Klinik Kitzinger Land

Talkback
Image

Keltenstraße 67
97318 Kitzingen
Bayern

54 von 94 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

95 Bewertungen

Sortierung
Filter

Diabetes

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gar nichts
Kontra:
alles vom Pflegepersonal bis zu den Ärzten
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz inkompettente Stationsärztin Dr. Eib, die behauptet das man mit Diabetes einen Herzfehler bzw. Blinddarmentzündung hat.

Mangelndes Fachwissen und fehlende Empathie

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Hebamme
Kontra:
Unfreundliches Personal, völlige Überforderung, keinerlei Mitgefühl, schlechte Organisation, fehlerhafte Administration
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer völlig unkomplizierten Schwangerschaft kam ich mit Blasensprung in die Klinik. Die Wehen hatten noch nicht eingesetzt und so war keine Eile geboten. Ich wurde untersucht und dann aufs Zimmer geschickt. Als die Wehen einsetzten und immer stärker wurden, kam es niemandem in den Sinn mich nun in den Kreißsaal zu bringen. So blieb ich unter großen Schmerzen auf Station bis mein Mann mich mehr tragend als gehend runterbrachte. Der Muttermund war schon bei 9cm. Wir wurden bis hierher völlig allein gelassen. Im Kreißsaal wurden mir leider keine Alternativen zum Kreißbett aufgezeigt und auch mein Mann wurde nicht wirklich einbezogen. Da die Geburt tagsüber stattfand und an diesem Tag viele Anmeldungen waren, war die Hebamme leider selten zugegen, stattdessen eine sehr unsensibele Ärztin mit starkem Akzent. Die Geburt zog sich hin und niemand unternahm etwas um diese, sehr offensichtlich stockende, zu beschleunigen. Unser Kind wurde geboren und wurde mir nicht gezeigt, sondern sofort in einen anderen Raum gebracht. Mich ließ man allein im Kreißsaal liegen, unwissend ob mein Kind lebt, erst eine Praktikanten ließ mich dies wissen. Bei der Behandlung des Babys mit Anpassungsschwierigkeiten war das Personal völlig überfordert. Erst als Ärzte der Kinderklinik eintrafen wurde die Situation entspannter. Unser Kind wurde in die Uni verlegt und mich ließ die Kitzinger Klinik (ohne Grund, da keine PDA o.ä.) 7 Stunden warten, bevor ich im Taxi ebenfalls nach Wü verlegt wurde. In der Zwischenzeit auf Station fehlte es hier dem Personal an jeglichem Mitgefühl oder Empathie! Wir wurde behandelt als hätten wir kein Kind bekommen. Die Administration der Anmeldung des Kindes lief ebenfalls schief.
Unser Baby hat sich schnell erholt und durfte nach wenigen Tagen heim, dennoch hätten wir vorher gern gewusst, dass auch nach unkomplizierter Schwangerschaft immer etwas sein kann und diese Klinik in solcher Situation völlig überfordert ist, von Freundlichkeit ganz zu schweigen!

Alles Bestens

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Hebammen, Pflegekräfte und Servicemitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik Kitzinger Land sowohl aus Sicht des Patienten als auch aus Sicht eines frischgebackenen Papas nur empfehlen. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Extra Dank an das Team der Station 1b, den netten Servicedamen der Station, den tollen Hebammen und auch dem Ärzteteam.

Entbindung Klinik Kitzinger Land

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, Pflegekräfte, Hauswirtschaftsangestellte
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 17.10.19 habe ich meinen Sohn im Kitzinger Krankenhaus entbunden. Trotz erschwerter Bedingungen behielten die Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte stets kühlen Kopf und so konnte letztenendes ein Kaiserachnitt vermieden werden und mein Sohn kam spontan zur Welt. Ich fühlte mich wirklich gut betreut, die Ärzte waren auf kurzen Wegen zu jederzeit erreichbar und immer im Bilde. Rundum haben alle gut zusammengearbeitet, waren äußerst kompetent und super freundlich. Nachdem ich vorher ehrlicherweise daran gezweifelt hatte ins Kitzinger zu gehen, würde ich es heute immer wieder tun. Danke für Alles, besonders an die tollen Hebammen, das Team der Station 1b und das Ärzteteam.

Alles top

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2029   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik auf der Gynäkologie. Von dem Vorgespräch bei einer sehr netten Ärztin bis zum Chef der Gynäkologie alle sehr nett. Am Aufnahme Tag war eine sehr nette Schwester da die mir Mut gemacht hat das alles gut geht. Auch das Personal das mich in den Op gefahren hat war sehr nett und einfühlsam. Ein besonderes Lob an die lustige Anästhesie Dr. Rapp und Pia die haben mir sehr viel Angst genommen. Als ich nach der Operation auf mein Zimmer kam war alles sehr gut. Leider musste ich dann in ein anderes Zimmer dafür könnte aber keiner was. Die Nacht war sehr unruhig das lag leider an den Mitschläfern. Ich würde dank der lieben Nachtschwester auf ein anderes Zimmer verlegt und ab da ging es nur noch aufwärts. Es war alles sehr gut das Essen war gut. Es waren alle bemüht das es mir immer gut ging und ich schnell fit wurde.
Vielen Dank ich hab mich sehr wohl gefühlt.

