Krankenhaus Porz am Rhein

Talkback
Image

Urbacher Weg 19
51149 Köln
Nordrhein-Westfalen

130 von 209 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

210 Bewertungen

Sortierung
Filter

Der weite Weg lohnt sich weil dort der beste Chef der Welt Chef ist!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Kompetenz, Umgangsformen und -Art sowie die Sauberkeit
Kontra:
Ich kann hier nichts ausführen
Krankheitsbild:
Herzrhytmus Störungen / Ablationsnotwendigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Kardionotfall in der Notaufnahme erstbehandelt, dann auf der Intensiv und Normalstation weiter versorgtworden. Ich kann das Krankenhaus und die genannten Abteilungen nur als "spitzenmäßig" bewerten! Absolut kompetent, zugewandt,und sauber. Die Fachkompetenz bei den Untersuchungen waren sehr überzeugend. Auf der Fachstation herrschte ein ruhiger Umgangston und das Chef:Mitarbeiter-Verhalten ist toll gewesen. Eine behandelnde Ärztin in der Notaufnahme und Intensivstation sagte wörtlich: 'Ich habe den besten Chef auf der Welt... ' und das hat sich für mich als Patient nur bestätigt! Ich bin über 70km von meiner Frau dorthin (auf Anraten der Hausärztin) weil 3 der im näheren Umfeld liegenden Kliniken in meinen Augen absolut nicht weiter zu empfehlen sind. Eigentlich schade für unser Gdsundheitssystem....

Notaufnahme Nicht zu empfehlen !

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Aufzüge, Coronatest, Service, Patientenbehandlung, Wartezeit
Krankheitsbild:
Cervixinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme der Gynäkologie reinster Horror.
Ich dürfte normal nur liegen, nach einer Stunde Wartezeit (sitzend) wurde ich aufgefordert vorm Krankenhaus doch bitte einen Coronatest zu machen, obwohl ich bei Ankunft bereits gefragt wurde ob ich einen negativen Test habe und dies verneinte. 1 Stunde später kommt man also auf die Idee die Patientin zu Fuß durchs Haus zu schicken. Absolute Frechheit in der Notaufnahme !! Nachdem ich dies tat wartete ich eine weitere Stunde um ans CTG gehangen zu werden. Weitere 2 Stunden später wurde ich dann untersucht, damit mir gesagt werden konnte ob ich nun stationär aufgenommen werde oder nicht..

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das komplette Team 1a
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schwangerschaftsvergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 3.3.22 per Überweisung ins KH, da ich eine Schwangerschaftsvergiftung hatte. Ich würde direkt aufgenommen und überwacht. Alle Schwestern und Hebammen waren sehr nett und fürsorglich. Am 4.3 wurde die kleine per KS geholt. Die Ärztin die mich operiern sollte hat mich noch in den Arm genommen und getröstet und mir dann auch gesagt das ich keine Angst haben soll und das alles gut wird. Ich habe mich so sicher und geborgen gefühlt. Der Narkose Arzt kam sogar ein Tag später rein um sich zu erkundigen wie es mir geht was auch nicht selbstverständlich ist. Ein super Team und diese war meine 2. Entbindung in Porz immer wieder Kh Porz !!!

Inkompetenz hat einen Namen: KH Porz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dreckig, inkompetente Ärzte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab keine!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Text!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Endlose Warterei - 8 Std.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreckig und heruntergewirtschaftet.)
Pro:
Nichts
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Herzprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einweisung durch Kardiologen zur Abklärung von Extrasystolen mit ausgeprägter Belastungsintoleranz und Dyspnoe (Atemnot). Morgens um 7.00 Uhr einbestellt und da, extrem dreckiges Zimmer, endlose Warterei. Koronarangiografie wurde Freitagnachmittag gemacht, keine pathologischen Auffälligkeiten. Arzt: "Morgen werden Sie entlassen. Wir können nichts finden."
Am nächsten Morgen (Samstag) weiß auf Nachfrage keiner etwas von einer Entlassung.
Dafür wurde festgestellt, dass ich seit gestern die falschen Medikamente bekommen habe. Kommentar der Pflegekräfte: "Nicht so schlimm, kommt öfter vor. Außerdem hätten Sie ja was sagen können."
Nachfrage meinerseits zur Entlassung wurde mit der Aussage beantwortet: "Es ist nur ein Arzt im Dienst und der kümmert sich um die wirklich Kranken. Dazu gehören Sie ja wohl nicht. Sie können gern gehen, der Arztbrief wird nachgeschickt."
Also Samstagnachmittag mit starken Extrasystolen und Atemnot wieder nach Hause, auf gut Glück eigene Medikamente genommen.
Montag darauf wieder zum Kardiologen. Der konnte das alles nicht glauben, war völlig konsterniert und hat mich umgehend in ein anderes Krankenhaus eingewiesen.
Dort sofort auf die kardiologische Intensivstation gekommen und behandelt worden.
Es geht mir nach dieser Behandlung wieder gut und ich bin sehr dankbar dafür.
Das Krankenhaus Porz ist für schwerkranke Menschen nicht geeignet.

Ein tolles Team

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheterablasion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles sehr freundliches Team.
Fürsorglich hilfsbereit mitfühlend und fachlich
sehr kompetent.
Alles in allem man fühlt sich sehr gut aufgehoben.

