Sana Klinikum Offenbach GmbH

Talkback
Image

Starkenburgring 66
63069 Offenbach am Main
Hessen

910 von 1067 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

1075 Bewertungen

Sortierung
Filter

Genesung vom ersten Moment ani

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit Sternchen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auskunftsfreudig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer für einen da
Kontra:
Gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr nettes und kompetentes Team, sehr hilfsbereit!

That's Kasse, not Privat

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Mittlerweile nichts mehr
Kontra:
Schwester mit halblangen brünetten Haaren, die meint, seit Corona hat sie den Status eines Halbgottes in weiss
Krankheitsbild:
Darmperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem leidlichen Aufeinandertreffen mit den unfreundlichen Schwestern steht um 12 Uhr noch immer das Geschirr vom Vortag. Als ich dies um 9 Uhr raus bringen wollte, wurde ich barsch angefahren, dass ich es auf dem Zimmer lassen soll, es würde dann gleich geholt werden. Jetzt, 3 Stunden später, steht es noch immer auf meinem Tisch.

Außentemperatur 35 Grad, Innentemperatur 28 Grad.......und duschen ist nicht möglich, da der Abfluss der Dusche, um 8 Uhr angesprochen, noch immer nicht repariert ist.

That's Kasse, not Privat

1 Kommentar

KlioQM am 03.08.2020

Sehr geehrte(r) Crossfire666,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer negativen Rückmeldungen aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 069 - 8405 4149 wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Kasse meets Privat

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Alle MA in der Notaufnahme
Kontra:
Viele MA auf der inneren Station
Krankheitsbild:
Darmperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde Freitags eingewiesen aufgrund von möglicher Darmperforation. Das Durchreichen durch die einzelnen Stationen und die Schwestern waren bis dahin sehr gut. Wenn man jedoch auf der Station angekommen ist, merkt man dann doch stark die fehlende Motivation. Auf Klingelzeichen zum Abhängen des Tropfes wird nur sehr spät und zäh reagiert, dann mit einem Gesicht. Als wolle man mir sagen, ob das nicht Zeit bis mirgen hätte, da jetzt anderes Prio hat. Dabei haben die Schwestern nicht im Blick, das man schon fast 3 Stunden am Tropf hängt, der nach 15 min durch war. Heute, Samstag morgen, wollte ich dann mal duschen (bei über 35 Grad Tagestemperatur ein verständliches Übel), stellte ich fest, daß der Ablauf in der Dusche überhaupt nicht funktioniert und binnen 2 min die Dusche vollgelaufen ist. Auf die Nachfrage eines Handwerker kam dann die Aussage, es ist Wochenende, das wird wohl nichts vor Montag. Uppss.....warum frag ich auch so dämlich am Samstag nach Abhilfe??????? Ich bin gespannt, was mich in den nächsten vier verbleibenden Tagen noch erwartet. Ich werde berichten. Als Privatpatient wären die Schwestern allerdings gesprungen. Weiss ich aus eigener Erfahrung, da ich vor 6 Jahren noch Privat war, da gehen die Uhren anders.

Das Beste:der Arzt zur Diagnose des CT kam dann doch gestern noch........um 22:47 Uhr.......nach mehrfachen Nachfragen.

Baulich nicht auf der Höhe der Zeit

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ohne Klimatisierung, im Hochsommer eine Zumutung)
Pro:
Ärztliche Behandlung, Pflege, Sauberkeit.
Kontra:
im Sommer ein Brutkasten ohne jegliche Klimatisierung
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Juli 2020 für 5 Tage in stationärer Behandlung im Sana Klinikum in Offenbach. Notaufnahme, ärztliche Behandlung, Pflege, Essen, Sauberkeit, ... alles top. Kein Verständnis habe ich für die Tatsache, dass erhebliche Teile des Klinikums nicht klimatisiert sind. Mein Zimmer lag im 6. Stock des vor ca. 10 Jahren erbauten Klinikums. 6. Stock, das ist direkt unter dem Flachdach und die Temperaturen waren unerträglich. Ich habe größte Hochachtung vor dem Personal, das unter diesen Umständen eine tolle Leistung bringt. Wie man im 21. Jhdt. ganze Etagen eines Klinikums ohne Klimaanlage bauen kann, ist mir ein Rätsel. Baulich ist das Klinikum jedenfalls nicht auf der Höhe der Zeit.

Kompetenz und Zuwendung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Gyn-Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter Entfernung, Komplettnetz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2020 wurde bei mir eine größere Unterleibsop durchgeführt mit anschließendem Aufenthalt auf der Station 6D. Die Betreuung durch die Ärzte war medizinisch hervorragend, dazu verständnisvoll und zugewandt. Die Versorgung auf der Station (Wahlleistungszimmer, private Zuzahlung) war sehr gut. Das Pflegepersonal sehr freundlich und kompetent, ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte Glück, dass die Außentemperaturen erträglich waren, die Zimmer werden sehr warm, was weder für die Patienten, geschweige denn für die Mitarbeiter angenehm ist, dazu noch die Masken.. Diese Problem wurde eine Klimaanlage lösen, über die jedes Hotel in dieser Preiskategorie verfügt.

Hygiene ist ein NoGo

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Vergleich zu anderen Kliniken überhaupt nicht zufrieden gewesen mit dem Aufenthalt im Sana-Klinikum.
Der Hauptkritikpunkt betrifft die Hygiene - insbesondere zu Corona-Zeiten und relativ hohen Zahlen in Offenbach ein NoGo! Bei mir wurde ein kieferchirurgischer Eingriff eines Belegarztes durchgeführt. Bei Aufnahme wurde keine Anamnese durchgeführt - auch nicht in Hinblick auf Corona (Kontakte etc.), keine Fragen, kein Fieber gemessen - einfach Nichts! In anderen Kliniken wird sogar bei Aufnahme ein Coronatest durchgeführt.
Ich finde das geht gar nicht!
Im Vorbereitungsraum zur OP lief dann am nächsten Tag ein junger Mann ohne Mundschutz herum. Dieses Bild hat sich bei mir eingebrannt! Was läuft hier schief?
Auch das Krankenpflegepersonal hat sich teilweise nicht die Hände desinfiziert, bei Behandlungen keine Handschuhe getragen, wollte Pflegeutensilien, die auf den Boden gefallen waren, wiederverwenden.
Es war niemand unfreundlich und die Belastung des Personals ist enorm, aber ich habe mich sehr unwohl gefühlt, mit der Art, wie man hier Hygiene versteht.
Das Zimmer war stickig heiß, eine Lüftung kaum möglich.
Mein kompletter Rücken ist (noch immer) übersät mit roten Quaddeln!

1 Kommentar

KlioQM am 03.08.2020

Sehr geehrte/r lavendula1,

mit großer Verwunderung haben wir ihre Nachricht gelesen, da wir im Hause andere Regelungen haben und umsetzen.

