Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift

Talkback
Image

Hamburger Straße 41
21465 Reinbek
Schleswig-Holstein

80 von 116 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

117 Bewertungen

Sortierung
Filter

Perfekte Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnahme Verpflegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend-Beispielhaft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut durchorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausnahme Verpflegung)
Pro:
Medizinische und persönliche Betreuung auf der Station
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Narbenhernitonie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung auf der Station 12 vom 06-10.08.2018 war sowohl ärztlich, medizinisch als auch vom Betreuungspersonal hervorragend.
Hierbei ist insbesondere der stets höfliche, freundliche und nette Umgang des gesamten Personals mit mir als Patienten vorbildlich hervorzuheben.
Beispielhaft !!!!

Der Ablauf an der Patientenaufnahme und Servicecenter war gut organisiert.

Die Verpflegung ist verbesserungsbedürftig.

Vorbildliche Betreuung des Patienten auf Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend-Ausnahme Veerpflegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Organisation klappt ausgezeichnet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausnahme Verplegunmg)
Pro:
Hervorragende Betreuuung auf der Station
Kontra:
Verbesserungsdbedarf Verpflegung
Krankheitsbild:
Hernie Narbe Bauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinische, ärztliche und pflege Betreuung beispielhaft und vorbildlích.

Unmenschlich inkometent

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (War online a.H. von fotos)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Telefonisches op vorgespräch)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Der Prof.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich durch eine plötzlich auftretende panikattacke kurz vor der Anreise absagen musste, würde ich durch den Prof. für einen weiteren kh Aufenthalt mit op komplett gesperrt so auch für die anderen operateure. Er als Arzt hätte professionell reagieren müssen. Aber dieses Verhalten zeigt mir klar was für ein Mensch dieser gute Prof ist. Unmenschlich, bockig und unprofessionell.

Herzliches Dankeschön

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/ 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super - Angehörige voll mit einbezogen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf einer Skala von 1- 10 ( 10 schlecht) eine fette 1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es ist ein Krankenhaus - kein Hotel)
Pro:
alles bestens
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Koloskopie, Nierenversagen,artielle Verschlusserkrankung, Bein- Becken Angiographie etc.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe im Auftrage meines Mannes und in meinem eigenen Namen.
Mein Manns Krankheitsverlauf begann Mitte August 2018 und er hatte zuvor 20 Jahre kein Krankenhaus von innen gesehen.
Sein Leiden begann mit einem akuten Nierenversagen und es zog sich bis Dato mit weiteren schwierigen Krankheiten immer so weiter
Die Ärzte haben alles gegeben, alles. Wir sind Ihnen sehr dankbar !!!
Meinem Mann geht es bis hier den Umständen entsprechend gut,obwohl er und ich schon oft gedacht hatten, nun gibt es kein "weiter"
Mit allen Ärzten mit denen wir zu tun hatten können wir nur sagen "Respekt und vielen Dank".
Ob junge Ärzte, im fortgeschrittenem Alter, egal.
Sie alle leisten einen fantastischen Job, verbunden mit ausreichender Fachkompetenz und soziales Engagement.
Wir konnten keine zwei Klassengesellschaft erkennen,
im Gegenteil. Die Ärzte gaben den Pat. und Angehörigen ein sehr gutes Gefühl.
Ausreichende Aufklärung auch für Angehörigen standen an der Tagesordnung.
Die Patienten sind ja auch nicht immer einfach, genau wie Angehörige.
In der heutigen Zeit wissen alle, wie es um den Pflegeschlüssel bestellt ist. Im grossen und ganzem war es mit dem Pflegepersonal zufriedenstellend. Ausnahmen gibt es immer und überall.
Das Essen war ok.
Also auf diesem Wege den Ärzten des Krankenhauses Reinbek, ein "fettes" Lob.
Wir werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen, denn Sie verstehen alle Ihr Handwerk.
Nun können wir Ihnen alle nur Beste Gesundheit
wünschen und nochmal "Herzlichen Dank" !!!

Eine freundliche Atmosphäre

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arztgespräche sehr gut und klar
Kontra:
—-
Krankheitsbild:
Prostata Problem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen freundliches Personal! Wertschätzend und kompetent sowie freundlich zu Patienten und Angehörigen!

Sehr gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keinne Schmäzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibunglos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Betten)
Pro:
alle Sehr net
Kontra:
0
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6xwahr ich in Krangenhaus Reinbek und kann nur Sehr Guttes berichten. Kopf Verletzung.Kapaltunel Re-Li OP. Nabelbruch OP.Unfall 4Zol Nagelreigetreten auf der Baustelle Reinbek. und am09.07.2019 OP PVP Greenlight,106kJ Chirugie Station 3 Beste Medizinische behantlung Ganz nah und Sehr freundlich.

