinerlei Schmerzen. Ich hatte
stets das Gefühl, hier in Sendenhorst gut aufgehoben und umsorgt zu sein.
Erwartungsgemäß verläuft der Heilungsprozeß positiv.
Zitat meiner Rheumatologin, Frau Dr. Drexler, die die weitere Behandlung an meinem Wohnort fortsetzt:
Eine "so gute Arbeit" bekomme ich nur selten zu Gesicht. Richten Sie bitte dem Operateur mein Kompliment aus.
Das tue ich hiermit sehr gerne und kehre am 09.03.2011 "ohne Herzklopfen" hierher zurück, um meine rechte Hand wiederherstellen zu lassen.
Nachdem ich 2005 ebenso positive Erfahrungen in der Rheumatologie bei Prof. Hammer gemacht habe, darf ich diese Klinik und ihr gesamtes Team, Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten, aus Überzeugung weiter empfehlen.

Menschlichkeit wird Grossgeschrieben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/10
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Jederzeit wieder nach Sendenhorst
Kontra:
Da gibts nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Team ist Top und die Ärzte sind menschlich und
freundlich.Was die Hessing Klinik in Augsburg nicht hin bekamen
schaffte dieses Topteam.Und das obwohl ich nur ein Kassen-
patient bin.LWSvorfall 4-5 ohne OP,Würzburgertropfen 3mal amTag,Reizstrom,Massage,KGund Geräteträning.Einmal6und zweimal1 Spritze und ich fühlte mich wieder wohl.

Wer Menschlichkeit und Kompetenz sucht ist hier richtig...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle und wirklich ALLE Fragen wurden beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt und Chefarzt nehmen sich Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Engagierte und freundliche Mitarbeiter)
Pro:
Freundlichkeit, Menschlichkeit, Kompetenz und noch viel mehr.
Kontra:
Gibt es von mir nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Voruntersuchung bezüglich einer Knie TEP dort in der Rheumaorthopädie.

Aufgrund eines schweren Autounfalls und der Rheumaerkrankung habe ich, leider, schon viele Krankenhäuser erleben dürfen. Aber Sendenhorst hat mich ganz positiv umgehauen.

Die Ärzte sind freundlich, strahlen Kompetenz aus ohne arrogant zu wirken und sie nehmen sich Zeit. Als klar war, das ich dort die TEP machen lasse, hat mir der betreuende Arzt alle meine Fragen (etwa 25 Fragen) in Ruhe und ohne Zeitdruck beantwortet.

Der Patientenservice, die Schwestern, im Bistro, der Sozialdienst, alle dort sind sehr freundlich und extrem gut organisiert.

Hier steht der Patient als Mensch und nicht als Nummer im Mittelpunkt und das ist überall zu spüren. Ich habe jetzt einen Termin zur Knie TEP OP gemacht. Natürlich ängstigt einen eine solche Operation, aber dort gehe ich mit großer Zuversicht und viel Vertrauen in diese OP.

Sendenhorst ist einfach nur zu empfehlen.

Qualität gibts doch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
excellente medizinische Handwerkskunst
Kontra:
Essenskonfiguration ist fehleranfällig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte nie gedacht, dass man als Kassenpatient in einem so großen Komplex (ca.800 Mitarbeiter/innen) überhaupt wahrgenommen wird.
Zu meinem großen Glück bin ich da eines wesentlich Besseren belehrt worden.
Aufklärungsgespräch, Voruntersuchungen, OP, Betreuung alles auf unglaublichem Niveau. Man kennt sogar seinen Operateur namentlich und persönlich. Volle Transparenz!
Alle Abläufe sind übrigens perfekt IT-gestützt. Keinerlei Zettelwirtschaft.
Nach der Hüft-OP beschränkte sich meine Behandlung allerdings auf Überwachung und eine tägliche, 20-minütige Gymnastik. Die anderen Zimmerkollegen bekamen mehrfach Lymphmassage, ich nicht. Bin wohl in der falschen Krankenkasse.
Dafür gibts in den Zimmern u.a. WLAN. Leider nur gegen Aufpreis. Wo doch jeder McDonalds Free-WiFi hat.
Man kann Frühstück und Abendbrot frei konfigurieren. Hat in meinem Fall allerdings nicht hingehauen. Habe was ganz anderes bekommen. Schmeckte aber auch.
Änderungen sind grundsätzlich möglich, wirken sich aber frühestens ab dem vierten Tag aus. Da ist man schon fast wieder raus.

