HESCURO Kliniken Bad Bocklet

Talkback
Foto - HESCURO Kliniken Bad Bocklet

Frankenstraße 36
97708 Bad Bocklet
Bayern

488 von 569 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

575 Bewertungen

Sortierung
Filter

Insgesamt zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schöne Saunalandschaft, neue Geräte und sehr schöner medizinischer Bereich)
Pro:
Frau Dr. Moreva, Chefarzt Dr. Dreßler und die Therapeuten
Kontra:
Rezeption, Raucherpavillions, nur sehr selten zu ungünstigen Zeiten Damensauna
Krankheitsbild:
Bruch Humerus Kopf Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.08. - 13.09.2022 in der Klinik nach einem Bruch des Humerus Kopfes der Schulter.
Bei meiner Ärztin, Frau Dr. Moreva, kann ich mich nicht oft genug bedanken, weil sie mir passende Behandlungen verordnet hat, die meine Schulter insgesamt beweglicher gemacht haben, immer erreichbar und hilfsbereit war.
Auch die Therapeuten waren durchgehend nett und hilfsbereit, allerdings zeitweise überlastet (in der ersten Woche waren von 17 Therapeuten nur 5 anwesend). Deshalb wurden bei den Gruppentermine auch teilweise sehr viele Patienten eingeplant.
Ich hätte mir insgesamt noch etwas mehr Krankengymnastik gewünscht.
Leider hatte ich mir in der zweiten Woche eine ISG Blockade zugezogen und Frau Dr. Moreva hat sich sehr bemüht, mir hier Abhilfe zu schaffen. Da ich große Schmerzen hatte, hat sich mir dann sogar einen Termin beim Chefarzt einrichten können, der mir sehr gut helfen konnte.Herr Dr. Dreßler ist Osteophat und sehr kompetent und sympathisch.

Als negativ empfand ich am Anfang die Mitarbeiter an der Rezeption, was sich später etwas gebessert hat. Auch die abendlichen, teilweise sehr lauten Feiern in den Raucherpavillons, wo auch sehr viel Alkohol konsumiert wurde, fand ich als nicht angebracht für eine Klinikeinrichtung. Außerdem wurde sogar in der sehr schön gestalteten Sauna mit Alkohol gefeiert, weswegen ich die gemischte Sauna auch nicht besucht habe.
Es sind einfach auch zu viele Bereiche, die in der Klinik behandelt werden sollen.
Das Essen war soweit ok und es gab immer Salat, jedoch meist Tiefkühlkost und angedickte Soßen.

Geärgert habe ich mich über die Regelung, dass man den Geräte-Trainingsraum nur zu den vorgegebenen Zeiten nutzen durfe, auch wenn dieser komplett leer war.

Die netten Mädels, die ich kennengelernt habe, und das tolle Wetter haben sehr zu meinem angenehmen Aufenthalt beigetragen.

Sehr gute Klinikum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthzose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lebe seit 24 Jahren in Deutschland.
Ich habe 15 Jahre als Altflegerin hart gearbeitet. Infolgedessen zog sie sich mit schweren chronischen orthopädischen Erkrankungen wie der Wirbelsäule, den Gelenken usw. zurück.
Oft wurde ich von vielen Ärzten behandelt, nicht immer mit Erfolg. Schließlich traf ich eine Arztin, die sich meiner Probleme annahm und mir Zuversicht gab, mich zu verbessern. Kein Wunder, heißt es – das Wort heilt!
Diese Ärztin mit Großbuchstaben war Dr. Olga Moreva, die im Klinikum Bad Bocklet arbeitet. Ich fühlte mich in den Händen eines hochqualifizierten Arztes. Alle ihre Termine entsprachen meinem Zustand und führten zur Besserung.
Darüber hinaus besitzt Dr. Moreva die Technik der Akupunktur. Vom ersten Tag an bot sie mir diese Behandlung an, die auch zu einem positiven Ergebnis führte.
Apropos Klinik:
Vor aalem muss ich sagen, dass die Organisation von Behandlungen und Freizeit sehr gut war.
Das Personal war sehr Hilfsbereit, freundlich und hatte immer ein Lächeln auf den Lippen. Das Essen war wirklich gut und reichlich.

Danke nochmals an Alle. Generell hatte ich einen super Eindruck von der Klinik Bad Bocklet.

Keine gute Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
kaufmännsiche Aspekte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rezeption: Hier hält man nicht viel von Freundlichkeit; ein Gruß zu erhalten ist eine Seltenheit, überwiegend wird nur der Kopf angehoben und das soll signalisieren, dass man sein Anliegen vorbringen kann. Nicht alle Mitarbeiter sind dort so, zwei Damen sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Speisesaal: Hier trifft man von oft gereizte MitarbeiternInn. Der Gipfel war, als wir uns für zwei Personen beim Abendessen eine Glaskaraffe mit Wasser an den Tisch geholt haben. Dieser Vorgang ist verboten! Unlogisch, hier gelten Coronavorschriften wie Masketragen und nur 2 Personen diagonal am Tisch und dann soll man sich wegen jedem Glas Wasser durch den Raum bewegen. Übrigens stehen beim Mittagessen auf jedem Tisch eine Karaffe mit Wasser.
Therapeuten: sehr hilfsbereit, engagiert und kompetent
Anwendungen: mehr in Form von Gruppenanwendungen, viele Anwendungen muss man in Eigenregie durchführen,
z.B.: Magnetfeldtherapie; Tensgerät; Ergometertraining usw. usw.
ärztliche Betreuung: freundlich; bei Verletzungen tut man sich schwer um ein Lösung des Problems herbeizuführen.
kaufmännische Leitung: es werden täglich 8 Euro für Coranamassnahmen in Rechnung gestellt die Frage ist für was! 1 Coranatest bei der Ankunft, keine Bereithalten von Masken; keine Seife am Handwaschbecken auf den Zimmern; hier wir abkassiert ohne Leistung. Saunatücher kosten 4 Euro und können nur einmal in der Woche getauscht werden; Fernbedienung für den Fernseher kosten 3,-Euro, hier wird alles zu Geld gemacht was geht.
Die Situation an drei Raucherpavillions ist so schlimm, dass man sich nicht traut vorbei zu gehen. Das kann leider von der Geschäftsleitung nicht geändert werden, weil das Personal mit den Raucherecken abhängt.
Fazit: wer sich nicht selbst um sich kümmern kann, ist hier an der falschen Adresse. Wenn ich nicht so nette Damen während meines Aufenthaltes kennengelernt hätte, wäre ich spätestens am 4 Tag abgereist.

