Regio Klinikum Elmshorn

Talkback
Image

Agnes-Karll-Allee
25337 Elmshorn
Schleswig-Holstein

84 von 160 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

161 Bewertungen

Sortierung
Filter

So geht man nicht mit alten Menschen

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kann ich nicht beurteilen)
Pro:
. /.
Kontra:
Verbesserung der Fürsorge
Krankheitsbild:
Starke Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde um 10:15 Uhr mit dem Krankenwagen eingeliefert. Sie hatte sehr starke Rückenschmerzen. Bei meinen mehrfachen Anrufen wurde mir gesagt, dass sie noch in der Notaufnahme sei. Um 16:30 Uhr war ich vor Ort und erfuhr, dass meine Mutter nach Hause gebracht worden sei. Sie hatte 6 Schmerztabletten und Tabletten gegen Blasenentzündung dabei.
Ich würde vorher nicht informiert und sie hatte keinen Haustürschlüssel. Somit musste sie 30 Minuten vor der Haustür warten bis eine Pflegekraft kam um die Tür zu öffnen. Da ihre Pants nicht erneuert wurden war sie total nass und kalt.
Meine Mutter wohnt im Wohnen mit Service, ist 89 Jahre und Rollstuhlfahrerin.
Ich hätte mir eine Information über die Entlassung und Einnahme der Tabletten gewünscht.

1 Kommentar

Regiokliniken am 23.09.2021

Sehr geehrte/r User/in,

wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Kritik sehen und möchten die Hintergründe Ihrer Bewertung gerne aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Alles außerordentlich gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außerordentlich gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außerordentlich gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außerordentlich gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außerordentlich gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Außerordentlich gut)
Pro:
Alles top
Kontra:
Krankheitsbild:
Psa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nett und freundlich angerufen worden. Im Krankenhaus selbst wurde ich total freundlich empfangen. Das Gespräch mit dem Arzt war total super. Die Schwestern bei der Blutabnahme waren super freundlich. Ich habe schnell einen Termin zur Biopsie erhalten. Am Tag der Biopsie war es wieder total freundlich. Die Narkose Ärztin so wie die Urologin sind sehr Kompetent und sehr freundlich. Im Aufwachraum wurde ich super empfangen und die Schwester war auch sehr zuvorkommend. Das Gespräch mit der Urologin war für mich super. Alles in allem habe ich mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.
Dankeschön Gruß Sven Fischer

1 Kommentar

Regiokliniken am 07.09.2021

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bezüglich Ihres Aufenthaltes im Regio Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

ungerechte mitarbeiterin

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein kind wat im mai 2021 auf derstation 1 in der kjp. ich habe lange überlegt ob ich eine klinikbewertung abgebe weil man ja nivht weiß wann man nochmal in die klinik muß und, das mein kind dann noch schlechter behandelt wird. ich hab jetzr aber gesehen , das genau die mitarbeiterin der station mit der mein kind schwierigkeiten hatte (ungerechte behandlung) , selbst eine bewertung für eine psychologin bei der sie sich hilfe geholt hat , abgegeben hat. wie kann es sein das psychisch kranke da angestellt sind?

1 Kommentar

Regiokliniken am 19.08.2021

Sehr geehrte/r User/in,

wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Kritik sehen und möchten die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Gute und schnelle Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle und menschliche Behandlung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Schiene für Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern zu einer ambulanten OP im Krankenhaus.Mich hat der menschliche Umgang aller Beteiligten sehr angenehm berührt. Daneben hat die Abwicklung reibungslos geklappt.

1 Kommentar

Regiokliniken am 05.08.2021

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bezüglich Ihres Aufenthaltes im Regio Klinikum Elmshorn zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Sehr gutes Ärzte- und Pflegeteam

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität pur, gute Aufklärung
Kontra:
zu lange in dem OP-Vorbereitungsraum
Krankheitsbild:
Nierenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Abteilung arbeitet Hand in Hand mit dem Patienten. Fragen werden geduldig beantwortet.In meinem Fall guter, zuversichtlicher Umgang mit einer schweren Diagnose.Und im Allgemeinen möchte ich sagen: Natürlich kann man immer meckern. Doch man sollte den Fokus nicht auf das Essen oder sonstige Kleinigkeiten legen.Solange ist man heut zu Tage nicht mehr in einer Klinik. Sondern auf Betreuung und Heilung. Dabei wurde mir sehr geholfen! Riesendank an das gesamte Team der urologischen Abteilung.Auch an die Servicekräfte.

1 Kommentar

Regiokliniken am 05.08.2021

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bezüglich Ihres Aufenthaltes im Regio Klinikum Elmshorn zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Ärzteteam top / Unterkunft mangelhaft !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte / OP
Kontra:
Unterkunft Wahlleistungsstation
Krankheitsbild:
OP
Erfahrungsbericht:

Positiv:
- Sehr nette, einfühlsame Ärzte / Pfleger auf der Intensivstation

Negativ:
- Lange Wartezeiten
- keinerlei Aufklärung im Wahlleistungsbereich / Privatstation
- zerschlissene Bettwäsche / Löcher in der Bettwäsche
- dreckiges Bad
- Staub / Wollmäuse im Zimmer
- stundenlange Wartezeit auf dem Toilettenstuhl
- bei Beschwerden wird man nur müde angelächelt
- keinerlei Einsicht / Entschuldigung - auch nicht von der Geschäftsführung Frau H.

2 Kommentare

Regiokliniken am 21.06.2021

Sehr geehrte/r User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte. Umso mehr bedauern wir, dass Sie auch Anlass zur Kritik sehen und möchten die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder unter der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

  • Alle Kommentare anzeigen

Schwere Synovialitis

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles wird Schnell erledigt
Kontra:
Krankheitsbild:
Synovialitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01.06.2021 bis zum 03.06.2021 Patient im Krankenhaus Elmshorn.Das erste Mal.Ich war auf Station D/E.Ich bin total begeistert von dieser Station. Ärzte sowie die Schwestern einfach total Super.Haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben. Auch die Belegschaft im OP einfach Klasse.Alle sehr freundlich und immer mit Patienten für ein Spässchen zu haben. Wenn es sein müsste(was ich nicht hoffe) jederzeit wieder dahin.????????????

1 Kommentar

Regiokliniken am 07.06.2021

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bezüglich Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Unmenschlich...

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Wenn s dann so laufen würde)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt sehr nett
Kontra:
Personal,Essen,Kommunikation
Krankheitsbild:
Nach op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin maßlos enttäuscht wie man teilweise so unmenschlich sein kann,meine Oma liegt völlig hilflos auf der 3BC und es passieren dort unfassbare Dinge.wir sind alle völlig fertig denn wegen corona können wir nicht den ganzen Tag an ihrer Seite sein um ihr zu helfen.trinken und Medikamente werden auf den beistelltisch gestellt wo sie alleine nicht ran kommt,nachts wird sie auf den Toilettenstul gesetzt und dann kommt einfach keiner mehr um ihr wider ins Bett zu helfen,folge davon sie versucht es selbst und stürzt...Sauerstoff Flasche LEER,beim ewigen Warten auf eine Untersuchung,falsche Infos für die Angehörigen.unfreundliches einschüchterndes Personal(nicht alle,es gibt auch nettes Personal),ich könnte hier noch so viel schreiben.sehr langes warten wwnn die klingel gedrückt wird,selber mehrfach mitbekommen.und Das bei einer Patientin mit Luftnot.es ist unfassbar.es bricht einem das Herz von einer geliebten Person zu hören das sie das Gefühl hat man lässt sie dort sterben.kein mensch verdient es so behandelt zu werden.auch in schweren Zeiten nicht.und ausreden wie Personal Mangel entschuldigt so ein unmenschliches Verhalten nicht.

