Asklepios Klinik Wandsbek

Talkback
Image

Alphonsstraße 14
22043 Hamburg
Hamburg

57 von 142 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
keine gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
keine gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

144 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ulkus des Anus und des Rektums

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut alles verständlich umschrieben)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Direkt was zum behandeln bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr sehr sehr liebe und fürsorgliche Ärztin
Kontra:
Unabhängig von der Ärztin zu lange warte Zeit
Krankheitsbild:
Chronische Obstipation
Erfahrungsbericht:

Das erst mal dass ich eine Ärztin hatte, die sich Zeit für mich und meine Beschwerden genommen hat. Seit Jahren weiß ich nicht genau was ich habe, weshalb ich immer wieder im Krankenhaus lande. Ich bin das erste mal in dieser Klinik gewesen und wurde gut behandelt und beraten. Sehr freundliche, ebenfalls engagierte Ärztin

Keiner Interessiet sich für den Patienten.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Du wirst nur im Zimmer abgestellt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was für eine Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was für eine Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Haben die Rettungssanitäter erledigt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Liege nach gewisser Zeit unbequem)
Pro:
Kontra:
Es stand eine Blindarmendzündung im Raum.
Krankheitsbild:
Starke Unterleibsschmerzen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sucht euch ein anderes Krankenhaus.
Nach 4,5 Std. im Untersuchungszimmerhabe ich noch keinen Arzt zu Gesicht bekommen.
Ich stelle ja keine Ansprüche aber eine kurze Info habe ich mir erhofft.

**** 4 Sterne für die G2- eine sehr feundliche und nette Station

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team mit Freundlichkeit, Empathie, Hilfsbereitschaft und netter Oberärztin
Kontra:
organisatorische Schwächen, zu wenig Personal für Mobilisation
Krankheitsbild:
akuter Verwirrtheitszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station G2 besteht aus einem netten Team (Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte, Sozialdienst), welches um ihre Betagten sehr bemüht ist.

Organisatorisch wäre noch einiges verbesserungsfähig (z.B. Informationsweitergabe, Vermeidung von langen Wartezeiten bei Untersuchungen, Mobilisation auch am Wochenende, um Erlerntes zu erhalten, zeitnah Anträge erstellen etc.).

Sauberkeit und Essen o.k., wenn auch nicht sehr mikronährstoffreich- was bei dem alten Klientel sehr wichtig wäre.

Insgesamt waren wir zufrieden.

Schnelle Hilfe im Notfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Behandlung und Pflege
Kontra:
Essensqualität
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegepersonal haben auf mich einen sehr kompetenten Eindruck gemacht. Von der Notaufnahme bis zur Entlassung habe ich mich in guten Händen gefühlt. Einzig die Verpflegung ist verbesserungswürdig und entspricht nicht dem, was man unter "gesundem" Essen versteht. Trotzdem würde ich die Klinik wieder aufsuchen und kann sie auch uneingeschränkt weiterempfehlen. Danke!

Untragbare Pflegezustände im AK Wandsbek

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Ärztin
Kontra:
S.o.
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Onkel (Privatpatient) bekam 5 Tage lang das gleiche Essen! Ich bin 3 x am Tag zu den Malzeiten seit 2,5 Wochen bei ihm, um ihn zu füttern. Seinen geliebten schwarzen Tee gab es 5 Tage lang nicht. Gestern und heute waren keine Bettdecken vorhanden. Mein Onkel hatte nur einen leeren Bettbezug über sich und hat mehrmals um eine richtige Bettdecke gebeten, da er friert! Ein blutiges Bettlaken wurde erst nach 3 Tagen auf meinen dringlichen Wunsch und bitte an die Ärztin gewechselt.

"weiter so"-alternativlos! :-)

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
akuter Verwirrtheitszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zentrale Notaufnahme ZNA


Wir waren ganz begeistert: sehr schnelle Diagnostik, keine Wartezeit, sehr freundliches Team und überaus nette Ärztin- unbedingt "Weiter so"!

G3

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mal schlechte Erfahriungen,was aber gute 20 Jahre her ist oder länger.Aktuell kann ich nur Danke sagen.Meine Tante 86 ist auf der G 3 super behandelt worden Das Bein voller Wasser ist normal geworden und Sie kann wieder alleine aufstehen und auf Klo und ist mittlerweile mit dem Rollator wie vor dem Wirbelbruch (und den diversen weiteren Brüchen) wieder unterwegs…leider hakt es jetzt im Pflegeheim!

