MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Talkback
Image

Kladower Damm 223
14089 Berlin
Berlin

40 von 72 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

73 Bewertungen

Sortierung
Filter

Klinik besser als die Bewertungen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr vielfältig und individuell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapiepläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurze Wege-jede Menge tolle Anwendungen
Kontra:
Langsames WLAN wegen MyMedian@Home
Krankheitsbild:
Polyneuropathie/CMT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Lage an der Havel im Grünen. Es geben sich hier wirklich alle sehr große Mühe, das man wieder fit wird und man sieht es auch an den Patienten, welche von Woche zu Woche mobiler werden. Zwei Sanitätshäuser sind in der Klinik vertreten. Die Hilfsmittelversorgung klappt hervorragend.
Deswegen haben mich die schlechten Bewertungen etwas überrascht. Gute strukturierte Arbeitsabläufe. Man versucht digital unterwegs zu sein. Das Essen ist gut und ausreichend, tolle Torten und Kuchen, das Obst könnte etwas reifer sein, auf den Stationen stehen noch zusätzlich diverse Getränke bereit. Wasser, Säfte, Milch, Kaffee, Tee, Kakao und ein Patientenkühlschrank. Es wird leider mehr Werbung für den 14-tägigen Pfarrer/Gottesdienst als für das wöchentliche Kulturprogramm gemacht.
Also insgesamt alles in Ordnung.
Torsten Kirchhoff

Gute Anwendungen, aber noch Luft nach oben!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (aber es hakte zuweilen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mehr Beschäftigungsmöglichkeiten,bessere Kommunikation, Veröffentlichung, Präsentation, g)
Pro:
die Anwendungen sind vielfältig und wirkungsvoll
Kontra:
bessere Kommunikation und Publikation
Krankheitsbild:
Ich hatte eine OP wegen AV-Fistel im Brustwirbelbereich und "steife", schnell überlastete Beine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt fand ich die Anwendungen abwechslungsreich und wirkungsvoll. Das Engagement der Therapeuten war unterschiedlich. Im Allgemeinen gingen sie auf die unterschiedlichen Voraussetzungen der Patienten ein, auf richtige Bewegungsmuster wurde aber nicht immer geachtet.
Mediz. Trainingstherapie:
zu lieblos, keine gute Einweisung
Terminplan:
Verwirrung, wenn etwas ausfiel; es fehlte eine Notiz am Mitteilungsblatt
Wünsche der Patienten:
offenes Ohr, aber mein Wunsch nach Ernährungsberatung ging unter
Verpflegung:
Frühstück und Abendessen könnten noch abwechslungsreicher sein.
Geschmacklich aber insg. passabel.
Unterkunft:
Mein Zimmer im 4.Stock recht ordentlich! Aber leider war die Klimaanlage defekt.
Lifte:
Dass man nur mit der Zimmerkarte in den 4.Stock kommt, finde ich unnötig und eher diskriminierend.
Kulturprogramm:
wird zu stiefmütterlich behandelt; könnte reichhaltiger sein und müsste besser publik gemacht werden;
Z. B. eine kurze Ansage im Essraum und eine Notiz in der App und eine deutliche Notiz auf einem Anschlagbrett
Beschäftigungsmöglichkeiten:
könnten reichhaltiger sein und besser bekannt gemacht werden, z. B.
Kreatives Gestalten wird hervorragend geleitet und hat eine sehr gute Ausstattung und müsste auch in die Homepage bzw. App!
Gut fand ich die Beratung am Empfang und insgesamt war ich schon zufrieden mit Luft nach oben!
Manart

Bewertung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung durch die Therapeuten
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Behandlung nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Begleitperson folgende Erfahrung :
Die Therapeuten u.Behandlungen 1A.

Die Verpflegung erreicht nicht einmal Werkskantienenniveau.
Aufgewärmte Tiefkühlware die für anwesende Gebissträger eine Zumutung waren.
Einfallsloses Buffet zum Frühstück u.Abend.
Rührei ist hier ein Fremdwort.
Für diese Speisung kann kein Koch verantwortlich sein.

Die Sauberkeit im Haus und in den Zimmern ist sehr gut.
Dagegen die Pflege der Aussenanlagen,die direkt zum Hause gehören u.zu therapeutischen Zwecken genutzt werden sollten,ist mangelhaft.
auch hier wird gespart.

Reha

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
./.
Kontra:
Siehe Erfahrungsbericht
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der objektive Eindruck war bei meinem Besuch alles andere als angenehm.

Äußerlich hui -- Innen pfui !!!

Der Speisesaal niederschmettern - medizinische Bereich / Bäderabteilung
heruntergekommenen/ maroder Zustand.
O-Ton eines Mitarbeiter; soll ja verkauft werden -suchen bereits einen Investor..

Die Zimmer, kann jetzt nur von meinem Zimmer sprechen,
die Nasszelle in einem erbärmlichen Zustand
Schimmelbildung an den Wänden/in den Fugen..

Zudem fielen Fahrstühle des öfteren aus..

Das Personal,insbesondere die Dame aus der Personalleitung war unter aller Kanone,
Auch die Sozialarbeiterin war faul und inkompetent..

Hatte "Gott sei Dank", das Glück nach 10 Tagen abzureisen, auf Grund einer Corona-Erkrankung, welche ich mir dort eingefangen hatte.

Sehr gute Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamtes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach einem Schlaganfall in diese Klinik eingewiesen worden, ohne etwas über diese Klinik zu wissen. In den 5 Wochen meines Aufenthaltes war ich sehr zufrieden. Gute Behandlungen und immer ein offenes Ohr für meine Bedürfnisse. Auch das Personal (Reinigung, Rezeption, Technik) war sehr daran interessiert das der Aufenthalt angenehm war.

Gute Rehabilitation

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Rehaergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Apoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
unser Vater (89 Jahre) wurde in der Median-Klinik ( Bereich Reha.) von Mitte Mai bis Anfang September 2023 ganz hervorragend vom gesamten Personal ( Ärzte, Pflege, Physios ,Logopädie,Sozialarbeit) versorgt.
GRUND seines Aufenthalts: Schlaganfall, mit rechtsseitiger Lähmung,Sprachausfallerscheinung.

Fragen und Anliegen die wir hatten ,wurden von allen genannten Personen zügig beantwortet. Ein großes Plus ist ebenfalls die Beschaffung von Hilfsmitteln und nötigen Verordnungen, meist ohne großen bürokratischen Aufwand.
Wir hatten ein gutes Gefühl und waren sehr positiv überrascht über die zurückerlangte Selbstständigkeit unseres Vaters.
Wir bedanken uns nochmals für die großartige Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen
O.F.Pa.

1 Kommentar

BM-MKB am 20.10.2023

Sehr geehrte(r) OFPA,

vielen Dank für Ihre Bewertung auf diesem Portal.
Es freut uns zu lesen, dass wir Ihrem Vater helfen konnten und Sie/er sowohl mit der ärztlichen, pflegerischen und auch der therapeutischen Behandlung zufrieden gewesen ist.

Wir wünschen weiterhin gute Genesung!

Ihr Team der MEDIAN Klinik-Berlin Kladow

Die Gesundheitsklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Bereiche, selbst das Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man findet für jedes Problem oder jede Frage immer einen Ansprechpartner.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das enge, fast schon freundschaftliche Verhältnis zu den Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach ein guter Ort. Ein Ort des Willkommenseins, des Aufgehobenseins und des Vertrauens in die dort tätigen Menschen. Das Wichtigste: Man bekommt ständig ein positives Gefühl vermittelt und wird nicht pauschal als "Kranker" behandelt.
Die Freundlichkeit und Kompetenz der dort tätigen Mitarbeiter ist mehr als wohltuend und wirkt sich auch auf das Verhältnis der Patienten untereinander aus. Vielen Dank dafür.

1 Kommentar

BM-MKB am 10.10.2023

Sehr geehrte(r) m2805,

vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.
Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik so zufrieden gewesen sind und Sie sich aufgehoben gefühlt haben. Viel mehr können wir gar nicht erreichen.

Nochmals vielen Dank und Ihnen weiterhin gute Besserung.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Ganz tolle Betreuung.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Anwendugen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im April 22 nach einem Schlaganfall nach Kladow gekommenen. Mein Fazit: ich bin auf einer Krankenliege angekommen und mit meiner Tasche auf eigenen Beinen nach 2Monaten wieder gegangen. Etwas
Besseres als die Klinik in Kladow konnte mir nicht passieren. Ich war auf Station 1 und mit der Betreuung durch das Team sehr zufrieden. Psychologische Spielchen gehen meist von anderen Patienten aus. So ist es mir im Zimmer 114 mit einem gewissen B.ergangen. Die Leitung der Station hat dann Abhilfe geschaffen, wofür ich heute noch dankbar bin. Ich möchte mich explizit bei Frau Sieveking (Physio) und Frau Mühlberg (Ergo) bedanken, bei denen ich dank ihrer sehr professionellen Arbeit große Fortschritte gemacht habe.
Sehr positiv: - Hol- und Bringedienst durch kompetente und sympathische Herren.
- die Versuchsküche.

Es ist ja immer ein Gesamtpaket und das war bei Media vorhandenen. Natürlich muss man sich auf die Behandlungen einlassen und selbst einen Beitrag leisten.

