HELIOS St. Johannes Klinik

Talkback
Image

An der Abtei 7-11
47166 Duisburg
Nordrhein-Westfalen

84 von 185 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
keine gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

186 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schlauchmagen Untersuchung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zuvorkommend, Nett, immer versucht, dem Patienten gerecht zu werden
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Meinung nach, erfahrenes und kompetentes Personal. Auch was Freundlichkeit betrifft. Die Ärzte wissen was sie tun, Erklärungen die auch Otto Normalverbraucher versteht.

Gute Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetent und immer freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluthochdruck in Verbindung mit Magenproblemen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zuerst auf Corona untersucht worden. Anschließend wurden alle notwendigen Untersuchungen zügig und sicher im eigenen Hause durchgeführt worden, bis man mir helfen konnte. Ärtze und Schwestern waren hilfsbereit und freundlich.

3-tägiger Aufenthalt auf der proktologischen Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionelle Beratung.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Pflegepersonal hatte ab und zu andere Aussagen getroffen, als der Arzt.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas verwirrende Aussagen.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alte Räumlichkeiten, wenig freundlich und keine Atmosphäre)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Die Räumlichkeiten wirken sehr trist und ausladend
Krankheitsbild:
Darmbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal:
Die Pflege war sehr gut.
Die Ärzte (sowohl Anästhesie, als auch Proktologie) waren sehr freundlich und professionell.
Das Reinigungspersonal war regelmäßig da.
Die Reinigungszettel auf den Toiletten auf Station 11 schienen nicht aktuell zu sein.

Das Krankenhaus:
Nicht top modern, erfüllt seinen Zweck.

Verpflegung:
Das Frühstück war lecker.
Zu Mittag- und Abendessen keine Erfahrungswerte.

Laufwege:
viele Laufwege und komplizierte Wegbeschreibungen (aufgrund von Corona) erschwerte die Termineinhaltung etwas.

Kommunikationswege:
Kommunikationswege scheinen noch nicht reibungslos zu laufen.
Teilweise gab mir das Pflegepersonal andere Auskünfte, als vom Arzt letztendlich verordnet wurde.

Termin zum OP wurde etwas unkonkret geäußert.
(Ggf. wäre es eine Idee, bspw. eine automatisierte Nachricht an den Patienten zu versenden, wo alle Informationen nochmal gebündelt drin stehen). Die Daten dazu können ja direkt aus der Software gezogen werden.

Eine bessere Absprache zwischen Arzt und Pflegepersonal wäre ratsam (per Chat in der internen Software bspw. für einen schnelleren Austausch)

Zusammenfassend:
Insgesamt zufrieden.
Verbesserung des Ambientes und der Kommunikationswege als Verbesserungsidee.
Personal und Service war sehr gut.

Hier sind Profis am Werk

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut aufeinander abgestimmtes Team
Kontra:
Das Krankenzimmer im alten Teil könnte etwas größer sein
Krankheitsbild:
Erisipel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent und sehr freundlich und hilfsbereit

Ärzte TOP, alles andere FLOP

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Kinderurologin ist einfach super!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreck so weit das Auge reicht)
Pro:
ärztliche Betreuung
Kontra:
Sauberkeit, Kommunikation
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung war top. Die Kinderurologin ist wirklich ein Segen. Jedes Elternteil wünscht sich genau SO eine Ärztin für das eigene Kind. Auch das Team der Anästhesie war super. Sehr nett, nehmen dem Kind die Angst und machen ihre Arbeit toll. Hier kommt das dicke ABER:
Was man oft zur Sauberkeit liest kann ich leider nur bestätigen. Altes Gebäude hin oder her, es war einfach dreckig. Wir mussten z.B. 2x in die Kinderambulanz. Beim 1.Mal waren Boden und Fenster komplett verdreckt, an den Stühlen klebte Erbrochenes. 4 Tage später zeigte sich dasselbe Bild. Dreck und Erbrochenes klebten noch immer an den Stühlen. Gerade in Zeiten von Corona kann ich die mangelnde Sauberkeit in einem Krankenhaus nicht nachvollziehen. Die Flure, Aufzüge, Zimmer, alles ist dreckig, staubig und verklebt. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, habe ich selber geputzt weil wir uns geekelt haben. Auf dem Gitter am Bett klebte Blut, auf dem Bett lagen Haare, die Dusche war voller Dreck. Der zweite Kritikpunkt sind die Schwestern der Kinderstation. Wir waren schon in verschiedenen Krankenhäusern, aber so eine Lustlosigkeit und fehlende Kommunikation habe ich selten erlebt. Von den Schwestern die wir kennenlernen durften gab es nur eine die sich wirklich bemüht hat und sehr lieb war. Bei unserer Ankunft war niemand zu sehen und da laut Aushang gerade KEINE Übergabe war klopften wir am Schwesternzimmer. Begrüßt wurden wir mit den Worten "Boah was is,wir machen Pause". Ok, Pause steht jedem zu, aber das kann man auch anders mitteilen.Überhaupt ist der Ton sehr schroff, was meiner Meinung nach auf einer Kinderstation fehl am Platz ist. Die Aussagen der Schwestern waren widersprüchlich.Es findet scheinbar null Kommunikation untereinander und zwischen Ärzten und Schwestern statt. Fragen darf man dort keine Stellen.Als Antwort bekommt man meist Augenrollen,"woher soll ich das wissen","ist nicht mein Problem" oder "keine Ahnung". Ob ich das Krankenhaus weiterempfehlen kann weiß ich nicht.

