• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Siegburg

Talkback
Image

Ringstraße 49
53721 Siegburg
Nordrhein-Westfalen

209 von 293 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

296 Bewertungen

Sortierung
Filter

Leben verlängert, DANKE !

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Operation
Kontra:
medikamemtöse Betreuung
Krankheitsbild:
Angina pectoris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

NUN, ich kam einem Herzinfarkt zuvor und konnte deshalb am schlagenden Herzen operiert werden, also ohne Herz-/Lungenmaschine. Drei Bypasses; ene wahre Meisterleistung ! Das liebevoll pflegende Personal werde ich nie vergessen.

Positive Bewertung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kapselriss am Mittelfinger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war durch einen Arbeitsunfall in der Notfallambulanz und anschließend in der Unfall-Sprechstunde.
Ich habe mich von Anfang an, sehr gut behandelt und versorgt gefühlt.
Der Arzt aus der Unfall-Sprechstunde hat mich sehr gut informiert und entsprechend behandelt. Auch die Dame im Vorzimmer hat mir auch kurzfristig Termine gegeben, wenn es zwischendurch nötig war.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Dankbar für schnelle Hilfe

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz vieler Patienten in der Notaufnahme wurde ich freundlich und kompetent behandelt. Ohne Wartezeiten verliefen die Untersuchungen selbstverständlich nicht. Die Ursache meiner starken Schmerzen wurde schnell entdeckt und bereits einen Tag später wurde mir erfolgreich die Gallenblase samt Steine entfernt.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 25.03.2019

Hallo FrankN5,

herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Es freut uns sehr zu lesen, dass Sie mit dem Aufenthalt und vor allem der Betreuung bei uns in Siegburg zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!

Herzliche Grüße,
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Super Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine zweite Klassen Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
v.a. Daumenbeugesehen Ruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich Rechtherzlich bei Herrn Dr. Köppe und Frau Dr. Waldhauser für die schnelle und Führsorgliche Behandlung bedanken. Bei Ihnen hatte ich das Gefühl nicht nur eine Nummer zu sein. Auch das Ihrerseits durch Intensive Untersuchung festgestellt wurde das die Aussage des Mrt nicht den Befund entsprach der sich anhand einer kontroll Ultraschalluntersuchung bestätigte,und Sie mein Problem mit einer kleinen OP schnell lösen konnten. So blieb mir der geplante Größere Eingriff mit Vollnarkose erspart.
!!! Vielen Dank dafür !!!

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 25.03.2019

Hallo Däumling2,

vielen lieben Dank für Ihre positive Bewertung und dafür dass Sie sich die Zeit genommen haben, über Ihren Aufenthalt zu berichten. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns im Klinikum wohl und vor allem gut aufgehoben gefühlt haben.

Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!

Viele Grüße, Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

WHO/Bauchdeckenstraffung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung nach massivem Gewichtsverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich durch einen Magenbypass mehr als 75 kg an Gewicht verloren habe, habe ich nach reiflicher Überlegung eine Bauchdeckenstraffung angestrebt.
Diese (inklusive Schamhügellift und Muskelvernähung) wurde im Februar 2019 durch den Leiter der Sektion Plastische/Ästhetische Chirurgie der Helios-Klinik Siegburg durchgeführt.

Vom Erstgespräch über die OP-Vorbereitung, die OP an sich, den Klinikaufenthalt und die Nachsorge war ich mit allem höchst zufrieden.

Das einzige "negative" war, dass es auf der Station keine Tee-/Kaffeestation gab. Aber das war wirklich das einzige was mich gestört hat.

Dr. Köppe ist ein sehr ruhiger und angenehmer Mensch, der mir zu jeder Zeit das Gefühl gegeben hat, dass ich ernst genommen werde. Gleiches gilt für die Oberärztin und auch die Stationsärzte auf der Station 3B, wo ich nach meiner OP lag.

Das Ergebnis meiner Bauchdeckenstraffung ist wirklich hervorragend, vor allem wenn man weiß, wie mein Bauch vorher ausgesehen hat.
Ich bin dem ganzen Team der Plastischen Chirurgie sehr dankbar für ihre gute Arbeit.
Sollte ich weitere Wiederherstellungsoperationen in Betracht ziehen, so werde ich diese wieder durch Dr. Köppe durchführen lassen.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 19.03.2019

Hallo CCAA2019,

vielen Dank für Ihre Bewertung und das positive Feedback! Gerne geben wir Ihr Lob an Herrn Dr. Köppe sowie das Team von Station 3B weiter.

Ihnen weiterhin alles Gute.
Viele Grüße,

Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Finger weg!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Finger weg!!!!

Mein Orthopäde nach Sichtung der Bilder hat sich an den Kopf gefasst. Ohne OP werde ich mein Handgelenk nie wieder wie früher benutzen können und das mit 30 Jahren. Es wurde dann schnellstmöglich ein OP Termin festgemacht in einem anderen Krankenhaus bei dem besten Handchirurgen NRWs (Namen darf man ja nicht nennen). Diese ist gut verlaufen.

Also insofern vielen Dank an das Helios!!!

Die Orthopädie nimmt den Slogan der Klinik: "Die Gesundmacher" ernst!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nichts zu beanstanden!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Beratung, genügend Zeit für Fragen, ehrliche Antworten auf Fragen zum Zustand nach der OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Ortho- Wirbelsäulenchirurgische Ärzte- Team ist vorbildlich! Das tut gut, in einer solchen Situation und hilft gesund zu werden!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Exaktes Einhalten von Terminen, Planung optimal. Organisation für Zuhause und Reha optimal und wunschgemäß!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes, großes Zimmer, nachts scheint kein störendes Flurlicht ins Zimmer, die Klingeln der anderen Zimmer sind nicht nervig zu hören)
Pro:
Vom vorstationären Termin, über die Planung, OP, Klinikaufenthalt, bis hin zur Entlassung gab es nichts zu bemängeln
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen in der Orthopädie / Wirbelsäulenchirurgie sind durchweg sehr gut.
Ärzteteam und Pflegepersonal haben mich sehr gut betreut.
Ich wurde stets als Patient mit allen meinen Bedürfnissen wahrgenommen. Meine Fragen wurden jederzeit ausführlich, ohne Zeitdruck beantwortet und sogar am Modell, aus dem OP geholt demonstriert.
Das Essen war stets appetitlich und schmackhaft angerichtet.
Die Physiotherapie hat sich vorbildlich gekümmert.
Das Pflegepersonal war trotz deutlich erkennbarem Pflegepersonalmangel stets hilfsbereit, freundlich und sehr engagiert bereit, Unterstützung zu geben, wo es notwendig war.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 12.03.2019

Hallo Ele22,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um über Ihre Erfahrungen bei uns im Klinikum zu berichten und uns eine so positive Rückmeldung geben! Es freut uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts gut aufgehoben gefühlt haben und dass Sie sowohl mit der ärztlichen als auch pflegerischen Betreuung zufrieden waren.
Ihnen weiterhin alles Gute und natürlich vor allem Gesundheit!
Viele Grüße, Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Kompetenzen im ganzen Haus

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (*****)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Grundsätzlich sehr netter Umgang mit den Patienten
Kontra:
nicht Vorhanden
Krankheitsbild:
Bypass Operation am Herz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht verfügt das Klinikum über sehr hohe Kompetenzen in allen Belangen.

Egal mit welchen Fachbereichen ich Kontakt hatte, meine Zufriedenheit ist sehr hoch.

Grundsätzlich sehr netter Umgang, egal ob Pflegepersonal, Ärzte, oder sonstige Mitarbeiter des Hauses. Faktor "Mensch" ist in der Klinik deutlich spürbar und das hat mir als Patient sehr geholfen.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 05.03.2019

Hallo VOST,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns von Ihren Erfahrungen zu berichten. Über Ihr Lob haben wir uns sehr gefreut. Alles Gute und herzliche Grüße, Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

höchste Zufriedenheit bei Hüftopertaion

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (trotz vorheriger Ankündigung wurde das Einbettzimmer erst nach Beschwerde vor Ort zur Verfügung gestellt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr hohe Kompetenz beim Operateur Dr. Dennis Vogel
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar 2019 im Helios Klinikum Siegburg von Herrn Dr. Dennis Vogel an der Hüfte operiert (Hüft-TEP rechts). Insbesondere ist die (vorstationäre und stationäre) Betreuung durch Herrn Dr. Vogel positiv hervorzuheben. Mit hoher Kompetenz und Geduld erfolgte eine ausführliche Aufklärung vor der Operation. Während des Krankenhausaufenthaltes nahm er sich viel Zeit für die Visite und alle auftretenden Fragen. Nicht zuletzt ist das Ergebnis der Operation hervorragend und ich bin sehr zufrieden!

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 25.02.2019

Hallo SchaeferCologne,

vielen lieben Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt bei uns in Siegburg sowie der medizinischen Versorgung durch Herrn Dr. Vogel zufrieden waren und uns ein so positives Feedback geben!

Ihr Lob geben wir natürlich sehr gerne weiter :-)

Viele Grüße und Ihnen alles Gute
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Angenehm Überrascht

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Kein Kotra..
Krankheitsbild:
Daumensehnenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin im Januar 2019 wegen einer Daumensehnenruptur in der Handchirugie vorstellig geworden.
Gleich beim ersten Gespräch mit Dr.Köppe habe ich mich sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt.
Diese wohltuende Ruhe und Souveränität die einem sofort jegliche Angst nimmt ist für mich in der heutigen hektischen Medizinerwelt einmalig..
Nahm sich obwohl er in den OP musste die Zeit mir alles genau auch anhand von Bildern die Zeit mir die verschiedenen OP Optionen genau zu erklären so das auch ICH sie verstehen konnte. Auch danke an das OP Team die gut gelaunt und sehr fürsorglich waren.
Die OP durch Dr.Köppe und Fr.Dr.Waldhaus verlief ruhig und sachlich und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Auch die Nachsorge mit dreitägigem stationärem Aufenthalt war sehr gut. Heilungsprozess verläuft prima. Kann dieses Team um Dr. Köppe der ein grandioser Arzt ist und immer ein freundliches Lächeln im gesicht hat tausendfach empfehlen.
Bei ihm steht tatsächlich das Wohl des Patienten im Vordergrund.
Auch noch mal danke an Fr.Dr. Waldhaus.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 20.02.2019

Hallo Maohart58,

vielen Dank für Ihr positives Feedback!

Wir freuen uns, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts bei uns im Klinik so wohl gefühlt haben und Sie mit der medizinischen Betreuung bzw. Versorgung durch Herrn Dr. Köppe, Frau Dr. Waldhauser sowie unser OP- und Pflegeteam zufrieden sind.

Gerne geben wir Ihr Lob an die Kolleginnen und Kollegen weiter! :-)

Ihnen weiterhin von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Viele Grüße, Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Sehr zufrieden mit dem Ergebnis meiner Brustverkleinerung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sekretäriat nicht besetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Behandlung super, hochqualifizierter Chirurg
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen Überlegungen entschied ich mich, bei mir eine Brustverkleinerung durchführen zu lassen. Nach mehreren Beratungsgesprächen bei verschiedenen plastischen Chirurgen in Privatkliniken im Raum Köln erhielt ich eine persönliche Empfehlung für die plastische Chirurgie des Helios Klinikum Siegburg.

Der Leiter der plastischen und ästhetischen Chirurgie, Herr Dr. Köppe, ist ein sympathischer Mann mit einer beruhigenden Ausstrahlung. Er hat mich sehr gut über den Eingriff aufgeklärt. Meine Angst, dass mir meine Brüste nach dem Eingriff eventuell noch zu groß sind hat er mir, anders als vorherige Chirurgen, genommen. Aufgrund der guten fachlichen Beratung habe ich mich entschieden den Eingriff in der Helios Klink durchführen zu lassen. Den passenden Termin für die OP zu finden war kein Problem. Allerdings war das Sekretariat fast nie besetzt, was ich als sehr störend empfand.

Mit meinem Klinikaufenthalt (Aufnahme, Narkosegespräch, Einzeichnen, Vorstellung der mitoperierenden Ärzte) bis hin zur OP und anschließenden stationären Verbleib war ich sehr zufrieden. Das Pflegepersonal war immer nett und hilfsbereit (Station 4b). Das OP-Ergebnis ist top, meine neuen Brüste passen gut zum meinen Körperproportionen und die Größe ist genau richtig. Ich habe mich bei Herrn Dr. Köppe und seinem Team sehr gut aufgehoben gefühlt, vielen Dank noch einmal!

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 13.02.2019

Hallo Kritik1,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns als Klinik und im Speziellen Dr. Köppe sowie das Team von Station 4B zu bewerten.

Uns liegt es sehr am Herzen, dass sich unsere Patientinnen und Patienten während ihres Aufenthalts bei uns wohl und vor allem gut betreut fühlen. Umso mehr freut es uns, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Versorgung bei uns zufrieden waren und das OP-Ergebnis Ihren Wünschen entspricht.

Ihr Lob werden wir selbstverständlich gerne an die betreffenden Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Herzliche Grüße und weiterhin alles Gute,
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Fachlich Top, Ausstattung fast ein Flop

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fachliche Leistung
Kontra:
die Betten sind eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme wat chaotisch,Fteitags Aufnahme, die OP wat für Mo geplant. Nach 7 Stunden im Wartebereich ,in dieser Zeit fand das Aufnahmegespräch,ein EKG,Röntgen und Aufklärung statt, wurde ich wieder nach Hause geschickt, es waren keine Betten frei ( Termin stand ca. 5 Wochen fest). So dann erneute Aufnahme.
Am OP Tag verlief alles wie am Schnürchen,die ärztlichen Leistungen
waren hervorragend (Herzchirugie).
Die Station ein Grauen, so dass ich auf eigenen Wunsch aif doe Wahlleistungen auswich.
Besseres Ambiente welches aber absolut nichts mit den Wahlstationen anderer Krankenhäuser zu tun hat.
Die Betten sind seniorengerecht ausgestattet,also Matratze,Kissen und Decke flüssigkeitsresistent und somit atmungsfrei...jede nacht schweißgebadet aufgewacht. Grausam.
Ärtztliches Personal auch hier top,Servicekräfte so lala. Es wurde vergessen die Minibar aufzufüllen,auf Nachfrage wurde man angeschnauzt. Beztwäschwächsel fand trotz der obigen Erfahrungen in vier Tagen nicht gewechselt.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 26.01.2019

Guten Morgen Mäuse2,

vielen Dank für Ihre Bewertung und das kritische Feedback. Es tut uns leid zu lesen, dass Ihr Aufenthalt in unserer Klinik an der ein oder anderen Stelle nicht so verlaufen ist, wie Sie es sich gewünscht hätten. Unser Anspruch ist es, unseren Patienteninnen und Patienten stets die bestmögliche Betreuung und Versorgung zu ermöglichen. Aus diesem Grund möchten wir Ihren Schilderungen gerne nachgehen. Deshalb möchten wir Sie ganz herzlich bitten, sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns zu melden und Ihre Erfahrungen noch einmal detailliert an unser Beschwerdemanagement zu schildern.

Vielen Dank vorab und herzliche Grüße,
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Gutes Und Erfahrenes Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erfahrene Ärzte
Kontra:
Das die Ärzte keine Sekräterinnen haben und sich zu 100% auf Ihre Arbeit konzentrieren können
Krankheitsbild:
Gebrochene Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Frau Dr.Waldhauser und Herr Dr. Köppe behandelt und operiert an der Hand.
Mir gefiel besonders, dass Dr. Köppe mit seiner lässigen und coolen Art einfach Souveränität und Sicherheit ausstrahlte, was mir das Gefühl gab gut aufgehoben zu sein .
Zu Frau Dr. Waldhauser kann ich leider nicht viel sagen da ich unter Narkose war , jedoch ist meine Hand gut verheilt und ich denke mal dass es für die Arbeit von Fr. Dr. Waldhauser spricht.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 21.01.2019

Hallo Ezzedin,

herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihren Aufenthalt in unserem Klinikum zu bewerten. Die bestmögliche Betreuung und Versorgung unserer Patientinnen und Patienten liegt unserem gesamten Team sehr am Herzen. Daher freut es uns umso mehr, dass Sie mit der medizinischen Versorgung und der Betreuung bei Frau Dr. Walhauser und Herrn Dr. Köppe zufrieden waren, sich gut aufgehoben gefühlt haben und uns eine so positive Rückmeldung geben.

Ihr Lob werden wir selbstverständlich gerne weitergeben.

Viele Grüße
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Hammer

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung der Fachärzte
Kontra:
Technische Probleme, aber nicht weiter problematisch
Krankheitsbild:
Daumenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines gebrochenen Daumens in der Klinik. Hierbei wurde ich von Anfang an super behandelt und beraten. Die Ärzte und vor allem auch das Pflegepersonal waren sehr freundlich.

1 Kommentar

HeliosKlinikumSU am 21.01.2019

Hallo Tyke1,

vielen Dank für Ihr Feedback und die positive Bewertung!

Viele Grüße,
Ihr Team des Helios Klinikum Siegburg

Super Ärtze, super Ergebnis

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung von den Ärtzen
Kontra:
Zuwendung des Pflegepersonals
Krankheitsbild:
Brustreduktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die betreuenden Ärzte nehmen sich viel Zeit. Sie haben jeder Zeit ein offenes Ohr. Die Vor und Nachsorge war sehr genau. Jeder Frage wird beantwortet und jeder Wunsch wird erfüllt. Man fühlt sich als Person wahrgenommen. Der Ablauf verlief reibungslos und die Wartezeit ist sehr gering. Wir würden den leitenden Oberarzt und sein Team auf jeden Fall weiter empfehlen.

Kompetentes, professionelles, humorvolles Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
leitender Arzt und Oberärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Dupuytren Rezidiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Oktober 2018 an einem Dupuytren Rezidiv operiert. Ich hatte kaum Schmerzen. Sehr gutes Ergebnis. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Unfall Arbeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr bemüht
Kontra:
-
Krankheitsbild:
HWS Schäden nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Arbeitsunfall 04.10.2018 HWS Schaden Dr Wolf sehr bemüht und Frau Mohr sehr freundlich u hilfsbereit.
Besser geht es nicht .

kompetente ud menschliche Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich und menschlich richtig gut
Kontra:
Wartezeiten, aber nachvollziehbar
Krankheitsbild:
Zehenbruch nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach einem Unfall mit Zehenbruch habe ich dort zwar von Aufnahme bis zum Verlassen des KKh 3 Stunden verbracht, aber das war mir verständlich, da ich über 2 akute Notfälle, die herein kamen, von den Mitarbeitern informiert wurde. Ich habe die Schwestern/Pfleger und die Ärztin, die mich behandelt haben als sehr freundlich trotz deren hohen und akuten Arbeitsaufkommens empfunden. Die Untersuchung und Behandlung war gründlich, kompetent und mitfühlend. Sie nahmen sich Zeit, mich zu zu beraten und anzuleiten, was ich zu beachten habe.

Fazit: längere Wartezeiten sind natürlich möglich, aber immer gut begründet. Die Behandlung war sehr gut und kompetent, der menschliche Umgang ebenfalls.

Sehr angenehmer Klinikaufenthalt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adhäsiolyse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht mit der HELIOS Klinik.
Ein sehr zuvorkommendes Pflegepersonal,egal ob auf Station oder im Op.
Die ärztliche Versorgung kann ich von meiner Seite aus nur empfehlen,zumindest im Fachbereich der UC.
Ich habe mich dort , auch für meinen nur kurzen Aufenthalt sehr gut aufgehoben gefühlt....

Ein großes Lob an die Schwestern der Stat. 3B,Ihr seit ein tolles Team :)
Weiter so :)

Eine Klinik, die man empfehlen kann

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Das weniger schmackhafte Essen
Krankheitsbild:
Abszess
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient auf der Station 3 A und wurde nachts noch operiert. Ich kann nur positives berichten, da es eine tolle Betreuung des Personals war, sowie auch durch Frau Dr. Becker ein top chirurgischer Eingriff - Vielen Dank an alle.
Ich habe mich trotz Krankheit sehr wohl gefühlt.

Handchirogie

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und angenehm in der ganzen Abwicklung
Kontra:
Es gab keinen negativen Ablauf
Krankheitsbild:
Daumenbeugesehne durchtrennt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund einer Durchtrennung der Beugesehne am Daumen in der Notaufnahme des Klinikum erstversorgt. Das Pflegepersonal war sehr nett und zuvorkommend. Die Behandlung ging schneller als gedacht.
Die eigentliche OP und die anschließende Betreuung waren hervorragend. Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern war überragend.Eine sehr gute Handchirurgie, und ein noch besserer Operateur der einem jede Angst vor der OP nimmt. Die Narbe ist sehr gut Verheilt, kaum noch sichtbar.

1 Kommentar

Katharina_helios am 18.10.2018

Hallo bh51,

vielen Dank für das Positive Feedback.
Wir freuen uns, dass wir einen Guten Eindruck bei Ihnen hinterlassen konnten.
Wir wünschen Ihnen weiterhin Gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Personalmarketing

Super Arbeit - Sehr sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team, die Arbeit, Sympatisch und authentisch
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Fraktur MHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Team, super Arbeit geleistet von Herrn Köppe. Alles hygienisch und sauber. Schnelle Terminfindung.

1 Kommentar

Katharina_helios am 18.10.2018

Hallo eikephilippkuhn,

vielen dank für Ihr positives Feedback.
Ich werde ihre positiven Worte an die Fachabteilung weiterleiten.
Wir freuen uns, dass wir ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten konnten.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Personalmarketing

Fraktur MHK1 Bennett

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die komplette Behandlung
Kontra:
Die Rodung im Hambacher Forst
Krankheitsbild:
Fraktur MHK1 Bennett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass diese Behandlung, die wohl beste in meinem Leben war.

Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen und das Ergebnis ist einfach sehr gut.

Während der Behandlung, herrschte stets ein humorvolles und professionelles Klima.

Da ich ja keine Namen nennen darf, bedanke ich mich besonders bei der Frau Dr. und natürlich auch dem ganzen Team.

1 Kommentar

Katharina_helios am 18.10.2018

Hallo eRic112,

vielen dank für ihr positives Feedback.
Es freut uns, dass Sie sich bei uns so gut aufgehoben gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin eine Gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Personalmarketing

Für Rückfragen zur Rechnung ist Niemand zu erreichen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Niemand geht ans Telefon)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Könnte sauberer sein)
Pro:
Pfleger waren sehr bemüht
Kontra:
Nicht sehr sauber
Krankheitsbild:
Gallenblasen Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich Rückfragen zu einer Rechnung habe versuche ich seit Tagen unter der Nummer 02241 1276791 jemanden zu erreichen und es geht niemand ran.
Es wird in dieser Klinik keinen weiteren Aufenthalt mehr geben

2 Kommentare

FRANKL.2 am 13.09.2018

Wo soll das nur Enden?? Wenn jemand der nicht merkt das er eine Phantom Nr. Tagelang anruft,schon öffentlich Posten darf!!! Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! 02241-180 ist die zentrale Nr.!! Niemals fängt die Nebenstelle mit 12... an!!! Checker????

  • Alle Kommentare anzeigen

Super kompetenter und sympathischer Arzt, bei dem man sich super aufgehoben fühlt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn notwendig, gerne immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und angenehm
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor im Gesicht, Gelenkzyste und Endgelenksarthrodese an den Fingern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Köppe hat meinen Mann handchirurgisch beraten und bei meiner Mutter einen großen Tumor im Gesicht entfernt. Vom Erstgespräch bis zur Entlassung und der Nachsorge fühlten wir uns ernst genommen und rundum sehr gut versorgt.
Die Gesichts OP bei meiner Mutter, war trotz Komplikationen ein voller Erfolg und das Ergebnis viel schöner als erwartet . Man kann kaum glauben, dass eine so große Tumorentferung, nach ca. 10 Wochen so „toll“ geworden ist. Die Narbe ist kaum zu sehen, wir sind begeistert. Mit dem Ergebnis sind wir mehr als zufrieden.
Dr. Köppe nimmt sich die nötige Zeit um alle Fragen und Ängste bzw. Sorgen zu besprechen. Er strahlt eine Ruhe aus und man kann alles erfragen und Dr. Köppe berät alles sehr mit Ruhe und großer Kompetenz.
Er nimmt einem mit seiner ruhigen Art jegliche Angst.

Die Versorgung nach der OP durch das Pflegepersonal war sehr zufriedenstellend.

Herzlichen Dank und wir können ihn nur empfehlen ????????????

1 Kommentar

Katharina_helios am 17.09.2018

Hallo Aggi30,

vielen Dank für das tolle Feedback. Wir freuen uns, dass das Operationsergebnis so zufriedenstellend ist.

Wir wünschen Ihren Angehörigen weiterhin eine Gute Besserung und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Eine Wohlfühloase

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fabelhaft
Kontra:
Da gibt es nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag bis gestern auf der Station 2d. Möchte im Namen meiner Mutter ein ganz großes Dankeschön an das ganze Team. Auch die Behandlung und Auskünkfte der Ärzte Einwandfrei. Auch ein Dankeschön an Menüassistentin Sie war fabelhaft.Sie hatt meine Mutter immer zum lachen gebracht und war sehr freundlich und immer gut gelaunt.Einfach fantastisch. Das Krankenhaus kann ich jeden weiter Empfehlen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 17.09.2018

Hallo Neurer59,

vielen Dank für das tolle Feedback. Ich werde Ihre netten und warmen Worte an die Station weiterleiten.

Wir hoffen, dass ihre Mutter auf dem weg der Besserung ist und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

fehler

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (die Sauberkeit könnte besser sein)
Pro:
Ärzte sehr Nett
Kontra:
Personal sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Thombose
Erfahrungsbericht:

ich war in der Klink weil der verdacht auf Lungen imboli ,Ich musste 4,5 Stunden warten, die Ärzte waren
sehr freundlich ,aber das Personal nicht,Männlicher Pfleger war nicht in der Lage eine Kramöle zu legen und er tat mir sehr weh ,als ich sagte das er mir weh tut lies er von mir ab, da es sehr heiß war hatte ich auch durst und nach 3 mal fragen habe ich dann auch was bekommen, das warten auf die CT
Untersuchung wurde mir zu lang und da wohlte ich gehen
ich sollte dann ein schreiben unterschreiben was nicht den Tatsache entspricht, was ich nicht tat, dann ging alles sehr schnell und endlich zum CT und wieder hiss es hier unterschreiben das ich einverstanden bin mit der Untersuchung ,man sagte mir das ich ein komtrass mittel bekommen werde und das war es, 2tage später hätte ich Nieren schmerzen und Blut in Urin keiner in der Klink sagte mir was von Nebenwirkung ,Termin bei Urologen steht an ,ich hoffe das meine Niere keinen schäden davon trägt ,sonst wird es ärger geben .

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte ssaa,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir hoffen sehr, dass die Untersuchungen beim Urologen positiv ausgegangen sind und Sie wieder auf dem Weg der Besserung sind.
Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Personalmarketing

Katastrophale zustände

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Ärzt bekommt man nicht zu sprechen,Pfleger können Infusionen nicht richtig anschliessen
Krankheitsbild:
Hohes Fieber ,Schwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur Zeit liegt mein Vater noch auf Station 2c, er würde auf Grund sehr hohen Fiebers eingeliefert nachdem er am 24.07.18 erst aus einem anderen Krankenhaus erst entlassen wurde.(hertzstents und gallenstents gesetzt)
Leider wurde im Helios bisher noch nichts unternommen um der Ursache auf dem Grund zugehen,außer blutentnahmen und Antibiotikum.
Die Schwestern haben die Antibiotika bereits 2x nicht richtig abgeklemmt so das entweder nichts durchlief bzw. daneben lief.obwohl die Pfleger darauf hingewiesen wurde bzw. auch selber merkten und nocheimal wiederkommen wollten kam keiner.
Es geht auf der Station alles drunter in trüber und Ärzte bekommt Mann nicht zu sprechen und rufen auch nicht zurück.eine Ärztin könnte ich sprechen, die sagte mir jedoch Sie seie nur für die vorderen Patienten zuständig.


Ich werde meinen Vater wohl heute oder morgen in eine andere Klinik verlegen müssen wo kein Personalmangel ist und Ärzte sowie Pfleger ihren Job beherrschen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte Hanny 4,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben, der Aufenthalt Ihres Angehörigen bei uns nicht so verlaufen ist, wie Sie sich das gewünscht hätten. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

ACHTUNG!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tolle Krankenschwestern, - pfleger
Kontra:
TOTALE IGNORANZ der Patienten
Krankheitsbild:
Artrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde ein Sprunggelenk versteift. Anscheinend ist es normal, dass weder ein Galgen am Bett ist (selbst nicht für die Dame mit der neuen Hüfte, die ich beim Röntgen traf), noch, dass es KEINERLEI Lagerungskissen in diesem Krankenhaus gibt. Zum Essen gibt es Standartmässig Schonkost, was sehr sinnvoll ist, wenn man Knochen und Muskeln aufbauen muss.Man kann auch nicht umändern, dass man Vollkost bekommt, da sich NIEMAND zuständig fühlt.
Ich lag knapp 7 Tage dort, habe zwei Tage nach einem neuen Gips GEBETTELT (....geht nicht, ist zu voll da????) Erst am entlassungstag, weil ich mich weigerte so zu gehen, durfte ich zum Gipsraum.Nach 3.5 Stunden fand jemand Zeit, meinen Gips zu erneuern (100000000000'Dank an die tolle Mitarbeiterin der Notaufnahme, die sich dann "endlich" 20minuten Zeit für mich und meinen Gips nahm!!!!!) Diese Dame entfernte den Gips und schaute etwas geschockt auf meinen Fuss und rief den behandelnden Arzt. Tausendfachen Dank an das Heliosklinikum Siegburg! Den nun vorhandenen Dekubitus habe ich immernoch und kann immer noch nicht laufen. Das kann doch nicht sein - ich bin 40 und Ihr wusstet um meine Gesundheit.
NIE WIEDER HELIOS SIEGBURG!!!!!!

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte Hamburg75,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

7Std Wartezeit ????

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ist ok wirken überfordert.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfassbar das man dort 7 Std warten muss)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nach 7Std kam nicht tatsächlich nichts positives benennen
Kontra:
7Std lässt man niemanden warten.
Krankheitsbild:
Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

7 Std Wartezeit (18.00 Uhr - 01.15 Uhr) nach einem Sturtz mit starken Schmerz und Atmungsproblem ist einfach fahrlässig und reine Schikane am Patienten.

Das ist ein unfassbarer Zustand

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrter Kiosk,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und sich nicht gut betreut gefühlt haben. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Sehr kompetenter Arzt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basaliom auf der Nasenspitze
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Basalioms auf der Nasenspitze habe ich mich zunächst in hautärztliche Behandlung begeben. Der hatte es herausgeschnitten, die Wunde vernäht und das Präparat zur histologischen Untersuchung eingeschickt. Beim Fäden ziehen eine Woche später wurde mir lediglich von der Sprechstundenhilfe beiläufig auf meine Nachfrage beim Verlassen der Praxis mitgeteilt, dass noch einmal nachgeschnitten werden müsste, ein Arztgespräch hatte ich leider nicht. Ich hatte von Bekannten schon gehört, dass gerade Hautärzte häufig ein 2. Mal „nachschneiden“ müssten, war aber vor allem enttäuscht, dass über diesen Umstand überhaupt kein persönliches Gespräch mit dem behandelnden Arzt erfolgen konnte. Nach einer Internetrecherche wurde mir dann dieser Arzt vom Klinikum Siegburg als Plastischer Chirurg empfohlen. Ich bekam rasch einen Termin und fühlte mich im Erstgespräch bei ihm sehr gut aufgehoben, er wirkte kompetent und seriös und war sehr nett. Fragen wurden ausführlich beantwortet und die Nachresektion schnell in Angriff genommen. Diesmal wurde wegen der erneut notwendigen histologischen Untersuchung mit einer Kunsthaut abgedeckt, welche nach ein paar Tagen, als feststand, dass die Schnittränder in ausreichendem Abstand frei von Tumorgewebe waren, endgültig plastisch versorgt werden konnte. Für diesen Eingriff verblieb ich 2 Tage stationär im Krankenhaus, auch hier fühlte ich mich fachlich und menschlich durch das Team sehr gut aufgehoben. Dies gilt natürlich auch für die folgenden Nachsorgetermine. Ich selbst konnte mich von Woche zu Woche mehr über das gute ästhetische Ergebnis der durchgeführten ”Lappenplastik nach Rieger” freuen. Daher kann ich diesen Arzt nur weiterempfehlen. Die Narbe ist dank der sehr guten Nachsorge jetzt kaum noch erkennbar. Bekannten, die von dem Eingriff nichts gewusst haben, fällt diese Narbe überhaupt nicht auf. Die ganze Vorgehensweise wie auch das Ergebnis zeigten, dass es ihm um das Wohl des Patienten geht.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Liebe Blume1a,

Vielen Dank für Ihr positives Feedback.
Es freut uns, dass Sie mit dem Ergebnis so zufrieden sind.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Bandscheibenvorfall sehr zufrieden gelöst

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hätte man nicht besser machen können)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer auf dem neusten Stand)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Direkte Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer die direkt Aufklärung was gemacht worden ist oder gemacht wird. Keine warteten auff op Verlauf
Kontra:
Ich kann gar nichts negatives sagen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin an der Bandscheibe operiert worden und muss sagen mehr als Top. In allen Bereichen sehr zu Frieden. Keine Schmerzen keine Schmerztherapie mehr notwendig. Immer direkte Aufklärung und ich war jeder Zeit im Bilde was los ist und gemacht worden ist.
Andere Kliniken hier in der Umgebung wollte für die gleiche schmerzlinderung viel größere Eingriffe machen.
Ich bin froh das ich den Schritt hier hin gewählt habe.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Hallo Ullu,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie auf dem Weg der Besserung sind und wir Ihnen dabei helfen konnten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Ihre Nachricht werden wir an die Chirurgie weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Unfreundliche Personal (Intensivstation)

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliche Personal
Krankheitsbild:
Austausch von herzklappen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde dort am Herz operiert. Sie kam dann auf der intensiv Station, wo ich feststellten musste, dass das Personal(im Intensivstation) dort sehr unfreundlich waren. Meine Mutter hatte höllische Schmerzen, die Krankenschwester reagiert von ihr nur genervt. Es kam sogar Aussage wie die Schmerzen sind normal, klingelt sie nur deswegen...sie sollte gegen 15 Uhr das Wasser aus der Lunge rausgenommen(daher die Schmerzen) und wurde erst spät abends und dies nur weil sie sich durchgehend beschert hat. Dort wurde ihr 800 ml Wasser rausgenommen und wenn dies an den Tag passiert wäre, wäre es schlimm ausgegangen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 10.08.2018

Sehr geehrte MarieJulie,

Vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten und der Aufenthalt Ihres Angehörigen bei uns nicht so verlaufen ist, wie Sie sich das gewünscht hätten. Wir möchten den Fall gerne aufarbeiten, um zu schauen, wie sich so was in Zukunft vermeiden lässt. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und Ihre Schilderungen aufarbeiten. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich unter transparent.siegburg@helios-gesundheit.de bei uns melden.

Wir wünschen Ihrer Mutter weiterhin Gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Alles perfekt gelaufen!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Bänderriss am Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang April 2018 wegen eines Bänderrisses am Daumen in der Handchirurgie der Helios Klinik Siegburg ambulant operiert. Ich habe mich von allen Seiten sehr gut beraten und betreut gefühlt. Sowohl die Pflegekräfte im ambulanten Bereich des Hauses (Tageszimmer), als auch die Anästhesie und natürlich der Chirurg begegneten mir sehr freundlich und kompetent. Der Arzt strahlt eine angenehme Ruhe aus, die sehr gut tut. Nach der Operation hat der Anästhesist noch drei mal nach mir geschaut, bevor ich dann nach Hause gehen konnte.
Jetzt, nach ca. 7 Wochen, kann ich auch sagen, dass die Operation absolut gelungen ist.
Es war eine Freude, zu erfahren, wie gut so ein Tag in einem Krankenhaus funktionieren kann. Vielen, vielen Dank an die genannten Bereiche und deren Mitarbeiter!

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

Sehr geehrte Julie 1004,

vielen Dank für die positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dieses Krankenhaus wegen einer neuen Hüfte; sowohl der Arzt als auch die Krankenschwestern waren sehr nett einfühlsam und immer zur Stelle ich kann dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

Liebe Sandra,

vielen Dank für diese positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Gute Erfahrung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rhizarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine sogenannte "Trapezektomie mit Aufhängeplastik nach Epping" gemacht. Der Operateur war ein Arzt, den ich sehr weiterempfehlen kann. Schon die Beratung und Aufklärung vor dem Klinikaufenthalt war sehr ausführlich und gut.
Im Krankenhaus war das Personal von der Aufnahme über die Station bis in den OP sehr freundlich und fachlich kompetent. Die Vorgespräche und die Narkosevorbereitung waren in einer ruhigen Atmosphäre, ausführlich und verständlich. Im OP waren die Mitarbeiter freundlich und rücksichtsvoll. Ich hatte Angst vor der lokalen Anästhesie, da ich damit vor längerer Zeit in einem anderen Haus schlechte Erfahrung gemacht hatte. Hier wurde mit ruhiger Sicherheit gearbeitet, und es klappt sehr gut.
Die OP verlief gut, dauerte 2h. Bin 2 Nächte stationär im Krankenhaus geblieben und mit der Versorgung und Betreuung auf Station sehr zufrieden.
Die OP ist jetzt ca. 4 Monate her und im Verlauf hat sich alles so entwickelt, wie es mein Arzt in den Vorgesprächen erklärt hat. Es ist alles sehr gut verheilt, ganz feine Narben, gute Beweglichkeit, die Kraft in der Hand wird immer mehr.
Ich bin sehr zufrieden und kann Operateur und Krankenhaus nur weiterempfehlen.
Hätte ich vorher gewusst, wie gut es nach der OP ist, hätte ich mich wahrscheinlich schon 1 Jahr früher dazu entschlossen.