Natürliche Geburt nach Kaiserschnitt :-)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (ärztliche Panik mache)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Wöchnerinnenstation; kleiner&familiärer Kreissaal; Kinderzimmer auf Station; Einzelzimmer
Kontra:
Panik mache seitens der Ärzte vor einer natürlichen Geburt nach Kaiserschnitt
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Entbindungsstation und der Kreissaal in Kitzingen glänzen einfach durch seine tollen Hebammen und Kinderkrankenschwestern! Im Kreissaal ist es so schön familiär und persönlich. Und die Schwestern geben einem rundum um Tipps und Hilfe bei jeglichen Fragen.
Dank zweier sehr erfahrener Hebammen habe ich, nach einem Kaiserschnitt bei meinem ersten Kind, dieses mal spontan entbinden dürfen. Auch wenn einem seitens der Ärzte Druck zu einem erneuten Kaiserschnitt gemacht wurde, hat sich die Hebamme durchgesetzt und eine traumhafte Geburt ermöglicht. 100000 DANK!!!

Pflegepersonal top, Ärzte na ja.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (eigentlich 3 Sterne)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (abgesehen von Entlassung und Nachuntersuchung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gemütlicher als in Großkliniken
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme und Pflegepersonal sehr freundlich und aufmerksam. Fühlte mich als Mensch behandelt.
Ärzte eher bemüht freundlich, z.T. herabsetzende Antworten auf meine Aussagen. Fühlte mich als Leistenbruch und zum Teil von oben herab behandelt.
Information über Versorgung und Medikation nach der Entlassung bekam ich erst in den letzten Minuten auf meine Nachfrage beim Pflegepersonal.
Die OP selbst scheint - nach relativ langen Schmerzen - gut verlaufen zu sein.
Die Verpflegung entspricht dem Großküchenniveau der 70er Jahre.

Top zufrieden !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurze Wege
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme - Aufklärung bis zur OP, die Betreuung vor und nach der Narkose, auf Station 2 A ich habe mich richtig aufgehoben gefühlt! Chefarzt Dr Fackeldey war kurz vor der OP nochmals da. Stimmiges gesamt Bild!!

Kein kompetentes Personal vorhanden.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte hören nicht zu und geben stellenweise diskriminierende Antworten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Kaffee ist gut
Kontra:
Die sogenannte Kraftbrühe schmeckt wie Abspülwasser
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am letzten Sonntag Abend in die Notaufnahme mit Bauchschmerzen eingeliefert worden. Diagnose ist Blinddarmentzündung ,muss stationär aufgenommen werden und. nüchtern bleiben. Ich werde Morgen früh gleich operiert. Als am Mittwoch Mittag im noch nichts passiert ist bin ich ausgerastet.
Der Arzt kam und fragte was denn los sei? Ich hab den Arzt zur Sau gemacht,
und gefragt ob im Krankenhaus nur noch inkompetentes Personal hier ist.
Ich musste dem und den Krankenschwestern erklären was zu tun ist.
Alles dann endlich nach der Untersuchung festgestellte das ich kurz vor
Blinddarm Durchbruch bin ,dann auf einmal ging es alles schnell.
Man muss erst schimpfen und sich beschweren bis dann endlich was passiert.

Setzten Note 6.

Leute gebt mehr Geld aus und stellt mehr kompetentes Personal ein.

Traumgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende April ist unsere kleine Tochter in der Klinik Kitzinger Land zur Welt gekommen. Ich würde mich jederzeit wieder zu einer Entbindung in Kitzingen entschließen und kann sie nur weiter empfehlen. Hier ist alles ruhig, familiär und gepflegt. Die Kreißsäle im Neubau sind sehr schön. Wir waren in dieser Nacht die einzige Geburt und hatten eine kompetente und ganz reizende Hebamme für uns allein. Die Betreuung durch die Ärzte war gut und die erfahrenen und souveränen Krankenschwestern auf der Station 1b haben uns den Aufenthalt sehr angenehm gemacht und uns bei allem gut unterstützt und beraten, was in den ersten Tagen nach der Geburt auf uns zu kam. Was für ein guter Start ins Leben für unsere Kleine! Herzlichen Dank!

(Hoffentlich) nie wieder!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bemühtes und freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Schlechte medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Knie-Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Knie-Op nach Tibiakopffraktur. Nach guter Versorgung in der Notaufnahme dann nach drei Tagen die Op. Sehr schlechte Kommunikation von Seiten der Ärzte. Der Operateur hat sich nach der Op keine Zeit genommen, um zu erläutern, was genau gemacht wurde. Wie sich nach einem halben Jahr rausgestellt hat, ist die Op schief gelaufen. Die Gelenkfläche hat ein Einbruch, das Bein wandert in die x-Position. Drei der Schrauben sind zu lang und stehen auf der anderen Seite des Knochens in der Wadenmuskulatur raus. 1,5 cm!!!
Jetzt bleibt nur noch eine Prothese als Chance, wieder halbwegs normal laufen zu können.

Ansonsten bei meinem Aufenthalt ein schmuddeliges, enges Zweibettzimmer. Das Pflegepersonal bemüht, aber zum Teil überfordert. Man hat gemerkt, wie dünn die Personaldecke sein muss. Die Schwestern haben mir zum Teil leid getan.

Grauenhaftes Essen.

Wo viel Licht ist leider auch Schatten

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (betrifft ausschließlich Chefarztbehandlung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Klinik mit sehr engagierten Mitarbeitern
Kontra:
Soziale Führungskompetenz fehlt.
Krankheitsbild:
Massiver Migräneanfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin der Vater des Patienten.