Nochmals meinen herzlichsten Dank und Glückwunsch zu Ihrem sehr professionellen Personal.

1 Kommentar

BM-MKB am 19.09.2023

Sehr geehrte(r) Zepi10b,

vielen Dank für diese sehr freundliche Feedback auf diesem Portal.
Es freut uns sehr, dass Sie den Aufenthalt und die medizinisch / therapeutische Behandlung als so positiv und erfolgreich wahrgenommen haben.
Wir geben Ihr Lob selbstverständlich direkt an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter, die jeden Tag ihr Bestes geben, um alle Gäste bestmöglich zu versorgen.

Ihnen weiterhin alles Gute und gute Besserung.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Rehaaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ausstattung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Beratung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Medikamente)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Schnelle Bearrbeitung für Rehaantrag)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zur Austattung gehören Duschstühle kein Wohlfühleffekt)
Pro:
Freundliche Aufnahme
Kontra:
Keine Angabe
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag ,meine Mutter lag auf der St.5 nach einem Schlaganfall.Die Aufnahme war ohne Probleme ,freundliches Personal am Empfang. Meine Mutter hatte um 7Uhr gefrühstückt zuhause am Tag der Aufnahme und erhielt am Abend um 18 Uhr das erstemal etwas zu Essen .Es kam an einem anderen Tag dazu das dercWärmeschrank defekt war ,statt das Essen in einer Microwelle zuerwärmen stellte man es kalt hin.Ein älterer Mensch benötigt auch mehr Zeit um zufrühstücken vielleicht sollte man die Therapiezeiten anpassen. Die Station Bedarf einer Renovierung. Zunächst ist zusagen das Zusagen nicht gehalten werden.Meine Mutter benötigt einen Hocker zum duschen.Ausage des Personals bringen wir gleich.Am nächsten Tag war immer noch kein Duschstuhl vorhanden, erst nach dem ich angerufen hatte wurde dieser ins Zimmer gestellt ,ungebremst stand dieser im Bad.Medikamente Die bis 1.11.23 weiter verabreicht werden sollten ,hat man vergessen in die Akte zu übernehmen. Erst nach Ansprache wurden die Medikamente angepasst. NEUE Medikamente wurden nur hingestellt den Patienten nicht erklärt für was diese sind.Einer 89 jährigen Patientin drückt man ein Plan in die Hand wo sich die Therapien befinden ,statt alten Menschen die Räumlichkeiten das erste mal zu zeigen, wo sich die Therapieräume befinden.Es wird nicht einmal erklärt ,das sie in den Speisesall auf der Erdetage ihre Mahlzeiten einnehmen kann ,sie dort als vermisst zählt ,das ist sehr traurig wie man mit diesen kraken Menschen umgeht.Nach Ausbruch von Corona wollte meine Mutter nur noch nach Hause. Bis zum heutigen Tag haben wir kein Entlassungsbrief erhalten.Sie ist am 28.8.23 auf eigenen Wunsch nach Hause entlassen. Für Menschen mit Lactoseintoleranz lässt das Essen zu Wünschen übrig. Die Klinik würde ich nicht empfehlen. Mit freundlichen Grüßen Mengel

1 Kommentar

BM-MKB am 19.09.2023

Sehr geehrte(r) Mengel,

vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal,
Es tut uns leid, dass Sie nicht positivere Erfahrungen bei uns sammeln konnten.
Kritisches Feedback hilft uns, unsere Ablaufe zu verbessern. Wir haben die genannten Themen bereits besprochen und teilweise umgehend Verbesserungen erreichen können.

Vielen Dank nochmals für das Feedback.
Ihnen und Ihrer Mutter weiterhin alles Gute.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Ein großes DANKE!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz in allen Bereichen
Kontra:
Die Möbel könnten etwas neuer sein
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entgegen der teilweise mir doch nicht ersichtlichen negativen Kommentare, möchte ich dem Klinikteam ein großes Lob aussprechen. Auch wenn Corona eigentlich für alle Personen schon vorbei ist, kommt es doch ab und an noch weiter zu positiven Tests. So auch in der vergangenen Woche bei einem Mitpatienten. Das Stationsteam hat sich umgehend um alle Schutzmaßnahmen gekümmert und meine Reha konnte trotzdem weitergeführt werden. Das Pflegeteam steht jederzeit bei Fragen zur Verfügung und auch die therapeutische Versorgung ist hervorragend. Auch im Speisesaal wird man stets mit einem lächeln empfangen. Auch wenn ich es nicht hoffe, aber sollte ich nochmal eine Reha benötigen würde ich immer wieder in die Klinik kommen. DANKE!

1 Kommentar

BM-MKB am 19.09.2023

Sehr geehrte(r) Schlagi23,

vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.
Wir möchten uns für Ihr Lob bedanken und freuen uns, dass Ihnen der Aufenthalt in unseren Hause gefallen hat.

Wir wünschen weiterhin gute Besserung und alles Gute.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Nicht zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten gut
Kontra:
Unterkunft und Essen schlecht
Krankheitsbild:
Brustwirbelersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist insgesamt nicht zu empfehlen und ich habe mich geärgert, dass ich diese Wahl getroffen habe.
Die Zimmer sind allesamt, bis auf die Komfort Station renovierungsbedürftig.
Pflegepersonal hat festgelegte Sprechzeiten. An der Tür des Pflegepersonals hängt ein Zettel mit folgender Botschaft „Bitte nicht klopfen!“ diese Nachricht sagt ja wohl alles über die Arbeitseinstellung des Personals. Ich bin selbst gelernter Krankenpfleger und kann so eine Einstellung nicht nachvollziehen.
Kommunikation zwischen Ärzten/ innen und Pflegepersonal ist auch sehr schlecht. Medikamente werden abgesetzt und weder Patient noch Personal weiß etwas davon und erst auf Nachfrage kann der Umstand geklärt werden.
Essen nicht besonders schmackhaft und von Unverträglichkeiten hat auch keiner eine Ahnung. Trotz Lehrküche und Ernährungsberatung im Haus.
Von drei Menüs am Mittag konnte ich mehrfach keines auswählen, da lactosehaltig. Auf Nachfrage kam dann die lapidare Antwort, dass ich doch ein Menü ohne Soße wählen kann. Dann isst man halt mal trockenen Reis!
Das Hartkäsesorten in der Regel lactosefrei sind, wollte auch keiner verstehen. Eine Kommunikation mit dem Chefkoch war nicht möglich!
Ich möchte nicht wissen wie schwer es dann Patienten haben, die eine Glutenunverträglichkeit haben.

1 Kommentar

BM-MKB am 17.08.2023

Sehr geehrter Labes,

vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.
Zunächst freuen wir uns zu sehen, dass Sie sowohl mit der medizinischen und therapeutischen Behandlung, als auch mit den Abläufen grundsätzlich zufrieden gewesen sind. Gerade der medizinisch/therapeutische Part ist ja bei einem Klinikaufenthalt wichtig.
Es tut uns leid, dass Ihr Gesamteindruck dennoch für sie nicht positiv gewesen ist.
Ihre Kritik hilft uns, Abläufe zu verbessern. Wir haben diese Themen bereits an die Pflegedienstleitung und die Ernährungstherapie weitergegeben.
Das Sie den Küchenleiter nicht erreicht haben, tut uns leid. Üblich ist er auf Hinweis des Servicepersonals sofort ansprechbar und auch immer an konstruktiven Lösungen interessiert.
Schade, dass es während Ihres Aufenthaltes nicht zu einem persönlichen Gespräch gekommen ist, dann hätten wir vielleicht noch den Einen oder Anderen Punkt anpassen können.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Weg alles Gute und weiterhin eine gute Besserung.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

In Ordnung, es ist halt kein Hotel

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, Therapien, Therapeuten die ab und an Dinge erklären
Kontra:
Therapieplaner der leicht kaputt geht, Therapiezeiten, Zimmer renovierungsbedürftig, keine Coronaregeln mehr(Maske), Überall wird rumgehustet besonders in den jeweiligen Wartebereichen und wurde promt Krank inklusive mein Sitznachbar
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war von Anfang März bis Mitte April in der Reha Klinik.
Die Aufnahme verlief Problemlos, natürlich mussten Diverse Unterschriften abgegeben werden.
Das Gesamte Personal war freundlich, egal ob Therapeut, Pflegepersonal, Reinigungskraft etc.
Die Kommunikation könnte besser sein: ich erkundigte mich an der Rezeption wo und wie man Wäsche waschen kann. Man sagte das Pflegepersonal gibt Tüten aus, wo die wäsche reinkommt und dann vom Zimmer abgeholt wird.
Also hab ich das Pflegepersonal gefragt und promt eine Tüte erhalten. Am nächsten morgen hieß es dann plötzlich: "eigentlich ist das nur für Patienten die kein Besuch bekommen, aber ausnahmsweise machen wir das"
Essen war okay, es ist halt kein Restaurant, man hat 3 Menüs täglich zur auswahl.
Das Zimmer war in Ordnung, aber die Wand an dem der TV Befestigt ist, könnte mal einen Anstrich vertragen, im Unteren Bereich gab es unschöne Streifen und das Bett war am Kopf und Fußende schon sehr abgenutzt und teilweise Kaputt.
Die Threapiezeiten könnten bisschen flexibler sein: Um 7:15 macht die Cafeteria auf, dann muss man erst anstehen(weil Buffet) und ehe man sich versieht ist es schon 8 Uhr, wo man die ersten Termine hat. Im Gespräch mit anderen Patienten wurde dies oft Kritisiert, Termine ab 8:30 Uhr wären deutlich angenehmer. Das selbe gilt für Mittagessen: ab 11:30 Uhr kann man speisen, Problematisch wird es, wenn man um 12 Uhr schon wieder weiter muss, wenn man anstehen muss.
Der Therapieplaner ist Praktisch, sollte aber an der Knickstelle verstärkt werden, da diese leicht einreißt.
Die Therapien selbst empfand ich als angenehm, anzumerken ist hierbei das die Mitarbeiter auf die jeweiligen Patienten Rücksicht nehmen und darauf hinweisen das es Sitzgelegenheiten gibt, falls sich jemand hinsetzen möchte.

