Marienhospital Gelsenkirchen

Talkback
Image

Virchowstraße 135
45886 Gelsenkirchen
Nordrhein-Westfalen

56 von 106 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

106 Bewertungen

Sortierung
Filter

Behandlung gut, Unterbringung erinnert an ein Lazarett

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pfleger und Ärtze
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Herzkatether
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Pflegepersonal machen Ihre Arbeit gut. Bei mir wurde eine Herzkatether Untersuchung durchgeführt. Da gab es keinerlei Beanstandung, alles ist sehr kompetent durchgeführt worden. Jeder Schritt wurde freundlich erklärt.

Unterbringung:

Die Patientenzimmer sind 3 Bettzimmer. Wobei mich die Zimmer eher an ein Lazarett erinnern. Es herrscht eine bedrückende Enge. Der Bettnachbar liegt in unmittelbarer Nähe. Zum waschen steht ein Waschbecken in einer kleinen Nische mit Vorhang zur Verfügung. Die Privatspähre ist hier ein Fremdwort. Zur Toilette muss man das Zimmer verlassen. In dem engen Raum ist auch gleichzeitig eine Dusche untergebracht. Hygiene gleich Null.
Besuchszeiten und Besucher:
Ständiges Kommen und Gehen der Besucher sorgt für Unruhe.Mehr als 10Besucher auf einen Schlag im Zimmer und dann noch gemeinsames Speisen ist echt eine Zumutung der anderen anwesenden Patienten.Eine Reduzierung der Besucher pro Patient auf 2Personend ist vorgegeben, wird aber vor allem von unseren südländischen Patienten vollkommen ignoriert. .3x2 Besucher plus 3Patienten sind max.9Personen in den dann hoffnungslos überfüllten Zimmern.

Fazit:
Pflegerinnen u.Pfleger: Sehr freundlich und aufmerksam.
Mediziener: Kompetend und Informativ

Unterbringung:
Eine Zumutung, das ist weit unter dem Standard von anderen Krankenhäusern.

Katastrophen Krankenhaus

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das essen
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Bronchitis Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Kinderklinik ist unterm Hund so Trecking und unhygienisch darf ein Krankenhaus garnicht sein schon garnicht bei Kleinkindern und Babys. Die Ärzte lassen ein Baby 2tage ohne Medikamente bei Lungenentzündung und die Krankenschwestern kümmern sich nicht ob ein neu eingewiesenes Baby Nahrung oder Fläschchen braucht. Mann muss sich um alles selbst kümmern (Zäpfchen,Nasentropfen,inhalieren)wenn man sie nicht drauf anspricht bekommen die Kinder nichts.Die Kinder bekommen die Mahlzeiten ins Zimmer gebracht die Eltern müssen die kleinen allein lassen und ihr essen von vorn abholen .ich habe ein Baby das Fieber Krämpfe bekommt ab 39 Körper Temperatur doch hier warten Sie bis mein kleiner Wurm anfängt zu Krämpfe zu bekommen und dann haben sie noch die Frechheit zu behaupten das ist normal das ein Kind so zuckt es hat ja Fieber !!! Die Ärzte meinten bitte beim nächsten mal auf ein Arzt bestehen!toll hier komm ich nicht mehr hin dieses Krankenhaus gleicht einem Asylheim.Ach ja und wir sind auch noch in privaten Zimmer ,also Bit privatpatient hat das nichts zutun.Von dieser Abteilung ist abzuraten

Unkoordinierte Fachbereiche

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur aud Nachfrage erfogten detailierte Angaben zu Anwendungen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Konzept der Therapie wurde nicht umfassend erläutert)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Behandlungen, die durchgeführt wurden waren gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fachbereiche sind nicht koordiniert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Patient wird nicht mit einbezogen, unkoordinierte Fachbereiche
Krankheitsbild:
Lumboichialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in der Orthopädie Station 7b zur Schmerztherapie / Pflegepersonal freundlich, leider nicht immer professionell im Umgang mit Patienten,(das musste ich bei meiner Bettnachbarin erleben) Behandlungskonzept wurde mit mir nicht detailliert besprochen / erst auf Nachfrage, erfolgten bestimmte Anwendungen/ CT-Anwendung professionell,Physiotherapeutische Maßnahmen sehr gut/ leider zu spät angeordnet, so das eine physiotherapeutische Anwendung während des Aufenthaltes nur ein mal erfolgen konnte/ Maßnahmen waren nicht koordiniert, so dass einige Anwendungen nicht erfolgen konnten, Essensqualität mäßig/ Arztbericht für den Hausarzt nicht korrekt, der Arztbericht beschreibt, das ich mich frei auf der Staion bewegen konnte, unterlassen wurde die Aussage, das ich nur mit Gehhilfen mobil war/

Keine Hilfe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fieber unwohlsein mir schwer einstelbaren TSH Wert unter Morbus Hashimoto /Schub, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau ist heute mit 40 °c Fieber in der Notaufnahme gewesen ,auf anraten ihrer Krankenkasse um sich als NOTFALL in der Endokrinologie vorzustellen ,sie wurde durch eine Krankenschwester und der Ärzton der Aufname weggeschikt ohne sie zu Untersuchen
Wir wohnen ihn Herten das waren 50 km ohne eine Behandlung noch Erfolg Therapie
Das es sich um unterlassene Hilfeleistung handelt muss ich nicht erwähnen .
Ich habe selbst 5 Jahre in einer Notaufnahme gearbeitet und kenne die Indikationen einer Behandlung.

