• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Siegburg

Talkback
Image

Ringstraße 49
53721 Siegburg
Nordrhein-Westfalen

197 von 287 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

290 Bewertungen

Sortierung
Filter

Handchirogie

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und angenehm in der ganzen Abwicklung
Kontra:
Es gab keinen negativen Ablauf
Krankheitsbild:
Daumenbeugesehne durchtrennt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund einer Durchtrennung der Beugesehne am Daumen in der Notaufnahme des Klinikum erstversorgt. Das Pflegepersonal war sehr nett und zuvorkommend. Die Behandlung ging schneller als gedacht.
Die eigentliche OP und die anschließende Betreuung waren hervorragend. Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern war überragend.Eine sehr gute Handchirurgie, und ein noch besserer Operateur der einem jede Angst vor der OP nimmt. Die Narbe ist sehr gut Verheilt, kaum noch sichtbar.

Super Arbeit - Sehr sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team, die Arbeit, Sympatisch und authentisch
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Fraktur MHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Team, super Arbeit geleistet von Herrn Köppe. Alles hygienisch und sauber. Schnelle Terminfindung.

Fraktur MHK1 Bennett

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die komplette Behandlung
Kontra:
Die Rodung im Hambacher Forst
Krankheitsbild:
Fraktur MHK1 Bennett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass diese Behandlung, die wohl beste in meinem Leben war.

Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen und das Ergebnis ist einfach sehr gut.

Während der Behandlung, herrschte stets ein humorvolles und professionelles Klima.

Da ich ja keine Namen nennen darf, bedanke ich mich besonders bei der Frau Dr. und natürlich auch dem ganzen Team.

Für Rückfragen zur Rechnung ist Niemand zu erreichen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Niemand geht ans Telefon)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Könnte sauberer sein)
Pro:
Pfleger waren sehr bemüht
Kontra:
Nicht sehr sauber
Krankheitsbild:
Gallenblasen Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich Rückfragen zu einer Rechnung habe versuche ich seit Tagen unter der Nummer 02241 1276791 jemanden zu erreichen und es geht niemand ran.
Es wird in dieser Klinik keinen weiteren Aufenthalt mehr geben

2 Kommentare

FRANKL.2 am 13.09.2018

Wo soll das nur Enden?? Wenn jemand der nicht merkt das er eine Phantom Nr. Tagelang anruft,schon öffentlich Posten darf!!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! 02241-180 ist die zentrale Nr.!! Niemals fängt die Nebenstelle mit 12... an!!! Checker????

  • Alle Kommentare anzeigen

Super kompetenter und sympathischer Arzt, bei dem man sich super aufgehoben fühlt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn notwendig, gerne immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und angenehm
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor im Gesicht, Gelenkzyste und Endgelenksarthrodese an den Fingern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Köppe hat meinen Mann handchirurgisch beraten und bei meiner Mutter einen großen Tumor im Gesicht entfernt. Vom Erstgespräch bis zur Entlassung und der Nachsorge fühlten wir uns ernst genommen und rundum sehr gut versorgt.
Die Gesichts OP bei meiner Mutter, war trotz Komplikationen ein voller Erfolg und das Ergebnis viel schöner als erwartet . Man kann kaum glauben, dass eine so große Tumorentferung, nach ca. 10 Wochen so „toll“ geworden ist. Die Narbe ist kaum zu sehen, wir sind begeistert. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden.
Dr. Köppe nimmt sich die nötige Zeit um alle Fragen und Ängste bzw. Sorgen zu besprechen. Er strahlt eine Ruhe aus und man kann alles erfragen und Dr. Köppe berät alles sehr mit Ruhe und großer Kompetenz.
Er nimmt einem mit seiner ruhigen Art jegliche Angst.

Die Versorgung nach der OP durch das Pflegepersonal war sehr zufriedenstellend.

Herzlichen Dank und wir können ihn nur empfehlen ????????????

1 Kommentar

Katharina_helios am 17.09.2018

Hallo Aggi30,

vielen Dank für das tolle Feedback. Wir freuen uns, dass das Operationsergebnis so zufriedenstellend ist.

Wir wünschen Ihren Angehörigen weiterhin eine Gute Besserung und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Eine Wohlfühloase

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fabelhaft
Kontra:
Da gibt es nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag bis gestern auf der Station 2d. Möchte im Namen meiner Mutter ein ganz großes Dankeschön an das ganze Team. Auch die Behandlung und Auskünkfte der Ärzte Einwandfrei. Auch ein Dankeschön an Menüassistentin Sie war fabelhaft.Sie hatt meine Mutter immer zum lachen gebracht und war sehr freundlich und immer gut gelaunt.Einfach fantastisch. Das Krankenhaus kann ich jeden weiter Empfehlen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 17.09.2018

Hallo Neurer59,

vielen Dank für das tolle Feedback. Ich werde Ihre netten und warmen Worte an die Station weiterleiten.

Wir hoffen, dass ihre Mutter auf dem weg der Besserung ist und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

fehler

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (die Sauberkeit könnte besser sein)
Pro:
Ärzte sehr Nett
Kontra:
Personal sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Thombose
Erfahrungsbericht:

ich war in der Klink weil der verdacht auf Lungen imboli ,Ich musste 4,5 Stunden warten, die Ärzte waren
sehr freundlich ,aber das Personal nicht,Männlicher Pfleger war nicht in der Lage eine Kramöle zu legen und er tat mir sehr weh ,als ich sagte das er mir weh tut lies er von mir ab, da es sehr heiß war hatte ich auch durst und nach 3 mal fragen habe ich dann auch was bekommen, das warten auf die CT
Untersuchung wurde mir zu lang und da wohlte ich gehen
ich sollte dann ein schreiben unterschreiben was nicht den Tatsache entspricht, was ich nicht tat, dann ging alles sehr schnell und endlich zum CT und wieder hiss es hier unterschreiben das ich einverstanden bin mit der Untersuchung ,man sagte mir das ich ein komtrass mittel bekommen werde und das war es, 2tage später hätte ich Nieren schmerzen und Blut in Urin keiner in der Klink sagte mir was von Nebenwirkung ,Termin bei Urologen steht an ,ich hoffe das meine Niere keinen schäden davon trägt ,sonst wird es ärger geben .

