Ostseeklinik Kühlungsborn GmbH & Co. KG

Talkback
Image

waldstrasse 51
18225 Kühlungsborn
Mecklenburg-Vorpommern

80 von 123 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

123 Bewertungen

Sortierung
Filter

Tolle Klinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber, große gemütliche Zimmer)
Pro:
Strandnähe, schöne Zimmer, freundliches Team
Kontra:
Blutwerte nicht ganz i.o. wurde sehr dramatisch dargestellt. Bei der hausärtzlichen Überprüfung konnte das so nicht bestätigt werden.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen gingen viel zu schnell vorüber! !
Der nahegelegene Strand einfach nur traumhaft, und für sich schon heilsam!!
Danke an Frau E. sowie Frau J. für die tolle Unterstützung!
Herrn W. ganz vielen Dank für die entspannten Anwendungen in "seinem Wellnessbereich"
Herrn N. Danke fürs sportliche Antreiben im positiven Sinne!!
Frau A.brachte uns auf neue Ideen im Bereich Ergotherapie. Danke!
Danke an Schwester Birgit, die immer ein offenes Ohr für jeden hatte!!!
Die Damen der Küche und Service haben alles gegeben, für unser leibliches Wohl gesorgt und liebevoll auf den Teller gebracht. Danke!
Unsere Zimmer waren gemütlich und mit allem was man braucht. Frau H. u. Team sorgten fürs sauber halten. Danke!
Frau K., Frau S. und viele andere halfen freundlich bei allem was das organisatorische betraf. Danke!
Wir (Gruppe1) hatten eine super Zeit bei ihnen!
Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde u. Vertraute. Danke an die Mädels. Ihr seid einzigartig!!!!!
Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben !!!

Tolle Klinik, ich bin begeistert und kann diese Klinik absolut empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich rundum wohl gefühlt und konnte mich auf die Reha komplett einlassen. Vielen Dank an das gesamte Team!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn ein Blutwert o. Blutdruck abweicht o.ä., wird man mehr als verrückt gemacht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Zimmer - Hotel-Flair irgendwie, das ganze Haus war sehr gut eingerichtet und wirkte sehr angenehm.)
Pro:
Lage, Essen, Zimmer, Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in dieser Reha-Klinik vom 22.1.-25.2.20 war rundum zufriedenstellend, ich kann wirklich nichts Schlechtes sagen, schlechte Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Es war vom Essen über die Reinigung bis zu den Therapien alles super, jeder war freundlich und hilfsbereit. Das Essen war sehr lecker, abwechslungsreich, immer hübsch garniert und am Buffet war für jeden etwas dabei - besonders die Salatbar hatte eine große Auswahl. Wer hier meckert, übertreibt auf jeden Fall. Man sollte nicht vergessen, dass es sich um eine Klinik handelt, nicht um ein 5-Sterne Hotel und dass man nicht den Geschmack von jedem Einzelnen treffen kann.
Der Therapieplan war sehr abwechslungsreich gestaltet, aber nicht zu vollgepackt, nur die Kombination mancher Therapien war etwas ungünstig.
Es gab ausreichend Sporttherapien für innen und außen, die gut erklärt wurden und immer Spaß gemacht haben - Danke an Herrn N. und an die anderen Sport- u. Physiotherapeuten.
Auch Ergotherapie und Gestalten waren sehr schön mit Frau Arbeiter.
Die Massagen waren ein Traum - Herr W. hat goldene Hände und war immer zu einem Späßchen aufgelegt.
Die Schwestern waren auch immer da und standen uns mit Rat und Tat zur Seite, speziellen Dank an Schwester B.. Was die ärztliche Betreuung außerhalb der Visiten betrifft, war ich ganz ehrlich auch nicht sonderlich begeistert, einige Diagnosen wurden bei manchen Patientinnen zu viel aufgebauscht und bei anderen nicht ernstgenommen.
Unsere Bezugsgruppe 1 mit Frau J. war toll und an dieser Stelle muss erwähnt werden, dass unsere Bezugsgruppe sehr besonders und der Hammer war - jede Einzelne von uns war und ist so wichtig und hat dazu beigetragen, dass diese Reha ein unvergessliches Erlebnis war. Wir waren eine so herzliche, rücksichtsvolle, hilfsbereite und vor allem lustige Gruppe - Mädels, wenn ihr das lest, ich danke euch von Herzen und werde euch nie vergessen!!! Vor allem meine Moni ist mein Herzensmensch geworden!
Danke an das gesamte Team!!!

Kränker als vorher

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Herpes erkannt und nicht behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern und nettes Reinigungspersonal
Kontra:
Arroganter Chefarzt ohne Empathie, mäßiges Essen, schlechte Behandlung
Krankheitsbild:
Psychosomatische Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Woche ist die Chefarztvisite. Hier wurde ich von dem arroganten Chefarzt der keine Empathie hat meiner Meinung nach sehr hart angegangen. Dieses hatte vermutlich die Folge, das ich schon einen Tag später Herpes im Gesicht hatte. Dieses wurde vom behandelnden Arzt auch diagnostiziert aber nicht behandelt. Einen Tag später war es so schlimm, dass ich stationär von einer Hautklinik aufgenommen werden musste. Schon am ersten Tag wurde ich von der Oberärztin aus der Reha darüber informiert, das ich aufgrund der Ansteckungsgefahr die Reha nicht fortsetzen kann (ich lag in der Klinik mit zwei Damen auf einem Zimmer, war also in kleinster Weise ansteckend). Des Weiteren sagte sie mir, das man meine Sachen packen würde. Obwohl ich dazu kein Einverständnis gab, wurden meine Sachen von den Mitarbeitern gepackt. Als ich alles abholen wollte, durfte ich die Klinik wegen der „Ansteckungsgefahr“ nicht betreten. Bitte warten sie vor der Tür, sagte man mir. Frierend und gedemütigt wartete ich auf meine Koffer, Reste, die man nicht hinein bekam übergab man mir in einem großen gelben Plastiksack. Sowas entwürdigendes habe ich noch nicht erlebt. Und man darf nicht vergessen, es handelt sich um eine psychosomatische Klinik, das heißt, die Patienten sind schon psychisch angeschlagen. Diese Klinik kann ich niemandem empfehlen.

Für mich war die Reha ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bezugstherapeutin Frau J. alle Physio- und Sporttherapeuten
Kontra:
nicht der Rede wert
Krankheitsbild:
Erschöpfung, leichte depressive Phasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli diesen Jahres im Frauenbereich in Kühlungsborn. Erschöpft und traurig aufgrund eines Pflegefalls in meiner Familie kam ich an.
Alleine die Lage der Klinik ist schon ein Highlight. Die Zimmer sind sauber (dank der sehr netten und ordentlichen Reinigungsdamen), groß, mit einem feinen Bad ausgestattet und ermöglichen jederzeit den manchmal nötigen Rückzug. Meine Bedürfnisse nach Sport und der therapeutischen Auseinandersetzung mit meinen Problemen wurden in jeder Hinsicht erfüllt. Danke an die Bezugstherapeutin und danke an alle mit Sport, Bädern oder Massagen befassten Mitarbeiter/Innen. Die gestalterische Annäherung an die eigenen Probleme durch Kunst und Werken dürfte für meinen Geschmack zeitlich etwas länger und teilweise etwas engagierter sein. Ich hatte eine für mich passende künstlerische Form gefunden und konnte diese Auszeiten aber sehr genießen.
Die sehr hilfsbereiten und freundlichen Rezeptionistinnen helfen bei fast allen Anliegen und tragen zum Gelingen der Rehamaßnahme nicht unerheblich bei.
Die ärztliche Betreuung hat für meine Zwecke völlig ausgereicht, für tiefergehende, seelische Probleme oder akute körperliche Beschwerden erscheint sie mir nicht immer gut aufgestellt.
Daneben gibt es für mich keine nennenswerten Negativeindrücke.
Insgesamt ist alleine die Lage der Klinik an der schönen Ostsee schon ein Heilmittel an sich. Außer Kleinigkeiten empfand ich den Aufenthalt als ein Geschenk und rundum gelungen. Verlassen habe ich die Klinik zuversichtlich und fröhlich.

