Frankenalbklinik Engelthal

Talkback
Image

Reschenbergstraße 20
91238 Engelthal
Bayern

140 von 159 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

162 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wichtig und richtig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression mit Ängsten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember 2019 und ein 2. Mal im Januar/Februar 2020 auf der Privatstation in einem schönen Einbettzimmer. Durch die Hilfe der hervorragenden Therapeuten und Ärzte konnte ich gestärkt und zuversichtlich die Klinik verlassen. Zu Beginn litt ich unter verschiedenen Ängsten (u.a. Versagensängste) und starken Depressionen mit großer Verzweiflung. Die medikamentöse Umstellung von Schlaftabletten und einem Antidepressivum war begleitet von "Entzugssymtomen" und würde ich deshalb nur stationär empfehlen. Besonders geholfen haben mir die Psychotherapiegruppen unter sehr guter Leitung des Psychotherapeuten, ebenso die Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten und dem Chefarzt. Aber auch das Bewegungsangebot und die Gestaltungstherapie waren für mich wichtig, ebenso die gute Stimmung unter allen Mitpatienten. Die Freundlichkeit des gesamten Personals möchte ich auch gern hervorheben - und auch die Sauberkeit in allen Räumen der Privatstation. Das Essen war gut und reichlich.

Station 4 Ost - IMMER [email protected]@

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts wichtiges
Krankheitsbild:
Schwere Depression mit Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2019 bis Januar 2020, also knappe 6 Wochen, auf der Station 4 Ost in Engelthal.
Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber der Aufenthalt hat mir definitiv geholfen!
Ich bin als regelrechter Zombie in die Klinik gekommen. D.h., ich habe am Tag 12 bis 14 Stunden geschlafen, war erschöpft bis zum es geht nicht mehr; nichts hat mich mehr interessiert und der Antrieb war bei Null.
Ich bin jetzt seit knapp zwei Wochen zu Hause und habe nicht mehr viel mit dem Menschen gemein, der im Dezember in die Klinik gekommen ist.
Die Station 4 Ost hat mir ermöglicht, aus meinem Umfeld, meinem Alltag und vor allem aus meinem Gedankenkarussell herauszukommen. Ich musste wieder Struktur in mein Leben bringen mit morgens aufstehen, waschen, zähneputzen, Termine wahrnehmen usw. War nicht leicht, aber ich habe es die meiste Zeit geschafft.
Zu verdanken habe ich dies vor allem meinen Mitpatienten, die mich bereits in den ersten Tagen wieder zum Lachen gebracht haben. Aber natürlich auch den Pflegern, Ärzten und Psychotherapeuten auf der Station.
Auf der Station hatte ich endlich die Möglichkeit, alle Probleme zu Hause zu lassen und mich ausschließlich auf mich zu konzentrieren. Ich wurde nicht von Ängsten, Unsicherheiten, Telefonaten, Post oder ähnlichem belastet, sondern befand mich auf Station 4 Ost und damit in den besten Händen.
So... Die Alte bin ich zwar noch nicht, aber ich bin zuversichtlich, denn ich bin auf einem guten Weg. Vielen Dank, sehr geehrte und geschätzte Frau W.
Natürlich kann man nicht einmal von der Station 4 Ost erwarten, dass man auf einer Empore sitzt und mit vereinten Kräften aller Mitarbeiter der Station ins ersehnte Licht gehoben wird. Nein, nein... laufen muss man schon selber. Aber das Tolle ist, man lernt es wieder!!
Vielleicht renne ich ja bald wieder... Mal sehen.
Und falls ich wieder mal stolpern sollte und nicht mehr ohne Hilfe hochkomme, weiß ich, wo zukünftig mein Platz ist. Auf Station 4 Ost in Engelthal. Ein tolles Gefühl!

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2019 auf der Station 4 Ost.
Bei der Ankunft wurde ich sofort freundlichst von den Ärzten und Pflegepersonal empfangen.Im weiteren Therapieverlauf hatten immer alle(Ärzte,Psychologen,Pfleger..)ein offenes Ohr für mich und es wurde alles versucht, um mir zu helfen.
Die Therapien waren sehr angemessen, es gab genügend Zeit zum Rückzug oder für Spaziergänge.
Mit den Mahlzeiten war ich zufrieden.
Ich danke dem ganzen Team und würde jederzeit die
Frankenalbklinik Station 4 Ost weiterempfehlen!

Eine Klinik die in der ChampionsLeauge spielt und das ganz vorne!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auf allen Ebene 100 von 100 Punkten!
Kontra:
Das Schnitzel ist zu klein :-)
Krankheitsbild:
Schwere Depression, BurnOut, schwere Belastungsstörung
Erfahrungsbericht:

Ich 44, mänlich, schwere Depression und schwere Belastungsstörung.

Also, ich war knapp 6 Wochen in Engelthal und musste mich an einem Montag morgen im Juli mit einem weiderkehrenden Angstzustand auseinandersetzen und hab mich dann entschlossen so geht es nicht mehr, ich bin fix und fertig und geh wie meine Therapeutin schon meinte im Notfall für ein paar Tage in die Klinik.

Auf der Suche hab ich dann in Engelthal angerufen wie man die Klinik auch nach dem Ort nennt und hatte einen ersten Engel am Telefon der meine Hilflosigkeit sofort erkannte und sich darum kümmerte, das ich akkut sofort augenommen werden kann. Vielen Dank noch mal dafuer!

Ich könnte es kurz machen mit meiner Bewertung, alle Mitarbeiter dort von Haushältern, über Schwester, Therapeuten und Ärzten spielen aus meiner sich in allen Ebenen in der Championsleauge und wissen genau was Sie tun.

Sie als betroffener sollten 2 Dingen tun:

Lieber früher Hilfe suchen als zu spät und den Ärzten enscheiden lassen was gut für Sie und vertrauen haben das man hier genau weis was man tut bzw. Da es ja ein komplexes Thema ist, mit aller menschlicher Vorsicht vorgeht. Das ist natuerlich schwer.

Mit der Vorstellung ein Klappse hat das nix mehr zu tun, ist eine Top geführte Klinik, wo jeder Mitarbeiter zu jeder Zeit (auch bei einem manchmal aufsässigen Herrn wie mich) immer und das immer sicher fürsorglich verhält.

Ich bin dankbar das ich das Glueck hatte hier Patient sein zu dürfen.

Ich schreibe das hier nach gut 6 Monaten im realen Leben und mir geht es sehr gut, der Weg danach heisst „Dran bleiben“ und das tu ich so gut ich kann!!!

Niemand auch ich nicht möchte noch mal diese zeit erleben, aber niergends wird es einem einfacher gemacht zu sagen, wenn ich mal wieder in so eine Situation kommen,

Dann gibt es keine Hürde mehr in meinem Kopf zu sagen, auf nach Engelthal zu den Engeln dort mit extrem hoher Fachkompetenz!!

