Helios Klinikum München West

Talkback
Image

Steinerweg 5
81241 München
Bayern

149 von 300 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

302 Bewertungen davon 57 für "Gefäßchirurgie"

Sortierung
Filter

Gefäßchirurgie - sehr zu empfehlen!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entfernung meiner Krampfadern in der Gefäßchirugie.
Das gesamte Ärzteteam sowie das gesamte Pflegepersonal war immer sehr freundlich und sehr kompetent.
Ich habe mich vor, während und nach der Operation sehr gut betreut gefühlt.
Auch die Nachsorge klappte wunderbar!

Immer in guten Händen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
PFLEGE
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäßchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik auch heute wieder bei der Kontrolle alles reibungslos abgelaufen, ja Wartezeit aber dafür super Ärzte/in da fühlt man sich gut behandelt und wird nicht angefertigt sondern alkes gesprochen!WEITER SO

Wie empfindet "man" als (Notfall)-Patient ?

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (betrifft nicht die eigentl.OP,nebstg Nachuntersuchung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (hat ja kaum stattgefunden)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Besuch am Krankenbett erinnerte im Ton u.Form ans Militär)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Direkte OP-Vorbereitung (menschlich/fachlich) Nachuntersuchg.nach Entlassg
Kontra:
Kaum Ärztekontakt;Visite:Was ist das?Lfd.wechselnde "Schwester"-Betreuung;wenn ja,in sehr selbstgbewusster,jedoch nicht spürbarerer Kompetentfaktor.Weder im menschlicheen,wie medizinischen Bereich, beginnend bei der Aufnahme, bis hin zur Entlassung
Krankheitsbild:
Notfall/Aneuryysma/Einweisung durch HELIOS DAH
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als sog.Notfall-Patient, war ich zunächst erschrocken über mich behandelnde Mitarbeiter(Verständigungen,Umgang mit Instrumenten,visueller Auftritt),

Ansonsten durch Einsatz von Instrumenten Intensiv-Beobachtung und dem fachlich wohl ausgezeichneten
OP-Vorgang (Kennenlernen des Operateurs, wäre toll
gewesen mir geholfen werden, was ja letztlich das Entscheidende ist.

Athmosphärisch war ein "Wohlfühlmoment" nicht
gegeben.

Stationärer Aufenthalt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (OP erfolgreich; alles drum herum unorganisiert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Personal auf Station nicht ansprechbar, leibliches Wohl ekelhaft)
Pro:
Operation war sehr erfolgreich
Kontra:
Stationäre Versorgung "unter aller Kanonen"
Krankheitsbild:
Beinvenenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht gut organisiert, insbesondere was die "Corona-Test-Station" anbelangt. Da stehen zum Beispiel ca. 15 Leute für einen Test an, es geht absolut nichts voran und dann werden Möbel angeliefert, die dann auch ausgepackt werden; es halten sich ca. 6 Leute in dem kleinen Raum auf und die Patienten stehen sich "die Füße in den Bauch". OP-Vorbereitungstermin hat 4,5 Stunden gedauert, wobei 1 Blutentnahme, 1 EKG, 1 OP-Gespräch und 1 Narkose-Gespräch stattfanden. Bei einem Termin lediglich für die Anmeldung und den Coronatest 1 Std. 20 Minuten Wartezeit. Nach der OP konnte mir von keiner der "Visite-Ärztinnen" gesagt werden, wer mich zum einen operiert hat bzw. was jetzt genau gemacht wurde. (Denn das was ich gesehen habe, entsprach nicht den beiden besprochenen OP-Varianten. Das Essen (in Plastikfolie eingepacktes "Gummi-Brot", oder eine mindestens 2 Tage alte Semmel, eine Käsescheibe die seit - ich weiß nicht wie lange auf unabgedeckt auf einer Scheibe Wurst auf dem Teller liegt, bricht beim Hochheben auseinander, Nudeln mit einer Klebesoße, so dass man alle Nudeln an der Gabel hängen hat, wenn man 1 Nudel aufspießen möchte) ist wirklich extrem widerlich.
Dennoch das Ergebnis der OP ist sehr gut! Aber die Umstände um die OP waren äußerst nervig, die (menschliche) Behandlung zum Teil unverschämt.

Individuelle Betreuung trotz Großklinik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arterienverschluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

freundliches, hilfsbereites Personal
Ärzte nehmen sich Zeit und beraten kompetent
abwechslungsreiches und gutes Essen

Problemlose Operationen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arterienverkalkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Operationen wegen AVK in den Beinen und Halsschlagader sowie Lungentumor muss ich der Klinik ein sehr gutes Zeugnis ausstellen, insbesondere Chefarzt Dr.Gothbi sowie seinen Vetretern Lt. Oberarzt Dr. Schön und Lt. Oberärztin Dr. Schönhofer.