Die Reha in Bad Bocklet ist ein großes Geschenk.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Reha war ein voller Erfolg.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird auf alle Bedürfnisse und Probleme reagiert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super organisiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sehr schön, Schwimmbad toll, Palmenbistro sehr gut)
Pro:
Ein sehr schöner Schwimmbad-und Saunabereich zur freien Nutzung.
Kontra:
Für gehbehinderte Patienten ohne Fahrzeug ist die Lage nicht ganz optimal.
Krankheitsbild:
Humeruskopffraktur, OP mit Osteosynhese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mir 2021 meine Schulter gebrochen hatte, welche bei einer OP mit einer Platte und Schrauben wieder stabilisiert wurde, hatte ich die Möglichkeit vom 15.06. bis zum 13.07.2022 eine Reha in der Hescuro-Klinik in Bad Bocklet anzutreten. Es war mir wichtig, dass die Bewegung der Schulter wieder bestmöglich hergestellt wird und ich mich in der Klinik wohl fühle.
Ich kann heute sagen, dass ich genau die richtige Klinik ausgewählt habe. Meine Ärztin, Frau Dr. Moreva, hatte sehr viel Verständnis und ich fühlte mich bei ihr sehr gut aufgehoben. Meine Schmerzen im Knie wurden durch ihre Akupunktur viel weniger. Auch insgesamt, waren alle Anwendungen und Behandlungen, die verordnet wurden sehr zielführend und erfolgreich. Die Krankengymnastik und das Bewegungsbad haben immer sehr gut getan. Die Massagen bei Herrn Mahindarathna waren das absolute Highlight und haben meinen Bewegungsmöglichkeiten wieder sehr erweitert. Ich fühlte mich am Tag meiner Heimfahrt fit wie lange vorher nicht mehr und habe auch die Bewegung meiner Schulter um vieles verbessern können.
In psychischer Hinsicht konnte ich sehr von der psychologischen Hilfe von Frau Tempel profitieren. Die Gespräche mit ihr haben mir sehr geholfen und mich auf einen guten Weg gebracht, meinen Alltag wieder besser bewältigen zu können.
Insgesamt kann ich über meine Reha in Bad Bocklet nur positive Aussagen treffen. Alle Angestellten in der Klinik, von der Rezeption, über die die Ärzte und Therapeuten, die Mitarbeiter aus der Balneotherapie, wie auch die Reinigungskräfte waren stets bemüht den Aufenthalt für uns Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten und machten mir die Reha zu einem unvergesslich schönen Erlebnis.
Ein besonderes Lob sei noch an das Service- und Küchenpersonal gerichtet. Das Essen und der Service ließen kaum Wünsche offen. Man fühlte sich wie im Hotel.
Ich würde jederzeit wieder diese Klinik auswählen und kann sie nur weiter empfehlen.

Würde ich für Long-Covid-Patienten nicht weiterempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schmackhaftes Essen; Sehr engagiertes Therapeuten-Team
Kontra:
Hellhörige Zimmer; Patientenmanagement und Terminvergabe kaum erreichbar vor Ort; sehr dünne Personaldecke
Krankheitsbild:
Long-Covid, cognitive Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Long-Covid-Patient in die REHA-Klinik gekommen.
Mein Fazit und Rat: Long-Covid-Patienten sollten diese Klinik meiden.
Eine wie auch immer geartete Spezialisierung darauf konnte ich nicht
erkennen. Der angesprochene interdisziplinäre Austausch zur Behandlung
hat nicht stattgefunden.
Behandlung durch den Stationsarzt vollständig nach Schema F.
Austausch mit anderen Long-Covid-Patienten nicht möglich.

Die positiven Seiten:
- Schmackhaftes Essen - auch wenn es nicht die Ernährungsempfehlungen
der eigenen Vorträge erfüllt (z.B. kaum Vollkorn).
- Sehr engagiertes Therapeuten-Team. Hier habe ich durchweg nur positive
Erfahrungen gemacht.

Das war nicht so gut:
- Sehr hellhörige Zimmer.
- Im Sommer großenteils fehlender Sonnenschutz
- Defekte Einrichtung wird nur sehr schwerfällig repariert.

Das fand ich richtig schlecht:
- Patientenmanagement und Terminvergabe sind vor Ort praktisch nicht
erreichbar. Fehler im Behandlungsplan sind nur sehr schwer zu beheben.
Beispiel: Mein Hauptproblem waren cognitive Störungen. Die erste
Behandlung dafür sollte erst in der 3. Woche starten. Stationsarzt und
Schwestern konnten/ wollten daran nichts ändern. Erst die
Chefarztsekretärin konnte helfen - vielen Dank!
- Die Personaldecke ist extrem dünn. Von allen Seiten hörte ich die hohe
Belastung des Personals. Während meiner Anwesenheit wurden
Reinigungszyklen der Zimmer halbiert, Essensauswahl eingeschränkt,
Behandlungen abgesagt. Ich vermute hier eine Optimierung hin zu Gewinn.
- Es wurden Behandlungen verschrieben (in Eigenanwendung ohne
Personalaufwand), nur damit sie abgerechnet werden können. Beispiele:
Lichttherapie im Hochsommer; Stationsarzt wie Therapeut rieten dazu
stattdessen lieber an die frische Luft zu gehen. Stand aber trotzdem
regelmäßig im Plan.
Magnetfeldtherapie: Werden großflächig verschrieben. Mein Stationsarzt
hat sie einer Mitpatientin gegenüber als weitgehend unwirksam beschrieben.

Betreuung Harninkontinenz

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzel-BB-Training
Kontra:
Krankheitsbild:
Harninkontinenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachurologische Betreuung der Haninkontinenz mittels Einzel-BB-Training mittels FREI-Stuhl-Behandlung bei Dr. O. Asaad.
Alles bestens.

Abschalten, alles los lassen und wie ein Schmetterling fliegen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurpark, Landschaft, Essen, Sauna, viele Wanderwege
Kontra:
gab es nichgt
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Anfang Juni 2022 in der Psychosomatik. Ansprüche und Vorstellungen hatte ich keine. Ich kann nur Positives berichten, was Besseres hätte mir nicht passieren können!!! Ärzte und Therapeuten waren sehr nett, alle haben ihr Mögliches gegeben. Das Essen war super und abwechslungsreich. Die Gegend ist so schön, man kann viel unternehmen, ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem Bus.

Der TV war aus, Laptop aus, das Handy die meiste Zeit im Tresor. Ich habe mich voll und ganz auf mich und die Reha konzentriert und die Arbeit, die Familie und die Freunde mal ausgeklammert. Das hat den vollen Erfolg gebracht!!!!!

Die Klinik bekommt von mir die volle Punktzahl.

Hervorragendes Gesamtkonzept

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin mehr als sehr zufrieden und empfehle die Klinik ausdrücklich weiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung hatte immer Hand und Fuß)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe die Anwendungen bekommen, die ich mir auch gewünscht habe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde bei allen anfallenden Dingen sofort geholfen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer mit eigenen Balkon, TOP-SAUNA)
Pro:
Fürsorge der Therapeuten, Sportmöglichkeiten, Essen, TOP-SAUNA
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Long Covid, Adipositas Grad II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.07. - 16.08.2022 in der Klinik aufgrund von Problemen mit Long Covid in Verbindung mit Adipositas, Grad II. Direkt mit dem Aufnahmegespräch und dem Bezug meines Zimmers war ich sehr überrascht über die zügige Bearbeitung und insbesondere über die Sauberkeit in der gesamten Klinik. Mir wurde auch von allen Seiten geholfen, da meine Koffer leider erst am 5. Tag der Reha ankamen, vielen Dank nochmal dafür. Ein besonderes Lob möchte ich allen Therapeuten geben, egal ob in der Bäderabteilung, Sporthalle oder bei der Entspannung.
Das Essen war für eine Rehaklinik außergewöhnlich gut; die Aufteilung in zwei Gruppen sorgte dafür, dass so gut wie nie jemand lange anstehen musste.
Ein Highlight ist natürlich die schöne Sauna mit finnischer Sauna, Biosauna, Dampfbad, Lichttherapie und Schneekabine. Der Palmgarten mit dem Bistro ist ebenfalls positiv zu erwähnen; hier konnte man in Ruhe gegen Abend draußen oder drinnen ein oder zwei leckere Weizen (natürlich alkoholfrei)trinken.
Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgenommen, alle Behandlungen und Anwendungen haben gepasst und in der Freizeit habe ich lange Wanderungen durchgeführt, bin walken gegangen und eben wie erwähnt oft in der Sauna gewesen.
Natürlich muss man bei Änderungswünschen bzgl. der Anwendungen seinen zuständigen Arzt fragen und nicht ständig erzählen, dass die Anwendungen zu viel oder zu wenig oder auch falsch sind. Nur sprechenden Patienten kann auch geholfen werden.
Ich bin mehr als sehr zufrieden und bewerte die Rehaklinik Bad Bocklet mit einem "HERVORRAGEND".
Vielen Dank für alles und bleiben Sie alle gesund!!

