Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

Talkback
Image

Sonnenfeldweg 29
83707 Bad Wiessee
Bayern

262 von 353 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

356 Bewertungen

Sortierung
Filter

Essen grottenschlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer und Therapieplan o.k. Schwestern teilweise nett bis unfreundlich. Essen grottenschlecht. Die Devise in diesem Haus was das Essen betrifft ist, warum soll man nicht aus einer Portion zwei machen, z. B. bei Menü 2, 3 Esslöffel Reis mit einer trockenen Putenbrust. Servicekraft meinte, nehmen Sie doch ein paar Löffel von ihrer Suppe, damit es etwas saftiger ist und wünschte mir einen guten Appetit. Ich frage mich, wie dann eine 1/2 Portion aussehen mag. Suppen meist miserabel. Obst nur Äpfel. Beim Abendessen gab es mal einen Salat aus ausgetrocknetem Limburger, in dem man etwas Gemüse reingeschnippelt hatte, so wurden immer die Reste von den Vortagen verarbeitet und immer wieder nur die gleiche billige Wurst und Käse. Ein Taxifahrer der mich nach Hause fuhr, erzählte mir, dass ein Bekannter von ihm auch dort wäre und der würde jeden Tag zum Essen gehen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Lieber Maxl14,

danke für Ihre offenen Worte! Es tut uns leid, dass Sie einen unglücklichen Aufenthalt hatten. Unser Qualitätsmanagement wird ihre Hinweise prüfen um die Qualität in Zukunft zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen vom Medical Park Team

Bestens Zufrieden, immer wieder gerne

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Aufenthalt war alles perfekt.
Super Pflegepersonal.
Therapeuten absolut gut.
Und die Lage der Klinik lässt nur den Eindruck von Urlaub aufkommen.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Bertl1107,

vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung.
Wir werden sie gerne an alle Abteilungen weiterleiten.

Viele Grüße und weiterhin alles Gute- Ihr Medical Park St. Hubertus

Begeistert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Op Meniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von dieser Klinik.
Das Haus Walchensee ist zwar etwas angestaubt in den Zimmern,tut aber dem Gesamteindruck nichts ungutes.
Das Essen war sehr gut und das Servicepersonal einfach super.
Die Schwestern sind immer für einen da und man fühlt sich immer gut betreut.
Die Therapeuten sind durch die Bank sehr gut.
Die ganze Anlage vom Haupthaus ein Paradies.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Liebe Liesl24,

vielen Dank für die Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre Reha- / Klinikaufenthalt bei uns im Medical Park St. Hubertus so positiv erlebt haben.

Über jede weiter Empfehlung unseres Hauses, an Familie, Freunde und Bekannte freuen wir uns sehr.

Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Keine Empfehlung, nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rehamaßnahmen ok, Zimmer schön
Kontra:
Unfreundliches Personal, Patient 2. Klasse, kein Arztbrief bei Entlassung erhalten
Krankheitsbild:
Schultergelenk erneuert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in dieser Klinik nie wieder. Bei Anreise schon Probleme, schriftlicher Anreisetermin laut Schreiben 26.07.19, laut Klinik aber erst 27.07.19. Nur noch massiver Beschwerde Zimmer erhalten.
Bei Abreise wieder Problem, Fahrdienst von Klinik nicht bestellt. Erst bei Nachfrage wurde dieser bestellt (Abreise normalerweise 9 Uhr, Abholung erfolgte aber erst 16.30 Uhr).
Freundlichkeit des Personals lässt zu wünschen übrig, besonders im Haupthaus (sehr unfreundlich).
Zimmer im Haus Eibsee sehr schön, Wlan eindeutig zu teuer.
Als Patient im Haus Eibsee eindeutig Patient 2. Klasse.
Gartenanlage Haupthaus sehr schön angelegt.
Rehamaßnahmen waren in Ordnung.
Verlängerung (auch wenn diese notwendig gewesen wäre) war nicht möglich, Haus total ausgebucht.
Fast täglich geänderter Therapieplan.
Therapie teilweise in Haus Eibsee und im Haupthaus, täglich Rennerei.
Essen war in Ordnung.
Keinen vorläufigen Arztbrief bei Entlassung erhalten.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Laho1475,

es tut uns leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns durch die beschriebenen Vorfälle gelitten hat. Gerade deshalb ist uns Ihr Feedback sehr wichtig, weil es uns zeigt, wo wir in Schulung und Reaktion besser werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Medizinische und pflegerische Kompetenz sparsam

Kardiologie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung, gut für Gesunde
Kontra:
Medizinisch inkompetent, pflegerisch desolat
Krankheitsbild:
Aortenklappenvitium
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine 95 jährige Patientin kam zur Reha nach aortenklappen-OP mit diversen Komplikationen.
Die ärztliche und pflegerische Kompetenz erwies sich als minimalistisch. Umfangreichste und medizinisch vollkommen unnötige Maßnahmen wurden gegen Wunsch der Patientin durchgeführt, inkl. Einweisung in die 1 Stunde entfernte Klinik in Bad Tölz. Dort schien medizinische Kompetenz vorhanden, sodass die Patientin nach kurzer Untersuchung wieder eine Stunde zurück transportiert wurde. Nach weiteren 2 Stunden wurde dem morgendlichen Wunsch der Patientin nach einer Wärmflasche endlich entsprochen, sodass die alte Dame gegen 23 Uhr zu Bett gehen konnte.

Pflegerisch lässt sich wenig sagen, da die in Erscheinung tretenden Kräfte lediglich sporadisch in Erscheinung traten und durch Unverschämtheit brillierten.

Engagiert hingegen sind die ökonomischen Kräfte, die immer wieder die alten herrschaften bedrängen, Zusatzleistungen zu buchen.

Fazit: Öffentlichkeitsarbeit mit Selbstdarstellung sehr gut, menschlich und medizinisch katastrophal.

Dr. med. Marion Mittag

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Sehr geehrte Frau Dr. Mittag,

es ist sehr bedauerlich, dass es bei den Abläufen im Rahmen des Aufenthaltes Probleme gab. Wir werden die von Ihnen geschilderten Punkte aufgreifen und sicherstellen, dass die Abläufe weiter optimiert werden.

Herzliche Grüße
Medical Park St. Hubertus

Ambulant zu empfehlen, stationär nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was für Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Therapeutisch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bekam zur Entlassung kein Arztbrief, wurde nachgeschickt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, flexiebles tranieren im Bewegungscenter, Sauna und freies WLAN
Kontra:
Verpflegung, Matratze, Zuwenig Zeit für Patienten, Zimmer nicht Behindertengerecht
Krankheitsbild:
HKB-Ersatzbandplastik & Außenbandplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir stellte sich nach 3 Wochen Reha die Frage, ob die Kostenträger eigentlich wissen wofür sie zahlen. Ich trage eine Schiene (HKB & Außenband) und brauchte diese bei meiner Aufnahmeuntersuchung beim Arzt nicht mal abnehmen. Dies zog sich weiter bei den Visiten, wo für mich als Patient zu wenig Zeit mitgebracht wurde. Die Matratze (neu) war so hart, dass es kein Unterschied machte, wo ich weitere 2 Decken drauflegte, auf dem Fußboden oder auf der Matratze. Das Mittagessen, was ja ein warmes Essen sein sollte, gab es lauwarm, salzig und der Fisch ist mehrmals gestorben. Bei Patienten mit irgendwelchen Lebensmitteleinschränkungen, die hatten/haben eine harte Zeit vor sich. Frühstück gab es immer das gleiche, nicht mal beim Obst bekam man eine Abwechslung, Äpfel, Äpfel und Äpfel. Wasser gab es nur zum Mittag kostenfrei, ansonsten wurden unverschämte Preise aufgerufen. Das Zimmer insgesamt hat sicher die besten Tage hinter sich, ist aber akzeptabel. Ob es für den einen oder anderen zweckmäßig ist (für mich war es ausreichend), würde ich mal in Frage stellen. Dusche hat sehr hohen Einstieg, Bett muss manuell verstellt werden (schlecht für Schulter und Hüfte). Am besten ist der morgendliche Anwesenheitsnachweis, Patienten sind genervt und die Schwestern haben keine Zeit. Ich aus meiner Sicht kann nur sagen, aus dem „Ohhh, du bist am Tegernsee zur Reha“, kam eine relativ schnelle Ernüchterung.

1 Kommentar

MedicalPark2 am 14.11.2019

Grüß Gott Santhen,

ganz herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Die offenen und kritischen Worte wissen wir sehr zu schätzen und werden dies prüfen und optimieren.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen
Medical Park St. Hubertus

Die guten Zeiten sind vorbei

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Zu viele Termine auf dem Zimmer, und wenn der Arzt verhindert war, wurde nie abgesagt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Termine werden zu knapp gesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Baustelle)
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Sehr offensive Kostenoptimierung
Krankheitsbild:
Katheter Herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider hat sich einiges verschlechtert. Die Termine sind sehr knapp gelegt. Mein Mann konnte öfter nicht in Ruhe essen. Hat er darauf hingewiesen, hieß es der Computer würde die Termine machen. Dann würde ich das Programm überprüfen lassen. Arztbesuche auf dem Zimmer waren täglich, und er hatte den Eindruck, es geht sehr stark um Kostenmaximierung ( private Zusatzversicherung).Während seines Aufenthalts wurden die alten Holzbalkone renoviert. Ständiger Lärm der Schleifmaschine, da war an ausruhen nicht zu denken. Die letzte Woche könnte er den Balkon überhaupt nicht mehr benutzen. Mein Mann ist 80 Jahre alt ( neue Herzklappe ohne Brustkorpöffnung ), sehr fit. Er war immer sehr sportlich. Bei dem Abschlußgespräch meinte der Oberarzt, die Herzklappe hält ungefähr 10 Jahre. Mein Mann war etwas irritiert. Ein Zeichen, das man im Herzzentrum München nicht wirklich mit ihm gesprochen hat. Der Oberarzt meinte sehr sensibel, was wollen sie denn, sie sind doch schon 80.
Das hat mich dann schon richtig geärgert. Ich möchte mal wissen, warum der Arzt nicht lieber Tiere behandelt. Ich habe mich mal kurz mit dem Handwerker unterhalten ( Balkone). Es war beim ersten Besuch,eher zufällig, und es war sehr heiß ( Pfingstferien). Der Handwerker mußte sich den Kaffee selber kaufe, und auch das Wasser. Zwar für einen Sonderpreis,aber selbst der war gesalzen. Ich setzte mich mit an den Mittastisch,und wartete auf meinen Mann. Ein Patient schenkte mir seinen Nachtisch, da ging mich der gebrochen deutsch sprechende Mitarbeiten an. Ich hätte ja zu mittag gegessen, und ich müßte das jetzt bezahlen usw...

agressive Kostenpolitik - praktisch wenig transparente Kosten vorab! klären

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019, 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (das Traurige: Der Trend ins Negative nimmt zu.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
angenehme Archiktektur in landschaftlicher Schönheit, medizinische Betreuung
Kontra:
Kostentransparenz, Renovierung nötig mit dem Hauch leicht morbider Zimmer; Essen oft auch Büchsennahru, mäßig
Krankheitsbild:
nach HüftOperation
Erfahrungsbericht:

Wirklich schöne Umgebung, medizinische Versorgung engagiert und auf gutem Niveau, Verwaltung mangelhaft etwa bei nötigen Renovierungsarbeiten etwa Möbel/Teppich. Agressive Kostenverwaltung, nicht ausreichend transparent. Vorsicht Überraschung: vor Therapiebeginn Kosten genau und verbindlich klären, falls kein Pauschalsystem.
Essen inzwischen zu oft mit Mängeln, mit Büchsennahrung statt z.B. Tiefkühl/FrischKost.

Alles Super, jedem zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulter, Sehnenriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr sauber, Therapien sehr gut, lauter erfahrene Therapeuten, die genau wissen was sie tun.Das ganze Umfeld sehr gut. Wunderschöne Lage am Tegernsee. Busfahren jederzeit kostenlos. Essen Super, wie im 5 Sterne Hotel. Tolles Bad, Was mich am meisten stört, sind die Leute, die an allem rumnörgeln. Jeder, der hier übers Essen schimpft, soll zuerst selber mal so kochen. Tolle, große Einzelzimmer mit Balkon und Dusche, die alle paar Tage sauber gemacht werden. Auch hier gibts Rumnörgler. Das nervt. Wir sind hier auf Reha und nicht im Luxusurlaub, obwohl man da fast keinen Unterschied merkt. Für mich als normaler Arbeiter war das wie ein Luxusurlaub. Als ich ankam, konnte ich nicht mit Messer und Gabel essen. Nach 5 Wochen funktionierte mein Arm so gut, dass ich sogar schwimmen konnte. Vielen Dank ans gesamte Team und ich kann das jedem nur empfehlen. Kleiner Tip. Meckerer einfach stehen lassen und nicht beachten.

Verschenkte Zeit und bei Leistungsträger Dt. Rentenversicherung Patient 3.Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehlende Kommunikation zwischen den Verantwortlichen während Aufenthalt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient wird nicht ernst genommen, Zusagen werden nicht eingehalten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schöner Balkon, Bett und Bad katastrophal)
Pro:
Sehr freundliches Servicepersonal, essen ist passabel, traumhaft schöneLage
Kontra:
Fehlende Kommunikation zwischen allen Beteiligten, Patient 3.Klasse bei Leistungsträger Dt. Rentenversicherung, Bad Katastrophe Zimmer nicht mehr zeitgemäß, WLAN auf Zimmer zu teuer
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Mai 2019 war ich zur Anschlussheilbehandlung im medical Park St. Hubertus nach einer unfallbedingten Schenkelfraktur. Diese wurde gelenkerhaltend operiert.
Schnell habe ich festgestellt, dass man mit dem Leistungsträger Dt. Rentenversicherung als Patient 3. Klasse behandelt wird.
Im Vergleich zu privatpatienten oder Beihilfe werden computergestützte Therapiepläne erstellt, die teilweise 5 Stunden Leerlauf beinhalten.
Auch habe ich die Erfahrung gemacht dass die behandelnde Ärztin wenig Interesse an den geschilderten Symptomen zeigt. Für die Visite stehen 3 Minuten zur Verfügung, und Auf Fragen wird nicht eingegangen.
Auf drängen meinerseits wurde dann der therapeutische Ansatz um eine Wassertherapie erweitert,die Umsetzung erfolgte nach 8 Tagen zum Ende der Reha, weitere Ansätze (Massage da meine Muskeln völlig verhärtet sind) wurden trotz Zusage nicht umgesetzt.
Es erfolgt meines Erachtens keinerlei Kommunikation zwischen Ärzten, Physiotherapeuten und Bewegungscenter
Bei den Physiotherapeuten hatte ich 3 verschiedene. Lediglich eine Therapeutin hat nach 2 Wochen einen kleinen Fortschritt erzielt, da sie auf meine geschilderten Beschwerden eingegangen ist.
Im Bewegungscenter werden Übungen gezeigt, diese werden jedoch nicht überprüft, es sind zuwenige Therapeuten bzw. auchPraktikanten da, die z.b Geräte einweisen
Wichtige Therapieansätze werden grundlos abgesagt (zb gehtraining antigravit.), es sind zwei Geräte im Bewegungscenter und man stellt fest dass die eigene gebuchte Zeit von anderen Patienten genutzt werden...hatten die eventuell den richtigen Leistungsträger
Dafür werden viele Vorträge im Therapieplan eingebaut, die meisten sind inhaltlich fragwürdig. So kann man die Zeit auch aufblähen und letztendlich abrechnen
Die Dt. Rentenversicherung hat als Ziel die Arbeitsfähigkeit schnellstmöglich wieder herzustellen.

Mit meinem Orthopäden und Physiotherapeuten habe ich über die Reha gesprochen, beide konnten nur den Kopf schütteln.

1 Kommentar

SK694 am 21.07.2019

Hallo , bin seit einer Woche hier. Ich habe viele Therapien . Praktikanten habe ich im MTT nicht wahrgenommen. Manche Therapien Habe ich scheinbar einmalig. Aber Physio und MTT sind top. Schön ist auch , dass man abends auf Terrasse kann und natürlich die Gegend. Kostenträger ist RV. Traurig ist, dass dieser eine Pauschale zählt und mit dieser gehaushaltet werden muss. Gangtraining mit antrivat. Gehört nicht selbstverständlich zur Kassenleistung und st hier einmalig. Dazu kommt, dass wir Hüften viel zu früh auf AHB geschickt werden. Das macht nach 12 Wochen erst richtig Sinn. Denn wir müssen auch auf Wundheilung vorrangig achten. Anzuprangern ist das staatliche System was nicht bereit ist für eine Leistung zu zahlen. Das ch werde recherchieren was die AHB der RV kostet.

Schade um die Zeit, verschwendetes Geld.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Qualität der wenigen Einzelbehandlungen ( 3 * 20 min. p. W.. )
Kontra:
Schlechte medizinische Betreuung, miserable Therapieplanerstellung
Krankheitsbild:
Fraktur Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ist der Kostenträger die gesetzliche Rentenversicherung, dann kann von dieser Klinik nur abgeraten werden. Miserable ärztliche Betreuung, per Computer erstellte Therapiepläne ohne Berücksichtigung bestehender Behinderungen und Verletzungen, Zimmer unter Jugendherbergs-Niveau, keine adäquate Matraze für Wirbelsäulenverletzte, etc.

Rausgeschmissenes Geld, verlorene Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig auf Bedürfnisse eingegangen (Anamnese "für die Katz"))
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kaum wahrnehmbar, kein Abschlussbericht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zuviel Ausfälle beim Personal, keine Flexibilität bei ausfallenden Therapien)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ok, sonstiges Angebot schwach.)
Pro:
Anreise und Empfang waren vielversprechend (danach leider nichts mehr)
Kontra:
Fehlender "Roter Faden" zu den Therapien
Krankheitsbild:
Sprunggelenk TEP und Lendenwirbel-Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Preis-/Leistungsverhältnis steht in keinster Weise für die angebotenen Leistungen. Die Erwartungen, die das Haus in seinen Publikationen weckt, werden leider nicht oder nur unzureichend realisiert bzw. erfüllt.
Für 335,00 € Tagespauschale (ohne Behandlungskosten) kann man eine Suite in einem 1st Class-Hotel mieten, dort sind dann so "Kleinigkeiten" wie WLAN (hier kostenpflichtig) oder Parkplatzbenutzung (kaum ein Platz zu finden)enthalten.
Das Essensangebot - Vielfalt und Variationsreichtum - ist trotz blumiger Ankündigungen reichlich mager ausgefallen. Angebote wie "Reduktionskost" waren trotz Ankündigung nicht zu finden, eine Ernährungsberatung (auf Anfrage)zu diesem Thema ("...da müssen Sie sich raussuchen was Ihnen zur Ihrer Reduktionskost passt...")brachte auch keine Erkenntnisse, dafür 40,00 € Beratungskosten auf der Endabrechnung.
Im Therapiebereich mangelte es an einem "roten Faden", an dem sich die Behandlungen hätte orientieren und ergänzen können. Bei den vorgegebenen Therapien wurde der Eindruck des "herumstocherns" geweckt, Hauptsache es wurde zur Gewinnmaximierung alles ausgenutzt.
Ausgefallene Therapien wurden nicht ersetzt. Das Therhapie-Schwimmbad entsprach nicht den therapeutischen Anforderungen (zu kalt).

Tolle Klinik mit sehr guter Betreuung, Versorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Starkes Therapeutenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Ankuft wurde ich sehr freundlich empfangen und alle meine Fragen wurden ausführlich und detailliert beantwortet. Mein Gepäck war schon auf dem Zimmer, mit Hilfe des Service-Mitarbeiters wurde mein Koffer zum Auspacken auf ein Gestell gehoben, sodass das ohne Mühen geschehen konnte.

Das Essen war zu meiner Zufriedenheit, auch hier wie überall in der Klinik sehr zuvorkommendes Personal.

Sehr gute und kompetente Betreuung in den med.-tech . Abteilungen.

Toll, dass jeden 2. Tag Arzt-Visite war und alle Probleme besprochen werden konnten.
Insgesamt ein erfolgreicher REHA-Aufenthalt.

erfolgreiche und ausgezeichnete Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz des gesamten Personals
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Zustand nach Implantation einer Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-OP kam ich Mitte März 2019 für drei Wochen zur stationären orthopädischen Behandlung in den Medical Park St.Hubertus. Der Empfang war sehr freundlich, eine Mitarbeiterin der Klinik erläuterte mir ausführlich den Tagesablauf. Mein Zimmer war sehr großzügig geschnitten, die Einrichtung ( Bett - elektr. verstellbar - etwas abgeteilt von einem kleinen Wohnbereich)im bayerischen Landhausstil. Das Zimmer hatte einen Balkon mit Liegestuhl. Bad ( Dusche und Wanne) hell und sehr sauber. Zimmer wurde - bis auf Sonntag - täglich von freundlichem Personal gereinigt. Die Physiotherapeuten waren äußerst kompetent, nett und zuvorkommend. Die täglichen krankengymnastischen Übungsbehandlungen zur Mobilisierung und Stabilisierung im Bereich meines rechten Hüftgelenks waren so erfolgreich, dass ich bereits in der ersten Woche wieder schmerzfrei Treppen steigen konnte.Besonders angenehm empfand ich dass mich während meines Aufenthalts fast immer die gleiche Therapeutin betreut hat, die die Fortschritte meiner Behandlung berücksichtigte.
Die ärztlichen Visiten fanden im hierfür vorgesehenen Zeitraum statt, ich konnte Änderungswünsche hinsichtlich des Behandlungsplanes vorbringen die nach Zustimmung auch berücksichtigt wurden. Die ärztlichen Untersuchungen waren umfangreich , die Ärzte sehr nett, Ergebnisse der Untersuchungen wurden mit mir besprochen.
Das Essen in den gemütlich eingerichteten Räumen war gut, für das Mittagessen bestand eine Wahlmöglichkeit, Frühstück und Abendessen von einem umfangreichen Büfett.

So etwas beschissenes habe ich noch nie erlebt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken-Op, danach Lähmung rechtes Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schick eingerichtete Klinik, der Empfangsbereich gleicht einem Hotel, das wars aber schon.
Das Zimmer und auch die Therapieeinrichtungen zufinden gleicht einem Gang durch einen Irrgarten.
Der Platz in der Dusche ist so bemessen, dass der Vorhang am Rücken und den Beinen klebt, ohne Vorhang gleicht das Badezimmer nach dem Duschen einem Schwimmbad.
Bei der Matratze des Bettes, diese wurde, trotz mehrfacher Bitte, endlich nach 14 Tagen Aufenthalt, gewechselt, hatte ich den Eindruck: „die Kassenpatienten tragen, die Matratzen der Privatpatienten auf.“
Die Werbung dieser Klinik verspricht an Anwendungen vieles, das nicht für Kassenpatienten gedacht ist.
Kassenpatienten sind hier nicht Patienten 2. Klasse, sondern Patienten der „russischen Holzklasse“.
Die Hälfte der Therapien hiess „selbst. Üben“ Behandler: „Selbstständig“
Ich kann nur empfehlen, bleibt weg

Zweck der Reha erreicht bei völlig überteuerter Unterbringunmg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (war ganz prima)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (hab die Verwaltung nicht gebraucht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (die letzte Renovierung muss aud den 60.er Jahren sein)
Pro:
Physiotherapeuten und deren Anwendungen
Kontra:
Unterbringung
Krankheitsbild:
Knie prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch die Physios war ganz ausgezeichnet, sie waren kompetent und sehr freundlich. Das hat meiner Genesung sehr geholfen und die Anwendungen waren alle ok. Damit war ich sehr zufrieden. Somit könnte alles ok sein, wenn da nicht die Unterbringung gewesen wäre.
Sie ist im Verhältnis zum Preis an der Grenze zum Nepp. Für 335,00€ pro Tag hatt ich ein großes Zimmer, das den ganzen Tag dunkel war. Am Zimmer ging ein Weg vorbei, sodaß ich immer die Vorhängen geschlossen halten musste. Die Einrichtung war zwar ok, aber die Möbel waren überall angeschlagen. Das Bad hatte eine kleine Dusche mit einem Duschvorhang. Furchtbar, geht zu diesem Preis garnicht. Einen Föhn sucht man vergeblich. Zusätzlich verbrachte meine Frau noch zwei Tage im Zimmer, was 101,00€ extra kostete.
Somit zahlt man für ein Doppelzimmer incl. Vollpension 435,00€ Das entspricht einem Luxuszimmer in den besten Hotels am Tegernsee.
Dazu muss man Wlan Gebühren bezahlen, die sind inzwischen in allen Hotels kostenlos und gehören zum Service. Einzig die Lage der Anlage direkt am Tegernsee ist sehr schön. Ein zweites Mal würde ich nicht mehr in den Medical Park gehen.Leider hatte man immer das Gefühl, dass man übervorteilt wird. Macht ja nichts, die Versicherung zahlt ja das Meiste, also betrifft es einen ja nicht.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für meinen Befund war die Unterbringung unmöglich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Die Therapeuten und das Pflegepersonal waren gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf die Bedürfnisse des Patienten wird zuwenig eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Organisation unmöglich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nebenhäuser für Gehbehinderte wie ich nicht geeignet)
Pro:
Küche, Therapeuten, Pflegepersonal
Kontra:
Organisation, Dusche mit hohen Einstieg, Unterbringung im Nebenhaus
Krankheitsbild:
Schienbeinzertrümmerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine schwierige Tibiakopffraktur
(Schienbeinzertrümmerung) OP mit 2 Platten und ca. 20 Schrauben und wurde trotzdem im Nebenhaus Walchensee einquartiert. Dort angekommen wurde mir mitgeteilt ich gehöre ins Haupthaus und soll wieder heimfahren und 5 Tage später wieder kommen, oder in das Nebenhaus Eibsee für die 5 Tage einziehen,dann könnte ich in das Haupthaus umziehen. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch viel im Rollstuhl war und noch keine Treppen gestiegen bin war das Haus Eibsee eine Herausforderung.
Ich dachte jedoch ich bleibe, da dies ja nur für
die 5 Tage als Übergang gedacht war. Die Dusche
konnte ich nicht benutzen, da diese einen sehr
engen und hohen Einstieg hatte und keine Sitzgelegenheit vorhanden war. Das Bett konnte man leider nicht elektrisch verstellen und die Matratze war hart und mit Plastik überzogen.
Um in das Haupthaus zu gelangen musste ich
immer die Treppen runter und in einen nicht behindertengerechten Kleinbus klettern, das mit Krücken, Rucksack und warmer Kleidung da es sehr viel Schnee hatte. Im Haupthaus angekommen eine Hitze. Das ganze 2 x täglich da die Therapien zum Teil im Haupthaus und zum Teil im
Haus Eibsee stattfanden. Den Bus musste man am
Vorabend nach dem Terminplan bestellen, und am
Sonntag fuhr keiner, und somit konnte ich Sonntags nicht in das Bewegungscenter.
Ich freute mich schon auf meinen Umzug ins Haupthaus, mein Therapieplan war auch nur für das Haupthaus erstellt worden. --- Aber dann wurde mir durch die Ärzte mitgeteilt es findet kein Umzug statt, alles belegt ich bleibe im Haus Eibsee. Therapiepläne wurden neu erstellt, und ich machte das Beste aus dieser Situation. In den ganzen 3 Wochen hatte ich keine einzige Wasseranwendung.

Fazit nie wieder

Eine schön gelegen Reha Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich hätte mir eine besser Kontrolle bei meinen Übungen gewünscht und nicht nur bei der Einweisung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War mit zu oberflächlich, strecken Sie mal das Bein und beugen Sie es mal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Für mein Empfinden hätten die Vorträge besser in der 1. Woche stattfinden sollen, wenn man noch nicht soviel machen kann)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bis auf das Bett, das für mich nicht mehr standesgemäß ist war das Zimmer okay)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Gruppen sind nicht auf den Leistungsstand des Patienten abgestimmt
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer sind nicht die neusten, aber für 3 Wochen zum aushalten.
Betten sind nicht mehr zeitgemäß als Kassenpatient mit Knie oder Hüft TEP gibt es kein el. verstellbares Bett!!!

Bei den Gruppentherapien gibt es keine Einteilung nach dem Fitnessstand des Patienten, hier sind frisch operierte in der gleichen Gruppe wie Leute die kurz vor Ihrer Entlassung stehen. Das habe ich in anderen Reha`s anderst erlebt, da wurde nach Fitnessstand eingeteilt und therapiert.

Die Lage der Klinik ist Top, auch so die Fitness-Geräte.
Die Betreuer(innen) geben sich große Mühe und waren stets freundlich. Auch das sonstige Personal war immer freundlich! Das Reinigungspersonal machte seine Arbeit auch zu meiner Zufriedenheit.

Das Personal im Restaurant, ist höflich, aber man kann teilweise sehr lange warten bis jemand eine Bestellung aufnimmt und auch ebenso wenn man seine Zeche bezahlen möchte. (hier kommt leicht der Eindruck auf muß ich schon wieder was tun)

Alles wie es sein soll...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten. Abstimmung therapiepläne
Kontra:
Eigentlich nur Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Hüft TEP nach acetabulumfraktur und beckenbrüchen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie so oft zählt der erste Eindruck und der ist egal ob Empfang, Unterbringung und Therapiepläne sowie ärztliche Betreuung hervorragend. Ich war bzgl. Einer stationären Reha im Vorfeld eher zögerlich meine Erwartungen sind aber übertroffen. Ich bin jetzt im 5. Tag und die therapiebreite und -Intensität ist perfekt auf meine Erkrankung abgestimmt. Top Betreuung in ftnessbereich, in der KG/MT und auch bäderabteilung. Es macht mit den Therapeuten Spaß und motiviert. Klar kann man immer das Haar in der Suppe finden aber das wäre weder fair noch gerecht weil insgesamt einfach alles bestens passt. Verpflegung ist für die vielen Patienten die zu versorgen sind ok... jeder findet etwas. Die Zimmer sind sauber , groß und tipptopp... ja etwas in die Jahre gekommen... zuletzt ist es eine Reha Bei der das Ziel wieder fit zu werden Priorität hat.... Ich freue mich also auf die beiden nächsten Wochen und vorab herzlichen Dank an alle Ärzte und Therapeuten für die Geduld und den fleiss. Die haben es zuweilen mit den Patienten nicht immer einfach ...

Mit dem Ergebnis zufrieden - Lage der Klinik top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur wegen der Zimmer, sonst sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an die Therapeuten und Stationsschwestern)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Privatpatienten werden auf Händen getragen, Kassenpatienten müssen Abstriche machen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Etwas in die Jahre gekommen, Zimmer z.T. miserabel)
Pro:
Die Therapien und das Resultat
Kontra:
Zum Teil uralte und abgewohnte Zimmer, Patienten müssen ggf. umziehen
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck beim Eintreffen war positiv, der 2. leider sehr enttäuschend. Mein Zimmer, im 60er Jahre Stil und vollkommen abgewohnt, Fliesen im Bad ebenfalls uralt, im Bad stand immer wieder Wasser am Boden ohne geduscht zu haben. Kein elektrisch verstellbares Bett und natürlich kein Seeblick.
Positiv am Zimmer war die Größe, ein Doppelzimmer und der Balkon mit Sonne am ganzen Nachmittag. Jedoch keine Kooperationsbereitschaft für ein Zimmerwechsel. Aus den schöneren Zimmern, die lt. Klinikleitung vorwiegend für Privatpatienten reserviert sind mussten einige dort untergebrachten Kassenpatienten wieder umziehen.
Die Lage selbst natürlich phantastisch, lädt zum spazieren gehen an Seepromenade ein.
Alles andere wirklich positiv. Küche, Stationsschwestern, Anwendungen , Therapeuten.
Im Café alpine am Wochenende die Hölle los, unter der Woche tote Hose.
Kein ansprechendes Abendprogramm. Lediglich einmal in der Woche eine Akkordeon Spielerin.... einmal ein Klavierspieler.
Es fehlt auch ein Aufenthaltsraum indem man nicht gezwungen ist etwas zu konsumieren. Sicher ein Grund warum die meisten nach dem Abendessen auf dem Zimmer verschwanden.
Bei der Abholung hat man mal eben vergessen das Taxi zu bestellen....

Diese Klinik nicht noch einmal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war über Weihnachten und Neujahr nach einem Herzinfarkt in dieser Reha. Wobei von Reha hier nicht zu sprechen ist. Ich bin am Mittwoch angekommen, am Donnerstag wurde lediglich der Blutdruck gemessen.
Ich sollte eine Urinprobe abgeben, die ich leider vergessen habe. Dies hat aber niemand bemerkt. Außer dem Blutdruck und dem Gewicht wurde nichts gemacht. Am Montag bekam ich dann einen Plan für das Fitness-Studio.
Bei der Einweisung stand der Therapeut da und ich hatte das Gefühl, dass er nicht weiss was er mit mir machen soll.
Bei der Anmeldung musste man einen 15-seitigen DINA 4 Anamnesebogen ausfüllen.Hat aber niemand verlangt. Also alles umsonst.
Lt. Patientenausweis sollte 3x die Woche die Visite kommen. Der Arzt kam 1x die Woche. Der Oberarzt kam bei der Visite herein und meinte, ohne mich zu fragen wie es mir geht, man sieht, dass es Ihnen gut geht.
Ich habe mir den Fuss umgeknickt und bin ins Stationszimmer gegangen.
Dort wurde mir ein Verband und Salbe in die Hand gedrückt. Das war`s.
1 Woche vor der Entlassung bekam ich bereits mein Entlassungsschreiben,
ohne nochmalige Untersuchung.Als ich die Ärztin fragte, warum man nicht mal die Lunge abhört, da ich schwer atmete, sagte sie, dann müsste sie erst einmal ein Stethoskop holen.
Das Essen war auch nicht besonders. Die Wurst beim Frühstück und Abendessen wurde lieblos übereinander gelegt. 2x in 3 Wochen war das Essen gut.
Alles in allem hätte ich mir die Reha sparen können, da ja über die Feiertage
fast nichts gemacht wurde. Ein 2. Mal würde ich nicht wieder in diese
Klinik gehen. Trotz der schönen Lage.

hervoragende Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten, Pflegepersonal und Verpflegung und Unterbringung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Thearpeuten, Rezeption, Hausdame)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arzt konnte keine neuen Erkenntnisse vermitteln)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf meine Wünsche wurde eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer waren angemessen. WLAN ist nur im Haupthaus)
Pro:
Threapeuten, Fitnesscenter und Kurse (Tai Chi und Pilates)
Kontra:
App kann weiter entwickelt werden
Krankheitsbild:
Spinaltenose C5-C7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die hochmotivierten Therapeuten habe meine Trainingsziele hervorragend unterstützt. Viele verschiedene Ansätze wurden mit gegeben. Besonders die gelben Engel (Therapeuten die permanent die Übenden kontrollieren) haben mich oft beraten.

Klinik in guter Lage,aber wenig Interesse am Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (persönl.Rehaziel erreicht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (es wurde nicht auf den Patienten eingegangen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (4 Wochen / 4 verschiedene.Ärzte; unfreundlich.abweisendes Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (hier heißt es: selbst ist der Mann)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer Schwimmbad Gänge vollgestellt, keine Rettungstreppe in OG)
Pro:
Therapie und die jeweiligen Therapeuten
Kontra:
Ärzte , Pflegepersonal , Zugluft im ganzen Haus
Krankheitsbild:
Orthopädische Einschränkungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist traumhaft, sehr einladend für den Aufenthalt bei einer Reha. Dann aber ein böses Erwachen:Rezeptionspersonal völlig überlastet, unstrukturiert, Pat. ist sich selbst überlassen.. weiter zum Pflegepersonal- ebenso. Das Zimmer(Haus Walchensee),als Doppelzimmer verbucht was aber nur einem Einzelzimmer entspricht, schnell ein Bett reingestellt.Dann Aufnahmeuntersuchung Arzt..oberflächlich, keine Frage nach eigenen Zielen, Therapieplan wird ohne Patient festgelegt. Das war der erste Tag, wir fühlten uns nicht gut aufgehoben, eher geduldet. Später bei kleinsten Problemen (Therapie, Unwohlsein,Mängel im Zimmer) wurden wir ausdrucksvoll vom Pflegepersonal zurechtgewiesen, wir und auch andere Mitpatienten mieden das Schwesternzimmer. Therapieplan teilweise in Reihenfolge der Therapien kontraproduktiv. Arztvisiten waren grundsätzlich außer der im Th.-Plan angegebenen Zeit, wohl in der Hoffnung das Patient dann nicht mehr im Zimmer ist. Wir bekamen eine Woche Verlängerung, Freude war groß aber es gab nur noch wenige Anwendungen. An 2 Tagen mal 2 und mal keinen Termin. Der kleine Speisesaal war sehr gemütlich, Buffet ansprechend und schmackhaft, gute Küche.Es gab nur morgens und abends heißes Wasser für Tee, Wasser nur bei den Mahlzeiten umsonst - ist doch nicht mehr zeitgemäß!
Parkgebühr pT. 6 Euro, wo man aber nach freien Platz selbst schauen muss.Hier hat Personal Vorrang. Nächtliche Ruhestörung durch Hauseingangstür,stetes lautes Öffnen und Schließen (Raucher in der Nacht,Wäscheanlieferung vor 6Uhr,Küchenpersonal) Schwimmbad und Duschen ohne Fussdesinfektion und starker Schimmelbefall. Datenschutz wird nicht eingehalten.Therapeuten Fitnessraum sehr kompetent und umsichtig,das große Plus dieser Klinik. Auch alle anderen Therapien waren gesundheitsfördernd, nur Therapeutenunpünktlichkeit läßt zu wünschen übrig.Abendunterhaltung im Cafe Alpin nicht ansprechend,eher notdürftig.Raucherzone wird nicht eingehalten,sogar Personal rauchte unter unserem Balkon.

Gute Therapie, schöne Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlsam, genügend Zeit für Fragen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiter an der Rezeption wirkten teilweise etwas genervt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mein Zimmer war sehr groß, aber ein bißchen abgewohnt)
Pro:
kompetente, engagierte und einfühlsame Therapeuten
Kontra:
schlechter Terrassenservice
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik aufgrund von Empfehlungen gewählt. Wichtige Kriterien waren für mich das Therapeutische Angebot und die Lage der Klinik direkt am Tegernsee .
Die Therapeuten waren sowohl bei der Einzeltherapie als auch im Bewegungscenter äußerst kompetent, engagiert und menschlich einfühlsam. Die Anwendungen während des 3 wöchigen Aufenthalts waren von der Anzahl umfangreich und qualitativ meist gut. Teilweise war die Zeit von einer zu nächsten Therapie sehr knapp. Wünsche für Änderung des wöchentlich wechsenden Therapieplanes wurden von den Ärzten, so weit machbar, berücksichtigt.
Die tägliche ärztliche Betreuung war sehr einfühlsam und lies genügend Zeit, um Fragen zu stellen und Anwendungen zu hinterfragen, wobei ich aufgrund des guten Heilungsverlaufs keine besonderen medizinischen Anforderungen hatte.
Die schöne Lage der Klinik mit der Terrasse mit Seeblick, die Liegeweise trugen sicher ihren Teil zur Genesung teil. Der Service auf der Terrasse benötigte einige Geduld, da das Servicepersonal Getränke, Kuchen aus der entferntliegenden Bar herbei schaffen mußten. Dies ist kein Problem von schlechten Servicepersonal, sondern verbesserungswürdiger Organisation.
Frühstück und Mittagessen ( 3 Menues zur Wahl) waren insgesamt zufriedenstellend und durchaus schmackhaft. Das kalte Abendessen war oft sehr spärlich und eintönig (1 Sorte Wurst und eine Sorte Käse); gab aber auch Tage mit mehr Kreativität.
Insgesamt habe ich mich im Medical Park St. Hubertus sehr wohl gefühlt und therapeutisch und medizinisch in besten Händen.

