Mutter-Kind-Klinik Talitha Bad Wildungen

Talkback
Image

Stöckerstraße 2
34537 Bad Wildungen
Hessen

86 von 99 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

99 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kein Ort zum Wohlfühlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Nur Ernährungsberatung!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Nur ärztliche Beratung! Ohne Ausführung vom Klinikpersonal!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Desinteresse der Mitarbeiterinnen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik beginnt der Stress schon beim Frühstück im überfüllten Speisesaal und endet am Abend auch dort. Die Sitzordnung ist nicht flexibel, sondern vorgeschrieben und die Speisezeiten zu kurz, um versetzt zu essen. Die Kinderbetreuung für die kleineren Kinder beträgt nicht mal 3 Stunden am Vormittag, wenn die Erzieherin nicht zwischendurch das/die Kinder der Mutter wieder übergibt - warum ist/war nicht erkennbar. Für größere Kinder ist die Betreuung ab ca.10 Jahre nicht altersgerecht. Keine Bewegungsförderung. Der Spielplatz auf dem Gelände - Kinder halten sich dort in der Regel während der Betreuung allein auf - wird eher selten gemeinsam mit Erzieher/in besucht. Der riesige Kurpark mit Spielplatz in der Nähe wird während der Kinderbetreuung gar nicht besucht. Selbständiges Erledigen der Hausaufgaben in der Kinderbetreuung ist nicht möglich. Ein Kind ist sogar unbeobachtet aus der Kinderbetreuung zu seiner Mutter gegangen. Was ist mit der Aufsichtspflicht? Während des betreuten Kinderturnens durften die Kinder machen was sie wollten. Im Anschluss gab es vermehrte Arztbesuche wegen Prellungen....
Die „Physiotherapie“ ist eine Masseurin für 37! Mütter! Die Klinik ist nämlich mit 37 Müttern statt 35 und ihren Kindern belegt. Das Nachsehen haben dann auch die beiden Mütter und ihre Kinder, die im EG der Villa neben Speisesaälen, Fahrstuhl, Kurtreff, Wasserautomaten, Spielplatz und über der Heizungsanlage untergebracht sind. Tag und Nacht Keine Ruhe, Erholung, Entspannung und schon gar kein Verständnis. „Die Mütter sind da einfach zu empfindlich.“, nach Meinung vom überwiegenden Klinikpersonal. Aber als Mutter soll man in dieser Klinik für Alles Verständnis haben, für: Ferienzeit in Hessen; Urlaub von Masseurin, Psychologen, Ärzten, Erziehern/in in Kinderbetreuung; fehlendem Personal; ungünstiger Jahreszeit ...
Alles in Allem geht Wirtschaftlichkeit vor Erholung, Entspannung oder gar Wohlfühlen und Wertschätzung als Frau!

Ohne Worte

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (12 min 13 min Massage)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super liebes Hausmeisterteam
Kontra:
Desinteresse an Gesundung
Krankheitsbild:
Erschöpfung / Belastungsgrenze körperl
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut ungeeignet für Kleinkindmamas. Alle durchweg, die dort waren, waren gestresste als vorher. Personal musste man suchen, falls überhaupt bekannt war, wer überhaupt dort arbeitet und zuständig ist. Beide Ärzte hatten Urlaub, Vertreter kam "ausschließlich" genau zu den Mahlzeiten?? Die gesamten Anwendungen laut Werbeauftritt der Klinik.. Fehlanzeige! Einzig für 2 Massagen 800 km anzureisen, diese dann im Akkord von nur 1 Therapeutin abgewickelt, während im Schwimmbad nebenan die soundanlage für aquagymnastik auf vollster Lautstärke lief. Fraglich ist auch, dass man zu 70 % keine Frauen mit Gewichtsproblemen sah.. Wir haben durch diese extreme Körnerernährung gepaart mit Kohl usw die erste Woche ALLE AN Bauchschmerzen gelitten. Ansonsten wurde der Mutti mit Kleinkind 15 Minuten Vorsprung zum Mittagessen gelassen (vorausgesetzt man hatte keinen Termin) die kleinen wurden an den Tisch gebracht.. Täglich in voller Straßenkleidung, sodass man sein Essen nicht wahrnehmen konnte und die Kinder entkleiden muss.. Natürlich gab es keinerlei Kleiderhaken usw und ich möchte nicht wissen, wie dies im Winter abläuft.. Es war nur Stress, es gab an physiosport oder Rückenschule.. Rein garnix! Ab 11:30 ist sowieso eine Teilnahme mit Kleinkind unmöglich! Keinerlei Erholung, keinerlei Entlastung.. Übrigens hieß es es waren dank Schulferien, der Großteil des Personals garnicht anwesend.. Die positiven Bewertungen konnte unser kurgang nicht nachvollziehen.. Man hat aber resigniert. Küche schmeckt gut, aber 3 Stück Gulasch oder rationiertes essen waren traurig, Diät absolut fehl am Platz ( ich habe idealgewicht). Haus schön, Aussenanlagen top. Ansonsten absolut flop.. Echtes Interesse an Heilung hatte dort keiner.

Tolles haus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Talitha ist eine tolle Mutter-Kind-Klinik! Die Mitarbeiter sind immer freundlich egal bei welchen Fragen und egal zu welcher Uhrzeit. Das Haus ist sauber und freundlich.

Medizinisch wird man dort super behandelt. Passt mal eine Anwendung nicht, kann man dies mit dem Arzt/der Ärztin besprechen und man findet eine Lösung dafür.

Ich würde immer wieder dorthin zurück kehren!

Nicht für Mütter mit mehreren kleinen Kindern geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Räumlichkeiten
Kontra:
Empathie des Personals
Krankheitsbild:
Akute Belastungsreaktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt mit mehreren kleinen Kindern ist nicht zu empfehlen.
Das gesamte Konzept ist nicht darauf ausgelegt Frauen mit mehr als zwei Kindern ausreichend zu unterstützen , an einen Kurerfolg ist nicht zu denken.
Leider habe ich vorher sowohl in der persönlichen Beratung der Caritas als auch in einem Telefonat mit der Klinik vor dem Aufenthalt nicht ausloten können ob es sich für mich wirklich lohnen kann dort unter diesen erschwerten Bedingungen die Kur anzutreten.
Schade.Mehr Ehrlichkeit im Sinne der Patientin hätte ich mir gewünscht und wünsche ich den vielen Frauen die vielleicht hier lesen.

3-Wochen Power Ernährungsupdate

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ernährungsberatung für jeden
Kontra:
digitale Wüste/ Psychosomatik zu schwach aufgestellt
Krankheitsbild:
psychsomatische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Mutter-Kind-Kur Klinik mit besonderem Schwerpunkt Ernährung für Mutter und Kind. Wir waren zusätzlich noch in einer fernsehfreien Maßnahme, was uns ganz gut gefiel. Das Klinikpersonal ist sehr freundlich und das ausnahmslos, wenn etwas nicht in Ordnung ist kann man es ansprechen und es wird im Sinne des Patienten gerichtet. Ein Großteil der Zimmer ist modernisiert und schön eingerichtet. Es werden viele Anwendungen angeboten, auch freiwillige Sportkurse in den Abendstunden (was aber mit einem Schulkind kein Problem ist). Das Essen ist gut und ausreichend, es werden Obst und ein Nachmittagssnack angeboten, Wasser kann man sich kostenlos an einer Zapfsäule nach Bedarf holen. Sauna und Schwimmbad sind sauber und besonders die Kinder hatten im Schwimmbad viel Spaß. Der Aussenbereich/ Spielplatz bietet verschiedene Möglichkeiten zum Austoben. Der Kurpark und das Stadtzentrum sind nahe gelegen, es gibt einen Stadtbus falls die Kleinen irgendwann zu müde zum Laufen sind. Sogar Ausflüge am Wochenende werden angeboten und sowohl der Wildpark mit beeindruckender Greifvogelschau, als auch der Edersee sind einen Besuch wert.
Was nicht so schön war:1.leider ist man mit stressbedingten psychosomatischen Beschwerden hier nicht ganz richtig. Dann muss man vorher überlegen ob es nicht eine Reha in einer Fachklinik werden muss. Das schließt sich auch nicht aus, da anderer Kostenträger. 2.kein W-Lan: mitten im digitalen Leben angekommen wird man hier für 3 Wochen ausgeknipst.3.das Griechische Restaurant nebenan, diese leckeren Gerüche...wir haben das Problem folg.gelöst:Freitag abends 1-mal zum günstigen Buffett und dann war das Bedürfnis auch schon gestillt.
Insgesamt war das meine 3.Mutter-Kind-Kur und auf jeden Fall die Beste, deshalb klare Empfehlung wenn die Indikation passt.

Mutter-Kind Kur 15.05-05.06.19

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (10Jahre) für 3 Wochen zur Mutter-Kind Kur. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Mein Sohn hat seine ganze Ernährung( mit viel Spaß) umgestellt. Das komplette Personal war sehr nett und hilfsbereit. Wir können nur sagen das es uns sehr gut gefallen hat...Danke

Gelungene Mutter Kind Kur

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entspannung Sport Essen kein TV(war Fernsehfreie Zeit) Spielplatz am Haus kl.Schwimmbad im Haus Sauna im Haus
Kontra:
kein Wlan - Parkplatz 15 Minuten entfernt (dafür kostenfrei)
Krankheitsbild:
Rheumatische Beschwerden,Psychosomatische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene Mutter Kind Klinik nahe dem Kurpark und nahe dem Stadtzentrum.Sehr liebevoll eingerichtet und ein sehr herzliches Miteinander.Das Essen war ausgezeichnet und mir ist dort sehr geholfen worden,meine "Mitte" wieder zu finden.
Zwischen den Anwendungen hatte ich genügend Zeit für mich selbst und nachmittags habe ich tolle Zeit mit meiner 7 jährigen Tochter verbracht.Die Kinderbetreuung gefiel ihr sehr gut.

Der Parkplatz lag am Ende der Dr.Born Strasse am Schützenplatz, war dafür aber kostenfrei.Ansonsten ist im Ort überall nur mit Parkschein zu parken.

Mutter-Kind-Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufmerksam des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal.Die Zimmer werden nach und nach renoviert bzw modernisiert was aber den Aufenthalt nicht stört. Tolle Therapieangebote. Fürsorgliche Ärzte, Therapeuten und Krankenschwestern.Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Habe erfolgreich an der Ernährungsumstellung teilgenommen und es zu Hause mit weiterem Erfolg fortgeführt.Ich würde talitha wieder wählen um dort eine Kur zu machen.

Nur zu empfehlen!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Essen, ein tolles Team, man fühlte sich super aufgehoben, tolle Behandlungen/Therapien, tolles Ärzteteam
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Übergewicht, Bourn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Mutter-Kind-Klinik ist wirklich sehr zu empfehlen.
Der Aufenthalt hat mir und meiner 4-jähigen Tochter sehr gut getan und mir geht es jetzt deutlich besser.
Das ganze Team ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist wirklich klasse-es hat jedem geschmeckt...man ist satt geworden und hat trotzdem abgenommen.
Die Behandlungen und Therapien haben super geholfen und man hatte trotzdem immer zwischendurch Zeit um sich auch mal zu entspannen oder mal alleine spazieren zu gehen.
Auch die Kinderbetreuung war super...das schöne auch daran, dass alles in einem Haus ist und man wirklich schnell von A nach B kommt.
Ich würde definitiv wieder kommen...Negatives fällt mir nichts ein.

Sehr gute Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ankommen und wohlfühlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Altbau untergebracht was uns sehr gut gefallen hat. Ein schöner Spielplatz. Die Verpflegung war sehr gut. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und betreut. Für die Kinder gab es sehr viele Angebote. Für die Frauen gab es ausserhalb der verordneten Maßnahmen auch sehr interessante Angebote.ich habe viele Ansätze mit nach Hause genommen.

Neue Lebensgeister

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Twardella, das herzliche Team, Therapieangebot, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab: ich war sehr sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt in Talitha. Das Ankommen war vom Gefühl eher wie ein "heimkommen", da wirklich alle sehr nett waren und den Start absolut vereinfacht haben. Man darf nicht vergessen, ca. 35 Frauen mit Kindern, was da für ein "Trubel" war und trotzdem hat jeder einzelne Mitarbeiter Ruhe ausgestrahlt. Nach kurzer Zeit fühlte man sich schon, wie in einem Mikrokosmos, alles was "draußen" passierte war für den Moment hinten angestellt und man hat sich wirklich super um sich, die eigenen Probleme und um die Kinder kümmern können. Man muss es natürlich wollen und bereit sein etwas zu tun, wen man sich darauf einläßt ist es wundervoll welche Erfahrungen man macht. Ich hatte ein recht ausgefülltes Programm, da es mir wirklich vorher nicht gut ging und man mir breit gefächert helfen wollte. Angefangen mit Sport - der Kurgarten ist wunderschön und einen Katzensprung von Talitha entfernt. Hier walken zu gehen ist eine Freude. Zugegeben hatten wir in den drei Wochen auch unglaubliches Glück mit dem Wetter und konnten so viel Zeit draußen verbringen und den "Indian Summer" genießen. Aber auch die Aqua-Gymnastik oder Zumba haben die Lebensgeister wieder erweckt. Ich habe in viele Entspannungsmethoden - bzw. Möglichkeiten reinschnuppern dürfen, die ich zuhause unbedingt weiter nutzen möchte. Mein absolutes Highlight war die Klinikleiterin Frau Twardella. Diese Frau ist wirklich der Wahnsinn - eine superpositive Ausstrahlung, die sie gerne an jede Frau weitergibt. Ich hatte ein Einzelgespräch mit ihr und war in den Gruppengesprächen mit dabei. Sie ist wirklich wunderbar, ich habe mich ernst genommen gefühlt und sie konnte mir viel über mich und meine Probleme aufzeigen. Jetzt muss ich nur zuhause auch alles umsetzen. Den Grundstock hat Talitha gelegt. ich bin aufgestanden! Ich würde jederzeit wieder kommen!!!

Gute Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter sind sehr nett. Das therapeutische Angebot ist gut und die ärztliche sowie von Krankenschwestern die Betreuung ist super. Essen schmeckt sehr gut.

Rundum zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter und das Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter kind kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Mutter-Kind Klinik ist nur zu empfehlen. Die Mitarbeiter sind allesamt sehr freundlich und helfen wo sie können. Das Essen war immer gut und reichlich. Die Umgebung und das Haus ist wunderschön. Wir würden jederzeit wieder fahren.

5 Stern plus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
kein Wlan
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Sterne plus..., tolle Klinik, nette Mitarbeiter, jeder Wunsch wurde erfüllt. !!! Sauberkeit und Zimmer waren top. Das Essen war sehr gut.

Ein Glücksgriff diese Kur! Bin total begeistert!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nette Mitarbeiter, tolles Essen, liebe Betreuung der Kinder
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück vom 24.04 bis 15.05.2018 nach Bad Wildungen in die Mutter- Kind Nur fahren zu dürfen. Vor der Anreise war ich doch unsicher ob diese Reise Glück und Erholung bringen würde. Ich hatte wie alle wahrscheinlich Befürchtungen gemischt mit Vorfreude und Sehnsucht. Meine Befürchtungen waren unbegründet und sie verschwanden von alleine. Ich kann uneingeschränkt sagen dass diese Kur, diese drei Wochen,etwas ganz besonderes waren. In diesem Haus wird einem wirklich viel geboten, ob es nun Entspannung oder Sport sein soll oder Gespräche mit qualifizierten einfühlsamen Mitarbeitern. Einzige Voraussetzung ist man lässt sich darauf ein. Ich habe nichts vermisst und viel über mich gelernt, Spass gehabt, nette Menschen getroffen und kann heute mit Überzeugung jeden dieses Einrichtungen weiterempfehlen. Ich bin so dankbar für alles was ich dort erlebt habe. Vielen vielen Dank liebes Team von Talitha.

Ich kam mit vielen Sorgen und ging Sorglos zurück

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
essen und Einzelgespräche
Kontra:
Wlan
Krankheitsbild:
Adipositas, Stress und Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem komischen Gefühl zur Mutter Kind Kur gefahren weil ich mir nicht vorstellen konnte , was mir das bringen sollte.

Nach 2 Tagen hab ich mich schon sehr wohl gefühlt. Ich hab dann sehr nette Mensche kennengelernt.

Was mir am besten gefallen hat , waren die tollen Einzelgespräche. Ich hatte das Gefühl es hört mir einer zu.

Das Sportangebot war auch super allerdings hatte die " 2 Therapeutin Urlaub das wir nicht alles machen konnten aber es hat trotzdem gereicht.

Die Klinik ist sehr schön und auch Familiär. Das ganze Team war stets für einen da . Man hat nichts vermisst

Erholung und richtig essen lernen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
Kein WLAN
Krankheitsbild:
Übergewicht
Erfahrungsbericht:

Ich war erst nicht begeistert in Mutter Kind Kur zu fahren. Die ersten drei Tage bräuchte ich auch um dort anzukommen.Aber dann.... Ich habe so nette Menschen kennengelernt ob Ärzte , schwestern, Therapeuten, Küchenpersonal, Hausmeister...und mit Mütter und Kinder.Die Gegend dort ist so toll. Bin seit drei Tagen zu Hause und möchte am liebsten wieder dort hin! Ich vermisse alles so . Wir waren wie eine große Familie...ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen ????

Ich habe eine sehr schöne Zeit hier verbracht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (teilweise ist die Möblierung schon etwas älter)
Pro:
super Mitarbeiter, man fühlt sich direkt sehr wohl
Kontra:
kein Wlan
Krankheitsbild:
Burn-out, chronische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anreisetag war ich sehr nervös und wusste überhaupt nicht was auf mich zukommt. Nachdem ich den Schlüssel bekommen habe, wurden wir aufs Zimmer begleitet und durchs Haus geführt. Das hat mir sehr geholfen, um mich zurecht- und einzufinden.
Vom ersten bis zum letzten Tag waren alle Mitarbeiter/innen sehr freundlich und hatten, egal in welcher Situation, ein offenes Ohr.
Wenn es mir mal nicht gut ging, war jederzeit jemand da der helfen konnte.
Meine Tochter (11) war sehr gerne in der Kinderbetreuung und hat sich dort von Tag 1 an sehr wohlgefühlt. So konnte ich mich ganz entspannt auf meine Anwendungen einlassen.
Das Sportprogramm war der Hammer, ich hatte noch nie zuvor soviel Spass beim Sport. Einiges davon werde ich Zuhause auf jeden Fall weitermachen.
Trotz leckerem Essen und auch mancher Leckerei habe ich ganz nebenbei auch noch abgenommen.
Ich bin total traurig, dass meine Tochter schon 11 ist und ich nicht wiederkommen kann.
Ich würde sofort, jederzeit wiederkommen.
Vielen Dank an das tolle Team für die schöne Zeit und die vielen Anregungen die ich mit nach Hause nehmen konnte.

Großartiges - professionelles Team!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundumwohlfühlen !!!
Kontra:
kein WLAN
Krankheitsbild:
Totale Erschöpfung, Migräne, Adipositas, Chron. Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun das dritte mal in Talitha und das nicht ohne Grund!!! Dieses kleine feine Haus mit all‘ seinen wunderbaren Mitarbeitern kann ich nur empfehlen.
Es wird auf fast alle Wünsche und Bedürfnisse eingegangen, ein sehr engagiertes Team steht rund um die Uhr zur Verfügung.
Wer bereit ist sich auf das Konzept einzulassen - der kann ganz Wunderbares erleben. Ich wäre so gerne noch geblieben - denn ich weiß wie gut und nachhaltig die Zeit hier tut und wirkt ...
Leider ist meine Tochter nun zu „alt“ so dass ich wohl nicht mehr in den Genuss kommen werde nochmal zu kommen....das macht mich sehr traurig...!!!!

Vielen vielen Dank an das komplette Team

1 Kommentar

felix2008 am 26.03.2018

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich fahre jetzt das 5. Mal in einer Woche und werde wahrscheinlich auch nicht mehr fahren dürfen, weil mein Sohn dann zu alt sein wird.

Die Beste Entscheidung meines Lebens

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Kein WLAN
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Depressionen, Ängste, Adipös
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Erfahrungen die ich im Haus Talitah gemacht habe, toppen alle Erwartungen die ich an eine Kur hatte.
Natürlich muss man selber bereit sein sich auf diese Reise einzulassen und es als ganzheitliches Konzept zu verstehen. Am Ende der drei Wochen war mir bewusst, was jede einzelne Einheit zu meiner Genesung beigetragen hat.
Die Zimmer sind funktional eingerichtet, aber mit ein bisschen eigenen Sachen da drin kann man sich doch sehr wohl fühlen.
Man darf halt kein 5 Sterne Hotel erwarten... ach kein 3 Sterne Hotel... am Ende ist und bleibt es eine Klinik.
Mein Sohn und ich hatten es aber trotzdem sehr gemütlich in unserem Zimmer. Er hatte sein eigenes kleines Zimmer, wo er auch viel Zeit zum Spielen verbracht hat und ich hatte mein eigenen Bereich. Ein Bad für uns zwei mit Dusche finde ich völlig ausreichend. Umso mehr konnte ich mich auf meine Badewanne zu Hause freuen.
Das Essen in der Klinik war in meinen Augen super. Ich habe immer was gefunden was mir geschmeckt hat und ich habe gemerkt wie gut es meinem Körper getan hat, die Ernährung umzustellen. Ich habe mich zu jeder Zeit gut versorgt gefühlt.
Die Therpieangebote waren sehr gut abgestimmt.
Die Sportangebote waren großartig. An meinem
Kurerfolg war maßgeblich Frau Bodleé beteiligt. So einen Menschen habe ich noch nie kennenlernen dürfen, und ich bin noch nachhaltig von ihr beeindruckt.
Sie macht Mut selber Mut zu haben.
Aber auch eine neue Frau Hosse glänzt mit absoluter Professionalität. Großartig.
Die Klinikleitung Frau Twardella ist immer offen für Gespräche und findet die richtigen Worte um einen zum nachdenken zu bringen. Auch ihr bin ich unglaublich dankbar.
Die Kinderbetreuung ist wunderbar, liebevoll und offen für jedes Kind. So soll es sein.
Ich kam in die Klinik und war am Boden. Das ganze Konzept und die großartigen Mitarbeiter haben mich wieder aufgestellt... laufen muss ich selber!
Da hinzugehen war die Beste und rettendste Entscheidung meines Lebens

Ich gehe jetzt den anderen Weg

Konfrontation mit den eigenen Problemen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Mitarbeiter. Große, freundliche Zimmer. Eine tolle Kinderbetreuung. Schöne Freizeitangebote am Wochenende. Schwimmbad vorhanden. Leckeres Essen. Tolle zusätzliche Therapien.

Begegnungsreich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Mutter-Kind-Kur lebt von den Begegnungen – Begegnungen mit anderen Müttern mit ihren unterschiedlichen Geschichten, Herausforderungen und Lebenswegen und vor allem von der Begegnung mit sich selbst – den eigenen Erwartungen, Ansprüchen, Sorgen, Wünschen, …

Diese Begegnung braucht Zeit, Mut, Kraft und eine gute Begleitung. Und genau die habe ich während der Mutter-Kind-Maßnahme in Talitha durch das sehr engagierte und kompetente Team gefunden. Vor allem die Klinikleitung möchte ich an dieser Stelle erwähnen, die auch kurzfristig da war für ein Gespräch, in ihren Beratungen die richtigen Fragen stellt und klare, offene Worte findet.