Beste Entscheidung, hier her zu kommen! :)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Erwartungen übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, freundlich, hilfreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tadellos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut koordiniert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es wird alles zur Verfügung gestellt)
Pro:
Stets enge Betreuung durch Ärzte, MFA, Hebammen & Co.
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Vorzeitiger Blasensprung, Blutung, Präeklampsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall mit Verdacht auf vorzeitigen Blasensprung und BLutung unbekannter Ursache in der 34. SSW in das Krankenhaus, es entwickelte sich eine Präeklampsie und ich blieb zur Entbindung per Kaiserschnitt.
Jeder Schritt wurde mir erklärt und Entscheidungen durfte ich treffen. Hier arbeiten Ärzte mit MFA und Hebammen Hand in Hand, die Betreuung ist engmaschig und jederzeit ist jemand bei Fragen verfügbar. Auf Ergebnisse oder Medikation wartete ich nur kurze Zeit. Die Stationen arbeiten klasse und herzlich zusammen. Die Atmosphäre in den Räumen ist freundlich und gemütlich. Mein Mann wurde immer in Gespräche eingebunden.
Die Geburt wurde eingeleitet und als klar war, dass mein Blutdruck kaum regulierbar war, wurde der Kaiserschnitt vorgeschlagen. Jede Angst wurde mir genommen, im OP-Saal hat mich die Ärztin, die das Baby später holte, umarmt und von Herzen ermutigt und abgelenkt. Die Nachsorge von Mama und Baby ist fantastisch, man bekommt Zeit zur Regeneration nach der OP und wird mobilisiert. Schritt für Schritt werden die Handgriffe bei Frühchen gezeigt und man fühlt sich fit gemacht im Umgang mit Stillen und Co. Um jede Tages und Nachtzeit sind alle geduldig, entspannt und mit Rat und Tat zur Seite. Ich könnte weiter erzählen, es ist - kurzum - integrativ!
Niemals hätte ich mir vorstellen können, dass eine Geburt so klasse abläuft und das Krankenhaus so dazu beiträgt!

Trauma nach dem dreitägigen Aufenthalt in Porzer KHS

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliche Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Insgesamt 1 min. Aufgeklärt.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Lange Wartezeit, da fühlt man sich richtig hilflos)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die nette Ärztin in Unfall Aufnahme
Kontra:
Brutaler Pflegedienst und verärgerte Arztassistentin
Krankheitsbild:
Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einem Armbruch im Februar 2022 stationär drei Tage im Station 14 in Khs porz verbracht.
Ich hatte sehr schlechte Erfahrung mit einem PflegeKraft.
Er verhielt sich mir gegenüber sehr brutal bei dem Abnahme vom Corona test, sodass ich starke Nasenblutung hatte. Wahrscheinlich hatte er seine Frust an mir ausgelassen.
Ich hatte den Eindruck dass die Ärzte behandelte Arzt nur an ein OP interessiert waren, obwohl in meinem Fall eine konservative Therapie gut möglich war.
Nachdem ich mich für konservative Therapie entschieden habe , die junge Arztassistentin war sehr verärgert , Sie hat wortwörtlich gesagt, Nun Pack deine Sachen und geh nach Hause.

Gelebte Gesundheits Diktatur

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Katastrophal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist schließlich kein Hotel)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Notfallambulanz katastrophal völlig unstruckuriert Hauptsache Maske egal ob Patient athma hat auf Grund des Herzinfarkt kaum Atmen kann dieses Krankenhaus lebt Gesundheits Diktatur

Völlig Irre ohne Sinn und Zweckmäßigkeit

In dem Krankenhaus sollte man keine Flecken am Körper haben oder Durchfall den dann landete man in Quarantäne! Ohne sachliche Befunde!

Sie sprechen nicht mit dem Patient sie verlegen den Patienten einfach in Quarantäne!

Aber die Herzspezialisten top!
Die meisten jüngeren Pflegekräfte super die älteren völlig abgestumpft unsensielbel

Sehr enttäuscht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburtshilfe / Geburtsplanung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich entschieden gehabt, in der Klinik zu entbinden. Ich habe 2 mal mit dem Sekretariat telefoniert und beide Male war das Gespräch nicht informativ und hilfreich. Ich habe daraufhin eine andere Klinik (Uni) kontaktiert und das Gespräch lief bei weitem informativer und fürsorglicher, so wie man sich das eigentlich vorstellt; Ich werden meinen Termin in Porz nun absagen

Die Betten werden für Notfälle gebraucht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenn der Internist was komplett anderes Erzält als der Konsilararzt ist das dämlich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ein Professor sagte mal zu mir: Wir behandeln keine Laborwert, Röntgenbilder oder Befunde, sondern Menschen aus Fleisch und Blut die sich nicht immer wie im Lehrbuch beschrieben zeigen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Kann ich eigentlich nicht beurteilen, werde ich an der Rechnung sehen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Im Auftreten zum Patienten hin sind alle Nett
Kontra:
Einfach mal sofort die Wahrheit wäre schön und wenn der Inhalt der Arztbriefe stimmen würde
Krankheitsbild:
Covid-19
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund von Symptomen einer Covid-19 Infektion für wenige Tage nach Einlieferung durch den Rettungsdienst aufgenommen worden, da sich die Symptome durch eine aufgetretene anhaltende Übelkeit mit darauf folgendem Erbrechen weit über 15 Stunden am Stück nicht im heimischen Bereich kontrollieren ließen. Im Grunde kann ich nach meinem Erlebnis als chronisch kranke Patientin, die an Hautkrankheiten leidet, welche zum Formenkreis der Autoimmunerkrankungen zählen und als Auto-inflammatorische Erkrankung angesehen werden, nun nur noch den Kopf schütteln. Zumal ich mir das erste Mal in meinem Leben einen Rettungswagen bestellt habe, um mir bei einer Erkrankung helfen zu lassen. Meine Lehre aus diesem Aufenthalt ist, dass ich in Zukunft, sollte mich Covid-19 noch einmal treffen, das irgendwie aushalten werde, auch wenn es eine Exsikkose bedeutet. Für andere Erkrankungen gibt es ja dann zum Glück eine S-Bahn zu Notdienst Zeiten in andere Stadtteile von Köln oder eben Fachärzte wie meinen Kardiologen wo man auf einen Termin als GKV Patient im Durchschnitt 12 - 24 Monate warten darf im akuten Fall. Dann wird halt aus Akut chronisch. So ist das dann halt!

