Schön Klinik Bad Aibling Harthausen

Talkback
Foto - Schön Klinik Bad Aibling Harthausen

Kolbermoorer Str. 72
83043 Bad Aibling
Bayern

105 von 123 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

124 Bewertungen

Sortierung
Filter

In der falschen Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (ausser einer Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Stationsschwestern, Zimmer, Essen, Freundlichkeit allgemein. Dr. Ackermann
Kontra:
keine spezielle Therapie für Hände und Finger
Krankheitsbild:
seronegative rheumatoide Arthritis in den Händen udn Fingern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war schon 2 x in der Schönklinik in Bad Aibling, einmal wegen Rücken, einmal wegen Rheuma mit schlimmen Schmerzen in den Händen, die Finger werden immer steifer.
Beim vorletzten Mal hatte ich hervorragende Therapie für die Hände, deshalb entschied ich mich nochmal zur stat. Schmerztherapie in dieser Klinik.
Ganz davon abgesehen dass durch den Umzug die Zimmer sehr schön sind, die Schwestern hervorragend und freundlich sind, da war alles perfekt, auch die Küche.
Doch die spezielle Therape für meine Hände ließ sehr zu wünschen übrig. Ich bat um weniger Gruppentherapie, mehr Physio, vornehmlich Ergotherapie. 3x hatte ich eine Ergotherapeutin für 20 Minuten und Parfinbäder. Fast alles andere war nicht speziell für die Hände und Finger, alles auf Entspannung ausgerichtet. Mein Bitte, mehr Ergotherapie wurde abgewiegelt, die Orthopädie hätte nicht genügend Therapeuten, sind alle auf der Neurologie. Ich habe nachgefragt bei den Therapeuten, die haben das verneint.
Die CÄ, sonst immer freundlich, mochte es nicht, dass ich mich über die Pläne beschwere, sie hat mich leider ziemlich knapp und unwirsch abgefertigt. Ich sagte ihr, dass ich dann mit meinen Beschwerden diesmal wohl nicht an der richtigen Stelle gelandet sei, die klinik wußte über mein Problem Bescheid, da wäre eine Absage besser gewesen.
Ich schrieb der CÄ auch eine e-Mail, die nicht beantwortet wurde.
Nun zu Hause, weiss ich erst, wie eine gute Ergotherapie von 45 Minuten 2 x pro Woche für meine Hände funktionert. Schade, für die Versicherung unnötige Ausgaben, für mich verlorere Zeit. Habe noch 1 x pro Woche 50 Minten Physiotherapie, das kostet alles viel Zeit und Fahrerei.
Für Rheumapatienten in den Händen ist das nicht der richtige Ort.

Ihr seid einfach "EINFACH WELTKLASSE"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier arbeiten die "DIE BESTEN DER BESTEN")
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (DANKE: Chefarzt - Rückenzentrum, ein Arzt mit großer Menschlichkeit - Oberärztin, eine Ärztin mit großer Menschlichkeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin so froh, dass ich operiert bin, mir wurde hier die Lebensqualität wieder zurückgegeben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im MVZ von der Patientenaufnahme über Röntgen, dann auf der Station 25 alle TOP, super freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Klinik, auch die Zimmer)
Pro:
Sehr freundliche intensive Beratung, da bleiben keine Fragen mehr offen, habe mich so verstanden und aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben-/ Wirbelsäulenschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schön Klinik Bad Aibling Harthausen - EINFACH WELTKLASSE

Mit den besten Ärzten:

Chefarzt - Rückenzentrum, ein Arzt mit großer Menschlichkeit

Oberärztin, eine Ärztin mit großer Menschlichkeit

Leitender Arzt - Ambulante orthopädische Rehabilitation, ein Arzt mit großer Menschlichkeit

Mit dem besten Krankenhausteam!

Schon die Wochen zuvor im MVZ bei der Diagnose und Feststellung bei der super super netten sympathischen Oberärztin.

Im MVZ bei der Anmeldung, beim Röntgen, ALLE sehr nett, einfach Klasse, da kann man sich auf die bevorstehende Operation so richtig entspannt vorbereiten.

Beim Chefarzt - Rückenzentrum zusammen mit der OÄ wurde ich vor der Operation so intensiv beraten, da bleiben keine Fragen mehr offen, habe mich so verstanden und aufgehoben gefühlt.

Am 16.10.2019 in der Früh bei Eintreffen an der Anmeldung, ALLE super freundlich, dann auf der Station 25 einfach fantastisch, gleich alle sehr sympatisch und freundlich.

Während des gesamten Aufenthalts auf der Station 25, war ich bestens aufgehoben immer zuvorkommend.

Fazit: Mir geht es jetzt nach der Operation so gut wie nie, ich bin so froh dass ich operiert bin!

DANKE an den Chefarzt - Rückenzentrum.
DANKE an die Oberärztin.
DANKE an den Leitenden Arzt - Ambulante orthopädische Rehabilitation.

DANKE an das gesamte Krankenhaus Bad Aibling – Harthausen Team

IHR SEID DIE BESTEN DER BESTEN


Von mir sogar 7 Sterne *******+

Gerne wieder!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war von meinem Aufenthalt begeistert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßig; teils geräumig, teils beengt, aber zum Wohlfühlen)
Pro:
Beste Chefärztin mit einem tollen Team
Kontra:
Offensichtliche Mehrklassengesellschaft - heute noch sinnvoll?
Krankheitsbild:
Chronischer Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein zweiter Besuch als Schmerzpatient zur multimodalen Schmerztherapie: ein voller Erfolg; nach 8 Wochen sind immer noch Verbesserungen festzustellen.
Das Team der Station 24, die Therapeuten vom EG, das Küchenpersonal und der Zimmerservice: jeder macht das Bestmögliche. Hatte ich einen erfüllbaren Wunsch, wurde er umgesetzt.
Schön gelöst: Viele Therapie- / Anwendungsräume befinden sich im Bereich der Station 24: kurze Wege (für Kassenpatienten!!), intime Atmosphäre. Die Anwendungen wurden auf meine Bedürfnisse zugeschnitten; fast jede half, die Schmerzen zu lindern / bewältigen.
Auch das insgesamt gute und auch üppige Essen (mittags: immer heiß), nicht zu stark gewürzt (Pfeffer, scharfe Paprika, ...) war auch schön zubereitet. Lediglich der Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatient wird hier besonders augenfällig (+ überflüssige „Trennwand“!)...
Die liebevolle Betreuung durch meine Ärztin und Cie. schuf eine Atmosphäre, sich so wohl zu fühlen, dass ich mich auf einen weiteren Aufenthalt schon jetzt freue.
Überdacht werden sollte:
Der Essensraum ist teils (v. a. Frühstück und Abendessen) sehr verstreut besetzt. Könnte jeder sich zu anderen dazu setzen, wäre ein besserer Dialog möglich, sofern von den Patienten gewünscht
Ich vermisse die schöne Kapelle der Klinik Harthausen. Dieser verkümmerte, zugestutzte Gebetsraum dient mangelhaft dem Zweck. Eine andere Lösung wäre sicher möglich gewesen.
Der Neubau integriert sich zweckmäßig, für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte aber eine nicht zu tolerierende Zumutung. Wie Behörden solche Lösungen tolerieren können, bleibt mir bei deren sonst so genauen Prüfungen ein Rätsel.
Der Innenhof ist, verglichen mit demjenigen des Rundbaus eine Steinwüste. F

Sehr zufrieden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gesamte Ärzteschaft wirkte auf mich sehr kompetent
Kontra:
Das Mittagessen hat erhebliches Verbesserungspotential
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2019 2 Wochen in der Schön-Klinik. Die mir angebotenen Therapiebausteine sowie die individuellen Artzgespräche wirkten sehr positiv auf mein allgemeines Wohlbefinden. Ich verlies die Klinik in einem sehr ausgeglichen körperlichen und seelischen Zustand.

