St. Elisabeth-Krankenhaus Lahnstein

Talkback
Image

Ostallee 3
56112 Lahnstein
Rheinland-Pfalz

23 von 35 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

36 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schnelle Hilfe bei Wespenstich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergische Reaktion auf Insektenstich
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern als Notfallpatient (Wespenstich im Halsbereich) auf der Stadion 4. Mir wurde sehr schnell medizinisch geholfen. Vielen Dank an die Stadionsärztin und Schwestern der Stadion 4 und an die freundliche Dame an der Anmeldung.

TOLLES TEAM

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt und Pflege
Kontra:
Zimmer , Bad
Krankheitsbild:
Gallenblasen OP
Erfahrungsbericht:

Vor 12 Tagen hatte ich eine Gallenblasen OP;
Herr Chefarzt Matthias Griesel hat die OP vorgenommen.
Ich bin sehr glücklich , dass ich mich für das Krankenhaus St. Elisabeth entschieden habe.
Es war sehr angenehm, auch das Pflegepersonal hat alles getan um mich zufriedenzustellen , hat sehr gut funktioniert.
Was ich nicht in Ordnung fand, war mein Zimmer, das Bad war in keinem guten Zustand.
Hatte mich für ein Einzelzimmer entschieden ,
war nicht in Ordnung, wollte mich etwas
erholen, schade, das war der einzige Punkt der
enttäuschend war.
Das Essen war gut , da gab es nichts zu meckern.
Würde mich auf jeden Fall für St. Elisabeth entscheiden.
Vielen Dank für alle Bemühungen , alles gut!

Behandlung war ein Desaster

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder und wenn es das letzte Krankenhaus auf der Welt ist.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sinnlos mit Medikamenten vollgepumpt ohne die Diagnose zu kennen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ich habe ein Anrecht auf meine Patientenakte, das sollten die dortigen Schwestern, Ärzte und Verwaltungsmitarbeiter mal verinnerlichen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
eine einzige Katastrophe
Krankheitsbild:
Krämpfe mit Durchfall und Blut im Stuhl
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gab keinen zuständigen Arzt, jeden Tag habe ich einen anderen Arzt gesehen, der mir irgendwas erzählt hat. Dann wurde eine chronische Erkrankung als nicht chronisch deklariert. Die Ärzte sprachen kaum Deutsch und Visite gab es in einer ganzen Woche Aufenthalt nur ein einziges Mal.
Als die Venenverweilkanüle undicht wurde, wurde sie zwar gezogen, aber da kein Arzt verfügbar war, wurde keine neue gelegt. Das nötige Antibiotikum am Abend wurde nicht gegeben. Am nächsten Morgen war immer noch kein Arzt da und es wurde immer noch kein Antibiotikum gegeben.
Die Entzündungswerte im Blut stiegen nachweislich immer weiter an, aber mir wurde erzählt, sie würden sinken.
Als ich mich selbst entlassen habe und meine Patientenakte verlangte, wurden mir nur Teile kopiert.
Die Mitbewohnerin bestand darauf, dass ständig die Tür zum Zimmer offen steht. Dem sind die Pfleger nachgekommen. Leider auch während so intime Behandlungen wie die Verabreichung eines rektalen Klistiers vorgenommen wurden. Unmöglich!!!

Rettung in der größten Not

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Pflege waren sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen, Schrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 5.- 8.11.2018 war ich Patient auf Station 4, wegen unklarer Beschwerden. Es wurde eine Magenspiegelung gemacht, andere Untersuchungen wurden durchgeführt.
Unter anderem auch ein LZ- EKG, dieses löste nach der Auswertung einen regelrechten Alarm aus. Ich wurde sofort auf Intensiv verlegt, dort sehr gut betreut und am Donnerstag dann mit dem Rettungswagen in den Marienhof auf Intensiv verlegt und dort erfolgreich weiter behandelt.
Von Anfang an fühlte ich mich in Lahnstein sehr gut aufgehoben, die ärztliche, sowie auch die pflegerische Versorgung waren sehr gut. Die intensive kardiologische Betreuung hat mir letztendlich das Leben gerettet.
Daher nochmals meinen herzlichsten Dank für die tolle
Reaktion der Ärztinnen und Ärzten, insbesondere dem
Chef- Kardiologen.

Rundum empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausgezeichnete Orthopäden, freundliches Personal , angenehmes Patientenzimmer, tgl. 2x Arztvisite
Kontra:
Nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Varusgonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, freundliches Personal .
Habe eine Knie Tep erhalten und wurde von Tag 1 bis Tag 12 sehr freundlich, gewissenhaft und kompetent versorgt.
Die Ärzte waren 2x tgl. zur Visite anwesend, Fragen wurden ohne (erkennbaren) Zeitdruck beantwortet.

alles gut, freundlich und kompetent

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles gut
Kontra:
konnte nichts finden
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenchirugie, Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Stat.6, konnte nicht über Arzt oder Personal klagen, waren alle um das Wohl des Pat. bemüht und freundlich.

Rundumgut

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Kein WLan
Krankheitsbild:
Haut OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum begeistert. Vom Aufkklärungsgespräch über die Anmeldung zur Operation und den stationären Aufenthalt.
Ich hatte immer Angst vor einem Krankenhausaufenthalt.So könnte es immer sein.

Überhaupt keine guten Eindrücke

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gesundheitszustand wurde eher schlechter)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum Aufklärung über die Krankheit, die Medikamente, die Behandlungsmöglichkeiten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausschließlich Tabletten mit Nebenwirkungen, die nicht abgesetzt werden durften)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unschöne 3 Bett-Zimmer und Krankenhausatmosphäre)
Pro:
Kurze Wartezeit bis zur Aufnahme
Kontra:
Zu wenig Fachpersonal, zu wenig Therapie-Angebote, unfreundliche Ärzte und Therapeutin, deutlich unterbesetzt, Einrichtung ist alt und trägt nicht zur Erholung bei.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophe!
Als Angehöriger musste ich leider sehr negative Erfahrungen machen: Ärzte in einer Psychiatrie, die lediglich gebrochen Deutsch sprechen und verstehen. Unfreundliche Schwestern und sehr wenig Hilfestellung bzw Aufklärung. Hier wird viel zu stark ausschließlich auf Medikamente gesetzt. Andere Therapien kommen viel zu kurz.

