Krankenhaus St. Johannes-Stift

Talkback
Image

Bleichenpfad 9
26316 Varel
Niedersachsen

34 von 56 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

56 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gallen OP nicht gut verlaufen.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger sehr nett.
Kontra:
Nach der Gallen OP 15 Tage sehr starke Schmerzen.
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Gallen OP,ist der Gallengang nicht richtig verschlossen worden.dadurch hatte ich Starke Schmerzen.Nun bekam ich jeden Tag Schmerzmittel,aber keiner konnte mir sagen wo die Schmerzen herkamen.nachts wurde ich immer wieder verlegt auf die Wachstation,nach 10 Tagen wurde ich trotz Schmerzen entlassen. Am nächsten Tag suchte ich meinen Hausarzt auf er machte ein Ultraschall und meinte warum ich entlassen worden sei,der Bauch ist voll Flüssigkeit. Dann wieder Krankenhaus, zwei Tage später eine Magenspiegelung und wurde danach sofort operiert,danach endlich Schmerzfrei.Nach 5 Wochen konnte ich dann das Krankenhaus verlassen, eine OP die normal nach 4 Tagen Krankenhaus erledigt ist.

Verhalten einer Krankenschwester uns gegenüber

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super netter behandelner Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider konnte ich den Fachbereich in der Auflistung nicht finden aber Chirurgische Abteilung passt zu dem Vorfall.
Am 01.08.19 bin ich mit meiner Tochter in die Notaufnahme gekommen zuerst war alles OK mit der Anmeldung sehr nette Dame aber dann kam eine Schwester die dermassend unfreundlich war zuerst wurde meine Tochter angeranzt weil sie ohne den Schuh lief sie konnte aber keinen anziehen da ein 10 cm langen Draht im Fuß hatte dann sagte sie man konnte einen Rollstuhl nehmen aber dafür brauchten wir ein zwei Euro Stck was wir nicht mithatten da wir direkt vom Campingplatz kamen.Jedenfalls ging es die ganze Zeit in diesem unverschämten Ton dieser Schwester weiter jegliche Frage die man stellte wurde lauthals und unverschämt über den Flur geschrien.
Ich möchte damit nur sagen das diese Dame ihren Beruf gänzlich verfehlt hat in unseren Augen-.

Der Perfekte Ort zum entbinden

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich Zeit genommen und alles durchgesprochen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal, Klasse Ausstattung, Modern
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt, Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super, kompetentes Personal.
Hier wird man super beraten, sowie von Hebammen und Ärzte !
Der Kreißsaal ist Klasse!
Man Fühlt sich wohl und gut aufgehoben.
Als Partner wird man in der Geburt sehr gut mit einbezogen und beraten.
Die nehmen sich für jeden Patienten zeit und das ist einfach Super!
Immer wieder gerne

Nachtruhe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Prima, Pflegepersonal war sehr nett und hilfsbereit, Ärzte top
Kontra:
Nachtschwester füllt Nachts um 4 Uhr die Getränkeflaschen klirrend voll.
Krankheitsbild:
Prolaps HWS 5/6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im großen und ganzen war ich sehr zufrieden.

Eigentlich super, aber...

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Unfreundliches Personal, nicht funktionierende Technik, für die man auch noch angemault wird)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisches Personal
Kontra:
Reinigungsqualität, Essen
Krankheitsbild:
Materialentnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde ein Verriegelungsnagel aus dem Oberschenkelknochen entnommen.
Aus medizinischer und pflegerischer Sicht bin ich sehr zufrieden und kann die Station 6 nur jedem empfehlen. Vorteil war, ich habe mich zwischen den Jahren operieren lassen, wo sehr wenig los war. So hatte ich ein Dreibettzimmer für mich alleine und das Pflegepersonal war ausreichend für die Anzahl der Patienten.
Der anwesende Physiotherapeut hatte keinen Bock, denke aber mal dass die anderen besser sind.
Die Einrichtung und der Komfort ist mittlerweile überholt, aber das wurde mir im Vorhinein offen und ehrlich gesagt.
Also eigentlich alles super.

ABER: Die Qualität der anwesenden Reinigungskraft und das Essen ist mehr als verbesserungswürdig, hier besteht akuter Handlungsbedarf. Der fast trockene Mob wird einmal lieblos über die "Hauptverkehrswege" gezerrt, die Waschecke notdürftig einmal von unten nach oben etwas abgewischt. Besser nicht drüber nachdenken. Zum Essen fällt mir nichts ein. Mir ist völlig unklar, wie man jegliche Art Lebensmittel derart versauen kann. Dann lieber gar nichts. Dies versaut leider etwas den Gesamteindruck. Schade für das hervorragende medizinische Personal.

Hüftersatz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operation und Narkose perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2018 bekam ich meinen zweiten Hüftersatz von Dr. M. Schulz. Operation und Narkose waren problemlos. Nach 5 Tagen konnte ich das Krankenhaus verlassen, nach 3 Wochen stieg ich auf das Fahrrad und nach 4 Wochen ging ich zum Tanzen. Für diese Art von Operation ist das Vareler Krankenhaus eine sehr gute Wahl!

Krankenhaus 5 Sterne,. Essen - 10

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Außer Essen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Könnte etwas unbürokratischer sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Soweit vertretbar.)
Pro:
Alles
Kontra:
Essen nicht vertretbar, alte Betten
Krankheitsbild:
Gefäße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit 1 Woche im Krankenhaus in der Gefäßchirurgie.
Im Altbau.
Das Personal und die Ärzte alle super.
Immer freundlich nett und hilfsbereit, zu jeder Zeit.
2 Bett Zimmer. Gemeinschaftstoilette und Dusche auf dem Flur ( ist halt Altbau, aber vertretbar. )
Ich hatte das Glück, ein elektrisches Bett zu haben, ansonsten viele antiquitierte Betten.
Frühstück und Abendessen soweit in Ordnung. ( Kann man ja auch nicht viel falsch machen )
Über das Mittagessen habe sich wohl schon mehrere Patienten beschwert.
Das Personal geht hier nicht bei.
Seit dem das Essen zentral aus einer Grossküche kommt, ist es die absolute Katastrophe. Kein Geschmack und lieblos hingeklatscht.
Wenn ich diese Essen meinem Hund geben würde, bekäme ich eine Anzeige wegen schwerer Tierquälerei.
Mit dieser Meinung stehe ich absolut nicht alleine da.
Leider frisst das Essen die ansonsten gute Bewertung wieder vollständig auf.
Lieber, wenn man Verwandte hat, sich etwas bringen lasse.

