• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Städtische Kliniken Lukaskrankenhaus

Talkback
Image

Preußenstraße 84
41464 Neuss
Nordrhein-Westfalen

149 von 218 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

219 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sterben nur nach Zeitplan

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Mutter wurde regelmaessig untersucht und schmerzfrei gehalten. Koerperpflege und Umlagern regelmaessig.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Standard)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Geschwister, und ich, sind voellig bestuerzt ueber den pietaetlosen Umgang waehrend und nach dem Sterbeprozess meiner Mutter.

Wenn man sich fuer die Palliativabteilung des Lukas entscheiden sollte, sollte man nicht vorhaben am Wochenende zu verscheiden.

0 Sterne ist leider keine Option.

Lukaskrankenhaus die 2 und letzte Station

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Mitgefühl)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenig Qualität)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unflexibel)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Behandlung , eigentlich ja selbstverständlich
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Leider konnte ich nicht die palliativ Abteilung separat auswählen,

Meine Bewertung bezieht sich hier auf die Palliativ Abteilung, ich kann nur jedem raten , sterbe nie an einem Sonntag , kaum ist meine Mutter verstorben wurde massiv Druck ausgeübt sie aus dem Krankenhaus zu entfernen, wir haben nach zig Telefonaten dann endlich einen Bestatter gefunden der sie abgeholt hat, der Bestatter selbst hat sowas in seinen Dienstjahren noch nicht erlebt, wie man so pietätlos sein kann , Begründung war sie haben kein Personal um meine Mutter in die Pathologie zu schieben , unser Hilfs Angebot dies selbst zu erledigen wurde angelehnt mit den Worten das würde rechtlich gesehen nicht gehen .
Fazit ist, armes Deutschland noch ein Grund mehr unsere derzeitige Regierung abzulehnen , eigentlich ist schon der 1 Stern zuviel , benötigt man ein Krankenhaus, meide dieses mit allen Mitteln

Dr. Azizi ist ein Mediziner der Extraklasse

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medizinische Versorgung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herr Azizi ist ein Mediziner der Extraklasse!
Wir haben unseren Vater in verschiedenen Krankenhäusern wegen Parkinson, Depressionen und Gewichtsverlust behandeln lassen. Es waren schlimme Zeiten, weil sich niemand wirklich mit den Problematiken unseres Vaters auseindersetzen wollte. In der neuen Geriatrie wurde unser Vater auf den Kopf gestellt. Die Medikamente wurde umgestellt. Er kann jetzt sehr gut schlafen, hat wieder Appetit und kann mit dem Rollator wieder gehen. Aus einem Pflegefall wurde wieder ein selbsständiger Mensch. Unser Vater ist stabi, mobil und glücklich und wir endlich auch. Wir wollen uns dafür beim ganzen Team bedanken. Aber ganz speziell bei Dr. Azizi. Ein sehr kompetenter, menschlicher Arzt. Wir danken Ihnen vom Herzen, Herr Dr. Azizi. Sie haben etwas geschafft, woran wir nicht mehr geglaubt haben.

Schilddrüsen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich von Anfang ( Voruntersuchung und Gespräch ) von Vorzimmerdame, Schwester, Ärztin über das Personal C2 2b, Top bis zum Ende sehr gut aufgehoben.
OP ist gut verlaufen, die Betreuung durch Personal und Ärzte bis zu 3 Besuche am Tag war vorbildlich.
Deshalb von mir Absolute Empfehlung.

Neue Geriatrieabteilung im Lukanskrankenhaus

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, Respektvoll, Führsorglich
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelbruch, Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinem Vater wurde hier sehr geholfen. Das kompetente und sehr freundliche Team hat es geschafft meinen sehr geschwächten Vater wieder auf die Beine zu kriegen. Er hatte bei einem Sturz einen Wirbelbruch erlitten. In der Geriatrie wurde nicht nur eine Schmerztherapie durchgeführt, sondern auch seine Demenz und Depression wurden behandelt. Die Ärzte und das Pflegepersonal haben ihn immer mit viel Respekt behandelt. Wir als Familienangehörige wurden bestens über die Therapie aufgeklärt, was sehr beruhigend war. Vielen Dank dem ganzen Team für einen tollen Job

Top

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebevolle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach nur Top, Hebammen, Ärzte Kreissaal, Mutter Kind Station, Kinderkrankenschwestern, und viele weitere. Würde mich und empfehle es jedem, immer wieder für diese Geburtsstation entscheiden.

Chirurgische Klinik III

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflege TOP und menschlich!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP (Knoten)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Heute bin ich entlassen worden und es ist mir ein Bedürfnis, umgehend meine sehr positiven Erfahrungen für andere Patienten aufzuschreiben:
Großes Glück hatte ich, dass mein Hausarzt das Lukaskrankenhaus vor der bevorstehenden Schilddrüsen-OP empfohlen hat. Die Voruntersuchungen und Verwaltungsabläufe wurden zwei Tage vor der OP ambulant gemacht. Bitte hierfür 3-4 Stunden einplanen.
Am übernächsten Tag war der OP-Termin. Da ich mit meinen 73 Jahren auch ängstlich und unsicher war, wurden mir von der Chefärztin Frau Dr. Schwarz und dem gesamten Ärzte- und Pflegeteam der Chirurgischen Klinik III mit einer sehr menschlichen und fürsorglichen Art sämtliche Angst genommen. Die Vorbereitungen zur OP, die OP selbst und die Nachsorge verliefen reibungslos und wieder von j e d e r Seite sehr fürsorglich. Besonders hervorheben möchte ich, dass meine Frau mit einbezogen wurde. Sie erhielt sogar direkt nach der OP einen Anruf von der Chefärztin und so wurde sie auch sofort informiert und beruhigt. Frau Dr. Schwarz hat sich so verhalten, als wäre sie persönlich in dieser Situation. Wir sind ihr sehr dankbar.
Meine Frau hatte vor 30 Jahren eine Schilddrüsen-OP. Das heutige OP-Verfahren ist zu damals sehr schonend. Heute ist der 3. Tag nach der OP. Die Wunde sieht sehr gut aus. Ich brauche nicht einmal ein Pflaster! In einem Jahr wird man von der Narbe wohl nichts mehr sehen. Zum Schluss mein herzlicher Dank an das wunderbare Team der Station C5, dem Team der Anästhesie und besonders D A N K E an Frau Dr. Schwarz!

