• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Rehaklinik Damp

Talkback
Image

Seute-Deern-Ring 30
24351 Damp

241 von 356 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

428 Bewertungen

Sortierung
Filter

Juchhuu Damp

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Aufenthalt
Kontra:
gib es nichts
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin im Oktober das 10x in Damp, war bis dato immer begeistert wie die Klinik organisiert ist.
Es klappt einfach alles. Gut ich bin ein MS Patient und durch die Krankheit Sehbehindert aber so wie manche schreiben sind die Zimmer nicht schmutzig, man ist an der See mit Sandstrand, das dann Sand im Zimmer ist, ist doch logisch oder schweben die Leute zuhause durch ihre Wohnung und haben keinen Staub oder sonstiges in der Stube, auch wird über die Sauberkeit im Bad geredet, kann man seinen eigenen Dreck wie Haare, Zahnpaste, Bremsspuren in der Toilette nicht selbst wegmachen und auch wenn man das Bett macht fällt einem kein Zacken aus der Krone. Die Putzfeen sind auch nur Menschen und keine Roboter und freuen sich wenn du mithilfst, zu Hausse macht es dir auch keiner, genauso das Gemeckere mit dem ESSEN, es schmeckt meistens,man wird satt und wem es zu fade ist, es gibt eine Edeka da kann ein Gewürz gekauft werden, Salz und Pfeffer ist am Tisch und überhaupt wer hier meckert, was gibt es denn bei ihm zu Mittag, Kaviar und Sekt? Wir sind hier zur Reha und nicht in Urlaub bzw. 5 Sterne Hotel, trotz dieser super Gegend.
Und dann das Gejammere mit den Möwen, wie gehabt wir sind an der See, geht mal nach Bayern, da läuten immer zu die Glocken.
so nun zu den Ärzten, Therapeuten überhaupt alle
die hier helfen sind super freundlich und kompetent. Übrigens der Fahrstuhl, ist die Herausforderung Geduld zu lernen, war auch schon stecken geblieben im nach hinein war es eine lustige Geschichte.
Schade nur das die Nörgler und Meckerer schreiben und nicht auch diejenigen die jedes Jahr zur Reha kommen.
Juchhuuuu Damp bis bald.

1 Kommentar

BirgitSHamburg am 22.06.2017

Moin, danke für diesen Bericht. 1:1 meine Worte. Schon 10 x. Hochachtung und alles Gute weiterhin. Ich war vor 3 Jahren dort und nun dieses Jahr im Herbst wieder. Die Anwendungen sind perfekt, mehr will ich nicht, darum bin ich da. Danke für die perfekten Worte. Gegen die Möwen gibt es Ohropax;.)
Viele Grüße aus Hamburg

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Durchweg sehr freundliche Mitaarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im 8. Stock ein Zimmer mit sehr schönem Ausblick auf die Ostsee beziehen. Das Zimmer war zweckmäßig eingerichtet, leichte Gebrauchspuren ließen sich aber nicht übersehen. Absolut unzeitgemäß ist, dass es WLAN nur in einigen Stockwerken gab. An der Verpflegung gab es nichts auszusetzen. Genügende Auswahl am Buffet, das Mittagessen war immer lecker. Frühstück und Abendessen ebenfalls. Die ärztliche Betreuung sowie die therapeutischen Anwendungen waren durchweg sehr gut durchdacht und vorgetragen. Umfangreiche Erklärungen, Verhaltensmaßnahmen, Beratung und Tipps. Nach einer Knie-OP ist man anfangs ja etwas in der Bewegung eingschränkt. Das besserte sich aber durch die gezielten Übungen von Tag zu Tag.
Das hatte aber natürlich auch mit der ganzen Organisation der Abläufe zu tun. Kein Warten, klare Therapiepläne, mit genauer Einhaltung der Therapiezeiten und kompetente Therapeuten die ihr Handwerk verstehen.
Zu den schon mehrfach angesprochenen Problemen mit den Fahrstühlen: Was man in der Reha hat, ist Zeit. Und wenn ich dann mal warten muss oder der Fahrstuhl nicht vom 8.Stock bis ins Erdgeschoss ohne Halt durchfährt, na und.
Für den Fall einer erneuten Reha wäre Damp meine erste Wahl.

Danke Damp!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abstimmung der Anwendungen und Seminare
Kontra:
Fahrstühle
Krankheitsbild:
Bypass-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe insgesamt 4 Wochen in Damp verbracht, und bin absolut zufrieden. Anwendungen und Seminare waren absolut stimmig und nahezu "maßgeschneidert" auf mein Krankheitsbild. Die Betreuung durch Ärzte, Schwestern, Therapeuten und Service Personal war hervorragend. Die Verpflegung war sehr gut. Ein Reha-Highlight war zweifellos das
Ernährungsseminar über mehrere Tage mit dem abschließenden Kochen in der Lehrküche!

Der Gebäudekomplex ist sicherlich eine "Bausünde",
aber meines Erachtens hat man das Beste draus gemacht. Die Umgebung ist dafür wunderschön und trägt sehr zum guten Reha-Verlauf bei.
Problematisch ist die Fahrstuhl-Situation. Eine dauerhafte Lösung wäre sehr wünschenswert.
Ich fahre übermorgen mit jeder Menge Zuversicht zurück nach Hamburg! 1000 Dank Damp!
Herzgesunder Reha-Gast vom 16.05. bis 13.06.17