Besonderen Dank auch an den behandelnden Arzt mit seinem ganzheitlichen Blick, der Verknüpfung von Schulmedizin und Naturheilverfahren und seiner ausreichenden Zeit für Fragen und Antworten. Sogar um die Weiterbehandlung am Wohnort hat er sich gekümmert und meine Hausärztin telefonisch über Therapien, die er während der Kur begonnen hat, informiert.

Die 3 Wochen sind ein Anstoß und noch habe ich Respekt vor dem „Alltag“. Aber ich hoffe, ich kann bald wirklich sagen, ich tanze ;-)!

Herzlichen Dank nochmal an das gesamte Team für die gelungene Maßnahme!

Mutter-Kind-Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der ganze Ablauf in der Klinik ist super organisiert und das gesamte Team ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Klinik ist zentral gelegen mit sehr guter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Ein Auto ist nicht erforderlich.
Die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Höchstens etwas mehr Spielzeug für Regentaage in den Aufenhalträumen wäre wünschenswert. Also Lieblingsspielzeug mitnehmen.
Das Essen ist super: tolle, gesunde Auswahl und immer frisch.

Tolle Klinik in schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Essen und gutes Sportangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Müdigkeit, Verspannungen im Rücken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 9 jährigen Tochter im Juli/August für drei Wochen in der Talitha Mutter Kind Klinik. Es hat uns sehr gut gefallen. Die Mitarbeiter waren alle sehr nett und wir haben uns sehr gut erholt. Das Sportangebot war besonders toll und es hat mich motiviert weiter zu machen. Meine Tochter ist auch gerne in die Kinderbetreuung gegangen und hat viel Anschluss an andere Kinder gefunden. Die Umgebung von Bad Wildungen mit dem Edersee und viel Wald ist ein tolles Umfeld.
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Obhwohl ich keine Reduktionskost hatte, habe ich durch den vielen Sport ein drei Kilo abgenommen. Auch meiner Tochter hat das Essen gut geschmeckt. Die Klinik liegt sowohl nah an der Innenstadt von Bad Wildungen also auch nah am Kurpark. Man kann auch das städtische Schwimmbad zu Fuß erreichen. Die Klinik hat aber auch ein eigenes Schwimmbad, welches aber nicht so groß ist. Die großeren Kinder wollten dann auch mal etwas Abwechslung.
Mein Kind hat Diabetes Typ 1 und wurde von den Krankenschwestern gut betreut. Ich konnte ungestört meinen Therapieplan verfolgen und brauchte keine Sorgen haben, dass es meinem Kind schlecht geht.
Ich kann einen Aufenthalt in dieser Klinik sehr empfehlen.

3 tolle Wochen mit viel Input und Möglichkeiten für Sport und Entspannung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht in Anspruch genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Sport- und Entspannungsangebot - Umgebung -
Kontra:
Kein WLAN - Betten -
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom/Bornout/psychische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli/August 2017 mit meinen beiden Töchtern (7 und 10) in der Mutter-Kind-Kur. Das Haus ist super, die Umgebung mit dem Kurpark, der Altstadt, etwas weiter weg die Ederseeregion, war einfach traumhaft. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet mit Kinderzimmer, Schlaf-/Wohnbereich für die Mutter, Flur und Badezimmer, wobei die Zimmer teilweise schon unterschiedlich sind. Wir waren in der Villa untergebracht, was mir persönlich sehr gut gefiel, typisches Altbau-Flair.Für die Etagen bzw. in der Villa für beide Etagen gibt es einen Aufenthaltsraum mit Küche und Sitzgelegenheit. Auf dem Gelände gibt es einen schönen Spielplatz (eingezäunt)sowie eine Turnhalle, die man außerhalb von Sportangeboten nutzen kann sowie einen Fitnessraum (Ergometer, Laufband, Stepper), den ausschließlich die Frauen nutzen können. Das Essen war supergesund und auch superlecker. Klar gibt es auch mal etwas, was einem nicht so schmeckt, aber alles in allem war es echt sehr lecker. Die Kinderbetreuung teilt sich in verschiedene Gruppen nach Alter auf. Meine Mädels waren in der Mäuse- und in der Bärengruppe und haben sich sehr wohl gefühlt. Bei gutem Wetter waren die Kinder viel draußen auf dem Spielplatz oder haben Ausflüge gemacht. Bei schlechtem Wetter fehlt meiner Meinung nach noch ein Raum für die Kinder zum Spielen. Wir hatten 2-3 Tage Dauerregen und das schlägt dann schon etwas auf`s Gemüt. Leider fand bei unserer Maßnahme der Kurs Starke Eltern - starke Kinder nicht statt, da die Klinikleitung erkrankt war. Ansonsten gibt es ein Schwimmbad (Bewegungsbad)für Wassergymnastik (hatte ich nicht), aber auch für die private Nutzung, allerdings nur mit mind. 3 Frauen.Richtig super war das freiwillige Zusatzangebot an Sportaktivitäten sowohl im Vormittags-, Nachmittags- als auch im Abendzeitraum. So konnte man viele Sachen ausprobieren, die man vielleicht noch nicht kannte. Die Trainerin, Frau Bodlée ist einfach der Hammer. Soviel Power, gute Laune und Beweglichkeit, einfach toll.

Erwartungen nur teilweise erfüllt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportprogramm, Essen, Höflichkeit
Kontra:
Kinderbetreuung, zuwenig Emphartie, teilweise unstrukturierter Ablauf
Krankheitsbild:
Stress, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anreise war etwas chaotisch, aber wir haben uns recht schnell eingelebt. Die Zimmer waren geräumig und absolut ausreichend (man sollte es sich gemütlich machen, mit Radio, evtl. Lichterkette, Kuscheldecke), so zumindest haben wir uns den Aufenthalt so schön wie möglich gemacht. Die Kinderbetreuung entsprach leider nicht meiner Erwartung - sie wurde hier so hochgelobt?! Meine Tochter (3) hat sich von Anfang an überhaupt nicht wohl gefühlt (obwohl sie ein total offenes Kind ist) und bis zum Schluss haben die Betreuer es nicht hinbekommen ihr Vertrauen zu gewinnen. Jeden Morgen lief es chaotisch und man hat die Kinder lieber nach Mama weinen lassen und Papierkram erledigt anstatt auf die Kinder einzugehen. Man hat das Gefühl die Betreuer sind SEHR "abgestumpft" und meiner Meinung nach müssten gerade Betreuer in einer Kurklinik mehr Herzlichkeit an den Tag legen. Auch die Beschäftigung war sehr eintönig, die kleinen durften "jeden Tag" Schmetterlinge basteln und die großen waren jeden Tag auf dem Spielplatz sich selbst überlassen. Keine Aktivitäten wie Spiele, Wasserschlachten, Versteckspiele oder sonstiges. Die kleinen wollten zu Mama und die großen haben sich gelangweilt, leider konnte ich aufgrund dessen auch nicht wirklich abschalten. Ansonsten kann ich nur (wie meine Vorrednerinnen) Frau Boddlee in den Himmel loben - Sie ist für das Sportprogramm zuständig. Mit ihr steht und fällt alles. Ich habe selten eine so positive starke Frau kennen gelernt. Von ihr nehme ich mir am ALLERMEISTEN mit. Das Essen war abwechslungsreich und lecker. Ich denke an den Abläufen könnte noch viel mehr gefeilt werden und alles viel liebevoller gestaltet werden. Man kommt sich wie bei einer Massenabfertigung vor (gerade bei den Massagen) was ich sehr schade fand. Ansonsten waren wir zufrieden und der Ort ist wirklich schön. Leider fiel der Kurs starke Eltern - starke Kinder aus, was sehr schade war - denn das war mit ein Kriterium dort hin zu gehen. Ansonsten waren alle sehr nett.

Allg.Infos-auch zum parken

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Arzt war sehr nett und hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Infos zur Abschlussfeier)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kein W-Lan)
Pro:
Sportprogramm
Kontra:
Keine Sicherung des Spielplatzes
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2017 3 Wochen zur Mutter-Kind-Kur in der Klinik Talitha. Die Kurklinik liegt sehr zentral. Man braucht eigentlich vor Ort kein Auto. Selbst ins Schwimmbad ist man in 10 Minuten zu Fuß gelaufen.Wir sind mit dem Auto angereist. Dank Auskunft der Touristinfo wusste ich bereits im Vorwege , wo man ungefähr parken kann. Die Klinik liefert hierzu leider nur ungenügend Auskünfte. Das Auto kann man gut in der Nebenstrasse Friedrich-Fürst-Strasse abstellen. Dort sind Parkstreifen mit Parkautomaten ( Woche / 7 € und Monat / 20 €), so hat man sein Auto immer in der Nähe.Die Betreuung der Kinder ist ok. Leider wurde man morgens in der Mäusegruppe ( 3-7 Jahre ) selten mal fröhlich begrüßt, bei den Bären schon. Die "Abgabezeit" der Kinder ab 8.45 Uhr ist sehr knapp, da um 9 Uhr schon die ersten Anwendungen starten und die meisten Mütter mussten in mehreren Gruppen ihre Kinder abgeben. Da würde eine Abgabe ab 8.30 Uhr und ein freundliches Annehmen der Kinder alles sehr entstressen. Des weiteren wurde die lange Betreuung am Dienstag vor Kurende ohne Begründung am Montag einfach reduziert bis 14.30. Warum ? Der Spielplatz müsste von der Str. nicht einsehbar sein, desweitern ist der Zaun zu niedrig.Jeder kann vom Parkplatz aufs Klinikgelände-keine Kennzeichung PRIVAT:öfter fremde Personen da!Die Putzfrau wurde nach Anmerkung ausgetauscht und dann waren die Zimmer auch sauber.Die Sportangebote sind zahlreich und die Trainerin ist mit Herz und Seele dabei (Danke, Frau Bodlee!).Die 5 Tibeter sind klasse! Leider wurde in der zweiten Woche am Do und Fr nichts angeboten und das fanden wir sehr merkwürdig.Das Essen ist sehr gut. Obst konnte mit aufs Zimmer genommen werden. Leider war die Klinikleitung Frau Twardella krank,so dass auch keine Abschlussfeier stattfand.Nur eine Inforunde in der MZH und dann schnell die Kinder abholen, besonders diese waren enttäuscht. Es kann doch nicht nur an einer Person hängen?!?W-Lan zwecks Info z.B. Busplan/Ausflugsmöglichk. wäre super.

1 Kommentar

Charlysangel345 am 25.01.2018

Auch in unserer Maßnahme gab es Leute die an allem was zu meckern gefunden haben. Geht man mit realistischen Erwartungen dahin, ist diese Bewertung überflüssig. Vorher aber auf der Homepage lesen hilft enorm.
Ich hab mich von diesen negativen Menschen ferngehalten. Das kann ich nur empfehlen um einen ordentlichen Kurerfolg zu haben

3 Wochen zum Runterkommen, Erholen und Umdenken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, kompetent und vor allem sehr hilfreich!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden ((hatte es nicht in Anspruch genommen))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreung der Mütter, Essen, Sportangebot, Umgebung...ach, alles!
Kontra:
leider zu kurz :)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Positives berichten.
Bad Wildungen ist eine sehr schöne, liebevoll gepflegte Kurstadt. Die Kurklinik liegt zwischen dem wunderschönen Kurpark und der Altstadt (beide in 5 Min. fußläufig erreichbar). Wir haben bei der Anreise einen Kurpass bekommen, mit dem wir die Buse kostenlos nutzen konnten. Es lohnt sich die Umgebung kennenzulernen.
Die Klinik besteht aus zwei Teilen: einer alten Villa und Neuanbau. Die Unterbringung war sehr gut, die Zimmer groß und den Fernseher vermisste ich gar nicht.Geputzt wurde gut, kann nichts Negatives diesbezüglich äußern.
Man kümmert sich, meiner Meinung nach, sehr gut um die Mütter und die Kinder.
Die Sportangebote (Walking, Yoga,Salsa Aerobic, Streching usw)sind zahlreich und die Trainerin ist mit Herz und Seele dabei (Danke, Frau Bodlee!).
Das Essen ist sehr gut, zu jeder Mahlzeit gab es Gemüse/Obst (vielen Dank für die vegane Verköstigung!). Vielen Dank auch für kompetente Beratung.
Die Einzel- und Gruppengespräche empfand ich als sehr hilfreich (Danke, Frau Twardella!), habe seitdem einiges in meinem Leben umgekrempelt und hoffe sehr,dass die Entspannug und die Bereitschaft zu den neunen Konfliktlösungswegen möglichst lange anhalten. Vielen Dank, für die zahlreichen Denkanstösse und liebevolle Betreuung.

Drei tolle und intensive Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Behandlungen, Sport, Essen
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Stress, BurnOut, Erziehungsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Essen, ausschließlich freundliches & hilfsbereites Personal, tolle Frauen, ein mega Sportangebot, gute Therapieangebote....


Alles, was ich bislang über Mutter-Kind-Kuren gelesen oder gehört habe, hat sich hier nicht bewahrheitet. Nach den ersten, schwierigen Tagen und der eigenen Eingewöhnung ging es steil bergauf.

Tolle Gespräche mit der einzigartigen und wunderbaren Klinikleitung und ein sehr guter Kurs "Starke Eltern, starke Kinder". Hilfreiche Einzelgespräche mit der Sozialpädagogin. Intensive Massagen und spaßiges Wassergymnastik mit Frau Wagner. Und dann die Sportstunden (und die Disco :-))mit einer tollen Rene Bodlee. Frau Meißner mit einem offenen Ohr im Speisesaal und diesem TOP Essen. ich kann nur danke sagen für drei wundervolle Wochen mit sehr vielen Anregungen.

Urlaub für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super freundliches Personal
Kontra:
Fehlendes WLAN und das in 2017
Krankheitsbild:
Stress, Erschöpfung drohender Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn 11, vom 16.02- 09.03.17 in der Klinik wegen Stress und Erschöpfung! Ich fuhr mit gemischten Gefühlen aber
Nach 1-2 Tagen Eingewöhnung haben wir uns sehr Wohlgefühlt.
Ich kann nur sagen eine tolle Klinik mit einem super Team und das in allen Bereichen!
Super gesundes Essen welches auch noch toll geschmeckt hat!
Wenn man bereit ist sich auf die Kur einzulassen kann man eine schöne Zeit erleben und genau das war bei uns der Fall! Hier ist kein 5Sterne Hotel und man sollte sich auch selbst einbringen und es ist spannend auch mal über den persönlichen Tellerrand hinaus zu schauen!
Viel Sport vor allem Walken hat Spaß gemacht. Das mache ich jetzt zu Hause weiter und auch Vollkorn hat seinen Platz auf unserem Speiseplan gefunden!
Ich wußte über Ernährung schon so einiges aber man lernt doch immer noch etwas dazu!

Außerdem hatte ich tolle Gespräche mit und ohne Therapeut!
Auch meine Kurschwestern haben viel dazu beigetragen das wir eine tolle Zeit hatten!
Also ein herzliches Dankeschön an die Liebe Simone,Helga,Marika,Lydia....ich vermisse euch sehr!
Hier kann man so einiges Erleben ,Schwimbad,Tierpark,Schloss etc.

Ich möchte allen nochmals herzlich Danken die daran beteiligt waren das mein Sohn und ich eine super schöne Kur hatten!

Danke!

Ich kann dieses Haus aus tiefster Überzeugung empfehlen!

Ganz tolle Klinik!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team, tolles essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (22 Monate) und ich(22) waren vom 25.01.17-15.02.2017 in der Mutter-Kind Einrichtung Thalita.
Ich bin da angekommen mit keiner Kraft, keine Lust, wollte schnell die Zeit absitzen und wieder nach Hause auf diese schul Noten leiste war mein Kreuz bei 5.
Aber schon nach dem ersten 3 Tagen war ich positiv gestimmt im Kindergarten klappte es super mit meinem Sohn was ich nie erwartet hab da er noch keinen Kindergarten etc kennt aber es klappte einfach toll.
Auch ich konnte mich langsam in das Programm finden und fing an die Zeit zu genießen ich war viel mit meinem Sohn unterwegs auf dem Spielplatz in der Wandel Halle etc.
Ich kann nur sagen das ich besonders Frau Twardella und dem Starke Eltern / Starke Kinder Kurs dankbar bin es hat mich mehr als wach gerüttelt und ich bin so froh diesen Kurs Kennlern gedurft zu haben.
Ich habe viel Zeit zum nach denken gehabt und mich wieder finden, viel Zeit mit meinem Sohn gehabt was ich hier Zuhause nie hatte das habe ich alles sehr genossen und hier Zuhause auch fort geführt den diese Zeit mit meinem Sohn kommt nie wieder.
Ich bin gefahren mit einem lachenden und weinendem Auge es waren 3 tolle Wochen mit tollen Mamis mein Kreuz war bei der Abfahrt bei fast 1 ;)
Wir sagen danke liebe Frau Twardella sowie den Krankenschwestern weil die sind wirklich ganz ganz toll und dem restlichen Team.
Wir kommen wieder definitiv.
Von mir nur zu empfehlen ????

Eine tolles Kurhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Freiraum das Kurprogramm für sich anzupassen
Kontra:
Sich nicht immer in alles hineinsteigern
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen war sehr lecker. Es gab immer genug zu essen. Es war abwechslungsreich. Es war schön mal anders als man es gewohnt ist zu essen - mal was Neues zu probieren.
Die Kinderbetreuung meines 3,5 jährigen Kindes hat mir sehr gut gefallen. Es wurde anscheinend viel gebastelt - mein Kind hat jeden Tag was von der Betreuung mitgebracht - z.B. der Turnbeutel am ersten Tag. Ich fand auch die Kinoangebote am Wochenende eine schöne Idee.
Die Räume der Frauen und Kinder sind zweckdienlich eingerichtet. Aber wenn man bedenkt, dass nach einem Magen-Darm-Infekt einiges gereinigt und desinfiziert werden muss ist, ist der Bodenbelag angemessen. Es sind aber auch kleine individuelle Ausstattungen da z.B. eine kleine Tischdecke. Der Obstteller und das Obstmesser wurden von mir viel genutzt.
Den Kaffee in den Etagenküchen habe ich gerne genossen - mal in der Küche beim Gespräch, oder auch mal alleine auf meinem Zimmer. Ich fand es toll, dass der Kaffee und die Milch vom Haus gestellt wurden. Obwohl Tassen in den Etagenküchen zur Verfügung stehen, habe ich mir noch meine eigene gekauft, weil ich den Kaffe nicht so wirklich aus 'Glühweintassen' geniessen konnte. Und zusätzlich gab es dann noch in der Kinderbetreuung die Möglichkeit mit dem Kind eine Tasse anzumalen. Das war sehr schön.
Ich fand die Aufteilung der Familien beim Frühstück und Abendessen - kleine Kinder und große Kinder - gut, hauptsächlich wegen des Lärms.
Ich hätte mir gewünscht, dass es einen Aufenthaltsraum für die Kinder geben hätte ohne Fernseher, aber mit z.B. Fußballkicker etc. Die Kinder haben abends immer bei und auf dem Flur Ferngesehen, da die Fernseher auf den anderen Fluren von den Erwachsenen besetzt waren. Wenn es einen Aufenthaltsraum mit anderen Beschäftigungsmöglichkeiten gegeben hätte, hätten die Kinder auch eine alternative gehabt.
Und ich finde das bestehende WLAN sollte für die Patienten freigeschaltet werden - Internetzugriff ist heutzutage genauso selbstverständlich wie Fernsehen.

Absolut empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielfalt, Essen, Freundlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine zweijährige Tochter und ich waren zu einer dreiwöchigen Maßnahme dort. Ich muss sagen, wir haben uns rundum sehr wohl gefühlt und sind gestärkt nach Hause gegangen. Ich denke oft an die schöne Zeit zurück und vermisse die tollen Gespräche und Abende in der Gruppe im Aufenthaltsraum. Fernsehen hat aus unserer Etage wirklich niemand vermisst.
Die Talitha Mutter-Kind-Klinik lebt ihr Gesamtkonzept. Von der Puzfrau, über die Küche, zu den Therapeuten, sowie die Betreuung der Kinder. Alle Mitarbeiter des Hauses leben das Konzept der Klinik. Besonders Frau Wagener aus der Bäderabteilung werde ich besonders vermissen. Ihre Gespräche waren die beste Therapie. :)
Das Essen ist klasse und das sportliche Programm super.
Wir waren eine tolle Truppe und ich bin begeistert, wie schön eine Kur sein kann, wenn man sich vollkommen darauf einlässt.
Eine tolle und vor allem sehr authentische Einrichtung haben Sie dort geschaffen, Frau Twardella! Meine Hochachtung.

Weiterempfehlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Leute
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar mit meinen beiden Kindern (2Jahre / 5 Jahre) für drei Wochen in der Mutter-Kind-Klinik in Bad Wildungen. Mir hat der Aufenthalt gut gefallen. Die medizinische Betreuung war klasse. Frau Wagner hat sich toll um den Kleinen gekümmert. Frau Wagner von der Wassergymnastik ist die gute Seele im Haus.
Der Service in der Küche war gut.
Insgesamt war ich sehr zufrieden. Mir und meiner Familie hat es sehr gut getan. Ich kann die Klinik gewissenhaft weiterempfehlen.
LG Doro

Eine schöne Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche kompitente Personal
Kontra:
ein bischen die Sauberkeit
Krankheitsbild:
Übergewicht,Stress ,mangeldes Selbstbewusst sein,zu weig Sportliche Bewegung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 11jährigen Tochter vom 25.01 bis 15.02.2017 in der Klinik wir waren super zu frieden.Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Die Zimmer sind angemessen groß.
Meine Tochter hatte sich in der Betreuung/Schulbetreuung schnell und gut eingelebt.
Ich war zur Ernährungsumstellung und Gewichtsreduzierung und sportliche Bewegung und Stressabbau und Erholung in der klinik.Wer genau auch diesen Wunsch hat das bei sich in Angriff zu nehmen ist in der Klinik genau richtig.Ich bin in mein ganzen Leben noch nie so gut beraten und unterstützt worden mit so kompetten Personal wie in der Klinik.
In der Ernährungumstellung wurden Vorträge gehalten über gesunde Ernährung aber auch viele Einzelgespräche fanden statt wo bei einem ganz persönlich geschaut wird wie mann es schafft die Gesunde Ernährung im Alltag mit Arbeit,Kind,und Haushalt umzusätzen. Zusätzlich haben wir auch Gekocht wo ein gezeigt wird das Gesunde Ernährung nicht mehr Zeit in Anspruch nimmt.Auch das Essen in der Klink war Super ich hatte nicht einmal das Gefühl hungern zu müssen bin mit fast 6Kilo weniger nach Hause gefahren.Meine Tochter war von dem Essen auch begeistert.

