Klinikum Bad Bramstedt

Talkback
Image

Oskar-Alexander-Straße 26
24576 Bad Bramstedt
Schleswig-Holstein

126 von 232 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

232 Bewertungen

Sortierung
Filter

Zielführende Anwendungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gesundheitlich Verbesserung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte sehr gut, Nachsorgeberatung mangelhaft)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (durchdacht und effizient)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (hier ist dringender Modernisierungsbedarf)
Pro:
ausgezeichnetes Personal
Kontra:
Unterbringungsumstände mangelhaft
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 3-wöchigen Anschlussheilbehandlung bin ich gesundheitlich mit dem Ergebnis der Reha sehr zufrieden. Die Anwendungen/Physiotherapien waren erfolgreich und wurden von fachkundigem Personal durchgeführt, welches auch auf die Belange Einzelner einzugehen wusste.

Als nachteilig empfand ich die Masse der Anwendungen, die durch die langen Wege in der Klinik für Gehbehinderte kontraproduktiv wirken.

Die Verpflegung war durch die Wahloptionen vielfältig und gut.

Negativ zu bewerten ist die Ausstattung der Zimmer: alles mit dem Charme der 70er-Jahre, uralte Betten und zu allem Überfluss ein alter Röhrenfernseher!

Da wegen der Corona-Maßnahmen seit 02.11.2020 keine Besuche gestattet waren und auch alle Restaurationsbetriebe im und um die Klinik geschlossen waren, empfand ich gerade am Wochenende die Ausstattung mit solchen antiken Fernsehern als Zumutung.

Ein großes Lob an das Reinigungspersonal - sie haben täglich alles sauber gehalten und waren sehr freundlich.

Freundliche Oberflächlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wenn man selbst gut organisiert ist und sich um sich kümmern kann, hilft die Reha den Zustan zu verbessern)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die physiotherapeutischen Behandlungen sind zielführend
Kontra:
die Mahlzeiten sind weder lecker noch gesund noch nach neuesten Erkenntnissen zubereitet
Krankheitsbild:
Reha nach Bruch
Erfahrungsbericht:

Meine Beweglichkeit sollte nach einem Bruch wieder hergestellt werden. Da ich täglich viele Anwendungen hatte, die mir gefielen und ich das Programm "durchgezogen" habe, habe ich mein Ziel erreicht. Vermisst dabei habe ich einen AnsprechpartnerIn, da die Therapeuten ständig wechselten und diese in 30 Minütigem Takt die Räume wechselten. Deswegen spreche ich hier von "freundlicher Oberflächlichkeit".
Bedingt durch die Größe und der Organisationsform ist die Klinik ein "seelenloser" Ort und man benötigt eine innere Stärke. Durch Corona bedingt sollte man sich auch alleine beschäftigen können.

Engagiertes Team von Therapeuten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (wegen Covid 19 sind einge Nachmittagsbeschäftigungen geschlossen)
Pro:
tolles Therapeutenteam
Kontra:
Informationens Weitergabe von der Geschäftsleitung
Krankheitsbild:
motorische Einschränkungen der linken Körperhälfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Reha kann ich das Klinikum Bad Bramstedt nur er empfehlen, mit sehr fähigen Therapeuten im Bereich Physiotherapie und Ergotherapie. Die nicht nur nach Plan arbeiten, sondern auch individuell Tipps und Tricks geben um seine Ziele, ob nun auf kurz oder lang gesehen, zu erreichen. Das ist in gut für ein Reha Zentrum und es gibt eine gute Auswahl. Ebenfalls ist das Personal auf Station immer hilfsbereit.

Reha gut, Ausstattung der Zimmer schlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Aufmerksame kompetente Therapeuten
Kontra:
Schlechte Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
TEP Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Organisation, alle Termine finden statt, Absagen und Ersatztermine rechtzeitig
Nette und hilfsbereite Mitarbeiter bei den Therapien
Umfangreiche Therapieangebote
„kalte“ Atmosphäre im Haus
Essen sehr dürftig, besonders das Mittagessen ist oftmals zerkocht (Gemüse) Kartoffeln fade,
Müsli sehr gut
Zimmer mit altem Mobiliar, Stühle unbequem,
Wände benötigen einen neuen Anstrich
Das Bett ist eine Zumutung, die Matratze durchgelegen
Im Bad tummeln sich die Silberfische, es fehlt eine Abluft,
Furnier der Badezimmer Tür blättert unten ab

In Ordnung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Viele Ausfälle)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, gute Unterstützung für den Alltag, gute Verpflegung, Ärzte gehen auf Wünsche ein, sind aber kurz ab;
Die Zimmer sind mehr als renovierungsbedürftig (Röhrenfernseher...), es bestand auch auf Nachfrage nicht die Möglichkeit ein modernes Zimmer zu erhalten.
Die Auswahl der Menüs ist sehr gut. Meiner Meinung nach sollte aber schon während des Aufenthaltes eine Ernährungsumstellung angestrebt werden (kein Schweinefleisch und mehr Optionen für Vegetarier/ Veganer)
Sehr wenig Freizeitgestaltungsmöglichkeiten

Medzinisch super, anderes ausbaufähig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Degenerative BS-Veränderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche und therapeutische Betreuung. Der Therapiebereich und die Geräte sind modern und funktionell. Alles sehr sauber.
Die Zimmer sind nicht besonders komfortabel, aber großzügig. Ein eigener Wasserkocher on jedem Zimmer wäre aber wünschenswert. Das Essen lässt leider viele Wünsche offen, das kann aber auch an der Coronazeit liegen. Es gibt wenig frisches ( ein Salatbuffet wäre zusätzlich wirklich wünschenswert) Frühstück und Abendessen sind sehr Wurst und Käse lastig.
Die Therapieplan App ist funktionell, allerdings wäre hier eine Benachrichtigung bei Veränderungen des Tagesablaufs bzw eine Angabe zur Therapiedauer sehr wünschenswert, zum besseren Zeitmanagement zwischen den Anwendungen.

