Reha-Zentrum Bad Steben, Klinik Franken

Talkback
Image

Berliner Straße 18
95138 Bad Steben
Bayern

89 von 121 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

121 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gute Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,
Kontra:
Lauter Speisesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme gerade nach einem dreiwöchigen Reha Aufenthaltes aus der Klinik Franken. Hier meine Meinung dazu.
Wurde herzlich in Empfang genommen und wurde auch gleich auf Station 2 gebracht. Bekam ein recht großes Zimmer. Das war sauber und ordentlich. Nicht ultramodern, aber alles war in einem sehr guten Zustand. Bett war recht neu, elektrisch verstellbar. Matratze war für meine Rückenprobleme nicht so gut geeignet, aber sofort bekam ich eine Latexmatratze oben drauf. So konnte ich sehr gut liegen. Überhaupt kann ich sagen das die Stationsschwestern sehr nett und freundlich waren und ich mit jedem Wunsch zu ihnen kommen konnte. Aufnahmeuntersuchung war am gleichen Tag, der Arzt konnte relativ gut deutsch und das Gespräch und die Untersuchungen waren gründlich. Habe immer nachgefragt wenn ich ihn nicht richtig verstanden habe. Haben gemeinsam den Therapieplan besprochen, dieser war dann gut gefüllt. Überschneidungen gab es bei mir kein einziges mal. Hatte zwischendurch auch immer Zeit zum ausruhen.
Therapeuten waren sehr gut, fast alle sehr freundlich und immer hilfsbereit.
Was mir nicht ganz so gut gefallen hat das war das es keine Einzeltherapien gab. Das hätte ich mir doch auch gewünscht und Massagen gab es auch nicht. Das hätte mir gut getan. Ein Massagesessel kann nicht die Hand eines Masseurs ersetzen.
Was noch störend war, war die Lautstärke im Speisesaal. Da war manchmal ein Gespräch nicht möglich. Essen fand ich gut, mir hat es fast immer geschmeckt soweit. Morgens und abends gab es Büffee. Kaffee leider nur morgens. Mittag wurde das Essen an den Tisch gebracht. Ansonsten gibts in Bad Steben einen tollen Kurpark und die Therme sind wunderschön. Kleines Städtchen, einige gute Restaurants und Cafés. Mit dem Auto hat man einen großen Vorteil, Einkaufstechnisch hat der Ort sonst nicht viel zu bieten.
Mein Fazit ist das ich deutlich fitter wieder heim fahre. 2,5 kg hab ich auch noch abgenommen und viele nette Leute kennen gelernt habe. Reha ist das was jeder draus macht.

Ich finde kein pro

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Massen Abfertigung
Krankheitsbild:
Rücken und Schulter Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht weiter zu empfehlen. Zimmer aus dem letzten Jahrhundert. Bett Stein alt und bei jeder Bewegung ächzt es. Dusche vergilbt. Einführungsgespräch beim Arzt nach ca. 5 Minuten erledigt. Verlängerung Glückssache. Massenabfertigung bei den sog.Therapie. Egal was du hast. Speisesaal wie im Bahnhof.laut. Frühstück und Abendessen immer das gleiche.Kaffee gibt es nur zum Frühstück. Ansonsten Barres für Kaffee. Fernsehgebühren übertrieben teuer. Was passiert mit diesen Geld? Termine überschneiden sich manchmal.Die medizinischen Mitarbeiter sind okay. Sinnlosvorträge werden zum Pflichtprogramm. In drei Wochen erfolgen hier keine Wunder. Mein Resümee : Überall wieder nur nicht hier in Bad Sterben.

3 Kommentare

HeikeA am 08.05.2019

Oh, da ist so ein Meckerer. Dass man in einer Klinik von 200 Patienten auch wartet und nach und nach jeder dran ist, ist ja wohl logisch. Der Begriff Massenabfertigung ist negativ. Was hätte man denn gern? Ganz allein als König bedient zu werden? Es stimmt auch einfach nicht, dass jeder genauso behandelt wird. Allein an meinem 4er Tisch hatte jeder andere Behandlungspläne. Ja, es ist kein 5 Sterne- Hotel, sondern eine Klinik. Dass für den TV 37,- Euro zu bezahlen ist für 21 Tage, ist zu verkraften. Es wurde keiner gezwungen dazu. Zu Hause kriegt man auch nicht alles kostenlos.
Und Deinen Tisch möchte ich mal bei den Mahlzeiten sehen.... in der Klinik gab es täglich Wahlessen zu Mittag, das ausgezeichnet schmeckte. Leider gab es keine Trüffel oder Austern.... dazu täglich wechselnde Salate, mindestens 3. Zum Frühstück und Abendessen immer dasselbe? Ja, furchtbar: 6 Sorten Käse, 3 Sorten Geflügelwurst, 3 Sorten Schweinewurst, Frischkäse, Quark, Suppe, Obst., 3 Sorten Brötchen und 3 Sorten Brot, auch Knäcke 2 Sorten.
Wasser, 7 Sorten Tee und Kaffee morgens. Jeder sollte eine Thermoskanne mitbringen und konnte alles mitnehmen.

Wer meckern will, findet immer etwas. Guter Rat: zu Hause bleiben. Andere freuen sich über den Platz

  • Alle Kommentare anzeigen

Ganzheitliches ausgezeichnetes Kurkonzept

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet!!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder von Ergotherapeutin bis Physiotherapeut über Ärzte bis Rezeption super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Kompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Erwarten Sie ein gemütliches Zimmer, kein 5Sterne-Hotel)
Pro:
Vorträge - Anwendungen-Ernährung - Abendgestaltung... alles passt ins Konzept der Orthopädie
Kontra:
Meckernde Patienten, die nichts begriffen haben
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen, Arthrose Daumen, HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal zur Reha, sehr aufgeregt, aber nun sehr glücklich und zufrieden.
Außerordentlich freundlicher Empfang, kluge Organisation des ersten Tages, sauberes Zimmer mit Auslegware, viel Platz zum Aufhängen und Weglegen der Kleidung, großer TV...Würde als einfaches Hotelzimmer jederzeit bestehen (ist aber Klinik!). Das Essen sehr abwechslungsreich, schmackhaft, Mittag Wahlessen mit Kalorienanfabe, viele Salate Mittag und Abends. Habe 3,5kg abgenommen. Die Diätassistentin steht 2x täglich im Essenssaal für jene, die Fragen haben. Die Anwendungen hängen von der Krankheit und den 5 persönlichen Zielen ab. Ich hatte 6-8taglich. Jederzeit kann man die Ärzte ansprechen, wenn es zu viel oder zu wenig ist (man muss es nur tun und nicht meckern!!) Manche Patienten meckern, weil ihnen nicht klar ist, dass sie mitmachen müssen und selbst bei den sehr guten Vorträgen nicht hinhören (oder intellektuell nicht verstehen?). Übrigens wer es akustisch nicht versteht, kann sich vorsetzen. Und dass die Ärzte mit Migrationshintergrund nicht zu verstehen sind, ist purer Blödsinn.
Die Anwendungen werden alle von freundlichen und sehr kompetenten Mitarbeitern durchgeführt,auch zeitlich gut abgestimmt. Selbst wenn nur 15min dazwischen Pause sind, kann man zur nächsten Anwendung in Ruhe gehen. Man darf nicht vergessen, dass hier 200 Patienten sind und der Betrieb an alle denken muss, eine logistische Meisterleistung. Fehler? Möglich. Einfach höflich fragen, alles wird zügig gelöst.
Ich habe mich einfach auf alles eingelassen und der Kompetenz der Mitarbeiter vertraut. Und es war richtig : weniger Rücken - und Daumenschmerzen. (völlige Schmerzfreiheit in 3 Wochen nicht möglich). Ich bin zur Ruhe gekommen durch Spaziergänge, Entspannung, Malen, nette Gespräche und gute Laune.

hab nix zu meckern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer mit kleinem Minuspunkt)
Pro:
Therapien/freie Nutzung der Therapieräume
Kontra:
nichts was mir wichtig war
Krankheitsbild:
LWS / ISG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die Klinik als Wunschklinik angegeben und für mich war das die richtige Entscheidung. Was war mir wichtig? 1.Therapien/Behandlungen: guter Mix aus aktiven und passiven Behandlungen mit gutem Zeitmanagement; Therapeutenteam gesamt lobenswert; Kraftraum,Schwimmbad,Ergometer,Sauna -alles nach"Feierabend"zu nutzen; Nachverordnungen von Therapien über die Stationsschwestern und den Stationsarzt unproblematisch möglich. 2.Mahlzeiten: gut und ausreichend; mittags Salatbuffet und zwei Wahlessen, morgens/abends gute Auswahl für Normalesser; warmes Wasser/Tee zu den Essenszeiten zur Verfügung(auch zum Abfüllen); kaltes Wasser immer abfüllbar; Sitzplätze werden zugewiesen. 3.Zimmer: ausreichend; viel Stauraum; nicht das Schönste und Neueste,Tapete könnte nen neuen Anstrich vertragen,aber sonst sauber. 4.Bad Steben: ruhiger Ort; fußläufig erreichbar; gut ausgeschilderte Wander-und Walkingwege. Ich bin trotz Regen/Schnee/Sturm ohne Auto gut hingekommen.
Mein Fazit: Wer zur Reha fährt,um Kraft zu tanken, Ruhe zu finden und für sich etwas tun möchte, ist hier richtig, wer 5 Sterne Wellness mit Animation erwartet, ist hier und in wahrscheinlich jeder anderen Reha-Klinik falsch.