1 Kommentar

RaBoZe am 04.10.2018

Es steht zwar auf den Begleitzetteln
Diabetiker Menü, aber keine Angaben zu Nährwerten oder Broteinheiten.
Geht gar nicht.

Gute Aufnahme und Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen / Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe gute Erfahrung mit der Klinik, besonders auf Station 7, gemacht. Das Personal ist kompetent und sehr freundlich. Ich würde mich jederzeit wieder hier behandeln lassen.

1.Wahl für mich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 29018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag im Juli diesen Jahres auf der Station 5 des Krankenhauses. Schon im Vorfeld hatte ich viel Positives gehört, nun kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Schon die Voruntersuchung und die Aufnahme verliefen reibungslos,ich habe mich sehr gut informiert und aufgeklärt gefühlt. Das Team der Station 5 hat mir vom 1.Tag an das Gefühl gegeben, dass sie sich wirklich kümmern und interessieren. Die Schwestern begegnen den Patientinnen dort mit einer hHerzlichkeit, die ihresgleichen sucht. Die Ärztinnen sind allesamt kompetent und freundlich, nehmen sich Zeit und beantworten Fragen. Insgesamt ein sehr positiver Aufenthalt für mich.

Krankenhaus Varel ~ Top!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Arzt und sein Team, so wie das Pflegepersonal der Station 6 und Intensiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenverkleinerung ( Sleeve)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom .03.07.2018 bis 08.07.2018 im Krankenhaus Varel, auf Station 6 , der Chirugie. Wenn man selber vom Fach ist, hat man vielleicht einen anderen Blickwinkel und ist doch etwas kritischer ;) Ich war mit meinem gesamten Aufenhalt sehr zufrieden.
Das Zimmer in dem ich mich befand, war ein Drei Bett Zimmer, was komplett modensiert ist und auf die Bedürfnisse von Adipösen ausgerichtet ist. Das Bett war elektrisch und die Matratze bequem. Ein großes Lob möchte ich hier an das Pflegepersonal der Station 6 geben. Sie waren freundlich, hatten trotz des Stress, der zum Alltag dazugehört,immer ein Lächeln auf den Lippen und haben sofort geholfen, wenn Fragen und Probleme da waren, oder in meine Fall, wenn man wirklich mit Schmerzen und Übelkeit zu kämpfen hat.
Jeden Morgen war Visite durch den Stationsarzt, genauso habe ich jeden Tag den Chefarzt gesehen ( Nein ich bin keine Privatpat.). Herzlichkeit und Wärme wird im Krankenhaus Varel noch groß geschrieben.
Ich bedanke mich noch mal herzlich an dieser Stelle bei meinem Arzt und seinem gesamten Team für die Chance auf mein Leben 2.0 .

Nahrungsaufnahme nicht möglich

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die machen halt nur eben einen Job)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Waren genervt von Fragen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schleppende Behandlung, nicht auf Vorwissen eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Naja, das case management ist prima)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Naßcelle nicht im Krankenzimmer, irgendwo auf dem Flur)
Pro:
Kontra:
Reine Fließbandarbeit
Krankheitsbild:
Übelkeit Erbrechen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hat den Eindruck, sie machen den Job halt machen, weil sie dafür bezahlt werden. Empathie bleibt da größtenteils auf der Strecke. Nahrungsaufnahme war auf normalem Weg nicht möglich, nach 2 Tagen wurde eine Versorgung durch den vorhandenen Port gewärhleistet. Dieser Port war dann nach ca. 5 Tagen verstopft......normalerweise würde man denken .... reinigen oder auswechseln ..... nein, keine Versorgung mehr sonderen wieder die Hand zerstechen für zumindest eine Versorgung mit Medikamenten...... die, auch nach 8 Tagen keine Linderung gegen Übelkeit und Erbrechen brachten. Entlassung aus dem Krankenhaus mit einem verstopften Port, wissentlich, dass die für daheim über einen mobilen Service organisierte Nahrungsaufnahme gar nicht stattfinden kann, weil ...... der Port verstopft ist und sich keiner vor Entlassung darum gekümmert hat.Auch war eine Vesorgung mit Nahrung in der letzten Nacht im Krankenhaus gar nicht mehr möglich, denn .... der Port war ja verstopft!!!!!!!!

1 Kommentar

Dr-No am 20.07.2018

Zwei Bewertungen (Ralf und Gini) über den selben Port - vielleicht hätte auch Eine gereicht....?

Körperverletzung? Ja oder Nein?

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Versorgung, mangelde Betreuung, veraltet und unsauber
Krankheitsbild:
Notversorgung wegen mangelnder Nahrungsaufnahme nach Krebstherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die überaus schlechte Erfahrung wurde mit der "Abteilung 3" gemacht. Meine Mutter wurde behandelt. Es war insgesamt unzumutbar. Z. B.: Nachdem der "Port" meiner Mutter undurchlässig war, wurde sich um die Funktionsfähigkeit nicht weiter gekümmert und Ihr einfach zur weiteren "Versorgung" in die Hände gestochen (sehr schmerzhaft).Um den "Port" wurde sich auch nicht gekümmert, obwohl meine schwerst kranke Mutter auf diesen bei der Entlassung zur medizinische Versorgung zu Hause angewiesen war. Allgemeines Kopfschütteln beim medizinischen Dienst und den Ärzten. Der Port muss nun in einem anderen Krankenhaus wieder hergestellt werden. Die Beschreibung vieler weitere schlechter Erfahrungen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen.