Gerne wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Obst und Gemüseangebot zu wenig
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter kompetent und freundlich.
Die Therapien wurden für mich ständig neu angepasst.
Meine Beweglichkeit und Feinmotorik in den Händen konnte verbessert werden.
Die Klinik hat das Motto " Leben in Bewegung " . Das ist genau das, was ich als Rheumapatientin brauche. Bewegung. Die Klinik hat
eine tolle Umgebung. Bestens geeignet um sich zu bewegen.
Da brauche ich kein 4 Sterne Hotelzimmer.
Einziger Kritikpunkt ist das Essen. Es gab zu wenig Obst und Gemüse.

Ich komme wieder - keine Frage!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir sind die Therapien und Anwendungen wichtig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Therapeuten, gute Therapien, nicht so viele Menschen vor Ort
Kontra:
rücksichtslose desinteressierte Patienten, die Raucherpoints, die Klinik kommt in die Jahre
Krankheitsbild:
Spondylitis anklyosans (Morbus Bechterew)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin bereits zum wiederholten Male im Klinikum Bad Bramstedt gewesen und suche mir diese Klinik immer wieder gezielt aus. Bei den Anwendungen gab es keine Einschränkungen. Alle Anwendungen standen zur Verfügung und konnten durchgeführt werden. Selbstverständlich wurden dabei die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. Die Klinik ist in die Jahre gekommen, ja. Aber der viel wichtigere Bereich, der Therapiebereich, wurde modernisiert und auf den neusten Stand gebracht.

Die für mich zuständigen Ärzte haben schnell auf Änderungswünsche oder Probleme reagiert. Eine Verlängerung der Reha stellte kein Problem da. Die Therapeuten sind einfach die Besten und jederzeit hoch motiviert. Insgesamt waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Danke an Alle!

Einige Erfahrungsberichte reduzieren die Klinik auf das schlechte WLAN, das schlechte Essen oder die langen Wege, die man gehen musste. Ja,das WLAN war nicht gut, das Essen war wirklich nicht so schlecht und die langen Wege in der Klinik haben mir geholfen, meine Kondition und meine Ausdauer zu steigern. Hört also auf euch zu beschweren und nutzt lieber die Möglichkeit der Bewegung. Der eine oder andere Patient sollte sich meiner Meinung nach einmal fragen, weshalb er in die Reha fährt und seine persönlichen Ziele kritisch hinterfragen. Bei manchen 'Kollegen' und 'Kolleginnen' konnte man schnell den Eindruck gewinnen, das sie aus ganz anderen Gründen hier sind, aber nicht, um wieder 'fit' zu werden. Die Raucherpoints waren bis in die Nacht sehr gut und lauthals besucht. Hoffentlich wird dieses Problem mal gelöst werden.

Es war eine gute und auch, im positiven Sinne, anstrengende Zeit. Aber das sollte auch das Ergebnis sein. Ich freue mich schon auf die nächste Rehabilitation in Bad Bramstedt!

Therapien super der Rest gewöhnungsbedürftig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten super angagiert und motiviert
Kontra:
Organisation und Kommunikation sehr schlecht
Krankheitsbild:
Rheuma aktive arthrosen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.8-9.9 in der Reha Bad bramstedt . Das aufnahmeprogramm sehr Gewöhnung bedürftig . Die Ärzte bemüht die Therapien sehr gut fachlich kompetent . Aber Kommunikation und Organisation schlecht . Ich bekam per Zufall mitgeteilt das meiner Verlängerung nicht statt gegeben wurde . Mußte innerhalb eines Tages von jetzt auf gleich Abreise regeln geschweige davon ein Abschluss Gespräch zu erhalten . Meine Ärztin war in Urlaub die Vertreterin war überfordert und somit konnte ich meine eigentlichen Fragen nicht mehr klären . In den drei Wochen die ich dort war viel mehrfach der Fahrstuhl aus was ein Unding ist einmal eine Woche . Leere desinfektionsspender vorm und im Speisesaal wurden erst nach 24std wieder aufgefüllt in Zeiten von corona ein Unding. Kein rückzugraum mit Ruhe im therapiebereich keine aufbewahrungsfächer für die therapien über Tag muß immer alles mitgeschleppt werden . Keine Einführung in die Räumlichkeiten . Der gesamte komplex ist sehr groß und unübersichtlich und ich war dem am entferntesten untergebracht hatte also einen langen Wegzug den Therapien . Ich würde auf keinen Fall nochmal dort hingehen . Heike kanzow

