Krankenhaus Ludwigsburg

Talkback
Image

Posilipostraße 49
71640 Ludwigsburg
Baden-Württemberg

84 von 207 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

209 Bewertungen

Sortierung
Filter

ich bin davongekommen mit einem blauen auge

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit emfehlenswert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alles da, was mensch braucht)
Pro:
absolute freundlichkeit
Kontra:
fällt mir nix ein
Krankheitsbild:
s.o.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

uneingeschränkt empfehlenswert. sehr gründliche untersuchungen - wurde mit schlaganfall und gefäßverschluß eingeliefert. ärzte sehr gründliche untersuchungen in allen relevanten bereichen. Pfleger und schwestern allesamt sehr lieb und freundlich und dabei gründlich. habe mich sehr aufgehoben gefühlt und habe am ende -nach 8 tagen- als wunderbar reparierte alte schachtel das krankenhaus verlassen können.

zugegeben, essen war nicht so doll, aber wenn man weiß, wie wenig zur verpflegung zur verfügung steht - an geldmitteln- wohl nicht zu ändern.

1a Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schlechter Sanitärbereich)
Pro:
Toiletten uralt. Uralte Fernseher auf dem Zimmer.
Kontra:
Sehr gute Pflege
Krankheitsbild:
Leberabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teilweise Sehr antike Ausstattung .
Sehr gutes ,freundliches Personal
( Schwestern Pfleger u. Ärzte )

Herzlichen Dank

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abteilung A3 H7. Vielen lieben DANK an die Ärzte und Mitarbeiter dieser Abteilungen.Ihr habt unsere Schwiegermutter würde- und liebevoll bis zu ihrem Tot betreut. Auf Frage von uns bekamen wir kompetente Antworten, ihr seit eine Bereicherung für die Welt.

Unfähig

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beim letzten Aufenthalt würde bei meiner Mutter ein Hirnschlag erst nach 4 Tagen festgestellt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rucksichtslos
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde am letzten Freitag den 20.03 in das Klinikum Ludwigsburg eingeliefert. Grund Wasseransammlungen im Körper, dadurch Atemnot. Bis heute am 26.03 stand 16:00 Uhr war kein Arzt, Krankenschwester oder sonnst ein Mensch in der Lage meiner Mutter oder mir mitzuteilen was sie genau hat, welche Behandlung erforderlich ist. Kein Rückruf oder sonst eine Reaktion. Das ist armselig, eine 87 jährige Frau von Untersuchung zu Untersuchung zu schicken ohne ihr/ uns etwas mit zu teilen. Die Ausrede Corona, Überlastung kotzt uns langsam an.

1 Kommentar

Muniz12 am 01.05.2020

Das ist die allerletzte Klinik.Mein Vater liegt seit Wochen nun dort,und ich kann hier den Ärzten hinterher telefonieren um eine Info zu bekommen,und das obwohl ich die gerichtl. bestellte Betreuerin bin.
Es werden Zimmerverlegungen gemacht ohne Info,Corona Abstriche ohne Info,Die Krankenschwestern der Inneren können überwiegend nur schlecht Deutsch sprechen.Ich kann dieses städische Krankenhaus absolut nicht empfehlen.Ich arbeite selbst im medizinischen Dienst aber so eine unorganisierte Klinik ist mir noch nicht untergekommen.

Nicht die erste Wahl

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschlag am Bauch und Rücken, wie bei Röteln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches Personal, wie als wenn man lästig wäre. Trotz eventueller Ansteckung, ins Wartezimmer geschickt worden. Patientendaten wurden mit der Ärztin auf dem Gang besprochen. Nichts mit Datenschutz.
Kurze Untersuchung und es wurde so abgetan,als es was ganz normales wäre.
Diagnose: unspezifischer Virus, kann man nichts machen und tschüss
Was mich am meisten ärgert, keine Frage nach dem Impfschutz!!!

1 Kommentar

Günter393 am 23.03.2020

Ist ja auch extrem pfiffig wegen eines Ausschlages (!) in der Notaufnahme einer Kinderklinik aufzutauchen, genau dafür sind die NICHT zuständig. Unsere Kliniken haben gerade andere Sorgen...vielen Dank an alle dort die für die wirklich kranken Patienten da sind!

Aufenthalt Unfallchirurgische Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (betrifft Station 1M - Wahlleistungsstation)
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Sauberkeit in manchen Bereichen der Klinik
Krankheitsbild:
Unterschenkelfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Tibiafraktur wurde ich vom Chefarzt der Unfallchirurgie operiert. Der Arzt ist ein Meister seines Fachs, er hat goldene Hände. So wie es das macht, kann es nicht jeder Arzt. Die postoperative Betreuung war einwandfrei. Jeden Tag kam der Chefarzt zum Gespräch vorbei. Er war immer gut gelaunt und erklärte deutlichen und verständlichen Worten. Er behandelt Patienten, wie man es sich von einem Arzt wünscht. Er ist der geborene Arzt, solche Ärzte sind einmalig. Ich wünsche dem Arzt und seinem Team weiterhin alles Gute und viel Erfolg in seinem Beruf. Auch ihm und seiner Familie viel Gesundheit. Solche Ärzte sollte es viel mehr geben. Ich bedanke mich und bin glücklich, vom Chefarzt behandelt worden zu sein.

Zum Drumherum: die Station 1M als Wahlleistungsstation ist sehr schön und modern mit einem tollen Pflegeteam. Das Essen war sehr gut mit viel Auswahl. Leider hat die Hilfsmittelversorgung durch die Pflegeüberleitung nicht optimal geklappt und wurde von meinem Hausarzt gemacht.