Freundliches und kompetentes Ärzteteam in der neuen Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt!! Freundlichkeit und Kompetenz des gesamten Ärzte-Teams
Kontra:
Aufzüge
Krankheitsbild:
Verschleiss Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter beklagte seit acht Jahren heftige Rückenschmerzen. Ein Bekannter der kürzlich dort in der neuen Abteilung behandelt wurde empfehl uns den neuen Chefarzt in der Orthopädie im Krankenhaus als Rückenspezialist. Er hat sich in der Vorbesprechung sehr viel Zeit genommen und war sehr freundlich. Wir haben das Problem verstanden und meine Mutter wurde zwei Wochen später operiert. Die Operation ist nun schon drei Wochen her und sie ist so glücklich und sagt, dass diese OP schon viel früher hätte stattfinden sollen.
Er hat uns die Angst vor der Versteifungsoperation genommen und Recht behalten.

Das Gebäude ist zwar nicht sehr hübsch, aber die gesamte Abteilung war sehr freundlich. Insbesondere das Ärzteteam war immer hilfsbereit und hat uns täglich alles erklärt, so dass wir es auch verstanden haben. Wir sind allen und insbesondere dem Chefarzt, der meine Mutter operiert hat so dankbar.

Keine Entschuldigung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Vermeidbarer Tod des Patienten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Vertuschung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Tödliche Ansteckung mit MRSA)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inakzeptabel)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Gestaltung???)
Pro:
-
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es kam nie eine Entschuldigung dafür, dass unser Patient durch und in diesem Krankenhaus gestorben ist. Stattdessen fehlende Informationen und Vertuschung Erst nach dem qualvollen Tod und langen Leidensweg des mitten im Leben stehenden Patienten kam heraus, dass er mit MRSA infiziert wurde, Darmdurchstoß etc, und das bei einer Bagatelle-OP!!! Sie haben unsägliches Leid über unsere Familie gebracht. Auch SIE müssen damit Leben, wenn es Ihnen im Moment auch egal erscheint, auch Sie werden älter und ich wünsche Ihnen allen die daran beteiligt waren, dass sie diese Schuld ein Leben lang verfolgt. Durch ein bißchen Hygiene und sauberes Arbeiten hätte das alles vermieden werden können. Es war leider kein Privatpatient.

Unglaublich! Unfassbar!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastroohe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Feglende Information)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Tödliche Ansteckung mit MRSA)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inkompetenz)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Gestaltung???)
Pro:
-
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Bagatelle-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaublich, unfassbar! Inkompetenz in jeder Linie. Angefangen von Behandlungsfehlern (z. B. unsteriles Material bei OP, Ansteckung mit MRSA, Darmdurchstoß,...), über fehlende Information und Aufklärung, Inkompetenz bei Ärzten wie auch dem Pflegepersonal, Patient und Angehörige wurden nicht ernst genomnen, was nach einer Bagatelle-OP zu einem schrecklichen Leidensweg und zum qualvollen Tod des noch mitten im Leben stehenden Patienten führte. Schockierend. Mauschelei mit dem Marienhospital um Behandlungsfehler zu vertuschen?  Wenn Sie Ihre Angehörige lieben, gehen Sie in ein Kompetentes Krankenhaus

Ke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Katastrophen Krankenhaus
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient wird man gemobt und der Lüge bezichtigt hier wird man als Abschaum behandelt. Corona Regeln werden nicht befolgt obwohl Stationen gesperrt sind gehen Besucher rein und raus
Die Besucher die sich an die Regeln halten werden angefahren und diskriminiert Meditationen werden als gegeben dokumentiert jedoch nicht gegeben.das Management sollte ausgetauscht werden die sind ihr Geld nicht wert. Jetzt noch was ich werde mich bei der Ärztekammer in Düsseldorf beschweren.

Patientenkommentar CED

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Mitarbeiter, Pfleger, Stationsärzte, Narkosearzt sehr nett)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Prof Kroesen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (S. Kommentar unten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Reinigungskräfte wischen oberflächlich ab, anstatt die Sanitäranlagen u Boden sehr sauber zu halten. Unser 3 Zimmer sah nach einer Woche aus????)
Pro:
ärztliche Versorgung durch Prof. Kroesen
Kontra:
Freundliches, aber demotiviertes Servicepersonal in Bezug zur Planung und Gestaltung der individuellen Verpflegung
Krankheitsbild:
CED
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Check-in bin ich davon ausgegangen - wie mit dem Bettenmanagement???? ca. 6 Wochen vorher abgestimmt - ein Zimmer auf Station 11 zu bekommen. Vor lt. Planlosigkeit wurden - zur Beschäftigungstherapie der Patienten - alle notwendigen Untersuchungen, Vorgespräche mit Ärzte- u. Pflegepersonal erst ein einmal durchgeführt. Anschließend laaaanges Warten (manche Mitstreiter saßen Stunden !) im Wartebereich auf der Station 11…..bis irgendwann das ein/andere Bett in der Aufnahmestation 6 frei wurde (Dreibettzimmer). Dort lag alles - egal mit welchem Krankenheitsbild -
Als „Neuling“ sollte man keine zu große Erwartungshaltung zur Ablauforga haben.