Musste meinen 20jährigen Sohn nach einem Kollaps in die Notaufnahme bringen. Wurde dort sofort und umfassend für fast 3h versorgt. Super und sehr professionell.
Drei Ärzte kümmerten sich um ihn, die sehr kompetente Oberärztin eingeschlossen.

Erst dann wurde ich gefragt, ob mein Sohn Privatpatient sei: ja. Da es ihm sehr schlecht ging, bat er um ein Einzelzimmer. War OK. Aber: nur mit Chefarzt. Warum eigentlich? Wir waren mit den behandelnden Ärzten äußerst zufrieden. Na denn.

Am nächsten Tag. Lt. Aushang Visite von 10.00-11.30.
War um 10 Uhr pünktlich da. 11.30 dann mal nachgefragt. Dieser Chefarzt kommt immer erst gegen 12.00 zur Visite. Prima. Kurz vor 12 kommt nämlich das verordnungsgemäß warme Essen. So wurde es denn kalt.
Muss das sein? Finde das disziplinlos.

Visite. Keinerlei Information über die durchgeführten Untersuchungen und deren Ergebnis. "Sie können gehen".

Weiterbehandlung: Sie bekommen den Arztbrief.

Medikamente: ich verschreibe Ihnen was. Keinerlei Information über die verschreibungspflichtigen Medikamente, Häufigkeit und Dauer der Einnahme, Risiken etc., nur ein Rezept. Die Apothekerin hat dann weitergeholfen.

"Chefarzt" hat wohl noch nicht verstanden, dass die Zeit der allmächtigen Halbgötter in weiß vorbei ist.

Mein Sohn war etwas irritiert, ich selbst war sauer.

Nach 5 Minuten war die "Visite" vorbei und wir waren um eine Erfahrung reicher. Besser ein Oberarzt(-Ärztin), die sich noch um den Patienten kümmern, statt als "Chef" mit Gefolge herumzustolzieren.

Zusammenfassend: Klinik Klasse, Personal und Service könnte besser nicht sein, Sauberkeit, Abwicklung, alles super. Aber wie beim Fußball: manchmal sollte man den Trainer wechseln.

P.S. Besagter Sohn wurde dort vor 20 Jahren zu vollster Zufriedenheit zur Welt gebracht.

Planlos und weite Wege, besser gut zu Fuß.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Behandlung und OP
Kontra:
Verwaltung katastrophal, Betreuung mäßig.
Krankheitsbild:
Knochenbruch, Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ablauf sehr planlos. Keiner weiß, was der andere tut.
Keine Barrierefreiheit, Fußweg (für Behinderte) ca. 150 Meter.
Aufzüge werden um 1900 Uhr abgestellt, ewige Baustelle.
Parkplätze gebührenpflichtig, also viel Kleingeld mitbringen und laufen, laufen, laufen.

Behandlung gut, Operation gut.
Nachbehandlung und Betreuung eine Katastophe.
Patienten werden allein gelassen.
Personal meist unhöflich, weil überfordert.

Stadtverwaltung und Landrat wissen nicht, was Sie vielen Patienten antun.

positive Erfahrung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten OP links und rechts im Abstand von 1 1/2 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2016 und April 2018 zur Leisten OP (rechts, dann links). Von der Terminvergabe zur Voruntersuchung, OP Termin, Gespräch zur Vorbereitung auf die OP, über die OP sowie die Betreuung auf der Station lief alles in entspannter, freundlicher und sachlicher Atmosphäre. Kleinere Unebenheiten in der Organisation auf der Station sind leicht zu akzeptieren, da man merkt welchem täglichen Stress das Personal ausgesetzt ist. Trotzdem nie unfreundlich.
Insgesamt merkt man dem gesamten Team an, dass die Arbeit im Team und mit dem Patienten Spass macht.
Man will ja als Patient keine Besonderheiten sondern dass einem zuverlässig geholfen wird unter vernünftigen Versorgungsbedingungen.
Und das wurde voll erfüllt.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar 2019 in der Klinik Kitzinger Land entbunden.
Ich war rundum zufrieden. Die Hebammen sind alle sehr sehr net und kompetent . Wir jabens uns rundum wohl gefühlt. Ich würde jdderzeit wieder da hin gehen

OP Gynokologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hatte eine Gebärmutterentfernung bei Dr. Zupaniec, war sehr zufrieden, sowohl mit dem freundlichen OP-Team, dem Narkosearzt OA Rötzer und der liebevollen und zuvorkommenden Betreuung vor, während und nach der OP im Aufwachraum. Auch das Team der Station 1A war super, ich fühlte mich zu jeder Zeit bestens umsorgt und aufgehoben. Besonderes Lob verdient der immer nette und gutgelaunte Patiententransport der direkt im Haus zugange ist. Das Essen war leider nur Mittelmaß. Aber ich kann das Haus nur empfehlen und würde jederzeit wieder kommen.

Klare Empfehlung zur Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wirklich alle, von Ameldung über Sekretariat und Kreissaal bis zum Anästhesist sehr sehr nett!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Zeitnahe Behandlung, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrung Vorstellung zu Entbindung im Februar 2019:

- Durchweg sehr positiv -

Die zuständige Dame im Sekretariat des Chefarztes sowie der Arzt selbst sind sehr engagiert und auf Zack. Ich bin per Empfehlung auf die Klinik Kitzingen gestoßen, nachdem ich in einem anderen Krankenhaus in der Gegend keine so gute Erfahrung machen durfte. In Kitzingen wurde mir schnell und unkompliziert geholfen. Alle waren sehr nett, vor allem die Hebamme: bodenständig und auf Augenhöhe, wir haben uns dort zur Aufnahme im Kreissaal sehr wohl gefühlt. Chefarzt ist sehr kompetent, ruhig und freundlich. Er hat mich eingehend untersucht und beraten. Letztendich habe ich mich dazu entschlossen, in der Nähe meiner Eltern zu entbinden - kann aber in der Region Unterfranken das Klinikum Kitzingen absolut empfehlen. VIELEN DANK!!

