Marienhaus Klinikum Mainz

Talkback
Image

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz

113 von 168 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

169 Bewertungen

Sortierung
Filter

Diskriminierung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schnellaufnahme
Kontra:
Diskriminierung
Krankheitsbild:
Diskriminierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gerade im Notaufnahme und mir ging sehr schlecht. Höhentzündungswerte, ich bin aufgenommen worden und habe ich Schmiermittel bekommen. Ich war auf der Toilette und ich kamm zurück habe ich den Artzbericht und einen Rezept auf dem Bett. Niemand hat mit mir gesprochen und es wurde in dem Bericht geschrieben auf eigenen Wunsch des Patienten. Sie gehen mit uns las Ausländer einfach so um, weil Sie denken alle Ausländer blöd sind. Das ist nicht nicht neu. Bei der Uniklinik Mainz auch war so. Ich habe mit dem Arzt jetzt telefoniert und er hat nicht akzeptiert den Bericht zu korregieren. Unheimliche Diskriminierungsart.

Super Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles und alle tragen zur schnellen Genesung bei
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterhalskrebs
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Station 2A vollauf zufrieden. Das gesamte Personal ist so hilfsbereit und verständnisvoll. Sie nehmen sich der Sorgen der Frauen an. Da kann man nur schnell wieder „auf die Beine“ kommen.
Für mich eine 10*..
Auch die ganze Abwicklung mit der stationären Aufnahme ein paar Tage Burger lief reibungslos.
Die Klinik kann man nur empfehlen.

Postive Erfahrung bei Bauchspiegelung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zystenentfernung via Bauchspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nichts negatives über die Klinik und meinen Aufenthalt dort sagen. Schnell bekam ich einen Termin zur Bauchspiegelung. Während des Aufklärungsgespräch wurde sich Zeit genommen und auf meine Fragen eingegangen. Die beiden Ärzte, die ich kennengelernt habe waren nicht arrogant.

Die Operation und die Wundheilung verliefen komplikationslos, ich bekam kein profilaktisches Antibiotikum verabreicht und die Wunden heilten auch sehr gut. Das spricht aus meiner Sicht dafür, das hier gut gearbeitet wurde.

Auf der Normalstation wurde sich aus meiner Sicht meines Alters entsprechend und meines Zustands entsprechend sehr gut gekümmert. Ich weiß, dass ich nicht die Person ging, der es am schlechtesten ging, daher ist es auch aus meiner Sicht völlig in Ordnung mal auf das Pflegepersonal zu warten.

Insgesamt sollte man für den Aufenthalt im Marienhaus ein bisschen mehr Zeit einplanen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass man unter Umständen länger warten kann bei der Aufklärung und am Tag der OP. Aber es ist ein Betrieb mit Menschen, wo auch Notfälle passieren können, so ist es.

Katastrophale Prozesse

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathische Menschen
Kontra:
Mangelnde Professionalität
Krankheitsbild:
Parkinson stark fortgeschritten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles sehr träge, bis auf das Pflegepersonal. Sehr schlechte Prozesse, Entlassmanagement ist katastrophal. Der Sozialdienst arbeitet nur halbtags, die Koordination zw Arzt, Sozialdienst u Angehörigen funktioniert nicht ausreichend.
Eine sehr engagierte Assistenzärztin wird ohne entsprechende Unterstützung durch ihre Vorgesetzten ins Rennen geschickt. Als Angehörige läuft man immer wieder auf mit Prozessthemen und med/ pfleg Dingen, von denen man naturgemäss keine Ahnung hat. Da wächst Unsicherheit und der Stresspegel steigt.
Was eine Vergeudung von (nervlichen und zeitlichen) Ressourcen auf allen Seiten aufgrund von Unklarkeiten und mangelnder professionaler Handhabung.
Bei Eingriffen keine Aufklärung zu Alternativen.
Es sind empathische Menschen, die der Kitt sind und die das Ganze irgendwie zusammenhalten.
Weitere Beispiele:
Krankenhausvertrag erst kurz vor Entlassung mit falschen Daten, falsch ausgefüllte Verordnungen, fehlende Verordnungen, eigenmächtige Beauftragungen, dadurch Chaos, Mehrarbeit, Auslagerung der Arbeit und Verantwortung auf den Angehörigen, mangelnde Rücksprache

1 Kommentar

QMB5 am 20.06.2022

Sehr geehrte/r User/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre ausführliche Rückmeldung zu den Abläufen und der Behandlung in unserer Klinik.
Wir sind Ihnen sehr dankbar für die Mitteilung Ihrer Erfahrungen und Eindrücke. Nur so können wir uns stetig weiterentwickeln und unsere Abläufe anpassen und optimieren. Es ist uns ein besonderes Anliegen, mit Ihnen persönlich in Kontakt zu treten und Ihre Hinweise detailliert rückverfolgen zu können. Wenn Sie Interesse an einem persönlichen Kontakt haben, wenden Sie sich bitte an unser Beschwerdemanagement auf [email protected]

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Qualitätsmanagement-Team vom Marienhaus Klinikum Mainz (MKM)

Ärzte nicht im Bilde über Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gibt es zur Zeit nicht
Kontra:
2 mal schlecht behandelt worden
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon das 2 mal in dieser Klinik zu früh entlassen.
Trotz Angabe von Schmerzen nach einer Herzkatheteruntersuchung, bei der 2 Stents gesetzt wurden, am nächsten Tag entlassen.Am gleichen Tag wurde ich als Notfall in die UNI Mainz eingeliefert.Ergebnis, ein massiver Perikarderguss.

