Krankenhaus Neuwerk Maria von den Aposteln

Talkback
Image

Dünner Straße 214-216
41066 Mönchengladbach
Nordrhein-Westfalen

103 von 166 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

169 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kaiserschnitt - Total entspannt dank tollem Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam zum Kaiserschnitt ins Krankenhaus und hatte wirklich furchtbare Angst die mir aber ganz toll vom Personal genommen wurde. Auf der Station waren alle sehr lieb und hilfsbereit, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Auch im Kreißsaal wurden wir super betreut. Das OP Team war absolut Spitze. Alle waren so lieb und haben mich mit einer lockeren und lustigen Art so abgelenkt um mir meine Angst zu nehmen. Zu meiner Erleichterung stand im OP dann auch die Assistenzärztin vor mir die mich einen Tag zuvor bei der Besprechung mit ihrer lieben und ruhigen Art richtig beruhigt hatte. Ich kann ihr und dem Rest des Teams gar nicht genug danken!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 17.09.2020

Sehr geehrte Frau SteTo,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes. Wir freuen uns mit Ihnen. Gerne geben wir Ihre lieben Worte an das Team der Geburtshilfe weiter.

Das Beste für Ihre Familie und das Neugeborene
wünscht
Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Vorstellung in der Ambulanz....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell....fürsorglich...menschlich nah...
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Zwerchfellhernie
Erfahrungsbericht:

Ich war heute spontan in der Ambulanz wegen anhaltender Beschwerden durch meinen Zwerchfellbruch.

Das Hygienekonzept in Corona Zeiten super.Die Abläufe und Organisation besser geht es nicht.


Die ärztliche Beratung bzw. die weitern Untersuchungen wurden mir eingehend und verständlich erklärt.


Das Pflegepersonal, aufmerksam,empathisch und fürsorglich.

Ich bin selten in einer Ambulanz so aufmerksam und
zuvorkommend und fürsorglich behandelt worden.

Ein ganz großes Lob an das Pflegepesonal und den diensthabenden Arzt.
Ich bin selber Pflegefachkraft und habe etliche Jahre Medizin und Pflege ...'auf dem Buckel`somit kann ich das sehr gut beurteilen.

Ich werden mich weiter behandeln lassen und bin fest davon überzeugt, dass es nach der nötigen Diagnostik und den anschließenden therapeutischen Maßnahmen wieder ...Bergauf geht...

Nochmals Danke..

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 17.09.2020

Sehr geehrte/r Baer53,

vielen, vielen Dank für die aufmerksamen Worte, die wir sehr gerne an die Kollegen in der Ambulanz weitergeben.

Ihnen gute Genesung und viel Erfolg bei Ihrer Therapie

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Kompetent, fürsorglich, rundum Optimal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pfleger, Ambiente, Verpflegung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Darmblutungen bei reduzierter Gerinnung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Maximale Punkte für kompetente ärztliche Betreuung. Ebenfalls maximale Punkte für die Betreuung durch die Pflegekräfte. Und zum Schluss, maximale Punkte für die Unterbringung, die Räumlichkeiten und Medizintechnik.

Mediziner und Mitarbeiter top!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (musste leider einem Befund hinterhertelefonieren)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hygiene bei der 6 Patienten-Toilette)
Pro:
Medizinische Aufklärung sehr gut
Kontra:
Eine Toilette für 6 Patienten dazu noch 3 Männer und 3 Frauen...die Toilette wurde am WE gar nicht gereinigt..in der heutigen Zeit muss das nicht sein!
Krankheitsbild:
OP Wundheilungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung einer Wundheilungsstörung...ich habe mich gut aufgeklärt und sehr gut behandelt gefühlt.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 04.09.2020

Sehr geehrte(r) DoWo63,

wir hoffen, dass Ihre Genesung weiterhin gut voranschreitet und danken Ihnen für Ihre Bewertung.

Wir arbeiten stets daran, Abläufe im Sinne unserer Patienten zu verbessern. Dazu zählen selbstverständlich auch tägliche Reinigungszyklen.

Wenn die Sanierung abgeschlossen ist, bieten wir ausschließlich Zwei-Bett-Zimmer mit eigenen Bädern.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Saugglockengeburt ohne Rücksprache - Trauma!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebamme Svenja
Kontra:
Keine Aufklärung über Schritte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Mai diesen Jahres mein erstes Kind im Krankenhaus Neuwerk entbunden und ich muss eingestehen,dass ich immer noch traumatisiert bin.
Die Geburt - von der ersten Wehe bis zu meinem Sohn - hat 27 Std gedauert.

Ich lag die ganze Zeit im Kreißsaal, hab viel Schmerzmittel und eine PDA bekommen.

Positiv erwähnen möchte ich Hebamme Svenja! Sie ist großartig, hilfsbereit und man merkt, wie gerne sie ihren Job macht!

Da ich Privat versichert bin, hatte ich Chefarztbehandlung (dieser wurde durch den Oberarzt vertreten)

Als gegen 23 Uhr mein Muttermund vollständig geöffnet war, wurde zufällig festgestellt, dass mein Fruchtwasser schon grün ist (lt. Assistenzärztin war die Fruchtblase irgendwann unbemerkt geplatzt).
Die Geburt schritt nur sehr langsam voran, ich konnte nicht mehr, ich bekam weiterhin Wehenfördernde Mittel und noch einen weiteren Tropf.

Das Ende von Lied war, dass 4 Stunden später mein Sohn immer noch nicht da war... Ich unendlich dolle Schmerzen hatte und plötzlich kam Stress auf.

Eine Hebamme holte die Assistenzärztin, die widerrum rief den Oberarzt.
Er wurde aus dem Bett gerufen - hatte Bereitschaftsdienst...Es ging auf einmal ganz schnell und ich wusste nicht, was mit mir passiert..
Der Oberarzt drückte von oben mit seinem Armen auf meinem Bauch Richtung Unterleib (Kristeller Handgriff).. Doch dann plötzlich schob er die Hebamme zur Seite und ich merkte, dass es plötzlich warm unten rum wird... Er hat einen Dammschnitt durchgeführt...
Und danach die Saugglocke angewandt, ohne mir / uns (mein Mann war die ganze Zeit dabei) Bescheid zu geben...
Es war furchtbar!
Nach ein paar Minuten war mein Sohn auf der Welt - wir beide hatten Fieber (er dazu noch eine Neugeboreneninfektion, die wahrscheinlich durch den nicht erkannten Blasensprung aufgetreten ist)..

Ich sprach offen an, dass ich über die Saugglockengeburt nicht informiert wurde, jedoch wurde das geleugnet.. Bis heute fühle ich mich schlecht und habe Schlafstörungen!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 04.09.2020

Sehr geehrte FamilieS20,

wir bedauern, dass Sie die Geburt Ihres Kindes in unserem Haus als traumatisch erlebt haben. Das Wohl insbesondere von Mutter und Kind steht bei einer Entbindung stets an erster Stelle.

Wir möchten Ihnen gerne ein persönliches Gespräch in der geburtshilflichen Abteilung anbieten und würden uns freuen, wenn Sie dieses Angebot annehmen. T 02161 668 2151.

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Behandlung als Privatpatient miserable

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal auf Intensiv und Station 13 super freundlich, nett und zuvorkommend
Kontra:
Komfort 2-Bett-Zimmer schlecht
Krankheitsbild:
Weber-B-Fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Erstversorgung / Behandlung nach dem Unfall war super und sehr schnell.
Die Aufklärung 1 Tag vor OP war gut, jedoch hat es sehr lange gedauert bis man an allen Stationen fertig war und ich fühlte mich beim Anästhesisten wie am Laufband abgehakt.
Die Betreuung auf der Station vor OP war sehr freundlich und zuvorkommend, alle sehr hilfsbereit und sofort zur Stelle.
Der Anästhesist war super und hat einem die Angst genommen. Nach der OP, im Aufwachraum, wurde ich auf die Intensivstation verlegt. Das Personal da war wirklich super und trotz des Stresses und viel Arbeit, wurde sich super um mich gekümmert.
Am Tag vor der OP hatte ich beschlossen, dass ich ein privates Komfort 2-Bett-Zimmer möchte, auch damit ich mich mit dem Rollstuhl gut und alleine ohne viel Hilfe bewegen kann.
Über die Leistungen des privaten Komfort-Zimmers wurde ich nicht aufgeklärt, somit wusste ich gar nicht welche Leistungen enthalten sind. Durch meine Bett-Nachbarin habe ich dann am Tag nach der OP, nach der Verlegung von Intensiv auf Station, ein Heft bekommen wo alle Leistungen drin standen, was auch das Essen an geht.