Eine Rehaklinik wunderschön gelegen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf das Zimmer war alles in Ordnung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War alles zu meiner Zufriedenheit)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Prima Arzt und Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hat alles wunderbbar geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dafür das wir eine nicht unerhebliche Zuzahlung geleistet haben, hätten wir uns mehr Komfort gewünscht.)
Pro:
Ärtze Therapeuten und Personal
Kontra:
Essenzeiten müssten besser abgestimmt werden mit den Therapieen
Krankheitsbild:
Künstliches Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.4.2017 kam ich mit einem künstlichen Kniegelenk in die Rehakilinik Damp.Wir(mein Mann als Begleitperson und ich) wurden sehr nett empfangen.Uns wurde auch sofort unser Zimmer zugeteilt mit schönem Blick auf die Ostsee.Dann hat mein Arzt Dr.Lautenbach mich zu einem Aufnahmegespräch gebeten und mit mir alle Therapiemaßnahmen durchgesprochen.Ich empfand Ihn als sehr nett und kompitent.Anschließend sind wir auf
unser Zimmer gegangen und haben uns häuslich eingerichtet.Das Gebäude ist aus den 70gerJahren und müsste dringend mal etwas aufgepeppelt werden.Die Balkone müssten unbedingt mal renoviert werden.Leider war das Gästebett von meinem Mann zu niederig und zu unbequem.Da müste man wirklich was dran ändern.Das Essen war akzeptabel allerdings konnte man leider zum Mittagstisch kein Fleisch nachbekommen nur Gemüse und Kartoffeln.Das Frühstück und Abendessen war reichlich und man konnte sich gut satt essen.Nur die Essenszeiten waren mitunter nicht zu vereinbaren mit den Therapien sodas man dann zu einem späteren Zeitpunkt auf einen Tisch angewiesen war der frei wurde.Das Personal im Speiseraum war freundlich und hilfsbereit.Zu den Therapieen und den Therapeuten selbst kann ich nur ein großes
Lob aussprechen.Sie waren alle sehr nett hilfsbereit und kompitent.Wenn es mal einen Tag gab wo man sich nicht so gut fühlte hatten die Therapeuten vollstes Verständnis dafür wenn man auch mal absagen musste.Es waren manchmal sehr anstrengende Therapien an denen ich teilgenommen habe aber es hat mir positiv geholfen. Mein Arzt Dr. Lautenbach hat mich in dieser Zeit sehr gut betreut und ich konnte wenn ich Probleme mit einer Therapie hatte mit ihm über alles reden.Am Ende meines Reha Aufenthaltes konnte ich für mich schon ein positives Ergebnis erzielen womit mein Arzt auch zufrieden war.Ich möchte mich daher bei dem gesamten Klinikpersonal für die gute Betreuung bedanken.Auch nochmals bei meinem Arzt Dr. Lautenbach.

Super Reha, sehr zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Therapeuten und Klasse Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
hervorragende Ärzte und Therapeuten, sehr gute Verpflegung, einwandfreie Verwaltungsabläufe
Kontra:
Renovierungsbedürftige Gebäude, Speisesaal Jugendherbergscharakter, Fahrstuhlsituation,kein WLAN auf den Zimmern, zu kleine veraltete Fernseher
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Erfahrungsbericht:

Große Zimmer erwarten die Patienten. Der Ausblik auf die Ostsee war super. Anzumerken ist, das die Zimmer, wie das ganze Haus Pamir einer Renovierung bedarf. Desweiteren ist es nicht mehr Zeitgemäß, das es auf den Zimmern kein WLAN gibt, und die Fernseher alte Briefmarken sind, ohne Möglichkeit seine Festplatten anzuschließen. Die Zimmer aber waren sauber. Der Speisesaal hatte Jugendherbergscharakter. Aber an der Verpflegung gab es überhaupt nichts auszusetzen. Genügende Auswahl am Buffet, das Mittagessen war immer lecker.
Man muss hier bedenken, das es sich um eine Großküche handelt. Und dafür war es hervorragend.
Besonders gut hat mir die ärztliche Betreuung gefallen. Umfangreiche Erklärungen, Verhaltensmaßnahmen, Beratung und Tipps. Die Physiotherapeuten sind hervorragend. Mein Beschwerdebild, Bandscheiben op,
besserte sich nach dem Aufenthalt deutlich.
Gut gefallen hat mir auch die ganze Organisation der Abläufe. Ohne warten, klare Therapiepläne, mit genauer Einhaltung der Zeit. Super.
Das wirkliche Manko sind die Fahrstühle. Zum Glück konnte ich die Treppen nehmen.
Alles in allem würde ich jederzeit wieder dort hingehen.

Super Therapeuten-team

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten-Team ist Spitze
Kontra:
Investrionsbedarf am Gebäude ( Fahrstuhlsituation)
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2017 4 Wochen zur Reha und ziehe insgesamt ein positives Fazit.Die Therapeuten sind sehr engagiert und motiviert. Das Ärzteteam ist auch okay.
Die mehrfach angesprochenen Wartezeiten vor den Fahrstühlen waren moderat, allerdings sollte zu Denken geben, dass in den 4 Wochen 2x Personen in einem defekten Fahrstuhl steckten. Hier ist Besserungspotential.
Das Zimmer war funktionell, sauber und den Bedürfnissen entsprechend ausgestattet.. Der Speisesaal ist ebenfalls sehr nüchtern eingerichtet, aber man ist halt nicht in einem 4 Sterne -Hotel. Das Essen ist soweit okay, - keiner muß hungern - aber etwas mehr Abwechslung besonders bei dem Salatbüfett dürfte gerne sein.
In Erinnerung bleiben die tollen Therapeuten und ich denke die machen den Erfolg einer Reha aus.

Beste Behandlung für Körper und Seele

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches und kompetentes Personal in allen Bereichen
Kontra:
der lange Verbindungsgang von Haus Pamir in Haus Passat - was aber mit meiner anfänglich schlechten Kondition zu tun hatte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in dieser Klinik war das Beste, was ich seit langem erfahren habe !
Super Zimmer, 10.St. mit Meerblick. Damit war eigentlich schon alles im positiven Sinne gebongt! Das Zimmer war geräumig, obwohl ich eines der kleineren Zimmer hatte - was mir sicher nicht aufgefallen wäre, wenn mir nicht andere Patienten vom Sofa in ihrem Zimmer erzählt hätten.
Und ich fand auch sonst nichts zum Meckern. Sauberkeit : o.k.. Ich putze zuhause auch nicht täglich alles.
Essen : ideal zum Abnehmen .... aber nicht, weil es so schlecht gewesen wäre, wie viele vor mir schrieben. Es gab zwar nur einmal am Tag warmes Essen (auch wie zuhause !), aber immerhin 3 Gerichte zur Auswahl ! Und Dank der Kalorienangaben konnte man auch mal etwas mit mehr Kalorien wählen und bei einer anderen Tagesmahlzeit wieder einsparen.
Der mich betreuende Arzt war sehr nett und ist auf meine aktuellen Beschwerden eingegangen bei seinen Verordnungen (nicht nur auf die, deretwegen ich zur Reha geschickt wurde). Auch die Physiotherapeuten haben stets darauf Rücksicht genommen und das behandelt, was gerade besondere Probleme bereitete.
Das gesamte Personal war freundlich.
Dass man vor dem Klinikbereich parken musste, hatte ich mir auch schlimmer vorgestellt. Aber der Pendelbus verkehrt so oft, dass es kaum Wartezeiten gibt.
Die Lage am Meer : traumhaft, besonders wenn man wie ich aus den Alpen kommt.
Sollte ich wieder eine Reha benötigen, wäre ich glücklich, wieder nach Damp kommen zu dürfen - trotz der langen Anreise.

