Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

Talkback
Image

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek
Schleswig-Holstein

106 von 145 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

147 Bewertungen

Sortierung
Filter

Großes Lob!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verständnis und Herzlichkeit der Pflegenden und des Reinigungspersonals
Kontra:
Missverständnis bei Kostenvoranschlag bei Privatpatient (nicht allzu wild)
Krankheitsbild:
Mastektomie/Hysterektomie (Transgender)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ganz tolle Behandlung auf der Station 8a! Für Trans*Menschen ein Traum und alle Pfleger*innen waren so lieb, wie ich es sonst noch nie in einem Klinikum erlebt habe! Man fühlt sich total wohl, auch wenn die OP und der Schmerz da natürlich ziemlich nervig ist. Allerdings wird man auf dieser Station und in dem Krankenhaus klasse behandelt. Großes Lob ans ganze Team und ganz herzlichen Dank für all das, was ihr hier tut! Ihr seid super!

Keine Kommunikation auf Entbindungsstation/ Rauswurf von Mitarbeitern

Entbindung
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die meisten Schwestern auf Mutter-Kind-Station 8b
Kontra:
Mutter-Kind-Station 8b
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine Nebentätigkeit auf der Entbindungsstation, was eigentlich ganz schön war. Nur musste ich eine extrem miese und unmenschliche Art von „Rauswurf“ erleben, was insbesondere der unprofessionellen Leitung zuzuschreiben ist. Schlechte Einarbeitung (da habe ich von einer frisch Examinierten mehr gelernt), kaum Kommunikation, kein Feedback, keine Ankündigung, dass eine weitere Zusammenarbeit nach der Probezeit nicht in Frage kommt geschweige denn lösungsorientierte Gespräche/ Ansätze, was man normalerweise von einer Leitung erwarten könnte. In meinem Hauptjob arbeite ich mit krebskranken Kindern zusammen, die nur durch eine Knochenmark-/ Stammzelltransplantation überleben können, was einem körperlich und emotional vieles abverlangt, aber ich mache es gerne. Trotz meiner jahrelangen Erfahrungen und der Tatsache, dass ich selbst Mutter von zwei Kindern bin, wurde der Personalabteilung übermittelt, ich hätte keine Kompetenz. Keine Kompetenz, mit neugeborenen Babys umzugehen, die nach 2 Tagen nach Hause gehen? Unglaubwürdig! Und obwohl man zusammen arbeitet, sich verabschiedet „bis in 2 Wochen“ und nichts ahnt, bekommt man kurz danach die Kündigung per Kurier überreicht, ohne dass je ein Wort mit mir darüber geredet wurde. Richtig schön vor den Kopf gestoßen. Von der Personalabteilung wurde die Bewertung offenbar so hingenommen, ohne meine Arbeit zu überprüfen. Das ist ein unverzeihliches, unprofessionelles und hinterlistiges Verhalten, was wirklich erbärmlich ist und von mir und keinem anderen Verständnis gewinnt. Der MA würde ich dringend Leitungskurse und Fortbildungen empfehlen, um diesem Job gerecht zu werden und gerechterweise so einen „Titel“ tragen zu dürfen. Wo sie doch nur so „reingerutscht“ ist, die Arme....
Man sollte sich heutzutage über Bewerbungen von Pflegekräften freuen und sie nicht noch vergraulen!
Ich werde dieses Krankenhaus nie weiterempfehlen bzw. jemals wieder betreten.
Besonders werde ich allen bekannten Müttern, Freundinnen davon abraten, zur Entbindung in diese Klinik zu gehen.

1 Kommentar

Juhre11 am 28.07.2020

Sehr geehrte Mitarbeiterin, vielen Dank für Ihr Feedback.
Gern können Sie sich bei mir/ uns melden für ein persönliches Gespräch.
Rufen Sie mich doch einmal an unter der Nummer:
040/ 7280 -5445
Mit freundlichem Gruß Esther Juhre
Abteilung für Lob- und Beschwerdemanagement

Gute Betreuung während und nach der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung, Familienzimmer trotz Corona möglich
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn wurde Anfang Juni im KH Reinbek geboren. Die Geburt hat sehr lange gedauert, wodurch wir insgesamt fünf Hebammen kennengelernt haben. Alle waren sehr nett und unterstützend. Auch die betreuende Ärztin war sehr zuvorkommend und hat während der gesamten Geburt fleißig unterstützt.

Auch danach auf Station (hatten ein Familienzimmer) waren alle sehr hilfsbereit und standen beratend zur Seite. Alles in allem können wir das KH sehr empfehlen.

Alles hervorragend

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Moderne OP-Technik
Kontra:
-.-
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Ärzte und Pleger, habe mich bestens aufgehoben gefühlt!

In der Ruhe liegt die Kraft

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathisch
Kontra:
Krankheitsbild:
Beschwerden Unterbauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, gründliche Untersuchung (ZNA) und OP Vorbereitung, ruhige und konzentrierte Atmosphäre, verlässliche und sehr angenehme Behandlung auf der Station

Gute, schnelle und freundliche Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzliches Personal, gute Versorgung
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
unklare Bauchschmerzen, dann Darm-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine langen Wartezeiten in der Notaufnahme, freundliches Personal, sehr gute medizinische Versorgung.
Es hat alles gestimmt und man fühlt sich gut versorgt und aufgehoben !

