HELIOS St. Johannes Klinik

Talkback
Image

An der Abtei 7-11
47166 Duisburg
Nordrhein-Westfalen

92 von 173 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

174 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ohne Worte

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Nachtschwester, danke
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dezember 2020 via Kaiserschnitt zwangsweise ALLEINE entbunden. Einen Monat vorher hatte ich COVID ich war zu schwach und mein Kind bewegte sich kaum noch in mir. Ich wurde erneut unter Quarantäne gestellt mit einem CT Wert < 37. der nicht mehr ansteckend war. Nachdem man das Baby aus mir holte, sagte man, es gebe Probleme mit der Atmung… ich konnte einen Blick auf die Füße erhaschen… und weg war das Baby. Ich wurde genäht und kam auf die Überwachungsstation. Über 2 Stunden ließ man mich im ungewissen… lebt es? Wie geht es dem Baby? Dann bekam ich Antwort, auf der Station. Einen Tag später kam dann der Kinderarzt und sagte mir wie es dem Kind geht. Die Schwester fragte mich ob ich stillen möchte, JA sagte ich… man stellte mir darauf hin eine Milchpumpe hin… ohne Erklärung. Ich diskutierte mit 2 Ärztinnen über CT-Werte-Erfolglos. Am Tag 2 nach der Entbindung bot man mir ein Gespräch mit Psychologen an, weil ich nichts mehr aß und nur noch weinte. Ich sagte NEIN! ICh will mein Baby sehen! Am 3.Tag sah ich mein Baby… ich brach vor dem kleinen Kasten auf die Knie zusammen- der schönste Moment in meinem Leben!

Im Entlassungsbericht von mir steht „depressiv“ meine Narbe brauchte 10 Monate um zu verheilen, da die innere Narbe ( Trauma) nicht heilen wollte… und nochmal 3 Monate das ich es hier aufschreiben kann.
Vieles habe ich weggelassen… dazu reichen die Zeichen einfach nicht. Meinen Namen darf ich hier nicht nennen, leider.

Vorhofflimmern

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zwei Bett Zimmer
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wollte nur mal Dr.Köktürk loben für sein Einsatz
(Pulmonalvenenisolation unter Verwendung des
Cryoballons) . Sehr gutes Vorgespräch, alles super erklärt. Operation sehr gut verlaufen. Und nach 3 Monaten keinerlei Symptome mehr von Vorhofflimmern. Hoffe es bleibt so :-) .
Dr. Köktürk ist jetzt in der Sana Klinik Benrath
[email protected]
Gruß wilhelm

OP mit EAP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
EAP in der Rheinklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibiakopffraktur, Schienbeinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Posiver Gesammteindruck.

Keine schöne Erfahrung

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit der Helios Klinik ist echt das letzte.
Hatte tel. am 2.8. einen Termin für den 20.10. in der Dermatologie vereinbart.
Der Termin wurde angeblich abgesagt. Aber ich habe keinen Anruf erhalten, obwohl ich eine Rufnummer hinterlegt hatte, bzw. die Diagnose, welche dort angeblich nicht behandelt wird.
Zudem habe ich extra einen Tag Urlaub geopfert. Sowas geht gar nicht. Nie wieder

Tolles Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal auf Station 4.1
Kontra:
Umständliche vorstationäre Aufnahme
Krankheitsbild:
Chirurgischer Eingriff am Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die vorstationäre Aufnahme war ein wenig umständlich und langwierig. Die OP und der Aufenthalt auf der Station waren super. Nur nette, zuvorkommende und hilfsbereite Mitarbeiter. Kann aus meiner Sicht die Klinik nur empfehlen.

Danke für nichts!

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
ungehobelte Schwester, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Hauterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinem Hautarzt habe ich im April 2021 eine Überweisung in diese Klinik bekommen. Nach fünf Monaten Wartezeit sollte es heute so weit sein. Leider wurde daraus aufgrund meiner Befreiung vom Mund - und Nasenschutz nichts. An der Anmeldung der dermat. Ambulanz war noch alles okay, ich sollte im Wartezimmer Platz nehmen. Nach einigen Minuten kam die ältere blonde Schwester von der Anmeldung rein und sagte, dass ich ohne Mundschutz nicht behandelt werden würde (ich trug ein Visier). Ich zeigte ihr meine Befreiung vor und sie ging zur Abklärung zur Ärztin.

Nach zwei Minuten kam sie zurück und meinte erneut, dass ich nicht behandelt werden würde. Im Beisein einer anderen Patientin fragte sie mich im Wartezimmer, ob ich wegen Diagnose A oder B dort wäre, worauf ich sie darauf aufmerksam machte, dass meine Diagnosen nicht ins Wartezimmer gehören, doch sie sprach einfach weiter. Ich sagte ihr, dass die genaue Diagnose nichts zur Sache tut, wenn ich eh nicht behandelt werden würde, doch sie pochte weiter auf die Diagnose. Dann sagte sie, sie würde nicht verstehen, wie ich mit Visier überhaupt ins Krankenhaus hineingekommen wäre. Ja, hätte ich am Empfang erschossen werden sollen???