Hüfte operiert - Schmerzen weg und Beweglichkeit wiederhergestellt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8.2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Klinik hat eine sehr gutes Gesampaket geschnürrt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und vor allem verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl im Vorgespräch als auch nach der OP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer kompetent und hilfsbereit)
Pro:
Ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit von den betreuenden Ärzten über die Verwaltung bis zum Pflegeperonal
Kontra:
Keins
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus der Sicht von Kundenzufriedenheit muß ich allen an meinem Aufenthalt Beteiligten ein großes Lob aussprechen. Alle meine Erwartungen wurden unaufdringlich und zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Aus medizinischer Sicht kann ich nach knapp 3 Monaten feststellen, daß der Heilungsverlauf genauso verlaufen ist wie von der Doktores Horst und Spittang vorausgesagt. Die Beweglichkeit ist in hohem Maß wieder hergestellt und vor allem die Schmerzen sind weg.

Das Pflegepersonal war jederzeit unauffällig aber kompetent präsent. Alle Fragen wurden beantwortet und Bitten angemessen behandelt.

Ich kann den St. - Josef Stift ohne wenn und aber empfehlen.

Neues Hüftgelenk

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hotelstandart
Kontra:
absolut gar nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 07. September 2010 bekam ich im St. Josef-Stift eine neue Hüfte. Nach einer 2-jährigen Odyssee in verschiedenen Institutionen fühlte ich mich zum ersten Mal kompetent beraten, versorgt und behandelt.
OP und die anschließende Versorgung waren einfach phantastisch. Sowohl Ärzte alsauch Pflegepersonal nahmen sich bei Problemen oder Fragen immer ausreichend Zeit.

2 Kommentare

gudrunGE am 14.11.2010

Sorry, aber wer bekam denn nun die neue Hüfte - Jochenlammerding oder Sophia2404?

  • Alle Kommentare anzeigen

Neues Hüftgelenk

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hotelstandart
Kontra:
absolut nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang September 2010 bekam ich im St. Josef-Stift eine neue Hüfte. Nach einer 2-jährigen Odyssee in verschiedenen Institutionen fühlte ich mich zum ersten Mal kompetent beraten, versorgt und behandelt.
OP und die anschließende Versorgung waren einfach phantastisch. Sowohl Ärzte alsauch Pflegepersonal nahmen sich bei Problemen oder Fragen immer ausreichend Zeit.

Ich war begeistert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich ohne Ausnahme immer ausreichend Zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles toll!
Kontra:
kein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war super.

Das gesamte Personal war sehr aufmerksam und hilfsbereit.
Auch das Essen war einfach toll, wie ich es sonst in keinem Krankenhaus erhalten habe. Auch die Angehörigen werden sehr nett begrüßt und können sich ebenfalls dort wohlfühlen.

Sollte ich nochmals einen solchen Aufenthalt benötigen, würde ich jederzeit wieder hierher kommen.

kein Schritt mehr in die Orthopädie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (vor der OP, danach keine Beratung mehr)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behinderung nach verpfuschtern OP's)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Zimmer, Verpflegung
Kontra:
Die Ärzte und deren erhobenen Nasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr angenehm, das Pflegepersonal sehr nett, aber eine OP würde ich hier nicht mehr durchführen lassen.
Dem Chefarzt gehts nur darum, das die OP gelaufen ist und alles was danach kommt interessiert ihn nicht mehr. Treten nach der OP Probleme auf, wird gesagt das wird schon wieder, nun bin ich Gehbehindert,weil es keinen interessierte und 2 OP's versaut wurden.