1 Kommentar

Katharina_helios am 28.05.2018

vielen Dank für die positive Rückmeldung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin eine Gute Besserung und für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Helios Klinikum Siegburg

Super schnelle und kompetente Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, strukturiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Handgelenk bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Handgelenkbruches in der Notaufnahme des Klinikum versorgt. Das Pflegepersonal war sehr nett und zuvorkommend. Die Behandlung ging schneller als gedacht. Ich kann nichts anderes sagen als das ich hier ein kompetentes gut aufeinander abgestimmtes Personal vorgefunden habe.

1 Kommentar

Katharina_helios am 19.04.2018

Liebe Maria1990,

vielen Dank für Ihre Bewertung.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Personalmarketing

Ambulante OP

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Handelnde Personen absolut top
Kontra:
Krankheitsbild:
Eitriger Grützbeutel auf dem Handrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Hautarzt zur Entfernung eines eitrigen Grützbeutels auf dem Handrücken zur Klinik geschickt.
Mit Bauchschmerzen vor Angst angetreten und derart nett und unkompliziert vom Sekretariat, der Oberärztin und dem leitenden Arzt aufgenommen und informiert, Angst verschwunden!
Am Folgetag OP, absolut nichts gemerkt, ruhig dagelegen und erstaunt, als alles vorbei war. Ambulante OP.
Ich muss da nicht sofort wieder hin, wenn es aber erneut ein Problem geben sollte, hier ist man wirklich gut aufgehoben.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde am 26.März 2018 an der Schulter operiert und die medizinischen Versorgung war vor der OP einwandfrei und nach der OP auch. Pflegepersonal war sehr freundlich und halfen wo sie könnte. Mein Fazit des Aufenthalts in dieser Klinik ist sehr gut ,trotz vieler Baumaßnahmen

Wohlfühlkrankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch Ärzte und Personal
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Lebersegmentresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde kürzlich im Helios Klinikum Siegburg operiert und kann nur Gutes berichten. Von der ersten Beratung, über die Aufnahme in der Verwaltung bis hin zum "Klinik-Alltag". Ich bin tatsächlich nur und ausschließlich auf aufgeschlossene und freundliche Menschen gestoßen. Wie es scheint, hat man dort Spaß an der Arbeit.
Die fachliche Kompetenz von Ärzten und Personal ist hier ganz eindeutig gegeben. Was aber in solch einer Situation, in der es einem schlecht geht, mindestens genau so wichtig ist, ist die menschliche Kompetenz. Da kann ich hier nur ganz klar sagen: Daumen hoch!!!

Ich hatte bereits im letzten Jahr wegen einer anderen Geschichte das "Vergnügen", einige Kliniken von innen zu sehen und kann mir den Vergleich daher durchaus erlauben. Schon letztes Jahr war ich beeindruckt, wie ernst der Patient hier noch genommen wird. Das ist leider nicht überall so. Unter´m Strich kann man sagen: In Siegburg trifft man auf Ärzte, die es verstehen, ihren Patienten auch zuzuhören, diese ernst zu nehmen und ihnen alles ausführlich und geduldig zu erklären. Und noch dazu sind sie freundlich und gut gelaunt. Ganz zu schweigen vom Personal. Immer einen lustigen Spruch auf den Lippen und ein offenes Ohr für den Patienten. Man fühlt sich einfach rundum gut aufgehoben.
Siegburg wäre, sofern es noch einmal nötig sein sollte (was hoffentlich nicht Fall sein wird) auf jeden Fall wieder die Klinik meiner Wahl.

P.S.: Ein kleines Manko gäbe es da allerdings doch noch.... Bitte bitte bitte, besorgt anderes Mittagessen. Das jetzige kann man ertragen, muss man aber nicht ;)

Alles gut gelaufen.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Beide arterien zur Niere verengt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung war sehr gut. Die OP verlief super. Möchte mich bei dem stations Arzt bedanken H. Remke. Sehr offen und immer bereit etwas zu erklären. Danke. Der Arzt der mich operiert hat Dr. Treucht war im Vorfeld bei mir bei der OP mit mir geredet und mir erklärt was er macht. Überhaupt das Personal war sehr nett und wirkte beruhigend auf mich. Vielen Dank nochmal. Mfg Otto Grassmann.

Überlastung der Pflege

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 20017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ich hatte Spass mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Freiheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein absolutes schlimmes Krankenhaus nach kurzer Zeit dort zu Arbeiten habe ich schnell festgestellt das es nicht leicht ist dort zu Arbeiten Kollegen voll überfordert lassen die schlechte Laune bei den Kollegen raus und die Tagen es bei anderen weiter ich dachte immer im Altenheim ist es schlimm aber nein dort auf der 3 a ist es noch schlimmer lächerlich habe sogar die arbeiten der Pflege übernommen da die ihrer Arbeit komplett überfordert war. Die Leute waren so dankbar das ich ihnen geholfen habe sie zu waschen und anzuziehen. traurig die Leute lassen viel Geld da auf der Station; Hallo die Putzfrau und andere bekommen nix davon das ist echt assi wenn bitte fähr oder garnicht. Ich könnte noch einiges nennen aber ich habe mich schon so oft beschwert und bis jetzt keinen Erfolg ich möchte nur den Leuten helfen die noch da arbeiten und Gerechtigkeit denn bei uns im Altenheim wird Trinkgeld für alles gerecht aufgeteilt und nicht außerdem sollten die mehr Pflege Personal einstellen die jungen Leute sind total überfordert genervt da sie jedes Wochenende arbeiten müssen keine Freizeit mehr haben pflegeleitung hat keine Lust am Wochenende zu Arbeiten was garnicht geht für jeden gehen die gleichen Bestimmungen und rechte kein Wunder das es dort so schlecht ist. Essen ist im ganzen auch sehr schlecht für die sogenante privat Station kam quasi jeden Tag 5 Beschwerden wegen dem essen Garnelen noch roh essen zu durch oder verkocht das geht garnicht Küchen naja gefroren und oft zu wenig gibt leider nicht für jeden Patient essen dort schade wenn ich nix habe müsste ich oft auf andere Stationen betteln gegen sorry Sowas kenne ich nicht bin hauswirtschafterin und arbeite seit 15 Jahren im festen Betrieb ohne Beschwerden ich dachte das es bei euch gut wäre aber da habe ich mich getäuscht 6 Monate danach gab's die Kündigung danke bei euch ist viel im Magen und ihr solltet noch viel daran arbeiten so geht das nicht das Pa

überfordertes arrogantes freches Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war seit 3 Wochen krank. Es fing mit einer Erkältung an. entwickelte sich zu einer Bronchitis und als es sich, trotz Einnahme von Antibiotika, nicht besserte, wurde ich von meinem Hausarzt am 29.01.2018 wegen Verdachts auf Lungenentzündung telefonisch zur Untersuchung im Krankenhaus Siegburg angemeldet. Es sollte eine Blutabnahme, eine Röntgenaufnahme, danach evtl. eine Ct stattfinden. Ich war um 12:30 Uhr bei der Ambulanzaufnahme. Dort habe ich, sage und schreibe, 3 Stunden gewartet. In dieser Zeit wurden mehrere Patienten. die nach mir kamen, abgefertigt. Wahrscheinlich war auf deren Überweisung das P für Privatpatient angekreuzt!!!!
Als ich gegen 15:45 nachfragte, wie lange ich noch sitzen soll, erhielt ich frech die Antwort: Das weiß ich nicht!
Darauf sagte ich,dass ich etwas essen müsste und man verwies mich auf die Cafeteria. Dort aß ich nur schnell ein Brötchen und wartete danach wiedeum bis 17:00 Uhr, ehe ich endlich aufgerufen wurde.
Es wurde dann Blut abgenommen und ein EKG angefertigt,
was ca 15 Min. dauerte und ich hatte die Hoffnung,daß
es nun zügig weiter geht. Aber weit gefehlt.Danach sollte ich zur Besprechung auf einen Arzt warten,
der Weiteres entscheiden sollte. Kurz nach 18:00 Uhr
kam ein Arzt, der kurz in meine Unterlagen schaute und dann angeblich zu einem Notfall gerufen wurde, obwohl weder ein Piepser noch ein Telefon klingelte.
Kurz nach 19:00 Uhr erschien der Arzt wieder. Ich hatte mich während dieser langen Warterei, wegen meiner immer stärker werdenden Schmerzen, mit Hustenanfällen und Luftnot kämpfend, den ganzen Nachmittag über und diese Arroganz, mit der man dort vorging, dermaßen aufgeregt, daß ich ihm sagte,dass das Maß jetzt voll sei. Als Antwort bekam ich zu hören: wir sind hier ja nur zwei Arzte.
Wie lange hätte ich da noch sitzen sollen, wenn er dann endlich eine Röntgenaufnahme und evtl. CT angeordnet hätte? Vermutlich hätte ich bei dieser Arbeitsweise die ganze Nacht dort verbracht und das ohne Essen und Trinken.Ich sagte Ihm, dass ich gerne bereit bin, 1-2 Std.zu warten, aber was dort abgeht, ist eine Unverschämtheit.

Super Abteilung und Fachärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fissuren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr gut in der Viszeralchirurgie/Proktologie gut aufgehoben. Für mich war es ein unangenehmes Thema, doch der Facharzt hat mir u.a. auch die Angst genommen. Er beantwortete geduldig und entspannt meine Fragen und die Nachkontrollen nach der OP waren auch jedes Mal reibungslos.

Rundum zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrfacher Bruch im Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und schnelle Beratung nach meinem Unfall mit anschließender Operation. Auch die Nachbehandlung wurde wöchentlich sehr gründlich durchgeführt.

Mangelhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fortsetzung Nr. 2:

Um nicht ganz leer auszugehen, nahm ich die Schlaftablette an und entfernte mich – von der Helios Klinik schwer enttäuscht – aus dem Gebäude. Meinen Unmut tat ich dem Herrn Doktor noch mit den Worten „...was für ein Saftladen...“ kund.

Der Dienst habende (oder eher „Dienst verweigernde“) Arzt hätte mit nur wenigen Mitteln und Worten dafür sorgen können, dass ich meine – objektiv begründeten – Ängste innerhalb von nur wenigen Sekunden loswerde. Anstatt auf arrogante Weise mit mir zu diskutieren hätte er einfach nur kurz in mein Ohr sehen können, worum ich ihn zuvor gebeten hatte.

Nach der Null-Nummer in der siegburger Helios-Klinik fuhr mein Mann mit mir zu einer anderen Klinik. Diese Klinik kanzelte mich nicht ab, riskierte nicht auf arrogante Weise mein Leben sondern nahm meine Symptome und die daraus resultierenden Ängste entsprechend ernst. Der dort Dienst habende Arzt,...ach nein, es war eine ÄRZTIN (!) machte sich – entgegen meiner Ansprüche und Erwartungen – sogar die Mühe, die Ursache meines Problems (aufs Trommelfell drückendes und festsitzendes Ohrensekret) innerhalb von wenigen Minuten zu entfernen.

Es ist nach wie vor ein Dilemma, dass viele „Nachtdienst-Ärzte“ zu denken scheinen, dass (berufstätige) Menschen FREIWILLIG – also ohne Grund – mitten in der Nacht ein Krankenhaus aufsuchen. Dieselben Ärzte glauben in der Regel auch, dass sie der einzige Menschenschlag sind, der im Schichtdienst arbeitet…

Ende.

Mangelhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier die Fortsetzung...:

Die Pflegekraft ging daraufhin zum Arzt ins Sprechzimmer. Nach ca. 2 Minuten kam der Arzt in den Wartebereich des Foyers und fragte laut, wer denn die Person mit dem „Ohrensausen“ sei. Ich gab mich folglich zu Erkennen, wies jedoch darauf hin, dass es sich in meinem Falle nicht um ein Ohrensausen sondern um andere Symptome handelt.
Dem Arzt schien es jedoch sch… egal zu sein, welche Symptome ich hatte. Er ging nicht im Geringsten auf das, was ich ihm mitteilte, ein,...weder auf meine Symptome noch auf meine Ängste.

Der Arzt (vielleicht Anfang 30) wirkte genauso von seinem Beruf genervt wie die Pflegekraft. Das einzige, was er sagte war folgender Satz:
„Und was soll ich dann jetzt machen?“
Ich: „Vielleicht in mein Ohr reinsehen...“
Arzt: „Nein,...da können wir jetzt sowieso nichts machen und deshalb bitte ich Sie darum, Morgen zu ihrem Hausarzt zu gehen.
Ich: Aber wenn sogar Sie (ein Arzt im KRANKENHAUS!!!) nichts machen können, was zur Hölle kann im Gegensatz zu Ihnen denn mein Hausarzt??? SIE verfügen m.E. über weitaus mehr Equipment etc. als mein Hausarzt...“.

Und wieder ging der blöde Arzt nicht im Geringsten auf mich ein. Stattdessen öffnete er seine Hand, in der sich eine Tablette (Tavor 1,0 mg) befand und sagte:
„Mehr als diese Schlaftablette kann ich Ihnen nicht anbieten.“

Ja,...es schien dem Ar… / Arzt ausschließlich darum zu gehen, mich so schnell wie möglich „loszuwerden“. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass es sich in meinem Falle nicht um eine unter Hypochondrie leidende Dauer-Patientin handelte, sondern um einen ganz normalen „Einzelfall“.
Dennoch wurde ich mit meinen Beschwerden und den daraus resultierenden Ängsten allein gelassen. Anstatt seine Zeit dafür zu verwenden, mal für 5 Sekunden in mein Ohr zu sehen, um mir daraufhin meine Ängste nehmen zu können, verwendete der „Arzt“ seine Zeit dafür, mich auf arrogante Weise abzuweisen und mich mit Psychopharmaka „stillzulegen“.

...Fortsetzung folgt.

Mangelhaft

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon länger als 1 Jahr her, doch wenn ich daran zurück denke, schockiert es mich noch immer, dass der Dienst habende Arzt in der Nacht vom 12. auf den 13. Januar 2017 so fahrlässig mit meinem Leib und Leben umging. Deshalb hier im Nachgang folgende Kritik,...die ich mir bereits kurz nach dem Vorfall (2017) akribisch notiert habe.

Gemeinsam mit meinem Mann kehrte ich am 12. Januar 2017 gegen 0 Uhr in der Klinik ein. Der Grund war ein seit mehreren Tagen anhaltender Schmerz sowie ein pulsierendes Rauschen im rechten Ohr. Zudem besteht bei mir seit mehr als 25 Jahren ein Diabetes Mellitus Typ 1. Das lang anhaltende pulsierende Rauschen im Ohr in Kombination mit meiner bereits seit vielen Jahren bestehenden Grunderkrankung deuteten nicht nur auf einen „banalen“ Tinnitus, sondern mitunter sogar auf eine arterielle Problematik hin, welche über Nacht dramatische Folgen hätte haben können (in Form von Schlaganfall o.Ä.).

Die an der Info sitzende „Empfangsdame“ nahm mein Anliegen sehr freundlich zur Kenntnis.
Zudem schien ich in Bezug auf mein Timing Glück zu haben, denn im Wartebereich saßen (außer meinem Mann und mir) nur noch 2 weitere Leute. Nach nur wenigen Minuten kam eine – von ihrem Job genervt wirkende – weibliche Pflegekraft auf mich zu und forderte mich auf, ihr mein Anliegen kundzutun. Ich erzählte ihr daraufhin von dem seit Tagen anhaltenden pulsierenden Rauschen im Ohr, vom anhaltenden Schmerz sowie von meiner Angst (!!!) davor, dass diese Symptome in Kombination mit meiner bereits bestehenden Grunderkrankung auf schwerwiegendere Ursachen hindeuten.

Fortsetzung folgt...

Besser geht es nicht.Handchirugie Siegburg

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kapaltunnel Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Kapaltunnel der rechten Hand operiert worden,da es ambulant gemacht wurde habe ich mich nur ca. funf Stunden in der Klinik aufgehalten.Die vorangegangene Beratung,die eigentliche OP und die anschließende Betreung waren hervorragend.Freundlichkeit der Ärzte und Schwestern war überragend.Sollte das Problem an meiner linken Hand auftreten werde ich wieder die Handchirugie Siegburg wählen.

unzureichende patienteversorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (enlassen mit den worten , ich solle abwarten und geduld haben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (außer schmerztherapie und bisschen physio gabs nix, kein komentar zu meinen sensorischen und motorischen ausfällen, keine weitere abklärung, geschweige denn erklärung.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ohne sekretärin wohl kaum eine möglichkeit rezepte und krankmeldungen rauszugeben.....)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mir ist egal, ob die wände weiß, blau oder beige sind, die meizinische versorgung muss stimmen und sauber sollte es sein. steriliumbehälter sollten nicht nur da sein, sondern auch gefüllt, so wie der baktolinspender.)
Pro:
eine sehr nette schwester, die sich auch nochmal darum gekümmert hat, dass mein entlassungsbrief neu geschrieben wird, die die fehlenden medikamente nachgestellt hat.
Kontra:
schleche organisation und komunikation, da weis die eine nicht , was die andere tut
Krankheitsbild:
wirbelsäulenverletzung (-stauchung)
Erfahrungsbericht:

ich bin über die notfallambulanz im helios aufgenommen worden. die med. versorgung war sehr unzureichend. meine schmerztherapie wurde mir nicht regelrecht verabreicht, meist nur auf anfragen, morgens und abend sollte ich eine infusion erhalten, einmal bekam ich sie erst am nachmittag und abend wollten sie dann die nächste geben, die ich dann verweigert habe. mein entlassungsbrief wurde von einer ärztin geschrieben, die ich nicht einmal in der zeit gesehen habe. der bericht stimmte hinten und vorne nicht.ein assistenzarzt gab mir 2 tage nach mrt endlich eine knappe auskunft über das ergebnis, dieses stimmte dann allerdings auch nicht mit dem abschlussbericht überein.eine viggo musste gezogen werden, weil das gefäß entzündet war, habe mehrere stunden darauf gewartet, dass das erledigt wird, kurz danach brachte man mir dann meine infusion und wunderte sich , dass ich keinen zugang habe. die ärztin , die dann einen neuen legte, stellte sich noch nichtmals bei mir vor und war beleidigt darüber, dass ich sie anwies , wo sie die neue nadel legen soll, weil ich keine auf dem handrücken haben wollte. man hätte mich dann mit der viggo im arm nach hause geschickt, wenn ich nichts gesagt hätte.medikamente , die ich nach hause mitnehmen sollte, waren auch erst nur zur hälfte gestellt.
mittags wurde die übergabe auf dem flur gemacht, wo jeder besucher mithören könnte, dieser austausch gehört wohl ins schwesternzimmer und nicht auf den gang.zudem wurde ich noch von der schwester angemault, ich solle leise sein, sie macht gerade übergabe... mitten im flur und dann selber mit nem organ....... visite habe nicht ein mal gesehen. außerdem gabs zu viele praktikanten, die nichts machen durften, die vertröstet haben , mit denworten "ich sags der schwester", damit war der fall dann erledigt. auf den schwesternruf musste man manchmal 10 minuten warten, in einem notfall wäre es dann wohl zuspät gewesen.
vielleicht lag es daran , dass wir das letzte zimmer amm ende des ganges waren und der weg zu weit vom schwesternzimmer aus war, vielleicht lag es auch an den bevorstehenden feiertagen, aber so unzufrieden war ich noch nie im siegburger krankenhaus.

zu wenig Pflegepersonal und unkoordinierte Abläufe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fachärzte
Kontra:
Verwaltung nicht patientenbezogen, zu wenig Pflegepersonal, unsachgemäße Behandlung durchRadiologie
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist aufgrund der notorischen Unterbesetzung überfordert, sodass eine adäquate Betreuung nach der OP nicht gewährleistet war und die Abläufe unkoordiniert waren.

schlechte soziale Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Pflege, menschliche Behandllung
Krankheitsbild:
Wassereinlagerungen, Herzschwäche, Niereninsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung war soweit in Ordnung. Die Zusammenarbeit mit dem Patienten und mir als Angehörigem war jedoch sehr schlecht:
kurze Visiten, kaum Erläuterungen, Angehörige werden nicht hinzugezogen (obwohl ich darum gebeten hatte).
Mein Vater sollte so schnell wie möglich wieder entlassen werden, obwohl sein körperlicher Zustand immer schlechter wurde. Ich hatte den Eindruck, dass man Patienten, die sich selber nicht helfen können, dort nicht haben will.
Das Pflegepersonal war teilweise bemüht, jedoch überfordert.
Mein Vater sollte allein nicht aufstehen, um zur Toilette zu gehen wegen der Sturzgefahr. Wenn er geklingelt hat, dauerte es meist viel zu lange, bis jemand kam. Hat er ins Bett gemacht, wurde ihm nur widerwillig geholfen, obwohl er sich entschuldigt hat und ihm die ganze Angelegenheit sehr unangenehm war. Zwar hat er dann auch eine Urinflasche ans Bett bekommen, dennoch ist auch hier manchmal etwas danebengegangen, was die Pfleger ständig negativ kommentiert haben. Er hatte schon Angst überhaupt einen Pfleger zu rufen. Letztlich ist er dann tatsächlich im Badezimmer gestürzt, weil er sich lieber selber helfen wollte als auf Hilfe warten zu müssen.
Da mein Vater nach dem Krankenhausaufenthalt nicht in seine gewohnte häusliche Umgebung zurückkonnte, habe ich mich um eine Kurzzeitpflege bemüht. Die Sozialstation des Krankenhauses war bereit eingeschaltet. Leider wurde dies von ärztlicher Sicht nicht unterstützt. "Da müsse ich schon sehen, wie ich damit klar käme", hat mir der Chefarzt gesagt. "Ich könnte froh sein, dass wir noch keine amerikanischen Verhältnisse hätten." Letztlich blieb nur die Übeweisung in die Geriatrie, ohne die Möglichkeit einer wohnortnahen Unterbringung.
Die Sozialstation des Krankenhauses hat selbst die Zusammenarbeit mit dem Chefarzt der Kardiologie bemängelt. Ich fand die soziale Behandlung entwürdigend!
Mein Vater weigert sich, noch einmal in dieser Klinik behandelt zur werden!
Ähnliche Erfahrungen von Verwandten!

Cardiobandoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, sauber, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
CardiobandOperation Mitralklappe, Defibrillator-Schrittmacherimplantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Kardiologie in Siegburg aufgenommen. Das gesamte Personal war sehr kompetent und sehr freundlich. Insbesondere möchte ich hier Herrn Prof. Boekstegers und das gesamte Ärzteteam erwähnen. Die Operationen wurden fachlich perfekt excellent ausgeführt.
Das Herzzentrum Siegburg ist sehr gut aufgestellt.

Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abfrage der Ernährungsgewohnheit bereits bei der Anmeldung durchführen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung durch Dr. med. Seifert.

Chapeau

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basiliom und Exostose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Befund: Basiliom innen an der Ohrmuschel und Exostose oberhalb des Ohrs am Schädel. Herr Dr. Köppe hat meinen Herzenswunsch, die nötige Entfernung des weißen Hautkrebses mit der möglichen Abtragung des Knochenauswuchses zu kombinieren, verstanden.

Herr Dr. Köppe und Herr Dr. Mahvash haben mich operiert. Ihnen und allen denen ich während meiner Aufenthalte ob stationär oder ambulant begegnet bin gilt mein besonderer Dank.

Ich bin mehr als zufrieden.

sehr zufrieden !

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
renoviertes Krankenhaus / bzw. Zimmer
Kontra:
Sauberkeit der Reinigungskraft lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Karpaltunnel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundlich und kompetent, Dr. Med. Tobias Köppe ist eine Kapazität in dieser Abteilung.

Operation war top, wenig Schmerzen

Diese ist bereits meine 2. OP an der Hand, nach der 1. OP war ich nicht so schnell wieder fit und hatte mehr Schmerzen ( war aber auch ein anderes Krankenhaus )!

falsche Diagnose

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung schien etwas überfordert, eine andere Patientin wurde zum Ultraschall geschickt und saß 1h dort bis jemand fragte, auf was sie warte. Es wurde wohl vergessen dort Bescheid zu geben...)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entzündung des Gewebes unter der Haut wurde nicht erkannt und ich wurde heimgeschickt mit den Worten, ich solle die Symptome mal 1-2 Wochen beobachten, das sei nichts schlimmes, wenn sie mich weiter stören sollten, könne ich nochmal kommen.

Da ich etwas verunsichert war, habe ich beschlossen, in Köln in ein Krankenhaus zu gehen und noch jemanden über die Stelle schauen zu lassen.

Dort wurde innerhalb von 10 Sekunden nur durch Tasten festgestellt, dass das Gewebe unter der Haut nicht in Ordnung sei und man operieren müsse. Am nächsten Tag OP und danach Erklärung vom Oberarzt, dass Keime das Gewebe angegriffen hätten, das Gewebe war bereits unter der Haut grau verfärbt und wurde in der OP entfernt.

Ich möchte nicht daran denken, was wäre, wenn ich wie mir in Siegburg gesagt wurde 1-2 Wochen mit den Keimen in meinem Körper gewartet hätte...

Ein dickes Lob für neue Abteilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder so entscheiden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von der Einweisung bis zur Entlassung alles positiv.
Kontra:
Krankheitsbild:
Laparoskopischer Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 5.9.2017 eine Laparoskopische Omega Loop Bypass Operation und bin mit den über 10 monatigen Vorbereitungen, der Operation und der Nachversorgung sehr zufrieden und kann jedem die Helios Klinik Siegburg empfehlen. Das Personal hat sich sehr um die Patienten bemüht, ganz toll. Das Ärzteteam, allen voran Oberärztin Frau Dr. Petersen und nicht zu vergessen, Ernährungsberaterin Frau Elke Schaar waren und sind jetzt auch noch zu jeder Zeit für die Patienten mit Rat und Tat da. Die Abteilung für diese Operationen ist noch nicht allzu lang in Siegburg tätig, aber mit Frau Dr. Petersen hat man eine erfahrene Spezialistin geholt, die in Ihrer beruflichen Laufbahn schon viele Magenbypässe operiert hat. Ich wünsche der Helios Klinik Siegburg mit der neuen Abteilung alles Gute und sage; macht weiter so!!

Wilfried Bröhl

Ausgezeichneter Proktologe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt, Personal, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Analvenenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach fast fertig erfolgter Renovierung erscheint die Klinik in einem freundlichen Ambiente.
Dazu passen die renovierten Zweibettzimmer inkl. Dusche und WC.
Ich wurde von Herrn Strohm (FA Proktologie)wegen einer Analvenenthrombose operiert. Herr Strohm hat mich ausgezeichnet auf die OP vorbereitet, auch wenn nur ein Tag zwischen Diagnose und OP stand.
Die OP ist perfekt verlaufen und auch die Nachkontrollen gestalteten sich als sehr professionell und empathisch.
Das gesamte Personal ist sehr freundlich. Besonders hervorheben möchte ich das Personal der Aufnahmestation, die sehr nett und fürsorglich waren.
Alleine durch die Renovierung erstrahlt das alte Gebäude in einem neune Glanz und die ärztliche Leistung war hervorragend.

Sehnenabriss an der rechten Hand

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und nettes Personal die einem immer behilflich waren
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnenabriss kleiner Finger rechte Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Handchirurgie und ein noch besserer Operateur der einem jede Angst vor der OP nahm.
Bei den Vorgesprächen hörte man die große Erfahrung heraus. Ich würde mich jederzeit wieder
diesem Operateur und seinem Team anvertrauen .

Super Arzt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Verätzung an der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super Arzt, den ich immer weiterempfehlen würde. Er nimmt sich viel Zeit und bei Fragen kann man sich jederzeit an Ihn wenden.
OP Team und das Pflegepersonal auf Station 3B waren alle super freundlich und hilfsbereit.

Behandlung + OP Analabszess 2017

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmerbelegung besser anpassen)
Pro:
Herr Strohm - sehr kompetent und freundlich, die Schwestern und Pfleger auf Station - sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
die Unterbringung auf dem Zimmer, die Zeit bis zur OP war lange und hat sich am gleichen Tag 3 mal verschoben
Krankheitsbild:
Analabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr froh vom Facharzt Herrn F. Strohm behandelt und operiert worden zu sein. Ich kam auf Verdacht eines erneuten Analabszesses in die Klinik. Nach ersten Untersuchungen durch den Facharzt bekam ich sehr schnell einen OP Termin. Ich habe mich bei Herrn Strohm sehr gut aufgehoben gefühlt. Er erklärte mir immer alles sehr verständlich und ging auch auf meine Sorgen und Ängste ein. Ich konnte sofort nach der OP sitzen und mich normal bewegen. Im Gegensatz zu 2016 (hier hat mich in der gleichen Klinik ein anderer Arzt operiert bezüglich des gleichen Krankheitsbildes) liegen wirklich WELTEN. In 2016 hatte ich 2 Wochen lang so schlimme Schmerzen, dass ich weder sitzen noch laufen konnte. Sogar das liegen auf dem Rücken mit ausgestreckten Beinen tat weh. Jetzt, in 2017, war ich nach der OP direkt fit. Unglaublich wie gut Herr Strohm das hinbekommen hat. Ich würde jederzeit wieder zu ihm gehen. Besonders gut fand ich auch, dass er mein Ansprechpartner nach der OP war. Durch regelmäßige Kontrollen des operierenden Arztes bezüglich meiner Wundheilung fühlte ich mich ebenfalls sehr gut aufgehoben. Ich bekam Termine die zu mir und meinem Berufsleben passten und war somit auch mit der Nachversorgung wirklich sehr zufrieden.

Die Unterbringung auf der Station war leider nicht ganz so gut. Ich (27) lag mit einer sehr alten Dame auf dem Zimmer die wohl Verstopfung hatte und demnach sehr oft auf die Toilette musste, nachdem Sie ihre Medikamente bekommen hatte... das war echt eine schlimme Nacht. Die Schwestern und Pfleger waren aber sehr nett und führsorglich :)

Alles in allem bin ich sehr froh an einen so kompetenten und netten Arzt wie Herrn Strohm geraten zu sein und da ich nur eine Nacht in der Klinik bleiben musste war die Unterbringung o.k. Herzlichen Dank Herr Strohm! :)

Sehr gutes Operationsergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux valgus / Hammerzeh
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Chefarzt gestaltete durch eine Hallux valgus - und Hammerzeh -
Operation am 12. April meinen Fuß zu einem ansprechenden Äußeren.
Inzwischen erreiche ich funktionell die Statik wie in sehr viel früheren
Jahren. Dies bedeutet eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität !

Hervorragende Ärzte und sehr gute Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle und kompetente Behandlung und Intensivmedizin
Kontra:
Essen und Nachbetreuung auf der Überwachungsstation schlecht - Personalmangel
Krankheitsbild:
Aortendissektion TYP A
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester wurde am Abend des 01.07.17 mit der Diagnose Aortendissektion TYP A in der Herzchirurgie Siegburg eingeliefert und notoperiert. Das sehr kompetente Team rettete meiner Schwester in dieser Nacht das Leben.
Die Ärzte der Intensiv Station nahmen sich trotz Allem die Zeit, mir einfühlsam und menschlich die Sachlage zu erläutern und mich jederzeit auf dem Laufenden zu halten. Nach beendeter OP gegen 02:30 Uhr erhielt ich umgehend den versprochenen Anruf von meinem Arzt mit den neuesten Informationen.

Mein besonderer Dank gilt dem Arzt, der meine Schwester operiert hat, und der auch nach der OP täglich nach meiner Schwester schaute, und jederzeit ein Ohr für die Angehörigen hatte.
Meine Schwester hatte das Glück, in die richtige Klinik eingeliefert zu werden und von einem hervorragenden Herzchirurgen operiert zu werden.

Ich möchte mich auch im Namen meiner Schwester für seine liebevolle Betreuung bedanken. Seine Art mit Menschen umzugehen und ihnen Mut zu machen ist hervorragend, und ein Lichtblick in dieser schnelllebigen Zeit.

Danke!!!

Die Betreuung auf der Intensiv Station war sehr gut und Personal sowie Ärzte waren freundlich und kompetent. Ein herzliches Danke schön an das Intensiv-Team.



Von meinem iPad gesendet

Zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Was ich sehr gut finde das ist betreung selbst in Nachts Stunden wird genügend zeit für den oder anderen Patient genohmen und geholfen!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämorrhoidalknoten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente vor OP Beratung ( Gespräsch ) , Kompetente und freundliche betreung in klinik und auch nach der Entlassung! Auf jeden fall empfele ich den Patienten ( ich hate mal Hämorrhoidalknoten) diese klinik zu wahlen!

Fühlte mich super aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nettes, freundliches und kompetentes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles verständlich erklärt - hat man selten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehmer Aufenthalt, es hat alles perfekt geklappt, von der Aufnahme, über Operation und Entlassung - Das Rundum-Wohlfühl-Paket.

Alles Bestens

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachkopententes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Thorakale Opressionen, Palpitationen mit Aussetzern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Notfall für wenige Tage in der Kardiologie Station 1A gelandet. Letztendlich wurde per Herzkatheder ein Stent gesetzt mit positivem Endergebnis. Soweit das medizinische Ergebnis. Ich hatte große Angst vor dem Eingriff und den möglichen negativen Folgen. Glücklicherweise verstehen die Ärzte nicht nur ihr Geschäft und haben Routine, sondern zeigen sehr viel menschliches Verständnis und erklären einem alles.
Natürlich muß man fragen und notfalls nochmals fragen. Wenn manche Patienten klagen, dass die Ärzte zu wenig erklären würden, stimmt das nur dann, wenn man nicht fragt. Warum soll ein Arzt viel erklären, wenn Patienten mangels Interesse nicht zuhören.
Natürlich hätte manches schneller in der Abwicklung erfolgen können. ABER: Für mich war das nicht so wichtig. Wichtig war für mich, in fachkompetenten und freundlichen Händen (Arzte und Stationspersonal !) gewesen zu sein. Gleiches gilt für die Essensqualität. Liebe Meckerer: Ihr seid nicht in einem Gourmet-Tempel zwecks Mästung... Das Essen ist vollkommen ok, zumal man alles aus mehreren Varianten zuvor bestellen kann.

Niemals wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr schlecht)
Pro:
Engagierte Schwestern
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Op am offenen Herz ist offenbar gut verlaufen, keine Komplikationen. Allerdings ist scheinbar meine Lunge in mitleidikeit gezogen worden, ich habe Blut gespuckt, was zuerst niemanden interessierte. Nachdem eine broncheoskopie durchgeführt wurde, die komplett in die Hose ging (danach noch mehr Blut), plötzlich Interesse und Beunruhigung seitens der Ärzte. Nach 3 Wochen Reha endlich Entfernung der letzten noch vorhanden, in der Narbe eingelassenen und völlig entzündeten Fäden (einfach vergessen).7 Wochen starke Schmerzen. Das Essen war ungenießbar, ich bin in in Hungerstreik getreten und habe um zu überleben essen kommen gelassen. Fazit :ich persönlich werde unter keinen noch so widrigen Umständen noch einmal in diesem Krankenhaus stationär behandelt.

Heilung für osteuropäische Patienten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurzfristige Terminvereinbarung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (allumfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hochprofessionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wege der Entscheidungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modern)
Pro:
Gesagt - untersucht - operiert - entlassen!
Kontra:
Sprachbarriere
Krankheitsbild:
Stenose der Arteria carotis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kurzfristig professionelle Hilfe erhalten

Linkskatheter Untersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (muß ich mit Leben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fernsehen frei
Kontra:
total unfreundlich
Krankheitsbild:
Katheter Untersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war auf der Station 2 A, Personal total
unfreundlich, nichts wurde einem erklärt. Ich wurde ins Zimmer gesteckt und das wars dann. Ich traute mich kaum etwas zu fragen.

Echt erbärmlich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Viel zu lange Wartezeit für einen dringenden Notfall
Krankheitsbild:
Angehender Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hatte einen angehenden Herzinfarkt und ich bin mit ihr in die Notaufnahme gefahren... Nach 6 Stunden Wartezeit hatten wir dann endlich das Ergebnis.. Am besten wäre sie direkt vor Ort umgekippt.. echt erbärmlich.

1 Kommentar

Mike80 am 04.09.2017

Was bitte ist ein angehender Herzinfarkt?
Entweder man hat einen, dann wird auch schnell therapiert - dafür ist das Herzzentrum Siegburg bekannt und gut, oder man hat keinen. Leider lässt sich ein Myokardinfarkt laborchemisch mitunter erst nach mehreren Stunden feststellen, so dass eine Wartezeit obligat ist.
Oftmals kommen einfach akut lebensbedrohlich erkrankte Patienten via Rettungsdienst direkt in die Notfallambulanz, wovon der normale Patient nichts mitbekommt.