Die Pflege auf der Station 6A war zufriedenstellend, ebenso das schmackhafte Mittagessen. Die ambulanten Untersuchungen wurden freundlich und gewissenhaft durchgeführt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter.

Die Klinik kann ich nur weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Sigl

Probleme mit der Hauptschlagader

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortendissektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Abend des 9.4.2021 wurde ich wegen einer Aortendissektion in der Helios-Klinik München West operiert.Mein Leben hing an einem sehr, sehr dünnen, seidenen Faden. Dass dieser gehalten hat, ist dem unverzüglichen, kompetenten Eingreifen von Dr. Reza Ghotbi und seinem Op-eam zu verdanken. Im Anschluss daran hat sich die Belegschaft der Intensiv-Staton alle ihre Beine ausgerissen, um dafür zu sorgen, dass ich wieder auf meinen Beinen stehen kann.

Nach Rückkehr aus dreiwöchiger Rehabilitation

DANKE an ALLE

die dazu beigetragen haben, dass ich diese Zeilen schreiben konnte.

Beckenarterie hochgradig verengt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Beckenarterie hochgradig verengt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Patient: Erich Moritz im Klinkum Helios München-West (Pasing) in der Gefäßchirurgie

Diagnose: Beckenarterie hochgradig verengt
Das Ergebnis dieser Verkalkung: konnte keine 20 Meter mehr gehen,ohne eine Sitzpause zu machen.
Also Operation.
OP ohne Probleme. Chirurg ein Könner.Schnitt wie
mit dem Lineal. Einstiche der Naht wie abgemessen, eine Superarbeit.
Auch an das komplette OP Team ein Danke, auch diese Leute waren freundlich, schnell und kompetent.
Ergebnis der OP; kann wieder gehen, ich bin total Happy.
An die Station 6b; Krankenschwestern und Pfleger freundlich und kompetent. Auch hier ein Danke.
An alle die eine Klinik brauchen, im Klinikum Helios München-West (Pasing) sind Sie sehr gut aufgehoben.

Top-Behandlung bei Kompressionssyndrom

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Aufnahme bis zur Entlassung und Nachbetreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klar, freundlich und verständnisvoll)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert und schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer zum Wohlfühlen)
Pro:
Sehr schnelle, freundliche und kompetente Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Dunbar Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer langen Odysee, ob mein Dunbar Syndrom operiert werden soll bin ich schlußendlich bei Dr. Ghotbi gelandet. Die sehr klaren Erklärungen von Herrn Dr. Ghotbi haben mir die Möglichkeit geboten mich eindeutig für die Operation zu entscheiden. Jede meiner Fragen wurden freundlich, verständnisvoll und für mich nachvollziehbar beantwortet. Der OP-Termin erfolgte schnell. Von der Aufnahme, über die Voruntersuchungen, die OP, die Pflege war alles perfekt.
Nach vielen Untersuchungen in unterschiedlichen Krankenhäusern kann ich nur sagen, dass ich in der Helios Klinik eine ganz neue positive Erfahrung gemacht habe. Ein herzliches Dankeschön, besonders an Herrn Dr. Ghotbi!

uneingeschränkt empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (N/A es ging nur um Diagnose und Therapiemepfehlung, die eigentliche Behandlung wird durch niedergelassenen Arzt durchgeführt. Dies kann aber in diesem Portal nicht abgebildet werden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eingehende Untersuchung und Beratung ohne Zeitdruck
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisches Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wegen meiner seit längerem bestehenden Venenprobleme („Wasser im Bein") zur Einholung einer zweiten Meinung in die das Helios Klinikum München-West begeben. Sowohl die Abläufe bei der Anmeldung, die eine ganz schnelle Terminvergabe zum Ergebnis hatte, sowie die eingehende, emphatisch durchgeführte Untersuchung und Beratung der diensthabenden Oberärztin waren ohne Tadel. Die vorbestehende Diagnose meiner behandelnden niedergelassenen Angiologin wurden bestätigt aber durch wertvolle Hinweise ergänzt.

Höher Kompetenz trotz diese Coronazeiten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wie oben
Kontra:
ab und zu war das Personal überlastet
Krankheitsbild:
Aneurysma / Gefaesschiruge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aneurysma / rechtes Bein

Als Notfall wurde ich sehr kompetent, schnell, sachlich und sofort behandelt.

3 Stents / 4 Ops vom 5.2. bis 16.2.2021

Nicht nur die Aerzte/Chirurgen aber die Krankenpfleger, Anästhesisten, Physiotheraputin, und die Zimmerverpflegungsperosnal waren sehr kompetent und hilfsbereit.