Einfach nur Perfekt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Personal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
PilzVergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Empfang bis zu den Station 25 einfach nur perfekt. Alle Ärzte und Schwestern sehr nett hilfsbereit und kontaktfreudig.
Einfach nur top Klinik kann ich jedem empfehlen.

TOP Kinderabteilung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Räumlichkeiten sind etwas in die Jahre gekommen, im Bad gibt es kaum Ablageflächen und das WLAN ist eine Katastrophe, dafür aber kostenlos.
Jetzt aber zu den wichtigen Dingen, das Pflegepersonal und die Ärzte sind top. Super kompetent und sehr sehr freundlich. würde mit meinem Kind jederzeit wieder hier hin gehen.

Gute Betreuung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereites Personal
Kontra:
Würde mir mehr Infos vom Arzt wünschen
Krankheitsbild:
Verdacht auf Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Vergangenheit mehrere Krankenhausaufenthalte in verschiedenen Krankenhäusern hinter mir und war nie zuvor so zufrieden wie hier. Egal ob Ärzte, Schwestern oder das Personal bei den Untersuchungen bzw. der Physio... Allesamt sind sehr hilfsbereit, freundlich und machen einen guten Job.

Professionelle Beratung und Durchführung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen mein Herzkammerflimmern wurde mir die Helios Klinik in Duisburg empfohlen. Also bin ich dorthin gefahren. Diese Gegend hat wohl nicht den besten Ruf. Das Krankenhaus ist schon etwas älter aber was solls. Ich wurde schon in der Kardiologischen Abteilung von Frau Berg erwartet. Sie war sehr freundlich, wir hatten schon vorher einige Telefonate und Email geführt. Dann kam ich mit dem Leitenden Arzt Dr. Köktürk zusammen. Er nahm sich sehr viel Zeit für mich, erklärte mir ganz genau was gemacht werden wird. Ich habe mich sehr wohl bei ihm gefühlt, was ich ihm auch gesagt habe. Dann kam der Tag der Operation, ich war schon sehr aufgeregt aber als Dr. Köktürk in den OP Saal kam war ich sofort wieder entspannt. Nach der OP auf auf der Station 15 wurde ich sehr gut versorgt, es gab da einen Krankenpfleger der wohl Spätdienst hatte , denn am nächsten Tag war er auch Nachmittags da. Dieser Krankenpfleger hat sich sehr gut um mich gekümmert er fragte immer nach ob alles ok wäre. Fand ich schon sehr toll. Dann kam nochmal Dr. Köktürk und erklärte mir den Operationsverlauf ganz genau. Zum Abschluss entschuldigte er sich, weil das Krankenhaus ein Altbau ist. Da muss ich von meiner Seite klipp und klar sagen, dass es mich überhaupt nicht gestört hat. Die Arbeit und das Engagement das alle dort leisten war sehr gut und das ist
eigentlich das was zählt. Hab ich auch so gesagt .
Ich bedanke mich nochmals recht herzlich bei Dr. Köktürk und seinem Team für die meines erachten hervorragende Leistung.

Keine Zeit für Notfall Patienten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Stundenlange Wartereien Patienten werden im stich gelassen
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen oberhalb der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sitzen seit über drei Stunden hier im Notfall Ambulanz. Meine Tochter hat krampfartige unerträgliche Schmerzen.
Seit drei Stunden hat sich keine gekümmert. Erst als wir uns beschwerdet haben, haben die gerade ins Behandlungszimmer reingeholt. Ich habe mit dem krankenhaus Personal gesprochen. Sie sagt sie haben viele Notfälle und sind unterbesetzt. Seit drei Stunden kein Blut übernommenen, gar nichts. Meine Tochter hat starke Schmerzen am rechten Seite oberhalb der Leber. Es könnte Galle sein. Aber kein verantwortliche sagt uns drüber was los ist!
Ich war am Rezeption. Am schalter stand ein Mann. Ich fragte ihn und sagte ich ihm, ich möchte über die Situation mich beschweren. Er sagte mir er sei vom Sicherheitsdienst. Er weiß nicht, und hätte keine Ahnung wo man sich anwenden soll.

Schade das Helios Krankenhaus so mit Kranken umgeht. Stundenlange Warterei muss endlich aufhören!
Dieses Krankenhaus sollte Patienten freundlich sein.

Man fühlt sich in dem Krankenhaus nicht mehr sicher.

Danke an das gesamte Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr positiv von dem Team und allen Mitarbeitern begeistert. Alle waren sehr nett und zuvorkommend, ich habe mich während des Aufenthaltes sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt. Auch um meine Tochter Rosalie wurde sich sehr gut gekümmert. Ich bedanke mich hiermit nochmal recht herzlich.