1 Kommentar

Kristine7 am 20.01.2020

Hallo, die Bewertung hört sich sehr positiv an. Ich reise ohne Kinder an. Bekommt man viel mit von den Kinder, die vor Ort in der Klinik sind? Ist dort sehr viel Unruhe? Oder hat man ausreichend Therapie und Ruhe? Würde mich sehr über eine Antwort freuen LG

Klinik mit Wohlfühlfaktor

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlicher Umgangston
Kontra:
Hohe WLAN-Gebühren, hohe Kosten für Waschmaschinenbenutzung
Krankheitsbild:
Somatoforme Störungen, Migräne, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der 5-wöchige Aufenthalt in dieser Rehaklinik sehr gut getan. Alle Mitarbeiter begegneten mir sehr freundlich. Die Lage der Klinik ist traumhaft - Strand in 1 Min. Fußweg zu erreichen, kurze Wege nach Kühlungsborn "City", die auch gut zu Fuß zu bewältigen sind, Naturschutzgebiet und Ostseeküstenradweg direkt vor der Tür.
Das Essen (Vollkost) schmeckte mir hervorragend. Mit vorheriger Anmeldung konnte man auch ein leckeres vegetarisches Essen bekommen. Zum Mittag und Abend gab es täglich Salat vom Buffet, Abends immer mal wieder ein warmes (Überraschungs-)Gericht zusätzlich. Frühstück war Standard, aber sehr lecker.
Die Zimmer sind zweckmäßig, aber geräumig, sauber und gut eingerichtet.
Die wöchentlich erstellten Therapiepläne waren gut terminiert und nicht zu voll gepackt. Man hatte inhaltlich nach Rücksprache mit den Ärzten/Therapeuten immer noch Gestaltungsmöglichkeiten. Es blieb neben den Therapien ausreichend Zeit für eigene Unternehmungen.
Die Gespräche (Einzel und Gruppe) wurden durch die Psychologen/Therapeuten sehr gut geführt. Die Sporttherapien waren super angeleitet und vielseitig. Entspannungstherapien gab es reichlich. Ergo- und Gestaltungstherapie wurden selbst "Bastelmuffeln" wie mir mit Spaß vermittelt.
Insgesamt für mich eine Rehaklinik mit Wohlfühlfaktor.
Man ist sicherlich nicht "geheilt" nach 5 Wochen, geht aber gut gestärkt wieder in den Alltag zurück und ist motiviert und gut gerüstet, seinen eigenen Weg zurück in die Gesundheit zu finden.

1 Kommentar

Nicimaus2310 am 21.11.2019

hallo, mir wurde die Reha-Maßnahme mit gesunden begleitkind bewilligt. Hast du vielleicht ein paar Tipps für mich? Ich hatte noch nie eine Reha und bin total aufgeregt kenne mich in der Ecke da oben auch überhaupt gar nicht aus und würde mich total freuen wenn du dich melden könntest und mir ein bisschen berichten könntest. Liebe Grüße Nicole

Super Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapeuten, Ärzte,Schwestern,Lage der Klinik am Strand,Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war super!!!!Danke an das gesamte immer freundliche Personal besonders an die Ärzte und Therapeuten. Tolle Umgebung. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ich bin begeistert!

Emlfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression Angst soziale Isolation aufgrund von Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem Aufenthalt war ich sehr zufrieden.Alles lief hervorragend.
Ich konnte mich entspannen und erholen.
Ich konnte soziale Kontakte herstellen.
Diese Klinik empfehle ich weiter.

Würde jederzeit wiederkommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage, die Therapheuten, das Essen, die Zimmer
Kontra:
die med. Versorgung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön und direkt am Meer. Der Strand ist kilometerlang. Der Ort Kühlungsborn sehenswert. Es fährt eine kleine Bahn in den Ort, die ist aber relativ teuer. Freitags fährt ein Bus von der Klinik aus in die Stadt.
Alle zwei Wochen gibt es Ausflüge nach Rostock oder Warnemünde ( toll - unbedingt anschauen ). Direkt in der Nähe ist ein kleines Kino und ein Norma.

Die Therapheuten sind sehr gut, allerdings sollte hier niemand erwarten " geheilt" nach Hause zu fahren. Dies hier ist nur ein Anstoß was ihr zuhause tun könnt/sollt.

Die med. Betreuung ist unterirdisch schlecht.

Wichtig ist eine gute Integration in die Gruppe. Mir hat das sehr geholfen.

Die Cafeteria ist nur 2 Stunden geöffnet. Der Kuchen ist sehr lecker und günstig. Der Kaffee relativ teuer. Dieser kann außerhalb der Öffnungszeiten aus dem Automaten gezogen werden.
In jeder Küche ist ein Wasserkocher sodass man selbst Kaffee/Tee aufbrühen kann. Ein Kühlschrank ist auch vorhanden. Jedoch kommt da ab und an etwas weg.

Unbedingt die Frühgymnastik am Strand mitmachen. Die ist richtig schön und einfach traumhaft.

Kontra :

Waschmaschine mit 4 Euro pro Waschgang unverschämt teuer. Ebenso Wlan und Parkgebühren. Das muss nicht sein.

Menschen mit einenm BMI über 30 sind es anscheinend nicht wert massiert zu werden. Diese sitzen alleine mit einem Elektrogerät und bekommen Elektrobehandlung. Vielleicht mal daran denken das gerade Menschen mit Essproblem ein wenig Zuwendung brauchen.

Ruppiger Ton vom Oberarzt, andere Ärzte nicht gerade vertrauenswürdig. Abgerechnet wurden Dinge die nicht untersucht wurden.

wenig Pro, viel Kontra

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro: -Lage der Klinik; sauberer Strand (eignet sich für lange, ausgiebige Spaziergänge; wunderschöner Ausblick aufs Meer; hübsche Innenstadt, großes Lob gilt der Ergo- Sport- und Physiotherapie, dem Küchenpersonal

Kontra: -überteuertes WLAN
-Waschmaschinennutzung entgeltlich für 4,- pro Maschine
-Trinkwasserversorgung durch Sodaautomaten, Regelung durch Wasserkästen auf den einzelnen Etagen wäre optimaler
-Dusche im Bad ohne Umfassung, teilweise Überschwemmung im Badezimmer
-abends gelegentlich TV, dieser ist vom Bett aus kaum sichtbar, aufgrund der Größe
-keine Kaffee- oder Zwischenmahlzeiten
-unflexible Öffnungszeiten der Cafèteria
-Essenszeiten sollten verlängert werden, gerade für Frühstück am Wochenende
-keine straffen Therapiepläne (viel Freizeit, wenig Therapie)
?hinsichtlich Trauerbewältigung kann bzw. darf man auf nicht viel Unterstützung hoffen
Fazit: Körperliche Auszeit mit Blick auf die Ostsee garantiert, jedoch bei psychischen Erkrankungen nicht empfehlenswert.

1 Kommentar

nanifu am 25.06.2019

Kaffee kann jederzeit gezogen werden die die Cafeteria einen Automaten hat. Wasserkocher gibts in den Küchen auch sodass man sich selbst auch Kaffee zubereiten kann.