Im Klinikum an sich gibt es viele dreckige Stellen (z.B. staubige-dreckige Böden). Wahrscheinlich ist das Reinigungsteam unterbesetzt. Das macht einen sehr schlechten Eindruck nach außen.

Unfreundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich und nicht menschlich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundlich und arrogant. Nicht Menschlich. Wurden von ein Arzt betreut. Der keine Lust hatte.

keine Wohlfühlatmosphäre

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gilt nur für Behandlungsergebnis)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztliche Leistung und Empathie
Kontra:
Zimmerbelegung
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung wareinwandfrei.
Großes Manko ist meines Erachtens der Zustand und Anzahl der Zimmer sowie Verpflegung.
Zimmer alt und bei 3 Bett recht eng Bei nun 3 Aufenthalten konnte zudem kein einziges Mal der Wunsch nach aufpreispflichtigem 1Bett Zimmer erfüll werden,nicht einmal 2 Bett war möglich.
Da dies jedesmal mit starken Geräuschen erzeugenden Zimmernachbarn einherging und dadurch praktisch keine Nachtruhe möglich war, schränkt dies Wohlfühlen und Genesung stark ein

Notaufnahme Ludwigsburg ist nicht zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Wurde mit klaren syntomen nach Hause geschickt
Krankheitsbild:
Appendizitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit Verdacht auf eine Appendizitis von meinem Hausarzt ins Krankenhaus Ludwigsburg überwiesen. Nach 3 st Aufenthalt in der Notaufnahme mit Blutabnahme, Ultraschall untersuchung und einer Schmerzinfusion wurde ich wieder nach Hause geschickt. Ich bin nochmals zu meinem Hausarzt um mir die verschrieben Medikamente verschreiben zu lassen. Als er die Blutwerte sah machte er selbst noch einen Ultraschall um mich daraufhin sofort ins Robert Bosch Krankenhaus zu schicken. Diese machten auch mehrere Untersuchungen um mir dann in der Nacht noch meinen Blinddarm zu entfernen.

Gefäßprobleme - dann zur Gefäßchirurgie ins RK Ludwigsburg

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei der Aufnahme gibt es Unmengen an Papierkram - das dauert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Während meines Aufenthalts waren laute Bauarbeiten im Gang, auch der Hubschrauberlandeplatz war nicht zu überhören)
Pro:
Professionelle und menschlich zugewandte Betreuung
Kontra:
Wartezeiten nerven, lassen sich aber nicht vermeiden
Krankheitsbild:
Popliteal-Aneurysma (Kniekehle)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2019 zur OP eines Aneurysmas in der Kniekehle in der Klinik: als Kassenpatient mit Einzelzimmer.

Bei der Anmeldung und bei der Ambulanz muss man viel Geduld und Zeit mitbringen; die Abläufe hier können sicher noch verbessert werden.

Für vorbereitende Untersuchungen und Beratungen hat sich die behandelnde Ärztin viel Zeit genommen und alle Fragen ausführlich beantwortet. Es gab auch keinerlei Druck, die OP jetzt machen "zu müssen", die Entscheidung lag ausschließlich beim Patienten.

Unterbringung war gut, Verpflegung war sehr gut, Menüauswahl und Essen waren reichlich und appetitlich. Zimmer und Bad wurden mit Ausnahmen täglich gereinigt, manchmal aber etwas rasch.

Der Geräuschpegel durch damalige Umbauarbeiten von Zimmern war manchmal störend, ebenso waren Starts und Landungen der Hubschrauber Tags und Nachts nicht zu überhören.

Die medizinische Betreuung war rundum Top, Narkose und die OP selbst verliefen problemlos. Schon einen Tag nach der OP durfte/musste ich mit Begleitung aufstehen und mit dem verbundenen Fuß die ersten Gehübungen machen.

Die Betreuung durch die Ärzte, Pflegerinnen und das Nicht-Pflegepersonal war durchweg sehr freundlich, kompetent und professionell. An dieser Stelle auch hier ein herzliches Danke schön!

Das Ärzte-Team hat tägliche Visiten durchgeführt und den Heilungsfortschritt kontrolliert. Auch hier wurden Fragen ausführlich beantwortet.

Schon am 5. Tag nach der OP konnte ich die Klinik verlassen; der Aufenthalt insgesamt war 7 Tage inkl. Entlass-Tag.

Grauenhaft und unfähig

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Hygiene, Ärzte, Betten, Zimmer
Krankheitsbild:
Blasenentzündung Fieber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir mussten mit unserer Tochter, 11 Monate alt, stationär aufgenommen werden, da sie hohes Fieber hatte und eine Blasenentzündung.
Schon in der Notaufnahme fing es an: wir mussten 2,5 Stunden warten (trotz Einweisungsschein der Kinderärztin) bis sie untersucht wurde (und das mit 40,5 Grad Fieber). Nach 3 missglückten Versuchen haben sie einen Zugang legen können. Furchtbar. Wir kamen nach insgesamt 4 Std in ein 4Bettzimmer (Station 1k). Ich bekam ein Klappbett, welches erstmal zusammen brach- wurde nicht richtig aufgebaut.
Hygiene war furchtbar - Boden Schmutzig, alles voller Haare und Essensreste. Sogar im Spielzimmer! Dann wurde ihr Antibiotika gespritzt auf dem ein FALSCHER NAME stand! Zum Glück das gleiche Medikament. Ihr musste ein neuer Zugang gelegt werden. Assistenzärztin hat es nach 4 Versuchen aufgegeben und Chefarzt gerufen, dieser hat nochmal 2 Anläufe gebraucht. Unglaublich wie unfähig die Ärzte dort waren! Auf unserem Zimmer schliefen wir zu 8.! 4 Kinder, 3 Mütter und ein Vater! Schrecklich! Mülleimer mussten wir selbst leeren - bei 4windelkinder direkt voll. Unsere Tochter wurde entlassen und hat nun eine üble Erkältung, bei dem Dreck dort kein Wunder. Putzen ist was anderes, es wurden die Keime von A nach B gewischt. Die Schwestern waren allesamt freundlich und nett (immerhin ein Pluspunkt). Resümee: Furchtbare Verhältnisse, zu 8. im Zimmer, unterirdische Hygiene, unfähige Ärzte (nicht stechen können, falsches Medikament gespritzt, ...) . NIE WIEDER LUDWIGSBURG!