Gute Erfahrung - Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wahlleistung Station 2c)
Pro:
Betreuung nach Op, freundliches Personal, verständige und gute Aufklärung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Organisation war hervorragend - kurzfristige Termine und Wartezeit
Op erfolgreich verlaufen
Sehr gute Betreuung nach der Op auf Station 2c.
Zimmer großzügig und sehr sauber - Zuzahlung recht hoch, aber es lohnt sich, da man hier sehr gut aufgehoben ist
Pflegepersonal immer ansprechbar, kompetent und freundlich
Vielen Dank an Herrn Dr. Hummel für die gute Aufklärung und Behandlung
Keiner geht gerne ins Krankenhaus - aber hier habe ich nur positive Erfahrungen gemacht

Sichere Geburt in guter Atmosphäre

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebe Krankenschwestern und kompetente Ärzt/innen
Kontra:
Mittagessen und andere Krankenschwester
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Betreuung durch das Kreißsaalpersonal. Wurde durch die Hebammen gut angeleitet und das OP Team hat meine Nachblutung schnell behandelt. Die Räumlichkeiten sind auch schön und es gibt Gebährwannen. Würde hier auch zur nächsten Geburt wieder hingehen. Die Atmosphäre im Kreißsaal war auch "gemütlicher" also auf anderen Krankenhausstationen und gleichzeitig hat man sehr gute medizinische Versorgung. Geburtshaus hat im Vergleich vielleicht noch ein paar Kerzen aber dafür hätte mein Kind jetzt keine Mutter mehr.

Die Krankenschwestern auf der Wöchnerinnen Station waren zum Großteil sehr nett. Nur eine fand ich sehr gebieterisch. Bei ihrer Schicht hab ich mich einfach nicht gerührt und gewartet bis die tolle Nachtschwester da war.

Frühstück und Abendessen war okay. Mittags war mir alles zu salzig.

Positives Geburtserlebnis

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tochter im MKM entbunden und mich in den allerbesten Händen gefühlt. Sowohl die Hebammen als auch Ärztinnen haben zu jedem Zeitpunkt dafür gesorgt, dass ich mich super umsorgt und wohl gefühlt habe. Hier wird Menschlichkeit ganz klar groß geschrieben und ich bin dankbar, an ein solches Team geraten zu sein. Eine Geburt ist ein einschneidendes Erlebnis - das Team des MKMs hat es geschafft, dass ich dieses als besonders positives in Erinnerung behalte.

Wunderschönes OP-Ergebnis,

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nachbehandlung auf der Station)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zufriedenstellendes OP-Ergebnis
Kontra:
Überlastetes und mangelndes Pflegepersonal.
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatientin und war erstmals zu Beratung wegen Bauch- Brust-Arm- und Beinstraffung zur Beratung bei Dr. Menke. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben und einfühlsam und bestens beraten. Er war sehr realistisch was die Ergebnisse der Op's betraf.
Die Bauchdeckenstraffung hatte dann sein Oberarzt Dr. Nourbakhsh operiert. Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend.
Die Nachsorge allerdings wurde in der Hauptpraxis in Offenbach durchgeführt, da sich leichte Komplikationen im Heilungsprozess eingestellt hatten und die Behandlungsmöglichkeiten in den Mainzer Praxisräumen sehr begrenzt sind.
Generell war der Aufenthalt im Marienklnkum nicht sehr angenehm.
Die Op-Vorbereitung war ja noch in Ordnung. Die Pfleger und der Anästhesist lieb und einfühlsam.
Auf der Station dann war nichts mehr angenehm. Das Pflegepersonal überlastet und bis auf wenige Ausnahmen nur darauf bedacht ihre Schichten so schnell und billig wie möglich hinter sich zu bekommen. Eine OP-Nachsorge auf der Station war, wohl auch, weil Wochenende war, fand kaum bis gar nicht statt. Erst als Dr. Menke am darauffolgenden Montag zur Visie kam, wurde von ihm zum ersten mal nach 3 Tagen die Nähte angesehen und der Verband gewechselt. Generell ist nur 2 mal wöchentlich entweder Dr. Menke oder einer seiiner Oberäzte zur Visite auf der Station.
Ich wurde dann am 4. Tag nach der Op, mit einer Drainage im Bauch, zur Nachsorge durch den Hausarzt, entlassen.
Da ich aber dennoch mit dem Ergebnis der Op und den Behandlungen zufrieden war, werde ich meine weiteren Straffungen wieder beim Praxisteam Dr. Menke, allerdings in Offenbach, vornehmen lassen.

Positive experience, i would recommend it

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service, hebamme, nurse, clean room
Kontra:
Frauenarzt, Kinderarzt
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

My wife gave birth in KKM in January 2022. we are very satisfied and we would come again for our second chlid (if any). I will recommend it to my friends.
- my wife was treated quite nice by the nurse and Hebamme
- the room and Kreisssal was extreme clean and organized
- the food was ok, not something special but ok for a hospital
- my wife had a PDA. I was present and the doctor executed it very professionally
- the Hebamme guide my wife very positively and motivated her

Two negative points:
- the doctors were a bit rude and unfriendly (exactly the opposite from nurse/hebamme)
- after the birth, the nurse insisted on breastfeeding and bonding but the baby was not so responsive and wife did produce enough milk. They pressured my wife without any significant reason. They insisted due to bonding.


And do not forget that you pay so less money for this great experience/service. You could not expect the best food, top experience, top service, luxus room for few euros…

Sehr Schmutzig und kein Essen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Alle waren sehr nett
Kontra:
Kein Essen und alles verschmutzt
Krankheitsbild:
Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Nacht bin ich eingeliefert worden.
Morgens kein Frühstück bekommen und mittags kein Mittagessen.
Erst nach Beschwerde bei einem Arzt habe ich Reste bekommen man sah das es von anderen Patienten zusammen getragen wurde.
Die Gänge und Toiletten waren extrem verschmutzt.
Zu trinken bot man mir ebenfalls Reste an. Erst als ich mich wieder bei einem Arzt beschwerte bekam ich eine kleine Flasche.
Die Ärzte waren aber sehr sehr nett genauso wie die eine Krankenschwester die sich Mühe gegeben hat mir etwas zu trinken aufzutreiben.

Rundum wohl gefühlt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im November 2021 dort entbunden und bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung gewesen. Vom Empfang bis zur Geburt, als auch danach waren alle sehr liebevoll und kompetent sowie hilfsbereit im Umgang mit mir uns meinem Baby. Ich habe mich trotz der schwierigen Situation durch Corona sehr gut aufgehoben gefühlt und würde jederzeit wieder dort entbinden.

