• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Privatklinik Wirsberg

Talkback
Image

Goldene Adlerhütte 2/3
95339 Wirsberg
Bayern

51 von 64 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

72 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gebrochene Flügel wieder aufgerichtet...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz in Medikamentierung und Therapeutischen Ansatz
Kontra:
Grenzüberschreitung durch Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Depression / Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich anfänglich die Räumlichkeiten der "goldenen Adlerhütte" betrat, war ich innerlich tot... ich hatte mich vollends aufgegeben... Meine Seele war gebrochen...
Ich bestand nur noch aus Angst und Verzweiflung...

Diese Klinik half mir dabei, meine "gebrochenen Flügel"
langsam wieder, ein Stück weit, aufzurichten...


• äußerst kompetente Chefärztin, die sich nicht nur auf punktgenaue Medikamentierung versteht, sondern zudem noch differenziert und analytisch, zwischen den Zeilen liest!

• sehr fähige Therapeutin, die ihr "Handwerk" in Sachen Tiefenpsychologie versteht und durch absolut logisches, analytisches und differenziertes therapeutisches Vorgehen überzeugt!

Sehr überzeugt hat an dieser Stelle auch die enge Korrespondenz zwischen Arzt und Therapeut!

Hier wird nicht einfach nach Lehrbuch "Schema F" diagnostiziert und therapiert...!

Komplettiert durch herrliche Natur / therapeutische- animierende- kreative und entspannende Zusatzangebote & genügend Raum für Selbstreflexion und Verinnerlichung
kann neu Erfahren- und Erschlossenes in Ruhe manifestiert und ergänzend analysiert sowie innerlich geordnet werden.

Was die täglichen Mahlzeiten- sowie Sauberkeit und Hygiene in und um Haus, sowie die Arbeit des Pflegepersonals betrifft, so gibt es absolut nichts zu beanstanden!

In akuten Krisen, wird nicht direkt ins "Chemiekästchen" gegriffen, sondern mittels natürlicher Arzneien interveniert!

Einziger Kritikpunkt: teilweise inakzeptables, überschreiten der Fachkompetenz anhand haltloser Bewertungen durch das Pflegepersonal. Trauriger Weise verlief auch das Abschlussgespräch eher demotivierend.



....Oberfränkisches, nostalgisches Naturidyll trifft auf Fachklinik von höchster Kompetenz...

Nie wieder!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, posttraumatische Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gab sehr viele Dinge, die mich dort gestört haben und jetzt immer noch auf die Palme bringen, z. B. wurde eine Mitpatientin entlassen, weil sie den Psychologen wechseln wollte, da ihr dieser nicht zusagte. Doch das war anscheinend ein Problem, denn sie wurde einfach entlassen weil das nicht geht den Arzt zu wechseln, was ich nicht verstehe weil man sich nicht bei jeden Psychologen öffnen kann! Das habe ich auch selber miterlebt, da ich bei einer Ärztin war die sehr unnahbar ist und nicht einmal ein lächeln zur Begrüßung rausbekommt, d. h. ich konnte mich dadurch überhaupt nicht richtig öffnen. Dann hat mit diese Ärztin gesagt sie können mich ja entlassen weil sie findet, dass ich ja gar nicht mitarbeite. Was ich für eine sehr große Unverschämtheit halte!
Auch wurde aufgepasst mit wem man viel Kontakt gehalten hat und als man sich mal mit anderen Mädels im Zimmer getroffen hat um zu REDEN (!) hat das Personal das gleich mitbekommen und das war dann der Grund warum ich vorzeitig entlassen wurde und (Achtung!) sogar Hausverbot erhalten hatte! Das finde ich so krass und überhaupt nicht in Ordnung! Sowas in einer psychiatrischen Einrichtung in der man ja Kontakt mit anderen Patienten braucht! Ich wurde dann einfach an dem Tag rausgeschmissen und dann noch arbeitsfähig! Nach 8 Wochen einfach von jetzt auf gleich entlassen zu werden ist echt unterste Schublade für eine psychiatrische Klinik! Ich musste dann erstmal zu einer Psychologin die mir helfen musste da ich wieder durch das ganze rückfällig geworden bin und wieder an Suizid dachte.
Wenn ich jetzt an die Zeit zurück denke wünschte ich hätte die Zeit in einer besseren Klinik genutzt, die sich mit Psychologie auskennt!

Genau, was ich gebraucht hatte!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinen 5 Wochen in der Klinik habe ich viel über mich und meine Krankheit gelernt. Ich hatte einen sehr kompetenten Arzt und wie für meine Krankheit zugeschnittene Therapien und Anwendungen. Sehr freundliche Schwestern, Küchenpersonal und Reinigungskräfte haben das Ganze noch abgerundet.
Die etwas kleinen Zimmer haben meinen Zimmerkollegen und mich nicht wirklich gestört. Und auch der vorbeifliessende Koserbach nicht, obwohl wir Nachts das Fenster offen hatten.
Wenn man eine gute Behandlung und ein Wohlfühlklima drumherum sucht, ist man in Wirsberg gut aufgehoben.
Um mit den Worten von Dieter Bohlen zu sprechen (obwohl ich Ihn nicht besonders mag): 3 mal Ja.

Hier wird dir geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da es eine sehr kleine Klinik ist (max. 50 Patienten) läuft hier alles sehr familiär ab.
Hier wird der Geist, die Seele und der Körper gestärkt und verwöhnt. Ich hatte während meiner 5 Wochen Aufenthalt 3 Teilkörpermassagen und 1 Aromamassage. Neben den täglich stattfindenden Sportmaßnahmen (Sonnengruß, Gymnastik) und den vielen Gruppentherapien hatte ich noch genügend Zeit für mich um mich zu erholen und die Natur zu genießen.
2 mal in der Woche hatte ich mit meiner Psychologin ein Einzelgespräch.
Es geht auch ohne Internet, WLAN und Fernseher auf dem Zimmer.
Sollte ich nochmals Hilfe benötigen ist meine erste Wahl die Adlerhütte in Wirsberg.

Jederzeit wieder

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der goldenen Adlerhütte in Wirsberg. Vom 1. Tag an fühlte ich mich wohl und gut aufgehoben. Diese 5 Wochen haben mir mehr gebracht als sämtliche Reha-Aufenthalte vorher. Ich war erst sehr kritisch gegenüber einem Klinikaufenthalt,aber diese Klinik hat mich überzeugt. Jederzeit wieder. Sowohl fachlich als auch menschlich ein absoluter Traum.