Nur zur Erklärung: ich trug die ganze Zeit ein Visier, habe meine ärztliche Befreiung vorgelegt (die ich nicht ohne Grund habe), habe einen Schwerbehindertenausweis (AGG), bin geimpft u. habe das Kontaktverfolgungsformular ausgefüllt. Freiwillig angeboten habe ich, mir unter dem Visier eine Maske aufzusetzen u. die Nase frei zu lassen, all das wurde nicht akzeptiert. Das Personal war sicherlich ebenfalls geimpft, daher verstehe ich dieses Vorgehen als Diskriminierung. Menschlichkeit, Datenschutz und Sauberkeit lassen sich im Helios St. Johannes vermissen. Die Maske des Empfangsmannes zierte übrigens sein Kinn. So viel zum Coronaschutz.

56€ für zwei Taxifahrten umsonst ausgegeben. Hauterkrankung besteht unbehandelt weiter. Danke für nichts und nie wieder Helios St. Johannes Klinikum Duisburg!

OP ok, Stationsaufenthalt miserabel

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
OP
Kontra:
Station
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Anfang des Jahres hier zwecks einer geplanten OP unseres Sohnes. Die Vorbereitung/Aufklärung war abgesehen von langen Wartezeiten in Ordnung. Die OP wurde, was sich auch durch Nachsorge und verheilte OP-Nähte bestätigt, ordnungsgemäß durchgeführt. Auch fand ich die Betreuung rund um die OP gut, ich durfte bis kurz vor der OP und auch unmittelbar danach im Aufwachraum bei meinem Sohn bleiben, insbesondere der Narkosearzt war sehr nett und verständnisvoll. Daher der zusätzliche Stern für das OP-Team.
Alles, was danach folgte, war ein Albtraum. Nicht nur, dass die Station und Zimmer selber heruntergekommen sind, teilweise fiel Putz von den Wänden, es war sehr hellhörig, es gab nur ein Gemeinschaftsbad und Toiletten für den gesamten Flur (eine "Bad" mit WC und Waschbecken glich einer versifften Bahnhofstoilette) fühlte man sich wirklich wie in einem Gefängnis (sowohl der Eindruck von außen als auch innen). Das wird sich ja hoffentlich mit dem Neubau ändern. Die Betreuung auf der Station empfinde ich mit Ausnahme von 2, 3 jüngeren Schwestern/Pfleger als schlecht. Zum Duschen solle man die Kinder einfach alleine auf dem Zimmer liegen lassen, schließlich gäbe es einen Monitorüberwachung. Allerdings ist auch bei einem Alarm zu anderer Zeit (die Elektroden sind sehr sensibel) einfach gar keiner gekommen und dann soll man seinen einen Monat alten Säugling alleine dort liegen lassen? Besuch war wegen Corona offiziell nicht zugelassen, wobei augenscheinlich hier wahllos Ausnahmen gemacht wurden. Auch Sorgen und Ängste wurden oft einfach abgetan und teilweise sogar von einer besonders "netten" Nachtschwester belächelt bzw. ins Lächerliche gezogen. Diese Dame zeigte sich derart anmaßend, redete u.a. in dritter Person von einem, obwohl man neben ihr stand. Sowas hab ich noch nie erlebt und wir hatten sowohl vor diesem Krankenhausbesuch als auch danach bereits Aufenthalte in einem anderen Krankenhaus. Diese Dame wirkte einfach so, als hätte sie den Beruf verfehlt und hatte einfach NULL Einfühlungsvermögen und Anstand. Des Weiteren musste man teilweise einen ganzen Tag auf einen Arzt warten (womöglich damit sich die Entlassung nach hinten verschiebt) und im Endeffekt stellte sich im Nachhinein in einem anderen Krankenhaus, in welches wir uns freiwillig verlegen lassen haben, raus, dass lapidar gefällte Diagnosen schlichtweg falsch waren. Nie wieder wählen wir freiwillig dieses Krankenhaus.

1 Kommentar

Tgduisburg am 16.12.2021

Kann ich nur bestätigen, nie wieder.

Frechheit

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Auch nette Kollegen
Kontra:
Bei Stresssituationen teilweise ungehobelt
Krankheitsbild:
Unfallchirugisch Sturz mit Beteiligung des Fussgelenk re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Mitarbeiter des Klinikum und kam gegen kurz nach 18.00uhr zur Klinikum und meldete meine Frau an in der ZNA
Z.n.Sturz auf der Treppe grosse Bewegungseinschränkung re Fussgelenk
Und extrem angeschwollen Fussrücken
Nach ca 1std wurde ganz lieb von mir Gefragt ob man mal frische Luft schnappen könnte weil Wartezimmer trotz Vorgaben ziemlich voll war
Man wurde angepaßt.
Nach einer weiteren Std nochmaligen Nachfragen wieder eine dermaßen unter die Gürtellinie gesprochene Aussage
Was für eine Aussage man schämt sich dort zu arbeiten

Fehldiagnose

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Ulcus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 16. August mit akuten Magenblutungen wiederholt in die Notaufnahme eingeliefert. Was dann passierte ist unglaublich. Ich wurde Covid positiv getestet und daraufhin ein PCR Abstrich gemacht und in eine andere Klinik verlegt. Auf Nachfrage am 17. August war der PCR Test mit 24 CL angeblich positiv. Nach einer Woche Quarantäne habe ich eben diesen Test angefordert. Nach langem hin und her stellte sich heraus dass es zu keinem Zeitpunkt einen positiven PCR Test gab. Auch die Nachfrage des Gesundheitsamtes hat dies ergeben.

