• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Katholisches Klinikum Mainz (kkm), St. Vincenz und Elisabeth Hospital

Talkback
Image

An der Goldgrube 11
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz

185 von 235 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

239 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nicht ernstgenommen worden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Text)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pfleger, je nach Schicht gut ,
Kontra:
Aufklärung gleich null , alles ins lächerliche gezogen , Teil Untersuchungen nicht richtig durchgeführt, trotz Laktose Unverträglichkeit was mehrfaches gemeldet wurde, immer essen mit viel Milch bekommen
Krankheitsbild:
Rheuma/Lupus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorerklärung lupus vorerkrankung bekannt ( vor ca 5 Jahren, auch im KKM, damals zu frieden, damals privat Patient ) seit mehr als 6 Monaten sporadisch aber stetig schlechter werdender allgemein Zustand, Einweisung durch begleiteten artzt ausdrücklich ins KKM.( über 80km von mir)

Annahme Tag, artzt nimmt mich nicht ernst, da an jenen Tag kaum bis keine Schmerzen vorhanden.
Sagt das die aktuelle medikamentenmenge zu niedrig
Alles lief chaotisch ab
Noch am gleichen Tag ersten Untersuchungen. Bis dahin , bis auf das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, war alles gut . Trotz Laktose Intoleranz bekam ich jeden Tag essen mit viel Milch
Die darauf folgenden Tage wurde ich von diesem artzt weiter behandelt bzw untersucht, außer mich als psychisch instabil dahin zu stellen und mir zu sagen das ich zu dick wäre ( bei einem perfekten BMI) . Bei der Gelenk und drüßen ulltraschall wurden drüßen nicht geprüft stehen aber im Abschluss Bericht als ok!

Ende der Geschichte
Immunsupressiver abgesetzt. Sprich aktuelle zu niedrige Medikamenten Einnahme komplett absetzen.
Warum wurde mir nicht erklärt
Werde dieses Krankenhaus nie wieder betreten und niemanden empfehlen

Schlechteste Geburt Erfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Frauenarzt war sehr sehr nett
Kontra:
Die Hebammen haben insgesamt zu viel Ego
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die schlechteste geburtserfahrung in dieser Klinik. Als Mutter zum ersten Mal war ich schon sehr nervös wegen des ganzen Prozesses. Zu meinem Glück wurde mir der schlechteste Mensch dieser Erde als Hebamme für meine Entbindung zugewiesen. Sie erniedrigte mich und sagte mir, ich solle aufhören, sich nicht wie eine Prinzessin zu benehmen. Sie sagte auch, dass "ich nicht die einzige Person bin, die geboren hat", "Sie sind gerade schwanger, Sie haben keine Krankheit

Ich bin kein Deutscher, aber mein Mann ist es, und sie hat dafür gesorgt, dass ich es realisiere. Ich weiß nicht, was über unsere Ehe sie so sehr gequetscht hat, aber sie wollte wirklich etwas Ressentiments zwischen uns erzeugen. Sie verbot meinem Mann, mir auf irgendeine Weise zu helfen oder zu trösten, und sagte ihm, dass er aggressiver mit mir sein müsse. Mein armer Mann dachte, er würde mir helfen und tat, wie der Profi sagte.
Irgendwann brauchte ich Hilfe beim Aufstehen, und sie hinderte meinen Mann daran, mir auch dabei zu helfen. Ich hatte unvorstellbare Schmerzen und es war das Schwierigste, was ich je gemacht habe.

Ich hatte so starke Schmerzen von den Wehen, dass ich nichts sagen oder tun konnte, und alles wurde mit der Art, wie ich behandelt wurde, schlimmer. Sie zwang mich, in eine kniende Haltung zu gehen, „den Gebärmutterhals zu öffnen“, obwohl ich mich oft beschwerte, dass dies für mich noch schmerzhafter war.
also arbeitete ich ungefähr sechs Stunden mit diesem Satan, der mich folterte, und ich betete, dass ich sterben würde.

am ende war mein baby in seine schnur gewickelt und musste von kaiser schnitt geboren werden.

Von allem, was ich über Geburt weiß, braucht eine Frau in diesen Zeiten mehr als alles andere Freundlichkeit und Hilfe. Genau das wurde mir vorenthalten, auch von mein Mann. Ich werde dieser Hebamme niemals vergeben, sie hat mich für das Leben traumatisiert.

Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis / Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle Untersuchungen um Rheuma bei mir endich festzustellen wurden sorgfältig und zeitnah durchgeführt und erklärt. Wenn ich Fragen dazu hatte,wurden diese mir ausführlich beantwortet. Ich werde das KKM jederzeit weiterempfehlen

Tolle Behandlung..es könnte sauberer sein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte,Pflegepersonal kompetent und sehr menschlich
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Abzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mehrmals in diesem KH. Das letzte Mal vor einer Woche, ein Abzess in der Achselhöhle dieser wurde unter Vollnarkose operiert. Wie immer war ich sehr zufrieden. Alle Ärzte sind sehr kompetent und sehr menschlich. Das gleiche gilt für das Pflegepersonal. Einfach top. Auch die OP war ein voller Erfolg.Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Sauberkeit.Das gilt im besonderen für die sanitären Anlagen. Toilette, Waschbecken sind nicht wirklich sauber und man findet Schmutz, selbst wenn gerade geputzt wurde. Wie gesagt es ist jammern auf hohem Niveau, alles andere ist Note 1.

unzufriedener Patient

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzufriend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (verwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Behandlung war gut
Kontra:
sehr unfeundliche Mitarbeiterin
Krankheitsbild:
notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr geehrte Damen und Herren,
als ich von der notaufnahme rausgegagen bin , sollte ich erst an der Rezeption anmelden bevor ich das krankenhaus verlasse.
komischerweise , war der rezeptionistin Umgang voll unhöfflich und unfreundlich.
was mir direkt aufgefallen wie man in einem Krankenhaus solche leute , die gar nicht mit den Patienten freundlich Sind, und die nicht auf den patienten psychische Zustand beachten, einstellen kann! .!!
Schade !!

PS: das ist am 05.04.2019 gegen 8:30 passiert.

mit freundlichen Grüsse.

Risikoabschottung zum Leid von Mutter und Kind

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einleitung aufgrund eines Gestationsdiabetes, der sehr gut eingestellt war. Eine Einleitung wird einfach festgesetzt, man wird nicht einmal gefragt.