Ich bin an alle dankbar!

Lebensrettende Maßnahmen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verengung der Halsschlagadern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Kompetente Beratungen und Behandlungen.
Fragen wurden genau beantwortet . Ich bin mit allem sehr zufrieden gewesen

Verdanke der Radiologie in der Helios-Klinik mein Leben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinischer Bereich sehr gut
Kontra:
Pflegebereich unterbesetzt
Krankheitsbild:
Reanimation bei anaphylaktischen Schock, Bypass im Becken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Klinikaufenthalt war zweigeteilt:am 26.10.20 wurde ein MRT durchgeführt zur Kontrolle meines fast 20 Jahre alten Bypasses im Becken. Während der Untersuchung erlitt ich einen anaphylaktischen Schock wg. Unverträglichkeit des Kontrastmittels, ich mußte reanimiert werden und Herzdruckmassage. Ich bin dem medizinischen Personal der Radiologie unsagbar dankbar, dass sie mein Leben gerettet haben, sie haben vermutlich sehr schnell reagiert !!!
Die Tage auf der Intensivstation habe ich in bester Erinnerung: unglaublich herzliche und hilfsbereite Pfleger/Innen! Die wußten, wie sie einen hilflosen Kranken versorgen können, ohne dass diese darum bitten müssen. Anders sah es auf der Wachstation 6A aus: es gab sehr fürsorgliches Personal (überwiegend in Ausbildung / Praktikanten) und dann etwas "grantige" und gestresste Pfleger und Schwestern. Ein Beispiel:
Ich war an Händen, Armen und Oberkörper mit Infusionen, Zugängen und Überwachungsschläuchen vollgepflastert, konnte nicht aufstehen und dann fragt eine Schwester (nach 2 Tagen auf Station) ob sie mir beim Waschen helfen soll? Gehts noch ? Freiwillige Hilfen? Keine. Nach 5 Tagen Entlassung und am 2.11. zur OP-Vorbereitung ambulant in der Klinik: Morgens Blutabnahme etc.: ging relativ schnell; Corona-Test: lange Warteschlange 1 Stunde! im Stehen (Kranke ?) !; Anästhesie: Wartezeit ca. 1 Stunde, dann aber sehr herzliche Ärztin beim Gespräch; weitere Untersuchungen; dann Wartezeit zur Anmeldung Patientenaufnahme am 5.11.: geschlagene 2 1/2 Stunden!! Das alles nüchtern und ohne Möglichkeit zu Trinken, das Cafe war wg. Corona geschlossen und Getränkeautomaten habe ich keine gesehen. Es war nun fast 14.00 Uhr. Der neue Bypass wurde am 5.11. eingesetzt, wie erwartet, sehr kompetent und fachgerecht durch die Ärzte und Ärztinnen der Gefäßchirurgie, die Abteilung kann man sehr empfehlen! Nur die Arztvisiten auf der Station (hier 6B) könnten ausführlicher sein. Das Pflegepersonal war auch hier überfordert (6B)

Hier kann man gesund werden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
PFLEGE
Kontra:
Krankheitsbild:
verschluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von op Vorbereitung bis Op erneut alles prima gelaufen
Auch sämtliche Untersuchungen wurden durchgeführt die zur Diagnose und Behandlung helfen.
Ich bin völlig zufrieden
alle Ärzte, Anästhesie, Schwestern auf Station 6a alle super bemüht und sehr freundlich

Lebensretter

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Ruptur der abd. Aorta
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich für meinen zweiten Geburtstag bedanken.
Mein Leben hang am Seidenen Faden Wort Wörtlich ghangen,bin am
20.11.2020 Zwangsoperiert worden,Blitzaktion noch am gleichen Tag kam mit Notartzt eingeliefert, Chefarzt Dr.Reza Ghotbi ein kompetenter Arzt hat mich Notoperiert und mein Leben gerettet.
Ich möchte mich an das ganze Ärzte Team von der Op Station und an die netten Krankenschwestern von der Intensivstation bedanken bleibt Gesund Johann Kohlen aus Dachau.

Halsschlagader links

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Erich Moritz, Patient im Klinikum Helios Klinik Pasing
Als Patient in der Gefäß-Chirurgie mit Halsschlagader Verschluß.
Betreut wurde ich während der OP von Herrn Dr. Reza Gotbi (Chefarzt) und seinem OP-Team. Herr Dr. Gotbi ist ein hervorragender Arzt und Chirurg.
Auch sei OP Team ist sehr kkompetent, freundlich und zuverlässig.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Beteiligten bedanken
Mir ist bewusst, dass dies eine Lebensrettung war, und das schon die Zweite, vor 5 Jahren war ja die andere Seite dran (Schlaganfall).
Ein Dankeschön möchte auch an alle der Krankenstation 6b sagen, freundlich, auch wenn es mal eng wurde, nett hilfsbereit und kompetent.
Unkomplizierter Ablauf mit der Verwaltung und bei der OP-Nachuntersuchung.
Wenn Sie einmal ein Krankenhaus brauchen, dann sind Sie hier in guten Händen.