Hygiene

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
...
Kontra:
...
Krankheitsbild:
Tuomor
Erfahrungsbericht:

Es fällt mir auf der einen Seite schwer eine negative Kritik zu geben weil ich weiß dass im Pflege und Krankenhäusern ein Notstand herrscht.

Aber was man betreff Sauberkeit auf den Stationen und Zimmern antrifft macht einen sprachlos.
Das so etwas überhaupt in einem Klinikum zulässig ist kann man kaum glauben.

Es ist nur an die Verantwortlichen / Verwaltung zu appellieren dies abzustellen und verantwortlich zu handeln.

!!!SCHEIß LADEN!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr als unzufrieden!!!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
da gibts es nichts
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Dialysenpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Größter Saft Laden den ich je gesehen habe!!! Patienten mit Pflegegrad 4 die selbst nicht aufstehen können oder nicht mal selbst auf die Toilette gehen können werden in ihren eigenen Scheiße liegen gelassen, das eigene Angehörige einen säubern müssen und die Scheiße sogar dann schon angetrocknet ist!
Sie werden auch nicht täglich gewaschen (was in diesem Fall eigentlich notwendig ist) oder wenn er gewaschen wird kommt eine Aussage wie "den Rücken haben wir gestern schon gewaschen, den brauchen wir heute nicht waschen" was ist das bitte für ein Pflegepersonal?!
Man lässt Personen die sich nicht selbst im Bett drehen könne wund liegen. Das dieser dreimal am Arsch operiert werden muss und der ganze Arsch zusammen genäht worden ist.
Es wird keine Wechseldruckmatratze organisiert obwohl man mehrmals darauf hinweist das dieser Patient dringend eine braucht, erst wenn man Stress macht wirrt plötzlich innerhalb einer Stunde eine organisiert?!
Ärzte und Pflegepersonal braucht sich nicht wunder das Angehörige ausflippen und sich selbst vergessen...
Ich wünsche niemanden das einer je in dieses Krankenhaus muss!!!

Danke für die Hilfe

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche Krankenschwester
Kontra:
Krankheitsbild:
Varizenblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meinem Vater in der Notaufnahme. Er wurde an einem Gefäß genäht und der Ablauf war von Anfang bis zum Ende der Behandlung reibungslos. Hervorzuheben ist noch eine superfreundliche empathische Krankenschwester, die uns den Aufenthalt erleichtert hat. Es wäre schön, wenn das überall so wäre.
Vielen Dank dafür!

Zystektomie nur in Ludwigsburg

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als sehr zufrieden einfach super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzteschaft immer am Ball zum Patienten und gutes Pflegepersonal
Kontra:
Pflegepersonal steht permanent durch Unterbesetzung unter Druck
Krankheitsbild:
Pelvine Lymphadenektomie und radikale Zystektomie mit lleumconduit Anlage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich 7/19 offene Resektionen des Ureterstumpfesrechts mit Blasenmanschette operiert worden war. Über die Op war ich sehr zufrieden. Stand die op radikale Zystektomie mit lleumconduit Anlage an. Viele hatten mir abgeraten es in dieser Klinik durchführen zu lassen da sie mich vom Schnitt her versaut hätten. Was ich nicht nachvollziehen konnte.
Ich hatte mich dazu entschlossen es aber in Ludwigsburg durchführen zu lassen. Ich ging mit Angst im Kopf zu dieser Op.
Wurde vom ersten Tag an sehr gut betreut. Bin heute sehr froh darüber das ich diese Op in dem Klinikum durchführen ließ.
Von der Ärztlichen Seite möchte ich den Ärzten meinen aller größten Respekt zollen für diese tolle Leistung. Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Auch auf Station 13 B die Schwestern hatten mir immer zur Seite gestanden wenn ich Probleme hatte. Und das bei einer starken Unterdecklung von Personal.
Ich war von September 18 bis September 19 wegen der Krebsgeschichte behandelt worden. Ich kann die Klinik jedem der selber einen Weg gehen muss wärmstens empfehlen. Sehr sehr guteÄrzte an alle noch mal Dankeschön. Kompetentes Pflegepersonal.
Und wenn ihr wieder soweit Gesund seit Leute seit Dankbar und sucht nicht nach Fehlern. Als es schlecht euch ging wart ihr für jede Geste Dankbar. Ich würde zu jeder Zeit die ganzen ops wieder dort durchführen lassen. Ich kann gar nicht genug dem gesamten Team für alles danken.

Sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Station 5C, sehr gute Pflege
Kontra:
Die 5C muss dringend renoviert werden
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem langen Leidensweg wurde mein Vater, 78 Jahre alter Parkinson Patient, in die RKH Klinik nach Ludwigsburg überwiesen.
Schon am Empfang wurden wir freundlich begrüßt und in die Richtige Richtung gewiesen.
Auch auf dem Weg zu den div. Untersuchungszimmern wurde uns immer sehr freundlich weitergeholfen.
Der behandelnde Professor hat sich bei der ersten Beratung sehr viel Zeit genommen und vor allem mit dem Patienten (statt –wie sonst in anderen Praxen leider zu oft erlebt mit uns Angehörigen ) gesprochen. Mein Vater wurde nochmals gründlich untersucht und dann der Termin für notwendige OP vereinbart.
Die OP wurde dann seitens der Klinik nochmal um 2 Tage verschoben, zu Gunsten eines akuten Notfalls. Die OP verlief sehr gut, schon am 2. Tag nach der OP konnte mein Vater, mit Hilfe einer Pflegeperson aufstehen!
Er ist sehr zufrieden mit der Behandlung und der Vorgehensweise in der Klinik.
Einen kleinen Kritikpunkt haben wir anzubringen, auf Drängen meines Vaters wurde er (meiner Meinung nach) zu früh entlassen. Die Reha konnte erst 2 Wochen nach der Entlassung starten, in dieser Zeit war mein Vater, 78 Jahre und Parkinson…, zu Hause.

Fazit: die OP war / ist für meinen Vater ein voller Erfolg. Er muss keine Schmerzmittel mehr nehmen um den Tag zu überstehen und nimmt wieder am Leben teil.
Hierfür danken wir allen Pflegern und Ärzten der Klink von ganzem Herzen.
Wir empfehlen die Neurochirurgie der RKH Klinik Ludwigsburg auf jeden Fall weiter!

Management katastrophal - ständiger Wechsel der Stationärzte

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ausführliche Untersuchungen in anderen Bereichen - CT usw.
Kontra:
Keine Beständigkeit der Ärzte
Krankheitsbild:
Magenkarzinom - entsprechend Metastasen, Bauchfellkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, 93 J.,- Magenkarzinom u.v.a. - wurde wegen Blutungen des Magenkarzinoms auf eine "internistische" Station gebracht. Sie sollte dann auf die Palliataivstation verlegt werden, was aber mit den Worten, dass sie auf der internistischen Station gut aufgehoben wäre, abgelehnt wurde. Diverse Untersuchungen, Bluttransfusion usw. folgten.
Jede Woche wechselten die Stationärzte, so dass auch für die Angehörigen keine Zuverlässigkeit in den Aussagen zu bemerken war.
Dann sollte sie, austherapiert, entlassen werden. Das Entlassmanagement ist nicht mal 1 Stern wert!!!
Der Entlasstag ging vorüber, es war angeblich kein Auto da (samstags). Am darauffolgenden Sonntag war der Entlasstermin ab 13:00 Uhr festgelegt. Wer bis 16:00 Uhr nicht entlassen war, war meine Mutter.
Da wir eine 24-Stunde-Pflege jetzt benötigen, wollten wir den Entlasstag sowieso erst dann, wenn diese Pflegerin im Hause ist. Aus Kostengründen (verständlich) wurde dies abgelehnt. Und jetzt? 2 Tage, die für den Steuerzahler wieder extrem belastend sind.
Und ob sie an diesem Sonntag, 15.09.2019, heim kommt????
Noch ein Tag, der Tausende kostet.
Sollte sie nochmals ins KH müssen, sicher nicht nach Ludwigsburg. In ein anderes Krankenhaus können wir ja den Arztbericht mit nehmen.

Traurig was da abgeht

Neurochirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Intensiv 3a top
Kontra:
Station 5c füchterlich
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mein mann lag bis 28.08.19 in diesem Krankenhaus. als Privatpatient lag es im 3bett zimmer. visite in den ersten 3 tagen??? bin mal auf die Abrechnungen gespannt.
nach der hirn op habe ich meinen mann gewaschen, da sich sonst keiner gekümmert hat. es ist traurig , was da abläuft.sauberkeit mangelhaft. Ich habe ein Gespräch mitbekommen (putzfrau mit vorgesetzten ) am 27.08. morgen ist kontrolle, mache zwei zimmer sauer und das schwesternzimmer. da machen wir die kontrolle. dieser zustand ist von der Klinikleitung nicht mehr zu verantworten und ich frage mich, wann diese endlich mal wach werde. ich jedensfall werde mir vorbehalten rechtliche schritte einzuleiten.