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte ssaa,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir hoffen sehr, dass die Untersuchungen beim Urologen positiv ausgegangen sind und Sie wieder auf dem Weg der Besserung sind.
Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Personalmarketing

Katastrophale zustände

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Ärzt bekommt man nicht zu sprechen,Pfleger können Infusionen nicht richtig anschliessen
Krankheitsbild:
Hohes Fieber ,Schwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Zeit liegt mein Vater noch auf Station 2c, er würde auf Grund sehr hohen Fiebers eingeliefert nachdem er am 24.07.18 erst aus einem anderen Krankenhaus erst entlassen wurde.(hertzstents und gallenstents gesetzt)
Leider wurde im Helios bisher noch nichts unternommen um der Ursache auf dem Grund zugehen,außer blutentnahmen und Antibiotikum.
Die Schwestern haben die Antibiotika bereits 2x nicht richtig abgeklemmt so das entweder nichts durchlief bzw. daneben lief.obwohl die Pfleger darauf hingewiesen wurde bzw. auch selber merkten und nocheimal wiederkommen wollten kam keiner.
Es geht auf der Station alles drunter in trüber und Ärzte bekommt Mann nicht zu sprechen und rufen auch nicht zurück.eine Ärztin könnte ich sprechen, die sagte mir jedoch Sie seie nur für die vorderen Patienten zuständig.


Ich werde meinen Vater wohl heute oder morgen in eine andere Klinik verlegen müssen wo kein Personalmangel ist und Ärzte sowie Pfleger ihren Job beherrschen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte Hanny 4,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben, der Aufenthalt Ihres Angehörigen bei uns nicht so verlaufen ist, wie Sie sich das gewünscht hätten. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

ACHTUNG!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Krankenschwestern, - pfleger
Kontra:
TOTALE IGNORANZ der Patienten
Krankheitsbild:
Artrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde ein Sprunggelenk versteift. Anscheinend ist es normal, dass weder ein Galgen am Bett ist (selbst nicht für die Dame mit der neuen Hüfte, die ich beim Röntgen traf), noch, dass es KEINERLEI Lagerungskissen in diesem Krankenhaus gibt. Zum Essen gibt es Standartmässig Schonkost, was sehr sinnvoll ist, wenn man Knochen und Muskeln aufbauen muss.Man kann auch nicht umändern, dass man Vollkost bekommt, da sich NIEMAND zuständig fühlt.
Ich lag knapp 7 Tage dort, habe zwei Tage nach einem neuen Gips GEBETTELT (....geht nicht, ist zu voll da????) Erst am entlassungstag, weil ich mich weigerte so zu gehen, durfte ich zum Gipsraum.Nach 3.5 Stunden fand jemand Zeit, meinen Gips zu erneuern (100000000000'Dank an die tolle Mitarbeiterin der Notaufnahme, die sich dann "endlich" 20minuten Zeit für mich und meinen Gips nahm!!!!!) Diese Dame entfernte den Gips und schaute etwas geschockt auf meinen Fuss und rief den behandelnden Arzt. Tausendfachen Dank an das Heliosklinikum Siegburg! Den nun vorhandenen Dekubitus habe ich immernoch und kann immer noch nicht laufen. Das kann doch nicht sein - ich bin 40 und Ihr wusstet um meine Gesundheit.
NIE WIEDER HELIOS SIEGBURG!!!!!!

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte Hamburg75,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

7Std Wartezeit ????

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ist ok wirken überfordert.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfassbar das man dort 7 Std warten muss)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nach 7Std kam nicht tatsächlich nichts positives benennen
Kontra:
7Std lässt man niemanden warten.
Krankheitsbild:
Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

7 Std Wartezeit (18.00 Uhr - 01.15 Uhr) nach einem Sturtz mit starken Schmerz und Atmungsproblem ist einfach fahrlässig und reine Schikane am Patienten.

Das ist ein unfassbarer Zustand

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrter Kiosk,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Sehr kompetenter Arzt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basaliom auf der Nasenspitze
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Basalioms auf der Nasenspitze habe ich mich zunächst in hautärztliche Behandlung begeben. Der hatte es herausgeschnitten, die Wunde vernäht und das Präparat zur histologischen Untersuchung eingeschickt. Beim Fäden ziehen eine Woche später wurde mir lediglich von der Sprechstundenhilfe beiläufig auf meine Nachfrage beim Verlassen der Praxis mitgeteilt, dass noch einmal nachgeschnitten werden müsste, ein Arztgespräch hatte ich leider nicht. Ich hatte von Bekannten schon gehört, dass gerade Hautärzte häufig ein 2. Mal „nachschneiden“ müssten, war aber vor allem enttäuscht, dass über diesen Umstand überhaupt kein persönliches Gespräch mit dem behandelnden Arzt erfolgen konnte. Nach einer Internetrecherche wurde mir dann dieser Arzt vom Klinikum Siegburg als Plastischer Chirurg empfohlen. Ich bekam rasch einen Termin und fühlte mich im Erstgespräch bei ihm sehr gut aufgehoben, er wirkte kompetent und seriös und war sehr nett. Fragen wurden ausführlich beantwortet und die Nachresektion schnell in Angriff genommen. Diesmal wurde wegen der erneut notwendigen histologischen Untersuchung mit einer Kunsthaut abgedeckt, welche nach ein paar Tagen, als feststand, dass die Schnittränder in ausreichendem Abstand frei von Tumorgewebe waren, endgültig plastisch versorgt werden konnte. Für diesen Eingriff verblieb ich 2 Tage stationär im Krankenhaus, auch hier fühlte ich mich fachlich und menschlich durch das Team sehr gut aufgehoben. Dies gilt natürlich auch für die folgenden Nachsorgetermine. Ich selbst konnte mich von Woche zu Woche mehr über das gute ästhetische Ergebnis der durchgeführten ”Lappenplastik nach Rieger” freuen. Daher kann ich diesen Arzt nur weiterempfehlen. Die Narbe ist dank der sehr guten Nachsorge jetzt kaum noch erkennbar. Bekannten, die von dem Eingriff nichts gewusst haben, fällt diese Narbe überhaupt nicht auf. Die ganze Vorgehensweise wie auch das Ergebnis zeigten, dass es ihm um das Wohl des Patienten geht.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Liebe Blume1a,