Immer wieder Helios Rehaklinik Damp

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Versorgung und Therapie
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
COPD, Linksherzinsuffizienz, Spinalstenose, rheumatoide Poliarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit vier Diagnosen wurde ich in der Klinik aufgenommen. Zugeordnet war ich der Kardiologie, wodurch meine anderen Beschwerden nicht zu kurz kamen. Ich habe mich medizinisch in der Helios Klinik super aufgehoben gefühlt, da die Klinik wie nicht viele andere über sehr viele Fachbereiche verfügt.

Jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles sehr gut durchorganisiert. Man fühlt sich als Patient wahrgenommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach einer Hüft-OP (ENDO-Klinik Hamburg) nach Damp.
Die Aufnahme (Station 6) war sehr freundlich.
Die Unterbringung in einem Zimmer mit Meerblick erfolgte wunschgemäß.
Die betreuende Ärztin, die Schwestern auf der Station und die behandelnden PhysiotherapeutInnen, sowie das gesamte Servicepersonal durchweg zuvorkommend und freudlich.
Die einzelnen Anwendungen waren gut und für den Heilprozess sehr förderlich.
Am Essen hatte ich nichts zu bemängeln.
Einzig die Situation zu Stoßzeiten an den Fahrstühlen sorgte manches Mal für Unmut.
Jederzeit wieder.

Nicht zu Empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
Die veraltete Ausstattung mit einem veralteten Krankenhaus Nachtisch
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen Angebot ist sehr schlecht.
Jeder Speiseraum in irgendeiner Kantine ist wahrscheinlich gemütlicher eingerichtet.
Die Möwen schreien den ganzen Tag, so das man keine
Ruhe findet.

1 Kommentar

Emilie37 am 29.04.2017

Ich habe doch sehr lachen müßen über die Lärm machenden Möwen.Leider haben die noch keinen Knopf zum abstellen. Also wenn ich an der See eine Kur oder Urlaub mache ist es doch wohl klar das dort Möwen sind die dann auch noch die Frechheit haben zu schreien. Ansonsten muß ich mich doch sehr über die negative Kritik wundern.Was hat die Dame denn erwartet. Ich selbst war jetzt 7mal zur AHB in Damp und werde hoffentlich in Kürze noch einmal dort sein müssen(dürfen)Wer sich als Diabetiker dort über das Essen beschwert hat sicher seinen Diabetes noch nicht im Griff oder er erwartet ein 5Sterne Hotel.Ich selbst habe seit 30Jahren einen insulinpfichtigen Diabets und habe in Damp noch nie Schwierigkeiten gehabt. Es ist also alles eine Sache der Einstellung.Genauso ist die Situation in den Essräumen sicher nicht mit einem Hotel zu vergleichen aber man muß sich einmal vor Augen führen wie viel Menschen dort abgefertigt werden müssen.

kurz+knapp

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
sehr gute Therapie
Kontra:
katastrophaler Essenssaal
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz + Knapp:
Das Haus ist sehr alt, die Zimmereingangstüren schliessen kaum noch,die Möbel sind aber recht akzeptabel. Alle Fensterscheiben sind blind.
Die Therapie war ausgezeichnet, die Therapieräume modern.
Der Essenssaal ist eine einzige lärmende Zumutung mit Jugendherbergscharakter. Laut, überfüllt, unzumutbare Warteschlangen ohne Tischdecken.
Das Essen schmeckt selten, Gemüse schmeckt immer gleich und insgesamt gibt es zuwenig frischen Salat, vor allem abends. Man bekommt leicht eine Wurstvergiftung!

Gesamt- Einschätzung für einen vierwöchigen Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angebot und Begleitung für beide bestehenden Krankheitsbilder
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige depressive Episode, Angina pectoris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer bewussten Entscheidung für die Reha- Klinik in Damp kann ich nach nunmehr vier wöchigem Aufenthalt und damit eigener Erfahrung eine sehr positive Einschätzung für diese Einrichtung geben.
Die Auswahl der Anwendungen erfolgte in unmittelbarer Abstimmung mit mir. Sehr positiv war die Erfahrung einer möglichen Zusammenstellung aus psychotherapeutischer Begleitung, Gesundheitssport u.a. ausgeglichenem Kraftsport, Erlernung von neuen Methoden für eigene innere Ausgeglichenheit wie Muskelentspannung nach Jacobson und Qi Gong sowie immer wieder freien Zeitabschnitten für eigene Reflexionen u.a. auch in Verbindung mit einem kurzen Spaziergang am Meer.
Durch das Vital- Centrum bestehen sehr gute Bedingungen, gerade auch durch den umfangreichen Gerätepark und das Meerwasser- Schwimmbad. Die ärztliche und therapeutische Begleitung war sehr offen und zugewand. Die Unterbringung hat vielleicht nicht den neuesten Stand, zu Ordnung und Sauberkeit kann ich aber nichts negatives sagen. Der Gesamtbetrieb ist gut durchorganisiert, sodass auch für die Vielzahl der Patienten ein meist reibungsloser Ablauf möglich ist. Passte etwas nicht, konnte dies auch unmittelbar angesprochen werden. Die Verpflegung kann sicher noch verbessert werden insbesondere verstärktem Salatangebot, war aber letzten Endes für einen Klinikbetrieb akzeptabel.

Reha Bericht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Infarkt Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Etwas skeptisch war ich zu Beginn der Reha schon, hatte ich im Vorfeld doch einiges negatives gehört. Nach 3 Wochen Reha-Aufenthalt kann ich nichts negatives berichten. Das gesamte Personal war immer freundlich, zuvorkommend und kompetent. Alle Fragen wurden immer zeitnah beantwortet. Die Unterkunft ist natürlich schon in die Jahre gekommen, aber top gepflegt und mit Sicherheit besser in Schuss als so manches Hotelzimmer in den Urlaubsregionen. Am Essen gab es nichts zu mäkeln. Klar, dass es einigen nicht immer schmeckte, aber die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Satt konnte aber jeder werden. Seminare, Kurse und sportliche Aktivitäten wurden reichlich angeboten.Am Ende des Reha Aufenthalts war mein gesundheitlicher Zustand auf jeden Fall deutlich verbessert. Aufrgund der vielen und guten Vorschläge seitens der Ärzte und Therapeuten gehts es mir auch heute deutlich besser. Ich kann nur sagen: Danke an alle nach Damp

Ich ärgere mich über Leute die nur rumnörgeln,obwohl sie Privatpatient sind, und sich sicherlich eine andere klinik leisten könnten!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte,tolle Therapeuten
Kontra:
Das Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Linke Schulter kein Gelenk,dadurch Fehlstellung im gesamten Rücken und Schulterbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo
Ich war im September 2016 zum 8ten mal hier.
ich kann einige Aussagen indiesem Forum nicht verstehen!
ich bin bis jetzt immer sehr gut Arzt und in der Physio sehr gut beraten und behandelt worden .
wenn einige meinen sie kommen in eine "1"Klasse-Einrichtung sin sie Fehl am Platz !!