Sehr schnell wurde mir geholfen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vor dem Eingriff super tolle Betreuung. Vielen lieben Dank an die zwei Schwestern die mir die Angst genommen haben.
Kontra:
Krankenhaus sehr alt.
Krankheitsbild:
Herzkathether ablation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal Ärzte Schwestern sehr freundlich, Betreuung vor dem Eingriff sehr gut. Krankenhaus schon sehr alt.

Eine Katastrophe

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Akne Inversa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine Rücksicht auf operierte Patienten
Man wird auf ein Zimmer gebracht wo 2meter weiter ein Bagger arbeitet das 8 Stunden lang. Ruhe Fehlanzeige
Medikamente sollte man erhalten da dies mit dem Arzt besprochen wurde.
Siehe da keine Medikamente die man zu Hause auch nimmt.
Und für so ein Zimmer muss man auch noch den vollen Preis zahlen

Lendenwirbelsäulen Vorfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute behandlung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäulen Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen ein Bandscheiben Vorfall im Lenden Wirbel in der Klinik.

Ich muss schon sagen vom Personal auf der Station bis zur OP und auch die Behandlung danach auf der Station, ich habe mich zu jeder zeit gut Aufgehoben gefühlt.

Die Arbeit dort ist auch sehr gut ich habe keine Schmerzen in den Beinen und auch sonst geht es mir sehr gut.

Ich kann für mein teil nur gutes Berichten.

Auch nach der OP, wenn ich nach der Schwester Klingeln musste, die waren immer sehr schnell da.

Ich würde die Klinik auch zu jeder Zeit weiter Empfehlen.

Ich möchte mich noch bei ihnen bedanken für die gute Behandlung.

Freundliches Personal, wissenschaftlich von den Ärzten nicht überzeugt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt war sehr bemüht mir alles zu erklären)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Starre Verfolgung der Leitlinien, kein Querdenken, hatte den Eindruck meine Sympthome wurden nicht ernstgenommen, keine Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhig, freundlich, aufmerksames Personal
Kontra:
Zu hohe Konzentration der Ärzte auf Laborwerte, Bildgebende Verfahren und weniger auf die Sympthome
Krankheitsbild:
Post Lyme Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war sehr freundlich und bemüht, auch veganes Essen wurde angeboten. Der behandelte Arzt sehr freundlich, bemüht, viele Untersuchungen gemacht jedoch die Argumentation, dass eine Borreliose nach einer einmalige Antibiotika Gabe nicht mehr vorhanden ist, und meine Sympthome Missempfindungen, Taubheit der Beine, Hände, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen nur als post Syndrom vorhanden sind, war für mich nicht überzeugend. Der Arzt kann aber nichts dafür, denn die Leitlinien geben es vor und er kann nicht abweichen. Die Argumentation, es wäre Körperverletzung mir weiter Antibiotika zu geben halte ich für fragwürdig, denn es gibt keinen Test in der Medizin, der die Heilung einer Borreliose beweist, schliesslich nur der Antiköpertest, der wenig aussagefähig ist insb ELisa Test
der sehr sensitivitätsanfällig ist. Daher ist nicht Körperverletzung eine evtl Infektion in Körper zu belassen? Es ist so traurig, dass alle Schulmediziner sklavisch an den Leitlinien festhalten oder Laborwerte und Bilder und die Beschwerden der Patienten teilweise über Jahre nicht ernstgenommen werden. Wie soll man Schmerzen beweisen oder sehen? Einfach zu wenig Querdenker dabei. Wir wären heute in der Medizin und Wissenschaft nicht da wo wir sind, wenn alle sich immer an die bestehenden Leitlinien halten würden. Somit bleibt für mich nur übrig mich an Privatärzte zu wenden, die Komplementär Medizin betreiben und out of the box denken und behandeln.

Schlaganfall

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (CA hat keine Zeit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fliessband arbeit)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

CA ist nicht in der Lage 1Schlaganfall Patienten zu erkennen und zu behandeln ????

Sehr kompetente Rheumaabteilung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (DIe Dame bei der Anmeldung könnte etwas freundlicher sein.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schwestern und Ärzte auf der Station 28 sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ich war sehr positiv überrascht über die äußerst gründlichen Untersuchungen, damit bei mir ein Krankheitsbild festgestellt bzw. eine Diagnose gestellt werden konnte.

Desweiteren, ein großes Lob an das Physiotherapie- Team des Krankenhauses. Sie haben alle sehr gute Arbeit geleistet und waren mit Freude dabei, sodass ich gerne dort hin bin.
Der Physiotherapeut war sehr lieb und vor allen Dingen sehr kompetent und hat einem jede Frage ausführlich beantwortet.

Das einzige Manko ist das schlechte Mittagessen des Krankenhauses, was natürlich eine subjektive Einschätzung ist.

Die Zimmer der Station 28 sind schon etwas in die Jahre gekommen, aber dies ist eher nebensächlich, da man dort nicht für die Zimmer, sondern für die Untersuchungen und ärztliche Expertise hingeht. Im Sommer zieht die Station in das neue Haus, dann ist der Aufenthalt bestimmt noch angenehmer.