Vielen Dank auf diesem Weg an alle die es mit mir aushalten durften!

GLGG

B-Station, jederzeit empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern -einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2019 schon mehrmals auf der B-Station und kann nur Gutes berichten.
Vor meinem 1. Aufenthalt hatte ich wahnsinnige Angst, die mir jedoch gleich von dem netten Pflegepersonal und den Ärzten genommen wurde. Ich habe mich jederzeit verstanden und akzeptiert gefühlt und es wurde immer alles versucht um mir zu helfen. Die Pfleger sind alle sehr lieb und herzlich, und haben zu jeder Tages- und Nachtzeit ein offenes Ohr. Egal mit welchem Problem man kommt, auch wenn man nur mal jemanden zum Reden braucht, es ist immer jemand da. Und die Pfleger und Ärzte sind wirklich toll, da kann sich jede andere Station und Klinik ein Beispiel nehmen. Die Therapien sind, wenn man an allem teilnimmt, sehr umfangreich, doch man hat auch immer zwischendurch oder dann Abends auch Zeit, die man mit den Mitpatienten verbringen kann. Die Patientengemeinschafft ist auch immer toll, es wird viel unternommen und gelacht, man hat eigentlich nie das Gefühl in einer "Psychatrie" zu sein.
Ich würde jederzeit wieder herkommen, die 6 Wochen sind immer zu kurz und man geht mit einem lachendem und einem weinenden Auge...Aber es tut gut, dass man weiß, dass man jederzeit wieder hierher kann und "stabilisiert" wird.
Ich danke dem ganzem Team von Herzen, und ich bin echt froh, dass es diese Station gibt.

TOP-Klink für psychische Probleme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Psychologen, Ärzte, Landschaft
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 6 Wochen in der Frankenalbklinik. Der Aufenthalt war sehr gut. Die Betreuung durch die Ärzte bzw. Pflegepersonal war sehr gut. Zuerst war ich als Akutpatient auf der Station 1 Ost und bin im Anschluss auf die B-Station verlegt worden. Der Aufenthalt auf der B-Station hat mir sehr geholfen. Das Pflegepersonal, Ärzte und Psychologen sind echt Top. Sie haben immer ein offenes Ohr für die Belange und Sorgen der Patienten. Es ist möglich zu jeder Tages und Nachtzeit mit dem Pflegepersonal zu sprechen wenn es einem einmal nicht gut geht. Ich habe diese Möglichkeit das eine oder andere Mal in Anspruch nehmen müssen und ich habe immer Unterstützung erhalten.

Die Ausstattung der Zimmer ist jetzt nicht berauschend jedoch zweckmässig, Auf der B-Station gibt er überwiegend Einzelzimmer, die Dusche muss man sich jedoch mit dem Nachbarzimmer teilen. Ich pers. finde das ok.
Bzgl. Internet, es gibt in der Klink kein W-Lan und LTE ist nur sehr eingeschränkt vorhanden. Beste Ergebnisse hat man mit T-Mobile. Vodafone ist im Haupthaus nicht zu gebrauchen, auf der B-Station hingegen hatte ich keine Probleme.

Die Essenszeiten sind meines Erachtens mit 1h etwas knapp gehalten. Auch die Zeiten sind gewöhnungsbedürftig Mo-So: Frühstück 07:15 - 08:15; Mittagessen 11:15 - 12:15 und Abendessen von 16:45 - 17:45.

Das Essen ist ok. Frühstück und Abendessen als Buffet, Mittagessen kann man aus 3 Menüs wählen (Wiederholung alle 3 Wochen). Die Auswahl am Buffet ist ordentlich und ich habe immer etwas gefunden. Einziges Manko, beim Abendessen kann es schon einmal vorkommen, dass wenn man an der Reihe ist gerade die Wurst/ Käse-Platten leer sind. Dann muss man warten bis das Küchenpersonal eine neue bringt.

Ich würde wenn es mir wieder schlechter geht jeder Zeit wieder in die Frankenalbklinik, besonders auf die B-Station gehen.

Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg meiner Genesung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamtbetreuung auf der Station)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Fachkompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Waldrandlage, Psychologisches Fachpersonal auf Station IV-Ost
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out - Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war diesen Sommer auf Station IV-Ost für 6 Wochen.
Ich kam völlig kraftlos, niedergeschlagen, voller Tränen dort an.
Ich hatte das Gefühl zugewandt, liebevoll und absolut zielgerichtet wieder aufgepäppelt zu werden.

Sowohl durch das Fachpflegepersonal, die Fachärztinnen und die Psychologinnen, alle, wirklich alle, haben gut zusammen gearbeitet und mir persönlich oder über die angebotenen Edukationen viele Erkenntnisse und gute Richtungsweisungen mit auf den Weg gegeben.
Mit den Mitpatienten war zum Teil ein sehr guter, wohltuender Austausch möglich.

Die geschützte Rahmen hat mir in der Phase meiner Genesung den Raum gegeben ein Vertrauen in mich selbst zurückzugewinnen.
Also auch viel Arbeit an mir selbst durch mich selbst - immer fachlich begleitet durch das gesamte Stationspersonal.

Der Therapieplan hat mich anfangs komplett überfordert, nach 2-3 Wochen konnte ich dann fast alle Termine wahrnehmen.
Auch körperlich hat sich viel getan: so bin ich nach kurzer Zeit doch trotz Sommerhitze die 4 Stockwerke fast immer zu Fuß gegangen, mehrmals täglich, habe den Wald genossen - auch mit sportlicher Betätigung und begonnen einen inneren Frieden mit mir und meinem aktuellen Zustand zu schließen.

Eine kleine Kritik in Bezug auf Äußerlichkeiten, Oberflächliches, das vermutlich dem Kostendruck/Verordnungen zuzuordnen ist: Der Zustand der Außenanlage und der Grad der Freundlichkeit und Flexibilität des Kantinenpersonals.

Auch wenn es sowohl im Personal als auch unter den Patienten hie und da gemenschelt hat, war es insgesamt eine sehr heilsame Zeit. Das Lachen kehrte zurück, die Freude am gemeinsamen Musizieren und am Kreativen.

Parallel hat sich der Weg aus der Depression und dem Energieloch abgezeichnet - der noch nicht zu Ende gegangen ist, aber Schritt für Schritt weiter gegangen wird.

Vieles hat noch Wochen - oder jetzt sogar Monate - nachgewirkt und angeregt Themen weiter zu verfolgen.
Also Achtung: Aufenthalt mit positiver Langzeitwirkung durchaus möglich :).