Optimierbares Prozessmanagment, überfordertet Personal, verbesserungswürdiges Essen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schlechte Ablauforganisation zwischen den Abteilungen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Toiletten und Duschen auf Zimmer. Dusche defekt. Keine aktive Lüftung. Bei offenen Fenster zog es)
Pro:
Notaufnahme und Überwachungsstation hat sehr freundliches Personal
Kontra:
Ablauforgansiation mangelhaft
Krankheitsbild:
Herzbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist eher ruppig und erklärt gerade älteren Patienten (Bettnachbar) nicht warum gewisse Schritte gemacht werden. Es wird abgefertigt.
Das Essen ist zwar einigermaßen genießbar entspricht aber nicht gerade dem was nach heutigen Standards, auch in Systemküchen, möglich wäre.
Die Ablauforganisation lässt besonders zu wünschen übrig. Hier muss dringend an einer transparenten Kommunikation mit dem Patienten gearbeitet werden. Eine Organisation wo für Untersuchungen keine Termine vergeben werden, sondern auf Abruf gearbeitet wird ist in der heutigen vernetzten Zeit mehr als unnötig. Gerade im Hinblick auf Patienten die entlassen werden könnten, wenn diese denn endlich bestimmte Termine wahrgenommen haben, ist es sicher zielführender frühzeitig Termine zu vergeben um Kapazitäten für neue Patienten zu schaffen.

1 Kommentar

Dr-No am 20.07.2018

Ein Terminmanagement für Untersuchungen ist leider nicht umsetzbar, da dies eine Abteilung für Akutversorgung gewesen ist, in der Sie behandelt wurden.
D.h. ein Arzt ist nicht immer für eine Untersuchung verfügbar, weil bspw. an anderer Stelle ein kritisch Kranker versorgt werden muss oder Ähnliches...
Bei einer elektiven Prozedur/Aufenthalt in einer Nicht-Akutabteilung wäre das diskutierbar...

Schön, dass die Behandlung (der wichtige Indikator) zufriedenstellend gewesen ist.

Unnormale Wartezeit und schlechter Datenschutz in der Ambulanz!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Erst auf Nachfrage wurde grosse BissWunde genäht, ohne Betäubung.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ohne Betäubung genäht und Drainage gesetzt beim Kind!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Freundlichkeit, Feingefühl, Wartezeiten
Krankheitsbild:
Hundebiss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Hundebiss bei unserer Tochter haben wir abends insgesamt 2 Stunden im warteraum verbracht bis wir reingerufen wurden und sich jemand die Wunde angesehen hat. Danach weitere 20 Min bis sie in einen anderen Saal gebracht wurde, wo wir dann weitere 40 Minuten verbracht haben. Ein wenig Feingefühl für Kinder und Freundlichkeit würde auch nicht schaden. Nach mehr als 3 Stunden hat man die Bisswunde dann behandelt.

Zweites Thema Datenschutz! In dem letzten Behandlungsraum lagen viele Patientenakten offen rum. Ich hätte genug Zeit (waren ja knapp 40 Min) mir jede einzelne Patientenakte durchzusehen und abzufotografieren.

Fazit: Klare Defizite beim Datenschutz (Ambulanz) und schlechter Service aufgrund von Personalmangel (Ambulanz) und/oder Überlastung des Personals.

Wolfgang König

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
für die verschiedenen Fachabteilungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin schon mehrmals hier als Patient wie z.Zt. wieder und möchte mich bei meinem Arzt und seinem Team für alles herzlichst bedanken. Meiner Lebensgefährtin und mir hat er mehr als unser klares Sehen wieder gegeben. Wer eine solche Koryphäe mit einem solchen Team im Haus hat, hat mehr als einen 6er im Lotto. Nochmals vielen Dank. Im Mai 2017 war ich fast 4 Wochen in Ihrem Hause bei einem weiteren Arzt; diesem Herrn gebührt ebenfalls meinen herzlichsten Dank.

Mit freundlichem Gruß.

Ein hervorragendes Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich in diesem Krankenhaus sehr gut aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Ärzte, Gefäßassistenten, Wundexpertin, Pflegepersonal usw.........)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Saubere Zimmer, sehr gutes Essen)
Pro:
Alles, es gibt absolut nichts zu bemängeln
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gefäßverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 13.04.2018 nach einer zuvor stattgefundenen sehr guten Aufklärung über die Operationsrisiken,aufgrund eines Gefäßverschlusses am Bein operiert und das diese Operation so erfolgreich verlaufen ist,habe ich den Ärzten zu verdanken, die mit sehr viel Mühe und Können meine Gefäße in einer mehrstündigen Operation erfolgreich geöffnet haben, aber sie haben nicht nur dafür gesorgt, das mein Bein wieder gut durchblutet wird, sondern sie haben es auch geschafft, das meine vorgeschädigten Nieren und mein vorgeschädigtes Herz die Operation schadlos überstanden haben, indem die Narkose und Kontrastmittel äusserst niedrig dosiert wurden, dafür nochmal ein ganz besonderes Dankeschön an das operierende Ärzteteam und dem Anästhesisten.
Erwähnen möchte ich aber auch die Wundexpertin und die Gefäßassistenten, die nicht nur ihr Fach sehr gut verstehen, sondern auch sehr freundlich und hilfsbereit sind, ebenso wie das gesamte Pflegepersonal, welches immer freundlich und zuvorkommend ist und immer ein offenes Ohr hat, so das man sich sich sehr gut aufgehoben fühlt, auch dafür möchte ich mich an dieser Stelle bedanken, ebenso natürlich bei Frau H. vom Sekretariat der Station 1, für ihre Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit.
Ein Dankeschön auch an die Intensivstation, wo ich die erste Nacht nach meiner Operation sehr gut betreut wurde!
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle auch für die kompetente und freundliche Behandlung in der Gefäßchirugischen und der Nephrologischen Praxis im St. Johannes-Stift.
Aber neben der sehr guten medizinischen Behandlung gibt es im St. Johannes-Stift noch etwas, was es in der heutigen Zeit kaum noch in einem Krankenhaus gibt, nämlich Sauberkeit und gutes Essen und das nicht nur auf den Stationen, sondern auch in der super geführten Cafeteria, wo es übrigens auch sehr leckeren Kuchen gibt und das zu moderaten Preisen.