Erich Moritz

Vielen Dank

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung Top
Kontra:
gibt es nichts zu berichten
Krankheitsbild:
Aortendissektion Standford B, Segmentale Lungenarterienembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde ein 2. Geburtstag geschenkt.

Vielen Dank an das med. Personal, vor allem Dr. Ghotbi, Oberarzt Kubinke, dem Team der Intensivstation und der Radiologie.

Mir war es egal ob das Essen gut war oder nicht, wichtig ist doch das ich überlebt habe.

Nochmals vielen Dank an die Gefäßchirurgie und Ihrem Team.

Hier kann man gesund werden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
verschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes Personal besonders auf Station 6a
Von vorbereitung bis op alles bestens alles sehr freundlich

Durchblutungsstörung Beine

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäß-Laser-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gut organisiert, sehr freundliches und hilfsbereites Pflegepersonal, Ärzte aufmerksam und einfühlsam, auf persönliche Wünsche (keine Vollnarkose) wurde eingegangen

Erfahrung/Bemühung der Ärzte TOP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bemühungen,Aufklärung der Ärzte und des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Venenverschluß,Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde wegen einem Venenverschlusses behandelt.
Die Operation verlief sehr gut,jedoch waren die Blutwerte schlecht,Mutter klagte schon seit längerem über Schmerzen Fuß/Ferse,dieses wurde mit Verband/Schmerzmittel in anderen Krankenhäusern behandelt,NUR durch die MÜHE der Ärzte der Station für Gefäßchirurgie wurde festgestellt,das ein Abszess die Ursache für das Leiden war.
Dieser wurde Entfernt,8 cm Durchmesser und bis zum Knochen der Ferse gereinigt.
In den anderen KKH bzw beim Hausarzt übersehen.
Danke vielmals für die Mühe

Wahnsinnige Wartezeiten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts war positiv
Kontra:
Keine Patientenorientierung und Transparenz
Krankheitsbild:
Venen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zur Vorbereitung einer VenenOP wurde meine Frau um 10:00 Uhr bestellt.
Wir waren pünktlich da und mussten nach der Anmeldung bis 11:45 Uhr warten bis eine Ärztin kam um das Blut abzunehmen und spezifische Fragen zur OP zu besprechen.
Dann musste sie in verschiedene Stockwerke zum EKG und zum Anästhesisten. Auch dies war wieder mit erheblichen Wartezeiten verbunden.
Insgesamt verbrachten wir in der Klinik mehr als 3 1/2 Std für Voruntersuchungen, die eigentlich maximal 1 Std dauern würden.

Noch Eine, die sagt, Nie wieder!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung Professor Reithmann
Kontra:
Organisation auf der Station
Krankheitsbild:
Herz Ablation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gott sei Dank musste ich nur 2 Nächte in der Klinik verbringen!
Das Personal auf der Station ( 7B ) eine einzige Chaostruppe.
Innerhalb von 10 Minuten kamen 2 verschiedene Schwestern, um ein und denselben Blutdruck zu messen.
Die Blutabnahme und die Infusionsnadel legen, hat sich ( trotz fingerdicken Venen ) als schwierig erwiesen und konnte erst nach etlichen Anläufen letztendlich in der Armbeuge gelegt werden.
Der Termin meines Eingriffes wurde auf 8.45 Uhr festgelegt.
Nachdem ich natürlich nüchtern sein musste, kam trotzdem um 8.30 Uhr die Schwester mit dem Frühstück. Ebenso um 11.45 Uhr mit dem Mittagessen...
Ohne Information der Verspätung ( Notfall ) wurde ich endlich um 12.10 Uhr in den OP geschoben.
Die Behandlung an sich ( Professor Reithmann ) war sehr zufriedenstellend.
Laut Professor sollte der Druckverband nach 6 Stunden, also gegen 20 Uhr, entfernt werden. Um 22.15 Uhr war’s endlich soweit. Aber erst wieder auf meinen mittlerweile ungehaltenen Druck hin...
In der Nacht bekam ich sehr starke Schmerzen in der Leiste, die sich bis bis zum Oberschenkel hinzogen. Habe mich um 3.30 Uhr zum Schwesternzimmer geschleppt, um meine Zimmernachbarin mit Herläuten der Schwester nicht zu wecken.
Die Nachtschwester war gelinde gesagt, sehr unfreundlich und ungehalten...
Letztlich bekam ich aber doch starke Novalgintropfen, die mir nochmal 2 Stunden Schlaf schenkten.
Die extremen Einblutungen 2 Tage nach der OP an der Leiste bis über den halben Oberschenkel muss ich wohl in Kauf nehmen.
Am 2. Tag dann nichts wie raus hier....
Und nie mehr wieder!!!