Gesund werden ist anderswo

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zum Glück nahm ich die Psychopharmals NICHT)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sprechstunden während Kurse, MITTAGSPAUSEN?!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Zimmer)
Pro:
Zimmer, Strand, neue Freunde, Sauberkeit
Kontra:
Kurspläne, Essenszeiten, fehlende Mittagsbetreuug für Kinder, keine Freizeit mit Kleinkind
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 5wöchige Reha (Erschöpfung, Allergie) war von zu eng gestrickten Zeitplänen, keiner Freizeit u somit von minimaler Erholung geprägt. Mein Kind war zum damaligen Zeitpunkt erst 1,5Jahre alt. Gefühlt hat man sich eher wie ein Schulkind, dass seine Stundenpläne mit Anwesenheitspflichten zur Kontrolle zum richtigen Zeitpunkt (mit Vorladung bei Nichteinhaltung) abgibt. Das vorrangige Ziel der Klinikleitung ist NICHT deine Genesung o.ä., sondern möglichst viele Medikamente zu verschreiben (Leute wurden kränker gemacht, als sie es waren!) und dir alle möglichen Kurse aufzubürden, um GELD abzukassieren. Als ich die fehlerhafte Abrechnung nach der Kur sah, bin ich aus allen Wolken gefallen, vom Bericht ganz zu schweigen. Ich hatte NIE ein Kochkurs, doch er stand 4×drauf. Massage gab es 2 Mal in 5 Wochen. Gesundheitliche Probleme wurden NICHT gezielt angegangen. In der Mittagspause musste man sein Kind sofort zum Essen abholen,hastig abfüttern, schnell wickeln, um es gleich wieder mit Geschreie zum Schlafen zu bringen, weil der nächste Kurs wieder los ging. Ich wollte Gewicht zunehmen, doch verlor 1,5kg, weil es keine Zeit zum Essen gab für mich. Es war zeitlich mit Kleinkind einfach nicht zu stämmen. Wochenende musste man sich selbst kümmern, keine Kinderbetreuung, keine Zwischenmahlzeiten,kein Kuchen, frühes Aufstehen. Die Klinik liegt zwar unmittelbar am schönen Strand, doch weit ab vom Schuss! Ohne Auto u Mietfahrrad ging nix. Die Kinderbetreuung war gut, freundlich, herzlich, aber langes Gezetere gab's nicht. Kind rein, Mutter raus. Ein kompetenter Physiotherapeuth wurde für seine erfrischend lustige Art mit Patienten umzugehen aufgrund seiner Herangegensweise & Beliebtheit von der Klinikleitung rausgemobbt. Und,liebe Mamis, macht nicht den Fehler u erzählt Eurem Therapheut Details aus Eurem Leben ...jede Traurigkeit o Schicksalsschlag wird sofort mit Depressionen diagnostiziert (steht später im gläsernen Bericht!).Ich fahre dort NICHT mehr hin..sagten auch andere.

7 Kommentare

Vika15 am 06.03.2019

Selten eine so wirklich dümmliche Bewertung gelesen... Wer hat Sie denn bitte dazu gezwungen, mit dem 1,5 Jahre alten Kind auf Reha zu gehen? Bestimmt keiner, ganz im Gegenteil. Aber lieber erst mal völlig unvorbereitet und tagträumerisch eine Reha antreten und anderen, die es wirklich brauchen, den Platz weg nehmen. Was haben Sie denn gedacht, wie es da abläuft? Anreisen und das Kind für die nächsten 5 Wochen abgeben? Hauptsache Sie werden ja nicht mehr davon belästigt und können in Ruhe Ihren All-Inclusive-Urlaub mit Wellness genießen? Nein! Es ist eine Reha, die von der Solidargemeinschaft finanziert wird und da müssen Sie einfach mit arbeiten. Und wer soll bitte die Zwischenmahlzeit, Käffchen und Kuchen bezahlen? Etwa auch die Solidargemeinschaft? Sorry, aber Sie sind echt von einem anderen Stern und sollten mal überlegen, mit welchen Erwartungen Sie durchs leben wandeln. Vielleicht hätten Sie sich das mit dem Kind mal vorher überlegen sollen, wenn Sie nach so kurzer Zeit der Mutterschaft schon so erschöpft sind. Und dann sind immer alle anderen Schuld. Einfach unglaublich - Schämen Sie sich!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Mutter-Kind-Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (An manchen Tagen musste man von Termin zu Termin hetzen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super tolle Gegend, sehr erholsam
Kontra:
mehr Freizeitangebote für ältere Begleitkinder
Krankheitsbild:
chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von meinem Aufenthalt sehr begeistert und wäre gerne noch länger geblieben. Für meine Beschwerden hat mir der Aufenthalt und die Therapien sehr viel gebracht. Ich werde im nächsten Jahr eine Reha beantragen so wie mir das von den Ärzten gesagt wurde. Gerne werde ich wiederkommen.

Insgesamt eine wohltuende Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Terminplanung könnte besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Personal sehr freundlich
Kontra:
Chefärztin
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.08.- 12.09.18 zur Reha. Der Empfang war sehr freundlich. Meine Ärztin und auch meine Bezugstherapeutin waren kompetent. Von der Chefärztin kann ich persönlich das allerdings nicht behaupten. Insgesamt haben mir die Sporttherapien sehr gut getan. Meine Ängste konnte ich leider nur wenig reduzieren. Auf Körper und Psyche wie im Prospekt beschrieben konnte mir leider auch nicht geholfen werden. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt und der Austausch untereinander hat sehr gut getan. Die Lage der Klinik ist natürlich traumhaft, dadurch konnte man in der Therapie freien Zeit den Strand voll aus Kosten.

1 Kommentar

offi54 am 09.11.2018

Hi,

mal eine Frage, ist da noch die Baustelle?

LG offi

War eine schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man konnte sich fallen lassen, wurde rundum umsorgt und meine Psychologin war einfach super
Kontra:
Das Essen war sehr einfach zubereitet
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.7.-22.8.18 mit meinen beiden Kindern 5/8 Jahren dort!
Es war eine sehr schöne Zeit und man brauchte sich um nichts zu sorgen, alles wurde geplant und bei Unstimmigkeit wurde der Tagesablauf geändert!
Die Kinderbetreuung im Kinder-Club ist nur zu empfehlen, denn meine Kinder haben sich dort gut aufgehoben gefühlt!
Ich würde jederzeit wieder dorthin und bin traurig das die Zeit so schnell um ist!

Wir haben uns sehr wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Langweilige Vorträge, Klinikleitung
Krankheitsbild:
Mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.06.2018 - 18.07.2018 mit meinen beiden Töchtern in der Ostseeklinik.
Der Kontakt vorab war sehr gut und auch bei der Anreise hat alles zu 100% gepasst.
Wir haben uns gleich willkommen gefühlt. Unser Appartement war ausreichend groß, die Mädchen hatten ihr eigenes kleines Reich, ein Kühlschrank mit Gefrierfach war für den Eis Vorrat auch vorhanden.
Es wurde jeden Tag gereinigt und frische Bettwäsche und Handtücher gab es nach Bedarf, also hier wirklich ein großes Lob an die sehr netten Reinigungskräfte.

Beim Essen war ich persönlich enttäuscht. Es ist auffällig wenig Budget vorhanden und es werden neue Standards einfach nicht erreicht. Gerade weil es sich um eine Klinik handelt wurde mir zu viel Zucker und Weizen angeboten, keine Alternativen zum Weizen, Minimum wäre ein Dinkelbrot morgens und abends gewesen, zumal der örtliche Bäcker da ein gutes Angebot hat. Ich und einige andere bewusste Frauen haben sich ihr Brot dann selbst besorgt. Es werden zuviele Zusatzstoffe und Konservierungsmittel verwendet was bei vielen Frauen zu Magen-Darm Problemen führte. Die Klinikleitung führt das darauf zurück, dass zu Hause wahrscheinlich keine Rohkost gegessen wird, großer Lacher. Extra Kost gibt es ausschließlich mit ärztlichen Attesten, Heilpraktiker gelten hier nicht. Das ist schlichtweg ignorant seitens der Klinikleitung.
Trotzdem gibt die Küche sich größte Mühe mit dem vorhandenen Budget zu zaubern und wir sind auch immer satt geworden. Die Damen und Herren in der Küche waren spitze, immer freundlich und für jede Extrawurst zu haben.