1 Kommentar

Regiokliniken am 31.03.2021

Sehr geehrte/r User-/in,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns wenden: [email protected] oder unter der Telefonnummer 04121 / 798 9857.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum

Schwangerschaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle unfreundlich bis zum geht nicht mehr.

Lieber auf dem Parkplatz gebären!!!!!

1 Kommentar

Regiokliniken am 29.03.2021

Sehr geehrte/r User-/in,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns wenden: [email protected] oder unter der Telefonnummer 04121 / 798 9857.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum

Empathielose Oberärztin

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es geht um meinen Sohn 17 Jahre . Er wurde stationär in Pinneberg aufgenommen, zu viel Drogen, Alkohol , Tabletten mit dem Wunsch sich das Leben zu nehmen. Die Kinderstation in Pinneberg hat sich drei Stunden lang bemüht ihn in die KJP nach Elmshorn zu verlegen. Die haben sich so viel Mühe gemacht. Danke für die Unterstützung.
In Elmshorn angekommen hat die Oberärztin es war Donnerstag der 10.3.21 13.00 sich wenn es hochkommt 30 Minuten die Mühe gemacht meinen Sohn anzuschauen. Ich flehte sie noch an uns nicht wegzuschicken.Ihre Aussage die Prognose für meinen Sohn sei zu schlecht. Er möchte ja schließlich keinen Entzug. Es gibt viele Jugendliche wie ihr Sohn und für die sei kein Platz in der Gesellschaft. Ich sagte ihr noch das er nicht mehr leben will, aber auch das lies sie kalt. Die Frau war emapthilos und hat meiner Meinung ihren Beruf leider verfehlt. Ich war und bin voller Angst aber sie entließ meinen Jungen wieder auf die Straße. Die Richterin mit der ich heute gesprochen habe, sagte mir ich hätte es entscheiden können das mein Sohn bleibt. Es war eine Akutsituation.
Leider ist es die zweite negative Erfahrungen die wir dort machen mussten. Sehr sehr schade.

1 Kommentar

Regiokliniken am 15.03.2021

Sehr geehrte/r User-/in,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns wenden: [email protected] oder unter der Telefonnummer 04121 / 798 9857.

Für Ihre lobenden Worte danken wir Ihnen herzlich, wir werden diese an unsere Kolleginnen und Kollegen im Klinikum Pinneberg weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

zur Medikamenteneinstellung rein - mit Gelbsucht, aber ohne Medikamente raus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (rumänische Kinderheime des letzten Jahrhunderts als Vorbild?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei der empfohlenen Dosis Psychopharmaka hätte mich ein grauer Mercedes mit weißen Gardinen mitgenommen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man behandelt nicht einen Patienten weiter, dem man geschadet hat)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (den Behandlungsvertrag habe ich nicht unterschrieben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Gartenanlage ist sehr schön, freies W-LAN)
Pro:
Baldriantee, Stationsärzte der Inneren, Coolpacks bei Juckreiz, psychologische Therapien
Kontra:
Ich habe die Medikamente dort genommen, juristisch gesehen quasi freiwillig
Krankheitsbild:
Schizophrenie, noch erworben dort: Ikterus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wird immer von einem chemischen Ungleichgewicht der Transmitter gesprochen. Ohne den Dopaminspiegel zu bestimmen, eine Schizophrenie zu behandeln, und eine Depression, ohne Serotonin zu bestimmen, ist wie eine Gießkanne ohne Wasser. Solian gehöhrt verboten. Bei Unterstellung, mein Erleben sei krank, den Reinigungswagen zur Frühstückszeit durch den Stationsflur fahren zu lassen, ist nicht meine Welt. Drei Psychopharmaka und ein Heuschnupfen-Medikament abrupt abzusetzen nach 5 Wochen Einnahme, zeigte, daß die Behandler es gut meinten.
Nach dem kalten Entzug wurde ich auf die Innere verlegt für 2 Wochen. Vorgeschlagen waren auf der psychiatrischen Station: 600mg Taxilan, mind.150mg Sertralin, 1,5mg Tavor und 10mg Ceterizin.
Dazu kam es nicht mehr, Augäpfel wurden gelb, Juckreiz am ganzen Körper, Billirubin stieg, Angst, Panik, GOT und GPT stiegen, bis ein Hepatologe von einer möglichen Leberzirrhose sprach. Der Hausmeister schrie die Leute wegen Zigarettenstummeln an. Ich fühlte mich wie eine Fliege, die von einer Spinne ausgesaugt wird, und kontaktierte 7 Zeitungen mit meinem Smartphone, daß ich mich in einer Notsituation befände. Ich bat um Placebos und um niedrige Dosierung, vergebens. Ein Patient stank mittlerweile süßlich nach Schweiß, die biochemischen Prozesse der Ausdünstungen waren fortgeschritten. In der Visite sagte man mir hierzu, daß der Mann schwerkrank sei. Aha.---- Komisch, 1,5 Jahre nach der Behandlung stellt sich ein Folsäuremangel ein.
Vitamine und Schizophrenie, passt das zusammen?
4 MEDIKAMENTE FÜR 1 GELBSUCHT bedeutete für die behandelnden Ärzte, daß sie sich entschuldigten, und zwar mit dem deutschen Wort. Dannach sollte es gleich weiter gehen mit Solian oder Invega, er dekompensiert uns sonst, schnell.
Man verschwieg mir, daß Solian in den USA mittlerweile Gegenstand von Klagen ist.

Bin ich nicht jetzt ein sehr guter User im Kommentar, wenn ich Folgeschäden habe, aber keine Top-Anwälte?

Die Behandlung hat mein Leben verändert.

1 Kommentar

Regiokliniken am 27.01.2021

Sehr geehrte/r User-/in,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Für Ihre lobenden Worte danken wir Ihnen. Gerne geben wir diese an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

Danke an die KH Elmshorn Mitarbeiter.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fuss OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin das erste Mal seit 40!!! Jahren Patient in einem Krankenhaus gewesen.Bei diesem Krankenhaus habe ich mich von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Entlassung sehr wohlgefühlt.Vom Empfang über die Vorgespräche/Voruntersuchung bis zur Narkose/ OP /Aufwachraum/Patientenbetreuung durchweg hatte ich das Gefühl professionell betreut zu werden.Danke an alle die dazu beigetragen haben.

