Evangelisches Krankenhaus Bethesda

Talkback
Image

Ludwig-Weber-Straße 15
41061 Mönchengladbach
Nordrhein-Westfalen

49 von 69 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

69 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Ärzteteam

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich habe im März 2022 eine Bauchdeckenstraffung bekommen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Dr. Loghmanieh und sein Team sind sehr sympathisch und haben super Arbeit geleistet. Ich könnte zufrieden nicht sein.

Beste Klinik seit Jahren

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bericht wurde nach ein paar Tagen geschickt, alles sehr professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Behandlung
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Starke Verwachsung Darm , Endometriose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr. Salehin ist wirklich klasse, er hat durch eine Operation einiges an Lebensqualität zurückgegeben, das ganze Personal war mega freundlich , die Krankenschwestern sehr bemüht um die Patienten , das Essen ist auch okay für Krankenhausessen, ich hab mich rundherum wohl-und gut aufgehoben gefühlt .das beste was ich im Krankenhaus seit langem erlebt habe, in anderen Häusern geht es nur um Profit, hier wird der Patient noch als Mensch behandelt ,
Kann diese Station nur weiterempfehlen, auf der Station 8. Etage super tolle Zimmer , eingerichtet wie im Hotel und sehr sauber

Super Ärzteteam

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Sternumosteomyelitis und Hauttransplantation am Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme über die Betreuung bis zur Entlassung war meine Tante mit allem sehr zufrieden und fühlte sich sehr gut aufgehoben.Besonders hervorzuheben ist das Ärzteteam der Plastischen Chirurgie,Was nicht nur eine hohe Fachkompetenz sondern auch menschlich Spitze ist.
Vielen Dank auch an die Pflegekräfte.

Lange Wartezeit bei Aufklärung, unzumutbar

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Schlechte organisierte Aufklärungsgespräch
Krankheitsbild:
Bauch-OP, Aufklärung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal, Personal und die Ärzte sind freundlich und ausgezeichnet.
Großes Manko: Aufklärungssgespräche.
Diese werden ohne Termin in einem Zeitrahmen getätigt.
Insgesamt musste ich dreimal vor OPs aufgeklärt werden und musste jeweils insgesamt 4-5 Stunden warten.
Einmal davon mit einem großen Bauchschnitt nach der ersten OP.
Das geht gar nicht!!!!

Ich würde mir wünschen dass dieses Konzept im Sinne der Patienten nochmals überdacht und geändert wird.

Kompetente Klinik

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstrafung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich habe eine BDS bekommen. Die Station so wie die behandelnden Ärzte Dr.Theodoros und Dr. Loghmanieh haben super tolle Arbeit geleistet. Ich kann nicht zufriedener sein mit diesem Ergebnis. Freue mich auf unseren nächsten Termin.
LG

Top Team!????

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles so wie es sein soll!! Vorbildlich!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Pindborg Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es wurde bei mir ein Pindborg Tumor am Unterkiefer Entfernt. DasÄrzte Team war super! !!!!Die OP verlief einwandfrei. Ein Lob an die Anästhesie, alles Top und mega freundlich und aufmerksam. Genauso die Schwestern/Arzhelfer/innen… Azubis!! Alles so wie es sein soll ! Vorbildlich!!
Vielen Dank für alles ????????????????

Man hat noch Zeit für den Patienten!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
So sollte ein Krankenhaus sein!
Kontra:
Bei der Verpflegung ist noch Luft nach oben
Krankheitsbild:
Operation Kieferhöhle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 12.01. bis 17.01.2022 war ich Patient der Abteilung MKG mit einer Kieferoperation.
Vom Vorgespräch an, über die Aufnahme EVA, über die Operation und der Nachsorge war ich sehr zufrieden. Täglich gab es eine gute Arztvisite, die Schwestern kamen immer sehr prompt und es gab immer ein Lächeln. Ich kann diese Abteilung nur weiterempfehlen.

Sehr zufrieden!

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kieferbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo das Team der Mund und Kieferchirurgie,

Ich befand mich vom 01.01.22-04.01.22 als Notfallpatienten bei ihnen. Folgendes kann ich einfach nur wiedergeben super nette und erfahrene Ärzte, man fühlt sich trotzt der corona Zeit sehr geborgen und in sicheren Händen ein ganz großes Dankeschön an alle beteiligten Ärzte die mich von der Not op an einem Kieferbruch bis weiteres begleiten.

Mit freundlichen
Sirlibas

Erfahrung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken die dort arbeiten!

Anfang november musste ich das erste mal in meinem Leben ( mit meinen anfang 30 ) in ein Krankenhaus eingewiesen werden und hatte schon meine Bedenken in dieser schwierigen Zeit was Corona und etc angeht aber sie haben sich nicht bewahrheitet.

Ich wurde so gut und nett und freundlich behandelt , unfassbar.

Ich möchte keinen Roman schreiben , ich wollte einfach aus dem tiefsten " herzen " danke sagen.

Ich hoffe und wünsche euch nur das beste!!