Gerne möchten wir mit Ihnen die Situation aufklären und bitten Sie mit uns Kontakt aufzunehmen unter der Telefonnummer 069/8405 4149 oder [email protected]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Medizinisch top aber im Sommer nicht auszuhalten

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Raumklima in 6D - Privatstation
Krankheitsbild:
Nierenkrebs OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Feedback aus einer Nierenkrebs OP Ende Juli 2020:

Nach einer umfangreichen Aufnahmeprozedur zwei Wochen vorher (und am Tag davor nochmals) wurden alle medizinischen Maßnahmen mit Bravour erledigt. Mein Dank und Lob gilt hierbei neben dem durchweg sehr freundlichen Stations- und Servicepersonal ganz ausdrücklich der Oberärztin Frau Dr. Claudia L***e ????.
Dank ihrer sorgfältigen Arbeit konnte sogar die befallene Niere erhalten werden, was für mich auf Grund anderer Vorerkrankungen sehr wichtig ist.

Nach dem medizinischen Lob die Kritik.
Was sich die Klinik mit der fachlichen Kompetenz aufbaut, reisst die Unterbringung auf der Privatstation 6D an heißen Tagen wieder um.
Wie soll man sich erholen wenn man wegen fehlender Raumbelüftung im eigenen Saft vor sich hinkocht? Die mangelhafte (gänzlich fehlende) Klimatisierung der Patientenzimmer ist völlig unverständlich. Man will nach einigen warmen Tagen nur noch weg. Nur mit offener Zimmertür geht ein geringer Lufthauch durchs Zimmer und lindert die hohe Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Hier wird gespart auf dem Rücken der Patienten und des Personals!
Ich habe ja schon einiges an Klinikaufenthalten hinter mir, aber selbst in der Notaufnahme in Barbados war die Raumluft angenehmer.

Daher mein Rat: kommt und werdet geheilt... aber besser nicht im Sommer.

Unprofessionelle Fettabsaugung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Ungleichheit Oberschenkel nach Liposuktion
Krankheitsbild:
Liposuktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde in der Abteilung für plastische und ästhetische Chirurgie vor fast vier Jahren Fett abgesaugt, um damit meine Handrücken und den Mundbereich zu unterspritzen. Ein Erfolg ist für mich nicht ersichtlich. Bezahlt habe ich 1.700 Euro, die in bar zu entrichten waren. Über den Misserfolg will ich mich hier nicht beklagen. Mein Problem ist, dass das Fett nur aus dem linken Oberschenkel abgesaugt wurde. Im Laufe der Zeit ist klar ein Unterschied bezüglich der Dicke der Oberschenkel ersichtlich geworden, der mich nun sehr stört. Der gesunde Menschenverstand hätte dem Arzt doch sagen müssen, dass die Entnahme aus beiden Oberschenkeln erfolgen sollte, abgesehen davon, dass die Entnahme aus den Oberschenkeln damals schon nicht mehr dem neuesten Stand entsprach.
Ich wollte also dem Chefarzt der Abteilung das Resultat seines damaligen Eingriffs zeigen und ihn um Rat fragen. Er war nur bereit, gegen Bezahlung einer erneuten Beratungsgebühr mit mir zu reden, obwohl ja klar war, worauf das Problem zurückzuführen ist. Ich empfinde dieses Verhalten als Unverschämtheit und bin total empört, zumal ich bei anderen derartigen Kliniken auch viele Jahre nach einem Eingriff immer noch mit Respekt und Freundlichkeit ohne Bezahlung beraten werde, und nicht, wie in diesem Fall, wie ein Bettler abgewiesen werde.

Ein ganz besonders herzliches Dankeschön an das Stations-Personal

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierensteine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorzuheben ist die Freundlichkeit und Service-Bereitschaft vor allem des Stations-Personals, welches derzeit trotz Mundschutz und fehlender Klima-Anlagen (haben die Entscheidungsträger noch nichts vom Klimawandel gehört?)eine absolute TOP-Leistung erbringt. Da fühlt man sich, auch wenn es in den Zimmern ebenfalls viel zu warm war, absolut gut aufgehoben und versorgt.

Kompetenz im Sana Klinikum OF

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patientin in der Sana-Klinik OF wurde ich
von einem engagierten, gewissenhaften und belastungsfähigen Team betreut, das offen-
sichtlich Freude an seiner Tätigkeit hat und mit
viel Humor ausgestattet ist. Ich fühlte mich
dort sicher und sehr gut "aufgehoben" -
fachlich wie menschlich.

Eindruck+Kritikpunkte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnahme: Überhitzte Räume)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Plus: Ausführliche Erläuterungen und Erklärungen durch Ärzte und Pflegepersonal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Punktgenau das Problem gelöst)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Veraltete IT-Organisation?)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Überhitzung der Räume führt zu Abwertung, ansonsten klare "Bestnote")
Pro:
Moderne Ausstattung (WLAN, Stromsteckdose, Aufnahmeplätze für Smartphone am Bett)
Kontra:
Räume werden zu heiß (bei Außentemperatur von ca. 28 °C)
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer auf der Station 6D sind neu (renoviert <=2 Jahre?), in sehr gutem Zustand. Personal ist (trotz Corona-Mehrlast) sehr freundlich und immer zuvorkommend.

Sehr unerfreulich die hohe Temperatur im Krankenzimmer. Aufheizung der Räume ab ca. 10:00 vormittags (Sonne steht auf Fenster). Abdeckung durch Vorhang innen war nicht ergiebig: Hitze staute sich zwischen Fenster und Vorhang und verteilte sich in den Raum (Ohne Vorhang dürfte es noch noch schlimmer sein). Die Außenjalousie ließ sich auch nach Rückfrage nicht schließen (vielleicht wg. Windsteuerung?). Die Lüftungsanlage ist für eine ausgleichende Kühlung zu schwach, die Notmaßnahme "Permanentes Öffnen der Krankenzimmertür zum Flur" bringt keine hinreichende Besserung. Fazit: Ab 11:00 war man trotz "Liegen ohne Bettdecke" "mit Schweißflecken versehen", ab 15:00 ähnelte der eigene Schlafanzug eher einem Badeanzug, wenn man im Schwimmbad frisch aus dem Wasser kommt (leider aber vom eigenen Schweiß statt kühlem Schwimmbadwasser durchtränkt). Das Problem so ist ausgeprägt, dass es die ansonsten sehr gute Bewertung herunterzieht. Eine explizite Kühlung scheint erforderlich.

Sehr gut: Moderne Infrastruktur durch kostenloses WLAN. Einziger Wermutstropfen: alle 24h muss den Nutzungsbedingungen neu zugestimmt werden, was die Mehrzahl der User(innen) nicht wahrnehmen und dadurch einen Eindruck "funktioniert nicht" gewinnen.