Ich werde dieses Krankenhaus nie wieder betreten und warte bis heute auf eine Entschuldigung.

Erst mehr schlecht als recht, dann ....... :-)

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Aufnahme Ambulanz Unfallchirurgie schlecht (Ärzte im Stress)
Krankheitsbild:
Kreuzband- und Innenmeniskusriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstdiagnostik komplett falsch.
Erneute Vorstellung bei anderem Arzt. Sehr kompetenter Arzt. Diagnosestellung traf zu. Der weitere Ablauf meiner Behandlung klappte hervorragend. Das Personal ist sehr nett. Auch die ambulante Reha in der Rhein-Klink war hervorragend. Hier waren die Mitarbeiter klasse.

Linke Hand weiß nicht was die Rechte macht.

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Untersuchung
Kontra:
Unkordiniertheit
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Aufnahmetag gleich die Information das Montag ins Neue Haus umgezogen wird. Man weiß nicht ob ich Montag vor Umzug ohne Abschluss der Untersuchungen entlassen werde, Äußerung des Arztes oder ob man mit ins Neue Haus geht. Personal ist schlecht oder nicht informiert. Optisch wird Patienten beurteilt wie Zustand ist. Besitze Pflegegrad, was keinen hier interessiert. Aufnahme von Pflege findet überhaupt nicht statt,kenne es anders. Zimmer ist oberflächlich sauber, Beobachtung der Reinigungskraft, tanzen kann sie bestimmt,einmal im Kreis mit Putzlappen das war es. Ok, wenn sie nur 30 Sekunden für Zimmer haben, aber wenn länger, dann überarbeitet sich grade diese Reinigungskraft nicht. Möchte jetzt nicht über alle Urteilen.

Lob

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Dieser Bereich zieht demnächst um.)
Pro:
Das Team
Kontra:
Geschlossene Cafeteria
Krankheitsbild:
Bruch Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team (Arzt, Physiotherapeuten und den Angestellten) war einfach Spitze. Auf persönliche Belange des Patienten wurde sorgfältig eingegangen. Auch die EAP (Erweiterte ambulante Physiotherapie) war angenehm obwohl die Therapeuten bis und über die Schmerzgrenze gegangen sind für die letztendliche Heilung. Ein zusätzlichen Dankeschön möchte ich diesem Team geben!
Leider gab es nur einen kleinen coronabedingtem Kretikpunkt, die Cafeteria war geschlossen aber für Wasser wurde reichlich gesorgt.

Jedem kann ich die Behandlung, nach einem Arbeitsunfall, in diesem Krankenhaus empfehlen!

Positiv überrascht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Eher Gestaltung der Räumlichkeiten)
Pro:
Kooperative Bereitschaft der med. Angestellten
Kontra:
Bedingungen in Sachen Komfort könnten gepflegter sein
Krankheitsbild:
Herz
Erfahrungsbericht:

Hallo,

An dieser Stelle, möchte ich mich nochmals bei der Ärztin und den Schwestern bedanken, die sich sehr zuversichtlich und fürsorglich um mich gekümmert haben.

Ich hatte mich mit Herzbeschwerden an der Notfallzentrale angemeldet.
Ohne kostbaren Zeitverlust wurde ich sofort behandelt.
Gott Sei Dank gibt es unsere wertvollen Ärzte und Schwestern, die gut dafür ausgebildet sind, sich um uns zu kümmern.
Dennoch war die Menschlichkeit an erster Stelle.
Besonderen Dank an die Schwester mit dem Namen Ra..., leider kann ich mich nicht mehr an den Namen erinnern.

DANKE
E.K.

Bedenken rein - dankbar mit positiver Erfahrung raus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Köhler
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm
Erfahrungsbericht:

Stationär wurde ich von der Abteilung Proktologie aufgenommen. Sehr vertrauensvolle, kompetente Ärzte und tolles Personal. Fühlte mich rundum gut versorgt und gut aufgenommen. Vielen Dank, wenn nötig jederzeit gerne wieder !!!

Patient in der Notfallambulanz

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Präzise Arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Atemnot und schlechte Herzblutwerte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meinem Vater in der Notfallambulanz. Und musste überraschenderweise feststellen, dass es noch Herzensmenschen gibt. Sowie der Internist Arzt und die Krankenschwester, die ihre Arbeit präzise und mit viel Aufmerksamkeit ausgeführt haben. Gefolgt mit einer Prise Humor. Sie haben mich bezaubert.
Ich möchte mich ganz lieb bedanken.