Sehr Enttäuscht von dieser Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Täem der Chefärztin ist super
Kontra:
Schlechte Behandlung der Chefärztin
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 1 Woche zur Schmerztherapie in Bad Aibling. Mein Erster Aufenthalt war Sehr Erfolgreich. Der 2 Aufenthalt war eine Katastrophe. Ich kam in einen normalen guten Gesundheitlichen Zustand bis auf die Schmerzen dort an. Nach wenigen Tagen verschlechterte sich der Zustand. Ich habe die Chefärztin in der alten Klinik als sehr herzlich und Fürsorglich wahrgenommen. Die Chefärztin ist eine Kompetente Frau was Schmerzen angeht, und ich schätze ihre Arbeit Sehr! Aber was sich für mich in diesem Aufenthalt zugetragen hat, war für mich mich nicht mehr auszuhalten, ich musste für mich diese Behandlung vorzeitig beenden. es wurden mir Sachen Unterstellt die ich angeblich gesagt haben sollte. Die Chefärztin, hat gleich forsch losgelegt und mir diese Behauptungen die Patienten Unterstellt haben auch vorgeworfen. Ich habe Solche Äußerungen nie getätigt! Das war der reinste Kindergarten dort. Andere Patienten haben über die Chefärztin derbe hergezogen, was ich persönlich Grenzwertig finde.
Sie hätte mich Ruhig fragen können. Tat sie aber nicht. Ist für mich persönlich kein richtiges Professionelles Ärztliches Verhalten.
Vereinzelte Patienten haben sobald die Ärzte und Pflegepersonal weg wahren ganz andere Dinge noch gemacht und Konsumiert, was in dieser Schmerzklinik verboten ist.
Mir wurde oft zu getragen, das Die Chefärztin sich verändert hat, ich habe das immer verneint und sie verteidigt. Und andere Negative Bewertungen Positiv bewertet. Ich war immer Loyal.
Für mich persönlich muss ich festellen, das ich Menschlich sehr enttäuscht bin von der Chefärztin. Das sie so mit mir umgegangen ist.
Ich kann Schmerztherapie nicht weiter empfehlen.
Das Team von der Chefärztin ist spitze, sie selbst finde ich nicht mehr so herzlich.
Ich bin sehr Enttäuscht von der für mich so wichtige Behandlung.
Es geht hier nicht darum schlecht über die Chefärztin zu schreiben. Aber diese Erfahrung musste ich leider machen.
Ich empfehle diesen Klinik nicht weiter!
Ich bereue sehr diesen Aufenthalt. Diese Schmerztherapie ist Grenzwertig.

2 Kommentare

Lina192 am 09.01.2020

Leider muss ich Ihnen recht geben. Die Chefärztin hat sich sehr zu ihrem Nachteil verändert. Wenn sie irgend etwas Negatives über einen Patienten hört, glaubt sie das gleich und geht auf den Patienten los und wirft es ihm vor, ohne dass das der Wahrheit entspricht. Man kann mit ihr überhaupt nicht mehr normal reden wie früher. Sie ist unverschämt und respektlos. Und genauso sind die anderen Ärzte in ihrer Abteilung. Diese Schmerzklinik kann man niemandem weiterempfehlen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamtes Team sowie Behandlungen der Schmerztherapie
Kontra:
Speisesaal, weite Wege, Raum 24/47 (laut und klein für Gruppentherapien)
Krankheitsbild:
Chron. Zervikobrachialgie, Chron. Lumboischalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2019 für 2 Wochen zur Schmerztherapie in Harthausen. Der Aufenthalt hat mir sehr, sehr gut getan. Nach mehreren Operationen in den letzten 2 Jahren konnte ich nun wieder Kraft und Zuversicht tanken.

Das hervorragende Ärzte- und Pflegeteam war sehr engagiert, freundlich und jederzeit ansprechbar. Bei der täglichen Visite wurde nach dem Allgemeinzustand gefragt und wenn nötig entsprechend reagiert (Medikation, Therapie...).

Die Therapien bzw. Anwendungen wurden super auf mich abgestimmt, waren abwechslungsreich und haben mir insgesamt gut getan, auch wenn es manchmal sehr anstrengend war. Die Therapeuten waren Spitze.
Die teilweise langen Wege zu den Therapien waren für mich mühsam, aber dafür waren einige direkt auf der Station. Außerdem versorgte mich das sehr nette Pflegepersonal auf Wunsch mehrmals täglich mit einer Wärmepackung. Somit konnte ich mich in den Pausen sowie abends besser entspannen bzw. erholen. Einfach toll!

Der Speisesaal war für mich zu laut (Tinnitus, bin sehr lärmempfindlich) und die Holzstühle im Bereich der Kassenpatienten zu hart, aber mit dem mitgebrachten Kissen gings. Essen war OK. Leider speisen Privat- und Kassenpatienten getrennt.

Ich möchte mich beim gesamten Team der multimodalen Schmerztherapie bedanken!!!
Seit meinem Aufenthalt geht es langsam wieder aufwärts.

Neuer Ort, gleich gute Versorgung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles,was mit Station 24 zu tun hat.
Kontra:
Das Haus hat keine Seele
Krankheitsbild:
Chronisch.Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Umzug,hin zur Schön Klinik Bad Aibling/ Harthausen ,hat die stationäre Schmerztherapie , nichts von ihrer Kompetenz und Versorgung verloren. Weiterhin wird ein ,für jeden Patienten, spezielles Therapieprogramm mit hohem Anspruch erstellt. Besonders zu erwähnen, ist die liebevolle und sehr gute Versorgung des Pflegeteams. Die Ärzte und Therapeuten, führen auch eine sehr kompetente Arbeit aus.
Ich habe mich wieder sehr gut aufgehoben gefühlt, und ,das Wichtigste, mir wurde geholfen.
Wer jedoch die Schön Klinik Harthausen kannte, dem wird etwas ganz Wichtiges fehlen, die Seele des Hauses.
Die Zimmer, die Abläufe, das Essen waren Klasse.

Therapie im Therapiezentrum

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr abwechslungsreiche Therapiestunden
Kontra:
Hätte mir mehr Paarstunden gewünscht
Krankheitsbild:
Alzheimer Demenz
Erfahrungsbericht:

Wir kommen gerade von einem 3-wöchigen Aufenthalt im ATZ zurück. Alle Mitarbeitenden sind sehr kompetent und freundlich. Das Programm ist gut durchdacht. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt.
Auch das Essen fanden wir und unsere Tischnachbarn sehr gut und abwechslungsreich.