Der Gesundheitszustand meines Verwandten konnte sich m.E. hier nicht bessern. Zu unmenschlich, zu wenig Transparenz und zu wenig Fürsorge.
Er hat dann einen Platz in der Fachklinik in Katzenelnbogen bekommen (ebenfalls im Rhein-Lahn-Kreis). Dies waren zwei verschiedene Welten und alles ist gut geworden.
Wir haben damals überlegt, ob man rechtliche Schritte gegen das Krankenhaus bzw die Station in Lahnstein einleiten sollte.

Super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an der LWS operiert und bin mehr als zufrieden!!! Toller Neurochirurg (Dr.Schott), nettes Personal, ich bin begeistert.

Innere Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Innen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient von Herrn Dr.med.Wenzel durchlief ich in den diesen Wochen eine Behandlung .

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich mich aufgrund des freundlichen, hochmotivierten

Praxisteams sowie der kompetenten Behandlung des Arztes in medizinisch bester Ausstattung äußerst wohl gefühlt habe!

Das St.Elisabeth Krankenhaus ist wegen seiner personellen Situation und seinem hervorragenden technischen Standard durchaus weiter zu empfehlen!

Kompetenz, Engagement und Freundlichkeit allenthalben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN wäre schön)
Pro:
Fachliche Kompetenz, sehr freundliches Personal, gutes Essen, gute Zimmer, rundum sehr gute Behandlung und Versorgung
Kontra:
nichts negatives aufgefallen
Krankheitsbild:
Hüft OP links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich erlebte eine sehr sachkundige, professionelle und dennoch sehr persönliche ärztliche Betreuung. Die Hüft OP wurden von einem hochmotivierten Team durchgeführt (Dr. D. Dömling, S. Scholz und Team).

Ich wurde bestens betreut, sowohl ärztlicherseits als auch durch das Krankenhaus Personal. Alle waren außergewöhnlich nett und hilfsbereit, das Essen vorzüglich, das Pflegepersonal aufmerksam und hilfsbereit und umgehend da, wenn es gebraucht wurde. Mein Zimmer war sehr schön und wurde hervorragend gepflegt. Gab es irgendein Problem oder einen Defekt im Zimmer, wurde er sofort behoben.

Ich habe den Aufenthalt dort sehr genossen, und die guten Bedingungen tragen sicherlich zu meinem Heilungsprozess bei.

Mangelhafte Patientenaufklärung, fehlende Visite

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutarmut, Kurzatmigkeit, Verdacht auf Magengeschwür
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, 79 Jahre alt, wurde am Montagmorgen aufgrund haus,- bzw. fachärztlicher Empfehlung auf die innere Station eingewiesen. Sie erhielt Infusionen und 1 Bluttransfusion, diverse Blutuntersuchungen und wird derzeit auf eine Darmspiegelung vorbereitet.
Eine Visite oder ein aufklärendes Arztgespräch wurde bisher (3. Aufenthaltstag) nicht durchgeführt. Merkwürdig.

Sehr zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Küche Mittagessen
Krankheitsbild:
PTBS Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patientin in der Tagesklinik kann diese nur empfehlen. Am Aufnahmetag läuft man sehr viel aber ist ok.

Man bekommt Hilfe bei seiner Zielsetzung oder Zukunftsplanung mit Frau Engel vom sozialdienst auch die Seelsorge ist immer für einen da und wenn es einem am Wochenende schlecht geht kann man den Bereitschaftsdienst anrufen oder man kommt Dan übers Wochenende auf die Station 1 hoch.

Frau Eberz und Herr Miesen aus der ergo sind toll

Trommeltherapie ist total toll.

Das Mittagessen kommt später als es auf dem Plan steht es ist reichhaltig und manchmal zu viel.

Aber kann allen Patienten die TK empfehlen

Die Ärzte, Therapeuten und das Pflegepersonal sind alle Topp man kann immer zu ihnen kommen

Die einzelgespräche haben mir sehr geholfen konnte mich in den ersten 3 Wochen stabilisieren

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 03.05.2017

Liebe Melly1980,

vielen Dank für die Bewertung Ihres Aufenthaltes in unserer Tagesklinik.

Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Herzliche Grüße

Das Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Sehr zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Küche Mittagessen
Krankheitsbild:
PTBS Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro: Therapien
Ärzte
Pflegepersonal
Therapeuten

Contra: Küche
Mittagessen
Gruppentherapie


Tagesklinik



Diagnose: PTBS
Ängste


Ich bin Patientin der Tagesklinik ich kann sie nur weiterempfehlen denn man ist hier sehr gut aufgehoben man kann alles erzählen
Die Ärzte sind alle sehr nett. Am Aufnahmegerät läuft man viel von Termin zu Termin aber das ist ok.

Das Mittagessen kommt später als es auf dem Therapieplan steht. Mir gefallen ergo und trommeln am besten.

Ganz liebe grüße an die gesamte Pflege an Frau Eberz und Herrn Miesen aus der ergo. Auch dem Pysioteam auch alles gute

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 03.05.2017

Liebe Grete 2011,

ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ihre freundlichen Grüße werden wir natürlich ausrichten.

Viele Grüße

Das Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Kompetent und zuvorkommend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung wurde vom Arzt und seinem Team kompetent durchgeführt.
Das Pflegepersonal war mir gegenüber stets zuvorkommend und hilfsbereit.
Ich fühlte mich auf der Station Innere Medizin sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 03.05.2017

Liebe ESL,

vielen Dank für die Bewertung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Krankenhaus.

Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Freundliche Grüße

Das Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Sehr kompetente und nette Ärzte und Pflegepersonal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die medizinische Ausstattung ist, soweit ich das beurteilen kann, in sehr gutem Zustand.)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmkrebsvorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in regelmäßigen Abständen in dieser Klinik zur Darmkrebsvorsorge, welche ambulant vorgenommen wird.
Ich habe immer vollstes Vertrauen in die Fähigkeiten der Ärzte, als auch des Pflegepersonals.
Ich wurde umfassend beraten und über sämtliche Risiken aufgeklärt. Generell fühle ich mich dort sehr gut aufgehoben und versorgt.
Auch wenn es, notfallbedingt mal hektischer wird, sind alle trotzdem weiterhin freundlich und routiniert.
Ich habe die Klinik bereits in der Vergangenheit bereits weiter empfohlen und kann es ohne Bedenken auch zukünftig.

