Vitos Herborn

Talkback
Image

Austraße 40
35745 Herborn
Hessen

69 von 100 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

100 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine ganz tolle Klinik, sie hat mir sehr geholfen. Das ganze Team war sehr nett und immer für einen da. Ich kann die Psychosomatik in Herborn nur empfehlen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 27.12.2022

Liebe Jenny895,

herzlichen Dank für Ihre überaus positive Bewertung. Unser Team freut sich sehr darüber, dass es Ihnen in unserer Klinik gut gefallen und die Therapie Ihnen geholfen hat.

Danke auch, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns hier zu bewerten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und ein gesundes neues Jahr.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Super Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle Personen
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2022 war ich 8 Wochen in der Vitos Klinik in Herborn(Haus 22,Station 9).Ich hatte starkes Untergewicht und schwere Depressionen,es ging mir unheimlich schlecht.
Die sehr guten Ärzte haben mich von Anfang an mit den richtigen Medikamenten behandelt.Sie wussten immer,was sie wann einsetzen mussten und nach einiger Zeit war ich sehr gut eingestellt.Durch die hervorragenden Mahlzeiten habe ich schnell viel zugenommen,auch weil ich mir zu jeder Tages-und Nachtzeit etwas Gutes zu essen besorgen konnte.Meine Psychologin hat von Anfang an gewusst,was mit mir los war und hat mich wahnsinnig gut mit Gesprächen aufgebaut.Die Therapien waren sinnvoll und haben mir gut getan.
Das Pflegepersonal war immer für mich da,hat mir in jeder Situation geholfen,mich sehr unterstützt.Alle waren immer freundlich und haben mir viel Mut gemacht,so dass ich,auch weil ich selber viel mitgearbeitet habe,heute wieder in Ordnung bin.
Alles war für mich dort einfach super.
Ich kann mich gar nicht genug bedanken,weil sie mich wirklich gerettet haben.
Ich nehme weiterhin Medikamente ein und mache eine ambulante Psychotherapie.Es geht mir sehr gut,ich habe viel gelernt und fühle mich wohl.
C.L.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 07.11.2022

Liebe/r 3Bärli,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihren Aufenthalt in unserer psychiatrischen Klinik zu bewerten. Es freut uns außerordentlich, dass wir Ihnen helfen konnten.

Für Ihre weitere Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

kompetente Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältigkeit des Therapieangebotes
Kontra:
Krankheitsbild:
chronischer Schmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Schmerzpatient*in mit somatischen und psychischen Faktoren habe ich mich im Haus 10 der Vitos Klinik in Herborn sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich kann die Klinik sehr empfehlen.

Insbesondere habe ich von dem vielfältigen Therapieangebot profitiert, das von Akupunktur bis zu einer tiergestützten Therapie reichte. Alle Mitarbeiter sind super engagiert und man spürt, dass das Wohl des Patientin im Fokus steht.
Die Behandlung erfolgt immer in Absprache mit dem Patienten und Wünsche werden ernstgenommen und wenn möglich erfüllt.

Auch in dieser Klinik wird leider der Rotstift angesetzt und Therapieausfälle aufgrund von zu wenig Personal sind dann unvermeidlich und für die Patient*innen unbefriedigend.
Dann helfen Spaziergänge - vorausgesetzt man ist dazu in der Lage - auf dem weitläufigen Gelände, ein vorhandener Massagestuhl, oder andere selbstfürsorgende Aktivitäten. Das Pflegepersonal ist immer ansprechbar und gibt auch hier gerne beratende Unterstützung.

Die Zimmer sind in einem guten Zustand. Immer zu empfehlen sind ein eigenes Kopfkissen und evtl. eine Tagesdecke. Heißes Wasser in der Dusche kommt sofort und die Bäder sind geräumig.
Das Essen ist "krankenhausüblich" und darüber zu diskutieren ist sinnlos. Jedem Patienten steht es frei für sich und den Mitpatient*innen in der dafür vorgesehenen Küche bei zu großem Kantinenüberdruss etwas Leckeren zu zaubern.
Im Sommer kann im Garten auch gegrillt werden.

Die einzigen Nachteile sind für gehbehinderte Menschen die Weitläufigkeit. Hierzu benötigt man ein Auto oder eine Mitfahrgelegenheit bei einem/r Mitpatienten*in.
Desweiteren wird der Festsaal auf dem Gelände für private Feste vermietet, dies kann - je nach Ausrichtung des Zimmers - am Wochenende zu einer erheblichen Lärmbelästigung führen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 07.11.2022

Sehr geehrte/r Patient*in3,

wir bedanken uns sehr herzlich für Ihren Eintrag und Ihre positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer psychosomatischen Klinik so zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Supertolles Behandlungsteam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufgrund der Ausfälle von Therapieangeboten nur zufrieden ausgewählt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufgrund fehlender Sozialarbeiterin nur zufrieden ausgewählt.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier hatte man immer ein offenes Ohr für die Patienten.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Lob an die lieben Sekretärinnen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht topmodern, aber sauber und funktional.)
Pro:
Behandlung auf Augenhöhe
Kontra:
Zu viele Ausfälle der Therapieangebote
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Station 10 der Vitos Klinik in Herborn nach einem achtwöchigen Aufenthalt guten Gewissens weiter empfehlen und möchte mich bei allen herzlich für die tolle Behandlung und Betreuung bedanken.

Die Station wird von einem Top-Ärzte- und Therapeutenteam geleitet, welches die Patienten stets auf Augenhöhe mit Respekt und Verständnis für die vorhandenen Beschwerden behandelt. Das ebenso kompetente wie empathische Pflegeteam vervollständigt das medizinische Ensemble und war jederzeit für akute Probleme und Sorgen ansprechbar. Hier durfte auch gerne mal herzlich gelacht werden.
Auch das Essen war gut, die Zimmer einfach, aber sauber und funktional. Hier gilt mein Dank der Küche und dem netten Putzteam.
Ich habe mich auf Station 10 zu jederzeit sehr wohl und gut aufgenommen gefühlt.

Allerdings ist das Klinikgelände sehr hügelig angelegt und besteht aus mehreren Gebäuden, die Behandlungen finden auf dem Gelände in verschiedenen Häusern statt. Da es keinen Fahrdienst gibt, ist die Klinik für gehbehinderte Patienten ohne PKW nicht geeignet.

Leider sind vielen Therapien wegen Personalmangel ausgefallen (Musiktherapie, Physiotherapie, Bewegungsbad und Massage - diese Therapien sind für Patienten mit chronischen Schmerzen sehr wichtig und wertvoll).
Hier wird auf Kosten der Patienten an der falschen Stelle gespart und Vitos sollte im Sinne seiner Patienten Geld in die Hand nehmen und entsprechende Honorarkräfte einstellen.

Auch war während meines Aufenthaltes eine Sozialarbeiterin nicht persönlich vor Ort, dies fand ich nicht akzeptabel, zumal Vitos die gute und wichtige Zusammenarbeit aller Disziplinen auf seiner Internetseite hervorhebt.

Nichtsdestotrotz kann ich die Klinik (Station 10) weiterempfehlen, hier wird einem wirklich geholfen.

2 Kommentare

BresniSi01 am 28.08.2022

Leider vergaß ich in meinem Kommentar lobend die stattgefundenen Therapien der Ergo-, Tanz-, Kunst- und Mobilisationstherapie zu erwähnen, welche allesamt von sehr geduldigen und freundlichen Therapeuten geleitet wurden. Die letztere Therapie könnte ruhig öfter stattfinden, das Durchbewegen von steifen Gelenken erweckt die Lebensgeister und führt zu Glücksgefühlen, was dem Erfolg der Behandlung sehr zuträglich ist. Auch hier nochmals ein besonderer Dank an alle Beteiligten.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Therapieangebote
Kontra:
Kein WLAN
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir nicht vorstellen können, dass einem aus einer ausweglos scheinenden Situation so gut geholfen wird. Es gibt tolle Therapieangebote wie Kunst, Sport und Gesprächsgruppen. Des Weiteren ist das gesamte Pflegepersonal sehr nett und hat immer ein offenes Ohr, ebenso der Stationsarzt. Die Organisation ist ebenfalls positiv hervorzuheben, was besonders an der tollen Stationsleitung liegt. Mir hat die Zeit enorm viel gebracht und ich habe zuversichtlich die Station 2 verlassen können. Auch einige Monate später kann ich im Alltag sehr viel was ich in dieser Zeit gelernt habe anwenden. Danke an das gesamte Team! Ich werde die Klinik weiterempfehlen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 30.08.2022

Liebe/r Anonym2342,

wir freuen uns sehr darüber, dass Ihr stationärer Aufenthalt Ihnen so gut geholfen hat und dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Unserem Team ist es sehr wichtig, immer ein offenes Ohr für die Patient/-innen zu haben.