Vielen Dank für Ihr positives Feedback.
Es freut uns, dass Sie mit dem Ergebnis so zufrieden sind.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Bandscheibenvorfall sehr zufrieden gelöst

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hätte man nicht besser machen können)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer auf dem neusten Stand)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Direkte Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer die direkt Aufklärung was gemacht worden ist oder gemacht wird. Keine warteten auff op Verlauf
Kontra:
Ich kann gar nichts negatives sagen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin an der Bandscheibe operiert worden und muss sagen mehr als Top. In allen Bereichen sehr zu Frieden. Keine Schmerzen keine Schmerztherapie mehr notwendig. Immer direkte Aufklärung und ich war jeder Zeit im Bilde was los ist und gemacht worden ist.
Andere Kliniken hier in der Umgebung wollte für die gleiche schmerzlinderung viel größere Eingriffe machen.
Ich bin froh das ich den Schritt hier hin gewählt habe.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Hallo Ullu,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie auf dem Weg der Besserung sind und wir Ihnen dabei helfen konnten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Ihre Nachricht werden wir an die Chirurgie weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Unfreundliche Personal (Intensivstation)

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliche Personal
Krankheitsbild:
Austausch von herzklappen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde dort am Herz operiert. Sie kam dann auf der intensiv Station, wo ich feststellten musste, dass das Personal(im Intensivstation) dort sehr unfreundlich waren. Meine Mutter hatte höllische Schmerzen, die Krankenschwester reagiert von ihr nur genervt. Es kam sogar Aussage wie die Schmerzen sind normal, klingelt sie nur deswegen...sie sollte gegen 15 Uhr das Wasser aus der Lunge rausgenommen(daher die Schmerzen) und wurde erst spät abends und dies nur weil sie sich durchgehend beschert hat. Dort wurde ihr 800 ml Wasser rausgenommen und wenn dies an den Tag passiert wäre, wäre es schlimm ausgegangen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte MarieJulie,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und der Aufenthalt Ihres Angehörigen bei uns nicht so verlaufen ist, wie Sie sich das gewünscht hätten. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Wir wünschen Ihrer Mutter weiterhin Gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Alles perfekt gelaufen!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Bänderriss am Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang April 2018 wegen eines Bänderrisses am Daumen in der Handchirurgie der Helios Klinik Siegburg ambulant operiert. Ich habe mich von allen Seiten sehr gut beraten und betreut gefühlt. Sowohl die Pflegekräfte im ambulanten Bereich des Hauses (Tageszimmer), als auch die Anästhesie und natürlich der Chirurg begegneten mir sehr freundlich und kompetent. Der Arzt strahlt eine angenehme Ruhe aus, die sehr gut tut. Nach der Operation hat der Anästhesist noch drei mal nach mir geschaut, bevor ich dann nach Hause gehen konnte.
Jetzt, nach ca. 7 Wochen, kann ich auch sagen, dass die Operation absolut gelungen ist.
Es war eine Freude, zu erfahren, wie gut so ein Tag in einem Krankenhaus funktionieren kann. Vielen, vielen Dank an die genannten Bereiche und deren Mitarbeiter!

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

Sehr geehrte Julie 1004,

vielen Dank für die positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dieses Krankenhaus wegen einer neuen Hüfte; sowohl der Arzt als auch die Krankenschwestern waren sehr nett einfühlsam und immer zur Stelle ich kann dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

Liebe Sandra,

vielen Dank für diese positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Gute Erfahrung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rhizarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine sogenannte "Trapezektomie mit Aufhängeplastik nach Epping" gemacht. Der Operateur war ein Arzt, den ich sehr weiterempfehlen kann. Schon die Beratung und Aufklärung vor dem Klinikaufenthalt war sehr ausführlich und gut.
Im Krankenhaus war das Personal von der Aufnahme über die Station bis in den OP sehr freundlich und fachlich kompetent. Die Vorgespräche und die Narkosevorbereitung waren in einer ruhigen Atmosphäre, ausführlich und verständlich. Im OP waren die Mitarbeiter freundlich und rücksichtsvoll. Ich hatte Angst vor der lokalen Anästhesie, da ich damit vor längerer Zeit in einem anderen Haus schlechte Erfahrung gemacht hatte. Hier wurde mit ruhiger Sicherheit gearbeitet, und es klappt sehr gut.
Die OP verlief gut, dauerte 2h. Bin 2 Nächte stationär im Krankenhaus geblieben und mit der Versorgung und Betreuung auf Station sehr zufrieden.
Die OP ist jetzt ca. 4 Monate her und im Verlauf hat sich alles so entwickelt, wie es mein Arzt in den Vorgesprächen erklärt hat. Es ist alles sehr gut verheilt, ganz feine Narben, gute Beweglichkeit, die Kraft in der Hand wird immer mehr.
Ich bin sehr zufrieden und kann Operateur und Krankenhaus nur weiterempfehlen.
Hätte ich vorher gewusst, wie gut es nach der OP ist, hätte ich mich wahrscheinlich schon 1 Jahr früher dazu entschlossen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