Unsere Gruppentherapie war hervorragend was aber besonders an uns Frauen und der sehr kompetenten Frau S. lag. Ich denke da haben wir alle sehr viel mitgenommen und auch da gelassen. Auch die Einzeltherapie war gut, hier sollte man nicht auf Tiefenpsychologie hoffen, das ist in der kurzen Zeit einfach nicht möglich, aber den Anfang kann man hier machen bzw. einzelne schon bewusste Themen angehen. Bei der Ergotherapie hatten wir sehr viel Spaß und auch das Sportangebot war reichlich. Meine Massagen waren sehr entspannend, da konnte ich richtig gut abschalten, genau wie beim Yoga und der progressiven Muskelentspannung.

Die Lage der Klinik ist unschlagbar direkt am kilometerlangen Strand. Das haben wir alle vollkommen ausgekostet. Ich würde jedem empfehlen in den ersten Tagen die Gegend zu erkunden, es ist zu Fuß alles super zu erreichen.

Optimale Klinik in bester Lage zum Kraft und Perspektiven schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
Man muss irgendwann wieder abreisen ???? - kein kontra
Krankheitsbild:
Depression, Fatigue, z.n. Krise, chron. Schmerzen, Migräne, z.n. Bandscheiben Vorfall, z.n. MammaCa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Reha Einrichtung. Beste Organisation. Qualitätsmanagement perfekt umgesetzt.
Die Dame vom Sozialen Dienst ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und macht mit sehr ehrlichen Worten einen ausgezeichneten Job.
Psychotherapeuten und Ärzte sind bestens ausgebildet und bereichern auf sehr hilfsbereite und verständnisvolle Weise den Rehaverlauf.
Die Dame vom Hauswirtschaftsdienst nahm mir nach 10 Stunden Anreise durch ihre herzliche Geste die Couch mit Meerblick zur Verfügung zu stellen bis Zimmer frei ist jegliche Anspannung.
Rezeptionistinnen und Küchen-/Speisesaalpersonal sind stets hilfsbereit.
PhysioTherapeutinnen perfekt. Der therapeut hat auch im Mutter Kind Strand Sport so viel Verständnis und Steuerungsfähigkeit für das verhaltensauffällige Kind, dass es kaum auffällt. Großen Dank hierfür.
Besonders positiv aufgefallen ist die Honorarkraft, die auch Joga (qi gong) unterrichtet, zudem tolle Lymphdrainage.
Durch die tolle nahe Lage zum wunderschönen Strand habe ich mich sehr seeehr wohl gefühlt und man möchte gar nicht abreisen.
Der Chef leitet ein in allen Ebenen optimal funktionierendes Haus. Danke für die schöne Zeit.

Toller Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Unsere Mädels aus der Dienstags Gruppe waren super.
Das komplette Personal im Haus sehr lieb und nett.
Weiter so ??

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man wird ernst genommen
Kontra:
Schwimmhallen Nutzung etwas zu kurz mit Kindern
Krankheitsbild:
Kraft tanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.5-19.6.2018 mit meinen beiden Mädels zur Reha. Am ersten Tag fand ich es noch was durcheinander aber dann war für mich alles gut durch Organisiert!
Besonders wichtig ist mir zu schreiben, das der Kidsclub alles mögliche macht, dass die Kinder eine gute Eingewöhnung haben, da auch meine jüngste gerade 1Jahr geworden war und noch nicht wirklich Kita Erfahrung hatte besonderen Dank geht hier an Steffi die eine gute Beziehung zu der kleinen aufgebaut hat.

Für mich war die Rhea ein Erfolg. Du brauchst nicht kochen, putzen und dein Tag planen. Man kann sich auf sich konzentrieren und in meinem Fall auch auf die Kinder.

Das Essen war lecker und die fleißigen Reinigungskräfte waren bemüht das Zimmer zu reinigen.

Ebenso die netten und höflichen Damen an der Rezeption immer ein offenes Ohr.

Für mich die Therapie sehr aufschlussreich. Gruppentherapie unerfahren für mich eine neue Herausforderung. Da wir aber eine tolle Gruppe waren hat es gepasst. Ein Dank auch an unsere Therapeutin.
Das Sportangebot top.... bei dem netten Sporttherapeut

Alles in allem würde jch die Klinik empfehlen und immer wieder hier her fahren.
Man darf nicht vergessen, jeder ist mit Kindern da und es kann auch mal laut werden. Auch im Speiseraum.
Es ist kein 5 Sternehotel aber bemüht es einem nett zu machen.

Eine tolle Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Gruppentherapieangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen mit Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat meine Erwartungen von einer Psychosomatischen Reha übertroffen. Das Therapeutische Angebot war sehr vielfältig und die Bezugstherapeutin, Frau Hasselbach, sehr kompetent.
Das Sportangebot war sehr abwechslungsreich.
In den 5 Wochen konnte ich abschalten und mit Hilfe meiner festen Bezugsgruppe sehr schöne Erfahrungen machen. Vielen Dank an das gesamte Team der Klinik.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren, nicht zuletzt weil die Lage, direkt am Strand,schon zur Heilung der Seele beiträgt.

Jederzeit sofort wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mir hat es an nichts gefehlt
Kontra:
zu viel Shoppingangebote in Kühlungsborn Ost ????????
Krankheitsbild:
Rez. Depression mittelgradiger Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 09.05. - 13.06.18

Ich bin seit einem Tag zu Hause und schon vermisse ich den Klinikalltag. Ich war für 5 Wochen in der Klinik und wäre gern noch länger geblieben. Ist allerdings schwer umsetzbar, man kommt als Gruppe und geht als Gruppe. Die Therapien sind auf jeden Einzelnen abgestimmt. Wenn man eine Änderung seines Planes wünscht, einfach ansprechen und schon wird nach Alternativen geschaut. Ich verstehe die ganzen negativen Äußerungen hier nicht. Es handelt sich um eine Klinik und nicht um ein Hotel. Das Essen ist ausreichend. Mittagessen wird im 6-Wochen-Rhythmus angeboten. Ich habe in den 5 Wochen nicht einmal das Gleiche bekommen. Die Sporttherapien sind klasse und waren immer sehr lustig, danke Herr T. Entspannungstherapien sind nicht jedermanns Sache, sollte man aber ausprobieren. Das Personal ist freundlich (daran denken, jeder hat mal einen schlechten Tag) und stehen einem mit Rat und Tat zur Seite. Mit der mir zugewiesenen Sozialberaterin kam ich nicht zurecht, unsere Meinungen passten einfach nicht, dass ist aber kein Drama. Mein Krankheitsbild wurde dort völlig akzeptiert und auch behandelt. An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an meine Bezugstherapeutin Frau S., sie ist wirklich Gold wert. Ich habe für mich dort festgestellt, dass Gruppentherapie nicht mein Fall ist. Das hat aber nix mit den Therapeuten oder der Gruppe zu tun, sondern einzig und allein mit mir. Zum Schluss noch die Lage: Einfach traumhaft. Nur wenige Meter zum Strand. Mein Zimmer hatte Meerblick und war ausreichend und sauber. Müll wird im EK-haus täglich geleert, auch am WE und Feiertagen! Ich kann diese Klinik vorbehaltlos weiter empfehlen und meine evtl. nächste Reha wird mich wieder dorthin führen.
Ich hoffe zusammen mit meiner Bezugsgruppe 6 ???? , war schon ein verrückter Haufen.

Ich bin froh, dort gelandet zu sein. Auch wenn es mir psychisch dort nicht so gut ging, habe ich die Zeit doch sehr genossen.

Gemischte Gefühle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (alle geben sich große Mühe)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsarzt zwar sehr freundlich, macht aber einen inkompetenten Eindruck)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Den Versuch, einen Orthopäden nach 3,5 Wochen Klinikaufenthalt ein zu schalten, finde ich sehr armselig (Gesamtaufenthalt 5 Wochen))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Physiotherapie-Räume (Bäder) könnten ansprechender gestaltet werden)
Pro:
Pfleger und Phsiontherapeuten, Psychologin, Küchenpersonal
Kontra:
Chefärztin nur zur Begrüßung gesehen, Stationsarzt (wurde allgemein Kinderarzt genannt)
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Überlastung wegen Pflege, Rücken-Schulter und Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst das Positive: Ich wurde herzlich empfangen.