Hüftoperation gestern und heute.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimal für geplante Operationen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war verifizierbar und zutreffend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende OP Methode)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Routine ohne unpersönlich zu sein)
Pro:
Minimalinvasive OP-Technik
Kontra:
Menüwahl verführt zur "Völlerei"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Klinik ein neues Hüftgelenk erhalten.
Im Gegensatz zu einer "klassischen Hüft TEP" vor 6 Jahren wurde ich minimalinvasiv durch den Chefarzt Dr. Horst operiert.
Ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Die sonst nachteiligen OP Folgen wie eingeschränkte Beweglichkeit, nur auf dem Rücken liegen, Toilettenerhöhung, Benutzung von Hilfsmitteln usw. gehören der Vergangenheit an.
Am Abend der OP stand ich bereits neben meinem Bett; erste Gangübungen mit Gehhilfen am übernächsten Tag.
12 Tage Belastung des operierten Beines mit 20 kg.
Duschen am 5. Tag.
Am 7. Tag verließ ich die Klinik zur Reha in Bad Sassendorf in einem normalen PKW.
Während der Reha musste ich ständig die Therapeuten darauf hinweisen, dass die üblichen Bewegungseinschränkungen für mich nicht gelten.
Andere Patienten befragten mich (neidisch) nach meinem OP-Verlauf.
Nach 12 Tagen habe ich die Gehhilfen nur noch bei längeren Spaziergängen im Freien benutzt, im Haus gar nicht mehr.
Nach Abschluss der dreiwöchigen Reha stehen die Gehhilfen jetzt ungenutzt in der Garage.
Alle anderen positiven Bewertungen über die Klinik treffen auch uneingeschränkt zu: offenbar führen die Tatsache der organisierten Operationen und eine gute Personalausstattung dazu, dass ein angenehmes und ruhiges Betriebsklima im Haus herrscht.
Ich habe noch nie ein besseres Krankenhaus erlebt.
Hätte ich das alles bereits früher gewusst, hätte ich die OP nicht so lange hinaus geschoben.

Spitzenklinik der Fürsorge, Freundlichkeit und Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009 und 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum Sorglos-Gesamtpaket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man geht zufrieden nach Hause)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Entgegenkommen auf der ganzen Breite)
Pro:
Wenn man nicht noch krank wäre, könnte man meinen, es wäre Urlaub
Kontra:
g a r n i c h t s
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2009 und im April 2010 aufgrund meiner Fibromyalgie auf der rheumatologischen Abteilung bei Herrn Prof. Hammer. Der Mann ist echt der Hammer, wie auch alle anderen Ärzte mit denen ich zu tun hatte. Man wird über alles ganz genau aufgeklärt. Jede Frage wird beantwortet. Die Behandlung der Schwestern auf der Station B1 und C3 sind einfach Spitze. Nie ein ungeduldiges Wort, immer freundlich. Man könnte einen Werbefilm drehen in dieser Klinik, ohne dass irgendjemand darauf vorbereitet würde. Ich glaube das Personal wird dananch eingestellt, ob es freundlich, fürsorglich und vor allen Dingen auch kompetent ist. Mir steht eine Prothese des re.Kniegelenkes bevor und auch da werde ich mich von Gelsenkirchen nach Sendenhorst begeben, weil ich davon überzeugt bin, dass ich auch in der Orthopädie gut aufgehoben bin. Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen. Vielen Dank an alle(!!!) auch an die spitzenmäßigen Therapeuten, welche ich noch nicht erwähnt hatte.

Eine erstklassige Klinik :" Da werden Sie geholfen "

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Betiebsklima, angefangen bei den Medizinern, Pflegepersonal, Therapeuten, Service und letztlich den Hilfskräften
Kontra:
Catering könnte abwechslungsreicher und mehr auf die jeweilige Krankheit bezogen sein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Wochen zur Behandlung im St. Josef- Stift war ein voller Erfolg.
Eine Klinik wo fast alles stimmt.
Sehr gute medizinische Bereuung, freundliches hilfsbereites Personal.
Bei rheumatischen und / oder orthopädischen Beschwerden ist die Klinik sehr zu empfehlen.

