Ostseeklinik Kühlungsborn GmbH & Co. KG

Talkback
Image

waldstrasse 51
18225 Kühlungsborn
Mecklenburg-Vorpommern

57 von 86 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

86 Bewertungen

Sortierung
Filter

Fünf erholsame Wochen am Meer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Therapien, Personal, Essen, Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept der Klinik hat mich überzeugt.
Die Zusammenarbeit der Ärzte und Therapeuten war prima und ich habe viel gelernt um den Alltag wieder zu meistern.
Besonders die Lage der Klinik am feinen Sandstrand der Ostsee ist unschlagbar.
Die vielen Spaziergänge am Meer haben so gut getan und beim Erholen unterstützt.
Die Zimmer sind geräumig mit Balkon oder Terrasse .
Das Personal ist durchweg freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist lecker und abwechslungsreich.
Ich kann die Klinik weiterempfehlen. Die lange Wartezeit hat sich gelohnt.

Reha mit Meer-wert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Essen, Sport, Bezugsgruppe
Kontra:
WLAN
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 5 Wochen Reha in Kühlungsborn kann ich eine positive Bilanz ziehen. Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen! Bei Anreise wird man einer festen Bezugsgruppe von 12 Frauen zugeordnet. Wir wohnen auf der selben Etage, essen zusammen, haben die Therapien zusammen und auch die Freizeit/Abende haben wir oft zusammen verbracht. Unsere Gruppe war toll! Habt vielen Dank, Mädels! Am Anfang steht die psychologische und medizinische Aufnahme. Danach gestaltet sich der Therapieplan. Wünsche kann und sollte man äußern. Mein Plan war gut ausgewogen mit Sport, Ergo, Entspannung. Mit den Ärzten haben die Frauen unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich konnte mich nicht beschweren. Über einen Arzt gab es zu Recht viele Beschwerden- er war am Ende der Reha nicht mehr in der Klinik. Unsere Bezugstherapeutin (3 x Woche Gruppe/ 1 x Woche Einzelgespräch) war klasse! Ein großes Lob gilt dem Küchenteam für ein erstklassiges Essen. Die Physio- Abteilung (Bäder, Packungen, Massagen) war toll, die Schwestern vom Pflegeteam immer freundlich und hilfsbereit und die Sporttherapeuten super gut gelaunt. Klar gab es auch Dinge, die nicht so toll waren: Durch Corona mussten Einschränkungen hingenommen werden, manch ein Vortrag war doch recht zäh und Sauna/Schwimmbad war nicht oder nur eingeschränkt nutzbar. Handyempfang ist fast null und das angebotene WLAN bricht dauernd zusammen. Die Klinik selbst ist gut ausgestattet, die Zimmer hell und freundlich eingerichtet und die Reinigungskräfte waren immer nett ( wenn man mal ein Handtuch mehr brauchte oder der Strandsand ins Zimmer gewandert ist…). Auf dem Flur gibt es eine Teeküche und nachmittags konnte man im kleinen Cafe Kuchen und Kaffeespezialitäten kaufen. Der unschlagbare Pluspunkt der Klinik ist natürlich die Lage direkt am Meer!!! Wir haben alle jeden Tag Spaziergänge gemacht und die wundervolle Natur genossen. Kühlungsborn selbst und die nähere Umgebung bietet genügend Abwechslung. Man kann zu Fuß oder mit der kleinen Bäderbahn in den Ort. Natürlich gibt es auch mal schwere Tage- es ist schließlich eine Reha und kein Urlaub. Wer aber bereit ist, sich darauf einzulassen, der wird Kraft tanken, Hilfe finden und viele tolle und liebenswerte Menschen kennenlernen! Dafür ist die Ostseeklinik Kühlungsborn eine gute Wahl!!!

1 Kommentar

Tina146 am 14.05.2022

wartet man lange auf einen Aufnahmetermin?

Schlimmer geht es kaum. Eine Klinik die ich nicht empfehlen würde. Ich hatte ein Hauptproblem welches in keinster Weise bearbeitet wurde. Die meisten des Personals haben keine Lust auf Kinder, sind ständig genervt. Das ist Mutter-Kind-Kur?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind okay)
Pro:
Mittagessen, Physiotherapie, Zimmer
Kontra:
Corona-Schtzmaßnahmen, ärztliche Versorgung, Betriebsklima katastrophal, Kinderunfreundlich
Krankheitsbild:
Erziehungsprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich von der Klinik sehr enttäuscht. Insgesamt herrscht hier ein rauher Ton (Kinder werden ständig ermahnt leise zu sein, Mitarbeiterinnen sind gereizt und unfreundlich, Kinder wirken nicht willkommen, u.a).
Die ärztliche Behandlung dauerte nur 3-5 Minuten, die eigentlichen Anliegen wurden im Therapieplan nicht berücksichtigt. Medikamenten musste ich hinterherlaufen, häufig wurde man abgebügelt. Die Ärzte die ich hier kennengelernt habe, haben entweder schnell abgehandelt in 3 Minuten, waren sehr unfreundlich, z.B.genervt wenn man sie angesprochen hat, hochgezogene Augenbrauen, von oben herab.
Alle Dinge, die auf der Homepage bzgl.des Kidsclubs erwähnt werden, haben meine Kinder in 3 Wochen nicht ein einziges Mal unternommen. Alle Altersgruppen befanden sich in 2 Räumen aufgeteilt. Angebote wurden ständig abgesagt, die Kinder, v.a. ältere bekamen keine Beschäftigung.
Kein Corona-Konzept sichtbar. Infizierte Personen stellen das Essenstablett nach dem Essen vor das Zimmer, wo es mitunter über 4 Stunden stehen bleibt. Einer Patientin wurde gesagt sie könne mit dem positiv getestetem Kind ruhig rausgehen. Es spielte am Ende mit anderen Kindern im Toberaum.
Beim Essen dürfen ausnahmslos keine Kinder sich selbst bedienen. Wegen jedem Stück Butter musste man gehen, obwohl meine Tochter mit 10 Jahren durchaus in der Lage ist es selbst zu tun. Bis 5 Jahre könnte ich verstehen. Mit 2 Kindern und nur 45 Minuten Zeit, ist der Stress vorprogrammiert. Mit Schutzmaßnahmen hat das nichts zu tun. Währenddessen lauern einige Mitarbeiterinnen darauf, dass sich mal ein Kind selbst bedient um es dann direkt zurecht zu weisen.
Insgesamt haben hier nur Wenige Lust auf die Kinder. Eigentlich werden sie nur ermahnt und zurechtgewiesen. Meine 4 jährige Tochter sollte meinerseits mal im Foyer warten, Aussage der Rezeptionsdame:" Solang sie leise ist, ist das okay". Unglaublich. Gerade weil es mit ihr nicht einfach ist bin ich gekommen. Physio gut, Mittagessen gut.

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stets freundliche Mitarbeiter
Kontra:
vegetarisch/ vegan z. Tl ausbaufähig
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle und freundliche Klinik. Alles gut organisiert und durchdacht.
Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Das Einzel.-!!!!Zimmer war großzügig, sauber und zweckmäßig eingerichtet. Jedes Zimmer mit Balkon(ich hatte Meerblick) oder Terrasse.
Alle Mitarbeiter freundlich. Anwendungen waren gut und gut dosiert. Auch Zeit für Ruhe und Strand.
Essen)( ich wählte vegetarisches Essen) war gut. Großes Lob für den Veggiburger und viele andere Mittagessen. Morgens mit Frischkornmüsli und anderen Müslis. Immer Obst. Mittags manchmal mit Vorsuppe. Immer Salatbuffet! Immer Dessert. Kein Essen war doppelt.
Abends war das Angebot für Veggis leider reduziert. Die Schmankerl waren eigentlich immer aus Fleisch.
Wünschenswert wäre, Milch- Ei- und Fleischprodukte aus besserer Tierhaltung und dafür weniger.