Das Krankenhaus mit Team, dem ich mein Leben verdanke

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gebäude etwas älter, sollte aber nicht abschrecken. Kompetenz zählt und nicht WLAN auf dem Zimmer.)
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und nicht nur Dienst nach Vorschrift.
Kontra:
Krankheitsbild:
Autoimmunschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes Personal, auch in Stresssituationen und mit dem derzeitigen Druck. Größter Respekt dazu. Chefoberarzt und das ganze Team sind immer freundlich und mit Biss bei der Sache. Nach langr Odyssey hier endlich eine Therapie und Betreuung bekommen, die den Namen verdient.

Krankenhaus sehr zu empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Veraltete Krankenzi mmer teils ohne Bad (dies auf dem Flur)
Krankheitsbild:
Weisser Hautkrebs auf der Nase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Nasen OP (weisser Hautkrebs entfernt) am 22.10.21 im Bethesda. Super nette Ärzte von der Ambulanz bis hin zum OP-Team. Vor tolle und verständliche Aufklärung durch den behandelnden Arzt. Alles ist gut verlaufen. Jeden Tag wurde die Wunde gründlich untersucht. Auch ein grosse Lob an Station 5. Pfleger und Pflegerinnen waren nie ungeduldig, immer freundlich und kompetent. Jede Frage wurde freundlich beantwortet. Ich war mit allem sehr zufrieden.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl ärztiches, als auch pflegerisches Personal sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit!

Super Krankenhaus!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Personal
Kontra:
Absolut nichts.
Krankheitsbild:
Konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte gestern meine ambulante Konisation dort auf der 12. Etage. Super nette Krankenschwestern, tolle Ärzte. Nach der OP hin ich auf die 3. Etage gekommen weil es schon spät war und die Tagesklinik schließen musste. Auch dort, top Krankenschwestern, super nett und fürsorglich. Ich habe das Krankenhaus am späten Nachmittag verlassen, ohne jegliche Schmerzen und mit einem sehr gutem Gefühl.
Ein top Krankenhaus!!!

empfehlenswertes Krankenhaus

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
topmedizinische Behandlung und Versorgung
Kontra:
Stations-Pflegepersonal oft unterbesetzt
Krankheitsbild:
Dekubitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme zügig, Erstkontakt mit Arzt sehr offen, Behandlung und Betreuung auf der Intensivstation sehr umfangreich, sehr nettes Personal.
Auf der Station sehr gute, ärztliche Versorgung nach der OP, freundliches Personal, sehr gutes, umfangreiches Essen.

Gute Behandlung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles gut organsiert
Kontra:
Krankheitsbild:
rechte Leistungsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

die gesamten Abläufe gut organisiert.

sehr gut aufgehoben

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle fachkundige Hilfe mit freundlichen Mitarbeitern
Kontra:
Krankheitsbild:
Verletzung in der Oberlippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als HNO Notfall vom Elisabeth Krankenhaus Gott sei Dank ins Bethesda gebracht. Dort hat man sich wirklich sehr intensiv, fachkundig und mit Empathie um mich gekümmert. Dr. Tümen und seine Kollegen haben sich toll um mich gekümmert und sehr gute Arbeit geleistet. Dankeschön!

Ein erfreulicher Lichtblick in diesen Zeiten

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegestation und medizinische Betreuung
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
weißer Hautkrebs unter dem linken Auge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die einen willkommen heißt. Dies beginnt schon bei der Registrierung im Anmeldebreich. Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit gehören zu den Prioritäten dieses Hauses. Die pflegerische Betreuung auf der Station hat nichts zu wünschen übrig gelassen. Die medizinische Betreuung hervorragend. Jede Frage wurde erschöpfend und leicht verständlich beantwortet ohne jeglichen Zeitdruck. Ich kann dieses Krankenhaus nur jedem empfehlen, der neben dem körperlichen Leid Zuwendung und Hilfsbereitschaft als ein wichtiges Element der Gesundung ansieht. Also Fazit rundum zufrieden.

Sehr gute Behandlung

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kiefer OP
Erfahrungsbericht:

Rundum zufrieden. Von der Terminvergabe,über die Voruntersuchungen weiter über die OP bis hin zur Nachsorge auf der Station. In der Regel ausnahmslos freundliche Mitarbeiter. Ob Empfang,behandelnde Ärzte,Pflegepersonal auf der Station.Top.
Nach vielen ruhigen Jahren war dieser Aufenthalt aus meiner Sicht leider Notwendig. Und ich als Kassenpatient habe mich rundum versorgt- und wohlgefühlt. Ich werde diese Klinik definitiv weiterempfehlen.