Planlos von der Einlieferung bis zur Entlassung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Wundversorgung
Kontra:
Vollkommen planlos, keiner weiß was. Schlechte Koordination.
Krankheitsbild:
Fußfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurzfristige Einlieferung aufgrund eines Bruches im Fußbereich.
Ständige "Lauferei" (mit Gehstützen) vom Parkpletz und zurück. Parkplatz ständig überfüllt und Gebührenpflichtig.
Zum Glück kann man Rollstühle ausborgen, sonst sind die Entfernungen für Verletzte überhaupt nicht zu schaffen.
Keine feste Terminzusage, Montag (2 Stunden vor OP) dann der Termin und Hektik ohne Ende.
Schlechte Absprache zwischen Notaufnahme und Verwaltung/Station.
Standardmedikamente mit Übelkeit und Erbrechen, keine Rücksicht auf persönliche Empfindlichkeiten.
Danke, Station A/1!

Sehr zufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fibulafraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Beratung, hervorragende Behandlung, sogar durch den Chefarzt. Essen lecker und reichlich, liebevolle Schwesterb und Pfleger, wir haben viel gelacht. Empfehlung.

Kommunikation ungenügend, Ärzte streichen einfach ohne Rücksprache Medikamente

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wie in der Beschreibung angegeben, wurden Medikamente ohne Rücksprache bzw. Information vorenthalten oder gestrichen.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es ist nicht der Erste Klinikaufenthalt und man sieht jedesmal, dass es so aussieht als ob die eine Station nicht weiß was die andere Macht.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Etwas in die Jahre gekommen. Der bereits stattfindende Umbau wird sicher schön.)
Pro:
Ein paar sehr nette Schülerschwestern die einen das Gefühl vermitteln, sie machen ihren Beruf gerne
Kontra:
Trotz Volldigitalisierung wissen die Leute trotzdem nicht unbedingt mehr über den Patienten.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obowhl bei der Aufnahme detailliert alle Chronischen Erkranungen des Patienten inklusive seines aktuellen Medikamentenplans übergeben wurde und mit den aufnehmenden Arzt alles durchgesprochen wurde, bekam der Patient nach Aufbrauchen der zuvor für einige Tage mitgegebene Medikamente, keine vom Krankenhaus obwohl dieses schon notiert hatte, dass Sie das Medikament nicht auf Lager haben und bestellen müssten.
Das ist ein absolutes No-GO, dass dem Patienten wichtige Medikamente vorenthalten werden, da man nicht daran denkt diese zu bestellen, geschweige denn den angegebenen Kontakt (Angehörigen/Betreuer) zu informieren, dass das Medikament nicht verfügbar ist, damit dieser Nachschub vorbei bringen kann.
Leider kam noch dazu, dass der Patient welcher seit Jahren ein bestimmtes Medikament zur Regulierung der Blutgerinnung bekommt, da dieser gleich 2 Gerinnungsstörungen hat und bereits in der Vergangenheit eine TBVT deshalb hatte, dieses Medikament vom Arzt der Station einfach abgesetzt/pausiert wurde und man stattdessen auf eine für den Patienten schon homöopathische Dosis (40er) Heparin umstellt.

Da ich als direkter Angehöriger die Krankheiten des Patienten genau kenne, ist es mir ein Rätsel warum man sich erst die Mühe macht, alles den Ärzten genau zu übergeben und im Computer abzuspeichern, wenn diese dann ohne Rücksprache sowieso machen was sie wollen, obwohl man vorab darauf hingewiesen hat, dass man unbedingt informiert werden möchte, wenn man von der Medikamentengabe oder Behandlung abweicht.

Unfähige Klinik Kitzingen Land

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
gar nichts
Kontra:
total unfähig
Krankheitsbild:
Unterzucker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station 3A/B ist unfähig Unterzucker zu diagnostizieren da wird von der Stationsärztin und der Notaufnahme behauptet dass man in die Psychiatrie muss. Die Klinik weigert sich sogar mich jetzt als Patient aufzunehmen.

sehr erfahrenes Ärzteteam

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trotz Baumaßnahmen)
Pro:
tolles Team, Ärzte und Schwestern Station 2A
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 17.10.2018 wurde ich am Narbenbruch in eurer Klinik operiert.
Auf diesem Wege möchte ich dem Ärzteteam der Gefäß- und Viszeralchirurgie, sowie den Schwestern auf Station 2A Danke sagen. Ihr habt einen tollen Job gemacht.
Ich kann euch nur weiter empfehlen und komme jederzeit wieder in euer Haus.

