Malteser Krankenhaus St. Hildegardis

Talkback
Image

Bachemer Straße 29-33
50931 Köln
Nordrhein-Westfalen

155 von 211 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

211 Bewertungen

Sortierung
Filter

Unsauber

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Notaufnahme)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freudliche Mitarbeiter Notaufnahme
Kontra:
schlechtgelaunte Mitarbeiter auf St. Monika
Krankheitsbild:
Verdacht auf Keime. Hohes Fieber, starke Durchfälle.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mannn wurde als Notfallpatient mit Verdacht auf
Keime eingeliefert. In der Notaufnahme waren alle
sehr nett und bemüht. Nach ein paar Stunden kam mein Mann auf Station Monika. Hier fiel ich langsam vom Glauben ab. Ich bat drum, dass meinem Mann nach ein paar
Tagen mal einfrisches Bettuch aufgezogen werden könnte, es war verschmiert durch Durchfall.
Und dass er nach drei Tagen mal einfrisches Duschtuch bekommen könnte. Mir wurde ziemlich frech gesagt, dass ich keinen Anspruch auf Handtücher habe und diese mitbringen sollte. Im übrigen würde ich wohl die Presse nicht verfolgen, dann wüsste ich wie unterbesetzt man
wäre. Man könnte nicht jeden Tag das Bett frisch beziehen. Ich wollte nur ein frisches Bettuch.
Da mein Mann einen Verdacht auf Keime hatte, wollte ich
keine Wäsche mitbringen. Im übrigen war mir das vollkommen neu.Die Behälter, in denen
die gebrauchten Handschuhe, Mundschutz und kittel hineinkamen quollen fast über und sind mehrer Tage nicht geleert worden. Ich hoffe, wir brauchen ihr Haus nicht mehr aufzusuchen. MfG Petra Richarz

Sehr gute medizinische Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank des gut ausgebildeten, sehr engagierten und freundlichen Personals in allen Bereichen, gibt es nichts zu beanstanden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Chefarzt der Chirurgie hat sich für die Gespräche immer ausreichend Zeit genommenen, alles ausführlich erklärt und auch meine Fragen ausführlich und verständlich beantwortet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP verlief reibungslos, ich hatte keine nennenswerten Schmerzen. Der Chefarzt der Chirurgie, sein Team und die Schwestern auf der Station haben sich mit viel Zuwendung und Freundlichkeit gekümmert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der ersten telefonischen Kontaktaufnahme mit dem Ambulanten Zentrum, das für diese Abläufe zuständig ist, über Patientenannahme, Terminierungen etc. lief alles zügig und reibungslos ab. Sehr freundliches und professionell arbeitendes Personal.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagiertes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation (Thyreoidektomie / Schilddrüsenentfernung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Malteser Krankenhaus St.Hildegardis ist zwar ein älteres Krankenhaus,macht dies aber allemal mit qualifiziertem und und vor allem freundlichem und hilfsbereitem Personal wieder wett. Anmeldung, Formalitäten und medizinische Betreuung liefen reibungslos ab und ich habe mich dort von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben gefühlt.
Hinsichtlich des Essens und der Zimmer könnte aus meiner Sicht noch an weiteren Verbesserungen gearbeitet werden. Aber auch das wird durch die Zuwendung, die einem durch das Personal zuteil wird, wieder ausgeglichen.

Kompetente und freundliche Betreuung

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Physiotherapie, Ärzte
Kontra:
Leider noch viele Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
Beckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit knapp drei Wochen bin ich hier Patient. Ich bin überrascht, wie freundlich das Pflegepersonal sich mir gegenüber verhält.Immer hilfsbereit und stets da, wenn man sie braucht.Besonders hervorheben möchte ich die Physiotherapie, die speziell in meinem Fall ausgesprochen wichtig ist.Umfassende Sachkenntnis und gezielte Therapie haben mir sehr geholfen.Deshalb meinen besonderen Dank an Julia.Wenn ich wieder rechtzeitig auf den Beinen bin, habe ich das sicherlich ihr zu verdanken.Auch die Ärzte sind kompetent und jederzeit ansprechbar.Das Essen wird halt von einer Grosskueche geliefert und entspricht dem üblichen Standard.Die Zimmer und die Bäder werden jeden Tag gereinigt.Hiermit bedanke ich mich bei dem gesamten Personal und den Ärzten für die freundliche Aufnahme und Unterstützung.

Nicht so sauber, wie es sein sollte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Pflegepersonal, Reinigungskräfte, Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich die Lungenabteilung nicht loben. An der Hygiene mangelt es an jeder Ecke. Die Reinigung der Zimmer und Bäder sollte wirklich etwas gründlicher sein. Das Personal ist bemüht, aber oft überfordert. Auch bei ihnen mangelt es an der Beachtung von simpelsten Hygienevorschriften. Ich habe mich sehr unwohl gefühlt, zumal viele Erkrankungen dort bakterieller Natur sind, müssten höchste Standarts eingehalten werden.
Vermutlich werde ich das nächste Mal ein Krankenhaus in Bonn vorziehen, in dem ich besser aufgehoben war. Leider alles in allem nicht gut.
Wirklich gut beraten wurde ich von den Ärzten leider auch. Man fühlt sich hin und hergeschoben und abgefertigt.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 08.10.2019

vielen Dank für Ihre Rückmeldung bei klinikbewertungen.de. Wir bedauern, dass Sie mit dem Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren. Ihre angeführte Kritik greifen wir selbstverständlich auf und werden diese intern klären.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Toller Arzt super Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach einem Tag schmerzfrei)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, freundlich mit viel Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen Reposition
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage in der Liborius Station und wurde vom Chefarzt für Viszeralchirurgie operiert. Es handelte sich um eine laparoskopische Reposition des Magens(sowie Hiatoplastik und Fundophreikopexie).
Ich war am zweiten Tag nach der OP bereits schmerzfrei und bin es seitdem geblieben. Der Arzt nahm sich viel Zeit um den Eingriff zu erklären und kam regelmäßig zur Visite. Ich fühlte mich in dem Krankenhaus auch vom Stationspersonal immer bestens aufgehoben und kann diese Klinik nur weiter empfehlen!