Tolle Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich gehe um Einiges fitter nach Hause. Das ist das Wichtigste!!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, medizinische Betreuung
Kontra:
Betten, Kissen, Gemütlichkeit in den Zimmern
Krankheitsbild:
HWS, Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Ärzte und Schwestern, spitzenmäßige Therapeuten! Alle freundlich, aufgeschlossen und sehr kompetent!
Essen sehr gut, Diätkost, also wenig Zucker und kein Salz. Wer entsprechendes möchte, einfach mitbringen.
Betten und Kissen leider katastrophal. Ein eigenes Kissen mitzubringen lohnt sich auf auf jeden Fall.
An der Gemütlichkeit in Zimmern und Fluren kann nachgebessert werden. Typischer "Klinikgeruch".

Fazit: Von der medizinischen Betreuung, Organisation und Therapien her eine super Klinik! Ich gehe um einiges fitter, schlanker, gestärkter und schlauer als ich her kam. Für mich ein voller Erfolg!
Schwimmbad und Sauna, auch in der Freizeit, klasse!
Wer Bad Steben am Wochenende auch mal verlassen möchte, sollte ein Auto dabei haben.
Auch Ausflüge mit dem Busunternehmen Spörl z. B. nach Karlsbad lohnen sich.
Und... last but not least... die Therme mit Saunabereich... super nett, Saunabereich neu und modern, trotzdem gemütlich und sehr nette Badegäste. Werde ich zu Hause vermissen...

1 Kommentar

Michl242 am 15.05.2019

einfach wiederkommen,wir haben hier auch schöne Hotels und Ferienwohnungen ;) Alles Gute für Sie :)

Diese Reha war ein echtes Geschenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen, Freundlichkeit, Timing
Kontra:
Fester Sitzplatz im Speisesaal
Krankheitsbild:
HWS, LWS, re. Trochanter,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt nichts zu bemängeln. Die Anwendungen sind sehr gut getaktet. Die Therapeuten alle sehr gründlich und fachmännisch. Sehr viel Ruhe und Erholung ist in Bad Steben geboten. Mein Zimmer war geräumig mit einem schönen Bad.
Das Essen war jeden Tag schmackhaft. Alle drei Mahlzeiten. Kein Zucker, wenig Salz, kalorienreduziert. Wenn es zu wenig ist, kann man nachschöpfen. Seinen Sitzplatz im Speisesaal kann man nicht selbst wählen, sondern man sitzt fest an einer Tischgemeinschaft (das einzige was ich nicht so gut finde). Rund um die Anwendungen gab es viel Informationen. Diese Reha war ein echtes Geschenk.
Ich bin mit der Bahn angereist, das war ein Fehler. Es gab viele Verspätungen, Koffer wurden nicht vorher abgeholt. Mit dem Auto hätte ich mein Fahrrad mitbringen können, was sehr vorteilhaft wäre hier.

Eine Reha in Oberfranken

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Anwendungen sind das Wichtigste, das war gewährleistet. 5-Sterne-Unterkunft muss nicht sein, aber ein angenehmes Wohlfühlen im Zimmer durchaus forderbar)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Physioabteilung, Physikalische Anwendungen, Stationsarzt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Leider waren organisatorisch verordnete Anwendungen in der Anzahl zu erhöhen sehr schwierig, fast nicht machbar)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Kasse könnte 1x in der Woche auch nachmittags öffnen. 1x die Woche am Haupt- An-/Abreisetag vormittags ist wegen der Anwendungen schwierig)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Patientenzimmer, Flur, Aufenthaltsraum)
Pro:
Physioabteilung, physikalische Anwendungen, Bewegungsbad, sehr nette hilfsbereite Mitarbeiter (m/w), Freizeitangebote mit Disco, Diashows
Kontra:
Patientenzimmer stark renovierungsbedürftig, Samstagnachmittag ist das Bistro leider geschlossen, daher kein frisches Kaffeeangebot. Ein Automat ist zwar da, aber von äußerst schlechter Qualität, Pflichtvorträge teilweise in grauenhafter Rhetorik
Krankheitsbild:
Osteoporose mit Frakturen, Diabates, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist im Winter bei extremen Schneefall (01.2019) nicht so prickelnd, aber zu anderen Jahreszeiten viele schöne Wandermöglichkeiten erkennbar.
Die Therapieräume sind sehr hell und freundlich. Die Geräte alle modern. Ergometer und Med. Trainingsraum (Fitnessraum) darf auch außerhalb der Therapiezeiten genutzt werden. Schwimmbad und Saunabereich sehr schön renoviert und ansprechend.
Die Klinik ist leider in die Jahre gekommen, so wie meine Knochen von 50plus. Die Zimmer sind leider nicht schön. Matratze und Bettzeug (nicht die Bettwäche) könnten ausgetauscht werden. Die Nasszelle müsste general erneuert werden, da lassen sich Fliesen und Fugen nicht mehr wirklich säubern. Wirken sehr ekelig! Möbel sind soweit zweckmäßig und durchaus ok. Ein gemütlicher Sessel täte dem Wohlfühlfaktor gut. Die Therapeuten, Trainer und Betreuuer in der Physioabteilung und physikalischen Anwendungsabteilung alle super nett und hilfsbereit. Du spürst, dass du als Patient ernst genommen wirst und die Anwendungen werden sehr gut erklärt. Bin noch nie so gerne zur Gymnastik gegangen. Auch der Empfang ist freundlich besetzt. Allen Mitarbeiter im Hause war nie etwas zu viel um die Fragen zum 1000. Mal zu beantworten. Auch das Servicepersonal in Küche und im Reinungsdienst waren nett und hilfsbereit. Diabetesberatung, Erährungsberatung toll. Meine Station 5 war echt prima. 2 tolle Schwestern und ein netter Arzt. Also ich war zwar auch nur kurz zum Arztgespräch, hatte aber immer das Gefühl, dass alles Wichtige besprochen wurde. Er gehörte auch zu den Ärzten die gut Deutsch sprachen. Hatte meine Fragen parat und dann gings zackig im Gespräch. Wie auch immer wäre es super, wenn die DRV hier mal kräftig in die Zimmer und Flure investieren würde. Auch das Wohlfühlen in der Freizeit wo du dich aufhältst und schläfst gehört zu einer Rehabilitation. WLAN/Fernsehen kann gemietet werden. Gebühren vertretbar.