Dankeschön für die positive Bewertung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre weitere Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Perfekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebe Menschen. Hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super!!! Perfekt

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 22.08.2022

Liebe/r Webi2,

wir bedanken uns sehr herzlich dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Gleichzeitig freut es uns, dass Sie mit Ihrem Klinikaufenthalt bei uns sehr zufrieden waren.

Alles Gute auch weiterhin für Sie. Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sehr positive Erfahrung und Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum eine sehr positive Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 9 Wochen in Haus 10. Ich vergebe der psychosomatischen Abteilung 5 Sterne!!!

Zum ersten mal in meinem Leben wurde ich verstanden und fühlte mich sofort sehr gut aufgenommen und professionell behandelt.
Alle Pfleger, Therapeuten und Ärzte sind ausnahmslos kompetent, menschlich und sehr freundlich. Ich wurde immer gehört, egal welche Probleme ich hatte.

Durch den individuellen und zugewandten Umgang mit mir, konnte ich eine vertrauensvolle Beziehung zu dem Personal aufbauen und mich öffnen. Zudem gibt es ein abgerundetes Angebot an Therapien. So konnte ich viele Probleme bearbeiten, einen neuen Umgang mit mir selbst erlernen und "Altlasten" abwerfen.
Mir persönlich haben am besten die Sporttherapie, das Angebot der Pflege, die tiergestützte Therapie und die Einzeltherapie gefallen.

In Haus 10 besteht eine familiäre Atmosphäre. Es fühlte sich oft an wie "nach Hause kommen". Es fand z.B. ein Grillabend statt, der von der Klinikküche und dem Pflegepersonal unterstützt wurde.

Ich bin sehr dankbar für diese wundervolle Erfahrung. Ich kann nur jedem diese Klinik empfehlen. Ich würde alles wieder genauso machen und dorthin wiederkehren. Zumal ich in anderen Einrichtungen und mit anderen Ärzten schlechte Erfahrungen gemacht hatte.

Vielen tausend Dank, liebes Team von Haus 10!!!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.08.2022

Liebe Evelyna,

wir freuen uns sehr über Ihr überaus positives Feedback. Schön, dass Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik so geholfen hat und Sie sich wohl gefühlt haben. Unser Team fühlt sich durch Ihre Bewertung wertgeschätzt und in seinem Engagement bestätigt. Vielen Dank dafür.

Ihnen wünschen wir für die weitere Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Hilfe bei Depressionen wurde verweigert

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Leider keinerlei Kompetenz und Empathie vorhanden
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was wir, mein Sohn (31) und ich (Mutter) in der Vitos Ambulanz erfahren mussten, kann man nicht in Worte fassen.
Oder kurz gefasst: jegliche Hilfe Ihrerseits wurde verweigert.
Aber der Reihe nach…
Während einer diagnostizierten schweren Depression, wurde die Situation bei uns so schwierig, dass eine telefonische Anmeldung zur stationären Aufnahme durch unsere Hausärztin direkt erfolgte: Es wurde bei Ihnen um Rückruf in dieser Woche gebeten, was nicht erfolgte.
Auf Anraten unserer Ärztin (Allg. Medizin; früher auch lange als Psychaterin tätig gewesen- also vermutliche Fachkompetenz vorhanden), wurde die Absprache mit meinem Sohn getroffen, wenn er keine Rückmeldung der Vitos Ambulanz in Herborn bekommt, sollte er am Montag nochmal in Ihre Hausarztpraxis kommen. Daraufhin wurde er mit einem Einweisungsschein mit Diagnose „Schwere depressive Episode, Anpassungs -und Angststörung akute Suizidalität“ in Ihre Ambulante Notaufnahme zur Abklärung der Suizidalität geschickt.
Meinen Sohn dorthin zu bekommen ging eigentlich nur mit starken Beruhigungsmitteln, was ich auch bei Ihrem Arzt erwähnt hatte.
Das Gespräch dauerte ca. 5 Minuten:
Arzt: „Denken Sie im Moment an Suizid?“
Mein Sohn: „Gerade eben nicht.“
Arzt: „Wann war das letzte Mal?“
Mein Sohn: „Weiß nicht genau. Schätze vor 2 Wochen.“
Arzt: „Was denken Sie, was Sie haben?“
Mein Sohn: …längeres Zögern… „…dann vermute ich Depressionen.“
Dann einziger Kommentar des Arztes (Ist er überhaupt Mediziner?)
Arzt: „Ich kann Sie nicht aufnehmen.“
Vermutlich ist das gesetzlich so geregelt, aber das Wichtigste fehlte natürlich:
Kein Wort von Zuspruch, dass man ihm helfen kann, wenn ein Platz frei wird. Sie sich bemühen Ihm so zügig wie möglich zu helfen und er vielleicht noch ein bisschen Geduld haben muss.
Irgendetwas, was ein wenig Hoffnung macht, dass die Situation sich auch wieder bessern kann.
Wir haben unseren Einweisungsschein in die Hand gedrückt bekommen mit den Worten: „Ich muss jetzt ans Notfalltelefon und habe keine Zeit mehr.“
Ich persönlich halten diesen Mann in dieser Funktion für völlig ungeeignet und absolut inkompetent. Sogar über unsere Ärztin wurde er fast beleidigend mit dem Satz: „Sie müsste doch das Prozedere eigentlich kennen.“
PS: Dieser Vorfall ereignete sich am 25.07.2022

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.08.2022

Sehr geehrte Carina23,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um so ausführlich über Ihre Erfahrung zu berichten. Wir bedauern sehr, dass Ihr Gespräch in unserer stationären Notaufnahme Ihre Erwartungen nicht erfüllt hat. Auch wenn die Belegungssituation angespannt ist und eine sofortige stationäre Aufnahme nicht möglich ist, setzen wir voraus, dass unser Team jederzeit unseren Patient/-innen mit Empathie und Verständnis begegnet. Wir bitten um Entschuldung, wenn Sie es anders erlebt haben.

Ihre Bewertung haben wir zum Anlass genommen, mit unserem Team darüber zu sprechen, um künftig die Bedürfnisse und Empfindungen unserer Patient/-innen noch weiter in den Focus zu rücken.

Leider können wir hier aus Datenschutzgründen nicht weiter auf Ihr Gespräch in unserer Notaufnahme eingehen. Gerne möchten wir Ihnen aber vorschlagen, sich noch einmal mit unserem Beschwerde-und Verbesserungsmanagement in Verbindung zu setzen. Vielleicht lässt sich auf diese Weise das ein oder andere noch aufklären, was uns ein Anliegen ist.

Wir hoffen, dass es Ihrem Sohn inzwischen besser geht und wünschen ihm und Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Fachlich und menschlich top !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Therapieangebot
Kontra:
kein WLAN
Krankheitsbild:
Ängste, Somatoforme Störungen, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 11 Wochen in Haus 2 der Psychosomatik.
Ich hatte eine Fehldiagnose 2020 aus der sich Ängste entwickelten die mit Corona dann noch schlimmer wurden und mir auch körperliche Beschwerden bereiteten.
Ich begab mich nach nur kurzer Wartezeit freiwillig in Therapie und wurde dort sehr gut aufgefangen. Das gesamte Team der Pflege, die Psychologen, die vielen unterschiedlichen Therapeuten, die Ärzte, die Hausfee und die Küchenmitarbeiter haben sehr viel dazu beigetragen das es mir nach Ende der Zeit deutlich besser ging als zuvor.
Ich bin sehr dankbar das ich sehr viel Empathie, Fachwissen, und manch guten „mütterlichen“ Rat erfahren habe, die mich gestärkt haben und mir es möglich machten meinem Körper wieder mehr zu vertrauen. Ganz besonders möchte ich den tollen Teamzusammenhalt und die Führung der pflegerischen Leitung (Fr.W.) erwähnen, ich finde das trägt wesentlich dazu bei das man sich dort als Patient in einer schweren Zeit gut aufgehoben, und auch für einige Zeit, zuhause fühlt.
Auch meine Bezugspflegerin (Fr.Kr.) möchte ich extra erwähnen, wir hatten fast jede!!!! Woche tolle Bezugspflegegespräche mit vielen Tränen, neuen Erkenntnissen, Ermutigungen. Das hat sehr gut getan - danke!
Ebenso hatte ich auch vereinzelt tolle Gespräche mit Fr.Th. die mir noch heute in Erinnerung sind und mich die Dinge haben anders sehen lassen. Danke!
Meine Psychologin (Fr.H. und auch Hr.Kr.) hat mich zur ersten Sekunde „gehabt“ und gewusst was mit mir los ist. Sie hat mich abgeholt da wo ich war und mit vielen tollen Einzel und auch Gruppengesprächen auf den richtigen Weg gebracht!
Auch einen lieben Dank an die tolle Sporttherapeutin, Tanztherapeutin und die Kunsttherapeutin.

