Rehazentrum Bad Bocklet

Talkback
Foto - Rehazentrum Bad Bocklet

Frankenstraße 36
97708 Bad Bocklet
Bayern

422 von 488 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

492 Bewertungen

Sortierung
Filter

Erfahrungsbericht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Klinik und bin seit kurzen zurück. Trotz Corona Auflagen alles
Perfekt organisiert. Als erstes das Essen also die Küche einfach lecker und das Personal sehr höflich nochmals vielen Dank. Alle Maßnahmen waren sehr gut organisiert und trotz Maske zeitlich durchzuhalten. Das Personal war immer sehr höflich sowie sehr kompetent. Ich kann einfach nichts Negatives finden und war rundherum sehr zu frieden. Man konnte fast alles nutzen Schwimmbad, Fitnessgeräte spazieren gehen Sport in fast allen Gebieten war möglich. Ich kann nur sagen weiter so und werde auch versuchen wieder zu kommen vielen Dank.

Hilfe zur Selbsthilfe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viele Anregungen bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Trainingsgeräte, sehr sauber)
Pro:
Therapeuten, sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter, Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr kompetentes Therapeutenteam, gute Abläufe beim Essen, hohe Hygienemaßnahmen.
Moderne Trainingsgeräte, alles sehr gepflegt und sauber.

Zufriedener Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 5 Wochen in dieser Klinik. Bin seit 1 Woche wieder zuhause. Die Zeit verging wie im Pflug.. Trotz Corana Auflagen war es ein schöner Aufenthalt.. Man mußte zwar auch während der Therapiestunde egal ob bei Sportgruppe, Med. Trainingstheraphie, Frühsport, Ergometer, Laufband Training den Mundschutz tragen.. Aber was sein muß, muß sein. Die Therapeuten waren alle sehr freundlich und immer gut gelaunt. Auch die Reinigungskräfte, Servicepersonal im Speisesaal und die Damen an der Rezeption waren immer freundlich. Das Essen war die ganze Zeit immer sehr lecker. 3 Menüs Mittag zur Auswahl. Ein Lob an die Küche.. Ich kann nichts negatives über meinen Aufenthalt sagen.. Das war meine erste Reha maßnahme, aber ich war wirklich sehr angetan von den Aufenthalt und eine Besserung meiner Symptome ist auch eingetreten. Mein Fazit.. Alles Prima..

Rundum hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super psychologische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauer- und Stressbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen sehr wertvollen Aufenthalt, der mir sehr geholfen hat meine Themen weitgehend aufzulösen.
Das Personal war immer höflich und hilfsbereit. Die Therapeuten waren kompetent. Das Angebot trotz Corona sehr umfangreich.
Das Essen war sehr abwechslungsreich und schmackhaft.

Ich war auf ganzer Linie zufrieden.

gelungener Reha-Aufenthalt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Vorinformation, alles war, wie von der Klinik beschrieben
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut geführte Klinik, gutes Corona Management, sehr guter an Praxis orientierter Arzt, gute technische Ausstattung, nette und kompetente Therapeuten, tolles Essen, schöne Zimmer, tolle Lage am Waldrand mit guten Spazierwegen

Beste Reha-Klinik für Urologie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018 - 20
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein hervoragendes Team um einen hervorragenden Oberarzt gibt alles, um einen wieder auf die Beine zu bringen!

Alles Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besten Dank an die Kompotenz H. Boschmann)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles
Kontra:
konnte ich nichts finden
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall, Armplexusneurithis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Reha-Klinik nur in allem Positiv bewerten, vom Service- Personal über Therapeuten Ärzte und Reinigungsteam so wie die gesammt Organisation des Hauses.Jedem einzelnen in diesem Haus ein ganz großes Lob auch wenn ich ihn nicht einzeln erwähnt habe

Super Klima trotz Corona

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten und Servicepersonal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Auf Anraten eines Arztes 1 Woche Verlängerung angenommen, wg. Erwerbsminderung, von Aufnahme-Ärztin doch ohne entlassen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manche Therapien waren für Leute mit Krücken manchmal zu eng, konnte aber über Schwestern umgeändert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles sehr gut
Kontra:
zu oft Wechsel der Ärzte
Krankheitsbild:
AHB Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam Mitte November 2020 nach einer Hüft-OP zur AHB in diese Klinik. Diese hatte ich mir ausgesucht, da ich vor 7 Jahren bereits gute Erfahrungen hier gemacht hatte. Die Aufnahme erfolgte sehr freundlich. Zunächst wurde ich zum Corona-Test gebracht, da der Test aus dem KH nicht anerkannt wurde. Danach erfolgte die endgültige Aufnahme u. im Anschluß gleich das Arztgespräch. Die Fr. Doktor war sehr freundlich. Nach dem Gespräch wurde ich von einer Rezeptionsmitarbeiterin auf mein Zimmer gebracht. Am nächsten Tag (Samstag) hatte ich gleich Anwendungen.
Am Montag erfolgte dann die erste Einzelkrankengymnastik bei meinem Therapeuten, den ich die ganze Zeit durchgehend hatte. Die Therapeuten waren allesamt gut bis sehr gut. Sie beantworteten Fragen und gaben hilfreiche Tipps.
Auch die Balneotherapien halfen zur Verbesserung des Gesundheitszustandes bei.
Das Servicepersonal im Speisesaal war super freundlich und hilfsbereit. Die Leute mit Krücken, und die gab es zur genüge, wurden früh und abend am Buffet bedient. Es dauerte manchmal etwas, bis jemand frei war, aber das Personal hatte genug zu tun. Das Essen war bedingt durch die Lage, immer in 2 Essenszeiten aufgeteilt. Trotz der zusätzlichen Belastung herrschte immer ein freundliches Klima und Lächeln. Dafür möchte ich allen, auch dem Personal im Palmen-Bistro ein großes Dankeschön aussprechen. Es gab ein super Hygienekonzept. Am Essen gab es nichts auszusetzen. Die Küche hat hervorragend gekocht. Dazu gab es 3x die Woche zum Abendessen ein zusätzliches Angebot. Man kann wirklich jedem einzelnen Mitarbeiter, auch den Reinigungskräften, nur Lob und Hochachtung zollen, wer da da was zu meckern hat, ist hier fehl am Platz.

Empfehlenswert - aber nicht zur Corona-Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeutische Behandlung
Kontra:
Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bezüglich der eigentlichen Reha-Maßnahme ab Ende Oktober 2020 war die Klinik sehr gut. Das betrifft die Physiotherapie-Abteilung, die Möglichkeit für "freies Schwimmen" im Thermalbad habe ich auch gerne genutzt.
ABER: Ich war gerade einen Tag wieder zu Hause, schon bekam ich etwas erhöhte Temperatur und sonst ein paar Symptome. Ich machte dann eine Woche später einen Test, mit dem Ergebnis: Covid 19 positiv.

Es wurde, speziell in der Kantine, überhaupt nicht durchgegriffen, was die Einhaltung der Hygienemaßnahmen anging. Da gab es voll belegte Sitzreihen. Die, die früher dran waren, blieben einfach sitzen.
Die Patienten kannten sich untereinander. Es ging zu, als wenn es keine Pandemie gäbe - und das Personal sah einfach darüber hinweg!
Stoß gelüftet wurde sowieso nie.

Der ganze positive Effekt der AHB ist nachher weitgehend verpufft, da ich Quarantäne-, und krankheitsbedingt keine KG machen konnte.

Nach meinen Erfahrungen, ist die Klinik eigentlich sehr gut - aber in der Zeit der Pandemie nicht zu empfehlen.