Medizinische Versorgung vom Feinsten.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles was ich wissen muss und sollte.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super keine Klagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt freundlich und nett.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles ok außer die sanitären Anlagen auf 4A)
Pro:
Hervorragende medizinische Betreuung
Kontra:
Station 4 A Duschraum unsicher katastrophal . WC viel zu klein .
Krankheitsbild:
Magen-Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik zu bewerten ist sehr surjektiv und spiegelt immer die Erfahrungen eines einzelnen Patienten wieder .Erfahrungen wie ich sie auch im meinem Fall machen konnte lassen sich in Anbetracht von tausenden Patienten im Jahr dem gegenüber nur wenige Bewertungen hier gegenüberstehen, sicherlich statistisch nicht hochrechnen.Meine Wenigkeit lag nun innerhalb von 6 Jahren das vierte mal in dieser Klinik.Nach 2 Aufenthalte in der Kardiologie , eine in der Pulmologie, war es diesmal zur Vorsorge die Gastrologie. Und gleich vorweg bin ich meiner Meinung nach medizinisch bestens betreut worden.Der letzte Besuch stellte eine Vorsorgeuntersuchung hinsichtlich Magen und Darmspiegelung da.Morgens nach einen Termin um 8 Uhr eingetrudelt.An der Rezeption angemeldet ohne weitere Wartezeit zur Datenaufnahme des Patienten in die Verwaltung durchgereicht worden.ca.15 Minuten und ab zur ersten Blutuntersuchung.Kaum fertig ab zu einem EKG.Ob die Damen die für die Blutabnahme verantwortlich waren oder die Ärztin fürs EKG wie immer außergewöhnlich freundlich hilfsbereit und Kompetent.Danach ab aufs Zimmer.Kaum angekommen kam der für mich zuständige Arzt klärte mich über die Risiken beider Untersuchungen auf Tastete mich aber alles ok Mittags eine umfangreiche Ultraschalluntersuchung alles bestens.Am 2 Tag früh Morgens die Magenspiegelung und eine gut gelaunte Ärztin die mir ihrem Assistenten und ein paar Scherzen die Beklemmung genommen habe.Eine Spritze ich war am schlafen und finde mich 40 Minuten später auf der Aufwachstation wieder alles im grünen Bereich.Abends die Vorbereitung auf die Darmspiegelung.2 Liter Klean-Prep würg.kotz:) Dritter Tag Morgens 5 Uhr noch einen Liter Klean-Prep muaaa:) und ca 4 Stunden später die Darmspiegelung.Wie immer gut gelauntes super nette Personal am Start .Eine Spritze ab ins Land der Träume fertig.Aufgewacht alles super.Essen gute Auswahl und sehr gut.Der einzige Wermutstropfen war die Station 4 A Duschtasse nicht rutschsicher,katastrophal.

Bei Schlaganfall in HNO Abteilung gelandet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Meinung)
Pro:
Freudlich
Kontra:
Leider einige Ärzte sehr wenig Erfahrung im erkennen eines Krankheitsbild!!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Junge zwar nette Ärztin hat nach intensiver Notfalluntersuchung einen Schlaganfall nicht erkannt !! Beim anschließenden Gespräch wurde deutlich durch meine Person auf Symptome die auf einen Schlaganfall deuten hingewiesen und auf ein spezielles Krankenhaus mit entsprechender Abteilung ebenfalls. Auch das man sich sorgt das wertvolle Zeit verstreiche ..!! Erst am nächsten Tag wurde sofort durch den Oberarzt festgestellt das es sich um einen Schlaganfall handelt und in die zuvor benannte Klinik mit entsprechender Abteilung überwiesen. Dort sagte man das wertvolle Zeit vergeudet wurde . Muß so etwas im heutigem Zeitalter sein . Junge Ärzte sollen lernen aber bitte nicht alleine ..!!!!! Ein erfahrener Arzt sollte immer anleitend und anwesend sein , nur so bekommt man gute Ärzte mit Erfahrung und Patienten müssen nicht unter den Sparmaßnahmen leiden ..!!
Liebe Krankenhausleitung bitte nicht immer mehr sparen und höchst mögliche Rendite einbringen ; verdammt noch mal hier gehts um Menschen und nicht um Kohle !!!