Ich rate ab

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
3 Pflegerinnen, 1 Pfleger
Kontra:
Riesen Personalprobleme
Krankheitsbild:
Prostata rausoperiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Meinung und subjektive Erfahrung von der Urologie:
Ich wurde – wie mir mitgeteilt – vom Boss operiert. Die Harnröhre wurde nicht dicht angenäht, sodass ca. 0,5l in den Körper flossen. „Dies ist bei 5 – 10% der Fall“ wurde mir mit zuckersüßer Stimme mitgeteilt. Auch dass ein gehöriger Teil des Urins nicht in den Katheter sondern neben raus liefen wurde zuckersüß mit „Das ist ein gutes Zeichen“ kommentiert. Meine Nachfragen blieben unbeantwortet.
Zur Organisation: Nach 5 Tagen bekam ich irrsinnige Schmerzen (s.o.). Der Arzt hatte wohl 2 Notfälle, weswegen ich 1,5 Stunden ohne Hilfe blieb. Ein Abschlussgespräch mit einem Arzt (nach fast 4 Wochen Aufenthalt) fand nicht statt. Ich sah den Arzt im Gang rennen, um Patienten in den OP zu schieben – es waren zu wenig Helfer da. Nach 2,5 Stunden wurde mir von einer Pflegerin der Bericht ausgehändigt. Wann und wie oft ich die mitgegebenen Medikamente nehmen sollte, konnte mir niemand sagen.
Sonstiges: Einer Pflegerin musste ich das Ablesen der Skala eines Messbechers erklären, sie wusste das nicht. Die Zimmertüren wurden immer offen gelassen, wohl um den Gang zu lüften. Man bekam damit den ganzen Lärm, Spülmaschinen, Transportwagen und (interne!) Gespräche mit. Es knallte manchmal alle 2 Minuten irgendwo eine Tür zu, weswegen Schlafen nahezu unmöglich war.
Draußen wurde der Nichtraucherbereich von Rauchern belegt. Ein Oberarzt darauf angesprochen reagierte mit Schulterzucken und Grinsen.
Aber: 3 Pflegerinnen und ein Pfleger waren wirklich super!

Sauladen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Intensiv 3A topp
Kontra:
Pflegebereich und Sauberkeit ungenügend.
Krankheitsbild:
COPD, enf. der Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann kam als Notfallpatient in das KH. Man hat dann 3 Metastasen festgestellt. Vorgeschichte ist das er COPD
hat und Ventile in der Lunge eingesetzt sin. Dieses wurde nirgends vermerkt. Der pflegerischen Bereich
ist mehr wie ungenügend sowie die Sauberkeit. Man putzt zu erst die Toilette , danach das Waschbecken mit einen
Putztuch. Das ist nur ein kleiner Auszug, der in dieser Abteilung schief läuft.
Ich werde mich jetzt an die entsprechenden Stellen wenden, das diese Missstände aufhören.
Was gut gelaufen ist die Intensivstation, die muss man sehr loben.

Behandlungsfehler / Falsche Diagnose

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Reaktion auf Vorwürfe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Verdreckte Zimmer in der Urologie)
Pro:
Kontra:
Kompetenz wird in Frage gestellt
Krankheitsbild:
Behandlungsfehl
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einem Nierenstein im Harnleiter behandelt. Mit starker Kolik ins Krankenhaus um ca. 13 Uhr, Voruntersuchungen und OP erst für den nächsten Tag eingeplant! Heftige Schmerzen bis zum nächsten Tag und vollgepumpt mit Schmerzmittel das ich mich in der Nacht mehrfach übergeben musste. Es war die Hölle.
Op wurde dann durchgeführt und nach 1 Tag mit Schmerzen entlassen. Am nächsten Tag 40°C Fieber und mit Schmerzen wieder in die Notaufnahme. Hier wurde nach Untersuchung die Niere ausgeschlossen und ein Reizdarm diagnostiziert!!! Ich hatte dann gegen den Willen der Ärzte das Krankenhaus verlassen und bin direkt ins Robert Bosch Krankenhaus nach Stuttgart. Die Ärzte haben mich innerhalb 2 Stunden komplett auf den Kopf gestellt und die Niere als Problem definiert.
Da das RB Krankenhaus keine Urologie hat, wurde ich noch in der Nacht ins Diakonie KH verlegt und eine Notoperation durchgeführt. Meine Niere war voller Eiter und diese hätte ich fast verloren.
Das Klinikum (Leitung und Chefarzt) Ludwigsburg hatte es nicht interessiert trotz eines Schreibens zum Vorfall! Nie wieder in dieses Krankenhaus

kardiologen mit kompetenz, herz , verstand und geduld

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ärzte und pflegepersonal stehen total unter stress)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man hat sich zeit genommen keine blitzberatung wie in der uniklinik)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in einer anderen klinik wäre ich vom op tisch gesprungen hier wqr ich total entspannt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es ging alles rasch und komplikationslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (eine klinik ist kein hotel aber es war alles sauber und das essen sehr gut)
Pro:
von der beratung , über die untersuchung bis zu entlassung allles sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
zwei starke stenosen in der wichtigsten herzarterie
Erfahrungsbericht:

laut dem ct einer uniklinik hatte ich an der wichtigsten herzarterie 2 stenosen mit 50 und 70 %, die eine geplante nicht ganz einfache operation unmöglich gemacht hätten.
ich habe mich dann an die kardiologie in ludwigsburg gewandt, der leitende oberarzt hat mich fachlich kompetent und menschlich einfühlsam sehr umfassend beraten und davon überzeugt und nicht überredet, eine herzkatheruntersuchung machen zu lassen.

die leitende oberärztin hat die untersuchung durchgeführt, sie war eine zauberin, ich habe absolut gar nichts gespürt, hatte keine schmerzen und glücklicherweise auch keine stenosen.

ich bin beiden ärzten sehr dankbar, leider darf ich ja keine namen nennen.