Sehr schön: In der Patientenküche gibt es jederzeit Kaffee/Tee/Obst etc., das Personal hat das auch gerne ins Zimmer gebracht, wenn man selber wg. Gehhilfe nichts tragen konnte

IT-System "altbacken"? Die IT-Verwaltung scheint veraltet und nur wenig integriert. Dem Patienten werden auf den Weg zu einer anderen Station manuelle Papier-/Plastikordner mitgegeben, in dem das Personal der anderen Station die Maßnahme manuell dokumentiert. Auch sitzen die Pflegekräfte regelmässig abends/morgens an den Ordnern, um Informationen einzutragen/übertragen.

Ein tropenähnlicher Aufenthalt im Sommer

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mitte Juli war ich Patientin auf der Station 6D.

Ich war vorher bereits auf einer anderen Station im Sana Klinikum und hatte dort nicht ganz positive Erfahrungen gesammelt. Somit hielt sich meine Begeisterung erstmal in Grenzen.

Mir wurde die Station 6D zugeteilt und ich muss sagen...ich bin absolut begeistert. Das Team war zu jeder Tages und Nachtzeit wahnsinnig nett. Egal wen man ansprach, es wurde immer zeitnah versucht das Problemchen zu lösen.

Ein kleiner Kritikpunkt ist allerdings leider die Temperatur auf Station. Station 6D liegt direkt unterm Dach. Dadurch heizen sich die Räumlichkeiten unwahrscheinlich auf!

Tolle Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
Persönliche Sachen durgesucht während Abwesenheit
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich bei dem gesamten Team von Ärzten und Schwestern im Kreisssaal sowie beim gesamten Team auf der Station 3B der Frauenklinik in Sana Klinikum Offenbach für Ihre tolle medizinische Behandlung sowie einen sehr angenehmen gesamten Aufenthalt bedanken. Die ärztlichen Erklärungen waren sehr kompetent und verständlich. Die Schwester sowie andere medizinisches Personal war sehr hilfreich und freundlich.

Hervorragende Behandlung für Spaltpatienten

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr erfahrene Chirurgen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kiefer-Lippen.-Gaumen-Spalte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende April dieses Jahres hatte ich mich bei Herrn Prof. Dr. Landes in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie des Sana Klinikums für einen operativen Eingriff vorgestellt. Als Spaltpatient mit einer Kiefer-Lippen-Gaumen-Spalte hatte ich schon einige Eingriffe hinter mir, weshalb es mir persönlich wichtig war, dass ich bei diesem Eingriff einem Arzt begegne, der sowohl medizinische Erfahrung mit LKG-Spalten besitzt als auch in der Lage ist, sich in meine Situation hineinzuversetzen. Nach oftmals langen Wartezeiten für die Fortsetzung der Behandlung wollte ich nicht lange auf diesen Eingriff warten müssen.
Schon beim ersten Gespräch begegnete mir Herr Prof. Dr. Landes mit großem Einfühlungsvermögen und Verständnis. Ich war erstaunt, dass sich zeitnah ein OP-Termin fand und ich nicht mal einen Monat später den Eingriff hinter mir hatte. Sowohl Herr Prof. Dr. Landes, der mir stets alle offenen Fragen beantwortete und mir Zuversicht und Vertrauen suggerierte, als auch das Pflegeteam des Klinikums waren stets freundlich, hilfsbereit und bemüht.
Ich kann Herrn Prof. Dr. Landes sehr empfehlen und vor allem Spaltpatienten, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und gegebenenfalls auch schon lange Behandlungsverläufe hinter sich haben, raten, sich bei Ihm vorzustellen.
Heute, 7 Wochen nach OP, ist alles sehr gut verheilt und ich bin genesen.

1 Kommentar

KlioQM am 09.07.2020

Sehr geehrter JustinBean,

vielen Dank für die positive Schilderung Ihrer Erlebnisse in der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie.

Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihrer Behandlung gut betreut und kompetent versorgt gefühlt haben. Es ist unser größtes Anliegen, dass die Patienten unser Haus zufrieden verlassen. Ihr Lob geben wir gerne an die Mitarbeiter weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Empfehlung für Behandlung Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines Bandscheibenvorfalls auf der Station 6D für 5 Tage. Die Operarion wurde durch Professor Dr Rauschmann durchgeführt. Sowohl die OP als auch die Betreuung auf der Station 6D waren sehr gut. Die Zimmer sind in einem weit über den üblich liegenden Klinikstandard als auch die Versorgung mit Essen. Hoch motiviertes Personal iinsbesondere auf der Station 6D. Danke für die angenehme Erfahrung!

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r Uli1971,

herzlichen Dank für Ihre freundlichen Worte über unser Pflege- und Ärzteteam der Station 6D, an die wir Ihr Lob sehr gerne weiterleiten.

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung zufrieden waren und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Gute Betreuung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Zusammenarbeit von Ärzten und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung, professionell und menschlich. Mein Vater wurde gründlich aufgeklärt über Risiken von bevorstehenden Procedere. Er füllte sich sehr gut aufgehoben von medizinischen und pflegerischen Seite. Das Ärzteteam und Pflegepersonal arbeiten gut zusammen.Die Zimmer und Flur werden regelmäßig geputzt.
Das Essen ist heiß und schmeckt sehr gut.
Pflegepersonal ist freundlich zugewandt.
Die Ärzte besprechen geplantes Vorgehen.
Durch die gute Betreuung geht es schon etwas besser.
Danke an ganzes Personal der Neurochirurgie.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrter Adam13,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung Ihres Vaters in unserem Klinikum zufrieden waren und bedanken uns für die positive Bewertung.

Wir wünschen Ihrem Vater und Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Genesung und Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wenn die Organisation bei der Aufnahme und die Temperatur im Haus/Station besser wäre, wäre ich sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Bett sind für die ein oder andere Krankheit sehr schmerzhaft)
Pro:
Ein sehr stark motiviertes Pflege-Team
Kontra:
Organisation und Temperatur im Haus und auf Station
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Eindruck und meine Erlebnisse die ich im SANA Klinikum Offenbach erlebt habe.
Die Aufnahme und der krieg mit dem Papier ist zügig voran gegangen, nur die ärztlich Voruntersuchung im Rahmen der Aufnahme hat wohl einige strukturelle Probleme.
Ich war der erste mit einer grünen 1 auf meiner Akte, wurde jedoch erst als 5 o. 6, nach mehrfacher fragen zum Gespräch dran genommen.
die Wartezeit gestaltete sich wegen der zunehmenden schmerzen und Temperatur immer problematischer und es hat sich auch nicht wirklich jemand um die Patienten gekümmert.
So nach 2 Stunden Wartezeit ist einer Schwester aus der Funktionsabteilung aufgefallen, dass die Patienten die dort wartenden offensichtlich durstig waren und hat gefragt ob sie etwas zu trinken bringen sollte. Da es sehr warm war stimmten die Patienten einschließlich mir mit Freude dem Angebot zu und die Schwester brachte Sprudelwasser und einige Becher so dass die Patienten ihren Durst löschen konnten.
Nachdem ich dann auf Station war, hat mir ein sehr motiviertes und kompetentes Stationsteam mein Leben auf Station 6d so angenehm wie möglich gestaltet. Das gesund werden und die Arbeit für das Team der Station 6d gestaltete sich jedoch schwierig, da die Temperaturen auf Station recht aufgeheizt waren.
Das Stationsteam hat versucht eine Kühlung durch eine Menge im Flur aufgestellter Ventilatoren zu erreichen.
Zimmertür musste unbedingt offenstehen damit ein gewisser Luftzug durch das Patientenzimmer strich.
Dies brachte einem mäßigen Erfolg, die Sonne heizte die Zimmer weiter auf.
Ich denke eine Klimaanlage wäre wohl eine gute Idee, sie würde die Genesung der Patient sowie die Arbeit des Personals sehr verbessern/erleichtern.
Ansonsten habe ich mich immer sehr gut durch Ärzte und Pflegepersonal versorgt gefühlt.
Noch eine Anmerkung zu den Patienten, ich verstehe das es den Menschen schlecht geht! man sollte aber das Pflegepersonal anständig und respektvoll behandeln, man möchte selber ja auch mit Respekt behandelt werden.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r Goldi2607,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung zufrieden waren und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

