Psychiatrisches Krankenhaus

Talkback
Image

Austraße 40
35745 Herborn
Hessen

46 von 74 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

74 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nicht geändert seit 1933

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schlimmste Klinik Deutschlands. Wurde von Oberarzt erpresst. Ich rede nur mit Ihnen, wenn Sie Valproat 2000 mg schlucken. Wurde ohne richterliche Anordnung 7 Punkt fixiert, weil ich genervt habe. Wollte eine Zigarette. 24 Stunden.
Waterboating währen der Fixierung. Ich habe nichts vegessen und werde die Klinik verklagen. Und wenn es das letzte ist was ich in meinem Leben machen werde. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Artikel 1 GG. Kranke Menschen haben auch Rechte.
Elke Margarethe Wagner Frankfurt

Tut das euren Kindern nicht an!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterirdisch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht Vorhanden, kein Ernst nehmen der Probleme und Gefühle, keinerlei Empathie)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Quasi nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Struktur)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Versifft und Unhygienisch)
Pro:
Der Therapiehund
Kontra:
Die Psychiaterin, Die Bedingungen, Keinerlei Empathie, Kein Ernst genommen werden, Keine notwendigen Schutzmaßnahmen, Keine Organisation, Keine Kompetenz, eigentlich alles
Krankheitsbild:
Borderline, Depression, PTBS, Angststörung, Zwangsstörung, Schlafstörung, Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut unterirdisch. War 2014 da, bin aber erst jetzt auf die Idee gekommen zu berichten.
Kam als Notfallaufnahme nach einem Suizidversuch. Man sagte ich "müsse mal runter kommen". Ich blieb eine Woche.

Musste auf einer versifften Matratze im Aufenthaltsraum schlafen, weil kein Platz mehr war. Man legte mir (suizidal!) Ein 2 Meter Verlängerungskabel für die Steckdose ins Zimmer. Zum Lüften wurden (im Erdgeschoss) alle Fenster und Türen in der Gemeinschaft aufgerissen, die Betreuer verließen dann einfach den Raum. Die Station war zu dem Zeitpunkt offiziell geschlossene Station.

Die Psychiaterin begrüßte mich als erstes mit dem Hinweis "Ich weiß genau wie es dir geht, ich mache das schon sehr lange". Das einzige kompetente an ihr, war ihr Therapiehund.

Ich ging wieder Heim, ohne Diagnose, immer noch mit den Worten ich hätte "nur mal Ruhe gebraucht".

Hatte nach dieser Erfahrung Jahre lang Angst vor Psychiatern. Wurde viel später mit Borderline, Depression, Angst- &Zwangsstörung, PTBS, einer Schlafstörung und einer Essstörung komorbide zu einander diagnostiziert.

Empfehle keinem jemals, seinem Kind diese Klinik an zu tun!!

wärmstens zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetente Psychologen
Kontra:
oft mangelhafte Speisen
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neben sehr freundlichem und kompetentem Personal bietet diese Klinik hilfreiche und angenehm gestaltete Therapien verschiedenster Art.
Auch die Atmosphäre unter den Patienten blieb während meines Aufenthalts stets sehr warmherzig und respektvoll.
Besonders positiv empfand ich außerdem die Lage der Klinik. Direkt neben dem Wald bleiben Besuche von unzähligen Vögeln, Eichhörnchen und Rehen nicht aus. Dies sowie die grüne Anlage tragen im hohen Maße zur seelischen Erholung bei.
Zwar ließ das Mittagessen den ein oder anderen Tag zu wünschen oder würzen übrig, jedoch kann ich die Vitos-Klinik Herborn alles in allem nur wärmsten empfehlen.

Gut ausser Essen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hatte eigentlich keine)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Essen war kalt
Krankheitsbild:
Suizidalität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fand es sehr gut.Ich war als Notaufnahme auf der 2.1 der Klinik Rehberg und ich habe sehr schnell viele Freunde gefunden und es war deutlich besser als mein sonstiges Leben.Ehrlich gesagt würde ich lieber zurück gehen,als so weiter zu machen.Das Personal war toll und auch das Programm.
Jedoch,war das Essen teilweise echt mies,vorallem da es meistens schon kalt war und als ich den ersten Tag hatte,wurde mir kaum etwas gezeigt.Ich musste alles selbst herausfinden.
Mir geht es bloß leider nicht besser,sondern eher schlechter....

Bewertung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nette Betreuer, mittelmäßig leckeres Essen

Wohlfühloase für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket ist super
Kontra:
Sportprogramm
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ehemaliger Patient gebe ich volle 4 1/2 Sterne. Tolles liebevolles Pflegeteam. Die Psychologen sind jung erfrischend und sehr professionell. Einen halben Stern ziehe ich leider ab da das Sportprogramm für mich persönlich nicht breit genug ist, wo aber aktuell drann gearbeitet wird. Trennt euch von diesem veralteten Bild von Herborn. Das Haus 2 ist eine Wohlfühloase für die Seele. Die 2 Bettzimmer sind modern und die Reinigungskraft Maria eine wahre Perle die für Sauberkeit und Ordnung täglich sorgt. Ich würde jedem diese Einrichtung empfehlen..

Sehr sehr schlechte klinik

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gibt nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also diese Klinik ist der letzte scheiß...Man geht dort labil rein und noch labile raus...Ich würde da ich da selber sehr oft schon Patienten war aus eigener Erfahrung berichten...Man wird bei der Aufnahme gefragt ob man raucht dann gibt man den eine Antwort und es bringt einem überhaupt nichts es wird einem komplett verboten. Man hat einfach egal wie lang man dort ist nie sein Handy ausser am wocheende...Man kann von einer geschlossenen Station sehr leicht abhauen und die Patienten werden erst nach einer gewissen Zeit vermisst... Man wird da viel wie Dreck einfach nur behandelt...Was auch total bescheuert ist, dass man die PEDS mit Vornamen ansprechen soll und ich finde das ist eine zu enge Patient und Betreuer Beziehung...Man bekommt wegen jeder kleinen scheiße Konsequenzen...Die Ausgangsreglung sind echt krass...Was auch sehr schlecht ist, das akut Patienten und geplante Patienten zusammen auf einer Station sind und teilweise auch zusammen auf einem Zimmer...Teilweise werden dann aber auch Patienten direkt in ein Einzelzimmer abgeschoben wenn sie nur dessen Namen hören wenn man schonmal Patient war...Also lasst am besten die Finger weg von dieser KJP... Das war meine meinung...

Einfach super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression und Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr bereits zum 2. Mal in dieser Klinik.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen.
Meine Psychologin war einfach toll und hat mir sehr weiter geholfen.
Das Therapieangebot wird auf die Bedürfnisse von jedem einzelnen Patienten genau abgestimmt.
Das Pflegepersonal möchte ich hier auch einmal erwähnen.
Es ist sehr kompetent und freundlich und hatte jederzeit ein offenes Ohr für mich.