Enttäuschend

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erster Besuch
Kontra:
Zweiter Besuch
Krankheitsbild:
Mundschleimveränderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während ich bei meinem ersten Besuch total angetan war, wie freundlich das Personal (Reinigungskräfte, med. Personal, Ärzte etc.) waren, um so enttäuschter war ich beim zweiten Mal gewesen. Im Prinzip hätte ich mir diesen Termin auch sparen können. Diverse Assistenzärzte, Pflegekräfte, Krankenhauspersonal gingen an einem vorbei und schauten auf den Boden, um bloß nicht einen zu grüssen. Und das jetzt schon!!?! Was wird aus diesen Ärzten, wenn sie Mal Oberärzte sind. Na ja, die Behandlung bei der Oberärztin ist auch ein Thema für sich gewesen. Absolut kein Taktgefühl und richtig brutal untersuchte sie mich im Mund. Als ich bemerkte, dass sie viel Kraft hätte, gab es nur eine dumme Bemerkung: ja, sie auch in der Zunge. Trotz einem festen Termin musste ich über eine Stunde warten. Ich stelle mir die Frage, wofür man dann die Termine vergibt. Ich persönlich werde dieses Krankenhaus wahrscheinlich nicht mehr aufsuchen. Schade, so sollte es aber nicht sein!!!

2 Kommentare

Bethesda2 am 09.07.2021

Vielen Dank für Ihre offenen Worte und die sachliche Kritik.

Ihre Mail nehmen wir zum Anlass, an diesen Punkten zu arbeiten.
Wenn Sie Kontakt für ein weiteres Gespräch zu uns aufnehmen möchten, können Sie uns gerne anschreiben über die Adresse: [email protected]

Wir hoffen, dass es Ihnen in der Zwischenzeit besser gut und wünschen Ihnen alles Gute.
Viele Grüße aus dem Bethesda

  • Alle Kommentare anzeigen

Krankenschwestern ließen einen nicht Schlafen und waren sehr unfreundlich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 28.02.2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt
Kontra:
Krankenschwestern
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Vorgespräche im Endometriosezentrum waren sehr gut.
Jedoch wurde ich nach der OP auf Station bitter enttäuscht.(Bei der OP handelt es sich um meine 7. Endometriose Operation, also habe ich schon einiges an Erfahrungen gemacht)

Der Arzt wurde mir empfohlen, ja er ist ein Top Doktor und eine Koryphäe auf dem Gebiet. Ich würde ihn auch immer weiterempfehlen.

Jedoch würde ich nie wieder dort auf Station liegen wollen.
Scheinbar hatte ich richtig Pech mit den Schwestern. Eine unfreundlicher als die andere. Ich gehöre zu den Patienten die nicht viel klingeln. Schmerzmittel gegen die Gase habe ich mir selber von zuhause mitgebracht.

Nach Stundenlangem weinen habe ich Morphium erhalten. Meine Drainage lag scheinbar falsch, so dass ich irgendwann meine Beine nicht mehr strecken konnte.
Nachdem ich 8 Stunden nach der Op immer noch meine Beine nicht strecken konnte und die Krämpfe nicht aufhörten, kam eine nette Schwester zufällig vorbei sah mich weinen und holte die Drainage raus.

Meine Schmerzen waren weg, endlich konnte ich die Beine Strecken. Ich wollte nur noch schlafen.
Meine Bettnachbarin war scheinbar eine Privatpatientin, sie durfte sich alles erlauben. Ihr Freund lag immer mit ihm ihrem Bett. Sie hatte durchgehend von ihm und einer Freundin Besuch bis spät abends.
Alle drei waren sehr laut und haben eine kleine Party gemacht.
Die Schwestern sagte ich soll mich nicht so anstellen, so wichtig wäre Schlaf nach einer Op jetzt auch nicht. Und haben demonstrativ immer das große Licht angelassen. Die Schwestern kamen sehr oft zu meiner Bettnachbarin, weil diese eine Zyste hatte und das arme Ding ja bestimmt Schmerzen hatte.
Ich habe wirklich kein Problem mit Besuch aber ich hätte gerne nach einer mehrstündigen Operation etwas Schlaf bekommen. Ich war einfach nur so müde und erschöpft. Daher habe ich mich um ca. 22 Uhr selber entlassen. Bis dahin habe ich übrigens keinen Arzt gesehen. Meine Frauenärztin teilte mir dann irgendwann mit was alles gemacht wurde.

1 Kommentar

Bethesda2 am 09.07.2021

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre offenen Worte, nur dadurch haben wir die Möglichkeit uns zu verbessern.

Wir haben Ihre Anmerkungen an die Station weitergegeben. Sie werden in den nächsten Stationsbesprechungen aufgearbeitet.

Wir wünschen Ihnen weiter gute Besserung.
Viele Grüße aus dem Bethesda

Bestes Krankenhaus in MG

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Neue Stationen sehr gut!)
Pro:
Super Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen Op, Herzprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war innerhalb von 2 Jahren 2x im Bethesda, zudem Magen/ und Darmspiegelungen.

Mein erster Aufenthalt Innere/Chirugie, dann in 21 in der Kardiologie. Für mich ist das Bethesda das mit Abstand beste Krankenhaus der Stadt!!

Ausnahmslos, das gesamte Pflegepersonal sehr freundlich und hilfsbereit, die Ärzte topp! Wurde immer sehr gut aufgeklärt. Besonders zu loben ist die gesamte Ablauforganisation die bestens organisiert ist.

Niemand geht gerne ins Krankenhaus. Für mich gilt jedoch wenn eben notwendig und möglich nur ins Bethesda!