vielen Dank für die positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin eine Gute Besserung und für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Super schnelle und kompetente Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, strukturiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Handgelenk bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Handgelenkbruches in der Notaufnahme des Klinikum versorgt. Das Pflegepersonal war sehr nett und zuvorkommend. Die Behandlung ging schneller als gedacht. Ich kann nichts anderes sagen als das ich hier ein kompetentes gut aufeinander abgestimmtes Personal vorgefunden habe.

1 Kommentar

Katharina_helios am 19.04.2018

Liebe Maria1990,

vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Ambulante OP

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Handelnde Personen absolut top
Kontra:
Krankheitsbild:
Eitriger Grützbeutel auf dem Handrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Hautarzt zur Entfernung eines eitrigen Grützbeutels auf dem Handrücken zur Klinik geschickt.
Mit Bauchschmerzen vor Angst angetreten und derart nett und unkompliziert vom Sekretariat, der Oberärztin und dem leitenden Arzt aufgenommen und informiert, Angst verschwunden!
Am Folgetag OP, absolut nichts gemerkt, ruhig dagelegen und erstaunt, als alles vorbei war. Ambulante OP.
Ich muss da nicht sofort wieder hin, wenn es aber erneut ein Problem geben sollte, hier ist man wirklich gut aufgehoben.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde am 26.März 2018 an der Schulter operiert und die medizinischen Versorgung war vor der OP einwandfrei und nach der OP auch. Pflegepersonal war sehr freundlich und halfen wo sie könnte. Mein Fazit des Aufenthalts in dieser Klinik ist sehr gut ,trotz vieler Baumaßnahmen

Wohlfühlkrankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch Ärzte und Personal
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Lebersegmentresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde kürzlich im Helios Klinikum Siegburg operiert und kann nur Gutes berichten. Von der ersten Beratung, über die Aufnahme in der Verwaltung bis hin zum "Klinik-Alltag". Ich bin tatsächlich nur und ausschließlich auf aufgeschlossene und freundliche Menschen gestoßen. Wie es scheint, hat man dort Spaß an der Arbeit.
Die fachliche Kompetenz von Ärzten und Personal ist hier ganz eindeutig gegeben. Was aber in solch einer Situation, in der es einem schlecht geht, mindestens genau so wichtig ist, ist die menschliche Kompetenz. Da kann ich hier nur ganz klar sagen: Daumen hoch!!!

Ich hatte bereits im letzten Jahr wegen einer anderen Geschichte das "Vergnügen", einige Kliniken von innen zu sehen und kann mir den Vergleich daher durchaus erlauben. Schon letztes Jahr war ich beeindruckt, wie ernst der Patient hier noch genommen wird. Das ist leider nicht überall so. Unter´m Strich kann man sagen: In Siegburg trifft man auf Ärzte, die es verstehen, ihren Patienten auch zuzuhören, diese ernst zu nehmen und ihnen alles ausführlich und geduldig zu erklären. Und noch dazu sind sie freundlich und gut gelaunt. Ganz zu schweigen vom Personal. Immer einen lustigen Spruch auf den Lippen und ein offenes Ohr für den Patienten. Man fühlt sich einfach rundum gut aufgehoben.
Siegburg wäre, sofern es noch einmal nötig sein sollte (was hoffentlich nicht Fall sein wird) auf jeden Fall wieder die Klinik meiner Wahl.

P.S.: Ein kleines Manko gäbe es da allerdings doch noch.... Bitte bitte bitte, besorgt anderes Mittagessen. Das jetzige kann man ertragen, muss man aber nicht ;)

Alles gut gelaufen.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Beide arterien zur Niere verengt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung war sehr gut. Die OP verlief super. Möchte mich bei dem stations Arzt bedanken H. Remke. Sehr offen und immer bereit etwas zu erklären. Danke. Der Arzt der mich operiert hat Dr. Treucht war im Vorfeld bei mir bei der OP mit mir geredet und mir erklärt was er macht. Überhaupt das Personal war sehr nett und wirkte beruhigend auf mich. Vielen Dank nochmal. Mfg Otto Grassmann.

Überlastung der Pflege

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 20017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ich hatte Spass mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Freiheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein absolutes schlimmes Krankenhaus nach kurzer Zeit dort zu Arbeiten habe ich schnell festgestellt das es nicht leicht ist dort zu Arbeiten Kollegen voll überfordert lassen die schlechte Laune bei den Kollegen raus und die Tagen es bei anderen weiter ich dachte immer im Altenheim ist es schlimm aber nein dort auf der 3 a ist es noch schlimmer lächerlich habe sogar die arbeiten der Pflege übernommen da die ihrer Arbeit komplett überfordert war. Die Leute waren so dankbar das ich ihnen geholfen habe sie zu waschen und anzuziehen. traurig die Leute lassen viel Geld da auf der Station; Hallo die Putzfrau und andere bekommen nix davon das ist echt assi wenn bitte fähr oder garnicht. Ich könnte noch einiges nennen aber ich habe mich schon so oft beschwert und bis jetzt keinen Erfolg ich möchte nur den Leuten helfen die noch da arbeiten und Gerechtigkeit denn bei uns im Altenheim wird Trinkgeld für alles gerecht aufgeteilt und nicht außerdem sollten die mehr Pflege Personal einstellen die jungen Leute sind total überfordert genervt da sie jedes Wochenende arbeiten müssen keine Freizeit mehr haben pflegeleitung hat keine Lust am Wochenende zu Arbeiten was garnicht geht für jeden gehen die gleichen Bestimmungen und rechte kein Wunder das es dort so schlecht ist. Essen ist im ganzen auch sehr schlecht für die sogenante privat Station kam quasi jeden Tag 5 Beschwerden wegen dem essen Garnelen noch roh essen zu durch oder verkocht das geht garnicht Küchen naja gefroren und oft zu wenig gibt leider nicht für jeden Patient essen dort schade wenn ich nix habe müsste ich oft auf andere Stationen betteln gegen sorry Sowas kenne ich nicht bin hauswirtschafterin und arbeite seit 15 Jahren im festen Betrieb ohne Beschwerden ich dachte das es bei euch gut wäre aber da habe ich mich getäuscht 6 Monate danach gab's die Kündigung danke bei euch ist viel im Magen und ihr solltet noch viel daran arbeiten so geht das nicht das Pa