Bestens beraten und operiert worden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt und Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervoragende Betreuung durch das Klinikpersonal. Chirurgischer Eingriff durch den Chefarzt bestens durchgeführt worden . keinerlei übermäßige Beschwerden im Nachgang zur OP. Jederzeit vorbildliche Beratung und ausreichend Zeit zur Behandlung.

Warum schaffen es andere Krankenhäuser und unsere eigenen vor der Tür nicht?

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
es gibt nichts positives zu berichten .
Kontra:
Nur negativ auf ganzer Linie junge Ärztinnen ,aber keine Ahnung von Krankheitsbildern
Krankheitsbild:
Trombose oder nicht ?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Leserinnen und Leser.Juni 2019.
Leider muss ich dies ins Netz geben ,denn sowas habe ich noch nicht erlebt.
Warum mache ich das überhaupt?
Alle Kliniken rühmen sich damit prozessorientiert nach der Iso 9000 zu arbeiten und holen sich für tausende von Euros diese Zertiefiezierer ins Haus .Diese sollen Ihre Schwachstellen und Prozesse in der täglichen Praxis begutachten, aufdecken und verbessern im Sinne des Patienten und auch des Kostenträgers. Nun zum eigentlichen Problem.
Habe an meinem rechten Unterschenkel eine Infektion bekommen die schon drei Tage währte.Tromboseverdacht oder nicht?
1. Besuch im Unfallkrankenhaus Boberg. Wartezone und Anmeldung 1 Stunde gesessen.Info nach 1 Stund Wartezeit
Haben keine Innere Station bitte ins Bethesda fahren.
Bethesda Ärztin wörtlich für dieses Krankheitsbild ( Trombose oder Entzündung) habe ich keinerlei Ausbildung.
Wartezeit ca. 4.5 Stunden.Davon allein 1,5 Std in einem
Liegebett.und sehr kalt.
Dann nach Reinbek vom Regen in die Traufe gekommen .
ZNA Junge Ärztin 29 Jahre alt keine Ahnung von Krankheitsbildern. Woher auch bei der Ausbildung?
Montag am 1. Juli zu einer Internistin in Geesthacht gegangen und Unterlagen vorgelegt.Diese Ärztin hat nur mit dem Kopf geschüttelt und nur geantwortet ,wer
hat das aufgeschrieben ? Eine junge Ärztin mit gerade einmal 29 Jahren .Weitere Details vermeide ich aufzuschreiben, denn diese ärtztlichen Fachkenntnissunterschiede sind einfach zu gravierend und das in einer ZNA. Lieber Gott was wird dort an ärztlichem Fachpersonal auf uns Patienten in einer ZNA losgelassen ?
.

2 Kommentare

Juhre11 am 02.07.2019

Sehr geehrter Patient,
schade, dass Ihre Krankenhaus Erfahrung nicht erfolgreich war.
Gern erklären wir Ihnen die Behandlung in unserem KH. Wir würden uns freuen, wenn Sie hierzu Kontakt mit unserer Beschwerdeabteilung, Frau Esther Juhre unter Telefon: 040/ 7280 5445 aufnehmen.
Unsere ZNA Ltg. steht bis 4.7.19 selbstverständlich
für ein klärendes Gespräch bereit.
MfG Esther Juhre

  • Alle Kommentare anzeigen

Krebsbehandlung

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte und Gesamtbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinem Mann wurde im vergangenen Herbst ein sehr großer Tumor außen am Darm entfernt. Wir waren mit dem Operationsergebnis sehr zufrieden. Die Ärzte erweckten einen ausgesprochen kompetenten Eindruck bei uns. Sowohl die Beratung, als auch die Gespräche waren zielführend und aufschlussreich, ebenso war die Nachbetreuung sehr gut. Die onkologische Behandlung einschließlich der Chemotherapien war anstrengend, aber erfolgreich. Mein Mann fühlte sich während der Krankenhausaufenthalte dort gut betreut, Pfleger und Personal waren sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Krebsoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetente Operateure und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinem Mann wurde ein sehr großer Tumor außen am Darm entfernt. Wir waren mit dem Operationsergebnis sehr zufrieden. Die Ärzte erweckten einen ausgesprochen kompetenten Eindruck bei uns. Sowohl die Beratung, als auch die Gespräche waren zielführend und aufschlussreich, ebenso war die Nachbetreuung sehr gut.