Eine Reha mit vollem Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt war bei der Abschlussuntersuchung war nicht vorbereitet, dort gab es auch Verständigungsprobleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wünsche und Anregungen wurden aufgenommen und teilw. auch umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV/WLAN sind kostenpflichtig)
Pro:
Zusammensetzung der Therapien, Mahlzeiten
Kontra:
Bad Steben
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS C6/C7, Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Franken war ich im Januar 2019 zur Nachbehandlung meines Bandscheibenvorfalls im HWS Bereich und meiner Diabetes.
Die Anreise empfiehlt sich mit dem Auto. Die Klinik liegt ländlich ruhig am Ortsrand von Bad Steben.
Der Ort selber ist sehr ruhig, das Freizeitangebot dort sehr überschaubar.
Die Aufnahme war sehr freundlich und die Eingangsuntersuchung am nächsten Tag war ausreichend gründlich. Der Stationsarzt war wahrscheinlich Tscheche o.ä. hat aber alles verstanden und die Behandlungen war gut und ausreichend terminiert.
Die Abschlussuntersuchung war dagegen bei einem anderen Arzt (ebenfalls wahrscheinlich Tscheche) und sehr kurz. Nach 10 Minuten war man fertig.
Die Therapeuten in allen Bereichen, die ich kennen lernen durfte sind sehr engagiert und immer freundlich (MTT, Bewegungsbad, Gruppengymnastik HWS, Entspannungstherapie etc.) Auch die Vorträge zu div. med. Themen waren sehr interessant. Die Ernährungsberatung zu meiner Diabetes kompetent und informell.
Das Essen im Speisesaal war immer schmackhaft und ausreichend. Gefunden habe ich immer was. Ein großes Lob an Küche und Service die einen tollen Job machen. Man kann es halt nicht allen recht machen.....
Ich fahre sehr motiviert nach diesen 3 Wochen nach Hause, nehme dort am IRENA Progamm teil und hoffe das meine Gesundheit sich weiterhin so gut entwickelt wie hier in der Klinik Franken - dort konnte ich meine Schmerzmittel komplett absetzen (stufenweise Reduzierung) und bin z.Zt. schmerzfrei (!!!) - Danke an all die vielen engagierten Mitarbeiter und -innen.
Es liegt auch immer viel an einem selber, was man zum Erfolg einer Reha beiträgt. Ich jedenfall habe alle meine Rehaziele erreicht bzw. sogar übertroffen

Chronisch Kranke als Patienten 2.Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss sehr hinterher sein und Wünsche anmelden)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Einzelne herausragend gute Beratungen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Leider zu jeder Visite ein anderer Arzt!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sauna, Schwimmbad, Gerätetraining auch abends!)
Pro:
Kritik und Wünsche werden konstruktiv aufgenommen
Kontra:
Gruppenanwendungen unabhängig vom Befund nutzlos
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich. Die Klinik verfügt über sehr kompetente, engagierte Therapeuten und Schwestern. Danke!! Die Einzelanwendungen sind wirklich gut. Der Fehler liegt wie so oft im System. Bei der Begrüßungsrede erklärt der Klinikleiter den chronisch kranken Patienten, dass sie sich (im Gegensatz zu den Akut-Patienten) mit Gruppenanwendungen zu begnügen haben, da man in 4 Wochen eh nicht viel erreichen könne. Und man solle keine Erwartungen haben, denn die würden enttäuscht. Das Problem mit den enttäuschten Erwartungen sieht er primär darin, dass enttäuschten Patienten ihm die Bewertungen vermasseln. Bei den Gruppenanwendungen werden Patienten unabhängig von Befund und Leistungsfähigkeit gemischt. Da hüpft der Kniepatient im Kreis durchs Bewegungsbad zusammen mit Patienten ohne Gehbehinderung. Wer da das Tempo vorgibt, ist klar. Man muss sehr achtsam sein, um sich nicht durch ungeeignete Übungen zu überlasten oder sogar zu verletzen. Auf diese Weise lernt man keinen konstruktiven Umgang mit den eigenen Grenzen und Schmerzen. Selbst bei fortlaufenden Kursen hat man jedes Mal andere Trainer, die keine Ahnung von den Befunden der einzelnen Patienten haben (wie auch). Auch beim Gerätetraining hatte der Therapeut keine Ahnung von meinen Befunden. Ich sollte Übungen machen, zu denen ich gar nicht in der Lage bin. Andere für mich wichtige Übungen wurden vergessen. Nach der Einführung wird man nie wieder korrigiert. Da ist man in jedem Fitness-Studio besser betreut. Manche Patienten bekommen ausführliche Seminare zu bestimmten Themen, andere werden mit Vorträgen abgespeist, zu denen es noch nicht mal ein Handout gibt. So wird die Reha zum Glücksspiel. Die gute Nachricht ist: Man kann bei den Schwestern und den wöchentlichen Visiten Wünsche anbringen, denen auch oft entsprochen wird. Danke für das Engagement der Schwestern!!!
Schlechte Betten: einfach mal die Matratze anheben! Mein Lattenrost hatte lose Latten und war mit Kabelbinder geflickt! Melden hilft!

Toller Reha-Erfolg dank Klinik Franken in Bad Steben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausstattung ist alt, aber SAUBER)
Pro:
Therapien waren hervorragend-Hilfe zur Selbsthilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose LWS u. Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Reha war ein voller Erfolg.
Meine Erfahrungen mit den Ärzten, den Therapeuten und dem Pflegepersonal war durchweg positiv.
Mir geht es wesentlich besser und bin hochmotiviert heim gefahren.
Man darf nie vergessen, dass keine Wunder zu erwarten sind. Dort werden Anregungen für zuhause gegeben (Sport, Ernährung, Entspannung).

Das Essen war sehr gut und auch die Mitarbeiter dort im Service sehr freundlich.
Der Speiseraum hat einen hohen Geräuschpegel, aber auch der ist in den Essenszeiten durchaus zu ertragen.

Ich würde JEDERZEIT wieder in die Klinik Franken fahren und empfehle sie an Freunde/Bekannte weiter.

DANKE an das gesamte Team.

Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikbereiche, Therapeuten, Umgebung, Verpflegung, Angebot
Kontra:
Eingangs- und Abschlussuntersuchung recht zackig und oberflächlich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, degenerative Wirbelveränderungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2018 für 3 Wochen hier und fühlte mich trotz einer durch den Statiosarzt nicht ganz so intensiven und interessierten Eingangs- bzw. Abschluss Untersuchung, sehr gut betreut. Meine Diagnosen lagen ja vor und entsprechend waren meine Verordnungen. Bei Änderungswünschen, die man vielleicht ein wenig nachdrücklich und vehemennt einfordern muss, wird dann auch darauf eingegangen.
Es geht darum selbst aktiv an einer Verbesserung zu arbeiten und viel davon dann auch mitnehmen zu können um Veränderungen in die bisher wenig förderliche Alltagsstrukturierung zu bringen. Und dafür waren fast alle Verordungnen sehr passend.
Verpflegung fand ich für eine Grosskantine auch recht gut, wenn auch für mich als Käse-Fan das Angebot etwas vielfältiger hätte sein dürfen. Gefunden hab ich immer was. Aber ich bin ja auf Reha und nicht im Sterne Urlaub. Für mich immer eine Empfehlung.

Gut geführtes Haus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
umstände
Kontra:
zwangsläufiges
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ist wohl so, wie alle berichten

gutes essen
gute therapeuten

keine kompetenz zur erleichterung individueller problemlagen

dabei das nichtrealisieren von heilungshemnissen und das verweigern naheliegender lösungen aus alltagspragmatischem kontext

ärzte stellen also dabeivorwiegend nur krankheiten fest und fördern nicht die gesundheit

entsprechend dürftig fallen dabei positive veränderungen aus

das bedeutet

es besteht null flexibilität und man scheut selbst verädnderungen, die kein geld kosten


überdies zeigt sich in der gesamtsicht des hauses generell die unfähigkeit freiwilliges gesundes verhalten zu fördern und nahezu absurde einschränkungen innerhalb von raum und zeit hier vor ort werden nicht mal wahrgenommen

Was ist also der Antrieb hier:

Viel Therapiezeit auch Einzeltherapie und ein reibungsloser Ablauf - für die allermeisten hier eine gute Sache mit ausreichendem Lösungscharakter für die individuelle Problemstellung.

Ärztliche Leistung mangelhaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Verpflegung
Kontra:
ärtzliche Betreuung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt im Frankenwald und die Umgebung lädt zu Radtouren oder Wanderungen ein.
Die Verpflegung ist ordentlich, für eine Kantine nicht schlecht. Allerdings wird viel industriell vorgefertigte Ware (Packerlsaucen) verarbeitet, da hätte ich mir von einem Haus mit Ernährungsberatung schon mehr erwartet.

Die therapeutische Betreuung ist soweit o.k.