Ein Engel auf Erden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichste Rund um Versorgung
Kontra:
Essen ist unter aller Sau
Krankheitsbild:
Seit 2015 chronische Schmerzen in der rechten Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Suche bin ich auf diese Schön Klinik aufmerksam geworden da ich seit 2015 mehrere Schulteroperationen hinter mir habe. Da ich einen 24h Schmerz habe und von Krankenhaus zu Krankenhaus verwiesen wurde, keine konnte mir helfen. Daraufhin bin ich 2018 in der Schön Klinik in München Hallaching zum 3ten mal Operiert worden. Da kam die Empfehlung des Operierenden Arztes sich an die Chefärztin der Schön Klinik in Bad Aibling zu wenden. Mehrere Aufenthalte folgten darauf und das mit vollem Erfolg. In keiner Klinik wo ich bis jetzt war wurde sich so um den einzelnen Patienten gekümmert wie in Bad Aibling die Chefärztin und die Vertretende Ärztin kann man aufs Wärmenste Empfehlen. Mein nächster Aufenthalt im Februar 2020 ist schon geplant ich nehme gerne die 500 Kilometer fahrt auf mich. Ich möchte mich bei alle Ärzten und Pflegekräften bedanken.

Top Therapeuten und Ärzteteam, aber .....

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefärztin
Kontra:
US-Finanzinvestor Carlyle
Krankheitsbild:
Chronische Lumboischialgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte Oktober zum vierten Mal in der Schmerztherapie Bad Aibling, hier im Neubau das erste Mal.
Altbekannte Therapeuten / ärztliche Therapeuten (der leitende Arzt für orthopädische Rehabilation hat mir wieder sehr gut geholfen und war auch mit ein Grund hier her zukommen) die mit für den guten Ruf der Schmerztherapie verantwortlich sind gibt es nicht oder bald nicht mehr. Sollten noch mehr gehen oder gehen müssen wird die Behandlung hier sicher den Standart nicht mehr halten können.
Hier ist die Klinikleitung/Konzernzentrale gefordert.
Zur Verpflegung muss ich sagen, das Personal ist sehr bemüht, kann aber auch nicht zaubern. Wenn das angelieferte Essen keine gute Qualität hat ?
Trotz der dunklen Wolken die hier aufziehen, war ich mit der Behandlung sehr zufrieden, meine Schmerzen haben sich gebessert und ich hoffe, dass diese Schmerztherapie unter dieser CÄ weiterhin Bestand hat.

Gute Betreuung bei Schön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtes Burtscher Team)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Betten könnten für Rückenpatienten besser sein)
Pro:
Aufenthalt ohne Zeitveschwendung
Kontra:
Schlechte Verpflegung
Krankheitsbild:
Wirbelverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Okt 19,16 Tage in der Klinik zur Schmerztherapie. Mein behandelter Arzt war Frau Dr Burtscher. Noch nie habe ich mich so gut und Kompetent vom gesamten Team betreut gefühlt wie in dieser Klinik in Bad Aibling.
Das einzige schlechte war die Küche, aber das wird zur Nebensache, wenn der Rest gut ist.
Auch möchte ich das gut abgestimmte Zeitmanagement loben, man war sozusagen in der gesamten Zeit voll ausgelastet.
Auch die Bemühungen alternativerer Medikamente einzusetzen hat mir gutgetan.
Ich kann nur sagen macht weiter so.
Gruß Heidi

Positive und Negative Punkte

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ist noch Luft nach oben da)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (tolles Personal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (tolles Personal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (zu viel Chaos könnte besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Personal. Schwestern, Ärzte und Therapeuten
Kontra:
das Essen, die Organisation
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich von Natur aus, ein sehr positiver Mensch bin, fällt es mir eigentlich schwer, etwas Negatives zu sagen. Leider sind hier aber ein paar Punkte, die meiner Meinung nach so überhaupt nicht gehen. Ich finde es sehr traurig wenn die Klinikleitung ohne ein Wort an den Patienten vorbei geht. Das geht gar nicht.
Negativpunkt: die Pläne.
Sie kommen immer doppelt, auch ohne Änderung, aber oft zu spät, sodass man immer wieder eine Anwendung verpasst.
Ganz großer Negativpunkt: das Essen. Man merkt, dass es nicht frisch gekocht ist.
Da ich Privatpatientin bin, wurden wir von Nicht-Privatpatienten isoliert.
Das Essen der Nicht-Privaten war besser und man hätte es sich auch holen können, was aber mit Krücken und Rollstuhl sehr schwer war.
Minus Punkt: Morgendliche Routine.
Warum müssen die Putzfrauen einen um 5 Uhr 30 wecken? Danach ist der Schichtwechsel und auch hier wird einfach keine Rücksicht auf die Patienten genommen.
Und dann ab halb sechs beginnt die Baustelle Lärm zu machen. Baustelle kann man nicht verhindern, rücksichtsloses Verhalten aber schon.
Natürlich darf man nicht nur schimpfen und muss ich auch nicht.
positive Punkte:
Die CÄ ist einfach gut. Menschlich sehr zuvorkommend und kennt sich aus. Dann noch sehr viel Geduld.
Eine Mitarbeiterin macht die beste Lymphdrainage, die ich in den letzten 18 Jahren bekommen habe. Ich habe da wirklich Erfahrung und sie ist die Beste.
Hatte eine tolle Therapeutin, sie macht sich Gedanken und findet für jedes Problem eine Lösung. Einfach toll!
Ebenso: eine super Psychologin und eigentlich mag ich Psychologen gar nicht. Aber zu ihr würde ich immer wieder gehen.
Das Personal ist ohne Ausnahme fachlich top und wahnsinnig nett. Die Therapeuten sind gut in dem was sie tun und vermitteln einem dadurch auch das Gefühl in guten Händen zu sein.
Die Schwestern sind sehr freundlich und bemühen sich richtig um die Patienten.

Sie tun was sie können und sie können viel, den Rest muss man selbst tun.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation
Kontra:
? soviel ich auch nachdenke, kein dagegen zu finden.
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen, Fibro, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die mich sehr angenehm überrascht hat.
Angefangen bei der CÄ (die Locken bleiben mir für immer im Gedächtnis) bis zum Service, freundlich - nein sogar liebevolle Behandlung. Einfach alles im Haus war top durchorganisiert.

Empfehlenswerte Schmerzklinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufgrund von starken Schmerzen und psychischen Einschränkungen, war es für mich nicht so einfach)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einiges könnte freundlicher gestaltet werden, kleine Therapieräume)
Pro:
CÄ, das Ärzteteam, Therapeuten (bis auf sehr wenige Ausnahmen)
Kontra:
Speisesaal, Trennung Prinatpatienten
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzsyndrom Fibromyalgie, HWS-BSV, Omarthrose, Gonarthrose, Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2019 für 16 Tage in der Klinik für Schmerztherapie.
Die CÄ ist sehr hervorzuheben. Ich habe selten eine so empathische Ärztin/Arzt erlebt. Ich fühlte mich bei ihr sehr gut aufgehoben.
Das Therapiekonzept ist im Team abgestimmt auf das jeweilige Beschwerdebild.
Bei den Therapeuten gab es auch einige unsympathische Mitarbeiter, aber im großen und ganzen war ich , obwohl es für mich sehr anstrengend war, sehr zufrieden.
Ich werde nächstes Jahr definitiv wieder dort hinfahren.
Hervorzuheben ist im alten Gebäude der Balkon, wo man vor den Zimmern mit Blick auf die Berge entspannen kann.
Auch Spaziergänge im nahegelegenen Wald sind zu empfehlen. Das Essen ist auch in Ordnung. Das Brot, die Brötchen könnten allerdings am Wochenende frischer sein.