1 Kommentar

BM-MKB am 05.05.2023

Sehr geehrte(r) Benji37,

vielen Dank für das positive Feedback auf diesem Portal.
Es freut uns sehr, dass Sie unsere MitarbeiterInnen so freundlich wahrgenommen haben.
Auch dass Sie die Therapien so positiv wahrgenommen haben und Ihnen diese geholfen haben, freut uns natürlich sehr.
Wir danken Ihnen aber auch für Ihre Anmerkungen, die uns helfen, uns zu verbessern.

Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und Empathie.
Kontra:
Schade, dass aufgrund der gestiegenen Energiekosten keine Wassergymnastik und aufgrund von Corona keine Freizeitveranstaltungen stattfinden konnten. Die Patientenbefragung empfand ich als zu wenig differenziert.
Krankheitsbild:
„Clipping eins Aneurysmas“
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fünf Wochen (Januar / Februar 2023) in Ihrer Klinik auf Station 8.
Im Empfang (Rezeption) und auf der Station wurde ich freundlich begrüßt. Die Einweisung in die Klinikabläufe erfolgten strukturiert und unkompliziert. Der Hygienestandard und die Versorgung mit Speisen waren zufriedenstellend.
Positiv hervorzuheben ist, dass die Therapien im Behandlungsverlauf flexibel auf meine Leiden abgestimmt wurden. Die Physiotherapeutin vermittelte im Rahmen der „aktive Rückenschule“, grundlegende Ratschläge (die im Alltag gut umsetzbar sind) zur Vermeidung vom Rückenbeschwerden.
Ich möchte mich besonders für das Engagement der Neuropsychologin bedanken, die mich einfühlsam in das Hirnleistungstraining eingeführt hat und mir ermöglichte, mich auch nach der REHA durch weitere Beschäftigung mit der Thematik, meine Kompetenzen in diesen Bereich weiterzuentwickeln und auszubauen.
Der Sozialdienst unterstützte mich kompetent und unkompliziert bei der Beantragung von Übergangsgeld.
Sehr Interessant fand ich auch die Vorträge bzw. Schulungen zum Thema „Schlaganfall“, „Risikofaktoren“ „Rückenschmerzen“, „Stressbewältigung“, und „Ernährung“.
Durch den umfangreichen, auf meine Bedürfnisse abgestimmten Therapieplan und die gute medizinische Betreuung konnte ich die REHA beschwerdefrei verlassen.

1 Kommentar

BM-MKB am 05.05.2023

Sehr geehrte(r) DoraDommreis,

vielen Dank für das ausgesprochen positive Feedback. Es freut uns sehr, dass Sie sowohl die Therapien, als auch die MitarbeiterInnen so positiv und freundlich wahrgenommen haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Nie wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Hygiene und Reinigung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 10.3. in dieser Klinik.
Mein Problem war ein Schlaganfall.
Ich bin auf Station 04 .
Der Gesamtzustand der Zimmer ist schlecht.
Heute ist der 23.3.2023
Man stelle sich vor das meine Bettwäsche seit meiner Ankunft nicht gewechselt wurde.
Das Personal spricht kaum deutsch .
Es ist einfach nur böse in dieser Klinik.

Meckern auf hohem Niveau

Nephrologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 20ww   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
wei beschrieben
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich war auf der Station 11 untergebracht und meine Kritik betrifft das Scwesternzimmer im 3. OG. Das wirre Durchenander mit mehrfach vergebenen Terminen lässt sich vermeiden, wenn alle Termine ( incl. der Arztttermine ) in den täglichen Therapieplan eingetragen werden. Somit würden die zusätzlichen Zettel für Blutabnehmen usw. wegfallen. Ich gebe zu, dass ist "meckernn" auf hohem Niveau.
Warum alte gehbehinderte Leute allerdings die Therapiematten selber desinfizieren müssen, erschließt sich mir heute noch nicht Genau so wenig ob ein Abstrich um 4:30 Uhr notwendig ist.
Ansonsten war alles gut und ihr Haus ist einen guten Weg.
Weiterhin eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen
Detlef Taschke

Sehr gut, aber...?

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Therapeuten
Kontra:
Schwestern
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien und Therapeuten sehr gut ( Dank an Herrn Jäger und Frau Weihrauch ), aber was sich die Schwestern gegenüber den Patienren rausnehmen ist eine Frechheit. Ein wirres durcheinander bei der Planung, am 25.11. 9 Termine Blutzucker, teilweise im Abstand von 15 Minuten, Frage Warum wird nicht beantwortet Blutentnahme 7:30 und 7:45,warum ? Keine Antwort. Reinigung der Therapiegeräte durch Patienten ( alte Leute auf Knien ) .Speisesaal eiskalt, Patienten sitzen mit Mantel beim Essen !! Temperatur reicht lt. Kinikleitung aus. EIN NO GO !!! Arzt kommt um 4:30 zum Abstrich !! Besucherregelung bei vielen nicht bekannt. Hätte ich am 30.11 nicht interveniert, hätte man mir innerhalb von 2 Stunden 3x Insulin verabreicht. Durch die Tür war dann zu hören, dass Ar....... macht immer Ärger.

1 Kommentar

BM-MKB am 09.12.2022

Sehr geehrte(r) pyromane,

vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.

Wir freuen und bedanken uns für das Lob zu unseren Therapien und Therapeuten.
Wir geben das sehr gern weiter, die Kolleginnen und Kollegen werden sich freuen.

Es tut uns ausgesprochen leid, dass Sie auf der Station, auf der Sie untergebracht waren (leider können wir anhand der Angaben nicht eruieren, auf welcher Station Sie gewesen sind), keine positiven Erfahrungen sammeln konnten. Unsere Pflegedienstleitung wird Abläufe und Organisation allgemein
nochmals ansprechen. Wir danken Ihnen für diese Hinweise!

Nach Rücksprache, ist Temperatur in unserem Speisesaal auf 20-21 Grad Celsius eingestellt. Wir haben die Information erhalten, dass es an mehreren Tagen dazu kann, dass die Temperatur dennoch deutlich kälter war. Die Haustechnik hat das Problem inzwischen behoben.
Ich kann Ihnen absolut versichern, dass die Klinikleitung keine Temperaturen vorgibt, die unsere Patient*innen oder Mitarbeiter*innen frieren lassen würden.

Zu der Aussage, diese Sie in Ihrem letzten Satz beschreiben, so sie so gefallen ist, können wir uns nur in aller Form entschuldigen.

Wir wünsche Ihnen alles Gute und eine schöne Adventszeit.

Ihr Team der MEDIAN-Klinik Berlin-Kladow

die Ärzte sollten besser zuhöhren

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Logopädie.Physiotherapie,Massage
Kontra:
Visite
Krankheitsbild:
nach Hirn Tumor OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ca.5 Wochen Gast ihrer Klinik

Die Bilder die sie als Werbung für ihre Klinik verwenden betreffen nur das Erdgeschoss und die vierte Etage.

Die Rezeption war freundlich.
Das Essen war in Ordnung.
Die Klinik machte einen sauberen Eindruck.
Leider gab es zu wenige Logopädie Termine für meine Bedürfnisse.

Ich möchte mich auf diesem Wege besonders bei der sehr angaschierten Logopädin Frau M.Laufhänger und der Physiotherapeuthin Frau C. Köster bedanken für ihre gute Betreuung wehrend meines Aufenthalts in ihrer Klinik.

Die Visiten und die Abschlussuntersuchung empfand ich leider nicht so gut.

1 Kommentar

BM-MKB am 26.10.2022

Sehr geehrte(r) D.K.2022

Vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.

Wir freuen uns sehr, dass gerade die Therapien einen so positiven Eindruck bei Ihnen hinterlassen haben. Wir geben Ihr Lob sehr gerne weiter.

Wir nehme aber auch Ihre Kritik sehr ernst. Wir prüfen ständig, welche Prozesse wir verbessern können und nehmen Ihren Hinweis zum Anlass, die Abläufe bei den Visiten und Untersuchungen zu optimieren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der MEDIAN Klinik-Berlin-Kladow

Sehr gute Klinik mit engagierten Mitarbeitern

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz und Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai Patient der Klinik in Berlin Kladow und möchte hier gern einmal DANKE sagen. Vom Anfang bis zum Ende wurde ich sehr freundlich behandelt. Das fängt bei der Aufnahme ( Rezeption) an bis hin zu den Ärzten, Psychologen, Tharapeuten und auch allen anderen Mitarbeitern, die im Klinikbetrieb tätig sind. Was mein Krankheitsbild anbelangt ( SHT), so konnte mir sehr geholfen werden, nicht zuletzt durch das persönliche Engagement der Neuropsychologin aber auch der Ärzte und Therapeuten.
Von ganzem Herzen DANKE. Ich würde die Klinik zu 100% weiter empfehlen.

