• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Rhein-Maas Klinikum

Talkback
Foto - Rhein-Maas Klinikum

Mauerfeldchen 25
52146 Würselen
Nordrhein-Westfalen

150 von 234 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

235 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr empfehlenswert!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Patientenorientiertheit, Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Koloskopie und Abtragung eines größeren Polypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nur gute Erfahrungen

Endlich Abhilfe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Dr. Junge
Kontra:
----------------------------------------------------------
Krankheitsbild:
Präsakraler Verhalt im kleinen Becken.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr überzeugt von den Ärzten dem Personal und den Schwestern. Die Kommunikation unter einander ist Phantastisch. Die Ärzte allen voran Prof. Dr. Junge haben in den immerhin sieben Operationen unter Vollnarkose eine Super Arbeit geleistet und mir echte Abhilfe geschaffen.
Die Fachliche Kenntnis ist einfach überragend. Ich bin sehr zufrieden.

Spiegelung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens, Personal sehr freundlich und zuvorkommend.
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte heute einen Termin in der Abteilung Endoskopie. Hat alle tadelos und zügig geklappt. Personal und Ärzte sehr nett und hilfsbereit. Kann ich nur empfehlen.

Time is money, aber nur maximal 3 Tage(da man dann unlukrativ wird)

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
HOFFENTLICH NIE WIEDER
Krankheitsbild:
Gangunsicherheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der richtige Platz zum verzweifeln!
Aber schnell, nach 3 Tagen läuft die Zeit ab und man ist wieder vor der Tür(mit oder ohne richtige Diagnose).

-Notaufnahme mit 8 Stunden Wartezeit.
-Vorgeschichte scheint keinen zu interessieren.
-1 Tag erscheinen des Arztes und Anordnung eines MRT.Einnahme von Tabletten gegen Schwindel, obwohl keine Typische Reaktion auf "Kippuntersuchung" nachvollziehbar war.
2 Tag keine "Visite" durch Arzt.
3 Tag Untersuchung durch Professor und Feststellung durch diesen, das es besser ist.
Physiotherapeuten bestätigten aber massive Gleichgewichtsstörungen.
Wie kann ein Arzt( auch wenn er Professor ist) übrigens genau feststellen, das die Symtome besser sind, obwohl er bei der Erstaufnahme bzw. in den ersten 2 Tagen keinen Kontakt zum Patienten hatte?
Selbst ein" Gute Morgen" beim vorbeigehen war nicht möglich, weil ja nebenan der "Privatpatient" wartete.
-Übergreifende Diagnostik mit anderen Fachabteilungen wurden ebenfalls verweigert.
HIER ZÄHLT DAS WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN UND NICHT DIE MEDIZINISCHE HILFE.

Blasensteinentfernung und TUR bei stark vergrößerter Prostata

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche und kompetente Aufklärung durch Oberarzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ausnahme: Warteraum vor OP bzw. Aufwachraum)
Pro:
Ärzte, Teamleitung, Pflegekräfte und Servicekraft
Kontra:
Warte- bzw. Aufwachraum gleicht einem Wartesaal im Bahnhof
Krankheitsbild:
Blasensteinentfernung und TUR bei stark vergrößerter Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal Patient auf einer urologischen Station und war angenehm überrascht, wie gut alles abgelaufen ist. Die Vorbereitung durch meinen externen Urologen war optimal und mein Operateur hat hervorragende Arbeit geleistet.
TOP war die Versorgung auf Station A0 durch alle, die sich um mich gekümmert haben.
Besonders nennen möchte ich die Teamleitung: sieht alles, hört alles, kann alles und hat die Station voll im Griff.
Nicht zu vergessen das Pflegepersonal und die Servicekraft. Alle haben eine hohe Arbeitsbelastung zu bewältigen, aber das lässt niemand die Patienten spüren. Alle waren einfühlsam und professionell um mich besorgt, da fällt die lange Wartezeit auf den Arztbericht am Entlassungstag kaum noch ins Gewicht.

Die Atmosphäre im Warte- bzw. Aufwachraum gleicht mehr einem Wartesaal im Bahnhof als einem Raum für Menschen, die auf eine OP warten bzw. gerade operiert worden sind. Mitarbeiter kommen in Strassenkleidung herein, suchen Schlüssel, beschimpfen sich gegenseitig, wer den Schlüssel verlegt hat. Das ist sehr störend und unangemessen und zeigt meines Erachtens fehlende Empathie für die Bedürfnisse der Patienten. Vielleicht fehlt hier eine Leitung mit Durchsetzungsvermögen, denn niemand war vor Ort, der für Ruhe und Ordnung sorgte.