super Abteilung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super alles erklärt ,Fragen wurden immer beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr gut gelaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sehr stickig es kam kaum Luft rein trotz Fenster kipp und offener Tür,Bad !)
Pro:
meine Angst vor Krankenhäusern wurde mir hier auf jeden fall genommen.Super Ärzte und Pflegeteam.
Kontra:
nichts ausser das Essen
Krankheitsbild:
Vorkammerflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 3.6.19 bin ich per Einweisung in das Krankenhaus Reinbek gekommen.Schon in der Notaufnahme wurde ich sehr schnell und hilfsbereit aufgenommen.Nach mehreren Untersuchungen ging es auf die überwachungsstation4 .Hier stand ich unter ständiger und aufmerksamer Beobachtung.Nach vielen
Untersuchungen stand fest ich bekomme einen Herzschrittmacher. Panik bei mir.Alles wurde mir super erklärt was und wie der Ablauf ist.Immer wieder aufmunterung durch Pflegepersonal und Ärzte.
Donnerstag war es so weit. Auch im OP wurde einem die Angst genommen.Ich wachte auf und alles war vorbei ,nichts gemerkt.Super.Am Freitag durfte ich nach Hause.
Bei allen Pflegern,Schwestern ,Ärzten ,die die mich von A nach B geschoben haben eben bei allen möchte ich mich bedanken.Wirklich das beste Team.Muss ich nochmal(will ich nicht hoffen)in ein Krankenhaus dann in dieses.
leider ein kleiner negativ Punkt das Essen.Erstmal das Gute : der Kaffee und das das Mittagessen heiß war.
Frühstück und Abendbrot total langweilig und jeden Tag das gleiche. da wäre eine Veränderung wünschenswert.

Top Klinkik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr nette Schwestern und Hebammen! Jederzeit mit viel Ruhe und Zeit für die Patienten da!

leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Op-Team und Ärztin
Kontra:
Krankheitsbild:
Bds. Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich
Hilfsbereit
Gute Beratung und Nachversorgung

Sigmaresektion

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich auf Empfehlung hier einer Darmoperation unterzogen. Ich habe mich über den gesamten Prozess von der OP-Planung, der Operation und der Heilbehandlung sehr kompetent und patientennah begleitet gefühlt. Großes Kompliment an das gesamte Team.

Ausnahmslos zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hebammen und Ärzte im Kreißsaal sind ausnahmslos zu empfehlen.Ich fühlte mich gut betreut und informiert.
Auch als es meinem Baby unter der Geburt schlecht ging, wurde sofort professionel und ruhig reagiert, sodass ich, dank des schnellen Eingreifens des gesamten Teams,ein gesunden Jungen geboren habe.
Wenn ich eine Auszeichnung vergeben könnte, müsste dieses Krankenhaus sie bekommen.
Mein Dank gilt besonders dem gesamten Ärzteteam des Kreißsaals , den Hebammen und Schwestern.

OP - Dickdarm-Entzündung - Laparoskopische Sigma-Rektumresektion

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle waren für ein da und trugen gleichermaßen zur schnellen Genesung bei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (i.R. den Vorbesprechungen wurde die OP sehr verständlich erläutert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ärzteteam, Super Pflegeteam im Krankenhaus sowie auf der Station
Kontra:
ist halt Krankenhaus-Essen
Krankheitsbild:
Dickdarm-Entzündung - Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unglaublich wie die Abläufe vor und nach der OP abgestimmt waren, es gab keine Verzögerungen bei den Untersuchungen, jeder war vollständig informiert.

Im Rahmen der Voruntersuchungen wurde die OP vollständig verständlich erläutert. Das Ärzteteam (u.a. Chirurgie / Colos- / Gastroskopie inkl. der Stationsärzte) griffen unglaublich gut ineinander.

Erfolg: Nach der OP keine nennenswerte Schmerzen, keine Komplikationen, sodass ich am 5. Tag nach der OP nach Hause durfte.

Ich bin auf persönliche Empfehlung zu diesem Krankenhaus (von der Ostsee) gekommen. Die Empfehlung hat Stand gehalten.

Ruhiges, Gemütliches überschaubares sauberes Krankenhaus, mit einem nicht zu verachtenden Patientengarten, der sehr zur Erholung und Entspannung beiträgt.

Sehr gute Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ist alles reibungslos gelaufen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles sehr genau beschrieben)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hatte eine super Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wurde genau erklärt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es war alles da, was benötigt wird)
Pro:
Es war alles super. Hatte schon sehr oft schlechte Erfahrungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich hatte eine Nabelhermie OP.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der ersten Vorstellung im Krankenhaus, wurde alles genau Untersucht und besprochen. Es wurde ein Termin abgemacht und der Narkosearzt und Operateur hatte auch vorher alles genau erklärt.

Ich hatte eine Nabelhermie OP. Die OP wurde vorher genau erklärt, was und wie alles abläuft.
Die OP ist gut verlaufen und am nächsten Tag hat die Ärztin genau erklärt, was gemacht wurde und ob evtl. Probleme waren. Es wurde genau erklärt wie es weiter mit dem Heilungsprozess laufen los.
Die Schwestern auf der Station waren sehr nett und aufmerksam.

klasse gemacht

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnell ohne probleme
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste am Steisbein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnell erkant, sofort Termin nach 3 Tagen
OP Vorbereitung schnell ruhig und sachlig.
Die Ärztin hat mir alles hinterher genau erklärt. nach 8 Stunden war ich wieder zu hause.
Ich kann die Chirurgie nur empfehlen.

