Vivantes Klinikum Kaulsdorf

Talkback
Image

Myslowitzer Straße 45
12621 Berlin
Berlin

78 von 140 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

141 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolute Frechheit diese Antwort

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Aufnahme, freundliche Ärztin
Kontra:
Die Schwestern
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute in der Rettungsstelle und kann über Aufnahme u die Ärztin nichts negatives berichten.
Herausgestellt hatte sich ein Gichtanfall im linken Fuß und ich konnte nicht auftreten mit dem angeschwollen Fuß.
Anschließend wollten wir das Parkticket bezahlen, hatten aber kaum Kleingeld. Auf die Frage ob die Karte entwertet wird, wenn man Patient war, wurde es verneint von einer Schwester und mir nahegelegt ich könnte ja den Pförtner schöne Augen machen o zur Sparkasse einige Straßen entfernt laufen, was lachend mit: ist natürlich doof mit dem Fuß, abgetan wurde. Ich war entsetzt über diese Reaktion aber bei der frustrierten Dame an der Schranke kam eine ähnliche Reaktion. Absolut unmöglich und respektlos. Diese Damen haben das Wort Respekt u Anstand nur im Duden gelesen. Ich bin dann mit meinem kaputten Fuß zum Automaten gehumpelt... eine halbe Stunde hin u zurück. Kamen dann natürlich noch 1,50 dazu.

Super Service

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Corona Virale Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 10 Tage auf der Corona Station und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das gesamte Personal - von den Reinigungskräften bis zu den Ärzten - ist mit Freude bei der Arbeit. Immer freundlich und und immer mit einem lieben Wort. Hier wird nicht nur einfach ein Job verrichtet, sondern wirklich Dienst am Menschen geleistet.

sehr gute Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Op. Team um Dr. Meyer
Kontra:
kann ich nichts finden
Krankheitsbild:
Hüftendoprothetik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand ich vom 15.09.-24.09.2020 zur Hüftendoprothetik im Klinikum Kaulsdorf, Bereich Orthopädie. Ich möchte mich bei dem gesamten Op-Team um Dr. Meyer, allen Schwestern, dem Servicepersonal und dem Reinigungspersonal und dem Personal der Physiotherapie recht herzlich für den sehr guten Aufenthalt im Kliikum bedanken. Vor allem für die gelungene Operation. Ich habe mich die 10 Tage sehr wohl gefühlt. Es waren alle sehr nett, freundlich und sehr kompetent. Ich fühlte mich sehr gut betreut. Das Personal der Physiotherapie hat mit mir sehr gut geübt und mir viele Hinweise für zu Hause gegeben. Einfach toll.
Das Essen war trotz oft gegenteiliger Meinung sehr schmackhaft. Die 10 Tage konnte man gut damit leben.
Ich kann die Klinik mit bestem Gewissen jederzeit weiter empfehlen.

Eine Klinik, die durch die Leistungen ihres Personals überzeugt ...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftendoprothetik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Dankeschön an Chefarzt und sein komplettes Team (Sekretärin, Ärzte (Anästhesie und Orthopädie), Pflegepersonal, Service, Reinigung, Physiotherapie usw.
Die ärztliche Betreuung und Versorgung im Krankenhaus war sehr gut, der Chefarzt kommt Patienten auch am Wochenende besuchen – Toll!
Das Pflegepersonal war zu jeder Zeit freundlich, fürsorglich, hilfsbereit und immer ansprechbar.
Das Servicepersonal zeigte sich mir gegenüber sehr freundlich und zugänglich, es war sehr umsichtig, reinigte die Zimmer, incl. Bad und WC sehr ordentlich.
Ein Gruß an Ihre Küche: Das Essen war für Krankenhausessen gut und abwechslungsreich, auch gut temperiert.
Ein großes Plus: Die Getränkeversorgung besonders an den sehr heißen Tagen (35 Grad Außentemperatur) war sehr gut organisiert.
Kurzum: Im Vivantes Kaulsdorf in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie merkt der Patient, dass er von Anfang an als Patient wahrgenommen und respektiert wird. Hier fühlt man sich als Patient sehr gut aufgehoben. Vielen Dank für ALLES!
Meine Verbesserungsvorschläge: Die Kopfkissen sind von schlechter Qualität (Klumpen), die Zudecken sind sehr schwer – im Sommer viel zu warm. Jederzeit sollten auswechselbare Kopfkissen auf Station vorgehalten werden.

Rettungsstelle

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Hilfe
Krankheitsbild:
Starke Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen starke Rückenschmerzen in der Notaufnahme.
Beim Betreten des Behandlungszimmer sagte die Ärztin, ich laufe wie ein gesunder Mensch, was wollen sie hier.
Ich möchte mich bei dieser Ärztin höflichst entschuldigen, das ich nach zwei Stunden Wartezeit, ( alleine im Wartezimmer) ihre wertvolle Zeit beraubt habe, und nicht auf alle Viere mit allen Gliedmaßen am Körper eingetreten bin.
Ich habe den Raum sofort wieder verlassen.
Sonnabend, 19.10.2020 um 21.40 Uhr

Sehr lange Wartezeit in Notaufnahme

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kann ich nichts zu sagen.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kann ich nichts zu sagen)
Pro:
Leider nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Leberzirrhose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Hausarzt hatte meinen Vater ins Krankenhaus eingewiesen. Ich fuhr mit meinem Vater zum Krankenhaus, nachdem wir uns in der Notaufnahme angemeldet hatten. Warteten wir 5 Stunden und 20 Minuten bis man anfing ihn aufzunehmen bzw. zu behandeln. Er ist Demenzkrank und muss daher begleitet werden. Nach der Anmeldung schickte man uns in den wartebereich mit der Aussage man würde uns aufrufen. Von einer Wartezeit von über 5 Stunden war nicht auszugehen. Der Wartebereich war fast leer. Ich finde es unmöglich wie respektlos mit kranken Menschen und deren Angehörige umgegangen wird.

