Allgemeines Krankenhaus

Talkback
Image

Grünstraße 35
58095 Hagen
Nordrhein-Westfalen

53 von 95 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

96 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schultereckgelenk

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. H.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. D.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tossy III
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Erstaufnahme nach dem Unfall bis hin zur letzten OP nach drei Monaten war jede Abteilung wirklich sehr gut!

Sehr zu empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team von Herrn Dr. Holger Beier der Abteilung Gastroenterologie ist
- kompetent und professionell
- freundlich und hilfsbereit
- Sauberkeit und Hygiene vorbildlich
Nochmals vielen Dank!
Sehr zu empfehlen !!!

Wenn Gesundheit zur Handelsware wird und Kommunikation klein geschrieben wird...

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Unkomplizierte Stationsmitarbeiter, freundlich trotz massiver Gehaltskürzungen.
Kontra:
Schwierige Kommunikation mit behandelnden Ärzten.
Krankheitsbild:
Nierenkolik durch Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann musste per RTW mit akuter Nierenkolik Ende August eingeliefert werden. Schmerzmittel und Buscopan wurden verabreicht. Nachdem ein Nierenstein diagnostiziert wurde, sollte dieser am nächsten Tag zertrümmert werden und eine Entlassung wurde für den darauf folgenden Tag angekündigt. Da bei der Kontrolle (Röntgen und Ultraschall) der Stein noch unverändert war, wurde für den übernächsten Tag eine erneute Zertrümmerung angekündigt, „Sie gehen dann am Tag danach nach Hause“. Ergebnis wie vorher, statt am nächsten Tag nach Hause zu gehen wurde ohne 2 Tage Pause direkt erneut getrümmert. Dabei teilte sich der Stein lediglich und rief eine erneute Kolik hervor. Darauf musste ich als Besucher aufmerksam machen, eine Ärztin war zwar auf der Station, war aber trotz Freigabe für mich nicht zu sprechen und ging kommentarlos an mir vorbei, nachdem sie einen längeren Plausch im Schwesternzimmer mit 2 Pflegerinnen hatte, den ich unfreiwillig in meiner Wartezeit mit anhören durfte.. Schmerzmittel wurden nur nach mehrfacher Aufforderung in der angemessenen Dosierung verabreicht. Statt der angekündigten Entlassung wurde nun erst eine Harnleiterschiene gelegt. Völlig geplättet von den andauernden Sedierungen musste noch zwei weitere Tage im Krankenhaus verbracht werden, die dann für 13 Tage später terminierte URS zur Bergung des Steines verlief erfolglos, da das dazu benötigte flexible Werkzeug nicht vorhanden ist. Man wollte mit der erneuten Zertrümmerung Steine12 Tage später wieder starten. Da mein Mann weder die Sedierungen bei der ESWL noch die Zertrümmerung selber vertragen hat, suchten wir ein anderes Krankenhaus auf, die flexible URS war in gut einer Stunde OP-Zeit erledigt, Katheter und Harnleiterschiene wurden nach 2 Tagen noch im Krankenhaus gezogen und der Patient am selben Tag entlassen. Warten musste mein Mann dort nur, weil die Niere nach der Trümmerorgie in Hagen Hämatome aufwies, die erst abheilen mussten.
Kommunikation mit den Ärzten in Hagen war unangenehm.

Tiefe Enttäuschung / Katastrophe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (In Corona Zeiten wurde das Patientenzimmer Nicht täglich gewischt. 3 Tage klebte es unter dem Bett meines Vaters)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterbruch OP dann Geriatrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nicht empfehlen Station 15 b.

Fakten: mein Vater wurde am 13.08.20 mit einem Schulterbruch eingeliefert und am 17.8. operiert. Am 19.8. auf die Geriatrie verlegt (Station 15b) und dort nahm das Drama seinen Lauf und mein Vater verstarb am 10.9.20.
Von den Ärzten oder Pflegepersonal wurde nicht erkannt das es meinem Vater zusehends immer schlechter ging bis der kaum noch ansprechbar war.
Es wurde nur immer wieder darauf gedrängt das wir einen Kurzzeitpflegeplatz für ihn suchen sollten. Damit fühlten wir uns massiv Unterdruck gesetzt.
Nach einem Telefonat mit der Ärztin am Dienstag dem 31.8. wurde dann plötzlich Blut abgenommen und bei mein Vater wurde festgestellt das der HB-Wert nur noch bei 5,4 lag, sowie beginnendes Nierenversagen, Lungen- und Blasenentzündung.
Zwischenzeitlich war er 2 Tage auf der Wachstation 12 a, da ging es ihm deutlich besser. Er war ansprechbar und man konnte ihn verstehen, aber kaum war er wieder auf Station 15b, wurde der Zustand zusehen schlechter und er ist verstorben.
Bei der Leichenschau hat der Arzt dann festgestellt das mein Vater an der gesamten rechten Körperseite massive blaue Flecken hatte. Der Arzt hat die Kriminalpolizei eingeschaltet und die wollten eine Anzeige aufnehmen und eine Obduktion vornehmen.
Um meinem verstorbenen Vater seine Totenruhe zu gewähren haben wir davon abstand genommen.

