• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Caritas-Krankenhaus St. Josef

Talkback
Image

Landshuter Straße 65
93053 Regensburg
Bayern

359 von 414 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

420 Bewertungen

Sortierung
Filter

Darmspiegelung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr intensive Untersuchung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

noch halb in Trance von meiner Darmspiegelung von einem anderen Arzt, der die Untersuchung nicht zu Ende führen konnte, kam ich in die Notaufnahme des Krankenhauses St. Josef. Hier wurde ich sehr zuvorkommend und sehr freundlich zum Internisten weitergeleitet. Nach ca. 2 Minuten wurde ich zur erneuten Darmspiegelung vorbereitet. Der Oberarzt persönlich führte die Untersuchung durch. Ich konnte alles am Monitor ohne Schmerzen verfolgen. Anschließend berichtete mir der Oberarzt sehr genau über meine Beschwerden. Hiermit spreche ich ihm ein großes Lob aus.
Die Schwestern waren auch sehr freundlich und zuvorkommend. Sie haben mir sogar ein Taxi zum Heimfahren bestellt.
Diese Klinik ist sehr zu empfehlen.

Beharrlichkeit des Internisten rettet Patienten das Leben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Geduld, Kommunikation
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Atembeschwerden und starken Scherzen im rechten Rippenbereich stellte ich mich am 04.12.18 in der Notaufnahme des St. Josef Krankenhauses vor. Nach längeren Voruntersuchungen (erster Check, Röntgen, Blutentnahme) wurde ich von einem Internisten in Empfang genommen dem ich meinen aktuellen Zustand beschrieb. Bereits während dieses kurzen Gesprächs hatte der Internist schon eine ersten Verdacht und besprach mit mir detailliert die weitere Vorgehensweise.
Nach EKG, Blutbildkontrolle und CT wurde dann der erste Verdacht dann auch bestätigt: Lungenembolie.

Nur der Kompetenz, Beharrlichkeit und das richtige Einordnen und Deuten der Symptome ist es dem Internisten zu verdanken das bei mir die weiteren Maßnahmen eingeleitet werden konnten.


Grundsätzlich möchte ich auch ganz klar sagen das ich mich ab dem Tag der Aufnahme bis zur Entlassung jederzeit sehr wohl und sehr gut versorgt gefühlt habe.

Alle Mitarbeiter, von den Ärzten bis zu den Pflegekräften, vermitteln rund um die Uhr Freude und Spaß an ihrer Arbeit in dem das Wohl und Gesundung des Patienten an absolut erster Stelle steht.

liebervoller Umgang in der Pflege mit alten Menschen

Geriatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Station an sich ist sehr schön und liebevoll ausgestattet. Der Fernseher jedoch ist für alte Menschen zu klein und insgesamt zu teuer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Station 5 ausgelagert und war zu tiefst beeindruckt wie hier mit meiner 85-jähriger Bettnachbarin umgegangen wurde. Freundlicher, kompetenter, wertschätzender, empathisch und aufbauender Umgang gegenüber den meist sehr betagten Patienten wird hier von Pfleger, Ergo- und Physiotherapeuten und auch von Ärzten groß geschrieben. Selbst dementen Patienten wird hier mit Geduld und Wertschätzung gegenüber getreten. Ich wüsste meine betagten Angehörigen hier in guten Händen. Mein großer Respekt und meine Anerkennung an die Station 5.

Bestens umsorgt

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beste Pflege
Kontra:
Klopapier taugt nix
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes und empathisches Personal: vermitteln einem stets, dass man bestens aufgehoben ist.

2 Kommentare

Amberg_2 am 28.11.2018

Habe gesehen, dass man gar nicht erkennen kann, wo ich so gut umsorgt wurde: STATION 5 ????

  • Alle Kommentare anzeigen

Als Fußgänger auf dem Fußgängerüberweg vom Auto erfasst und direkt in der Notaufnahme gelandet :(

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bitte versucht trotz der aktuellen Sparmaßnahmen weiterhin diese Leistung beizubehalten. Die Patienten danken es Euch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Klinikpersonal und Ärzte sowie Rettungssanitäter
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Tiefe Platzwunde über dem Auge, mußte mit 6 Stichen genäht werden, diverse Prellungen und Schürf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde von einem Auto als Fußgänger auf dem Zebrasreifen angefahren. Platzwunde am Kopf, diverse Prellungen und Schürfwunden.
Mußte noch im Krankenhaus genäht werden.
Sehr nettes und freundliches Personal das versucht den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen mit Empathie und Fürsorge. Danke an das Rettungsassistententeam, das Klinikpersonal und dem Unfallchirurgen der trotz der Schwere immer Hoffnung und Ruhe ausgestrahlt hat.

krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fühle mich mit rechnungen bombadiert und überlastet
Kontra:
Krankheitsbild:
schmerzen im Brust bereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:


Mein Bruder war in der Notaufnahme wegen schmerzen.
Seit dem bekommt er fast eimal die Woche eine neue rechnung von irgend eine Firma der im Josef Kranken Haus sitz. Bis jetz legen wir insgesammt fast 3000 Euro. Wir mussen dieses Geld an die verschiedene Firmen verteilen.
Mein Bruder hat aber Josef Kranken Haus eine Privat Krankenversicherungschein ausgehändigt gehabt.
Was ist hier los.