Es hätte hilfreich sein können

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Angaben möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Angaben möglich)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die unflexible Haltung der Patientenbetreuung, der Terminierung, hat mich um einen Aufenthalt in der Ostseeklinik gebracht.
Die Bitte, wegen Bedenken wegen der Covid19-Pandemie, den Aufenthalt um zwei, drei Monate nach hinten zu verschieben, wurde angelehnt. Begründung: keine Kapazitäten. Ein Tausch mit einer Patientin sei in der Lage schwierig.
Mein Platz wurde storniert.

Ich hatte mehr als eineinhalb Jahre auf diesen Aufenthalt gewartet..

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmer freundlich und)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmer freundlich eingerichtet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Anwendungen sind gut abgestimmt und der direkte Strandzugang
Kontra:
Zimmer Reinigung könnte besser sein
Krankheitsbild:
Panikattaken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an die Klinik und an die tollen Therapeuten, Ärzte und Schwestern, hier ist nur Schwester Jana eine Ausnahme, die wirkt unausgeschlafen und Urlaubesreif. Nach zwei Stunden, wusste Sie nicht mehr, was Sie mir für eine Ansage gemacht hatte, an die ich mich natürlich gehalten hatte. Die Dame ist aber im Haus eine Ausnahme. Vielen Dank für alles

1 Kommentar

Mausmiegel am 27.12.2021

Besonders Schwester Jana war mir immer eine gute Hilfe und Unterstützung. Vielen Dank für Ihre fachliche und menschliche Unterstützung .
Freundlichen Gruss Mausmiegel

Erfahrungen im Oktober2021

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
direkt an der Ostsee gelegen
Kontra:
zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Depression und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist optimal - direkt an der Ostsee , ideal für lange Spaziergänge zur Selbsttherapie. Diese Spaziergänge und die Gespräche in der Gruppe (außerhalb der Therapiestunden) haben mir in diesen 5 Wochen am meisten geholfen.
Das kostenpflichtige WLAN ist kaum nutzbar, da ständig unterbrochen.
Leider gab es keine Vorträge zu psychosomatischen Erkrankungen. Diese wären hilfreich zum besseren Verstehen der Erkrankungen.
Die Lehrküche war Corona-bedingt(?) geschlossen. Wir konnten so nicht erfahren, wie die Ernährung die Psyche beeinflussen kann. Eine erbetene Einzel-Ernährungsberatung habe ich nicht erhalten.
Die im Internet beworbene Behandlung von z.B. Tinnitus konnte vor Ort personaltechnisch nicht geleistet werden.
SUPER war die Sporttherapie. Die Therapeutin ist mit viel Engagement dabei und verstand es,uns alle aufzumuntern. Positiv waren auch die med. Entspannungsbäder und die Nutzung des kleinen Freizeitbades.
Das Schwesternteam, das Team im Speisesaal und auch das Reinigungsteam sind sehr nett und zuvorkommenden. Die gut ausgestatteten Zimmer (alle mit Balkon) werden sehr sauber gehalten.
Unbedingt zu empfehlen ist das Freizeitangebot "Freiraum Atelier". Es bringt Ruhe, Ausgeglichenheit und gute Gespräche.

1 Kommentar

Tine843 am 16.01.2022

Guten Tag,
können Sie mir sagen ob man dort an den Wochenenden Fahrräder leihen kann? Vielen Dank!

Rehaklinik für Frauen im Alter von 30 - 65 Jahren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtkonzept der Klinik- Patientenkommunikation auf Augenhöhe
Kontra:
Terminplanung - Schwimmbadnutzung eingeschränkt
Krankheitsbild:
Psychosomatik - Innere Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war wieder eine gute Entscheidung hier hin zu kommen. Die Klinik hat ein spezielles Rehakonzept Psychosomatik und dass macht sich gesundheitlich positiv bemerkbar. Es werden nur Frauen aufgenommen im Alter von 30 - 65 Jahren. Die Psychosomatische und Medizinische Behandlung findet mit dem Patienten auf Augenhöhe statt. Die Oberärztin ist sehr kompetent und die Psychotherapeutin Frau W.S. auch. Ihre Einzelgespräche sind besser als Ihre Gruppentherapie. Ebenso sehr gute Internistische Behandlung durch Frau Dr. S. Sehr kompetentes und nettes Schwesternteam. Die Zimmer mit Balkon sind sehr schön, inbesondere die zur See gelegen sind. Der Bodenbelag mit Teppich müsste aber mal erneuert werden. Regelmäßige Reinigung durch das Haushaltsteam, mit regelm. Handtuch und Bettwäschewechsel. Es ist ein Schwimmbad und eine Balneo Abteilung vorhanden. Melissen Entspannungsbaäder, Fango, Massage und Elektrotherapie sind sehr hilfreich. Dazu noch das Sportprogramm am Strand, Zugang zum Fitnessraum, Entspannungsraum, Ergometerraum, Gymnastik. Alle Mahlzeiten werden im Speisesaal eingenommen, die ankommenden Gruppen bleiben zusammen und bekommen eine der zwei Essenszeiten zugeteilt. Eine pers. Ernährungsberatung ist möglich und bei Bedarf, Reduktionskost und andere Ernährungsformen. Das Speisesaalteam ist freundlich und aufmerksam, das Essen sehr gut, in den 5 Wochen nicht einmal das gleiche Menue. Vor der Klinik sind Fahrradständer die kostenfrei genutzt werden. Es kann auch ein PKW Parkplatz angemietet werden.

1 Kommentar

mammy am 13.02.2022

Guten Abend
Wie teuer ist es einen Parpkatz anzumieten?
Gibt es eine Patientenküche auf den Stationen wo man sich Kaffee machen kann ?
Lieben Dank in Vorraus
LG Margit
[email protected]

Rehaaufenthalt September 2021

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Lage im großen und ganzen ordentliche Klinik
Kontra:
Zu wenig Entspannungsangebote
Krankheitsbild:
Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt nur durch eine Baumreihe getrennt direkt am Meer
Die Zimmer sind ordentlich lediglich beim Duschen fehlt eine feste Duschwand
Es stehen Parkplätze zur Verfügung. Der Preis mit 10€ Die Woche ist akzeptabel
Feste Essenszeiten während des ganzen Aufenthaltes besonders wenn die Frühstückzeit morgens um 7.00 Uhr und Abendessen 17:15 Uhr ist sind gewöhnungsbedürftig
Es gibt immer feste Gruppen, die gemei schaftlich von der Anreise bis zur Abreise zusammen sind auch auf einem gemeinsames Flur untergebracht sind
Das Essen ist für eine Rehaklinik ordentlich
Besonders toll war es, dass sich in 5 Wochen kein Mittagessen wiederholte Man kann auch täglich wahlweise vegetarisch essen.
Allerdings gibt muss man sich bei Nahrungsunverträglichkeiten Milch etc selber kaufen
Psychotherapeutische Gruppentherapien 3x die Woche und 1x wöchentlich Einzelgespräche
Sportangebot o.k
Angebot an Entspannu gstherapien zu wenig