Personen mit kleinen Ansprüchen sind hier richtig!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also das Krankenhaus an sich ist in der Architektur sehr unübersichtlich struckturiert (vor allem in den ersten Tagen), wie ein Labyrinth, alt, merkwürdig und Renovierungsbedürftigt.
Die Ärzte in meiner Station sind ganz nett, hilfsbereit und motiviert darin gewesen zu einer Lösung ran zu arbeiten. Die Schwestern und Hilfskräfte sind insgesamt interessiert den Patienten zu helfen aber es gibt auch hier schwarze Schafe. Die Mahlzeiten ausser obst und brot, sehr SCHLECHT. Es gibt Alternativen auswärts zu Essen aber geht eben auf längere Zeit in die Tasche. Fernseher und Internet (Wlan) umsonst. Für Leute die nicht schnell unterwegs sind in den Langen Fluren gibt es e-mobile mit eigenem Fahrer, die morgens bis Abends durchgehend Leute mitnehmen. Es gibt Insgesamt ein befriedigend von mir (4).

Gute Klinik mit Potential im zwischenmenschlichen Bereich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich gut
Kontra:
Der Patient bleibt emotional auf der Strecke
Krankheitsbild:
Hüftkopfnekrose beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An sich eine sehr gute Klinik, fachlich sehr gut (soweit ich das beurteilen kann)
Allerdings schleichen sich auch hier Betriebsblindheit ein und der Fokus auf den Patienten verschiebt sich auf andere Aspekte.
Die Kommunikation zwischen Pflege, Ärzten und Patienten gestaltet sich sehr schwierig. Es schleichen sich Fehler ein.
Das Personal ist patzig, reagiert ertappt auf Kritik (auch konstruktiv), wirkt aber auch erschöpft und ermüdet vom bürokratischen Aufwand. Man hat häufig das Gefühl, dass die rechte Hand nicht weiß was die linke Hand tut...

Nachteile bei der Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung durch die Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
KnieTEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gleich vorweg, die Therapeuten und das weitere Personal waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Leider war es mehr als zwei Wochen nicht möglich, das bestellte Essen zu bekommen. Es gab eine Sache, die ich nicht vertrug und daraufhin wurde das komplette Essen umgestellt. So gab es als Mittagessen mehrmals trockene Vollkornnudeln mit fadem Gemüse. Gleichzeitig wurde mir Wurst gebracht, obwohl ich die nicht esse. Das Essen war eine Katastrophe. Erst die letzten vier Tage bekam ich dann das Essen, was ich bestellt hatte.

Es wurde auch nicht sehr auf die Corona Hygiene geachtet. Es gab Mitpatienten, die liefen mit der Maske unter dem Kinn. Dabei haben sie gehustet und geniest. Bei Nachfrage bei den Schwestern wurde mir dann nahegelegt, auf die Physiogruppe zu verzichten, wenn ich mich mit dem Hustenpatienten unwohl fühle. Das gleiche riet mir auch die Therapeutin. Das kann es nicht sein. Der andere Patient wurde weder ermahnt noch wurde sonst eine Maßnahme, wie z.B. ein Test, getroffen.

Eine Klinik mit kompetenten Personal.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich wäre sehr zufrieden wenn mein Zimmer renoviert wäre.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung und Anleitung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Zeit und Verständnis gezeigt.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Mein Zimmer war schon ziemlich abgelebt, kaputte Tapete und Flecke an den Wänden.)
Pro:
Ausgesprochen nettes Personal- in allen Bereichen
Kontra:
Zu viele Raucher auf dem Gelände die sich teilweise sehr rücksichtslos verhalten haben
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftprothesen OP wegen Coxathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Ankommen in der klinik war ich von der Größe erschlagen. Das hat sich nach 2 Tagen erledigt. Alle Mitarbeiter sind hilfsbereit. Der Shuttle Service ist eine tolle Sache. Die Therapeuten sind durch die Bank weg alle nett,kompetent,einfühlsam und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.