Es ist nun mal ein Wirtschaftsunternehmen wie jedes andere („Würstchenbude/Bäckerei um die Ecke“) und es muss zusehen, mit Massegeschäft Geld (Gewinn) zu verdienen. Das erklärt auch, weshalb die Aufnahmeabteilung + weitere Verantwortliche + lt. Ärzte zusehen müssen, dass die OP-Auftragsbücher mehr voll als leer sein müssen. Danach müssen Aufwachstation, Aufnahmestation etc. zusehen, wie sie den Laden am Laufen halten….dass dabei der Patient immer weniger Aufmerksamkeit bekommt, weniger Sprechzeit mit Ärzten bleibt nicht aus. Dass das nicht gut ist und man sich alleine gelassen fühlt, steht außer Frage. Dafür sind wir ja Menschen mit Emotionen.
Aber, es ist der heutige Standard!!!

Klar, in einer Privatklinik als Privatpatient mag das sicherlich anders (abrechenbar) sein

Generelle Erfahrungen..

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr schwankend)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Generell top, bei Komplikationen eher schwerfällig Ablauf.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Seit dem Bettenmanagement deutlich besser geworden!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Da ist wirklich großer Handlungsbedarf!)
Pro:
Kompetenz vom Chefarzt, Oberärzt:innen und des Anästhesieteams
Kontra:
Wenig Informationsfluss, wenn man den Ablauf nicht kennt (als neuer Partient) gibt es viel Raum für Unmut!
Krankheitsbild:
Schwere CED
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier geht es für mich vorrangig nicht darum, eine von vielen einzelnen Leidensgeschichten oder Danksagungen an Prof. Kroesen persönlich zu schreiben.
Ich möchte, dass der jenige der das hier liest von meiner langen Erfahrung im Krankenhaus Porz profitieren kann.

Ich war und bin seit Ende 2018 Dauergast in der Chirurgie im Krankenhaus Porz.im Jahr 2019 war ich knapp 6 Monate (wenn man alles zusammen addiert) stationär und hatte viele größere und kleinere Eingriffe.

Festgestellt habe ich, dass die Patienten oftmals mit sehr unterschiedlichen Erwartungen das Krankenhaus betreten und deshalb auch sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht werden.

Leider hat es sich durch Corona auch im Krankenhaus etwas verändert. Die angespannte Grundstimmung und das Stresslevel des Personals ist verstärkt worden.

So nun zu meinen Erfahrungen:

- die meisten Patienten müssen länger warten und nüchtern bleiben, als sie es erwartet hatten. Sie dürfen noch schluckweise trinken, was viele nicht wissen und deshalb den ganzen Vor - manchmal auch Nachmittag austrocknen, wenn sie auf eine OP warten
- Wer sich nicht für sich selbst einsetzt, wird es schwerer haben. Wenn man immer wieder auf eine bestimmte Problematik aufmerksam macht, wird einem irgendwann geholfen. Mal früher mal später. Doch von selbst passiert leider seeehr wenig (ich beziehe mich zum Beispiel auf Diagnostik bei Schmerzen oder Verbände die halb abfallen)
- die Dreibettzimmer Situation ist eine größere Belastung, wenn man lange dort bleiben muss (mit Lange meine ich, 6 Wochen aufwärts)
- die Pflegeschüler werden oftmals auf die klingeln geschickt und die meisten Patienten wissen nicht das es nur Schüler sind und sie ihr Anliegen nicht selbst beantworten oder bearbeiten können, das führt oft zu Missverständnissen und Unverständnis für Wartezeiten
- die Gesprächszeit mit Prof. Kroesen und den sehr kompetenten Oberärzten ist leider extrem limitiert (natürlich, sie sind sehr beschäftigt) aber eine Minute mehr würde reichen

unfähige Pfleger/inen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Station)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Station)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Station)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auf Station)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Auf Station)
Pro:
Essen ging
Kontra:
Aufgehoben null
Krankheitsbild:
Nebenhölen und Scheidewand
Erfahrungsbericht:

Der bericht hat nichts mit der HNO Station zu tun
Man muss aber etwas auswählen

Ich musste zwangsweise wegen einer Nebenhölen und Nasen Op auf der Station 6 in einem Belegbett verbringen . Da ich mittlerweile Ü60 bin benötige ich Morgens und Abends einige Tabletten . Am tag nach der OP bekam ich von einem Pleger eine Tabletten Box gereicht ( nach einem gespräch in der Nacht mit der Nachtschwester,die dann versucht hat sich um mein anliegen zu kümmern ) als ich dann bei dem Pfleger nachfragte was das denn für Tabletten wären ,stellte ich fest das er mir nicht weiterhelfen konnte mangels Deutsch Kenntnisse ,aber er wollte versuchen jemanden zu holen ! Dabei blieb es auch . Ich habe weder meine Zuckertabletten bekommen , noch ist jemand auf die Idee gekommen mir Blutverdünner ( Fraxiparin oder ähnliches zu geben ) da ich ein Gerinungs Problem habe Faktor V-Leiden 3-8 fach erhötes Tromboserisiko, es lagen alle medikations Pläne vor
Es hat niemanden interissiert .
Es gibt auf der ganzen Station nur einen Lichtblick
Sacha Bauer aber leider total Überlastet
Auch wenn die meisten auf der Station kein Deutsch können , sollte man dran denken das sie Menschen behandeln . Ich hoffe das ich nie mehr auf diese station muss