Auch die Sport/Entspannungs und Freizeitangebote sind vielseitig.Die Klinik hat auch ein eigenes Schwimmbad klein aber fein.Gute 5 minuten Fußweg gibt es im Ort aber auch ein Spaßbad.Die Klinik liegt sehr zentral das gute möglichkeiten da sind zum Schoppen, Kaffeetrinken von EDEKA bis Deichmann,Müller...alles vorhanden ein Auto benötigt mann da nicht.
Besonders die Freundlichkeit vom Personal von der Reinigungskraft,Küchenpersonal bis zu den Terapeuten/Sportterapeuten,Ärzte und Klinikleitung möchte ich noch ausdrücklich erwähnen.Egal was für ein problem mann hat es wird gelöst.
Wer sich auf die Kur einlassen kann und nicht erwartet ein 5Sternehotel vorzufinden der kann einen sehr schönen Aufenthalt haben.Meine Tochter und ich werden die Zeit nie vergessen.

im Nachhinein zufrieden.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen in Zusammenhang Ernährungsberatung, die Lage, das bunte Programm (Therapien und Freizeit)
Kontra:
teilweise die Hygiene und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Stress, Übergewicht, allgemeine Abgeschlagenheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner damals 10 Monate alten Tochter im Fernsehfreien Durchgang Feb/März 16. Während des Aufenthalts war ich hin und her gerissen, ob ich mich über mein Dasein freuen soll oder am verzweifeln bin. Angereist bin ich psychisch labil, kraft- und lustlos. Hinsichtlich meines anstehenden Wiedereinstiegs in das Berufsleben nach der Elternzeit hielt ich solch eine Maßnahme für dringend notwendig und freute mich auf 3 Wochen Auszeit. Leider hatte ich von der Kur nicht alt so viel, da mein Kind und ich in der Zeit krank wurden. Sie hatte ihre erste Bronchitis und ich Angina. Wir beide hatten zudem eine Bindehautentzündung und waren 2x in Quarantäne. Aufgrund dessen konnte ich leider auch nicht alles mitmachen, was mich sehr traurig stimmte. Des Weiteren hatte ich schon bei Anreise mit einem hohen Blutdruck zu kämpfen, was sich teilweise durch die Maßnahme zog. Deshalb = Kur auf Sparflamme. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, man war mal "raus und weg" von zu Hause...konnte mal woanders durchatmen. Und das was ich mitmachen konnte, war super! Am besten gefallen hat mir das Ernährungskonzept der Klinik. Ich habe tatsächlich, auch ohne viel Sport je Woche 1 Kilo abgenommen, ohne zu hungern oder großartig verzichten zu müssen. Man bekommt auch Materialien für zu Hause. Die Therapien und die Ernährungsberatung fand ich immer sehr interessant. Da meine Kleine leider abends noch behütet werden musste, blieb mir z.B. ein Entspannungsangebot am Abend verwehrt. Aber, wir haben tolle andere Mütter mit ihren Lieblingen kennen gelernt und stehen heute teilweise noch mit ihnen im Kontakt. Die ärztliche Versorgung war zumindest für uns beide ausreichend. Wer mehr möchte, muss dort einen entsprechenden Arzt aufsuchen. Die Schwestern hatten stets ein offenes Ohr! Die Umgebung lädt zum flanieren und einkaufen ein. Negativ: schlechte/fixe Reinigung bei Abreise = Krankheitsübertragungen vorprogrammiert u. unangenehmer Kampf um Therapieangebote außerhalb des Therapieplans.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns sehr wohl gefühlt in der Klinik. Die Zimmer sind angemessen groß. Mein Sohn hat sich im Kindergarten gut eingelebt.
Bad Wildungen ist ein sehr schönes Städtchen, die Lage der Klinik ist super: Cafes, Restaurants und sämtliche Geschäfte sind in unmittelbarer Nähe. Außerdem gibt es ein Spaßbad nur 10 Gehminuten entfernt. Ein Auto ist eigentlich nicht nötig.
Es gab viele Zusatzangebote, leider gab es einige Krankheitsfälle, so dass einiges auch ausgefallen ist. Auch geisterte ein Magen-Darm-Virus durch die Zeit der Maßnahme, wodurch immer wieder Familien in Quarantäne waren.
Gekocht wird sehr gesund, es werden nur Vollkornprodukte verwendet, das Essen war aber meistens lecker.
Insgesamt hat mir der Aufenthalt sehr gut getan. Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Alles Super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist meine 3. Mu-Ki-Kur und diese ist die Beste!Ich bin wegen orthopädischem Krankheitsbild hier, mein Kind zum Abnehmen. Die Anwendungen sind zahlreich und super. Für die Kinder, es gibt hier spezielle Durchgänge für Übergewichtige, gibt es zwei top Ernährungsberaterinnen, denen man auch ansieht das sie wissen wovon sie sprechen. Mein Kind hat hier entsprechende Therapien und hat auch schon die ersten Kilos runter ohne zu hungern oder abends auf KH zu verzichten! Und ich gleich mit. Auch die Zusatzangebote sind super. Das Essen schmeckt. Fernseher gibt es nicht aufm Zimmer.(Manche beschweren sich tatsächlich über sowas). Die Zimmer sind groß und sauber. Wenn man Probleme hat, kann man jeden hier im Haus ansprechen. Ich bin froh das ich hier gelandet bin, trotz meiner weiten Anreise (6H).

Sich etwas Gutes tun...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
offenes Ohr für alle Fragen
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Haus Talitha war sehr schön!Die Zimmer sind groß.Das Essen war sehr abwechslungsreich und sehr gut.Für große Kinder (10Jahre) ist das Angebot in der Betreuung eher wenig.Die ärztliche Versorgung war sehr gut.Man konnte Tag und Nacht mit jedem Problem kommen man wurde immer freundlich behandelt.Gruß auch an unsere Ernährungsberatung.TOP!Bad Wildungen ist eine sehr schöne Kurstadt.Man kann die Seele baummeln lassen.Ich würde immer wieder gerne kommen.

Schöne alltagsauszeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen war klasse
Kontra:
Keine Angaben
Krankheitsbild:
Born out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm. Die Zimmer sind super von Größe und Aufteilung. Ein großes Lob an die Küche, welche jede unverträglich und/oder Vorlieben berücksichtigt.
Was ich persönlich schade fand, war das Kleinkinder (bis 3J.) nur gering betreut wurden.
Die Angebote/Therapien waren sehr umfangreich und abwechselnd, für jeden etwas dabei. Die ärztliche Versorgung war gut.
Bad Wildungen ist ein sehr schöner Ort, der Kurpark lädt zum verweilen ein, herrlich.

Tolle Klinik für Mutter und Kind

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klasse Essen, sehr nettes Personal und alles gut durchorganisiert. Wir kommen gern wieder

Besser gehts nicht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht die allerneueste Ausstattung, aber erfüllt seinen Zweck)
Pro:
Hallenbad im Haus, Ärzte nett, gut ausgearbeiterter Therapieplan, auf Wünsche wird eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, psychische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik einfach nur weiterempfehlen. Ich habe mich dort super wohl gefühlt. Die Ärzte, Schwestern, Küchenfeen etc. waren immer sehr freundlich und um unser Wohl bemüht. Sobald wir eine Anfrage gestellt haben, wurde schnellst möglich versucht es umzusetzen. Die Anwendungen und freiwiligen Angebote waren echt spitze. Das Essen war auch Top. Ich kann nur sagen, wer sich auf die Mutter-Kind-Kur einlässt und nicht denkt das er Urlaub in einem 5 Sterne Hotel macht, ist hier echt gut aufgehoben.

Wir kommen gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal, gutes Essen, zentrale Lage
Kontra:
mangelhafte Sauberkeit
Krankheitsbild:
Adipositas, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 18.02. - 10.03.2016 (fernsehfreie Maßnahme)

Meine beiden Kinder (4 und 1,5 Jahre) und ich durften einen tollen Aufenthalt in der Mutter-Kind-Klinik Talitha erleben.
Die Anreise war für alle wohl etwas chaotisch und stressig und man hat fast eine Woche gebraucht um sich in alles einzufinden.

Die Lage der Klinik ist sehr zentral gelegen, man ist in 5 Minuten in der "Fußgängerzone" und auch in 5 Minuten im Kurpark in dem es einen schönen, großen Spielplatz gibt.

Die Zimmer sind ausreichend groß, bestehend aus einem Kinderzimmer, einem Schlafzimmer für die Mütter (mit einem Tisch, 2-3 Stühlen und einem Sessel, damit man sich auch mal im Zimmer aufhalten kann), einem Badezimmer mit Dusche und einem kleinen Flur.
Die Reinigung der Zimmer ließ manchmal zu Wünschen übrig. Im Gemeinschaftsaufenthaltsraum auf der Etage gibt es aber einen Staubsauger und Putzutensilien die man sich dort bei Bedarf nehmen kann.

Das Essen in der Klinik war abwechslungsreich und sehr lecker. Die Lautstärke im Speisesaal war tageszeit- und tagesformabhängig, hat mich aber zu keinem Zeitpunkt gestört. Man ist sich schließlich im Klaren, dass man an einer Mutter-Kind-Kur und nicht an einem Wellnessurlaub teilnimmt (Ich kann negative Kommentare diesbezüglich nicht nachvollziehen).

Das Personal im Haus war freundlich und der Hausmeister hat sich zusätzlich zu seinem breiten Aufgabenbereich noch um das Reparieren des kaputten Spielzeuges meines Sohnes bemüht. Mein Sohn war begeistert und ich dem Hausmeister sehr dankbar.
Über das Personal im medizischen Bereich kann ich nichts sagen, da wir dieses in der Zeit unseres Aufenthaltes Gott sei Dank nicht in Anspruch nehmen mussten.
Mit der Betreuung meiner Tochter in der Igelgruppe war ich absolut zufrieden. Die Betreuer/innen in der Mäusegruppe haben sich auch viel Mühe gegeben, hätten meiner Meinung nach im Umgang aber auch noch herzlicher sein können.
Die zusätzlichen Sportangebote zum Therapieplan waren toll. Es wurden Dinge wie:
Zumba, Rückenfitness, Bauch-Beine-Po, Balance Pad, Stretching, Mutter-Kind-Massage, Mutter-Kind-Turnen angeboten und am 2. und 3. Sonntag wurden seitens der Klinik Ausflüge ins Friloland und den Wildpark angeboten. Schade war nur, dass ich als Mutter eines Kleinstkindes an vielen zusätzlichen Sportangeboten nicht teilnehmen konnte, da diese meist um die Mittagszeit stattfanden.
Wir hatten einen tollen Klinikaufenthalt und haben Freundschaften geknüpft

erfolgreiche kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (was uns betrifft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hell ,freundlich, alles was man braucht)
Pro:
komplette betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
stress ,erschöpfungszustände auch körperlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kinder (6/2)und ich haben einen tollen und hilfreichen Aufenthalt erfahren dürfen.Es gab ein Gefühl von Gemeinschaft und es wurden alle Mütter und Kinder so akzeptiert wie sie sind .
Wir haben eine Fehrnseh freie Maßnahme (ohne Schäden) erlebt und diesen auch nicht vermisst.Es gibt tolle Angebote für alle,die keine Langeweile aufkommen lassen.
Die Zimmer sind mit dem augestattet,was man braucht.Den Rest findet man in der Teeküche.
Das ganze Personal (aus allen Bereichen) war einfach super!
Das Essen war super und wir hatten nicht das Bedürfnis nach Süßigkeiten.Die Kinder haben nicht mal danach gefragt.
Die Kinderbetreuung hat den Kindern gut gefallen.Mein kleiner Sohn hat immer gefragt,wann ich ihn wieder hinbringe. Leider war der Schulbesuch (extern) nicht so effektiv.
Das Sportangebot hat mich wirklich fitter gemacht,es geht mir jetzt wirklich besser.Die Therapeutin hat die Gabe,einen zu begeistern.Einfach super. Die Einzelgespräche waren hilfreich und ich habe einige Lösungsansätze für meine Probleme mitgenommen.
Jetzt muss ich erstmal alles sortieren und schauen,was in meinen Alltag passt.

Wir können diese Einrichtung einfach nur empfehlen !!

Eindeutig empfehlenswert!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Trainingseinheiten, Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Erschöpfungssyndrom, Atemwegserkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept der Mutter-Kind-Klinik ist nicht nur zum Schein da, sondern wird auch gelebt. Jegliches Personal war stets freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend und engagiert. Um eine Maßnahme erfolgreich zu erleben und nutzen zu können muss der Patient Kooperation und Mitwirkungsbereitschaft mitbringen. Ist dies der Fall, so´werden Anliegen und Probleme bearbeitet und es besteht jederzeit die Möglickeit das Personal anzusprechen, so dass Fehlplanungen, Fragestellungen und Anliegen umgehend bearbeitet werden. Ich würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen und auch wider dort hin fahren!

jederzeit zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war rundum ein toller Aufenthalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab immer ein offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (völlig ausreichend und angenehm)
Pro:
Sehr angenehm
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stressbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 31.3.-21.4.2016
Mit meinen beiden Kindern 6 und 4 Jahre alt.
Wir haben uns von Anfang an aufgehoben gefühlt, man fand bei allen Belangen einen Ansprechpartner, auch ein kaputter Duschkopf wurde gleich ausgewechselt.
Die Therapeuten (alle Bereiche) und das Küchenpersonal waren super nett und hatten immer ein Lächeln bereit.
Die Erkältungswelle hat viele TeilnehmerInnen und auch das Personal zwischendurch heftig erwischt, aber auch da wurde immer versucht eine Lösung zu finden (Ersatz für die kranken Mitarbeiter).

Ein wenig schwierig war die Kinderbetreuung im Kiga, meine Kleine hatte etwas Schwierigkeiten mit dem Anschluss (ist sonst eigentlich kein Thema bei ihr). Ich hätte mir etwas mehr Herzlichkeit und Kuscheleinheiten gewünscht für sie.

Das Essen und die Lehrküche sind sehr gut. Alles in Allem sind auch alle bemüht, das man viel mit nach Hause nehmen kann Erfahrungen, damit die Erholung noch nachhaltig anhält.

Schade, dass nur 1 Nach-Wochenende im Jahr angeboten wird, das war bei uns dann schon fast voll, obwohl viele von uns sich gerne wiedersehen würden...

Nicht zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen lecker, nettes Küchenpersonal!
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Probleme in der Beziehung,überforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einreise war schon enttäuschend, kaputtes Bett. Dreckiger Fussboden noch vor der vorherigen Bewohnerin.Dreckige Wände.Die erste Woche verlief gut. Bad Wildungen ist eine schöne Stadt.Viele Spielplätze und viel zum erkunden.Die Kita Eingewöhnung verlief Chaotisch, fremde Mütter haben mein Kind getröstet.Innerhalb einer Woche wurden fast alle krank.Atmosphäre war nicht so schön.Die Krankschwester meinte es wäe noch nie so schlimm mit den Krankheiten. Erst wurde meine Tochter krank, wir wurden Tage lang nur mit Kügelchen und Zäpfchen versorgt. Sie Hörte nicht auf zu fiebern. Nur auf die bitte an Krankenschwester wurde Blut abgenommen. Ärztliche Versorgung also unglaublich schlecht! Es gibt kein Kinderarzt im Haus. Der Arzt bleibt nur wenige Std im Haus. Meine Tochter bekam Antibiotikum am nächsten Tag.Mir ist aufgefallen das es den Kindern immer schlechter ging. Ich machte mir sorgen, denn sie fieberte trotz Antibiotikum. Habe ein Kinderarzt ausserhalb der Klinik aufgesucht. Ich konnte keine weiteren Massnahmen mehr mitmachen, verbrachten 4 Tage auf Zimmer. Mir wurde abgeraten die Kur abzubrechen. Es hat sich aber gut ergeben das meine Tochter mit meinen Eltern am WE abreisen konnte. Ich wurde auch krank,ich verbrachte 3 Tage im Zimmer. Auf Zimmer gibt's kein Fernsehen! Die Krankenschwestern gaben mir Tee, Kügelchen,Paracetamol und Iboprofen sollte ich im wechsel nehmen. Ich habe in den drei Tagen ca 10 Tabletten zu mir genommen um mein Fieber zu senken. Magenprobleme durch die Tabletten bekommen.Dann konnte ich mir von der Krankenschwester noch anhören ich sei ein grosses Mädchen und soll schlafen gehen.Die Ärztin untersuchte nur mein Hals kurz, sonst hat sie mich nicht einmal abgehorcht. Man hatte den Eindruck sie hatte kein "Bock"! Unsympathisch genau so wie manche der Krankenschwestern.Habe mich bei der Aok erkundigt und beschlossen zwei Tage nur vor Kur ende abzureisen.Bereu nichts!Mein Hausarzt verschieb mir Antibiotikum, ich bin noch immer sehr krank.

1 Kommentar

HausTalitha am 21.07.2016

Sehr geehrte Kurpatientin,

wir bedauern sehr, dass die Kur nicht zu Ihrer Erholung beigetragen hat, so wie es bei den meisten Patientinnen der Fall ist.

Ihre Erkrankung und die Ihres Kindes haben wir bestmöglich behandelt.
Ja, richtig, dazu gehören bei uns auch Zäpfchen und "Kügelchen", meinend homöopathische Globuli, da wir ganzheitlich-naturheilkundlich orientiert sind und Kleinkinder, die Fiebern, oft kein Antibiotikum benötigen.

Richtig, in unserer Klinik ist nicht immer ein Arzt im Haus.
Das ist aber in keiner Mutter-Kind-Klinik der Fall, denn in einer Mutter-Kind-Kur befinden sich in der Regel gesunde Vorsorgepatientinnen, die deshalb eine Kur machen, damit ihre gesundheitlichen Probleme nicht zu Erkrankungen werden.

Für akut auftretende Krankheiten ist in unserer Klinik eine Krankenschwester Tag und Nacht vor Ort. Ein Arzt ist bei uns zudem Tag und Nacht in Rufbereitschaft und somit stets verfügbar.

In unserer Klinik gibt es jeden Tag eine Arztsprechstunde, die jeder kostenfrei und völlig unkompliziert auch ohne Anmeldung aufsuchen kann.

Für den Fall, dass unser medizinisches Personal keine Besserung Ihres Gesundheitszustandes oder dem ihres Kindes sieht, holen wir uns zusätzlichen Rat oder eine zweite Meinung aus dem benachbarten Krankenhaus oder den kooperierenden Praxen. Gesundheitliche Probleme, die bei unseren Patientinnen und Kindern während der Kur auftreten, können auf diese Weise wir fast immer in unserer Klinik behandeln.

Damit die Versorgung unserer Patientinnen und deren Kindern gut läuft, sind wir auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit angewiesen, um eine schnelle Linderung ihrer Beschwerden zu erreichen und auch, um unnötige Behandlungen und belastende Krankenhausaufenthalte zu vermeiden.

Leider sind wir in Ihrem Fall auf dieser Vertrauensbasis offenbar nicht zusammengekommen, was uns sehr Leid tut.

Wir hoffen, dass Sie und Ihr Kind wieder gesund sind!

Ihr Team der Klinik Talitha.

Schlechte Erfahrung. Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kurleiterin wollte kein Gespräch führen bei vorzeitigem Abbruch der Kur.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer und Ausstattung veraltet.)
Pro:
Essen, psychologische Betreuung
Kontra:
dreckige Zimmer, nicht kompetentes Personal, teilweise veraltet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erste Woche war soweit ok. Dann ist mein Kind erkrankt. Es wurde keine gründliche Behandlung durchgeführt. Antibiotika wurde verschrieben. Als nach drei Tagen das Kind durchgehend Fieber hatte und ich den zuständigen Arzt aufgesucht habe, hat dieser mir vorgeschlagen ( haben sie Geduld, sie müssen abwarten ) ohne das Kind zu untersuchen. Als am fierten Tag mein Kind extremes Schüttelfieber bekam, habe ich einen externen Kinderarzt aufgesucht. Der stellte dann eine starke Mandelentzündung mit Eiter und eine Mittelohrentzündung fest und verschrieb ein anderes Antibiotikum weil das erste nicht gewirkt hat. ich habe mich dann etschieden die Kur abzubrechen. Mein Mann kam uns abholen. Ganze sechs Stunden habe ich auf die Kurleiterin gewartet um mit Ihr ein Abschlußgespräch zu führen und um meine Abreiseunterlagen zu unterschreiben. Dies ist nicht passiert. Als ich dann schon auf dem Weg zum Auto war um abzureisen, habe ich durch Zufall die Kurleiterin auf dem Flur getroffen. Freundlich habe ich sie gebeten 5 Minuten sich Zeit für mich zu nehmen und meine Abreise zu besprächen. dann der Hammer. Die Antwort von ihr war........ Ich habe jetzt keine Zeit für sie und ich habe schon Feierabend. Mir sind die Augen rausgefallen. Ich hebe mich umgedreht und bin gegangen. Also nicht zu empfählen dieses Haus.

Rundum zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, gutes Essen
Kontra:
Ungenügende Sauberkeit
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.2.-10.3.16 im Haus Talitha. Uns hat es gut gefallen. Das Haus ist schön und die Zimmer ausreichend groß. Leider wurden diese nicht unbedingt immer sehr sauber geputzt. Aber es gibt in jeder Küche auf der Etage, Putzutensilien. So kann man auch mal selber sauber machen. Das Essen war super. Morgens und abends reichlich Auswahl und Mittags das Essen war immer lecker. Ich würde jederzeit wieder kommen. Mein Sohn ist jetzt 2. Er wurde dort liebevoll betreut und hat sich schnell eingelebt. Das ganze Personal ist sehr freundlich. Sogar der Hausmeister :-) Man sieht sich in spätestens 4 Jahren wieder.

Sehnsucht nach Talitha!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach ein tolles Haus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette Ärzte und Krankenschwestern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man darf halt kein 5* Hotel erwarten)
Pro:
Sehr nettes Personal, tolle Angebote, Essen TOP
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.-31.03.2016 mit meiner 7-jährigem Tochter im Haus Talitha.
Wir waren sehr begeistert und haben schon wieder Sehnsucht :-)

Es wird sich wirklich um einen gekümmert. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich, jeder Wunsch wird erfüllt. Ich habe eine Weizenunverträglichkeit und daher jeden Tag "Sonderkost" bekommen. Pizza wurde für mich eigens aus Dinkelmehl hergestellt. :-) Ich kann mich auch nicht über die Lautstärke beim Essen beschweren, zumindest in meinem Speisesaal ging es sehr ruhig zu.

Die Klinikleitung ist Top. Frau Twardella ist eine so positiv eingestellte Person, der es Freude macht zuzuhören. Auch die anderen waren nett. Sportangebote gab es reichlich. Zumba, Pilates, Quigong, Salsa-Aerobic, BBP, Yoga, Kinder-Yoga, Mutter-Kind-Massage usw. Die blonde Walking-und Fitness-Frau war klasse!!!

Auto braucht man wirklich nicht. In die Stadt sind es fünf Minuten, zum Kurpark auch. Es ist super zentral. Abends kann man Sport im Fitnessraum machen.

Zimmer sind gut. Man hat zwei Schlafzimmer. Der Putztrupp kommt 6-mal die Woche, wem es nicht reicht; habe zwischendurch auch mal gestaubsaugt, das muss jeder entscheiden. Insgesamt war ich damit aber zufrieden.

Über Ostern war es etwas langweilig, da nicht so viel angeboten wurde. Haben viel gespielt. WLAN gibt es nicht, finde ich in einer Kur auch nicht notwendig. Man soll ja auch mal abschalten von Social Media und Co.

Meiner Tochter hat es sehr gut gefallen. Sie hat sehr viele Freunde gefunden und ich auch :-) Kinderbetreuung war ok, manchmal etwas überfordert.

Ich kann die negativen Kommentare nicht verstehen. Mit ein bißchen positiver Einstellung kann man eine super Zeit hier verbringen! Man darf halt kein 5*-Hotel erwarten. Man muss auch ein bißchen was dafür tun, ist ja kein Urlaub.

Habe super viele tolle Leute kennengelernt! Wir waren eine tolle Gruppe, die laut Klinikleitung sehr harmonisch war.

Ich komme wieder!!!!