Beginn mit Aufstechen der Fruchtblase, Legen eines Blasenkatheders ohne Betäubung. Betreuung hauptsächlich durch eine Schülerin, die sehr nett war. Fühlte mich dennoch mit meinen Schmerzen allein gelassen. PDA wurde mit Absicht nicht in Aussicht gestellt, um Schnelligkeit der Geburt nicht zu beeinflussen. Zum Schluss wurde nur geschnitten. "Reden Sie nicht so viel, atmen Sie lieber", waren die Worte der versicherten Hebamme am Schluss.

Bis heute habe ich das Ganze nicht wirklich verarbeitet und bin stark enttäuscht von diesem Krankenhaus, bei dem wir schon mit dem ersten Kind da waren und damals soweit zufrieden waren.

Die eigene Absicherung des Krankenhaus von jeglichen Risiken steht klar an Nummer eins. Wie es Mutter und Kind dabei seelisch geht, spielt keine Rolle.

Hier fühlt man sich gut aufgehoben!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Durch Patienten Aufnahme leider nur zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das komplette Team Mutter-Kind Station, Kreißsaal und das Frühstücksbuffet!!!
Kontra:
Patientenaufnahme :-(
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung unseres ersten Kindes im KKM.
Da ich schon einmal einen Aufenthalt in der Gynäkologie und Chirurgie hatte und sehr zufrieden war, muss ich sagen das es die beste Entscheidung war auch hier zu entbinden!
Bei der Anmeldung zur Geburt hatte ich einen sehr netten Arzt der gute erklärte und sehr herzlich war. Erst später habe ich erfahren, das es der Chefarzt der Gynäkologie ist. So ein Chefarzt braucht man freundlich, kompetent und so herzlich.
Die Aufnahme auf der Mutter-Kind Station war auch sehr herzlich. Kann nicht sagen das mir irgendeiner negativ aufgefallen ist. Egal ob Schwestern, Schüler, Putzfrau usw.
Man kann jeden ansprechen bei Fragen oder Problemen, wenn der jenige nicht die passende Antwort hat, fragt er bei Kollegen nach und gibt dann Bescheid. Finde ich auch nicht schlimm, besser als falsche Informationen!
Der Empfang im Kreißsaal war einfach super, ein klasse Team! Immer weiter so!!!
Auch wenn man hier keine Namen nennen soll muss ich das doch tun. Es ist keine Kritik sondern ein großes Lob.
Durch die Hebamme LUCIA GUTTANDIN wurde diese Geburt einfach unvergesslich. Mit ihrer direkten lustigen Art, aber auch Jahre langen Erfahrung nimmt Sie einem jede Angst! Man fühlt sich gleich wie zu Hause und hat das Gefühl man kennt Sie schon ewig. Es ist sofort Vertrauen da. Ein Riesengroßes Dankeschön an Sie!!!

Einziger negativer Punkt war die Patienten Aufnahme:
Einmal war ich zur Anmeldung der Geburt und mein Mann am Aufnahme Tag. Eine sehr unzufriedene, genervte Stimmung. Am besten spricht mich keiner an vermittelt hier jemand den Eindruck. Wenn es nur einmal gewesen wäre ok, aber zweimal. Ist kein gutes Aushängeschild für ein KH. Damit meine ich aber nicht die komplette Patienten Aufnahme, es geht nämlich auch anders, wie ich selbst schon erleben durfte.
Bis auf diesen einen Punkt, kann ich diese Klinik aus eigenen Erfahrungen weiter empfehlen und würde jeder Zeit wieder hier her gehen!

Verm. Kontaminierung mit MRSA- Keim

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Geschuldet der angespannten Personalsituation)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Vorhandene Ärzte und Pflegepersonal überwiegend sehr engagiert.
Kontra:
Zuwenig Personal, dadurch meist am Limit
Krankheitsbild:
Beckenbodenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teilbereiche sind im Stil der 70er Jahre. Es herrscht Baustellenatmoshere.nach ca. 14 Tagen wurde MRSA Befund bestätigt.Mehrere vorherige Nachfragen zu diesem Thema wurden verneint.Somit bleibt die Frage unbeantwortet wo die Kontaminierung stattfand.Es waren sehr erbärmliche Zustände die sich speziell im späten Juni 2017 dort abspielten,Hitze durch direkte Sonneneinstrahlung in das Zimmer,Pflegepersonal am äußersten Limit,permanent offen stehende Patientenzimmer,ein absolutes "niedrigstandard" Essen was für Kriegsgenerationen wohl noch erträglich ist,jedoch nichts mit m.E. menschenwürdigerverpflegung zu tun hat.Die absolute Steigerung des menschenunwürdigen Verhaltens ging dann v. "Sozialen Dienst" aus.Es wurde massiv Durch ausgeübt den Patienten jetzt sofort aus dem Krankenhaus zu entlassen,niemals hat jemals eine Person so einen psychischen Druck auf mich ausgeübt,habe zum Glück einen Arzt gefunden der die Dame" zur Räson gebracht hat.Unerwähnt sollten auch nicht die horrenden Parkgebühr im Krankenhausdazugehörigen Parkhaus bleiben,eine Frechheit das ist abzocke par excellence.

1 Kommentar

QMB-kkm am 18.02.2019

Sehr geehrter User/Userin,

mit Bedauern haben wir Ihren Eintrag auf Klinikbewertung.de gelesen. Sie beziehen sich auf das Behandlungsjahr 2017. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir heute die von Ihnen geschilderte Situation nicht mehr nachvollziehen können.

Seit Ende 2015 hat das kkm mit einer umfassenden strategischen Erneuerung begonnen. Teile unseres Haupthauses sind bereits kernsaniert und modernisiert, um den Anforderungen an eine patientenorientierte Versorgung gerecht zu werden. Die Baumaßnahmen dauern derzeit noch an. Kurzum, vieles wurde schon getan, aber es gibt auch noch einiges zu tun.

Darum bauen wir - insbesondere für Sie!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Beschwerdemanagement

Schmerzliche Erfahrung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Station 5 A)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (die Kommunikation könnte besser sein)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Notaufnahme und Station 4 sehr gut und sehr verständnisvoll
Kontra:
Zur Station 5 A fehlt mir jedes Verständnis
Krankheitsbild:
Hüft-OP nach einem Sturz
Erfahrungsbericht:

Meine fast 98jährige Mutter wurde nach einer orthpädischen OP auf Station 4 bestens und liebevoll betreut. Dafür danke ich im Namen meiner Mutter allen auf Station 4 von ganzem Herzen.
Danach wurde sie verlegt auf Station 5A, auf der sich alles zum Negativen änderte. Hilflos und wehrlos, dazu noch Schmerzpatient, muss sie dort bittere Erfahrungen machen. Ruppiger Umgang, ihr Rufen während der nächtlichen Toilette wurde natürlich nicht gehört. Man bringt sie zur Toilette und lässt sie lange sitzen, obwohl sie völlig entkräftet ist. Ich wundere mich nicht, dass sie jetzt noch erkältet ist. Morgens um 7.30 Ihr sollte man nicht rufen, da geht die Tür auf und hört, dass es 7.30 Uhr ist und schließt diese wieder ziemlich lautstark. Mit der Aufforderung aufzustehen, sich waschen und anzuziehen kam so ziemlich der Gipfel.
Dazu ist meine fast 98jährige Mutter nicht in der Lage.Ich danke von Herzen ihrer Zimmernachbarin für die freundliche Unterstützung. Ich weiß nicht, was ohne ihre Hilfe vielleicht noch passiert wäre.
Auf den Briefbogen der KKM steht " Menschlich und kompetenz." Auf der Station 5A ist Menschlichkeit wohl ein Fremdwort.