Ich bin froh diesen Schritt gegangen zu sein und kann nur jedem empfehlen dem es schlecht geht, diesen Weg zu gehen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 23.10.2019

Sehr geehrte Strickliesel62,

wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre sehr positive Bewertung und Empfehlung, die sicherlich auch für andere Patientinnen und Patienten sehr hilfreich ist.

Uns freut es sehr, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Ich wäre gerne länger geblieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vollste Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist freundlich und kompetent.
Ich fühlte mich verstanden und angenommen.
Der Therapie Plan war gut und spezifisch ausgewogen.
Das Gebäude war sauber und das Essen gut.
Würde ich jedem weiterempfehlen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 23.10.2019

Sehr geehrte/r Genesis3,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserer psychosomatischen Klinik sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute weiterhin.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Traut euch, diesen Schritt zu gehen!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich war der Aufenthalt in Haus 2 sehr gut!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Gespräche mit meinem Therapeuten haben mir sehr geholfen. Der Austausch mit den Mitpatienten hat aber ebenfalls zur Verbesserung meines Befindens beigetragen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Einstellung auf die richtigen Tabletten hat die Behandlung zusätzlich unterstützt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nachdem ich mich auf das Konzept der Klinik einlassen konnte, haben mir die Abläufe gut getan.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept ist sehr gut und hilft einem, eine neue Sicht auf die Dinge zu bekommen.
Kontra:
Ich hätte diese Hilfe schon viel früher in Anspruch nehmen sollen, aber es ist nie zu spät, neu anzufangen!!!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik, in Haus 2, sehr gut aufgehoben und behandelt gefühlt.

Es war immer ein Ansprechpartner da und am heilsamsten waren, meiner Meinung nach, zum großen Teil die Gespräche mit den Mitpatienten. Endlich Menschen, denen es genauso geht wie einem selbst und dort darf man einfach so sein, wie man ist. Es ist jedoch trotz allem im Großen und Ganzen vorteilhaft, sich an die vorgegebenen Regeln zu halten, diese dienen einfach dem reibungslosen Ablauf und dem unbeschwerten Miteinander. Außerdem sollte man sich auch bewusst sein, dass dort keine Wunder vollbracht werden. Wer nicht selbst gesund werden will, sich verweigert oder eine andere Vorstellung von Therapie hat, wird dort wohl kaum Fortschritte machen.

Das Konzept, Hilfe zur Selbsthilfe, muss erst einmal verstanden werden. Dafür braucht man ein wenig Zeit und vor allem Geduld mit sich selbst, aber auch mit allen anderen. Wenn dann nach und nach die Therapien greifen, die Veränderung der Gedanken einsetzt, ist das ein super Gefühl.

Ich kann sagen, dass dieser Schritt genau der richtige war. Ich fühle mich gerade wie ein kleines Kind, das viel Neues lernt und bin ganz glücklich damit. Die ersten Wochen in der Klinik waren für mich schwierig, aber das Durchhalten hat sich gelohnt.

Zuhause habe ich dann gleich mit dem Onlineprogramm Novego weitergemacht und auch das hilft mir sehr. Es erleichtert das Ankommen daheim und man fühlt sich weiter begleitet. Einen Therapeuten für die weitere Betreuung habe ich mir auch gesucht und somit kann ich momentan sagen, dass es mir gut geht! Dieses Gefühl habe ich schon seit Jahren, bzw. eigentlich noch nie wirklich gehabt.

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle noch mal an das komplette Team von Haus 2!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 23.10.2019

Sehr geehrter **Patient**,

es freut uns außerordentlich, dass Ihnen die Behandlung und der Aufenthalt in unserer psychosomatischen Klinik so gut gefallen und Ihnen in Ihrer Situation geholfen hat.

Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns hier so ausführlich zu bewerten.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Danke

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut geniales Personal in allen Bereichen
Kontra:
Keine Klima, sehr unangenehm bei 40 Grad
Krankheitsbild:
Depression, generalisierte Angst Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Depression und Angststörung in eine Psychiatrie zu müssen war für mich erstmal ein Schock.
In einem langen Gespräch mit der Hausärztin bekam ich die Station 9 empfohlen. Ich ließ mich darauf ein und das war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.
Super nettes Personal, jederzeit Hilfe von allen Seiten und einfach nur Verständnis, dazu noch tolle Außentherapeuten, die ihren Job verstehen und ihn mit Herzblut machen.
Ich bedanke mich nochmals dafür, dass ich nun alleine auf die Straße gehen kann und wieder annähernd normal durchs Leben komme.
Für den Feinschliff warte ich derzeit auf einen Platz in der Tages Klinik.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 12.09.2019

Liebe Frau-Panik,

es freut uns sehr, dass Ihnen der Aufenthalt und die Behandlung in unserer Klinik geholfen haben. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns hier zu bewerten.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Jeder Zeit wieder !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das tolle Team in Haus 2
Kontra:
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung, Angst und Panikattaken, Körperliche beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mai bis Ende Juni in Haus 2.
Ich habe mich von Anfang an dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Alle waren sehr nett und immer da wenn man jemanden brauchte. Die vielen verschiedenen Angebote dort haben mir sehr gut getan, endlich wieder zu mir zu finden.
Ich musste viel Sport machen,was sich positiv auf mein Befinden niederschlug.
Die psychologen Gespäche waren gut und intensiv. Die Gruppengespächsrunden haben jedesmal zum nachdenken angeregt.
Klar sollte jedem sein, dass es viel eigenarbeit ist und niemandem eine Lösung für alles geboten wird. Ich wurde aber auf diesem Weg super unterstützt und möchte mich so auch nochmals bedanken für eine ganz tolle Zeit.
Unter den Mitpatienten herrschte ein klasse Klima, und wir waren auch in schlechten Zeiten immer für einander da.
Ich bin froh das ich den Schritt gewagt habe und kann es nur jedem Empfehlen!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte Glasi80,

wir bedanken uns für die sehr gute Bewertung. Schön, dass Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik so gut geholfen hat.