Tolle Gegend in der man an freien Wochenenden viel unternehmen kann

Schöne Klinik, gute Lage, tolle Angestellte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Massage, nur 1mal Yoga)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Teppichböden riechen)
Pro:
Lage, Ärzte, Essen
Kontra:
keine Verlängerung möglich, für starke Asthmatiker unpassend
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich war diese Klinik perfekt, aber der Aufenthalt leider zu kurz, da in der Corona- Zeit leider nicht verlängert werden darf. Alle Diagnosen mit denen ich anreiste, wurden neu überprüft. Die Ärzte und Therapeuten sind durchweg toll. Ich bekam wertvolle Tipps, gute Ernährungsberatungen auf mich abgestimmt. Man hat 2-3 Gruppentherapien wöchentlich, was mir persönlich nicht gut tat. Leider hat man nur 3 Einzel-Psychotherapien, die für mich sehr aufschlussreich waren. Sport,-Bewegungstherapien waren sehr effektiv. Ergotherapie machte Spaß. Massagen gab es leider nur 2 mal. Das Essen war stets liebevoll zubereitet und sehr vielseitig. Das Küchenpersonal so lieb, die Reinigungskräfte sehr sauber. Die Schwestern sind rund um die Uhr in Bereitschaft und man kann jederzeit zu ihnen kommen. Mir ging es 3mal nicht gut und jedes Mal wurde ich sehr gut von den Schwestern betreut. In der Klinik fühlte ich mich angenommen wie ich bin. Auch die beruflich sozialen Beratungen war top und schaffte sehr viel Klarheit für mich. Die Klinklage ist perfekt. Ohne die Nähe zum Strand wäre ich nicht so oft draußen gewesen. Die Damen am Empfang sind geduldig und hilfsbereit. Wäsche waschen ist auch kein Problem- es gibt Waschmaschinen und Trockner, für die man Marken am Empfang kaufen kann. Wer absolute Ruhe sucht, sollte wissen, dass man im Erwachsenenhaus Kindergeschrei trotzdem hört, da der Mutter- Kind- Bereich gegenüber ist und im Restaurant die Mütter sitzen und die Kinder toben. Man ist von Tag 1 bis zum Ende in Gruppen zu Elft eingeteilt. Man ist gemeinsam und hat viele Therapien gemeinsam oder mit einigen aus der Gruppe. Im gesamten Haus ist Maskenpflicht. Bei manch einer Therapie war das schwierig. Man kann einen eigenen Parkplatz anmieten. Internet bzw WLAN hat man dort nicht. Der Empfang ist im gesamten Ort miserabel. Man kann die hauseigenen Sporträume nutzen, wenn man sich in die Liste einträgt. Schwimmbad ist nur 1mal wöchentlich für die Therapiezeit geöffnet.

Unvergessliche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Direkter Strandzugang, Sporttherapeuten, Schwestern
Kontra:
W-Lan-Kosten
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfung, psychosomatische Symptome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang wollte ich nur nach Hause, hatte mit heftigem Heimweh zu tun und war sicherlich auch ein Stück weit überfordert. Am Ende allerdings wäre ich gern noch geblieben. Die Zeit ist dort nur so verflogen. Meine Bezugsgruppe 2 war der Hammer. Alle Mädels auf ihre eigene Art besonders und immer hilfreich, oft sogar mehr als die Therapeuten. Ich werde unsere "Dingdong-Gruppe" vermissen. Hinzu kommt der direkte Zugang zum Strand, die Ostsee ist Balsam für die Seele und für sich allein schon Therapie.
Das gesamte Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Sicherlich war nicht ganz so viel möglich, aufgrund von Corana. Es wäre jedoch schön gewesen, wenn die Therapiepläne individueller abgestimmt worden wären. Gruppen- und Einzeltherapie waren für mich zu wenig. Die Sporteinheiten waren toll nicht zuletzt wegen der echt Klasse Therapeuten. Die Wassergymnastik ein Traum mit dem Hühnerhaufen. In der Ergotherapie gibt es genug Möglichkeiten um kreativ zu werden, eine schöne Erfahrung für mich.
Über das Essen kann ich NICHTS negatives sagen, zum Mittag gab es nicht ein doppeltes Essen in den ganzen 5 Wochen. Es hat immer geschmeckt. Frühstück und Abendessen gibt es als Buffet, was völlig ausreichend und mit genügend Auswahl bestückt, war.
Echt überteuert ist allerdings das kostenpflichtige W-Lan und vielleicht auch wichtig zu wissen, dort oben hat man so gut wie nie Netz. Was aber vielleicht auch garnicht so schlecht ist, um einfach mal abzuschalten und nicht immer erreichbar zu sein.
Waschmaschinen und Trockner sind vorhanden, die Reservierungsliste (jeweils in drei Stunden Zeitfenster unterteilt) wird immer an jeden Morgen für den selben Tag ausgelegt. 2 € für eine Stunde waschen.

Fazit, ich konnte mir die eine oder andere Anregung mitnehmen. Und möchte die 5 Wochen nicht missen. Eine funktionierende Bezugsgruppe ist durch nichts aufzuwiegen, das Glück hatte ich. Jedoch hat einen der Alltag zu Hause schneller wieder als man möchte. Und der geschützte Raum ist weg..

Nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bournout mit Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe sehr schöne 5 Wochen in der Klinik gehabt. Meine Bezugsgruppe war der Hammer und wir haben uns schweren Herzens von einander getrennt.
Ich hatte nicht einen Grund zu meckern.
Ich habe mich verstanden gefühlt und kann jedem (Therapeuten, Ärzte, Schwestern, Reinigungskräfte und Küchenpersonal) nur DANKEN.
In den 5 Wochen gab es nicht ein doppeltes Mittagessen und es hat immer geschmeckt. Ich kann nicht verstehen, warum immer gemeckert wird - es ist kein 5 Sterne Hotel, sondern eine Klinik.

Klar gab es kleinere Einschränkungen aufgrund der Gesamtsituation (Schwimmbad geschlossen für Freizeit), aber das weiß man vorher.

Die Lage ist natürlich der Hammer, direkt am Meer. Man kann super abschalten.

Man lebt in einer Blase.

2 Kommentare

seeheuler am 18.03.2021

Immer alles Schönreden :))

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich fand es toll und alle haben versucht, trotz Corona, alles möglich zu machen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Ostsee vor der Haustür
Kontra:
Mütter, die nicht auf ihre Kinder im Schwimmbad aufpassen können und es deshalb gesperrt wurde
Krankheitsbild:
Anpassungsstörungen, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen. Trotz Corona und damit verbundenen Quarantänen einiger Therapeuten und Ärzte, haben alle Mitarbeiter versucht alles für die Patienten am Laufen zu halten. Vielen Dank an die Reinigungsdamen. Auch wenn mal etwas mehr Sand aus dem Gummistiefel rieselte, war alles immer sauber wenn die Damen durch die Zimmer geschwebt waren. Dankeschön an die Küche. Mir hat fast alles gut geschmeckt und ich konnte die Meckernden nicht verstehen. Wenn am Buffet mal was fehlte, wurde alles schnell aufgefüllt. Bei uns waren ja alle Restaurants geschlossen, aber ich hatte keine Angst zu verhungern. Die Zimmer fand ich auch prima und zweckmäßig. Vielen Dank auch an das Ärzteteam. Mir wurde gut geholfen und für alle Anliegen habe ich ein offenes Ohr gefunden. Ein großes Lob an das Schwesternteam. Grossartig und immer hilfsbereit. Dann bleiben noch die Sporttherapeuten. DANKESCHÖN für eueren Einsatz im Hühnerstall. Mir hat jede Sporteinheit Spass gemacht und ich habe viele Anregungen mit nach Hause genommen. Also mein Fazit der 5 Wochen ist, dass sich die meisten Damen selbst im Weg stehen und alles schlecht reden was nur geht. Manchmal sollte man die helfende Hand einfach annehmen. Ich fand es prima und für mich sehr hilfreich!!! DANKESCHÖN!!!!

