Robert-Bosch-Krankenhaus Bad Cannstatt

Talkback
Image

Auerbachstraße 110
70376 Stuttgart
Baden-Württemberg

92 von 156 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

156 Bewertungen

Sortierung
Filter

Leider musste ich mein Bild korrigieren

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unkomplizierter Umfang mit Besucher(Corona)
Kontra:
Patientenbetreuung, Arztgespräch
Krankheitsbild:
Notaufnahme, multiple Vorerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angefangen hat es damit, dass die Papiere, die der Hausarzt gesandt hatte und auf eine Aufnahme gedrängt hatte, nicht gefunden wurden. Nachdem Patient eine Woche auf einen Rückruf gewartet hatte, meldet sie sich die Familie selbst. Nach drei Versuchen, wurden die Papiere endlich gefunden.Patient fühlte sich nicht ernst genommen (wurde ?) Nach Einweisung vom Hausarzt wurden verschiedene Untersuchungen gemacht. So weit so gut. Dann wurden Medikamente, die bereits 30 Jahre genommen wurden, einfach abgesetzt ohne Rücksprache mit dem entsprechenden Facharzt. Als sich der Facharzt negativ dazu geäußert hat, wurde Patient geschnitten.... Es lag bestimmt nicht nur daran, dass nicht genügend Personal da ist.... Patient hat dann halluziniert und fühlte sich nicht ernst genommen. Von Seiten des Facharzt wurde gesagt, dass es eine unverantwortliche Handlung war. Entschuldigung? Klarstellung? Aber doch nicht von Halbgöttern in weiß. Dazu kommt, dass viel Pflegepersonal leider nicht genügend deutsch sprechen konnte und Unsicherheit ausstrahlte. Nach überraschender Entlassung wurde der Patient bereits nach drei Tagen Zuhause vom Facharzt in eine andere Klinik eingewiesen. Mag sein, es war die falsche Station... Aber ein großes Krankenhaus, hat bestimmt auch andere Möglichkeiten.
Bei einem Verständnis zu Personalmangel, der nicht im Krankenhaus sondern unserer Politik geschuldet ist, so geht es nicht! Jeder kann sich glücklich schenken und Gott dankbar sein, wenn er nicht krank wird!

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe/r Ko7,

es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Betreuung Ihres Angehörigen nicht zufrieden waren.

Wir möchten sehr gerne Ihre Erfahrungen im Team besprechen und würden uns deshalb über eine persönliche Kontaktaufnahme unter [email protected] sehr freuen.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Sehr empfehlenswerte Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes Behandlungsteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die psychosomatische Tagesklinik sehr empfehlen.
Ich war für 14 Wochen in der psychosomatischen Tagesklinik.
Man hat zwei Vorgespräche. Meine Aufnahme war der direkt folgende Montag nach dem zweiten Vorgespräch. Was wirklich sehr positiv war.
Das gesamte Team war sehr freundlich, aufmerksam und kompetent.
Die Pflegekräfte machen wirklich einen super Job, sind jeder Zeit für ein Gespräch verfügbar.
Meine Einzeltherapeutin Frau Macht hat mir wirklich sehr geholfen. Sie ist auf menschlicher und fachlicher Ebene eine sehr gute Therapeutin. Ich bin ihr sehr dankbar, sie hat mir sehr viel geholfen. Mit zwei mal Einzeltherapie pro Woche, kann man schnell eine positive Entwicklung machen.
Die Gruppentherapie mit Herr Weiß zwei mal die Woche mit 6 Patient ist sehr hilfreich um mit seiner Problematik weiterzukommen.
Der Umgang unter den Patienten ist sehr familiär und unterstützend, was wirklich sehr hilfreich für die ganze Zeit war.
Es gibt zusätzlich Kunsttherapie, Musiktherapie und Körpererfahrung, Entspannungsgruppe und Gruppen/Freizeitaktivität.
Die Klinik sehr modern und gut ausgestattet mit Ruheräume, Aufenthaltsräume, Patientengarten.

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe/r Petersilie44,

Ihre ausführliche Rückmeldung und das positive Feedback freut uns sehr. Sehr gerne geben wir dies an die zuständige Abteilung weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und stehen Ihnen sehr gerne auch weiterhin in gesundheitlichen Fragen zur Seite.

Mit besten Grüßen
Ihr RBK-Team

Wissen Sie was Sie tun?

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mobilisation wurde durch Fremdpersonal vorgenommen, da das eigene Personal nicht auffindbar war.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unstruktuiert ,chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Veraltet)
Pro:
Nichts
Kontra:
Hilflosigkeit des Personals
Krankheitsbild:
Fraktur LWK
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal wirkt sehr unbeholfen.
Sehr stark unterbesetzt.
Konnten über Stunden keine Diagnose eingrenzen.
Der Patient bekommt nur sporadische und häufig keine Informationen.

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe/e Frali2021,

mit Bedauern haben wir Ihre Bewertung gelesen. Sehr gerne möchten wir Ihre Kritikpunkte persönlich mit Ihnen besprechen, um Ihren Schilderungen detailliert nachgehen zu können.
Wir bitten deshalb um Kontaktaufnahme unter [email protected]

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Mein Vater sagt DANKE!

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmerkranung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich muss des gesamtes Team 5D Station sehr loben!
Mein Vater lag ziemlich lang auf Station und ich kann nur große DANKE an Pflege Team sagen!
Die haben sich alle um ihm sehr gut gekümmert.

Ich muss zu erst an Fr Rother, Fr Binder und Fr Trivanovic denken. Fr Trivanovic hat sehr gutes Team als Stationsleitung und präsentiert ihren Station sehr gut!

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe/r Stefanmuss,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass sich Ihr Vater bei uns gut aufgehoben gefühlt hat.
Ihr Lob geben wir sehr gerne weiter und wünschen Ihrem Vater weiterhin gute Besserung.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Bayrischer Narkosepfleger mit Herz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War wegen eines Darmverschlusses in der Klinik. Alles ist bestens gelaufen, von der Notaufnahme bis zur Entlassung. Besonders hervorheben möchte ich das OP-Team und allen voran dem netten Pfleger der Anästhesie mit seinem bayrischem Dialekt. Er hat mir meine komplette Angst genommen und mich in die beste Narkose meines Lebens „in den Urlaub“ geschickt.
Auch auf Station fühlte ich mich jederzeit bestens versorgt und ernst genommen.

Vielen Dank an das RBK - ich empfehle die Klinik uneingeschränkt weiter

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe/r Radius2018,

wir freuen uns sehr über Ihr Lob zu Ihrem Aufenthalt in unserem Krankenhaus. Danke auch, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Eindrücke zu schildern bzw. zu teilen.
Sehr gerne geben wir dies an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter.
Ihre uneingeschränkte Weiterempfehlung freut uns ebenfalls sehr und wir stehen Ihnen auch weiterhin gerne in gesundheitlichen Fragen zur Seite.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Op

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Bettruung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor Eierstock sowie Eileiter entfernen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung war von Anfang an sehr gut. Alle Mitarbeiter sowie der Chefarztes waren sehr vertrauensvoll. Ich kann diese Klinik nur bestens weiter empfehlen

1 Kommentar

RBK am 11.10.2021

Liebe BBL2,

wir bedanken uns sehr herzlich für die positive Zusammenfassung Ihres Aufenthaltes. Schön, dass Sie sich bei uns gut behandelt gefühlt haben. Sehr gerne geben wir dies auch an das zuständige Team weiter.
Gesundheitlich wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Unmenschlicher Saftladen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab trotz mehrmaliger Bitte keine Beratung oder Arztgespräch)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr sehr sehr unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gibt es leider nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Organversagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der letzte Saftladen. Patienten sind nur eine Nummer. Patienten werden nicht ernst genommen. Menschen werden ohne vorheriges Arztgespräch zum Sterben in eine andere Klinik abgeschoben und diese andere Klinik hatte noch nicht einmal eine Palliativstation. Wie kann man nur?