Ich habe keine der Extra-Leistungen vom Essen (Frühstück, Mittag, Abend und Kuchen) erhalten, auch nicht nachdem ich das Problem angesprochen habe.

Die Rechnung für das Zimmer habe ich noch nicht erhalten, werde aber definitiv Widerspruch gegen einlegen, falls mir 2 oder 3 Tage in Rechnung gestellt werden sollten. Maximal 1 Tag werde ich bezahlen und noch nicht mal das ist gerechtfertigt bei den Leistungen.

Ich muss auch sagen, dass die Behandlung als Privatpatient miserable war, komplettes Gegenteil zu den anderen Stationen wo ich war. Man hat sich behandelt gefühlt, als wenn man schlechter gestellt ist und wurde ziemlich vernachlässigt. Ich hab nur eine Nacht auf der Privatstation verbracht und musste an dem Abend 3mal klingeln (Abstand von 1-2 Stunden) wegen extrem starker Schmerzen, damit ich was anderes bekomme und wurde mehrfach ignoriert. Kühlakku kam auch nicht.

2 Kommentare

Krankenhaus_Neuwerk am 04.09.2020

Sehr geehrte(r) Vany551988,

schön, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Behandlung in unserem Haus zufrieden waren.

Ihre Ausführungen zum Wechsel auf die Komfortstation werden wir intern genauestens prüfen und Prozesse optimieren. Uns ist es wichtig, Unterbringung und Komfort so angenehm wie möglich zu gestalten, um den Genesungsprozess zu unterstützen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Ihr
Krankenhaus Neuwerk

  • Alle Kommentare anzeigen

Betreuung topp - Ausstattung teilweise vorsintflutlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Eine Toilette für zwei Zimmer
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Operation am Darm als Patientin auf der Station 23. Ich fühlte mich dort sehr gut betreut, sowohl von den Ärzten als auch vom Pflegepersonal.
Leider lag ich zu Beginn des Aufenthalts in einem Zimmer, das sich die Toilette mit dem Nebenzimmer teilen muss. Dort waren die Patienten männlich, die Verschmutzung des Bodens in der Toilettenkabine war schlichtweg untragbar und eklig.
Meine Zimmergenossin war über 80 Jahre alt, schwerhörig und sah viel fern. Warum gibt es für die Fernseher keine Kopfhörer? Stundenlange ungewollte laute Berieselung fördert die Genesung sicher nicht.
Gottseidank verlegten mich die Pflegekräfte auf Anfrage baldmöglichst in ein anderes Zimmer.
Ich weiß, dass das ständige Tragen eines Mundschutzes für das Klinikpersonal eine Belastung ist. Dass aber Mitarbeiterinnen des Bettendienstes mit falsch umgelegtem (unter der Nase) oder ganz ohne Gesichtsmaske in unser Zimmer kamen, ist nicht zu tolerieren. Auf meine Nachfrage, warum die Dame keinen Gesichtsschutz trage, bekam ich die Antwort: Ich arbeite ja! Auch im Treppenhaus begegneten mir Mitarbeiter, die keinen Gesichtsmaske trugen. Hier sollte doch wohl gerade das Personal ein Vorbild sein!!!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 14.08.2020

Sehr geehrte(r) kk59,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung und Ihre Bewertung! Wir freuen uns, dass Sie sich medizinisch gut bei uns betreut gefühlt haben und hoffen, dass Ihre Genesung weiterhin gut voran schreitet.

Derzeit sanieren wir Teile unseres Gebäudes. Zukünftig haben alle Patientenzimmer ein eigenes Badezimmer.

Ihren Hinweis zum Mundschutz nehmen wir sehr ernst und haben die Führungskraft gebeten, hier an das Verantwortungsgefühl der Mitarbeiter zu appellieren. Wir alle müssen uns gegenseitig schützen - erst recht im Krankenhaus.

Alles Gute

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Ein Besuch in der NOTFALLAMBULANZ

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden ("Warten auf Godot")
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden ("Warten auf Godot")
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden ("Warten auf Godot")
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden ("Warten auf Godot")
Pro:
Kontra:
"Warten auf Godot"
Krankheitsbild:
Schulterschmerzen
Erfahrungsbericht:

Besuch in der NOTFALLAMBULANZ
(Bezug warum auch immer nicht angegeben)

Am 19.7.2020, nach über 7 Stunden Wartens mit starken Schmerzen und nachmittags erfolgloser Schmerzbehandlung wurde mir seitens des diensthabenden jungen Internisten in der Notfallambulanz eröffnet, dass bzgl. der von ihm selbst -vor 12.00 Uhr !-- angeordneten zusätzlichen orthopädischen Vorstellung (ursprüngl. Wartezeit nach seiner Angabe noch 1-2 Std.)...
angeblich noch mind. sage und schreibe -20 !!!- Patienten vor mir dran seien... Die neben ihm stehende Schwester setzte noch hinzu "Weil SIE dahin wollen!"


Note 6-

Eine Frechheit sondergleichen.


Der vom diensthabenden Arzt zugesagte Bericht wurde trotz mehrerer Untersuchungen bislang (Ende Juli) nicht an Hausarzt übersandt.


Ich habe das KH Neuwerk aufgesucht, weil meine Schmerzen unerträglich und meine Erfahrungen vor längeren Monaten aufgrund der angebl. NUN GLEICHEN Diagnose positiv inkl. schnellen BERICHTS waren.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 04.08.2020

Sehr geehrte(r) HOERET,

Ihren Schilderungen zufolge haben unsere Mitarbeiter sich Ihnen gegenüber unangemessen geäußert - das soll natürlich nicht so sein. Wir werden den Vorfall prüfen und hoffen zugleich auf Ihr Verständnis, dass es in der Ambulanz zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Vielen Dank und alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Lösungsorientiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Leider zur Zeit Bauarbeiten
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Erfahrungsbericht:

Ich habe nun meinen vierten Krankenhausaufenthalt im Laufe von 25 Jahren und fühle mich sehr gut betreut... mir wurde die Gebärmutter entfernt... alle Untersuchungen und auch die fachliche Beratung waren ausführlich und verständlich... Die OP ist gut verlaufen und die Nachsorge war bzw ist einfach toll. Ich fühle mich außerordentlich gut aufgehoben. Hier betrifft es den Bereich Frauenheilkunde, hatte mit diesem Krankenhaus aber auch schon Erfahrungen im orthopädischen Bereich und habe auch da nur positive Erfahrungen gemacht...

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 31.07.2020

Sehr geehrte Frau Bensch2020,

schön, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen und unserem Haus die Treue halten. Wir hoffen, dass Ihre Genesung weiterhin gut voranschreitet.

Im Zuge der Sanierungsarbeiten führen wir im Krankenhaus Neuwerk den Zweibett-Zimmer-Standard ein.

Alles Gute

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Gynäkologie

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin auf Station 3. Meine Erfahrungen waren durchweg positiv. Ich hab mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. An die Krankenschwestern, das Servicepersonal, den Schwestern im Aufwachraum, den Ärzten (Amnestesiearzt mitinbegriffen) kann ich nur ein großes Lob aussprechen. Kann die Klinik empfehlen. Einziger negativpunkt war die Wartezeit bei den Voruntersuchungen am Vortag.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 20.07.2020

Sehr geehrte Tanja234,

wir freuen uns, dass Sie positive Erfahrungen in unserem Haus gemacht haben und bedanken uns herzlich für Ihr Lob und Ihre Bewertung.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Beschwerde über Besuchmöglichkeiten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Besuchsregelung
Krankheitsbild:
Übelkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ihre aktuellen Besuchsregelungen sind trotz der Pandemie indiskutabel und menschenunwürdig!
Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter, sowie der Besucher ist sicherlich ein hohes Gut und zu beachten.
Dennoch ist die Regelung, dass ausschließlich nur eine Person aus dem Umfeld des Patienten, diesen besuchen darf, nicht mehr nachvollziehbar und rechtlich bedenklich (ggfs- wäre eine richterliche Entscheidung zweckdienlich). Zumindest Personen aus einem Haushalt sollten Besuchsmöglichkeiten erhalten (siehe auch Corona Schutzverordnung). Ihre Vorgaben sind nicht mehr zeitgemäß und wenn ich beobachten kann, dass Ihre (nicht bettlägrigen) Patienten locker flockig die gegenüberliegenden Möglichkeiten der Pizzeria, des Eiscafes, der Imbissbude oder der Bäckerei nutzen um anschließend, ggfs. auch nach einem Familientreffen vor dem Haupteingang wieder auf ihr Zimmer zu gehen, erscheint mir dies bei ihren Vorgaben kontraproduktiv und aus medizinischer Sicht kaum erklärbar und ist nicht zu rechtfertigen!