Super Reha , gerne wieder

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Lage , Einrichtung , Sky
Kontra:
Fahrstuhl ,
Krankheitsbild:
Ataxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2017 3 Wochen in Damp.
Ich war im Haus Passat ,kann nur positives Berichten.

Die Therapeuten sind alle hilfsbereit , und kompetent.
Das Essen ist ok , das Zimmer ist wohl Glücksache.
Ich war 11 Etage, Ostseeblick....also traumhaft.
Als Fußballfan ist Sky auf Zimmer , das ist super.
Alle anderen Mitarbeiter sind auch nett.
Die Anwendungen sind gut , das Fitnessstudio mit Ostseeblick.

Negativ war nur das Warten am Fahrstuhl.
Das nervt mit der Zeit wirklich.

Reha in Damp - Absolut zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, Service Personal, Ärzte, Schwestern, ach eigentlich alles.
Kontra:
Tut mir leid, mir fällt da wirklich nichts ein, nicht einmal die Aufzüge ;-)
Krankheitsbild:
Zust. nach TEP Hüfte links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 06.02.- 25.02.2017 als Rehabilitant im Haus Passat.
Ich hatte mich im Vorfeld natürlich wie jeder andere auch im Netz informiert und mich auch im Bekanntenkreis umgehört. Danach hatte ich keine Lust mehr meine Reha in Damp zu verbringen. Die negativen Beurteilungen und Meinungen haben mich hier wohl zu sehr beeinflusst.

Jetzt bin ich seit 2 Tagen wieder zuhause und hab mir geschworen meine positiven Erfahrungen hier einfließen zu lassen.

Damp war SUPER!
Ich habe mich total wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich habe in der Zeit dort riesige Fortschritte nach meiner Hüft OP gemacht.

Dies ist sicherlich in erster Linie ganz speziell den Therapeuten zu verdanken. Auch wenn es nicht immer die gleichen waren, so war doch jeder/jede sehr kompetent, motiviert und hat auch uns, als Rehabilitanten immer wieder sehr gut motivieren können. Sie sind ausnahmslos, zumindest die die ich hatte, mit ganzem Herz bei der Sache und sind auch immer wieder für den einen oder andren witzgen lockeren Spruch zu haben. Das lockert ungemein die eigenen Ängste und Unsicherheiten.

Das Essen, häufig ein großer Kritikpunkt bei den Bewertungen war sehr gut. Die Buffets zum Frühstück und Abendessen mit sehr viel Auswahl, das Mittagessen (Auswahl zwischen 3 Menus) absolut schmackhaft. Wie schon andere in dem Forum erwähnt haben, das ist kein 5 Sterne Hotel sondern eine Reha.

Auch besonders erwähnenswert finde ich die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Service Personals im Speisesaal. Große Klasse!

Mit den Ärzten und den Pflegekräften hatte ich nicht ganz so viel zu tun, aber auch hier ein Dankeschön für deren Unterstützung.

Das Zimmer war hübsch mit Blick auf die Ostsee, allerdings war das Bad etwas sehr "verwohnt".

Die Anwendungen u.a. auch im Schwimmbad waren nicht nur heilungsfördernd sondern auch ein Genuss.

Mein Therapieplan war immer gut gefüllt, hatte aber auch Zeiten eingebaut wo man mal ne halbe Stunde relaxen konnte.

Also alles in allem war dies eine wirklich hervorragende Erfahrung die ich in Damp sammeln konnte. Da ich inzwischen auch weiß, dass auch die andere Hüfte in 2-3 Jahren wohl ausgetauscht werden muss, weiß ich zur AHB werde ich wieder nach Damp gehen.

Vielen Dank an Alle für ihre herrvorragende und engagierte Arbeit die sie dort alle abliefern.

Einfach gut...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten super bemüht und kompetent...
Kontra:
Fehlendes Salatbuffet...
Krankheitsbild:
Zst. b. Bandscheibenvorfällen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 02.01.-30.01.17 in Damp zur Reha.
Anfangs war ich sehr skeptisch aufgrund der Größe und vielen negativen Bewertungen im Netz.
Auf Wunsch im Haus Passat untergebracht, 8.Etage und dann noch zur See- besser ging es nicht.
Meine Erfahrungen mit allen Ärzten war super, obwohl ich zwischendurch leider 2x krank war haben alle ihr Bestes gegeben, sodass ich mich für eine kurzfristige OP für dort oben entschieden habe. Alle Physiotherapeuten ( immer die gleichen in den gesamten 4 Wochen ) waren außerordentlich kompetent und fachlich versiert; Wer am Essen rummäkelt, der sollte sich daran erinnern, dass sich das ganze Reha nennt und nicht Urlaub im 5-Sterne-Hotel. Einziges Negativ daran ist wirklich das fehlende "Grünfutter", für die, die abnehmen wollen; auch eine vermehrte Abwechslung von Vollkornbroten/brötchen (es gibt nicht nur 3 Sorten!) wäre wünschenswert.
Außer einigen Damen vom Empfang sowie bei der Information unten am Vitalcenter - da mangelte es manchmal am freundlichen Ton - habe ich kein unfreundliches Wort gehört.
An der Sauberkeit könnte sicher gearbeitet werden, abernichts gravierendes...
Alles in allem eine super Zeit, würde sofort wieder zur Reha hinfahren...

Reha Fabrik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: "017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt Januar 2017

Es ist eine Rehafabrik!
Ständig wechslende Therapeuten,mit zum Teil unterschiedlichen Aussagen zur Therapie.
Unterbringung und Verpflegung ok.
Zum krönenden Ende sind auf dem Reha Abschlußbericht Behandlngen aufgeführt und in Rechnung gestellt, die ich nicht bekomme habe.