1 Kommentar

RBK am 12.07.2021

Liebe/r @Juke23,

Ihre Rückmeldung hat uns erreicht. Es tut uns leid, dass Sie der Behandlung und Betreuung in unserem Krankenhaus nicht zufrieden waren. Gerne möchten wir Ihre Hinweise mit Ihnen detailliert aufarbeiten und würden uns deshalb freuen, wenn Sie persönlich Kontakt mit uns aufnehmen. Sie erreichen uns unter [email protected]

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Portsystem einfach nach Herausnahme von unwissenden Abteilung verweigert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Keinerlei Lebensqualität mehr,massive Lebensgefahr
Krankheitsbild:
Allergien,Stoffwechselerkrankungen,Herzprobleme,Thallassämie,G6PD Mangel,massive Endometriose u PCO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

Ich wurde von einer anderen Abteilung konsiliarisch in die Chirurgie überwiesen mit der Bitte mit mir das Vorgehen einer zügigen Portanlage zu klären. Ich bin multimorbid,höchster Pflegegrad,brauch sehr oft ärztliche/notärztliche u klinische Hilfe u.a.auch wg pectanginösen Beschwerden mit HF bis 303 wo schnell was gespritzt werden können muss. Periphere Zugänge sind auch unter radiologischer Durchleuchtung nicht mehr möglich. Ich bekam im April den mich erlösenden Port implantiert,warte bis zur Heilung bis ich in anstechen ließ und bekam abschließend vorsichtshalber Citrat gespritzt. Was wir nicht merkten: die Portnadel war defekt und das Citrat bildete ein Paravasat,schon am Folgetag Fieber gehabt,Port nicht einmal selbst medikamentös befahren. Als ich NaCl spritzte lief alles durch die defekte Nadel in Gewebe u T-Shirt u Nadel löste sich am Mittwoch. Montags wollte ich mir eine neue Portnadel stechen lassen aber das Areal war so infiziert dass ich von der INA aus mit dem Versprechen welches meine Freundin bezeugen kann,sofort einen neuen Port bekäme doch leider unterstellen mir die Chirurgen ich hätte den Port falsch befahren u ich bräuchte keinen ohne meine massiven Komplikationen zu kennen. Kein Notarzt kann mir ohne Zugang helfen,kein Arzt Blut zur Kontrolle abnehmen,lebensrettendes Cortison u Adenosin bei Reentry-Tachykardie,Kaliumverlust mit Herzrhythmusstörungen,übelste Schmerzspitzen und keiner der Chirurgen billigt mir den Port trotz Lebensnotwendigkeit zu. Ich bin massiver enttäuscht. Bitte lassen Sie sich etwas einfallen,ich möchte nicht nochmals an einem Wespenstich fast versterben nur weil mir der Port versagt wurde. Niemals befahren ich ein Portsystem falsch. Bin selbst aus dem Rettungsdienst wie mein Mann auch und wir und die 2. Pflegekraft wissen exakt wie damit umzugehen ist. Für eine defekte Portnadel mich mit Todesangst zu bestrafen ist unmenschlich!

1 Kommentar

RBK am 11.06.2021

Liebe/r @Himalaya2,

es tut uns sehr leid, dass Sie einen negativen Eindruck von unserer Klinik haben.

Gerne möchten wir Ihren Schilderungen detailliert nachgehen. Dazu bitten wir Sie, persönlich Kontakt mit uns aufzunehmen ([email protected]).

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Essen schlecht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Essen hält Leib und Seele zusammen. Hier geht man unter)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ok)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Hm für was füllt man Fragebogen aus?)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Tropfende Dusche verdreckte Vorhänge)
Pro:
Schneller Termin
Kontra:
Datenschutz
Krankheitsbild:
Polypenrasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schonkost Griesbrei und Kartoffelsuppe meist lauwarm. Morgens, mittags und Abend Folter. Higlight Joghurt.
Im Entlassbrief war ein Medikamentenplan von einer anderen Patientin .
Das darf nicht sein.

1 Kommentar

RBK am 11.06.2021

Liebe/r @Safira59,

vielen Dank für Ihre Bewertung Ihres Krankenhausaufenthaltes.

Ihre positiven Bewertungspunkte freuen uns natürlich sehr.
Ihre kritische Rückmeldung nehmen wir sehr ernst und würden uns sehr über nähere Informationen freuen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter [email protected]

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Leider nur Kassenpatient

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ein besonders netter Arzt der aber leider eh die Klinik wechselt
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Besprechungstermin mit dem Arzt, bis zur eigentlichen Terminfixierung mit der Zuständigen Dame im Sekretariat fand die erste zeitliche Verschiebung des OP Termins statt. Nach Einlieferung meiner Mutter liest man sie wiederum knapp 2 Tage unberührt im Bett liegen und der OP Termin wurde weiter hinten raus geschoben. Nach der OP dann endlich, war für uns als Angehörige längere Zeit kein Mensch erreichbar weder die Station deren Durchwahl ich zwar hatte, noch d. Zentrale geschweige denn die Sekretariats Nummer -man kann sich als Angehöriger den Kopf zermartern und Sorgen machen, eher gewinnt man im Lotto als dass man dort zeitnah eine kompetente und freundliche Auskunft bekommt. Nach etlichen Versuchen hatte ich eine ahnungslose wenn auch freundliche Dame mit einer callcenter ähnlichen Funktion dran die einfach nur etwas aufschreiben und woanders an einen PC weiterleiten wollte...Eine Stationsschwester die ich dann irgendwann mal erreichte meinte: ach rufen Sie doch einfach erst morgen an ....Hallo hatte von diesen ganzen Menschen dort noch nie jemand seine Verwandtschaft in der Klinik und weiss nicht, dass man sich Sorgen macht bei einer großen OP?!
Als meine Mutter endlich operiert war gelang es ihr in 14 Tagen genau dreimal das täglich wechselnde WLAN Passwort zu bekommen die restliche Zeit hatte niemand auf der Station die Zeit übrig es ihr zu geben geschweige denn ihr zu helfen es zu installieren. Auch ansonsten wurde sie nicht übermäßig oft wenigstens auf normal Standard betreut die meiste Zeit musste sie Mitpatientinnen um Hilfe Leistungen bieten: Decke über das frisch operierte Bein, Fernseh-Anschluss als das Kabel aus der Dose war wieder einstecken und ganz viele ähnliche kleinere Dinge. Bestimmt braucht es dafür keine hoch qualifizierte Krankenschwester aber vielleicht ein Euro Jobber oder ähnliche Personen...
Es werden 3 Leute in ein winzig kleines Zimmer gepackt wenn zwei davon schnarchen kann der dritte eben gucken wir noch zum schlafen kommt, dann Nachts der Lärm auf dem Gang, der toppt das ganze noch. Es gäbe noch einiges zu erzählen/ich muss wirklich sagen dieser Standard ist unterirdisch -auch beim heutigen Pflegenotstand könnte man schon mit Hilfskräften einiges für die Patienten+Angehörigen menschlicher zu machen...
Und bevor sie wieder ihre vorformulierte Standard Antwort unter diese Mail von mir setzen: das können Sie lassen denken Sie lieber mal darüber nach was man ändern könnte?! Und tun es da

1 Kommentar

RBK am 11.06.2021

Liebe @Ronja05,

es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Versorgung und Unterbringung Ihrer Mutter nicht zufrieden waren.

Ihre Ausführungen nehmen wir sehr ernst.

Um die von Ihnen genannten Punkte detailliert klären zu können, bitten wir Sie, unter [email protected] persönlich Kontakt mit uns aufnehmen.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Rundherum empfehlenswert!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Stau an der Patientenanmeldung, aber auch hier alle freundlich!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (längere Betten für längere Leute wäre super! Sonst alles top.)
Pro:
fachliche Kompetenz, Freundlichkeit überall
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war kürzlich aufgrund einer Herzkatheter-Ablation für zwei Tage stationär auf der Station 5A des RBK und kann diese nur empfehlen!
Alle waren sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit - ich war wirklich erfreut, dass es auch heutzutage noch möglich zu sein scheint, sich viel Zeit für jeden einzelnen Patienten zu nehmen.
Auf der ganzen Station herrschte eine angenehme Atmosphäre. Ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben und hervorragend beraten.
Auch die Untersuchungen (Echo, CT) außerhalb der Station verliefen ähnlich professionell und in für mich als Patienten angenehmer Art und Weise.
Ebenfalls nur Gutes kann ich von der Rhythmusambulanz berichten, wo, angefangen von der Terminvergabe, über die Voruntersuchungen, der Aufklärung und schließlich der OP Vorbereitungen am Tag des Eingriffes, alles sehr gut organisiert ablief und reibungslos geklappt hat.
Der Eingriff selber wurde von einer sehr erfahrenen Oberärztin durchgeführt, die ich im ersten Vorgespräch als ausgesprochen kompetent und menschlich angenehm erlebt habe.