Gut aufgehoben

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathische Professionalität
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zur Vorsorgedarmspiegelung U50. Die Vorgespräche, die Aufnahme und der Eingriff geschahen sehr professionell. Das pflegerische und medizinische Personal strahlte eine angenehme Kombination aus versierter Herangehensweise und gelebter Empathie aus. Die Resultate erhielt ich wie versprochen sehr kurzfristig mitgeteilt. Das Team um Dr. Beier ist zu empfehlen!

absolut empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum sehr gute medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Achillessehnenriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Achillessehnenriss am Freitag Abend, wurde ich umgehend samstags von Herrn Dr. Stuckmann operiert. Sowohl die ambulante Behandlung am Freitag als auch die stationäre Aufnahme am nächsten Tag verliefen unkompliziert und reibungslos. Ich fühlte mich von Anfang gut aufgehoben. Von der Anästhesie wurde ich sehr kompetent auf die Operation vorbereitet, die dann auch durch Herrn Dr. Stuckmann erfolgreich durchgeführt wurde. Die anschließende Nachsorge übernahm die Unfallchirugie (Team Hengstmann). Auch dieses Team als auch das freundliche Pflegepersonal der Station 22 kann ich nur empfehlen!

Gute und zügige Hilfe

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Mitarbeiter/innen, schnelle Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Blutdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und zielgerichtete Behandlung, nach wenigen Tagen konnte ich das Krankenhaus nach sämtlicher Diagnostik und mit Besserung wieder verlassen.

Freundlich und zuvorkommend

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Echokardiographie transoesophageal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme am Morgen um 07:33 bis zur weiteren Behandlung bzw. Untersuchung(einschließlich der Station 13B) alles sehr zufrieden.

AKH Hagen ist nicht zu empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Dazu reicht diese Zeile nicht aus
Krankheitsbild:
Durchfall seit 4 Wochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe um einen Notfall-Termin gebeten. Wegen massiven Durchfall und Träger eines Herzschrittmachers mit Defibrilator konnte eine Koloskopie des Darmes nicht ambulant durchgeführt werden. Das KH war nicht in der Lage, mir einen Termin zu geben. Es mussten Kardiologen, Hausarzt und Gastroenterologe befragt werden. Das Prozedere ist im Vorfeld aber schon abgeklärt worden. Keiner fühlte sich zuständig. Entweder waren sie in Urlaub, hatten gerade Mittagspause, waren im Gespräch .... etc
Habe mich sehr alleine gelassen gefühlt. Den Durchfall habe ich immer noch. Aber ein anderes KH hat mir jetzt einen Termin gegeben.
Das AKH Hagen kann ich absolut nicht weiterempfehlen.
Im Mai 2020 habe ich auf der Kardiologie um ein 2-Bettzimmer nachgefragt. Obwohl viele Betten frei waren, bekam ich ein 4-Bettzimmer !!!!! Mit Visite und Krankenschwestern war ich teilweise mit 9 Personen ohne Mundschutz auf dem Zimmer. Und dass zu Corona-Zeiten.
Nach dem Einsetzen des Defibrilators wurde ich ohne Abschlussgespräch entlassen. Obwohl ich darum gebeten habe. Die notwendigen Informationen habe ich mir von dem Hersteller des Defis und aus dem Internet beschafft.
Wo bleibt hier die Verantwortung ?

1 Kommentar

AKH_Hagen am 10.08.2020

Sehr geehrte/r Defi20,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Kritik zu äußern. Uns ist es ein großes Anliegen, Ihre Hinweise ernst zu nehmen und diesen nachzukommen. Gerne möchte daher der zuständige Arzt Dr. Beier die von Ihnen geschilderten Sachverhalte gemeinsam mit Ihnen aufarbeiten. Dazu benötigen wir jedoch Ihre persönliche Rückmeldung und bitten Sie, sich entweder telefonisch unter T 02331 201 2297 oder per E-Mail an [email protected] zu melden.