Es werden Vorrangig die Patienten behandelt die mit dem Rettungswagen kommen. Dies sind nicht immer die Menschen mit den größeren Beschwerden, sondern oft alte Menschen, die allein nicht ins Krankenhaus kommen können.

Leben gerettet

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schwestern sehr frundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapie)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Fachärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Patienten früher Bescheid sagen wann was passiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Fachärzte
Kontra:
Balkone mal streichen
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo !
Ich war eine Woche im Klinikum Kaulsdorf und wurde als Notpatient aufgenommen.
Von Anfang an, seitens der Fachärzte und der Schwestern wurde ich super behandelt.
Ohne meine Krankheit hier weiter zu beschreiben
haben die Ärzte mir das Leben gerettet.
Dafür nochmals vielen Dank.

Koloskopie im Sauseschritt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich wünschte dem Personal mehr Platz und nichtstationären Patienten einen kleinen Wartebereich.)
Pro:
freundlich und professionel
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 18.8.2020 eine ambulante Koloskopie.

Arztgespräch und Datenerfassung erfolgten ca. 4 Wochen früher, da ich wegen einer Erkrankung den ursprünglichen Termin verschieben musste. Sowohl den ersten als auch den letztendlichen Termin erhielt ich (Kassenpatient) innerhalb von 2 Wochen.
Über die Vorbereitung am Tag vorher lasse ich mich nicht aus, lästig aber wat mut dat mut.

Untersuchungstag 9:30 - Klingeln an der Stationstür und dann ging es ruck-zuck. Freundlich bestimmtes und professionelles Personal ging ans Werk, sodass ich wahrscheinlich schon 9:45 unter Propofol und Sauerstoff leicht entschlummerte. Somit war die Untersuchung trotz Darmschlingen schmerzfrei und es gab auch später keine. Aufwachen kurz nach 10:00 mit leichtem Propofol-Kater, aber gegen 11:00 war ich dann wieder in meinen Sachen und auf eigenen Füßen. Kurzes Arztgespräch mit Info zu positivem Untersuchungsergebnis und um 11.30 mit Arztbrief in der Hand und im (vorgeschriebenem) Arm meiner Frau auf dem Nachhause-Weg.

Ich kann das Ärzte- und Pflege-Team nur empfehlen.

Diese Truppe sollte eigentlich nicht im Keller sitzen. (;-))

SEHR GUTES PERSONAL & SEHR GUTE BEHANDLUNG

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualitativ 1A - SEHR NETTES PERSONAL, von der Reinigungskraft bis zum Chirurg
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.08.2020 wurde ich ins Klinikum Kaulsdorf, Station 10.8 aufgenommen. Bereits die Dame bei der Aufnahme war sehr freundlich.

Auf der Station wurde ich fast herzlich in Empfang genommen.

Die OP fand am 08.08.2020 statt. Gegen 07:30 Uhr war ich im Vorbereitungssaal, um 11:00 Uhr schon wieder auf der Station. Gegen 14:00 Uhr kam der Physio-Therapeut und es ging zu ersten Schritten aus meinem Zimmer auf die Station.

Alles in Ruhe und sehr besonnen. Dies zog sich über die gesamte Woche hin. Seitens der Ärzte und Schwestern wurde ich fast lieb betreut.

Auch die Dame, welche die Reinigung meines Zimmers inne hatte, war sehr nett.

DANKE AN DAS GESAMTE TEAM!

Ich kann das Krankenhaus Kaulsdorf für orthopädische Behandlungen NUR EMPFEHLEN!

1 Kommentar

SaHu am 08.09.2020

Lieben Dank Herr M. für die tollen Worte.

Schlechteste Suchtklinik Berlins

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inkompetente Suchtmediziner)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechter geht es wohl kaum)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Rechnungen kommen zumindest pünktlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Trotz Neubau teilweise sehr verschmutzt)
Pro:
Das Essen ist zumindest nicht ungeniessbar
Kontra:
So ziemlich alles
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich suchte nach einem Alkoholrückfall Hilfe im Klinikum Kaulsdorf, und kann jedem Menschen mit Alkhoholproblemen nur dringend raten, diese Klinik zu meiden. Die Therapien verdienen den Namen nicht und auf persönliche Belange/Probleme der Patienten wird von Seiten der Ärzte und Psychologen, wenn überhaupt, nur widerwillig eingegangen. Es wird im Grunde nur ein ziemlich sinnfreies Programm abgespult, welches keinem Betroffenen wirklich hilft. Man bekommt einen Therapieplan in die Hand gedrückt, der bei Teilnahme unterschrieben werden muss, und wohl nur dazu dient, ihn bei der entsprechenden Krankenkasse zur Kostenabrechnung einzureichen. Man wird mehr oder weniger mit Psychopharmaka wie Diazepam vollgepumpt, und man hat das Gefühl, dass die meist jungen Ärzte vom Thema Sucht nicht die geringste Ahnung haben. Am Ende ist man zwar irgendwie trockengelegt, aber der nächste, baldige Rückfall ist damit quasi schon vorprogrammiert. Der Patient hat hier die Rolle des Bittstellers, dem die Ärzte bevorzugt aus dem Weg gehen, als dass sie ihm wirkliche Hilfestellung geben. Insbesondere die jungen Ärzte legen teilweise auch eine unglaubliche Arroganz und Ignoranz an den Tag. Wer hier wirklich langfristig trocken werden will, ist im Klinikum Kaulsdorf definitiv an der falschen Adresse.

unfähiger ARZT

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Krankenschwester die mir die Drenage gezogen hat!
Kontra:
Denken nur an das Geld....
Krankheitsbild:
Knorpeldefekt, Gallion, Meniskusriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist für junge Leute die Akute Knieprobleme hat nicht zu Empfehlen!!! Lieber sterbe icj auf der Straße, als jemals noch mal in dieses Loch zu gehen!