Umgeben vom Wald am plätschernden Bach

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Fehlende zeitl. Möglichkeiten belastende Situationen mit Ärzten zu besprechen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Viel Leerlauf zw. den Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein EC-Kartenzahlgerät; nur bar)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Keine Anbindung an die öffentlichen Nahverkehr
Kontra:
Hauptgebäude und Nebengebäude durch schlecht einsehbare Straße getrennt
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik hat einweisender Arzt vorgegeben.

Erster Eindruck:
- Handtücher + Seife werden nicht gestellt, sondern sind selbst mitzubringen (entsprechende Info fehlte mir vorab; kein Hinweis auf Homepage auf Packliste)
- Gesetzl. Zuzahlung kann nur in bar beglichen werden, denn es existiert kein EC-Gerät zur Kartenzahlung - dass es so etwas heute noch gibt...
- Unterbringung: 2-Bett-Zimmer; wer Probleme mit dem Zimmernachbarn hat -> persönliches Pech, denn lt. Pflegepersonal gibt es kein Wunschkonzert.
- Zimmer ohne TV; kein WLAN verfügbar
- Abends: keine vom Haus organisierten Aktivitäten zur Unterstützung der Therapie
- Ab 21.45 Uhr Zimmerresidenz
- Essen:
Frühstück ohne jedliches Obst (für Kassenpatienten); Eier nur sonntags
abends: spartanisch; meist nur kalt mit kleiner Auswahl an Käse; etwas Wurst und Salat.

Behandlungen:
- Bei Urlaub der Ergotherapeutin entfällt komplett die Ergotherapie
- Krankheit der einzigen Mitarbeiterin für Gymnastik und der Bäderabteilung; Entfall von Gymnastik und Bäderanwendungen

- Keine Gruppentherapie; Einzelgespräche werden -zusätzlich zu der zu besprechenden Medikamententherpie- von den Ärzten mit übernommen (wtl. - 2 x 25 Min.)
- es kommt auch vor, dass Patienten an einem Tag keine einzige Therapie auf ihrem Plan hatten.

1 Kommentar

BuchdesLebens am 24.09.2017

Es war eine gute Entscheidung dort hin zu gehen . Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt . Ein Dankeschön an Alle in der Klinik. Werde diese Klinik weiter empfehlen.

3 Wochen in Wirsberg und nie wieder!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wenige Einzelzimmer)
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Wenig Einzelzimmer,Strenge Hausordnung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es finden keine Gruppengespräche statt, ausnahme die Streßbewältigung(mit 6 Teilnehmern).Es gibt viel Muskelentspannung,Atemtechnik,Autogenes Training usw. Aber sonst gibt es nur die Arztgespräche und wer sich da nicht öffnen kann und seinen seelischen Mülleimer ausleert hat Verloren.
Zumindest ging es mir so bei den Gesprächen mit meiner Ärztin(die auch gleichzeitig die Leitung der Klink hat). In der zweiten Woche waren 2 Mitarbeiter Krank ( was auch mal Passieren kann) aber die Patienten hatten in dieser Woche fast keine Anwendungen. Dann war auch noch Dauerregen und die Stimmung sehr weit unten.Nach der dritten Woche wurde ich Entlassen mit der Aussage, meine Behandlung ist abgeschlossen.Ich Persönlich fühlte mich aber nicht besser als zu dem Zeitpunkt als ich in der Klinik angekommen bin. Aber ich bin auch kein gutbezahlter Arzt sondern nur ein einfacher Kassenpatient.Ich werte die drei Wochen in der Klinik als verlorene Zeit(außer die Streßbewältigung)Wer glaubt, hier ein Einzelzimmer zu haben, wird schnell eines besseren belehrt.Diese gibt es nur auf Anweisung des Arztes oder man hat ein Schlafgerät.

Weiterempfehlung ja

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Zuwenige Termine bei Psychologen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Terapeuthen und Ärzte sehr gut, Wald am Haus somit kurze Wege
Kontra:
Essen könnte verbessert werden, bereits 21:30h ins Zimmer
Krankheitsbild:
Depression und chronische schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik hat gutes Personal und kompetente Ärzte. Essen entsprach nicht meinen Vorstellungen. Depression und chronische Schmerzen

Negativ überrascht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Arztgespräche sehr sehr sehr schlecht, würde niemanden empfehlen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik. Schöne ruhige Gegend. Nettes, freundliches Personal. Die Zimmerverteilung lässt jedoch zu wünschen übrig, da die Räume für zwei Patienten gedacht sind. Es ist schwer "seine Ruhe" zu haben als jemand, der sich vom Stress erholen will und mal Zeit für sich alleine braucht.

Fazit: Alles ist gut, soweit man das Zimmer nicht für sich alleine braucht und einen anderen behandelnden Arzt hat.

Vier kraftvolle und kräftefördende Wochen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fühlte mich wohl und hätte auch eine "Ehrenrunde" gedreht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angefangen von meinem Arzt in Weiden bis hier zur Klinik)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Patienten individuell abgestimmte Maßnahmen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Klein und familiär, für mich ok - erwarten sie keine großen Hallen)
Pro:
Da ich mit meinen Erwartungen nichts Negatives finden konnte also ALLES
Kontra:
Vielleicht finden sie etwas, wie z. B. keine Schwimmweste unter dem Bett ...
Krankheitsbild:
Depressive Phase (meine Frau sagt jedoch mehr "Depp" als "ressiv")
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moin Moin,

nach 4 Wochen angenehmen Aufenthalts habe ich nun die Klinik gestärkt verlassen.
Anfangs habe ich die Therapiemaßnahmen infrage gestellt - doch sie waren für mich genau richtig.
Das Altersspektrum reichte während meiner Anwesenheit von 25 J - 72 J. Mit anderen Patienten ins Gespräch zu kommen war keine Kunst und es bildeten sich schnell kleine Gruppen, im Alter bunt gemischt.

Leider kamen jedoch auch die bereits in 2015 von "DerNachdenkliche" geschilderten "Denunziationen" vor - allerdings nicht mit Rausschmiss. Schöner wäre natürlich das direkte Gespräch, doch das ist nicht jedem möglich und so läuft es eben um 5 Ecken zur Ärzteschaft. Da sollte auch m. e. ein wenig mehr "in dubio pro reo" beachtet werden; doch alles halb so schlimm.

Dem gesamten Personal, von den Putzfrauen angefangen bis hin zum Senior-Doc Pinkow, ist große Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft zu bescheinigen. Die Fachkompetenz, soweit wir "Gestörten" :-) das beurteilen können, ist nicht infrage zu stellen.