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erwartungen übertroffen
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Reha Klinik nur weiterempfehlen. Personal durchgängig gut geschult, kompetent und freundlich. Anwendungen sehr gut. Ausstattung MTT sehr vielfältig. Zimmer in Ordnung. Aussenbereich zum See excellent.

Rehamaßnahmen um jeden Preis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rotatorenrekonstruktion linke Schulter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön direkt am Tegernsee.
Ich habe die Klinik gewählt, da ich vor 13 Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
6 Wochen nach Rotatorenrekunstruktion im März 2018 war ein Aufenthalt von 3 Wochen als Rehamaßnahme vorgesehen.
Das Servicepersonal war sehr freundlich, auch die Therapeuten waren recht bemüht.
Die ärztliche Versorgung hingegen war katastrophal.
Dem zugewiesenen Stationsarzt kam kein Lächeln aus.
Der Rehaplan war standardisiert. Änderungen auf meine Bedürfnisse wollte der Arzt nicht vornehmen.
Ich musste massiv darauf drängen, denn Wassertherapie bei eine offenen Wunde und Wärmetherapie bei entzündeter Schulter kann wohl nicht das richtige sein.
Nach 3 Tagen war der Stationsarzt verschwunden und die restliche Zeit wechselten sich Vertretungen ab.
Nach 10 Tagen wurden die Schmerzen immer massiver und nächtlicher Schweiß trat auf. Die Entzündungswerte stiegen an und das Wundwasser im Gelenk vermehrte sich enorm.
Schmerztabletten wurden verschrieben und Therapie etwas eingeschränkt.
Das Gelenk war steif und schwer beweglich. Keiner der Ärzte hat auch nur im entfernsten daran gedacht, dass eventuell jetzt Keime im Gelenk sind. Das würde ja bedeuten, dass ich sofort wieder zurück in die Chirurgische Klink müsste und die Therapie dann abgebrochen wird.
Im Gegenteil man hat trotzdem weitere 11 Tage therapiert und mich als gesund entlassen.
10 Tage nach der Entlassung bin ich wieder in die chirurgische Klinik und es hat sich herausgestellt dass Keime im Gelenk waren und der Eiter schon bis in die Gelenkkapsel vorgedrungen war. Sofortige Notoperationen usw....
Ich kann die Rehaklinik unter der jetzigen ärztlichen Leitung leider nicht mehr empfehlen!

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten,Personal,Sportreha und MTT,Lage,Zimmer
Kontra:
Essen,Liegen im Aussenbereich,WLAN-Preise,
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut ausgestattete Zimmer
äusserst freundliches Personal
hervorragende Therapeuten
nette Ärzte
ausgezeichnete Betreuung in der Sportreha
1A-Lage der Klinik


sehr durchschnittliches Essen
Personal an der Rezeption oft unmotiviert
vorsintflutliche Liegen und abgewirtschaftete Auflagen im Aussenbereich
(und das im Jahrhundertsommer!!!)
keine Reinigungsmöglichkeiten für Geräte im MTT(echt ekelig!)

Empfehlenswerte Rehaklinik in toller Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Service, Essen,
Kontra:
zu wenig Wasserspender
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit zwei Wochen hier in dieser Klinik und ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin.
Zunächst die Lage: Die ist natürlich super eindrucksvoll, direkt am See, in einem wunderschönen Garten, mit einem tollen Blick zum andren Seeufer und immer ausreichend Sitzgelegenheiten.
Zimmer: Etwas klein und müffelig, aber man ist sowieso die meiste Zeit nicht im Zimmer. Außerdem hatte ich einen tollen Balkon und da habe ich mich die meiste Zeit aufgehalten. Nicht so ein kleiner Balkon sondern richtig groß mit schönem Ausblick.
Essen: Sehr gut, immer reichlich, schöne Auswahlmöglichkeiten. Die Hauptgänge sind auch immer ein schöne Auswahl und oftmals fiel es mir schwer, mich zwischen den Optionen zu entscheiden, so lecker klangen die. Immer ein großes Salatbuffet, morgens sehr viel frisches Obst und auch abends immer eine große Abwechslung. Essensbereich ist jetzt im Hochsommer manchmal ganz schön dampfig, aber was will man machen. Warteschlangen am Buffet teilweise gefühlt groß, aber nach 5 Minuten hat man dann doch sein Essen und 5 Minuten kann man schon mal warten.
Service: Größtenteils gut. Im Essensbereich immer freundlich und zuvorkommend. Putzkolonnen auch immer gut gelaunt und nett. Einzig an der Rezeption könnte mehr Enthusiasmus gezeigt werden.
Reha: Sehr gut. Einige (sehr wenige!!) Pflegekräfte und Therapeuten machen Dienst nach Vorschrift, die andren geben sich wirklich Mühe, einen zu unterstützen und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Eigentlich IMMER eine nette und kompetente Antwort, wenn man Fragen hat und eine sehr gute Einschätzung, wie weit man einen Patienten pushen kann, ohne das es zuviel wird. Auch die Krankenschwestern sind immer gut gelaunt, freundlich, kompetent und immer offen für Fragen. Die Muckibude ist das Highlight. Schön, hell, offen und immer nettes Fachpersonal.
Publikum: Angenehm; mir fielen die Araber nicht negativ auf, sie waren durchgehend höflich, nett und ruhig. Klar sind es Großfamilien, so what?

sehr empfehleswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber Blick auf Gebührenschlüssel im Voraus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
stets um das Wohl des Patienten bemüht
Kontra:
Blick auf den Gebührenschlüssel im Voraus
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

medizinisch/therapeutisch professionell mit meist sher guter Kommunikation

Sehr zu empfehlende Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlungen in toller Umgebung
Kontra:
Zimmerreinigung mangelhaft im Haus "Eibsee"
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön mit direktem Zugang zum See.
Die große Liegewiese sowie die Sonnenterrasse laden zum "Seele-baumen-lassen" in der behandlungsfreien Zeit ein.
Ich war im Nebenhaus untergebracht, im Haus "Eibsee". Mein Zimmer war recht klein, ungemütlich, denn das Bett stand durch die Dachschräge im Obergeschoß fast mitten im Raum. Ein Zimmerwechsel war trotz Nachfrage nicht möglich.
Die Reinigung des Zimmers war unzureichend. Es wurde schlecht geputzt, auch ständig Dinge vergessen, z. B. Handtücher, das Behandlungslaken, Trinkglas usw.
Das war aber das einzig Negative. Ansonsten kann man die Klinik nur loben und weiterempfehlen.
Das gesamte Personal war sehr freundlich. Ich bekam viele Behandlungen von wirklich guter Qualität. Das Bewegungscenter ist hervorragend ausgestattet, und es macht richtig Lust, dort am Wiederaufbau der Muskulatur und der Bewegungsfähigkeit zu arbeiten.
Auch das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft.
Fazit: Eine Klinik zum Wohlfühlen, Genesen, Auftanken. Vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen haben.

Empfehlenswerte Klinik für Sport Reha

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Motivation der Therapeuten in der Sport Reha
Kontra:
Preis des WLAN Angebot
Krankheitsbild:
Lendenwirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Uneingeschränkt empfehlenswerte Klinik mit wunderbarer Lage direkt am Tegernsee-Ufer, man kann durch ein Gartentor gehen und direkt im See schwimmmen. Schöne Aussenanlagen mit einer bewirteten Terrasse. Hoch motivierte Therapeuten im gut ausgestatteten Sport Reha Bereich und großer MTT-Bereich auch zur Eigennutzung. Viele Möglichkeiten für Gruppentrainings und sehr gute Vorträge. Das Hallenbad und nachmittags die Sauna kann selbständig genutzt werden. Die Küche ist abwechslungsreich und gut, Extrawünsche werden nach Möglichkeit beachtet. Manchmal Stau am Buffet, verursacht von langsamen Patienten.
Die Mitarbeiter, angefangen vom Reinigungspersonal hin bis zu den Ärzten sind freundlich und zuvorkommend.
Ich war im Haupthaus im älteren Bereich A untergebracht, der allerdings von der Lage her optimal liegt. Die Röhrenfernseher in den Zimmern sind mittlerweile gegen Flatscreen ausgetauscht, die Reinigung ist hervorragend.

Die manchmal bemängelten Araber sind unauffällig und stören nicht, eine Zwei- oder Drei - Klassengesellschaft konnte ich nicht erkennen.

Ich habe den Aufenthalt genossen.

Zu Verbessern wäre meiner Meinung nach das WLAN Angebot, das ist teuer....dann müssten nicht die Sparer mit den Laptops in der Rezeption beim Gratis WLAN sitzen. Drei Wochen für 29 Euro ist das vernünftigste Angebot, aber in meinen Augen teuer.

Immer wieder sehr gerne - Es gab nichts auszusetzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Therapie- und Trainings-Möglichkeiten, durchweg freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen, abwechslungsreiche Küche
Kontra:
Relativ lange Wege, falls man noch nicht sehr mobil ist
Krankheitsbild:
Hüft-TEP Revision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Lage direkt am Tegernsee-Ufer. Sehr ansprechendes Ambiente mit schöner Garten-Terrasse mit Blick auf See und Berge . Umfangreiche und umfassende Trainings- und Therapiemöglichkeiten mit einem mit sehr modernen Geräten ausgestattetem MTT-Bereich. Großes Hallenbad (20 Meter Becken), auch zur Selbstnutzung mit Sauna. Die Küche ist für ein Haus dieser Größenordnung sehr abwechslungsreich und gut. Durchweg freundliches Personal in allen Bereichen (Service-Kräfte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ärzte).
Ich kann diese perfekt ausgestattete Reha-Einrichtung uneingeschränkt empfehlen.

Danke Haus Walchensee & Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hätte gerne mehr Einfluss auf mögl. Behandlung gehabt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (urzeitliche Datenverarbeitung b. Patientenakte)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (1A Zimmer; großes Schwimmbad; viele Geräte)
Pro:
Engagierte Therapeuten; Tolle Lage - super Umgebung
Kontra:
Früher Therapiebeginn um 8 Uhr/ Verwaltungsdefizite
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle u. Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom Träger Rentenversicherung her im Haus Walchensee untergebracht. Kritiken dazu von einer angebl. Zweiklassenbehandlung hatte ich vorweg gelesen, war aber vom Ergebnis entzückt.
Im Haus Walchensee (rd. 35 Patienten, mit netter Stimmung untereinander) waren die Therapeuten und Mitarbeiter alle überaus freundlich, kompetent und hilfsbereit. Ich war froh, nicht in der großen Maschinerie des Haupthauses untergebracht zu sein. Dort warten in der Aufnahme auf 30 Therapeuten = 30 Patienten, davon mind. 70% aus anderen Kulturkreisen, die sich anders benehmen, als ich es gewohnt bin. Mehr die Ellenbogen-Variante...
Die Zimmer im Walchensee haben mich positiv überrascht, schön groß, mit 140er Bett (leider aber Teppich!!) und Balkon zum rauschenden Wildbach. Einfach schön! Sonnenliegen gibt es ausreichend im Haupthaus, gleich am See.
OK, das Essen wird aus dem Haupthaus geliefert/ aus der Großküche, insofern ist keine "extra" Küchenleistung möglich. Auch wenn das Essen nicht mehr richtig dampft oder keine Sterneküche ist, man ist nicht im Luxushotel! Es war gehobener Kantinen-Durchschnitt mit Wahlmöglichkeiten. Und viel Obst/ Salat! Was soll man für 10€ pro Tag inkl. Mineralwasser/Tee erwarten?
Nach meinem Geschmack hätten die Behandlungen öfter/ intensiver sein können, aber man kann ja täglich zusätzlich rund 1 Std. in die Muckibude bzw. in das niemals überfüllte, angenehme Bad. Vermisst habe ich lediglich, dass bei Kostenträger RentenVers. auch zusätzliche Behandlungen zugebucht werden dürften - das ist nicht erlaubt !?!
Parken mit 6 EUR pro Tag fand ich zu teuer, aber die Knöllchen kosteten mehr. Auch muss man mobil genug sein, den Weg (300m?) zum Haupthaus mehrmals pro Tag zu nehmen. Empfehle unbedingt ein Fahrrad dabei zu haben, auch für die Rundtour um den See - die ist malerisch schön.
Als Verwaltungsdefizit bezeichne ich das Fehlen einer elektronischen Patientenakte, alles wird noch von jedem neu handschriftlich notiert (Zeitverlust bei jd. Therapeuten).

Mehr Geduld beim Zimmereintritt bitte !

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapieeinteilungen teilweise chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterbringung u. Anwendungen
Kontra:
Teilweise schlechtes Personal
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein wunderbares Sanatorium - von einer Klinik würde ich hier nicht sprechen, da ja hier nur kuriert und nicht operiert wird. Es gibt einen Haufen Therapeuten, manche weniger gut, manche dafür besser. Nachdem ich bereits das 2.Mal innerhalb eines Jahres dort war, bilde ich mir ein, dass ich schon einen gewissen Überblick über die Hausabläufe nun habe.
Erst mal das Positive: die Unterbringung ist zumindest in der 1. Klasse ausgesprochen gut, die Zimmer sind tadellos, haben in der Regel einen schönen Balkon und gute sanitäre Einrichtungen mit stets genügend Handtüchern. Großbild-TV mit unendlich vielen Programmen. Russisches, deutsches, arabisches Fernsehen auf zig Kanälen ist jederzeit möglich. Radio selbstverständlich auch.
Das Essen im allgemeinen Speisesaal war schon mal besser. Entweder kann der jetzige Koch nicht viel oder er hat eben wirtschaftliche Vorgaben zu erfüllen....(?) Die Ärzte und das medizinische Personal sind bei den Untersuchungen ausgesprochen höflich und es gibt nie lange Wartezeiten, maximal 5 Minuten. Die "Muckibude" ist reichlichst ausgestattet und es stehen jede Menge Geräte zur körperlichen Fitness bereit. Mit der "geduldigen" Erklärung durch das Personal dort hapert es manchmal aber gewaltig. Wenn man Glück hat, erwischt man einen geduldigen Therapeuten, bei Pech eben das Gegenteil.

Negativ und als besonders lästig empfand ich die Unsitte vieler Zimmermädeln, Kellner oder Stationsschwestern anzuklopfen und auch schon ungefragt bei der Türe rein zu kommen. Man sitzt vielleicht gerade auf der Toilette, kommt vielleicht gerade aus der Dusche oder hat einfach nur wenig an - bumms und schon steht man einem Fremden so gegenüber. Das muß doch nicht sein! Wenn ein deutliches "ja-bitte" kommt, kann der oder diejenige gerne herein, wenn nicht, dann sollte man als Anklopfer/in eben mal etwas warten. Einen Therapieplan kann man auch unter der Türe duirchschieben.
Apropos Therapien, die könnten auch etwas effizienter eingeteilt werden.

Alles Bestens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (leider sind die Therapie Termine nicht von Patienten direkt zu verschieben.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die sehr freundlichen, zugewandten Mitarbeiter/innen
Kontra:
Raucher
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patientin nach Knie TEP bis 15.06.2018 in St. Hubertus Haus Eibsee.
Besonders hervorzuheben sind die allzeit freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter/innen aus allen Bereichen im Haus.
Nicht begeistert war ich von den Mitarbeiter/innen an der Rezeption im Haupthaus sie waren etwas herablassend und haben mich auch mal länger warten lassen.
Sehr erstaunt haben mich die hygienischen Verhältnisse im Fitnessstudio, dort müssen die benutzten Geräte nach Gebrauch nicht desinfiziert werden??
Über Störungen durch auswärtige Gäste kann ich nichts negatives berichten, aber über störende Aktivitäten deutscher Patienten (dauerhaftes Rauchen und lautes Telefonieren).
Alle therapeutischen Maßnahmen, die sehr reichlich verordnet werden, sind gut, leider sind Verschiebungen der Termine nur sehr begrenzt möglich.
Die Ausstattung der Zimmer ist sehr gut, das Essen ist im großen und ganzen o.k.
Mir hat es sehr gefallen ich habe mich gut erholt und ich werde wieder kommen.

Zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
die pizzas
Krankheitsbild:
OP am Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Kassenpatient war ich im Nebenhaus Eibsee untergebracht. Als Kassenpatient habe ich mich nie schlecht behandelt gefühlt.
Ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Betreuung: fand ich sehr gut. Erstaunt hat mich dass eine Ärztin extra aus das Klinikum Rechts der Isar anwesend war um die Patienten zu untersuchen die dort operiert worden waren.
Das Servicepersonal: sehr nett und hilfsbereit.
Das Essen: für mich nicht besonders gut, aber ich bin ein schwierige Mensch der Fisch nicht mag. Frühstück ist sehr OK. Leider wird Wein am mittags nicht geschenkt.
Die Araber: man sieht sie kaum und sie stören nicht. Kann sein dass sie laut sind, aber davon im Eibseehaus ist nicht zu hören. Und ein Vollverschleierte Dame auf einen Hometrainer zu bewundern ist schon amüsant.
Zimmer: geräumig, Flachbildferneseher (mit chaotische Programmierung), Balkon, einfach gut.
Die therapeutischen Anwendungen waren gut, vielseitig und fachkundig. Die Therapeuten kompetent und engagiert. Sehr erstaunt hat mich die Tatsache dass kaum Jemand die Geräte nach Benützung desinfiziert, was in anderen Reha Häuser wirklich nicht der Fall ist.
Am Vorabend meiner Entlassung habe ich an ein Vortrag über die Anwendungen und deren Nützung teilgenommen. Sehr interessant doch dieser Vortrag wäre drei Wochen früher viel sinnvoller gewesen, denn da wäre ich besser über die Anwendungen informiert gewesen.
Die Lage: perfekt.
Restaurant Padua und Terrasse: nett, aber die Tiefgefrorenen und in Mikrowellen massakrierten Pizzas sind ungenießbar. Das ganze etwas zu teuer. Bedienung: sehr nett und lauffreudig.
Prima: die Gastkarte für den Bus.

Maßgeschneiderte erfolgreiche Reha nach Clipping der beiden inneren Herzklappen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201^8   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Äußerst freundliche, herzliche und informative Aufnahme. 2 Sehr gute tägliche fachärztliche Versorgung Und tägliches Trainingsprogramm
Kontra:
Das Bad meines ansonsten superschönen Zimmers mit Blick auf den Tegernseer bräuchte eine Schönheitsreparatur
Krankheitsbild:
Zustand nach katheterbasiert Verbesserung der Dichtigkeit der Miteralklappe und der Tricuspi
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fange mit den Positiva an:

1 Äußerst freundliche, herzliche und informative Aufnahme
2 Sehr gute tägliche fachärztliche Versorgung
3 Maßgeschneidertes und bei mir sehr erfolgreiches tägliches Trainingsprogramm
4 Gutes Essen, freundliche hilfsbereite Kellner und Kellnerinnen
5 Komfortables großes Zimmer mit Blick auf den Tegernsee (das natürlich seinen Preis hat)

leichte Kritik:

1 In der täglichen Behandlungsplanung ist insbesondere morgens nicht genügend Zeit für das Frühstück

2 Im Badezimmer funktioniert zwar alles, es ist aber in die Jahre gekommen, eine Schönheitsreparatur ist zu empfehlen

Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachwissen der Fherapeuten
Kontra:
Das Cafe könnt geschlossen werden.Die Bedienung hat keine Lust Umsatz zu machen.
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik.Besonders kompetent sind die Therapeuten.
Im Haus Walchensee gr0ßes Lob den Therapeuten.

alles sehr gut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
2 Operationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Personal hat mich sehr gut motiviert alles mitzumachen. Dadurch bin ich wieder zu Kräften gekommen. War alles super

Erfahrungen in der AHB in der Klinik Medical Park

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Überweisungen nach Rechnungsstellung nicht möglich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiemöglichkeiten und Therapeuten sehr gut
Kontra:
man.Therapie ersetzt durch Automaten (Lyhmphomat)
Krankheitsbild:
Hüftgelenksersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüftoperation für 3 Wochen in der Medical Klinik in Bad Wiessee zur AHB.
Mit der Unterbringung und Verpflegung war ich insgesamt zufrieden.

Mängel: Keine entsprechenden Sitzgelegenheiten bzw. orthop. Sitzkissenim Restaurant für "Hüftpatienten"

Meine negativen Erfahrungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Im Großen und Ganzen war der Aufenthalt und die Therapie ein Mißerfolg. Mein Knie ist immer noch (nach 3 Monaten) behandlungsbedürftig.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehlanzeige!!!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr als unzufrieden!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Zimmer ist renovierungsbedürftig, veraltetes TV-Gerät ohne HD, verschwommener Bildschirm! Auf Nachfrage an der Rezeption: in allen Zimmer gibt es nur alte TV-Geräte ohne HD!! Unglaublich!)
Pro:
Lage des Hauses
Kontra:
keine zufriedenstellende Therapie
Krankheitsbild:
Rechte Knievollprothese, Doppelschlitten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 15.02. bis 07.03.2018 als Premium-Patient angemeldet. Ich kam unmittelbar nach der Knie-Prothesen-Operation in diese Klinik.

Bei der Anmeldung wurde ich von meiner Betreuerin sofort zur Kasse gebeten, anschließend auf mein Zimmer geführt und kurz über die Klinik informiert. Die Betreuerin habe ich in den drei Wochen meines Aufenthaltes nicht mehr gesehen. Sie hat sich nie über mein "Gesundwerden und Wohlfühlen" (siehe Prospekt) erkundigt.

Leider musste ich während meines Aufenthaltes feststellen, dass ich in dieser Klinik nicht optimal versorgt worden bin. Da dies meine 2. Knieprothesen-OP war, habe ich in einer anderen Klinik eine wesentlich bessere und effektivere Behandlung erhalten.

Im Therapieplan wurde zur Beweglichkeit kein Ergometer und auch keine Wassergymnastik angeboten. Im Bewegungscenter fehlte jegliche Anleitung und Betreuung.

Zusätzlich zur manuellen Therapie ist noch zu erwähnen: spezielle Therapien von einer halben Stunde hieß: 5 Minuten später kommen, 15 Min. Therapie und 10 Min. früher aufhören.

Von den Ärzten habe ich nur einmal in der Woche den Stationsarzt gesehen, den Chefarzt bekam ich nie zu Gesicht.

Ich wurde mit schlechten Ergebnissen entlassen. Aus diesem Grund hatte ich am darauffolgenden Tag (nach der Entlassung) einen kurzfristig anberaumten Termin bei meinem Operateur, der von dem Ergebnis der Therapie entsetzt war. Das Knie war doppelt so dick angeschwollen, tiefrot und sehr schlecht beweglich (60 ° in der Beugung). Sofort wurde am gleichen Tag eine KG-Therapie in derselben Klinik durchgeführt.

Das Positive war die gute Küche und das sehr freundliche Personal (Schwestern)

Die Klinik wurde mir von Bekannten und Freunden empfohlen, die vor einigen Jahren dort in Reha waren.

Ich kann diese positiven Erfahrungen leider nicht teilen und werde die Klinik nicht weiterempfehlen!

Auf Empfehlung Media Park St. Hubertus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten/innen, gutes Equipment an Geräten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden mit der Unterbringung,

strammer Ablauf, ist aber wichtig für eine
erfolgreiche Reha.

Termine manchmal knapp nacheinander, aber immer
möglich zu erreichen.

Station sehr zuvorkommende Mitarbeiter/innen
genauso im Service, Speiseauswahl sehr gut
und Abwechslungsreich

Sehr enttäuschend! Patientenbehandlung 2ter Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich hätte gerne mehr positives berichtet aber leider fehlt mir dazu jegliche Motivation. Man wird hier als Patient zweiter Klasse behandelt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Geht leider unter da man sich um vieles selbst kümmern muss.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Oberflächliche Untersuchungen. Ärzte gehen auf deine Bedürfnisse und Hilferufe nicht ein.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man geht auf Patientenwünsche überhaupt nicht ein, 6 Euro Parkplatzgebür pro Tag. Selbst die Patientenbetreuung agiert im Einklang mit der Leitung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer, Mahlzeiten sind in Ordnung aber kein WLAN-Möglichkeit im Nebenhaus)
Pro:
Landschaftliche Gegend
Kontra:
2 Klassensystem
Krankheitsbild:
Arthrose Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin über meinen Träger DRV zu einer Rehabilitationsmaßnahme in den Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee eingewiesen worden. Trotz meiner Gehprobleme wurde ich in ein Nebenhaus "Walchensee" der Medical Park Klinik eingewiesen. Zuvor hatte ich bereits schriftlich die Bitte über den Vorstand der Medical Klinik zur Einbringung ins Haupthaus eingereicht um den Behandlungserfolg sicherzustellen. Dies half nichts und auf meine Bitte wurde gar nicht richtig eingegangen. Bei meiner Anreise und einem Gespräch mit der Chefin der Rezeption sowie einen darauffolgenden Gespräch mit der Patientenberatung wurde ich immer nur hingehalten und auf das ausgebuchte Haupthaus hingewiesen, man müsste sonst einen Gehbehinderten ausweisen. Dabei ist es offensichtlich, dass im Haupthaus etliche Zimmer frei sind. Außerdem wimmelt es in diesem Haupthaus von arabischen Staatsbürgern mit Klan aber auch von Patienten, die lediglich Mobilitätsstörungen am Handgelenk oder ähnliches haben. Aber man wird hier als Patient des Trägers Rentenversicherung als Mensch zweiter Klasse oder schlechter noch behandelt. Ich muss zu meinem Behandlungen und den Essenszeiten täglich mindestens 8mal vom Nebenhaus zum Haupthaus mit Gepäck Hin und Her laufen ganz zu schweigen vom Termindruck. Das Ganze ist unerträglich für mich auf die Dauer. Auch ein Gespräch mit der Psychologin und den Ärzten half nichts. In diesem Nebenhaus gibt es keine Unterhaltung, kein Cafe zum Sitzen und Entspannen, keine Bücherei. Ich muss mich wegen jeder Kleinigkeit in das Haupthaus quälen und darf dabei ja nichts vergessen. Ich fühle mich isoliert und ausgegrenzt. Es gibt hier Therapeuten und Servicekräfte, die sich Mühe geben, denen aber die Hände gebunden sind. Die Lage der Klinik ist schön, aber leider wird hier seitens der Leitung Gewinnmaximierung zu Lasten derjenigen Patienten betrieben, welche über den Träger DRV eingebracht werden. Ich bin entsetzt und enttäuscht werde diese sowie angeschlossenen Kliniken zukünftig meiden.

alles o.k.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

alles o.k.

Reha mit Wohlfühlcharakter

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkundige Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Kassenpatient war ich im Nebenhaus Walchensee
untergebracht.
Mit der ärztlichen,therapeutischen und pflegerischen Betreuung bin ich sehr zufrieden gewesen. Das Servicepersonal war nett und hilfsbereit.
Das Essen vielseitig und schmackhaft, auch für
Vegetarier.

Die Beschwerden über die Araber kann ich nicht nachvollziehen. Für mich waren sie nicht störend.
Ich hatte ein sauberes und geräumiges Zimmer.

Die therapeutischen Anwendungen waren ausreichend, sehr vielseitig und fachkundig. Natürlich ist auch Eigeninitiative gefordert.

Mein Heilungsprozess hat sich merklich gebessert und ich kann manche Kritik nicht nachvollziehen.

Ich war hier auf Reha und nicht im 4 Sternehotel.

So ein Reinfall!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fantastisches Personal im Haus Eibsee
Kontra:
Keine wirkliche Rehamaßnahme
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines Aufenthalts im Februar 2018 musste ich feststellen, dass die Empfehlung von Bekannten für dieses Haus nicht mehr gerechtfertigt sind:

1. Ich wurde im Haus Eibsee über der Straße untergebracht. Zimmer sauber und sehr schön.
As Aufenthaltsbereich diente eine Sitzgruppe im Eingangsbereich, dadurch erhöhte Frischluftzufuhr und die Heizung war aus.

2. Das Essen wurde in ca. 45 Minuten vor Öffnung des Speiseraumes gebracht, es war immer lauwarm und teilweise lieblos.

3. Der Transport zu den Behandlungen im Haupthaus musste am Tag vorher vereinbart werden und endete bereits um 16.30, obwohl über diesen Termin hinaus noch Behandlungen stattfanden.
Samstags war nur um 9.00 ein Transport und 11.30
zurück angeboten. SONNTAGS ÜBERHAUPT NICHT!!!!
Gerade bei dem kalten Wetter war dies unzumutbar. Eine Abendveranstaltung zu besuchen somit nicht möglich.

4. Persönliche Behandlungen (Massagen etc.) sind für Kassenpatienten maximal 2 x wöchentlich vorgesehen, ansonsten Apparate.
Im Trainingsraum aufmerksames Personal.
Mangelnde Behandlungen wurden mit Tabletten ausgeglichen.

5. Am Empfang im Haupthaus mürrisches, unfreundliches Personal. Auf meine Frage, ob im Gelände einen geräumten Weg zu See gibt:
Da miassn halt öffentlich gehn!!!!

6. Abschließend möchte jedoch allen Mitarbeitern im Haus Eibsee für ihre freundliche und hilfsbereite Leistung von ganzen Herzen danken, sie waren wunderbar!!!

1 Kommentar

Bruchstück2 am 04.09.2018

Ich war im Januar/Februar 2015 für 3 Wochen zur Reha nach einem Oberschenkelhalsbruch im Haus Eibsee untergebracht. Ihre negativen Beobachtungen kann ich nur 100%ig bestätigen.Zur damaligen Zeit war sehr viel Schneefall und wenn man keine Erfahrung mit Gehhilfen hatte, sah man auch davon ab, am Abend sich durch hohen Schnee zu kämpfen. Auch war im Haupthaus der Araberanteil sehr, sehr hoch und in der Geräteabteilung wurde einem etwas nur kurz erklärt und dann nie darauf geachtet, ob man alles richtig macht oder überhaupt. Die damals zuständige Stationsärztin habe ich zweimal erlebt und diese war mir gegenüber jedesmal mehr als unfreundlich und total desinteressiert was meine Verletzung betraf. Mir wurde damals diese Reha-Klinik von der BG empfohlen. Nach Rückkehr dieser, für mich unerfreulichen Reha, schrieb ich sofort an die BG und schilderte in Ausführlichkeit von den ganzen Abläufen und auch Behandlungen während der Kur. Ich hoffe nur, daß daraus Schlüsse gezogen wurden und die BG keine Patienten mehr dort hin schickt. Alles in allem kam ich kränker zurück, als ich angekommen war.

Leider sehr enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
sehr freundliches, kompetentes und hilfsbereites Personal
Kontra:
zu viele Araber, welche sich in keinster Weise an die gängige Hausordnung halten
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das war mein dritter Aufenthalt in der Klinik. Leider musste ich feststellen, das sich das Image und das Preis/Leistungsverhältnis sowie die Qualität des Hauses seit dem letzten mal erheblich verschlechtert haben.

1. Parkplatz
Aufgrund der Tatsache, dass außerhalb des Klinikbereiches fast keine Parkmöglichkeit besteht, empfinde ich es als "Abzocke" dass bei Ihren Patienten für einen Parkplatz im Freien € 6,--/Tag und € 12,--/Tag in der Garage berechnet werden.

2. Unterbringung
Leider war der Teppichboden im Zimmer(wie auch in vielen anderen Bereichen des Hauses)sichtbar unhygienisch unsauber und mit vielen Flecken versehen. Die Leselampe über dem Bett ließ sich nicht fixieren.
Für ein Zimmer 1. Klasse (inkl. Verpflegung) zu einem Preis von € 329,00/Tag kann man(auch für den Bodenbelag)wenigstens die einfachsten hygienischen Voraussetzungen erwarten. Darüber bin ich am meisten enttäuscht, denn das ist einfach ekelhaft.

3. Hubertus Lounge
In Ihren Prospekten erwähnen Sie die Hubertus-Lounge als einen Ort der Ruhe, an dem man sich zurückziehen kann. Leider ist das nicht möglich, da sich hier zu allen Öffnungszeiten Gruppen von Arabern aufhalten, die lautstark diskutieren und telefonieren, so dass dort in Ruhe zu lesen ein Wunschtraum bleibt.

4. Anwendung
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei diversen Anwendungen, wo regelmäßig Hilfsmittel zur Durchführung benötigt wurden, diese nach Gebrauch nicht gereinigt und desinfiziert wurden.

Araber haben wohl eine Sondergenehmigung auch hier ihre Handys lautstark zu benutzen.

5. Mittagstisch
Auf den Auswahlzetteln zum Mittagsmenü besteht die Möglichkeit eine halbe Portion zu wählen. Dies funktioniert überhaupt nicht.

Des weiteren muss ich noch die Tatsache erwähnen, dass für insgesamt 3 Wochen nur eine Stoffserviette zur Verfügung stand. Das sind 63 Mahlzeiten mit einer Serviette!! Hier wäre es sinnvoller täglich eine frische Papierserviette (auch ohne Serviettenring)zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt habe ich festgestellt, dass bei allem Verständnis für die Wirtschaftlichkeit der Klinik die Vielzahl der Araber erheblich dem Image und dem Qualitätsstandart schaden. Das ist jammerschade, zumal ich schon andere Zeiten in dieser Klinik erlebt habe und aufgrund der positiven Erfahrungen in der Vergangenheit auch diesmal meine REHA im Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee buchte.

Ambiente traumhaft- Therapeuten phantastisch, wenn man sie sieht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Lage, gute Ausstattung, nette und professionelle Therapie
Kontra:
3 Klassen System! Zu wenig gezielte Anwendung,
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich bin gerade zum 2. Mal Patient in der Orthopädie St. Hubertus.
Ich war schon mal vor ca. 10 Jahren hier, damals total begeistert und habe sehr, sehr viele Menschen hier her empfohlen.
Vorab: die Therapeuten sind super- das Essen und Ambiente immer noch wunderschön! Allein das heilt mit!
Leider hat die Qualität enorm abgenommen.
Zum 1. Mal spüre ich , wie es ist, Mensch 3. Klasse zu sein: Erst Burkaträger, dann Privatpatienten und irgendwann die gesetzlich Versicherte, bzw. BfA Träger.
Hier sind die gut zahlenden Araber überall- soviel Burkas hab ich nicht mal in Dubai gesehen- und sie bekommen natürlich 1a Service und Behandlungen, und die großen Clans die schönen Seeblickzimmer. Für "normale Menschen " gibt's Blick auf den Parkplatz.
Hier könnten die vielen "betreuenden Angehörigen " doch irgendwo anders untergebracht werden. Schade- kranke Versicherte warten deshalb ewig auf einen Platz oder bekommen in eigentlich guten Kliniken gar keinen Platz! Auch schade.
Zur Begrüßung wurde mir erstmal vor dem Eingang herzhaft vor die Füße gespukt. Andere Länder- andere Sitten.
Auch ist die Kilinik anscheinend so ausgelastet, dass es für BfA Patienten wohl keine Kapazitäten für Einzelanwendungrn gibt. In meiner 1. Woche bekomme ich genau 1 Krankengymnastik Anwendung. Keine Massagen, keine Wärmebehandlung. Aber 2x Tag ins kalte Schwimmbad. Nur Gruppenanwendungen.
Ich habe sehr lange gelegen und werd hier als erstes in eine liegende Entspannungsgruppe gesteckt.... Auch nach Hinweis an den behandelnden sehr jungen Arzt keine Planänderung... Wieder Schade. Werde weiter berichten

Insgesamt sehr zufrieden!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnete Diagnostikabteilung, insbesondere bildgebende Verfahren
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach einer großen Herz-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde diagnostisch und therapeutisch sehr gut betreut und habe mich recht wohlgefühlt.
Die Buchung/Koordination der Anwendungen sollte noch verbessert werden.

perfekte Reha mit hohem Wohlfühlfaktor

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr hilfsbereites Personal und individuelle Betreuung der Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in dieser Klinik war in jeder Hinsicht perfekt! Ein breit gefächertes Angebot aus Anwendungen, Sport, Diagnostik und Vorträgen verhalf mir nach meiner Hüft-OP sehr bald wieder auf die Beine. Mein Zimmer war genauso wie im Prospekt abgebildet mit Blick auf den Tegernsee. In dem gemütlichen Zimmer mit dieser wunderschönen Aussicht habe ich mich 4 Wochen lang sehr wohlgefühlt. Die Physiotherapeuten gaben sich viel Mühe mit meinen speziellen Problemen, dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Mit dem Essen war ich ebenfalls sehr zufrieden, sowohl mittags als auch abends gab es immer ein Salatbuffet! Die Menüauswahl war ebenfalls sehr abwechslungsreich. Innerhalb der 4 Wochen gab es kaum ein Menu zweimal und für jeden Geschmack gab es ein Angebot. So fühlte man sich nicht wie in einer Klinik, sondern wie in einem Hotel. Die Bedienungen waren sehr aufmerksam und trugen den Patienten, die mit Krücken am Buffet waren, die Teller zum Tisch. Wer in den ersten Tagen die langen Wege innerhalb der Klinik noch nicht schafft, kann sich jederzeit mit dem Rollstuhl fahren lassen, auch das funktioniert problemlos. Man muss sich nur melden, es wird einem jederzeit geholfen!

Hervorragende Rehaklinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zur sehr guten Rehamaßnahme kommt die tolle Lage am Tegernsee
Kontra:
Handylärm im Café
Krankheitsbild:
Bypass Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war für mich ausgezeichnet.
Die ärztliche,sowie die pflegerische Betreuung hervorragend
Das Ambiente der Klinik ist sehr gut.
Etwas störend war für mich die ständige Handybenutzung der arabischen
Gäste ,einfach zu laut,vorwiegend im Café
Die Betreuung durch die Therapeuten war hervorragend
Das Essen insgesamt gut .Frühstück und Abendessen ausgezeichnet und
Abwechslungsreich.
Beim Mittagessen müßte nach gebessert werden.
Z.B geschmacklich,zubereitungsarten meistens nicht heiß genug
Das Bedienungspersonal sehr freundlich und überaus hilfsbereit
Die gesamte Rehamaßnahme brachte mir persönlich sehr viel.

Rundum gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zuvorkommendes, hilfsbereites Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Reha- Behandlung. Zustand nach OP hat sich wesentlich verbessert.

gute Rehaklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Februar zur Reha nach Hüft-OP und war sehr zufrieden. Die Klinik liegt schön ruhig am Tegernsee. Das Ambiente ist gemütlich und einladend. Die Zimmer sind zwar klein, aber sauber und zweckmäßig. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Es sind zwar auch arabische Gäste im Haus - mich hat das nicht gestört.

inkompetente oder uninterssierte Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (es gab keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Therapeuten haben sich größte Mühe gegeben)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung, Pflegepersonal, Therapeuten, Essen
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose nach Spondylodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausstattung ist ok. Pflegepersonal und Therapeuten super freundlich und kompetent.