Meine Psychthrapeutin war einfach mur Klasse!!!
Mein Stationsarzt leider weniger. Zwar sehr freundlich, aber wenn man mit gesundheitlichen Problemen ankommt und gefragt wird, was soll ich denn tun (Frage des Arztes), fragt man sich, wer Patient und Arzt ist.

Viele hatten zwischendurch Chefarztvisite, diese Ärztin habe ich nur bei der Begrüßung gesehen, danach nie wieder.

Das gesamte Pflegepersonal, die Physiotherapeuten und Küchendamen sind prima und sehr hilfsbereit.

Die Zimmer sind zweckmäßig und relativ gemütlich ausgestattet,der Teppichboden leider sehr fleckig. Der Balkon war aber überhaupt nicht nutzbar wegen Dauerlärm der Baustelle.

Achtung Abrissbaustelle!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Achtung BAUSTELLE!! Das Nachbarhaus in 20 m Entfernung wird abgerissen. Sehr laut, Zimmerwechsel nicht möglich!

Erholungsgarantie direkt an der Ostsee!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bett war mir zu hart)
Pro:
Ostsee
Kontra:
Gruppentherapie ist 3x wöchentl. zuviel
Krankheitsbild:
gener. Angststörung, Depression, chr. Laryngitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vom 16.02.2018 bis 20.02.2018 einen guten und für mich sehr wertvollen Aufenthalt. Das Zimmer in der 2. Etage war zweckmäßig eingerichtet, sauber und regelmäßiger Handtuchwechsel sowie Reinigung inkl. Die Sauna, das Schwimmbad und den Ergometer Raum konnte ich regelmäßig in der Freizeit und am Wochenende nutzen. Luxus pur! Das Essen musste ich mir nicht selber besorgen!! Es war sehr abwechslungsreich, frisch und gesund. Auf bestimmte Unverträglichkeiten wird immer eingegangen. Das Sportangebot, Yoga und Pilates waren super. Die Shoppingtour mit dem Klinikbus empfand ich als Bonus, der nicht selbstverständlich ist. Die Nähe zur Ostsee ist natürlich das ALLERBESTE. Täglich habe ich mindestens 3-4 Stunden mit langen Spaziergängen verbracht. Ein Traum. Ich bin gestärkt und entspannt nach Hause gefahren und komme sehr gern noch einmal um diesen Zustand ggfls. aufzufrischen. VIELEN DANK an die gesamte KLINIK.

Toller Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik Tolle Umgebung
Kontra:
ärztliche Betreung
Krankheitsbild:
PTA Depressionen Anurexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.01. bis 08.02.2018 in der Ostsee Klinik zur stationären Aufnahme. Durch das Personal der Rezeption würde ich sehr freundlich aufgenommen. Bezog dann mein Zimmer, was sehr großzügig von der Grösse ist, schön eingerichtet mit eigenem Duschbad. Blick auf die Ostsee. Dann ging es zur ärztlichen Aufnahme zu einem lockeren Gespräch ohne Untersuchung. Dann ging es zur zu den netten Schwestern besonderst Schwester Steffi und Pfleger Dennis und würde medizinisch Aufgenommen. Zum Schluss zur Chefärztin der Psychiatrie mit dabei meine Bzugstherpeutin Fr. Rinke (sehr nett und kompetent)dieses Gespräch verlief äusserst unerfreulich! Die Äusserungen der Chefärztin sind weltfremd und zum Teil überheblich und unverschämt.
Was sich im Laufe der Reha bestätigte. Am Abend fanden wir in unserem Postfach unsere Therapiepläne vor. Trotz jeder Menge Therapien blieb genug Zeit die Umgebung zu geniessen und zu sich selbst zu kommen. Die Beugsgruppe würde von Fr. Rinke sehr gut und kompetent geführt und hat trotz aller besprochenen Probleme Spass gemacht. Die restlichen Gruppentherapien waren abhängig von den Therapeuten. Das Sportangebot war gut. Das Essen zu den Mahlzeiten war obwohl ich nicht verwöhnt bin unterirdisch, wir haben uns darauf entschlossen uns zum grössten Teil selbst zu verpflegen. Was unverständlich ist da von Seiten der Ärzte auf gute Ernährung bzgl. Erhöhten Gewichtes und Cholesterinwerte hingewiesen wurde und dies mit dieser Ernährung nicht möglich war. So wurde übergewichtigen mit Patienten gesagt ab einem BMI von 30 wären Massagen nicht möglich da der Masseur nicht durch das Fett bis an die Muskeln käme, nette Aussage in einer Klinik mit psychisch kranken Frauen!!!Aber Dank meiner Mitpatientin aus Düsseldorf und Fr. Rinke würde die Reha ein Erfolg und mir geht es besser. Da ich die Ostsee liebe und meine Gesundheit sich verbesserte würde ich auch nochmal hinfahren , vielleicht gibt es bis dahin ja einen Chefarztwechsel.

Tolle Rehaklinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (mit dem Arzt, der die Aufnahme gemacht hat)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Zimmer , Bezugstherapeutin
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik, sehr freundliches Personal an der Rezepetion sowie im Essensbereich . Auch die *Putzfee* macht einen tollen Job, nicht zu vergessen , auch die Schwestern .
Meine Bezugstherapeutin war super, freundlich und kompetent . Trotz mehrere Therapien und Anwendungen am Tag hatte man Zeit, die schöne Lage der Klinik zu nutzen .
Bei einer Weihnachtsfeier gab es sogar ein Geschenk für die Rehabilitantin und die Kinder ! Das war doch eine schöne Geste!
Auch der Klinikverwalter Herr Bendig ist wirklich nett und man konnte ein sehr nettes Gespräch mit ihm führen ...
Auch über das Essen kann ich mich nicht beklagen, auch wenn es immer wieder Menschen gab, die am Essen rumkritisieren mussten...

Danke, für die tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August/September 2017 für sechs Wochen in der Ostseeklinik.
Wenn es möglich gewesen wäre, wäre ich sehr gerne länger geblieben.

Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund zur Beschwerde.
Das ganze Personal in allen Bereichen, war immer sehr nett und freundlich. Was man leider nicht von allen Mitpatienten sagen kann. Es ist kein 5 Sterne Hotel sondern eine Rehaklinik.

Ich hatte einen sehr abwechslungsreichen und individuellen Therapieplan. Mir blieb genug Zeit für mich.
Ich würde jederzeit wieder hinfahren.

Verschlechterung der Symptomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Lage, herrlicher Strand und fantastische Seeluft
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen und Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da sich mein Befinden vorort deutlich verschlechtert hat, sind mein Kind und ich trotz des herrlichen Strandes und der tollen Kliniklage vorzeitig abgereist.

Die gewünschte Erholung ist nicht eingetreten und wir konnnten von dem Aufenthalt insgesamt nicht profitieren, auch wenn es natürlich auch positive Aspekte und Erlebnisse gab.

Meines Erachtens erzeugt die Klinik in ihrer Imagebroschüre und ihrem Internetauftritt eine falsche Erwartungshaltung, und sollte daher Korrekturen in ihrer Selbstdarstellung vornehmen. Die Klinik ist schön und die Konzepte nicht verkehrt, aber eben nicht wie skizziert und für alle Patienten und Krankheitsbilder geeignet.

Für die meisten Kinder war der Aufenthalt sehr schwer, und die liebevollen Bemühungen der Erzieherinnen im Kinderclubs wurden durch die organisatorischen Abläufe oftmals wieder zunichte gemacht.

Gemeinsame Mutter-Kind-Therapien gab in unserem Plan leider nicht.

Für mich persönlich waren aber v.a. die Gruppentherapien und Fachvorträge als Kernelement der Reha sehr enttäuschend.