Super Behandlung und Freundlichkeit

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Phimose OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 16 jähriger Sohn war am Montag zur ambulanten OP.
Ob Ärzte, Schwestern oder Pflegepersonal, alle waren sehr kompetent, hilfsbereit und sehr freundlich.
Zur Nachkontrolle am Dienstag, genau das gleiche, alles genau erklärt, keine lange Wartezeit und alle, wirklich alle sehr freundlich.
Wegen stärkerer Schmerzen, mussten wir am Freitag nochmal vorstellig werden.
Wir sind ohne Anmeldung einfach hin gefahren, es gab kein Problem, kaum Wartezeit und eine super Behandlung mit Erklärung.
Absolute Weiterempfehlung.

Nie wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
eine Menge
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz und knapp: diese Klinik ist das ALLERLETZTE !

Unmenschlichkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hypertensive Entgleisung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tante 88 Jahre alt kam am Montag Mittag mit einer hypertensiven Entgleisung in die Notaufnahme, dort wurde sie an Monitore angeschlossen .Der Blutdruck war weiterhin sehr hoch und sie bekam immer wieder ein blutdrucksenkendes Mittel gespritzt .Ansonsten bekam sie stundenlang Werder etwas zu trinken , geschweige denn eine Kleinigkeit zu essen. Der Sohn der sie nachmittags besuchen wollte wurde an der Annahme barsch abgewimmelt, er solle draußen warten, es passierte nichts. Abends um 21 Uhr kam der Arzt zu meiner Tante, er würde nun den Krankentransport rufen, sie könne nach Hause. Der Blutdruck war immer noch sehr hoch. Der Krankentransport war um 23.50 Uhr ! da um sie nach Hause zu bringen. In welcher Welt leben wir eigentlich inzwischen??? Das es überall Personalmangel gibt ist nichts neues aber das auch die Menschlichkeit völlig im argen ist das ist sehr erschreckend. Man sollte wirklich mal darüber nachdenken, ob man es toll finden würde, wenn man selber oder ein Angehöriger so behandelt werden würde ? Wenn man keinen Bock auf den Job hat dann soll man es einfach lassen !

Nicht weiter zu empfehlen diese Krankenhaus ist einfach das letzte Müll

Schmerztherapie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist dreckig die Mitarbeiter sehr unfreundlich die Pfleger und Pflegerinnen sind einfach sehr sehr unfreundlich behandeln Patienten wie Dreck ich würde ihn nicht mal meinen ernsten Feind dorthin bringen in diesen ekelhaften dreckigen Krankenhaus da wird nicht mal richtig sauber gemacht die Putzleute machen noch dreckiger als die Klinik dreckig ist das ist einfach ekelhaft die Klinik nicht weiter zu empfehlen die Notfallstation ist sowas von dreckig und sowas von unfreundliche Pfleger und Pflegerinnen so rassistisch einfach nur schrecklich schrecklich

Gelungene medizinische und sozialpsychologische Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (unter Berücksichtigung aller Aspekte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (mit der ärztlichen Beratung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (mit der ärztlich/medizinischen Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (oftmals mußte meine Mutter lange warten bzw. wurde nicht erkannt, wieviel Unterstützung sie brauchte)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zugewandtheit in Kombination mit bester medizinischer Behandlung
Kontra:
Die pflegerische Behandlung war sehr wechselnd je nach Personal
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch und diverse schwere internistische Grunderkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine hochbetagte Mutter wurde vom leitenden Oberarzt der Station medizinisch sehr gut versorgt und behandelt. Er hat sich darüber hinaus Zeit genommen auf sie einzugehen, sie fühlte sich ernst genommen. Auch wir Töchter sind gern in die Behandlungsplanung einbezogen worden. Vielen Dank noch einmal dafür!

Schlecht

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Altersschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unhöflich schmutzig gleichgültiges Personal nie einer greifbar keiner fühlt sich zuständig nie wieder

Ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wirklich gut aufgehoben gefühlt! Ich habe im Juni entbunden und wurde so gut unterstützt, während der stundenlangen Wehen, anschließend bei dem Kaiserschnitt und während des gesamten Aufenthaltes bei der Nachbetreuung. Auf meine Ängste und Bedürfnisse wurde immer eingegangen, sowohl von den Ärzten als auch von den Hebammen. Die Kreißsäle sind hell, freundlich und gut ausgestattet und die Zimmer ebenfalls freundlich eingerichtet und sauber. Wir hatten ein Familienzimmer und das war wirklich super. Ich kann das AK Wandsbek nur weiterempfehlen und sage hier auch nochmal vielen Dank für alles!

