m&i-Fachklinik Bad Liebenstein

Talkback
Image

Kurpromenade 2
36448 Bad Liebenstein
Thüringen

62 von 78 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

78 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr sehr zufrieden, immer wieder gerne.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ruhig und fachkundig)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einmalig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Außer Kopfkissen)
Pro:
Die Ärzte sehr gut
Kontra:
Die Kopfkissen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die m&i Fachklinik sehr empfehlen, schon beim Ankommen an der Rezeption ist sehr freundliches Personal, die Sauberkeit im ganzen Haus ist gut, man kann sich wohl fühlen ????. Der Service in den Speisesaal ist mehr als freundlich und gehen immer auf Wünsche ein, dass Essen ist abwechslungsreich und lecker. Die Schwestern sind sehr fachkundig und hilfsbereit, in allen Belangen. Besonders hervorzuheben sind die Ärzte Dr. Rübsam und Dr. Franze, sie haben mir ruhig und für mich verständlich meine Krankheit erklärt und waren für jede Frage, oder zusätzlichen Termin ansprechbar. So ein gutes Gefühl kennt man nicht von jedem Arzt.
Ich bin nach drei Wochen und vielen Tipps für meine Gesundheit entlassen worden und würde immer wieder in diese Klinik fahren, außerdem ist die Gegend fantastisch.

Halbhuber

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diese m&l Klinik hat mir sehr geholfen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Könnte über die Klinik von Bad Liebenstein nur positives berichten!
Kontra:
Eigentlich nicht, wenn dann wäre es nur lapidar!
Krankheitsbild:
Wurde in einer anderen Klinik falsch behandelt mit Medikamenten!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmal etwas zu meinem Vorschreiber mit "Maskenmuffel". Der schwachmatt sollte sich auf die Seiten von Merkel Spahn Drosten sowie RKI mit einem Chef namens Weiler als viehdoktor begeben!

Bedanke mich bei der großartigen Klinik in Bad Liebenstein die mich von fast tot wieder so halbwegs auf die Beine gestellt haben!

Insbesondere
Auf Station A einen Mark (Wolle genannt)
Auf Station B:
Einen Pfleger Ralf ( der einsame Spitze war)
Auf Station C:
Egotherapeutin- ( Albrecht Röhrig, Teresa und Annett " mit der ich sehr viel Spaß hatte"!
Sowie Krankengymnastik Therapeutin Verena Glock!

Nach einen halben Jahr Aufenthalt in dieser m&l Rehaklinik von Bad Liebenstein war es wieder vorbei mit dem Schlaraffenland und es musste zu Hause weiter gehen!

Mit Gehstock, geh Rollator so wie diesen von mir bestellten "VOX live neurosocks"...


... ging es eigentlich besser wie ich überhaupt dachte! Aber nichts geht über mein "bring mich überall hin",-


https://drive.google.com/file/d/1PO_fg3SNClZ6sIA9hgAormISwArK4s1s/view?usp=drivesdk

Oder mein großes Mundwerk dass ich auf alle Fälle in dieser Klinik wieder erlangt habe!

Vielen Dank

Maskenmuffel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Guten Therapien
Kontra:
Viele Maskenmuffel unter dem Personal
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im großen und ganzen ist hier alles zur vollen Zufriedenheit.
Therapeuten geben sich viel Mühe und gehen auf die Defizite im Einzelnen ein.
Essen und Ausstattung sind in Ordnung, der Charme der 90ger Jahre lässt grüßen. Eibe Modernisierung wäre angebracht.....
Durch Corona sind wir Pat. verpflichtet im ganzen Haus Masken zu tragen, ausser beim Essen. Jedoch halten sich einzelne Mitarbeiter (Service, Empfang, Physio, Küche)der Klinik nicht an die Maskenpflicht......die Masken werden unter der Nase getragen oder garnicht getragen während der Therapien.
Darauf von mir angesprochen bekam ich zu hören, man stehe hinter einer Scheibe 1x2 m Plexiglas.....
Ich finde7 in einem Haus wo mehr als 400 Patienten behandelt werden,darunter such schwer kranke intensivpflichtige Patienten, sollten alle Mitarbeiter sich genaustens an geltende Hygieneregeln halten.

Kompetente Reha Einrichtung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich kompetent
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Myokardinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Herzinfarkt im Januar 2021 trat ich meine Reha in Ihrer Klinik an.
Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt ernst genommen und wurde von Ärzten und Therapeuten stets fachlich kompetent betreut.
Durch Ihre Hilfe konnte meine kardiopulmonale Leistungsfähigkeit deutlich verbessert werden, was sich auch positiv auf meine Psyche auswirkte.
Informationsvorträge wurden stets sehr interessant und für Patienten verständlich erläutert.
Die Verpflegung war überdurchschnittlich gut und auch in "Coronazeiten" gut organisiert.
Einen Dank möchte ich auch an das Reinigungspersonal aussprechen, welches vorbildliche Arbeit leistet.

Zurück ins Leben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Thrapie und vorallem Physio`s)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialerdienst sehr gut Frau Gebhard)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Teamarbeit Schwestern und Physiotherapeuten
Kontra:
Zu kurze Pausen vor und nach den Mahlzeiten, bis zur nächsten Anwendung.
Krankheitsbild:
Querschnitt inderekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich nach einer Reha von 8 Monaten mit einer Unterbrechung,beim Chefarzt Dr. bedanken. Ich der Patient Wieland Krönert genannt"KRÖNI" möchte nach einem inderekten - Querschnitt , sich ganz persönlich und liebevoll mit großer Ehrfurcht und Anerkennung Eurer schweren Arbeit, bei folgenden mir liebgewonnen Personen bedanken.

Station B erst Aufnahme alle Schwestern
Station 1 bei allen lieben Schwestern
Station 2 bei Schwester Peggy und alle anderen Schwestern.
Anhand meiner gesundheitlichen Erfolge, kann ich wieder mit Gehilfe laufen.
Einen Besonderen Dank an folgende Physio`s :
Max Physio Danke Dir ruf mich bitte an
Maik Physio Danke Dir
Theresa Physio Danke Dir
B. Physio Danke Dir
Katja Physio und Kollegin
E. Physio
Team Reizstrom
Team Bewegungs Trainer
Team Stationsärztinnen
Team Rezeption
Team Soziales Frau Gebhard
Team Cafeteria
Team Speisesaal


"KRÖNI" wünscht allen viel Kraft und Gesundheit.

Danke für Alles.