In guten Händen bei Prof. Dr. Rauschmann und Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz fehlender Klimatisierung, kein Abzug, da dies für den Betrachter, der den Bericht nicht liest zu falschen Rückschlüssen führt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie im Fließtext beschrieben, sehr professionell (gesamtes Team Rauschmann))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für das geamte Team Rauschmann und dasPersonal der Station 6D die höchste Bewertung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr komplexe Abläufe, für jeden Patienten lästig, aber zur zufriedenheit abgehandelt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auch hier wieder der Hinweis einer fehlenden Klimatisierung. Trotzdem höchste Punktzahl)
Pro:
Fällt schwer, da fast alles Top war
Kontra:
Schlechte Klimatisierung auf der Station
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS 3/4 u. 4/5; Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da Prof. Rauschmann kein Unbekannter auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie ist begab ich mich auf Empfehlung von Kollegen und nach eingehenden Internetrecherchen und Vergleichen in dessen Hände. Vor dem ersten Patientengespräch war ich deshalb bereits guter Dinge. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern deutlich übertroffen. Über seine medizinischen Fähigkeiten will ich als Laie gar nicht eingehen. Was für viele Patienten wichtig ist, Prof. Rauschmann ist auf dem Boden geblieben, nimmt sich für jeden einzelnen Patienten die Zeit, die es braucht und unterhält sich mit ihnen auf Augenhöhe. Seine stets freundliche, charismatische Ausstrahlung wirkt dabei beruhigend und nimmt dem Patienten evtl. vorhandene Angst vor dem bevorstehenden Eingriff.
Eine Woche nach dem Eingriff bin ich zuversichtlich, nach Wundheilung von meinem Leiden befreit worden zu sein.
Während meines Klinikaufenthaltes war ich in der Station 6D untergebracht. Auch dort wurde ich sehr gut behandelt und kann dem gesamten Personal dieser Station nur Lob und höchste Anerkennung aussprechen. Die Verpflegung war einfach Top. Man hatte zum Frühstück, Mittag- und Abendessen die Qual der Wahl und konnte immer mindestens zwischen 3 Gerichten, die zudem schmackhaft waren, auswählen. Das Frühstück konnte man sogar auf Wunsch frei zusammenstellen. Gegen 15 Uhr wurde zudem Kaffee und Kuchen gereicht.
Negatives kann ich wirklich nicht berichten bis auf eines, was aber meine Bewertung nicht schmälern soll, weil es nicht in der Verantwortung des Personal liegt. Ich wurde am 23.06.2020 entlassen und war angesichts der bevorstehenden Hitzewelle heilfroh. Während meines einwöchigen Aufenthaltes bei gemäßigten Außentemperaturen zwischen 23 und 25° wurde es tagsüber in den Räumlichk. unangenehm warm. Die Türen der meisten Zimmer standen offen um wenigstens ein bisschen Durchzug und Abkühlung zu haben. Hier muss dringend durch Inst. einer Klimaanlage für Personal und Pat. für ein ertr. Klima gesorgt werden.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrter MichaelSt.

haben Sie vielen Dank für die positive und ausführliche Schilderung Ihrer Erlebnisse in unserem Klinikum.
Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihrer Behandlung durch unser Ärzte- und Pflegeteam gut betreut und kompetent versorgt gefühlt haben. Es ist unser größtes Anliegen, dass die Patienten unser Haus zufrieden verlassen.

Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die Mitarbeiter der Station 6D weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Positive Erfahrung - Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ein Sternchen abzug wegen fehlender Klimatisierung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimatisierung fehlt, gerade der oberste Stock heizt sich wohl auf.)
Pro:
Gesamtes Personal ist sehr freundlich - gute Stimmung
Kontra:
Klimatisierung der Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin positiv überrascht, ich hatte noch nie so einen Klinikaufenthalt. Bis auf die Klimatisierung der Räume gibt es nichts auszusetzen. Das ist nicht mehr ganz zeitgemäß.
(Es war sehr warm. Durch die Hitze draussen hat sich innen alles aufgeheizt. Es wurden im Gang mehrere Ventilatoren aufgestellt und man musste die Zimmertüren auflassen, damit man wenigstens etwas Abkühlung durch den Luftzug bekommen hat)
Ansonsten alles Top:
- Medizinisch fachliche Betreuung/Behandlung durch Prof Dr. Rauschmann und seinem gesamten Team ist 1A
- Personal auf der Station sehr freundlich und strahlt gute Stimmung aus, aufmerksam und kompetent, auffallend guter Informationsfluß im Team über den aktuellen Zustand des Patienten
- Man fühlt sich jederzeit wohl und gut aufgehoben, auch vor und nach dem Operationsablauf
- Auch die Verpflegung ist sehr gut, weit über dem Krankenhaus Standard, freie Auswahl für die Mahlzeiten aus einer Menükarte, man kann sich Frühstück und Abendessen individuell zusammenstellen.

Wenn die fehlende Klimatisierung nicht wäre, gäbe es unter dem Strich volle Punktzahl, so leider ein Sternchen abzug.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r hohi,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung und insbesondere für Ihr Lob bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen Behandlung sowie der pflegerischen Betreuung zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

100% ig zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Raumtemperatur und Lüftungsmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dank der hervorragenden Betretung der Ärzte aber auch auf der Station (6D) konnte ich nach einer Hüftoperation die Klinik bereits nach 6 Tagen wieder verlassen.
Ein herzliches Dankeschön an alle in der Sana.
Wäre der medizinische Hintergrund meines Aufenthaltes nicht gewesen es wäre fast wie Urlaub.

