Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Talkback
Image

Sonnenfeldweg 29
83707 Bad Wiessee
Bayern

273 von 365 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

369 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine Rehaklinik ist kein Hotel!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut - stand aber leider nicht zur Auswahl)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut - stand aber leider nicht zur Auswahl)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut - stand aber leider nicht zur Auswahl)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut - stand aber leider nicht zur Auswahl)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
abwechslungsreiche und gute Küche
Kontra:
kein separater Speiseraum für "Exclusivpatienten"
Krankheitsbild:
kardiologisch
Erfahrungsbericht:

War im Okt. 2020 zur Reha in Bad Wiessee.
Leider verwechseln viele eine Klinik mit einem Hotel. Das Essen war abwechslungsreich und hat meinen Ansprüchen voll und ganz Genüge getan.
Da ich viel außer Haus essen gehe, und zudem noch gut koche, traue ich mir zu, das zu beurteilen.
Anfangs waren viele Patienten da, die sich wahrscheinlich privat überhaupt keinen Urlaub in einem Hotel leisten können. Dann aber negative Bewertungen abgeben!
Man hat sich sehr um mich bemüht, und ich denke, das hat auch mit einem gewissen "Anspruchs-
denken" zu tun.
Dass das Haus in die Jahre gekommen ist, lässt sich nicht leugnen. Es ist aber sauber und viele Zimmer schon renoviert. Und vor allem, es ist überall gut beheizt.
Da bei meinem Aufenthalt schon die 2. Corona-Welle war, hatte ich jederzeit das Gefühl, ausreichend über die Lage im Haus informiert gewesen zu sein. Die Hygienemaßnahmen wurden aus meiner Sicht bestens eingehalten.
Ärztlich war ich immer gut betreut, auch wenn im Entlassungsbrief sich der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat (Ausstellungsdatum, Familienstand).
Über die Parkgebühren lässt sich sicherlich diskutieren. Doch sind diese auch für mich aus wirtschaftlicher Sicht nachvollziehbar. Man muss ja nicht dort parken.
Hervorheben möchte ich noch die für mich überaus positiven Gespräche mit Herrn Behrens und Frau Gaida.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo eyshe,
wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute und drücken die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

Perfekte Stationäre Orthopädische Rehabilitation für Aktive

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Physiotherapeuten, Engagiertes Team, Traumhafte Lage
Kontra:
Volles Haus, z.T. angespanntes Personal, limitiertes DRV Einheitsprogramm
Krankheitsbild:
Hüft Totalendprothese (TEP)
Erfahrungsbericht:

3 Wochen stationäre Reha Hüft TEP

Die Klinik wurde vom Krankenhaus Barmherzige Brüder in München empfohlen.

Als DRV Patient hat man gewisse Einschränkungen in dem Behandlungsspektrum.

Trotz Covid sehr umfangreiches Sport und Behandlungsprogramm. Schwimmbad ist sehr hilfreich bei der schnellen Erholung der Muskulatur.

Sehr ordentliche ärztliche Versorgung. Schwestern verfügbar, freundlich und kompetent.

Physiotherapeuten allesamt herausragend.

Das Haus war voll und wegen Covid waren alle etwas angespannt und genervt vom tragen der Masken und Einhalten der Abstandsregeln, aber allesamt hielten zusammen und alle MA waren sehr engagiert und patent.

Essen war abwechslungsreich und ausreichend. Lecker Kuchen für die älteren Damen und Herren.

Die Anlage direkt am Tegernsee ist wundervoll.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo blehrecke,
ganz herzlichen Dank für die tolle Bewertung und das Kompliment für unser Team. Dies motiviert und freut uns sehr.
Im Namen des gesamten Medical Park Teams wünschen wir Ihnen alles Gute und dass es immer noch einwenig weiter bergauf geht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

Reha nach Stinose OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
MT u KG Betreuung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Stinose 3/4 u. 4/5 mit Problemen Fußsenker re bzw Fußheber li.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz Chorona bedingter schwieriger Zeit wurden die damit verbundenen Probleme so verträglich wie möglich, aber sicher gehandhabt. Die Anzahl der Anwendungen und ihre Qualität waren prima zum Teil sogar herausragend. Dabei erwähnt sei vor allem die ostheopadische Anwendung von Frau Roppelt. Die Umgebung der Klinik ist ein Traum.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo SRE2,
vielen Dank für die sehr persönlichen und positiven Worte, Ihre tolle Bewertung und Ihr Lob für die Kolleginnen und Kollegen.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

Das ist eine Reha-Klinik, kein 5-Sterne-Hotel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
MATRATZE
Krankheitsbild:
Knie-TEP, Spondylolisthesis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.09.2020 bis 21.10.2020 in der Klinik zur Reha nach Knie-TEP. Insgesamt ist mein Eindruck gut.

Sämtliches Personal ist ausgesprochen freundlich und hilfsbereit, ob es sich nun um den Empfang handelte oder das Restaurant oder die Schwestern auf der Station.

Auf Grund von Corona sind natürlich Einschränkungen zu machen. Dass die jeweiligen Mahlzeiten in zwei aufeinander folgenden "Sitzungen" serviert werde, ist den Abstandsregeln geschuldet; wenn man aber drei Wochen lang immer um 6.45 Uhr frühstücken muss, ist das schon grenzwertig.

Das Essen war im übrigen gut und abwechslungsreich, Auswahl zwischen vegetarisch und Normalkost. Meine Tischnachbarn beklagten teilweise zu kleine Portionen.

Ein echtes Manko beim Essen ist die fast völlige Abwesenheit von Salat. Es gab alle zwei Tage ein Schüsselchen voll, so dass ich mir an diesen Tagen immer zwei Portionen Salat sicherte.

Mein Zimmer war ordentlich, keine abgewohnten Möbel, wohl kürzlich renoviert.

Eine echte Katastrophe aber war das Bett. Es handelte sich um eine Art "abgespecktes" Krankenhausbett, zum Fahren wenn notwendig. Die Matratze ist wohl für Fakir-Lehrlinge gedacht, steinhart, mit Plastiküberzug (mag bei manchen Patienten sinnvoll sein).

Meiner Bitte, diese Matratze durch eine weichere zu ersetzen, konnte mangels einer solchen nicht entsprochen werden. Es gab zwar einen Topper, leider rutschte dieser auf der Plastikmatratze immer über die seitliche Bettkante, so dass ich pro Nacht mindestens einmal aufwachte in der Meinung, gleich aus dem Bett zu fallen.

Dies ist ein absolutes No-Go in einer Reha-Klinik, noch dazu in einer, die auf orthopädische Reha spezialisiert ist!!!

Da aber die Therapeuten hervorragend sind, war ich bereit, das Bett-Disaster zu ertragen.

Die Therapien werden individuell, auch zwischen den verschiedenen Therapeuten, abgestimmt, ich konnte die Reha nach drei Wochen ohne Krücken verlassen. Mein operierender Orthopäde war mit dem Ergebnis hochzufrieden.

Fazit: ich war in einer Reha Klinik, nicht in einem 5-Sterne-Hotel. Organisatorisch kann an vielen Stellen nachgebessert werden, aber ich habe das Reha-Ziel erreicht und das war der Sinn des Aufenthalts.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Kalopso,
vielen Dank das Sie sich die Zeit für eine so ausführliche Bewertung genommen haben. Es tut uns leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle wie z.B. der Matratze gelitten hat.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

Keine bessere REHA-Klinik vorstellbar

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Klinik, zuvorkommendes und jederzeit ansprechbares Pflegepersonal, sehr gute Therapeuten. Erstaunlich, wie gut die Küche auf mehr als 400 Patienten eingehen kann
Kontra:
Krankheitsbild:
Anschluss-REHA nach Einsatz Knie-Prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt besonders nach Verlängerung erfolgreich.
Großes Lob an die engagierten, hochqualifizierten Therapeuten und Pflegepersonal.
Lage der Klinik wunderschön, direkt am Tegernsee. Ausstattung der Zimmer ist schon etwas in die Jahre gekommen und könnte verbessert werden.
Servicekräfte und Reinigungspersonal im Restaurant waren außerordentlich engagiert und freundlich; das Essen war gut und abwechslungsreich, auch wenn nur jeweils zwei Varianten zur Verfügung standen.
Insgesamt kann man sich glücklich schätzen, in einer derartigen Klinik einen REHA-Platz zu bekommen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Sehrzufrieden4,
vielen Dank für Ihr positives Feedback. Dies motoviert und freut uns sehr.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und drücken Ihnen die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