Alles Gute und herzliche Grüße
Ihr
AGAPLESION ALLGEMEINES KRANKENHAUS HAGEN

Entbindung mit Notkaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische und menschliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende Juli kam unsere Tochter im AKH Hagen zur Welt. Schon die Betreuung während der Schwangerschaft (Feinscreening etc.) war stets kompetent und freundlich. Das gesamte Kreißsaalteam hat mich während meiner Wehen hervorragend begleitet. Als die Werte meiner Tochter nach 6 Stunden Wehen schlechter wurden, musste ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden. Für uns als Eltern war diese unerwartete Notsituation sehr heftig, trotzdem haben wir uns geborgen und medizinisch sowie auch menschlich perfekt betreut gefühlt. Wir konnten dem ganzen OP-Team voll vertrauen.
Unser Gefühl, ein Krankenhaus mit angegliederter Kinderklinik zu wählen, hat sich 100%-ig bewährt.
Auch die Betreuung auf der Neugeborenenstation war rundum professionell, immer freundlich und für uns als frisch gebackene Eltern eine große Hilfe.
Vielen Dank an das gesamte Team aus Hebammen, Schwestern und Ärzten/Ärztinnen um uns herum!
Wir sind sehr froh, dass unsere Tochter nun gesund bei uns ist und würden definitiv wieder im AKH entbinden.

Bein gerettet

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz von Ärzten und des Pflegepersonals
Kontra:
veraltetes Inventar und Equipment
Krankheitsbild:
Knieinfektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Notfall am späten Abend eingeliefert worden und in der Ambulanz erstversorgt worden. Der Notdiensthabende Arzt war im OP. Die Kollegen haben mich aber nicht alleine gelassen und auch meine Schmerzen gleich bemerkt und behandelt. Noch in der Nacht bin auch ich notoperiert worden.
Durch das schnelle und adäquate Handeln habe ich keine Folgeschäden erlitten.
Zuvor hatten mich 2 Chirurgen nicht ernst genommen- ich hätte eine Blutvergiftung oder Dauerschäden des Beins bekommen!
Dank der überlegten und raschen Handlung und weiteren OPs bin ich wieder vollständig geheilt.
Die Ärzte und das Pflegepersonal arbeiten non stop - werden bescheiden dafür bezahlt und entscheiden minütlich über Leben und Tod.
Ich bin sehr dankbar hier „gelandet“ zu sein.
Ein unendliches Dankeschön und Hut ab vor Ihrer Arbeit!

Corona Regeln

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
unverschämte Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist das aller letzte!!

Seit einer Woche kommt man täglich hier hin, bisher nur einmal wegen Corona das Formular ausgefüllt!! Keiner der Mitarbeiter am Empfang und am Eingang von irgendwelchen regeln gesprochen!! Am 6 Tag heißt es, man müsse jeden Tag das Formular ausfüllen und man müsste sich ausweisen. Nach dem 6 Tag!!! Die Tage vorher gingen wir ganz normal durch ohne uns auszuweisen bzw. was auszufüllen. Die Mitarbeiter am Empfang rotz frech. Total abwertend und unverschämt. Verwirren nur die Leute.

Von der Intensivstation brauchen wir gar nicht anfangen. Jeden Tag erzählt man uns was anderes. Mal so mal so.. Meine Oma liegt im Sterben, man darf während der zweistündigen Besucherzeit aber nur eine Stunde drin bleiben.

Mit den Ärzten auf der Intensivstation ist man zu Frieden.. aber das Personal ist einfach unverschämt und unorganisiert.

Superbehandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrasen und 120 Puls durchgängig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach sehr freundlich und netter Aufnahme folgte eine ganz tolle Vorbereitung auf die OP, die dann wie erwartet toll verlief, vielen Dank an das Team der Kardiologie um Dr Kara.

Entspannen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Entspannen

Gute Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut funktionierendes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz Katheder Untersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes zuvorkommendes Personal.Arzt hört einen zu und geht auf Probleme ein.Zimmer sauber. Untersuchung gut verlaufen.

Kompetentes Ärzte-Team - engagiertes Pflegepersonal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- alles gut organisiert, von OP über Intensiv bis zur Station -)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich viel Zeit genommen, meine Fragen genau zu beantworten -)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- differenzierte Aufklärung über den Eingriff -)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (der Papierkram ging reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN, TV alles da - in einigen Zimmern allerdings Teppichboden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Kam als Notfall in die Kardiologie des AKH und wurde von der Aufnahme bis zur Entlassung nach 6 Tagen gut behandelt.
Die Ärzte haben alles sehr genau und verständlich erklärt, den notwendigen Eingriff auch für mich als Laien gut beschrieben und sich immer die Zeit genommen, auf meine Fragen bestmöglich zu antworten.
Das Pflegepersonal war durchweg trotz der knappen Besetzung immer zugewandt. (Die "Zahndrachen" unter den Krankenschwestern, die ich vor ein paar Jahren noch erleben musste, sind alle weg!) Da könnte die Klinik ruhig mit etwas mehr Personal arbeiten, um einer Erschöpfung vorzubeugen.