Bestnote für die Klinik und die Station

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vertrauen und Freundlichkeit, kombiniert mit Kompetenz und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde nach der Behandlung in der Neurologie in die Geriatrie "verlegt". Das bedeutete, dass der behandelnde Arzt wechselte, sie aber in der gewohnten Umgebung der Station bleiben konnte. Auch hier war alles bestens und gut organisiert. Die behandelnde Ärztin nahm sich viel Zeit, detailliert zu erklären und Chancen und Risiken aufzuzeigen. Auch bei telefonischer Nachfrage wurde ich freundlich informiert und fühlte mich als Angehöriger ernst genommen. Den Ärzten und Pflegern verdankt meine Mutter heute die Aussicht, wieder etwas von der Lebensqualität zurück zu erhalten, die sie vor dem Schlaganfall hatte. Von dort aus konnte sie zur Reha. Alles war bestens organisiert und die Abteilungen haben perfekt miteinander kooperiert, ebenso mit dem Sozialdienst, der bestens geholfen hat.

Glücksfall beim Notfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit gab es ansprechbare Ärzte und Pflegekräfte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr guten Eindruck von der Zusammenarbeit der Abteilungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vertrauen und Menschlichkeit, kombiniert mit bester Fachkenntnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit der Diagnose Schlaganfall in die Rhein-Maas Klinik eingeliefert. Ich konnte bereits zu ihr in den Behandlungsraum, als sie noch in der Notaufnahme behandelt wurde. Bereits dort hatte ich den Eindruck, bei der Auswahl der Klinik Würselen die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Trotz einer Vielzahl von Notfällen, die gleichzeitig dort eingeliefert wurden, war die Atmosphäre entspannt und freundlich. Mir war klar, dass sich meine Mutter in guten Händen befand.
Alle Mitarbeiter und Ärzte waren sehr darauf bedacht, mich mit einzubeziehen und von mir Informationen zu erhalten, die zur Klärung der Verfassung meiner Mutter beitragen konnte. Sie wurde dann in die Stroke Unit verlegt. Die spezielle Abteilung für Akutpatienten ist hervorragend ausgestattet. Alles ist sehr gepflegt und wirkt sehr modern. Die Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und haben sich liebevoll um meine Mutter gekümmert. Sie wurde genau beobachtet und bestens gepflegt. Alle Ärzte und das Pflegepersonal waren jederzeit ansprechbar und haben mich jederzeit über den Zustand und den Fortgang der Behandlung informiert. Als meine Mutter nach einigen Tagen auf die allgemeine neurologische Station verlegt wurde, war auch hier der erste Eindruck bestens. Auch hier waren die Mitarbeiter sehr liebevoll bei der Pflege und hilfsbereit, wenn sich Fragen ergaben. Bereits nach einigen Tagen konnte meine Mutter den durch den Schlaganfall leblos gewordenen Arm und Finger wieder bewegen. Sie war nach dem Schlaganfall sehr verwirrt, aber auch damit konnte man hier sehr gut umgehen. Von der Neurologie wurde meine Mutter zur Geriatrie "verlegt". Das bedeutete, dass der behandelnde Arzt wechselte, sie aber in der gewohnten Umgebung der Station bleiben konnte. Von dort aus konnte sie zur Reha. Alles war bestens organisiert und die Abteilungen haben perfekt miteinander kooperiert, ebenso mit dem Sozialdienst, der bestens geholfen hat.

Weiterempfehlung des Teams

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell, menschlich, korrekt. Lob an das Team
Kontra:
Krankheitsbild:
HSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als erstes bedanke ich mich an das ganze Team sowohl ärztlich als auch pflegerisch für die ganze Unterstützung.
Ich bin bei Ihnen in der Klinik seit 2014 Patient, und dank meines Hausarztes wurde ich zu Ihnen in die Klinik eingewiesen.
Von 2011 - 2014 hab ich mehrere Ärzte wechseln müssen mit meinen ganzen Schmerzen, und niemand von denen konnte mir weiterhelfen, bis ich bei Ihnen in der Klinik stationär aufgenommen worden bin.

Ich bin sehr positiv überrascht dass das Ärzteteam eine richtige Therapie angewandt hat die auch sofort angeschlagen hat und meine Schmerzen lindern konnte.

Was mir SEHR GUT gefällt, das die Ärzte sich wirklich die Zeit nehmen, um ein vernünftiges Gespräch persönlich mit den Patienten zu führen und eine gemeinsame Lösung zu finden.

Ich leide zwar immer noch unter den Schmerzen die ich durch meinen HSVorfall habe, aber nicht mehr so stark wie nach der Behandlung in dieser Klinik.

Ich bin immer noch bei Fr Dr Rotdanek in Behandlung, und hiermit geht ein ganz herzlicher und besonderer Dank an Sie.

Sie hat sich sehr viel Zeit genommen, mir geholfen und leistet wirklich eine professionelle und Fachwissenschaftliche Arbeit.

Ich empfehle diese Klinik und dieses Team vom ganzen Herzen, weil die wirklich professionell, menschlich und korrekt sind.