Darüberhinaus sind die unflexiblen Besuchszeiten für Angehörige, die berufstätig sind ein Schlag ins Gesicht. Insbesondere, wenn man noch auswärts tätig ist (Pendler) und Arbeitszeiten bis 16.00-17.00 Uhr, ist ein Besuch seines Angehörigen nicht mehr möglich, was zur Gesundung des Patienten nachweislich nicht wirklich förderlich ist. Ich will nicht davon ausgehen, dass dies von ihnen so beabsichtigt ist um möglichst wenig Besucher empfangen zu müssen.
Dann ist es auch eine Zumutung, dass nur eine Person sich um den Empfang/Anmeldung kümmert und man bis zu 20-30 Minuten warten muss, bis man sich anmelden kann. Die Warteschlangen sind auch sehr "Coronafreundlich" und sind für das Besuchszeitfenster auch nicht förderlich.
Ich hoffe sehr, dass sie ihre Vorgaben überdenken und zeitnah ändern.
GGfs. wäre eine rechtliche Berwertung zweckdienlich.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 10.07.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir suchen immer gerne das persönliche Gespräch – daher ist es sehr schade, dass Sie sich noch nicht persönlich gemeldet haben: Denn in Einzelfällen lässt sich für den Besuch in Absprache mit der Stationsleitung eine Ausnahmeregelung finden, insofern dieser aus ärztlicher Sicht zur Genesung des Patienten beiträgt. Die Geschäftsführung können Sie telefonisch unter 02161 668 2071 erreichen.

Der Schutz unserer Patienten, Mitarbeiter und Besucher ist für uns ein hohes Gut ist und hat oberste Priorität.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Ihr Krankenhaus Neuwerk

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
die schwestern
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch mit einklemmender Magen verdacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfall 24 Std nach Aufnahme erstmal ein Arzt und eine Schwester gesehen !!! Nie wieder

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 02.07.2020

Sehr geehrter Dirk742,

es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrung in unserem Haus gemacht haben. Wir werden Ihren Fall im Rahmen unseres internen Qualitäts- und Risikomanagements eingehend prüfen.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Corona nach Bandscheiben OP

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Corona nach Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

9 Wochen Odyssee
Miserable Kommunikation
Mit Corona infiziert im Krankenhaus

…das ist die kurze Zusammenfassung des Krankenhausaufenthaltes einer 79-jährigen Patientin.
Nie wieder in dieses Krankenhaus!
Obwohl seit Ende März 2020 alle vermeidbaren OPs durch Corona auf Eis gelegt wurden ist meine Mutter Anfang April an der Bandscheibe operiert worden. Bereits am 4. Tag nach OP wurde sie mit Schmerzen, nicht mobilisiert nach Hause entlassen, mit dem Ergebnis, dass sie knapp 1,5 Wochen später wieder im KH landete.
Erneute Bandscheiben OP, dieses Mal wurden wir zumindest vorher informiert, mussten mit Vollmachten kommen und für die OP unterschreiben, da dem behandelnden Arzt die Patientin verwirrt schien. Wiederum keinerlei Mobilisation o. ä. durch Physiotherapie. Statt Heilung gab es als „Goodie“ eine Corona Infektion, Danke! Von der wurden wir durch das Gesundheitsamt Mönchengladbach informiert, das Krankenhaus hielt es nicht für nötig uns als Angehörige darüber zu unterrichten. Wir haben dann ganze 5 (!!!) Tage jeden Tag versucht vom KH Informationen über den Zustand meiner Mutter zu erfragen, was leider immer bei den Aussagen der Schwestern endete „Ich kann Ihnen nichts sagen, da muss sich ein Arzt bei Ihnen melden, ich gebe das weiter…“ Erst als wir eine schriftliche Beschwerde an die Klinikleitung und das Qualitätsmanagement schrieben kam Bewegung in die Sache. Allerdings stelle man sich unter Bewegung nichts Weltbewegendes vor, wir bekamen lediglich eine Mail mit einem „Sorry“ und der Bitte um Geduld.
Ein persönliches Gespräch wurde uns für eine Woche später angeboten. Als wir dann dort hin kamen wurde es aber schon im Keim erstickt, da man plötzlich ausdrücklich nur „mit EINEM“ von uns reden wollte, nicht mit mir und meiner Frau zusammen. Wir regten noch an das Gespräch mit dem anwesenden Chefarzt und einer 2. anwesenden Ärztin doch mit Abstand im leeren Foyer zu führen, was vom Chefarzt abgelehnt wurde.
Über 4 Wochen war meine Mutter dann auf der Covid Station. Verantwortung und Arbeiten abschieben klappt im Neuwerker Krankenhaus 1a, der Rest gar nicht! Die Kommunikation mit den Angehörigen ist katastrophal! Corona Zeiten sind sicher nicht einfach, aber besondere Zeiten bedürfen besonderer Maßnahmen! Wenn man als Angehöriger nicht selbst ins Krankenhaus kommen darf,um Dinge zu klären muss die Kommunikation überdacht und verbessert werden!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 22.06.2020

Sehr geehrte FrauRausG,

Sie erheben schwere Vorwürfe gegen unser Haus, die wir leider mit Blick auf die ärztliche Schweigepflicht nicht ohne weiteres entkräften dürfen.

Wir möchten Ihnen daher ein persönliches Gespräch anbieten, das Sie unter 02161 668 2071 vereinbaren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Orthopädie empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschleißerscheinungen Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 30.03.2020 habe ich ein neues Kniegelenk bekommen. Die Operation war sehr erfolgreich und ich konnte schon nach kurzer Zeit auf die Gehhilfen verzichten. Das gesamte Klinikpersonal (Ärzte, Schwestern, Pfleger) war sehr nett und hilfsbereit. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Vielen Dank nochmal an alle.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 16.06.2020

Sehr geehrte(r) Iris51263,

schön, dass es Ihnen wieder besser geht!
Vielen Dank auch für Ihre Bewertung und das Lob, das wir gerne an das Team der Orthopädie weiterleiten.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Denn Sie wissen nicht was Sie tun

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Komfort zimmer)
Pro:
Komfort Zimmer
Kontra:
Die Verantwortung nicht übernehmen und sich in Stillschweigen hüllen
Krankheitsbild:
Schmerzen Lendenwirbel bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in den letzten Wochen 2 mal als Patient in ihrem Krankenhaus gewesen.
1 vom 19.3.2020 bis 20.3.2020 in dieser Zeit wurde eine Platte in mein linkes Handgelenk eingesetzt um einen Bruch zu stabilisieren. Die Wunde ist bis heute noch nicht richtig verheilt.
2 Inder Zeit vom 15.4.2020 bis zum 20.4.2020
Ich bin mit starken Schmerzen im Lenden Wirbel Bereich stationär bei ihnen aufgenommen worden,nach der Aufnahme erklärte man mir das ich eine spezielle Spritze zur Linderung meiner Schmerzen bekommen würde. Stattdessen hat man versucht mich mit Schmerzmittel voll zu pumpen. Auf meine frage wieso und weshalb so viele Schmerzmittel bekam ich zur Antwort das ist so von den Ärzten angeordnet worden. Auf weitere Frage war niemand zuständig. Nach 2 Tagen bekam ich dann die Diagnose Lungenentzündung wobei ich weder Luftnot noch Fieber hatte nur starke Schmerzen im Lendenwirbel Bereich ab diesem Zeitpunkt war keine Rede mehr von der speziellen Spritze, ich bekam Antibiotika und Schmerzmittel so viel ich benötigte; am Samstag hat der ARzt drei versuche bei mir unternommen mir Blut abzunehmen ( sehr schmerzhaft) am Sonntag kam gleicher Arzt mir einen neuen Zugang zu legen 5 versuche beim sechsten hat es funktioniert dieser schmerzte aber sehr ,Kommentar des Arztes dann müssen halt Schmerzmittel nehmen. Der Zugang hat für 1 Transfusionen funktioniert. Am Montag wurde ich dann auf mein Drängen nochmals von einem Internisten untersucht der mir dann bestätigt das ich auf keinen falls eine Lungenentzündung habe. ich dann das Krankenhaus verlassen aber weiterhin mit Schmerzen im Lendenwirbel Bereich. Ab Freitagabend habe ich dann auf einem komfortzimmer gelegen das Zimmer sehr geräumig und komfortabel. Jetzt zur Verpflegung das Essen zum Mittag war noch niteinmal lauwarm, das Brot zum Abendessen so kalt und trocken das es teilweise nicht genießbar war. Das sonder essen Rumsteak oder Schweine Schnitzel ist in der Pfanne noch mal gestorben
Küche ungenügend.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 16.06.2020