Wer Medizinische Leistung sucht ist in der Urologie Station 13 Gold richtig

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Zeit die sich der zuständige Stationsarzt nahm trotz schwerer Diagnose mir Ruhe gab und die Angst nahm
Kontra:
Krankheitsbild:
Offene Resektion des Ureterstumpfes rechts mit Blasenmanchette Cystogramm und Katheterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde am 17.07.19 in der Urologie 13 B aufgenommenen
Muskelinvasiver Urothelkarzinom am Übergang distaller Harnleiterstumpf.
Bei meiner Aufnahme hatte ich ein ganz schön flaues Gefühl im Magen.
Wurde aber wie immer von kompetenten Pflegepersonal aufgenommen. Das meine Unruhe bemerkte und mir sehr viel Gefühl entgegen kam. Trotz der hohen Belastung des Pflegepersonals.
Am Op Tag und bei meinem weiteren Aufenthalt wurde ich aus Sicht der Pflege und Ärztlich immer gut versorgt.
Am Tag vor meiner Entlassung stand für mich eine Schwierige Frage des weiteren Vorgehens offen.
Der zuständige Stationsarzt hatte sich viel Zeit mit mir genommen.
Es war die beste Beratung die ich mir wünschen konnte. Er ging auf all meine Fragen und Problemen ein.
Möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei dem zuständigen Stationsarzt bedanken.
Ohne seine offene Meinung und seinen Rat währe ich heute zu einer Entscheidung noch nicht bereit. Vielen Dank.
Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen. Wenn auch Drumherum nicht alles stimmt.
Aber wichtig ist die Medizinische Leistung und da kann ich der Urologie nur eine 1+ geben
Auch vielen Dank an die operierende Oberärztin und das gesamte Team. Hatte viel Angst im Bauch. Aber ihr habt mir alle Angst genommen durch euere Lockere Art. Danke Danke an alle

Spitze!!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte nicht besser sein!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatten ein Familienzimmer-davon könnte es mehr geben!)
Pro:
Freundlichkeit,Betreuung, Informationen,...alles!
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt zwillinge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Perfekt!!!!sollten wir noch ein Baby bekommen,nur im KH ludwigsburg!ich hatte dieses Jahr einen geplanten Kaiserschnittermin zur Geburt meiner zwillinge.zwei Tage zuvor platzte die Fruchtblase,also wurden die Kinder einen Tag früher geholt.vom ersten Moment in der Klinik an fühlten wir uns top versorgt!selbst mein Mann hatte sofort grosses vertrauen!und das heißt was!supernette Ärzte,Schwestern und Hebammen,immer geduldig und auch beim x-ten klingeln nachts total freundlich und hilfsbereit! während der OP beruhigende Worte für mich und immer Infos zu den Jungs,die ich ja noch nicht gleich selbst halten konnte,da ich erst wieder zugenäht werden musste!einfach Klasse!!musste eine Woche da bleiben und es war immer jemand erreichbar,um Fragen zu beantworten oder zu helfen.und das Betriebsklima scheint auch zu passen.alle nett und freundlich auch untereinander.dickes danke nochmal an das klasse narkose-und op-team und natürlich auch an die Schwestern und Hebammen!
Für diejenigen,denen das wichtig ist:mein Frauenarzt ist von meiner kleinen und jetzt schon gut verheilten Narbe begeistert!in nem Jahr wird man wohl nur noch einen silbrigen streifen sehen!????

Wahlleistungsstation hat diesen Namen nicht verdient

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht nur die medizinische Versorgung sondern auch eine angenehme Umgebung sind für Patient u Angehörige wichtig.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung gut
Kontra:
Wahlleistungsstation 12b entspricht nicht dem, was in anderen Häusern üblich ist.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die webside des Klinikums LB zeigt bei dem Angebot an Wahlleistungen offensichtlich nur die sehr ansprechenden neu renovierten Zimmer. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus. Es gibt auch Wahlleistungsstationen, die dem Standard von vor 30 Jahren entsprechen .
Auf diesen Zustand sollte zumindest verwiesen werden, damit der Wahlleistungspatient sich ggf andersweitig orientieren kann.

Sehr gute Versorgung immer wieder 13 B

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzteschaft sind bei offenen Fragen immer für einem da
Kontra:
Sehr hoher Durchlauf und damit auch kommt es zu Spannungen zwischen Klinik und Patient
Krankheitsbild:
Blasen Carcinom und Ureteronephrektomie rechts bei Urothelkarzinom des Nierenbeckens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 2018/19 in Behandlung in der Urologie auf 13A
Trotz aller Kritik kann man sich nicht beschweren. Sei 18/19 in Behandlung nach Feststellung Blasen und Nierenkrebs
Möchte mich auf diesem Wege bei allen recht herzlich bedanken bei dem freundlichen und kompetenten Pflegepersonal . Der Ärzteschaft
die ich mit großem Respekt und Anerkennung nennen möchte.
Wenn auch das ganze drumherum nicht alles passt fühlte ich mich zu jederzeit sicher und rundherum gut aufgehoben.
Nur die Sauberkeit in den Zimmern und Bad lässt zu wünschen übrig.

im Kh wird nicht versucht den Patienten am Leben zu erhalten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nie wieder in das Krankenhaus,ich war leider mit 7 gebrochenen Rippen auch da als ich die Schwester bat mir das Brötchen aufzuschneiden bekam ich die Antwort ich hätte 2 gesunde Hände als ich sagte ich muss mich mit einer Hand beim sitzen abstützen b)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabethes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde Von einem 3 wöchigem Pflegeaufenthalt ins KH Ludwigsburg eingewiesen .Dort lag sie im 2 Bettzimmer und wurde überwacht von einem Gerät an der Wand als ich am Tag darauf zum Besuch kam lag sie in einem Einzelzimmer und das Gerät war entfernt gewesen, ich saß bis 22 Uhr an ihrem Bett wo mich die Schwester heimschickte um 0.30 nächsten Tags bekam ich den Anruf sie sei in der Zeit vom 3.4, 23,00uhr auf 4,4 015 Uhr verstorben,auf meine Fragen warum man sie nicht auf Intensiv legte und auch nicht versuchte sie wieder zu beleben bekam ich keine Antwort.