Sauberkeit sehr schlecht

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Aufklärungsgespräch und Untersuchung ok.
Kontra:
Sauberkeit ungenügend (Station 7a)
Krankheitsbild:
Herzkatheteruntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufklärungsgespräch und Untersuchung in Ordnung.
Im Entlassungsbrief waren Untersuchungsergebnisse aufge-
führt die die Stationsärztin gar nicht wissen konnte.
Sie hat vom Entlassungsbrief von 2011 die Ergebnisse
einfach umformuliert und übernommen!!

Die Sauberkeit läßt sehr zu wünschen übrig. Das Bett wird nach der Entlassung nur sporadisch abgewischt,
frisch bezogen und fertig! Das Nachtschränkchen wird
m. E. überhaupt nicht saubergemacht.Wie lange der Boden
nicht saubergemacht kann ich nicht beurteilen, im Bad
war es sehr schmutzig! Sauberkeit sieht anders aus!!

Im Bad wäre es außerdem sinnvoll, einen Duschvorhang
und Haken für Waschlappen anzubringen.

1 Kommentar

Helios_muc am 07.02.2020

Vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserem Klinikum. Wir bedauern sehr, dass Sie mit verschiedenen Abläufen unzufrieden waren und werden Ihrer Beschwerde intern nachgehen. Wir befinden uns in einem ständigen Verbesserungsprozess. Daher möchten wir Sie bitten, sich mit Ihrem Anliegen an unser Beschwerdemanagement [email protected] zu wenden.
Herzlichen Dank!
Ihr Team des Helios Klinikums München West

Hygienemangel und Personalmangel

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (diesen Punkt kann ich nicht beurteilen/musste ankreuzen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient seit 5 Monaten im Krankenhaus, in der letzten Zeit in einem Isolierzimmer, da er sich einen multiresistenten Krankenhauskeim eingefangen hat.Ein Besuch bei ihm zeigte ganz gravierend hygienische Mangelzustände:Als wir in die Nähe von ihm bzw. dem Beistelltisch neben ihm kamen, flog ein riesiger Schwarm kleiner Fliegen hoch. Es stellte sich heraus, dass in dem Zwischenfach des Beistelltisches eine uns völlig fremde Tasche mit irgendeinem vergammelten Inhalt lag. Es stank übrigens schon beim Betreten des Zimmers ganz fürchterlich.Es waren Bananen in der Tasche, deren verfaulter Saft schon oben hin als ekliges Etwas zu sehen war und -auch sichtbar nach Entfernen der Tasche- auf die Ablagefläche durchgelaufen war-sprich die müssen schon lange dort gelegen haben. Der Patient ist fast blind, kann nicht aufstehen und ist dem ganzen dementsprechend hilflos ausgeliefert! Fakt ist, dass offensichtlich Beistelltische von Patienten, die an andere Kranke weitergegeben werden, weder kontrolliert noch desinfiziert werden (er kam vom Isolations-Einzelzimmer in ein isoliertes Doppelzimmer, da der Mitpatient denselben Keim hat wie er). Das (auch) durch Privatisierung, Personalmangel ...die Zustände in Krankenhäusern immer schlimmer werden, ist ja ein bekanntes Problem, aber dass ein Krankenhaus mit multiresisten KRANKENHAUSKEIM-Problemen so ignorant und unhygienisch mit den einfachsten Themen umgeht, da fehlt mir jegliches Verständnis.Nach 5monatigem Aufenthalt wurde er endlich vom Krankenhaus aus in die Reha mittels Krankentransport gefahren, jedoch OHNE Medikamentenplan –er ist von den div. anderen Beschwerden abgesehen auch Diabetiker, dem Insulin gespritzt werden muss. Nachdem die Reha dies reklamierte, war die Antwort der Klinik, dafür haben wir keine Zeit, wir sind unterbesetzt. Erst als von der Reha massiv Druck gemacht wurde und zwar mit Recht!! -das kann auch lebensbedrohlich sein- ist dann irgendwann der Plan an die Reha gefaxt worden!

Warum

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
verschlossene Arterien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man muss als Angehöriger mit aufpassen denn die Schwestern und Ärzte schaffen es nicht.