Die Damen an der Pforte sind ebenfalls immer sehr freundlich!

Dieses Krankenhaus verdient mit Recht **********

Abzocke im Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Sehr schlechte Parkplatzsituation und Abzocke
Krankheitsbild:
Quadrizepssehne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir im Februar die Quadrizepssehne abgerissen. Daher hatte ich einige Untersuchungen und anschließend die Operation im St. Johannes-Hospital. Die Diagnostik war etwas schwierig, da man mich zuerst auf Muskelzerrung behandelt hat.
Die Anschließende Operation ist sehr gut ausgeführt worden und verlief ohne Komplikationen. Die Unterbringung im Zimmer war sehr spartanisch. Keine Toilette auf dem Zimmer und alles sehr alt. Das soll sich aber wohl in Zukunft ändern. Was mich am meisten geärgert hat, war und ist die Parkplatzsituation und die damit verbundene Abzocke durch die Firma ParkplatzService!
Hier wird man als Patient in Notlage so richtig über den Tisch gezogen!

Klein-aber fein !

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es passt alles !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfangreich und für den Patienten verständlich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prompt und erfolgführend !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und freundlich !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber und ansprechend !)
Pro:
Medizinische Versorgung, vorhandene Gerätschaften,sehr freundliches und hilfsbereites Personal, ordentliche, saubere Zimmer, gutes Essen,
Kontra:
Nur eines-zu wenig Parkplätze !
Krankheitsbild:
Kardiologische Probleme u.a.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein kleines aber feines Krankenhaus ! Freundliche und schnelle Aufnahme und Aufnahmeuntersuchung ! Die angemeldete Untersuchung zur Stressechokardiographie erfolgte prompt. Die ausführende Ärztin überzeugte durch ihr Fachwissen und beantwortete alle meine Fragen sehr verständlich und umfangreich. Sie war freundlich und durch ihre Art beruhigend.
Auch alle anderen notwendigen Untersuchungen wurden zügig durchgeführt ! Die ausführenden Mitarbeiterinnen waren äußerst freundlich und hilfsbereit.
Die Aufnahme auf der Station 8 war, wie immer, sehr freundlich, die Schwestern hilfsbereit und zuvorkommend. Man wurde umsorgt und nicht nur versorgt. Es fand sich immer etwas Zeit für ein freundliches Wort !
Danke an alle Mitarbeiter-Sie sind die Seele dieser Station !
Die ganze Station war sauber, aufgeräumt, hell und ruhig.
Das Zimmer war hell und freundlich, sauber und ruhig. TV, Kühlschrank,gefüllt mit Fruchtsäften, ein sehr bequemes, elektrisch verstellbares Bett war vorhanden.Wlan kann angemeldet werden, ebenfalls ein Festnetztelefon.
Das große Badezimmer, mit ebenerdiger Dusche, war sauber und behindertengerecht eingerichtet.
Das Essen war gut, ausreichend bemessen und abwechslungsreich. Die Auswahl zum Frühstück und Abendbrot ließ keine Wünsche offen.
Die behandelnde Stationsärztin kam mehrmals am Tage und war kompetent, freundlich und berichtete alle Untersuchungsergebnisse verständlich und umfassend.
Es ist mein 6. Aufenthalt im St. Johannes Stift und es war auch bei den vorherigen Aufenthalten genau so.
Vielen Dank für die freundliche Aufnahme und Hilfe !
Alle ärztlichen Bemühungen, welcher Art auch, führten jeweils für mich, gesundheitlich zum Erfolg oder trugen zur Klärung der Probleme bei. Auch dafür-Danke -für diese gute Arbeit.

Man kann nur hoffen, dass dieses Krankenhaus dauerhaft der Region erhalten bleibt und nicht einmal Sparmaßnahmen, oder anderen Kalkulationen zum Opfer fällt.

F.-H. Cordes

Super behandlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles in bester Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super gute Hebammen und Schwestern so wie Ärzte ich habe innerhalb von 2 Jahren dort 2 mal Kaiserschnitt gehabt das eine mal leider als Totgeburt ich wurde in ein Einzelzimmer gelegt das ich zur Ruhe kam und in Ruhe trauern konnte. Das folgende Jahr habe ich mein Sohn geboren auch per Kaiserschnitt und es war alles wie das Jahr zuvor auch alle super lieb und haben einem die Angst auch genommen nach meiner Vorgeschichte. Nun im April/Mai kommt mein nächstest Kind wieder in dem Krankenhaus zur Welt.

Endoprothetisches Kompetenzzentrum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Vorbeschreibung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
AMIS - HüftOP, Versorgung auf Station 6
Kontra:
Der Fahrstuhl sollte mal repariert werden
Krankheitsbild:
AMIS - Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Vorbereitung
HüftOP mit AMIS- Verfahren einfach spitze,kann ich nur empfehlen
Super Station 6 mit sehr kompetenten Ärzten und Pflegepersonal
Am 2. Tag nach der Operation war ich schon wieder mobilisiert
Super Nachbehandlung
Nach 9 Tagen Entlassung

Schlechte Ausstattung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Am Telefon wusste eine Mitarbeiterin das es nicht Lebensbedrohend ist)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Verraten und verkauft
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verdacht auf Gallensteine, wurde mit Steinzeit Ultraschall Gerät untersucht.Sollte unbedingt Magenspiegelung erhalten (über eine Woche später)keine Blutentnahme sonst hätte kein Mensch mehr von Magenspiegelung gesprochen.

Habe mich eine Nacht später selbst als Notfall im Klinikum Oldenburg gemeldet und da durch Not Op schlimmeres verhindert.

1 Kommentar

Dr-No am 01.11.2017

Es besteht ein Leasingvertrag mit GE, somit werden Ultraschallgeräte der aktuellen Gerätegeneration vorgehalten.
Verwechseln Sie evtl. die Notfallpraxis des kassenärztlichen Dienstes mit der Notaufnahme/dem Krankenhaus?!
(Ein Gebäude bedeutet nicht "selber Verein"...)