Handchirurgie super

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss zu vielen verschiedenen Stellen laufen. Über mehrere Etagen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt hatte Zeit. Gute Beratung.
Kontra:
Krankheitsbild:
schnellerer Zeigefinger (Sehnen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine lange Wartezeit. Arzt war sehr freundlich. Erklärungen/Aufklärung war echt super. Man fühlte sich gut aufgehoben.

Operation bei Daumensattelgelenk-Arthrose

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Überlastung der Schwestern auf Station (leider überall)
Krankheitsbild:
Rhizarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist empfehlenswert. Ärzte waren sehr freundlich, nahmen sich Zeit und klärten mich bestens auf. Während der Behandlungsdauer bis hin zur Nachsorge wurde ich bestens betreut, auch von der Krankengymnastikpraxis Wiens im Krankenhaus. Ich würde mich jederzeit wieder von diesem Team behandeln lassen.

Bekannte, bewährte Fachkompetenz und hohes Maß an Empathie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfolgreiche Re-Isolation von RSPV u. Re-Ablation des cavotrikuspidalen Isthmus 14.03.2017
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erfolgreiche Re-Isolation von RSPV u. Re-Ablation des cavotrikuspidalen Isthmus 14.03.2017

Mein herzlicher Dank und meine Hochachtung vor der Professionalität! Das betrifft die beiden ausführenden Ärzte (Dres. Ulbrich und Päsler) und das OP-Personal. In entspannter und sehr freundlicher Atmosphäre wurde der Eingriff schmerzlos begonnen und worauf ich mich kurz danach im Dämmerschlaf befand. Das gesamte ärztliche Kardiologen-Team sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Station 4B sind sehr zu loben; diese Menschen machen alle einen erstklassigen Job. Ich kann die kardiologische Abteilung der Klinik und die Privatklink als absolut empfehlenswert einstufen. Es ist für mich keine Frage, im Bedarfsfall wieder die Helios-Klinik Siegburg zu wählen.

Vielen Dank

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sehr gute Beratung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Meningeom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr gute Beratung kann man nur empfehlen.
Unser Arzt hatte sehr viel Herz und hat uns bestens beraten!

Grandioser Herzchirug ,der mit Herzblut seine Patienten und Angehörige betreut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetentes Auftreten der Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal könnte besser besetzt sein
Krankheitsbild:
Aneurysma der Aorta Ascendens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grandioser Herzchirurg, der mit Herzblut seine Patienten und Angehörige betreut


Durch einen Zufallsbefund wurde bei meinem Ehemann eine Erweiterung der Aorta ascendens diagnostiziert. Um eine ärztliche Zweitmeinung einzuholen wurden wir durch eine
interessante Internetpräsenz und eine hervorragende Biografie des Arztes schließlich in Siegburg fündig. Von ihm wurden wir dann fachkompetent, sachlich, einfühlsam und menschlich beraten. Sofort spürte man durch Professionalität des Spezialisten, sowie dass man bei ihm in den besten Händen ist. Daher entschieden wir uns spontan für die Einwilligung zur geplanten OP. Am 13.3.2017 war es dann soweit. Die OP Vorbereitung verlief nach Plan und wurde durch freundliches Pflegepersonal unterstützt. Statt der erwarteten Standardkassenbehandlung wurde eine tägliche Visite durch den Professor ermöglicht. Darüber kann ich mich an dieser Stelle nur sehr lobend äußern.
Vor und nach der OP nahm sich der Professor Zeit nach dem Befinden seiner Patienten zu schauen.
Mein Ehemann fühlte sich sehr gut aufgehoben, medizinisch umsorgt, fachlich korrekt betreut und wertgeschätzt. Auch in der Angehörigenbetreuung ist er ein grandioser Herzchirug. Er gewährte mir kurz nach der Operation Einsicht in den OP Bericht.
An dieser Stelle möchte ich mich bei ihm für seine Art mit Menschen umzugehen, ihnen die Angst zu nehmen, sie respektvoll und wertschätzend zu behandeln, danken. Ich wünsche ihm auf seinem weiteren Lebensweg, dass er auch weiterhin noch viele Patienten und Angehörige durch seine professionelle Art begeistert. Er leistet nicht nur Qualitätsarbeit auf höchstem Niveau sondern sieht auch den Menschen, der vor ihm auf dem OP Tisch liegt.

Tadellos !

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Köppe ist ein höchst freundlicher, wertschätzender, kompetenter Arzt, der sich viel Zeit nimmt, die Situation ausführlich zu erklären. !
Kontra:
Überlastung der Schwestern auf Station, wo ich nach OP hin kam war extrem spürbar
Krankheitsbild:
Skidaumen
Erfahrungsbericht:

Dr. Waldästel und Dr. Köppe sind äusserst freundliche, wertschätzende Ärzte, die nachvollziehbar das Krankheitsbild erklären.
Auch die OP, durchgeführt von Dr. Köppe ist sehr erfolgreich gewesen.

1 Kommentar

Vivien69 am 18.03.2017

Verzeihung, ich meine Fr. Dr. Waldhauser in meiner Bewertung

Kompetent und menschlich, Gefühl gut aufgehoben!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super KOMPETENT:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchtrennung der Daumenstrecksehne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Arbeitsunfall an der Durchtrennung der Daumenstrecksehne bin ich dort von Frau Dr. Waldhauser operiert worden. Kompetent und super nett. Habe mich sehr gut Aufgehoben gefühlt.
Alle im Krankenhaus waren während der Be-und Nachbehandlung sehr nett und zuvorkommend hilfsbereit.
In ALLEM wird man als Patient dort persönlich war genommen und kompetent behandelt!!!
Einfach SUPER.
Wenn dann nur Siegburg Helios.

Vielen Dank Frau Dr. Waldhauser.

Fachlich und menschlich ist Dr. Tobias Köppe nur zu empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnensyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr. Tobias Köppe, Leiter der plastischen Chirugie, wurde mir von meinem Orthopäden für eine Karpaltunnel-Op empfohlen.
Dr. Köppe überzeugt mit seiner kompetenten, sehr ruhigen, sympatischen und besonnenen Art. Ausserdem erhält man eine exzellente Beratung und die Terminfindung ist ausgezeichnet und flexibel.
Bei ihm uns seinem Team ist man sehr gut aufgehoben.

Koronarabteilung Klasse

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
KHK mehrere Herzinfarkte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum 6. oder 7. mal bin ich hier auf Empfehlung meines Kardiologen Dr. T. aus Hennef nach Siegburg gegangen, um mittels einer Kathederuntersuchung bei Dr. O. aus Hennef feststellen zu lassen, ob alles seine Richtigkeit hat. Auch bei der gestrigen Untersuchung kann ich nur sagen: Hochachtung vor dieser Professionalität ! Das betrifft den ausführenden Arzt die vorbereitende Schwester und das gesamte Stationspersonal. All diese Menschen machen einen ersklassigen Job, auch wenn ihnen hier und da Patienten das Leben schwer machen.
Ich kann diese Klinik nur zum wiederholten mal als einfach Klasse einstufen.
Nochmals vielen Dank für Alles !!!
Peter K. auf H.

Inkompetente Behandlung in der Ambulanz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
leider nichts
Kontra:
Bei einer allergischen Reaktion auf Erdnüsse sollte man keine Wartemarke verteilen
Krankheitsbild:
Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine Erdnussallergie und habe heute unbeabsichtigt ein Gericht mit Erdnüssen zu mir genommen. Meine Kollegen haben mich ins Krankenhaus gebracht. An der Anmeldung habe ich den Sachverhalt geschildert und die Dame meinte, ich solle mir eine Wartemarke ziehen! Leider wusste am Empfang keiner, dass eine Wartemarke in diesem Fall denkbar ungünstig ausgehen kann. In anderen Krankenhäusern geht man anders damit um. Ich finde so ein Verhalten fahrlässig.

Fortgeschrittener Dupuytren gut operiert

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dupuytren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für die Operation in der Helios
Klinik entschieden , weil insbesondere die Hand-
chirugie sehr gut bewertet worden ist .Ich habe
in der Person von Dr. Köppe einen Mediziner kennengelernt , zudem ich aufgrund seiner hohen Fachkompetenz und seiner angenehmen Art sehr
schnell Vertrauen gefasst habe .Die nicht ganz einfache Operation wurde mit Erfolg durchgeführt
und auch die Nachbehandlung wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt .Ich möchte Herrn Dr. Köppe und seinem Team auf diesem Wege
noch einmal meine Wertschätzung zum Ausdruck bringen .

Peter Lünendonk

Unmöglich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich
Krankheitsbild:
Neue Herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für eine Privatstation waren einige der Schwestern sehr unfreundlich und frech. Die Stationsärztin war eine überhebliche Person, welche selbst die Anweisungen des Professors ignorierte und eindeutig fehl am Platz ist.
Das Essen war schlecht und teilweise schon eklig.
Ich hatte den Eindruck,das man sich bei Privatpatienten mit der Behandlung mehr Zeit lässt als nötig um diese ordentlich zu Melken. Ich bin froh das meine Mutter dort raus ist und werde mit Sicherheit nicht zulassen, das nochmal einer meiner Angehörigen dort behandelt wird.

Die moderne Handchirurgie

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Moderne OP-Techniken
Kontra:
Die Hygiene der Cafeteria
Krankheitsbild:
Kapaltunnelsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation ist sehr gut verlaufen dank modernster Operationstechnik die hier angewendet wird.

Absolut vertrauenswürdiger Chefarzt , kompetentes Ärzteteam, sehr gute Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr vertrauenswürige Beratung durch Chefarzt/Tumorkonferenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetentes und freundliches/bemühtes Team um PD Dr. Seifert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme etwas chaotisch in der Neujahrswoche, danach in Ordnung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nach Übernahme durch Helios voll renovierte Klinik/Patientenzimmer)
Pro:
Beratung/Behandlung durch PD Dr. med. Seifert/ Ärzteteam, nach anfänglichen Schwierigkeiten (Neujahrswoche katastrophal) sehr gute Betreuung auf Station 3A
Kontra:
Essen, Organisationsprobleme in der Neujahrswoche und an den Wochenenden
Krankheitsbild:
Darmkrebs-Rezidiv
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Diagnose Darmkrebs-Rezidiv sehr eingehende und überzeugende Beratung durch Chefarzt PD Dr. med. Seifert in Abstimmung mit der Tumorkonferenz. Kurzfristige Einweisung in die Klinik (Privatstation 4A war allerdings in der Neujahrswoche geschlossen), eingehende untersuchungen und kurzfristig "große OP". Alles perfekt, allerdings nach 2 Tagen erneute OP wg. Undichtigkeit im Darm. Das gesamte Ärzteteam hat mich sehr gut betreut, allerdings waren die Wochenenden etwas sschwierig.
Betreuung auf der Station 3A: Nach (wohl urlaubsbedingten) schwierigkeiten in der Neujahrswoche, also unmittelbar nach den OP's, ausgezeichnete Betreuung durch das gesamte Stammpersonal,sehr kompetent und freundlich!
Bei der Qualität des Essens ist deutlich Luft nach oben, eigentlich schade, da dies für das Wohlbefinden, sprich auch die Genesung, ebenfalls eine große Rolle spielt!
Insgesamt sehr empfehlenswert!

Handchirugie nach Katzenbiss

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
beginnende Phlegmone an der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwere Infektion der Hand nach Katzenbiss:
- Befund: beginnende Phlegmone

Sehr gute chirugische, ärztliche und stationäre Betreuung.

Die Handchirugie der Klnk ist sehr zu empfehlen.

Nie mehr Krankenhaus Siegburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Durch Belegarzt sehr gut)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (durch Belegarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn kein Privatzimmer frei ist, warum wird es angeboiten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gute ärztliche Versorgung durch Belegarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Stend auf die Herzhinterwand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie mehr Krankenhaus Siegburg. Kardiologie 3 Etage
Schon wieder schlechte Erfahrungen als Privatpatient. Komfortzimmer Zuschlag 93,00 €
Nach gut einer Stunde wurde mir mitgteilt, dass ich doch bitte eine Etage tiefer gehen soll, weil kein Privatzimmer auf der 3 Etage frei wäre. Ich ging runter.
Frage nach einem Kopfhörer für den Fernseher. Sie sind nicht auf der Privatstation. Zuzahlung.
Mein Mittagessn kam. Gleichzeitig wurde ich aber in den OP gebracht.
Mein Essen stand danch immer noch auf dem Besuchertisch. Meine Bettnachbar hat es mir dann ans Bett gebracht. Eiskalt !!!.
Da ich nach dem Eingriff viel Wasser trinken musste habe ich nach 2 Wasserflaschen gefragt. Antwort. Ich möchte bitte die Plastikflasche auf dem Nachttisch auffüllen. Wo Toilette.
Frage nach Kaffee wurde ignoriert.
Abendessen 2 Scheiben Weisbrot, 2 Scheiben Käse 1 Ecke Schmierkäse.
Für 93,00 € könnt ihr das Essen aus einem Restaurant kommen lassen !!

Bloß nicht auf die Intensiefstation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (fand gar nicht statt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Station OK
Kontra:
Bringen Sie Ihr eigenes Kopfkissen mit.
Krankheitsbild:
Vorhofflattern und Vorhofflimmern.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.01.2017 bis 26.01.2017 wegen
Vorhofflattern und Vorhofflimmern in der Klinik.
Ich sollte nüchtern erscheinen, war nicht nötig.
Nach der OP am 24.01.17 auf die Intensiefstation.
Privater Besuch dort. Stundenlanges Gerede der
Besucher. Handytelefonate am laufenden Band.
Auf der Station war angeblich im ganzen Haus kein
zweites Kopfkissen zu bekommen. Ich hatte nur ein ganz dünnes Läppchen.

Hervorragendes Ergebnis nach Brustverkleinerung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung, Betreuung und Resultat
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustverkleinerung
Erfahrungsbericht:

Ich bin Herrn Dr. Köppe und Frau Dr. Waldhauser sehr dankbar für die exzellente Beratung und Betreuung rund um meine Brustverkleinerung – und für das wirklich hervorragende Ergebnis. Seit vielen Jahren habe ich unter meinen sehr großen und schweren Brüsten gelitten, ich hatte z.B. zunehmend starke Rücken- und Nackenschmerzen. Da ich aber Angst vor Operationen und Bedenken wegen unschöner Narben hatte, konnte ich mich lange nicht zu einer Brustverkleinerung durchringen.

Doch dann wurde mir Herr Dr. Köppe empfohlen und schon nach der ersten Besprechung waren meine Zweifel wie weggeblasen. Er überzeugte mich mit seiner kompetenten, sehr ruhigen und besonnenen Art. Ich wusste direkt, dass ich bei ihm und seinem Team in guten Händen bin.

Die Operation verlief sehr gut, der Krankenhausaufenthalt war angenehm, das Personal sehr aufmerksam und das Resultat der Brustverkleinerung ist fantastisch. Ich konnte sofort die Erleichterung in Nacken und Schultern spuren und die Narben sind minimal. Ich wünschte, ich hätte die OP schon vor 10 Jahren gemacht. Ein ganz neues Lebensgefühl!

Sehr gute Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittverletzung Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Schnittverletzung am Finger wurde ich in der Notaufnahme behandelt. Ambulante Operation durch Dr. Waldhausen, gute Aufklärung und sorgfältige Nachbehandlung. Sehr kompetente und menschlich liebe Behandlung!

kompetent und zuverlässig

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Team um Dr. Köppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchfettschürzenresektion / Miniabdominoplastia
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich über zwanzig Kilo abgenommen hatte, litt ich unter einer unansehlichen Bauchfettschürze, die mich zudem in meinen Bewegungen stark einschränkte. Nach langem Überlegen (und Geld ansparen) beschloss ich, mich operieren zu lassen. Nach intensiver Recherche habe ich mich dann für die HELIOS Klinik Siegburg entschieden. Warum?

1.
Ich wollte von einem Chirugen und nicht von einem Zahnarzt, oder was sich sonst noch so auf diesem Feld tummelt operiert werden.

2.
Durch Herrn Dr. Köppe erhielt ich eine exzellente Beratung. Sehr kompetent erläuterte er mir die verschiedenen Operationsmethoden.

3.
Die Terminfindung gestaltet sich hier besonders gut, sprich flexibel und an meine beruflichen und privaten Belange angepasst.
Ich wurde wunschgemäß am 20. (!) Dezember operiert und am 23. (!) Dezember entlassen.

Die Operation selbst ist gut verlaufen; Ergebnis hat meine Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Zum Krankenhaus:

Mir war klar, dass ich aufgrund meines OP-Termins so kurz vor Weihnachten nicht auf der Privatstation mit all ihren Annehmlichkeiten liegen werde. Das Einzelzimmer auf der normalen Station war aber mindestens genauso ok.

Ebenfalls wusste ich als Privatpatient/Selbstzahler, dass ich in einem Krankenhaus liegen werde, wo die Notfallmedizin vorgeht. Mein Elend habe ich selbst verursacht, da kann man ruhig mal warten, bis die Ärzte und das Pflegepersonal die Anderen versorgt haben, die für ihre Schemrzen nichts können.

Leichten Verbesserungsbedarf sehe ich in der Verwaltung/Patientenmanagment. Hier könnte man sich besser abstimmen und den Einsatz zeigen, den ich bei den Pflegekräften und Ärzten beobachtet habe.

Unfreundlich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal auf Station
Kontra:
Notfallambulanz
Krankheitsbild:
Trombose, Lymphgefäss beschadigung nach Op in diesem Krankenhaus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfallambulanz, 4Stunden Wartezeit, freches, unfreundliches Personal und vorallem die Ärzte dort, einfach nur unmöglich dieser Zustand dort.

Karpaltunnen ambulante OP.

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nach einer Stunde schon wieder auf dem Heimweg.
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Köppe ist persönlich und fachlich sehr kompetent. Gute Beratung. Nett und freundlich.

rundum zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette, freundliche Ärzte und Schwestern
Kontra:
----
Krankheitsbild:
"Skidaumen" rupturiertes ulnares Kollateralband
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz bin ich als Notfallpatientin in Siegburg behandelt worden.Ich musste am Daumen operiert werden.Aufgrund einer Vorerkrankung durch Angst und Panikattacken war ich mit der Diagnose nicht ganz glücklich.Nach 2 Vorgesprächen hat es Herr Dr. Köppe mit seiner netten,einfühlsamen Art geschafft mich durch sein kompetentes Fachwissen zu überzeugen,daß der Eingriff notwendig ist.
Der Eingriff ist ambulant,auf meinen Wunsch hin, in Vollnarkose durchgeführt worden.Ein grosses Dankeschön auch an das Team des ambulanten Aufnahmezentrums.Es ist rundum alles super gelaufen.
Ich kann in meiner Angelegenheit nur positiv berichten und die Handchirurgie mit großem Lob weiterempfehlen.

bitner

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnell und freundlich
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Schnittwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einer Schnittwunde kann ich in die Ambulanz, Notaufnahme. Trotz vieler Patienten waren alle nett und freundlich und ich war ca nach anderthalb Stunden wieder raus. Top, danke!

Ambulanz Siegbirg

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophales Patienten Management in der Ambulanz. 1 Arzt anwesend für zig Patienten . agressive Mitarbeiter. 3.5 Stunden Wartezeit ohne Informationen zu bekommen. Patienten mit starken Schmerzen geben auf und gehen trotzdem nach Haus. Nie wieder Siegburg. Khs Mgmt gehört vor die Ärztekammer oder dergl.

sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr Köppe + Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
ganglion linkes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles sehr gut verlaufen. Ausführliche Beratung, einfühlsam, Heilungsverlauf bisher wie vorher beschrieben. Ein ganz tolles Team!

Spitzenmedizin in Rekordzeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erstklassige Organisation, vorzügliche Behandlung und Betreuung
Kontra:
Die Krankenhauskost birgt noch deutliches Entwicklungspotential.
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 04.10.- 14.10.2016 Die Klinik befindet sich teilweise im Umbau, was naturgemäß einige Einschränkungen und einen gewissen Stress fürs Personal zur Folge hat. Ungeachtet dessen wurde stets freundlich, zuvorkommend und überaus hilsbereit mit mir verfahren.

Unterm Strich sehr gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (deutlicher Unterschied zwischen Intensivstation und normaler Station, Normalstation o.k.)
Pro:
medizinische Spitzenleistung sowohl von Ärzten als auch Intensiv-Personal
Kontra:
auf normalstation dagegen deutlicher Leistungsabfall, teilweise grobe und unfreundliche Behandlung der Patienten, z.B. wurde keine Assitenz beim Besuch von Rehamaßnahmen geleistet, gehschwacher Patient musste auf Zimmer bleiben
Krankheitsbild:
Einriss der Aorta ascendens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenversorgung seitens der Ärtzte und des Pflegepersonals der Intensivstation
Die Versorgung auf anschließender Normalstation ist allerdings verbesserungswürdig

Vergessen auf Station, ein schreckliches Gefuehl

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sorge um Interesse seitens Aerzte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (musste allen Informationen hinterher jagen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (noch nicht einschaetzbar, da keine Informationen ueber Entwicklung Gesundheitszustand)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches und bemeuhtes Stationspersonal
Kontra:
fehlende ärztliche Betreuung und Information
Krankheitsbild:
Schleimbeutelentzuendung Ellbogen mit evtl. tropischem Erreger aufgrund Hautwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund nicht angeschlagener Penizillinbehandlung einer sich rasch ausbreitenden Entzündung nach einem Tropenurlaub ins KH überwiesen.
Nach 7,5 Std Aufnahmeprozedur (1 Blutabnahme, 1 Röntgen, 1 CT mit Kontrastmittel) bin ich ca 17:00 als Auslieger in der Kardiostation untergebracht worden und mit einem neuen Antibiotika versorgt worden.
Tag1:Visite mit Blutabnahme ca 10:30 erfolgt, bis 24:00 keine Information ueber Ergebnisse (speziell Entzuendungswerte) erfolgt.
Tag2: keine Visite bis 10:00.Auf Nachfrage wurde bis 10:30 eine Visite angekündigt, jedoch nicht erfolgt. Um 12:50 erneut ueber Stationsschwester angefragt, 13:05 dann Visite mit Blutabnahme erfolgt. Diagnose bzgl. Fortschritt nicht positiv, sprich Sorgen bei mir als Patient verständlich. Bis 24:00 keine Information ueber Blutbildergebnisse, auch nicht auf mehrfache Nachfrage.
Fazit Anfang Tag3: nach ca 60 Std in Klinik bin ich absolut im Ungewissen, ob die neue Antibiotikabehandlung anschlägt und das worst-case Szenario bei nicht-Abklingen (Amputation) ausgeschlossen werden kann. Eine aeusserst unschöner psychologischer Zustand, hervorgerufen durch das Gefuehl, von den UC-Aerzten trotz der vielfachen Anläufe ueber die Stationschwestern vergessen worden zu sein.
Daher kann ich aus dieser Sicht die Klinik nicht wirklich weiterempfehlen. Ueber die Kompetenz der Aerzte kann ich nichts Aussagen mangels Kontakt zu Ihnen. Hierzu muss sich die Leitung der Helios Kliniken ernsthaft Gedanken machen.
Ich hoffe, dass ich gesund und intakt entlassen werden kann - aber komme mir eher wie bei einem Glücksspiel als in einer professionell geführten Klinik vor.
Ich weiss dass ich ein möglicher unglücklicher Einzelfall bin, aber letztlich zaehlen jeder Patient.

Kompetentes Fachteam mit Dr. Tobias Köppe und Frau Dr. Waldhauser

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Beratung tolle Behandlung freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom, kubitaltunnelsyndrom und tendovaginitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April wurde ich erfolgreich von Dr. Köppe und seinem tollen Team ein zweites Mal am Handgelenk operiert. Nunmehr im Oktober 2016 musste ich wiederum am linken Handgelenk und am Ellenbogen operiert werden. Dr. Köppe und sein Team sind kompetent erfahren freundlich und sehr zuvorkommend. Ich lasse mich gerne von ihm beraten und weiterhin behandeln. Danke nochmals an ihn und Frau Dr. Waldhauser

Nie wieder Siegburg!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
OP
Kontra:
Rest
Krankheitsbild:
Femurbruch, Sternumbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem Verkehrsunfall dort eingeliefert, hatte also keine Wahl. Ich sollte erwähnen, dass ich privat versichert bin, wenn es um einen stationären Aufenthalt geht.
Zum Positiven: ich denke, dass die operative Seite gut ausgeführt wurde.
Der Rest ist absolut negativ. Ich hatte den Unfall in der Nacht zu Freitag und bekam einen Titannagel in den Oberschenkel eingesetzt, da dieser gebrochen war. Zudem hatte ich ein gebrochenes Brustbein. Dies erfuhr ich jedoch nur durch Zufall am übernächsten Tag, da ich erwähnte in diesem Bereich Schmerzen zu haben.
Da ja nun Wochende war, wurde ich erstmal bis montags im Bett liegengelassen. Sehr zum Unverständnis des Krankengymnastikteams, das dann montags zu mir kam und das das durchaus dort auch am Wochenende arbeitet. Dies hatte zur Folge, dass ich noch wochenlang mit Kreislaufbeschwerden zu tun hatte, die einer Reha absolut nicht zuträglich waren. Was auch noch negativ zu erwähnen ist, dass mir der Urinkatheter ebenfalls erst am Montag entfernt wurde. Ist ja praktischer und mit weniger Arbeit für das Pflegepersonal verbunden. Dieses wurde auch zunehmend unfreundlicher und als ich nach einer Woche aus dem Krankenhaus fast rausgeworfen wurde (ich konnte aufgrund der Kreislaufbeschwerden noch nicht wirklich gut an Krücken gehen), war es dem Pflegepersonal noch nicht einmal möglich mir einen Rollstuhl bis zum Ausgang zu besorgen.
Vom katastrophalen Essen will ich erst gar nicht anfangen....

Karpaltunnel Operation

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich gut behandelt und versorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war eine sehr gute Beratung in der alles genau erklärt wurde)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP war erfolgreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich hätte mir ein elektrisch zu verstellendes Bett gewünscht)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Karpaltunnel Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer misslungenen Karpaltunnel-OP im März 2016 bekam ich auf Empfehlung in der Handchirurgie bei Dr. Köppe einen Termin. Schon nach dem ersten Gespräch hatte ich Vertrauen gefasst und entschloss mich zu einer erneuten OP. Das Team der Handchirurgie und die Nachsorge kann ich nur weiter empfehlen.

Einfach Spitze - Dr. Tobias Köppe und sein Team

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Medizinische Versorgung super)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Große Fachkompetenz, natürlich und menschlich.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich hat Dr. Köppe hat heilende Hände)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärztliche Versorgung einschliesslich OP und Nachbehandlung
Kontra:
Im pflegerischen Bereich war ich nicht zufrieden, viel Luft nach oben.
Krankheitsbild:
Endgliedversteifung des rechten Mittelfingers
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Unfall Januar mit einen Strecksehnenabriss am Mittelfinger der rechten Hand, Knocheabsplitterung und offener Wunde waren die ersten Behandlungen nach mehreren Wochen nicht erfolgreich.
Das erste Glied des Fingers war steif, der ganze Finger war stark geschwollen und sehr sehr schmerzhaft. Die Beweglichkeit der rechten Hand war sehr eingeschränkt und ich begab mich auf die Suche nach einem guten Handchirurgen in Krankenhäusern meiner
Umgebung.
Auf Empfehlung bin ich zu Dr. Köppe ins Siegburger Krankenhaus gegangen habe mich vorgestellt und hatte sofort den besten Eindruck und wusste, das ist der richtige Arzt für mich dem kann ich vertrauen!

Dieser Arzt kann zuhören, überzeugt durch seine hohe Fachkompetenz und seine
freundliche und vertrauenswürdige Art.

Nach einer kurzfristigen Terminabsprache habe ich mich dann zur OP in seine Hände begeben.
Im Mai diesen Jahres wurde in einer zweistündigen Operation eine Endgliedversteifung des rechten Mittelfingers vorgenommen und mit einem Stift und einer Drahtschlinge fixiert.
Nach einigen Wochen war die Wunde super verheilt und der 2,5cm lange Stift wurde entfernt.
Alles ist super gelaufen dank Dr.Köppe und seinem hervorragenden Team. Heute kann ich wieder problemlos schreiben, und mein Mittelfinger macht wieder das, was er soll.
Ich kann Dr. Tobias Köppe nur weiterempfehlen. Dieser Arzt ist Spitze - die OP und auch die Nachbehandlung war einwandfrei.
Auch als Dr. Köppe erfuhr,dass ich Herzpatient bin, hat er Vorsorge getroffen und mit dem Anästhesisten eine besondete Narkose-Art gewählt, um eine Vollnarkose zu vermeiden.
Ein Wermutstropfen bei meinem stationären Aufenthalt in der Helios Klinik Siegburg war die nicht so gute Versorgung im pflegerischen Bereich - schade! Da ist noch ganz viel Luft nach oben.

Moderner Umgang mit Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Krankenhaus als modernes Diensleistungszentrum
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Dreigefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 22.4. am schlagenden Herzen operiert worden.
Besser kann es nicht laufen.
Kompetent, freundlich und sehr professionell!
Ich bin begeistert von dem Team und dem Krankenhaus!
Obwohl es sich um einen schweren Eingriff gehandelt hat (4Bypässe) habe ich mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt und bin absolut top behandelt worden. In diesem Krankenhaus hat man wirklich den modernen Umgang mit Patienten verstanden!
Alles verlief genau wie es mir der Arzt vorher geschildert hat. Am fünften Tag konnte ich das Krankenhaus verlasen.
Nach einer ausgiebigen Reha geht es mir herforragned und ich bin wieder leistungsfähig und top fit.
Für mich auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Absolut gelungene OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität des Operateur / Team: fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Dreigefäßerkrankung, Aortenklappenstenose,Karotisstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer chronische Erkrankung des Herzens und nach einer vorausgegangenen Herzkatheteruntersuchung musste eine umgehende Operation erfolgen.

Herr Prof. Dr. Zierer schlug nach Kenntnisnahme der Untersuchungsergebnisse den nächstmöglichen OP-Termin vor.

Da es ein sehr umfangreicher Eingriff war
(2 Bypässe / eine Aortenklappe / OP einer
Halsschlagerader-Stenose) wollte er diesen
vor seinem Urlaub noch selbst durchführen.

Der umfassende und lange Eingriff verlief sehr gut:

- Subjektiv war es ein zweiter Geburtstag.
- Spätere Ärzte (Reha / Kardiologe, etc.) waren erstaunt, dass diese Maßnahmen innerhalb einer OP durchgeführt wurden.

Plastische Chirugie, sehr gut !

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Basaliom Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor der Operation sehr ausführlich
aufgeklärt.

Herr Dr.med.Köppe hat sich für mich ausreichend Zeit genommen
und ich fühlte mich sehr gut betreut.

Gute Nachsorge.
Die Narbe im Gesicht ist kaum noch sichtbar.

Das Pflegepersonal auf Station 3 war nett
und hilfsbereit.

Bypass-OP in den besten Händen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Dienstleister und Kundenbeziehung sind Fremdwörter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich ist die OP am schlagenden Herzen high end
Kontra:
Der pflegerische Teil hängt dem fachlichen hinterher
Krankheitsbild:
KHK mit Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurden nach Herzinfarkt und Schlaganfall drei Bypässe am schlagenden Herzen gelegt. Die persönliche Kontaktaufnahme mit dem operierenden Professor via Internet funktionierte binnen ganz kurzer Zeit, alle Fragen wurden direkt per E-Mail und Whatsapp geklärt. Auch nach der OP kam der Prof. abends mehrmals noch persönlich ins Zimmer, um sich nach dem Befinden zu erkundigen. Fachlich gehört er zu einer der führenden Spezialisten weltweit. Die Ärzte in der Reha haben bei jeder Ultraschalluntersuchung die hervorragende Arbeit gelobt. Nach vier Wochen fühle ich mich schon wieder sehr gut. Fachlich gibt es an der Klinik keine Kritik, alles bestens Der Weg von Passau nach Siegburg hat sich auf jeden Fall gelohnt!
Die Prozesse der allgemeinen Patientenversorgung sind allerdings stark verbesserungsbedürftig, da es keine erkennbaren Standards im Sinne von best practice gibt und jeder Pfleger / jede Pflegerin sein / ihr eigenes Ding machen. Es darf nicht Glücksache sein, wie man versorgt wird. Zu oft war einfach nicht klar, wer eigentlich wofür verantwortlich ist. Dies scheint aber ein allgemeines Problem an deutschen Kliniken zu sein.

Ein dankbarer Patient

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die medizinische und menschliche Kompetenz des Arztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aus Berlin von meinem Kardiologen nach Siegburg überwiesen und bin für diese Empfehlung ausgesprochen dankbar.
Der verwaltungstechnische Ablauf war extrem kurz und unkompliziert(von erster Kontaktaufnahme bis zur Op nur eine Woche). Mit Hilfe von Arzt und Sozialdienst des Hauses konnte schon vor der Op reibungslos die nachfolgende Reha organisiert werden.
Das Bemerkenswerteste meiner Behandlung aber war die überragende fachliche und soziale Kompetenz des Arztes. Der Heilverlauf gestaltete sich komplikationslos, wozu nicht zuletzt auch die täglichen Besuche meines Operateurs beitrugen. Geduldig gab er Auskunft und mit seiner menschlichen Wärme und der wohl für ihn typischen Prise Humor vermittelte er genau die Zuversicht, die man als Patient in einer solchen Situation braucht. Danke!
Das Ärzteteam war ebenfalls fachlich kompetent und sehr freundlich.
Die Pflegekräfte waren ausnahmslos sachkundig, sehr hilfsbereit und immer freundlich bemüht obwohl sie machmal offenkundig unterbesetzt waren. Die Unterbringung in einem hellen großzügigen Zimmer war angenehm, so,dass man sich gut aufgehoben fühlte. Lediglich das Essen hatte bessere Kantinenqualität.

Bypassop nur in der Helios Klinik Siegburg, Arzt ein Genie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypassop
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat eine schwere koronare Herzerkrankung. Wir waren bei diversen Kardiologen und Herzchirurgen gewesen. Die Kompetenz des Arztes hat ihn dann überzeugt sich in der Helios Klinik in Siegburg operieren zu lassen.
Wir waren mit der Betreuung vor und nach der Operation äußerst zufrieden.
Sehr nettes, verständnisvolles und hilfsbereites Pflegepersonal.

Besonderes hervorheben möchte ich jedoch die geleistete Arbeit des Operateurs. Er hat meinem Vater Bypässe (5-fach, arteriell) und das Aortenaneurysma ummantelt, alles am schlagenden Herzen. Des Weiteren ist er hochmotiviert und engagiert,solche Ärzte gibt es nur noch sehr selten.
Ich habe in den letzten Monaten diverse Eindrücke von vielen Ärzten in ganz Deutschland bekommen und kann nur jedem raten, der vor einer Herzoperation steht einen Termin hier zu machen und sich selbst von ihm zu überzeugen.
Nochmals vielen Dank von der ganzen Familie an das Team und beste Grüße aus Karlsruhe.

Danke

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent und freundlich
Kontra:
Das Frühsstück
Krankheitsbild:
Amputation rechter Mittelfinger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfallpatient in diese Klinik gekommen und war vom ersten Moment an in guten Händen .Alles ging sehr zügig auch trotz des großen Andrangs waren alle sehr freundlich und fürsorglich !
Danke nochmal an das Team um Herrn Dr Köppe insbesondere an Frau Dr Waldhauser ( die meinen Finger gerettet hat) und an Frau Dr Ostrerova .
Nicht nur die Kompetenz sondern auch die Freunlichkeit der Ärzte fand ich sehr bemerkenswert und auch erwähnenswert .
Kann das Team nur weiterempfehlen !

Ich fühlte mich gut aufgehoben

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
älteres Haus, das gerade umgebaut wird
Krankheitsbild:
Bypässe nach Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außerordentlich kompetente Ärzte - sogar mein Chirurg kam fast jeden Tag vorbei! Das (Pflege-)personal war freundlich, hilfreich und immer ansprechbar.

Die Abläufe (z.B. bei der Aufnahme oder bei verschiedenen Untersuchungen) waren aufeinander folgend, es gab keine langen Wartezeiten. Die Wege sind kurz.

Der Sozialdienst hat sich gut gekümmert; der Seelsorger kam gleich am Tag nach der OP.

Das Klinikum Siegburg ist ein kleineres Haus, das mir (gerade deswegen und wegen der damit verbundenen persönlicheren Betreuung) von meinem Berliner Kardiologen empfohlen wurde. Es liegt beengt mitten in der Stadt; daher gibt es auf dem Krankenhausgelände wenig "Auslauf", aber man kann ja (wenn man schon soweit auf den Beinen ist) verbotenerweise in die Fußgängerzone :-)

Trotz eingetretener Komplikationen (Wundheilungsstörung, die meine Entlassung erheblich verzögerte) war der Weg von Berlin nach Siegburg die richtige Entscheidung!