Andrea

Top Klinik mit superfreundlichen und kompetenten Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
für eine Auszeit sehr gut
Kontra:
Anfahrt mit Auto, Parkplatz viel zu weit weg
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in den Zeitraum von 27.01.2016 bis 17.02.2016 in der Klinik. Die Auszeit tat unwahrscheinlich gut, außer das man kein gutes Wetter bestellen konnte, war alles Top! Selbst einen Internetjunkie wie mich, hat es 3 Wochen lang geschafft, mit wenig aus zukommen. Tipp für die Mitnahme wäre ein kleiner DVD-Player oder sogar einen Dvbt-Receiver für das Handy etc.
Das Angebot war sehr vielfältig und ich konnte einige,neue Sportarten entdecken, wie z.B. Nordic Walking und Line Dance.

Es ist für jedermann etwas dabei und wenn man einen Babyphone mit hat oder sich ausleiht, kann man weites gehend alles mitmachen.

Ein kleiner Kritik geht an den Schwimmbereich. Es fehlt eine kleine Ecke, das man wenigstens die Möglichkeit für Babys zum plantschen hat und das man noch nicht laufende Babys umziehen kann. Es fehlt ein Wickelbereich.
Die Zimmer sind bis auf das nötigste eingerichtet und das Essen war sehr abwechslungsreich.
Wenn man die Tipps aus den Gruppen und Einzelgesprächen zu Hause umsetzt, kann es einen nach der Kur wieder sehr gut gehen. Vielen Dank an das Team, das superfreundlich ist und die Krankenschwester waren auch bei meinem, kranken Kind sehr liebevoll! Ich würde gerne wiederkommen und wer keine See brauch, ist Bad Wildungen perfekt und die Natur gibt sehr vieles her. In der nähe befindet sich der Edersee, was im Sommer für Ausflüge bestimmt ganz klasse ist.

P.S: Parkplatzmöglichkeiten sind leider ca. 2 km weit weg und umständlich.

Talitha ist TOP

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht, jederzeit ein Ohr, top Versorgung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Krankenschwestern, Klinkleitung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Internistisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 27.01./17.02.2016 in der Klinik Talitha
Es ist eine rundum tolle Klinik.
Ich habe mich mit meinem Sohn sehr wohl gefühlt.
Es ist alles dort was man braucht.
Im Haus Mehrzweckhalle, Samstags Kino in der Bärengruppe, Sonntags Ausflüge, Abends Sportangebote, Fitnesraum, Schwimmbad.
Kurpark, Wandelhalle, Stadtkern,Spielplatz....alles ruckzuck zu erreichen.
Jede Menge Angebote neben dem offiziellen Plan.......Klasse.
Bewegungsangebote ( Yoga, Linedance, Zumba, Aquajogging, Stretching, BAuch Beine Po, Pilates, und noch vieles mehr),
Gesprächskreise, viele Mutter/Kind Aktionen ( basteln, turnen, Scherenschnitt, Kinderjoga, Kinderschwimmen, Mutter/Kind Massage.
Das Essen war Klasse und abwechslungsreich.
Wasser gibt es kostenlos !!!!
Man kann waschen und Trockner nutzen, aber auch Wäscheständer sind zu haben.
Zimmer sind inordnung für die Zeit.
TOP Ärzte !!!!
TOP Klinikleitung !!!!
Die Kinderbetreuung gibt sich viel Mühe!!!
Danke danke danke, werde überall für Euch Werbung machen !!!!!

Jederzeit gerne wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hatte rund um die Uhr möglichkeit eine Krankenschwester aufzusuchen. In der Woche über war jeden morgen ein Arzt im Haus, so dass man schnell medizinische Hilfe in Anspruch nehmen konnte.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer sind etwas spartanisch eingerichtet (kein Föhn, kein TV, kein W-lan).)
Pro:
Personal, Hygiene
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Überforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.01.-17.02.2016 in der Mutter Kind Klinik Talitha in Bad Wildungen mit meinen beiden Söhnen ( 8 und 2 Jahre ).
Die Zimmer sind einfach und praktisch eingerichtet. Im Badezimmer gibt es keinen Föhn, also bitte mitnehmen.(1Teller , 1Messer um evt. ein Apfel zu schneiden, Wolldecke, Kissen vorhanden).
Es gab ein Fernsehgerät im Aufenthaltsraum in jeder Etage, das die Kinder bis 20.00 Uhr nutzen können dann nur Erwachsene. Da meine Kinder nicht vor 21.30 Uhr schlafen hatte ich einen kleinen DVD Player mit, den wir aber wirklich nur in dieser Abendzeit genutzt haben, da man am Tag über so viele verschiedene Möglichkeiten hat sich zu beschäftigen. Entweder wurde Kinderturnen, Babymassage oder Basteln angeboten, oder man konnte das hauseigene Schwimmbad (mindestens 3 Mütter aus Sicherheitsgründen)stundenweise nutzen.
Auch in der Mehrzweckhalle haben wir manche schöne "Turnstunde" in eigener Regie verbracht.
Wenn man ein krankes Kind hatte und im Zimmer bleiben musste konnte man auch bei Frau Dehne im Kurtreff einen DVD Player ausleien. (nur im Krankheitsfall).
Wir waren auch oft einfach mal in die Stadt "bummeln". Müller, Deichmann, Edeka, Apotheken alles zentral. Andererseits waren wir auch in 5 min. zu Fuß im Kurpark. ( Enten , Schwäne usw.). Hinterm Haus gab es einen tollen Spielplatz für grosse als auch kleine Kinder geeignet.
Für die Frauen deren Kinder abends früh schlafen gab es Yoga und der gleichen oder man traf sich zur Sauna oder schwimmen im Keller. ( Babyfon kann man im Haus ausleihen am besten vorher nachfragen). Sehr gut hat mir die Leerküche gefallen. Hier bekommt man noch Tipps und Tricks, die man vorher nicht kannte.
Am Speisesaal bekam man Milch oder Wasserflaschen(Sprudel ) so viel man brauchte.
Mit Kleinstkindern ist die Essenssituation etwas hecktisch, laut und nicht immer angenehm aber das ist 3 Wochen lang auszuhalten.
Wir hatten eine sehr schöne Zeit, viele supernette Frauen kennnengelernt und kämen jederzeit wieder.

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, zusammenhalt, zimmer, essen, Hygine
Kontra:
Kein Wlan oder TV auf den Zimmern wenn Kinder krank sind und man auf dem Zimmer bleiben muss
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik war super.
Personal sehr nett und aufgeschlossen.
Ärzte waren auch Top!
Zimmer waren sehr groß und das Essen sehr abwechslungsreich.

Eine schöne und Erfahrungswerte Zeit :-)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Krankenschwestern waren super Nett und Hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr bemüht es weihnachtlich sein zu lassen)
Pro:
Personal, Austattung, Essen, Angebote, Umgebung
Kontra:
Chaos beim Essen :P
Krankheitsbild:
Schlafstötung, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frühstück und Abendessen Buffet-Auwahl war reichlich.
Mittagessen abwechslungsreich. Personal Mega Nett .. gehen auf wünsche gut ein.

Alles zu Fuß erreichbar.

Die Zimmer (wir waren zu 4)Kinderzimmer war sehr groß.

Sportmöglichkeiten und Anwendungen bei Frau Nordmann SEHR ZU EMPFEHLEN,... waren viele, Line-Dance, Zumba, Salza, Bauch-Bein-Po, Aquafitness, Quigong, Fitnessraum, Sauna, Schwimmbad (leider sehr frisch und kühl) Turnhalle, Spielplatz, Innenhof

Auf jedem Flur gabs eine gut bestückte Teeküche, einen Aufenthaltsraum mit Fernseher, Spielzeug,(Spielzeug und Bücherausleihe).

Die Betreuung sehr bemüht allen Kindern recht zu werden!

Einzelgespräche nach Wunsch

An für sich war es ein sehr angenehmer Kurgang :-) Vorallem wenn man seine Mädels dann hatte ! Falls ihr das lest Danke!

1 Kommentar

Andora85 am 09.12.2015

Aufenthalt vom 17..-08.12.2015
Das Personal war auch sehr bemüht es weihnachtlich zu gestalten!

Es war eine sehr schöne Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal,Ausstattung, Angebote, Essen
Kontra:
Lautstärke bei den Mahlzeiten mit Kindern
Krankheitsbild:
Schlafstörungen,Vorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.11-08.12.15 zur Mutter Kind Kur in Bad Wildungen. Wir(zwei Kinder)
fühlten uns sofort sehr wohl und gut aufgenommen vom Klinikpersonal.
Die 2 Zimmer Appartements sind praktisch eingerichtet,es gibt aber auf jeder Etage gemütliche Aufenthaltsräume mit Küche,Sitzecke,Spielzeug und Fernsehen.
Draußen gibt es auf dem Klinikgelände einen sehr schönen Spielplatz,Sauna,Schwimmbad und Turnhalle.
Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker.
Unangenehm war die Lautstärke bei den Mahlzeiten,daran läßt sich aber nichts ändern.
Die Klinik liegt sehr Zentral, man erreicht alles gut zu Fuß.
Das Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Besonderes gefallen haben mir die Sportangebote (Zumba,Linedance,Nordicwalking)
Ich würde Talitha und eine Mutter Kind Kur sofort weiterempfehlen.

1 Kommentar

Andora85 am 09.12.2015

Das war ein sehr interessanter Kurgang :-)

Den Alltagsstress vergessen und den Rücken stärken

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essenauswahl
Kontra:
Zimmer spartanisch
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches aufgeschlossenes Personal...
Man steht als Patient an oberster stelle...
Man fühlt sich verstanden...

Ich komme gerne wieder - Danke an alle dort

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Tapeten etwas farbenfroher und sauber wäre toll)
Pro:
Team ist Klasse
Kontra:
Geräuschpegel bei den Mahlzeiten sehr störend
Krankheitsbild:
Adipositas und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 19.05.15 bis 09.06.15 in der Talitha Mutter-Kind Klinik. Mir und meinem Sohn 4 Jahre hat es dort sehr gut gefallen. Nach einigen Startschwierigkeiten meinerseits bin ich dort relativ schnell gut menthal angekommen. Hatte extrem hohen Schlafbedarf, welchen ich in der ersten Woche nicht so recht nach kam, weil mein Sohn erkältet war und die halbe Nacht bellend im Bett lag. Der einzige Stressfaktor im Haus war für mich der Lärm bei der Einnahme der Speisen mit Kindern. Ich glaube ich konnten mich bis zum Schluss nicht daran gewöhnen.Es gab Mitarbeiterinnen die ich gerne weiter in meinem Leben an meiner Seite gehabt hätte. Da sie durch Ihre warmherzige und angagierte Art mich schnell in Ihrem Bann ziehen konnten. Ich habe gemerkt die 3 lieben ihren Job und freuen sich Menschen helfen zu können. (Klinikleitung, Sportdame und Ernährungsassistentin) Das soll nicht heissen, das die anderen nicht auch einen tollen Job gemacht haben. Nein aber die 3 haben mich mitgerissen. Meine Psychologin hat mich auch neue Sichtweisen erblicken lassen und mir sehr gut getan. Vielen vielen Dank. Das Haus ist Klasse tolle Lage, viele zusätzliche Angebote, ob im Haus oder ausserhalb.
Räumlichkeiten waren gut ausgestattet, die Reinigung dieser war sehr häufig und ok. Einziges Manko Silberfische, welche aus einem bestimmten Zimmer kamen auf Grund von Feuchtigkeitsschaden an der Decke. Schade das es Vorgängerinnen gab , die es nicht zu schätzen wussten und nicht so gut mit den Dingen umgegangen sind. Speisereste an Tapeten etc. Das Personal war immer zur Stelle egal welche Uhrzeit und haben für den Wohlfühlfaktor gesorgt. Ich war in einer TV-freien Zeit dort, welche ich nur empfehlen kann. Die Anwendungen waren individuell auf jeden zugeschnitten und im Haus durchzuführen. Das Essen war super abwechslungsreich bis auf die Brötchen sehr fest, das ist ja sicherlich Geschmackssache. Es soll ja schliesslich die Kaumuskelatur genutzt werden????
Die Lehrküche ein Traum.

Tolle Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
essen . lage , personal , betreuung , Angebote , Ausflüge,
Kontra:
Fahrstuhl , kein Gemeinschaftsraum für alle
Krankheitsbild:
Stress und Überforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Erfahrungsbericht .
es war eine super schöne Erfahrung mit vielen Blickrichtungen so das ich das Gefühl habe das ich einiges mit nach hause nehmen konnte ..

das personal immer freundlich und aufgeschlossen . wenn was fehlte oder nicht so funktionierte wie es sein sollte wurde schnell geholfen.

das Babyfone was von der Klinik angeboten wird kann man wirklich gut nutzen so das man sich keine sorgen machen musste kein Empfang zu haben .

zu dem essen kann ich sagen es war wirklich sehr lecker und abwechslungsreich .

die Kinderbetreuung war auch sehr bemüht und hat die kinder gut versorgt .

Mutter Kind Interaktionen gibt es einige die sowohl was für Kleinkinder und auch älteren Kindern waren .

beim schlechten Wetter war die Turnhalle und das Schwimmbad gut nutzbar .

die Nachmittage und Wochenende war man auf sich gestellt doch langweilig wird einem nicht .
3 Ausflüge wurden vom Haus aus angeboten die interessant waren .

Einkaufsmöglichkeiten hat man direkt vor der Haustüre und eine schöne Fußgängerzone .

das Schwimmbad - Helleponte war sehr schön und ein besuch wert .

die Sport Angebote waren super vor allem Frau Nordmann .

der Termin plan war recht voll aber man konnte zwischendurch mal durcharmten .

die Raucherecke ist abgelegen und abends gut zum abschalten . War immer besucht und man bekommt schnell Kontakt.

was gibt es noch ?

die Reinigung in den zimmern lies ab und an zu wünschen übrig . wenn man aber mal zwischendurch sauber machen wollte gab es ein Besen / Handfeger / Bügelbrett / Wischer im Aufenthaltsraum der jeweiligen Etagen . auch Toilettenpapier so wie Bettwäsche immer vorhanden .

Kaffee / Tee / Mikrowelle / Kühlschrank / Wasserkocher auch immer vorhanden und nach belieben nutzbar . Wasser bekommt man immer am Speisesaal und das kostenlos egal wie viel man wollte .

das einzige Manko war der lang wartende Fahrstuhl da es nur einen dort gibt musste man schon mal 15 min in kauf nehmen .

Super-Kurhaus!Herzlichen Dank!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Je nach Bedarf aushandelbar gewesen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte aber keine intensive Behandlung dort.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens organisiert & freundliches Personal.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Verpflegung, Sportangebote,städt. Lage (trotzdem ruhig)
Kontra:
Mittelgebirgslage nichts für infektanfällige Kids
Krankheitsbild:
Burn-out-Prävention
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Mutter-Kind-Klinik Talitha sehr empfehlen. Das Haus liegt zentral im Kurort, wo man sehr gute städtische Infrastruktur hat (von DM, MÜLLER, C&A, Ernsting's über Edeka und tausende Restaurants und Cafés), Busanbindung (mit der kostenlosen Kurkarte,die man erhält, kann man die städtischen Busse kostenlos nutzen) & tolle Spielplätze und Parks mit dem Naturschutzgebiet, Edersee; Wiesen & Feldern gleich nebenan.
Die Mitarbeiter/innen waren überaus freundlich u zuvorkommend (ich habe wirklich nie einen unfreundlichen Ton erlebt), gereinigt wird täglich werktags (für meine Verhältnisse ordentlich & ausreichend, ansonsten gabs auch Putzmittel aus den Flurschränken). Die Einrichtung der Zimmer ist einfach, aber mehr habe ich von einem Kurhaus nicht erwartet, und auch die Gruppenräume sind sicher einfach möbliert mit Ausbaumöglichkeiten.
Die Kinderbetreuung war liebevoll, wenn auch manchmal etwas unbeholfen. Aber das Herz war am rechten Fleck.Für die Kids is Eingewöhnung schwer.(sicher überall so!)
Der Spielplatz auf dem Gelände ist sehr schön zum Nutzen zwischendurch
Spielemöglichkeit im Haus bot die Turnhalle, Schwimmhalle, Sauna oder am WE die Kita-Räumlichkeiten einer Gruppe.
Anwendungen waren sehr individuell zugeschnitten, bei mir bestens organisiert und immer freundlich verhandelbar (z.B. wenn jmd zu spät kam wegen anderer Termine), sodass man wirklich keinen Stress dadurch hat => Stress ist eine Sache der persönlichen Bewertung :-)
Es war toll, wieiviele untersch. Angebote zusätzlich möglich waren & auch was für Freizeit-/ Nachmittagsgestaltung an Kreativwerkstatt, Stadtführung, Mu-Ki-Turnen etc geboten & immer aktuell ausgehängt wurde. Selbst an den Feiertagen wurden Anwendungen gemacht und Angebote für die Freizeit!
Und das Vollkost-Essen schmeckte mir superlecker,immer Salate/Rohkost o. veg. Gerichte in vielen unterschiedl. neuen Variationen,wo ich viel über gesunde Ernährung dazu lernen konnte!
Insgesamt sehr empfehlenswert!Vielen Dank ans Team dort

aufenthalt 26.4 -26.5

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (frau twardella ist klasse)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mein persöhliches ziel erreicht
Kontra:
kinderbetreuung
Krankheitsbild:
stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Mai in der Mutter Kind Klinik talitha .
Die erste Woche verlief Katastrophe mit der Kinderbetreuung echt eine Katastrophe . Es wurde nicht auf das Kind eingegangen, einfach kein herzlicher Umgang, totale Unbeholfenheit mit den Kindern von den Mitarbeitern.
Das essen war mittags sehr gut morgens und abends gab es viel Brot/Brötchen und abends salat das i.wann aus den Ohren rauskommt. Die Kartoffeln eine Geschmackssache mit Salz und Gewürzen wird dort eh gern gespart.
Das psychologische erst Gespräch sowie auch Abschluss Gespräch und Etagen Gespräch hatte ich bei Frau twardella . sie ist ein wundervoller warmherzig er Mensch den ich vermissen werde.
Die freiwilligen Angebote über schnitten sich oft mit meinem Pflicht plan das war schade aber Angebote sind immer da vor allem Sport und Entspannung.
Die Mitarbeiter sind alle sehr nett da hilft beim einleben enorm.
Besonders super fand ich die yoga und zumba,walking eine Lehrerin ren'e eine super Frau. Motivation pur!!!
Beim essen ist es immer etwas lauter und viele Kinder laufen rum aber man gewöhnt sich dran.
Leider hat der Kurs stress Bewältigung bei mir und anderen muttis nix gebracht da die jenige die es macht nicht motiviert bei der Sache ist sie ähnelte eher einem Trauer klos keine Mimik nix .

Die Sauberkeit in den zimmern lässt zu wünschen übrig und wenn man darauf hinweist bekommt man nur ne pampige Antwort ich wusste nicht das sie auch Möbel schieben. Da ich riesen staub und haae monster hinter dem Stuhl hatte .

Waschmarken kosten 2 €
Trocknermarken 1 Euro

Pulver Waschmittel ist vor Ort jedoch hat es meine Wäsche nicht gut gewaschen.

Babyphone ausleihen kostet Pfand 50€ oder Nummer der Haftpflichtversicherung vorlegen

Der Arzt Dr. Wöhlner ist einfache Klasse . immer hilfsbereit gewesen und es ist für Kind und Mutter rund um die Uhr jemand da .


Im großen und ganzen ist es ein angenehmer Aufenthalt in den letzten zwei Wochen gewesen nachdem meine Tochter die kinder garten Gruppe gewechselt hat und sich dort wohl gefühlt hat.

Im großen und ganzen gab ich mein Ziel erreicht

Nicht zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
Die Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April im Hause Talitha.
Das Essen ist gesund, aber sehr fad.
Die Essensatmosphäre ist eine reinste Katastrophe.
Die Kinder bleiben nicht sitzen, sondern laufen wild umher.
In Ruhe Essen ein Fremdwort.
Die Kinderbetreuung ein Graus.
Mein sonst so aufgeschlossener Sohn weigerte sich förmlich in diese Betreuung zu gehen.
Keiner geht dort so richtig auf die Kinder ein.
Für den Nachmittag gibt es keine Spielräume für die Kinder.
Da muss man sich dann bei schlechtem Wetter was einfallen lassen.
Medizinische Versorgung für Kinder ist dort auch Fehl am Platz.
Man wird schön isoliert und das war es dann auch.
Bei den Anwendungen wird Fliessbandarbeit betrieben.
Man wird nur schnell abgefertigt.
Und von der Sauberkeit auf den Zimmern, fange ich besser garnicht erst an.
GRAUSAM!!!!!!!!!
Nie wieder Talitha!!!!!!!
Sucht euch besser eine andere Klinik.

Heimweh nach Talitha

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen, Freundlichkeit, Familäre Atmosphäre
Kontra:
Hellhörigkeit des Neubaus,
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Burn-Out-Prävention
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang April'15 mit meinen 2 Kindern (7 und 9) für 3 Wochen im Haus Talitha und habe großes "Heimweh nach Talitha" ;-) Ich komme wieder!

Als Kurneuling weiß ich noch, wie sehr man die Bewertungen aufgesogen und sich in dem ein oder anderen Detail verloren hat, um das für sich passende Haus zu finden.
Wenn man sich von Anfang an bewusst macht, dass ein Kurhaus kein *****-Hotel ist, wird man sich nach einer Eingewöhnungszeit pudelwohl fühlen.

DAS HAUS / DIE LAGE:
Das Haus Talitha liegt in einem extra Kur-Stadtteil der wunderschönen Stadt Bad Wildungen. Umgeben von div. Kurkliniken, Ärzten, einem Krankenhaus 2 Häuser weiter, einem wunderschönen Kurpark mit Spielplatz und nicht zu vergessen die angrenzende Promenade mit vielen kleinen Geschäftchen, Apotheken, Edeka, Steinladen, Wolleladen und div. Gaststätten und Kneipchen, Eisitaliener… also ein Auto hab ICH nicht gebracht ;-)

AUSSTATTUNG:
Richtlinien vom Gesundheitsamt haben zur Folge, dass ein gewisser Gemütlichkeitsfaktor (den man ja gern mit seinen Kindern vorfinden möchte) fehlt. Dem kann man aber sehr leicht entgegen wirken, wenn man schon beim Packen ein paar persönliche Wohlfühldinge einpackt, so es der Platz zulässt.

meine Empfehlung: für jeden eine kleine Kuscheldecke mit dem "Zu-Hause-Geruch", eine Lichterkette, 1-2 Fotos der Lieben im Bilderrahmen, ein paar Tücher - nutzbar als kleine Tischdecke oder z.Bsp. eingeklemmt ins Minifenster bei den Zimmern im Neubau, Vor Ort fix ein Blümchen im Topf kaufen, ein paar elektrische Teelichter, ein kl. Radio...) Bei Bedarf bekommt man im Haus auch noch Wolldecken ausgeliehen, welche man z.Bsp. gut als "Teppich" auslegen kann, um die Kids drauf spielen zu lassen.

Im Haus sind Waschmaschinen (2€), Trockner (1€),Wäscheständer, Bügelbrett, Bügeleisen vorhanden, so dass man wirklich auf zu viel Gepäck verzichten kann.

2 Kommentare

Matoja am 30.04.2015

Fortsetzung...

meine Empfehlung: etwas heimisches Flüssigwaschmittel in eine kl. Trinkflasche abfüllen und mitnehmen. Hat auch den Vorteil, dass es im Zimmer von Zeit zu Zeit nach zu Hause riecht.