Medizinisch und organisatorisch top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfolgreiche OP, gute Reha
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes OpTeam in der Orthopädie. Moderne Methoden bei Knie OP, gute Aufklärung und Beratung vor und nach der OP. Umfassend auch die über das eigentliche Problem hinausgehende Behandlung wie ein Diabetestest.Auch das die Angehörigen sofort nach der gelungenen OP angerufen werden, fand ich sehr umsichtig und es zeigt das Mitgefühl.
Gute Betreuung auf der Station mit Physiotherapie, Schiene und Lymphdrainage.
Grosses Lob auch an die Organisation und Verwaltung. Zügige Abwicklung und schnelle Organisation eines Rehaplatzes.
Einziger Minuspunkt ist das Essen:waessrigesTkgemüse, undefinierbares Omelett, trockenes und immer gleiches Brot und zuviel Wurst. Kaum Obst und Rohkost.Gesund geht anders.aber da alles andere ok ist, kann man das ein paar Tage verschmerzen.
Nicht so schlimm, aber neu für mich:es gibt keine Handtücher mehr.

1 Kommentar

GrimesGirl am 15.05.2019

Es gibt weiterhin Handtücher, jedoch muss man das personal daraufhin ansprechen wenn man keine dabei hat. Das war aber schon immer so, auch in anderen Kliniken. (kein Hotel)

Bauchdeckenrekonstruktion

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Epigastrische Narbenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Ordnung

Super!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliches und kompetentes Team.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst bin ich mit einem mulmigen Gefühl in die Klinik gefahren. Ich habe anfangs nur negatives gehört und habe mich deshalb ein wenig beirren lassen.
Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass ich eine bessere Betreuung nicht hätte kriegen können.
Ein super freundliches, kompetentes, junges dynamisches Team hat mich bestens betreut. Ich wurde über jeden weiteren Schritt aufgeklärt, sodass ich keine bösen Überraschungen zu erwarten hatte.
Als kurz vor der OP der Arzt kam, stellte sich dieser auch behandelnder Arzt vor, danach haben wir noch ein paar Späße gemacht, ehe ich entspannt eingeschlafen bin. Ich habe mir eine Leistenbruch-OP nicht so „entspannt“ vorgestellt. Ich würde vom absoluten Gegenteil überzeugt, wozu das Team aus Reinbek einen erheblichen Teil beigetragen hat.
Danke für alles!

Krebs wurde beseitigt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Klasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetenz , Sicherheit .
Bei den Ärzten ist man gut informiert und aufgehoben.
Eingehende Aufklärungen .

Hervorragende Hilfe erfahren

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der einzigartige Chefarzt der Kardiologie
Kontra:
Das leider überforderte Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Ehemann wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt in die Notaufnahme eingeliefert. Der Chefarzt der Kardiologie jedoch stellte die richtige Diagnose, Lungenembolie! Seine Behandlung war großartig.Sehr lange ist es meinem Mann nicht mehr so gut gegangen wie nach diesem zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt. Ein riesengroßes Dankeschön für die kompetente Behandlung und die wunderbar menschliche Art dieses Chefarztes!

extrem unfreundliches Personal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
der Assistensarzt wa r sehr nett
Kontra:
Pflegepersonal zum Teil extrem frech und nicht kompetent
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, dementer Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater 86 dement wurde vor kurzem in die Notaufnahme des KH gebracht. Er war nicht ansprechbar, hatte hohes Fieber entwickelt. Man stellte eine Lungenentzündung fest. Er kam auf die Station 5 und damit fing das unbeschreibliche Chaos an. Am nächsten Tag kam ich aus NRW angereist u fand meinen Vater im Bett liegend ohne Schelle, ohne etwas zu Trinken (Nachtschrank stand weit vom Bett weg) im Aufenthaltsraum vor. Fenster bei der Kälte auf u die Heizung aus.Ich selber vom Fach habe dann nach seinem Dekubitus am Steiß gesehen. Er war eingekotet, hatte kein Pflaster auf der offenen tiefen Wunde. Habe dann die Schwestern aufmerksam gemacht. Ausreden über Ausreden...kein Wunder bei dem Personalmangel in KH. Aber trotzdem nicht zu entschudigen, denn alte wehrlose Patienten haben ein Recht auf Versorgung. die versprochenen 2 stündl Versorgungen (Lagerungen/ Infusion umstecken) wurden nur durchgeführt, wenn man geschellt hat. Mittagessen wurde vergessen (er ist Diabetiker)lt Aussage der Schwester hätte man kein Essen mehr übrig, auf die Frage an den Spätdienst, ob er denn mittags Med bekommt, habe ich eine freche Antwort erhalten. Man lässt sich eben nicht gerne in die Karten gucken, wenn die Angehörigen vom Fach sind. Habe meinen Vater dann später nochmal selber versorgt, weil er wieder eingekotet war und um ein neues Pflaster für seinen Dekubitus gebeten. Man erklärte, man hätte jetzt kein Pflaster auf dieser Station. Die Krönung des ganzen, dann am nächsten Tag,er sollte auf meine Veranlassung am nächsten Tag wieder ins AH zurückgebracht werden/hatte Angst, das er dort auf Station 5 menschenunwürdig stirbt, und meine Schwester darum bat, sie doch anzurufen, wenn er bis mittags noch nicht abgeholt wird (was nicht passiert), sie zu benachrichtigen, damit sie ihm Essen reichen kann, die Antwort der Krankenschwester als meine Schwester anrief, um zu fragen, warum er denn noch im KH sei, man hätte sie ja nicht angerufen "
wir haben hier schließlich keine Glaskugel". Man ist einfach nur geschockt, wie mit alten wehrlosen Menschen umgegangen wird. Ich habe hier noch nicht mal alles aufgeführt, aber es lässt einen doch schon sehr zweifeln, was dort in diesem Hause nicht stimmt. Einen Brief/Kontakt zum Beschwerdemanagement, Pflegedirektion/Geschäftsleitung hat für mich nicht dazu geführt, das sich da in Zukunft etwas ändert. Es wird vorgeschlagen, alles intern zu regeln und das ist für mich nicht befriedigent.