Das Letzte...

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psyche
Erfahrungsbericht:

Großer Therapieausfall - null Effekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Direkte Lage am Strand
Kontra:
Ausfall vieler wichtiger Therapien - wenig Desinfektionsspender
Krankheitsbild:
Depression, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich diese Klinik nicht weiterempfehlen, da einfach viel zu wenig Therapien stattgefunden haben. Und das über die ganzen 5 Wochen meines Aufenthalts. Dadurch wurde der gewünschte Effekt leider nicht ansatzweise erreicht.
Während meiner Reha waren immer wieder Ausfälle zu verzeichnen. Ob die Sperrung des Schwimmbads, der Ausfall verschiedener Entspannungen, spezielle Gruppentherapien wie z. B. Depression und anstatt 3 x wöchentlich fand die Gruppentherapie bei unserer Bezugstherapeutin nur 2 x in der Woche statt.
Angeblich sind die ganzen Ausfälle der Ärzte, Schwestern und Therapeuten der Corona Situation (Quarantäne), Krankheit, Urlaub, Personalmangel usw geschuldet.
Nach mehrmaligem Bemängeln wurde uns mitgeteilt, dass es nicht immer so ist. Also angeblich eine Ausnahme.
Dann verstehe ich überhaupt nicht, dass die Klinik uns Patienten nicht wenigstens vor Reha-Antritt darüber informiert hat, damit wir auf Grund der aktuellen Situation die Möglichkeit einer Verschiebung unserer Reha in Erwägung ziehen konnten. Schließlich sind wir auf die Therapien angewiesen, um uns von unserer Erkrankung zu erholen.
Mein Fazit: leider war ich gerade zu dieser Zeit in der Klinik und kann nur sagen: Zeitverschwendung!
Mir geht es nach der Reha schlechter als vorher.
Nun muss ich erstmal wieder 4 Jahre warten, bis ich eine neue Reha beantragen kann.
Einfach nur traurig für meine Gruppe und mich.

1 Kommentar

Bördi66 am 27.11.2020

Wer in der heutigen Zeit,geprägt durch die Corona Pandemie,eine Reha Maßnahme antritt,muss sich auch vor Ort auf Einschränkungen einstellen,wie übrigens im ganzen Land und über die Landesgrenzen hinaus. Klar hat man in einer Reha den Anspruch,das einem geholfen wird. Es ist aber auch jeder ein bisschen alleine in der Verantwortung.

Es war eine sehr schöne und wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage direkt am Strand
Kontra:
Für mich persönlich kein Kontra vorhanden
Krankheitsbild:
Keine Angabe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 5 Wochen (14.10.-18.11.2020) in der Klinik und wäre, trotz heftiger Heimwehphasen, zum Schluss doch gern noch länger geblieben. Die Therapien waren in meinem Fall sehr gut abgestimmt. Wenn man eine Änderung seines Planes wünscht, einfach ansprechen. Man bleibt in dieser Klinik mündiger Patient! Ich persönlich verstehe die ganzen negativen Äußerungen hier nicht. Es handelt sich um eine Klinik und nicht um ein Hotel. Das Essen ist ausreichend und abwechslungsreich. Ich habe in den 5 Wochen nicht einmal das Gleiche bekommen. Die Sporttherapien sind klasse und waren immer sehr lustig, aber auch sehr herausfordernd, dank Herrn T. (vollständiger Name ist mir leider nicht bekannt). Das gesamte Personal ist mir jederzeit freundlich begegnet und stand mir mit Rat und Tat zur Seite. Mit der mir zugewiesenen Sozialberaterin kam ich sehr gut zurecht. Persönliche, belastende Probleme im Berufsleben konnten entwirrt und geklärt werden. Mein Krankheitsbild wurde dort völlig akzeptiert und auch dementsprechend behandelt. An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an meine Bezugstherapeutin Frau Busse-Doss. Ihre empathische Art ist wirklich Gold wert. Meine Medikamente wurden während des Aufenthaltes nicht verändert. Ich kann also nicht bestätigen, dass man in dieser Klinik nur darauf aus ist, Medikamente zu verschreiben. Ein arroganter Chefarzt saß mir auch nicht gegenüber. In meinem Fall traf dies zumindest nicht zu.
Die Lage: Einfach traumhaft!!!
Nur wenige Meter zum Strand. Mein Zimmer war völlig ausreichend und sauber. Ich kann diese Klinik vorbehaltlos weiter empfehlen und meine evtl. nächste Reha würde mich wieder dorthin führen.
Ein Traum wäre, zusammen mit der gesamten Bezugsgruppe 7, war schon ein interessanter Haufen aus den unterschiedlichsten, aber starken Frauen. Ich bin froh, dort gelandet zu sein. Auch wenn es mir oft psychisch dort nicht so gut ging, habe ich die Zeit doch sehr genossen und wurde durch die Therapie, aber besonders durch die wunderschöne Ostsee, immer wieder aufgefangen...
An das gesamte Team :
Ihr seid spitze!

Covid19 Konzept lässt Menschlichkeit wohl auf der Strecke bleiben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Durfte gar nicht erfahren)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

!!!! Leute, Verlasst euch bitte auf Coronatestüberprüfung per App(RKI) nicht. Holt euch die Testergebnisse schriftlich vom Arzt!!! Sollte was nicht funktionieren, lässt Klinik im Regen stehen. Dabei ist erwähnenswert, dass die Appfunktion die von Klinik vorgeschlagene Überprüfungsprozedere NICHT unterstützt. Also nicht mal mein Verschulden. Ein Anruf bei RKI hätte gereicht, um dies zu klären. Das hat die Klinik nicht gemacht. Keine Hilfsangebote, nur Berufungen auf Gesundheitsamtvorschriften und Hausrecht. Und das ist irrelevant wie weit die Anreise war und dass du in Begleitung vom 2 jährigem Kind bist. Ich habe ca.4 Stunden vom Parkplatz telefoniert, um das zu klären, wärend mein hungriger 2Jähriger die Zeit im Auto ausharren musste. Die Klinik blieb untätig und bei der Aussage "Sie Kommen DEFINITIV nicht rein!". Aus der Misere der Ohnmacht und Obdachlosigkeit(heimreise könnte ich aufgrund der Ermüdung und Entfernung nicht mehr antreten, alle Hotels zu) haben uns andere Institutionen geholfen. Die Klinik, die uns darein manövriert hat, blieb untätig.
Ich kann nur hoffen, dass die Klinik nach dem Vorfall An Ihrem Menschlichkeit- und Covid-19 Krisenkonzept arbeitet.

5 lernreiche Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Lage, Therapien, Abläufe
Kontra:
Internet und Wäsche zu teuer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolle Lage, sehr gute Kinderbetreuung, motivierte Mitarbeiter, das meiste ist sehr gut organisiert, Sport- und Therapieangebote, das Essen ist auch ok.

Im normalen Zeiten Entspannung pur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (In Zeiten ohne Coronarvirus)
Pro:
Lage , Haus und Personal
Kontra:
Essen und Essenszeiten
Krankheitsbild:
Hautprobleme, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anwendungen sind professionell, Klinikspersonal freundlich, bemüht und flexibel.
Zimmer top und die Lage mit nichts zu übertreffen.
Das Essen könnte vor allem zum Frühstück und Abendessen besser sein, das Mittagessen war sehr gut.
Ich würde dort immer wieder eine Reha belegen.
Leider wurden zum Ende hin die Einschränkungen durch den Coronarvirus erdrückend und die Entspannung kaum noch spürbar.