Als einzigen negativen Aspekt kann und möchte ich die Lüftungsmöglichkeiten und dadurch auch die Raumtemperaturen ansprechen welche nicht zeitgemäß sind!
Hier ist eine Klimatisierung dringend erforderliche!!!!

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrter SteffenLotz,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und die Schilderung Ihrer Erlebnisse im Sana Klinikum Offenbach.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagement
Sana Klinikum Offenbach

Positive Bewertung des Sana-Klinikums

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches und geduldiges Pflegepersonal auf den Stationen 5b und 6c.

Besonders die engagierte Chefin des Wahlleistung-
Management muss extra erwähnt werden.

Wegen "Corona" ist trotzdem alles gut geregelt, auch wenn
zur Zeit leider kein Besuch möglich ist.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r gispet,

es freut uns, dass Sie mit dem Pflegepersonal auf der Station 5B und auf der Station 6C zufrieden waren.

Ihr Lob geben wir sehr gerne an die Wahlleistungsmanagerin weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Arztbrief

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf Klaustrophobie wurde nicht eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (herablassende Angestellte)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (beengend, dunkel und unangenehm riechend)
Pro:
---------
Kontra:
s. o.
Krankheitsbild:
CT-Untersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Radiologie

April 2020 - CT-Untersuchung

Wegen Klaustrophobie konnte ich die Untersuchung nicht wahrnehmen - in dem zuvor auszufüllenden Fragebogen habe ich die Frage nach der Klaustrophobie unterstrichen/besonders hervorgehoben. Dies fand leider keine Beachtung ...

(Nachdem ich völlig aufgelöst zusammenbrach) erklärte ich der Medizinerin, dass ich die Untersuchung wegen Klaustrophobie nicht machen kann. Daraufhin sagte mir die Medizinerin, dass es sehr viele Personen gäbe, die diese Untersuchung nicht machen können. Sie gab sich verständnisvoll.

Die Angabe im Arztbrief (den ich mir habe zuschicken lassen) liest sich dann aber anders.
-->> Zitat: „Die Untersuchung ließ sich nicht durchführen, da die Patientin im Angesicht des
Computertomographen die CT kategorisch ablehnte.“ <<--

Ich lehnte diese nicht im „Angesicht“ „kategorisch“ ab. Wer unter Klaustrophobie leidet, kann die Untersuchung nicht machen; dies hat mit „keinen Widerspruch zulassend“ nichts zu tun.

Den Termin nahm ich wahr, da ich hoffte, die Untersuchung vornehmen zu können.

–>> Vor der Untersuchung wurde ein Zugang gelegt. Die Angestellte stellte sich äußerst dilettantisch an. Mir wurden schon einige Zugänge gelegt (oder auch Blut abgenommen), aber so unqualifiziert war noch niemand. Sie meinte, ich hätte tiefliegende Venen. Ich sagte ihr, dass ich schon einige Zugänge gelegt bekam, niemand hatte bis dato Probleme dieser Art geäußert. Darauf sagte sie: „Das können Sie nicht beurteilen. Wenn ich das sage, dann stimmt das auch.“ (im Wortsinn wiedergegeben).

Top orthopaedic surgeon

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Excellenter Orthopäde
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopäde
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Prof. Dr. Rauschmann und sein Team sind absolute Experten, wird sehr empfohlen.
Highly recommended excellent doctor, kind, caring and absolute expert.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r made1,

wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Fehlverhalten der Medizinerin und einer Angestellten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen schweren Fehlverhaltens)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen fehlender Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wegen Nichtzusendung der vollständigen Patientenakte)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
---------
Kontra:
Beleidigungen, Demütigungen, Drohungen
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

MVZ Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe

Im April 2019 hatte ich einen Termin zur Abklärung eines Krebsverdachtes (Überweisung meines Gynäkologen).

Innerhalb weniger Minuten wurde ich von der Medizinerin beleidigt und gedemütigt. Der erste Satz: "Wir vergewaltigen und foltern niemanden." (Das Grinsen war gänzlich deplatziert) Ich hätte gehen müssen, aber das war leider nicht möglich ... Ich war zutiefst schockiert, aber dann folgte der nächste Satz (nachdem ich erklärte, dass ich mit 46/47 Jahren in den Wechseljahren bin): "In dem Alter ist man nur durch eine Operation in den Wechseljahren." (In einem gehässigen Ton gesprochen)

Der nächste Schritt war die Gewebeentnahme.
Hier wurde eine Angestellte übergriffig. Während der Entnahme hielt mich die Angestellte fest, obwohl Fixierungen verboten sind. Dies wurde von der Medizinerin gesehen und toleriert. Ich entriss mich der Fixierung, eine Entschuldigung war nicht zu erwarten.

Eine vollständige Beratung fand nicht statt. Auf allgemeine Fragen und auch zu medizinischen Begriffen war sie nicht bereit; ihrer Meinung nach wäre das für mich nicht relevant.

Des Weiteren wurde in allen Arztbriefen eine Nebendiagnose eingestellt (PTBS), diese sollte darauf beruhen, dass ich mit ihr über eine "Traumatisierung in meiner Kindheit (*)" gesprochen hätte. Dies fand zu keinem Zeitpunkt statt, da ich mit einem mir gegenüber fehlverhaltenden Mediziners keine privaten/persönlichen Gespräche führen würde. (Diese (*)-Information erhielt ich erst durch eine Meldung bei der LÄKH ->> und bei der zweiten Zusendung der nicht vollständigen Patientenakte) Dadurch erhielt ich in allen weiteren Abteilungen, in denen ich vorstellig war, ähnlich negative Behandlungen (ähnlich einer Stigmatisierung).

Im April 2020 hatte ich einen weiteren Termin. Diesmal war die oben erwähnte Angestellte während des ganzen Gespräches anwesend, was patientenrechtlich nicht erlaubt ist.

(Es kam auch bei weiteren Terminen zu schwerem Fehlverhalten...)

1 Kommentar

KlioQM am 24.06.2020

Sehr geehrte Elsa11,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer negativen Rückmeldung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 069 - 8405 4149 wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Alles bestens - Ärzte + Station 6 D !

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische und pflegerische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Harnblasenkarzinom-Rezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In den vergangenen fünf Jahren wurde ich am 8. Juni 2020 das vierte Mal wegen eines Urethelkarzinoms der Blase bzw. späterer Rezidive operiert.

Ein großes Dankeschön an die Ärzte, besonders an den Chirurgen, welcher nun bereits zum vierten Mal für mich da war.

Ich fühle mich in der Urologie des Sana Klinkums fachlich und menschlich immer sehr gut aufgehoben.

Außerdem bin ich sehr froh darüber, dass ich alle meine Krankenhausaufenthalte im Sana Klinikum auf der Station 6D verbringen konnte. Vom Pflegepersonal und dem Essensservice bis hin zum Reinigungspersonal ist das gesamte Stationsteam außerordentlich freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Die gesamte Atmosphäre auf der Station ist angenehm ruhig und für mich als Patientin immer wieder ausgesprochen wohltuend.