Sehr geehrte(r) Küstertaxi,

wir sind stets bemüht, den Aufenthalt und die Behandlung unserer Patienten so angenehm und zielgerichtet wie möglich zu gestalten. Ihre Schilderungen werden wir im Rahmen unseres internen Qualitäts- und Risikomanagements eingehend prüfen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Tolle und freundliche Ärzte und Personal

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Netter Zuspruch
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Offener Bruch Unterarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin am 1.03 als Notfall mit einem offenen Trümmerbruch Elle/Speiche zügig Notoperiert worden.Ich war mit dem Klinikpersonal,die mich betreut haben ,sehr zufieden. B.H.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 23.03.2020

Sehr geehrte(r) Emmi1234,

wie freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Behanldung in unserem Haus zufrieden waren und danken Ihnen für die Bewertung.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Grundsätzlich OK

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni habe ich mir beim Sport das Knie verdreht. Bin mit dem RTW in die Notaufnahme. Knie ist geröntgt worden. An einem Knochen ist etwas abgesplittert. Bin dann nach Hause geschickt worden und sollte einen Termin bei einem Orthopäden machen. Warum ich nicht dort weiterbehandelt werden konnte verstehe ich nicht. Nach zwei Wochen wurde dann festgestellt, dass das Kreuzband gerissen ist und der Knorpel einen Schaden hat. Also wieder ins Krankenhaus, damit wir einen Termin für die OP vereinbaren können. Der Arzt sagte mir dann, dass man schon aufgrund der Absplitterung am Knochen den Kreuzbandriss erkennen konnte. OP ist gut verlaufen und der Aufenthalt war auch in Ordnung. Nach einem halben Jahr hat sich das Knie entzündet. Bin um ca. 20Uhr in der Notaufnahme angekommen. Um 3Uhr hat mich der völlig erschöpfte Arzt dann gefragt, ob ich bereit wäre da zu bleiben, damit am nächsten Tag ein Chirug drüber schauen kann. Bin dann im Krankenhaus geblieben. Es sollte ein Ultraschall gemacht werden und danach entschieden werden, ob operiert werden muss. Bin dann von der Schwester aufgefordert worden zur Anästhesie zu gehen. Kein Ultraschall. Anmeldung dort ist sehr chaotisch. Stationsschwester hat mich dann gesucht und gefragt wo ich bleibe. Sollte operiert werden. Hat dann aber nicht mit der Anästhesie gesprochen, damit es schneller geht. OP ist dann gut verlaufen. Aufenthalt war in Ordnung. Kommunikation allgemein und untereinander ist nicht so gut. Schwester sagte mir, dass ich Montag raus kann. Musste dann bis Mittwoch bleiben. Einen älteren Mann auf dem Zimmer hatten die Ärzte bei der Visite schon entlassen. 30 min später hat man es wieder zurück genommen. Aussagen sollten erst gemacht werden, wenn alle Ergebnisse vorliegen. Drei Wochen später musste eine Kette entfernt werden. Nach der OP musste mich meine Frau abholen. Meine Frau war da. Wie ist der Ablauf?Konnte nicht beantwortet werden. Frau nach Hause. 1Stunde später nochmal gefragt. Frau muss mich begleiten

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 05.03.2020

Sehr geehrte(r) Maddi1232,

wir hoffen, dass es Ihrem Knie wieder gut geht und bedanken uns für Ihr ausführliches Feedback.

Wir arbeiten stets daran, die kommunikative Abstimmung zwischen den Fachbereichen im Interesse unserer Patienten zu verbessern. Leider gelingt das nicht immer zufriedenstellend - das tut uns leid. Mit Ihrer Rückmeldung möchten wir die Kommunikation anhand konkreter Beispiele nachvollziehen und ändern.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Gute Betreuung im Kreißsaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team und Betreuung im Kreißsaal
Kontra:
Wenig Hilfe beim stillen, Nachtschwester
Krankheitsbild:
Spontangeburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der Betreuung im Kreißsaal waren wir zufrieden. Das Team war nett und hat oft gefragt, ob ich etwas benötige. Danke!

Auf der Station hatten wir ein Familienzimmer.

Wir hatten Probleme mit dem stillen und hätte mir da mehr Hilfe gewünscht. (Stillberatung, IBCL?)
Es kamen immer andere Aussagen und letztendlich wollte ich gar nicht mehr klingeln bzw nur, wenn ich wusste, dass eine Hebamme im Dienst war. Dort klappte das stillen am besten.

Ganz schlimm haben wir die Nachtschwester empfunden. In den Nächten wurde unser Baby uns 2 zur Untersuchung abgeholt. Obwohl wir beim Stoffwechseltest besprochen hatten, dass der im frühdienst laufen soll, weil wir gerne dabei sein wollten. Das hätte auch ins Zeitfenster gepasst. Die Argumentation war "Nein, der muss genau jetzt gemacht werden, dass machen wir immer so"
Mein "Stillproblem" blieb auch nicht unbemerkt und wir würden nachts so bequatscht eine Flasche zu füttern. Da ich voll stillen wollte, war ich nicht so begeistert davon (Stichwort Saugverwirrung) . Nach einem Hin und her bekam unser Kind die Flasche und ich als Mutter war fertig. Vor allem nach dem Satz "jetzt ist ihr Kind endlich mal zufrieden und satt"
Wäre stillfreundlich zugefüttert worden, wäre die Sache für uns Vllt auch anders gewesen.
Dies war für uns zuviel, sodass wir am nächsten Tag uns entlassen haben.

Wenn ich ein 2. Kind bekommen sollte, würde ich eine ambulante Geburt in Erwägung ziehen.


Nach der Entlassung klappte das stillen übrigens super und wir brauchten keine Pre holen.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 25.02.2020

Sehr geehrte FrauPiieep,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes!

Vielen Dank für Ihr Feedback, das uns wichtig ist! Unsere Stillberaterinnen sowie die geschulten Pflegekräfte sind bemüht, auf die Bedürfnisse von Müttern einzugehen und für Mutter und Kind eine geruhsame Atmosphäre zu schaffen.

Nachts führt das Team den Hörtest für Neugeborene durch - dann ist es am stillsten, so dass genaue Testergebnisse entstehen. Vielleicht war es dieser Test, ist jedoch nicht gut an Sie kommuniziert worden. Daran werden wir arbeiten!

Die Stationsleiterin der Eltern-Kind-Station möchte sich gerne persönlich mit Ihnen austauschen und sich bei Ihnen entschuldigen. Unter T 02161 668 40331 erreichen Sie sie oder ihr Team auf der Station.

Alles Gute für Sie und Ihre Familie

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Danke für die tolle Hilfe!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Notaufnahme/ Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Fersenbeinfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz von der Speichertreppe mal "eben zum Röntgen" in der Notaufnahme gelandet. Das ganze Personal war sehr freundlich und alle Abläufe (Röntgen/CT/ Besprechung/ Schiene) gingen reibungslos! Das "Ergebnis" war nicht so toll: Fersenbeinfraktur. Nach einer Woche "Pause" , OP mit Plattenosteosynthese : Auch hier waren Abläufe/ OP/ Aufklärung einwandfrei. Nach der OP wurde ich auf der Station und von den behandelnden Ärzten super betreut!
Mir wurden 3 Monate "angedroht", was ich zunächst nicht glauben wollte.
Heute ist die OP 12 Wochen her: Ich habe einen Schuh an und kann wieder (fast schmerzfrei) laufen.
Nachbehandelnde Orthopäden und Physiotherapeuten haben mir bestätigt, dass ich Glück hatte , dass das so gut "repariert" wurde (auch wenn mein Fuss auf dem Röntgenbild so aussieht, als wenn die Ärzte in Ihrer Jugend nicht genug Legosteine hatten ;-) )
Ich möchte mich bei Allen ganz herzlich bedanken! Und wenn man auch keine Namen nennen soll: Vielen Dank an alle Schwestern von Station 31, die jede Nacht vorbei kamen. An Hr. B (für die wirkliche tolle OP)/ Hr. Her. / Hr. Al. / Daanke! Und Schw. Ank.. von der Notaufnahme (wir reden dann mal weiter über die Osterdeko.. ;-) )

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 17.02.2020

Sehr geehrte(r) bmerk,

wir freuen uns, dass es Ihnen wieder gut geht und Sie die Behandlung in unserem Haus so positiv bewerten! Ihr Lob leiten wir gerne an das Team der Unfallchirurgie weiter.