Ich kann mich also nur bei allen Beteiligten, die mich in der Zeit im RBK medizinisch und pflegerisch betreut und haben sehr herzlich bedanken und es aufgrund meiner Erfahrungen rundherum weiter empfehlen!

1 Kommentar

RBK am 11.06.2021

Liebe/r @frank.mars,

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung.
Es freut uns sehr, dass Sie mit der Behandlung und Betreuung in unserem Krankenhaus zufrieden waren. Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die Station bzw. Abteilung weiter.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Sehr gute Erfahrung mit Impfzentrum

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr hilfbereites und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Corona-Impfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter ist aufgrund gesundheitlicher Schwierigkeiten sehr umfassend und kompetent ueber die Coronaimpfung beraten worden. Das Personal war sehr nett, hoeflich und hat sich Zeit genommen.

1 Kommentar

RBK am 11.06.2021

Liebe/r @Tilusuk,

vielen Dank für Ihr Lob zur Betreuung in unserem Zentralen Impfzentrum.
Sehr gerne geben wir Ihr Lob an unserer ZIZ-Team weiter.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Notdienst

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Notdienst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider rutscht man dort, trotz Krankheit, im Notdienst sehr schnell in die psychosomatische Schiene.
Erfahrung mit Assistenzärzten nicht gut.

1 Kommentar

RBK am 13.04.2021

Liebe/r Patient/in,
es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Behandlung nicht zufrieden waren. Sehr gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche Klärung unter [email protected] zur Verfügung.
Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Gut therapiert und gut erholt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr ruhige, ansprechende Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch, Darm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Narbenbruch ist sehr gut behandelt worden. Zimmer. Verpflegung, Ausstattung und Kompetenz der Mitarbeiter in der Wahlleistungsabteilung sind optimal. Nach Vergleichen mit anderen Krankenhäusern kommt für mich nur noch das Robert Bosch Krankenhaus in Frage.

1 Kommentar

RBK am 24.03.2021

Liebe/r @Dollymolly,

wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre freundliche und positive Bewertung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Krankenhaus. Es freut uns sehr, dass Sie mit allen Bereichen zufrieden waren und geben dies an die zuständige Abteilung weiter.
Gerne begleiten wir Sie weiterhin in gesundheitlichen Fragen und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichem Gruß
Ihr RBK-Team

Tolle Entbindungsklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein weniger helles Nachtlicht wäre toll, dann weckt man den Zimmernachbarn nachts nicht mit auf)
Pro:
Sehr kompetentes Team
Kontra:
Unruhige Nacht
Krankheitsbild:
Entbindung Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem unser Sohn schon eine Woche über Entbindungstermin war, stellten wir uns in unserer Wunsch-Entbindungsklinik dem RBK vor. Dort wurden alle nötigen Untersuchungen durchgeführt und alles genau erklärt und abgesprochen wie man jetzt die Geburt einleiten würde. Alle waren sehr kompetent und absolut freundlich. Im Endeffekt haben wir unseren Sohn dann doch per Kaiserschnitt bekommen, da die Einleitung für den Kleinen zu stressig war und sich seine Herztöne verschlechterten unter den Wehen. Besonders toll fand ich das sich der Chefarzt die Zeit nahm um das mit uns zu Besprechen, obwohl ich keine Privatpatientin bin. Echt spitze, da fühlt man sich wirklich gut aufgehoben. Das komplette Kreißsaalteam, zudem besonders die Hebammen haben sich supertoll um einen gekümmert! Auch das OP-Team war echt nett und es war auch Zeit für Fragen und es wurde immer erklärt was als Nächstes passiert. Auf der Wochenbettstation wurde einem die ersten 1-2Tage nach dem Kaiserschnitt viel geholfen, sowie bei der Pflege des Babys und beim Stillen geholfen wenn es mal doch nicht gleich klappte. Auch wenn viel los war hatten die Pflegekräfte immer ein offenes Ohr für Fragen und Hilfen. Zusammenfassend sind wir total froh über unsere Entscheidung zur Entbindung ins RBK gegangen zu sein obwohl wir in Ludwigsburg die Klinik in der Nähe hätten. Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals Herzlich bei allen für die tolle Betreuung bedanken!

1 Kommentar

RBK am 19.03.2021

Liebe @Glückliche-Mama2,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns im Robert-Bosch-Krankenhaus umfassend betreut und wohlgefühlt haben. Die Geburt eines Kindes ist immer eine ganz besondere Situation. Vielen Dank, dass wir Sie dabei begleiten durften und dass Sie sich die Zeit genommen haben, hier darüber zu berichten. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Corona Impfung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schnelle Abfertigung
Kontra:
Nicht Alters gerecht für ü80, keine Toiletten Möglichkeit
Krankheitsbild:
Corona Impfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem überlegen hat sich meine Großmutter( 85 Jahre) dazu entschieden sich gegen corona impfen zu lassen. Im Robert-Bosch Krankenhaus angekommen hatte sich eine große Gruppe von Menschen vor dem impfzentrum angesammelt und meine Großmutter musste nochmal schnell auf die Toilette.
Die Securityangestellen wiesen mich dazu meine 85 jährige Großmutter in einer Dixitoilette im Freien (5grad morgens um 7:30) zu benutzen, Einlass nur für Patienten. Diese Dixitoilette war absolut verschmutzt (wahrscheinlich noch vom Vortag) und in Eises Kälte eine absolute Zumutung für eine ältere Frau. Ich war einfach nur geschockt. Das ist keine Lösung ! Blasen Entzündung oder bakterielle Infektion sind nur zwei der möglichen Erkrankungen.
Bitte bedenkt diese Ausnahme Situation !

Die Impfung selbst verlief recht gut aber ohne Begleitung auch nicht Alters gerecht für ältere Menschen. ( Größere Schrift, man wird aufgerufen aber in einem Raum mit 100 Menschen hört man das kaum das sorgt dann für Verwirrung ins Mikro müssten die sprechen)

1 Kommentar

RBK am 02.03.2021

Liebe @Laura19912,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um über Ihren Besuch in unserem Impfzentrum zu berichten. Die Ihrer Großmutter entstandenen Unannehmlichkeiten bedauern wir sehr. Ihre Schilderungen haben wir mit unserem Team des Impfzentrums und unserem Securitydienst besprochen, um so zukünftig besser reagieren zu können. Wenn wir noch etwas für Sie tun können, nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf unter [email protected]