Was zu beachten ist:
- Sie halten sich in einer Klinik auf, also keine Vergleich zu Hotel und Reha ziehen
- Beachten sie das strikte Alkoholverbot während des gesamten Aufenthaltes
- Denken sie daran, jeder von uns "Insassen" hat seine Macke, ob offen oder versteckt
und jeder hat einen wunden Punkt, der nicht gesucht wird!
- Solange die Klinik noch nicht mit Internet versorgt ist (Kabel im Straßen- und Außenbereich werden aktuell verlegt, in den Gebäuden ist alles für WLAN vorbereitet, Stand 18. März 17) tuen sich Vodafone Karteninhaber schwer; Telefonieren erst ab Wirsberg, Datenabruf und Übermittlung ab Neuenmarkt möglich.

Ein Dank an das ganze Team, das ich hoffentlich nicht wiedersehe - zumindest nicht in der Klinik jedoch gerne an jedem anderen Ort.

Absolut empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport,Therapeuten
Kontra:
Essen,Zimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ziemlich fertig und meine letzte Hoffnung war Wirsberg.
Ich wollte nicht in eine Riesenklinik und Wirsberg war genau richtig.
Familiär ,ruhig,kompetent und freundlich.
Schon nach wenigen Tagen konnte ich wieder am Leben teilhaben und schon nach 3 Wochen nachhause.
Dank an Alle in Wirsberg.

Fernfahrer-Dino

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Klinik in Bayern
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte auf diesem Weg der Klinikleitung und dem gesamten Personal in der Klinik Wirsberg ein
gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest und uns allen eine bessere Welt voller Liebe,Frieden
und Hoffnung wünschen.
Für das neue Jahr wünsche ich Euch immer beste
Gesundheit,Glück und Erfolg.

Ich war dreimal in der Klinik in Wirsberg bis ich in meinem Leben neue Wege und Ziele
gefunden habe. Die Ruhe und der Frieden im Haus haben zu diesem Erfolg ihren Beitrag geleistet. Die Klinik in Wirsberg hat mich von einer tiefen
Lebenskrise befreit und ich kann mich jetzt wieder auf neue Aufgaben konzentrieren.Ich danke
Euch von ganzem Herzen dafür !!!

Mögen alle Patienten in Wirsberg den gleichen Erfolg haben und neue Wege für ihr Leben finden.

Im Nest der goldenen Adlerhütte wieder fliegen lernen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles dort ist Pro! Man muss es zulassen.
Kontra:
Gibt es nix!! Ausser man lässt es nicht zu.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der goldenen Adlerhütte.

Vor rund 7 Wochen hab ich diese verlassen und war ganze 9 Wochen dort.

Weitere 7 bis 8 Wochen vorher war ich schon ausser Gefecht gesetzt, bis ich mich dazu entscheiden konnte, überhaupt in eine "Anstalt" zu gehen.

Hatte mich vorher schon in einer anderen Klink "listen" lassen. Aus Verzweiflung. In dem Moment war mir egal, wo und in welche Klink ich komme.

Meine Telefonnummer dort hinterlassen wartete ich auf einen Anruf, dass endlich ein Platz frei wird. Ein gedankliches Hin- und Her beleitete mich diese Tage, Wochen... es kam kein Anruf. Bis heute nicht wo ich nun bereits 7 Wochen lang wieder entlassen bin aus der goldenen Adlerhütte bei Wirsberg.

Weshalb ich darüber nicht traurig bin niemals einen Anruf bekommen zu haben aus jener Klinik wo ich gelistet war, ist die Tatsache, dass es mir bereits ab der 4 bis 5 Woche des Aufenthaltes in der goldenen Adlerhütte wieder besser ging. Ich den Aufwind spürte. Gewissermaßen die Flügel der goldenen Adlerhütte fühlte - dass sie mir wieder gewachsen sind, diese Flügel.

Darf aber auch berichten, dass ich bereits die Wochen vor meinem Aufenthalt in der Adlerhütte meine Joggingschuhe anzog und zu laufen begann. Es war schwer die ersten Schritte zu beginnen. Und ich wusste auch während des Laufens nicht, wo hin die Reise mit meinem Ich geht. Werde ich wieder gesunden und mich erholten. Ich hatte keine Ahnung was mit mir passiert.

Rund 10 Tage nach täglichem Joggen hatte ich einen Termin bei meiner Psychotherapeutin. Ich sagte zu Ihr: Ich brauche eine Klinik, die nicht so krank aussieht. Ich spüre, dass mir das Joggen gut tut. Ich kann mich nirgends reinlegen und darauf warten. Ich muss mich auf mich konzentrieren, auf meinen Körper. Das tun, was ihm gut tut.

Daraufhin empfahl sie mir die goldenen Adlerhütte. Und diese Hütte hat's in sich. Die Ärzte dort, das gesamte Personal von Schwestern bis Service ist wie es auf der Homepage der Hütte steht: Familiär.

Hier darf man sein, hier ist man Mensch und wird auch so behandelt. Geborgenheit wird hier gelebt. Man fühlt sich in diesem Nest behütet! Die Seele verstanden und nicht gequält. Klar, aufführen darf man sich hier nicht. Einige sind geflogen... aber mit Schuhen und Strümpfen! Hinaus vor die Ausgangstür und hinaus vom Gelände. Auch hier ist die Klinikleitung konsequent! Gut so!

Geht den ersten Schritt dort hin!

Total anders !

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Hallo,
es erscheint mir wichtig meine Eindrücke von meinem letzten Aufenthalt in der Klinik zu berichten. Ich war jetzt zum dritten mal in der "Goldenen Adlerhütte" und bin sehr nachdenklich geworden. Es war wieder soweit und ich musste zu mir selbst kommen; meine einzige Hoffnung war die Klinik in Wirsberg zu den "kompetenten" Ärzten. In der Vergangenheit konnte man nach einer gewissen Zeit zu sich selbst kommen und man wurde vom ersten Tag intensiv therapiert. Es stellte sich dann schnell eine Besserung ein und man fand dann schnell wieder den Faden für den Alltag. Diesmal war alles anders; der Chef hat die ärztliche Leitung abgegeben und drei Ärztinnen behandeln die Patienten. Es war offensichtlich das jede private Äußerung von anderen Patienten den Ärzten zugetragen wurden und diese dann in den Therapiegesprächen negativ verwendet wurden. Das verunsicherte sofort alle Mitpatienten sich zu offenbaren. Ich denke ein Therapeut sollte darüber stehen und nur den Patienten im Focus haben und das Geschwätz der anderen nicht in den Vordergrund stellen. Einige Mitpatienten wurden während meines Aufenthalt kurzfristig nach hause geschickt ( mit den bekannten negativen Folgen ). Auch diese hatten Hoffnung auf Heilung und Therapie und wurden entfernt weil ein Denunziant sie schlechtgeredet hatte. Ich habe selbst erlebt das ein Patient die Mitpatienten verleitet hat und dann sofort Meldung bei den Ärzten machte; mit dem Erfolg, dass die Verleiteten nach Hause mussten und der Denunziant weiterhin in der Klinik verblieb. Wäre da nicht ein wenig Selbstkritik der Ärzte angebracht und die Hilfe der Kranken vorrangig? Alles andere war gut; sei es das Pflegepersonal, die Verwaltung, Küche oder die Reinigung. Alle wieder freundlich und kompetent, auch wenn inzwischen alle Fernseher von den Zimmern entfernt wurden und die Abende sehr eintönig waren, vor offenen Gesprächen am Abend hatte man ja Angst, dass ja kein falsches Wort über die Lippen kam.