Mit freundlichen Grüßen

Bilsen BALIC

Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überwiegend freundliches Personal
Kontra:
Zu lange Wartezeit in der Notaufnahme ohne Behandlung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Diabetes Typ 1 und wurde Anfang des Jahres aufgrund eines Abszess in die Notaufnahme gebracht. Da hat sich erstmals herausgestellt das ich Diabetes habe. Abgesehen von der Tatsache das ich von 20:00Uhr bis zum nächsten morgen um 5:30Uhr in der Notaufnahme saß war ich mit der Behandlung auf Station recht zufrieden. In dieser langen Zeit in der Notaufnahme habe ich die Schmerzen des Abszess kaum noh ausgehalten und fragte nach Medikamenten gegen die Schmerzen. "Klar, einen Moment" sagte man mir. Nachdem ich 4 Stunden lang immer wieder nach einer Schmerztablette fragte und keine bekam, wurde mir das Ganze auch zu blöd.Gestern wurde ich erneut in die Notaufnahme gebracht da ich einen Blutzuckerwert von 600 hatte. Man hat mir eine Infusion mit Elektrolyten angehangen hat mir dann Insulin gespritzt. Die nächsten 3 Stunden saß ich dort. Es kam weder jemand zum kontrollieren noch um mir sonst irgendwas zu sagen. AlS ich eine Schwester fragen wollte sagte diese mir sie habe keine Zeit für mich. Ich komme selbst aus einem Pflegeberuf und weiß das die Zeit sehr knapp ist und wieviel es Zutun gibt. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass man einen akuten Notfall vorzieht, doch nach 3 Stunden sollte sich mal jemand verantwortlich fühlen meine Behandlung weiter zu führen. Schließlich bin ich nicht im Krankenhaus weil es mir gut geht. Selbst nach fast 4 Stunden kam noch immer niemand und da muss ich ehrlich zugeben, ist mir ein wenig der Kragen geplatzt und ich habe mich selbst entlassen. Ob unverantwortlich oder nicht steht hier nicht zur Frage, das beantwortet sich von selbst. Für mich steht fest: Nächstes mal werde ich sicherlich nicht mehr nach Würselen gehen nur um dort Stundenlang unbehandelt oder nur mit angefangener Behandlung zu liegen.

Operation gelungen, Patient tot

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ein sehr netter Stationsarzt
Kontra:
grottenschlechte Betreuung des Patienten
Krankheitsbild:
Extreme Prostata Vergrößerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ( 89) wurde am 06.09.2018 an der Prostata operiert.( Mit Leibschnitt, da die Prostata riesengroß war)
Er hatte leider das Pech, genau in der Woche in Bardenberg operiert zu werden, in der die Klinik aufgelöst wurde und schließlich nach Würselen umzog.
Er wurde frisch operiert mit dem Krankenwagen nach Würselen gefahren, da es in Bardenberg keine Intensivstation gab.
Ich habe die dortigen Ärzte gebeten, meinen Vater doch in der Klinik zu behalten aber er wurde einen Tag später wieder per Krankentransport nach Bardenberg zurückverlegt, wohlgemerkt frisch operiert und in diesem Alter!
In der Bardenberger Klinik war man mehr mit dem Umzug als mit den Patienten beschäftigt.
Meinem Vater ging es stetig schlechter aber man versicherte mir, alles sei Bestens. Ihm war speiübel, ich ging mindesten dreimal zum Schwesternzimmer , man solle doch nach ihm sehen und ihm etwas gegen Übelkeit geben. Daraufhin kam eine ältere Schwester, die es eigentlich besser wissen müsste, und legte meinem Vater einen Brechbeutel hin mit den Worten,:was raus muß muß raus.. ich traute meinen Ohren nicht und habe mich dann erst mal im Schwesternzimmer über diese unverschämte Aussage beschwert, eine junge Ärztin ist dann sofort mit mir zu meinem Vater und hat ihm was gegen die Übelkeit in den Zugang gespritzt.
Das war Samstags und der3. Tag nach der OP. Am Montag ging es Ihm wieder so schlecht, dass er wieder nach Würselen auf die Intensivstation kam. Dienstags Mittag wollte man ihn dann wieder zurück nach Bardenberg verlegen. Ich ließ mir den Arzt rufen und habe eindringlich gebettelt ihn den Tag bis zum Umzug doch auf Intensiv zu lassen, ohne Erfolg. Der Kommentar des Arztes war: ihr Vater ist kein Fall für die Intensivstation und wir brauchen das Bett für Notfälle.
Er wurde also nun zum 4. mal transportiert und war fast nicht mehr ansprechbar aber er wollte mich an diesem Abend nicht gehen lassen. Ich habe gewartet bis er endlich eingeschlafen war und bin gg 21:00 Uhr gegangen.
Um drei Uhr in der Nacht bekam ich dann den Anruf, dass er verstorben sei.
Ich kann nicht beschreiben wie ohnmächtig wütend ich war. Wir müssen nun damit leben, aber ich werde nie wieder einen Fuß in diese Klinik setzen!

Gute Stationäre und ambulante Behandlung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Behandlung des Krankheitsbildes
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD, Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Pneumologie
kompetente freundliche Mitarbeiter
Guter Chefarzt
zufriedenstellende Behandlung

Bisher nur gute Erfahrungen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sekretariat TOP)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und stets freundlich
Kontra:
Parkplatz weit entfernt
Krankheitsbild:
Schmerzen durch Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bisher nur gute Erfahrungen bei der ambulanten Schmerztherapie. Terminvergabe und Folgerezepte sind problemlos am Telefon zu regeln. Bei mir bisher kaum Wartezeit.