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die gesamte Betreuung
Kontra:
Gästemanagement...Freundlichkeit. Ziemlich von oben herab.
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli für 5 Wochen Gast in der klinik und habe mich von Anfang dort sehr wohl gefühlt.Da mein Blutzucker nicht optimal war, wurde mir sofort ein entsprechendes Programm angeboten,sowie entsprechende Schulungen.Diese waren sehr hilfreich und helfen mir auf meine Werte zu achten. Ansonsten ein sehr gemischtes Programm, Sport,Bewegungsbad, Massagen,PMR.körperwahrnehmungen und nicht zuletzt psychologische Gruppengespräche. Einzig ,die handwerkliche gruppenstunde entsprach nicht meinen Vorstellungen,so das ich mich,ohne Komplikationen,streichen ließ.Auch die 1x wöchentlich stattfindende,abendliche Betreuung ist etwas in die Jahre gekommen und die Leiterin etwas unorganisiert und unmotiviert. Ein Lob an Küche und Reinigungspersonal....macht weiter so. Ein besonderer Dank gilt Dr.Ashauer,der immer ein offenes Ohr hatte und sich einsetzte.
Eine rundum gelungene Reha,die kaum einen Wunsch offen ließ,die ich gerne weiter empfehle und wo ich gerne wieder komme.
Einzig die Dame vom Gästemanagement könnte an ihrer Freundlichkeit noch etwas arbeiten.

Keine Physiotherapie für psychosomatische Patienten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine Schmerztherapie)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Sozialberatung war für mich sehr hilfreich.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (keine physiotherapeutischen Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teppichboden im Zimmer, viele Wege aufgrund der Größe der Klinik)
Pro:
Die Therapeuten, Ärzte und Rezeptionsmitarbeiter waren immer freundlich.
Kontra:
Essensangebot nicht meins und nicht zeitgemäß.
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, LWS-Syndrom, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 5 Wochen in dieser Klinik. Die erste Überraschung war, dass in den Zimmern ein Teppichboden verlegt war. Dies entsprach nicht dem Foto im Internetauftritt. Ich finde das nicht mehr zeitgemäß, nicht hygienisch und für Allergiker eher schwierig. Ansonsten war der große Balkon toll und das Zimmer war dadurch schön hell.

Der Grund für meine Reha war in erster Linie die Behandlung einer Schmerzerkrankung. Diese wird auch von Depressionen begleitet, weswegen die Einteilung in die psychosomatische Abteilung nicht wirklich falsch war, wenn ich in irgendeiner Form physiotherapeutische Behandlungen erhalten hätte. Auf Nachfrage erhielt man die Auskunft, dass es dafür nicht genug Personal gäbe. Ich habe mir diese von meinem zu Hause weit entfernte Klinik selbst ausgesucht, da der Internetauftritt die Behandlung von Schmerzerkrankungen explizit ausweist. Der weite Weg hat sich in diesem Zusammenhang leider gar nicht gelohnt. Sämtliche Entspannungs- und Achtsamkeitskurse waren toll und hilfreich. Die Therapeuten waren stets gut gelaunt und motiviert. Das sonstige Personal war insgesamt bis auf ein paar wenige Ausnahmen freundlich und verbindlich.

Die Einzelgespräche und Gruppensitzungen waren nicht ausreichend. Einzelgespräche fanden insgesamt 3 x statt. Gruppensitzungen einmal die Woche, Zusatzgruppen wie z.B. die Depressionsgruppe nur 3 x insgesamt. Wenn schon psychosomatisch, dann bitte viel intensiver. Auch die Teilnehmer wechselten immer wieder. Es wäre angenehmer gewesen, wenn man immer wieder dieselben Gesichter gesehen hätte.

Das Essen hat mir überhaupt nicht zugesagt. Für Vegetarier gab es dann doch recht wenig Auswahl und Süßspeisen sind keine gesunde Mahlzeit (Milchreis, Kaiserschmarn, Germknödel). Auch hätte ich mir mehr Alternativangebote bei den Milchprodukten gewünscht.

Für Patienten, die nicht gut zu Fuß sind, ist die Lage der Klinik nicht geeignet. Es geht steil bergab und hinauf musss man ja auch wieder kommen.

Nicht mit kindern geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist für Eltern mit Kindern nicht geeignet, unfreundliches Personal (Rezeption und Restaurant), sowie keine Möglichkeit für die Kinder in der Einrichtung zu spielen. Das etwa 10m² große "Spielzimmer", mit Plastikspielsachen, ist lachhaft und im Außenbereich ist auch nichts vorhanden, dafür sind aber genügend Raucherpavillons da (einfach nur Kopfschütteln).
Da das Wetter toll war, war ich viel mit den anderen Muttis und dessen Kindern draußen. Mir hat die Reha gar nichts gebracht, nicht dass es an den Ärzten lag, sondern weil es einfach keine Einrichtung für mich und meine Kinder war.
Im Restaurant wurde man ständig auf die Maskenpflicht hingewiesen, auch meine Kinder 4-8 Jahre, wenn sie sie mal vergessen hatten. Aber außerhalb der Klinik, wenn die Raucher beim saufen im Pavillon saßen hat es keinen interessiert.
Von der Rezeption will ich gar nicht anfangen, irgendwelche Kinder (Azubis, vermutlich im ersten Jahr) haben sich aufgeführt als würden sie die Rehaklinik leiten, für Anfang 20 bereits total abgehoben.

Tolle Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kann man jeden empfehlen
Kontra:
Kann nichts schlechtes berichten.
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne ruhige Klinik.
War 5 Wochen hier und habe gemerkt nach einer Woche das es mir schon besser ging.Dank der lieben Ärzte,Psychologen und Therapeuten die einen auf das genaue Gesundheitsbild behandeln.Trotz Corona ist es der Klinik gelungen für jeden Patienten das beste zu geben.Das Essen war auch sehr lecker.
Vielen lieben Dank der ganzen Klinik für den Aufenthalt.
KANN ICH NUR EMPFEHLEN.

Rundum sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliches Personal
Kontra:
Wenig Angebote im Schwimmbad
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik mit tollem Personal

Eine Wohlfühloase zur Verbesserung meiner chronischen Beschwerden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Natur, die Klinik, die Leute
Kontra:
leider hellhörige Zimmer und viele Schnarcher
Krankheitsbild:
Gelenkbeschwerden, HWS, LWS, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine große (mit 4 Abteilungen), aber toll gelegene Klinik direkt am Wald (die Wege im Wald sind perfekt ausgeschildert) und trotzdem nicht weit vom Ortszentrum entfernt. Diese Klinik ist mit vielseitigen Therapien-Möglichkeiten (orthopädischen Bereich) ausgestattet. Sehr freundliche, hilfsbereite, fleißige und vorallem kompetente Ärzte, Schwestern, Servicepersonal, Reinigungskräfte usw. (ich bin immer der Meinung: "So, wie es im Wald hinein schalt, kommt es zurück...lächele jemanden zu und du wirst erstaunt sein ;-). Wünsche meinerseits wurden zur vollsten Zufriedenheit erfüllt...einfach nett, höflich und respektvoll Ansprechen. Die Therapien wurden gleich bei der Erstaufnahme gemeinsam mit mir zusammen besprochen ggf.auch im Nachhinein auf meinen Wunsch geändert. Es ist dabei zu beachten, dass auch Eigeninitiative gefragt ist. Wenn mal eine Anwendung ausfiel (z.B.krankheitsbedingt), es gab immer Möglichkeiten. Ansonsten ist der Tag relativ schnell vergangen. Interessante Vorträge über verschiedene Themen, gehören ebenfalls in den Tagesplan.
Haus: Die Dachterasse, die Sauna, das Bistro, die Kältekammer, das Freizeitangebot mega.
Etwas hellhörige Zimmer - Ohrenstöpsel mitzunehmen-Empfehlenswert! W-Lan sehr gut-mal mehr-mal weniger...wie überall.
Essen: Ein sehr leckeres vielseitiges Essen (von allem die Auswahl z.B.Rind, Geflügel, Schwein, Käse, Wurst, auch Locap, Gemüse, Obst, Quark usw.), wenn mal etwas leer war, wurde es auf Anfrage gerne aus der Küche noch nachgeholt. Reine Vollkornernährung muss mit dem Arzt besprochen werden...dann möglich.
Ich war rundum zufrieden. Diese Auszeit vom Alltag habe ich sehr für mich genutzt, viel Sport gemacht, nette Menschen kennengelernt und für mich, dass Herausgefiltert, welches für mich in der Realität umsetzbar ist. "Großen Dank" an alle Arbeitskräfte die in der Klinik tätig sind und vorallem auch an die Dt.Rentenversicherung, die es mir überhaupt ermöglicht hat, dort sein zu dürfen ;-)