Insgesamt war ich nach dem Aufenthalt 5 Wochen in Reha und arbeite mittlerweile wieder Vollzeit. Ich bin Medikamentenfrei und mache Sport. Klar sind die Ängste nicht komplett weg aber ich kann damit viel viel besser umgehen und das weil mir Fachleute der Vitos dabei geholfen haben????????

2 Kommentare

Anonym37 am 17.04.2022

Natürlich ohne die Fragezeichen !!

  • Alle Kommentare anzeigen

1995 in der KJP Rehberg

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1995   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aus der Sicht eines 12jährigen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (aus der Sicht eines 12jährigen)
Pro:
familiäres Zusammensein in der Gruppe
Kontra:
damals vergitterte Aussentüren, „Aus-Raum“
Krankheitsbild:
unbekannt (wahrscheinlich psychisch-sozial)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 1995 für ca. 10 Monate in der KJP am Rehberg. Grund für den Aufenthalt war u.a., dass ich mich weder in der Familie, noch in der Schule oder in sonstigen Umfeldern integrieren konnte.

Ich erinnere mich an Gespräche und EEG‘s, es war die Rede von einer leichte Form der Epilepsie.
Trotzdem habe ich durchweg positive Erinnerungen.
Es gab viele Angebote wie sportliche Bewegungstherapien und Beschäftigungstherapien in der Holzwerkstatt. (Ich besitze noch dort selbst gefertigte Spielzeugfiguren)

Für mich erschien damals alles wie eine nicht endende Klassenfahrt. Ich habe mich wohl gefühlt, hatte aber auch ziemlich Heimweh zu meinen Eltern, die ich jedes Wochenende besuchen durfte. Es gab zeitlich begrenzte „Ausgänge“ (als 12jähriger durfte ich 2+1 Stunde und als 13jähriger dann 3 Stunden am Stück alleine weg) und an gemeinsame Fernsehabende. Befremdlich war für mich, dass die Station mit Patienten mit schwersten geistigen Einschränkungen im gleichen Gebäude direkt nebenan lag. Das machte mir Angst. Es gehörte aber irgendwann zum Alltag und man verstand dort auch Kindern diese Thematik zu vermitteln.

Geprägt hat mich dort der Umgang mit anderen Kindern, dessen soziale Hintergründe ja doch oftmals unterschiedlich sind. So kam ich erstmalig in Kontakt mit Zigaretten und ließ innerhalb der Gruppe im angrenzenden Supermarkt Kaugummis mitgehen. Auch der erste Kontakt mit Mädchen, die erste Liebe fand dort in dieser Zeit statt. Auch ein „Ausbruchversuch“ machte ich mit, allerdings kam ich alleine reumütig abends zurück, nachdem die übrigen Ausreißer sich in der Gegend zerstreut hatten.

Die Schule empfand ich als nicht so streng wie die reguläre Schule. Deshalb musste ich auch nach der Entlassung das Schuljahr wiederholen.

Alles in allem war es eine schöne Zeit dort. Leider sprechen meine Eltern nicht über das Thema, die damaligen Diagnosen etc.
Ich würde mir gerne die Klinik noch einmal anschauen. Allein schon durch Fotos habe ich ein Deja-vu Erlebnis.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 04.05.2022

Lieber Herborner1995,

vielen Dank für Ihren Eintrag. Es freut uns sehr, dass Sie sich so positiv an die Zeit in der Klinik erinnern, auch wenn es sicherlich nicht schön ist, als junger Teenager längere Zeit in einer Klinik sein zu müssen.

Vielleicht ergibt sich bei einem Sommerfest oder Tag der offenen Türe für Sie die Gelegenheit, die Klinik nochmal als Besucher anzuschauen.

Gerne ist unser Klinikdirektor oder jemand aus seinem Team auch bereit, Sie für einen kurzen Besuch zu empfangen. Wenn Sie möchten, rufen Sie uns doch einfach an. Tel. 02772 – 504 – 12 12.

Alles Gute für Ihre Zukunft.
Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Haus 4 Bewertung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sucht und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik für Depressionen und Sucht.
Gute Aufnahme durch Arzt und Pflegern.
Das Therapie Programm ist gut, besonders die Musik und Sporttherapie.
Bei Problemen ist das Pflege Team immer für ein Gespräch da.

Das Essen finde ich nicht so gut, vor allem weil es ca 1 Stunde vor dem Essen angeliefert wird und meist kalt war.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 04.02.2022

Liebe/r 'Haus4VitosHerborn-Patient/-in',

wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik zufrieden waren.

Den Hinweis mit dem Essen werde ich an die Vitos Service weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Absolute Empfehlung für Vitos Herborn, Station 9

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verbesserung im Vergleich zu 2012)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat halt auch viel mit Sympathie zu tun, hat gepasst!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Klinikaufenthalt ist kein Urlaub, man muss Hilfe annehmen und sich verändern lassen wollen!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nichtraucherbalkon wäre eine Überlegung! Kleiner Rückfall!)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Sauberkeit, Essen, Konzept, 1a
Kontra:
Keine ambulante Anschlussbehandlung möglich ;-)
Krankheitsbild:
Persönlich Krise, Depression, Angststörung, Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sollte ich noch einmal in eine persönliche Krise geraten, werde ich nicht mehr so lange warten, bis ich mir Hilfe hole und die Klinik früher kontaktieren.
Ich kann sie vollumfänglich weiterempfehlen.
Ich habe mich dort wohl gefühlt und bedanke mich herzlich bei allen Ärzten, dem Pflegepersonal, der Sozialarbeiterin und dem Reinigungspersonal.
Kleiner Hinweis für diejenigen, die sehr schlechte Bewertungen hinterlassen haben, es handelt sich um eine Klinik, nicht um ein ***** Hotel. ;-)
Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten, kam ich zu der Überzeugung, dass es ein Privileg ist, überhaupt Nutznießerin einer solchen, ganzheitlichen Therapieform sein zu dürfen. Danke Deutschland! DANKBARKEIT ist ein ganz wichtiges Stichwort. Wenn man sie sich bewusst macht, kann sie helfen zu heilen und Veränderungen herbeiführen.
Man muss sich halt einlassen auf das Therapiekonzept und sollte nicht alles in Frage stellen und alles besser wissen wollen, als die Experten.

Mein Fazit zweieinhalb Jahre nach der Behandlung.
Ich habe Lebensveränderung herbeigeführt, die dringend nötig waren und es geht mit derzeit richtig gut.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 04.02.2022

Liebe/r Selbstwirksamkeit,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Zum einen freuen wir uns sehr darüber, dass es Ihnen so gut geht und Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik geholfen hat, eine Lebensveränderung herbeizuführen. Dafür wünschen wir Ihnen auch weiterhin viel Erfolg und Gelingen.
Zum anderen ermutigen Sie mit Ihrem Bericht andere Patient/-innen dazu, ebenso den Schritt in eine Therapie und Veränderung zu wagen.

Nochmals vielen Dank und alles Gute für Sie.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Die Superklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr Einfühlsam
Kontra:
Etwas Sport wäre schön
Krankheitsbild:
Ich hatte keine Perspektive mehr für meine Zukunft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfühlsame Therapeuten
Achtsamkeit für die Patienten
Hat mir sehr geholfen
Ich würde immer wieder hingehen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 04.02.2022

Lieber DirkS21,

wir freuen uns sehr über Ihre positive Bewertung. Vielen Dank dafür.

Schön, dass unsere Therapeut/-innen Ihnen helfen konnten. Wir verstehen, dass Sie sich mehr Sport gewünscht hätten, was aber aufgrund der Pandemie nur begrenzt möglich war. Glücklicherweise konnten wir noch im Sommer letzten Jahres die neuen Outdoor-Sportgeräte für unsere Patient/-innen einweihen und aktuell wird unser Kegelraum neu renoviert.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation.

Abgesagter Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Leider konnte mein Aufenthalt im Januar 2022 nicht stattfinden, da mir die Klinik eine Absage erteilte.

Ich bin aufgrund einer seltenen Erkrankung auf ein teures Medikament angewiesen. Dieses wäre, nachweislich, von der Krankenkasse bezahlt worden, jedoch wollte die Klinik keine "Risiken" eingehen und haben meinen Aufenthalt abgesagt.