Ganz großes Lob an den leitenden Stationspfleger für sein gutes Händchen in Bezug auf sein Team, die Patienten und alle pflegerischen und organisatorischen Abläufe.

Vielen Dank an all diejenigen, die für mich da waren.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte Susanne135,

haben Sie vielen Dank für die positive und ausführliche Schilderung Ihrer Erlebnisse in unserem Klinikum.
Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihrer Behandlung durch unser Ärzte- und Pflegeteam gut betreut und kompetent versorgt gefühlt haben. Es ist unser größtes Anliegen, dass die Patienten unser Haus zufrieden verlassen.

Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die Mitarbeiter der Station 6D weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Einfach nur Emofehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Entbindungsstation des Sana Klinikums nur empfehlen! Meine Frau hat dort unser zweites Kind Auf die Welt gebracht. Egal Bereiche (Hebammen, Ärzte, Schwestern und sonstiges Personal) sind hoch kompetent besetzt und sehr einfühlsam und emphatisch

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geerhte FamilieM.2,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres 2. Kindes. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung Ihrer Frau auf der Entbindungsstation zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagement
Sana Klinikum Offenbach

Lungenoperation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Thoraxchirurgie; gute Betreuung auf Station 6D
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden. Ich habe die Ärzte, Schwestern und Pfleger als sehr kompetent und hilfsbereit wahrgenommen. Ich fühlte mich gut umsorgt und betreut.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrter Herr Volker_Anhäuser,

es freut uns sehr, dass Sie mit der ärztlichen und pflegerischen Behandlung und Betreuung sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

schwerste Hygiene Mängel

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hygienie Standard ausschlaggebend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung sehr gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wäre sehr zufrieden, wenn nicht die mangelnde Hygiene wäre, die mir dann 14 Tage Klinik Aufenthalt bescherte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (viel Papier)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station 6 D hervorragend geführt)
Pro:
Station 6 D mit dem gesamten Team
Kontra:
Hygiene absolute Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Zur Entfernung eines Nierensteines musste ich in diese Klinik.
Vorgespräche und Entfernung des Steines waren ohne Probleme- sogar sehr gut. Nach der Entfernung wurde eine DJ Schiene gelegt, die nach einer Woche entfernt werden sollte.
Bis dahin war alles problemlos - Station 6 D hervorragend geführt - Danke an das Team.

Doch dann kam leider die negative Erfahrung:
Die Schiene wurde ambulant entfernt - und in der Nacht Schmerzen beim Wasser lassen, ständigen Drang zur Toillette, und steigende Körper Temperatur.
Also in die Notaufnahme und es stellte sich heraus, dass man mir ein ziemlich problematisches Bakterium mit dem Namen "Klebsiella pneumoniae" beim Ziehen der Schiene verabreicht hatte.
Mehr als 2 Wochen intravenöse Penicillin Behandlung (mit unterschiedlichen Medikamenten- einer angeblich erfolgten Genesung- nach Hause und in der Nacht wieder in die Klinik).
Wie miserabel der Hygiene Standard in dieser Klinik ist, wurde deutlich als ein Nachbar in meinem 2 Bett Zimmer entlassen wurde und ich die "Desinfizierung von Krankenbett und Schrank" miterleben durfte.
Eine Dame bewaffnet mit viel Gerätschaft erschien und dann das Unfassbare:
- einem Lappen, der mal kurz feucht gemacht wird wurde der Schrank auswaschen,
- dann mit dem gleichen Lappen, das ganze Bett, sprich Gestell, Matratze abgewischt, zwischen durch fiel der Lappen auf den Boden (als man das Bettgestell scannte), dann wurden die Räder abgewischt
- und zu guter Letzt wurde mit diesem Lappen der Tisch gesäubert oder verunreinigt?
- dann neue Bettwäsche, eine Plastikfolie über das Bettgestell und das war es.

Ein nach aussen sichtbares hygienisches Bett ist nichts anderes als eine Keimschleuder - und kein Wunder dass ich mir bei diesen Zuständen ein Bakterium in der Klinik eingefangen habe.

Wie gelassen es die Klinik Leitung sieht wird deutlich, dass sich niemand bei mir gemeldet hat, obwohl ich um Kontaktaufnahme mit dem Hygienebeauftragten gebeten habe.

1 Kommentar

KlioQM am 24.06.2020

Sehr geehrter Herr Jochen92,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung und insbesondere für Ihr Lob zur Behandlung auf der Station 6D bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie mit der pflegerischen Betreuung zufrieden waren.

Darüber hinaus sind wir Ihnen aber auch sehr dankbar für Ihre Schilderung hinsichtlich der Bettenreigung, die wir an die Leiterin des Reinigungsdienstes weitergeleitet haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Kleinigkeiten können noch verbessert werden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bezeiht sich ausschließlich auf die im Freitext genannten Punkte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wirklich nettes und zuvorkommendes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Der eine sagt so, der andere auch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ergänzungsbericht über das Haus OHNE med. Abteil.

Dusche: Starke Temperaturschwankungen im 6. OG

Verpflegung: Angegebene Allergien werden geflissentlich ignoriert. - Zeit- u. Kostendruck? - Kann gefährlich sein

Teeküche: Kaffee- u. Heißwasserautomat wird nicht immer betriebsbereit gehalten (volle Auffangschale wird nicht geleert) Hätte ich auch selbst machen können, aber kein Ausguß vorhanden.

Neuer und sauberer Sanitärbereich. Gut gefallen hat mir auch die Terrassenbereiche zum Frischlauftschnappen. In den Zimmern läßt sich von den drei Fenstern nur eins öffnen und das auch nur kippen. - Das ist bei 28° nicht so optimal.

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r 06062022,

für Ihre ergänzende Bewertung sind wir Ihnen ebenfalls dankbar.

Auch diese Rückmeldung wurde umgehend an die Leiterin des Catering Services weitergeleitet.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Medizinisch Top

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bewertung bezieht sich auf den äzrtlichen Bereich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bewertung bezieht sich auf den äzrtlichen Bereich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Neue Klinik, gute Ausstattung. Sauberes Haus. Leider nach Privatisierung noch höherer Kostendruck, den man insbesondere bei der Verpflegung spürt. Viel Sättigungsbeilage, wenig Qualität und bspw. beim Geschnetzelten vier Streifen Fleisch mit viel Nudeln und wenig Soße. Bei der Höhe des Tagessatzes eines WLP sollten sie sich schämen.

Zu wenig Personal. Es tut was es kann und ist dennoch zuvorkommend. - Bravo!

Stationärer Aufnahmeprozess als WLP dauerte 7 1/2 Std. (in Worten: SIEBEN). Beschwerden werden von der Leitstelle, hier Lst 2 unfreundlich abgebügelt. - Als Schmerzpatient mehr als eine Zumutung.- No commment.