Für mich das Team des Jahres

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
TOP besser geht nicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.06.20 bis 16.06.20 Stationär auf Station 14.
Nachdem mir ein Darmtumor entfernt wurde lag ich nun auf Station 14, ein recht neuer Trakt lockere 2 Bettzimmer mit allem Komfort den mann so braucht.Das Essen gut und ausreichend.
Nun aber das wichtigste das Personal.
Die Schwestern allesamt immer ganz lieb und immer brandaktuell am geschehen. Natürlich auch die Pfleger. Ein Tolles Team Was mir den aufenthalt ganz angenehm gemacht hat. Von der Med.Ausbildung des Teams gebe ich mal Bestnote.
Die Chirurgen die mir den Teufel aus dem Leib geschnitten haben würde ich als absolut Top bewerten
Nachdem ich dann wieder Heim war ging auch schon nach 2 Tagen das Telefon und man sagte mir das ich KREBSFREI sei. Also was für ein geniales Team.
Kurz und bündig TOP besser geht nicht
Danke nochmal und ganz liebe grüsse an alle.

Man muss Geduld haben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zu viert im 3er-Zimmer)
Pro:
Behandlung durch das Ärzteteam
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Ovarialzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu um 11:00 bestellt. Nach 3 Stunden warten, wurde mir auf meine Nachfrage hin gesagt, die OP sei für um 18:00 geplant. Da ich seit 19:00 am Vortag nicht gegessen hatte, fand ich dieses doch sehr "befremdlich". Will sagen, 1 1/2 Tage unfreiwillige Diät, da ich ja natürlich erst am darauffolgenden Tag war essen durfte. Das die OP so spät erfolgen sollte, hätte man mir ja bei der Ankunft sagen können.

Zunächst lag ich mit 2 Damen auf dem Zimmer. Zu sehr später Stunde wurde noch ein Bett mit einer sehr betreuungsintensiven Patientin reingeschoben. Die Qualität der Nachtruhe war somit gleich null.

Die armen Krankenschwestern waren zum Teil freundlich aber hoffnungslos überfordert. Ich hatte als Vegetarierin um entsprechendes essen sowohl bei der Anmeldung als auch auf Station gebeten. Mir wurde ein Fleischgericht gebracht, welches ich abgelehnt habe. 2 Stunden später bekam ich ein abgepacktes Käsebrot, als Mittagessen...

Trotzdem möchte ich meine Empfehlung aussprechen, da ich mit zu mindest von den Ärzten gut betreut fühlte. Würde dem Haus wünschen, dass es sich bei mir nur eine Verkettung von unglücklichen Umständen handelte.

2 Kommentare

L.Orlov am 09.06.2020

Sehr geehrte Patientin „Charlotte08“,

es tut uns leid, wenn die Organisation Ihrer OP zur Kritik Anlass gab.

Wir möchten gern diese Verkettung unglücklicher Umstände nachverfolgen, benötigen allerdings zusätzliche Informationen von Ihnen.

Mögen Sie uns hierzu kontaktieren, damit wir die Abläufe prüfen können.

Meine Kontaktdaten:
Ludmilla Orlov
Lob- und Beschwerdemanagement
KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT
Hamburger Str. 41
21465 Reinbek
Tel.: 040/ 72 80 - 5462
Fax: 040/ 72 80 – 2491
[email protected]
www.krankenhaus-reinbek.de

Sprechzeiten: montags bis freitags 9-13 Uhr

Wir freuen uns, dass Sie dennoch mit der ärztlichen Versorgung zufrieden waren und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

  • Alle Kommentare anzeigen

Versorgung(Essen)

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Versorgung absolut Klasse
Kontra:
Essen weniger
Krankheitsbild:
Lungenembolie/ Leberzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit Verdacht auf Lungenembolie eingeliefert und gleich zügig untersucht. Erstmal kam ich auf die Corona-Station und wurde auch gleich getestet. Als sich alles als negativ herausstellte wurde ich über Station 6 auf die Station 3 verlegt. Hier wurde meine Leberzyste punktiert und anschließend einige Tage gespült. ich habe mich die ganzen Tage sehr gut versorgt gefühlt.
Das einzige, was mich dann doch gestört hat war das Essen. Ich habe den gesamten Aufenthalt morgens und abends immer genau das gleiche Essen erhalten. Auch bei einigen Mitpatienten kam nur das aufs Tablett. Das Mittagessen war auch meist ziemlich zerkocht.
Alles zusammen würde ich aber jederzeit wieder nach Reinbek gehen, denn letztlich kommt es auf die ärztliche Versorgung an und die war Klasse.

1 Kommentar

Juhre11 am 05.06.2020

Sehr geehrte/r Patient/in,
wir freuen uns, dass Sie sich trotz Corona bei uns gut versorgt fühlten.
Sie schreiben, dass es mit der Essensbestellung nicht geklappt hat, was schade ist.
Corona bedingt wurde die Abfrage der Essenswünsche durch unsere Menüassistentinnen ausgesetzt,
damit es zu keiner Übertragung von Covid 19 kommt.
Unsere Absicht war/ist die größtmögliche Sicherheit für unsere Patienten, vor allem als die Infektionszahlen noch so hoch waren.
Alle nicht am Patienten tätigen Personen wie Menueass., Grüne Damen …… haben pausiert, um ein mögliches Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten.
Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen kann nun eine Abfrage nach Essenswünschen wieder erfolgen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute
Ihr Lob- und Beschwerdemanagement im Krankenhaus Reinbek

Hervorragende Menschen mit hoher fachlicher Kompetenz und menschlicher Wärme

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute und schnelle Diagnosestellung.
Kontra:
Finde keine konträre Antwort
Krankheitsbild:
Divertikelblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient befand ich mich vom 27.03.20 bis 31.03.20 im Krankenhaus St.Adolfstift Reinbek in stationärer Behandlung.Ich möchte allen Ärzten,Pflegekräften meinen herzlichen Dank für ihre einfühlsame liebevolle fachgerechte Betreuung danken ! Den Pflegekräften der Überwachungsstation meinen ganz besonderen Dank!
Herrn Professor Jäckle sowie dem Team der Endoskopie Abteilung für die fachlich und menschlich hervorragende Betreuung !
Ganz besonders Respekt für den Einsatz des gesamten Personals in der momentanen Situation.
Eine gesegnete gesunde Zeit und den Wunsch dass sie alle gesund bleiben.