Tolle Nachsorge auf Station

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Mandelentfernung 5 Tage auf der Station 2b im KKM. Die OP verlief unproblematisch und ich kam im Anschluss auf mein Zweibettzimmer. Da war ich ziemlich auf mich gestellt, alle paar Stunden hat jemand nach mir gesehen und auf Nachfrage habe ich immer sofort zusätzliche Schmerzmittel/ Eis/ Kaffee bekommen.

Mein HNO/Operateur hat täglich nach mir gesehen und mir den Genesungsprozess genau erklärt. Fragen hat er mir sofort und kompetent beantwortet. Vor der OP hatte ich eine sehr gute Aufklärung durch HNO imd Anästhesist. Habe sogar mein bevorzugtes Anästhesikum bekommen.

Die Schwestern und Pfleger waren durchweg super. Ich möchte hier nochmal meinen allergrößten Dank aussprechen, insbesondere vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels im medizinischen Pflegebereich.

Das Essen war entgegen meiner Erwartungen überraschend gut - klar, keine 5 Sterne, aber ich habe alles doch gerne und gut gegessen. Eine gut gelaunte Gastronomie-Angestellte kommt täglich, um die Speisewünsche aufzunehmen, die mir auch alle ausnahmslos erfüllt wirden. Der Erbseneintopf war genau nach meinem Geschmack.

Die Zimmer waren ein bisschen alt, aber dauerhaft einziehen möchte man ja eh nicht dort. Das Bad war auf dem Gang, was aber gar nicht störend war. Genervt hat der Baustellenlärm vorm Zimmer. Auch das ist ja zeitlich begrenzt.

Krankenhaus meines Vertrauens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (äußerst kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Abläufe haben sehr gut ineinandergegriffen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer im Altbau ohne Nasszelle aber es wird fleißig renoviert)
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im Januar 2019 die Gallenblase entfernt und ich war sowohl mit der medizinischen Behandlung als auch mit den vorbereitenden Abläufen und der pflegerischen Versorgung äußerst zufrieden. Das gesamte Personal von der Aufnahme über die operative Vorbereitung, Pflegekräfte, Ärzte, Reinigungsdienst waren ausgesprochen freundlich und kompetent. Selbst seit 20 Jahren in einem anderen Krankenhaus tätig, habe ich selten eine so durchweg gute Organisation, Kompetenz und Mitmenschlichkeit kennengelernt. Gott sei Dank gibt es in der heutigen Zeit des Pflegenotstandes noch Krankenhäuser, wo trotz all dem Stress und der hohen Arbeitsbelastung die freundliche und kompetente Versorgung der Patienten an erster Stelle steht. Vielen vielen Dank, daß ich diese Erfahrung in ihrer Klinik sammeln durfte.

Diese Klinik sowie das gesamte Personal kann man nur bestens empfehlen!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So aufgeklärt das ich es vollständig verstehen konnte!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der beste aller meiner Klinikaufenthalte!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stets bemüht und sehr freundlich, hilfsbereit!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles zusammen völlig ausreichend , ist ja kein Hotel!)
Pro:
Sehr kompeten, sehr freundlich, sehr hilfsbereit
Kontra:
rein gar nichts!
Krankheitsbild:
Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich wurde heute aus dem KKM nach einem Eingriff (stenose) entlassen und bin absolut zufrieden mit allen, aber auch wirklich allen Bereichen mit denen ich in Kontakt gekommen bin.
Noch nie zuvor habe ich bei meinen diversen Verletzungen, Aufenthalten in anderen Häusern so nette, freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter kennen lernen dürfen. Das gilt ausnahmslos von der Reinemachefrau, über das Pflegepersonal, die Ärzte und den Herrn Professor Dr. Balz.

Chapeau, das ist nicht selbstverständlich und gebührt einem ausdrücklichen Danke schön.

Und das Beste zum Schluß; `bin zu Hause gleich auf die "Piste", `einen schönen Spaziergang und zwar ohne jeglich Probleme....

DANKE!!!

Andere wollten amputieren, das kkm hat's gerichtet

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur Oberessprunggelenk (OSG)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nennenswert:
Kompetente Fuß- und Sprunggelenkchirurgie. Hervorragende Ärztinnen und Ärzte, handlungssicheres Stationsteam.
Ich hätte es für mich nicht besser treffen können.
Abstriche:
Baulärm durch Klinikerweiterung (2018).

ALLES NUR TOP 1 MIT ????

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ALLES NUR TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP 1 MIT ????)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SUPER FREUNDLICH)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WAHLZIMMER)
Pro:
ALLES SEHR GUT.
Kontra:
BAUSTELLEN
Krankheitsbild:
HERZKATHEDERUNTERSUCHUNG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

HALLO, ICH GEBE HIER EINE SEHR POSITIVE BEWERTUNGEN FÜR DAS KKM FACHABTEILUNG KARDIOLOGIE AB.
ICH WAR AM 03.01.2019 BEI EINEM VORGESPRÄCH BEI HERRN DR.G.
ZUVOR ZUR ANMELDUNG, WOHL MIT NUMMER ZIEHEN.
WARTEZEIT NUR 10 MINUTEN.
ES WAR EINE SEHR FREUNDLICH DAME DIE UNS BEDIENT HATTE.
SIE ERKLÄRTE UNS ALLES GANZ GENAU,UND WÜNSCHTE MIR VIEL ERFOLG.
FAZIT.AMELDUNG TOP.

DIE ANMELDUNG ZUM LABOR GESTALTETE SICH FLIEßEND.
DIE MTA SEHR FREUNDLICH UND KOMETENT.
WARTEZEIT KEINE.
FAZIT. ANMELDUNG KARDIOLOGE TOP.
DANN WENIGE MINUTEN SPÄTER WAREN WIR VOR DEM ZIMMER DES OBERARZT DR.G.
DORT EIN SEHR FREUNDLICHER EMPFANG UND SEHR,SEHR GUTE BERATUNG.
DR.G.NAHM SICH ZEIT FÜR UNS.
FAZIT.BERATUNG TOP 1 MIT STERNCHEN.