Frau Ucar

katastrophe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 70   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
kacke
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nicht zu empfehlen

Ein hervorragendes und eingespieltes Team auf der Kinderstation!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anmeldung etwas bürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Räumlichkeiten könnten eine Renovierung vertragen)
Pro:
Kommunikation
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Bronchitis/Beginnende Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationäre Behandlung: Bronchitis/Beginnende Lungenentzündung, Kind: 1,5 Jahre

Wir waren 5 Tage in stationärer Behandlung. Ich bin wirklich mehr als zufrieden. Mein Sohn wurde komplett durchgecheckt und danach entsprechend behandelt, sodass er am Tag der Entlassung so gut wie vollständig genesen war. Dr. Robert Schmitz hat mich bestens informiert und mich in die weitere Behandlung eingewiesen, sodass ich das Krankenhaus mit einem guten Gefühl verlassen konnte. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass offensichtlich täglich, eine besonders ausgeprägte und sehr gute Kommunikation zwischen allen Beteiligten; Krankenschwestern, Stationsleitungen und den Ärzten, stattfindet. Mal ehrlich, meistens hat man das Gefühl, zumindest spreche ich aus meiner persönlichen Erfahrung, die ich in anderen Krankenhäusern in Duisburg machen musste, dass die eine Hand nicht weiß was die andere tut oder schon getan hat. In diesem Krankenhaus ist es anders. Alle wissen über alle geplanten Untersuchungen, Behandlungen und Ergebnisse Bescheid. Dr. Schmitz ist Arzt mit Leib und Seele. Er hat sich Zeit genommen, zugehört und erklärt und ich hatte nicht das Gefühl, dass er zum nächsten Patienten huschen muss. Auch die Rücksprache mit dem Oberarzt, Dr. Peter Seiffert, funktionierte einwandfrei. Selten habe ich Ärzte kennenlernen dürfen, die sich wirklich Gedanken machen und bei denen ich das Gefühl hatte, dass ihnen auch persönlich viel daran liegt zu helfen und anhand von den gesammelten Ergebnissen eine "ideale Behandlung" über den Krankenhausaufenthalt hinaus, anzusetzen. Ein hervorragendes und eingespieltes Team auf der Kinderstation! Ich bin wirklich sehr dankbar!!! ????????????????????

Alles Bestens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr.Hennes ist ein toller Chirurg.
Er hat mir ein neues zweites Leben geschenkt.

Von der Aufnahme bis zur Entlassung war alles bestens.

An meine zwei Tage auf der operativen Intensivstation möchte ich mich ungern errinnern.
Das Team ist nett, aber dort ist deutlich Luft nach oben!

Ich bedanke mich beim ganzen Team der Station 2 für die tolle Pflege.
Selbst die Verpflegungs - Assistentin hat einen jeden Wunsch erfüllt.

Danke für alles...

Verpflegung im JohannesKlinikum lässt zu wünschen übrig

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Notfallambulanz)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Andere Patienten die nach mir kamen wurden vorgezogen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle Behandlung
Kontra:
Schlechtes Personal bei der Verpflegungsaufnahme Luft nach oben
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Privatpatient, Station 1, Zweibett-Zimmer, Notfallambulanz.
Mein Eindruck: Wartezeit in der Notfallambulanz über zwei Stunden, zuvorkommendes medizinisches Personal, freundlich und sauber eingerichtete Zimmer, die Verpflegung durch das entsprechende Personal lässt allerdings zu Wünschen übrig, deshalb habe ich einen Stern abgezogen.
Erläuterung: Ich war gegen 13.00 Uhr in der Notfallambulanz, Behandlung war gegen 16.1o Uhr abgeschlossen, musste noch eine halbe Stunde dort liegen da ich eine Narkose hatte. Das Zimmer habe ich danach bezogen. Zu der Zeit erfolgte auch die Essensausgabe.
Eine Mitarbeiterin stellte mir ein Tablett ins Zimmer mit Wurst als Belag (bin Vegetarierin) ohne nachzufragen Ich habe dann nachgefragt, ob es noch etwas anderes gibt und bat um einen Kamillentee, da ich eine Magenspiegelung hatte. Für den nächsten Tag wollte sie dann gleich meine Bestellung aufnehmen und ging. Ich habe dann eine halbe Stunde gewartet (17.30 Uhr-18.00 Uhr), die Mitarbeiterin ist nicht wieder gekommen (hatte Feierabend gemacht), auf meinem Tablett stand Fencheltee. Am nächsten Tag bekam ich zum Frühstück wieder Wurst, mittags wurde mir Fleisch angeboten. Mein Eindruck: Die Mitarbeiter der Verpflegung reagieren ziemlich gleichgültig auf die Wünsche der Patienten und sind nachmittags/abends gedanklich schon zu Hause.