Nie wieder

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unkompetent)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Planlos)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Hilfe..)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal
Kontra:
Die Ärzte der Gefäßchirurgie
Krankheitsbild:
Unklar, dann evtl Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam ins Krankenhaus, da nicht mehr auftreten konnte und Schmerzohne Ende hatte. Sprunggelenk dick geschwollen. Wurde 4x am Tag am Antibiotika Tropfer gehangen. Sah wie der linke Fuß auch dick wurde. Interessierte keinen. Man braucht Zeit, hieß es. Nach 5 Tagen wurde auf Penicillin umgestellt. Da wurde das linke Knie auch noch dick. Wurde den ganzen Tag mit Schmerzmittel ruhiggestellt. Dann wurde gesagt, das hier wohl falsch bin. Ein Internist wurde hinzugezogen. Ich hätte Rheuma und man kann in diesem Krankenhaus nix für mich tun. Jetzt gab es Antibiotika und Cortison ohne Erfolg.
Eine Woche später wurde ich nach langem betteln endlich am Knie punktiert. 70ml rausgezogen. Sollte wiederholt werden. Wurde es aber nicht. War 12 Tage bettlägerig. Hab mich selbst entlassen und bin zum Chirurgen. Der wies mich sofort in die Rheumaklinik ein, wo ich 2 Tage später wieder laufen konnte.
Werde mich in diesem Krankenhaus nicht mehr behandeln lassen. Schon garnicht auf der 6B und 6A.
Schwestern TOP, Ärzte FLOP

Voll zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um 3:00 früh zur Notaufnahme mit starken Nasenbluten. Ärztin aus Spanien mit sehr guten deutsch war sofort da. Das lokalisieren war nicht einfach. Fühlte mich in den besten Händen. Blutung wurde gestillt und Ursache erkannt. Danke und Gruß an die Dame aus Asturien.

unmögliche Zustände

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
ohne Worte
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eigentlich geht es hier um die Überwachungsstation.
Ein derart unfreundliches Personal, habe ich bisher in keinem anderen Krankenhaus erlebt.
Hinzu kommt die mangelnde Bereitschaft zur Arbeit.
Es wird ja immer viel im TV berichtet, was das KK-Personal so alles zu tun hat.
nur wenn ich als angehörige eine Frage habe oder Wunsch habe, finde ich das Personal grundsätzlich beim gemeinsamen Plauch in deren "Bürobereich".
Das ist schon seltsam.
einen Arzt habe ich persönlich auf dieser Station erst einmal zu Gesicht bekommen.
Eigentlich sollte man auf so einer Station als Patient so behandelt werden, das es der Gesundheit förderlich ist, und nicht so das man sich permanent aufregt (besonders Herzpatienten).
und der Knaller ist die Aussage auf meine Frage hin: warum Frauen und Männer auf einem Zimmer unter gebracht werden, die lautete: so wie die kommen und wo Platz ist. Die Betten haben Rollen. So ein Schwachsinn. Trennung der Betten erfolgt hier nicht mal durch richtige Vorhänge, sondern durch Bettbezüge die auf eine dünne und schiefe Stange gezogen werden.
Dieses KK hat die mit Abstand schlechtesten Rezessionen und das zu Recht.
Mir ist absolut unklar warum nicht der geringste Wunsch besteht daran zu arbeiten!
Wer kann und kein Notfall ist, sollte dieses Haus meiden.

nach Möglichkeit nicht nochmal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer nicht renoviert, Essen unterirdisch)
Pro:
Kontra:
fast alle Schwestern der Station 5a, mit einigen wenigen Ausnahmen
Krankheitsbild:
Immunerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

absolut unfreundliche Schwestern, schlecht deutsch sprechende Ärzte die für die Ängste von Patienten überhaupt kein Verständnis zeigen. Keinerlei Absprache unter den Stationsärzten, nein kein Ultraschall notwendig, kommen sie bitte zum Ultraschall...
Info über Laborergebnisse erfolgt erst auf Nachfrage bei der Schwester, Grund: wir suchen das Telefon.... ohne Worte. Termine dauern für stationäre Patienten ewig.

Die Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer sehr alt , Fahrstühle sind in die Jahre gekommenen)
Pro:
Sehr gutes Personal und Ärzte
Kontra:
Fahrstühle und Zimmer hätten eine Renovierung dringend nötig
Krankheitsbild:
Gallenblasen Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist soweit in Ordnung

Empfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zuvorkommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr Gut Ausführlich mit Bildern)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr Gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zwei Bett Zimmer Versichert leider erst am vorletzten Tag bezogen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer haben eine Überholung dringend nötig !)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Hausarzt ins Krankenhaus überwiesen.Die Aufnahme Untersuchungen wurde zwar mit einem veraltetem Ultraschallgerät durchgeführt, da das neuere Gerät sich im Einsatz befand, war die Diagnose doch klar. ( Gallensteine )
Nach der stationären Aufnahme wurden sämtlich Untersuchungen bei mir durchgeführt und der Befund der Aufnahme Untersuchung wurde bestätigt. Eine Operation war zu diesem Zeitpunkt nicht möglich da sich einige Organe entzündet haben.
Das Personal ( Krankenschwestern u. Pfleger ) und die Ärzte waren sehr zuvorkommen und haben ihren Job sehr gut ausgeübt.
Leider habe ich Zimmernachbarn gehabt die wohl das Krankenhaus mit einem Hotel verwechselt haben was aber dem Pflegepersonal auch nichts ausgemacht hat. Sie haben trotzdem alle Wünsche erfüllt.