Nur beste Erfahrungen gemacht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausbildungsstand, Umgang mit Patienten, Klinkgarten
Kontra:
Essen schlecht
Krankheitsbild:
Herzmuskelentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles bestens

Zuerst etwas unsicher wirkende Ärzte in der Notaufnahme.

Anhand meiner Symptome (schmerzen im linken Arm, in der Brust sowie im Kiefer) wurden schnell diverse Untersuchungen durchgeführt. Anhand von Blutuntersuchungen, wurde eine Verdachtsdiagnose abgeleitet, ein Kardiologe aus Hamburg, St. Georg, angefordert. Herzkatheter Untersuchung verlief ohne Probleme, Verdacht wurde so binnen 60 Min bestätigt.
Nun folgten, 10 Tage Aufenthalt in der Klinik, 5 Tage Herz- Akut- Station, 5 Tage auf Privatstation.
Die Betreuung durch das Team der Kardiologen war super, Pflegepersonal allzeit freundlich und zuvorkommend.
Die von Dr. A. geleitete Kardiologie hat einen ausgezeichneten Job gemacht, herzlichen Dank dafür.
Es Folgte ein mehr wöchiger Aufenthalt in einer Klinik zur Anschlussheilbehandlung, auch diese organisierte das KH St. Adolf Stift schnell und unkompliziert.

Einziges Manko, das Essen

Großes Lob!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Wartezeit, Organisation, Kompetenz und Spezialisierung
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor einigen Tagen minimalinvasiv (TAPP-Methode) an einem Leistenbruch operiert. Bereits die Voruntersuchung war perfekt organisiert und die Abteilungen arbeiteten nahtlos miteinander zusammen.

Am Operationstag selber war bereits alles vorbereitet und es kamen keine Verzögerungen auf. Insbesondere zur Sprache kommen muss die außergewöhnliche Freundlichkeit des gesamten Personals (Ärzte, Pflegekräfte und Verwaltung) aus den Abteilungen Chirurgie, Anästhesie und dem Ambulanten Operationszentrum. Ich habe mich rundum gut versorgt gefühlt und durch die freundliche und geradezu warmherzige Pflege wurden mir bereits vor dem Eingriff die natürlicherweise bestehenden Sorgen weitestgehend genommen. Gerade aufgrund der bekanntlicherweise bestehenden Belastung des Personals in Krankenhäusern ist dies meiner Meinung und Erfahrung nach nicht selbstverständlich!

In den Händen des Operateurs und des gesamten Teams habe ich mich rundum sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ärmnlicher gehts nimmer

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Deutschland werden pro Jahr rund
44.000 Fußamputationen durchgeführt, davon
etwa 30.000 im Zusammenhang mit Diabetes.

Ich habe Diabetes 2.

In der Nacht vom 17./18.2. d J wurde ich wach, durch starke Kopfschmerzen, lautem Ohrensausen und starken Empfindungsstörungen ... eine Mischung aus heftigem Kribbeln und eine Art Taubheit, in beiden Füssen, die deutlich angeschwollen waren.

Auch in der linken Wade zeigte sich eine deutliche
Schwellung. Als ich aufstand und ein paar Schritte ging, hatte ich ein Gefühl, als würde ich auf einem Kissen mit Pergamentpapier gehen

So suchte ich die Notfallstation vom St. Adolf Stift auf. Das war kurz nach Mitternacht.

Nach Abschluß der Aufnahmeformalitäten, wurde ich in ein Zimmer verwiesen, wo ich dann liegend verkabelt wurde, mit einem EKG-Gerät.