Weiterhin gibt es auf jedem Gang eine kleine Teeküche mit Sitzgelegenheiten, Kaffe, Tee, Cappu, Mikrowelle, Wasserkocher, Kaffeemaschinen und einen TV-Raum (welchen wir selten gebraucht haben)

VERPFLEGUNG:
Das Essen wurde schon von meinen Vorschreiberinnen hinreichend gelobt. Dem schließ ich mich einfach mal an ;-)Das Essen wird vor Ort frisch zubereitet, auf jede "Extrawurst" wird ohne zu Murren eingegangen und es gibt keine Unverträglichkeit, die eine Herausforderung für die Küche darstellen würde.

Ich persönlich habe etwas die zeitliche Flexibilität vermisst, am Wochenende z.Bsp. mal länger sitzen bleiben zu können. Da die Küchendamen einen recht straffen Zeitplan haben, muß der Raum recht fix frisch gemacht und neu eingedeckt werden. So dass gerade am Wochenende dann oft der freundliche "Rausschmiss" das Kaffeekränzchen beendet hat ;-)

ANWENDUNGEN:
Bei den Anwendungen wird zwischen den Pflichtanwendungen (auf Grund einer Indikation) unterschieden und den freiwilligen Angeboten. Die Pflichtanwendungen werden am Anfang bei einer ärztlichen Untersuchung und einer psycho-sozialen Untersuchung/Gespräch zusammen mit der Mutti festgelegt. Z.Bsp. Walken, Stressbewältigung, Autogenes Training, Rückenschule, Wassergymnastik, Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ (!), Massagen…
Zusätzlich zu den verordneten Anwendungen hängen an der Infotafel immer Angebote wie Yoga, Kinderyoga, Line Dance, Mutter-Kind-Massage, Atemtechniken, „ich bin ok – du bist ok“. Schwimmbad und Sauna kann man täglich nutzen.

Sehr ans Herz legen möchte ich jeder Kur-Mutti die psycholog. Einzelgespräche, welche zusätzlich zur den Gruppen-bzw. Etagengesprächen angeboten werden. Am gibt man sich gleich am Anfang einen Ruck und lässt sich ein Einzelgespräch „verordnen“. Denn sollte sich hier weiterführender Gesprächsbedarf ergeben, kann man die 3 Wochen Kur sehr gut nutzen, um den ein oder anderen „Knoten im Hirn“ zu lösen ;-) Meine pers. Empfehlung wären Gespräche bei Frau Twardella oder Frau Gernhold, wobei man grundsätzlich natürlich sowieso schauen muß, bei wem die Chemie am Besten passt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Rundherum super - gerne wieder!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer jemand erreichbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, psychische Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2014 mit zwei Kindern (8 Mon., 4 J.) in der Kurklinik Talitha und war runderum zufrieden! Die Klinik ist meiner Meinung nach zu empfehlen und ich sowie meine Kinder würde auch wieder hin fahren :-)

Nach einer anfänglichen Eingewöhnung für uns alle und dem Beginn dem Therapieplan lief alles sehr gut. Auch Therapieplan-Änderungen sind individuell möglich - ich fand es wohltuend gleich eine Kleinigkeit problemlos ändern zu können!

Die Kinderbetreuung war super! Sogar die Kleine mit dem Alter von 8 Monaten hat sich von Anfang an wohl gefühlt!!! Und ich konnte an allen Terminen teilnehmen (damit hatte ich gar nicht gerechnet).
Das Programm lief sogar weiter als bei einem Kind eine harmlose Kinderkrankheit auftrat: für die betroffenen Kinder wurde eine extra Betreuungsgruppe aufgemacht und wir mussten uns nur von den Gemeinschaftsbereichen fern halten (Essen wurde aufs Zimmer gebracht)- einfach toll gelöst und für meine Termine ging es normal weiter!!!

Das Essen samt Personal war einfach super, lecker und abwechslungsreich! (Ich bin eh Vegetarierin) Auch den Kindern hat es gut geschmeckt und es war auch für die Kleinsten alles vorhanden: frische Menues pürriert, Baby-Wasser, Gläschenkost, Breie... einfach nur "bestellen" und kurz darauf war das Gewünschte da! Und das tägliche Salat-Buffet... :-)

Auch in der Freizeit war in der Klinik Vieles geboten und zu Fuß alles Wichtige rundherum gut zu erreichen(Supermarkt, Eisdiele, großer Spielplatz, Kurpark...)
Geparkt habe ich nach dem Ausladen auf dem empfohlenen Parkplatz - Fußweg ca. 15-20 Minuten, mit dem Kinderwagen war das gut möglich.
Ein Tipp für Auto-Selbstanreisende: am Tag vor der Abreise das Auto möglichst nah an der Kurklinik parken (notfalls gegen Gebühr) das Entspannt das Einladen und Abreisen.

Das Therapie-Programm war umfangreich, vielseitig und erfolgreich.
Wichtig ist es selbst dazu bereit zu sein und für den Erfolg etwas tu tun - dafür ist die Auszeit ja da.
Es kommt einfach immer auf die eigene Einstellung, die Erwartungen und den Einsatz an.
Und trotzdem das Ganze kein Wellness-Urlaub ist, habe ich mich danach wiklich sehr erholt gefühlt.

Deshalb: gerne wieder nach Talitha!

Sehr erholsame und schöne, aber viel zu kurze Zeit!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde gern wieder kommen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr kurze Untersuchungszeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr straffer Kursplan.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausbesserung und neuer Anstrich der Zimmer)
Pro:
Personal, Essen, familiär und persönlich
Kontra:
Raucher-Ecke, fehlende Gardinen o.ä. Mini-Fenster Neubau
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (2J.) im September 2014 in der Klinik und war super zufrieden!!!

Eine kleine und überschaubare Klinik in der man sich schnell zurecht finden kann!
Vielfältige Zusatz-Angebote Zumba,Yoga,Salsa-Aerobic usw. Freie Nutzung des Fitnessraumes.
Mir persönlich fehlten Kreativ-Angebote abends.
Das Essen ist super. Kein Mittagsgericht wiederholte sich, was teilweise sehr schade war!;-)

Zur Sauberkeit: Es hätte in den Zimmern und auf den Fluren sauberer sein können. Es war aber okay. Aber lt. aktuelleren Bewertungen hat sich das ja gebessert.
Die Aufenthaltsräume auf den Fluren könnten ein bischen gemütlicher eingerichtet sein.

Das Personal (besonders das Küchenpersonal) ist sehr bemüht, jederzeit hilfsbereit, freundlich und immer gut gelaunt!!!

Hier auch nochmal ein großes Lob und Danke! an Frau Twardella!!!

Die Einrichtung liegt sehr zentral. Ca.10 Min. Fußweg bis zum riesigen Kurpark bzw. "Ortskern" (Edeka,Müller,Ernstings,tegut). Bushaltestelle auch direkt vor der Tür.

Schade, dass die 3 Wochen so schnell rum waren. Wir wären gerne noch geblieben!!!

Ich kann nur raten: Ich habe auch im Vorfeld die Berichte gelesen und bin mit gemischten Gefühlen gefahren. Lasst Euch davon nicht verunsichern! Es ist kein Hotel und auch kein Urlaub! Und wenn man sich auf alles einlässt und ein bischen gelassen nimmt, wird es eine erholsame und schöne Zeit!

rundum gut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern im Februar/März 2015 in Talitha und bin rundum zufrieden mit dem Aufenthalt dort. Schon der Empfang ist unglaublich warmherzig. Alle geben sich viel Mühe, damit man sich wohlfühlt. Die Anwendungen sind gut, das zusätzliche Angebot auch, auch wenn man aufgrund seiner gesetzten Termine nicht an allem teilnehmen kann. Besonders angenehm fand ich, dass Mütter mit Kleinkindern eine Viertelstunde in Ruhe zu Mittag essen können, bevor die Kinder dazustoßen.
Ich war auch mit der Kinderbetreuung zufrieden.
Wenn man auch ein bisschen Gelassenheit mitbringt und sich auf die Abläufe dort einlässt, wird man eine gute und gewinnbringende Zeit dort verleben.

Sehr schöne Klinik mit tollem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen, das gesunde und leckere Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar/März mit meiner Tochter in der Mutter-Kind-Klinik und es waren tolle Wochen. Das gesamte Personal der Klinik war unglaublich nett und die ganze Atmosphäre dort hat dazu beigetragen, dass wir beide erholt wieder zurück gekommen sind.

Die Anwendungen habe ich sehr genossen und auch die zusätzlich angebotenen Aktivitäten wie Line Dance, Zumba, Fantasiereise machten viel Spaß.

Der Start in der Kinderbetreuung war zunächst ein wenig schwierig da meine Tochter und ich uns schwer trennen konnten. Nach jedoch nur 2 Tagen hatte sie sich dort eingelebt und sie ist jeden Tag gerne dort hin gegangen.

Auch hatten wir Glück mit den anderen Mamas und Kids, es war sehr entspannt und aus meiner Sicht sind alle sehr gut miteinander klar gekommen.

Ein Schwerpunkt der Klinik ist die Ernährung. Und das hat man zu den Mahlzeiten gemerkt. Das Essen war durchweg lecker und gesund und besonders die Salatauswahl zu den Mahlzeiten war toll.

Ich würde die Klinik jederzeit wieder besuchen!

Tolle Klinik - super MuKiKu

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Es fehlt ein zusätzlicher gemeinsamer Aufenthaltsraum für alle Etagen.
Krankheitsbild:
Adipositas, Bluthochdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (4J.) im Januar 2015 in dieser Klinik und würde jederzeit wieder dorthin fahren.

Die ersten 1-2 Tage sind etwas stressig und manche Dinge kommen einem komisch vor (Sitzplatz im Speiseraum wird zugewiesen). Das Personal ist super nett und hilfsbereit. Ob Matratzenwechsel, Bett umstellen, Fön vergessen, zusätzliche Bettdecken alles kein Problem. Täglich ist ein Arzt ansprechbar und 24h ist eine Krankenschwester vor Ort. Die Zimmer werden an 6 Tagen gereinigt. Es kann rund um die Uhr gewaschen werden - Waschpulver ist vorhanden.

Eine Auswahl der Angebote: Massagen, Fango, Wassergym., Sauna auch Mutter-Kind, Zumba, Linedance, Kinderturnen, Yoga, Kinderyoga, Basteln, Stressbewältigung, Nordic-Walken, Mutter-Kind-Massage, Kochkurse, Starke Eltern - Starke Kinder, BBP, PMR, auch sind Crosstrainer, Fahrräder und ein Laufband vorhanden. Die Turnhalle kann nachmittags frei genutzt werden.

Nach einer Woche werden Zwischengespräche mit dem Arzt geführt, so dass der Therapieplan auch noch ggf. geändert werden kann. Das Essen ist sehr lecker, alles frisch und ausreichend vorhanden. Am Wochenende werden Ausflüge angeboten. Alle Anwendungen, Kita und Speiseräume befinden sich im Haus. Außerhalb findet Schule und therapeutisches Reiten statt.

Im Ort kann alles erworben werden - Linie 1 bis Endstation Bahnhof befindet sich ein Aldi.

Wer mit einer gesunden Einstellung die Kur antritt und offen ist für Neues kann eine richtig schöne Zeit haben. Es ist kein 5 Sterne Hotel und man muss etwas tun dafür ist man dort.

Top, zufrieden, einzigartig

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfolgreich, jeder Zeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer zu Erreichen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer Alternative da wenn Verwaltung zu war)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Matratzen)
Pro:
Erfolgreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist Top. Super Personal vor allem die blonde Fittness Frau????der Doctor und die Kurleitung, Einzigartig!! Machen alles mit Herz. Angeboten wird sehr viel: Stressbewältigung, Ernährungskurse mit Kochen, Basteln, sehr viel Sport wie Zumba, Nordig Walking, Wassergymnastik, Rückenschule, Salsa..... Ich war drei Wochen in Jan 2015 mit meinen zwei Kindern und es war eine erfolgreiche Kur. Wir haben abgenommen und können besser mit den Stress umgehen, haben sehr viel praktisches gelernt für zu Hause. Ich würde es Jedem empfehlen. P.s ich muss noch die fleissigen Reinigungsfrauen erwähnen, die einfach super waren und auch mal länger gewartet haben. Vielen Dank und Gottes Segen

Gerne wieder!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenprobleme,...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2015 war ich mit meinem 7-jährigen Sohn in der Kurklinik.
Die Klinik liegt in der Nähe des Kurparks, also gut zum Spazieren und Walken. Es gibt auch Einkaufsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung, was von Vorteil ist, falls man vergessen hat etwas mitzunehmen.
Am Besten fand ich die Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter, die versucht haben für jedes Problem der Mütter eine Lösung zu finden und uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel wurde mal beim Betten umstellen geholfen, mal eine Matratze ausgetauscht, usw.
Positiv überrascht hat mich wie gut Vollwertkost schmecken kann. Aufgrund meiner Laktoseintoleranz bekam ich sogar etwas anderes zu essen, wenn die Mahlzeit Laktose enthielt.
Rund um die Uhr war eine Krankenschwester im Haus, die geholfen hat, wenn man selbst oder ein Kind erkrankt ist.
Nach ca. 1 Woche wurde man gefragt, ob man mit dem Therapieplan zufrieden wäre, und eventuelle Änderungen wurden vorgenommen. In meinem Fall: zusätzlich das Mobilisieren meiner Hals- und Brustwirbelsäule, so dass sich meine Rückenschmerzen wesentlich verringerten.
Es wurden viele verschiedene Kurse angeboten:
Walking, Aqua-Aerobic, Bauch-Beine-Po, PMR, Salsa-Aerobic, Zumba, Starke Eltern - starke Kinder,Yoga, Gelöste Schultern-gelöster Nacken, Rückenschule, Kinderyoga, Kinderturnen, Basteln für Kinder, Autogenes Training für Kinder,...
Und nicht zu vergessen die Anwendungen, z.B. Fango, Massage.
Die Zimmer waren sauber und zweckmässig eingerichtet und wurden regelmäßig gereinigt.
Mein Sohn fühlte sich in der Betreuung sehr wohl und meinte am Ende der Kur, er würde besonders seine Betreuerin Natascha und seine Lehrerin vermissen.
Mein Fazit ist: Der Aufenthalt in dieser Klinik hat mir und meinem Sohn sehr gut getan und ich habe viele Anregungen bekommen, was ich zu Hause ändern kann, damit es mir besser geht.

1 Kommentar

Sternchen25.06.04 am 03.02.2015

Hallo,

wie sieht es dort mit Parkplätzen aus. Auf der Internetseite schreiben sie das es am Haus keine gibt.

Danke

Sternchen

tolle Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Homöopathie steht hier im Vordergrund!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
weiß garnicht was man zuerst sagen soll! es war alles unschlagbar toll
Kontra:
---
Krankheitsbild:
bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik, immer freundlich und bemüht die Wünsche der Mütter und Kinder zu erfüllen!
Frage nach anderer Matratze wurde sofort erfüllt, Bastelmaterial wie Acrylfarbe und Pinsel wurden bereitgestellt, Zimmer wurden täglich geputzt!
Sehr gutes, immer frisch im Haus zubereitetes Essen, vielfältige brotauswahl, verschiedene Müslisorten ließen keine Wünsche offen!
Wir haben die Zeit in der Klinik sehr genossen!!!!!!!
Die Anwendungen waren super und man konnte zusätzlich zum therapieplan andere Sportarten, Joga, Atemübungen, Aerobic usw. Fur sich entdecken!!!!!!
Dieses Haus ist sehr zu empfehlen!!!!!!!

toller Aufenthalt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider haben sich einige Anwendungen überschnitten)
Pro:
Essen und die Anwendungen, eigentlich alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas/Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (33J.) war mit meinen beiden Jungs (3J.u.7J.)vom 12.11.-03.12.14 in Bad Wildungen und wir fanden es total Klasse. Mit dem Wetter hatten wir eigentlich auch Glück, es war zwar kalt aber meistens trocken. Die Zimmer waren sauber,aber ich bin auch einer Empfehlung gefolgt und habe mir Küchenrolle und feuchte Putztücher mitgenommen, für den Fall der Fälle :-) Ansonsten kann ich über die Reinigung nichts schlechtes sagen, sie geben sich alle Mühe es dort so sauber wie möglich zu halten. Das Essen war richtig lecker und das obwohl es nur gesundes Essen gab ;-) Alles in allem waren wir rundum zufrieden, das ganze Team war super freundlich und immer ansprechbar. Die medizinische Versorgung war rundum die Uhr gewährleistet durch eine Krankenschwester/-pfleger. Ich kann diese Klinik nur empfehlen und würde immer wieder dorthin fahren.

Hände weg von dieser Einrichtung

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unsaubere Zimmer, fehlende Abdunklung der Zimmer zum Schlafen (Villa))
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (auf die Wünsche für die Anwendungen ging man ein)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Mein Kind wurde gewissenhaft medizinisch versorgt beim sog. Fieberkrampf, der in der Klinik passierte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Die Termine für die Anwendungen überschnitten sich (nur von den anderen Müttern gehört), am Anreisetag wurde man ins Zimmer geführt inkl Gepäcktransport)
Pro:
sehr gesundes (da vegetarisch) und frisches Essen, nettes Küchenpersonal, nette Masseurin, nette Yogalehrerin, nette Hausmeister, Aufenthaltsraum zum Wohlfühlen in der Villa,
Kontra:
nichtsaussagende Fragebögen zu Beginn und am Ende der Kur; schmutzige Zimmer, Reinigungspersonal verstand z.T. kein deutsch, sehr lautes Umfeld um die Klinik herum, fehlende Parkplätze vor dem Haus, schmutziger Waschraum usw.....
Krankheitsbild:
starke Erschöpfung, alleinerziehend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (42) verbrachte im April 2014 für 3 Wochen meine "Kur" mit meinem Kleinkind (2) in dieser Einrichtung. Mein Appartement konnte man aufgrund heller und zerrissener Vorhänge nicht abdunkeln, auch nicht das Zimmer meines Kindes. Die Nächte wach verbringend für mich sowie kein Mittagsschlaf für das im Bett stehend schreiende Kind waren für eine Woche die Folge, weil der Körper wegen der Helligkeit der Zimmer nicht zur Ruhe kam; Abhilfe kam endlich nach Tagen, indem alle Fenster mit schwarzer Teichfolie abgeklebt wurden. Der Erholungswert für mich war bis dato gleich Null. Angeblich sei ich die erste Mutter, die im tageslichthellen Zimmer nachts nicht schlafen könne.......stimmte nicht, denn an den Vorhängen klebten noch die alten Klebstreifen der Mütter, die vor mir versucht hatten, das Zimmer abzudunkeln. Zwei weitere Mütter auf meinem Gang beschwerten sich dann ebenfalls über die hellen Zimmer und über die Betten. Die Matratzen von mir und meinem Kind (Babybett) waren eine Katastrophe - abgelegen und mit fünf Fingern zusammenzudrücken. Eine neue Matratze bekam ich erst nach einer Woche! Die Zimmer waren (sah man an den Fußleisten) verkommen, die Reinigungen fanden nicht an den Tagen wie ausgehangen im Zimmerplan statt. Eine Mutter überlegte, sich Bettzeug schicken zu lassen von zu Hause, weil sich ihre zwei Kinder kratzten. Das Wasser im Waschbecken lief nicht ab, weil der Stöpsel fest installiert war; die Belüftungsanlage im Badezimmer war defekt schon bei meiner Ankunft. Die Mehrzweckhalle quoll über vor altem Dreck, insbesondere unter den Regalen. Die Luft in dem Gang vor den Räumen der Kinderbetreuung und der Ärztezimmer stand - man konnte kaum atmen. Der Waschraum war dreckig. Alles kann ich mit Fotos belegen, die schon meiner Krankenkasse und der höchsten Koordinationsstelle für Kuren vorliegen.
Das vegetarische Essen war demgegenüber perfekt. Ganz liebe Mitarbeiter in der Küche und im Sportbereich. Kompetente Kinderkrankenschwestern im Hause. Die Klinik liegt aber an zwei stark befahrenen Straßen, abends Lärm von den Touristen mit türenzuschlagenden Geräuschen bis Mitternacht. Die Anwendungen für die Mütter waren sehr gut. Nicht verwunderlich, aber es gingen ständig Magen-Darm-Infekte herum.
Wer sich aber über Zustände in der Einrichtung beschwert so wie ich das schriftlich bei meiner Kasse tat, wird durch die Klinik als "schwierig von Anfang an" bezeichnet. Darüber kann ich nur lächeln.

1 Kommentar

einrublik am 08.10.2015

Jedes Wort war!!! Mich haben sie sogar vor der Krankenkasse als Person mit " ausgesprochen niedrige Frustrationstoleranz sowie mangelnde soziale Kompetenz" bezeichnet. Während ich mit meiner Tochter ins Krankenhaus fuhr, weil sie sich am dritten Tag in der Klinik mit Rotaviren angesteckt hat und im Lebensgefahr befand, haben sie schon mit meiner Krankenkasse telefoniert und mein Aufenthalt in der Klinik gekündigt haben. Das war im April 2012. Anscheint hat sich in der Klinik trotz Beschwerden immer noch nichts geändert.

Wir ware nicht nur eine Nummer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden ((Kinder)krankenschwester war jederzeit erreichbar, Arzt war z. T. nur sporadisch da)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (anfangs erschienen manche Abläufe chaotisch)
Pro:
ganzheitliche persönliche Betreuung, medizinische Betreuung rund um die Uhr, zwangloses miteinander
Kontra:
Kinder essen zusammen mit der Mutter
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September mit meinem 4-jährigen Sohn in Bad Wildungen. Die Eingewöhnung war für uns beide nicht schwer. Mein Sohn hat schnell Anschluss im Kinderland gefunden. Die Betreuungszeiten waren von 8.45 - 12 Uhr sowie während unserer Kur auch nachmittags von 13 - 16.30 Uhr. Die Mütter durften ihr Mittagessen von 11.30 - 12 Uhr alleine einnehmen. Um 12 Uhr wurden die Kinder - mit frisch gewaschenen Händen - in den Speisesaal zu den Müttern gebracht. Die Kinder haben alle Mahlzeiten bei Ihren Mütter eingenommen. Das Essen war sehr gut und vollwertig. Für Fragen zum Essverhalten konnte man eine Ernährungsberaterin kontaktieren.

Da mein Schwerpunkt Orthopädie war und ich hauptsächlich wegen Rückenbeschwerden dort war, hatte ich zunächst nur Sportanwendungen (Rückenschule, Wassergymnastik, PMR, Fango und Massage, Walking). Dazu kamen freiwillige Angebote wie Aerobic Salsa, Zumba, Yoga u.v.m. Mein Sohn nutzte das Kinderyoga und gemeinsam waren wir beim Mutter-Kind-Turnen. Wir waren so oft es ging im Schwimmbad und in der Sauna. Ich nahm am Programm "Starke Eltern - starke Kinder teil" und konnte einige Anregungen mit nach Hause nehmen. Individuelle Gespräche mit einer Heilpädagogin rundeten das Erziehungsthema gut ab.

Am Wochenende gab es Bastelangebote und Ausflüge. Durch die hervorragende Lage der Klinik konnten wir entweder in den nahe gelegenen Kurpark mit schönem Spielplatz laufen oder entlang der Promenade in die Altstadt und zu den diversen Einkaufsmöglichkeiten und Cafès. Langeweile kam so gut wie nie auf.

Für meinen Sohn und mich ist die Zeit wie im Flug vergangen. Wir fanden es rundum schön!

Talitha - gerne wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Es war alles super!
Kontra:
??
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn im August in der Talitha-Klinik. Es war für uns beide sehr schön und wir würden jederzeit wieder hinfahren. Die Anwendungen waren gut und man hatte auch ausreichend Zeit für sich bzw. für sein Kind. Die Mitarbeiter sind sehr nett und gehen auf Wünsche ein. Wir haben dort sehr nette Frauen und Kinder kennengelernt. Seitens der Klinik wurden nette Sachen zur Freizeitgestaltung angeboten (Nachtwanderung, Ausflüge zum Wildpark und zur Edertalsperre). Es war rundum super, fast wie Urlaub!