DER EINGRIFF ZWEI TAGE SPÄTER VERIEF VON DER VORBEREITUNG BIS HIN ZUM EINGRIFF SEHR GUT.
JEDER EINZELNE SCHRITT WURDE GENAU ERKLÄRT.
AUCH VON DER SCHWESTER DIE DIE VORBEREITUNGEN MACHTE.
SIE WAR GANZ BESONDERS ????
AUCH DIE OP SCHWESTERN ERKLÄRTEN ALLES GANZ GENAU.
MAN IST DORT KEINE NUMMER SONDERN MENSCH!
ALLES RUND UM DEN EINGRIFF NUR SEHR GUT.
FAZIT. EINGRIFF MIT ALLEM TOP 1 MIT STERNCHEN.

UNTERBRINGUNG WAHLSTATION WIE IN EINEM 5 STERNE-HOTEL.
SCHWESTERNZENTALE,REINEMACHEFEE ALLES NUR SEHR GUT.
FAZIT.TOP 1


DAS ESSEN SUPERGUT,FAST WIE IM HOTEL.UND BEMERKENSWERT DAS MITTAGESSEN WAR NICHT WIE ÜBLICH LAUWARM,SONDERN HEIß!
EIN IN ANZUG GEKLEIDETER KELLNER ALS SERVICEKRAFT WAR DER OBERHAMMER! DIESER MANN WAR SEHR SEHR FREUNDLICH UND IMMER HILFSBEREIT.
FAZIT. TOP 1 MIT ????

AM ENTLASSUNGSTAG MIT ANKEKÜNDIGTER VISITE FAND DIESE.NICHT STATT.NACH 5 STÜNDIGER WARTEZEIT,UND VEILEM NACHFRAGEN HABEN WIR NUR DEN ARZTBRIEF BEKOMMEN.
ABER ALLES HAT JA EINEN GUTEN GRUND.
HIER WAR ES EIN ZU BEHANDELTER HERZINFARKT DEN DER ARZT VERSORGEN MUSSTE.

DESHALB KONNTEN WIR ZWEI SCHÖN GEBUNDENE BLUMENSTRÄUßE NICHT SELBST ÜBERREICHEN.

ALLES IN ALLEM KANN ICH AUS MEINER SICHTWEISE DAS KKM KLINIKUM NUR BESTENS WEITER EMPFEHLEN.



MIT FREUNDLICHEN GRÜßEN
H-G.L

1 Kommentar

HGL2 am 05.01.2019

TOP 1 MIT STERN SOLLTE ES HEIßEN
DAS SYSTEM HAT??? DARAUS GEMACHT!

Freundlich und Engagiert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte
Kontra:
Wartezeit vor OP
Krankheitsbild:
Chronische Nebenhöhlenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine HNO Operation. Vom Anästhesiepfleger über Anästhesisten und Pflegekräfte auf der Station. Alle sind sehr freundlich, engagiert und wollen für die Patienten nur das beste. Ich habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt. Einzig und allein die Wartezeit im Vorfeld der OP in einem kaltem Wartezeit war nicht so angenehm.

Der Weg lohnt sich !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der Ablauf in dieser Klinik ist super. Alle wissen Bescheid und sind sehr entspannt , freundlich und jederzeit bereit,fragen zu beantworten. Man nimmt sich hier viel Zeit für die Patienten und es wird auf Wunsch alles genau erklärt.
Kontra:
Die in die Jahre gekommenen Zimmer sind nicht so schön,aber es ist ja kein Hotel. Abgesehen davon ist eine umfassende Sanierung und Erweiterung im Gange.
Krankheitsbild:
Gelenk und Muskelschmerzen bei Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moin. Nach langer und schmerzhafter Suche nach den Ursachen meiner Beschwerden, wurde nun endlich etwas gefunden und mit mir zusammen das weitere Vorgehen besprochen.

Schmerzfrei bin ich nicht aber der Weg dorthin ist nun geebnet. Ich habe viele Untersuchungen und Behandlungen aller Art hinter mir und mehrere Rheumatologen sagten mir das Sie mir nicht helfen können.

Dank der Weitsicht meines einweisenden Arztes und des top Teams dieser Abteilung wie auch dem hervorragendem Chefarzt ( Seamaster Titan) ????
Blicke ich nun wieder mit deutlich mehr Lebenslust / Kraft in die Zukunft.

Nochmals vielen Dank an alle die mich ertragen mussten.

Mit freundlichen Grüßen
Der Ostfriese

Entbindung nach Routine

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen
Kontra:
Striktes Halten an Routinen, unsymphatische Ärzte
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2017 habe ich mein 2. KIND hier zur Welt gebracht. Es war eine schnelle Geburt OHNE Komplikationen. Die Hebammen waren nett, die Gynäkologen distanziert. Leider wurde meine Tochter direkt nach der Geburt abgenabelt- ein Vorgehen, dass leider noch zu viele Hebammen routinemäßig durchführen,ohne sich der Nachteile bewusst zu sein. Mir wurde direkt nach der Entbindung Ocytocin gespritzt, ohne dass man mich fragte,ob es denn ok sei. Die Hebamme war nett, aber leider zu wenig anwesend, obwohl wirklich nicht viel los war.

Alles in Allem war der Ablauf im Kreißsaal ok, das Personal war nett. Jedoch ist es schade und nicht mehr zeitgemäß, an geburtshilflicher Routine wie der sofortigen Abnabelung festzuhalten und diese strikt durchzuführen. Dies ist leider keine intelligente Geburtshilfe.