Stat. IV-Ost - Jederezeit wieder!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut professionell. Das gesamte Team sehr kompetent. Jeder noch so kleine Wunsch wird vom Team versucht erfüllt zu werden.
Kontra:
keine!
Krankheitsbild:
Burnout/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück auf der Station IV-Ost aufgenommen zu werden. Ich danke meinem Facharzt für diese tolle Empfehlung. Es war die beste Entscheidung überhaut.
Ich wurde sehr freundlich sowohl vom Behandlungsteam als auch von den Mitpatienten aufgenommen. Das Konzept geht zu 100% auf. Ich habe mich voll und ganz drauf eingelassen und kann mit gutem Gewissen sagen, dass die 6wöchige Behandlung mein Leben völlig umgekrempelt hat - im positiven Sinne natürlich. Durch die Gruppen (Burnout-Gruppe, Rollenspiel-Gruppe, Psychoedukation) gewann ich meine Selbstwirksamkeit und mein Selbstbewusstsein zurück. Die Einzelgespräche halfen mir dabei mich selbst besser kennenzulernen und mein eigenes Verhalten, Gefühle und Wahrnehmungen besser zu verstehen. Auch der Austausch mit den Mitpatienten war bedeutend und hilfreich. Mir wurde der Rücken gestärkt und ich erhilt meine eigenen "Schokostreusel" (insider!) mit auf den Weg.
Aus diesem Grund bin ich dem gesamten Team der Station IV-Ost unendlich dankbar!!!
Ich habe mich richtig und gut aufgehoben gefühlt. Die Zeit verflog wie im Fluge, wäre sogar noch gerne länger geblieben.
Die Zeit des Schutzes, der Geborgenheit und des Wohlbefindens ging leider viel zu schnell vorbei.
Ich sage: "DANKE", "DANKE" und nochmals "DANKE"!!
Ich empfehle besonders die Station IV-Ost sehr gerne weiter!

Ich lasse liebe Grüße da, wünsche ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue 20120.

S.P.

Sehr gute Betreuung auf Station IV-Ost

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Personal
Kontra:
Mehr sportliche Aktiviität wäre aus meiner Sicht positiv
Krankheitsbild:
Burn-Out/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt auf der Station IV-Ost in der Klinik Engelthal hat mir sehr geholfen.
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Die Psychologen, Ärzte und das Therapiepersonal gehen sehr individuell auf die Themen der jeweiligen Patienten ein. Ich habe mich sehr gut und kompetent betreut gefühlt.
Das Essen ist für ein Krankenhaus und das zur Verfügung stehende Budget gut.
Ich kann die Klinik Engelthal, insbesondere die Station IV-Ost für die Themen Burn-Out und Depression nur weiter empfehlen.
Vielen Dank an alle, die dort eine sehr gute Arbeit machen und mir geholfen haben, mit meinen Themen besser umgehen zu können.

Vorsicht ! Altenheim !

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Altenheim)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Altenheim)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Altenheim)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Altenheim)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Altenheim)
Pro:
Die schlechteste Klinik überhaupt
Kontra:
Geht bitte nicht hin !
Krankheitsbild:
Zwänge, Depression, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Psychiatrie? Nein ! Altenheim ? Ja ! Ich bitte alle Parienten von 18-30 sich an Adoleszentenstationen zu wenden. Gibt Stationen zum Beispiel von 16-25 Jahren. Wenn ihr ins Altenheim Engelthal geht dann geht ihr kaputt. Man will Therapie machen mit gleichaltrigen, stattdessen sieht man alte grauhaarige Leute mit Wagen zum laufen. Der Oberarzt und der Pfleger Leiter sind die größten .... setzen euch unter Druck, schicken euere Handys sonst wo mit der Post hin und wenn ihr gehen wollt dann sagen sie ,,wir rufen den Richter und dann bist du hier für 6 Wochen auf uns die ach so große Klinik werden sie hören" und die Stationsärzte ? Das aller letzte ! Bitte junge Erwachsene wenn ihr GESUND werden wollt, dann wendet euch ans Klinikum Nürnberg Nord 37/1 (17-25 Jahre) oder an Obermein Station 6B (16-25 Jahre) Wenn ihr allerdings auf alte Omas steht oder unverschämte Ärzte oder 0 KJP Therapie dann naja nicht mal dann solltet ihr ins Altenheim Engelthal

Außer Spesen nix gewesen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung und Verpflegung
Kontra:
eher Verschlimmerung als Besserung des Zustandes
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, falsche Arzneimittel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo, meine Ehefrau weilt seit 10. September in Engelthal. Aufgenommen wurde Sie auf Station III Ost.
Nach drei Tagen wollte ich meine Frau besuchen da teilte man mir mit, sie wurde ins Klinikum Nürnberg Nord verlegt zur Untersuchung. Nach einer Woche zurückverlegt auf Station III West. Auf meine Frage, warum in die geschlossene sagte man mir, die Alternative wäre die Privatstation. Nach drei Tagen wollte ich meine Frau aus der geschlossenen herausholen. das gelang auch, aber erst auf die Drohung, dass ich meine Frau mit nach hause nehme. Die Begründung für die Geschlossene war, meine Frau finde sich nicht allein zurecht. Für die Privatstation wäre sie aber fähig gewesen. Inzwischen hat man sie in drei verschiedene internistische Untersuchungen geschickt, aber dafür war sie nicht eingewiesen worden. Für ihre psychischen Probleme hat man sich herzlich wenig gekümmert. Der Fragebogen nach ihrem persönlichen Zustand lag eine Woche auf dem Nachttisch. Als ich ihn im Schwesternzimmer abgab und dies monierte, gab man mir zur Antwort :" wir laufen doch den Patienten nicht nach "
Anzumerken wäre noch, dass ich eine Betreuungsverfügung für meine Frau vorgelegt habe, aber nie über eine Maßnahme informiert wurde.Es hat auch nicht geholfen, dass ich Chefarztbehandlung abgeschlossen hatte. Von zweimal Händedruck wurde meine Ehefrau nicht gesund, und darum habe ich sie heim geholt.

Absolute Empfehlung!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr angenehme Umgebung, Privatstation ohne „Krankenhausflair“
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout / Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann jedem der psychische Probleme hat die Privatstation in Engelthal nur ans Herz legen! Ich wurde spitzenmässig betreut und alle waren ausnahmslos freundlich, zuvorkommend und hatten immer ein offenes Ohr. Sollte ich wieder in eine schwierige Phase kommen würde ich ohne zu zögern sofort wieder hier hergehen!

WARNUNG

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

WARNUNG! Nehmt Euch vorab einen Patientenwanwlt und zeichnet jedes Gespräch auf. Ich habt sonst keine Chance, wenn die Kinik wieder mal Scheisse baut.
Die Folgen tragt Ihr alleine. Überprüft mit dem Anwalt die Entlassbrife und klagt sofort auf Fehlerkorektor. Am besten: nicht hingehen.