Alles Gute

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Tolle Klinik, super Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, Schwestern und Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Myom - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und sein Personal ist einfach super! Ich war schon zwei Mal dort und kann sie nur empfehlen. Erst war ich zur Entbindung Dortmund war sehr zufrieden! Sehr nette und kompetente Ärzte, Hebammen und Krankenschwestern. Die Entbindung lief ganz nach meinen Vorstellungen und Wünschen. Wir werden dort auch das zweite Kind bekommen!
Später musste ich wegen eines Myoms operiert werden und war sehr nervös. Die Ärzte, Schwestern und das OP-Team waren so nett, dass ich im Nachhinein über meine Nervosität lachen muss. Ich würde ich mich jeder Zeit wieder operieren lassen! Vielen Dank an Dr. Dürsele und sein Team für die nette und sehr kompetente Betreuung!!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 14.02.2020

Liebe Ade4,

das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe ist sehr darauf bedacht, Patientinnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Deswegen freuen wir uns sehr über Ihr Feedback, vielen Dank!

Schöne Grüße

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Wir haben uns sehr wohlgefühlt!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaal, Hebammen, Ärzte, Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September mein erstes Kind in Neuwerk spontan geboren. Die Anwesenden Hebammen im Kreissaal waren sehr freundlich und auch nach dem Schichtwechsel fühlten wir uns genauso gut betreut wie vorher. Auch die Ärztin war sehr kompetent und freundlich. Wir haben uns von Anfang bis Ende super aufgehoben gefühlt und auch auf unserem Familienzimmer haben sich die Schwestern viel Mühe gegeben.
Danke an alle, dass wir unserer Tochter so einen guten Start ins Leben ermöglichen konnten!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 05.02.2020

Liebe Schle44,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter!

Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns so positiv bewerten und leiten Ihre Worte gerne an das Geburtshilfe-Team weiter.

Alles Gute für Sie!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Teils positiv

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (bezüglich der Beratung der Ärzte über Einleitung und Wochenbett)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Mitarbeiterin bei der Anmeldung des Kindes sehr unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kreißsäle schön ausgestattet, Stationszimmer sehr in die Jahre gekommen)
Pro:
Kreißsaal, Hebammenteam
Kontra:
Stationsschwestern, zu teuer für die in die Jahre gekommenen Familienzimmer
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wir haben dort im Dezember unser erstes Kind bekommen und müssen sagen, dass wir von dem Hebammenteam hervorragend und schon liebevoll betreut wurden. Auch im Schichtwechsel, muss man dazu sagen. Der Informationsfluss war sehr zuverlässig. Das fanden wir sehr, sehr positiv.

Was wir dann nicht so schön fanden, waren die drei Tage nach der Geburt auf der Neugeborenenstation. Die Stationsschwestern zeigten allesamt ein sehr grantiges Verhalten und waren ziemlich desinteressiert und genervt, wenn man Fragen bezüglich des Umgangs mit dem Neugeborenen hatte, Was wir sehr schade fanden.
Dort haben wir uns nicht sehr gut aufgehoben gefühlt und uns fast nicht mehr getraut, Fragen zu stellen, mit dem Gedanken, mürrische Antworten zu bekommen.

Zudem war die Dame, die unten in der Lobby für die Anmeldungen der Babys zuständig ist, eine absolute Frechheit, weil die Gute meinte ihre schlechte Laune und ihre Überforderung aufgrund der vielen Geburten, die über Weihnachten stattgefunden haben, an den Eltern rauslassen zu müssen. Das geht überhaupt nicht. Dafür wird sie schließlich bezahlt.

Im Endeffekt würden wir uns, trotz der netten Hebammen und Geburtshelfern, beim zweiten Kind nach einer anderen Entbindungsklinik umschauen.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 20.01.2020

Sehr geehrte celine882,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir bedauern, dass Sie sich auf unserer Eltern-Kind-Station nicht gut betreut gefühlt haben. Gerade in den ersten Tagen möchte unser Geburtshilfe-Team Ihnen und Ihrem Neugeborenen ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, um miteinander vertraut zu werden.

Wir würden uns freuen, mit Ihnen gemeinsam zu erörtern, was wir verbessern können. Unter T 02161 668 2071 können Sie einen Termin vereinbaren - vielen Dank.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Station A - Kinderklinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaal und Op- Abteilung
Kontra:
Station A ( Kinderklinik)
Krankheitsbild:
Baby- Verdacht auf Infekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni 2019 nach stundenlangen Wehen per Kaiserschnitt mein erstes Kind im Neuwerker Krankenhaus bekommen und war mit dem Kreißsaal, dem Op und der Gynäkologischen Station sehr zufrieden. Besonders das Op- Personal muss ich hier besonders loben.Leider musste mein Baby aufgrund eines Verdachts auf Infekt einen Tag nach Geburt auf die Station A (Kinderklinik) verlegt werden und leider kann ich nichts gutes über diese Station sagen! Wegen 2 Schwestern( schade, dass man hier keine Namen nennen darf!!) die auf dieser Station arbeiten bin ich mit Bauchschmerzen zu meinem Baby gegangen. Es wurde mit mir gesprochen als würde ich mich in der Bundeswehr befinden, der Umgangston war unter aller Kanone! Mein Baby lag an Kabeln(Überwachungen)angeschlossen wo mir die besagten Schwestern jedes Mal in einem sehr unfreundlichen Ton und einem tiefen, genervten Seufzer sagten, ich solle doch aufpassen dass die Kabel sich nicht verknoten, mal davon abgesehen, dass ich schon genug zu kämpfen hatte mit den Schmerzen an meinem Bauch durch den Kaiserschnitt und der unschönen Tatsache, dass mein Baby dort lag.. anstatt mir zu helfen, wurde ich richtig unfreundlich zurecht gewiesen!
Dann musste ich leider noch etwas sehr unschönes dort erleben und zwar hat mein Baby sich nach dem trinken übergeben, sodass der ganze Strampler nass war. Ich habe eine der besagten Schwestern gefragt ob sie mir doch bitte einen neuen geben könnte, was in meinen Augen das normalste der Welt ist aber nein, sie hat die Augen verdreht, genervt geseufzt, sich umgedreht und mir dann einen neuen Strampler gegeben... das sind nur 2 Beispiele meiner schlechten Erfahrungen dort, für mehr reichen leider die Zeichen hier nicht:(
Ich kann über diese Station NICHTS GUTES sagen und würde sogar sagen, dass mich diese Zeit dort traumatisiert hat! Man ist nach einer Geburt sowieso sehr dünnhäutig und dann muss man sich auch noch SO behandeln lassen:( Ich habe in dieser einen Woche sehr darunter gelitten!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 30.12.2019

Sehr geehrte Luna1705,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes.

Das tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrung mussten. Gerade in dieser besonderen Situation möchten wir die Eltern unterstützen und Sicherheit geben.

Gerne laden wir Sie zu einem Gespräch vor Ort ein und erfahren, was wir verbessern können. Unter T 02161 668 2121 können Sie einen Termin mit der Pflegedienstleitung vereinbaren - vielen Dank.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Traumatisches Erlebnis Neugeborenenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Personsl Neugeborenenstation das schlimmste was Eltern passieren kann)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreissaal/Wochenbettstation
Kontra:
Personal Neugeborenenstation
Krankheitsbild:
Neugeborenenststion/Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich haben im Juli 2019 in Neuwerk entbunden. Leider hatten wir danach einen Aufenthalt in der Neugeborenenstation, und es ist das schlimmste was ich bis jetzt in meinem Leben mitmachen musste. Das Verhalten von 2 Schwestern war unter aller Sau, man musste sich rechtfertigen in allen Situationen wo man nach Hilfe gefragt hat / oder einen neuen Body oder ähnliches fürs Kind brauchte. Es gab keine Rücksicht auf das Wohl der Mutter/Eltern. Stattdessen musste man sich herablassend behandeln lassen weil man bestimmt Sache Gesundheitsbedingt nicht konnte. Diese Schwestern legten mehr Wert darauf ihre Ruhe zuhaben/ zu essen oder Zeitung zulesen. Auch heute fast 6 Monate danach belastet mich dieses Verhalten wie mit mir und meinem Kind/ Partner umgegangen ist sehr. Es ist sehr schade das in so einer schweren Zeit frischgebackenen Eltern die Umstände noch schwieriger gemacht werden anstelle Sie zu unterstützen! Diese Personen dürften meiner Meinung nach nicht auf Mutter losgelassen werden die grade ein Kind bekommen haben, und sollten sich mal eine Scheibe vom Personal des Kreißsaals oder der Wochenbettstation abschneiden wie man Eltern unterstützt anstatt sie nieder zu machen!

Kreissaal und Wochenbettstation kann ich nur positiv bewerten familiär wo man als Mensch betrachtet wird!!!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 27.12.2019

Sehr geehrte(r) Anton2214,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes!

Wir bedauern sehr, dass Sie sich nicht gut versorgt gefühlt haben. Gerade bei einem so wichtigen Erlebnis wie einer Geburt möchten wir frischgebackenen Eltern die nötige Sicherheit vermitteln, um zu genesen und vor allem die erste Zeit mit dem Baby intensiv zu genießen.