Perle

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Panikattacken, Zwangsneurosen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eine "Perle". Das gesamte Personal, angefangen von unserer Reinigungsfrau, die ich meine "Nachtigall" nannte (sie pfiff schon um 6.30 Uhr fröhlich vor sich hin) über das Küchenpersonal und natürlich den Schwestern gab es immer einen absolut freundlichen Umgang. Da es eine kleine Klinik ist, ist die Atmosphäre sehr intim. Man kennt sich, hat gemeinsame Anwendungen und versteht die Probleme seiner "Mitstreiter". Die absolute Kompetenz meiner Ärztin (andere kann ich nicht beurteilen)hat mir mein Leben wieder gegeben. Anwendungen werden nach Absprache verordnet. Die Vielfalt ist unbeschreiblich. Ein HERZLICHES DANKE an Herrn Doktor Pinkow, ohne ihn gäbe es diese Klinik in dieser 'Art nicht.

Überwiegend positiv

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Arztgespräche haben mir sehr geholfen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohlgefüllt in der Klinik, vor allem haben mir die Arztgespräche sehr geholfen und gut getan. Sehr kompetente und nette Ärztin!! Weiter haben mir die Bewegung in der Natur, die Therapien, die kreativen Arbeiten und die Selbsteinteilung der freien Zeit sehr gefallen. Fazit ist, die Klinik ist zu empfehlen, es tut gut, sich mal in einer anderen Umgebung zu erholen und abzuschalten. Das Personal ist immer freundlich und kompetent.

Völlig unzufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Verpflegung
Kontra:
Artztgespräche, Behandlungmaßnahmen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit Freude zur Klinik, in der Hoffnung mir wird geholfen. Wurde sehr enttäuscht. War bei der Ärztin. Sehr enttäuschend ihre Kommentare. Hat mich hingestellt, als ob ich nur Urlaub hier machen wollte. Kann jedem der Hilfe braucht nur abraten.

1 Kommentar

kuddel51 am 21.02.2015

Moin. Klar jeder Patient hat seine Erfahrungen mit dieser oder jener Klinik. Ich akzeptiere jede Meinung, denn jede Meinung ist subjektiv gefärbt mit dem einen oder anderen Krankheitsbild. Ohne Krankheit, gleich welcher Form, begibt man sich nicht in eine KLINIK. Eigene Vorstellungen/ Erwartungen kann man nicht innerhalb 2 Wochen ändern bzw. korrigieren. Ich selbst habe mit Wirsberg nur gute Erfahrungen gemacht. Ich brauche keinen Tag vollgepumpt mit Terminen. In Wirsberg darfst Du Dir die Zeit zum eigenen ICH nehmen. Klar man muß selber was dafür tun ( keine Unterstellung bitte ). Ich wünsch Dir alles Gute, vor allem Gesundheit

Wunderbare Klinik mit zweifelhaften Arztgesprächen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Arztgespräche haben mir absolut nichts gebracht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sport- und Bewegungsangebot, supertolles Pflegepersonal, Gruppentherapien, Gemeinschaftsgefühl, wunderschöne Natur, gutes Essen
Kontra:
Arztgespräche, Qualität der therapeutischen Behandlung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war im Jahr 2014 in Wirsberg in Behandlung. Ich habe dort zehn Wochen verbracht und eine sehr wertvolle Zeit gehabt, die mir viel gebracht hat. Das lag zum größten Teil an der wunderschönen Lage der Klinik, mitten in der Natur, wo man wieder zu sich finden und den nötigen abstand gewinnen kann. Zum anderen war es das Miteinander mit den anderen Patienten, das mich wieder auf einen guten Weg gebracht hat. Zwei riesige Pluspunkte, die ich garnicht genug hervorheben kann.
Jetzt zu den weniger positiven Erfahrungen. Die sogenannten Arztgespräche waren leider oft eine reine Zeitverschwendung und Enttäuschung. Ich hatte mich auf Gespräche eingestellt, die denen in meiner ambulanten Psychotherapie ähneln, aber das ist kein Vergleich. Ich fühlte mich leider oft ein wenig verschaukelt. Die Gruppensitzungen machen das aber wieder wett, muss man fairerweise sagen.
Leider ist mein Fazit, dass intensive und regelmäßige Gespräche mit anderen Patienten mehr ausrichten können als es die Gespräche mit meiner Ärztin konnten. Ich weiß nicht was es einem kranken menschen bringen soll, wenn sie von ihrer Familie oder andere private Dinge erzählt. Die Unlust war ihr auch oft anzumerken. Ich muß leider auch sagen dass ich bei weitem nicht der einzige Patient bin,der mir in diesem Punkt zu 100% zugestimmt hat. Die beiden anderen Ärztinenn scheinen aber einen besseren Job zu machen. Und die klinik würde ich dennoch wirklich empfehlen!

1 Kommentar

Hobbser am 17.11.2014

Bei einem Gespräch zwischen zwei Patienten im Wartezimmer meines Arztes wurde gesagt, daß Wirsberg nicht mehr das sei, was es einmal war.