1 Kommentar

Marketing am 05.12.2018

Sehr geehrter User kwame,

wir möchten, dass sich unsere Patienten und deren Angehörige in unserem Krankenhaus gut aufgehoben fühlen und mit der Behandlung zufrieden sind.
Aufgrund Ihrer Darstellung möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass die gegenüber Privatversicherten erbrachten Heilbehandlungen vom Krankenhaus nicht unmittelbar mit der privaten Krankenversicherung abgerechnet werden können, sondern diese vom Patient selbst bei seiner Krankenversicherung einzureichen und als Erstattung geltend zu machen sind.

Für weitere Rückfragen und Erläuterungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung und wünschen beste Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team vom Caritas-Krankenhaus St. Josef

Entstellt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Wurde nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Brustoperation, Mastektomie mit Sofortaufbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mastektomie mit Sofortaufbau mittels Silikonimplantat beidseits 2017 (38 J, BRCA-2 positiv). Hatte zunächst sehr viel Vertrauen in den Arzt, er war mir von Anfang an sehr sympathisch und schien sehr kompetent zu sein. Leider wurden meine Befürchtungen wahr und ich hatte nach der OP zwei schiefe Brüste, die Brustwarzen sind bis heute unterschiedlich hoch, es gibt häßliche/enstellende Dellen oberhalb des Implantats auf einer Seite. Ein zweiter Eingriff erfolgte nach 7 Tagen, da man die Drainage auch mit viel Gewalt und Schmerzen meinerseits, nicht ziehen konnte. Diese war bei der ersten OP mit angenäht worden. Die zweite OP erfolgte ambulant, habe ewig gewartet bis ich dran war. Kaum war ich um 15:00 Uhr zurück auf Station 1, sagte man mir, Station macht um 15:30 Uhr zu, ich soll schauen, dass ich schnellstmöglich abgeholt werde. Weiß gar nicht mehr, wie ich es geschafft habe mich anzuziehen, bin im Auto mehrmals kollabiert, hatte wahnsinnige Schmerzen.
Den Operateur habe ich nach der OP nur zweimal gesehen, immer sind es die Assistenzärzte die einen behandeln. Auf meine Bedenken bzgl. des Aussehens der beiden Brüste, sagte mir die Ärztin, ich solle mich in einem Jahr wieder vorstellen, wenn ich immer noch unzufrieden bin und muss die Behandlung dann auch selbst zahlen (haha, haha).
Ich fühle mich nicht erst genommen und alleine gelassen, hab das Gefühl, nicht willkommen/erwünscht zu sein. Der Operateur lässt sich verleugnen bzw. geht mir aus dem Weg, Termine werden unter fadenscheinigen Ausreden verschoben oder er ist im OP.
Ich kann mich auch nicht woanders weiter behandeln lassen, weil meine Krankenkasse der Meinung ist, dass das KH St. Josef die fachmännische Leistungspflicht hat.

Robotergestütztes DaVanci-OP-Verfahren absolut zu befürworten

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zeitnahe Mobilität und Genesung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige eines 80-jährigen Patienten kann ich dieses Operationsverfahren absolut befürworten. Sehr rasche und zeitnahe Mobilität, Schmerzfreiheit, wenig Bewegungseinschränkung, insgesamt schnelle Genesung des Patienten (keine Rehabilitation nötig).
Den Vergleich hierzu habe ich bei identischem Krankheitsbild eines anderen Angehörigen vor 3 Jahren (damals 78 Jahre). Hier wurde der DaVinci-Roboter nicht eingesetzt. Die Mobilität der Patientin damals war über sehr lange Zeit deutlich erschwert und eingeschränkt (trotz einer Anschlussrehabilitation), über lange Zeit Einnahme von Schmerzmitteln, auch psychisch sehr instabile Situation; also insgesamt eine sehr lange Rekonvaleszenz.

Ein herzliches großes dickes Lob und Dankeschön an das gesamte Team: an die Ärzte, an das Pflegepersonal auf Station sowie auch an das Personal bei der Aufnahme. Es hat Alles, von der Aufnahme bis zur Entlassung, sehr gut funktioniert.

Der Patient fühlte sich immer bestens betreut und war mit dem gesamten Ablauf hoch zufrieden; er würde sich jederzeit dieser Operation wieder unterziehen (mit 80! seine eigenen Worte).

Es waren alle Mitarbeiter sehr sehr nett.

Ideale Klinik für Urologie und

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuverlässig, schnell, ergebnisorientiert
Kontra:
Zeitdruck des Personals, Nasszellen könnten besser gepflegt sein
Krankheitsbild:
bulbäre Urethrastenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient zur OP an einem Donnerstag in der Früh angekommen, sofort zur AVE (Aufnahme & Vorbereitungseinheit) überstellt. Das Personal war bereits gut im Bilde und wusste was passieren sollte. Nach nur 30 Minuten Wartezeit bereits in der OP-Schleuse und kurz darauf auf Station aufgewacht.

Ärzte und Pfleger haben pünklich Visite durchgeführt und auch die Pflegekräfte haben sich dauerhaft um das Wohlbefinden gekümmert.

Etwas mehr Pflege der Nasszellen in den Stationszimmern wäre allerdings wünschenswert.

positive Patientenerfahrung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachkundige, kompetente Personalstruktur
Kontra:
Zeitdruck
Krankheitsbild:
akute Herzbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik überzeugt durch kompetentes Fachpersonal und
durch sehr gut organisierte Pflege auf der Station.
Als Patient befindet man sich in einer Behandlungsumgebung, in der das oberste Ziel die schnelle Herbeiführung der Genesung und das Wohl des Patienten ist.