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 08.10.2019

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Chirurgischen Abteilung unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und Ihre Behandlung so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Urologische Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von den ärzten bis zur pflegekraft sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem gut behandelt worden,Ärzte Kompetenz in in ihrem Beruf, wurde vollkommen aufgeklärt mit Risiken usw,personal Jett freundlich u zuvorkommend ich kanns empfehlen

Persönliche Betreuung, gute Versorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Klinik wurde in Teilen sehr geschmackvoll renoviert)
Pro:
Persönliche Betreuung trotz hoher Arbeitsbelastung im Krankenhausalltag
Kontra:
Vegetarisches Essen war sehr süsslastig und weniger gemüsehaltig
Krankheitsbild:
Achillesehenruptur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin vor zwei Wochen an meiner Achillessehne operiert worden, habe drei Tage im Krankenhaus verbracht und habe insgesamt einen guten Eindruck von der Klinik. Die Vorbereitung für die OP erfolgte sehr strukturiert. Die OP als solches kann ich natürlich nicht beurteilen, aber laut Rückmeldungen einer befreundeten Ärztin wurde meine Operationsnarbe sehr sorgfältig genäht, was offenbar nicht in jedem Krankenhaus der Fall ist. Die OP erfolgte nicht minimalinvasiv, was den "Vorteil" hat, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Nerven nicht geschädigt werden größer ist als bei einer minimal invasiven OP, dies ist bei mir glücklicherweise auch nicht der Fall. Die Betreuung durch Ärzte und Pfleger war gut und in teilen sehr engagiert und dies trotz des üblichen Drucks und Zeitmangel der in Krankenhäusern herrscht. Wenn bei der Visite keine Zeit für Fragen war, kam auf Nachfrage eine Ärztin im Anschluss noch vorbei und der Professor blieb bei der Entlassung noch am Aufzug stehen und nahm sich Zeit für ein paar Gespräch und hat Rückfragemöglichkeiten per Mail angeboten. Das Essen hat mir überwiegend geschmeckt, wenngleich das Angebot für Vegetarier etwas dürftig war. Das Bad in meinem Zimmer war modern. Das Krankenhaus wird und wurde in Teilen geschmackvoll renoviert. Meine Wunde ist sehr gut verheilt, was offenbar auch keine Selbstverständlichkeit bei dieser Art von OP ist.

Ein starkes/engagiertes Team mit einem Herz voller Lächeln am rechten Fleck

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum gute Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Urologisches Problem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Urologischen Klinik rundum bestens aufgehoben gefühlt.

Man merkt, dass hier wirklich Alles sehr gut aufeinander abgestimmt ist und ineinander greift - besprochen Zeitabläufe werden exakt eingehalten.

Ich wurde nicht nur professionell 1A behandelt, sondern habe vom Stationsteam auch immer Wärme und Zuspruch erhalten.

Das Team von Prof. Rohde ist nach meiner persönlichen Erfahrung sehr freundlich und den Bedürfnissen der Patienten ausgesprochen zugewandt. Im Team nimmt Kooperation offensichtlich deutlich mehr Platz ein als Hierarchie und Teamwork bedeutet deutlich mehr als Selbstdarstellung.

Die Urologische Klinik am Hildegardis in Lindenthal möchte ich Jedem ausdrücklich empfehlen.

Freundlich und professionell

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gleitmittel sollte m.E. vor Darmspiegelung nach Möglichkeit erst unter Narkose appliziert werden oder erklärt werden, warum dies vorher nötig ist.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
routiniert und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung / Koloskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl das Vorgespräch mit Chefarzt Herrn Dr. Loeff, als auch der Empfang und Betreuung am Tage der Darmspiegelung waren einwandfrei. Er hat sich Zeit genommen, in Ruhe alles zu erklären.

Die Räumlichkeiten, in denen die eigentliche ambulante Behandlung stattfindet, sind sehr modern.

Nach erfolgter Untersuchung wurde das Ergebnis durch Herrn Dr. Loeff persönlich besprochen und auf Fragen eingegangen.

Einen einzigen Verbesserungsvorschlag hätte ich jedoch: das für die Untersuchung nötige Auf-/Einbringen eines Gleitmittels in den Darmeingang könnte m.E. erfolgen, NACHDEM der Patient in Narkose versetzt wird. Mir fällt zumindest kein Grund ein, warum dieser zwar nicht schlimme, aber doch physisch und mental etwas unangenehme Schritt den Wachzustand des Patienten erfordern würde. Man könnte dies dem Patienten also ersparen oder zumindest kurz erläutern, warum dies unter Bewusstsein erfolgen muss.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Umgang mit Patienten und Angehörigen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Beckenbruch und Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch als Angehöriger sehr gut beraten worden wie es mit meiner Mutter weitergeht und was gemacht wird.
Meine Mutter (80 Jahre) hatte einen Beckenbruch und es wurde dort auch eine Demenz festgestellt . Alle Ärzte haben sich auch für mich Zeit genommen, sowie auch der Soziale Dienst im Krankenhaus.