Ich habe nur die Sorge, da es sich um ein recht kleines ubd überschaubares Haus handelt, dass das Bethesda irgendwann in die Mühlen gerät. Das hoffe ich natürlich auch für alle dort beschäftigten Menschen nicht!!!

Pflegebedürftiger Mensch komplett sich selbst überlassen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
akute Anemie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte hier von dem Aufenthalt meines Bruders berichten. er ist schwer körperlich behindert, kann sich kaum bewegen und kann nicht sprechen. Dabei ist er mental voll aufnahmefähig, kann sich mit etwas Bemühung und mittels einer Mappe verständlich machen. Er wurde wegen Blutarmut eingeliefert. Wir hatten leider kein Besuchsrecht, daher kann ich nur berichten, wie er entlassen wurde.... natürlich ist er pflegebedürftig. Diese Pflege hat nicht stattgefunden. Nach 1 1/2 Wochen kam er in einem desaströsen Zustand in seiner Wohngruppe an. Er hat gestunken, war von oben bis unter vollgepisst. Es hat den Anschein, als hätte man ihn fast überhaupt nicht gepflegt, in der ganzen Zeit nicht die Zähne geputzt oder gewaschen. Wunde Stellen am Gesäss. Seine Beine waren von dem ganzen Wasser so dick geschwollen, wie ich es noch nicht gesehen habe. Obwohl er wegen dieser Probleme schon einmal in diesem Krankenhaus war, hat man sich nicht um dieses schwerwiegende Problem gekümmert. Kein Wickeln, keine wasserausleihende Medikamenten. Wunde Stellen an den Beinen. Das ganze hat solche Ausmasse, dass er kurze Zeit später wieder in ein (zum Glück) anderes Krankenhaus eingeliefert werden musste. wenn wir uns am Telefon nach ihm erkundigt haben, war immer alles gut, wir wurden über seinen Zustand angelogen, Nachfragen nach der Entlassung wurden abgewimmelt. Was hier stattgefunden hat, grenzt für mich zumindest an unterlassener Hilfeleistung, wenn nicht sogar an Körperverletzung. Wie kann man so grausam sein, einen hilfe- und pflegebedürftigen Menschen so alleine in seinem Dreck liegen lassen und ihm die ganze Zeit vor Augen führen, wie hilflos man ist? Einen Körper kann man wieder säubern, aber er, der vorher ein aufgeweckter Mensch war, liegt fast die ganze Zeit apathisch und depressiv in seinem Bett.
Wie der jetzige Aufenthalt im Elisabethkrankenhaus in Rheydt zeigt, kann man sich durchaus auch in schwierigen Coronazeiten um einen pflegebedürftigen Menschen kümmern.

1 Kommentar

Bethesda2 am 12.03.2021

Sehr geehrte Angehörige, vielen Dank für Ihre offenen Worte. Nur durch Rückmeldungen von Patienten und Angehörigen können wir erfahren, in welchen Bereichen wir uns verbessern müssen.
Wir haben in der Zwischenzeit intensive Gespräche im Haus geführt.
Wenn Sie möchten, bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an. Ihre Kontaktdaten können Sie gerne auf unserer Info Adresse zurücklassen. [email protected]
Wir werden uns dann bei Ihnen melden.
Viele Grüße aus dem Bethesda

Hygienemängel

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das ich von Station 11 geflüchtet bin
Kontra:
Das ich es nicht eher gemacht hab
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Erfahrungsbericht:

Von meinem 1. 2 Aufenthalten Oktober 2018 und Dezember 2018 bis zu meinem letzten Aufenthalt 2021 Februar/März haben sich die Zustände was das Pflegepersonal betrifft, gravierend verschlechtert. Ich spreche von den jüngeren Generationen auf Station 11 die anscheinend ihre Arbeit nicht genau nehmen und Patienten in ihrem Dreck liegen lassen. Hygienisch ein absolutes no-Go!!!!! Genauere Ausführungen des zu beanstanden Problem möchte ich aus Rücksicht zu denen die ihren Job seit Jahrzehnten oder erst vor kurzem vollziehen nicht nennen, weil es mir nicht darum geht einzelne an den Pranger zu stellen , sondern mahnende Worte auszusprechen damit es zukünftig nicht mehr geschieht und deutliche Veränderungen stattfinden. Einzelne wurden bereits von mir diesbezüglich zurechtgewiesen und dürfen sich damit in nächster Zukunft mit ihren Vorgesetzten auseinander setzen, da diese und die Klinikleitung im Detail darüber in Kenntnis gesetzt werden. (Bilder, Audiodateien, etc..)



Ein klares Lob spreche ich für alle Ärzte aus, die trotz derzeitiger Widrigkeiten und Unterbesetzung unermüdlich um ihre Patienten kämpfen. Bravo.

Auch die CPU intensiv Station sehr professionell und vorbildlich!
Habe zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, das man nicht bemüht war, mir den Aufenthalt so gut wie möglich und erträglich zu machen. Vielen Dank dafür vom Herzen ??