Verpflegung geschmacklich keine Offenbarung, aber in Ordnung. - Mehrere Gerichte und Komponenten zur Auswahl - sofern man das weiß und gezielt danach fragt (Stichwort Bückware). Ansonsten eine Woche lang rote Grütze und ein labbriges Brötchen mit Käse. - Also fragen und fordern!

In Teeküche reichhaltige Teeauswahl. Auch der Kaffee soll lecker sein.

Beilagensalate: Fehlanzeige

Obst: Äpfel. (zeitweise Trauben oder Bananen als Bückware (s.o.)

1 Kommentar

KlioQM am 08.07.2020

Sehr geehrte/r 06062020,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen Behandlung zufrieden waren.

Darüber hinaus sind wir Ihnen aber auch sehr dankbar für Ihre konstruktive Kritik im Bezug auf das Essen, die wir an die Leiterin des Catering Services weitergeleitet haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Ausgeliefert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr gut
Kontra:
Mit dem Chefarzt und Oberärztin sehr unzufrieden.Vertrauen verloren
Krankheitsbild:
Bronchalcazinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe kein Vertrauen mehr in diese Klinik, den Chefarzt und die Oberärztin, da mir im Januar nach dem ersten CT mitgeteilt wurde, dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte und alles in Ordnung wäre. Vier Monate später bekomme ich die Diagnose Bronchialkrebs, der "plötzlich" da sein soll. Nach einem dreitägigen Aufenthalt in diesem Krankenhaus zu Untersuchungen wegen eines auffälligen CTS, mit Verdacht auf Brochialkarzinom wurde ich ohne Abschlussgespräch entlassen. Erst zuhause las ich im vorläufigen Arztbericht, dass sich der Verdacht bestätigte. Die schockierende Diagnose wurde mir nicht persönlich mitgeteilt. Ich habe die Klinik gewechselt.

1 Kommentar

KlioQM am 10.06.2020

Sehr geehrte/r Lore2020,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer negativen Rückmeldung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 069 - 8405 4149 wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Unfallchirugie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bruch
Erfahrungsbericht:

Das Notaufnahme-Team, das OP-Team, das Ärzte-Team der Unfallchirurgie, das Stations-Team 6d und das Physio-Team haben mir in meiner Notsituation durch ihre sehr gute fachliche Kompetenz während des gesamten Klinikaufenthaltes beigestanden und mich bestens betreut.
Die Ärzte und das Pflegepersonal der Station 6d haben mir besonders durch die medizinische Betreuung sowie durch die freundliche Art mit Humor wieder auf die "Beine" geholfen. Vielen Dank für alles.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrte Lieblingslehrerin,

herzlichen Dank für Ihre freundlichen Worte über unser Pflege- und Ärzteteam der Station 6D, das Notaufnahme-Team und das OP-Team an die wir Ihr Lob sehr gerne weiterleiten.

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung zufrieden waren und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen

Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Belüftungsanlage der Zimmer und Station

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18 und 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung und Personal sehr gut
Kontra:
Station und Zimmer im Sommer bei hohen Temperaturen unzumutbar.
Krankheitsbild:
Nierenstein
Erfahrungsbericht:

Da ich nun zum wiederholten mal mit Nierensteine in der Klinik war erlaube ich mir hier meine positiven wie negativen Eindrücke darzulegen.
Positiv ist die schnelle Behandlung um wieder schmerzfrei zu sein.
Ärzte und Schwestern auf der Station D 6 sind immer freundlich und bemühen sich einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die Mahlzeiten entsprechen nicht immer meinem persönlichen Geschmack aber damit kann man leben.
Negativ sind die Zimmer. Durch Zuzahlung bekomme ich ein Zweibettzimmer das von der Ausstattung in Ordnung ist.
Was ein unmöglicher Zustand ist sind bei hohen Außentemperaturen die Zimmer bzw. die Stationstemperaturen. Hätte man bei der Neugestaltung der Zimmer lieber einen kleineren Fernseher und dafür eine Belüftungsanlage installiert wäre es für uns als Patient besser gewesen. Ich war im Juni 2018 auf Station D 6. Es war für die Patienten wie für das Personal ein unmöglicher Zustand was die Temperaturen betraf. Mir persönlich tat das Personal leid was hier unter diesen Umständen ihren Dienst verrichten musste. Leider hat sich wie schon erwähnt nach der Renovierung der Zimmer nichts geändert. Man sollte als Klinikleitung sein Personal unter solchen Umständen nicht arbeiten lassen.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrte/r Leiner,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung und insbesondere für Ihr Lob zur Behandlung Ihres Sohnes in unserer Kinderklinik bedanken. Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen Behandlung sowie der pflegerischen Betreuung zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Dekompression der Wirbelsäule, Zystenentfernung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Ergebnis der OP, die unerträglichen Schmerzen sind weg!
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der erste OP-Termin musste, wegen Corona, um eine Woche verschoben werden. War zwar nervig, hat sich aber nicht nachteilig ausgewirkt.

Op war absolut erfolgreich. Die Weiterbehandlung, ärztliche Betreuung und Therapie sehr zufriedenstellend. Das Team der Station 6D war bezüglich Freundlichkeit, Aufmerksamkeit und Service absolute Spitze!

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrter Max195,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der ärztlichen Behandlung, pflegerische Betreuung, der Weiterbehandlung und der Therapie sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Totgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unmenschlich!
Krankheitsbild:
Totgeburt
Erfahrungsbericht:

Nach einer Aufklärung für eine Einleitende Geburt meines verstorbenen Babys wurde ich stationär aufgenommen. Mitten in der Nacht mit Blutungen. Ich kam in einen Behandlungsraum, ohne Fenster ohne Belüftung. Dort musste ich 8 Stunden warten, bis ich in ein Patientenzimmer kam. Einen Tag zuvor sprach mir die Ärztin ein Einbettzimmer zu, damit ich dort ungestört eingeleitet werde. Als ich dies ansprach antwortete mir die Krankenschwester : davon können Sie Träumen, wir haben keine Zimmer frei. Daraufhin schob die Krankenschwester mich in ein Patientenzimmer, welches ich mit einer anderen Patientin teilen sollte. Ich wurde von der Patientin angepöbelt, dass ich mich nicht so anstellen solle und ich sei nicht alleine im Zimmer. Die Krankenschwester ignorierte meine Situation und kümmerte sich nicht um mich. Daraufhin rief ich meinen Frauenarzt an und fragte ihn aus Verzweiflung, ob es normal sei, dass man eine Totgeburt in Anwesenheit einer anderen Patientin einleitet. Ich wusste nicht ob das verhalten des Pflegepersonals der norm entspricht.
Nach einem Gespräch mit meinem Frauenarzt, durfte ich letztendlich alleine in dem Zimmer bleiben. Mein Frauenarzt war wütend über die Behandlung und rief das Krankenhaus an.