Für Ihre Zukunft wünschen wir weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Schlechte Erfahrungen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der ergo therspeut is super und Kunst therapie
Kontra:
Pfleger Psychologin
Krankheitsbild:
Depression ptbs borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich wAr mehrmals in Haus 1
Ich kann nur schlechtes davon berichten viele Pfleger sind falsch in ihrem Beruf sie sind unfreundich und sageb manschmal sachen die nicht angepasst sind. Die Psychologin auf der 1 brauch selber hilfe sowas inkompetent hab ich noch nie gesehen. Ich fühle mich auf der 1 nicht gut aufgehoben und ersr genommen. Man wird egal wie es eine geht nach paar tagen oder 1 woche entlassen.
Ich empfehle die Station 1 bzw haus 1 nicht

Das einzig positive is ergo Therapie und Kunst

Super Klink

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Schwere Depreesive Störung Schmerzstörung..
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr froh.. 12 Wochen im Haus 10 gewesen zu sein... das war das beste was mir passieren konnte...ich war fertig mit der Welt....Sie haben mir da sehr sehr gut geholfen...vom Pflegepersonal bis zur...Direktorin.. Frau Röming der ich sehr dankbar bin...meine Erfahrung in der Klink..war sehr gut es war immmer jemand da für mich... man wird ernst genommen und bekommt die Augen geöffnet...ich habe mich sehr gut dort gefühlt...Die Gruppe war klasse....ich habe so viel umsetzen können das es mir richtig gut geht...ich hätte nie gedacht das ich das schaffe... mache jetzt viel Sport...brauche nicht mehr viel Schmerzmittel ich bin soooo dankbar... für alles Hut ab vor Haus 10...ich bin wieder ein Mensch... der spass hat ..und wieder Spass am Leben hat...

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte Molly72,

vielen Dank für Ihre sehr gute Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie wieder Spass am Leben empfinden können und Sie mit dem Klinikaufenthalt so zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sicher und sehr gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war nur gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen bei Depressionen, Angstzuständen uns Schmerzen deren Ursache nicht zu finden ist. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Haus ist in einem sehr guten Zustand und behindertengerecht. Die Pfleger sind sehr einfühlsam und immer zu Gesprächen bereit. Das Psychologenteam ist ebenfalls sehr kompetent und sehr empathisch.
Die Klinik liegt sehr idyllisch am Waldrand und lädt zu Spaziergängen ein. Es gibt dort schöne große Zwei-Bettzimmer und Einbettzimmer. Ich würde dort immer wieder hingehen!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte Moniboni53,

wir freuen uns darüber, dass Ihnen der Krankenhausaufenthalt in unserer Klinik so gut gefallen hat. Schön, dass es Ihnen wieder besser geht. Wir bedanken uns für die sehr gute Bewertung.

Für Ihre weitere Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sehr gute psychosomatische Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in Haus 10 der Psychosomatischen Vitos-Klinik in Herborn. Meine Behandlung war ohne Medikamente sehr erfolgreich. Frau Hillmann die beste Therapeutin, die ich bisher hatte, sie war mir eine große Hilfe wieder meinen Weg zu finden und in Zukunft weiter daran zu arbeiten. Auch die Pflege besonders Frau Pschaik ist sehr lieb und die Gespräche, wenn es mir nicht gut ging, haben mir sehr gut getan. Der Musiktherapeut und die Kunsttherapeutin geben ganz tolle Therapien, ich habe mich immer sehr auf diese Stunden gefreut, sie waren ein wahres Geschenk für mich, um in meine Mitte zu finden. Frau Röming, die Klinikdirektorin hat immer ein offenes Ohr für ihre Patienten, wenn Gesprächsbefarf besteht, ohne komplizierte Terminvergabe .... einfach an ihrer Türe klopfen. Sie bespricht auch alles Rund um die Medikation mit den Patienten. Ich kann die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen. P.S. auch die Gruppengespräche und die Psychoedukation waren sehr interessant und sehr hilfreich. Und lieben Dank an die Akkupunkteure, ganz super.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte/r Wildfang4,

unser Klinikteam freut sich sehr über Ihr Lob und die Wertschätzung ihrer Arbeit. Es ist schön, dass es Ihnen wieder besser geht und Ihnen die Gespräche mit unserem Team geholfen haben. Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Alles Gute für Ihre weitere Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Am Ende wird alles gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
postnatale Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 7 Wochen im Haus 2 stationär aufgenommen . Den ersten Aufenthalt habe ich auf eigenen Wunsch beendet und nicht wirklich an eine Besserung geglaubt . Nachdem ich kurze Zeit später wieder in das Haus 2 kam, habe ich mich noch mehr auf alles eingelassen und wurde auf Tabletten eingestellt zur Hilfe. Mitarbeit , sich Gedanken machen und bereit dafür zu sein sind wichtige Voraussetzungen . An sich selbst zu arbeiten und die Gefanken wieder in die richtige Richtung zu lenken.

Die Gespräche mit Frau Wen...., Frau Hi.... und auch dem Pflegepersonal tat sehr gut .
Auch die Therapeutischen Angebote für Bewegung, Geuppengespräche usw taten mir sehr gut und haben viel ausgelöst . Die Entspannung mit Frau Kr.... war immer wieder super .

Ich weis auch nicht was passiert ist und wieso es jetzt ist wie es ist , aber es geht mir gut . Sehr gut .
Für mich stand meine kleine Familie auf dem Spiel und es ist sehr gut geworden . Ich bin einfach glücklich .

Für MICH hat es viel gebracht.

Das Essen , die Unterkunft und auch die Liebe Reinigungskraft Ma... waren super und super lieb .

Ich werde immer mal auf Besuch wiederkommen .

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte Sonnenschein2109,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es ist schön, dass es Ihnen wieder sehr gut geht und Sie glücklich sind.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen in Haus 2, Psychosomatik wegen
schwerer depressiver Störungen. In der Zeit meines Aufenthaltes wurde ich schon am Tag meiner Ankunft, sehr herzlich aufgenommen,sei es von dem Pfegepersonal sowie auch von den Mitpatienten.Dieses nahm mir schon mal ein wenig die Angst auf das kommende.
Alle Therapien haben auf mich sehr profiesionel gewirkt,alle Therapeuten wussten wovon sie reden und konnten auch sehr gut die einzelnen Themen vermitteln.
Besonders die Einzelgespräche mit Fr. Hi...... haben mir sehr geholfen mich meiner Depression zu stellen und Gegenmaßnahmen zu üben und zu stellen.

Auch die Gruppentherapien und Gespräche waren meiner Meinung nach gut aufgebaut und verständlich.
Es wurden Strategien erörtert,gestetzt den Fall wenn.

Auch die anderen Therapien : Problemlösetraining,Bewegungsbad,Wirbelsäulengymnastik,Stressbewältigung,Musiktherapie,Pychoedukation,Yoga usw. haben mir sehr geholfen.

Auch waren die Mitpatienten sehr freundlich und haben mir geholfen mich einzufinden.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte/r Inolge,

wie schön, dass Sie sich Ihrer Erkrankung gestellt haben und Ihnen die Behandlung in unserer Klinik so gut geholfen hat. Wir freuen uns über Ihre sehr gute Bewertung.