Danke!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal reagieren schnell und kompetent.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm - Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich im gesamten Ärzteteam sowie Pflegepersonal sehr gut aufgehoben. Dieses gilt ebenso für den Bereich der Anästhesie.

Coronazeit Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich habe mein wunderschönes Baby in der Klinik St. Adolf-Stift bekommen. Ich muss sagen ich bin froh darüber das Krankenhaus gewählt zu haben, trotz Corona Zeiten macht man sich gerade viele Gedanken, wie es abläuft ob alles gut geht ect. Die Krankenschwestern und Ärzte achten auf jede Kleinigkeit so nehmen sie die Angst der Patienten. Sicherheit geht bei Ihnen vor das spürt und sieht man! Aus dem Grund fühlen wir beide uns wohl! Man darf keine besuche empfangen was verständlich ist, aber ich war so HAPPPY als ich wusste das mein Mann wenigstens bei der geburt dabei sein durfte. An alle werdenden Muttis ich hoffe ich konnte etwas eure Angst weg nehmen alle in der Klinik sind super lieb und sehr hilfsbereit. Ich kann die Klinik jeden empfehlen. Alles liebe und bleibt Gesund.

Kaiserschnitt Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche, emphatische und einfühlsame Mitarbeiter
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn am 23.02.2020 per Kaiserschnitt in dieser Klinik in Reinbek entbunden. Ich hatte so große Angst vor diesem Eingriff und bin Zuhause kaum zu beruhigen gewesen. Doch schon im Kreißsaal angekommen, wurde ich von der Hebamme so herzlich empfangen und bis zum Eingriff super gut aufgeklärt und liebevoll betreut. Mir wurden die Ängste auf sehr einfühlsame Weise ganz schnell genommen!
Im Op hatte ich weiter keinen Grund zur Sorge und wurde eher zum Lachen gebracht, denn das ganze Anästhesisten Team, so wie die Ärzte haben einfach durch ihre freundliche Art mir alle Ängste genommen. Ich konnte sogar während des Eingriffs lachen was ich vorher nie gedacht hätte.
Vielen Dank dafür nochmal !!!
Angekommen auf Station 8 wurde ich 3 weitere Tage super toll betreut am Tag so wie in der Nacht. Alle Schwestern waren einfach mega lieb und sofort da, wenn man geklingelt hat! Auch in der Nacht habe ich mich total wohl gefühlt.
Das Frühstücksbüffet und Abendbuffet ist auch super und man kann sich jederzeit frisches Obst und Snacks, Tee und Kaffee in der Cafeteria auf Station holen und für Geschwister Kinder gibt es einen tollen Spieleraum. Ich fühlte mich ein bisschen wie in einem
Hotel und nicht in einem Krankenhaus. Außerdem war alles sehr, sehr sauber!!!!
Dieses Krankehaus ist einfach nur zu empfehlen ich bin begeistert!!!!

Kompetente Behandlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsames und freundliches Personal, gute Vernetzung
Kontra:
Ausstattung Zimmer
Krankheitsbild:
Zervix Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Konisation im dortigen ambulanten OP wurde bei mir überraschend ein Zervix CA festgestellt, ich wurde einfühlsam und kompetent über die anstehende OP aufgeklärt und auf meine Wünsche super eingegangen. Die Op ist gut verlaufen und alle waren stets um mich bemüht. Die Schwestern bemerkten schnell, wenn ich aufgeregt oder ängstlich war und beruhigten mich dann. Ich wurde schnell mobilisiert und die Zusammenarbeit mit Physio, Psychoonkologische Beratung und Sozialarbeiterin funktionierte super.
Es haben sich auch immer alle mit mir über meine kleinen Erfolge in der Genesung gefreut :)

Nachteilig empfand ich nur Kleinigkeiten, so ist der Safe im Zimmer so klein, dass Handy und Geldbörse hineinpasst aber z.b. Kein Tablet oder Unterlagen. Auch hätte ich mir eine kleine Informationsmappe gewünscht, wo z.B. Steht, wie man WLAN bekommt, die Karte für den Safe, gibt es Kopfhörer und evtl. Zeiten wann Essen, Visite etc. stattfindet, damit man nicht alles erfragen muss.

Am Patienten Empfang muss man teilweise sehr lange warten.

Ich war froh, dass ich ein Zweibettzimmer mit Toilette hatte, ich glaube, andere Zimmer hatten Toilette im Flur.