Vorbildliche Reha Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine vorbildliche Reha Einrichtung in allen Belangen. Sowohl das therapeutisch-medizinische Programm als auch die Unterkunft und Verpflegung sind optimal. Sehr freundliches, kompetentes Personal in allen Bereichen.

Jederzeit wieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche und therapeutische Betreuung sehr gut
Kontra:
meckerndie Patienten die sich nicht an die Corona bedingten Essenszeiten hielten
Krankheitsbild:
inkontinenz nach Prostat-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.10.-15.11.2020 zur Reha in Bad Bocklet. Trotz der Corona bedingten Einschränkungen habe ich mich in der Klinik sehr wohlgefühlt. Es war alles gut organisiert, mein Zimmer war sehr sauber hatte sogar einen kleinen Kühlschrank, das Essen war auch sehr gut. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit. Trotz der Corona Situation haben sich alle Mitarbeitern sehr viel Mühe gegeben um allen Patienten gerecht zu werden.
Die fachärztliche Betreuung vom Ltd. Oberarzt für Urologie Herrn Dr. med. Seyrich möchte ich besonders hervorheben. Dr. Seyrich war sehr interessiert an meinem Krankheitsverlauf, er nahm sich viel Zeit. Die Fragen meiner Seitz wurden von Herrn Dr. Seyrich in seiner angenehmen Art immer verständlich erklärt. Auch seine Vorzimmerdame Frau Arnold war sehr nett und sehr bemüht.
Das Beckenbodentraining im Einzeltraining, in der Gruppe und das Biofeedback-Training von Frau Nüchter-Beck empfand ich als sehr gut. Die Anwendungen wurden Zielgerichtet auf das Thema Inkontinenz ausgerichtet.
Die Reha hat mir sehr gutgetan, ich kann die Klinik durch meine guten Erfahrungen bestens weiter Empfehlen.

Möchte nicht nochmal in diese Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal war stets zuvorkommend und freundlich
Kontra:
Essen, sicher nicht mit der Ernährungsberatung abgesprochen, morgens Rührei mit Bratwürste
Krankheitsbild:
Depressionen schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war nicht mein erster Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik, diese finde ich nicht empfehlenswert. Die Klinik wirkt kalt, es gibt kein "Stations Zimmer" in dem sich die Patienten treffen können, sich unterhalten können. Mein Therapeut war sehr freundlich und wertschätzend.
Als absolut katastrophal empfand ich das Essen, Mengen an Fleisch und Wurst, wenig Auswahl an Käse, vegetarisches Essen unterirdisch, freitags Süsses, vollwertig ein Fremdwort. Das Personal im Speiseraum war stets freundlich und zuvorkommend.
Die Umgebung ist sehr schön und für Menschen die fit sind, sicher toll zum Wandern.
Mein Zimmer müffelte und die Spinnweben waren nicht erst seit kurzem da. Und nach einer Woche wurden die Fenster mit dicker Folie zugeklebt, wg der Bauarbeiten. Es war sehr dunkel und bedrückend.
Mein Fazit, schön zu Hause zu sein

Herausragendes Team, besonders einige Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gepasst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man gut kommuniziert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nix zu meckern)
Pro:
Herr Soeder, Frau Ziegler, Frau Kassecker
Kontra:
Meckernde Patienten
Krankheitsbild:
Lws-Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der schwierigen allgemeinen Situation hatte man alles im Griff. Dr. Dressler, Dr.Boschmann haben sehr gute Arbeit geleistet genauso wie die Physiotherapeuten voran Herr Soeder, Frau Ziegler, Frau Kassecker. Auch sehr gute Arbeit durch die Damen am Empfang, Bistro und im Speisesaal. Ja beisolchen Leuten vergeht die Reha wie im Fluge. Wenn an sich an die Vorgaben gehalten hat und seinen Beitrag geleistet hat, dann war bzw. ist die Reha erfolgreich. Nur Patienten welche keine Maske trugen oder im Speisesaal keine Handschuhe waren unmöglich. Auch habe ich viel mitbekommen wie sich Patienten über die wichtigen Coronatests, die Ärzte und Physio sowie den Thetapieplan aufregen. Da kann ich nur sagen: Diese Leute haben nix begriffen. Es ist kein Hotel sondern eine Rehaklinik wo einem geholfen wird. Ich komme auf alle Fälle wieder da alles gepasst hat und ich mich wohlgefühlt habe.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Kreuzschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen in der Klinik-Orthopädie. War sehr zufrieden mit Behandlungen, Ärzten und Therapeuten die meine Probleme erkannt haben. Die Anwendungen haben sehr gut geholfen.
Das Zimmer, Essen, Zusatz Programm war alles OK. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Daume hoch weiter so.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Zeit verging viel zu schnell.
Kontra:
????
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen zur Reha ortopätisch kann die die Klinik nur empfehlen die Anwendungen sind auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichtet und haben mir sehr geholfen. Die Therapoiten gingen auf alle Probleme ein auch wenn man mal kreuzschmerzen hatte und dieses nicht auf dem Anwendungsplan stand wurde einem geholfen!! Die Therapoiten und Angestellten in allen Abteilungen waren sehr freundlich und hilfsbereit.Das Essen für die Menge an Patienten war sehr gut und abwechslungsreich derjenige wo hier nichts findet, findet zu Hause auch nichts! Die Zeit verging im flug. Es wird sehr viel geboten trotz Corona man hat viel möglichkeiten sich zu beschäftigen Sauna, Schwimmbad,Kino,kegeln,Bistro usw.Ich würde sofort wieder in die Klinik in Bad Bocklet gehen ????

Tolles Team mit klasse Arbeit trotz teilweise schlimmen Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man sich an die Spielregeln hält)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Lws-Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der schwierigen Situation(Corona) geben sich die Ärzte, Physios und alle anderen Mitarbeiter die größte Mühe das alle Patienten gut behandelt werden. Was traurig und nicht nachvollziehbar ist, das Leute keinen Mundschutz tragen oder im Speisesaal keine Handschuhe oder nur einen und immer die gleichen Patienten. Auch werden Abstände nicht eingehalten und die Arbeit der vielen fleißigen Hausmitarbeiter erschwert und die Patienten welche sich dran halten werden Gefahren ausgesetzt. Dann trinken ausländische Patienten über den Durst und rühmen sich im Haus noch damit. Traurig so ein Verhalten, genauso wie die Tatsache das andere Patienten abends und im Dunkeln auf dem Zimmer Balkon rauchen obwohles verboten ist. Fuer mich sind diese Verfehlungen nicht nachvollziehbar da es Erwachsene Menschen sind. Alles passt in diesem Haus wenn man als Patient seinen Beitrag leistet. Ich fühle mich pudelwohl und es passt alles

leider enttäuschender Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schöner Standort der Klinik
Kontra:
leider unzufriedener Aufenthalt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/Oktober2020 in dieser Reha-Klinik für Orthopädie/Psycholologieehandlungen und es wurde von mir als Patient das Meiste als nicht empfehlenswert empfunden und nicht wegen den Coronamaßnahmen, sondern wegen der Patientenbehandlung.

Ich musste den Klinikaufenthalt leider früher abbrechen da es mir gesundheitlich immer schlechter ging.....

Ich musste um jede Therapie betteln oder wie Yoga.....selbst bezahlen.
Ich hatte meine zuständige Psychologin nur zum Kennenlerngespräch gesehen und dann nie wieder....und es fühlte sich keiner wirklich zuständig mich psychologisch aufzufangen....wirklich traurig und das in einer solchen Klinik.