Wieland Krönert "KRÖNI"

Handy: 015159859184

TOP KLINIK-TOP THERAPEUTEN

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
TOP Therapeutenkompetenz
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Fraktur der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als BG-Patient nach einer unfallchirurgischen OP in der Rehaklinik gewesen.

Ich bin nun schon das zweite mal hier und diese Klinik begeistert mich immer wieder, die mich behandelnden Therapeuten (Krankengymnasten und Masseure) wie im letzten Jahr ein Top-Niveau. Für mich die besten, die mich je behandelt haben.

Verpflegung, gerade auch in Corona Zeiten mindestens 3-Sterne-Hotelqualität.

Arzt nahm sich richtig viel Zeit für das Erstgespräch und hatte auch immer ein offenes Ohr für Fragen, die mit Fachkompetenz auch beantwortet wurden. Man fühlt sich richtig wohl und gut aufgehoben.
Deshalb meinen besonderen Dank an Herrn Dr. Kropf

Die Klinik ist sehr groß, deshalb kann eine Vielzahl an Einrichtungen und Behandlungsmöglichkeiten geboten werden.

Der Tagesablauf ist perfekt durchstrukturiert, es gab in der gesamten Zeit keinerlei Probleme wie nicht erscheinende Therapeuten oder kurzfristig abgesagte Termine.

Kleinere Abzüge in der B-Note:
Die Essenszeiten sind teilweise recht knapp bemessen, da oft gleich anschließend eine Therapie stattfindet. Dazu hier eine kleine Anregung wenn der Speisesaal um 06:30 Uhr aufmachen könnte wäre das Problem schon gelöst.

Therapie gerade anfangs wäre eine genauere Übersicht darüber hilfreich, was die einzelnen Therapien überhaupt beinhalten, was zu den Terminen mitzubringen ist, etc.

Aber wie gesagt, die Aufnahme, Rezeption, Ärzte, Therapeuten, Küche bis zur Putzfrau sind ein top Team.

Alles Top

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich immer sicher und gut aufgehoben gefühlt.

Kompetenz in allen Bereichen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überzeugende Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Knöchelbruch mit Hautabschürfungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem komplizierten Knöchelbruch in dieser Reha- Klinik mit Gehhilfen angekommen. Nach 4 Wochen konnte ich mit wenigen Beschwerden nach Hause fahren. Das ist auf das gesamte Team zurückzuführen, angefangen vom Arzt über die Therapeuten bis hin zum technischen Personal, auch die Servicekräfte und die Küche nicht zu vergessen.
Am meisten hat mich der durchgängig freundliche Grundton aller Mitarbeiter*innen beeindruckt, auch den älteren Mitpatienten gegenüber, die sicher nicht immer gleich alles gut umsetzen können.

Ich war als Patientin mit BG- Überweisung schon sehr gefordert, aber die durchdachte Therapie hat insgesamt das gewünschte Ergebnis gebracht

Wieder vollständig "auf die Beine geholfen"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufenthalt war durch die schöne Umgebung fast wie Urlaub)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Extrem professionelle, gut aufeinander abgestimmte Anwendungen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Teilprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz aller Corona-bedingten Auflagen während meines Aufenthalts im Dezember 2020 war die REHA in der m&i Fachklinik in Bad Liebenstein für mich ein voller Erfolg. Die Anwendungen entsprachen vollständig meinen Bedürfnissen, so dass ich mit meinem Knie-Implantat nun fitter als vor meinem Unfall bin.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachklinikums waren überaus professionell, gut ausgebildet, hoch motiviert und patientenzentriert. Ich kann diese stationäre REHA überzeugt weiterempfehlen.

Hüfte Tep Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zufrieden mit der gesamten Behandlung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Hüfte Tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich in der Klinik hervorragend betreut Alle Behandlungen waren logistisch gut durchorganisiert. Die Gespräche mit den Therapeuten waren verständlich, informativ und förderten den Genesungsprozess.
Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Klare Empfehlung !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelles und freundliches Team
Kontra:
Wenn W-LAN berechnet wird, sollte es auch Power haben (einziger Kritikpunkt)
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch nach 10 Tagen Abstand sage ich von ganzem Herzen Danke! Die Zeiten sind für niemanden einfach und trotzdem wurde in dieser Klinik fantastisch gearbeitet. Schon die Aufnahme war mega freundlich und auch der erste Arzttermin hat sofort Vertrauen aufgebaut.
3 Wochen professionelle Rehabehandlungen haben bei mir zu einem tollen Ergebnis geführt. Ich habe mich sehr gut betreut gefühlt und auch noch einige Pfunde dabei gelassen. Das lag aber auch an der beachtlich guten Speisenauswahl der Küche, die mir viele Möglichkeiten einer abwechslungsreichen gesunden Kost geboten hat.
Diese Klinik ist eine klare Empfehlung !!!

Torsten Montag

Elke Dette

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Atypischer gesichtschmerz, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von 12.10 bis 8.11 in dieser Rehaklinik als Patient da gewesen möchte mich ganz herzlich für die freundliche Aufnahme bedanken Auf der Station Neuro D die Freundlichkeit der Schwester der Therapeuten der Bring und Holzdienst.Vorallem möchte ich mich bei Frau Dr.Grob und Chefarzt Nachtmann ganz herzlich bedanken.Sie waren immer für mich da gewesen wenn was war.Danke noch einmal. Mit freundlichen Grüßen. Patientin Elke Dette

1 Kommentar

FKL am 13.11.2020

Sehr geehrte Frau Dette,
herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserer Fachklinik wohl gefühlt haben. Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter. Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihr Team der Fachklinik Bad Liebenstein

Uneingeschränkt zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Abläufe und Behandlungen waren gut aufeinander abgestimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TP
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich in der Klinik gut aufgehoben und behandelt. Vom Reinigungspersonal bis zum Chefarzt waren alle sehr freundlich.
Zur medizinischen Behandlung kann ich nur sagen, dass ich den Eindruck hatte, dass jeder ein Spezialist auf seinem Gebiet ist und die Summe der Behandlungen zum gewünschten Ergebnis geführt hat.
Bei der Verpflegung ist von Schonkost bis zur Vollverpflegung an jeden gedacht.