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Moreva Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gutes Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS, Bluthochdruck und Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-sehr gutes Fachpersonal von Ärzten!z.B. Orthopädie
Dr. Moreva sehr gute Ärtzin (fühlte mich aufgehoben
bei Ihr, sehr komptetent bei Fragen und Anliegen)

- sehr gute Theraphienabstimmung und Anwendungen auf
den Patienten

- sehr gute Essenauswahl (u.a. Low Carb, vegetarisch)
abwechselungsreich

- sehr freundliches Personal in der
Patientenverwaltung

gute Klinik mit Licht und Schatten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauna, Schwimmbad, Essen
Kontra:
Zimmer, Therapien
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier 7 Wochen zur Reha. Die Klinik liegt ruhig oberhalb von Bad Bocklet auf dem Berg. Es fährt tagsüber (nicht abends) ein Bus in Richtung Bad Kissingen / Aschach und am Wochenende gibt es auch einen Shuttle zum Kreuzberg.

Ganz klar positiv zu bewerten sind das Essen (sehr vielfältig und auch oft warme Speisen bzw. Themenbüffets am Abend), das Schwimmbad und die grandiose Saunalandschaft. Auch die Umgebung (Wald direkt an der Klink, Kurpark, Bad Kissingen etc.) ist perfekt.

Die Sonnenterasse lädt ebenfalls zum Entspannen ein.

Negativ ist aus meiner Sicht das Freizeitangebot. Tischtennisplatte, Dart, Billard und Kicker sind ziemlich runtergekommen. Abends gibt es kein freies Basteln (Töpfern, Stricken, Malen etc.), wie man es von anderen Kliniken gewohnt ist. Die Kegelbahn ist etwas älter, macht aber trotzdem Spaß.

Gelegentlich wird Bingo, Musik im Palmenbistro und Basteln zeitlich begrenzt angeboten.

Negativ sind aus meiner Sicht auch die Zimmer. Es ist reine Glücksache, welches Zimmer man bekommt. Ich hatte einen Nachbar der es geschafft durch die Wände zu Schnarchen, auch nach erfolgten (bei Ärztin erkämpften) Zimmerwechsel gab es nur wenig Besserung. Hier gab es das nächste Sägewerk im Nachbarzimmer. Das ist vermutlich ein gängiges Problem, aber trägt auf jeden Fall NICHT zur Entspannung und Ruhe bei, wenn man den Tag mit Schlafdefizit beginnt.

Die Anwendungen waren knapp bemessen, Massage wurden für Psychosomatik nicht angeboten, egal wie stark die Rückenschmerzen sind. Der alternative Medijet war auch mehrfach defekt. Viele Anwendungen wurden kurzfristig gestrichen (Krankheit etc.).

Auch die Anzahl der Einzel- und Gruppengespräche in der Psychosomatik waren eher gering.

Insgesamt ein durchwachsenes Bild. Therapien und Zimmer waren eher schlecht und Essen, Umgebung und Sauna/Schwimmbad trugen zur Entspannung bei.

Das Hygienekonzept (Maskenpflicht) im ganzen Gebäude war bei teils 35 Grad (auch bei Sportanwendungen) nicht angenehm, aber notwendig.

Sehr enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Kommunikation zwischen den Ärzten und dem Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meiner Knietep 4 Wochen in der Klinik. Personal und auch die Sauberkeit waren in Ordnung. Mit Name die Putzfee auf der A6 ist ein toller Mensch.

Plus: schönes Bistro und Sonnenterrasse, gutes Essen und sehr hilfsbereites Personal im gesamten Service.

Minus ist die Tatsache dass man Anwendungen nur austauschen kann (Lymphdrainage gegen Massage) und extra Anwendungen nicht möglich sind.
An der Kommunikation zwischen den Ärzten und dem Pflegepersonal sollte dringend gearbeitet werden. 4 Ärzte, 4 Meinungen und dementsprechend laufend sich widersprechende Anweisungen.

Außerdem ist die Klinik für orthopädische Patienten durch die Berglage nicht optimal geeignet.

Eine Entspannung ist nicht wirklich möglich:
Schreiende Kinder im Speisesaal, die für die angebotenen Freizeitaktivitäten Geräte (Tischtennis, Billard, Darts...) sind alt und nicht bespielbar, sehr minimale Bastelangebote und kleines Freizeitmöglichkeiten im Ort.

Last but not least werden in der Klinik zu viele verschiedene Krankheitbilder behandelt und die wenigen Therapeuten können den Bedarf nicht adequat abdecken.

Alles in allem würde ich bei einem evtl folgenden Rehaaufenthalt definitiv eine andere Klinik wählen.

Fachlich kompetente Reha-Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Oberarzt nahm sich Zeit für alle anstehenden Fragen u. Untersuchungen
Kontra:
Sehr instabiles Internet
Krankheitsbild:
rad. Prostataektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer durchgeführten AHB im Juni 2021, die schon gute Erfolge zeigte, war ich nun auch mit dem Ablauf und dem Ergebnis der dreiwöchigen Reha sehr zufrieden. Gute Physio-Therapeuten; nur zwei krankheitsbedingte Ausfälle von Anwendungen. Mit dem Leitenden Oberarzt Dr. Asaad hat die Klinik einen sehr guten Nachfolger für Dr. Seyrich angestellt. Mit ihm konnten alle anstehenden Fragen bzw. Probleme ausführlich besprochen werden; es kam niemals ein Zeitdruck auf. Ausführliche Beratung zur Problemlösung erfolgte durch ihn. Die Behandlung mit Stoßwellen (ESWT PiezoWave) zeigte erste Erfolge. Beim Einzel-Beckenbodentraining mittels FREI-Stuhl sah man die positiven Fortschritte des Beckenbodentrainings.

Empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute spezielle abgestimmte Behandlungsmethoden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (teilweise zu wenig Zeit zwischen den Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sportliche Betätigung und Entspannung z.B. im Saunabereich oder auf der Sonnenterrasse ist hervorragend.)
Pro:
Auf die Krankheit des Patienten wird sehr speziell eingegangen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Rahmen der AHB nach einer Prostatakrebserkrankung im Rehabilitations-& Präventionszentrum Bad Bocklet. Ich war mit der urologischen bzw. sexualmedizinischen und Harninkontinenz Betreuung sehr zufrieden. Die speziellen fachurologischen Behandlungsmethoden, wie z.B. der ESWT (PiezoWave) und das Einzel-BB-Training mittels FREI-Stuhl kann ich nur Empfehlen. Der Leitende Oberarzt Urologie war sehr kompetent und ging sehr speziell auf den Patienten und seine Behandlungsmethoden ein. Auch die Freizeitgestaltung z.B. mit Kegelabende und Busausfahrten waren sehr organisiert. Verpflegungsangebot hervorragend und Auswahlreich. Auch ein Gottesdienst wird angeboten. Die kostenlosen Leistungen der ausgestellten Gästekarte (Kurtaxe) sind besonders vorteilhaft!! mit Empfehlung der Patient Stephan Ebert

Wellness und Erholung pur, man fühlt sich wie im Hotel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (viel zu wenig Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer nur teilweise renoviert)
Pro:
Sehr schöne Dachterrasse, schönes Bistro
Kontra:
Riesige Klinik, keine psychologische Unterstützung
Krankheitsbild:
Mobbing, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Ärger fing schon damit an, dass ich ein ungeputztes Zimmer bekam. Am Waschbecken und an den Fliesen waren noch Seifenreste und das zu Corona-Zeiten. Nach 4 Stunden erklärte sich die Dame an der Rezeption bereit, mein Bad zu putzen. Das restliche Zimmer wurde leider nie grundgereinigt und auch in den 1,5 Wochen kein einziges Mal feucht gewischt.

Dann hatte ich mein Aufnahmegespräch beim Stations- arzt. Er fragte mich sehr schnell, ob er einen Rentenantrag für mich stellen soll. Ich wurde damit total überrumpelt. Er hat dann für mich direkt einen Termin am nächsten Tag bei der Sozialberatung ausgemacht, wo sie mir dann gesagt haben, dass ich noch nicht genug an Therapien gemacht habe.
Am Freitag, den 24.06.22, hatte ich dann ein Gespräch beim Oberarzt. Der sagte mir nach noch nicht einmal 5 Minuten, dass der Reha-Aufenthalt nicht reicht und ich im Anschluss in eine Tagesklinik gehen soll. Er erwähnte auch das es wenig Therapien gibt wegen Personalmangel.
Als nächstes hatte ich dann das Aufnahmegespräch bei meiner zugeteilten Psychologin. Sie schaffte es innerhalb einer Stunde alle meine Wunden und Verletzungen seit meiner Kindheit aufzubrechen und ich erzählte ihr durchgehend was mich alles so bewegt und brach immer wieder in Tränen aus. Abrupt wurde das Gespräch dann beendet, weil die Zeit rum war.

Ich kam relativ entspannt in die Klinik und stand plötzlich vor einem riesigen Scherbenhaufen.

Am WE bekam ich dann den Plan für die nächste Woche. In dem Gespräch mit meinem Stationsarzt fragte ihn nach dem 4-wöchigen Mobbingprogramm, weshalb ich eigentlich da war. Ich bekam daraufhin keine Antwort. Ich habe ihn um psychologische Unterstützung gebeten zumindest durch Gruppentherapien.
Ein psychologisches Einzelgespräch bekommt man in 5 Wochen nur zweimal. Also stand dann nur die einmalige Bezugsgruppe auf dem Programm, keine Gruppentherapie nur Wellness.

Ich habe ihn auch gefragt, wie man am Ende meine Leistungsfähigkeit beurteilen kann.
Er sagte mir dann, dass man das auf Grundlage der vorliegenden Anamnese macht. Keine Fragebögen und Tests. Ich wollte ein Gespräch mit dem Chefarzt, bekam aber nur eins bei einem anderen Oberarzt. Der sagte nur wenn ich psychologische Unterstützung brauche solle ich in eine Akut-Klinik gehen.

Den Ärger kann man dann Abends im Klinik-Bistro mit Alkohol runterspülen. Davon gibt es dort jede Menge zu den Psychopharmakas.

Nach 1.5 Wochen habe ich die Reha abgebrochen.

Rund um zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuvorkommendes Personal, leckeres Essen
Kontra:
Therapieplanung, manchmal etwas ahnungslose Ärzte
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön gelegene Klinik mit tollen umfangreichen Therapien, freundlichem zuorkommenden Personal und leckeren Essen!Erholung wie im Hotel

Es gibt auch andere Rehakliniken

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Aber alles sauber)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Könnte besser sein)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schulnote 6)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es könnte besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eine zu große Klinik sehr unübersichtlich! Aber sauber)
Pro:
Das Schwimmbad schön,Massage gut, Essen gut
Kontra:
Medizinische Abteilung, Unübersichtliche Große Klinik, Der Ort hat nichts zu bieten.
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurze Beschreibung:
Da ich (50)Reha erfahren bin und ich als CED Patient eine gewisse Leidensgeschichte habe, hatte ich ganz klare Reha Ziele, die ich von Anfang an der Klinik mitteilte.
Ich wollte mehr über meine Krankheit u.s.w. erfahren
Schon bei der Aufnahme Untersuchung von einem Orthopäden wurde ich gefragt warum diese Klinik ?
Zu einem späteren Zeitpunkt hat diese Frage eine große Bedeutung für mich bekommen.

Also erstmal ankommen und abwarten, wie der Therapieplan aussieht.
Der Therpieplan: LWS Gruppe, Aromabad, Lichttherapie, Med.Trainingthrapie…
Da ich zu den Leuten gehöre die der Meinung sind, wer nichts sagt, dem kann auch nicht geholfen werden, machte ich nochmals auf meine Reha Ziele aufmerksam.
Leider bedauerte die Klinik dieses. Leider könnten Sie mir nicht helfen (zu wenig Patienten mit meinem Krankheitsbild) ? Das heißt?

Daraufhin kontaktierte ich den Kostenträger und es kam zu einer offiziellen Beschwerde.
Therapieplan: Mineralvollbad,LWS Gruppe,Fußwechselbäder, Rückenschule…
Also Kontaktierte ich erneut die Klink und bekam einen Tag vor der Abreise eine Ernährungsschulung.

Als CED Patient war es für mich eine Null Nummer !

Allgemein empfand ich Nordic Walking,PME,Med.Training, Teilkörpermassage,Bewegungsbad ok.
Sozialberatung gut.

Das Haus eine riesige Klinik und sehr unübersichtlich aber sauber.
Die Zimmer waren ok
Das Essen gut.
Das Schwimmbad schön.
Personal freundlich.
Der Ort Bad Bocklet hat nichts zu bieten.

Bad Kissingen und Bad Brückenau sehr schön.
Restaurant Tipp: Laudensack

Vorträge: Einführung in die Rehbilitation????,Buffetschulung ????
Seminar Behinderung und Seminar „Wege nach der Reha“ das war alles.

Ich habe die Verlängerungswoche abgelehnt.

Nach 3 Wochen Rehabilitation bekam ich einen Buch Tipp vom Chefarzt
„ Gehirn-Darm-Achse“ also fragte ich mich: Das war die Reha ?

Warum diese Klinik !


Als der Chefarzt von der Beschwerde Bescheid bekam, war natürlich alles anders ????