Einfach super!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundliche und kompetente Ärzte. Tolles Pflegepersonal
Kontra:
Cafeteria für Patienten geschlossen
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Herzkathederuntersuchung 2 Tage stationär im Krankenhaus. Fühlte mich super von den Ärzten aufgeklärt und behandelt. Auch die Schwestern und Pfleger haben sich super um mich gekümmert. Alles lief ruhig und freundlich ab. Würde mich immer wieder dort behandeln lassen!

Erfolgreiche EPU mit Ablation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Krankenhaus ist teils etwas in die Jahre gekommen. Die Technik ist jedoch hochmodern, darauf kommt es ja auch an!)
Pro:
Freundliches Personal, keine Wartezeiten, professionell, moderne Technik
Kontra:
/
Krankheitsbild:
fokale atriale Tachykardie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem zur EPU bzw. Ablation im Krankenhaus Köln Porz. Jegliche Abläufe liefen reibungslos ab, morgens vor der OP ging alles sehr zügig. Im Herzkatheterlabor warteten bereits 2 sehr freundliche Krankenschwestern auf mich, die mich mit guter Laune und Unterhaltung wunderbar ablenkten und mir die Nervosität nahmen. Die Untersuchung an sich war ehrlich gesagt nicht besonders angenehm, ich bekam aber, ohne zu zögern, Beruhigungsmittel als es mir zu viel wurde. Mir wurde zu jedem Zeitpunkt ein sicheres Gefühl vermittelt und auch auf meine teils sehr ängstlichen Fragen wurde stets ruhig und verständnisvoll geantwortet. Das Team ist wirklich sehr erfahren und gut aufeinander eingespielt! Es ist alles komplikationslos verlaufen.
Ein großes Lob geht auch an das Pflegepersonal der Station 13. Dieses war immer gut gelaunt, nie gestresst oder genervt und war nach dem Klingeln in kürzester Zeit zur Stelle und hat immer versucht alles so angenehm wie möglich zu gestallten. Auch für ein kurzes persönliches Gespräch war Zeit.
Alles in allem habe ich mich von Aufnahme bis Entlassung immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich musste nie lang warten und mir wurde bei allen Belangen geholfen. Auch Herr Dr. Horlitz nahm sich am letzten Tag viel Zeit zur Visite und zur Erklärung des OP-Vorgehens.

Ich empfehle die Klinik also gerne Weiter und verbleibe mit einem großen Dankeschön!

Berufsbezeichnung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 10.06.2021 wurde ich vom Notarzt in die Klinik Köln Porz aufgrund von akuten starken Rücken Problemen gebracht.

Ich hatte Schwierigkeiten zu gehen und meine Schmerzen waren kaum auszuhalten.

Nachdem ich ich im Krankenhaus angekommen war, bat man mich auf den Flur zu warten. Nach ca 1 std wurde mein Rücken geröntgt.

Nach der Visite teilte der Arzt mir mit das es sich um einen Hexenschuss handeln würde.

Ich sollte das Krankenhaus verlassen. Hierzu muss ich sagen, ich hatte keine Möglichkeit zu laufen und kam gerade aus dem Urlaub.

Selbst nach mehrfachem Fragen ob ich eine Nacht bleiben könnte teilte mir der Arzt mit das dies nicht möglich sei.

Zum Glück wurde ich abgeholt und ins Krankenhaus nach würselen gebracht, die am folge Tag einen schweren BD Feststellten.

Das Krankenhaus Personal in Köln Porz hat leider an diesem Tag seinen Job fehl verstanden.

Auf gut Deutsch gesagt unterlassene Hilfeleistung.


Yannick Schwartz

Durchblutungsstörungen beseitigt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung optional
Kontra:
Verwaltungskram
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörungen mit Einschränkungen der Gehmuslulatur in beiden Beinen.
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 7.6.2021 in der Gefäßchirurgie aufgenommen und am 8.6. operiert. Die OP war sehr gut verlaufen und die anschließende Versprgung im Krankenhaus war sehr optimal. Besonders hervorzuheben sind die sehr hilfsbereiten und freundlichen Ärzte/Ärztinnen sowie das komplette Pflegepersonal. Habe mich sehr wohl gefühlt. Einziger Nachteil: Die Unterbringung im Dreibettzimmer. Das finde ich eine Zumutung. Und das Essen: Frühstück und Mittagessen sind ja wirklich gut; aber das Abendbrot lässt zu wünschen übrig. Aber, es ist ja auch kein Hotelbetrieb.
Ich sollte heute, am Samstag, dem 12.l06.2021 entlassen werden; auf mein Drängen und Bitten und mit der Unterschrift "eigene Verantwortung" konnte ich dann doch gestern schon nach Hause. Das finde ich auch nicht gerade patientenfreundlich.
Aber, das muss ich auch ausdrücklich erwähnen, dass ich jeder Zeit wieder in dieses Krankenhaus gehen würde. Letzendlich gibt es für mich keine optimalere Versorgung-vielleicht in einem anderen medizinischen Bereich.