Abbruch der Reha

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (katastrophal Abläufe, keine weiss, was der andere macht (Beispiel Mitteilung über eigenes Taxi))
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Ärztin und Chefarzt
Kontra:
Im Entlassungsbrief werden Punkte falsche Abschlussbefundung abgegeben
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 1. Tag und die weiteren darauf wurde sie mit Medikamenten vollgepumpt.Schon am ersten Tag gab es Probleme,weil der Blutdruck nicht runter ging.Trotz der Einnahme Tabletten musste was gespritzt werden.Sie bekam Herzrasen,Schweißausbrüche und Schwindel.Am Morgen konte sie kaum sehen,weil Augen verschwommen war und wäre fast gestürtzt in ihrem Zimmer.Obwohl sie in einem Pflegezimmer war,kam Pflegekraft immer nur zur Medikamentenvergabe.Da immer wieder das Zittern und Schwindel auftraten und Pflegekraft darauf hingewiesen wurden,wollte sie die Tabletten nicht einnehmen.Die Pflegekraft haben meine M. nicht ernst genommen und teilten mit,dass sie sich nicht hineinsteigern soll und fragte ob sie psychisch beeinträchtigt ist.Auch Ärzte fragten dies.Meine M. leidet seit Jahren unter derartigen Beeinträchtigungen,aber noch nie hatte sie solch ein Zittern.Es gab Gespräch mit Arzt.Er unddie Ärztin waren bemüht meiner M. zu helfen.Wenn ein Patient ein Medikament verabreicht bekommt und dabei Nebenwirkungen auftreten,dann muss man doch die Ursache finden bzw. herabsetzen.Der Chefarzt hat dann auch die Tabletten reduziert,wobei weiterhin die Probleme auftraten.Es war nicht tragbar,sodass die Reha abgebrochen wurde.Vor Abreise gab es Probleme.Ich bestand auf ein eigenes Taxi.Mit der Krankenkasse war geklärt.Die Reha wollte ein eigene geben.Ich musste dort in Reha dann auf Station 2 anrufen und zu Recht stoßen,dass wir ein eigenes Taxi nehmen und geregelt ist und das wir am Abreisetag gegen 9 Uhr in die Reha ankommen.Um 7 Uhr war meine M.frühstücken.Der Rezeptionist und sagte meiner M.,dass das Taxi dasteht.Sie solle sich beeilen beim Frühstück.Sie musste dann aber sehr lange im Vorraum warten.Als wir ankam und ich meine M.dann näher betrachtete,sah ich gleich das meine M.schlechter im Gesicht aussah,als sie in Klinik ankam.Weiss im Gesicht,hatProbleme bei Augen öffen und wirkte auf uns,als wenn sie sich beim Augenöffnen anstrengen müsste.Die Ärztin wolle ein Rezept für ein Rollator ausstellen.Doch dies wurde durch eine andere Ärztin verweigert,weil meine M.nicht 3 Wochen blieb.Das ist blödsinn.Wenn schon die Reha die Sache mit den Zittern nicht aufklärt,muss das ein Krankenhaus mahcen.Daher steht das in keinem Zusammenhang mit Rezept eines Rollators.Der Entlassunsbrief ist auch falsch, unter anderem deshalb weil manangibt,bei meiner M.läge keine Denkstörung vor.Abergerade deshalb befindetsich meine Mutter auch in jahrelange Behandlung.Mobilit

Ein Super Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch in Corona Zeiten ist es sehr schön hier.
Klasse und Saubere Zimmer. Das Personal sehr höfflich. Für den Zeitvertreib ist auch gesorgt. So kann man in das Hauseigene Schwimmbad gehen oder die Umgebung mit ihren Sehenswürdigkeiten besuchen. Auch für die Sportler Fans ist gesorgt da auf den Zimmern Sky Empfang ist versäumt der Sportler Fan nichts. Das Personal sehr freundlich und zuvorkommend.Die Küche sehr gut und zu empfehlen. Ja es ist wie im Urlaub in einem Sterne Hotel. Die Therapien auch sehr gut.Bloß die Zeiten von Therapien zur nächsten müssten noch etwas besser abgestimmt werden,damit die Zeiten eingehalten werden können was manchmal nicht möglich war. Aber trotz alle dem den Einteilern von den Therapien ein großes Lob das sie es bei so viel Menschen schaffen den Überblick zu behalten.

Rundum zufrieden

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege, Therapeuten, Essen, Aufnahmeabteilung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schenkelhalsfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Betreuung durch alle beteiligten Berufsgruppen angefangen von Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten bis hin zur Aufnahmeabteilung und dem "Hol-und Bringdienst" - einfach ein tolles Team!
Auch mit dem Ergebnis, nach 3 Wochen wieder weitestgehend fit zu sein für den Alltag nach Schenkelhalsfraktur, kann man nur zufrieden sein.
Essen und Unterbringung auch sehr gut.
Von daher auch auf diesem Weg noch mal vielen Dank und großes Lob an alle Mitarbeiter!

Therapien in der Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team aller ! Therapeuten !!!
Kontra:
Internetzugang öfter mal nicht möglich.Die Tische im Patientenzimmer könnten eine ,,Oberflächenbehandlung"bekommen.
Krankheitsbild:
Kleinhirninfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer besonders fürsorglich und fachspezifisch behandelt werden möchte der solltee in dieswer Klinik einchecken.

Therapien

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sehr kompetent
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Klinik im großen und ganzen zufrieden, das Essen ist am Buffet morgens und abends sehr abwechslungsreich, vor allem abends ein reichhaltiges Salatbuffet. Die Zimmeraustattung passt. Ein kleiner Nachteil ist, das es, das die Parkplätze sehr eng bemessen sind. Es ist zwar eine Tiefgarage vorhanden, aber das sind viel zu wenig Plätze.

Alles in allem top

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliches Niveau der Therapeuten
Kontra:
Knapp bemessene Essenszeiten
Krankheitsbild:
Fraktur des Armes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als BG-Patient nach einer unfallchirurgischen OP in der Rehaklinik gewesen.

Alles in allem gibt es wenig zu meckern.

- Die mich behandelnden Therapeuten (Krankengymnasten und Masseure) hatten größtenteils ein Top-Niveau. Mit die besten, die mich je behandelt haben.
- Verpflegung hatte, gerade was Frühstücks- und Abendbuffet anbelangt, mindestens 3-Sterne-Hotelqualität.
- Arzt nahm sich richtig viel Zeit für das Erstgespräch.
- Die Klinik ist sehr groß, deshalb kann eine Vielzahl an Einrichtungen und Behandlungsmöglichkeiten geboten werden.
- Der Tagesablauf ist perfekt durchstrukturiert, es gab in der gesamten Zeit keinerlei Probleme wie nicht erscheinende Therapeuten oder kurzfristig abgesagte Termine.