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 24.04.2017

Liebe TiWe2000,

ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Freundliche Grüße

Das Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Lungenentzündung wurde nicht erkannt.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total unzufrieden.
Patient liegt im komma durch falsch diagnose.

Lungenentzündund wurde nicht erkannt!!

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 06.02.2017

Sehr geehrter Konstantin4,

über klinikbewertungen.de haben wir von Ihrer Beschwerde erfahren.
Es tut uns sehr leid, dass wir Ihre Erwartungen beim Aufenthalt Ihres Angehörigen in unserem Krankenhaus nicht vollständig decken konnten.
Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Patienten und deren Familienangehörige mit der Betreuung in unserem Krankenhaus zufrieden sind.

Neben unserer guten medizinischen Versorgung arbeiten wir kontinuierlich daran auch die sogenannten „Hotelleistungen“ zu verbessern. Die Unterbringungsmöglichkeiten und Verpflegung in unserem Krankenhaus beurteilen viele unserer Patienten als gut.
Daher würden wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ihre Erwartungen an uns besprechen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621 171 1001 oder per Email unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de.

Wir bedauern sehr, dass der Aufenthalt Ihres Angehörigen bei uns Anlass zur Beschwerde gegeben hat. Geben Sie uns mit Ihrer Rückmeldung Gelegenheit uns stetig zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Nie wieder St.Elisabeth

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix, ausser die freundlichen Nachtschwestern
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Infektion/Wundrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die man seinem ärgsten Freind nicht empfehlen würde!!!!

Im Einzelnen:

1. Das Zimmer

Kleine 3 Bett Zimmer mit veralteter Einrichtung, sehr abgewohnt, Das Bad, klein mit Waschbecken (Amatur defekt kein warmes Wasser) und WC im Still der Anfang 70er. Die Betten so durchgelegen das ich in der ersten Nacht kein Auge zugemacht habe.
In den 8 Tagen in dem ich dort "verweilen" durfte wurde nicht 1mal mein Bett gemacht, geschweige denn frisch bezogen (das wurde nach 4Tagen von meiner Freundin gemacht) Aussage des Personal: Wenn Sie es machen wollen geben wir ihnen frisches Bettzeug

2. Das Essen

Ich sag mal so, ich war schon in vielen Kankenhäusern und hab auch in verschiedenen Kantinen gegessen, aber was hier "serviert" wird ist "Kantinenfrass" auf absolut unterstem Niveau!!!

3. die Behandlung

Oberarzt der Station, machte durchaus ein Kompetenten Eindruck, wobei das in meinem Fall nicht sonderlich schwer war da Eindeutige Diagnose
Stationsärzte sehr unterschiedlich einige sehr gut, andere sollten diesen Job besser nicht machen!

4. Pflegepersonal

Sehr oft von "oben herrab" und vermitteln den Eindruck total überfordert zu sein und teilweise schon frech. Wenn man nicht selbst aufpasst das man z.b. seine Infusionen bekommt würde ich wahrscheinlich heute noch drauf warten.
Allerdings die Nachtschwestern, obwohl sie viel Arbeit haten, immer nett und freundlich.

Mein Fazit zu diesem Krankenhaus, wenn man die Möglichkeit hat in ein Anderes zu gehen, dann sollte man einen großen Bogen um diese "Klinik" machen.
Meine Infektion wurde zwar behandelt, aber an den "Nachwirkungen" dieses Aufenhalt werde ich wohl noch wochenlang meinen "Spass" haben

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 04.10.2016

Sehr geehrter Herr Holgi5,

über klinikbewertungen.de haben wir von Ihrer Beschwerde erfahren.
Es tut uns sehr leid, dass wir Ihre Erwartungen beim Aufenthalt in unserem Krankenhaus nicht vollständig decken konnten.
Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Patienten und deren Familienangehörige mit der Betreuung in unserem Krankenhaus zufrieden sind.

Neben unserer guten medizinischen Versorgung arbeiten wir kontinuierlich daran auch die sogenannten „Hotelleistungen“ zu verbessern. Die Unterbringungsmöglichkeiten und Verpflegung in unserem Krankenhaus beurteilen viele unserer Patienten als gut.
Daher würden wir gerne mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ihre Erwartungen an uns besprechen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621 171 1001 oder per Email unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de.

Wir bedauern sehr, dass Ihr Aufenthalt bei uns Anlass zur Beschwerde gegeben hat. Geben Sie uns mit Ihrer Rückmeldung Gelegenheit uns stetig zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein
________________________________________

Ignoranz des Personals gegenüber dem Patienten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefährlich hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich mit gefährlich hohem Blutdruck eine Woche auf der Inneren.
3 Tage wurde ich überhaupt von den Schwestern nicht beachtet. Man sprach nur mit meiner Bettnachbarin. Die Unfreundlichkeit des gesamten Personals war
für mich sehr verletzend. Die vorgesehenen Blutdruckmessungen wurden nur
nach Erinnerungen meinerseits durchgeführt.
Einen nochmaligen Aufenthalt werde ich zu verhindern wissen.

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 29.07.2016

Über klinikbewertungen.de haben wir von Ihrer Beschwerde erfahren.

Es tut uns sehr leid, dass Sie mit unserer Behandlung während Ihres Aufenthaltes in unserem Hause nicht zufrieden waren.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Patienten und deren Familienangehörige mit der Betreuung in unserem Krankenhaus rundum zufrieden sind.

Um derartige Störungen in Zukunft zu vermeiden, geben Sie uns bitte die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich unmittelbar bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621 171 1001 oder per Email unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de.