Ärzte und Pflegepersonal geben auf der Stion 3 ihr Bestes

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fehlt ein Raum für die Aufnahme vor der OP!!!!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Pflegepersonal geben alles.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 05.02.2020 hatte ich eine Stationäre Aufnahme zwecks OP auf der Station 3. Ich hatte mich vorsichtshalber, in der Patientenausnahme, für ein 1-Bett oder 2-Bettuimmer aufnehmen lassen. Aus Erfahrung weiß ich wie überlaufen die Station 3 ist. Nun war ich am Tag der Aufnahme, 07:30 Uhr, gespannt ob ich vor der OP mein Zimmer, wenigstens ein Bett bekomme oder muss ich mich wieder in der
Personaltoilette umziehen muß, und mit dem OP-Hemd ins Bett, was auf dem Flur stand. Meine persönlichen Sachen wurden im Dienstzimmer verstaut. Und genauso war es wieder. Meine Frau hat schon, bei meiner ersten OP 2017 auf Station 3, der Pflegedienstleitung mitgeteilt, das diese Zustände wirklich menschenunwürdig sind und den guten Ruf des Krankenhauses schädigen, denn Ärzte und Pflegepersonal leisten auf Station 3 wirklich gute Arbeit.Ich kann verstehen, das das Krankenhaus wirtschaftlich arbeiten muss,es sind 24 Stunden Notausnahmen, das mein Zimmer evt. noch nicht frei ist, da die Entlassungen meistens erst gegen 11:00 Uhr erfolgen, aber einen Menschen in die Personaltoilette zu schicken um ihn für die OP vorzubereiten, das geht unter die Gürtellinie.Frau Esther Juhre braucht jetzt auch hier nicht schriftlich darum bitten, das ich sie anrufe, das verraucht sowieso im Sande. Sollte ich noch einmal operiert werden müssen, was bei meinem Krankheitsbild nicht ausgeschlossen ist, werde ich nicht mehr auf die Station 3 gehen um dort vor der OP in der Toilette zu landen.
Es muß doch wohl möglich sein für aufnehmende Kassenpatienten einen Raum zu haben, damit er stressfrei in den OP kann oder muß ich mich bei der nächsten Aufnahme als Selbstzahlen privat aufnehmen lassen, um menschenwürdig behandelt zu werden.

1 Kommentar

Juhre11 am 21.02.2020

Sehr geehrter Patient,

es tut uns Leid, dass Sie (erneut) kein Zimmer vor Ihrer OP zum Umziehen hatten, da alle Zimmer auf der Station 3 noch belegt waren. Wir verstehen, dass Sie keine Kontaktaufnahme zum Beschwerdemanagement möchten, sondern, dass sich etwas ändert. Das möchten wir auch.
Aus diesem Grunde planten wir seit längerer Zeit eine neue Station, um dem ständig steigenden Patientenaufkommen entgegenzukommen.

Diese Woche (am 17.2.) ist nach mehreren Jahren Planung und 16 Monaten Bauzeit (es braucht halt etwas Zeit, solche umfangreichen Projekte zu planen und umzusetzen) unsere neue Elektivstation 14 eröffnet worden. Hier werden nur Patienten mit GEPLANTEN Eingriffen aus unterschiedlichen Disziplinen, also auch der CHIRURGIE aufgenommen.

Notfälle bringen die Abläufe dort also nicht durcheinander. Der Behandlungsablauf auf der Station 14 läuft ungestört von der Aufnahme bis zur Entlassung nach klar geregeltem Standard, sodass wir Situationen, wie Sie diese erlebt haben, zukünftig weitestgehend vermeiden können.

So wird unsere Station 3 entlastet und die Bettenbelegung entspannt. Darüber hinaus arbeiten wir fortwährend, den verändernden Umständen angepasst, an einer Optimierung der Prozesse.

Mit freundlichen Grüße, Esther Juhre, Beschwerdemanagerin

Ein Krankenhaus mit sehr guten Ärzten und Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles immer verständlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fühlte mich immer gut versorgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Personal auf Station 2)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute und verständliche aufklärung durch die Ärzte, speziell durch Prof.Dr. Niemeier
Kontra:
Krankheitsbild:
Riesenzelltumor im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Krankenhaus in dem ich mich sehr gut versorgt fühlte. Termine für Behandlungsvorbesprechung und die Besprechung mit dem Arzt waren ausführlich.
Die Operationen wurden verständlich mit mir besprochen und die versorgung auf der Station 2 waren perfekt, mein dankeschön nochmals an das Team von Station 2

Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Behandlung

Bestens gelaufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent, gutes operations Ergebnis
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Achillessehnenriss / Achillessehnenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einer akuten Achillissehnenruptur wurde ich Freitags in der zentralen Notaufnahme, sehr gründlich behandelt. Am folgenden Montag War ich zur Sprechstunde in der Orthopädische Abteilung. Dort war das Aufklärungsgespräch super. Spontan habe ich mich für die weiterbehandlung / OP entschieden.

Bereits am Tag der stationären Aufnahme lief alles problemlos. Wie geplant liefen MRT und OP ab. Die Schwestern auf der Station waren spitze, freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Akute Blinddarmentzündung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Krankenhaus Reinbek gewesen und mir wurde dort der Blinddarm entfernt.
Der Aufenthalt war angenehm und das Personal sehr kompetent, nett und freundlich.

Magen Operation bei GIST

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Bereich der Viszeralchirurgie führend in Hamburg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klar und professionell)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mondernste Anwendung und Strukturen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr moderne und professionelle Prozesse vor und während der Operation
Kontra:
nichts Relevantes
Krankheitsbild:
Tumor Magenwand, Verdacht auf GIST, Magenresuktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Überweisung erfolgte sehr kurzfristig durch meinen Facharzt im Dezember 2019 zur Vorstellung sowie Bewertung zwecks Magen OP durch den verantwortlichen Chefarzt. In diesem Falle eine Magenresuktion aufgrund einer vorliegenden Tumor Diagnose. Trotz Vorweihnachten konnte innerhalb von Tagen ein Termin vereinbart werden.
Das Erstgespräch verlief sehr freundlich und in der Sache professionell. Eine sehr gute Aufklärung zum Ablauf der OP und dem weiteren Fortgang.
Absolut außergewöhnlich war dann der Prozess für die Patientenanmeldung im Krankenhaus. Der komplexe Check-In Prozess inkl. aller notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen erfolgte innerhalb 1,5 Stunden. Alle Beteiligten halfen auf professionelle und effiziente Art.
Ein Termin konnte direkt für meine erste Wunschwoche im neuen Jahr 2020 gefunden werden.
Trotz sehr hoher Bettenbelegung am Tage der OP im Januar wurden schnell gute Workarounds im Sinne des Patienten gefunden. Die Vorbereitung am Morgen der OP verlief ebenfalls schnell und professionell. Alle beteiligten Mitarbeiter waren konzentriert und handelten im Sinne der Patienten.
Nach einer komplikationslosen OP wurde ich sehr gut betreut. Das Pflegepersonal war stets ansprechbar und hilfsbereit.
Trotz Magen OP führte eine sehr zügige Gesundung bereits am dritten Tag nach der OP zur Entlassung.
Das das Krankenhaus Essen im Allgemeinen nicht wirklich schmeckt, ist sicher jedem bekannt.