Eine Klinik, die sich auf "Behandeln" versteht!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ein ganzheitlich gelungenes Konzept
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Zeitraum Juli/September war ich ebenfalls in der Klinik. Auch ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Mein Dank gilt also allen Mitarbeitern der Klinik, da hier jeder Einzelne seinen Teil dazu beiträgt, damit die Patienten sich voll und ganz auf die Genesung konzentrieren können. Sie werden jedoch auch darauf hingewiesen, dass sie selbst etwas dafür unternehmen müssen, was letztendlich dem Heilungszweck nur zu Gute kommt.
Für diese Erkenntnis habe ich jedoch erst einen zweiten Anlauf benötigt, da mir das in einer anderen Klinik nicht so ins Bewusstsein gerufen wurde!
In dieser Klinik wird wirklich noch versucht, die Zeit dem Patienten zu widmen und den Verwaltungskram so gering wie möglich zu halten, was hier in Deutschland schon fast einen Seltenheitswert hat!
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, damit Ihr Euer Konzept so weiterführen könnt, ohne dass irgendwelche Qualitätsmanager Euch die "Handschellen" anlegen und Ihr Euch vor irgendwelchen Theoretikern rechtfertigen müsst, wie die Pflege bzw. der Therapieansatz auszusehen hat!!!
:-)

Herzlichen Dank !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Meine Therapeutin Frau Uta Schuldt
Kontra:
Gibt es nicht !!!!
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli/August 2014 war ich zum drittenmal zur Behandlung in der Klinik Wirsberg.Es war für mich kein einfacher Schritt, aber ich war wieder ohne jeden Antrieb und konnte keine klaren Gedanken mehr fassen. Durch viele Gespräche mit meiner Therapeutin Frau Schuldt konnte ich wieder neue Kraft und Ideen gewinnen. Das Personal in Wirsberg hat ebenfalls zu diesem Gesamtbild seinen Beitrag geleistet. Ich bin jedem einzelnen Mitarbeiter dafür, von ganzem Herzen dankbar. Durch die Ruhe die mir die
Klinik gewährt hat,konnte ich ebenfalls wieder
neue Kräfte sammeln.
Wenn ich jetzt wieder auf einen guten Weg bin,
ist es ein Verdienst von meiner Therapeutin
Frau Schuldt und der gesamten Klinik Wirsberg.

In Dankbarkeit
Euer "Fernfahrer-Dino"

Es hat mir sehr gut getan !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Von allen Seiten nur positives erfahren. Alle vom Team haben sich nur positiv um Ihre Patienten gekümmert !
Kontra:
Für mich nichts negatives !
Krankheitsbild:
Angstzustände, Selbstmordgedanken,
Erfahrungsbericht:

Endlich wieder Internetzugriff und den lang ersehnten Erfahrungsbericht / Bewertung der Klinik schreiben. Ich war in der Zeit von Juni 2013 bis September 2013 über 9 W ochen in der Klinik. Nach kurzer Eingewöhnungsphase habe ich mich schnell sehr wohl in der Klinik gefühlt. Die Landschaft um die Klinik herum war sehr angenehm und beruhigend. Die Einfachheit der Klinik und trotzdem alles da was benötigt wird ist hervozuheben. Die Küche war sehr gut und für satt zu werden allemal genügend und reichhaltig. Alle Mitarbeiter, der Hausmeister, die Reinigungskräfte, dass Küchenpersonal, die Krankenschwestern, die Therapeuten und das gesamte Ärzteteam waren sehr freundlich und haben sich stets zuvorkommend um einen gekümmert. Sie haben mir in den täglichen Therapieabläufen Ihre volle Unterstützung gegeben.
Mein Arzt, Dr. Pinkow, ich muss zugeben am Anfang hatte ich etwas zuviel Respekt vor Ihm und war etwas blockiert, aber im laufe der Behandlung habe ich schnell festgestellt, Er will nur mein Bestes. Immer wieder versuchte er mich auf den richtigen Weg zu bringen, die Negativgedanken aus meinem Körper zu reden. Solche Hilfe, nur für den Patienten da zu sein, habe ich vorher noch nie erfahren. Danke Dr. Pinkow !!!!!
Danke Schwester Barbara für die wunderschönen Wanderungen rund um Wirsberg, noch mehr Patienten sollten teilnehmen. Endlich habe ich wieder Spass und Lust an frischer Luft bekommen. Danke an Frau Pinkow, bei Ihr macht chin. Entspannung super Spass und Lust auf mehr. Auch die anderen externen Therapeuten möchte ich positiv hervorheben, Sie waren alle super. Dank an Frau Schulte für die Entspannungs- und Therapiestunden die ich bei Ihnen absolvieren durfte. Ich war rund um zufrieden. Ich habe mich körperlich und psychisch wieder aufgebaut und viele KG an Gewicht verloren. Mir ging es nach dem Klinikaufenthalt wieder besser ! Leider hat der Alltag mich schnell wieder eingeholt und es geht wieder bergab und die nächste Reha steht kurz bevor.
Viel Erfolg für alle in der Klinik Wirsberg !

die Ruhe und Geborgenheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Klinikteam und die Umgebung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo,
nachdem es mir immer schlechter ging und ich keine Lebensfreude mehr hatte, hat mir meine Ärztin diese Klinik empfohlen. Nach einer Eingewöhnungszeit fühlte ich mich sehr sehr gut aufgehoben und verstanden.Dank an Fr. Schuldt und das gesamte Team, auch an Gisela, das Zimmermädchen, das immer ein liebes Wort hatte und die Schwestern und Hr. Brendel. Ich fühlte mich wie in einer großen Familie, die schönste Zeit für mich seit langem. Das Therapieangebot sehr gut, auch anstrengend, ich habe viel über mich gelernt, genau richtig und auch eigenverantwortlich. Die Zeit in Wirsberg hat mich wieder zu einem lebensbejahenden Menschen gemacht, danke dafür. Ich habe sehr liebe Mitpatienten kennengelernt, die immer eine offenes Ohr hatten. Die richtige Klinik, genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Abschied nach 6 Wochen ist mir sehr schwer gefallen, aber ich nehme die Ruhe und Ausgeglichenheit mit und hoffe, dass es noch lange anhält.

Angstzustände

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angstzustände vom alleine sein, von quälenden Gedanken, mein Leben hatte kein Sinn mehr, seit mein Mann gestorben ist. Das war die beste Entscheidung meines Lebens in der Klinik zu gehn. Die ganzen negativen Bewertungen sind nur von Patienten die nicht bereit sind sich helfen zu lassen und sich nicht für Neues öffnen können.Es ist eine hervorragende Klinik mit sehr viel Fachwissen und Kompetenz. In den 4 Wochen meines Aufenthalts habe ich soviel Wärme und Geborgenheit gefühlt wie noch nie zuvor. Seitdem bin ich ein neuer Mensch, mit viel Energie und Freude am Leben. Ich bin jetzt glücklich und zufrieden.
Danke an das ganze Personal, insbesondere an Dr.P.