Absolut kompetent und professionell, von der Erstberatung bis zur Nachsorge

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung, Ärzteteam Handchirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Nerv durchtrennt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr professionelle Beratung / hohe Kompetenz in der Handchirurgie / mehr als nur eine "Nummer", sondern auch Patient um den sich gekümmert wird / tolles Personal auf der Station (3c) / einziger Kritikpunkt wäre das Essen, aber das ist in Krankenhäusern nunmal so....

gelungene OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
reibungslose OP
Kontra:
siehe oben, Pflegekraft
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.7.2016 operiert worden, 4 x Bypässe.
die Op verlief für mich ohne Komplikationen und ich konnte nach einer Woche entlassen werden.
die anschließende 3 wöchige Reha habe ich sehr angenehm empfunden und hat den Heilungsprozess positiv beeinflußt.
Zum Krankenhausaufenthalt in Siegburg, ist mir allerdings eine Pflegekraft in besonders schle chter Erinnerung.
Der militärische Ton und das demetspr.Benehmen trüben den sonstigen positiven Eindruck der Klinik erheblich.
Diese Person hat im Krankenhaus nichts zu suchen

Erfahrener und guter Herzchirurg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrung, Professionalität, Geschick, postoperielle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurisma, AI II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde operiert.
Der Arzt hat eine Aorta Ascendens Prothese minimal invasiv richtig und sorgfältig angebracht.
Die OP wurde sauber durchgeführt, das Ergebnis der Aorta Plastik war gut, das Aneurysma ist weg, der LVEDD ist zurückgegangen.
Der Wundheilungsprozess entlang der Trennlinie des Brustkorbs verlief positiv.

Die fachliche Kompetenz und das chirurgische Handgeschick des Operateurs scheinen sich im sehr guten Bereich zu befinden. Auch seine Beratung und Betreuung nach der Op durch die technologischen Kommunikationsmittel unserer Zeit sind lobenswürdig. Seit über einem halben Jahr nun antwortet er auf meine Fragen in WhatsApp mit dem Wissen aus seinen jahrzehntelangen medizinischen Erfahrungen.

Er beruhigt im Stile der absoluten Mehrheit seiner Kollegen (ich erachte dies schon als allgemeinen Medizinerduktus) in semi-euphemistischer Manier seine Patienten. Diese Eigenschaft ist, wenn man bedenkt, dass positive Gedanken den Heilungsprozess positiv beeinflussen können, auch als sinnvoll einzustufen. Leider bin ich eine Person, die es immer ganz genau haben möchte und deshalb sehr viel nachbohren muss.

In der Heliosklinik war die Mehrheit des Pflegepersonals engagiert. Insbesondere die Physiotherapeutin war sehr symphatisch und hilfreich, aber auch viele der Schwestern, die ich kennenlernen durfte. Einige organisatorische Abläufe und die vegetarische Essensvergabe haben nicht ganz reibungsfrei funktioniert. Wer Sonderwünsche hat, sollte sie der Klinik unbedingt vorher schon stellen.

Ein sehr wichtiger Ratschlag an die Klinik: In dem Zimmer, in dem ich lag, waren die Betten für Patienten mit medianer Sternotomie fehlkonstruiert. Die Knöpfe zum Heben des Kopfteils waren aus der Liegeposition nicht erreichbar. Mit offenem Brustkorb ist es aber schwer, anders aufzustehen. Da diese Aussage sich allerding auf den März 2016 bezieht, kann es durchaus sein, dass die Klinik zum jetzigen Zeitpunkt die Betten ausgetauscht haben.

Gut aufgehoben bei einer Bypass-OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe medizinische Kompetenz des Operateurs, insgesamt kompetentes, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
eine einzige Ausnahme war eine unfreundliche, rechthaberische Schwester in der Überwachungsabteilung
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Ablaufplanung bei Aufnahme in die Klinik. Bypass-OP - seiner Reputation entsprechend - gut gelaufen. Nach 1 Tag auf Intensivstation Verlegung auf Überwachungsstation. Dort einige Tage länger wg. Luftblasenbildung in der Wundflüssigkeit. (Kommt als OP-Nebenwirkung lt. Stationsärzten wohl häufiger vor).Dann noch 4 Tage auf der Normalstation wg. Röntgenkontrolle der Lunge. Nach insgesamt 14 Tagen Entlassung nach Hause und in die Reha.
Sehr guter Eindruck von der medizin. Kompetenz der Ärzte. Kompetentes, freundliches und hilfsbereites Pflege-personal von der Aufnahme bis zur Entlassung, mit einer unrühmlichen Ausnahme:
Bei der Übernahme von der Intensivstation auf die Überwachungsstation und Entfernen eines Katheter-schlauchs aus der OP-Wunde meinte die Schwester der aufnehmenden Station, mit mir eine unfreundliche Diskussion führen zu müssen. ( 1 Tag nach der OP!)

Die Bypass - OP in Siegburg ist top!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Abläufe sind prozeßoptimiert und meistens unpersönlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne und gut ausgestattete Intensivstation)
Pro:
Kompetenz & Mensch und sein qualifiziertes Ärzteteam
Kontra:
Bei den prozessoptimierten Abläufen im Krankenhaus wird häufig der Mensch vergessen
Krankheitsbild:
Akutes Koronarsyndrom, instabiler Angina pectoris
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr erfahrener Herzchirurg und Spezialist für Bypassoperationen am schlagenden Herzen; man spürt regelrecht seine Leidenschaft und Kompetenz. Darüberhinaus steht der Patient als Mensch im Mittelpunkt: Er strahlt Ruhe und Gelassenheit aus; es ist ihm ein Bedürfnis, sich auch nach der Operation um das Wohlbefinden seiner Patienten zu kümmern.
Sein Ärzteteam machte ebenfalls einen sehr kompetenten und freundlichen Eindruck. Was die Qualität der Betreuung der Patienten angeht, ist jedoch dieser Arzt eine Klasse für sich.
Die Intensivstation ist modern ausgestattet und arbeitet sehr professionell. Der Krankenhausbetrieb ist prozeßoptimiert; die Wartezeiten bei den Nachuntersuchungen waren kurz. Leider läßt er für die soziale Betreuung der Patienten nur wenig Spielraum. Ein freundliches Lächeln kostet nichts und würde die Krankenhausatmosphäre sofort verbessern. Der Stationsleiter der Privatstation war trotz vieler Aufgaben ein Vorbild für Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft auf dieser Station. Ein soziales Coaching des Personals könnte Arbeitsklima und Atmosphäre ohne Steigerung der laufenden Kosten signifikant verbessern. Bitte die Kritik nicht falsch verstehen: Alle taten einwandfrei ihren Job. ...eben mehr wie „Roboter“. Die Verpflegung hatte mittleres Katinenniveau.... Alles in allem war ich mit der Betreuung in der Helios Klinik zufrieden. Entscheidend für meine Krankenhauswahl waren sowieso Kompetenz und Persönlichkeit des Chirurgen.

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vertrauen in die Ärztliche Kunst
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass zu Stand eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir konnte in meiner Heimat nicht geholfen werden. Sachsen Anhalt.Die OP an meinem Herzen ( Bypass) wurde daher 2010 in Lahr durch Prof. DR. Enkker durchgeführt.
Nun ist der Herr Prof. Dr. Enkker nach Siegburg gegangen. Mein Herz benötigte jetzt 2 Stands. Leider hat man in Salzelm aufgegeben. Jetzt hatte ich genug davon und bin die 450 km nach Siegburg gefahren. Im vorfeld bat ich DR. Enkker um Hilfe. Sofort konnte ich nach Siegburg. Ich bin sehr angenehm überrascht über die Freundlichkeit die Fachkompetenz und im allgemeinen über das ganze hervorragende Umfeld in dieser Klinik.
Dr. Müller wurde mir von Dr. Enkker empfohlen. Trotz vormittäglicher OP hat er mir am gleichen Nachmittag geholfen und das was in Salzelm angeblich nicht ging, ohne Komplikationen in Siegburg erledigt wurde.
Station 1 D hervorragendes Personal.

Sehr gutes Krankenhaus Sehr zu empfehlen.

Menschliche Ärzte und keine Halbgötter

Menschlich wie fachlich unterste Schublade, Horroraufenthalt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung nur Diktat von oben)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Behandlung nur Aufbewahrung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Mühlen des Helios Klinikums mahlen sehr langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unfreundlich, inkompetent, beleidigend, unpersönlich
Krankheitsbild:
akkute Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Helios Klinikum Siegburg war purer Horror.
Ich wurde mit einem Notarzt-Wagen ins Klinikum gebracht nach extremen Schmerzen im Magen-Darm Trakt.Die üblichen oberflächigen Erstuntersuchungen wurden durchgeführt und schon während dieser Prozedur konnte ich meine behandelnde Ärztin im Flur im Gespräch mit Kollegen leise lachen hören: " Er muss vermutlich nur einmal richtig scheißen gehen". Ich war entsetzt und sauer so behandelt zu werden vermiet es jedoch die Ärztin zu konfrontieren da ich einer solchen Person zutrauen musste mir bewusst zu schaden oder Hilfe zu verwehren in meiner akuten Not falls ich Ihr irgendwie quer käme.

3 Tage vergingen in denen mir nicht geholfen worde. Nur abundzu (sehr schwache) Schmerzmittel und eine Kochsalzlösung zur Stabilisation. Keine wahre Hilfe bis ich mich beschwerte. Dann nach langen hin und her bekam ich einen Magensäure Blocker, den ich für weniger als 4€ ohne Rezept in jeder Apotheke bekomme, und meine Schmerzen verschwanden in wenigen Stunden.

Nachspiel: Wenige Tage später kippte mein ganzes Magenmillieu und ich begann extremst aus dem Mund zu riechen, ebenfalls fühlte ich mich ständig schlapp und ungepflegt egal wie sehr ich auf Körperhygiene achte es half alles nicht.

Von späteren Ärzten die ich privat aufsuchte in Ihren Praxen erfuhr ich dann das die Magensäure Blocker dafür gesorgt haben das schädliche Bakterie sich verbreiten konnten im Magen ohne durch die Säure neutralisiert zu werden.
Die Behandlung vom Helios Klinikum war nicht nur spärlich,erniedrigend und schmerzvoll sondern auch noch fachlich inkompetent.

Nie nie wieder!

sehr gute erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute pflegerische betreuung, sehr gute betreuung dur Dr. Felderhoff
Kontra:
Die Matratzen könnten besser sein
Krankheitsbild:
bypass op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die ärztliche und pflegerische Betreuung war sehr gut.

vor erneuter OP gerettet

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Z.n.4-fachen Bypass, KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 400 km extra in diese Klinik gefahren um mir eine Zweitmeinung einzuholen. In einer anderen Klinik hätte ich jetzt meine zweite Bypass-OP bekommen. Nach einem Herzkatheter mit Ultraschall gab es eine Entwarnung.Ich fühlte mich gut aufgehoben,der Chefarzt hat sich sehr engagiert und wollte mir helfen.Sehr menschlich. Ein Minuspunkt ist das Essen, das ist massiv verbesserungswürdig. Die Schwestern waren nett.

gutes krankenhaus gute Ärzte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ohren anlegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super arzt der dr.köppe mein sohn 5 wurde die ohren angelegt alles super verlaufen. Super team super team.alles Perfekt.

Klasse

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20106   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Herberden-Arthrose mit Zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Hand-Chirurgie kann ich nur Empfehlen

Sehr gute OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin 61 Jahre alt und hatte einen Leistenbruch, der operiert werden musste.
Nachdem mein Hausarzt die Diagnose gestellt hat, hatte ich bereits am nächsten Tag einen Termin in der Allgemeinchirurgie. Dort wurde ich ausführlich und verständlich über die notwendigen Schritte insbesondere bezüglich OP und Narkose aufgeklärt. In der darauffolgenden Woche Montag hatte ich bereits meinen OP-Termin.
Da es meine erste "richtige" OP mit Vollnarkose und allem Drum und Dran war, war ich natürlich etwas aufgeregt. Aber im nachhinein kann ich sagen: alles super gelaufen, das gesamte Personal von den Schwestern über das Narkose-Team bis hin zu den Ärzten war freundlich und hilfsbereit. Auch bei den behandelnden Ärzten hatte man nie das Gefühl, mit "Halbgöttern in weiß" zu sprechen.
Ich konnte das Krankenhaus nach 2 Tagen verlassen und bin wieder vollkommen fit.

5 Stunden Wartezeit für Blutabnahme !!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dazu ist es nicht gekommen . Von so einem aggressiven Arzt lasse ich mir auch nach 5 Stunden Wartezeit kein Blut abnehmen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Längste Wartezeit ever!!!!!
Krankheitsbild:
Vergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schrecklich!!! Ich musste DRINGEND und LEDIGLICH Blut abgenommen bekommen da ich eine Kerosinvergiftung erlitten habe und die Blutproben sollten weiter zur Toxologie nach Göttingen geschickt werden. Man hat mich erst abgewimmelt dann 5 ! Stunden warten lassen und immer wieder vertröstet ich sei ganz sicher die nächste. Eine der Empfangsdamen wusste nicht mal was ein Durchgangsarzt ist. Der Arzt , ein aggressiver Italiener, den ich dann um 23 Uhr fragte ich sei doch aber die nächste , hat mich dann nur ANGEBRÜLLT er habe mich noch nicht gesehen ?!?!!!! Ich hätte wahrscheinlich nochmal 5 Stunden da gesessen also bin ich gegangen. Meine ganze Familie und ich haben IMMER nur miserable Erfahrungen mit dem Siegburger KH gemacht. Das Personal ist extrem unmotiviert und unfreundlich sowieso und alles andere als professionell.

Unterirdische Versorgung in der Ambulanz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur des Unterarms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist eine absolute Katastrophe!
Als Patient in Deutschlands unfreundlichster Ambulanz zu Gast gewesen.
Personal Gestresst und Hochnäsig! Als Patient wird man nicht ernst genommen, unfassbar dieses Krankenhaus . Das einzige was mann dort machen kann ist schnell ein anderes Krankenhaus aufsuchen!

Handwerk hat goldenen Boden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bin vielleicht auch etwas wehleidig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Baustelle ,wir aber schöner)
Pro:
Mann fühlt sich gut aufgehoben
Kontra:
Baustelle
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion MKR
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin 56 J. alt mänl. und am 22.3.16 an der Herzklappe operiert worden. Nachdem ich die Op. ein halbes Jahr aus priv. Gründen verschoben hatte. Die Op. verlief gut,die Aufklärung war sehr umfangreich und für Laien verständlich erklärt. Die Abwicklung im Haus war gut organisiert.
Mein Wunscharzt zur Op. Er hatte sich sogar tel. gemeldet und den Termin um eine Woche verschoben weil er zum ersten Termin auf einem Kongress war. Ich war ja kein Notfall! Der Aufenthalt im Krankenhaus war angenehm, und die Fürsorge sehr gut. Bei manchen Pflegern etwas burschikos.
Ich hatte mit dem Opeateur vorher und nachher kurze Gespräche, liegt auch daran, dass ich wohl nicht der einzige Patient war. Er hinterliess auch den Eindruck, dass alles nicht so schlimm ist.
Er ist fachlich und menschlich nicht überheblich.
Bei mir wurde eine Mitralklappenrekonstruktion durchgeführt, MKR. Bei dieser Op. wurde auch das möglichste getan um das beste Ziel zu erreichen.

Kann man nur empfehlen!!!!

Dankbarkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider spürte ich oft ein Verständigungsdefizit zwischen ärztlicher Anweisung und jeweiliger Schwesterngruppe (Wechsel der Pflegekräfte))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ärztliche Nachsorge, sehr menschlich und verständnisvoll - ohne den sogenannten Standesdünkel
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose Grad III mit Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik für Herzchirugie kann ich allen Patienten wegen ihres ausgezeichneten Ärzteteams, an der Spitze mein Operateur, ausdrücklich empfehlen!

Bereits am 2. Tag nach der großen OP - noch auf der Intensivstation - habe ich mich mit einem meiner Angehörigen unterhalten können und am 3. Tag befand ich mich auf dem Stationszimmer: alles war sehr erstaunt über meinen guten Zustand!

Danksagung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Behandlung , klare Auskünfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zur Darmspiegelung eingeladen. Der Arzt und sein Team sind einfach Spitze. Sehr freundlich, klare Auskünfte, da ist der Patient glücklich.
Ich möchte mich herzlich bei allen für die Behandlung bedanken .
Mit freundlichen Grüßen !

Übungsarzt bei Untersuchung?

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hatte eine Linksherzkatheter-Untersuchung bei der ein "junger Arzt gestochert hat".
Der Oberarzt hat dann korrigiert, aber es ist offenbar unbemerkt eine Gefäßverletzung entstanden.
Sie ist nach der Entlassung zuhause wegen einer beidseitigen Lubgenembolie mit Mitte 40 verstorben.

1 Kommentar

rita168 am 08.06.2016

Haben Sie vor Gericht denn Recht bekommen oder haben Sie das nicht zur Anzeige gebracht?

Herzklappe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ist alles gut verlaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzoperatione
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes über die Helios Klinikum
Siegburg schreiben.

Vielen Dank an den Arzt
und sein Team.

Verbrennungen verursacht durch Bio-Äthanol

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verbrennungen IIa Grades bis IIb bei ca. 4 % der Körperoberfläche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Erstvorsorgung der Brandverletzung erfolgte durch die Zentrale Notaufnahme.
Es folgte ein stationärer Aufenthalt, betreut durch den Fachbereich der plastischen Chirurgie.

Ich fühlte mich bei den behandelnden Ärzten und dem Team, aufgrund der fachlichen Kompetenz und der menschlichen Ausstrahlung von Anfang an sehr gut aufgehoben.

Das geschädigte Gewebe wurde zur Vermeindung einer Sepsis unverzüglich entfernt und auf die größeren Brandwunden wurde künstliche Haut aufgetragen, die sich im Laufe des Heilungsprozesses wieder löst. Zum Glück stellte sich nach ca. 4 Tagen heraus, dass keine Hauttransplantation notwendig wurde. Auch geht man davon aus, dass - wenn überhaupt - nur kleinere Narben oder Pigmentstörungen verbleiben werden.

Auch das Pflegepersonal hat mich bestens versorgt.

Insgesamt habe ich den Einduck, dass ich mit meinen Verbrennungen, in Kombination mit der erstklassigen Behandlung/ Versorgung in der Helios Klinik, nochmal Glück gehabt habe!

Mitralklappenrekonstruktion

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 22.02.2016 wurde ich in der Helios Privatklinik Siegburg aufgenommen. Diagnose : Mitralklappeninsuffizienz,
Nach verschiedenen Untersuchungen (EKG,Röntgen....) wurde am 23.02.2016 die Kathederuntersuchung durchgeführt und OP am
24.02.2016. Vom ersten Tag an fühlte ich mich durch die Betreuung des Ärzteteams und der Pflegekräfte sehr gut aufgehoben.
Die OP verlief hervorragend. Die anschließende Betreuung durch die Ärzte und die Pflegefachkräfte war kompetent. An dieser Stelle muss auch mal gesagt werden : "Was das Pflegepersonal leistet, kann mit Worten allein nicht ausgedrückt werden".
Mein Operateur war auch nach der OP (Intensiv- und Normalstation) mehrmals bei mir, um sich über meinen Zustand zu informieren und mir "verständliche" Ausführungen über die OP und das Verhalten nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zu geben. Die Tage auf der Normalstation bis zur Entlassung am 04.03.2016 waren ausgefüllt durch Pflege und verschiedene Nachuntersuchungen (Ultraschall,EKG.....). An dieser Stelle nochmals vielen Dank für den reibungslosen Verlauf der schwierigen OP und die schnelle Aufwärtstendenz bis zur vollständigen Genesung. Ich kann meinen Operateur, das Ärzteteam, Pflegemitarbeiter und das Klinikum Siegburg nur empfehlen.
W. Wilbois, Mehring

Jederzeit wieder!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich, sachlich & ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verpflegung könnte besser sein)
Pro:
Dr Köppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie für viele Menschen ist eine Bauchdeckenstraffung nach ernormen Gewichtsverlust auch ein sehr emtionales Thema. Man hat hart dafür gearbeitet und kommt dann an einem Punkt, an dem man Hilfe bentöigt weil es auf natürlichem Wege nicht möglich ist, die Fettschürze loszuwerden. Für diesen letzten "Schliff" benötigte ich Hilfe und jemanden, den man vertraut.

Ich hatte diverse Beratungsgespräche bei diversen Kliniken. Und dann traff ich meinen Arzt! Als ich in sein Büro wusste ich sofort Er oder niemand!

Ich fühlte mich sowohl fachlich aber auch menschlich ganz wunderbar aufgehoben. Er hat mir alles sehr ausführlich erklärt. Von den Formalitäten über die KK, dem MDK über die OP und den Heilungsverlauf fühlte ich mich jederzeit gut informiert und habe keine unangenehmen Überraschungen erlebt. Es ist alles so passiert wie er es mir vorher erläutert hat.

Dieser Arzt hat mir für den stationären Aufenthalt extra ein spezielles Bett besorgt, ebenso hat er sich auch darum gekümmert, dass ich das richtige Mieder von der externen Firma erhalte welches ich noch einige Zeit tragen muss.

Kontrolltermine etc sind kurzfristig möglich. Auch hier nimmt er sich die nötige Zeit, beantwortet geduldig Fragen und nimmt einem mit seiner ruhigen, positiven und sympathischen Art jegliche Angst. Ebenso hat er immer ein lächeln auf den Lippen.

Ich hatte/ habe immer noch das Gefühl, dass er für seine Patienten jede extra Meile geht wenn es zum Wohle des Patienten ist und das mit ganz viel Leidenschaft und Herz!

Ebenso war ich mit dem Team der Station 3b sehr zufrieden. Auch die Kollegin der Aufnahmestation sowie die Narkoseärztin waren ganz einfühlsam. Ganz grosses Lob auch an meine Ärztin die mich ebenfalls auf meinem Weg begleitet und behandelt hat.

Ich kann diesen Arzt & Team uneingeschränkt weiterempfehlen!

Danke!

3fach Bypass OP, überraschend

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz u.Menschlichkeit
Kontra:
Wenig
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (m.45J.) hatte nach Feststellung einer koronaren Dreigefäßerkrankung mit Arterienverschluss durch eine Herzkathederuntersuchung im Siegburger Herzzentrum einige Tage später am 6.4.16 eine 3fach Bypass-OP durch Chefarzt.

Die OP dauerte 4Std., konnte am schlagenden Herzen (statt Herz-Lungen-Maschine)vorgenommen werden, lief komplikationslos. Nach 1 Tag Intensiv (=OP Tag) ging es für 2 weitere Tage auf die Zwischenstation zur Überwachung u. am 3. Tag nach der OP auf die normale Station. Dort auf der Privatstation wurde neben Verband, Blutdruckkontrolle etc.zusätzlich mit tägl.Physiotherapie begleitet u.in die neue Situation eingeführt. Ein paar Schritte gehen war bereits am 2.tag nach der OP möglich u.wurde von Tag zu Tag besser. Nach 1 Woche war aus medizinischer Sicht keine weitere Überwachung notwendig u.Entlassung angesagt, tagsdrauf Anschlussfahrt (mit Taxischein von der Klinik ) in die Anschlussheilbehandlung. Soweit der Verlauf.

Die Diagnose und Notwendigkeit der OP kam sehr überraschend und war ein großer Schock, der viele Ängste ausgelöst hat. Nach der Herzkathederuntersuchung wurde man über die Situation, Notwendigkeit der OP und guten Aussichten aufgeklärt und aufgrund eines Missverständnisses kam der Stationsarzt nochmal von sich aus auf mich zu, um mir und meiner Lebensgefährtin ein zweites Mal in Ruhe alle ersten Fragen zu beantworten. Dies haben wir als eine leichte empfunden.

Die Schwestern und Ärzte waren durchweg sehr aufmerksam, menschlich und freundlich. Verpflegung war gut. Der Chefarzt hat nach der OP meine Lebensgefährtin wie vereinbart über den Verlauf der OP und das Ergebnis persönlich informiert, so dass auch Fragen gestellt werden konnten und man sehr beruhigt wurde. 

Was wir auch toll fanden, dass das Personal sich vorher die Zeit genommen hat, meinem Wunsch Folge zu leisten, die Angehörigen über Verschiebung der OP Zeit zu benachrichtigen, so dass man sich nicht unnötig mehr Sorgen machen musste.

Einziges Manko, was möglicherweise wie überall mit Personalknappheit zu tun hat, die auch hier zu spüren ist, waren teils die organisatorischen Abläufe  zwischen den Abteilungen oder terminlich bei Untersuchungen innerhalb des stationären Aufenthaltes. Bei Einlieferung wird auf Keime getestet, bei Entlassung komischerweise nicht mehr.

Insgesamt ein guter Eindruck, der Chefarzt ist menschlich wie von der Kompetenz zu empfehlen.

Krankenhausaufenthalt Privatklinik Siegburg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
menschlich sehr angenehme und fachkompetente Ärzte
Kontra:
teilweise (!) schroffes bzw. barsches Personal (Privatstation)
Krankheitsbild:
Irreponible epigastrische Hernie (Bauchdeckenriss bzw. -bruch)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Vorgespräch (OP) mit sehr empathischem und fachkompetentem Arzt (hat meine übergroßen Ängste vor einer OP deutlich relativieren können!; hervorragende persönliche Ausstrahlung)

- Narkosevorgespräch mit Arzt und Narkoseteam (alle !!!) äußerst beruhigend, sehr freundlich und rücksichtsvoll

- OP selbst ebenfalls sehr gut ausgeführt (aus meiner Sicht als Patient natürlich!)

- sehr freundliche und gute Nachsorge durch OP-Arzt und Arzt vom Vorgespräch mit hilfreichen Tipps, z.B.: wie man sich ohne übergroße Schmerzen aus einem Bett aufrichtet und aufsteht (wenn einem das niemand erläutert ist Aufstehen nahezu unmöglich!)

- Aufenthalt in Privatklinik insgesamt sehr gut

- vereinzeltes (!!!) Pflegepersonal scheint schon sehr lange und routiniert auf der Station zu arbeiten!
--> der Mensch/Patient wird verbal eher rum geschubst, als das man fürsorglich und situationsbezogen mit diesem umgeht
--> der praktische Funktionsblauf auf der Station steht im Vordergrund, nicht der Patient; auf Sorgen und Ängste des Patienten wird nur äußerst bedingt bis gar keine Rücksicht genommen, wodurch sich kein gutes Vertrauen aufbauen kann

- durch die zwar vereinzelt aber Schicht übergreifend aufgetretenen Feststellungen einzelner Personen, wird leider auch das überwiegend sehr freundliche und fürsorgliche Personal "überschattet" und der negative Eindruck vermiest eine hervorragende Bewertung für die Klinik insgesamt!

Entfernung eines Basalioms

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
perfekt gelungene Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines Basalioms mit anschliessender Hautübertragung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation sehr gut gelungen. Überaus freundliche Ärzte und Mitarbeiter, sehr gute Behandlung.

Tadellose Behandlung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das sichere Gefühl,in guten Händen zu sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Hautveränderung im Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meinem Fall war ein über der rechten Augenbraue entstandener Knoten zu entfernen - ich wandte mich kurzentschlossen ans Klinikum Siegburg.
Über die Annahme wurde mir noch am gleichen Tag kuzfristig und unkomliziert ein Termin in der Plastischen Chirurgie zugeteilt.
Nach kurzer Zeit war ich dort an der Reihe und erhielt in der gleichen Woche einen OP-Termin.
Bis hin zur Abschlußuntersuchung verlief meine Behandlung völlig einwandfrei.
Herr Dr.Köppe und sein Team haben in mir ein tadelloses Bild hinterlassen - sowohl menschlich als auch fachlich von bester Qualität.

Minimal invasive Mitralklappenrekonstruktion

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Kompetenz der Ärzte hat meine Entscheidung bestätigt, dass ich mit der Helios Klinik die richtige Entscheidung getroffen hatte
Kontra:
es gab nichts zu kritisieren
Krankheitsbild:
Mitralklappeninsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetente Ärzte, fürsorgliches Pflegepersonal, gute Betreuung während des gesamten Aufenthaltes, es war zu keinem Zeitpunkt irgendwem etwas zu viel oder zu "nervig"

neue Herz Klappe

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute auskunft von Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr schneller Termin
freundlicher empfang
gute Auskunft nach OP.
kurzer Klinik Aufenthalt

Handchirugie leistet sehr gute Arbeit!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchtrennung eines Nervs am Unterarm (Schnitteverletzung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem zwar kurzen aber sehr angenehmen Aufenthalt in der Klinik. Der für mich zuständige Arzt hat mich sehr gut behandelt und alles sehr ausführlich erklärt. Die OP an meiner Hand verlief ohne Komplikationen und fand sogar noch früher statt als mir eigentlich mitgeteilt wurde, sodass ich fast keine Wartezeit hatte.
Ich bin wirklich mehr als zufrieden und kann die Handchirugie nur weiterempfehlen.
Ein großes Lob an das ganze Team! Vielen Dank!

Mein Aufenthalt in der Helios Klinik Siegburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufgrund von Arzt und Team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe und Absprachen untereinander könnten besser sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam
Kontra:
Einzelne Angestellte
Krankheitsbild:
HERZ OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Arzt hier ist ein sehr guter Arzt und ein sehr guter Operateur, jeder Zeit wieder. Menschlich sehr gut, geht auf alle Fragen und Bedürfnisse,Ängste ein. Läßt sich Zeitdruck vom Klinik Alltag nicht anmerken.Sein Ärzte Team was ich kennen lernen durfte, war auch gut.
Der Anästhesist ist ein Fall für sich. Er war bei unserer ersten Begegnung nicht nur arogant sondern von oben herab und ein Herrgott in weiss! So spricht man nicht mit Patienten!!! Bei der nächsten Begegnung war eine Gradwanderung von 180 Grad zu bemerken. Am OP Tag morgen konnte man Ihn nicht gut einschätzen ob er gut oder schlecht drauf war.
Aber ich habe es gut überlebt. Ich bin dem Anästhesisten danach auch nicht mehr begegnet.
Die Überwachungsstation auf der Station 1 war stehts bemüht alles gut zumachen. Nur ein Pfleger im Team sah manches anders. Die meiste Zeit unhöflich und grob, oder sehr dominant (Pat. haben nichts zu sagen.)
Es gab aber auch noch bei der Überwachungsstation einen diensthabenden Dr. der mit Konserven noch lernen muss dass man Blutkonserven besser erst nach Gespräch mit dem Patienten und Aufklärung aus dem Labor besorgt und nicht umgedreht. ( Erst besorgen und dann versuchen dem Patienten die Konserve anzudrehen, sprechen hilft und wird auf Dauer billiger) So werden teure Konserven schon mal umsonst geholt und können dann zu einem späteren Zeitpunkt den Pat. nicht mehr zu gute kommen. Er meint aber er wüßte alles besser, auch bei diesem Dr. haben Pat kein Mitspracherecht. Er wollte ohne eine vorherige Erklärung einfach mal mir eine Konserve anhängen und meinte dann noch in einem nicht sehr höflichen Ton, ich hätte ja da für unterschrieben. Das gibt Ihm aber noch nicht das Recht ohne Rücksprache zu handeln, vor allem wenn man bei klarem Verstand ist. Ich habe diese Konserve nicht genommen, obwohl ich statt dessen erstmal nach alternativer Medizin gefragt habe. Aber angeblich hatte man dieses notwendige Medikament nicht im Hause. Ein sehr profihaftes Verhalten vom HR. DR.!!! Später hat sich heraus gestellt es gibt dieses Medikament. Klasse!!! Man sollte wieder Benimregeln einführen oder eine Prüfung dafür machen. Auf diese 3 extremen Persönlichkeiten wähend meines Aufenthaltes kann man gut als Patient verzichten. Sonst war der Aufenthalt im allgemeinen gut. Es würde aber sehr gut weiter helfen, wenn man sich gegenseitig zuhört und an einem Strang zieht. So weis manchmal nicht die eine Hand was die andere getan hat.

nachsorge nach bypass op sehr,sehr schlecht.In allen Belangen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Operateur gut. Operation gut.
Kontra:
Pfegepersonal in der Nachsorge sehr schlecht.
Krankheitsbild:
Bypass op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Aufwachen auf der Intensivstation wurden
meinem Rufen keine Beachtung geschenkt.Nach etwa einer Stunde bekam ich dann etwas zu trinken.

Mein Wunsch nach einer Rufklingel wurde nicht entsprochen mit der Begründund,es gäbe auf der Intensivstation keine Rufklingeln.

Auf der Wachstation bekam ich Durchfall.Auch hier mußte ich bis zu einer halben Stunde warten,bis jemand vom pflegepersonal sich bereiterklärte,mir die Pfannne zu bringen.Oft war es zu spät .
Am zweiten Tag wurde die rufklingel für mich unerreichbar weggehangen.

Ein Pfeger ließ mich eine halbe Stunde mit nacktem oberkörper,den er vorher eingerieben hatte,im Durchzug auf dem Bett sitzen.

Dabei habe ich mir eine doppelseitige lungen-entzündung zugezogen.Dies stellte sich nach meiner Rückkehr nach Koblenz heraus.

Dadurch mußte ich mit Unterbrechungen noch sechs Wochen im Krankenhaus zubringen.

OP nach Sehenabriss

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende chirurgische Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnenroptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir an der rechten Hand 2 Sehnen abgerissen.
Auf Grund eines 10 Jahre zurückliegenden Hansgelenksbruches an der selben Hand musste das OP-Team erst eine Platte entfernen.
Danach konnte erst mit der sehr selten durchgeführten, komplizierten Operation begonnen werden.
So wurden die beiden Sehnen des Zeig- und Mittelfingers in der Hand miteinander verflochten.
Eine Sehne des Ringfingers wurde in den Daumen umgeleitet.
Mein Operateur hat diese OP mit einem hervorragenden Ergebnis durchgeführt.
Dank dieser Leistung und der nachfolgenden spitzenmäßigen Physiotherapie des Krankenhauses bin ich schon jetzt soweit, dass ich viele Dinge im Haushalt schon wieder erledigen kann.
Auch die Nachsorge ist bestens verlaufen.
Ein großes Lob an den Operateur und sein Team.
Er ist in der Lage alles ganz ruhig und verständlich zu erklären.
Er nimmt sich für jeden Patienten Zeit.
Man wird wertschätzend behandelt.
Sehr positiv ist mir die Station für die OP-Vorbereitung aufgefallen. Dort wurde eine tolle Atmosphäre geschaffen, sodass einem jegliche Angst genommen wurde.
Viele Dank für alles.

Operateur sehr gut. Weiteres Personal gemischte Erfahrungen.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr zufrieden mit Anästhesie, operierender Arzt. Weniger zufrieden: Aufklärungsgespräch zur OP.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Vereinzelt genervtes Personal und Kommunikationsprobleme
Krankheitsbild:
Schwere koronare Dreigefäßerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich am Helios-Klinikum einer Bypass-Operation unterzogen. Es war sehr beruhigend, in ihm auf einen von seiner Arbeit so begeisterten Menschen zu treffen. Am Abend vor der OP erklärte der Operateur uns die Vorteile des Eingriffs (am schlagenden Herzen, Arterien statt Venen), so dass ich dem Ereignis mit großem Vertrauen entgegen sehen konnte. In meinem Beruf nicht unerheblich ist die Tatsache, neben der unvermeidlichen Narbe auf der Brust keine weiteren auf Beinen oder am Arm davon tragen zu müssen. Sehr gut, dass der Operateur wie angekündigt gleich nach der OP meine Angehörigen über das Ergebnis informierte. In den folgenden sieben Tagen im Krankenhaus waren seine den Operationserfolg feiernden Kurzbesuche sehr aufmunternd und mutmachend.

Was die Versorgung rund um die Operation angeht, so traf ich in der Mehrzahl auf Schwestern, Pfleger und Ärzte die neben ihrer fachlichen Kompetenz auch eine menschliche besitzen und in der Lage waren, mir die Erscheinungen verstehen zu helfen, die ich in Folge der Operation an mir erfahren musste. Aber ich erlebte auch Personal, das seinen Beruf so sehr zu hassen schien, dass ich mich gern bei ihnen entschuldigen möchte für die Pein die ich durch mein Dasein verursacht habe. Und was kann ich tun, wenn ein defektes Gerät, das bis in meinen Hals reicht, ständig Alarm schlägt, die Reaktion darauf sich aber im Streit um Zuständigkeiten erschöpft und ich, unter Schmerzen mit der nervenden Maschine und der Sorge um das, was da vielleicht Wichtiges nicht funktioniert, allein zurück bleibe?

Und es gibt ein paar Defizite in der internen Abstimmung. Erst sagte mir ein Stationsarzt, dass meine Entlassung am letzten Tag morgens gegen 10 Uhr stattfinden würde. Daraufhin buchten wir einen Zug für 11:45 ab Köln. Am Entlassungstag wurde mir dann aber bereits gegen 8:00 Uhr deutlich gemacht, dass mein Bett jetzt gebraucht würde. Bei Fragen zur Entlassung hätte ich nicht den Arzt, sondern das Pflegepersonal fragen sollen. Ich durfte dann noch bis etwa 9:30 Uhr im Bett bleiben, saß anschließend aber eine Stunde im Gemeinschaftsraum, auch wenn vor der Zugfahrt etwas Ruhe hilfreich gewesen wäre.