Tolles Krankenhaus

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin einmal im Jahr Patient auf Station Monika.Habe COPD 4.Mir fällt nichts negatives ein,was ich schreiben könnte.Die Schwestern kommen morgens schon gut gelaunt ins Zimmer.Nunja wenn mal kein Arzt sofort da ist,liegt es vieleicht daran,das eventuell zuwenige vorhanden sind,oder in der Notaufnahme oder im OP viel zu tun ist.Aber auf keinen fall wird man dann alleine gelassen,es ist immer jemand da.Und wenn ich sowas schreibe,soll es schon was heißen,denn ich bin wahrhaftig kein einfacher Patient.Das einzige was ich etwas bemängel ist das Essen.Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben und sage mal Danke an das gesammte Personal.
Mickley

Krankheitsbild nicht ernst genommen

Schlafmedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gesamtergebnis unzureichend.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (In Teilen gab man sich Mühe, aber keine klare Linie.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe oben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kurzfristiger Termin
Kontra:
Fahrlässig, kein Therapieangebot
Krankheitsbild:
Herzkrankheit und Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Schwester war ins Schlaflabor der Klinik überwiesen worden, um ihre Schlafapnoe untersuchen zu lassen und die schon früher dringlich angeratene Schlafapnoetherapie nach entsprechender Beratung zu beginnen.

Leider fand kein Versuch mit einer für meine Schwester geeigneten Atemmaske oder sonstiger Maßnahme statt, da man die für einen Therapieversuch vorgesehene zweite Nacht wegließ. Ich habe gehört, wie sie am Telefon bat, sie doch zu beraten und die Behandlung ausprobieren zu können. Schließlich wurde von einer Ärztin in einem Gespräch ersatzweise von einer Apnoe-Zahnschiene gesprochen. Die Verordnung kam dann knapp drei Monate nach der Untersuchung im Schlaflabor. Die Schienen würden inzwischen von den Krankenkassen übernommen. Leider auch das eine Fehlinformation, wie sich bei der Krankenkasse herausstellte und der von der Klinik genannte Spezial-Zahnarzt verlangt für einen Termin 70 Euro. Meine Schwester wartet jetzt auf die Einzelfallprüfung durch den medizinischen Dienst. Sie erlitt vor drei Wochen einen Infarkt, wobei das Verhalten der Klinik nicht zu ihrer Gesundheit beigetragen, sondern sie unnötig weiter belastet und die Therapie verzögert hat.

Desinteressiertes Personal, Fehldiagnose und fahrlässige Behandlung.

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Desinteressiertes Personal, Fehldiagnose und fahrlässige Behandlung.
Krankheitsbild:
Patellaluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Notaufnahme des St. Hildegardis mit einer Patellaluxation (Kniescheibe raus). Von Anfang an wirkte das Personal unfreundlich. Der Arzt nahm sich nur kurz Zeit, röntge einmal und sagte es läge kein Bruch oder schwerere Verletzung vor. Als ich auf ein fühlbar loses Stück an der Außenseite des Knies hinwies mutmaßte der Arzt es handle sich bloß um eine verletzte Sehne, was er sich von seinem Kollegen mit einem Handwink absegnen ließ. Mit einer Schiene sollte ich für 2 Wochen ruhiggestellt werden ,,dann wird das schon wieder". Weil die Schmerzen so stark waren verschrieb mir der Arzt Tilidin, ein extrem starkes und suchtgefährdendes Schmerzmittel, das normalerweise nur in Extremfällen verabreicht wird. Auf Empfehlung des Orthopäden kam ich nach den 2 Wochen zum MRT und musste dort erfahren, dass ein Knochensplitter vom Oberschenkelknochen mitten im Gelenk abgesplittert war (das lose Stück, das ich schon in der Notaufnahme gespührt hatte). Es musste sofort operiert werden und zum Glück kam ich dafür ins St. Vinzenz Hospital. Die größten Langzeitschäden trug ich durch die Fehldiagnose davon, da sich in den 2 Wochen Ruhigstellung alle Muskeln und Sehnen stark verkürzt hatten und die Schwellung weiter gewachsen war.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 09.10.2019

Vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung zu Ihrem kurzen Kontakt in unserer Notaufnahme im Jahr 2015. Wir bedauern den weiteren Verlauf ihrer Erkrankung.

Im Jahr 2016 wurde die Chirurgische Abteilung in die Fachbereiche Orthopädie und Unfallchirurgie, Alterstraumatologie und Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie aufgeteilt.
Seit 2018 haben wir eine moderne, interdisziplinäre Notaufnahme mit eigener Leitung und Triagesystem. Zusätzlich bestellen wir Patienten zu Kontrolluntersuchungen und ggf. weiterführender Diagnostik erneut ein, wenn der Genesungsverlauf nach Erstversorgung in unserer Notaufnahme verzögert ist. Hierdurch versuchen wir einerseits, die Behandlung so fachspezifisch wie möglich und so schnell wie nötig zu gestalten, andererseits die optimale Patientenversorgung bei komplizierteren Verläufen zusammen mit unserem Ambulanten Zentrum zu gewährleisten.
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Sehr professionelle Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche und entspannte Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasensteine
Erfahrungsbericht:

Angegebene Termine für Voruntersuchung und OP würden pünktlich eingehalten, es gab keine Wartezeiten. Sehr kompetentes und freundliches Personal, speziell Jussof, auf der Station. Gute und ausreichende Information durch die Ärzte.