Selbstbestimmte Geburt ? - Fehlanzeige!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mein Recht auf eine selbstbestimmte und gewaltfreie Geburt habe ich vor dem Kreißsaal abgeben müssen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab kein Aufklärungsgespräch)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Durch die erlebte verbale und körperliche Gewalt entwickelte ich nach der Geburt eine posttraumatische Belastungesstörung (Trauma) und hatte durch die Dammschnittnaht jahrelang Schmerzen beim Geschlechtsverkehr)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man wurde von einem zum anderen geschickt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ausstattung der Zimmer auf der Wochenstation
Kontra:
verbale und körperliche Übergriffe durch Hebammen und Ärzte
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für die Entbindung unserer Tochter im kkm und musste am eigenen Leib erleben, wie es sich anfühlt, völlig entmündigt und übergangen zu werden. Als ich mich z.B. weigerte mir routinemäßig eine Braunüle legen zu lassen, wurde ich von der wütenden Assistenzärztin angeschrien, dass ich hier im Krankenhaus sei und zu machen habe, was man mir sage. Sie untersuchte mich vaginal und obwohl ich ihr sagte, dass sie mir wehtue, hörte sie mit der Untersuchung nicht auf.
Die Hebammen (bis auf eine Schülerin) machten auf mich einen sehr gleichgültigen Eindruck. Ich hatte erwartet, dass man mich beim Gebären mental unterstützen würde und mir Atemtechniken oder ähnliches zeigen würde. Stattdessen wurde ich stundenlang alleine gelassen und lediglich CTGs gemacht. Man machte mir Schuldvorwürfe, dass ich (!) die Geburtsposition nicht gefunden habe. Unterstützung gab es keine, stattdessen genervte Blicke. Eine Hebammenschülerin weigerte sich einen Massageball für meinen Mann zu holen. Zitat: "Wenn ich mir sie so anschaue, dann bekommen Sie sowieso eine PDA". Daraufhin wurde ich wieder im Kreißsaal mit meinen Schmerzen und Ängsten zurück gelassen. Man setzte mich schließlich unter Druck einer PDA zuzustimmen. Die Hebamme ließ es sich noch nicht mal dann nehmen, sich neben mein Bett zu stellen und abwertende Kommentare zu geben, die ich als verbale Übergriffe empfand. Ich habe mich wie eine Nummer gefühlt, die man schnell abarbeiten will und die möglichst wenig "Arbeit" macht.
In der Austreibungsphase erschien dann die Assistenzärztin und setzte bereits nach wenigen Wehen die Schere für einen Dammschnitt an!! Dabei hatte ich im Eingangsgespräch klar gesagt, dass ich keinen Dammschnitt wolle! Die Hebamme meinte noch zur Ärztin, ob dies wirklich notwendig gewesen sei. Kommentar der Ärztin: "Ach, das sind ja nur 3-4 cm" und lachte dabei.. . Jahrelange Schmerzen beim Sex waren die Folge.
Erst später wurde mir klar, dass ich in diesem Krankenhaus Gewalt unter Geburt erlebt habe.

2 Kommentare

QMB-kkm am 27.11.2018

Sehr geehrte Userin,

mit Bedauern haben wir Ihren Eintrag in Klinikbewertungen gelesen. Gerne würden wir mit Ihnen persönlich über Ihre Erlebnisse sprechen.
Falls Sie an einer Kontaktaufnahme Interesse haben, können Sie sich unter:
Ihre-Meinung@kkmainz.de oder unter der Telefonnummer
06131 - 5756000
mit uns in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen


Annette Dreizehnter
QMB

  • Alle Kommentare anzeigen

sehr gut versorgt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung mit anschließender Gestose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden mit dem kkm Mainz. Ich war zur Entbindung dort und wurde zunächst von einer sehr aufmerksamen und liebevollen Hebamme aufgenommen. Ebenso der bei der Geburt anwesende Arzt machte einen kompetenten Eindruck und hat mich durchgehend respektvoll behandelt. Dies hat sich dann nach der Entbindung bei allen Mitarbeitern der Klinik durchgezogen - und ich war insgesamt 10 Tage dort. Nicht nur die Ärzte, sondern auch alle Schwestern, Hebammen, Auszubildenden und selbst die Putzfrauen hatten immer ein feundliches Wort. Sämtliches Personal war stets sehr gut abgestimmt, so dass ich jederzeit das Gefühl hatte, nicht alles mehrmals erzählen zu müssen und jeder Betreuer auch persönlich Anteil nimmt. Dabei wurde ich stets ernst genommen.

Medizinisch gut aufgehoben, sanitäre Anlagen eklig!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Untersuchungen waren zeitnah
Kontra:
Zimmer/Bad/Preise
Krankheitsbild:
Embolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus medizinischer Sicht habe ich mich auf der Kardiologischen Station gut aufgehoben gefühlt.Die Ärzte und auch das Pflegepersonal waren sehr nett.
Jedoch ist diese Station/Ausstattung aus den 80er Jahren, besonders die sanitären Anlagen sind in einem Zustand, den man eigentlich niemand mehr zumuten kann. Aus diesem Grund habe ich ein Komfort-Einzelzimmer in Anspruch genommen, aber selbst hier kann man nur den Kopf schütteln "über diesen Zustand". Hier ist wirklich alles abgewohnt. Das Zimmer als auch das Bad müssten unbedingt renoviert bzw. saniert werden. Für den Tag bezahlt man eine Eigenleistung von 149,00€. Das ist ein Übernachtungspreis für ein 4 bzw. 5 Sterne Haus, keinesfalls gerechtfertigt für ein solches Zimmer. Vor wenigen Wochen kostete die Übernachtung noch um die 80,00€. Das kann man dann wohl als eine satte Erhöhung bezeichnen und steht in keinem Verhältnis zu diesem "Komfort-Einzelzimmer" in dem seit Jahren oder Jahrzehnten keinerlei Veränderung stattgefunden hat. Dieses Zimmer dient lediglich der Privatsphäre.
"Vogel friss oder stirb"

Das ist so nicht in Ordnung gegenüber seinen Patienten.

unterirdische Wartezeiten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
wer nicht jammert, muss warten
Krankheitsbild:
Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es geschah an einem Freitag. Mit einer Überweisung vom Hausarzt mit dem Verdacht auf einen Arm-Bruch suchten wir die chirurgische Amblanz auf. Um 11:30 Uhr meldeten wir uns dort an. Nach der Anmeldung wird man erst einmal in den Wartebreich gesetzt. Nach einiger Zeit verschafft sich das Pflegepersonal einen Überblick über die Situation, anschließend geht es zurück ins Wartezimmer. Nach Stunden endlich untersucht eine Studentin den Arm. Wir werden zum Röntgen geschickt um im Anschluss das Wartezimmer für eine weitere Stunde zu bevölkern. Erst auf entnervtes Nachfragen erbarmt man sich, uns zurück zu den Ärzten zu lassen. Es fehlt eine Röntgenaufnahme, also geht es zurück in die Röntgenabteilung. Inzwischen ist es nach 16 Uhr und das Krankenhauspersonal strömt zurecht gen Feierabend/Wochenende/Urlaub. Da wir darauf bestehen, dürfen wir ohne erneuten Umweg über den Wartebereich zurück zu den Ärzten - nicht ohne uns von einem Pfleger eine Abfuhr abzuholen, weil wir unwissender Weise die Automatiktür händisch geöffnet haben. Endlich wird der Arm mit einem Gips versorgt und wir können das Krankenhaus um 17:00 Uhr wieder verlassen. Der Parkautomat knöpft uns noch € 11,- Parkgebühren ab.
Sicher gibt es schlimmere Unfälle als einen gebrochenen Arm, sicher tut das Personal sein Möglichstes - aber eine solche Desorganisation ist schlichtweg unzumutbar.