Ich konnte dort leider wenig fundierte Erfahrung und Fachexpertise erkennen. Ein Schwätzchen mit Freundinnen oder ein Blick auf Wikipedia kam dem gleich und tut's dann auch.

Ich fand die Gruppen zu groß und zu inhomogen, nicht ausreichend gut fokussiert und geführt.

Zu oft wurden die Problemchen und Probleme des Klinikalltags behandelt. Ich konnte daraus keinerlei Mehrwert ziehen.

Das sportliche Angebot für die Mütter, das Essen sowie das Wochenendprogramm für die Kinder war aus meiner Sicht lobenswert, viele andere Aspekte eher unbefriedigend.

Schade.

Man könnte viel aus der Klinik machen

1 Kommentar

Sina81 am 07.04.2018

Hallo Claudi ich habe mal eine Frage, gab es keinen Ärger von der Krankenkasse wegen dem vorzeitigen abbrechen haben die das trotzdem alles mit den Kosten übernommen? Und bekommt man in der Klinik automatisch immer fünf Wochen genehmigt oder weniger Wochen und dann mit Verlängerung? Lg Sina

Gute Wahl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Begleitung
Kontra:
Vollkostessen Und bestimmte Rezeptionistinnenen sind oft gestresst
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Kurklinik ist ausnahmslos zu empfehlen. Ich war im August /September da und habe sehr vom Aufenthalt profitiert. Die Reha-Kur mit Kind war sehr aufbauend, erholsam und lehrreich. Meine Tochter war gut aufgehoben. ich habe mich sehr gut betreut gefühlt. Auch außerhalb der Termine und Sprechzeiten. Das Zimmer war stets sauber und die Reinigungskraft sehr freundlich. Das hört sich jetzt sehr geschmiert an, aber das ist es wirklich nicht. Ich war schon in mehreren Kurhäusern. Der Strand ist sauber und nah. Das Essen ist günstig gekocht, aber wer nicht Vollkost isst, hat eine gute Wahl. Auf alle Essgewohnheiten wird eingegangen.
Nun zum Elementaren .Die Therapien sind gut terminiert, ordentlich gegliedert und ergebnisorientiert aufgestellt. Seminare werden angeboten, für mich war nichts Neues dabei, aber für viele waren sie eine Bereicherung. Zum Bezugstherapeuten. Meine Therapeutin war Frau Steinhövel. Sie ist sehr zu empfehlen, leider natürlich nicht wählbar. Mit viel Spaß an der Sache, Einsatz und Kompetenz hat sie mich beeindruckt. Besonders im Kurbericht. Eine große Aufmerksamkeitsgabe- gut im Hintergrund gehalten- erreichte eine detaillierte Diagnose.
Auch der Chefarzt und seine Vertreter waren ansprechbar und um das Wohl der Rehabilitantinnen. Alles in allem voll zu empfehlen.

Fehlende Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Fehlende psychosomatische Behandlung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.10.-07.11.17 mit einem Begleitkind und einem behandlungsfähigen Kind in der Klinik. Ich habe sie aufgrund der Fachbereiches Psychosomatik und Atemwegserkrankungen ausgewählt.
Leider konnte der gewünschte Erfolg von Erholung und Kraft schöpfen nicht erfüllt werden.
Die Essenszeiten waren katastrophal. Es begann bereits morgens mit Stress , wenn man 45min Zeit hat mit 2 Kindern zu essen. Und nach dem Essen ein Kind zur Kita muss, das andere Kind mit Mama zur Strandgymnastik. Ein Tausch mit der anderen Gruppe war auch nach Anfrage nicht möglich. Das Küchenpersonal war teils sehr unfreundlich u.hatte kein Verständnis, wenn man mal ein paar Minuten länger saß.
Die Psychosomatik scheint hier nur bei den Rehapatienten eine wichtige Rolle zu spielen. Wir Mütter hatten den Eindruck, als würden wir die Löcher der Behandlungen stopfen, die noch übrig sind. Eine Gruppentherapie mit mehr als 12 Patienten zu machen ist wenig sinnvoll. Um Probleme, Erschöpfungszustände zu schildern, sollte man nicht mehr als 6 Leute in einer Gruppe haben. Nur dann können die Meisten auch etwas mitnehmen aus so einer Sitzung.
Abends gab es für uns kaum Therapien zB. Basteln in der Gruppe. Es wurde Zumba angeboten, zu einer Zeit, wo Kinder noch nicht schlafen. Teilnahme unmöglich. Ferner konnte man, auch nur am Vormittag, die Rauminhalation nutzen. Am Wochenende wo man Zeit gehabt hätte, war diese geschlossen (stand aber als Nutzung im Therapieplan????). Die Logistik im Haus ließ zu Wünschen übrig. Das spiegelte sich auch bei vielen anderen Müttern in den Therapieplänen wieder.
Der uns zugewiesene Arzt war freundlich u. kompetent. Er hat sogar einen Allergietest bei meinem Sohn veranlasst, nachdem wir über seine Symptomatik gesprochen haben. Meine Therapien waren bis auf fehlende psychische Therapien i.O. und wurden auf Anfrage geändert.
Der Kinderclub gibt sich viel Mühe und versucht die Kinder zu integrieren. Schade war, dass die Erzieher wenig am Strand waren u.sich hauptsächlich auf dem Gelände aufhielten. Die Einrichtung war okay und ausreichend. Einen Raum für ein gemütliches Beisammensein der Mütter hat gefehlt. Die Lage zum Meer ist super.

Priorität! ist wichtig - warum fahre ich in Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde wieder fahren, sofort!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hatte immer Zeit für mich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es waren halt viele Behandlungen am Tag)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles Zimmer mit Fernseher, kleinem Kinderzimmer, Kochnische, Dusche, WC)
Pro:
Mir wurde geholfen, ich hatte eine schöne Zeit, meinem Kind hat es auch sehr gut gefallen. Wir waren gut aufgehoben, mir wurde heholfen.
Kontra:
Na jaaa, das Essen....aber wir sind satt geworden, nicht verhungert und eigentlich ist es zweitrangig. Aber 2mal ein tolles Extra Buffet
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat die Behandlung sehr geholfen. Ich war mit meinem 5 jährigen Pflegekind dort. Er ging in den “Kindergarten“. Alle waren sehr nett und um die Kinder bemüht. Es gab verschiedene Angebote für die Kinder und egal bei welchem Wetter, sie waren tgl. draußen.
Großes Glück hatte ich mit meiner Therapeutin, sie hat mir sehr geholfen. Zweitrangig finde ich, dass das Mittagessen nicht immer so nach meinen Vorstellungen war, aber ich bin satt geworden. Salate, Nachtisch, Obst wurde immer gut angeboten. Die Spülmaschine hat manchmal das Geschirr nicht immer so gereinigt, das passiert zu Hause auch schon mal. Da achtet man halt darauf wenn man sich Teller ectr. nimmt.
Das Behandlungsprogramm war tgl. sehr ausgefüllt, ich habe mir manchmal etwas mehr Freizeit gewünscht. Aber das Endergebnis zählt.
Insgesamt war es sehr schön. Ein toller Ort, alles sehr sauber. Sonntags hatten die Geschäfte auf. Viele Spielplätze, Fahrradverleih, schöne Umgebung...
Ich kann es nur empfehlen!

Diese Reha hat mir sehr viel geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Ärzte/Personal
Kontra:
Könnte mehr Abwechslung beim Essen geben
Krankheitsbild:
Fibromyalgie/Hypochondrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat die Reha sehr viel geholfen. Meine Psychotherapeutin war Spitzenklasse. Auch meine stationäre Ärztin war sehr kompetent und freundlich. Oberarzt und Klinikleiter, naja... sieht man nur ganz kurz und Freundlichkeit kann man da auch nicht erwarten. Aber man hat mit den beiden Ärzten nicht viel zu tun.