Es grüßt Dr. No

Klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz voriger Sectios nie Probleme gehabt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mir wurde stets mein höheres Alter vorgeworfen.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das lauwarme Essen was ich aufgrund starker Schmerzen nicht genießen konnte
Kontra:
Arrogante, inkompetente Ärzte
Krankheitsbild:
Sectio,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2016 mußte ich zum geplanten Kaiserschnitt. Da es der dritte war gab es laut Arzt keine andere Möglichkeit. Mir wurde im Vorfeld schon Angst gemacht. Leider wurde bei der OP nachlässig gearbeitet. Aufgrund dessen kam es zu schweren Komplikationen. Ich merkte in den Stunden nach der Sectio das etwas nicht stimmte. Es wurde abgetan. Sono und Bauchmanschette wurden am darauf folgenden Tag von der Visite verordnet. Beides wurde noch einen Tag später gemacht. Die Ärzte haben sich während der eigentlichen Sectio für ihre hervorragende Arbeit gelobt. Dann ging alles ganz schnell.
Zwei Tage nach Sectio mußte alles, weitere zwei Tage später ein drittes Mal aufgemacht werden. Auf meine Fragen wurde nicht geantwortet. Wir haben alle studiert,wir wissen was wir tun. Ich habe noch so viel Arroganz erlebt. Ärzte dürfen Fehler machen bei denen Menschen sterben könnten während der normale Beschäftigte bei kleinsten Fehler seinen Job riskiert. Beim zweiten und dritten Eingriff wurden Drainagen gelegt worauf die Ärzte bei der Sectio meinten verzichten zu können. Ich hatte schlimme Schmerzen und konnte mich lange nicht um meine Tochter kümmern. Eine Klinik die ich, meine Tochter, sämtliche Angehörigen niemals mehr betreten werden. Das Vertrauen in Ärzte haben wir komplett verloren. Ich wäre besser nach Oldenburg gefahren, hatte nur leider schon alles terminlich.

Meine kleine Tochter wäre fast ohne Mutter aufgewachsen.

2 Kommentare

Dr-No am 01.11.2017

Es besteht ein Leasingvertrag mit GE, somit werden Ultraschallgeräte der aktuellen Gerätegeneration vorgehalten.
Verwechseln Sie evtl. die Notfallpraxis des kassenärztlichen Dienstes mit der Notaufnahme/dem Krankenhaus?!
(Ein Gebäude bedeutet nicht "selber Verein"...)

Es grüßt Dr. No

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswerte Geburtsstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Total gemütlich und kein typisches "Krankenhausfeeling")
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburtseinleitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein erstes Kind im Juni dort zur Welt gebracht und bin begeistert. Die Hebammen sind sehr nett, liebevoll und verständnisvoll. Auch auf der Wochenbettstation waren die Schwestern sehr nett und total bemüht. Bei Stillproblemen oder anderen Anliegen gab es prompte Hilfe. Den Mitarbeitern macht die Arbeit sichtbar Spaß. Ich habe mich richtig gut aufgehoben gefühlt und werde beim nächsten Kind definitiv wieder dort entbinden.
Ich empfehle die Klinik für Geburten uneingeschränkt weiter.

Hüftimplantat problemlos

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich hatte keinerlei Schmerzen, die Heilung war extrem schnell
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftimplantat, TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 24.4. 2017 bekam ich von Dr. Schulz ein Hüftimplantat. Ich ging zur ambulanten Physiotherapie und Lymphdrainage. Vier Wochen später konnte ich
radfahren und nach der fünften Woche ging ich zum Tanzen.

Immer wieder gerne, wenn nötig

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nur ein Wort : SUPER
Kontra:
Konnte ich nicht finden
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe heute eine ambulante Bauchspiegelung machen lassen (Sterilisation). Habe mich vom Moment der Aufnahme bis zur Entlassung sehr gut aufgehoben gefühlt auf Station 5. Die Schwestern waren sehr fürsorglich und auch von meinen häufigen Fragen kein bisschen genervt. Total entspannte Atmosphäre.
Auch die Damen in der OP-Vorbereitung waren super. Fast schon familiär. Solches KrankenhausPersonal findet man leider nicht so oft. Das muss einfach mal gesagt werden

unsere angst wurde uns komplett genommen...

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärzte,hebammen,schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dezember 2016 dort meine kleine Maus zur Welt gebracht.
Es waren alle super auf unsere Vorgeschichte vorbereitet,denn wir haben unser erstes kind im willehardt geboren mit vielen komplikationen und haben mir meine Angst vollkommen genommen.
Alle waren lieb und haben uns sehr umsorgt...
Immer wieder dieses kh und kein anderes!!!
Ganz grosses Dankeschön auch an Frau Hinrichs

Anmeldung

Schlafmedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nee
Kontra:
Neenee
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Erfahrungsbericht:

Moin,

Eingangs möchte ich Klarstellen die Auswahl der Abteilung "Schlafmedizin" erfolgte nur da es keine Allgemeine Sparte gibt die ausgewählt werden kann um hier einen Bericht einzustellen.
Aber Schlafmedizin ist auch nicht ganz verkehrt wenn ich an die Gepflogenheiten im Büro der Notaufnahme denke.
Es ist nämlich so das in diesem Büro Hellseherisch begabte tätig zu sein scheinen.
Diese Vermutung begründet sich auf die Tatsache das man dort,in Ermangelung eines anderweitig verfügbaren Ansprechpartners bei einem Anliegen ins Zimmer treten muss.
Dies ist aber eigentlich nicht erlaubt und wird auch durch ein Schild " EINTRETEN NUR NACH AUFFORDERUNG" wie in guten alten Amtsstuben seiner Kaiserlichen Hoheit......... lassen wir das.
Das Problem ist ja, da niemand weiß das ich diese durch unsere Krankenkassenbeiträge finanzierte Einrichtung, insofern "Benutze" möchte um eine Frage zu stellen.
Um dieses Nichtwissen nun zu beenden, hat man als Kunde nun leider keine andere Möglichkeit, als dennoch, ohne das Warnschild zu beachten, die Heiligen Hallen der hohen Kunst der Bürokratie ohne Aufforderung zu betreten.