Beste Versorgung in jeder Hinsicht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nur ambulante Behandlung)
Pro:
rasche zutreffende Diagnose, anhaltend erfolgreiche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD, Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich diese Klinik auf Empfehlung befreundeter Ärzte wegen erheblicher Atemnot bei körperlichen Anstrengungen aufgesucht habe, als deren Ursache von meinem behandelnden Kardiologen etwa 2 Jahre lang kardiologische Probleme angesehen wurden, wurde dort schon beim ersten Untersuchungstermin die Diagnose einer bestehenden COPD und Asthma gestellt. Die daraufhin sofort eingeleitete Therapie führte dazu, dass ich schon nach 1 Monat nahezu beschwerdefrei war und problemlos wieder Treppen steigen und ausdauernd wandern konnte.
Dank dieser Behandlung führe ich nun seit Monaten ein beschwerdefreies, aktives Leben.
Außer der dadurch erwiesenen Kompetenz möchte ich die herausragende Gewissenhaftigkeit, vor allem aber auch die Zuwendung meines behandelnden Arztes hervorheben. Ich kann nur höchstes Lob aussprechen.
Auch das weitere medizinisch und organisatorisch tätige Personal zeichnete sich durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft in jeder Hinsicht aus - und dies selbst unter Zeitdruck oder in aus sonstigen Gründen angespannteren Situationen.

Patient interessiert nicht - oder nicht genug

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Krankenschwestern
Kontra:
Zu wenig Patientenorientierung
Krankheitsbild:
Schlafapnoe, Herzkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer früher festgestellten Schlafapnoe wurde ich zur Kontrolle und wegen Problemen mit der Maskentherapie in das Schlaflabor überwiesen. Weil unbehandelte Atemaussetzer für mich als Herzpatient ein Risiko sind, sollte ich mich dringend beraten lassen.
Die erste Nacht sollten die Atemwerte gemessen werden, in der 2. Nacht eine probeweise Therapie und dann Beratung für zuhause folgen.

Am ersten Morgen hieß es von der Assistenzärztin: Ihre Werte sind gar nicht mehr so schlecht, Sie könnten vielleicht mit einem Seitenlagekissen auskommen. Soweit, so gut.
Das Problem: Patient wurde nach der ersten Nacht krank - Nase verstopft. Die Untersuchung sollte deshalb erst einige Tage später fortgeführt werden - eigentlich.
Doch dann hieß es plötzlich: Ihre Werte sind mit dem Chef besprochen worden, es muss alles beim alten bleiben, Sie sollen die Maskentherapie fortführen(???) - und tschüss! Schließlich konnte ich nochmals eine Oberärztin sprechen und sie (nochmals) auf das Therapieproblem aufmerksam machen, worauf sie - Ihre Werte erlauben das - eine Zahnschiene vorschlug. Den Befund mit dieser Verordnung wollte sie in 14 Tagen fertig machen. Doch darauf warten wir bis heute(zweieinhalb Monate)!!!
Der Ablauf im Schlaflabor war so leider ein ziemlicher Flop: Widersprüchliche Auskünfte aus dem Ärzteteam, das Problem mit der Maskentherapie wurde einfach ignoriert, die Untersuchung nur halb durchgeführt, sodass sich keine Hilfe aus der ganzen Aktion ergab. Nebenbei: Auch nachts nicht abdunkelbare Zimmer in einem Schlaflabor und schmale Betten, auf dem man sich kaum drehen kann, haben mich gewundert. Auf Pappaufstellern wird über Hygiene informiert, auf der Station weiter händegeschüttelt. Positiv waren ansonsten die Krankenschwestern bzw. Betreuungskräfte.

Der Mensch im Mittelpunkt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr PD Dr. med. Marcus Overhaus ist ein einfühlsamer, vertrauensvoller Arzt, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Er nahm sich bei jeder Visite viel Zeit und hat mir vor der Operation jegliche Angst genommen und hat ein unwahrscheinliches medizinisches Wissen. Sein gesamtes Team war kompetent und immer fröhlich sowie auch das gesamte Personal auf seiner Station. Ich habe mich jederzeit sehr umsorgt und gut aufgehoben gefühlt.

Darm OP

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
überproportionale sehr gute Betreuung/Behandlung
Kontra:
das Ende der Besuchszeit wird nicht kontrolliert. Wir hatten Roma im Zimmer. Wir hatten es um 20:30 versucht, Ruhe zu bekommen. Um 22:30 kam ein Pleger zum Fieber messen und hat diese dann rausgeschmissen.
Krankheitsbild:
Darmgeschwür
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Alle Abläufe sind sehr strukturiert, vom Ankommen bis zur Entlassung. Man wird immer sehr freundlich behandelt, aufgeklärt und an die Hand genommen. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich war sehr beeindruckt und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Top Ärzte, tolle Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Behandlung, Top Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Fistulektomie, Abszess Extension, Mariskenexzision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfühlsame Ärzte, sehr nette Pflege. Ich war insgesamt drei Tage dort und hatte nie das Gefühl, die Station sei gestresst oder unterbesetzt.

Extrem höfliches Pflege- und Servicepersonal. Hier wird noch der Mensch gesehen, nicht nur das Krankheitsbild.

Erfahrungsbericht Darmspiegelung Vorsorge

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Termin zur Darmspiegelung wurde professionell, kompetent und sehr freundlich begleitet. Als Patient habe ich die positive Stimmung im Team gespürt. Das hat dazu beigetragen, dass ich mich sehr gut betreut gefühlt habe. Technisch auf dem neuesten Stand, also zu empfehlen. Herzlichen Dank an das Team!