Gute Pflege

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte kamen vor und nach OP an mein Bett)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal war immer kompetent und ansprechbar
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenksarthrodese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Zimmer war zwar nicht neu, aber sauber und zweckmäßig ausgestattet. Sehr gut fand ich, dass man vom Bett aus, ohne aufstehen zu müssen, an die Schränke kam (ein ausziehbares Fach) besonders gut für gehbehinderte und bettläige Patienten.

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Das pflegepersonal war freundlich, kompetent und stets aufmerksam und hilfsbereit. Die Nachtschwester holte mir sogar eigeninitiativ ein Beinkeilkissen und Gehstützenhalter für's Bett. Die Tür öffnete und schloss sie sogar jedesmal geräschlos. So kann Genesung gelingen!!!

Danke

Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundlich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die gab es gar nicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wenn was gemacht wurde)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen und die es brachten waren die freundlichsten Menschen
Kontra:
Rest war nicht gut
Krankheitsbild:
Wirbelsäule Verletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon allein die Notaufnahme eine Katastrophe habe über 4 Stunden gewartet bis ich auf dem Zimmer war mit höllischen Schmerzen dann hat man mich einfach nur mit Pillen voll gestopft ein Arzt Sahr ich erst am 5 tag cool dachte ich mir bis ich dann mal am 7 tag operiert worden bin ein ausführlicheres Gespräch mit einem Arzt hat erst gar nicht statt gefunden unmöglich dann die Schwestern manche waren sehr nett aber der größte Teil war so was von unfreundlich das mir die Sprache weg blieb was man sich da alles gefallen lassen müsste fühlte mich wie ein kleines Kind das nichts darf würde total ignoriert gingen gar nicht ein auf mich müsste mir ständig anhören das sie keine Zeit haben unterbesetzt waren u.s.w es ist schon schlimm genug das man da sein muss aber noch so schlimmer von Schwestern so miss behandelt werden dann sollten Sie ihren Job nicht machen teilweise kam ich mir vor wie in einer Bundeswehr Kaserne wie ein feldwebel mit Typischen Dialekt naja auf jedem fall werde ich dieses kh wenn ich noch entscheiden kann nicht mehr aufsuchen

Bestens betreut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes, aufmerksames Pflegepersonal, immer zur Hilfe bereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich beziehe mich ausschließlich auf Urologie Station 31.

Das Pflegepersonal möchte ich als „Dream-Team“ bezeichnen. Stets gut gelaunt, immer verständnisvoll und sehr hilfsbereit. Nicht so, wie man es erwartet, sondern so, wie man es sich nur wünschen kann. - eine tolle“Truppe“!

Die Ärzte waren prima, haben ihren Job sicherlich sehr gut gemacht. Etwas mehr Lockerheit Im Gespräch würde dem einen oder anderen nicht schaden. - aber wir sind ja nicht alle gleich! Und das Ergebnis stimmt.

Ich kann die Station 31 jedem uneingeschränkt empfehlen.

Danke!

Starke Schmerzen im Rücken - Bandscheibe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (3-Bettzimmer, Waschen im Zimmer, hinter Vorhang)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits seit ca. 8 Jahren schleppe ich mich mit schlimmen, Schmerzen im Rücken herum. Ich war bei
vielen Ärzten, doch keiner nahm mich wirklich ernst.
Bin dann bei Dr. Wanasuka(Schmerztherapeut) gelandet. Als dieser mir auch nicht mehr helfen konnte, verwies er mich an D. Zelliano. Dieser war der 1. Arzt, der mir erklären konnte, was mein Problem ist. Meine Nervenwurzel war verdickt und verknotet.
Dies verursachte die unsagbaren Schmerzen. Nach einem Gespräch, wurde ein OP-Termin anberaumt.
Die OP ist vorbeit. Es ist ein anderer Schmerz geworden. Es braucht halt seine Zeit, bis sich Nerven erholen.

Ich möchte mich besonders bei meinem operierenden Orthopäden, Ltr. Oberarzt der Orthopädie, für seine Aufmerksamkeit und Hilfe bedanken.

Ein weiteres Dankeschön gilt dem Personal der Station 45. Ich habe mich nach meiner OP in guten Händen gewusst. Alle waren immer freundlich und für einen Ratschlag zur Stelle.

Herzlichst

Bärbel Erbstößer

Einfach nur super

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Abzess im Intimbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach super. Ich bin dort hingegangen nachdem ich ein horrorzenarium im Helios Klinikum Schwelm hinter mich gebracht hatte ohne das mir dort geholfen würde.
Im AKH würde ich sofort sehr nett und schnell behandelt.
Das gesamte Team war einfach Klasse.