Behandlungstermin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztl.Leistung
Kontra:
Besseres Zeitmanagment
Krankheitsbild:
Endoskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider eine Chaotische Terminbehandlung:

Wurde für 8.30h bestellt und bin um 14.30h
behandelt worden.Informationen über das Warum und Wann überhaupt konnte mir keiner geben.
Man stellte mir frei,einen neuen Termin zu vereinbaren( Bei einer Vorbereitung für diesen Termin von 24 Stunden finde ich diesen Vorschlag schon sehr verwegen).
Egal welche Vorkommnisse dazu geführt haben, der Patient kann erwarten, dass ihm zeitnah mitgeteilt wird, wann die Untersuchung in etwa stattfindet.
Eine aussagefähige Antwort bei Rückfragen ist beim Personal nicht zu erhalten.
Mit der eigentlichen Behandlung war ich sehr zufrieden.

Danke an das Personal auf der Station,waren alle Super.

So sollte es NICHT ablaufen!

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Dame in der Endoskopie war freundlich und hat sich Mühe gegeben
Kontra:
So ein Ablauf geht gar nicht!
Krankheitsbild:
Oberbauch/Rippenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit einem Sturz habe ich seit mehreren Monaten heftigste Schmerzen. Einige Untersuchungen habe ich bereits hinter mir, aber leider findet mein Arzt nicht die Ursache. Er empfahl dies im Krankenhaus abklären zu lassen.

Ihre Klinik wurde mir empfohlen, insb. Ihre Diagnostik. Ich hatte angerufen um nachzufragen, wie das Prozedere für eine Aufnahme in Ihr Kkh ist. Nach kurzer Nachfrage um was es geht hat man mich in die „Chirurgie“ verbunden. Dort wurde zuerst gefragt: privat oder gesetzlich? -gesetzlich-. Die Mitarb. sagte mir, dass die Chirurgie gar keine Krankenkassenzulassung hat und ich müsste zuerst zum Vorgespräch und auch die weiteren Untersuchungen wären ambulant. Ich habe ausführlich erklärt, worum es bei mir geht. Ich erhielt die Antwort, dann sei ich total falsch und sie hat mich in Endoskopie verbunden.

Die Dame in der Endoskopie fragte genau nach um was es geht. Sie war wie ich der Meinung, dass ich in der Endoskopie falsch bin (es geht um innere Erkrankungen/Verletzungen), und sie hat mich wieder in die Chirurgie verbunden. Nach mehreren Minuten in der Leitung, habe ich aufgelegt. -aber: beide Damen hatten sich ausführlich über verwaltungstechnische Abläufe ausgelassen-!

Ich habe eine Einweisung in Ihr Krankenhaus, die NICHT berücksichtigt wurde. Falls ich mich nicht täusche, ist ein Krankenhaus „verpflichtet“ einen Patienten mit Einweisung aufzunehmen. Ich wohne ca. 100 km entfernt und kann nicht mehrmals zu ambulanten Untersuchungen kommen. Ich hatte mich gezielt für Ihre Klinik entschieden, weil sie einen guten Ruf hat. Ich spreche dies nicht ab!
Aber: es kann nicht sein, dass kranke Menschen von Ihnen trotz Einweisung vom Arzt nicht angenommen werden! Laut Ihren eigenen Angaben steht „der Mensch“ in Ihrem Hause im Mittelpunkt. Dies konnte ich nicht feststellen!

Ich bin maßlos enttäuscht und sehr verärgert über so eine unwürdige Art und Weise. Mit Sicherheit hätte man mir den roten Teppich ausgerollt, wenn ich „Privatpatient“ wäre!

Dammriss ohne Betäubung genäht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nachtschwestern waren freundlich
Kontra:
Überlastung des Personals
Krankheitsbild:
Geburt/Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Entbindung wurde mein Dammriss von einer jungen Ärztin ohne Betäubung genäht, trotz Hinweis der Beleghebamme. Den Schmerz kann ich nicht vergessen. Betreuung auf Mutter-Kindstation stark vom jeweiligen Personal abhängig. Die für uns zuständige Schwester war leider absolut überheblich und arrogant.

Nicht alles läuft rund!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Ich würde einfach vergessen 8std.
Krankheitsbild:
Nach Künstlicher Befruchtung eine überstimmulation der Eierstöcke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein gutes Haus nettes Personal jedoch alle überfordert. Hatte einen Termin zum Ultraschall (ich bin schwanger) und wurde vergessen vom Arzt ich war von 10-18:00 Uhr nüchtern und durfte leider nur mein Mund befeuchten. Das heißt 8std nix essen nix trinken. Für eine schwangere Frau ist das ein absolutes NO GO! Eine Schwester hat mir dann um 17:00 Uhr eine Vitamin Bombe per Infusion gegeben damit ich nicht kollabiere. Das Essen war auch nicht so prickelnd. Und zu allen guten habe ich dann noch ne Magen Darm im KH eingefangen.

Handgelenk

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich war sehr zufrieden mit den Behandlungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Handgelnk gebrochen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Ärzt, Krankenbetreuer, Personal

Klare Empfehlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Station
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an die gesamte Mutter Kind Station inkl Kreißsaal und Neugeborenen Überwachung. Nach einem vorzeitigen Blasensprung war ich 5 Tage im KKM und ich muss sagen es hätte nicht besser laufen können. Kommunikation unter allen Fachbereichen war sehr gut man wusste als Mutter stets bescheid was gemacht wird. Tolle Unterstützung beim stillen und während der Geburt. Klare Empfehlung für alle werdenden Mütter die hier entbinden möchten.

med.behandlung sehr gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ärzte sehr kompetent-nehmen sich zeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde vollständig über medikamente informiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich keine keine bessere)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (personal sehr freundlich und hilfsbereit-geben auch antwort auf nichtmedizinische fragen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alles gut, ist ein krankenhaus und kein hotel)
Pro:
sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

als rheumapatient bin ich nun seit über 4 jahren in der kkm, stationär sowie ambulant. ich bin sehr zufrieden mit der behandlung. die ärztin (sowie die ärzte) sind sehr kompetent, nehmen sich auch die zeit mir zuzuhören. natürlich ist auch die medizinische betreuung sehr gut, auf der station-sowie auch jetzt ambulant. auch das aufnahmeteam, die krankenschwestern und das personal der ambulanten sprechstunden sind sehr freundlich und hilfsbereit. die zimmer sind in ordnung und das essen ebenso.doch vorallem möchte ich die medizinische behandlung und die ärzte in den vordergrund stellen. das ist mir sehr wichtig und ich fühle mich sehr gut versorgt.