1 Kommentar

Regiokliniken am 20.01.2021

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bezüglich Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Mehr Vertrauen, Ehrlichkeit und Ressourcenorientierung wäre schön

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
unkonventioneller Pfleger, Ergotherapeutin
Kontra:
fehlende Aufklärung über Psychopharmakotherapie
Krankheitsbild:
iatrogene Psychose nach akuter Belastungsreaktion, Psychopharmako-Phobie, PTBS nach Zwangsmedikation
Erfahrungsbericht:

Besonderen Dank an den Pfleger mit dem Schottenrock (Name darf ja nicht genannt werden), der hilfsbereit, höflich und verständnisvoll war und manches Mal im Blick hatte, wie es mir ging, wo ich mich sonst meistens wie Luft behandelt gefühlt habe. Ohne Sie wäre es mir dort um einiges schlechter gegangen und es wäre schön, wenn es mehr solche Menschen wie Sie gäbe, die Patienten auf Augenhöhe begegnen und mehr mit ihnen als über sie reden!
Einmal durfte ich mit in die Ergotherapie-Werkstatt - es hätte mir gut getan, öfter dort zu sein.
Was ich echt schlimm fand, war, dass die Ärzte nicht über die Nebenwirkungen der Medikamente (extrapyramidale Störungen) aufgeklärt haben (ein Neuroleptikum wurde als "Schlafmittel" bezeichnet) und mich damit im Isolierzimmer (P2) völlig allein gelassen haben, obwohl ich jetzt weiß, dass es auch Gegenmittel gibt. Ich hatte furchtbare Angst, als ich plötzlich nicht mehr aufstehen, nicht mehr sprechen und nicht mehr scharf sehen konnte und nicht mal mehr wusste, wie ich zur Toilette kommen sollte. Ist ja schön einfach, wenn die Patientin keinen Widerstand leistet, wenn man ihr vorher nicht erzählt, was auf sie zukommt. Das fördert nicht gerade Vertrauen und "Compliance".
Nach welchen Kriterien eine Selbst- oder Fremdgefährdung festgestellt wird, ist mir völlig schleierhaft; ich denke, das Personal war von meinem Widerstand gegen die Medikation (entgegen Patientenverfügung) einfach genervt.
Nun, ich habe es "draußen" mit einer Langzeittherapie ohne Medikamente geschafft :) - sehr seltsam, geht eigentlich gar nicht bei der dort gestellten Diagnose...

1 Kommentar

Regiokliniken am 14.01.2021

Sehr geehrte/r User-/in,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Für Ihre lobenden Worte danken wir Ihnen herzlich. Gerne geben wir diese an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

Katastrophale Zustände

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal ist echt bemüht menschlich zu bleiben
Kontra:
Diagnoseverfahren, der Mediziner, veraltet bis zum geht nicht mehr
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

Regiokliniken am 22.12.2020

Sehr geehrte/r User/in,
wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Kritik sehen und möchten die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.
Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Lebensgefährlich

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Es läuft alles falsch
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange überlegt diesen Beitrag hier zu verfassen. Ich wollte eigentlich an die Öffentlichkeit damit. Die P2 also die geschlosse Station ist Menschenunwürdig. Man wird allein gelassen und jeder der sich währt mit Medikamenten abgeschossen. Die Ärzte sind selbst krank im Kopf. Ein psychisch kranker Mensch kann sich selbst um gar nichts kümmern aber genau das verlangt der Stationsarzt. Der Oberarzt ist eh schon lange Scheintot.....Patienten werden geschlagen und quer über den Flur gezogen......man wird verarscht und nicht ernst genommen....diese Abteilung gehört ganz schnell in andere Hände. Lieber sterbe ich als nochmal dahin zu gehen!!!!!

1 Kommentar

Regiokliniken am 14.12.2020

Sehr geehrter User,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie uns unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Schlechte Begleitung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider sehr lückenhaft - es blieben viele Fragen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (keine Kommunikation mit den Angehörigen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Krankenschwestern sehr bemüht und freundlich
Kontra:
Kommunikation mit den Angehörigen katastrophal
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung 2DE machte zunächst einen guten Eindruck auf uns. Unser Vater war mit einer Lungenentzündung eingeliefert worden. Nachdem sich sein Zustand zunächst kurzfristig gebessert hatte, verschlechterte er sich für uns überraschend dann wieder sehr schnell.

Leider fühlten wir uns nicht durchweg gut begleitet. Das Stammpersonal dort ist sehr bemüht und freundlich - keine Frage.

Als mein Vater bereits sehr angegriffen war und kaum noch ansprechbar, wurden wir von einer Leasing-Pflegekraft vor dem Zimmer mit den zwitschernden Worten begrüßt: »Ihr Vater erwartet Sie und freut sich auf Sie.« An einem anderen Tag behauptete sie, mit unserem schon sehr abwesenden Vater gesungen und gebetet zu haben. Das empfindet man als Angehörige eines Sterbenden dann schon eher als - gelinde ausgedrückt sehr befremdlich!
Auf meine Bemerkung, dass mein Vater sehr warme Hände hätte, sagte die Pflegerin vor ihm stehend: »Das ist bei denen so, wenn sie in dieser Phase sind.«
In welcher Phase sich unser Vater befand, war uns zu dem Zeitpunkt aber nicht klar. Zumal der Arzt noch ein weiteres Antibiotikum ausprobieren wollte.

Leider hat man uns dann auch nicht benachrichtigt, als unser Vater an seinem Todestag vormittags die Maske mit dem Sauerstoff verweigerte. So kamen wir zu spät ins Krankenhaus, verpassten ihn um eine Viertelstunde - wie der Arzt sagte. Lt. Totenschein war er da aber schon seit fast einer Stunde tot. Wir wurden zu keinem Zeitpunkt benachrichtigt. Und das in Zeiten, in denen viele Handy-Nummern aller Angehörigen vorliegen.

Die Nachricht, dass unser Vater verstorben ist, erhielt ich vom behandelnden Arzt im Treppenhaus, quasi im Vorübergehen.

Diese Abteilung hat noch viel zu lernen, wie man mit Sterbenden und ihren Angehörigen umgeht. Es hinterlässt bei uns neben der Trauer leider einen sehr bitteren Nachgeschmack.

1 Kommentar

Regiokliniken am 26.10.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

alles wird gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich in der Klinik zu einer Prostata Op nach der Thulep Methode. die Op verlief sehr gut und auch danach war alles im grünen Bereich keine Schmerzendas das übliche beim Wasserlassen was aber normal sein soll.
Ich fand mich bestens aufgehoben und fand ein nettes Personal vor auch wenn mal ein Malheur passierte.Ich kann nicht klagen und würde wieder hingehen in diese Klinik.
als einzigen Punkt oder Anmerkung habe ich:
wäre schön wenn eine Essensliste der Woche auf jedem Zimmer ausliegen würde so wurde ich immer vor die Tasache gestellt z.b. beim Mittasg essen:
es gibt dieses oder das nach dem Motte bitte entscheide dich in Kürze

1 Kommentar

Regiokliniken am 05.10.2020

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bzgl. Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Kompetente und freundliche Hilfe

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Einchecken in die Klinik Elmshorn wurde, wie von mir bereits befürchtet, ein Herzinfarkt diagnostiziert. Anschliessend erfolgten prompte therapeutische Massnahmen bis hin zur Stentssetzung. Dabei zeichnete sich das gesamte Personal, sowohl der Pflege als auch der Ärzteschaft, als sehr freundlich und hochkompetent aus. Den anschliessenden, sehr angenehmen Aufenthalt in der Klinik Elmshorn erleichterte mir auch das hohe humanitäre und hilfsbereite Verhalten der Mitarbeiter/-innen.