Euer Gast aus Thüringen

Spontant-Geburt - die unnatürlichste Sache aller Zeiten!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mein Kind war absolut nicht viel zu groß!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Hebammen waren super nett
Kontra:
Der Chefarzt der Gynäkologie war eine furchtbare Begegnung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Was sollten andere über diese Klinik erfahren? Also Sie sollten auf jeden Fall wissen, dass der Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe sehr gerne unnötige Kaiserschnitte verkaufen möchte. Und das auf eine Art, die frauenfeindlicher nicht sein kann - nämlich mit Druck und Angstmacherei. Als ich mich in der Klinik anmelden wollte, musste ich leider auch die Erfahrung machen mit diesem Artz reden zu müssen. Eine Erfahrung, die ich lieber nicht gemacht hätte, da sie mich in meiner Schwangerschaft extrem belastet hat und mich heute noch sehr wütend macht. Ich hatte bereits einen Kaiserschnitt und hätte sehr gerne natürlich entbunden beim zweiten Kind. Aussagen wie "Wenn sie es schon einmal nicht geschafft haben ein Kind spontan zu gebären, wie wollen sie es dann jetzt schaffen?" oder "ich habe in meiner Laufbahn schon Gebärmutter-Risse erlebt, da ist eine Menge Blut im Spiel und sie riskieren Ihr Leben und das Leben ihres Kindes" - oder auch "ihre Entscheidung ist verantwortungslos" und "ihr Kind ist doch jetzt schon viel zu groß für eine Spontangeburt" helfen gar nicht! Sie verunsichern! Das habe ich ihm auch im Gespräch gesagt, dass er mit Angstmache nur dafür sorgt, dass ich mit sicherheit nicht in Kitzingen entbinden werde. "Warum?" fragte er mich. Ich antwortete:"Wenn das so gefährlich für das Kind ist, dann gehe ich doch gleich in eine Klinik mit Kinderstation." Daraufhin war seine Entschuldigung:"Na, wir würden ja einen Kaiserschnitt machen, das ist das Sicherste für Ihr Kind." Die Schwester die beim Gespräch dabei war, blieb leider stumm, hat mir nur mitleidige Blicke zugeworfen und beim Rausgehen gesagt - sie hätte gern ein Feedback nach der Geburt. Hier ist es - ich habe in Würzburg spontan entbunden und dem Kind und mir geht es sehr gut. Das Kind war übrigens nicht zu groß, sondern völlig im Rahmen. Klinik war super und die Ärzte dort haben mich positiv bestärkt - es sei gut gewesen es spontan zu versuchen! PS: Die Hebammen waren allerdings sehr nett!

1 Kommentar

KlinikKitzingerLand am 09.11.2018

Herzliche Glückwünsche zur Geburt Ihres Kindes!

Wir haben uns mit Ihrer Kritik auseinandergesetzt und möchten wie folgt dazu Stellung nehmen:

Bei der medizinischen Aufklärung sind die Ärzte verpflichtet - besonders bei Risikoentbindungen - auf Risiken und mögliche Komplikationen hinzuweisen- so, wie dies in den offiziellen Aufklärungsbögen vorgegeben ist. Es geht hierbei um eine fachliche Risikoabwägung und eine verantwortungsvolle medizinische Empfehlung im Sinne der Patientinnen. Es liegt uns absolut fern, hier Druck oder Verunsicherung auszuüben.

Im Aufklärungsformular finden Sie folgenden Text: "Kommt es zu Komplikationen, können diese zusätzliche Behandlungsmaßnahmen oder Operationen erfordern und im Extremfall auch im weiteren Verlauf einmal lebensbedrohlich sein oder bleibende Schäden hinterlassen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie aus rechtlichen Gründen über alle eingriffsspezifischen Risiken informieren müssen, auch wenn diese z.T. nur in Ausnahmefällen eintreten. Ihr Arzt wird im Gespräch auf Ihre individuellen Risiken näher eingehen."

Die Geburtshilfliche Abteilung an unserer Klinik weist mit einer Kaiserschnittrate von 26,1% einen vergleichsweise niedrigen Wert auf. (Bayern: 32,2% und Bundesdurchschnitt: 30,5% - jeweils für 2016)

Zur weiteren Klärung möchten wir Ihnen gerne die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches mit dem zuständigen Arzt und dem Beschwerdemanagement anbieten. Bitte setzen Sie sich dazu unter 09321/704-443 mit uns in Verbindung.

Abschließend nochmals herzliche Glückwünsche zur Geburt und die besten Wünsche für Sie und Ihre Familie.

Jederzeit wieder :)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, sehr familiär
Kontra:
Duschen auf dem Gang
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juli in der Klinik Kitzinger Land entbunden.
Die Hebammen, Ärzte und Schwestern sind einfach super lieb. Trotz das an einem Tag 8 Geburten stattfanden merkte man keinem von ihnen den Stress an und jeder war immer für eine Frage parat. Es ist wirklich sehr familiär und man ist nicht nur eine Nummer.

"Kitzinger Komfort"

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr guter Chefarzt
Kontra:
Zimmer ohne eigene Dusche "Hygiene"????
Krankheitsbild:
Darmentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als privatversicherter Patient hatte mein Mann ein "Komfort Einzelzimmer". Kosten pro Tag: € 135,00.
Liebe Frau Landrätin Bischoff:
Haben Sie schon einmal in einem "Komfortzimmer" übernachtet und durften dann gemeinsam mit Ihren Flurnachbarn die einzige vorhandene Dusche auf dem Flur gemeinsam benutzen? Schwer vorstellbar !!!
Das nennt sich dann Komfort und dafür dürfen Sie täglich €135,00 zahlen.
Jedes Hotel mit diesem Angebot hätte ich sofort wieder verlassen.In diesem Fall war das leider nicht möglich.
Schauen Sie sich doch mal in den benachbarten Landkreisen um bzw. direkt vor der Haustür in Volkach oder Gerolshofen um.
Wer hat eigentlich den Pflegesatzverhandlern bei den Einzelzimmerzuschlägen die Augen zu gehalten?
Machen Sie das persönlich?
Kitzingen eben. Da kann man sich jedes weitere Wort ersparen.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im März in der Klinik Kitzinger Land entbunden.
Die Hebamme und auch die Assistenzärztin waren super bei der Entbindung.
Habe mich immer wohl gefühlt.
Auch die Station 1B ist super. Bei den Schwestern fühlt man sich immer gut aufgehoben.
Schwester Petra und Anita sind echt super.
Danke euch