Allerdings gab es zumindest bei mir - und auf Nachfrage bestätigten mir das auch andere Rehabiliterende - keine orthopädische Eingangsuntersuchung, die den Namen auch verdient, die generelle "Untersuchung" war nach 10 Minuten abgeschlossen. Obwohl ich hauptsächlich über Beschwerden in der Hüfte klagte wurde fast ausschließlich der untere Rücken behandelt. Während meiner 4 Wochen Aufenthalt hatte ich nur Gruppen-Therapien, keine einzige Einzelanwendung wie Krankengymnastik oder Massagen. Die Massagen werden von Automaten erledigt, Hydrojet oder Brainlight. Dabei handelt es sich um Wellness-geräte, die für eine Physio-Therapie nicht taugen.

Auch als ich aktiv nach einer klassischen Massage fragte, da ich starke Verspannungen im Nacken hatte, wurde dies Abgelehnt.

Wegen dieser völligen Fehlleistungen bekommt die Klinik von mir mit Wohlwollen noch eine 4 Minus.

Schmerzpegel von 10 auf 2 runtergefahren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten & Trainingseinheiten
Kontra:
die Lautstärke der Musikanlage im Kraftraum kann nicht selbständig geregelt werden.
Krankheitsbild:
diverse Bandscheibenschäden- Schmerzskala 10- deutlicher Kraftverlust im Bein & Muskleabbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wenn man die Möglichkeit dazu hat,lohnt es sich sein eigenes Fahrrad mitzubringen.
Die Klinik ist landschftlich sehr schön gelegen und
Bad Steben selbst ist ein ruhiger Ort.
Man kann hier einfach zur Ruhe kommen.
Es ist auch gut sich nicht von nörgelnden Mitpatienten anstecken zu lassen,sondern sich auf seine eigene Genesung auszurichten.

Für den Erfolg ist jeder mitverantwortlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapie
Kontra:
zu wenig Sportgeräte für freies Training
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Simone - 53 - Reha Zeit Mai/Juni 2018
Die Klinik Franken hat mehr zu bieten , als es auf den ersten Moment erscheint. Es gibt sicherlich modernere Kliniken. In erster Linie kommt es darauf an, was jeder aus dem Aufenthalt macht. Die Therapeuten sind unschlagbar. Hat man zu wenig Anwendungen, gibt es hierfür einen Grund. Wenn man sich mehr fordern möchte, sollte man das Gespräch mit den Schwestern und Ärzten suchen. Als Schulterpatient kam ich in den Genuss der Einzeltherapie. Wenn man von Genuss sprechen kann, denn die Schmerzen einer steifen Schulter sind schon enorm. Das hohe Wissen und Können des Einzeltherapeuten hat die Schulter wieder beweglich gemacht.
Natürlich werde ich nicht als geheilt entlassen, habe aber viele Anleitungen und Tipps für den späteren Lebensweg mitnehmen können. Der anschließende Reha Sport ist unabdingbar.
Aus den Gesprächen mit anderen Rehabilitanden erfuhr ich, dass mehr Massagen hilfreich wären. Wir alle sind nicht ohne Grund zur Reha, die Beschwerden vielfältig. Aus diesem Grund sollte man nicht zu sehr auf Hydro Jet und dergleichen setzen. Wenngleich dies natürlich billiger ist, als ein ausgebildeter Masseur.
Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Die Umgebung wunderschön, ideal zum Wandern.
Dabei hatten wir mit dem Wetter großes Glück.
Ich habe nette Leute kennengelernt. Wir haben viel gelacht, getanzt oder einen Spiele Abend gestaltet. Das ist allerdings nicht vorprogrammiert. Das muss jeder selbst für sich gestalten.
Ich habe

sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Probleme mit den Gelenken und der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in dieser Klinik einen sehr schönen 4-wöchigen Aufenthalt genossen. Ich persönlich bin rundum zufrieden!

Eine Reha in guten und fachkundigen Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Fachkundiges Personal
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
LW4-5 Problem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 10.März bis 18.April 2018

Freundlich und zuvorkommender Empfang mit Zimmereinweisung (601) der Station 4.
Eingehende Untersuchung und Therapieplan waren in Ordnung. Der Therapieplan über die 4 Wochen ist Abwechslungsreich und gut gefüllt und gestaltet, wobei in der letzten Woche noch etwas an Anwendungen reingepasst hätten. Dies kann durch Training an der frischen Luft oder auf den Ergometern aber selbst gestaltet werden. Fachkundliche Nette Therapeuten, Psychologin sorgen für eine lockere Therapieanwendung.
Hervorzuheben für Entspannung ist das Qi-Gong von Fr ....
Das Essen war in den 4 Wochen ausreichend portioniert, abwechslungsreich und mit leckeren Salaten, die am am Büffet angerichtet waren, gut.
Ebenfalls so das Abendessen und Frühstück.

Die Cafeteria ist sehr restriktiv geführt. 22:15 ist Getränkeausgabenschluß 22:16 bekommst nichts mehr. Das Freizeitangebot ist breitgefächert Vorträge, Musikveranstaltungen sowie Ziele in der Natur sind genügend vorhanden.
Alles in allem hatte ich auf Grund mancher schlechten Bewertungen ein flaues Gefühl im Magen. Dieses wurde mir durch eine schöne Reha ins total positive gekehrt. Wenn mich einer fragt wie wars: Gerne wieder und ein Dank an Die gesamte Klinik

Sehr gute Reha Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sauna, Bewegungsbad, Geräte, Ergometer alles am WE und nach "Feierabend" nutzbar)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber und mehr als ausreichend vom Platz, nur etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
super kompetente Therapeuten,
Kontra:
Krankheitsbild:
Banscheiben Vorfälle HWS/LWS, Schmerzen Knie, Schulter, Arme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von mitte Februar bis mitte März in dieser Klinik und sehr zufrieden.Ich kam mit erheblichen Schmerzen, wie die meisten Pat.. Ich habe hier gelernt mit ihnen umzugehen und sie zum Teil auch zu bekämpfen.
Ich kann die ganzen "Meckerer" auf dieser Seite nicht verstehen, wahrscheinlich alle von grund auf frustriert und chronisch unzufrieden mit dem Anspruch " Macht ihr mal das es mir besser geht".
Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen aber das ist auch schon alles was man beanstanden könnte. Aber nicht einmal das ist schlimm weil alles sauber und ordendlich ist. Es gibt auch kein zugiges Treppenhaus, wer nach dem Bewegungsbad etwas empfindlich auf Temperaturunterschiede reagiert,hat die Möglichkeit sich in der Umkleide anzuziehen und auch die Haare zu fönen. Während meines Aufendhaltes gab es Temperaturen von bis zu -17Grad, ich habe zu keinem Zeitpunkt frieren müssen. Und das es eine Erkältungswelle gab ist wohl eher der Jahreszeit zuzuschreiben, die Grippewelle betraf schließlich ganz Deutschland und nicht nur die Klinik.
Ich kann diese Klinik wirklich jedem empfehlen der bereit ist etwas für sich zu tun. Ihr erhaltet hier fachkundige Anleitungen und Anregung für euern weiteren Alltag. Das komplette Reha Team scheint wirklich Freude am Beruf zu haben,vom Reinigungsdienst bis in die Chefetage niemand wirkt genevt oder gehetzt obwohll alle immer in Bewegung sind. Und diese Ausgeglichenheit überträgt sich auch auf die Pat.

Mein besonderen Dank an die Schwestern von Station 6 und das TherapeutenTeam, macht weiter so und lasst euch von den " Nörglern" nicht unterkriegen ;)

Ziemliche Enttäuschung, diese Reha.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Bis auf die Therapeuten alles ziemlich unterirdisch
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich kam hier her, um nach langer Immobilität meine Muskulatur aufzubauen. Reha-Aufenthalt war im Februar 2018.

Mit meiner Histaminunverträglichkeit konnte hier niemand umgehen. Es gab keinen Ersatz für Lebensmittel, die ich nicht vertrage, und so hatte ich hier über mehrere Wochen eine Mangelernährung, weil halt einfach alles ersatzlos gestrichen wurde. In Workshops mit der Diätassistentin wurde einem beigebracht, was bei Arthrose auf keinen Fall gegessen werden sollte, aber genau diese Dinge stehen hier ständig auf dem Speiseplan (Wurst, Schweinefleisch, fetter Käse, Dosenobst usw.). Ist halt schön billig. Davon abgesehen schmeckt das Essen oft überhaupt nicht und ist von recht einfacher Qualität.