Im Bereich Orthopädie könnte ich mir eine Reha nicht besser wünschen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Frau Moreva (Ärztin) habe ich mich von Anfang an in den besten Händen gefühlt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Corona-geschuldet gibt es immernoch kleine Einschränkungen, z.B. im Speisesaal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Lediglich die Lage am Berg und der Weg zum Kurpark haben mir nicht ganz so gefallen.)
Pro:
Ärzte, Therapeuten und Servicepersonal sind top
Kontra:
Die Essensauswahl war für mich persönlich etwas schwierig
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew und Frozen Shoulder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen perfekten Reha-Aufenthalt in einer perfekten Klinik:
Im Bereich Orthopädie durfte ich mit Morbus Bechterew und einer Frozen Shoulder vier wunderbare aber anstrengende Wochen hier verbringen.
Frau Moreva, meine Ärztin, ist sehr einfühlsam, nimmt sich viel Zeit und beherrscht die Kunst der Akupunktur. Hier wurde alles dafür getan, dass ich einen guten Teil meiner Mobilität zurückbekommen habe und auf eine Schulter-OP verzichtet werden kann. An weiteren Verbesserungen kann ich - gut vorbereitet - zu Hause arbeiten.
Ein paar Details: Meine Krankengymnastin und Ergotherapeutin sind perfekt auf meine Wünsche und Möglichkeiten eingegangen. Die Massagen waren ganz wunderbar. Die Kneippgüsse machen fit und munter - in meinem Falle hat sich Wärme in jeder Form als ungünstig erwiesen. Statt Sauna und Wärmebehandlung durfte ich die Kältekammer und die Kneippgüsse genießen. Gruppen-Anwendungen für Gleichgewicht, Bandscheiben, Bewegungsbad, prog. Muskelentspannung etc. und die Rückenschule sind sehr hilfreich, teilweise recht anstrengend aber immer mit guter Stimmung - ein Lob an die Therapeuten!
Von den Vorträgen (z.B. Schmerzbewältigung etc.), habe ich persönlich weniger profitiert, da ich bereits gut informiert war. Vom Freizeitangebot (Kegelbahn etc.) habe ich wenig genutzt, denn mit der Möglichkeit, Ergometer, Laufband etc. auch außerhalb der Anwendungen zu nutzen, war ich gut ausgelastet. Kleiner Kritikpunkte: Die Essensauswahl sieht wenig Vollkorn vor (außer beim Brot) und kaum Hülsenfrüchte oder Fleisch-/Eiweißersatz für Vegetarier/Veganer. Dennoch gibt es immer reichlich Salate am Buffet (mittags und abends) und als Nachspeise immer Obst. Ich würde sehr gerne nochmals wieder kommen.
Ein herzliches Dankeschön an meine Ärztin, alle Therapeuten und das gesamte Servicepersonal!

Rundum zufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute und schnelle Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer - dank der hilfsbereiten Reinigungskräfte -immer in einem Topzustand)
Pro:
Fachkompetenz Dr. Asaad und der Therapeuten, alle Servicekräfte super freundlich und hilfsbereit
Kontra:
habe 2 kg zugenommen dank der Qualität und Vielfalt des Buffets
Krankheitsbild:
Prostatektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich durch Herrn Dr. Asaads fachurologische Betreuung bestens unterstützt und beraten.Die Angebote durch PiezoWave sowie die Freistuhl-Behandlungen und die Biofeedback-Behandlungen (die man sogar zuhause weiterführen kann) lassen mich hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Da meine Probleme - sowohl subjektiv als auch objektiv-messbar - sich in den 3 Wochen verbessert haben, glaube ich fest an eine weitere Linderung meiner Probleme. Ich werde aber - falls erforderlich - in einigen Monaten nochmal einen Rehaaufenthalt antreten.
Nicht unerwähnt bleiben soll die reizvolle Umgebung der Klinik mit schönen Wanderwegen und der großzügige und weitläufige Kurpark, sowie die Busverbindungen ins benachbarte Bad Kissingen.
K-H Schröder

Tolle Klinik - jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vier großartige Wochen in dieser Klinik, Abteilung Orthopädie, verbringen und meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Da ich selber Physiotherapeutin bin, habe ich die Klinik und ihre Möglichkeiten natürlich aus einem besonderen Blickwinkel betrachtet und kann sagen, dass hier echt logistische Höchstleistung gepaart mit ganz viel Freundlichkeit und Zuwendung erbracht wird. Und das trifft für alle Bereiche zu!!! Schon der Empfang bei Anreise war sehr wohltuend und bei der Aufnahmeuntersuchung durch den Chefarzt und meine Stationsärztin hatte ich das Gefühl, dass mir endlich mal jemand richtig und einfühlsam zuhört und mich vernünftig befundet. Die Therapien werden auf die jeweiligen Befunde abgestimmt, sind sehr vielfältig und werden fachkundig durchgeführt. Das stets mit viel Motivation. Darüber hinaus können Trainingsräume, Schwimmbad, Sauna und Kältekammer eigenständig genutzt werden. Beim Essen ist die Auswahl sehr groß und die Zutaten alle frisch - wie im Hotel! Das Serviceteam ist sehr freundlich und sorgt stets für eine gute Atmosphäre. Von mir wirklich eine uneingeschränkte Empfehlung - wer hierher kommt und bereit ist an sich zu arbeiten, der wird nicht enttäuscht werden . Ich für meinen Teil habe sehr gute Therapieerfolge erzielen können und sage auf diesem Wege nochmal ganz herzlichen Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre tolle Arbeit.

Einmal und nie wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (...es wurden keine Befunde gelesen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Viele Therapien aufgrund Personalmangel ausgefallen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Liegt hoch oben am Berg, Teppichboden im Zimmer)
Pro:
Freundliches Personal mit kleinen Ausnahmen
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
Innere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Mitte Mai für 3 Wochen in der Klinik und würde sie leider NICHT weiter empfehlen.
Trotz meiner schweren Arthrose in beiden Knien wurde ich überhaupt nicht orthopädisch untersucht. Die mitgebrachten MRTs würden noch nicht mal angesehen...Stattdessen hat man mich, aufgrund von einer leichten Diabetes , auf die Innere gesteckt. Nachdem ich den ganzen verordneten Sport mitgemacht habe musste ich ein paar Tage mit Voltarenverbänden an beiden Knien rumhumpeln...ich habe um Wassergymnastik gebeten, da es für die Gelenke besser ist. Dies habe ich nur 1xwöchentlich für 20min.bekommen...ein totaler Witz...viele Therapien sind aufgrund von Personalmangel ausgefallen...Ich bin quasi "kaputter" aus der Reha gekommen als ich schon vorher war...Zur Lage muss ich sagen, dass sie gar nicht gut ist...Wer Orthopädische Probleme hat, kann unmöglich den steilen Berg runter, bzw.wieder hoch gehen...zum Kneipbecken in Bad Bocklet sind wir immer mit dem Auto gefahren...traurig, dass keine an der Klinik war.
Die Trennscheiben im Speisesaal waren ein Witz...man konnte sich dadurch kaum unterhalten...und im Palmbistro und draussen saß man auch ohne Scheibe beisammen. In den 3 Wochen habe ich viele nette Gespräche gehabt und musste feststellen, dass es sehr vielen so ging wie mir..nur leider geben hier nicht alle eine Bewertung ab...Achja...Zimmer mit altem Teppichboden sind heute , gerade bei Allergien, absolut nicht mehr zeitgemäß.

Kompetent und freundlichen klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose, osteoporose, Knie, depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.05.22 kam ich in der Rehaklinik Bad Bocklet in sehr schlechten physischen und psychischen Zustand. Am ersten Tag wurde ich von Frau Dr Moreva aufgenommen und untersucht. Ich habe mich sofort geborgen gefühlt dass die Frau Dr. Mich und meine Beschwerden ernst genommen hat und versucht hat die beste und geeigneten Therapien für mich zusammen zu stellen. Für Ihre umfangreichen Bemühungen bedanke ich mich ausdrücklich.
Herzlichen Dank an das ganze therapieteam, A2, D1, D2, B4, C7, C9 und allen Mitarbeitern. Ihr wart alle sehr kompetent und freundlich.