Tolle Klinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber, große gemütliche Zimmer)
Pro:
Strandnähe, schöne Zimmer, freundliches Team
Kontra:
Blutwerte nicht ganz i.o. wurde sehr dramatisch dargestellt. Bei der hausärtzlichen Überprüfung konnte das so nicht bestätigt werden.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen gingen viel zu schnell vorüber! !
Der nahegelegene Strand einfach nur traumhaft, und für sich schon heilsam!!
Danke an Frau E. sowie Frau J. für die tolle Unterstützung!
Herrn W. ganz vielen Dank für die entspannten Anwendungen in "seinem Wellnessbereich"
Herrn N. Danke fürs sportliche Antreiben im positiven Sinne!!
Frau A.brachte uns auf neue Ideen im Bereich Ergotherapie. Danke!
Danke an Schwester Birgit, die immer ein offenes Ohr für jeden hatte!!!
Die Damen der Küche und Service haben alles gegeben, für unser leibliches Wohl gesorgt und liebevoll auf den Teller gebracht. Danke!
Unsere Zimmer waren gemütlich und mit allem was man braucht. Frau H. u. Team sorgten fürs sauber halten. Danke!
Frau K., Frau S. und viele andere halfen freundlich bei allem was das organisatorische betraf. Danke!
Wir (Gruppe1) hatten eine super Zeit bei ihnen!
Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde u. Vertraute. Danke an die Mädels. Ihr seid einzigartig!!!!!
Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben !!!

Tolle Klinik, ich bin begeistert und kann diese Klinik absolut empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich rundum wohl gefühlt und konnte mich auf die Reha komplett einlassen. Vielen Dank an das gesamte Team!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn ein Blutwert o. Blutdruck abweicht o.ä., wird man mehr als verrückt gemacht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Zimmer - Hotel-Flair irgendwie, das ganze Haus war sehr gut eingerichtet und wirkte sehr angenehm.)
Pro:
Lage, Essen, Zimmer, Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in dieser Reha-Klinik vom 22.1.-25.2.20 war rundum zufriedenstellend, ich kann wirklich nichts Schlechtes sagen, schlechte Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Es war vom Essen über die Reinigung bis zu den Therapien alles super, jeder war freundlich und hilfsbereit. Das Essen war sehr lecker, abwechslungsreich, immer hübsch garniert und am Buffet war für jeden etwas dabei - besonders die Salatbar hatte eine große Auswahl. Wer hier meckert, übertreibt auf jeden Fall. Man sollte nicht vergessen, dass es sich um eine Klinik handelt, nicht um ein 5-Sterne Hotel und dass man nicht den Geschmack von jedem Einzelnen treffen kann.
Der Therapieplan war sehr abwechslungsreich gestaltet, aber nicht zu vollgepackt, nur die Kombination mancher Therapien war etwas ungünstig.
Es gab ausreichend Sporttherapien für innen und außen, die gut erklärt wurden und immer Spaß gemacht haben - Danke an Herrn N. und an die anderen Sport- u. Physiotherapeuten.
Auch Ergotherapie und Gestalten waren sehr schön mit Frau Arbeiter.
Die Massagen waren ein Traum - Herr W. hat goldene Hände und war immer zu einem Späßchen aufgelegt.
Die Schwestern waren auch immer da und standen uns mit Rat und Tat zur Seite, speziellen Dank an Schwester B.. Was die ärztliche Betreuung außerhalb der Visiten betrifft, war ich ganz ehrlich auch nicht sonderlich begeistert, einige Diagnosen wurden bei manchen Patientinnen zu viel aufgebauscht und bei anderen nicht ernstgenommen.
Unsere Bezugsgruppe 1 mit Frau J. war toll und an dieser Stelle muss erwähnt werden, dass unsere Bezugsgruppe sehr besonders und der Hammer war - jede Einzelne von uns war und ist so wichtig und hat dazu beigetragen, dass diese Reha ein unvergessliches Erlebnis war. Wir waren eine so herzliche, rücksichtsvolle, hilfsbereite und vor allem lustige Gruppe - Mädels, wenn ihr das lest, ich danke euch von Herzen und werde euch nie vergessen!!! Vor allem meine Moni ist mein Herzensmensch geworden!
Danke an das gesamte Team!!!

Kränker als vorher

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Herpes erkannt und nicht behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern und nettes Reinigungspersonal
Kontra:
Arroganter Chefarzt ohne Empathie, mäßiges Essen, schlechte Behandlung
Krankheitsbild:
Psychosomatische Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Woche ist die Chefarztvisite. Hier wurde ich von dem arroganten Chefarzt der keine Empathie hat meiner Meinung nach sehr hart angegangen. Dieses hatte vermutlich die Folge, das ich schon einen Tag später Herpes im Gesicht hatte. Dieses wurde vom behandelnden Arzt auch diagnostiziert aber nicht behandelt. Einen Tag später war es so schlimm, dass ich stationär von einer Hautklinik aufgenommen werden musste. Schon am ersten Tag wurde ich von der Oberärztin aus der Reha darüber informiert, das ich aufgrund der Ansteckungsgefahr die Reha nicht fortsetzen kann (ich lag in der Klinik mit zwei Damen auf einem Zimmer, war also in kleinster Weise ansteckend). Des Weiteren sagte sie mir, das man meine Sachen packen würde. Obwohl ich dazu kein Einverständnis gab, wurden meine Sachen von den Mitarbeitern gepackt. Als ich alles abholen wollte, durfte ich die Klinik wegen der „Ansteckungsgefahr“ nicht betreten. Bitte warten sie vor der Tür, sagte man mir. Frierend und gedemütigt wartete ich auf meine Koffer, Reste, die man nicht hinein bekam übergab man mir in einem großen gelben Plastiksack. Sowas entwürdigendes habe ich noch nicht erlebt. Und man darf nicht vergessen, es handelt sich um eine psychosomatische Klinik, das heißt, die Patienten sind schon psychisch angeschlagen. Diese Klinik kann ich niemandem empfehlen.

1 Kommentar

Steinläuse am 07.04.2020

Herpes zoster heißt auf Deutsch Gürtelrose, dieses Virus ist für Kinder hochansteckend und verursacht Windpocken. In Zeiten der Corona Krise ist das Betreten der Klinik leider für Besucherinnen, auch für ehemalige Patientinnen, verboten. Gesetze sind für Alle bindend.

Für mich war die Reha ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bezugstherapeutin Frau J. alle Physio- und Sporttherapeuten
Kontra:
nicht der Rede wert
Krankheitsbild:
Erschöpfung, leichte depressive Phasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli diesen Jahres im Frauenbereich in Kühlungsborn. Erschöpft und traurig aufgrund eines Pflegefalls in meiner Familie kam ich an.
Alleine die Lage der Klinik ist schon ein Highlight. Die Zimmer sind sauber (dank der sehr netten und ordentlichen Reinigungsdamen), groß, mit einem feinen Bad ausgestattet und ermöglichen jederzeit den manchmal nötigen Rückzug. Meine Bedürfnisse nach Sport und der therapeutischen Auseinandersetzung mit meinen Problemen wurden in jeder Hinsicht erfüllt. Danke an die Bezugstherapeutin und danke an alle mit Sport, Bädern oder Massagen befassten Mitarbeiter/Innen. Die gestalterische Annäherung an die eigenen Probleme durch Kunst und Werken dürfte für meinen Geschmack zeitlich etwas länger und teilweise etwas engagierter sein. Ich hatte eine für mich passende künstlerische Form gefunden und konnte diese Auszeiten aber sehr genießen.
Die sehr hilfsbereiten und freundlichen Rezeptionistinnen helfen bei fast allen Anliegen und tragen zum Gelingen der Rehamaßnahme nicht unerheblich bei.
Die ärztliche Betreuung hat für meine Zwecke völlig ausgereicht, für tiefergehende, seelische Probleme oder akute körperliche Beschwerden erscheint sie mir nicht immer gut aufgestellt.
Daneben gibt es für mich keine nennenswerten Negativeindrücke.
Insgesamt ist alleine die Lage der Klinik an der schönen Ostsee schon ein Heilmittel an sich. Außer Kleinigkeiten empfand ich den Aufenthalt als ein Geschenk und rundum gelungen. Verlassen habe ich die Klinik zuversichtlich und fröhlich.