1 Kommentar

Helios_muc am 02.12.2019

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Den Eindruck, den Sie gewonnen haben, bedauern wir sehr. Wir befinden uns in einem ständigen Verbesserungsprozess. Daher möchten wir Sie bitten, sich mit einer E-Mail an unser Beschwerdemanagement [email protected] zu wenden.

Besten Dank dafür.

Ihr Team des Helios Klinikums München West

Positive Bewertung der Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz
Kontra:
teilweise Essen verwechselt
Krankheitsbild:
Niereninfarkt mt thrombogener Genese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme nach Verlegung zügig in Fachabteilung.

Aufklärung und Beratung sehr freundlich und kompetent.

Pflegepersonal freundlich, trotz Unterbesetzung.

Die Operation wurde erfolgreich ausgeführt.

Die Nachuntersuchung wurde zügig und ohne längeren Klinikaufenthalt durchgeführt.

Top Medizin

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Perfekte medizinische Versorgung meiner Varizen.
Gefäßchirurgie auf höchstem Niveau. Profis! Danke

Bettenmanagement gesamte Logistik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte freundlich und kompetent
Kontra:
Stationsschwestern so lala
Krankheitsbild:
Schaufensterkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wirbt mit ihrer Privatstation und 1Bettzimmern und um das Wohl ihrer Patienten.
Meine Erfahrung im Januar 2019 OP linke Becken-Beinarterie.
Einzelzimmer trotz Voranmeldung null erst als ich nach Hause gehen wollten funktionierte es.
Am Tag der OP zwei Stunden im Aufwachraum auf Kardiologen gewartet der meinen ICD ausschalten sollte nach der OP dasselbe.
Nötige Medikamente erst nach drei Tagen und mehrmaligen Beschwerden.
Heute zur stationären Aufnahme war 4 Tage vorher mit 1Bettzimmer angemeldet, zwei Stunden gewartet von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr dann 2Bettzimmer angeboten.In dieser Klinik gibt es keine Logistik man kann sich auf gebuchte 1Bettzimmer nicht verlassen werden aber zugesagt Patient da 2Bettzimmer wird schon klappen so denkt man dort.
Mein Fazit Helios München-Pasing Nein Danke

Ablation am Herzen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr guter Spezialist
Kontra:
Krankheitsbild:
Ablation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

01.02.2019

Operation Ablation in Helios Klinik Pasing.

Der Eingriff von Prof.Reithmann ist sehr gut verlaufen. Auf diesem Gebiet ist er einfach
ein Spezialist Sein Taem nimmt dem Patienten
jegliche Angst und man hat Vertrauen.

Was die Klinik anbetrifft:
Personalmangel
Organisations Chaos

Ich bin aber dorthin gegangen um gesund zu
werden und das zu meiner vollsten Zufriedenheit

Sehr zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Varizen-Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Varizen-Operation im Klinikum- Pasing und war sehr zufrieden.
Vorbereitung und Abläufe waren bestens organisiert. Ich wurde überall freundlich und zuvorkommend behandelt. Auch im gesamten Op-Bereich herrschte eine positive, ruhige Atmosphäre.
Ich hab mich sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt und das operative uns ästhetische Ergebnis (mittlerweile 6 Wochen nach der Op) ist bestens.
Ganz herzlichen Dank an Frau Dr. Schönhofer!

Bloß nie wieder diese Klinik!!!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung? in 14 Tagen nicht einmal einen Arzt gesehen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (In diese Klinik wird man erst krank)
Pro:
Kontra:
Unmotiviertes und unfreundliches Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bloß nie wieder diese Klinik!!!
Unfreundliches Pflegepersonal, das den Patienten offenbar als Belästigung empfindet
Die Bitte nach einem Kissen zur Hochlagerung schmwerzender Fersen wurde tagelang ignoriert; Patientin wurde stundenlang im nassen Bett liegen gelassen;
Ein Arzt ist überhaupt nicht greifbar, man erfährt nichts über den Zustand des Patienten, weil kein Ansprechpartner vor Ort ist; Tabletten werden nicht richtig verabreicht, bei Nachfragen wird man abgewimmelt;

Chaotische Zustände

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Chaos, unmotivierte Mitarbeiter, als Angehöriger kommt man schwer an Informationen bzgl. des Gesundheitszustandes
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr chaotisch, man bekommt keine Auskunft von den Schwestern, die Ärzte sind nicht erreichbar. Die Patientin bekam den ganzen Tag kein Essen, weil das Schild "Nüchtern" aufgehängt war, wurde vergessen nach den Untersuchungen zu entfernen.