Von den 4 Ärzten, die in drei Wochen abwechselnd die Visite machten, kann ich nur eine Ärztin als kompetent ansehen. 2 von ihnen haben überhaupt nichts gesagt, nur mit den Schultern gezuckt und der letze Arzt, der mich während des gesamten Aufenthaltes nicht ein einziges Mal gesehen hatte, meinte, als ich sagte, ich kann nicht länger als eine halbe Stunde sitzen, weil ich so starke Rückenschmerzen habe, dass ich denke mir zerreißt es den Rücken. Der Arzt meinte ich kann arbeiten, ich soll abwechselnd eine halbe Stunde sitzen und eine halbe Stunde laufen.


auf meine Frage, wie das gehen soll, noch dazu im Callcenter meinte er, wenn mein Arbeitgeber, das nicht akzeptiert, muss ich mir eben eine andere Arbeit suchen.
Kein Arbeitgeber würde das akzeptieren.
Trotzdem wollte er mich als arbeitsfähig entlassen. Nach meiner Beschwerde, hat die einzige kompetente Ärztin das dann Gott sei Dank geändert.
Dazu muss ich noch sagen, dass ich bereits seit 8 Monaten krank geschrieben bin und außerdem eine Schwerbehinderung von 70 habe.

Therapieerfolg am Tegernsee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017+2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter Prothese
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im Januar 2017 bereits nach einer Schulter OP mit Prothese im Medicalpark St. Hubertus war, bin ich nun nach der OP an der anderen Schulter im Februar 2018 wieder zur REHA in den Medical Park St. Hubertus. Das Zimmer ist immer sauber und die Bettwäsche wurde 1x wöchentlich gewechselt, Handtücher nach Bedarf auch täglich.
Die Physiotherapeuten im 3. Stock sind alle fachlich hervorragend, die Bäderabteilung im UG ebenfalls in Ordnung. Lediglich der Weg von einer Therapie zur nächsten vom 3. OG ins UG waren manchmal nicht zu schaffen, die Treppenhäuser waren der schnellste Weg.
Was ich störend empfand, sind die Ausländer, die sich meist laut miteinander unterhielten bzw. die Handygespräche mit Lautsprecher führten, obwohl im Therapiebereich Handyverbotsschilder angebracht sind.
Die Verpflegung- besonders das sehr appetitlich aufgebaute Salatbuffet sowohl mittags wie auch abends- war anstandslos.
Das gesamte Personal in den Speiseräumen, der Cafeteria und auch auf der Station waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich bin sehr zufrieden gewesen, Therapieerfolge waren mein Wunsch und Ziel und direkt am Tegernsee spazieren gehen zu können, das ist doch etwas ganz besonderes. Ich werde das Haus gerne weiterempfehlen.

Alles Topp!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Anwendungen in der Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von 20.01. - 09.02.2018 war ich als Privatpatient nach einer Lendenwirbeloperation zu einer Anschlussheilbehandlung in der St. Hubertus-Klinik in Bad Wiessee. In den gesamten drei Wochen habe ich mich dort außerordentlich wohl gefühlt. Mit Unterkunft und Therapie war ich rundum zufrieden: Sei es der freundliche Empfang, das schöne Zimmer, das gute Essen, das nette Personal oder die sehr effektiven Therapien. Insbesondere die Anwendungen in der Physiotherapie haben mir sehr gut getan. Die Klinik ist medizinisch hervorragend ausgestattet und hat eine Toplage direkt am Tegernsee. Es ist mir nach den drei Wochen fast ein bisschen schwer gefallen, von dort wieder abzureisen.

Medizin hui, Unterkunft pfui!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten top! Ärzte gut.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Sehr schlechte Unterkunft
Krankheitsbild:
Operierter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin als Kassenpatient hier und erlebe was die Zweiklassenmedizin ist sehr deutlich!
Es geht los mit dem Zimmer:
Alt, sehr alt. Deutlich abgewohnt. Möbel vermutlich aus den 1980`er. Abgenutzt, verbraucht teilweise defekt.
Fenster: Unmöglich!! Uralte Holzfenster die nicht richtig schliessen. Zugluft ohnen Ende, einfach kalt im Ziummer, obwohl die Heizung auf Vollgas donnert.
Bad: Klein, sehr klein. Umfallen unmöglich, da liegt man eingekeilt im Bad. Die Dusche sehr klein, ca. 1/2 m² mit Duschvorhang. In der Dusche Haltegriffe für gehbehinderte Patienten aber so angebracht, dasß man sich bei jedem Umdrehen daran stößt.
Bett: Katastrophe! Soll zwar ein Klinikbett sein aber so was von alt, älter wie der Böhmerwald. Kopfteil lässt sich nicht verstellen, Matratze hart wie ein Brett. Nichts elektrisch verstellbar. Für Patienten mit eingeschränkter Mobilität einfach schrecklich.
Reinigung: Nur 4x die Woche, am Wochenende keine. Man hat zwar ein nettes Trinkglas auf dem Zimmer, aber das wird 3x die Woche nicht gewechselt. Handtuchwechsel ist 2x die Woche.
Auf Anfrage anderes Zimmer: Natürlich mit Aufpreis, ab 80€/tgl.
Essen: Ist in Ordnung, zum Essen nur Wasser, alles andere muß man kaufen.
Medizinische Versorgung / Therapie: Nur das was die Kasse / Rentenversicherung zahlt. Aber die Anwedungen sind Klasse!!
Viel Leerlauf zwischen den Anwendungen.
Privatpatienten bekommen deutlich mehr.
Tolle Gerätschaften.
Personal: Therapeuten super. Rezeption; man wird in den Wattebausch des Verständnisses aufgefangen aber kein Versuch für eine gute Lösung.
Allgemeines:
Getränke sehr teuer, keine kostenfreie Getränke / Kaffee für Patienten. Kenn ich anders.
Lage:
Am Ende von Bad Wiessee. Busverbindung alle 30 od. 60 Minuten. Haltestelle vor dem Haus.
Im Winter bischen fad, wenig Freizeitangebote.
Fazit:
Nie wieder als Kassenpatient!
Privatpatienten müssen hier ganz schön blechen.
Für eine Klinik ist das eine Schande!

1 Kommentar

passtschon2 am 16.03.2018

Genau so ist es leider. Nicht 2. Klasse Behandlung, sondern 3. Klasse! Arabischen Gäste stehen ganz vorne. Traurig, die Klinik verliert gerade ihren guten Ruf.
Dann bleiben die Versicherten weg und dann kommt Burkaverbot ;-)) s. Zell am See!

Gern wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Termin Logistik sollte mal überdacht werden.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Therapeuten, man geht auf die Patienten ein
Kontra:
Die Bewegungscenter und die Sportreheräume könnten mal eine Grundreinigung vertragen. Auch unter den Geräten.
Krankheitsbild:
LWS, BWS, HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen im Haus Walchensee untergebracht und muss sagen, tolle Leute dort. Ich hattte das Glück, viele nette Menschen kennenlernen zu dürfen. Die Therapeuten im Walchensee sind super und gehen auch auf dich ein. Besonders im Schwesternzimmer wird man freundlich behandelt. Besonderer Dank und Gruß an Schwester B. mit den pinkfarbenen Haaren(man darf ja keine Namen schreiben, aber jeder weiss wer es ist) .Der Frühsport macht Laune und Wach. Auch KG und Physio sind nur empfehlenswert. Danke für die tollen Stunden. Das Essen war immer ausreichend und lecker.Klar schmeckt nicht jedem Alles, aber durch die Auswahl war alles ok.
Durch die tolle Lage der Klinik und der Nebengebäude, ist der Erholungsfaktor sehr hoch.
Kritik muss ich auch loswerden: Die Sauberkeit in den Trainingsräumen. Auch unter den Geräten sollte geputzt werden. Ansonsten Therapeutisch auch hier Super Betreuung , man kann immer fragen und geholfen wird sofort. Nochmals Danke für die gute Betreuung. Gern wieder.

Reha-Klinik bestens zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragend betreut.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HWS OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wär im Haus Eibsee untergebracht. Von Ankunft bis Abreise alles bestens. Sehr freundliches Personal, hilfsbereit und zuvorkommend. Die Verpflegung 1 a, für jeden Geschmack was dabei, abwechslungsreich und mehr als ausreichend. Die Ärzte und Therapeuten Spitze!! Es gab nichts zu beanstanden. Die besten Voraussetzungen zum Gesundwerden.

Hervorragende Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten in der Sport Reha, Freundlichkeit, Lage, Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich war nicht als Exklusiv oder Privatpatient hier. Der Kostenträger war die DRV. Die negativen Äußerungen hier kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Ich war wegen einer Hüft TEP in der Klinik und habe eine Sport Reha erhalten. Die Therapeuten waren hervorragend! Die Betreuung und die optimal aufeinander abgestimmtes Anwendungen hätten besser nicht sein können. Die Reha war ein einziger Erfolg. Heute, 4 Wochen post OP, gehe ich ohne Schmerzen und ohne Gehhilfen und fühle mich fit. Das gesamte Personal, die Schwestern, die Ärzte, die Damen an der Rezeption und dem Café sowie die Bedienung im Restaurant war immer freundlich und hilfsbereit. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Das Zimmer war auch okay, zwar etwas klein, aber ansonsten alles zufriedenstellend.
Die Lage am Tegernsee ist wunderschön.

sehr positiver Geamteindruck

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr kompetent und immer freundlich
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Knieersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamteindruck der Klinik absolut positiv,
Einrichtungen im Rehabereich und Aufenthaltsbereich optimal. Medizinische Betreuung ausgezeichnet und umfangreich. MTT umfangreich und erfolgreich.
Atmosphäre im Aufenthaltsbereich sehr gut, ebenso Verpflegung. Alle Mitarbeiter immer sehr freundlich und hilfsbereit. Gesmteindruck sehr positiv.

Reha und Wellness, perfekt kombiniert.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Empfang und das Einführungsgespräch durch die sehr freundliche Hausdame war sehr informativ, man hat sich sofort wohl und geborgen gefühlt. Die Betreuung während des gesamten Aufenthalt war sehr gut.
Kontra:
Krankheitsbild:
OP am Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik, nach meiner OP am Knie bestens versorgt, alle Reha Maßnahmen zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt.
Das Personal, ob Verwaltung oder Therapeuten alle sehr freundlich, zuvorkommend und vor allen Dingen kompetent.

Angenehme Atmosphäre in den Aufenthalts- und Speiseräumen. Die Zimmer sind modern und freundlich ausgestattet, so daß man sich nur wohlfühlen kann.

Ich kann diese Klinik nur Bestens weiterempfehlen.

Optimale Versorgung und Betreuung auch als Kassenpatient !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top - Personal und optimales Therapie-Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aktuell stationär in einer Reha-Maßnahme im Medical Park, im Haus Walchensee. Die Hälfte meines Aufenthaltes ist vorüber und meine Erwartungen sind bei weitem übertroffen. Ich bin gesetzlich versichert (also kein Privatpatient)
und werde optimal, kompetent und total freundlich behandelt. Top - Personal in allen Bereichen, das Haus Walchensee hat alles, was man braucht. Die Zimmer sind gut ausgestattet und ca. 23 qm groß. Die Verpflegung ist abwechslungsreich und es ist für jeden Anspruch etwas dabei, insbesondere auch, wenn Kalorienreduktion eine Rolle spielt.

7 Kommentare

BodoLa am 16.02.2018

Nach Beendigung meiner Reha-Maßnahme am 08.02.2018 möchte ich abschließend meine Bewertung nochmals bestätigen und mich bei allen Therapeuten, Ärzten, Schwestern und dem Personal im Haus Walchensee ganz herzlich bedanken !

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha nach Knie-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
umfassendes Beehandlungsangebot, nette Atmosphäre
Kontra:
Therapieplan mit vielen Lücken
Krankheitsbild:
Zustand nach Knieoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Woche nach meiner OP (Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks) kam ich in die Klinik. Lage, baulicher Zustand und Inneneinrichtung wirkten positiv, die Freundlichkeit der Mitarbeiter ebenfalls. Die Aufnahme erfolgte zügig. Das Therapieangebotist weit gefächert und sachgerecht. Lediglich die Therapiepläne sind etwas einfallslos, weil sie erhebliche Lücken lassen, die nur schwer vernünftig genutzt werden können.

Die Restaurants wirken angenehm, die Verpflegung gut.

Insgesamt rundum zu empfehlen.

Anschlussheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Patientenpläne sind oft falsch oder nicht zutreffend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
das Essen, vor allem abends könnte besser und gesünder werden
Krankheitsbild:
Riss der Achillessehne
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal.

Ärztliche Betreuung sehr fürsorglich

Reha Angebot sehr ausführlich

Klinik hat insgesamt einen Hohen Anspruch den Patienten gerecht zu werden

Nachsorge ist sehr gut und ausführlich

tolles Team

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Digitalisierung schreit! Man scheint am Tegernsee keine Bäume zu lieben, viel zu viel Papier)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragend motivierte Mannschaft die will das es dem Patienten besser geht
Kontra:
Die Motivation der Küche ist nicht besonders gut, aber, da soll ja demnächst was neues gebaut werden
Krankheitsbild:
Miese Fitness, dazu Probleme mit "Magen-Darm"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein hervorragend motiviertes Team.

Für Kassenpatienten nicht zu empfehlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (mit den Physiotherapeuten.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Arroganz in der Reservierungszentrale.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alte, spartanische Zimmerausstattung, kein Freizeitprogramm.)
Pro:
Behandlung durch die Physiotherapeuten
Kontra:
Unterbringung nicht im Hauptgebäude, indiskutables Zimmer,
Krankheitsbild:
Schulter OP nach mehreren Rissen an der Rotatorenmanschette.
Erfahrungsbericht:

Zur Reha im MP habe ich mich selbst angemeldet. Aufgrund früherer, guter Erfahrungen wurde vereinbart, daß ich in St. Hubertus untergebracht werde. Leider musste ich im Nachhinein feststellen, daß es bei MEDICAL PARK eine drei Klassen Gesellschaft gibt. (Kassenpatient, Privatpatient, VIPs) Bei der Ankunft hat man mich in ein anderes,benachbartes Haus eingewiesen. Als ich auf das Haus St.Hubertus bestand wurde mir gesagt,ursprünglich sei man davon ausgegangen, daß ich privat versichert sei. Meine Privatversicherung übernehme für die Reha aber nur die kassenärztlichen Regelleistungen und deshalb müsse ich in das externe Haus einziehen. Das wurde mir reichlich arrogant und unhöflich beigebracht. Aufgrund der Reklamation fühlten sich auch die Schwestern im Nachbarhaus persönlich betroffen und waren nicht eben freundlich. Man muß für Therapien und Anwendungen in das Hauptgebäude gehen, was zu dieser Jahreszeit für viele Patienten mit Krücken nicht ungefährlich ist. Das Zimmer das mir angeboten wurde, hatte in keinster Weise Ähnlichkeit mit den Zimmern der "ALLGEMEINEN KLASSE", die St. Hubertus in seinen Werbeprospekten zeigt. Das war eine Dachkammer, die sehr spartanisch möbliert war und weitgehend von einer Manasarde dominiert wurde. Die Tür zum Badezimmer konnte keine 90 Grad geöffnet werden, weil sie vorher an der Decke angestoßen ist. Vor dem Bett waren ca. 2,0 mal 2,5 Meter, wo ich aufrecht stehen konnte. Das Essen wurde vom Hauptgebäude geliefert. Es war meißt nicht besonders schmackhaft und wirkte oft nur aufgewärmt. Die therapeutische Behandlung war größtenteils sehr gut. Nach Anwendungen im Wasser oder nach dem Sport verschwitzt wieder zurück in das externe Gebäude, ist im November aber nicht angenehm. Für die Freizeitgestaltung wurde nahezu nichts angeboten. Insgesamt ist der Standart nicht mehr mit dem von vor 10 Jahren vergleichbar. Das Niveau ist stark gesunken, was auch viele andere Patienten so gesehen haben. Ich kann St. Hubertus nicht mehr empfehlen."

Gute Physiotherapeuten sind entscheidend bei einer Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung durch die Physiotherapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch ohne Chefarztbehandlung bin ich voll des Lobes über die Behandlung und die organisatorischen Abläufe im Medical Park in Bad Wiessee. Zum einen hat mir die angenehme Atmosphäre des Hauses gefallen, zum anderen natürlich auch die landschaftliche Umgebung (auch wenn man die zu einer anderen Jahreszeit wesentlich besser genießen kann als im November).

Mein besonderer Dank gilt allerdings den Physiotherapeuten, die sich stets vor jeder Behandlung über das Befinden und die Wehwehchen erkundigt haben und die Behandlung ganz gezielt auf meine Bedürfnisse abgestellt haben. So konnten zügig alle Muskelirritationen und –verspannungen beseitigt werden. Dies hat bei mir dazu geführt, dass ich bereits am 9. Behandlungstag (14 Tage nach der Hüft-OP) die Krücken in die Ecke stellen konnte und wiederum 1 Woche später ohne Krücken um das gesamte Klinikgelände gelaufen bin. Dafür nochmals meinen herzlichen Dank.

Fortschritte im Genesungsverlauf

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
intensive krankengymnastische und medizinische Behandlung sowieTrainingstherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
ich hatte eine OP bedingt durch Gleitwirbel, Chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst für den Patienten erfreulich, dass die Klinik eine Tolle Lage hat und sich in einem sehr schönes Umfeld befindet,ein Haus mit besonderem Ambiente.Die gesamte Anlage mit Parkanlage etc. ist attraktiv.
Die Physiotherapeuten sind überwiegend qualifiziert, engagiert und freundlich. Gutes Trainingsangebot, sehr gut ausgestattete Trainingsräume, manchmal überfüllt. Die Intensivbetreuung, umfassender Behandlungsplan sowie die Wahlleistungen mit dem vielseitigem Angebot, hatte aber auch seinen Preis. Beurteilung Ärzte: Von überwiegend (sehr)gut bis auch durchschnittlich. Das Essen war gut, immerhin musste eine große Menge an Patienten versorgt werden, trotzdem nicht der Eindruck einer Massenküche.
Im privatärztlichen Bereich bietet eine persönlich betreuende Ansprechpartnerin ggf. direkte Problemlösung an. Es gibt einen Clubraum mit netten Annehmlichkeiten.

Es ist eine Klinik die auch von unterschiedlichsten Kulturen genutzt wird. Sicherlich kein Problem, wenn man die daraus resultierenden Eigenheiten, wie Kleidung etc. toleriert.

Zwei-Klassen-Betrieb sehr offensichtlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Liebenswürdigkeit des Pflegepersonals
Kontra:
Arroganz der Privatpatientenbetreuerin
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch einen guten Bekannten wurde ich auf
Ihre Klinik aufmerksam. Ich wusste, dass die
Klinik sehr groß ist, aber die medizinische
Versorgung top ist. Durch einen "Fehler" in der
Anmeldung (nachdem in Ihrem Hause die Anmeldung
nicht "angekommen" ist!!) wurde ich als Privat-
Patient angemeldet. (Ich bin auch privat versichert - allerdings nicht für REHA-MASSNAHMEN) Nachdem die MA mitbekommen
hatte, dass ich Kassenpatient bin und nicht
VIP, kühlte das Gespräch sofort ab. Sie erklärte, dass ich zwei Möglichkeiten hätte, entweder als Selbstzahler zu bleiben oder nach Hause zu fahren. Kein Angebot, irgend eine Lösung zu finden. Ich war frisch operiert und habe mich
für die Selbstzahlung entschieden. Für mich eine
finanzielle Belastung. Danach wenn ich dieser Frau begegnet bin, hat sie getan als hätte sie mich noch nie gesehen. Ich habe natürlich auch keinen Dr.-Titel oder ähnliches Kein Gruß usw. Als die Dame 1 Woche im Urlaub war hatte
ich eine Frage an Ihre Vertretung. Leider weiss ich den Namen nicht mehr. Aber diese Dame war sehr nett und zuvorkommend und grüßte mich immer wenn sie mich sah. Ich bin wirklich nicht anspruchsvoll und machte keine Probleme. Aber "Patienten-Zufriedenheit" sieht für mich anders aus.Das Essen zu kritisieren, wie ich des Öfteren hörte, liegt mir fern. Es war nicht überragend, aber ich war ja auch nicht mim Urlaub. Die Schwestern waren durchwegs sehr liebenswürdig und zuvorkommend. Das war mir wichtiger.

1 Kommentar

Architekt2 am 17.01.2018

Hallo, wenn Sie eine OP hatten ist der Klinikaufenthalt keine Reha, welche z.B. bei der Debeka nicht übernommen wird, sondern eine Anschlußheilbehandlung = AHB.
Diese muss eigentlich immer von der 'auch' privaten Versicherung/Beihilfe getragen werden. Allerdings muss diese vom Operateur/KKHs angeordnet werden, bei einer Knie-OP selbstverständlich!
Somit hätten Sie überhaupt keine Kosten selbst tragen müssen und wären als Privatpatient !!! in der AHB gewesen.
Wo hier das Versäumnis ist, müssen Sie rausfinden. Wer hat Sie in die Klinik geschickt/angemeldet? Bekommen Sie evtl. noch Kosten erstattet von der Versicherung? Nachträglich ist das sicher nicht so einfach, aber total unlogisch, als frisch Operierter nicht automatisch eine AHB zu bekommen. Gruß S.

Sicherer Weg zur Genesung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Umfeld paßt, besonders lobenswert das Ambiente in Speiseräumen
Kontra:
ausserhalb! Das Seeufter, der Weg könnte gepflegter sein!
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Betreuung durch höfl., zuvorkommende Mitarbeiter. Haus mit Niveau. Leider sind an
Sonn- und Feiertagen die Insassen etwas zu sehr sich selbst überlassen.
Konnte die Klinik nach 3 Wochen mit sehr gutem Erfolg verlassen.

Wie immer top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spitzentherapeuten und topmoderne Einrichtung im Trainingsbereich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Handverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum sechsten Mal in der Abteilung der Sportreha in Behandlung und wie immer sehr zufrieden.
Wer in der Therapie Eigeninitiative einbringen und auf Therapeuten mit einem riesigen Erfahrungsschatz treffen möchte, ist hier genau richtig.
Ich gehe in keine andere Klinik.

Einmal und nicht wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Salatbuffet zweimal täglich
Kontra:
Die Araber
Krankheitsbild:
Z.n. TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele Araber nutzen die Klinik; Frauen in Ganzkörpertüten mit Gittern vorm Gesicht und Männer, die uns europäische Frauen abschätzig mustern. Strange. Und kostentechnisch ist alles auf dies super-reiche Publikum abgestimmt.

Die med. Behandlungen sind (trotzdem) gut und auch die Verpflegung lässt nicht zu wünschen übrig.

Ich werde nächstes Mal aber sicher woanders hingehen.

REHA - Klinik ist unbedingt zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Leider aufgrund geringem Personalstandes nicht alle wünschenswerten Behandlungen buchbar
Krankheitsbild:
TEP rechtes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner dreiwöchigen REHA vollauf zufrieden. Sowohl die ärztliche Betreuung als auch die Vielzahl der Behandlungen waren von hoher Qualität. Die Verpflegung war abwechslungsreich und meistens gut. Alle Mitarbeiter von der Reinigungskraft über die Therapeuten bis zum Oberarzt waren immer ansprechbar, hilfsbereit und freundlich. Besonders gut fand ich neben den herkömmlichen die alternativen Behandlungen wie Akupunktur und Akupunktmassage.

Reine Gelddruckmaschinerie mit schlechten Ärzten.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die behandelnden Therapeuten
Kontra:
Stationsärzte grottenschlecht. Essen eher 2. Wahl.
Krankheitsbild:
Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reine Gelddruckmaschinerie mit schlechten Ärzten.

...was eine matratze für auswirkungen hat.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (...irgendwie ist es doch ein anonymer, durchgetakteter betrieb, bei all seinem welcome.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (...das alte lied: man muß in die pfütze reinschlagen, um zu wissen wieweit sie spritzt.)
Pro:
...das physio-angebot, allerdings mit dem nebeneffekt, dass ich in dieser zeit locker vom hocker 8,2kg abgenommen habe.
Kontra:
...das psycho-angebot
Krankheitsbild:
tep-hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

...ich wurde nicht zugewiesen, sondern habe st. hubertus selbst ausgesucht. auf grund eines 15-minütigen besuches vor ca. 15 jahren. drei wochen als reha-maßnahme tep-hüfte. ein forist hat die vier-klasseneinstufung schon vorweg genommen: kassenpatient, privatpatient 1, privatpatient 2 (zimmer 1. klasse), vip und vorderer orient. fakt:
ich musste 3x umziehen, um endlich das zimmer zu bekommen, das auf der website für privatpatienten beworben wurde. die möglicherweise ach-so-beliebten zimmmer in matt-alt-grün-alpenländisch-abgewetzt mögen zu zeiten von o.w.fischer und ruth leuwerik oder (härter) rudolph prack und marianne hold das maß aller dinge gewesen sein, für mich ein fall fast in depressionen zu verfallen und die reissleine zu ziehen. mein zimmertipp für ihre psyche, die für eine reha genauso wichtig sein muß, als die physische betreuung: 708/808/908. was generell fehlt, ein ab-und-an abendliches absacker-programm, speziell in der dunkleren jahrezeit. da ist ein klimpernder keyboarder mit gefühlten 94 jahren wenig erbaulich für meinen täglich durchgetakteten reha-körper. irgendwie ist st.hubertus wie sein schöpfer wessinghage in die silberhaarigen jahre gekommen.
okay, die lage ist schön, alles, was zu ihrer genesung an physikalischer betreuung notwending ist, ist mehr als ausreichend vorhanden, jedoch kaum bis nicht an den wochenenden. speziell bei schlechtem wetter ist dann ballermann angesagt. alles stürzt sich ins mtt (muckibude). knackpunkt: ich habe bei schönem wetter das mittagessen essen sausen lassen, ab und aus frust auch das abendessen. geamt jedoch mein quorum: ca. 40-50 mittag)abendessen. 2x hat´s mir wirklich geschmeckt. tragik: alles wird im dampfklapper warm gehalten. selbst die teesorten werden nur in einem lausigen, zerriebenen pulversack angeboten. obst? hä? nix als granny smith! okay, muss ich schon die zähne nicht putzen. auf die dauer jedoch ein manko.

Die Behandlung hat mir sehr geholfen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Therapeuten,freundliches Personal, gutes Essen, tolle Lage
Kontra:
Am Anfang Orientierungsschwierigkeiten im Haus, ärztliche Beratung durch Chefarzt
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik in jeder Hinsicht empfehlen.

Überragende Qualität.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebot und Durchführung.
Kontra:
Außenbereich Sauna.
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur konservativ.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische und therapeutische Betreuung. Sehr freundliche, motivierte Mitarbeiter.
Unterbringung und Verpflegung auf 4-Sterne sup Niveau.

Reha mit Wohlfühlcharakter

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gesamte Athmosphäre war positiv.
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich im Großen und Ganzen mit der Klinik sehr zufrieden. Schon der sehr angenehme Empfang hat mich positiv überrascht. Die Therapeuten, wie auch das gesamte Personal, waren freundlich, hilfsbereit und kompetent, lediglich ein Masseur hat es mit der Zeit nicht so genau genommen.
Die Stationsärzte, anders als die Chefärzte, waren recht reserviert und geschäftsmäßig, dafür die Schwestern um so freundlicher. Sie halfen, wo sie konnten.
Das Essen war gut, schmackhaft, es gab jederzeit frisches Obst, Gemüse, Salate.
Ich würde jederzeit , falls nötig, wieder diese Klinik wählen.

Neue Kraft sammeln am Tegernsee

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielseitige Therapien, engagierte Therapeuten
Kontra:
viel Verwaltungsaufwand am Anfang, Orientierungsschwierigkeit im Haus
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundlicher Empfang, angenehme Atmosphäre,Klinik liegt in einem schönen Garten direkt am Tegernsee,großes Haus,

Beurteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ersatz einer künstlichen Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung war hervorragend. Auch das Team der Therapeuten war ausgezeichnet. Nur manchmal war die Verständigung, speziell im 3. Stock etwas mühselig, da viele Spanierinnen eingesetzt waren, wo es doch mit den sprachlichen Kenntnissen schwierig war.
Dennoch gab es doch keinerlei größere Schwierigkeiten.
Ansonsten gab es wirklich keinerlei Beanstandungen und
man kann die Klinik bedenkenlos weiter empfehlen.
Besonders hervorzuheben war die super Verpflegung. Wie in einem sehr guten Hotel,Auch der gesamte Eindruck eher ein Hotel als eine Klinik.

Unbedingt empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr excellent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplexe gut aufeinander abgestimmte Physikalische Therapie
Kontra:
Zu geringe Intensität der ärztlichen Beratung
Krankheitsbild:
Z.n.TEP-Implantation bei Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Qualität in der Reha nach Hüftgelenksersatz

Sowohl als auch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herrliche Lage
Kontra:
Hohe Zuzahlung
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage des Hauses ist sehr angenehm.
Die langen Wege sind kurz nach der OP beschwerlich.
Der Service Frühstück auf das Zimmer zu bekommen ist in dieser Zeit sehr hilfreich.
Ich hatte sehr viele Anwendungen, die mich zum Teil komplett überfordert haben.
Die Streichung der Termine erfolgte widerwillig.
Die Abrechung der Therapien erfolgt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, das heißt weit von dem entfernt, was Beihilfe zu erstatten bereit ist.->
Hohe Zuzahlung obwohl bei Buchung anderes gesagt wurde.
Privatpatienten deren Kassen mit dem Haus Verträge haben, sind ohne therapeutische Zusatzkosten behandelt worden.

Das Engagement der Stationsärzte ist mäßig und wenig an den zusätzlich bestehenden Krankheiten interessiert. Die Betreuung durch die Schwestern ist sehr gut.
Die Diätassistentinnen sind sehr bemüht auf Unverträglichkeiten einzugehen und schmackhafte Alternativen zu servieren. Ihnen gilt mein besonderer Dank.
Ansonsten kann ich nicht verstehen, dass zwar Salat aber kein frisches Gemüse auf den Tisch kommt. Bei diesen Tagessätzen nicht verständlich.
Die Privatbetreuer sind sehr zuvorkommend.

Während meines Aufenthaltes im Juni 17 war Ramadan und die anwesenden arabischen Patienten waren sehr nachtaktiv. Dies wurde trotz Beschwerden nicht eingeschränkt.

Die MTT war sehr abwechslungsreich und individuell ausgerichtet. Die KG abhängig vom Therapeuten.
Mein Heilungserfolg nach 4 Wochen war gut.

Rundum sehr zufrieden.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
zu viele ausländische mitbewohner des Hauses.
Krankheitsbild:
Bandscheiben vorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung, Freundliches Personal.
Sehr Sauber, Sehr gutes und vielseitiges Essen. Sehr Gute Physiotherapeuten.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt, meine drei Wochen Reha waren schnell vorbei.
Ich kann von meine Seite aus gesehen nur gutes berichten und auch empfehlen.

1 Kommentar

Noorddütsch am 13.10.2017

Hallo Houwi54,bezieht sich Ihre Bewertung bzgl. der ausländischen Mitbewohner auf das Haupthaus mit Privatpatienten oder auf das Nebenhaus für die gesetzlich Versicherten?

Sehr empfehlenswerte Reha-Einrichtung mit hoher Effektivität

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Chirurgischer Austausch der Aortaklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kontaktaufnahme durch die persönliche Betreuerin erfolgte noch in der Klinik in München. Diese war sehr persönlich und herzlich.
Die Aufnahme im Medical Park war gut organisiert. Die Zimmer waren groß und sehr wohnlich eingerichtet.
Das Essen war abwechslungsreich und sehr gut. Man hatte die Möglichkeit zwischen mehreren Gerichten zu wählen; zum Frühstück wurde ein reichhaltiges Buffet angeboten.
Das Therapieprogramm war fordernd und vielseitig und auf die Erkrankung optimal ausgerichtet. Bei Bedarf war die Möglichkeit gegeben persönliche Wünsche zu realisieren. Bei den täglichen Visiten bestand die Möglichkeit ausgiebig über Probleme zu reden.
Landschaftlich liegt die Klinik in einem sehr schönen Bereich etwas außerhalb von Bad Wiessee.

Beste Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente, Unterbringung, Betreuung, Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie- und Hand OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ambiente, Betreuung, Verpflegung alles bestens.
Lage am Tegernsee, wie im Urlaub

Wie im Urlaub

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik - man fühlt sich wie im Hotel - wäre da nicht die neue Hüfte. Aber mit Hilfe der versierten Ärzte und Physiotherapeuten, vielen Anwendungen und dem schönen Ambiente und herrlicher Natur wird man hier schnell wieder auf die Beine gestellt.

Patienten im 3-Klassen-System

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Von dieser Klinik ist abzuraten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr nach Schema F)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Findet nur marginal statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man muss sich um vieles selbst kümmern)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Räume und Geräte in Ordnung)
Pro:
Essen
Kontra:
Patient als zahlende Nummer betrachtet
Krankheitsbild:
Knie-Endoprothesen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik teilt ihre Patienten in drei Klassen ein:
1) klasse VIPs
2) Privatpatienten
3) Patienten allg. Versicherung/Rentenversicherung.

Entsprechend dieser "Klasseneinteilung" werden Patienten behandelt. Besonders die Einteilung zwischen privat- und Nicht-Privatpatienten ist krass. Beispiel: Privatpatienten werden von Hausdamen/Pflegern abgeholt (per Rollstuhl geschoben, falls erforderlich.) und durchs Haus heführt zur Information , da das Haus sehr unübersichtlich ist und jeder Patient am Anfang nicht in der Lage ist, sich zurechtzufinden. Nichtprivatpatienten wird es selbst überlassen, sich durchzukämpfen. Privatpatienten können per Anruf spezielle Wünsche (z.B. abgeholtwerden vom zimmer, zum See gefahren werden, Getränke) äußern. Termine regelmäßig bei Chefarzt, den Nicht-Privatpatienten niemals zu Gesicht bekommen.
Generell: keine wirkliche, schon gar keine ganzheitliche medizinische Krankenversorgung. Anamnese: ist den Namen nicht wert - keinerlei Interesse am Patienten als Ganzes gesehen, frage nach OP, Anschauen und Einschätzung der Wunde, über Vorgehen nach dieser OP, das wars. Andere Krankheiten des Patienten, sein befinden insgesamt, kein Interesse. Man muss selbst zusehen, dass wichtige Dinge (z.B. Beachtung Bluthochdruck) nicht vergessen wird.
Pfleger: im allg. Freundlich, man merkt deutlich ihre Instruktion, Privatpatienten intensiver zu betreuen.
Verpflegung: im allg. Gut, Kellner-Qualität z. T. schlecht.
Sauberkeit: im Nicht-Privatpatientenzimmer wird 4x die Woche 2 - 4 Minuten geputzt, bei Priv.: 15 Min.

3 Kommentare

Nele1109 am 27.09.2017

Der Bericht ist erschreckend, da Sie nun nicht der einzige sind, müsste man das der DRV melden.
Dann müsste die DRV die Reha Klinik aus ihrem Programm nehmen. Haben Sie das gemeldet?
Wünsche Ihnen weiterhin gute Besserung!

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha Wirbelbruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Deutliches zweiklassensystem
Krankheitsbild:
Brustwierbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme
bei einer sehr angaierten Ärztin war recht vielversprechend, leider war die Aufnahme alles was ich von Ihr gesehen habe, sie ist nicht mehr in der Klinik / Station. Weiter waren wenig engagiert.
Die Behandlung
Alle Therapeuten sehr engagiert sind und so weit ich es beurteilen kann ihr bestes geben. Die Anzahl der Anwendungen ist selbstverständlich bei Kassen / Rentenversicherten limitiert. Die Rentenvers. Zahlt eben weniger.
Die Unterbringung
Anstatt im Haupthaus wie Privatpatienten sowie Arabischen Patienten ist man in einem Haus ausserhalb des Kliniktrakt untergebracht. Dies hat jedoch den Vorteil das man sich den Anblick der „Premiumpatienten“ erspart die Vermummt mit Strassenschuhen die Sitzmöbel bearbeiten.
„Man will anscheinend den Pöbel von der Klasse trennen“
Verpflegung, Brot ist aufgetaut Gemüse sieht mit unter aus als hätte man es versuchsweise erst dem Zweitklassigen Volk vorgesetzt bevor es in der Futterverwertung für Schweine landet. Wenn man bösartig argwöhnt könnte man vermuten das es sich um die Überreste der Verpflegung unserer Premium-Patienten handelt.
Aber das sind kleine Mankos die man durch die ansässige Gastronomie gut ausgleichen kann.
Die Zimmer sind nicht unbedingt Klinikgerecht was vor allem die Bäder angeht „wofür man eine besonderer Belehrung erhält, wie man sich in einer Dusche zu verhalten hat das man sich nicht die Ohren bricht“ DIESE BELEHRUNG IST VOM PATIENT ZU UNTERSCHREIBEN.
Die Stimmung unter den Patienten ist gemischt, besonders auffällig waren mir Bemerkungen wie „man darf ja nichts sagen“. Sind wir wirklich schon wieder so weit?
Besonders zu bemerken ist das man die Anwendungen im Haupthaus und in der Station also dem Haus in dem man untergebracht ist hat. Dies hat zur Folge das man z.B. nach dem Sport der im Haupthaus stattfindet geschwitzt durch die Kälte zur Station laufen muss. Oder von der Station nach einer Wärmebehandlung durch die Kälte zum Haupthaus zum Sport muss. Über das Timing der Anwendungen möchte ich mich hier als Logistiker nicht auslassen.
Abschliessend ist zu sagen das man als Deutscher Patient der hart in der Wirtschaft gearbeitet hat spätestens hier den Unterschied zwischen den Klassen erfährt.
Ich habe diese Klinik vor mehr 25 Jahren schon mal als Privatpatient kennengelernt und empfinde den Klassenunterschied bedauerlich, dennoch ist die Klinik im Vergleich das kleinere übel.

1 Kommentar

Camiguin am 29.09.2017

Leider reichte der Platz nicht aus.
Behandlung Brustwirbelbruch. mit einhergehenden Schulterschmerzen welche in keinsterweise berücksichtigt wurden.
Abbruch der Reha nach 15 Tagen weil die Schulterschmerzen die aktive Teilnahme nicht mehr möglich machte.
Eine Untersuchung der Schulter fand trotz mehrfacher Hinweise nicht statt. Kassenpatient eben.....

Vollste Zufriedenheit in jeder Hinsicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gefühl eher von Erholung als Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Äußerst angenehme Atmosphäre mit kompetenten Mitarbeitern in allen Bereichen: Diagnostik, medizinische Beratung, Versorgung, Therapien, Empfang, Rezeption, Unterbringung, Restaurants.