Scharlatane und veraltete Apparate

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur als Notfall im KrankenWagen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Überheblich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unnötige OP bei falscher Diagnose)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zu lange verkrampft weinend gewartet)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schimmel Pilz im Bad)
Pro:
Servicemitarbeiterin meiner Wahl
Kontra:
Oberarzt und Stationsärztin verkappte Engel in Weiß
Krankheitsbild:
Unklare Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei krampfartigen Schmerzen im Bauch wurde ich in der Notfall Ambulanz nach längerer Zeit VON MINDESTENS 4 JUNGEN ASSISTENZ - ÄRZTEN unterschiedlich diagnostiziert.
- 4 verschiedene Diagnosen, der erste entschied, dass ich eine akute Blinddarm Infektion hätte - wollte schnellstmöglich operieren. Als ich mich vehement dagegen aussprach, wurde er laut aufbrausend. Schimpfte : haben Sie Medizin studiert? Was wollen Sie dann hier? -Viel später stellte ein weiterer junger Mediziner eine Zyste fest, die ebenfalls umgehend operativ entfernt werden müsse - unglaublich aber wahr : der Oberarzt der Station bestätigte die Diagnose nach weiterem Ultraschall..mit dem maaßregelndem Kommentar: wenn diese Zyste nicht hier spätestens morgen früh operativ entfernt wird, - - STERBEN SIE SOFORT WENN DIE ZYSTE IM UNTERLAIB PLATZT.
Ich blieb und landete auf einer Station für Frauen. Dort war das Zimmer für drei Patienten.
Dreckig, Schimmelpilz im Bad an der Wand - widerlich!
Die Pflegerinen waren ausgesprochen unhöflich, teils unverschämt zu mir.
Wundsekret einer MIT Patientin lief aus dem abgerissenen Wundsekret Beutel - die Pflege teilte mit, es sei nicht ihre Aufgabe zu putzen, weder den Fußboden mittig im Raum, noch das gemeinsame Bad wurde über 30Stunden gereinigt.
Mir wurde vor der geplanten OP Abführmittel gegeben. Darauf reagierte ich allergisch, krampfte und war außer Stande um Hilfe zu rufen. DANK der jungen Service Kraft, die Tabletts einsammeln kam, mich sah, sofort befriff, umdrehte und um Hilfe rief - bekam ich unter blöden Kommentaren der Stationsärztin Krampf lösendes Mittel.
Stunden später wurde ich in den OP gebracht.
Als ich aufwachte, im Zimmer, kam die OP - Ärztin, teilte mit, Sie haben kleine Schnitte im UNTERLAIB gemacht um eine Endoskopie durch zu führen - die Zyste zu entfernen. U N D,.. NIX.Es gab keine Zyste!!
Später erklärte mir mein Gynäkologe, als Frau im gesunden Zyklus hätte sich das Ei entwickelt bis es unbefruchtet zur Periode abgestoßen wurde.
Zwei Schnitte - für? Nix!
Eine nicht erklärte bakterielle Infektion wurde mit Antibiotika 4 Wochen behandelt. Die dazu gestellte Ursache für die Diagnose :eine weitere Unverschämtheit, die auch noch im schriftlichen Befund an meine Hausärzte ging. Unfassbar, unglaublich. No Go!

Spontan Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden und kann daher nur gutes berichten.
Ich hatte am 07.10.18 eine BEL sponntan Geburt . Ich würde immer wieder in dem Krankenhaus einbinden. Kurz vor der Geburt hab ich kurz Angst bekommen es wurde Verständnis gezeigt und mir Mut zu gesprochen.
Es waren alle sehr nett und verständnisvoll.

Ambulante OP nur noch im AOZ Chirurgie 1 des Lukas Krankenhaus.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super !!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 A)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht's nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles hat gepasst.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von der Ersten bis zur Letzten Sekunde alles hervorragend gut.
Kontra:
Wenn ich hier etwas notieren würde, müsste ich lügen.
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit 61 Jahren zwar keine Person aus der "ich muss allen Leuten alles mitteilen" Generation. In diesem Fall bin ich jedoch der Meinung, dass mein Aufenthalt im AOZ Chirurgie 1 im Lukas Krankenhaus Neuss am 15.10.2018 zur Durchführung einer Leistenbruch OP auf jeden Fall bewertet werden muss. Am Morgen bin ich von einer Schwester freundlich empfangen worden. Sie begleitete mich sofort zu meinem Bett. Es wurden die nächsten Schritte besprochen. Da ich 2 Stunden vor meinem OP Termin erschienen bin, musste ich natürlich warten. In Abständen von max. 10 Minuten erschien eine Schwester der Station und fragte nach ob alles OK ist. Etwa 1 Stunde vor OP wurde mir dann der weitere Ablauf erklärt und ein Zugang gelegt. Bis zum Eintreffen des Anästhesie Assistenten erschien immer wieder eine Schwester die sich nach meinem Befinden erkundigte. Dann fuhr man mich in den OP Raum. Wieder wurde jeder weitere Schritt ganz in Ruhe erklärt. Etwa 1 Stunde nach der OP bin ich im Aufwachraum in meinem Bett aus der Narkose erwacht. Eine Schwester stand an meinem Bett und überprüfte die Vitalparameter. Sofort wurde ich nach meinem Befinden gefragt. Mir wurde Schmerzmittel angeboten, welches ich jedoch nicht benötigte. Umgehend reichte man mir ein Getränk (in meinem Fall Kaffee mit Keksen). In kurzen Abständen wurde ich immer wieder nach meinem Befinden gefragt. Dann kam die Anästhesie Ärztin und hat mich über die Narkose informiert. War alles in bester Ordnung. Ca 1 1/4 Stunde nach Aufwachen kam der Chirurg (mein Operateur) und erklärte detailliert die gesamte Operation, die ohne Komplikationen ablief. Da mein Wohlbefinden und alle Werte optimal waren, und ich nur leichte Wundschmerzen hatte, könnte ich jetzt eigentlich wieder nach Hause fahren. Ich musste jedoch noch ca 2 Stunden auf meine Frau warten. Auch in dieser Zeit wurde ich vom gesamten Stationsteam des AOZ Chirurgie 1 hervorragend betreut. Meine nächste ambulante OP lasse ich auf jeden Fall hier durchführen.