Psychiatrie wie sie sein sollte!!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Team der Privatstation, Ärzte, Therapeuten, Pflege-/Stationsteam, Küchen-, Reinigungsfeen, Ambiente, Zimmer
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Burn out - Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Psychiatrie wie sie sein sollte. Hier wird das Konzept gelebt! Allein die telefonische Kontaktaufnahme mit Frau Hirschmann - die sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit alle Ängste verbunden mit dem Klinikaufenthalt u.a. zur Kostenübernahme/Ablauf Krankenversicherung nimmt - ist höchst lobenswert.

Die stationäre Aufnahme verlief ebenso: ein sehr freundlicher Empfang (auch Pforte) und Willkommen-heißen der Stationsleitung und des Pflege/Stationspersonals.
Anschließend Arztgespräch mit Frau Dr. Dumitresco die sehr freundlich, kompetent und einfühlend war und alles genau erklärte, ebenso Frau OÄ Dr. Pfarrer und Frau OÄ Dr. Stössl meinen herzlichsten Dank!

Meine behandelnde Psychologin Frau Krug und Herr Dr. Vara haben mir mit ihrer einfühlenden kompetenten Art durch die vielen Einzel- und Gruppengespräche sehr geholfen.

Bei Problemen konnte man zu jeder Zeit Ärzte oder Psychologen sprechen, auch das Stationsteam hatte immer eine offene Türe für Gespräche, dies verdient besondere Anerkennung!

Die Küchen- und Reinigungsfeen waren immer freundlich und hilfsbereit.

Zu jeder Zeit hatten Ärzte, Pfleger und das gesamte Team der Privatstation ein freundliches und offenes Ohr, boten jederzeit ihre Hilfe an und halfen durch ihre freundliche Art zu gesunden. Die Ergotherapie, Gestalt- und Kunst- sowie Bewegungstherapie werden von erstklassigen Therapeuten geleitet. Das Ambiente der Privatstation ist so erstklassig eingerichtet, daß man sich sofort gesünder fühlt. Ich kann die Privatstation der Frankenalb-Akutpsychiatrie jedem empfehlen der in einer schwierigen Lebenssituation Hilfe braucht.

Unzumutbare Unterbringung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Interieur der Einrichtung
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterbringung in der "offenen" Station: die Fenster liessen sich nicht öffnen, um 20 Uhr wurde hermetisch abgeschlossen. Es gab keine Möglichkeit mehr zum Telefon oder zum Getränkeautomaten zu gelangen. (Getränkeautomat war ohnehin defekt, aber der Zigarettenautomat funktionierte). Die Station gleicht einem Gang wie im Gefängnis. Viele Patienten liefen Stunden nur auf und ab. Es gibt keinerlei Rückzugsgebiet, keinerlei Privatsphäre, nur einen Aufenthaltsraum und einen Raucherraum!! Unterbringung in einem kleinen 3-Bett- Zimmer, Mobiliar Steinalt, nur ein kleiner Tisch mit drei Stühlen. Das Nebenzimmer war mit pflegebedürftigen Patienten belegt. Toiletten Gang oder Verrichtung im Bett war für Jedermann wahrzunehmen, da die Zimmertür und die Toilettentür offen standen. Also aus der einen Seite Gestank aus dem Raucherzimmer, anderseits aus der Toilette.
Als ich den Arzt darauf ansprach, dass es an jeder Ecke Raucher Ecken gäbe meinte er, "wir haben aber auch eine Nichtraucher Ecke".
Nach einer Nacht in der Klinik verliess ich gegen ziemlichen Wiederstand der Ärzte die Klinik-

Ich kann mir über das medizinische Personal und die Therapie Ergebnisse kein Urteil erlauben, zumal ich nichts Negatives gehört habe.

Wahrscheinlich wäre ich geblieben, hätte ich nicht die eine Nacht in einem Gruselkabinett verbringen müssen.

Perfektes Team, Sport und Dr. Wald

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie Urlaub)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hilfreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Excellent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Teilweise Wartezeiten bei Blutabnahme könnten vermieden werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sport, Natur, menschlicher Umgang, Spezialisierung, entspannt
Kontra:
Kiosk fast immer geschlossen, wenn offen keine überregionalen Zeitungen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum ersten Mal wurde mir wirklich geholfen. Die Kombination von kompetenten und auf solche Fälle spezialisierten Ärzten, sehr engagierten Pflegepersonal und außergewöhnlich guten Psychologischer Betreuung war einmalig. Unter Gleichgesinnten fiel es leicht über den Burnout zu sprechen. Die sich ergeben Gruppendynamik, Abende auf der Wiese mit Musik, Frisbee oder Badminton war einzigartig. Zu der eigentlichen therapeutische Arbeit mit viel Bewegung/ Sport ( bis zu 8 Einheiten pro Woche) kommt noch die Panoramalage und der wunderbare Wald hinzu. Eine ausdrückliche Empfehlung.

Von der leeren Hülle zurück ins Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Psychosomatik akut Station 4 Ost

Ich kann nur positives über das Team der 4 Ost aus Ärtzen,Psychologen und Pflegekräften berichten.
Die Therapien waren gut aufeinander abgestimmt und die Gespräche in der Gruppe haben das Ergebnis nochmal verbessert.
Ich gehe mit gestärktem Rücken aus der stationären Behandlung heraus.

erfolgreiche Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Kraus ist ein Meister seines Fachs
Kontra:
Krankheitsbild:
generalisierte Angststörung und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt im Sommer 2015 aufgrund generalisierter Angststörung und Depression in der Privatstation. Der Professor wußte nach ein paar Tagen Beobachtung, wo das Problem bei mir liegt. Gute und gezielte Behandlung, kompetentes und freundliches Personal. Essen und Ausstattung gleichen einem Hotel.

Depressionen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohnortnähe
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern Psychologen Ärzte Sozialpädagogen sehr gut.
Guter Wochenstundenplan
Gute Einzelgespräche und Gruppengespräche

Sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe mich sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer jemand da)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetente Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (haben mir viel Bürokratie abgenommen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
depresive erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr wohl in der Klinik sehr güte Ärzte freundliches Personal und gute Behandlung konnte die Klinik gut gebessert verlassen (Tagesklinik)

Angel Valley - B-Station!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6-7/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
PTBS, schwere Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie auch im letzten Jahr, haben mich meine Engel auch dieses Jahr herzlichst aufgenommen sowohl in der Patientengemeinschaft als auch bei allen Mitarbeitern der B-Station!!

Allen voran das Pflegepersonal, sie geben alle ihr Bestes. Zu jeder Tages- und Nachtzeit hatte man sich liebevoll um mich gekümmert und mich in allem unterstützt soweit möglich!
Es wird auch jedem neuen Patienten die Hand gereicht, die Frage ist nur in wie weit man diese annimmt!

Und the best at last :-)
Fr.Dr.O., Fr.Dr.St., Fr.G und natürlich Hr.R, ich danke Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie mich auf meinem weiteren Weg begleiten und mir Hilfestellungen auf meinem aktuellen Weg in jeder Hinsicht geleistet haben!!