Rehaklinik nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
W-Lan, freundliche Therapeuten
Kontra:
sehr schlechtes Essen, teilweise inkompetente Ärzte, keine über das Therapieprogramm hinausgehenden Aktivitäten,
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für drei Wochen in der Reha-Klinik aufgrund einer Sportverletzung im Knie. Habe im Großen und Ganzen gesundheitlich sehr gute Fortschritte gemacht, was im Wesentlichen den Therapeuten zuzuordnen ist, welche fast überwiegend freundlich und zuvorkommend waren. Allerdings hatte ich das Pech, dass mir eine äußerst inkompetente Ärztin zugewiesen wurde, was ein permanentes intervenieren meinerseits erforderte. Trotz der Tatsache, dass die Knie-OP zu Reha-Beginn bereits mehr als 7 Wochen zurücklag und ich mein Bein bereits wieder voll belasten und kurze Strecken auch ohne Gehhilfen zurücklegen konnte, wurde zunächst das Standardprogramm abgespult, welches bei einer kürzer zurückliegenden Operation und bei dem überwiegenden Patientenklientel im hohen Alter sicherlich gerechtfertigt ist, auf mich allerdings nicht zutrifft (bin Mitte 30). Meine Antwort auf die Frage meiner Therapeuten, wer denn mein behandelnder Arzt sei, wurde stets entweder norddeutsch zurückhaltend oder auch sehr direkt dahingehend kommentiert, dass ich da wohl kein Glück gehabt hätte. Auch die bei der Erstaufnahme formulierten Therapieziele (z.B. Fahrradfahren) wurden von der Ärztin nur widerwillig und auf Nachdruck verfolgt bzw. mit dem Nachsatz kommentiert, dass das dafür notwendige Ergometertraining eine Zusatzleistung sei.
Ein weiterer, äußerst gewöhnungsbedürftiger Punkt betrifft die Verpflegungssituation. Coronabedingt musste das Essen auf dem Zimmer zu sich genommen werden. Dieses war allerdings außergewöhnlich schlecht und von einem offensichtlichen Gewinnmaximierungsstreben gekennzeichnet, dass einem die weniger mobilen Patienten leidtaten. Pro Woche erhielt ich einen Speiseplan, wo aus 3 verschiedenen Mittagsgerichten pro Tag gewählt werden konnte; Zusammensetzung von Frühstück und Abendbrot wurde einmalig am Aufnahmetag festgelegt. Trotz der Tatsache, dass man einen Reha-Aufenthalt sicherlich nicht mit einem Wellness-Urlaub vergleichen sollte, dreht sich mir noch jetzt der Magen um beim Gedanken an keinerlei frisch verarbeitete Lebensmittel, ausschließlich industriell vorproduziertem „Convenience-Food“.
Mein Zimmer befand sich im Altbau der Station B, was den Charme der 70er Jahre versprühte, aber ansonsten in Ordnung war. Es gab einen Fernseher, täglich wurde gereinigt.
Sehr gut funktionierte das W-Lan, welches über eine vernünftige Geschwindigkeit verfügte und m.E. nach flächendeckend in den Gebäuden bzw. deren Umfeld verfügbar war.

Da ist noch etwas Luft nach oben

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind spitze
Kontra:
Essen und Ausstattung der Zimmer etc.
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte genug Anwendungen. Positiver Verlauf meiner Krankheit nach der Hälfte der Reha. Sehr gute und bemühte Therapeuten. Viele und gute Anwendungen mit Vorschlägen für zu Hause. Sehr gute Ausstattung und Qualität der Trainingsgeräte in der Fitness Clinic.
Natürlich gibt es auch Mängel zu berichten. Das Essen war zwar ok, die Vorträge in Sacheb Ernährung wurden jedoch bei den Angebot in der Küche nicht wirklich gut umgesetzt. Viele abgepackte Sachen (Plastikmüll ohne Ende-hatte auch nix mit Corona zu tun, da andere Patienten, die hier früher schon mal waren das vor Jahren auch so vorfanden) mit wenig bis keinen Angaben zum Nährwert. Vielleicht mal eine Absprache mit den Ernährungstherapeuten????. Zimmer mit Röhrenfernseher????. Nur 2 Waschmaschinen für dem gesamten Komplex! Geht gar nicht.

Erfahrungen bei Reha Juli 2020

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz Therapeuten
Kontra:
Zu wenig für mich wichtige Anwendungen
Krankheitsbild:
Prothese re. Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitarbeiter und Therapeuten sehr freundlich u. Kompetent. Therapiepläne oft nicht optimal geplant z. B. Kälteanwendung vor körperlicher Betätigung des Beines. Ausfall von für mich wichtigen Anwendungen wie Physiotherapie und Motorschiene, obwohl ich bei Ärztin und auch bei den Schwestern auf deren Wichtigkeit für mich hingewiesen habe. Eine nette Schwester hat es dann auch geschafft, dass die Motorschiene wieder auf meinem Plan stand, aber leider nur 1 Tag und danach wieder in gekürzter Variante. Als ich in der 2. Reha-Woche bei der Visite über starke Rückenschmerzen klagte, wurde ich an die Physiotherapie verwiesen. Auf 2malige Nachfrage bei Therapeuten erfolgte 1 Massage und in 3. Woche 1 Tens-Therapie. Ergebnis: nach Reha 75 Grad Kniebeugung u. bei Streckung fehlen auch noch 10 Grad

Könnte besser sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (S.o. nicht nur erschreckend, für mich sogar gefährlich)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind super
Kontra:
Ärzte: erschreckend und wenig hilfreich
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, periphere Spondyloarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen Fibromyalgie und einer peripheren Spondyloarthritis wollte ich in die rheumatologische Reha, landete aber in der Orthopädischen. Mein Arzt buchte noch ein paar relevante Seminare dazu. Auch nahm der Arzt die Fibromyalgie ernst, denn auf dem Gebiet habe ich auch schon andere Erfahrungen gemacht.
Eigentlich brauche ich wegen einiger meiner Medikamente regelmäßig Bluttests und um herauszufinden, ob ich die Medikamente weiterhin vertrage und,ob ich wie von meiner Rheumatologin daheim geplant, während der Reha ein Medikament anfangen kann zu reduzieren. Dieses wurde kategorisch abgelehnt.
Desweiteren brauche ich pro Woche eine Spritze,die in die Vene oder Muskel gespritzt werden muss. Der Arzt spritzte es trotz meines Protests subkutan, was es nicht durfte. Die Konsequenzen können sehr gefährlich für mich sein. Die Stelle tat tagelang weh und meine Rheumatologin zu Hause war sehr entsetzt! Auch die Bitte, hier einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen wurde kategorisch abgelehnt.
Die Anwendungen sind gut und die Therapeuten sehr nett. Das Essen ist leider weniger gut.
Die Seminare sowie Ernährungsberatung haben mir nicht weiter geholfen. Bei einem Seminar tauchte der Referent einfach nicht auf, man erhielt auch keine Absage.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Nicht richtig organisiert
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophal gleich beim ankommen 21/2 Stunden vorm Arztzimmer sitzen bis das Knie richtig angeschwollen ist. Zimmer alt,Bett unmöglich.Über das Essen lohnt es sich nicht zu reden was man bestellt , bekommt man nicht ,vom Geschmack kaum zu reden. Anwendungen zuwenig die ein weiter bringen. Ich bin nach 2Wochen lieber nach Hause gegangen, da war ich besser aufgehoben. Bad bramstedt nie wieder dann lieber keine rhea