Tolle Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Behandlung und geduldige Beantwortung der Fragen
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Bluthochdruck, Magenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zum zweiten Mal in der Notaufnahme und kann die Behandlung sowohl durch die Ärztin als auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
als bestens und freundlich bezeichnen. Mir wurden geduldig alle Fragen beantwortet und letztendlich sehr geholfen. Auch bei einer Gallenstein-OP vor drei Monaten habe ich die gleiche Erfahrung machen können.

Schöne Geburtserfahrung, routiniertes und freundliches Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle waren trotz Pandemie stets auf unser Wohl bedacht
Kontra:
Zu viel Aufwand zur Anmeldung alleine unter Wehen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich weiß, wie verunsichert werdende Eltern vor allem beim ersten Kind sein können, wenn sie negative Bewertungen über die Klinik lesen, in der sie ihr Kind bekommen wollen, möchte ich ausdrücklich von meinen positiven Erfahrungen bei der Geburt meines ersten Kindes Ende März 2021 im KKM (jetzt MKM) berichten.

Ich habe mich unter und nach der Geburt sicher, wohl und gut betreut gefühlt. Ich möchte mich hier nicht in Details ergehen, deshalb nur so viel: Ich hatte zu jeder Zeit sowohl im Kreißsaal als auch auf der Mutter-Kind-Station das Gefühl, von einem erfahrenen und routinierten, freundlichen und auf unser Wohl bedachten Team aus Hebammen und Hebammenschülerinnen, Ärzt*innen und Schwestern versorgt zu werden. Trotz zu diesem Zeitpunkt wieder relativ hoher Coronazahlen hat man sich sehr bemüht, uns den Aufenthalt auch als Familie so angenehm wie möglich zu gestalten. Nachdem die diensthabende Hebamme nach CTG und Untersuchung bestätigt hat, dass die Geburt weit genug fortgeschritten ist, um im Kreißsaal bleiben zu dürfen, konnte mein Partner sofort dazu kommen und nach dem zügig erfolgten negativen Coronatest durfte ich kurze Zeit später die Maske abnehmen. Im Anschluss an die Geburt hat man uns noch Zeit zu dritt zum Kennenlernen gelassen, was natürlich auch dem glücklichen Zufall geschuldet war, dass an diesem Tag im Kreißsaal nicht so viel los war. Auch anschließend auf Station hat man meine Sorgen und Fragen als Neumama immer ernst genommen und mich unterstützt und ermutigt, wo es nötig war.

Für verbesserungswürdig halte ich lediglich die Tatsache, dass ich nach dem Durchlaufen des Eingangsbereiches mit Ausfüllen und Abgeben des Corona-Fragebogens trotz Wochen vorher erfolgter Geburtsanmeldung für die Anmeldung noch unter Wehen alleine durch das ganze EG zur Notaufnahme laufen und zig Dokumente unterschreiben musste, statt direkt in den Kreißsaal zu dürfen. Diese Umstände sind zum Teil natürlich der Pandemie geschuldet, aber hier besteht noch Optimierungsbedarf.

Immer wieder gerne ????

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles, engagiertes Personal. Ich fühlte mich bestens betreut.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der teilweise schlechten Bewertung im Internet, die ich kurz vor der Entbindung gelesen habe, habe ich Angst davor bekommen dort mein Kindzu bekommen. Zum Glück hat mein Mann mich dazu überreden doch noch in KKM zu entbinden. Das gesamte Team war einfach nur toll. Von Anfang an habe ich mich sehr wohl gefühlt und habe eine sehr schöne Geburtserfahrung dort machen dürfen.

Schlimmste Klinik die ich kenne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenn eine Sache nach der anderen nicht funktioniert wie sie sollte, festigt das nicht unbedingt das Gesamtvertrauen in die Klinik)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dazu müsste ja erst mal eine (wie geplant) stattfinden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlimmer gehts nimmer. Organisation scheint hier ein Fremdwort zu sein.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein WC/Dusche auf den Zimmern. Patientenklo auf dem Gang ist schmutrzig und wird anscheinend auch nur einmal am Tag "gereinigt")
Pro:
Essensplan
Kontra:
Keine funktionierende Organisation, schmutzige Sanitärbereiche...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Organisatorisch scheint in dieser Klinik überhaupt nichts zu klappen.

1 mal enttäuscht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Generfte schwestern
Krankheitsbild:
Niernschmerzen schwangetschaft
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bis jetzt war ich an diesem krankhaus immer zu 100% zufrieden eher note 1+ egal ob auf 2a oder auch bei der entbindung meiner tochter. Leider wurde bei meinem jetzigen aufendhalt auf der 2a sehr vom gegenteil enttäuscht. Sehr gestreß und generfte schwestern. Wenn man was fragt oder abgibt wird noch 1 min lang mit dem kopf geschüttelt und geschnauft. Sehr schade von 1+ heute für mein empfinden auf min 4 gefallen zusein. Mfg

Schnelle kompetente Hilfe und Schmerzlinderung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz Zeitdruck für den behandelten Arzt wurde der entgültige Arztbrief sofort erstellt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämochromatose, Arthrose div. Gelenke, aktuell Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationäre Einweisung mit Hämochromatose und div. Gelenkschmerzen.
Die Untersuchungen erfolgten zügig.
Die Diagnosen zu weiteren Erkrankungen wurden ebenso schnell gestellt und sind für mich als Zweitmeinung sehr wertvoll.
Der behandelte Arzt gab mir große Hilfen mit dem weiteren Umgang der Gelenkschmerzen!
U.a. erfolgte auch eine sofortige Schmerzlinderung des Sprunggelenkes nach der Entnahme der Entzündungsflüssigkeit und anschließender Injektion von Kortison.
Das Pflegepersonal auf der Stadion behandelte mich immer freundlich und kompetent.
Aufgrund unerwarteter familiärer Verpflichtungen erfolgte die frühzeitige (nach 2 anstatt 5 geplanten Tagen) Entlassung. Dies empfand ich als äußerst entgegenkommend.

Trauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Auf Station waren alle super nett und hilfsbereit
Kontra:
Kreissaal Personal unterste Schublade
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Entbindung liegt jetzt 1 Jahr zurück.Im Juni 2020 mitten in der Pandemie.
Ich habe lange überlegt meine Erfahrung hier nieder zu schreiben . Für alle Mütter die hier gute Erfahrungen gemacht haben , freue ich mich . Ich hatte leider nicht so viel Glück.
Die negativen Berichte bestärken mich daher doch eine Bewertung abzugeben.
Ein Tag nach Termin wurde mit einem Wehencocktail eingeleitet.
*Vermutung meiner Hebamme 2 Wochen zuvor Kopfbeckenmissverhältnis,Kind zu groß,ich zu klein.Nur noch Kaiserschnitt möglich.
*Kontrolle im kkm.Wurde alles abgetan, wäre alles kein problem.ok hab mich drauf verlassen.
Untersuchung,Baby sternengucker.wehen gingen los,Flur auf und ab gelaufen, abends Stillstand.In der Nacht durch starken Schmerz wach geworden also bin ich in den Kreissaal,wo ich dann patzig gefragt wurde was Sie denn jetzt machen sollen.Beruf verfehlt!Am nächsten Morgen wieder in den Kreissaal gefragt wie es weiter geht. Fruchtblase aufgestochen, wehen wurden stärker.Leider wohl nicht stark genug somit wurden mir noch welche hinzugefügt.über 6 Std.Sturmwehen des Grauens.Wollte nur noch sterben.6 mal Hebammenwechsel,eine unfreundlicher als die andere.Mir wurden in dieser schrecklichen Situation in der mein Mann nicht bei mir sein durfte noch Sprüche an den Kopf geschmissen die unter aller Sau waren.wie...ich solle mich nicht so anstellen,3 Etagen oben drüber wäre die Palliativstation da sterben die Leute! Oder ich muss Sie von ihrer rosa Wolke runter holen,verabschieden Sie sich von einer Geburt unter3 std.uvm. Menschenunwürdiger geht es nicht mehr.ich konnte null wiedersprechen da ich so geschockt und ausgeliefert war.ich hatte einen Nervenzusammenbruch.42 Std Quälerei und dann doch Kaiserschnitt weil mein kleiner niemals hätte normal zur Welt kommen können.zwischen den Sturmwehen wurde ich auf Station geschickt wo ich dann auf dem Flur zusammen gebrochen bin.Ich wurde null ernst genommen und das bei der 1 geburt.ich werde dieses KH nie wieder betreten oder empfehlen. Trauma!

1 Kommentar

QMB5 am 30.06.2021

Sehr geehrte Userin,

wir haben mit großem Bedauern Ihren Eintrag in Klinikbewertungen gelesen.
Wir werden Ihre Kritik nutzen und mit dem Team vor Ort über Ihre Eindrücke und Erlebnisse sprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Qualitäts- und Risikomanagement

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Mir wurde ständig was andres gesagt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schnelle Reaktion
Kontra:
Fehlalarme Station
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Entbindung ist Mitterweile schon neun Monate her ich hatte schon insgesamt 2 Geburten gehabt nur im kkm war schlimm erstmal hatte ich ständige Fehlalarme erst heiß es mein Fruchtwasser wäre Zuwenig müsste dableiben 3 Tage war ich da 1 Tag komplett ohne Untersuchungen oder sonst was dann hieß es doch genug Fruchtwasser sollte nochmal zum ctg kommen dort als beim ctg dann paar Leichte Wehen zusehen war untersuchte mich die hedamme ja super bei mir wäre alles weich mein Mutterhals wäre schon fast weg und mein Muttermund fast 4 cm auf das Kind kommt heute noch mein Partner durch Corona vor der Klinik fährt heim holt die Tasche was war 7 Stunden im Krankenhaus nach 1 Stunde im Kreissaal wurde ich durch die nächste hedamme rausgeschickt ich hätte keine Wehen was ich auch gemerkt hatte nachdem die mich 7 Stunden festgehalten hatten ich könnte heim da kommt kein Baby heute ich war völlig fertig dann bekam ich ein Tag später Zuhause Fieber und hatte gebrochen wieder kkm Fruchtbase war geplatzt notkasierschnitt das war im Ordnung wurde schnell reagiert und gehandelt dann der Aufenthalt die Station grauenhaft man hat keinerlei Ruhe die Schwester alle genervt und unfreundlich mein Bett ich hatte Jod und Blut am Bettlagen wurde auch nach drei Tagen nicht gewechselt das ich mir meine eigene Decke als Unterlage nahm nach drei Tagen hab ich mich hochgekämpft mit Schmerzen weil ich mich total unwohl gefühlt habe und bin nach Hause ich war total fertig ich würde niemals mehr dort ein Kind bekommen.

Der Eingang ist das Aushängeschild!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Versorgung auf der Station
Kontra:
Sehr unfreundliche Angestellte an der Eingangsrezeption
Krankheitsbild:
Versorgung und Abklärung nach Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater wurde hier nach einem Sturz zur Abklärung in der Kardiologie aufgenommen. Die Versorgung dort ist gut und die Gesellschaft im 2-Bett-Zimmer tut ihm gut. Negativ fällt allerdings der wirklich unfreundliche Service an der Rezeption/ Eingang/Info auf. Ich denke, in den wirklich für uns alle anstrengenden Pandemiezeiten und der Tatsache, dass Angehörige deswegen nicht rein dürfen, könnte man wenigstens an der Infostelle am Eingang etwas freundlicher und auch zugewandter sein.