Super Team in allen Bereichen ! Ganz Hervorragend

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gab nicht viel zu bemängeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor und nach der OP sehr gute Erklärung und Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ging alles reibungslos mit großem Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Aufnahme bis zum Entlassmanagement alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist halt ein altes Haus daher unübersichtlich aber gut ausgestattet)
Pro:
Kompetenz und Herzlichkeit des gesamten Teams lässt keine Wünsche offen!
Kontra:
In die Jahre gekommenes unübersichtliches Krankenhaus ( Alle warten gespannt auf den Neubau )
Krankheitsbild:
Schwere Herzrhytmusstörung, Vorhofflimmern bzw. Vorhofflattern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von der Schönklinik in Düsseldorf als dringender Fall hierher überwiesen und bekam umgehend einen Termin. Hier angekommen, wurde ich von der wirklich guten Seele des Hauses, Frau Berg in Empfang genommen die sich herzlich und umsichtig um mich und meine Frau kümmerte. Vielen Dank dafür liebe Frau Berg. Um halb acht Uhr angekommen wurde ich sofort durch alle Stationen der Aufnahme gebracht, immer unter dem wachsamen Auge von Frau Berg und lag um zehn Uhr auf dem OP-Tisch. Hier kümmerte sich der wirklich kompetente und sehr nette Oberarzt Dr. Hartmann um mich, der mir den Ablauf der OP kurz erklärte und die Vollnarkose überwachte bis zur Weitergabe an Herrn Dr. Bülent Köktürk. Dieser hervorragende Spezialist nahm den Eingriff vor und da die Störung bei der OP auftrat konnte er sofort die notwendigen Maßnahmen ergreifen und das Vorhofflattern unterbinden ( Hut ab vor diesen tollen Medizinern und auch hier nochmal HERZLICHEN DANK !). Dann ab auf die Station. Hier erwartete mich schon das freundliche Team der Schwestern und Pfleger. Auch hier kann man nur sagen vielen Dank für die Freundlichkeit und Betreuung die mir zuteil wurde! Ganz toll! Angeschlossen and den Monitor ( EKG, Blutdruck etc.) ergab sich keinerlei Störung mehr und ich konnte am Morgen des dritten Tages als geheilt entlassen werden. Zwischendurch erhielt ich noch eine kurze aber intensive Visite des Oberarztes, der mich mit Humor und sehr gut verständlich vom Verlauf und Erfolg der OP unterrichtete. Nochmals Dank an das gesamte Team!!!

Kompetentes Personal auf allen Ebenen.

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Malignes Melanom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundlichkeit, Bemühen und Fachkompetenz top!

Entlassung obwohl lückenlose weiterbetreuung nicht gegeben ist.

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Findet nicht statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz starker Schmerzen keine Medikamente)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Entlassung ohne Lückenlose weiterbetreuung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unsauber)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super dringende Entlassung seitens der Klinik!! Eine 82 Jahre alte Frau ohne Angehörige,ist nach einem schweren Sturz leider dort gelandet. Sie kann nicht laufen, das bedeutet, ohne Hilfsmittel wie Toilettenstuhl und Rollstuhl kommt die Frau zuhause nicht zurecht. Der Klinik ist das egal! Hilfsmittel seien beantragt und würden in den nächsten Tagen in ihre Wohnung geliefert. Seit Samstag versucht das Johannes Hospital in Hamborn diese Frau los zu werden. Die Hilfsmittel sind immer noch nicht in der Wohnung, trotzdem soll sie heute Entlassen werden.Ohne Rücksicht ob die so hoch angepriesene lückenlose weiterbetreuung gegeben ist. Ich bin entsetzt und werde die Presse einschalten. Absolut nicht zu empfehlen!

Top Ärzte und Krankenschwestern!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Etwas bürokratisch die 10 Seiten bei der Einweisung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, zuverlässig, schnell
Kontra:
Es gibt nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
RSV Bronchiolitis, Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochqualifizierte Ärzte und fürsorgliche Krankenschwestern, die mit Herz dabei sind. Einen herzlichen Dank vor allem an Dr. Seiffert, Dr. Ladou und Dr. Schmitz. Wir wurden sehr gut beraten, in alle Vorgänge involviert und haben uns zu jederzeit bestens aufgehoben gefühlt. Das wichtigste ist, dass es meinem Kind wieder gut geht und dazu hat in diesem Krankenhaus die gesamte Kinderklinik beigetragen. Sehr zu empfehlen! Ich gehe mit meinen Kindern nie wieder woanders hin!

Geburt meines Sohnes

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfach Alles!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entbindung HELIOS Klinikum
21.01.2020

Bis zum 21.01.2020 hätte ich definitiv nicht im Helios Krankenhaus entbinden wollen, bei der negativen Mundpropaganda die es gibt. Nach dem gestrigen Tag weiß ich das ich hier entbunden habe war die beste Entscheidung meines Lebens!!!

Ich bin als erstgebärdende mit Wehen zum Helios zum errechneten Geburtstermin 20.01.2020 gegangen. Bereits der Empfang der Hebammen auf der Kreissaalstation war so herzlich freundlich das man sich direkt wohlfühlt.