Gerne möchten wir uns persönlich bei Ihnen entschuldigen und gemeinsam erörtern, was wir verbessern können. Unter T 02161 668 2121 können Sie einen Termin mit der Pflegedienstleitung vereinbaren - vielen Dank.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf alle mein Fragen, Ängste und Zweifel wurde ausführlich eingegangen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Dusche auf dem Zimmer, alte Betten und enge Dreibettzimmer)
Pro:
Sehr gute und empathische ärztliche und pflegerische Betreuung
Kontra:
Zimmerkomfort
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom 19. -23.12 auf der Station 31 behandelt und habe mich während der gesamten Behandlung sehr gut betreut gefühlt. Die Ärztinnen waren immer ansprechbar und haben sich sehr viel Zeit für alle meine Fragen, Zweifel und Ängste genommen. Alle Gespräche erfolgen mit sehr viel Empathie. Das Pflegepersonal auf der Station, im OP und Aufwachraum war ebenfalls sehr einfühlsam. Insgesamt war die Armosphäre auf der Station freundlich, aufgeschlossen und menschlich. Baulich ist das KH jedoch leider etwas veraltet und bietet wenig Komfort (Duschen auf dem Flur, Röhrenfernseher, enge Dreibettzimmer und manuell verstellbare Krankenbetten).

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 27.12.2019

Sehr geehrte 122019,

schön, dass Sie sich bei uns gut betreut gefühlt haben und Ihren Aufenthalt positiv bewerten.

Unser Gebäude ist in der Tat nicht mehr das jüngste. Die einzelnen Stationen werden daher in den nächsten Jahren sukzessive saniert, so dass wir einen Zwei-Bett-Zimmer-Standard mit moderner Ausstattung bieten können.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Sehr gute Gynäkologie/ Geburtshilfe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer der Station 31 könnten eine Renovierung gebrauchen)
Pro:
Professionalität, Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplikationen Schwangerschaft/ Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der 32. Woche wegen einer Gebärmutterhalsverkürzung und Wehen ins Neuwerker KH eingewiesen. Da es meine erste Schwangerschaft war, war ich dementsprechend aufgeregt und sehr besorgt. Sowohl die Ärzte als auch die Krankenschwestern auf Station 31 und die Hebammen aus dem Kreißsaal haben sich Zeit genommen für Gespräche, haben meine Sorgen ernst genommen und versucht mir die Ängste und Schuldgefühle zu nehmen. Wir wurden sehr gut über jeden Behandlungsschritt aufgeklärt und jede Frage wurde ausführlich und vor allem verständlich beantwortet. Nach knapp einer Woche konnte ich wieder stabil entlassen werden. Ursprünglich wollte ich zur Geburt in ein anderes Krankenhaus, aber nach der Woche habe ich mich ganz klar für Neuwerk entschieden. Leider hatte ich dann in der 36. Woche einen vorzeitigen Blasensprung und die Geburt musste eingeleitet werden. Auch hier wurden wir ausführlich, in Ruhe und verständlich über alles informiert und unsere Sorgen und Ängste wurden ernst genommen und versucht auszuräumen. Aufgrund von Geburtskomplikationen musste schlussendlich ein Kaiserschnitt gemacht werden und leider ging es unserem Kleinen nach der Geburt nicht gut, so dass er in der ersten Lebenswoche auf der Neugeborenenstation behandelt werden musste, was uns sehr belastet hat. Auch hier wurden wir von der Geburtsstation und der Neugeborenenstation ernst genommen und unterstützt. Ich bin sehr froh, dass wir uns für dieses Krankenhaus entschieden haben und ich würde jederzeit wieder dorthin gehen. Dazu kommt noch, dass das Krankenhaus mit der Hebammenpraxis alles rund?! von Bernadette Nopper zusammen arbeitet und Frauen, die keine Hebamme für die Wochenbettbetreuung gefunden haben, von ihr betreut und unterstützt werden.
Auch wenn wir uns von allen sehr gut behandelt gefühlt haben, geht mein besonderer Dank an Dr. Gerke, Schwester Jenny und Schwester Frederike und den Hebammen Helene Defeld und Lisa Krebs.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 27.12.2019

Sehr geehrte SandraM2708,

wir freuen uns mit Ihnen über die Geburt Ihres Sohnes - herzlichen Glückwunsch!

Schön, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben. Ihre positive Rückmeldung haben wir gerne an das Team der Klnik für Geburtshilfe und Gynäkologie weitergeleitet.

Die besten Wünsche für Sie und Ihre Familie!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Mängel

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Patientin ist kränker als zuvor)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Arzt ok, Personal hört nicht zu, Beratung durch Schwestern eher schnippig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es ist nicht wirklich Besserung in Sicht, da die Ausführung der Anordnungen nicht korrekt befolgt wird. Hier tun sich sogar riesige Lücken im Grundwissen auf!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Organisation ist derart mangelhaft, dass z.B. sämtliches Personal bei Neuaufnahmen völlig konfus agiert und total +überfordert ist - sorry, ein KH hat nun mal Neuaufnahmen, das kann icht derart überwältigend und überraschend sein!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (unpraktische Einteilung / Aufteilung der Bettplätze / Platzangebot, zu wenig Ablagen im Bad, absolut mangelnde Hygiene!)
Pro:
Der leitende Arzt der Geriatrie nimmt sich zum Gespräch Zeit und Ruhe
Kontra:
Hinweise v Angehörigen werden ignoriert, absolute No-Goes bei der Hygiene
Krankheitsbild:
Wasser in der Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider gibt es diese Missstände in allen Krankenhäusern / Stationen - mal mehr, mal weniger. Diese Schilderung bezieht sich hauptsächlich auf die "Innere", aber auch auf "Geriatrie" gibt es einige Parallelen.
Hier fällt besonders auf, wie "überfordert" das Personal ist, wie mangnelhaft die Ausbildung durchgeführt wird. Wichtiges Grundwissen über Medikamente und Wechselwirkungen fehlt ebenso sehr wie Kenntnisse über Hygiene ( viele Schwestern verzichten auf das Desinfizieren der Hände...). Da der Reinigungsdienst nur morgens unterwegs ist, findet man am Nachmittag verschmutzte Toiletten vor.
Scherben liegen 4 Tage lang in der gleichen Ecke, Hüllen von Braunolen liegen umterm Bett. Die Körperpflege erfolgt nur nach Zeitplan, nicht nach Notwendigkeit, so entstehen zusätzliche Krankheiten, die vermieden werden könnten. Keiner fühlt sich verantwortlich und Aufgaben werden nicht zeitnah / gewissenhaft erledigt. Spender von Desinfektionsmitteln bleiben tagelang leer.
Wie in allen Krankenhäusern können die Schwestern und Helfer nicht mit Hinweisen, Anregungen und Erfahrungen der Angehörigen umgehen, entweder werden diese ignoriert oder nicht wirklich wahrgenommen. Man muss sich sogar richtig durchsetzen, wenn Medikamente anderer Hersteller verabreicht werden, die der Patient nicht verträgt!
Teilweise bekommt man sehr grenzwertige Bemerkungen - Beispiel: auf meinen Hinweis, dass der Patient ohne Animation Fähigkeiten verlernen wird, entgegnet man: tja, das ist schon mal so. Wenn DAS die Philosophie eines Pflegers ist - dann hoffe ich nur, das sie für die anderen Pfleger/innen und Schwestern nicht ansteckend ist!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 19.12.2019

Sehr geehrte(r) Deli2 ,

es tut uns leid, dass Sie diese Erfahrungen bei uns gemacht haben. Das Team der Altersmedizin ist besonders darauf bedacht, Patienten zu aktivieren und wieder auf ein selbstständiges Leben vorzubereiten.

Wir schätzen konstruktive Rückmeldungen daher sehr und würden uns freuen, wenn wir uns dazu persönlich austauschen könnten. Bitte vereinbaren Sie unter T 02161 668 2071 einen Termin. Vielen Dank.

Alles Gute!

Ihr Krankenhaus Neuwerk

Wundversorgung Flop

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Musste in die ambulante Chirugie, da waren die Ärzte Pfleger top. Heute am Sonntag zum verbinden man hat mich zwischen 10 und halb 11 hin bestellt und mich 2 Stunden im Behandlungsraum sitzen lassen. Auch hier haben die Pfleger 4 mal die Ärztin angerufen und die hatte es nicht nötig auf zu tauchen. Für mich wäre Offenheit besser gewesen, dann wäre ich zum Hausarzt gegangen, der hätte mir schneller ein neues Pflaster aufgeklebt. Da nie mehr Nachbehandlung!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 19.12.2019

Sehr geehrte(r) subby,

wir bedauern, dass Sie unnötige Wartezeiten in unserem Haus hatten. Konstruktives Feedback hilft uns, die Abläufe zugunsten der Patienten zu verbessern und so die leider manchmal langen Wartezeiten zu verkürzen. Daher würden wir Sie gerne zu einem Gespräch einladen und bitten Sie, einen Termin unter T 02161 668 2071 zu vereinbaren.