1 Kommentar

BM-MKB am 09.06.2022

Sehr geehrte(r) KF345

Vielen Dank für Ihre sehr positive Bewertung auf diesem Portal.
Es freut uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns so positiv wahrgenommen haben und wir Sie auf Ihrem Weg zur Gesundung unterstützen konnten.

Nochmals vielen Dank und Ihnen weiterhin gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

So bitte nicht!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kaum Therapie, inkompetente Therapeuten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (KEINE Beratung- nur Gemecker)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Eingangsunzersuchung - Vorbefunde ( MRT ) verschlampt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht einmal mein Krankheitsbild wurde kommuniziert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kaputtes Bett wurde nach 2 Wochen! ausgetauscht)
Pro:
Kontra:
Dilettantismus für Fortgeschrittene
Krankheitsbild:
PPMS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im März 2022 mit dem Krankheitsbild PPMS , im Anschluss an eine Krankenhaus Behandlung, aufgenommen.
Die Freundlichkeit der Damen an der Rezeption war leider das letzte Mal, dass jemand sich einigermaßen zivilisiert mir gegenüber geäußert hat.
Auf Station (in meinem Fall die 8) wird nichts erklärt und nichts gezeigt. Die Stationsschwester gibt sich streng, unfreundlich und überfordert. Etwaige Fragen werden dadurch vermieden dass man im Voraus für Regelverstöße abgemahnt wird, die man weder , in der Kürze der Zeit, begehen konnte, noch von deren Existenz man hätte wissen können. Da man kaum ständig angemeckert werden möchte funktioniert dieses Prinzip einwandfrei.
Die „Eingangsuntersuchung“ entpuppt sich eher als Monolog eines hektischen Stationsarztes, der einen gleich damit konfrontiert, dass man ein Antidepressivum benötigt.
( Wenn man bedenkt, dass man die nächsten Tage und Wochen mit Menschen- und damit meine ich auch die Therapeuten- verbringt, die das Krankheitsbild nicht kennen und weder adäquate Hilfe in Form von Hilfsmitteln noch adäquate Therapie anbieten können und auch ansonsten völlig sich selbst überlassen in einem kaputten Bett vor sich hindümpelt , dann hätte man besser zugegriffen ).
So bekommt man die , im Krankenhaus verschriebenen, Medikamente in einer höheren Dosierung weiter, obwohl man darüber informiert, dass man diese teilweise nicht verträgt.
Die wenigen ( immerhin 2 ) hauseigenen Therapeuten, die sich mit dem Krankheitsbild MS auskennen, informieren korrekt über die möglichen, Alternativen zur Medikation die nicht vertragen wird ( Botox für extreme Verspannungen ), doch leider glänzen die hierfür benötigten Ärzte durch Abwesenheit.
Dieses Procedere zieht sich durch den gesamten Aufenthalt in Kladow durch: Medikamente, die ich nicht vertrage, physiotherapeutische Übungen zur Eigentherapie, die ich mit einer gelähmten rechten Hand nicht ausführen kann etc.etc. Wo bin ich???

2 Kommentare

AnLi4 am 24.03.2022

Ich bin selbst Patientin dieser Station, und kann das hier geschriebene überhaupt nicht bestätigen! Nein, ich finde es sogar ziemlich dreist! Jeder hat seine Sichtweise und macht seine eigenen Erfahrungen.Richtig!
Aber ich selbst habe diese Dame Live erlebt und kann nur sagen, Sie lügt! Sie schreit das Personal und die Patienten an.
Was ich nicht verstehen kann, wenn alles so schlecht ist, warum gehen Sie nicht einfach nachhause?



„Die Freundlichkeit der Damen an der Rezeption war leider das letzte Mal, dass jemand sich einigermaßen zivilisiert mir gegenüber geäußert hat.“

Fangen Sie mal bei sich an! Sie sind das Problem, nicht die anderen!

„Auf Station (in meinem Fall die 8) wird nichts erklärt und nichts gezeigt. „

Mir wurde durch die Schwestern alles gezeigt und erklärt….vielleicht sollte man einfach mal zuhören!

„Da man kaum ständig angemeckert werden möchte funktioniert dieses Prinzip einwandfrei.“

Ich habe bisher nicht eine Schwester erlebt die nicht nett und hilfsbereit war!
Alle Schwestern sind supernett und geben sich mit jedem einzelnen Patienten in ihrem unglaublichen Stress die größte Mühe!

Aber....so wie es in den Wald rein ....so kommt es zurück.

So wie ich Sie kennengelernt habe, sind doch Sie diejenige die das Personal anschreit und beleidigt!
Und das nicht nur mit den Schwestern, sondern wie ich es auch miterlebt habe mit dem Personal& Patienten im Speiseraum!

Sie selbst sollten mal ihre Art und ihren Ton anderen gegenüber ändern. Sie haben ein Benehmen wie die Axt im Walde!

„Die „Eingangsuntersuchung“ entpuppt sich eher als Monolog eines hektischen Stationsarztes, der einen gleich damit konfrontiert, dass man ein Antidepressivum benötigt.“

Ich finde den Arzt der Station großartig! Er nimmt sich viel Zeit für die Patienten. Von Hektik kann man bei ihm nun nicht sprechen!


„Wo bin ich???“

In einer Neurologischen Reha Klinik und nicht in einer Psychiatrie!

  • Alle Kommentare anzeigen

Neurologie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physio, Arzt, Ergo, Essen super
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall und Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die Physiotherapie kann ich trotz Schlaganfall und Hirnblutung wieder Treppen steigen.

1 Kommentar

BM-MKB am 04.02.2022

Sehr geehrte Sabine_66

Wenn auch etwas verzögert, möchten wir Ihnen noch für die positive Bewertung auf diesem Portal danken.

Wir wünsche weiterhin gute Besserung und alles Gute.

Ihr Team der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Enttäuscht

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapien
Kontra:
Schlecht Kommunikation zu den Angehörigen
Krankheitsbild:
Schalanfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss leider bemängeln, das die Kommunikation zwischen Ärzten und Angehörigen sehr zu wünschen übrig lässt und das hat schon bei der Aufnahme angefangen. Man musste regelrecht den Ärzten hinter her telefonieren, um eine Auskunft zu erhalten. Der Entlassungstermin wurde uns von der Sozialarbeiterin mitgeteilt und nicht wie es hätte sein müssen über den behandelnden Arzt. Pfleger und Therapeuten waren super.

1 Kommentar

BM-MKB am 26.05.2021

Sehr geehrte(r) "RGaller19"

Vielen Dank für Ihr Feedback auf diesem Portal.

Zunächst freuen wir uns über Ihr positives Feedback zu unseren Therapeuten und Pflegekräften!

Aber auch für Ihre Kritik danken wir Ihnen. Wir nehmen diese zum Anlass, unsere Prozesse beim Entlassmanagement nochmals zu überprüfen, ggf. anzupassen und nochmals zu schulen.

Es tut uns leid, dass Sie nicht ausschließlich positive Erfahrungen bei uns sammeln konnten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Bleibt wie ihr seid! DANKE!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Coronafrei
Kontra:
Manche Abläufe könnten besser sein, Möbel in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team der Median Klinik! Ich möchte hier einmal DANKE sagen! Ich war die letzten Wochen Patientin in der Klinik nach einem Schlaganfall. Auch wenn die ersten 1,5 Tage ein wenig einsam waren, da man wie in vielen anderen Kliniken bis zu einem negativen Testergebnis auf dem Zimmer bleiben muss (Pflege und Ärzte kommen aber komplett eingehüllt mit einem gelben Kittel Brille Mundschutz Handschuhe rein, zuerst etwas beängstigend), ging es am zweiten Tag direkt los mit den ausführlichen Gesprächen mit den Therapeuten. Sie löcherten mich mit Fragen und haben ein individuelles Rehatraining für mich zusammengestellt. Alle Therapeuten waren sehr motivierend wenn gleich auch fordernd was allerdings fördernd war!
Auch die Pflege hatte immer ein offenes Ohr für Anliegen. Natürlich kann es auch mal einen Moment dauern bis jemand kommt, aber so manches Kommentar hier auf der Seite verstehe ich überhaupt nicht.
Es gab täglich wechselnde Gerichte zum Mittag. Jeden Tag konnte ich zwischen 3 Gerichten wählen. Und wenn es mir mal nicht geschmeckt hat (auch das kommt überall mal vor) gab es eben ein Stück Kuchen oder ein Eis ToGo.
Das in Zeiten von Corona die sogenannten Freizeitveranstaltungen ausgefallen sind war sehr schade, aber verständlich. Lasst euch nur nicht von den Nörglern ärgern, in der Welt hier draußen können die zur Zeit ja auch nichts machen. Auch das Besuchsverbot ist völlig in Ordnung. Schließlich wollen wir ja alle Gesund werden!
Ich hoffe, ich muss euch nicht mehr beehren aber bleibt so wie ihr seid!