Kleine Abzüge in der B-Note:
- Die Essenszeiten sind teilweise recht knapp bemessen, da oft gleich anschließend eine Therapie stattfindet.
- Gerade anfangs wäre eine genauere Übersicht darüber hilfreich, was die einzelnen Therapien überhaupt beinhalten, was zu den Terminen mitzubringen ist, etc.
- Wie gesagt, ein Großteil der Therapeuten ist top; ein paar ganz wenige Ausnahmen gab's dann aber doch, was mangelnde Motivation oder "nicht-bei-der-Sache-sein" anbelangt.

Top Reha

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles ok
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bereits das zweit mal dort.
Ich kann nur nochmals danke sagen an frau Dr. Dasler
und Frau Dr. Riedel. Es war rundum wider alles
eine gute Reha. Angefangen von den Therapeuten
Schwester und de Verpflegung alles top.

Volltreffer!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Therapiemöglichkeiten/-umsetzung
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte 4 Wochen in der m&i Fachklinik in Bad Liebenstein. Meine erste Kur überhaupt, Schwerpunkt Orthopädie (Rücken).
Gesamteindruck: großartig! Die Kur übertraf meine Erwartungen bei weitem.
Ausfühliche Eingangsuntersuchungen, keinerlei Zeitdruck, weder bei Ärzten noch bei Therapeuten. Sehr breit gefächerte Therapiemöglichkeiten (innen/außen einschl. Wassertherapien, modernes Equipment), freundliche und sehr kompetente Ärzte und Therapeuten, mehr als angemessene Unterbringung und Verköstigung. Organisation und Abläufe ohne jeden Tadel.
Charmantes Städtchen, ansprechende Gegend. Jederzeit wieder!

Erfolgreiche Anschlußheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfolgreiche Therapiemaßnahmen
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Kniegelenkersatz (TEP)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anschlußheilbehandlung nach TEP. Aufnahme direkt nach Eintreffen in der Klinik und noch am Anreisetag erste Anwendungen. Ausreichende Einweisung in die Abläufe innerhalb der Klinik.Gut geplante Therapiemaßnahmen während des gesamten Klinikaufenthalts. In meinem Fall sehr gute Therapieerfolge.

Sehr gute Klinik!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgesprochen zufrieden!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer top!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer ansprechbares Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma mit Folgekrankheiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Dez.2018 bis Juli 2019 war mein Mann Patient dieser Klinik. Nach hervorragender Betreuung und Behandlung in Phase B, schloss sich eine ebensolche in der Phase C an. Rundherum überaus zufrieden mit der Kompetenz der Ärzte der Station C1 - CA Dr. N., OÄin R. und alle anderen Ärzte, sowie der Neuropsychologin Frau W., die zudem sehr empathisch sind und zu jeder Zeit ansprechbar, auf unsere Fragen reagierten und immer verständnisvoll antworteten. Alles konnte vertrauensvoll besprochen werden. Für diese Arbeit gilt ihnen allen unser allerherzlichstes Dankeschön.
Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten, Logopäden sowie das Personal im Servicebereich waren durchweg qualifiziert, freundlich, stets hilfsbereit und haben das Beste gegeben und meinen Mann wieder so hergestellt, dass er sich nach dieser langen Zeit wieder zu Hause eingewöhnen konnte. Das Essen war sehr schmackhaft und wurde liebevoll zubereitet. Mein Mann hat wieder Laufen gelernt und kann sich auch einigermaßen orientieren, sprechen, unterhalten - das rechnen wir allen sehr hoch an: eine deutliche Verbesserung seines Gesundheitszustandes konnte erreicht werden.
Bewundernswert für uns war immer dieses einfühlsame Agieren und Reagieren aller Beschäftigten, deren schwere Arbeit unsere absolute Anerkennung hat.
Wir wünschen dem Team der Station C1 alles Gute, beste Gesundheit und weiterhin erfolgreiche Arbeit an und mit den Patienten.

danke danke

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles ok
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Wirbelsäulen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angefangen von dem Hol und Bringe Dienst
bis Ärzte, Schwestern, Pflegern, Therapeuten
und Verpflegung einschließlich dem Service Team
eine tolle Klinik. Würde diese Klinik immer wieder empfehlen. Besonderen Dank Frau Dr. Tasler und Frau Dr. Riedel sowie dem gesamten Theam Gereatrie.
Vielen Dank noch einmal für alles
Ihr Patient Jürgen Sack

Gemeinsam neue Kräfte entdecken

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenz wird hier groß geschrieben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wir waren in der Zeit vom 30.06.2019 bis zum 14.07.2019 im Rahmen einer kardiologischen Gesundheitswoche erneut in der m&i Klinik in Bad Liebenstein.

Es war wie im letzten Jahr wieder sehr schön hier zu sein. Die Mitarbeiter sämtlicher Bereich, mit welchen wir zu tun hatten, waren ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Es wurde uns im Rahmen des angebotenen Programms der Gesundheitswochen sehr geholfen. Sämtliche Belange und Wünsche wurden im Rahmen der Möglichkeiten erfüllt. Wir haben uns wirklich gut betreut und aufgehoben gefühlt.

Besonders hervorheben möchten wir, dass meiner Mutter auf Grund eines auffälligen Blutbildes zusätzlich zu dem eigentlichen Programm ärztlich beiseite gestanden wurde. Dies ist für uns nicht selbstverständlich.

Wir danken sämtlichen Mitarbeitern der m&i-Klinik für einen erneuten sehr schönen und hilfreichen Aufenthalt und freuen uns darauf im nächsten Jahr wieder vorbei zu kommen.

Die m&i-Klinik ist unseres Erachtens wärmstens zu empfehlen. Hier ist das Motto "Gemeinsam neue Kräfte entdecken" Programm

R.M. und T.D.

Helfende Hände

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder, falls notwendig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Berater sind wirklich aktiv nach Hilfe suchend, sehr gute Hilfsmittelorganisation)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens und kompetent, man bezieht Fachkollegen aus anderen Kliniken ein, falls notwendig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich, wie in einem **** Hotel betreut gefühlt. Bitte nehmen Sie Kontakt zur Stadtverwaltung auf, damit in der Stadt viel mehr barriérefreie Straßenübergänge geschaffen werden, zumal es hier zahlreiche Rehakliniken gibt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Moderne farbenfrohe Anstriche würden das Ambiente aufmotzen. Freies W-Lan, evtl. gegen geringe Gebühr wäre schön. Funktionierende, geräumige Aufzüge würden für einen ruhigeren Transfer insbes. für die Mitarbeiter des Hol-u. Bringdienstes sorgen.)
Pro:
einfach alles... Toll, wie man wg. hochgradiger Hörschädigung auf meine besonderen Kommunikationsbedürfnisse eingegangen ist. Eine Therapeutin hat sogar für mich gebärdet. Danke :-)
Kontra:
fehlende Parkplätze und kaum herabgelassene Gehsteigkanten, teures Internet, manchmal zu eng gelegte Termine
Krankheitsbild:
Schlaganfall, Myasthenia gravis (Muskelerkrankung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 55 J. alt, aktuell seit gut 8 Wo. Reha-Patientin hier im Hause und fühle mich sehr gut betreut.