Chronische Schmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Unbequeme Stühle im Speisesaal)
Pro:
Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Pesonal.Fragen werden immer beantwortet.Frau Dr.Burtscher ist eine super Ärztin.Besondes möchte ich das Personal aus dem Speisesaal und an der Rezeption loben.Sehr hilfsbereit.Die Putzfrauen könnten ordentlicher sein.

Super Ärzte immer wieder wenn es sein muss.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erkannte CRPS.mit Super Behandlung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
CRPS im Fuß. Chronische Rücken Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ware im August 2019 für 16 Tage zur Schmerztherapeutischen Behandlung dort einen ganz besonderen Dank an Frau Dr. BURTSCHER und Frau Dr. ACKERMANN war sehr zufrieden und werde jeder Zeit wenn es sein muss wieder 500 km fahren um so gut Behandelt zu werden.

MfG. B.M

Neu ist nicht immer besser!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Pflege
Kontra:
Schmerztherapie bildet keine Einheit
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, chron. Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung durch die Chefärztin und ihr Ärzteteam. Die Therapeuten des Schmerzteams leisten hervorragende Arbeit. Integration der Schmerztherapie in die bestehende Klinik finde ich nicht gelungen. Die Wege zu den Therapien sind sehr weit und die Behandlungsräume auf mehrere Stationen verteilt. Die Schmerztherapie ist nicht als eine Einheit zu erkennen, vielmehrals Anhängsel, das im Haus verteilt wurde. Sehr schade!

gerne wieder, falls nötig

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
verpflegung war optimal
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt, 4 Wochen nach der Behandlung habe ich meine Schmerzen
im Griff und auch der Schlaf hat sich wesentlich gebessert. Vielen lieben Dank. Wenn nötig gerne wieder.

2.Aufenthalt nach 2018 und erneut Schmerzen reduziert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team trägt sehr zum Behandlungserfolg bei
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron.Schmerzen/Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Behandlungsonzept,welches auf jeden Patienten individuell abgestimmt wird.

Ausgezeichnete Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kennen sich voll aus mit chronischen Schmerzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch gute Vorträge um das Gesamtbild chronischer Schmerz zu verstehen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles getan um zu helfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schwimmbad wäre noch toll)
Pro:
Sehr hilfreich durch verschiedene breitgefächertes Behandlungsangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen im Formenkreis des Fibromyalgiesyndroms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung,
man kann vor allem lernen mit Schmerzen umzugehen und kann deutliche Linderung erzielen, auch wird Hilfe zur Selbsthilfe!
Alle Behandler und Schwestern sind freundlich und hilfsbereit und so manche Ärztinnen sind Engel, da geht die Sonne schon mal auf.
Sehr gutes Konzept!
Danke danke

Umgebung auch schön zum spazieren mit Blick auf die Berge

Klinik hat sich zu ihrem Nachteil verändert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Lage
Kontra:
Inkompetente Ärzte
Krankheitsbild:
chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik nicht zu empfehlen. Seit die Klinik nicht mehr in Harthausen ist, ist sie nicht mehr zu empfehlen. Es ist kein Schwimmbad da, d.h. auch keine Wassergymnastik. Die Ärzte sind andere als in Harthausen und die Chefärztin hat sich sehr zu ihrem Nachteil verändert. Die Ärztin ist inkompetent, respektlos und unverschämt zu den Patienten. So jemand sollte man nicht auf Schmerzpatienten loslassen. Dazu kommt noch, dass Patienten nach 8 Tagen rausgeworfen werden, selbst wenn sie mitten im Opiatentzug stehen, mit dem Kommentar "die Klinik ist voll". Und das soll eine multimodale Schmerztherapie sein in 8 Tagen. In einer guten Schmerzklinik ist man 3 Wochen, keine 8 Tage.

2 Kommentare

Josy1982 am 25.09.2019

Hallo york 77,

Das was sie hier schreiben entspricht nicht der Wahrheit!!!!
Ich weiß nicht, was sie sich von der Schmerztherapie erwartet haben. Es ist kein Wellnes Urlaub dort, und das sie wärend eines Opiatenzug rausgeschmissen werden, kann ich mir nicht vohrstellen.

Es ist immer sehr leicht Ärzte schlecht im Internet zu bewerten. Als das Gespräch direkt mit den Ärzten zu suchen und evtuelle Konflikte zu klären.

Die Chefin hat sich sicherlich nicht zum nachteil verändert, das kann ich perönlich bestättigen. sie wird von vielen Patienten sehr geschätzt. Auch von mir!
Sie hat eine menge Arbeit und meiner Meihnung nach sehr viel Stress. Die andere Ärztin hier schlecht zu bewrten finde ich ach nicht fär. Das ganze Taem leistet eine gute Arbeit.

Es gibt aus weit schlimmeres wie kein Schwimmbad dort zu haben. Es ist dort ein Krankenhaus, kein Wellnes Hotel.

Ich weiß auch das es den Patienten möglich gemacht wird, soweit die Kapazitäten es zulassen und es für die Behandlung sinnvoll ist.
2 Wochen bleiben zu dürfen.

Ich würde Ihnen raten klären sie das persönlich mit den, betreffenden Personen. Das ist fär und Ehrlich!

  • Alle Kommentare anzeigen

Dr. Burtscher Ärztin aus Leidenschaft

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Chefärztin und ihr Team
Kontra:
Am Essen könnte gearbeitet werden
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2019 in Bad Aibling, zur Schmerztherapie. Ich kam in einem sehr schlechten Physischen und Psychischen dort an Frau Burtscher hat es geschafft mit ihrer liebevollen Art mein Vertrauen zu gewinnen. Mein Orthopäde aus Würzburg hat mich dort hin überweisen. Da er selbst dort Mal gearbeitet hat. Ich hatte große Schwierigkeiten zu vertrauen, weil ich schon schlechte Erfahrungen mit Ärzten machte. Frau Dr. Ariane Burtscher ist sehr hervorzuheben, sie ist eine sehr herzliche, liebevolle, Person. Das ist eine Ärztin aus Leidenschaft sie Arbeitet sehr nah am Menschen. Die Pflegekräfte sind super freundlich und Sympathisch. Auch die anderen Ärzte sind sehr kompetent und sehr Freundlich. Mann wird da als Mensch behandelt und nicht als eine Nummer. Man wird mit seinen Schmerzen sehr erst genommen.
Frau Dr Burtscher hat ein großes Herz für ihre Patienten auch ihr Team ist einfach super, da ich selbst in einem Medizinischen Beruf Arbeite, weiß ich persönlich, unter welchen Druck Ärzte und Pflegekräfte heut zu Tage stehen, trotz allem sind sie immer sehr freundlich und sehr , herzlich. Frau Burtscher ist einfach, eine tolle Ärztin. Sie leistet so tolle Arbeit, sie tickt positiv anders, sie leistet viel mehr wie manch andere Ärzte.Sie steht morgens um 7:00 in Klinik und geht erst spät Abends nachause, wenn irgendwie was mit ihren Patienten ist, steht sie immer mit Hilfe und Rat zur Seite.
Ich finde das die Schön Klinik generell eine sehr gute Klinik ist. An dem Essen könnte noch gearbeitet werden. Es ist aber auch kein Urlaub dort. Sondern
harte Arbeit mit sich selbst.
Im November steht mein 2 Aufenthalt zur Schmerztherapie an, ich bin mir sicher das diese Behandlung mir wieder sehr gut tun wird.
Die Therapeuten Dr. Kreutel und Physiotherapeuten sind auch einfach spitze. Was ich mag ist der Bayrische Dialekt darauf freue ich mich schon, wieder so herzlich Begrüßt zu werden. Grüß Gott alle miteinander ????????