Ich bin mit akuten Beschwerden hin. Mein Knie blockiert kann es max. zu 30grad bewegen ohne Schmerzen. Bei Belastung wird es dick und ich bekomme höllische Schmerzen, bin diesbezüglich schonmal fast zusammen gebrochen... und was machen die die machen eine Kniespiegelung und der Arzt den ich leider nicht benennen darf sagt dass ist ja noch nicht so schlimm... wie das MRT angezeigt hat, deswegen haben wir nix gemacht.

1 Kommentar

Vivantes am 03.07.2020

Wir bedauern sehr, dass Ihre Behandlung Anlass zur Beschwerde gibt. Ihren Hinweis haben wir an unser zentrales Qualitätsmanagement weitergeleitet. Uns ist wichtig, dass sich unsere Patientinnen und Patienten gut bei uns aufgehoben fühlen. Daher geben wir täglich unser Bestens, um auf die Wünsche der Patientinnen und Patienten einzugehen und unseren Service noch weiter zu verbessern.

Ihr Vivantes Team

Hier wird man Krank !!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (noch keine bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nicht
Kontra:
Nicht
Krankheitsbild:
schildrüsenüberfunktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin gerade ins Haus 10 station 5 Zimmer 19 gekommen. Total dreckig, geht garnicht. Hier werden Menschen erst krank. Das ist eckelig

Hundertprozentige Unzufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Ärztliches Versagen
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen im linken Bein einschließlich Hüfte und Leistengegend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit unerträglihen Schmerzen im linken Bein ab der Leistengegend als Notfall im Klinikum Kaulsdorf eingeliefert. Es wurden 2 CTs gemacht. Es wurde aber vorrangig der Bauchraum bewertet. Beim 2. CT wurde Wasseraansammlung in der linken Hüfte vermutet. Es wurde punktiert, es war aber vergebens, es wurde kein Befund gefunden, dabei war der Chirurg äußerst unflätig und sogar beleidigend in seinem Umgang.
Mein behandelnder Chirurg stellte dann im linken Hüftknochen subchondrale Arrosionen, Knochenmarködem und Ergussbildung fest. Er riet zu einer umgehenden OP. Ich würde nach meinen Erfahrungen das Klinikum nicht weiter empfehlen.

1 Kommentar

Vivantes am 22.07.2020

Wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrer Behandlung in unserem Klinikum unzufrieden waren. Ihren Hinweis haben wir an unser zentrales Qualitätsmanagement weitergeleitet. Uns ist wichtig, dass wir unsere Patient*innen kompetent und freundlich behandeln. Daher nehmen wir Ihr Feedback sehr ernst.

Nichtsdestotrotz müssen wir feststellen, dass Sie aus fachlicher Sicht ordnungsgemäß behandelt wurden. Auch die ambulante Weiterbehandlung in unserer chirurgischen Sprechstunde wurde empfohlen. Wir nehmen das Feedback allerdings gern auf und wünschen Ihnen gute Besserung!

Nie wieder dieses Krankenhaus

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Keine lange Wartezeit
Kontra:
Man wurde nicht richtig untersucht.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Retungsstelle hat der Arzt leider zweimal eine falsche Diagnose festgestellt. Unnötig Zeit mit Schmerzen im Krankenhaus verbracht. Das einzige positive ist, dass man nicht so lange warten muss und die Krankenschwestern ziemlich nett sind. Mir wurde Blut abgenommen und Urin und das wars. Ich bin hab dem Arzt gesagt das meine Mutter und Schwester beide Nierensteine haben aber es wurde ignoriert und entschieden, dass ich nur eine Blasenentzündung hätte. Unglaublich das ein anderes Krankenhaus das erst raus finden musste.
Trotzdem vielen Dank an die Krankenschwestern die sich viel Mühe gemacht haben.

Umgang mit patienten

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallengang Steine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Oberarzt Dr Bertullies der Gastroenterologie ist ein sehr netter Arzt , man fühlt sich sicher und gut aufgehoben ,Fachliche Aufklärung sehr verständlich. Die Schwestern sind auch sehr einfühlsam und freundlich . Danke an das ganze Team der Abteilung

Notfallchirurgie - Gröbste Verletzung der Intimsphäre

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
da gab es nichts
Kontra:
OP-Vorbereitung, Patientenaufnahme
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ging um eine Routine-OP Blinddarm (Frau). Schon bei der Anmeldung gab es absolut keine Diskretion: offenstehende Tür, Blutabnehmen, Temperaturmessen vor den Augen jedes auf dem Flur umhergehenden Menschen.

Dann hat der Arzt (Zimmer 5 der Unfallchirurgie) die hilflose Lage meiner Frau ausgenutzt** und sie zum Umziehen direkt im Behandlungszimmer ohne Sichtschutz oder ähnliches genötigt. Er saß mit im Zimmer.

**Ich muss das leider so darstellen, denn es gehört zum absoluten Mediziner-Einmaleins, dass das Umkleiden von Patientinnen IMMER in einem vor Blicken abgeschirmten Bereich stattfinden muss. Andernfalls liegt eine schwere Verletzung der Itimsphäre vor.
Da dem entsprechenden Arzt das definitiv bekannt ist, er jedoch sein Behandlungszimmer dafür nicht vorbereitet und auch keinerlei Angebot gemacht hat, gehe ich von ganz bewusstem Vorhgehen aus.