Nachdem ich mehrere Medikamente bekam, die die Geburt einleiten, wurde ich sehr grob untersucht. Mehrmals waren die Ärzte sehr grob und schimpften mit mir. Meine Begleitperson war entsetzt über das verhalten der Ärzte. Nach einigen Stunden lag ich mit einer geplatzten Fruchtblase im Bett und rief das Pflegepersonal, da ich nicht wusste was ich machen soll. Die Krankenschwester sagte, dass Sie keine zeit habe sich um mich zu kümmern weil sie sich um die ganze Station zu kümmern hatte. Ich sollte mein Baby ALLEINE bekommen OHNE HEBAMME OHNE ÄRZTE. Das war für mich ein Schock!!! Meine Begleitperson bat die Krankenschwester im Kreißsaal anzurufen um uns dahin zu schicken. Daraufhin brachte man mich in den Kreißsaal. Eine Ärztin hat mich an der Tür empfangen und schimpfte mit dem Pflegepersonal der Station. Sie sagte dass das Verhalten nicht in Ordnung sei und ich schon im Kreißsaal erwartet wurde.
Nachdem das Baby kam, wurde ich zum Op gebracht. Die einzigen Menschen, die mich „normal“ behandelten, waren die Anästhesie Ärzte.
Als ich wieder auf Station kam, wartete ich auf die Seelsorge. Die Seelsorge hat mich nicht besucht, obwohl ich das bei der Aufnahme gewünscht hatte.

2 Kommentare

KlioQM am 10.06.2020

Sehr geehrte Sternenmami2,

leider ist uns aufgrund der Anonymität des Forums keine Rückverfolgung möglich.

Wenn Sie diesbezüglich nochmal ein Gespräch wünschen, können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 069 - 8405 3325 wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundum zufrieden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Maßnahmen auf Spitzenniveau
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dem Team um Professor Kleine kann ich nur meinen großen Dank ausdrücken. Ich wurde hervorragend versorgt und ich fühlte mich jederzeit sehr gut aufgehoben.
Ebenso möchte ich mich beim Pflegeteam der Station 6D unter der Leitung von Mattias herzlichst bedanken. Ihr habt mich perfekt betreut und habt trotz aller Beschränkungen durch Corona einen meisterhaften Job verrichtet.
Die Abteilung als auch die Station kann ich uneingeschränkt empfehlen und werde auch meinen Patienten eine entsprechende Empfehlung geben.
Vielen Dank und macht weiter so!!!

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrter DerUrologe,

haben Sie vielen Dank für die positive Schilderung Ihrer Erlebnisse in unserem Klinikum.
Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihrer Behandlung durch unser Ärzte- und Pflegeteam gut betreut und kompetent versorgt gefühlt haben. Es ist unser größtes Anliegen, dass die Patienten unser Haus zufrieden verlassen.

Für die Weiterempfehlung unseres Hauses bedanken wir uns herzlich und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Sehr schwere OPs letztlich gut überstanden

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarztbehandlung (Professor) + Stationsteam 6D)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Betreuungsteams der Station 6D
Kontra:
nicht zutreffend
Krankheitsbild:
Tumor-OP Oberlippe/Nase mit Rekonstruktion Oberlippe und Entfernung Lymphknoten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Modernstes Klinikum mit neuester Behandlungstechnik.
Erfahrene Ärzte für alle Fachrichtungen.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrte/r J.W.-Worms,

wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Für uns die richtige Entscheidung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur mit Station 2A)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Betrifft Sozialdienst)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Corona Pandemie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Station 2A Intensiv Chirurgie
Kontra:
Wie überall zu wenig Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen einer Notop wurde meine Oma am 02.03.20 von der BGU ins Sana Klinikum Offenbach überwiesen. Die Aufnahme gestalltete sich lediglich für Angehörige langwierig, da wir zusammen mit sehr vielen Personen in einem kleinen Wartezimmer auf Informationen warten müssten.
Nach mehreren Stunden wurden wir dann ausführlich über die aktuelle Lage informiert. Meine Oma noch in der Nacht notoperiert. Die gesundheitliche Lage meiner Oma war so schlecht, dass sie für 14 Tage ins künstliche Koma versetzt werden musste mit Aufenthalt auf Station 2A Intensiv.
Ich wurde als Angehörige zu jedem Zeitpunkt umfassend informiert und alle weiteren Schritte wurden immer besprochen. Trotz der immer stärker werdende Corona Pandemie, wurde meine Oma zu jeder Zeit hervorragend umsorgt. Ihr Leben konnte gerettet werden. Ich möchte mich herzlich bei dem Personal der Station 2A Chirurgie Intensiv bedanken. Hier arbeiten viele Menschen mit Empathie und Herz.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrte Enkelin2020,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung Ihrer Oma in unserem Klinikum zufrieden waren. Das Lob leiten wir sehr gerne an die Mitarbeiter der Station 2A weiter.

Wir wünschen Ihrer Oma und Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Danke an den Oberarzt Dr. Kosse und Station 3 B

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde in Offenbach zweimal von Oberarzt Dr. Kosse operiert. Dieser ist mehr als kompetent, einfach ein hervorragender Mediziner. Die ganze Station 3 B war überaus freundlich in der Art der Betreuung und Pflege meiner Ehefrau während ihrer Aufenhalte.
Durch die momentane Situation mit Coronavirus konnte ich meine Frau leider nicht besuchen;wurde aber nach jeder OP vom Arzt angerufen und über den Verlauf der Operation informiert.
Danke dafür und für vieles mehr an den Oberarzt Dr. Kosse und an die Belegschaft der Station 3 B.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrter Herr Tampico,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung Ihrer Frau in unserem Klinikum zufrieden waren und geben Ihr Lob sehr gerne an die MItarbeiter der Station 3B weiter.

Ihrer Frau und Ihnen wünschen wir weiterhin alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Prima Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
u.a. Ansclussinstabilität L3/4 mit Dornfortsatzbruch, Spinalkanalstenose pp.
Erfahrungsbericht:

Ich war mehrere Wochen auf der 6D.
Ärzte und Schwestern waren immer sehr freundlich, hilfsbereit, kompetent und ansprechbar.
Die Station und Zimmer in einem sauberen und ordentlichen Zustand.
Das Essen war gut bis auf das Abendessen "coronabedingt" etwas mau.
Abschließend ist das Personal nochmals hervorzuheben, da es wirklich auf jede Bitte / Ruf reagierte. U.a. auch z.B. die Sozialstation und Physio-Abtl.

1 Kommentar

KlioQM am 07.07.2020

Sehr geehrte/r Wivi52,

herzlichen Dank für Ihre freundlichen Worte über unser Pflege- und Ärzteteam der Station 6D, an die wir Ihr Lob sehr gerne weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Beschwerdemanagements
Sana Klinikum Offenbach

Weitere Bewertungen anzeigen...