Herzlichstes Dankeschön an Alle <3

Ihre Fr.Th aus Ulm :-))

B-Station gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Depressionen, soziale Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen auf der B-Station und bevor ich und die Klinik kam, hatte ich wahnsinnige Panik, da ich nicht gerade der Gesprächigste bin und deshalb oft missverstanden werde. Doch die Panik legte sich sehr schnell, als ich von allen ( sowohl Pflege, als auch Arzt, Psychologen und Mitpatienten ) herzlichst aufgenommen wurde. Das komplette Stationsteam hatte immer ein offenes Ohr und war sehr einfühlsam und man merkt gleich, dass ihnen ihre Arbeit Spaß macht und sie mit ganzem Herzen bei der Sache sind. Vom Know-how des Teams können sich viele Kliniken eine Scheibe abschneiden. Auch die Mitpatienten waren einfach mega Wir haben uns alle sehr gut verstanden, jeder wurde herzlich angenommen und niemand ausgegrenzt. Mir hat auch gefallen, dass ehemalige Patienten mal zu Besuch gekommen sind. Und die Idee mit den Kraftgläsern finde ich auch super. Es waren tolle 6 Wochen und ich bin wirklich schweren Herzens nach Hause gegangen. Am liebsten würde ich in der B-Station einziehen :) Sollte ich wieder in Behandlung müssen, hoffe ich, dass ich wieder kommen darf. Ich bin wirklich dankbar für diese Erfahrung.

Das Leben blüht wieder auf.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Kurse, Visiten und Termine sind überaus hilfreich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat das nötige Know-how um einen wieder in die richtige Bahn zu lenken und einem wieder die nötige Kraft zu geben die man im Alltag benötigt.

Es mag sich etwas absurd anhören, aber Ich persönlich habe jetzt hier in Engeltahl diese Erfahrung machen dürfen.

Ich bin wirklich froh diese Unterstützung nutzen und genießen zu dürfen.

Die Gespräche mit den Ärzten, Psychologen und Krankenschwestern, als auch mit den Patienten selbst haben mir wieder viel Hoffnung und Kraft gegeben.

Ich empfehle jeder Person diese Klinik.

Scheut euch nicht Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Es sind leider viel mehr Personen betroffen als nur du.

Aber was wäre diese tolle Klinik ohne uns? ????

Du bist nicht alleine, aber du bist allein wenn du es nicht tust.

Ich bedanke mich recht herzlich für die Aufnahme, die super Behandlung und den individuellen zukünftigen Ratschlägen für meine Zukunft um weiterhin wieder auf mich und meinen Körper zu hören.

Danke, Danke, Danke!!!!!

Ihr seid ein tolles Team.

Mit freundlichen Grüßen
R.R.

Professionelles Teamwork!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Traumhafte Lage, Top med. Personal, gutes Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich ernst genommen und professionell betreut. Im Verlauf meiner Behandlung erhielt ich viele Hilfestellungen und Möglichkeiten meinen Alltag und Leben neu zu organisieren und zu überdenken.

Ich würde diese Klinik jederzeit meinen Freunden oder Familie weiterempfehlen.

Großes Lob

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und das Interesse des Pflegepersonals, Teherapeuten und Ärzten
Kontra:
Leider keine Einzelzimmer
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen lang auf der Station 4 Ost.
Schon der Empfang dort war außerordentlich freundlich und fürsorglich, sowohl vom gesamten Personal als auch von den Mitpatienten. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben.

Die Therapien wurden auf meine Bedürfnisse abgestimmt und Wünsche meinerseits berücksichtigt.

Überhaupt steht hier das Wohlbefinden der Patienten
an 1. Stelle.

Die Einzelgespräche und Gruppentherapien mit der Psychologin Fr. L. haben mir sehr geholfen. Sie
ist kompetent, einfühlsam und steht mit gutem Rat zur Seite.

Bei der Stationsärztin Dr. D. fühlt man sich sehr gut verstanden und behandelt. Auch hier spürt das Interesse am Menschen - hier ist man keine Nummer.

Ich kann die Bezirksklinik Engenthal, insbesondere die Station 4 Ost guten Gewissens nur empfehlen!

Hervorragender Aufenthalt in der Station 4 Ost

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (kein W-Lan im Zimmer)
Pro:
ruhige Lage der Klinik und klasse Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout und starke Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Station 4 Ost. Ich kann die Klinik nur jedem empfehlen. Sowohl der Pflegeleiter als auch alle Pfleger und Schwestern sind freundlich, hilfsbereit und haben immer ein offenes Ohr für jedes Problem.

Die Stationsärztin Frau Dr. D ist freundlich, nett und fachlich top. Sie hat mich optimal auf meine Tabletten eingestellt.

Die mir zugeteilte Psychologin Frau L ist mit ihren jungen Jahren auf dem Weg, eine ganz Große zu werden, sie hat es jetzt schon drauf. In die wöchentlichen Einzelgespräche mit ihr ging ich mit gemischten Gefühlen, da sie noch sehr jung ist, aber ich war sehr zufrieden mit den Wegen, die sie mir aufgezeigt hat, um meine Probleme zu lösen. Ich ging aus jedem Gespräch erleichtert und zufrieden wieder raus.

Jetzt muss ich noch eine Psychologin ansprechen, die die Burnout-Gruppe leitet und Einzelgespräche führt. Das ist die Frau Weimer. Ich und viele meiner sehr netten Mitpatienten sind der Meinung, dass diese Frau weltklasse ist. Sie spielt in einer anderen Liga. Frau W gehört meiner Meinung nach sicher zu den besten Psychologen Deutschlands. Sie ist sehr erfahren, freundlich, nett und fachlich top. Sie gibt bei jeder Gelegenheit auch außerhalb der Gruppe und der Einzelgespräche einen guten Ratschlag mit auf den Weg. Frau W kann stolz auf sich sein und die Station 4 Ost froh, so eine Psychologin zu haben.

Die sehr kompetente und nette Oberärztin der Station 4 Ost hat eine gute Truppe, einfach klasse.

Die Gruppen der Station 4 Ost und der Frankenalbklinik, die ich besucht habe (Rollenspiele, Psychogruppe, Burnout-Gruppe, PMR usw.) sowie die Musiktherapie, Keramikgruppe, das Sport- und Ausdauertraining usw. sind sehr gut und bringen einen wieder auf den richtigen Weg.

Ich werde die Frankenalbklinik jedem weiterempfehlen!