Das ist ein absolutes No-GO. Ich kann nur jede Patientin warnen, sich in die Obhut dieser Abteilung zu begeben.

Ich werde auf jeden Fall weitere Schritte dagegen prüfen.

1 Kommentar

Vivantes am 09.04.2020

Sehr geehrter Herr Stanley,

wir bedauern sehr, dass die Behandlung Ihrer Frau im Vivantes Klinikum Kaulsdorf Anlass zur Beschwerde gibt.

Unser Chefarzt und die ärztliche Direktion haben zur Klärung des Sachverhalts bereits ein persönliches Gespräch mit Ihnen und Ihrer Frau geführt. Schade, dass Sie dieses nicht als klärend empfunden haben.

Ihren Hinweis nehmen wir aber gern noch einmal auf. Wir möchten unseren Service stetig verbessern und werden weiterhin darauf achten, unsere Patient*innen kompetent und einfühlsam zu behandeln.

Viele Grüße
Ihr Vivantes Online-Team

Beste menschliche Betreuung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 92jährige Mutter wurde nach einem Sturz, der eine Wirbelfraktur und sehr starke Schmerzen zur Folge hatte, ins Vivantes Klinikum Station A1 eingeliefert. Hier wurde sie von sehr kompetentem und hilfsbereitem Personal betreut. In der anschließenden Ergotherapie erreichten die engagierten Therapeuten, meine Mutter am Rollator wieder gehfähig zu machen. Unser großer Dank gilt dem gesamten Team dieser Station.

Danksagung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute ärztliche Beratung durch die Oberärztin Dr. Cares
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Entzündung der Gallengänge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit starken Schmerzen auf die Station A1 aufgenommen. Durch die sehr intensive und vor allem sehr gute fachliche Beratung der Oberärztin Frau Dr. Cares konnte die Ursache meiner Schmerzen gefunden werden. (Galle) An dieser Stelle möchte ich aber auch der gesamten Station ein großes Dankeschön aussprechen. Das gesamte Pflegepersonal ist immer freundlich und vor allem älteren Menschen gegenüber einfühlsam. Während des gesamten Klinikaufenthalts habe ich mich stets geborgen gefühlt.

Dank, liebes Kreißsaal-Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
Essen an der Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Entbindung, - man versucht, so wenig wie möglich zu intervenieren, die Hebammen sind einfach unglaublich - sowohl professionell als auch freundlich! Danke für unser fast 4 Kilo Baby! Hatte dank der Hebammen keinerlei Schmerzen nach der Entbindung - man versuchte alles, um einen Kaiserschnitt zu vermeiden, hat auch geklappt, - es könnte nicht besser sein und lag weniger an mir, als an der Betreuung.
Nur auf der Wochenbettstation könnte das Essen wirklich besser sein. Sonst würde ich jeder angehenden Mutti empfehlen, in Kaulsdorf zu entbinden, - mir persönlich würde das Essen nach dieser Angelegenheit eher weniger stören.
Herzlichen Dank, liebe Ärzte und Hebammen!

Meniskus OP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20.20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team OP,sehr nette Schwestern und Pfleger)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Aufklärung Arzt und Anästhetist...)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetentes Team Super OP verlauf keine Schmerzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Aufnahme , Abläufe klar mit Wartezeiten normal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten Moderner sein aber geht.)
Pro:
Super Team alle sehr Freundlich ,und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Einweisung längeres Warten,klar viel zu tun. Nachfolgetermine dann schnell und OK. OP Tag Einweisung Zimmer , dann recht schnell OP Vorbereitung ,Super.Im OP alle sehr nett und einfühlsam Klasse. OP super hatte keine schmerzen. Auf Station dann gute nachsorge und sehr Freundlich alle..Alles im allen Super gelaufen,dafür vielen Dank.

Kreißsaal top; Wochenstation Flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaal und Hebammen
Kontra:
Essen auf der Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Altbacken aber okay
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2017 als auch 2019 meine Kinder in Kaulsdorf entbunden und war/bin sehr zufrieden.
Die erste Geburt war anstrengender und sehr nervenaufreibend, aber ich habe mich immer wertgeschätzt gefühlt und bei beiden Geburten hat man versucht so wenig wie möglich zu intervenieren.

Es gibt leider eine Hebamme, die 2017 und 2019 leider keinen guten Eindruck hinterlassen hat und von der ich leider damals wie heute auch negative Dinge von anderen Frauen gehört habe. Ich bin froh bei beiden Geburten tolle Hebammen an meiner Seite gehabt zu haben.

Die wochenstation ist okay, aber auch hier gibt es Schwester die leider alles andere als freundlich sind. Aber bei 3 Tagen die man da ist würde ich mich nicht so sehr darauf berufen und einfach mein Bauchgefühl entscheiden lassen.
Man muss hier definitiv!!!! Am Buffet arbeiten. Es kann nicht sein das manche Verwandte sich anscheinend auch bedienen und man morgens als abends um kurz nach halb kaum noch was bekommt. An der Frische der Brötchen und Brote sollte man dringend arbeiten.
Mittagessen war okay.

Den Kreißsaal empfehle ich definitiv weiter, die Wochenstation eher nicht.