Atheromentfernung in der Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Pflegekräfte, Zimmer, Wartezeiten für Behandlung top)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (durch verschiedene Assistenzärzte beraten, manchmal zu ungenaue Erklärungen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (primäre statt sekundäre Wundheilung, stationärer Aufenthalt sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr schnell, zuverlässig, unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundlich eingerichtete Zimmer, 2-Bett Zimmer mit gleichaltrigen Nachbarin geteilt, Frühstück super)
Pro:
sehr freundliche, hilfsbereite, engagierte Pflegekräfte, freundliches Ärzteteam
Kontra:
hektische Entlassung, man spricht mit zu vielen Ärzten, Infos nach OP zeitlich verzögert
Krankheitsbild:
Atheromexzision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Überweisung zur Chirurgie bin ich in die Notaufnahme des Malteser-Krankenhauses gegangen, um dort ein infiziertes Atherom entfernen zu lassen. Der zuständige Arzt gab mir direkt einen Termin für eine OP Beratung durch einen Chirurgen und eine Anästhesistin im ambulanten Zentrum des Krankenhauses. Am folgenden Tag wurde ich von beiden Ärzten beraten, mir wurde erklärt, wie die OP ablaufen würde und dass ich eine Vollnarkose bräuchte. Da ich große Angst vor der Narkose hatte, teilte ich dies der Anästhesistin mit, welche sehr einfühlsam darauf reagierte. Zunächst erhielt ich durch den Chirurgie-Assistenzarzt die Info, dass eine sekundäre Wundheilung angesetzt werden sollte. Zwei Tage später wurde ich von einer Chirurgie-Assistenzärztin operiert im Beisein des Chefarztes. Nach der OP sagte mir zunächst die Assistenzärztin, dass die Wunde doch zugenäht wurde und die Wundheilung anders verlaufen wird als mir in der Beratung mitgeteilt wurde. Ihr Auftreten hatte mich etwas überrumpelt, daher hatte ich einige Fragen vergessen zu stellen. Später kam der Chefarzt und beantwortete meine Fragen zufriedenstellend.
Besonders gut hat mit während des stationären Aufenthaltes gefallen, dass Pflegepersonal rund um die Uhr da war und jeder sich freundlich vorstellte. Ich hatte ein 2-Bett-Zimmer mit einer gleichaltrigen Nachbarin, was den Aufenthalt besser gestaltete.
Die Entlassung am folgenden Tag war sehr unkompliziert, generell der Grad an Bürokratie war sehr gering. An der Entlassung hat mir weniger gefallen, dass meine Nachbarin und ich die Zimmer sehr schnell verlassen mussten, da die Betten sofort neuen Patienten zugeteilt wurden. Negativ war auch, dass mir keiner Schritte zur Nachbehandlung (Medikamente usw.) erklärte und ich am nächsten Tag nochmal nachfragen musste.
Weitere Nachbehandlungen der Wunde durch das Krankenhaus waren gut und alle Mitarbeiter sehr freundlich und bemüht.

Ausgezeichnete medizinische und menschliche Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorbildliche menschliche Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Niereninsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Diabetes Einstellung sowie zur Behandlung meiner Niereninsuffizienz im Krankenhaus. Dabei wurde ich mit meiner Frau, welche sich in der Behandlung in der Chirurgie befand, in einem Doppelzimmer untergebracht. Die Unterbringung sowie die ärztlichen Behandlung waren von vorbildlicher Art. Besonders möchte ich die hervorragende medizinische, sowie menschliche Betreuung des behandelnden Chefarztes Dr. med. Peter Loeff hervorheben.

Ein Hospital zur wirklichen Gesundung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Arzt mit Herz und Seele
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt für 9 Tage in der Behandlung auf der Station Barbara. Die Behandlung beinhaltete einen operativen Eingriff an der Leiste. Durch die ausführlichen Gespräche mit dem Chefarzt, sowie dem gesamten Team wurde ich bestmöglich auf den Eingriff vorbereitet. Diese Gespräche haben mir die Angst vor der Operation genommen, welche sehr gut verlaufen ist. Nach der Operation wurde ich weiterhin durch das Ärzteteam, sowie Pfleger/innen betreut, wodurch ich mich sehr wohl gefühlt habe. Insbesondere möchte ich Dr.Markus Overhaus sowie dem gesamten Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie für die herzliche und menschliche Behandlung danken.

meine erste Begegnung mit einem freundlichen und kompetenten Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Profis in allen Berufsgruppen
Kontra:
Krankheitsbild:
Fistel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war mein erster Krankenhausaufenthalt.
Ich wurde am 08.07.2019 in der Viszeralchirurgie des St. Hildegardiskrankenhauses operiert. Bei den Voruntersuchungen in der proktologischen Sprechstunde zeigten alle Berufgruppen(Oberarzt, Assistenzärztin, Krankenschwester in der Anmeldung) große Freundlichkeit, hohe Kompetenz und Sensibilität. Das Aufnahmemanagement im Ambulanten Zentrum war professionell, sehr freundlich und kompetent. Später telefonische Info wann und wo ich am OP-Tag erscheinen sollte.
Am OP-Tag wurde ich zum genannten Termin auf der Station erwartet und ein sauberes Bett stand bereit. Ich wurde vom Pflegepersonal für die OP vorbereitet und und nach einem kurzen Gespräch mit dem Chefarzt relativ zügig von einem Rettungsassistenten in den OP gebracht.
Nach der OP wurde ich vom Operateur über den Verlauf der OP informiert. Auf Station erhielt ich freundliche und kompetente Hilfe durch das Pflegepersonal, erhielt notwendige Hilfsmittel mein teilweise verschmutzts Bett wurde erneuert.Am Entlassungstag erhielt ich zügig alle notwendigen Papiere
Hohe Kompetenz,Empathie und Freundlichkeit aller Berufsgruppen und Mitarbeiter!
Ich komme gerne wieder!