Pech für den der dies zu tun nicht umhinkommt, denn kaum eingetreten wird man ohne sein Anliegen in Ruhe vorbringen zu können des Raumes verwiesen, wobei einem durchaus solcherart über den Mund gefahren wird, das man gleich vergisst was man eigentlich wollte.

Die Zeit die es gedauert hätte sich das Anliegen anzuhören und die Zeit um dann nach 2 Minuten erneut auf den Flur zu gehen und den Unbekannten dessen Namen man nicht kennt, da dieser ja nicht sprechen durfte, weil er ohne Aufforderung frech den Raum betreten hat.
Diese Zeit nun schwer zu beurteilen ob verschwendet oder nicht durchs Doppel rein raus rein.
Gut in jeder Arztpraxis läuft es zwar so das man hereinkommt sich und sich zunächst Anmeldet.
Ganz ohne Aufforderung aber in der Vareler Notaufnahme Anmeldings oder bums scheint das irgendwie aus ganz besonderen Gründen anders zu sein.
TextZeichenende

1 Kommentar

Dr-No am 21.12.2016

- Nach meinem Kenntnisstand gibt es im Foyer eine Information, an die man sich 24h/7Tage wenden kann und die bei Bedarf Kontakt mit der Ambulanz etc. aufnimmt.
- Wenn auf einem Schild "Eintritt nur nach Aufforderung" steht, hat das Gründe; bspw. Datenschutz/ärztl. Schweigepflicht um mal das Augenscheinlichste zu benennen...

Die Tatsache dass Sie darauf hinweisen Teil der finanzierende Solidargemeinschaft zu sein, berechtigt nicht sich über allgemeine Regeln des Umgangs bzw. von Abläufen (die Sie auch nicht verstehen müssen) und dem Beachten von Schildern hinwegzusetzen.

Dennoch Frohe Festtage!

Perfekt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kam von weiter her, da meine Gynäkologin diese Klinik empfohlen hat.
Und das hat sich absolut gelohnt ! So eine herzliche und freundliche Behandlung des gesamten Personals ( Aufnahme , Pforte, Anästhesie, Gyn, Station ,Personal, Reinigungskraft) wäre in meiner Stadt nicht möglich gewesen, in keinem der drei Krankenhäuser . Und ich kenne alle drei persönlich als medizinisches Personal !
Es war wirklich möglich , sich nach der OP gut zu erholen. Auch in der Zeit kurz vor der OP wurde ich von allen respektvoll behandelt und das ist für einen guten Heilungsverlauf nicht zu unterschätzen!!!
Ich möchte hiermit allen! meinen Dank aussprechen :-)

Sehr zufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angenehme Atmosphäre im ganzen Haus,
Kontra:
Reinigungskräfte haben zu wenig Zeit die Zimmer mal ganz gründlich zu reinigen
Krankheitsbild:
Hüft-Tep nach Amis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Voruntersuchung bis zum Op Tag lief alles reibungslos und gut organisiert über die Bühne.
Am 28.9 2016 bekam ich ein neues Hüftgelenk, eingesetzt nach der Amis Methode
Am 7. Tag konnte ich die Klinik unter Vollbelastung an Unterarmgehstützen , wieder verlassen.
Keine Reha, dafür Krankengymnastik 2 mal in der Woche
und ich bin froh und dankbar , alles läuft gut.
Auf allen Ebenen , freundliches Personal , zuvorkommend und sehr bemüht.
Vielen Dank an den Operateur Dr. Matthias Schulz und sein Team
Wenn Krankenhaus, dann immer wieder Varel

Parkplatzsituation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundlcihe Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliche Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz Termin und Pünktlichkeit, 3/4 Stunde gewartet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kann nicht weiter beurteilt werden.)
Pro:
schnelle Terminvergabe
Kontra:
lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Schmerzen im Lendenwirbelbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Parkplatzsituation: Nach 11 Min bereits ein Ticket erhalten über 15,00 €! Ich habe es mir erlaubt, mich erst um den gehbehinderten Patienten zu kümmern, anstatt erst ein Parkschein zu ziehen.

Auf der Station waren wir pünktlich zum Termin (es war kein Patient vor uns, auch nicht im Sprechzimmer). Trotzdem kam ein Patient, der nach uns kam, vorher dran! Daher eine Wartezeit von 45 Minuten!

Der Arzt machte uns gleich darauf aufmerksam, daß er keine Schmerztherapie macht, obwohl wir deshalb einen Termin dort vereinbart hatten und bei der Terminvereinbarung auch darauf hingewiesen haben.

Der Arzt untersuchte den Patienten dann trotzdem, jedoch in meinen Augen etwas sehr oberflächlich, mit Blick auf Armbanduhr...

Tolle Ärzte und super Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Duschen und WC auf den Fluren.
Krankheitsbild:
Sigma entfehrnung nach Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War auf viele Stationen. Aber nach langen bin ich dann endlich auf die richtige Station gekommen. Station 6 ist wirklich toll. Nette und kompetente menschlich gebliebene Ärzte die viel Verständnis haben. Der Chefarzt ist top habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Auch das Pflegepersonal ist toll da. Haben sich zeit genommen für die Patienten. Kann diese Station wirklich nur weiter empfehlen. Nochmal ein wirklich grosses Danke schön an die Ärzte und das Pflegepersonal.