2 Kommentare

Al.Sp. am 15.05.2021

Ich möchte mich als Angehörige eines Patienten, der bald in Median Klinik Berlin-Kladow kommt bei Ihnen bedanken für Ihre Bewertung. Mein Mann hat furchtbares durchgemacht und kämpft immer noch. Wird/soll kommende Woche in die Klinik verlegt und die manche Negative Bewertungen hier und bei Google haben uns die letzte Hoffnung und Kraft geraubt. Ich habe Nervenzusammenbruch nach dem lesen gehabt. Weil Mein Mann schon soweit gekommen ist und wir hoffen das er nicht vernachlässigt wird und das wir mein Mann in bestmöglichen Verfassung wiedersehen. Ich kann nicht aufhören zu weinen. Danke noch mal fürs teilen ihrer Positiven Erfahrung. Gesundheit und Kraft wünsch ich Ihnen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Bedankung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Siehe Text
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bei allen Ärzten bzw. Ärztinnen, bei dem Pflegepersonal der Station 3, bei der Logopädin, bei den Physiotherapeuten, bei der Neuropsychologin, bei der Rezeption, Frau Opitz vom Sozialdienst und an alle, die ich sonst noch vergessen habe, die sich fast 4 Wochen um meine Mama und auch uns als Geschwister bekümmert haben, ganz herzlich bedanken.
Meine Mama kam leider mit einem schweren Schlaganfall in die Klinik. Das war eine große und schwere Aufgabe, denn niemand konnte einschätzen, wie es ihr wirklich ging. Sie kam aus einem Krankenhaus zur Reha, der Schlaganfall passierte im Krh. Aber das ist eine andere Geschichte.
Eine Frau, die plötzlich aus dem Leben gerissen wurde. Sie konnte nicht mehr sprechen, nicht gehen, nicht essen und war rechtsseitig gelähmt. Schwierig für alle. Wir drei Kinder, durften sie in Wechsel, jeden Tag besuchen. Es gab eine Ausnahmeregelung. Dafür sind wir sehr dankbar.
Auch wenn bei dem Pflegepersonal Personalmangel war, wurde meine Mama immer gut versorgt. Alles waren sehr hilfsbereit und freundlich. Grosses Lob. Ich hatte die Möglichkeit mit den Therapeuten persönliche Gespräche zu führen, so ein tolles Team. Vielen Dank. Auch wenn wir einen Arzt sprechen wollten, war immer jemand da oder wir bekamen einen Rückruf. Vielen Dank
Wir waren immer auf den neusten Stand. Klar mussten wir Fragen, dass war aber vollkommen ok.
Leider hat sich der Zustand meiner Mama sehr verschlechtert und wir haben sie heute verabschiedet. Sie wurde stolze 84 Jahre alt.
Das Personal und die Ärztin waren super. Wir hatten viel Zeit und konnten uns ganz in Ruhe verabschieden.
Ja, es tut weh, aber unsere Mama war nicht allein. Danke Schwester Julia, dass sie bei ihr waren. Danke das Alle für uns da waren.
Danke für die tolle Arbeit. Ich hoffe, dass alle Mitarbeiter das lesen können, es soll nicht in einem Schreibtisch landen, wir brauchen Menschen wie diese.
Vielen Dank R. Flöth

1 Kommentar

BM-MKB am 22.04.2021

Sehr geehrte Frau Föth

Herzlichen Dank für Ihre sehr bewegenden Worte, welche wir umgehend an die beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeleitet haben.
Wir bedauern Ihren persönlichen Verlust eines geliebten Menschen.
Das Team der Station 3 lässt einen herzlichen Dank ausrichten, für Ihre rührenden und für Gänsehaut sorgenden Worte, die dem gesamten Team in der aktuell schweren Zeit sehr gut tun.
Das Sie uns gerade in Anbetracht Ihrer Trauer solche Worte haben zukommen lassen, bewegt uns alle und es macht uns auch stolz auf die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich alles geben, um den ihnen anvertrauten Menschen zu helfen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer gesamten Familie alles Gute und viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen/Beschwerdemanagement

Simone Mietchen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.02-30.03.2020 auf der Station 8.Zuerst möchte ich mich herzlich bei dem Stationsarzt Herr Dr.Probst sowie der OÄ Frau Dr.zur Horst-Meyer bedanken,Sie haben sich um mich sehr einfühlsam gekümmert.Sie hatten immer ein offenes Ohr wenn es mir nicht gut ging .Auch die fachliche Beratung war sehr gut .Ich habe mich auf dieser Station sehr geborgen gefühlt.Auch die Schwestern auf dieser Station sowie jeder einzelne Therapeut waren einfach Klasse.Ich kann diese Rehaklinik einfach nur empfehlen .Diese Klinik hat mir sehr geholfen .Mit freundlichen Dank an alle. Simone Mietchen

1 Kommentar

BM-MKB am 19.04.2021

Sehr geehrte Frau Mietchen

Vielen Dank für Ihr positives Feedback.
Wir geben Ihren Dank und Ihr Lob an die genannten Mitarbeiterinnen gerne umgehend weiter.
Schön, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns so positiv erlebt haben.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Behandlungen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutung im kopf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 4.2.2021 in der Reha. Ich wurde herzlich aufgenommen. Die Mitarbeiter von der Rezeption sehr freundlich, servicemitarbeiter auch sehr freundlich und das Essen und die Auswahl ob fruehstueck, Mittag oder zum Abendbrot sehr köstlich.
Zu den Therapeuten muss ich Frau koester, Herrn weischedel sehr loben, immer freundlich und locker drauf und auch Frau Ullrich von der psychiotherapie, Frau voll mit denen hatten viel zu tun. Auch der massage Abteilung, auch ein grosses Lob, sie meistern ihre Aufgabe toll und die Logopädie, Frau hoehe, obwohl ich zu wenig Anwendungen hatte in den 4wochen,10mal.diese Therapie waere fuer mich wichtig gewesen, da ich neu sprechen lernen musste. Frau hoehle gab sich aber grosse muehe.
Man muesste mehr drauf eingehen, auf den Patienten, was sie am nötigsten brauchen, an therapien.
Ich fühlte mich trotzdem sehr wohl.

Mit freundlichen gruessen

Katrin krawicz

1 Kommentar

BM-MKB am 04.03.2021

Sehr geehrte Frau Krawicz

Vielen Dank für das positive Feedback auf diesem Portal.
Es freut uns sehr, dass Sie sowohl Aufenthalt, als auch die Behandlung so positiv erlebt haben.

Natürlich gibt es immer Punkte, die wir noch weiter verbessern können. An diesen Punkten werden wir arbeiten.

Alles Gute für Sie und weiterhin gute Besserung

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

ES WAR EIN SCHLIMMES ENDE

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztin nett
Kontra:
Essen schlecht , Personal Mangel , Überfordert !!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte von dieser Klinik kurz berichten .

Meine Persönliche Erfahrung ist ,dass meine Mutter Anfang Dezember in diese Reha Klinik Kladow gekommen ist. Sie hatte einen leichten Schlaganfall.Der Arzt aus dem Krankenhaus sagte , dass alles wieder in Takt kommt.

Ich hatte gleich kein gutes Gefühl , und hatte bei der Krankenkasse um Verlegung gebeten. Da Sie NULL Therapie bekommen hat. Und nur allein im Zimmer saß.

Leider ist dann Corona auf diese Neurologischen Station ausgebrochen, am 21.12.20 bekam ich den Anruf das meine Mutter sich auf Station angesteckt hat, obwohl Sie seit Ankunft Isoliert war und zu keinem anderen Patienten Kontakt hatte.Auch keine Therapie .
Wir durften ja unsere Mutter nicht besuchen ,am 24.12. haben wir liebevoll verpackte Geschenke ,Bilder und Briefe am Klinik am Empfang abgegeben, mit der bitte Sie unserer Mutter zu übergeben .Am Telefon hatten wir den Eindruck das es unsere Mutter immer schlechter geht.
Sie wurde aber leider erst nach den Feiertagen am 28.12.in ein Krankenhaus gebracht, wo Sie dann am 30.12.20 verstarb am Corona nicht mit ,was der Arzt von der Intensivstation deutlich sagte.



Es ist so schlimmer ,dass unsere Mutter von 10.12.bis zu Ihren Tod allein war, und sich keiner gekümmert hat. Ich verstehe das es viel zu tun gibt . Aber ganz ehrlich nach dem meine Mutter verstorben war , holten wir Ihre Sachen ab.All die Geschenke die wir ihr als Mut und Kraft gebracht haben ,waren noch genauso verpackt wie wir Sie hingebracht haben. (24.12.) Das Obst war in den Tüten verschimmelt.
Ich bin so traurig das es so etwas noch in Deutschland gibt, "Corona" hin oder her.
Ich hoffe das sich die Zustände zwischenzeitlich verbessert haben , und es keinen mehr in dieser Klinik so geht wie es meiner Mutter ergangen ist.

1 Kommentar

BM-MKB am 02.03.2021

Sehr geehrte Familie „Heizie“,

wir bedauern Ihren schicksalhaften Verlust sehr und möchten Ihnen zum Tod Ihrer Mutter im Namen des gesamten Klinikteams unser tief empfundenes Beileid ausdrücken.
Wir können Ihre Situation nachvollziehen und stehen sehr gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Hierfür können Sie sich direkt an unsere Kaufmännische Leitung, Frau Sarah Remy, wenden (030-36503201).