1 Kommentar

Kristine7 am 20.01.2020

Hallo, die Bewertung hört sich sehr positiv an. Ich reise ohne Kinder an. Bekommt man viel mit von den Kinder, die vor Ort in der Klinik sind? Ist dort sehr viel Unruhe? Oder hat man ausreichend Therapie und Ruhe? Würde mich sehr über eine Antwort freuen LG

Klinik mit Wohlfühlfaktor

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und ausführlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlicher Umgangston
Kontra:
Hohe WLAN-Gebühren, hohe Kosten für Waschmaschinenbenutzung
Krankheitsbild:
Somatoforme Störungen, Migräne, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der 5-wöchige Aufenthalt in dieser Rehaklinik sehr gut getan. Alle Mitarbeiter begegneten mir sehr freundlich. Die Lage der Klinik ist traumhaft - Strand in 1 Min. Fußweg zu erreichen, kurze Wege nach Kühlungsborn "City", die auch gut zu Fuß zu bewältigen sind, Naturschutzgebiet und Ostseeküstenradweg direkt vor der Tür.
Das Essen (Vollkost) schmeckte mir hervorragend. Mit vorheriger Anmeldung konnte man auch ein leckeres vegetarisches Essen bekommen. Zum Mittag und Abend gab es täglich Salat vom Buffet, Abends immer mal wieder ein warmes (Überraschungs-)Gericht zusätzlich. Frühstück war Standard, aber sehr lecker.
Die Zimmer sind zweckmäßig, aber geräumig, sauber und gut eingerichtet.
Die wöchentlich erstellten Therapiepläne waren gut terminiert und nicht zu voll gepackt. Man hatte inhaltlich nach Rücksprache mit den Ärzten/Therapeuten immer noch Gestaltungsmöglichkeiten. Es blieb neben den Therapien ausreichend Zeit für eigene Unternehmungen.
Die Gespräche (Einzel und Gruppe) wurden durch die Psychologen/Therapeuten sehr gut geführt. Die Sporttherapien waren super angeleitet und vielseitig. Entspannungstherapien gab es reichlich. Ergo- und Gestaltungstherapie wurden selbst "Bastelmuffeln" wie mir mit Spaß vermittelt.
Insgesamt für mich eine Rehaklinik mit Wohlfühlfaktor.
Man ist sicherlich nicht "geheilt" nach 5 Wochen, geht aber gut gestärkt wieder in den Alltag zurück und ist motiviert und gut gerüstet, seinen eigenen Weg zurück in die Gesundheit zu finden.

1 Kommentar

Nicimaus2310 am 21.11.2019

hallo, mir wurde die Reha-Maßnahme mit gesunden begleitkind bewilligt. Hast du vielleicht ein paar Tipps für mich? Ich hatte noch nie eine Reha und bin total aufgeregt kenne mich in der Ecke da oben auch überhaupt gar nicht aus und würde mich total freuen wenn du dich melden könntest und mir ein bisschen berichten könntest. Liebe Grüße Nicole

Super Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapeuten, Ärzte,Schwestern,Lage der Klinik am Strand,Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war super!!!!Danke an das gesamte immer freundliche Personal besonders an die Ärzte und Therapeuten. Tolle Umgebung. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ich bin begeistert!

Emlfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression Angst soziale Isolation aufgrund von Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem Aufenthalt war ich sehr zufrieden.Alles lief hervorragend.
Ich konnte mich entspannen und erholen.
Ich konnte soziale Kontakte herstellen.
Diese Klinik empfehle ich weiter.

Würde jederzeit wiederkommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage, die Therapheuten, das Essen, die Zimmer
Kontra:
die med. Versorgung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön und direkt am Meer. Der Strand ist kilometerlang. Der Ort Kühlungsborn sehenswert. Es fährt eine kleine Bahn in den Ort, die ist aber relativ teuer. Freitags fährt ein Bus von der Klinik aus in die Stadt.
Alle zwei Wochen gibt es Ausflüge nach Rostock oder Warnemünde ( toll - unbedingt anschauen ). Direkt in der Nähe ist ein kleines Kino und ein Norma.

Die Therapheuten sind sehr gut, allerdings sollte hier niemand erwarten " geheilt" nach Hause zu fahren. Dies hier ist nur ein Anstoß was ihr zuhause tun könnt/sollt.

Die med. Betreuung ist unterirdisch schlecht.

Wichtig ist eine gute Integration in die Gruppe. Mir hat das sehr geholfen.

Die Cafeteria ist nur 2 Stunden geöffnet. Der Kuchen ist sehr lecker und günstig. Der Kaffee relativ teuer. Dieser kann außerhalb der Öffnungszeiten aus dem Automaten gezogen werden.
In jeder Küche ist ein Wasserkocher sodass man selbst Kaffee/Tee aufbrühen kann. Ein Kühlschrank ist auch vorhanden. Jedoch kommt da ab und an etwas weg.

Unbedingt die Frühgymnastik am Strand mitmachen. Die ist richtig schön und einfach traumhaft.

Kontra :

Waschmaschine mit 4 Euro pro Waschgang unverschämt teuer. Ebenso Wlan und Parkgebühren. Das muss nicht sein.

Menschen mit einenm BMI über 30 sind es anscheinend nicht wert massiert zu werden. Diese sitzen alleine mit einem Elektrogerät und bekommen Elektrobehandlung. Vielleicht mal daran denken das gerade Menschen mit Essproblem ein wenig Zuwendung brauchen.

Ruppiger Ton vom Oberarzt, andere Ärzte nicht gerade vertrauenswürdig. Abgerechnet wurden Dinge die nicht untersucht wurden.

wenig Pro, viel Kontra

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro: -Lage der Klinik; sauberer Strand (eignet sich für lange, ausgiebige Spaziergänge; wunderschöner Ausblick aufs Meer; hübsche Innenstadt, großes Lob gilt der Ergo- Sport- und Physiotherapie, dem Küchenpersonal

Kontra: -überteuertes WLAN
-Waschmaschinennutzung entgeltlich für 4,- pro Maschine
-Trinkwasserversorgung durch Sodaautomaten, Regelung durch Wasserkästen auf den einzelnen Etagen wäre optimaler
-Dusche im Bad ohne Umfassung, teilweise Überschwemmung im Badezimmer
-abends gelegentlich TV, dieser ist vom Bett aus kaum sichtbar, aufgrund der Größe
-keine Kaffee- oder Zwischenmahlzeiten
-unflexible Öffnungszeiten der Cafèteria
-Essenszeiten sollten verlängert werden, gerade für Frühstück am Wochenende
-keine straffen Therapiepläne (viel Freizeit, wenig Therapie)
?hinsichtlich Trauerbewältigung kann bzw. darf man auf nicht viel Unterstützung hoffen
Fazit: Körperliche Auszeit mit Blick auf die Ostsee garantiert, jedoch bei psychischen Erkrankungen nicht empfehlenswert.

1 Kommentar

nanifu am 25.06.2019

Kaffee kann jederzeit gezogen werden die die Cafeteria einen Automaten hat. Wasserkocher gibts in den Küchen auch sodass man sich selbst auch Kaffee zubereiten kann.