Entgegen meiner Erwartung sehr kompetente Behandlung und hohes Maß an Freundlichkeit in allen Disziplinen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal in der Notaufnahme strahlte von 1.Minute eine ausgesprochene Ruhe, Professionalität und Freundlichkeit aus, so dass man sich sicher und in guten Händen fühlte.
Kontra:
Krankheitsbild:
Distale mehrfragmentierte Unterarmfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entgegen meiner Erwartungen und des bestehenden Rufs der Klinik kann ich nur nach meiner Behandlung ein großes Lob für alle Bereiche aussprechen, mit denen ich aufgrund meines Unfalls zutun hatte. Ich fühlte mich zunächst in der Notaufnahme vom Pflegepersonal und der Ärztin sehr gut betreut und behandelt. Trotz hohem Aufkommen bestand eine ruhige, fürsorgliche und professionelle Atmosphäre. Des Weiteren waren alle Kontakte im ambulanten Zentrum zur Vorbereitung der geplanten OP auch sehr freundlich und kompetent. Danach war ich mir sicher, die OP in der Unfallchirurgie/ Orthopäde in Wandsbek durchführen zu lassen. Und so ging es weiter: Station B 8 West, OP- Bereich, Anästhesie, Chirurg, Aufwachraum. Alle empathisch zugewandt, freundlich, professionell. Ich fühlte mich durchgehend sicher und in guten Händen ????.
DANKE für Alles

Gerne wieder ????

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Beratung, Behandlung, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Voruntersuchung in der gyn. Ambulanz, ausführlichen Augklärungsgesprächen bis zur stationären Aufnahme und Behandlung - ich habe nichts auszusetzen. Keine langen Wartezeiten, alles termingerecht, sehr freundliches und zuvorkommendes Personal. Mein besonderer Dank geht an alle , die auf Station B9 arbeiten und an Frau Huschi und das gesamte OP-Team.
Ich habe mich sehr gut aufgeklärt, aufgehoben und behandelt gefühlt.

Kompetente und sehr freundliche Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut tolle Betreuung! Sowohl im Kreißsaal, OP und auf der Station! Sehr freundliches und kompetentes Personal! Ich fühlte mich zu jeder Zeit bestens betreut und beraten! Danke!

Alptraum

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Der Oberarzt, Frau K
Krankheitsbild:
Meine Google Bewertung wurde gelöscht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Psychologin Frau K, die mir zugewiesen wurde, hat systematisch auf schlimmste Weise alles verdreht, was ich ihr gesagt habe und mich gedemütigt, wo sie es nur konnte. Ich habe mich nie gewehrt oder ihr widersprochen, aber ich habe mich geweigert mit ihr die Therapie zu machen und den Oberarzt gebeten einen anderen Therapeuten zu bekommen.

Der Oberarzt hat versucht mich zu zwingen die Therapie mit ihr zu machen und mir alles Mögliche unterstellt, wie dass ich Menschen nicht vertraue und sogar dass ich Menschen hasse. Ich habe versucht ihm zu erklären, dass das alles nicht so war… vergeblich! Ich habe ihm weinend gesagt, dass ich hoffe, dass er nicht merkt was er mir antut, dass er mir schadet. Er meinte, ich hätte ihm gedroht. Unter diesen Umständen bin ich explodiert und habe gesagt wie ich mich wirklich fühlte.

Sie haben mich gezwungen zu Frau K zu gehen. Ich habe mich bei ihr entschuldig und gesagt dass sie ganz bestimmt eine gute Psychologin und Person ist, aber dass es zwischen uns nicht passt und dass ich einen anderen Therapeuten haben möchte. Sie hat mir gesagt „Sie meinen, Sie mögen mich nicht“. Ich habe ja gesagt. Sie hat sowieso alles verdreht was ich gesagt habe und ich wollte ihr nicht mehr Material zum Verdrehen geben.

Der Oberarzt hat einer Mitpatientin, mit der ich bis dahin eine gute Beziehung hatte, gesagt, dass ich Menschen nicht vertraue, dass das mein Muster ist, dass ich mich ändern muss,... Sie hat nie wieder mit mir gesprochen, nach wenigen Tagen wurde ich von meinen Mitpatienten gemobbt.

Ich leide unter PTSD und kann leider kaum zum Arzt gehen. Einige haben Angst von mir, einige sind mir böse, andere fragen mich warum ich aggressiv bin, andere schreien mich an, während ich mich entschuldige und bedanke. Das ist der Preis, den ich bezahle für ein Nein-Sagen. Ich bevorzuge 1.000 mal, dass mir Leute böse sind weil sie falschen Anschuldigungen von mir glauben, als das Spielzeug / Punching Bag von Oberarzt und Frau K zu sein.