Erfolgreiche OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärungsgespräche/Organisation/erfolgreiche OP
Kontra:
Krankenhausessen
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient in stationärer Behandlung wegen einem Hüftgelenkimplantat. Bereits das Vorgespräch und Aufklärungsgespräch mit CA Dr. Olaf Meyer waren ausführlich und aufklärend, Vor- und Nachteile wurden ausführlich erläutert, genügend Zeit für Fragen war vorhanden. Ich fühlte mich in guten Händen und es gab für mich keinerlei Gründe nach anderen Kliniken oder Ärzten zu suchen, obwohl Zeit bis zum Eingriff war. Ich habe es nicht bereut, auch das Vor-OP und Narkosegespräch waren ausführlich und alle meine Fragen, die mich bewegten, konnte ich stellen und wurden ausreichend beantwortet. Auch im Krankenhaus vor und nach der OP hat CA Dr. Olaf Meyer nach seinen Patienten geschaut, Mut gemacht und den Eingriff erläutert. Die ruhige,freundliche, kompetente Art hat auf die gesamte Station ausgestrahlt. Herzlichen Dank an die Stationsärzte, Schwestern, Pflegern und Therapeuten, die von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite standen. Jetzt 8 Wochen nach OP, Schonung mit 50% Belastung und erfolgreicher REHA geht es mir sehr gut. Ich bin schmerzfrei und kann, wie im Informationsheft beschrieben, den normalen Aktivitäten wieder nachgehen, Kraft und Ausdauer müssen jedoch noch weiter trainiert werden.Ich kann diese Abteilung des Krankenhauses nur empfehlen.

Bewertung meines Krankenhausaufenthaltes

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (volle Punktzahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung im Vorfeld der OP war super.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis zum heutigen Tag gibt es mit dem Implantat keine Beanstandungen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Normale Abwicklung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles bestens)
Pro:
klare Weiterempfehlung
Kontra:
keine negativen Erlebnisse
Krankheitsbild:
künstliches Hüftgelenk
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war dort im Krankenhaus in stationärer Behandlung, weil ich ein Hüftgelenkimplantat benötigte. Das Ärzteteam, angeführt durch den Chefarzt Dr. Olaf Meyer, war sehr kompetent und freundlich. Das Pflegepersonal, Therapeuten und selbst die Reinigungskräfte waren immer bemüht und ebenfalls freundlich. Ich kann diese Abteilung des Krankenhauses nur empfehlen.

Immer wieder NUR DIESE Klinik!?

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/ 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Die Ärzte und die Oberärztin sollten sich noch mal in Psychologie (Umgang mit Menschen) weiterbilden!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenn man das "alte" Griesinger erlebt hat, ist das hier auf jeden Fall ein großer Fortschritt!)
Pro:
sehr nettes und zum Teil auch hilfsbereites Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte und Oberärztin inkompetent und frech
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte schon mehrere Aufenthalte in dieser Klinik. Zum Teil freiwillig aber auch Zwangseinweisung wegen Suizidankündigung. Der bauliche Zustand ist okay. Nur ein- und zwei-Bett-zimmer sowie ein ein immer frei zugänglicher Innenhof, wo es auch möglich war sich einfach mal in die Sonne zu setzen.
Schwestern und Pfleger waren freundlich und immer ansprechbar. Bei der Psychologin habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Die Ärzte und auch die Oberärztin waren genau das Gegenteil. Aufklärung null und keine Zeit für irgendwas. - Beispiel: Bei meinem letzten Aufenthalt wurde ein Medikament abgesetzt, wo ich heute merke, das es besser für mich gewesen wäre, es beizubehalten. Die Klinik hatte das Medikament zwar nicht angesetzt, aber es bei Voraufenthalten 2x erhöht. Und nun soll alles falsch gewesen sein? Die lapidare Begründung des Arztes (im Vorbeigehen auf dem Gang): "Für meine Diagnose ist grundsätzlich keine Behandlung mit Medikamenten vorgesehen und notwendig!" ???
Meine ambulante Psychiaterin hat mir jetzt ein anderes Medikament verschrieben. Und es geht mir damit besser.
Ich will daher nicht mehr in diese Klinik. Da sie aber die psychiatrische Pflichtversorgung im Bezirk Marzahn-Hellersdorf macht, komme ich immer automatisch in diese Klinik, sobald meine Identität und damit meine Adresse feststeht. Daher nützt es auch nichts erst in eine andere Klinik zu gehen!
Soviel auch zur "freien" Krankenhauswahl in Deutschland!

Mein Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfe, Kompetenz
Kontra:
Termine Physio... sind nicht vorhersehbar
Krankheitsbild:
Hüftgelengersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde an der Hüfte periert und war 10 Tage auf der Station Orthopädie.
Die Schwestern und Ärzte sind freundlich und hilfsbereit.
Das Klinikessen ist durchschnitlich.
Wer gehen kann, findet eine schöne Umgebung vor.
Ich war dort gut versorgt, auch mit Fernseher und Telefon am Bett.
Ich kann die Station und das OP-Team empfehlen.

Geldgier

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Siehe oben
Erfahrungsbericht:

Musste am 25.10.2019 für 2Std.Parkplatznutzung 3Euro zahlen.Gehts noch?Falls mal die Notwendigkeit besteht 5Std.zu warten,bei der "Notaufnahme",kann man sich auch privat behandeln lassen.????

E.M.

Der Besuch war umsonst!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Siehe oben
Kontra:
Sie oben
Krankheitsbild:
Siehe oben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

betr.Notaufnahme:
nach 2 Std.Wartezeit erlaubte ich mir die Aufnahmeschwester(kein Namensschild),zu fragen wie lange es noch dauern könnte-es kamen sehr patzige Antworten.Warum?
Das Ganze geschah am 25.10.2019 um 19.20 Uhr.Ich hatte übrigens eine Fraktur am Zeh,da ist man in jeder Hinsicht Letzter.Nach der patzige Behandlung der Schwester habe ich auf die Hilfe des gestressten Notarztes verzichtet und mich selbst behandelt.Wenn man nicht kurz vor'm Ableben ist,einfach weiterfahren(UKB).Das i-pünktchen ist der schmutzige Eindruck der Notaufnahme.