Als sich die Schwester mit dem
LINKEN Arm
beschäftigte, einen Venenkathederanschluss zu legen, betrat eine männliche Person den Raum.
Auch sie stellte sich nicht vor. Genauso wie die Krankenschwester.

Wie ich auf Nachfrage erfuhr, handelte es sich um den Arzt.

Selbiger machte sich daran, mir am
RECHTEN Arm
einen Venenkatheteranschluss zu legen, woraufhin die Schwester die linke Einstichstelle mit einem
Pflaster verschloss. Wofür die beidseitigen Veneneinstiche gut sein sollten, ist mir ein Rätsel.

Ich hätte es auch hingenommen, mir noch eine handvoll Anschlüsse zu legen: Hauptsache, mir wird geholfen, die massiven Schmerzen los zu werden.

Zumal bekannt ist, dass auch Nichtbehandlung, Ignoranz oder Fehleinschätzung der Diabetes
Symptome schwerste Folgen haben können.

Jedenfalls schilderter ich dem Arzt meine Beschwerden. Er hörte sich das an, und stellte die Verformungen der Füsse sowie Schwellung der linken Wade fest: "Ja, der linke Untersachenkel ist viel dicker als der rechte".

Damit war die "Behandlung" dann auch beendet.

Und er entschwand ohne weitere Infos.
Und da ich da lag, und lag, und nichts weiter passierte, zog ich auch ab, Richtung anderes Krankenhaus.

Einfach gut

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handoperation ambulant in Plexusanästhesie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufklärung bis zur Entlassung sehr gute Begleitung/Behandlung durch Anästhesie und OP und durch alle aus dem Team ,eine umsorgende Professionalität , die ich als Patient und als ärztliche Kollegin sehr zu schätzen weiß.Viele Dank an das Team !!

Wochenendbehandlung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aussage zur Zeit auf das Wochenden geschränkt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Aussage zur Zeit auf das Wochenden geschränkt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben heute meine 90 Jahre alte Mutter auf Station 6 besucht.
Sie war in einem erschütternden Zustand. Sie ist als Schmerzpazientin auf ein Fentanylpflaster angewiesen, das gestern Vormittag entfernt wurde, aber erst heute nachmittag erneuert wurde. Sie konnte vor Schmerzen nicht schlafen, hat wohl niemanden so richtig interessiert.
Gestern Mittag sah meine Schwester das abgenommenen Pflaster und sprach die Pflegekräfte darauf an, dass unsere Mutter ein neues Pflaster benötigt, es geschah mehr als 24 Stunden nichts.
Nach Aussage meiner Mutter lässt die Freundlichkeit bei einigen (nicht allen!) Pflegekräften zu wünschen übrig.
Man kann nur hoffen, dass diese Personen im Alter bessere Pflege erhalten.

3 Kommentare

Juhre11 am 29.01.2019

Sehr geehrte Angehörige,
wie Sie schreiben, ist die Schmerzmedikation Ihrer Mutter nicht gut gelaufen. Das bedauern wir sehr.
Auch von fehlender Freundlichkeit lese ich.
Bitte rufen Sie mich einmal an und teilen Sie Ihre Beobachtungen mit, damit wir das hier ansprechen können. Telefon 7280 5445
Esther Juhre, Beschwerdebeauftragte KH Reinbek

  • Alle Kommentare anzeigen

Wenn möglich anderes Krankenhaus

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pankreaskarzinom, Colonkarzinom, Blasenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin seit 2000 Patient des KH. Habe das KH seinerzeit über den Klee gelobt. Aber seit Prof. Eggert nicht mehr Chef ist hat sich vieles negativ entwickelt. Wegen 3. Krebserkrankung zum 6. mal dort in Behandlung. Urologe sehr gut, Chefärzte sehr gut aber Planung und Pflegepersonal zum Teil chaotisch. Habe auf Station 12 vor 6 Monaten gelegen. Unter starken Schmerzen nach Personal geklingelt. Folge: Nach 30 Min. kam jemand !!!

1 Kommentar

Juhre11 am 25.01.2019

Sehr geehrter Patient,
sie schreiben, dass sie durch unsere Ärzte sehr gut behandelt wurden . Das freut uns.
Umsomehr bedauern wir, dass Sie vor einem halben Jahr mit der Schmerzmedikation und Organisation nicht zufrieden waren.
Gern rufen Sie mich an, für weitere Informationen bzgl. Verbesserungen.
Esther Juhre Beschwerdebeauftragte Tel. 7280 5445

Geburtstrauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich für dieses Krankenhaus 2015 entschieden, weil ich dort gelernt habe und weiß wie wichtig in der Ausbildung die Kommunikation zwischen Personal und Patient war.