Wir bedauern sehr, dass Ihr Aufenthalt bei uns nicht störungsfrei verlaufen ist und dass wir Ihre Beeinträchtigung leider nicht mehr aus der Welt schaffen können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

proffessionell, kompetent, empathisch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
Krankheitsbild:
op chirugie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betreff- Mai 2016,
mein Aufenthalt im Elisabeth Krankenhaus,
proffessionell-sozial-empathisch



Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr gerne möchte ich, (weiblich 53 J.) Ihnen meine Erfahrungen aus dem Elisabeth Krankenhaus mitteilen.
Ich lebe seit 5 Jahren in der Gegend von Lahnstein
Und habe auch beruflich auf Klinikerfahrung in verschiedenen Bundesländern zurückzublicken.
Wenn man selber in einer Klinik arbeitet geht Mann/Frau wohl nicht betriebsblind durch ein Krankenhaus. Im Mai wurde ich in der Chirurgie operiert.
Was ich im Elisabeth-Krankenhaus erlebte war
von Anfang an ein proffessionelles Prozedere beginnend am Empfang, kompetenter kann ein Ablauf nicht sein,in der Praxis,sowie auf der Station, sehr auf den Patient eingehendes Anästhesiegespräch,das soziale und umsichtige Verhalten des
Reinigungspersonals und die verständnisvolle Hilfsbereitschaft der Pflegekräfte.
Nicht zu vergessen die überaus nette junge Schwester, die sich sogar entschuldigte, das Sie nicht an mein Zimmer geklopft hat.
Sie trug nämlich meine Teekanne und die Tasse hinein,ebenso die Doktoren, dem Operateur und deren aller Empathie für mich als Patient.
Ich wünsche allen Mitarbeitern und den Ordensschwestern des Elisabeth-Krankenhauses viel Erfolg in Ihren Berufen,
beste Gesundheit, schöne Sommertage, wertvolle bereichernde Begegnungen und für Sie alle Gottes Segen auf Ihren Wegen.
Ein lieber herzlicher Gruss an Sie alle von
einer dankbaren Patientin

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 29.07.2016

Vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir haben uns darüber sehr gefreut.
Ihnen weiterhin alles Gute.
Freundliche Grüße
vom Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Patienten werden wie Dreck behandelt!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: mehrere   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patienten werden wie Dreck behandelt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Empfehlung zur Gehirn OP bei einer Fehldiagnose)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patienten werden einfach ruhig gestellt wenn sie nerven)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte sind nur bei Visite zu sehen, Schwestern sind fast nur im Schwesternzimmer)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Eng und nichts zur Beschäftigung)
Pro:
Fällt mir nichts ein
Kontra:
der gesamte Umgang mit den Patienten
Krankheitsbild:
Aggressionen und Suizid aufgrund der Nebenwirkungen von Medikamenten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in meiner Jugend und in den 20ern immer wieder wegen Aggressionen und Suizid dort eingewiesen worden, da ich Medikamente mit entsprechenden Nebenwirkungen bekam. Mittlerweile bin ich 30 Jahre alt.

In der geschlossenen Psych. wird einem erst einmal alles abgenommen was man mitgebracht hat und im Schwesternzimmer verwart. An diese Dinge kommt man erst wieder dran, wenn man in die offene kommt. So hat man nichts zur Beschäftigung!

Der Flur ist klein und eng. Es gibt ein kleinen Gruppenraum zum Essen und Rauchen in einem! In einem kleinen Raum steht ein uralter Fernseher, für den man Geld einschmeissen muss um was zu sehen. Dieser wird so gut wie nie benutzt! Statt dessen irren die Patienten durch den Flur, sitzen dort auf dem Boden und sind am Jammern, die Raucher sitzen im Gruppenraum und sind am Rauchen oder sie liegen im Bett!

Die Schwestern halten sich fast nur im Schwesternzimmer auf, während sie auch gerne mal die Tür zu haben! Die Ärzte sind fast nur während der Visite zu sehen!
Ein Arzt empfahl meinen Eltern eine Gehirn OP. Mittlerweile ist klar, dass ich eine Fehldiagnose hatte! Zum Glück kam diese OP für meine Eltern nicht in Frage!

Ich bin dort öfter ausgerast und wurde a Bett fixiert. Einmal trat ich einer Schwester in den Bauch, so dass sogar die Polizei gerufen wurde. Mein Vater hatte es geschafft mich zu beruhigen.

In einer Bewertung las ich, dass ein Patient vom Dach gesprungen sei. Hätte ich es geschafft aus der geschlossenen raus zu kommen, dann hätte es sicher viele Momente gegeben, in denen ich ähnliches gemacht hätte!

Ich war schon in vielen Kliniken und Krankenhäusern, aber ausgerechnet da, wo ich am Meisten war, wurden die Patienten wie Dreck behandelt! In diesem Krankenhaus!

Falls die Frage aufkommen sollte, warum ich dann immer wieder da gelandet bin:
Ich konnte es mir nicht aussuchen! Dieses Krankenhaus war aufgrund meines Wohnortes für mich zuständig.

3 Kommentare

Rokaidoka2 am 31.03.2016

Ich bin auch Rokaidoka, hatte mich aber nicht registriert.

Ich wurde gerade noch daran erinnert, ich hätte mal davon erzählt, dass ich das Pflegepersonal zur Hilfe holte, weil ich Blut in einem Toilettenraum gesehen hätte.

Mir kamen sofort wieder die Erinnerungen hoch:
Der ganze Boden vom Toilettenraum war blutverschmiert! Eine Patientin hielt sich da drin auf. Was diese gemacht hat, kann ich nicht sagen, weil ich sofort weg geschickt wurde, als die Schwestern sahen, wie es dort aussah!