Schnelle Hilfe mit gutem Pflegepersonal und guten Ärzten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle (Krankenschwestern, wie auch Ärzte) sind dem Patiemten sehr zugewandt
Kontra:
die Organisation (bei Aufnahme und Voruntersuchungen) könnte noch optimiert werden (hat insgesamt 5 Stunden gedauert)
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam per Einweisung meiner Hausärztin in die Notaufnahme und wurde dort untersucht (inkl. Labor und Sonographie). Ich habe noch in der selben Woche einen OP-Termin erhalten. Musste am Folgetag alle vorbereitenden Schritte (Aufnahme, EKG, Gespräch mit dem Narkosearzt usw.) in der Klinik „durchlaufen“. Brauchte dann aber erst am Tag der OP morgens ins Krankenhaus kommen. OP verlief gut. Die Entlassung aus der Klinik war nach 2 Tagen möglich. Die Krankschreibung kann (lt. der behandelnden Ärztin am Entlassungstag) nur bis zur Entlassung erfolgen (nicht darüber hinaus). Die weitere Betreuung der Wundversorgung, Krankschreibumg und Medikamente übernimmt jetzt wieder die Hausärztin.

Rundumsorglospaket

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Hebamme toller Arzt supernette Station F1 sowie K12.
rundum zufrieden.

Leider vergeblich ins Lukas gekommen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Aber es hat mich nicht weiter gebracht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die jungen Ärztinnen waren sehr nett und kamen mir auch kompet vor
Kontra:
Unzufrieden weil ich vergeblich gekommen bin
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern nach vorheriger Absprache mit der Sekretärin Frau Ahrweiler in ihrer Ambulanz. Weil mein sehr guter HNO mich dorthin überwiesen hat um eine Abklärung meiner vermutlichen Krankheit noch mal eine zweite Meinung von einem sehr kompetenten Kollegen Prof.dr.Neumann wollte. Da ich Kassen Patient bin sagte ich das auch . Deswegen war ich in der Ambulanz der Prof. würde dann mal drüberschauen war die Aussage. Da ich im Moment kein Auto fahre habe ich mich bringen lassen. Nach meiner Anmeldung in der Ambulanz sagte ich direkt das ich hier bin wegen der Meinung des Prof. Das müssen Sie dann noch mal sagen . Ich würde untersucht und fragte nach dem Prof der war zwar im Hause aber er konnte . oder wollte nicht.. die Untersuchung die gemacht wurde hatte schön mein HNO gemacht !!!! Es ging nur um eine Kollegen Meinung. Ich bin sehr enttäuscht nach Hause gefahren.

Geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Pro/Contra wurde stets ausführlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Narbe bzw. der Schnitt ist perfekt gesetzt: tief, dass die Bauchmuskeln nicht stark schmerzen und man den Schnitt später in Unterwäsche nicht sieht. Ist nach den Bildern im Internet und in Fotobücher nicht selbstverständlich.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine langen Wartezeiten. Nach meinem Empfinden ging alles schnell.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top Familienzimmer.)
Pro:
Ablauf, top Familienzimmer, sehr gutes Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geplanter Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung waren wir rundum zufrieden. Wir waren insgesamt 4 Tage da. Alles ist schnell und unkompliziert verlaufen, Wünsche wurden berücksichtigt und mir wurde nichts auf erzwungen. Besonders gut fand ich den OP-Tag: es handelte sich bei mir, aufgrund der Lage des Kindes, um einen geplanten Kaiserschnitt. Wir sollten um 7:00 Uhr da sein und auf der Station angekommen ging es direkt mit der Vorbereitung und der OP los, sodass ich keine Zeit hatte mir viele Sorgen zu machen und Panik zu bekommen. Die Hebamme sowie alle Mitarbeiter sind uns beiden (Vater und mir) stets freundlich begegnet. Wir können absolut nichts negatives berichten. Niemand war aufdringlich, Hilfe war stets da, sowohl bei Schmerzen als auch bei Fragen zum Baby und Stillen.

Wir hatten das Glück ein Familienzimmer zu bekommen. Es war sehr geräumig und gemütlich eingerichtet und kann mit dem Standard vieler Hotels mithalten. Von dem Essen waren wir total begeistert. So ein gutes Essen, vor allem so eine großzügige Portion, haben wir noch nie zuvor in einem anderen Krankenhaus erhalten.

Alles in Allem können wir die Entbindungsstation nur weiterempfehlen und würden selber wieder hingehen.