Baby Fieber keine richtige Untersuchung!!!!!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts !!!!
Kontra:
Unfreundlich!
Krankheitsbild:
Baby Fieber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn das eigene Baby 11 Monate alt , mit Fiebersymptomen Sonntags wieder Nachhause geschickt ohne das eine Ursache gefunden wurde und es dementsprechend behandelt werden kann ist eine Unverschämtheit.Es wurde lediglich gesagt es kann ein Virus oder die Zähne sein wir warten einfach mal ab.Ich als Mutter musste der sogenannten Ärztin alles aus der Nase ziehen!!!!!Das Fieber war Nachts auf 40,3 und als ich Montags morgens wieder in die Kinderambulanz gefahren bin , wollten die Schwestern mich wegen fehlender Überweisung vom Kinderarzt wieder Nachhause schicken ohne irgendwelche Untersuchungen bei meiner Tochter zu machen die seit Freitagabend hoch fiebert!! Da unser Kinderarzt keine Blutabnahme mehr macht war ich gezwungen dort zu bleiben und darauf zu bestehen auch ohne Überweisung die mein Arzt aber per Fax denen zugeschickt hätte!!Auf die Frage ob man mal Fieber messen könnte , drückte man mir das Thermometer sehr unfreundlich in die Hand ohne auch einmal nachzufragen wie hoch es denn wäre.Nachdem dann viele Patienten die nach mir kamen , wir dann auch endlich mal dran kamen wurde dann auch mal der Urin getestet und siehe da die Ursache wurde gefunden !!!! Jetzt frage ich mich wie inkompetent die Ärztin am Sonntag war um ihren Urin mal abzunehmen das war eine Sache von 5 Minuten !!!! So hätte meiner Tochter schon Sonntag geholfen werden können.Auf die Frage , warum die Andere Dame das nicht am Sonntag schon festgestellten konnte, wurde ich mit den Worten „Das hätte da ja noch gar nicht im Urin nachweisbar sein können“ oder „Haben sie keinen Kinderarzt? Abgespeist !!!Hallo ? Es war Wochenende wo sollte ich bitte hin ? Da fragte ich mich dann wieso sie denn so hoch schon gefiebert hat wenn angeblich auch nichts hätte sein können ?!!! Fakt ist ich empfehle dieses Krankenhaus (Kinderambulanz) niemanden !!!!! Und bestehe jetzt immer auf eine komplette Untersuchung zwecks Urin Oder Blutabnahme!!!!!!! Ein kleines Baby so leiden zu lassen ist fahrlässig!

Sehr freundliches und kompetentes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauberes Haus.)
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Nichts zu meckern.
Krankheitsbild:
Athroskopie linkes Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Athroskopie des Knies durchgeführt. Das gesamte Klinikpersonal, vom Pflegepersonal bis zum Chefarzt, war sehr freundlich und einfühlsam. Alle waren sehr kompetent und fähig in ihrem Job. Das hat mir einen Großteil meiner Angst genommen, da ich nach einem traumatischen Erlebnis in der Kindheit große Angst vor Krankenhäuser und Ärzten habe, so dass ich Arztbesuche immer besonders lange vor mich hinschiebe. Außerdem war es im Krankenhaus sehr sauber und es roch
angenehm.Die Zimmer waren hell und freundlich. Das Essen war gut.
Vielen Dank.

Fachlich und menschlich toll!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Raucherbereich überdenken!!)
Pro:
Fachlich top - ohne Kaiserschnitt entbunden
Kontra:
Raucherbereich unter den Familienzimmern
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 1. April haben wir unseren Sohn im Marienhospital zur Welt gebracht! Er wollte nicht so recht, doch durch die erfahrenen Geburtshelfer (2 Hebammen, Oberärztin und Assitenzärztin sowie am Ende noch ein Kinderarzt und eine Kinderkrankenschwester) hat er es geschafft mit Hilfe von einer Saugglocke gesund und ohne Komplikationen das Licht der Welt zu erblicken!
Mir wurde von vielen Personen versichert, dass es kaum ein Krankenhaus auf natürlichen Weg gemacht hätte - umso glücklicher sind wir das sich soviel Zeit genommen wurde und es so doch noch wunderbar und natürlich geklappt hat !!
Wir sind dem gesamten Team im Kreissaal und auf der ebenso fachlich und menschlich tollen Geburtsstation dankbar für den Aufenthalt und der guten Betreuung

Wenn es bei uns nochmal zu Nachwuchs kommen sollte, dann ganz sicher wieder im Marienhospital Gelsenkirchen Ückendorf!

Schlechtes Zeitmanagment

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Siehe Freitext
Kontra:
Schlechtes Zeitmanagement
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik, das Personal und die OP war sehr zufriedenstellend. Richtig
schlecht und ich meine sehr !!!!! schlecht ist
das Zeitmanagement. Sehr lange Wartezeiten
für eine einfache Blutuntersuchung. ( Stunden) , Magenspiegelung konnte aus Zeitgründen an 4 aufeinanderfolgenden Tagen nicht erfolgen.

Schlecht Luft bekommen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Aus Zeitmangel wurde Patient vergessen
Krankheitsbild:
Schlecht Luft bekommen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer noch schockiert und kann kaum darüber reden. Fakt ist,
Dass dieses Krankenhaus schuld daran ist, dass meine Mutter gestorben ist .
Bis heute, zwei Monate danach, habe ich immer noch keine Todesursache bekommen .