1 Kommentar

Regiokliniken am 28.09.2020

Sehr geehrter User/-in,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bzgl. Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Was sind das für Zustände?!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Betreuer sind sehr bemüht
Kontra:
Essen schlecht, hohe Gewaltbereitschaft
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Gelände ist voller Müll. Es „streunert“ dort ein Junge durch die Gegend, bedroht Mitarbeiter und habe sogar schon beobachtet, dass er Elternteile beleidigt. Die Betreuer wirken sehr bemüht, aber hilflos in ihren Möglichkeiten. Mein Kind berichtet zunehmend von tätlichen Angriffen auf Jugendliche oder Mitarbeiter.
Eine befreundete Familie, die in der Nähe der Klinik wohnt, vermissen immer mehr Gegenstände aus ihrem Garten und sehen den Jungen ständig in ihrer Straße durch die Gärten laufen. Wie kann ein so gewaltbereites und straffälliges Kind anscheinend machen, was es will??

1 Kommentar

Regiokliniken am 09.09.2020

Sehr geehrter Angehöriger,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

Toller Service

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier sind Menschen, die ihren Beruf mögen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Bis auf fehlende Klimaanlage im „Bettenwartebereich“)
Pro:
Alles-bis auf eine fehlende Klimaanlage im Wartezimmer/Anmeldung
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Phimose-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es stand eine Phimose-OP an.
Bis zum OP-Zeitpunkt wurden noch mit verschiedenen Ärzten Vorgespräche geführt.
Dies lief sehr gut ab. Die Infos und Erklärungen waren gut.
Der OP-Tag im ambulanten OP-Zentrum:
Sehr nette Aufnahme und Betreuung.
Wenn die OP (Angst war definitiv vorhanden) nicht stattgefunden hätte, hätte man annehmen können, in einem Mehrsternehotel zu sein, wobei man bei den Temperaturen doch gerne eine Klimaanlage (Anmeldung/Wartebereich) gehabt hätte.
Im OP-Bereich waren alle ausgeglichen und bester Laune.
Es wurde alles erklärt (Anästhesie-Ärztin und Mitarbeiter).
Die Ärztin (Operateur) stellte sich vor und erklärte den Eingriff.
Und dann bin ich irgendwann in „meinem“ Startzimmer wach geworden.
Hier ging die nette Betreuung weiter.
Vielen Dank an alle Beteiligten vom 11.8.20

Diese Abteilung kann man nur weiterempfehlen (wenn denn so ein Eingriff anstehen sollte).
Bislang gibt es keine Probleme. Der Pinneberger Urologe war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Gruß

1 Kommentar

Regiokliniken am 14.08.2020

Sehr geehrter User,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre sehr lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bzgl. Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen der Urologie weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Bruch des Mittelhandknochens

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
allgemeine Freundlichkeit
Kontra:
lange Wege
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 01.07.2020 zur OP meines gebrochenen Mittelhandknochens in der Elmshorner Klinik. Trotz einiger langer Wege, um die notwendigen Untersuchungen und Gespräche vorzunehmen, habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Die Schwestern und Ärzte waren sehr informativ, freundlich und man hat ihnen den sicherlich vorhandenen Stress nicht angemerkt. Ich möchte mir bestimmt nichts mehr brechen, aber hier würde ich immer wieder herfahren.

1 Kommentar

Regiokliniken am 12.08.2020

Sehr geehrter User,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre sehr lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bzgl. Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen der Handchirurgie weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Großes Lob an das urologische Team

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gefühl gut aufgehoben zu sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Gutartig vergrösserte Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.07.2020 bis 25.07.2020 in der urologischen Abt. 4BC.
Sowohl die Vorgespräche (21.07.) als auch die Vorbereitungen für die OP waren sehr ausführlich, informativ und menschlich geprägt.

Die OP verlief ohne Komplikationen.
- Laserenukleation der Prostata (Thulium-Laser).

Ich habe mich während des gesamten Klinikaufenthalts, sowohl fachlich als auch menschlich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Die Ärzte sind top in Ihrem Fach und kümmern sich auch nach der OP um ihre Patienten. Das Pflegepersonal war ausnahmslos sehr freundlich und steht‘s hilfsbereit Tag und Nacht. Danke für alles.

Man kann nur sagen: "absolute Spitze"

Werde gern die urologische Abt. des Klinikums Elmshorn weiter empfehlen

3 Kommentare

Regiokliniken am 30.07.2020

Sehr geehrter User,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre sehr lobenden Worte und freuen uns, dass Sie bzgl. Ihres Aufenthaltes im Klinikum Elmshorn sehr zufrieden waren.

Gerne geben wir Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

  • Alle Kommentare anzeigen

Bei Dr. Muhl und seiner Mannschaft in besten Händen.

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelle Arbeit, sehr nett und aufmerksam
Kontra:
Schnarchender Bett Nachbar (Schicksal)
Krankheitsbild:
Unterarm Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde vom Hausarzt wegen eines Unterarm-Problems zur Radiologie und Handchirugie. Dr. Muhl überwiesen.
Wartezeit trotz Corona Umstände gering.
Beratung und Untersuchung perfekt.
Kurzfristiger OP Termin. Vollnarkose von sanfter Hand.
OP bestens verlaufen. Eine Übernachtung und schnelle, unkomplizierte Entlassung.
Vom Chefarzt bis zur Schwester alle freundlich und
aufmerksam.
Ein großes Lob und lieben Dank an alle die mich so gut versorgt haben.
Sollte mein Körper mal wieder Hilfe brauchen, melde ich mich.
Christian Thesenfitz

1 Kommentar

Regiokliniken am 20.07.2020

Sehr geehrter Herr Thesenfitz,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte. Gerne geben wir diese an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mitfreundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Einmalig in Schleswig-Hostein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Soweit ich das als Patient beurteilen kann)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Enukleation einer vergrößerten Prostata mit Laser
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente und umfassende Beratung mit Erklärung alternativer Verfahren. Auch neuartige Laseroperationen werden von vielen Bürgern des Landes sowie aus dem Auland genutzt. Ich habe die Klinik 5 Tage lang kennengelernt und bin sehr zufrieden.

1 Kommentar

Regiokliniken am 22.06.2020

Sehr geehrter Patient,

wir möchten uns für Ihre freundliche Nachricht bedanken und werden Ihr Lob gerne an das zuständige Team weiterleiten. Ein zufriedener Patient ist für uns die beste Motivation.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft - besonders gesundheitlich - alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Sieben Stunden ohne trinken

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jeder tut was er kann
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
V. a. Herzklappenentzündung
Erfahrungsbericht:

Zentrale Notaufnahme!!!

Ich selbst bin krankenschwester und war selber in dem Haus jahrelang tätig, kenne also die Personalsituation und Abläufe sehr gut.

Dennoch kann es nicht sein, daß eine Frau mit schweren Vorerkrankungen und einer bestehenden Einweisung SIEBEN Stunden in der ZNA bleiben muss.
Ohne trinken!!! Erst nach Anruf extern bekam sie was...

Für eine Blutabnahme, einem Gespräch und einem Röntgenbild.