  • Alle Kommentare anzeigen

Alte Menschen sind nix wert

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde am 23.01.2015 eingeliefert sie konnte nicht sprechen und ihr Allgemeinzustand war auch sehr schlecht.Ich als Tochter war dabei ,die Untersuchung war ok es wurden Ct und einige andere Dinge gemacht .Am späten Nachmittag durch Zufall den Stationsarzt erreicht ,der nur sagte ihre Mutter ist Alt (79)wie sieht es aus mit Lebensverlängernden Maßnahmen,ich würde da nix mehr unternehmen !!!!!Bevor ich mit ihm sprach war ein Unfreundlicher denke Russischer Herkunft Arzt oder weis nicht für mich der Ansprechpartner. Um alles zu verkürzen,es wurde keine genaue Diagnose gestellt ,meine Mutter konnte keine Nahrung zu sich nehmen und nicht alleine Trinken ,aber das interessierte niemand ,im Gegenteil sie soll sich bewegen und ein Therapeut kam jeden Tag. Meine Mutter hatte nur Schmerzen und fand auch in Ihrem Zimmer keine ruhe (ich war jeden Tag dort I) Im Dreibettzimmer lagen Patientinen die auch nur so vor Schmerzen brüllten.Dann wurde meine Mutter in ein anderes Zimmer verlegt dort steckte sie sich mit einem Virus an ,wo ich feststellen musste das es mindestens 4 Zimmer betraf . es war der 23.02.2015 wo der Stations Arzt mir sagte das meine Mutter wohl stirbt ,da sie jetzt so schwach durch den Virus sei. Vor einer Woche sagte man mir noch paar Tage wachten dann kann sie Nachhause,das war ja auch die aussage vom Chefarzt den ich in 4 Wochen einmal sah!!!Toller Mann hat viel Ahnung wie sein noch bessere Stationsarzt auf Station 5!!!!Am 24.02.2015 bin ich Morgens zu meiner Mutter, als ich ins Zimmer kam sah ich die Therapeutin die mir Schnipp ins Gesicht rief , mit ihrer Mutter ist aber heute nichts anzufangen!!!! ich rief die Frau liegt im Streunend Sie lachte mir Frech ins Gesicht!!! Meine Mutter starb an diesem Tag.Ich brauchte 1 Jahr um alles zu verarbeiten,werde diese 4 Wochen niemals vergessen. Es muss dort etwas geschehen Alte Menschen haben auch ein Recht auf Leben!!!! ich muss damit klarkommen das ich meiner Mutter nicht helfen konnte.

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 19.04.2016

Sehr geehrte Frau Runkler,

über klinikbewertungen.de haben wir von Ihrer Beschwerde erfahren.
Es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Mutter in unserem Hause nicht zufrieden waren.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Patienten und deren Familienangehörige mit der Betreuung in unserem Krankenhaus rundum zufrieden sind.

Um unsere Betreuung und Organisation weiter zu verbessern, geben Sie uns bitte die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich unmittelbar bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621 171 1001 oder per Email unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de.

Wir bedauern sehr, dass der Aufenthalt Ihrer Mutter bei uns Anlass zur Beschwerde gegeben hat. Wir arbeiten weiter daran, dass die Erwartungen unserer Patienten und deren Angehörigen in Zukunft vollstens erfüllt werden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Menschenunwürdige Zustände

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Die Unterbrigung des Patienten lässt sehr zu wünschen übrig.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sofort im Eingangsbereich der Station macht sich ein beissender Geruch nach Urin bemerkbar.

Die Patienten sind, zumindest in meinem Fall, in einem kleinen Raum zusammengepfercht, die Betten sind so aufgestellt, dass man mit einem wildfremden Mitpatienten engstens zusammen liegt.

Auch nach einem 10 tägigen Aufenthalt in dieser Station war es dem Angehörigen nicht möglich mit einem behandelnden Arzt zu sprechen. Es war dort nur der Stationsarzt der mitteilte keinen Bescheid über den Patienten zu wissen, was ja schon eine beängstigende Aussage ist.
Die behandelnde Ärztin war so gut wie nie zu einem Gespräch bereit.

Alles in allem sehr erschreckende Zustände.

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 08.09.2015

Sehr geehrter merlin12,

es tut uns sehr leid zu hören, dass Ihr Aufenthalt in der St. Elisabeth Klinik Lahnstein Anlass zur Beschwerde gegeben hat.

Wir möchten, dass sich unsere Patienten in unserer Klinik gut aufgehoben fühlen und mit der Behandlung und Betreuung rundum zufrieden sind.

Um Ihrer Beschwerde weiter nachgehen und Gespräche zur Verbesserung unserer Abläufe und Qualität führen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621/171-1001 oder per E-Mail unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de

Gerne bieten wir auch ein persönliches Gespräch an. Sofern gewünscht, vereinbaren Sie einen Besprechungstermin bitte über das Sekretariat der Geschäftsführung, Telefon: 02621/171-1001.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen.

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Menschenunwürdig

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der Sozialdienst, einzelnes Pflegepersonal
Kontra:
Teilweise extrem arrogante Ärzte, menschenunwürdiger Umgang mit todkranken Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut Menschenunwürdiges Verhalten gegenüber sterbenden Patienten.
Ich habe vorher noch nie in einem Krankenhaus erlebt, dass Sterbende, wenn es soweit ist, mit anderen Patienten in einem Zimmer verbleiben und Besucher dann dem Personal Bescheid sagen müssen, dass Patienten verstorben sind, weil sie es selbst nicht merken.
Bettlägerige Patienten werden teilweise stundenlang nicht umgelagert.
Die Aussage "Wir halten den Patienten schmerzfrei" wird so ausgelegt, dass keine Schmerzmittel mehr verabreicht wurden - nur nach Bedarf. Man fragt sich nur, wie ein Patient der sich nicht mehr ausdrücken kann, und der nicht an die Klingel kommt (was mehrfach angesprochen, aber erst nach fast zwei Wochen geändert wurde)Bedarf anmelden soll.
Teilweise extrem arrogantes Verhalten der Ärzte, die Angehörigen von schwerstkranken Patienten Vorwürfe machen, ohne jegliche Information zu der Situation, dem Patienten oder überhaupt nur eine Diagnose zu haben. Sowieso finde ich es ein merkwürdiges System, Patienten nach Zimmernummer an Ärzte zu verteilen. Zimmerwechsel kann also auch Arztwechsel bedeuten.
Auch von anderen Patienten und Angehörigen auf der Station habe ich nichts Positives über dieses Krankenhaus gehört.

Dieses Krankenhaus würde ich nicht mal meinem größtem Feind empfehlen!

1 Kommentar

Elisabeth1965 am 08.09.2015

Sehr geehrter Kat6,

es tut uns sehr leid zu hören, dass der Aufenthalt ihres Angehörigen in der St. Elisabeth Klinik Lahnstein Anlass zur Beschwerde gegeben hat.

Wir möchten, dass sich unsere Patienten in unserer Klinik gut aufgehoben fühlen und mit der Behandlung und Betreuung rundum zufrieden sind.

Um Ihrer Beschwerde weiter nachgehen und Gespräche zur weiteren Verbesserung unserer Abläufe und Qualität führen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei unserem Beschwerdemanagement melden. Dies erreichen Sie telefonisch unter 02621/171-1001 oder per E-Mail unter st-elisabeth-lahnstein@ihr-gesundheitszentrum.de

Gerne bieten wir auch ein persönliches Gespräch an. Sofern gewünscht, vereinbaren Sie einen Besprechungstermin bitte über das Sekretariat der Geschäftsführung, Telefon: 02621/171-1001.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben
mit freundlichen Grüßen.