Ich kam mit Wehen ins Krankenhaus. Die Nachthebamme war wenig begeistert. Das CTG zeichnete zwar Wehen auf, da diese aber überwiegend im Rücken zu spüren waren, hielt die Hebamme diese Wehen für nicht aussagekräftig. Der Muttermund war noch kaum geöffnet. Wir würden in einem schrecklichen Ton daraufhin gewiesen, dass ich mich anstelle und nichts im Kreissaal zu suchen hätte.Dazu sei ich nicht angemeldet. Dies hatten wir aber Ordnungsgemäß erledigt. Nur meine Akte war nicht aufzufinden. Also alle Wünsche, Geburtsplan etc. nicht vorhanden.

Die Geburt zog sich so weiter. Hebammen Betreuung gab es kaum. Der Kreissaal war heilos überfüllt und die Hebammen unterbesetzt.

Nach 36 Stunden wurde ein Kaiserschnitt gemacht, ohne mich vorher darüber aufzuklären. Das OP Personal kam einfach rein, jeder arbeitete an mir. Keiner Sprach mit mir.

Dann würde ich komplett nackt in den OP am Kreissaal gefahren. Nicht mal für den kurzen Weg habe ich eine Decke über bekommen. Es war beschämend.

Mein Mann wurde vergessen in den OP zu holen.

Mein Kind wurde mir nur kurz gezeigt. Wieder im Kreissaal brach mein Kreislauf zusammen. Es kümmerte sich keiner um mich. Auch beim ersten Anlegen nicht. Man hätte keine Zeit.
Mein Mann musste nach über 40 Stunden nach Hause fahren, da kein Familienzimmer frei war.

Der Stillbeginn wurde von den Schwester total versäumt. Keine kompetente Hilfe, Wunde Brustwarzen waren die Folge.

Erst am Tag der Entlassung hatten wir eine freundliche Schwester.

Diese Geburt hat mich lange begleitet. Ich kann mein Lehrkrankenhaus nicht mehr empfehlen.

1 Kommentar

Juhre11 am 15.01.2019

Sehr geehrte Patientin,
Sie haben im Jahr 2015 in unserem Krankenhaus entbunden.
Zu großem Bedauern lese ich, dass Sie sich nicht gut betreut fühlten.
Gern rufen Sie mich als Beschwerdebeauftragte des Krankenhauses Reinbek an,damit wir uns diesbezüglich noch einmal austauschen können.
Esther Juhre, Telefon: 7280 5445

Shuntchirugie empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag mit einem Shuntverschluss auf Station 9.
Sehr nettes Pflegepersonal besonders der junge Pfleger.
Die OP lief einwandfrei.
Ich fühlte mich ärztlich und pflegerisch gut beraten.
Das Essen ist aber leider nicht zu empfehlen.

Einfach nur unmöglich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Funktionsabteilungen Röntgen und EKG
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum zweiten Mal wurde ich auf der Station 6 behandelt.
Beim ersten Aufenthalt glaubte ich, dass ich einfach nur Pech hatte mit den schlechten Bedingungen. Aber wie sich jetzt zeigte, ist es wohl ein Dauerzustand.
Das Personal ist unfreundlich und demotiviert (bis auf wenige Ausnahmen). Medikamente, die ich bekommen sollte, musste ich mehrfach anfordern, um dann zu hören " Gut dass Sie aufpassen". Was passiert mit den Patienten, die nicht auf sich Acht geben können ?
Die eine weiß nicht was die andere macht, auf Nachfrage zu einer bestimmten Untersuchung hieß es, dass diese als erledigt abgehakt sei, sie hatte aber zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht stattgefunden.
Die Stationsärztin auch wenig empathisch, man liegt doch nicht aus Langeweile dort, und ein wenig Feingefühl wäre in einem Krankenhaus durchaus angebracht. Ich verstehe nicht, warum man sich für so einen Beruf entscheidet, wenn so wichtige Fähigkeiten fehlen. Die hygienischen Bedingungen sind genauso miserabel wie einige Schwestern. Duschen konnte man dort nicht, weil kein Duschvorhang vorhanden war. Auf der Spültaste klebte von Anfang bis Ende des Aufenthalts ausgehusteter Schleim. Einfach nur ekelhaft. Ich werde mich freiwillig nie wieder in diesem Krankenhaus behandeln lassen.
Und im übrigen behaupte ich mir diese Beurteilung erlauben zu können, denn ich bin selbst Krankenschwester.