Sehr empfehlenswerte Klinik.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Siehe Erfahrungsbericht
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.04. bis 12.05.22 zur Reha wegen Rückenbeschwerden. Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen. Die Ärzte, die Therapeuten, das Zimmerpersonal und das Restaurantpersonal, einfach top. Besonders hervorheben möchte ich H. Dr. Krunic (Orthopädie) und H. Koch, I. (Krankengymnastik- Einzel). Die Anwendungen und Therapien und auch das Sportangebot wie z.B. Nordic Walking haben mir sehr gut getan. Auch das Essen ist abwechslungsreich und sehr gut. Auch die Umgebung ist sehr schön, vor allem ist es eine ruhige Gegend. Gut zum abschalten und entspannen. Einen Negativpunkt habe ich, während meinem Aufenthalt waren nur 2 der 3 Waschmaschinen funktionsbereit. Und drei wären schon wenig genug. Außerdem war die Qualität des Fernsehers auf meinem Zimmer sehr schlecht, insbesondere die Tonqualität. Das sind aber nur Kleinigkeiten, alles in allem war der Aufenthalt spitze!

Pleiten, Pech und Pannen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit etlicher MitarbeiterInnen
Kontra:
Therapien und fehlende psychologische Betreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir vor meinem Aufenthalt die Bewertungen durchgelesen und bin motiviert angereist......schon nach kurzer Zeit hatte ich das Gefühl dass ich wohl in einer anderen Klinik sein muss. TherapeutInnen und ÄrztInnen waren überwiegend desinteressiert und oberflächlich. Es gab Sportgruppe die an die Rekrutenausbildung vom Bund erinnerten.....Bodyworkout mit 20 Liegestütze und Kniebeugen oder Stepaerobic sind sicher nicht für Jeden geeignet....es gab auch gute Therapieeinheiten, die waren aber eher selten. Therapeutische Gespräche fanden nicht statt und in Gruppen gab es weder Themen noch Austausch, denn nachdem sich die Gruppenmitglieder vorgestellt hatten war die Zeit schon um.....wenn sie überhaupt stattfanden. Begründung des Oberarztes war Personalmangel.....na toll.... Nachdem ich dann um etwas passendere Sportangebote gebeten hatte wurde gleich Alles abgesetzt und bis auf zwei Wohnfühlangebote pro Tag wie Wärmepackung oder Aromabad, Ergometertraining und Lichttherapie. Ist das Sinn einer psychosomatischen Reha? Nein
Die Kostenträger zahlen und die Klinik verdient Geld für nix..... Ich bin früher abgereist, denn ich mache keinen Urlaub auf Kosten der Allgemeinheit.....Therapeuten haben mir geraten das einfach so zu sehen.
Ein notwendiges Konzil in der Abteilung innere Medizin war trotz gezielter Auswahl der Klinik durch den Kostenträger nicht möglich.
Positiv war die Lage und Ausstattung der Klinik, die Zimmer waren freundlich gestaltet und die Ruhe war einmalig und die Freundlichkeit der meisten Mitarbeiterinnen
...Aber es gab auch die Anderen.
Im Entlassbrief stand dann auch noch ein falsches Datum und eine falsche Medikation......
Ich würde momentan niemandem diese Klinik empfehlen.

Prostata

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für die Patienten wird sich ausreichend Zeit genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatektomie wegen Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war genau das Richtige für mich, ruhige Umgebung am Waldrand, kein Trubel. Sowohl mit dem Essen als auch mit dem Personal, von der Reinemachefrau bis zu den Chefärzten, war ich überaus zufrieden. Ich war beim leitenden Oberarzt Herrn Dr. med. Thomas Seyrich in Behandlung. Alle meine Fragen beantwortete er zu meiner vollsten Zufriedenheit. Das Gleiche gilt für Oberarzt Herrn Dr. Asaad , der die leitende Oberarztstelle ab Juni 2022 übernahm, da Herr Dr. Seyrich in Ruhestand ging. Ich wurde von ihm einmal behandelt und kann sagen, dass es sich um einen fachlich kompetenten, freundlichen und hilfsbereiten Arzt handelt. Ich fühlte mich bei ihm sehr gut aufgehoben. Ich habe von der urologischen Abteilung ausschließlich einen positiven Eindruck.

fachkompetentes Reha-Zentrum

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratungen und Therapie-Empfehlungen des leitenden Urologie-Oberarztes. Sehr gute, fachkompetende Physio-Therapeuten.
Kontra:
Mittagessen ließ trotz Auswahl von drei Hauptgerichten manchmal zu Wünschen übrig.
Krankheitsbild:
Prostata-Krebs-AHB
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Prostata-Karzinom-OP verbrachte ich meine AHB vom 12.05.22 bis 01.06.22 im Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet. Als Privat-Patient nahm ich die Beratungen und Behandlungsempfehlungen durch den leitenden Oberarzt der Urologie in Anspruch. Sämtliche Anwendungen, insbesondere durch die Physiotherapeuten erfolgten durch sehr gute Fachkompetenz und zur vollsten Zufriedenheit. Leider mussten aber einige Therapien aufgrund Personal-Erkrankungen ausfallen. Die Verpflegung möchte ich folgendermaßen bewerten: Frühstück und Abendessen vom Buffet waren sehr gut. Das Mittagessen ließ manchmal trotz Auswahl von 3 Hauptgerichten zu wünschen übrig.
Die Einzel-Zimmer waren in einem guten und sauberen Zustand. Im Großen und Ganzen war ich mit der 3-wöchigen AHB sehr zufrieden und kann die Klinik auch weiter empfehlen.

Bandscheibe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles super, 100%Erfolg
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und 2 Bandscheiben die nach aussen drücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte,Therapeuten,Schwestern,Anwendungen,Essen,Zimmerreinigung und Personal im Speisesaal einfach alles super.
Habe mich überall wohl gefühlt.

Guter Erfolg nach absolvierter REHA-Zeit.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die REHA-Zeit hat aber aufgezeigt, daß ich nochmals operiert werden muß.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich und verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich auf Oberarzt und leitenden Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (für mich kein organisatorischer Fehler feststellbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mobiliar und Sauberkeit ohne jeden Mangel)
Pro:
Das komplete Personal sehr freundlich und zuverlässig
Kontra:
kein Kontra vorzubringen
Krankheitsbild:
Zeit nach Prostata-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Organisation.
Reibungsloser Transfer ab/an Bahnhof Schweinfurt.
Fühlte mich vom ersten Tag an sehr gut aufgehoben. Erklärungen der Mediziner (Urologie) wurde klar und fachkompetent vorgebracht.
Zu einem Bündel von Anwendungen waren die medizinischen Untersuchung (soweit das ein Laie beurteilen kann) ausführlich und ohne Zeitdruck.
Bei der zusätzlichen Therapie mittels ESWT (PiezoWave) gewann ich subjektiv den Eindruck einer Verbesserung meiner Beschwerden.

Verbesserung der erektilen Diskunktion

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
erektile Disfunktion
Erfahrungsbericht:

Nach einer Prostata-OP (Radikalentfernung 2/2021) mit 50-iger Erhaltung der Nerven stellte sich eine erektile Disfunktion ein, die durch eine ESWTWaVe Behandlung und einer Magnetresonanz ( so glaube ich war der Begriff)zumindest so verbessert hat, dass mithilfe von Tabletten eine merkliche Verbesserung eingetreten ist.
Eine weitere Behandlung im ambulanten Bereich wird hoffentlich bald in der Klinik möglich sein, so dass ich guter Dinge bin, dass sich eine weitere Verbesserung einstellt.