Medical Park report

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch deutschrachige Ärzte sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privatpatient nach einer Herzoperation zur AHB in Bad Wiessee. Der Empfang war angenehm. Die allgemeine Einweisung sehr umfangreich aber übersichtlich. Die Unterbringung war in Ordnung, das Zimmer hätte etwas größer sein können. Der Putzdienst sehr zuverlässig und sauber. Das Essen entsprach meinen Vorstellungen. Die medizinische Versorgung sehr aufwendig und zuverlässig. Die tägliche Visite zverlässig und aufschlußreich. Die gewünschten Änderungen im Therapieplan wurden schnellstmöglich umgesetzt. Probleme gab es des öfteren im Pflegebereich durch die Verständigung, da viele Pflegekräfte, teilweise auch Ärzte der deutschen Sprache nicht mächtig sind.

Kann ich empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisch-herapeutische Betreuung, patente Therapeuten, die Freundlichkeit, die mir oft begegnet ist
Kontra:
Im Wartebereich (3. OG) erlebte ich mehrmals eine ungute Spannung zwischen "den Deutschen" und "den Arabern".
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wollte wieder nach St. Hubertus, weil ich dort schon einmal vor 12 Jahren die besten Erfahrungen gemacht hatte.

AHB nach Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer müssen renoviert werden, Teppich nicht mehr zeitgemäß)
Pro:
medizinische und ortopädische Betreuung sehr gut
Kontra:
etwas mehr Qualität in der Küche
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

optimaler Standort,
sauberes und gepflegtes Erscheinungsbild,
freundliches Personal,
einige Zimmern benötigen noch eine Modernisierung .
Standard da doch überholt

Beste fachkundige Betreuung in wunderschönen Umgebung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
Küche darf (besonders am Wochenende) etwas kreativer mit Angebot sein. Der Zustand der Zimmer ( Zustand Mobilar, Teppich) wird dem Zimmerpreis nicht ganz gerecht.
Krankheitsbild:
Orthopädie und Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage direkt am See ist einmalig. Alleine der Ausblick vom Balkon auf den See trägt zur Genesung bei. Hatte das große Glück auf ein ruhiges Zimmer mit bestem Ausblick. Erholungswert 100 %.
Sehr fachkundige und kompetente Mitarbeiter mit sehr viel Erfahrung im Bereich REHA UG. Besser geht's nicht. Sehr gute Trainingsmöglichkeiten!
Psychologische Betreuung war sympathisch, fachkundig und kompetent.
Personal allgemein war freundlich und zuvorkommend.
Zu meiner Entscheidung für diese Klinik: "Alles richtig gemacht"!

Gemischt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Behandlung im Bäderbereich weniger zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
3. OG, Physiotherapie
Kontra:
Behandlungsräume im Untergeschoss Bäderbereich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal in St. Hubertus und werde ggf. wiederkommen. Hier einige Anmerkungen:
Die Patientenzimmer sind zwar teilweise sehr eng aber zweckmäßig.
Das Essen (Küche) ist abwechslungsreich auf einem hohen Niveau. Die 6-er Tische sind bei voller Belegung zu eng. Leide ist die Abgrenzung im Restaurant von Privat-und Kassenpatienten nicht transparent. Eine Klimatisierung der Restaurants ist in der warmen Jahreszeit dringend erforderlich.
Der Behandlungsbereich im UG (Bäderbereich) entspricht nicht dem Anspruch der Klinik. Kleine, heiße und schlecht belüftete Räume z. T. ohne Tageslicht.
Das Behandlungsangebot im Ganzen ist sehr umfangreich.

kompetente Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eingehen auf Krankheitsbild und Beschwerden
Kontra:
kurze Behandlungspausen im Therapieplan angezeigt
Krankheitsbild:
Revision Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr kompetente Therapeuten und individuelle Behandlung

optimal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Zustand nach Hüft TEP 6 Tage vorher
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rundum optimale Behandlung, Betreuung und Beratung - was ich als ehemaliger leitender Arzt sicherlich gut beurteilen kann.

2-Klassen Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielfältige Therapiemöglichkeiten vorhanden
Kontra:
Standardbehandlung für Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man die anderen Bewertungen liest fällt sofort auf: Nur Privatpatienten waren zufrieden. Tatsächlich ist es so, dass es eine Zwei-Klassen-Behandlung in dieser Klinik gibt. Dies habe ich vorher in drei anderen Rehas nie erlebt. Wer hier Kassenpatient ist (oder deutsche Rentenversicherung), erhält weniger Leistungen. Zum Beispiel Therapien, die wichtig sind (Lymphdrainage), erhält man nicht oder nur sehr spärlich, es wird auch ganz offen gesagt: "Das bekommen nur Privatpatienten". Auch die im Internet versprochene Betreuung habe ich nicht erfahren.

Ich hatte während meines vierwöchigen Aufenthalts mit sechs verschiedenen Ärzten zu tun und einige davon hatten keinen Kenntnisstand über meine Problematik.
Es wird jedem das Standardprogramm übergestülpt, individuelle Situationen werden nicht erkannt. Ich konnte den Ärzten nicht begreiflich machen, dass ich kein "normaler" Hüftpatient war, sondern nach einer sehr komplizierten OP und Vorgeschichte und einem speziellen Implantat sehr vorsichtig sein musste, auf dringende Anweisung meines Chirurgen. Leider wurde ich behandelt, als ob ich mich anstellen würde, auch noch, nachdem mein Hüftgelenk mehrfach subluxierte. Es dauerte drei Wochen, bis es erkannt wurde. Daher konnte mir die Reha keine Verbesserung bringen.

Es gibt für Hüftpatienten fast nirgendwo erhöhte Sitzmöglichkeiten (weder vor den Therapieräumen, noch beim Essen im Restaurant oder Café und auch die Toiletten sind zu niedrig). Trotz strikter Anweisung, sich nicht auf normale Stühle zu setzen.

Positiv ist, dass die Klinik über sehr fähige Therapeuten und vielfältige Möglichkeiten verfügt. Als Privatpatient mit herkömmlicher OP bringt die Reha hier sicher Fortschritte.
Die Lage ist toll, das Haus ist mit einem guten Hotel vergleichbar, der Service sehr nett und die Möglichkeit, im Café im schönen Garten zu sitzen, ist sehr angenehm. Dies hat aber einen stolzen Preis. Die Nebenkosten sind enorm, wenn man nicht die freie Zeit im Zimmer sitzen möchte, selbst das Trinkwasser ist teuer. Für alles werden Extra-Gebühren berechnet: Internet, Bringen der Getränke ins Zimmer, wenn man nicht laufen kann...

Der Service im Restaurant ist sehr gut. Bei den Speisen wird gespart, die Zutaten sind einfach, als Obst gibt es nur harte Äpfel, sonst nichts. Privatpatienten erhalten in der "Exclusive Lounge" Obst, Kuchen und Getränke kostenlos.

Die Gewinnmaximierung steht sehr im Vordergrund.

Hat geholfen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Terapeuten
Kontra:
Hohe Zusatzkosten
Krankheitsbild:
Reha nach Ableitungen am Herz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in einer schönen Lage, direkt am See.
Sie ist sehr groß und an den ersten Tage sucht man die verschiedenen Abteilungen.
Parkplatzgebühr und W-Lan sehr teuer.

Rundum gute und individuelle Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestes Umfeld, um wieder gesund und fit zu werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Siebert hat mich im Vorfeld über Kosten aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 Sterne)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuelle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Austausch der Aortenklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuvorkommendes, kompetentes Pflegepersonal,gut durchgetaktete individuelle Trainings- und Behandlungsprogramme,perfekte Organisation ,angenehmes Ambiente.

Die ärztliche Betreuung war sehr intensiv und sehr gut. Das Personal in jedem Bereich sehr freundlich und hilfsbereit. Besonders hervorzuheben sind die Physiotherapeuten und die Frau Siebert.
Die 3 Wochen in denen ich in St. Hubertus untergebracht war, haben mein Zustand entscheidend positiv weitergebracht. Ich bin froh und dankbar, dass ich in dieser Klinik untergebracht war und kann diese Klinik in jeder Beziehung nur wärmstens empfehlen.

Kritikpunkt: Im Haus fehlen Trinkwasserspender!

Reha mit guten Therapeuten in toller Umgebung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viele und außergewöhnliche Therapiemöglichkeiten
Kontra:
Ein sehr großes und auch unübersichtliches Haus mit oft weiten Wegen
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Umgebung und allein der Blick aus dem Fenster auf den See und die Berge, das Sitzen auf dem Balkon und vor allem der Aufenthalt auf der Terrasse sind wohltuend für die Genesung.
Die Klinik ist riesig, aber sie bietet dadurch auch viele Möglichkeiten der Therapie.
Am Anfang hat man sicher Schwierigkeiten sich in den einzelnen Häusern zurechtzufinden, aber alle Patienten und das Personal sind sehr freundlich und hilfreich.
Man lernt viele verschiedene Therapeuten kennen und kann für sich das Beste heraussuchen.
Man bekommt Vorschläge, was man tun kann für sich, aber entscheidet selbst, was man tut.
Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und eher das Gefühl gehabt in einem Hotel zu sein, als in einer Klinik.

Sehr gute Klinik mit sehr guter Ausstattung und sehr gutem kompetenten Personal.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung war rundum super.
Kontra:
Kostenpflichtiges W-Lan auf dem Zimmer. Nicht mehr zeitgemäß.
Krankheitsbild:
Knie - TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da mir im Vorfeld bekannt war, das in dieser Klinik auch Leistungssportler rehabilitiert werden, war diese Klinik für mich die 1. Adresse. Die Reha bzw. AHB war für mich ein absoluter Erfolg. Nach bereits 5 Wochen (nach OP) konnte ich wieder meiner selbständigen Tätigkeit nachgehen und in meiner Freizeit wieder meinen sportlichen Hobbys frönen.
Radfahren, Wandern und Schwimmen funktionieren schon recht gut.
Auch hier nochmals mein Dank an das gesamte medizinische
Team.
Ebenfalls erwähnt werden muß die sehr nette und zuvorkommende Exklusivpatientenbetreuung, insbesondere meinen Dank an Frau Pesut.
Natürlich auch ein Dankeschön an das restliche Personal, nicht zu vergessen das nette Reinigungspersonal.
Ich weiß das einigen das Essen nicht geschmeckt hat, aber wir sind schließlich und endlich nicht zum Schlemmen dort gewesen sondern zum Gesunden.
Mein Urteil: Mir hat es größtenteils gut geschmeckt und ich konnte gesunden. Was will man mehr?
Last not Least: Die Zimmer waren sehr schön, soweit ich es beurteilen kann und die Umgebung war einfach traumhaft.

Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutische Maßnahmen
Kontra:
Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Implantation Hüft - Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik in herrlicher Lage am Tegernsee, ruhige, saubere Anlage, geräumige Zimmer, freundliches Personal und kompetente Therapeuten

Super tolle Klinik, jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportreha und das morgendliche Tai Chi um 8 Uhr auf der Wiese in der Sonne
Kontra:
---
Krankheitsbild:
vielschichtige Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war 4 Wochen stationär im Medical Park.
Ich wurde durch die Therapeuten in der Sportreha betreut und das war wirklich super gut!
Ein äußerst individuelles Programm, mit immer neuen Trainingsreizen die absolut ihre Wirkung erzielt haben.
Im nachhinein war ich sehr froh mich für den Medical Park entschieden zu haben und dass der RV Träger dies so genehmigt hat.

Zur Unterbringung:
Das Zimmer war immer sauber!
Das essen war lecker!

Die Lage der Klinik, absolute Weltklasse!
Berge, See und ein super Therapeuten Team was will man mehr um gesund zu werden!

1 Kommentar

Nele1109 am 25.09.2017

hallo Lulu96,

hatten Sie Ihr Zimmer auch im Haus Walchensee, also wohl ein Nebengebäude des Haupthauses, gehabt? Mich würde interessieren ob das Nebengebäude auch so schön ist wie das Haupthaus! Denn in keinem Prospekt wird diese aufgeführt!

vielen Dank für eine kurze Rückmeldung

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenig Bedarf)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (an manchen Ecken sollte renoviert werden)
Pro:
Sportreha
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftendoprothesen Wechsel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam zum 2. mal innerhalb eines halben Jahres, nachdem leider die Hüft-TEP gewechselt werden musste. Nach den Erfahrungen des ersten Aufenthalts stand es für mich außer Frage, dass ich auch nach der Wechsel OP wieder nach Wiessee gehen würde.
Mein besonderer Dank geht an Frau Siebert, die schon vorab alles was regelbar war zu meiner vollsten Zufriedenheit vorbereitet hat.
Der Sportreha-Bereich ist im letzten halben Jahr nochmals wesentlich ausgebaut worden, lebt aber wie schon bisher vom wirklich unermüdlichen Engagement und Können der Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten. Mir wurde wieder ein Programm maßgeschneidert, welches mich körperlich gefordert hat, aber immer auch Spaß machte.
Ich hatte wieder das gleiche Zimmer wie beim ersten Aufenthalt, es war hell und lag mit sehr schönem Seeblick (auf das Tegernseer Brauhaus) zum Park. Hervorzuheben ist der sehr aufmerksame Zimmerreinigungsservice. Mein Zimmer war immer perfekt sauber.
Dass die Küche nicht immer und alle Geschmäcker befriedigen kann muss kein Nachteil sein. Es handelt sich hier um eine stationäre Reha Einrichtung und nicht um einen Gourmet Tempel.
Da ich medizinisch keine weiteren Probleme habe, war die ärztliche Versorgung in meinem Fall kein Schwerpunkt. Alle Fragen und Bitten wurden dennoch zeitnah beantwortet bzw. bearbeitet.
Wünschenswert wäre eine Erneuerung des Saunabereiches. Auf Unverständnis meinerseits stößt der Umstand, dass WLAN am Zimmer nur gegen Gebühr zur Verfügung gestellt wird. Dies entspricht nicht mehr dem üblichen Standard.

Neue Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erneuerung der linken Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im St. Hubertus war im Großen und Ganzen sehr zufriedenstellend. Besonders hervorzuheben wäre die Hilfbereitschaft und die Freundlichkeit des gesamten Personales.
Einzig die Küche entsprach nicht immer den sonstigen Ansprüchen dieses Hauses!

Rundherum gut aufgehoben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Vernetzung aller Therapeuten, Ärzte...
Kontra:
Zimmer etwas dunkel
Krankheitsbild:
Spondylodese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich rundherum gut aufgehoben. Das lag besonders an den individuell arbeitenden Physiotherapeuten und an der persönlichen Betreuung (in meinem Fall an Frau Siebert)
Das Rehaziel, das man am Anfang angibt, wurde immer wieder aufgegriffen und überprüft.
Ich konnte deutlich größere Fortschritte verbuchen, als ich erwartet hätte.

Gute Reha mit kleinen Fehlern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (bezogen auf die Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualifizierte Physiotherapeuten, nette Umgebung
Kontra:
Offensichtliche 2 Klassen Gesellschaft (Privat- oder Kassenpatient), Betreuung durch Stationsärzte oberflächlich
Krankheitsbild:
Hüft TEP Wechsel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan und die Heilungsfortschritte in den 3 Wochen meines Aufenthalts waren, vor allem dank der perfekten Physiotherapie, sehr gut.

Was einem ein wenig auf das Gemüt schlägt ist, dass Kassenpatienten eine Unmenge an Vorträgen auf dem Programm haben, wohingegen man als Privatpatient eine hohe Anzahl von (abrechenbaren) Einzel-Physio und Massage Stunden bekommt. Da ich beim Essen als Privatpatient an einem Tisch mit anderen Kassenpatienten saß, war dies besonders auffällig.

Auch ist die ärztliche Betreuung - höflich gesagt - oberflächlich. So erhielt ich z.B. erst 2 Wochen nach meinem Verlassen der Reha den Abschlussbericht, in dem ich dann zu meiner Überraschung las, dass ich die Reha mit Gehhilfen verlassen hätte, obwohl ich ohne diese nach Hause gegangen bin und sie auch bei der Abschlußuntersuchung (so man dieses weniger als 5 minütige Gespräch so nennen kann) nicht mehr dabei hatte. Als Privatpatient mit Chefarztbehandlung hatte ich eine tägliche Visite, mit aber in Summe über die drei Wochen fünf verschiedenen Ärzten. Eine kontinuierliche Betrachtung oder Verfolgung des Heilungsverlaufs ist da auch kaum möglich.

Mängelbericht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Therapeuten (KG 3.OG, Motorschiene) geben sich richtig viel Mühe.
Kontra:
Zimmeausstattung, Therapie, Behandlung von Menschen (Kassenpatienten) .
Krankheitsbild:
Teilprothese Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte haben Probleme mit der deutschen Sprache.Sie vermitteln auch den Eindruck, man ist eine durchlaufende Nummer.Sie zeigen wenig Interesse am Menschen. Als Kassenpatient ist man Mensch/Kunde 2.Klasse und so wird man auch in den meisten Bereichen des Hauses behandelt.
Die Zimmer sind klein, nicht behindertengerecht, renovierungsbedürftig.Die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig. Die Mitarbeiter im MTT-Bereich lassen es am Engagement fehlen.Hier habe ich nur 2 engagierte Therapeuten kennengelernt.
Bei meiner Behandlung wurde schlicht weg vergessen mir Grundlagenübungen zu vermitteln. Leider hatte ich mich 4 Wochen auf die Vorgaben der Thearpeuten im MTT verlassen. Es gibt offensichtlich keine Abstimmung zwischen dem Arzt und den Therapeuten "welche Maßnahmen sind für den Patienten sinnhaftig oder müssen angepasst werden".
In der Reha wurde ich krank (Vermutung: Magen-Darm-Virus). Mir ging es richtig schlecht!Ausser Zimmerisolation wurden keine weiteren medizinische Maßnahmen (Was,Blutdruck,EKG,
Blutwerte,etc.)durchgeführt. 1 mal in 2 Tagen kam eine Krankenschwester ins Zimmer und fragte nach meinem Zustand.

Positiv ist, dass meine KG-Therapeuten im 3.OG sich richtig Mühe gegeben haben.

Die Preise im Haus-Cafe sind überteuert/Abzocke.

Eine Bewertung inkl.Mängelbericht habe ich dem Chefarzt nach der Reha zugesendet. Es wurde geantwortet, aber nur pauchale Aussagen gemacht. Eine Überprüfung meiner Mängelangaben erfolgte offensichtlich nicht. Ein funktionierendes Beschwerdemanagement sieht anders aus.

Fazit: Die Klinik lebt nur von seinem Namen durch den Bekanntsheitsgrad des Herrn Dr. Wessinghage und der hofierten Prominez - mehr nicht. Kassenpatienten sind ein geduldetes Übel. Die Klinik hat Verbesserungsbedarf im Umgang mit den Menschen -insbesondere Kassenpatienten-, dem Beschwerdemanagement, der Zimmerausstattung, dem Ärztepersonal, dem Großteil seiner Therapeuten,
der Kommunikation Ärzte zu den Therapeuten.

Geglückte Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz u. Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP re. Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gepflegtes Ambiente, eher einem sehr guten Hotel entsprechend als einer Klinik.
Freundliche, kompetente und aufmerksame Betreuung auf allen Ebenen (Ärzte, Physiotherapeuten, Krankenschwestern, Restaurant- u. Zimmerservice).
Ich habe mich exzellent erholt und konnte bei Entlassung bereits wieder ohne Krücken gehen.

Klare Weiterempfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Deutliches Bemühen aller Angestellten
Kontra:
Manche Patienten wissen die Leistungen nicht zu würdigen
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert. Kompetenz in allen Bereichen, angefangen bei den Reinigungskräften, über Service an Reception, Patientenbetreuung, Gastrobereich, sehr gute Therapeuten, Helfer, Ärzte und Klinikleitung. Schöne, teils frisch renovierte Zimmer, zweckmäßige ansprechende Einrichtung, Bewgungscenter und Sporttherapie lassen nichts vermissen. Wenn man mit sich im Reinen ist, von Art der Beschwerden einmal abgesehen, dann findet man eine Wohlfühloase vor und schöpft viel Kraft für die Zeit danach, wenn der Alltag wieder greift.

Gerne wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal, sehr gutes Essen, Therapien waren erfolgreich
Kontra:
es gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Herz, Mitralklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bewerte meinen Aufenthalt in St.Hubertus positiv und sehr erfolgreich.
In herrlicher Umgebung kann man sich( begleitet durch sehr freundliches und kompetentes Personal) ausgezeichnet erholen. Die Ärzte und Therapeuten sind sehr gut auf mich eingegangen und haben sehr gute Arbeit geleistet.
Insbesondere die persönliche Betreuung durch Fr.Siebert ist nicht zu toppen!
Die einzelnen Anwendungen waren sinnvoll geplant und in jedem Fall hilfreich.Das Essen war abwechslungsreich und sehr schmackhaft.Würde jedem Bekannten die Klinik empfehlen!

beste Reha ever !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
insgesamt sehr freundlich, hilfsbereit + kompetent
Kontra:
Programm Sa + So > mehr anbieten.
Krankheitsbild:
TEP linkes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

insgesamt sehr freundlicher + kompetenter Service !
-Essen, sehr gute Auswahl + sehr zuvorkommende Hilfen mit Service.
-Physiotherapie, extrem breites Angebot + Verordnungen, Personal kompetent + freundlich
-Schwestern, freundlich, hilfsbereit + kompetent
-Ärzte, nehmen sich Zeit, sehr kompetent.
-Zimmer top

Hatte neben meiner Knie TEP auch internistische Probleme, wurden sehr detailliert und intensiv aufgearbeitet.

rundherum empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eigentlich ein stern mehr, man hat das gefühl, dass ständig modernisiert wird, um die standards anzugleichen)
Pro:
alle mitarbeiter dort - und der sportbereich im untergeschoss
Kontra:
nichts "besonders negatives"
Krankheitsbild:
reha nach herzinfarkt und stent
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

anfänglich war ich etwas skeptisch bezüglich der
effizienz einer solchen reha.
nach abschluss muß ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin mit meinen fortschritten nach drei wochen.
alle - ich betone: "alle" mitarbeiter dort sind
sehr engagiert tätig, ässerst zuvorkommend und freundlich. man hat das gefühl, dass man sehr ernst genommen wird. dies gilt auch für die ärztliche betreuung! bei ergänzungs- bzw. änderungswünschen
wird sofort gehandelt.

die küche hat vielleicht noch "luft nach oben",
andererseits sind die abläufe bei der verpflegung für die große zahl von patienten auch nicht ganz einfach...wir sind dort ja nicht im sterne-bereich!

die lage am see ist sehr schön - das gilt auch bei schlechtem februar-wetter.

der offensichtlich ziemlich neue sport-bereich im untergeschoß ist sehr schön gestaltet.

Zahlungsbedingungen genau erfragen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zahlungsbedingungen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (nicht in Anspruch genommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nicht in Anspruch genommen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als beihilfeberechtigter Privatpatient sollte man sich vor der Anmeldung s e h r genau nach den Zahlungsbedingungen erkundigen und beizeiten zu sparen anfangen : Ca. 2/3 der Kosten sind am Anreisetag fällig, der Rest bei Abreise. Es gibt keine Verhandlungsmöglichkeiten trotz schriftlicher Zahlungszusagen der Kostenträger.
Ich habe es daher vorgezogen, meine Reha in einem anderen Haus zu verbringen.

sehr Teuer aber Gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind sehr motiviert und hilfsbereit
Kontra:
Teure Nebenkosten für Parkplatz WLAN, Telefon und Anwendungen
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Top Physiotherpeuten!
Stationsärzte verstehen zum Teil sehr schlecht Deutsch!
Nebenkosten für WLAN, Telefon und Parkgebühren sind einfach unglaublich, ABZOCKE!!!
Für Beihilfepatienten nicht empfehlenswert, da man auf einem Großteil der Kosten für die Anwendungen sitzen bleibt! zum Teil werden über 60% der Beihilfefähigen Tarife abgerechnet!
Starke Lärmbelästigung auch Abends durch spielende Kinder

Rückkehr in Eigengestaltung des Lebens

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Langsamer aber nachhaltiger Erholungsprozess
Kontra:
Krankheitsbild:
Chroniches Vorhofflimmern, drei Operationen in kurzer Folge nach Humerusschaftfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In meinem Fall war wichtig, daß die Klinik die beiden Reha-Scherpunkte hat: Orthopädie und Kardiologie. Die Lage des Hauses, die Aufmerksamkeit aller Ärzte, Schwestern, Therapeuten und des gesamten Personals, sowie die Atmosphäre des Hauses ließ vergessen, daß man sich in einer Klinik befindet. Man fühlt sich eher in einem Hotel der gehobenen Klasse. Die vielen Anwendungen führten gelegentlich zu etwas Unruhe und Zeitdruck. Umgekehrt merkt man bald, welche Anwendungen einem mehr und welche weniger hilfreich erscheinen. Vor allem lernt man, was man zu Hause ohne große Apparatur fortsetzen kann. Das Zusammenspiel aller Therapeuten war für mich sehr beeindruckend.

Rundum empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandtheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Pertrochantere Femurfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde (auf eigenen Wunsch) am dritten postoperativen Tag nach St. Hubertus verlegt. Von Anfang an wurde ich gut aufgenommen, alle sehr nett, kompetent und gewissenhaft. Die Schwestern waren wunderbar empathisch und professionell. Gerade am Anfang in der schwierigen Phase der hochgradigen Unselbstständigkeit war dies sehr wichtig - hohes Lob! Hol- und Bringdienst - nette junge Leute, sehr hilfsbereit. Physiotherapie und medizinische Trainingstherapie in jedem Punkt unterstützend, man hat nie das Gefühl, alleine gelassen zu sein. Es wird immer das gemacht, was gerade möglich ist - und bei 20kg Teilbelastung für das kranke Bein ist das sicher schwierig. Die ständige Aufmerksamkeit aller in St. Hubertus tut sehr gut: ich habe immer das Gefühl gehabt, auch auf meinen eigenständigen Ausflügen durchs Haus, dass ich gut behütet bin. Die Unterbringung war wenigstens Vier-Sterne-Hotel, sehr angenehmes Zimmer. Das Essen war insgesamt sehr ausgeglichen, meistens leichte, aber leckere Küche.
Im hoffentlich nicht eintretenden Fall würde ich zur Reha wieder nur in die Klinik St. Hubertus gehen

War voll zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
teuere Parkgebühren
Krankheitsbild:
Stentimplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 3 Wochen in der Klinik.
Anschluss-Reha nach Stentimplantation.
Die Mitarbeiter in allen Abteilungen sind sehr zuvorkommend.
Mit dem persönlichen Ergebnis war ich sehr zufrieden: 3 Kilo abgenommen - sportliche Fitness gesteigert.

Die üblichen Nörgler (vorzugsweise "alte Tanten") sind natürlich auch vorhanden. Diesen Leuten passt immer etwas nicht -und wenn es das Wetter ist-.

Würde jederzeit wiederkommen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich , kompetent und immer ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Physiobereich top, evtl. mehr Fahrräder, sind heiss begehrt)
Pro:
auch für Kassenpatienten sehr zu empfehlen
Kontra:
nichts, was wirklich störend wäre
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatient und wurde dierekt nach meiner KnieTEP vom Krankenhaus direkt hierher gebracht.
Ich bin super zufiede !

Therapeuten sind sehr kompetent, erklären auch bei Nachfragen wieso, weshalb und warum etwas gemacht wird.

Auf Behandlungswünsche wird, soweit wegen der Abrechnung über DRV möglich, wird eingegeangen und auch umgesetzt.

Essen und Service sind prima.

Ich bin froh, dass ich hier war und möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich für die heilende Zeit hier bei euch allen bedanken !

Ich komme, wenn das zweite Knie ansteh, gerne wieder !

Reha-Klinik mit sehr guten Therapeuten, aber sehr schlechten Manieren

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr guten Therapeuten
Kontra:
schlechte Manieren, Geldgier, Rücksichtsloses Verhalten, vor allem bei Hilfsbedürftigkeit, alten Menschen und individuellen Wünschen
Krankheitsbild:
Zn. Trümmerbruch des linken Knies. Jetzt Prothesenversorgung.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten mit viel Erfahrung.
Leider gibt es auch viele Mängel zu beklagen:
1.) Die Schwestern auf den orthopädischen Stationen sind zum großen Teil wenig engagiert und weisen einen - obwohl sie erst in 8 Minuten Pause für 1/2 Stunde haben - Kommentarlos ab und machen einem dann die Tür vor der Nase zu. Derweil wird im Stationszimmer der Tisch für das Frühstück gedeckt. Gleiches passiert unter anderem auch, wenn man von einer Schwester etwas braucht, diese aber momentan bereits auf die nächste Pause spekuliert (Tür wird zugemacht....) 2.)Die Therapiepläne werden manchmal dreimal am Tag geändert; wenn man das Pech hat, dann noch in einem relativ weiträumigen Klinikgelände von einer Ecke ins nächste in 5 Minuten hetzen zu müssen, dann schafft man das oft kaum, und erst recht nicht, wenn man wegen seiner körperlichen Gebrechen (alter Mensch, frisch operiertes Bein etc.)etwas länger braucht. Kommt man dann in verschiedenen Therapieabteilungen zu spät (Stoßwellentherapie, Magnetfeldtherapie) wird man nicht mehr behandelt.
3.)Für Vegetarier, (ohne dabei vegan zu sein) ist es oft schwierig außer Nudeln mit Tomatensoße etwas Fleischloses zu essen zu bekommen. Nach 2,5 Wochen (jeden 2. Tag) habe ich mich geweigert - und bin dann in die Küche mit meinem Problem.
4.)Die Damen an der Rezeption sind oft unfreundlich bzw. wenig entgegenkommend. Bei der Kontrolle der Rechnung und der Einzelnachweise der angeblich erbrachten Leistungen wurden bei mir 20 - 25 % Zuviel an Leistungen abgerechnet. Außerdem werden Leistungen (z.B. 4 x Gangschulung, 3 x Ernährungsberatung) in Rechnung gestellt, die lediglich einmal auf dem individuellen Tagesplan gestanden hatten. In Absprache mit den Ärzten nicht genommene Therapie-Einheiten werden trotzdem berechnet. Trotz Widerspruch beharren dann die Rezeptions-Mitarbeiter auf das Bezahlen.
Am Entlassungstag wurde ich unbarmherzig um 9 Uhr vor die Tür gesetzt, obwohl ich darum gebeten hat, um 12 Uhr mit dem Taxi abgeholt zu werden.

Sehr professionelles Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles nur positiv und professionell
Kontra:
-.-
Krankheitsbild:
nach Hüft-Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr entsprechendes Erscheinungsbild
professionelles Behandlungsschema
sehr freundliches Personal in allen Bereichen

Top REHA für mein Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal in der Hubertus-Klinik. Alle relevanten Bereiche haben in Summe die Note GUT oder beser absolut verdient.

Besonders positiv hervorheben möchte ich die Therapeuten in der Sport REHA und der Physiotherapie. Fachlich wie menschlich professionell.

Mit freundlichem Engagement zur zügigen Genesung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalendoprothese wegen Gonarthose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wunderschön direkt am Tegernsee gelegen.
Stets freundlich - kompetente Betreuung durch
das Ärzte- und Pflegepersonal.
Engagiert-freundliche und qualitativ hochwertige
Physiotherapie.
Opulent ausgestattetes medizinisches Trainigscenter.
Ausgezeichnete Küche.

Danke für die super Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent - freundlich - sauber -
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz - Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach dem Klinikaufenthalt folgten 3 Wochen
Anschlussheilbehandlung.
Die Versorgung war in jeder Beziehung erfolgreich
und ich fühle mich rundherum gesund.
Das wunderschön gelegene Haus,
die hervorragende medizinische und
therapeutische Betreuung, sowie das freundliche
Personal haben sicherlich zu meinem tollen Gesamtzustand beigetragen.
Ich kann mich nur positiv über die Kurklinik
St. Hubertus äußern.

Ende gut, alles gut !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr angenehmer Aufenthalt
Kontra:
Heizung im Speisesaal an der Fensterfront
Krankheitsbild:
Hüfte rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 29.12.2016 wurde ich liegend per Ambulanz von München nach Bad Wiessee zur Reha gebracht. Von Anfang an fühlte ich mich im Medical Park wohl und sehr gut betreut. Die Tage waren ausgefüllt mit Anwendungen und den deutlichen Fortschritt konnte ich täglich feststellen. Die anfänglich als lang eingeschätzten Wege wurden zum Teil der Therapie und machten mich mobiler.

Die Freundlichkeit aller Kontaktpersonen war sehr angenehm. Die Kompetenz der unterschiedlichsten Therapeuten schaffte Vertrauen. Die Klinik mit den Ärzten erzeugte ein Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Insofern war für mich eine Woche Verlängerung des Aufenthalts schon selbstverständlich.

Für das leibliche Wohl sorgte die gute Küche, hier und da mit Schwächen, aber durchweg auf hohem Niveau.

Durch die große Kälte während des Aufenthalts kam es gerade im Speisesaal an der Fensterfront zu unangenehmen Temperaturen, die nicht nur von mir beanstandet wurden.

Trotzdem war der gesamte Aufenthalt sehr positiv.

Effektivere Reha als stationär in Bad Wiessee geht nicht!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rotatorenmanschetten OP re. Schulter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 3 Wochen Reha bin ich sehr zufrieden mit dem Genesungsfortschritt meiner Schulter. Zurückzuführen ist der Behandlungserfolg auf die rundum perfekte Betreuung durch Ärzte und Personal, die hervorragenden Therapeuten und ein ausgewogenes und intensives Trainingsprogramm.

Lasst das Meckern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplett
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie, Spinal Kanal Stenose , PAVK, KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo allen armen Pflichtversicherten.
Ich bin selber ein normaler Pflichtversicherter und kein Privatpatient.
Ich war in der Klinik Skt. Hubertus und auch am Chiemsee.
Überall lese ich die gleichen negativen Beurteilungen. Frage: Was will man ?
Will man Urlaub machen mit super großen Zimmern ? Falsch
Will man in der ReHa am Laptop o.ä. Arbeiten. ? Falsch
Will man 2 Sterne Essen. ? Falsch
Will man nur Deutsche Mitpatienten.? Falsch
Wer dieses alles benötigt bei einer ReHa ist in meinen Augen nicht in der Lage solch etwas durchzuführen.
Wenn man sich über Privatpatienten aufregt, schließt doch eine Zusatzversorgung ab. Aber das Geld wollt ihr nicht bezahlen und Meckert über die die es tun.
Ich für meinen Teil möchte das mir geholfen wird, dieses wird dort gemacht.
Zimmergröße ist für eine ReHa o.k.
Essen ist Top. Was bekommt ihr zu hause täglich? Auch diese Auswahl.? Ich glaube nicht. WLAN wärend der ReHa ? ReHa heißt Rehabilitation. Fit machen für z.B. den Beruf. Da läßt man das Laptop zu hause und hat mal 3 Wochen Ruhe.
Ausländische Patienten. Wohin reist ihr in den Urlaub. ?
Seit Tolerant und genießt es wieder Fit gemacht zu werden und 3 Wochen keine Mails zu bekommen.
Abschalten, Erholen. Gesund nach hause kommen.
Danach geht es euch auch besser.
Wer Unzufrieden ist kann nicht Gesund werden.
Seit freundlich zu anderen und diese sind freundlich zu euch.
Wo ist das Problem ??????
Ich bin am 13.03.2017 wieder dort.
Wer noch ?

Anschlussheilbehandlung ein voller Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste medizinische Versorgung
Kontra:
Bin noch auf Kriegsfuß mit meiner privaten Krankenversicherung
Krankheitsbild:
Fuß-OP Anschlussheilbehandlung ein voller Erfolg
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ersten zwei Tage meines Aufenthaltes in der Klinik waren etwas holprig , dann aber war ich voll auf zufrieden mit dem Ablauf der Reha , meine Frau als Begleitpersonen war von der Unterbringung und dem Service ebenfalls angetan.Ich hatte eine Fuß OP hinter mir und konnte nach dreiwöchigem Aufenthalt wieder mit dem eigenen Auto nach Hause fahren . Die ärztliche Betreuung und dieTherapeuten waren hervorragend . Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Gerd Griebling

Riesige Fortschritte nach Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportrehabereich
Kontra:
ärztlichen Visiten
Krankheitsbild:
Hüft OP - Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer sehr gut gelungenen Implantation einer Hüftgelenks-Endoprothese kam ich 8 Tage nach der OP in der Medical Park St. Hubertus Klinik Bad Wiessee zu einer am Ende 4wöchigen Anschlussheilbehandlung an. Die im Medical Park St. Hubertus durchgeführten physiotherapeutischen und krankengymnastischen Behandlungen im Sportrehabereich waren durchweg auf sehr hohem Niveau und zielführend. Die Fortschritte waren fast täglich erkennbar, so dass ich bereits nach kurzer Zeit meine Krücken für kurze Strecken im Sportbereich und Geräteraum weglassen konnte und nach 3 Wochen komplett ohne Krücken gehen konnte. Die täglichen Behandlungspläne waren umfangreich und ausgewogen, für eine schnelle Rehabilitation ist es aber trotzdem unerlässlich, dass man auch die selbstständig durchzuführenden Einheiten gewissenhaft durchführt. Der neu gestaltete Sportrehabereich ist super gelungen und so einladend und mit tollen abwechslungsreichen Geräten ausgestattet, dass man täglich auch mehrere Stunden darin mit einem guten Gefühl verbringen kann, ohne dass Langeweile aufkommt. Die medizinische Betreuung ist der Bereich, an dem man sicherlich Verbesserungen durchführen kann. Die zwei Mal die Woche durchgeführten Visiten auf dem Zimmer haben bei mir 5 verschiedene Ärzte durchgeführt, die meisten von Ihnen haben sich meine Wunde nicht einmal angesehen und die Visite dauerte nur etwa 30 Sekunden. Sicherlich ein Punkt, an dem Verbesserungen möglich sind.
Sehr engagiert und hilfsbereit war auch die Patientenbetreuung durch Frau Winkler-Pfefferkorn. Vielen, vielen Dank dafür.
Ein besonderer Dank gilt abschließend und ausdrücklich aber dem kompletten Sportrehateam, allen voran Herrn Rämisch und Frau Hofberger, die einen wesentlichen Anteil daran hatten, dass ich die Operation so gut überstanden habe und jetzt bereits wieder aktiv am Alltags- und Berufsleben teilnehmen kann!

Nach 3 Reha-Wochen bereits wieder stützenfrei gehfähig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
postoperative Nachsorge einer Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer sehr gelungenen Implantation einer Hüftgelenks-Endoprothese in der endogap-Klinik Garmisch-Partenkirchen kam ich 6 Tage nach der OP bereits bestens phsiotherapeutisch vorbereitet in der Medical Park St. Hubertus Klinik Bad Wiessee an. In der 3-wöchigen Anschlussheilbehandlung fand die medizinisch ärztliche, pflegerische und physiotherapeutische Behandlung auf hohem Niveau ihre Fortsetzung. Sie war tadellos, qualitätvoll und sehr effizient, was dem ausgewogenen und vielfältigen täglichen Behandlungsplänen und der kompetenten, patientenfreundlichen, einfühlsamen und hilfsbereiten postoperativen Nachsorge durch das aus vielen einschlägigen Fachbereichen und Spezialisten bestehende Reha-Team der Klinik zu verdanken ist. So konnte ich nach 18-tägiger "Intensiv"-Behandlung ohne Probleme u. ohne Gehstützen mit der Bahn nach Hause zurückkehren.
Hierfür bedanke ich mich bei allen, die durch ihren persönlichen Einsatz zu diesem für sich sprechenden Reha-Erfolg beigetragen haben.