Beste Krankenhaus

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach top
Kontra:
Kein kontra
Krankheitsbild:
Nierenstein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier nur eins loswerden, die Klinik ist die beste Klinik sei es Personal sei es Ärzte, ich bin mit Nierenstein schmerzen gekommen und mir wurde sofort geholfen. Vorher war ich in Barbarahospital Gladbeck, was ich sehr bereue denn ich wurde dort operiert und trotu blut im kathedar nach hause geschickt.
1 tag später bin ich mit höllischen schmerzen hier in marienhospital aufgenommen worden und ich bin froh darüber, die Personal kümmert sich so sehr um mich ich bedanke mich.an alle Urologie Mitarbeiter

HNO Pflegepersonal und Wahleistungen/ Zusatzleistungen mangelhaft bis ungenügend

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Professor Dr. Dost
Kontra:
Pflegepersonal, Organisation bei Zusatzleistungen und das Essen
Krankheitsbild:
Loch im Trommelfell
Erfahrungsbericht:

Abteilung 8b HNO
Ärztliche Versorgung sehr gut
Versorgung durch das Pflegepersonal mangelhaft bis ungenügend! sehr unfreundlich, abweisend und oft nicht zuständig ohne Alternativen darzulegen. Zusagen werden fast immer nicht eingehalten.
Weil am Aufnahmetag kein Bett im 3-Bettzimmer frei war, wurde meine Frau in einem 2 Bett Zimmer mit dem Hinweis, bei nächster Geldgenheit umziehen zu müssen, untergebracht.

Wir haben dann noch am Aufnahmetag einen Zusatzvertrag für Wahleistungen 2 Betzimmer mit versch. Optionen wie Essenswahl, Zeitung, usw. Abgeschlossen.(50,-€/Tag). Bis auf das 2 Bett Zimmer wurden alle anderen Zusatzleistungen nicht erbracht!!

Im Gegenteil, nachdem ich auf die Missstände aufmerksam gemacht habe, war die Betreuung des Pflegepersonals nochmals schlechter.

Für unsere Probleme, dass die Zusatzleistungen nicht erbracht wurden, fühlte sich weder das Pflegepersonal noch die Verwalung zuständig.

Ich habe eine so schlechte Dienstleistung noch nie ehalten !

Auch die Qualität des Essens war absolut schlecht.

Fazit: Wenn man nicht unbedingt einen sehr guten Facharzt für HNO benötigt ist dieses Krankenhaus nicht zu empfehlen.

Nachlässige Medikamentvergabe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlicher und kompetenter Arzt
Kontra:
Unfreundliches Personal und nicht dem Patient zum gewandt, Personal nicht Kretik und Reflexionnsfähig und
Krankheitsbild:
Hws und Lws Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundlicher und kompetenter Arzt. Unfreundliches Personal das nicht Kretik und Reflexionsfähig war. Mehrfach falsche Tablettenvergabe bzw. falsch gestellt. Nach Beanstandung noch unfreundlicher.

Kompetente Ärzte & gute Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Behandlung!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nett, einfühlsam, ausführliche Erklärungen, geduldig, kompetent, der Arzt hat mir die Angst vor der Behandlung genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniegelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Jahre lang Kniegelenkschmerzen und hier konnte mir endlich geholfen werden. Ich habe einen sehr positiven Eindruck bekommen: nette Beratung, fachlich sehr gut und kompetente Ärzte. Ich musste zwar ein bisschen Wartezeit mitbringen, aber die hat sich mehr als gelohnt. Ich war sehr angetan von der guten Behandlung. Der Arzt hat sich viel Zeit für mich genommen, hat mich ausführlich beraten und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Die Behandlung hat gut angeschlagen und ich bin sehr zufrieden. Ich kann nun endlich wieder schmerzfrei Sport machen! Ich kann die Orthopädie im Marienhospital nur jedem weiterempfehlen!

es hätte besser nicht laufen können

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alle engagiert
Kontra:
Essen mäßig
Krankheitsbild:
Kniescheibe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde am Knie operiert, mit dem Ergebnis waren wir sehr zufrieden. Alle waren sehr bemüht, haben vorher alles gut erklärt. Wir haben uns sehr gut aufgehoben und versorgt gefühlt. Bis auf das Essen- aber das ist ja nicht das Wichtigste...

Herzprobleme

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tochter kam Dienstags als Notfall mit Stechen und Druckgefühl im Herz in die Notfallambulanz. Dort haben wir dann erst mal knapp 3 Stunden warten müssen. Dann stationäre Aufnahme. Bein Zugang legen stellte Ärztin fest das das Blut zu dick wäre und meine Tochter zu wenig getrunken hat. Sie bekam aber noch nicht mal eine Infusion. Erst am Mittwoch Nachmittag,also 24 Stunden nach der Aufnahme, wurde dann erst ein Ekg gemacht. Das Ergebnis vom Ekg haben wir aber erst am Freitag bekommen, weil die Ärzte keine Zeit hatten es zu befunden. Sorry,aber das geht gar nicht. Nie wieder diese Klinik. Würde sie auch nicht weiterempfehlen, es sei denn man ist privat versichert,dann wird man da besser behandelt. Als Kassenpatient ist man da nichts wert.