Alle Räume, in denen Sport oder Schwimmen stattfindet, sind viel zu kühl, außerdem stehen alle (Brandschutz-)Türen offen und es zieht im ganzen Haus. Ich habe mich nach dem ersten Bewegungsbad schlimm erkältet, überhaupt schnieft und hustet fast die Hälfte aller Rehabilitanden im Haus. Der Aufzug, der einen von der Bäderabteilung ins Zimmer bringen sollte, ist seit Wochen außer Betrieb, und so musste man nach Bewegungsbad, Infrarotkabine oder Sauna zu Fuß durchs zugige Treppenhaus gehen.

Freitags ist Disco in der Cafeteria, wenigstens ein Highlight. Im Kiosk findet man alles mögliche, was man hier brauchen kann.

Therapeuten sind allesamt sehr freundlich und kompetent (soweit ich das beurteilen kann). Aber als ich aufgrund meines Fiebers schlimme Verspannungen im Rücken bekam, bekam ich hier in der Klinik keine Hilfe und musste mir bei einem Arzt in Bad Steben Hilfe holen. Auf meiner Station wurde auch nicht untersucht, ob ich denn eine richtige Grippe habe, während auf anderen Stationen zumindest mal Abstriche genommen wurden und strenge Bettruhe verordnet wurde. Ich dagegen muss mich ständig rechtfertigen, wenn ich sage, dass ich mit Fieber nicht in Bewegungsbad oder MTT kann.

Kann diese Klinik nicht empfehlen. Hab mich noch nie in einer Reha so unwohl gefühlt.

Gutes Rehazentrum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sollte mal renoviert werden, Räumlichkeiten sind veraltet)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Torsionsskoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war hier für drei Wochen in der ersten Januarwoche stationiert. Sehr zu empfehlen ist, wenn man während der Wintermonate auf Reha kommt, sich einen großen Proviant an Arzneimittel mitnimmt, da in einer solchen Einrichtung sich Viren sehr schnell verbreiten, aufgrund der trockenen Heizungsluft. Das Immunsystem vielleicht auch gleich im Vorfeld etwas aufpushen.
Abgesehen auf die Erkältungswelle ist die Klinik sehr gut. Die Aufnahmeuntersuchung war sehr intensiv, hat bei jedem Patienten über eine Stunde gedauert und es wird sehr auf die Probleme jedes einzelnen eingegangen. Die Ärzte sind zwar überwiegend keine deutschen Ärzte, aber sie sind fachlich einwandfrei. Es wird ein Anwendungsplan in Abstimmung zwischen Arzt und Patienten ausgearbeitet. Das Essen ist wirklich sehr, sehr gut.
Man sollte ein Auto mitnehmen, da Bad Steben auch wirklich nur ein Markt ist. Es gibt eine Edeka die sehr von den Kureinrichtungen proviertiert und mehrere kleinere Einkaufsläden. Zwei Apotheken und eine schöne Therme sind vor Ort. Empfehlenswert ist das Spielcasino im Ort wo einmal im Monat ein kostenloserer Vorführabend gehalten wird und auch die Therme, in der öfter mal ein Event gehalten wird.
In der Kaminstube, die Kultkneipe in Bad Steben legt Montags immer ein richtig toller DJ auf und jeden Donnerstag ist Livemusik.
Wenn man dann zudem noch auf richtig nette Menschen in der Klinik trifft, mit denen man mehrere Wochen verbringt, kann ein Rehaaufenthalt ein richtiges Erlebnis werden.
Würde jederzeit wieder kommen.

Mir konnte mit Eigeninitiative geholfen werden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Eingangsuntersuchung hat mich nicht so überzeugt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Balkon wäre schön gewesen)
Pro:
Die Gruppe "Rücken-Spezial" war super. Sauna war toll.
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Beschwerden im Nacken- und Lendenbereich verbunden mit starken Kopfschmerzen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden. Eigeninitiative ist gefragt. Ansonsten war ich "Rücken Spezial" zugeteilt und konnte meine Beweglichkeit verbessern. Infrarot und Stangerbad sowie Hydrojet milderten das Schmerzempfinden. Therapeuten waren sehr nett und hilfsbereit. Gleichgewicht konnte ebenfalls verbessert werden. Einem Rehasport-Programm habe ich zugestimmt und nehme daran seit 3 Monaten teil.
Schwimmbad und Sauna waren ohne Frage das Beste.

Fur mich wichtig, evtl. Anregungen für nachfolgende Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Cafeteriabereich ungemütlich, Farbgestaltung des Hauses altbacken)
Pro:
Therapeuten, Bewegungsangebot
Kontra:
Lage Bad Steben, weitere Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
HWS- und LWS-Probleme, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele der Therapeuten sind sehr gut ausgebildet und mit Herz und Freude bei ihrer Arbeit (sowohl Einzelbehandlung als auch bei Sport in der Gruppe).
Die Arztgespräche gestalten sich teilweise schwierig, doch man sollte sich nicht beirren lassen und versuchen das Beste aus der Reha rauszuholen, also auf die notwendigen Therapien und Anwendungen bestehen und auch eine Verlängerung des Aufenthalts frühzeitig (in der ersten Woche) ansprechen.

Die Schwestern und das Verwaltungspersonal sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Unterschiedlich große Zimmer, teilweise mit Balkon.
Die Ausstattung ALLER Zimmer ist sehr gut (ausreichend Stauraum), die Matratzen recht einfach, eine weitere Auflage ist auf Anfrage zu bekommen, habe ich von anderen Patienten gehört.
Am Besten das eigene Kopfkissen mitbringen, das hilft schon etwas.
TV gegen Gebühr. Waschmaschinen und Trockner vorhanden (Waschmarken an der Rezeption erhältlich), ebenso kleinere Wäscheständer.
Kostenlos: Wasser und Tee (Spender und Teeküche).
Darüber hinaus Kiosk, Cafeteria, Getränkeautomat.

Nutzung von Sauna, Schwimmbad, Ergometer, MTT (Gerätetraining) abends und am Wochenende nach Genehmigung durch den Arzt möglich.

Raucherpavillon... Hier muss die Klinik härter durchgreifen, da es hier häufig zugeht wie in einer Kneipe. Als Genießer einer abendlichen Zigarette traut man sich hier kaum herein. Und einer der Grundsätze der Klinik lautet doch "Therapie und Alkohol vertragen sich nur selten".

Anreise zur Reha am Besten mit dem Auto, da in Bad Steben und Umgebung nicht viel los ist, und man vor Ort mit dem PKW einfach flexibler ist.
Ansonsten 1 Mal stündlich Bahnverbindung nach Hof.
Auch gute Wandermöglichkeiten vor Ort, aber vorrangig bei trockenem Wetter.
Bad Steben hat eine tolle Therme!
Öffnungszeiten der Geschäfte wie vor 30 Jahren, aber toller Edeka, bis 20 Uhr geöffnet.

Ich habe meine für die Reha festgesetzten Ziele erreicht und würde in der Klinik Franken durchaus wieder eine Reha antreten.

2 Kommentare

rainerwein am 10.12.2017

Wer eine Wellnessbude mit Übernachtung sucht, der ist dort sicher ganz git aufgehoben. Nur: krank sein, krank sein darfste dort nicht wirklich. Dann gehörste der Katz.