Nie wieder!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte sind sehr nett
Kontra:
Hebammen und Krankenschwestern
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein erstes Kind während der Pandemie im KKM bekommen und es war das schlimmste Erlebnis meines Lebens. Ich musste unter stärksten Wehen ohne Begleitung in die Notaufnahme und dann in den Kreißsaal, wurde dort untersucht und dann hin und her geschickt. Auf der Mutter Kind Station sollte ich versuchen zu schlafen. Trotz meiner starken Wehen wurde mir gesagt ich solle bloß nicht klingeln, sondern nach vorne laufen wenn ich etwas bräuchte. Ich wurde von einer Krankenschwester beinahe ausgelacht als ich zu Boden sackte auf dem Weg aufs Klo. Ich bekam eine Infusion und musste einige Male zwischen Kreißsaal und Station hin und her laufen. Einmal begleitete mich eine Krankenschwester und lief in ihrem Tempo während Sie die Infusion zog und ich sollte hinterher laufen. Die PDA bekam ich erst bei 5 cm MuMu Öffnung. Im Kreißsaal bat ich die Hebamme mir etwas zum ziehen oder greifen zu geben, um die Wehen besser zu verarbeitet doch alles was ich bekam war die Aussage „Sie müssen ruhig atmen“ ich trug eine Maske und konnte kaum atmen. Kurz vor der Geburt durfte mein Mann kommen. Nach der Geburt auf der Mutter Kind Station wurde mir erneut gesagt ich solle bloß nicht klingeln wenn ich etwas brauche. Einmal bat ich eine Krankenschwester mir beim wickeln zuzuschauen und mich gegebenenfalls zu korrigieren und wurde wieder ausgelacht wieso ich das denn nicht bereits könne. Ich bin einfach dermaßen enttäuscht wie unsensibel man eine frischgebackene Mutter behandelt. Ich bekam keinerlei Hilfe beim Stillen, stattdessen bekam ich die Flasche in die Hand gedrückt. Ich war unendlich froh als ich nach 3 Nächten wieder nachhause durfte. Überforderung/Unterbesetzung hin oder her so behandelt zu werden verdient kein Mensch. Ich habe mich kurz danach online an das KKM Beschwerdemanagement gewandt und obwohl einem dort eine Rückmeldung innerhalb von wenigen Tagen versprochen wird, habe ich Monate später kein Feedback erhalten.

1 Kommentar

Jul892 am 10.06.2021

Auch ich war 2020 zur Entbindung im kkm ich kann ihre Bewertung voll und ganz nachvollziehen hab mich genauso gefühlt und bin nach drei Tagen mit Kasierschnitt nachhause

Schilddrüsen entfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2021 zur Schilddrüsen OP in dieser Klinik, operiert hat Dr. Hummel.
Die Behandlung durch Dr. Hummel war erstklassig, besser geht es nicht. Er ist auch super nett und beantwortet alle Fragen. Hier hat man das Gefühl dass der Patient noch Mensch ist und nicht eine Zahl in der Statistik Die Operation und die Nachbehandlung war erstklassig und das Personal auf Station 2 b ist an Freundlichkeit und Aufmerksamkeit nicht zu übertreffen. Besonderen Dank auch an den netten Pfleger, der Nachts mit der Taschenlampe immer nach den frisch operierten Patienten geschaut hat. Ich kann diese Klinik nur wärmstes weiter empfehlen.

Ganz ganz lieben Dank an dieses erstklassige Peronal in der Klinik.

Tollr Praxis der Plastischen Chirurgie

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Im allgemeinen von der Klinik)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom Praxisteam)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (vom Prof. sehr zufrieden / vom Pflegepersonal auf der Abteilung weniger zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top OP Arzt / Top OP Team
Kontra:
Pflegepersonal auf Station
Krankheitsbild:
Mammareduktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 21.05.21 - 24.05.21 zur Mammareduktion OP in dem KKM Klinikum in Mainz.
Die Praxis von Prof. Dr. Menke und die Empangsmitarbeiterin vom Prof. waren sehr freundlich und hilfsbereit. Prof. Dr. Menke hat super Operiert.
Das OP Team war ebenso TOP.
Jedoch das Pflegepersonal auf der Station war teilweise sehr unfreundlich und kaum hilfsbereit.
Eine Krankenschwester die jedoch leider erst am letzten Tag Frühschicht hatte ( Krankenschwester Amina ) sie war "TOP" da können sich einige Kollegen ein Beispiel von ihr nehmen so zuvorkommend und hilfsbereit sollte eigentlich jeder im Pflegeberuf sein.
Ansonsten hat er seinen Beruf verfehlt.

Sehr gute Geburtsklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Ausstattung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2020 habe ich unser 2. Kind im KKM bekommen. Wegen der Pandemie durfte mein Mann nur während der Geburt dabei sein. Obwohl ich die meiste Zeit allein war, habe ich mich sehr wohl gefühlt. Das gesamte Personal war ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und entgegenkommend. Es war einfach schön, da zu sein und so kompetent und liebevoll behandelt zu werden. Ich würden jederzeit wieder in diese Geburtsklinik gehen.

Großartige Station

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das beste Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ca. 1 Woche im KKM Mainz, Rheumatologie.
ÄrzteInnen und PflegerInnen sind kompetent, transparent und an Freundlichkeit nicht zu überbieten. Tatsächlich habe ich zum ersten mal in einer Klinik nur freundliches Personal kennengelernt. Die Untersuchungen liefen zügig, man wurde auf dem Laufenden gehalten was die Untersuchungsergebnisse anging, die Therapie und Behandlung wurde ausführlich erklärt und besprochen. Ärzte/Pflege gaben einem den Eindruck, dass man ernst genommen wird und nicht nur eine Nummer oder eine Krankheit, sondern ein Mensch mit Sorgen und Ängsten ist.
Die Verpflegung ist recht gut, habe selten in einer Klinik so schmackhaftes und reichliches Essen bekommen. Abstriche muss man leider beim Abendbrot machen, das recht eintönig mit Wurst oder Käse gereicht wurde. Oftmals war das Brot eiskalt, bzw. teils sogar angefroren.
Sehr gut finde ich die Kaffee Automaten (kostenlos) und Wasserspender. Auch heißes Wasser für Tee wird zur Verfügung gestellt.
Einen einzigen Kritikpunkt habe ich, doch das ist Jammern auf hohem Niveau: Die Kopfkissen in den Klinikbetten sind klumpig und sehr unbequem. Besonders auf einer Rheumastation sollte eventuell mit der Verwaltung darüber gesprochen werden, bessere Kissen für die Patienten zur Verfügung zu stellen.
Ich fühlte mich in dieser Klinik sehr wohl und gut aufgehoben.

Super Team, super Klima

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team, Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Am 31.03.2021 um 02.42 Uhr kam unser kleines Wunder zur Welt.
Dank des tollen Hebammenteams und Ärzteteams hat unser Sonnenschein das Licht der Welt erblickt.