Super Klinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut organisiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Frage wurde beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach Prima)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hätte alles, was ich brauchte)
Pro:
Ich würde jederzeit wieder hin gehen.
Kontra:
Gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Unklarer Lungen Befund
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war kurze Zeit auf Station 4b
Wurde an der Lunge operiert.
Es war ein toller Aufenthalt alle Schwestern und Pfleger waren immer hilfsbereit und höflich.
Das Personal hat sehr viel Streß,
man merkte es ihnen zu keiner Zeit an. Alle waren sehr mitfühlend und haben mich aufgebaut.Das Krankenhaus kann ich nur empfehlen, von der Aufnahme bis zum Bett alles sehr gut organisiert. Hut ab!
Die Ärzte waren nicht hektisch und man konnte alle Fragen stellen. Im Aufwachraum waren alle sehr bemüht und nett.
Alles in allem ein Super Team.

Gute Betreuung nach Liposuktion

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Freitag bis Sonntag nach einer Liposuktion auf der Station 3b.
Ich hatte den Eindruck alles war gut organisiert, die Ärzte schienen kompetent und das Pflegepersonal war freundlich.
Zu keiner Zeit hatte ich den Eindruck, dass jemand genervt oder gestresst war.
Ich kann das KKM nur ermpfeheln.

Vielen Dank für die gute Betreuung

exzellente Teamarbeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freude und Begeisterung an der Arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir würde nach vorangegangener guter Fachberatung ein Kniegelenkersatz operiert. Angefangen beim Krankenpfleger vor der OP, hin zum Anästhesiepfleger und später nach der OP auf der Station:alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten Spass und Freude an ihrer Arbeit mit mir, allen war es ein Anliegen meinen Zustand würdevoll und kompetent zu verbessern. Das gilt auch für jede einzelne Ärztin und Arzt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdienten sich in meinen Augen dadurch eine exzellente Bewertung. Ich hatte mich bewusst gegen eine Einzelzimmerlösung entschieden und war aufpreisfrei in der einfachsten Zimmerform(2-Bett-Zimmer mit Toilette+Dusche vor dem Zimmer) untergebracht. Das Zimmer war wie auch Toilette und Dusche in Top-Zustand. Die Reinigungskräfte stelle ich in eine Reihe mit den oben schon beschriebenen Fachkräften, auch ein exzellent an sie. Ich werde die Klinik weiter empfehlen.

Beste Entscheidung im kkm zu entbinden!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. Text
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fazit vorneweg für alle Lesefaulen ;) :
Das KKM war für mich zum Entbinden die beste Entscheidung! Ich war super zufrieden und habe mich als Patient immer ernst genommen und gut aufgehoben gefühlt. Daher kann ich das KKM bedenkenlos weiterempfehlen.

Kreissaal:
Ich habe durchweg positive Erfahrungen weiterzugeben! Die Hebammen im Kreissaal waren unheimlich nett, sind toll auf mich eingegangen und waren immer die Ruhe selbst, was sich natürlich auch auf mich und meinen Mann ausgewirkt hat. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt unwohl oder sonst irgendwie schlecht betreut gefühlt.
Auch der Arzt, der erst am Ende der Geburt dazu kam, hielt sich sehr im Hintergrund. Alles in allem war es eine schöne Atmosphäre und eine wirklich gute Geburt - wofür ich den Hebammen sehr dankbar bin!

Station:
Auch auf der Station wurde ich von sehr netten Schwestern betreut, die sich gut um mich gekümmert haben. Auch bei anfänglichen Problemen beim Stillen waren sie für mich tolle Ansprechpartner und haben mir mit Antworten, aber auch mit Cremes oder Laserbehandlungen geholfen.
Ich habe mich wirklich jederzeit gut aufgehoben und gut betreut gefühlt. Auch zu meinem Baby waren sie sehr liebevoll und haben sich in der ersten Nacht gut um die Kleine gekümmert (da sie noch Fruchtwasser gespuckt hat, sollte sie nachts auf der Überwachung bleiben).

Daher noch einmal ein dickes DANKESCHÖN an alle Hebammen, Schwestern und Ärzte dort!

minimal invasive Operation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachärztliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr guter Empfang
sehr kompetentes Personal
ausgezeichnete ärztliche Betreuung
zu wenig Einzelzimmer

Tolles Team, weiter so !!!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Zuverlässigkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Mediastinaler Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für einen äußerst komplizierten thoraxchirurgischen Eingriff in dieser Klinik entschieden.
Bereits bei der Aufnahme wurde ich von einem perfekt organisierten Ablauf überrascht. Neben der Freundlichkeit des Personals trugen auch kurze Wartezeiten zwischen den Voruntersuchungen zu meinem Wohlbefinden bei.
Am Tag der OP wurde ich von einem fantastischen Anästhesie-Team empfangen, welches mir jegliche Angst und Aufregung nahm.
Nach der 7-stündigen OP wurde ich dann für 3 Tage in der Intensivstation bestens betreut. Auch auf Station war die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Pflegepersonals nicht zu überbieten.

Meine Behandlung hat sicherlich einen großen Teil der Leistungsfähigkeit dieser Klinik abgefordert.
Insbesondere gilt mein herzlicher Dank den Operateuren, die alles zu einem erfolgreichen Ausgang gebracht haben.

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen !!!

Gerne wieder im Kkm

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal und Ärzte
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu Schilddrüsen Op im Kkm. Ich bin sehr zufrieden. Die Aufklärung vor der Op und auch danach durch Dr Hummel waren super.
Auch das Pflegepersonal auf der Station waren sehr nett und einfühlsam. Ich hatte das Glück die Zeit in der ich da war, bis auf eine Nacht ein Zimmer für mich alleine zu haben. Wenn eine Schilddrüsen Op sein muss, dann gerne im Kkm.
Das einzige, was vielleicht zu bemängeln wäre ist die Sauberkeit der Zimmer. Es wurde nicht jeden Tag geputzt,.