Ich wurde direkt obwohl ich mich nicht für die Geburt dort angemeldet hatte in ein Untersuchungszimmer gebracht und am CtG angeschlossen, dabei habe ich zwischendurch ein paar Fragen beantwortet und wurde anschließend weiter untersucht.
Trotz regelmäßiger Wehen, wollte der Muttermund sich nicht weiter öffnen. Die Hebammen waren stets bei mir und haben mir versucht meine Schmerzen wenigstens so gut es geht wegzunehmen oder mich mit Entspannungsmusik, Lavendel abzulenken/beruhigen. Sie haben so super auf mich geachtet ob ich richtig atme, oder liege/sitze, wie es mir geht und anschließend immer versucht die Situation besser zu gestalten. Mitfühlender ging es wirklich nicht. Leider öffnete sich der Muttermund nicht mehr als 6 cm nach über 25 Stunden. Ideen /Optionen waren erschöpft. Also blieb mir die Option Mehr als 10 Stunden es weiter zu versuchen mit dem Ergebnis das sich nichts tun könnte oder ein „geplanter Kaiserschnitt“ also entschied ich mich für den Kaiserschnitt nach über 30 Stunden Kampf. 10 Minuten später war ich im OP und circa 30 Minuten später hörte ich den ersten Schrei meines Babys.
Nach der OP wurde ich weiterhin sehr gut behandelt. 5 von 5 Sternen einfach TOP!!!

Hier ein ganz ganz herzliches Dankeschön an die leitende Hebamme Bircan D. Die Hebamme Jasmina M. Sowie Sylvia T. Und Dalila. Eure Leistung und Freundlichkeit sollte mehr geschätzt und honoriert werden!!! Ich bin euch so dankbar dass ihr euch um mich so gut gekümmert habt, DANKE!!!

Und mal ehrlich seit wann geben sich Leute Mühe wenn alles glatt gelaufen ist in den meisten Fällen schreibt man ja gerne negative Rezessionen als die positiven!

Viele Grüße
Wiebke R.

nach Möglichkeit eine andere Einrichtung aufsuchen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Ausstattung,Sauberkeit
Krankheitsbild:
Thrombose,war einfach zu diagnostizieren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Erfahrung die ich mit den Ärzten bzw Krankenschwestern,Pflegepersonal machen durfte waren durchweg positiv.
Im Gegensatz dazu ist die Ausstattung und Sauberkeit eben noch mangelhaft und driftet ins Ungenügend.
Das Patientenklientel möchte ich länger nicht ertragen müssen ,durchweg Menschen die keinen graden Satz in deutscher Sprache formulieren können.Patienten die auf den Gängen schreien ,man stelle sich einmal vor man müsste eine längere Zeit stationär in dieser Einrichtung verbringen.

Nicht zu empfehlendes Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
schlechtes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Herz.- und Nierenschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester lag 4 1/2 Monate im Wechsel auf Station 15/18 wegen Schwäche, Herz- und Nierenproblemen, nach einer Bronchoskopie musste sie eine Sauerstoffmaske benutzen.Die Schwestern auf diesen Stationen haben, bis auf wenige Ausnahmen, ihren Beruf verfehlt.Wie sie mit hilflosen Patienten umgehen, die krankheitsbedingt pflegeintensiver sind, ist mit Worten nicht zu beschreiben.Meine Schwester konnte sich die umständliche Maske nicht auf- bzw. abziehen und brauchte Hilfe.Eines Abends beim Abendbrot hat eine Schwester ihr nicht geholfen, so dass sie sich Brotstückchen mit Marmelade unter der Maske in den Mund quetschen musste. Kommentar der Schwester: geht doch!.Ein anderes Mal hatte sie Durchfall, die Schwester kam nicht schnell genug, um ihr auf den Stuhl zu helfen, was alleine nicht klappte, so dass es ins Bett ging.Das Bett wurde nicht frisch bezogen mit dem Kommentar, keine Zeit.Meine Nichte kam zu Besuch, die dieses dann machen musste.Ein weiteres Mal kam ich zu Besuch, auf dem Zimmer meiner Schwester lag eine demenzkranke Frau, die wirr durch das Zimmer lief.Ich bat, sie in ein anderes Zimmer zu verlegen, da meine Schwester Angst hatte,dass sie ihr den benötigten Sauerstoff vom Gesicht reißt und sie sich nicht wehren kann, zumal die Schwestern auf ein Klingeln ewig lange nicht reagieren. Reaktion der Schwestern: Schulterzucken.Wir wollten meine Schwester aus diesem schrecklichen Krankenhaus in ein vernüntiges kompetentes Krankenhaus verlegen lassen, auch dabei wurde uns nicht geholfen, ganz im Gegenteil, der Arztbrief wurde nicht fertig gemacht, obwohl wir einen anderen Platz hatten.Die Ärzte waren dort auch nicht wirklich kompetent, sie war voll Wasser und leider wurde erst auf Druck von uns Mühe gegeben Auf meine Frage, warum sie nach der Bronchoskopie zusätzlich Sauerstoff bekommen muss,kam eine ausweichende Antwort.Ich hoffe, dass diese Krankenschwestern bei eigener Krankheit an genau solche empathielosen Pflegekräfte geraten, es war der reinste Horror.

Kinderklinik TOP

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärzte.. Die Schwestern
Kontra:
Schließungszeiten des spielzimmers
Krankheitsbild:
Verbrennung oder auch asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich geh mit allen meinen Töchtern in dieser Klinik weil wir uns dort einfach wohlfühlen. Station 35 ist die beste Station.