überfordertes arrogantes freches Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war seit 3 Wochen krank. Es fing mit einer Erkältung an. entwickelte sich zu einer Bronchitis und als es sich, trotz Einnahme von Antibiotika, nicht besserte, wurde ich von meinem Hausarzt am 29.01.2018 wegen Verdachts auf Lungenentzündung telefonisch zur Untersuchung im Krankenhaus Siegburg angemeldet. Es sollte eine Blutabnahme, eine Röntgenaufnahme, danach evtl. eine Ct stattfinden. Ich war um 12:30 Uhr bei der Ambulanzaufnahme. Dort habe ich, sage und schreibe, 3 Stunden gewartet. In dieser Zeit wurden mehrere Patienten. die nach mir kamen, abgefertigt. Wahrscheinlich war auf deren Überweisung das P für Privatpatient angekreuzt!!!!
Als ich gegen 15:45 nachfragte, wie lange ich noch sitzen soll, erhielt ich frech die Antwort: Das weiß ich nicht!
Darauf sagte ich,dass ich etwas essen müsste und man verwies mich auf die Cafeteria. Dort aß ich nur schnell ein Brötchen und wartete danach wiedeum bis 17:00 Uhr, ehe ich endlich aufgerufen wurde.
Es wurde dann Blut abgenommen und ein EKG angefertigt,
was ca 15 Min. dauerte und ich hatte die Hoffnung,daß
es nun zügig weiter geht. Aber weit gefehlt.Danach sollte ich zur Besprechung auf einen Arzt warten,
der Weiteres entscheiden sollte. Kurz nach 18:00 Uhr
kam ein Arzt, der kurz in meine Unterlagen schaute und dann angeblich zu einem Notfall gerufen wurde, obwohl weder ein Piepser noch ein Telefon klingelte.
Kurz nach 19:00 Uhr erschien der Arzt wieder. Ich hatte mich während dieser langen Warterei, wegen meiner immer stärker werdenden Schmerzen, mit Hustenanfällen und Luftnot kämpfend, den ganzen Nachmittag über und diese Arroganz, mit der man dort vorging, dermaßen aufgeregt, daß ich ihm sagte,dass das Maß jetzt voll sei. Als Antwort bekam ich zu hören: wir sind hier ja nur zwei Arzte.
Wie lange hätte ich da noch sitzen sollen, wenn er dann endlich eine Röntgenaufnahme und evtl. CT angeordnet hätte? Vermutlich hätte ich bei dieser Arbeitsweise die ganze Nacht dort verbracht und das ohne Essen und Trinken.Ich sagte Ihm, dass ich gerne bereit bin, 1-2 Std.zu warten, aber was dort abgeht, ist eine Unverschämtheit.

Super Abteilung und Fachärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fissuren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr gut in der Viszeralchirurgie/Proktologie gut aufgehoben. Für mich war es ein unangenehmes Thema, doch der Facharzt hat mir u.a. auch die Angst genommen. Er beantwortete geduldig und entspannt meine Fragen und die Nachkontrollen nach der OP waren auch jedes Mal reibungslos.

Rundum zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrfacher Bruch im Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und schnelle Beratung nach meinem Unfall mit anschließender Operation. Auch die Nachbehandlung wurde wöchentlich sehr gründlich durchgeführt.

Mangelhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fortsetzung Nr. 2:

Um nicht ganz leer auszugehen, nahm ich die Schlaftablette an und entfernte mich – von der Helios Klinik schwer enttäuscht – aus dem Gebäude. Meinen Unmut tat ich dem Herrn Doktor noch mit den Worten „...was für ein Saftladen...“ kund.

Der Dienst habende (oder eher „Dienst verweigernde“) Arzt hätte mit nur wenigen Mitteln und Worten dafür sorgen können, dass ich meine – objektiv begründeten – Ängste innerhalb von nur wenigen Sekunden loswerde. Anstatt auf arrogante Weise mit mir zu diskutieren hätte er einfach nur kurz in mein Ohr sehen können, worum ich ihn zuvor gebeten hatte.

Nach der Null-Nummer in der siegburger Helios-Klinik fuhr mein Mann mit mir zu einer anderen Klinik. Diese Klinik kanzelte mich nicht ab, riskierte nicht auf arrogante Weise mein Leben sondern nahm meine Symptome und die daraus resultierenden Ängste entsprechend ernst. Der dort Dienst habende Arzt,...ach nein, es war eine ÄRZTIN (!) machte sich – entgegen meiner Ansprüche und Erwartungen – sogar die Mühe, die Ursache meines Problems (aufs Trommelfell drückendes und festsitzendes Ohrensekret) innerhalb von wenigen Minuten zu entfernen.