Ich hatte auch ein orthopädisches Problem und ich hatte ausser Wechselfussbäder nicht einmal eine einelne Physiotherapie geschweige ein gutes Konzept meine Beschwerden zu lindern ausser mit Medikamente.

Das Essen war das nächste Probleme es wurde mir vor Klinikantritt telefonisch mehrmals versichert das Nahrungsmittel-Allergiker bestens versorgt werden.
Wenn man aber eine gesunde und vitalstoffreiche Vollwertkost möchte um gesund ernährt zu sein, das hatte ich hier gar nicht gefunden !!!

Ernährungsberaterin und Personal in der Küche war total überfordert für mich eine konservierungs- und geschmacksverstärkerfreies Essen zu besorgen.
Der Allergikerkennzeichnungsmappe musste ich 10Tage hinterher rennen und das was ich lass entsetzte mich total.
Ich bekam recht unangenehme Probleme dadurch.

Mein Fazit "für mich eine nicht gesunderhaltende und aufbauende Klinik"

Ärzte und Pfleger/innen waren schnell genervt und ungute oder gar nicht da.


Hier noch ein bisschen was Positives... das Personal in der Küche und Putzfrauen und Rezeption versuchte wirklich freundlich zum bleiben. Danke dafür :-)

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Muss viel geändert werden bei den phychos)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ich schweige lieber)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Manches perso sollte mal Schulungen machen damit sie auf den neusten Stand sind der heute ist.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Waren zuvorkommend freundlich und sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Hatte Glück ein hotelzimmer.)
Pro:
Personal super
Kontra:
Ärzte,meckern,man hört nur es wird nichts ändern oder ich verliere meinen Job
Krankheitsbild:
Psychosomatische
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September bis fast Ende Oktober in der Einrichtung. Das Personal ist sehr freundlich. Die Anwendungen sind nicht für psychosomatische entsprechend überhaupt nicht den Erwartungen. Ich bekan 3x ein Einzelgespräche und 3x Gruppe wo nur ein persönliches vorstellen stattfand.ich wurde zu 75%auf Bandscheiben behandelt wurde. Wenn man etwas nicht verträgt wird man angemeckert . Die Antworten sind der Hauptsatz,das wird nicht bezahlt,was sehr traurig ist. Das Essen was von tonnenweise in Plastik verpackt ist oder auch sehr viel in den Müll landet. Man erhält Vorträge über gesunde Ernährung wovon sie sehr weit entfernt sind.
Geholfen hat mir die Reha überhaupt nicht. Es geht mir schlechter als ich hinkam,(wollte auch abbrechen).Nach ca 2 1/2 Wochen hatte ich erst Anschluss gefunden..Ich würde diese Einrichtung für phychosomatik überhaupt nicht weiter empfehlen. Die Patienten für ordopädi waren sehr begeistert.
Was angebote gab es überhaupt nichts,wollte man Yoga haben nur gegen bezahlung. Wenn man ohne Auto anreist fährt zwar ein Bus nach Bad Kissingen aber ab 17.30 hängt man oben auf dem Berg. Für Leute die schlecht laufen können heißt oben bleiben.. zum Schluss die Therapeuten zum Teil echt super .

Nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt von vier Wochen war Kur-Laub, eine gelungene Mischung aus Kur (Reha) und Urlaub! Die Lage oberhalb von Bad Bocklet ist für Naturliebhaber ein Traum! Herrlicher Blick in die Rhön, mitten im Wald, gerade im Herbst konnte man die Laubfärbung täglich aufs Neue beobachten.

Unterkunft und Verpflegung waren super! Ich hatte das Glück, dass ich ein sog. Hotelzimmer hatte, sprich Appartement ! Es wurde täglich gereinigt, Handtuchwechsel für meine Bedürfnisse fast zu oft! Verpflegung trifft im wahren Sinn des Wortes nicht zu!! Es war dermaßen gut, all inclusive auf Mallorca auch in Top -Hotels hatte ich schon sehr viel schlechter!!

Alle Mitarbeiter, ( keine Wertung in der Reihenfolge) waren stets überaus freundlich, ob Reinigungskräfte, Rezeption,, Palmenbistro, ...

Die Betreuung ärztlicherseits war ok! Man versuchte, auf die Wünsche und Bedürfnisse der Patienten einzugehen, es galang in meinem Fall immer. Bedenken muss man, dass in so einer Klinik ein großer Patientenwechsel ist, die Ärzte müssen sich wöchentlich/täglich mit neuen Patienten und Indikationen auseinandersetzen.

Die angebotenen Therapien waren unglaublich vielfältig und super!! Ob Sport, Entspannung, Gestaltungstherapie (Frau Reith, danke dafür!), Gesprächs- und Gruppentherapie, - alles absolut hilfreich!!

Langer Rede kurzer Sinn (kurzum): das war meine erste Reha, falls eine zweite mal folgen sollte: "hier bin ich Mensch, hier kann ich sein!"! Immer wieder!

diese Klinik nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kein Rückzugsort möglich, Baulärm und kein Tageslicht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (psychosomatische Beratung war gut)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mahlzeiten sehr gut
Kontra:
Anwendungen sehr knapp bemessen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in einem Zimmer ohne Tageslicht und ohne ausreichende Sauerstoffzufuhr, weil bedingt durch die Bauarbeiten alle Fenster mit blickdichter Folie und Holzlatten verklebt waren.

Ich hätte es fair von der Klinik gefunden, wenn man im Vorfeld über die Maumaßnahmen informiert worden wäre - dann wäre ich nicht angereist!

Die Therapien waren gut bis sehr gut, allerdings im psychosomatischen Bereich sehr sehr wenig (manchmal nur 2 am Tag!) Dadurch entstand viel Freizeit, die ich jedoch aufgrund von Baulärm nicht auf meinem Zimmer verbringen konnte.

Das Essen war sehr gut, es gab wirklich nichts zu beanstanden, das Personal im Speiseraum war trotz Streß und Rennerei stets freundlich.
Die Angebote an den Wochenenden (teils mit der Gästekarte) waren sehr gut.

Die Putzfrau bei mir im 9. Stock war sehr unfreundlich und ich musste mir ein zusätzliches Handtuch für den Geräteraum regelrecht erkämpfen. Manchmal hat sie die Schmutzhandtücher mitgenommen und keine sauberen bereit gelegt.

Sehr empfehlenswerte Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
stimmiges Gesamtpaket
Kontra:
mehr Therapieangebote
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 30.07.-03.09.2020 zur Reha in Bad Bocklet. Trotz der coronabedingten Einschränkungen war ich von allen Bereichen begeistert. Es war alles super organisiert, mein Zimmer war sehr sauber, das Essen war auch gut. Alle Mitarbeiter waren äußerst freundlich, pünktlich und sehr hilfsbereit. Ich konnte mich richtig erholen. Bei einer weiteren REHA wäre diese Rehazentrum meine bevorzugte Wahl. Außerdem möchte ich abschließend noch hervorheben, dass der Saunabereich mit Kältekammer und energetisch geladenem Wasser sehr zu empfehlen ist. Nochmal vielen Dank an alle Mitarbeiter! Weiter so!

Einzelne nette Mitarbeiter, selbst oft unzufrieden mit der Klinikstruktur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Zufriedenheit entstand durch andere Patienten und einzelne Angestellte.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Meine Psychotherapeutin war jedoch sehr gut.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Habe ich eigentlich gar nicht erhalten.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Therapieplan, Zeit für Gespräche
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen war ich in der Reha.
Anfangs musste ich einen Coronatest machen und danach für einen Tag in Quarantäne, bis das Ergebnis da war. Trotz der Möglichkeit, dass man sich auch während der Rehazeit während eines Aufenthaltes in Bad Bockelt oder Bad Kissingen oder einem der vielen anderen Orte anstecken kann, fand ich diese Maßnahme sehr sinnvoll. Allerdings gehörte ich zum letzten Schwung, bei dem ein Test Pflicht war. Nach einer Woche kamen die Patienten einfach so in die Klinik, obwohl die Fallzahlen zu genau dem Zeitpunkt in der Umgebung wieder anstiegen.