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Liegen gelassen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung? Es sprach niemand mit mir!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung? Man hat mich einfach liegen gelassen!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Abläufe?)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Saubere, schöne Zimmer)
Pro:
Ausstattung, Blick
Kontra:
Arrogante, empathielose, desinteressierte Ärzte und Pfleger/Schwestern
Krankheitsbild:
Schwere Luftnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen schwerer Luftnot Februar 21 mit dem Notarzt in die NA des RBK eingeliefert und kam auf die Intensivstation. Dort lies man mich trotz schlechter CO2- und O2 Werte einfach liegen mit 4 l Sauerstoff, obwohl man hätte dringend niven müssen. Den Bluthochdruck, Diabetes und die Herzfrequenz schien auch niemanden zu interessieren. Ende vom Lied war, dass ich einen hypoxischen Krampf erlitt, der später auch noch als Tetanie aufgrund Hyperventilation abgetan wurde, obwohl gegenteilige Laborwerte vorlagen, die beweisen, dass ich eine CO2-Narkose hatte! Daher entschloss meine Familie mich in ein anderes Krankenhaus zu verlegen, was man auch bereitwillig (um den unliebsamen Patienten loszuwerden) organisierte. Nun war mein Zustand aber schon derart schlecht, dass der Transport abgebrochen werden musste und ich wieder zurück auf Intensiv kam. Obwohl die Laborwerte vorlagen (arteriell CO2 > 50 und O2< 70, hohe Laktatwerte, die eine muskuläre Erschöpfung anzeigen) tat man alles als massive Hyperventilation ab, erwähnt aber im selben Satz respiratorische Insuffizienz (!?). Als ich auf Toilette musste wurde mir einfach eine Windel angezogen, die ich dann samt Bettlaken, Hemd und Bettdecke durchnässte. Darin lies man mich über 5 Stunden liegen. Am Morgen wurde nur die kleine Unterlage gewechselt, der Rest belassen. Ich lag also im eigenen Urin. Sie richteten mir auch keine Medikamente hin die ich täglich nehmen muss, geschweige denn was zu trinken. Schlechte Monitorwerte wurden ignoriert. Der gute Robert Bosch würde sich im Grabe rumdrehen. So hatte er sich humanitäre Hilfe sicherlich nicht vorgestellt. Die Geschäftsleitung sollte sich mal Gedanken über den Umgang ihrer Mitarbeiter mit Patienten machen. Sie haben ohne Zeichen von Menschlichkeit und Empathie gehandelt und damit auch das Leben des Patienten fahrlässig auf‘s Spiel gesetzt.

3 Kommentare

RBK am 02.03.2021

Liebe/r Cyborg20,

wir bedauern, dass Sie mit der Behandlung in unserem Krankenhaus nicht zufrieden waren. Gerne stehen wir Ihnen unter [email protected] für eine persönliche Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Herzklinik mit Herz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einsatz der Pflegekräfte
Kontra:
an der Kapazitätsgrenze
Krankheitsbild:
Herzklappen Rekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam Mitte Januar wegen einer Herzklappen Rekonstruktion in die Klinik. Bei der Patientenaufnahme wurden mir zum Teil falsche Dokumente zur Unterschrift vorgelegt, dies wurde noch vor der OP korrigiert (ein kleiner "-" Punkt).
Nach meinem Eindruck arbeitet die Kardiologie an der Kapazitätsgrenze, daher wird man zw. der Abteilungen 2A und 3A flexibel verlegt. Ich habe mich trotzdem während meines Aufenthalts stets gut aufgehoben gefühlt.
Das Personal kümmerte sich sowohl menschlich als fachlich vorbildlich um mich.
Die OP ist sehr gut verlaufen und ich wurde nach 5 Tagen nach Hause entlassen. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass es um "mein Bett" ging.
Ein großer Dank an das gesamte Team (Pfleger*innen und Ärzte*innen)!

1 Kommentar

RBK am 11.02.2021

Liebe/r @AlexVe,

für die Zusammenfassung Ihres Aufenthalts bedanken wir uns sehr herzlich bei Ihnen. Schön, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und Sie zufrieden waren. Ihr Lob geben wir sehr gerne an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter. Auf Ihrem weiteren gesundheitlichen Weg wünschen wir Ihnen alles Gute und würden uns sehr freuen, wenn wir Ihnen hierbei weiterhin zur Seite stehen dürfen.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Zweifache Operation-en erfolgreich überstanden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einsatz und Betreuung von Ärzten und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
HerzklappenZ 1ersetzt / 1rekonstruiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme und Betreuung ausgezeichnet.
Zwei OPa ([email protected] / Aorta) am selben Tag.
Hervorragender Einsatz der Chirurgen.
Nachbehandelung und Aufbautraining sehr individuell.

1 Kommentar

RBK am 03.02.2021

Liebe/r @Huddo,
wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre positive Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Betreuung zufrieden waren und geben dies gerne an die zuständige Abteilung weiter.
Wir wünschen Ihnen gesundheitlich alles Gute!

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Extreme überlastete Personal imund nicht stillfreundlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine Stillberstung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Uns wurde ein Familienzimmer versprochen, wurde aber nicht zur Verfügung gestellz)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Stillkissen oder Stillstuhl in Pat. Zimmern)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nicht stillfreundlich!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe gegen Ende September 2020 mein Sohn per Notkaiserschnitt zur Welt gebracht.

Die Schwestern waren überlastet, also ich wurde oft mit mir und meinem Baby allein gelassen. Besonders in der erste Nacht nach dem Geburt, hab ich die gebeten mein Sohn für 2 Stunden bei sich zu behalten, damit ich bisschen mich erholen kann. Mir wurde aber gesagt, dass wir extreme überlastet sind und keiner mir helfen kann.

Ich hatte Probleme beim Stillen und Baby anlegen und keiner Stillberater war vor Ort um mich zu unterstützen. Einige Schwestern in der Nachtschicht haben mir ständig gesagt, dass ich lieber mein Sohn zufüttern und ihn mit Schnuller beruhigen soll, was eigentlich zu Saugverwirrung meiner Kleine geführt hat.

Also stillfreundlich fand ich auf jeden Fall diesen Krankenhaus gar nicht!

1 Kommentar

RBK am 11.01.2021

Liebe @FrischgebackeneMama,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen und uns über Ihre Erfahrungen in unserem Mutter-Kind-Zentrum berichtet haben.
Ein guter Start in ein neues Familienleben liegt uns sehr am Herzen. Wir bedauern deshalb sehr, dass Sie mit der Stillberatung während Ihres stationären Aufenthaltes nicht zufrieden waren. Ihre Rückmeldung werden wir mit unserem Team besprechen, um so zukünftig noch besser auf unsere Patientinnen eingehen zu können. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Ihr Anliegen zur Verfügung. Sie erreichen uns unter [email protected]
Wir wünschen Ihnen und Ihrer kleinen Familie alles Gute!

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

nur lob

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
multiples myelom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

binn seit 11 jahren patient im rbk und sehr zufrieden mit den ärzten und pflegepersonal.
habe ein multiples myelom ,bei der aufklärung haben sich die ärzte sehr viel zeit genommen und alles zwei mal erkläre ,auch die pfleger waren sehr einfühlsam und nahmen sich zeit mit einem zu reden.momentan binn ich öfters in der orthopädie habe ein künstliches hüftgelenk bekommen und alles top nun bekomme ich ein künstliches schultergelenk mache mir aber keine sorgen weil sich im rbk um einen gekümmert wird,

1 Kommentar

RBK am 11.01.2021

Liebe/r @natale,

herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit der pflegerischen und ärztlichen Behandlung in unserem Haus zufrieden sind. Ihre lobenden Worte geben wir gerne an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Direktabrechnung mit LBV / Krankenkasse

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt ( OP und weitere Betreuung ))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Trotz Direktabrechnung werden keine Rechnungen zugesandt. Diese werden benötigt, um Abweichungen bei der Abrechnung der KK / Beihilfe überprüfen zu können !!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Entsprechend Aussage und Aussendarstellung des RBK)
Pro:
Behandlung während stat. Behandlung sehr positiv
Kontra:
Qualitätsstandard bei Direktabrechnungsverfahren noch ausbaufähig
Krankheitsbild:
Brustkarzinom ; Brustamputation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das RBK hat einen guten Qualitätsstandard.

1 Kommentar

RBK am 07.12.2020

Liebe/r @HDF20,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, über Ihren stationären Aufenthalt zu berichten.
Über Ihr Lob freuen wir uns natürlich sehr und geben dies gerne weiter.
Sollten Sie noch Klärungsbedarf zur Rechnungsstellung haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf unter [email protected]

Wir wünschen Ihnen gesundheitlich alles Gute!

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Vielen Dank ans Robert Bosch Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz des Personals
Kontra:
Geschmack der Suppe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am heutigen Donnerstag gegen 10 Uhr mit dem Notarzt in die Notaufnahme des Robert Bosch Krankenhauses, hier wurde ich sehr freundlich empfangen. Das Pflegepersonal kümmerte sich umgehend um mich und nahm sich meiner Sorgen an. Ich bin niemand der gerne in ein Krankenhaus geht, da ich bisher viele schlechte Erfahrungen gemacht habe, aber hier habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Nach der Blutentnahme wurde mir umgehend vom Pfleger Schmerzmittel angeboten welches ich auch dankend angenommen habe. Die Ärztin war auch sofort zur Stelle und war sehr aufmerksam und kompetent. Nachdem eine erste Verdachtsdiagnose gestellt wurde, haben sie eine Computertomografie vom Bauch gemacht. Schnell war dann klar wo das Problem lag. Insgesamt vergingen bis dahin "nur" ca. 1,5 Stunden.