Sehr guter Krankhenhausaufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hab mich super gut aufgehoben gefühlt: vom Vorgespräch bis zur Operation und Entlassung hatte ich immer kompetentes, hilfsbereites und freundliches Personal um mich herum. Empfehle dieses Krankenhaus jedem gern.

Meist Spitze, aber es gibt auch einzelne Verbesserungsbedarfe, s.o.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Atmosphäre, Freundlichkeit, Ruhe
Kontra:
So kann man keine IBANS auf Rechnungen drucken, Zumutung!
Krankheitsbild:
Lichtenstein , Hernien OP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr feundliches und hilfsbereites Peronal.
Offensichtlich nicht gestresst in den meisten Zeiten des Tages und der Nacht, zahlenmäßig offenbar gut aufgestellt.
Essen im großen und ganzen gut, abwechslungsreiche Angebote an Salat und frischen Dingen.
Der verwaltungstechnische Aufwand beim Ausfüllen und Neuaufnahme ist grenzwertig aufwendig.Erholsam ist es vor allem morgens, dadurch dass wirklich bis 7/7:30 Uhr kaum Störungen sind.

Medizinisch vertrauensvoll und gut, kompetent. Warum bei meiner OP kein Redon eingesetzt wurde, verstehe ich nicht, werde aber die Reste und Verhärtungen des Blutergusses noch drei Wochen nach OP auszubaden haben.

Bei der Rechnung ist der winzige Druck bei der Darstellung der IBAN zusammen mit völlig fehlender übersichtlicher Ordnung ehrlich gesagt eine Zumutung für alle über 60, zumal es auch, wie bei vielen anderen Rechnungen keinerlei separate Zahlungsbelege gibt mit den wichtigen eingedruckten Informationen.Drucktechnisch schlechteste Rechnung, die ich je gesehen habe. Mein Drucker druckt ganz sauber, aber ich brauchte für die IBAN eine Lupe!!!

Darm OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herzlicher Umgang mit dem Patienten vom gesamten Team
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Darmkrebs Anfangsstadium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis hin zu den ersten Vorgesprächen und zur OP herrschte eine super Kommunikation.Man wurde auf das was kommt ideal vorbereitet.Gespräche fanden auf Augenhöhe statt.Auch nach der OP auf Station war es super zwischen Pflegepersonal und Patient.Hier wurde professionel gearbeitet,ich kann das mit guten Gewissen beurteilen, weil ich schon andere Sachen erlebt habe.
Diese Klinik und vor allem den Bereich werde ich weiterempfehlen.

Eine hervorragende chirurgische Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit, Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Erfahrungsbericht:

Ich bin zu 100% positiv begeistert von dem Krankenhaus, insbesondere von der chirurgischen Klinik.
Ich habe mich wegen Schmerzen im Unterbauch vorgestellt. Die Diagnose und die OP-Indikation wurden schnell und korrekt gestellt.
Das Aufnahmemanagement war sehr gut strukturiert.
Die ambulante OP-Vorbereitung verlief reibungslos. Während der Aufklärungsgespräche mit der chirurgischen Assistenzärztin und dem Anästhesisten gab es genug Zeit für ausführliche Erläuterungen und Antworten auf alle möglichen Fragen. Dann wurde der OP-Termin vereinbart. Die Ankunftszeit wurde am Abend vorher telefonisch mitgeteilt. Am Aufnahmetag wurde ich von freundlichen Schwestern und Pflegern auf Station in Empfang genommen und für die OP vorbereitet. Auch im OP-Bereich war das gesamte Personal sehr nett und freundlich.
Die Operation verlief problemlos.
Das Essen sehr gut und es gab reichlich Auswahl. Das Zimmer war sehr sauber und wurde täglich gründlich gereinigt. Ein großes Lob an das Personal der Station „Liborius“. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.
Die ärztliche Betreuung war hervorragend, die Visite kam zweimal täglich. Es gab immer Zeit, um alle Fragen zu klären; die Schmerzmedikation wurde an meine Bedürfnisse angepasst und ich erhielt täglich wichtige Ratschläge für die Zeit nach der Entlassung aus dem Krankenhaus. Seitdem ich die Klinik verlassen habe, habe ich keine Beschwerden mehr.
Insgesamt war für mich der Aufenthalt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis in Köln eine sehr positive Erfahrung. Ich hatte den Eindruck, dass Menschlichkeit dort großgeschrieben wird. Menschlichkeit und medizinische Kompetenz, eine Kombination die nicht überall selbstverständlich ist.
Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen und würde selber jederzeit wieder hingehen.

Rundum zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, gründlich, freundlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Gallensludge/ Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Abklärung eines CT-Befunds war ich zunächst in der Indikationssprechstunde. Ich wurde umfangreich und kompetent von der zuständigen Ärztin beraten. Der Chefarzt, der zu dem Gespräch hinzu kam, erklärte mir ausführlich und verständlich die Aufnahmen des CT und sprach seine Empfehlung für eine weitere Vorgehensweise aus.
Daraufhin wurde eine Woche später eine Magenspiegelung durchgeführt. Vom Aufklärungsgespräch über die Betreuung durch die Schwester, die anschließende Behandlung und das abschließende Arztgespräch war alles vorbildlich. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Ärzte und das Team sind empathisch und haben sich Zeit für mich genommen. Heutzutage selten, weil alles schnell gehen muss. Obwohl es sich nur um einen ambulanten Aufenthalt gehandelt hat, würde ich mich im Falle einer OP auf jeden Fall für das St. Hildegardis entscheiden.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 16.07.2019

vielen Dank für Ihr ausführliches Lob. Dieses geben wir selbstverständliche an alle beteiligten Berufsgruppen weiter.
Ihre Rückmeldung wird unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten bestärken
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis
.