Der Therapieplan war komplett wellnessfrei. Massagen werden vom Kostenträger nicht übernommen. Mineralvollbäder und Fangopackung muss man sich erkämpfen und bekommt diese dann erst in der vierten Woche. Ebenso lief es mit der Ergotherapie. Ich bin zwar kein orthopädischer Fall, aber ein bisschen Wellness gegen den Stress wäre schon sinnvoll. Stattdessen war planmäßig nur Sport und Therapie für mich vorgesehen.

Das Sportprogramm war ok. Die Physiotherapeuten waren alle gut, manche etwas unnahbar, aber kompetent und sind auf Nachfragen eingegangen. Sie hatten nur sehr wenig Zeit und waren unterbesetzt. Im Trainingsraum waren selten Therapeuten, was dazu geführt hat, dass viele Patienten sehr falsch trainiert haben. Dies sollte sich aber noch ändern, da die Klinik momentan anscheinend noch weitere Physiotherapeuten sucht.

Die Einzelgespräche waren gut, ich hatte großes Glück mit der Therapeutin. Allerdings waren nur 30 Minuten pro Woche angesetzt und damit kommt man auch zu nichts. Die Gruppensitzungen waren auch nur einmal wöchentlich anderthalb Stunden. In der letzten Woche wurde diese auf nur eine Stunde gekürzt. Hinzu sollte eine spezifische Themengruppe von ebenfalls einer Stunde kommen, diese habe ich aber nicht mehr mitbekommen. Von Patienten habe ich erfahren, dass diese identisch mit dem mangelhaften Vortrag über das spezifische Thema waren. Diese waren sehr schlecht, das Essen eine Frechheit.

1 Kommentar

plebs am 16.10.2020

Die Vorträge enthielten nur die Grundlagen, was für Neulinge der Themen vielleicht sinnvoll ist, aber die meisten waren quälend langweilig vorgetragen.

Das Essen war abgepackt und auf dem Niveau einer Jugendherberge vor dreißig Jahren. Tagelang gab es keinen (billigen) Scheibenkäse, sondern nur abgepackte Wurst. Die Leinsamen gab es eines Tages plötzlich nicht mehr. Auf Nachfrage hieß es vom Küchenpersonal, dass es diese nur noch gibt, wenn sie vom Arzt verschrieben werden. Eine Frechheit! Der Arzt war dann auch sehr verwundert. Auf den darauffolgenden Tagen, musste man zwar immer noch fragen, aber immerhin wurden sie nicht mehr nur auf Rezept ausgegeben. Das war wohl einfach ein Sparmaßnahme.

Das Mittagessen bestand aus Tiefkühlgemüse, komisch mehliger Suppe und schlechtem Fisch oder Fleisch. Alles wurde außerhalb gekocht und kam in Wärmebottichen in die Klinik, war meistens auch nicht mehr warm. Dass es zu dieser Zeit kein Buffet gibt, kann ich ja verstehen, aber die Qualität hätte nicht unter der Situation leiden müssen.

Der Salat abends war auch nur alle drei Tage mal frisch.

Ich habe noch einige Unverschämtheiten von Seiten des Klinikpersonals mitbekommen, wenn Patienten bestimmte Probleme hatten. Innerhalb der fünf Wochen war ich bei vier unterschiedlichen Ärzten.

An letzter Stelle möchte ich aber nochmal erwähnen, dass die Physiotherapeuten und die Putzfrauen alle sehr nett und entgegenkommend waren und auch die Psychotherapeutin gute Arbeit geleistet hat.

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Team
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Abriss der Sehne und Muskel in der Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ging heute meine 3 wöchige Rehabilitation nach einem Muskel-und Sehnenabriss in der Schulter zu Ende!

Leider, da ich mich dort sehr wohl und aufgehoben gefühlt habe. Fr. Dr. Moreva hat sich viele Gedanken gemacht wie sie meine Behandlungen sinnvoll einteilt, was ihr auch vollstens gelungen ist. Ein herzliches Dankeschön dafür.
Meine Therapeuten Hr. Baldauf, Fr. Fischer, haben sich voll für meine Problematik eingesetzt.
Überhaupt war das ganze Personal immer freundlich und trotz dem ganzen Tagesstress immer sehr gut gelaunt bei der Arbeit. Das gilt auch für den Balearen Bereich.
Ich kann nur sagen Hut ab !

Kummer hat mir aber leider der Speisebereich gemacht.
Klar ist, dass in der Coronazeit alles anders läuft als es normalerweise wäre, aber es ist traurig wenn man die Plastikberge sieht die da jeden Tag anfallen.
Außerdem ist Frühstück / Abendbrot wenig Abwechslung. Nach drei Wochen Zucchini, Karotten, gemischter Salat, Kalbsleberwurst und noch einige wenige andere Salate, kann ich diese Lebensmittel, obwohl ich Salat liebe, jetzt nicht mehr sehen. Auch 100g weise Wurst und Käse kann kein Mensch essen. Man möchte vielleicht verschiedene Sorten z.B. Käse und Wurst auf sein Brot/Brötchen legen. Schade, das müsste bitte dringend überarbeitet werden. Ausbaden muss das leider das Küchenpersonal, die sich den ganzen Tag das Genörgel der Leute anhören müssen. Was ich nicht gerecht finde !!!!
Mein Zimmer war perfekt mit Blick über Bad Bocklet, auf der Sonnenseite. Herrlich!! Ich komme gerne wieder, wenn mal wieder etwas fällig wird und hoffe, daß meine geschilderte Kritik an der Küche bis dahin einen besseren Weg für die Verkostung gefunden hat.
Da ich, 2018 es als perfekt beschrieben hatte und meinem Bekanntenkreis immer davon vorgeschwärmt habe wie toll dort das Buffet hergerichtet war.

Prostata AHB

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war positiv.
Kontra:
Es gibt nichts negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Prostatakrebs mit Bestrahlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik stimmt alles. angefangen vom Empfang über die Physiotherapeuten, den Ärzten, den Schwestern und jedwedem Peronal.
Alles ist Spitze und erfolgreich für mich gewesen.
Auch mein Zimmer war super, mit sehr gutem Bett, elektrisch verstellbar, kleiner Kühlschrank, alleswas man halt benötigt.
Das Essen war sehr gut gewesen und abwechslungsreich.