Üben, üben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abendprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulteroperaton
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kann die Klinik in jeder Hinsicht empfehlen. Trotz der vielen Therapien sollte man auch noch selbständig üben.

Tolles Team, beste Rahmenbedingungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Kniegelenk Operation (Schlittenprothese)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in keinem guten Zustand in der Klinik angekommen. Die Reise war doch etwas zu lange, die OP lag erst 6 Tage zurück. Der Empfang war durch alle Mitarbeiter herzlich und sehr aufmerksam. Die persönliche Betreuung war emphatisch und in den ersten Tagen entsprechend meines Zustandes (leichtes Fieber) intensiv und sehr fürsorglich.
Die Betreuung stets sehr gut angemessen und ich kam mir oft vor wie ein Hotelgast, der optimale, medizinische Betreuung erhält.

Die Tage vergingen erstaunlich schnell, was sicher auch an der Menge der Anwendungen und Übungen lag. So ging es beispielsweise von der Motorschiene zur Physiotherapie, dann weiter zur Visite und vor den Essen zur Akupunktur. Während die Nadeln ihre Wirkung taten wurde mir klar, dass ich dieses Programm zuhause bestimmt nicht hätte absolvieren können.

Mein Zimmer war sehr wohnlich und mit dem Komfort ausgestattet, den ich auch privat leicht akzeptieren kann. Abgeschlossenes Badezimmer mit Bodengleicher Dusche, täglich frische Handtücher. Das Zimmer mit Balkon und Blick auf den See.

Es hat sich alles wie in einem Hotel mit Top-Ärzten angefühlt. Besonders hervorheben möchte die die Empathie, mit der mich die Ärztin betreut hat. Selbiges gilt für die Schwestern und Pfleger. Fast ausnahmslos so freundlich, qualifiziert und hilfsbereit! Dafür bin ich dem ganzen Team sehr dankbar. Die sehr wenigen Ausnahmen sind menschlich und fallen nur auf, weil all die anderen Eindrücke so positiv sind.

Die arabischen Patientinnen und Patienten waren stets zurückhaltend, freundlich und zugänglich.

Für Interessierte gab es verschiedene Veranstaltungen, Gottesdienste, etc. In der "Gaststube" gab es abends ein Drink, zum Beispiel ein Tegernseer Bier. Die Preise sind schon nicht sehr günstig, aus meiner Sicht noch im Rahmen, wenn man es mit der Menge nicht übertreibt :-).

Das Essen ist sehr gut, es stehen für Mittag- und Abendessen meist 3 Möglichkeiten zur Auswahl. Die Wahl muss jedoch 3 Tage vorher getroffen werden, was ich aus planerischen Gesichtspunkten verstehe. Ich bin immer satt geworden und habe trotzdem noch ein Kilo abgenommen.

Die wunderschöne Umgebung konnte ich anfangs nicht wie erhofft genießen, aber in der letzten Woche meines Aufenthaltes, war das schon ein Zuckerle!
Mit der Tegernseer-Card lassen sich die Busse kostenlos benutzen und so gab es Ausflüge in die Orte rund um den Tegernsee.

zu 95% zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sind absolut top
Kontra:
Duschbereich im Schwimmbad
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut lobenswert sind die Therapeuten sowohl im Bewegungscenter als auch in der Sport-Reha.
Wenn man Probleme hat, am Besten zu diesen gehen und nicht versuchen, das mit dem Arzt zu besprechen. Gerade als Kassenpatient stösst man da auf taube Ohren.
Ich hatte durch die Therapeuten noch zweimal mehr KG bekommen, was mir sehr geholfen hat.

Essen: war durchweg gut.
Personal im Speisesaal: bei uns im Kassenpatientenbereich waren sie sehr nett und auch hilfsbereit
Personal Station: alle ebenso sehr nett und hilfsbereit
Ausstattung: ich war mit meinem Zimmer zufrieden, obwohl es wirklich winzig war. Da ich aber am Anfang nicht gut laufen konnte, hatte das auch seine Vorteile. Sicher könnte man die Zimmer mal neu gestalten, vor allem neue Teppiche verlegen lassen.
Ausstattung im Reha-Bereich: war alles sehr schön gemacht. Einziger grosser Makel in meinen Augen, waren die Duschen im Schwimmbad. Diese gehören dringend renoviert. Alles total verschimmelt, Fliessen waren schon verfärbt und was in den Duschköpfen so lebt, will man gar nicht wissen. Ich habe dann immer auf dem Zimmer geduscht.
Absolutes No-Go: kostenpflichtiges WLAN fürs Zimmer. Das geht in der heutigen Zeit gar nicht.
Vorträge: auch als Kassenpatient muss man sich die Vorträge NICHT anhören. Und wenn man zu wenig Behandlungen hat, einfach den Mund aufmachen, da kann oft noch was verbessert werden. Es werden nämlich Unterschiede gemacht zw. unter 50 Jahren und über 50 Jahren, das liegt aber nicht an der Klinik, sondern an der Versicherung.

TOP Reha - Hospitality durchaus verbesserungsfähig!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Reha TOP
Kontra:
hospitality hinkt den nach außen projizierten hohen Ansprüchen stark nach
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das medizinische und das therapeutische Personal ist meiner Meinung nach äußerst kompetent und dazu noch freundlich und zuvorkommend.
Obwohl ich ohne eine konkrete Zielsetzung angereist bin, war ich bereits nach einigen Tagen total positiv über meine Fortschritte überrascht. Diese Fortschritte in meiner Genesung ergaben sich für mich def. aus der Kombination und der Qualität der Anwendungen und der Betreuung in der Sport-Reha und der therapeutischen Abteilung.
Leider muss ich aber auch erwähnen, dass mein Zimmer (mit einem traumhaften Seeblick) schon etwas sehr in die Jahre gekommen ist und der Fernsehempfang teilweise schlecht war. Zudem spürt man überall im Haus den Druck und das Streben nach Gewinnmaximierung (6€/Tag für einen Pkw-Stellplatz; Kündigung der Friseurstube im Haus um weitere Patientenzimmer zu schaffen).
Das Personal im Essensbereich war extrem freundlich und stets um einen reibungslosen Service bemüht. Dennoch sollte die Küche weniger mit convinience food auskommen können! Auch die Pizza für 8,50€im Restaurant sollte nicht aus der Teifkühltruhe kommen...

Leider nicht empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Distanz zum Patienten auf allen Ebenen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es findet keine Beratung statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In dieser Oberflächlichkeit lebensbedrohlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Hinter den Kulissen oft unfreundlich und autoritär)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kein neues Haus, aber OK)
Pro:
Die schöne Lage
Kontra:
Medizimedizinisch oberflächliche Betreuung, Fehldiagnosen
Krankheitsbild:
Herzklappe, Herzinsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Klappen-OP im Alter von knapp 80 Jahren und einer komplexen Vorgeschichte (Herzinfarkt, Herzinsuffizienz etc.) bin ich wenige Tage nach dem erfolgreichen Eingriff an den Tegernsee gekommen. Dort kam es zu einer dort unerkannten Sepsis, an der ich in der Folge beinahe gestorben wäre. Meine Beschwerden (nächtlicher Zusammenbruch, Fieber usw.) wurden desinteressiert abgetan und ich wurde zusammen mit meiner zurecht besorgten Frau von der obersten medizinischen Leitung (Professor) gebeten, das Haus zu wechseln, falls ich mit der Behandlung unzufrieden sei. Ich wurde völlig allein gelassen und musste mir schließlich selbst einen Nottransport organisieren (mittlerweile knapp 40 Grad Fieber, Schüttelfrost) und insgesamt daraufhin einen Monat intensiv stationär behandelt werden (Lungenentzündung, nahes Organversagen etc.) - eine lebensbedrohliche Situation. Fazit: Beim ganzen Betrieb scheint der Wurm drin zu sein (unfreundlich, lieblos und desinteressiert). Für Leute die nicht schon Herzgesund ankommen leider lebensgefählich!

Wohlfühl-Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Zimmer und Therapie-Angebot
Kontra:
Kostenpflichtiges WLAN, kein freies Mineralwasser auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich insgesamt im Medical Park St. Hubertus sehr wohl gefühlt und würde, falls eine weitere Reha erforderlich sein sollte, wieder diese Klinik wählen.
Sehr schöne Lage der Klinik direkt am Ufer des Tegernsees. Freundlicher und herzlicher Empfang durch die Exklusivpatientenbetreuerin. Sehr schönes großes Zimmer (Superior Kategorie) mit Seeblick. Straffes Therapieprogramm mit 8 bis 10 Anwendungen pro Tag. Sehr gute Betreuung durch Ärzte und Physiotherapeuten. Das Essen ist einfach aber abwechslungsreich.

Nach 2 Aufenthalten voll zufrieden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015+2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr individuelle, professionelle Betreuung durch die Therapeuten!!
Kontra:
Leider war das Bett nicht gut geeignet fuer einen Wirbelsaeulen Patienten, es gab aber Unterstuetzung mit Matratzen und Topper....
Krankheitsbild:
Halswirbelbruch nach Sturz mit anschließender Versteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr bereits das 2. Mal zur Reha im St. Hubertus in Bad Wiessee und ich war beide Male sehr zufrieden.
Die therapeutische, aerztliche wie auch individuelle Patientenbetreuung waren ausgezeichnet und ich bin im September 2015 nach einen schweren Sturz mit anschließender OP am Halswirbel im Rollstuhl in Bad Wiessee angekommen. Nach 6 Wochen intensiver Reha konnte ich bereits selbst wieder gut laufen und mich selbständig zu Hause bewegen.
In diesem Jahr war ich dann zu einer Anschluss- Reha da und hatte wieder die beste Betreuung und Behandlung, sodass ich sagen kann, es geht mir noch einen wesentlichen Tick besser wie vor der Reha.
Ich kann daher diese tolle Klinik jederzeit weiter empfehlen.

super Reha Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP beidseits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Schwestern, Therapeuten und Trainer sind wirklich sehr gut und sehr bemüht den Patienten zu helfen. die Anlage liegt sehr schön und ist sehr gut eingerichtet. --- man fühlt sich wohl---Ich wurde in der Klinik "barmherzige Brüder" in München an beiden Hüften operiert. 3 Wochen nach OP konnte ich bereits ca. 6km spazieren, teilweise mit Gehhilfen. Der tägliche Therapieplan ist sehr umfangreich und vielfältig.

Eigenverantwortliches Handeln trägt sehr zum Genesungserfolg bei!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (persönliche Patientenbetreuung ist sicher nicht selbstverständlich!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieanagebote
Kontra:
Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Perikarditis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die physiotherapeutische Betreuung war hervorragend und hat sehr zur Genesung beigetragen. Die Übungen im Trainingsbereich haben auch viel Spaß gemacht, da sie sehr abwechslungsreich gestaltet wurden. Die Mitarbeiter des Hauses waren sehr kompetent und motiviert.
Mein Zimmer (-mit Seeblick), das traumhafte Wetter und die wunderbare Lage des Hauses haben sehr zur Erholung beigetragen.
Die notwendige Renovierung des Hauses wurde mehrfach in den vorstehenden Kommentaren zu recht geäußert. Eine grundlegende Sanierung aller Zmmer und des Physiobereiches ist unbedingt notwendig, um dem im Portfolio gezeigten Standard tatsächlich zu entsprechen (auch die Zimmertüren, Betten, Polster,... waren vollständig abgenutzt). Kosmetische Ansätze - nur in den Repräsentationsbereichen- sind hier sicher nicht ausreichend.
Hinsichtlich der der ärztlichen Betreuung ist
persönliches Engagement gefragt, um den Therapieplan individuell optimal zu gestalten, aber bei mir war es (fast) immer erfolgreich, Danke dafür.

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ambiente und Organisation
Kontra:
Detailpunkte in der räumlichen Ausstattung
Krankheitsbild:
Hüftoperation rechts (TEP)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüftoperation (TEP, minimal-invasiver Eingriff) Ende Oktober 2016 in der Uni-Klink Heidelberg
kam ich in direktem Anschluss zur Reha in den Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee.
Ich war 3 Wochen hier und habe durch die medizinische Betreuung und die physiotherapeutische Behandlung gute Fortschritte gemacht, sodass ich nach 4 Wochen beschwerdefrei ohne Gehhilfen laufen und Treppengehen kann.
Hierzu hat auch das tägliche knapp 1-stündige Training an Geräten im Bewegungscenter beigetragen.

Neben der wunderschönen Lage am Tegernsee und dem vielseitigen Angebot, das die Gastronomie um den See herum bietet, möchte ich aber insbesondere die sehr gut durchstrukturierte und für den Regenerationsprozess bestens ausgestattete Klinik erwähnen.

Das Tagesprogramm ist abwechselungsreich und in der zeitlichen Abfolge anspruchsvoll. Aber das ist ja auch gut so. Ich habe nie über die vereinbarte Zeit hinaus warten müssen.

Alle Mitarbeiter-/innen sind freundlich und zuvorkommend, auch wenn die Verständigung in einigen Fällen manchmal etwas schwieriger ist.

Mein Zimmer war sehr angenehm mit Balkon / Seeblick und guter Ausstattung (komfortables Bad und Flachbildschirm).
Die Teppichböden im Gebäude entsprechen durchaus einem Hotelstandard, auch wenn sie in einigen Bereichen erneuerungsbedürftig sind. Uni-Farbe geht in einer Klinik oder in der Physiotherapie gar nicht!
Zwischenzeitlich werden die Beläge in den Fluren ausgetauscht. Ob die Materialauswahl die richtige Entscheidung war, wage ich zu bezweifeln.

Dringend saniert werden sollte der Zugangsbereich zu der Badeabteilung. Weder die Wandfarbe noch die Bodenfliesen tragen zu einem positiven Eindruck bei.

Alle sonstigen Bereiche wie Bewegungscenter, Resports, Behandlungsbereiche im Badbereich und in der Physiotherapie sind funktionell eingerichtet und maschinell sehr gut ausgestattet. Ebenso die Diagnoseabteilung.

Das Essensangebot in den im bayrischen Landhausstil eingerichteten Restaurants ist abwechslungsreich, sehr schmackhaft und bietet mit seinem Salatbuffet und durch die Auswahl zwischen 2-3 Gerichten mit unterschiedlicher Ausrichtung für jeden das Passende.

Das Café Alpine hat insbesondere am Wochenende ein enorm großes Kuchenangebot. Auch in den Abendstunden kann man hier bei einem Glas Wein oder einem Glas Tegernseer Helles entspannen.

Empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Du hat Glück, wenn Du dahin kommst
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Zustand nach Gefäßoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik ist man gut aufgehoben. Die Betreuung aus allen Gebieten ist hervorragend. In Sonderheit erlebt man, wie auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen wird, so wird große Rücksicht auf die Tagesform genommen und die Einzeltherapie variiert, so entsehen persönliche Bindungen.

Über durchschnittliches Team.außer Ärzte.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte Kommunikation.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur Sozialdienst super 5******plus)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kann Zuhause gemacht werden.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu langatmig alles auf den letzten Drücker.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Abgelebtes Inventar)
Pro:
Sehr motiviertes Personal
Kontra:
Ärzte unter aller Kanone.nivo erst ab Oberarzt bedingt.
Krankheitsbild:
Anarisma Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine qualifizierten Ärzte ,kaum deutsch Kenntnisse ,keine optimale Therapie bei schmerzen nur Tabletten. Wichtig arbeitsfähig Entlassung um gut vor den Kostenträgern dazu stehen.sehr teuer Parkgebühren 6,00 Euro am Tag.Getränke sehr teuer im Café und Speisesaal. Physio bestes Pferd im stall sehr motiviert und bewegen was Rahmen ihrer Möglichkeiten. Neuro Konzil reine verarsche nur das etwas im entlassbericht steht.nicht zu viel erwarten und die Genesung in Eigenverantwortung gestalten.

Super Klinik, wenn nötig gerne wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super freundliches, kompetentes Personal, Essen sehr gut, Lage Traumhaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist herrlich am Tegernsee gelegen.
Es war meine erste Reha, die ich im Anschluss an Krankenhausbehandlung nach einem Herzinfarkt bekommen habe. Schon beim Empfang fühlte ich mich gut aufgenommen und sehr gut umsorgt. Das Personal ist super freundlich.
Für eigene Anliegen bzgl. der Therapien hatte die Stationsärztin immer ein offenes Ohr. Es wurde einem die Eigenverantwortung für das Gesund-werden nicht abgenommen, das fand ich sehr schön.
Insgesamt waren die 3 Wochen sehr wertvoll für mich, so dass ich zuhause wieder mehr zutrauen in meine körperliche Fähigkeiten hatte.
Ich hatte auch zu keiner Zeit das Gefühl, als Kassenpatient den privaten Patienten im Therpieprogramm nachzustehen.
Die Menschen die das bemängeln, sollten doch viel mehr drauf achten, was sie selbst brauchen und nicht immer zu schauen was andere bekommen.

Sehr gute Rehabilitation mit reichhaltigem Angebot in offener Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche und fachliche Betreung
Kontra:
Nicht kontra, aber der Patient sollte aktiv werden und auswählen
Krankheitsbild:
Reha nach Kniegelenk Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Reha-Patient nach einer Knieoperation hatte ich als Privatpatient eine sehr gute und lehrreiche Zeit in St. Hubertus. Die gute Behandlung betraf nach meinem klaren Eindruck alle Patienten. Sonderbehandlung gab es nicht.

Die fachliche und menschliche Betreuung erfüllten die Erwartungen, die ein Gast am Tegernsee in Oberbayern an Land und Leute hat. Der Park, Spaziergang am See, die kleine unbenannte Kapelle, auch eine Schifffahrt vom nahen Steg über den See zu Olaf Gulbransson und Kloster Tegernsee tragen zu Wiederherstellung von Geist und Körper bei.

Nach meiner Erfahrung würde ich mich schneller mit den Therapieformen und Anwendungen befassen und noch stärker auswählen, was mir gut tut. Das Angebot ist sehr groß.

Der Klinik wünsche ich, dass sie ihre menschliche Wirkung behalten kann.

Dieter Stauder, Rechtsanwalt, München

Für alle, die ganzheitliche Behandlung und Betreuung suchen, unbedingt empfehlenswert.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man hat NIE das Gefühl, einer von vielen Patienten zu sein.
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Erfahrungsbericht:

Med. und persönliche Betreuung, Verpflegung und Ambiente waren für mich perfekt. Der straffe Therapieplan tat zur schnellen Genesung sein Übriges - immer mit dem Bewusstsein, dass es sich hier um eine außergewöhnliche Rehaklinik handelt und nicht um ein Sterne-Hotel. Hatte manchmal den Eindruck, dass dies - bei allem Anspruch - vergessen wird.

Gut für Körper und Seele: St. Hubertus Medical Park Bad Wiessee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Operation: neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal zur Rehabilitation in dieser Klinik, ich habe sie mir ausdrücklich wegen des straffen, abwechslungsreichen Therapieplans und seiner strikten Einhaltung erneut ausgesucht.
Die medizinische Betreuung und Versorgung ist ausgezeichnet.

Hinzu kommen persönliche Betreuung, Lage und Umgebung der Klinik, Unterkunft und Verpflegung. Ich würde jederzeit wieder hierher kommen.

Traumreha am Tegernsee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider fehlt der Arztbericht noch.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sehr qualifiziert,hilfsbereit und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober kam ich zur Reha in die Medicalparkklinik St.Hubertus.Ich wurde schnell von einer Exclusivpatientenbetreuerin in Empfang genommen,die mit mir die Anmeldung und Formalitäten,die bereits vorbereitet waren,durchsprach.Frau .... (Namen sollen ja nicht erwähnt werden)war äußerst hilfreich,sehr freundlich und hatte in diesen 3 Wochen immer ein offenes Ohr für mich.Ich hatte das Glück ein großes,wunderschönes Zimmer zu bekommen.Die Lage der Klinik ist einfach fantastisch.Fast alle Angestellten sind ausgesprochen nett und zuvorkommend.Das Servicepersonal im Speisesaal ist motiviert,sehr freundlich und hilfsbereit.Extrawünsche wurden,wenn möglich,immer erfüllt.Der Therapieplan war umfangreich und wurde öfters dem Krankheitsverlauf entsprechend angepasst.Mit den behandelnden Ärzten war ich sehr zufrieden.Die Klinik ist absolut weiterzuempfehlen.Fairerweise muss man jedoch sagen, dass man als Privatpatient Annehmlichkeiten bekommt die einem Kassenpatienten nicht zustehen.

würde wiederkommen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustwirbelersatz und Versteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Lage der Klink: sehr schön
Personal: Hilfbereit und sehr freundlich
Anwendungen: intensiv, werden sehr gut erklärt, Hilfestellung wird regelmäßig angeboten.
Ärztliche Betreuung: sehr gut, auf Wünsche wird eingegangen

In allen Bereichen sehr zufrieden und jederzeit zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfassendes Therapieprogramm
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach HÜFT-TEP-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur empfehlen. Dies gilt sowohl für den medizinisch und therapeutischen Bereich, in dem ich intensiv, jederzeit freundlich und kompetent betreut wurde. Dies gilt aber auch für den organisatorischen Bereich (Verwaltung, Service, etc.). Die häufig geäußerte Kritik am "Zustand" des Hauses kann ich nicht nachvollziehen - die Zimmer sind sauber und für mein Empfinden gemütlich, natürlich gibt es Gebrauchsspuren (z. B. Teppichboden), aber das ist normal und unkritisch. Die angebotenen Leistungen sind nicht ganz "billig", aber ein so großes Haus muss auch finanziert werden und meine persönliche Gesundheit ist es mir wert.

Individualisierung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Verknüpfung zwischen den einzelenen Stellen
Krankheitsbild:
Herzklappenersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt positiver Eindruck. Innerhalb der Ärzteschaft strenge hierarchische Ordnung, die auf Patienten manchmal verstörend wirkt. Die Abstimmung zwischen den einzelnen Stellen läuft nicht immer optimal.

Seidl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten sind sehr gut
Kontra:
Ausstattung des Zimmer ohne Halterung in der Toilette
Krankheitsbild:
Hüft-Tep rechts Yale Technik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön direkt am Tegernsee
Die ärztliche sowie physiotherapie
Sind gut bis sehr gut.
Lediglich die Ausstattung
Läßt zu wünschen.Beispielsweise
gibt es kein offenes W-LAN
Es ist zwar zubuchbar aber relativ teuer.
Die Ausstattung des Zimmers nicht optimal

2 Kommentare

VolkerH am 25.01.2017

Hallo allen armen Pflichtversicherten.
Ich bin selber ein normaler Pflichtversicherter und kein Privatpatient.
Ich war in der Klinik Skt. Hubertus und auch am Chiemsee.
Überall lese ich die gleichen negativen Beurteilungen. Frage: Was will man ?
Will man Urlaub machen mit super großen Zimmern ? Falsch
Will man in der ReHa am Laptop o.ä. Arbeiten. ? Falsch
Will man 2 Sterne Essen. ? Falsch
Will man nur Deutsche Mitpatienten.? Falsch
Wer dieses alles benötigt bei einer ReHa ist in meinen Augen nicht in der Lage solch etwas durchzuführen.
Wenn man sich über Privatpatienten aufregt, schließt doch eine Zusatzversorgung ab. Aber das Geld wollt ihr nicht bezahlen und Meckert über die die es tun.
Ich für meinen Teil möchte das mir geholfen wird, dieses wird dort gemacht.
Zimmergröße ist für eine ReHa o.k.
Essen ist Top. Was bekommt ihr zu hause täglich? Auch diese Auswahl.? Ich glaube nicht. WLAN wärend der ReHa ? ReHa heißt Rehabilitation. Fit machen für z.B. den Beruf. Da läßt man das Laptop zu hause und hat mal 3 Wochen Ruhe.
Ausländische Patienten. Wohin reist ihr in den Urlaub. ?
Seit Tolerant und genießt es wieder Fit gemacht zu werden und 3 Wochen keine Mails zu bekommen.
Abschalten, Erholen. Gesund nach hause kommen.
Danach geht es euch auch besser.
Wer Unzufrieden ist kann nicht Gesund werden.
Seit freundlich zu anderen und diese sind freundlich zu euch.
Wo ist das Problem ??????

  • Alle Kommentare anzeigen

Bereits abgegeben !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bewertung bereits abgegeben !

Optimale Reha für Menschen mit Bewegungsdrang

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fantastische Betreuung durch Sport- und Physiotherapeuten
Kontra:
gelegentliche nächtliche Ruhestörung durch arabische Patienten und deren Angehörige
Krankheitsbild:
traumatische Schenkelhalsfraktur mit Pseudarthrose und folgender Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer ersten unbefriedigenden Reha im Frühjahr in einer anderen Klinik kam ich mit großer Skepsis nach Bad Wiessee. Meine Erwartungen und Hoffnungen wurden mehr als übererfüllt und ich möchte diese Klinik in jeder Hinsicht weiterempfehlen. Allen Kritikern möchte ich an dieser Stelle zu bedenken geben, dass es sich bei dieser Einrichtung letztlich um eine Klinik und nicht um ein Hotel handelt.
Beeindruckend war die Freundlichkeit und Kompetenz aller Mitarbeiter. Besonders dankbar war ich über die rasche Übernahme in den Bereich Sportreha. Ich bin zwar jenseits des typischen Altersbereiches für die Sportreha, habe aber noch anspruchsvolle Ziele und wurde hierbei physisch, wie auch psychisch optimal gefördert. Dass am Wochenende verkürzte Trainingsmöglichkeiten bei eingeschränkten räumlichen Bedingungen bestehen ist misslich, allerdings sollte bedacht werden, dass in den meisten anderen derartigen Kliniken am Wochenende keinerlei Therapiemöglichkeiten bestehen.
Die vielfach kritisierten Teppiche wurden gerade ausgetauscht und ich hatte durchaus den Eindruck, dass Kritik bzgl. benötigter Reparaturen ernst genommen und für umgehende Verbesserung gesorgt wird.
Ich konnte meine Gepäckstücke bei Ankunft, da noch auf Gehstützen angewiesen, nicht selbst aufs Zimmer bringen, bekam aber ungefragt Hilfe seitens des Hausservice.
Das kostenpflichtige Wlan ist ein bekannter Kritikpunkt und ich hoffe, dass die Klinikleitung hierauf reagieren wird. Angesichts der ansonsten fantastischen Bedingungen nehme ich dies aber als kleinen Wermutstropfen gerne hin.
Zwischen der Allianz PKV und der Medical Park Klinik besteht ein Direktabrechnungsabkommen, so dass keine Zahlungen durch den Patienten erfolgen müssen.

Professionell und menschlich zugleich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik ist erst zufrieden, wenn es die Patienten auch sind, das spürt man
Kontra:
Die Klinik ist einwenig in die Jahre gekommen, aber man sieht, dass sich etwas tut
Krankheitsbild:
Achillessehnenreizung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hohe fachliche Expertise gepaart mit stets spürbarer menschlicher Zuwendung in allen Bereichen, von der Zimmerreinigung bis zum Chefarzt, viel mehr geht nicht.
Ich war mündiger Patient und habe mich zu jeder Zeit bestens aufgehoben gefühlt. Wenn es in den ersten Tagen nicht immer ganz rund läuft, ist das die übliche Anpassung, die womöglich jeder Patient mitmacht. Hier ist aus meiner Sicht gut beraten, wer das klar anspricht und bei den jeweiligen Ansprechpartnern um Unterstützung bittet.
Wenn eine Klinik mit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so gut funktioniert, wie ich es erlebt habe, dann verdient das meine ausdrückliche Hochachtung. Vielen Dank liebes Hubertusteam.

4-Sterne-Hotel mit vorzüglicher ärztlicher und therapeutischer Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles SUPER
Kontra:
die Zimmer könnten eine Renovierung vertragen und die Betten bessere Matratzen und Kopfkissen
Krankheitsbild:
gründlicher Check-Up
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist einfach SUPER!
Die Lage ist einfach fantastisch, ein sehr schöner, gepflegter Park unmittelbar am Tegernsee; eine Erholung ist hier schon vorprogrammiert!
Das Personal von Empfang über Restaurants, Zimmer, Lounge etc. SEHR freundlich und hilfsbereit. Die Therapeuten - sei es in der Krankengymnastik im 3. OG oder im Bewegungs-Center bzw. in der Sporthalle im UG - sind alle besonders nett und hoch qualifiziert.
Ich war jetzt im Sept.-Okt. zum 2-mal in der Klinik und ich konnte keine Verschlechterung gegenüber dem letzten mal vor 6 Jahren feststellen.
Die Zimmer könnten eine Renovierung vertragen und die Betten könnten bessere Matratzen und Kopfkissen haben, ansonsten sind sie OK, haben alle einen schönen Balkon mit frischen Pflanzen.
Das Essen - jeweils 3 Gerichte zur Auswahl zum Mittagessen und 2 zum Abendessen - ist ausgezeichnet und sehr abwechslungsreich - ich habe in 3 Wochen kein Essen und auch keine Suppe zweimal gehabt!. Mittags und abneds gibt es zusätzlich ein sehr reichhaltiges Salatbuffet und Suppe. Jeweils Mittwoch abends gibt es ein großes Buffet nach einem besonderen Länder-Thema (z.B. bayerisch deftig, spanisch mit vielen Meeresfrüchten, französisch mit erlesenen Patés und Käseplatten).
Ich kann diese Klinik - eigentlich ein 4-Sterne-Hotel mit vorzüglicher ärztlicher und therapeutischer Betreuung - nur empfehlen.

Sehr empfehlenswerte Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal
Kontra:
kein Flachbildfernseher
Krankheitsbild:
Künstliches Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Reha-Klinik hat über alle Bereiche ein überaus freundliches, sehr hilfsbereites Personal. Die medizinische Betreuung (Stationsarzt, Stationsschwestern) war sehr zufriedenstellend und kompetent. Die Therapeuten sind bestens ausgebildet, flexibel und sehr freundlich. Die Damen der Verwaltung sind bei Aufnahme und weiteren Betreuung äußert hilfreich; ebenso bei Reha-Verlängerung, um einen problemlosen Aufenthalt zu ermöglichen. Das Service-Personal (Zimmer / Rezeption / Speisesaal) äußert hilfsbereit und nett. Die Zimmer sollten alle mit Flachbildfernseher ausgestattet sein.

Ideale Reha Klinik. Schöne Lage. Gute Betreuung.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W Lan halte ich persönlich für überteuert. Teppiche in den Aufzügen bedürfen dringendst eine Auffrischung.)
Pro:
Kompetente und stets freundlicheTherapeuten, Arzt und Pflegepersonal immer ansprechbar.
Kontra:
Teilweise zu viele Anwendungen für Privatzahler.
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Aufnahme in der Klinik durch die Patientenbetreuerin.
Gepäck wurde ohne Nachfrage aufs Zimmer gestellt und Hilfe beim Auspacken angeboten.
Insgesamt habe ich subjektiv das Rehaziel erreicht. Anwendungen waren teilweise zeitlich sehr gedrängt, aber erfolgreich.
Das Servicepersonal war immer äußerst zuvorkommend, auch als ich anfangs aufgrund der Unterarmgehstützen am Frühstücksbuffet die Unterstützung benötigte.

Sehr gute und nette Therapeuten, nette Ärzte, tolles Ambiente - aber Mehrklassengesellschaft, für DRV-Patienten weniger geeignet. Zu viele arabische Patienten, die nachts oft sehr laut sind.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2916
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr gut für Privatpatienten - weniger gut für DRV-Patienten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zufrieden, weil nette und gute Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte sehr netten Stationsarzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zu viele Vorträge - zu wenige Therapien für DRV-Patienten, erheblicher Schlafmangel durch die nächtlichen Störungen)
Pro:
Sehr nette und gute Therapeuten, sehr schöne Lage
Kontra:
Wenig geeignet für DRV-Patienten, weil zu wenig Förderung, zu wenig an Therapien, dafür sitzen in sinnlosen Vorträgen auf unbequemen Stühlen
Krankheitsbild:
Künstliche Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kommt als Hüft-Patient an, bekommt viel an Papier aber dann steht man da: die Koffer und Taschen auf dem Boden - man sollte einen Angehörigen haben, der helfen kann.
Als DRV-Patient (über Deutsche Rentenversicherung) erhält man nur 2 Einweisungen im MTT-Bereich (1. zu Beginn - 2. ca. 5 Tage später). Man muss darum kämpfen, weitere Übungen in der Medizinischen Trainingstherapie zu bekommen. Ich hatte mir mehr von der REHA versprochen - hätte mehr erreichen können, wenn mehr Förderung möglich gewesen wäre. Die meisten DRV-Patienten, die ich gesprochen hatte, empfanden genauso Enttäuschungen. Die Therapeuten sind aber alle sehr nett und hilfsbereit. Die meisten Übungen und Anwendungen sind gut- nur zu wenig. Die Ärzte und das Pflegepersonal sind meist auch sehr nett - aber es kann auch vorkommen, dass man mit Ärzten konfrontiert wird, die einem deutlich machen, dass man als DRV-Patient nichts zu wünschen hat (z.B. mehr Einweisungen beim MTT- es würde reichen, ein Theraband zu benutzen) ,dabei gäbe es tolle Geräte. Man muss als DRV-Patient an zu vielen Vorträgen teilnehmen, die oft gar nicht zum jeweiligen Patienten passen. Hüft-Patienten müssen auf sehr unbequemen Stühlen ausharren - manchmal 2 Vorträge hintereinander. Langes Sitzen ist aber für Hüft-Patienten schädlich. Privat Versicherte haben doppelt so viele Anwendungen und Therapien und nur wenige Vorträge.
Im Restaurant kann es passieren, dass sich Hüft-Patienten in enge Sitzgelegenheiten zwängen sollen, dh. dass man diese Plätze eigentlich kaum einnehmen kann. Im privaten Teil gibt es deutlich mehr Raum und sitzt nicht beengt. Buffet beim Frühstück oder Salatbuffet ist für Hüft-Patienten am Anfang schwierig, da nicht immer ein Servicemitarbeiter zur Hilfe kommen kann.. Man spürt sehr eine 4 Klassengesellschaft: 1.Araber, 2. VIP-Gold, 3. Privat Vers. 4. DRV-Patienten.
Sehr ärgerlich sind die nächtlichen Störungen nach 23 Uhr durch laut schreiende Kinder oder laut sprechende Menschen (alles arabische Gäste).

Für Hüftpatienten die ideale Klink

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rehaziel voll erreicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachliche Kompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die überragende Kompetenz der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Lage der Klinik ist fantastisch
- Die Aufnahme durch eine persönliche Aufnahmedame
war sehr angenehm
- Das Zimmer war sehr sauber und zeigte nach Süden
so dass ich auf dem Balkon während des ganzen
Tages Sonne hatte. Das habe ich sehr genossen.
- Die therapeutische Behandlung war ausgezeichnet.
Das Reha-Ziel wurde voll erreicht.
- Die ärztliche und auch die Betreuung der
Krankenschwestern war hervorragend.
- Das Essen war vorzüglich. Mein Ziel war auch
Gewichtabnahme. Das konnte ich trotz der guten
Verpflegung erreichen. (5kg in 4 Wochen)
- Sollte ich nochmal eine Reha brauchen würde
gerne wieder hierher gehen.

Das Ergebnis zählt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (wegen der Anwendungsplanung - fachlich sehr zufrieden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Da hakt es seit vielen Jahren - vielleicht gewollt?)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Freundlichkeit, Sauberkeit
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
LW 4 und 5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich ist alles gut bis sehr gut.Die Fachkompetenz ist wohl kaum zu überbieten. Die
Klinik bietet auch alle Möglichkeiten der Rehabilitation.
Freundlichkeit ist überall zu finden.
Die persönliche Aufklärung über die Sinnhaftigkeit der Anwendungen ist sehr mager. In der dritten Woche hat man es dann gelernt, wenn man entsprechend gefragt hat.
Es fehlt an einem ärzlichen Fachgespräch nach dem der erste Behandlungsplan vorliegt.
Die Zahl der geplanten Maßnahmen hängt stark von der Art des Versichertenverhältnisses (Kasse oder Privat) ab.

Als Privatzahler werden soviele Behandlungen aufgeschrieben, wie es der Zeitplan eben zuläßt.
Lassen Sie sich zu Beginn aufklären, dann bleibt Ihnen am Schluß die Überraschung erspart. Als Privatpatient und Kaufmann spüren Sie bei der Anzahl der Behandlungen sehr schnell, dass es sich hier um einen Wirtschaftsbetrieb handelt.
Das ist grundsätzlich in Ordnung. Doch man sollte am Anfang informiert werden und nicht erst bei Nachfragen. Es fehlt an der Aufklärung über die Wahlmöglichkeiten und Sinnhaftigkeit bei der Anzahl der Anwendungen.

Das persönliche Anwendungsprogramm wird entweder von sehr gewieften Kaufleuten (Hochdruckverkäufer) oder entsprechend voreingestellten Komputerprogrammen gestaltet.
Auch im Therapiebereich will oder kann man über die Art und Weise der Planung nichts sagen. Hingegen ist die fachliche Betreuung erstklassig.

Nach entsprechendem Lernprozess würde ich die Klinik bei Bedarf wieder wählen.

Die Klinik mit zwei Gesichtern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Der Anteil der arabischen Patienten ist viel zu hoch und wird auf Dauer die Klinik in einen schlechten Ruf bringen.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent, keinerlei Beanstandung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Als Privatpatient bin ich selbst angereist und musste mit Krücken das Gepäck selbst auf das Zimmer schleppen. Liegenauflagen im Garten waren nass, keiner kümmert sich darum. Abrechnung nur per Barzahlung, wünsche mir erst Rechnung und Abr. über Beihi)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Trainingsgeräte, Therapiezimmer, sehr zufrieden. Ausstattung der Zimmer alt und abgewohnt, Gartenbereiche dort wo sichtbar sehr gepflegt, wo nicht sichtbar teilweise verwahrlost. Auf Flachdächern wachsen bereits Bäume, das Wurzelwerk zerstört jedes Da)
Pro:
Lage, Behandlung
Kontra:
Renovierungsstau, Abrechnungssystem für Beihilfepatienten, kein freies WLAN , hohe Parkgebühren, wenig behindertengerecht
Krankheitsbild:
TEP Knie rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 1.-29.9.2016 Patient dieser Klinik. Diese befindet sich in ausgezeichneter Lage, mit hervorragendem Fachpersonal. Ausstattung der Klinik lässt im Therapiebereich keine Wünsche offen, allerdings ist der Renovierungsstau nicht zu übersehen. Balkone, Innenhöfe , Flachdächer sind teilweise schlichtweg vergammelt. Zimmer, Teppiche seit Jahren nicht mehr renoviert, (bei 255,-€ pro Tag muß doch was übrig bleiben), Möbel abgewohnt. Kein freies WLAN auf den Zimmern, was mittlerweile zum Standard in jeder billigen Pension gehört. Viele Verbindungswege sind nicht behindertengerecht. Es war auffällig, dass ich als Privatpatient immer die frühen und teilweise späten Termine hatte, während 'arabische Burkas' erst um 10:00 die Wartezimmer bevölkerten. Der Anteil dieser Patienten ist viel zu hoch, der Geruch dieser Kleidung gewöhnungsbedürftig und würde meine Entscheidung diese Klinik zu wählen in Zukunft beeinflussen. Als pensionierter Soldat musste ich mit rund 11.000,- € für die Behandlung in Vorleistung gehen. Wünschenswert wäre eine Abrechnung entweder direkt über Versicherung und Beihilfe oder wie sie mit den Ärzten seit Jahren praktiziert wird, erst Rechnung, dann Antrag auf Beihilfe, dann Bezahlung. Die VIP Lounge habe ich nie betreten, da viel zu abgelegen und ohne Hilfe kaum zu finden. Den Gebäudeplan hat offensichtlich ein 5- jähriges Kind entworfen und ist an Aussagekraft schwer zu unterbieten. Parkebühren im Freien entsprechen der Miete einer 20 qm. Studentenwohnung in Regensburg und sind viel zu hoch, dafür durfte ich aber dann das Gepäck mit Krücken selbst auf's Zimmer schleppen. Die Liegen im Garten sind wertlos ohne Auflagen, oder wenn diese vom Regen oder der Nacht nass sind. Es fehlt vielerorts an Personal, oder vorhandenes kümmert sich nicht darum. Insgesamt ist der Ruf dieser Klinik, was die Infrastruktur anbelangt besser als ich es angetroffen habe, was die Therapie anbelangt bin ich höchst zufrieden. Es gibt einiges zu tun.