Mehr Menschlichkeit geht nicht

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patienten werden von Ärzten, Krankenschwestern/Pfleger wie auch dem Servicepersonal außergewöhnlich gut betreut und versorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hautstraffung und Fettabsaugung der Oberschenkel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich noch nie so gut betreut in einem Krankenhaus wie hier im Caritas Josef KH. Soviel Menschlichkeit und Kompetenz, wie der Patient hier efahren darf - UNGLAUBLICH- VIELEN LIEBEN DANK AUCH FÜR DIESES ENGAGEMENT.
Ich musste nach meiner Entlassung, nach einer Woche die Notaufnahme aufsuchen. Da eine Stelle meiner Oberschenkelstraffung aufgeplatzt war. Und eine erneute OP nötig war. Als Privatpatient wäre ich auf Station 7 untergebracht, jedoch musste ich aufgrund von Bettenschließung auf die Station 2
Ich war im Juni bereits zur Oberarmstraffung auf Station 7 untergebracht. Es macht keinen Unterschied auf welcher Station man liegt. Soviel Menschlichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft hier geleistet wird. SAGENHAFT
Man konnte nie spüren das es einen Pflegenotstand gibt. Ich habe mit Schwestern darüber gesprochen und sie äußerten: lieber bleiben sie eine Stunde länger und wissen die Patienten gut versorgt. Bei dieser Aussage weiß man genau, dass das HERZ ZU HELFEN mit dabei ist. Obwohl zuhause Familie, Kinder, Partner, Eltern warten und man auch dort gebraucht wird.
Aber auch die Ärzte leisten unbeschreibliches, als Beispiel Frau Dr. Strauss hatte Nachts eine schwere OP die sich über viele Stunden hinzog, aber sie ließ es sich nicht nehmen, obwohl es schon abends war noch nach uns zu schauen wie es ihren Patienten geht. HAMMER ECHT!!!
Ich bin so DANKBAR das es soviel wunderbare Menschen wie es hier im Josefs Krankenhaus gibt.
Die Ärzte der plastischen Chirurgie strahlen soviel HERZ und WÄRME aus.
Auch das Personal ist so menschlich und unbeschreiblich freundlich und hilfsbereit.
DANKE- dass es EUCH gibt.
Ich bezeichne euch als Engel auf Erden.

optimale Versorgung nach Prostata-OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nur nach 30 Minuten nach der Aufnahme war ich schon im OP und eingeschlafen ( war der erste ).
Die Visiten sind täglich um die gleiche Zeit. Der Arzt beantwortet zufriedenstellend jede Frage.
Die Versorgung durch das Krankenpersonal ist sehr gut und zeigt deren persönliches Engagement.
Man ist sehr gut versorgt.

Fühle mich sehr gut aufgehoben

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im St josef meine beiden Kinder (12 und 2) auf die Welt gebracht und muss sagen das Team ist sehr nett sie gehen auf die Mutter ein während und nach der Geburt, die Hilfestellung ist super. Bei meiner jüngsten Tochter hat das Team sehr schnell reagiert sonst wäre sie heute nicht mehr da. Naja was soll ich sonst noch so erzählen ich finde das Krankenhaus sehr super und werde auch bei meinem dritten Kind demnächst wieder kommen.
Das Krankenhaus St josef kann ich nur empfehlen alles top

Wir kommen wieder

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Geht vielleicht auch digitaler)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschen
Kontra:
Haben wir wirklich nicht
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Geburt unseres kleine Söhnchens im Josefskrankenhaus hätte besser nicht sein können. Ganz tolle Hebammen, super liebe Krankenschwestern, Ausstattung top. Wir kommen wieder ????

Verpfuschtes Gesicht nach Lipofilling, 5000 Euro in den Wind geschossen!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Lipofilling für 5000 Euro war absoluter Reinfall, Wangen wurden erst gar nicht mit Eigenfett behandelt.
Krankheitsbild:
Volumenverlust
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verpfuschtes Gesicht nach Lipofilling, 5000 Euro in den Wind geschossen!

Aufgrund eingefallener Wangen, Tränenrinnen und abgesunkener Augenbrauen stellte ich mich im Caritas Krankenhaus Regensburg vor. Bereits bei meiner ersten Vorstellung betonte ich, dass ich lediglich das Verloren gegangene Volumen wieder auffüllen lassen möchte und ich nicht verbastelt werden will. Man versprach mir, in guten Händen zu sein ... Nach einem weiteren Jahr der Überlegung stellte ich mich erneut vor, um diesmal einen Termin für das Lipofilling zu vereinbaren. Um die Details nochmals genauer zu Besprechung, was ich gerne an meinem Gesicht korrigieren lassen möchte, wurde ein Vorgespräch mit dem Operateur und seiner Assistenz vereinbart. Trotzdem sollte ich am Tag des Vorgespräches nun plötzlich einem weiteren Oberarzt schildern, was ich genau an meinem Gesicht korrigieren lassen möchte. Dies verstand ich nicht und bestand auf das wie ursrprünglich vereinbarte Vorgespräch. Als es zum Dialog mit meinem Operateur kam, sicherte mir dieser zu, dass er genau wisse, was ich korrigieren lassen möchte. Auch seine Assistenz, mit welcher ich im Anschluss sprach, hatte keine Zeit um nochmals auf meine mitgebrachten Fotos, welche ich stets bei mir hatte, einzugehen ...