In jeder Kritik steckt was wahres

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Qualität denr Therapeuten
Kontra:
Schlechte Kommunikation
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
Eigentlich weis ich nicht wo ich anfangen soll,deshalb
beginne ich mit dem Empfang.
Dieser war recht frostig.Während der Karantäne wurden
die ersten Anwendungen auf dem Zimmer durchgeführt
wobei die Terminsétzung so gesetzt wurde das der
Therapeut noch nicht im Hause war. Für die mangel-
hafte Kommunikatation wurde ich am zweiten Tag bereits
durch einen Mitarbeiter gewarnt. Die Einrichtung der
Zimmer und der Anlage ist überholt und gehört erneuert.
Möbelstücke sind abgeschlagen, Türrolläden sind
schimmlig. Die Auswahl der Kuchen und Torten ist gut,
jedoch für Diabetiker nicht geeignet. Es gibt keine
Torten für Diabetiker. An die Kritik der fehlenden
Wasserspender sowie Kaffeeautomaten kann ich mich nur
anschließen. Der Shop oder Kiosk ist am Samstag nicht
besetz was schade ist. Eine Zeitungsbestellung über
die Rezeption ist zwar möglich jedoch die Lieferung
ist nicht gewährleistet. Die Verpflegung ist gut,ab
und zu zu keine Portionen. Die Fachliche Qualität der
Therapeuten lässt keine Wünsche offen. Wenn nur alle
Bereiche der Klinik so wären wäre das super.
Das Servicepersonal ist gut aufgestellt.
Was zu bemengeln ist und das geht an die Geschäfts-
leitung Patienten laufen im Haus ohne ausreichenden
Mundschutz ( nur Mund bedeckt ) umher auch das
Personal incl. Ärzte haben überhaupt keinen
Mundschutz.Man sollte hier das Gesundheitsamt
informieren. Die Anwendungstermine sollten besser
koordiniert werden. Zuviel Leerlauf. Absprachen
zur Therapie zwischen Patient und Therapeuten
wird nur sporadisch durchgeführt.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo piereluis,
es tut uns sehr leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle gelitten hat - dies hätte sich ggf. leicht vor Ort lösen lassen. Gerade deshalb ist uns Ihr Feedback sehr wichtig, weil es uns zeigt, wo wir in Schulung und Reaktion besser werden können bzw. müssen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Medical Park St. Hubertus

Gesamtes Personal top besetzt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Med. Fachkompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Zimmer sehr hellhörig
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen hier. War voll und ganz mit allem zufrieden. Von der Reinigungskraft, Servicekraft, Physiotherapeuten bis zu den Ärzten alles top. Nicht zu vergessen, ist die Küche,reichhaltig,gesund,geschmackvoll.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Grischdae,
vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr ausgesprochenes Lob. Das motoviert und freut uns sehr.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.
Ihr Medical Park St. Hubertus Team

Bitte meiden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch ich kann von einem Aufenthalt im Medical Park nur dringend abraten. Das Personal ist unterbesetzt und überlastet.Mit einer Premium Einrichtung hat der Medical Park nichts gemein.Es gibt keinen Kaffeeautomat, keinen Getränkeautomat, keine Wasserspender. Die Besucherregel (eine Stunde pro Tag für eine Person, aber nicht auf dem Zimmer) erinnert doch eher an eine Justizvollzugsanstalt.Alles sehr unpersönlich und es geht nur um das Geld des Patienten.Man begründet jede Einschränkung mit Corona, gleichzeitig nimmt man den Corona Schutz nicht ernst. Selbst die Angestellten tragen die Maske teilweise unter der Nase, die Patienten im Bewegungscenter trainieren teilweise ohne Maske, ohne dass sich hierfür irgendjemand interessiert.Veraltete Liftanlagen sind zu bestimmten Zeiten völlig überfüllt, angebrachte Schilder(maximal 3 Personen) haben wieder nur Alibifunktion.
Ich hatte in 18 Tagen 7 verschiedene Ärzte, die alle in Ordnung waren.Auch die Schwestern haben sich viel Mühe gegeben, was nicht selbstverständlich ist, wenn man 7 Tage am Stück arbeiten muß, bevor man einen Tag frei hat.Die Therapie war in Ordnung, wobei einige Sachen wohl auch hier in erster Linie der Abrechnung dienten. Beim Essen verhindert Corona wohl die Verwendung von frischen Zutaten. Essen ist ein Kostenfaktor. Im Krankenhaus war das Essen wesentlich besser. Finger weg!

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Gregor12,
wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes nicht wohl gefühlt haben. Gerne bieten wir Ihnen ein Gespräch an. Schreiben Sie uns dafür eine E-Mail an: [email protected]
Ihr Medical Park St. Hubertus

Rehaklinik die der Optimierung bedarf

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wegen Therapeuten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (orth. Ausstattung, daran muss gearbeitet werden.)
Pro:
Therapeuten im MTT, Physiotherapie,
Kontra:
orth. Ausstattung fehlt (Sitzgelegenheiten, Ablage ,usw.)
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Klinik Aufenthalt, kam ich zur Reha nach Bad Wiessee. Die Damen an der Rezeption gaben sich alle Mühe mir ein Zimmer zu verschaffen, da ich nicht auf der Liste für die Aufnahme stand. Leider musste ich natürlich eine Zeitlang warten, was angesichts der kürzlichen OP nicht so toll war, zumal im Eingangs Bereich für orth. Pat. keine entsprechenden Sitzgelegenheiten sich befanden(Höhe). Die Zimmer sind schon in die Jahre gekommen und bedürfen einer Renovierung. Für orthopäd. Pat. sind die Sitzgelegenheiten viel zu niedrig und auch das Bad alles andere als barrierefrei. Man muss schon gut aufpassen, dass man auf den glatten Fliesen nicht ausrutscht.
Die Therapeuten sind sehr gut, und dies scheint mir nach so einer OP am wichtigsten. Hervorzuheben ist auch Frau S. von der Bewegungschiene, die immer ein nettes Wort hat und die Pat. aufmuntert!
Nicht besonders war das Essen, kann mir nicht vorstellen, dass dies nur Corona bedingt war. Im Vortrag wird einem erzählt wie wichtig frisches Obst und Gemüse ist......Also eine Ernährungsberaterin an der Klinik sollte wohl besser mit dem Küchenchef zusammenarbeiten können, dies scheint hier nicht der Fall zu sein. Da scheint nur einer über den Essensplan zu entscheiden.Ich bin sicherlich nicht anspruchsvoll, aber da muss dringend was geändert werden! Auch wenn man neu aus der Klinik kommt und dann mit Krücken da steht, die wenigsten Servicekräfte helfen einen, sie rennen an einem vorbei, obwohl sie sehen, dass man ja schlecht mit 2 Krücken den Teller tragen kann. Da muss jemand abgestellt werden, der einen hilft! Auch gibt es überall zu wenig Möglichkeiten die Krücken abzustellen.
Ärztlicherseits wurde ich meist von der OÄ betreut, die sehr kompetent war - jedoch beim Stationsarzt war dies nicht der Fall.
Beim Pflegepersonal sind die Meisten freundlich, aber wie überall gibt es so manche die sich am Ton vergreifen und immer gestresst wirken - obwohl wirklicher -Stress anderes aussehen kann.
Eismaschine zum kühlen der Schwellung war 2 Wochen defekt und wurde nicht repariert.
Vom Vortrag der schon Tage zuvor ausgefallen waren, hing noch das alte Schild, so dass gerade ältere Pat. dachten es handelt sich um den heutigen Vortrag. Wenn Stromtherapie ausfiel, wartete man, bekam keine Info!
Das Kiosk ist schlecht sortiert und gerade Pat. die die Klinik nicht verlassen können habe dort wenig Auswahl.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Mali60,
wir danken Ihnen vielmals, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Sie ist uns ein wertvoller Hinweis und Ansporn, besser zu werden und unsere Patienten bestmöglich zufrieden zu stellen. Es tut uns leid, dass es während Ihres Aufenthaltes zu Problemen kam.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.
Ihr Medical Park St. Hubertus

Unzumutbare Zustand!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unzumutbare Zustand!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
NONE
Kontra:
Unzumutbare Zustand!
Krankheitsbild:
Herzinfakt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Mitpatienten,
ich kann alle negativen Bewertungen bestätigen. Leider kann ich aus meinen 3 Wochen Aufenthalt nur eines wiedergeben. Ich war froh als ich dort wieder entlassen wurde. Die Ärzte wollen mich zwar verlängern, aber um meinen Gesundheitszustand nicht noch mehr in Gefahr zu bringen wollte ich nicht bleiben.
Ich kann nur abraten davon im Medical-Park-Bad-Wiessee eine Anschluß-Heilbehandlung dort anzutreten.
Begründung:
Würde für die Durchführung eines Corona-Test über 100 Std. einkassaniert!
Das Haus gibt keine Informationen raus über den Stand des Tests (Weder Corona-Fall Nummer noch Labor werden auf Nachfrage genannt). Das ist für mich per. der 4 Corona-Test in 8Woche! Ausser im Medical Park St. Hubertus dauert dieses ca. 48 Std. Bin am 16.08.20 getestet worden und das Ergebniss lag am 17.08.20 vor. Jedoch hat man mich bist zum 21.08 eingesperrt gelassen.
Auf Nachfrage warum es im Medical Park St. Hubertus so lange dauert, bekommt man die Antwort:"Es stehe mir frei das Zimmer zu verlassen, dann könne man mich nach Hause schicken!“
Unzumutbare Zustand! Keine verlässlichen Pläne! Aber vom Patienten wird pünktlich verlangt.
Man fühlt hier für 3Wochen im Voraus ein Menükarte aus und muss dann froh sein wenn man das bekommt was man bestellt hat!