Hier kann man wieder gesunden und sich wohlfühlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
KHK, Herzinfarkt mit Stentimplantationen, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neben der ärztlichen und pflegerischen Betreuung habe ich die informativen, anschaulichen und verständlichen Fachvorträge geschätzt.
Leider habe ich an manchen Tagen die enggetakteten medizinischen Anwendungen verpasst.
Zum Erfolg der Rehabilitation hat sicherlich auch die Strandnähe und der Blick auf das Meer vom Patientenzimmer aus beigetragen. T.B.

immer wieder gerne in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/ 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein sehr gutes Haus mit guten Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatten immer ein offenes Ohr für den Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiter an der Rezeption in Haus Passat könnte etwas freundlicher sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (die Leistung stimmt)
Pro:
einfach starke Therapeuten
Kontra:
zuwenig Zeit zwischen den Anwendungen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe die Helios Rehaklinik Damp als Wunschklinik angegeben und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Therapeuten sind dort einfach spitze.Sie gehen voll auf dein Krankheitsbild ein.

Der Sozialdienst den ich genutzt habe , hat mir sehr geholfen für mein weiteres Berufsleben.

Die Ärzte und Schwestern waren für einen immer erreichbar und freundliche.

Einige Mitarbeiter an der Rezeption im Haus Passat müssen noch etwas Freundlichkeit üben.

Die Zimmer der Klinik sind ausreichend ausgestattet , mit kleinem Flur , Bad , Balkon , Fernseher.

Wobei es schön wäre den Betrag für Internet 5.- € und Fernseh + Telefon 35.- € für den Aufenthalt
etwas partientenfreundlicher zu gestalten.

Alles in allem würde ich wieder die Helios Rehaklinik Damp mir für meine Reha wünschen.

Hier ist man gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Prof. Behandlung, nachhaltiges Konzept
Kontra:
Essen eine Faas.... aber man soll ja auch abnehmen !!
Krankheitsbild:
Herzinfarkt - KHK - Hypertonus - Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach recht schneller Eingewöhnung startet das Therapieprogramm schnell. Die Seminare sind sinnvoll und fassen inneinander, sind hilfreich und haben so hoffe ich auch nachhaltigen Erfolg.

Das Essen ist der grosse Schwachpunkt. Es gibt keine wirkliche Salatbar das ist sehr bedauerlich. Das Mittag ist meist essbar aber auf keinen Fall mehr!
Die Reinigung ist ok, die Zimmer selber optisch 70er-80er Jahre. Telefon und guter TV vorhanden. Grosses Manko : Wlan nur in der Lobby nicht auf dem Zimmer, es sei den man hat sein Zimmer sehr nah an der Lobby dran.

Die Therapeuten sehr nett, die Ärzte kompetent, die Schwestern hilfsbereit. Der Empfang sehr schnell und freundlich.Das Servicepersonal ist zurückhaltend freundlich...

1 Kommentar

juppflens am 02.03.2017

WLAN auf den Zimmern gibt es, wenn auch nur für Leute bis einschl. 8 Stock, was das Haus Passat betrifft. Anmelden muss man sich natürlich, steht aber auch schon in der Broschüre. Empfang war nicht immer der Hit, aber es reichte

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Besser als erwartet)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialberatung,Seminare haben mir nichts gebracht)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte haben Zeit,)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dialysestation,Therapeuten , Ärzte
Kontra:
Seminare, Essen
Krankheitsbild:
Kniesepsis,Dialysepflicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer: sehr geräumig, für 2 Personen ausgestattet, nicht übermäßig sauber, wer sucht der findet. Leider roch es im Zimmer stark nach Toilettensteine, der Gestank kam von Draußen. Da das Zimmer ebenerdig lag waren wohl die Entlüftungsstutzen vor dem Balkon dafür verantwortlich.
Essen: Frühstück und Abendessen ok. Mittagessen zwischen grottenschlecht bis gut.Leider nicht frisch gekocht.Zusammenstellung sehr merkwürdig: Was hat Broccoli mit Lasagne zu tun? Als Dialysepatient muss ich auf den Salzgehalt achten. Durch Verwendung kostengünstiger Convienence-Produkte fast unmöglich.
Ärzte: Sehr viel Zeit genommen,insgesamt sehr positiv in der Orthopädie 1 und Dialysestation.
Therapeuten: Alle sehr nett, kompetent bis auf Ausnahme Fitnessbereich (Muckibude). Hier hatte ich den Eindruck das die Therapeuten etwas lustlos rum standen.
Therapeutische Einrichtung: Schwimmbad sehrgut alles andere gut bis sehrgut.
Organisation: Bei mir gut, wenn etwas nicht passte habe ich mich im Schwesternzimmer gemeldet und es wurde geändert. Leider von anderen gehört bei denen es völlig daneben ging, z.B. das eine weitere Person mit auf´s Zimmer gelegt wurde.
Seminare: Leider waren die Seminare nur Vorträge, bis auf das Ernährungssemiar wo in der Lehrküche gekocht wurde. Man bekommt zwar anfangs ein Ordner wo man "Seminarunterlagen" abheften soll, man bekommt aber fast keine ausgehändigt. Wer Internet hat und sich ein bisschen mit seiner Krankheit beschäftigt, kann auf die Seminare verzichten.
Thema Aufzüge: Vielleicht sollte die Klinikleitung mal ein Video drehen lassen wie man die Aufzüge bedient! Dieses könnte im Fernsehen auf einem freien Kanal zu sehen sein. Leider war es so, das vornehmlich ältere Herschaften auf alle Knöpfe gedrückt haben um dann in den erstbesten Aufzug zu steigen , egal ob der nach oben oder unten fuhr. Auf eventuelle Nachfrage warum Sie denn in die falsche Richtung fahren, kam dann die Antwort: Wenn ich drin bin, bin ich drin.
Da hilft auch kein moderner Aufzug!