eine tolle Unterstützung bei einem nicht eindeutigen Hrankheitsbild

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität der Mitarbeiter
Kontra:
Bauarbeiten im Gebäude
Krankheitsbild:
Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sind mit starken Unterbauchschmerzen und mit Verdacht auf eine Blinddarmentzündung angekommen (meine Tochter ist 9 Jahre alt) und waren fürsorglich aufgenommen.
Der Krankenwagen sollte uns zum nächsten KH in Duisburg bringen, wir haben uns ein Taxi besorgt und sind gezielt nach Du-Hamborn gefahren, weil unser Sohn mit den gleichen Schmerzen/Merkmalen hier im Helios schon Mal erfolgreich operiert wurde. Damals war es auch nicht klar, ob eine Blinddarm-Entzündung vorliegt, auch damals haben die Ärzte mich als Mutter in die Untersuchungen/Entscheidungen mitgenommen/integriert.
Vor einer Woche haben wir mit meiner Tochter eine tolle Unterstützung bekommen, die Dienstärzte waren top, haben sich viel Zeit für die Gespräche genommen, der operierende Arzt hat zusätzliche Untersuchung durchgeführt und alle Organe mit Ultraschall abgecheckt. Die Vorgehensweise Blut-Entzündungswerte - Ultraschall - Urin/Stuhl-Untersuchungen war eine sichere Strategie. Alle Analysen und Untersuchungen haben ergeben, dass es keine Blinddarm-Entzündung vorliegt. Maja hatte über 2 Tage eine Elektrolyt-Infusion bekommen und ihr ging es deutlich besser.
Die Corona-Einschränkungen (der hintere Eingang zur Kinderambulanz um das Gebäude herum) und die anderen Unannehmlichkeiten des Krankenhauses überwiegen die Professionalität der Ärzte und des medizinischen Personals selbstverständlich NICHT.

Mit unseren 3 Kindern wurden wir hier immer wieder „gerettet“, zwei Mal bei den lebensbedrohlichen Situationen und ein Mal während der Schwangerschaft/Geburt. Ihr habt ein tolles Team und leistet eine bemerkenswerte Arbeit! Herzlichsten Dank dafür!

Sorry für die sprachlichen Unebenheiten, denn Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

Alles gut gelaufen

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigentlich alles ab der ersten Ärztin
Kontra:
Lange Wartezeit in der Notaufnahme
Krankheitsbild:
Bell Clapper
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin dem ganzen Kinu Team unendlich dankbar. Mein Sohn mußte nach einem Aufenthalt erneut mit Schmerzen vorstellig werden und als wir in der Notaufnahme endlich zu einer Ärztin gekommen sind, ging alles sehr schnell und routiniert und dennoch nicht hektisch. Und schon war er im OP, in dem die Ärztinnen einfach einen tollen Job gemacht und nicht aufgegeben haben. Alle Ärztinnen und der Chefarzt sind einfach toll. Das ganze Team der Kinu ist unglaublich nett. Auch während des stationären Aufenthalts hat sich unser Sohn wohl gefühlt und wir wurden von der Ärztin angerufen und haben den aktuellen Befund erfahren. Auch sie hat sich sehr gefreut, dass alles gut gegangen ist. Geduldig wurden meine (z.T.wahrscheinlich blöden) Fragen beantwortet.
Der Anästhesist empfang uns mit einer ruhigen Art und ging auf jede einzelne Frage meines Sohnes ein.

Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die Mitarbeiter im Aufwachraum, die sich toll gekümmert haben und mit der ruhigen Art sehr angenehm waren.

Ich empfehle die Kinu auf jeden Fall weiter. Ich glaube, genau da war unser Sohn in den besten Händen.

Auf der Kinderstation hat er sich auch wohl gefühlt und wir waren froh, dass ein Elternteil ihn eine Stunde täglich (trotz Corona) besuchen durften. Die Schwestern haben sich nach der OP sofort um ihn gekümmert und ich konnte unbesorgt heimfahren. Mit Handy am Bett haben wir zwar nicht gut geschlafen, ernsthafte Sorgen mussten wir uns aber nicht machen.

Das Essen war ok, aber für unseren Sohn nicht ganz ausreichend. Außerdem haben sein Zimmergenosse und er tatsächlich frisches Obst vermisst. Aber das haben wir dann mitgebracht und dann ging es auch.

Die Zimmer waren alt, aber der Umzug in den Neubau steht ja bevor. Die medizinische Versorgung stand für uns im Vordergrund. Wir sind im Nachhinein froh, dass das Problem erstmals mittwochs Nachmittag auftauchte und wir daher in der dortigen Notaufnahme gelandet sind, auch wenn es eine recht weite Fahrt ist.

DANKE

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MDS / Blutkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde am 30.6.2020 wegen MDS/Blutkrebs als Notfall (Lebensgefahr) auf die Transplant-Station eingewiesen. Nach erfolgreicher Stabilisierung und Chemo erfolgte dann eine Knochenmarktransplantation. Die einzig mögliche Behandlung mit großem Sterberisiko. Leider verstarb meine Frau nach 110 Tagen im Krankenhaus. Die letzten drei Wochen lag sie auf der Intensivstation. Trotz unserer Trauer möchte meine Familie und ich mich ganz herzlich bei allen behandelnden Ärzten und Pflegekräften bedanken ! Hier spürte man neben Fachkompetenz auch Menschlichkeit und Herzlichkeit ! Wünsche ihnen weiter hin viel Kraft und Gottes Segen für Ihre schwierige Arbeit.

Rundum gut aufgehoben

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Nabil Abdel-Jalil
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter Luxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob, rund um das gesamte Team um Dr. Nabil Abdel-Jalil.
Habe mich in den 8 Monaten bestens aufgehoben gefühlt.

Großes Lob auch für die physiotherapeutische Abteilung.

Auch die Zeit (über 4 Monate) in der EAP in der Helios Rhein Klink muss besonders erwähnt werden.

Habe in der gesamten Zeit, außergewöhnlich Motivierte und kompetente Mitarbeiter/innen kennengelernt.