Erfahrungsbericht der Klinik für Allgemeinchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlicher Umgang mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Verwachsungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, die der Ursachen der Schmerzen auf den Grund gegangen sind. Sehr freundliches Personal auf den Stationen und in den Behandlungsräumen. Auf Bedenken der Patienten wird eingegangen und es wird gemeinsam nach Lösungsvorschlägen gesucht bzw. es werden Linderungsvorschläge aufgezeigt. Alle Aufklärungsgespräche fanden auf " Augenhöhe" statt.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 16.07.2019

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Chirurgischen Abteilung unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Ärzte- und Pflegeteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Fachlich wie menschlich überragendes Team in der Chirurgie/ Orthopädie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individueller außerordentlicher Einsatz für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Aufenthalt auf Station Elisabeth und mehrmonatigen Revisionsoperationen die durch Fehler einer anderen chirurgischen Praxis nötig waren,habe ich nun ein neues Knie Tep implantiert bekommen und bin mit der OP aüsserst zufrieden.Ich kann sowohl im Ärzte- als auch im Pflegebereich von exzellenter Leistung sprechen! Sowohl im fachlichen als auch im menschlichen Belangen kann ich den kompletten chirurgisch/ orthopädischen Bereich dieser Klinik aus voller Überzeugung ohne Einschränkungen empfehlen!!! Tolles Team

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 16.07.2019

vielen Dank für Ihre positive Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der medizinischen und pflegerischen Versorgung in der Chirurgischen Abteilung des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Top in Behandlung und Pflege

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Behandlung und Pflege
Kontra:
Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Urologisches Leiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 12 Tage in der Klinik. Habe Ärzte und Pfleger als sehr engagiert und zugewandt erlebt. Als kleines kirchliches Haus nimmt man sich noch Zeit für die Patienten. Kompetente und flexible ärztliche Behandlung und Beratung, OP wurde kuzfristig möglich gemacht. Keine langen Wartezeiten bei Aufnahme und Behandlung. Bis auf das Essen alles top!

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 27.06.2019

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Urologischen Abteilung unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Ärzte- und Pflegeteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Auch Ihren Hinweis zur Essensqualität nehmen wir gern auf und werden diesen an die Verantwortlichen weitergeben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Top

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- Darm Spiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Abwicklung, nette Menschen, moderne Geräte! Ich war rundherum zufrieden.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 27.06.2019

vielen Dank für Ihre positive Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der medizinischen und pflegerischen Versorgung in der Endoskopischen Abteilung unseres Hauses sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Absolute Fachkompetenz

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gab absolut nichts zu Beanstanden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente und klare Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut organinisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (TOP)
Pro:
Ablauf, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Nierensteine, verengter Harnleiter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich 24 Stunden Rund um die Uhr, Bestens aufgehoben. Beste Versorgung durch ein sehr aufmerksames Pflegepersonal.
Super terminierter Ablauf der chirugischen Ambulanz.
Der Professor dieser Fachabteilung, ist eine absolute Koryphäe auf seinem Gebiet und toller Mensch, was auf einer solchen Position ja eher selten ist! Ebenso das Ärtzeteam um Ihn herrum, sehr kompetent und freundlich.

Alles in allem, ein super Klinik Aufenthalt von der Anmeldung, über die OP, bis hin zur Entlassung.

Sehr empfehlenswert sich bei einem urologischen Problem, in diese Klinik und deren Kompetenz zu begeben.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 27.06.2019

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer Urologischen Abteilung.
wir freuen uns sehr, dass Sie sich sehr gut aufgehoben fühlten und die ärztliche Behandlung, die pflegerische Betreuung und die organisatorischen Abläufe so ausdrücklich loben.
Dies bestärkt uns und motiviert uns weiterhin unsere Arbeit im Sinne des Patienten weiterzuführen.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Super Arzt, tolles Team!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche, kompetente Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Betreuung von Dr. Overhaus und seinem Team absolut zufrieden!!

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 11.06.2019

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer chirurgischen Abteilung unseres Haus.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Endoskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein ambulanter Aufenthalt ging über die Notaufnahme wo ich zeitnah aufgenommen und auf die anstehende Gastro/Coloskopie vorbereitet wurde. Das Personal war sehr nett, ich wurde gut aufgeklärt. Die Aufnahme zwei Tage später über das Sekretariat, auch alle nett und um schnelle Bearbeitung bemüht. Die Beschwerde einer Mitpatientin,sie warte schon eine Stunde, kann ich nicht verstehen. Immerhin befindet man sich in einem Krankenhaus,da kann schon Mal ein Notfall dazwischen kommen. Auf einen Termin in der Praxis wartet man deutlich länger. Die anschließende Untersuchung lief reibungslos. Das Personal durchweg freundlich und kompetent. Das Untersuchungsergebniss wurde ausführlich mit mir besprochen. Sosehr ich natürlich hoffe, dass dies mein letzter Aufenthalt war:-) kann ich das Team von Dr.Loeff nur empfehlen.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 04.06.2019