Hervorragende Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwei Jahre lang mit bis zu 5 Tabletten am Tag
versuchte ich, meiner Depression Herr zu werden - vergeblich!
Nach 3 Wochen und einer ausgefeilten Therapie
wurde ich gesund und fühle mich großartig.
Danke Dr.P !

Wohlfühloase

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein Oase, um wieder zu sich zu finden. Man wird nicht voll gestopft mit Therapien so daß zur Erholung genügend Zeit bleibt.Ich habe mich rundum gut versorgt gefühlt. DANKE für Alles!!

Neuanfang

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut unschlagbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Pro:
besonders Fr.Dr.Kammerer
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Entscheidung nach Wirsberg zu gehen, war mit die beste Entscheidung meines Lebens. Dank meiner Ärztin Frau Kammerer habe ich meinen vorher nie für möglich gehaltenen beruflichen Neuanfang gestartet. Dank Ihre fachlichen Kompetenz hat sie mir sehr geholfen mein Selbstvertrauen zu stärken. Das Klinikpersonal gibt täglich alles zum Wohl der Patienten und die angebotenen Therapien sind sehr viefälltig und hilfreich. Ich kann diese Klinik jedem wärmstens empfehlen. Ich fühle mich seitdem wie neu geboren. Falls nötig, würde ich jeder Zeit wieder nach Wirsberg gehen!!!

Frohe Weihnachten 2013

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die beste Klinik die ich kenne !!!
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebes Klinik-Team,

die Adventszeit geht dem Ende zu und das Weihnachtsfest steht vor der Tür.
Jeder hat zum Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel ganz individuelle Wünsche,
Ziele und Hoffnungen.
Ich wünsche Euch Allen, von ganzem Herzen,
ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest
und für den Jahreswechsel wünsche ich Euch vor allem immer Gesundheit, Erfolg und Glück im privaten sowie im beruflichen Bereich.

Allen Patienten der Klinik wünsche ich für die
Zukunft mehr offene Herzen, damit Sie endlich
wieder auf der Sonnenseite des Lebens stehen
können.

Frohe Weihnachten
Euer Fernfahrer-Dino

Kompetent aber nachlässig

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Sauberkeit und Verpflegung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich ist diese Klinik sehr kompetent.
Behandlungen,sowie Therapien sind zu 100% effektiv!
Die Unterkünfte sind recht ordentlich,wenngleich das Raumpflegepersonal auch mehr Sorgfalt bezüglich der Sauberkeit hegen sollte!
Die Verpflegung könnte trotz sparsamen Budgets
mehr Fantasie und Abwechslung,sowie Geschmack bieten!

Unvorstellbar schlechte Beratung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gutes Essen
Kontra:
Unvorstellbar schlechte Beratung
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Nie mehr!

"Alles hat noch eine Minute Zeit" oder In Wirsberg habe ich viel gelernt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztinnen: stellen sich immer auf die PatientInnen ein. Gutes Konfliktverhalten, freundlich und direkt. Man fühlt sich wahrgenommen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenig "machen Sie dies und das", Viel "Was mache ich eigentlich hier und im Alltag?" So findet man zurück zu sich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allgemeine Behandlung: Spritzen, Behandlung kleiner Wehwehchen etc. eher mittelmäßig.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Familiär, Behandlung auf Augenhöhe, kleine Klinik, schöne Landschaft. Viel Zeit, um sich zu finden
Kontra:
Salat war immer in gräßlicher Soße ertränkt!
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Panik- und Angststörung, Depressive Verstimmung, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt Wirsberg sehr geholfen! Habe viel über mich gelernt, bin gestärkt hervorgegangen. War bei beiden Ärztinnen in Behandlung: sehr unterschiedlich, aber beide hervorragend! Ich habe mich immer respektiert, ernstgenommen, aufgehoben, sicher gefühlt;konnte desh. viel erarbeiten. Es gibt viel private Zeit zur Reflektion, Gestalttherapie hervorragend &arbeitsintensiv - für manche Neuland. Gelerntes & Gesagtes ist bei mir geblieben, & ICH bleibe im Alltag nun mehr bei mir. Gute Menschen getroffen,gute Gespräche geführt!

Vielen Dank, U. & Frau K.

Zimmer: Gut. Sehr sauber. Betten meist gut.

Umgebung: Landschaftlich wunderschön, allerdings weiß ich nicht genau, wie die Blutbuchen im November wirken. Toll im Sommer, das Kneippbecken famos kalt, der Wald beruhigend. Wandern ist ein Vergnügen. Unbedingt Zeckenmittel einpacken! Auto wg. etwas abgeschiedener Lage empfehlenswert.

Allg. Personal: Die "Bodentruppen" sind großartig! Immer nett, auch wenn es stressig ist, immer freundlich & höflich. Sehr gründlich & ordentlich!

Medizinisches Personal: Sehr freundlich & familiär. Es gibt unterschiedliche Motivierungsgrade unter den PflegerInnen, jedoch ist Verständnis & Empathie an der Tagesordnung. Auch hier niemals geringschätzige "Jetzt machen Sie mal!!"-Attitüden.

Verwaltung:Persönliche Kontakt sehr freundlich, Abläufe problemlos. Internetzugang kaufen für Addicts ratsam, da die Suche nach einem (Handy)Netz oft zusätzlichen Therapiebedarf entstehen lässt!

Hausregeln: Nötig. Nicht übertrieben. Konsequente Anwendung.

Essen: in Anbetracht des von der Kasse zur Verfügung gestellten Betrags, gut. Mir persönlich war zu wenig Gesundes dabei - mehr Salat (nicht ertränkt in Dressing!) wäre schön gewesen. Vegetarisches zwar angeboten, oft aber keine wirkliche Alternative (Süßspeisen/undefinierbare Bratlinge). Die Essenszeiten sind gewöhnungsbedürftig aber nachvollziehbar, man gewöhnt sich schnell. Spätesser? Vorratshaltung!

TIPP: Nicht gleich immer heimfahren!

Entspannung pur

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach Klasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem fast Zusammenbruch bin ich auf den Vorschlag meiner Ärztin eingegangen und nach Wirsberg gefahren. Das war das Beste, was ich machen konnte. Von meiner Ankunft bis zur Entlassung habe ich dort ein neues Zuhause gefunden. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich dort so wohl fühlen könnte. Das ganze Klinikpersonal gab jeden Tag sein Bestes. Die Ärzte verstehen einen und geben einem auch den Halt, den man braucht um nicht ganz an sich zu zweifeln. Das Angebot stimmt, die freie Zeit auch,. Es gibt Regeln an die man sich halten muss, die einem dadurch den Tagesablauf erleichtern und gleichzeitig hat man immer noch Zeit um zu sich selbst zu finden. Mir hat Wirsberg zu neuem Lebensmut und neuer Kraft geholfen In Wirsberg war ich nochmal frei, konnte wieder atmen und habe oft Tränen gelacht. Ich kann die Klinik nur jedem weiter empfehlen und werde auch, wenn es wieder nötig sein sollte nach Wirsberg kommen.