Ich hoffe mit ganzem Herzen, niemand muss durchmachen, was ich mit ihnen durchgemacht habe!

1 Kommentar

DieAna2 am 26.03.2023

Meine Bewertung bezieht sich auf Tagesklinik TK Wandsbek - Asklepios Klinik Nord

Super Team Urologie ak Wandsbek

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamt alles sehr positiv
Kontra:
Gibt's nichts
Krankheitsbild:
Laserung Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 21. Februar 23 zur Lagerung Prostata im AK Wandsbek.
Das Vorgespräch eine Woche vorher war unglaublich entspannt dank dem ass-arzt h. Die OP,Narkose wurde von einem super auf mich eingehenden Team durchgeführt. Nach der OP war ich auf Station b9 dort war ein ebenso tolles Team. Auch die Nachsorge,Pflegetisch und ärztlich war einfach toll. Ich möchte diesem gesamten Team noch einmal meinen Dank aussprechen.

Keine Hilfe

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Aufwachraum nettes Personal
Kontra:
Für die Ärzte sind die Patienten egal
Krankheitsbild:
Nierensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin bei Ihnen Operiert wurden habe Nierensteine gehabt. Diese wurden nach einem zweiten Eingriff am 22.2.23 entfernt und ein DJ eingesetzt bekommen. Ich betone hier falls man nichts mehr von mir hört. Ich leide jeden Tag. In Ihrer ZNA und bei den Ärzten wird man nicht ernst genommen. Ich teile den unter Tränen mit das ich nachdem Eingriff große Probleme habe mit dem Wasserlassen und starke Schmerzen. Durch die Schmerzen übergebe ich mich. Im ZNA angekommen komme ich nach 3 Stunden endlich dran ich bitte die Ärzten mir zu helfen das einziege was ich höre muss, diese Schmerzen sind normal es ist alles in Ordnung. Ich teile den mit ich kenne meinen Körper nichts ist inordnung ich habe einen Herzschrittmacher (AV Block grad 3) ich leide bitte machen Sie ein CT doch nichts passiert. Ich bin verzweifelt und ich merke das mein rechter Hoden jetzt auch Stark schmerzt. Beim Wasserlassen habe plötzlich kein Druck und es sind zwei strahlen. Ich brauche Hilfe Ich merke dass ich kaputt gehe und kein Gefühl im rechten Bein und Hoden habe. Zur Ihrer ZNA traue ich mich nicht mehr hin. Falls ich heute nicht überleben sollte und das denke ich wirklich den seit dem 22.2 habe ich nicht mehr geschlafen vor schmerzen, dann sind sie AK Wandsbek dafür verantwortlich.

Fast wie Neu

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und Einsatzfreudig
Kontra:
Krankheitsbild:
Ileostoma Rückverlegung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (83) ist nach einer Ileostoma Rückverlegung ( incl. Broviac Katheter für parenterale Ernährung) zur Reha auf die Geriatrie 2 gebracht worden. Er wurde von dem Team Ärzte, Ärztinnen, Pflegern, Pflegerinnen, Physiotherapeuten etc. sehr gut versorgt. Ich habe sofort Kontakt aufgenommen und wurde immer ( wenn Zeit übrig war) telefonisch gut informiert. Ich würde die G2 auf jeden Fall weiterempfehlen!

Nach 3 Wochen rausgeworfen (W3)

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Wenig Angebote und Hilfe
Krankheitsbild:
Bpd
Erfahrungsbericht:

Ich kam her wegen Suizidgefährdung nach einem Suizidversuch.
Ich wurd kaum beachtet, eher wie ein Alkoholiker behandelt.

Ärzte unfreundlich, gehen nicht richtig auf einen ein.
Bei meiner Einweisung musste ich folgendes versprechen abgeben:
„Wenn Sie sich umbringen, dann bitte alleine im Bad“

Der Alltag ist langweilig, man hat hier kaum Beschäftigung.
Das ist keine Psychiatrie, das ist ein Knast.

Wurde dann nach 3 Wochen Behandlung raus geworfen, weil ich zu viel meine Meinung sage, wenn mir was nicht passt etc.