Gefäßverschluss

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Pflege, Hygiene
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophe sowohl von der Pflege als auch von der Hygiene! Am Wochenende überhaupt keine Zimmerreinigung,sehr schmuddeliger Gesamteindruck!

1 Kommentar

Becks1960 am 02.11.2018

Nachtrag: Chaos ohne Ende während des gesamten Klinikaufenthaltes! Dann Entlassung am Feiertag ohne Arztbrief, Medikamentenplan. Diensthabender Hausarzt hatte keinerlei Informationen nach einer Zustandsverschlechterung zu Hause. Antibiotika wurden während des Klinikaufenthaltes nicht regelmäßig gegeben, weil sich keiner um eine neue Nadel gekümmert hat.
Wurde die Nadel dann gelegt, wurde es dea Öfteren nach der Hälfte der Flasche , weil die Nadel nicht lief, verworfen.Die operierenden Ärzte sind sicher gut, nur wird leider der Erfolg der Operation durch solch eine inadäquate Nachsorge auf Station u.U.gefährdet.

Aneurysma

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im April 2018 eine Aneurysma OP im Klinikum West und war rundum sehr zufrieden mit dem gesamten Ablauf.

Not -operation

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Anarisma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst mal ein fröhliches hallo an das gesamte team der helios klinik pasing :))

ich möchte mich bei den ärzten und dem pflegeteam bedanken daß ich noch hier bin

ich wurde am 29,05, für eine not op (anarisma ) nach pasing gebracht , diese verlief für mich sehr gut :))
verbrachte dann ein paar tage auf der intensiv station (sehr nettes team auf dieser station )

wurde danach auf die station 5 verlegt , wo man sich sofort um mich gekümmert hat
auch auf dieser station nur nettes personal immer ein lächeln im gesicht TOP Daumen HOCH

ich kann dieses haus nur loben und weiter emfpehlen
TOP und ein herzliches dankeschön von mir

Ps: man kann es nie allesn recht machen
aber man sollte froh sein um die dienste die diese leute leisten

sehr empfehlenswert!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, ärztliche Versorgung, Freundlichkeit und Kompetenz. Zimmeraustattung.
Kontra:
nicht bemerkt
Krankheitsbild:
AFS Verschluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nach der Beratung von ca.8 Ärzten in Deutschland, nur Dr. Ghotbi konnte mir sagen , dass er mein Bein retten kann. Ich wurde sehr gut über die OP vom Chefarzt geklärt und vorbereitet. Die OP selbst verlief komplikationslos und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden! Ein großes Dankeschön an Herr Dr. Ghotbi und seines Team!!!
Ich musste lange auf mein Zimmer warten, aber das hat sich gelohnt. Dort war alles was ich für den stationäre Aufenthalt brauchen könnte und sogar Internet! Essen war super,-großen Auswahl. Ich war immer über die Behandlungsverlauf informiert und sowohl vom medizinischen als auch vom pflegerischen Personal immer eine große menschliche Wärme gespürrt. Ich bin sehr glücklich und zufrieden, dass ich in diesem Klinikum und von Dr. Ghotbi operiert war.

Klinikum auf eigene Gefahr verlassen!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gefäßverschluss am Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik bzw. der Chefarzt wurde von der Zeitschrift FOCUS als einer der zehn besten Gefäßchirugen bewertet. Das ist super, jedoch diesen "GOTT in Weiß" bekommt man als "Normalo" gar nicht zu Gesicht. Diese Werbung über Focus ist eine Katastrophe, man verlässt sich auf so eine Werbung und tappt in eine Versuchskaninchenfalle!

Mein Mann ist in dieser Klinik in 5 Wochen fünf mal erfolglos operiert worden. Vier verschiedene Chirurgen haben an ihm herumgeschnippelt. Jedesmal mit dem Erfolg, dass es schlechter war als vorher. Dann ist er nach der fünften Woche entlassen worden. Zwei Stunden später als er das Medikament Heparin nicht mehr bekam, hatte er wieder einen Verschluss. Mein Mann hat das Ärzteteam mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass es bei der Absetzung von Heparin zu Problemen kommen kann. Doch die Ärzte gingen auf das Problem nicht ein. Die Folge, mein Mann sollte wieder (zum 6. mal notoperiert ) werden. Diese Operation sollte dann wieder von einem anderen (also der 5. Chirurg) durchgeführt werden. In dieser Klinik darf anscheinend jeder mal seine Künste ausprobieren. Wie in einem Versuchslabor!!!! Diese OP haben wir verweigert und auf eigene Gefahr das Krankenhaus verlassen. Noch in der gleichen Nacht wurde er dann im "Klinikum Rechts der Isar" notoperiert. Alle Bypässe der Heliosklinik wurden entfernt und neu gemacht. Jetzt ist der dritte Tag vorbei und mein Mann kann schon kleine Strecken zurückzulegen. Das hat man in der Heliosklinik in 5 Wochen nicht geschafft. Da hat man meiner Meinung nach eine "positive Bewertung bei FOCUS" nicht verdient.