Gesund werden ist anderswo

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zum Glück nahm ich die Psychopharmals NICHT)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sprechstunden während Kurse, MITTAGSPAUSEN?!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Zimmer)
Pro:
Zimmer, Strand, neue Freunde, Sauberkeit
Kontra:
Kurspläne, Essenszeiten, fehlende Mittagsbetreuug für Kinder, keine Freizeit mit Kleinkind
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 5wöchige Reha (Erschöpfung, Allergie) war von zu eng gestrickten Zeitplänen, keiner Freizeit u somit von minimaler Erholung geprägt. Mein Kind war zum damaligen Zeitpunkt erst 1,5Jahre alt. Gefühlt hat man sich eher wie ein Schulkind, dass seine Stundenpläne mit Anwesenheitspflichten zur Kontrolle zum richtigen Zeitpunkt (mit Vorladung bei Nichteinhaltung) abgibt. Das vorrangige Ziel der Klinikleitung ist NICHT deine Genesung o.ä., sondern möglichst viele Medikamente zu verschreiben (Leute wurden kränker gemacht, als sie es waren!) und dir alle möglichen Kurse aufzubürden, um GELD abzukassieren. Als ich die fehlerhafte Abrechnung nach der Kur sah, bin ich aus allen Wolken gefallen, vom Bericht ganz zu schweigen. Ich hatte NIE ein Kochkurs, doch er stand 4×drauf. Massage gab es 2 Mal in 5 Wochen. Gesundheitliche Probleme wurden NICHT gezielt angegangen. In der Mittagspause musste man sein Kind sofort zum Essen abholen,hastig abfüttern, schnell wickeln, um es gleich wieder mit Geschreie zum Schlafen zu bringen, weil der nächste Kurs wieder los ging. Ich wollte Gewicht zunehmen, doch verlor 1,5kg, weil es keine Zeit zum Essen gab für mich. Es war zeitlich mit Kleinkind einfach nicht zu stämmen. Wochenende musste man sich selbst kümmern, keine Kinderbetreuung, keine Zwischenmahlzeiten,kein Kuchen, frühes Aufstehen. Die Klinik liegt zwar unmittelbar am schönen Strand, doch weit ab vom Schuss! Ohne Auto u Mietfahrrad ging nix. Die Kinderbetreuung war gut, freundlich, herzlich, aber langes Gezetere gab's nicht. Kind rein, Mutter raus. Ein kompetenter Physiotherapeuth wurde für seine erfrischend lustige Art mit Patienten umzugehen aufgrund seiner Herangegensweise & Beliebtheit von der Klinikleitung rausgemobbt. Und,liebe Mamis, macht nicht den Fehler u erzählt Eurem Therapheut Details aus Eurem Leben ...jede Traurigkeit o Schicksalsschlag wird sofort mit Depressionen diagnostiziert (steht später im gläsernen Bericht!).Ich fahre dort NICHT mehr hin..sagten auch andere.

7 Kommentare

Vika15 am 06.03.2019

Selten eine so wirklich dümmliche Bewertung gelesen... Wer hat Sie denn bitte dazu gezwungen, mit dem 1,5 Jahre alten Kind auf Reha zu gehen? Bestimmt keiner, ganz im Gegenteil. Aber lieber erst mal völlig unvorbereitet und tagträumerisch eine Reha antreten und anderen, die es wirklich brauchen, den Platz weg nehmen. Was haben Sie denn gedacht, wie es da abläuft? Anreisen und das Kind für die nächsten 5 Wochen abgeben? Hauptsache Sie werden ja nicht mehr davon belästigt und können in Ruhe Ihren All-Inclusive-Urlaub mit Wellness genießen? Nein! Es ist eine Reha, die von der Solidargemeinschaft finanziert wird und da müssen Sie einfach mit arbeiten. Und wer soll bitte die Zwischenmahlzeit, Käffchen und Kuchen bezahlen? Etwa auch die Solidargemeinschaft? Sorry, aber Sie sind echt von einem anderen Stern und sollten mal überlegen, mit welchen Erwartungen Sie durchs leben wandeln. Vielleicht hätten Sie sich das mit dem Kind mal vorher überlegen sollen, wenn Sie nach so kurzer Zeit der Mutterschaft schon so erschöpft sind. Und dann sind immer alle anderen Schuld. Einfach unglaublich - Schämen Sie sich!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Mutter-Kind-Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (An manchen Tagen musste man von Termin zu Termin hetzen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super tolle Gegend, sehr erholsam
Kontra:
mehr Freizeitangebote für ältere Begleitkinder
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von meinem Aufenthalt sehr begeistert und wäre gerne noch länger geblieben. Für meine Beschwerden hat mir der Aufenthalt und die Therapien sehr viel gebracht. Ich werde im nächsten Jahr eine Reha beantragen so wie mir das von den Ärzten gesagt wurde. Gerne werde ich wiederkommen.

Insgesamt eine wohltuende Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Terminplanung könnte besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Personal sehr freundlich
Kontra:
Chefärztin
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.08.- 12.09.18 zur Reha. Der Empfang war sehr freundlich. Meine Ärztin und auch meine Bezugstherapeutin waren kompetent. Von der Chefärztin kann ich persönlich das allerdings nicht behaupten. Insgesamt haben mir die Sporttherapien sehr gut getan. Meine Ängste konnte ich leider nur wenig reduzieren. Auf Körper und Psyche wie im Prospekt beschrieben konnte mir leider auch nicht geholfen werden. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt und der Austausch untereinander hat sehr gut getan. Die Lage der Klinik ist natürlich traumhaft, dadurch konnte man in der Therapie freien Zeit den Strand voll aus Kosten.

1 Kommentar

offi54 am 09.11.2018

Hi,

mal eine Frage, ist da noch die Baustelle?

LG offi

War eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man konnte sich fallen lassen, wurde rundum umsorgt und meine Psychologin war einfach super
Kontra:
Das Essen war sehr einfach zubereitet
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.7.-22.8.18 mit meinen beiden Kindern 5/8 Jahren dort!
Es war eine sehr schöne Zeit und man brauchte sich um nichts zu sorgen, alles wurde geplant und bei Unstimmigkeit wurde der Tagesablauf geändert!
Die Kinderbetreuung im Kinder-Club ist nur zu empfehlen, denn meine Kinder haben sich dort gut aufgehoben gefühlt!
Ich würde jederzeit wieder dorthin und bin traurig das die Zeit so schnell um ist!

Wir haben uns sehr wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Langweilige Vorträge, Klinikleitung
Krankheitsbild:
Mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.06.2018 - 18.07.2018 mit meinen beiden Töchtern in der Ostseeklinik.
Der Kontakt vorab war sehr gut und auch bei der Anreise hat alles zu 100% gepasst.
Wir haben uns gleich willkommen gefühlt. Unser Appartement war ausreichend groß, die Mädchen hatten ihr eigenes kleines Reich, ein Kühlschrank mit Gefrierfach war für den Eis Vorrat auch vorhanden.
Es wurde jeden Tag gereinigt und frische Bettwäsche und Handtücher gab es nach Bedarf, also hier wirklich ein großes Lob an die sehr netten Reinigungskräfte.