  • Alle Kommentare anzeigen

November in Bad Steben- in jeder Hinsicht...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Eine ungemütliche Cafeteria mit Billardtisch und das fehlende Internet ganz okay.)
Pro:
Vielleicht die Ruhe
Kontra:
0815- Therapien- alles für alle.
Krankheitsbild:
Luxierter Ellenbogen mit diversen Komplikationen einschließlich einer schweren Nervenschädigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sowohl am Orts- als auch am ehemaligen Zonenrand. Sie ist in 25 Minuten zu Fuß vom Bahnhof aus zu erreichen, Busse fahren kaum. Wer die Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, wird sie hier finden. Aus demselben Grund ist es ratsam, mit dem eigenen Auto anzureisen. Man stirbt nämlich sonst vor Langeweile und Frust, wenn man den Ort nicht verlassen kann. Hier ist der Hund verfrorn, wie die Bayern sagen. Einzig der Kurpark ist recht schön, wenn man auch im November nicht allzuviel davon sieht.
Die Klinik betreut orthopädische Patienten. Schon deshalb war ich mit meiner Diagnose dort nicht ganz am rechten Platz. Sie ist groß, die Zimmer sind in Ordnung. Nur die Matratzen sind hart und alt. Auch ein eigenes Kopfkissen sollte man sich mitbringen, wenn möglich.
Internet wird im Haus zwar angepriesen, das Netz bricht aber sehr schnell zusammen. Auf meine diesbezügliche Frage hin sagte man mir, daß ich ja in die umliegenden Kneipen gehen könne, die haben Netz.
Die Therapien sind die üblichen, die Therapeuten in ihrer Qualität und Freundlichkeit recht unterschiedlich.
Die Schwestern sind nett, das Küchen- und Servicepersonal auch. Das Essen war abwechslungsreich und hat geschmeckt. Nur die Salatsoße macht bei empfindlichen Personen Bauchgrummeln.
Was die ärztliche Behandlung anbetrifft, so war ich nicht zufrieden. Ich bekam zu wenig Therapien, die mir nützen und zu viele, die nichts gebracht haben. Jeder kriegt so ziemlich das Gleiche...
Die Klinik ist eine zertifizierte Schmerzklinik. Davon habe ich nicht viel gemerkt, denn außer einem Vortrag durch eine Psychologin und einer erhöhten Schmerzmittelverordnung ist nichts passiert. Manche Ärzte scheinen auch nicht so ganz Deutsch zu verstehen. Es ist aus diesem und noch anderen Gründen also ratsam, zu den Gesprächen jemanden mitzunehmen.
Es fällt auf, daß hier mit vielen Vorträgen Informationsmedizin betrieben wird. Individuelle oder manuelle Therapien wie Massagen u.ä. wird man hier nur selten finden.

2 Kommentare

Strega65 am 09.12.2017

In den Vorträgen wird geraten, bei akuten/starken Schmerzen zu Schmerzmitteln zu greifen, um die Beweglichkeit möglichst schnell wieder zu erreichen und auch um eine Chronifizierung zu vermeiden.
Ich war allerdings überrascht, dass Patienten mit bereits längerem Leidensweg, die mit Hilfe der Reha von ihren Medikamenten loskommen wollten oder zumindest reduzieren wollten, noch höher dosiert wurden...

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuschender Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (da kaum Verständigung möglich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen gut, dort auch Personal sehr freundlich
Kontra:
keine gut ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
LWS Bandscheibenvorfall post operativ
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

keine Organisation, Ärzte sind häufig der deutschen Sprache nicht mächtig, Anwendungen fast willkürlich, Gruppenanwendungen nach Platzverfügbarkeit,

2 Kommentare

dago3 am 27.11.2017

Heftig, ich werde mir mein eigenes Urteil bilden in der Klinik ,aber wenn man das list die Beurteilung,hat man schon schlechte Laune dort hin zu fahren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolles Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,Schwestern,Therapeuten
Kontra:
Die Betten
Krankheitsbild:
ImpeImpingement-Syndrom li. Schulter und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super Einrichtung. Therapeuten und Ärzte leisten eine super Arbeit. Alle sind super nett.

gutes Gesamtkonzept

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes und sehr nettes Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal/ Therapeuten, gute Betreuung, individuell abgestimmte Anwendungen/ Therapien, sehr gutes Essen.

1 Kommentar

rainerwein am 10.12.2017

Gibts auch bezahlte Jubelperser hier. Offenbar.

Macht weiter so.......

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gepflegte Gesamtanlage und sehr ruhig
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS/Bandscheibenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin vom 18.07. bis 08.08.2017. Diese Klinik hat mir sehr gut gefallen und ich kann sie nur weiter empfehlen. Der Mensch wird hier als Ganzes betrachtet und therapiert. Die Ärzte, Schwestern, Therapeuten, Servicekräfte und Reinigungskräfte leisten eine sehr gute Arbeit und gehen auch auf Wünsche ein. Leider sind die 3 Wochen viel zu schnell vergangen.
Viel beweglicher und mit vielen Anregungen für zu Hause bin ich im Alltag wieder angekommen.

medizinische Betreuung mangelhaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Küche
Kontra:
einzelne Therapeuten waren arrogant und überheblich und gingen nicht auf die Bedürfnisse der Patienten ein
Krankheitsbild:
degenerierte HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung war oberflächlich und die patientenspezifische Umsetzung der Anwendungen mangelhaft. So hatte ich nach einer falschen Anwendung einen Rückschlag und erhielt erst nach einer massiven Beschwerde Ende der 4 Woche spezielle Anwendungen für meine Erkrankung.Die Anwendungen in der Verlängerungsphase waren sehr überschaubar.

1 Kommentar

rainerwein am 10.12.2017

Beschwere dich bei deren Zentrale. Die verteilen das Geld und die Mittel und können die hausleitung zu Rechenschafft ziehen. Man hört in den Kneipen so manche tollen Geschichten über die. Der Chefdirektor soll nen squad fahren mit sein bissigen Schäferhund hinten drauf. Muss ein Bild zum schiessen sein. - SO führt der wohl auch sein(!!??) Haus. Irgendwie ist da was oberfaul. Die Mitarbeiter haben alle den Maulkorberlass.

Mitmachen lohnt sich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
habe keine
Kontra:
werde auch keine finden
Krankheitsbild:
Brustwirbelsäule Lendenwirbel und Nacken schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also erstmal bin ich Sehr sehr zufrieden mit der Klinik alles hat seine ordnungsgemäß Ablauf am ersten tag an hatte ich etwas Heimweh aber als ich die Räumlichkeiten sah und die ganzen therapeutische Angestellte einfach alles in der Klinik ist sehr abgestimmt die Köche leisten eine sehr Diät und abwechslungsreich essen das Personal ist stäts nett einfach 4 Sterne Reha sollte dringend nach dem standart eingerichtet werden led Flachbildfernseher sind in dieser Woche eingebaut worden . Einzige Mängel meinerseits die Matratze .
Waschmaschine und Trockner vorhanden ( waschpulver mitbringen )Bewegungs-Bad und Sauna sehr gut Achtung Bademantel mitbringen !!!! Wlan gut O2 Netz habe 4G also besser geht's nicht Umgebung sehr sauber nächste Gelegenheit zu einkaufen 10 min fahr mit Pkw Stadt Naila ansonsten Vorort E-kauf . Fazit sehr erholt würde gerne wieder hierhin kommen .

Reha in Bad steben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (zu allgemein gehalten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Zuhören!!!!, Patienten sind nicht doof!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut geführtes Haus
Kontra:
Kann jemand für die Ärzte mitdenken?
Krankheitsbild:
Rheuma, Arthrose, Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in dieser Klinik ist überdurchschnittlich freundlich und sehr hilfbereit.

Die Ärzte-naja- ich bin Pflegerin, ich musste mir mehrfach anhören das ich nur Schmerzen habe weil ich mich nicht bewege- alles klar!!!
Das Gespräch mit dem Oberarzt ähnelt einem Verhör, wobei mir wieder die gleichen Vorwürfe gemacht wurden. Pfleger bewegen sich nicht, ja klar!!!!


Kompliment an die Küche, das essen war sehr gut und ein reichhaltiges Büffet, eben für jeden etwas dabei.

Die Ernährungsberatung war für mich zu oberflächlich, nur ein Vortrag für die Allgemeinheit, ich habe Magenprobleme und erhöhte Leberwerte von den jahrelangen Medikamenten. Aber eine persönliche Beratung auf mich zugeschnitten gabs für mich nicht.

Naja der Ort ist nichts für jemanden der nicht gut zu Fuß ist. Bad Steben ist Mittelgebirge und es geht immer Bergauf und Bergab. ES gibt einen Bus der zweimal in der Woche fährt. Von der Therme bis zum Bahnhof. Die Geschäfte halten sich an die Öffnungszeiten aus meiner Kindheit. (8:00 Uhr-17:00)
dann werden die Gehsteige hochgeklappt.
Die Menschen in Bad Steben habe ich als sehr freundlich empfunden, man darf nach dem Weg fragen und irgendjemand kennt sich immer aus.

Zum Schluß noch ein dickes Lob an das Putzgeschwader, die wirklich noch gut gelaunt und lächeln können. Vielen Dank dafür.