Fazit:

- Vor- und Nachsorge während des Behandlungszeitraums waren qualitativ schlecht
- Das Interesse an der Individualität meines Gesichtes, seiner Mimik und des Muskelspiels, war nicht vorhanden
- Für mitgebrachtes Fotomaterial hatte man weder Zeit noch das nötige Interesse
- Das gewünschte Ergebnis eines frischeren und jugendlicheren Aussehens wurde um Längen verfehlt
- Die Wangen wurden gar nicht mit Eigenfett behandelt behandelt
- Das Erscheinungsbild wirkt unnatürlich, maskenhaft, verbastelt und unproportional, so dass ich weiterhin als „ausgezehrt aussehend“ wahrgenommen werde und jetzt zusätzlich als „geschwollen aussehend“
- Knapp 5000 Euro in den Wind geschossen

Lipopfusching statt Lipofilling!

1 Kommentar

Marketing am 17.10.2018

Sehr geehrte(r) User(in) J.H.4,

es tut uns leid, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in unserem Haus nicht gut betreut fühlten.
Wir nehmen Ihre Rückmeldung sehr ernst und möchten gerne die Hintergründe aufklären. Leider ist es uns aufgrund der Anonymität des Forums nicht möglich, die Situation ohne Ihre aktive Mithilfe unter allen Gesichtspunkten zu beleuchten. Daher würden wir uns über eine persönliche Kontaktaufnahme freuen. Unser Qualitätsmanagement ist unter der Telefonnummer 0941 782-2030 erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team vom Caritas-Krankenhaus St. Josef

tolle Ärzte und Schwestern

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Optimale Versorgung durch Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
unhygienische Putzfrauen, 3 od. 4 Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung mit Raffung der Rektusmuskulatur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur jedem raten, der eine Bauchdecken- und Rektusstraffung machen will, es im St. Josef machen zu lassen.


Die Ärzte und Schwestern haben uns optimal umsorgt.

Schmerzen nach der OP hatte ich keine, das Ergebnis ist sensationell!!!!


Einzige Wermutstropfen sind die Mehrbettzimmer, in denen es oft sehr beengt ist und die Putzfrauen, die so unterirdisch schlecht bis gar nicht, die Zimmer und vorallem die Bäder "geputz" haben, nachdem wir gemeckert haben, haben Sie gründlicher geputzt.

1 Kommentar

Marketing am 09.10.2018

Sehr geehrter User/ sehr geehrte Userin Chrisi8,

wir freuen uns, dass Sie mit dem Operationsergebnis und dem Heilungsverlauf zufrieden sind.
Ihre Kritik zur Reinigung haben wir bereits weitergegeben. Da wir gerne zudem mit dem betreffenden Personal sprechen möchten, würden Sie uns sehr helfen, wenn Sie mit unserem Qualitätsmanagement unter Tel. 0941 782 2030 in Verbindung treten würden und mitteilen, auf welcher Station Sie gepflegt wurden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute,

Ihr Team des Caritas-Krankenhaus St. Josef

Rundum zufrieden, toller Operateur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr zu Menuskus OP im St. Josef Krankenhaus. Das Personal ist sehr freundlich und kompetent. Mit dem OP Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Vielen Dank

sehr gute Klinik mit baulichen Mängeln

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (fehlende Barrierefreiheit)
Pro:
sehr nette Mitarbeiter
Kontra:
fehlende barrierefreiheit
Krankheitsbild:
neurogene Blasenstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und bemüht.

Die Zimmer sind für Fußgänger gut ausgestattet.

Jedoch gibt es auf der ganzen Station nur ein barrierefreies Zimmer. Dies war (bei geplanten OP-Termin und bekannter Rollstuhlabhängigkeit) mit Männern belegt, so dass ich (weiblich) in einem normalen Zimmer übernachten musste. Mit Rollstuhl bestand keine Möglichkeit, ins WC oder ins Bad am Zimmer zu kommen.
Somit musste ich jeweils die Station verlassen, das halbe Krankenhaus durchqueren um ein barrierefreies Bad zu erreichen.
Meines Erachtens im 21. Jahrhundert ein absolutes No-Go.

1 Kommentar

Marketing am 09.10.2018

Sehr geehrte Userin Renkl,

vielen Dank für Ihren Eintrag. Wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung und den Abläufen an unserem Haus zufrieden waren. Ihre Kritik zur Barrierefreiheit können wir nachvollziehen. Im Zuge der aktuellen Umbaumaßnahmen werden daher bereits weitere Bäder barrierefrei gebaut. Dies ist auch bei künftigen Baumaßnahmen eingeplant.

Für die Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen. Wir freuen uns, wenn Sie sich hierfür an unser Qualitätsmanagement, unter Tel. 0941 782 2030, wenden.

Für Ihre Genesung wünschen wir Ihnen weiterhin von Herzen alles Gute!

Ihr Team des Caritas-Krankenhaus St. Josef

dankbarkeit

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. erfahrungsbericht
Kontra:
Krankheitsbild:
prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent und freundlich

Behandlung mit menschlicher Nähe und Einfühlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und jederzeit ansprechbares Pflegepersonal, das einem die Angst vor der Untersuchung nimmt
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Cystokopie(Darmspiegelung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche kompetente und einfühlsame Behandlung in neu gestalteten Räumlichkeiten mit den neuesten Geräten mit ausführlicher Erläuterung des Untersuchungsergebnisses

Sehr gut, aber nicht perfekt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Ärzteschaft
Kontra:
Überhastete Entlassung
Krankheitsbild:
Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte. Freundliches Pflegepersonal.
Bessere Vorbereitung auf möglicherweise bevorstehende Inkontinenz nach Ziehen des Blasenkatheters wäre psychisch hilfreich.
Überhastete Entlassung.