Alles Gute Ihnen!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Würde mich wieder so entscheiden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Habe die Wahlleistung 2-Bettzimmer in Anspruch genommen)
Pro:
Mein Eindruck, es ist ein Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung mit Eierstöcke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation von der Aufnahme bis zum Op-Termin sucht seines gleichen. Hoffe nicht , ich aber würde immer wieder zum super netten Team von Station 31 gehen. Vielen Dank !

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 19.12.2019

Sehr geehrte Silviamari,

herzlichen Dank für Ihre Worte und die positive Bewertung, die wir gerne an das Team der gynäkologischen Klinik weiterleiten.

Alles Gute Ihnen!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Wohlfühlen trotz Kranksein, das geht

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (käme jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
empathisches und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir hat die persönliche Zuwendung von Ärzten und Pflegepersonal sehr zugesagt. Hier wird man als Mensch behandelt nicht als Nummer. Op und Pflege waren sehr gut. Essen ist hier auch sehr gut. Ich habe diesen Aufenthalt, den Umständen entsprechend, trotz allem genossen. Auch ein freundliches, persönliches Wort oder ein Lächeln kann zur Heilung beitragen. Die Gyn kann ich nur empfehlen. Ein empathischer Chefarzt mit der passenden Crew ist Gold wert.
Vielen Dank für alles.

Große Anerkennung und Dankbarkeit

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz und betonend menshliche Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
2015 Implantation einer HWSProthese, 2019 Cervikobrachialgie, Stenose C5/C6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich herzlichst meine Begeisterung Ausdrucken. Hut ab! Ich habe leider mehrere "Baustellen" entlang meiner Wirbelsäule vorzuweisen. Bereits 2015 wurde ich in Neuwerk erfolgreich operiert, mir wurde künstliche Bandscheibe "eingepflanzt" und damit wurde eine der Schmerzherde "erlöschen".
Ich musste leider wiederholt vor 3 Wochen in der Wirbelsäulen Chirurgie mit nächsten Problemen behandelt werden und möchte mich hiermit herzlich, und wiederholt, bei den allen Mitarbeitern der Station 23, bei dem Krankengymnastik-Team und Case Management bedanken. Ich wurde heute wie im Jahr 2015 von sehr aufmerksamen, freundlichen und liebevollen Schwestern, Pflegern und Begleitern betreut. Angesicht der Schmerzen, unter den zahlreiche Patienten auf der Station litten, ist das gesamte Personal stets geduldig, äußerst einfühlsam und sehr professionell geblieben.
Besonders kompetent, aufmerksam und behutsam waren die Ärzte. Ein Super Team ! Es steht, man sollte keine Namen nennen, trotzdem möchte ich erwähnen, dass ich
dem Dr. med. A. Bitter der mich operiert und meine Genesung stets im Auge behalten hat und dem Assistenzarzt D. Buzo, der für die weitere Betreuung auf der Station zuständig war sehr dankbar bin.
Ich wurde schnell und unkompliziert diagnostiziert: es wurden diverse Untersuchungen darunter Röntgen- und CT-Aufnahmen angeordnet. Die OP ist sehr gut verlaufen. Die vor OP mich quälende Schmerzen im Schulter- und Armbereich gingen weg. Die Heilung der Wunde verlief nicht reibungslos, aber dank dem Dr. med. A. Bitter und dem Team, bin ich nun auf dem besten Weg zum normalen Leben. Ich kann die Abteilung nur weiterempfählen. Ich fühlte mich im Krankenhaus Neuwerk (MG) mit meinen Krankheiten sehr gut aufgehoben! Riesen Danke!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 22.11.2019

Sehr geehrte(r) Gesundwerdende,

wir freuen uns, dass es Ihnen wieder besser geht und Sie die Behandlung in unserem Haus positiv bewerten. Wir leiten Ihre Rückmeldung gerne an das Wirbelsäulen-Team weiter.

Schöne Grüße

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Entbindung in Neuwerk- immer wieder gern:-)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte und Schwestern super!
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im August mein erstes Kind in Neuwerk entbunden. Ich war sehr nervös wegen der bevorstehenden Geburt, aber das gesamte Team hat sich sehr gut um uns gekümmert. Auch nach der Geburt wurden wir super beraten und unterstützt. Wir sind sehr dankbar und würden jederzeit wieder dorthin gehen. Im Familienzimmer hatten wir die nötige Privatsphäre uns als kleine Familie kennenzulernen. Alle waren super nett und kompetent. Auch nach der Geburt kann man sich mit Fragen immer telefonisch im Kreißsaal melden und bekommt hilfreiche Tipps.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 20.11.2019

Sehr geehrte NEM0108,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und Ihre Eindrücke im Rahmen einer Bewertung auf dieser Plattform mitteilen.

Alles Gute Ihnen und Ihrer Familie!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Nicht Zufriedenstellend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wenn s brenzlich ist , ist Dr. Schultheis da .
Kontra:
Einiges !!
Krankheitsbild:
Arthrofibrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich sehr unzufrieden. Mehrfach war ich stationär in der Klinik ( Station 21) . Nach der Operation eines Neurostimmulators , der eigentlich für die Schmerzen sein sollte , alles andere als Schmerzlinderung ... stattdessen nur Verschlechterung und zusätzliche starke Schmerzen. Auf einen Termin muss man sehr sehr lange warten , trotz das man starke Schmerzen hat. Man wird immer wieder abgewiesen. Die Station 21 an sich ist relativ unorganisiert. Nach einer Situation, wo die Ärzte selber ratlos waren wurde ich einfach in eine Psychiatrie geschickt .... das fand ich schon mehr als unverschämt muss ich sagen. Etwas positives gibt es doch : Hr . Dr. Schultheiß und Hr Ross-Steinhagen geben sich dennoch viel Mühe und überlegen , wie man am besten helfen kann , ( Es leider nicht ganz einfach). Hr. Schultheiß ist wirklich ein guter Arzt und kommt auch zu einem , wenn man Probleme hat , auch außerhalb der Visite.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 20.11.2019

Sehr geehrte(r) Posaune95,

wir bedauern, dass Sie unzufrieden sind und unser Haus mit diesen Eindrücken verlassen haben. Rückmeldungen wie die Ihrige helfen uns, die Abläufe zugunsten der Patienten zu verbessern. Daher laden wir Sie zu einem Gespräch mit dem Chefarzt der Wirbelsäulentherapie ein: Unter T 02161 668 2117 können Sie einen Termin vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Keine Klinik für eine Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gute Küche)
Pro:
Sehr sehr freundliches Personal in allen Abteilungen !
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einweisung vom Orthopäden zur Schmerztherapie. Gründliche Untersuchung in der Notaufnahme. Es folgten Röntgenaufnahmen, CT, MRT und neurologische Untersuchung. Es fand nie ein Therapiegespräch und Aufklärungsgespräch mit einem Arzt der Wirbelsäulenabteilung statt. Erschreckend war, dass ich zwei Mal morgens darüber informiert wurde auf dem Operationsplan zu stehen. Zu keinem Zeitpunkt wurde ich über eine Operation informiert oder habe zugestimmt.
Nach 3 Spritzen unter dem CT-Gerät wurde ich,ohne Physiotherapie, entlassen. Keine Schmerzverbesserung. Es ist erschreckend dass kein Arzt(Abt. Wirbelsäule) auch nur ein wenig Zeit hatte für ein ausführliches Gespräch,es wäre so wichtig und menschlich!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 18.11.2019

Sehr geehrte(r) Madie,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren. Wir sind stets bemüht, unsere Abläufe zu verbessern und schätzen jede Rückmeldung dazu sehr. Gerne würden wir Sie zu einem Gespräch mit dem Chefarzt der Wirbelsäulentherapie einladen. Unter T 02161 668 2117 können Sie einen Termin vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Krankenhaus Neuwerk

vor der Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch die Nachtschwester
Kontra:
Gefühlskalt, unprofessionell, herablassend.
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus medizinischen Gründen musste unser erstes Kind per Kaiserschnitt geboren werden. Bei der Terminvereinbarung wurden wir von der Hebamme der Entbindungsstation im Krankenhaus so behandelt, als wäre das ein vorgeschobener Grund, ohne wirklich nach den medizinischen Details zu fragen.