Karydakis OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Erfahrener Oberarzt
Kontra:
Altes Krankenhaus
Krankheitsbild:
Steißbeinfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lebe seit ca 8 Jahren mit Steißbeinfistel und wurde leider insgesamt 6 mal operiert. Meine letzte OP erfolgte Gott sei dank im Marienhospital Gelsenkirchen (OP nach Karydakis). Davor hatte ich immer eine offene Wunde, die nie zugeheilt war. Ich bin sehr froh, dass ich mich diesmal für das Marienhospital entschieden habe. Der Oberarzt Dr. Charmout hatte mich sehr gut aufgeklärt, sodass ich ohne zweifel einen OP-Termin vereinbarte. Dieser war dann der 17.10.18. Die OP verlief gut, ich habe auch so gut wie keine schmerzen. Heute sind die Fäden gezogen worden und die Wunde sieht sehr gut aus laut meinem arzt. Ich bedanke mich vom ganzen Herzen bei ihm und bei seinem Team, denn wie gesagt, habe weder schmerzen, noch andere beschwerden. Nach so vielen Jahren habe ich endlich wieder Hoffnung, dass es mal ein ende hat.

Kann ich nur jedem, der auch dieses Problem hat, empfehlen ! DANKE DANKE DANKE!!!!

1 Kommentar

Vany2 am 24.09.2019

Mich würde interessieren wie es jetzt nach einen Jahr aussieht. Also ob die op immernoch erfolgreich war. Lg

Pit Picking

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
-Erfahrene Ärzte -Sehr nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Steißbeinfistel Pit Picking
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Marienhospital Gelsenkirchen/ Proktologie

Nach 3 Jahren habe ich endlich meine Angst überstanden und somit ein Termin vereinbart. Nach einer kurzen Untersuchung und einer ausführlichen Aufklärung, wurde ich mit der Pit Picking Methode operiert. Ich selbst leide extrems unter einer Spritzenphobie und hiermit bedanke ich mich sehr bei beiden Ärzte die mich sehr gut beruhigt, aufgelockert und behandelt haben. Ich kann es jedem nur weiterempfehlen, vorallem Jungen Leuten die Angst davor haben oder sich Schämen. Ich kann es euch nur ans Herzen legen vereinbart euch ein Termin. Hab die Ärtze selbst im Internet gefunden ohne jegliche Erfahrung in der Familie oder Freundeskreis.

Unorganisiert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Personal unprofessionell
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage in der Klinik. Unfähig Blut abzunehmen. 6 mal wurde ich gestochen. Beide Arme blutunterlaufen und geschwollen. Eine darmspiegelung wurde angeordnet. Nachdem ich die ganze Nacht auf der Toilette verbracht habe und nüchtern sein sollte, kam um 8 Uhr Frühstück mit der Mitteilung, dass man vergessen hatte mich aufzuklären und somit meine Unterschrift fehlte. Die Untersuchung sollte am Montag stattfinden und es war Freitag. Ein MRT konnte auch nicht gemacht werden, weil der Apparat kaputt war. Am Samstag wurde ich entlassen. Im Bericht stand ich müsste zum Urologen. PSA Werte zu hoch. Dort wurde nochmals das Blut untersucht.Der Befund in der Klinik war 10 Jahre alt!!!!

Schlimme Zustände

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr veraltet)
Pro:
Personal freundlich
Kontra:
Personal kaum anwesend
Krankheitsbild:
Frühchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter kam 5 Wochen zu früh zur Welt . Sie wurde erst auf die Intensivstation dann auf die Überwachung gelegt soweit alles gut . Dann kam Sie in die Kinderklinik auf der Station KIB des Marienhospitals . Die Zustände dort sind mir sehr befremdlich . Es werden Säuglinge mit anderen Müttern zusammen auf einem Zimmer gelegt . Die anderen Mütter haben mit den anderen Säuglingen dort nichts zu tun . Wenn man zu seinem Kind möchte muss man vorher auf der KIB schellen jedoch wird man einfach so reingelassen man wird nicht mal gefragt wer sind Sie zu wem möchten Sie das ist ein kommen und gehen dort . Auf dem Zimmer selbst ist Besuch ohne Ende also kein ruhiges Umfeld für ein Kleinkind . Sollten Säuglinge nicht auf einem Zimmer untergebracht sein ohne Erwachsene und sollte so etwas nicht ein bischen mehr überwacht werden ? So etwas habe ich in anderen Krankenhäusern und wir haben bereits zwei Kinder bisher noch nie erlebt

HNO -SUPER-KLASSE-PERFEKT

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfangreiche Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr nett und geduldig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geht seinen Weg ....normal !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (IST OK !!!)
Pro:
Ärztliche nähe und vertrauen
Kontra:
-------------------
Krankheitsbild:
Laryngektomie -Kehlkopfkrebs-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ! ( Krankenhaus) Kann ich aus eigener Erfahrung nur Empfehlen !!! ÄRZTE 1 ++++++ Klasse . Vor der - OP ,- Umfangreiche , verständliche Erklärungen,unbedingt und sehr Hilfreich
Nach der OP ,sehr intensive Pflege von den netten und
hilfsbereiten Schwestern . nach meiner Kehlkopfentfernung. die Dr. Se. Super gemeistert hat,bin ich ihm sehr sehr Dankbar, hat mir mein Leben Gerettet er ist der BESTE!!!