Katastrophales Handling von Zuständigkeiten zu Lasten der Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient wurde nicht beraten.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Notaufnahme
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
neurologische Ausfallerscheinungen in Händen und Füßen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient wurde notfallmäßig aufgenommen und dort auch angemessen schnell und umfassend untersucht. Ärzte aus den Fachbereichen Unfallchirurgie, Neurologie und Neurochirurgie haben sich den Patienten angesehen. Ein MRT wurde in Auftrag gegeben. Alle Untersuchungen inkl. des MRT waren unauffällig. Daraufhin wurde der Patien auf eine chirurgische Station gebracht und
- schlicht vergessen -
Für die Chirurgen war der Patient vollkommen uninteressant, wurde wie Luft behandelt. Für die Neurologen war der Patient - da auf einer falschen Station - schlicht nicht da. Es passierte tagelang genau nichts. Wirklich nichts.

Nie wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abzuklärende gesundheitliche Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder.
Die Ärzte sind freundlich und kompetent! Beim Pflegepersonal hatte ich den Eindruck, dass es total überlastet war.
Meine 80jährige Mutter wurde am zweiten Tag von der Notfallstation auf die normale Station verlegt.
Um 11.30 Uhr hat man sie in ein Zimmer gebracht. Bis 15.30 Uhr hat sich niemand vom Pflegepersonal blicken lassen. Als ich um 15.30 Uhr kam und dann das Pflegepersonal darauf angesprochen habe (freundlich- aber deutlich), kam keine Antwort oder Entschuldigung.
Gegen 16.30 Uhr kam dann endlich jemand, der dann -ohne sich vorzustellen oder meine Mutter zu begrüßen- routinemäßige Arbeiten wie Blutdruck messen usw. vorgenommen hat.
Einige wenige! Pflegekräfte waren sehr freundlich.
Frühstück wurde z.T. um 09.45 Uhr ! ausgeteilt. Wie soll ein Patient bei dieser Betreuung gesund werden? Klar ist ein Krankenhaus kein Hotel, aber die Verantwortlichen sollten sich mal in anderen Krankenhäusern umsehen.
Ich habe leider vorher die Bewertungen nicht gelesen, sonst hätte ich meine Mutter natürlich nicht dort hin gebracht. Nie wieder in diese Klinik!

Operation am Darm Teilentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super kompetent, freundlich,sauber
Kontra:
das Essen keine volle Punktzahl
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine fachlich erstklassige Klinik mit super Ärzten die einem vor der OP alles genau erklären und nach der OP immer für die Patienten da sind. Da ich auf der Kaiser Karl Station lag hatte ich nur erstklassigen Service und supernette Schwestern. Die Station war sehr sauber. Einen kleinen Punkteabzug gab es beim Essen, aber kaum der Rede wert. Immer gerne wieder und auf jeden Fall 100% Weiterempfehlungen. Besonderen Dank an Prof.Dr.Junge und seinem super Team.

chaotischer Laden

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
noch weniger
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

bei meinem Mann musste nach einem halben Jahr eine Nierenschiene gewechselt werden. Der Betriebsteil in Bardenberg ist geschlossen und neuerdings in Würselen im Rhein-Maas-Klinikum untergebracht. Allerdings werden ambulante Eingriffe nach wie vor in Bardenberg durchgeführt, d.h. für den Patienten: zum vereinbarten Termin nach Würselen, nach einer längeren Wartezeit Transport sitzend per Krankenwagen nach Bardenberg, wo der Eingriff vorgenommen wird. Anschließend liegend Rücktransport nach Würselen..... Absoluter Schwachsinn! Ein total unorganisierter und chaotischer Laden, der bei allem Verständnis für vieles in keinster Weise empfehlendswert ist!!!!!

Tolles Ärzte- und Pflegeteam

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung und Ausführung des Eingriffs, Betreuung durch Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
Mir ist nichts aufgefallen.
Krankheitsbild:
Entfernung des Restmagens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zunächst nur gekommen, um mir eine zweite Meinung über die anstehende Operation einzuholen. Schon diese erste Beratung hat mir die Angst genommen und Vertrauen in das Ärzteteam gegeben. Daher entschied ich mich für das Rhein-Maas-Klinikum.
In der Zeit nach der Operation zeigte sich, dass mein Vertrauen in der Praxis von Pflege und ärztlicher Betreuung voll bestätigt wurde. Auf alle meine Fragen erhielt ich ausführliche Erklärungen, die ich als Laie verstanden habe.
Daher möchte ich mich bei allen beteiligten Pflegerinnen, Pflegern, Ärzten und Ärztinnen ausdrücklich bedanken.