Hat geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression durch starke äußere Belastungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles hervorragend.
Alle Psychologen für Einzel- und Gruppentherapien gut bis sehr gut. Die Differenzierung ist natürlich subjektiv, je nachdem,welcher Stil einem liegt. Kompetenzmäßig sind alle sehr gut.
Gesamtfreundlichkeit, Zimmer, Essen usw. ganz toll.
Sport, Musik, Kunst, kein Zwang, die Therapieangebote, die einem liegen, sind dann aber ein große
Hilfe.
Wenn es therapeutisch hilfreich sein kann, kann die Klinik zu den therapiefreien Zeiten, z.B. am Wochenende, verlassen werden. Man kann also mal testen, wie man mit der Situation, auf die man nach der Entlassung trifft, zurecht kommt.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Der Patient steht im Mittelpunkt und fühlt sich verstanden und gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war für mich die beste Entscheidung und eine wertvolle Zeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konnte nur positives für mich mitnehmen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Für eine Klinik überdurchschnittlich gut, Hotelcharakter)
Pro:
Ärzte,Therapeuten und Pflegekräfte sind ausgezeichnet
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und allgemeine Überlastung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein mehrwöchiger Klinikaufenthalt in der Privatstation hat mir sehr geholfen und weitergebracht DANK
- einem äußerst netten, kompetenten und unkomplizierten Aufnahmegesprächs in der Privatstation
- sehr freundlichen, einfühlsamen und kompetenten Stationspflege-Personal
- Gesprächsbereitschaft bei Bedarf jederzeit Tag und Nacht durch Pflegepersonal
- sehr gute Therapeuten und Ärzte
- sehr vielfältiges Therapieprogramm wie 3 x wöchentlich Gruppentherapie, Musik- und Singtherapie, Kunst- und Gestaltungstherapie,
1 Einzelgespräch pro Woche, mehrmals Sportangebote, Nordic-walking, Trommelgruppe, Qi Gong, Philosophiegesprächsrunde, Genusstraining, meditatives Tanzen und Projektive Gruppentherapie, Yoga und individuell verschriebene Anwendungen wie Massagen, Wassergymnastik, etc.
- 2 x wöchentlich für jeden Patienten Gespräch in der Chef- bzw. Oberarzt-Visite
Ärzte gehen auf die Bedürfnisse der Patienten ein, man fühlt sich als Patient gut aufgehoben
- Es werden wöchentliche Therapieziele festgelegt und am Ende besprochen
- es werden auch Vorträge gehalten mit krankheitsbezogenen Themen, die für die Genesung sehr hilfreich sind
- sehr gutes Essen, teilweise wie im Hotel und sehr freundliches Servicepersonal
- sehr angenehmes und modernes Ambiente (Aufenthaltsräume und Zimmer)
- Möglichkeit für Spaziergänge und längere Wanderungen auf beschilderten Wanderwegen
Ich kann einen Aufenthalt in der Privatstation nur empfehlen !

Absolut empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Personal
Kontra:
Leider kein Schwimmbad
Krankheitsbild:
Burnout / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der 6 wöchiger Aufenthalt in der Frankenalbklinik auf der Station 4 Ost war vielleicht das beste, was mir in der letzten Zeit passieren konnte! Es gab so gut wie nichts zu bemängeln. Ich bekam ein helles schönes Einzelzimmer mit einer herrlichen Aussicht. ( Achtung: das Zimmer gibt es gegen Zuzahlung!) Was mich allerdings danach täglich begeistert hat, war das Personal. Es dürfte wohl einmalig sein, dass es irgendwo Menschen gibt, die so unglaublich kompetent, bemüht, freundlich, mitfühlend und verständnisvoll sind.Sie waren IMMER da, haben mehrmals am Tag gefragt, wie es mir geht, auch nachts wurde nach mir geschaut und - wenn der Tag mal nicht so gut war lange ZUGEHÖRT! Mehr geht einfach nicht!! Dass die Klinik sauber und gepflegt ist, verstehst sich hier von selbst...

Was mir ebenfalls gefallen hat war, dass hier viel auf Vertrauen gearbeitet wird. Das hatte ich nicht erwartet.

Leider ist in dem Haus kein Schwimmbad, was ich persönlich vermisst habe. Auch die Fitnessräume sind recht eng, was anders aber nicht möglich sein dürfte. Über das Essen kann ich nicht so viel sagen, weil ich aufgrund einer eigenen (!) Diät mittags nicht gegessen habe. Das Frühstück und Abendessen waren immer gleich, jedoch lecker und frisch.

Die Klinik liegt in einer ruhigen, natürlichen Umgebung, mitten zwischen Wäldern, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen auf einem Berg mit Ausblick in die Umgebung - wunderschön!

Jeder, der sich in einer schwierigen Lebenssituation befand oder befindet, Ruhe, Erholung, professionelle
Therapie und extrem gutes Fachpersonal braucht und sucht, ist in der Frankenalbklinik Engelthal bestens aufgehoben!! Ich kann sie nur empfehlen

Mir wurde hier geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gutes Essen
Kontra:
Kein WLAN kein TV
Krankheitsbild:
Depreson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik

Ärzte sehr entgegenkommend, fachlich kompetent
Aufklärung über Medikamente sehr schwach .
Essen gut ,aber nicht abwechslungsreich.

mir wurde mit Gruppen Gespräche sehr geholfen.
leider sehr schlichte Ausstattung der Zimmer
kein Wlan kein TV kein Radio auf den Zimmern.

Alles was dazugehört

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberärztin absolute Spitze!!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ging doch einiges Schief.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Habe ich alles beschrieben.
Kontra:
Habe ich alles beschrieben.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich ging wegen Depressionen und starken Minderwertigkeitsgefühlen in die Klinik.

Eigentlich ging die Behandliung sofort los, was ich als sehr positiv empfand. Das Behandlungsspektrum war auch sehr groß, allerdings fiel ein Teil der Behandlungen, ersatzlos, wegen Personalerkrankungen aus.

Was mich sehr stark störte war, daß der Gruppentherapeut nicht auch mein Einzeltherapeut war, dadurch hatten andere Patienten, bei denen dies der Fall war es viel leichter Gruppenvorkommnisse in der Einzeltherapie zu besprechen!!!
Dies sollte in einer Privatstation mit dem entsprechenden Preisniveau überhaupt nicht vorkommen dürfen.

Die ärztliche Betreuung war( ich war kein Chefarztpatient ) ausreichend, obwohl Chefarztpatienten zwei mal pro Woche Visite hatten und Oberaztpatienten nur einmal!?

Dafür war meine Oberärztin aber einsame Spitze.


Das Preisleistungsverhältnis von Zweibett-, zu Einbettzimmer ist Hiltonmäßig und nicht nachzuvollziehen.


Auch das so großspurig angekündigte Wlan funktionierte bei meiner Entlassung nach 14 tätigen Ausfall immer noch nicht.


Leider muß ich sagen, daß auch ein Teil des Pflegepersonals es scheinbar nicht erkannte, daß hier psychisch kranke Menschen sind und mich zwei mal sehr schroff zurechtwies, weil ich wahrscheinlich gerade nicht iheren Vorstellungen entsprach, wenn ich, zugegeben, schlecht drauf, in den Stützpunkt kam und meinen Unmut kundtat. Ich glaube, die ein oder Person sollte sich selber mal in die Klinik einweisen lassen.