Wer hier nicht gesund wird ist selber schuld

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenksprothese einschl. Hauttransplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche und therapeutische Behandlung wie
auch die persönliche Patientenbetreuung absolut
Spitze.
Tagesablauf bzw. Anwendungen sauber strukturiert,
keinerlei Terminverschiebungen welche nicht recht-
zeitig bekannt gegeben wurden.
Uhrzeitgenau haben die versch. Anwendungen und
Untersuchungen statt gefunden.
Kost und Logi wie im 3 -4 Sterne Hotel,
Service im Speisesaal und Zimmer absolut zuvor-
kommend und sehr freundlich.
Aussenbereich bzw. Aussenanlagen sehr gepfegt in
traumhafter Lage.
REHA hat die Erwartungen absolut erfüllt.

Absolut Professionell

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz pur
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionelle Patientenbetreuung durch die Therapeuten!
Freundlicher, zuvorkommender Umgang durch Mitarbeiter des Servicebereich. Kompetent, hilfsbereit und freundlich von der Exklusivpatientenbetreuerin empfangen und begleitet.
Vielfältige zielführende Therapiemöglichkeiten.
Tolles Ambiente!

Effiziente Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Sitzgelegenheiten im Zimmer könnten mal wieder etwas Farbe vertragen)
Pro:
die Physiotherapie war spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisches HWS Syndrom, Achillessehnenreizung, Sehnenscheidenentzündung re Hand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr effiziente Therapie, engagierte Physiotherapeuten, auch die Verpflegung war absolut in Ordnung. Die Reha war in jeder Hinsicht erfolgreich.

Super ReHa

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich sehr wohl, ärztliche und physiotherapeutische Betreuung klasse.
Essen gut,
Internet schlecht,
Zimmer sehr schön, Lage am See fantastisch.

Kompetente Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung mit abgestimmten Therapeutischer Behandlung
Kontra:
Enge Zeitspannen zwischen den Anwendungen
Krankheitsbild:
LWK-Fraktur mit Wirbelkörperersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Idyllisch gelegene Klinik am Tegernsee mit sehr kompetenten Ärzten und Therapeuten.
Hervorragende Betreuung durch die Exklusivpatientenbetreuung.

Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einfach Gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterschenkelamputation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und hilfsbereitesPersonal und Therapeuten.Tolles Ambiente.Einfach Gut.Kann diese Klinik nur weiterempehlen.

Tabuthema Inkontinenz

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute ärztliche Versorgung
Kontra:
Umgang mit Inkontinenz
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher, Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier den Umgang mit dem Tabuthema "Inkontinenz" ansprechen. Meine Mutter war nach einem Herzinfarkt zur Reha in dieser Klinik. Durch 4 Narkosen in diesem Jahr ist bei ihr eine Inkontinenz eingetreten. Ich rief vor Antritt der Reha an, wie das mit Einlagen bzw. Windeln zu händeln sei, da aufgrund des Volumens nur eine begrenzte Anzahl mitgenommen werden könne. Ich erhielt die Auskunft, das wäre Sache des Patienten und von diesem selbst zu stellen. Als meiner Mutter die Einlagen ausgingen, fragte sie im Schwesternzimmer danach, was aber nur belächelt wurde. Eine Reinemachefrau besorgte ihr bei dm in Wiessee mehrere Packungen. Auf weitere Nachfrage wurde meiner Mutter gesagt, dass sie in der Apotheke in Wiessee welche bestellen könne, die dann gegen Bezahlung geliefert würden. Was auch dann so durchgeführt wurde. Mit wurde dann am Telefon auch mitgeteilt, dass Einlagen zur Verfügung gestellt würden, aber nicht im Tagespreis von € 235,-- enthalten seien.
Auf meine Anfragen an die Geschäftsleitung, ob in ihrer Klinik die Versorgung von Inkontinenzpatienten sichergestellt würde oder abgelehnt werde, wurde freundlich per Mail geantwortet, dass bei Bedarf Einlagen auf den Stationen vorrätig seien und selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt würden. Wobei kein Anspruch auf eine besondere Marke bestehe, was aber nie zur Debatte stand.

Nachdem von 4 voneinander unabhängigen Personen (Rezeption, Schwestern) gesagt wurde, dass Einlagen nicht von Klinikseite zur Verfügung gestellt würden, frage ich mich schon, ob hier eine Hand weiß, was die andere tut.
Quintessenz: Auch Privatpatienten erhalten bei Bedarf kostenlos Einlagen und diese sind im Tagespreis von € 235,- enthalten.
Ansonsten war meine Mutter sehr zufrieden, der Therapieplan konnte abgespeckt werden. Ärgerlich war nur, dass z.B. um 8.30 Uhr im Tiefparterre und um 9.00 Uhr dann im 3. Stock eine Therapie vorgesehen war, was zeitlich zu Stress führte.
Resümee: Die Reha hat meiner Mutter sehr gut geta

Insgesamt schöner Aufenthalt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Was genau ist damit gemeint?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mehr direkte Info an den mündigen Patienten!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (An manchen Stellen hakt es!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, überwiegend freundliches Personal, motivierende Ärzte
Kontra:
Internet praktisch nicht vorhanden, Essen nicht immer frisch
Krankheitsbild:
DCM
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schön gelegene Klinik, am Anfang Schwierigkeiten, weil ich Privatpatient, aber nicht wohlhabend bin (wer zahlt was und wie viel?). Schönes Zimmer, nettes Personal.
Manche Abläufe waren nicht optimal organisiert (an manchen Tagen langes Warten auf der Station morgens, Visite nicht zum angegebenen Zeitpunkt, so dass es zum Mittagessen knapp wurde).
Viele Untersuchungen, die aber nur auf Nachfrage auch in der Visite besprochen werden. Auch unauffällige oder günstige Ergebnisse einer Untersuchung kann man mit einem mündigen Patienten besprechen!
Ob alle Anwendungen medizinisch so gegeben waren, war mir nicht immer klar, im Gespräch mit den Ärzten kann man aber problemlos auch Anwendungen streichen.
Die Ernährungsberaterin wusste nicht wirklich über meine Krankheitsbild bescheid und attestierte mir einen Kaliummangel, was sich bei der Nachfrage in der Visite als Unsinn herausstellte.
Das Internet funktionierte nur an 4 von 20 Tagen.
Die Freundlichkeit des Personals und die stetige Bereitschaft, Probleme zu lösen ließen aber viele Probleme wieder vergessen.

Hier kann man nur gesund werden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Den Aufenthalt In St. Hubertus habe ich sehr genossen. Ambiente und Lage dieser Klinik können nur zur Gesundung beitragen.
Empfang und Service durch die Exclusiv-Betreuerinnen war sehr herzlich und immer freundlich.
Dem Ärzteteam und den Schwestern und Pflegern der Station vielen Dank für die gute "Pflege".
Bei einem straffen Therapieplan haben alle Therapeuten hervorragende Arbeit geleistet. Vielen Dank für die Empathie und auch die manchmal notwendige Strenge. Ihr wart alle großartig!
Zimmerausstattung, Lage und Größe waren excellent.
Die Verpflegung war äußerst vielfältig, sehr schmackhaft und ausgewogen. Wer hier meckert? Ich weiß auch nicht.
Das Servicepersonal war sehr engagiert und freundlich.

Wohltuende Kur für meinem Rücken und mich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutische Anwendungen , fachkundiges Personal
Kontra:
Hohe Anzahl der arabischen Kunden
Krankheitsbild:
Rücken/ Nacken/Schultern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne gelegene Klinik am Tegernsee mit ansprechendem Ambiente. Klinikpersonal und Service sehr freundlich. Essen o.k ( aber man kann auch außerhalb der Klinik sehr gut Essen gehen).
Die Therapeuten sind hervorragend und sehr erfahren ( darauf achten, dass man nicht andauernd Wechsel hat bzw. wieder neue bekommt).
Zimmer ( 1. Klasse ) war sehr schön.
Was nicht so schön war, waren die vielen arabischen Gäste, die teilweise abends sehr laut waren mit ihren Familienangehörigen in den Zimmern oder draußen.

Da möchte ich mal Urlaub machen, wo du krank bist!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anwendungsplanung ungleich aber ausreichend. Abendliche Schwimmbadöffnung passt nicht mit Planung zusammen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente und Versorgung
Kontra:
Aufzüge
Krankheitsbild:
spinale Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits vor 5 Jahren habe ich - mit anderem Krankheitsbild - den Aufenthalt im St. Hubertus genossen und bin jetzt sehr gerne wieder hingefahren.
Die Lage und das Ambiente des Hauses ist super (die Verlegung neuer Böden war/ist nötigt und störte ein bisschen, wurde aber immer schnell beendet);
die Patienten-Betreuerinnen sind äußerst zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit;
sowohl die Ärzte und die pflegerischen Mitarbeiter als auch die gesamte Physio waren äußerst bemüht und gingen auf meine Probleme ein und gaben jede Hilfestellung;
die Verpflegung war für ein Haus dieser Größe sehr gut; die freundlichen Servicekräfte gaben sich alle Mühe, alle Wünsche zu erfüllen; besonders zu loben ist das große Mittag- und Abend-Salatbüffet;
nur die zu geringe Zahl und Kapazität der Aufzüge im Haupthaus stören - und da vor allem der Essens-Transport für die arabischen Patienten und Gäste.

Alles paßt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
WLAN muß noch verbessert werden
Kontra:
WLAN sollte kostenfrei sein
Krankheitsbild:
Wirbelsäule/Bandscheiben Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachpersonal ist kompetent ,Essen ist sehr gut
Personal ist äußerst freundlich und hilfsbereit
Anlagen sind sehr gepflegt und sauber
Ich habe mein Gesundheitsziel mehr als geplant erreicht
Ärzte und Phisioabteilung sind spitze.
Die Gebäude sind etwas veraltet aber die medizinische Abteilungen sind auf den neuesten Stand.
Umgebung ist traumhaft was ja zur Heilung auch eine grosse Rolle spielt..
Diese Klinik hat nur Einzelzimmer für alle.
Kann ich Jedem empfehlen .
Man musß aber auch an sich selbst für seine Gesundheit.
????????????????????????

Fallen lassen ist möglich - eigenes Engagement erforderlich

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engelsgeduld beim Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum Aufnahmeverfahren:
Für mich, als seit über 40 Jahren gesundem Menschen, war das Ankommen in diesem REHA-Krankenhaus sehr überraschend. Schönes Ambiente und freundlicher, sowie bemühter Empfang. Insbesondere durch die Exklusivpatientenbetreuung:
Sehr professionell, engagiert, freundlich und wirklich bemüht, einem das Ankommen zu erleichtern und sich in den Tagesablauf einzufinden.

Die Unterbringung erfolgte im Einzelzimmer. Zimmer war sauber und der Naßbereich gepflegt. Wird täglich gereinigt - sehr zufrieden. Das Personal ist hier auch wirklich bemüht einem den Aufenthalt angenehm zu gestalten.
Sicher, die Einrichtung mag nicht hypermodern sein, aber sie ist gemütlich und man darf nicht vergessen, es sind Krankenzimmer. Sollte hier ein Grund zum Klagen vorhanden sein, so meine Empfehlung: Reden und die Sache wird aus der Welt geschafft oder das Problem behoben.
Ich selbst kann nicht klagen, ich war sehr zufrieden.

Essensaufnahme:
Zum Essen selbst ist anzumerken, daß die Speisenkarte immer eine schöne Auswahl bot. Mir hat alles sehr gut gemundet. Das Bedienpersonal höflich, aufmerksam und zuvorkommend, sowie lösungsorientiert. Auch hier ein sehr zufrieden.

Ablauf der einzelnen Anwendungen:
Mein Anwendungsplan war gut gefüllt. Zwischen den einzelnen Anwendungen war ausreichend Zeit, so daß ich die jeweiligen Abteilungen gut erreichen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten Tagen aufgrund der Weitläufigkeit der Anlage findet man sich dann zurecht. Meine Therapeutinnen u. Therapeuten waren allesamt kompetent, überaus freundlich und gingen voll auf mich ein. Allerdings auch nicht ohne die manchmal nötige Strenge wallten zu lassen. Ernsthaftigkeit und eigenes Engagement gehört natürlich auch dazu, nicht ohne den Spaß an der Sache zu vergessen.

Zum medizinischen Personal:
Auch hier ein positiver Eindruck. Meine Ärztin war ein vertrauenswürdiger Partner u. die Schwestern bei Fragen immer da.

Fazit: Ich war sehr zufrieden mit sehr gutem Erfolg.

Reha-Klinik zum Wohlfuehelen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das ausgesprochen vielseitige therapeutische Angebot
Kontra:
Wartezeiten vor dem Stationszimmer
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat meinen Erwartungen sowohl in medizinischer als auch in therapeutischer Betreuung voll entsprochen. Prof.Dr.Firschke und sein Team haben mich stets sehr gut beraten und behandelt. Die Klinik in ihrem Hotelcharakter bot eine sehr angenehme und persoenliche Atmosphaere - einfach zum Wohlfuehlen. Auch das Restaurantangebot und die Menueauswahl waren ueberdurchschnittlich gut. Hinzu kommt die ausgesprochen schoene Anlage und Umgebung, die zur Wiedergenesung sehr beigeholfen haben.Die Zimmer entsprachen einem gehobenen Standard.Es gab aus meiner Sicht keinerlei Beanstandungen.
Ich kann diese Reha-Klinik absolut aus Ueberzeugung empfehlen.

Kann ich nur weiterempfehlen .

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich würde mich jederzeit wieder für diese Klinik entscheiden .
Die Klinik verfügt über sehr qualifizierte Ärzte und Therapeuten, welche mich sehr gut rehabilitiert haben . Mein Zimmer war sehr schön und sauber . Die Damen der Exlusivpatientenbetreuung waren sehr nett und zuvorkommend. Insbesondere meine Betreuerin Frau Walter Paar hat mich sehr gut und zuvorkommend betreut . Das ganze Haus macht einen sauberen und freundlichen Eindruck direkt am Tegernsee . Ich war rundum zufrieden und habe viele Anleitungen mitbekommen , welche ich Zuhause trainiere. Es hat sich für mich gelohnt von Frankreich anzureisen um diesen Rehaerfolg zu erfahren. Ich kann diese Klinik auf jeden Fall empfehlen .

Eine Klinik zum Gesundwerden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Anwendungen waren sehr gut auf den Heilungsprozeß abgestimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war auf eigenem Wunsch bereits zum 4. mal im Medical-Park-Bad Wiessee. Davon 3 mal wegen einer Reha-Maßnahme nach einer Hüft-OP. Ich hätte mir mit Sicherheit eine andere Klinik gesucht, wenn ich nicht bei den ersten Aufenthalte mit dem Klinikpersonal und den Anwendungen sehr zufrieden gewesen wäre. Ich wurde auch nicht beim letzten Aufenthalt enttäuscht. Die Anwendungen waren auf den Gesundheitszustand sehr gut abgestimmt.

In meinen Augen paßte eben alles, angefangen vom Verwaltungspersonal bis zu dem med. Personal.
Die Lage der Klinik, direkt am Tegernsee gelegen, tat auch der Seele gut.

rundum zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr engagiert und freundlich,
Kontra:
Kaffee zu dünn
Krankheitsbild:
Koronarpatient 3 By-Pässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Klinik liegt herrlich direkt am Tegernsee mit unmittelbarem zugang zum uferspazierweg.Die Organisation der täglichen therapeutischen und medizinischen Anwendungen hat noch etwas Verbesserungspotential,was aber zugegebenermassen auch krankheitsbedingten kurzfristigen Ausfällen des therapeutischen Personals geschuldet sein dürfte.Das Betreuungspersonal war stets sehr freundlich und hilfsbereit.Die durchgeführten therapeutischen Anwendungen waren zielführend für den weiteren Gesundungsprozess.Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt.Besonders gerne erinnere ich mich an das wöchentliche Mittwochabend-Themenbuffet.Den Frühstückskaffee hätte ich mir -obwohl Koronarpatient- etwas kräftiger gewünscht.Auf alle Fälle würde ich die Hubertus-Klinik jedermann weiterempfehlen.

Ambulant jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten in der täglichen Begleitung top - ärztliche Behandlung stark ausbaufähig - gefühlt fand wenig Austausch zwischen Therapeuten und Ärzten statt (ist vielleicht aber aufgrund der Anzahl der Patienten nicht zu leisten))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
- Therapeuten der Sportreha
Kontra:
- ärztliche Bereitschaft nicht nur nach Schema-F zu behandeln - 3 Klassengesellschaft oder: wer das meiste Geld hat, hat Recht
Krankheitsbild:
u.a. Bandscheibenvorfall LWS konservativ
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt betrachtet ein für mich positiver Aufenthalt, dank der kompetenten Anleitung, Beratung und Begleitung durch die Therapeuten der Sportreha. Ich habe mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt und nehme viele Anreize für die weitere Genesung zu Hause mit.
Die ärztliche Betreuung war in meinem Fall schwierig und nicht nur über den Abschlussbericht kann ich mich wundern. Hier habe ich mir deutlich mehr Impulse erhofft. Als klassischer Knie-, Hüft-, oder post-OP Patient wird man vermutlich gut ärztlich begleitet. In meinem Fall fehlte die Bereitschaft, darüber hinaus interdisziplinär zu unterstützen vom Schema-F abzuweichen. Es war eher eine Massenabfertigung.
Die Stationsschwestern dagegen waren zu jeder Tages- und Nachtzeit freundlich und um die Patientenbelange bemüht.
Über das Essen kann ich nichts Negatives sagen und wundere mich über den ein oder anderen Erfahrungsbericht hier. Das Essen war ausgewogen und schmackhaft. Einzig die Büffetvariante zum Frühstück und mittags und abends beim Salat ist für Krückenpatienten sicherlich schwierig.
Service und Reinigungspersonal waren immer sehr bemüht, freundlich und zuvorkommend. Bei Problemen konnte man jeden ansprechen und es wurde sich zeitnah um eine Lösung bemüht.
Einzig die Damen an der Rezeption wirkten häufiger genervt.
Die Lage der Klinik ist perfekt und hilft dabei zu gesunden und positiv zu bleiben.
Die Zimmer, wie auch Flure, Teppiche, Wände und einzelne Abteilungen sind in die Jahre gekommen. Während meines Aufenthaltes wurden aber bereits die Essensräume renoviert... Wenn Liegen auf der Liegewiese angeboten werden, sollten sie in einem ordentlichen Zustand und mit Matten versehen sein. Ansonsten kann man sie besser weglassen.
Wer ein Problem mit arabischen Mitmenschen hat, sollte diese Klinik meiden. Sie sind diejenigen, die das Geld bringen und müssen sich demnach scheinbar nicht an die Hausordnung halten. Während des Ramadan war es nachts z.T. sehr laut.

Optimale, patientenorientierte Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch Ärzte, Physiotherapeuten, Sportlehrer, Organisation, Essen optimal
Kontra:
unwesentliche Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich außerordentlich wohl gefühlt. Die Betreuung war in jeder Hinsicht optimal. Ich empfehle diese Klinik ohne Einschränkung weiter.

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr zufrieden mit Patientenbetreuerin)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente und freundliche Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zuweilen genervte und wenig zuvorkommende Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Therapeuten, sehr kompetent
Kontra:
etwas abgewohnte Zimmer, Nasszelle mit Duschvorhang und Schimmelansatz entspricht nicht dem sonstigen Ambiente.
Krankheitsbild:
Schulter-OP (LDT)
Erfahrungsbericht:

Klinik in traumhafter Lage mit sehr angenehmem Ambiente.
Top Standard bei der Ausstattung im Reha Bereich,
sehr kompetente Therapeuten, im Bereich der Sportreha weltklasse!!

Zimmer und Bad der unteren Preislage könnten ein Update vertragen

Bei einigen Mitarbeiter/Innen in der Verwaltung gibt es spürbare Defizite im Umgagng mit den Patienten.

Eine hohe Gebühr für einen WLAN-Hotspot lediglich für ein Gerät halte ich für eine Klinik dieser Preisklasse für Abzocke!

Unterirdisch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach, mittlerweile fast zweijährigem Abstand zu meinem Aufenthalt in dieser Klinik, bin ich beinahe entsetzt über die positiven Komentare.
Hervorheben kann ich sicherlich die sehr qualifizierten Therapeuten.
Alle anderen Kriterien würde ich als unterirdisch schlecht bezeichnen.
Den Chefarzt habe ich entgegen dem Patientenplan 1 mal als Privatpatient zu Gesicht bekommen, andere Aerzte in 3 Wochen 3 mal.
Die Zimmer/Suiten sind abgewohnt und vermitteln ein 70er Jahre-Flair.
Teppichböden im ganzen Haus verdreckt. Das Essen war selten geniessbar.
Natürlich kann man sich auf den Standpunkt stellen, dass man ja nicht zum essen dorthin geht. Ichwar gottlob noch nie in einem Gefängnis,könnte mir aber dort eine ähnliche Qualität vorstellen.
Das Rezeptionspersonal in dieser sehr schön gelegenen Klinik war teilweise regelrecht unverschämt.
Ich selbst würde mich als einen durchaus unkomplizierten Gast bezeichnen,
der auch in der Lage ist, in aehnlichen Einrichtungen wie Hotels etc. auch einmal ein Auge zu zudrücken.
Leider muss ich mir zugestehen, dass ich ca. 600 km gefahren bin um hier meine Reha zu absolvieren, obwohl schon damals die Beurteilungen teilweise der meinigen entsprachen.

Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014 +2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nur pro
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reha nach Knie endoprothsenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervoragende Betreuung während meiner drei Wochen langen Reha nach einer Schlittenendoprothese im Knie
Bin nach der ersten Op vor 1 Jahr (linkes Knie) gerne wieder zur Reha nach Bad Wiesee gefahren und warwieder rundum zufrieden.
Hervorragende Physioterapeuten/innen.
Gute verständliche Erklärungen warum eine Therapie gemacht wird, gute Umsetzung, eingehen
auf Fragen und auch Änderungen der Anwendungen , wenn der Patient das Gefühl hat etwas sollte anders gemacht werden.
Unterbringung und Verpflegung auf einem hohen Niveau. ( An meinem Tisch wurde teilweise das Essen kritisiert. Für mich unverständlich. Wer schon Übergewicht hat und an Gelenksproblemen leidet, soll doch froh sin, wenn das Essen Kalorienreduziert ist.
Die Auswahl ist meiner Meinung nach mehr als reichlich. Manche Patienten haben schon ein sehr sehr übersteigertes Anspruchsverhalten.

Ärztlich sehr gut sonst ausbaufähig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Top Therapeuten
Kontra:
Verstaubtes Untebringungskonzept
Krankheitsbild:
TEP Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Wochen ReHa -
Positiv - gute Lage , sehr gut geschultes Physiotherapeutisches Personal - sehr motivierend und den täglichen Bedürfnissen zum Erfolg kommend angepasst, auch in der "Muckibude", sehr gute ärztliche Betreuung, sehr gute Versorgung durch die Stationsschwestern D2 auch nachts am Wochenende, immer bereit eine Kanne Tee vorbeizubringen Raumpflegepersonal sehr zuvorkommend.

Negativ und ausbaufähig - Räumlichkeiten - Teppichboden im Zimmer totalabgenutzt unhygienisch und der PVC Boden ist sichtbar, im Badezimmer stinkt es aus dem Abfluss= allgemeines Kanalproblem ! , die alte manuelle Mechanik des Bettes zum Hochstellen konnte zusammen mit der Schwester NICHT in die flache Ausgangsstellung gebracht werden,
- der Teppichboden in den Gängen und besonders in den Aufzügen ist fertig, teilweise wird er gegen Plastiksisal ausgewechselt, welches nach 1 Woche schon Benutzungsspuren aufweist- warum benutzt man kein Laminat, wie im unteren Café Bereich? Die Gerüche in den Aufzügen erzeugen einen Würgreflex, es existieren KEINE getrennten Lastenaufzüge, so wird das gesamte Essen für die Araber in den Personenaufzügen transportiert, was 8 - 10 minütige Wartezeiten impliziert!
- Das Essen ist so fettig, dass mir schlecht wurde, bis man sein vorbestelltes Essen erhält dauert es über 40 min, ich konnte 5x nichts essen, da ich zur Therapie musste, einige der Kellner sprechen mich mit DU an, die Brotscheiben sind trocken, Brötchen matschig Toaster würde abhelfen, alles schmeckt nach Fertigprodukten
-in den Lampen des KG Raums sind Fliegenleichen
-im Schwimmbad gibt es in der Dusche keine Krückenabstellmöglichkeit, es ist nur entgegen der INTRO bis 17:30 am Wochenende offen
- das WLAN kostet extra 30Euro für 3 Wochen es kann immer nur ein Gerät verbunden sein ....unzeitgemäßer Nepp
- auf der Liegewiese gibt es Metalliegen. Die Auflagen darf man sich selbst holen, trotz Krücken, die Angestellten schicken mich in die letzte Ecke ...
Andere Auflagen sind nass
Lose Kabel

Gut aufgehoben mit erfahrenen Therapeuten.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einmalige Lage, gutes abwechslungsreiches Essen
Kontra:
kein kostenloses W-Lan
Krankheitsbild:
4-fach-Bypass-OP und div. Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun nach 1996, 2000 zum dritten Male 04/2016 in dieser herrlich gelegenen Klinik. Man fühlt sich hier wirklich gut aufgehoben. Sehr nettes Personal, angefangen von der Ankunft, über die div. Therapeuten bis zur Abreise. Hervorheben möchte ich auch die gute Terminierung auch als Kassenpatient. Der immer wieder kritisierte Teppichboden wird zur Zeit ausgetauscht. Auch das gute abwechslungsreiche Essen ist zu erwähnen. Sollte ich jemals wieder eine Reha erhalten, ist dieses Haus 1. Wahl für mich. Schade, dass kostenloses WLan nicht Standard ist.

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Für mich war alles Positiv
Kontra:
Nörgelnde unverschämte Deutsche
Krankheitsbild:
Hüft op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 12.05.2016 für 3 Wochen zur Reha und habe mich sehr wohlgefühlt.Alles passte von der Putzfrau bis zum Doktor.Nur manche Alte sind zu den Arabischen Gästen sehr unverschämt.(Bringen doch das meiste Geld)Musste mich manchmal als Münchnerin dafür schämen.Würde wieder zur Reha an den Tegernsee fahren.

Fast idealer Reha-Ort

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zugang zum 3. Stock (Physiotherapie) für Rollstuhl und Rollator über zwei extrem belastete Aufzüge schwierig und zeitaufwändig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wlan extrem teuer)
Pro:
Bei med. Notwendigkeit komme ich sehr gerne wieder
Kontra:
Drei-Klassen-Gesellschaft Scheichs - Privat - DRV nervt manchmal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Trümmerbruch Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Therapeuten, sehr bemühtes Personal, extreme Pünktlichkeit bei Terminen, schöne, teilweise etwas veraltete Anlage in perfekter Lage

Besser kann Rehabilitation nicht sein!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Ambiente und natürlich die gesamte gesundheitliche Betreuung
Kontra:
Teppichböden in den Zimmern
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon beim Betreten der Klinik fühlt man sich wohl, weil die Ausstattung mit viel Holz eher die eines Hotels im Landhausstil ist.
Die Betreuung, angefangen von der Rezeption bis hin zu den Ärzten und dem Pflegepersonal ist erstklassig. Besonders hervorheben möchte ich dabei Frau Walter-Paa, die Exklusiv-Betreuerin, die mich während meines gesamten Aufenthaltes herzlich und individuell betreut hat, für mich besonders wichtig, weil ich mit 92 Jahren nicht mehr die Jüngste bin. Ich habe mich sehr gut erholt und kann in meiner Wohnung dank der guten Reha wieder selbständig leben.

Reha hat geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf das Essen.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist nicht modern, hat aber sein Charme.)
Pro:
Physiotherapie, Umgebung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Pastellafraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapie hat mir geholfen und die Ausstattung ist Ok.
Der Chefarzt und sein Team sind sehr Kompetent.
Wer in eine Klinik geht kann kein besonderes Essen erwarten, aber das ist schon unglaublich.(im negativen Sinne)
Das WLAN ist sehr teuer und schlecht.
Wer es bis zum Zentrum von Bad Wiessee schafft kann Free Wifi nutzen.

Besuch des Medical Parks bedeutet Garantie für Wiedergesundung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
Teppichböden und WLAN verbessern!
Krankheitsbild:
Herz-OP mit 4 Bypässen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamtfazit nach 3 Wochen Reha: Ich bin zufrieden und dankbar für Unterbringung,
Verpflegung und
therapeutische und medizinische Betreuung.
Die vorteilhafte Lage des Hauses am See bot die beste Voraussetzung dafür, dass ich mich wohl fühlte. Das Haus gleicht in Ausstattung und Führung einem Hotel. Mit der Erneuerung der renovierungsbedürftigen Teppichböden wurde begonnen. Die Arbeiten sollten fortgeführt werden, auch in den Zimmern. Das WLAN, für das man zahlen muss, ist seinen Preis nicht wert, da es zu fortlaufender Störung kommt. ( - meine beiden Kritikpunkte).
Das Essen war exzellent gut und reichhaltig. Die Bedienungen waren überaus freundlich, im Speisesaal ebenso wie im Cafe.
Die Ärzte waren kompetent. Ich fühlte mich beim Chefarzt und seinem Team bestens aufgehoben. Das gilt auch für Schwestern und Pfleger. Sie halfen zu jeder Zeit, wenn körperliche Probleme oder Fragen auftauchten.
Höchstes Lob haben die Physiotherapeuten und Ergotherapeuten verdient. Bei jedem und jeder von ihnen hatte ich das Gefühl, dass sie sich mit vollem Einsatz ihrem Patienten widmen und ihm helfen wollen. Dies führte bei mir zu sichtbaren täglichen Fortschritten. Zum Erfolg beigetragen hat auch der tägliche Behandlungsplan. Er war auf mich als Herzpatient abgestimmt und lies nie das Gefühl einer "Beschäftigungstherapie" aufkommen. Der medizinische/körperliche Erfolg, den ich nach 3 Wochen feststellen kann, bestätigt die Richtigkeit der Therapie.

So stelle ich mir eine gelungene Reha vor!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (9 von 10 Punkten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Visiten oft unter Zeitnot)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei den vielen Terminen ging manchmal was unter)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Haus, Böden werden gerade erneuert,)
Pro:
Gesamtes Personal super freundlich und kompetent, Lage und Ausstattung des Hauses, Essen
Kontra:
Kaffee dünn und oft abgestanden, WLAN teuer und langsam
Krankheitsbild:
Hinterwandinfarkt mit Stentsetzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte mich vorher in diesem Portal informiert und war zunächst abgeneigt hierher zu gehen. Bekam dann persönliche Empfehlung von einem Bekanntem, der dort Patient war. Wunschklinik war voll, Medical Park St. Hubertus gab gleich Zusage. Da ich binnen einer Woche einen Rehaplatz brauchte und nichts "Besseres" fand, sagte ich zu.

Von Beginn an überaus freundliche Aufnahme, Ambiente eher 4 Sterne hotelmäßig denn Klinik, ohne Wartezeiten, sinnvoller Therapieplan (wenn auch sehr voll). Zweckmäßiges & sehr sauberes Zimmer, Südbalkon mit Blick auf Garten & See, kurze Wege zu den Anwendungen, hochmotiviertes sehr kompetentes Personal (Ärzte, Psychologen, Ernährungsberater, Physiotherapeuten, Pfleger, Schwestern, Rezeption, Exclusivpatientenbetreuung, Bedienungen, sogar das Reinigungspersonal war stets höflich und begrüßte einen immer mit Namen.

Über Rotlichtanwendung lässt sich streiten, jedoch war der Rehaplan meines Erachtens nach vielschichtig, abwechslungsreich und stimmig.
Mündige Patienten bekommen leichter was sie brauchen bzw. Änderungen.
Die Physioabteilung möchte ich hier besonders loben.

Essenszeiten sind flexibel, das Angebot ist top und schmackhaft. Man muss aufpassen, dass man nicht zunimmt. Service outstanding!
Mineralwasser gibt es immer reichlich & gratis.

"Muckibude" im Untergeschoss ist großzügig, mit modernsten Maschinen und freundlichem Ambiente. Personal auch hier top und immer hilfsbereit.

Mitpatienten sehr angenehm, die vielen Gäste aus dem Mittleren Osten haben mich nie gestört.

Teppichboden in Gängen und Zimmer ist nicht jedermanns Sache, fand ich aber eher wohnlich als unhygienisch.

Klinikgelände sehr großzügig und hotelmäßig. Sonnenterrasse mit Bewirtschaftung, direkt am See gelegen. Lage in Bad Wiessee sowieso top!
Umland bietet viel.

Vorkasse für Unterkunft! Kreditkarte daher sinnvoll, Anwendungen beim Bezahlen am Ende bitte nachprüfen. Parken am Haus teuer in Umgebung schwer.
WLAN unzeitgemäß teuer,langsam.
Jederzeit wieder!

1 Kommentar

Nunserl am 21.06.2016

Zu: Mitpatienten sehr angenehm, die vielen Gäste aus dem Mittleren Osten haben mich nie gestört.

Dann müssen Sie blind und taub sein!
Meine Erfahrung der Burka- und Kopftuchträgerinnen sowie deren Macho-Männer und verzogenen Kinder ist katastrophal:
Während man von Deutschen bzw. Europäern erwartet, in anderen Ländern sich der Kultur anzupassen - trifft das für die reichen Araber nicht zu. Der Gang sieht aus wie in einem Bazar, sie stellen vor die Tür Teller mit Essensresten, leere Pizzarkartons stapeln sich etc. Die Araber besuchen sich gegenseitig und veranstalten Partys auf den Zimmern, es ist extrem laut, die Türen werden im 5-Minuten-Takt zugeschlagen (eine Türklinke kennen sie nicht). Besonders schlimm im Ramadan!
Ich kam hier her, um mich nach einem Herzinfarkt zu erholen und dachte ich komme - wie es der Name sagt - in einen Medical-Park - für mich fühlt es sich ab Sonnenuntergang an wie ein Haus mit arabischem Animationsprogramm bis in den frühen Morgen! Sie nehmen keine Rücksicht, dass sich hier kranke, erholungsbedürftige Menschen auf Reha befinden.
Den Slogan des Hauses "Ihre Zeit bei uns - exklusiv und individuell" kann ich unterstreichen. Die Anlage und das Zimmer ist traumhaft schön - und exklusiv.
Individuell ist es mit den rücksichtslosen Arabern, die offensichtlich immer mehr werden und einen hier kranker machen, als man ist!

Therapie wie am Fließband

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hotelfeeling
Kontra:
schaut hinter die Fassade...!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf den ersten Blick sieht das Ganze wie ein Luxushotel aus, ich verstehe die Preise und würde mich deshalb auch nicht aufregen - man kann sich darüber ja vorher informieren.
Das Faule hierbei ist, wie so eine teure Einrichtung eine so mindere Qualität bei der Therpie haben kann: Die Praktikanten, ganz egal welcher Ausbildungsgrad, bekommen den ganzen Tag Patienten wie ein normaler Abeiter - ganz ohne Beaufsichtigung!(Man bekommt das gar nicht mit wenn man nicht ganz genau nachfragt)
Die Therapeutenkontinuität ist sehr schlecht und zwar nicht deswegen, wie es immer heißt, weil es so schwierig wäre so viele Patienten zu koordinieren, sondern weil hier jemand herumschusselt. Ich weiß das weil es vorkam, dass ein Abschluss von jemandem gemacht wurde, der den Patient noch nie gesehen hatte und der bisherige Therapeut der den Patienten kannte und der ihn am öftesten sah, eine freie Lücke hatte. Aber hier kann der Therapeut nichts dafür, er ist nur Angestellter. Aber eine Klinik sollte wissen, dass es für eine gute Therapie das um und auf ist, immer denselben Therapeut zu haben, der den Verlauf sieht und der Bescheid weiß! Lieber keine Therapie als eine Fehlerhafte.
Zu den Pros: Die Lage ist perfekt, das Angebot vielseitig und interessant und die Einrichtung ist ebenfalls ok.
Hier kann man Wellness machen.

Sehr gut fuer Patienten schlecht wenn der Partner mitkommt wegen den hohen Zusatskosten

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Anwendungen und sehr motiviertes Therapeuten
Kontra:
zu hohe Kosten fuer die Begleitperson
Krankheitsbild:
keines ...nur als Partner dabei gewesen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als PARTNER bei meiner Frau 3 Wochen bei den Aufenthalt dabei und schildere hiermit meine Eindruecke.
Ich muss sagen,dass das Essen sehr gut war und die Freundlichkeit in allen Bereichen sehr loben zu erwaehnen ist. Da wo Medical Park aber noch was deutlich verbessern kann, das sind z.B

- die 6 Euro Parkgebuehr pro Tag fuer den Patienten ist eine Frechheit, da kommen auf 21 Tage 126 Euro zusammen.....das ist nur reine Abzocke

-das WLAN ist hier auch nicht kostenlos das je nach Buchung es sehr teuer wird (z.B 3 Wochen kosten 29 Euro)
und WLan Uebertragung mit oefteren Stoerungen

-Als Partner bekommt man bei einen gebuchten Exlusivzimmer auch ein Einzelbett, dass fuer mich noch als junger Mann (45 Jahre) ausreichend war aber ein aelterer Mann/Frau waere hier nicht sehr zufrieden gewesen.