Schmerz Terapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Versorgung in jeder Hinsicht
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit etwa 10 Jahren Schmerzpatient ( Rücken ) der Rhein Maas Klinik in Würselen. Mit der Behandlung von Dr.Wagner und der jetzigen Nachfolgerin Frau Dr. Roth-Daniek war und bin ich sehr zufrieden.

Beste Lungenklinik in der Region

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine oma wurde vor drei Wochen dort behandelt, obwohl sie über 90 ist, würden ihre Beschwerden absolut ernst genommen, was in mehreren anderen Kliniken vorher nicht der Fall war. Seit der Entlassung geht es ihr sehr gut! Tolles Team, sehr nettes Pflegepersonal, fachliche top!!

Kompetenz und Empathie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (C2)
Pro:
Gesamtleistung ist mehr als die Summe der Einzelleistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie - Bereits an anderer Stelle dreifach voroperiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nabelhernie Abteilung Chefarzt Prof. Junge (OP durch Dr. Otto) Kaiser Karl Station C2
Aufnahme,Diagnose, prognostizierter Heilungsverlauf, Betreuung - Alles hat auf den Punkt gepasst.
Da macht es doch doppelt Freude, schnell gesund zu werden. So ein Team muss man sich merken.
Auch wenn die Verwaltung noch deutliches Verbesserungspotential hat

Hervorragende Behandlung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: seit 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Arthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige begleite ich meine Mutter nun seit ca. 2 Jahren in die Schmerzambulanz des Rhein-Maas Klinikums. Die ambulante Schmerzbehandlung bzgl. Gelenkschmerzen wird durch die Chefärztin Frau Dr. Roth-Daniek durchgeführt. Besonders schwierig gestaltet sich die Behandlung, da meine Mutter zusätzlich an einer schnell fortschreitenden frontotemporalen Demenz erkrankt ist und selbst nicht mehr kommunizieren kann. Sowohl die umfassende Beratung der Angehörigen als auch der einfühlsame Umgang mit meiner kommunikationseingeschränkten Mutter sind besonders hervorzuheben. Die eingeleiteten Therapiemaßnahmen zeigten eine schnelle Verbesserung. Diese durchweg positiven Erfahrungen veranlassen mich die Ambulanz mit sehr gut zu bewerten und uneingeschränkt weiterzuempfehlen.

Verwaltung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Plegepersonal
Kontra:
Info
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliches Personal an der Info,parksituation katastrophal. Etc.

Top Ärzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochprofessionelles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase, Dünndarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausnahmslos alle Ärzte sind ausgesprochen kompetent und besitzen ein hohes Maß an Menschlichkeit und Emphatie.

individuell & hochkompetent

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich hochkompetent, freundlich, sehr gute Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen, Bandscheibenleiden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin bereits seit Jahren in schmerztherapeutischer Behandlung bei Frau Dr. Roth-Daniek. Es erfolgte nun eine multimodale stationäre Therapie, in welcher alle Behandlungsschritte individuell nach vorheriger ausführlicher Beratung auf mein Krankheitsbild abgestimmt durchgeführt wurden. Sowohl das gesamte Behandlerteam als auch das Pflegepersonal zeigten sich jederzeit freundlich, fachlich kompetent und fürsorglich. Auch die weiterführendene ambulante Schmerzbehandlung durch die Chefärztin erfolgt hochkompetent und persönlich auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Meine Schmerzen erfuhren eine deutliche Linderung und es ist mir wieder möglich einen normalen Alltag mit guter Lebensqualität zu führen. Ich bin daher zu 100 % zufrieden und kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Ausgesprochen zufrieden.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Natürlich gibt es immer etwas zu verbessern.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wenn man eine Zuzahlung leistet alles top.)
Pro:
Fachliche Kompetenz der Ärzte und Krankenschwestern.
Kontra:
Abläufe könnten noch mehr optimiert werden.
Krankheitsbild:
Revision einer Hernienoperation.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

als Patient von Herrn Prof Dr Junge im Bereich Chirurgie kann ich nur sagen, dass man ausgezeichnet betreut wird. Herr Professor Junge und sein ganzes Team sind sehr bemüht und handeln und helfen entsprechend schnell. Die Organisation im Krankenhaus ist im Großen und Ganzen ganz in Ordnung. Die Unterbringung ist eigentlich hervorragend bis sehr gut. Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft im Bereich der Pflege war immer zugegen. Und letztendlich wo wurde mir geholfen und ich wurde so behandelt das mein Problem erledigt ist. Die Betreuung im Bereich des OP war eigentlich auch sehr gut. Die Pfleger und Ärzte in den Räumen vor dem OP haben mit mir als Patienten gesprochen und mich gut betreut. Mir wurde die Angst genommen. Sicherlich muss man auch als Patient ein wenig "mitbringen". man sollte auch freundlich mit den Leuten umgehen dann darf man sicherlich auch Freundlichkeit erwarten. Auf jeden Fall kann ich das Team vom Herrn Professor Doktor Junge sehr empfehlen.