Gute Therapieklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapie und Therapeuten sind sehr gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte sehr schwer zu verstehen, da mangelhaftes deutsch(Russen) Keine Ahnung von der Psyche des Patienten. Untersuchungen nur 5 min!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapiepläne gut zeitlich ausgearbeitet,kaum Wartezeiten zwischen den einzelnen Behandlungen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik bräuchte mal Grundmodernisierung,Einrichtung überall alt,Teppiche unhygienisch,Matratzen sind zu kurz und zu hart)
Pro:
Therapie u. Therapeuten,Essen,freundliches Personal
Kontra:
Kein WLAN, Fernsehen teuer,Ärzte inkompetent,Matratzen Katastrophe
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall,Sklerose,Wirbelgleiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapie und Therapeuten sind in Ordnung. Die Therapiepläne sind zeitlich sehr eng, aber so gut ausgearbeitet,man hat kaum Wartezeit.Ändert sich was an den Plänen,wird ein neuer Plan ins Zimmer gelegt.Therapeuten leiten die die Anwendungen gut und einfühlsam, sind gut auf die körperlichen Probleme zugeschnitten. War jedenfalls bei mir so,andere Mitpatienten waren nicht so zufrieden. Hat mir auch wirklich was gebracht.Fitnessräume stehen ab 16:30 bis zum Teil 21 Uhr zur freien Verfügung, da die Klinik auf eigenverantwortliches Training großen Wert legt.Schwimmbad ist ab 19 uhr frei.Essen ist sehr gut, appetitlich angerichtet,viele Salate mittags und abends zur Auswahl.Man kann zwischen vegetarisch und mit Fleisch wählen.Wer abnehmen will, wird beraten durch eine Diätassistentin.Außerdem steht bei jedem Gericht die Kalorienzahl dabei.Wasser kann man sich an Wasserspendern holen,Flaschen gibt es für 3 Eu in der Cafeteria. Thermoskanne für Tee sollte mitgebracht werden.Schlecht ist,das in den Speisesäälen Teppich liegt,ist unhygienisch.Das Personal ist freundlich und hilfsbereit.Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet.Leider ist die Einrichtung aus den 70 Jahren,zwar sauber ,aber abgestoßen.Matratzen eine Katastrophe!Sehr hart, hatte jeden morgen Rücken und Nackenschmerzen.Auch der Teppich sollte mal gewechselt werden. In der Naßzelle ist kein Abzug!!Alle 2Tage werden die Handtücher gewechselt.Reinigung ist sonst ok. Großes Manko ist das fehlende WLAN.Gibt ein Hotspot von Telekom (30Eu)den man kaufen muss und der funktioniert nur in der Halle oder Cafeteria.Fernseh ist auch sehr teuer 32,00 für 3 Wochen(ist aber Radio mit drin)Cafeteria hat ab 10:30 in der Woche offen und am Samstag erst um 19:00!!angeblich lohnt sich es nicht ,weil viele heimfahren.Preise sind aber moderat.
Ärzte sprechen sehr schlechtes deutsch(Russen) s schwer zu verstehen.Haben keine Ahnung von der Psyche des Patienten.Helfen aber bei Schmerzen.
Würde die Klinik trotz Mängel weiterempfehlen.

1 Kommentar

rainerwein am 10.12.2017

Viele Ärzte verschwinden einfach während ihrer Arbeitszeit, besuchen die Sauna, gehen einkaufen , lassen sich aber gern vom Staat bezahlen und arbeiten derweil in Hof oder Müncheberg im Medizinischen Versorgungszentrum. Goggle mal den Chef und Oberarzt wo die alle sich rumtreiben. Du wirst Dich wundern. Der Chefdirektor wirbt sogar als "MVZ-Arzt". Was n das? Ein echtes Unding. - Du bist dort nicht interessant. Ist wie bei Erich kurz vor der alten "Wende". Hammwer alles schon mal mitgemacht.

Wenig individuelle Therapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fast nur Gruppentherapien)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bettverlängerung beantragt, wurde vergessen.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer auf Stat. 5 sehr laut.)
Pro:
Kontra:
Massenabfertigung in Gruppentherapien und Info Veranstaltungen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War, Anfang 2017 für 4 Wochen zur Rehabilitation wegen eines Bandscheibenvorfalls im LWS-Bereich mit Gefühlsstörungen im rechten Bein als Patient in der Klinik Franken. Ziel war es durch Stärkung der Rückenmuskulatur und Physiotherapie eine OP zu vermeiden. Leider wurde auf dieses Ziel viel zu wenig eingegangen. Es gab fast nur Gruppentherapien, um Einzeltherapien zu bekommen musste man mit dem Stationsarzt regelrecht feilschen. Das längste Gespräch mit dem Stationsarzt war, als ich trotz Reha Misserfolg beim Abschlussgespräch gedrängt wurde doch zu bestätigen das die Behandlungen erfolgreich gewesen sein sollen. Wer echte Probleme hat sollte doch eine andere Klinik aufsuchen.

1 Kommentar

rainerwein am 10.12.2017

Man muss dort nichts aushalten. Das ist eine Klinik der rentenkasse. Einfach tschüss sagen dort. Sich nicht belabern lassen. freundlich bleiben und abreisen. Die drohen Dir dann dass Du keine rente bekommst, aber die sind nur dumm mit deren Sprüchen. Nicht beeindrucken lassen und eine neue Kur beantragen. Der Boss dort kann gar nichts dagegen tun. Das ist ja keine Strafanstalt (obwohl das viele dort meinen). Tschüss. Mchts gut. Es gibt auch gute Kliniken. Hast halt die A-karte gezogen dort.

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die "Super" Physiotherapie.
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Februar 4 Wochen aufgrund meiner chronischen Rückenbeschwerden , zur ganztags ambulanten Rehabilitation in Behandlung. Unterbringung war gut ???? hatte ein sog. " ambulantes" Zimmer zur Verfügung ( leider ohne Dusche). Zimmer wird jeden Tag gereinigt, alles ist sehr " sauber" und man ist auf Hygiene bedacht.
Hervorzuheben ist die hervorragende Betreuung der physiotherpeuthischen Abteilung, ist dort nur vom allerbesten, auch die Funktionsabteilung ( Röntgen, EKG,Labor) ist spitze. Ärzte sind weniger zu sehen, sind im großen und ganzen aber bemüht. Leider darf man als ambulanter Patient nur am Mittagessen teilnehmen, Frühstück und Abendessen sind nicht erlaubt und man fühlt sich etwas vom Geschehen ausgegrenzt. Klinik liegt in landschaftlich schöner Gegend, bietet Möglichkeit nach der abgeschlossenen Tagestherapie, noch Schwimmbad/Sauna-Benutzung, oder medizinischer Trainingstherapie an. ???????? Die Cafeteria der Klinik ist sehr schön, bietet Möglichkeiten zum Verweilen, es gibt dort sehr guten Kaffee, es werden viele Freizeitmöglichkeiten ( Kinoabend, Theaterbesuch,usw...) angeboten.

hochkompetente Betreuung in toller Umgebung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war gerne in bad steben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (insgesamt korrekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hochgradig geregelter Tagesablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr sauber)
Pro:
Kompetenz und Engagement beim gesamten Personal
Kontra:
gibt keine negativen Aspekte
Krankheitsbild:
Arthrose, Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragend gemanagte Klinik, hochmotiviertes Personal, gutes und hochwertiges Essen, Saunabereich modern und großzügig, die Rehabilitanden werden bestmöglich behandelt!
Zudem in der wunderschönen oberfraenkischen Landschaft gelegen. Ein toller Ort für Klinische Rehabilitation. Von meiner Seite eine Empfehlung und ein herzliches Dankeschön an das Klinikteam der Klinik Franken, Bad Steben!

Schmerzen ade

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter und Nacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 8.2.17 in der Klinik an und wurde an der Rezeption freundlich begrüsst.Dann wurde ich gleich auf Station 4 geschickt , wo mich 2 strahlende Schwestern in Empfang nahmen. Ich bekam ein schönes helles Zimmer und hatte dann auch gleich Arzttermin. Ich wurde nach meinen Beschwerden gefragt und aus meinen Unterlagen heraus und nach meiner Meinung gefragt wurde der Therapieplan erstellt . Den hatte ich schon 2 Stunden später im Zimmer liegen. Ob Rückenspezial, Tanztherapie, Rotlicht ,Ergometer, Hydrojet usw.alles was mir verordnet wurde wurde von erfahrenen Therapeuten ausgeführt.Von Tag zu Tag gefiel es mir besser und meine Beschwerden wurden Dank einiger Vorträge wie Stress und Schmerzbewältigung und natüerlich durch die Anwendungen immer besser.
Die 3 Wochen hier gingen so schnell rum und ich fuhr gut erholt und mit vielen Tips und neuer Power nach Hause.
Achja noch was, Essen sehr gut, Freizeitgestaltung auch und man ist ja nicht in Urlaub sondern man will ja was für seine Gesundheit tun.
Ich komme wieder und freu mich drauf.