Vielen Dank

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsen Ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der gesamte Ablauf ist hervorragend organisiert.
Die Information durch die Ärzte ist sachlich und der Faktor Zeit spiet eine untergeordnete Rolle. Das gesamte ärztliche Team ist über das Krankheitsbild und den Verlauf im Detail informiert, so dass jeder auch bei Fragen eine entsprechende Antwort geben konnte.

Das Team auf der Station ist freundlich, hilfsbereit und immer zu Stelle. Die Zusammenarbeit untereinander klappt hervorragend. Das ich jetzt so gut wieder "rauf" bin, liegt zum größten Teil am Team der Station.
Eigentlich ist hier ein extra Stern fällig.

Supergut!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Supergut!
Vielen Dank an alle Mitarbeiter in der Notaufnahme, Station 4 und Station 5! Tolles freundliches und kompetentes Team von der Leitstelle bis zu den Krankenschwestern und den Ärzten.
Es ist schade, dass ich in der Nähe des Bethesda-Krankenhauses lebe, da der Notfallkrankenwagen dringend ins nächstgelegene Krankenhaus muss. Und in Bethesda gibt es keine Spezialisten wie hier und sie sind nicht in der Lage Menschen richtig zu helfen wie hier.
Ich kann Reinbek St. Adolf-Stift Krankenhaus weiterempfehlen. Schnelle, symphatische und professionelle Hilfe.
Die Behandlung von top Ärzten, die ihren Job lieben und dem Patienten auch in stressigen Minuten alles ausführlich erklären , lobe ich sehr. Die Schwestern und Pflegekräfte sind kommunikativ, sympathisch und machen ihren verantwortungsvollen Job großartig.

Allen Beteiligten mein herzliches Dankeschön.

Aram Arabaczjan

So geht man nicht mit Menschen um!!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
In dieser Abteilung( Kardiologie) war nichts pro, ausser einem ganz jungen Pfleger, der noch relativ neu dort war!
Kontra:
Ungeordnet, Unprofessionalität, unfreundlich
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern/Herzmuskelerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundlich Behandlung im OP -Bereich.Bin 75jahre alt. Beide Knie kaputt .Sollte nur mit einem OP Hemdchen barfuß vom Flur zu dem OP Tisch laufen. Aus hygienischen Gründen völlig unmöglich! Konnte nicht so schnell, wegen der Knie, daraufhin ranzte mich der Pfleger an. Während des Engriffs ( Herzkathedereinführung) schüttelte der ausführende Arzt den Kopf und sagte zu mir: „sie sind sehr krank, ich muss sie ins UKE überweisen, hier können wir die OP, die erforderlich ist, nicht vornehmen. Ich habe anschließend von dem behandelnden Arzt nichts mehr gehört, noch gesehen!! Kein Gespräch, was sich bei dem Eingriff herausgestellt hatte, nur , dass ich sehr krank sei. Ich hatte den Pfleger nach der OP um eine Urinflasche gebeten, weil ich dringend Wasser lassen musste! Er antwortete, ich solle anhalten und zusammenkneifen!. Ich konnte es nur bis zu meinem Bett im Zimmer schaffen,
mein Frau half mir, so gut sie konnte, aber das Bett musste neu bezogen werden, weil ich nicht mehr „ zusammenkneifen konnte“! Ich hatte bisher eine wirklich sehr gute Meinung von diesem Krankenhaus, was sich mit diesen
Ereignissen jetzt erledigt ein für alle mal erledigt hat.

1 Kommentar

Juhre11 am 19.12.2019

Sehr geehrter Patient,
Ihre Rückmeldung lesend, bedauern wir es sehr, dass Sie mit der Betreuung in unserem Krankenhaus nicht zufrieden war. Gern würden wir noch Näheres erfahren, um Ihren Schilderungen nachzugehen.
Als Beschwerdebeauftragte des Krankenhauses Reinbek bitte ich um Ihren Rückruf unter der Nummer: 040/ 7280 5445.
Ich bin heute und morgen bis 16:00h im Hause.
Mit freundlichem Gruß Esther Juhre

Unfassbare Zustände!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kalter unfreundlicher Empfang! das war noch das positive!
Kontra:
Völlige Gleichgültigkeit bei Pfelgern und Ärzten. Man könnte vor deren Augen sterbe, das würde die noch nicht mal interessieren!!
Krankheitsbild:
Verletzung durch Unfall/Blutung
Erfahrungsbericht:

Unhaltbare Zustände!!! Geht hier nicht hin, wenn ihr überleben wollt!!
Riesen-Sauerei!!!