Der Therapeut hat einen netten, kompetenten Eindruck gemacht. Das Klinikmanagement jedoch hat offenbar mehr Interesse am Geld als an der Gesundheit der Patient*innen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 04.03.2022

Liebe ‚Nutzerin‘,
vielen Dank für Ihren Bewertungseintrag und Ihre Offenheit.
Natürlich steht für uns das Wohl unserer Patient/-innen an erster Stelle, das ist unser Auftrag und unser Leitbild. Dennoch kommt es vor, dass wir eine stationäre Behandlung in unserem Hause ablehnen müssen. Hierfür gibt es unterschiedlich Gründe. Zum Beispiel, wenn eine komplexe Erkrankung vorliegt, die zwingend mit einem niederschwelligen Zugang zu fachspezifischer Mitbehandlung (z.B. Immunologie, Hämatologie) in einer universitären Einrichtung adäquat behandelt werden sollte. Oder aber die Krankenkasse lehnt einen stationären Aufenthalt ab und bewilligt nur eine ambulante Behandlung u.s.w.

Wir bedauern, dass wir unsere Gründe in Ihrem Fall offensichtlich nicht ausreichend verständlich erklärt haben. Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Danke Haus 10

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer kompetente Ansprechpartner vor Ort
Kontra:
Kein WLAN im gesamten Haus
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei meinem Vorgespräch im Haus 10 hatte ich das Gefühl dort am richtigen Ort zu sein. Nettes und zuvorkommendes Pflegeteam sowie sehr junges und kompetentes Therapeuten-Team. Nach der Aufnahme wurde einem genug Zeit zum Ankommen gelassen und der Therapieplan war sehr abwechslungsreich. Alle Therapeuten sind mit Herzblut bei der Arbeit und man merkt das ihnen der Beruf Spaß macht. Das Essen war sehr lecker und abwechslungsreich. Vielen Dank an alle die dort arbeiten, Sie haben mir sehr geholfen!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 13.01.2022

Sehr geehrte/r HTI,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Ihr Lob freut uns und das ganze Team von Haus 10 sehr.

Schön, dass Ihnen der Klinikaufenthalt so gut getan hat.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Keine Hilfe

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Station wurde nett eingerichtet
Kontra:
Viele Schuldzuweisungen
Krankheitsbild:
Unbekannt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nichts Positives benennen. Die Familiengespräche laufen immer mit vielen Schuldzuweisungen und Druck ab. Leider wird damit niemanden geholfen, weder dem Patienten noch der Familie.
Es gibt keine Diagnose, da dies im Kinder und Jugendalter sich verändert. Ich denke, dass eine Diagnose sowohl Patient als auch der Familie helfen kann. Besonders für das Verständnis für den Patienten ist das wichtig.
Ziele und Hilfe und Erklärungen werden nicht gegeben.
Eigentlich gehen sowohl Patient als auch die Familie geschwächter wieder aus der Klinik.
Es wird sehr schnell geurteilt und Vermutungen nicht mal hinterfragt. Eltern sollten besser nie etwas hinterfragen. Das wird sofort als Kritik angesehen und immer wieder angesprochen, wie es sein kann, dass man etwas hinterfragt. Und natürlich arbeitet man dann nicht mit.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 13.01.2022

Liebe/r Dante3,
zunächst möchten wir Ihnen herzlich danken, dass Sie uns die Behandlung Ihres Kindes aus Elternsicht so ehrlich geschildert haben.
Natürlich widerstrebt es unserem Heilungsauftrag, in den Familien unserer Patient/-innen Druck aufzubauen oder Schuldzuweisungen zu tätigen. Aus Erfahrung wissen wir, dass Eltern, insbesondere Mütter, sich oft schuldig fühlen, wenn ihre Kinder krank sind, daher tut es uns aufrichtig leid, wenn Sie dieses während der Familiengespräche so empfunden haben.
Wir können Ihnen jetzt nur noch anbieten, nochmal mit uns ins Gespräch zu kommen. Unser neuer Klinikdirektor, Dr. Christoph Andreis, würde sich gerne mit Ihnen unterhalten. Vielleicht können wir so einige negative 'Eindrücke' aus dem Weg räumen.
Gerne dürfen Sie sich unter der Tel. Nummer 02772 - 504 - 0 mit dem Vorzimmer des Klinikdirektors verbinden lassen.

Falls Sie diese Möglichkeit nicht in Anspruch nehmen möchten, wünsche wir Ihnen und Ihrem Kind alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

Sehr angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase im Haus 2 sehr wohl gefühlt.Während meinem Aufenthalt von 8 Wochen habe ich mich von den Therapeuten und dem Pflegepersonal sehr gut betreut gefühlt. Zuerst war ich einigen Therapien ( Musik und Kunst ) gegenüber skeptisch, konnte mich aber darauf einlassen, so das es Spass machte und ich viel gutes gelernt habe. Zu meiner Therapeutin hatte ich eine sehr gute Verbindung, was auch zu einem erfolgreichen Aufenthalt beigetragen hat.

Das Haus wurden täglich gereinigt.Die Zimmereinrichtung ist zweckmässig.Das Essen war gut, nur am Obst wurde etwas gespart.In der Therapiefreien Zeit und abends stehen Spiel- und Sportgeräte zur Freizeitgestaltung zur verfügung.

Ich habe mich woll gefühlt und kann Haus 2 empfehlen

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 12.01.2022

Liebe/r T.Z.,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es ist für uns jedesmal eine große Freude, wenn wir lesen, dass der Aufenthalt in unserer Klinik unseren Patient/-innen so gut getan hat und wir helfen konnten.

Ihren Hinweis mit dem Obst geben wir gerne an die Vitos Service weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Spitze

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Team, egal ob Pfleger, Therapeuten oder Ärzte... Alle sind jederzeit für einen da und haben ein offenes Ohr.
Ich war in Haus 2,dort war ich super gut aufgehoben und konnte so viel Gutes für mich erreichen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.11.2021

Liebe Elena0490,

vielen Dank für die überaus freundliche Bewertung.

Es freut uns, dass Sie mit Ihrem Krankenhausaufenthalt sehr zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit für Ihre Zukunft.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Haunted Hill

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Kämpfe ums Überleben!
Krankheitsbild:
Depressionen, Angst-und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wahnsinn was dort abgeht! Da denkt man, seinem Partner wird geholfen, aber das Gegenteil ist der Fall. Mein Mann ist aktuell dort (Haus 1) und wird völlig im Stich gelassen. Da die Angst-und Panikattaken so schlimm sind, hat er von Anfang an um zusätzliche Hilfe gebeten. Die Aussage der Pflegerin war nur: das ist hier unser Konzept, ich lasse mich nicht kaputt machen und möchte noch ein paar Jahre in dem Beruf arbeiten.
Ich würde sagen, diese angebliche Pflegerin hat komplett ihren Beruf verfehlt und sie ist nicht die einzigste. Mein Mann hat immer freundlich gegrüßt. Was macht ein Pfleger, welcher an ihm vorbei geht? Guckt ihn von oben bis unten an und geht grußlos vorbei. Ein anderer Patient auf dem Flur wurde komischerweiße gegrüßt. Sehr merkwürdig, es scheint wohl "Lieblinge" unter den Patienten zu geben.
Was die Sauberkeit angeht: die ist nicht wirklich vorhanden, außerdem wird die Toilettenbrille nicht mal richtig trocken gemacht. Dafür scheint wohl keine Zeit zu sein.
Kein Geld scheint hingegen fürs Essen da zu sein, denn das ist, laut meinem Mann auf ein Minimum beschränkt. Jeder bekommt nur 1 Brötchen zum Frühstück, mittags nur die Portion auf den Teller und am Wochenende gibt es morgens nicht mal Wurst und Käse. Echt eine bescheidene Auswahl, denn wenn jemand wirklich Hunger hat, wird er nicht satt.
Aber um aufs Wichtigste zurück zu kommen: die Patienten werden schlicht und einfach sich selbst überlassen. Richtige Hilfe gibt es dort nicht. Auch an dem Therapieplan sollte dringend gearbeitet werden, denn dort überschneiden sich oft Sachen, es kann also gar nicht alles wahr genommen werden. Schon bisschen komisch, bei so vielen Jahren Erfahrung.
Diese Klinik ist absolut nicht zu empfehlen, denn als Angehöriger macht man sich noch mehr Sorgen als vorher!
Falls jemand auf meinen Kommentar antworten sollte: Sparen Sie sich bitte gleich im Vorfeld irgendwelche erfundenen Erklärungen und Zurückweisungen von wegen "das stimmt so nicht".
ES STIMMT ALLES!!!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.11.2021

Liebe Harmonie2,
wir danken Ihnen für Ihre Bewertung. Ihre negativen Erfahrungen bedauern wir sehr und nehmen sie ernst. Da Sie von Haus 1 sprechen, bezieht sich Ihr Kommentar auf die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Als Klinikleitung sind wir bestrebt, unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Behandlung zu geben; daher ist es uns ein Anliegen, Ihre Bewertung genauer zu verstehen.
Natürlich ist es unser Wunsch, dass alle unsere Pflegekräfte zu allen Kranken gleich freundlich sind und sie spüren lassen, dass sie sich gerne um sie kümmern. Wir werden dieses Thema erneut in unseren Teams ansprechen. Auch wenn die Arbeitsbedingungen insbesondere unter Corona erschwert sind, möchten wir als Klinikleitung nicht, dass Sie oder Ihre Angehörigen darunter leiden.