Ärztliches Fehlverhalten in Ambulanz

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach OP aus anderer Klinik / Wundversorgung
Erfahrungsbericht:

Man kann das nur mit sehr schlecht bewerten, die Ambulanz ist so extrem dreckig, man wird unfreundlich arrogant mit stundenlanger Wartezeit unkompetent behandelt. Für eine Nachbehandlung wird man auf unfreundliche Weise hinfewiesen,
was man da machen soll ,wenn man von andere Klinik kommt nach OP,ua noch mit Krankenwagen ankam und hingewiesen wird,sie wissen ja wo der Ausgang ist , obwohl VB war ,das der Krankentransport falls der zuständige Arzt sich weigert dies zu behandeln ,man zu zuständigen Klinik mit Krankentransport gefahren wird .
Es ist nichts der gleichen geschehen , ich musste in der Nacht Taxi nehmen ,am anderen Morgen zum Orthopäden und durch die Nichtbehandlung evt in der zuständigen Klinik,da nicht verheilt.
Die Zuständige in Lukasklinik ist nicht bewertbar.
Mfg

Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr nett)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 5 Wochen wurde ich vom Professor Dr Ulrich an der BSD operiert
Ein grosses Lob an Ihm und seine Kollegen besser hätte es nicht sein können
Ich kann das Kh nur empfehlen.

Zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Parotis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war einige Tage stationär wegen einer Op an der Parotis in der HNO Klinik!Sehr freundliche und kompetente Ärzte und Schwestern,würde jederzeit wieder hin gehen,und kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Entbindung im Lukaskrankenhaus Neuss

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Krankenhausteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 6. August 2018 mein erstes Kind im Lukaskrankenhaus in Neuss entbunden und kann nur positives berichten. Ich wurde eingeleitet und während meiner Wehen im Kreissaal gut betreut. Da mein Kind leider eine sehr ungünstige Geburtsposition hatte, wurde final ein Kaiserschnitt durchgeführt. Dieser lief zügig ab und das ganze OP Team war ebenfalls sehr nett. Während der OP war auch eine Hebamme dabei, die mich über die einzeln Handgriffe informierte die gerade im OP ablaufen. Was sehr beruhigen war, da bei so einer OP doch viele Menschen mitmischen und man durch das Tuch nichts sieht.
Auf der Wochenbettstation waren die Schwestern immer da, wenn man ein Problem hatte. Keiner war genervt, wenn man zum hundertsten Mal Hilfe beim Stillen brauchte.

Falls ich in der Zukunft nochmal ein Kind erwarten sollte, würde ich wieder im Lukaskrankenhaus entbinden.

Dickes Lob

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Personal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Abläufe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles ok)
Pro:
Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Aterie Verkalkung Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut positiv überrascht hab Herzkathäter Untersuchung bekommen. das ganze Team arbeitet sehr sachlich und freundlich. Beim Eingriff alles mit Ruhe und Geduld ohne Hektik und Stress. Der Arzt ist für mich der beste Arzt in diesem Bereich den ich kenne, er ist bei der Arbeit mit Freude und Willen dabei.
Ich kann das ganze Team nur weiter empfehlen was andere Krankenhäuser nicht geschaft haben hat dieser Arzt geschafft.
Ansonsten hätte ich am offenen Herz operiert werden müssen!!!
Einfach von mir ein herzliches Dankeschön ans ganze Team !!!

Infusionsbehandlung Hörsturz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team/hygene/service/verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörsturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die HNO Station ist super.
Ich war 5 Tage in Infusionsbehandlung und alles war perfekt, von behandlung bis ihn zum Service und verpflegung. Meine Gröste Wertschätzung geht aber dennoch an das Team, die täglich einen harten und guten Job erledigen und immer freundlich sind und ein Ohr für ihre Patienten haben. Als Patient ist man dort sehr gut aufgehoben. „Hut ab“ macht weiter so, kann ich nur weiterempfehlen.

Rundum zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schicke Privatzimmer, schnelles Internet)
Pro:
Team im Kreisssaal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Positives von der Geburtenstation im Lukaskrankenhaus berichten.
Am 9. Juli habe ich bereits mein drittes Kind im Lukas entbunden und wie schon bei dem vorangegangenen Entbindungen, kann ich nur Positives berichten:
Die mich betreuende Hebamme war nicht nur überaus nett und fürsorglich, sie hat auch gekonnt durch die Geburt geleitet. Eine bessere Betreuung während der Geburt kann ich mir nicht vorstellen.

Entgegen einiger Vorredner, kann ich auch nur Positives über die Schwestern berichten, die stets gut gelaunt, freundlich und hilfsbereit waren. Mit wurde zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gegeben, mich nicht melden zu dürfen oder zu stören. Anfängliche Stillprobleme wurden kompeten gelöst und trotz starkem Gewichtsverlusts unseres Sohnes in den ersten Tagen, hat niemand Panik gemacht. Insgesamt habe ich mich im Lukas sehr gut aufgehoben gefühlt und kann diese Station vorbehaltlos weiterempfehlen.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Betreuung nach der Geburt
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

.

Sehr gute Urologie

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
------
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ist der ängstliiche Typ. Schon Tage vor dem Eingriff war er aufgeregt, das ungute Gefühl wich sehr schnell,Dank dem tollen Ärzte- und Schwesternteam. Es hat super alles geklappt, vom Termin anmelden bis zur OP .
(Ich hatte in anderen Krankenhäusern nicht so viel Glück !)
Es war am Montag wirklich viel los, aber das ganze Pflegepersonal war ohne in Hektik zu geraten, überaus freundlich und umsorgten uns , dass es uns gut ging. Das lag den Damen und Herren wirklich am Herzen.und mein Mann konnte die anfängliche Nervosität verdrängen ! Man nahm sich Zeit um auch noch Fragen zu beantworten. Wir haben uns Beide sehr wohl und in guten Händen gefühlt.Es war eine angenehme Erfahrung,VIELEN DANK!