Im Anschluss wurde ich auf die Station 1B aufgenommen. Eine Kleinigkeit durfte ich sogar Essen. Naja, es war ok wenn man Hunger hat aber dafür kann keiner was. Nach der Antibiotika Therapie und den Schmerzmitteln hoffe ich bald wieder auf die Füße zu kommen.

Vielen Dank an die Gesamte Belegschaft aber vor allem an das Team der Notaufnahme. Bleiben sie einfach weiterhin so freundlich wie sie es bei mir waren.

1 Kommentar

RBK am 16.10.2020

Liebe/r Dani58m,

wir freuen uns sehr, dass Sie mit dem Ablauf und der Behandlung in unserem Notaufnahmezentrum so zufrieden waren. Sehr gerne geben wir Ihre lobenden Worte weiter.
Wenn wir noch etwas für Sie tun können, stehen wir Ihnen unter [email protected] gerne zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen gute Besserung und gesundheitlich alles Gute.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Sehr gute medizinische Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für sehr gute medizinische Behandlung muss man kein Privatpatient sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Sonntag Vormittag,04.10.20,mit Herzrythmusstörungen in die Notaufnahme RBK gefahren, auf dem Weg dahin verschwanden die Beschwerden. Trotzdem sofortige eingehende Untersuchung mit Blutabnahme und EKG. Auswertung von Labor und EKG haben keine klare Diagnose ergeben, weshalb die Notärztin eine weitere Überwachung für min. 24h im RBK als wünschenswert erachtet hatte. Obwohl das RBK recht voll belegt war, haben sie es geschafft, mich auf einer Überwachungsstation (5A) unterzubringen.
Die Wartezeit in der Notaufnahme war echt akzeptabel, zumal auch gleichzeitig viele Nofälle ankamen und auch das Labor für meine Blutuntersuchung Zeit benötigt. Ärzte und Schwestern haben sich immer sehr um alle gekümmert, man hatte nicht das Gefühl vergessen worden zu sein. Vielen Dank für die sehr gute Betreuung.
Die Verlegung in die Station verlief einfach und dort angekommen wurde man gleich in Empfang genommen und medizinisch versorgt.
Ich habe mich jederzeit gut versorgt gefühlt.
Die Visiten verliefen immer sehr gut, alle Beschwerden und Befunde wurden besprochen, noch durchzuführende Untersuchen wurden erklärt, so dass auch ich verstanden habe, was warum noch gemacht werden muss. Kein Ärztekauderwelsch oder einfach über den Patienten hinweg.
Alle Untersuchungen wurden im RBK sehr gut koordiniert, man hat sich sehr bemüht, immer noch kurzfristig ein Zeitfenster in den Fachabteilungen zu finden.
Erst als sicher feststand, dass ich keine akute Erkankung habe und eine weitere Bahandlung ambulant stattfinden kann, wurde ich entlassen.
Ein großes Dankeschön an die Ärzte, Schwestern und anderen Mitarbeitern des RBK, besonders der Station 5A, Echo und MRT

1 Kommentar

RBK am 14.10.2020

Liebe/r Andre63,

ganz herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, so offen und ausführlich über Ihre Erfahrungen in unserem Krankenhaus zu berichten.
Über Ihre positiven Worte und Ihr Lob sowohl zur ärztlichen und pflegerischen Betreuung als auch zu den organisatorischen Abläufen freuen wir uns sehr und geben dies sehr gerne an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns sehr freuen, Sie auch zukünftig in gesundheitlichen Fragen betreuen zu dürfen.

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Ein Krankenhaus das wie mehrere Einzelne wirkt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Zusammenarbeit der Abteilungen
Krankheitsbild:
Adeno Karzinom , CUP Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- wenig klare Aussagen. Im Brief an den Hausarzt stehen plötzlich Dinge, über die nicht gesprochen wurde.

- die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen funktioniert nicht. ( Trotz eines mehr als zwei Wochen im Voraus vereinbarten Termins wartet man in der Radiologie doch noch eine Stunde ).

- ebenso schickt jede Fachabteilung bei Privatpatienten ihre eigene Rechnung - wann sie gerade lustig ist. ( Was die Abrechnung mit der Krankenversicherung erschwert )

- obwohl das RBK sogar eine eigene naturheilkundliche Abteilung hat, ist die einzige Lösung "Chemo". Alles Alternative wird regelrecht "schlechtgeredet".

++ sehr freundliches und stets hilfsbereites Personal

1 Kommentar

RBK am 14.10.2020

Liebe/r @krankerSchlumpf,

wir bedanken uns für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Betreuung zufrieden waren.
Die von Ihnen genannten weiteren Punkte nehmen wir gerne auf und werden diese im Team besprechen. Sehr gerne stehen wir Ihnen aber auch persönlich unter [email protected] zur Verfügung. Wenn Sie noch Fragen oder Anregungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Wir wünschen Ihnen gesundheitlich alles Gute!

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Mangelnde pflegerische versorgung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische versorgung
Kontra:
Pflegerische versorgung
Krankheitsbild:
Covidpneumonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegerische tätigkeiten auf covidstation p5 gleich null. Keine hilfe bei nahrungsaufnahme und körperpflege bei einem schwerbehindeten patient mit pflegestufe. Diabetiker erhält trotz mehrfacher reklamation kein geeignetes essen, z.b. immer honig und marmelade sind auf dem tablett.bei der frage nach hilfe meint das personal, er solle improvisieren.ca 70% des personals inkompetent, unfreundlich und desinteressiert.
Entlassung erfolgte nachts um 3.30 uhr, ankunft des patienten zu hause 4 uhr mit den falschen entlasspapieren. Mein mann hat den brief einer anderen patientin im gepäck, sein brief fehlt und der impfausweis ist nicht auffindbar. Auch das gesundheitsamt ist schockiert keinen kompetenten ansprechpartner zu finden.

1 Kommentar

RBK am 08.10.2020

Liebe/r Sim20,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, über Ihre Erfahrungen in unserem Haus zu berichten. Mit Bedauern haben wir Ihre Zeilen gelesen. Gerne würden wir die von Ihnen aufgeführten Punkte persönlich mit Ihnen besprechen und möchten Sie deshalb bitten, unter [email protected] mit uns Kontakt aufzunehmen.

Vielen Dank und beste Grüße

Ihr RBK-Team

Super kompetent

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr empathisch
Kontra:
Krankheitsbild:
Anophylaktischer Schock auf Bienenstich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anophylaktischer Schock wurde in der Notaufnahme behandelt.
Super freundliches und kompetentes Personal, da machts schon beinahe Spaß. Danke!

1 Kommentar

RBK am 21.09.2020

Lieber @ChristofRiek,

wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre positive Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung und Behandlung in unserem Notaufnahmezentrum zufrieden waren. Gerne geben wir dies an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter.

Gesundheitlich wünschen wir Ihnen alles Gute!

Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Erschreckende hygienische Verhältnisse

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fehlende Reinigungskräfte; zu wenig Pflegepersonal)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (zu viele Patienten in engen Zimmern und insgesamt auf der Station)
Pro:
die medizinische Behandlung/Therapie ist erfolgreich. Mit etwas Glück wird man von aufmerksamen Schwestern/Pflegern versorgt.
Kontra:
Ärztin hetzt zwischen Patienten hin und her; wenig Pflegepersonal; schlechte hygienische Zustände; pflegebedürftige Patienten ohne Körperpflege
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines Herzproblems auf einer Kardiologiestation, diesmal 4A. Ich bin recht gut über meine Krankheit, Therapie und die medizinische Behandlungen informiert und kann meine Bedürfnisse deutlich äußern, bin physisch in der Lage, mich selbst zu versorgen. Diesmal war ich entsetzt, welche Zustände auf der Station herrschten.
Ist es in der derzeitigen Corona-Situation eine gute Idee, den Nasen- und Rachenabstrich in der Notaufnahme durchzuführen, die Patienten aber vor dem Laborergebnis dicht an dicht in die 3-Bett-Zimmer zu bringen, wo zwischen den Betten kaum mehr Abstand besteht, als ein Beistellschrank breit ist. Ich verstehe nicht, welches Schutzkonzept dahinter steckt. Es ist auch nicht besonders Vertrauen erweckend, am Eingang die Temperatur jedes Besuchers zu messen.
Die Patientenzimmer sind mit einem Bad ausgestattet. Mein erster Blick ins Bad führte zu einem leichten Schaudern. Das Waschbecken war schmutzig, die Zahnputzgarnituren meiner beiden hochbetagten Mitbewohnerinnen einschließlich der offene Becher mit einem kompletten Gebiss standen auf dem Waschbeckenrand, daneben lag eine geöffnete Packung Einmalwaschlappen. Das Bad war unaufgeräumt, die Dusche wurde durch einen Duschhocker, bedeckt mit einem benutzten Handtuch, blockiert. Der Fußboden war schmutzig, an der Seite lag ein Haarbüschel, das dort bis zu meiner Entlassung am übernächsten Tag liegen blieb. Daraus ist zu schließen, dass dieses Bad, das von 3 Patientinnen genutzt wurde, mindestens 36 Stunden nicht geputzt wurde. Ich musste bei jeder Toilettenbenutzung innerhalb des ersten Tages, die Hinterlassenschaften meiner Mitpatientinnen wegspülen. Einerseits, weil diese aus Altersgründen diesen Vorgang vergessen hatte, und ein anderes Mal, weil ein Pfleger seine Arbeit nicht richtig abgeschlossen hatte - ich musste ihn zurück rufen, weil ein leeres Infusionsbesteck auf dem Waschbecken lag, dass er die Exkremente aus dem Toilettenstuhl nicht weggespült hatte, habe ich zu spät gesehen.

1 Kommentar

RBK am 26.08.2020

Liebe @C.K.60,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Um eine bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung gewährleisten zu können, sind für uns die Erfahrungen unserer Patienten und ihrer Angehörigen sehr wichtig.
Ihre Schilderungen haben wir an die zuständigen Kolleginnen und bzw. Kollegen weitergeleitet. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich unter [email protected] zur Verfügung.
Mit besten Grüßen
Ihr RBK-Team

Super Versorgung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Ärzte und Schwestern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen Darm Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

RBK am 20.08.2020

Liebe @Alice1961,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unser Krankenhaus so positiv zu bewerten.

Wir freuen uns sehr, dass Ihre Tochter sich gut bei uns aufgehoben gefühlt hat und geben Ihre lobenden Worte gerne an die zuständige Abteilung weiter.

Gesundheitlich wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und verbleiben

mit besten Grüßen

Ihr RBK-Team

Chirurgisch top, Pflege und Hygiene flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfangsdamen und Verwaltung sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (mit Umgang, Ausstattung zu wenig Raum im Dreibettzimmer)
Pro:
Operation, Ärzteteam,
Kontra:
Hygiene und Ausbeutung der Pflege,
Krankheitsbild:
Narbenhernie, als Komplikation einer vorangegangenen Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Bauchchirurgie. Die Operation und das Ärtztliche Personal waren sehr gut. Mit dem chirurgischen Ergebniss bin ich sehr zufrieden.
Im Gegensatz dazu steht die Hygienischen Situation:
bei der Bettenbelegung war mein Nachttisch verschmutzt, dass heißt nicht gereinigt. Dazu war es teilweise defekt, so dass ich es nicht in allen Funktionen nutzen konnte. Trotz Rückmeldung an die Pflege erfolgte keine Abhilfe.
Die Reinigung der Zimmer war ungenügend, vorallem die Reinigung der Nasszelle. Stuhlgangspuren der Mitpatienten waren trotz Reklamation bei den Reinigungskräften nach der Reinigung immer noch vorhanden.
Trotz Nachfragen gab es kein Desinfektionsmittel für die Toilette.
Am meisten hat mich die Situation der Pflegekräfte erschüttert:
Sie waren fast ausschließlich gestresst und an der Belastungsgrenze, daraus resultierte häufig ein entsprechender Umgang. Am Schlimmsten war es in der Nacht, 1 PFLEGEKRAFT war für die ganze Station, was bedeutete für 52 PATIENTEN zuständig. Ich habe mich am nächsten Tag zweimal rückversichert, ob diese Zahlen stimmen.
Ich habe das RBK ausgewählt, weil ich annahm, dass durch die Stiftung und den guten Ruf dieses Hauses keine solche Pflegeverhältnisse herschen und wurde bitter enttäuscht. Nicht nur ich als Patient sondern auch die Pflegekraft leidet unter solchen Arbeitsbedingungen. Ich als Arbeitnehmer denke auch dass ein Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht hat.
Mein Vertrauen ist erschüttert und als Patient ist es für mich ein schwieriges Abwägen zwischen sehr guter ärtzlicher Behandlung und der pflegerischen Behandlung. Ich weiß nicht, ob ich das Krankenhaus wieder auswählen würde.

1 Kommentar

RBK am 23.07.2020

Liebe @Luise2057,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, über Ihre Erfahrungen während Ihres stationären Aufenthaltes zu berichten. Es freut uns sehr, dass Sie mit den Verwaltungsabläufen, der Operation und der ärztlichen Betreuung zufrieden waren.
Ihre Schilderungen zur Reinigung und pflegerischen Betreuung werden wir mit unseren zuständigen Kolleginnen und bzw. Kollegen besprechen. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich unter [email protected] zur Verfügung.
Mit besten Grüßen
Ihr RBK-Team

Extrem schwache Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für Kinder 0 geeignet

1 Kommentar

RBK am 13.07.2020

Liebe/r @SahraSha,
vielen Dank für Ihr Feedback, auch wenn wir dieses mit Bedauern lesen.
Es tut uns leid, dass Sie sich bei uns nicht gut aufgehoben gefühlt haben. Wenn es sich bei der von Ihnen angegebenen Handverletzung um ein Kind gehandelt hat, ist es in der Tat so, dass das Robert-Bosch-Krankenhaus über keine kinderchirurgische Abteilung verfügt.
Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Ihre Fragen und Erfahrungen zur Verfügung. Unter [email protected] können Sie jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.
Wir wünschen gute Besserung!
Mit bestem Gruß
Ihr RBK-Team

Super Geburt im RBK

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur mit den Damen am Telefon der schwangeren Ambulanz)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, Freundliches Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spontane Geburt mit PDA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 37 und möchte aus Dankbarkeit eine sehr gute Bewertung abgeben. Das Team der Geburtshilfe des RBK hat mich, meinen Mann und mein Kind bei jedem Termin bis nach der Geburt respektvoll, kompetent und überaus freundlich behandelt. Die Hebammen sowie die Ärzte/innen und Kinderkrankenschwestern sind alle sehr motiviert, gut ausgebildet, dynamisch und zu jeder Tages und Nachtzeit, auch wenn’s mal stressig wird sehr freundlich. Auch mein Mann ist super begeistert vom RBK.

Die spontane Geburt selbst wurde von einer sehr erfahrenen und sehr beruhigenden Hebamme geleitet. Die PDA für die natürliche Geburt wurde rechtzeitig, ebenso kompetent und auf eigenen Wunsch gelegt. Der Dammschnitt super von einer Ärztin genäht (Zuvor mit Lachgas, Ölen und leichteren Schmerzmittel versucht)

Das komplette Team der Geburtshilfe wie der Wochenbettstation wissen was sie tun. Man ist keine Nummer und man wird sehr persönliche behandelt mit den modernsten und sinnvollsten Erkenntnissen.

Weitere positive Anmerkungen:
- hier kann man die Hälfte der Kliniktasche Zuhause lassen,
beste Grundausstattung für Kind und Mutter
- es werden täglich die Zimmer gereinigt und alles aufgefüllt
- Kinderärztin bei U2 sehr freundlich
- schöne Ausstattung des Kreisaals
- moderne Wochenbettstation
- Vater bekommt eine Parkticket erstattet
- man bekommt 1 Bild geschenkt und ein Kuscheltuch
einer professionellen Fotografin (Fotogalerie)
- zum Abschied bekommt man noch von Pampers
ein Pack Windeln und Feuchttücher
- das Buffet auf der Wochenbettstation ist ganz gut
Etc.