falsche Diagnose

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwerer Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

falsche Diagnose und auf ständigen Nachfragen wurdemir gesagt, keine Fraktur. Ich ging auf eigene Verantwortung in eine andere Klinik und sofort wurden 3 Beckenfrakruren festgestellt

Grobe Fahrlässigkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patientin kam zu Schaden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Insufffizient)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Blutgerinnung wurde lebensbedrohlich herabgesetzt, Beschwerden nicht ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Viel zu frühe Entlassung trotz Beschwerden)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Gewährleistung der Sicherheits nicht gegeben)
Pro:
Kontra:
Medikamenten- und Behandlungsfehler
Krankheitsbild:
TIA, Fieber, Influenza B
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter(80) wurde mit Fieber, Übelkeit, Schwindel und Gangunsicherheit eingeliefert.

Es wurden keine Bettgitter angebracht.
In der darauffolgenden Nacht stürzte sie und zog sich eine Gehirnerschütterung, Prellungen, Hämatome zu und klagte über Schmerzen im Oberbauch.

Sie ist Marcumarpatientin.
Bei Blutentnahmen wurden keine Druckverbände angelegt, sodass grossflächige Einblutungen an Händen und Armbeugen entstanden.
Forcierte Marcumartherapie.

Es wurde eine Influenza B festgestellt.
Hustensymptomatik und erschwerte Atmung nahmen zu.
Weiter Schmerzangabe im Oberbauch.
Chefarzt: kommt von Husten.

Nach 6 Tagen überraschende Entlassung nach Hause bei einem Quick von nur 6%!!(Lebensbedrohliche Herabsetzung der Blutgerinnung) und keiner Besserung der pulmonalen Situation.

24 Std. später Einweisung in andere Klinik mit massivem Atembeschwerden.

Diagnose: Lungenentzündung
Oberbauchschmerzen: Gänseei große Einblutung.

Fazit: Lebensgefahr, großen Bogen um diese Klinik machen!!

Sehr gut gelungene Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wenn Hüftoperation, dann in der Klinik Kitzinger-Land
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose linke Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die vorbereitenden Gespräche für eine Hüftoperation durch den Chefarzt der Orthopädieabteilung, Herrn Dr. Dirk Gühlen, war einfach Spitze. Er informierte mich einfühlsam bis ins letzte Detail über Vor- und Nachteile dieser Operation (Op), sowie die möglichen Auswirkungen auf den Körper nach der Op.
Die Vorbereitung durch den Fachbereich Anästhesie für diese Op erfolgte in der gleichen Art und Weise. Ich kenne die gute Arbeit durch das Team des Chefarztes der Anästhesieabteilung, Herrn Dr. Rapp, durch andere an mir bereits erfolgten Op´s und wusste mich wie immer in guten Händen.
Die Op am 19.09.2017 ist so gut durch Herrn Dr. Gühlen und sein OP-Team durchgeführt worden, sodass ich anschließend, sogar bis heute 2 Wochen nach der Op schmerzfrei bin. Hier bei der Reha in Bad Kissingen werde ich von anderen Mitpatienten wegen meiner offensichtlich problemlosen und flotten Fortbewegung (zwar immer noch mit Gehhilfen) angesprochen und bestaunt.

Nicht zu vergessen ist das gesamte Pflegepersonal auf der Station C1A, das in beispielhafter Weise, mit Engagement und mit Mitgefühl die Patienten betreut.
Auch hier fühlt man sich aufgehoben.

Die Unterstützung durch den Sozialdienst der Klinik für die Anschluss-Reha ist für den Patienten eine weitere Bereicherung.

Die Betreuung durch die Küche bezüglich Zubereitung der Speisen und Austeilung an die Patienten war einwandfrei.

Aufenthalt im Krankenhaus mit OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche kompetente Krankenschwestern u. Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch des Aussenknöchels und Aussenband gerissen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch alle Instanzen hindurch wurde ich nach einem Fahrradunfall bestens behandelt und vor allem sehr freundlich betreut.