Meine kleine hatte sich die Hand verbrannt und wir wurden sofort dran genommen. Sie wurde sofort versorgt und die Schmerzen waren rasch vorbei. Wir waren über Heiligabend dort und alle Kinder auf beide kinderstationen haben schöne Grosse Geschenke bekommen so das für sie ein bisschen Weihnachten da ist.

Super Klinik
Super Ärzte

Einziger Mängel ist das das spielzimmer leider so früh zu macht und ich meine mich zu errinere Sonntags uns Feiertags garnicht auf hat. Da wird es schnell mal langweilig. Aber man muss sagen das man aus dem spielzimmer Sachen mit ins Zimmer nehmen darf und somit übersteht man dann auch mal ein Feiertag ganz gut.

NIE WIEDER...

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Ganz viel
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (14) ist am 18.12.19 in die hautklinik da sie eine Schuppenflechte guttata (laut kh) hat. Diese ist so stark ausgeprägt das wir zuhause nicht die Chance hatten dies zu behandeln.

Anfangs haben wir uns verstanden und gut aufgehoben gefühlt. Dies war aber nach 4 - 5 Tagen vorbei als wir keine Besserung sonder Verschlechterung der Haut bemerkten.

Ich habe immer Bilder zum Vergleich gemacht und dieses auch der Ärztin sowie den Schwester gezeigt das die Therapie nichts positives mit sich bringt.

Die Haut meiner Tochter war schnell durch die Salben und lichttherpapie stark gereizt und es schmerzte sie. Auch dies sagten wir mehrmals auf der Station. Uns wurde nicht geglaubt. Meine Tochter konnte gut hören das sie Schwestern und die Ärztin auf den Flur weiter über sie redeten das es alles nicht so schlimm ist und die Therapie weiter gemacht wird.

Nach 12 Tagen wurde sie entlassen. Im Brief steht das es zur raschen Besserung der Haut gekommen ist.

Wir hatten am gleichen Tag ein Termin beim niedergelassenen Hautarzt der sich meine Tochter genau ansah und sofort mit diversen Untersuchungen anfing. Erst jetzt wird ihr geholfen. Diese hautklinik ist nicht in der Lage ein Kind zu helfen. Sie nahmen uns nicht ernst und machten sich noch lustig. Auf bitten das man meine Tochter bitte hilft wurde man vertröstet. Unglaublich.

Über die Sauberkeit der Klinik brauchen wir nicht zusprechen. Kleine minizimmer wo man kein Besuch empfangen kann wenn man zu 2. Auf dem Zimmer liegt.

Viele der Schwestern unfreundlich und genervt.
Die chefärztin wirkte auch alles andere als sympathisch.

Nie wieder. Danke das ihr meine Tochter NICHT geholfen habt

gute Ärzte

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (frendlich sehr gute Fachkenntnisse)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeit in der Aufwachstation (5 Std))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hervorragende Fachkenntnis und sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

altes, in die Jahre gekommenes Gemäuer mit unzu
länglichen hygienischen Verhältnissen.
ärztliche Kompetenz sehr gut. Hier sind Dr.Köktürk ( fachlich und menschlich super) und Dr. Hartmann zu nennen.
Neubau wird demnächst bezogen.

Unglaublich!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr netter Arzt,sehr bemühte Schwester
Kontra:
In der Aufnahme keinen Blick für die Dringlichkeit
Krankheitsbild:
Stark blutende Kopfwunde nach Sturz.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit meiner Frau in die Notaufnahme,sie war gestürzt und hatte eine stark blutende Kopfwunde.Die Schwester meinte auf meine Frage,ob sich ein Arzt das ansehen kann und die Blutung stoppen kann,es wären erst noch andere Patienten vor uns.In der Anmeldung saßen cirka 8 Leute,wahrscheinlich alle mit Husten und Schnupfen.Wir sind dann raus und direkt in den Bereich wo die Behandlungsräume sind.Der erste Arzt,der uns sah,hat sich sofort gekümmert,die Wunde versorgt und genäht. In dem Bereich war man super nett und hilfsbereit.
Allerdings ist es uns vollkommen unverständlich,wie man einem Patienten der stark aus einer Kopfwunde blutet sagen kann,warten sie bitte,es sind noch andere Leute vor ihnen dran.Allerdings hatten wir keine Lust zu warten,bis meine Frau verblutet ist.

Erfahrungsbericht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Personal sind super weiter so
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
IPT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Ärzte und Pflegepersonal erklären auch alles das man es versteht. Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Nur die Sauberkeit lässt ein wenig zu wünschen übrig, da kann aber kein Pfleger oder Arzt was machen denke das ist der Wirtschaft des Krankenhauses geschuldet. Da muss definitiv was verbessert werden.

Talentfreie Notfallambulanz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
AÄ haben den Durchblick
Kontra:
Hygiene Zustände sind dem Ministerium gemeldet
Krankheitsbild:
Schlaganfall Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorsicht vor dem Ltd OA der Notfallambulanz.
Er ist talentfrei einen Schlaganfall-Patient mehrfach nicht zu erkennen!!!!
Er fühlt sich ganz gross,als OA,schafft es gerade den Blutdruck einzustellen mehr nicht.
Ausserdem rennt Er sofort zu seinem Chef,Kreislaufkollaps-Patient War schon mal da und hat sich bei der Ärztekammer beschwert. Bei der Überwachung hört man das alles mit,so schlau ist dieser "OA".
ZUmständig ist das GESUNDHEITSMINISTERIUM NRW.