Nichteinhaltung DSGVO und schlechte Betreuung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Freitag, den 20.07.18 habe ich gemeinsam mit meiner Ehefrau die Unfallchirurgie aufgesucht. Meine Frau Frau hatte starke Schmerzen im Leistenbereich; wir mussten deswegen einen Kroatienurlaub vozeitig abbrechen. Da meine Frau zwei künstliche Hüftgelenke hat, wollten wir eine diagnostische Absicherung.
Wir waren in der Zeit von 09:00Uhr bis 14:30Uhr in der Abteilung. Folgende Sachverhalte haben wir zu beanstanden:
1. Die behandelnde Ärztin hat sich mit den Worten vorgestellt."Ich bin der 24-Stunden-Dienst". Eine namentliche Vorstellung hätten wir schon erwartet. Die Ärztin machte einen gereizten und vielleicht überarbeiten Eindruck.Ihr Tonfall ließ erkennen, dass sie die Bescherweden meiner Frau nicht Ernst nahm. Zu Ihrer Ehrenrettung sei auch gesagt, dass sie schlussendlich eine Röntegenuntersuchung veranlasste.
2.Gerade vor dem Hintergrund der DSGVO waren wir erschüttert wie mit diskreten Patienteniformation umgegangen wird. Ein Pfleger sprach im Wartezimmer mit einer Patientin über Eierstöcke, die sie wohl gynäkologisch behandeln lassen sollte. Der Röntgenbefund meiner Frau (wahrscheinlich schadhaftes Hüftgelenk) wurde öffentlich über den Stationsflur kommuniziert.
3.In diesen 5,5 Stunden wurden wir ständig vertröstet mit dem Hinweis die Ärztin sei informiert, man sei auf der Station festgehalten.

Wir haben Verstädnnis dafür, dass Notfälle Vorrang haben; aber die Art und Weise wie wir hingehalten wurden lässt leider auch den Schluss zu, dass Ihr Haus bzgl. Umgang mit Patienten erheblichen Nachholbedarf hat.

Wir haben dann nach selbständiger Beschaffung der Röntgenbilder ohne Arztbericht das Haus verlassen. Mehrmalige Nachfragen bei Schwestern, Ärzten oder Pflegern wurden ignoriert.

Ich kann Ihnen versichern, dass wir in Zukunft Ihr Haus nicht mehr aufsuchen werden; eine Weiterempfehlung kommt natürlich auch nicht in Betracht.

Mit freundlichem Gruß
Peter Lohmann

So BITTE nicht!!!

Entbindung
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme siehe 1.Satz s.o.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ausnahme siehe 1.Satz s.o.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderintensiv und KiKli vor Ort
Kontra:
Betreuung der Wöchnerinnen mies...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Kreissaal,der Gyn.-OP nebst Personal sind wirklich topp!!!
Aber von der Wöchnerinnenstation bin ich bitter enttäuscht,ja ich schäme mich regelrecht,denn ich selbst war an die 40Jahre im "Lukas"beschäftigt ,u.a. auch auf besagter Station und stets mit Herzblut dabei.
Höre zur Zeit NUR Negatives von dieser Station,sei es von entb.Müttern aus der Nachbarschaft oder selbst von den eigenen Familienmitgliedern!!!
Was ist dort los?
Stark bemängelt wird:
--------------------
Betreuung der Mütter-Personal ist kurz angebunden,zum Teil recht mürrisch,total überfordert!
Auf stundenlanges Klingeln wird NICHT reagiert!
Bitten der Mütter um Hilfe werden nicht berücksichtigt zB.Stillhilfe zu leisten beim Kaiserschnitt!
Sollte eine Selbstverständlichkeit sein!!!
Mütter haben deshalb sogar zügig abgestillt und auf Flaschennahrung umgestellt.
TRAURIG!!!
MUSS DAS SEIN,wo sie doch damit werben,auf`s Stillen besonderen Wert zu legen???
ICH BITTE SIE DRINGLICHST ,DIESE MISSSTÄNDE ZU BESEITIGEN-ansonsten laufen ihnen die werdenden Mütter weg!
Schade auch für die anderen kompetenten Kollegen...!!!s.o.
Der Ruf ist NICHT mehr gut!!!

gute Arbeit Chirurgische Arbeit Klinik3 Station 5C

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Arbeit , herzlichkeit ,
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ,ich kenne jetzt nur die
Chirurgische Klinik 3 Chefärztin Fr Schwarz
mit Ihrem sehr guten Team.
Kann ich nur weiterempfehlen.
Alle waren freundlich ,hilfsbereit bei allen
Untersuchungen.
Das war wichtig für mich da ich eine
Krankenhausphobie habe.

1 Kommentar

Simone060174 am 17.09.2018

Hallo,

ich werde bald an der SD operiert, frage..
Waren Sie nach der OP nicht heißer? Oder hatten Probleme mit der Stimme?

Lg

Glückliche und zufriedene Patientin + Mama

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnell, freundlich, kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebrochene Unterarm (Elle / Speiche)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich bereits mit meiner kleinen Tochter vor circa einem Jahr im Lukhaskrankenhaus Neuss sehr zufrieden war, gab es keinerlei Zögern bei der Entscheidung auch dieses Mal ins Lukaskrankenhaus zu fahren.
Wir kommen aus Düsseldorf, aber nehmen den Weg gerne auf uns, um ein gutes, professionelles und freundliches Krankenhaus zu erleben.

Meine Tochter hatte sich schwer am Arm verletzt (Elle & Speiche sichtlich gebrochen). Wir wurden vom ersten Moment sehr freundlich und schnell behandelt. Von der Aufnahme, Röntgen, OP-Aufklärung und dann Durchführung der OP hat alles tadellos funktioniert. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich absolut kompetent beraten wurde, und dass meiner Tochter die optimale Behandlung zu Gute kommt.

Alle Mitarbeiter in der Notaufnahme, unser "Schlaf-Fee" (die leitende Anästhesistin), die Nachtschwester und die Kinderkrankenschwester haben ihr den völlig unerwarteten Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich gemacht. Angst hat meine Tochter vor Krankenhäusern und Untersuchungen nicht mehr. Ihr wurde schließlich geholfen. Unser Chirurg hat tolle Arbeit an ihrem Arm geleistet. Selbstverständlich gehen wir zur Nachbehandlung wieder ins Lukaskrankenhaus.