Heute, neun Wochen später, bin ich mit großen Schritten auf dem Weg zurück in die Mitte des Lebens. Ende Mai werde ich wieder arbeiten können. Ich bin mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Ich würde wieder hier her kommen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte top und Pflegepersonal top aber zu wenig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Es blieben keine Fragen offen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht !)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch Ärzte
Kontra:
zu wenig pflegendes Personal
Krankheitsbild:
Bizepssehnentendinitis , Inpingementsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Schulter 2015 in Köln ohne Erfolg und mangelndem Interesse an der Nachsorge, operiert wude , versuchte ich es ein zweites Mal in der Helios Klinik in Siegburg.
Mein Arzt dort hat sich sehr professionell und menschlich um mich gekümmert und mir das Gefühl gegeben, dass ihm meine Genesung wichtig ist.
Auch die Anästhesisten kümmerten sich sehr gewissenhaft um mein Befinden und besuchten mich mehrmals täglich um den postoperativen Verlauf zu kontrollieren.
Ich fühlte mich rundum gut aufgehoben und möchte mich noch einmal auf diesem Weg für die gute Betreuung bedanken !
Sollte ich irgendwann gesundheitliche Probleme bekommen ist die orthopädische Abteilung im Helios Siegburg wieder meine erste Wahl !

Danke an Dr. Köppe!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ausgezeichnetes Fachpersonal
Kontra:
Keine Verpflegung
Krankheitsbild:
Handgelenksganglion rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Operation an der Hand ambulant bei Herrn Dr. Köppe. Ich kann nur sagen, dass dieser Arzt eine enorme Fachkompetenz hat und Sympathie ausstrahlt.
Jeder Zeit wieder- kann ich nur empfehlen!

Leier hat ,mich dann der Aufenthalt danach etwas verärgert, da ich nach der OP noch stationär aufgenommen wurde aber keine Verpflegung erhalten habe. ( 9 Uhr nüchtern gekommen- um 22.00 Uhr nüchtern! entlassen)

Ich kann die HELIOS Klinik Siegburg jedem empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch verständllich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hätte nicht besser sein können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundliche Beratung und stets auf das Wohlergehen der Patienten gerichtet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Medizin und excellente Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann und werde die HELIOS Klinik Siegburg ausdrücklich empfehlen. Von der stationären Aufnahme bis zur post-operativen Überwachung habe ich freundliche, fachkompetente und engagierte Mitarbeiter erlebt. Die Strukturen sind klar und verständlich, als Patient fühlte ich mich stets gut versorgt und gut betreut. Neben meinem Arzt verdient das gesamte Personal der HELIOS Klinik Siegburg ein ganz besonderes Lob. Vielen Dank

ambulante op am fingergelenk

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nettes narkose und op team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schneller op termin, einwandfreies op ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
komplizierte fraktur vom fingergelenk des kleinen fingers
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Operateur und das team der handchirurgie nur weiter empfehlen.
trotz eines komplizierten bruches des fingergelenks am kleinen finger der rechten hand, ist es dem arzt und seinem team gelungen, das fingergelenk wieder so zusammen zu flicken, dass es auf einem aktuellen röntgenbild aus sieht, als wäre der finger nie gebrochen gewesen. Zwei schrauben sind sichtbar , sie halten und stabilisieren das gelenk.
Auf sehr kleinem raum , sehr sauber und genau gearbeitet bzw operiert.
Würde mich hier jeder zeit wieder behandeln lassen.

Bypass OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut Professionell
Kontra:
Persönlicher Kontakt zu Patienten in "Akutphase" ausbaufähig!
Krankheitsbild:
Koronarinfarkt Zweigefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 17.02.2016 am schlagenden Herzen operiert, wobei drei Bypässe gesetzt wurden. Ich lebe in Berlin und meine Kardiologin hatte mir den Operateur wärmstens empfohlen. Die OP ist hervorragend gelaufen, die persönliche Betreuung durch den Operateur tat ein Übriges. Die Entscheidung war zu 100% richtig.
Die Klinik mit ihren Abläufen funktioniert wie ein Uhrwerk, die kontrollierte Betreuung durch Ärzte und Schwestern ist ständig gewährleistet. Zu monieren ist aus meiner Sicht lediglich die Zwischenintensiv/ Wachstation, hier wird der Patient zu großem Stress ausgesetzt. Die Arbeit mit den Physiotherapeuten der Klinik war hilfreich. Der sozialmedizinische Dienst der Klinik hat sich hervorragend um eine Krankenhausnachbehandlung in einer Rehaklinik gekümmert, so dass ich nach ca. Fünf Wochen wieder nach Hause konnte.
Ich empfehle diese Klinik ausdrücklich!

Sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gebrochener Mittelhandknochen, V- förmig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

The doctor was very open and clear about what would take place during the operation on my hand. I was well informed of all the reasons he recommended an operation and was well aware of all the risks.

The operation was more comfortable than expected. The staff at this hospital were extremely friendly and very helpful. I felt well taken care of at all times. The post-operation care was also excellent. I would highly recommend this hospital.

The food was good, the facilities were spotlessly clean. Everything was modern.

gute medizinische Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verbesserungen sind immer möglich)
Pro:
Gute Betreuung durch die behandelnden Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte am 22.01.2016 2 Herzoperationen mit insgesamt 6 Bypässen. Die OP Vorbereitung war vorbildlich. Der Arzt hat sich für die OP Vorbereitung viel Zeit genommen und alles sorgfältig untersucht. Bei einer solchen OP kann es immer zu Komplikationen kommen!Auf der Intensivstation ließ man auch die Angehörigen nicht alleine. Nach den OPs wurde ich sofort vom Operateur telefonisch informiert. Unverständlich ist mir allerdings, dass der Besuch auf der Intensivst.so wenig Schutzkleidung trägt. Man braucht keinen Schutz über die Straßenschuhe.
Auf der Überwachungsstation war das Personal ebenfalls sehr bemüht.Das Personal war auch den Angehörigen gegenüber freundlich.

Kompetente Beratung und Hilfe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014,2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensives Eingehen auf meine Beschwerden
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen und Gangbildstörungen durch X - Beine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr Dr.Raum ermöglichte mir durch das Aufzeigen von partieller Überbelastung in den Kniegelenken und der richtigen Belastung
schmerzfreies Gehen seit nunmehr zwei Jahren, sogar Laufen.
Wegen des Wegknickens der Kniegelenke auf Grund von Fehlstellung
half er mir durch Verschreibung einer Gangschulung , so daß jetzt
auch Treppenlaufen ohne Sturzgefahr möglich ist.

katastrophale Hygienezustände und überfordertes Personal

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (katastrophale Hygienezustände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gut auf der Intensivstation, desaströs auf der normalen Station)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (top auf der Intensivstation, ultra-flop auf Überwachungs- und normaler Station)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (dreckig, dreickig, dreckig)
Pro:
Kontra:
Hygiene, Chaos
Krankheitsbild:
4-facher Bypass
Erfahrungsbericht:

Was nützt einem die beste medizinische Behandlung auf der Intensivstation, wenn alles andere eine schiere Katastrophe ist? Nach der Rückverlegung auf die Überwachungsstation und dann auf die normale Station kann man als Angehöriger nur noch hoffen und bangen, dass der Patient nicht durch Keime oder Fehlbehandlungen hinweggerafft wird. Viel zu wenig Personal, von dem nur in seltenen Fällen jemand greifbar ist (ständig ist "Übergabe"), sich widersprechende Ärzte und verwahrloste Patienten sind dort leider an der Tagesordnung. Der Dreck und die hygienische Versorgung ist unzumutbar, zudem wird der Patient dort eher verwahrt als gepglegt. Wie kann es sein, dass trotz halbstündigem klingeln keiner des Pfelgepersonals reagiert, um dem Patienten auf die Toilette zu helfen? Oder warum bringt man den Patienten keine Getränke, auf dass die Gefahr der Austrockung besteht? Warum liegen sich Patienten dort wund?
Auf Nachfragen, warum es überall so dreckig sei, hörten wir, dass die Putzkolonne nachlässig sei. Erweckt eher den Anschein, als dass das Klinikmanagement am falschen Ende spart und die Putzkolonne nur einmal monatlich dort anrücken lässt. Mit dem scheinbar immer gleichen Lappen... So gut wie das medizinische Personal auf der Intensivstation war, so desaströs ist es auf der normalen Herzstation. Diese Klinik ist leider nicht zu empfehlen, wenn man seinen Angehörigen wohlbehandelt wissen will. Einen ersten Eindruck über die Qualität des Hauses gewinnt man übrigens schon auf der Besuchertoilette im EG: Bei 3(!) von 5 Besuchen gab es weder Toilettenpapier noch Seife/desinfektionsmittel noch Papierhandtücher.

Ist zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts negatives, reibungsloser Ablauf, gute Information
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Divertikel, Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv überrascht
Kann ich weiter empfehlen

Helios-Klinikum Station 4 immer wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Aufenthalt wie in einem ****S Hotel
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bypassoperation als Privatpatient bei Prof. Dr. Zierer am 02.03.2016.
Die OP verlief sehr gut. Auf der Intensivstation bzw. Wachstation war es natürlich sehr unruhig, aber anschließen auf Station 4 fühlte ich mich wie in einem ****S Hotel.
Ärztliche Betreuung durch Prof. Dr. Zierer war außergewöhnlich gut; auch der Ltd. Oberarzt (als Vertreter von Chefarzt Prof. Dr. Zierer) war ein großartiger Spezialist, der mir persönlich die Genesung im KH mehr als erleichtert hat. Hier nochmals vielen Dank dafür. Ich fühlte mich nicht wie der Bypass auf Zimmer XY, sondern war immer die betreffende Person mit Namen.
Das gesamte ärztliche Personal sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Station 4 sind zu loben.
Sollte ich noch einmal weitere Bypässe erhalten müssen, ist es für mich keine Frage sofort wieder in die Helios-Klinik Siegburg zu gehen bzw. mich einweisen zu lassen.

Herzoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Operateur)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kein Oberartz bei Vesite)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operateur, Pflegepersonal
Kontra:
Kein Oberarzt auf Normalstation nach der OP in ganzen Zeit gesehen
Krankheitsbild:
Rekonstruktion der Mitral- und der Trikuspidalklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal: freundlich, kompetent,
Organisation: ineinandergreifend
direktes Telefonat nach der Op durch den Operateur, immer bestens Informiert.
Ein "Danke"!

sehr zufriedener aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
absolut zufrieden, mitarbeiter total freundlich, an der behandlung nichts auszusetzen
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische bauchspeicheldrüsen entzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im allgemeinen habe ich einen sehr positiven Eindruck der Privatklinik.
Die Wartezeit bis man auf das Zimmer gebracht wurde dauerte etwas zu lange aber das ist manchmal nicht zu verhindern. Ansonsten kann ich nur positives berichten.

Gute Versorgung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Rest
Kontra:
Einschleusung über Notaufnahme (selbst gekommen)
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Organisation: undurchsichtig aber ineinandergreifend
Personal: freundlich, kompetent;

Erfahrene Ärzte nehmen einem die Angst vor der Herz-OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008,2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Falls man Anonymität wünscht, muss man der "Information" Ausdrücklich Anweisung geben. Der interne Fragebogen alleine war Sinnlos.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klare Sachliche Erklärungen ohne von oben herab behandelt zu werden PUNKT
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Dilatative Kardiomyopathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Vorgespräch mit dem Oberarzt (Dr. "mein" Held), der Zuständig für Schrittmacher und Defibrillatoren ist, war so Umfangreich und somit beruhigend, das ich mich fast Sorglos zur Explantation meiner defekten Sonde entschlossen habe. Donnerstags Aufnahme, freitags OP und Montagvormittag ohne Komplikationen wieder entlassen. Kleinstmöglicher Invasiver Eingriff mittels eines Excimer-Lasers in Katheter-Technik. Das Helios Siegburg ist als eines der wenigen Krankenhäuser in der Bundesrepublik in der Lage, Herzschrittmacher- und ICD-Sonden auf diese Weise sicher zu entfernen. Keine Thorax-Öffnung, Rippenspreizung, Herz-Lungen-Maschine, ... Auweia. Des Weiteren wurde das alte ICD-Aggregat entfernt und durch ein MRT-taugliches ersetzt. Jipi, meine "ELEKTRONIK" ist Up-to-Date. Als alter Funktechniker und IT-System-Kfm. gefällt mir so ein Ablauf besonders prima. B)
Der Ruf des Helios Siegburg die "BESTE" Herzklinik in good-old-Germany zu sein hat sich Bewahrheitet.
Ich habe keine Zweifel allen meinen Freunden, (Un)Bekannten und meiner Familie das Krankenhaus zu empfehlen.

Grüße aus Köln
HOMER

Top Abteilung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent , freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur Daumengelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Abteilung Handchirugie :

sehr freundliches Team
fachlich hervorragned
ärtzliche Versorgung sehr gut

ich kann diese Abteilung der Klinik sehr weiterempfehlen.

Danke an das ganze Team

Schwerer, erfolgreicher Eingriff

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 216   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Große Erfahrung der Klinik, die mir zugrute kam
Kontra:
Klinikbett hätte meinem Zusatand als Allergiker Rechnung tragen müssen.
Krankheitsbild:
Hochgradige Aortenklappen-Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich nutzte das Angebot der Klinik zu einem Informationsgespräch vorab. Ich gewann Vertrauen und ließ mich am 15.1.16 erfolgreich durch Herrn Dr. Felderhoff operieren.
Nach 2 Tagen auf der Intensivstation kam eich anschließend 4 Tage auf die Überwachungsstation.
Ich war vollständig verkabelt; so entging den Ärzten und Schwestern nichts über meinen Zustand(z.B. meine anfänglichen Herzrhythmusstörungen.)
Als ich wieder auf Normalstation war, atmete ich auf. Die freundlichen Damen animierten mich zum Laufen und Treppensteigen.
Nach 12 Tagen verließ ich dankbar über das erreichte die Klinik zur Anschluss-Reha

Schwere OP, poitives Ergebnis kein Zufall

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Angehörigen waren jederzeit top informiert.
Kontra:
Essen nicht besonders
Krankheitsbild:
Bypass OP bei Rhytmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

gut organisiertes, routiniertes Personal, direkte Info der Angehörigen nach dem Eingriff. Auch wenn man den Eindruck haben konnte, als werde am Fliessband operiert, zeigte sich der Prof. über den Zustand von Patienten jederzeit top informiert. So oft habe ich noch keinen Chefarzt gesehen.

Verbesserung der Lebensqualität

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keinerlei zu berichtendes negatives Vorkommnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Ersatz Bio Herzklappen Prothese mit Kürzung der Aorta
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom betreten der Klinik, dem Empfang,bis zur Entlassung auf der Kardiologischen Station, der Betreuung des Personales, war ich in allen Bereichen sehr zufrieden.

Ein "Danke" an den Chirurgen und sein Team.

Medizinisch hervorragend, beim Rest teilweise noch Luft nach oben.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Leistung mit optimalem Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
OP Prof. Dr. Ennker
Kontra:
Betten, Verwaltung
Krankheitsbild:
3-Fach Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Woran merkt man das eine Herz-OP gut gelaufen ist? Man wacht wieder auf und kann diese Frage stellen. So einfach ist das bei Herz-OPs.

Das waren sinngemäß die Worte die ich am 26.11.15 nach dem Aufwachen auf der ITS von Prof. Ennker hörte - gerichtet an den Mann im Nebenbett. Das fand ich gut: Kompetent, trocken, auf den Punkt.

Wie sich später raustellte war diese erste Einschätzung korrekt. Meine OP war super gelaufen (am schlagenden Herzen ohne Herz-Lungen-Maschine und Fremdblut). Es ging dann auch rapide bergauf. Nach OP am Donnerstag mittag war ich bereits am Samstag abend wieder auf Normalstation und nach einer Woche auf dem Weg nach Hause. Medizinisch also alles Top und absolut zu empfehlen.

Beim Pflegepersonal gab es starke Schwankungen bezüglich Engagement und Qualität. Die meisten haben Ihre Arbeit aber sehr gut und kompetent im Rahmen des möglichen erledigt.

Negativ aufgefallen auf Station sind u.a. die alten Betten. Die Bedienung zwar schon elektrisch, aber keine Handsteuerung. Mit frischer OP-Narbe und verdrahtetem Brustkorb am Bettrahmen nach Knöpfen tasten zu müssen die sich auf Schulterhöhe befinden, ist für eine frisch renovierte Herz-Station nicht gut.

Es ist schade wenn am Ende des Geldes dort gespart wird wo der Patient am unmittelbarsten betroffen ist.

Auch nicht gut: Ich wurde am 3.12. nach Hause entlassen und sollte am 8.12. die Reha antreten. Dafür gab man mir einen Taxischein mit. Wie sich am Tag vor Anreise zeigte, war dieser ohne Zusage des Leistungsträgers nichts wert. Der war aber gar nicht über die Maßnahme informiert. Nach diversen Telefonaten mit Klinik und Sachbearbeiter erhielt ich am 8.12. morgens telefonisch die Info dass ich die Reha antreten und ein Krankentaxi benutzen dürfe(...). Da saß ich allerdings schon eine halbe Stunde im Wagen meines Schwagers (Anreise bis 9:00).

Echt unnötiger Stress, dafür dass die Reha über den Sozialdienst der Klink bereits 2 Wochen vor der OP eingetütet worden ist.

Danke an die Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Personal sehr freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bauchaortenaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am 16.12.2015 an einem Bauchaortenaneurysma, Querdurchmesser 5.2 cm und an einem Aneurysma der A.iliaca communis mit einem Querdurchmesser von 3,9 cm von Herrn Dr. Wazirie, Gefäßchirurg operiert.Zwei Tage vor dem Op-Termin wurden wir zu einem Gespräch eingeladen und über die Op-Techniken umfassend informiert.
Die OP verlief ohne Komplikationen. Mein Mann wurde bereits nach 4 Tagen beschwerdefrei entlassen.
Die Schwestern der Station waren sehr freundlich und wir möchten uns ganz herzlich bedanken.

mein ganz persönlicher eindruck

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
umsorgung des patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
tavi eingriff
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wohlfühlcharakter in der privatklinik ist gegeben. Dient sehr zur Genesung. Personal sehr kompetent. Die ärztliche Betreuung ist mehr wie üblichen rahmen. Wartezeiten sind in ordnung. Die Terminierung ist zufriedenstellend.

Immer wieder gerne!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
personal ist sehr herzlich!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bypass Operation + wundheilungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt ist super. Ärzte und Pfleger machen eine tolle Arbeit! Ich fühle mich immer sehr gut aufgehoben. Auch die Kräfte auf der intensiv waren sehr hilfsbereit und leisten tolle Arbeit . Ein großes Dankeschön geht an Dr. felderhoff!!!
Einziger negativer punkt ist die Arbeit des sozialen Dienstes, es dauerte sehr lange bis die Damen reagiert haben. Sie kamen nicht - das dürfte eigentlich nicht sein.

Bypass

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bis auf die OP war alles einfach schlecht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophe!!!! Nie wieder!!! Mein Vater ist am Donnerstag den 14.01.2016 in die Helios Klinik Siegburg gekommen um Freitag den 15.01.2016 eine 4 fache Bypass OP zu bekommen! Die OP verlief gut und dann nach 2 Tagen nahm das Chaos seinen Lauf! 6 Tage lang hat sich kein Arzt blicken lassen geschweige den uns darüber informiert was bei der OP gemacht wurde! Dann sollte er zum EKG und auf eine andere Station verlegt werden und lag erst mal fast 2 Stunden ohne Decke auf dem Flur! Nachdem er dann nach einer Decke fragte weil ihm kalt war bekannt er nur einen Bezug! 3 Tage lang lag er nur mit einem Bettbezug im Bett ohne Decke drin. Kein Pfleger hat es mal geschafft meinem Vater das Essen klein zu schneiden und ihm zu geben! Kein angekündigter physiotherapeut kam zu ihm sondern auch erst nach 6 Tagen! Nachdem ich dann am 6. Tag da war und mal Druck gemacht habe hat es dann funktioniert das mal der Arzt kam! Mein Vater war vorher fit wie ein Turnschuh und ist jetzt mit seiner Kraft am Ende und hat mittlerweile 6 kg abgenommen! Er hat um alles gebettelt und nichts ist passiert! In der ganzen Zeit hatte auch niemand Zeit ihn mal gründlich zu waschen so das er aussah wie Sau als ich ins Krankenhaus gekommen bin! Darauf hin haben wir alles veranlasst das er zurück in die alte Klinik, wo er vorher war, verlegt wird! Beim Tasche packen für den Transport ist uns dann aufgefallen das mein Vater bestohlen wurde! Die Pfleger haben garantiert das sie seine Sachen einschließen und als wir es wieder bekamen fehlten 125€! Also kam auch noch die Polizei damit wir anzeige erstatten konnten!!! Absoluter Schei... Laden! Anwalt wurde jetzt auch eingeschaltet! Presse wird dieses auch erfahren! Fazit: eine stinksauere Familie!!!!!

optimale Operationsmethode

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ausführliche und sehr gute Informationen vor der OP, persönliche Betreung durch Prof. Dr. Ennker, gute Betreuung nach der OP auf der Station
Kontra:
Monitorstation, Matratzen, Esssen
Krankheitsbild:
3 Gefäß KHK, Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besonders hervorzuheben ist die ausführliche Information vor der OP und die individuelle Betreuung durch Prof. Dr. Ennker vor und nach der OP.
Durch die OP am schlagenden Herzen durch den erfahrenen Spezialisten Prof. Dr. Ennker verlief auch die Heilung bis jetzt optimal. Bereits nach einer Woche konnte ich die Klinik wieder verlassen.

Dringend notwendig wäre die Beschaffung neuer Matratzen für die Station. Die Verpflegung ist im Vergleich zu anderen Krankenhäusern verbesserungsfähig. Die Reaktionszeit des Pflegepersonals auf der Monitorstation muss dringend verbessert werden.

Weltklasse Chirurg.... rest Semi-Professionell

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (einzig vernünftige Informationen vom Chirurgen bekommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (4te Ebene ITS Eingang und Privatklinik Lounge nebeneinander. Ihre Trauer wird durch Klavierspiel der aristokratischen Schicht untermalt. TAKTLOS!)
Pro:
Prof. Dr. Ennker
Kontra:
Intensivstation, Pfleger, Oberärzte, Hygiene, Krankenhauskonzept
Krankheitsbild:
Konorare Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde am 27.10.2015 in der Helios Klinik Siegburg operiert. Es war eine Bypass-OP aufgrund einer konoraren Herzerkrankung.

Die OP verlief nicht gut, da mein Vater während der OP einen Herzinfarkt erlitt (ist es nicht Aufgabe der Anästhesie das zu vermeiden? Haben ihn auch darauf hingewiesen das mein Vater schon mal einen Herzstillstand wegen einer Hand-OP hatte wegen der Narkose).

Der Chirurg (der Chirurg war Prof. Dr. Ennker) konnte meinen Vater über eine Herzmassage vor einem hypoxischen Hirnschaden bewahren und es konnte rasch die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen werden. Die OP verlief dementsprechend lang (ca. 10 Stunden).

Die Klinik wollte uns nicht bescheid gegeben was mit unseren Vater los war und hat uns quasi im dunkeln sitzen lassen (eine Bypass OP dauert in der Regel 4 Stunden +- 1 Stunde laut einem Arzt dort den ich mal gefragt habe). Wir hatten schon Bange das er am OP-Tisch gestorben ist, da wir gesehen haben wie der Anästhesist der für ihn in der OP verantwortlich war an uns vorbei gehuscht ist und aus dem Gebäude raus gegangen ist.

kurz darauf kam der Anruf von Prof. Dr. Ennker und hat uns persönlich in der Klinik die Komplikationen genau erklärt und uns unseren Vater in der ITS gezeigt. Ehrlich gesagt hat mich der Optimismus von Prof. Ennker irritiert da der Anblick keinen Raum für Optimismus lies. Doch hier muss ich sagen das Prof. Ennker einfach die Erfahrung hatte und wusste was er da tut.

Prof. Ennker war immer zuversichtlich und hat sich immer die Zeit genommen uns zu trösten und uns zu stärken. Es kam nie der Eindruck als wäre er genervt von uns obwohl wir wirklich oft nach dem Zustand unseres Vaters nachgefragt haben.

VIELEN DANK PROF. ENNKER!!!

Mein Vater war 3 Wochen im künstl. Koma und 2 Wochen weiterhin in der ITS. Wir haben uns entschieden ihn dann zu verlegen da sein Zustand sich in der ITS, aufgrund von schwerwiegenden Fehlern in der Pflege, immer weiter verschlechtert hatte.

Empfehlung: OP JA! ITS NEIN!

Diese Klinik nimmt IHNEN Die SCHwellenangst.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplikationslose OP, durch Prof.Dr.Jürgen Ennker
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz,Ersatz der Aorta,Ligatur des linken Herzohres
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fült sich gut aufgehoben. Das Essen aber läst zu wünschen übrig. Die Ärzte geben ausfürlich Auskunft. Auch auf der Intensivstation wurde sich gut um mich gesorgt.

Willkommen am Fließband!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Herzchirurgen
Kontra:
Pflegepersonal, Hygiene, Stationsärzte und der Rest...
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Mitte November 2015 in dieser Klinik vier Bypässe erhalten; die Klinik wurde mir vorab von meinem Kardiologen empfohlen.

Sicherlich kann ich mich meinen Vorrednern anschließen und sagen das die Herzchirurgen eine gute Arbeit leisten, die aber auch sicherlich jede Uni-Klinik in diesem Lande auch leisten kann.

Man fühlt sich hier nicht als Mensch aufgehoben sondern lediglich als ein Stück das den Gewinn ein wenig nach vorne treibt. So versuchen die Damen des Sozialdienstes auch stets ihre Helios-Reha-Kliniken "an den Mann" zu bringen.

Meine Wahrnehmung in dieser Klinik war dauerhafte Hektik und Massenabfertigung. So wird man einen Tag vor dem Eingriff stationär aufgenommen und hektisch untersucht.Offensichtlich wird die Tauglichkeit für so einen großen Eingriff hier nicht bei allen Patienten so gut untersucht, denn viele Patienten verweilen WOCHEN nach dem Eingriff auf der Intensivstation. Den vorgegeben Zeitplan,nach zwei Tagen auf die sogenannte Monitorstation zu kommen, kann kaum jemand einhalten.

So herrscht im Helios-Klinikum auch ein starkes Hygieneproblem. Ich selbst habe mir in nur kurzer Zeit zweimal einen Keim eingefangen. Auf der Intensivstation hatten Nachbar-Patienten Pilze, da hier das Pflegepersonal es mit der täglichen Wäsche nicht so ernst nimmt. Auf der operativen Intensivstation muss sich NIEMAND Schutzkleidung anziehen. So etwas habe ich vorher noch nie erlebt. Auch Haustechniker, die Geräte dort reparieren, turnen ohne jeglichen Schutz zwischen frisch operierten Menschen.

Das Pflegepersonal ist oft überlastet und desinteressiert, da hier teilweise auch nur Aushilfen vorhanden sind, die scheinbar keine Fachausbildung genießen konnten.

Ausgenommen der Chirurgen vermeiden die Ärzte den Kontakt zu Angehörigen und so kann man oftmals um Informationen "betteln".

Meine Erwartungen dieser Klink wurden schwer enttäuscht. Ich habe heute (Wochen nach der OP) aufgrund der mangelnden Hygiene noch mit den Folgen der Keime zu kämpfen und bin stark beeinträchtigt. Ich kann diese Klinik nicht weiterempfehlen und würde in Zukunft lieber ein Uni-Klinikum aufsuchen...traurig, aber wahr.

1 Kommentar

Sam0609 am 19.01.2016

Ich kann mich dem nur anschließen. STARKES Hygieneproblem. Pflegepersonal oft überlastetet, unverschämt und demotiviert. Oberärzte wissen nicht so ganz was die da machen. Jeder sagt was anderes. Die linke Hand weiß nicht was die rechte Hand tut (trotz 2 Stunden Übergabe und Visite?). Vernünftige Aussagen nur vom Chirurgen. Grob fahrlässige Pflege- und Behandlungsfehler die zum Teil zum Tode führen können und geführt hätten (Live miterlebt und verhindert).

Wer Sterbehilfe benötigt sollte sich 1-2 Wochen lang in der ITS behandeln lassen. Das sowas legal ist ist eine Schande.

Und das wichtigste war in der ITS natürlich die Sch*** Fu**** Helios-Reha die ja so super toll ist und unbedingt "an den Mann" gebracht werden muss. Auch wenn es den Tod oder die Verstümmelung des Patienten bedeutet. Die kriegen da wohl dick Provision dafür...

OP an der Daumen Sehne

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich würde mich zu jeder Zeit von Herrn Köppe Operieren lassen
Kontra:
Krankheitsbild:
Daumen Sehnen Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Begeistert von der Klinik super nettes Personal ich wurde herzlich aufgenommem

druck in der Brust

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Empfang
Kontra:
zuerst falsche Befunde ausgehändigt (anderer Patient) hat sich jedoch direkt klären lassen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zimmer sind geräumig und toll,
Cafeteria im haus sowie Verpflegung sind ebenfalls toll.
Empfang lief sehr gut, Kooperation lief schnell und ich wurde toll empfangen.

Vielen Dank und Grüße aus Berlin von Günther Horschel

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent und freundlich
Kontra:
fällt mir auf Anhieb nichts ein....
Krankheitsbild:
Re-operation Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind am 09.11.2015 von Berlin nach Köln/Bonn geflogen und anschließend gleich in die Helios Klinik Siegburg gefahren. Mein Entschluß, durch die halbe Republik zu fahren, um die notwendige Re-Operation der Bypässe durchführen zu lassen, wurde mir durch die Empfehlung meines Kardiologen, mich von Prof. Dr. med. Jürgen Ennker operieren zu lassen, erleichtert.
Am Anfang bestand diesbezüglich noch ein wenig Skepsis, aber, nachdem mir mein Kardiologe die OP Methode Prof. Ennkers erläuterte und ich mich auch selber informierte über die Operation am schlagenden Herzen (ich kann den Vergleich ziehen, mit oder ohne Herz-Lungen-Maschine), kann ich die Methode von Prof. Ennker nur empfehlen. Die OP selber, fand dann am 10.11.2015 statt und ist sehr gut verlaufen. Ich muß hier erwähnen, dass mir die Art von Prof. Ennker , sich fast täglich nach mir zu erkundigen und selbst auch vorbeischaute, sehr imponierte, da ich als Kassenpatient dies nicht unbedingt gewohnt bin und war.
Das Personal der 1 C war überaus freundlich und kompetent, auch die Ausstattung der Station war gut.
Ich konnte bereits nach 8 Tagen die Klinik in Richtung Heimat, in gutem Zustand, verlassen.
Leider wurde dann in der Reha ein Pleuraerguss festgestellt, der mir ein bißchen zu schaffen machte. Aber letztendlich, konnte ich mein Ziel, vor Weihnachten wieder daheim zu sein, erreichen.
Als Fazit, kann ich eine Bypass OP durch Prof. Dr. Ennker nur empfehlen.
Heute ist der 01.01.2016 und ich habe gestern mit Freunden den Neujahrsstart feiern können, was kann es schöneres geben sich wieder gut zu fühlen. Vielen Dank an alle.

Herzoperation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Betten und Matratzen sind auszutauschen (automatische Betten überall) durchgelegene Matratzen sind auszutauschen. Unterlagen in den Betten sind für hautempfindliche Patienten nicht geeignet.
Krankheitsbild:
Rekonstruktion der Mitralklappe sowie der Trikuspidalklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 14.10.2015 wurde ich von Herrn Dr. Felderhoff und seinem Team durch einen minimalinvasiven Eingriff am offenen Herzen operiert. Es wurde eine Rekonstruktion der Mitralklappe sowie der Trikuspidalklappe durchgeführt.
Hervorgegangen war eine gründliche Diagnostik drei Wochen vor dem Operationstermin.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Felderhoff, der mich und meine Frau schon bei dem Erstgespräch als Arzt und als Mensch überzeugt hat.
Meine Wünsche wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt.
Fragen meinerseits die trotz professionellem, ausführlichem und verständlichen Informationsgespräch auftraten wurden tiefgreifend beantwortet. Die Betreuung durch Herrn Dr. Felderhoff nach der Operation bis hin zur Entlassung war stets vorbildlich.
Ich bin der festen Überzeugung, die richtige Wahl getroffen zu haben, da sein medizinisches Können verbunden mit einer schonenden Operationsmethode, meine Lebensqualität wieder wesentlich verbessert hat.

Hervorzuheben und sicherlich genauso gut zu bewerten ist das Pflegepersonal. Sei es auf der Intensivstation oder auf der Normalstation. Hier wird eine Arbeit verrichtet die ihres Gleichen sucht.
Auch aus diesem Grunde kann ich eine Herzoperation im Helios Krankenhaus in Siegburg nur empfehlen.

Herzmenschen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 27.10.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
optimales Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Baypassoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 27.10.2015 wurde ich vom Chef und seinem Team am schlagenden Herzen ohne Herz-Lungen-Maschine operiert. Es wurden vier Bypässe unter Verwendung der Brustarterien gelegt. Die Operation verlief ohne besondere Komplikationen. Ich konnte bereits auf der Intensivstation meine Frau empfangen. Nach weiteren zwei Tagen auf der Zwischen-Intensivstation wurde ich auf die exklusiv ausgestattete Normalstation verlegt.
Ich danke an dieser Stelle dem gesamten Ârzte- und Pflegeteam für die professionelle Arbeit und die freundliche Art, die mir entgegengebracht wurde.
Mein besonderer Dank gilt dem Operateur, der mich und meine Frau schon bei dem Erstgespräch als Mediziner und als Mensch überzeugt hat. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits bei einem anderen Herzzentrum einen festen OP-Termin. Er stellte uns seine Operationsmethode ausführlich vor und erwarb unser volles Vertrauen. Aufgrund eines sehr positiven Gesamteindrucks habe ich mein Schicksal in seine Hände gelegt. Während des gesamten Aufenthalts in Siegburg hat er sich fast täglich für mich Zeit genommen und durch seine nette, offene Art auch psychisch wieder gestärkt. Ich bin der festen Überzeugung, die richtige Wahl getroffen zu haben weil sein medizinisches Können verbunden mit der schonenden Operationsmethode ohne Herz-Lungen-Maschine mir das Leben gerettet und auch die Lebensqualität wieder hergestellt hat. Ich bin meinem Arzt zu großem Dank verpflichtet und würde diese Entscheidung sofort wieder treffen.
Nach einer dreiwöchigen Anschlussheilbehandlung im wohnortnahen Fürstenhof, Bad Wildungen, bin ich auch mit Unterstützung meiner Frau gesundheitlich wieder auf der Höhe und voller Lebensfreude.

1 Kommentar

Udo1966 am 07.01.2016

Nach einem Schlaganfall vor einem Jahr (ohne Lähmungen) und einer jetzt entsprechenden Herzkatheder Untersuchung wird mir dringend geraten eine Bypass OP durchführen zu lassen. Ich bin nun hier gelandet und muss wohl sagen, dass Herr Dr. Ennker darin führend ist und es scheint auch ein schonenderes Verfahren zu sein, wenn am offenen Herzen operiert wird. Hatten Sie denn nach dem Eingriff Schmerzen? Sie schreiben, dass es Ihnen jetzt nach der Reha soweit wieder gut geht. Die Angst bleibt bei mir noch, trotzdem danke für Ihren Bericht.

Fachkompetenz und Beratung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trümmerbruch im Mittelhandknochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wegen eines Trümmerbruchs im Mittelhandknochen ambulant in der handchirurgischen Abteilung der Helios Klinik von Herrn Dr. Köppe behandelt worden. Herr Dr. Köppe ist ein sehr kompetenter und sympathischer Arzt. Ich bin ihm sehr dankbar dafür, dass er sich für eine konventionelle Behandlung mit Gipsmanschette und nicht für eine Operation mit Einsatz einer Platte entschieden hat. Der Heilungsprozess ist zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossen. Ich kann Herrn Dr. Köppe nur weiterempfehlen.

Herzoperation !

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Ärztetaem !
Kontra:
Krankheitsbild:
Perikarditis construkta !
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit einem sehr, sehr guten Professor Dr. Ennker, der mir sehr geholfen hat meine Krankheit, eine Perikarditis construkta ( ein sogenanntes Eisen,- oder Panzerherz )erfolgreich zu operieren.

Prof.Dr.Ennker ist ein toller Arzt und stets mit sehr guten Informationen, was die Krankheit betrifft, bereit dieses mitzuteilen vor allem so, das man es auch sehr gut verstehen kann.

Die Operation hat mir eine fast 100%ige Wiederherstellung meiner bis dahin sehr schlechten Leistungsfähigkeit zurückgebracht.
Ich hatte keine Luft und ständige Atemnot, Treppensteigen war kaum möglich.
Dies gehört nun hoffentlich und für immer der Vergangenheit an.

Seit meinem Rehaaufenthalt, ebenfalls in einer Heliosklinik in Bad Ems, geht es mir endlich wieder gut.