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo HeliManV,
vielen Dank für Ihre offenen Worte. Es tut uns leid, dass Sie einen unglücklichen Aufenhalt bei uns im Haus hatten. Gerne bieten wir Ihnne ein Gespräch an. Schreiben Sie uns dafür eine E-Mail an: [email protected]
Ihr Medical Park St. Hubertus

Gemischte Gefühle

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sportreha!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man keine Fragen hat)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Abgewohnt)
Pro:
Sportreha-Personal
Kontra:
Obst und Gemüse knapp
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam direkt aus der Endogap Garmisch zur Reha. Erster Eindruck: Das strenge Hygienekonzept gilt wohl nur für die Patienten, die Dame an der Rezeption hatte die Maske nicht über der Nase und war auch noch äußerst kurz angebunden.
Später in meinem Quarantäne-Zimmer kommt eine Schwester rein und bringt mir ohne weiteren Kommentar einen Beutel mit Medikamenten. Dass da noch diverse Proben von mir abzugeben wären, habe ich erst am nächsten Tag von einer sehr netten Kollegin erfahren.
Zimmer selbst natürlich kein Vergleich mit den schönen Bildern auf der Homepage. 70er Jahre rustikal und abgewohnt. WLAN funktionierte nicht gut, Antwort der Rezeption genervt mit Verweis auf den Techniker.
Ich wäre am liebsten wieder gefahren.
Sportreha-Personal macht aber einiges wieder wett, die nehmen sich auch Zeit für manche Frage ( bei den Ärzten hatte ich da oft kein Glück " Ich habe heute keine Zeit,noch 10 Neuaufnahmen", ja herzlichen Dank auch.)
Mein persönliches Fortkommen vor Augen und von der Sportreha gefordert und gefördert, habe ich 3 Wochen durchgehalten.
Das Essen war nicht so toll. Im Ernährungsvortrag wird erzählt von Obst und Gemüse, aber man bekommt es kaum. Zum Frühstück 3 Wochen lang Wassermelone in verschiedenen Reifegraden und leicht mehlige Äpfel. 2x gabs Dörrpflaume im Weckglas, war wohl der Abführtag für die ganze Anstalt? Jeden 2. Tag mittags Salat,der immer aus den gleichen Komponenten besteht. Gemüsebeilagen in den Gerichten manchmal echt frech. Würde mich interessieren, wie viel Euro der arme Koch pro Gast ausgeben darf. Das kann der Küche doch auch keinen Spaß machen. 1x gabs einen Event im Haus, da durften wir abends die Reste haben. Die waren schon sehr gut. Potential wäre da. Patienten, die vor einigen Jahren schon mal im Haus waren,fabulieren von Salatbuffets und Obst. Corona allein kann das nicht sein.
Unten im Keller bei der Sportreha also HUI, oben eher PF...
Arztbrief kam Häppchenweise per Post, z.T. falsch datiert.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo Hüfte3108,
es tut uns leid, dass Ihr Aufenhalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle gelitten hat - dies hätte sich ggf. vor Ort lösen lassen.
Wir danken Ihnen jedoch vielmals für Ihre Berwertung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Therapeuten Top - Äzrte Flop

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht vorhanden - da keine ausreichende Zeit für Kassenpatienten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einzeltherapieen - falls vorhanden
Kontra:
Mangelnde Ärztliche betreuung
Krankheitsbild:
OP LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physiotherapeuten sind Top - Ärzte leider Flop!

Hier ist man genau richtig, wenn es einem gerade schlecht genug geht um auf Reha zu kommen. Die Physiotherapeuten und das Pflegepersonal sind fachlich sehr kompetent und nett. Leider sieht das bei den Ärzten anders aus (nicht nur die Assistenzärzte!). Hier wird sich leider nur sehr wenig Zeit für den einzelnen Patienten genommen. Fragen stellen wird nicht gerne gesehen, da man ca. 1-2 Minuten mit dem Arzt während der Visite verbringen kann. Bei der Visite wird leider auch nur gefragt ob es einem gut geht - sollten noch Fragen bezüglich der weiteren Behandlung offen sein werden diese leider nicht beantwortet.

Ich habe bisher nur Gutes über das Haus St. Hubertus gehört - das kann ich auch bestätigen, wenn es um das Thema Zimmer, Anwendungen und Physiotherapeuten geht - möchte man jedoch mehr über die OP oder den Krankheitsverlauf wissen, muss man hier anscheinend Privatpatient sein um eine Fachauskunft vom Arzt zu bekommen.

FAZIT: Ich bin sehr Enttäuscht über die Massenabfertigung bei der Visite und die ärztliche Betreuung vor Ort (auch - da hier das Krankheitsbild im Vordergrund stehen sollte!!!

Wenn man nicht schwerstkrank ist und sich durch den Besuch des MedicalParks eine gute ärztliche Betreuung wünscht - sondern einen schönen Aufenthalt am Tegernsee wünscht - ist man hier genau richtig!

Kassenpatienten - Finger weg!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (von Seiten der Ärzte nicht gegeben)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Therapeuten sind top)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Absprache untereinander - der Patient muss leider alles ausbaden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Alle weiteren Angestellten
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kassenpatienten - Finger weg!

Genau das denkt sich auch jegliches Servicepersonal!
Hier wird man definitiv wie Menschen 2. Klasse behandelt. Leider mangelt es hier an allen Stellen angefangen von der Rezeption über die Pagen bis hin zu den Stationsschwestern. Generell fühlt sich keiner für sein Handeln verantwortlich und die daraus folgenden Konsequenzen für den Patienten.
Wer meint, dass dieser Aufenthalt zur baldigen Genesung beiträgt, ist als Kassenpatient definitiv nicht an der richtigen Stelle hier!

Hier muss sich einiges ändern! Jeder hat das Recht mit dem gleichen Respekt und Aufmerksamkeit behandelt zu werden!

die ersten und letzten 24h in REHA St. Hubertus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Werwaltungsabläufe total chaotisch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (KEINER! kannte sich aus)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht ganz beurteilen, da nach 5 Tagen erste Behandlung gewesen wäre)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (... so etwas habe ich noch nie erlebt!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kann ich nicht genau sagen)
Pro:
mein Zimmer und Bad, i.O. sauber, gereinigt
Kontra:
fast alles
Krankheitsbild:
Hüft TEP li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ersten und einzigen 24h in der Reha:
Aufnahme Rezeption:
Freundlich,nett,aber inkompeten:
- gab mit WLAN Passwörter mit, auf Antrag Stand 29€, die aber wohl nicht verrechnet werden:
Fazit: nach späterer Nachfrage: WLAN funktioniert seit gestern nicht, Techniker arbeiten dran
- wie ist das mit Besuch: Da gebe ich Ihnen einen Zettel, da können Sie sich informieren
- ich habe einen Covit Test, der max. 48h alt ist dabei - ich bitte sie das beim Aufnahmegspröch zu klären.
- meine Restaurantinfo wann, wo und wie

Am Zimmer nach ca. 20Min Aufnahmegespräch:
Freundlich, nett und neu, wusste "eigentlich nicht viel":
- viele Fragen, die eigentlich ALLE im Anamnesebogen standen.
- ich habe einen Covit Test, der max. 48h alt ist dabei - oh, keine Ahnung, bin Aushilfe
soweit so gut, ich wartete

Weitere 20 Minuten später (kurz vor 11Uhr)
- Mittagessen auf Zimmer
Habe Covid Test dabei - keine Ahnung, sie bekommen 3 Tage Essen auf Zimmer - gab ihm das Essen wieder mit

parallel kam eine (ex-) Ärztin:
- Dinge abgeklärt, dauerte ewig, aber von Abläufen KEINE Ahnung, dach Frage wegen Covid Test, bekomme im Zimmer 2 Tage!! essen, wegen Abläufe, Toilettensitzerhöhung beantragt weil notwendig, Sport Reha für mich beantragt

Abendessen ca. 17Uhr auf Zimmer
- Ihr Platz im Rest. wäre frei
- o.k aber ich habe Fischsalat nicht ganz gegessen, wurde bis zu meiner Abreise nicht mehr abgeholt!

- Behandlungsplan:
ERSTE Behandlung Physio Montag
Zweite Behandlung: Lymphhdrainage Dienstag und Vortrag: Stress

Nach Frage und Beschwerde wegen zu wenig Behandlungen:
- jetzt ist WE, kaum jemand da
- Sport Raha dann evtl. ab übernächster Woche
- Wir haben zu wenig Personal

Nächter Tag:
- KEIN Frühstück, wartete vergeblich auf Zimmer. nach Ausscheck: Sie sind ja Covid befreit und hätten es im Restaurant bekommen.
- Immer noch keine Toilettensitzerhöhung
- Träger Wasser der "eigentlich auf Zimmer sein sollte: Fehlanzeige, sollte heute geliefert werden

sorry, Abreise nach 24h - geht gar nicht!