1 Kommentar

Bethesda2 am 12.03.2021

Vielen Dank, dass Sie uns Ihre Erfahrungen in unserem Haus geschildert haben. Nur so können wir erkennen, wo wir uns verbessern müssen. Ihre Kritik wird in die nächsten Besprechungen aufgenommen und aufgearbeitet werden.
Wir freuen uns, dass Sie mit der ärztlichen Behandlung zufrieden waren und wünschen Ihnen von Herzen weiter gute Besserung.
Viele Grüße aus dem Bethesda

vermeidbare Sectio / verbale Gewalt unter der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
klasse Anästhesist, Essen war ok, manche Schwestern waren nett
Kontra:
überforderte Assistenzärztinnen / unempathische Oberärztin / teilweise unfreundliches OP Team
Krankheitsbild:
Entbindung/Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehrfach vor Geburt zur Übertragungsdiagnostik vorstellig geworden. Dort ließ ich mich an Tag 12 der Übertragung leider zu einer Eipollösung überreden, da man mich andernfalls zur Einleitung dort behalten wollte. An Tag 14 erschien ich wie ausgemacht zur Geburtseinleitung.
Meine Hebamme leitete die Geburt per Wehentropf ein.
Der Kreissaal war ganz nett gestaltet und ich fühlte mich wohl.Da meine Wehen noch nicht stark genug waren, machten wir mit der diensthabenden Hebamme aus den Wehentropf aufzudrehen und dem Ganzen etwas Zeit zu geben. Dann war Schichtwechsel und eine andere Oberärztin übernahm. Diese "crashte" gemeinsam mit 2 Assistenzärztinnen den Kreissaal untersuchte mich kurz halbherzig und sagte dann "es ginge ihr nicht schnell genug" und ordnete einen Kaiserschnitt an. Da ich weder einen Geburtsstillstand hatte, noch mein Kind sich in Gefahr befand, erlitt im Kreissaal einen Nervenzusammenbruch. Zitternd und weinend, erhielt ich von der selben Oberärztin eine Standpauke darüber "dass das Leben kein Ponyhof sei". Ich wurde keineswegs in Entscheidungen miteinbezogen. Zur Krönung drückte die Oberärztin dann noch den Knopf für einen Notkaiserschnitt. Angeblich ein Versehen! Über die Risiken der Sectio wurde ich zwischen Tür und Angel aufgeklärt. Meine Hebamme konnte gerade so die Vollnarkose abwenden. Eine einzige OP-Schwester erkannte wie schlecht es mir ging und fragte einen Herren des OP-Teams, ob man nicht langsamer und achtsamer vorgehen könnte. Der Herr antwortete: "Die Dame soll aufhören zu heulen, sie bekommt schließlich jetzt ein Kind von uns." Die Spinalanästhesie wurde nicht in der Wehenpause, aber zumindest ordentlich gemacht.Eine Kaisergeburt war das nicht! Die ersten Tage nach der Geburt erkannte trotz Nachfragen durch uns leider niemand, dass mein Kind zu wenig Muttermilch bekam, sodass es nach der U2 wegen Durstfieber in ein anderes Krankenhaus auf die Intensivstation verlegt wurde. Ich bin bis heute traumatisiert von diesem Erlebnis.

Stat.Aufenthalt Endometriose

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung und die Pflege
Kontra:
Kein WLAN, 1 Bad für 2 Zimmer
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Endometriose im ev.Johanniter Bethesda Krankenhaus und wurde Laparaskopisch dort operiert.
Durch einen Zufall über die Fernsehsendung RTL extra habe ich Dr. Salehin gesehen, der über das Thema Endometriose berichtet hatte.
Ich war so beeindruckt, dass ich mir in Mönchengladbach in dem Johanniter Bethesda Krankenhaus einen Gesprächstermin vereinbarte.
Es stand fest es muss nochmal operiert werden und diesmal größer als das was bislang geschah,da es sich leider verschlechtert hatte (zu mal hatte ich auch Beschwerden).
Man teilte mir schon mit das ich bei solch einem großen Eingriff mit einem stationären Aufenthalt von ca.1 Woche rechnen müsste. Da ich 220 km Anfahrt habe, hat man mich 1 Tag vorstationär aufgenommen. Es verlief alles sehr gut, es war erfolgreich, die Krankenpfleger/-innen und auch Ärzte machen eine super Arbeit.
Anfangs war ich überrascht das es kein WLAN dort gibt, aber auch das finde ich nicht am Wichtigsten. Ich war auch sehr froh das zur Corona Zeit solch ein geplanter Eingriff stattgefunden hat (in ganz vielen Krankenhäusern findet das derzeit gar nicht statt).
Und ich finde sie haben auch eine klasse Lösung gefunden.Die Gyn ist eig auf Station 3,diese ist derzeit aber die Isolierstation für die Covid-19 Patienten. Die Gyn ist derzeit auf Station 5, der eig Mund-Kiefer- Gesichtschirurgie. Dort wird momentan beides stationär behandelt. Das Essen dort ist auch nicht schlecht(ist in Krankenhäusern sonst schlechter).Es kommt extra eine Frau und fragt an welchen Tag zu welcher Mahlzeit man was essen möchte.
Bisschen Auswahl ist schon da.
Die Zimmer sind mit 3 Betten ausgestattet und es gibt ein "Durchgangs" Bad das teilt man sich mit dem Nachbarzimmer.(Dusche ist vorhanden)Ansonsten gibt es auf dem Gang noch Möglichkeiten.Auf der Website gibt es sogar eine Checkliste für den stat.Aufenthalt, was man alles benötigt für den Aufenthalt dort. Auch in diesem Krankenhaus ist derzeit für Begleitpersonen der Zutritt nicht gestattet.