Danksagung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dieser Bewertung , möchte ich mich herzlich bedanken für die kompetente, professionelle und emphatische Behandlung im Zeitraum meines Aufenthaltes.
Insbesondere, gilt mein Dank der Abteilung OP-Vorbereitung mit super kompetenten Mitarbeitern, die den Patienten durch ihre emphatische Art die Ängste nehmen können.
Des weiteren bedanke ich mich bei dem kompletten OP-Team, welches mir durch leichte Betäubung größtenteils leider unbekannt war.
Bei dem Team der Station 4 Urologie möchte ich mich ebenfalls bedanken für die Geduld meiner Ungeduld zwecks des entfernen des Katheters.
Die stationäre Betreuung war ab der ersten Minute bis zum Zeitpunkt der Entlassung sehr angenehm für mich.
Karina Gojowczyk

Kompetenz mit Wärme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bad nur teils behindertengerecht)
Pro:
Ruhe und menschliche Wärme trotz Tag-und-Nacht-Hochbelastung des Personals
Kontra:
kommt bei mir selten vor, aber KEIN KONTRA !
Krankheitsbild:
Schienbeinbruch und Tibiakopf-Trümmerfraktur links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in Station 5:
Nachdem meine OP in einem anderen KKH mehrfach verschoben wurde, verlegte man mich glücklicherweise in die Station 5 des St. Josef Regensburg, in der viele schwierige Patienten versorgt werden. Das Personal strahlt mehr Ruhe und Geduld aus als ich je in einem anderen Krankenhaus erlebt habe; die Schwestern, Pfleger, Sozialdienst und Ärzte waren alle freundlich und hilfsbereit; Fragen wurden jederzeit beantwortet. OP-Ausstattung/Personal haben den gleichen hohen Standard wie das Universitätsklinikum Regensburg. Dieses KKH betrachte ich als äußerst empfehlenswert.

Trotz Schmerzen wohl gefühlt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Supernette Mitarbeiter
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Hämorrhoiden 3. Grades
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nette und geduldige Mitarbeiter auf Station 8. Ich würde gerne sagen, dass ich gerne wieder kommen :-)

Sehr enttäuschend

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
1 Hebamme, 1 Schwester, 1 Arzt
Kontra:
Essen, Behandlung
Krankheitsbild:
Geplanter Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter mit 42, Entbindung per Kaiserschnitt am 9.7.18..Ich hatte bereits 2003 meine 1. Tochter dort per Kaiserschnitt entbunden, daher kam auch nur diese Klinik wieder infrage. Leider war ich dieses Mal überhaupt nicht zufrieden. 5 Mal musste ich von Spinal auf Vollnarkose korrigieren. Weder die Hebammen noch die Schwestern konnten oder wollten sich dies merken.
Nach dem Kaiserschnitt musste ich bitten und betteln, dass mir der Katheter entfernt wird.
Ab 18.00 Uhr wurde ich mit der Kleinen komplett allein gelassen. Auf Nachfrage, warum niemand kommt und mal nachsieht, kam nur dann müssen sie halt klingeln....naja, es hätten ja auch Komplikationen sein können, die mir das Klingeln schwer gemacht hätten. Gut ich bin keine Erstgebärende, trotzdem hätte ein Wie geht es Ihnen zwischendurch sehr gut getan..Soweit, so gut.

Untersuchungen:
Das Hörscreening funktionierte nicht, beim 2. Versuch auch wieder nicht...im Uheft steht jedoch beidseitig unauffällig...sehr geduldig war die Schwester auch nicht.


Auf meine Bitte, das Baby nicht zu puken wurde gar nicht reagiert. Sie kam ständig nach jeder Untersuchung wieder komplett gepukt und schreiend zu mir.

Bei der Abschlussuntersuchung wurden wir auch noch von der Kinderärztin verwechselt, da sie trotz Akte, meine grosse Tochter als die Mutter vermutete....ohne Worte

Ich bin nach 48 Stunden nach drängeln, bitten und etwas lauter werden aus der Klinik raus.

Personal ist ok, allerdings erzählen Hebammen und Schwestern einem ständig etwas anderes.
Der behandelnde Arzt war super.

In vielen Bereichen ist die Klinik echt super. Aber entbinden möchte ich dort nicht mehr.

1 Kommentar

Marketing am 17.09.2018

Sehr geehrte Userin Sitasa,

wir bedauern sehr, dass die Entbindung Ihres Kindes in unserem Haus enttäuschend für Sie war.

Gerne möchten wir die Ereignisse im persönlichen Gespräch mit Ihnen klären und würden uns freuen, wenn Sie uns dazu Gelegenheit geben würden.

Sie erreichen unser Team des Qualitätsmanagements unter der Telefonnummer 0941 782 2030.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute,

mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Caritas-Krankenhauses St. Josef

Tolle Klinik mit tollen Angestellten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Wärme und Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm- Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik mit ausgezeichnet ausgebildeten Fachkräften, Pflegern, Schwestern und Ärzten.

Habe mich zu jedem Zeitpunkt sehr gut umsorgt und beraten gefühlt.

Auch wenn ich natürlich froh bin wieder raus zu sein, kann ich diese Klinik - insbesondere Station 6 mit allen Mitarbeitern - wärmstens empfehlen!