Super Klinik!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Geplanter Kaiserschnitt wegen BEL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da hier so vielen negative Bewertungen vorliegen, die ich nicht nachvollziehen kann, muss ich einfach loswerden wie super zufrieden wir waren!
Wir mussten unsere Tochter am 15.3. leider per geplantem Kaiserschnitt holen lassen, da sie sich nicht gedreht hat.
Von der Vorbesprechung bis zur Entlassung war alles vorbildlich. Wir wurden über alles aufgeklärt und super beraten. Der Kaiserschnitt an sich verlief (bis auf ein wenig Probleme beim Setzen der Spinalanästhesie, was dann aber zum Glück doch noch geklappt hat) schnell und ohne Komplikationen. Aus dem OP draußen bekam ich sie gleich auf die Brust und die Hebamme brachte das erste Fläschchen. Nach ca. 2h wurden wir dann von einer ganz ganz tollen Schwester auf die Station geholt und es wurde sich hervorragend um mich gekümmert. Es kam regelmäßig eine Schwester aufs Zimmer um nach uns zu sehen und wenn man klingelte musste man nie lange warten bis jemand kam. Alle Fragen wurden geduldig beantwortet und es gab sogar mal Zeit für ein paar Minuten 'Schwätzchen halten' was alles sehr persönlich und menschlich machte.
Auch aus medizinischer Sicht lief alles toll, für die unerträgliche Verwandschaft der Zimmernachbarin konnte ja das Krankenhaus nichts ;)


Vielen Dank nochmal an alle Mitarbeiter für selbst einen ungewollten Kaiserschnitt noch zu einem tollen Geburtserlebnis gemacht haben!

Positives Geburtserlebnis in Ludwigsburg

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausnahmslos freundliches Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da es soviel negative Bewertungen gibt, was vielleicht daran liegt, daß die Menschen mit positiven Erfahrungen seltener hier bewerten, möchte ich für das wirklich sehr freundliche und kompetente Personal in der Frauen-Kind-Klinik eine Bewertung
abgeben. Ich wurde bei meiner Entbindung und danach ausnahmslos sehr gut betreut.

Pflege gut, Sauberkeit ungenügend

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (In der Notaufnahme konnte keiner meinem Mann sagen, wo ich bin (Kindernotaufnahme))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Räume könnten etwas bunter gestaltet sein.)
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Sauberkeit der Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mit meiner Tochter (16 Monate) eine Nacht in der Kinderklinik Ludwigsburg verbracht. Medizinisch wurde meine Tochter gut versorgt. Das Personal war freundlich. Allerdings war ich über die mangelnde Sauberkeit im Patientenzimmer schockiert. Meine Tochter kam nach der ersten Runde durch das Zimmer mit einem Flaschendeckel und einem Trägerpapier mit Straßstein-Stickern zu mir, an ihrem Kleid und ihrer Strumpfhose hingen Staubflocken. Am nächsten Morgen konnte ich dann die Reinigung beobachten. Innerhalb von maximal 5 Minunten wurde der Boden mit einem Wischmopp grob gereinigt, der Tisch abgewischt und das Waschbecken geputzt.
Bin froh, dass ich nur einen Tag dort war, da ich meine Kleine nicht mehr auf diesen Boden lassen wollte.

Top Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall lws
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in dieser Klinik 3 OPs durchführen lassen... 2 hws 1 lws.. Alle drei mal ging ich glücklich nach Hause.
Für die dritte OP jetzt lws, bin ich sogar aus dem Ausland hergereist, weil ich die NC in Ludwigsburg vertrauen kann.
Danke
Die Pflege wie immer top
Auch an die Pflege ein großes Danke

Unzumutbar, verdreckt und nicht kompatibel

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöner Eingangsbereich
Kontra:
Dort gibt es nix positives
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein ganzes Leben noch nie so eine verdreckte Station gesehen station im 5ten stock.habe auch Fotos davon.es ist einfach pietätlos. ich hatte Angst, dort Krankheiten zu bekommen die noch nicht mal erforscht sind. Hier liegen kranke Menschen auch operierte das geht gar nicht. Das Personal.... haben Großteils Null Plan. Mann muss sich um alles an medis selbst kümmern. Derartiges habe ich noch nie gesehen und erlebt. Pfui

Chapeau- menschlich,professionell und unschlagbar!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich vor etwa 2 Jahren hilfesuchend in die ambulante Schmerztherapie kam, begegnete ich einem optimal funktionierendem Team,das aus ausschließlich fachlich kompetenten-,immer freundlichen- und den Patienten zugewandten Ärzten und Ärztinnen besteht.
Hier musste ich nie lange warten und hatte es mit Ärztinnen zu tun,die mich ernstgenommen-,in ausgiebigen Gesprächen gut beraten- und mit mir gemeinsam Lösungen gefunden haben!Ich bin in der heutigen Zeit sehr dankbar und froh über diese besondere Erfahrung und denke immer wieder gerne an Euch!