Optimale Reha- Massnahmen nach Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19 u 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Orgaisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche kompetente Betreuumg duch gute Fachkräfte
Kontra:
unhewöhnlicj? KEINE
Krankheitsbild:
Rehamassnahmen für Hüft OP
Erfahrungsbericht:

Kompetente aufeiander abgestimmte Reha-Therapie für Hüftprothese. Im Dez.19 1. Reha Hüfte 1, Juni 20. 2. Reha Hüfte 2

Nie wieder Bad Bramstedt

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Bereiche für Reha-Patienten)
Pro:
Therapeutische anwendungen
Kontra:
mangelhafte Unterkunft/nicht angepaßtes EssenNie
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeutische Anwendungen sehr gut. Zimmer hat einen Charme aus den 60zigern, sehr altbackend. Bad/Dusche versparkt u. von Silberfischen bewohnt. Personal ist bei Fragen schnell überfordert. Mahlzeiten nur über den PC möglich in einem vorgegebenen Zeitrahmen, danach nicht mehr zu ändern. Mahlzeiten lieblos angerichtet mit zu viel Plastikverpackungen. Ich war das zweite mal dort, die Mängel bestanden schon bei der ersten Reha. Es hat sich nichts geändert. Wertschätzung von Patienten sieht für mich anders aus. Meine nächste Reha werde ich woanders machen.

Unzufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr Renovierungs bedürftig)
Pro:
Therapeuten Sehr Kompetent
Kontra:
Unzufriedene Schwestern
Krankheitsbild:
Neuroluge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenschwestern sehr Unfreundlich! Wenn man eine Frage stellt sind sie sofort überfordert hat man so im Gefühl. Die Kantine hält sich nicht an dem Plan den man 3 mal am Tag bekommt. Die Termine sind teilweise so eng geplant das nicht viel zeit ist um zu Essen. Die Zimmer sind sehr alt. Der Fernseher ist noch ein alter Rörnfernseher. Ich Tipp mal 80er Jahre. Die Therapeuten reagieren sofort auf jedes Problem! Die Psychische Abteilung ist auch ok. Meine Ärztin hat immer ein Ofenes Ohr für mich gehabt.

Hygienestandards

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ambulant in der Rheumatologie.
In der Zeit der Coronapandemie musste ich erfahren, dass im Eingangsbereich sehr wenige Menschen sich an die "Maskenpflicht" und Abstandregeln gehalten haben. Alle spazierten fröhlich durcheinander. Ich habe mehrere Ärzte darauf hin angesprochen und wurde grob
abgewiesen! Kein Mensch hat die Patienten darauf hingewiesen, kein Personal wurde für die Einhaltung abgestellt. Dagegen sind die Supermärkte "Hygienehochsicherungstrakte". Wie kann das nur in einer Klinik möglich sein?

Rehsmaßnahme ab 9.3.20

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ihre Physiotherapeutin Frau Schwantes
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüftoperation rechts am 2.3.20Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde freundlich am 7. Tag nach meiner rechten Hüftop. in der AHB-Klinik Bad Bramstedt aufgenommen. Die behandelnde Ärztin war sehr kompitent und verschrieb mir die erforderlichen Maßnahmen. Alle Anwendungen habe ich sehr gut vertragen. Auch das Visitegespräch mit der be- handelnden Ärztin verlief optimal. Ich fühlte mich gut betreut und informiert. Be- sonders gut behandelt fühlte ich mich von Ihrer Physiotherapeutin Frau Schwantes. Tat mir irgendein Muskel weh, dann hätte ich nach Ihrer Behandlung dort anschließend keine Beschwerden mehr.
Gut aufgehoben fühlte ich mich aber auch von dem gesamten anderen Personal.Deshalb nochmal mein Dank an Alle und bleiben Sie gesund. Herzliche Grüße Elke Koberstein