6 Stunden gewartet und kein Arzt in Sicht!! Anderen Wartenden ging es genauso!! Der Arzt saß in seinem Zimmer und trank Kaffee!!!
Die Schwestern und Pfleger machen sich einen Lenz! Sie lachen und machen Scherze, während andere sich mit Schmerzen plagen. Asozial und grobschlächtig, wie auf einer Baustelle geht es dort zu. Es geht nicht darum zu heilen und zu helfen, sondern nur um das Geld und ob man die Karte dabei hat, sonst müsse man privat abrechnen. Ich frage mich, was denn privat abgerechnet werden soll? Unsere Wartezeit und inkompetente Ärzte und Pfleger?

Auf unsere Nachfrage, dass es doch nicht sein kann, dass man mit einem NOTFALL 6 Stunden warten muss und immer noch nicht passiert, kam die freche Antwort: Na ja, anderen gehts eben schlimmer!
Wahrscheinlich bekommt das jeder zu hören, der nachfragt!

1 Kommentar

Juhre11 am 19.12.2019

Sehr geehrter Angehöriger eines Patienten,
es tut uns Leid, wenn es eine längere Wartezeit in unserer Notaufnahme und die Freundlichkeit Anlass zur Kritik gaben.
Gern würden wir mit dem Betroffenen, unserem Patienten,
selbst ein Gespräch führen.
Mit der Bitte um Kontaktaufnahme über unser Beschwerdemanagement unter der Telefonnummer:
040/ 7280 5445 Vielen Dank
Esther Juhre, Beschwerdebeauftragte

Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente Operation
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Dickdarmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde bei mir Dickdarmkrebs festgestellt. Ich habe sehr schnell einen Termin bekommen. Super Aufklärung mit Geräten und Bildern. Die Operation war komplikationslos. Ich war wie beschrieben nach 5 Tagen zu Hause.

Nie wieder Station 3 im Adolfsstift

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Zentrale Notaufnahme
Kontra:
Pflegechaos auf Station
Krankheitsbild:
Divertikulitis / Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem sehr gutem Anfang in der zentralen Notaufnahme mit einfühlsamen Pflegekräften und einer ambitionierten und freundlichen Ärztin, kam das große Pflegedrama auf der Station 3.

Ich wurde von der ZNA und einer Ultraschalluntersuchung auf dem Flur der Station 3 abgestellt und fühlte mich die kommenden 6 Stunden komplett ignoriert und unsichtbar. Keine Informationen, Keine Ansprache, keine Aufmerksamkeit, kein Blick der Pfleger*innen. Irgendwann gelang es mir einer Pflegekraft von meinen Schmerzen zu berichten. Sie verschwand wortlos,um dann nach 5 Minuten abermals wortlos und offensichtlich genervt , sehr ruppig eine Infusion anzulegen. Auf meine Frage was das denn sei, bekam ich schnippisch die Antwort, was gegen die Schmerzen. Mir wurde Essen und Trinken verweigert, wie sich später herausstellte, zu Unrecht.

Die erste Antibiotikagabe per Infusion erfolgte erst am Nachmittag (Aufnahme war früh morgens). Ein Arztgespräch über die geplante Therapie fand nicht statt, die Ärzte seien alle im OP und kämen danach. Sie kamen aber nicht.

Das Dreibettzimmer in das ich am Nachmittag endlich geschoben wurde, lag direkt über einer internen Baustelle und war mit bis zu 95 dB Presslufthammer Lärm unerträglich laut. Völlig unzumutbar! Seit mehreren Wochen sei das so, berichteten die Mitpatientinnen. Für mich ein unhaltbarer Zustand. Das Zimmer war nicht sauber.

Bis gegen 20 Uhr hatte ich noch keinen Arzt gesehen, die dann völlig gestresste Nachtärztin (Zitat: ich bin für die ganze Klinik allein zuständig und kenne Sie nicht) fand kaum einen Moment für mich und verweigerte die regelrechte Entlassung. Ich habe die Klinik dann auf eigene Verantwortung und gegen ärztlichen Rat verlassen.

Fazit: Nie wieder Station 3 im Adolfstift Reinbek!

1 Kommentar

Juhre11 am 03.12.2019

Sehr geehrte Patientin,
wir lesen, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Krankenhaus nicht zufrieden waren. Das bedauern wir sehr. Gern würden wir diesbzgl. mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Genaueres erfahren. So haben wir die Möglichkeit Veränderungen zu initiieren.
Als Beschwerdebeauftragte des Krankenhauses können Sie mich in dieser Woche von Dienstag bis Donnerstag von 8.00 h bis 16.00 h telefonisch unter der Nummer 040/ 7280-5445 erreichen. Vielen Dank ! Esther Juhre

ambulante Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Krankenhaus zur ambulanten OP und bin sehr zufrieden. Die Mitarbeiter waren kompetent, gründlich und sehr freundlich.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tochter am 14.11.2019 per Kaiserschnitt in dem Krankenhaus zu Welt gebracht.
Die Hebammen und Ärzte waren super !!
Alle freundlich hilfsbereit und ich habe mich sehr wohl gefühlt!!
Auch auf der Kinderstation wurde ich super freundlich und immer hilfsbereit empfangen.

Ich kann das Krankenhaus zur Geburt nur weiter empfehlen und nur positives berichten.