1 Kommentar

MedicalPark2 am 24.11.2020

Hallo RitschiH,
wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns nicht wohlgefüht haben.
Gerne bieten wir Ihnen ein Gespräch an. Schreiben Sie uns eine E-Mail an: [email protected]
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gut.
Ihr MEdical Park St. Hubertus

rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13. 8 bis 15. 9. 2020 ( Zimmer 076 )in ihrem Hause und war rundum zufrieden. Das " Gemeckere" verschiedener Mitpatienten-innen kann ich gar nicht mehr hören ! Sowohl die medizinische bzw. therapeutische Betreuung als auch Essen und Unterkunft voll in Ordung. Schmackhaft und vielseitig, ich weiß nicht, was andere "Meckerer-innen" sonst zu Hause essen . Besonderem Dank gilt dm Pflegepersonal, die immer bereitwillig und zuvorkommend Hilfe und Unterstützung gewährt haben. Nach doppelter Hüft-Tep ist man ja besonders auf Hilfe angewiesen ! Sollte aus anderer Indikation eine weitere AHB angezeigt sein werd ich mich ( als Kassenpatientin) wieder um einen Aufenthalt in ihrem Hause bemühen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 17.09.2020

Liebe Doris,

vielen herzlichen Dank für die tolle Bewertung. Wir werden Ihr Lob gerne an unsere Mitarbeiter weiterleiten.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und drücken Ihnen die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie, LWS, HWS,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das schönste war, dass ich nach zwei Tagen die Klinik (Medical Park in Bad Wiessee) reibungslos verlassen durfte.
Ich war für das Haus Walchensee geplant, gelandet in Haus Eibsee. Das Zimmer war in einem inakzeptabelsten Zustand: die Tableten von dem Vorgänger lagen immer noch auf dem Boden. Überall lag Staub, der sich dort vor Wochen eingesiegelt hat. Die Spinnwebe überall und in je Eck. Der Boden nicht Mal gewischt. Das Klo (außen wie auch innen), gelb uriniert, nicht desinfiziert und nicht gesäubert. Das Möbel ist alt und zum Teil kaputt (als Beweis dafür, werde ich versuchen die Bilder hochzulangen)
I.Entlassungsbericht schrieb die Ärztin, dass nach mehrmaligen Fachkontrollen wurde das Zimmer als ordentlich und sauber bewertet.
Hier stellen sich in Fragen die Vorstellungen der Ärztin über die Ordnung und die Sauberkeit. Im Zimmer war die Maske notwendig! Die Gardinen vermutlich Jahrelang nicht gewaschen.
Zum Frühstück gab‘s kein(!!) einziges Stück Gemüse: 3 Scheiben Käse, Honig, Ei(je zweiter Tag) und Kaffee. Zu Mittag das Essen, das man bedenklich verzehrt hat (wie aus der Blechdose. So sah es auf je. Fall aus und schmeckte nicht).
Im Therapieplan innerhalb von 5 Tagen(!) wurde eine Physio Einz.Terapie im Zimmer für 20 min eingetragen(In der Tatsache war keine Therapie, sondern Vorgespräch) und MTT Einz. im Zimmer. Bis dato keine MTT Therapie im Zimmer gehabt und kann mir nicht vorstellen wie sie durchgeführt werden konnte.
Die Ärztin wirkte sehr überrascht nach dem ich sie bezüglich d.Therapieplan angesprochen habe.
Ich habe das Zimmer reklamiert und erfuhr, dass der Umzug kostenpflichtig (50€) und nur ins Privatbereich möglich wäre (gegen tägliche Zuzahlung i.H. von 170€).
Sonst gab’s keine andere Alternative.
Parkgebühr 6€(!!!!) am Tag fand ich reine abzocke.
So eine Klinik und den Umgang mit Patienten habe ich noch nie erlebt.
Das Personal ist sehr unfreundlich.

Diese Klinik ist reine Katastrophe! NIE WIEDER!!!!

1 Kommentar

MedicalPark2 am 16.09.2020

Hallo Lia_2020,

wir werden den Sachverhalt sorgfältig prüfen. Wir können Ihnen nur sagen, dass es uns außerordentlich leid tut, dass Sie diese schlechten Erfahrungen in unesrem Haus gemacht haben. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt über [email protected] aufnehmen, um Ihre Beschwerde dirket zu klären.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freunldichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Schöne Klinik, tolle Sportreha, Ärzte enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf die Therapeuten bezogen. Von Ärzten ist keine Hilfe zu erwarten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Chaotisch!!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Zimmer mit Seeblick, Mitarbeiter der Sportreha
Kontra:
Stationsärzte, chaotische Verwaltungsabläufe, mangelnde Infos beim Aufnahmegespräch
Krankheitsbild:
Anschlußreha nach Bandscheibenvorfall mit Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem war der Aufenthalt für mich erfolgreich, was allerdings zum größten Teil den tollen Therapeuten der Sportreha zuzuschreiben ist. Großes Lob an die engagierten, lieben und hochqualifizierten Mitarbeiter dort! Mir wurde dort wahnsinnig viel Wissen und Motivation vermittelt und mir wurde sehr individuell weitergeholfen. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.

Die Klinik liegt wunderschön direkt am Tegernsee, und auch wenn die Zimmer nicht mehr die Neuesten sind, fällt mir nichts ein, was mich daran gestört hätte.

Reinigungspersonal sowie Servicekräfte im Restaurant waren immer engagiert und sehr gut gelaunt. Das Essen war okay und abwechslungsreich, leider fehlten (vermutlich aufgrund Corona) frische Sachen wie Obst oder Rohkost bzw Salate.

Das Frühstück war leider sehr eintönig und nicht besonders vollwertig. Hier besteht Verbesserungsbedarf.
Leider sind die Stationsärzte jedoch eine große Enttäuschung! Man kann froh sein, wenn man möglichst wenig Berührungspunkte hat und nichts von den Herrschaften braucht. Die Ärztin hat beim Aufnahmegespräch meine OP- Indikation angezweifelt und mich belehrt, dass ich mich doch zu früh operieren habe lassen. Jeder der sich an der BS operieren hat lassen, wird jedoch wissen, dass man dies sicher nicht leichtfertig, sondern auch nach einem entsprechenden Leidensweg dafür entschieden hat. Das Gebaren der Ärzte ist teils leider wirklich arrogant und nicht patientennah - die Überforderung, weil für zuviele Patienten zuständig wird offen ggü den Patientenkommuniziert.
Aufnahme-und Entlassuntersuchung waren mehr als larifari- dafür wird im Entlassbericht irgendwas geschrieben, was gar nicht untersucht wurde! Der Arzt beim Entlassgespräch vermittelte den Eindruck, dass er möglichst schnell fertig sein will. Nachsorgeprogramm wurde nur auf eigenen Impuls ins Rollen gebracht. Bei Problemen mit den Entlassunterlagen kam zur Aussage, er sei ja für 30 Patienten zuständig und jeder will was...

1 Kommentar

MedicalPark2 am 08.09.2020

Liebe Lockenlilly,

ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Lage, das Zimmer und das Therapeuten-Team gut gefallen hat.
Die offenen Worte bzgl. unserer Stationsärzte wissen wir sehr zu schätzen und werden diese an die Chefärzte weiterleiten.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Professionelle Reha - Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Perfekte Physiotherapeuten
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Hüft- TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich eine sehr gute Reha- Klinik die trotz der Covid 19 Pandemie alles gibt, ein herzliches Dankeschön an alle Physiotherapeuten und Mitarbeiter*innen.

Trotzdem gibt es Kritikpunkte :

Haus Eibsee ist für Hüft- und Knieoperierte wegen der Stufen am Eingang und der Duschen ( zu hoher Einstieg ) nicht optimal geeignet. Die Schwestern wirken partiell überfordert und artikulieren es auch, was ich persönlich unprofessionell finde.
Willkommenskultur war bei mir sehr sonderbar und mein Eindruck ist, die Patient*innen werden auf ein infantiles Level reduziert.
Sehr klasse ist die leitende Stationsschwester Kerstin.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 08.09.2020

Hallo Lalo2,

vielen Dank für Ihre Bewertung und das ausgesprochene Lob an all unsere Mitarbeiter*innen und an Schwester Kerstin, welches wir gerne weiterleiten.
Ihren Hinweis und Ihre Anmerkung zu Haus Eibsee ist für uns sehr wertvoll und fließt in unser umfangreiches Qualitätsmanagement mit ein.
Im Namen des gesamten Medical Park Teams wünschen wir Ihnen alles Gute und dass es immer noch ein wenig weiter bergauf geht.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlittenprothese Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 30.06.-21.07.2020 als Patient in der Klinik St.Hubertus gewesen. Ich bin auf Corona getestet und war für 3 Tage in Isolation. Auch in der Isolation wurden bei mir Anwendungen mit Mundschutz durchgeführt. Nach der Isolation konnte ich alle Behandlungen selber im Haus antreten. Ich bin mit allen Anwendungen und Behandlungen sehr zufrieden. Denn ich bin mit Krücken rein und konnte ohne Krücken die Klinik verlassen. Die Therpeuten haben sich Zeit genommen und das medizinische Personal war immer kompetent. Was es zu bemängeln gab,dass Zimmer war sehr klein und das an den Wochenenden zuviel Besucher in der Klinik waren,die sich wenig an Abstand und Corona Regeln gehalten haben. Dazu Familien mit 2-4 Kindern, die dann auch keine Masken getragen haben.
Doch das ist ein anders Problem. Was die Genesung und Wiederherstellung meines Knie angeht, so kann ich absolut nichts Negatives berichten.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 08.09.2020