Wiedrige Umstände bringen vieles durcheinander

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Corona Pandemie hat meine Reha nicht so erfolgreich werden lassen.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Physio-und Ergotherapie hat mir gute Tipps gegeben)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Seminare waren interessant aber ich habe keine Ahnung wie ich es umsetzen kann.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Salben nur in 50g für Hände, die häufig gewaschen werden sollen, bei Corona Pandemie, und die Füße muss ich auch 2-3× eincremen ist schon sehr wenig, wenn der Hautarzt dieses so anordnet.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bei Bezug meines Zimmers musste ich leider feststellen, dass es noch nicht gereinigt wurde und als ich meine Sachen im Kleiderschrank eingeschlossen hatte, was mir die Schwester so sagte, wurde dieser aufgebrochen und so konnte ich keine Sachen mehr eins)
Pro:
Die Ergotherapie hat mir viel geholfen. Die Physiotherapie hat mir neue Möglichkeiten eröffnet.
Kontra:
Der Hautarzt hat mir Creme verschrieben, leider nur in 50g Tuben.
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bedanken und Ihnen allen sagen:" Sie haben sich viel Mühe mit mir gegeben trotz der Corona Pandemie!"
Ich bin aber enttäuscht von der Frau, die am Samstag,den 21.03.2020 um 11Uhr Dienst in der Fitness Clinic hatte. Sie war obwohl ich meinen persönlichen Plan mitgebracht hatte nicht dazu bereit mir ein paar Übungen mit dem Terraband zu zeigen. Da die Nachsorgereha zu Hause nicht gleich angetreten werden kann,wegen Corona Pandemie, hätte es mir geholfen wenn ich ein paar Übungen für zu Hause gezeigt bekommen hätte.
Ich muss noch bemängeln, dass das Besteck im Speisesaal sehr ungeeignet ist für Rheumapatienten, die Messer sind stumpf und die Griffe zu schmal, was leider schmerzhaft ist diese zu benutzen. Das ist kontraproduktiv für die Reha.
In der Physio- und Ergotherapie wurde ich sehr gut betreut in der Zeit vom 05.03.20 bis zu meiner hoffentlich am 26.03.20 planmäßigen Abreise.
Wenn Corona Pandemie es zulässt.

Tolles Klinikum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier ein sehr erfahrenes und freundliches Personal vorgefunden, und optimal aufgehoben gefühlt. Das schließt nicht nur die Ärzte sondern auch das Pflege- und Physopersonal ein.

Ich komme gerne wieder.

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Etwas mehr Infos wie die Abreise läuft bitte)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Mitarbeiter
Kontra:
Wenig Wassergymnastik
Krankheitsbild:
M.Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin durchweg zufrieden. Infos über Corona und wie hier mit umgegangen wird war sehr dürftig.
Für mich etwas wenig Termine! Aber denke ist Individuell!

Keine richtige Pflege, Aufbewahrung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung okay)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Uralter Fernseher,keine Kopfhörer)
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Kaum körperlicher Aufbau, Mobilität fehlte
Krankheitsbild:
Magen Darm Bauchspeicheldrüsenentzündung, Diabetes Typ2,pavk Beine,Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann 75 Jahre kam nach einem Krankenhausaufenthalt im Januar hier zur Geriatrie, da in Neumünster diese Abteilung belegt war,sehr geschwächt an.Ein netter Empfang ,kaum im Zimmer angekommen, stellten sich Pfleger vor,nahmen vieles auf,was mein Mann an Pflege benötigt, Hilfe beim Waschen,wechseln der Kleidung, wechseln derPants,Insulin nach Vorgaben der Messungen spritzen,nach ca.4 Stunden das Gespräch mit einer Ärztin,körperliche Untersuchung u.s.w.
Die ersten 3 Tage klappte alles tadellos,mit physikalischen Anwendungen,Lauftraining, Orientierungsübungen
Da mein Mann an leichter Demenz leidet,hat er die Gespräche und Anweisungen nicht immer ganz verstanden .
Danach ging alles bergab,die Pflege und alles Besprochene wurde nicht mehr angewendet! Ich musste jeden Tag zur Klinik fahren um ihn zu versorgen,die Pants wurden nicht gewechselt,
Ich führte mehrere Gespräche mit Pfleger/Pflegerinnen, es wurde nicht besser.Auch sollten Gespräche mit einer Psychologin geführt werden, die gab es nicht. Physikalische Anwendungen fielen aus.
Mein Mann konnte besser gehen,besser Treppenstufen gehen,was nach drei Wochen zu Hause vorbei war.
Er möchte dort nie wieder hin .Vermisst haben ich und unsere Kinder Gespräche mit einer Ärztin wie wir zu Hause etwas ändern können, evtl. Treppenlift, oder ich als Pflegekraft etwas Erleichterung hätte,bei Pflegegrad 3 .
Schade, wir sind alle etwas enttäuscht über diese Abteilung, in Bad Bramstedt

Anschluss Reha nach hüft op

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dem Patienten zugewandt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Hüft Tep Reha/AHB hier in Bad Bramstedt. Vom ersten Tag an habe ich mich hier gut betreut und sicher aufgehoben gefühlt. Sehr engagiertes, dem Patienten zugewandtes Pflegepersonal (Station B1) und Ärzte. Immer ein offenes Ohr für Probleme und entsprechende Hilfe. Top Therapeuten, die immer Hilfestellung leisten, wenn benötigt. Mein Fazit: Falls nochmal Reha, dann nur hier!