Tut Euch den Laden nicht an!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfähig, mehr kann man dazu nicht sagen

Hier ist man noch mensch

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Empfang überfordert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine mutti wurde vor 4 tagen dort mit einer Herzschwäche und starken wassereinlagerungen eingeliefert. Sie wurde sehr gut versorgt. Dann kam sie auf die intensivstation, so menschlich in der coronazeit. wir als angehörige wurden so super begleitet. wir waren 8 stunden immer wieder bei meiner mutter am bett. Auch sie durfte würdevoll einschlafen. Vielen lieben dank dafür. wir wissen was ihr leistet. danke

Super zufrieden....

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
es war eine rundum fürsorgliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter mit setzen von Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinem Kardiologen eine Überweisung für Herzkatheterlabor AK Wandsbek erhalten.Ich kann nur positives Berichten.Aufnahme,Voruntersuchung,Stent setzen,eine Nacht zur Überwachung geblieben.Ärzteteam und besonders Pflegeteam sehr fürsorglich.Ärztetaem aufklärend über Nachsorge.Ich war rundum zufrieden mit dieser Abteilung und fühlte mich sehr gut behandelt .Selbst das Essen bedurfte keiner Kritik.Vielen Dank diesem Team!!!

Einfach nur schlecht !!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Personal.
Kontra:
Schlechtes Krankenhausmanagment.
Krankheitsbild:
Bruch im unteren Beckenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Richtig schlecht jeden Tag das gleiche Essen ... erste OP fehlerhaft danach noch eine OP ohne wirkliche Besserung... Entlassungsbericht fehlerhaft angeblich Fäden gezogen waren alle noch vorhanden und leider eingewachsen und schon leicht entzündet ... Hausarzt meint das sei grob fahrlässig. Neuer Termin wo die Fäden entfernt werden sollten wurde gemacht, als ich zuhause war stellte mein Mann fest das aus einer Nahtstelle noch Fäden Rausgeschaut haben ... also vergessen. Kann diese Klinik nicht empfehlen wirklich nur schlecht. Wo sind alle die guten Ärzte hin ?

Danke das es euch gibt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr schnelle Hilfe
Kontra:
Essen nicht der Hit ist aber auch kein Hotel
Krankheitsbild:
Suizidgedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War auf der W1 mir ging es wirklich schlecht Suizidgedanken mir wurde sofort geholfen ,die Pfleger sind sehr einfühlsam gewesen trotz extrem Patienten die sehr Nervig waren Fazit würde Sofort wieder dort hingehen wenn ich Probleme hätte Danke das es euch gibt natürlich sind die Ärzte auch Top Danke

Station W 3 nicht zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Aufnahmegespräch, nette Pfleger, Schwestern immer ansprechbar
Kontra:
Essen, Therapieangebote, Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Asklepios Wandsbek Psychiatrie
Nicht zu empfehlen

Essen: grässlich. Selbst ohne esstörung entwickelt man Abneigung gegen das Essen.
Therapieangebote: minimal, teils überschneiden sie sich zeitlich auch. Kein Sport, Yoga, Tanz oder Gymnastik. Nur basteln und paar wenige Kurse, die über Krankheitsbild informieren sollen oder störungsspezifisch sein sollen.
Ärzte: machen gegensätzliche Aussagen, verordnen schnell und viel Medikamente, selbst die,von denen man sagt, dass man sie nicht verträgt bzw. dass sie wirkungslos sind.
Zimmer: ok, simpel aber sauber. aber vor allem laut. Man hört jedes Türenschlagen, dazu Autolärm und Lärm von den von früh bis spät nachts vorm Haupteingang stehenden und hockenden Mitpatienten, die ununterbrochen draussen rauchen und palavern.

Extrem viel Leerlauf/Freizeit.
Wenn es einem schlecht geht, ist niemand da. Man ist bis auf die Gruppen alleine und sich selbst überlassen. Das multiprofessionelle Team aus Ärzten, Therapeuten etc. sieht man nie.

Geht es einem aufgrund einer psychisch bedingten körperlichen Krankheit körperlich schlecht, muss man sich selber helfen. (Im Zweifelsfall selber entlassen und zu einem Körperarzt, denn bis in der Psychiatrie Kollegen von der Körpermedizin geholt werden, dauert es Tage)

Die 2 Sterne gebe ich für das ausführliche und freundliche Aufnahmegespräch, die netten studentischen Pfleger und die Schwestern, die immer ansprechbar waren (was nicht heißt, dass sie einem auf geholfen hätten).