Bezüglich des Therapieplans möchten wir bemerken, dass wir sehr viele unterschiedliche Therapien anbieten z.B. Physiotherapie, Ergotherapie, Bewegungstherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie, Tiergestützte Therapie wie Reiten und andere. Aufgrund der Coronasituation mussten wir die Therapiegruppen stark verkleinern oder die Therapeut/-innen konnten nicht stationsübergreifend arbeiten. Daher kam und kommt es leider hin und wieder zu Terminüberschneidungen. Das bedauern wir sehr, aber wir können versichern, dass unser Team vom Therapiezentrum fortwährend an einer bestmöglichen Zeitplanung für alle arbeitet.

Ihren Kommentar zum Essen und zur Reinigung leiten wir zur Information an die Vitos Service weiter. Vielleicht hilft Ihnen an dieser Stelle schon der Hinweis, dass es zu einem korrekten Reinigungsprozess gehört, gereinigte Flächen nicht trocken nachzupolieren. Dies ist wichtig, um die Desinfektionswirkung zu erhalten. Es kann im Nachgang zu einer Schleierbildung kommen. Dies ist kein Schmutz, sondern sind unbedenkliche Rückstände des Desinfektionsmittels.

Gerne würden wir auch mit Ihnen und Ihrem Mann persönlich sprechen und uns über Ihre Kontaktaufnahme unter Tel. 02772 – 504 – 15 01 freuen.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.“

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Unmöglich!!!

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Sau ist für dich da, und wenn dann wird man gezwungen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hässliches Anwesen, die Zimmer sind katastrophal, man fühlt sich nicht wohl. Die Fenster sind zugeschlossen.)
Pro:
Kontra:
Es gibt nichts positives über dieses Haus zu berichten!!!
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen, Angst und Panikstörung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte auf all die ganzen schlechten Rezensionen hören sollen denn, alles was dort stand hat sich bewahrheitet. Grausam und schlimm hier!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 18.11.2021

Hallo Kniddel,

wir bedanken uns für Ihre Bewertung. Leider gehen aus Ihrer Bewertung keine konkreten Kritikpunkte hervor, die wir an unsere Abteilung Qualitätsmanagement/Verbesserungsmanagement weiterleiten können.

Da wir jedoch als Klinik sehr bestrebt sind, unsere Stationsabläufe weiter zu verbessern, um unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns kontaktieren und wir über die ungenannten Punkte sprechen können, die in Ihrer Bewertung anklingen. Sie finden unsere Kontaktdaten auf www.vitos-herborn.de.

Bezüglich Ihres Kommentars zur Ausstattung gehen wir davon aus, dass Sie nicht in unserem Neubau untergebracht waren, sondern in einem unserer denkmalgeschützten, aber renovierten Altbaugebäude mit eigenem Garten. Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie: https://www.vitos.de/gesellschaften/vitos-herborn/einrichtungen/vitos-klinik-fuer-psychiatrie-und-psychotherapie-herborn

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Schicken Sie ihr Kind dort nicht hin!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diese Klinik sollte geschlossen werden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Ärzte hören einem nicht zu)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Therapie nur Medikamente)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Komplettes Chaos, Mitarbeiter sind gewalttätig und planlos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreckig, vollgeschmiert)
Pro:
Kontra:
Dreckig, keine hilfe, filmriss, horror, trauma
Krankheitsbild:
Depression Angoraphobie PTBS Sozialphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde dort vor ca 5 jahren eingewiesen wegen meinen psychischen Erkrankungen. Von anfang an wurde ich wie Dreck behandelt, ständig fixiert und ab in den Time- Out raum. Mir wurden Medikamente verabreicht von denen meine Mutter nie Erfahren hatte. Ich selbst weiß nur noch das die Betreuer mich gezwungen hatten ein Medikament einzunehmen dann 1 Woche Gedächnisverlust. Ich weiß von dieser Woche nichts mehr, meine Mutter wollte mich besuchen was ihr aber erst nach langem diskutieren genehmigt wurde, dort habe ich sie dann laut erzählungen mit glasigen Augen angeschaut und habe sie gefragt wer sie sei. Ich bin mit mehr psychischen Erkrankungen hinaus gegangen wie rein. BITTE suchen sie für Ihr Kind eine andere Klinik. Jedes mal wenn ich das Vitos gelände betrete bekomme ich eine Panikattacke. Die Zimmer sind dreckig und generell wirkt es wher aus einem klischee psychatrie horrorfilm. Der Timeout raum ist komplett heruntergekommen, gitterstäbe vor den fenstern, eine alte vergammelte matratze ist das einzige was man in diesem raum vorfindet, kratzspuren an den wänden und nicht selten hört man tag und nacht die leute darin schreien. Ich weiß das alles klingt weit hergeholt aber es ist die Wahrheit. Schicken sie ihr Kind auf die DBTA Station in Frankfurt auf dem Uni Klinikums gelände, dort wird Ihrem Kind wenigstens geholfen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 05.10.2021

Liebe(r ) Drawingsbyshadow,

wir bedauern sehr, dass Dich Dein Aufenthalt in unserer Klinik nach so vielen Jahren noch so beschäftigt, dass Du erst jetzt diesen Bericht verfasst hast. Gerne hätten wir früher mit Dir gesprochen. Den Mitarbeitenden unserer Klinik ist es sehr wichtig, jeden Menschen respektvoll zu behandeln und ihnen zu helfen.

Zu Deinen Vorwürfen: Eine feste Medikation verordnen wir grundsätzlich nur nach Rücksprache mit den Sorgeberechtigten. Auch wenn es während einer medikamentösen Behandlung mit Psychopharmaka zeitweise zu Konzentrationsschwierigkeiten oder Vergesslichkeit kommen kann, ist es völlig ausgeschlossen, dadurch einen mehrtägigen Gedächtnisverlust zu erleiden. Deine Kritik bezüglich unseres Time-Out-Raums: Time-Out Räume sind bewusst reizarme Räume, in denen ein Jugendlicher mit akuter Tendenz zur Selbst- oder Fremdgefährdung durch die Distanz zur Außenwelt zur Ruhe finden kann. Daher ist es normal, dass in einem solchen Raum außer einer Matratze keine weiteren Möbel oder Gegenstände vorhanden sind, die eine Verletzungsgefahr bergen. Diese Maßnahme oder eine vorübergehende Fixierung werden allerdings immer nur als letztes Mittel eingesetzt, wenn alle anderen deeskalierenden Maßnahmen nicht greifen.

Bezüglich unserer Klinik. Es stimmt, dass das Klinikgebäude schon etwas älter ist. Es wurde in den siebziger Jahren gebaut. Natürlich wurde inzwischen immer wieder renoviert, aber in Kürze starten wir mit grundlegenden baulichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten. Deinen Einwand in Bezug auf die Sauberkeit weisen wir entschieden zurück, da unser Reinigungsdienst die Räume täglich reinigt. Matratzen werden regelmäßig ausgetauscht.

Wir wünschen Dir für die Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

was nicht passt muß passend gemacht werden

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
nichts positiv
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station Ärztin Haus 22 Station 8
arrogant hochnäsig
wollte nur die Wäsche von meiner Frau abholen.
Sie sagte mir, Sie sei in Therapie von morgens bis 15.30
was auch in Ordnung ist.
Wenn es nicht gelogen währe, es war gelogen
wurde einfach weggeschickt und wurde schlicht und einfach von dieser Stationsärztin angelogen
Es gibt in Wahrheit die Morgenrunde dazwischen zwei Therapien und dann Abendrunde.
Die Herrschaften sollten sich endlich um Ihre Patienten kümmern.
Es sollte doch möglich sein zwischendurch neue Kleidung zu bringen und oder abzuholen.
Sollte diese Frau mal an mich geraten, einem Handwerker,
wenn Sie einen Wasserschaden hat
Werde ich gerade mal eine Pause einlegen und Sie müsste sich mal gedulden.
Mal schauen was dann passiert.!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 07.09.2021

Sehr geehrter Herr tissy,

mit Bedauern haben wir Ihren Bewertungstext gelesen. Wir verstehen Ihren Unmut und dass Sie sich in Ihrem Fall eine unkomplizierte Lösung gewünscht hätten. Tatsächlich aber – und gerade weil die therapeutischen Zeiten sehr eng getaktet sind - sollten Patienten und Patientinnen während ihrer Therapie absolut ungestört sein. Sicherlich werden Sie verstehen, dass dies besonders im psychiatrischen und psychotherapeutischen Bereich für den Erfolg der Behandlung enorm wichtig ist.