Wir sind so unendlich glücklich und bedanken uns bei euch allen für die super Umsorgung und Atmosphäre.
Wenn ich nochmal entbinden würde, dann auf jeden Fall im KKM.
Man fühlt sich rundum gut aufgehoben.

Tolles Team, tolles Klima!!!

Krankenhaus mit Herz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfassbar freundliches Personal. Vom Oberarzt bis zur Lehrnschwester.
Sehr gute Erfahrung bei Schilddrüsenentfernung. Kann das Krankenhaus nur empfehlen.
Auch das Essen für ein Krankenhaus wirklich gut

Ruhige ,fachkundige und strukturierte Patiente Behandlung.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Pflegepersonal
Kontra:
Soll die Politik ihre Gesundheitsreform und Budget überdenken
Krankheitsbild:
Nierenversagen, Gicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Notaufnahme mit dem Verdacht eines Gichtanfall und Nierenprobleme eingeliefert worden.Der Verdacht wurde ernst genommen
Massnahmen und Untersuchungen erfolgten prompt ohne Wartezeit. worden, super. Die Diagnose dann erstellt und in einem ruhigen und gut strukturierten Ablauf stationär aufgenommen und behandelt.Fazit:Professionelle und fachkundige Betreuung des Patient ist vorhanden.Das Pflegepersonal war sehr zuvorkommend nahm viel Rücksicht und ich bemerkte daß meine Vorerkrankungen der Pflegekraft bekannt waren.(Die Akten des Patient werden aufmerksam gelesen).Über das Essen und die Ausstattung bemerkte ich das viel renovierte wird und die Verpflegung in Ordnung war.Es wäre aber unfair eine Krankeneinrichtung danach zu bewerten.Den Hut sollte die Politik (Gesundheitssparreform) und Kassen sich anziehen.Unsere ganze Familie kennt das Krankenhaus seit 1977.(Aufenthalt, Entbindung,OP,Notfall)alles wurde dort behandelt. Aber es tut sich WAS im KKM.Mainz Weiterso

Ablauf

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ablauf, Personal
Kontra:
Ausstattung, veraltet
Krankheitsbild:
Leistenbrüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ablauf lief super, auch bei operative Vorbereitung lief perfekt

HOFFENTLICH NIE WIEDER

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliches Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Arzt hat mich gut beraten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Super tolles OP Team)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Op Team
Kontra:
Unfreundliches Personal auf Entbindungsstation
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hoffe, dass ich nie wieder in dieses Krankenhaus muss. Ich habe meine beiden Kinder dort zur Welt gebracht. Bei meinem ersten Kind vor 5 Jahren, war alles noch super. Ich hatte eine super Hebamme und einen Spitzen Arzt. Bis auf Hygienischen Zustände, da die Reinigungskraft erst das Waschbecken auswischte und mit dem selben Lappen das Babybett und meinen Tisch reinigte, mal davon abgesehen, dass Sie extrem Laut war und keine Rücksicht genommen hat. 2015 war es noch Gut.
Mein zweites Kind kam 2020 zur Welt und es war eine Katastrophe. Wir wurden so Unfreundlich behandelt, vor allem die Dame an der Anmeldung im Kreißsaal. Diese Frauen sollten mal überlegen, ob das der richtige Job für sie ist. Ich könnte jetzt noch weiter ausholen, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Und ja, wir haben Corona Zeiten und Ja, es ist im Moment alles nicht so einfach, aber ich Arbeite selber im Medizinischen Beruf und würde meine Patienten NIEMALS So behandeln.
Das beste war wirklich die Entbindung. Ich hatte ein Super tolles OP Team, die für mich da waren, mir versucht haben die Angst zu nehmen und sehr lieb zu mir waren. Dafür war ich nach all den Vorerfahrungen so Dankbar.
Dann auf der Mutter- Kind- Station ging das Theater weiter. So ein unfreundliches Personal. Aber wirklich ALLE durch die Bank. Niemand hatte mal ein liebes Wort oder ein Lächeln, man wurde behandelt wie ein Verbrecher, weil man es 1 Tag nach dem Kaiserschnitt nicht geschafft hat aufzustehen, weil man so Schmerzen hatte ( Wie? Sie können noch nicht aufstehen, jetzt aber mal los.) Wenn man MAL geklingelt hat, weil man Hilfe brauchte... Ach Du meine Güte.. Bloß nicht. Da wird mit einem genervten Gesichtsausdruck die Tür aufgerissen... Also bevor ich mich weiter in Rage schreibe, beende ich das jetzt hier. Sollte das mal einer aus dem KKM lesen... BITTE Kontrolliert mal mehr eure MA. So gehts nicht. Und das ist ja nicht die erste negative Rezension zur Entbindungsstation. In dem Sinne. Hoffentlich auf nimmer Wiedersehen.

DANKESCHÖN

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung von Dr.Hummel (Endokrinologie) und den Ärzten der Anästhesie, sowohl der Pflege und der Küche.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines Nebenschilddrüsenadenom
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr gut im Kkm betreut worden. Auf Grund von Intoleranzen ( Histamin-,Laktose-und Fruktose-) habe ich starke Einschränkungen bei Medikamenten und auch der Ernährung. Die Ärzte von der Endokrinologie und Anästhesie leisteten eine hervorragende Vorbereitung auf meinen OP der Nebenschilddrüse.
Mein Nebenschilddrüsenadenom ist entfernt und ich bin nach guter Pflege und auch individueller Kostverpflegung sehr zufrieden und sage allen nochmals DANKESCHÖN.

Top Personal, grottige Ausstattung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hier muss dringend modernisiert werden)
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Ausstattung uralt und Entertainmentpaket teuer und schlecht
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert mit Extrasystolen Herzrhythmusstörungen. Zunächst Intensivstation,vdann Innere Medizin, Station 7.
Ausgesprochen freundliches und empatisches Pflegepersonal, sehr kompetente, geduldig erklärende und akribisch diagnostizierende Fachärzte. Schließlich punktgenaue Therapie und zielgenaue Weiterempfehlung an besser spezialisierte Fachärzte der Universitätsmedizin.