Geld wichtiger als Menschenleben

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
No.
Kontra:
Ärzte, Untersuchungen, Behandlung der Pat. & Angehörigen
Krankheitsbild:
Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Oma kam am 29.07 ins AK Wandsbek und wurde natürlich nach genau 2Wochen entlassen (Geldmacherei) ohne richtige Untersuchung etc. Meine Oma wurde als Notfall eingeliefert, musste aber erstmal 2 Tage warten bis überhaupt eine Untersuchung angefangen hat. Dann hieß es die Visite am nächsten Tag abzuwarten. Nun ja aus "nächster Tag" wurden 3!!Tage wo es dann seitens der Ärztin hieß, das die Untersuchung nicht viel ergab und sie dringend zum CT müsste. Dies dauerte wieder 2 - 3 Tage, das Erhalten dieser Ergebnisse dann auch wieder 2 - 3 Tage. Als Ergebnis kam ein Schatten auf der Lunge, ein weiterer an der Niere und an der Harnblase!! aber wegen den KAPAZITÄTEN darf meine Oma heute nachhause und in 14 Tagen!! Ins AK Harburg für weitere Untersuchungen. Es ist einfach MENSCHENUNWÜRDIG. Meine Oma hat Todesangst und niemand weiß genau, ob es ein Krebs ist o.ä. Das geilste war ja im Arztbrief steht MALIGNER TUMOR, aber uns erzählen sie wüssten nichts genaues. Dieses scheiss KH wird beim MDL angezeigt!

Sehr kompetent

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin sehr zu Frieden mit der Station w1. Als dahin kam ginge es mir sehr schlecht die Behandlung dort hat sehr geholfen das es mir wieder gut geht. Die Pflegerin, pfleger & Ärzte waren sehr nett. Mir geht's so gut das ich wieder arbeiten kann. Kann nur weiter empfehlen.
Und danke an alle mit Arbeiter Station W1

Auf kein fall ak wansbek

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nicht
Kontra:
Aless
Krankheitsbild:
Bahnscheibevorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 tage binn ich mit sehr starken scmerzen angekommen ich könte nicht laufen rucken probleme keiner kumert sich um dich nur mit scmerzmitel volpumpen die sind die schlehteste krankenhaus in Deuchland so nach 3 tage kener hat sich um mich gekumert habe ich mich selbst entlasen aus diesen kaf auf eigene wunch entlasen .
Auf kein fall AK Wansbek nicht im mein leben mehr

1 Kommentar

020358 am 30.06.2022

In Hamburg gibt es keine niedergelassenen Ärzte und auch keinen ärztlichen Notdienst?

Nicht mal Zum Sterben gut

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bis jetzt nichts
Kontra:
Schrecklicher Empfang
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Es ist mir immer ein Graus dort zu Besuch zu sein, es herrscht dort eine derartige Unfreundlichkeit seitens des Empfanges.
Bei jedem Besuch bekam ich menschenverachtende, asoziale, kinderfeindliche und arrogante Reaktionen mit.
Menschen welche kaum deutsch sprechen, werden derart angegangen.
Alle drei Damen, welche dort tätig sind, sind ein absolutes NO GO.
Die korpulentere Dame, scheint super ungeduldig, pamt kaum deutsch sprechende derart an.
Eine kurzhaarige Dame pamt Mutter samt Kind an, das Kind war wohlgemerkt keine 2 Jahre alt, es solle gefälligst eine FFP2 Maske tragen, sonst gäbe es keinen Einlass.
Aber auch die letzte Damen, erscheint mir als recht unglücklich in ihrer Berufswahl zu sein.
Das Mal zum Empfang, also einfach schrecklich…
Das Pflegepersonal erscheint mir ebenfalls als recht unmotiviert. (Verstehe ich, bei dem Gehalt, unzumutbar)
Die Ärzte gaben bis jetzt eigentlich immer Auskunft.

Mal schauen wie es weiter geht.
Wie viele schon berichten, ist dies ein Krankenhaus zum Sterben !

Krankenhaus ist menschenunwürdig

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schrecklich Ort)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Meinen Sie medizinische Misshandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aufbewahrungsort, keine Verwaltung Notwendig)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreibettzimmer mit unzurechenbaren Mitpatienten mit 18)
Pro:
GAR NICHTS
Kontra:
Pfleger, Ärzte, Setting, Angst, Hygiene??, Umgang mit Menschen
Krankheitsbild:
/
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komplett unwürdiger Ort. Bin komplett verstört und traumatisiert dort rausgegangen. Die Klinik sollte sofort geschlossen werden!!!
Wer sich einer Klage anschließen will, schreibt mir bitte gerne hier oder per Facebook. Dieser Ort ist menschenunwürdig und verstößt gegen Grund- und Menschenrechte. Es ist eine Schande, dass so etwas heutzutage überhaupt noch in Deutschland existiert.
Schönen Gruß an die Ärzte, falls es dort welche gibt, denn ich konnte fast 1 Woche vergeblich auf einen Arzt warten, obwohl ich oft darum gebten hatte. Zwei Minuten Visite, in denen mir gesagt wurde, dass ich mich ruhig verhalten soll, ansonten vielleicht isoliert werde, haben es dann an Arztbesuchen endgültig getan. Weinen ist auch nicht erlaubt.
Für eine junge Erwachsene, wie mich, die schlimmste Zeit meines Lebens. Würde ich meinen Feind nicht hinschicken.