Alles top!!!!!!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Op. durch den Chefarzt. obwohl nur Kassenpatient
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Basaliom am Nasenrücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung nach der
Operation war alles optimal.

Unfreundliches Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empfangsmitarbeiterin
Kontra:
Ärzte und Personal
Krankheitsbild:
Abzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut unverschämtes Personal und auch Ärztin. War dort wegen schmerzen. Dann wurde ich um 18.30 Uhr gefragt ob ich nüchtern sei und was mir einfallen würde um solche Uhrzeiten dort hin zu kommen.
Ich dachte das heißt Notfallpraxis?! Ich fahre nicht dort hin um Spaß an der Freude zu haben.
Und dann wird man unfreundlich Eher dumm angequatscht. Nicht weiter zu empfehlen.

Personal sehr gut Ausstattung Privatstation mangelhaft.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzstent
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Bethesda wegen eines Stents.
Die medizinische Brhandlung war hervorragend.
Auch die Mitarbeiter waren sehr nett und hilfsbereit.

Allerdings bin ich von der Privatstation
sehr enttäuscht. 50 er Jahre Flair.

Nicht einmal eine funktionierende Steckdose im Bad.
Schreckliche Fliesen und Sanitäreinrichtung.

Schlechte Organisation

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelnde Organisation
Krankheitsbild:
Geplante OP Weisheitdzähne Vollnarkose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlecht organisiert. Beim 1. Mal als wir zum OP-termin für die Weisheitszahnentfetnung in Vollnarkose bei meiner Tochter hinkamen, war die Anästhesistin plötzlich erkrankt. Angeblich hätte ich keine Telefonnummer hinterlassen, ich hatte sie aber auf dem Fragebogen zu 100 Prozent eingetragen. Heute 1 Tag vor dem neuen Termin habe ich sicherheitshalber dort angerufen, da würde mir gesagt, Frau Doktor habe den Tag vor 2 Wochen geblockt, man hätte alle Patienten angerufen oder angeschrieben. Auf meine Nachfrage, das bei uns keiner angerufen hat uns auch kein Brief gekommen sei, würde das auf die Kollegin geschoben, man hat nochmal nachgeschaut und mir dann gesagt, bis Weihnachten stünde meine Tochter auch nicht mehr auf dem OP Plan. Uns sehen die nicht mehr wieder.

An erholsamen Schlaf nicht zu denken

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Ruhestörung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Station 4. Sehr qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, die leider auch einem Stressfaktor ausgeliefert sind, nämlich dem Personal-Fahrstuhl, der die ganze Nacht immer wieder fährt, ohne dass dieser angefordert wurde. Anscheinend ist kein Techniker oder Hausmeister zuständig.
Nicht nur das Personal im Nachtdienst ist genervt, sondern auch die Patienten finden keine Ruhe.
Traurig, aber kein Zustand.

insgesamt ganz zufrieden

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
- medizinische Behandlung, Ärztebesuche
Kontra:
- teilweise unfreundliches Pflegepersonal, komische Stimmung auf Station
Krankheitsbild:
Zyste am Kieferknochen, Entfernung Weisheitszähne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt waren meine Erfahrungen auf der Station 5 zufrieden stellend.
Das Pflegepersonal war vereinzelnd unfreundlich, die Schwestern haben zwar Ihren Rundgang gemacht, jedoch fühlte man sich teilweise wie ein Störfaktor. Ich habe mich selber dabei erwischt, wie ich ein schlechtes Gewissen hatte wenn ich nach Schmerzmitteln fragen musste.
Oft hieß es sie würden gleich auf mein Zimmer kommen, es wurde jedoch einige male vergessen und auch das Legen einer Zufuhr und die Zuführung von Antibiotika wären, wenn ich nicht 3 mal nachgefragt hätte, in Vergessenheit geraten.
Von einer Krankenschwester musste ich mich jedoch anschreien lassen als ich gedrückt habe um nach einem Kühlpack und kaltem Wasser (das Wasser auf meinem Zimmer war nur lauwarm) zu fragen, sie fragte mich ob ich denn nicht selbstständig laufen könnte (tatsächlich war das am nächsten Morgen nach meiner OP, da mir auch Beckenknochen entnommen wurde, konnte ich mich an dem Tag tatsächlich nicht gut bewegen) und was mir einfallen würde, wegen so etwas zu rufen.
Diese Vorfälle wurden jedoch von den anderen Pflegekräften so gut wie ausgeglichen. Insbesondere das junge Personal gab einem ein gutes Gefühl und war stets bemüht. Man fühlte sich bei Ihnen in sicheren Händen.