Alles Gute für Ihre weitere Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenkommunikation

uneingeschränkt zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz,Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit des Teams
Kontra:
nichts was erwähnenwert wäre
Krankheitsbild:
Spielsucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 wöchiger ambulanter Behandlung daselbst hat für mich ein neues Leben begonnen. Die Viefalt der angeboten
Therapien (Stressbewältigung,Gruppengespräche,Problem-
lösungstraining,Musiktherapie, Kunsttherapie,und verschiedene Angebote zur Steigerung der körperlichen Fitness) haben bei mir bewirkt, dass mein Selbstwertgefühl gesteigert wurde, ich in meiner Freizeit wieder aktiver geworden bin und ich mich nicht mehr zu Hause verkrieche.Ausserdem hat mir die Möglichkeit der Kommunikation mit Mitpatienten über alle
möglichen Probleme mindestens genauso geholfen wie die Therapien selbst

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte/r kurzfasser,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Es freut uns außerordentlich, dass Ihnen der Klinikaufenthalt in unserer Klinik so gut und schnell geholfen hat.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Fortschrittliche, moderne Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Personal ist hier größtenteils äußerst engagiert)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Hängt von Bezugstherapeutin/-therapeut ab)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Dem Personal fiel nach 2 Wochen Behandlung plötzlich auf, dass man sich für den Patienten überhaupt nicht zuständig sieht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kein Internet für Patientinnen und Patienten, Wasser läuft im Bad sehr schlecht ab. Sonst rundum modern und vorbildlich.)
Pro:
Pflegepersonal, Essen, Sauberkeit der Station
Kontra:
z.T. fehlende Mitbestimmung
Krankheitsbild:
Major Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in Haus 22 Station 9 (Depressionen, stationär, offen)
Die Station ist sehr freundlich eingerichtet. Solange man sich nicht im Bett befindet, fühlt man sich in mehrfacher Hinsicht eher wie in einem gepflegten Hotel, als in einer Klinik. Schade, dass ausgerechnet der einzige Außenbereich zur Innenseite ausgerichtet ist (Haus in Karoform), sodass Patientinnen und Patienten ohne Ausgang kaum Sonnenlicht abbekommen.

Das Pflegepersonal ist größtenteils äußerst engagiert, nutzt freie Zeiten, um auf die Patienten zuzugehen, diesen zur Seite zu stehen und begleitet diese grundsätzlich bei den verschiedenen Aktivitäten. Großes Lob! Erlebnisse und Entwicklungen werden gemeinsam Morgens und Abends reflektiert. Die Abendrunde alleine würde aus Patientensicht allemal genügen, ansonsten aber ein integratives, vorbildliches Modell, welches die Integration der Patientinnen und Patienten in die Gemeinschaft erleichtert und der Seele oft zugute kam.

Bezüglich der Therapien muss wohl jeder seinen Weg finden und erkennen, was einem persönlich hilft. Leider wird darauf bei der Planung in der Visite (nur 1x wöchentlich!) nahezu keine Rücksicht genommen - mancherlei Therapie bringt einen offensichtlich kein bisschen voran und bleibt dennoch im Plan. In der Ergo-, Kunsttherapie sowie der Klangmassage konnte man jedenfalls von den sehr engagierten Therapeuten profitieren.

Das Essen ist für Klinikverhältnisse i. d. R. gut bis sehr gut. Pro Tag steht dabei ein vegetarisches Menü zur Verfügung.

Knackpunkt bei der Genesung ist das Prinzip der Bezugspersonen. Patienten bekommen bei der Aufnahme einen Bezugstherapeuten sowie 2 Bezugspfleger zugewiesen. Das kann gutgehen - in der Psychotherapie hat man jedoch hingegen aus gutem Grund die Möglichkeit, bei Bedarf die Bezugsfachkraft zu wechseln. Wer auf dieser Station den Stationsarzt als Bezugstherapeut zugewiesen bekommt, hat schlicht und ergreifend Pech gehabt. Wer bei den Kolleginnen landet, kann auf gute Unterstützung hoffen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte/r brilto,

wir danken Ihnen für Ihre ausführliche Bewertung und freuen uns, dass Sie mit Ihrem Klinikaufenthalt zufrieden waren. Die von Ihnen genannten Kritikpunkte werden wir aufnehmen, um sie von unserem Verbesserungsmanagement prüfen zu lassen.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Team, nett, hilfsbereit
Kontra:
.....
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus 22 Station 9
Meine Bedenken zu einer stationären Klinik waren am ersten Abend schon verschwunden.
Es war die beste Entscheidung für mich.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, wurde ernst genommen, und richtig behandelt.
Das komplette Pflegepersonal war spitze, genauso wie das Ärzteteam auf der Station.
Kurz und knapp es war alles sehr gut, die Küche, die Ärzte, das Pflegepersonal, Ergo, Kunst die nette Masseurin.
Nach fast 7 Wochen wurde ich wieder entlassen und bin ein neuer Mensch, natürlich habe ich viel mitgeholfen an meiner Genesung.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 15.08.2019

Sehr geehrte/r 'Hasenfrühstück',

wir bedanken uns herzlich für Ihre Bewertung. Es freut uns außerordentlich, dass Ihnen der Klinikaufenthalt so gut geholfen hat und Sie mit der Behandlung sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Haus 2

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Waren alle verständnisvoll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles perfekt man konnte mal auf sich konzentrieren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kaum wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gemütlich)
Pro:
Gute Atmosphäre
Kontra:
Zu viele ausfälle einzelner Therapiestunden
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese klinik wirklich nur empfehlen,die Ärzte,Pfleger und Therapeuten machen einen guten job,die sind immer für einen da,und die reißen sich jeden Tag den arsch auf ich selbst war bis gestern als Patient im haus 2 und es hat mir sehr gut getan,tolle Therapieangebote,abwechslungsreiches essen,wohnlich gut eingerichtet,also ich kann es wirklich nur empfehlen

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 07.03.2019

Sehr geehrte/r Siba23,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Ganz besonders freut es uns, dass Sie sich in unserem Hause wohl gefühlt haben und alles zu Ihrer besten Zufriedenheit war.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Aus meiner Sicht Geldgeil

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Etwas sehr veraltet.)
Pro:
Siehe Bericht
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
PTBS, Depressionen mittelgradiger Episode,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also diese Klinik ist aus meiner Sicht mehr Geldgeil, wie an der Hilfe von Menschen orientiert. Scheinbar, so meine bisherigen Erfahrungen, liegt das aber an Vitos.
Ich bin wegen Depressionen mittelfristiger Episode dahin. Ich sagte auch das ich mir die Frage stelle wozu dies Leben noch nütze, aber nannte explizit das ich keinerlei Suizidabsichten habe.
Ich wurde herausgebeten weil noch eine Oberärztin hinzugezogen wurde welche mir dann sagte, das man mich aufgrund dieser Suizidgefahr nicht aufnehmen könne weil Abend niemand da sei...
Einzig positive sie ließ andere drum bekümmern das ich evtl in die psychiatrische Abteilung komme, allerdings auch vergeben.
Ich sollte dann noch etwas unterschreiben wo es um Wer bekommt den arztbericht ging. Konnte man verschiedene Möglichkeiten auswählen. Da ich dies unterschreiben lese ich es mir natürlich selbstverständlich durch und Fülle es selbst aus. Da würde mir unterstellt ich sei aber ganz schön misstrauisch.
Zwischendrin als es um die evtl Unterbringung in der Psychiatrie ging, sagte sie zu einer ihrer Kollegen, sollte ich rüber gehen können Sieh es aber nicht abrechnen. Was stimmt nicht mit den Leuten???