Es kann alles dauern, auch paar Stunden, das weiss ich. Aber ich bin entsetzt!
Die Therapie ging nicht mal los (antibiose i. V.) und lief erst auf Station an.

Ich beschuldige auch keinen einzelnen... Aber stellt euch eure Angehörigen vor.

1 Kommentar

Regiokliniken am 29.05.2020

Sehr geehrte Angehörige,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

Lob an das urologische Team

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausführliche und einfühlsame Beratung und Betreuung
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Verdacht auf Blasen- und Prostastakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Fach - Oberarzt Dr. Bischoff über alle Einzelheiten hinsichtlich Verdacht auf Prostata- und Blasenkrebs sehr gründlich und einfühlsam untersucht und beraten. Die von Herrn Dr. Bischoff durchgeführte OP verlief ohne Komplikationen. Ich kann Dr. Bischoff nur ein bestes Zeugnis ausstellen. Auch die im Anschluss an die OP durchgeführte persönliche Betreuung durch das urologische Personal war vorbildlich. Danke für alles.

1 Kommentar

Regiokliniken am 06.05.2020

Sehr geehrter Patient,

wir möchten uns für Ihre freundliche Nachricht bedanken und werden Ihr Lob gerne an das zuständige Team weiterleiten. Ein zufriedener Patient ist für uns die beste Motivation.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft - besonders gesundheitlich - alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Besorgte Mutter

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Netter Arzt am Telefon
Kontra:
Schlechtes essen , Hygiene nicht ausreichend , fehlende Kommunkation
Krankheitsbild:
Psychose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit kurzem ist mein Sohn in Elmshorner Klinik ,ihm ging's nicht gut , er hatte von heute auf morgen eine starke Hallozinstino , ich habe nach Hilfe gerufen , ein Amtsarzt kam und hat die Entscheidung getroffen, er solle sofort nach Elmshorn , freiwillig ist mein Sohn mitgefahren, da er wegen seiner akutem Depression, seit Monaten auf einen Aufnahme in Bad bramstedter Klinik Wartezeit verbrachte,hat er selber angesehen in dieser Klinik in Elmshorn mitzugehen mein Sohn wunscht sich , dort Hilfe zu bekommen,deshalb akzeptierte er jetzt die Klinik in Elmshorn .

Nun ist er in Isolation allein im Zimmer , kurz kam er in p4 dann p2, genaue Info bekomme ich nicht .
Meine Familie wùnscht sich , ihm wird gut geholfen , der Arzt war super nett , sagte mir kurz dass mein Kind besser werden kann und dass er als ein Arzt und das ganze Team ihm helfen werden .

Mir fehlt als Mutter eine richtige ausführliche Information , was ist wenn ? Und und und .

Ich fùhle mich allein gelassen , verbringe Tag und Nacht nur mit weinen , wegen corona ist kein Besuch mõglich , ich will die Stimme meines Sohnes hõhren!!

Ich verlasse mich auf diese Klinik aber ich wünsche mir mehr aufklãrung .

Nun komme ich auf einige Gesprãche mit meinem Sohn vor der Isolation zu :

Mama essen ist nicht gut hier, wenn ich was sage , nehmen die mir das Essen weg!

Es stinkt , ich muss meine nase mit Papiertücher zu machen .

Mama ich bin mit viele unpassende Arme kranke hier , sie schreien, komm Mama hier , sehe doch selber .


Mein Duschkopf haben sie mir weggenommen , ich kann nicht duschen .


Das waren kurze Gespräche am Telefon vor 2 und 3 Tagen mit meinem Sohn vor der Isolation.


Wer ist zuständig dafür ? Wer soll mir als Mutter bitte helfen ?

Mein Sohn braucht Hilfe ja. Soll man so einen noch extra großen Trauma bei ihm hinterlassen in der Klinik oder sehe ich das falsch ?

Ich habe Herzrasen und warte auf die positive Nachrichten , ich möchte ihm wieder gesund erleben .

Ich vertraue die Ärzte dort auch das ganze Team , aber Kommunkation ist für mich sehr wichtig . Das ist erstes Mal, dass mein Sohn so eine akute Anzeichen hatte, muss man das auch bedenken und seine Geschichte von mir als Mutter hören oder nicht?

Ich warte ab und werde gucken was auf mich zu kommt .

Nach der Behandlung meines Sohnes , werde ich hier wieder viel schreiben.



Gottes Segen für uns alle

Amen

1 Kommentar

Regiokliniken am 20.04.2020

Sehr geehrte Angehörige,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie sich direkt an uns unter [email protected] oder der Telefonnummer 04121 / 798 9857 wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Regio Klinikum Elmshorn

Hochmut kommt oft vor den Fall......

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (waren schon mit ihren eigenen Aufgaben offensichtlich überfordert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
kein Einfühlungsvermögen Patienten gegenüber, Verhalten von einigen Ärzten / Personal teilweise moralisch besonders verwerflich und sind nicht kritikfähig, das Essen eine reine Katastrophe,
Krankheitsbild:
häusliche Gewalt, Suizidgedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur JEDEN davon abraten, sich ( freiwillig ) in eine REGIO KLINIK zu begeben.

Gespräche, die ich mit einigen Mitpatienten führte ( während und nach der Behandlung ) ergaben, was sich wirklich hinter den Kulissen der Klinik abspielt.....

Nur 1 Fall:

Als eine Patientin nach MEHREREN und unterschiedlichen Medikamenten mit heftigen Nebenwirkungen den Ärzten höflich aber auch klar und deutlich mitteilte, das sie sich eine Alternative wünsche, da sie durch die Nebenwirkungen kaum noch an den Therapien teilnehmen könne, teilte man ihr in einem sehr respektlosen Ton mit, das man sie aus der Klinik verweisen wird, da sie dann nicht mehr für eine Therapie geeignet ist.

Empathie und Kritikfähigkeit sind bei vielen DORT noch ein Fremdwort.



Zum Glück gibt es wesentlich BESSERE Kliniken

1 Kommentar

Regiokliniken am 14.04.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Kritik sehen und möchten die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Vertrauen muss man sich verdienen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gefühl gut aufgehoben zu sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenstein und vergrösserte Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.01.2020 bis 31.01.2020 in der urologischen Abt. 4BC.
Sowohl die Vorgespräche als auch die Vorbereitungen für die OP waren sehr ausführlich,
informativ und menschlich geprägt.
Die OP verlief ohne Komplikationen.
- Laserenukleation der Prostata (Thulium-Laser)und Blasensteinentfernung (Blasensteinlitrotripsie)-.
Sowohl das Pflegepersonal als auch die Verpflegung waren ausgezeichnet.
Ich habe mich während des gesamten Klinikaufenthalts, sowohl fachlich als auch menschlich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Werde gern die urologische Abt. des Klinikums Elmshorn weiter empfehlen

1 Kommentar

Regiokliniken am 18.02.2020

Sehr geehrter Patient,

wir möchten uns für Ihre freundliche Nachricht bedanken und werden Ihr Lob gerne an das zuständige Team weiterleiten. Ein zufriedener Patient ist für uns die beste Motivation.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft - besonders gesundheitlich - alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Sehr gute Klinik, kompetentes, freundliches Personal