VORSICHT ! ! ! ! ! ! ! !

Eine gute Klinik, die sich um den Patienten kümmert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nette und hilfsbereite Schwestern, Pflegerinnen und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Bandscheibenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient fühlt man sich in dieser Klinik gut aufgehoben und angenommen. In jeder Situation wird man freundlich und hilfsbereit unterstützt.

Horror

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dort lasse ich mich nicht anfassen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit trotz Termin um 9 Uhr)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreckig, Heruntergekommen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Frauenarztes bin ich mit meiner Überweisung in diese Klinik gegangen. Schon der erste Eindruck war schlecht - altes Gebäude - dreckig und unhygienisch. Es stinkt in dieser Klinik und die Athmosphäre dort gleicht einem schlechten Horrorfilm. Wir wurden recht freundlich in das Wartezimmer verwiesen - nachdem uns am Empfang zunächst niemand geholfen hatte, da wir wohl gerade die Frühstückpause störten. Als wir im Behandlungszimmer angelangt waren, begrüßte uns der Arzt und stellte Fragen über meine Krankheitsgeschichte. Als ich mich in dem Behandlungszimmer umgesehen habe, und es dort auch dreckig und unhygienisch war, entschied ich mich den Termin abzubrechen. Wir haben dem Arzt und der freundlichen Schwester gesagt, dass wir uns nicht wohl fühlen, weil es hier dreckig ist. Wir wurden schroff vom Arzt gebeten, dann doch ein anderes Krankenhaus aufzusuchen. Der Arzt wirkte nicht überrascht - war wohl nicht das erste Mal, dass sich ein Patient über die Hygienestandards beschwert.

Ich habe zuvor im Internet über die Helios Klinik recherchiert - das Image und die Homepage haben mir gut gefallen - sie entsprechen aber unter gar keinen Umständen der Realität. Ein altes Gebäude ist ja noch nichtmal das Problem, sondern einfach die Hygienemoral in dieser Klinik. Auch das Foto des Arztes entsprach in keinster Weise der Realität.
Mein Beileid an alle, die sich dort behandlen lassen müssen! Ich werde eine andere Klinik aufsuchen.

Wohlfühlkrankenhaus

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In jeder Phase des Aufenthalts, fühlte ich mich gut betreut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen wurden immer freundlich und umfassend beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aus meiner Sicht, erstklassig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine "unnötigen" Wartezeiten, reibungsloser Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Trotz altem Gebäude, Neubau ist in Arbeit, fehlte es an nichts)
Pro:
Im positiven Sinne: Kunde
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor linkes Schulterblatt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und freundliche Mitarbeiter, dies gilt für Arzte wie Sekretariate und Pflegepersonal gleichermaßen. Wenn man sich in einem Krankenhaus überhaupt wohlfühlen kann dann hier.

Ich würde wiederkommen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (weil zusatzversichert)
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bienengiftallergie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin für eine Desensibilisierung gegen Bienengift hier. Hier sind alle Mitarbeiter, vom Reinigungspersonal bis zu den Ärzten, sehr freundlich und kompetent. Ich fühle mich gut aufgehoben!

Super Klinik

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann nur gutes sagen,sehr nette Ärzte sowie sehr nettes Personal, es gibt nicht's negatives.

Außen Pfui innen hui

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Entlassung dauert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz
Kontra:
Aktuelle Örtlichkeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was der aktuellen Örtlichkeit fehlt, wird durch medizinische Kompetenz ausgeglichen.
Zur Zeit befindet sich der Standort St. Johannes in umfassenden Umbaumassnahmen: dies ist natürlich an den meisten Ecken und Enden zu merken und dringend notwendig. Das gesamte Personal macht dies jedoch durch Freundlichkeit und Kompetenz wett.

Schlechter Umgang

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also mit einem Ambulanz wurde ich ins kh gefahren da ich leider keine Entscheidung hatte, haben die mich in dieses kh gefahren „st. Johannes Klinik“ ich war schwanger und hatte strake Blutung, natürlich hatte ich mir selber sorgen gemacht um mein Baby. Naja nach paar Minuten kam schon eine Assistenzärztin.. die mich dann. Rein holte.. als ich drin war fragte sie mich ob das normal wäre das ich weine ? Und das ich das unterlassen soll ! Dann sagte ich ihr das ich Krankenschwester bin und weiss warum ich weine! Was ist das bitte für eine Patienten Umgang.. konnte dann kein vernünftigen Sätze sprechen , hat mir nichts gesagt hab sie jedesmal gefragt ob alles Okey ist was da zu sehen ist etc. Also ich versteh es nicht was das für eine recht hat einen Patienten so zu behandeln! Das mit dem Krankenschwester war keine lüge ! Also ich behandle meine Patienten nicht so ! Unverschämtheit schrecklicher Umgang, alle lange Gesichter als hätten die keine Lust mehr. Da denk ich mir dann arbeitet bitte nicht fürs Geld !!!!!!!!!!! Ah noch was die Ärztin werde ich mich sogar nochmal persönlich beschweren gehen, einen schönen dicken einschreiben!