Ich bin und ich werde nie ein Typ sein, der mit seiner Meinung hinter dem Berg stehen bleibt.

Aber trotz alle Kritik, mir ist ganz toll geholfen worden und ich habe sehr viel gelernt, wofür ich allen Beshäftigten sehr dankbar bin, nicht zuletzt dem Servicepersonal, die einen tollen Job machen und immer ein Lächeln zeigten.

Und trotzdem, das HIER und Jetzt ist wichtig, aber auch ein wenig die Zukunft.

Ich kann das Haus aber absolut weiterempfehlen!

4 Kommentare

B.F.-V. am 02.04.2019

Die Äußerungen über das Pflegepersonal kann ich in kleinster Weise teilen. Ich bin zum wiederholten Male hier auf der Privatstation in Engelthal. Noch nie wurde ich schroff angesprochen, selbst im größten Trubel nicht. Ich erlebte und erlebe das Pflegepersonal sehr, sehr motiviert, stets freundlich, kompetent und immer hilfsbereit. Dem Pflegepersonal abzusprechen, sie wüssten nicht, dass es sich um psychisch erkranktes Klientel handelt und das einige Pflegekräfte selbst eine Klinikeinweisung nötig hätten, finde ich vollkommen unakzeptabel. Jeder Patient sollte einmal sein eigenes Verhalten gegenüber dem Pflegepersonal beleuchten. Nur weil wir privat versichert oder zusatzversichert sind, gibt es niemandem das Recht das Pflegepersonal als Laiken zu betrachten. Ich fühle mich hier auf der Privatstation bestens versorgt und aufgehoben. Ich würde jederzeit sehr gerne wieder die Hilfe des Teams in Anspruch nehmen. Auch stört mich gewaltig die Bemerkung über des Preis- Leistungsverhältnis. Jeder der Patienten ist freiwillig hier. Die Meisten erhalten Leistungen von der Krankenkasse, müssen sich über den finanziellen Aspekt keinerlei Gedanken machen. Es gibt einige, die Selbstzahler sind und das bestätigt doch für mich nur die sehr hohe Qualität der Privatstation. Wer feilschen möchte, sollte dies eher auf einem Basar tun. Es handelt sich hier um eine Klinik.
Zum Bereich Einzel- und Gruppentherapie möchte ich anmerken, dass es nicht schlecht ist, therapeutische Unterstützung von 2 Seiten zu erhalten. Wie sollte es auch machbar sein, dass jeder Patient im Einzelgespräch und in der Gruppentherapie den gleichen Therapeuten hat. Patienten reisen unterschiedlich an und ab, haben unterschiedlichste Erkrankungen. Die Wünsche, Sorgen und Anregungen werden vom Personal sehr kompetent angenommen. Es wird sich sehr um schnelle Abhilfe oder Alternativen gekümmert. Zuletzt möchte ich bemerken, dass ich schon einige „Kritiker“ in den Patientenschaften erlebt habe. Verwundernswert ist jedoch, dass viele dieser „Kritiker“ immer wieder Aufenthalte hier nutzen. Für mich bleibt zum Schluß nur noch: eine wirkliche Alternative für die Privatstation in Engelthal gibt es für mich nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Hilfe zur Selbstjilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (wie in jedem großen Unternehmen gibt es Reibungsverlute)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Menschen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression / Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wusste, dass ich Hilfe brauche, um aus dem Loch der Depression herauszukommen und dank Unterstützung einer Psychotherapeutin, bin ich auf die Klinik aufmerksam geworden.
Ich bin hier sehr gut betreut und unterstützt worden.
Ich habe etwas Geduld gebraucht und es bedurfte viel Arbeit an mir selbst und mit mir selbst, aber es geht mir viel besser als vor der Behandlung.

Sehr gute und kompetente Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ärzte-/Therapeuten- und Pflegeteam
Kontra:
Ergotherapie fällt zu oft aus
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station 4 Ost ist eine sehr gute Station, die Patienten mit Depressionen stets gut durch die akute Phase der Erkrankung leitet und unterstützt! Es ist stets genügend Personal vor Ort! Das Therapeuten Team, die Pfleger und Ärzte sind zuvorkommend, freundlich, hilfreich und kompetent! Die Ergotherapie fällt leider zu oft aus, das kann aber an der Jahreszeit und an einer Erklärungwelle liegen! Ich würde sofort wieder nach Engelthal gehen, denn hier fühle ich mich gut aufgehoben und korrekt behandelt ! Wichtig ist das wir Patienten genügend Respekt und Abstand von Mitpatienten einhalten! Danke für die heilsame Zeit und die gute Zusammenarbeit!Ein guter Platz um Ressourcen und Kraft zu tanken! Jederzeit wieder!

Depression / Angststörung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen / Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen über die B-Station:

Am 30.11.2018 kam ich auf die B-Station. Völlig fertig und seelisch kaputt. Ich wusste selbst nicht mehr wie es mir geschieht. Die Aufnahme war so liebevoll und verständnisvoll und da habe ich sofort Hoffnung geschöpft. Nachdem ich dann mein Zimmer bekam, ein Einzelzimmer, und das als KASSENPATIENT, ja, als Kassenpatient, da wusste ich, es wird gut.
Und ja. Es wurde gut, es wurde sogar immer besser.
Meine liebevollen Dokotoren, Fr. Dr. B., Fr. Dr. O. und die Oberärztin Fr. Dr. St. haben mich immer sehr respektvoll und verständnisvoll begleitet. Meine Psychologin, Fr. W. war einfach nur wundervoll und sehr sehr einfühlsam und hat mir fantastisch geholfen. Auch Herr R. mit seinen Kursen über Achtsamkeit...... seit dieser Zeit praktiziere ich dies auch zuhause und fühle mich gut.... sehr gut sogar :-)

Was soll ich sagen: Ich bin gefestigt aus der Klinik entlassen worden und arbeite weiterhin an meiner Genesung.

Einen ganz ganz lieben Gruß und viele Umarmungen möchte ich außerdem dem Pflegeteam der B-Station dalassen. Ihr seid wirklich Engel in Engelthal. Ich habe euch ganz fest in mein Herz eingeschlossen. Ihr seid die wahren Engel. 24+ Stunden immer für uns da. DANKESCHÖN!!!!

Auch an meine damaligen "Kolleg*innen" !!!
Ihr wisst schon wen ich meine.