Mfg

Zurück zur Menschlichkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Ende 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielseitige Angebote und Auswahl drei versch.überwiegend leckerer Mittagsmenues)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (offenes Ohr bei individueller Sorgen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsamer Umgang)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aushändigung Papiere zeitnah)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Negativ Patientenzi.neben Küche u.Aufenthaltsraum Lärmbelastung)
Pro:
Rundum positive Grundversorgung
Kontra:
Lösung für individuelles Inhouse-Ruhebedürfnis
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinem vier wöchigen Aufenthalt in Haus 2 durfte ich positive Erfahrung an Menschlichkeit, würdevollem, verständnisvollem, hilfbereitem und unterstützendem Umgang und Miteinander machen.
Die Sicherung der Grundversorgung, das Angebot an Therapien, der Freiraum zur Möglichkeit an Selbstengagement, die wertschätzende Begleitung durch Ärzte u.Therapeuten sowie des Pflegepersonals, das täglich um Fürsorge bemüht ist hilft Patienten bei Entschleunigung, Zuversicht und wieder einen Weg zu sich Selbst zu finden.
Ich bin sehr dankbar für die wertvolle Zeit im Haus 2.
Die parkähnlich angelegte Umgebung der Klinik bietet mit wenig Aufwand viel Freiluftmöglichkeiten.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.01.2019

Liebe/r Sil54,

Ihre positive Bewertung und große Zufriedenheit mit unserer Klinik und Ihrer Behandlung freut uns sehr. Schön, dass unser Team Ihnen helfen konnte.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Fürsorge

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es stimmte)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamentierung klappte richtig gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War nicht unübersichtlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gut)
Pro:
Teamgeist
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dort arbeiten Menschen,die die Patienten
menschlich behandeln.

Ich will es an Hauptargumenten, die mir persönlich
geholfen haben, ausmachen:

: Fürsorge
: Passende Therapien für mich
: Sehr gute "Übungen" die ich mit nach Hause nahm
: Freiheit, die man als Patient bekam. Man konnte
z.B im schönen Park spazieren gehen.
: Es gab Gespräche mit Ärzten, Psychologen und Krankenschwestern, die mir meine Würde und
Fröhlichkeit zurückgaben.
: Die Gesprächsrunden mit Mitpatienten waren sehr
aufschlußreich!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 13.12.2018

Sehr geehrte/r augustus63,

vielen Dank für Ihren positiven Eintrag. Es freut uns sehr, dass der Aufenthalt in unserem Hause Ihnen gut gefallen hat und Ihnen persönlich geholfen hat. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Hier wird Ihnen nicht geholfen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kritische Fragen nicht erwünscht / Schlechte Vorbereitung zu den Gesprächen / Zusammenarbeit wird eingefordert, aber die Eltern werden vor vollendete Tatsachen gestellt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier kann ich nichts schreiben ohne gegen die Richtlinien dieser Bewertung zu verstoßen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Absprachen sind schwierig und als Eltern muss man sehr flexibel sein)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wohl fühlen? Also ich persönlich würde da Depressiv werden)
Pro:
in der Nachbetrachtung ... Es gibt einzelne die sich wirklich kümmern
Kontra:
Hier wird man den eigenen Ansprüchen (siehe Website) nicht gerecht
Krankheitsbild:
Ritzen / Selbstverletzung / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieser Teil der Klinik wird seinen Werbeversprechen auf der Internetseite nicht gerecht.

Eltern werden zur Mitarbeit angehalten und ein gemeinschaftliches Zusammenarbeiten erwartet. Leider nur aus einer Richtung, das die Eltern zu springen haben und ansonsten wird man vor vollendete Tatschen gestellt.

Wirkliche Problemfälle werden auf 'einfache Art und weise' gelöst.-> Kind wird Strafentlassen *Hust*

Die Probleme unsrer Tochter wurden hier nur verstärkt und als die Mitarbeiter keinen Zugang zum Kind erhielten (sie hatte kein Vertrauen), wurde mit den Worten Zitat 'Wir sind eh an einem Punkt, wo wir nicht weiter kommen. Daher ist es besser ihre Tochter nimmt diese Auszeit als Strafe an. Danach können wir über eine 'Wiederaufnahme' und unter welchen Bedingungen dies geschehen kann, verhandeln.'

Soll die Klinik mit ihren ausgebildeten Fachkräften nicht helfen und Lösungen suchen anstatt die Eltern wieder im Regen stehen zu lassen?

Fakt ist für uns, dem Kind ging es dort schlechter als zu Hause.

Das Kind hat einen einfachen Weg gewählt, seinen Willen nach Hause zu gehen, umzusetzen. Schließlich hat das bei anderen ja auch geklappt!
Die ausgebildeten Fachkräfte haben diesen Weg trotz Ankündigung auch noch forciert und umgesetzt OHNE Rücksprache mit den Eltern, welche Strafe angemessen sei!

Soviel zum Thema 'Vertrauensvolle Zusammenarbeit'!

Hier wurde weder dem Kind noch den Eltern wirklich geholfen!

Ich möchte allerdings auch betonen, das es auch engagierte Mitarbeiter dort gibt, die durchaus in der Lage waren ein kleines Pflänzchen des Vertrauens zu setzen. Leider wurde dies durch andere wieder Kaputt gemacht.

Fazit: Versuchen sie andere Möglichkeiten und setzen sie keine große Hoffnung auf diese Klinik

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.01.2019

Sehr geehrter BesorgterPapa70,

wir haben Ihre Kritik zur Kenntnis genommen und möchten gerne hierzu Stellung beziehen.