Ausstattung der Station in den 1990iger Jahren hängen geblieben. TV und WLAN teuer und schlecht. Ein TV Gerät (winziger, analoger Röhrenkasten mit grottigem Bild und Ton) auf zweier Zimmer. Wlan instabil.

Nichts zu beanstanden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung (ambulant)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember 2020 (inmitten einer Hochphase der Covid-19 Pandemie) brachte ich hier meine Tochter zur Welt.

Von Anfang an fühlte ich mich von jedem einzelnen Mitarbeiter willkommen geheißen, selbst wenn nur ein kurzer Kontakt bestand.

Es war von vornherein mein Wunsch, eine ambulante Geburt anzustreben, da ich keine Lust hatte, länger als notwendig im Krankenhaus zu bleiben. Dies war auch allen Hebammen und Ärzten bekannt, man hatte also meine Akte gelesen, das war schonmal toll.

Ich kam mit Wehentätigkeit früh morgens in den Kreißsaal, man erwartete mich schon, da ich an dem Tag eitlich für eine Einleitung geplant war (10 Tage über Termin).

Alle Arbeitsschritte bei der Aufnahme wurden gut erläutert und zügig hintereinander durchgeführt, CTG, Muttermundsbefund, Covid-Test. Zwischendurch war Schichtwechsel, trotzdem war ich immer auf dem laufenden und informiert über das weitere Vorgehen.

Die Hebammen auf der Station waren auch sehr nett und zuvorkommend, auch wenn ich eigentlich nur mein Gepäck auf einem Zimmer abstellte.

Die geplanten Zeiten der Hebammen im Kreißsaal waren im Endeffekt nicht ganz haltbar, da die Geburt dann viel schneller ging als gedacht (7cm des Muttermunds öffneten sich in 1 Stunde), aber die Hebamme und Hebammenschülerin haben es geschafft, auch da noch eine gewisse Ruhe reinzubringen.

Thema Corona: Mein Partner wartete im Auto vor dem KKM und durfte dann dazukommen, als ich im Kreißsaal war und wir sicher waren, dass ich diesen nicht mehr ohne Kind verlassen würde. Er mit Mund-Nasen-Schutz, ich, nach dem negativen Covid-Test, ohne.

Die Oberärztin war ebenso extrem sympathisch.

Mein Wunsch nach einer ambulanten Entbindung wurde ohne Widerworte akzeptiert (da es auch medizinisch keine Probleme gab) und so war ich neuneinhalb Stunden nach dem ersten CTG schon wieder auf dem Heimweg, auch dank der kompetenten Betreuung der Hebammen und Ärzte.

Danke dafür!

Gut betreute Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Hebammen und Ärzte, insbesondere die Oberärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung eines SGA Kindes nach Blasensprung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende November 2020 habe ich im KKM entbunden, nachdem ich dort bereits seit mehreren Monaten zur Feindiagnostik nach diagnostizierter SGA angebunden war.

Bereits die medizinische Begleitung in Rahmen der Feindiagnostik war mehr als zufriedenstellend. Ich traf dort auf eine sehr erfahrene Oberärztin, die den Wachstumsverlauf des ungeborenen Kindes gewissenhaft und gründlich aber nicht panisch beobachtete und überwachte. Alle notwendigen medizinischen Maßnahmen (u.a. kurzer stationäre Aufenthalt zur intensiven CTG-Diagnostik) wurden eingeleitet, auf Unnötiges wurde verzichtet. Hervorzuheben ist, dass ich im KKM im Gegensatz zu anderen Kliniken immer von der gleichen Oberärztin betreut wurde und nicht durch wechselnde Oberärzte (wie in anderen Kliniken) - dadurch konnte das Wachstum seitens der Ärztin besser beurteilt werden und die Messungen des Wachstum (da immer die gleichen Messeigenheiten einer Person) waren vergleichbarer. Im Vergleich zu allen anderen Gynäkologen, die mich im Rahmen der Schwangerschaft betreuten, war sie die einzige, die keine Panik verbreitete und alle Messwerte des ungeborenen Kindes zusammen betrachtete und so zu dem Ergebnis kam, dass es gesund sei, was es nach Geburt auch ist.

Nach einem Blasensprung kam ich in die Klinik. Nachdem sich nach einem halben Tag keine Wehen einstellen, wurde die Geburt mit einem "Wehencocktail" eingeleitet (eine sanfte Einleitungsmethode),die auch Wirkung zeigte. Die betreuenden Hebammen (es gab einen Schichtwechsel über den Tag) und die Kreissaalärzte waren sehr nett und verständnisvoll. Den Hebammen, die Mut machten und zunächst diverse Schmerzmittel anboten, ist es zu verdanken, dass das Kind ohne PDA zur Welt kam. Auch wenn es Schwierigkeiten gab (abfallende Herztöne, Saugglocke, ...) wurden alle Schritte im Vorfeld erklärt und abgestimmt.
Auch die Krankenschwestern der Mutter-Kind-Station, sowie die Schwestern der Neo-Station waren sehr nett und hilfsbereit.
Vielen Dank

Nie wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern in Station super
Kontra:
Kreißsaal furchtbar
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung gut - Wahlleistungen negativ

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung durch ärztliches Personal und Pflegekräfte
Kontra:
Unterkunft / Wahlleistunen
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober befand ich mich für zwei Nächte zur Abklärung und Behandlung des Krankheitsbildes Schlafapnoe im Schlaflabor des KKM-Mainz.
Behandlung, Information und Erklärungen durch Ärzte und Pflegepersonal hundertprozentig in Ordnung und weiter zu empfehlen.
Für die Unterbringung wurde Wahlleistung in einem Einzelzimmer für 149 Euro / Nacht in Anspruch genommen. Beworben wird dieses Angebot mit zusätzlichen Leistungen wie z.B. Hygienepaket, besondere Essenkomponenten und Nutzung von Fernsehen und Telefon inklusiv. Zimmergröße und Bad war geräumiger als ein "normales" Klinikzimmer im Schlaflabor. Die weiteren damit verbundenen Angebote wurden jedoch nicht geleistet. Sogar für Fernsehen musste extra bezahlt werden.
Im Rahmen einer telefonischen Nachfrage beim Patientenmanagement wurde erklärt, dass die Angelegenheit überprüft werden soll und ein Rückruf erfolgt. Dieser Anruf ist jedoch nicht erfolgt.
Mein Fazit - Behandlung durch Ärzte und Pflegepersonal ist sehr gut; jedoch sollte man keine weiteren Wahlleistungen hinsichtlich Unterkunft buchen, da diese nicht erbracht werden. Die 149 Euro pro Tag / Nacht kann man sinnvoller verwenden.