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte / Pflegepersonal super
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie im Endstadium
Erfahrungsbericht:

Einleitend möchte ich anmerken, dass ich nicht nur den Fachbereich "Innere" mit dieser Bewertung positiv erwähnen möchte, meine Eindrücke gelten eigentlich für die gesamte Klinik.
Mein Aufenthalt als Patientin (Innere / Intensivmedizin / Innere ist bereits Jahre her (Sommer 2013 bis Anfang 2014 mit kurzer Unterbrechung).
Seither verfolge ich die Bewertungen und kann besonders die negativen nicht wirklich nachvollziehen.
Nach einer Odysee in 2013 (versch. Krankenhäuser/Ärzte) wurde ich in Elmshorn als Notfall eingeliefert und kann noch heute sagen "Gott sei Dank". Bereits nach kurzer Zeit stand die Diagnose fest, nachdem Wochen zuvor viele an mir "herum gedocktert" hatten (sorry, aber war so). Ich wurde behandelt, musste mich einer ersten OP unterziehen, kam nach 2 Monaten nachhause, musste dann leider nach weiteren 2 Monaten wieder ins Krankenhaus und eine große OP hinter mich bringen. Es stand nicht wirklich gut um mich, wie ich anschl erfuhr (naja und selber bemerkte), ich verbrachte so ca 6 Wochen auf der Intensiv-Station nach dieser OP. Auch dort: hervorragende Ärzte und 1a Pflegepersonal, geduldig, kompetent. Es wurde sogar arrangiert, dass mein damals 5jähriger Enkel mich besuchen durfte nachdem eine sehr einfühlsame Schwester ihn darauf vorbereitet hatte (ich war teilweise noch an der Beatmung). Dieser Besuch war wichtig für mich, ich bekam meinen Lebenswillen wieder.
Aber ich möchte keinen Roman schreiben, langer Rede, kurzer Sinn: Ich würde immer wieder kommen und das KH auch empfehlen.
Inzwischen war ich zu zwei Nachuntersuchungen in Elmshorn und auch hier: freundlich, kompetent.
VIELEN DANK!

1 Kommentar

Regiokliniken am 17.02.2020

Sehr geehrte Patientin,

wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte. Gerne geben wir diese an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Super Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent
Kontra:
Das Essen war nicht so toll
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Schwestern, Pfleger und Ärzte. Kurz vor Weihnachten hatten die Schwestern für alle, auch Patienten eine Kaffeetafel bereitet, was ein wenig Weihnachtsstimmung verbreitet hat. TOP

1 Kommentar

Regiokliniken am 10.02.2020

Sehr geehrte/r User/in,

wir möchten Ihnen herzlich für Ihre lobenden Worte danken. Gerne geben wir diese an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Nichts für Essstörungen!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Essstörung, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war neun Monate lang stationär in der KJP Elmshorn, 2013/14. Aufgrund meiner Essstörung (ES) kam ich in ein Stufenmodell, das bei Anorexien angewandt wurde. Das sah vor, dass man anfangs Zimmerruhe hatte und mit Zunahmen mehr Freiheiten bekam (z.B. Essen mit den anderen statt allein im Zimmer), was an sich schon nicht gut durchdacht war, da Isolation bei ES, vor allem in Verbindung mit Depressionen, wohl das Gegenteil von förderlich ist. Es gab keine Ernährungsfachkraft, ich hatte keinen Essplan. Ich wusste nicht, wie viel ich essen musste, und so durfte ich über drei Monate mein Zimmer nur für die Mahlz. verlassen. Auch auf dem Weg zur Toilette durfte ich mich auf dem Gang nicht unterhalten. Später, immer noch mit niedrigem Gewicht, musste ich mehrm. in der Woche an der Sportgruppe und am Schwimmen teilnehmen (in meinen ersten beiden Wochen auch mit lebensbedr. Gewicht). Das half mir auch nicht sonderlich beim Zunehmen, und im Nachhinein finde ich das auch wirklich unverantwortlich. Sogar als ich gesagt habe, dass ich mein Gewicht manipuliere, hat das Personal nichts unternommen. Andere Essgestörte, die ebenfalls in dieser KJP waren, berichten Ähnliches. Während meines Aufenthaltes trat bei mir erstmals selbstv. Verhalten auf, ebenso Suizidversuche. Konsequenz: Zimmerruhe. Noch mehr Isolation statt Therapie. Einige PEDs haben sich wirklich Mühe mit mir gegeben (das schätze ich auch sehr!); manche haben die Patient*innen oft unfair und verletzend behandelt. Aus Angst, ich könnte weglaufen, wurde ich bei einer Wanderung zeitw. ANGELEINT. Nach neun Monaten wurde ich mit Untergew. entlassen, da das Team „mit seinem Latein am Ende“ sei. Die Chefärztin war schließl. der Meinung, ich habe keine ES und riet meinen Eltern davon ab, mich in eine spezialisierte Klinik zu bringen. Stattdessen sollte ich - kein Scherz - einem Wanderzirkus beitreten. Aufenthalte in anderen Kliniken und ein betreutes Wohnen (für ES) haben mir schlussendlich mein Leben gerettet.

1 Kommentar

Regiokliniken am 21.01.2020

Sehr geehrte Patientin,
sehr geehrter Patient,

mit Bedauern haben wir Ihren Eintrag gelesen. Gerne würden wir Ihrer Kritik nachgehen und diese intern aufarbeiten. Dazu benötigen wir jedoch noch weitere Informationen. Gerne können Sie das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der Telefonnummer 04121/798 9857 oder unter der E-Mail Adresse [email protected] kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Keine richtige Behandlung erfolgt!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Untersuchung, kaum Schmerzbehandlung!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum verständlich, keine Schmerzberatung erhalten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nichts mehr hinzuzufügen, der Arzt war inkompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ZNA Pinneberg
Kontra:
ZNA Arzt (!) Elmshorn
Krankheitsbild:
Knieprellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter habe ich mit dem RTW einliefern lassen, da sie stärkste Schmerzen im Knie äußerte und sich kaum bewegen konnte.
In der ZNA Elmshorn hat der Diensthabene Unfallchirurg nur kurz das Bein durchbewegt, meinte es sei eine Zerrung und hat ihr Schmerzmittel (Novalgin und Ibuprofen) in die Hand gedrückt. Der Arzt (leider keine Namensnennung erwünscht) war sehr schlecht zu verstehen.
Meine Mutter wurde dann nach Hause geschickt. Keine Blutentnahmen, kein Röntgen gelaufen!

Nach 2 Std zuhause und stärksten anhaltenden Schmerzen sind wir dann ins Klinikum Pinneberg.
Dort wurde ihr dann geholfen nach Standard !
Blutentnahme und Röntgen sind gelaufen und sie hat eine fachgerechte Schmerzbehandlung erhalten!

Ich finde es ziemlich traurig, dass ich mit meiner Mutter in 2 verschiedenen Krankenhäusern gehen musste, um eine fachgerechte Schmerzbehandlung zu erhalten! In Elmshorn wurde sie nicht Ernst genommen und abgefertigt.