Umfangreiche Betreuung / Ganzheitlicher Therapieansatz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz, Gute Kommunikationsprozesse im Ärzteteam
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 5-jährigen Tochter bei der in Sendenhorst eine juvenile idiopathische chronische Arthritis diagnostiziert wurde im Dezemeber 2009 bis jetzt in der Klinik als 2. Begleitperson. Die Betreuung ist in jeder Hinsicht sensationell gut um umfassend. Das Prinzip von Dr. Ganser einen ganzheitlichen Ansatz bei der Behandlung der Krankheit zu fahren hat mir von Anfang an gefallen. Auch die Pfleger, Therapueten, die Psychologen, die im Haus sind haben mir sehr gut gefallen. Insgesamt ein sehr rundes Bild. Die Klinik kann ich jedem weiterempfehlen

!!!!DANKE !!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kältekammer -120 Grad schockfrosten toll !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Hilfestellung zum Umgang mit der Erkrankung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Frage kann geäußert werden-- und wird beantwortet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr netter Empfang, keine Suche nach Station, Zimmer oder Pflegepersonal,)
Pro:
Hier ist alles pro !!
Kontra:
gibt es nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jahrelang war ich in orthop. Behandlung. Hier wurde sofort erkannt, dass nicht meine orthop.Erkrankungen sondern eine Fibromyalgie meine Beschwerden verursacht. Inklusive der vielen Begleiterscheinungen die mich selbst schon glauben ließen ich wäre nicht normal. Viele Puzzleteile fügen sich in ein Bild. Ich weiß jetzt, wie ich mir helfen kann und wie andere mir helfen können. Die Zukunft ist wieder positiv. Sämtliches Personal, vom Pfleger, Therapeuten bis zum Arzt ist unglaublich nett und einfühlsam. Klasse Therapien, super Konzept. Man hört und sieht viele Patienten lachen, obwohl man eindeutig erkennen kann, dass sie Schmerzen haben. Einige sind schon zum wiederholten Male da. Hier muss man sich einfach wohl fühlen, egal wie es einem geht. Auch ich werde ohne zu Zögern wiederkommen wenn es nötig wird.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!DANKE AN ALLE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

1 Kommentar

Barbara55 am 22.09.2010

Habe mit Interesse Ihren Eintrag gelesen. Wie kann ich persönlich mit Ihnen Kontakt aufnehmen?

Besser gehts nicht!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte die zuhören, freundliches fachkundiges Pflegepersonal, Top Physiotherapeuten
Kontra:
Nichts gefunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende ärztliche Betreuung
1A pflegerische Betreuung
TOP-pysiotherapeutische Betreuung

In der Rheumaklinik Sendenhorst stimmt einfach das Gesamtkonzept.

Der Patient steht hier im Mittelpunkt

Hervorragende Klinik mit spitzen Ärzten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte Pflegepersonal Essen Zimmer
Kontra:
nichts negatives
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik kann ich nur weiter empfehlen,
fachlich super Ärzte und Personal, Unterbringung ist trotz Krankenhaus fast wie in einem Hotel. Essen klasse, Pflegepersonal einfach nur spitze und genau wie die Ärzte einfühlsam, man wird über alle Dinge was Op usw. hervorragend aufgeklärt, was soll ich noch sagen einfach tolle Fachklinik jederzeit wieder.

Absolute Topadresse !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2003
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
--
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2003 habe ich hier (weil es keinenAusweg mehr gab) mit 37 Jahren ein neues Kniegelenk bekommen. Bis zum heutigen Tage bin ich schmerzfrei und betätige mich sportlich. Das Krankenhaus selbst ist nur zu empfehlen, es gibt wirklich absolut nichts zu kritisieren! Ärzte, Plegepersonal etc. sind superfreundlich und immer da, wenn man Hilfe braucht.

Sieben Sterne wären von mir zu vergeben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007,2008,2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte, Pflege,Therapeuten,Küche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde jede Frage beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe so eine Super behandlung selten erlebt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Managment)
Pro:
absolut Topp Organisiert
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Da ich Bundesweit in sehr vielen Kliniken auf grund verschiedener Krankheitsbilder gewesen bin glaube ich mir ein objektives urteil erlauben zu dürfen
Die Klinik St.Stift Sendenhorts ist für mich ein vorzeigemodell in allen Bereichen ob angefangen bei der aufnahme Station Pflegepersonal ob es die Putzfrauen die Assistenzärzte oberärzte chefärzte sind.Ganz besonders möchte ich auch die Küche mit sicherlich drei sternen nennen
und die Krone sind wirklich die Therapeuten

Sehr gutes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im letztem Winter am Knie operiert worden. Man hat
mir einen Conformer eingesetzt. Das ist ein Implantat.
Die Ärzte und Schwestern sind super nett. Auch der verwaltungstechnische Apparat funktioniert dort super.
Ich habe mich in dieser Woche sehr wohl und gut aufgehoben
gefühlt.