1 Kommentar

Flowerli am 18.09.2013

Erst mal ein hallo !!!!
Ich kann den vorherigen Kommentar von Engel 21 in allen dingen was die Klinik betrifft nur bestätigen!!!!
Ich wurde auch eingewiesen, wählte ein doppelzimmer weil da die wartezeit kürzer ist und ich es netter fand mit jemanden zusammenzusein als alleine.
Meine Wartezeit betrug nur ca 6 wochen so das ich viel früher in die Klinik gehen konnte als gedacht.
Nach einer Eingewöhnungszeit von ca 14 tagen fühlte ich mich in der Klinik verstanden ... gut aufgehoben und Pudelwohl.
Das Klinikpersonal alle rundherum "" Supernett "".
Die Freizeitangebote die von der Klinik ausgingen .. "" KLASSE"".....
so das in kürze von mir
alles gute und weiter so !!!!!

Geht so

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es kommt auf das Krankheitsbild an. "Schwierige" Fälle sind, glaube ich, woanders besser aufgehoben. Es hat Vor- und Nachteile in einer übersichtlichen Klinik zu ein. Eindeutiger Nachteil ist, daß viel gelästert wird. Habe mich äußerst fehl am Platz gefühlt. Die Angebote der Klinik sind top!!! Leider sehen es viele nicht und beschweren sich ständig, natürlich nicht bei der Leitung, sondern untereinander. Es ist unerträglich.
PS: Dies ist keine Rache, sondern meine persönliche Meinung!!!

Am Ende meiner Kräfte !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langen Diskussionen mit meinem "Fernfahrer-Dino" war ich bereit den Versuch für eine Behandlung in Wirsberg zustarten.Mein Mann war schon zweimal in Wirsberg und war jedesmal voller Lob für diese Klinik und dem Personal. Warum sollte es nicht auch mir helfen was Ihm gehofen hat.
Die 9 Wochen Aufenthalt vergingen wie im Flug und ich konnte endlich zu mir selbst finden. Durch die Therapien und vor allem die Gespräche mit Frau Schuldt waren Balsam für meine Seele.
Ich habe erkannt wo meine Probleme besonders im Berufsleben liegen und wo ich Abhilfe schaffen muß. Für mich waren auch die wunderschönen Wanderungen mit Schwester Barbara eine wahre Erholung. Ich gebe der Klinik und dem Personal sofort 5 Sterne, ohne Euch wäre ich nicht ein anderer Mensch geworden. Ich danke auch meinen Mitbewohnern für die vielen schönen Stunden mit Euch - ich werde Euch nicht vergessen.
Zum Thema "Urlaub in Wirsberg": Wirsberg liegt zwar wunderschön im Frankenwald - aber meinen Urlaub verbringe ich nicht in der Klinik von Dr.Pinkow !!!
Vielen Dank für den Aufenthalt !!! - eure Uschi

In die Klinik zum Urlaub machen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Therapien sind so locker, daß es viele Patienten gibt, die wortwörtlich anstatt für Geld in den Urlaub zu fahren, sich in die Klinik Wirsberg einweisen lassen, "es ist ja wie Urlaub". Die angepriesene Freizeit verbringen die "Patienten" regelmäßig in den umliegenden Gaststätten und gehen ihrem Alkoholgenuß auch in der Klinik nach. Kein Wunder, daß sich die "Patienten" so wohl fühlen. Mein Angehöriger ist sehr enttäuscht, daß es viele "Patienten" gibt, die hier nur Urlaub machen und die Kassen dafür zahlen müßen. Die hohen Einweisungsqouten sollten doch bitte von 2 Seiten betrachtet werden. Also, auf nach Wirsberg zum Urlaub machen!

7 Kommentare

Saphire am 24.06.2013

ich finde es sehr amüsant, was sie als „angehöriger eines patienten“ hier schreiben. das heißt ja, dass sie die informationen aus zweiter hand haben. mit welchem recht beurteilen sie aufgrund dessen die qualität der klinik??? sie selber haben überhaupt keine ahnung über die qualifikationen der ärzte, über die therapiemaßnahmen oder über die patienten an sich. ich selber bin auch angehörige eines patienten, der sich dort derzeit in behandlung befindet. da ich selber psychologisch ausgebildet bin und u.a. auch enspannungskurse leite, interessiert mich natürlich die arbeits- und vorgehensweise der klinik sehr, so dass ich mich damit in den letzten wochen intensiv befasst habe. daher kann ich ihre meinung in keinster weise teilen. in den zeiten, die ich mich auf besuch in der klinik befand; ist mir nicht ein patient begegnet, der wie sie so schön sagen "urlaub macht" oder der mir angetrunken entgegen kam. vielleicht sollten sie sich einmal vor augen halten, dass aussenstehende viele psychische erkrankungen nicht erkennen können und dadurch absolut nicht in der lage sind zu beurteilen ob ein mensch behandlungsbedürftig ist oder nicht.
wenn das was sie schreiben den tatsachen entsprechen würde, warum haben sie oder ihr angehöriger nicht die zuständigen ärzte darüber informiert??? das wäre eigentlich die korrekte vorgehensweise. Sich aber hier anonym in einem öffentlichen forum darüber auszulassen empfinde ich persönlich als feige und geschmacklos und sehe es als rachefeldzug gegen die klinik an…
dieses ist übrigens eine klinik und kein gefängnis… das sollten sie sich einfach einmal vor augen halten. Wenn sich patienten in ihrer therapiefreien zeit einmal in einem biergarten zusammen setzen und sich austauschen… wo ist denn da das problem??? wenn da vielleicht mal ein bier getrunken wird, wo ist da das problem??? auch so etwas kann einen heilungsprozess positiv unterstützen.
ich persönlich kann wie gesagt nichts schlechtes über die klinik sagen. So wie ich es mitbekomme, wird auf die bedürfnisse eines patienten eingegangen und diesem nach besten ermessen geholfen.
wenn sie allerdings diese einstellung haben, können sie ihren kommentar für nahezu 100% der kliniken und kureinrichtungen (ausser den geschlossenen abteilungen) in deutschland abgeben. wie aber schon vorab gesagt, ich sehe es als persönlichen rachefeldzug!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

es gibt nichts besseres

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 8 wochen,und das waren die besten,schönsten wochen in meinem leben. dank dem "CHEF" bin ich ein neuer mensch!!!