!!Respekt den Hebammen!!

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vollkommen fasziniert
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz aller Negativ Berichte binn ich positiv überrascht worden!!!

Schreibe diese Bewertung weil ich der Meinung binn das es positiv erwent werden mus was die Hebammen im Helios Klinikum leisten!!

!!Respekt!!!

Für alles was ihr leistet!!

Für die Fürsorge!!

Für die permanent positive Einstellung!!

Nicht nur unz alz Patienten gegenüber!!

Sondern diese nicht beschreibbar
Mut/karisma/und zuvorkommendheit!!

DIE IHR AUSSTRAHLT!!

All den Damen in der Entbindung
Danken wir vom Herzen!!

Besonderes der Türkisch abstamenden Hebammen Leiterin Bi....

Sie war für mich alz werdender Papa

Das Licht im Dunkeln!!

Alz ich ein gefülz Achterbahn durchlebte !!

Standest du da und sagtest !!

Vertraust du mir deine Frau an!!

und gleich werdet ihr eure Tochter in den Händen halten!!

Mit einer liebe in deiner Ausstrahlung!!

Das ich wieder bodenständig würde!!

!!DANKE!! DIR UND DEINEN IN MEINEN AUGEN MAGICHEN HANDEN!!

BINN ICH STOLZER PAPA ,VON UNSERER SÜSSEN PRINZESSIN!!

!!!RESPEKT!!



SER FIRAZ AYDIN

Hilfe in kurzer Zeit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetentes Team - gute pflegerische Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Positive Beurteilung aller Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Termine z.T. schwierig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Betreuung
Kontra:
Klinikzustand im Altbau, Organisation
Krankheitsbild:
Diarrhoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte über Monate anhaltende Diarrhoen, für die es bei mehreren Ärzten keine Diagnose und somit auch keine wirksame Therapie gab.Ich hatte innerhalb weniger Monate ca. 17 Kilo abgenommen. Schließlich wurde ich dehydriert und mit Nierenversagen über die Notaufnahme in die Helios-Klinik (St. Johannes, Duisburg-Hamborn) eingeliefert und als Patient der Gastroenterologie stationär aufgenommen. Dem Chefarzt (Dr. Daniel Benten) gelang es in kurzer Zeit anhand des Labor-Befundes die Ursachen einzugrenzen (Noro-Virus-Infektion sowie zwei pathogene EColi-Bakterienstämme). Aufgrund meiner Immun-Suppression war die Noro-Virus-Infektion wohl verschleppt worden. Als Therapie wurden die Medikamente zur Immunsuppression in Absprache mit den Neurologen temporär abgesetzt und ergänzend über drei Tage ein Antibiotikum (Azithromycin) gegeben.
Sehr rasch besserte sich die Situation. Die Symptome sind innerhalb von zwei Wochen verschwunden.Die Laborwerte haben sich normalisiert.
Medizinisch wurde mir also sehr kompetent geholfen. Dies gilt für das gesamte Gastro-Team. Einschränkungen gibt es bei der Beurteilung der Klinik generell. Es ist halt ein altes Haus. Zu bemängeln sind teilweise lange Wartezeiten bei den einzelnen Untersuchungen. Lob verdient die Ausstattung der Helios-Privatklinik und die individuelle und persönliche Betreuung.
Insgesamt: nach langer Krankheitsvorgeschichte wurde mir in der Gastrenterologie innerhalb kurzer Zeit geholfen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Keine Hilfe und Rückmeldung

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Schwierige Kommunikation, keine Rückantwort- weder telefonisch noch per email
Krankheitsbild:
Überaktive Blase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zusammen mit meinem Mann und meiner Tochter waren wir nach 2 monatiger Wartezeit im April dort. Meine Tochter ist 9 Jahre alt und leidet seit Wochen unter einer schwachen Blase. Der erste Eindruck der Ärztin schien sehr nett. Es wurden Tabletten verschrieben die helfen sollten die überaktive Blase zu regulieren. Der nächste Termin sollte dann nach 3 Monaten sein, mit dem Hinweis, sollte was sein dann sollten wir uns per E-Mail melden. Gesagt- getan, denn nach ca 9 Wochen verschlechterte sich die Situation: meine Tochter hatte ständig das Gefühl sie müsse zum Klo, in der Schule hat sie sich dann komplett in die Hose gemacht. Das ist ihr vorher noch nie passiert. Leider hat sich auf unsere Hilfesuchende Mail keiner gemeldet. Wir setzten dann die Tabletten ab. Eine Woche später rief ich dort an und man versicherte mich sich umgehend zurück zu melden, auf meine vorherige E-Mail wurde nicht reagiert, da die Ärztin zu viel zu tun hätte. Ich habe dann per E-Mail den zweiten Termin abgesagt und meinen Unmut kundgetan. Auch darauf gab es keine Reaktion. Haben nun einen Termin beim anderen Urologen gemacht, denn in der Helios Klinik fühlten wir uns echt im Stich gelassen und wir leiden mehr unter der Situation als je zuvor.

Weitere Bewertungen anzeigen...