Zusatskosten fuer Patient und Partner fuer ein Exklusivzimmer:
-Krankenkasse zahlt fuer ein Einelzimmer (Patient )250 Euro
Durch das ich mit meiner Partnerin zur Kur mit ging musste meine Partnerin ein Exklusivzimmer buchen wo aber sie nochmals pro Tag 70 Euro (21 Tage sind 1470 Euro) und ich musste pro tag 99 Euro zahlen (21Tage sind 2079 Euro. Wenn ich das so Hochrechne kostet das Zimmer fuer 21 Tage zu zweit 8799 Euro. Da sag ich nichts mehr dazu.

Ich weiss, dass das kein Hotel ist sondern eine medezienische Klinik ist, aber es wird massiv Geld eingetriebn wie vorher schon beschrieben.


Fuer den Medicalpark und den Patienten kann ich aber nur eins sagen, Top Leistung beim Essen und der medizinischen Betreung und durchfuehrung.

1 Kommentar

miraculix am 25.05.2016

Wichtig für potentielle Patienten ist die in Ihrem letzten Satz geäußerte gute Beurteilung der medizinischen Leistungen! Mich würde interessieren, welche Krankenkasse 250 Euro/Tag bezahlt. Der Satz der gesetzlichen Krankenkassen liegt meines Wissens knapp über 100 Euro. Parkgebühren: Sicherlich sind Sie auch mal nach Rottach-Egern gefahren. Dort liegt das Hotel Bachmaier-Weissach. Die Parkgebühren dort betragen 20 Euro/Tag. Tegernsee ist halt ein teures Pflaster.

Diese Reha hat mir sehr geholfen!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
4 fache Baypass OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Bypass OP kam ich für 3 Wochen zur Reha in den Medical Park Bad Wiessee.Der Empfang und die Einweisung durch die Betreuerin waren sehr gut.Man fühlt sich vom ersten Augenblick an gut aufgehoben!!
Alles ist sauber, das Zimmer ist zwar klein, aber es reicht völlig aus.
Gleich am ersten Tag bespricht man die ganze Therapie mit dem Arzt.
Man bekommt sofort einen Plan für die Anwendungen in der ersten Woche.
Die Zeiten werden ganz genau eingehalten, Wartezeiten gibt es fast nie!!
Einzig der mir zugeteilte Arzt kam 3mal nicht zu Visite!!
Wenn man irgendwelche Fragen hat wird einem freundlich und kompetent weitergeholfen.
Das Essen ist sehr gut, das Bedienungspersonal sehr freundlich.
Im Cafe wird man auch sehr freundlich bedient.
Allgemein ist der Umgangston nett, höflich, da gibt es gar nichts auszusetzen.
Die Therapeuten verstehen ihr Handwerk. Alle,
da gibt es nichts dran auszusetzen!!
Auf Therapiewünsche wird sofort eingegangen.
Ich kann dieses Haus mit ruhigem Gewissen empfehlen.
Danke für diese Reha, sie hat mir sehr geholfen!!

Hochzufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank allen Mitarbeitern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Großer Fortsschritt
Kontra:
Patienten, die aus Prinzip unzufrieden sind
Krankheitsbild:
Myokardinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als erstes möchte ich allen ein großes DANK aussprechen.
Nach dem Aufnahmegespräch,merkte ich sofort: Hier bin ich gut aufgehoben,und das sollte sich in den folgenden 4 Wochen auch bestätigen.Auch wenn die Größe des Hauses ein wenig befremdlich ist, hat Frau Siebert sich alle Mühe gegeben, mir so persönlich wie möglich zu helfen.
Man fühlte sich geborgen und in sicheren Händen.
Die Mitarbeiter aus allen Bereichen waren sehr freundlich, nahmen sich Zeit für die Patienten und ihre Anliegen und versuchten, alle persönlichen Belange zu berücksichtigen. Hier begegnete man mir immer mit Geduld, Einfühlsamkeit und guter Laune.
Zimmer sauber, vielleicht sollte man die Teppichböden in den Zimmern entfernen, ist nicht so mein Ding.
Das Essen (bis auf den Kaffee morgens) war gut und abwechslungsreich.
Die Leute, die nur nörgeln, gibt es überall aber die sollten auch bedenken, dass Sie in einer Klinik sind und nicht im Hotel.
Diese Klinik ist sehr empfehlenswert und kann nicht hoch genug bewertet werden.
Ich bin auf dem richtigen Weg.Danke für die schöne Zeit bei Ihnen.

Insgesamt sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Anlage am See, gute Therapeuten, abwechslungsreiches Essen ,
Kontra:
Teppich, teilweise veraltetes Mobiliar,
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Anlage direkt am See , gute Und abwechslungsreiche Verpflegung,
Das Personal war insgesamt sehr freundlich und zuvorkommend,
Besonders die Therapeuten verdienen ein großes Lob , sehr kompetent und mit gutem Fachwissen . Fitnessbereich mit neuen Geräten war gut.
Das Thema Teppichboden wurde schon öfters kritisiert ..ich denke da wird eine Renovierung in den nächsten Monaten erfolgen?
Ansonsten war ich mit der Behandlung meines Knies und dem Ergebnis nach 3 Wochen sehr zufrieden. Ich hatte das Glück während meiner 3 Wochen meistens von den gleichen Therapeuten behandelt zu werden - das fand ich sehr vorteilhaft.
Die arabischen Gäste sind gewöhnungsbedürftig...

Super Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Manche Einrichtungen z.B.Teppichböden sollten renoviert werden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegenes Haus mit Hotelcharakter direkt am Tegernsee.
Sehr freundliches Ambiente und Empfang.
Zwar relativ kleine, aber ausreichend und sehr geschmackvoll eingerichtete Zimmer,schöner Balkon.
Angenehme Restauranträume und sehr gutes Essen
Die medizinische und physiotherapeutische Versorgung ist von hoher Kompetenz und Aufmerksamkeit geprägt.
Gerne wieder!!

Urlaubsfeeling

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr stilvolles Ambiente. Man hat das Gefühl im Urlaub zu sein und nicht in einer Klinik.
Essen hervorragend.
Ärzte und Therapeten sind sehr genau auf das Krankheitsbild (Hüft-TEP mit Teilbelastung) eingegangen und wollten nicht übertherapieren.
Ich hab mich sehr wohlgefühlt und würde jederzeit wieder dort hinfahren.

Rehabilitätfördernd und angenehm

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Hubertus-Klinik direkt am See ist toll insbesondere wenn es dem Frühjahr/Sommer zugeht.Das Zimmer war klein aber sehr nett ausgestattet und funktionell.
Die Verpflegung sowie die Kellner im Speiseraum waren ausgezeichnet und hilfsbereit.
Ebenso sind die Rezeption mit anschließendem Cafe und Restaurant sehr ansprechend im Ambiente.
Die Anwendungen in der Reha aufgrund eines Unterschenkelbruchs waren sehr intensiv und genesungsförderend.Die Physioterapheuten waren sehr bemüht, hilfsbereit in der Begleitung.
Die gesamte Abwicklung der Reha über die Einweisung und Betreuung durch Frau Kobl, die Krankenschwestern, Ärzte bis hin zu Professor Wessinghage möchte ich allen meinen herzlichsten Dank für die gute Betreuung aussprechen, die mir alle zur Genesung beigetragen haben.

Das Haus am See

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation
Kontra:
Überfüllt
Krankheitsbild:
Hüfte re.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Lage am Lago di bonzzo ist natürlich erstklassig. Das Haus ist wohl schon etwas in die Jahre gekommen. Mein Zimmer lag nach hinten zum Parkplatz hin, was eher nicht die Bestlage hier im Haus Hubertusklinik bedeutete. Die Physiotherapien waren - so denke ich- von Erfolg, wobei die Therapeuten sehr unterschiedlich motiviert waren; negativ herausheben möchte ich das Personal des Schmerztherapiezentrums, die nicht in der Lage waren mir in den Kompressionskniestrumpf zu helfen sodass ich immer wieder zurück auf die Station musste. Bei der männlichen Kraft (VIP) musste man immer mit einer sehr starken Nikotinausdünstung rechen. Dazu sei gesagt, ich habe hier keine Referenzerfahrung deshalb die Einschränkung. Die Verpflegung war sehr abwechslungsreich und teilweise sogar recht köstlich.
Das Bewegungszentrum war meistens überfüllt, sodass man Wartezeiten an den Geräten hinnehmen musste. Trotzdem -denke ich- war die REHA letztendlich ein Erfolg. Eine Weiterempfehlung kann ich geben.

Bestens getroffen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Traumhafte Lage.
Kontra:
Das Haus inclusive Mobiliar ist teilweise renovierungsbeduerftig.
Krankheitsbild:
TEP re Huefte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als frischoperierter Patient wurde ich von einer reizenden Dame herzlich empfangen, die mir schon ins Krankenhaus einen Willkommensgruss ausrichten ließ. Das Ambiente im Medical Park war sehr einladend, Therapeuten, Aerzte und Servicepersonal waren sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend, ich fühlte mich von Anbeginn sehr wohl. Das Zimmer war groß, Blick auf den See, ja, die gesamte Gartenanlage lud ein zum Spaziergang, Durch ein Toerchen war man gleich am See. Täglich war Visite, das Therapieangebot vielfältig, bei zusätzlichen Beschwerden wurde gleich gehandelt. Apropos Essen: sehr abwechselungsreich, 2 Menüs tgl. zur Auswahl neben großem Salatbuffet, auch qualitativ alles sehr gut. Mir tat die Abreise fast ein wenig leid, aber dahoam ist halt doch dahoam! Ich kann eine AHB/Reha dort bestens empfehlen!

Was diese Rehaklinik nicht schafft, schafft sonst auch keiner

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfassend, kompetent, perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erstaunlich perfekt, enorme Genesungsentwicklung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Enorme Kompetenz, komplette Rundumbehandlung, perfekt
Kontra:
nur wer krank bleiben will, findet Negatives
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, beginnende Lähmung, Taubheit. etc., OP, etc.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlungsgrund: Bandscheibenvorfall Lendenwirbel, beginnende Lähmung, Taubheit, Rückenmarkschädigung etc., OP, fast nur liegen möglich, weitere "Altlasten" (alter Achillessehnenriss mit Versteifungen, Fehlstellung u. weiteren Folgen, massive Schulterprobleme, schon jahrelang vorbehandelt etc.)
Erster Eindruck Klinik: sehr schön, sehr kompetentes Team, sehr gute Ärzte, sehr freundlich, sehr aufmerksam, persönlicher Ansprechpartner seitens der Klinik schon mit Begrüßung.
Umfangreiche medizin. Behandlung, Patient wird als Gesamtsystem Mensch behandelt, nicht nur als "die Bandscheibe" etc.
Die "Altlast" Achillessehne wurde durch therapeut. Maßnahmen rasch u. sehr erfolgreich behandelt,dadurch Fehlstellung Fuß verschwunden, dadurch Entlastung der Lendenwirbel, Lähmungen/Taubheit etc. fast verschwunden, Rückenmark in Heilung, Sitzen wieder über Stunden möglich (Wiedereintritt in Arbeitsleben erfolgreich). Laufen/Treppengehen problemlos.
Das gesamte Therapiekonzept finde ich sehr hervorragend. Durch die Vielfalt der Behandlungen wird der Körper komplett auf Regeneration und Heilung eingestimmt. Wer wirklich wieder gesund werden will, befindet sich in dieser Klinik mit diesen Ärzten und diesen Therapeuten am perfekten Ort.
Was diese Klinik nicht schafft, das schafft auch keine andere.

Abrechnungsbetrug??

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Schande ist das!!! Es wundert mich keineswegs, daß die Klinik nun im Verdacht steht, Abrechnungsbetrug begangen zu haben (siehe Zeitungsberichte vom 6.4.). Wenn man den Erzählungen vieler Mitpatienten und Angehörigen glauben darf, dann hat es in der Vergangenheit mehrfach Merkwürdigkeiten gegeben, um es vorsichtig auszudrücken...Wie lange wollen das die privaten Krankenkassen eigentlich dulden????? Abgesehen davon war ich völlig unzufrieden mit der Behandlung aber auch mit den Zimmern (völlig verdreckte Teppiche etc.) Ich werde diese Klinik jedenfalls nie mehr wieder besuchen, das steht fest!

Insgesamt sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: März 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut freundliches Personal, Fachkompetenzen Physiotherapie
Kontra:
Alte Teppichböden... WLAN teuer und schlecht
Krankheitsbild:
KnieTEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Lage der klinik, freundliches Personal,
Guter Rehabilitationserfolg

Optimale medizinische und persönliche Versorgung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe medizinische Kompetenz und bestens geschultes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Nörgler am Tisch
Krankheitsbild:
herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Empfang am Anreisetag bis zur Abreise nach 4 Wochen wurde ich kompetent beraten.
Die Betreuung und Unterstützung war überdurchschnittlich und ich kann diese Klinik wirklich nur weiter empfehlen.

Mindestens 3 Wochen täglich 3 Menüs ohne Wiederholung.
Das Frühstück lässt keinerlei Wünsche offen.

Die Behandlungen sind oft sehr eng getaktet, was ich persönlich als nicht unangenehm empfunden habe.Positiv empfand ich, dass auf wirkungslose Therapieansätze offen reagiert und sofort nach Alternativen gesucht wurde.

Ein dickes Lob an alle die in dieser Klinik mitwirken. Klinik kann sehr stolz auf seine Mitarbeiter sein. Besonders zu erwähnen meine Betreuerin die (immer gut gelaunt !)alle Wünsche erfüllte(bevor ich sie ausgesprochen habe)! Ich verbeuge mich!

Eine kleine Enttäuschung war, dass das Schwimmbad 1 Woche geschlossen war.
Verbessern könnte man einen Teil der Sitzmöbel im Restaurant.

Wenn Sie Wert auf hochqualifizierte Profis legen und nicht "Urlaub auf Krankenschein" suchen, dann sind Sie in diesem Haus richtig aufgehoben!!!!

Für Leib und Seele der richtige Ort - St. Hubertus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zwischen Personal und Patienten herrschte eine sehr gute Stimmung
Kontra:
Die Aufzüge in die Physiotherapie im 3.Stock sind eine Zumutung
Krankheitsbild:
Totalendoprothese linkes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits der Empfangsbereich des Hubertus erinnerte an ein Hotel und nicht an eine Klinik. Die fesch gewandeten Damen an der Rezeption kümmerten sich sofort um den "angelieferten" Patienten. Das zugewiesene Zimmer war zweckentsprechend eingerichtet, geringe Gebrauchsspuren an den Möbeln fallen auf die mangelnde Rücksichtnahme durch die Benutzer zurück.
Alle Klinikmitarbeiter - Reinigungskräfte, Verwaltungspersonal, Schwestern, Ärzte, Physiotherapeutinnen und Restaurantpersonal - fielen durch sehr große Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Geduld und Hingabe auf. Die Qualität und Intensität der verordneten und durchgeführten Anwendungen ermöglichten einen ausgezeichneten Genesungsfortschritt. Die zur Auswahl gestellten Menüvorschläge wurden meinen Vorlieben gerecht.

Physiotherapeuten top Haus mittelmäßig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezieht ausschließlich auf diePhysiotherapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten hohe Kompetenz
Kontra:
Zimmer und Haus renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Schulter TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 19 Jahren und dann noch vor 5 Jahren im Medical Park St. Hubertus.
Leider sind die Räumlichkeiten und Zimmer sehr in die Jahre gekommen und daher sehr abgewohnt.
Vor 5 Jahren hatte ich Z.b. auf die uralten Fernseher im Zimmer hingewiesen und sie da diese alten Kisten waren immer noch da.
Wlan ist ebenfalls immer noch Kostenpflichtig auch für so genannte Exklusivpatienten die eine Tagessatz von 305 - ? Euro bezahlen.
Absolut positiv sind nach wie vor die Physiotherapeuten zu bewerten. Die Kompetenz und Freundlichkeit möchte ich besonders hervorheben.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeutische Betreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Reha imm Medical Park hat mir sehr geholfen. Bin rundum zufrieden - angefangen von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Entlassung.
Großes Lob an die Therapeuten und die medizinische Betreuung, die alles dafür getan haben, dass es mir wieder besser geht. Dabei fiel mir besonders die Kompetenz aller Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen, die ich kennengelernt habe, auf sowie ihre Fürsorge, Freundlichkeit und Authentizität. Ich hatte nie das Gefühl, abgezockt zu werden - auch wenn der Aufenthalt sehr teurer gewesen ist.
Natürlich gab es auch Schwachstellen, die in einem solch großen Haus wohl nicht ausbleiben und auch behoben werden könnten - z. B. überall kostenlos verfügbares WLAN, Erneuerung der Teppichböden / des Mobiliars, Verbesserung des Essen usw. Diese Schwächen mindern aber nicht mein sehr gutes Gesamturteil über diese Privatklinik. Ich war mit meinem Appartement trotz fehlendem Seeblick zufrieden, über das internationale Publikum (es waren ja nicht nur arabische Patienten im Haus)kann ich nichts Negatives berichten - warum auch?(Gegen das herrschende Handyverbot haben sowohl deutsche als auch ausländische Gäste verstoßen.)

Sehr zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Ausstattung teilweise renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Reha nach koronarer Gefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war es ein erster Reha-Aufenthalt nach medizinischem Eingriff, sodass ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Mit den mir gegenüber erbrachten Leistungen gleich welcher Art war ich jedoch rundum zufrieden. Einzig zu bemängeln aus meiner Sicht ist die etwas in die Jahre gekommene Ausstattung (Möbel, Teppichböden). Hier bedürfte es m.E. in nächster Zukunft gewisser Renovierungen.

sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren wahre Engel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

war in allen bereichen sehr zufrieden

Nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Verpflegung
Kontra:
unorganisiertes Chaos
Krankheitsbild:
Reha nach Bypass-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termine werden nicht eingehalten.
Zum Teil zickiges und unorganisiertes, weibliches Pflegepersonal.
Dagegen war auch mein behandelnder Arzt machtlos.
Alte Zimmer.
Arabische Patienten werden bevorzugt behandelt.
Bei den Therapiestunden extrem lange Wartezeiten.

Nie wieder !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Zeit für Individualität)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine individuellen Therapiepläne)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teilweise sehr veraltet)
Pro:
Gutes Essen , gute Therapeuten
Kontra:
Schlechte medizinische Versorgung, unfreundliche Ärzte, zuviel Araber
Krankheitsbild:
Neue Hüfte rchts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechte medizinische Betreuung, keine individuelle Behandlung, kein individueller Therapieplan, jede Menge Vorträge die aber nicht zur Verbesserung der Hüfte beitragen. Ärzte inkl.dem Professor grüßen generell nie, trotz meines Vorfalles, Entleerung der Lymhe über die Narbe wurde mein Operateur nicht informiert. Das habe ich am nächsten Tag selber man müssen mit dem Ergebnis sofort in die Klinik zu kommen. Trotz mehrerer Vorwarnungen, das ich das Gefühl habe es passt etwas nicht. Inzwischen bin ich das 2. Mal operiert und werde definitiv nicht in diese Reha zurückkommen.
Kompliment an meine Therapeuten, das wir optimal. Auch das Servicepersonal war immer freundlich.

Schrecklich ist, das man als Frau nicht in Ruhe trainieren kann, ohne von den arabischen Männern beobachtet zu werden. Trotz einer Beschwerde tauchten immer wieder Männer, die nur Begleitung der Kranken sind,im Fitness auf.

Die 3 Klassengesellschaft, Araber, Privat, DRV wird dort gelebt.
Abends in der Lounge fühlt man sich eher wie in Dubai als auf einer Reha. Es wird Essen auf den Kofferwägen durch die Bar gefahren mit riesigen Platten aus einem Catering für die arabischen Gäste. Kinder laufen herum ????

Grosse Enttäuschung: nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum Reha-Erfolg wegen schlechten Therapieplans)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung hat nicht stattgefunden.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Anweisungen des einweisenden Arztes werden nicht zur Kenntnis genommen. Keinen verantwortlichen Arzt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu enge Terminpläne. Zu enge Essenszeiten. Unkorrekte Rechnung.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schönes Zimmer, grosszügiges Schwimmbad, sonnendurchflutete Therapieräume, hübsche Halle)
Pro:
Schöne Lage, teilweise sehr gute Therapeuten, freundliches Hilfspersonal
Kontra:
Kein individuelles Eingehen auf den Patienten
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exclusivpatient= Zimmerpreis 305€/Tag muss vorab für die gesamte Dauer bezahlt werden.
Freischaltung Telefon, WLAN kosten extra
Grosses Zimmer, Begrüssungsobst, Seeblick, viel Stauraum. Ungemütliches Licht
Geräumiges helles Bad, niedriger Toilettensitz - keine moderne höhenverstellbare Toilette.
Handtücher: klein, alt und immer muffig riechend.
Ärztliche Erst-Aufnahme durch kaugummikauenden AiP Ausstellung eines Patientenausweises mit Eintrag der falschen Hüfte und nicht besprochenem Therapieziel.
Die 'Exclusivpatientenlounge" ist keine Airportlounge:: Thermoskannenkaffee, Teebeuteltee, Äpfel, Mineralwasser, trockene Laugenstangen, 3Tageszeitungen "an der Stange" von 14:00 bis 15:00 frischer Kuchen.
Speisesaal mit Essensgeruch, feste Sitzordnung an 4er Tischen, Stoffservierten mit Namensschildern, harte fleckige Wirtshausstühle.
Frühstück: Büffet: harte warme Eier, Standard-Aufschnitt, geschmacklose Tomaten, pappiges Brot und Semmeln, Obstsalat der zu 80% aus Äpfeln besteht, Yoghurt und Quark aus Schüsseln, Haferflocken und kleine Schüsselchen mit geschrotetem Getreide und Nüssen.
Mittagessen: Salatbüffet Menüsvorschläge: Patient muss sich 2 Tage vorher entscheiden.
Abendessen: 2 Menüs zur Auswahl.
Fallweises oder individuelles Essen auf dem Zimmer ist nicht möglich.
Zimmerservice des Hallenrestaurants teuer und unwillig.
Computererstellte, unbesprochene nicht erklärte Therapiepläne, maximale Therapieanzahl pro Tag. individuelle Wünsche schwer möglich. Diagnosen ohne nachfolgende Therapien.
Es gibt sehr erfahrene, sehr gute Therapeuten mit Know how und Engagement. Diese Behandlungen sind überlegt und gut und unterstützen die Heilung. Aber : es gibt auch junge und unerfahrene Behandler - eine Behandlung war so, dass ich danach 2 Wochen lang nur mit Krücken gehen konnte.
Chefarztbesuche bei wahlärtzlicher Leistung: insgesamt 4 x 5 Minuten. Plus 4 x Oberärztin, ansonsten Stationsärztin oder AIPs. Individuelle Therapie erst nach "dem Vorfall"
Falsche Wundversorgung: schriftliche Anweisungen des Operateurs werden nicht beachtet, Keine hypoallergenen Pflaster trotz blutender Haut.Laut Aussage der Schwestern werden diese regelmässig angefordert, doch nicht geliefert, weil nicht im Budget.
Fehlerhafter Arzt-Abschlussbericht: beschrieben sind Therapien, die nicht stattgefunden haben. Enthalten sind Therapien, die auf ausdrückliche Anweisung des Operateurs nicht angewndet werden sollten.

1 Kommentar

Perle80 am 20.04.2016

Hallo,

Wenn ich das lese, muss ich mich wirklich fragen, ob sie eine Reha mit einem Wellnesshotel verwechselt haben......es gibt sicherlich Kritikpunkte die gerechtfertigt sind, aber das meiste ist Jammern auf allerhöchstem Niveau....

Ich will auch gar net auf alles eingehen, da ist mir meine Zeit zu schade, aber manche Leute die hier ne schlechte Kritik äußern waren wohl noch nie in einer schlechten Reha Einrichtung.....ich war bisher dreimal dort und war immer sehr zufrieden und das mit allem, war aber auch schon in einer Reha die wirklich schlecht war.....

.

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, Ambiente, Personal, Ärzte usw.
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmer Aufenthalt im Rahmen einer Anschlussheilbehandlung nach Herzinfarkt.
In jeder Hinsicht, medizinisch, allgemeine Betreuung, Lage der Klinik, Ausstattung, Behandlungsprogramm, Essen und Trinken, Ambiente usw. sehr zu empfehlen.
Der Charakter der Klinik entspricht eher einem gutem 4* Hotel direkt am Tegernsee.

Super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfassendes Angebot an Behandlungen
Kontra:
Teilweise etwas zu viel Therapien am Tag
Krankheitsbild:
HWS-OP (Stenose und Bandscheibenvorfall)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Ambiente und die Organisation in der Klinik sind außerordentlich gut. Notgedrungen musste ich in den beiden letzten Jahren die Erfahrung in 4 Reha-Kliniken machen, St. Hubertus ist davon einsame Spitze und kann jedem nur empfohlen werden.
Die medizinische Versorgung ist vorbildlich, die Therapeut(inn)en sind sehr kompetent, zuvorkommend und freundlich, wie übrigens das gesamte Personal. Schwimmbad und Bewegungszentrum sind sehr attraktiv. Im Bewegungszentrum wird eine unwahrscheinlich große Zahl von Geräten in einem großen, angenehm gestalteten Raum angeboten, für mich gab es nur einen kleinen Mangel: es existiert nur ein einziges Laufband und mancher Patient oder Sportler will sein Training nicht aufhören, so dass man teilweise sehr lang warten muss. Ich schlage daher die Investition in ein zweites Laufband vor.

So stelle ich mir eine erfolgreiche ReHa vor!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
oft kaltes Essen (Hauptgang)
Krankheitsbild:
ReHa nach Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetent,
gut ausgestattet,
freundliches, hilfsbereites Personal,
schönes Ambiente (Zimmer,Landschaft,Küche)
auch eine weite Anreise lohnt sich, gute
Bus- und Zugverbindung.
Fazit: Für eine erfolgreiche ReHa ist
bestens gesorgt, man fühlt sich gut
aufgehoben, wenn man sich an die Anweisungen
hält und mitarbeitet.

gute Therapieadresse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapie sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapiemöglichkeiten sehr zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Therapie sehr zufrieden)
Pro:
ärztliche Betreung und Therapiepersonal
Kontra:
Divergenz in Anspruch und Wirklichkeit im "Hotelteil"
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Therapie und Patientenbetreuung durch Ärzte und Therapeuten vorbildlich; Ausstattung im Therpiebereich auf Stand der Technik;
Verpflegung offenbart einen deutlichen Unterschied zwischen Anspruch und Wirklichkeit (Exklusivität);

Das Wohl der Klinik steht im Vordergrund

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Lage, einige sehr gute Therapeuten
Kontra:
Standard Prozesse, am Patientenwohl desinteressierte Ärzte, Schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Oberste Priorität = Gewinnmaximierung

Eine Klinik mit Standard Prozessen und Behandlungen. Gewinnmaximierung steht an erster Stelle. ( Privat) -Patienten bekommen so viele Therapien und folgenlose Diagnosen wie möglich - egal ob notwendig oder kontraproduktiv für den Heilungsprozess. Anweisungen des einweisenden Arztes werden ignoriert.
Nur zu empfehlen aufgrund der schönen Lage für SEHR mündige und selbst-bestimmende Patienten.

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente mitarbeiter
Kontra:
Ausnahme ständig genervte Rezeption
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Therapeuten Ärztliche Versorgung vorbildlich
Bewegungscenter sehr gut.Man hat das Gefühl im Hotel zu sein.
Zustand leider etwas abgewohnt Teppichböden überall
{unhygienisch)
Das wird aber zum Großteil durch sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter gutgemacht.
(negative Ausnahme Rezeptionsmitarbeiter).

Bestbehandelt in der Hubertusklinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Gefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Versorgung ist vorbildlich.
Die Betreuung durch das Personal zuvorkommend.
Verpflegung und Service sind besonders gut.

Personal "TOP"; Haus besonders die Teppiche "FLOPP"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden in der Betreuung; unzufrieden im allgemein Hygienestand des Hauses)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wenig Zeit; kurze Visiten; Visite ohne Patient sollte nicht sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider gibt es innerhalb der Patientengruppe Reha-Rentenversicherung Klassenunterschiede;)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (weniger zufrieden Gestaltung des Hauses; Bewegungscenter sehr zufrieden)
Pro:
Hoch motiviertes qualifiziertes Personal
Kontra:
unreine Teppiche im ganzen Haus - große Belastung für die Atmung
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschen mit Hausstauballergie sollen dieses Haus nicht wählen. Im gesamten Haus sind Teppiche verlegt. Viele davon sehen sehr unhygienisch und unrein aus. Es löst ein Kitzeln im Hals mit Hustenreiz aus. Die Nasenschleimhäute sind gereizt.

Äußerst unappetitlich ist der gesamte Bereich des Cafés. Die Sitzmöbel sind teilweise mit großen Flecken verunreinigt.

Die Möbel in den Zimmern müssten ausgetauscht werden, da diese sehr ramponiert und verbraucht aussahen.

Unbedingt sollten auch Zimmer OHNE Teppiche vorhanden sein, besonders für Feinstaub-Allergiker.

Unfassbar war, dass für den WLAN-Anschluss Extrakosten berechnet werden.

Es waren Vorträge über Ernährung zu hören. Zum Essen wurde oftmals erwärmte Tiefkühlkost serviert. Teilweise konnte es richtig erkannt werden, was frische Kost oder Tiefkühlkost war.

Der Informationsaustausch zwischen Arzt und Therapeut sollte digital aufgebaut werden. Computer sind im Haus vorhanden, warum werden diese nicht sinnvoller eingesetzt. Jede erste neue Therapieeinheit geht aufgrund der fehlenden Dokumentation verloren, weil zuerst der Therapeut das Krankheitsbild und -verlauf erfassen muss.

Die Aufnahmevisite war unerfreulich. Scheinbar wurde der ausgefüllte Anamnesenbogen sowie der Arztbericht nicht gelesen. Hinweise zu den Fragen, dies stehe alles im Arztbericht oder in der Anamnese wurden ignoriert, und sollten so beantwortet werden.

Medical Park, St. Hubertus beschäftigt absolut gutes hoch qualifiziertes geduldiges und sehr motiviertes Personal in sämtlichen Bereichen. Dazu gehören unbedingt die Abteilungen der Physio- / Ergotherapie, aber auch das Ärzte- und Beratungsteam. Sie verdienen einen hohen Respekt für ihre enorm gute Arbeit. Dafür möchte ich mich herzlich noch einmal bedanken.

empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schöne Lage
Kontra:
Wlan nur gegen sehr hohe Gebühr.
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles bestens. Sehr freundliche Betrewuung. Sehr komfortabel

Bei einer weiteren OP würde ich sofort wieder in den Medical Park Tegernsee gehen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte sowie Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
invers.Schulterimplantat
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herzlicher tel.Empfang bereits vor meiner Anreise,
was sich in der Klinik fortsetzte. Gute Einweisung.
Das Ziel der Ärzte und Therapeuten (in Absprache mit dem Patienten) ist die Wiederherstellung und Mobilität des operierten Gelenkes. Allerdings braucht der Patient Geduld, und nochmals Geduld, aber auch hier wird er von therapeutischer Seite unterstützt. Was weiter zur Gesundung bei mir beigetragen hat, war das gute Essen, sowie die Freundlichkeit am Tisch.

Fühlte mich gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
med. Betreuung sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlicher Empfang, besonders hilfsbereites Personal.In der Therapie fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.

Empfehlenswerte Reha-Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aerztliche Kompetenz
Kontra:
Im geringen Umfang renovierungsbeduerftig (Treppenlaeufer)
Krankheitsbild:
Reha nach Herzklappenoperation.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Excellente Betreuung, freundliches und aufmerksames aerztliches und Pflegepersonal.

Ärztliche Versorgung TOP - Gastronomie ein FLOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Fr. Kobl)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (setzen der Thrombosespritzen????)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Öffentlicher Bereich vergifte Teppiche, schmutziges Badewasser!)
Pro:
Therapeutische und medizinische Betreuung
Kontra:
Mittelmäßige gastronomische Betreuung
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was die Medizin und die Therapie gut gemacht hat, fehlt im Hotelgereicht total!
Zimmermädchen ausgenommen!
Es gibt wohl dafür kein Management, jeder der Servicemitarbeiter verwirklicht sein Verständnis vom "Medicalpark"

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie, Ambiente, Effektivität
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Gleitwirbell (post-operativ)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Fortsetzung meiner Behandlung vom Vorjahr im Rahmen eines Pauschal-Angebots war ein Erlebnis von höchster Qualität (freundlicher Empfang, herzliche Begrüßung durch meine Betreuerin, eine nette Geste bei der Bewirtung im Speisesaal, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
von Seiten aller Beteiligten).
Das Angebot von Schwimmbad und Sauna war eine besondere Überraschung.
Im ganzen Haus herrschte absolute Sauberkeit.
Das Zimmer war mit allen sinnvollen Geräten ausgestattet. Täglich wurde geputzt, die Handtücher wurden ausgetauscht, die Abfalleimer geleert.
Das Haus steht in einer traumhaften Landschaft, mit Blick auf den Tegernsee und die Berge. Dazu kommen kostenlose Busfahrten in der näheren Umgebung.
Die Therapie war intensiv und gewinnbringend. Die Fortschritte, die ich von Tag zu Tag erlebte, erfüllten mich mit neuer Kraft und Dankbarkeit.

Die beste Adresse in Deutschland!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliches Zuvorkommen vom ersten Tag an)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Selten einen so herzlichen Perfektionismus gesehen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In Qualität nicht zu überbieten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (internet nicht zeitgemäß)
Pro:
Einfühlsame Patientenbetreuung
Kontra:
????wirklich nichts!
Krankheitsbild:
totale Endoprothese eines Hüftgelenkes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Charakter des Hauses erinnert an ein Hotel.
Alles sehr gut durchorganisiert und für jeden Patienten wir ein individuelles Plan erstellt.
Viele Therapiemöglichkeiten bei sehr gut ausgebildeten Therapeuten.
Hervorragende Betreuung vom Tag der Ankunft bis zum Entlassungstag. Meine Betreuerin war fachlich höchst kompetent ,engagiert,einfühlsam und zuvorkommend.

Sehr motiviertes Personal.Die eine Hand weiß immer, was die andere tut.
Sehr gute Ärzte, gutes und freundliches Pflegepersonal.
Es gibt viele Meckerer, aber man darf nicht vergessen das man in einer Klinik ist und nicht in einem 5 Sterne Hotel,diesen Eindruck hatte ich leider des Öfteren von so manchen Patienten.
Beihilfepatienten klagen über Kosten ,aber wenn man einen günstigen Tarif wählt, dann muss man damit rechnen, dass die Privatversicherung auch nicht alles erstattet, das ist bei jeder Versicherung so. Außerdem ist die Beihilfe, wie der Name schon sagt, eine Hilfe zum Begleichen der Krankheitskosten-für diese Versicherung braucht der Beamte auch keinen Beitrag zu leisten.

Eine gute Reha, die ich jederzeit wieder in dieser Klinik machen würde

2 Klassenunterbringung & -verpflegung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nicht in Anspruch genommen - soll aber gut sein)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (nicht in Anspruch genommen - soll aber gut sein)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur Alibiprüfung meiner Beschwerde)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (hat nichts mit dem Prospekt - Internetpräsenz zu tuen)
Pro:
Behandlungen - Anwendung sollen gut sein - fragt sich nur welchen Umfang man als Kassenpatient erhält
Kontra:
Rehakassenpatienten = 2. Wahl Unterbringung & Verpflegung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich entschieden im Mai 2015 im MP St. Hubertus - Tegernsee meine Reha durchzuführen, da man dort gem. Infomaterial auf Orthopädie & Sportmedizin spezialisiert ist.

Anreise-Unterbringung:
Ich wurde nicht in den im Infomaterial aufgeführten Gebäuden untergebracht, sondern im sogenannten Haus Walchensee, Hubertusstraße 30 - 250m vom Klinikkomplex landeinwärts (kein See zusehen).
In der offiziellen Stubenakte - Lageplan nicht aufgeführt, hierfür gab es einen separaten Flyer.
Das Zimmer hatte selbst mit dem Foto auf dem seperaten Flyer nichts zu tuen.
+ Größe = 12-14qm
+ Ausblick auf Bach und Abrissgrundstück
+ Fernseher in 2m Höhe auf alten Halter - Investition für Wandhalter auf Blickhöhe = keine
+ Bad Fehlanzeige = Nasszelle
+ WLAN Fehlanzeige = nur im Haupthaus

Verpflegung:
Vergessen sie alles was sie hierüber in den offiziellen Unterlagen lesen
+ Essensraum = dunkeles Loch mit 80iger Jahre Einrichtung
+ Verpflegung wird in Wärmebehältern vom Haupthaus gebracht (Gem. Rückfrage in der gleichen Küche wie Haupthaus = gekocht und warm gehalten.)
+ Salatbüfett Fehlanzeige = 4 lieblos hingestellte Schüsseln mit nicht frischem Salat

Personal:
Nur Tagsüber vor Ort - Nacht nur im Haupthaus = Notfallklingel


Hatte für meine Frau im Vorfeld im Landhaus Strobl am See (hier ist & sieht man auch den See - mit WLAN und allem drum & dran)
- 84,-€/Tag (Frühstück) - + 39,-€/Tag = Annahme 123,-€/Tag (Vollpension)

Gehe ich mal (spekulativ) von 300 Belegungstage x 30 Zimmer im Haus Walchensee aus und einem Differenzbetrag von 100,-€/Tag so zahlen die Kostenträger 900.000,-/Jahr mehr als wenn sie ihre Patienten im LH Strobl am See unterbringen - Anwendungen ambulant durchgeführt würden.

Beschwerde Verwaltung:
+ Alibiaktion (Unterbringung im Haupthaus)
+ Essen im Haupthaus (frische)
= nicht möglich

!! BIN DARAUF ABGEREIST !!

1 Kommentar

miraculix am 01.02.2016

Ihre Argumentation lässt in einigen Punkten Schlüssigkeit vermissen: "Medizinische Behandlung:(nicht in Anspruch genommen - soll aber gut sein)" Therapien hatten Sie also nicht? Und die zählen Ihrer Meinung nach nicht zur med. Behandlung??? Nach Ihren Angaben waren/sind Sie Kassenpatient. Bevor Sie hier irgendwelche Kostensätze publizieren und abstruse Berechnungen anstellen, sollten Sie sich bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse nach dem Tagessatz für eine orthopädische Reha erkundigen. Nach meinem Kenntnisstand liegt dieser bei knapp 100 Euro, bzw. sogar darunter. Anders gesagt: Für ein Hotelzimmer am Tegernsee, zugegeben mit Seeblick!, zahlen Sie mit Vollpension mehr, als in einer Klinik, bei der zusätzlich ärztliche, pflegerische und therapeutische Leistungen erbracht werden.

trotz bester Behandlung auch Schattenseiten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
medizinische Versorgung
Kontra:
Essen und teilweise auch Unterbringung
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung durch die orthopädischen Chefärzte war ebenso wie die der Oberärztin und der Stationsärzte sehr gut.
Die Physiotherapieabteilung ist auf dem neuesten Stand, die Mitarbeiter sehr motiviert und freundlich.
Die Therapie - Pläne sollten aber in jedem Fall mit den Ärzten nachträglich abgestimmt werden.