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in der Notaufnahme und in der Endoskopie unseres Hauses sehr gut aufgehoben fühlten und unser Pflege- und Ärzteteam so ausdrücklich loben. Dies ist eine sehr schöne Rückmeldung an unsere Mitarbeiter zu ihrem täglichen Engagement für unsere Patienten. Sehr gerne geben wir Ihr Lob und Ihren Dank an alle Beteiligten weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob- und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Armselige Leistung in gesamter Betreuung, eine Schande für die Malteser

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
junge engagierte Pfleger
Kontra:
katastrophales Desinteresse am Patienten, kühl, abweisend, disinteressiert
Krankheitsbild:
Kathetrisierung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als uralter, bettlägriger Patient mit 90 Jahren wurde ich wegen einer Kathetrisierung regulär und wohlgemerkt geplant vom niedergelassenen Facharzt eingeliefert. Ich bin bei klarem Verstand und zur Artikulation umfassend in der Lage, obendrein sehr dankbar, wenn ich gut behandelt werde.
Zunächst ließ man mich in der Urologie stundenlang im Rollstuhl sitzend warten, trotz erheblicher Rückenschmerzen und dem dringenden Wunsch deshalb liegen zu dürfen. Die Formalien mussten geklärt werden, was offensichtlich Empathie mit dem Patienten unmöglich macht. Schon hier wurde erkennbar, dass es an einem menschengeleiteten Bild vom Patienten fehlt, dass von erfahrenden Berufsträgern vorgelebt und den jüngeren Kollegen eingeübt und kontrolliert wird. Dieser Eindruck hat sich auf ganzer Bandbreite bestätigt, als ein wahres Desaster im Umgang mit dem Menschen Patient, aber auch mit den jungen, engagierten Pflegern.

Da ich vormittags eingeliefert wurde und die Essensausgabe zeitgleich mit der Erledigung der Formalitäten erfolgte, ließ mich die „Pflege“ ohne Mittagessen bis zum Abendessen darben, was ich gedankenlos und unangenehm fand, für einen alten Menschen darüber hinaus nicht leicht zu verkraften, eine Zumutung.

Vor der Operation wurde ein CT gemacht und mir zwischen Tür und Angel völlig fehlerhaft und unerklärlich mitgeteilt, zwei Lendenwirbel seien gebrochen und dies erkläre meine Rückenschmerzen, ich müsse strikt liegen und der morgige Eingriff sei ungewiss. Mir wurde daraufhin striktes Liegen verordnet und über zwei Tage aufrecht erhalten, bis sich aufgrund von Nachfragen meiner Angehörigen in der Radiologie herausstellte, dass kein „Lendenwirbel“ gebrochen sei, sondern ein Brustwirbel, also eine längst bekannte Diagnose. Meine Unsicherheit nach der Fehlübermittlung der Diagnose ist vorstellbar und mein Bedürfnis, mit dem Behandler zu sprechen ebenso. Dazu war aber in der Zeit von drei Tagen Aufenthalt niemand verfügbar oder bereit. Auch war niemand dazu bereit, die Verantwortung zu übernehmen, oder sich zu entschuldigen.

Von der Pflege wurde ich im Bad allein gelassen und da die Klingel dort nicht funktionierte, über mehr als 40 Minuten nicht aus meiner misslichen Lage befreit. Man habe es ja nicht klingeln gehört und das wäre ja nicht die Schuld der Pfleger. Wieder waren es meine zufällig anwesenden Angehörigen, die mich fanden, nicht die Pfleger.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 03.06.2019

vielen Dank für Ihre ausführliche und offene Bewertung zum Aufenthalt in der Urologischen Abteilung in unserem Haus. Wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung und Betreuung nicht zufrieden waren. Ihre Rückmeldung nehmen wir ernst und möchten diesen nachgehen. Zur Klärung stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch unter 0221- 4003- 363 oder auf unserer Homepage unter „Lob und Kritik“.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Sehr gut!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, viele Gespräche
Kontra:
Krankheitsbild:
Zystenausräumung am Fersenbein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, zuvorkommendes Personal.
Kompetente Ärzte, die jede Situation nochmals einfach erklären.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 03.06.2019

vielen Dank für Ihre positive Bewertung in diesem Portal. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der medizinischen und pflegerischen Versorgung sehr zufrieden waren. Gerne geben wir Ihr Lob an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Platzmangel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pfleger auf Station Silvia
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Großzehengrundgelenk Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Zeh operiert und sollte auf die Orthopädi. Leider kein Bett frei und so wurde ich auf die DEMENZ STATION gelegt.Das war für mich richtig schlimm. Das Badezimmer war richtig dreckig und für mich war der Aufenthalt fast ein Trauma. Habe mich auf eigenen Wunsch am Tag nach der OP entlassenen. Ich finde das darf einfach nicht sein.

1 Kommentar

LobBeschwerdemanagement am 21.05.2019

vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Portal. Wir bedauern, dass Sie mit der Unterbringung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Ihre Kritik nehmen wir ernst möchten dies gerne mit Ihnen persönlich klären.
Sie erreichen uns telefonisch unter 0221- 4003- 363 oder auf unserer Homepage unter „Lob und Kritik“.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team des Lob und Beschwerdemanagements des Malteser Krankenhauses St. Hildegardis

Krankenhaus ohne Ärzte

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war eine Katastrophe. Keinerlei Aufklärung nach der OP - trotz zahlreicher Nachfragen. Lange Beschwerde geschrieben- auch ohne Ergebnis. Die Ärzte hätten alles richtig gemacht, der Patient ist der Dumme. Traurig, was sich Ärzte da erlauben.

Weitere Bewertungen anzeigen...