Alles Top

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Organisation in der Notaufnahme
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Bauchschmerzen in der Notaufnahme. Untersuchungen erfolgten zeitnah und meiner Meinung nach kompetent. Das Personal war sehr aufmerksam und es hatte den Eindruck, dass das Team eingespielt ist und die Abläufe gut organisiert sind. Ich wurde persönlich durch den sehr freundlichen Chefarzt Dr. Hölzl über weiteres Vorgehen verständlich aufgeklärt.
Alles in allem fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und kann diese Notaufnahme nur weiterempfehlen.

Hier ist man Patient und keine Nummer

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Behandlung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich einige Tage in der Abteilung für Allgemein, Viszeral-und Minimalinvasive Chirurgie.
Ich bin froh dass in mich dort habe behandeln lassen denn einfach Alles war bestens und zufriedenstellend. Chefarzt ist Prof. Dr. Junge, der wie man als Patient merkte, seinen Beruf liebt. Ob es das Vorgespräch, die Behandlung oder Aufenthalt war,man ist seiner Abteilung bestens aufgehoben. Die ärztliche Behandlung war einfach perfekt. In der Klinik von Prof. Junge sind nur Topärzte, die sich immer für den Patienten Zeit nahmen und evtl. Fragen gerne beantworteten. Hier kommt man sich nicht wie eine Nummer vor.
Das ganze Klima in der Abteilung war super,ob es die Ärzte , Schwestern oder das Serviceteam war, alle waren stets zum Wohl des Patienten bemüht.Man kann einfach nichts Negatives sagen.
Bin froh dass mein Hausarzt mir Prof. Junge und die Klinik empfohlen hat.

Menschlich - Fachlich - Fürsorglich

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Bericht
Kontra:
Entfällt
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzstörung, Spondylose Lumbalbereich, Skoliose, Trigeminusneuralgie
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde im Zeitraum 20.08.- 04.09.2018 auf der Kaiser Karl Station betreut. Wenngleich auch das Ambiente nicht unerheblich zum Therapieerfolg beiträgt, ist doch in erster Linie die hochprofessionelle, sehr gut organisierte und menschlich zugewandte Beratung und Behandlung zu unterstreichen. Die Chefärztin - Frau Dr. Roth-Daniek - und ihr Team waren sehr motiviert und zeigten ein Interesse, das weit mehr erkennen ließ als routinemäßiges Abfragen. So dauerte z. B. die Anamnese am Eingangstag anderthalb (!) Stunden und fand ihren Niederschlag in einer ausgeklügelten, wirkungsvollen Reihe therapeutischer Anwendungen und Maßnahmen. Diese wurden ergänzt durch die sehr freundliche, wohltuende Aufmerksamkeit des Personals auf der Station.
Das Ergebnis ist eine auch durch Freunde und Bekannte nach der Entlassung festgestellte deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes meiner Frau.
Ohne die Qualitäten anderer Fachbereiche schmälern zu wollen, betrachte ich dieses Team als Aushängeschild für diese Klinik.

Wenig Hilfe für alte, demente Menschen

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger
Kontra:
Umsetzung von Behandlungsanweisungen
Krankheitsbild:
Urologie/Harn/Katheter, Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwer dementer Senior.
Wenn wir als Angehörige nicht aufmerksam die Behandlung verfolgt hätten... wir mögen nicht dran denken, was hätte passieren können.....
- falsche Medikation (vom Arzt angeordnet, vom Pflegepersonal falsch ausgeführt)
- Fehleinschätzung bzw. Stadium der Demenz bei der urologischen Behandlung nicht genügend beachtet (Patient konnte Notknopf nicht bedienen, somit oftmals kein Toilettengang möglich.
Patient alleine auf Toilette sitzen lassen. Benachrichtigungsknopf konnte nur schwierig bedient werden.
- diverse andere Dinge haben aufgrund der Demenz nicht geklappt
-Entlassungsbrief beinhaltet die Beurteilung eines völlig orientierten Patienten. Realität: Patient hat kein Zeitgefühl; weiß nicht, wo er sich befindet bzw. wie er da hingekommen ist....

Fazit: sehr traurig, so etwas erfahren zu müssen. Dennoch: nette Ärzte und PflegerInnen.

Rhein Maas Klinikum viel Besser als Dargestellt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Krankheitsfall immer wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (detaillierte Aufklärung, kein Fachchinesich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte halten ständig Kontakt zum Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (hier könnte man durch Kommunikation Punkte gutmachen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es ist noch einiges im Umbau und ich denke nach Abschluss einiger Arbeiten wird es denPatienten zu Gute kommen)
Pro:
absolute Kompetenz der Ärzteschaft,Hilfsbereitschaft des Pflegepersonals
Kontra:
derzeitige Parksituation
Krankheitsbild:
Speiseröhre-Magen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Bereich der Allgemein und Viszeral Chirurgie sowie der gastroenterologischen Abteilung bin ich nach meinem Aufenthalt von der medizinisch fachlichen Kompetenz der gesamten Ärzteschaft zu 100% überzeugt.
Ich habe mich zu jeder Zeit gut und wohl versorgt gefühlt.
Die Pflegekräfte in den einzelnen Bereichen haben ebenfalls zu meiner schnellen Genesung beigetragen.