Jederzeit wieder !!!! Einfach fantastisch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hoher Erholungswert
Kontra:
.....????
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik!!! Tolles Personal!!!!
Ich war das zweite mal im Haus Talitha und würde jederzeit wiederkommen. Man fühlt sich Super aufgehoben und gut umsorgt. Man versucht wirklich auf alle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.
Ich konnte mich wunderbar erholen und neue Kraft tanken. Das Essen ist vorzüglich ...
Für mich sind keine Wünsche offen geblieben !!!

Die Kur im August war super

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Versorgung bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Termine perfekt aufeinander abgestimmmt)
Pro:
immer gut gelaunte Mitarbeiter!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
ich war nach 16 Jahren das zweite mal in dem Haus und wie beim ersten mal wieder begeistert.
Tolles essen, gesunde Ernährung gehört für mich in der Kur dazu. Nette Betreuung für die älteren Kinder zum Teil bis 15 Uhr.
Die freiwilligen Angebote waren super und ergänzten die Behandlungen prima.
Die Medizinische Versorgung war jederzeit gesichert, da immer eine Krankenschwester erreichbar war. Leider haben sich einige Mütter mit den Gegebenheiten nicht arrangieren können (auch mein Kind wollte nicht alles essen)aber es wurde zu jeder Zeit genug leckeres Essen angeboten.
Auf unseren Wunsch hin wurde sogar ein zweites spätaufsteher Frühstück eingerichtet.
Danke sehr, ich bin gut erholt zu Hause angekommen und würde wieder in die Klinik fahren wenn ich eine weitere Kur benötigen würde.

Nie wieder dieses Haus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung nur offen während der Anwendungszeiten)
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
so vieles...
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder!!!
War im August 2014 in der MuKiKu.
Mit drei Kindern ist das wirklich keine Erholung gewesen. Die Betreuungszeiten der kleinen gingen nur bis 11:45. Somit hatte man kaum zeit zum entspannen, da man vorher anwendungen hatte...
Der vormittag wurde mit Terminen übersät und am Nachmittag hatte man nichts zu tun. Schade für die Kinder. Es gab leider auch kein "Spielzimmer" wo man sich hätte mit den kindern beschäftigen können.
Das Essen war die ersten tage ok... aber nach der ersten Woche verweigerten die Kinder das Essen, sodass mir nichts anderes übrigblieb als auf der Etagenküche selber zu kochen.
Den kindern (3Jahre) hat die kinderbetreuung gefallen. Siw sind oft raus gegangen.
Bei der kleinen war es da schon schwieriger mit der Betreuung. Anfänglich wurde das Kind mir schon nach 20min gebracht. Wegen einer vollen Windel....
mit der Medizinischen Betreuung war ich mehr als unzufrieden...
Kinder krank... sind zum arzt im ort...
Im Enteffekt sind wir vorzeitig nach hause gefahren..

1 Kommentar

sandynala am 11.09.2014

Hallo Kurmutti,
nur weil du dich nicht auf die Gegebenheiten und den Ablauf einlassen konntest ist das Haus und das essen nicht so schlecht zu bewerten. Selber kochen bedeutet eine Kapitulation an die gesunde Ernährung im Haus!! wenn man es nicht versucht, hat man in einer Kur nichts verloren, andere Mütter wären froh übern die Möglichkeit gewesen. Die Kinderbetreuung ist für die Jüngern in der Tat etwas kurz, aber ich habe vor 16 Jahren auch ein einjährigen Kind in dem Haus gehabt, das war kein Problem auch in Absprache mit den anderen Müttern die Sauna oder Aktivitäten zu nutzen.
Nach den Abreisen hatten wir noch eine schöne Zeit!

Tolle Klinik - sehr zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sport, Freizeitangebote, Beratung, Ernährung, autogenes Training
Kontra:
Krankheitsbild:
Stressbewältigung, Erschöpfung, Gewichtsreduktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai mit meinem Sohn (10) in der Mutter-Kind-Klinik Talitha. Das Haus liegt in einer Seitenstrasse und man kann in seiner Freizeit jederzeit entscheiden ob man gerne bummeln und einkaufen gehen möchte oder den nahegelegenen, schönen Kurpark mit einem tollen Kinderspielplatz besuchen möchte.
Wir hatten ein sauberes, gemütliches Appartement mit Bad sowie einen Gemeinschafts- und eine Fernsehraum auf unserem Flur (8 Zimmer).

Das gesamte Klinikpersonal ist sehr freundlich, kompetent und immer ansprechbar. Die Anwendungen für Mutter und Kind sind gut organisiert, um die Anwendungen der Kinder (z.B. autogenes Training, Walken, therapeut. Reiten) und die Schulbesuche kümmert sich die gute Kinderbetreuung, sodaß die eigenen Anwendungen ( z.B. autogenes Training, Einzelgespäche, Wassergymnastik, Walken, Fango, Massagen, "Starke Eltern - Starke Kinder") und eventuell zusätzlich ausgewählte Programme ( Malgruppe, Bauch-Beine-Po, Schulter-Nacken-Training, Yoga, Zumba ect.) gut zu schaffen sind.

Die Ernährungsberatung und Lehrküche, sowie die Verpflegung sind sehr gut. Man bekommt gute Anregungen und Ideen vermittelt auch eigene Lieblingsmahlzeiten kalorienreduziert, genauso lecker wie bisher zuzubereiten.

Den Bäder und Saunabereich kann man auch in der Freizeit in kleinen Gruppen - je nach Uhrzeit mit und ohne Kinder - benutzen.

Im Nachmittagsbereich gibt es auch für die Kinder noch schöne Angebote wie z.B. Yoga, Mutter-Kind-Massagen, Mal-, Bastel- und Musikangebote. An den Wochenenden werden schöne Ausflüge in der Umgebung angeboten.

Wir waren in den 3 Wochen unseres Aufenthaltes rundum zufrieden, haben viele gute Anregungen mit nach Hause genommen und würden jederzeit wiederkommen.

Immer wieder...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
kein Nutella ;-)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 7-jährigen Tochter vom 12.6. bis 3.7.14 in der Mutter-Kind-Klinik Talitha und wir hatten eine wunderschöne Zeit.
Wir hatten aber auch großes Glück mit den anderen Mamas und Kindern. So wie uns von sämtlichen Klinikmitarbeitern bestätigt wurde, waren wir seit Monaten die harmonischste Gruppe. Es gab weder Zickereien noch größere Streitereien. Den 2-3 Frauen, mit denen man nicht so auf einer Wellenlänge war, ist man halt aus dem Weg gegangen.
Die Klinikmitarbeiter waren durchweg - vom Hausmeister über die Verwaltungsmitarbeiterinnen, die Krankenschwestern, Sozialpädagoginnen usw. - superfreundlich und immer bemüht, uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten.
Da das Wetter in der Zeit sehr wechselhaft war, fehlte aber ein Raum, in dem man gemeinsam mit den Kindern und anderen Müttern hätte basteln, malen oder spielen können.
Worüber man sich noch klar sein sollte, wenn man das Talitha-Haus für seine Kur wählt, ist, dass der Schwerpunkt hier auf der gesunden Ernährung liegt. Ich habe zwar Übergewicht, mein Schwerpunkt für die Kur war aber eigentlich ein ganz anderer. Teilweise konnte ich mit Hilfe der Sozialpädagogin Lösungsansätze finden, bei anderen Themen muss ich jetzt mal zuhause gucken, wie es weitergeht. Man hat zumindest sehr viel Zeit während der Maßnahme, sich über vieles Gedanken zu machen.
Ein wunderschöner Ort zum Entspannen ist übrigens schräg gegenüber die Salzgrotte. Bad Wildungen ist auch nicht so ein überteuerter Kurort, wie man das erwartet. Z.B. die sehr beliebte Eisdiele gegenüber hat ganz normale Preise.
Ich wünsche jedenfalls allen Mamas, die mit ihren Kindern in die Talitha-Klinik gehen, genauso eine schöne Zeit, wie wir sie hatten.

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Psychologische Betreuung, Kinderbetreuung, Essen
Kontra:
Lautstärke, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Depressionen, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war vom 13.03.-20.02.2014 in der Klinik.
Bei der Ankunft war ich komplett fertig, ausgebrannt, depressiv und nach 2 Fehlgeburten völlig desillusioniert. Zusätzliche Belastung war mein Übergewicht, auf Grund dessen ich diverse körperliche Beschwerden wie z.B. permanente Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und daraus resultierende Schlafstörungen hatte.

In der Klinik bekam ich einen Tagesplan mit diversen Anwendungen und mein Alltag wurde neu strukturiert. Die psychologische Betreuung war hervorragend. Ich bekam meine Lebensfreude zurück, bekam Lust an Bewegung und lernte wirklich wunderbare Frauen kennen, mit denen ich auch meine Freizeit am Nachmittag oder am Wochenende gestalten konnte.

Meine Tochter war in der Kinderbetreuung bestens versorgt und hat sich vom ersten Tag an wohl gefühlt. Noch heute erzählt sie immer wieder von den Kindern, die sie dort kennengelernt hat und erinnert sich daran, wie schön die Kur war.

Besonders hervorheben möchte ich das fabelhafte Essen, das immer frisch, figurfreundlich und schmackhaft zubereitet war. Sehr viel Spaß hat mir auch die Lehrküche gemacht.

In der Kur habe ich gemerkt, dass ich mich auch anders fühlen kann und dass es gar nicht so viel ist, was man ändern muss, um sich um 100% besser zu fühlen und wieder Freude am Leben zu bekommen.

Das Personal des ganzen Hauses ist immer freundlich gewesen. Ich konnte mich jederzeit an einen Mitarbeiter wenden und bekam prompte Hilfe.

Zwei negative Punkte habe ich dennoch:

1. Lautstärke. Abends hatten einige Mütter ihre älteren Kinder nicht "im Griff" und sie waren häufig sehr lange wach und laut, obwohl es eine vorgeschriebene Ruhezeit gab. Dies war leider auch durch Gespräche mit den Müttern nicht in den Griff zu kriegen. Ohropax mitnehmen!

2. Sauberkeit der Appartements. Es wurde nur in der Mitte gewischt, freigeräumte Ablagen und Tische wurden kein einziges Mal sauber gemacht. Ich musste immer selber nachwischen. Hygienetücher mitnehmen! Badsauberkeit war ok.

Ich würde jederzeit wieder kommen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kurze Öffnungszeiten)
Pro:
Tolles Personal, Therapieplan, prima Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, psychische Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20. Februar bis zum 13. März 2014 mit meiner Tochter in der Mutter-Kind-Klinik Talitha in Bad Wildungen.
Schon bei der Begrüßungsveranstaltung habe ich gespürt, daß wir hier am richtigen Ort sind!
Der Therapieplan wurde speziell auf jede Frau abgestimmt und das Angebot ließ keine "Wünsche" offen. Von der progressiven Muskelentspannung über Nordic Walking bis zur Rückenschule und Wassergymnastik war alles vorhanden!
Besonders hervorzuheben sind die psychologischen Einzelgespräche und der Gesprächskreis "Starke Eltern - Starke Kinder"! Auf diese beiden Termine habe ich mich immer besonders gefreut, da ich davon sehr viel mitnemen konnte. Es gab dort viele Tipps und Ratschläge und vor allem hat man gespürt, daß man nich alleine ist mit seinen Sorgen...!
Außerdem gab es noch viele Angebote in der Freizeit, zum Beispiel Kinder-Yoga oder Mutter-Kind-Massage u.v.m.!
Das Essen wird im Haus zubereitet und ist immer frisch, abwechslungsreich, gesund und schmackhaft! Sogar meine Tochter, die zu Hause sehr wählerisch ist, hat hier alles gegessen!!

Die Klinik liegt auch sehr gut! Man ist in zehn Minuten zu Fuß in der Innenstadt und im Kurpark. Wir hatten zwar das Auto dabei, aber das stand drei Wochen am gleichen Platz!

Wir haben uns hier rundherum wohlgefühlt!

TALITHA KUMI - FRAU ICH SAGE DIR STEH AUF

Das ist das Leitbild der Klinik und trifft den Nagel auf den Kopf!
Ein ganz dickes Lob an alle Mitarbeter für die hervorragende Arbeit!

Kann mir keine bessere Klinik vorstellen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hervorragendes Essen, super Kinderbetreuung, freundliche Atmosphäre
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 10jährigen Sohn im März 2014 in der Klinik und kann sie nur allen Müttern empfehlen, die bereit sind, sich auf Veränderungen einzustellen. Denn schließlich macht man eine Mutter-Kind-Kur, weil man auch was für Zuhause "mitnehmen" will.
Wir haben durchweg sehr gute Erfahrungen gemacht, die Klinik liegt gut, obwohl ich mein Auto mithatte, habe ich es nicht einmal benutzt, es gab ausreichend Freizeitangebote, und man konnte auch gut in den Ort laufen.
Das Personal ist immer geduldig und sehr freundlich, man fühlt sich ernst genommen und gut aufgehoben.
Das Essen ist frisch, abwechslungsreich und lecker, und auch als Vegetarier kam man voll auf seine Kosten.
Schön, dass es in den Appartments keine Fernseher gab, die Kinder und natürlich auch die Mütter konnten sich auf dem Spielplatz und in der Sporthalle immer austoben.
Außer mal die ein oder andere Maschine Wäsche waschen, brauchte man nichts an Haushalt zu erledigen, das war echte Erholung.
Die Kinderbetreuung ist wirklich gut, mein Sohn hat sich vom ersten Tag an dort wohl gefühlt. Die Therapien für die Kinder werden von dort aus organisiert, was ja noch mehr Entlastung für die Mütter bedeutete.
Den Therapieplan fand ich nicht überladen und so blieb viel Zeit die zahlreichen zusätzlichen Angebote zu nutzen, wie Joga, Gymnastik, Malen, Sauna usw.
Danke an das Super Team, macht weiter so!

Ich würde gerne nochmal wiederkommen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für die schöne Zeit.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für's Zuhören und Ernstnehmen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((wir waren zum Glück nicht krank))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke für die Bemühungen und das Entgegenkommen)
Pro:
tolle Mitarbeiter, tolle Atmosphäre
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
meine Kinder (inzwischen 5 und 2,5) und ich hatten eine tolle Zeit und ich kann einen Kuraufenthalt im Haus Talitha nur empfehlen.
Die Atmosphäre im Haus und die Mitarbeiter haben mir am besten gefallen. Ich habe mich vom ersten Moment an gut aufgehoben und angenommen gefühlt.
Die Anwendungen und Seminare haben mir sehr gut getan und auch das Essen war spitze. Ich habe viele Denkanstöße und Tipps mit nach Hause genommen. Meine anfängliche Sorge, wie ich die Zeit mit den Kindern am Nachmittag und an den Wochenenden verbringe, hat sich schnell erledigt. Es gibt viele Angebote seitens der Klinik und bei gutem Wetter liegen Spielplätze und Kurpark ganz in der Nähe. Einige Male haben wir auch die Mehrzweckhalle/Turnhalle genutzt und die Kinder haben schnell Freude gefunden. Auch die Kinderbetreuung war super und besonders bei den Kleinen sehr liebevoll.
Die Kinder und ich hatten viel Zeit für uns - fernab vom Alltag. Ich habe mich lange nicht mehr so ausgeruht und erholt gefühlt.

P.S.: Das einzige Manko war die Sauberkeit im Zimmer bei meiner Ankunft (Schrank und Wickelauflage klebrig - wahrscheinlich Saft von der Vorgängerin). Während der drei Wochen Aufenthalt gab's aber keinen Grund zum Meckern.

Alles Super !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen, freundliches Personal, individuelle Verordnungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war mit meinen beiden Kindern (8 und 5) vom 20.02.-13.03.2014 in der Mutter Kind Klinik Talitha und ich war total begeistert. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Ich war dort wegen Erschöpfung und stand kurz vom Burn-Out. Bei der Begrüßungsveranstaltung wurde uns gesagt wir würden nach 3 Wochen verändert wieder nach Hause fahren. Dies habe ich zunächst nicht geglaubt, aber genau so ist es gewesen.
Jede Mutter bekam ein individuell auf sie abgestimmtes Programm. Großes Kompliment an dieser Stelle an die Klinik dies so zu koordinieren.
Es ist immer eine Krankenschwester vor Ort, wenn man also etwas benötigte oder Probleme hatte, konnte man sich an diese wenden.
Die ärztliche Betreuung war auch super. Bei mir wurde hier extremer Bluthochdruck festgestellt und sofort reagiert. Auch wenn der Arzt nicht immer anwesend war, so war er telefonisch immer erreichbar. Mein Sohn hat am Adipositasprogramm teilgenommen und fand es total super, er hat sogar 1,5 kg abgenommen.
Ich habe das Programm Starke Eltern - Starke Kinder sowie Stressbewältigung gemacht, welche mir sehr viel gebracht haben,besonders im Umgang mit meinen Kindern. Sehr zu empfehlen. Genauso das Autogene Training bei der Klinikleiterin: super.
Das Essen ist super, alles frisch und lecker gekocht. Das Freizeitprogramm war auch total super (Filzen, Mutter-Kind Massage, Yoga für Kinder, usw)Es wurden auch am Vormittag zusätzliche Fitness- und Kreativangebote angeboten oder man konnte einfach im Ort bummeln oder einfach die Seele baumeln lassen. Die Kinder sind in der Kinderbetreuung sehr gut aufgehoben.
Alles in Allem ein großes Lob an die Klinik.
Vielen Dank für 3 herrliche Wochen und ein rundum wohlfühl Programm. :-)

P.S.:in manchen Bewertungen wird die Sauberkeit bemängelt. Also bei uns wurde jeden Tag das App. gewischt und das fand ich völlig ausreichend. Und jetzt mal Hand aufs Herz - ist es bei einem zu Hause immer pikobello sauber ?!!!

Nur positives!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kursangebote, Essen, Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov. 2013 in Bad Wildungen und war sehr zufrieden. Die Mitarbeiter sind hoch motiviert und immer hilfsbereit. Es war aus meiner Sicht ein "rundum Verwöhnprogramm". Auch meinen Kindern 10 und 7 Jahre hat es sehr gut gefallen. Es gab tolle Angebote auch für die Freizeitgestaltung am Nachmittag. Das Essen ist nicht nur gesund und wird frisch zubereitet, es schmeckt auch noch fabelhaft. Wer zur Ruhe kommen möchte und etwas für sich tun will, hat in Bad Wildungen beste Chancen. Auf diesem Wege nochmal Danke an das gesamte Team.

talitha 24..10.13-14.11.13

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann ich nur weiterempfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Probleme werden sofort gelöst)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich, sehr geduldig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zügig)
Pro:
Verständnissvoll, sehr geduldig, hilfsbereit
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn 8 Jahre und meiner Tochter 16 Monate vom 24.10.13 - 14.11.13 im Haus Talitha. Wir haben uns vom ersten Tag an bis zum letzten Tag sehr wohl gefühlt. Die Betreuung der Kinder in den Gruppen war sehr liebevoll und herzlich. Die Angebote für die Erwachsenen und der Kinder war ausreichend. Das Personal war immer hilfsbereit und zuvorkommend. Die Einzelgespräche und Gruppentherapien haben mir geholfen manche Dinge aus einer anderen Sicht zu sehen. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen, habe bereits für März die Kurnachsorge reserviert. Vielen lieben Dank an das Personal für 3 erholsame Wochen.

Sehr empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Öffungszeit der Verwaltung zu kurz)
Pro:
Super nettes freundliches Personal, Ernährung,
Kontra:
Wenig Mutter Kind Angebote am Nachmittag
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.10.2013 - 23.10.2013 mit meinen 3 Töchtern (4,7,10) in der Mutter-Kind-Klinik Talitha. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Mann fühlt sich dort vom ersten Moment an Willkommen. Die Klinikleitung, die Ärzte und ALLE anderen Mitarbeiter sind sehr freundlich. Man merkt das dort alle mit Herz und Liebe bei der Sache sind. Das finde ich an erster Stelle besonders erwähnenswert, denn ich finde es etwas ganz besonderes. Man hat in der Klinik viel Zeit für sich, weil das verordnete "Programm" nicht zu viel ist. Jedoch kann man sich freiwillig an reichlich Sport und Entspannungsprogramm beteiligen. Dazu sei zu sagen: Es gibt sehr viele gute Angebote, die es sich lohnt zu nutzen. Das Essen war drei Wochen lang durchgehend gesund und lecker und es gab immer reichlich. Die Kinderbetreuung hat den Kindern gut gefallen. Die Zimmer waren vollkommen ausreichend mit viel Platz. Etwas schade fand ich das es nachmittags nur sehr wenig Mutter-Kind-Angebote gab. Es gibt aber Spielplätze in der Nähe oder man kann sich in der Klinik Spiele ausleihen. Die ärztliche und psychologische Betreuung war ausgezeichnet. Es ist 24 Stunden am Tag eine Krankenschwester da, die sich wenn nötig Mutter und Kind versorgen kann. Es gibt eine kleine Sauna, ein Bewegungsbad und den Massagebereich. Es ist alles recht klein aber vollkommen ausreichend (man ist ja schließlich nicht im Luxushotel). Ich bin gut erholt und mit ein paar Kilo weniger wieder nach Hause gefahren. Es war eine sehr schöne Zeit dort und ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. P.S. An dieser Stelle nochmal ein besonderes Dankeschön an ALLE Mitarbeiter ...macht weiter so!!!

Energiereserven zu 100% aufgeladen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr individuell gestaltete Verordnungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre, viel Freiraum, tolles Essen
Kontra:
Kleines Schwimmbecken, Raucher-Ecke ungünstig gelegen
Krankheitsbild:
Depression und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt mit meiner 3-jährigen Tochter in der Klinik vom 10.09.13 bis zum 01.10.13 war ein Erfolg. Die ersten Tage waren dadurch geprägt, dass wir viel Zeit nur für uns hatten- ohne Termindruck konnten wir uns an die Umgebung gewöhnen. Die Zimmer waren eher schlicht, aber das ist eher unwichtig. Das ärztliche und psychosoziale Aufnahmegespräch verliefen gut und waren auf mich zugeschnitten. Ich hatte das Gefühl, ernst genommen zu werden. Die Mitarbeiter im Hause haben sich sehr um uns gekümmert und uns das Gefühl gegeben, dass es uns gut gehen soll.
Es gab für mich nur wenige Pflichttermine, so dass ich auch viel Zeit hatte, um einfach mal NICHTS zu tun-etwas, das im Alltag oft zu kurz kommt. Das Schöne war, dass ich dennoch freiwillige Angebote wahrnehmen konnte, die mich interessierten( Yoga, Qigong, Fitnessraum- Nutzung, Entspannung für Nacken und Schulter ...)- frei nach dem Motto: " Alles KANN, nichts MUSS wahrgenommen werden". So bleibt schließlich jedem Einzelnen freigestellt, sich etwas Gutes zu tun oder auch einfach die Ruhe zu genießen. Das Essen in der Klinik entspricht den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und obwohl ich zunächst überrascht war, dass es mittags immer nur ein Menü gibt, muss ich sagen, dass die Umsetzung wunderbar geklappt hat! Es gibt nicht viele Kliniken,in denen so vieles frisch gekocht und vor allem mit möglichst wenig Convenience Food hergestellt wird. Natürlich sollte man sich im Klaren sein, dass damit fast ausschließlich Vollkorn Lebensmittel/ Mehrkorn-Lebensmittel benutzt werden; dass es 2x/ Woche für ALLE mittags vegetarisches Essen gibt, aber diejenigen, die Wert auf leckeres, gesundes und abwechslungsreiches Essen legen, kommen dort voll auf ihre Kosten.Zuletzt bleibt zu sagen: Der Erfolg hängt immer auch von meinem gesetzten Ziel ab. Ich kann nicht erwarten, dass mein Leben danach perfekt läuft, aber ich weiß jetzt, wie es sich anfühlen kann, wenn alles gut läuft.Vielen Dank und weiter so...