Die Therapeuten, egal aus welcher Fachrichtung haben ein Händchen für Ihre Tätigkeit. Sie fordern, aber überfordern nicht. Sie wissen, wann sie motivieren u. anschieben oder bremsen müssen und sie wissen, wann sie zuhören, Grenzen weisen u. realisierbare Ziele erklären sollten.

Ich habe gelernt, meine neue Alltagssituation positiv zu beeinflussen, Möglichkeiten zu nutzen, Grenzen zu akzeptieren, Hilfen anzunehmen.

Das Pflegepersonal leistet wirklich tolle Arbeit. Alle setzen sich über ihre Maßen ein in ihrem Dasein für uns Betroffene. Sie helfen u. unterstützen, zeigen Empathie. Sie erklären Tricks, wie man Situationen praktisch selbst meistern kann.

Die Mediziner sind sehr kompetent auf ihrem Gebiet u. fördern unsere Rehabilitation, soweit es ihnen möglich ist.
Meine zuständige Psychologen hat ihre Tests mit Bravour bestanden:-)

Vergessen möchte ich keinesfalls das überaus freundliche Servicepersonal, am Tresen, im kleinen u. großen Speisesaal u. in der Zimmerreinigung.
Lieben Dank an die weißen Feen, die mich von A nach B bringen, an die Berater im Sozialwesen und die eifrige Neuro-Chefsekretärin.

Mein Rehaziel ist knapp erreicht und ich weiß, dass meine weitere Genesung Zeit u. Geduld braucht und freue mich sehr auf meine baldige Heimkehr. Gleichzeitig gebe ich zu, dass ich Bauchgrummeln spüre, wenn ich daran denke, nun in meinen neuen Tagesablauf und Umgebung, die nicht unbedingt behindertengerecht ist, zurück zu kehren.

Überschattet hat meine Reha der Umgang mit den Kostenträgern. Verlängerungsanträge ließen mich bangen und ich kam mir vor, wie eine Bittstellerin. Ihre Leistungs-Verträge mit verschiedenen Sanitätshäusern für Hilfsmittel sind unmoralisch. Die tel. Absprachen mit den Fremdlieferanten haben mich genervt.
Zumal im Hause ein sehr gutes Sanitätshaus ansässig ist.

Lieben Dank an alle Mitarbeiter der M&I Fachklinik Bad Liebenstein

TOP KLINIK-TOP THERAPEUTEN

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutenkompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Diverse orthopädische Folgeerkrankungen nach Morbus Cushing
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2019 als orthopädische Patientin in der Klinik und es war eine sehr positive Überraschung.
Die überaus freundliche Ansprache aller Mitarbeiter ist mir sofort aufgefallen. Trotzdem beschränke ich mich hier,auf den für mich wichtigsten Bereich, die Therapieabteilung. Da ich selber Sporttherapeutin bin, kann ich diese auch am Besten beurteilen.

Die Ausstattung der Therapieabteilung fand ich sehr gut,(wo hat man schon ein 25 Meter Schwimmbecken plus 2 Therapiebecken). Die Vielfalt der therapeutischen Angebote, war extrem gut. Sämtliche Physiotherapeutischen Techniken,bis hin zur Osteopathie, konnten von den Mitarbeitern bedient werden und das Angebot ging weit über den Standard hinaus
Außerordentlich gut hat mir die Betreuung in der MTT gefallen. Die Betreuungskompetenz von Fr. Boyn und Ihrem Sporttherapeuten Team ist hervorragend. Es sind immer mindestens zwei Therapeuten vor Ort, die ausschließlich für die Korrektur und Betreuung der trainierenden Patienten zuständig sind. In Hr. Lesser hatte ich einen sehr kompetenten Physiotherapeuten mit einem sehr umfangreichen Wissens-und Erfahrungsschatz an meiner Seite und wir konnten gemeinsam messbare Fortschritte erzielen.
Eine völlig neue und für mich eine der schönsten Erfahrungen war, das therapeutische Klettern. Die Anleitung und Korrektur von Hr. Fuckel hat mich sehr begeistert und schon nach der ersten Einheit, war für mich klar, was das Klettern für eine wertvolle Technik ist und wie viele positive Effekte darin vereint sind.
Also, um es zusammenzufassen, die Dichte an Therapeutenkompetenz ist in der m&i Fachklinik extrem hoch. Die Motivation und Empathie aller Therapeuten, die ich kennenlernen durfte, vorbildlich.
Für mich war es ein rundum positiver Abschluss einer sehr langen Krankengeschichte. Meine verbliebenen orthopädischen Beschwerden konnten so weit optimiert werden, dass ich jetzt endlich selber wieder unterrichten kann!

VIELEN DANK, AN ALLE BETEILIGTEN !

Resümee

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliche Therapeuten
Kontra:
zu wenig Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater war von Anfang April bis Mitte Juni wegen eines Schlaganfalls Patient auf der Frühreha Station 1. Die grundlegenden Therapien wie Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie würde ich als recht gut bewerten. Leider wurden Abläufe die das tägliche Leben betreffen wie Wasch- und Anziehtraining, Rollstuhltraining, Tiolettentraining, Esstraining stark vernachlässigt, was meinen Vater sehr ärgert und er sich das zu Hause jetzt alles selbst erarbeitet,z.bsp. schmiert er sich mittels Einhänderbrett sein Brot selbstständig..Auch die pflegerische Komponente muss ich als mangelhaft bewerten. Er wurde während seines Aufenthalts nur einmal geduscht und auch nach mehrmaliger Ansprache der Schwestern und Pfleger wurde dies nicht veranlasst. Ich glaube aber nicht das dies an den Schwestern und Pflegern persönlich lag, sondern das dies ein zeitlich aufwendiger Vorgang ist, Zeit die das Pflegepersonal nicht hat.Er wurde nur mittels Waschschüssel und waschlappen gewaschen. Weiter wäre es sehr wünschenswert, wenn bei solchen Patienten der Katheder so früh wie möglich entfernt würde und ein Tiolettentraining erfolgt. Im Arztbericht stande was von Stuhlinkontinenz; zu Hause geht er auf Toilette. Im Arztgespräch sagte man uns:Ihr Vater könne sehr wenig;ich glaube er hat sich diesen Patient nie so richtig angeschaut sonst hätte er gesehen was alles geht.Zu den Zimmern möchte ich nur sagen, dass sich Farbe positiv auf die Psyche auswirkt. Die Zimmer sind einfach nur trostlos. Auch wenn das eine Rehaklink ist, mal einen richtigen Kaffee zum Frühstück wäre schön. Diesen Malzkaffee möchte man einfach nicht trinken. Zum Abschluss wünsche ich mir zuküntig für alle kommenden Patienen, dass die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Einzelnen ( wie duschen und toilettengang,auch wenn das noch nicht funtioniert)beachtet werden. Zur Entlassung waren angeforderte und bewilligte Rezepte für weiterführende Therapien nicht bei den Unterlagen.Also wurde dies "vergessen"?