Vielen Dank nochmal für alles

Krankenhaus wie mann es Sich nur Wünschen kann

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Grundstein für eine Gute Genesung. Hier ist Mann in Guten Händen.Professionalität und Freundlichkeit auf jeder Ebene und von Jedem Einzelnem Mitarbeiter.
Kontra:
Krankheitsbild:
Akuter Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Name ist Anton Michael Gassner

Ich wurde am Sonntag den 2.09.2018 wegen eines akuten Herzinfaktes in die Klinik ST. Josef überwiesen.
Ich wurde innerhalb kürzester Zeit Operiert und wurden dabei 3 Stents eingesetzt. Ich bin so Froh darüber das alles so schnell ging und ich sofort Versorgt wurde. Der Professor Dr. "XXX". hat mir mit seinenem Team, Sanitätern und Helfern sozusagen an diesem Tag das Leben gerettet.

Nach der OP kam ich 2 Tage auf die IMC wo Sie mich permanent Überwachten.

Am 3. Tag wurde ich aufgrund meines Guten Zustandes dann auf die Station 6 (Kardiologie) verlegt.
Auf dieser Station wurde ich wirklich so Aufmerksam, Fürsorglich und Freundlich Versorgt wie ich es Mir nur Wünschen konnte.
Jeder vom Personal egal ob Praktikant, Schwester, Dr. ,Sozialpädagoging, ReinemacheFrau, Servicekraft, wurde ich stets mit einem Lächeln, Nett und zuvorkommend Behandelt und Versorgt. Nie merkte ich das Jemand schlechte Laune oder Stress hatte.

Und das war nicht nur bei mir so. Ich konnte ja beobachten wie Sich das Personal um meine Zimmer kollegen und auch die anderen Patienten der Station Kümmerten und diese Behandelten und sich auch mal die eine oder andere Minute zeit genommen haben als mal ein Tränchen die Wangen runter kullerte.

Es war wirklich Vorbildlich.

Ich dachte nicht das das noch so in Deutschland möglich wäre und habe ich so auch noch nicht erlebt.

Ich muss wirklich den Hut ziehen, vor all dem Helfern, dem Ganzen Personal egal ob DR., Schwester und und und.

Das ist Professionalität!!!!
Pflege wie ich es mir Wünsche und auch brauchte.
So wird Mann wieder schnell Gesund.

Es war schon so das ich mir vorkamm wie bei Freunden.(Echt ohne Scheiss. Sorry die sind wirklich Spitze)

Vielen Dank an das ST. Josef Krankenhaus und an sein gesamtes Team.
Ich fühlte mich wirklich Pudelwohl bei Euch.
(und ich kann euch sagen: Ich hasse Krankenhäuser).
Sollte ich aber noch einmal ins Krankenhaus müssen und die Wahl haben , dann ab ins Krankenhaus ST.Josef Regensburg.

Rundherum ohne Einschränkungen sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe mein Bericht!
Kontra:
jede negative Stellungnahme wäre absolut unangebracht
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ambulante Vorbereitung zur Aufnahme (administrativ, fachspezifisch, hier chirurgische OP, anästhesiologisch) sowie die am OP-Tag erforderliche stationäre Aufnahme und Vorbereitung liefen routiniert, professionell, aber trotzdem individuell und in freundlicher und angenehmer Atmosphäre ab. Desgleichen die folgenden Maßnahmen und Vorbereitungen durch das OP-Personal bis zur Einleitung der Anästhesie. Die einwandfreie OP selbst konnte natürlich nur im Anschluß anhand des perfekten Ergebnisses beurteilt werden. Die Betreuung im Aufwachraum und insbesondere die umfangreichen pflegerischen Maßnahmen auf der Station ließen die bundesweit oftmals beklagten personellen Engpässe praktisch vergessen. Das Stationspersonal von der Fachpflegekraft bis zur Praktikantin war durchgehend sehr freundlich und gegenüber den individuellen, aber sicherlich unberechtigten Sorgen der Patienten verständnisvoll und entgegenkommend.

Gut aufgehoben!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Nierentumor unter Einsatz eines Roboters entfernt. Operation und Nachsorge hätte nicht besser gemacht werden können, soweit ich das als Laie beurteilen kann. Auch das sehr freundliche Personal und die hauseigene Küche muss positiv erwähnt werden. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben dort und kann das Haus weiterempfehlen.

Rundherum ohne Einschränkungen sehr zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe mein Bericht!
Kontra:
keine Einschränkungen
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines stationären Aufenthaltes wegen einer Pankreatitis konnte ich durchgehend nur beste Erfahrungen machen. Aus organisatorischer Sicht hat über die Diagnose in der Notaufnahme bis zur Zuweisung eines Bettes in der Inneren alles wie man es sich nur wünschen kann geklappt. Auch die ärztliche sehr kompetente Leistung in der Notaufnahme ist besonders zu betonen. Die ärztliche Weiterbehandlung und Information auf der Station war auch für einen Laien klar und verständlich und geprägt von Zuwendung und Respekt.
Der organisatorische Ablauf und die pflegerische Behandlung waren durchgehend geprägt von Kompetenz, umfassender Zuwendung und geduldigem Zuhören bezüglich mancher Probleme besonders meiner teilweise schwerkranken Mitpatienten. Auch die sehr gute Verpflegung durch die Krankenhausküche hat gemeinsam mit der ärztlichen und pflegerischen Betreuung insgesamt eine Atmosphäre geschaffen, in der eine Genesung bestens gedeihen konnte.
Daher meinen herzlichsten Dank an Alle einschließlich derjenigen Mitarbeiter, welche durch ihre nachhaltigen Bemühungen zur Sicherung eines solchen Umfeldes eine rasche Gesundung der durch Ihre Erkrankung manchmal sehr verunsicherten Patienten ermöglicht haben und sicherlich auch in Zukunft ermöglichen werden.