1 Kommentar

Juhre11 am 10.12.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
schade, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt bei uns nicht zufrieden waren. Konkrete Hinweise während und/ oder nach dem Aufenthalt geben uns die Möglichkeit Dinge gleich/ später zu verändern. Um dies nachzuholen, würde ich mich über Ihre Rückmeldung im Lob und Beschwerdemanagement unter der Nummer: 040/ 7280 5445 sehr freuen. Vielen Dank.
Esther Juhre

Danke!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr,sehr nett!
Kontra:
Krankheitsbild:
Mir wurde die Gallenblase entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und alle Mitarbeiter in der Chirurg. Abteilung habe ich als sehr freundlich, geduldig und zugewandt erlebt. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Shunt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,ich War das erste mal 2014 und vor 3 Tagen Stationär in Kh..Beide Male wegen meinem Shunt Arm. War auch vorher in anderen Kh und muss sagen das ich mit Reinbeck sehr zufrieden bin

Bestnote für Geburtshilfe!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Engagement, Begleitung
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor genau einer Woche unseren Sohn in Reinbek entbunden und bin von der Leistung und Herzlichkeit des Geburtshilfe-Teams so überzeugt, dass ich anderen werdenden Müttern und begleitenden Vätern eine Geburt im St. Adolf-Stift wärmstens empfehlen kann.

Bei mir kam es im Geburtsverlauf zu Komplikationen. Daraufhin haben die GF Oberärztin, Assistenzärztin und Hebamme alles gegeben, um unseren Sohn gesund, schnellst möglich und trotzdem auf natürlichem Weg zur Welt zu bringen, was auch funktioniert hat. Ich habe mich unter der Geburt sehr gut aufgehoben gefühlt, weil man mir erklärt hat, was passiert und warum. Ich bin überzeugt, dass diese Kombination aus Fachkompetenz, Engagement und Begleitung eine Bestbewertung verdient. Mein Mann und ich werden diesen besonderen Einsatz nie vergessen und sind unendlich dankbar.

Auch die Schwestern auf der Wöchnerinnen-Station haben uns mit viel Herzblut hilfreiche Tipps und Tricks gegeben und waren dabei jederzeit außerordentlich motiviert und sehr freundlich.

Insgesamt sind alle als Team aufgetreten und haben dafür gesorgt, dass mein Mann und ich heute von einem positiven Geburtserlebnis und einer wunderschönen Kennenlernphase unseres größten Schatzes berichten können.

Vielen Dank an die Frauenklinik des KH St. Adolf-Stift!

Hervorragende, kompetenze Bauch-Chirurgie, Professionelle Nachpflege

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiger Chirurg und Pfleger
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Offener Sigmaresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung eines renommierten Arztes habe ich mich trotz der großen Entfernung von ca 500 km für Krankenhaus Reinbek entschieden.
Der Chirurg und sein Team haben rundum überzeugt. Er ist ein erstklassiger und sehr erfahrener Chirurg, der sich durch hervorragende Kompetenz auszeichnet. Ich hatte bei ihm sofort das Gefühl, bei dem Besten zu sein. Mit seiner ruhigen und professionellen Art, schildert er im Vorfeld ganz genau, was seines Erachtens zum perfekten und gewünschten Ergebnis führt. Ich habe mich bei weiteren Ärzten beraten lassen, aber keiner hat mich fachlich und persönlich so überzeugt wie dieser Arzt.
Die Operation selbst ist perfekt verlaufen und das gesamte Team der Schwestern und Pflegern der Station 12 war kompetent und einfühlsam.
Das Ambiente und die Ausstattung der Krankenhaus Reinbek sind ebenfalls sehr gut und der stationäre Aufenthalt war somit erholsam.
Das Ergebnis der Operation ist einfach perfekt und ich kann meinen Operateur und das Krankenhaus nur wärmstens empfehlen. Ich würde die Entscheidung für diesen Arzt und dieses Krankenhauses jederzeit wieder genau so treffen.

Hitze in den Zimmern

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bad renovierungsbedürftig)
Pro:
Personal immer freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hitze in den Patientenzimmern ist eine Zumutung.
Um überhaupt ein wenig Luft im Zimmer zu erhalten muss man die Tür auf stehen lassen(Intimsphäre???)
In den Zimmern teilweise Temperaturen über 35 Grad, dies ist für Neugeborenen nicht gut.
Wie hält man es aus wenn man erst richtig krank ist und für Erfrischung allein nicht mehr sorgen kann?
Das Personal kann einem nur Leid tun, das sie dabei noch arbeiten können und immer ein freundliches Wort haben.

Klimaanlage Fehlanzeige

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Klimaanlage fehlt)
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
keine Klimaanlage
Krankheitsbild:
Zuckerkrankheit und COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Somme ist absolut nicht zu empfehlen. Es herrscht eine unerträgliche hitze in den Patientenzimmern. Wenn ich mein Nachthemd gewechselt hab, fühlte sich nach 5 Minuten schon wieder alles klamm an, wegen Schwitzen. Das war bei meinem Aufenthalt letzten Sommer auch schon so.

Top Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nach zwei Wochen kaum Narben zu erkennen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Gallenblase entfernt.
Ich hatte großes Glück mit diesem Krankenhaus!
Hygienische Zustände absolut einwandfrei! Die Ärzte und das gesamte andere Personal sehr kompetent und freundlich.
Nach vielen schlimmen Erfahrungen,lässt dieses Krankenhaus hoffen.
1000 Dank!

Weitere Bewertungen anzeigen...