Station 8 B Die Nachsorge nach meiner OP, war einfach Klasse, ich danke euch, selbst nach langer Zeit!

Station 8 B super toll, hygienisch,Optisch einwandfrei,und immer wieder nett!!!!.

Gutes Arzt-Team und Stationspersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme bei der Anmeldung auf der Station 7a hat man mir alles erklärt, wie die Abläufe sind.

Kurze Zeit spät als ich auf meinem Zimmer war, war auch schon der Chefarzt bei mir und erklärte mir, wie die Behandlung ablaufen würde.

Das Stationspersonal war stets bemüht alle Wünsche zu erfüllen.

Hämangiome

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verkehrter Arzt hat beraten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhige Atmosphäre
Kontra:
Keine Behandlung, nicht auf eigentliches Problem eingegangen
Krankheitsbild:
Hämangiome
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam gestern zur Abklärung und Entfernung von Hämangiomen am Bwk, wo keiner weiss ob sie gut oder bösartig sind.
Es wurden sich lediglich mitgebrachte Bilder angeschaut und gesagt, es wäre alles in Ordnung.

PS; Ich finde es unverantwortlich, sich anhand von Bildern ein Urteil zu bilden. Und lediglich zu sagen, kommen sie in 3 Monaten zur Kontrolle, ob die Hämangiome gewachsen sind oder sich verändert haben.

Horror krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Niewieder in dieses Krankenhaus !!! Müsste 11 Stunden warten damit ich endlich mal in das kreisssall reingenommen würde und sich jemand mal um meine Geburt kümmern könnte . Hebammen waren fürn .. sind ständig Kaffee trinken gegangen , wurde angeschrien weil ich nicht mehr konnte das war der reinste Horror.. nach 12 Stunden wurde dann mein Baby geboren mit einer saugglocke ...

Kann ich nur empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich dort sehr gut versorgt . medizinisch sowie auch menschlich . Super kompetenter Arzt und tolles (trotz zu wenig Personal und leider unterbezahlt für Ihren Job) sehr nettes ,freundliches und fürsorgliches Pflegepersonal . Besonders Lob geht an Pfleger Rumpelstilzchen und Schwester Elli . vielen lieben Dank .

Sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tonsillenektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir möchten uns herzlichst für die kompetente und liebevolle Betreuung bedanken.
Unser Dank geht an das gesamte Personal der Kinderklinik so wie an das Team im OP Bereich und natürlich an die Ärzte.
Meiner Tochter Linda sind am Mittwoch,teilweise die Mandeln entfernt worden.
Vom Zeitpunkt der Beratung, Aufnahme und des Aufenthaltes fühlten wir uns die gesamte Zeit liebevoll und kompetent umsorgt.
Das Team ist in jedem Fall weiter zu empfehlen.
Liebe Grüße Eva-Maria und Linda Sch.Glück auf!

Durchgefallen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Entlassung
Kontra:
Aufnahme
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Arrogantes Personal. Visite findet kaum statt und wenn verstehen die Patienten und Angehörigen rein gar nichts. Die Ärzte sind nicht informiert, Krankenkassen oder weitere Kostenträger ebenso. Eine einzige Katastrophe. Unterbesetzung auf der Station. Sozialdienst gibt falsche Auskünfte und organisiert rein gar nichts.

Nie wieder.
Dieses Krankenhaus kann ich keinem emfehlen!

Die Klinik macht dich klein und du bist nichts wert.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das einzige was zu sagen ist wenn man einen frühzeitigen blasensprung hatte ist einfach diese Klinik zu meiden auch wenn die neo echt super ist. Die Ärzte scheinen keinen Plan zu haben, man darf sich nicht bewegen, drauf einmal doch, entzündungswerte sind höher gegangen und die angekündigte Blutentnahme um 22uhr fehlte einfach. In der Nacht davor bin ich runter mit wehen, nö sind keine. Aber entzündungswerte erhöt?! Selbes die Nacht darauf, die wollten mich gar nicht annehmen und sollte laufen obwohl die Verordnung hieß ich soll geschoben werden. Ärztin macht einen dann noch doof an da ich nicht rumbrülle wie andere kann ich ja keine Schmerzen haben. Hab ich auch nicht bei der spontangeburt bei Nummer 1 ohne pda.kaiserschnitt war super von den Ärzten, die haben mir etwas die Panik nehmen können. Aber generell ist das Krankenhaus was die Kommunikation in den Bereichen untereinander angeht kompletter schrott. Als meine Tochter dann operiert wurde und es länger als die angegebene Zeit gedauert hat würde ich sogar von den Schwestern Amgepampt. Erst 5(!) Stunden später habe ich erfahren das sie auf der Intensivstation liegt.
Überweisungen für alles mögliche muss man selber hin und her chauffieren. Am besten 3 Stunden am Tag einplanen damit man zwischen den Abteilungen hin und her telefoniert.
Nach dem Kaiserschnitt war der katheter verstopft, ich hätte derbe Schmerzen, die Ärztin glaubte einem mal wieder nicht, ist normal, haben eine sehr nette Schwester unter Tränen angebettelt und sie ging mit meinem Mann zu der Ärztin und beide haben sie zwingen müssen den katheter zu ziehen. Katheter war verstopft und es liefen über 2 Liter Urin auf einmal raus in den neuen. Ich habe mich am 2 Tag nach der Geburt und fast 3 Wochen dort selber entlassen, bis auf die neo ist es echt ein kackhaufen dort. Die Ärzte sind sonst in ihren spezialisierungen gut aber genau sowas was bis heute keinen Abbruch an den internen Dingen geht, ist es nicht wert, da fahre ich lieber 3 Stunden weiter.