Ich bin Herrn Prof.Dr.Ennker und seinem gesamten Taem sehr dankbar, was sie für mich getan haben.

Ebenfalls möchte sich meine Frau und meine ganze Familie bei allen bedanken für die tolle Arbeit.

Ich kam in die richtigen Hände

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professor Dr. Ennker und sein Team
Kontra:
Reinigungsfirma
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 20.10.2015 im Siegburger Helios Klinikum am Herzen - 2 Bypässe - operiert. Die Operation wurde von Prof. Dr. Ennker - ohne Einsatz einer Herzlungenmaschine, am schlagenden Herzen - durchgeführt. Ich bekam 2 Bypässe. Die Arterien wurden mir aus der Brust entnommen, was sich als großer Vorteil herausstellte. Nach sieben Tagen konnte ich das Klinikum wieder verlassen. In der anschließenden Reha habe ich viele Bypassoperierte kennengelernt, bei denen die Arterien aus den Beinen genommen wurden. Einige hatten auch Wochen nach der OP noch Schmerzen und konnten schlecht laufen. Mit der Operation war ich sehr zufrieden. Auch mit den anderen Ärzten war ich sehr zufrieden. Das Pflegepersonal hat seinen Job gut gemacht.
Der Hygienezustand war mangelhaft. Unqualifiziertes Reinigungspersonal und Zeitdruck haben nichts anderes zugelassen.

Ich würde mich von Herrn Prof. Dr. Ennker und seinem Team jeder Zeit wieder operieren lassen.

Erfahrungsbericht Klinikaufenthalt sowie uneingeschränkte Empfehlung der kardiologischen Abteilung

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Uneingeschränkte Kompetenz und menschliche Wärme des Ärzteteams
Kontra:
Einstellen der Medikation nach der OP sollte gewissenhafter und tagesaktuell entsprechend dem Patientenbefinden erfolgen
Krankheitsbild:
Bypässe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich bei der Kardiologie in Siegburg um eine sehr schöne und saubere Abteilung innerhalb der Klinik.Die Zimmereinrichtung ist modern und ansprechend. Besonders hevorheben möchte ich die 100%ige Kompetenz der Kardiologen / Kardio - Chirurgen sowie die von Ihnen ausgehende menschliche Wärme und Freundlichkeit vor und nach der Operation. Eine Operation in diesem Krankenhaus möchte ich uneingeschränkt empfehlen.

besonders schlecht

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (6 std. aufenthalt kein befund)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (kurzfristig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (viel zu lang für nix)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche empfangsdame
Kontra:
rest
Krankheitsbild:
oberbauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

17.30 uhr vom hausarzt eingewiesen nach helios siegburg ,18.00 uhr mit nummer 28 zur anmeldung über bauchschmerzen , übelkeit geklagt / erst mal armband am gibt ja geld / ach setzen sie sich nochmal sei werden aufgerufen ....... 21.25 frau w... bitte 12 min. später : frau w. kommt raus völlig aufgelöst tropf angeschlossen u. mit den worten hier is ja wie aufem schlachthof ? was haste ? ? trpof muss durchlaufen die haben blut abgenommen wenn tropf durch dann befund ! ok. 1 l tropf ..... ich binn um 23.45 uhr abgereist / 1/2 leer / um 0.45 Anruf kannst mich holen kommen . ? was haste ? ???? der arzt hat mir 3 zettel gegeben u. der arzt der mich untersucht hat war schon weg ???......................... Liebe mediziner behandelnden ärzte usw. ich bin handwerker denkt mal drüber nach wenn ich bei euch im Wohnzimmer neue Fenster einbaue und nach dem ausbau der alten Fenster hab ich keine lust mehr / versprochen der tag kommt MfG

beipass OP am ofenen schlagenden Herzen ohne Herz Lungenmaschiene

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Herzerkrankung 4 fach Beipass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 09.7.2015 in der Siegburger Helios Klinik von Prof. Dr. Ennker am offenen schlagenden Herzen,( 4 Bypässe )operiert. Die Operation wurde ohne Herzlungenmascchine durchgefürth. Ich bekam 4 Brustarterien Bypässe. Mit der Operation war ich 100% zufrieden. Bereits nach 8 Tagen wurden ich in Reha geschickt. Auch die behandelden Ärzte in der Reha Klinik waren der Meinung ich hätte eine der besten Operationen bekommen die man bekommen kann, die Operation durch Prof. Dr. Ennker sei sehr gut ausgeführt worden. Ich kann diese Klinik nur bestens weiterempfehlen.

Sicherlich eine der besten Herzchirugie Kliniken

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation, Pflegepersonal, Therapeuten, Unterbringung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Herzoperation 2 Arterienbypässe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 01.10.2015 in der Siegburger Helios Klinik am Herzen ( 2 Bypässe ) operiert. Die Operation wurde von Prof. Dr. Ennker ohne Herzlungenmascchine, am schlagenden Herzen, durchgeführt. Ich bekam 2 Arterien Bypässe. Mit der Operation war ich 100% zufrieden. Auch die behandelden Ärzte in der Reha Klinik waren der Meinung, die Operation sei sehr gut ausgeführt worden. Auch mit dem gesamten Umfeld, in der Klinik bin ich voll des Lobes. Pflegepersonal und Therapeuten Kann ich nur danken für die gute Betreuung. Ich kann diese Klinik nur bestens weiterempfehlen.

Nie wieder Helios!!!!!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?????)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ungenügend...Hätte auch ein Druide besser gekonnt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Baustellenmäßig)
Pro:
Nicht
Kontra:
Unerfahrene Notärtze, Inkompetente Oberärtze, chaotischer Ablauf
Krankheitsbild:
OGS Trümmerbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Helios....?
Einen weiten Bogen drum herum und ne Klinik aufgesucht die etwas vom Handwerk versteht!!!!!

Trümmerbruch im OGS nicht erkannt, und als "Zerrung oder Verstauchung" abgetan.
Danach , als das Kind in den Brunnen gefallen war, alles abgestritten und sogar noch lapidar behauptet, das verwächst sich wieder.
In diesen Zusammenhang; wieso keine Namensnennung? Nur bei positiven Dingen wird es geduldet????!!!!
Verwächst sich wieder kam von einem Dr. Raum!!!
Habe heute nach einer Operation in einer anderen Klinik, die versuchten noch zu retten was zu retten ist, allergrößte Probleme beim laufen, werde nie wieder richtig laufen können, und rate jedem, einen großen Bogen und diese """Klinik" zu machen, wenn es gut werden soll!!!!
Klage ist eingereicht und das Angebot der Klinikversicherung war der der nächste Schlag ins Gesicht!!!

Darmriss

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
darmriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder! !
Kein vernünftiger Ablauf
unterschiedliche aussagen
Sauberkeit der Zimmer lässt zu
wünschen übrig
teilweise unfreundliches Personal
Unterschriebene Unterlagen sind
verloren gegangen! !
Nie wieder! !!

In grosser Not allein gelassen!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nächstgelegene Klinik
Kontra:
Die eine Hand weiß nicht, was die andere tut!
Krankheitsbild:
Zustand nach Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Patientin ging es nach Oberschenkelhalsbruch sehr schlecht. Habe auf Station mehrfach um Hilfe gebeten.Niemand hatte Zeit.Nach weiterer Bitte um Hilfe wurde eine Auszubildende kurz vorbeigeschickt um mitzuteielan, das kein Arzt Zeit hat.Der Patientin ging es immer schlechter und sie starb kurz darauf.Plötzlich kamen dann 4 Ärzte(ach woher auf einmal!!) und wollten Reanimieren.
Wenn du Hilfe brauchst, kommt keiner, aber nach dem Tode der Patientin waren sie da....

Da ist nicht wirklich meine Vorstellung von ärztlicher Hilfe in der Not.

Dies ist nur eine von vielen wenig guten Erfahrungen mit dieser Klinik und ich kann jedem Hilfsbedürftigen nur empfehlen, eine andere Klinik im Umkreis aufzusuchen!

Neueste Medizintechnik bei Defibrillatortausch mit Sondenwechsel

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (menschlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Held hat es absolut klasse gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hoch professionelle und menschliche Behandlung
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Austausch Defibrillator mit Sondenwechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin erstmals in dem Helios-Klinikum Siegburg wegen Austausches des Defibrillators und zweier Sonden von Oberarzt Dr. Held behandelt worden. Der Austausch und die gesamte Behandlung war absolut professionell und menschlich. Die Explantation eines Zwei-Kammer-Defibrillators erfolgte unter Einsatz eines Excimer-Lasers. Hierbei handelt es sich um eine ganz neue OP-Methode. Ich bin froh, dass ich keinen Elektroschrott (defekte Sonden) im Körper behalten musste. Mit dieser neuen Methode wurde die alten Sonden per Lasertechnik gelöst und konnten somit aus dem Herzen entfernt werden. Eine andere Alternative, die mir von anderen Kliniken angeboten wurde, wäre gewesen, dass eine neue Sonde neben die alte defekte Sonde gesetzt worden wäre.
Ich bin super glücklich und möchte mich ausdrücklich nochmals bei Dr. Held für seine menschliche und auch besonders fachkompetente Behandlung bedanken.

sehr kompetente medizinische Betreuungsehr proffesionelle

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr professionelle und freundliche Behandlung durch Prof. Dr. Ennker
Kontra:
hoher Kostendruck seitens des Klinik-Managments
Krankheitsbild:
KHK, ANGINA PECTORIS
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Behandlung und Betreuung war hervorragend.
Auch das Pflegepersonal war, bis auf ganz wenige Ausnahmen, sehr qualifiziert und darüber hinaus auch freundlich.
Überraschend für mich war, dass ich bereits nach einer Woche schmerzfrei entlassen wurde.

Meine Erwartungen über Hr. Prof. Ennker wurden bei weitem übertroffen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschliche und vertrauensvolle Zuwendung seitens Prof. Dr. Ennker sowie der Station 1C
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose sowie klappentragende Röhre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.09.2015 wurde ich(55 J.)in der Heliosklinik Siegburg von Herrn Prof. Dr. Ennker und seinem Team an der Aortenklappe operiert.
Im Verlauf der OP stellte er bei mir eine Erweiterung der Aorta fest, so dass die Gefahr eines Aneurysma bestand. Aus diesem Grund setzte er mir zur größeren Sicherheit eine klappentragende Röhre ein.

Die vertrauensvolle und menschliche Art von Herrn Prof. Ennker nimmt einem jegliche Angst vor der OP. Man fühlt sich bei ihm gut aufgehoben. Nach einer Nacht auf der Intensivstation wurde ich bereits am Tag darauf auf die Wachstation der Abteilung 1C verlegt. Auch hier gilt mein besonderer Dank den Ärzten und dem Pflegepersonal für ihre freundliche und aufmunternde Art.

Nach 6 Tagen wurde ich entlassen und ging anschließend am 5.10. in die Reha nach Bernkastel-Kues. Dort wurde von dem leitenden Oberarzt Dr. Dumitriu bei der Echographie gefragt, wo und wer mich operierte habe. Als ich ihm mitteilte, dass Herr Prof. Ennker die OP durchgeführt hat, antwortete er: "Note 1 für die OP, alles bestens."

Lieber Herr Prof. Ennker, nochmals vielen Dank dass Sie mir neue Lebensqualität geschenkt haben.
Jetzt, nach 5 Wochen kann ich wieder beschwerdefrei und ausdauernd in der Natur unterwegs sein, ohne aufgrund von Atemproblemen mehrmals stehen bleiben zu müssen.

Fazit: Eine OP in der Heliosklinik Siegburg würde ich immer wieder empfehlen. Nochmals vielen Dank an alle und liebe Grüße

Dietmar Kaspari

Krankenhaus Aufenthalt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zufrieden war alles gut

Danke Dr. Köppe

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz,Beratung,OP
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hand Weichteiltumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke Dr. med. Tobias Köppe und K° für Fachkompetente Beratung und Behandlung.Ich bin bestens zufrieden.Ich kann diesen Fachbereich nur empfehlen.

Gute, schnelle Erholung nach 5 Bypässen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (excellenter Qualitätsstandard in der Kardiochirurgie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (excellent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimierungspotential bei Koordination der Patientenaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wahlleistungsstation mit allen notwendigen Annehmlichkeiten)
Pro:
Qualifikation und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Bypass-Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Versorgung und die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter sowohl bei Operationsvorbereitung wie der postoperativen Zeit war ausgezeichnet.
Die bei mir notwendige Bypassoperation mit insgesamt 5 Bypässen hätte nicht besser laufen können.
Ich kann die Heliosklinik mit ihren hochqualifizierten Ärtzen für Kardiochirurgie (in meinem Fall Dr. Iversen) nur uneingeschränkt empfehlen.
Die Möglichkeiten der Wahlleistungsstation erlauben Dank der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter ebenfalls eine gute Erholung nach überstandener OP.
Einziger kleiner Kritikpunt war die Länge der Aufnahme, die eine etwas bessere Koordination erlaubt hätte.
Danach war aber alles wie man es sich in einer solchen Situation nur wünschen kann.

Nicht nur eine Nummer, sondern Mensch

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische und pflegerische Versorgung TOP
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchstraffung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Erstgespräch bis zur Entlassung und der Nachsorge fühlte ich mich ernst genommen und rundum gut Versorgt.
Die OP ist ein voller Erfolg und das Ergebnis viel schöner als erwartet ( wenn man das nach zwei Wochen schon so beurteilen kann). Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.
Dr. Köppe nimmt sich die nötige Zeit um alle Fragen und Ängste bzw. Sorgen zu besprechen.
Er nimmt einem mit seiner ruhigen Art jegliche Angst.

Die Versorgung nach der OP durch das Pflegepersonal war sehr zufriedenstellend.

Herzlichen Dank

Dr. Köppe

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gebrochener Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde ambulant wegen eines Fingerbruchs im Klinikum behandelt.
Mein behandelnder Arzt war Herr Dr. Köppe und ich bin mit Ihm als Arzt sehr zufrieden.

Er war sehr kompetent und geduldig. Ich empfand es als äußerst positiv, dass er mir bei jedem Schritt erklärt und gezeigt hat, welche Therapie er gewählt hat und warum diese besser ist als eine andere.

Da ich nur ambulant behandelt wurde kann ich über das Krankenhaus eher weniger sagen außer, dass besonders das Op-Personal bei mir einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen hat.

Ich würde mich bei Herrn Dr. Köppe ohne bedenken sofort wieder behandeln lassen und kann Ihn nur empfehlen.

Lichtblick

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Information und Beratung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Bypass OP am schlagenden Herzen durch Prof. Ennker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der gut verlaufenden Bypass OP musste ich dennoch 4 Wochen auf der Intensivstation verbleiben.

Ich bin mit den Ärzten, dem Pflegepersonal und der Unterbringung sehr zufrieden gewesen.

Innere Medizin

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionell, stets zuvorkommend und freundlich
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Magen-Darm-Trakt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle im Klinikum mich umsorgenden Mitarbeiter, speziell in der Station 23, Station 2B und bei der Gastroenterologie, sind bei ihren Handlungen professionell, stets zuvorkommend und freundlich.
Ich habe mich während des Aufenthalts zu jeder Zeit sicher gefühlt.
Danke

Positive Behandlung, verwirrendes Unterbringungsmanagement

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Suggerieren einer höherwertigen Unterbringung (aufgrund von ungenauen bzw. fehlerhaften Informationen); s.o.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Versorgung und freundliche Betreuung durch alle Klinikangehörige
Kontra:
verwirrende Klinikstrukturen im gleichen Haus suggerieren "Falsch"-Unterbringung
Krankheitsbild:
Verdacht auf einen Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfallpatient mit Verdacht auf einen Herzinfarkt nachts mit Rettungswagen in die Klinik gebracht worden. Die Aufnahmeprozedur war zügig und erfolgte durch freundliche und hilfsbereite Klinik-Angehörige (Ärzte und pflegerisches Personal). Die anschließende Betreuung durch Ärzte, Schwestern und Pfleger sowie das pflegerische Umfeld waren optimal. Das mir zugewiesene 2-Bett-Zimmer mit WC und Nasszelle war ausreichend groß und gut mit neuwertiger und zeitgemäß/moderner Ausstattung (z.B. Safe) versehen. Das gewünschte Einzelzimmer konnte mir nicht angeboten werden, obwohl - nach meinen Beobachtungen - ein solches zur Verfügung stand. Missfallen hat mir besonders, dass bei der Aufnahme in den Aufnahmeformularen usw. nicht (!) klar genug darauf hingewiesen wurde, dass zwischen der Unterbringung als Privatpatient in der "Normal"-Klinik "HELIOS Klinikum" mit Wahlleistungen einerseits und der "HELIOS Privatklinik" andererseits - alles im gleichen Haus, aber mit anderen Preisen - Unterschiede bestehen; m.E. wird suggeriert, dass beides das Gleiche wäre.

Am schlagenden Herzen operiert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
optimale medizienische und pflegerische Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hauptstammstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurden 2 Bypässe am schlagenden Herz operiert. Diese an dieser Klinik angewandte Operationsmethode ist jedem zu empfehlen, bei dem eine derartige Operation notwendig ist. Die Narkose in diesem Falle ist sehr gut verträglich, es gibt keine Kompliktionen und man ist schon nach 2 Tagen - unter Mithilfe des Pflegepersonals - wieder auf den Beinen. Ich kann allgemein nur sagen, diese OP-Methode ist einfach toll.

Ende gut alles Gut

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenter und Sympatischer Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehnendurchtrennung der Zeigefingers m. Verletzung der Handwurzel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall rein und lag zweieinhalb Std. später auf dem Tisch. Die Betreuung vor und nach der OP war sehr gut. Der Handchirug war fachlich und menschlich eine sympatische Erscheinung. Jederzeit würde ich mich wieder in seine Hände geben. Die Heilung verlief ohne Komplikationen. Für den 3-tägigen Aufenthalt auf Station gibt es ebenfalls nur positives zu berichten. 6 Wochen nach meinem Unfall ist alles wieder im Lack.

Unzuverlässig

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Wartezeit / Ernsthaftigkeit
Krankheitsbild:
Bewusstlosigkeit / Kribbeln im Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um 18:30 Uhr bin ich im Krankenhaus angekommen und habe mich angemeldet. Die nette Dame an der Rezeption sagte mir, es würde nur wenige Minuten dauern bis ich aufgenommen würde. Aus diesen "wenigen" Minuten wurden 2 1/2 Stunden.
Ich habe seit einigen Monaten eine Entzündung im Oberschenkel mit Taubheit, jetzt fing jedoch das ganze Bein an Taub zu werden, Schwindel, 20 Minuten Bewusstlosigkeit. Man schickte mich in die Unfallchirurgie ( hatte mich etwas gewundert ).Dort konnte man mir nicht helfen und sagte nur "müssen Sie morgen (Montag) zu einem Neurologen gehen". Meine Ängste nach Hause zu fahren und ich könnte nochmal bewusstlos werden, hat man nicht berücksichtigt, erst als ich es angesprochen habe, dass man mich diesbezüglich bitte nochmal checken solle. Die Wartezeit auf den Internisten dauerte jedoch wieder 2 Stunden. Als ich dann aufgenommen wurde fragte die Ärtzin mich aus, zwischendurch klingelte jedoch im Minutentackt das Telefon und auch andere Ärtze kamen rein und unterbrachen uns. Als ich die Ärtzin fragte wie lange es dauert bis die Ergebnisse fertig sind sagte sie mit einem Lächeln " vor Mitternacht sind Sie aufjedenfall draußen". Blutabnahme und Urinabgabe folgten. Bis die Ergebnisse fertig waren vergingen auch wieder 2 1/2 Stunden. Gegen 23 Uhr war ich immernoch am warten. Ich ging zum 2. mal an die Rezeption (an der mittlerweile eine andere Dame saß) und man sagte mir sehr unfreundlich " wir können nichts machen die werden sich schon melden sobald die Ergebnisse vorliegen". Ich war ziemlich sauer, weil es langsam schon 0:15 Uhr war. Um 0:30 Uhr war ich nun endlich raus mit nicht grade hilfreichen Ergebnissen. Ergebnis: Wir müssen Sie hier behalten da sich der Oberarzt das genauer anschauen muss. So, ich verstehe das ein Krankenhaus kein normaler Hausarzt ist und dort auch akute Fälle sind, jedoch finde ich es sehr schade, dass man garkeine Aufmerksamkeit bekommt von den Ärtzen und man ein Gefühl von Vernachlässigung empfindet. Organisation flop!

Einsatz einer neuen Herzklappe

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf einen kleinen Fehler beim Aufnahmedatum)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
aus medizinischer und aus persönlicher Sicht: beste Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr freundlicher Empfang
angenehme Atmosphäre
sehr ruhig
tolle Zimmer
Professionalität

Fachliche und menschliche Kompetenz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (was ist damit im einzelnen gemeint?)
Pro:
stets freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
In der Nachtschicht mussten 2 zierliche Schwestern schwere Patienten umbetten
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose "Aortenklappenstenose" meldete ich mich bei Prof. Dr. Ennker an, der sehr deutlich einen schnellen Ersatz der maroden Klappe vorschlug. Nach einer sehr guten Beratung und Aufklärung wurde ich schon wenige Tage später operiert. Meine Frau freute sich sehr über den Anruf des Professors: "Die OP ist gut gelaufen, Ihr Mann hat jetzt eine neue große Klappe." Der weitere Aufenthalt in der Klinik verlief so, wie vorher besprochen.
Ich möchte Herrn Prof. Ennker und allen, die mitgewirkt haben, dass ich relativ schnell wieder auf die Beine kam, danken. Auch die Empfehlung, die anschließende REHA Maßnahme in der Helios Klinik in Bad Ems zu machen, war ein guter Rat.

Herzlichen Dank für alles Dieter Kuhn

Ich war sehr zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
KHK, Bypässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni diesen Jahres wurde ich persönlich von Professor Dr. Med. Ennker am Herzen operiert und erhielt 4 Bypässe.
Von der Beratung sowie Vorbereitung auf die Op bis zu der Zeit nach der Op sowie der Nachsorge
bin ich sehr zufrieden. Ich fühlte mich gut betreut und in diesem Krankenhaus gut aufgehoben.
Das Ärzteteam der Station war sehr freundlich und hat sich Zeit für die Patienten genommen.
Das Pflegepersonal hat sichtlich unter Zeitdruck gearbeitet, war aber stets bemüht.
Ebenfalls liefen alle bürokratischen Abläufe (Reha Antrag, etc.) reibungslos.

Herz kaputt gemacht mit Stents

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
noch nicht mals die Sauberkeit ist gegeben
Kontra:
Kostenreduktion an jeder Stelle. Kaum Ärzte verfügbar
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörungen und Herzschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Gesamte Gebäude ist maroder als unser Haus es jemals war. Es sind kaum Ärzte verfügbar. Fehlbehandlungen werden vertuscht. Ärzte sind arrogant. Nebenwirkungen sind unbekannt. Herzstörungen wurden nicht sofort behandelt. Auf Nachfragen können keine Antworten geliefert werden.

Schnell wieder fit nach Herzbypass-OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Umbaumaßnahmen laufen noch)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzbypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte Juni 2015 bin ich ( 54 J.) in der Helios Klinik Siegburg von Prof. Ennker am Herzen operiert worden. Es wurde eine Operation am schlagenden Herzen (OPCAB) mit arteriellen Bypässen aus der Brustwandarterie durchgeführt. Die Operation verlief reibungslos und ohne besondere Komplikationen. 6 Tagen nach OP bin ich aus der Helios Klinik Siegburg entlassen und von dort direkt am gleichen Tag in eine 3-wöchige AHB-Maßnahme (Anschlussheilbehandlung) vermittelt worden.
Die Organisation der AHB durch den sozialen Dienst der Helios Klinik Siegburg hat vorbildlich geklappt. Der Verlauf der Genesung war schon in der ersten Woche im Klinikum Siegburg völlig problemlos und hat sich in der Reha-Klinik (AHB) positiv fortgesetzt.
Ich muss dem Ärzte- und Pflege-Team der Station 1C sowie den Physiotherapeuten ein großes Kompliment machen für die professionelle Arbeit und die nette, freundliche Art, die mir stets entgegen gebracht wurde. Insgesamt kann ich der Siegburger Helios Klinik ein positives Zeugnis ausstellen.
Jetzt, 6 Wochen nach der OP bin ich nahezu beschwerdefrei und komme durch das tägliche Trainingsprogramm immer besser in Form.
Mein besonderer Dank gilt Prof. Ennker, der mich und meine Frau schon bei der ersten Kontaktaufnahme 10 Tage vor der OP durch seine sehr unkomplizierte und direkte Art sehr positiv angesprochen hatte. Er hat sich stets für uns Zeit genommen und sehr ausführlich die Befundlage und Optionen für die OP mit uns erörtert. Unmittelbar nach der OP hat er persönlich meine Frau angerufen und sie über den positiven Verlauf informiert. Auch ich wurde nach dem Aufwachen auf der Intensivstation durch ihn über den gelungen Verlauf informiert. Während der Woche im Krankenhaus schaute er täglich vorbei, um zu schauen, wie die Fortschritte sind. Da ich selbst kein Privatpatient bin, ist es besonders bemerkenswert, mit welcher Selbstverständlichkeit und Patientenorientierung Prof. Ennker all seinen Patienten gegenübertritt. Durch meine positiven Erfahrungen kann ich daher meine uneingeschränkte Empfehlung für Prof. Ennker aussprechen - auch nach seinem Wechsel von Lahr nach Siegburg.

Meine persönliche Erfahrung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Handchirurgie sehr zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Ruptur des ulnaren Seitenbandes (Skidaumen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch einen Fahrradunfall wurde ich von meinem Orthopäden in die handchirurgische Praxis ins Klinikum Siegburg geschickt. Bei Dr. Köppe, der mich auch operiert hat sowie seiner Assistenzärztin Dr. Ostrerova fühlte ich mich bestens aufgehoben. Dr. Köppe hat mir alles gut und verständlich erklärt. Ich bin bestens zufrieden. Auch das Personal auf Station 3b war sehr freundlich und hilfsbereit. Ich kann diesen Fachbereich nur empfehlen.

Motiviertes, kompetentes Team sorgt für Wohlfühlgefühl in der Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr menschlicher Umgang mit den Patienten, jede Frage wird ausführlich und geduldig beantwortet. Fachliche und Soziale Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Tiefe Fleischwunde nach Unfall , Hauttransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unsicher, auf Grund vieler Horrorgeschichten über das Klinikum
Siegburg, wurde ich am 12.7.15 nach einem Motorradunfall hier eingeliefert.
Erfahren durfte ich vom ersten Moment an ein sehr menschliches, freundliches Ambiente.
Jede meiner Fragen wurde geduldig und kompetent, auch für den Laien verständlich beantwortet.Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben.
Jetzt nach 16 Tagen Aufenthalt kann ich mich nur bedanken:
Für beste medizinische Betreuung, allen voran Herrn Dr.Pausch,
der mich durch seine positive Art und seine kompetenten Erklärungen auch mental bestens durch die Zeit begleitet hat.
Den Chirugen und Anesthesisten die mich operiert haben und Herrn Dr. Köppe für die erfolgreiche Hauttransplantation und seine persönliche Betreuung. Ich durfte von seinen Erfahrungen profitieren
und bin von Herzen Dankbar dafür!
Hochachtung habe ich vor dem pflegendem Team der Station 3b.
In 16 Tagen immer fröhliche Gesichter, auch in Hochbetriebzeiten
egal ob Tag oder Nacht, werden die Patienten individuell betreut.
Die fachliche und soziale Kompetenz des gesamten Teams haben mir den langen Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht. DIe tägliche Fürsorge durch die Physiotherapeutin habe ich als
sehr wohltuend empfunden.
Angenehm überrascht hat mich auch die Küche. Vom Frühstück bis zum Abendessen hat der Patient die Möglichkeit mit zu entscheiden.

Fazit:
Durch meine positiven Erfahrungen kann ich das Heliosklinikum nur empfehlen!!!!

Medizinische Betreuung ausgezeichnet, Küche schwach ausreichend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Servicepersonal auf der Station angenehm und hilfsbereit
Kontra:
Küche mit Problemen bei der Umsetzung der Bestellungen
Krankheitsbild:
Verdacht auf leichten Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Behandlung in sämtlichen Bereichen war zielgerichtet, einwandfrei und erfolgreich.
Die Betreuung durch die Mitabeiterinnen und Mitarbeiter auf der Station (4 B) und durch die Damen des Servicebereiches war angenehm und jederzeit zufriedenstellend.
Die Versorgung mit Essen war nicht zufriedenstellend. Wenn schon abgefragt wird, was der Patient zum Frühstück oder Abendessen serviert haben möchte, dann sollte das auch geliefert werden. In meinem Fall dauerte es zwei Tage, bis die Küche die bestellten Speisen tatsächlich geliefert hat.

Tolles Personal- miese Verpflegung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter und Patientenzimmer
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Gefäßverschluß im rechten Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sowie das Pflegepersonal sind freundlich und kompetent.
Dass es aufgrund der derzeitigen Umbaumaßnahmen zu
Engpässen bei den OP-Räumen kommt, ist nachvollziehbar.
Die Service-Mitarbeiter sind jederzeit ansprechbar
und bemüht, die Wünsche der Patienten zu erfüllen.
Insgesamt ergibt sich ein sehr positives Gesamtbild.
Das einzige wirkliche Problem ist die Verpflegung.
Das Essen wird von einer Großküche bereits morgens um 9.00 Uhr angeliefert. Wenn es dann Mittags dem Patienten
serviert wird, sind die Speisen nur noch lauwarm.
Zusätzlich schwimmen Kartoffeln und Gemüse durch das
Warmhalten in Wasser. Zum Ausgleich sind Kaltspeisen
wie Joghurt oder Quark ebenfalls lauwarm.

Thankyou Helios.

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Riight hand, circular saw injury.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Thanks to all staff who cared for me during my 4 day stay having injured my hand. Comfortable room, friendly staff, food adaquate. My Doctor, Dr. Med. T. Köppe, made a fine job of putting my hand back together, was informative and friendly.

OP linke Hand

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (allseits in guten Händen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständlich,informativ)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nahezu eine beschwerdefreie Hand)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (durch den Umbau wechselnde Abteilungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nach Fertigstellung der Bauarbeiten)
Pro:
Motorik und Gefühlsempfindung wesentlich verbessert
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

OP Karpaltunnelsyndrom
Fühlte mich in der Abteilung Handchirurgie bei
DR.MED.Köppe bestens aufgehoben und betreut.
Von der Aufnahme bis zum Vor-und Operations-
-gespräch vorbildlich und verständlich !!
Dem ganzen OP-Team vielen lieben Dank für die
kompetente Behandlung.
In Sachen HÄNDE kann ich die Klinik uneinge-
-schränkt weiterempfehlen !!!

besser hätte es nicht laufen können

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die menschlichkeit-Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
4 Baypässe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahmegespräch und erste Eindrücke der Klinik waren hervorragend, Prof. Ennker ist für mich der herausragende Kardio - Chirurg Deutschlands, menschlich unglaublich gut,muss man selbst erlebt haben. Fünf Sterne!!!

Selbstbeweihräucherung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
OGS Trümmerfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist doch erstaunlich, dass eine "Rita168", grundsätzlich auf die dümmste und unwürdigste Art, jede negative Äußerung,und sei sie noch so sachlich geschrieben, auf´s übelste "Runtermacht", sich über Namensnennungen aufregt, aber kein Wort darüber verliert, wenn mal was positives kommt!!??
Sollte sie in "Lohn und Brot" Klinik stehen?
Fakt ist und bleibt, und das wurde auch von diversen Mitarbeitern der Helios bestätigt, dass es sich um einen ungeordneten und inkompetenten Haufen handelt (einige Bereiche ausgenommen), die zudem noch versuchen ihre groben Fehler durch dumme und dreiste Ausreden und Erklärungen zu rechtfertigen.
Viele andere Ärzte, renommierter Kliniken hatten bisher für die Methoden der Helios nur ein "mitleidiges Lächeln" übrig.
Das sind die Erfahrungen die ich selbst, aufgrund unzureichender Behandlung, Behandlungsfehlern und
letztendlich durch wirklich kompetente Ärzte machen musste.
So "Rita 168"...jetzt kannst Du wieder deinen Senf dazu tun!!

1 Kommentar

rita168 am 16.07.2015

Na aber gerne doch.
zunächst sollte man wissen, dass fremde kliniken immer gerne müde über die jeweils andere Kliniken lächeln. sei es nun siegburg, köln oder kleinkleckersdorf. jeder hält sich ja für den nabel der medizin. das hat auch nichts mit senf dazu geben zu tun (was sie im übrigen hiermit selbst getan haben), sondern das immer nur gemotzt wird, gerade von denen, die null hintergrundwissen haben. und sowas regt mich einfach auf. man kann positive und negative erfahrungen haben, das ist klar, aber die gibt es in jedem haus. nur weil arzt x oder schwester y mal n schlechten tag haben, muss nicht gleich ne ganze klinik schlecht sein. es arbeiten nun mal menschen und keine fehlerlosen und stets grinsenden maschinen. erwartet wird das aber.

Herz - Bypass - OP durch den "Deutschen Meister" in diese Disziplin

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das sich kümmern um die Patienten, Operateur begeitet fachlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Bedarf einer Herz - Bypass - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein guter Freund hat mir als Chirurgen für eine notwendige Bypass - Operation, Professor Dr. med. Ennker in Lahr / Schwarzwald empfohlen. Bei der Orientierung auf seiner Internetseite stellte ich fest, dass er ab 01.04.15 in der Siegburger Helios - Klinik arbeitet. Gemeinsames Telefon - und 1 Tag später pers. Gespräch in Siegburg, haben mich überzeugt:"das ist der richtige Fachmann für mein Anliegen. 28.04.15 eingecheckt / 29.04.15 Bypass - OP = Komplikationsfrei / 08.05.15 war ich wieder zu Hause. Das er pers. meine Frau nach erfolgreicher OP angerufen hat, und seine menschlich - Kameradschaftlicher Art und das sich kümmern um seine Patienten, habe ich als sehr gut und angenehm empfunden.
Mein Fazit: Hier operiert ein sehr geübter und herausragender Fachmann = "Der Deutsche Meister in der Herz OP". Und das mit einer mir bisher neuen schonenden Methode: Ohne Herzlungenmaschine und ohne Entnahme von Venen - oder Adernmaterial aus den Beinen!!! Die OP Zeit verkürzt sich auf 2 Stunden. Das Klinikum selbst hat mir einen sehr guten und hygienisch sehr gepflegten Eindruck gemacht. Auch seine anderen Fachbereiche- meine Frau hat sich zur Hüft - OP angemeldet - sind ansprechend i. O. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist ein "Patienten-Transportsystem", das sich nur um die Patienten-verbringung zu Untersuchungen etc. allen Terminen transportieren.
Fazit: Die Klinik ist für Herz-OP's die allererste Adresse in Deutschland. Alles andere ist ansprechend sehr in Ordnung und zu empfehlen.

1 Kommentar

rita168 am 16.07.2015

Na aber gerne doch.
zunächst sollte man wissen, dass fremde kliniken immer gerne müde über die jeweils andere Kliniken lächeln. sei es nun siegburg, köln oder kleinkleckersdorf. jeder hält sich ja für den nabel der medizin. das hat auch nichts mit senf dazu geben zu tun (was sie im übrigen hiermit selbst getan haben), sondern das immer nur gemotzt wird, gerade von denen, die null hintergrundwissen haben. und sowas regt mich einfach auf. man kann positive und negative erfahrungen haben, das ist klar, aber die gibt es in jedem haus. nur weil arzt x oder schwester y mal n schlechten tag haben, muss nicht gleich ne ganze klinik schlecht sein. es arbeiten nun mal menschen und keine fehlerlosen und stets grinsenden maschinen. erwartet wird das aber.

Mitralklappen- und Tricuspidalklappenrekonstruktion mit Implantation so genannten Anulosplastieringes

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Mitralklappen- und Tricuspidalklappen sind Defekt, passagere absolute Arrhythmie bei Vorhofflimmern.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für das Klinikum in Siegburg entschieden, obwohl ich aus Frankfurt am Main komme, weil Prof. Dr. Ennker in diesem Klinikum seit dem 01.04.2015 Herzoperationen durchführt. Ich litt an einer Mitralklappeninsuffizienz IV Grades.

Am 06.05.2015 wurde ich im Klinikum aufgenommen. Spätestens nach dem umfassenden Gespräch mit Prof. Ennker schöpfte ich uneingeschränktes Vertrauen zu ihm. Meine OP war am 07.05.2015.

Meine Mitralklappe und meine Trikuspidalklappe wurden durch die Implantation eines sog. „Anuloplastieringes“ rekonstruiert.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Prof. Dr. Ennker bedanken. Er ist ein göttlicher Chirurg mit goldenen Händen. Ich wünsche ihm noch ein Jahrhundert lang Gesundheit und weiterhin viel Erfolg im Helios Klinikum Siegburg.

Mit meinem Aufenthalt und dem Resultat meiner OP bin ich sehr zufrieden. Die ärztliche Betreuung ist hervorragend, Ärzte kamen jeden Tag und offene Fragen wurden umgehend beantwortet. Das Pflegepersonal war ausgesprochen freundlich, ansprechbar und hilfsbereit. Ich wurde umfangreich über die Operation aufgeklärt und sehr gut vor und nach der OP betreut.