Gerade in diesen Situationen, wo man als Mutter eher hilflos daneben sitzt, war ich froh und dankbar in so guten, zuverlässigen Händen zu sein.

Vielen Dank! Ich empfehle das Lukaskrankenhaus gerne weiter.

"Tja, das kommt davon, wenn man am Wochenende kommt..."

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Entlassung nach 48h
Kontra:
Alles nach verlassen des Kreißsaales
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und das Personal ruht sich auf dem guten Ruf der Vergangenheit unberechtigterweise auf.

Die Geburt selbst war nicht das Problem.

Nach der spontanen Entbindung Ende 2017 lernte ich die unglaubliche Überheblichkeit und Arroganz der Schwestern auf der Wöchnerinnenstation kennen.
Da wir uns letztendlich doch gegen ein Familienzimmer entschieden und "nur" die normale Variante gewählt hatten, fühlte man sich wie ein Patient 3.Klasse.

Da dies mein erstes Kind war und ich somit kaum Erfahrungen mit Neugeborenen hatte, wurde einmal in aller Hektik gezeigt, wie man eine Windel anlegt und wo die Baby-Kleidung für das umziehen zu finden waren.
Das man beim 1.Mal noch sehr zaghaft an die Sache rangeht, wenn man ein Neugeborenes anzieht, führte dazu, dass die Schwester völlig genervt daneben stand und nur sagte,dass das auch schneller geht.
Während des kompletten Aufenthaltes reagierte das Personal auf klingeln extrem genervt und pampig.

Da ich nach der Geburt doch einige Verletzungen hatte, hatte ich starke Schmerzen und konnte mich deshalb nicht zum Buffet am anderen Ende des Ganges schleppen - wie und zu welchen Zeiten es Essen gab, wurde einem nicht mehr mitgeteilt.(Diese Info war in einer Mappe, die man 6 Wochen vor der Geburt erhalten hat - die Zeiten muss man dann eben im Kopf haben).In den 48 Stunden Aufenthalt,habe ich von dort nichts gegessen.

Im Vorfeld wurde man bei der Geburtsanmeldung mit der Mappe voller Fragebögen und Dokumenten bzgl. PDA, Anamnese, Vitamin-K,etc. förmlich erschlagen.
Bei meiner Entlassung (!) wurde dann das 1. Mal nach diesen Unterlagen gefragt.

Als einmal die Tür zum Zimmer offen war, sah ich eine andere Patientin, die sich beschwerte, dass sie und ihr Kind so schlecht behandelt werden, worauf die Schwester antwortete:"Tja, das kommt davon,wenn man am Wochenende kommt..." -
Bei spontanen Geburten ist es leider nicht immer möglich, die Entbindung zwischen Mo-Fr zu schieben!
Nächstes Mal würde ich nur ambulant dort entbinden.

Menschen veachtend!!!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Pseudo arzt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Man wird behandelt
Kontra:
Man wird schlecht behandelt
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schmerzmittel werden nicht auf Bitten hin gegeben, man soll es selbst besorgen, Oton des Pflegers , bei ihnen dauert eine Bestellung 14 Tage , ja ist klar
Zimmerboden verkrustet , mit festgetrockneten Flüssigkeiten und blutigen Pflaster

Bis auf 2 Ausnahmen , abweisendes Pflegepersonal, den würde ich nicht Mal bei Mac Donald an die Theke lassen, denn dann müsste man mit Kundenschwund rechnen.

Sehr gutes OP Ergebnis

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam, Pflegeteam, Krankenhausausstattung
Kontra:
längere Wartezeiten
Krankheitsbild:
Nasenseptumplastik, Nasenmuschelverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Mai in der Klinik, um meine schiefe Nasenscheidewand zu korrigieren sowie meine Nasenmuscheln verkleinern zu lassen.
Ich fand es sehr praktisch, dass eine tägliche offene Sprechstunde angeboten wird. Ich finde es verständlich, dass dort die Wartezeiten höher sind, aber dafür kommt man schließlich auch dran ohne Monate auf einen Ersttermin warten zu müssen.
Auf den eigentlichen OP Termin musste ich 6 Wochen warten, was ich als Qualitätsmerkmal sehe. Auch finde ich es gut, dass man als Privatpatient nicht gesondert behandelt wird, sondern das in der Terminfindung Gleichberechtigung herrscht.
Einen Tag vorher war ich bei der Voruntersuchung. Man musste dort viel Zeit mitbringen, allerdings wurde ich vom Krankenhaus für diesen Tag schon Krank geschrieben, weshalb ich die Wartezeit in Ordnung fand. Auch werde ich lieber gründlich untersucht als schnell untersucht und schnell wieder zu Hause sein.
Die OP verlief bei mir Problemlos. Vom Anästhesist, Operateur und bis zur Pflege fand ich das Personal immer ausgesprochen nett und hilfsbereit. Ich würde mich hier jederzeit wieder operieren lassen. Nach der OP konnte ich schon besser atmen als vorher und es wird jetzt auch noch von Tag zu Tag besser. Auch meine Niedergelassene HNO Ärztin ist begeistert vom Ergebnis und meint, dass es sie selten so gute OP Ergebnisse sieht.

Sehr gute Behandlung, hervorragender Umgang

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir mussten mit einer nicht allzu ernsthaften Blessur in die Zentral-Notfall-Ambulanz des Lukas Krankenhauses.

Als Wichtigtses ist sicher die medizinische Versorgung zu nennen, die - soweit man das als Laie bewerten kann - sehr gut und kompetent war, sowohl seitens der Ärzte als auch des Pflegepersonals.