Wir hätten nicht gedacht, dass wir so gut behandelt werden in der heutigen Zeit. Kleiner Tipp an alle die noch gebären. Nicht mit großen Erwartungen an die Sache rangehen. Nehmen wie es kommt und viel Geduld mitbringen und den Geburtstagshelfern das Vertrauen schenken. Nicht alles glauben was in den Medien steht und glücklich sein über jede Kleinigkeit!

Wir danken dem RBK für unsere super süße gesunde Tochter!

2 Kommentare

RBK am 21.04.2020

Sehr geehrte Patientin,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes auf unserer Mutter-Kind-Station umfassend betreut und wohlgefühlt haben. Die Geburt eines Kindes ist immer eine ganz besondere Situation. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Sie dabei begleiten durften. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr RBK-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Spitze Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nur minimal zu lange gewartet, man hat Zeit für Gesundheit zu haben.
Krankheitsbild:
siehe bericht
Erfahrungsbericht:

guten tag ihr lieben im rbk,

2013 Gebärmutterentfernung, war suuuuper, Einzelzimmer, 1.000 dank herr Dr. Winkler und jedem, der mitgeholfen hat, tumor, prima ausgegangen.
besonders lustig war’s beim Warten für die OP, 1.0000 dank, 05.09.2013 wir haben soooooo gelacht. Auch alle Voruntersuchungen, ging alles glatt, praise the lord jesus christ.

17.10.2013, weitere Op Mamma, auch alles prima.

10.03.2014 noch OP Mamma, alles prima

20.01.2016 Schilddrüse komplett entfernt., reine Vorsorge.

Auch bei Voruntersuchungen viel gelacht.

Alle kontrollen halte ich ein, nur eine jetzt nicht geschafft, wegen C......So ein Mist.
HNO, Ohren reinigen, 2x, labor, mammo, Sono allerlei, Aorta, bauch, nieren,, milz, hole ich nach.

Alle Ops waren nötig, DCIS und Vorstufe am bauch.

habe noch Zähne zu machen, implantate aber hernach, keine Schmerzen, nottabletten hab.

beten für euch um kraft und Schutz auf der ganzen Welt, und möchte meinem Spitzen krankenhaus ganz liebe Grüße senden, hatte schon Bewertung gemacht, aber nochmal schadet wohl nicht.

bleibe komplett zu hause, einkaufen online.kurz lüften morgens früh, Stosslüften, sonst natürlich nicht, nur im Winter.

Es ist noch alles da an Unterlagen.

ganz herzlichen lieben Dank für eure mühen mit mir, danke, danke, danke. kost war richtig gut, nix zu meckern.

war schon selbst im Krankenhaus Haan tätig, 1978, kenne es also.

Station 2 und Station 1 gewesen.

alles erdenklich gute, gesundheit, heilung allen, bewahrten Schutz.

herzlichst Iris Margit Heydorn, Stittgart wird m, viel später, 2,3 jahre, bin dabei.

2 Kommentare

RBK am 21.04.2020

Liebe Patientin,
wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns so gut aufgehoben fühlen. Herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, so offen und ausführlich über Ihre Erfahrungen zu berichten.
Gerne stehen wir Ihnen auch weiterhin in gesundheitlichen Fragen zur Seite und wünschen Ihnen alles Gute.
Mit besten Grüßen
Ihr RBK-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Im Gesamten zufrieden, nettes Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung, Erfahrung der Hebamme
Kontra:
Aufnahme
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hebamme war erfahren und sehr lieb. Dadurch, dass während meiner Entbindung nicht so viel los war, war sie auch die ganze Zeit bei mir. Ich hatte eine natürliche Geburt und war mit dem Ablauf im großen und ganzen zufrieden. Nur die Aufnahme am Anfang auf der Station fand ich etwas seltsam, weil ich mit starken Wehen und geöffnetem Muttermund erst noch ins Zimmer geschickt wurde? Das fand ich etwas unangebracht. Ich musste selbst sagen dass ich jetzt ins Kreissaal will.
Auf der Station hat es gedauert bis man sich gekümmert hat, aber das ist ja die bekannte Situation, dass die Angestellten dort sehr viel zutun haben. Das Baby wurde einem auch abgenommen, wenn man nicht mehr konnte. Außerdem haben die Kräfte geholfen beim Stillen und Wickeln.

1 Kommentar

RBK am 24.03.2020

Sehr geehrte Patientin,
ein guter Start in ein neues Familienleben liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben. Ihre Rückmeldung geben wir gerne an das zuständige Team weiter, damit neben dem Lob, das Sie uns aussprechen, auch die kritischen Hinweise besprochen werden können.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr RBK-Team

Menschlicher Umgang

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man ließ mich liegen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ein Arzt der sich bemühte
Kontra:
Hygiene, Umgang mit Menschen
Krankheitsbild:
Lungenerkrankung, Luftnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich kürzlich in die Notaufnahme kam mit Weiterverlegung auf die Intensivstation wurde ich sehr grob, beleidigend und inkompetent behandelt. Weder menschlich noch fachlich in der Lage mit schwerkranken Patienten umzugehen. Im Gegenteil, durch Ignoranz wurde der Zustand noch verschlimmert. Das Personal war inkompetent bzw. hatte keine Lust zu arbeiten, also lässt man den Patienten einfach liegen und verhöhnt ihn auch noch. Der Zustand verschlechterte sich bis zum Herz/-Kreislaustillstand mit anschließender Reanimation. Selbst danach keine Änderung der Vorgehensweise, Patient kam nicht mal auf Intensiv, wurde einfach liegengelassen.
Die angefertigte Beschwerde wurde ebenfalls nicht ernst genommen und einfach ignoriert. Es interessiert im Bosch kein Mensch was du hast und wie es dir geht. Am besten so wenig Aufwand wie möglich, aber soviel Profit wie möglich. Die menschenverachtende Umgangsweise mit Patienten und deren Bedürfnissen ist wirklich traurig. Auch der Umgang mit Beschwerden ist nur Fassade; in Wirklichkeit interessiert sie niemanden. Der Mensch ist hier nichts wert. Dazu kommen die hygienischen Bedingungen welche ebenfalls menschenunwürdig sind. Die Klos voller Urin und Fäkalien aller Art, aber geputzt wird nicht. Ekelerregend! Viele Ärzte überlastet und unmotiviert, aber zum Lästern über Patienten reicht die Zeit allemal. Auch ein Teil der Schwestern scheint nicht wirklich Lust auf ihren Job zu haben und lassen ihren Frust an den Patienten aus. Zuletzt noch die Einrichtung selbst, welche ein Upgrade dringend nötig hätte. Bin dann nachdem ich beleidigt und verhöhnt wurde in ein anderes Krankenhaus, wo ich endlich eine fachlich hervorragende und menschliche Behandlung erhielt.

2 Kommentare

RBK am 24.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
es tut uns leid, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus in dieser Form empfunden haben und möchten Ihnen an dieser Stelle versichern, dass uns ein wertschätzender Dialog mit unseren Patientinnen und Patienten sehr am Herzen liegt.
Die von Ihnen geschilderten Hinweise möchten wir gerne aufnehmen und mit unseren zuständigen Teams besprechen. Bitte wenden Sie sich deshalb an [email protected], damit wir dem Beschriebenen nachgehen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr RBK-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Patientenkoordination zum Vergessen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP, OP-Vorbereitung, Schwestern, modernes Krankenhaus
Kontra:
Organisation rund um die OP
Krankheitsbild:
Kniegelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3. bis zum 12. Februar 2020 Patient. Grund war die Implantation eines künstlichen Kniegelenks. Was die medizinische Seite betrifft, bin ich voll des Lobes. Vor allem die menschliche Komponente fand ich sehr angenehm. Die Visite fand nicht mit einem zehnköpfigen Weißkittelgeschwader statt, sondern im persönlichen Dialog mit dem Chirurgen. Auch bei der OP-Vorbereitung wurde sehr viel erklärt, die Atmosphäre war betont entspannt und locker. Schwestern und Pfleger waren top!