Ich wurde nicht ernst genommen, meine Entscheidungen nicht respektiert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zunächst nette Hebammen
Kontra:
Meinung einer einfachen Patientin zählt nicht. VerallgemeinertE Erfahrungen dagegen viel. Ich kam mir nicjt vor wie ein Mensch
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hebammen wirkten nett. Ich fragte nach einer pda, es wurde direkt alles vorbereitet.
Mein Mann musste draußen warten bis die pda saß. Die Dame bekam sie aber nicht gelegt. Nach einer halben Stunde ca rief sie einen Kollegen. Der war grad beschäftigt, stürmte daher hektisch in den Kreißsaal, vorbei an meinem Mann, den niemand informierte, der sich langsam sorgte.
Als es endlich funktionierte,sollte mir ein wehenförderndes mittel gegeben werden. Ich hinterfragte das mehrfach und lehnte ab, es wurde auf mich eingeredet bis ich einer niedrigen Dosierung zustimmte. Die Hebamme ging dann mit den WOrten"schlafen Sie ein bisschen". Sie war grad die Tür raus da fingen die presswehen an. Obwohl sie vorher sagte der kopf sei noch viel zu hoch. Ich bekam daher panik, konnte vor lauter lauter die wehen nicht veratmen, auf unser mehrfaches klingeln kam keiner, irgendwann schrie ich nur noch ins kissen, um die Energie vom Bauch weg zu lenken(was nach der Geburt mit "Sie waren aber laut, wir haben sie bis oben gehört" kommentiert wurde)
Hebamme kam, sagte und tat irgendwas,ich gehorchte nur noch erschlagen. Irgendwann war er dann da.
Am nächsten morgen musste meine naht musste erneut geöffnet und verschlossen werden. Das konnte auch keine halbe Stunde warten bis mein Mann da war. Ich musste mein wenige Stunden altes Kind deshalb abgeben. Dort bekam es eine Flasche pre Nahrung ohne das mit mir abzusprechen,ich erfuhr es auch nur auf nachfragen. Im op zunächst ewiges warten(gepaart mit lästern und stänkern während ich nackt zwischen allen lag) bis alle da waren (so eilig war es nämlich), dann wirkte die pda nur einseitig, war schon unter der Geburt so, wurde mir aber nicht geglaubt. Ich verkrampfte mich, sollte eine lokale Betäubung bekommen, wurde aber mit irgendetwas"weggebeamt", wurde von einer ohrfeige wach gepaart mit der Aufforderung, tief einzuatmen und nicht mehr mit atmen aufzuhören. Als alles erledigt war gingen alle ohne mit mir über den Vorfall zu sprechen.

Mutter -Kind -Station ist ausbaufähig

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Hebamme
Kontra:
Die Betreuung auf der Mutter - Kind - Station
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hebamme im Kreissaal war spitzenmäßig. Die weitere Versorgung auf der Mutter-Kind-Station war weniger erfreulich. Der jungen Mutter würde nicht ein einziges Mal gezeigt, wie man ein Neugeborenes wickelt oder was bei der Nabelpflege zu beachten ist. Ebenso wurde der Mutter nicht gezeigt, wie man das Baby badet. Das Kind ist während des stationären Aufenthalts nicht einmal gebadet worden. Anstatt die Mutter beim stillen zu unterstützen kam immer nur die Frage: Klappt alles???? Keiner hat sich davon überzeugt, das auch wirklich alles klappt. Letztendlich wurde das Kind mit Pre-Nahrung gefüttert. Obwohl der Milcheinschuss nur noch wenige Stunden entfernt war wurde der Mutter geraten abzustillen.

FHL-Versatz, Op. Oktober 2016

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stets umfassend, keine offenen Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zur vollsten Zufriedenheit!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Organistion, kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer,bzw. WC schon älter, verschiedene Wahlleistungen sind sehr angenehm)
Pro:
PDA-Narkose nach ausführl. Aufklärung optimal
Kontra:
zu kleines WC (für Rollstuhlbenutzer) außerhalb des Zimmers
Krankheitsbild:
Fersensporn und Achillessehneninsuffizienz re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der 1. ambulanten Behandlung 2016 bis zur abschließenden Behandlung im Sept. 2017 sehr gut beraten und betreut. Jederzeit kompetente Ansprech-
partner von Ärzten, Pflegepersonal und Verwaltung/Organisation, vorhanden.

Top!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung, Essen
Kontra:
Charme der 70er/80er
Krankheitsbild:
Aszites
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent, sehr freundlich, herzlich. Könnte man so kurzfassen. Wenn man zu einer Untersuchung muss beträgt die Wartezeit maximal 20 Minuten. Top! Ich zum Beispiel war wegen Aszites (Bauchwasser) dort. Schon bei der Aufnahme wurde mir dies abgelassen! Genial.
Zum drumherum: Die Zimmer versprühen den Charme der 80er Jahre. 2 Betten, 2 Bettschränkchen und ein Spind. Toilette und Dusche vorm! Zimmer, das man sich mit einem anderen Zimmer teilen muss. Keinen persönlichen Fernseher am Bett (heute eigentlich Standard).
Zum Riesen Plus: Das Essen ist auch Standard, aaaaaaaber: Es ist wie ala Carde. Zum Frühstüch ein Ei oder einen Joghurt? Zum Mittagessen (3 Gerichte zur Auswahl) einen Extra Salat oder Obst? Abends das Abendessen 1 UND 3...kein Problem! Man muss nur sagen, was man gerne hätte.
Alles in allem: Wenn die Fernseher am Bett hätten, könnte man dort Urlaub machen.

Keine Aufklärung über den OP-Verlauf

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Voruntersuchung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Nach der OP durch die Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegeteam
Kontra:
Desinteressierte operierende Ärzte
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung wegen Unterleibschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Bauchspiegelung gemacht, weil ich laut Frauenarzt eine Zyste hatte. Außerdem hat ich starke Unterleibschmerzen und einen erhöhten Tumormarker.

Nach der Operation, am folgenden Tag, kam eine Assistenzärztin zur Visite. Sie konnte mir nicht genau sagen, was das Ergebnis der Bauchspiegelung war. Ihr Versuch die operierenden Ärzte zu erreichen, war erfolglos. Also hat sie sich auf die handschriftliche Notiz des Oberarztes berufen, die in meiner Krankenakte vermerkt war. Bis zum Ende war sie nicht in der Lage mich über den Verlauf der OP ausreichend aufzuklären. Das einzige was sie wusste war, dass ein wallnussgroßes Uterusmyom entfernt wurde.

Mein Versuch den operierenden Oberarzt zu erreichen, war auch nicht erfolgreich. Ich war von Montag bis Donnerstag in der Klinik. In dieser Zeit war der operierende Oberarzt nicht erreichbar, weil er angeblich immer operiert hat. Er hat sich nicht einmal fünf Minuten Zeit genommen, um mich über die Ergebnisse der OP zu informieren.

Es ist ziemlich entäuschend, dass die Ärzte Informationen über den Operationsverlauf und die Ergebnisse vorenthalten. Ich habe als Patient ein Informationsrecht und dieses wurde mir vorenthalten.

Weitere Bewertungen anzeigen...