1 Kommentar

Halblang am 25.10.2019

Ja,was denn,jetzt?

Waren Sie "kurz vorm ableben"
oder war ein Fusszeh gebrochen?

Sie sollten sich schon entscheiden...

Machen Sie mal Halblang!

Abzocke beim Parken

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Als Punkt 1. Es geht nicht um die Chirugie!!!Ich habe vor 1 Stunde meine Frau auf die Notaufnahme gebracht,musste warten(meine Frau ist am Bein verletzt),es waren noch andere Patienten da.Danach bin ich in die Vivantes Abzock falle geraten.Ich musste 1,50€ Parkgebühren zahlen.Wenn ein Krankenhaus von Parkgebühren leben muss,was sagt uns das.Ich heisse F.Kaminski tel 01703484300

Sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wochenbettstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser erstes Kind kam hier im Juni 2019 zur Welt und wir sind sehr zufrieden. Es war alles so, wie wir es uns nach dem Infoabend vorgestellt hatten.
Die Atmosphäre war ruhig und persönlich, alle waren freundlich.
Nach Ankunft im Kreißsaal wurde ein CTG geschrieben, ich konnte das Geburtszimmer wählen und hatte so die Möglichkeit, einen Teil der Entbindung in der Geburtswanne zu verbringen. Die Geburt verlief unkompliziert und die Ärztin war eine großartige Unterstützung und hat meinen Dammriss so gut versorgt, dass ich keinerlei Beschwerden damit hatte und er schnell komplett verheilt ist. Ich habe mich gut versorgt und aufgeklärt gefühlt.
Die Wochenbett-Station ist großartig. Wirklich jede einzelne Schwester war nett, hilfsbereit und geduldig und vor allem kompetent. Mein Mann konnte das zweite Bett in meinem Zimmer für einen günstigen Preis nutzen, wir mussten also nicht das teurere Familienzimmer buchen. Auf jedes Klingeln hin erschien unmittelbar eine Schwester und hat uns geholfen. Ich bekam Unterstützung beim Stillen, die uns sehr geholfen hat und es klappt nun wunderbar. Uns wurde sogar gezeigt, wie man wickelt und als unser Kind einmal schrie und wir nicht wussten, wie wir es beruhigen sollten, hat die Schwester das in wenigen Sekunden für uns übernommen.
Wir sind nach der U2 nach Hause gefahren und dachten uns später, dass wir besser noch ein bis zwei Tage länger auf der tollen Station hätten bleiben sollen, da wir am ersten Tag alleine zu Hause ohne die Schwestern etwas überfordert waren. Beim zweiten Kind unbedingt wieder Kaulsdorf!

Ein tolles Krankenhaus zum Kinder bekommen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles einfach zu Wohlfühlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für die Geburt meiner Tochter habe ich mich sehr schnell für das Vivantes Klinikum Kaulsdorf entschieden.
Mein Mann wurde dort geboren und bei dem Infoabend haben wir uns auch sehr gut abgeholt gefühlt.
Ich bereue die Entscheidung kein bisschen!!!
Alle auf der Entbindungsstation waren sehr liebevoll, immer vor Ort wenn man jemanden brauchte und auch die Ärztliche Betreuung war hervorragend.
Ich habe 25 Std bis zur Geburt meiner Tochter gebraucht und durfte jeden Schicht miterleben.
Nach langen warten auf eine natürliche Geburt(Muttermund öffnete sich nicht), haben mir die Ärzte dann doch zum Kaiserschnitt geraten und auch dort war das komplette Personal sehr lieb zu mir. Ich wurde ordentlich über alles aufgeklärt und informiert.
Die Op verlief total problemlos.

Auf der Wöchnerinnen Station würde ich erneut total überrascht.
Alle waren absolut freundlich, zuvorkommend und liebevoll mit dem Baby.
Ich bin immer noch total begeistert, welche Energie aufgebracht wurde um mein Kind dazu zu bringen von der Brust zu trinken.

Auch die Versorgung im Krankenhaus war sehr gut!
Das Essen war fast etwas wie im Hoten.

Ich empfehle dieses Krankenhaus/ Geburtsstation weiter.????????

Vielen Dank!!!!!!

Pflegekurs für Angehörige

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (entfällt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiche, kompetente Informationen für pflegende Angehörige
Kontra:
Krankheitsbild:
Geriatrie
Erfahrungsbericht:

Monatlich werden ehrenamtlich durch Mitarbeiter der Geriatrie, Kursleiterin Frau Hanke, kostenlose Pflegekurse für Angehörige von pflegebedürftigen Personen angeboten. Diese Informationsveranstaltung bietet einen überaus umfassenden Einblick in den Dschungel der Angebote und Möglichkeiten zu einer patientengerechten Pflege. Neben umfänglichem Informationsmaterial werden in Vorträgen rechtliche und praktische Schritte der Pflege erläutert und auch durch eine kompetente Pflegekraft vorgeführt.Dabei werden einige Kniffe vermittelt, die durchaus die körperlich schwere Pflegearbeit erleichtern. Ich selbst und so war mein Eindruck, auch die teilnehmenden Angehörigen, gingen sehr zufrieden und gestärkt nach Hause. Vielen Dank an die Organisatoren des Pflegekurses, die auch auf individuelle Fragen sehr einfühlsam reagierten.