Die Schmerztherapie ist die beste die ich kenne

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzen um 50,% verringert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr qualifizierte Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verbesserungs bedürftig)
Pro:
Super Team der Schmerztherapie
Kontra:
Wege zu weit für Privatpatienten
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzpatientin
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Großes Lob an Frau Dr. Burtscher und ihr super gutes eingespieltes Team. Alle Ärzte, Therapeuten und Schwestern sind sehr kompetent und hilfsbereit.
Therapien sind nach wie vor sehr gut und effektiv.
Als Privatpatient sind die Wege zu den Therapien sehr weit. Wieso sind die Privatpatienten nicht auch auf Station 24 untergebracht???
Das gesamte Personal der Klinik ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich kann die Klinik nur empfehlen auch wenn manche Veränderungen noch erforderlich sind.

Klinik nicht weiterzuempfehlen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
Schlechte Ärzte und noch schlechtere Krankenschwestern
Krankheitsbild:
chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr inkompetente unfreundliche Ärzte und Schwestern. Sie haben von Schmerztherapie und wie man mit Schmerzpatienten umgeht keine Ahnung. Sie sind inkompetent und arrogant. Die Schwestern verwechseln ständig Tabletten und wenn man sie darauf hinweist sind sie unverschämt und entschuldigen sich nicht einmal. Solche Ärzte und Schwestern sollte man nicht auf Schmerzpatienten loslassen.

1 Kommentar

Josy1982 am 25.09.2019

Hallo Bea 197,
Ich finde ihr Kommentar entspricht, nicht der Wahrheit, das dort Inkompinente Ärzte und unfreundliche Schwestern Arbeiten, das stimmt einfach nicht. Ärzte und auch Pflegekräfte stehen heute unter starken Druck, müssen sehr viel Arbeit,trotz allem haben sie immer ein Lächeln und freundliche Worte für ihre Patienten übrig.
Ich war selber in der Schmerzklinik Bad Aibling. Die Unterstellung das Schwestern Tabletten verwechseln, das weiß ich persönlich entspricht nicht der Wahrheit, kann natürlich sein, das es ein Versehen war, aber das sie unfreundlich regieren, das stimmt nicht.
Ich weiß auch nicht ob sie wirklich Patient dort wahren? Vielleicht verwechseln sie auch die Klinik?
Vielleicht wahren sie auch nicht mit der Bahandlung zufrieden, aber die Klinik so schlecht Bewerten, ist einfach nach meiner Sicht nicht in Ordnung.
Vielleicht sollten sie mal das Gespräch suchen evtl zur Chefärztin, mit ihr kann man sehr gut reden.
Ich war als Patient im Januar dort, werde im November wieder hin gehen. Ich war sicher keine einfache Patientin. Sie sind sehr wertschätzend und liebevoll mit einem Umgegangen Was nicht toll war ist, das Essen, das ist kein Urlaub dort sondern harte Arbeit mit sich persönlich, man sollte erst Mal bei sich persönlich anfangen, und nicht die schuld den Ärzten und den Schwestern zu schieben. Sie leisten tolle Arbeit.

OP - Krankenpersonal - ambulante Reha - Super -Super- Super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (der Neubau (Bezug 05.2019) sollte zügig fertig gestellt werden...)
Pro:
gegenüber der stationären Reha ist die ambulante Reha der Klinik - MEGA
Kontra:
Ambulante Reha scheint ein "Mauerblümchen" zu sein, da schwer auffindbar auf den Innternetseiten
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diagnostiktermin 21.08.2019
Stationäre Aufnahme 28.08.2019
Operationstermin 29.08.2019
Entlassung 03.09.2019 aus Krankenhaus
ambulante Reha Beginn 04.09.2019
07.09.2019 gehen ohne Krücken..
...und ich habe noch eine Woche Reha vor mir...

...fühle mich vom ersten Tag an sehr gut aufgehoben - Arzt - Krankenschwestern - Pfleger - Physios - MEGA - bin jedoch auch ein Patient der sein "Zipperlein" nicht lange pflegen möchte, sondern schnell wieder in die "alten Gewohnheiten" zurück möchte. Daher auch die ambulante Reha in der Klinik mit t ä g l i ch fünf bis sechs Anwendungen in ca.6 Stunden samt kostenlosem Mittagessen (1 Stunde) um mich wieder auf "Vordermann" zu bringen und nicht eine stationäre dreiwöchige Reha wo man, aus vergangener Erfahrung, auf dem Zimmer versauert...

Schade finde ich nur, dass diese ambulante Reha anscheinend ein "Mauerblümchen-Dasein" selbst auf der Internetseite der Klinik hat, an den Physiotherapeuten kann es nicht liegen die sind super kompetent... ...ich nehme gerne den täglichen Weg (hin und zurück von 40 Min. mit dem Auto) auf mich, um hier MEGA betreut zu werden...

Würde ich jederzeit weiter empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Aktiviertes Os Trigonum am Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit meinem Volkmannbruch vor ca. 30 Jahren hatte ich immer wieder Probleme mit meinem Fuß. In den langen Jahren konnte kein Orthopäde die Ursache finden. Mein letzter Orthopäde hat mich an die Schön Klinik in das Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie verwiesen. Ich bekam gleich am nächsten Tag einen Termin. Die ausführliche Untersuchung beim Oberarzt dauerte knapp zwei Stunden. Um sich zu vergewissern, hat dieser den Chefarzt hinzugezogen. Endlich eine Diagnose! Mir wurden Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Für eine OP habe ich mich selbst entschieden, ich wurde in keiner Weise dazu gedrängt. Ein OP-Termin war kurzfristig möglich. Die OP ist nun einige Tage her und ich bin wieder zuhause.
Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt. Ärzte, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten etc. waren nett, hilfsbereit und freundlich. Allerdings hat man die Überlastung des Pflegepersonals gemerkt.
Der Chefarzt ist sehr kompetent, sympathisch und nimmt sich die Zeit, alle Fragen zu beantworten. Er scheint mit diesem Beruf seine Berufung gefunden zu haben.
Mein einziger Kritikpunkt ist die Sauberkeit. Die Edelstahlflächen (z.B. an den Aufzügen) etc. sind teilweise sehr schmierig. Das macht beim Betreten der Klinik keinen Vertrauen erweckenden Eindruck. Auch die Reinigungskräfte der Zimmer sind sehr flüchtig. Ansonsten eine schöne und gepflegte Klinik.