Trotz Hitze, Stress und Hektik herrschte gute Laune und super Betreuung.

nie wieder akh

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
sehr schlechte behandlung
Krankheitsbild:
herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

falsche behandlung bekommen nach einem herzinfarkt

AKH = Inkompetenter Service

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfallpatient wird man nicht dementsprechend bahandelt. Am Ende bekommt man nur Schmerztabletten und muss hier ewig bis 2h darauf warten dran zu kommen.

Negativstes Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unverschämt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist die reinste Scheisse!
Noch niemals habe ich ein Krankenhaus so dermaßen gehasst!
Ich wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag per RTW hier als Notfall eingeliefert.
Sollte dann noch in der selben Nacht operiert werden, doch es passiert nichts. Am nächsten morgen kam die Visite und dort wurde mir gesagt, dass ich gleich operiert werden würde.. das was dann also der Donnerstag. Nun ist es freitags vormittags und ich wurde immer noch nicht operiert. Dazu kommt, dass ich nichts essen darf und nichts trinken. Das nun seit mehr als 36 Stunden nicht! Die Schwestern sind unfreundlich dazu! Ich rate jedem Menschen ab in dieses unfähige und unverschämte Krankenhaus zu gehen!

VIELEN DANK FÜR NICHTS LIEBES AKH!

Super Abteilung, fachlich und menschlich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nachtschwestern, immer da immer nett, trotz schweren Job auf der Urologie Nachts
Kontra:
Teilweise Patienten, größte Sorge, dass anstelle Marmelade Käae beim Abendbrot lag.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

U31 und U32 ich kann nur sehr gutes Schreiben. Die OP hat hervorragend funktioniert, Erklärungen wurden sofort gegeben. Man musste noch nicht einmal nachfragen. Die Krankenschwestern waren alle sehr nett und höflich. Selbst nachts immer nett und fürsorgend. Einfach Traumnote 1

Erstklassig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Aufklärung, Personal sehr bemüht und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Impingementsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Gespräch zur OP über die Anästhesie, der Anmeldung, die Minuten vor der OP, immer kompetent und vor allem sehr menschlich. Danke. Ich empfehle die Klinik auf jeden Fall weiter.

Die reinste Katastrophe!!!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Guten Abend,
Ich berichte hier als Tochter
Mein Vater 82 Jahre alt an Krebs erkrankt.
Die ganze Station der Onkologie und auch die Station 5b Haus 1 ist die reinste Katastrophe dreckig zu wenig Personal kein Arzt der mal vernünftig deutsch spricht!!
So etwas habe ich echt noch nicht erlebt!!
Mein Vater war tot krank und es würde sich nicht um in gekümmert er lag da in seinen eigen kot wenn wir als Familie nicht jeden Tag da gewesen wären hätte er da so Tage lang Gelegen, auf dem Klo im Zimmer war der Boden mit kot beschmutzt 3 Tage lang !! Wo ist da die Hygiene das ist unfassbar!
Mein Vater konnte sich nicht mehr alleine im Bett drehen. Keine Lagerung von Personal!!
Er wurde da einfach so liegen gelassen.
Und und und mir fehlen die Worte echt das schlimmste Krankenhaus was ich je gesehen habe. Die Pfleger genervt wenn man sie gerufen hat. Ich kann ja echt verstehen das die da viel zu tuen haben und unterbesetzt sind Aber so geht’s auch nicht ! Mit über 40 Grad Fieber lag er da und die haben es noch nicht einmal bemerkt. Wir mussten das Personal 3x darauf aufmerksam machen bis er endlich was dagegen bekam. 2 Tage später Als wir dann ein Hospiz Platz für ihn hatten meinten die dort das das noch nicht einmal erwähnt wurde in seiner Akte . Hallo was soll das. Vor den Transport gaben sie ihn eine Beruhigung Tablette die meinten er wäre nervös wegen den Transport ins Hospiz dabei hatte er über 40 Grad Fieber!! Wir waren so froh das er das überhaupt geschafft hatte dort hin. Das war das beste was wir je tun konnten da wurde sich so liebevoll um ihn gekümmert bis zur letzten Sekunde. Mit Fachpersonal die wirklich Ahnung von ihren Job haben. Wir können jedem nur raten sich ein anderes Krankenhaus zu suchen!! Zu mindesten nicht die Station 5b oder die Onkologie damit haben wir keine guten Erfahrungen gemacht. Lieber paar Kilometer weiter fahren.
Ist leider so???????