Ich möchte mich auch bei allen Ärzten sowie dem Pflegepersonal für die freundliche und kompetente Betreuung und Behandlung bedanken.

Am 18.05.2015 wurde ich in das Rehabilitationszentrum in Bad Nauheim entlassen.

Vielen Dank an die Sozialabteilung, die für mich einen kostenlosen Transfer organisierte.

Erfolgreiche RE - Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Dr. Ennker ein sehr sehr guter menschlicher Kardio-Chirurg
Kontra:
Krankheitsbild:
RE - Aortenklappenersatz und 1 Bypass
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein wichtiges Kriterium für meine Suche nach einem guten Kardio – Chirurgen war ein vertrauensgeprägtes Arzt-Patienten-Verhältnis. Bei meiner entsprechenden Recherche stieß ich auf Prof. Dr. Ennker, der seit dem 01.04.15 in der Helios Klinik in Siegburg operiert. Ein vorheriger telefonischer Kontakt und der anschließende Ersttermin in Siegburg bewirkten, dass mir jegliche Angst vor der notwendigen RE - Operation genommen werden konnte. Für mich kristallisierte sich ziemlich schnell heraus, dass ich mich für den Eingriff bei Prof. Dr. Ennker in sehr guten Händen befinden würde. Die Informationen waren ausführlich und die OP wurde mit Risiken und Chancen transparent dargestellt. Er sagte mir auch, dass ich nach dem Eingriff wieder Tanzsport betreiben könne.
Zum chronologischen Verlauf;
• 18.05.15: Aufnahme und Voruntersuchungen
• 19.05.15: Herzkatheter-Untersuchung (schonend über den Arm),
wobei festgestellt wurde, dass außer dem Aortenklappenersatz auch noch ein Bypass erforderlich ist. Dies wurde vorher noch durch keinen Arzt diagnostiziert!
• 20.05.15: 7:30 Uhr in den OP
Um 11:20 Uhr hat Prof. Dr. Ennker meine Frau über den erfolgreichen Verlauf der RE - OP informiert. Mittags durfte sie schon zu mir in die Intensivstation und am nächsten Morgen gegen 7.20 Uhr berichtete Prof. Dr. Ennker meiner Frau, dass die OP ohne Komplikationen verlaufen sei und ich mich in einem entsprechend „gutem“ Zustand befände.
Alle Ärzte der Helios Klinik die mich betreuten, haben mir das Gefühl vermittelt auf Augenhöhe behandelt zu werden. Das Personal vom Empfang, die Klinik-Sozialarbeiterin, die Schwestern/Pfleger der Aufnahmestation, der Intensivstation und Aufwachstation, auf der „Normalstation“ und natürlich Prof. Dr. Ennker waren sehr nett und immer bemüht, mir meinen Krankenhausaufenthalt so erträglich wie möglich zu gestalten. Durch die Freundlichkeit, ständige Anwesenheit und Kompetenz der Schwestern/Pfleger, besonders in der Intensivstation und der Aufwachstation, habe ich mich stets gut aufgehoben und sicher gefühlt. Ich hatte wirklich IMMER einen Ansprechpartner!
• Am 29.05.15 bin ich in eine Anschlussheilbehandlung nach Königstein entlassen worden,
• seit dem 19.06.15 bin ich wieder zu Hause. Mir geht es sehr gut! Ich möchte Prof. Dr. Ennker und seinem Team nun herzlich für die hervorragende Betreuung vor, während und nach der OP danken! Ich kann dieses tolle Team sehr guten Gewissens weiter empfehlen!

Op am schlagenden Herzen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Beratung vom Herrn Prof. Ennker
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mein Mann Herr Genc wurde am 25.06.2015 vom Prof.Jürgen Ennker am schlagenden Herzen erfolgreich operiert.Die Operation ist sehr gut verlaufen. Es war eine komplett arterielle, kein Venenbypass Op.
Wir danken Herrn Prof. Ennker vom Herzen!

Sehr gute Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich wurde nicht als Patient Nr. XY abgearbeitet
Kontra:
Krankheitsbild:
Finger ausgekugelt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachuntersuchung nach Unfall: Arzt war freundlich, aufgeschlossen, hat mich gut behandelt und beraten.

"Helios"....Nie wieder!!!!!!!!!!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
MRT Ärtztin,
Kontra:
Untersuchung, Diagnosestellung, Fachkompetenz der Ortopädie!!!
Krankheitsbild:
Trümmerbruch der OGS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr lange Wartezeiten in der Notaufnahme nach einem Autounfall, danach Fehldiagnose, bzw. mangelhafte Untersuchung und vorschnelle, ungenaue und oberflächliche Diagnose, die nicht den Tatsachen entsprach und mir nun für den Rest meines Lebens extreme Schmerzen,Probleme und eine bleibende Behinderung in der Motorik beschert.
Selbstgefälliges Verhalten des Chefarztes!!!
Nie wieder diese "Klinik"!!!!!!!!!

Abteilung für plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hauttumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom leitenden plastischen Chirurgie-Arzt beraten und behandelt.
Der ambulante OP-Termin war zeitnah möglich.

Der Eingriff wurde soweit ich es beurteilen kann sehr kompetent und sicher vorgenommen.

Auch das Pflegepersonal war stets sehr bemüht, alle medizinisch notwendigen Maßnahmen wurden getroffen.

Ich habe mich im gesamten Prozess in guten Händen aufgehoben gefühlt.

Das Ergebnis ist sehr gut.

Operation nach eine Enzündung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Pflege Personal so wie die Ärzte wan sehr Nett)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr.Dr.Köppe kann ich jeden Enpfellen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Positive war auf der 3 B in der Chirugie
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe Op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Station 3 B habe ich mich woll gefühl.
Schwertern, das Gesamte Team wann super Nett, auch Ärzte und ganzes Personal.
Egal wellche Stress sie hatten.

Der Herr. Dr. Köppe und Asistenten waren sehr Einfühlsamt

Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten am Sonntag das Vergnügen in die Notaufnahme zu müssen. Meine Tochter hatte in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Autounfall. Am Sonntag Nachmittag bekam sie Rückschmerzen so das wir zur Ambulanz nach Siegburg fuhren. Wir waren dort um 17:45 Uhr. Die Rückenschmerzen meiner Tochter wurden immer schlimmer. Bis 20:45 Uhr saßen wir noch immer im Vorraum. Wir haben der Dame an der Information mehrmals gesagt das es meiner Tochter immer schlechter ging. Angeblich würde ein Pfleger ein Schmerzmedikament bringen. Davon war nichts zu sehen. Dann fing meine Tochter an zu Hyperventilieren. Großzügiger Weise kamen dann 2 Pfleger die sie mit rein in den Behandlungsbereich schoben. Dort wurde Sie an einen Tropf gehängt und ein Schmerzmittel verabreicht. Man muss sich mal vorstellen das sie bis 23:15 Uhr noch nicht untersucht, geschweige denn geröntgt war. Meine Tochter war nur noch am murmeln das ihr hier wohl niemand helfen wolle. (Es wurden aber zwischenzeitlich 2 mal Pizza vom Pizzadienst bestellt). Das jedem eine Pause zusteht ist mehr als selbstverständlich. Aber mein Verständnis nach den ganzen Stunden ist dabei nicht mehr hoch. Schlussendlich kam dann doch ein Arzt hat sie untersucht und geröntgt. Man wollte sie über Nacht da behalten, was sie ablehnte (durchaus verständlich weil nach 6 Stunden da überhaupt kein Vertrauen mehr war). Wir waren dann um 0:30 Uhr wieder zu Hause. Es ist für mich einfach ohne Wort wie dort mit Menschen umgegangen wird.

1 Kommentar

rita168 am 24.06.2015

Wenn ihr geraten wird zu bleiben und sie ablehnt scheint es ja noch nicht schlimm genug gewesen zu sein.wenn das Vertrauen weg ist, wäre ich schon lange woanders hingegangen. Das die bestellte Pizza vielleicht nich für den Unfallchirugen war, sondern für den internistischen Arzt oder die Röntgenassistenten ist Ihnen wohl nicht in den Sinn gekommen. Sie wissen doch überhaupt nicht, was hinter den Kulissen abgeht, aber sich schön eine Meinung drüber bilden....*kopfschüttel*

Privatstation 3 C jederzeit wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt Dr. Seifert nahm sich ausreichend Zeit)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nicht jede Ärztin/jeder Arzt zeigte das Einfühlungsvermögen des Chefarztes)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungsloser Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Privatstation 3 C gut ausgestattet, Zimmer komfortabel)
Pro:
Hochengagiertes Pflegepersonal, kompetenter und einfühlsamer Chefarzt der Chirugie
Kontra:
Wartezeiten Aufnahme
Krankheitsbild:
Sinus Pilonidalis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 20.04.15 wurde nach Diagnosestellung durch meinen Hausarzt ein stationärer Aufenthalt mit notwendiger OP erforderlich.
Da mein Vater zur gleichen Zeit wegen einer Herz-OP im Krankenhaus Siegburg lag, entschied ich mich - trotz meines Wohnortes Köln - und zur Entlastung meiner Familie, ebenfalls für diese Klinik.
Eine Entscheidung, die ich im Großen und Ganzen nicht bereue.
Die Aufnahme erfolgte durch die Notfallambulanz. Die langen Wartezeiten, gerade auch bei großen Schmerzen sind schon ärgerlich, aber nur bedingt vermeidbar.
Nach ca. 2stündiger Wartezeit und anschließender Untersuchung wurde ich stationär aufgenommen und noch am selben Tag gegen 19 Uhr operiert. Die Aufnahme auf Station 3 C sowie der Bezug eines Einzelzimmers verlief reibungslos.
Die Operation verlief nach Aussage der Ärzte komplikationslos. Nachts bekam ich starke Nachblutungen, was aber nach einer derartigen OP mit offener Wundheilung wohl nicht ungewöhnlich ist. Am nächsten Tag erfolgte die Visite durch den Chefarzt Dr. Seifert und einer Stationsärztin. Eine Entlassung wurde für den darauffolgenden Tag angekündigt. Meine Bedenken hinsichtlich der notwendigen Wundversorgung sowie der bestehenden Schmerzen wurden durch Herrn Dr. Seifert ausgeräumt.
Nach der Entlassung 2 Tage nach der OP, bekam ich zuhause wiederum starke Nachblutungen, woraufhin mich mein Hausarzt sofort wieder stationär eingewiesen hat. Leider ging die Maschinerie der Aufnahme durch die Notfallambulanz des Krankenhauses Siegburg nun wieder von Vorne los. Ich musste wieder - trotz blutender Wunde - über 2 Stunden warten. Lediglich wurde mir vorab ein Druckverband angelegt. Die letztendliche Aufnahme durch den behandelnden Arzt verlief dann aber recht reibungslos.
Es schloss sich ein 6tägiger Aufenthalt an, wobei zunächst die Nachblutungen behandelt wurden und sodann eine Schmerztherapie begonnen wurde. Hier muss ich leider Kritik üben, denn ich fühlte mich bezüglich der Schmerzen nicht ganz ernstgenommen. Lediglich Chefarzt Dr. Seifert zeigte Verständnis und nahm sich auch entsprechend Zeit, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten mit mir zu besprechen. Die Visite durch ihn erfolgte täglich, ein sehr kompetenter und vor allem einfühlsamer Arzt, der auf Ängste und Wünsche des Patienten eingeht. Danke!
Ein großes Lob auch an das Pflegepersonal der Station, ausnahmslos ALLE waren immer freundlich. Besonders möchte ich hier Nachtschwester Maria, den fürsorglichen Engel der Station.

Ein Dank an Chefarzt PD Dr. Stein Iversen und sein Team

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Diagnose durch den behandelnden Kardiologen wurde mein Vater am 17.4.15 durch Herrn PD Dr. Stein Iversen operiert. Hierbei wurden 4 Bypässe gelegt.
Bedingt durch mehrere postoperative Komplikationen zog sich der stationäre Aufenthalt über insgesamt 5 Wochen, davon 3 auf der Intensivstation.
Während der gesamten Zeit wurde uns als Angehörigen immer zuvorkommend und freundlich begegnet. Das Team von Dr. Stein Iversen war immer ansprechbar und stand für Fragen jederzeit zur Verfügung. Einmal täglich kam er selbst zur Visite und nahm sich ausreichend Zeit. Selbst in der schwierigen Zeit verstand er es, meinen Vater und uns zu beruhigen. Mit seinen Worten " Sie werden das Krankenhaus als gesunder Mensch verlassen " sollte er recht behalten.
Ein besonderer Dank geht an das Pflegepersonal der Station 3 A. Die Versorgung war trotz sicherlich schwieriger Personalsituation immer einwandfrei und freundlich.

Behandlung nach Hundebiss

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr erfahrener Arzt mit ruhiger und freundlicher Art
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hundebiss in der rechten Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.05.2015, gegen 06.15 Uhr begab ich mich mit einem tiefen Hundebiss in der rechten Hand ins KH Siegburg.
Herr Dr. Köppe hatte Dienst und nahm sich meiner, doch etwas größeren Verletzung an.
Was mir sofort auffiel, war seine ruhige und freundliche Art.
Nachdem er die Wunde desinfiziert hatte, schaute er tief in die Wunde und zeigte mir, dass die Sehne und der Mittelfingerknochen nicht beschädigt waren.
Er erklärte mir die weitern Maßnahmen ruhig und verständlich.
Während der gesamten Behandlung stellte ich fest, dass Dr. Köppe über ein erhebliches Erfahrungspotenzial verfügt.
Ich fühlte mich während der gesamten Behandlung in guten Händen.
Nach 10 Tagen kann ich sagen, dass die Wunde durch die hervorragende Versorgung durch Dr.Köppe
gut verheilt ist.
Ich kann den Herrn Dr. Köppe nur empfehlen.

In guten Händen

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei der Einweisung ist was falsch gelaufen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Besuchertoiletten mehrfach mangelhaft vom hygienischen Zustand; Baustelle)
Pro:
Termine, Zeit, Offenheit und Kommunikation
Kontra:
Umbau des Krankenhauses, Zustand der Besuchertoiletten
Krankheitsbild:
Bruch des Grundglieds linker Ringfinger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einem Mehrfachbruch meines linken Ringfingers im Grundglied von Herr Dr.Köppe behandelt. Nach dem eine klassische Behandlung ohne Operation nicht den gewünschten Erfolg zeigte (bleibende Torsion) wurde ich nach zwei Kontrollsitzungen Operativ behandelt. In der Behanldung hat sich Hr. Köppe immer die nötige Zeit für Kontrolle und Behandlungen im Rahmen seiner Sprechstunde genommen. Termine waren zeitnah möglich.Ich habe mich im gesamten Prozess in guten Händen, aufgehoben gefühlt. Das Ergebnis ist gut.

Leistungssport ist möglich auch nach einer Herzoperation.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich verdanke Herrn Professor Ennker mein Leben.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In der Nacht vor der OP konnte ich ruhig schlafen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe nichts auszusetzen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Behandlung erfolgte nicht in Siegburg, sondern in Lahr)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Behandlung erfolgte nicht in Siegburg, sondern in Lahr)
Pro:
Herr Professor Ennker wirkte auf mich absolut vertauenswürdig.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Ich hatte keine Beschwerden, die Notwendigkeit einer Operation wurde per Zufall entdeckt.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 05.11.2008 legte Herr Professor Dr. Ennker mir 4 Bypässe. Damals war ich 70 Jahre alt. Bereits im folgenden Jahr konnte ich mit Genehmigung des Kardiologen wieder mein Training aufnehmen und an Schwimm-Wettkämpfen teilnehmen.
Im April 2015, 6 1/2 Jahre nach der Operation durch Herrn Professor Ennker und mit nunmehr 77 Jahren, gewann ich bei den Deutschen Meisterschaften der Masters Lange Strecke in Köln mit einer 4 x 200 m Freistil-Staffel den Titel eines Deutschen Meisters, selbstverständlich in der entsprechenden Altersklasse bei der "Jugend Spätlese".
Ich glaube, dass es nicht viele Herzchirurgen gibt, die solche Erfolge bei ihren Patienten aufweisen können.
Und ich bin sehr beruhigt, dass Herr Professor Ennker nun auf der anderen Rheinseite in unmittelbarer Nähe erreichbar ist.

Vertrauen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

"Nichts kann den Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt." Paul Clandel

Dies waren die Worte von Prof. Ennker in seiner netten Weihnachtskarte an mich...
Ja auch ich schenke meinem Operateur Vertrauen.
Am 10.11.2014 wurde ich von Prof. Ennker im MediClin Herzzentrum in Lahr operiert. Meine Mitralklappe wurde rekonstruiert.
Und jetzt, nach einem halben Jahr hatte ich noch Fragen an meinen ehemaligen Operateur. Diese mailte ich nach Siegburg. Zu meiner Freude rief Prof. Ennker heute persönlich an.
Alle Fragen konnten geklärt werden.
Ende Mai gehe ich zu einer kleinen Wandertour auf Teneriffa . Mit einer "gesunden" Mitralklappe - meinen herzlichsten Dank an Prof. Ennker.
Ich wünsche ihm an seinem neuen "Wirkungsort" weiterhin viel Erfolg. Uns so wie ich die Bewertungen vom HELIOS Klinikum Siegburg lese, fällt doch immer wieder der Name Ennker und das in ganz positivem Sinne.
Wie schön!

Vertrauen und ein gemeisames Ziel Danke..

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (im Bericht ist alles gesagt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke .....Dr. Ennker)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an das gesamte Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir gegenüber freundliche Menschen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Tauscht nach und nach die Betten)
Pro:
Hatte keine Angst durch die vielen Gepsräche
Kontra:
denke die Betten nach und nach tauschen / Essen etwas besser
Krankheitsbild:
Ersatz der Aortenklappe und Teil des Aortenbogens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herz OP 02.04
Habe mich lange vorbereitet, Videos gschaut und nach einer Klinik für eine Herz OP gesucht. Somit bin ich auf ihr Haus gestossen. Als ich die Klinik betreten habe .....was ist hier...doch meine Baustelle lag woanders. Dieses Haus wird auch fertig und wird noch mehr Patienten helfen gesund zu werden.Warum ich das sage ist einfach.. Die Ärzte, das Pflegepersonal der Station 1C und alle die meine OP ermöglicht haben gebührt mein HERZLICHER DANK. Das bezieht sich auf viele Aufklärende Gespräche und Fragen die ich stellen konnte. Erklärungen wurden mit Ruhe, Geduld und Fachwissen mir gegenüber beantwortet. Ich möchte es auch nicht versäumen mich bei Herrn Dr. Ennker zu bedanken.Er hat mir durch seine Gespräche die menschliche ruhige Art und das Fachwissen im Vorfeld das Gefühl gegeben das meine Entscheidung mit der OP in ihrem Hause richtig war.Somit konnte ich mich ohne Angst in die OP begeben.Ich denke, dass die Klinik mit Herrn Dr. Ennker einen wertvollen Menschen mit hohem Fachwissen dazu gewonnen hat. Danke.....

Ich möchte einfach von hier allen Danke sagen, das alles so verlaufen ist und das in Ihrem Haus noch vielen Patienten durch eine OP geholfen werden kann.. Was mir immer wichtig war ist..alle müssen zusammenarbeiten und sich unterstützen, dann sind viele Dinge möglich.
Das konnte ich so erfahren.

Es ist schön, wenn man Vertrauen haben kann

Operation sowie ärztliche und pflegerische Vor- und Nachbehandlung - fast perfekt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 4/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Beratung, auch über Risiken, Fragen wurden alle ausführlich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (OP, Intensivstation, Normalstation - da gibts nichts zu beanstanden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Längere Wartezeit bei Anmeldung und beim Röntgen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufenthaltsraum ungemüdlich, Matratzen nicht bandscheibenfreundlich, keine Sitzmöglichkeit in der Dusche)
Pro:
Sehr gute Ärzte, sehr freundliche und kompetente Schwestern und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-OP am schlagenden Herzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Kardiologe vor Ort hat Herrn Prof. Dr. Ennker empfohlen. Im Nachhinein betrachtet war es eine sehr gute Entscheidung hier herzukommen.
Der Patient ist hier nicht nur eine Nummer. Der Patient und die Angehörigen werden auf dem Weg mitgenommen und sehr gut informiert.
Nach der Anmeldung war die Untersuchung durch den Chirurgen gleich auf der Station. Alle auftretenden Fragen wurden ausführlich beantwortet. Auch beim anschließenden Gespräch mit dem Narkosearzt wurden alle Szenarien genau erörtert.
Am Abend vor der OP wurde der geplanten Ablauf der OP nochmals mit Herrn Prof. Dr. Ennker besprochen.

Die Teilnahme der Angehörigen an den Gesprächen (Chirurg, Narkosearzt, Prof. Dr. Ennker, Stationsarzt) war möglich und wohl auch erwünscht.
Nach der OP wurde ich als Angehörige über den erfolgreichen Verlauf und die weiteren Schritte informiert. Nach einem Tag Intensivstation/Aufwachstation war die Verlegung auf die Zwischenintensiv. Am zweiten Tag nach der OP wurde auf die Normalstation verlegt.
Auf Zwischenintensiv und auf der Normalstation war die ärztliche und pflegerische Versorgung sehr gut. Alle Fragen bezüglich Medikamenten, Infusionen und Heilungsverlauf wurden geduldig und ausführlich beantwortet.
Auch auf der Normalstation war jeden Tag Visite, es wurde mehrmals täglich nach dem Befinden nachgefragt ob und wo der Patient große Schmerzen hat, ob der Patient Schmerzmittel benötigt etc. Bei Problemen und dem betätigen der Notruftaste war sofort der Pflegedienst und wenn erforderlich auch der diensthabende Stationsarzt da.
Mit der Mobilisierung wurde schon am ersten Tag nach der OP begonnen so dass bei der Entlassung ein den Umständen entsprechender guter Allgemeinzustand vorhanden war. Einen Entlassungsbrief erhält nicht nur der Hausarzt, und die Reha-Klinik sondern auch der Patient selbst.

Nochmals einen Herzlichen Dank an Prof. Dr. Ennker und seinem Team, den Schwestern und Pflegern auf der Intensiv und Zwischenintensiv
sowie auf der Normalstation.

Prof. Dr. Jürgen Ennker eine der ersten Adressen in Herzensangelegenheiten! Danach gibt es Besseres.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Leitender Arzt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Leitender Arzt, danach mangelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Prof. Dr. Jürgen Ennker; Pflegepersonal und Assistenzärzte.
Kontra:
"Könige Weißkittel", Ausstattung der Zimmer, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Bypassoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Diagnosestellung: Bypass- OP erforderlich war mir nach Recherchen klar: Prof. Dr. Jürgen Ennker soll mich operieren. Aus diesem Portal habe ich die Negativberichte von Patienten gelesen; trotzdem Prof. Ennker in den Vordergrund meiner Entscheidung gestellt, zumal mir seitens der Klinik versichert wurde, alles sei besser!! In mehreren Gesprächen vor und nach der OP hat sich Prof. Ennker persönlich um mich gekümmert. Die übrigen Oberärzte haben sich weder vorgestellt noch ein persönliches Gespräch geführt. Es wurde "über die Patienten" gesprochen, nicht "mit" den P.! In den Visiten hatte man den Eindruck, ein Vertrauensverhältnis, oder überhaupt ein Verhältnis zwischen Oberarzt, Assistenzarzt und Pflegepersonal sei kaum vorhanden; wie im Gänsemarsch lief man nach Rang hinter einander her. Die Uraltbetten mit den Uraltmatratzen, die eigentlich keine mehr waren, grenzten an Körperverletzung. Es gab aber nichts besseres! Reinigung der Zimmer war sehr oberflächlich; mangelhaft! Das Pflegepersonal war immer freundlich, hilfsbereit und zu jeder Zeit ansprechbar.

Keime in Operationsnarbe

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgang mit Patienten sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

12.05.2015
Nach meiner Bypass OP lag ich 2 Monate mit 14 Tage Unterbrechung
In der Helios klinik in Siegburg.
Mein Problem waren die Keime, die sich in meiner OP Narbe
breit gemacht hatten.
Nach 2 Monaten rum doktern, bekam ich den plastischen
Chirugen Dr. med. Tobias Köppe.
Er operierte mich, und nach 2 Wochen stationärer Behandlung
waren meine Keime , dank der Pflege Dr.Köppers verschwunden,
und ich konnte endlich nach so langer Zeit das Krankenhaus verlassen.
Bis heute habe ich mit der Narbe keine Probleme mehr.
Ich bin Gott dankbar, dass er mirDr.med.Tobias Köppe schickte.den ich nur
weiterempfehlen kann!
Auf diesem Wege noch mal vielen,vielen Dank und alles Gute an
Dr.Tobias Köppe!
K

Private Kardologie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (noch schlechter als unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte waren stets bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (manches mal zu arrogant, nicht Kompromiss fähig)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Service Kräfte die das Essen bringen und wieder abräumen super freundlich
Kontra:
schlechte Kommunikation zwischen Ärzte und Pflegepersonal wenn es überhaupt eine gibt.
Krankheitsbild:
neue Herzklappe und Shunt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Pflegerisch und Kommunikation mäßig für eine Privatstation der reinste Horror.
Hier weiß die rechte Hand nicht was die linke macht.
Eine schlimmere Privatstation habe ich noch nicht gesehen und ich kenne viele im Rhein Sieg Kreis. Die Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Ärzten sollte überdacht werden bez. überhaupt stattfinden. Feste Zeiten für eine Visite, damit sich Angehörige Zeitlich drauf einstellen können. Dokumentation sollte ausführlicher gestaltet werden. Vernünftige Patienten Übergabe, bei Schichtwechsel. Hygiene für die Siegburger Privatstation ein Fremdwort.
Wenn einem sein Leben und das seine Angehörigen lieb ist, nicht dieses Krankenhaus. Ich möchte noch Anmerken das anders wo Altenheime innerhalb von 24 Std. geräumt und geschlossen werden, wenn die Patienten in der Grund und Behandlungspflege gefährdet sind.

Hervorragende Betreuung nach Unfall

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Mischung von ärztlicher Kompetenz, Freundlichkeit und Effektivität
Kontra:
Krankheitsbild:
Unfall - Verlust der Fingerkuppe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Arbeitsunfalls wurde ich in das Helios Klinikum Siegburg gebracht (ein Teil eines Fingers war von einer Maschine abgequetscht worden). Der behandelnde Arzt Dr. Frank Wolf, der mich auch in der Folge betreute, wirkte auf mich durch seine ruhige und souveräne Art sehr beruhigend, die ihn unterstützende Schwester ebenfalls. Dass ich ihre Hand halten durfte, während die verletzte untersucht und versorgt wurde, war mir eine große Hilfe. Da war keine Spur von Abgebrühtheit und zu großer Routiniertheit. Ich wurde wahrgenommen als Mensch mit Schmerzen und Ängsten und bestmöglich versorgt, wofür ich sehr dankbar bin.
Bei allen weiteren Nachsorgeuntersuchungen wurde ich stets von Herrn Dr. Wolf auf dieselbe ruhige und zartfühlende Art "verarztet". Da wurde kein Verband herunter gerissen oder irgendwie grob zugepackt, auch wenn keine Zeit vergeudet wurde. Auch die Behandlung des Fingers an sich, angepasst an die fortschreitende Heilung, war immer die richtige Methode zur richtigen Zeit.
Ich bin jederzeit auf freundliche und hilfsbereite Menschen gestoßen, angefangen von Herrn Dr. Tobias Köppe über Dr. Frank Wolf bis hin zu den Sekretärinnen.

Auch Aorta ersetzbar

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vertrauen in die ärztliche Kunst
Kontra:
Krankheitsbild:
Erweiterte Aorta
Erfahrungsbericht:

Am 01.April wurde ich von einem Team unter der Leitung von Prof Dr. J.Ennker und Dr. T.Felderhoff operiert.
Mir wurde u.a. die kritisch weit gewordene Aorta (Aneurysma)direkt über dem Herzen durch eine Prothese ersetzt.
Da diese Diagnose mir schon früh bekannt war, nutzte ich alle Möglichkeiten zur Abwägung von Chancen und Risiken über Gespräche, die mir die Klinik bot, als auch Prof. Ennker persönlich.
Das hierbei entstandene Vertrauensverhältnis war maßgeblich für meine Entscheidung.
Blicke ich zurück auf die Tage nach der OP, sind auch sie von Kompetenz und persönlicher Ansprache geprägt, die mir wohl taten.
Die noch vor mir liegende Rehabilitation wird hoffentlich ein übriges tun.

Wichtig ist mir schließlich zu sagen, daß nicht nur die allseits bekannten Herzinfarkte zu hohen Sterblichkeitszahlen führen, sondern auch unerkannte Aneurysmen. Rechtzeitige bzw. regelmäßige kardiologische Untersuchen könnten hier Leben retten.

Mittelhandbruch

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung und Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelhandbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Beratung und Behandlung

Erfolgreiche Shuntrevision

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hochkompetentes medizinisches Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Souverän und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Problemorientiert und effizient)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (äußerst freundliches und fürsorgliches Pflege-/Servicepersonal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr genesungsförderlich)
Pro:
Umfassende Diagnostik und Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Dialysepatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Shunt im Unterarm musste revisioniert werden, um ihn für die Hämodialyse in vollem Umfang nutzbar zu machen. Nach eingehender Diagnose des Chefarztes und eines seiner Oberärzte wurde das weitere Prozedere mit mir im Detail abgesprochen und festgelegt. Der Eingriff wurde analog durchgeführt. Da die OP unter lokaler Betäubung durchgeführt wurde, konnte ich die Kommentierungen der OP-Schritte durch Chef-/und Oberarzt mitverfolgen. Die betont ruhige und souveräne Art beider Herren hat mich beeindruckt. Mein hohes Vertrauen wurde nicht enttäuscht. Auch die Nachsorge erfolgte nach dem hohen Standard der Abteilung in Bezug auf medizinische Versorgung, Pflegeleistung und Arzt-/Patientenbeziehung.

Notfall Ambulanz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (keine Bewertung, da ich nicht in den Genuss einer Behandlung gekommen bin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein mittlerer Finger war angeschwollen und schmerzte bei jeder Bewegung. Die Notfall Klinik schickte mich damit zur Notfall Ambulanz.
Die Anmeldung war freundlich und schnell gemacht. Danach musste ich im provisorischen Wartebereich Platz nehmen.
Nach 2 Stunden warten und der Auskunft das keine aussage über die weitere Wartezeit gemacht werden kann, habe ich die Notfall Ambulanz wieder verlassen.

Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Inkompetenz und zu wenig Personal. Als Privatpatient im Dreibettzimmer. Schlechte Hygiene....eine Katastrophe.

Tolle neue Abteilung für plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme/Information unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde durch den Leiter der plastischen Chirurgie beraten, behandelt und in Folge dessen stationär für ca. zwei Wochen aufgenommen.
Der leitende Arzt, Dr. Köppe, strahlt trotz bekannt stressiger Arbeit im Krankenhaus sehr viel Ruhe aus, pflegt einen sehr höflichen Umgang und nahm sich für mich die Zeit, die notwendig war.
Da er sich diese Zeit vermutlich auch für andere Patienten nimmt, treten gelegentlich Wartezeiten auf, die ich jedoch in Erwartung auf eine gute Behandlung durchaus hinnehmen möchte!
Der Eingriff wurde -insofern ich mir diese Bewertung erlauben darf- sehr kompetent und sicher vorgenommen und untermauert damit den kompetenten Gesamteindruck, den Dr. Köppe auf mich gemacht hat.
Natürlich wünscht sich niemand einen chirurgischen Eingriff, sollte es dennoch wieder erforderlich werden, weiß ich mich bei ihm in guten Händen.

Auch das Pflegepersonal ist sehr bemüht. Leider gehen Personaleinsparungen nicht spurlos an den Patienten vorüber. Alle medizinisch notwendigen Maßnahmen werden sicherlich getroffen, es fehlt jedoch an Zeit für den Patienten, wenn außerhalb medizinischer Fragen Betreuung notwendig wäre. Das ist schade und lässt junge Menschen sicherlich im Zweifel, ob der eigentlich sehr ehrenswerte Pflegeberuf die richtige Wahl fürs Leben sein kann. Hier würde ich mir ein Umdenken wünschen! Wir können es uns leisten, denn Menschen sind keine betriebswirtschaftlichen Kennzahlen!

Die Aufnahme hat funktioniert, aber an der Freundlichkeit kann noch gearbeitet werden. Die Chance auf einen ersten Eindruck hat man nur ein Mal...

sehr toller dr der plastischen ästhetische chirugie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super artzt
Kontra:
Krankheitsbild:
chirugie (amputazion am fuß)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war in der helios klinik siegburg wo ich 6 wochen auf station war wegen einer ferbrenung am rechten fuß wegen meiner durchblutungs schtörung und meiner diabetis wurde der grose zeh und ein teil des fuß inenseite schwartz . anfangs war die rede fon total amputazion dank dem doktor leitende artzt plastischer und ästhetischer chirugie wurde nur der grose zeh amputiert ich wuste nicht das es solche ärtzte gibt die ein 79 jahre alten ausländer so respektfol behandeln ich bin dem artzt sehr dangba das ich heute mein fuß behalten konte es wurde zweimal eine haut transplatazion vorgenomen was auch sehr gut ge klapt hat dang dem doktor ich kan ihn nur sehr weiter emfelen einen wer in sachen chirugie einen kfalifizirten artzt sucht der solte da hin danke DR.T.K

Bypass am Herzen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Klink nicht zu empfehlen für Bypässe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte hüllen sich in "Fachchinesich" und weichen Fragen aus.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
mangelnde Hygiene, schlechte OP Nachsorge, Überflüssige 2. OP
Krankheitsbild:
Bypass am Herzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP und Versorgung nach drei Bypässen am Herzen.

Ich schreibe hier als Angehöriger eines -kassenversicherten Patienten.

OP Verlauf lief nach Plan. Aber dann traten die Probleme auf.
1. Die Drainage wurde zu früh entfernt. Bei der Entfernung wurde das Rippenfell stark verletzt, zudem wurde ein Stück Knorpel im seitlichen Brustbereich unheilbar abgerissen.

2. Nach drei Tagen Entzündung der Narbe, diese wurde dann provisorisch mit einem Schwam "geflickt" um dann einen zweite OP (nach dem Wochenende) für die Narbensäuberung durchzuführen.

3. Reinigung(Waschung) der Patienten erfolgt NUR im Kardioüberwachungszimmer. Auf Station muss der Patient slebst für Hygiene sorgen - was bei Bettlägrigkeit ein Unding ist. Sitzen, bzw. Stehen war uns Punkt 1 und 2 in der ersten Woche noch möglich. Somit entstanden "Wundstellen" vom liegen!

4. Wasser gibt es nicht in Flaschen sondern wird über einen Wasserspender in 0,5l Falschen immer wieder aufgefüllt - Hygiene und Wasserspenden, Widerspruch schlechthin.

5. Es sollte ein Phisiotherapeuth am nächsten Tag erscheinen (Zusage durch Staionsärztin) PT erschien nie! Verbindlich nenne ich anders.

6. Patient sollte nach eine Woche entlassen werden. Helios legt wert auf einen schnellen "Durchlauf" - klar bringt ja mehr Geld rein.

Sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reibungsloser Ablauf, freundliches Personal, Kompetenter Arzt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schnellender Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Umfassende kompetente Aufklärung vor der Operation.
Angenehme ruhige Art des Arztes.
Nach Aufnahme nur kurze Wartezeit bis zur Operation.
Sehr nettes und freundliches Personal von der Sekretärin bis zur Krankenschwester.
Medizinische Versorgung sehr gut.

Gemischte Erfahrungen - insgesamt zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (soweit es Dr Moos und die Anästhesisten betrifft)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (versprochene Unterlagen nicht übergeben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (infrastrukturelle Bescheidenheit)
Pro:
Personal: freundlich, hilfsbereit; leider nicht immer konsequent im Handeln
Kontra:
Verwaltung hält Zusagen nicht ein. Koordination Arzt/Pflegedienst bei Entlassung schlecht
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gemischte Erfahrungen.Insgesamt zufrieden.

Pro: + Pflege- und Servicepersonal ist ok.Wünsche
werden berücksichtigt
+ Prae-operative ärztliche Beratung gut
+ Sozialdienstliche Leistung ist ok
+ das Anästhesisten-Team ist Klasse!!
+ Therapeutisches Team ist engagiert!
+ beim verantwortlichen Arzt Verständnis für
Beschwerden und Bitte um Entschuldigung

Contra:- während des Aufenthaltes routiniertes
gebührenpflichtiges chefärztliches
Durchrauschen mit flotten Sprüchen!
- Abänderung der vereinbarten Unterbringung
- lästige Koordinationsprobleme Arzt/Pflege
bei der Entlassung
Unterlagen nicht zeitgerecht verfügbar;
unvollständig
unrichtig
wurden nicht besprochen
- fehlende Achtsamkeit beim Transport durch
Pflegepersonal riskierte Verletzungsgefahr
und - weitgehend unbeachtetes - Schmerz-
empfinden.