Herzliche Grüße,
Judith Mahler

HERVORRAGENDE BEHANDLUNG

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
PRIMA BEHANDLUNG
Kontra:
KEIN KONTRA
Krankheitsbild:
Austrocknung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag zusammen,
Mein alter Herr Vater war 13 Tage Patient im 9.Stock auf Station 9 a Zimmer 4 .
Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich für die hervorragende Behandlung bedanken die man Ihm zukommen lies. Alle die mit Ihm in auch nur irgendeiner Weise zu tun hatten haben tolle Arbeit geleistet !!! VIELEN HERLICHEN DANK
UTE ECKENBERG

Paaarrrtttyyyy

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Lachfaktor sehr hoch)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Beratung.....????)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eindeutig zu hohes Einzugsgebiet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Was soll das mit Privatpatient?habt Ihr für diese eine gesonderte Klinik ?KREBS IST Krebs)
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Emphathie FREMDWORT
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Untersuchung absolut nett fachlich,Fragen wurden etwas widerwillig beantwortet,danach sass der Arzt am PC,und schaute was nach, auf meine Frage Welche Op,bekam ich auf einer Vorlage gesagt so und so das muss weg...
Ich war dann auch mal schnell weg
Wieso denken manche Ärzte das man jetzt aufspringt und sich freut Popcorn in die Luft wirft Party schreit...und nee Runde Mon Cherie ausgibt.

Unzumutbar

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Gastro
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein stationärer Aufenthalt auf der Privatstation 12A war eine Zumutung. Schwestern waren leider schwer auffindbar und wenn, dann konnten sie einem auch nicht konkrete Auskünfte geben. Das Zimmer und die Sanitärenanlagen sind eine Katasrophe (uralt und schmutzig). Das Essen lässt werde ich erst gar nicht erwähnen. Als Privatpatient fühle ich mich nicht dementsprechend aufgehoben.

Mangelnde Untersuchung

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Unkompetente Untersuchung
Krankheitsbild:
Schmerzen an der Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert mit starken Schmerzen an der Blase.
Es wurden bakterielle Untersuchungen vorgenommen und eine Schmerztherapie durchgeführt, nach 3 Tagen wurde entlassen.

Die Schmerzen wurden nicht besser, sondern stärker, nach 6 Wochen wurde bei einem anderen Urologen erneut untersucht, schon beim Ultraschall hat dieser etwas entdeckt. Bei einer Blasenspiegelung wurde herausgefunden, dass sich in Tumor in der Blase befindet.

Die Untersuchungen im Klinikum LB waren mangelhaft. Aus meiner Sicht kann so ein Krankenhaus nicht weiter empfohlen werden

Klinik nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gab noch ein paar sehr motivierte Pflegemitarbeiter
Kontra:
Klinikmanagement auf Kostenkonsolidierung??
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde als Notfall
mit V.a.Apoplex von mir in das Klinikum Ludwigsburg eingewiesen
nach einige Untersuchungen
wurde er ca.2h ohne med.Betreuung vergessen anschließend auf die Stroke Unit nach ca.4,5h verlegt
Diagnose hat sich bestätigt
Bisheriges Medikament war nicht bekannt und konnte erst nicht von der Klinikeigenen Apotheke bestellt werden. !!
Dies war ein ein oft verordnertes Medikament (Hypertoniesenker)
Medikamentenmangement mangelhaft und lässt zu wünschen üprig
Meinem Mann wurde gesagt er hätte einen "kleinen"Schlaganfall gehabt
Dies entsprach aber nicht der Realität
Er hat eine Hemiparese des li.Armes, Hand, Sprachprobleme, Schluckstörrungen,
Gangunsicherheit benötigte einen Rollstuhl
Allgemein gab es bis zur Entlassung sehr viele Probleme wie unterschiedliche Ärzte als Ansprechpartner
gravierend Hygienische Mängel
Überlastetes und gestresstes
Personal
3 Bett Zimmer alles stark abgenützt und z.Teil defekt WC/Dusche ausserhalb für gehandicapte Patienten weite Wege
Keine Lagerungshilfsmittel
Ergo/Physiotherapie fand 3 Tage nicht statt
Besucher müssen auf den Betten sitzen keine Stühle im Patientenzimmer
Fehlende Empathie gegenüber älteren dementiell Erkrankten Patienten
Patienten sitzen im zugigen Flur
Mein Mann bekam keine Lyse Therapie verabreicht Zeitraum wäre angeblich zu spät dies wure Ihm auf mehrmaligen Fragen erst am Entlass Tag mitgeteilt
Allgemein ein schlechtes Managment

Schnelles Eingreifen ist angesagt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Enkelin, 9 Jahre, wurde Ende November 2018 mit einer Hirnblutung in das Krankenhaus Ludwigsburg eingeliefert. Sie kam sofort auf die Intensivstation und wurde in der gleichen Nacht noch operiert. Es folgten furchtbare Tage danach. Aber nach einer Woche ging es ihr besser, sie konnte reden, alle Glieder koordiniert bewegen und auch das Gedächtnis kam langsam wieder zurück. Wir sind überglücklich, dass unsere Enkelin so gut darüber weggekommen ist und möchten uns bei allen Ärzten und Schwestern für die liebevolle Pflege bedanken. Auch das es unserer Tochter ermöglicht wurde, bei ihrem Kind zu bleiben.

Freundlichkeit und Kompetenz TOP!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz Stress sehr freundlich
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen Knöchelbruch an Heiligabend landete ich in der Notaufnahme und war sehr angenehm beeindruckt, obwohl viel los war wurde ich von freundlichen kompetenten Menschen betreut und verarztet in relativ kurzer Zeit. Großes Lob an diese Menschen, die auch an solchen Tagen für Kranke da sind und helfen, Dankeschön!

Weitere Bewertungen anzeigen...