Ein wohltuendes Krankenhaus zur Gesundung!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeit für Fragen und Antworten
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberarmbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz bin ich mit einem Armbruch mit dem Krankenwagen eingeliefert worden. Vom Betreten bis zur Diagnose wurde ich fürsorglich und medizinisch hoch kompetent behandelt.
Sowohl bei der Operation, dem stationären Aufenthalt, dem Entlassmanagement und der Nachsorge habe ich mich medizinisch und menschlich sehr gut aufgehoben gefühlt. So konnte ich meinen anfänglichen Schock gut überwinden und entspannt meinen Heilungsweg starten.
Ein ganz herzliches Dankeschön für diese wohltuende Zeit im Krankenhaus Porz!!!!!

Danke auf der ganzen Linie!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab NICHTS zu meckern !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab NICHTS zu meckern !)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die persönliche'Behandlung' der Patienten durch das Personal
Kontra:
es gab NICHTS zu meckern !
Krankheitsbild:
Herzkatheteruntersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen meiner ersten Herzkatheteruntersuchung im Krankenhaus Porz am Rhein fühlte ich mich sehr wohl!

Neben den grandiosen technischen Möglichkeiten ist auch die persönliche'Behandlung' der Patienten durch das Personal auf einem exzellenten Niveau. Und ich sage ausdrücklich, dass der Begriff Personal die Spanne zwischen Putzfrau und Chefarzt umfasst.

Vielen Dank an das Krankenhaus Porz am Rhein in Köln für die gute Zeit, die ich an drei Tagen in ihrem Hause stationär verbringen durfte/musste!

Könnte kaum besser sein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt top kompetent und freundlich, freundliche Mitabeiter:innen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch wurde ich bei einer totalen Proktokolektomie und Anlegen eines Ileostoma) perfekt behandelt.

Der Chefarzt (insb.), Ärzt:innen und Pflegepersonal waren freundlich und kompetent. Trotz einer Umbauphase und des beginnenden Corona-Lockdowns war alles prima organisiert. Das Essen war sehr individualisierbar und gut.

Ich fühlte mich zu jeder Zeit in guten Händen.

Andere Kliniken, die ich kenne, und das sind nicht wenige, bekämen durchweg schlechtere Bewertungen von mir.

Ein schönes Erlebnis!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (-)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (-)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (-)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (-)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (-)
Pro:
Beeindrucken: Qualität und Empathie.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bereich Kardiologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme, über die Behandlung bis zur Entlassung:
Äusserst höflich und zuvorkommend, absolut kompetent, authentisch, empathisch und sehr sympathisch. Das betraf das ärztliche, paramedizinische wie administrative Personal. Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Vielen Dank.

Freundliches Personal!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte haben sich Zeit genommen und alles gut erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden ,weiter so
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner 14 jährigen Tochter in der Kinderklinik. Sehr nettes junges und fachliches Ärzteteam. Ein besonderes Dankeschön geht an die Erzieherin Elke, die mir als Vater eine sehr große Unterstützung war, als ich mit meiner Tochter im Rollstuhl zu den Untersuchungen musste. Sie navigierte mich durch die Klinik. Vielen Dank!
Alle waren höflich und verständnisvoll und ich bedanke mich nochmals herzlich für die gute Betreuung meiner Tochter. Die Kinderklinik kann ich voll und ganz empfehlen!

Personal - Station 6

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor zwei Wochen in der Klinik operiert und bin danach auf Station 6 gekommen. Meine Op ist super verlaufen und das ganze Personal auf Station 6 hat so eine tolle Arbeit geleistet. Sie waren zu jeder Zeit ansprechbar. Wenn ein Anliegen war oder ein Wünsch wurde es direkt versucht umzusetzen. Sehr fürsorglich und extrem emphatisches Personal. Ich danke Ihnen von Herzen! Sie haben meine Zeit der Genesung wirklich angenehmer gemacht.

Super Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arbeit von Ärzten, Ärztinnen sowie Schwestern und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sehr positives berichten. Die Ärzt*innen, sowie Schwestern und Pfleger haben einen großartigen Job gemacht. Für Fragen standen alle immer bereit. Selbst wenn viel los war haben vor allem die Schwestern und Pfleger versucht sich etwas Zeit für die Patienten zu nehmen, wenn diese Fragen hatten oder ähnliches.

2 x Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder positiv überrascht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell und präzise)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell, sorgfältig mit großer Empathie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Grund zur Klage)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Krankenhaus ist kein Luxushotel)
Pro:
Größte Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Massive Einengungen der Arterien in beiden Beinen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Dez 20 und Anfang März 21 gefäßchirurgisch an beiden Beinen operiert. Ich erfuhr eine höchst sorgfältige und professionelle Behandlung durch das Ärzteteam, sowie eine warmherzige, liebevolle und mitfühlende Pflege und Nachsorge auf der Pflegestation. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten im Krankenhaus Köln-Porz.

Natürliche Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kreißsaal
Kontra:
Wochenbettstation (aussehen)
Krankheitsbild:
Natürliche Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben am 23.01.2021 unsere kleine Maus im Krankenhaus köln porz entbunden und waren total zufrieden.
Der kreißsaal hat uns toll betreut und alle waren total nett und kompetent! Hier wird auf die Gefühle und Bedürfnisse der werdenden Eltern eingegangen!!!

Wir haben natürlich entbunden mit einer PDA, sind am gleichen Tag wieder nach Hause gegegangen. (aus den u. G. Gründen)

Die Wochenbettstation ist nicht so schön, könnte definitiv eine Renovierung vertragen und mehr Schwestern / pfleger!