Schmerzklinik Rhein-Maas Klinikum ein muß für Schmerzpatienten

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super medizinische Aufklärung und man wird als Mensch wahr genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon 10 Jahre Patient in der Schmerzklinik des Rhein-Maas Klinikum Würselen. Und ich kann nur jeden Schmerzpatienten empfehlen diese Klinik auf zu suchen.
Mir wurde vor 10 Jahre in dieser Klinik eine Schmerz-pumpe operativ eingesetzt nachdem ich vorher mich kaum noch bewegen konnte. Und ich muss sagen, ich danke heute noch den verstorbenen Arzt und seiner Hervorragenden damaligen Oberärztin ( jetzige Chefärztin), die mir damals zu zu dieser Op geraten haben.
Nicht nur dass man eine sehr gute medizinische Aufklärung/Behandlung erhält auch für privat Probleme nimmt man sich Zeit.

Ich gratuliere die Geschäftsleitung des Rhein-Maas
Klinikum zur neuen Chefärztin, die immer für Ihre Patienten ein offenes Ohr hat.

Unzumutbare Wartezeiten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wurde nicht beraten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bin vorher wegen Scherzen nach Hause gegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte und unfreundiche Behandlung
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 25.8.18 um 9.20Uhr die Notfallambulanz wegen starker Rückenschmerzen aufgesucht. Die ersten Patienten sollen schon vor 8:30 Uhr da gewesen sein, die Behandlungen begannen erst um 10:00 Uhr. Als gegen 12.30 Uhr nichts mehr geschah haben wir an der Annahme nachgefragt. Das könne auch noch dauern und "Meinen Sie der Doktor spielt sich an den Füßen?". Erst würde der Doktor (Nur Einer?)die ankommenden Krankenwagen versorgen.
Man hätte sich den Umbau dieser Ambulanz sparen können. Es fehlt hier der Respekt vor zahlenden Patienten die mit Schmerzen hierher kommen. Sie sind nicht erwünscht.
Ich habe dann das Haus, wie einige andere Patienten, ohne Behandlung verlassen. Man kann nur hoffen, dass man immer ein anderes Krankenhaus erreichen kann. Dieses sollte man sich nicht antun.

Optimale Notfallversorgung nach Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfassende Diagnose und Therapie
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aussergewöhnlich gute Behandlung, Notfallbehandlung auf der Stroke Unit schöpfte alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten aus. Sehr gute Kommunikation und Beratung mit dem med. Fachpersonal, entspannte Gesamtstimmung auf der Station, umfassende Beratung und Hilfestellung durch den sozialen Dienst

Blasenpribleme

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Pfleger und alle die mit auf der Station für das Wohl der Patienten zuständig sind.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Blasenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nicht zum ersten Mal auf der Urostation und kann nur positives sagen. Medizinische Betreuung und pflegerische Betreuung ist optimal. Ich war in dieser Woche wieder da und habe mich trotz Op sehr gut aufgehoben gefühlt.

Einfach Super!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Seit 2017 hat sich in dem Bereich einiges getan)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde nicht von Götter in weiß sondern von Mensch, menschlich und mitfühlend behandelt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende Refluxbeschweden und hochgradige Barrett-Dysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im April 2017 von meiner Internistin in die Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie überwiesen. Der Grund war eine starke Zellveränderung in der Speiseröhre. Sehr schnell bekam ich einen Termin in dem mir ausführlich erklärt wurde, was gemacht wird und in welcher Reihenfolge. Die Angst wurde mir genommen. Ich habe dem Arzt mein volles Vertrauen geschenkt und wurde nicht enttäuscht. Es folgten einige ambulante und stationäre Aufenthalte im Rhein-Maas Klinikum. Den mich behandelnden Arzt und das gesamte Team der Klinik für Innere Medizin und Gastroentologie kann ich nur empfehlen. Schon bei der Terminvereinbarung wird man freundlich und sehr nett empfangen. Die pflegerische Betreuung ist Topp und die Ärztliche ebenfalls. Es werden noch weitere Magenspiegelungen und evtl. noch ein stationärer Aufenthalt folgen. Ich bin kein Masochist, aber auf ein Wiedersehen mit den freundlichen Krankenschwestern und -pflegern sowie auf die fachlich und menschlichen Top Ärzte freue ich mich.

Ich bin begeistert!!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist nicht zu toppen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde nicht von Göttern in weiß sondern von Menschen, menschlich und mitfühlend behandelt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Laparoskopische Fundoplikatio bei rezidivierenden Refluxbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.8.2018 bis zum 14.08.2018 in der Klinik für Allgemein-,Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie. Die OP wurde am Tag der Einlieferung durchgeführt. Beginnend mit den Vorgesprächen und den Voruntersuchungen fühlte ich mich sehr gut beraten und in sehr guten Händen. Die einzelnen Schritte der Voruntersuchungen und auch der Ablauf der OP wurden mir ausführlich und verständlich erklärt. Die ärztliche und pflegerische Betreuung vor und nach der OP ist nicht zu toppen. Ich kann den Chefarzt sowie das Ärzteteam uneingeschränkt weiterempfehlen. Genau wie die für mich zuständigen Krankenschwestern.