Nordic Walking, Wandern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtatmosphäre
Kontra:
Corona-Bedingungen
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage direkt am Wald ist für sportlich Aktive - und für die, welche es wieder werden möchten - sehr gut geeignet (bei orthopädischer AHB dann entsprechend wenig bis kaum nutzbar). Besonders die Abteilung Physiotherapie ist personell und strukturell gut aufgestellt und hoch motiviert. Aber auch die Balneotherapie sorgt gut und wohlig für jeden Patienten. Im Hause befindet sich ein Schwimmbad, welches täglich bis 21 Uhr geöffnet ist. Die Saunalandschaft ist modern, ansprechend, entspannend. Auch Licht- und Kältetherapie sind vorhanden sowie für den Nutzer frei zugänglich.
In der psychologischen Abteilung arbeiten vor allem junge motivierte Ärztinnen und man fühlt sich ernst genommen.
Entscheidungen über den weiteren Werdegang des Patienten (Status, Beruf) werden leider im Einzelfall von Menschen getroffen, welche nie Kontakt mit dem Patienten hatten und die Situation schlimmstenfalls falsch einschätzen, so dass der Rehabilitand zuhause ernsthafte berufliche, private und finanzielle Probleme bekommen kann. Welche dann das in der Reha mühsam Erreichte sofort verpuffen lassen. Letzteres finde ich sehr schade und sollte ein Punkt sein, wo im Hause angesetzt werden könnte.
Ein "mündiger" und reflektierter Patient sollte generell in der Gesellschaft "gewollt" sein. Er erleichtert nicht nur die Arbeit eines Arztes, sondern zeigt auch Selbsterkenntnis und Bereitschaft, sich helfen zu lassen, um einen neuen Weg zu gehen. Durch die vielen gleichen Gespräche mit Ärzten unterschiedlicher Funktion (= Abarbeiten des vorab zuhause ausführlich ausgefüllten Fragebogens), welche der Patient mind. bei An- und Abreise hat, sollte meiner Ansicht nach spätestens beim 2. Mal Erzählen ein einziger Zuhörer der Klinik aufhorchen, sich Bemerkungen notieren und bestenfalls vom gängigen Standard-Weg eines Patienten - individuell sowie im Rahmen der Möglichkeiten - ein wenig abgehen. Ausprobieren ist wichtig, korrigiert werden kann immer noch. Wichtig ist, was letzten Endes gesundheitlich dabei heraus kommt. (Und dies ist dann als "Erfolg" der Klinik zu werten!) Damit das Nachhause-Gehen möglichst ohne "AU", schlaflose Nächte und/oder Zurückfallen in alte Strukturen erfolgen kann.

Heilsamer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Corona spürbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mir hat es gut getan
Kontra:
Mehr Durchsetzung bei Verstößen gegen die Klinikregeln.
Krankheitsbild:
Stressbedingte Depressive Phase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene, sehr gepflegte Klinik mit allem was das Herz begehrt. Alle Räumlichkeiten waren stets sauber.

Die durch die Coronamaßnahmen vorgenommenen Einschränkungen (Maske in der Gesamten Klinik, Einschränkungen bei den Mahlzeiten) waren natürlich nicht schön, aber im Sinne aller natürlich zu verstehen.
Leider haben sich viele der Mitpatienten nicht an die Vorgaben gehalten.
Hier wäre ein stärkeres Durchgreifen durchaus wünschenswert gewesen.

Die medizinische Betreuung, hier im besonderen die der Mitarbeiter der psychosomatischen Abteilung, hat mir sehr gut getan. Man hatte immer ein offenes Ohr und ist auf die geäußerten Probleme eingegangen. Es wurden immer Hilfestellungen zur Bewältigung aufgezeigt. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben.

Die angebotenen Therapien, Behandlungen und Sitzungen waren mir zugänglich und haben mir sehr gut getan.

Die zusätzlich angebotenen Freizeitgrstalltungsmöglicjkeiten waren sehr gut. Ich hatte nie das Gefühl von Langeweile.

Alles in allem war ich hoch zufrieden.

Einmal und nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Reha in einer Baustelle, ständig Lärm, Zimmer furchtbar.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich habe 5 Monate auf meine Reha gewartet, um dann in einer Baustelle zu sein. Keinerlei Infos vorher, so dass man sich eine andere Rehaklinik hätte aussuchen können.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Der Arzt und das Therapeuten-Team sind die Einzigen, die für die Patienten da sind und zum Helfen bereit sind!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Personal an Rezeption und Terminvergabe genervt und unfreundlich. Servicekräfte sehr speziell, wollen einem das Geschirr und Essen vom Tisch abräumen, obwohl man noch isst!!! Mehr als eine Frechheit! Personal dort patzig, frech... außer Herr Celdic.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Reha in einer Baustelle mit Folie zugenagelte Fenster, kein Zugang zum Balkon möglich! Grauenvolle Matratzen mit Metallfedern... im Bereich Orthopädie! Reinigungskraft half mir, hat mir eine andere gegeben und einen Topper. DANKE nochmals an Marzena!)
Pro:
Das TOP-ausgebildete, engagierte, Therapeuten-Team, das eine hervorragende Arbeit leistet, um dem Patienten zu helfen. Sie haben es als Einzige verstanden, dass sie einen Arbeitsplatz haben, da Patienten in dieses Haus kommen. Sie wollen wirklich helfen.
Kontra:
Alles andere in diesem Reha-Zentrum passt NICHT und kann nur als NEGATIV bewertet werdern, wie schon "Best6" angegeben hat.
Krankheitsbild:
Orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,

eigentlich wollte ich hier keine Bewertung abgeben, aber als ich las, dass "Michael Kissig" auf den Kommentar von "Best6" völlig unprofessionell antwortete, änderte ich meine Meinung.

Ich war in der Zeit vom 26.08.2020 - 23.09.2020 im Bereich Orthopädie zur Reha in diesem Hause. Die Kritik und die Aussagen von "Best6" kann ich vollstens bestätigen!
Ich bin einen Tag eher als "Best6" angereist und saß zu seiner Ankunftszeit, 11:00 Uhr, draußen auf der Bank bei den Fahnen. Ich habe das Anreisen dieses Patienten beobachtet.

Ich fahre schon ca. 20 Jahre zur Reha, habe verschiedene Häuser in den verschiedensten Gegenden kennengelernt. Die Rehaklinik in Bad Bocklet ist mit Abstand die furchtbarste und patienten-desinteressierteste, in der ich jemals eine Reha hatte. Auch ich werde über die Zustände, die ich dort vorfand, meinen Rententräger informieren.

Nicht nur, dass die Zimmer unglaublich hellhörig und klein sind, ist es eine Baustelle mit einem unglaublichem Lärm, mit Folie zugenagelter Balkontür/Fenstern, NULL Balkon und unmöglichem Personal, welches dringendst Verhaltens-Schulungen bedarf. Das Mittagessen ist furchtbar, das ganze Abgepackte zum Frühstück und Abendessen einfach nur schlimm. Das geht auch anders.

Der mitgebrachte Corona-Test oder der Tag Quarantäne ist ein WITZ und völlig überflüssig. Da bin ich völlig der Meinung meines Vorgängers "Best6"! Jeder X-beliebige Patient geht oder fährt irgendwo anders hin, sei es in Biergärten in Bad Bocklet und Umgebung und trifft sich mit sonst wem. Wenn derjenige wieder in die Klinik zurück kommt, muss er keinen Coronatest machen. Da ist also der erste Test witzlos.

Die Klinik kann ich persönlich auch NIEMANDEM empfehlen.

Fakt ist: Ich habe mir die Zeit dort selbst schön gemacht und fahre, so wie andere, NIE WIEDER HIN!