Auch nach Jahren schmerzfrei und sportlich aktiv

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
der perfekte Chirurg, dr. O. Meyer
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrter Dr. Meyer,
herzlichen Glückwunsch zum Chefarzt, es war ja schon lange hochverdient. Sie haben mich 2010 und 2013 mit Oberflächerersatz an den Hüftgelenken versehen. Ich habe dieser Tage meinen Ruhestand erreicht, dank Ihrer Hilfe konnte ich noch neun Jahre völlig beschwerdefrei als Sportlehrer arbeiten. Ich kann dieses Verfahren auch aus heutiger Sicht immer nur empfehlen. Ich denke äußerst selten an meine Implantate, man merkt sie ja nicht, auch andere Menschen kämen nie auf die Idee,dass da irgendwelche Einschränkungen vorlägen.
Funktionale Gymnastik, Fahrradfahren und Bergwandern sind immer noch die wichtigsten Aktivitäten, wie auch schon unten, 2013 beschrieben. Also nochmals herzlichen Dank an Sie und Ihr Team. Ich werde mich in einigen Jahren wieder melden und bin furchtnar neugierig wie lange
die Implantate halten, im Moment, gefühlt - ewig.
Ich wünsche Ihnen und ihrem Team weiterhin viel Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen
Udo Schrenker

Alles gut gegangen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Aufklärung durch die Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluthochdruck, Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam notfallmässig in die Klinik und wurde vom ersten Moment an kompetent und nett betreut. Leider musste ich stationär aufgenommen werden und später auch auf die Intensivstation verlegt werden. Beim Transport von der Normalstation auf die ITS sagte der "Fahrer" machen sie sich keine Sorgen, sie sind hier in den besten Händen.
Und so war es auch. Angefangen von den Ärzten, die mich jederzeit über alles genauestens aufgeklärt haben bis zu den Schwestern, die allesamt sehr nett und hilfsbereit waren, fühlte ich mich gut aufgehoben.

Albtraum! Dammschnitt und Druck auf dem Bauch. Geburtshilflicher Gewalt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Psychischer und körperlicher Gewalt im Kreißsaal
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich schaffe es erst jetzt mich mit diesem Thema wieder auseinanderzusetzen und für alle andere Schwangeren hier zu berichten.

Ende November kam meine Tochter zur Welt in dem Kreißsaal Kaulsdorf und wir hatten eigentlich so viel gutes gehört. Beim Infoabend hat sich alles auch so gut angehört, sodass wir uns gegen eine größere Klinik entschieden haben und ein kleineres familiäres Team haben wollten.

Als wir ankamen war noch alles schon und gut. Die Hebammen war nett, der Ärztin hat alles erklärt was passieren könnte. Die Wehen wurden langsam stärker.

Dann kam die Geburt. Ohne dass es mir gesagt wurde musste ich feststellen dass die Fruchtblase meiner Tochter aufgemacht wurde. Die Wehen wurden heftiger. Dann kam ein Wehentropf (ich musste fragen als es schon lief was überhaupt drin war).
Ich war völlig überfordert in meiner ersten Geburt. Die Herztöne waren die ganze Zeit gut, meinten Hebamme und Ärztin. Dann auf einmal, als ich pressen sollte hat sich irgendwas geändert und der Albtraum fing an. Die Hebamme schrie dass ich falsch druckte. Dass ich mehr "Power" brauchte. Dass ich nicht schreien durfte. Dass meine Tochter jetzt raus musste. Mein Man fragte ob alles in Ordnung mit den Herztönen war und es hieß immer "Es ist alles noch gut."
Was heißt denn noch?

Auf einmal sprang die Ärztin auf meinem Bauch und druckte mit voller Kraft. Die Hebamme nahm eine Schere und schnitt meinen Damm auf und nach zwei Wehen war meine Tochter da.

"Wir mussten einen kleinen Schnitt setzen." hat die Hebamme am Ende gesagt. Als meine Hebamme bei mir den Schnitt gesehen hat war sie sprachlos, so groß war er.

Ein halbes Jahr später, noch mit Schmerzen beim hinsetzen und unfähig mit meinem Mann Sex zu haben verstehe ich was passiert ist: das war geburtshilflicher Gewalt.

Langsam rede ich mit Freundinnen darüber und stelle fest dass jede zweite die in Kaulsdorf ihr Kind bekommen hat auch einen Dammschnitt hatte.

Ins Kaulsdorf nie wieder.

1 Kommentar

Kerstin09.02.2019 am 17.07.2019

Sie sprechen mir aus der Seele.. haargenau so war es bei mir auch. Es wurde immer gesagt das die Herztöne inordnung sind obwohl das CTG fast dauerhaft am Piepen war. Zudem sie mir nicht gesagt haben was sie gerade machen. Der Dammschnitt wurde nicht angekündigt geschweige nach der Geburt wirklich erwähnt zudem (wie ich von meiner Hebamme erfahren habe gegen die Fäden allergisch bzw es schlecht genäht wurde und sich daher entzündet hat) Um auf die Geburt zurückzukommen kam kurz vor der Geburt eine Ärztin rein und meinte das ich zu wenig „Druck“ aufbringen kann und das sie jetzt nach helfen werden (nicht gesagt wie oder mit was) sprich sie auf das Bett gesprungen meinen Partner zur Seite geschoben und auf dem Bauch rumgedrückt. Ich dachte ich wäre die einzige aber anscheinend nicht. Bin einfach nur fassungslos.

Gut aufgehoben im Kreißsaal und Wochenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimaanlage fehlt leider)
Pro:
Ruhiges, kompetentes Team
Kontra:
Zu wenig Zeit/Personal für Stillprobleme
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 2.6.19 mein zweites Kind in Kaulsdorf entbunden und war erneut sehr zufrieden. Sowohl das Personal im Kreißsaal und auf der Wochenstation sind größtenteils sehr freundlich und kompetent. Als Patient fühlt man sich ernst genommen und nicht nur als eine Nummer, wie es in vielen großen Kliniken ist.