Ihr Team des St. Elisabeth Krankenhaus Lahnstein

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es könnte farbiger und freundlicher gestaltet werden (was auf Babys deutet wie ein Storch))
Pro:
Betreuung durch Hebame
Kontra:
Die Farbe von den Wänden (Gelb)
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin rundum zufrieden gewesen.
-sei es bei: fragen,Betreuung, Freundlichkeit, Kompetenz usw.

Es war mein Erstes Kind und ich hab mich wohl gefühlt und gut aufgehoben!!!
Wenn ich noch eins bekomme, werde ich auch wieder dort hin fahren!

Bald die dritte Entbindung und geteilter Meinung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf stillen und die überforderten jungen Hebammen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Spezifisch beim stillen ist nicht viel.wissen vorhanden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wurde super genäht mit schwierigem riss)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Oft hektig,ertsgebärende werden nicht ernstgenug genommen/Lage wird oft harmloser eingestuft)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr familiär, angenehmer Kreissaal, liebenswürdige hebammen)
Pro:
Freundliches Personal, Familienzimmer/Room in möglich,Parkplatz kostenfrei,auf wünsche wird eingegangen,ambulante entbindung möglich
Kontra:
Keine Stillberaterin,nicht viel Stillwissen, Beleghebammen,teilweise überfordertes Personal
Krankheitsbild:
2008 Sectio/2014 Spontane Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe zweimal in Lahnstein entbunden, 2008 und 2014.
2008 war ich dort mehr als zufrieden, es wurde sich gekümmert keiner war genervt die Schwestern und Hebammen super lieb! Der Frauenarzt war ein Fall für sich, ist Gott sei dank in Rente bevor er an noch mehr Frauen gelassen wird!!!
Mir fehlt in Lahnstein die Ausführliche Stillberatung, das ist definitiv ein Manko.2014 war ich eher unzufrieden, ich hatte eine sehr sehr rasche geburt.
Mussten erstmal im Flur auf die Beleghebamme warten trotz das vorne die wussten es kann alles.jetzt schnell gehen.
Im Kreissaal angekommen, wurde CTG geschrieben, mir platze die fruchtblase und ich sagte der frau das ich das baby merke wie es kommt.
Statt sich zu kümmern, ging sie den arzt anrufen und ich lag in presswehen und habe nur mit.meiner mama und meinem voll überfordertem Freund entbunden, als die kleine gerade kam, fing sie das Baby auf mit Tüchern.Dadurch das sie nicht dabei war, hab ich beidseitig einen Labienriss, klitorisriss und innere Verletzungen/Schürfwunden erlitten. Mir wurde die kleine nicht Nackt auf die Brust gelegt !
Aufs stillen wurde garnicht eingegangen, ich legte mir also nach ca 3-4stunden die kleine selber an!!! Sie sind sehr gestresst und überfordert trotz weniger säuglinge, kommen einfach nicht hinterher versuchen aber stets freundlich zu bleiben!
Die alte Nonne, bringt immer liebevoll gekochten Tee.eine ganz süße Frau!
In 4Wochen habe ich Entbindungstermin (august15) und mir wird nix anderes übrig bleiben als wieder ins Elisabeth zu gehen. Meine Empfehlung schreibt eine "Geburtsplanung", sprich wünsche, bitten und ablauf auf einen Zettel und ab in den Mutterpass.

Mehrmals die Behandlung verweigert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Intensivstation)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Chefarzt intensiv)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (viel zu spät gestartet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (eine Frechheit erst als Lügner dargestellt zu werden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Intensivstation / Personal Intensiv
Kontra:
Das restliche Krankenhaus
Krankheitsbild:
Pankreatitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Februar in das St.Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein mit einer akuten Pankreatitis eingeliefert.Da Ich diese Erkrankung bereits einmal hatte, konnten die Akten meines letzten Aufenthaltes im Kemperhof angefordert werden. Trotz dieses vorhandenen und detaillierten Berichts, wurde erstmal NICHTS gemacht,und das trotz Anlieferung mit dem Rettungswagen. Nach der Gabe eines sehr leichten Schmerzmittels beschwerte ich mich bei meinem behandelnden Arzt, über die nicht vorhandene Wirkung des Medikaments. Zum einen war eine Kommumikation aufgrund sprachlicher Barrieren seinerseits extrem schwierig. Zum anderen wurde ich dann auf das unhöflichste als Medikamentensüchtiger abgestempelt,der nur Tabletten abgreifen will!!! Nach einem heftigen Disput mit einem weiteren Stationsarzt bezichtigte auch dieser mich der Lüge! Diese ganza Aktion zog sich über fast einen ganzen Tag hin. Nachdem mir dies alles zu bunt wurde,bat ich den Chefarzt der Inneren zum Gespräch. dieses Gespräch fand erst nach der Androhung statt, meinen Anwalt zu informieren! Nachdem dann 36 Stunden Aufenthalt im Krankenhaus endlich anständige Untersuchungen durchgeführt wurden, wurde neben der Pankreatitis auch noch eine starke Lungenentzündung festgestellt. Diese ergab sich durch meine Recherche im Nachhinein durch die zu lange herausgezögerte Behandlung der akuten Pankreatitis.
Ich kann jedem nur empfehlen einen weiten Bogen um dieses Haus zu machen! Einziger Pluspunkt:als ich dann aufgrund meines mittlerweile lebensbedrohlichen Zustandes auf die Intensivstation verlegt wurde,wurde ich dann endlich sogar Fachmännisch behandelt.

2 Kommentare

chrissibell am 22.06.2015

Diese Krankheit kommt ja bekanntlich von zu viel Genuß des Alkohols,ich nehme mal an an, dass dies der Grund war für diese respektlose Behandlung. Es wird gar nicht erst nachgeforscht sondern direkt abgestempelt. Leider....