Sehr gute Klinik für Rheumaerkrankte

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Visite der Ärzte und dabei der Umgang mit den Patienten.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasisarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Rheumaklinik. Egal ob Ärzte oder Pflegepersonal. Ich bin selbst von Beruf Krankenschwester und würde bei Bedarf, immer wieder dort stationär aufgenommen werden. Es erfolgten zeitnah alle erforderlichen Untersuchungen, sodass auch hier zeitnah mit der Therapie gestartet worden ist. Das Ergebnis bei Entlassung war wieder lebenswert für mich . Vielen Dank an die Station 1 im Haus G.

Armer Bäcker

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wurde alles besprochen. Auf meinem Plan sehe ich davon nichts)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer alt. Der Ferseher ist von1980 so klein das ich nichts erkenne)
Pro:
Alle Therapeuten sind nett
Kontra:
Nicht für Rheumatiker . Kein dunkles festes Brot .
Krankheitsbild:
Rheuma , Morbus Chron , schilddrüse , Bluthochdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für Rheumatiker nicht geeignet . Zu wenig Wärme Behandlungen . Es fehlt ein Sole Bad .Wo ist die Physiotherapie Oder Physikalischetherapie . Vielleicht sollte man sie Anregungen aus dem Rheumazentrum Ruhrgebiet Herne holen . Da fühle ich mich besser aufgehoben . Und das ich mir mein Brot als Morbus Chron Patient selber kaufen muss ist der Hammer. Und dann wird mir von der Diätassistentin gesagt wir haben ja auch ein Vollkornbrot . Sie sollte wissen das wir Körner nicht essen sollen . Ich leide seit 2002 unter Morbus Chron und der ruht seit 2010 . Und ich möchte dass es sobleibt .

Kompetente Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine bessere Fernsehqualität wäre schön (Flachbildschirm statt Röhre))
Pro:
Freundlich und Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum 2 mal in dieser Rehaklinik als Hüft Patient. Meine Erfahrung mit dem Physiotherapeuten, bin sehr zufrieden, sehr kompetent und freundlichen Umgang mit dem Patienten.
Das Servicepersonal im Bereich Essenausgabe, waren sehr freundlich und hilfsbereit uns Patienten gegenüber. Das Essen war gut und hat eine sehr große Auswahl.
Im großen Ganzen, war ich sehr zufrieden und falls ich wieder eine Rehaklinik besuchen muss, ist das meine Nummer 1.

Gute Qualität, in allen Bereichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Gesperrte Parkplätze vor der Klinik
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich rundum gut aufgehoben, die Krankenschwestern waren sehr freundlich, das Personal allgemein kompetent und sehr unterstützend.

Die Einrichtung ist modern gestaltet und lädt einen zum Wohlfühlen ein, kein typischer Krankenhauscharakter, gemütliche Atmosphäre.

Die Essensauswahl ist immer abwechslungsreich und aus meiner Sicht ist für jeden etwas passendes dabei. Auch in der Kantine ist das Personal sehr freundlich und unterstützend.

Super, tolle Versorgung, gutes Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeutin nach der Op spitzenmässig!
Kontra:
Krankheitsbild:
Künstliches Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Großes Fachwissen aller Beteiligten, Freundlich und kompetent!

Nie wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sämtliche Therapeuten
Kontra:
Ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Warum ich im "Rheuma-Haus" gelandet bin, weiß ich bis heute nicht, aber ich stelle es mal nicht in Frage.

Das Personal, welches die Anwendungen macht, ist wirklich super. Alle sind sehr nett und bemüht, zu helfen. Auch Vorschläge, was ich nach der Reha zu Hause an Übungen machen kann, waren prima.

Was das Essen dort betrifft, so bin ich etwas enttäuscht. Zugegeben, die Köche haben sich wirklich bemüht, aus den fertig angelieferten Zutaten eine schmackhafte Mahlzeit zu zaubern - was ihnen auch fast immer gelungen ist, aber Frühstück und Abendbrot war echt eintönig und nur vom billigsten. Darüber macht man sich aber erst Gedanken, wenn man erfährt, was Besucher hierfür bezahlen müssen.

Das Zimmer war nett und absolut in Ordnung und auch ein Lob an dieser Stelle für die Reinigungskraft, die während der Woche alles sauber gehalten hat.
Die Umgebung ringsum wunderschön und bietet alle Voraussetzungen zur Erholung / Entspannung.

Was ich zu bemängeln habe, sind die dortigen Ärzte. Nicht nur, dass sie einem nicht zuhören, nein, sie kritisieren einen auch, wenn man keine Medikamente verlangt, sondern ablehnt.
Die allergrößte Frechheit ist dann auch noch der Abschlußbericht für den Hausarzt, in dem man nicht nur diskriminiert wird, sondern sie sich auch noch in höhsten Tönen loben, obwohl sich mein Zustand während der Reha dort verschlimmert hat und ich nun unter größeren Schmerzen zu leiden habe als vorher.

Wäge ich nun die Pros und Contras miteinander ab, so würde ich mich weigern, dort noch einmal zur Reha zu fahren.

sehr gute reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes und freundliches personal
Kontra:
auswahl des fernsehprogramms überdenken
Krankheitsbild:
reha für das hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alle mitarbeiter sind ausgesprochen freundlich und helfen wo sie können, dazu auch eine ausgezeichnete fachkompetenz. ich war als reha patient sehr zufrieden und meine situation hat sich sehr verbessert. ich fühlte mich ernstgenommen. es war kein urlaub, sondern eine reha und ich freute mich, wenn der terminplan ein volles programm hatte. das essen war abwechslungsreich und besonders gut die backwaren zum frühstück und abendbrot.alles andere ist geschmacksache. die ausstattung meines zimmers war einwandfrei. ich bin froh dort gewesen zu sein.