1.Horror 2. Ok

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2001   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Freundlichkeit
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entbunden habe ich meinen Sohn 2001 nach 12 Stündiger Tortur per Kaiserschnitt. Laut meines damaligen Gynäkologen, war mein Kind schon in der 25 Ssw so gross, dass eine normale Geburt fast ausgeschlossen werden konnte. Leider war man in Varel da anderer Meinung. Nach dem sich am Muttermund nichts tat hat man dann entschieden, aufgrund meines grünen Fruchtwassers, wäre der Schnitt angebracht. Ich weiß nicht genau, was danach geschehen ist aber mein Mann meinte, ich hatte einen totalen Kreislaufzusammenbruch. Darüber bin ich nie aufgeklärt worden.
Zudem muss ich sagen, in meinem Leben habe ich noch nie eine so schlechte Hebamme kennengelernt. So unfreundlich und unmotiviert. Als die Herztöne meines Kindes schlechter wurden ist mein Mann besorgt zu dieser Frau, die nur meinte, sie möchte erst in Ruhe ihren Kaffee trinken. Aufgrund dieser widerlichen Frau wollte ich nie mehr in Varel ein Kind bekommen.
2007 habe ich trotzdem meinen jüngsten Sohn in Varel bekommen. Die Entbindung lief ziemlich flott. Die Hebammen waren nett. Nur die Nachtschwester hatte keine Lust. Gehalten hat mich trotzdem nix. Am nächsten Tag bin ich nach Hause.
Übrigens mein erstes Kind hat 5390g gewogen und war 59cm gross.

Frechheit

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Notfallaufnahme und Augenarzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolute Frechheit Kind hat Splitter im Auge und es muss erstmal pause gemacht werden kommen sie bitte später wieder Hauptsache Kind hat schmerzen und wird nicht behandelt ....
Naja das Vareler Krankenhaus ist und wird auch immer wieder vorallem Kindern nicht gerecht für uns hat sich das Thema erledigt besser weiteren Weg in Kauf nehmen als jemals wieder einmal nach Varel zum Krankenhaus. ....

1 Kommentar

Dr-No am 21.12.2016

In dem Vareler Krankenhaus gibt es keine Kinderheilkunde und keine Augenheilkunde. Insofern ist die Kritik schwer nachvollziehbar...

Patient ist nicht für alle eine Statistik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Leider kann eine Person alles kaputt machen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Da immer noch starke Beschwerden habe, aber laut Gespräch soll /kann es dauern)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Leider auf Stdt 6 noch Duschen und Toiletten auf dem Gang)
Pro:
Pflegepersonal ist top und wirklich immer da mit Auge und Ohr
Kontra:
Leider gab es ein Doc der meinte sich mir höhnisch gegenüber zu tretten und nicht nur mir auch meine Zimmerbewohnerin von über 80 Jahre diese gar nicht verstand was er wollte
Krankheitsbild:
Arthroskppie re Schulter, abfräsen des Gelenks und Knochen
Erfahrungsbericht:

Allso das KRH kann ich sehr empfehlen, von Voruntersuchung bis zur Operation der Schulter (Arthroskopie). Das Person der Station 6 hat mehr als ein Lob verdient, sowas von Menschlich, hilfsbereit und immer Augen und Ohren auf... der Patient ist dort ein Mensch und keine Nummer.Nach der OP noch immer starke Schmerzen aber auch das wird vergehen da ja doch ziemlich gewurakt wurde und es ein Gelenk ist wS immer in Bewegung ist. Hoffe durch KG wird auch das besser.Jeder Mensch halt anderes Schmerzempfinden und wenn auch mit Beschwerden entlassen wurde, kann weder das Personal noch die Ärzte etwas dafür(Fallstatistik/Gesundheitsreform). Daher mein Fazit immer wieder dieses Haus Ein neg Erlebniss war allerdibgs gewesen, manch ein Doc sollte sich mehr auf die Patienten einstellen ind seine Arroganz zu hause lassen, nachdem es dem Arzt gesagt habe kam der Oberarzt/Stationsarzt und hat sich meiner angenommen

Nie wieder Krankenhaus Varel

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (außer Notaufnahme und intensiv)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Lichtblick war die Erstversorgung i.d.Notaufnahme)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts außer Sauberkeit
Kontra:
mangelnde Kompetenz , nicht kundenfreundlich und unaufmerksam
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich am Montag mit Verdacht auf einen Herzinfarkt von dem RW-Fahrer gefragt wurde , wohin ich gebracht werden möchte,hatte ich mich für das Krankenhaus in Varel entschieden, weil es schnell zu erreichen war.
Was ich dort erlebt habe, bestätigt die Aussage vieler vorher,dahin könne man nicht mal zum Sterben hin.
Folge war, dass ich mich heute am Freitag, nach 5 Tagen , selbst entlassen habe, obwohl der Oberarzt durch Verzögerungen versuchte, mich als Privatpatienten länger zu behalten. Es war leider wieder einmal der Patient, der eine Unterbesetzung von Ärzten auszubaden hatte. Ich bringe nur die gemachten Erfahrung von einem Aufenthalt auf der Station 8 zur Kenntnis.
Leider ist die Atmosphäre zwischen dem Pflegepersonal und dem Arzt oder den Ärzten angespannt. Es wird wenig kommuniziert,so dass der Patient auch wenige verbindliche Auskünfte von dem Fachpersonal erhält, es sei denn, der Herr Oberarzt gibt sein Wissen weiter.
Es ist offensichtlich, dass die Behandlung eines stationär aufgenommenen Patienten nach 22.00 Uhr völlig normal in diesem Krankenhaus ist. Tagsüber passiert mangels vorhandener Ärzte gar nichts und dafür darf dann abends ein "Notarzt" alles machen, wobei man dann noch dankbar sein muß, wenn dieser Arzt noch seine Freizeit für eine Behandlung opfert..... Worte eines Oberarztes. Diese Arroganz, gegenüber einem ohnehin durch mangelnde Kompetenz vieler MA genervten Patienten, ist ungeheuerlich.
Bei diesen Äußerungen und der Tatsache, dass ein Oberarzt seinen Patienten nicht über die Ergebnisse der durchgeführten Tests informiert ( tägliche Visite) oder jeglicher medizinischer Unterhaltung ausweicht, erweckt den Eindruck, die "Kuh Privat" wird im Rahmen des Möglichen gemolken. Wie kann es sonst angehen, dass ich 2 Tage im KH tatenlos rumsitze und dann in der Nachtruhezeit um 22.00 !!! von einem ohnehin gestressten Arzt zur Untersuchung geholt werde. Das dann für den nächsten Vormittag versprochene EKG fand nicht statt.
Essen gut, Zimmer sehr sauber, aber einfach eingerichtet, Personal gibt sich Mühe, ihre Unzufriedenheit nicht dem Patienten zu zeigen, obwohl es nicht immer gelingt. Ich war froh, als ich nach einem Disput mit dem Herrn Oberarzt S.v G.das Haus verlassen habe. Es gibt sicherlich andere Alternativen von Häuser. Das Geld eines Privatpatienten wird gerne genommen, "aber an die Behandlung nach unseren Richtlinien müssen auch sie sich gewöhnen"

Unzureichende Hilfeleistung an einer Mutter am ersten Weihnachtstag

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Laryngitis und pharyngitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Stunden gewartet trotz laryngitis und pharyngitis. Nix verschrieben!