Mit freundlichen Grüssen
Die Angehörigen

1 Kommentar

FKL am 17.06.2019

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und bedauern sehr, dass der Rehabilitationsaufenthalt Ihres Vaters nicht zur Zufriedenheit verlaufen ist.

Die Schilderungen der Abläufe und pflegerischen Versorgung entsprechen in keiner Weise unseren Qualitätsstandards.

Wir veranlassen umgehend eine Prüfung Ihrer kritischen Anmerkungen.

Können Sie uns bitte konkret die Station benennen, auf welcher Ihrer Vater untergebracht war oder besser noch die Zimmernummer?

Sehr gerne können Sie mich telefonisch oder per E-Mail kontaktieren:

036961/6-8030 oder [email protected]

Mit freundlichen Grüßen

Nicolle Römhild
Personalleitung

Vollstes Zufriedenheit

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Embolie, schwere Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Vater lag nach einer Basilaristhrombose, auf der Früh Reha Station 01.Wir waren mit der Betreuung, Pflege, den Schwestern, den Pflegern, den Ärzten, sehr zufrieden. Es gab in nichts Beanstandungen, er war sehr gut gepflegt, und umsorgt. Diese Station würde ich zu jeder Zeit empfehlen. Maritta Adam(Tochter und Betreuer)

Beschwerde

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Hallo Klinik Team ,

heute am 13.05. 2019 besuchte ich einen Kollegen , der zur Reha eines Schlaganfalls in Ihrem Hause betreut wird. Als ich mich im Flurbereich aufhielt , wurde ich Zeuge eines Gesprächs , welches durch eine Fachkraft gegenüber einer Auszubildenten geführt wurde. Das Mädchen wurde auf eine verbale Art seitens der Fachkraft eingeschüchtert , die ihres gleichen sucht.

Ich bekam mit , dass das Mädchen sich versuchte zu erklären, dass Sie den ersten Tag in Ihrer Klinik sei und somit die Abläufe noch nicht genau kennt.
Ich war und bin absolut erschrocken in welcher Form man mit Auszubildenden umgeht und habe die Hoffnung , dass das nicht zu den alltäglichen Standarts gehört.

Ich habe lange überlegt , ob ich Ihnen diese nicht vertretbare Verhaltensweise schildere , doch Sie sollten erfahren , wie leider auch in Ihrem Hause von Personal aggiert wird , welches mit jungen Menschen , die sich der Verantwortung dieses Berufes stellen umgegangen wird.

Ich hoffe , dass meine Information in der Richtung Früchte trägt , dass kein Lehrling so ein Verhalten ebenfalls erfahren muss.

1 Kommentar

FKL am 14.05.2019

Sehr geehrte Dame,
sehr geehrter Herr,

ich möchte Sie bitten, zur Klärung des Sachverhaltes, telefonisch Kontakt zu mir aufzunehmen. Sie erreichen mich unter der Telefonnummer: 036961/6-8030. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Nicolle Römhild
Personalleitung

Phase B - ausgesprochen zufrieden!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier gab es nichts, was nicht angesprochen werden konnte.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgesprochen und absolut zufrieden: was für eine herzliche, kompetente-schlichtweg hervorragende Arbeit der Ärztin Frau S., des Arztes B. und des OA Dr. L.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles konnte gefragt werden und wurde sehr verständlich beantwortet. Ich hatte nie das Gefühl, lästige Fragen gestellt zu haben und bekam immer- auch nach Dienstschluss- eine Antwort.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemlos!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nicht das modernste Zimmer, aber zum Genesen völlig in Ordnung. Sauber und ordentlich.)
Pro:
Mediziner und Plegepersonal immer ansprechbar, haben ein offenes Ohr und versuchen, alles möglich zu machen.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das komplette Team der Phase B unter CÄ Dr.M. war ständig erreich- und ansprechbar und hat von Anfang an einen guten, fürsorglichen Eindruck auf mich und meinen Mann gemacht.Ich konnte zu jeder Zeit telefonisch Erkundigungen einholen und hatte nie den Eindruck,zu stören.Ganz besonders liebevoll,immer nach einer besseren Lösung zur Genesung des Patienten suchend, möchten wir die Ärztin Frau S. erwähnen, die einfach ein großes Herz für ihre Arbeit hat.Sie hatte stets ein offenes Ohr für die Probleme und Fragen meines Mannes.
Das Pflegepersonal,die Physio-und Ergotherapeuten sowie das Servicepersonal im Speisesaal der Phase B waren immer sehr bemüht,es dem Patienten so gut wie möglich einzurichten,so dass sich dieser wohl fühlte.
Stellvertretend für dieses Team möchten wir die Physiotherapeutin Frau P. erwähnen, die sehr kompetent,herzlich und geradlinig mit all ihren Mitstreitern dafür sorgte, dass mein Mann wieder gut gehen kann: anfänglich nur im Rollstuhl mit dem Gefühl als Ehefrau, dass das Laufen schier unmöglich sein wird, haben diese Therapeuten nahezu Unmögliches erreicht- die körperlichen DANKESCHÖN allen, die dazu beigetragen haben, dass mein Mann diese Fortschritte machen konnte und nun bereits in der Phase C weiter therapiert wird: ebenso umsichtig, herzlich und kompetent.

wirklich zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation, Ablauf
Kontra:
Einstellung einiger weniger Krankenschwestern zu ihrer Tätigkeit
Krankheitsbild:
Knieendoprthese rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik insgesamt ist ein Ort um sich als Patient wohl zu fühlen. Die Bereiche Station, Service und Therapie sind besetzt mit meist gutem Personal. Das Essen ist ohne Fehl und Tadel.
Wo viel Licht ist, kann auch ein wenig Schatten sein. Insgesamt aber ist die Einrichtung als Reha-Klinik, sehr zu empfehlen