Gefühlt in schlechten Händen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Es gibt ein Krankenhaus für Notaufnahmen
Kontra:
Die Behandlung von Angehörigen und Patienten ist schlecht
Krankheitsbild:
Blutungen
Erfahrungsbericht:

Es ist immer etwas sehr unangenehmes einen Angehörigen im AK Wandsbek zu besuchen. Selbst aus einer Ärztefamilie stammend möchte ich jedoch folgendes aktuell berichten. Ich rief am Vortage an, fragte was von Besuchern zu beachten sei - eine Maske. Ich fuhr also hin und erfuhr am Empfang das es nur eine FP2 Maske sein dürfe (hatte ich) und man benötige noch immer einem tagesaktuellen Test (dabei ist längst bekannt was von diesen zu halten ist). Die übergewichtige Dame am Empfang mit riesigen künstlichen Wimpern trug jedoch selbst nur eine OP-Maske und diese auch noch unter der Nase. Ich durfte also unverrichteter Dinge wieder gehen. Nach einer Woche und Noteinweisung hat so weder ich noch ihr Arzt bis heute eine Aussage zum Gesundheitszustand erhalten! Es ist schwer zu fassen was Krankenhäuser ihren Patienten im Jahr 2022 zumuten. Das ist kein Einzelfall. Bei OPs war die telefonische Aufklärung schlecht, unroutiniert und emotional. Dieses Krankenhaus hinterlässt stets Sorge, die sich auch im Bereich der Ärzte im eigenen Umfeld widerspiegelt. Eine Einlieferung fühlt sich immer ein wenig an als könne es ein Abschied für immer sein.

Nicht zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen! Seit 3 Tagen warte ich auf ein Op Termin. Ich habe dollen Schmerzen und ich kann nicht laufen. Ich muss dringend operiert werden!!! (Meniskusriss und Bandkreuz) und der Oberarzt wollte mich nach Hause schicken weil zur Zeit keine freie Termine haben. Unverschämt!!! Das Essen ist ja schrecklich und das Personal überfordert!! Organisatorisch ist ein totaler Katastrophe!!!

Schlechteste Krankenhaus überhaupt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
EINE nette Krankenschwester
Kontra:
Kontra = ALLES!
Krankheitsbild:
Notaufnahme Röntgen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das schlechteste Krankenhaus wo ich jemals war!
Ich war dort von 14:30 Uhr - 21:30 Uhr nur für eine Röntgen Aufnahme.
Nichtmal ein MRT oder Verband wurde angelegt. Nachdem ich meinen ganzen Tag dort verbracht hatte wurden mir am Ende 2 Ibuprofen in die Hand gedrückt und das war’s. Nun darf ich verletzt zu einem Orthopäden kriechen weil ich nicht weiß ob meine Bänder etc. was abbekommen haben.

Ich würde dieses Krankenhaus nichtmal meinen Feind empfehlen.

Verantwortungslos

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Verantwortungslos
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie in vielen Bewertungen vorher beschrieben ist das "ablegen " der Patienten wohl Standard!!! Ich telefoniere mir mehrere Akkuladungen des Handys leer, warte seit Tagen auf den Rückruf einer Ärztin. Dem Patienten wird gesagt er habe ein Aneurisma im Kopf ( obwohl er kein CT hatte ) und er braucht mehr Info !!! Er hatte auch die von einigen Bewertern berichtete Windel und die häufig genannte Medikamentengabe, von der nicht gesagt werden kann WAS da gegeben wird. Ich frag schon vorher immer am Telefon WER da gerade in der Leitung ist. Sofort kommt: " Ich kann Ihnen nicht garantieren dass es einen Rückruf gibt " Ich schreibe deswegen die Namen der betreffenden Pfleger auf, weil die eine Hand nicht weiß was die andere macht. Wenn nicht das "Aneurisma" im Raum stünde würde ich meinen Bekannten sofort da rausholen!! So ein starkes Wort, solch eine Diagnose nennen und dann seiner Wege ziehen halte ich für unglaublich Verantwortungslos!!!