Beim Essen war ich persönlich enttäuscht. Es ist auffällig wenig Budget vorhanden und es werden neue Standards einfach nicht erreicht. Gerade weil es sich um eine Klinik handelt wurde mir zu viel Zucker und Weizen angeboten, keine Alternativen zum Weizen, Minimum wäre ein Dinkelbrot morgens und abends gewesen, zumal der örtliche Bäcker da ein gutes Angebot hat. Ich und einige andere bewusste Frauen haben sich ihr Brot dann selbst besorgt. Es werden zuviele Zusatzstoffe und Konservierungsmittel verwendet was bei vielen Frauen zu Magen-Darm Problemen führte. Die Klinikleitung führt das darauf zurück, dass zu Hause wahrscheinlich keine Rohkost gegessen wird, großer Lacher. Extra Kost gibt es ausschließlich mit ärztlichen Attesten, Heilpraktiker gelten hier nicht. Das ist schlichtweg ignorant seitens der Klinikleitung.
Trotzdem gibt die Küche sich größte Mühe mit dem vorhandenen Budget zu zaubern und wir sind auch immer satt geworden. Die Damen und Herren in der Küche waren spitze, immer freundlich und für jede Extrawurst zu haben.

Unsere Gruppentherapie war hervorragend was aber besonders an uns Frauen und der sehr kompetenten Frau S. lag. Ich denke da haben wir alle sehr viel mitgenommen und auch da gelassen. Auch die Einzeltherapie war gut, hier sollte man nicht auf Tiefenpsychologie hoffen, das ist in der kurzen Zeit einfach nicht möglich, aber den Anfang kann man hier machen bzw. einzelne schon bewusste Themen angehen. Bei der Ergotherapie hatten wir sehr viel Spaß und auch das Sportangebot war reichlich. Meine Massagen waren sehr entspannend, da konnte ich richtig gut abschalten, genau wie beim Yoga und der progressiven Muskelentspannung.

Die Lage der Klinik ist unschlagbar direkt am kilometerlangen Strand. Das haben wir alle vollkommen ausgekostet. Ich würde jedem empfehlen in den ersten Tagen die Gegend zu erkunden, es ist zu Fuß alles super zu erreichen.

Optimale Klinik in bester Lage zum Kraft und Perspektiven schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Fatigue, z.n. Krise, chron. Schmerzen, Migräne, z.n. Bandscheiben Vorfall, z.n. MammaCa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Reha Einrichtung. Beste Organisation. Qualitätsmanagement perfekt umgesetzt.
Die Dame vom Sozialen Dienst ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und macht mit sehr ehrlichen Worten einen ausgezeichneten Job.
Psychotherapeuten und Ärzte sind bestens ausgebildet und bereichern auf sehr hilfsbereite und verständnisvolle Weise den Rehaverlauf.
Die Dame vom Hauswirtschaftsdienst nahm mir nach 10 Stunden Anreise durch ihre herzliche Geste die Couch mit Meerblick zur Verfügung zu stellen bis Zimmer frei ist jegliche Anspannung.
Rezeptionistinnen und Küchen-/Speisesaalpersonal sind stets hilfsbereit.
PhysioTherapeutinnen perfekt. Der therapeut hat auch im Mutter Kind Strand Sport so viel Verständnis und Steuerungsfähigkeit für das verhaltensauffällige Kind, dass es kaum auffällt. Großen Dank hierfür.
Besonders positiv aufgefallen ist die Honorarkraft, die auch Joga (qi gong) unterrichtet, zudem tolle Lymphdrainage.
Durch die tolle nahe Lage zum wunderschönen Strand habe ich mich sehr seeehr wohl gefühlt und man möchte gar nicht abreisen.
Der Chef leitet ein in allen Ebenen optimal funktionierendes Haus. Danke für die schöne Zeit.

Toller Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Unsere Mädels aus der Dienstags Gruppe waren super.
Das komplette Personal im Haus sehr lieb und nett.
Weiter so ??

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man wird ernst genommen
Kontra:
Schwimmhallen Nutzung etwas zu kurz mit Kindern
Krankheitsbild:
Kraft tanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.5-19.6.2018 mit meinen beiden Mädels zur Reha. Am ersten Tag fand ich es noch was durcheinander aber dann war für mich alles gut durch Organisiert!
Besonders wichtig ist mir zu schreiben, das der Kidsclub alles mögliche macht, dass die Kinder eine gute Eingewöhnung haben, da auch meine jüngste gerade 1Jahr geworden war und noch nicht wirklich Kita Erfahrung hatte besonderen Dank geht hier an Steffi die eine gute Beziehung zu der kleinen aufgebaut hat.

Für mich war die Rhea ein Erfolg. Du brauchst nicht kochen, putzen und dein Tag planen. Man kann sich auf sich konzentrieren und in meinem Fall auch auf die Kinder.

Das Essen war lecker und die fleißigen Reinigungskräfte waren bemüht das Zimmer zu reinigen.

Ebenso die netten und höflichen Damen an der Rezeption immer ein offenes Ohr.

Für mich die Therapie sehr aufschlussreich. Gruppentherapie unerfahren für mich eine neue Herausforderung. Da wir aber eine tolle Gruppe waren hat es gepasst. Ein Dank auch an unsere Therapeutin.
Das Sportangebot top.... bei dem netten Sporttherapeut

Alles in allem würde jch die Klinik empfehlen und immer wieder hier her fahren.
Man darf nicht vergessen, jeder ist mit Kindern da und es kann auch mal laut werden. Auch im Speiseraum.
Es ist kein 5 Sternehotel aber bemüht es einem nett zu machen.

Eine tolle Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Gruppentherapieangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen mit Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat meine Erwartungen von einer Psychosomatischen Reha übertroffen. Das Therapeutische Angebot war sehr vielfältig und die Bezugstherapeutin, Frau Hasselbach, sehr kompetent.
Das Sportangebot war sehr abwechslungsreich.
In den 5 Wochen konnte ich abschalten und mit Hilfe meiner festen Bezugsgruppe sehr schöne Erfahrungen machen. Vielen Dank an das gesamte Team der Klinik.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren, nicht zuletzt weil die Lage, direkt am Strand,schon zur Heilung der Seele beiträgt.

Jederzeit sofort wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mir hat es an nichts gefehlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Rez. Depression mittelgradiger Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gemischte Gefühle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (alle geben sich große Mühe)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsarzt zwar sehr freundlich, macht aber einen inkompetenten Eindruck)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Den Versuch, einen Orthopäden nach 3,5 Wochen Klinikaufenthalt ein zu schalten, finde ich sehr armselig (Gesamtaufenthalt 5 Wochen))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Physiotherapie-Räume (Bäder) könnten ansprechender gestaltet werden)
Pro:
Pfleger und Phsiontherapeuten, Psychologin, Küchenpersonal
Kontra:
Chefärztin nur zur Begrüßung gesehen, Stationsarzt (wurde allgemein Kinderarzt genannt)
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Überlastung wegen Pflege, Rücken-Schulter und Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst das Positive: Ich wurde herzlich empfangen.

Meine Psychthrapeutin war einfach mur Klasse!!!
Mein Stationsarzt leider weniger. Zwar sehr freundlich, aber wenn man mit gesundheitlichen Problemen ankommt und gefragt wird, was soll ich denn tun (Frage des Arztes), fragt man sich, wer Patient und Arzt ist.

Viele hatten zwischendurch Chefarztvisite, diese Ärztin habe ich nur bei der Begrüßung gesehen, danach nie wieder.

Das gesamte Pflegepersonal, die Physiotherapeuten und Küchendamen sind prima und sehr hilfsbereit.

Die Zimmer sind zweckmäßig und relativ gemütlich ausgestattet,der Teppichboden leider sehr fleckig. Der Balkon war aber überhaupt nicht nutzbar wegen Dauerlärm der Baustelle.

Achtung Abrissbaustelle!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Achtung BAUSTELLE!! Das Nachbarhaus in 20 m Entfernung wird abgerissen. Sehr laut, Zimmerwechsel nicht möglich!

Weitere Bewertungen anzeigen...