Wirbelsäulenzentrum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin im April 2008 an der Wirbelsäule operiert worden(Versteifung von S1-L4) und ich kann nur sagen das mir die Ärzte aus dem St. Josef Stift(Wirbelsäulenzentrum) meine Lebensqualität zurück gegeben haben.
Werde jederzeit wieder dahin zurückkehren wenn mir mein Rücken wieder Probleme macht.
Dem Stationspersonal,Ärzten,Physiotherapeuten,Sozialdienst und dem Personal der ITS danke ich auf diesem Weg nochmals recht herzlich für die hervorragende Betreuung.

Beste Klinik überhaupt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Keine
Kontra:
Keine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor anderthalb Wochen,für eine 10 tätige Schmerztherapie in der Klinik.Es soll geklärt werden,ob eine Operation an der Wirbelsäule (versteift) erforderlich ist.Die täglichen Spritzen haben leider nicht sehr viel Erfolg gebracht,aber daß war vorrausbar.Die Aufklärung über Risiken eine Versteifungsop,wurde mir am Abschlußgespräch mit den Chefarzt Dr.Brinkmann genau erklärt.Ein großer Dank an den Therapeutin und Schwestern der Station C3.

Vorbildliche Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1997/1998
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vorbildliche Nachversorgung auf der Station
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 1997 u. 1998 hier in der Klinik künstliche Hüftgelenke eingesetzt bekommen - nicht zementiert.
Die ärztl. Behandlung war einwandfrei. Die Nachsorge auf der Station war vorbildlich. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Alles toll im St. Josef

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch wenn die Behandlung leider nicht angeschlagen hat)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
tolle Physiotherapeuten
Kontra:
habe auf einer der älteren Stationen gelegen, war ok. Nur eben nicht überragend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Ich habe stationär zwei Wochen hier gelegen.War ein "toller " Aufenthalt. Soweit man das bei einem Krankenhausaufenthalt sagen kann.
Die Physiotherapeuten hier sind super. Ärzte und Schwestern kompetent und sehr nett.
In der Zeit hier habe ich nichts vermisst. Ich konnte dort im Kiosk einkaufen, auch im Kiosk gegenüber der Eingangstür.

Die medizinisch notwendigen Dinge wurden professionell durchgeführt. (ich kann das beurteilen, bin auch Krankenschwester)

Aufenthalt Rheumaklinik Sendenhorst

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
angenehmes Klima!!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich bin vom 7.1.09 bis zum 22.1.09 in der Rheumaklinik in Sendenhorst gewesen! Als absolut zufriedener Patient schreibe ich diesen Bericht. Mir wardie Klinik nicht bekannt und ich ging auf Anraten meiner HÄ dorthin, weil ich letzes Jahr die Neudiagnose einer rheumatoiden Arthritis bekam!! Nun sollte ich auf die entsprechenden Basismedikamente eingestellt werden. Schon bei der Aufnahme wurde ich sehr freundlich empfangen und zur Station begleitet. Dort reihten sich sofort Laboruntersuchungen, Röntgen, EKG usw. an! Im Anschluß wurde ich dem Stationsarzt vorgestellt. Dort verbrachte ich 1 1/2 Stunden!! Er war unglaublich gründlich, nahm sich Zeit, mir zuzuhören und ich fühlte mich total aufgehoben! Wieder zurück auf der Station stellte sich das Pflegepersonal vor, ich bekam Wasser hingestellt und mir wurde die Teeküche gezeigt, in der ich mir immer Kaffee oder Tee nehmen konnte. Im Laufe der 14 Tage hatte ich zahlreiche, auf meine Beschwerden abgestimmte Anwendungen, tägl. KG und Informationsveranstaltungen zu meiner Erkrankung! Gestärkt und informiert ging ich nach Hause, würde aber sofort, wenn es denn sein müsste,
wiederkommen! Eine ganz hervorragende Klinik!!

Ein Traum von Fürsorge

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflege
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose "Infektion des Kniegelenkes" traf mich wie ein Schlag! Dank der umsorgenden Pflege der Schwestern und insbesondere der hervorragenden Betreuung durch Herrn Doktor Spittank bin ich nun wieder auf den Beinen und freue mich auf die erneute Operation bei der mir ein Kniegelenk wieder eingebaut wird. Ich bin allen zu großem Dank verpflichtet!!!