26.07 - 16.08 Die Ruhe gab mir Kraft (Zimmer 206)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Unsaubere Zimmer
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen zwei Töchtern in der Kur und meine Erwartungen wurden fast nahezu erfüllt. Das Essen war sehr gut und frisch. Langeweile kam nie auf, denn das Programm war immer gut gefüllt, aber man hatte auch immer genug Zeit für sich um runterzuschalten. Vorallem möchte ich mich bei dem sehr sehr freundlichen Personal bedanken. Ich habe mich sehr wohl und sicher gefühlt im Haus Talitha und die Wochenenden waren durch die Ausflüge sehr aufregend.
Mein einziges Manko war die Sauberkeit im Zimmer. Vielleicht wäre eine doppelte Kontrolle der Zimmersauberkeit angebracht.

Haus Talitha in Bad Wildungen. SUPER

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.07. bis 25.07.2013 mit meinem Sohn (5 Jahre) im Haus Talitha zu einer Kurmaßnahme. Ich habe mich vom ersten bis zum letzten Tag dort sehr wohl gefühlt. Das Verhältnis zwischen den verschriebenen und freiwilligen Anwendungen (Wassergymnastik, Massagen, Yoga usw.) sowie der Freizeit war sehr gut auf einander abgestimmt, so dass ich noch genug Zeit für mich hatte. Das gesamte Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Die ärztliche Versorgung war zu jeder Zeit gegeben. Die Zimmer waren zwar einfach eingerichtet aber dennoch gemütlich und zweckmäßig. Mein Sohn und ich hatten jeder einen eigenen Schlafraum. Auf jeder Etage war auch ein Fernsehraum. Die Verpflegung dort war sehr gut und reichlich. Das einzig Negative was ich anmerken würde ist, dass das Freizeitangebot nach 15:00 Uhr für Kinder in der Einrichtung nicht ausreichend ist. Es kommt dann schnell Langeweile auf. Hier ist Eigeninitative gefragt. Trotzdem war die Kür für mich ein voller Erfolg. Ich bin gut erholt und entspannt nach Hause zurück gekehrt.
Eine Mutter aus Neumünster

Danke für 3 ganz besondere Wochen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgeglichenheit, Gewichtsreduktion)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders die Gespräche mit der Soz.Päd.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir waren nicht wirklich krank)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr organisiert und strukturiert)
Pro:
Hilfe beim Abnehmen
Kontra:
Schlafenszeit um 22.30
Krankheitsbild:
Burn out, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Frauen, die eine Kur in der Klinik Talitha in Bad Wildungen anstreben!
Ich war vom 14.-25.07. mit meinen 4 Töchtern da. Meine Ziele waren: Entspannung, Sortierung meiner "Päckchen" in Gesprächen, gesunde Ernährung, Abnehmen, Sport, Abschalten können, genießen, Seele baumeln lassen.
Alle Ziele wurden zu 100% erfüllt. Die Klinik ist sehr günstig gelegen, zwischen dem herrlichen Kurpark und der Einkaufsstraße. Alle Mitarbeitenden sind freundlich und sehr konsequent in der Einhaltung der Hausregeln. Ich habe stets das Gefühl gehabt, bestens betreut zu sein. Die Angebote erstreckten sich von gesunder Ernährung über kreatives Gestalten bis zu Sport und organisierten Ausflügen.
Die Zimmer sind sehr sauber und der Komfort ist absolut ausreichend. Das Essen wird frisch zubereitet und ist sehr gesund und lecker.
Die Kinder waren sehr gut betreut und bekamen auch Angebote von Basteln bis zu therapeutischem Reiten.
Die medizinische Versorgung war vorhanden und ich habe auch hier nur gute Erfahrungen gemacht.
Speziell für Frauen, die ihr Gewicht reduzieren möchten ist Talitha sehr empfehlenswert.
Ich möchte mich an dieser Stelle herzlichst bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik Talitha für diese wundervollen 3 Wochen bedanken!!!!

....einfach mal die Seele baumeln lassen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Homöopathie, Akkupunktur, Tee etc.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ernährungsberatung / direkte Stadtnähe
Kontra:
Krankheitsbild:
Übergewicht / Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2013 mit einem Kind in der Klinik Talitha. Die Klinik besteht aus zwei Gebäudeteilen: der "alten" Villa und einem Neubau.

Die Zimmer sind einfach, aber zweckmäßig eingerichtet. Es wird täglich geputzt und frische Handtücher gibt's 2x die Woche. Als negativ empfand ich den verrosteten Siffon am Waschbecken und ein fehlendes Verdunklungsrollo.
Auf jedem Flur (8 Zimmer) befindet sich eine Teeküche sowie ein Wohnraum. Im Keller sind die Waschküche, Lehrküche, Ärzte ein kleines Schwimmbad sowie Sauna und die Anwendungsräumlichkeiten. Im großen und ganzen sind diese Räumlichkeiten in Ordnung, allerdings fand ich persönlich die Massageabteilung dunkel, veraltet und unansprechend. Es gibt 2 Speiseräume (Mütter mit Babys + Mütter mit größeren Kindern). An die Lautstärke in den Speiseräumen muss man sich gewöhnen, da kann die Klinik nichts zu!

Der Spielplatz ist zweckmäßig und direkt am Haus (Sandspielzeug nicht vergessen!). Für die Kinder ist die Mehrzweckhalle und das Schwimmbad optimal. Leider fehlt ein Spieleraum in dem die Kinder auch bei schlechtem Wetter die Zeit mit malen, basteln und spielen verbringen können.

Die ärztliche Versorgung war ok und der Arzt sowie die Krankenschwestern jederzeit erreichbar.Die Klinikleitung, Arzt, Schwestern sowie das Personal waren im großen und ganzen nett, freundlich und hilfsbereit.

Die Anwendungen waren recht übersichtlich, ABER es bestand die Möglichkeit noch zusätzliche Angeboten (Zumba, Bauch-Beine-Po, Kreativwerkstatt, Mutter-Kind-Kochen etc.) teilzunehmen. Am Wochenende wurden Ausflüge angeboten.

Die Klinik ist sehr empfehlenswert für Mütter die gerne abnehmen und ihre Ernährung umstellen möchten. Und das mit sichtbarem Erfolg!

Abschließend sei gesagt: Man darf kein 5*-Hotel mit all-inclusiv Angebot erwarten, denn es ist und bleibt eine Klinik und man selbst ist der Patient!

Eine Mutter-Kind-Kur ist immer nur so gut wie die anderen Mutti's die man kennenlernt (meine waren SPITZE) und was man selbst draus macht.

Also....einfach mal die Seele baumeln lassen und das nicht kochen, putzen, Wäsche waschen etc. pp genießen!!!

Viel Spaß in Bad Wildungen...ich fand's gut

sehr zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich und meine Kinder hatten eine ganz tplle Zeit im Haus Talitha.
Es herrscht dort ein harmonisches Klima und das Personal vom Arzt bis zur Putzfrau sind sehr sehr freundlich, einfühlsam und hilfsbereit. Stets waren alle dort bemüht das Beste für uns Frauen und Kinder zu geben. Die Zimmer sind einfach aber vollkommen ausreichend eingerichtet und so wie man es auf den Bildern sieht, so ist es auch.
Das Essen fand ich ganz toll und habe auch viel davon nach Hause genommen.
Die Therapien, scheinen einigen zu wenig, mir hat es gereicht, da auch Ruhe und Erholung wichtig sind.
Die Kinderbetreuung war auch sehr zufriedenstellend.

Es war nicht umsonst !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Zeit für Psychlogen und Ernär.Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Viel,aber kurzer Dauer !)
Pro:
viel zum Auswahl
Kontra:
wenig Spielraum für Kinder
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!War im Mai hier mit 2 Kindern,6 und 4 Jahre.Die Kinder haben sich sehr schnell adoptiert,nettes Spielplatz(fehlt aber ein bisschen Farbe-ist doch für Kinder muß bunter sein),eine Turnhalle zum Rumtoben,obwohl fehlt ein Spielzimmer für ruhige Spiele auf dem Boden.Kinderbetreung fanden meine Kinder Ok,mal so-mal so.Ich konnte schon mich etwas erholen,obwohl wie vorher gesagt wurde zum Schluß war ich etwas erschöpft. Ja,es gab mehrere Anwendungen an einem Tag,an deren ich teil genommen habe-fand ich relativ gut ,die Dauer ist leider zu kurz gewesen,auch bei Psychlogen,besser etwas weniger an einem Tag,dafür länger dran bleiben.Es gibt ein netter,kleiner Schwimmbad (es ist auch keine Schwimmhalle)!Kinder fanden es besonders schön-für sie war es auch genug.Was mir am meisten gefahlen hat-das es paar mal abendliche Sportaktivitäten im Wasser statt gefunden haben(evt. mehr davon?) und Sauna,die ich wirklich genossen habe. Mir fehlten Aktivitäten für Nachmittage mit Kindern.Was anderes betrifft war alles gut,Personal immer freundlich und hilfsbereit,der Arzt immer zu Stelle und suchte immer passende Therapie für mich und für Kinder,da kann man nicht mekern.Sauberkeit,na ja,es ist kein 5-Sterne Hottel,wo alles blanko sein soll,und zu Hause ist bei mir auch nicht immer alles perfekt,daher gab es im Aufenthaltsraum auf jeder Etage ein Besen,Kehrblech und Waschllapen,wenn man wollte konnte ruhig der Putzfrauen helfen!Essen war gut,es gab was zum Auswählen,hungrig würde man nicht bleiben.Küchen-Service auch nett und schnell da zu hilfe.Waschküche mit Waschmachinen und Trockner gab es auch,na ja die 2Euro für ein Waschgang fand ich auch nicht besonders gut,aber besser als gar keine.Paar mal habe ich es benutzt.Unsere 2Zimmer war im neun Gebäude,über Muffeligkeit kann ich nichts sagen,hell und gut zum Schlafen.Im Algemein:es war eine schöne und gute Erfahrung für mich mit neuen und netten Bekanntschaften,eine Ablenkung aus dem Haushalt,mit viel Ratschlägen für die Zukunft!

besser als keine Kur, aber wenig Erholung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ernährung
Kontra:
Sportangebot, Betreuung der Frauen
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Überforderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2013 war ich mit meiner 6-jährigen Tochter in der Klinik. Die Betreuung war ok und meine Tochter fühlte sich dort wohl. Für die Babys/Kleinkinder war die Betreuung kurz. Mit einem Kind ab 4 Jahren (wenn das Kind kein Mittagsschlaf mehr macht) kommt die Klinik in Frage. Mit einem schulpflichtigen Kind würde ich in die Klinik nur in den Ferien fahren. Das Essen war sehr gut, da ich meine Ernährung auch etwas umstellen wollte. Lehrküche gab es zu wenig um das alles zu Hause umsetzen zu können. Die Sportangebote waren zeitlich zu kurz und es wurde auch nicht gedehnt hinterher. Weil angeblich die Zeit fehlte. Nordic Walking Einführung gab es in der ersten Woche und 2. Stunde eine Woche später. Mutter-Kind Angebote gab es auch zu wenig nachmittags. Die Mutter-Kind-Beziehung wird doch nicht nur dadurch besser, dass ich weg von zu Hause bin. Ein gemeinsames Spielzimmer gab es auch nicht. Man fährt schon besser mit dem Auto hin und nimmt das halbe Kinderzimmer mit. Die Zimmer rochen muffig und die letzten 2 Wochen kämpfte ich gegen Augenentzündung. Zu Hause bin ich dann die Entzündung ohne große Bemühungen los geworden und daher vermute ich, dass mit der Farbe an den Wänden (Schimmel drunter?) etwas nicht i.O. war. Man war viel auf sich allein gestellt und wenn man am Ende seiner Kräfte vor der Kur ist, bräuchte man etwas mehr Unterstützung. Ich hab schon an mir gearbeitet und hab mir selber Mühe gegeben. Nur leider bin ich nicht wirklich erholt von der Kur zurück gekommen. Die Klinik ist in der Stadt an der netten Promenade. Der Spielplatz vor dem Haus ist auch schön. Das Personal fand ich 99ig% immer freundlich und hilfsbereit. Das Küchenpersonal ist nett und sehr flexibel. Essen gab es immer reichlich und Nachschub kam auch immer. Die Psychologin fand ich gut und konnte mit ihr gut reden. Etwas gebracht hat die Kur auf jeden Fall. Für das nächste Mal suche ich mir aber eine andere Klinik aus. Viel Auswahl hatte ich nicht, da ich kurzfristig zur Kur wollte.

Katastrophe - nie wieder!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
frische Luft
Kontra:
alle Punkte, es ist keine erholung nur ein kampf
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie weider! Die Ärztinnen und die Leitung im Haus sind widerlich. Die Angestellten inkl. Serräterin sind sehr unfreundlich und unmotiviert. Das Essen im Haus ist mehr als schlecht, ausserdem reicht es auch nicht für alle, spricht man sollte nicht zu spät kommen.

Keine Möglichkeiten zu den Ausflugen, man ist auf das Auto angewiesen.

Katastrophe! Man wird behandelt wie im Gefängnis (ich glaube sogar im Gefängnis ist es besser) Fast alle Kinder wurden krank am dritten Tag.

Also- keine Empfehlung! Die Krankkenkasse wurde von mor informiert.

MFG

1 Kommentar

einrublik am 11.05.2013

Jedes Wort ist war! Ich kann nur bestätigen. Ich habe auch meine Krankenkasse, Muttergenesungswerk und Gesundheitsamt informiert. Nur leider wird in der Klinik nichts unternommen! Schade!!!

Für mich eine "mich weiterbringende Erholungszeit"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nette Krankenschwestern.Tolle Stadt.Prima Psychologen.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Psychosomatik.Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai im Haus Talitha und kann die Beschwerden überhaupt nicht verstehen. Die zentrale Lage der Klinik ist hervorragend. Bad Wildungen hat einiges zu bieten. Man muss sich halt kümmern. Die medizinische Versorgung war sehr gut. Auch mein Sohn hatte einen Infekt mit Fieber und Erbrechen. Leider haben sich viele Mütter nicht an die Anweisung der Krankenschwestern gehalten um im Zimmer zu bleiben und ruckzuck waren mehrere Kids erkrankt. Ich bekam während unseres Infekt sogar ein Essenstablett aufs Zimmer und die diensthabende Schwester hat sich viel um uns gekümmert. Einmal musste ich sie sogar nachts wecken.Auch da kam sie sofort. Meine Beschwerden haben sich sich schon nach 6 Tagen gebessert und ich kann nun endlich wieder ohne nächtliches Aufwachen schlafen. Meiner Tochter hat die Kur sehr gut getan. Jetzt kann ich auch wieder alles gelassener sehen......

Absolut nicht zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr unfreudlicher Schwesterpersonal und Klinikleitung. Mit allen Problemen wird man allein gelassen. Keine Hilfsbereitschaft.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kann nicht bewertet werden, da dazu nicht gekommen ist.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Sehr netter Kinderbetreuungs- und Küchenpersonal!
Kontra:
Katastrophale hygienische Zustände! Unfreundlichkeit!
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in April 2012 in der Klinik. Ich wurde freundlich empfangen und ins Zimmer gebracht. Die Kennenlerntage verliefen sehr schön und harmonisch. Am 3. Tag hat meine Tochter das erste Mal erbrochen. Beim Frühstück habe ich schon von den anderen drei Müttern gehört, dass ihre Kinder auch in der selben Nacht erbrochen haben. Tag später war schon ganze Etage betroffen (9 Zimmer, 7 Mütter und 10 Kinder). Nicht alle Mütter haben den Fall überhaupt gemeldet, weil der Verlauf nicht so schwer war. Daher sind nicht alle Fälle der Klinik bekannt worden. Allerdings wurde meiner Tochter stündlich schlechter und ich habe mich entschieden zum Kinderarzt zu gehen. Ich habe diensthabende Schwester angerufen und nach einem Kinderarzt im Ort gefragt. Sie hat mir allerdings empfohlen auf die Hausärztin zu warten, die am nächsten Tag erst erscheinen sollte. Ich habe mich trotzdem dazu entschieden meine Tochter dem Kinderarzt zu zeigen und wurde sofort in die Kinderklinik Kassel überwiesen, da meine Tochter sich in einem lebensbedrohlichem Zustand befand. Die Diagnose lautete Rotavirus. Der Krankenhausaufenthalt betrug 5 Tage. Wärend meiner Aufenthalt in der Kinderklinik habe ich erfahren, dass die Klinik Talitha aus disziplinarischen Gründen keine weiteren Maßnahmen mit mir durchführen möchte, was mich sehr überrascht hat. Abgesehen davon, dass ich nicht mehr in diese Klinik zurückkommen wollte, habe ich mir nichts zu Schulden kommen lassen. Um den Fall zu vertuschen hat die Klinikleiterin noch an dem selben Tag, wo ich ins Krankenhaus kamm, mit meiner Krankenkasse telefoniert (später auch schriftlich), und beschrieb mich als unverschämte Person, mit niedrige Frustrationstoleranz und mangelnde soziale Kompetenz, die das ganze Personal beschimpft haben sollte, was meiner Seits nie so gewesen ist. Allgemein möchte ich zu dieser Klinik sagen, dass dort die Rechte nicht weiß, was die Linke tut. Die hygienische Zustände im Zimmer und Flur waren katastrophal. Nicht zu empfehlen!!!!!!!!

Keine Klinik zum weiterempfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was für eine Beratung? Bin nicht schlauer geworden!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Fango, Massage, Wassergymnastik waren gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal! Manche Anwendungen!
Kontra:
Sauberkeit, Termin zu Termin ist Zeit zu knapp, keine Zeit für sich
Krankheitsbild:
Stressbewältigung, Erschöpfung, leichte Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer werden nicht wirklich sauber gemacht vom Personal.
Man hat als Mutter wenig Zeit für sich. Ständig nur Termine und Betreuungszeiten für die kleinsten am Nachmittag gibt es auch nicht. Man hat immer beide Kinder am Nachmittag. Das heißt man kann mit dem größeren Kind nichts mal alleine machen. Unternehmungen für Nachmittags wurde in den 3Wochen ein mal was angeboten. Der Horror war immer das Wochenende. Keine Betreuung und man konnte nichts unternehmen, da es nichts für Kinder gab. In diesem Ort konnte man nur spazieren gehen, in die Stadt gehen, aber so gab es nichts kindgerechtes. Bei der Kälte kann man sich ja auch nicht auf dem Spielplatz aufhalten.
Man wird nicht aufgebaut und man bekommt keine Ratschläge oder Tipps, wie man vieles besser oder anders machen kann. Die ganzen Gruppengespräche und Einzelgespräche bringen überhaupt nichts. Man erzählt halt von sich, aber man wird einfach nicht gestärkt und aufgebaut.
Essen war ok. Man konnte es essen.
Turnraum war eigentlich nur was für große Kinder. Die kleinen sind da untergegangen. Sie hatten auch nicht wirklich viel Spiel und Turngeräte dort. Im Internet wird diese Klinik nur schön geredet, aber wenn man dort ist, dann ist alles anders.

Talitha nein, nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
zentrale Lage
Kontra:
ganz schön viel
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ebenfalls 2012 in Bad Wildungen bei Talitha und kann jetzt mit einigem Abstand und Erfahrungen von anderen Müttern sagen, dass Talitha wirklich schlecht ist. Habe dies auch schon meiner KK und der Müttergenesungswerk mitgeteilt. Die Sauberkeit ist ein großes Problem im Haus, die Anwendungen gehen aber an sonsten ist man sehr allein auf sich gestellt. Ich hatte mal abends gebeten, dass eine Krankenschwester kommt aber es passierte nichts. Die Ärztinnen sind auch nicht die freundlichsten. Die Verwaltung ist nicht immer erreichbar und bei Problemen muss man zusehen, wie man klar kommt. Schade, dass so ein Haus sich Mutter-Kind-Haus nennt, denn Dreck und Schimmel haben bei Kindern nichts zu suchen.

2 Kommentare

meyer@medizinfo.com am 23.10.2012

Hinweis der Redaktion:

Die Bewertungen von SusAnne06, Mueller20, Nettchen55, RamLenNic, antje318, Stefanie1274, Dagmar212 und charlyn378 wurden höchstwahrscheinlich von derselben Person abgegeben.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

  • Alle Kommentare anzeigen

ich bin super erholt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr nette Personal
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
stressreduzierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war Ende September/Anfang Oktober in der Klinik und bin sehr zufrieden gewesen. Ich war vor 5 Jahren bereits in einer Mutter KInd Kur an der Nordsee und muss sagen, dass es mir in Bad Wildungen besser gefallen hat. Ich fand die psychosoziale Therapie super und das Programm zur Stressbewältigung. Ich habe dort auch eine Entspannungstechnik erlernt, die ich jetzt zuhause weiter machen möchte.Außerdem war das gesamte Personal sehr nett und zuvorkommend, von den Therapeuten, bis hin zum den Küchenfeen. Auch war es kein Problem Therapien zu ändern. Ich hatte einen sehr vollen Therapieplan, darum habe ich ein paar Therapien streichen lassen. Sehr gut hat es mir gefallen, dass es ein kleines Haus ist und die man nicht das Gefühl hat, nur eine "Nummer" zu sein.

nur wenn es unbedingt sein muss, sonst nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
kann so nichts finden
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Erholung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr ebenfalls in Bad Wildungen bei Talitha und möchte dort nicht mehr hinfahren. Die Zimmer sind aus alten Möbeln lieblos zusammengewürfelt worden, haben keinen ordentlichen Bodenbelag und war zu dem auch noch sehr dreckig. Bei Rückfragen in der Verwaltung (leider nur von 9-11h offen) zeigte man mir selber wo ich Putzmittel finden würde um es selber zu putzen. Erholung und Entspannung war das nicht. Die Kinderbetreuung ging, war aber nicht der Hit. Der Hort war im Keller und im Kellerflur stand eine Rutsche mit kleiner Matte zum austoben. Nicht wirklich einladend, vor allem weil auch alle Kinderwagen und Reinigungssachen dort auch im Flur standen. Die Ärzte habe ich nur zum Anfang und Ende gesehen, schade denn wenn man Fragen hat ist es zu wenig. Die Schwestern waren ok, wenn man Glück hat, denn nicht jeder macht einen gleich guten Eindruck und vermittelt schon gar kein Mitgefühl bei Problemen.
Die Aussenanlage ist anders als auf allen Fotos und im Internet. Schade denn auch im Herbst sollte diese Anlage gepflegt werden.
Das Essen soll zwar gesund sein, was auch in Ordnung ist, nur leider ist das Auge auch mit und es sah meinstens aus wie schon einmal gegessen.
Einige Anwendungen waren in Ordnung, andere hätte ich mir sparen können und leider passen die Zeiten der Anwendungen nicht immer mit der Kinderbetreuung zusammen. Hier muss sehr viel nachträglich gelaufen werden. Die Klinik- und Kurleitung sind gewöhnungsbedürftig und denken scheinbar wirklich, dass sich alle Probleme mit einem Lächeln wegmachen lassen. Achtung, ich finde beide Damen sehr falsch.
Das schöne an der Kur war, dass das Wetter mitgespielt hat und wir so oft wie möglich raus sind, denn die Klinik wird nicht einladend und kinderfreundlich.