1 Kommentar

MichaelKissig am 27.09.2020

Tja, ich muss Sie enttäuschen: Michael Kissig gibts wirklich. Wieso ich 2x im Jahr zur Reha fahre geht Sie nichts an aber ich sage es trotzdem: Im April wegen einem künstlichen Knie und Ende Oktober/Anfang November wegen einer OP an der Wirbelsäule. Ihre Äußerungen zum Haus sind mehr als grenzwertig. Alle Angestellten geben sich große Mühe das es jedem Patienten gut geht. Dabei muss jeder Patient seinen Möglichkeiten entsprechend auch mitmachen. Logisch ist das es wegen Corona Einschränkungen gibt, welche glaube ich niemandem gefallen. Wenn irgendwo gebaut wird ist es logisch das es lauter ist und auch Baustellencharakter hat. Das ist nicht schön, aber es muss sein. Hier Mitarbeiter anzugreifen geht gar nicht, da dies nicht stimmt. Zu den Zimmern ist zu sagen: Sie sind groß genug, die Wände etwas hellhörig aber Sie sollen dort ja auch keine Feste feiern oder laut machen. Das Zimmer ist zum ausruhen und entspannen. Sie müssen auch bedenken: Es ist ein Rehahaus und kein Hotel. Wenn man eine Bewertung abgibt sollte Sie jedoch wahrheitsgetreu sein und nicht wie bei Ihnen das Menschen angegriffen werden und beleidigt werden. Wenn Ihnen Bad Bocklet nicht passt fahren Sie woanders hin, aber da gibts dann andere Probleme. Wo Menschen arbeiten passiert halt mal was. Dann muss man kommunizieren und kann vieles lösen und mit den kleinen Unannehmlichkeiten muss man leben, das ist auch nicht so schlimm. Überdenken Sie also Ihre Wortwahl bevor Sie Menschen beleidigen oder angehen.

Es ist ok

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die letzten 2 Tage haben mir gut getan)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmerwunsch wurde von Anfang an berücksichtigt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer haben alles was man braucht)
Pro:
Viel Natur
Kontra:
Steiler Hang
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also, die sehr guten Bewerungen kann ich zwar auch nicht nachvollziehen, aber so vernichtend wie der Vorschreiber es berichtet ist es nicht! Es stimmt, das Personal ist nicht übermäßig freundlich und bemüht, aber es gibt doch den einen oder anderen, der sich ins Zeug legt. Hier ticken die Uhren halt anders. Das Essen ist ok, allerdings etwas eintönig. Laut Klinik ist das Corona geschuldet. Ich kann das allerdings so nicht nachvollziehen. Wenn man hier zur Reha will, kommt man am besten mit dem Auto. Die Klinik liegt an einem extrem steilen Hang; es ist beschwerlich, diesen hochzulaufen. Bad Bocklet selbst hat nichts zu bieten. Wenn man ein bisschen Leben sucht, muß man nach Bad Kissigen. Der Bus fährt allerdings sehr eingeschränkt. Was sehr schön ist, ist die Sonnenterrasse. Man hat einen herrlichen Blick auf die Natur. Nach fast 5 Wochen freue ich mich jetzt auf Zuhause.

1 Kommentar

MichaelKissig am 18.09.2020

Ihre Kritik ist weit hergeholt. Ich war im Frühjahr 2020, genau im April selbst in Bad Bocklet und fahre Ende Oktober wieder hin. Die komplette Mannschaft, vom Vorstand Herrn Zugsbradl angefangen über die Ärzte, Physios, kfm. Mitarbeiter, Bedienungen, Putzfrauen machen alles in Ihrer Macht stehende damit sich die Patienten wohlfühlen. Sicherlich hat man da auch Tage dabei wo es einem nicht gut geht. Logisch, sind alles nur Menschen. Wenn Sie jetzt anfangen übers Essen zu klagen in Bad Bocklet kann ich nur sagen: Herzlichen Glückwunsch. So gutes Essen wie dort gibts in anderen Häusern nicht. Bedenken Sie auch nebenbei: Sie sind auf Reha und nicht im Kempinski oder Hilton. Auch Sie als Patient müssen sich etwas anpassen und einfügen. Die aktuelle Situation ist für alle schwer und kann nur gemeinsam gemeistert werden wenn sich alle an gewisse Spielregeln halten. In Bad Bocklet hat man mehr Freiräume wie in anderen Häusern. Das das Haus an einem steilen Hang steht, niemand kann dafür. Ist aber auch nicht schlimm, da Sie entweder langsam in den Ort laufen können oder mit dem Bus fahren können. Sie sollen sich ja in der Reha ausruhen.Ausruhen heißt jedoch nicht die komplette Zeit auf dem Zimmer und Beine hoch, nein auch mitmachen, etwas anstrengen je nach Erkrankung. Man muss es auch merken. Man ist nicht im Urlaub, sondern auf Reha! Die Mannschaft im Speisesaal, alle Physios und Ärzte geben sich die größte Mühe trotz schwierigster Lage allen Patienten gerecht zu werden. Sie suchen einen gesunden Mittelweg. Damit es funktioniert muss aber jeder Patient seinen Möglichkeiten nach mitmachen und seinen Beitrag leisten. Bad Bocklet gehört zu den Besten Rehahäusern die es gibt.

Einmal und nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (An die LVA wenden und Gesundheitsamt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliches Personal)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da man Anwendungen bekommt , was man nicht machen darf)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner hat Zeit !)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alte Möbel , Matratzen von 2008)
Pro:
Personal unfreundlich alle genervt und Baustelle von 6:30 bis 17:00 Uhr das nennt man Erholung pur ????
Kontra:
Diese Klinik ist nur negativ zu bewerten , da nichts passt
Krankheitsbild:
Orthopäde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, vor der Anreise in die Reha benötigt man einen Corona Test der nicht älter als 3 Tage sein darf. Ansonsten kommt man für 1 Tag in die Quarantäne.
Ich schildere kurz meine 3 Wochen von 27.08.2020 bis 17.09.2020 ...
Vor Antritt der Reha habe ich meinen Coronavirus Test machen lassen , dann wieder zum Arzt Corona Test negativ bekommen. An dem Tag der Anreise sollte ich an der Klingel klingeln es war 11 Uhr . Hinter der Rezeption waren 5 Mitarbeiter keinen hat das interessiert ! Dann haben sie einen Koffer Träger der mich wegen Corona Test gefragt hat . Da hat es den ersten Stress gegeben ! Nachdem ich nach 45 min zur Aufnahme durfte, dachte ich ich habe einen am Kopf eine Aufnahme und 10 Patienten klar Arbeitszeit von 8 Uhr bis 16 Uhr die Arbeitszeit muß ja voll werden . Nachdem ich ins Zimmer bin , dachte ich bin nicht zur Reha sondern auf der Baustelle . Balkon mit Folie du geklebt ????ein Lärm von 6:30 Uhr bist 17:00 Uhr jeden Tag du hast keine Ruhe zum abschalten . Als ich meinen rententräger informierte telefonisch bekam ich ein anderes Zimmer, auch nicht besser Matratzen von 2008 alte Möbel ! Alle Patienten sollen es wissen das diese Reha einfach nur ein Reinfall ist. Den Corona Test was man dabei hat ist für den arsch ! Da du danach dich in Bad Bocklet oder in Bad Kissingen ins Biergarten dich setzen kannst und ohne weiteres wieder in die Klinik reinkommst , auf deutsch es interessiert keinen Mitarbeiter und Patienten der Test . Speisesaal hat man in der Mitte eine Trennung aber der Tisch Nachbar Sitz 10 cm von dir weg .... es hat Tische gegeben da waren 8 Personen und mehr am Tisch ... Corona Maßnahmen einfach ignoriert . Ich möchte damit sagen , diese Reha Klinik ist voll der Reinfall , Baustelle ohne Ende , Therapeuten laufend krank ... Anwendungen fallen aus , täglich ... die Überfüllung kommt davon da sie Bad Kissingen die Patienten auch mit aufgenommen haben .... die Reha Klinik gehört mal genau unter die Lupe genommen vom Gesundheitsamt!!!!! Traurig aber wahr !!!!wann reagiert der rententräger und das Gesundheitsamt! Corona Maßnahmen werden absolut nicht eingehalten! Jeder der das liest macht sich am besten schlau vor Anreise . Essen ist Note 6 , Aufenthalt ist Note 6 und Corona Vorsichtsmaßnahmen Note 6 da der Test überflüssig ist.