Hallo Eisfee29,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihren Rehaaufenthalt bei uns im Medical Park positiv erlebt haben. Bezüglich der Besucher am Wochenende, freut es mich Ihnen mitteilen zu können, dass wir seit kurzem Security zur Einlasskontrolle haben.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und drücken die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Der gute Ruf war einmal vor Jahren – nicht mehr zu empfehlen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einige sehr gute Therapeuten (bes. Physiotherapeuten)
Kontra:
Es gibt eine Menge besserer Kliniken
Krankheitsbild:
Bauch-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat ihre besten Zeiten vor Jahren gesehen. Man merkt an allen Ecken und Enden, dass das Management überall spart. Das sieht man z. B. hier:

Therapien
Es gibt überwiegend Gruppentherapien, die für die Klinik günstig sind, dem Patienten meist nicht viel nützen. Erst nach intensiven Beschwerden beim Arzt erhielt ich nach fast 2 Wochen Physiotherapie. Die Reaktion des Arztes war: „Die Geschäftsleitung hat die Physiotherapeuten in Kurzarbeit gesandt“ (Belegung aber gut).

Verpflegung
Das Essen ist höchst eintönig, überwiegend industriell vorgefertigt (Dosen) und voller Chemie. Grundstoffe sind die billigsten, die man finden kann und entsprechend von niedrigster Qualität. Wenn es denn mal Obst gibt, ist dies unreif, hart wie Stein. Blattsalat gab es überhaupt nicht und die Begründung der Mitarbeiter war: „Das Gesundheitsamt habe es verboten, frischen Salat auf das Zimmer zu bringen“ (was Unsinn ist). Als dann das Restaurant (nach Corona) geöffnet wurde, gab es trotzdem NIE Salat. Als „Salatbeilage“ wurde häufig dasselbe Gemüse, das es zum Essen gab, dann noch in einem Schälchen, mit einer wässrigen Säure angerichtet. Durch dieses Essen habe ich erhebliche Magen- und Darmprobleme bekommen.

Ärztliche Betreuung
Wenn denn ein Arzt einmal kommt, ist er nach wenigen Sekunden auch schon wieder weg. Die Probleme des Patienten interessieren dabei recht wenig. Beispiel: Ich hatte nachts heftigste Schulterschmerzen – erst auf meinen massiven Druck kam nach einer (!) Woche der Orthopäde.

Das Management dieser Klinik glaubt offensichtlich weiterhin mit schlechten Leistungen vom ehemaligen guten Ruf leben zu können. Beschwerden der Patienten werden einfach ignoriert und tot geschwiegen. Über die Organisation will ich gar nicht viel schreiben: „Es regiert das Chaos“, was mir selbst ein Arzt bestätigte.

Ich kann aus meiner Erfahrung nur von dieser Klinik abraten. Das finde ich auch schade für eine ganze Anzahl von engagierten, guten Therapeuten.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 08.09.2020

Sehr geehrter Herr Fischer,

erst einmal möchten wir Ihnen für Ihre ausführliche Bewertung danken.
Es ist sehr bedauerlich, dass es im Rahmen Ihres Aufenthalts Problem mit dem Essen, der Ärzte und der Therapie gab. Wir werden die von Ihnen geschilderten Punkte aufgreifen und sicherstellen, dass die Abläufe optimiert werden.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Super Therapeuten und angenehmes Ambiente

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Corona macht es allen Beteiligten nicht leicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Visiten zügig abgehalten und auf den Punkt gebracht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltungsmitarbeiter waren jederzeit sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich durch die Therapeuten bestens und auf meine Bedürfnisse eingehend betreut!!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik in sehr schöner Umgebung, mit super Therapeuten!!!! Sehr gut ausgestatteter Sportreha-Bereich.
Vielen Dank auch für die Beratung und das Trainingsprogramm für Zuhause.
Das Gesamte Team (Therapeuten, Ärzte, Verwaltung, Service, Küche und Housekeeping) gibt sein Bestes, um einem den Aufenthalt so effektiv und angenehm wie möglich zu gestalten.
In dieser schwierigen, von Corona geprägten Zeit, nicht immer ein leichtes Unterfangen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 08.09.2020

Hallo Huefte20,

vielen Dank für Ihr postitives Feedback.
Es freut uns sehr, dass Ihnen Ihr Aufenthalt bei uns im Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus gefallen hat.
Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Super Physiotherapeuten überzeugen trotz einiger Mängel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die gute Physiotherapie überzeugt im Gesamtbild)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kompetente Physiotherapeuten und Vorträge)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Top Physiotherapeuten, mieser Arzt (Haus Walchensee))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Trainingspläne haben sich häufig und kurzfristig nachteilig geändert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Top Sport-Zentrum nur die Umkleiden/ Duschen unpraktisch; alte Zimmer und Nebenhäuser mit fehlender Ausstattung)
Pro:
Physiotherapie, Sportzentrum, Lage und Umgebung, Essen
Kontra:
Parkplatzgebühren, Visite-Arzt, kein WLAN (Nebenhaus), fehlende Ausstattung
Krankheitsbild:
Knorpelschäden beide Knie/ Rücken- und Hüftbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sicherlich ist das Haus Walchensee mittlerweile in die Jahre gekommen und dennoch kann man im Nebenhaus des Medical Parks auch einige Vorteile genießen.

+++ Positiv:
super Physiotherapeuten!, handeln kompetent und spontan bei Problemen aller Art,
freundliche Krankenschwester mit ihrer kessen Art einfach Gold wert :-) Danke Bärbel!
freundliches Personal,
familiäre Atmosphäre der max. 30 Patienten,
sehr gutes Essen, wenn auch oft Käse und Wurst,
Zimmer altbacken aber in Ordnung,
unkomplizierte Abwicklung beim Service der Fahrtkostenabrechnung (im Haupthaus)

- - - Negativ:
Anreise etwas umständlich wenn man nicht weiß wo man unterkommt,
Parkgebühren unverschämt! 6€/Tag!!!,
kein WLAN im Haus verfügbar (wird aber installiert!) angeblich soll dann WLAN im Nebenhaus frei sein?!)
betreuender Arzt wirkt oft genervt und will am liebsten gleich wieder gehen, Abfertigung der Visite, Arzt mit wenig Einfühlvermögen, kein Interesse an ärztlichen Unterlagen die man mitnehmen sollte,
Weg zum Haupthaus bei Matsch und Schnee schwierig, Rückweg ohne duschen zu können bei widrigen Wetterverhältnissen gesundheitsgefährdend!,
nicht ausreichend Wäscheständer verfügbar,
kein Fön im Zimmer vorhanden;
jegliche elektrischen Geräte im Zimmer aufgrund Brandschutz verboten;
Bedienungen Café im Haupthaus lassen oft auf sich warten

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Hallo Seimensays,

vielen Dank für Ihre positiven Worte über unsere Kolleginnen und Kollegen, welches wir gerne an sie weitergeben. Schön, dass Ihnen das Essen, die Lage und die Therapie gefallen hat. Es tut uns leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle gelitten hat - dies hätte sich ggf. leicht vor Ort lösen lassen. Gerne gehen wir dennoch Ihren Anmerkungen nach, um unsere Prozesse in Zukunft zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Unverantwortlich mit dem Umgang der Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Neues knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.2. bis 14.3. dort zur Reha, neues Knie.
Es wurde 5 Tage vor meiner Entlassung verstärkt Schilder zur Desinfektion der Hände aufgestellt sowie Besucher verboten,
Leider wurde nicht mitgeteilt dass es Vorfälle hinsichtlich des Virus gab, so dass wir nach wie vor , wie die Ölsardinen im Aufzug standen, Schiulter an Schulter im Speisesaal saßen usw.
Das Ergenis...... ich bin seit dem (14.3.,) Entlassungstag mit Schnupfen,Husten, Schlappheit 5 Tage zuhause gelegen, habe meinen Mann angesteckt, der jetzt seit einer Woche in der Klinik im Koma liegt mit Lungenentzündung...........

Es gab keine Informationen auch später nicht, dass in der Reha Corona ausgebrochen ist, auf meine schriftliche Nachfrage vom 18.3. wurde es zähneknirschend zugegeben. Mit dem Hinweis, ich bin deshalb nicht informiert worden, da ich laut Behandlungsplan nicht mit den infizierten in Kontakt gewesen sein konnte......

vielleicht traf ich diese Person im Café oder Aufzug oder im Fitnessstudio, wo jeder für sich selbst trainierte.....


Es ist das allerletzte und ich hoffe, dass diese Reha für immer geschlossen bleibt,wenn man so verantwortungslos mit Patienten umgeht...


Ich bete Tag und Nacht für meinen Mann????????????????????????