Die Behandlung in unserem Hause erfolgt nach Möglichkeit unter enger Einbindung der Menschen, die für den Patienten/die Patientin im persönlichen Raum von großer Bedeutung sind. In der Regel, so auch in Ihrem Fall, ist dies die Familie. Motivation zu dieser Einbeziehung ist die grundsätzliche Annahme, dass das System aus Patient*in und nahen Bezugspersonen gemeinsam das zugrundliegende Störungsbild positiv beeinflussen kann. Daneben ist die Zusammenarbeit zum Schaffen eines Krankheitsverständnisses aus unserer Sicht unerlässlich.

Die Einbeziehung in die Therapie ist für Bezugspersonen häufig ein anstrengender Prozess und erfordert Flexibilität, auch in der Planung. Entgegenkommend planen wir in der Regel familientherapeutische Termine zusammen mit allen Teilnehmern und sind im Rahmen unserer Möglichkeiten flexibel.

Zugleich ist es aus klinischer Sicht erforderlich, Behandlungsbedingungen einzuhalten, welche von Seiten der Behandler bestehen, sodass Familien nicht in jeden Entscheidungsprozess im Sinne der Verhandlung einbezogen werden, sondern sinnvolle und nötige Statuten und Regeln der Klinik aufrechterhalten werden.

So verhält es sich auch mit disziplinarischen Entlassungen: Gefährdet ein Patient/eine Patienten die Mitpatienten durch Eingriffe in deren körperliche Unversehrtheit, so sind wir als Klinik aufgefordert, zum Schutz der Mitpatient*innen eine Abstandsbildung zwischen dem Gefährdenden und den Gefährdeten zu erwirken. Hier sind wir als Personal der Klinik im Sinne unserer Sorgfalts- und Fürsorgepflicht angehalten, weiteren drohenden Schaden zu verhindern. Eine Entlassung zur Strafe entspricht dabei nicht unserem Verständnis von Pädagogik und Behandlung. Therapeutischer Konzept ist an dieser Stelle eine vorläufige Entlassung, an welche sich in der Regel ein klärendes Nachgespräch anschließt. In diesem soll die Möglichkeit und Sinnhaftigkeit der Fortführung der Behandlung ergründet werden. Ist dies erfolgt, wird die Behandlung des Patienten fortgeführt.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Erläuterungen geholfen zu haben und bieten uns gerne für eine persönliche Nachklärung an, sofern Sie dies wünschen.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Erfahrungsbericht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Entspannungsbad u. Personal
Kontra:
Hauptmahlzeit war immer kalt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 9 Wochen im Haus Nr. 10
Die Ärztliche Behandlung und Therapie war rundum Zufriedenstellend. Einen besonderen Dank der Stationsärztin und Direktorin,dem Pflegepersonal sowie den Therapeuten.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 12.11.2018

Sehr geehrte/r [email protected],

wir freuen uns über Ihren positiven Eintrag. Schön, dass Sie rundum zufrieden waren. Den Kritikpunkt bezüglich des kalten Mittagessens werden wir umgehend prüfen und entsprechend bearbeiten. Vielen Dank für diese Info.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Empfehlung der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression (körperliche und psychische Probleme)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Herbst 2018 bereits meinen zweiten, dieses mal gut 5-wöchigen Aufenthalt in der Klinik. Ich fühlte mich von den Mitpatienten/innen von Anfang an gut angenommen. Was mit Sicherheit auch daran liegt dass in der Station mit noch nicht einmal maximal 20 Betten ein großer Zusammenhalt unter den Patienten herrscht. Während meines Aufenthalts waren wir maximal 15 und mindestens 10 Patienten.

Die Räume sind modern und praktisch eingerichtet, mit elektrisch verstellbaren Pflegebetten, die aber nicht so wirken, Tv, einem großen Aufenthalts- Speiseraum, großer Freisitzfläche hinter bzw neben dem Haus mit modernen und ausreichenden Hochlehnstühlen und -polstern. Sowie Liegestühlen und einer semiprofessionellen Tischtennisplatte sowie einige einfache Schläger. Außerdem gibt es im Haus viele verschiedene Gesellschaftsspiele sowie eine reichhaltige Auswahl an Büchern.

Das Arzt- Therapeuten- Pflegeteam agiert freundlich, professionell und gut geschult. Es ist fast jeder Zeit ein Ansprechpartner greifbar. Da auch Ärzte- Therapeuten bzw Pflegekräfte ihren eigenen Charakter haben, wird man vielleicht nicht mit jedem warm, was sich aber in der Regel gut kompensieren lässt.

Das Essen ist ausreichend, abwechslungsreich und gut, was wie alles natürlich ein subjektiver Eindruck ist. Natürlich kann es was Auswahl, Würzung usw betrifft nicht genau den Vorstellungen jedes einzelnen entsprechen. Individuelles nachwürzen kann ja jeder wie er will.

Insgesamt kann ich die Klinik nur weiter empfehlen.

Ich habe in der Zeit wieder fiel über mich selbst gelernt und konnte wieder einiges an Werkzeug mitnehmen, um in Zukunft wieder etwas besser mit schwierigen Situationen umgehen zu können.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 12.11.2018

Sehr geehrter Mike557,

wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr positives Feedback. Es ist schön, dass Sie sich auch bei Ihrem zweiten Aufenthalt in unserer Klinik sehr wohl gefühlt und gute Erfahrungen gemacht haben.

Alles Gute und Gesundheit für Ihre Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Vitos Psychosomatik Herborn

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr dankbar)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Beanstandungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (abwechslungsreich mir zugewandt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ohne Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top sauber, gutes Essen,sehr nette MItpatienten)
Pro:
Sehr freundliches Personal und Therapeuten,
Kontra:
keine Klagen
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Villen-ähnliches Gebäude am Rande eines geräumigen Klinik Parks. War in der Psychosomatik im Haus 10 in Herborn.
Geräumiges Zimmer mit angenehmes Bett, Fernseher und allem was dazu gehört, großes Bad.
War für mich (60 Jahre) der erste Aufenthalt in der Psychosomatik.
Sehr schönes Umfeld, mit Möglichkeit zum Aufenthalt draußen, mit Tischtennis , Raucher Pavillon, Liegestühle.
Fühlte mich sofort sehr gut aufgenommen, habe nach dem
6 wöchigen Aufenthalt, (die längste Auszeit meines Lebens), sehr viel neue Erfahrungen mitgenommen und habe gestärkt das Krankenhaus verlassen.
Durch Gesprächstherapien (Einzel und Gruppen), Kunst ( Musik, Malen), Sport (Bewegungsbad, Bogenschießen, Nordic Walking, Minigolf,Kegeln,usw.) Akku Punktur,Entspannungsübungen wurde mir sehr geholfen.
Von der Klinik Leitung , über die Therapeuten, bis zum Pflegepersonal war ich sehr angetan und bin zu großem Dank verpflichtet.
Auch das Miteinander leben, mit ca. 15 Patienten die ähnlich gelagerte Probleme haben , hat mir viel gegeben und ich werde einige vermissen.
Essen war gut und reichhaltig, Gesamte Anlage sehr gepflegt und sauber.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 12.11.2018