Es geht nicht viel schlechter!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehlanzeige)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (das Ergebnis war dann doch noch zufriedenstellend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ich bin auf 2 freundliche, behilflkiche Krankenschwestern gestoßen
Kontra:
Krankheitsbild:
Unfallverletzung Zehe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einer schweren Verletzung der großen Zehe (Rasenmäher) wurde ich ins Krankenhaus in die Notfall-Abteilung eingeliefert. Der wichtigste Punkt den es zu klären galt war die Versichertenkarte die ich leider bei meinem Unfall nicht dabei hatte da ungeplant geschehen.
Dann geschah geschlagene 2 Stunden rein gar nichts. ich saß vor der ambulanten Chirurgie und wartete. Niemand der mich ansprach, fragte oder gar sich das Problem der stark blutenden Zehe ansah.
Nach mehr als 1 1/2 Std. meldete ich mich ob man mich wohl vergessen habe? Nein man hatte nicht sondern begründete dies mit einem anderen, wichtigeren Fall wie meinen. Ich solle bitte daran denken "dass es auch noch Menschen gäbe denen es schlechter ginge als mir"!!
Dann wurde ich doch noch in den OP gebeten - da wartete ich nochmal mehr als 30 Min. bis ein Arzt überhaupt auftauchte!
Ich hätte diesen Fall nicht angesprochen wenn ich nicht schon einmal vor ca. 2 Jahren mit einer stark blutenden Kopfverletzung die gleichen Erfahrungen (nahezu exact) gemacht hätte. Bleibt für mich zu hoffen dass ich nicht noch einmal diesen beeindruckenden "Service" Inanspruch nehmen muß. Viel schlechter kann so etwas nun wirklich nicht laufen.

Gut Aufgehoben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (leider nur eine Dusche auf dem Gang)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich gut aufgehoben und versorgt. Alle waren sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend, egal ob Servicekräfte, Reinigung, Krankenschwestern, Ärzte.
Beim nächsten stationären Aufenthalt würde ich mich wieder für Kitzingen entscheiden.

Herr Dr. **** sollte keine Menschen mehr behandeln!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
In diesem Krankenhaus wird nicht danach gehandelt was dem Patienten gut tut, sondern wie man die wenigste Arbeit hat.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Trotz Unsicherheit bei der Diagnosestellung erfolgte keine Konsultation eines Arztes in vermuteter Fachrichtung. Es erfolgte lediglich intensivierte Schmerztherapie und der Empfehlung im Laufe der nächsten Wochen einen niedergelassenen Facharzt zurate zuziehen. Bei anhaltender Schmerzsymptomatik wurde ein weiteres Krankenhaus aufgesucht, dort wurde festgestellt, dass bei rechtzeitiger Therapie, keinerlei Folgeschäden zuerwarten gewesen wäre. (2 stattgehabte Ops, Entfernung wichtiger Organe).

Leider nichts positives

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Behandlung an sich, Oberarzt wirkt "gewalttätig", Personal und Ärzte halten einen für dumm, Personal lästert über Leute, welche sie kaum kennen.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gewisse Ärzte einen nicht glauben, nicht zuhören oder alles herunterspielen. Von Pflegepersonal habe ich durch eine Bekannte erfahren, dass man herumlästerte das ich und ein anderes Familienmitglied, welche sie nur kurz mal sahen, psychisch krank seien. Wir waren das Thema Nr. 1 in ganz Krankenhaus gewesen. Doch damit nicht genug. Beim 2. Rettungswagenruf verkaufte man mich richtig für dumm und behauptete es wäre nur ein Krampf gewesen und machte mich im Krankenhaus lächerlich vorn übrigen Personal. Klar bin ja auch Psychisch Krank, kann man ja so machen. Auch wenn ich es wäre, hätte man mich mit Respekt behandeln müssen. Die Operationen verlief angeblich komplikationslos. Komischerweise kenne ich 2 Leute die ebenfalls mit den Knie haben und bei beiden war die OP nicht in Ordnung. Ich habe inzwischen nach fast 1 Jahr wieder eine OP gehabt, da ich nicht ohne Orthese laufen kann, aufgrund Schmerzen und Instabilitäten. Eigentlich wollte ich trotzdem keine weitere OP, aber ein Orthopäde hat mich überzeugt, dachte ich könnte mit der Orthese eigentlich auch leben. Den 8. Tag nach der 1. OP werde ich wohl nicht vergessen. Da ging der Arzt auf mich los, wollte mit voller Gewalt mein Bein beugen und ich musste mich in Klinik Kitzingerland mit meinen operierten Bein verteidigen. Leider scheine ich hier auch kein Einzelfall zu sein, da ein anderer etwas ähnliches erlebte. Der Tag hat mir aber wirklich Angst eingejagt, da ich eigentlich nicht der Mensch bin, der sich je verteidigen musste und auch sehr sensibel bin. Auf jedenfall hatte ich sogar zeitlang mich gar nicht mehr getraut, alleine zu diesen einen Arzt zu gehen. Na klar habe ich mich trotz allem bedankt, denn ich war froh überhaupt laufen zu können. Meine Knie ist inzwischen, lt. einen Physiotherapeuten, schon kaputt mit 28 Jahren. Naja aber das macht nichts, bin es nicht anders gewöhnt und habe damit abgeschlossen, dass ich kein Sport treiben kann etc. Trotzdem weiß ich in welchen Krankenhaus ich nicht mehr gehe.

Es gibt deutlich bessere Kliniken

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Zuge des Krankheitszustandes meines Angehörigen und des daraus resultierenden Krankenhausaufenthalt habe ich katastrophale Zustände zu berichten.

Aufgrund von Demenz und Lungenproblemen wurde mein Schwiegervater in hiesiges Klinikum eingewiesen. Dieser mit Pflegestufe 5 wurde - trotz Notwendigkeit intensiver Beobachtung und Medikamentenverabreichung- in ein normales Zimmer statt auf die Intensivstation gelegt.
Eine kontinuierliche Beobachtung ist somit nicht gewährleistet, sodass wir die Überwachung selbst in mehreren "Schichten" übernehmen mussten.

hier wird eine Kosteneinsparung vorgenommen ohne Rücksicht auf Verluste

Auch auf Hinweis das der Patient Schmerzen hat und ein stärkeres Schmerzmittel benötigt wurde nur nach mehrfacher Aufforderung resp. Hinweis reagiert.