Mit der ärztlichen Behandlung bin ich mehr als zufrieden.
Die Narkoseärztinnen waren 2 tolle junge Frauen, die mir die Narkose so angenehm wie möglich gemacht haben und mit denen ich noch Spaßen konnte vor meiner OP. Vielen Dank dafür!
Nach der OP kam direkt ein mit behandelnder Arzt, der mich nach meinem Wohlergehen gefragt hat und mich über den guten Verlauf der OP aufgeklärt hat. Dieser besuchte mich jeden Morgen und gab mir bis zum Ende hin super Tipps und konnte mir alles verständlich und klar erklären.
Am Tage meiner Entlassung schaute der Arzt, der mich jeden Morgen nochmal aufgesucht hatte, mit dem Oberarzt und ein paar Assistenzängsten vorbei.
Auch der Oberarzt klärte mich nochmal super auf und gab mir direkt einen Termin für die Ziehung der Nähte.

Insgesamt war ich auch vor der OP - bei den Terminen zur Röntgenaufnahmen - sehr zufrieden mit dem ärztlichen Personal.
Es besteht aus einem super dynamischen und jungen Team. Die Ärzte sind teilweise noch sehr jung, sind jedoch hoch kompetent und pflegen einen super Umgang mit ihren Patienten. Daher vielen Dank auch an die Aufnahmeärzte, die sich im Vorfeld meiner OP super gekümmert haben.

Termine im Fachbereich zu vergeben ist sinnlos, wenn man über eine Stunde im Wartebereich der Patientenanmeldung sitzt und man den Termin nicht einhalten kann

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Urteil wäre sehr zufrieden ausgefallen, wenn Anmeldung kurz und zügig ausgefallen wäre)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Kommentare zuvor)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachärzte und Schwestern auf der Station sind sehr bemüht und freundlich
Kontra:
Anmeldung im Erdgeschoss für Patienten mit Termin muss verbessert werden
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles fing damit an, dass ich aufgrund einer geplatzten Zyste und Schmerzen eine Einweisung zur Endometriose OP im Rahmen einer Bauspiegelung erhielt. Der nächstmöglichen Termin für ein Vorgespräch/ eine Voruntersuchung war über 1 Woche später. Ich könne aber auch ohne Termin kommen und dann etwas länger warten. Das tat ich am nächsten Tag nach der Arbeit. Da war die Ambulanz geschlossen, was man mir nach einer knappen Stunde Wartezeit mitteilte. Ich müsse also tagsüber mit Termin kommen.

Meinen Termin in der Gynäkologischen Ambulanz um 11 Uhr konnte ich dann jedoch nicht einhalten, da ich mich vorab im Erdgeschoss in der Patientenanmeldung melden musste und dort von 10:50 Uhr bis 12:00 Uhr warten musste. In dieser Zeit wurde 4 !!!!! Patienten aufgenommen.
Erst wenn man dies geschafft hat, darf man wie in meinem Fall zum Fachbereich wo man den Termin hat, in meinem Fall die gyn. Ambulanz.

Blutabnahme, Urinabgabe und Narkosebogen ausfüllen ging dort sehr zügig.
Bis zum Vorgespräch / zur Voruntersuchung für die vom Frauenarzt empfohlene OP dauerte es dann noch mal 20 Minuten.
Die Ärztin nahm sich Zeit für die Untersuchung und war sehr sympathisch. Sie stellte gezielt Fragen zu den Beschwerden und beantwortete meine Fragen sehr gut.
Wieder im Erdgeschoss wartete ich nur knapp 5 Minuten für das Narkosegespräch.
Zum Schluss noch die pflegerische Aufnahme auf der Station, die ebenfalls sehr zügig erfolgte, und nach über 3 Stunden konnte ich endlich zu meiner Arbeit zurückkehren.

Mit Hin- und Rückfahrt kostete mich alles zusammen 1/2 Urlaubstag + ausgefallene Pausen und somit ein Tag ohne Frühstück und ohne Mittagessen.

Ich hätte mir gewünscht, dass bei der Anmeldung beide Büros besetzt gewesen wären und dass in einem Büro Patienten mit Termin vorgezogen werden.
Zudem hätte ich viele Informationen vorab z.B. online schon selbst hinterlegen können.

Falsche Medikamente

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich weiß nicht wie es weiter geht, ich habe weiterhin 10000 Fragezeichen im Kopf)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behandlung kurz und knapp...)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreckig, veraltet und vieles mehr nur leider nichts positives)
Pro:
Nur eine Schwester war perfekt!!!
Kontra:
Alles ist schief gegangen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophal!!! Wartezeit ohne Ende!!! Der eine weiß nicht was der andere macht. Richtige Aufklärung gibt es auch nicht. Es ist zb ein Zertifikat vorhanden aber die Ärzte haben keinen Plan!!! Sauberkeit gleich 0! Man teilt extra mit das man auf gewisse Medikamente allergisch reagiert und man bekommt trotzdem dieses Medikament. Ich würde dieses Krankenhaus niemand wirklich niemanden empfehlen!Eine Toilette und eine Dusche muss man sich mit 6 Patienten teilen!