Meine Reha in Damp

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind nett u. Kompetent .Gebäude sind teilweise überholungsbedürftig .Es könnte sauberer sein.Das Essen finden wir zufriedenstellend.

grauenvolle reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unsauber)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ist niemand gekommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechte Meditation)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man muss sich um alles kummern)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alt und hausbacken)
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
kniegelenksorthese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner knie op würde mir die Klinik empfohlen zur Rehabilitation
Schlechter hätte es nicht kommen könne
Zwei Tage habe ich ohne medizinische Versorgung verbracht ohne ausreichend schmerzbefragung Un Meditation
Man muss alles selbst kaufen und bestellen Obst Wasser!!!etc
Zimmer werden nicht gereinigt
Das Betten machen fällt am Wochenende aus
Die Wege zur Therapie sind am Anfang unendlich weit
Für den Fahrdienst muss man 20minuten vorab sich unten einfinden
Es haben nicht alle Stationen ein ansprechzimmer am Wochenende gibt es keinen Arzt als Ansprechpartner
Im Essensschüssel muss man anstehen und warten bis dann endlich eine servicekraft einem das Essen aufgibt und zum Tisch bringt
Es ist sehr eng zwischen den Tischen
Das Haus ist komplett alt was ja generell nicht schlimm ist jedoch die Leistungen sind gleich null
Da Haus hat Nichtraucher einen Stern verdient

2 Kommentare

kalomba am 13.12.2016

Was ist denn eine Essensschüssel?

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha in Damp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Sauberkeit im Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.11. bis 30.11. zur Reha im Haus Pamir.
Das Zimmer war ok, ich hatte Glück, 9. Etage mit Blick auf die Ostsee.
Die Auslegware hätte allerdings schon vor Jahren getauscht werden sollen.
Zu bemängeln ist allerdings, das die Zimmerreinigung sehr zu wünschen übrig ließ.

Das Essen ist OK, die Portionen könnten aber etwas größer sein.
Jeden Tag hat man die Wahl aus drei Gerichten.
Morgens und Abends gibt es freie Auswahl am Buffet.

Das Pflegepersonal, die Therapeuten und auch die Ärzte waren alle sehr nett. An manchen Tagen waren die Therapiepläne sehr voll gepackt, für Menschen mit stärkeren Beschwerden sicher nicht ganz so leicht, da die Wege mitunter relativ weit sind und die Fahrstühle vor allem zur Mittagszeit voll ausgelastet sind.

Insgesamt blicke ich auf eine sehr angenehme Zeit in Damp zurück.

Mir gefällt es hier!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
bislang noch nichts
Krankheitsbild:
Arthrose Hüften
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit knapp einer Woche zur orthopädischen Reha in Damp. Aufgrund der Klinikbewertungen war ich skeptisch - bin aber positiv überrascht. Mir gefällt es hier sehr gut - und vor allen Dingen sind die Anwendungen gut und sie helfen mir. Die MitarbeiterInnen sind überwiegend freundlich. Im Gegensatz zu vielen anderen, finde ich das Essen absolut akzeptabel. Wer hat zu Hause denn solche eine Vielfalt zum Frühstück bzw. Abendessen. Das Mittagessen ist auch in Ordnung. Freue mich noch auf die nächsten 2 Wochen. Diese Reha ist geschenkte Quality Time - und ich bin sehr dankbar, dass ich hier sein kann.

Im großen und ganzen eine tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
die Nörgler
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück in der Zeit vom 12.10.-09.11.2016 in der Heliosklinik Damp "Haus Pamir" meine Reha durchführen zu können.
Sofort bei der Ankunft wurde ich sehr freundlich empfangen und über den ersten Ablauf informiert. Ebenso war die Einführung im Speisesaal sehr freundlich. Mein beh. Arzt ging sofort auf meine Beschwerden ein und gemeinsam fanden wir die besten Therapien für mich. Sollte eine Therapie dann doch nicht passen wurde es sofort geändert.
Bis auf eine Therapeutin (schlechte Laune hat jeder mal, aber wenn die bei der Therapeutin länger andauert macht die beste Therapie keinen Spass) waren alle sehr nett und freundlich und vor allem auch kompetent. Während der Therapien wurde sehr viel gelacht, was ja auch zur Genesung beiträgt.

Trotz aller negativen Bewertungen war das Essen genießbar und man wurde satt. Wer unbedingt auf Hotelniveau essen möchte kann ja nebenan ins Ostseehotel gehen und dementsprechend den Geldbeutel zücken. Für alle anderen sei gesagt, die Ostseeklinik ist, wie der Name schon sagt, eine Klinik, also ist das Essen auch dementsprechend aber trotzdem OK

Die Aufzüge sind gewöhnungsbedürftig. Vor allem die Geräusche die die von sich geben.

Die Sauberkeit der Zimmer lässt insoweit zu wünschen übrig das nach Ab- bzw. vor Anreise nicht richtig geputzt wird. Es ist leider nicht sehr hygienisch wenn man die abgeschnittenen Fussnägel des Vorgängers vorfindet. Ansonsten war es aber ok. Man kann ja auch mal selbst über die Möbel wischen.

Ich versuche auf jeden Fall eine nächste Reha wieder in Damp verbringen zu dürfen.

Gruss nach Berlin und Rügen :-)

Zum 3.mal (2012,2014 und 2016) im Rehazentrum Ostseebäder Damp,Haus Passat

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012,2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung duch das gesamte Team
Kontra:
für mich kein Kontra
Krankheitsbild:
Rez. Lungenembolie ,Lungenemphysem und Darmerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun schon das 3.mal (2012,2014 und 2016)im Haus Passat als Rehapatient .Ich kann auch in der Zeit vom 05.10.-31.10.2016 die negativen Aussagen anderer Patienten nicht nachvollziehen.Ich hatte ein schönes Zimmer in der 10.Etage mit Seeblick und Blick über den Hafen.Die Betreuung durch das medizinische Personal,Ärzte und Therapeuten war auf meine Erkrankungen abgestimmt und hat mir sehr gut getan.Trotz des nicht guten Wetters habe ich mich in den 4 Wochen sehr gut gefühlt ,vor allem aber gut erholt.Die Verpflegung war gut und für mich auch reichhaltig sowie Abwechslungsreich.
Also nochmals vielen Dank an das gesamte Team des Rehazentrum und ich komme bestimmt wieder.
Albert K aus Halle.