Die Pflegerinnen und Pfleger verdienen zudem ein Sonderlob: Die sehr freundliche Art und der sympathische zwischenmenschliche Umgang machten den Aufenthalt in der Ambulanz deutlich angenehmer.
Zudem fühlten wir uns von ihnen jederzeit professionell betreut.

Blick ins Herz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen einer Herzkatheter Untersuchung musste ich ins Krankenhaus. Zuerst in die Notaufnahme. Nach einiger Zeit des Wartens ging es in eines der BeHandlungszimmer. Dort wurde ich fachgerecht durchgecheckt. Das Personal vom Arzt bis zum Pfleger waren professionell und sehr freundlich.
Im Anschluss kam ich auf Station. Auch dort gibt es nichts zu meckern. Pfleger, Schwestern, Servicepersonal und Ärzte waren allesamt sehr fürsorglich. Es würde auch auf meine Ängste vor dem Eingriff eingegangen und ich kann sagen, dass auch hier alles top verlaufen ist. Ich habe mich gut und sicher aufgehoben gefühlt. Jeder hat sein bestes gegeben.
Vielen Dank und bleiben Sie alle weiterhin mit so viel Liebe und Engagement im Dienst

Top Operateurin und absolut empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nur zu empfehlen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich würde bei der Aufnahme von der Station C5 sehr fürsorglich, aufbauend und ernst genommen. Mir wurden alle Bedenken und Sorgen genommen. Die Chefärztin hat meine Frau noch im OP telefonisch über alles informiert. Von dieser Ärztin könnte manch anderer Arzt sehr viel lernen was den Umgang mit Patienten angeht. Ich kann die Ärztin und ihr Team sowie das Pflegepersonal der Station C5 nur weiter empfehlen.

Schilddrüsenentfernung Karzinom

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend und Verständnisvoll bei allen Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztin ist in jeder Beziehung ein Stern am Ärztehimmel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich bin glücklich das es solche Kliniken noch gibt
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Lukasklinik von Kunden empfohlen, vom Vinzenzkrankenhaus und meiner Hausärztin.
Ich bin vom ersten Augenblick an gefühlsmässig in den richtigen Händen gewesen.
Freundlichkeit auf der Station-Hilfsbereitschaft vom Personal und eine herausragende Persönlichkeit mit der Chefärztin, die schon im Vorgespräch verstanden hat, meine Sorgen und Ängste mit klaren Worten zu minimieren und mich positiv eingestellt hat.
Unmittelbar nach der erfolgreich verlaufenen Op wurde mein Mann telefonisch über den Verlauf informiert - auch das ist ein Beweis ihrer Fürsorge.
Auch nach der gut verlaufenen OP war sie stets ein Ansprechpartner bei Problemen.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei dem gesamten Team der Station C5 bedanken für all das mir entgegengebrachte Verständnis und die liebevolle Behandlung.
Mein besonderer Dank gilt meiner Ärztin !
LG

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefärtzbehandlung obwohl Kassenpatient
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Aufklärungsgespräch durch die Oberärztin,bis zur OP, die Chefärztin Fr,Dr,Schwarze selbst durch führte .lief alles reibungslos.Auch nach der OP wurde ich bestens von Frau Dr Schwarze betreut.Obwohl ich nur Kassenpatient bin.
Allgemein war es ein erfolgreicher Eingriff ,jederzeit immer wieder,
Ich fühlte mich bestens aufgehoben
Nochmals vielen Dank ,auch an das gesammte Team.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebamme
Kontra:
Krankheitsbild:
Spontane Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Dank der Hebamme eine wirklich schöne spontane Geburt. Habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Sie konnte mich gut "lesen" und somit optimal durch die Geburt leiten.
Auch die Wochenbettstation war super. Ich hatte das Glück ein Familienzimmer zu bekommen, was für uns als kleine Familie einfach perfekt war. Auch die Krankenschwestern waren jederzeit für einen da. Klasse ist das Stillzimmer, wo man Tag und Nacht Hilfe beim Anlegen bekommt. Vor allem hilfreich beim ersten Kind. Rund um sind wir sehr zufrieden gewesen.

Hier sind Sie Bittsteller, nicht Hilfebedürftiger!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kinderambulanz
Kontra:
Alles andere!!!
Krankheitsbild:
Beinfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kind mit Verdacht auf Fraktur in Notfallambulanz von Kinderambulanz geschickt. Dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Notfallambulanz im Lukas einen rüden Ton haben und Patienten sich als halbwegs ernst genommen Bittsteller fühlen dürfen, kannten wir schon.

Trotz Schmerzen meines 3jährigen Sohnes (unüberhörbares Weinen) sind wir nach 4 (!) Stunden Warten noch immer nicht auf einen Arzt getroffen.

Auch sonst kümmert sich keiner: Kein Glas Wasser, kein Schmerzmittel, kein freundliches Wort. Dagegen werden freundliche Nachfragen stets abgebügelt.

Ich habe Verständnis für den harten Alltag von Ärzten & Schwestern. Trotzdem erwarte ich angemessenes Verhalten. Ansonsten darf man hier Zeuge von akutem Management- und Führungsversagen werden.

Besser nach Düsseldorf fahren!!!