Was gar nicht geht, war die Patientenkoordination. Es begann damit, dass die Ärztin bei der Fachsprechstunde erklärte: "Wir melden uns wegen eines OP-Termins bei Ihnen." Wochen später stellte sich heraus, dass sie meinen OP-Wunsch gar nicht weitergereicht hatte. Ich ließ mir telefonisch einen Termin geben. Bei meiner Ankunft hatte noch niemand mit mir wegen einer Reha gesprochen. Die Patientenkoordination hatte versprochen, mir unverzüglich Unterlagen und Formulare zu schicken, was sie nicht tat. Pro Woche ist sie überhaupt nur 1,5 Tage telefonisch zu sprechen, was speziell in dringenden Fragen ein Unding ist. Vier Tage nach der OP bekam ich schließlich Termine in Einrichtungen zur Auswahl, bei denen ich bis zu 2,5 Wochen zu Hause hätte überbrücken müssen - womöglich ohne Krankengymnastik und ungebübt im Umgang mit den beiden Gehstützen. Erst der selbstlose Einsatz einer einzelnen Mitarbeiterin der Patientenkoordination ermögliche mir eine direkte Anschlussheilbehandelung.

Am Tag meiner Entlassung kümmerte sich kein Mensch um mich. Keine Frage, ob man mir beim Zusammenräumen helfen könne, was aufgrund meiner eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten und meiner Nach-OP-Schmerzen nötig gewesen wäre. Die Taxifahrerin, die mich in die Reha brachte, musste sich selbst um mein Gepäck (Koffer, Reisetasche, Rucksack)kümmern, das mangels Alternative im Rollstuhl (!) zum Taxi gefahren werden musste.
Fazit: Rund um die OP alles top, die Organisation vor und nach der OP kannste vergessen!

1 Kommentar

RBK am 24.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
für Ihre offenen Worte zu Ihrer stationären Behandlung und das Lob über die medizinische und pflegerische Betreuung bedanken wir uns ausdrücklich. Gerne geben wir dies an das zuständige Team weiter.
Aber auch Ihre kritischen Hinweise zu den organisatorischen Abläufen rund um Ihren Aufenthalt nehmen wir auf und werden dies intern besprechen.
Wir wünschen Ihnen gesundheitlich weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
RBK-Team

Kyroablation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragendes Ärzte Team
Kontra:
Neue Polster auf den Stühlen im Kranken - bzw. Besucherzimmer wären nicht schlecht.
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.02.-21.02.2020 im Robert Bosch Krankenhaus. Bei mir wurde eine Katheterablation vorgenommen. Ich war sehr zufrieden. Das Vorgespräch mit der Ärztin, die den Eingriff vorgenommen hat, hat mir jede Angst genommen. Fachlich und menschlich hervorragend! Die Aufklärung über die Vorgehensweise klar und verständlich erklärt! Von den Damen in der Aufnahme bis zum Pflegepersonal kann ich nur sagen: Alle freundlich und nett. Im Op Saal wurde nochmals genau gesagt was jetzt nacheinander geschieht. Ich selbst war aufgrund dessen entspannt und ruhig. Die Op verlief komplikationslos und die Anschlussuntersuchungen nach der Op wurden mit größter Sorgfalt durchgeführt. Das Abschlussgespräch mit dem zuständigen Arzt bestens. Ich möchte mich hiermit bei allen Ärzten und dem Pflegepersonal herzlich bedanken. Sollte es einmal vor einem Untersuchungszimmer zu einer längeren Wartezeit kommen ist das für mich kein Grund schlecht zu bewerten. Auch nicht wenn einem das Esen mal nicht schmeckt oder beim läuten der Pfleger nach 1 Minute noch nicht da ist. Sie tun alle ihr Bestes, das sollte man nicht vergessen.

1 Kommentar

RBK am 24.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Krankenhaus bedanken wir uns sehr herzlich.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit unseren Leistungen zufrieden waren und würden uns sehr freuen, wenn wir Ihnen in gesundheitlichen Fragen auch zukünftig zur Seite stehen dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr RBK-Team

Ich habe mich im RBK gut aufgehoben gefühlt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Vorgespräche bei der OP-Vorbereitung waren sehr gut. Das Essen war lecker!
Kontra:
Drei Betten im Zimmer der Station 3 B, das war echt eng.. Die Wartezeit vor der OP-Vorbereitung, v. a. am Patientenempfang war viel zu lang
Krankheitsbild:
Gallensteine, Cholelithiasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag, meine Gallenblasen- OP mußte verschoben werden, da so viele Notfälle an dem geplanten Tag hereinkamen. Ich fand das "Hungern" und "Dürsten" schlimm, aber ich bin dennoch davon überzeugt, daß mich am darauffolgenden Montag morgen ein fitter, ausgeruhter Chirurg operieren wird. Daran habe ich fest geglaubt und das war auch so! Ich bin nach 2 Nächten wieder nachhause entlassen worden und alles ist gut verheilt.

Ich danke allen Krankenschwestern und - pflegern für Ihren Einsatz, auch besonders dem jungen Chirurgen Dr. J. und den Anästhesieschwestern-ärzten. Sie haben mich sehr beruhigt!

1 Kommentar

RBK am 31.01.2020

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Ihrer Behandlung in unserem Haus.
Leider kann es tatsächlich aufgrund von akuten Notfällen zu Verschiebungen von Operationen kommen.
Für Ihre lobenden Worte zu Ihrer weiteren stationären Behandlung bedanken wir uns sehr herzlich und geben dies gerne an den zuständigen Bereich weiter.
Wir wünschen Ihnen gesundheitlich alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Beschwerdemanagement
Robert-Bosch-Krankenhaus

Niemals wieder!! Gehen Sie besser woanders hin!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Intensivstation und die Zwischenintensiv sind unterirdisch!!!! Absolut ohne Worte!!! Patienten werden nach einer schweren OP den ganzen Tag alleine liegen gelassen. Mein Mann litt unter einer schweren Form von Durchgangssyndrom nach der Narkose. 4 Tage bekam ich auf Nachfrage nur zu hören, das sei normal. Die Schwester: völlig aggressionslos, ohne jede Empathie. Auf klingeln wird nicht reagiert, mein Mann lag in einem durchnässten Bett :Wasserbecher ausgelaufen. Am nächsten Tag stand sein Nachttisch so weit weg, dass er an den Wasserbecher gar nicht herankam. Auf Nachfrage bei der Ärztin (weil mein Mann 3 Tage nach der Operation noch nicht wirklich wach und orientiert war) bekam ich zur Antwort, dass sie in 3 Stunden nochmal vorbei kommt und wenn er dann immer noch so wäre, würde man eventuell mal schauen, ob er einen Schlaganfall erlitten hat!!!
Gegessen hat er 4 Tage nichts und es hat ihn auch niemand dazu ermutigt.
4 Tage nüchtern mit voller Dröhnung Schmerzmitteln.
An den Nachbarbetten tönten und hupten teilweise minutenlang die Monitore ohne dass jemand danach guckte. Ich habe die Schwester gebeten danach zu schauen und mit einem kurzen Blick drauf und einem Knopfdruck stellte sie es aus.
Mein Mann liegt jetzt auf der normalen Station und ist heilfroh, dass es dort ruhig ist, die Schwestern freundlich und den Patienten zugewandt.

1 Kommentar

RBK am 20.12.2019

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern sehr, dass Sie und Ihr Mann den Aufenthalt auf unserer Intensivstation negativ erlebt haben.
Gerne würden wir Ihren Schilderungen detailliert nachgehen und intern ausführlich besprechen. Leider ist uns Ihr Name bzw. der Name des Patienten nicht bekannt.
Wir bitten Sie deshalb, unter [email protected] mit uns Kontakt aufzunehmen. Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Robert-Bosch-Krankenhaus

Beschwerdemanagement
Robert-Bosch-Krankenhaus

Super Ärzte - durchweg nur positive Erfahrungen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Weitere Bewertungen anzeigen...