Dankeschön und es war sehr schön!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeit war eng zwischen den Behandlungen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal in der Klinik
Kontra:
Persönlich keins.
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Persönlich war ich von der freundlichen Umgebung in der Klinik überrascht. Das betrifft die zuständigen Schwestern auf Station, die immer sehr freundlichen Frauen im Speisesaal, die persönlichen Betreuer im MTT und besonders der Therapeut in der manuellen Therapie. Das Zimmer wurde sehr gut gereinigt und das Bett war sehr gut im Punkto liegen. Der Oberarzt hat sich persönlich um den Patienten gesorgt, sehr lobenswert. Beim Sport im MTT sollte doch auf das Lüften durch Zugluft verzichtet werden. Es gibt Patienten die empfindlich auf Zugluft reagieren. Die Frauen im Bereich der Thermo und vom Wechselbad sind sehr freundlich und hilfsbereit!

Man konnte sich wohlfühlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Anwendungen mit sehr guten Therapeuten
Kontra:
Wenig Zeit zum Essen wegen den Therapien
Krankheitsbild:
Schulte - OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 5 Wochen hier in der m&i Klinik, vom 10. Januar 2019.Hatte eine Schulter-OP. Bei den Anwendungen hatte ich Mitspracherecht bei der Zusammenstellung des Wochenplanes mit der behandelnden Stadionsärztin. Die Therapeuten waren sehr kompetent.
Das einzig Negative was mich sehr gestört hat, war die wenige Zeit zum Essen beim Frühstück und Mittag,weil man schnell zur nächsten Therapie musste. Ich war über die Berufsgenossenschaft zur Reha.
Sehr viel Lob für das gesamte Essen. Hier wurde noch selbst gekocht.

Danke für ein neues Leben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Adipositas, Depressionen, PTBS, Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich Ende Mai bis Mitte Juni in der m&i Klinik und mir wurde ein neues Leben geschenkt. Ziel des Aufenthalts war es abzunehmen und wieder fitter zu werden.

Sämtliche Mitarbeiter/innen denen ich begegnet bin war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Egal mit welchem Anliegen ich mich an einen Mitarbeiter gewandt habe, mir wurde geholfen. Ich habe die Physiotherapeuten, Ärzte und Schwestern als ausgesprochen kompetent empfunden. Dabei muss ich hervor heben, dass mir über das von mir gebuchte Adipositasprogramm hinaus geholfen wurde, was alles andere als selbstverständlich ist heutzutage. Auch ein herzliches Dankeschön an die Diätassistentinnen, sowie der Diabetesschwester. Es wurde mir sehr geholfen mit meinen Ängsten auf Grund des neu entdeckten Diabetes klar zu kommen.

Abgerundet wurden diese 21 Tage durch eine wundervolle Küche. Es wird hier noch gekocht und nicht nur aufgewärmt, sowie einem schönen Zimmer mit Balkon.

Neben meinen persönlichen Erfahrungen durfte ich erleben, wie Menschen wieder lernten zu laufen und zu essen. Es gibt hier eine Frühreha und was auf Grund des Engagements der Mitarbeiter hier erreicht wurde, war beeindruckend. Man merkt einfach überall, dass die Mitarbeiter mit Herzblut dabei sind.

Vielen Dank dem Team der m&i Klinik für eine sehr hilfreiche und gute Zeit in Bad Liebenstein.

Ich freue mich schon auf den nächsten Aufenthalt in Ihrem Haus.

T.D.

Die Klinik ist sehr zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einige vom Pflegepersonal sehr emphatisch, engagiert; Supertherapeuten
Kontra:
Psychologin war keine Hilfe, verwirrte nur, inkompetent
Krankheitsbild:
Hirnblutung., Frühreha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Atmosphäre, schon an der Rezeption zuvorkommendes, hilfreiches und freundliches Personal. Gute Ausstattung. Ärzte kompetent, nehmen sich stets Zeit zum Gespräch. 80 % der Schwestern zuvorkommend, emphatisch dem Patienten gegenüber, fürsorglich.
Sehr gute Therapeuten - Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, sind in der Lage das Potential des Patienten voll zu fördern.
Das Essen wurde sehr individuell auf die Besonderheiten des Patienten eingestellt, gutes Essen,
Negative Erfahrung mit der Neuropsychologin, förderte nicht, ging nach Schema vor, nicht individuelles Eingehen auf die Besonderheiten des Patienten, wollte gar nicht die Hinweise der Angehörigen.

Nie wieder

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Pflegerische und ärztliche, med. Betreuung
Krankheitsbild:
Gesundheitszustand nach Schlaganfällen, Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam nach erneuten Schlaganfällen und daraus resultierenden Beschwerden uns Demenz in die Klinik. Ich habe eine Vorsorgevollmacht für Gesundheitsorge, trotzdem wurde ich über nichts informiert. Tabletten wurden abgesetzt, neue verschrieben, Selbsthilftraining beim Anziehen, aber mein Vater hatte mehrfach z. B zwei Unterhosen an, roch stark nach Urin, mache Schwestern halfen beim Duschen, die meisten schauten nicht mal. Mein Vater hat Pflegestufe 2!!!!
Das Anschlussgespräch mit dem Arzt fand trotz Bitte dabei sein zu wollen, weil mein Vater nicht mehr alles versteht, allein mit meinem Vater auf dem Flur statt. Wir holten ihn am letzten Freitag ab, da am Wochenende keine Anwendungen sind und er danach entlassen werden sollte. Da ich selbst Nachtdienst hatte, sagten wir ausdrücklich bescheid, dass wir erst nach dem Mittag kommen können. Als wir in die Klinik kamen, ca. 14:30 Uhr, saß mein Vater bereits seit um neun ohne Frühstück und Mittag im Foyer, mit Pflegestufe 2 und Demenz!!!
Ich suchte noch einmal den Arzt auf, der mir kurz sagte alles bestens, mein Vater könne jetzt wieder bis in den vierten Stock allein laufen und den Abschlussbericht schickt er dann.
Ich habe empfunden, dass die gesundheitlichen Probleme meines Vaters im gesamten Umpfang gar nicht wahr genommen wurden, Vollmachten werden ignoriert, Angehörige werden nicht informiert.
Es gäbe noch vieles zu berichten, was hier schief läuft, aber wenigstens das Essen war gut, und den Therapeuten HR. Koch hat mein Vater gelobt.