Empfehlenswert mit organisatorischen Verbesserungsmöglichkeiten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeiten bei der Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche und zuvorkommende Betreuung / Pflege
Kontra:
Verpflegung ohne Auswahlmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Schlüsselbeinfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Aufenthalt in einem Krankenhaus. Die Vorbesprechung und Datenaufnahme wurde einige Tage vor der OP an einem separaten Termin durchgeführt. Hopping zwischen verschiedenen Stationen, Patientenaufnahme, Service Center, Arztgespräch, Anästhesiegespräch, Voruntersuchung. Dauerte alles in allem 4 Stunden, viel Wartezeit wischen den einzelnen Stationen. Allerdings wurden die Arztgespräche sehr ausführlich und ohne Zeitdruck durchgeführt, man fühlte sich individuell betreut.
Während des eigentlichen Klinikaufenthaltes fühlte ich mich jederzeit sehr gut betreut, sehr freundliches Personal, vom Oberarzt bis zur Putzfrau.
Organisatorisch gibt es sicherlich noch Verbesserungsmöglichkeiten. Ich sollte morgens um sieben nüchtern da sein, wurde dann bis 10:30 in ein Wartezimmer gesetzt, bis ein Bett frei war, die OP folgte dann um 13:45 Uhr
Zweibett Patientenzimmer mit eigenem Fernseher am Bett und gutem WLAN. Etwas nervig war das ständige Piepen des Schwesternrufes, der fast kontinuierlich vom Flur zu hören war.
Die Verpflegung empfand ich als einziges wirkliches Manko. Für einen erwachsenen Mann war das etwas dürftig. Es lag ein Essensplan mit verschiedenen Gerichten zur Auswahl im Patientenzimmer aus, aber ich wurde nie gefragt, welches Gericht ich denn haben möchte. Es wurde einfach irgendeins serviert.
Grundsätzlich war ich aber sehr zufrieden mit dem Krankenhaus und würde jederzeit wieder dort hingehen.

Oberarmbruch im Sommer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Behandlung, mir wurde in der Notaufnahme alles ganz genau erklärt und auch andere Alternativen wurden erklärt
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberarmfraktur
Erfahrungsbericht:

Auf den ersten Blick eine sehr saubere und schöne Klinik.
Auf den zweiten Blick auch.
Nette Empfangshalle mit kleinem Cafe / Bistro.
Am Empfang sind die Damen sehr freundlich. Ich empfand alle Mitarbeiter in dem Krankenhaus als sehr freundlich.
Hier wird man noch als Patient behandelt, keine Massenabfertigung und für Fragen nimmt man sich dort Zeit.
In der Notaufnahme muss man keine 20 Stunden verbringen.
Alles in allem ein sehr ansprechendes, sauberes und nettes Krankenhaus.

Kompetentes Krankenhaus

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Alarm Signal - Patienten Ruf war etwas nervig. War immer laut im Flur zu hören. Das den ganzen Tag. Könnte man bestimmt anders lösen.
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe die Mitarbeiter und Ärzte als sehr freundlich und kompetent kennen gelernt. Man ist dort sehr gut aufgehoben.

OP in Frauenklinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnose Zystozele/Rektozele
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem Gesamtbild der Klinik und der Behandlung war ich sehr zufrieden.

Voll zufriedener Aufenthalt in der Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtes Team sehr bemüht um mich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keinerlei Komplikationen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt sehr kompetent und sympatisch
Kontra:
Nichts Negatives
Krankheitsbild:
Diabetisches Fußsyndrom, Exartikulation End- und Mittelglied Digitus pedis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin abends über die Notaufnahme in das Krankenhaus gekommen. Nach der sofortigen Blutabnahme musste ich allerdings ohne Zwischenbescheid 3 Std warten bis zur weiteren Behandlung. Danach aber lief alles Bestens bis zur Entlassung und späteren Fäden ziehen ( ohne Wartezeiten )

Besser geht es wohl nicht!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+++)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+++)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+++++)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter arbeiten auf allen Ebenen wie ein Team!
Kontra:
Viel zu viel Papier! Überzogener Datenschutz!
Krankheitsbild:
Ösophagus Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Bluten in der Speiseröhre, wurde ein Karzinom sowie ein Barrett Syndrom in der Speiseröhre und am Übergang zum Magen festgestellt! Die daraufhin erfolgten fachärztlichen Beratungen und Therapievorschläge waren ausnahmslos sehr kompetent und deswegen in höchstem Maße zufriedenstellend. Die anschließende Operation verlief, wenn auch doppelt so lang wie geplant, ohne nachfolgende Komplikationen, Die OP Nachversorgung auf der ITS, Schmerztherapie, psychologische und ergotherapeutische Versorgung verliefen optimal. In allen Bereichen wird erkennbar organisatorisch strukturiert gearbeitet. Alle Mitarbeiter sind während der stationären und anschließenden ambulanten Versorgung zu jedem Zeitpunkt sehr höflich und hilfsbereit gewesen.
Die Mitarbeiter von den unterschiedlichsten Leitungsebenen bis zu den Pflegehelfern haben mein vollstes Vertrauen gewonnen. Die medizinische Versorgung und das Wohlbefinden der Patienten wird auf höchstem Niveau auch unter Höchstbelastungen praktiziert. Das Personal im Reinbeker Krankenhaus hat sich höchstes Lob für deren Einsatz verdient. Besser kann man es nicht machen! Wer sich in das St. Johanniter Adolfstift begibt, darf sich sicher sein, dass er sehr gut versorgt wird!
Deswegen 5 Sterne mit +++
Ich danke allen Mitarbeitern im Reinbeker Krankenhaus für die medizinische Hilfe und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft!
Vielen, vielen Dank!!!
Rainer

Nicht zu empfehlen.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Station 8a
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nichts positives berichten.

Die Ärzte haben mir gezeigt wie genervt Sie waren, denn aus dem geplantem kurzem Aufenthalt auf Station ist ein sehr langer Aufenthalt geworden.
Wenn es nach den Ärzten ginge würde ich wahrscheinlich noch immer im KKH liegen. Ich bin nach 6 Tagen gegen den ärztlichen Rat gegangen und das hat seine Gründe...