Dem kreißsaal geben wir auf jedenfall ein Top!!!

Unverschämtheit, Frechheit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aussee mit dieser Person)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es geht)
Pro:
Übriges Personal
Kontra:
Siehe meinen Bericht, Reinigung des Zimmers und Bad
Krankheitsbild:
MSRA Keim, Infektionen, Diabetes, Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich liege schon seit 8 Tagen,24 Stunden am Tag, mit einem Krankenhauskeime in Quarantäne. Das heißt, ich darf mein Zimmer nicht verlassen. Am Abend des 15 Februar 2021, um ca 17.20 Uhr, klingelte ich während des Abendessens von 3 Scheiben Brot, um nach einer zweiten Tasse Tee zu bitten. Die Schwester kam, sagte ja, und ich bat sie, wir gesagt, nach einer zweiten Tasse Tee. Da rotzt sie mich an und sagt: ist das ein Notfall...sie können sich vorstellen, das ich zuerst sprachlos war vor dieser Dreistigkeit.Ich bin 60 Jahre und muss mich von einer ca. 25 Jahre alten Göre nicht Maßregeln lassen um mir zu sagen was ein Notfall ist. Ich verlange sehr harte Konzequenzen für diese Person, ( aus dem Dienstplan zu ersehen )ansonsten wende ich mich an die Redaktion von: Bild kämpft für sie und mache das öffentlich. Vielen Dank...

1 Kommentar

luni5 am 20.02.2021

Und genau hier merkt man, dass Leute im Alter echt schwer verstehen.
Notfälle gehen vor!
Tee etc. Ist nicht gerade ein Notfall.
Und hart arbeitendes Pflegepersonal als "göre" zu bezeichnen geht schonmal gar nicht.
Mit freundlichen Grüßen

Schlaflabor für Kinder absolut empfehlenswert!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zZt aber vorab Coronatest erforderlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Badezimmer für mehrere Nutzer)
Pro:
Personal, Einfühlungsvermögen, Fachlichkeit
Kontra:
Badezimmersituation
Krankheitsbild:
Schlafstörungen
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter war Patientin im Schlaflabor. Unheimlich herzliches und empathisches Personal. Ausnahmslos alle!! Das Kind wird mit seinen Sorgen und Ängsten ernstgenommen! Alles wurde super und in Ruhe erklärt. Die Ergebnisse wurden am nächsten Tag durch die Ärztin ausführlichst besprochen. Wir haben nun eine Therapieempfehlung und sind dankbar, dass uns geholfen wird. Klare Empfehlung!

Medikamenten neu einstellung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Ärzte und Schwestern, gute Einstellung!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamente und Nebenwirkungen, Bewegungsablauf lernen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich kann wieder Gehen,und die Hände vernünftig bewegen (ohne starke Schmerzen))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei Nachfragen freundliche Hilfen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modern, funtional und sehr sauber!!)
Pro:
troz Corona super Ärzte und Schwestern,die wissen was sie tun, gute Einstellung!!
Kontra:
auf Grund von Corona, die Besuchszeitzen.(umstänliche Online anmeldung, nur 1 Stunde am Tag erst ab 3 Tagen)
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis, an allen Gelenken (brauchte einen Rollator)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute Beurteilung der Situation,
Erklärung der Behandlungsmöglichkeiten mögliche Medikamente,so das ich sie Verstanden habe,
Die Ärzte haben auch noch eine, nicht zu Rheuma
gehörende(Chirurgisch)Baustelle bearbeitet.
SUPER******
Freundliche kompetente Ärzte und Schwestern, man fühlt sich geborgen.
Ich kann die Klinik für stationären Aufenthalt nur empfehlen!!

Abweisung wegen Abweichung von der STIKO Empfehlung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Vorgänger seines Amtes, inklusive der kommissarischen Leitung
Kontra:
Seine Haltung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der neue Chefarzt weist lang bekannte Patienten der Kinderklinik ab, wenn sie nicht seinem Impfplan entsprechen. Ohne Beratung und/oder Verständnis.
Unglaublich!

KH Porz - danke. Danke nein.

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ein Krankenhaus sollte Menschen dienen, nicht anders)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dazu möchte und kann ich nichts sagen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dazu möchte und kann ich nichts sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaos siehe oben)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Baustelle in mehreren Abteilungen)
Pro:
Willen der Mitarbeiter zu helfen
Kontra:
Chaotische Organisation
Krankheitsbild:
Internistische Probleme
Erfahrungsbericht:

großes Chaos


Ich war Besucher einer alten Dame im Krankenhaus.

Solange Sie intensivmedizinisch betreut wurde, klappte der Besuch auch zufriedenstellend.

Die Ärzte waren sehr nett und machten mir die Notwendigkeit meiner Erscheinung im Zusammenhang mit ihrem Genesungsprozess deutlich und ich registrierte mich auch der krankenhauseigenen Homepage und versuche seit Stunden einen Online-Termin zu buchen. leider vergeblich.
Alle Besuchstermine für die nächsten Tage sind gesperrt.
Wenn es mir nicht gelingt ein anderes Krankenhaus für die alte Dame zu finden, stehen große Probleme an...
Das Krankenhaus Porz ist nicht zu empfehlen und in dieser Form der Patientenbetreuung nur abzuraten.