Alles gut.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist nun mal ein altes Krankenhaus.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Harnleiterstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal dort, diesmal wegen der Entfernung eines Harnleitersteins. Auch jetzt war ich sehr zufrieden mit dem Ärzte- und Pflegepersonal.

Menschliches Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Notaufname, erst einen Patienten behandeln, dann den nächsten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Station war alles sehr gut organisiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Betten nicht elektrisch, Türen fehlen Griffe zum Zuziehen für Rollstuhlfahrer, Spiegel im Bad zu hoch.)
Pro:
freundlicher, emphatischer Umgang mit den Patienten. Fachlich OK. Stehen zu ihren Fehlern
Kontra:
Die Organisation der Notaufname. Das Essen. Viele Dinge für Rollstuhlfahrer verbesserungswürdig!!
Krankheitsbild:
Zeh ausgekugelt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 4.08. um 17.30 Uhr mit einem ausgekugelten kleinen Zeh in die Notaufname. Nach einer Stunde wurde ich behandelt. Der Arzt versuchte erst mein Problem ambulant zu lösen. Während des Nähens meines grossen Risses zwischen der 4. und 5. Zehe wurde er oft zu anderen Patienten gerufen, sodass er dreimal nachnarkotisieren musste. Um 22.30 Uhr wurde dann entschieden, dass die Verletzung für eine ambulante Behandlung zu gross sei. Ich wurde stationär Aufgenommen, bekam eine Aufklärung durch die Anästhesistin und wurde in Narkose gelegt. Als ich um ca. 1.30 Uhr wieder aufwachte war alles genäht, der Zeh wieder eingekugelt und mit einem Draht fixiert, Schmerzen hatte ich keine. Mein Zimmer war schon vorbereitet incl. Getränk. Die Nachtschwester kam mehrmals nach mir schauen.
Am nächsten Tag nach dem Röntgen stellte sich leider heraus, dass das erste Zehglied verrutscht ist. Es wurde mir geraten mich noch einer Operation zu unterziehen. Mir wurden alle Alternativen und deren Folgen genau erklärt. Ich entschied mich für einen weiteren Eingriff.
Am gleichen Abend kam ein Anästhesist zu mir und wir besprachen die verschiedenen Möglichkeiten der Betäubung. Ich nahm die örtliche Betäubung des Fusses.
Die OP am 7.08. war dann sehr schnell und unkompliziert.
Nach einer weiteren Röntgenkontrolle wurde ich am 8.08. Entlassen.
Bis auf die Behandlung in der Notaufname und das Essen war ich sehr zufrieden.
Hervorheben möchte ich den sehr netten, fröhlichen Umgang mit den Patienten besonders auf Station B2. Vielen Dank!!!

Unfreundlich und unmöglich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es gab genügend kalte Getränke
Kontra:
Nicht Patientenfreundlich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meinem Mann in der Notfallambulanz. Mein Mann hatte sich auf der Baustelle etwas schweres auf den Finger fallen lassen. Der Fingernagel ist blau und geschwollen und sehr schmerzhaft. Mir ist bewusst dass man in einer Notfallambulanz lange warten muss. Jedoch wurden irgenwann die nachfolgenden Wartenummern aufgerufen. Als ich nachfragte wurde mir von der Dame an der Anmeldung gesagt dass das normal sei. Evtl sei der Facharzt noch nicht für diese Art von Verletzung frei. Nach 2 Stunden kam besagte Dame und frug meinen Mann nach seiner Nummer. Ihre Reaktion war so, dass man merkte dass sie vergessen hatte seine Wartenummer einzupflegen. Wir dachten dass sie sich nun bemüht dass wir zumindest jetzt dran kommen. Nach weiteren 20 Minuten fragten wir erneut nach. Ihre patzige Antwort war dass sie ja nichts dafür könne. Und dass sie hofft dass wir nicht noch weitere 2 Stunden warten müssen. Nach weiteren 40 Minuten sind wir gefahren. Ohne Behandlung. Wenn ich merke ich habe scheisse gebaut dann bemühe ich mich wenigstens darum eine schnelle Lösung zu finden. Aber diese Dame hat sich nicht bemüht... Und war anscheind noch froh darüber dass wir ihr gesagt haben dass wir nicht länger warten...unmöglich...

Überlegung mit entsprechenden Folgen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
. /.
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Schulterprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte nureine kurze Auflistung meiner Erfahrung machen.

Die ärztliche Versorgung war gut.
Alle Schwestern haben gute Arbeit geleistet.

Nun die negativen Erfahrungen.

Das Essen war miserabel.

Es gab nur eine Toilette für Männer und Frauen
auf dem Flur.

Im Zimmer gab es nur alte Betten.

Weitere Bewertungen anzeigen...