Sehr gute Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lob fürs ganze Team, Schmerztherapie
Kontra:
Weite Wege, Mittagessen
Krankheitsbild:
LWS, Nacken, Schultern, Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit Jahren komme ich zur Multimodale Schmerztherapie nach Bad Aibling - Harthausen.
Die Chefärztin und Ihr freundliches eingespieltes Team. Hier steht der Patient im Mittelpunkt, man hört ihm zu und glaubt ihm was er über seine Schmerzen berichtet.
Hier in der Klinik ist das gesamte Personal sehr Freundlich und hilfsbereit.
Leider fehlen nach dem Umzug, der Medyjet, es gibt keine Wannenbäder und Wassergymnastik mehr.
Die Räumlichkeiten für Entspannungsübungen, Feldenkreis Gruppe, sind falsch angebracht, sie sind zu hellhörig, weil vor dem Raum zu viel Lärm ist. Die Wege zu den Anwendungen sind für viele Patienten zu Weit.
Gut dass es wieder einen Speiseraum gibt, da kommt man mit den anderen Patienten wieder schneller in Kontakt. Frühstück und Abendessen ok. Mittagessen Geschmacksache.
Der Aufenthalt hat mir wieder sehr gut getan.
Nochmals Danke an die CÄ und Ihr Team. Weiter so.

Super Klinik, einfach Spitze

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten einfach spitze
Kontra:
Gibt nichts Negatives
Krankheitsbild:
Restless legs Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super tolle Klinik.
Die Aufname ging zügig voran,man bekam recht schnell das Zimmer zugewiesen.das Arztgespräch folgte recht schnell,da die Therapien noch am gleichen Tag begannen.
Ich bekam sofort eine Diagnose gestellt,da ich so unruhige Beine hatte,das Restless legs Syndrom.
Einfach super.
Die Medikation begann sofort am gleichen Abend und es half.
Des Weiteren war jeden Tag Visite.Es wurde sich über den Allgemeinzustand erkundigt und dementsprechend auch geholfen.
Man fühlt sich sehr gut aufgehoben.
Frau Dr. Burtscher vielen Dank für die gute Betreuung.
Wenn es wieder mal sein sollte.ich komme gerne wieder.
Auch den Schwestern und den Therapeuten vielen Dank für alles.

Gutes Konzept

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen, degeneratives LWS-Synrom, Osteochondrosen, Spinalstenose,Spondylarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem ausgesprochen freundlichem Empfang auf der Station hatte ich nach kurzer Zeit ein Aufnahmegespräch, das ich als sehr ausführlich empfand.Noch am selben Tag begannen meine Anwendungen.
Nachdem ich bisher ganz auf Muskelaufbau (Training am Gerät) gesetzt hatte, um mit meinen Schmerzen zurecht zu kommen, bekam ich nun einen anderen Einblick in unterschiedliche Schmerzbewältigungsstrategien. Dabei habe ich Feldenkrais für mich entdeckt.
Bei der täglichen Visite wurde sehr genau nachgefragt, wie mir die verschiedenen Anwendungen bekommen sind und mein Therapieplan (den ich immer sehr kurzfristig bekam) darauf abgestimmt.Die Diagnostik war ausführlich, wodurch sich auch mein Medikationsplan änderte.
Meine Fragen wurden sowohl von Ärzten als auch Therapeuten ausführlich beantwortet.Ich habe klasse Therapeuten kennengelernt!
Die Chefärztin ist kompetent und zugewandt - sie kam auch wochentags immer selbst zur Visite.
Die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Bereiche klappte fehlerfrei.
Die Schwestern und Pfleger waren sehr freundlich, interessiert und jederzeit ansprechbar.Auch das Servicepersonal war wirklich freundlich.
Zimmer und Bad waren komfortabel und in sauberem Zustand.
Ich habe mich sehr individuell behandeld und deswegen sehr wohl gefühlt.

Ein Konzept das mir geholfen hat! Tolle Ärzte und Personal

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gutes Konzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man ist keine Nummer sondern Patient)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles genau besprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapiezeiten am Wochenende sind nicht so gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man bekommt auch zusätzliche Kissen und auch ein Föhn)
Pro:
Ärzte -Gespräche-Einzeltherapie
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Spondylarthrose LWS-starke Schmerzen in Arme /Schulter/Rücken und Beine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit starken Schmerzen, konnte kaum noch laufen, in die Klinik überwiesen worden. Keinerlei Wartezeit-bin von einer sehr freundlichen Stationsschwester empfangen worden und auf mein Zimmer geleitet worden. Bei der Aufnahme in meinem Zimmer wurde genau gefragt ob und was wichtig sei. Ich bin Asthmatikerin und stark gegen Duftstoffe allergisch. KEIN Problem, es wurde die nächsten 2 Wochen drauf geachtet das kein Parfum in meiner Nähe genutzt wurde und ich bekam mein Essen täglich ins Zimmer gebracht. Aufnahmeuntersuchung wurde zeitnah im Zimmer gemacht und auch mit viel Zeit und Fragen abgerundet. Noch am selben Tag wurde, nach Absprache mit 2 Ärzten meine Medikation umgestellt. Hurra, ich habe das erste mal seit Monaten mehr wie 3 Stunden geschlafen! Chefärztin kann man nur in den Himmel loben. Heute noch -3 Monate nach Aufenthalt- stehen wir in Mail Kontakt und ich erhalte Hilfe. Die Zimmer sind geräumig, gute Betten und sauberes und geräumiges Bad! Reinigung erfolgt täglich und das Personal ist sehr feundlich, auch eine kleine Unterhaltung war immer mal drin. Wenn es einem mal nicht so gut geht wird dies schnell bemerkt und ein Gespräch wird angeboten. Perfekt. 3-4 mal täglich kommt eine Schwester nach einem sehen. Sie fragt wie es geht und bietet immer Wärmepackungen an. Schön war auch das , wenn ich mal abends spazieren war, ich IMMER eine heiße Wärmepackung unter die Bettdecke gelegt bekommen habe bevor die Schwester Feierabend gemacht hat. Therpieräume waren gut zu Fuß zu erreichen. Die Wochenendtherapien sind zeitlich nicht so toll abgestimmt, aber man soll ja gesund werden und daher ist es okay. Das größte Manko der Klinik ist das Essen, völlig überwürzt mit Glutamat. Teilweise nicht genießbar. Brot und Aufschnitt gehen aber. Ein Schwimmbad wäre toll. Man kann schön spazieren gehen alle im Haus sind freundlich. Therapeuten bei denen ,an in Behandlung War grüßen auch mit Namen. Akupunktur wäre noch etwas was fehlt. Ich würde wieder zur Schmerztherpie hingehen!

Rundum zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapien, die medizinische Versorgung, die professionelle Verwaltung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schädel Hirn Trauma nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter kam mit einem Schädel-Hirn Trauma zur Früh-Reha in die Schön Klinik Bad Aibling. Vom ersten Tag an waren wir positiv überrascht von der Professionalität und der fürsorglichen Behandlung sowohl von den Ärzten als auch vom Pflegepersonal. Zugegeben, man bemerkt schon den Zeitdruck, unter dem das Personal arbeitet. Aber das ist wohl leider aufgrund unseres Gesundheitssystems in jeder Klinik das gleiche. Trotz allem waren die PflegerInnen immer liebevoll und sehr freundlich. Auch der Hol - und Bringdienst, der meine Mutter zu den Therapien gebracht hat, war stets freundlich und hat meine Mutter oft motiviert, wenn sie mal nicht so gut drauf war.
Im Verwaltungsbereich bemerkt man ebenfalls die Professionalität und Erfahrungen der Mitarbeiter. Alles ist gut organisiert vom. Tag der Aufnahme bis zur Entlassung.
Das Zimmer meiner Mutter war größer und sauberer als die meisten, die wir aus anderen Kliniken kannten. Richtig begeistert waren wir vom Balkon mit der schönen Aussicht auf die Berge.
Das Essen ist eher durchschnittlich, aber es ist halt ein Krankenhaus und kein Hotel. Mittags war das Essen dennoch lecker, nur das Abendessen war täglich gleich und irgendwann langweilig. Wir haben zwischendurch etwas von zuhause mitgebracht, damit es etwas Abwechslung gab.
Besonders begeistert sind wir von den Therapeuten. Wir hätten niemals gedacht, dass unsere Mutter wieder aus dem Rollstuhl kommt, aber sie kann inzwischen sogar ohne Hilfe gehen und auch ihre Sprachstörung hat sich deutlich verbessert. Wir sind dem ganzen Team der Klinik sehr dankbar, dass sie das Leben meiner Mutter wieder lebenswert gemacht haben.