MfG

1 Kommentar

Regiokliniken am 20.01.2020

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrter Angehöriger,

mit Bedauern haben wir Ihren Eintrag gelesen. Gerne würden wir Ihrer Kritik nachgehen und diese intern aufarbeiten. Dazu sind wir jedoch auf weitere Informationen von Ihnen angewiesen. Sie können das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Wo ist dort die Menschlichkeit geblieben?

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich war froh, dort lebend raus zu kommen.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Kurze Info. Dann mitgeteilt, es sei wohl kein Intakt. Ein paar Fragen gestellt, verschwunden. Das ist für mich keine Aufklärung/Beratung. Ich wusste nicht was mich erwartet, was kommt...usw.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Erst freundlich, dann immer kühler.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Katastrophe vor allem die Entlassung...?? Ohne Papiere??)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (eher kalt)
Pro:
Erst freundliche Aufnahme
Kontra:
Nachlassendes Interesse, nach dem Motto "sie hat ja nix".
Krankheitsbild:
Herzinfakt-Verdacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfallpatient in Notfallambulanz mit RTW eingeliefert - Verdacht auf Herzinfakt

- Wurde in einen Raum gebracht
- dort erfolgte 2x EKG
- 2x Blutentnahme
- Ärztin & Personal erst sehr freundlich
- am Morgen, nachdem ich Max. 1h Schlaf bekam und noch unter den Medikamenten die mir intravenös gelegt wurden (Kochsalz plus Morphium, ASS usw.) teilte man mir um 6:00 Uhr völlig benommen mit, ich könne die Klinik verlassen
- abgesehen davon, dass um 6:00 Uhr kaum jemand erreichbar sei würde ich noch gefragt, ob ich abgeholt werden könne, was ich verneinte
- das wechselnde Personal war am Morgen sehr unfreundlich
- zu meinen Berichten erhielt ich lediglich die Mitteilung, dass diese in Bearbeitung sind und ich im Wartebereich Platz nehmen solle
- es gab keine Zeitangaben
- daher verlangte ich meine Krankenkassenkarte und verliess gegen 6:30 Uhr die Klinik
- Ich lief erst einmal in Richtung Hauptstrasse um mich überhaupt zu orientieren - wo ich bin (Ich wankte eher durch die Stadt)
- dann besorgte ich mir an einer Tankstelle etwas zum Trinken, da ich die ganze Nacht nichts zum Trinken bekam
- rief mir eine Taxi und fuhr damit zum Bahnhof um von dort aus meinen nächsten Heimatort zu erreichen. Von dort wurde ich von einer Freundin um 8:00 Uhr abgeholt
- Ich bin wirklich dankbar, dass die Notärztin vom RTW mir noch eine Jacke und Schuhe einpackte + meinen Rucksack, Telefon und Geldbörse
- ansonsten hätte ich Barfuss und im Nachthemd trampen dürfen
- So etwas hatte ich bis dahin noch nie erlebt
- Ich stehe immer noch unter Schock
- selbst um 9:00 Uhr, als ich bei meinem Hausarzt war, konnte mir die Notfallambulanz immer noch keine aktuellen Befunde zukommen lassen
- obwohl ich Nachts die Mitteilung erhielt eine Schilddrüsenunterfunktion zu haben und das viele Symptome (unter anderem auch den Herzschmerz) verursachen könnten
- Nie wieder Elmshorn, lieber sterbe ich
- leider war die Notaufnahme vor Ort wegen Überfüllung geschlossen, so dass ich vom RTW in das von mir 45km entfernte Elmshorn transportiert worden bin
- und ich weiss nicht, was mit mir passiert wäre....wenn es ein richtiger Intakt gewesen wäre

1 Kommentar

Regiokliniken am 13.01.2020

Sehr geehrte Patientin,

mit Bedauern haben wir Ihren Eintrag gelesen.
Gerne würden wir Ihrer Kritik nachgehen und diese intern aufarbeiten. Dazu sind wir jedoch auf weitere Informationen Ihrerseits angewiesen und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen würden.

Sie erreichen das Prozess- und Qualitätsmanagement unter der Telefonnummer 04121/798 9857 oder unter der E-Mail Adresse [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Verbesserungswürdig

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Servive magelhaft PP sollte trotz stress freundlicher sein
Krankheitsbild:
Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen mangelhaft, keine Vitamine , Frühstück nur 1 Brötchen pro patient auf nachfrage wird abgeeht. jeweils nur 1 n Butte, Mrmelade und Co möglich. Jogurth mangelware. Mittagessen eine Katastrophe, kein Salat kein Nachtisch, Essen für hungernde ausreichend. man wird durch das essen hier eher krank als gesund.
Stationversorgung mit Kaffe und Wasser verbesserungswürdig, Wasser/Kaffe lauwarm.
Servivepersonal teilweise unfreundlich (was anderes gibt es nicht zum essen, entweder das oder gar nichts ), Getränke werden nur sehr spärlich angeboten.
Hygiene der Reinigungskraft mangelhaft, einmal fenstergriffe abwischen, Nachttisch mit gleichem Lappen und fertig.
Personalmangel ist auch hier angekommen, wenig zeit für Patienten, teilweise ruppig mit Antworten und total überfordert, forsche Aussagen auf kosten des Patienten

1 Kommentar

Regiokliniken am 11.11.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Leider ist uns dies aufgrund der Anonymität des Forums und ohne Ihre aktive Mithilfe nicht möglich.

Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie uns unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder der Telefonnummer 04121/798-9857 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Essen unterirdisch!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Das Essen ist mangelhaft bis ungenügend! Suchen Sie sich bitte unbedingt einen neuen Koch!
Krankheitsbild:
Tablettenabhängigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik würde ich nicht weiterempfehle!

1 Kommentar

Regiokliniken am 14.10.2019

Sehr geehrter User,

wir bedauern, dass Sie bezüglich der Speisenversorgung im Regio Klinikum Elmshorn Anlass zur Kritik gesehen haben. Gerne möchten wir die Hintergründe Ihrer Bewertung aufklären. Dazu benötigen wir jedoch noch einige weitere Informationen von Ihnen. Wir bieten Ihnen an, sich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen. Dafür können Sie uns unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder unter der Telefonnummer 04121 / 798-9857 erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Sehr gut

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verletzung Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station für Hand-, Fuss und Mikrochirurgie: ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Schwestern/Pfleger, Ärzte, sowie das Service - Personal waren auf dieser Station super nett und kompetent. Auch am Entlassungstag wurde die weitere Vorgehensweise genau erklärt... der Entlassungsbrief wurde zügig erstellt und für ausreichend Tabletten zur weiteren Einnahme wurde auch gesorgt.

1 Kommentar

Regiokliniken am 30.08.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen herzlich für die positive Bewertung und werden Ihr Lob gerne an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitergeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Kann ich weiterempfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man wird nicht über andere Behandlungsmethoden informiert, wie z.B. EKT)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Viel Leerlauf, aber das ist wohl überall so
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abteilung P4:
Gesamteindruck gut,
Insgesamt nettes Personal,
aber die Psychologin rollt schon mal mit den Augen, wenn ihr eine Antwort nicht passt und man merkt ihr an, wenn sie genervt ist. Das fand ich sehr unpassend. Als Psychologin sollte man seine Mimik im Griff haben und es sich zumindest nicht anmerken lassen. Die Patienten sind dort ja nicht ohne Grund. Ansonsten war sie aber nett und bemüht. Ist bestimmt auch nicht leicht, was man dort alles zu hören bekommt.
Ich kann die Station P4 weiterempfehlen. Ich kann aus eigener Erfahrung anderen nur raten, nicht zu lange zu warten, bis man sich Hilfe sucht. Wenn man sich helfen lassen will, wird einem dort geholfen.