1. Wurde mur die Gebärmutter entfernt, was eigentlich eine Routine OP sein sollte. Danach folgte eine Not OP, ich weiss OP Risiko und so.

2. Wurde ich von den Ärzten auf Station 8a nach der Not OP nur noch genervt beachtet und behandelt.

3. Habe ich meine Standard Medikamente nicht erhalten und mein eigener Bestand wurde mir endwendet, von einer Ärztin auf der 8a. Aber es wurde jeden Tag abgehakt das ich die Tabletten bekommen hätte, ja nee ist klar.

4. Wurde ich verbal beleidigt,vom Arzt in einer Not Situation, was ich mir nicht bieten lasse.

5. Waren die Krankenschwestern und Pfleger auf Station 8a extrem genervt, anscheinend von mir.

Aus meiner Sicht ist das KKH Reinbek defenitiv nicht zu empfehlen.

1 Kommentar

Juhre11 am 01.10.2019

Sehr geehrte Patientin,
gern bieten wir Ihnen über die am 27.8.2019 angebotene Hilfe hinaus, auch ein persönliches Gespräch im Beschwerdemanagement an.
Meine Telefonnummer ist: 04o/7280-5445.
oder Mail: [email protected]
Es grüßt, Esther Juhre, Beschwerdebeauftragte KH Reinbek

Super Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte machen einen sehr professionellen Job. Ebenso ist das gesamte Personal überaus freundlich und nett.
Ich war sehr zufrieden.

Fast Optimale Leisten OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (C.N. etwas Arogant)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Job)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (OP 2x verschoben)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich überdurchschnittlich gut und sehr freundlich
Kontra:
Überbuchungen, Wartezeiten verderben der guten Klinik die Gesamtbewertung
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kommt sich anfangs vor wie bei der Lufthansa, wo die Plätze ständig überbucht sind. (Schuld waren "Notfälle", so die Ärzte) Nach 2 maliger Verschiebung dann OP Vorbereitung und Anästhesie,super freundlich,immer erklärend,fachlich versiert,sehr angenehm.OP Verlauf (minimal-invasiv) der Leisten- und Nabelhernie vorbildlich, anschließend lediglich ein wenig Wundschmerz. Stationspersonal St.3 emphatisch, fachlich versiert und sehr umsichtig. Ich fühlt mich trotz Verschiebungen dort richtig Plaziert für den Eingriff.Tolles Team

Aufnahmeprozedur katastrophal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Blasenkarzinom 5. OP !!!!!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahmeprozedur unter aller Sau.
Vom PKV-Service zum Service-Center, zur Patientenaufnahme, zum Service-Center, zum Aufnahmegespräch, zum EKG, zum Anästhesisten, zum Service-Center!!!!! Zwischendurch immer wieder warten im Wartebereich zwischen 30 - 60 Minuten.
Insgesamt 3-4 Stunden!!!!!
Im Januar 4 Stunden auf ein Bett im Flur gewartet!!!
Die Organisation dieses KH ist wie im Mittelalter.

Nie wieder KH Reinbek

Meine Frau wurde in ELIM und Groß-Hansdorf jeweils aufgenommen: in 20 Minuten war alles erledigt.

1 Kommentar

Juhre11 am 26.09.2019

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihren Hinweis, dem wir entsprechend nachgehen und prüfen werden.
MfG Esther Juhre, Beschwerdemanagement im KH Reinbek
Telefon: 040/ 7280 5445

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Bäder sind neu renoviert)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich können nur positives über das St. Adolf-Stift berichten, insbesondere über die tollen Hebammen und die Mutter-Kind-Station. Wir durften eine Traumgeburt erleben in Zusammenarbeit mit einer ganz wundervollen Hebamme, Frau Zeh, die mit Einfühlungsvermögen, Wissen und Leidenschaft unserer Tochter und uns als frischgebackenen Eltern den Weg ins neue Leben geebnet hat. Aber auch die anderen Hebammen, die uns kurzzeitig betreuten, wissen mit viel Herz ganz genau, was sie tun und vermitteln einem zu jederzeit ein sicheres Gefühl. Die Tage danach wurden wir nett umsorgt, regelmäßig schaut jemand nach einem und dem Baby, man erhält jederzeit Hilfe oder einen Rat, wenn man es benötigt.
Alles in allem kann man sagen, dass die Entbindungsstation nicht überlaufen ist, man erlebt eine intime Atmosphäre und ungeteilte Aufmerksamkeit der Hebammen, da hier keine Masse bewegt wird. Wir können allen werdenden Eltern diese Anlaufstelle wärmstens empfehlen. Danke!

Ein empfehlenswertes Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute fachliche Kompetenz in allen Bereichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, gute Aufklärung bis ins kleinste.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Logistik bei der Eigenauswahl des Essens)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einhebelmischbatterie fehlt u. kleine Stufe i.d. Dusche unfallträchtig)
Pro:
Die Behandlung verlief sehr zufriedenstellend
Kontra:
Bad Einhebelmischbatterie fehlt, kleine Stufe in die Dusche, unfallträchtig
Krankheitsbild:
Aorta-Aneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem Vorgespräch beim Chefarzt am 05.09.2019 operiert (Aorta-Aneurysma). Vom Tag der Einlieferung, wurde ich über die OP, Intensivstation sowie auf der Station 10 von allen Ärzten und Schwestern vorzüglich betreut und behandelt. Alle waren immer freundlich und hilfsbereit. Die Ansprechbarkeit des Chefarztes war immer freundlich, sachlich und hilfsbereit. Die Behandlung verlief in allen Bereichen
sehr zufriedenstellend. Man fühlte sich sehr gut aufgehoben.

Weitere Bewertungen anzeigen...