Absolut positive Erfahrung in dieser Kilinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Lage, tolles Team, schönes Franken)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles auf den Punkt gebracht. Hat mich voll erreicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychisch wie physisch absolut perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der gesamte Service wie familiär geführt. Absolut keine Bürokratie. Danke)
Pro:
Perfektes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angst, verl. Selbstwertgefühl
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich war bereits 4-mal in dieser hervorragenden Privat- klinik. Als ich im Jahre 2000 nach Wirsberg kam, ging es mir wirklich richtig schlecht. Ich war völlig überdreht etc. Als ich die Klinik betrat dachte ich"ich bin hier falsch". (Alles noch vor der Renovierung) Ich wurde eines Besseren belehrt. Damals wie heute (letztmalig 2008) läuft alles so familiär und ruhig dort ab das ich gar nicht bemerkt habe das ich mich in einer Klinik befinde. Von der Patientenaufnahme ( Verwaltung) über das Aufnahmegespräch (bei mir Dr. Pinkow) bzw dem gesamten Personal war alles super nett und freundlich. Innen wie außen alles top. Für mich war es sehr angenehm mich mit ALLEN unterhalten zu können. Ob es Dr. Pinkow oder Uta Schuldt oder Schw. Barbara oder oder war. Ich glaube das Wichtigste ist eigentlich das man sich selber öffnet und auch weiß das einem dort oder hier geholfen wird. Es fiel mir sehr sehr schwer über meine Probleme zu reden bzw dabei noch Gefühle auszudrücken. Wer macht sowas schon im alltäglichen Leben? Dr. Pinkow, Uta, das gesamte Klinik- personal sowie Mitpatienten haben mich sanft geknackt. Dafür bin ich sehr sehr dankbar. Mich hat auch die Vielfältigkeit / Bandbreite der persönlichen Probleme der Patienten überrascht. Es ist für mich erstaunlich wie Dr. Pinkow und sein gesamtes Personal damit fertig werden und umgehen können. Ich war jeweils 6 Wochen im schönen Franken und habe dort auch sehr gute Freunde gefunden. Die Gespräche innerhalb der Klinik und auch einem mittlerweile sehr guten Freund Herbert (Eifing) haben mich aus dem Alltagsleben und dem teilweise Negativdenken heraus geholt. Ich habe sehr viele Bilder von dort und verbinde damit nur positive Gedanken.
Ich persönlich kann diese Klinik nur empfehlen. Jeder Patient wird dort namentlich ( vom gesamten Personal ) angesprochen und hat nicht irgendeine Patientennummer.
Jeden Morgen frische private Brötchen, 5Sterne Küche incl Bedienung plus tägl.Zimmerservice. Vielen Dank und alles Gute. Dieter

Erschöpfungszustand

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Frau Schuldt - Frau Kammerer
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erschöpfung
Ich war vom 27.12. -13.2.2013 in der Klinilk. Schon bei der Ankunft wurde ich freundlich aufgenommen. Sr. Maria hat so eine liebenswerte Art, dass ich mich gleich wohlfühlte. Auch beim Aufnahmegespräch mit Frau Schuldt fühlte ich mich verstanden. Sie gab mir gleich die richtigen Empfehlungen, wie ich meiner Erschöpfung entgegenwirken kann. Die angebotenen Behandlungen brachten mich weiter. Gestaltungstherapie und vorallen für mich sehr wichtig "soziale Kompetenz". Marion, die die Physio leitet ist äußerst kompetent. Ihr Sportangebot hat mich sehr angesprochen. Pilates, Qigong und meditatives Tanzen sind Balsam für die Seele. Lassen Sie es in Angegot. Das Wandern in der Natur mit Sr. Barbara und Mitpatienten war stets eine Bereicherung. Es macht den Kopf klar. Die Gegend ist herrlich, egal ob mit oder ohne Sonne.
Die angebotene Akkupunktur ist eine weitere Bereicherung für die Klinik.
Die Schwestern, Pfleger, Verwaltung, Reinigungskräfte und die Küche sind höflich und freundlich.
Mir fiel der Abschied nach den vielen Wochen sehr schwer. Die Klinik werde ich weiterempfehlen.
Danke noch mal an alle mit denen ich in der klinik zu tun hatte.

Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Frau Dr. Kammerer
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.1.-2.2. in der Klinik. Es war sehr familiär. Vom Pflegepersonal über die Küche bis hin zu den Putzfrauen waren alle unheimlich freundlich. Man fühlte sich nicht wie in einer Klinik, sondern wie in einem Hotel. Man konnte jederzeit mit dem Pflegepersonal reden. Sie nahmen einen auch mal in den Arm. Auch die angebotenen Behandlungen haben mir sehr viel gebracht (Soz. Kompetenz, Gestaltungstherapie z.B.).

Vor allen Dingen möchte ich mich bei meiner Ärztin Fr. Dr. Kammerer bedanken. Sie hatte soviel Geduld mit mir und hat mir mit Ratschlägen weitergeholfen.

Ich würde die Klinik mit gutem Gewissen jederzeit weiterempfehlen.

Vielen Dank an alle.

Einer großen Familie - Frohe Weihnachten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wollte gar nicht mehr gehen - das spricht für sich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsam, kompetent, verständnisvoll)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ging alles immer sehr flott)
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Einfach gar nix
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wünsche den Ärzten, Ärztinnen, Schwestern und "Brüdern" ;-), Schwester B. sowie allen Patienten/innen besinnliche Weihnachtsfeiertage in der Adlerhütte.

Ich durfte bereits 2 x als Patientin in der Adlerhütte sein und mir wurde hier sehr geholfen. Ich habe mich jederzeit gut gefühlt, wunderbar versorgt und verstanden. Meine Ärztin war für mich mehr Freundin als Arzt.

Danke an ein tolles Team!

Ute W.

Frohe Weihnachten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte mit Herz und Verstand
Kontra:
??????
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wünsche dem gesamten Team der Klinik Wirsberg,
ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest
viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2013.

Allen Patienten wünsche ich von ganzem Herzen,
eine erfolgreiche Therapie, für einen neuen Lebensabschnitt,
mit mehr Glück als bisher und der Hoffnung auf das Gute
im weiteren Leben.

Euer "Fernfahrer-Dino"

Weitere Bewertungen anzeigen...