Ablation Vhf

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Vhf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Juni wurde wegen Vhf eine Ablation vorgenommen. Seit Jahren hatte ich immer häufiger Vhf, bis ich mich endlich zu dem Eingriff entschieden habe. Es hat alles geklappt, hatte allerdings am Tag nach dem Eingriff erneut Vhf. Prof. H. erklärte, dass das Vhf schon mal kurze Zeit nach dem Eingriff auftreten könnte. Tatsächlich habe ich seitdem kein Vhf mehr gehabt. Und ich habe wieder viel mehr Lebensqualität. Vielen Dank an die gesamte Station. Alle waren freundlich und hilfsbereit. Bei Prof. H. und seinem gesamten Team ist man gut aufgehoben.

Naja...

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einzelne Pflegekräfte. Operierende Oberärztin.
Kontra:
Ausstattung, Umgang der Assistenzärzte mit Patienten, keine gute Schmerztherapie
Krankheitsbild:
CED
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr zu einer OP in der Porzer Klinik auf der Station 11.
Leider muss ich gestehen, dass ich nicht zu den glücklichen Patienten zähle, die hier positives berichten können.

Das Pflegepersonal war überarbeitet und erschöpft. Einzelne freundlich, engagiert und top; viele unfreundlich, desinteressiert und abwesend. Aber wenn man in einer Schicht für 15-17 Patienten zuständig ist - wie soll man sich da motivieren? Geschweige denn, wenn der Schichtkollege ausfällt und man dann 30 Patienten versorgen muss. Das habe ich in Porz leider erlebt und ich ziehe den Hut vor den Pflegekräften.

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Station von Assistenzärzten geführt wird ohne jegliche Steuerung, Überwachung oder Anleitung erfahrener Ärzte. Es vermittelt kein Vertrauen, wenn Medikamente in die verkehrte Patientenakte oder andere Angaben fehlerhaft eingetragen werden oder Patientenfragen nicht korrekt beantwortet werden. Darüber hinaus finde ich, dass das Thema Schmerzmedikation auch einer Anleitung durch erfahrene Ärzte bedarf. Ich habe sehr viele Patienten hier unnötig leiden sehen.

Das Verhalten der Assistenzärzte und deren Umgang mit den Patienten, habe ich so negativ wahr genommen, dass ich es nur als menschenunwürdig bezeichnen kann. Ich habe sowas noch nie erlebt und es hat mir unglaublich zugesetzt, mich unglaublich belastet.

Ich wurde von einer Oberärztin erfolgreich operiert. Nach Entlassung und im Verlauf der weiteren Genesung haben sich Komplikationen ergeben. Da ich mich insgesamt in Porz nicht gut aufgehoben gefühlt habe, lasse ich mich aktuell anderswo behandeln. Schade eigentlich, weil die Oberärztin war so ziemlich das Einzige was ich in Porz mit "top und kompetent" bezeichnen würde.

Von Hr. Prof. Dr. K. habe ich nicht viel mitbekommen, da ich ihn nur einmal kurz gesehen/gesprochen hatte. Bin aber auch nicht Privatpatient.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle Abwicklung und tolles Personal. Ärzte und Hebammen nehmen sich Zeit zur Beratung und sind engagiert. Weiter so:)

Ein Dank an das Team der Frauenklinik und der Station 6

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz und authentisches Engagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gebärmutter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 28.10.2020 wurde ich zur Entfernung der Gebärmutter auf ausdrückliche Empfehlung meiner Frauenärztin in die Frauenklinik des Porzer Krankenhauses aufgenommen und von der Leiterin der Gynäkologie und ihrem Team operiert. Sowohl hinsichtlich der vorbereitenden Gespräche und Untersuchungen als auch der eigentlichen OP und Nachbehandlung kann ich nur lobend aussprechen:

Ich bin sehr dankbar, dort und in diesen Händen gelandet zu sein. Hohe Fach- und Beratungskompetenz, Menschlichkeit und an der passenden Stelle ein wohltuender trockener Humor sind mir dort begegnet. Da verzichte ich gern auf ein paar Quadratmeter Zimmer mehr und eine Dusche - der Innenausbau schreitet aber sichtbar voran und das Pflegepersonal der Station 6 war just und stets mit hilfreichen Interventionen bei mir. Ein herzliches Dankeschön an alle, mit denen ich zu tun hatte!

Tolles Kreißsaal-Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn im KH Porz zur Welt gebracht. Ich kann mich wirklich nur positiv zu dem gesamten Aufenthalt äußern.
Das Kreißsaal-Team war einsame Spitze. Großes Lob an alle. Mein Sohn lag während der gesamten Schwangerschaft in Beckenendlage. Nach dem ich erst von einem Kaiserschnitt ausgegangen bin, wurde mir das KH in Porz empfohlen, da hier auch in BEL entbunden wird.
Da ich Erstgebärende bin, hatte ich großen Respekt vor der Herausforderung in Steißlage zu entbinden. Aber bereits in dem Gespräch zur Geburtsplanung habe ich gemerkt, dass die Ärzte und Hebammen viel Expertise bei dem Umgang mit BEL haben.
In der Nacht der Entbindung kam die Chefärztin selber zur Geburt und ich kann nur mein höchstes Lob aussprechen. Obwohl ich am Ende meiner Kräfte war, hat sie mir so positiv zugesprochen und immer wieder motiviert. Dies gilt für das gesamte Team, dass bei der Geburt anwesend war. Man hat gemerkt, dass die Sicherheit für Frau und Kind hier höchste Priorität hat.

Vielen lieben Dank an Alle! Ihr habt mir trotz der vielen Sorgen, die ich in der Schwangerschaft hatte, eine unvergessliche Geburt ermöglicht. Macht weiter so!!!

Weitere Bewertungen anzeigen...