Ohne Schmerzen nach vier Wochen HEIM

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (siehe Bericht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Arthrose im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hi, ich war vom 31.01.17 bis 28.02.17 in der Franken Klinik wegen meiner Knie Probleme!
Ich muss sagen, die Klinik kommt im Internet viel zu schlecht rüber, man muss und soll sich doch immer sein eigenes Bild verschaffen.
Klinik-Vorteile
1.Behandlungen und Therapeuten waren sehr gut!
2.Klinik (Zimmer ) waren groß genug und sauber!
3.Essen war gut, was die Auswahl und den Geschmack betrifft (wer aber gerne Salz möchte sollte sich gleich eines von Zuhause mitbringen)!
4.TV kostet am Tag 1,60 Euro, ich dachte am Anfang es ist teuer, wenn man aber berücksichtigt ,dass Sky Bundesliga dabei ist ,geht es meiner Meinung nach in Ordnung.
Klinik-Nachteile:
1.Essenszeiten sollten besser auf die Pläne abgestimmt werden (längere Öffnungszeiten)
2.Öffningszeiten für freies Training (MTT Raum usw.)ist eindeutig zu wenig (evtl. zweiter Raum)
Ort Bad Steben -Vorteile:
1.Therme sehr schön und gut
Ort Bad Steben -Nachteile:
1.ausser der Kaminstube mit Live Musik nicht viel los
Fazit:
Wer wegen Beschwerden hier her kommt, dem wird sehr liebevoll und mit viel Kompetenz geholfen!
Aber ich möchte weder dort wohnen noch begraben sein.
Lg.Micha

Sehr zurfrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Behandlung
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
HWS BSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut ausgestattetes Zimmer gemütlicher Eindruck.
Therapeuten sehr nett und kompetent, ich war erstaunt dass es Einzeltherapien gegeben hat.
Gruppentherapie sehr gut aufgebaut, moderner MTT Raum, sehr nette und qualifizierte Psychotherapeutin.
Trotz personeller Grippewelle gut organisiert und die "Ausfälle" wurden nahezu alle ausgeglichen.
Essen war sehr lecker, sogar als Vegetarier genügend im Angebot.
Ich fands gut WLAN nur im Eingangsbereich zu haben, ist doch gut nicht im ganzen Haus unfreiwillig dem ausgesetzt zu sein.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinkik gehen.
Danke!!!

gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (leider nur WLAN in der Caféteria, soll aber angeblich das nächste halbe Jahr ausgebaut werden)
Pro:
größtenteils gute Therapeuten
Kontra:
WLAN, Vodafon-Net (wofür die Klinik aber nichts kann)
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle (LWS), massive Nacken-u. Schulterverspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im ersten Moment denkt man erstmal "auwei", allerdings legt sich das rel. schnell.
Eine Reha-Klinik ist halt nunmal kein 5*-Hotel.

Leute hier sind alle sehr nett, die Ärzte - wie in sehr vielen dt. Krankenhäusern - eher aus Osteuropa & Co denn von hier.
Macht´s dann sprachlich etwas "interessanter", aber wenn man was nicht verstanden hat, kann man ja nachfragen.

Therapeuten waren alle gut, sehr verständliche Übungen gezeigt bekommen, die man auch zu Hause sehr gut wiederholen kann.

Auch die Kritik am Sozialdienst kann ich nicht teilen, wurde auf alle meiner Fragen eingegangen und zu meiner Zufriedenheit abgehandelt.

Zum Frühstück gibt´s natürlich immer die gleiche Auswahl, liegt ja an einem selbst wie man´s sich zusammenstellt.
Essen generell fand ich rel. abwechslungsreich, hat auch gut geschmeckt.

Größeres Manko für mich war das fehlende WLAN (nur in Cafeteria verfügbar), was heutzutage eigentlich nicht mehr sein müsste.
Angeblich wird aber bereits daran gearbeitet und in der zweiten Jahreshälfte entspr. als Telekom-Hotspot verfügbar.

Unter´m Strich eine Empfehlung, werde wenn notwendig wieder kommen!

sehr zu empfehlen und jederzeit gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeutenteam, super Verpflegung und Servicepersonal
Kontra:
Stationsarzt Station 6
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle (LWS), massive Nacken-u. Schulterverspannung, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster ReHa-Aufenthalt fand vom 25.10 bis 22.11.2016 in der Klinik Franken statt und hat all meine Erwartungen um Meilen übertroffen!
Die Organisation der Abläufe klappte prima, mein Anwendungsplan war gut gefüllt und auf mein Beschwerdebild optimal zugeschnitten.
Hervorheben möchte ich das kompetente Physiotherapeutenteam. Egal ob Rückenschule, Bewegungsbad, Wirbelsäulengymnastik, Krankengymnastik, Medizinische Trainingstherapie, Massage oder Nordic Walking - alle Therapeuten waren sehr motiviert und engagiert! Die Verpflegung schmeckte lecker und war abwechslungsreich, die Servicedamen immer freundlich und hilfsbereit.
Die Schmerztherapie empfand ich als sehr ausufernd und zu lang. Dafür brachten die Tanz- und die Entspannungstherapie sehr viel Freude und Gelassenheit.
Die Klinik hat wirklich alles, was man zur aktiven Genesung benötigt, liegt in einer fantastischen Gegend und bietet auch für die Freizeit eine Vielzahl von Möglichkeiten.
Ganz herzlichen Dank für die optimale Betreuung! Ich konnte mich wirklich gut erholen und bin gestärkt und stabilisiert in meinen Alltag zurück gekehrt.

Ich würde gerne wieder kommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten sind spitze, Stationsärzte kann man vergessen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ersatzlos gestrichene Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind spitze
Kontra:
Ärzte Station 4
Krankheitsbild:
Skoliose BWS, Arthrose Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 15.11. - 20.12.2016 war ich im Reha-Zentrum Bad Steben, Klinik Franken. Wirklich spitze war die Einzelgymnastik bei Herrn Eichner. Herr Bauer hat uns in der Wirbelsäulengymnastik viele Übungen gezeigt, die man auch leicht im Alltag machen kann. Was mir auch viel Spaß gemacht hat, war das Bewegungsbad mit Herrn Peetz. Auch hatten die Therapeuten immer ein offenes Ohr für ihre Patienten. Die Klinik hat sehr gute Therapeuten. Es wird zuhause schwer werden, einen solchen Therapeuten zu finden. Das gesamte Team, das mich während meines Aufenthaltes betreut hat, war immer freundlich und hilfsbereit. Geärgert habe ich mich über Termine, die ausgefallen sind und nicht durch Neue ersetzt wurden. Schade war auch, das ich in 5 Wochen Aufenthalt nur sechs mal Einzelgymnastik hatte. Hätte lieber auf eine andere Therapie (z. B. Tanztherapie) verzichtet. Mit der ärztlichen Betreuung war ich nicht zufrieden. Auch der Arztbericht lässt zu wünschen übrig. Alles was mir bei dem Kampf gegen meine Schmerzen geholfen hat ist nicht vermerkt, bin froh von den Schmerztabletten weg zu sein. Jetzt soll ich bei Bedarf wieder mit dem Mist anfangen. Sie hätten besser manuelle Therapie oder Massagen empfehlen sollen statt Tabletten, das hätte den gleichen Effekt, wäre aber gesünder. Die Gymnastik kann man zuhause alleine machen, aber bei verspannten Muskeln kann nur ein Therapeut wirklich helfen. Das Zimmer war in Ordnung, das Einzige was ich eventuell ändern würde, wäre den Teppich durch einen PVC - Boden zu ersetzen. Auch das Essen war gut. Wenn ich wieder eine Reha beantrage, versuche ich wieder nach Bad Steben zu kommen. Dann hoffe ich jedoch bei anderen Ärzten zu landen, aber die Therapeuten würde ich gerne wiedersehen.

Weitere Bewertungen anzeigen...