"Die Würde des Menschen mit Füßen getreten"

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Außer bei einem Gespräch habe ich keinen Arzt gesehen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Baustellenatmosphäre)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung bei bekannter Lungenfibrose und bekannter Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2019 wurde mein dementer Vater, Vorerkrankung Lungenfibrose, mit schwerer Lungenentzündung ins KKM eingeliefert.

Er wurde auf die Station 7a gelegt.
Was die medizinische Versorgung durch die Ärzte betrifft, kann ich mir kein Urteil erlauben, was
jedoch in dieser Station im pflegerischen und menschlichen abläuft, ist eine Katastrophe.
Was bekannt ist und toleriert wird.
Auch der Kontakt mit dem Qualitätsmanagament, bringt keinerlei Klärung man wird mit "wir bedauern den Umstand" ...abgefertigt

Unser letztes Schreiben, wo wir klar sagten, dass wir Einblick in die Patientenakte haben wollen ist bis dato nicht mal beanwortet worden .
Es wurde im Antwortschreiben behauptet, dass die Tochter (meine Person) es abgelehnt hätte meinen Vater auf die Intensivstation zu verlegen, mit mir wurde jedoch überhaupt nicht über eine Verlegung gesprochen.
Wir mussten um alles bitten, wenn er Urin lassen musste kam ewig niemand vorbei, dann wurde ihm nachdem er stundenlang in seinem Urin lag ohne
Absprache (Vorsorgevollmacht) ein Blasenkatheder gesetzt.
Medikamente wurden auf den Nachtisch gelegt, (er konnte garnicht mehr schlucken) "probieren sie mal ob sie, die Tabletten reinbekommen".
Unsere Bedenken, dass sich der Zustand meines Vater zusehents verschlechtert und wir das Gefühl hatten es würde dem Ende zugehen, wurden abgeschmettert. Man legte ihn, auf unser Bitten alleine, weil er nicht zur Ruhe kam.
Wir wechselten uns ab, so dass wir bis auf die Nachtstunden(es wurde gesagt, gehen sie nachhause, da passiert nichts, wir rufen sie sofort an, wenn sich was verschlechtert) immer da waren, keiner außer uns schaute nach ihm . (Wenn wir Hilfe brauchten mussten wir stundenlang warten )

Mein Vater hat den Aufenhalt nicht überlebt und man ließ ihn im Sterben allein.
Er wurde angeblich eine halbe Stunde vorher gewaschen und nichts hätte auf einen sterbeneden Menschen gedeutet.
Wir fanden ihn am Morgen des 04. Oktober 2019 tot in seinem Bett nach einem augenscheinlich schweren Todeskampf, keiner hat es bemerkt .

Der Umgang mit den Angehörigen beschämend, kein bedauern kein Trösten . keine Kerze oder sonstiges. Der Seelsorger wurde uns nicht angeboten, wir wurden mit dem Schock alleine gelassen.

Kein nettes Wort, kein Beileid der Stationsschwester, sie hob noch nicht mal den Blick von Ihrem PC .
Christlich, Katholisch weit entfernt

1 Kommentar

o.konrad am 31.05.2021

Mein herzliches beileid

Voll zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nettes Personal, sehr gute medizinische Versorgung
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Spontanentbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz tolles Kreißsaal-Team, sowohl die Hebammen als auch die Ärzte waren sehr nett, haben uns sehr gut beraten und uns alle Entscheidungen (PDA, etc.) selbst treffen lassen. Wir haben uns die ganze Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt und würden immer wieder zu einer Geburt dort hingehen. Auch das Team auf der Mutter-Kind-Station war immer für uns da. Das Familienzimmer hat uns ein paar wirklich schöne erste Tage mit unserer kleinen beschert. Die Ausflüge zum Frühstücksbuffet waren wie im Hotel... Wir hatten das Glück die im Januar 2020 gerade frisch renovierten Kreißsäle quasi einweihen zu dürfen. Alles super neu und sehr schön... An dieser Stelle noch mal vielen Dank an das ganze Team.

Super Hebammen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tatkräftige, erfahrene Hebammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super tolle Hebammen!
Fachlich sehr gut, liebevoll, verständnisvoll, ruhig und erfahren!
Ich kam nachts mit spontanen Wehen ins kkm. Im Kreißsaal wurden wir freundlich empfangen und die dort herrschende Ruhe hat auch meinen Mann und mich beruhigt.
Das erste Hebammenteam hat mir immer neue Positionen angeboten, hat mich beim Veratmen der Wehen begleitet und wir haben erste leichte Schmerzmittel ausprobiert. Um 6 Uhr war der Schichtwechsel: Yvonne Stapenhorst war zusammen mit Julia die beste Hebamme, die mir passieren konnte!
Wir wurden nun nonstop betreut, und die Hebammen haben alles versucht, so dass ich am Ende tatsächlich natürlich entbinden konnte: blasenöffnung, das Köpfchen des Babys hat die Hebamme mit der Hand richtig positioniert, so dass der Muttermund ganz aufgehen konnte und sogar ein Dammschnitt wurde verhindert, weil sich die Hebamme in meinem Sinne für mich gegen die Ärztin eingesetzt hat!
Ich habe früh das Gefühl vermittelt bekommen, dass ich den Hebammen komplett vertrauen und auf ihr Anraten hin handeln kann. Dies kann ich allen weiteren Schwangeren nur empfehlen: entspannt euch, ihr seid im kkm in sehr guten Händen!
Vielen Dank für diese tolle Geburtshilfe!

Weitere Bewertungen anzeigen...