Es ist daher grundsätzlich sehr hilfreich, wenn Familienangehörige sich im Vorfeld kurz mit der Station abstimmen, ob zum Beispiel die Abholung der Wäsche gerade passt.

Wir hoffen, abgesehen von diesem Zwischenfall, dass der Klinikaufenthalt Ihrer Frau geholfen hat und es ihr besser geht. Alles Gute und Gesundheit für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sehr gute Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Keine Vertretung bei Ausfall einer Therapie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gute Ausstattung und alles sehr sauber , kein W-LAN)
Pro:
Nettes und fachlich gutes Personal
Kontra:
Kein W-LAN
Krankheitsbild:
Depression/ Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht:
Ich habe mich im Haus 10 sehr wohl gefühlt. Während meinem Aufenthalt von 11 Wochen habe ich sehr viele nette und kompetente Therapeuten sowie Pfleger und Pflegerin kennen gelernt . Am Anfang der Therapie war ich noch skeptisch, habe mich aber auf alle Therapien eingelassen und habe gute Erfolge erzielt . Zu meiner Therapeutin hatte ich von Anfang an eine sehr gute Verbindung und konnte mich öffnen . Danke ?? dafür .

Das Haus ist sehr sauber und wird täglich gereinigt .
Zimmer sind schön eingerichtet und auch sehr sauber .

Sehr angenehm waren die Abende mit den Patienten und es sind neue Freundschaften entstanden.
Sogar ein Besuch im Museum wurde ermöglicht .
Musik und Kunsttherapie war sehr gut und eine neue Erfahrung für mich . Ergotherapie war ebenfalls ein Spaß . Akupunktur und Emory Waren sehr entspannend .

Ich kann Haus 10 der Vitos sehr empfehlen.
Nur das Essen ist nicht so dolle

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 05.10.2021

Sehr geehrte/r Matze2105,

wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre überaus gute Bewertung. Es freut uns außerordentlich, dass Sie bei uns Ihre anfängliche Skepsis überwunden haben und mit Ihrem Aufenthalt sehr zufrieden waren.

Ihren Hinweis bezüglich der Mahlzeiten gebe ich an die Vitos Service weiter.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Komplette Aufennachholbedürftig halt und Bechandlung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauber, Ärtzte und einige Mitarbeiter des Hauses freundlich.
Kontra:
Essen, Aufenthalt zu Teuer für Privatpatienten
Krankheitsbild:
Alkoholetzug
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beratung und Einweihung in Tagesablauf wahr schlecht.
Essen Mittelmäßig.
Freundlichkeit des Personals Nachholbedürftig.
Aufenthalt für Privatpatienten zu Teuer.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 24.06.2021

Sehr geehrte/-r Ostap2,

wir bedanken uns für Ihre Bewertung. Ihre Kritikpunkte haben wir an die Abteilung Qualitätsmanagement/Verbesserungsmanagement weitergeleitet. Wenn Sie sich persönlich darüber austauschen möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. Sie finden die Kontaktdaten auf www.vitos-herborn.de.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Ein großes Dankeschön

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
zeitweise Personalmangel
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das medizinische Personal war freundlich, hilfsbereit und vor allem sehr kompetent. Ich wurde gut über Abläufe, Angebote und Medikation informiert und beraten. Auch der soziale Dienst war ständig ansprechbar und vergab kurzfristig Beratungstermine.
Explizit möchte ich die kombinierte Station für Entgiftung und Depressionen (Station 4) loben, deren Pflegepersonal mir immer, wenn ich es wünschte, ein offenes Ohr schenkte und wirklich sehr hilfreiche Tipps für die akute Behandlung meiner schweren Depression hatte. Meiner Meinung nach liegt es daran, dass das Pflegepersonal gut eingespielt und vor allem sehr erfahren ist. Leider kam es zeitweilig zu Einschränkungen, da Personal fehlte, welches auf anderen Stationen aushelfen musste.
Die Stimmung war trotzdem ausnahmslos gut bis sehr gut, was sich automatisch auf die Patienten überträgt.
Die Therapieangebote (in meinem Fall Ergo-, Musik- und Bewegungstherapie) waren sehr gut und die Therapeuten vermitteln den Eindruck, als würden sie ihren Beruf wirklich gerne ausüben. Wer sich auf die Angebote einlässt, wird hier sogar Spaß an den Therapien haben und das hätte ich beispielsweise von einer Ergotherapie so nicht erwartet.

Das Essen war gut und mehr, als ausreichend. Und das finde ich für eine Klinik, in der man sich länger aufhält (in meinem Fall fünf Wochen) ziemlich wichtig.

Ich kann die Vitos Klinik in Herborn ausnahmslos weiter empfehlen, denn ich habe mich dort richtig wohl gefühlt, was auch nicht selbstverständlich ist.

Ich bin sehr dankbar für die schnelle, unkomplizierte Aufnahme, die ganze Behandlung und die Sicherheit mich in akuter Notlage wieder dort melden zu können.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 26.04.2021

Sehr geehrte/r [email protected],

wir freuen uns sehr über Ihren Eintrag und Ihre überaus positive Bewertung.
Schön, dass Sie mit Ihrem Klinikaufenthalt bei uns so zufrieden waren und wir Ihnen helfen konnten.

Vielen Dank noch einmal dafür, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und hier so ausführlich geschrieben haben.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Viele Grüße aus der
Unternehmenskommunikation von Vitos Herborn

Gute fachliche Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wlan fehlt, keine Einzelzimmer)
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
Leider das vegetarische Essen....
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Fachpersonal, man fühlt sich gut behandelt und wertgeschätzt.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 06.04.2021

Sehr geehrte/r Bö2017,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung. Es freut uns außerordentlich, dass Sie so zufrieden waren.

Da das Essen von der Vitos Service geliefert wird, gebe ich Ihre Kritik gerne weiter. Uns von Vitos ist es wichtig, unsere Patienten zufrieden zu stellen und den Service weiter zu optimieren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Nicht zu empfehlen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegerischen Team
Kontra:
Psychologische Betreuung
Krankheitsbild:
Borderline, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider hat mir mein Aufenthalt in dieser Klinik nichts gebracht, da ich sofort in alte Verhaltensmuster gefallen bin, dies aber nicht aufgefallen ist.
Zudem gab es sehr wenige Gespräche und zu Beginn viel zu wenig Beschäftigungsmöglichkeiten.
Das Pflegeteam war äußert lieb, aber dringliche Gespräche wurden nicht angeboten.
Die Schule dort ist leider eine Katastrophe, man lernt nichts und der Unterricht ist sehr durcheinander und unstrukturiert.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 25.02.2021

Sehr geehrte Luana5,

haben Sie besten Dank für Ihre nachträgliche Bewertung aus der Behandlung von 2013. Wir freuen uns darüber, dass Sie das Pflegeteam als zugewandt und gesprächsbereit erlebt haben. Offensichtlich hat unser damaliges Team aber die Dringlichkeit Ihres Gesprächswunsches unterschätzt.

Dass Sie in alte Verhaltensmuster zurückgefallen sind, kommt bei einer psychiatrischen Erkrankung leider häufiger vor. Dass es uns nicht gleich zu Anfang aufgefallen ist, tut uns leid, aber man muss hier bedenken, dass Sie Ihre alten Verhaltensmuster kennen und daher schneller erkennen können als Personen, die Sie neu kennenlernen. In der Anfangsphase unserer Behandlung gibt es bis zum besseren Kennenlernen der PatientInnen immer ein Frühangebot. Erst daran schließt sich eine individuell abgestimmte Therapie an. Dabei ist es uns ein großes Anliegen, regelmäßige Gesprächsangebote zu unterbreiten. Oft erleben wir aber auch im Klinikalltag, dass viele am Anfang eine Orientierungsphase bedürfen, um anzukommen. Bezüglich des Schulangebotes möchten wir uns nicht positionieren, weil die Schule einem anderen Träger angehört, aber auch hier gilt, dass für viele SchülerInnen die Anfangsphase bedeutet, mit der Institution Schule wieder positiv umgehen zu lernen, bevor es in einer späteren Phase zu stärken und spezifischen leistungsbezogenen Angeboten kommt.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gegenwart und Zukunft alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Entäuscht

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 14.12.2020

Sehr geehrte/r Aldebaran2,

wir danken Ihnen für Ihren Eintrag. Der Dialog mit Angehörigen ist uns sehr wichtig. Auch wenn es unter den aktuellen Coronabedingungen zu Einschränkungen kommen kann, weil Besuche nur eingeschränkt stattfinden dürfen, hätte unser Behandlerteam Ihnen gerne direkt und fachlich bezüglich Ihrer Fragen und Anmerkungen zur Seite gestanden. Daher versuchen wir auf diesem Wege Ihre indirekten Fragen zu beantworten.