Mit Fibro umgehen!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov, 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mit Fibro ernstgenommen zu werden.
Kontra:
Fernsehgebühr war zu hoch!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2008 begab ich mich auf Anraten meines Rheumatologen in das St. Josef Stift , Sendenhorst. Bei mir lautete die Diagnose Fibromylalgie. Da ich mich nicht damit abfinden, mir aber auch nicht wirklich bewusst war, was Fibrom. wirklich ist und was alles darunter fällt, habe ich diesen Rat befolgt. Ich t raf dort auf sehr freundliches und kompetentes Personal, einen guten Dr. und einen netten Prof. Diese haben eine gute Aufklärungsarbeit geleistet und der Ablauf aller Therapien, wie Entspannungs-, Physiotherapien, lief gut durchorganisiert. Für alle die, die diese Diagnose haben und eine positive Einstellung dazu bekommen wollen, ist ein Aufenthalt dort meines Erachtens sehr sinnvoll.
Wichtig ist, dass man mit dieser Diagnose ernstgenommen wird und das war hier der Fall. Außerdem waren dort genug Gleichgesinnte ;-)...

1 Kommentar

lau1234ra am 29.02.2012

hallo mari50, ich fande deinen bericht sehr interesant und würde gerne wissen, wie lange sie bis zu einer diagnose in der klinik bleiben mussten. ich hoffe es geht ihnen nun besser;)
laura

Absolut zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 5.8.2008, trotz meines jungen Alters von 42 Jahren, ein künstliches Kniegelenk. Vom ersten Tag der Beratung bis zur Entlassung (12 Tage nach der OP) fühlte ich mich immer sehr gut aufgehoben. Durch die zügige und fordernde Physiotherapie wurde eine hervorragende Grundlage für die anschließende Reha-Maßnahme geschaffen, so dass ich schon nach nur 11 Wochen meine Arbeit wieder aufnehmen konnte. Ich kann auch jüngeren Patienten, die sich mit dem Gedanken befassen, ein künstliches Kniegelenk zu bekommen, nur dazu raten, einmal in Sendenhorst vorstellig zu werden.

top!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr ausführliche diagnose und beratung!
Kontra:
1,50tägl fürs fernsehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr kompetent,von der schwester bis zum chefarzt,obendrein mitfühlend und sehr freundlich!mir wurde das handgelenk versteift und bin endlich nach 10 jahren schmerzfrei!würde mich jederzeit wieder dort behandeln lassen!

Top Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Jahre 2006 war auch ich für mehrere Wochen Pat der Wirbelsäulenchirugie. Das gesamte Krankenhaus und die Mitarbeiter aller Bereiche (Pat-Aufnahme, Rö-Abtlg, Station B4, OP/Schleuse, Intensiv, REHA-Abtlg/Bäder, Cafeteria, Wohnheim für Angehörige, wie auch der anliegende Park & Aussenbereich) machten einen sehr freundlichen, fachkompetenten und vertrauenswürdigen Eindruck. Was mich besonders positiv gestimmt hat, war,dass das Personal (sogar ALLE Ärzte), egal zu welcher Tageszeit, gegrüßt hat. Das ist leider nicht in jeder Klinik der Fall. Die Betreuung rund um die Uhr gab mir das Gefühl sehr gut aufgehoben zu sein. Aufgrund dieser positiven Erlrbnisse habe ich mich ein 2.Mal für das St. Josef-Stift entschieden.Im Notfall auch ein 3.Mal!

Wenn nötig immer wieder Sendenhorst !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung,tolle Versorgung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich große Angst vor dem Eingriff hatte (TEP re.) und nun wieder schmerzfrei zu Hause sitze, kann ich nur jedem in ähnlicher Situation ermuntern (wenn der Schmerz unerträglich wird) sich in das St.Josef-Stift zu begeben. Eine ausführliche Aufklärung,sowie eine beeindruckende Organisation gaben mir das Gefühl hier gut aufgehoben zu sein. Einen besonderen Dank an dieser Stelle dem Team der C2, insbesondere dem Stations-,Ober- und Chefarzt!