Schönklinik - messbar, spürbar besser???

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man findet dort DIE Therapie, die einem hilft!
Kontra:
Nicht immer wird ein schlechter Zustand bemerkt
Krankheitsbild:
Schmerzen an HWS/BWS/LWS, Knie Schulter,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur über den Bereich Schmerztherapie berichten. Dort sind alle sehr bemüht, einem die Schmerzen auf ein erträgliches Niveau zu bringen. Das geschieht mittels verschiedensten Therapien sowie Medikamenten. Diagnostik wird so gut wie nicht durchgeführt. Auch erleichternde Spritzen, die lokal an Ort und Stelle wirken, werden nicht gegeben. Anstatt dessen Medikamente, die systemisch im ganzen Körper wirken. Viele Schwestern auf der Station haben ein offenes Ohr und versorgen einen mit Wärme/Kälte-Packungen und guten Düften damit die Schmerzen in den Hintergrund rücken. Leider war die Tür zum Schwesternzimmer meistens verschlossen. Ich hätte mir gewünscht,daß die Tür offen steht, damit man vielleicht mal was los werden kann, was einem Seele brennt. Außerdem hätte ich mir gewünscht, daß hin und wieder jemand im Zimmer vorbeischaut. Es ist öfters vorgekommen, daß ich weinend im Zimmer lag und keiner hats gemerkt....
Essen gibt es in einem gemeinsamen Speisesaal, eigentlich zwei Bereiche, Privatpatienten schön getrennt von den Kassenpatienten, aber immer so, daß man immer schön sieht, wie komfortabel die privatos leben. Die Geräuschkulisse im Speisesaal war oft unerträglich, weil die Geschirrwagen über den genoppten Boden gefahren wurden. Da konnte man keine Gespräche mehr mit seinen Mitpatienten führen.
Die Therapeuten waren größtenteils sehr bemüht, einem zu helfen, aber die Einzelbehandlungen beschränkten sich auf ein gewisses Maß pro Woche. Damit wurde mein Behandlungsbedarf bei weitem nicht abgedeckt. Die Zeit war auch oft zu kurz. Mehr Personal wäre da sicher sinnvoll,aber man spürt in der Klinik sehr oft den Dienstleistungscharakter.
Auch wäre sinnvoll, eine Bäderabteilung zu haben, wie es in der Vorgängerklinik der Fall war, die jetzt geschlossen wurde. Dort gab es auch ein wunderbares entspannendes Schwimmbad, das nun vermutlich aus Kostengründen wegrationalisiert wurde - SCHADE!
Allesinallem war der Aufenthalt aber insgesamt wohltuend und die Zimmer auf der Station waren schön (etwas ausgeklammert das Bad, das einer Renovierung bedarf - man riecht, daß es schon alt ist!) und mit einem Balkon verbunden, auf dem man sich mit Mitpatienten treffen konnte.

Nach außen Schein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommunikation fehlt prinzipiell)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Probleme wurden erst auf Nachdruck beachtet. Informationen und Behandungen wurden nicht mitgeteilt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Vor Anreise wurden Auskünfte gegeben, die nicht stattfanden. Z.B. Waschmöglichkeiten, Unterkünfte für Angehörige)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr warme Zimmer. Rauchergeruch, da die Raucherplätze nicht eingehalten werden.)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Kommunikation fehlt im gesamten Bereich. Überwiegen ausländische Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Schwerstes SHT , Hypoxie, Sprachstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach sehr vielen Vorinformationen kamen wir mit großer Vorfreude nach Bad Aibling, in der Hoffnung meinem schwerst betroffenen Mann therapeutisch weiter zu bringen und ihm eine wertvolle Intervallreha zu geben. Leider mussten wir das Gegenteil erfahren. Kaum deutschsprechendes Personal, die mit den Sprachproblemen von ihm nicht klar kamen. Als er dadurch nicht klar kam und entsprechen reagierte, probierte man es schnell mit entsprechenden Medikamenten. Von Anfang an musste ich in der Pflege und weiterer Versorgung mithelfen. Von den Pflegekräften wurde er nicht mobilisiert, so dass dies an den Therapeuten hängen blieb und somit wertvolle Zeit für Therapien abging. Gespräch mit Ärzten und Pflegeleitung gingen spurlos vorbei. Insgesamt kann ich sagen, dass er nicht mit seiner Erkrankung akzeptiert wurde. Die Reha brachte keinen Erfolg, im Gegenteil nun muss zuhause das aufgebaut werden, was vor der Reha war. Schade um die verlorene Zeit. Es sollte auch für mich eine Zeit der Erholung von der Pflege sein; das Gegenteil ist eingetroffen.

Kranken- oder Viehtransport ?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Wenig
Kontra:
das sollte genügen !
Krankheitsbild:
TEP Rechtes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Tage nach der OP (TEP Knie rechts) wurde ich mit instabilen Kreislauf, Anämie und ungenügenden Blutwerten aus der Klinik entlassen! Jetzt aufgepasst: Mit dem WC Wagen (!!!) wurde ich mit meinem Gepäck zum wartenden Fahrzeug gebracht. Dort traf mich fast der Schlag! Von wegen Krankenwagen oder Taxi oder was auch immer. Ich wurdein einen Klein-LKW ohne jede Verkleidung mit Blechboden und einem einzigen schmalen, engen, total unbequemen Sitz gebracht???
Ich kam mir vor wie ein Stück Vieh auf dem Weg zum Schlachthof!
In der Rehaklinik angekommem wurde mein Zustand erkannt und wurde umgehend mit einem Krankenwagen
in das nächste Klinikum gebracht.
Nie wieder in eine Schön Klinik !