In unserer gerontopsychiatrischen Abteilung werden psychiatrische Krankheitsbilder ab dem 60. Lebensjahr behandelt. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Patienten gemäß ihrer Krankheitssymptomatik optimal zu behandeln und zu fördern, wobei die Würde der erkrankten Menschen dabei im Mittelpunkt steht. Gerade in der Gerontopsychiatrie sind Desorientierungs- und Verwirrtheitszustände in einem erheblichen Teil krankheitsbedingt wie zum Beispiel bei einer Demenz und nicht ursächlich in einer Medikamentennebenwirkung zu sehen. Eine notwendige medikamentöse Behandlung erfolgt leitliniengerecht und nur nach ausführlicher Aufklärung mit dem Einverständnis des Erkrankten oder der gesetzlichen Betreuungsperson. Der Begriff der „guten Einstellung“ ist dabei ein ärztlicher Fachterminus, der auf die medikamentöse Einstellung bezogen ist und nichts mit Maschinen zu tun hat.

Die Inkontinenzversorgung erfolgt ebenso leitliniengerecht und nach geltendem Expertenstandard. Diese umfasst ein Toilettentraining und bedarfsadaptierte Versorgung mit Inkontinenzartikeln. Dabei stehen Sicherheit und Hygiene im Mittelpunkt, um ein Infektionsrisiko für die erkrankte Person zu minimieren und sie nicht unnötig mit den eigenen Defiziten zu konfrontieren. Das Tragen von Einlagen oder Windeln bei Vorliegen einer Inkontinenz ist daher zwingend notwendig und keinesfalls als unwürdig oder würdelos zu betrachten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute. Wenn Sie noch Fragen haben, stehen wir sehr gerne für ein Gespräch oder weiteren Kontakt zur Verfügung. Kontaktdaten finden Sie auf www.vitos-herborn.de.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Gut aufgehoben...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Vitos Klinik liegt in einem sehr schönen Gelände mit viel Wald und Ruhe.Die Gebäude haben ein ganz besonderes flair.Die Klinik ist schön eingerichtet und man fühlt sich dort sehr wohl.Das Essen ist gut.man kann zwischen verschiedenen Gerichten wählen.
Der Tagesablauf ist mit den ganzen Therapien gut strukturiert.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 07.10.2020

Liebe Leni2020,

wir freuen uns über diese überaus positive Bewertung und vor allem darüber, dass Sie mit allem sehr zufrieden waren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Pflege-Team, Ausstattung, Gruppenangebote
Kontra:
Therapieausfall
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 5 Wochen in Haus 2. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Das Pflege-Team ist super freundlich, hat immer ein offenes Ohr und ist engagiert.
Die Einzelgespräche mit den Therapeuten waren sehr aufschlussreich. Es wurde sich immer viel Zeit genommen und ich hatte nicht das Gefühl, dass jemand unter Zeitdruck stand.
Die Gruppen-Angebote waren sehr informativ und abwechslungsreich. Vor allem die Kunsttherapie war für mich persönlich ein guter Ausgleich.
Der Kontakt zu den Mitpatienten war von Anfang an sehr positiv. Es war immer jemand da, der einen mal ablenken oder auch trösten konnte.
Die Parkanlage trägt dazu bei, das man sich nicht wie in einer Klinik fühlt. Jede Station ist ein einem anderen Haus untergebracht.
Falls ich in Zukunft nochmal Hilfe brauche, werde ich gerne wiederkommen.

2 Kommentare

Vitos_Herborn am 01.10.2020

Liebe Judith123,

wir bedanken uns, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Schön, dass es Ihnen so gut bei uns gefallen hat.

Für Ihre Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Insgesamt nur mittelmäßig

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ergotherapie, ärztliche Betreuung
Kontra:
Sehr wenig Zeit der Psychologen pro Patient, Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Geringes Therapieangebot. 3 Psychologen für 24 Patienten auf der Station, trotzdem nur 30 min pro Patient pro Woche. Pflegepersonal teilweise engagiert, teilweise richtig schlecht und unfreundlich. Ärztliche Behandlung insgesamt gut. Essen richtig schlecht

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 01.10.2020

Liebe/r MKPV,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben und uns Ihre Kritikpunkte nennen.

Wir werden sie in unser Verbesserungsmanagement aufnehmen. Gerne biete wir Ihnen auch an, bei einem Wunsch nach Klärung mit uns direkt Kontakt aufzunehmen. Über www.vitos-herborn.de finden Sie unsere Kontaktdaten.

Wir hoffen, dass es Ihnen gut gehen möge und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Sehr zu empfehlen, vielen Dank für den Aufenthalt in dieser Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für Leute ohne körperl. Einschränkung top! Jedoch: Kein wlan!!)
Pro:
Personal
Kontra:
Barrierefreiheit & fehlender Internetzugang
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (30, zuvor noch nie in psychotherapeut. Behandlung gewesen) war für 8 Wochen in der Klinik für Psychosomatik in Herborn (Station 2). Der Aufenthalt hat mir aus einer konkreten Lebenskrise geholfen & mich darüber hinaus nachhaltig für mein alltägliches Leben gestärkt.
In diesem Sinne vorweg: Sollten Sie einmal eine solche Behandlung in Erwägung ziehen, trauen Sie sich, ohne Vorurteile!

Meine konkreten Klinik-Eindrücke:

Therapieangebot:
- breites Therapieangebot vorhanden.
- Das Wichtigste für mich: die Einzelsitzungen mit meiner dortigen Psychotherapeutin. Diese waren 1x/Woche vorgesehen. Zu Beginn der Therapie hätte ich mir allerdings zwei Sitzungen pro Woche gewünscht, um meine Situation schneller aufzuarbeiten.

Team:
- Alle Angestellten (Reinigung, Pflege, Ärztin, Therapeuten) waren wirklich klasse! Das Personal war sehr freundlich und einfühlsam und hatte jederzeit ein offenes Ohr.
- Meine Psychotherapeutin war sehr versiert und ich habe mich von Anfang an sehr gut bei ihr aufgehoben gefühlt.

Umgebung/Essen etc.:
- Das Gebäude ist Teil einer hübschen, offenen Parkanlage.
- schöne Zimmer
- Das Essen ist bis auf wenige Gerichte wirklich gut. Zudem ist ein Patientenkühlschrank vorhanden, in dem man selbst gekaufte Lebensmittel unterbringen kann.
An Wochenenden wurde des öfteren gemeinsam gegrillt oder jemand von uns Patienten hat mal einen Kuchen o.Ä. gebacken, das war sehr schön und gemeinschaftlich.
- Ein eigener Garten zum Ausspannen mit Liegen und Tischtennisplatte ist vorhanden.

Kritik:
1. Gebäude ist nicht barrierefrei und für ältere oder gehbehinderte Personen nicht bzw. nicht gut geeignet: Sehr viele zu bewältigende Treppenstufen. Duschen, Toiletten und Betten i.d.R. nicht behindertengerecht. Einige Patienten hätten diesbezüglich im Vorfeld besser aufgeklärt werden müssen!
2. Der nächtliche Bereitschaftsdienst im Haus soll nur bei Notfällen geweckt werden. Dies hemmt jedoch viele Patienten, sich bei nächtlichem Unwohlsein zu melden.
3. Kein wlan!!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 01.10.2020

Liebe Conni_2020,

vielen Dank für Ihren Eintrag. Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen in unserer Klinik so gut gefallen hat und es Ihnen besser geht.

Danke auch für das Nennen der Kritikpunkte. Diese nehmen wir in unser Verbesserungsmanagement auf. Auch wenn unsere historischen Klinikgebäude, die unter Denkmalschutz stehen und daher gewissen baulichen Einschränkungen unterliegen, ist es unser Bestreben, unseren Patienten den größtmöglichen Komfort zu bieten.

Alles Gute und Gesundheit für Ihre weitere Zukunft.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Danke an ein tolles Team.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles TEAM macht so weiter
Kontra:
Leider sind oft Therapien ausgefallen, weil viele im Team krank waren, da sollte für Ersatz gesorgt werden.
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von August bis Oktober 2019 in Hause 10 ein tolles Team immer für einem da ich kann nur gutes sagen, alles super .Ich bin sehr dankbar den ihr habt mir ein stück von meinem Leben zurück gegeben. Egal wer da ist von der Reinigungskraft,bis zu Obrrätztin alle haben ein offenes Ohr, ich kann Haus 10 nur über alles Loben.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 17.08.2020

Sehr geehrte Martha-Anna,

vielen lieben Dank für Ihre sehr nette und positive Bewertung. Wir freuen uns darüber, dass wir Ihnen helfen konnten und es Ihnen besser geht.