Super Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende September bis Mitte Oktober in der Reha-Klinik in Dampf wegen einer Hüft-TEP.
In den ersten 1-2 Tagen war ich mit der Größe des Hauses etwas überfordert. Aber ich hatte mich schnell an die Abläufe und Wege gewöhnt. Die größte Umstellung war, nicht immer mit "Vollgas" den Tag anzugehen, sondern auf meinen Körper zu hören und mir auch die geplanten Pausen zu gönnen.
Die Wege zu den Anwendungen im Therapie Zentrum oder Vitalcenter fielen mir anfangs nicht leicht, weil sie doch recht weit sind. Aber auf den langen Gängen kann man gut sein Gangbild üben. Die Ärzte und Therapeuten sind alle sehr kompetent und freundlich.
Änderungswünsche im Therapieplan wurden immer sehr kurzfristig umgesetzt.
Das Essen war immer gut. Morgens und abends gibt es Buffet mit Brot, Brötchen, Cerealien, Wurst, Käse, Marmelade, Salat oder andere Beilagen. Der einzige Nachteil am Buffet war, dass Patienten, die mit Stützen gehen müssen, sich für die Hilfe beim Tragen des Tabletts in eine zum Teil sehr lange Schlange stellen müssen, um einen freien (sehr freundlichen) Mitarbeiter zu erreichen, der das Tablett zum Tisch bringt. Das Mittagessen wurde am Tisch serviert. Es gab immer 3 Gericht zur Auswahl und da war auch für jeden etwas dabei. Auch geschmacklich war das Essen okay.
Ein großer Kritikpunkt ist die Sauberkeit im gesamten Haus. Die Reinigungskräfte haben so wenig Zeit, dass es ihnen nicht möglich ist mehr zu leisten. Hier müsste Helios mehr tun!
Fazit: Der Aufenthalt war super. Ich bin sehr gut mobilisiert worden, habe viele Übungen für Zuhause gelernt und das war für mich das wichtigste.
Lasst euch nicht von den Nörgeln den Aufenthalt vermieten.

Kann ich nur empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geniale Anwendungen
Kontra:
Viel zu wenig Kaffee
Krankheitsbild:
KIS (MS)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Terapheuten sind klasse und die Anwendungen durch die Bank weg richtig gut, das ist der Ausgleich für die nicht sooooo tollen Zimmer und das ungewürzte Essen ;-)
Kölle kütt noch ens ????

Reha 2016

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Zufriedenheit bezieht sich nur auf ärztliche Betreuung.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sporttherapeuten
Kontra:
Organisation der Rezeption
Krankheitsbild:
LWS-Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2016 im Haus Pamir untergebracht. Zu dieser Zeit liefen Sanierungsarbeiten, die aber auch dringend notwendig sind. Daher kann ich die räumliche Unterbringung nicht positiv bewerten.
Die schöne Lage in Schleswig-Holstein am Meer ist der Pluspunkt der Klinik.
Ebenso positiv ist die ärztliche und sporttherapeutische Betreuung zu nennen.
Daher ist das gemeinsam besprochene Rehaziel teilweise erreicht worden.

Nie wieder!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Behandlung in Bezug auf die Erkrankung, sondern nach pers. Einschätzung des Arztes)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundliches Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal im Service im Speiseraum, hervorragendes Salatbuffet
Kontra:
Hektik, unfreundliche Mitarbeiter in Verwaltung und Therapie. Inkompetentes medizinisches Personal
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reha-Arzt verordnet Therapie nach kurzem Erstkontakt und Spezialgebiet, ohne Bezug auf die grundlegende Diagnose.
- unfreundliches, desinteressierte Personal in Aufnahme u. Therapie. Pat. wirken
störend.
- Therapien unter Zeitdruck wie am Laufband. Keine pat.-orientierte Behandl,
- lange Schlange bei Essensausgabe für Pat. m. Geh-Hilfsmitteln.
- sehr freundliches Personal in Speise- und Reinigungsbereich
- Fehlen ausreichender Übersicht über die Klinik- und Therapieräume
- wenig und zu kleine Aufzüge (offiziell für 13 Pers., 2 x Rollator + 2 weitere Pers. =
voll). Viele Pat. haben 1-2 Krücken oder Rollator oder ggf. Rollstuhl.
- Wegen langer Ein- und Ausstiegszeiten und dem geschalteten
Verlauf des Lifts muss mit langen Wartezeiten, bis zu 10 min, gerechnet werden. Diese
Zeit muss man einplanen für den teilweise langen Weg zu einem Behandlungsort.
- Auch bei längeren Fristen zwischen 2 Behandlungen, z.B. 1 Stunde, ist die Zeit u.U. zu kurz, um wieder ins Zimmer zu gehen. Aufenthaltsräume für diesen Zeitraum gibt es auf den entsprechenden Ebenen nicht, außer dem Eingangs- und Empfangsbereich mit
ungemütlichen Sitzgelegenheiten, bzw. dem separaten Café.
- lange Wegstrecken in/zu den verschiedenen Trakten der Klinik , in denen die Therapien
stattfinden, ohne ausreichende Haltegriffe an den Wänden.
- WLAN nur von 1.- 8. Etage. Davon gibt es zuvor keine Information
- Stufe auf den Balkon, die mit Rollator nicht zu überwinden ist. Für gehunsichere
Menschen ist es eine Stolperfalle
- keine Sitzmöglichkeit auf dem Balkon
- letzter Klinikbus von Klinik zum Bahnhof Eckernförde fährt morgens um 9 Uhr. Was tut
man, wenn der Zug erst um 12 Uhr dort abfährt? Dann ist nur Taxi möglich, das recht
teuer sein kann.

Stimmige Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf das Mittag)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gibt auf alles eine Antwort)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die wissen was sie tun!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klappte alles wie besprochen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (obwohl der Zahn der Zeit unverkennbar ist)
Pro:
gutgelauntes und kompetentes Personal, vom Arzt bis zur Putzfee
Kontra:
Mittagessen, Miniportion und permanent fade im Geschmack.
Krankheitsbild:
Schlittenprothese medial rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle, vom Arzt bis zur Physio super nett und kompetent. Hatte keinen Grund zur Klage. Zimmer mit Blick auf die Ostsee - hatte schon Hotelcharakter. Buffet zum Frühstück und Abendessen sehr gut. Einzig das von einem Catering gelieferte Mittagessen hatte Krankenkausniveau auf Minimalbasis. Gut zum abnehmen, schlecht für Genussmenschen. Mein Entschluss: ich komme gerne nächstes Jahr, wenn das andere Knie operiert ist, wieder. Insgesamt eine stimmige Rehabilitation.

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie und Pflegepersonal
Kontra:
Die Wege zu den Therapien das essen
Krankheitsbild:
Synovialzyste und stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.9. Bis 5.10. Zur reha nach LWS op in der klinik.ich war sehr zufriden mit dem pflegepersonal. Da ich auch ein aneurysma am herzen habe , habe sie sich um mich gekummert. Auch das gesamte physio Team war sehr kompetent und sehr nett. Auch das service team . die Lage der Klinik ist traumhaft schön. Das essen ist für eine Klinik OK. Ich bemengel nur das es wenig Salate zu essen gibt. Die Zimmer waren schön. Nur die Therapie Termine sind zeitweise sehr eng und die Wege zu den Therapien sind lang.