Die richtige Entscheidung für mich.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man ist sehr gut aufgehoben.
Kontra:
Zimmer nicht klimatisiert, Fernseher klein
Krankheitsbild:
Prostatakrebs Totaloperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Prostatakrebs gefunden und wir haben uns alle Behandlungsmöglichkeiten angehört. Ich habe mich für eine Totaloperation entschieden und mir wurde das St. Josef empfohlen. Die Operation wurde mit einem Roboter gemacht und alles hat gut geklappt. Das Personal war sehr freundlich und nahm sich für alles Zeit, obwohl viel los war. Alles war gut organisiert. Hinterher ging es mir eigentlich gut, inkontinent war ich gar nicht. Das war die richtige Entscheidung und kann ich empfehlen.

Prostata ausgehobelt

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Pflege , super Essen, Ärzte geben sich viel mühe
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Bekannter hat mir nur Gutes über das St Josef und besonders der Urologie erzählt. Meine Prostata war vergrößert und mein Urologe hat mir den Rat zum aushobeln der gegeben. Der Eingriff hat super geklappt. Fast keine Schmerzen nach dem Eingriff. Auch die Narkose Ärzte waren super. Das ganze Uro Team hat sich total viel Mühe gegeben und alles gut erklärt.Auch die Pflege war super. Rundum zufrieden. Wasserlassen geht wieder wie früher ohne Medikamente.

Erstklassig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstklassige Versorgung durch das komplette Stationsteam (Station 8).
Immer freundliche und zuvorkommende Schwestern - egal bei welchem Anliegen und zu welcher Uhrzeit.

Hier fühlt man sich bestens versorgt und richtig wohl!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stillberatung, Team, Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine beiden Kinder im St Josef Krankenhaus in Regensburg entbunden. Das Team von der Entbindungsstation ist wirklich super. Hebammen und Schwestern sind sehr freundlich, bei allen Fragen für einen da und sehr kompetent.
Die Atmosphäre ist angenehm, die Station nicht so groß, Zimmer hell und freundlich. Es gibt einen Stillraum und einen schönen Frühstücksraum/Aufenthaltsraum. Die Kreissäale sind äußerst modern und fast wohnlich. So dass man sich gar nicht unbedingt wie in einem Krankenhaus vorkommt. Alles in allem eine fast familiäre Stimmung.
Ich kann die Station nur weiterempfehlen!

sehr gutes Krankenhaus!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (..wird Zeit, dass umgebaut wird...)
Pro:
sehr freundlich, kompetent und sehr um den Patienten bemüht
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Postoperative Harnröhrenstenose, Hämaturie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung freundliche und kompetente Mitarbeiter!

Hervorragendes OP- und Anästhesie-Team mit entsprechender Aufklärung und Betreuung.

Ich war mit allen Abläufen sehr zufrieden, auch wenn mal zur "Nachtzeit" schnelle Hilfe von Nöten war.

Der Patienten-Service ist vorbildlich und außergewöhnlich bemüht.

DANKE, auch dem Team der Uro-Notfallaufnahme, das ebenfalls professionelle Hilfe geleistet hat.

Krankenhausaufenthalt mit Wellnesscharakter

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Einzelzimmer)
Pro:
alle gut gegangen !
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche 24.7.2018 morgens ist mir im Krankenhaus St. Josef in Regensburg die Schilddrüse komplett entfernt worden. Das Wichtigste : Alles gut gegangen. Keine scheußlichen Komplikationen ! Nichts Böses, die Stimme ok, keine Taubheit in den Händen, keine Blutungen, schön verheilende kleine Narbe. Die Operation mit Nachbehandlung ist super gelaufen. Also gut, die Nacht nach der Operation war schlaflos. Mit den Drainagen im Hals konnte ich gar nicht schlafen. Die Schwestern waren aber sehr aufmerksam. Die Ärztin, welche mich operiert hat ist noch am Nachmittag zu mir gekommen und hat mir erklärt wie und warum die Operation gut gelaufen ist. Hat mich dann aber wieder ins Bett geschickt, weil ich mich schon wieder gut gefühlt habe. Gut wirkende Schmerzmittel machen das halt auch möglich.

Nach der einen schlimmen Nacht ist es dann am nächsten Tag gleich wieder aufwärts gegangen. Der Tag hat mit einem wunderbaren Sonnenaufgang über Keilberg von meinem Krankenhaus Bett zu beobachten aus toll gestartet. Obwohl die Temperaturen hochsommerlich waren blieb es angenehm kühl in meinem Zimmer. Mit der guten Betreuung hatte das ganze fast schon das Flair von Wellness. Bin dann im Krankenhaus herumspaziert. Der Flügel (Yahama) in der großen Wartehalle für die Patienten hat es mir gleich angetan. Nach ein bisschen höflich Fragen, durfte ich dann Nachmittags darauf spielen. Der Flügel klingt Klasse. An Qualität gewöhnt man sich leider sehr schnell.

So schnell kann es auch gehen ! Erst steht man Todesängste aus und mit ein bisschen Glück hat einem ein paar Stunden später das Leben zurück.