Sehr geehrter ReinerW2,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Ganz besonders freut es uns, dass Sie sich in unserem Hause wohl gefühlt haben und alles zu Ihrer besten Zufriedenheit war.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Für mich die beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Das Brot
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes,hilfsbereites Personal. Rundumsorglos Paket.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte/r Winni62,

Ihre positive Bewertung und Gesamtzufriedenheit freut uns sehr. Vielen Dank, dass Sie die Zeit genommen haben, uns hier zu bewerten. Ihren Kritikpunkt gebe ich gerne an unsere Küche weiter.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Kann man mal machen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Freizeit
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Depressionen da und muss sagen alles in einem ist es sehr gut dort (Haus 2). Es gibt ein paar mängel bei den Pflegern aber ansonsten geben sie sich viel Mühe einem weiter zu helfen ! Die Psychologen waren alle super genau wie die Ärzte !! Ich kann es nur weiterempfehlen. :)

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte/r Beppa,

vielen Dank für Ihre gute Bewertung und Weiterempfehlung. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik zufrieden waren.

Alles Gute für Ihre weitere Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

WEITEREMPFEHLUNG

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
professionelles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Wochen im Haus 10 wegen Depressionen in Behandlung. Die Hilfe und Behandlung der Ärzte und des Stationsteams haben mich beeindruckt und sehr gut weiter geholfen. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen und vielen Menschen raten diese Klinik aufzusuchen, denn dort erhält man Hilfe und hat viel Verständnis für die Erkrankung.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte/r VFL19002,

wir leiten Ihren Dank an das Team der Klinik weiter. Die Kollegen freuen sich immer sehr darüber, wenn ihr Engagement bei den Patienten ankommt und diese positiv über ihren Aufenthalt berichten. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Ärzte, Therapeuten, Reinigungskräfte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 14 Wochen und 5 Tage in der Psychosomatik im Haus 10. Ich konnte sehr viel mitnehmen und habe viel gelernt. Die Schwestern waren alle sehr freundlich und immer für Gespräche offen, haben immer Hilfe angeboten und waren eine gute Stütze. Ärzte waren professionell und vom Fach. Meine Therapeutin war ebenso professionell und sehr freundlich, mir wurde von ihr sehr gut geholfen! Das Therapeutische Angebot ist sehr vielfältig, für jeden was dabei. Es ist ein gepflegtes Haus mit schönen Zimmern. Hier auch ein Lob an die Reinigungskräfte. Essen war meistens auch ok. Alles im allem ein schöner Aufenthalt gewesen. Danke für die Hilfe :)

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte/r E.D,

die Mitarbeiter der Psychosomatik haben sich sehr darüber gefreut, dass Sie gute Erfahrungen gemacht und darüber eine so ausführliche und positive Bewertung geschrieben haben. Vielen Dank dafür. Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass Sie Ihren positiven Weg fortsetzen können.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Hier bekommt man kompetente Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein sehr gutes therapeutisches Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
schizoaffektive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon zweimal in Haus 10 (Psychosoomatik) in Behandlung. Zudem in zwei anderen Häusern in der Vitosklinik Herborn. Zu jeder Zeit fühlte ich mich dort gut aufgehoben. Wenn es mir schlecht ging hatte ich sofort einen Ansprechpartner. Dies half mir aus dem Tief wieder herauszugelangen. Durch die kompetente Behandlungen der Ärtze, Therapeuten und des Pflegepersonals wurde ich jedes Mal gestärkt und zuversichtlich entlassen. Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte Frau Schaub,

wir freuen uns über Ihr Lob. Das Wohl unserer Patienten steht für unsere Mitarbeiter an erster Stelle. Es ist schön zu lesen, wie gut ihre Bemühungen Ihnen getan haben. Vielen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit für eine so freundliche Bewertung genommen haben.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Unsicher ob es gut tut

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1987   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (seit dem, nie mehr so eine Verbundenheit gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war damals noch ein Kind)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe alle Qualitäten positiv in Erinerung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weis ich nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr karg und leer)
Pro:
ich konnte so sein wie ich war
Kontra:
Pflicht am WE nach Hause zu müssen
Krankheitsbild:
Verhaltensstörung, Agressionen, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie der Flügelschlag eines rostigen Schmetterlings

Ganz weit, ganz hoch, im Himmel aller Himmel.
So empfinde ich dieses Gefühl das mir wichtig ist. Gefühle, das ich, soweit ich mich erinnern kann, beim ertsen mal, so nicht ein schätzten konnte. Es war da, wie bei jedem anderen auch. Doch der Ort war nicht der, den die meisten anderen beim ersten empfinden jeglicher Gefüghlsart mit diesem verbinden. Mein Ort ist ein anderer.
Es ist die Erinnerung an einen so schmerzlichen und dennoch wunderschönen Ort, der mich Echtes fühlen lässt,wenn ich dieses Gefühl empfinde. Ein Orte, der seinen Inhalt zeigt und seiner Wichtigkeit bewusst ist und jede Sekunde schmerzt wie der Flügelschlag eines rostigen Schmetterlings, der mich immer wieder fühlen lässt, wo ich war und wer ich wirklich bin.
Meine Verbindung zu diesem Ort, mein Wohlfühlen, ist anderst. Ich will nicht wirklich wissen, ob das Liebe ist oder das Gefühl von zu Hause sein. Es könnte mir noch mehr weh tun oder viel schlimmer, ich könnte dieses Gefühl verlieren. Geborgenheit spielt hier keine Rolle, vielleicht Zugehörigkeit, doch viel mehr das Verbundensein.
Alle Tränen, die ich jedesmal weine, die ehrlich und tapfer aus meinen Augen laufen und alle Erinnerungen an damals, die mir so unendlich weh und wohl zu gleich tun und alle bebenden Gefühle in meinem so warmen, feuerroten und brall gefülltem Herzen brennen, voller tiefe und Leid, und alles schmerzt und beglückt mich zugleich. Die Erinnerungen, die Sehnsucht und das Verlangen zurück zu wollen schmerzt wie viele viele Schläge in meine offenste Wunde, die weh tun und heilen. Mir fehlt er so unendlich tief. Ich will wieder dort hin. Dort fühlte ich mich wohl und ich wollte dort nicht weg.
Herborn. Allein bei diesem Namen schiesen mir die Tränen aus den Augen. Es war so wunderschön schwer und ich weine und weine und weine ........