Gab nichts zu bemängeln

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super gut gewesen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Reha Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war von A bisZ alles super gut

Wirklich schlimmste Klinik die ich jemals erlebt habe!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal (Anwendungen)
Kontra:
(stationsärztin)
Krankheitsbild:
Schmerzen,Arthrose,Tinnitus,Fibromyalgie,Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie kann ein Mensch, der einen in drei Wochen(Aufenthalt) 5-6min. gesehen hat, ein Urteil fällen über dessen Gesundheitszustand ?

Gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Knie OP lief hervorragend,es gab viele Schmerzmittel so das ich nicht leiden mußte.Pflegekräfte nett und freundlich. Essen gut aber für mich nicht sattmachend, außerdem zum Frühstück und zum Abendbrot immer die gleichen Sachen.

REHA

Einzelzimmer Einrichtung alt ,Fernseher ein altes Röhrenmodell, die Dusche sehr schön.
kostenloses W-LAN nicht sehr stabil und langsam , reicht grade für e-mails und Surfen.Kostenloses Telefonieren innerhalb Deutschlands.
Kantine sehr groß und laut , Essen gut aber zu wenig und immer die gleiche Wurst und Käse zum Frühstück und zum Abendessen.
Anwendungen gerade richtig in der Häufigkeit.Besonders gut Wassertherapie, Kaltluft und Lymphdrainagen.
Ärzte sehr kompetent und freundlich mit viel Zeit.

Alles im Allem gut gelungene Reha. Ich würde sehr gerne wiederkommen.

Ein Jahr nach der Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alles gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Wünsche wurden erfüllt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde ernstgenommen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig)
Pro:
Das gesamte Personal
Kontra:
Die unzufriedenen Patienten
Krankheitsbild:
Mpfl Rekonstruktion links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die meisten denken Reha machen und danach ist alles gut,wenn nicht hat es nicht geholfen!Aber eine Reha ist nichts anderes als eine Anleitung das Gelernte im Alltag fortzusetzen.Ich war nach 2014 und 2018 das 2.mal in B.B.Habe die Klinik auch bewusst wieder gewählt, Alle,wirklich alle sind sehr nett und hilfsbereit gewesen.Bei meiner ersten Reha hatte ich mit Sport und Bewegung nicht so viel am Hut gehabt,heute gehe ich regelmäßig ins Fitness Studio und mache Nordic Walking, und es geht mir besser.
Klar das Essen könnte besser sein,aber man findet immer was.
Und wenn der Fernseher zu klein ist,Radio hören und ein Buch lesen ist auch mal schön.
Auch spazieren gehen kann man da sehr gut,ich bin nicht im Hotel mit Animation!
Eine Jahr nach der Reha möchte ich danke sagen,und hoffe das ich nächstes Jahr wieder kommen darf.
Und liebe Patienten geht positiv an die Reha ran,die Mitarbeiter wollen nur das beste für euch,das ihr schnell wieder gesund werdet.

Tolle Klinik!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sind nett und lösungsorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall ohne OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich die Bewertungen im Internet las, war ich zunächst erschrocken. Ich habe hier jedoch nichts negatives gefunden. Vom Reinigungsdienst über die Küche bis hin zu Therapeuten waren alle freundlich, hilfsbereit und lösungsorientiert. Bei Fragen, Unsicherheiten waren alle sehr nett und verständnisvoll. Das Essen war absolut in Ordnung, so viel Auswahl habe ich zuhause nicht. Die Anwendungen waren genau richtig, schließlich soll ich hier wieder in Gange kommen und nicht vor mich hin oxidieren. Wenn es etwas zu viel war, war es immer möglich, dieses anzupassen. Ich bin mobil, jedoch für immobile Patienten gibt es zahlreiche Hilfen, man muss nur mit den Mitarbeitern sprechen, denn Probleme an der Nase anzusehen ist natürlich schwierig... Ich finde Beschwerden wie “nur einen Röhrenfernseher” zu haben wirklich albern, das Gerät läuft und ich bin nicht im Media Markt sondern auf einer Reha. Des Weiteren ist deutlich in den Unterlagen vor Reha Antritt zu lesen, dass Handtücher und Medikamente mitgebracht werden sollen. Finde ich gut, schon gehen die Menschen sparsamer mit allem um und dieses entlastet die Allgemeinheit. Wer natürlich nur auf der Suche nach Mängeln ist, findet auch auf der Queen Mary selbige.. Ich durfte hier sogar wegen eines akuten Ausschlages zu einem Hautarzt und bekam die Salben frei Haus geliefert, zuhause warte ich drei Monate auf einen Termin....
Mir hat es gefallen und viel wichtiger, ich bin hier sehr gesundet und freue mich auf die Nachsorge hier im Hause, ich empfehle die Klinik weiter, vielen Dank ????

Weitere Bewertungen anzeigen...