Bis dahin verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

MEDIAN Klinik Berlin-Kladow

Nicht Empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Therapien
Kontra:
DIE Personal unterbesetzung auf Station
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist leider Hoffnungslosigkeit überlastet eine Schwester für 46 Patiente. Weiterhin ist das Zeitmanagemwnt wenn um 8:30 die Therapien anfangen ist es knapp sich noch zu waschen und zu frühstücken.

1 Kommentar

BM-MKB am 01.03.2021

Sehr geehrte(r) Kucki82

Vielen Dank für Ihr Feedback.
Es tut uns leid, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Haus so unzufrieden erlebt haben oder noch erleben.
Sollten Sie noch im Hause sein, melden Sie sich doch gerne bei Ihrer Stationsleitung oder auch im Beschwerdemanagement und wir schauen,ob bestimmte Fragen aufgeklärt werden können und wir die Situation für Sie verbessern können.

Wir wünschen Ihnen Alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Hat mir sehr geholfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ergotherapie
Kontra:
Schlechte Freizeitgestaltung
Krankheitsbild:
Muskelatrophie Typ kennedy
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Reha also fehlt mir der Vergleich.

Und ich hatte das Glück in der 4 Etage untergebracht zu werden wo die Zimmer wirklich sehr gut und sehr sauber sind.
Aber wie in allen Bereichen ist das Pflegepersonal oder besser gesagt gutes Pflegepersonal rar. Die Schwestern und Pfleger hatten natürlich auch ihren Stress aber ich habe in meinen 4 Wochen nicht erlebt das sie schlechte Arbeit geleistet haben. Auch wenn man Mal etwas warten mußte.

Die Planung der Anwendung war durchdacht und gut durchgeplant natürlich waren auch 2_3sachen ausgefallen aber in der Corona Zeit ist das nun Mal so.

Besonderen Dank möchte ich hier den super Team der ergo -Physio- und Logopädie aussprechen sie sind auf mich sehr gut eingegangen,haben mich gefordert aber auch sehr gut gefördert. Von ihnen habe ich sehr viel mit nach Hause genommen.

Die Kontakt Beschränkungen sind nicht schön aber notwendig gewesen es hat mich sehr im Speisesaal gestört, da ich sehr viele interessante Menschen kennengelernt habe aber man nur zu 3 am Tisch sitzen konnte.

Das Essen war halt Grossküche aber ich finde es ging jeden Tag frische Salate und das Personal gab sich auch Mühe es allen Recht zu machen. Viele vergessen daß dies kein All inklusive Urlaub ist mit all you can eat Buffet. Also ich habe jedenfalls keinen verhungern sehen.

Der einzige für mich besonders schwere Punkt der hier auf jeden Fall verbesserungswürdig ist,ist die Freizeitgestaltung besonders an den Wochenenden da Besuchsverbot und Ausgangssperre.
Keine Gesellschaftsspiele kein Gemeinschaftsraum wo man Mal sitzen und quatschen konnte. Sehr sehr langweilig wer noch laufen konnte ist immer zu auf dem Klinkgelände spätzieren gegangen aber 4/5 Wochen kennt man halt jeden Baum mit Namen.

Der Gesamteindruck war gut und mir wurde da gut geholfen.

1 Kommentar

BM-MKB am 14.01.2021

Sehr geehrte(r) "Bauer14"

Vielen Dank für Ihren Kommentar auf diesem Portal.

Es freut uns sehr, dass Sie mit den Therapien, dem Therapieerfolg, dem Team und der Unterkunft so zufrieden gewesen sind.
Auch dass Sie mit dem Speisenangebot zufrieden waren, erfreut uns, da wir eine vielfältige Auswahl anbieten.

Auch uns betrübt, dass wir in der aktuellen Situation unser gewohntes Freizeitangebot nicht aufrecht erhalten dürfen. Den Wunsch nach Gesellschaftsspielen können wir nachvollziehen, aber gerade das gemeinsame sitzen und spielen ist in der momentanen Situation leider nicht möglich. Es gilt auch in Kliniken das Abstandsgebot und die Reduzierung von Kontakten, so schwer das uns allen auch fällt.

Ihnen weiterhin alles Gute und nochmals vielen Dank für das positive Feedback!

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen/Beschwerdemanagement

Hat Spass gemacht und geholfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (im Vergleich überdurchschnittlich gutes Therapieprogramm)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Betriebsklima, motiviertes Personal
Kontra:
fast nichts ausser teilweise renovierungsbedürftige Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
20 Jahre MS, progredienter Verlauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wiederholter Rehaaufenthalt von Anfang Juli bis Ende August.Grund: langjährige MS-Erkrankung. Das Therapieziel: die Aktivierung Kräftigung der, durch dauerhaftes Rollstuhl-Sitzen, geschwächten Muskulatur,konnte ich zu meiner Zufriedenheit erreichen. Ich habe dabei profitiert von einem sehr intensiven, gut auf mich abgestimmten Therapie-Programm. Das TherapeutInnenteam habe ich als zugewandt, freundlich, motiviert und engagiert wahrgenommen. Im Hintergrund läuft offenbar ein guter Informationsaustausch aller Beteiligten. Profitiert habe ich von der - im Vergleich zu vielen anderen Rehakliniken - guten Therapie-Personal-Ausstattung. Diese gibt es auch dank vieler Auszubildender. Knapper scheint dagegen die Personaldecke bei der Pflege. Diese habe ich ebenfalls als sehr freundlich und engagiert wahrgenommen aber mitunter auch als stark belastet.
Qualitativ gut und abwechslungsreich fand ich die Essensversorgung - natürlich im Rahmen der Möglichkeiten einer Großküche.
Die Corona-bedingten Sicherheitsmassnahmen: Eingangstest, Maskenpflicht für Patienten und Personal, Besuchsbeschränkungen liessen mich sicher aufgehoben fühlen.
Den Zustand der Zimmer kann man - teilweise - als etwas abgenutzt beschreiben. Hier besteht bereits seit längerem Renovierungsbedarf. Diese Kritik muss vermutlich an den Eigentümer der Median-kliniken gehen, den Private-Equity-Fonds "Waterland", der seine Gewinne aus den solidarischen Sozialversicherungen (gesetzliche Krankenkassen und Rentenversicherungen) schöpft.

1 Kommentar

BM-MKB am 30.09.2020

Sehr geehrte(r) "Rehaviele"

Vielen Dank für Ihren Kommentar auf diesem Portal.

Wir freuen uns sehr zu lesen, dass Sie mit den Therapien, der Therapieerfolg und dem Team so zufrieden sind.
Auch dass Sie mit dem Speisenangebot zufrieden waren, bestärkt uns, sind wir doch der Meinung, hier eine vielfältige Auswahl anzubieten.

Vielen Dank aber auch für Ihre Kritikpunkte. Sie ermöglichen uns damit, uns weiter verbessern zu können.

Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen/Beschwerdemanagement

Administrative Unzulänglichkeiten?

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Kontra:
wochenlange administrative Hürden statt transparenter Entscheidung
Krankheitsbild:
Gehirntumor nach OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beurteilen kann ich die Kommunikation mit der Klinik: Ein Beispiel dafür, wie es nicht laufen darf. Im April bekam meine Mutter die Diagnose Gehirntumor im fortgeschrittenen Stadium. Anfang Mai wurde meine Mutter operiert, es folgten Chemotherapie und Bestrahlung. Ende Juni kam meine Mutter wieder nach Hause. Ziel der OP und der anschließenden Therapien war eine Verlängerung der Lebenszeit bei möglichst guter Lebensqualität. Teil davon sollte auch eine zeitnahe Reha sein. Am 14.07.2020 erhielten wir den Bescheid für eine Kostendeckung der Reha in der Median Klinik in Kladow. Am 14.08.2020 (!) gab es immer noch keinen Termin für den Beginn. Die Klinik verlangte Unterlagen, die längst dort vorliegen sollten:
-Schreiben über die Kostenübernahme durch den Rentenversicherer. War von diesem bereits übersandt worden, musste aber von meinem Vater nochmals nachgereicht werden.
-Arztbrief zur Entlassung aus der Charité. Diesen hat mein Vater persönlich in der Klinik abgegeben.
-Aktuelles MRT, welches am 03.08.2020 erfolgte. Der Bericht wurde am 05.08.2020 vom Oberlin-Haus in Potsdam an die Median Klinik versandt ist dort angeblich nicht angekommen. Am 10.08.2020 veranlasste mein Vater den Bericht nochmals per Fax zu übersenden. Bei dem Versand war er anwesend. Auch hier ist angeblich nichts angekommen.
Immer wieder nahm mein Vater Kontakt mit der Klinik auf in der Hoffnung der Vorgang zu einem Ergebnis zu verhelfen. Meine Mutter ist vor ein paar Tagen in das St. Josephs Krankenhaus in Potsdam eingewiesen worden. Der behandelnde Oberarzt hat am 25.08.2020 bei dieser Klinik nach dem Stand der Bearbeitung der Reha Maßnahme für meine Mutter angefragt. Antwort: Einen Vorgang über meine Mutter gibt es nicht. Was dem Verhalten der Klinik zugrunde liegt ist völlig unerheblich. Egal ob es sich um administrative Unzulänglichkeiten oder eine Verzögerungstaktik, oder eine Kombination aus beiden handelt: Der Verlauf der Kommunikation war für meine Mutter und für uns sehr belastend.