Geriatrie für geliebte Angehörige vermeiden

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fällt mir nichts ein.
Kontra:
Vorausschauende Pflege und Fürsorge
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde vor einigen Wochen mit Oberschenkelhalsbruch in das AKH eingeliefert. Nachdem die eigentlich dringende op immer wieder verschoben wurde, wurde sie nach drei Tagen operiert. Nach einer Woche Chirurgie (Pflege und Fürsorge nicht vorhanden) kam sie völlig abgebaut und verwirrt in je Geriatrie... Durchfälle inklusive.
Eine Unterstützen durch die Pfleger war nicht vorhanden. Sie sollte ohne Brille und Gebiss zünftig essen (Fleisch etc.) hätte aber dringend Unterstützung beim Essen benötigt, sodass sie immer weiter abgebaut hat. Sie konnte plötzlich nicht mehr reden, nicht mehr kauen und motorisch lies sie auch vollkommen nach.
Gerne wollten wir sie gelegentlich an die frische Luft bringen... Rollstühle waren jedoch in so schlechter Qualität (ohne Fußablage, bremsen defekt oder demontiert), sodass wir uns dies nicht getraut haben.
Ich kann jedem davon abraten, Angehörige in die Geriatrie nich Hagen einzuweisen. Nun ist meine Mutter im Altenheim und hat durch ihren Aufenthalt in der Klinik starke gesundheitliche Einbußen.

Nichts zu beanstanden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fühlte mich gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch 5. MFK rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hab mir zum neuem Jahr(01.01.2019) den 5. MFK rechts gebrochen. NA warten war zwar lang aber trotzdem gut organisiert. Fragen wurden alle gut beantwortet und weitere Aufklärung top. Weitere Behandlungen und das Warten war sehr kurz(max. 20min.) Termin für OP erfolgte zeitnah und verlief super. Auf Bedürfnisse, wie Kälte wurde super lieb eingegangen.(warme Decken). Keine Schmerzen nach OP(08.01.2019) und im Aufwachraum gab's Gummibärchen. Super Behandlung auf Station 44, die Nachtschwester hat einen schlafen gelassen. Auch über die Nachbehandlung gibt es nix auszusetzen.

Nur enttäuschend

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/ 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfolgreiche OP
Kontra:
Unfreundliches Personal, keine Information oder Aufklärung
Krankheitsbild:
Sprunggelenk innen und außen gebrochen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind maßlos enttäuscht. Diese Enttäuschung betrifft die Station 15b/ Spätschicht vom 21.12. Bis 28.12. Sowie die Station 44 in Haus 4, ebenfalls Spätschicht vom 28.12.bis 7.1.
Mein Vater wurde am 21.12. Als Notfall aufgenommen. Er muss in dem dortigen Dialyse Zentrum 2x die Woche hin und beim aussteigen aus dem Taxi ist er gestürzt. Die Notfall ambulante Behandlung so wie die OP waren sehr gut.
Er kam auf die innere Station in Quarantäne weil er Durchfälle hatte. Die Betreuung dort ist schlecht. Die Schwestern ( in dem benannten Zeitraum) unfreundlich, gaben auf meine Fragen genervte Antworten. Ebenso auf der Station 44 wohin er nach Behandlung der Durchfälle verlegt wurde ,( auch im benannten Zeitraum) unfreundlich pampig,keine Informationen, Weder meinem Vater als Patient noch mir als Angehörige. Schlussendlich hat er sich dort auch noch einen Keim geholt der aber dort nicht weiter behandelt wird,sie meinem Vater wahrscheinlich heute entlassen. Ich könnte hier noch endlos schreiben wie der Umgang und die Hygiene dort war.
Mein Vater war auch schon auf anderen Stationen wo er und wir immer freundlich und kompetent behandelt wurden. Aber Das, was wir in diesen Wochen erlebt haben ist unterste Schublade.

Herzlichen Dank an das Team der Station 14a

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/ 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toll)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In Ordnung)
Pro:
Höflich, lieb und zuvorkommend
Kontra:
Entfällt
Krankheitsbild:
Abklärung Magen + Darmbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingewiesen für Magen+Darmspiegelungen und allgemeiner Abklärung der Beschwerden.
Schneller Termin für Voruntersuchung, alles super organisiert.
Aufnahmetag, ebenfalls schon Alles organisiert.
Station 14a = Superfreundliches, liebes Personal,Alle extrem hilfsbereit.
Personal bei der Magenspiegelung, ebenfalls extrem lieb, nehmen dem Patienten jegliche Angst.
Durchführende, junge Ärztin sehr liebevoll und ruhig .
Ultraschall + Darmspiegelung durch Oberarzt, ebenfalls in aller Ruhe, lieb und freundlich. Geht auf alle Fragen ein, erklärt ausführlich und verständlich.
Ich bin nicht umsonst von Wuppertal in diese Klinik gekommen.
Man kann dieses Krankenhaus und auch diese Station nur empfehlen.