2 Kommentare

MichaelKissig am 18.09.2020

Zu Ihrer Bewertung der Klinik Bad Bocklet kann ich nur sagen das Ihre Kritik nicht passt. Korrekt ist doch das wir uns alle anpassen müssen: Herr Zugsbradl und seine Mannschaft(Ärzte, Physios, Kfm. Mitarbeiter) aus Bad Bocklet tun alles in Ihrer Macht stehende damit es jedem Patienten den Möglichkeiten nach gut geht. Sicherlich geht es den Mitarbeitern auch mal schlechter. OK das sei Ihnen gestattet, es sind Menschen. Ihnen gehts auch nicht jeden Tag gleich, Oder? Sie müssen sich bisschen anpassen! Es ist aktuell für alle eine schwierige Zeit, aber Sie sind dort damit Ihnen geholfen wird, was jedoch schwierig ist wenn man nur nach negativen Punkten sucht. Das bei einer Baustelle etwas Krawall an der Tagesordnung ist, ist klar, aber Sie sind ja nicht den gesamten Tag im Zimmer sondern bei Behandlungen. Ich war selber schon in der Klinik im Frühjahr 2020 und fahre Ende Oktober 2020 erneut nach Bad Bocklet. Wieso? Weil dort alles passt. Man muss auch als Patient mitmachen und sich einfügen. Aussetzen kann man in jedem Haus etwas. Glauben Sie mir, ich kenne verschiedenste Rehahäuser und so gut wie in Bad Bocklet gehts nirgendwo zu. Wenn es wirklich so schlimm wäre wie Sie schreiben ist es doch verwunderlich das Sie nicht eher abgereist sind. Dafür das die Klinik am Waldesrand an einem Hang steht kann niemand etwas. Wenn Sie in den Ort laufen wollen, können Sie ja gern tun, dann laufen Sie langsam und wenn es zu schwer ist, fahren Sie mit dem Bus. Ich kenne die Physios, Ärzte und anderen Mitarbeiter in Bad Bocklet sowie die Geschäftsleitung als äußerst kompetent, hilfsbereit, freundlich und immer für die Patienten da. Sie sollten die nicht ganz korrekte Bewertung umgehend korrigieren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr schöne Zeit. Ich komme wieder!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche Betreuung von Herrn Dr. Brückl und Herrn Dr. Vladimirov
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin beeindruckt und begeistert!
Ich fühlte mich im Rehazentrum Bad Bocklet sehr herzlich aufgenommen und wohl.
Bei Herrn Dr. Brückl und Herrn Dr. Vladimirov steht wirklich spürbar der ganze Mensch (Körper und Seele) im Mittelpunkt. Diese liebevolle und fürsorgliche Art von meinen beiden Ärzten habe ich besonders hervorragend empfunden.

Die Ernährungsberatung (Gruppengespräche, Einzelgespräche, das Kochen in der Lehrküche mit Frau LaBrake, Frau Neuner und Frau Kuhn), die psychologische Unterstützung (Frau Greiner und Frau Stahl) und die kreative Ergotherapie (Frau Arndt) haben mir sehr viel gegeben. Das Gelernte werde ich daheim umsetzen.

Die Sportprogramme wie Rückenschule, Bewegungsbad, Sportgruppe usw. waren professionell gestaltet. Sie haben mich sehr schön gefordert, aber - und das ist wichtig - mir auch sehr viel Spaß gemacht.
Besonderer Dank an Frau Kaßecker, an Herrn Koch, Herrn Söder, Herrn Chaladyn, Herrn Baldauf und an Herrn Bötsch.

Ich vermisse schon jetzt die Kneipp-Güsse von Frau Schmitt. :)

Auch das Team in dem Restaurant, in der Küche, an der Rezeption und im Housekeeping sei großer Dank gespendet.
Im Grunde war meine Reha-Zeit hier das Beste was mir bis jetzt passiert ist.

Super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier ist man keine Nummer sondern man wird super gut betreut
Kontra:
Kein Grund zum meckern ????
Krankheitsbild:
Onkologische Betreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der Corona-Situation hat die Klinik mit all ihren Mitarbeitern sich super Mühe gegeben um allen Patienten gerecht zu werden. Ich kann nur sagen, ihr seit einfach nur klasse. Die Zimmer sind top,die medi Versorgung top und auch sonst kann ich diese Klinik nur weiter empfehlen. Ich weiß heute schon das ich da auf jeden Fall wieder komme.

Professionelle Beratung und Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sowohl fachlich als auch menschlich sehr kompetent.
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die urologische bzw. sexualmedizinische Betreuung (sowohl Beratung als auch Behandlung) insbesondere durch Herrn Ltd. Oberarzt Seyrich war sehr professionell und zielführend. Die gemeinsam festgelegten Ziele (u.a. Beseitigung der Inkontinenz, Steigerung der sexuellen Potenz) wurden vollständig erreicht, wie mir heute mein behandelnde Facharzt in Fürth bestätigte.
Ich kann die Klinik auch wegen der kompetenten Therapeuten nur empfehlen.

Eine tolle Klinik zu einer blöden Zeit.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Ärzte
Kontra:
Essen ( Corona bedingt)
Krankheitsbild:
Nach Darmkrebs OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde nicht noch einmal in Corona Zeit eine Reha machen. Die Maßnahmen mit der Maske,mit allem was dazu gehört zB.Essen, Therapie und allen anderen Annehmlichkeiten stören vehement. Ein Tanzverbot im Infoblatt hat alles übertroffen ! Man sitzt am Tisch für 4 Personen, zwei mit gerader Zimmernummer
visavis mit einer Plexiglasscheibe. Unterhaltung sehr schwierig. Die Zeit ist eingeschränkt, weil die ungeraden Zimmernummern auf der Matte stehen. Es gab auch Tische wo sich niemand daran gehalten hat, dann saß man halt nebeneinander. Hat sich niemand beschwert. Für meine Person kommt so etwas nicht mehr in Frage. Schade, ein schönes Haus mit einer tollen Umgebung und vielen super Angestellten und Ärzten. Vielleicht habe ich auch einfach nur Pech gehabt!

Klasse Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trainer und Therapeuten, Anwendungen, Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war Ende Mai bis Ende Juni 2020 für 5 Wochen Patient und kann nur Gutes berichten.Sowohl die Anwendungen für die Psyche (Autogenes Training, Einzel und Gruppentherapie) als auch die Trainingseinheiten (Wassergymnastik, medizinische Trainingstherapie, Nordic Walking) waren klasse und wurden von sehr gutem Fachpersonal abgehalten. Die ruhige Lage am Waldrand hat mich super zur Ruhe kommen lassen und ich habe dort richtig Kraft getankt.Die Verpflegung war gut und abwechslungsreich. Ja, wir mussten in der Klinik eine Maske tragen, aber ansonsten konnte ich die Anwendungen wirklich in vollem Umfang nutzen und genießen. Die Vorträge waren interessant und haben mir Anregungen für den Alltag gebracht. Ich kann die Klinik guten Gewissens weiterempfehlen.