Noch 2 weitere traumhafte Sonnenaufgänge, einem weiteren Nachmittag am Flügel und ansonsten viel Ruhe bin ich 3 Tage später in überraschend guter Verfassung wieder aus dem Krankenhaus St. Josef entlassen worden.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei all den freundlichen und sehr kompetenten Ärzten und Pflegern und dem freundlichen Bedienpersonal bedanken.

Also dann vielen Dank !!

Knallharte Realität

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Komplettes Leben zerstört
Krankheitsbild:
Harnleiter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider habe ich 2017 meine Frau und meine beiden Kinder ihre Mutter verloren.
Nach einer Harnleiter- und Fistel Op waren die Ärzte nichtmehr in der Lage es zu verbessern ganz im Gegenteil es wurde von op zu op schlechter heute ist meine Frau ein Pflegefall Stufe fünf. Der Supergau war dann eine schwere hirnschädigung während des Aufenthalts auf der Intensivstation. Meine Frau war ein Jahr dort und wurde jetzt ins Pflegeheim verlegt das ist schon Zeugnis genug . Habe Klage eingereicht.

3 Kommentare

Marketing am 09.08.2018

Sehr geehrter Benutzer Ass1302,

wir bedauern zutiefst den Verlauf der Behandlung der uns anvertrauten Patientin. Gleichwohl müssen wir feststellen, dass die von Ihnen beschriebenen Folgen, insbesondere auch die Hirnschädigung, vor dem Hintergrund der schwerwiegenden Vorerkrankungen gesehen werden muss.

Ihr Kommentar gibt den Krankheitsverlauf Ihrer Frau leider verkürzt und aus unserer Sicht unzutreffend wieder. Die stationäre Aufnahme Ihrer Frau erfolgte zunächst bei einem komplexen Vorerkrankungsstatus nach ausgedehnten nicht-urologischen Voroperationen in einem anderen, auswärtigen Krankenhaus. Das durch diese Ausgangslage bestehende Behandlungsrisiko wurde ausführlich besprochen und erläutert. An den in unserem Hause durchgeführten Operationen waren dementsprechend mehrere Fachdisziplinen (Gefäßchirurgie, Allgemeinchirurgie, plastische Chirurgie, Gynäkologie und Urologie) involviert.

Wir haben alles Menschenmögliche getan und hätten uns alle einen anderen Ausgang der Behandlungen gewünscht. Für sämtliche Rückfragen im Zusammenhang mit der Behandlung stehen wir Ihnen selbstverständlich – wie auch bisher immer – zur Verfügung.

Ihr Caritas-Krankenhaus St. Josef

  • Alle Kommentare anzeigen

Topklinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kurze Wartezeiten und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Atmosphäre und absolut nettes und zuvorkommendes Personal. Hier fühlt man sich einfach wohl und gut aufgehoben.

Die Mitarbeiter nehmen einem die Angst.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter sind freundlich und einfühlsam
Kontra:
Das Essen ist wirklich nicht gut.
Krankheitsbild:
Gallenblase wurde nach starker Kollik entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter waren sehr kompetent und mitfühlend. Sie haben sich immer Zeit genommen und jeden Behandlungsschritt verständlich erklärt. Ich hatte das Gefühl wirklich immer als Patient und als Mensch im Mittelpunkt zu stehen.

Hier war ich "Mensch" und kein "Fall"

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit November 2017 habe ich auf Grund eines Zufallsbefundes auf Nierenkrebs einen umfangreichen Kliniktourismus hinter mich gebracht, der mit zwei OP’s in München GH begann und der sich in dreimaligen Nachbehandlungen dieser OP’s im heimischen KH und mit REHA fortgesetzt hat.
Dennoch ergab sich bei der letzten Entlassungsuntersuchung der hochgradige Verdacht auf verbliebenes Krebsgewebe.
Ich habe mich deshalb auf Empfehlung meines Urologen in die Fachabteilung im St. Josef Krankenhaus Rgb. begeben.
Und diese Entscheidung war für mein Problem anscheinend goldrichtig!
Da habe ich die fachliche Kompetenz aller an meiner OP beteiligten Ärzte für mich als „lebensrettend“ kennen gelernt.
Hierfür möchte ich ausdrücklich nochmal Herrn Prof. Denzinger danken, dem ich die anscheinend richtige Diagnose und den guten Verlauf der OP wesentlich zu verdanken habe.
Herzlichen Dank auch den Anästhesisten und allen noch beteiligten Operateuren.
Ebenso bedanken möchte ich mich für die menschliche Zuwendung und Empathie aller mit mir beschäftigen Pflegekräfte auf der Station, die ich ebenfalls als sehr kompetent empfunden habe und die mich in so kurzer Zeit wieder auf die „Füße“ gebracht haben.
Außerdem haben mir die bereichsübergreifende Zusammenarbeit aller Kräfte und die für mich verständlichen Gespräche zu meinem Problem sehr gefallen!
Erwähnen möchte ich noch die geradezu „pedantische“ Sorgfalt im Umgang mit meinen Bedürfnissen, auch nach der OP und sogar noch, als ich schon zu Hause war.
Da blieb nix offen; weder Wunden noch Fragen!
Ich habe mich bei Ihnen immer als „Mensch“ gefühlt, und nicht als „Fall“.
Die Lebensweisheit, die ich daraus gewonnen habe ist:
Nicht die Größe einer Institution und was im Internet steht zählt, sondern immer der „Mensch“!
Aber den muss man halt auch finden.
Nochmal herzlichen Dank für das an mir Geleistete und weiterhin alles Gute und viel Erfolg für Ihr weiteres Wirken.

Weitere Bewertungen anzeigen...