Der MedicalPark St Hubertus hat bei der Unterbringung einige Probleme, vor allem wenn man im Bereich der muslimischen Mitpatienten wohnt.
Ob sich der Patient durch die Vielzahl vollverschleierter Patientinnen, die zudem trotz generellem Verbot in allen Räumen dauertelefonieren, stören läßt, bleibt jedem selbst überlassen.
Die Klinik ist durch die überall verlegten Teppichböden was die Hygiene betrifft etwas fragwürdig.
Das Essen war über sämtliche Feiertage mäßig bis schlecht, nach Urlaubsende des Stammpersonals wurde es besser.

Zusammenfassend war das Durchschnittsalter der Patienten sehr hoch, medizinische Versorgung sehr gut, die Hotelseite der Klinik nur bedingt empfehlenswert.

Besser geht nicht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Heilungsphilosophie dieser Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
linke Kniegelenksendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik stimmt einfach alles.Warum?
Alle ca.400 Mitarbeiter wollen immer die Besten
sein!Von den Chefärzten bis zum Praktikanten über-
trägt sich ein Hauch von Freundlichkeit untermauert
von starker Kompetenz auf den Patienten,so daß dieser ( der Patient )in einen Rausch des sich
Wohlfühlens fallen muss.Hier kann und muß man einfach gesund werden!
Diese Freundlichkeit zeigt sich in allen Abteilungen im ganzen Haus, es sei denn,einige
Patienten sind nicht in der Lage die Philosophie
des Hausee zu verstehen.
Auch der Patient ist für seinen Heilerfolg sehr
stark mit selbstverantwortlich.Positives Denken,
nach Absprache mit kompetenten Fachleuten angepasstes Training und der absolute eigene Wille
wieder gesund werden zu wollen tragen mit zur
positiven und schnellstmöglichen Heilung bei.
Besserwisserei, andauerndes Herumnörgeln und immer
wieder Zweifel haben in dieser Klinik nichts zu
suchen.Diese Verhaltensweisen können jede Heilung
verzögern oder gar unmöglich machen!

Wieder fit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualität der Therapeuten
Kontra:
Teils zu voller Therapieplan.
Krankheitsbild:
Hüftoperation TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionell geführtes Haus

Zum 82. Geburtstag eine neue Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor fünf Jahren war ich nach einer Hüftoperation zur Reha im Medical Park Bad Wiessee. Ich war mit der Behandlung sehr zufrieden. Nun nach der Operation der zweiten Hüfte war ich erneut in St. Hubertus. Und wieder kann ich sagen: die Ärzte sind Spezialisten, die Therapeuten kompetent, das Personal freundlich und hilfsbereit. Die Taktung der verschiedenen Anwendungen ist eng,sodass man intensiv beschäftigt ist. Besuche sind praktisch nur am Wochenende sinnvoll. Das Essen ist reichlich und schmackhaft. Ich hatte - gegen Aufpreis - ein sogenanntes Superiorzimmer mit Blick zum See. Die Therapie war erfolgreich: Ich konnte die Klinik ohne Krücken verlassen.

Anschlussheilbehandlung nach Herzoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Betreuung war hervorragend,
Physiotherapie sehr gut,
Essen ausgezeichnet

Mehr Schein als Sein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapieziele nicht erreicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Starke Qualitätsunterschiede)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hygiene !!! Weite Wege)
Pro:
Chefärzte
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Kniegelenksersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik vergfügt über zwei exzellente orthopädische Chefärzte. Die weiteren ärztlichen Mitarbeiter unterscheiden sich in Ihrer Qualifikation stark, sind zum teil fachfremd.
Der MedicalPark St Hubertus hat teilweise unrenovierte Häuser, in denen die Unterbringung wahrlich keine Freude ist.
Das Essen ist mäßig bis schlecht und lieblos zubereitet.
Die Klinik ist sehr schmutzig , insbesondere die allgegenwärtigen Teppichböden bestehen keinen Hygiene Grundtest.
Die Physiotherapieabteilung ist riesig, die Mitarbeiter gut qualifiziert, der Ablauf ist chaotisch und wie auf einem Hauptbahnhof. Computergenerierte Pläne nehemn auf eine medizinische Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit nur bedingt Rücksicht.
Alle Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit.
Die klinik hat Ihren Prominentenbonus sicherlich verloren , allerdings prägen eine Vielzahl zT vollverschleierter Patientinnen das Bild.
Sehr negativ für operierte Patienten sind die sehr weiten Wege zu Therapie und Speisesaal

Zusammenfassend ist die Klinik nur bedingt empfehlenswert.

Gute Reha nach schwerer Herzoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Beratung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu lange in Hockergruppe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut durchorganisiertes Programm, gute medizinische Überwachung,
Kontra:
Zu lange in Hockergruppe
Krankheitsbild:
2 Bypässe und Bentall - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr straff durchorganisiertes Programm; Therapeuthen und Ärzte sehr nett; Versorgung und Zimmer gut;

Sehr empfehlenswerte Klinik bei Sport - (und seltenen orthopädischen) Unfällen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (gestalterische oder musische Angebote gabs nicht.)
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
wenig Angebote für den Abend"
Krankheitsbild:
heilnachbehandlung nach knieersatz OP mit patellasehnenabriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Reha nach einer 4. Operation in Folge dort - 5 Wochen zeitversetzt zur letzten Operation. Hauptzweck: zu lernen, WAS ich tun kann und darf, um wieder normal laufen zu können. Ich war schon Patient bei Prof. Horstmann und seinem Team, als er noch in Tübingen/Sportmedizin war und hatte alles daran gesetzt - gegen den Willen meiner gesetzlichen Kasse - in diese Klinik zu kommen. Und habe es nicht bereut, obwohl ich zuzahlen musste. Die ärztliche und physiotherapeutische Betreuung ist sehr gut. Das Haus ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen, dafür ist die Lage erstklassig. Die Ausrüstung scheint mir gut (ich habe nur eine einzige andere Rehaklinik kennen gelernt, und die war entschieden unterausgerüstet). Die Mitarbeiter jeder Ebene arbeiten professionell und freundlich und die Personaldecke ist ausreichend. Die Küche ist übrigens gut. Und das Café erst recht.
Terminlich hat immer alles geklappt - keine Behandlungsausfälle, d.h. dass das Computerprogramm der Planung funktioniert.
Die fachliche Betreuung - es handelte sich um eine eher seltene orthopädische Situation (Abriss der Patellasehne durch Sturz) - empfand ich als sehr gut.

Die absolute Zufriedenheit ist gestört

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der gesamte Ablauf im Haus kann als besonders positiv gewertet werden
Kontra:
Die entstandenen Kosten trüben den Gesamteindruck erheblich
Krankheitsbild:
Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Großen und Ganzen sehr zufrieden.
Nachträglich gefällt mir nicht, dass Behandlungen wie Bodymassindex, Körperanalyse und Körperwasseranalyse auf dem Programm standen, obwohl die Krankenkasse diese Maßnahmen nicht bezahlt. Ein Anfrage, ob diese Analysen auch bei Nichtbezahlung der Krankenkasse gemacht werden sollen, würde ich als für notwendig gegenüber dem Patienten halten. Diese daher entstehenden Eigenkosten in Höhe ca. 500 Euro verschlechtern meinen positiven Gesamteindruck.

Kostenfalle für Beamte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Zusatzkosten, die durch eine private Versicherung nicht abgedeckt sind
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus als solches ist o.k. Zimmer in Ordnung. Personal freundlich und hilfsbereit. Wege sehr weit, Essen in Ordnung
Nicht in Ordnung sind die vorgegebenen Anwendungen. Sie werden mittels eines PC-Programms erstellt, das nicht nur auf der Reha-Maßnahme basiert, sondern nebenher unnötige Anwendungen vorgibt, die nicht notwendig sind (Bsp.: Diätberatung für viel Geld und das bei einem Patienten mit 1,90 m und 90 kg)
Das PC-Programm nimmt auch auf die Reihenfolge der Anwendungen keine Rücksicht (z.B. Lymphdrai-nage mit Wärme und sofort danach Kälte).
Anwendungen die abgesagt werden aufgrund von Schmerzen, erscheinen trotzdem auf der Rechnung. Hierzu ein Tipp: jede abgesagte Anwendung abzeichnen lassen.
Ich bin Beamter mit Beihilfe. Auch wenn der Hinweis, dass die Anwendungen von den allgemeinen Gebührensätzen abweichen (können), war ich doch erstaunt, dass mehr als 500,00€ aus eigener Tasche dazu bezahlt werden mussten, obwohl ich viele Anwendungen gestrichen habe.
Es gibt sicher Häuser, die gleichwertig sind und eine Kostendeckung zu 100 % gewährleisten.

Perfekte Unterstützung zum gesund Werden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetes und freundliches Personal
Kontra:
nichts Nennenswertes
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Reha-Klinik war für mich perfekt: angefangen von der freundlichen und kompetenten Betreuung durch das Empfangsteam über die außerordentlich gründliche und fachkundige medizinische Betreuung bis zu den vielfältigen, von sehr kundigen Therapeuten verabreichten und gut auf meine individuellen Bedürfnisse abgestimmten physiotherapeutischen Anwendungen. Und da ist noch nicht erwähnt die durchdachte, qualtitativ hochwertige Verpflegung, aus der ich einige Anregungen für ein gesundes Leben nach der Reha mitnehmen konnte und natürlich die absolut traumhafte Lage direkt am See. Das lässt über die an der einen oder anderen Stelle renovierungsbedürftige Einrichtung hinwegsehen, zumal auch die wirklich wichtigen medizinischen und therapeutischen Geräte auf neuestem Stand sind. Auf die Erkrankung hätte ich verzichten können, auf die Reha eher nicht! Sehr empfehlenswert!

Ein wenig verträumt im Stil der 80 er.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Wlan im Steinzeitalter
Krankheitsbild:
Hüftpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik besticht durch die Lage am Tegernsee. Der Häuser Komplex ist in Teilen in die Jahre gekommen. Die gärtnerische Gestaltung ist gelungen. Die physio-therapeutischen Anlagen entsprechen dem heutigen Standard, sind allerdings nicht mit 5 Sternen auszuzeichnen.

Danke!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (patientenbetreuung ist sehr, sehr gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patientenbetreuung ,Therapeuten, Zimmer, Küche
Kontra:
Rezeption
Krankheitsbild:
myokardinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war einfach die beste Entscheidung die ich treffen konnte um auf einen guten Weg zu kommen.
Ich wurde freundlich aufgenommen und mir wurde alles in Haus gezeigt.
Die Zimmer sind hell und zweckmäßig ausgestattet.
Besonders schön finde ich, dass es ein Schwimmbad in der Klinik gibt.
Jeder der Therapeuten leistete super Arbeit und auch die Schwester und Ärzte haben ihr best möglichstes getan.
Nervend fand ich die Patienten die ständig am nörgeln waren.
Nette Mitarbeiter,familiäres miteinander und freundlicher Umgang machen die Zeit in der Klinik zu was ganz besonderem.
Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen und würde bei erneuten Schwierigkeiten jederzeit wieder in die Klinik Medical Park St.Hubertus gehen!

erfolgreiche Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
insgesamt positiv
Kontra:
kein kostenloses W-Lan
Krankheitsbild:
Zustand nach 2. Aortenklappen-Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits vor meiner Anreise wurde ich noch in der Klinik sehr nett kontaktiert. Bei meiner Ankunft wurde ich freundlich begrüßt(ich fühlte mich wie zuhause) und dann in ein schönes Zimmer mit Seeblick begleitet. Die ärtzliche Betreuung war sehr gut und konnte alle Fragen zur Therapie erläutern. Besonders hervorzuheben waren die Anwendungen der Physotherapeutinnen, die im Wesentlichen zum schnellen Erfolg führten nach dem Motto: mens sana in copero sano est. Bei meiner Entlassung führte ich mich fast wie ein neuer Mensch!

Bis auf Kleinigkeiten sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Lange Wartezeiten an Fahrstühlen, Mobiliar meines Zimmers leicht antiquiert und abgewohnt
Krankheitsbild:
Reha nach punktiertem Aneurysma der Bauchaorta
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus vermittelt eher den Eindruck eines Hotels als einer Klinik. Genaue Informationen über das Haus und die Abläufe der Reha-Maßnahmen bekommt man von einer freundlichen, eigens für den Empfang des Patienten bereitstehenden Hostess.
Reha-Maßnahmen, diagnostische Untersuchungen und der Medikamentenplan wurden bei der täglichen Visite im Zimmer überprüft und je nach Bedarf ergänzt bzw. geändert.
Der Therapieplan war dicht, was ganz in meinem Sinne war.
Das Personal (Rezeption, Café, Zimmerservice) war sehr freundlich, die medizinische Betreuung (Ärzte, Diagnostik, Therapeuten, Pflegepersonal) optimal.
Zum Erfolg der Reha trugen auch das ausgewogene, abwechslungsreiche und angenehm gewürzte Essen (reichhaltiges Frühstücksbuffet, 3 Menuevorschläge mittags, 2 am Abend) und das freundliche, hilfsbereite Servicepersonal bei.
Auch die herrliche Lage am See und das Glück, bei strahlendem Herbstwetter dort gewesen zu sein, trug mit Sicherheit zu meiner Gesundung bei.

Volle medizinische Rehabilitation am Tegernsee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Patientenbetreuerin wusste im Bereich "Kosten" und "Kostenerstattung" nicht gut Bescheid.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nur deshalb, weil ich in einem kürzlich renovierten Zimmer gewohnt habe.)
Pro:
Medizinisches Behandlungskonzept und Behandlungsangebot
Kontra:
Dringend renovierungsbedürftige Anlage (bis auf einen kleinen Teil)
Krankheitsbild:
Hüft - TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes medizinisches Konzept für eine Anschlussheilbehandlung. Hervorragende Therapieangebote. Sehr qualifizierte Physiotherapeuten. Sehr angenehme Atmosphäre beim Einnehmen der Mahlzeiten. Gute Qualität und gute Auswahl der Speisen. Sehr gute Unterstützung durch das Team der Exklusivpatienten-Betreuung. Leider wirken die meisten Bereiche der Anlage abgewohnt und renovierungsbedürftig. Dass überall, sogar in den Funktions- und Behandlungsbereichen (Physiotherapie), - zum Teil dringend erneuerungsbedürftiger - Teppichboden verlegt ist, erscheint nicht zuletzt unter hygienischen Gesichtspunkten grenzwertig.

Mäßiger Durchschnitt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal
Renovierungsbedürftige Zimmer
Baustellenlärm
Küche verbesserungswürdig
Medizinische Versorgung und Physio sehr gut
Vorauszahlungen - unmöglich !!!
Sehr viele Araber

Perfekte Sportreha am See

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungsbedarf)
Pro:
Lage am See
Kontra:
Das Haus wirkt langsam abgewohnt
Krankheitsbild:
HÜFT TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute engagierte Therapeuten. Sportlich anspruchsvoll ohne die Kondition des jeweiligen Patienten aus den Augen zu verlieren.
Gutes Schwimmbad.
Beim Essen ist für jeden etwas dabei.
Angenehme Atmosphäre, die nicht an Klinik erinnert, sondern an Hotelaufenthalt. Nette Patientenbetreuung.

AHB nach Herzinfarkt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer kompetente Ansprechpartner)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in allen Bereichen herrscht Professionalität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles hat hervorragend geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich war sehr zufrieden)
Pro:
sehr schön gelegene Klinik mit kompetenter medizinischer Versorgung-vom Chefarzt,über die ärztliche und pflegerische Betreuung,der physiotherapeutischen und sportmedizinischen Betreuung. Ein besonderes Lob der Küche für abwechslungsr.hervorr.Kost
Kontra:
Krankheitsbild:
akuter Hinterwandinfarkt-versorgt mit 2 Stents
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon vor der Anreise wurde ich persönlich telefon.
sehr freundlich kontaktiert.
Bei meiner Ankunft wurde ich sofort von einer Dame
der Patientbetreuung begrüßt, auf mein Zimmer geführt und in alle Abläufe meiner Therapie in der Klinik eingewiesen.Obwohl ich erst am späten Nach-
mittag anreisen konnte, wurde ich noch sofort von
einem Arzt begrüßt, befragt und untersucht.Ich be-
kam meine Anweisungen und Pläne meiner Terapie.Ich
fühlte mich gut aufgenommen, bekam einen Platz an
einem Tisch im Speisesasal mit gleichgesinnten Patienten und hatte
sofort einen guten und positiven Einstieg in meine
3 Wochen AHB.

Da würde ich jederzeit wieder hin gehen!!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere die Therapeuten sind sehr kompeten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Haus strahlt ein gehobenes Ambiente aus
Kontra:
Der eine oder andere Teppich oder Möbelstück sollte getauscht werden
Krankheitsbild:
TEP Hüfte rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Wochen AHB nach einer Hüft-OP in St. Hubertus verbracht. Mein Ziel - ohne Krücken und einigermaßen schmerzfrei nach Hause gehen - habe ich erreicht. Das Haus strahlt gehobenes Ambiente aus. Die Ärzte und die Physio-Therapeuten sind sehr kompetent, stets freundlich und engagiert. Gleiches gilt für das sonstige Hauspersonal. Das Essen war sehr gut und ausreichend. Ich hatte ein relativ kleines Zimmer, dafür war es frisch renoviert - neue Wandverkleidung, Teppich und Möbel. Ein großer Flachbildschirm gehört eben so zur Ausstattung wie ein Tresor und ein Kühlschrank. Besonders hervorzuheben wäre hier das relativ große Bad mit vielen kleinen Helfern wie behindertengerechte Dusche und alle möglichen Haltegriffe. Bettwäsche- und Handtuchwechsel entweder regelmäßig oder bei Bedarf täglich und das ganze ohne Aufforderung. Es gibt große und größere Zimmer, die aber schon in die Jahre gekommen sind.
Die Anzahl der täglichen Anwendung ist sehr hoch. Man kann aber jederzeit mit der Stationsärztin einzelne Teile herausnehmen, wenn die Taktung zu hoch wird. Insgesamt ist der Tag aber gut ausgefüllt und man kommt relativ schnell wieder auf die Beine.

Rehabilitation with total confidence

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Total care)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (excellent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Total competence)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Thorough)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (comfortable)
Pro:
Focused care
Kontra:
At first stressful
Krankheitsbild:
Valgusonarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

A thorough and complete rehabilitation process following a knee implant.
Excellent medical care in addition to the comprehensive and excellent orthopaedic treatments. The care provide was outstanding and the teams of various therapists of top quality.
A comprehensive daily programme designed to enhance post operative recuperation. To facilitate the paid recovery of normal knee functions.
There were others thrapies designed to reduce possible pain and make the rehabilitation as comfortable as possible.
If time and effort is taken to follow the programme, then the results are extremely worthwhile.

Empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014 und 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP links und rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum zweiten Mal zur Reha dort und kann die Klinik nur weiter empfehlen. Die Lage, die Ausstattung, die medizinische und persönliche Betreuung sind hervorragend. Ich habe mich dort einfach nur wohl gefühlt.
Ich habe die Klinik bewusst ausgesucht, obwohl ich nicht aus dem oberbayerischen Raum komme, sondern aus Unterfranken, wo auch zahlreiche Reha-Kliniken beheimatet sind.

moderne Therapien,tolle Logistik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
umfangreiche Therpiemöglichkeiten
Kontra:
manchmal zu viele Therapien
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ohne Erwartungen kam ich nach St. Hubertus. Meine erste Reha. Erstaunlich die Logistik bei all dem therapeutischen Angebot. Erstaunlich auch die individuelle Betreuung, denn es gibt ja viele Patienten hier. Ich war sehr zufrieden. Die Behandlungen waren effektiv. Nichts schlimmer, als das Gefühl zu haben, Zeit auf einer Reha zu vergeuden. Hier im Gegenteil.Danke

Die Klinik kann ich guten Gewissens weiter empfehlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Leistungsspektrum der Klinik insgesamt beachtlich
Kontra:
WLan schlecht und teuer
Krankheitsbild:
Reha nach Knie Teilprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei den Ärzten, die mich betreuten, fühlte ich mich in guten Händen.
Ich bekam viele, fast zu viele Behandlungen angeboten, was aber in meinem Sinne lag.
Die Klinik hat ausnahmslos sehr gute Therapeuten, die mich schnell wieder "auf die Beine" brachten.
Der "Rundumservice" verdient Anerkennung.
Mein Zimmer war geräumig und gut möbiliert.
Das Essen lässt wirklich keine Wünsche offen.
Die Klinik mit ihrem schönen Park und direkt am Tegernsee gelegen ist wunderbar. Insbesondere dadurch entstehen Urlaubsgefühle.
Alles in allem: ich habe mit gewissen Erwartungen die Reha-Maßnahme angetreten. Sie wurden nicht nur erfüllt sondern übertroffen. Für mich war die Reha im Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee ein voller Erfolg.

" Auf zum MedicalPark Haus Hubertus"

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die menschlichkeit
Kontra:
die Behandlungsbögen
Krankheitsbild:
Aortenklappentransplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Empfang durch die Damen der Betreuung war hervorragend! Man war schnell über den Klinikablauf bestens informiert!
Die ärztliche Betreuung war bestens! Seitens der Ärzte wurde dem Patienten zugehört und auch seine Wünsche akzeptiert!
Die Unterkunft war hervorragend.
Das Essen im Restaurant mit bis zu 3 Gerichten
hervorragend - auch die Bedienung!
Die Anlage der REHA und die Umgebung einfach "Spitze"!
Fazit: Einfach empfehlenswert!

Das Wohlergehen des Patienten im Fokus

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Betreuung
Kontra:
unfreundliches Rezeptionspersonal
Krankheitsbild:
Myokardinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch eine Empfehlung bin ich auf St.Hubertus aufmerksam geworden.
Ich habe mich jedenfalls von Anfang an dort sehr wohlgefühlt.
Mein Zimmer war zwar ohne Seeblick und nach hinten gerichtet aber gut. Alles sehr sauber und gepflegt.
Die Zimmer sind gut ausgestattet, jedoch fehlt der übliche kostenlose W-Lan.
Das Essen hervorragend und vorbildlich.Wenn andere Patienten behaupten, es sei schlecht kann ich das nicht nachvollziehen.Wenn ich etwas nicht mag, muss es doch nicht sofort schlecht sein.
Mitarbeiter zeichnen sich durch sehr hohe fachliche Kompetenz aus. Sie sind ausgesprochen freundlich und geduldig und immer dem Patienten sehr zugewandt.
Nach jeder Behandlung war ein deutlicher Fortschritt zu sehen.Meine körperliche Verfassung hat sich stetig verbessert.Die Anwendungen konnten mit dem Arzt abgesprochen werden.
Meckerer kann ich einfach nicht verstehen!!!
Die Preise sind recht hoch, die Qualität und der Service sind es jedoch auch WERT.
Der einzige Wermutstropfen war das zum Teil unfreundliche Personal an der Rezeption. Ein Haus dieser Preisklasse sollte berechtigte Reklamationen kulant und ohne Schuldzuweisung erledigen können.

Nicht zuletzt möchte ich mich ganz besonders bei Frau S.....t, meiner Betreuerin bedanken,die mir während
der gesamten Zeit mit viel Verständnis und Geduld zur Seite stand.Ihre überwältigende Freundlichkeit,ihre ungewöhnliche herzliche und aufmerksame Gegenwart hat sicherlich sehr zu meiner Genesung beigetragen.
Daumen hoch!

Für mich absolut empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem gute und freundliche, witzige Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (War im Haus Walchensee untergebracht)
Pro:
Hervorragend Betreuung, Klasse Lage
Kontra:
Kostenpflichtiges WLAN
Krankheitsbild:
Vorfall HWS, kein akuter Fall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knappe 4 Wochen nun dort...und ich verstehe die negativen Anmerkungen (mit kleinen Ausnahmen wie WLAN) in keinster Weise! Eine Kur/Reha ist meiner Meinung nach nur so gut, wie man sie selbst annimmt. Die Therapeuten sind alle extremst motiviert, voller Tipps für das eigene Weiterkommen und immer gut drauf gewesen!
Das Essen war für eine Großküche vollkommen in Ordnung. Wer ein 5 Sterne Essen erwartet muss woanders hingehen! Frühstück war immer genügend und in Auswahl vorhanden (wer bitte hat denn zuhause solch eine Auswahl auf dem Tisch stehen?).
Ich durfte die Sport-Reha genießen und war tagsüber immer beschäftigt...und fühle mich gefühlte Jahre jünger und beweglicher.
Ich war im Haus Walchensee (nur ca. 30 Betten untergebracht. Ca. 500 Meter vom Haupthaus entfernt, klasse Beschäftigte...man kam sich vor wie in einer kleinen Pension!

Man muss natürlich auch eine Eigenmotivation mitbringen und selbst an sich arbeiten...in der Klinik können doch lediglich Starthilfen und Motivation gegeben werden. Wer etwas anderes erwartet sollte sich einen Personal-Trainer zulegen!

Ich werde definitiv die nächste Kur/Reha wieder im Medical Park durchführen!

Rehaklinik verkommt zum Wirtschaftsunternehmen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Lage am Tegernsee
Kontra:
Unfreundliche Damen in der Reception. Atmosphärische Schieflage. Hier fehlt ein guter Geist.
Krankheitsbild:
LWS Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider zu viele Mängel in der Kommunikation. Keine Reaktion auf die Wünsche. Blick in viele gelangweilte Gesichter. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her. Frage: was umtreibt den Kopf dieser Einichtung?

Geld schadet nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (unzureuchende Hilfe bei unübersichtlichen Kostenstrukturen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung - physiotherpeutisches, ärztliches Umfeld.
Kontra:
Patientenumgang der Verwaltung
Krankheitsbild:
Bandscheiben, Gleitwirbel, Ileosacraloroblem, Schmerzpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient mit - leider - mehrfach erforderlicher Reha/AHB dort erlebte ich besonders das nicht medizinische Umfeld/Ambiente/Lage als angenehm und hilfreich. Das physiotherapeutische Personal war stets engagiert trotz der gelegentlichen "Massenbewältigung" (Fahrstuhlprobleme mit Wartezeiten!) und patientennah. Sehr unangenehm waren allerdings bei einigen Aufenthalten der Verwaltungsapparat, wenn es um Geld, Kranken-Kassen ging. Selbst an der Rezeption habe ich mehrfach unerfreulichen Auseinandersetzung über Kosten und Zusatz-Rechnungen zwischen Patienten und Verwaltungspersonal erlebt. Hier waren das Personal in Ton und Umgang unzureichend geschult und schlicht überfordert. Rat: Unbedingt vor Antritt und zu Beginn die Leistungen (vor Unterschrift) und Zusatzleistungen hinsichtlich des Kostenträgers klären um Überraschungen zu vermeiden.

Nicht alles Gold, aber vieles glänzend...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Umgebung, therapeutische Angebote, Serviceorientierung
Kontra:
kein kostenloses W-LAN, in Teilbereichen renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenprobeme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem 3-wöchigen Aufenthalt in der Reha-Klinik Medical Park St. Hbertus in 8-9/2015 war ich sehr zufrieden. Bin meine Therapieziele aktiv angegangen und habe große Unterstützung erfahren Die von einigen Usern angesprochene 2-3-Klassen-Gesellschaft der Patienten habe ich auch wahrgenommen. Sie ist jedoch strukturell bedingt und durch die Träger vorgegeben, daher nicht der Klinik anzulasten. Die Klinik zeichnet sich durch ihre exponierte Lage, ein angenehmes Gesamtambiente und durch seht gute therapeutische Leistungen bzw. engagiertes und motiviertes Personal aus. Personenabhängige Ausnahmen - gerade im med. Bereich - sind vorhanden, aber doch eher die Ausnahme. Insgesamt bietet die Klinik einen guten Rahmen zu aktiven Erholung und gesundheitlichen Wiederherstellung. Sie gehört damit im Vergleich (bin im Klinikbereich tätig und kann das fachlich beurteilen) qualitativ ins oberste Viertel. Allerdings ist der mündige Patient gefragt, der sein eigenes Verhalten (insbesondere bei der guten Verpflegung und in den therapeutischen Aktivitäten)den Reha-Zielen anpasst. Und wenn man glaubt man benötigt zusätzliche Therapieleistungen - lieber in der Klinik fragen statt hier meckern...Insgesamt ähnelt die Klinik einem guten Hotelbetrieb und bietet ein sehr gutes Spektrum an therapeutischen Leistungen. Und zum Schluss: Die Lage ist einfach toll!

Eine professionelle Klinik in toller Lage am See

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionelle (Gesundheits-) Hinweise zur eigenen Anwendung für die Zukunft)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage am See / Panorama, sinnvolle Anwendungen, gute Verpflegung, nettes Personal
Kontra:
kein kostenfreies W-Lan
Krankheitsbild:
Koronare Herzerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Medical Park St. Hubertus ist idyllisch gelegen in Bad Wiessee mit direktem Zugang zum Tegernsee. Die große Rehaklinik verfügt über einen weitläufigen Park. Es werden vielfältige Anwendungen und Fitnessmöglichkeiten von fachkundigem Personal / Physiotherapeuten angeboten. Der Tagesablauf ist tagsüber klar strukturiert, die Menüauswahl vielfältig. Wenn Freiräume bestanden haben, konnte man gut auf dem Areal oder am Tegernsee ausspannen. Mit der Gästekarte bestand eine gute Möglichkeit, die Umgebung (z. B. Rottach-Egern; Tegernsee) zu erkunden. Der Umgang der Bediensteten war zuvorkommend. Der Austausch mit den anderen Patienten war interessant. Ich habe mich im Medecal Park St. Hubertus wohlgefühlt und bin gestärkt wieder nach Hause gekommen.

Man muss wie überall mündiger Patient sein, was nicht negativ sein muss!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Detail gibt es deutliches Verbesserungspotential, trotzdem insesamt gerade noch sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Beratung über Therapieangebot nicht zufriedenstellend.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mit Tendenz zu "weniger zufrieden"!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teilweise sehr marode!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wichtig: Ich berichte als Privatpatient
Das mir zugeteilte Zimmer mit Seeblick war einwandfrei!
Alle Mitarbeiter der gesamten Klinik waren sehr nett, v.a. auch im Restaurant.
Besonders hervorheben möchte ich die sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter der Physioabteilung / Sport-Reha.
Aufpassen: Als Privatpatient läuft man "Gefahr", zu viele Anwendungen täglich zu bekommen, da jede Behandlung separat berechnet wird!

Der Schein trügt, der Ruf ist zu gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bedingt besonders durch die sehr schlechte Verbindung vom Haus Eibsse zum HH)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Fachbetreuung könnte besser sein, allg. Betreuung aber sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (FS uralt, kein Aufenthaltsraum, Verbindund)
Pro:
Hervorragendes Personal, alles gut organisiert, Flair nur im Haupthaus sehr gut
Kontra:
Therapieplan für Kassenpatienten verbesserungsbedürftig, einige Renovierungen sehr zu empfehlen.
Krankheitsbild:
Hüft -OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha-Klinik hat eine bevorzugte Lage direkt am Tegernsee. Die Einrichtung ist aber schon in die Jahre gekommen und in vielen Bereichen renovierungbedürftig. Das Haupthaus strahlt viel Flair aus, aber es gibt auch noch abgelegene Nebenhäuser, z.B.das Haus Eibsee. Unterkunftsmässig durchaus i.O., aber: unmögliche Verbindung zum Haupthaus. Der nur nach Voranmeldung angebotene Transport in einem alten VW -Bus ist unzumutbar und für stark gehbehinderte Patienten verantwortungslos. Der Fernseher ist uralt und ein Aufenthaltsraum ist nicht vorhanden. Abends und an Sonntagen besteht überhaupt keine Verbindung. Was auch auffällt und stark unter den Patienten bemängelt wird,ist die viel schlechtere Behandlung von Kassenpatienten. Diese werden nach einem festen Computertherapieplan bedient und Abweichungen und evltl.Zusatzwünsche sind fast nicht zu erhalten. Also es herrscht eine ausgeprägte Zweiklassengesellschaft vor, wohl gewollt. Sehr zu loben ist das sehr freundliche und auch fachlich geschulte Personal, erstklassig.

Therapie und Erholung in malerischer Landschaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Qualität der Betten und Matratzen sollte verbessert werden)
Pro:
Verständnis und Hilfsbereitschaft des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der ges. Krankenkasse mit privater Zusatzversicherung. Daher hatte ich wohl den Service und die Behandlung der Privatpatienten.
Ich wurde sehr persönlich aufgenommen und erhielt ein Zimmer mit Seeblick. Die Betreuung, Essen, Service waren ausgezeichnet; die Schwestern auf dem Stationszimmer immer hilfsbereit. Das therapeutische Behandlungsspektrum war umfangreich und fallbezogen individuell und kompetent.
Sämtliche Terminvereinbarungen wurden eingehalten; die ärztlichen Visiten erfolgten täglich .

Resümmierend möchte ich feststellen, dass diese stationäre Reha-Maßnahme nach dem Klinikaufenthalt meinen Erwartungen voll entsprochen hat; ich wurde in einem Stadium entlassen, dass ich mich im häuslichen Alltagsbereich weitgehend selbständig bewegen und versorgen konnte.

Ich kann die Nachbehandlung im Haus Hubertus weiterempfehlen und würde sie bei Bedarf wieder in Anspruch nehmen. Da ich nur einen kurzen Anfahrtsweg habe, nutze ich das Haus auch zur weiteren ambulanten Krankengymnastik.

Empfehlenswert mit kleinem Beigeschmack

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapie und Umgebung
Kontra:
Zweiklassengesellschaft
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt habe ich einen sehr positiven Eindruck von der Reha Einrichtung. Nervend ist wirklich die Zweiklassengesellschaft in der Einrichtung. Das Privatpatienten anders betreut werden verstehe ich, aber man könnte gegenüber den Kassenpatienten etwas zu vorkommender sein. Man muss ja nicht unbedingt den Kassenpatienten spüren lassen, dass er wirklich eine andere Klasse darstellt. Das als Kritik an die Stationsschwestern und Stationsärzte.
Letztlich aber war die Therapie hervorragend, die Therapeuten 1a, das Essen angemessen, und das Ambiente hervorragend. Letztlich wird man mit der Seele gesund und nicht nur mit der Therapie
Ich kann nur jedem empfehlen die Einrichtung im Sommer zu besuchen, dann wo man wirklich in Ruhe Sonne und Landschaft genießen kann.
Verbessert werden dürfte auf jeden Fall das Angebot am Abend, um sich nicht nur mit der Flasche Rotwein müde ins Bett werfen zu müssen.
Aufzüge und Orientierungssysteme sollten dringend überarbeitet werden. So viel ältere orientierungslose Patienten habe ich selten gesehen.
Aber letztlich im Vergleich anderer Einrichtungen nur empfehlenswert

Gesund werden und wohlfühlen - 1 mit Stern!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapeuten der SportReha sind einfach klasse!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erstklassige Physiotherapie in der SportReha
Kontra:
Essenszeiten im Haus Walchensee kollidieren zum Teil mit den Behandlungszeiten
Krankheitsbild:
BandscheibenVorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir diese Klinik bewusst ausgesucht und meine Erwartungen wurden übertroffen! Das Gesamtpaket hat einfach gepasst. Angefangen von den Therapeuten über die Unterbringung im Haus Walchensee samt Verpflegung. Und das traumhafte Ambiente tut natürlich sein Übriges dazu. Die Behandlungen waren sehr umfangreich und gut aufeinander abgestimmt. Auf individuelle Wünsche wurde sehr zeitnah reagiert und der Behandlungsplan entsprechend angepasst. Das supernette Personal, insbesondere die PhysioTherapeuten in der Sport-Reha, hat mir das Wohlfühlen leicht gemacht und nach 4 Wochen habe ich die Klinik schmerzfrei und wesentlich fitter verlassen. Ich würde jederzeit wiederkommen und kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen.

Besser geht es nicht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Betreuung, Ruhiges Ambiente, Hervorragendes Essen
Kontra:
an der Rezeption wurde manchmal was durcheinander gebracht
Krankheitsbild:
Herzklappen und Aorten OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Herzklappen- und Aortenoperation vom 09.06. bis 07.07.2015 im St. Hubertus zur Reha.

In der Zeit habe ich stets und mit allen Bereichen nur die besten Erfahrungen gemacht. Schon bei der Ankunft wurde ich freundlich und hilfsbereit bei der Wahl des Zimmers unterstützt. Das Zimmer war großzügig, hell und sehr ruhig.

Die Lage am See mit dem vorgelagerten Garten / Park ist einmalig und trägt auf Grund seiner Ruhe und der wunderbaren Aussicht an der Genesung bei.

Die ärztliche und physiotherapeutische Betreuung war ausnahmslos professionell und dem jeweiligen Genesungszustand angepasst. Ärzte(innen), Schwestern, Pfleger und Physiotherapeuten(innen) hatten stets ein offenes Ohr und gingen auf Fragen und Bitten zuvorkommend ein.

Unbedingt zu erwähnen ist die hervorragende und abwechslungsreiche Küche. Zur Zeit meines Aufenthalts hatte man neben dem umfangreichen Frühstücksbuffet immer 3 Mittagsmenüs und 2 Abendessen zur Auswahl und in den 4 Wochen gab es nie ein Menü ein zweites Mal.

Gute Therapieeinrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vor allem mit den Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Viel Anwendungsprogramm. kein Leerlauf
Kontra:
Die Gewinnerzielung steht merklich im Vordergrund
Krankheitsbild:
Cox Athrose, Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr umfangreiches und gutes Therapieangebot. Sehr motivierte und gute Therapeuten.
Die Einrichtung ist sehr schön gelegen mit direktem Zugang zum Tegernsee.
Das essen ist abwechslungsreich und man hat eine gute Auswahl.Leider sind die Speiseräume nicht klimatisiert, was bei der diesjährigen großen Sommerhitze die Temperaturen und Gerüche fast unerträglich machte. Auch das bereit gestellte Mineralwasser bleibt ungekühlt auf den Tischen und hatte dann Badewannentemperatur.
Große Probleme gab es während meines Aufenthaltes mit dem Internet, das erstens nicht wie fast überall üblich, umsonst ist, sondern erhebliche Gebühren dafür verlangt werden und dann hat es nur wenige Tage überhaupt funktioniert. Ich finde es auch etwas kleinlich, dass bei dem doch sehr erheblichen Tagessatz nicht einmal 1 Flsche Mineralwasser im Zimmer täglich zur Verfügung gestellt wird. Einen Trinkwasserautomaten gab es nur im Bewegungscenter , in allen anderen Therapieeinrichtungen, Schmezabteilung, Badeabteilung usw. gab es trotz großer Hitze nichts zu trinken.
Die Zimmer sind im Normalbereich nicht sehr groß, aber ausreichend, die Duschen mit 70x70 cm in einer Badecke für viele Menschen viel zu klein.Insgesamt besteht in vielen Bereichen des Hauses dringender Renovierungsbedarf.Der Hausservice war freundlich, sehr gut und hilfreich und die medizinische Betreuung war sehr gut .Mein Aufenthalt war für mich ein großer Erfolg und ich wurde in meinen Therapiebemühungen sehr gut unterstützt .