Absolut nicht zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliche und unmenschliche Hebamme
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während der Geburt meiner ersten Tochter kam es zu Komllikationen, die in der Rückschau betrachtet, durch fehlende oder schlechte Absprachen der beiden beteiligten Hebammen zustande kamen. Ich wurde während der Presswehen schlichtweg allein gelassen.Darauf folgten mehrere andere kleiner Fehlentscheidungen, die zu einer schweren Geburt führten.
Dem nicht genug, wurde mir unmittelbar nach der Geburt meiner Tochter (ich wurde noch von der Ärztin genäht), von der 2. Hebamme ein „Vortrag“ gehalten, dass wir ja nicht auf die Idee kommen sollten und zu beschweren, weil das ganze nicht ihre schuld sei. Auch wurden von Seiten dieser Hebamme falsche Ängste geschürt, dass meine Tochter nicht krankenversichert sei,weil mein Lebensgefährte die Sorgerechtsanerkennung nicht dabei hatte. Was absolut nichts mit der Krankenversicherung zu tun hat. Dieses „ablästern“ vor mir gegen ihre Kollegin, hatte erst ein Ende, nachdem ich ihr sagte „das es jetzt mal gut sei“.

Als ich meine Tochter auf den Arm bekam, fragte ich wie ich sie anlegen könne. Die Hebamme antwortete: „Einfach an die Brust und fertig!“-und verließ das Zimmer des Kreissaales.

Im Nachhinein wurde uns nicht erklärt, was unter der Geburt genau abgelaufen ist und warum, wie gehandelt wurde. Aufgrund der unmenschlichen Behandlung war und bin ich von diesem Geburtserlebnis stark traumatisiert.

Einzig der Chefarzt und 2 Ärzte, die ich im Vorfeld kennenlernte sind positiv hervorzuheben, da sie sehr zugewandt und professionell waren. Leider konnten mich diese während der Geburt nicht betreuen.

Das Pflegepersonal auf der Entbindungsstation war freundlich, jedoch nicht zu vergleichen mit der Entbindungsstation des Augustakrankenhauses in Bochum, indem ich meine 2. Tochter zur Welt gebracht habe. Hier habe ich absolut positive Erfahrungen machen können. Erstaunlich was es für Unterschiede gibt.

Unfreundlich und beleidigend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Frühdienst
Kontra:
Beleidigung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflege Personal zum Teil unfreundlich faul beleidigend
Wenn man übergewichtig ist man wird ausgelacht

Haus4
Etage3
Stadtion43

Spät Dienst zum kotzen
Behinderten wird nicht geholfen.

Frühdienst war super :)

Gut aufgehoben!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich kompetent, freundlich
Kontra:
Arztberichte sollten generell zugeschickt werden. Lange Wartezeiten nerven Mitarbeiter und Patienten.
Krankheitsbild:
Herzkatheter-Untersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Hausarzt zur Herzkatheter Untersuchung zur Abklärung ins AKH überwiesen. Die Voruntersuchungen machte mein Hausarzt. Am Tag des Eingriff wurde ich freundlich in der Kardiologie aufgenommen und direkt, wie zeitlich geplant,die Untersuchung durchgeführt. Alle beteiligten Personen, Ärzte, Krankenpflegepersonal und Servicekräfte waren mir und meiner Frau freundlich zugewandt. Man spürte nicht den zeitlichen Druck unter dem alle Krankenhausmitarbeiter stehen.
Ich verblieb eine Nacht stationär. Auch auf der Station 22 waren alle sehr zuvorkommend.
Positiv möchte ich noch erwähnen, dass jeder Mitarbeiter, der einem im Flur begegnete freundlich grüßte. Das ist nicht selbstverständlich in so einem großen Haus.

AKH Urologie sehr empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TUR Blase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Urologie Station 24
Kompetentes fachlich qualifiziertes ÄrzteTeam,gute Beratung und Aufklärung sehr freundliche Schwestern immer hilfsbereit

Unfreundlich

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es gibt auch nette Krankenschwestern die mit ihrem Job klar kommen.
Kontra:
Teils überfordert
Krankheitsbild:
Entbunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr unfreundliche Krankenschwestern. Teilweise sehr genervt und nicht im Stande auf Fragen höfflich und professionell zu Antworten. Die Antworten die man bekommt sind teils beleidigend oder herabsetzend. Es lautet für manche die Divise bloß keine Arbeit machen oder gar Fragen stellen.