Der Therapieplan war auf meine Bedürfnisse eingeteilt. Ich hatte viel Wasser,- und Wirbelsäulengymnastik, was mir sehr gut tat. Ich habe dort auch Yoga kennenlernen dürfen, was mir durch die erfahrene Therapeutin sehr viel Spaß gemacht hat und auch geholfen hat.

Das Küchenteam war sehr freundlich und erfüllt auch besondere Wünsche, die man hat.
Das Essen war okay, nur kann man nach 4-5 Wochen das Essen nicht mehr sehen =)

Das Appartement, welches ich hatte, war sehr gemütlich eingerichtet und bietet sehr viel Platz. Das Bett könnte ein wenig größer sein, aber für meine 1,50m kein Problem gewesen.

Die Reinigungskräfte sind ebenfalls zu loben. Sie sind immer mit einem Lächeln unterwegs und respektieren sehr die Privatsphäre.

Mir hat der Aufenthalt hier sehr gut getan und ich würde diese Klinik jedem weiter empfehlen.

Die anderen Bewertungen kann ich nicht teilen, da ich nicht zur Erholung da war, sondern mit akuten Problemen, wobei mir sehr geholfen wurde und ich nun Ansätze und Ziele für die Zukunft bekommen habe.

tolle klinik_sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle therapeutin(frau thiel) super sportangebote,toller service
Kontra:
Krankheitsbild:
angststörung und panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben. Das personal war super freundlich und vor allem Frau thiel ist einfach klasse. Sie ist eine sehr gute therapeutin die mir super geholfen hat. Wir waren eine tolle Truppe von Frauen die sich gegenseitig unterstützt haben. Einer für alle alle für einen. Das essen war super und daas servicepersonal einfach toll. Sehr freundlich und auch für extrawünsche war immer ein offenes ohr da. Die sportangebote sind toll und die sporttherapeuten ebenso. Vielen dank nochmal an alle. Es war ne tolle zeit und ich werde mich noch lange daran erinnern.

J. Paul. Vom 2.08._6.09.

Reha Deluxe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich geborgen
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung Panikatacken Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

RehaDeluxe :-) vom1.8.-5.9.2017 Es sind unvergeßlich wunderbare Tage .Wir würden im Speiseraum verwöhnt mt gutem Essen ideenreiche Thementage.Freundliche Bedienung am Tisch.Vielen Dank an das Servicepersonal und Köche.Wir wurden getrimmt gefordert beim Sport.Kamen mächtig ins schwitzen.Aber immer mit einem Lächeln.Besonderen Dank an Frau Lüdke und Herr Thesmer. Wir waren eine zusammengewürfelte Bezugsgruppe die mit der Zeit ganz fest zusammengewachsen ist.Eine für alle Alle für eine.Herzlichen Dank an Frau Thiel unsere begleitende Psychotherapeutin,Sie haben soviel bewirkt mit ihrer Art und Weise.Für mich war es eine besondere Zeit und ich konnte lernen und so einiges für mich mitnehmen.

null acht fünfzehn

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die persönlichen Zimmer betreffend)
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Umgangsmethoden wir vor 30 Jahren
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir war es in der o. g. Klinik eine Mutter Kind Kur aufgrund Erschöpfung.
Diese habe ich in erhöhtem Maße aufgrund des folgenden Berichtes wieder mit nach Hause genommen.
Angaben die zuvor gemacht werden, wurden vorort nicht eingehalten. Die Klinik hat kein ausreichend geschultes Personal was Essensunverträglichkeiten oder -Allergien angeht. Die Küche ist ebenfalls nicht dahingehend geschult, so dass nur eine Abwandlung des Speiseplanes auf den Tisch kommt. Alternativen sind der Küche kaum bekannt und werden auch nicht ausgeführt.Essenszeiten 7.00 - 7.45 Uhr, 11.30 - 12.15 Uhr, 17.30 - 18.15 Uhr. Wehe die werden überschritten, dann gibt es lange Gesichter des Personals. Ich musste mich zu jeder Malzeit beim Küchenpersonal melden und mir dort mein Essen abholen, obwohl die Essenszeiten sehr eingeschränkt sind und das bei festen Sitzplätzen.
Die Diätassistentin ist sehr freundlich, einfühlsam und entgegenkommend.
Die Wege etwas zu erreichen oder Fachpersonal zu sprechen sind sehr umständl.Aufgrund meiner Erlebnisse habe ich mir für manche Gespräche sogar Zeuginnen mitgenommen, da das zuvor mitgeteilte im Nachhinein wiederrufen wurde.
Die Betreuungen für die Kids dürfen nur in der Zeit der Anwendungen der Mutter genutzt werden. Es wurde trotz der unmittelbaren Strandnähe meist auf dem Klinikgelände geblieben.
Bei den Einführungsveranstaltungen wurde direkt mitgeteilt, dass nichts an den Plänen zu ändern sei. Die Zimmer von zwei MitarbeiterInnen kontrolliert werden, falls Verdächtigungen auftreten, wohlgemerkt ohne Wissen der BewohnerIn. Ich habe noch nie soviel "Nein geht nicht. ist nicht zu ändern" gehört, wie in dieser Klinik.
Service und Individualität läßt sehr zu wünschen übrig.
Die Betten sind schrecklich. Wer größer als 1,70 m ist, bekommt Probleme.
Die Lage der Klinik ist wunderbar. Direkt am Strand. Wir hatten Fahrräder dabei, so dass die Beweglichkeit zum Zentrum Kühlungsborn West und Ost oder in die weitere Umgebung sehr schnell zu schaffen war.

1 Kommentar

Dorcas am 20.09.2017

Die vielen Neins kommen mir sehr bekannt vor. Ich fühlte mich dadurch total entmündigt. :-(

Im Großen und Ganzen OK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ruhige Lage, nur wenige Meter vom Strand
Kontra:
teilweise unprofessionelles Verhalten / ungerechtfertigte Anschuldigung/Zimmer Durchsuchung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, HWS Syndrom, Migräne,Allergien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 25.7. - 15.8. zur Mutter Kind Kur in der Ostseeklinik Kühlungsborn. Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden mit der Klinik.
Auf jeden Fall konnte ich einen Kur/Erholungserfolg für mich verbuchen und das war für mich die Hauptsache.
Lage der Klinik ist Top, zum Strand nur ein paar wenige Meter, dafür ins Zentrum ziemlich weit was mich jetzt aber nicht so störte.
Die Damen an der Rezeption waren immer sehr nett und hilfsbereit, was ich von anderen Mitarbeitern nicht immer so unterschreiben würde.
Teilweise herrscht schon ein etwas ruppiger Ton.
Das Essen war gut und abwechslungsreich, Morgens und Abends in Buffetform. Dies würde ich auch als Mittagessen begrüßen, da doch immer sehr viel weggeworfen wurde.
Therapie/Sport und Freizeitangebote waren für meine Zwecke ausreichend.
Zimmer waren OK, und für 2 Personen völlig ausreichend.
WLAN für 3 Wochen 40 Euro finde ich unverschämt und auch nicht mehr zeitgemäß, überhaupt was dafür zu verlangen.
Der Bäder Express (welchen man zwangsweise ab und an nutzen muss um nicht immer 3-4km laufen zu müssen um ins Zentrum zu gelangen) finde ich sehr teuer und sollte zumindest mit der Kurkarte oder als Patient vergünstigt angeboten werden.
Kühlungsborn an sich ist sehr schön, der Strand ein Traum.
Was gar nicht geht sind unberechtigte Anschuldigungen (Rauchen auf Balkon) aufgrund anonymen Meldungen und dies schriftlich vom Verwaltungschef...achso ich bin übrigends Nichtraucher. Auch eine daraus erfolgte Zimmer Beggehung(höflich ausgedrückt) vom Personal(was auch immer sie da finden wollten??)geht gar nicht. Sowas darf einfach nicht sein, und kann ich auch mit dem Hausrecht nicht vertreten.
Der Kinderclub ist OK, bin aber von anderen Kliniken besseres/netters gewohnt. Kinder waren viel drinnen oder nur auf dem Klinikgelände..obwohl der Strand vor der Haustüre ist wurde meiner Meinung nicht viel angeboten.
Auch die Cafeteria war meist nicht besetzt,dass war sehr schade.