Vielen Dank.

Bester Krankenhausaufenthalt, sehr gute Betreuung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Klinikum ist schon etwas in die Jahre gekommen, wird aber derzeit renoviert bzw. um/angebaut)
Pro:
freundliches, kompetentes Personal und Ärzteschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Colitis Ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter musste 3 Tage stationär behandelt werden. Unsere Kinderarzt empfahl uns den Kindergastroenterologen Dr. Kardorff für die anstehenden Untersuchungen. Aus diesem Grund haben wir das Helios Klinikum ausgewählt.
Angefangen beim Empfang an der Parkplatzpforte, über die stationäre Aufnahme, das Pflegepersonal auf der Kinderstation, die behandelnden Ärzte, das Personal in der Radiologie bis zur Entlassung fühlten wir uns rundherum gut betreut und haben uns sehr wohl gefühlt.
Selten habe ich so ein unglaublich nettes und freundliches Personal und Ärzte getroffen, die sich wirklich Zeit für den Patienten nehmen, wie im St. Johannes Klinikum.
Danke für dieses positive Erlebnis!!!!
Ich kann dieses Krankenhaus uneingeschränkt empfehlen, wenn auch der Bau und die Innenausstattung der Klinik ein wenig in die Jahre gekommen ist.

MRSA-Testung mangelhaft

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Service, Freundlichkeit
Kontra:
Umgang mit Krankenhauskeimen (MRSA etc.)
Krankheitsbild:
Haut: Basaliome, aktinische Keratose etc.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorab: In der Liste konnte ich die "Dermatologie" nicht finden. Da ich wegen versch. Stufen von Hautkrebs behandelt wurde, habe ich deshalb "Onkologie" gewählt.
Grundsätzlich bin ich als Privatpatient mit den Leistungen zufrieden.
Was ich aber überhaupt nicht verstehe und deshalb massiv bemängele ist der Umgang mit MRSA. Warum wird man vor dem Krankenhausaufhalt getestet und bei der Entlassung nicht. Man könnte auf die Idee kommen, dass so Ansteckungen während des Krankenhausaufenthaltes nicht aufgedeckt werden sollen.
Hierzu bitte ich um Stellungnahme. Danke!

Unmögliche Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsen krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wird auf Station 21 behandelt bekommt alle 3 Wochen Chemo Therapie, das Personal bzw. Die Schwestern sind total inkompetent und unfreundlich und die Rechte Hand weiß nicht was die linke tut. Heute hat meine Mutter mich weinend angerufen weil sie in ihrem Durchfall liegen gelassen wird über eine Stunde bis sie mit viel Mühe selbst tätig werden muss. Man muss dazu wissen das sie kaum die Kraft hat um es auf die Toilette zu schaffen leider darf durch corona kein Besuch rein so das ich ihr nicht helfen kann.ich glaube das dies ausgenutzt wird. Das war nur ein Beispiel was seit Monaten vor sich geht. Es ist schon schlimm genug an Krebs zu erkranken aber sich dann noch wie der letzte Dreck behandeln zu lassen ist absolut indiskutabel.
Als die besuche noch möglich waren habe ich bereits eine Beschwerde für eine andere Station schreiben müssen worauf mich ein Oberarzt zurück rief und sich entschuldigte.
Ich hoffe das diese Beschwerde an der richten stelle ankommt.
Ich werde mir weitere Schritte vorbehalten.

Mein Kind kann endlich normal Nahrung zu sich nehmen ohne zu brechen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Personal, Zimmer
Kontra:
Sanitäranlagen auf dem Gang
Krankheitsbild:
Magenpförtnerenge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, nettes und hilfsbereites Personal auf der Station 35. Würde mit meinem Kind nie in ein anderes Krankenhaus gehen. Wir haben uns wohl gefühlt, soweit es ging und Sie haben meinem Kind geholfen.

Einfach TOP

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hand - OP
Erfahrungsbericht:

<<Höre nicht auf die Nörgler. Sie haben immer was zu meckern. Selbst wenn du übers Wasser gehen könntest, würden sie sagen:"Der kann ja noch nicht mal schwimmen!">>

Ich kann mich nicht beklagen, nur einen Riesendank aussprechen!!
Tausend Dank an Dr. Redeker und seinem kompletten Ärzteteam für die sehr zufriedenstellende Behandlung und tolle Betreuung, Chefarzt der Anästhesie Dr. Schmitz, der mir mit seiner Art (und Medikamenten ;-) ) die Angst nahm, sowie der Physiotherapie, Sr. Beate und ALLEN Mitarbeitern der Station 1 für die wahnsinnig liebe Betreuung während meines Aufenthaltes...
Bei Bedarf würde ich wieder kommen:-)
Grüße aus dem HKK

Hand in guten Händen

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Altes Gebäude, das z. Zt. durch Neu- und Umbau modernisiert wird.
Dieses erfordert einen guten Orientierungssinn und mehr Zeit, um die Ziel-Stationen zu finden.
Es gibt freundliche Mitarbeiter/innen, die gerne weiterhelfen.