Für Ihre weitere Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation von Vitos Herborn

Therapie Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologen
Kontra:
therapie Ausfälle
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von Mai bis Juni 71/2 Wochen in der Psychosomatik Haus 10.Habe sehrgute Erfahrung dort gemacht.Das Team dort ist sehr freundlich und man bekommt immer weiter geholfen.Die Direktorin ist sehr kompetent und fachlich prima!Kann das Haus nur weiter Emfehlen! die Zimmer sind freundlich und sauber. Der Psychologe war super!!! L.G Heidrun Groth

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 26.06.2020

Liebe Frau Groth,

Ihre positive Bewertung freut uns sehr. Schön, dass Ihnen der Aufenthalt in unserer Klinik gefallen hat.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation von Vitos Herborn

Klasse Psychosomatik Haus 10

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Lage des Hauses
Kontra:
Verwaltung
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen, Überlastung, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Corona-Zeit für 9 Wochen in der Psychosomatik Haus 10. Die Lage des Hauses (fast im Wald, ständige Besuche von Eichhörnchen und Rehen) ist optimal für diesen Zweck. Ein großes Lob möchte ich den Mitarbeitern des Hauses aussprechen. Was dort, in diesen schwierigen Zeiten geleistet wurde ist überwältigend. Wenn man Hilfe brauchte, war immer jemand da, der einen ernst nahm und weiterhalf.Auch die Therapeuten dort sind einfach klasse.
Der einzige Wermutstropfen kam durch die Verwaltung. Ich hatte mir als Kassenpatient durch Selbstzahlung ein Einzelzimmer geleistet.Ein neu angekommener Privatpatient wollte dieses Zimmer gern übernehmen und so wurde ich am letzten Tag mehr oder weniger blitzartig,mit unvollständigen Papieren hinausgeworfen. Mitgeteilt wurde mir dies am letzten Tag kurz nach dem Frühstück. Das erzeugte bei mir wieder unnötigen Stress, wegen zuviel davon war ich überhaupt dort. So ging am Ende doch noch Geld vor Gesundheit.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 26.06.2020

Sehr geehrte/r Grglmumpf,

wir bedauern es sehr, dass es am Entlassungstag zu dem von Ihnen geschilderten Stress kam. Den finanziellen Nachteil werden wir, das steht außer Frage, ausgleichen. Für die wertschätzenden Worte über Ihre sonstige psychosomatische Behandlung sind wir sehr dankbar. Unsere guten Wünsche werden Sie weiter begleiten.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation von Vitos Herborn

Tut das euren Kindern nicht an!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterirdisch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht Vorhanden, kein Ernst nehmen der Probleme und Gefühle, keinerlei Empathie)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Quasi nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Struktur)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Versifft und Unhygienisch)
Pro:
Der Therapiehund
Kontra:
Die Psychiaterin, Die Bedingungen, Keinerlei Empathie, Kein Ernst genommen werden, Keine notwendigen Schutzmaßnahmen, Keine Organisation, Keine Kompetenz, eigentlich alles
Krankheitsbild:
Borderline, Depression, PTBS, Angststörung, Zwangsstörung, Schlafstörung, Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut unterirdisch. War 2014 da, bin aber erst jetzt auf die Idee gekommen zu berichten.
Kam als Notfallaufnahme nach einem Suizidversuch. Man sagte ich "müsse mal runter kommen". Ich blieb eine Woche.

Musste auf einer versifften Matratze im Aufenthaltsraum schlafen, weil kein Platz mehr war. Man legte mir (suizidal!) Ein 2 Meter Verlängerungskabel für die Steckdose ins Zimmer. Zum Lüften wurden (im Erdgeschoss) alle Fenster und Türen in der Gemeinschaft aufgerissen, die Betreuer verließen dann einfach den Raum. Die Station war zu dem Zeitpunkt offiziell geschlossene Station.

Die Psychiaterin begrüßte mich als erstes mit dem Hinweis "Ich weiß genau wie es dir geht, ich mache das schon sehr lange". Das einzige kompetente an ihr, war ihr Therapiehund.

Ich ging wieder Heim, ohne Diagnose, immer noch mit den Worten ich hätte "nur mal Ruhe gebraucht".

Hatte nach dieser Erfahrung Jahre lang Angst vor Psychiatern. Wurde viel später mit Borderline, Depression, Angst- &Zwangsstörung, PTBS, einer Schlafstörung und einer Essstörung komorbide zu einander diagnostiziert.

Empfehle keinem jemals, seinem Kind diese Klinik an zu tun!!

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 13.05.2020

Sehr geehrte/r Someone2,

wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung. Die für Sie offensichtlich negativ abgespeicherte Erfahrung macht uns sehr betroffen. Aufgrund der inzwischen sehr langen Zeitspanne ist es schwierig, konkrete Geschehnisse nachzuvollziehen. Sie schreiben, dass Sie nur eine Woche in unserer Klinik waren. In einer solch kurzen Zeit, kann von Seiten der Klinik immer nur ein erster Behandlungsschritt angebahnt werden. Es werden in dieser Kurzzeitbehandlung Stabilisierung und Reorientierung sowie Unterstützung bei der Distanzierung von Suizidgedanken jeweiliger Stärke zur Verfügung gestellt. Es wird abgeklärt, ob der Lebensmittelpunkt, aus der ein Patient oder eine Patientin kommt, tragfähig, haltgebend oder eventuell risikobehaftet ist. Erste psychosoziale Unterstützungen werden dementsprechend installiert. In der Regel erfolgt über eine ambulante Nachbetreuung ein Angebot für eine Regelbehandlung.

Bei einem Wunsch nach Klärung stehen wir sehr gerne für ein Gespräch oder weiteren Kontakt zur Verfügung. Kontaktdaten finden Sie auf www.vitos-herborn.de. Wir hoffen, dass es Ihnen gut gehen möge.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation.

wärmstens zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetente Psychologen
Kontra:
oft mangelhafte Speisen
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neben sehr freundlichem und kompetentem Personal bietet diese Klinik hilfreiche und angenehm gestaltete Therapien verschiedenster Art.
Auch die Atmosphäre unter den Patienten blieb während meines Aufenthalts stets sehr warmherzig und respektvoll.
Besonders positiv empfand ich außerdem die Lage der Klinik. Direkt neben dem Wald bleiben Besuche von unzähligen Vögeln, Eichhörnchen und Rehen nicht aus. Dies sowie die grüne Anlage tragen im hohen Maße zur seelischen Erholung bei.
Zwar ließ das Mittagessen den ein oder anderen Tag zu wünschen oder würzen übrig, jedoch kann ich die Vitos-Klinik Herborn alles in allem nur wärmsten empfehlen.

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.05.2020

Sehr geehrte 'eineReisende',

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Psychosomatik so zufrieden waren.

Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen alles Gute und Gesundheit.

Viele Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Gut ausser Essen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hatte eigentlich keine)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Essen war kalt
Krankheitsbild:
Suizidalität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fand es sehr gut.Ich war als Notaufnahme auf der 2.1 der Klinik Rehberg und ich habe sehr schnell viele Freunde gefunden und es war deutlich besser als mein sonstiges Leben.Ehrlich gesagt würde ich lieber zurück gehen,als so weiter zu machen.Das Personal war toll und auch das Programm.
Jedoch,war das Essen teilweise echt mies,vorallem da es meistens schon kalt war und als ich den ersten Tag hatte,wurde mir kaum etwas gezeigt.Ich musste alles selbst herausfinden.
Mir geht es bloß leider nicht besser,sondern eher schlechter....

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.05.2020

Sehr geehrte/r Elrem,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und mit Ihrem Aufenthalt bei uns zufrieden waren.

Ihre Kritikpunkte bezüglich des Essens geben wir gerne weiter.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße
aus der Unternehmenskommunikation

Bewertung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nette Betreuer, mittelmäßig leckeres Essen

1 Kommentar

Vitos_Herborn am 11.05.2020

Sehr geehrte/r V.Z.2208,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Schön, dass Sie zufrieden waren.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße aus der Unternehmenskommunikation

Wohlfühloase für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket ist super
Kontra:
Sportprogramm
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ehemaliger Patient gebe ich volle 4 1/2 Sterne. Tolles liebevolles Pflegeteam. Die Psychologen sind jung erfrischend und sehr professionell. Einen halben Stern ziehe ich leider ab da das Sportprogramm für mich persönlich nicht breit genug ist, wo aber aktuell drann gearbeitet wird. Trennt euch von diesem veralteten Bild von Herborn. Das Haus 2 ist eine Wohlfühloase für die Seele. Die 2 Bettzimmer sind modern und die Reinigungskraft Maria eine wahre Perle die für Sauberkeit und Ordnung täglich sorgt. Ich würde jedem diese Einrichtung empfehlen..

Weitere Bewertungen anzeigen...