Tolles Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach toll)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arzt ging auf meine Fragen und Anregungen gut ein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien halfen mir, Übungen für Zuhause wurden erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (gut organisiert, schien auch bei großem Andrang gut zu funktionieren)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bistro, Sauna, Schwimmbad, Zimmerausstattung völlig ok)
Pro:
Sauna, Schwimmbad, Lage, Essen, Bistro, Sonnenterrasse
Kontra:
WLAN-Netz
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr gut aufgenommen, betreut und auch coronasicher. Alle Mitarbeiter/innen waren stets freundlich. Das Zimmer war zwar nicht allzu groß, aber mit neuwertigem Mobiliar versehen. Auch haben fast alle Zimmer einen Balkon, was das Raumgefühl sehr verbessert. Die Matratze (für mich immer wichtig) war hart genug. Die Reinigung war täglich, außer Sa + So und war meist gut. Man hätte aber öfter Staub wischen können. Am Frühstück-/ Abendbuffet gab es täglich neben div. Brotsorten auch versch. Brötchen, immer unterschiedl. Aufschnittsorten vom Schwein + Geflügel + versch. Käsesorten. Fast immer gab es Eier zum Frühstück (Rührei, Kochei). Abends immer Salate + zusätzlich auch oft kleinere Gerichte (z.B. Kartoffelpuffer, Falafel, Frikadellen, kleine Haxe u.ä.). Das Beste war das Mittagessen, das abwechslungsreich war und mir und vielen anderen sehr gut geschmeckt hat. Man merkt, dass hier ein Küchenteam am Werk ist, dem die Arbeit Freude macht. Durchaus kreativ, immer mit einer kleinen liebevollen Deko und vor allem schmackhaft. Man kann täglich wählen zwischen drei verschiedenen Gerichten (normal, Low Carb, Vegetarisch).
Das Haus verfügt über eine wirklich schöne Sauna mit einer finnischen, einer Bio- und einer Dampfsaune sowie wunderschön gestalteter Ruheräumen mit wunderbarer Lichtimmulation. Auch eine Kältekammer (-15 °) und ein Lichttherapieraum sind vorhanden. Auch das daneben befindliche Schwimmbad ist architektonisch schön gestaltet. Es gibt ausreichend Räume mit Fitnessgeräten und Ergometern, die nach 18:00 Uhr zur freien Verfügung stehen. Toll ist auch die große Sonnenterrasse mit einer ausreichend großen Anzahl an Liege- und sonstigen Stühlen. Einziger Kritikpunkt ist das nicht stabile WLAN-Netz, das zudem auch noch ein nicht gesichertes ist. Die Bandbreite ist oft unzureichend. Das Palmenbistro ist auch sehr schön und ich hielt mich dort gerne auf. Und vor Allem haben auch die Therapien geholfen. Einfach KLASSE!
Ich würde gerne nochmal wiederkommen

Unzufriedenheit in der Präventionswoche

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Als Selbstzahler machte ich vor einigen Jahren 2 Präventionswochen, diese Wochen waren insgesamt mit sehr gut zu bewerten. Im März diesen Jahres reiste ich erneut zur Präventionswoche an,die guten Vorerfahren führten zu einer positiven Erwartungshaltung, diese erfüllte sich in keinster Weiser. Weder die Anzahl der Anwendungen noch
die ärztliche Betreuung, damals wesentlich umfangreicher,
gaben mir das Gefühl wirklich präventiv für mich zu sorgen.

Resümee: Für das bezahlte Geld gehe ich lieber in ein gutes Hotel

Erfahrung als Selbstzahler

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Programme versprechen mehr als dann tatsächlich durchgeführt wird)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärztin top, Schwestern sollten Blut abnehmen können)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (unbesetzte Terminvergabe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung, Mitarbeiter
Kontra:
verminderte Möglichkeiten für Selbstzahler
Krankheitsbild:
Prävention ( gwicht bzw. Diabetes)
Erfahrungsbericht:

Die sehr gute Erfahrung als Krankenkassenpatient vor 3 Jahren hat mich bewogen, dieses Jahr gemeinsam mit meinem Mann als Selbstzahler wieder zu kommen.
Leider sind diesmal die Erfahrungen nicht durchgängig positiv. Es waren uns insgesamt zu wenig Anwendungen. Änderungswünsche konnten schwer umgesetzt werden, da auch die Terminvergabe - wohl u.a.krankheitsbedingt - nicht voll arbeitsfähig war. Vielleicht liegt es auch daran, dass kein Arzt für Privatpatienten mehr da ist und die Klinikärzte bei Prävention nicht alles dürfen. Unsere betreuende Ärztin hat sich in ihrem Rahmen aber sehr bemüht, uns entgegen zu kommen. Sie hatte auch, im Gegensatz zu den Schwestern, die 2x vergeblich versuchten mir Blut abzunehmen ( zu vorsichtig/ ängstlich), damit keinerlei Probleme.
Ich wundere mich z.B., dass im Präventionsprogramm "Wohlfühlgewicht - Gewichtsreduktion" keine Essensvorgaben gemacht wurden und auch keine Gewichtskontrolle erfolgte.
Zumindest auch in diesem Jahr sind die Verpflegung, die Freundlichkeit der Mitarbeiter und die kostenlose Nutzung von Schwimmbad und Sauna als sehr gut zu bewerten.
Unser Eindruck insgesamt ist, dass man mit einer vom Arzt verordneten Kur hier sehr gut aufgehoben ist. Allerdings weiß man wohl nicht so recht mit den Selbstzahlern umzugehen, da muss sich etwas verbessern.

Prostatakarzinom-OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche und kompetente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom-OP; Harninkontinenz
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2022 zum zweiten Mal nach einem Jahr Reha-Patient im Fachbereich Urologie. Sehr gute Betreuung im medizinischen und Service-Bereich. Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten und Service-Personal waren immer ansprechbereit und kompetent. Auch Samstag-Vormittag und Ostermontag-Vormittag fanden vormittags Anwendungen statt. Im urologischen Bereich wurde zusätzlich die ESWT-Therapie angewendet.

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychologen, Sporttherapeuten
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
Burnout Erschöpfung, Lebensmittelunverträglichkeit usw.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei einem siebenwöchigen Aufenthalt kann ich behaupten, dass das Rehazentrum Bad Bocklet alles für mich getan hat, was gut für mich war und für die Klinik umsetzbar.
Die Zusammenarbeit mit den Ärzten, Psychologen und Therapeuten war immer einwandfrei. Bei 7 Wochen Aufenthalt ist ein Arztwechsel (Urlaub, Krank) nicht auszuschließen, was aber kein Problem für mich darstellte, weil sie alle kompetent, hilfsbereit und freundlich waren. Die Therapien und die Häufigkeit waren sehr gut auf mich abgestimmt.

Auch die Lage der Klinik mit viel Natur war für mich ideal, weil ich dort sehr viel Ruhe und Erholung fand. Der Saunabereich war für mich ebenfalls sehr wertvoll und schön zum Wohlfühlen gestaltet. Das Gleiche kann ich über das Zimmer sagen.

Aufgrund meiner vielen Lebensmittelunverträglichkeiten gestalteten sich die Mahlzeiten besser als gedacht, nicht zuletzt durch sehr viel Eigeninitiative. Im Vorfeld habe ich mit den Ernährungsberatern telefoniert und ich durfte einige Lebensmittel selbst mitbringen, was nicht in jeder Klinik gestattet ist.

Erwähnenswert sind auch die Reinigungskräfte, das Servicepersonal, die Krankenschwestern und die Rezeption.

Nachträglich wollte ich doch noch das Irenaprogramm für zuhause, auch hier gab es keine Komplikationen und bin froh, dass ich es noch beantragt habe.

erholsamer Kuraufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes Rundumpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetis 2 und hohes Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute ärztliche Betreuung, gutes Essen, gutes Sportprogramm mit hoch motivierten Personal. Saubere gute Unterkünfte. sehr informative Fachvorträge

Weitere Bewertungen anzeigen...