Eindeutig zu empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physio, Lage der Klinik, Schwimm- und Saunaeinrichtung
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende September bis Mitte Oktober in der Rehaklinik und voll zufrieden. Insbesondere das Physio-Team will ich aber heraus heben. Herr Pasinski und Herr Beinke sind fachlich top und sehr freundlich. Sie haben mir sehr geholfen. Aber auch Das Pflegeteam und das Serviceteam im Speisesaal war freundlich und kompetent.
Die Zimmer war okay und auch das hier oft bemängelte Essen war zwar nicht auf 5Sterne Niveau, aber für eine Klinik voll okay.
Top auch die super Lage der Klinik direkt am Strand und die Schwimm-, Sauna- und Wellness-Anlage.
Insgesamt ganz klar zu,empfehlen.

günstiges Helios Essen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Hunger)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie,Seeluft
Kontra:
Helios Essen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv zu bewerten sind generell alle Therapeuten die arbeiten 1a `` Kompliment´´
Zum abraten ist nur das Essen ist wie von einem schlechten Caterer wird eigefroren geliefert und in der Küche aufgewärmt (schmeckt nicht ) aber reicht zum überleben.
Aber die Reha sonst ist gut!!!

Sehr zu empfehlen!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Klinikpersonal sehr kompetent und freundlich!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.9. bis 5.10.2016 zur Reha im Haus Pamir. Das Klinik Gebäude erinnert ein wenig an einen Plattenbau, aber die Lage ist traumhaft schön und macht den ersten Eindruck wieder wett. Die Aufnahme an der Rezeption wie im Speisesaal war sehr kompetent und nett, auf kleine persönliche Defizite bezüglich der persönlichen Mobilität und Ernährung wurde sofort eingegangen.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Wer einen 5 *Sterne Hotel mit rundum Service erwartet ist dort natürlich nicht gut aufgehoben. Die Verpflegung ist in Ordnung, niemand muss hungern, es ist nicht so einfach 1000 Patienten unter einen Hut zu bekommen. Aber es gab Salat bzw. Beilagen und Obst. Des weiteren konnte ich täglich unter 3 Mittag- Speisen auswählen. Am Anreisetag war das Aufnahmegespräch und die Eingangsuntersuchung. Die Ärztin war sehr freundlich, kompetent und gut auf mich vorbereitet. Gemeinsam besprachen wir meine Ziele und die entsprechenden Therapiemöglichkeiten für mich. Das Spektrum des Therapieangebotes ist sehr breit gefächert. Die Einzel und Gruppentherapien waren auf mich abgestimmt und ich wurde kompetent und freundlich betreut, trainiert und geschult. Für Patienten, deren Mobilität eingeschränkt war, gab es einen Hol- und- Bringedienst.

kann man sehr gut weiter empfehelen,man muss auch selber was tun

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: august 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Ärzte,Therapeuten,Personal wie Küche und Raumpflegerin
Kontra:
mehr zeit für säuberung der zimmer
Krankheitsbild:
depressionen angstzustände panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war sehr zufrieden,mit den Ärzten Therapeuten und mit dem Essen,obwohl es abends gerne mehr salat geben sollte,aber sonst fühlte ich mich gut aufgehoben

ES WAR EINFACH NUR SCHÖN

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder gerne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles gut
Kontra:
Mehr Salat wäre super
Krankheitsbild:
polyneurophatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin von Ende August bis Ende September im Haus Pamir untergebracht. Ein tolles Zimmer im 8 Stockwerk. Der Teppich war zwar nicht der Renner aber alles andere hat gestimmt. Die Therapeuten und auch Schwestern waren super nett. Schwester Heike, aus dem Haus Passat Zimmer 159 , einfach toll. Meine Ulli, hat mir sehr geholfen. Erika, Volker ... und und und alle sehr kompetent und freundlich. Wir waren eine tolle Gruppe und hatten super Wetter . Die Nörgler gibt es überall, die haben von uns eine Ansage bekommen. Das Essen war OK. Salat könnte es öfter geben aber ich bin dahin gekommen um mich behandeln zu lassen und nicht um schick zu essen. Wir sind alle nicht verhungert. Ich freue mich wenn ich in 2 Jahren wieder nach Damp kommen kann. Lasst euch nicht von den schlechten Beurteilungen beeinflussen, alles Quatsch. Macht euch euer eigenes Bild. Ich komme auf jeden Fall wieder . VIELEN DANK AUCH AN FRAU ERNST. (Verwaltung)
Danke, Danke für die schöne Zeit!!!!!!!!!!

Ja, wenn möglich, ich komme gerne immer wieder.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz dieser Größe perfekte Abläufe der Therapien)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird individuell auf meine Belange Rücksicht genommen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der ärztlichen Betreuung bis zu den Therapeutischen Anwendungen bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wünsche kann man jederzeit äußern und werden berücksichtigt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Würde mir in den einzelnen Etagen zusätzlich noch Disinfektionseinrichtungen wünschen, nicht nur vor dem Speisesaal)
Pro:
Versorgung durch Mitarbeiter, Zimmergröße, Lage der Klinik,
Kontra:
zu selten Salat und wenn, dann meist Abends
Krankheitsbild:
PNP nach Chemo
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich bereits 2 Mal im Haus Passat (Bereich Orthopädie) AHB`s machen konnte, war ich dieses Mal im Haus Pamir in der 13.Etage untergebracht. Wie auch im Haus Passat sind die Zimmer so groß, dass man sich auch 4 Wochen lang wohlfühlen kann. Leider wurden die Kühlschränke, die noch 2 Jahre zuvor vorhanden waren, entfernt, nicht so schön, dann seine Getränke Zimmerwarm geniessen zu müssen, ich denke da dann mit Schrecken an wirklich heiße Tage. Da ich wohl nicht die einzige neurologische Patientin bin, die durch die Erkrankung über keinerlei Gefühl z.B. in Händen und Füssen verfügt,wäre ich bei meiner nächsten Reha über einen Schuhanzieher und einen Flaschenöffner mehr als dankbar. Ich denke beides sind Pfennigartikel die bereitgestellt werden könnten, da wenn man, speziell wie ich, mit dem Flugzeug anreist, auf jedes Gramm des Gepäcks achten muss.
Gerne ein Tipp für Interessierte, die wie ich eine weite Anreise haben, Tinker-Taxi machen die besten Transfer-Angebote.

Weitere Bewertungen anzeigen...