Mein Aufenthalt in der Schmerzklinik in Bad Aibling

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
RLS und chronische starke Schmerzen in Muskeln, Sehnen und Gelenken, Schlaflosigkeit, Depression
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 Wochen in der Schmerzklinik in Bad Aibling. Ich kam in die Klinik mit der Diagnose RLS und unerträglich starken Schmerzen in Muskeln, Sehnen und Gelenken sowie der daraus resultierende Stimmungslage - Depressionen. Nach 2 Wochen Therapie fühle ich mich so viel besser! Endlich schlafen, kaum noch Schmerzen, - das ist das beste was mir seit langem passiert ist.
Die Neurologen und Orthopäden sind hervorragend. Sie sparen nicht an Zeit und helfen zu verstehen, was da gerade in einem vorgeht - was die Schmerzen verursacht. Auch die psychologische Unterstützung war sehr gut.
Was mir auch total geholfen hat, waren die aufeinander abgestimmten Therapien und Anwendungen. Nicht nur die erstklassige Ausstattung der Therapieräume mit den besten Geräten, sondern vor allem auch die wirklich erstklassigen Physiotherapeuten.
Das Essen ist klassisches Kantinenessen. Aber man ist hier zur Schmerztherapie und nicht auf einem Schlemmerurlaub. Für mich war immer was dabei und was ich ganz klasse fand - man bekam immer auch ein vegetarisches Menü angeboten. Und wenn’s auch mal nicht so gut geschmeckt hat, oder man zu der entspr. Essenszeit nicht essen konnte, das Schön Café hat ein kleines aber leckeres Angebot verschiedener Speisen und einem leckeren Kaffee.
Am letzten Tag gab es noch einen Vortrag mit dem Namen „Schmerzedukation“. Den sollte man unbedingt anhören! Sehr aufschlussreich und gibt ganz viel Hoffnung mit den Schmerzen auch draußen klar zu kommen - wenn sie wiederkommen sollten. Auf jeden Fall gehe ich heute voller Zuversicht und weitestgehend schmerzfrei nach Hause. Vielen Dank an die Leiterin der Klinik und an das ganze Team.

Tolle Atmosphäre

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bad bitte rutschsicher machen, bodengleiche Duschen, kein Kühlschrank,)
Pro:
Ruhe und positiv Motivierent, tolle Mitarbeiter
Kontra:
Räumlichkeiten könnten wesentlich seniorengerechter sein!!!
Krankheitsbild:
Alzheimer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ATZ ist eine besondere und sehr wertvolle Einrichtung.

Durchdachtes und perfekt durchgesetztes Konzept, super hilfreich!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Chefärztin ist einfach unglaublich kompetent und zugewandt
Kontra:
sehr weite Wege, Therapiezeiten darauf nicht gut abgestimmt
Krankheitsbild:
chronische Schmerzstörung, Zustand nach mehreren OPs HWS, Gonarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat mir einen echten Neustart eröffnet, nachdem ich jahrelang aufgegeben hatte nach einer sehr negativen Erfahrung in einer anderen Schmerzklinik. Hier habe ich mein Vertrauen in die multimodale Schmerztherapie und vor allem in mich selbst wiedergefunden. Ich wurde stets aufmerksamst begleitet, unterstützt, mir wurde zugehört, ich wurde ernstgenommen. Ich konnte die sehr vielfältigen Therapien in meinem eigenen Tempo annehmen, auch mal ablehnen, und nun habe ich vieles gefunden oder wiederentdeckt, Feldenkrais!!!, was ich zu Hause umsetzen kann. Das gesamte Team arbeitet sehr koordiniert zusammen, die Schwestern, Pfleger, Therapeut*innen, die Ärzt*innen und allen voran die Chefärztin, die ein echtes Juwel ist. Das Konzept ist absolut durchdacht, man lernt vieles kennen, man muss sich nie überfordern, aber darf auch mal seine Grenzen austesten. Ich habe mein seit Jahren eingenommenes starkes Opioid hier absetzen können in nur 2 Wochen, das hätte ich nie geglaubt. Einzig das Element Wasser hat mir gefehlt, zu Hause mache ich viel im Wasser. Das geht hier leider nicht, vielleicht kann man da noch eine Lösung finden.
Was das Essen betrifft, ich fand es richtig lecker, habe vegetarisch gegessen, das war sehr abwechslungsreich, auch selten der Fall in Kliniken. Sehr freundliches Personal auch hier.
Natürlich gibt es auch einige nicht so gute Dinge, die Wege sind sehr weit. Da müsste die Therapieplanung mehr Rücksicht drauf nehmen, dass man nicht ständig rauf und runter muss. Da ich nicht gut zu Fuß bin, war das für mich manchmal ein Problem. Im Rollstuhl fahren zu müssen möchte ich mir gar nicht erst vorstellen, auf die Außen-Terrasse z.B. braucht man da auch Hilfe, und für alte Menschen dürfte gerenell die Orientierung schwierig sein...Ich war in der Privatstation und da ist es auch zum Essen schon ein gutes Stück zu gehen, aber zu den Therapien richtig weit.
Schon allein wegen der CÄ jedenfalls ganz klare Empfehlung!!!

Wunder gibt es immer wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eine ganzheitliche Sicht auf den Patienten ( sowohl physisch als auch psychisch) stehen hier im Fokus der Erkrankung
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerz-Erkrankung und Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 6 Jahren reise ich einmal im Jahr ca. 800 km vom Norden in den Süden Deutschlands um jedes Mal von der "Multimodale Schmerztherapie" zu profitieren. Die Chefärztin (eine Ärztin aus Berufung) und Ihr eingespieltes freundliches und herzliches
Team (bestehend aus Ärzten, verschiedenen Therapeuten, Psychologen, Pflegefachkräften sowie Service-Personal und auch der Patient) bilden dort eine Einheit, die hier grundsätzlich auf Augenhöhe kooperieren um individuelle Strategien anzuwenden, die den chronische Schmerz gut ausschalten, dass dieser nicht mehr den Alltag bestimmt.
Hier bleibt der Mensch noch Mensch, d. h. als Patient steht jeder Einzelne dort im Mittelpunkt. An meinem Wohnort gelte ich bereits als aus-therapiert. So etwas zu hören... ist niederschmetternd und führt in die Resignation.
Die CÄ und Ihr PRIMA TEAM haben meinen Wunsch der Beschwerdefreiheit und und die somit verbundene Lebensfreude nach jedem Aufenhalt erfüllt.
Natürlich ist der Wille... sein Leben ändern zu wollen unumgänglich...um Erfolge erzielen zu können.
Vielen Dank liebes Team.....SCHÖN...dass es Euch gibt und danke, dass ich gerade wieder Lebensmut gefasst habe...weil Ihr mich wieder auf den richtigen Weg gebracht habt.

Nur auf Gewinnmaximierung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gebäude
Kontra:
Essen, lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Aufbaurehabilitation nach Koma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

„die meisten Patienten müssen sich mit dem Rollstuhl fortbewegen und dies ist leider nicht überall möglich. Die Eingänge sind schwer alleine mit dem Rollstuhl zu befahren. Die Klinik ist nur auf Gewinnmaximierung aus. Das Essen ist kaum genießbar und für einen Privatpatienten erwartet man mehr als nur ein Blatt Wurst. Zwei Stunden lag mein Opa in seiner nassen Windel im Bett bis sich mal jemand drum gekümmert hat. Innerhalb von zwei Monaten wurde er nur drei mal geduscht. Die Pfleger sind meist sehr nett und hilfsbereit jedoch gibt es Pfleger die kein deutsch verstehen und oft wurden vereinbarte Therapiezeiten einfach vergessen. Nach vier Wochen kam die erste Rechnung in Höhe von 25.000€. Frage mich nur für was?
Mir fällt kaum was positives ein was man über die Klinik sagen kann, außer den guten Eiskaffee.

Perfekt

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte schon sehr viele Schmerztherapien,aber die in Bad Aibling ist bis jetzt die beste. Respekt vor dem kompletten Team.
So eine Schmerztherapie kann man mit ruhigen gewissen weiterempfehlen.



Es gibt auch ein paar negative sachen,z.b.kein Kühlschrank,immer warme getränke,das essen könnte ein bisschen abwechslungsreicher sein, salat könnte man alle tage geben.Aber ihm grossen und ganzen zufrieden.

Weitere Bewertungen anzeigen...