Lediglich das Thema „Stillen“ bedarf einer intensiveren Betrachtung. Ich weiß, dass das ein vielfältiges Themengebiet ist, aber es wäre schön, wenn ab und zu auf der Station eine erfahrene Stillberaterin als Ansprechpartner zur Verfügung stehen könnte.

Ansonsten gibt es keine Kritikpunkte. Wir haben uns wohl gefühlt und werden ggf. dort erneut entbinden.

hervorragender Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Zeit zwischen Abendessen (18 Uhr) und Frühstück 08 Uhr) viel zu lang
Krankheitsbild:
Hernia umbilicalis (Nabelbruch)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termin Anmeldung 29.5. 06:45 Uhr: freundliche Datenerfassung, weiter zur Station, 07:00 Uhr: freundliche Aufnahme durch die Stationsschwestern, 07:30 Uhr: runter in den OP-Bereich, wieder sehr freundliche Mitarbeiter. 9:30 Uhr: Erwacht im Aufwachraum. 10:30 Uhr: erstes Aufstehen mit Hilfe der Schwestern, alles super gelaufen, kaum Schmerzen. So sollte es sein. Das komplette Team, angefangen von der Aufnahme, über die Schwestern, die Stationsärzte und vor allem Dr. Al-Khattap war stets freundlich und kompetent. Sie sind auf alle Wünsche super und freundlich eingegangen. Wenn schon Krankenhaus, dann dieses.
Entlassung am übernächsten Tag mit herzlichen Worten des stellvertretenden Chefarzt Dr. Al-Khattap (wenn auch nur zufällig er persönlich). 3 Tage später die Nachuntersuchung. Angesetzter Termin um 15:05 Uhr, tatsächlicher Termin 15:07 Uhr.

Ich empfehle dieses Krankenhaus mit voller Überzeugung.

Einfach toll

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagierte Mitarbeiter, Pflege top
Kontra:
Krankheitsbild:
altersbedingte Erkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Inzwischen wurden mehrfach Angehörige unserer Familie im Rahmen der Komplexbehandlung auf der Station A1 betreut. Wir bedanken uns auf diesem Wege sehr herzlich für die freundliche, individuelle, ausgesprochen kompetente Begleitung. Sowohl die fachliche Betreuung, als auch die pflegerische Versorgung sind sämtlich sehr positiv zu bewerten und führten stets zu einer deutlichen gesundheitlichen Verbesserung. Besonders hilfreich waren die ausführlichen Gespräche im Rahmen des sog. Entlassungs-Managements. Des Weiteren ist uns die Gesamtatmosphäre der Station positiv aufgefallen. Trotz erkennbar hohem Arbeitsaufwand bei geringer Personalausstattung ist der Umgang mit Patienten und Angehörigen stets als freundlich und aufgeschlossen zu bewerten.

Schlechte Betreuung Wochenstation

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man sollte sich mehr Zeit nehmen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Mehr aufklären und sagen was gemacht wird und nicht einfach machen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hat am 09.02.2019 hier entbunden ,im Kreissaal haben wir uns sehr gut aufgehoben gefunden nettes Personal .
Bis auf das man mehr hätte sagen können ,warum man bestimmte Handlungen macht
Auf der Wochenstation fühlte sich meine Tochter überhaupt nicht wohl keine Hilfe vom Personal ,sehr unfreundlich muss dazu sagen meine Tochter ist noch sehr jung aber gerade deswegen hätte ich mehr Hilfe erwartet ,da Sie sich so unwohl fühlte habe ich Sie am nächsten Morgen gleich nach Hause geholt aber vorher musste der Kinderarzt Sie noch mal richtig spüren lassen das sie noch sehr jung ist und das fand ich gar nicht gut
Das Personal sollte mal drüber nach denken ,denn die Mamas können nichts dafür das es zu wenig Personal gibt wir werden das Klinikum auch nicht weiter empfehlen ,

vorbildlicher Umgang mit älteren Patienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie, freundlicher kompetenter Umgang; Einbeziehung der Angehörigen
Kontra:
sehr eintöniges, wenig schmackhaftes Essen
Krankheitsbild:
Bluterguss im Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 92jähriger Vater/Schwiegervater wurde nach zwei schweren Stürzen im Vivantes Klinikum Kaulsdorf behandelt. Nach einer Woche in der chirurgischen Abteilung wurde er auf die Station A1 in der Geriatrie verlegt. Er fühlte sich von Anfang an gut aufgehoben. Die sehr freundliche und kompetente, pflegerische und ärztliche Betreuung bekamen Ihm gut.

Der Umgang mit den älteren Menschen und deren Vorbereitung auf das weitere Leben zu Hause sind vorbildlich.

Die Möglichkeit als Angehörige an einer Pflegeschulung teilzunehmen und uns so auf die kommende häusliche Pflege vorzubereiten, empfanden wir als sehr hilfreich.
Wir konnten sehr viel notwendiges Wissen aufnehmen.


Mein Vater/Schwiegervater würde sich jederzeit wieder auf dieser Station betreuen lassen.


Noch einmal vielen Dank an das Team für die vorbildlich geleistete Arbeit.

Wieder zu Hause ????

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Pflegekurs für angehörige
Kontra:
Fenster lassen sich nicht öffnen
Krankheitsbild:
Schenkelhalsfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Großtante war Patientin auf der Station A1. Ich war begeistert von der Empathie der Pflegekräfte, der Umgang mit den älteren Menschen und die Überleitung für das weitere Leben zu Hause.
Die Therapeuten haben es geschafft meine Großtante wieder auf die Beine zu bringen.
Vielen Dank an das gesamte Team für die tolle Arbeit

Weitere Bewertungen anzeigen...