Terminmanagement der Handchirurgie:
sehr freundlich und unkompliziert

Ärzte-Team der Handchirurgie:
sehr kompetent in Beratung und Ausführung
sehr freundlich

Anästhesie:
sehr kompetent in Beratung und Ausführung
sehr freundlich

Station 1:
sehr freundliche, fachlich gute und unkomplizierte Mitarbeiter/innen

Dankbar

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Durch Umbau bedingte lange Wege
Krankheitsbild:
Weißer Hautkrebs im Schläfenbereich rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Aufenthalt und der Behandlung auf der Station 1 sehr zufrieden. Ärzte, Ärztinnen und Pflegepersonal waren sehr kompetent. Besonders hervorheben möchte ich die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft .

Die ärztliche Aufklärung vor dem operativen Eingriff war sehr verständlich und ausführlich.

Schlauchmagen Untersuchung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zuvorkommend, Nett, immer versucht, dem Patienten gerecht zu werden
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Meinung nach, erfahrenes und kompetentes Personal. Auch was Freundlichkeit betrifft. Die Ärzte wissen was sie tun, Erklärungen die auch Otto Normalverbraucher versteht.

Gute Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetent und immer freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluthochdruck in Verbindung mit Magenproblemen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zuerst auf Corona untersucht worden. Anschließend wurden alle notwendigen Untersuchungen zügig und sicher im eigenen Hause durchgeführt worden, bis man mir helfen konnte. Ärtze und Schwestern waren hilfsbereit und freundlich.

3-tägiger Aufenthalt auf der proktologischen Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionelle Beratung.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Pflegepersonal hatte ab und zu andere Aussagen getroffen, als der Arzt.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas verwirrende Aussagen.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alte Räumlichkeiten, wenig freundlich und keine Atmosphäre)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Die Räumlichkeiten wirken sehr trist und ausladend
Krankheitsbild:
Darmbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal:
Die Pflege war sehr gut.
Die Ärzte (sowohl Anästhesie, als auch Proktologie) waren sehr freundlich und professionell.
Das Reinigungspersonal war regelmäßig da.
Die Reinigungszettel auf den Toiletten auf Station 11 schienen nicht aktuell zu sein.

Das Krankenhaus:
Nicht top modern, erfüllt seinen Zweck.

Verpflegung:
Das Frühstück war lecker.
Zu Mittag- und Abendessen keine Erfahrungswerte.

Laufwege:
viele Laufwege und komplizierte Wegbeschreibungen (aufgrund von Corona) erschwerte die Termineinhaltung etwas.

Kommunikationswege:
Kommunikationswege scheinen noch nicht reibungslos zu laufen.
Teilweise gab mir das Pflegepersonal andere Auskünfte, als vom Arzt letztendlich verordnet wurde.

Termin zum OP wurde etwas unkonkret geäußert.
(Ggf. wäre es eine Idee, bspw. eine automatisierte Nachricht an den Patienten zu versenden, wo alle Informationen nochmal gebündelt drin stehen). Die Daten dazu können ja direkt aus der Software gezogen werden.

Eine bessere Absprache zwischen Arzt und Pflegepersonal wäre ratsam (per Chat in der internen Software bspw. für einen schnelleren Austausch)

Zusammenfassend:
Insgesamt zufrieden.
Verbesserung des Ambientes und der Kommunikationswege als Verbesserungsidee.
Personal und Service war sehr gut.

Hier sind Profis am Werk

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut aufeinander abgestimmtes Team
Kontra:
Das Krankenzimmer im alten Teil könnte etwas größer sein
Krankheitsbild:
Erisipel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent und sehr freundlich und hilfsbereit

Ärzte TOP, alles andere FLOP

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Kinderurologin ist einfach super!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreck so weit das Auge reicht)
Pro:
ärztliche Betreuung
Kontra:
Sauberkeit, Kommunikation
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung war top. Die Kinderurologin ist wirklich ein Segen. Jedes Elternteil wünscht sich genau SO eine Ärztin für das eigene Kind. Auch das Team der Anästhesie war super. Sehr nett, nehmen dem Kind die Angst und machen ihre Arbeit toll. Hier kommt das dicke ABER:
Was man oft zur Sauberkeit liest kann ich leider nur bestätigen. Altes Gebäude hin oder her, es war einfach dreckig. Wir mussten z.B. 2x in die Kinderambulanz. Beim 1.Mal waren Boden und Fenster komplett verdreckt, an den Stühlen klebte Erbrochenes. 4 Tage später zeigte sich dasselbe Bild. Dreck und Erbrochenes klebten noch immer an den Stühlen. Gerade in Zeiten von Corona kann ich die mangelnde Sauberkeit in einem Krankenhaus nicht nachvollziehen. Die Flure, Aufzüge, Zimmer, alles ist dreckig, staubig und verklebt. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, habe ich selber geputzt weil wir uns geekelt haben. Auf dem Gitter am Bett klebte Blut, auf dem Bett lagen Haare, die Dusche war voller Dreck. Der zweite Kritikpunkt sind die Schwestern der Kinderstation. Wir waren schon in verschiedenen Krankenhäusern, aber so eine Lustlosigkeit und fehlende Kommunikation habe ich selten erlebt. Von den Schwestern die wir kennenlernen durften gab es nur eine die sich wirklich bemüht hat und sehr lieb war. Bei unserer Ankunft war niemand zu sehen und da laut Aushang gerade KEINE Übergabe war klopften wir am Schwesternzimmer. Begrüßt wurden wir mit den Worten "Boah was is,wir machen Pause". Ok, Pause steht jedem zu, aber das kann man auch anders mitteilen.Überhaupt ist der Ton sehr schroff, was meiner Meinung nach auf einer Kinderstation fehl am Platz ist. Die Aussagen der Schwestern waren widersprüchlich.Es findet scheinbar null Kommunikation untereinander und zwischen Ärzten und Schwestern statt. Fragen darf man dort keine Stellen.Als Antwort bekommt man meist Augenrollen,"woher soll ich das wissen","ist nicht mein Problem" oder "keine Ahnung". Ob ich das Krankenhaus weiterempfehlen kann weiß ich nicht.