WLAN Nutzung in Ihrem Hazs

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wlan ausgeschlossen)
Pro:
BehandlungTop
Kontra:
Internetzugang Flop
Krankheitsbild:
Paukenröhrchen, Tuben....
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Fachpersonal hervorragend und alles ok . Ich bin das zweite Mal nach 12,Monten in ihrem Haus und bin wie gesagt vollkommen zu Frieden. Und nunn zu dem Technischen Teil meiner Bewertung. Es ist ein Unding in der heutigen Zeit den WLan Zugang für Kassenpatienten derart zu erschweren , das Personen ohne Insider Wissen , keine Wlan Zugang erwerben können. Ich gehöre nicht zu der Genration Kreditkarte. Ich habe eine Bankkarte Giricard und Bargeld.und somit bin i ich ausgeschlossen.
Es reicht ja schon das Privatpatienten den Zugang kostenlos bekommen und Kassenpatienten den bezahlen müssen. Was kostet Ihnen WLan? Es ist im ganzen Haus vorhanden in der heutigen Zeit .
Ich bitte Sie das einmal zu überdenken? Und gegebenenfalls im Sinne der Patienten zu Indern.
Mit freundlichen Grüssen Erich Hellwig

1 Kommentar

kkkkk am 19.04.2018

eine Klinik nach der Verfügbarkeit des WLANs zu bewerten, ist wie eine Autowerkstatt nach der Friseur des Mechanikers zu bewerten...sinnlos

Rezeption onkologie lukas neuss

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
krebs stadium 46
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Onkologe sehr sehr nett,in Ordnung. Aber die Rezeption sehr unfreundlich in der Onkologie, bin aber nicht die Einzige die das feststellte, auch andere Patienten. Taxi bestellen war nicht von der einen Mitarbeiterin nicht richtig moeglich ohne mehrfache bitten und halbe stunde nach ser Chemotherapie draussen warten ich konnte kaum auf Beinen stehen. Desweiteren sehr abweisend und man wird trotz Taubheit in Händen, Beinen und fuessen schwer krebskrank immer von derselben Mitarbeiterin immer rausgeschickt, der dr hat keine Zeit. Mit tränen in den Augen ging und schleppe ich mich vor schmerzen zur zentral Ambulanz warte stundenlang und werde wieder nach stundenlangen warten zur Onkologie zurück geschickt. Die selbe Mitarbeiterin schreit: Sie schon wieder, sie waren doch gestern und heute morgen doch
schonmal hier. Wieder schleppe ich mich und werde von der selben Mitarbeiterin eiskalt zurück geschickt, onkologe sei micht da. Sehr unfreundlich, abweisend und kalt die Rezeptioniszin in der Onkologie. Krankschreiben aufgrund von bauchfellkrebs, Darmkrebs nach hipec Operation war bei keiner Mitarbeiterin ein Problem., reibungslos. Bei ihr immer, man telefonierte mit der aok sie tat sich schwer, telefonierte irritiert mit krankenkasse obwohl ich Chemotherapie habe und nichts gegen eine krankschreibung sprach, auch Nebenwirkungen von Medikamenten, Chemotherapie.Obwohl ich in Chemotherapie bin, regre sie sich immer laut auf, wenn ich für mein Krankengeld die krankmeldung abholen wollte.


Sie könne mich nicht komplett krankschreiben, sondern nur anteil geben, nein hiess es. Alle anderen waren ok, alles gut. Krankengeld war deswegen, da es für diese Mitarbeiterin ein Problem war auch nur stress für mich. Ich habe durch diesen stress erneute darm und magenbeschwerden. Heute schickte die mich wieder weg, der onkologe sei nicht da. Ich ging hin da tauheit in Beinen und Händen mit Schmerzen due von der Chemotherapie kommen. Schrecklich diese aeltere frau an der Rezeption in der Onkologie LUKAS

2 Kommentare

hipecop2017 am 04.04.2018

Was es für Menschen gibt. Seut 6 Monaten.in ambulanter Chemotherapie und keine krankschreibung moeglich,bohne dass due Mitarbeiterin aufgeregt, sauer und unfreundlich mit AOK krankenkasse telefonierte. Komisch. Bei allen anderen Thema krankmeldung wie aus einer Selbstverständlichkeit. Auch abweisend und sauer, warum der Patient so warces bei mir mit Schmerzen von Chemotherapie wieder da ist und warum nach stundenlangen Warten die zentral Ambulanz mich wiedervzur Onkologie rueberschickt, der arzt habe keie Zeit. So lief es mehrfache Male. Die Zentral Ambulanz wo ich stundenlang wartete aufgrund von unerträglichen Schmerzen in.Beinen, taubheit.auchbon Händen Nebenwirkungen bon.Chemotherapie. sehr sehr menschenunwürdig gerade ala krebskrankerwue diese aeltere Rezeptionistin mit einem schwer erkrankten.Menschen umgeht und NICHT DAS ERSTE MAL. SCHLIMM

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht gut für Privatpatienten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen okay
Kontra:
keine Gespräche
Krankheitsbild:
Klappenfehler
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat eine Aortenverengung und Verkalkung und hat immer Luftnot. Der Kardiologe aus der Stadt wollte ihn erst gar nicht in diese Klinik einweisen. Aber diese Klinik ist sehr nah. Wir haben auch schnell einen Termin bekommen auf der Privatpatientenstation.
Wir mussten lange im Flur warten, die Schwestern waren unfreundlich und sagten, wir hätten nicht so früh kommen dürfen. Dann sollte Visite sein. Ich bin dabei geblieben, weil ich dachte, der Professor würde kommen, aber er kam nicht, da er wohl weg sei. Der Assistentarzt war aber nett. Es wurden viele Untersuchungen geplant, obwohl der Kardiologe schon Unterlagen mitgegebn hat. Sofort sollte eine Katheter gesetzt werden und mein Vater sollte viele Sachen unterschreiben. Den Katheter hat irgendwein Assistent gemacht und dann sollte schnell eine Reparatur der Aortenverengung erfolgen. Ich wollte als Tochter mal den Professor sprechen, aber er war nie da. Mein Vater ist entlassen worden ohne Gespräch, aber mit einem neuen Termin. Er ist von seinem Kardiologen danach in die UNiklinik geschickt worden.
negativ: trotz Privatpatient kein Chefarzt zu sprechen, dafür aber teure Rechnung, unfreundliches Personal, keine Zeit für Gespräche, überforderte Schwestern
positiv: fällt uns nichts ein

Weitere Bewertungen anzeigen...