Hand wäre bald nicht zu retten gewesen

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
zerschmetterte Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hatte ein Autounfall,und wurde mit dem Krankenwagen in diese Klinik gebracht,es war weit nach Mitternacht,zwei Ärzte waren anwesend,als sie merkten das mein Sohn nach Alkohol roch, wurden sie richtig frech und sardistisch,sie hängten meinem Sohn an seiner sehr stark zerschmetterten Hand mehrere Gewichte,mit der Begründung ,wer saufen kann,kann auch diese Schmerzen aushalten,und da er alleine ist,hätte er auch keine Zeugen,draufhin hat mein sohn die gewichte selber entfernt,und ist mit dem Taxi ins Bonner Klinikum gefahren,dort haben die Ärzte sofort eine Notoperation gemacht,eine Stunde später, und die Hand hätte abgenommen werden müssen. Liebe Leute, macht einen großen Bogen um diese Klinik.

1 Kommentar

rita168 am 24.06.2015

Da mach ich lieber einen bogen um saufende Autofahrer, die noch andere gefährden...meiner Meinung nach sollte ihr sohn seine ganze Behandlung selbst zahlen. sich dann noch beschweren...frech

2 Verpfutschte OPs.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Durch die versauten OPs ändert sich mein Leben enorm mit 22 Jahren!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Immer nur Grobe erklärungen Visiten haben fast nie Stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Vorgenommenen Eingriffe waren der Sache Medizinisch nicht angemessen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner hört zu und keiner Hilft)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gab ein Fernseher ! Und ein Klo im Zimmer)
Pro:
Es war nicht weit von zu Haus. Das ist aber auch alles
Kontra:
Veralteter Med. Wissensstand, Schuldzurechtweisung eigener Kollegen
Krankheitsbild:
Tibiakopffraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einlieferung in Notaufnahme nach Tibiakopffraktur ging relativ zügig. Röntgen und CT gingen schnell. Dann erklärung durch Arzt für die OP das ein Externer Fixateur angebracht werden muss da das Knie zu geschwollen ist.

Nach dem Eingriff war ich 2 tage auf einer Station mit unfreundlichen Personal die mich anmeckerten das ich noch kein Waschezeug, wechsel Sachen dabei hatte. Unfall war an einem Sonntag.

An Tag 2 wurde mir grob erklärt was gemacht wird. Tibiakopffraktur (Trümmerbruch) + Kreuzbandabriss.

Nach der OP hatte ich große schmerzen aufgrund des 3 stündigen Eingriffes. Auf Anfrage nach schmerzmittel wurde ich nur gefragt ob ich Schmerzmittel abhängig wäre und das es kein Schmerzfreie Krankenhäuser gibt ich solle mich nicht so anstellen.

Nach 1 Woche immer noch von Schmerzen geplagt kommt morgens ein Arzt ins Zimmer und meint das ich ja nochmal operiert werden muss weil das noch nicht ganz in Ordnung ist.

Dann nach der 2. Op so große Schmerzen gehabt das man mich auf die Intensiv verlegt hat.

Nach EINER WOCHE kam der Chefarzt zu mir und meinte innerhalb von 30 sek. das das eine schwere Verletzung sei und ich sollte mich schon mal darauf einstellen das ich ein neues Knie brauchen und ich solle schonmal Gedanken über nen neuen Job machen.

Nach insgesamt 4 wochen entlassung mit Schmerzen! Ruhigstellung für 3 Monate.

Nach 5 Monate unter Belastung Instabilität des knies. Das angeblich reparierte Außenband aus Op 2 wurde anscheinend nicht repariert und eine Fehlstellung des Gelenks von 20 grad lag vor. Max beugung 80 Grad.

Nach einer untersuchung im Bergmannsheil in Bochum hat man mir klar gesagt das man in Siegburg nicht die Optimalste Lösung angewandt hat und viele unnötige Sachen gemacht wurde die nun zu einer frühen Athrose führen.

In Bochum hat man dann diese Fehlstellung korrigiert. Das ganze in 5 Tagen ohne Schmerzen!!

Ich kann nur sagen diese Ärtze, vor allem der Oberarzt, haben mein restliches Leben stark verändert!

Herzschrittmacher op

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter wurde nach dem man sie vom anderen Krankenhaus dorthin verlegt hat, sehr schnell untersucht und auf die op vorbereitet. Hätte ich so nicht gedacht, da es ja schon Freitag war. Alles ging sehr zügig und so wurde sie Montags schon operiert.Kann nur gutes berichten, da für mich es auch schön ist, wenn ich merke, das sie gut aufgehoben ist.Sie fühlte sich sehr gut behandelt! Nur, auch wenn es nur ein Herzschrittmacher ist, wird zu früh entlassen. Zwei Tage nach dem Eingriff, bei einer älteren Patientin ist finde ich zu früh.Helios wird modern umgebaut,hoffentlich kommen die alten grauen, ungemüttlichen urzeit Betten weg. Diese kann man als Patient nicht selber an Höhe verstellen. Ist doch sehr veraltet. Ansonsten top und auf der Stadion 1D waren alle nett gewesen.

Untersuchung bei noch nicht vollständiger Sedierung -2-

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zusage wurde nicht eingehalten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurde nicht die Wirkung der Sedierung abgewartet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pfleger soweit aufmerksam und freundlich
Kontra:
Behandelnde Ärztin und Schwester unaufmerksam und unsicher
Krankheitsbild:
Coloscopie wegen Bauchbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich langsam wieder zu mir kam, stand ich mit einem Rollstuhl auf dem Flur und mein Mann saß neben mir. Wie mein Mann mir berichtete, habe ich fortwährend erzählt, was geschehen sei.
Das ich noch nicht richtig geschlafen habe, als schon mit der Untersuchung begonnen wurde und das so weh getan habe.
Mein Mann konnte es zunächst gar nicht begreifen, da bis auf einen Patienten, die anderen untersuchten Patienten Ihre Untersuchung offensichtlich recht gut Überstanden hatten. Wobei Ihm allerdings nicht bekannt war, was für eine Untersuchung bei den anderen Patienten durchgeführt worden war.
Ich brauchte recht lange um wieder zu mir zu kommen. Dann kam ca. 30 Minuten später ein Arzt, der wohl sah, dass es mir nicht so gut ging und fragte nach meinem Wohlbefinden. Daraufhin schilderte Ihm mein Mann die Situation.
Der Arzt rief dann die behandelnde Ärztin herbei.
Die behandelnde Ärztin bejahte, dass das Medikament Dormicum teilweise daneben gelaufen sei.
Da man mir aber wegen der Soja Allergie, nicht das übliche Medikament verabreichen konnte, hätte man eben Dormicum nehmen müssen, wobei man eben nicht richtig schläft. Ich habe aber richtig geschlafen, was die behandelnde Ärztin dann auch noch hinzufügte, da ich ja nicht mitbekommen habe wie ich wieder angezogen wurde. Nur das die behandelnde Ärztin eben mit der Untersuchung nicht gewartet hat, bis ich vollständig nichts mehr mitbekomme und erst dann hätte beginnen sollen.
Ich fühle mich jetzt gegen meinen Willen behandelt. Fühle mich quasi wie Vergewaltigt. Ich lasse mir nicht einreden, dass ich bereits geschlafen hätte, als die Untersuchung begann. Merkwürdig ist auch die Aussage der behandelnden Ärztin „Ich sei total verkrampft gewesen“. Das passt nicht, wenn man nichts mehr spürt. Ich werde lange brauchen um diesen Vorfall zu verarbeiten, fühle mich wie traumatisiert. Folglich: Ich werde derartige Untersuchung nur noch durchführen lassen, in Anwesenheit einer Person meines Vertrauens.

Untersuchung bei noch nicht vollständiger Sedierung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zusage wurde nicht eingehalten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurde nicht die Wirkung der Sedierung abgewartet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pfleger soweit aufmerksam und freundlich
Kontra:
Behandelnde Ärztin und Schwester unaufmerksam und unsicher
Krankheitsbild:
Coloscopie wegen Bauchbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.1.2015 wurde ich zur Coloscopie einbestellt, da ich seit längerem schon Bauchbeschwerden hatte. Ich darf vorweg anmerken, dass ich selber im Labor/OP eines großen Hausarztzentrums tätig bin und mir insbesondere das Verabreichen von Injektionen absolut nicht fremd ist.
Beim Vorgespräch wurde ich wie üblich auf Risiken hingewiesen und es wurde mir versichert, dass ich von der Untersuchung nichts mitbekommen würde, da ich sediert werde, welches mir auch sehr wichtig war.
Am Tag der Untersuchung wurde ich dann auf dem Behandlungstisch gefragt, ob ich eine Allergie gegen Soja hätte. Ich bejahte die Frage, worauf die behandelnde Ärztin der Schwester sagte: “ Dann ziehen Sie bitte Dormicum auf“. Währenddessen legte mir die behandelnde Ärztin den Zugang (Braunüle). Im gleichen Augenblick klingelte auch schon das Händy der behandelnden Ärztin die das Gespräch dann annahm. Nach dem Telefongespräch, setzte Sie dann die vorab gestellte Frage fort, welche Beschwerden ich den hätte. Ich nahm dann die Seitenlage für die anstehende Untersuchung ein, worauf mir die Schwester über die Braunüle nun das Dormikum zu verabreichen versuchte.
Ich bemerkte recht schnell und wies die Schwester, sowie die behandelnde Ärztin, darauf hin, dass das Dormicum daneben tropfte, worauf die Schwester unsicher reagierte und die behandelnde Ärztin ihr sagte, sie solle die andere Öffnung verwenden. Das Dormicum wirkte noch gar nicht, als die behandelnde Ärztin auch schon mit der Untersuchung begann.
Meine Worte genau wie gesagt: “Bitte nicht, ich kriege noch alles mit, ich bin noch voll da.“
Mir wurde unter Zuführung starker Schmerzen das Endoskop eingeführt. Ich sagte noch, immer schwächer werdend: “Bitte nicht, das tut so weh.“

Seite 2 - siehe Vortführung

Entgegen der negativen Berichte

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzte, umsichtiges und nettes Personal von Pfleger bis Service
Kontra:
Überforderte, mies gelaunte Krankenpfleger
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich muss Anfangs erwähnen, dass ich eine private Zusatzversicherung habe, und deshalb mit Sicherheit ein wenig anders behandelt wurde, aber das ist ja meine eigene Entscheidung und das leiste ich mir.

Die gesamte Organisation von der Überweisung, Terminvergabe und Einweisung lief reibungslos und vor allem zügig ab, auch, als noch nicht bekannt war, wie ich versichert bin, hatte das zunächst nicht angegeben. Der erste Termin verlief ausführlich, zu 100 % verantwortungsvoll und umsichtig und es wurde keine Zeit bis zur Aufnahme verschwendet.

Einlieferung und OP verliefen gut im zentralen Aufnahmezentrum, alle Wertgegenstände wurden in einem verplombten Kasten eingeschlossen. Die OP-Vorbereitung war sehr angenehm, auch wenn sich fröhlich unterhalten wurde, als wäre ich bereits in der Narkose, aber da will ich nicht kleinlich sein. Im Aufwachraum war es sehr angenehm, auf Schmerzfreiheit und das allgemeine Wohlbefinden wurde peinlichst beachtet.

Dann kam der einzig unangenehme Part. Ich wurde abgeholt und in ein unbelegtes Zimmer geschoben und alleine gelassen. Irgendwann kam meine Ärztin, die verwundert feststellte, dass ich nicht auf der Wahlleistungsstation gelandet sei. Dorthin wurde ich nun von zwei verstimmten Pflegerinnen gebracht, die sich lautstark über diesen Umstand beschwerten, sich darüber lustig machten, wie viel "Gepäck" ich hatte (mein Köfferchen passte nicht in die Box, also hatte ich nicht viel Gepäck!) Dann wurde sich über den Teppich in der Wahlleistungsstation lustig gemacht und am Ende meinten sie, sie würden als Dank für die Umstände meine Gummibären und den Saft konsumieren, was als Begrüssung auslag. Fand ich frisch operiert nicht sonderlich witzig. Ich weiß um die Arbeitsumstände der Krankenpfleger und ich habe Verständnis, aber ich konnte in dem Moment nichts dafür und fühlte mich unwohl. Die Wahlleistungsstation war super, besonders die Dame, die das Essen bringt und die Nachtschwester habe ich in mein Herz geschlossen.

Weihnachten im Krankenhaus Siegburg

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Zimmerausstattung
Kontra:
Service, medizinische und menschliche Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (90) wurde Heiligabend eigeliefert.
In der Ambulanz war nur 1 Arzt. Wartezeit 1,5 Std.
Unverbindliches bzw. unfreundliches Personal. Danach
Einbettzimmer Station 3a/c. Zimmer recht ordentlich
ausgestattet. Service katastrophal, Essen lieblos
und karg. Keinerlei weihnachtliches Ambiente.
Medizinische Betreuung: nicht vorhanden. Am 26.12.
waren laut Auskunft einer Ärztin nur 3 Ärzte in der
gesamten Klinik anwesend.
Diese Klinik ist selbst für Privatpatienten nicht zu
empfehlen.

Möglichst großen Bogen drum machen!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (welche Behandlung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Papier scheint vor Patientenversorgung zu stehen)
Pro:
-
Kontra:
Behandlung durch Chefarzt, u.v.a.m.!
Krankheitsbild:
Ablation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ging Mitte des Jahres in das Krankenhaus, da sein Standard-Krankenhaus derzeit leider nicht zur Verfügung stand. Obwohl Privatpatient, wurde er in ein Dreibettzimmer im Containeranbau verlegt. Ins "Hotel" im fünften Stock (Privatklinik) wollte er aber nicht. Aber die Versorgung im "normelen Krankenhaus" - die Höflickeit gebietet zu schweigen!
Der Chefarzt kam das erste (!), und einzige (!!) Mal, nach drei Tagen (!!!) "auf einen Sprung, da keine Zeit", und meinte da mürrisch, dass er, der Chefarzt, eh keine Zeit für die Erkrankung/Betreuung/Versorgung meines Vaters/eines Patienten im "normalen Krankenhaus" hätte, er solle einen niedergelassenen Kardiologen aufsuchen und sich dort behandeln lassen und in sechs Monaten vielleicht "mal wieder vorbei kommen".Dann "entfleuchte" er wohl dem Anschein nach "ins Hotel" im fünften Stock ...
Die Behandlung wurde dann, nachdem mein Vater sich entlassen ließ, wenige Tage darauf, allerdings mit gravierendem Komplikationen (!) in einem von sogar insgesamt zwei anderen lokalen Krankenhäusern durchgeführt. Mittlerweile steht auch das "Standrad-Krankenhaus" zum Glück wieder zur Verfügung ...

Kann man nur empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles toll gelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden, ganz tolles Personal und fühlte mich richtig wohl, eine sehr nette Oberärztin und sehr nette Narkoseärztin, vielen dank.

Gutes und Nicht-akzeptables

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Chirurgische Arbeit
Kontra:
Verwaltung, Kommunikation
Krankheitsbild:
Korona Drei-Gefässkrankheit, Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP Herzklappe & Bypässe- KH-Aufenthalt 1. Hälfte 08/14
1. Chirurgisch handwerklich gute Arbeit.
2. 1. OP Termin wurde storniert wegen Nicht-Absetzens eines bestimmten Medikamentes, d.h.erfolglose Anreise, Anmeldung und Abreise. Die Einnahme des Medikamentes war der Kardiologie wohl bekannt.
3. Die Verwaltung erwies sich als unfähig /desinteressiert, die Reha-Massnahme zeitgerecht zu organisieren (verspätete, unvollständige bzw. falsche medizinische Datenangaben an die Krankenkasse, sodass diese den Reha-Antrag nicht bearbeiten/genehmigen konnte.
Als Resultat musste ich drei weitere Tage ohne med. Behandlung im KH verbleiben.

Aufmerksame Betreuung statt Abfertigung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Fürsorglichkeit, interdisziplinäre Beratung
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
gebrochene Hüfte nach Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz mußte ich meine 91-jährige Mutter ins KH bringen lassen. Der Verdacht auf eine grbrochene Hüfte bestätigte sich schnell. Beeindruckend war, dass der aufnehmende Arzt - immerhin ein Oberarzt - sich trotz des offensichtlichen Zeitdrucks nicht mit mir, sondern mit meiner Mutter über die weitere Vorgehensweise unterhielt, und dass in aller Ruhe. So konnten Ängste meiner Mutter vor einer Narkose etc. ausgeräumt werden. Es wurde dann noch ein Kardiologe hinzugezogen, der meine Mutter vor eine Herz-OP vom Vorjahr (Mitralclip) kannte. Auch im weiteren Verlauf der Behandlung haben wir große Zuwendung, Fürsorge und intensive Betreuung erfahren, nicht nur seitens der behandelnden Ärzte, sondern auch von Schwestern und Pflegern/-innen. Schließlich konnten sogar die Bedenken meiner Mutter gegen einen Herzschrittmacher in ausführlichen Beratungsgesprächen ausgeräumt werden. Mit dem Schrittmacher geht es meiner Mutter inzwischen besser, als vor dem Sturz. Der Helios-Klinik Siegburg gehört unser Dank und größte Anerkennung. Übrigens: meine Mutter ist Kassenpatientin ohne Zusatzversicherung!

Ärzte auf der Kardiologie/Aniologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sauberkeit und Pfegepersonal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte sehr gut
Kontra:
Pfegepersonal und Sauberkeit der Zimmer daran muss dringend gearbeitet werden
Krankheitsbild:
Asymptomatische Sinus Valsalva anenursma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte der Stadion 1A besonders Frau Dr. med. A.Kraemer ist in jeder Situation auf mich als Patient eingegangen. Konnte alle Fragen stellen und habe eine für mich verständliche Antwort bekommen. Hat mir alle Ängste genommen. War auch immer Ansprechbar wenn man eine Frage hatte. Dafür kann man sich nur bedanken.
Pflegepersonal naja habe als überfordert angesehen, fragen konnten oder wollte man nicht beantworten oder man hat die Antwort bekommen kann ich ihnen nicht sagen bin Hilfsschwester. Oder auf die Frage nach einem TEE untersuchung mir ging es sehr gut ob ich einen Kaffee bekomme war ja schon fast 24 Std. nüchern bekam ich die Antwort nein es könnte mir schlecht werden und könnte mich ja Übergeben und wir müssen das dann Weg machen. Bin dann in die Cafeteria gegangen und habe mir einen Kaffee gekauft und mir ist nicht schlecht oder Übel geworden. Bett hatte kein Kopkissen bei Ankunft sofort nachgefragt und nach 10Stunden bekommen. Aber nochmals die Ärzte alle super kann nur Weiterempfehlen.

1 Kommentar

HELIOSSiegburg am 23.09.2014

Guten Tag,

natürlich freuen wir uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung an unserem Haus sehr zufrieden waren. Unsere Pflegekräfte werden wir für die von Ihnen angesprochen Punkte noch einmal sensibilisieren - damit sich alle Patienten in unserem Hause wohlfühlen.

Wir bedanken uns für Ihre Hinweise und wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr HELIOS Klinikum Siegburg

Helios spart sich tot

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Baustellenlärm 6.45-17Uhr, ungesundes Standardessen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (beim Reizdarmsyndrom müsse man Schmerzen in Kauf mehmen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nach negativem Ultraschall und Darmspiegelung wurde nichts mehr untersucht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anmeldung verwirrend, vor Schmerzen weinend musste ich in der Ambulanz sehr lange sitzen, obwohl ich eine eindeutige Überweisung hatte)
Pro:
nettes Personal, wenn es da ist
Kontra:
ewiges Warten auf alles, Frühstück um 9.20, nach OP kam stundenlang keiner
Krankheitsbild:
Verdacht auf Darmverschluss, akute Bauchschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Hausarzt konnte wegen des vollen Darmes mit dem Ultraschall nichts erkennen und wies mich zur genaueren Untersuchung ein. Im Helios-Klinikum wurde ich zum ULTRASCHALL geschickt?! Kein Wunder, dass sie nichts fanden. Warum man bei Unterbauchschmerzen ein EKG macht, ist auch seltsam. Dann war Hungern und Dursten für Darmspiegelung angesagt. Mein Gewicht war schon vor der Einweisung auf unter 50 kg gefallen (bei 164cm Größe), trotzdem wurde ich erst um 14.30 Uhr des Folgetages drangenommen. Eine Pflegerin tröstete mich während des Wartens, der Körper könne das Hungern gut wegstecken. Ja, ja, Ausnahmen bestätigen die Regel! Man könnte sich überlegen, die robusteren Patienten bis Nachmittag warten zu lassen! Zurück im Zimmer angekommen, kam kein Mensch vorbei, um mir zu sagen, ob ich wieder essen und trinken darf. Nur die Reinigungskraft war so freundlich und holte mir Tempos, weil ich vor Erschöpfung und Verzweiflung weinte. Um 17 Uhr sammelte ich meine letzte Kraft, zog mich um und ging raus, um zu fragen, wann der Arzt mit dem Ergebnis kommt. Die Schwester war erstaunt, dass er noch nicht da war, er sei schon nach Hause gegangen. Später erfuhr ich, dass er mich schlafend vorfand und mir nicht sagen konnte, es sei alles ohne Befund und ich dürfe nach Hause. Ich hatte aber nicht geschlafen, nur kraftlos da gelegen, hörte jemand die Tür auf- und in nächster Sekunde wieder zumachen. So durfte ich noch eine laute Nacht da bleiben und dem lauten Gebrabbel, dem Lärm und Piepsen von außen lauschen, als eine neue Zimmernachbarin aufgenommen wurde und die Nachtschwester x Formulare mit ihr durchging und permanent die Tür offen ließ. Zum Abendbrot gab es Weißbrot und Milchreis mit Schokolade- -ein Willkommensgruß an Darmpilze, und Schmelzkäse und Light-Margarine - mehr Chemie gibt es nur in der Drogerie. Als ich nach etwas Obst fragte, bekam ich zu hören, es sei noch Kuchen und Joghurt da. Laut Prospekt gibt es in Privatzimmern täglich Frischobst. Wohl gut versteckt.

1 Kommentar

HELIOSSiegburg am 23.09.2014

Guten Morgen,

dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren, bedauern wir sehr.

Da wir mögliche Probleme abstellen möchten, benötigen wir Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie uns doch unter der Email-Adresse su-beschwerden@helios-kliniken.de, um uns nähere Informationen zur Ihren Daten zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr HELIOS Klinikum Siegburg

unmenschlicher Umgang

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man hatte das Gefühl, dass man in seiner Not nicht wahrgenommen wird.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (es dauerte alles sehr lange, aber der Arzt konnte mir gut weiterhelfen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einer weiss nicht was der andere tut.)
Pro:
ärtzlicher Einsatz
Kontra:
unsensibler Umgang mit denn Patienten
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine erschreckende Erfahrung in meinem Leben, das drückt es kurz und knapp und auf den Punkt gebracht aus.
Ich hatte kürzlich in einem anderen sehr guten Krankenhaus einen Herzkathetereingriff auf Grund von Herzryhtmusstörungen, der Eingriff verlief problemlos und ich durfte einen Tag später nach Hause. Drei Tage danach begann mein Herz aus dem Tack und sehr schnell zu schlagen, ich bekam große Panik. Das nächste Krankenhaus war das Helios, ich wusste nicht was mich dort erwartete, ich hoffte nur auf schnelle Hilfe. Die Aufnahme war die reine Katastrophe, wie man so mit einem Menschen umgehen kann, der Angst um sein Leben hat, war und ist mir unbegreiflich. Andere Patienten und ich wurden im Flur der Notaufnahme abgestellt und nicht groß beachtet. Wenn man hilflos, wie man war, um etwas bat, wurde man in einem unverschämten Tonfall angefahren "ich kann mich nicht vierteilen!!!" Der Arzt selber tat sein Bestes, das kann man an dieser Stelle wohl als alleiniges Kriterium positiv hervorheben.
Ich musste eine Nacht zur Kontrolle bleiben.
Das Engagement und die Hilfsbereitschaft aller anderen Pfleger war in der Tat unmenschlich und unter aller Sau, man wurde mit sich und seiner Not völlig alleine gelassen. Ich hörte sogar einen Arzt über das Team schimpfen "solch ein Chaoshaufen" Das Zimmer war zwar gut ausgestattet, aber vollkommen verdreckt.
mein Fazit lautet: Ich werde mein Lebtag keinen Fuß mehr in diese Anstalt stecken und allen anderen Hilfebedürftigen ist dringend von dieser Klinik abzuraten.

1 Kommentar

HELIOSSiegburg am 04.08.2014

Wir bedauern es sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren. Ihre hier geschilderten Erfahrungen nehmen wir sehr ernst und würden Ihrer Kritik gerne detailliert nachgehen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, mögliche Verbesserungen zu finden und umzusetzen um Probleme nachhaltig abzustellen. Da wir dazu zusätzliche Informationen zu Ihrem Aufenthalt bräuchten, würde wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen via email beschwerden.siegburg@helios-kliniken.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HELIOS Klinikum Siegburg

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Überforderte, unmögliche Ärztin
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gegen 24:00 Uhr in der Notfallpraxis gewesen. Starke Bauchschmerzen, Übelkeit . Hier wurde ich mit einem Rezept gegen Sodbrennen und einem Schmerzmittel wieder nach Hauses geschickt. In der Nacht ging es mir immer schlechter. Gegen Morgen habe ich dann Stuhl erbrochen. Ich bin wieder in die Klinik gefahren worden. In der Aufnahme habe ich sehr lange gewartet. Erst als ich kurz vor dem Zusammenbruch war und mein Mann sich beschwert hat wurde ich untersucht. Ergebnis Darmverschluss.
Ich wurde sofort operiert. Die OP verlief soweit gut. Die Station ist in Ordnung gewesen, lediglich die katastrophalen Zustände im Punkt Sauberkeit im Bad wären anzumerken. Die Toilette wurde gar nicht gereinigt nur abgespült und hat regelrecht gestunken, Becken nur einmal mit dem Lappen trockengewischt, Dusche ebenfalls nicht gereinigt. Ekelhaft. Das schlimmste war eigentlich als ich darum bat mir meine Magensonde zu ziehen. Obwohl es aus medizinischer Sicht vollkommen in Ordnung war diese zu entfernen, weigerte sich die Ärztin und brüllte die Schwester an sie habe schon Überstunden gemacht und hätte darauf jetzt keinen Bock. Erst als ich sagte dann ziehe ich die Sonde selber ich halte den Schlauch in meinem Hals nicht mehr aus (nach 2 Tagen) hat die Schwester ihn entfernt. Sie hat darauf hin mit der Ärztin Ärger bekommen.
Ein Alptraum. Vier Tage nach der OP musste ich raus. Ich konnte kaum die Treppe runter. Aufzug wegen Baumaßnahmen außer Betrieb. Heute Nacht wurde meine Mutter mit dem RTW in das Krankenhaus gebracht....Ich werde berichten.

1 Kommentar

HELIOSSiegburg am 04.08.2014

Wir bedauern es sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserer Klinik nicht zufrieden waren. Ihre hier geschilderten Erfahrungen nehmen wir sehr ernst und würden Ihrer Kritik gerne detailliert nachgehen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, mögliche Verbesserungen zu finden und umzusetzen um Probleme nachhaltig abzustellen. Da wir dazu zusätzliche Informationen zu Ihrem Aufenthalt bräuchten, würde wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen via email beschwerden.siegburg@helios-kliniken.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HELIOS Klinikum Siegburg

nichtNicht Beachtung der Vorsorgevollmacht/ Kommunikation m. Angehörigen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz beglaubigter Gesundheitsvorsorge (beglaubigt von einen Arzt der Heliosklinik als meine Mutti noch ansprechbar war ) ist es den zuständigen Ärzten nicht in den Sinn gekommen mich über mehrfache lebensbedrohliche Situationen meiner Mutti zu informieren. Der Wunsch meiner Mutti ist es keine Lebensverlängernden Maßnahmen einzuleiten, dass scheint aber in dieser Klinik niemanden zu interessieren. Zur Zeit liegt sie auf der ITS hatte Dialyse, Herzstillstand und gegen ihren Willen kam der Defi zum Einsatz, mehrere Gefäßverschlüße sowie mehrere Postoperative Herzinfakte.Nun liegt sie im künstlichen Koma wird beatmet und der Herzkreislauf funktioniert auf extrem niedrigen Niviau mit hochdosierter intravenöser Medikation. Angehörigengespräche fanden leider nicht zeitnah statt und auf Station nur nach persönlicher Anfragen. Die jetzige Situation erfuhren wir nicht von der Klinik. Gute Kommunikation scheint hier eine fremde Sparte zu sein. Seit 3 Tagen müssen mein Bruder und ich uns für die Wünsche unserer Mutti rechtfertigen und/oder für Ihre Wünsche kämpfen. Wir wohnen 650km entfernt sind nun wieder hier und können das Handeln des zuständigen Personals nicht verstehen und auch nicht akzeptieren.

DAS KRANKENHAUS IST SCHIER EINE KATASTROPHE TEIL II

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil II:

Augrund des schlechten Allgemeinzustands meiner Schwiegermutter, war natürlich gar nicht daran zu denken, dass sie pünktlich ihre Reha-Stelle antreten konnte.

Wir baten das KH dies zu regeln und einen neuen Termin zu vereinbaren. Eine der Schwestern sicherte uns zu, dass alles geregelt sei und meine Schw.-Mutter schlussendlich zwei Tage später abgeholt werden sollte. Mein Mann und sie warteten jedoch vergeblich auf das Taxi, welches sie abholen sollte. Auf Nachfrage meines Mannes bei der Rehaklinik, nachdem die Beiden schon drei Stunden warteten, erklärte man, dass kein Taxi käme. Das KH hätte Montags angerufen um zu sagen, dass sie instabil wäre und nicht kommen könnte. Aber es wurde kein neuer Termin vereinbart. Auf Nachfrage bei der Krankenschwester mussten wir uns dann anhören, dass wir das falsch verstanden hätten. Ist klar, wir frugen am Tag des vereinbarten Termins nach, ob alles geregelt sei und zwei Std. später haben WIR das falsch verstanden. Ende vom Lied: Wir haben meine Schwiegermutter mit nach Hause genommen und nun wird sie übermorgen (eine Woche später abgeholt). Der Abschlussbereicht des KH enthielt, dass meine Schw. 2 TAGE an Durchfällen litt. Wir reden hier von 8 TAGEN. Aber schönigen wir den Bericht doch ein bisschen, dann war es nur ein harmloser Keim, den sie hatte! Als wäre diese Bahandlung (die unter aller Kanone) war nicht schon reichlich gewesen, wollen wir vom Essen im Krankenhaus gar nicht sprechen. Knastessen wird wahrscheinlich komfortabler sein, als das, was man den Patienten dort vor die Nase stellt.

Alles in Allem ist das KH die absolute Schande. Von der Hygiene, über die Behandlung bis hin zur Versorgung verdient das Haus nicht die Bezeichnung KRANKENhaus. Das ist eine Schweinestall sondergleichen. Überall ist Baustelle wo man hinschaut. Von Ruhe für die Patienten, die sie eigentlich genießen sollten, brauchen wir gar nicht reden.

Ich hoffe, dass unser Bericht an die richtige Stelle gelangt, und dass sich dem jemand annimmt.

5 Kommentare

rita168 am 02.06.2014

Yeah, punkto Baustelle...lasst uns alle krankenhäuser einfach für immer so lassen, wie sie sind...dann würden die Patienten wahrscheinlich über die veralteten Gebäude mecker....übers essen meckern eh alle...zu hause essen sie wahrscheinlich täglich wachteln vom goldteller

  • Alle Kommentare anzeigen

DAS KRANKENHAUS IST SCHIER EINE KATASTROPHE

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die OP verlief ohne Komplikationen
Kontra:
Patienten werden mehr als schlecht behandelt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Helios Krankenhaus ist schier eine Katastrophe.

Die Operation meiner Schwiegermutter verlief ohne Komplikationen und von dem Aspekt her, hätte sie wahrscheinlich schon nach 5 Tagen nach Hause gekonnt.

Wären da nicht KRANKENHAUSKEIME gewesen, die sie 15 Tage haben leiden lassen. Meine Schwiegermutter hatte mit Durchfällen Sondergleichen zu tun. Tage- u. Nächtelang hat sie gelitten. Das ging soweit, dass sie sich schlussendlich nicht mal mehr getraut hat, etwas Flüssiges zu sich zu nehmen: Die Folge: Sie stand kurz vor dem Austrocknen, was die werten Herrschaften aber ja scheinbar nicht einmal bemerkt haben. Sie hat innerhalb von wenigen Tagen 9 Kilogramm abgenommen. Erst als mein Mann richtig Rabatz geschlagen hat, hat man sich dann dazu herabgelassen,einmal einen Arzt hinzu zu ziehen. Dieser reagierte dann umgehend mit einer Infusion und dann kam man auf die Idee, einmal eine Stuhlprobe zu nehmen.

Sie konnte Nachts nicht mehr einhalten und verlor dann auf dem Weg zur Toilette Exkremente. Als ich Nachmittags um 14:45 Uhr zu Besuch kam, lag immer noch alles auf dem Boden, um 15:45 kam dann auch endlich einmal die "Schmierkolonne" und hat dann (ich habe auf die Uhr geschaut) innerhalb von drei Minuten das Zimmer durchgeschmiert, die Mülleimer geleert und Papier nachgefüllt. FERTIG! Wir haben SEHR SAUBER GEWISCHT! Weder Waschbecken noch Toiletten wurden sauber gemacht, geschweigedenn etwas desinfiziert.
Aussagen von Krankenschwestern (vornehmlich der Nachtwache)meiner Schwiegermutter gegenüber:
Meine Schwiegermutter frug abends nach einer Kanne Kamillentee: "Das ist die letzte Kanne, die Sie bekommen! Sie brauchen jetzt nichts mehr trinken, es ist spät, schlafen Sie! Ich habe noch andere Dinge zu tun!!!"
Meine Schwiegermutter rief eine Schwester, da sie nicht mehr in der Lage war, Ihren Unrat selber zu beseitigen: Die Aussage der Schwester, als sie ins Zimmer kam und auf den Boden schaute:
Ach Du Scheiße!

sehr nette und verständnisvolle Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
ausführliche Arztgespräche
Kontra:
...
Krankheitsbild:
Unterbauchbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir mussten unsere fast 93-jährige Mutter als Notfall einliefern lassen.
Stundenlanges Warten auf die Erstuntersuchung, aber das kennt man ja mittlerweile auch aus den anderen Krankenhäusern.
In den 8 Tagen ihres Krankenhausaufenthaltes erhielt sie alle nötigen Untersuchungen und was mir als Angehörige besonders gut gefallen hat: beide Ärzte haben mir das Gefühl gegeben, jederzeit alles fragen zu können und ich empfand keine Zeitnot.
Zwischendurch hatte ich nochmals telefonisch ein langes Gespräch mit dem Assistenzarzt und auch hier hatte ich das Gefühl, alles bis ins kleinste ausdiskutieren zu können. Ich erhielt gute Ratschläge und er ging liebevoll auf meine Mama ein.
Am Entlassungstag hatten wir nochmals die Möglichkeit abzuwägen, ob eine OP nun doch noch gewünscht wird oder nicht. Auch hier wurde wieder ausgiebig beraten und unsere letztendliche Entscheidung mitgetragen.
Ich sage einfach mal DANKE an alle Ärzte und Schwestern der Abteilung 3 D.

Schlechte ärztliche Versorgung. Chefarzt Behandlung besser nicht.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Gibt es nur auf Nachfragen.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Zimmer
Kontra:
Mangelnde ärztliche Präsents
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin per Notarzt in die klink .. Da war auch alles sehr gut !! Nur auf der Station ... Habe ich morgens zur Visite drei Tage keinen gesehen !! Zwischen durch auch nicht. Alles muss man nachfragen und bitten und ständig sich darum kümmern und bitte das man behandelt wird. Den Chefarzt sieht man nur bei den Herzkatheter Sache !! Also in anderen Privatkliniken wird das anders gehandhabt !! Finde die ärztliche Versorgung mangelhaft. Wenn es nicht notwendig ist nie wieder hier rein, weil man sich total alleine gelassen fühlt und ist.

freundlich

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
personall
Kontra:
einrichtung
Krankheitsbild:
diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alle supper freundlich

Heute ist ein Lächeltag!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gefäßchirurgen top!!!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (S.O)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wäre sehr schön wenn die pflegende Fraktion freundlich wäre!!!
Fürs lächeln braucht man genau so viel Anstrengung wie für herabhängende mürrische Mundwinkel.

Aber bei dem Personalabbau ist es kein wunder!!!!!

Mangelnde Beratung und keine Hilfestellung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
die OP verlief soweit ohne Komplikationen
Kontra:
Beratung der Angehörigen
Krankheitsbild:
Einsatz eines künstlichen Gelenks
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider gibt es nicht viel Gutes zu berichten. Als Angehöriger wird man nur dann informiert, wenn man zufälligerweise im Krankenhaus bzw. direkt im Zimmer ist. Eine Beratung was nun weiter mit dem Patienten geschehen soll findet nicht statt. Auch der Entlassungstermin wurde von heute auf morgen verkündet, ohne dass wir Vorkehrungen treffen konnten, bzw. uns/den Patienten auf die Zeit nach der OP vorbereiten konnten. Es wäre wichtig gewesen, eine Reha planen