Einfach nur Perfekt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Personal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
PilzVergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Empfang bis zu den Station 25 einfach nur perfekt. Alle Ärzte und Schwestern sehr nett hilfsbereit und kontaktfreudig.
Einfach nur top Klinik kann ich jedem empfehlen.

TOP Kinderabteilung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Räumlichkeiten sind etwas in die Jahre gekommen, im Bad gibt es kaum Ablageflächen und das WLAN ist eine Katastrophe, dafür aber kostenlos.
Jetzt aber zu den wichtigen Dingen, das Pflegepersonal und die Ärzte sind top. Super kompetent und sehr sehr freundlich. würde mit meinem Kind jederzeit wieder hier hin gehen.

Gute Betreuung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereites Personal
Kontra:
Würde mir mehr Infos vom Arzt wünschen
Krankheitsbild:
Verdacht auf Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Vergangenheit mehrere Krankenhausaufenthalte in verschiedenen Krankenhäusern hinter mir und war nie zuvor so zufrieden wie hier. Egal ob Ärzte, Schwestern oder das Personal bei den Untersuchungen bzw. der Physio... Allesamt sind sehr hilfsbereit, freundlich und machen einen guten Job.

Professionelle Beratung und Durchführung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen mein Herzkammerflimmern wurde mir die Helios Klinik in Duisburg empfohlen. Also bin ich dorthin gefahren. Diese Gegend hat wohl nicht den besten Ruf. Das Krankenhaus ist schon etwas älter aber was solls. Ich wurde schon in der Kardiologischen Abteilung von Frau Berg erwartet. Sie war sehr freundlich, wir hatten schon vorher einige Telefonate und Email geführt. Dann kam ich mit dem Leitenden Arzt Dr. Köktürk zusammen. Er nahm sich sehr viel Zeit für mich, erklärte mir ganz genau was gemacht werden wird. Ich habe mich sehr wohl bei ihm gefühlt, was ich ihm auch gesagt habe. Dann kam der Tag der Operation, ich war schon sehr aufgeregt aber als Dr. Köktürk in den OP Saal kam war ich sofort wieder entspannt. Nach der OP auf auf der Station 15 wurde ich sehr gut versorgt, es gab da einen Krankenpfleger der wohl Spätdienst hatte , denn am nächsten Tag war er auch Nachmittags da. Dieser Krankenpfleger hat sich sehr gut um mich gekümmert er fragte immer nach ob alles ok wäre. Fand ich schon sehr toll. Dann kam nochmal Dr. Köktürk und erklärte mir den Operationsverlauf ganz genau. Zum Abschluss entschuldigte er sich, weil das Krankenhaus ein Altbau ist. Da muss ich von meiner Seite klipp und klar sagen, dass es mich überhaupt nicht gestört hat. Die Arbeit und das Engagement das alle dort leisten war sehr gut und das ist
eigentlich das was zählt. Hab ich auch so gesagt .
Ich bedanke mich nochmals recht herzlich bei Dr. Köktürk und seinem Team für die meines erachten hervorragende Leistung.

Keine Zeit für Notfall Patienten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Stundenlange Wartereien Patienten werden im stich gelassen
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen oberhalb der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sitzen seit über drei Stunden hier im Notfall Ambulanz. Meine Tochter hat krampfartige unerträgliche Schmerzen.
Seit drei Stunden hat sich keine gekümmert. Erst als wir uns beschwerdet haben, haben die gerade ins Behandlungszimmer reingeholt. Ich habe mit dem krankenhaus Personal gesprochen. Sie sagt sie haben viele Notfälle und sind unterbesetzt. Seit drei Stunden kein Blut übernommenen, gar nichts. Meine Tochter hat starke Schmerzen am rechten Seite oberhalb der Leber. Es könnte Galle sein. Aber kein verantwortliche sagt uns drüber was los ist!
Ich war am Rezeption. Am schalter stand ein Mann. Ich fragte ihn und sagte ich ihm, ich möchte über die Situation mich beschweren. Er sagte mir er sei vom Sicherheitsdienst. Er weiß nicht, und hätte keine Ahnung wo man sich anwenden soll.

Schade das Helios Krankenhaus so mit Kranken umgeht. Stundenlange Warterei muss endlich aufhören!
Dieses Krankenhaus sollte Patienten freundlich sein.

Man fühlt sich in dem Krankenhaus nicht mehr sicher.

Weitere Bewertungen anzeigen...