Die Ärztin wollte dann direkt an dem Tag den Kaiserschnitt durchführen und als wir dies verneinten und für den nächsten Tag einen Termin vereinbarten, verabschiedete uns die Hebamme mit den Worten:" Vielleicht kommen Sie ja auch heute Nacht mit einem geöffneten Muttermund in die Klinik zurück, dann ist es eh zu spät für einen Kaiserschnitt." unverschämt, gefühlskalt und hochgradig unprofessionell.

Und das bei einer medizinischen Indikation für einen Kaiserschnitt!! Schlechter geht es nicht, besonders für ein Paar, das zum ersten Mal ein Kind bekommt!!

1 Kommentar

sohnemann am 21.10.2019

Behandlungsjahr 2014 und jetzt kommt es zu einer Bewertung??? Warum werden diese Äußerungen nicht zeitnah geklärt?

Hüft-TEP - Sehr empfehlenswerte Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich bereits 2015 nach einem Unfall mit einem Trümmerbruch am Arm erfolgreich behandelt wurde, habe ich mich, entgegen Empfehlung meines Orthopäden, für das Krankenhaus entschieden.
Bei mir wurde eine Hüft TEP im Rahmen einer minimal invasiven OP durchgeführt. Vom ersten Beratungsgespräch, über die OP selbst, bis hin zur Entlassung kann ich nur feststellen, dass es die richtige Wahl war. Das Krankenhaus nimmt sich viel Zeit für die Patienten, das Personal auf der Station ist sehr hilfsbereit, geduldig und nimmt sich viel Zeit für die Patienten. Auch die therapeutischen Maßnahmen, um wieder auf die Beine zu kommen, waren wirklich erstklassig.
Selbst die Küche empfand ich als wirklich gut.
Fazit - Niemand geht gern ins Krankenhaus, aber in Neuwerk wird einem der Aufenthalt sehr angenehm gemacht.
Vielen Dank an das Ärzte-Team und an das Personal der Orthopädie.

Man wird ziemlich alleine gelassen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Knochentumor entfernt
Kontra:
Knochenwachs über Monate aus Wunde und MRSA
Krankheitsbild:
Knochentumor im Schienenbein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei unserer Tochter wurde ein Knochentumor im Unterschenkel festgestellt. Das Beratungsgespräch und die OP waren sehr gut. Nach wenigen Tagen konnte sie schon wieder nach Hause. Aber ab jetzt fing der Ärger an. Nach dem Entfernen des Fadens ging die Naht der OP an einigen Stellen auf. Uns wurde im Krankenhaus gesagt das wird schon. Das braucht Zeit. Nach ca. 2 Monaten und einigen Laboruntersuchungen hat unser Orthopäde festgestellt das in der Wunde ein MRSA ist und Knochenwachs aus der Wunde kommt. Also wieder zum KH.
Der Oberarzt Meinte, dass dies kein MRSA ist, sowas erkennt er sofort. Es wurden nochmals drei Tests durchgeführt vom KH. Und es war immer MRSA. Aber der Oberarzt blieb bei seiner Meinung. Auch das Knochenwachs aus der Wunde kommt könnte passieren. Auf Nachfrage ob es eventuell eine Fremdkörperabstossung ist wurde uns die Antwort " Sowas gibt es bei Knochenwachs nicht " abgewiegelt. Sie wurde ein zweites Mal in diesem KH Operiert. Und wieder nach ca. 14 Tagen öffnete sich die Wunde und es kam wieder Knochenwachs aus der Wunde.
Der Oberarzt meinte wieder das wird schon.
Leider wurde nichts unternommen. Und es ist ja klar das der MRSA nicht in diesem Krankenhaus in die Wunde gekommen ist. Wird wurden immer vom KH zum Orthopäden und zurückgeschickt. Keine andere Klinik im Umkreis wollte zeitnah unserer Tochter helfen (Termin erst 02/2020). Haben nun endlich eine Klinik gefunden die uns weiterhelfen möchte.

Haben uns dann Beschwerde und sollten am nächsten Tag eine Info bekommen. Nach 4 Tagen wurden wir angerufen das der Oberarzt sich das nicht erklären kann und wir anrufen sollen für einen Termin.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 18.10.2019

Sehr geehrter Heiko82,

wir bedauern sehr den Behandlungsverlauf Ihrer Tochter und würden Sie gerne zu einem Gespräch mit unserem Geschäftsführer, dem Chfarzt sowie dem Ärztlichen Leiter der Abteilung einladen. Wenn Sie mit uns noch einmal in Kontakt treten möchten, erreichen Sie das Sekretariat der Geschäftsführung unter der Telefonnummer 02161 668 2071.

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Vorbildliche gynäkologische Abteilung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Sauberkeit, medizinisches Niveau
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gynäkologische Abteilung in Neuwerk ist für mich 100% Vorbild für andere Krankenhäuser. Bei jedem Aufenthalt wurde ich von professionellem und ganz liebem Personal betreut. Von der Aufnahme bis zur Entlassung hat alles reibungslos und auf höchstem Niveau funktioniert. Bei allem Mitarbeitern sitzt das Herz am rechten Fleck. Jede Anfrage von mir wurde freundlich und sehr zügig bearbeitet, sodass ich die Abteilung jedem empfehlen kann. Von langen Wartezeiten oder unterbesetztem Personal ist hier nichts zu spüren. Ich habe mich zu 100% wohlgefühlt.

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 16.10.2019

Liebe Frau Anne2002,

das Wohlergehen unserer Patientinnen und Patienten ist uns sehr wichtig, weshalb wir uns sehr über Ihre Worte und die Bewertung freuen.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Sehr gute orthopädische Abteilung insbesondere Wirbelsäule

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sachliche und kompetente Mitarbeiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute orthopädische Abteilung insbesondere Wirbelsäule
Kontra:
Parksituation
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sachliche informativer Aufnahme am Vortag am nächsten Tag OP durch die. Genaue Aufklärung des Operateurs keinerlei Schwierigkeiten gute Anästhesie sehr gute Pflegestation 23
Doktor Schultheiß kam nach der Operation und fragte nach meinem Wohl sein fand ich sehr gut Anschluss Behandlung ohne Mängel

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 16.10.2019

Lieber Herr Opafranz,

wir freuen uns, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Haus positiv bewerten und leiten Ihre Worte an das Team weiter.

Alles Gute!

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Adipositas, Schlauchmagen Bürokratie für mich nicht mehr

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kein weiteres Kommentar
Kontra:
kein weiteres Kommentar
Krankheitsbild:
Adipositas, Reflux
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich rate ALLEN die sich der Adipositas Gruppe anschliessen wollen keine Fragen zu stellen oder etwas zu hinter fragen spielt das Spiel mit wen ihr wirklich die OP wollt, keine widerworte oder sonstige problem Patienten sind nicht gerne gesehen. Meine Erfahrung ist leider so das ich in 14 Monaten über 70 kg abgenommen habe ohne Hilfe von irgend jemand ich bei der Ernährungsberatung war die euch natürlich vorgegeben wird die ihr auch selbst bezahlen müsst und ich dort in 3 Monaten 25 kg abgenommen habe sagt die Koordinatorin und die Ernährungberaterin ich wüsste nicht wirklich wie man sich ernährt obwohl ich so gut abgenommen hätte. jetzt mal im ernst ich bin doch nicht auf einem Baum gross geworden da wird mit MEINER GESUNDHEIT gespielt das lass ichmir nicht gefallen ich gehe nun bis zur letzten Instanz und wen mich das MEIN LEBEN kost was es wahrscheinlich auch tun wird zurzeit habe ich 200 kg bei 188cm naja alles in allem warte ich jetzt schon wieder 4 wochen auf meine unterlagen damit ich sie der Krankenkasse einreichen kann, damit ich vielleicht die OP bekomme die ich brauche. Eines weiss ich aber SICHER ich lass mir nicht den MUND verbieten. Also immer schön mit dem Strom schwimmen, wen ihr die OP wollt!!!

1 Kommentar

Krankenhaus_Neuwerk am 23.09.2019

Sehr geehrte/r JUK2019,

in 14 Monaten 70 Kilo abzunehmen, ist ein großer Erfolg. Wenn es von Ihrer Seite aus jedoch Gesprächsbedarf bezüglich des Therapieablaufs gibt – was Ihren Zeilen zu entnehmen ist - , stehen Ihnen sowohl der Geschäftsführer als auch die Fachkoordinatorin gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Kontaktieren Sie doch bitte das Sekretariat der Geschäftsführung unter T 02161 668 2071 für eine Terminvereinbarung.

Ihr
Krankenhaus Neuwerk

Weitere Bewertungen anzeigen...