Meine Entscheidung war richtig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Betreuung und Aufklärung durch Herrn Dr. Besser)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz,Freundlichkeit,Patientenmanagement
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem Tage meiner Anreise am 28.7.08 bis zu meiner
Abreise am 06.08.08 wegen einer Hüft TEP (rechts) bin ich
überaus zufrieden und froh, dass ich meine Entscheidung für
das Krankenhaus St.Josef Stift, Sendenhorst getroffen habe.
Hier hat alles von A bis Z gepasst. Die Freundlichkeit und
Kompetenz sämtlicher Mitarbeiter ist einfach nicht zu toppen
gewesen.

Prima Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gut ausgebildete Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär für 3 Wochen in Januar 2008 - nach 10 Jahre remission. Ich muss sagen das die aufenthalt sehr angenehm war, mit sehr guten Pflegepersonal und eine sehr angenehme gesellschaft unter den Mitpatienten.

So wie es aussieht muß ich wohl oder übel wieder stationär. Meine Sprungelenke geben mir sehr viele Probleme in letzter Zeit, aber ich weiss das mir gut geholfen wird.

Meniskus OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kann ich nur Empfehlen
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 02.06.2008 wurde ich dort Ambulant am Meniskus operiert.
Schon bei der Vorbesprechung und voruntersuchung,war mir klar:hier bin ich richtig gut aufgehoben. Vom Pflegepersonal bis zum Chefarzt,alles erste Sahne.Um 8Uhr war meine OP(ca.60Minuten),um 11 Uhr war schon Heimreise.Am nächsten Mogen wurde der Blutschlauch(schmerzfrei) gezogen,anschl. konnte ich schmerzfrei, ohne Gehstützen wieder gehen. Das kann man nur jedem Wünschen. Bin mir sicher, dass es nichts mit meiner Privatversicherung zutun hat.Glaube das dort alle gleichgut behandelt werden.

Sicherheit und hohe Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eine bessere Klinik hab ich noch nicht kennengelernt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch die 1000.ste Frage wird in Ruhe beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragendes Ärzteteam, supertolles Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ein offenes Ohr für Fragen)
Pro:
ein tolles Team - Wirbelsäulenchirurgie u. Station B4
Kontra:
hier gibt es nix zu meckern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurden 2 Lendenwirbel versteift, wobei ein bereits vor 15 Jahren eigesetzter Fixateuer ausgetauscht wurde. Bereits bei meinem ersten ambulanten Termin hatte ich ein sehr gutes Gefühl in diesem Haus. Das gesamte Personal -vom Gärtner bis zum Chefarzt - vermittelt einem ein Gefühl von Sicherheit und Kompetenz. Alle sind sehr fürsorglich und kompetent, gehen immer auf die Bedürfnisse und Fragen der Patienten ein, selbst außerhalb der eigenen Dienstzeiten. Ohne Angst in den OP zu gehen, das hab ich hier zum ersten Mal erlebt. Ich bin begeistert!! Alles ist super gut gelaufen. Für mich steht fest: sollte ich wieder einen der im St. Josef Stift gegebenen Fachbereiche benötigen, dann werde ich auf jeden Fall hierher kommen!! SUPER!!! VIELEN DANK NOCH MAL FÜR ALLES

In den besten Händen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3/2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zimmer etc.alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War wärend meines Aufenthaltes im neuen Parkflügel untergebracht. Das Zimmer , das Essen und alles andere war mehr als SUPER. Ärzte und Schwestern hatten, egal wann , immer ein offenes Ohr.
Ich kann nur sagen , daß ich mich während meines Aufenthalt dort, rundherrum ( medizienisch u. menschlich ) versorgt wußte.

Wirbelsäulenop

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wunderbare Beteuung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2004 dort. Mir wurden Wirbel versteift. Die Verpflegung war in jeder Hinsicht spitzenmäßig. Ich fühlte mich jederzeit sehr gut beraten und betreut.
Etwas Negatives kann ich beim besten Willen nicht über diese Klinik schreiben.
Was mir besonders wichtig ist: ich hatte nicht eine Sekunde Angst, weder vor noch nach der Op.

Knieerneuerung sehr gelungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles prima
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde ein neues Kniegelenk eingesetzt.
Nach Entlassung bin ich über das Klinikum und dem Personal
mehr als zufrieden. Die fachliche Aufklärung vor und nach der OP
war sehr persönlich. Ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben.