1 Woche stationär in Kinderklinik

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Nachtschwester sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Lungenentzündung, Keuchhusten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war 1 Woche stationär mit akuter Lungenentzündung und Keuchhusten!
Trotz hoher Ansteckungsgefahr mit Säugling auf einem Zimmer!
Zimmer nebenan war halb durch Wand halb durch Fenster getrennt! Die sich nur durch Vorhänge schließen ließen!
Da mein Sohn vor schmerzen viel weinte und hustete zogen unsere Zimmergenossen nachts aus und nebenan schrie man Ruhe und klopfte laut vor die Scheibe,sodass grade mein Sohn Angst bekam( 3 Jahre alt).
Nachdem ich zurück rief was das soll stürmte die Mutter von nebenan in unser Zimmer und beleidigte mich!
Ich schrie sie soll gehen.Unüberhörbar!
Keiner kam.Keine Nachtschwester kein Arzt. Wirklich niemand.
Erst nach 10 minuten klingeln kam die Nachtschwester und sagte sie hat zu tun!
Ich sagte was passiert war und sie glaubte mir nicht!
Die Ärztin die dann kam auch nicht!
Ich sass weinend am Bett meines kranken Sohnes und dachte ich bin im falschen Film.
Wie kann man eine Kinderstation so bauen? So hellhörig?
Wie kann man als Mutter so sein? Ihr Kind lag auch da, aber ihm ging es anscheinend deutlich besser als mein Kind aber dann kann man doch trotzdem nicht so sein! Und Ruhe schreien in einem Krankenhaus!!
Bin sehr enttäuscht von dem Krankenhaus, dessen Hygiene zu wünschen übrig lässt!
Hatte nach dem Krankenhaus eine Blasenentzündung und einen Magen- Darm Infekt.
Der wohl auf das Stationsklo zurückzuführen ist.
Da gehen nämlich alle drauf.Alle Eltern plus Besucher!
Nie wieder diese Klinik!!

absolut kompetent und herzlich

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (war im einzigen 4er Zimmer, war sehr eng)
Pro:
gut aufgestellt und super freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
EPU, Ablation bei Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

super nettes, aufmerksames Personal. Das gesamte Team im Herzkatetherlabor war sehr, sehr nett kompetent und empathisch.
Dieses Krankenhaus wäre immer wieder meine Wahl. Ich wohne 50 km weit entfernt

Katastrophge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die Erstbehandlung und OP
Kontra:
das ganze Managetment im Haus
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Lymphdrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfalmäßig Leistenbruch, nicht sichtbar Lymphknoten geplatzt
OP war in Ordnung, der behandelnde Arzt ist super.

Die Komunikation zwischen Arzt, Pflegepersonal und Stationen und Behandlungsbereichen ist eine Katastrophe. Ich musste oft selbst sagen was gemacht werden sollte.
Fehlende Unterlagen und verschlammte Termine verlängerten meinen Aufenthalt.

Die Sauberkeit im Haus und in meinem Zimmer war mangelhaft, zu wenig Reinigungs-Personal die die aufkommende Arbeit leisten können.

Das Essen: Ich habe sehr viele Lebensmittelunverträglichkeiten, wenn mein Mann mir nicht in den ersten 3 Tagen Essen von Zuhause gebracht hätte, wäre ich verhungert, es gab fast nichts was ich essen konnte.
Die nächsten Tage habe ich sehr einseitiges und ständig das gleiche Essen bekommen. Ich kam mir vor wie in der 3.Welt wo Familie die Nahrung heranschaffen muss um den Kranken zu ernähren.

Trotz guter Erstbehandlung würde ich nicht mehr in dieses Krankenhaus gehen und lieber weite Wege auf mich nehmen.

CHAOS

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
hoffnungslos Überfordert, Ärzte und Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Privatstation 23 ist komplett Überfordert und wahrscheinlich Unterbesetzt. Ich sollte Daten telf. durchgeben. Hab ich schon. Dann nochmal. Wie heißen Sie denn, damit Sie Daten auch bekommen? Ich habe jetzt Feierabend. Jede zweite Antwort war: Bin ich nicht für zuständig.
Auch die Ärzte haben sich nicht untereinander ausgetauscht. Sie werden am Freitag entlassen. Wir können nicht mehr tun.
Nach hin und her: gut dann aber Montag.
Der nächste Arzt am nächsten Tag: Monatag geht nicht!
Es stehen noch Untersuchungen an!
Was denn jetzt?
Die meisten Schwestern sind sehr unfreundlich und hoffnungslos überfordert.
Infos: Null

Ich war nur ca. 2 Std. am Tag da.

Der Umzug in einen anderen Raum hatte bereits stattgefunden. Nachdem ich 2 Stunden da war, habe ich alle Sachen aus dem Schrank und Bad geholt.

Ich meckere nicht über Nichtigkeiten sondern um die Patientenversorgung.

Ich war sch oft als Patient da.
Dort gehe ich aber nie wieder hin.

Weitere Bewertungen anzeigen...