1 Kommentar

MedicalPark2 am 04.04.2020

Liebe Patientin,

Ihre Erkrankung und die Ihres Mannes bedauern wir aufrichtig.

Wie von Ihnen beschrieben, haben wir bereits viele Tage vor dem ersten nachweisbaren Covid-19 Fall in unserer Klinik (15.03.2020) umfangreiche Schutzmaßnahmen (professionelles Hygienemanagement, Hinweisschilder, Besuchsverbot, zusätzliche Händedesinfektion in allen Bereichen und vieles mehr) ergriffen. All diese Maßnahmen hatten zu diesem Zeitpunkt rein präventiven Charakter. Ziel war es, unsere Patienten und unser Personal für die drohende Gefahr zu sensibilisieren und - soweit in Zeiten einer Pandemie überhaupt möglich – zu schützen. Trotz all unserer Anstrengungen konnten aber auch wir nicht verhindern, dass das Virus in unsere Klinik getragen und Patienten*innen und Mitarbeiter*innen infiziert wurden.

Das Problem bei dieser Art der Infektion ist, dass, soweit man es heute sagen kann, jeder, der mit dem Virus in Kontakt kommt, eine Infektion durchmacht, weil unser Immunsystem den neuen Erreger noch nicht kennt, also keine Antikörper parat hat. Ob die Infektion dann klinisch erkennbar (oder subklinisch) abläuft, hängt von multiplen prädisponierenden Faktoren ab, wie insbesondere Alter und Grundkrankheiten. Die Besonderheit eines Ausbruchsgeschehens in einer Reha-Klinik liegt darin, dass die Patienten zahlreiche soziale Kontakte untereinander haben, so dass bereits Erregerübertragungen stattfinden, wenn noch keine Symptome da sind (oder auch, wenn nie Symptome auftreten). Dies war bis zum 15.03.2020 in unserer Klinik der Fall.

Unsere Mitarbeiter*innen kämpfen seitdem an vorderster Front gegen die Pandemie. Jeder von uns riskiert täglich die eigene Gesundheit und die Gesundheit seiner Familie, um unsere Patient*innen - von denen viele zu Hause (noch) nicht alleine klar kämen – auch weiterhin ärztlich, pflegerisch und therapeutisch bestmöglich zu betreuen. Ich bitte daher um Ihr Verständnis, wenn wir in dieser Ausnahmesituation nicht alle bereits abgereisten Patient*innen unverzüglich informieren konnten.

Sehr gerne stehe wir Ihnen und Ihrer Familie jederzeit auch persönlich zur Verfügung, um mit Ihnen alles zu besprechen. Schreiben Sie und dazu eine E-Mail: [email protected]

Von Herzen wünsche wir Ihrem Mann eine schnelle und vollständige Genesung.

Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Aufenthalt ab 03.03.2020

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten und Pflegepersonal
Kontra:
Stationsärztin
Krankheitsbild:
Doppelseitige Hüft-TEP
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Ankunft am 03.03.2020 fuhr mich der Fahrer des Krankentransports ins Haupthaus. Von dort wurden wir an das Haus Eibsee verwiesen. Voraus schicken möchte ich noch, dass bei mir am 25.02.2020 einer beidseitige Hüft-OP durchgeführt wurde. Der Sozialdienst der Klinik hat dies auch der Rehaklinik mitgeteilt.
Im Haus Eibsee war sowohl die Stationsärztin als auch eine sehr nette Pflegerin entsetzt, dass ich in das Haus Eibsee mit einer Treppe zum Eingang des Hauses eingebucht wurde. Also lud mich der Fahrer samt Rollstuhl und Gepäck wieder ein und fuhr mich ins Haupthaus. Inzwischen hat sich die Ärztin vom Haus Eibsee (mir ist leider der Name nicht bekannt, dennoch möchte ich mich ganz herzlich für den Einsatz bedanken)mit dem Haupthaus in Verbindung gesetzt. An der Rezeption hat man sich dann um ein Zimmer im Haupthaus bemüht. Nach ca. 1 bis 2 Stunden wurde ich dann in mein Zimmer der Station D von einer sehr netten Pflegerin gefahren. Beim Aufnahmegespräch durch die Stationsärztin wurde ich trotz des Berichts der Klinik gefragt, ob ich die dort aufgeführten Medikamente auch erhalten hätte. Auf meine Fragen wurde überhaupt nicht reagiert!!! Dies wurde von mir als sehr inkompetent empfunden.Das Wichtigste für die Ärztin war die Verordnung von Kompressionstrümpfen.
Es dauerte bis Ende der ersten Woche, bis der Therapieplan so eingestellt war, dass für beide Beine eine Behandlung erfolgte!!! Dies war für mich sehr unbefriedigend und mit Ärger verbunden.

Es sollte auch in nicht allzu ferner Zeit über das Mobiliar nachgedacht werden. Stühle, Sessel meist zu niedrig und teilweise defekter Polsterung, so dass man regelrecht "plumpst" (90-Grad-Beugung bei Hüftpatienten!)
Ein großes Lob möchte ich den Therapeuten aussprechen, die trotz des Massenbetriebs stets professionell und freundlich waren.
Auch dem Pflegepersonal der Station D 1 meinen Dank.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Liebe Hüfte20,

vielen Dank für die offenen Worte. Es ist sehr bedauerlich, dass es bei den Abläufen im Rahmen Ihrer Ankunft und Aufnahme Probleme gab. Wir werden die von Ihnen geschilderten Punkte aufgreifen und sicherstellen, dass die Abläufe weiter optimiert werden.
Ihr Lob an die Stationsärztin aus Haus Eibsee und an die Kollegen der Station D1 werden wir sehr gerne weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Gute Reha mit Abstrichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsarzt im Haus Walchensee)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Trainingspark, Therapeuten, Personal Haus Walchensee
Kontra:
fehlendes WLAN, Parkplatzgebühr,
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen Reha mit guten Möglichkeiten, den Trainings- und Fitnesszustand zu verbessern, sofern man selbst Interesse daran hat. Toll, dass man solange im Trainingspark aktiv sein kann, wie man möchte. Gute Trainer, tolle Therapeuten, gute Ausstattung.
Lage direkt am See lädt zu Spaziergängen ein.
Essen im Haus Walchensee sehr gut, immer genügend vorhanden.
Zimmer nicht unbedingt auf dem neuesten Stand, aber passt schon.
Schwestern super freundlich, kompetent und gut drauf.
Gelangweilter Arzt, der scheinbar seine Zeit bis zur Rente "absitzt"? Schade :-(

Umkleidemöglichkeiten im Haupthaus sehr eng, nur ein Plastikstuhl zum Hinsetzen, klein, könnte etwas sauberer sein.

Was garnicht geht: Kein WLAN im Haus Walchensee, im Haupthaus in der Lobby nur eingeschränkt. Ansonsten nur zubuchbar im Haupthaus (das dann aber auch zu teuer) zumal es in Bad Wiessee selbst Free WiFi gibt. (Leider nicht im Bereich der Klinik)
Parken: Abzocke, viel zu teuer!

Toll wäre ein Liegestuhl auf dem Balkon ;-)

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Hallo sab0507,

herzlichen Dank für Ihre tolle Bewertung und Ihre positiven Worte. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Lage, das Essen und unser Trainingspark gefallen hat. Wir bemühen uns sehr, dass unsere Patienten neben der hochqualifizierten Therapie/Medizin einen möglichst angenehmen Klinikaufenthalt haben. Deshalb werde ich Ihre Bewertung bezüglich des WLAN´s, der Umkleide im Haupthaus und der Parkgebühren an die entsprechenden Fachabteilungen weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Rehaklinik zum weiterempfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlicheÄrzte und Peronal
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Beipass (4) OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Klinik zur reha nach beipass op. Das Zimmer war sehr schön. Das Personal stets freundlich und hilfsbereit. Die Küche top. Die Anwendungen waren sehr gezielt ausgewählt und haben mir sehr geholfen

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Hallo LEUCHTER100,

vielen Dank für Ihr tolles positives Feedback.

Gerne leiten wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Im Namen des gesamten Medical Park St. Hubertus Teams wünsch wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Anschlussheilbehandlung nach Herzinfarkt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Privatpatient)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitlich zu enge und therapeutisch nicht immer abgestimmte Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisch- diagnostische Betreuung mit gezielter Therapie
Kontra:
Anfangs sehr unübersichtliches Gebäudekomplex mit langen Wegen in die Behandlungsstationen; Therapieplan sehr dicht und mitunter wenig erholsam
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Moderne,weitläufige Reha-Klinik in Toplage am Tegernsee mit Einzelzimmern für Kassen- und Privatpatienten. Belegung mit bis zu 450 Patienten.

Umfassendes Gesundheitsangebot in gepflegter Atmosphäre bei sehr guter medizinischer Betreuung.Das Årzteteam, die Pflegekräfte und der gesamte Servicepersonal sind stets freundlich und sehr bemüht.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Liebe/r ME54,

ganz herzlichen Dank für diese tolle Bewertung und das Kompliment für unsere Teamkollegen vom Service, der Pflege und den Ärzten im Medical Park St. Hubertus.