Fachlich und Menschlich Top

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich : Super plus; Alle Mitarbeiter mit denen ich zu tun hatte waren sehr nett und hilfsbereit.

Super HNo-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste Mandelloge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund anhaltender Beschwerden in der Mandelloge sollte bei mir eine Zyste entfernt werden. Während der OP hat sich herausgestellt, dass meine Beschwerden auf restliches Mandelgewebe zurückzuführen waren (diese wurden mir eigentlich vor 3 Jahren in einem anderen Krankenhaus entfernt). Infolge dessen wurde auch eine Rest-Tonsillektomie durchgeführt.
Ich kann im Nachhinein sagen, dass ich mit der HNO-Abteilung des Marienhospitals mehr als zufrieden war. Angefangen bei den Ärzten, der Ambulanz und der eigentlichen Station…alles top.
Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit.

Steißbeinfistel Op nach Pitpicking metode!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich Danke meiner Ärztin Herzlich für die erleichterung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Steißbeinfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe extra lange gewartet bevor ich die Bewertung schreibe.
ich habe ca. 10 Jahre mit Steißbeinfistel gelebet und gequält. ich wurde 2x in der Uni Klinik Operiert und bei beide malen kam es nach ca. 4-6 Wochen wieder. Ein weiteres mal habe ich mich nicht getraut hin zu gehen da die so ein großen angriff machen wollten so das es mehrere Monaten gedauert hätte bis geheilt wäre.
habe sehr lange nach eine andere Metode gesucht und Gott sei Dank auch gefunden.
Die Ärztin hat die OP in Pitpicking durchgeführt was ich Ihr sehr Dankbar bin. hiermit möchte ich mich Herzlich bei Ihr und der Team bedanken. Was ich noch schreiben wollte das ich über 400km zu Ihr gefahren bin und nach heutigen erfahrung und fühlen immer wieder tun würde.
DANKESCHÖN DANKESCHÖN DANKESCHÖN ich kann mich nicht oft genug bedanken:-)

Sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Team war sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere pre-eclampsie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 20.11.17 notfallmäßig aufgenommen aufgrund eines Verdacht auf einer Pré-éclampsie in der 31. Schwangerschaftswoche. Die Diensthabende Ärzte (die Assistenzärztin und der Oberarzt welcher damals Hintergrund hatte) haben dieses Verdacht sehr ernst genommen und haben sehr gut und schnell reagiert. Ich wurde ausreichend aufgeklärt und von den netten und kompetenten Pflegepersonal beruhigt. Am nächsten Tag wurde meine Prinzessin per Keiserschnitt zur Welt rausgeholt. Die Op. Erfolgte erst nach einer guten Kommunikation zwischen dem leitenden Oberarzt der Abteilung und der Kinderärzte der selben Klinik.
In dieser Abteilung der Gynäkologie und Frauenheilkunde weiss die linke Hand was die rechte tut. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Meine kleine Familie wird diesem Team für immer dankbar sein.

Der Fisch stinkt vom Kopf

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme die Oberärztin in der Ambulanz)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme die Oberärztin in der Ambulanz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zimmer hatte keine Dusche, auch kein Stationsbad. "Sie müssen in das Nachbarzimmer gehen")
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Oberärztin in der kardiologischen Ambulanz
Kontra:
Schlechtes Betriebsklima, Hygiene, Koordination
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut negative Erfahrung. Die Kardiologie ist schrecklich, mieses Betriebsklima, ein Chefarzt, der den Assistenzarzt vor dem Patienten in den Senkel stellt, dass ihm kein Hut mehr passt. Selbst aber meine Patientenakte überhaupt nicht kennend.

Der Oberarzt ebensowenig kompetent und uninformiert.
Ausnahme die sehr freundliche und kompetente Oberärztin in der kardiologischen Ambulanz.

Organisation scheint in dem Krankenhaus ein Fremdwort zu sein, ebenso wie die Hygiene. An den Aufzügen für Patienten werden durch Nachunternehmer Betten transportiert, deren Mitarbeiter Besucher und Patienten anherrschen und anpöbeln, wenn sie "seinen" Aufzug benutzen wollen, unhaltbarer Zustand.

Das Pflegepersonal ist dem miesen Betriebsklima zum trotz meist noch recht freundlich, die kardiologische Aufnahme dagegen nicht einmal in der Lage oder willens, ein eigens vom Arzt mitgegebenen Medikamentenplan zu kopieren oder einzuscannen. Unterirdisch.

Fazit: Die kardiologische Ambulanz rettet den einen Stern, den man geben muss.

Weitere Bewertungen anzeigen...