Nie wieder m&i Fachklinik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Pflegekräfte
Krankheitsbild:
Apoplex
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Oma war aufgrund eines Apoplex Anfang des Jahres in dieser Klinik. Da sie selbst nicht in der Lage war zu trinken, wurde sie bereits in der 1. Woche bewusstlos (dehydriert) vorgefunden. Was zeigt, wie gut die Schwestern sich um die pflegebedürftigen kümmern.
Desweiteren nahmen sie sich heraus, über die Familiensituation zu urteilen, obwohl keinerlei Hintergrundwissen bestand. Selbst wärend eines Todesfalls in der Familie, zeigten die Schwestern keinerlei Empathie und äußerten sogar noch Vorwürfe, den Angehörigen gegenüber... Auf Anliegen und Fragen wurde auch nicht eingegangen! Also wenn man auf Hilfe angewiesen ist, ist diese Klinik alles andere als zu empfehlen!!!!

1 Kommentar

FKL am 08.03.2018

Sehr geehrte Dame,
sehr geehrter Herr,

wir nehmen Ihre kritische Bewertung sehr ernst und möchten den geschilderten Sachverhalt prüfen und aufklären. Hierfür benötigen wir konkrete Angaben. Bitte setzen Sie sich mit uns telefonisch (036961-6 80 30) oder per E-Mail ([email protected]) in Verbindung. Gerne können Sie uns auch über diese Seite eine private Nachricht zukommen lassen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen


Nicolle Römhild
Stellv. Kfm. Leitung

NIE WIEDER M&I

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Therapolten Gut
Kontra:
Ärzte und Schwestern Götter in weis
Krankheitsbild:
Hüfte Links wurde durch eine Künstliche ersetzt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Februar in dem Haus als Patient. Mit einem wurde umgegangen als wäre man Unmündig auf das man Schmerzen hat wurde nur belächelt, aber nicht drauf eingegangen. Das ende vom Lied war das ich nach der AHB wieder eine Not OP hatte, weil man sich so toll um mich gekümmert hat.
Jetzt bin ich zur Zeit in Bad Soden Salmünster in der AHB und sehe das es auch besser gehen kann.

2 Kommentare

FKL am 28.02.2018

Sehr geehrte Frau ManuelaKe,

Sie haben eine Bewertung über die m&i-Fachklinik Bad Liebenstein verfasst.

Die von Ihnen angesprochenen Kritikpunkte entsprechen in keiner Weise der Philosophie und den Qualitätsansprüchen unseres Hauses und sind für uns nur schwer nachvollziehbar.

In der letzten Zeit kam es immer wieder vor, dass Bewertungen versehentlich für eine falsche Klinik erstellt wurden. In Bad Liebenstein gibt es insgesamt 3 Rehabilitationseinrichtungen.

Bitte prüfen Sie noch einmal, ob Ihre Rehabilitationsmaßnahme tatsächlich in der m&i-Fachklinik Bad Liebenstein durchgeführt worden ist.

Sollte dies der Fall gewesen sein, bitte ich um Ihre Kontaktaufnahme, anderenfalls bitten wir Löschung Ihres Beitrages auf unserer Klinikseite.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute

Nicolle Römhild
Stellv. Kfm. Direktion

www.fachklinik-bad-liebenstein.de

  • Alle Kommentare anzeigen

Nie wieder!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einige Phsiotherapeuten
Kontra:
alle anderen
Krankheitsbild:
Zustand nach SHT3°
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 4.7. an war ich zur Reha-Kur in Bad Liebenstein und sollte meiner Heilung dort bis mind. 25.7. Auftrieb gewähren. Leider musste ich d Kur aber am 14.7. abbrechen – aus unten angeführten Gründen.
Ich hatte da um Elmex Gel gebeten – da eine Apotheke an der Klinik angehängt war, wäre es doch ein Leichtes gewesen, dies zu besorgen --, aber Zahnpflege war ja auch nicht so wichtig: Es erfolgte nicht!
Medikamente, die ich von den Ärzten aufgeschrieben bekam, sah ich nie. 1x war ich zur medizinischen U-suchung in Bad Salzungen; dort wurden mir Schmerzmittel aufgeschrieben. Trotz mehrmaliger Anfrage bekam ich die von den Schwestern aber nicht.
Eine Schwester tat sich besonders hervor. (Wie sie heißt, weiß ich nicht.) Ich wollte eigene Augentropfen in mein rechtes Auge – abgelehnt. Mit dem Rollstuhl schieben – abgelehnt. „Du kannst ihn doch selber bewegen!“ Schmerzen dabei – egal. Jegliche andere Bitte – wenn sie dabei was machen muss – abgelehnt. Sie hatte den Beruf verfehlt. Sie sollte besser Kloputzer werden! Denn die Fäkalien können Sie sich ja nicht wehren. – Und diese Schwester war ansteckend!
Schwester H. (ich war im 3. Stock, Station C, Zi 343, Haus 1) meinte - weil ich ihr von den Schmerzen im linken Handgelenk berichtete -, ich sei selber daran schuld, da ich keine Schmerztabletten einnehme. Mal ganz ehrlich: Es ist doch vollkommener Blödsinn! Zum Einen braucht man nach kurzer Zeit immer mehr, weil man da irgendwann resistent wird dagegen. Auch ist das ein Freifahrtsschein zur Tablettenabhängigkeit. – Aber Patienten, die ruhig gestellt sind, machen wenigstens keine Schwierigkeiten! - Zum anderen sollte man doch nicht so viel chemisches Zeug in sich reinstopfen, man beachte die Nebenwirkungen. Außerdem werden damit lediglich die Symptome, nicht die Ursache bekämpft. Und wenn ich wegen jeden Schmerzes eine Schmerztablette nehmen sollte, würde ich nicht mehr fertig werden damit.

1 Kommentar

FKL am 05.02.2018

Sehr geehrter Herr Scholz,

Sie haben eine Bewertung über die m&i-Fachklinik Bad Liebenstein verfasst. Nach unseren Recherchen waren Sie allerdings kein Patient unserer Fachklinik. In unserem Hause gibt es im 3. Stock keine Station C.
Im 3.Obergeschoss unserer Fachklinik sind die orthopädischen Patienten untergebracht.
Eventuell haben Sie unsere Klinik verwechselt. Es gibt in Bad Liebenstein insgesamt 3 Rehabilitationseinrichtungen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Klinikleitung
m&i-Fachklinik Bad Liebenstein

Weitere Bewertungen anzeigen...