Es ist nach wie vor ein Dilemma, dass viele „Nachtdienst-Ärzte“ zu denken scheinen, dass (berufstätige) Menschen FREIWILLIG – also ohne Grund – mitten in der Nacht ein Krankenhaus aufsuchen. Dieselben Ärzte glauben in der Regel auch, dass sie der einzige Menschenschlag sind, der im Schichtdienst arbeitet…

Ende.

Mangelhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier die Fortsetzung...:

Die Pflegekraft ging daraufhin zum Arzt ins Sprechzimmer. Nach ca. 2 Minuten kam der Arzt in den Wartebereich des Foyers und fragte laut, wer denn die Person mit dem „Ohrensausen“ sei. Ich gab mich folglich zu Erkennen, wies jedoch darauf hin, dass es sich in meinem Falle nicht um ein Ohrensausen sondern um andere Symptome handelt.
Dem Arzt schien es jedoch sch… egal zu sein, welche Symptome ich hatte. Er ging nicht im Geringsten auf das, was ich ihm mitteilte, ein,...weder auf meine Symptome noch auf meine Ängste.

Der Arzt (vielleicht Anfang 30) wirkte genauso von seinem Beruf genervt wie die Pflegekraft. Das einzige, was er sagte war folgender Satz:
„Und was soll ich dann jetzt machen?“
Ich: „Vielleicht in mein Ohr reinsehen...“
Arzt: „Nein,...da können wir jetzt sowieso nichts machen und deshalb bitte ich Sie darum, Morgen zu ihrem Hausarzt zu gehen.
Ich: Aber wenn sogar Sie (ein Arzt im KRANKENHAUS!!!) nichts machen können, was zur Hölle kann im Gegensatz zu Ihnen denn mein Hausarzt??? SIE verfügen m.E. über weitaus mehr Equipment etc. als mein Hausarzt...“.

Und wieder ging der blöde Arzt nicht im Geringsten auf mich ein. Stattdessen öffnete er seine Hand, in der sich eine Tablette (Tavor 1,0 mg) befand und sagte:
„Mehr als diese Schlaftablette kann ich Ihnen nicht anbieten.“

Ja,...es schien dem Ar… / Arzt ausschließlich darum zu gehen, mich so schnell wie möglich „loszuwerden“. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass es sich in meinem Falle nicht um eine unter Hypochondrie leidende Dauer-Patientin handelte, sondern um einen ganz normalen „Einzelfall“.
Dennoch wurde ich mit meinen Beschwerden und den daraus resultierenden Ängsten allein gelassen. Anstatt seine Zeit dafür zu verwenden, mal für 5 Sekunden in mein Ohr zu sehen, um mir daraufhin meine Ängste nehmen zu können, verwendete der „Arzt“ seine Zeit dafür, mich auf arrogante Weise abzuweisen und mich mit Psychopharmaka „stillzulegen“.

...Fortsetzung folgt.

Mangelhaft

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon länger als 1 Jahr her, doch wenn ich daran zurück denke, schockiert es mich noch immer, dass der Dienst habende Arzt in der Nacht vom 12. auf den 13. Januar 2017 so fahrlässig mit meinem Leib und Leben umging. Deshalb hier im Nachgang folgende Kritik,...die ich mir bereits kurz nach dem Vorfall (2017) akribisch notiert habe.

Gemeinsam mit meinem Mann kehrte ich am 12. Januar 2017 gegen 0 Uhr in der Klinik ein. Der Grund war ein seit mehreren Tagen anhaltender Schmerz sowie ein pulsierendes Rauschen im rechten Ohr. Zudem besteht bei mir seit mehr als 25 Jahren ein Diabetes Mellitus Typ 1. Das lang anhaltende pulsierende Rauschen im Ohr in Kombination mit meiner bereits seit vielen Jahren bestehenden Grunderkrankung deuteten nicht nur auf einen „banalen“ Tinnitus, sondern mitunter sogar auf eine arterielle Problematik hin, welche über Nacht dramatische Folgen hätte haben können (in Form von Schlaganfall o.Ä.).

Die an der Info sitzende „Empfangsdame“ nahm mein Anliegen sehr freundlich zur Kenntnis.
Zudem schien ich in Bezug auf mein Timing Glück zu haben, denn im Wartebereich saßen (außer meinem Mann und mir) nur noch 2 weitere Leute. Nach nur wenigen Minuten kam eine – von ihrem Job genervt wirkende – weibliche Pflegekraft auf mich zu und forderte mich auf, ihr mein Anliegen kundzutun. Ich erzählte ihr daraufhin von dem seit Tagen anhaltenden pulsierenden Rauschen im Ohr, vom anhaltenden Schmerz sowie von meiner Angst (!!!) davor, dass diese Symptome in Kombination mit meiner bereits bestehenden Grunderkrankung auf schwerwiegendere Ursachen hindeuten.

Fortsetzung folgt...