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Betreuung bei Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (familiäre Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Hebammen, Schwestern
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Krankenhaus nur weiterempfehlen und ich hatte auch das Glück von einem super netten Anästhesisten und der sehr netten und kompetenten Hebamme Barbara Seifert betreut zu werden. Auch die familiäre Atmosphäre ist echt Klasse.Ebenso Dr. Wiehn! ! Ich werde den Aufenthalt nie vergessen.
Und die negativen Gerüchte die über die Entbindungen erzählt werden kommen leider sogar oftmals von einem in lahnstein praktizierenden Frauenarzt mit dem die Zusammenarbeit in diesem Krankenhaus scheinbar nicht funktionierte... dieser schickt seine Patienten in den Marienhof oder Kemperhof. .. keine feine Art. .

Familiär und herzlich!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
man ist keine Nummer
Kontra:
Krankheitsbild:
2 Entbindungen per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe dort 2010 und 2013 meine Kinder per Kaiserschnitt (leider medizinisch notwendig) entbunden. Die Frauenärzte, die Krankenschwestern und die Hebammen sind durchweg kompetent, hilfsbereit und einfühlsam. Dr. Wiehn hat 2x sehr gute Arbeit geleistet. Bei der zweiten Entbindung stand mir ein Traumteam aus Dr. Preßler als Anästhesist und Frau Barbara Seifert als Hebamme zur Seite. Mit Geduld und liebem Zuspruch habe ich mich sehr wohlgefühlt. Mein Kind lag die ganze Zeit bei mir (im OP, im Aufwachraum und im Familienzimmer). Einfach nur familiär und herzlich! Man fühlte sich wie ein Privatpatient, da dort "zum Glück" weniger los ist. Fazit: jederzeit wieder dorthin!

Kompetentes Ärzteteam

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gürtelrose
Erfahrungsbericht:

Wegen starken Schmerzen suchte ich sonntags Hilfe im St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein.
Ich wurde sehr freundlich empfangen und nach kurzer Wartezeit untersucht. Der Chefarzt
Dr. Wenzel beriet mich sehr freundlich und kompetent und leitete sofortige Behandlungsmaßnahmen ein. Ich kann mich nur sehr lobend über das gesamte Team äußern und empfand, trotz der schlimmen Schmerzen, die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, sowohl der Ärzte als auch der Schwestern sehr wohltuend und angenehm.
Ich war schon in etlichen Kliniken als Patient,
aber in keiner wurde ich auch nur annähernd so
menschlich, kompetent und freundlich behandelt und dies während des gesamten Aufenthaltes.
Besonderer Dank gilt dem Chefarzt Dr.Wenzel
und dem Stationsarzt Dr.Mühleder.
Ich werde das St. Elisabeth Krankenhaus sehr gerne
weiterempfehlen, zumal dort vor 2 Jahren mein
2. Enkelkind geboeren wurde und meine Tochter ebenfalls sehr zufrieden mit der Behandlung war.

Haus mit gutem Geist

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Mannschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachbetreuung nach Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Betreuung durch Fachärzte

Bester Service durch freundliches Personal

Wohltuende Zuwendung durch alle Helfer

Tolles Krankenhaus! sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre. Sehr sehr nettes Personal.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Entbindung per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2013 zwei Wochen wegen vorzeitiger Wehen im Krankenhaus in Lahnstein. Ich wurde supernett behandelt. Alle(Schwestern, Ärzte und Hebammen) waren sehr freundlich. Das Zimmer war gemütlich und freundlich gestaltet. Das Essen war auch sehr gut.

Zwischendurch war ich drei Wochen im Kemperhof und war total unzufrieden.

Einen Monat später war ich dann zur Enbindung per Kaiserschnitt wieder dort.
Und habe die gleichen positiven Erfahrungen gemacht.
Das Krankenhaus in Lahnstein ist top! Sehr zu empfehlen.

Familiäre Atmosphäre. Man ist nicht nur eine Nummer.
Die Schwestern und Ärzte haben ein offenes Ohr für Ihre Patienten. Ich würde jederzeit wieder nach Lahnstein gehen.

Horrorkrankenhaus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
ist mir nichts aufgefallen
Kontra:
Mann sprang vom Dach. Wie kommt er überhaupt bis dahin??
Krankheitsbild:
Psychische Abteilung Station 1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Warnung, Finger weg!!!
Ein Katastrophenkrankenhaus. Bin kein Psycho wurde aber wegen familiärer Probleme dorthin eingewiesen. Ein Mann sprang vom Dach des Krankenhauses und war sofort tot. Warum!? Ob es damit was zu tun hat??

Sehr unsauber, es gibt noch nicht mal Desinfektionsmittel, eine Untersuchung wenn man körperliche Beschwerden hat finden nicht statt, die Agumentation des Arztes:man kann hier nur die "Seele versuchen zu behandel" körperliche Probleme solle man später drausen behandeln lassen, man wird zugepumt mit Medikamenten, Schimmelpilze im Bad, Essen eckelhaft(ging an manchen Tagen von der kompletten Station zurück ), man liegt nur den ganzen Tag in seinem Zimmer und starrt an die weise Decke, verbot TV u Laptop, man wird vom Personal angemacht und teils angeschrien, das Klima allgemein ist mangelhaft. Guter Rat: Wer Hilfe braucht und gesund werden möchte ist hier leider falsch.

Unter anderen Umständen .....

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Hebamme, Krankenschwestern freundlich und kompetent
Kontra:
Sehr Kranke, nach Luft ringende Patienten von anderen Stationen
Krankheitsbild:
Geburt
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich entschied mich bei meiner 2ten Geburt im St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein zu gebähren.
Diese Entscheidung erwies sich schnell als Fehler.
Ein Gang über den Flur zeigte schon viele alte und kranke Menschen. Verstehen Sie mich nicht falsch, aber meiner Meinung nach gehört so etwas nicht auf eine Entbindungsstation.
Es gab zu dieser Zeit sogar einen Patient/Patientin (???) welche/r laut nach Luft schnappte. Man hörte es bis auf den Flur. Auf Nachfrage bei den Krankenschwestern erfuhr ich das dieser Zustand auf der Station daher kam, dass eine Innere Station zu diesem Zeitpunkt geschlossen war. Es lag wohl an geringer Patientenanzahl.
Die Schwestern auf dieser Station waren immer sehr höflich und hilfsbereit. Allerdings konnten sie ihren Stress nur schwer vor uns bald Müttern verbergen.
Das lag wohl auch an den vielen anderen Patienten.