2 Kommentare

Astrid75 am 11.10.2012

Aber die Ärztin war doch während der Woche jeden Morgen in der Klinik und hat Sprechstunde gehalten. Man musste sich nur bei der Krankenschwester vorher anmelden. Und wenn ein Notfall war wurde die Ärztin in die Klinik gerufen. Also ich fand die medizinische Betreuung absolut ok

  • Alle Kommentare anzeigen

war eine schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien, Gespräche, Kinderbetreuung
Kontra:
die Zimmer sind ein wenig kahl/ Termine lieben sehr dicht aneinander
Krankheitsbild:
stressreduzierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Augugs/ Anfang September in der Klinik in Bad Wildungen. Mir hat es sehr gut gefallen, ebenso meinen beiden Kinder. Anfangs war es schwer, da ich Heimweh hatte und meine Kinder auch, aber ich bin sehr froh, dass ich die drei Wochen in der Klinik verbracht habe. Da ich Vollzeit berufstätig bin und alleinerziehende Mama von zwei Kindern brauchte ich dringend eine Stressfreie Zeit und die Möglichkeit auch etwas für mich zu tun. Genau das habe ich auch getan. Ich habe viel Sport getrieben, bin ins hauseigene Schwimmbad gegangen oder in die Sauna. Ichhabe gute Tips zum Thema Stress bekommen und versuche diese jetzt im Alltag so gut wie möglich umzusetzen. Auch das Personal fand ich sehr nett und entgegenkommend. In der ersten Zeit, in der ich Heimweh hatte, haben mir die Therapeuten gut zur Seite gestanden. Auch meine Kinder waren gut aufgehoben. Das Essen war sehr lecker und allein die Tatsache, dass ich nicht kochen musste fand ich sehr gut :) Ich fand die Hygiene im Haus völlig ok. In einem Hotel hat das Service Personal auch nur ein paar Minuten um ein Zimmer zu putzen, und so war es halt in der Klinik auch. Aber ich hatte besseres zu tun, als mich über ein wenig Staub aufzuregen. Ich habe besonders am WE viel mit meinen Kindern selbständig in der Umgebung unternommen (eigenes Auto ist von Vorteil) . Das bleibt im Alltag oft auf der Strecke. In der klinik ist alle drei Wochen ein Wechsel, das heisst man reist mit allen anderen Mamas an und fährt auch wieder gemeinsam. Mit 2 Müttern habe ich mich sehr gut verstande. Andere fand ich sehr anstrengend. Es gab leider eine Menge Mütter, die lieber vor dem Fernseher mit Kaffee getrunken haben, als sich mit ihren Kindern zu beschäftigen, das fand ich sehr traurig. Ein bißchen Eigeninitiative muss man schon mitbringen. Schließlich ist es eine kur, die man bezahlt bekommt um Krakheiten vorzubeugen und nicht ein 3wöchiger Urlaub im Robinson Club mit Kinderanimation. Die Zimmer fand ich ein wenig lieblos eingerichtet, aber dafür ist es schließlich eine Klinik.

nein danke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
das Wetter
Kontra:
die Kurleitung
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Entspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, auch ich war mit meinem Sohn im August / September 2012 dort und ich weiß jetzt dass ich nicht alles hätte hinnehmen müssen. Selber putzen gehört nunnicht zur Erholung und Entspannung, aber auch ich habe es machen müssen. An vielen Tagen hatte ich mehr Stress und Anspannung als zu Hause.
Die Klinik ist mehr als alt und abgewohnt und im Nachhinein ärgert es mich,dass ich 3 Wochen durchgehalten habe und allen Ärger und Unmut nicht gleich geäussert habe. Aber daraus wird man schlauer für die Zukunft.
Ich fand das Klinikpersonal leider auch nicht so super und freundlich.
Ich kann und will diese Klinink nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

meyer@medizinfo.com am 23.10.2012

Hinweis der Redaktion:

Die Bewertungen von SusAnne06, Mueller20, Nettchen55, RamLenNic, antje318, Stefanie1274, Dagmar212 und charlyn378 wurden höchstwahrscheinlich von derselben Person abgegeben.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

Man darf nicht alles so eng sehen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
runde Ecken ;-)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So, dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben ;-)
Wir waren auch im August/September dort. Insgesamt gesehen hat es uns gut gefallen.
Okay, mit der Sauberkeit hatte es das Putzkommando nicht so, aber wenn man ab und zu mal selbst den Besen oder Wischer geschwungen hat, war es okay. Der Schimmel in der Dusche wurde bei uns sofort entfernt, als ich es in der Verwaltung gesagt hatte.
Das Haus ist etwas abgewohnt, aber daran hab ich mich nicht gestört.
Die Gesamtorganisation (z. B. Terminplanung oder -änderung) könnte besser sein und die Mutter-Kind-Angebote am Nachmittag waren recht spärlich. Wir hatten zum Glück super Wetter, so dass wir nachmittags meistens unterwegs bzw. auf dem Spielplatz vom Haus waren.
Im Haus gab es leider keine Spielsachen, so dass man mit dem vorlieb nehmen musste, was man selbst mitgebracht hatte. Aber wie gesagt: bei gutem Wetter braucht man ja auch kein Spielzeug für drinnen.
An den Wochenenden wurden Ausflüge angeboten. Einen haben wir mitgemacht. Dieser Ausflug (zum Edersee) war zwar eigentlich gut geplant, aber der Busfahrer wusste leider gar nicht Bescheid, wohin es überhaupt gehen sollte. Hier wäre es toll gewesen, wenn die Krankenschwester von vornherein mit zum Bus gegangen wäre und den Busfahrer instruiert hätte.
Dass am Nachmittag nur eine Krankenschwester im Haus war, hat uns absolut gereicht. Man konnte sie jederzeit über die interne Tel.-Nr. erreichen, und sie war auch sofort zur Stelle, wenn was war. An den Vormittagen war auch die Ärztin im Haus.
Meinem Kind hat es in der Kinderbetreuung und auch sonst sehr gut gefallen.
Das Essen war abwechslungsreich und schmeckte super! Dass das Haus auf gesunde Ernährung (Vollkorn, viel Rohkost ...) achtet, wusste ich vorher. Also darf man an dieser Stelle nicht meckern!
Das Miteinander mit den übrigen Frauen war super. Ich finde, dass ist auch wichtig, um sich wohlzufühlen.

nicht wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
ortsnähe
Kontra:
Essen und Ordnung
Krankheitsbild:
Entspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren auch August/September 2012 in der Klinik und ich möchte auch nicht wieder dort hin.
Wir haben zwar im Neubau gewohnt, doch leider war dieser schon wieder sehr alt und dreckig. In den Aufenthaltsräumen in den Fluren kam man sich sehr unwillkommen vor. Zwar gab es einen Fernseher, nur durfte man dort weder Essen noch Trinken. Das Abschalten nachdem meine beiden Kleinen im Bett waren war leider nicht möglich. Wir hatten auch etwas Pech mit dem Zimmer, denn meine Süssen mussten in einem 4-Bett-Kinderzimmer schlafen, was mehr Wartehalle war und nicht von gemütlichen Zimmer. Ein paar Bilder an der Wand wären schön gewesen.
Das Personal war ok, nur die Klinikleitung und Kurleitung waren sehr von sich und dem Haus überzeugt, so dass Kritik oder Fragen nicht viel brachten.
Wir würden dort nicht noch einmal hinfahren wollen.

1 Kommentar

meyer@medizinfo.com am 23.10.2012

Hinweis der Redaktion:

Die Bewertungen von SusAnne06, Mueller20, Nettchen55, RamLenNic, antje318, Stefanie1274, Dagmar212 und charlyn378 wurden höchstwahrscheinlich von derselben Person abgegeben.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

sehr alt, unpersönlich und lieblos

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schnelle Wege in den Ort
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Stressbewältigung und Entspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war Ende August bis Mitte September 2012 für 3 Wochen in der Einrichtung und bin nicht so ganz zu frieden nach Hause gefahren. Auch wenn das Personal bemüht war (meinstens) war die Einrichtung sehr abgewohnt und an vielen Stellen stark reperaturbedürftig.
Das Zimmer habe ich sehr oft selbst sauber machen müssen, denn das Reinigungspersonl übersieht gern einige Ecken. Mancher Dreck war auch schon mehr als 3 Wochen alt und man bekam ihn gar nicht weg. In der Dusche waren wir nur mit Badeschuhe.
Die Anwendungen gingen ganz gut, nur muss man sich rechtfertigen, wenn man vor der Kinderbetreuungszeit einen Termin hat. Allerdings bekommt man den Behandlungsplan von der Einrichtung und die sollten solche Terminüberschneidungen doch sehen. Das war sehr mühselig. Die Psychologinnen sind auch nicht sehr einfühlsam gewesen und borrten nach mehr Problemen, als überhaupt vorhanden sind. Nicht jede Mutter ist ein Härtefall!!
Das Essen war ok, ist halt eine Klinik, aber die Lautstärke im Essensraum war mehr als unangenehm.
Am Nachmittag und am Wochenende ist man sehr auf sich allein angewiesen und teilweise sitzt man nur rum. Getränke gab es ausserhalb der Essenszeiten leider auch nicht.
Wenn ich noch mal eine Kur beantragen würden, dann nicht in dieser Einrichtung. Meine Tochter ist auch froh, dass diese Zeit vorbei ist.

2 Kommentare

Eile am 24.09.2012

Es gab doch Getränke außerhalb der Essenszeiten!? Wasser, Kaffee, verschiedene Tees, Milch für die kleineren Kinder. Mir hat das absolut gereicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

ich bin zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
kompetentes Personal, super Essen
Kontra:
manche Mitpatientinnen
Krankheitsbild:
erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zusammen mit meiner Tochter im August in der Klinik. Dies war bereits meine 2. Mutter-Kind-Kur und ich bin absolut zufrieden. Das gesamte Personal ist sehr herzlich und wenn man ein Problem hatte, konnte man jederzeit fragen und jeder war sehr hilfsbereit. Die Therapeuten fand ich sehr interessiert und feinfühlig. Auch die Sportanwendungen haben mir gut gefallen. Ich habe seit jahren keinen Sport mehr getrieben, habe mir aber jetzt vorgenommen, dies zu Hause wieder in Angriff zu nehmen. Das einzige was ich zu bemängeln habe, hat nichts mit dem Personal oder der Klinik zu tun, sondern mit manchen meiner Mitpatientinnen! Manche von den Damen waren meiner Meinung nach nicht Kurfähig! Viel zu Hohe Ansprüche (wie im Urlaub) und überhaupt keine Bereitschaft an sich zu arbeiten. Ich habe mich sehr geärgert darüber, denn viele Frauen kämpfen um eine Mutter Kind Kur und bekommen keine genehmigt. Zum Glück sind diese Frauen, die sehr viel Unruhe gestiftet haben in der ersten Woche abgereist. Danach konnte es dann richtig losgehen mit der Kur! Ich für meinen Teil konnte in den 3 Wochen neue Kräfte sammeln und fühle mich jetzt fitter und ausgeglichener als zuvor. Auch meine Tochter hat sich wohlgefühlt und wir konnten ohne Stress viel Zeit miteinander verbringen.

nein danke, nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Örtchen
Kontra:
Sauberkeit und das Personal
Krankheitsbild:
bourn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war leider überhaupt nicht zufrieden mit Talitha. Folgende Punkte musste ich während meinem Aufenthalt immer wieder reklamieren, was mich zusätzlich viele Nerven gekostet hat:
- die Zimmer waren schmutzig und hatten Schimmelspuren im Bad
-wenn eine Putzfrau da war, sah es hinterher meist nicht besser aus und ich musste wieder zur Verwaltung
- leider hat die Verwaltung immer nur von 9-11h auf, was auch mit den Anwendungen kollidiert
- die Kinderbetreuung war auch nicht so gut, da die Erzieherinnen der Kleinen nicht so recht wussten was zu tun
- Rutsche im Flur (im Keller) nicht schön
- Kinderärztin und Ärztin der Mütter sehr von sich überzeugt,leider fehlt die Herzlichkeit
- essen ging so, wenn man abnehmen will gut, aber sonst leider kaum Abwechslung
-nachmittags ist meist kein Personal vorhanden und musste immer erst suchen, wenn Fragen waren
- Klinikleitung denkt mit einem aufgesetzten künstlichen Lächeln ist immer alles gut, denn Fragen und Anregungen sind hier leider nicht erwünscht

Meine Tochter und ich hätten schon nach max. 10 Tagen abfahren können und würden hier nicht mehr hinfahren und können die Klinik auch nicht empfehlen.

1 Kommentar

meyer@medizinfo.com am 23.10.2012

Hinweis der Redaktion:

Die Bewertungen von SusAnne06, Mueller20, Nettchen55, RamLenNic, antje318, Stefanie1274, Dagmar212 und charlyn378 wurden höchstwahrscheinlich von derselben Person abgegeben.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

alles supper nett und lustig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
supper gegnengnd
Kontra:
habe kein kontra
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

war eine sehr schöne zeit alles waren freundlich und sher lustig auch die mitarbeiterinen
zimmer waren supper sauber essen war echt lecker
angebote waren auch alle suppr haben fast alles mit gemacht
haben viele freundschaften geschollsen mein sohn sandro und ich würen jderzeit sher gerne wieder dahin fahren
zentrale lage mann kommt überall zu fuß hin
freuen uns auf ein baldiges wieder sehn
lg sandro und annett

Sehr arrangierte und freundliche Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich war mit allem total zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch auf eigene Fragen wird eingegangen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch sehr gut, als mein Sohn erkrankt ist)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zum Abnehmen und entspannen, super!
Kontra:
Krankheitsbild:
Übergewicht/Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr hilfsbereite, arrangierte und total freundliche Mitarbeiter. Mein Sohn und ich haben uns total wohl gefühlt und haben nur positive Erfahrung mit der Klinik gemacht.
Es wurden viele Tipps für zu Hause gegeben, damit es auch ausserhalb der Klinik super läuft. (Natürlich funktioniert das auch nur dann, wenn man es selber will und dahinter steht ;-)!!!)
Es gibt auch ausserhalb der Anwendungen, Angebote in denen man sich und auch das Kind eintragen kann, z.B. Schwimmen, Basteln, Fantasiereisen, ... und vieles mehr, auch vieles was man machen kann, wenn die Kinder schlafen oder in der Betreuung sind!
Auch in Bad Wildungen selber gibt es super viele Möglichkeiten, wo man alleine oder mit den Kindern hingehen kann, langweilig wird es einem nicht, ausser man möchte sie!
Die Betreuung für meinen Sohn lief auch reibungslos und wenn was mit ihm war, wurde man sofort informiert (lief fast besser als im Kindergarten zu Hause ;-)!)
Auch als mein Sohn mitten in der Kur erkrankt war, haben sich alle super lieb um uns gekümmert und mein Kleiner wurde schnell wieder gesund!
Natürlich liegt es auch viel an einem selber, in wie weit man etwas ändern möchte und sich mit den anderen Frauen und den Mitarbeiter arrangiert! Ich hatte das Glück mit super tollen Müttern zusammen gewesen zu sein und auch in der Verlängerung waren super tolle und nette Mütter dabei!
Also ich kann die Klinik nur empfehlen und würde immer wieder hinfahren, wer weiß in vier Jahren ;-)

Gerne wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zentrale Lage der Klinik und sehr freundliches Personal, super Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich sehr irritiert war so negative Kritiken über die Klinik zu lesen, habe ich mich entschlossen, über meinen Aufenthalt im März diesen Jahres im Mutter Kind Haus zu berichten.
Nach sehr vielen Schicksalsschlägen bekam ich Anfang des Jahres endlich die Zusage für meine Kur. Meine Kinder sind 2 und 8 Jahre alt. Bereits zu Beginn spürte ich eine große Entlastung. Im ganzen Haus herschte eine freundliche Atmosphäre und das Personal konnte man immer ansprechen. Meine Kinder haben sich super wohl gefühlt in der Betreuung, sogar meine kleine konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten ohne große Probleme abgegeben werden. Ich selber konnte sehr gut meine Probleme bearbeiten. Den Therapieplan fand ich gut, da ich eine Übersicht über die gesamten drei Wochen hatte. Meine Rückenschmerzen nahmen aufgrund der vielen Sportangeboten und den Massagen erheblich ab und meine Schlafstörungen sind so gut wie weg. Endlich konnte ich mal ohne alltägliche Sorgen Zeit mit meinen Kindern verbringen. Mein großer Sohn schreibt sich noch heute mit seinem dort besten Freund Briefe. Und auch ich habe noch Kontakt mit 2 Müttern, die zur gleichen Zeit dort waren. Ich und meine KInder würden am liebsten nächstes Jahr noch einmal nach Bad Wildungen fahren.

Talitha nicht Mutter-Kind-Freundlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
Kontra:
dreckige Zimmer
Krankheitsbild:
Stressbewältigung, Entspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich nicht empfehlen. Ich war 3 Wochen dort und bin hinterher froh gewesen wieder nach Hause zu fahren. Die Kinder haben sich nicht wohl gefühlt und ich wurde sehr allein gelassen.
Anwendungen bekam man wenige und wenn, dann wurden diese in den Vormittag in zwei Stunden gepresst. Danach nix mehr.
Meinen Kindern waren auch die Essenszeiten sehr aufgedrückt. Man musste in einer bestimmten Zeit essen und die Lautstärke im Essensraum war schlecht. Zu Hause kann ich mich mit meinen Lieben wenigstens beim Essen unterhalten. Das war dort leider nicht so. Na ja, das Essen war auch nicht so der Hit.
Unser Appartment war sehr lieblos eingerichtet für ein Mutter-Kind-Haus. Meine Kinder wohnten in ein Zimmer mit vier Betten, obwohl ich nur zwei Kinder habe. Keine Bilder an der Wand und das zusammengewürfeltes Mobiliar war auch kaputt .
Die Sauberkeit ist auch ein großes Problem. Man muss sich für alles beschweren, dann wird erst geputzt. Aber am besten sollte man selber putzen. Na ja, dafür kann man auch zu Hause bleiben.
Das Personal sieht man leider kaum, denn am Nachmittag sind alle weg. Fragen sind nicht erwünscht und Kritik sollte man auch nicht ausüben, man wird danach nur blöd angesehen.

Vielleicht probiere ich noch mal einen Antrag zu stellen, aber dann nicht dort.

1 Kommentar

meyer@medizinfo.com am 23.10.2012

Hinweis der Redaktion:

Die Bewertungen von SusAnne06, Mueller20, Nettchen55, RamLenNic, antje318, Stefanie1274, Dagmar212 und charlyn378 wurden höchstwahrscheinlich von derselben Person abgegeben.

Rasmus Meyer – www.klinikbewertungen.de

Talitha bitte nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Zentrale Lage
Kontra:
Hygiene und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Stressbewältigung und Entspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2012 bei Talitha und kann von diesem Haus leider nur abraten. Die Zimmer sind in einem sehr schlechten hygienischen Zustand, wie Schimmel in der ganzen Dusche, Schimmel auf den Badablagen, unreine Lüftungen im Bad. Das Zimmer selber ebenfalls dreckig, mit Haaren von Vorbesitzerinnen, Staubmäusen in den Ecken, lose Fussbodenleisten und Löchern in den Garbinen. Hier wäre ich am liebsten wieder gegangen. Die Klinik selber ist schon älter und das sieht man auch an allen Ecken. Die Wände und Ecken sind dreckig und kaputt und im ganzen Haus gibt es leider nur einen Fahrstuhl. Das Personal mag bemüht sein, nur fühlt sich keiner bei Problemen zuständig und man muss sehr lange nach einem Ansprechpartner suchen. Teilweise ist nur 1 Krankenschwester im Haus tätig für 40 Mütter mit ca. 60 Kindern. Eindeutig zu wenig. Die behandelnde Ärztin ist von Ihrem Haus so überzeugt und eine Untersuchung wird hier in Fließbandarbeit durchgezogen. Persönlichkeiten und Gespräche Fehlanzeige. Der Speisesaal wird unterteilt in größere und kleinere Kinder, aber alle Kinder zur gleichen Zeit ist mit starken Lärm verbunden. Hinzu kommt, das es nur bestimmte Zeiten zum Essen gibt. Mittagessen um 11.30 Uhr und um 12.15 Uhr muss man mit den Kindern den Raum wieder verlassen. Totaler Stress und Druck bei den Kindern. Die Auswahl des Essens ist sehr wenig und es wird immer nur Vollkorn angeboten. Abwechslungen werden nicht gerne gemacht. Die Kinderbetreuung der kleineren Kinder ist nur stundenweise am Vormittag und am Nachmittag ist man auf sich alleine gestellt. Als Mutter kann man am Nachmittag leider nicht durchatmen. Thearpiepläne werden leider auch nur 1x für 3 Wochen erstellt und man muss auch viel Lauferei in Kauf nehmen, wenn man mal Änderungen haben möchte. Mein Kind und ich haben uns leider nicht erholt. Im Laufe unserer Kur haben auch mehrere Mütter die Kur vorzeitig abgebrochen, da es hygienisch und menschlich hier nicht stimmt.

2 Kommentare

qwert am 07.09.2012

Wenn ich Urlaub im 5Sterne Hotel machen möchte,gehe ich nicht in ein caritatives Haus. Hier zählen andere Werte. Ich habe sehr viel dort für meine Lebensgestaltung mitgenommen und bin dem Haus Talitha sehr dankbar.

  • Alle Kommentare anzeigen

Einmal und nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nettes Küchenpersonal und nette Kinderbetreung
Kontra:
Da weiß eine Hand nicht was die andere macht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und die Umgebung ist schön aber was das Medizinische angeht versagt meiner Meinung nach diese Klinik.
Die Klinik bearbeitet Trauerfälle, Adipositas Kranke, Frauen mit Burn-Out und Rückenleiden.
Doch zu viele Sachen auf einmal kann leider nicht gut gehen.
Ich war wegen Burn-Out dort und mir wurde nicht geholfen ganz im Gegenteil. Trotz mehrmaligen Bescheid gebens wurde der Therapieplan nicht geändert.
Hinzu kommt das mein Kind starke Probleme mit den Bronchien hat. Mir wurde der PariBoy verweigert und wurde mit Hustenzäpfchen vertröstet. Das Krankenhaus direkt neben an behandelt keine kleinen Kinder wo man wenn es hart auf hart kommt nach Kassel muß. Der Kinderarzt ist nur bei der Aufnahme und Abschluß Untersuchung da ansonsten sitzen dort von Montags- Freitags aber auch nur Vormittags eine Ärztin und ein Arzt die was Kinder betrifft keine Ahnung haben.
Frauen die wegen Trauer in die Klinik kommen werden sehr gut Betreut und Ihnen wird auch geholfen. ( In dieser Hinsicht sollte die Klinik sich nur auf dieses spezialisieren oder nur dieses dort bearbeiteten)
Hinzu kommt das man nur Vormittags Anwendungen hat während die Kinder in der Betreuung sind dann heißt es was mach ich nun wieder. Sind die Kinder krank ja dann kann man auf seinem Zimmer sitzen und die Anwendungen fallen flach.

Was das einzig Positive an dieser Klinik ist ist das Personal in der Küche und in der Betreuung für die Kinder. Alle sehr nett, verständnissvoll, hilfsbereit und vorallem hören die einem eher zu wie das angebliche Fachpersonal!