Polarstation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gründliche Abklärung der Verdachtsdiagnose
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hat sich Anfang Oktober 12 Tage zur Behandlung auf der "Polarstation" befunden. Wir sind weit mehr als zufrieden mit der Fachkompetenz, dem menschlichen Umgang und der prima Betreuung der Jugendlichen dort. Desweiteren wird dort in der Aufklärung ganze Arbeit geleistet. Einmal Sendenhorst, immer Sendenhorst

einmal reicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöner Garten
Kontra:
mehr Schein als Sein, aufgeblasene Verwaltung, übermüdete und überlastete Assistenzärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zweiklassenmedizin im Namen des Herrn. Ein Gockel als Chefarzt der Wirbelsäulenabteilung.

4 Kommentare

Lilienprinz am 19.02.2008

Es wäre nützlich zu erfahren, um welche medizinische Maßnahme es sich bei dem Patienten handelte. Und wie die beurteilt wurde. Aussagen über Freundlichkeit des Personals sind subjektive Werturteile, da kann einem schon mal eine Nase nicht gefallen. Überarbeitung ist denkbar, das ist aber dann kein Spezifikum des St. Josef-Stifts. Mir kam nur das gesamte Personal samt Chefarzt sehr zuvorkommend vor. Da habe ich andernorts anderes erlebt.

  • Alle Kommentare anzeigen

positive erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super therapiezentrum im haus
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 2 Wochen dort.super versorgung in ärztlicher und pflegerischer Weise.nur zu empfehlen.

Sehr gut auch bei ambulanten OP's

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Terminabsprachen, Aufklärung vor der OP, Personal freundlich u hilfsbereit
Kontra:
kein MRT im Haus möglich / soll aber kommen
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im April 2006 wegen eines Kreuzbandrisses ambulant am Knie operiert. Von der Betreuung vor und nach der OP war ich begeistert, es war immer jemand ansprechbar. Das Personal - Ärzte, Pfleger, Schwestern, Sekretärin - war immer freundlich und hilfsbereit. Auch um meine Begleitung hat man sich am OP-Tag gut gekümmert.
Terminabsprachen haben sehr gut funktioniert.
Sehr guter Service: Für die Zeit von 4 Wochen nach der OP wurde mir ein Gerät verordnet, mit dem die Beweglichkeit des Knies trainiert werden konnte. Aus der Physiotherpie kam ein Mitarbeiter des Stifts zwecks Einweisung in die Handhabung zu mir nach Hause.
Ich kann die Abteilung von Herrn Dr. Radas nur weiterempfehlen.
In diesem Jahr steht leider wieder eine Kreuzband-OP an (dieses mal das andere Knie) und ich werde es wieder dort machen lassen.

Klasse Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Ruhe, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen vom 16.10.00-14.12.00
Pflege ist klasse, man hat immer jemanden da, wenn mal was sein sollte.
ich lag auf der Schulstation und es war für mich recht leicht, sich einzugliedern.

Essen: na ja, könnte mehr auf Patientenwünsche eingehen.
Zimmer: Mehrbett-Zimmer waren ok, bloß es gab nur ein Fernseher im Raum.
Einbett-Zimmer war gemütlich.
Intensiv-Station war echt der Hammer.

Waltraud Anhuth

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Man wird nicht als Nummer behandelt, sondern als Mensch, der Hilfe benötigt
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine amb. OP an meinem rechten Daumen (Schnappfinger) Ich bin bestens vor der OP versorgt worden,
während der OP und auch nach der OP. Ärzte so wie das gesamte Klinikpersonal waren wunderbar. Ich gehe mit allem was möglich ist in das Sankt Josef Stift.

Waltraud Anhuth

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung spitze, Zimmer und Essen super.Pflegepersonal super, Ärzte auch super
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Klinik eine neue Hüfte bekommen.
Die Ärzte, sowie das ganze Personal waren ein eingespieltes Team. Das Pflegepersonal war IMMER freundlich und
zuvorkommend. Wenn man einen Wunsch hatte, wurde dieser
-wenn möglich- von dem Pflegepersonal sofort erfüllt. Ich werde IMMER wieder in diese Klinik gehen.