1 Kommentar

BM-MKB am 07.09.2020

Sehr geehrte(r) juan5,

aufgrund der Formulierungen glauben wir zu wissen, um welchen Fall es sich hier handelt.

Vielen Dank für Ihre Kritik auf diesem Portal!

Wie Ihnen in der Zwischenzeit auch persönlich mitgeteilt wurde, müssen wir jede Anmeldung aus medizinischer Sicht sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass bisherige Maßnahmen und Informationen vollständig sind und tatsächlich die Rehabilitationsmaßnahme wie geplant durchgeführt werden kann.
In diesem Falle hat sich dadurch tatsächlich eine deutliche Verzögerung ergeben. Dies geschah aber natürlich nicht, um gezielt Patienten von der Aufnahme abzuhalten.

Der zeitliche Verzug und die damit verbundenen Unsicherheiten tun uns leid. Wir nehmen Ihre Kritik zum Anlass, unsere administrativen Abläufe zu überprüfen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles erdenklich Gute.


Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Ich empfehle die Median Klinik Kladow weiter!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Essen / teilweise besseres Sprachverständnis beim Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich auf diesem Weg für die Betreuung meines Bruders bedanken. Mein Bruder hatte einen schweren Schlaganfall im Oktober des letzten Jahres erlitten und war insgesamt 8. Monate in der Median Klinik Kladow Patient. Das mein Bruder so eine lange Zeit die Chance hatte in der Reha-Klinik zu verbleiben, haben wir dem Oberarzt der Station 3 und der Oberärztin der Staion 2 zu verdanken. Sie haben sich für uns eingesetzt, um die jeweilige Verlängerungen der Rehazeit zu erhalten. Nach der ersten Betreuung in der Berliner Charite, habe ich eine sehr gute Rehabil.-Klinik gesucht und sie in der Median Klinik gefunden. Ich habe mich orientiert an Bewertungen/Beurteilungen die die Krankenkassen angestellt haben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Mein Bruder hat insbesondere in der Mobilität Erfolge erzielt, die niemand zu hoffen gewagt hatte. Hier gilt mein ganz BESONDERER Dank der Physio- und Ergotherapeutin der Frühreha und der Station 2. Die Therapeutinnen sowie der Oberarzt der Station 3 und die Oberärztin der Station 2 haben mir immer meine Fragen beantwortet, sie haben mich den gesamten Klinikaufenthalt gut mitgenommen und informiert. Ich durfte bei den Therapien mit anwesend sein, um mir selbst ein Bild zu machen. Dafür kann ich Ihnen allen nur ein großes DANKE aussprechen. Die Sozialbearbeiterinnen haben mich bei den Antragstellungen wunderbar unterstützt und mir mit aufmunternden Worten zur Seite gestanden.
Verbesserungswürdig ist die Qualität der Speisen. Die sind schlecht. Aber für mich war die Qualität der Therapien ausschlaggebender. Auch hatte ich vier unschöne Erlebnisse mit Kräften des Pflegepersonals. Aber das waren letztendlich in acht Monaten Randerlebnisse. Ansonsten sind ALLE äußerst engagiert und ich kann die Median Klinik zu 100% empfehlen!

1 Kommentar

BM-MKB am 28.07.2020

Sehr geehrte(r) Knoll19

Herzlichen Dank für das positive Feedback auf diesem Portal.

Wenn Patient*innen einen so langen Zeitraum bei uns verbringen, können diese und ihre Angehörigen oftmals sehr gut einschätzen, wie die Betreuung zu beurteilen ist. Insofern freut uns Ihr positives Feedback um so mehr.
Zugleich ist es aber auch ein Ansporn, die Punkte in denen wir noch Potential haben, weiter zu verbessern.
Das Ihrem Bruder das Essen nicht geschmeckt hat, tut uns sehr leid. Auch die (zum Glück wenigen) "unschönen" Erlebnisse mit dem Pflegedienst bedauern wir sehr. Insgesamt haben wir auch hier ein wirklich tolles Team. Wir arbeiten aber stets an Verbesserungen und danken Ihnen für diese Hinweise.

Für Sie und Ihren Bruder weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Tolle Klinik, freundliches Personal und alles trotz Coronazeit

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich hiermit bei allen Mitarbeitern der Median Klinik in Kladow bedanken! Meine Mutter ist Mitte April in die Reha gekommen und wir konnten aufgrund des Besuchsverbotes leider zuerst keinen persönlichen Kontakt halten, ausschließlich über das Telefon. Da wir diese Corona Maßnahmen aber völlig verstanden haben, haben wir uns alle an diese Regeln gehalten. Ein Austausch der benutzten Wäsche erfolgte an der Rezeption. Die Damen haben auch einen echt guten Job gemacht. Ich habe oft mitbekommen wie andere Angehörige ihren ganzen Frust an den Damen ausgelassen haben obwohl diese für die ganze Situation ja gar nichts können.
Mittlerweile ist meine Mutter bereits wieder zu Hause. In der letzten Woche wurden aber auch wieder Besucher zugelassen. Sehr organisiert mit vorheriger Anmeldung und niemand darf auf die Station. Erfreulich dass die Pflegekräfte berichteten noch keinen CoronaFall in der Klinik gehabt zu haben. Auch meine Mutter wurde bei der Aufnahme getestet. Meine Mutter berichtete dass im Speisesaal überall auf dem Boden Punkte kleben um die Abstände einzuhalten. Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten sind alle sehr hilfsbereit und haben meiner Mutter immer zur Seite gestanden, so dass sie sich jetzt wieder halbwegs selbst versorgen kann. VIELEN DANK FÜR ALLES!

1 Kommentar

BM-MKB am 28.07.2020

Sehr geehrte(r) Sanni2020

Vielen Dank für die positive Bewertung auf diesem Portal.

Es freut uns sehr, dass Sie gerade unsere Maßnahmen während des vorläufigen Corona-Höhepunktes so lobend erwähnen und Verständnis für die Maßnahmen zeigen. Für unsere Gäste und Mitarbeiter*innen ist die aktuelle Zeit zweifellos eine sehr hohe Belastung und wir sind ausgesprochen stolz darauf, wie gut unser Personal die Situation meistert. Ohne das Verständnis und die Mitarbeit unserer Gäste, wäre das deutlich schwieriger.

Nochmals vielen Dank für das Lob und weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Absolut weiter zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (4 Etage top)
Pro:
Personal Ärzte Schwestern Therapeuten Pfleger
Kontra:
Küche Küche Küche
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorweg muss ich sagen das diese Bewertung meine persönliche Einstellung ist.
Ich bin von Anfang an sehr gut aufgenommen worden. Der Therapieplan ist top wenn auch manchmal zeitlich zwischen den Therapien sehr knapp. Therapeuten und Pfleger top. Ärzte und Schwestern sehr gut. Es gibt natürlich immer Leute die sich beschweren aber wie man in den Wald rein schreit so kommt es auch zurück. Ich muß hier nochmal ein großes Lob an das Team der 3 und 4 Etage loswerden. Ihr seid super! In Zeiten von corona und dem sowieso überall bestehenden Personalmangel macht ihr einen tollen Job. Was es jedoch zu bemängeln gibt ist die Küche. Da sollte noch verbessert werden. Falls ich nochmal in solch eine Lage geraten sollte und eine Reha benötige dann bin ich wieder da.

1 Kommentar

BM-MKB am 23.03.2020

Sehr geehrte(r) Akm,

vielen Dank für Ihr positives Feedback
Es freut uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns so positiv wahrgenommen haben.
Gerade in der aktuell für uns alle sehr fordernden Zeit sind wir sehr dankbar, dass wir so engagierte, motivierte und freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen bei uns haben.
Wir sind stolz darauf, was diese Kolleginnen und Kollegen jeden Tag leisten.

Ihnen wünschen wir weiterhin alles Gute und danken nochmals für das freundliche Feedback.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Absolut nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherspieteam
Kontra:
Ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut nicht empfehlenswert!

Angefangen vom Therapieplan, der meist zu knapp und unrealistisch gesetzt ist. Als auch vom Stationspersonal, die einen regelrecht spüren lassen, dass sie sich für nichts zuständig fühlen und kontinuierlich erwähnen, dass sie überlastet sind. Der Umgangston ist sehr rau und unprofesionell.
Die ärtzliche Versorgung ist ebenfalls mangelhaft, es werden Absprachen "vergessen" und Sorgfalt ist nicht vorauszusetzen.

Das was allerdings sehr gut ist, ist das Team der Physiotherapie, sehr bemühtes Personal, was versiert und kompetent ist.

Trotzdem überwiegen die anderen Mängel zu stark um diese Rehaeinrichtung zu empfehlen.

1 Kommentar

BM-MKB am 24.02.2020

Sehr geehrte Rehapatientin2020

Zunächst vielen Dank für Ihr Feedback, welches uns die Möglichkeit zu Verbesserungen gibt.