Besser geht es nicht.Handchirugie Siegburg

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kapaltunnel Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Kapaltunnel der rechten Hand operiert worden,da es ambulant gemacht wurde habe ich mich nur ca. funf Stunden in der Klinik aufgehalten.Die vorangegangene Beratung,die eigentliche OP und die anschließende Betreung waren hervorragend.Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern war überragend.Sollte das Problem an meiner linken Hand auftreten werde ich wieder die Handchirugie Siegburg wählen.

unzureichende patienteversorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (enlassen mit den worten , ich solle abwarten und geduld haben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (außer schmerztherapie und bisschen physio gabs nix, kein komentar zu meinen sensorischen und motorischen ausfällen, keine weitere abklärung, geschweige denn erklärung.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne sekretärin wohl kaum eine möglichkeit rezepte und krankmeldungen rauszugeben.....)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mir ist egal, ob die wände weiß, blau oder beige sind, die meizinische versorgung muss stimmen und sauber sollte es sein. steriliumbehälter sollten nicht nur da sein, sondern auch gefüllt, so wie der baktolinspender.)
Pro:
eine sehr nette schwester, die sich auch nochmal darum gekümmert hat, dass mein entlassungsbrief neu geschrieben wird, die die fehlenden medikamente nachgestellt hat.
Kontra:
schleche organisation und komunikation, da weis die eine nicht , was die andere tut
Krankheitsbild:
wirbelsäulenverletzung (-stauchung)
Erfahrungsbericht:

ich bin über die notfallambulanz im helios aufgenommen worden. die med. versorgung war sehr unzureichend. meine schmerztherapie wurde mir nicht regelrecht verabreicht, meist nur auf anfragen, morgens und abend sollte ich eine infusion erhalten, einmal bekam ich sie erst am nachmittag und abend wollten sie dann die nächste geben, die ich dann verweigert habe. mein entlassungsbrief wurde von einer ärztin geschrieben, die ich nicht einmal in der zeit gesehen habe. der bericht stimmte hinten und vorne nicht.ein assistenzarzt gab mir 2 tage nach mrt endlich eine knappe auskunft über das ergebnis, dieses stimmte dann allerdings auch nicht mit dem abschlussbericht überein.eine viggo musste gezogen werden, weil das gefäß entzündet war, habe mehrere stunden darauf gewartet, dass das erledigt wird, kurz danach brachte man mir dann meine infusion und wunderte sich , dass ich keinen zugang habe. die ärztin , die dann einen neuen legte, stellte sich noch nichtmals bei mir vor und war beleidigt darüber, dass ich sie anwies , wo sie die neue nadel legen soll, weil ich keine auf dem handrücken haben wollte. man hätte mich dann mit der viggo im arm nach hause geschickt, wenn ich nichts gesagt hätte.medikamente , die ich nach hause mitnehmen sollte, waren auch erst nur zur hälfte gestellt.
mittags wurde die übergabe auf dem flur gemacht, wo jeder besucher mithören könnte, dieser austausch gehört wohl ins schwesternzimmer und nicht auf den gang.zudem wurde ich noch von der schwester angemault, ich solle leise sein, sie macht gerade übergabe... mitten im flur und dann selber mit nem organ....... visite habe nicht ein mal gesehen. außerdem gabs zu viele praktikanten, die nichts machen durften, die vertröstet haben , mit denworten "ich sags der schwester", damit war der fall dann erledigt. auf den schwesternruf musste man manchmal 10 minuten warten, in einem notfall wäre es dann wohl zuspät gewesen.
vielleicht lag es daran , dass wir das letzte zimmer amm ende des ganges waren und der weg zu weit vom schwesternzimmer aus war, vielleicht lag es auch an den bevorstehenden feiertagen, aber so unzufrieden war ich noch nie im siegburger krankenhaus.

zu wenig Pflegepersonal und unkoordinierte Abläufe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fachärzte
Kontra:
Verwaltung nicht patientenbezogen, zu wenig Pflegepersonal, unsachgemäße Behandlung durchRadiologie
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist aufgrund der notorischen Unterbesetzung überfordert, sodass eine adäquate Betreuung nach der OP nicht gewährleistet war und die Abläufe unkoordiniert waren.

schlechte soziale Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Pflege, menschliche Behandllung
Krankheitsbild:
Wassereinlagerungen, Herzschwäche, Niereninsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung war soweit in Ordnung. Die Zusammenarbeit mit dem Patienten und mir als Angehörigem war jedoch sehr schlecht:
kurze Visiten, kaum Erläuterungen, Angehörige werden nicht hinzugezogen (obwohl ich darum gebeten hatte).
Mein Vater sollte so schnell wie möglich wieder entlassen werden, obwohl sein körperlicher Zustand immer schlechter wurde. Ich hatte den Eindruck, dass man Patienten, die sich selber nicht helfen können, dort nicht haben will.
Das Pflegepersonal war teilweise bemüht, jedoch überfordert.
Mein Vater sollte allein nicht aufstehen, um zur Toilette zu gehen wegen der Sturzgefahr. Wenn er geklingelt hat, dauerte es meist viel zu lange, bis jemand kam. Hat er ins Bett gemacht, wurde ihm nur widerwillig geholfen, obwohl er sich entschuldigt hat und ihm die ganze Angelegenheit sehr unangenehm war. Zwar hat er dann auch eine Urinflasche ans Bett bekommen, dennoch ist auch hier manchmal etwas danebengegangen, was die Pfleger ständig negativ kommentiert haben. Er hatte schon Angst überhaupt einen Pfleger zu rufen. Letztlich ist er dann tatsächlich im Badezimmer gestürzt, weil er sich lieber selber helfen wollte als auf Hilfe warten zu müssen.
Da mein Vater nach dem Krankenhausaufenthalt nicht in seine gewohnte häusliche Umgebung zurückkonnte, habe ich mich um eine Kurzzeitpflege bemüht. Die Sozialstation des Krankenhauses war bereit eingeschaltet. Leider wurde dies von ärztlicher Sicht nicht unterstützt. "Da müsse ich schon sehen, wie ich damit klar käme", hat mir der Chefarzt gesagt. "Ich könnte froh sein, dass wir noch keine amerikanischen Verhältnisse hätten." Letztlich blieb nur die Übeweisung in die Geriatrie, ohne die Möglichkeit einer wohnortnahen Unterbringung.
Die Sozialstation des Krankenhauses hat selbst die Zusammenarbeit mit dem Chefarzt der Kardiologie bemängelt. Ich fand die soziale Behandlung entwürdigend!
Mein Vater weigert sich, noch einmal in dieser Klinik behandelt zur werden!
Ähnliche Erfahrungen von Verwandten!

Cardiobandoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, sauber, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
CardiobandOperation Mitralklappe, Defibrillator-Schrittmacherimplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Kardiologie in Siegburg aufgenommen. Das gesamte Personal war sehr kompetent und sehr freundlich. Insbesondere möchte ich hier Herrn Prof. Boekstegers und das gesamte Ärzteteam erwähnen. Die Operationen wurden fachlich perfekt excellent ausgeführt.
Das Herzzentrum Siegburg ist sehr gut aufgestellt.

Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abfrage der Ernährungsgewohnheit bereits bei der Anmeldung durchführen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung durch Dr. med. Seifert.

Chapeau

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basiliom und Exostose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Befund: Basiliom innen an der Ohrmuschel und Exostose oberhalb des Ohrs am Schädel. Herr Dr. Köppe hat meinen Herzenswunsch, die nötige Entfernung des weißen Hautkrebses mit der möglichen Abtragung des Knochenauswuchses zu kombinieren, verstanden.

Herr Dr. Köppe und Herr Dr. Mahvash haben mich operiert. Ihnen und allen denen ich während meiner Aufenthalte ob stationär oder ambulant begegnet bin gilt mein besonderer Dank.

Ich bin mehr als zufrieden.

sehr zufrieden !

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
renoviertes Krankenhaus / bzw. Zimmer
Kontra:
Sauberkeit der Reinigungskraft lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Karpaltunnel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundlich und kompetent, Dr. Med. Tobias Köppe ist eine Kapazität in dieser Abteilung.

Operation war top, wenig Schmerzen

Diese ist bereits meine 2. OP an der Hand, nach der 1. OP war ich nicht so schnell wieder fit und hatte mehr Schmerzen ( war aber auch ein anderes Krankenhaus )!

falsche Diagnose

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung schien etwas überfordert, eine andere Patientin wurde zum Ultraschall geschickt und saß 1h dort bis jemand fragte, auf was sie warte. Es wurde wohl vergessen dort Bescheid zu geben...)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entzündung des Gewebes unter der Haut wurde nicht erkannt und ich wurde heimgeschickt mit den Worten, ich solle die Symptome mal 1-2 Wochen beobachten, das sei nichts schlimmes, wenn sie mich weiter stören sollten, könne ich nochmal kommen.

Da ich etwas verunsichert war, habe ich beschlossen, in Köln in ein Krankenhaus zu gehen und noch jemanden über die Stelle schauen zu lassen.

Dort wurde innerhalb von 10 Sekunden nur durch Tasten festgestellt, dass das Gewebe unter der Haut nicht in Ordnung sei und man operieren müsse. Am nächsten Tag OP und danach Erklärung vom Oberarzt, dass Keime das Gewebe angegriffen hätten, das Gewebe war bereits unter der Haut grau verfärbt und wurde in der OP entfernt.

Ich möchte nicht daran denken, was wäre, wenn ich wie mir in Siegburg gesagt wurde 1-2 Wochen mit den Keimen in meinem Körper gewartet hätte...

Ein dickes Lob für neue Abteilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder so entscheiden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von der Einweisung bis zur Entlassung alles positiv.
Kontra:
Krankheitsbild:
Laparoskopischer Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 5.9.2017 eine Laparoskopische Omega Loop Bypass Operation und bin mit den über 10 monatigen Vorbereitungen, der Operation und der Nachversorgung sehr zufrieden und kann jedem die Helios Klinik Siegburg empfehlen. Das Personal hat sich sehr um die Patienten bemüht, ganz toll. Das Ärzteteam, allen voran Oberärztin Frau Dr. Petersen und nicht zu vergessen, Ernährungsberaterin Frau Elke Schaar waren und sind jetzt auch noch zu jeder Zeit für die Patienten mit Rat und Tat da. Die Abteilung für diese Operationen ist noch nicht allzu lang in Siegburg tätig, aber mit Frau Dr. Petersen hat man eine erfahrene Spezialistin geholt, die in Ihrer beruflichen Laufbahn schon viele Magenbypässe operiert hat. Ich wünsche der Helios Klinik Siegburg mit der neuen Abteilung alles Gute und sage; macht weiter so!!

Wilfried Bröhl

Ausgezeichneter Proktologe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt, Personal, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Analvenenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach fast fertig erfolgter Renovierung erscheint die Klinik in einem freundlichen Ambiente.
Dazu passen die renovierten Zweibettzimmer inkl. Dusche und WC.
Ich wurde von Herrn Strohm (FA Proktologie)wegen einer Analvenenthrombose operiert. Herr Strohm hat mich ausgezeichnet auf die OP vorbereitet, auch wenn nur ein Tag zwischen Diagnose und OP stand.
Die OP ist perfekt verlaufen und auch die Nachkontrollen gestalteten sich als sehr professionell und empathisch.
Das gesamte Personal ist sehr freundlich. Besonders hervorheben möchte ich das Personal der Aufnahmestation, die sehr nett und fürsorglich waren.
Alleine durch die Renovierung erstrahlt das alte Gebäude in einem neune Glanz und die ärztliche Leistung war hervorragend.

Sehnenabriss an der rechten Hand

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und nettes Personal die einem immer behilflich waren
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnenabriss kleiner Finger rechte Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Handchirurgie und ein noch besserer Operateur der einem jede Angst vor der OP nahm.
Bei den Vorgesprächen hörte man die große Erfahrung heraus. Ich würde mich jederzeit wieder
diesem Operateur und seinem Team anvertrauen .

Weitere Bewertungen anzeigen...