eine Reha ist derzeit Kontraproduktiv wegen CORONA!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/08-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (diese Klink ist eher für orthopädische Patienten zu empfehlen!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (alles erfragen, sonst bleibt man auf der Strecke!)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Medi Jet sehr zu empfehlen da es für Psychosomatik keine Massagen gibt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung wg. Corona geschlossen, Abläufe sind nicht kompatibel mit Mahlzeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kleines aber feines Zimmer, Waldrandlage zu empfehlen!)
Pro:
die Ärzte und Therapeuten
Kontra:
die Fassade wird gestrichen, Balkon kann nicht betreten werden, leider nicht zumutbar!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik leider nicht für psychosomatische Patienten weiter empfehlen, diese Klinik ist eher für Orthopädische Patienten geeignet. Die Klinik ist hoch oben am Waldrand gelegen, wenn Du schlecht zu Fuß bist, dann hast Du ein Problem. Mein Aufenthalt dauerte 5 Wochen - Juli/August 2020, ich hatte die volle Hitze zu dieser Zeit. Mein Zimmer lag an der Waldrandseite, sehr zu empfehlen, da es dort immer sehr schattig war. Der Ausblick zum Wald und das Vogelgezwitscher hat mich sehr beruhigt. Das Zimmer war klein aber fein. Es gibt für die Allgemeinheit 2 Waschmaschinen sowie 2 Trockner, jedoch muss man immer Kleingeld bei sich haben (2mal 50Cent) um die Waschmaschine in Gang zu bekommen, außerdem benötigt man sein eigenes Waschmittel sowie Wäscheklammern, ist aber alles im Kiosk erhältlich. Corona bedingt, kann ich leider nicht positiv über das Essen sprechen auch die Maskenpflicht im ganzen Haus nervte ziemlich. Ich war im 8ten Stock! Ich konnte die Schritte nicht mehr zählen die ich gelaufen bin, wenn ich die Maske vergessen hatte. Dann der Aufzug! darf nur mit 2 Personen besetzt werden, ein Drama...
Nachts konnte ich nicht schlafen, da die Wände sehr hellhörig sind, Ohropax nicht vergessen! Das Haus ist bis aufs letzte Zimmer belegt, selbst die Zimmer des Hotels werden nun für die Patienten benutzt da zu wenig Hotelgäste vorhanden sind. Es herrschte komplettes Besuchsverbot! Im Schwimmbad muffelte es Tageweise, die Reinigung dort ließ zu wünschen übrig. Das Zimmer wurde jeden Tag gereinigt (Schnellreinigung!). Handtücher gab es jeden Tag frische. Fazit: für mich hat die REHA leider nicht das erbracht was ich mir erhofft hatte, das ist sehr schade, denn ich hatte mich so sehr darauf gefreut. Die Wartezeit betrug immerhin 4 Monate und ich kann mir nicht vorstellen, nochmals mich für eine REHA zu entscheiden.

Nie mehr!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Bei den Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fenster mit Folie vernagelt)
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Essen Katastrophe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.08. Bis 02.09.2020 in der Klinik. Mein Stationsarzt hatte wohl an diesen Tag schlechte Laune, oder keine Zeit. Meine mit gebrachten Arztberichte und MRT Bilder intresierten ihn nicht besonders. In meinen Zimmer waren die Fenster und Balkontür mit Latten und Folie vernagelt, sodass bei über 30 grad keine frische Luft rein kam. Die Stationsschwestern waren nicht gerade zuvorkommend, Freundlichkeit wird nicht besonders groß geschrieben. In der ersten Woche hatten wir gutes essen, Voll, leichte, Vegetarische Kost. In der zweiten Woche wurde alles auf billige fertig Produkte um gestellt, Plastik ohne Ende, Vollkost wurde gestrichen (angeblich wegen Corona) und die leichte Kost ungenießbar. Ich habe viele Bilder gemacht von schimmligen Obst, Gemüseschnitzel mit Gefrierbrand usw. Nur schade dad man Geschmack nicht fotografieren kann. Die Bilder gehen zur Rentenversicherung. Das einzige gute, das mich durch halten ließ, waren die Therapeuten, die sich alle Mühe geben und ich durfte Menschen kennen lernen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Die Patienten, die hier vom leckeren Buffet schreiben, waren nie in dieser Klinik.

1 Kommentar

Josi78 am 29.09.2020

Ohhh doch, ich war da.... nämlich im Juli /August und das Büfett war einwandfrei und ich glaub, auch für jeden Meckerer

Hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem herzlichen Gefühl aufgenommen worden. Ich war am Anfang ziemlich skeptisch was mich in meiner Reha erwartet doch alle meine Erwartungen und Wünsche wurden sogar vollkommen übertroffen. Es hat einfach alles gepasst und harmoniert, das personal war überaus freundlich und entgegenkommend besonders Herr Feller, zu ihm konnte ich mit jeder Angelegenheit kommen und habe immer Hilfe und Unterstützung erhalten. Ein herzliches Dankeschön möchte ich ganz besonders Herr Feller aussprechen, diese Klinik kann sich über so einen kompetenten und höflichen, hilfsbereiten Mitarbeiter glücklich schätzen.
Die Therapien haben mir sehr gut getan und mich aufgebaut. Das essen entsprach genau meinem Geschmack und war sehr köstlich.
In diesem Sinne bedanke ich mich bei jedem der meiner Genesung und Reha beigetragen hat.
Vielen Dank.

zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
rücken schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Betreuung von den Therapeuten, Service Team und Rezeption. Immer ein nettes und freundliches Wort immer hilfsbereit.

schöne Klinik in schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Abholung meiner Koffer
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich schon 3 Wochen wieder zurück im Alltag, aber über meine Erfahrungen in der Klinik möchte ich doch gerne berichten.
Ich hatte echt Glück, dass ich in den 5 Wochen zur Reha war, wo die Corona Hygieneregeln ein bisschen gelockert wurden (1.07.2020-05.08.2020).Jeden Tag erwartete uns ein tolles Büffet,super nette Restaurantmitarbeiter, die einem jeden Wunsch erfüllt haben ,lecker Mittag jeden Tag. Wer hier meckert, soll ein 5 Sterne Hotel buchen aber die meckern da sicher auch über jeden und alles. Ich habe mich rundum gut aufgehoben gefühlt, angefangen von den wirklich sehr netten Rezeptionsmitarbeitern bis hin zu den Putzfrauen, den motivierten Therapeuten und Ärzten.
Überall ein freundlicher Umgang und ein offenes Ohr. Ich möchte mich noch einmal ganz ganz herzlich bedanken für den tollen Aufenthalt, der mir sehr viel gebracht hat und zum Glück auch paar Kilos gekostet hat. Ich habe es sehr genossen, ein kleines eigenes Reich zu haben, das täglich geputzt wurde, wenn man es wollte.Ich war sehr dankbar für das Essen, was ich nicht selber einkaufen und zubereiten mußte.
Die Natur ist umwerfend, das Wetter spielte mit.Ich kann die Klinik in wunderschöner Lage mit tollem Personal nur empfehlen. Das einzig störende waren die Rehabilitanden , die immer und überall, auf Sonnenterrasse oder auch Speisesaal,ohne Handy nicht klar kommen, immer erreichbar sein müssen und auf Mithören stellen - sehr nervtötend .Da hilft nur Kopfhörer mitnehmen !!!!!!
In 4 Jahren sehen wir uns wieder:-)

Hätte besser sein können

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Verpflegung unterirdisch
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essenauswahl war sehr !!!! unbefriedigend. Frühstück u. Abendessen alles in Pladtik verpackt.....soviel zum Umweltschutz. Nur 2 Gerichte zum Mittagessen. 1 x Vegetarisch u. 1 x normal.
Zimmer sind okay , Personal nett.
Die Anwendungen hatten mit meiner Krankheit nix zutun. Noch nicht mal Gesprächstherapie.

Die Verpflegung war vielleicht auch Corona bedingt.....aber trotzdem keine Entschuldigung. In anderen Kliniken geht es ja auch anders

Weitere Bewertungen anzeigen...