Wir freuen uns auch zu lesen, dass Sie mit der Therapeutischen Abteilung des Hauses so zufrieden sind.
Zugleich bedauern wir, dass Sie in anderen Bereichen offensichtlich schlechtere Erfahrungen gemacht haben.
Gerne würden wir genauer erfahren, woran es liegt, damit an diesen Punkten ansetzen können.
Sollten Sie sich aktuell in unserer Klinik befinden, dann melden Sie sich gerne bei unserem Beschwerdemanagement (Frau Opitz / Hr. Wrobel).
Sind Sie schon daheim, rufen Sie uns doch gerne an (030 / 36503-0) und lassen sich zum Beschwerdemanagement verbinden.

Es tut uns leid, dass Sie so unzufrieden sind und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

eine Klinik die ich gern weiter empfehle

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einsatz des gesamten Personals
Kontra:
leider oft extrem unterbesetzt
Krankheitsbild:
Wirbelsaulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich nochmal bei dem gesamten Pflegepersonal, Physiotherapeuten Ergotherapeuten und Ärzten der Station1/2 die mich auf vielen Höhen und Tiefen eines 9 monatigen aufenthalltes in Ihrer Klinik begleitet haben, auf diesem Weg herzlich bedanken. Auch wen oftmals mehr als Pflegekräfte Notstand war, blieb trotzalledem Zeit fur ein paar aufbauende aufmunternde Worte. Alle Achtung. Man kann dem Personal nur wünschen und sagen bleibt so und lässt Euch nicht unterkriegen. Wir Patienten brauchen Euch..Sie alle haben grossen Anteil an meinen Fortschritten.

1 Kommentar

BM-MKB am 06.01.2020

Sehr geehrte(r) rie51

Herzlichen Dank für das von Ihnen ausgesprochene Lob.
Ich kann Ihnen berichten, dass sich die MitarbeiterInnen der Station sehr über Ihre warmen Worte gefreut haben.
So wie Sie es schreiben, in einem Zeitraum vom 9 Monaten gibt es Höhen und Tiefen. Da gilt sowohl für die Gesundung, als auch für den einen oder anderen Ablauf auf unserer Seite. Über 9 Monate kann man aber einen sehr guten Eindruck über die Arbeit auf einer Station erhalten.
Wir sind sehr stolz auf das, was unsere MitarbeiterInnen hier täglich leisten und es freut uns sehr, dass Ihr Eindruck so positiv gewesen ist.

Vielen Dank für Ihr Feedback, weiterhin alles Gute und ein frohes neues Jahr.

Mit freundlichen Grüßen
Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Immer wieder gerne!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Ärzte,Pflegekräfte und Therapeuten
Kontra:
Cafeteria öfters geschlossen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team der Median Klinik Kladow,
ich möchte mich nochmals auf diesem Wege ganz herzlich bei euch bedanken! Ob Pflege, Ärzte oder Therapeuten. Stets seid ihr bemüht euer bestes zu geben und das bei der heutigen Bezahlung. Hut ab!
Die Cafeteria war leider häufiger geschlossen, aber in der Nähe gibt es ja auch noch kleine Läden. Und das Essen war entgegen einiger vorheriger Meinungen hier sehr schmackhaft. Jeden Tag standen drei verschiedene Gerichte am Mittag zur Auswahl.
Ich werde die Klinik gerne weiterempfehlen.

Behandlung in der Reha abgelehnt!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht beurteilbar)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht beurteilbar)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (nicht beurteilbar)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlanganfall und Lungenkrebs
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich hier nur darüber berichten, dass die Medianklinik die Behandlung meiner Mutter abgelehnt hat. Bei meiner Mutter wurde im Juli 2019 Lungenkrebs diagnostiziert, leider hat sie kurz nach ihrer ersten Chemo noch einen Schlaganfall erlitten, der hauptsächlich das Sprachzentrum getroffen hat. Die optimale Behandlung aus Sicht der Ärzte war eine onkologische Behandlung Im KH Havelhöhe und eine neurologische Reha in der Median Klinik wegen der kurzen Wege. Gestern haben wir nun erfahren, dass die Behandlung wegen der laufenden Chemo abgelehnt wurde. Überraschender Wiese ist aber erst eine Woche zuvor ein Patient mit der selben Kombination dorthin verlegt worden. Für mich überhaupt nicht nachzuvollziehen wie man gerade bei solchen Fällen eine Behandlung ablehnen kann, wo der Patient ja durch die Doppeldiagnose schon genug gestraft wurde, Hinzukommt, dass es schon seit 1 1/2 Wochen Kontakt mit der Klinik gibt und die Ablehnung erst jetzt ausgesprochen wurde. a meine Schwester und ich nicht in Berlin wohnen sind wir wegen der Besuche bei meiner Mutter auf einen Rehaplatz in Berlin angewiesen.
Mir war bisher nicht bekannt, dass Kliniken Patienten ablehnen könne und bin über das Verhalten der Klinik entsetzt.

1 Kommentar

BMB am 04.09.2019

Sehr geehrte Nelle25,

wir finden es sehr schade, dass Sie diese Plattform wählen und nicht den direkten Kontakt mit uns suchen um diese Thematik zu klären.
Vor jeder Aufnahme prüfen wir, ob die Behandlung in unserem Haus medizinisch machbar ist. Bei einer Übernahme haben wir die medizinische Verantwortung und müssen sicherstellen, dass wir dieser auch gerecht werden können.
Wir möchten nicht spekulieren, um welche Patientin es sich handelt. Nehmen Sie daher bitte direkt Kontakt mit uns auf. Dann können wir den Fall mit Ihnen besprechen.
Mit freundlichen Grüßen

Cindy Krey
Assistentin d. Kfm. Leitung
Tel:+49(30)36503-223
E-Mail: [email protected]

Zufrieden, guter Reha-Erfolg

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden, guter Behandlungserfolg. Die Ärzte, Therapeuten und die Sozialberatung sind sehr kompetent und freundlich. Aus den Therapien, Behandlungen und Beratungen war Vieles für den weiteren Alltag sehr hilfreich. Hier z. B. Einstellung auf ein neues Medikament, sehr gute Physiotherapie, Trainingsempfehlungen für Zuhause, Heil- und Hilfsmittelberatung, sehr gute Ergotherapie, Sozialberatung und Training für kognitive Fähigkeiten. Das Zimmer war angenehm und praktisch eingerichtet. Ich würde eine weitere Reha nochmals in der Klinik durchführen.

1 Kommentar

BM-MKB am 30.07.2019

Sehr geehrte(r) IriB,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung auf diesem Portal.
Wir geben Ihr Lob gerne direkt an unsere Mitarbeiter weiter. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt und der Behandlung zufrieden gewesen sind.

Weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Ein durchwachsender Klinikaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ÄrztInnen, TherapeutInnen, Pflegepersonal
Kontra:
Ausstattung, Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Beratung und die Betreuung der Oberärztin und des Stationsarztes der Neurologie in der Reha-Klinik Median war sehr kompetent. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Gleichfalls war das Pflegepersonal immer freundlich. Besonders gefallen haben mir die MitarbeiterInnen der Physiotherapie und der Ergotherapie. Einen großen Dank an Alle. Ihr wart klasse!
Aber das Interieur der Patientienzimmer war stellenweise schon sehr abgewohnt und überhaupt nicht gemütlich. Zudem wäre ich gerne länger geblieben, aber das Mittagessen war fürchterlich, man könne auch sagen - unter aller Sau. Wirklich schade.

1 Kommentar

BM-MKB am 20.06.2019

Sehr geehrte "Karin4343",

vielen Dank für Ihre Bewertung auf diesem Portal.

Es freut uns sehr, dass Sie sowohl mit der medizinisch-therapeutischen, als auch der pflegerischen Arbeit in unserem Hause so zufrieden waren.
Wir werden dieses Lob sehr gern an die Kolleginnen und Kollegen weitergeben.
Es tut uns leid, beim Mittagessen Ihren Geschmack offensichtlich so gar nicht getroffen zu haben.
Hatten Sie die Kolleginnen des Service angesprochen? Wir bekommen da sehr wenige Beschwerden und sollte es doch mal so sein,finden wir in der Regel individuelle Lösungen, damit man auch das Patienten-Restaurant zufrieden verlassen kann.

Vielen Dank nochmals.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Wrobel
Leiter Dienstleistungen / Beschwerdemanagement

Was erlaubt sich dieser Patient?

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Kundenkommunikation
Krankheitsbild:
Knorpelzelltransplantation Hüfte
Erfahrungsbericht:

Vor Antritt meiner ambulanten Reha habe ich versucht, mir ein Bild von der Einrichtung zu machen. Leider wurde ich bereits an der Rezeption darauf hingewiesen, dass ich keinerlei Räume betreten dürfe. Mein Wunsch stieß auf vollkommenes Unverständnis, schließlich könne ich ja nicht wissen, was der Arzt verordnen würde. Ich hatte bereits eine Reha nach OP des rechten Hüftgelenks und kann mir gut vorstellen, dass Median die Reha nicht komplett neu erfindet. Danke für nichts. Hoffentlich gelingt es mir, meinen Versicherungsträger noch umzustimmen, so dass mir dieser Laden erspart bleibt.

2 Kommentare

Oliver_P. am 28.05.2019

... und bitte liebe Klinik Median, erspart den Lesern, dass positiv darzustellen. Nehmt es hin, ändert Eure Einstellung, öffnet Euch und beweist, was so großspurig auf Eurer Homepage steht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...