Mit den besten Grüßen vom Tegernsee.
Ihr Medical Park St. Hubertus

Beste Betreuung in der Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufmerksame medizinische Begleitung
Kontra:
gelegentlich etwas dichtgedrängtes Behandlungsprogramm
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein guter Aufenthalt mit fachkundiger Begleitung und medizinischer Betreuung. Die vier Wochen waren eine erfolgreiche Rehazeit. Das Ambiente für die Anschlussheilbehandlung stimmte.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Hallo WoRiHe,

wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserer Medical Park Klinik St. Hubertus.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und drücken Ihnen die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Zufriedenheit und Anregung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Fachärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Termine waren gut koordiniert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung optimal
Kontra:
Renovierungsstau im Zimmer
Krankheitsbild:
Bypass Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Bypass OP war ich im „Hubertus“ in der Zeit vom 30.01.20 bis 20.02.20 zur Reha in Begleitung meiner Frau. Ich war sehr zufrieden mit der ärztlichen Betreuung und Fürsorge. Auch das Stationspersonal war jederzeit ansprechbar und sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe weder mit den Ärzten noch mit den Schwestern noch mit dem Servicepersonal negative Erfahrungen gemacht.Wir bewohnten ein großes Zimmer mit Seeblick das leider samt Bad etwas „abgewohnt“ war und renovierungsbedürftig ist doch sehr sauber gehalten wurde. Das Essen das von vielen kritisiert wird finden wir nicht so kritikwürdig, man ist ja nicht im Hotel. Das Frühstücksbuffett ist wirklich ok.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 09.04.2020

Hallo Pooh2,

vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihr ausgesprochenes Lob für unsere Ärzte, Stationspersonal und die Kollegen im Servic. Es freut uns sehr, dass Ihnen das Essen gefallen hat. Ihren Hinweis zu Ihrem Zimmer haben wir gerne weitergelietet.

Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Zurück ins Leben nach Doppel-OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angenehmes Ambiente mit Vollversorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortendissektion mit Cook-Protese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie ich bei meiner Recherche im Vorfeld feststellen musste gibt es keine Reha bzw. AHB die speziell auf meine Indikation abstellt. Insofern war mein Behandlungsplan auch rel. beliebig. Ich habe die tollen Gegebenheiten in Eigeninitiative genutzt, mich selbst viel bewegt, die vielfältigen Fitnessgeräte, das Schwimmbad und die Sauna genutzt und so wieder zu neuer Kraft gefunden.
Als Kassenpatient war ich, wie ich im Verlauf meines Aufenthaltes erfuhr als sog. "Fallpauschale" klassifiziert was die Reha-Einrichtung in Punkto Leistungsumfang und Flexibilität sehr einschränkt.
Das Motto heißt: nimm was du kriegst und mach das Beste daraus...
Meine Erwartungen mich in angenehmer Umgebung von den Strapazen der Klinikaufenthalte und OP´s zu erholen und wieder zu neuer Kraft zu finden wurden im Medical Park St.Hubertus- Haus Bergsee- voll erfüllt.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 13.02.2020

Hallo Wald20,

wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback zur Ihrem Aufenthalt im Medical Park St. Hubertus.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und drücken Ihnen die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.

Mit den besten Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Leider Massenabfertigung und schlechte Therapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ambiente OK - könnte mal renoviert werden)
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Massenbetrieb ohne individuelle Therapie
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist für mich der zweite Aufenthalt im St. Hubertus wenig positiv ausgefallen.

Die Klinik hat offenbar gröbere organisatorische Probleme und unterliegt nach meinem Eindruck massiven Kostenproblemen, die sie mit Kostreneinsparungen (immer weniger Personal und immer weniger individueller Betreung) ausgleicht. Die persönlichen Anwendungengen in der Therapie sind "Massenabfertigung" und nicht wirklich auf die individuellen Bedarfe der unterschiedlichen Patienten ausgerichtet. Die Küche ist durchschnittlich, manchmal aber eher schlecht. Kommunikation zu den Patienten seitens Geschäftsführung des Hauses findet nicht statt - auch wenn aktuell z.B. ein Magen/Darm-Virus im Haus umgeht (Patientenquarantäne).
Die Hygiene im Trainingsraum ist den Patienten überlassen, es ist keine Möglichkeit zur Desinfizierung der Maschinen vorgesehen (z.B. Desinfektionstücher).
Das hausinterne WLAN-Versorgung (kostenpflichtig und ziemlich teuer) erfüllt nicht die Mindestananforderungen an Bandbreite, um z.B. einen Netflix- oder Youtube- Stream unterbrechungsfrei zu sehen.
Als posivitiven Aspekt erwähne ich, dass die Patientenbetreeung (Schwestern) freundlich, kompetent und hifsbereit sind und das Haus-Ambiente für seinen 30-jährigen Renovierungszustant ganz in Ordnung ist.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 13.02.2020

Hallo bubu55,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir bedauern, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes bei uns nicht wohl gefühlt haben. Gerne bieten wir Ihnen ein Gespräch an. Schreiben Sie uns dafür ein E-Mail an [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Erfahrungsbericht Reha...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez.2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schlecht organisiert)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ergonomische Beratung-Arbeitsplatz zufrieden. Sozialdienst unzufrieden.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die medizinischen Kenntnisse und Beratungen in allen Ehren aber hier mangelt es an einem besonderem Bewusstsein.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Für mich als Patient völlig unzureichend.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In teilen verbesserungsbedürftig)
Pro:
Walchensee: Therapeuten, Schwestern & Personal sehr freundlich hilfsbereit und geduldig- trifft aufs Haupthaus nur bedingt zu. Rezeption ist positiv, mit Leichten abstrichen.
Kontra:
Mangelhafte Kommunikation - schlecht organisiert
Krankheitsbild:
Einschränkung der Mobilität, Feinmotorik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anlage liegt sehr schön direkt am Tegernsee und hat eine tolle Lage. Was die beiden Nebenhäuser Eibsee und Walchensee betrifft,kann man dies nicht unbedingt bestätigen.

Die Häuser sind zweckmäßig angelegt und etwas aus der Mode gekommen. Im Haus Walchensee gibt es kein W-Lan, was für heutige Zeiten völlig unverständlich ist. Da es in diesem Haus einen Speisesaal gibt mit begrenzter Anzahl und keine Massenabfertigung wie im Haupthaus Hubertus herrscht, ist positiv zu sehen.

Was gar nicht geht, dass man im Haupthaus bei den Mahlzeiten abgezähltes Mittagessen erhält und wer etwas mehr möchte, extra bezahlen soll, ist völlig daneben. Auch ist das Personal stellenweise recht inkompetent und schlecht organisiert oder gelaunt. (Könnte auch am Management liegen.)

Das man als Patient 6€ pro Tag fürs Parken zahlen soll ist eine Frechheit und Willkür. Was auch nicht geht, ist die Erstaufnahme und die Patienten nicht erst mal ankommen lässt, sondern sie gleich belagert. Löst bei mir völliges Unverständnis aus.

Die Umsetzung von Therapiemaßnahmen lässt allerdings zu wünschen übrig. Hier sollte man überlegter vorgehen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 13.02.2020

Hallo RehaBadWiessee,

Wir danken Ihnen vielmals, dass Sie sich die Zeit für eine Bewertung genommen haben. Sie ist uns ein wertvoller Hinweis und Ansporn, besser zu werden und unsere Patienten bestmöglich zufrieden zu stellen. Dass wir das bei Ihnen nicht geschafft haben, tut uns sehr leid. Wir nehmen Ihre Reklamation selbstverständlich zum Anlass, die von Ihnen angesprochenen Punkte mit unseren Mitarbeitern zu analysieren und in unser Qualitätsmanagemnt-System mit einfließen zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

2 Klassen Gesellschaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sport Reha und Therapeuten
Kontra:
Unfreundlich, 2 Klassen Gesellschaft
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur nach intensiver Nachfrage zur Sport Reha zugelassen,
Therapieplan nicht auf Beschwerden abgestimmt,

Essen sehr schlecht, trotz Unverträglichkeit keine Alternative angeboten
Personal meist unfreundlich

Ärztliche Versorgung nicht kompetent, op Bericht wurde nicht gelesen, ebenso mrt Bilder, Untersuchungen mangelhaft

Haus Walchensee angestaubt, Zimmer nicht mehr zeitgemäß, Sauberkeit läßt zu wünschen übrig, kein WLAN im Haus

Hervorragende Therapeuten, Sport Reha optimal

1 Kommentar

MedicalPark2 am 17.12.2019

Grüß Gott Dolomiten2012,

es ist sehr bedauerlich, dass es im Rahmen Ihres Aufenthaltes Probleme gab. Wir werden die von Ihnen geschilderten Punkte aufgreifen und sicherstellen, dass die Abläufe optimiert werden.

Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüße
Medical Park St. Hubertus

Top Rehaklinik mit Hotelatmosphäre

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schöne Lage direkt am Tegernsee, Hotelatmosphäre im ganzen Haus, freundliches Personal
Kontra:
Parkplatzgebühr 6 €/Tag, Free WiFi nur in der Lobby und Cafe
Krankheitsbild:
Herzinfarkt / Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.11-8.12.2019 zur AHB/Reha nach einem Herzinfarkt.
Sehr freundlicher Empfang,ich hatte ein schönes Zimmer mit Blick auf den See.
Die Ärzte und auch die Therapeuten sind durchweg kompetent. Das Therapieprogramm war für mich (vor allem der tägliche Sport) sehr ausgewogen und hat meine vitale und mentale Leistungsfähigkeit enorm gesteigert. Auch das Essen im Restaurant war sehr gut.
Für mich war die Reha in dieser Klinik ein voller Erfolg und ich kann sie nur weiter empfehlen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 17.12.2019

Liebe/r Fgrille,

vielen Dank für Ihr tolles positives Feedback.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und drücken Ihnen die Daumen, dass der Reha-Effekt nachhaltig ist.

Allerbeste Grüße vom Medical Park St. Hubertus

Essen grottenschlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer und Therapieplan o.k. Schwestern teilweise nett bis unfreundlich. Essen grottenschlecht. Die Devise in diesem Haus was das Essen betrifft ist, warum soll man nicht aus einer Portion zwei machen, z. B. bei Menü 2, 3 Esslöffel Reis mit einer trockenen Putenbrust. Servicekraft meinte, nehmen Sie doch ein paar Löffel von ihrer Suppe, damit es etwas saftiger ist und wünschte mir einen guten Appetit. Ich frage mich, wie dann eine 1/2 Portion aussehen mag. Suppen meist miserabel. Obst nur Äpfel. Beim Abendessen gab es mal einen Salat aus ausgetrocknetem Limburger, in dem man etwas Gemüse reingeschnippelt hatte, so wurden immer die Reste von den Vortagen verarbeitet und immer wieder nur die gleiche billige Wurst und Käse. Ein Taxifahrer der mich nach Hause fuhr, erzählte mir, dass ein Bekannter von ihm auch dort wäre und der würde jeden Tag zum Essen gehen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Lieber Maxl14,

danke für Ihre offenen Worte! Es tut uns leid, dass Sie einen unglücklichen Aufenthalt hatten. Unser Qualitätsmanagement wird ihre Hinweise prüfen um die Qualität in Zukunft zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen vom Medical Park Team

Bestens Zufrieden, immer wieder gerne

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Aufenthalt war alles perfekt.
Super Pflegepersonal.
Therapeuten absolut gut.
Und die Lage der Klinik lässt nur den Eindruck von Urlaub aufkommen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Bertl1107,

vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung.
Wir werden sie gerne an alle Abteilungen weiterleiten.

Viele Grüße und weiterhin alles Gute- Ihr Medical Park St. Hubertus

Begeistert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Op Meniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von dieser Klinik.
Das Haus Walchensee ist zwar etwas angestaubt in den Zimmern,tut aber dem Gesamteindruck nichts ungutes.
Das Essen war sehr gut und das Servicepersonal einfach super.
Die Schwestern sind immer für einen da und man fühlt sich immer gut betreut.
Die Therapeuten sind durch die Bank sehr gut.
Die ganze Anlage vom Haupthaus ein Paradies.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Liebe Liesl24,

vielen Dank für die Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Reha- / Klinikaufenthalt bei uns im Medical Park St. Hubertus so positiv erlebt haben.

Über jede weiter Empfehlung unseres Hauses, an Familie, Freunde und Bekannte freuen wir uns sehr.

Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Keine Empfehlung, nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rehamaßnahmen ok, Zimmer schön
Kontra:
Unfreundliches Personal, Patient 2. Klasse, kein Arztbrief bei Entlassung erhalten
Krankheitsbild:
Schultergelenk erneuert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in dieser Klinik nie wieder. Bei Anreise schon Probleme, schriftlicher Anreisetermin laut Schreiben 26.07.19, laut Klinik aber erst 27.07.19. Nur noch massiver Beschwerde Zimmer erhalten.
Bei Abreise wieder Problem, Fahrdienst von Klinik nicht bestellt. Erst bei Nachfrage wurde dieser bestellt (Abreise normalerweise 9 Uhr, Abholung erfolgte aber erst 16.30 Uhr).
Freundlichkeit des Personals lässt zu wünschen übrig, besonders im Haupthaus (sehr unfreundlich).
Zimmer im Haus Eibsee sehr schön, Wlan eindeutig zu teuer.
Als Patient im Haus Eibsee eindeutig Patient 2. Klasse.
Gartenanlage Haupthaus sehr schön angelegt.
Rehamaßnahmen waren in Ordnung.
Verlängerung (auch wenn diese notwendig gewesen wäre) war nicht möglich, Haus total ausgebucht.
Fast täglich geänderter Therapieplan.
Therapie teilweise in Haus Eibsee und im Haupthaus, täglich Rennerei.
Essen war in Ordnung.
Keinen vorläufigen Arztbrief bei Entlassung erhalten.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Laho1475,

es tut uns leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle gelitten hat. Gerade deshalb ist uns Ihr Feedback sehr wichtig, weil es uns zeigt, wo wir in Schulung und Reaktion besser werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Medizinische und pflegerische Kompetenz sparsam

Kardiologie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung, gut für Gesunde
Kontra:
Medizinisch inkompetent, pflegerisch desolat
Krankheitsbild:
Aortenklappenvitium
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine 95 jährige Patientin kam zur Reha nach aortenklappen-OP mit diversen Komplikationen.
Die ärztliche und pflegerische Kompetenz erwies sich als minimalistisch. Umfangreichste und medizinisch vollkommen unnötige Maßnahmen wurden gegen Wunsch der Patientin durchgeführt, inkl. Einweisung in die 1 Stunde entfernte Klinik in Bad Tölz. Dort schien medizinische Kompetenz vorhanden, sodass die Patientin nach kurzer Untersuchung wieder eine Stunde zurück transportiert wurde. Nach weiteren 2 Stunden wurde dem morgendlichen Wunsch der Patientin nach einer Wärmflasche endlich entsprochen, sodass die alte Dame gegen 23 Uhr zu Bett gehen konnte.

Pflegerisch lässt sich wenig sagen, da die in Erscheinung tretenden Kräfte lediglich sporadisch in Erscheinung traten und durch Unverschämtheit brillierten.

Engagiert hingegen sind die ökonomischen Kräfte, die immer wieder die alten herrschaften bedrängen, Zusatzleistungen zu buchen.

Fazit: Öffentlichkeitsarbeit mit Selbstdarstellung sehr gut, menschlich und medizinisch katastrophal.

Dr. med. Marion Mittag

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Sehr geehrte Frau Dr. Mittag,

es ist sehr bedauerlich, dass es bei den Abläufen im Rahmen des Aufenthaltes Probleme gab. Wir werden die von Ihnen geschilderten Punkte aufgreifen und sicherstellen, dass die Abläufe weiter optimiert werden.

Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Ambulant zu empfehlen, stationär nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was für Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Therapeutisch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bekam zur Entlassung kein Arztbrief, wurde nachgeschickt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, flexiebles tranieren im Bewegungscenter, Sauna und freies WLAN
Kontra:
Verpflegung, Matratze, Zuwenig Zeit für Patienten, Zimmer nicht Behindertengerecht
Krankheitsbild:
HKB-Ersatzbandplastik & Außenbandplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir stellte sich nach 3 Wochen Reha die Frage, ob die Kostenträger eigentlich wissen wofür sie zahlen. Ich trage eine Schiene (HKB & Außenband) und brauchte diese bei meiner Aufnahmeuntersuchung beim Arzt nicht mal abnehmen. Dies zog sich weiter bei den Visiten, wo für mich als Patient zu wenig Zeit mitgebracht wurde. Die Matratze (neu) war so hart, dass es kein Unterschied machte, wo ich weitere 2 Decken drauflegte, auf dem Fußboden oder auf der Matratze. Das Mittagessen, was ja ein warmes Essen sein sollte, gab es lauwarm, salzig und der Fisch ist mehrmals gestorben. Bei Patienten mit irgendwelchen Lebensmitteleinschränkungen, die hatten/haben eine harte Zeit vor sich. Frühstück gab es immer das gleiche, nicht mal beim Obst bekam man eine Abwechslung, Äpfel, Äpfel und Äpfel. Wasser gab es nur zum Mittag kostenfrei, ansonsten wurden unverschämte Preise aufgerufen. Das Zimmer insgesamt hat sicher die besten Tage hinter sich, ist aber akzeptabel. Ob es für den einen oder anderen zweckmäßig ist (für mich war es ausreichend), würde ich mal in Frage stellen. Dusche hat sehr hohen Einstieg, Bett muss manuell verstellt werden (schlecht für Schulter und Hüfte). Am besten ist der morgendliche Anwesenheitsnachweis, Patienten sind genervt und die Schwestern haben keine Zeit. Ich aus meiner Sicht kann nur sagen, aus dem „Ohhh, du bist am Tegernsee zur Reha“, kam eine relativ schnelle Ernüchterung.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Santhen,

ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Die offenen und kritischen Worte wissen wir sehr zu schätzen und werden dies prüfen und optimieren.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Weitere Bewertungen anzeigen...