Schlechte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kinderclub und Lage
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Finromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen billig und beschissen
Kinder bekommen gar kein vollkorn
Zuviel schweinefleisch
Pute schmeckt nicht und gibt es als scheibe
Gemüse roh
Salatsosse ost Fertigprodukt
Psychologen inkopetent
Personal ufreundlich
Kein entgegenkommen bei problemen oder verbesserungsvorschlägen
Kinderbetreuung sehr gut
Bin hier wegen der Fibromyalgie
Kriege keine massagen und nur auf anfrage vllt mach 2 wochen erst
Unmöglich

Direkt an der Ostsee, allein das ist schon toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
direkt an der Ostsee
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst einmal ist die Lage der Klinik kaum zu übertreffen, direkt am Meer. Das Personal ist nett, die Ärzte und Therapeuten auch.
Das Essen ist auch okay, es ist klar, dass man es nicht jedem recht machen kann, aber es ist für jeden etwas dabei und es ist auch recht vielseitig.
Die Sportangebote sind auch gut, es gibt einen Ergometerraum, der immer benutzt werden kann und einen Fitnessraum, bei dem man allerdings immer zu zweit sein muß.
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kühlungsborn - ein Juwel unter den Kliniken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildhaft)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reichlich Zeit für Gespräche mit den Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Kühlschränke in den Zimmern des EW-Hauses wären wünschenswert.)
Pro:
freundlich, kompetent, auf die meisten Bedürfnisse einstellbar, Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
nix gefunden...
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein Juwel und sollte mehr Beachtung finden. Neben einer wirklich freundlich-kompetenten Betreuung in allen Bereichen spricht die Nähe zur Ostsee für sich. Wer hier Erholung sucht, der wird optimal bedient. Selbst bei schlechtem Wetter ist es ein Erlebnis, den nahegelegenen Strand aufzusuchen.
Die Verpflegung ist abwechslungsreich und ausgewogen, die Motivation zur sportlichen Betätigung entsteht fast automatisch durch den großen Spass, den alle Rehabilitantinnen hier finden. Gleichzeitig achten die Sportlehrer immer auf die einzelne Person.
Auch die zahlreichen physiotherapeutischen Maßnahmen kann ich durchweg als gut bis sehr gut bezeichnen.
Medizinische Betreuung erfuhren wir in relativ kurzen Abständen durch verschiedene Ärzte ( Stationsarzt, Oberarzt und Chefarzt).
Auch die Betreuung der Psyche ist sehr gut durch verschiedene Psychotherapeuten abgedeckt. Schließlich rundet eine Sozial-Therapeutin die breit aufgestellte Betreuungspalette ab und hilft bei den nächsten Schritten nach der Reha.
Ich habe mich rundherum bestens aufgehoben gefühlt. In den fünf Wochen meines Aufenthaltes habe ich mich sehr gut erholen können und sehr nette Menschen kennen lernen dürfen. Wenn nochmal Kur....dann Kühlungsborn!
Marion aus der Bezugsgruppe 6 ( unter uns Gruppenmitgliedern humorvoll Genußgruppe Sex genannt...), die den Aufenthalt mit allem Drum und Dran sehr genossen hat!

meine erste Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES super
Kontra:
nichts Negatives
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstöhrung, Angststöhrung, mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Reha...und ich war sehr aufgeregt, was mich erwartet. Die Klinik war genauso wie im Internet beschrieben. Ich wurde vom Bahnhof abgeholt und die ersten Stunden bekam ich Alle für mich wichtigen Infos. Macht Euch auf schöne helle Zimmer mit Balkon und Bad, Fernseher und auf der Etage Teeküche bereit. Ihr werdet den Platz für Eure vielen Arbeitsprojekte aus der Gestaltungstherapie(z.Bsp.Töpferarbeiten)benötigen. Jeden Tag wurde geputzt, und wer mag kann seine Handtücher und Bettwäsche wöchentlich wechseln. Ich war überrascht,mein Therapieplan war sehr gut ausgelastet. Dafür war ich ja auch zur Reha. Hier sollte sich Jeder drauf einlassen. Jeder Therapeut, Arzt, Schwester, sonst. Personal, war immer auf mein Wohl bedacht. Sicher bin ich auch hier mal an meine Grenzen geführt worden. Doch nur so entstehen Veränderungen:-).Für 6 Wochen war ich hier Zuhause und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Zur Zeit bin ich zur Belastungserprobung (Wiedereingliederung) auf meiner alten Arbeitsstelle. Mache Sport, gehe auch mal mit Turnschuhen zur Arbeit und fahre nicht immer Auto sondern Zug. Was ich nach der Reha am meisten vermisse? Jeder Patient hat hier seine eigene Geschichte.Es tut sehr gut, das Hier Jeder auf Grund seiner Person geschätzt wird. Der Alltag ist da schon wieder Hardcore. Wir leben ebend in einer Leistungsgesellschaft. Bewahrt habe ich mir ab 20 Uhr ist Feierabend und ich stricke. Danke Mädels aus der Strickrunde. Ich würde diese Klinik wieder wählen. Danke für ALLES

Sehr empfehlenswerte Mutter-Kind-Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Kinderbetreuung!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Behandlungen für Mutter und Kinder, Nähe zum Strand, nettes Personal
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden 9 jährigen Kindern im Juli zur Mutter-Kind Kur.
Meine Kinder hatten sich so gut eingelebt, dass sie gar nicht mehr nach hause wollten. Es gibt viele Spielmöglichkeiten, viele andere Kinder zum Spielen und eine tolles liebevolles Team in der Kinderbetreuung! Die Kinderbetreuung ist super organisiert - ich konnte mich immer darauf verlassen und 100% mich auf meine Therapien konzentrieren. Das Team brachte auch meine Kinder zu deren Therapie. Es gibt für Kinder viele Behandlungen: Snoozelraum, Meditationen, Nordwalking, Wirbelsäulengymnastik, ... . Dazu gab es jede Menge sportliche Aktivitäten auch für Begleitkinder.
Mit meinen Therapien war ich sehr zufrieden. Ich wurde von der Ärztin gut beraten und habe alles bekommen, was ich brauchte. Von den Behandlungen habe ich sehr profitiert. Es gab auch interessante Vorträge und Gruppengespräche. Um die Interaktion Mutter-Kind zu verbessern, gab es u.a. Mutter-Kind-Entspannung.
Viele Tipps und gelerntes konnte ich nach Hause mitnehmen und (hoffentlich) weiterführen.
Schön war auch, dass ich mich abends noch auspowern konnte beim Zumba, Power-Aerobic, Ergometer oder Schwimmen. Auch ist die Gemeinschaft mit den anderen Mitpatientinnen sehr gut.
Das Personal war immer freundlich und hatte ein offenes Ohr für meine Anliegen.
Ich kann die Klinik nur empfehlen!

Wunderbare, effektive Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das meiste Personal, Lage der Klinik, Ausstattung
Kontra:
Fleischlastige Weßmehlküche, überforderte Schwestern, Umsetzung der Kritik
Krankheitsbild:
Burnout, Überforderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte für mich maximal Erfolge erzielen. Die Zeit danach wird es aber noch zeigen. Ich kam mit Burnout dort hin.
Die Klinik ist wundervoll gelegen und das Appartement mit meiner Tochter war sehr wohnlich und geräumig. Tolle Psychotherapeutin.

Aber mit richtiger Depression oder Panikattacken würde ich die Klinik nicht empfehlen, zumindest hatte eine Rehabilitantin Pech mit dem Personal, dass sie nicht entsprechend betreute. Schade!

Bei mir bemühten sich alle sehr, bis zu den Rezeptionistinnen. Meine Tochter und ich wollten gar nicht mehr weg dort.

Weitere Bewertungen anzeigen...