Gebärmutter, Bauchnetz und Eierstockentfernung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut toller Arzt, bei dem man sich sehr gut aufgehoben fühlt,liebes Personal auf der Station 8
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bauchnetz,Eierstock- und Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde zweimal innerhalb von 3 Wochen operiert und würde nie wieder zu einem anderen Arzt als zu Dr.Salehin gehen.Er ist ein phantastischer Arzt und menschlich so liebevoll und verständnisvoll. Ich hatte schreckliche Angst, die er mir genommen hat.Und für ein Späßchen ist er auch zu haben .
Ich kann ihn nur weiterempfehlen und würde immer wieder hin gehen.Auch die Station 8 und alle, die da arbeiten sind sehr nett.

"Modernes" Krankenhaus ohne WLAN

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Hängt technisch sehr hinterher
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter sind alle sehr nett und das Essen genießbar, leider hängt das Krankenhaus technisch doch hinterher. Die Fernseher pro Bett sind zwar eine nette Erweiterung, doch die Preise sind nicht zeitgemäß. 4.50€ pro Tag Nutzung sind in Zeiten von VOD für ~8€ pro Monat nicht zu rechtfertigen. Auch verfügt das Krankenhaus im Jahr 2019 kein WLAN dediziert für Patienten.

Habe mich gut aufgehoben gefühlt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Pflegepersonal auf Station 5!
Kontra:
Kiosk nur in der Woche offen! Geht gar nicht!
Krankheitsbild:
Polypenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe die Polypen entfernt bekommen und hatte ein Belegbett über Dr. Fischer der eh ein Meister seines Faches ist! Die etwas einfachere Ausstattung, steht im krassen Gegensatz zur Kompetenz und Freundlichkeit des Pflegepersonals! Ausnahmslos gutes Personal! OP-Team ebenfalls top! Nachträglich nichts von der Intubierung gemerkt!Legen und Entfernen des Zugangs professionell. Habe mich gut aufgehoben gefühlt!
Einziger wirklicher Nachteil, wenn man über das WE dort ist, ist dass die Cafeteria am WE nur von 13-17 Uhr geöffnet hat und das Kiosk nur Wochentags geöffnet hat.
Ansonsten, von mir 4 von 5 Sternen. Eben wegen der einfacheren Ausstattung die aber den Aufenthalt nicht weniger angenehm für mich gemacht hat!

Großartige plastische Abteilung! :)

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mehrere Operationen in der Plastischen Chirurgie in Mönchengladbach innerhalb eines Jahres hinter mich gebracht.

Das gesamte Team ist unglaublich nett und fürsorglich; von der Station und dem Pflege-, sowie Servicepersonal, bis zu den super Chirurgen, die sowohl handwerklich hoch kompetent, als auch menschlich wirklich sehr sehr nett und aufmerksam sind.

Priv.-Doz. Dr. med. Panagiotis Theodorou und Roschan Loghmanieh obliegt mein größter Dank, ihnen beiden verdanke ich ein wirklich neues Lebensgefühl! Bei Ihnen habe ich mich sicher gefühlt. Super Handwerk, super Menschen - Dankeschön! :)

Auch Frau Dr. Frauke Schuster möchte ich herzlich danken, die mich nach meiner letzten Operation ebenfalls wirklich sehr gut versorgt hat.

Die Ärzte sind ein großartiges Team bei denen man sich selbst bei Komplikationen sicher und gut aufgehoben fühlt.

Frau Sandra Kremer die alle Termine managt ist ebenfalls wirklich sehr nett und immer bemüht zu helfen - Danke für alles.

Und nicht zu vergessen die Damen unten in den Büros und das Pflegepersonal in der Aufnahme bzw. der Notaufnahme - sie sind auch immer sehr freundlich und hilfsbereit gewesen.

Ich kann die Plastischen Chirurgie wirklich empfehlen!
Herzlichen Dank!

Sehr zufrieden

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Ärzteteam der plastischen Chirurgie hat von der Erstberatung, über die Operation und anschließenden Nachsorge eine super Arbeit geleistet. Ich fühlte mich immer sehr gut betreut und bin mit dem Ergebnis der Bauchstraffung mehr als zufrieden. Ich möchte mich bei Dr. Theodorou, Dr. Loghmanieh und Frau Dr.Schuster ganz herzlich bedanken...

Ich bin sehr zufrieden!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich wurden ambulant wegen Oberbauchschmerzen aufgenommen. Es wurden ein Blutbild und EKG gemacht, sowie manuell abgetastet. Vielen Dank

Unfreundliches Pflege personal gegenüber patienten

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Beratung
Kontra:
Unfreundliches pflegepersonal
Krankheitsbild:
Gastritis.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches personal. Habe mich dort gefühlt als ob ich da einstörfacktor wäre.station 10.

Weitere Bewertungen anzeigen...