1 Kommentar

Regiokliniken am 12.08.2019

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir freuen uns darüber, dass Sie das Personal der Station P4 als freundlich empfunden haben. Ein zufriedener Patient, der unsere Klinik weiterempfiehlt, ist für unser Team die beste Motivation.

Umso mehr bedauern wir, dass es während Ihres Aufenthaltes auch Anlass zur Kritik gab. Wir werden Ihre Anregungen an die zuständigen Kollegen weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Ein Albtraum

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mangelhafte Patienteninformation vor und nach der OP.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Oberflächliche, unsensible Behandlung. Veraltete bzw. billige Heil- und Hilfsmittel.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Befremdlicher Umgang mit Patientenrechten, Dokumentation und Datenschutz.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Altes Inventar, mangelhafte Reinigung der Patientenzimmer.)
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Unfreundliches Pflegepersonal, mangelhafte Sauberkeit, vieles mehr...
Krankheitsbild:
Verletzung an der Hand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall in diese Klinik. Befremdlich schon die Aufnahme: „Jetzt unterschreiben Sie schon, lesen können Sie das später …“ Meine Wünsche wurden ignoriert, aber alles versucht, um mir eine Chefarztbehandlung aufzudrängen.
Lange Wartezeit, rücksichtslose Abfertigung beim Röntgen, oberflächliches Gespräch mit der Anästhesistin. Patienteninformationen zur OP erhielt ich nicht.

Unmöglich - die Privatstation: Alte, schäbige Ausstattung und mangelhafte Sauberkeit in den Patientenzimmern. Extrem unfreundliches, teils inkompetentes Personal, sogar Demütigung von Patienten. Besonders übel: Pflegedienstleitung und Stationsmanagement. Vor der OP lag ich unbeachtet auf einer Trage im Gang. Nach der OP war ich mir selbst überlassen. Keine Kontrolle, kein Hilfsangebot, nicht ausreichend zu trinken. Diverse Pflegemängel mit schmerzhaften Folgen: schlecht sitzender Gips, abschnürender Verband, verweigerter Verbandswechsel...

Die OP - entwürdigende Massenabfertigung. Den Anästhesisten habe ich weder vor noch nach der OP gesehen. Nach der OP im Aufwachraum abgestellt, neben diversen anderen Patienten und einer einzigen Aufsicht. Freundliches OP-Pflegepersonal, aber sehr mangelhafte Überwachung.
Die chirurgische Versorgung der Verletzung war gut, die ärztliche Behandlung nach der OP ein Totalausfall: Keine Information zur Operation oder zu verordneten Medikamenten. Keine Kontrolle auf Unverträglichkeiten. Meine Bitte, die Infusionstherapie umzustellen, wurde abgewiesen - trotz Verschlechterung des Zustands der Hand sowie bereits vorhandener Allergiesymptome. Erst nach weiterer Verschlechterung Therapiewechsel durch eine sorfältigere Krankenschwester und einen anderen Arzt.

Einziger Lichtblick war die Physiotherapie: Freundliche und kompetente Behandlung, viele nützliche Tipps.

Das Krankenhaus, das ich bis auf die Verletzung gesund betreten hatte, habe ich in deutlich schlechterem Zustand wieder verlassen. Nie wieder Klinikum Elmshorn.

1 Kommentar

Regiokliniken am 24.07.2019

Sehr geehrte Patientin,
wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Sie während Ihres Aufenthaltes im Regio Klinikum Elmshorn mit der Freundlichkeit des OP-Personals, der chirurgischen Versorgung Ihrer Verletzung sowie der Physiotherapie zufrieden waren.

Umso mehr bedauern wir, dass es während des Aufenthaltes in unserem Hause auch vermehrt Anlass zur Kritik gab.

Gerne möchten wir Ihrer Kritik adäquat nachgehen. Wir möchten Sie daher bitten, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir die Möglichkeit haben, Ihre Kritikpunkte mit den Verantwortlichen zu klären. Sie können uns unter der Telefonnummer 04121 / 798 9857 oder der E-Mail-Adresse
[email protected] erreichen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Regio Kliniken

Patientenbewertung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelle Therapie, tolle Mitarbeiter und Therapeuten, tolle Chefärztin, viele Therapiemöglichkeiten
Kontra:
Krankenhausessen
Krankheitsbild:
Dissoziative Identitätsstörung, Posttraumatische Belastungsstörung
Erfahrungsbericht:

Durch Empfehlung meiner Therapeutin habe ich von der Klinik gehört und bin extra aus Frankfurt angereist um mich hier behandeln zu können und das war es mehr als Wert. Die Gegend in der Klinik ist sehr schön und auch in der Klinik selbst, dass man sich schnell wohlfühlen kann. Die Betreuer/innen in der J2 waren sehr nett und haben mich den Weg, durch die Therapie unterstützt und mich immer wieder aufgefangen. Man konnte jederzeit mit ihnen reden, wenn man das gebraucht hat und konnte sich darauf verlassen Hilfe zu bekommen. Die Therapeuten waren kompetent und hatten ein großes Herz. Es wurde Musiktherapie, Tanztherapie, Gruppentherapie, Sportgruppen und vieles mehr angeboten. Man kann außerdem weiterhin in eine Schule. Das was ich sehr an der Klinik mochte war, dass man individuell geschaut hat was jeder Patient braucht, um ihm das auch geben zu können. Ich hatte große Angst mich allein in einer fremden Stadt behandeln zu lassen, aber dank den ganzen Mitarbeitern und meines Traumatherapeuten, konnte ich mich zum ersten mal sicher fühlen. Durch die Therapie habe ich gelernt mein Trauma anzunehmen, es zu akzeptieren und es zu verarbeiten. Ich habe gelernt mich selbst aus Dissoziationen rauszuholen und mit meinen Persönlichkeitsanteilen ein Team zu bilden. Ich habe gelernt das Leben lieben zu lernen und konnte wieder glücklich sein. Einige Monate später hatte ich wieder einen Zusammenbruch als ich wieder in Frankfurt war. Dank meines Therapeuten den ich kontaktiert habe und der tollen Chefärztin, wurde ich innerhalb einer Woche erneut aufgenommen und behandelt, obwohl ich in einem anderen Bundesland lebe. Ich bin der Klinik so vieles Dankbar und empfehle jedem dort hinzugehen, denn in dieser Psychiatrie sind sehr kompetente Mitarbeiter und Therapeuten und außerdem noch sehr herzliche Menschen, die wirklich daran interessiert sind, dass es den Patienten besser geht und sie in Zukunft ein gutes Leben führen.

1 Kommentar

Regiokliniken am 19.07.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie sich trotz der weiten Anreise in unserem Klinikum so wohl gefühlt haben. Ihr Lob geben wir sehr gerne an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Regio Kliniken

Weitere Bewertungen anzeigen...