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.07.2018

Sehr geehrte/r Korax,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie auch nach so langer Zeit gerne an Ihren Aufenthalt in der Klinik Rehberg zurück denken und dies in dieser Weise zum Ausdruck bringen.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Schwere Depressionen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nach 12 Wochen Klinikaufenthalt die Klinik nur weiter empfehlen (Haus 2) Betreuung sowie Verpflegung meiner anschicht zufolge sehr gut, gute Psyologin angenehmes Klima.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.07.2018

Sehr geehrter Gerd562,

wir freuen uns über Ihre positive Bewertung und dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik zufrieden waren.

Alles Gute für die Zukunft und Ihren weiteren Genesungsverlauf.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes rundum Paket
Kontra:
es fielen krankheitsbedingt leider etliche Stunden aus
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 10 Wochen Aufenthalt kann ich die Psychosomatische Klinik ( Haus 2 ) nur weiter empfehlen. Großes Therapieangebot, gut geschultes und freundliches Pflegepersonal, das immer ansprechbar ist, sehr gute Verpflegung und Unterbringung, Sauber, ansprechendes Ambiente auch im Außenbereich. Die psychotherapeutische Betreuung habe ich als gut und intensiv empfunden.
Die kleine Gruppe von Patienten bekommt nach einer kurzen Zeit WG-Charakter.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.09.2018

Sehr geehrte anne1465,

vielen Dank für Ihre gute Bewertung. Wir freuen uns, dass Ihnen die Behandlung in unserer Klinik gefallen hat und Sie sich die Zeit genommen haben, über Ihre positiven Therapieerfahrungen zu berichten. Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute!

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Unzufriedenheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Unfreundlichkeit
Krankheitsbild:
Angstpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Angstpatient und verweilte knapp 2 wochen in der klinik,Station 8. Die Schwestern und Pfleger hatten mehr mit Rauchen zu tun, als sich um Patienten zu kümmern.Dann machte mir eine bestimmte Ärztin das Leben so schwer, daß ich die Klinik verliess.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.07.2018

Sehr geehrte Edith312,

vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns zu bewerten. Wir bedauern, dass Ihnen der Klinikaufenthalt bei uns nicht gefallen hat. Ihre Kritikpunkte werden wir an die Klinikleitung weiterleiten. Von dort werden sie entsprechend bearbeitet.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

schnell fit Dank guter Versorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitlich gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist erfahren und hilft den Patienten gut. Die Ärzte und Therapeuten arbeiten gut mit der Pflege zusammen. Hier wird auf Körper und Seele geachtet.
Auch alles andere ist sehr gut. Es ist sauber und auch draußen sehr schön für Spaziergänge.
Ich war über 13 Wochen da und habe mich die ganze Zeit zu Hause gefühlt und geborgen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.07.2018

Liebe/r Parient2018,

es freut uns sehr, dass Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik geholfen hat, sich wieder fit zu fühlen. Vielen Dank für Ihre Bewertung auf dieser Seite.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit für Ihre Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Diese Klinik gehört neu aufgestellt und modernisiert

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Rehbergschule
Kontra:
Psychopharmaka als Allheilmittel
Krankheitsbild:
Dissoziative Störung mit Schmerzstörungen, Essstörungen, teilweise Krampfanfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir, Eltern einer 13-jährigen Tochter, welche 2017 ca. 1 Jahr in verschiedenen Kliniken war.
Man stellte hier die richtige Diagnose „Dissoziative Störung“.
Wenige Bemühungen uns das Krankheitsbild zu erklären. Unsere Tochter, untergebracht mit Kindern mit Selbstmordgedanken oder sich selbst verletzend. Sie wollte trotz der Probleme, die Klinik so schnell wie möglich wieder verlassen.

Ärzte und Pflege:
Beiderseitiges Unverständnis füreinander und Missverständnisse. Anderer Meinungen waren ein Problem. Unsere Tochter fand kein Vertrauen zu den Ärzten! Für sie galt das auch für das Pflegepersonal bis auf wenige Ausnahmen.

Behandlung:
2 bis 3 Therapien die Woche und Gruppentherapie. Schwerpunkt der Behandlungen, Psychopharmaka im Off-Label-Use, also Medikamente, welche für Kinder keine Zulassung haben! Wenige Patienten – Arztgespräche.

Einrichtung:
Abseits von Herborn, einsam auf einem Berg, renovierungsbedürftiger Gebäudekomplex aus den 70er. Einrichtung alt, aber zweckmäßig, teilweise defekt. Keine Öffnung der Fenster möglich, verkeilt/verschraubt!!
Großzügiger, gepflegter Außenbereich, für Patienten nutzbar.
Verbot von besuchen unter der Woche, obwohl in der Hausordnung erwünscht? Diskussionen brachten keinen Erfolg. Zuhause übernachten an Wochenenden von Sa. auf So.

Rehbergschule:
Die Klinikschule ist eine gute Schule mit eigenem Schulgebäude, im ständigen Kontakt mit der Klinik. Die Lehrer gehen auf die Kinder ein. Das Bildungsangebot war Hauptschulniveau.

Sonstiges:
Station teilweise lange geschlossen geführt, trotz Kinder, welche nicht auf einer geschlossenen Station gehören! Normalerweise richterlicher Beschluss notwendig, wenn Kinder in geschlossene Abteilung eingewiesen werden. In wie weit man da Patienten mischen darf, ist mir noch unklar. Ausgang für die Patienten, abhängig von Gesundheitszustand und Alter. Mobiltelefone waren nicht erlaubt. Das Telefonieren vom Stationstelefon mit den Eltern war auf wenige Minuten begrenzt.

Ergebnis/Entlassung:
Nach 3,5 Monaten war unsere Tochter stabiler, weniger Anfälle. Jedoch nun Selbstmordgedanken und verletzte sich selbst! Verlegung, die richtige Entscheidung!

Empfehlung:
Es mag Krankheitsbilder geben, welche diese Einrichtung rechtfertigt und Patienten, welche sich hier wohl fühlen, wenn sie aus untragbaren Verhältnissen kommen. Die Einrichtung umgehen! Wenn nicht, Tipp, Einsicht Krankenakte nehmen (gemäß §630g BGB).

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.07.2018

Sehr geehrte/r Ogotruz,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Da uns die Zufriedenheit unserer Patienten über den Klinikaufenthalt sehr wichtig ist, nehmen wir Ihre Kritikpunkte ernst und haben sie zur Prüfung an die Klinikleitung weitergeleitet. Aus unserem Klinikalltag wissen wir aber auch, dass aufgrund der emotionalen Bindung der Eltern ihnen manche Behandlungsansätze unverständlich erscheinen können, aus therapeutischer Sicht aber notwendig sind.

Wir wünschen Ihnen und vor allem Ihrer Tochter alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Weitere Bewertungen anzeigen...