Eine sehr gelungene Hüft TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles Prima
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Leidenszeit habe ich mir am 22.10.2015 von Herrn Dr. Schulz eine neue Hüfte "einbauen" lassen.
Die gesamte Abwicklung, vom Vorgespräch bis zum Anästhesiegespräch und der dann erfolgten Operation war erstklassig.
Die Operation nach neuesten AMIS Methoden (von vorne ohne Durchtrennung von Muskeln und Sehnen)ist so schonend, dass ich nach 6 Tagen das Hospital verlassen konnte. Die Zeit danach- ohne REHA- war unproblematisch. Physiotherapie genügte vollauf. Jetzt 6 Wochen nach der OP. fühle ich mich wie neu geboren. kein Humpeln, keine Schmerzen mehr.
Vielen Dank dem OP Team.

Enttäuschend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Drumherum war klasse
Kontra:
kein Behandlungsbedarf seitens der Klinik trotz Schmerzen
Krankheitsbild:
Bauspiegelung Verwachsungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Enttäuscht

Das Personal in allen Sparten war sehr freundlich und toll.
Enttäuschend war einfach nur, dass man mich trotz Schmerzen und Einweisung meiner Gynäkologin wieder nach Hause schickte und die stationär angeräumte Bauchspiegelung in eine ambulante änderte mit einem Termin 2 Monate später.

Die Op fand jetzt stationär (drei Tage im Pius OL) statt - ich hätte nicht direkt am OP-Tag nach Hause gewollt. Schade, dass Varel das nicht umsetzen konnte.

Sehr empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nicht das erste Mal hier gewesen und ich würde beim nächsten Mal definitiv wieder hierher kommen !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche der Patienten wird eingegangen, z.B. Art der Narkose (örtliche oder Voll-))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Chirurgen, Anästhesisten, Ärzte und Pfleger. Auch Physiotherapeuten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Stellschrauben gibt es überall. Dem Patienten wird vieles abgenommen, für die Versicherung notwendige Bescheinigungen z.T. von sich aus ausgestellt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Evtl. Verbesserung bei den Nasszellen auf den Zimmern. Sind jedoch nicht wesentlich. Und bereits geplant !)
Pro:
qualitativ und quantitativ gutes Personal. "Erholung und Genesung des Patienten" ist nicht nur ein Wort, das wird dort gelebt !
Kontra:
Siehe Erfahrungsbericht unten. Kein besonderes, schwerwiegendes Contra !
Krankheitsbild:
Fraktur Mittelfuß links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme, OP, stationärer Aufenthalt, medizin. Versorgung, Verpflegung, Hygiene.... - freundlich, kompetent und den Umständene entsprechend mehr als nur gut ! Und das trotz teilweise immensen Stresses des Pflegepersonals (wg. Krankheit nur eine Nachtschwester auf der Abteilung).
Klasse Service !
Einziges, und im Verhältnis zu den Pluspunkten vergleichsweise geringes Manko: wenig Nasszellen auf den Zimmern, aber je zwei H- und D-Toiletten sowie je eine H- und D-Dusche auf der Station.

Passende und fachkundige Versorgung, gutes Augenmerk, 100%IG kompetentes Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein adäquates, hervorzuhebendes Krankenhaus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde über alles informiert und meine Fragen wurden mir zufriedenstellend und in Ruhe beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir ging es am Tag der Einweisung so schlecht, bereits einen Tag später merklich besser (perfekte medizinische Versorgung ))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamente immer pünktlich erhalten (6,14,22uhr auf die minute), Entlassungsbrief sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gelle Zimmer, Gute O2-Zufuhr, Zimmer zwar etwas kahl aber es ist ja auch kein Hotelzimmer sondern ein Krankenzimmer)
Pro:
Personal, Notaufnahme, Station 3, Essen(sehr viel Auswahl), medizinische Versorgung und Aufklärung, auch mal ein Scherz auf den Lippen,Keine Hektik sondern ruhige Atmosphäre
Kontra:
leichte Verständnisprobleme der Ärzte
Krankheitsbild:
Verdacht auf Pneumonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An einem Donnerstag bin ich mit Dyspnoe, Erhöhter Temperatur und Blut im Sputum ins St. Johannis Hospital gekommen. Ich musste keine 5 Minuten warten und wurde direkt von einer sehr freundlichen Schwester der Notaufnahme begrüßt und zu meiner Situation befragt. Sie hat mich sehr gut beruhigen können und hat sich viel Zeit genommen. Der Arzt/ Assistenzarzt kam nach ca. 10 Minuten und leitete weitere Untersuchungen in die Wege. Ich bekam einen peripher venösen Zugang, aus dem eine Menge Blut abgenommen wurde, zur Blutbildsituation. Danach wurden meine Vitalwerte erfasst und ein EKG sowie ein Rötgenbild meines Thoraxes gemacht. Ich wurde stationär aufgenommen auf die Station 3 (Palliativeinheit) Ich denke, da die anderen Zimmer belegt waren. Die Schwestern waren alle so unglaublich freundlich und lieb zu mir, ich habe mich wirklich sehr wohl gefühlt. Was aufgefallen ist, dass sehr viele andersstämmige Ärzte dort arbeiten, die man nicht 100 %IG verstehen kann. Die Versorgung, das Essen sowie das Personal War alles spitze! Nur zu empfehlen!!!

Weitere Bewertungen anzeigen...