Mein Fazit was ich aus diesem Aufenthalt ziehe ist, dass ich eigentlich sehr zu Frieden war, hätte ich nur gewusst das diese anderen Patientenauf der Entbindunngsstation liegen, wäre ich nie in dieses Haus gegangen.

Wer auch immer auf so eine Idee gekommen ist.
Ich konnte kurz nach der Geburt kein Gestöhne etc. Vertragen.
Von solchen Umständen in anderen Krankenhäusern habe ich noch nie gehört.

Lg ich hoffe ich konnte euch helfen.

Infrackt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Voderwandinfrackt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die mich behandelten Ärzte waren kompetent u.gaben auf Fragen verständliche Auskunft. Sonstiges Personal (Schwestern Pfleger Nonnen) sehr freundlich u. sind um die Patienten immer sehr bemüht. Ich bin erfolgreich behandelt u.zufrieden.

Akute Infarktbehandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20132   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Siehe obige Beurteilung
Kontra:
Nichts Wesentliches
Krankheitsbild:
Myocardinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandelnde Ärzte (Internist u. Kardiologe) kompetent (=Behandlungserfolg) und ausgesprochen freundlich im Umgang ( z.B. Fragenbeantwortung).
Die Schwestern sind durchweg freudlich und immer gefällig. Sie sind immer bemüht für den Patienten da zu sein. Nicht nur Blitzbesuche im Krankenzimmer.
Verpflegung ist zufriedenstellend bis gut. Erfüllbare Sonderwünsche können vorgebracht werden und werden nach Möglichkeit auch erfüllt.
Kurzum: ich bin der Meinung, dass ich gut verorgt und behandelt wurde.

Ausführliche Beratung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Patienten werden ernstgenommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Kompetente, geduldige ;) und sehr engagierte Behandlung vom Leiter der Inneren Abteilung
- Ich wurde immer umfassend und sehr anschaulich (auf meinen Wunsch auch mit Bildern) über die Behandlung informiert
- Auf meine Fragen, Einwände und Anmerkungen wurde immer eingegangen und ich hatte das Gefühl, als Patient ernstgenommen zu werden. Habe in anderen Kliniken ganz andere Erfahrungen gemacht.
- Das Pflegepersonal war immer freundlich
- Die Zimmer sind für 3 Betten klein und eng - es ist halt ein älteres Haus.
- Habe mehreren Bekannten die Adresse vom Leiter der Inneren Abt. zur Darm- und Magenspiegelung weitergegeben. Alle waren zufrieden.

Professionalität und Dankbarkeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Professionallität, Empathie und Wertschätzung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als langjährig erfahrene Ergotherapeutin und Lehrtherapeutin in der Neurochirurgischen Rehabilitation möchte ich mich für die langwierige, schwierige , anfangs auch kritische Behandlung meines Vaters bei Herrn Dr. Wenzel , Leiter der Abteilung Innere Medizin , und seinem gesamten Ärzte-und Pflegeteam ganz herzlich bedanken!!!
Die außerordentlich gute fachliche Kompetenz von Herrn Dr. Wenzel, Dr. Scherer und Dr. Esten , richtig getroffene Entscheidungen sowie das Einfühlungsvermögen in die Lage des Patienten und dessen Angehörigen mit viel Wertschätzung , Echtheit und Engagement haben mich sehr beeindruckt und durch diese schwere Zeit getragen.
Diese Qualitäten kann ich als Lehrtherapeutin bei der Ausbildung meiner Schüler in den verschiedensten Einrichtungen bei der Betreuung durch Ärzte und Berufskollegen nicht mehr oft erleben.
Das veränderte Gesundheitswesen läßt den einzelnen Menschen vergessen und behandelt werden all zu oft nur Patientennummern.
Die persönliche Klinikatmosphäre ,einfühlendes und geduldiges Pflegepersonal und die stetige Bereitschaft zu einem offenen Gespräch und auch die ständige Präsenz bei meinem Vater haben mir sehr gut gefallen und ihm geholfen, diese schwere Krise zu überleben.
Meine ganze Familie ist für diesen Einsatz sehr dankbar!
Viele Mitarbeiter großer Häuser sollten sich an solch einem professionellen Verhalten orientieren und ihren gewählten Beruf am Menschen überdenken und als Helfende die geleistete Arbeit am und mit dem Patienten täglich neu reflektieren.
Dass sich ein Mensch in guten Händen weiß und dem behandelnden Arzt vertrauen kann, steuert ebenso seinen Heilungsprozess und ist aus betroffener Sicht wohl der wichtigste Halt in solch einer Zeit voller Angst und Sorge.
Die künftige Gesundheitssituation wird sich nicht wieder stabilisieren, wenn solche Ärzte und Teams im Krankenhaus verloren gehen.
In diesem Sinne, weiterhin gute Heilungserfolge und behalten Sie Ihre Menschlichkeit .Geben Sie sie an andere weiter.
Ein riesiges Dankeschön an alle Mitarbeiter der Abteilung von Herrn Dr. Wenzel.
Mit freundlichen Grüßen aus Essen ...

Nicht Sterbengelassen sondern Hilfe gegeben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Zuwendung und gute Behandlung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 98-jährige Mutter kam in schlimmen Zustand an und wurde in der "5. Inneren" sofort untersucht und behandelt, während in den Vortagen in 2 anderen Krankenhäusern auf das Alter hingewiesen, aber kaum Initiativen (außer Abschieben) ergriffen wurden.
Die Betreuung durch die Ärzte und die eifrigen Krankenschwestern war intensiv und liebenswürdig und so ist die Liebe inzwischen wieder in Ihrem Altenheim in Koblenz

Entbindung ja, Krankenhausaufenthalt lieber nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Betreuung durch Hebammen und Frauenärzte
Kontra:
Verhalten von Krankenschwestern und der Putzfrau
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Erfahrungsbericht:

- sehr nette Hebammen, qualitativ sehr gute Betreuung
- äußerst kompetente und freundliche Frauenärzte
- Krankenschwestern sehr gestresst (obwohl wenig Neugeborene) und bis auf wenige Ausnahmen inkompetent
- Putzfrau, die sich gerne mehr Rechte herausnimmt, als sie hat (unhöflich und unverschämt)

Weitere Bewertungen anzeigen...