Zudem sind die hygienischen Verhältnisse eine Katastrophe. Dreckige Betten bleiben zwei Tage einfach stehen. Blut bleibt tagelang am Boden, Spinnweben überall. Das Personal ist völlig unterbesetzt (bis zu 30 Minuten) bis mal jemand kommt. Das Essen ist wirklich grauslig und es gibt jede Woche die gleiche Menüfolge. Cafeteria häßlich und überteuert!

Heliosklinik - einmal und nie wieder !!!!

3 Kommentare

HeliosKlinikumMünchen am 25.08.2017

Wir bedauern sehr, dass Sie die Behandlung Ihres Mannes so wahrgenommen haben und die Abläufe in unserem Haus Anlass zu Ihrer Beschwerde gaben. Gerne möchten wir Ihnen anbieten, die von Ihnen dargestellten medizinischen und pflegerischen Aspekte gemeinsam mit der Klinikgeschäftsführung und der gefäßchirurgischen Abteilung persönlich zu besprechen. Sofern Sie dies wünschen, freuen wir uns über Ihren Anruf unter (089) 8892-2513, um einen Termin zu vereinbaren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Reinigung erhalten täglich eine Information, in welchen Zimmern Patientinnen oder Patienten nach Hause entlassen werden. So ist gewährleistet, dass die jeweiligen Betten umgehend gereinigt werden können. Vor diesem Hintergrund ist es für uns an dieser Stelle nicht nachvollziehbar, dass ein freies Bett nicht gereinigt worden ist. Ihre Beobachtungen nehmen wir daher zum Anlass, um das Thema intern aufzuarbeiten und mit den Kolleginnen und Kollegen der Reinigung zu besprechen.

Unsere Wochen-Speisenkarte bietet jeden Tag eine Auswahl von drei Gerichten. Unabhängig von diesen Tagesempfehlungen ist es aber auch möglich, jederzeit eines der anderen Gerichte zu bestellen. Die Cafeteria wird von einem externen Pächter betrieben, auf dessen Preisgestaltung wir leider keinen Einfluss haben. Zudem wird sie in wenigen Wochen umziehen und Platz im modernisierten Eingangsbereich unserer Klinik finden – komplett neu eingerichtet und mit einem erweiterten Angebot an Speisen und Getränken.

Mit den besten Grüßen

Florian Aschbrenner
Klinikgeschäftsführer

  • Alle Kommentare anzeigen

In diesem Krankenhaus weiss die Rechte nicht, was die Linke tut.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Operierender Arzt sehr gut! CT und röntgen leider nicht.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Der operierende Arzt war sehr kompetent! Was ich von dem Personal beim CT leider nicht sagen kann. Als ich darauf hinwies, dass das Kontrastmittel sehr schmerzt, war die Antwort: gleich vorbei. Meine Hand fühlte sich an, als würde sie platzen.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer hell und zweckmäßig.
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station 6B ist neu aber hellhörig. Das Zimmer wurde 6x die Woche gewischt. Das Bett wurde in einer Woche NIE gemacht. Das Personal auf Station war immer freundlich.
Am Entlassungstag, bei der Visite wurde mir vom operierenden Arzt gesagt, dass am 12. Tag nach der Op. die Fäden gezogen werden müssen. Als ich zu meinem Hausarzt ging, stellte dieser fest, dass KEINE Fäden da waren.

Betreuung in allen Betreichen super

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
für alles
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 20.4.16 wurde mein Sohn an den Krampfadern
operiert und ich war äußerst zufrieden.
Bereits 2013 hatten wir schon eine Mandelop,
auch hier war alles bestens.
Mein Sohn hat das Down-Syndrom und ist jetzt
32 Jahre.
Rundherum es war alles super.
Würde jederzeit wieder nach Pasing gehen.

Die schlechteste Klinik in der ich je war

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Ärzte
Kontra:
unsaubere Klinik, unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
OP an der Halsschlagader
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzteschaft und OP: sehr gut

Schwesternschaft: unfreundlich und unflexibel

Station 6: unsauber, schmuddelig, heruntergekommen (Teppich im Gang, dazu noch total verschmutzt!!!).

Aufzug sehr schmutzig.

Essen: ungenießbar! Umstellung am WE von Schonkost auf Vollkost nicht möglich.

Aufwach- und Überwachungsraum: unmöglich, schlechte Betreuung.

Weitere Bewertungen anzeigen...