Nachts sind - laut eigener Aussage- für 45 Zimmer nur 2 Schwestern eingesetzt die gänzlich überfordert scheinen und "Notfälle" zu mindest in unserem Fall nicht ernst nehmen.

Darüber hinaus gibt es Nachts nur einen Arzt der sich um alle Patienten kümmern muss. In einem akuten "Notfall" fahrlässig. Ferner muss man mehrfach die Schwester bitten einen Arzt kommen zu lassen obwohl man sich in einer Notfallsituation befindet.

Das einzigst positive ist die Sauberkeit in den Zimmern und der Gesamtzustand der Klinik.

Es ist wirklich traurig das man in Deutschland so eine Negativbeurteilung über eine Klinik hinterlassen muss. Aber nur durch eigenes Eingreifen konnte schlimmeres verhindert werden. Mehr Details möchte ich an dieser Stelle nicht nennen.

Kompetentes Entbindungsteam

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider nur eine Dusche auf dem Gang)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit der Betreuung im Kreißsaal und auf Station sehr zufrieden. Sowohl die Hebammen als auch das Ärzteteam und die Schwestern waren sehr nett und einfühlsam. Der Aufenthalt war sehr familiär, man fühlte sich nicht als "Nummer".

Ärzte top der Rest ein Flop

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Narkose und die Ärzte
Kontra:
Das gesamte Umfeld
Krankheitsbild:
Ausschabung nach Fehlgeburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ein zur ambulanten Ausschabung nach einer Fehlgeburt! Das Personal war völlig überfordert, ich war völlig alleine ohne Essen und ohne Trinken und ohne einmal nachschauen! Obwohl ich Privat versichert bin! Wegen der Entlassung musst ich alleine durch das ganze Haus wandern und das nach Vollnarkose! Unverantwortlich! Die Ärzte sind top der Rest ist Flop! Nie wieder....

Beste Entbindungstation weit und breit.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor ein Paar Tagen mein 3.tes Kind in Dieser Klinik entbunden.
Bei allen 3 Entbindunten hatte ich das Glück,dir für mich perfekte Hebamme zu erwischen.
WährenD der Zeit im Kreißsaal wird man rundum toll und herzlich betreut. Wünsche werden akzeptiert.
Auch das mittlerweile immer Ärzte vor Ort sind empfinde ich als positiv.
Auf der Wochenbettstation spiegelt sich dasselbe wieder.
Herzliche Schwestern mit großem Fachwissen und vielen Tips und Hilfestellungen was das stillen betrifft.Sie sind immer schnell zur Stelle , gehen sehr liebevoll mit den Neugeborenen um.
Das Ärzteteam war auch bei jeder Visite freundlich und hilfsbereit.
Ich habe die Klinik nach 4 Tagen Aufenthalt mit einem weinenden Auge verlassen.Würde zuhause nicht die Familie warten , wäre ich wohl noch 1-2 Tage länger geblieben.
Für mich war es wohl die letzte Entbindung.
Sehr schade,denn gerade einige Hebammen würde man sich als Freunde wünschen.
Soviel Herzlichkeit ist mir bisher in keiner anderen Klinik begegnet.
Liebe Würzburger usw.scheut euch nicht zum entbinden nach Kitzingen zu fahren,hier geht es noch familiär zu.Nicht wie in einigen Würzburger Entbindungstationen.

Hernienzentrum Mainfranken - Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kurzaufenthalt zur OP)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hohe Fachkompetenz, Freundlichkeit, umfangreiche Beratung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenbruch - Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hernienzentrum - Leistenbruch OP

Sehr guter Gesamteindruck nach erfolgter Behandlung (OP)
am 02.11.2016.

Unkomplizierte und fachkompetente Voruntersuchung, schneller OP-Termin.
Sehr freundliches Personal in allen Bereichen.
Optimales Vertrauensverhältnis zum behandelnden Arzt Dr. Fackeldey.
Die OP einschließlich Anästhesie (Vollnarkose) verlief ohne Komplikationen.
OP Methode : Minimal-Invasive Hernienreparation mit Implantation
Dynamesh Endolap (Netz)
Stationärer Verbleib nur eine Nacht.

Intensiver Bericht des behandelnden Arztes über den Verlauf und das Ergebnis der OP vor der Entlassung mit Verhaltenshinweisen.

Es lohnt sich für diese OP ein spezialisiertes Hernienzentrum aufzusuchen.

Perfekte Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zur Entbindung unseres ersten Kindes in der Klinik Kitzinger Land. Wir waren von der Anmeldung bis zur Entlassung super zufrieden. Dadurch dass ich 16 Stunden im Kreissaal verbracht habe, hat natürlich auch das Personal gewechselt. Dabei habe ich 4 Hebammen kennengelernt und kann sagen dass sie alle einen tollen Job machen und ich mich immer perfekt aufgehoben gefühlt habe. Auch auf Station die Ärzte und Schwestern sind super lieb und helfen. Dem "Klingeln" sind die Schwestern stets zügig gefolgt! Der Umgang mit den Babys ist sehr liebevoll!
Als Tipp zum Essen: bestellt euch zum Frühstück das Müsli, das ist der Hammer!!! ;-)
Falls weitere Kinder folgen werden diese hoffentlich wieder in Kitzingen zur Welt kommen!!

Weitere Bewertungen anzeigen...