Horrortrip

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ohne Auskunft)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterste Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Kommunikation)
Pro:
Entsetzen
Kontra:
Kein Kommentar
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hatte Husten. Verdacht auf Lungenentzündung.
Nach 5 Tagen war er von der Notaufnahme über eine weitere Station in der Geriatrie. Täglich wurde mir zugesagt, dass der zuständige Arzt mit anruft, um mir die Diagnose zu übermitteln. Am 5. Tag nachmittags bin ich in die Klinik und traute meinen Augen kaum: Er lag da im OP Hemdchen mit einer Windel, mit der er nicht mehr laufen konnte. Die Nase war blutig von einem Sturz. Das Essen und trinken wurde hingestellt und wieder mitgenommen, weil er geschlafen hat. Ich hab ihm Wasser und Tee gegeben und 2 Scheiben Brot. Es gab nur Weißbrot, kein dunkles Brot. Er war richtig ausgehungert. Morgen hole ich ihn auf eigene Verantwortung nach Hause, denn eine Diagnose habe ich ja immer noch nicht????

PSYCHIATRIE

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war 5 Wochen dort, da er wohl im Altenheim versuchte, die Treppe runterzustürzen.
Ohne Absprache wurde er nach Wandsbek gebracht.
Sowas Schlimmes habe ich noch nicht gesehen. Die Menschen vegetieren auf dem großen Flur.
Menschen ziehen ihre Windeln aus vor allen. Keiner kümmert sich. Ich war sehr froh, als ich meinen Mann darausholen konnte.
Gruselig.

UNMENSCHLICH

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Empfangsdame hat und auf Nachfrage, ob wir den zuständigen Arzt sprechen können, darauf hingewiesen, dass wir uns ja beim Qualitätsmanagement beschweren könnte, wenn wir nicht zufrieden sind!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nur ein Pfleger hat geäußert, dass es nicht sinnvoll ist ihn mit Schmerzmitteln vollzupumpen!
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Akute Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte zunächst angeben, dass ich vollstes Verständnis für die - aktuelle - Überlastung in Krankenhäusern habe. Ich habe kein Verständnis dafür, dass mein Vater (67, m. Parkinson), der wegen aktuen Rückenschmerzen, die er bisher nicht hatte, mit dem RTW ins AK Wandsbek eingeliefert wurde und 4 Tage NICHTS für eine Besserung seines Zustandes gemacht wurde, bis auf die üblichen Untersuchungen wie EKG, Blutentnahme, Blutdruck etc. In der Zeit, in der er dort auf der Geriatrie verbracht hat, ging es ihm von Tag zu Tag schlechter und er wurde mit Schmerzmitteln (anfangs Novalgin, zuletzt sogar Morhpin) ruhig gestellt. Es wurde weder ein Röntgen noch CT/MRT gemacht. Auch nach mehrfachem Bitten und Fragen, weshalb er nicht orthopädisch untersucht würde, wurde mein Vater nur damit vertröst, dass es ja bald soweit sei. Wir haben am Abend des 4. Tages entschieden, dass wir unseren Vater da rausholen MÜSSEN(!!!) und haben ihn selbstständig in eine andere Klinik gebracht. Bevor wir ihn abholen konnten, haben wir 3 Stunden auf einen Arztbrieg gewartet und dann als es so weit war, hat die Ärztin gesagt, dass sie es nicht geschafft habe einen zu schreiben - der Brief würde an den Hausarzt geschickt, wenn man es zeitlich schafft. Dort wurde er in der NA untersucht und geröngt. In weniger als 12 Stunden ging es ihm bereits VIEL BESSER(!). Die Art und Weise wie mit meinem Vater umgegangen wurde, was wir - trotz Besuchsverbot - WhatsApp-Videocall sei Dank mitbekommen haben, sind menschenverachtend und undwürdig. SIE HABEN IHM NICHT MAL SEINEN HOSENSCHLITZ FÜR DIE ENTLASSUNG ZUGEZOGEN. Alles in allem eine reine KATASTROPHE, dass die damit durchkommen. Hätte mein Vater keine Familie und Menschen, die für ihn sprechen und ihn dort rausgeholt hätten, wäre er weiterhin - als sehr mobiler Mensch - bettlägerig geworden. EINE SCHANDE!!!!!

1 Kommentar

Jana1707 am 06.05.2022

Das geht uns gerade genau so. Alles Gute für Ihren Vater !

Weitere Bewertungen anzeigen...