Eure / Ihre AC <3

Station 1 Ost

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kurze Aufnahmezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war den ganzen November 2018 als Akutpatient in der 1 Ost. Scheinbar ist die Qualität der Behandlung von Station zu Station sehr unterschiedlich.
Ich selbst war nur sehr sehr enttäuscht. Genau 1 Einzelgespräch in 4 Wochen, ständig sind Anwendungen ausgefallen und von Entlassungsgespräch war nie die Rede

Im ganzen sehr sehr schlecht

4ost Eine super Station

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes Personal
Kontra:
das Abendessen könnte etwas mehr abwechslung vertragen
Krankheitsbild:
siehe Bericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war in der Zeit vom 02.01.2019-13.02.2019 Patient auf der Station 4Ost. Mein Krankheitsbild war Bornout und PDBS. Schon das Einweisungsgespräch verlief sehr positiv. Mir wurde nahegelegt mich stationär behandeln zu lassen aber ich wurde zu keinem zeitpunkt irgendwie bedrängt. Mir wurde die Station 4ost vorgestellt und ein möglicher Termin in aussicht gestellt, den ich dann auch zustimmte. Diese Station kann ich nur mit besten Gewissen weiterempfehlen. Angefangen vom Reinigungspersonal, dass sehr sauber arbeitet und sehr nett ist. Das Pflegepersonal ist super kompetent und sehr hilfsbereit- egal welche Tages- oder Nachtzeit. Das Ärztepersonal (Stationsärzte und Oberärztin) sind sehr gut, haben ein offenes Ohr und sind sehr kompetent. Zu guter letzt die Psychologen- sehr kompetent und erfahren. Haben auch mal ein offenes Ohr am Gang und sehr gute Lösungsansätze- in meinem Fall. Was besonders gut ist, die verschiedenen Abteilungen auf 4ost arbeiten miteinander und nicht gegeneinander. Ich habe mich sehr aufgehoben gefühlt und weiss jetzt das hier Profis arbeiten und ich bei Bedarf immer wieder herkommen werde. Auch die Therapeuten (Sport & Keramik) waren super.

als geheilt entlassen!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
insgesamt sehr angenehme, professionelle Atmosphäre
Kontra:
sehr abgelegen, mit ÖPNV sehr schwierig erreichbar!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ca. 8 Wochen auf der Privatstation in Behandlung wegen schwerer Depression, untergebracht - gegen Aufpreis - in einem Einzelzimmer. Behandlung, Unterbringung und Verpflegung waren sehr gut. Ich kann mich den zahlreichen sehr positiven Erfahrungsberichten nur anschließen. Natürlich, solange die Behandlung noch angedauert hat, war mein Befinden häufig schlecht, aber: Gegen Ende der stationären Behandlung änderte sich das sehr deutlich. Kurze Zeit nach meiner Entlassung habe ich mich wieder völlig gesund gefühlt, genauso wie vor Ausbruch der Krise. Ich empfehle die Privatstation uneingeschränkt!

Klasse Aufenthalt und Betreuung auf der Privatstation

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchgängig positiv
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout, Angststörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr schnell auf der Privatstation aufgenommen. Der Aufnahmeprozess war schnell und professionell. Die Betreuung durch das komplette Stationsteam (Ärzte, Therapeuten, Pfleger, Hauswirtschafter bis hin zum Reinigungspersonal) war klasse. Ich war gut 6 Wochen auf der Station. Die Patientengruppe war echt klasse und wir hatten trotz unserer Krankheitsbilder gemeinsam auch riesen Spaß. Wir haben auch in der therapiefreien Zeit viel zusammen unternommen. Die Klinik ist sehr schön gelegen. Nach 5 Minuten Gehzeit ist man bereits mitten im Wald. Die ausgiebigen Wanderungen allein und mit Mitpatienten unterstützten meinen Genesungsprozess deutlich. Nach gut 6 Wochen gehe ich mit dem tiefen Gefühl der Dankbarkeit.
1. Ich bin dankbar, dass ich hier auf der Station toll aufgenommen worden bin, es war ein klasse Gefühl so schnell in die Gruppe integriert zu werden
2. Ich bin dankbar, dass ich so viele tolle Menschen in der Gruppe und im Stationsteam kennenlernen durfte.
3. Ich bin dankbar, dass es eine Einrichtung wie diese gibt
4. ich bin dankbar, dass ich die Chance hatte hier zu genesen
5. Ich bin dankbar für die vielen Denkanstöße aus der Gruppe und der Einzeltherapie
6. Ich bin dankbar für den riesen Spaß, den wir hier zusammen hatten

Die Privatstation in Engelthal kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Bewertung der B-Station

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mega gute Station!!!!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline, schwere Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr (2018) bereits zum zweiten mal in der Klinik auf der B-Station.

Ich war mit den Psychologen, den Ärzten und dem Pflegeteam sehr zufrieden sie haben alle gute Arbeit geleistet und mir in meinem Therapieprozess sehr viel weiter geholfen!

An alle nochmal ein herzliches Dankeschön!Vorallem an meine Psychologin Frau W. und an das ganze Ärzteteam!!!!!!!

Einzige was schade war, war dass das Personal manchmal unterbesetzt war und dadurch kam es ab und zu zu organisatorischen Problemen.

Die Zimmer waren vollkommen in Ordnung und wurden jeden Tag sauber gemacht.

Und Leute glaubt bitte der Bewertung vom 16.11.2018 nicht!
Diese Person hat sich selbst ausgegrenzt und schiebt jetzt die Schuld auf die Mitpatienten und das Personal!!!


Ich würde jedem diese Station empfehlen auch wenn es ein schwerer Schritt ist sich freiwillig in stationäre Behandlung zu begeben, aber mir hat es echt geholfen und ich bin mir sicher euch könnte es auch helfen ;)

B Station

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Gemeinschaft, Pflege und Ärzte nehmen sich Zeit und hören einen zu
Kontra:
Ausgang nur bis 20 Uhr unter der Woche
Krankheitsbild:
Borderline mit Begleiterscheinung Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2015 schon einmal auf der B- Station und sie hat mir damals sehr gut geholfen.

Aufgrund weil ich meinen Job verloren habe, bin ich um neue Kräfte zu tanken und stabil zu werden und in nicht alte Muster zu fallen im September für 8 Wochen wieder zu der B- Station!

Pflege und auch die Ärzte und Psychologen waren mehr als nett, verständnisvoll und haben einen für Ernst genommen!
Wenn es einem schlecht ging haben sie sich Zeit genommen!

In der Gemeinschaft war es manchmal schwierig aber das ist ja klar bei sovielen Menschen!
Aber wir haben uns trotzdem alle zusammen gerauft und dann gut verstanden.

Mit manchen kann man halt mehr und mit manchen nicht so, es wurde aber nie jemand ausgeschlossen und wenn lag es an der Person selbst!

Ab und an sind leider manche Therapien wie Kunst oder Musik ausgefallen aber wir haben halt dann mit paar Patienten Spiele gemacht usw.

Abends haben wir auch oft zusammen einen Film geguckt!

Ich würde jeden raten den es nicht so gut geht zur B-Station zu gehen!

Ich bereue nichts und würde jederzeit wieder diese Klinik wählen!
Vorallem ist es hier schön ruhig und so schön ländlich !

Weitere Bewertungen anzeigen...