Klinikum St. Marien

Talkback
Image

Mariahilfbergweg 7
92224 Amberg
Bayern

98 von 134 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

135 Bewertungen

Sortierung
Filter

Station A9

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenprobleme Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikum Amberg war früher zu empfehlen. Inzwischen ist es nicht besser als die umliegenden KH auf dem Land.
Es fehlt an fachlichen Ärzten. Es findet wie üblich der Rundgang der Ärzte statt, danach ist nur noch die Assistenzärztin Ansprechpartner, und diese habe ich in schrecklicher Erinnerung. Wenn man schwer krank ist, besser, wenn irgend möglich in eine Uniklinik.

Alptraum für Erstgebährende

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Auch nach einem Jahr Ereignisse nicht vergessen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
Nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alptraum vor einem Jahr, bis heute nicht vergessen. Ankunft in der Klinik, Begleitperson durfte ca. 2 Stunden anwesend sein (nicht geimpft aber negativ getestet, Begleitperson musste die Klinik verlassen und Erstgebährende alleine zurück lassen. Versprochen wurde dass sich immer jemand um die werdende Mutter kümmert. Die Realität war anders. Einleitung am nächsten Tag, Erstgebährende lag stundenlag alleine im Zimmer. Wehen kamen bereits im Minutentakt, nach 3 maligen klingeln kam endlich eine Schwester. Mit dem Rollstuhl in die Entbindungsstation gefahren. Hier untergebracht im Untersuchungsraum, durfte nicht in den Kreissaal! Schmerzmittel erhalten und 2 Stunden kam niemand mehr. Als endlich jemand kam, war der Kopf schon spürbar. Hebamme war sehr erstaunt und hat endlich einen Arzt dazu gerufen. nach einigen Presswehen war das Kind auf der Welt. Arzt hat dann bei offener Tür genäht!!!, einfach eine Frechheit. Mutter und Kind wurden für 2 Stunden völlig alleine gelassen. Danach wurde Erstgebährende auf die Isolierstation in ein kleines Zimmer verlegt (hatte nicht einmal ein Kinderbett platz (Art Abstellkammer (angeblich Test positiv, keine Symptome, auch Begleitperson die mehrere Stunden mit der jungen Mutter Kontakt hatte, sogar eine Umarmung zum Schluss hatte keine Coronaansteckung!!!!) Dank der älteren sehr freundlichen Schwester die lautstark ihren Unmut über diesen Zustand äußerte wurde die Mutter mit Kind in ein anderes Zimmer verlegt. Hier gab es eine Woche lang keine Unterstützung, weder beim Anziehen noch beim Stillen usw. Mutter wurde sich selber überlassen. Nahrung für das Neugeborene wurde um 6 Uhr angefordert um 10.30 Uhr erhalten. Personal bis auf wenige sehr unfreundlich. Verlegung wg. Gelbsucht in die Kinderklinik auch hier keine Unterstützung. Fazit: Unmenschlich, nach 2 Jahren Corona hatten sie keinen Plan. Absoluter Albtraum für eine Erstgebährende. Vater sah sein Kind erst nach 1 Woche. Glück wenn ein Kind gesund zur Welt kommt.

Alles Bestens

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich ????
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkateter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal. Ich war im Herzkateter Labor. Wurde vom Arzt und Pflegepersonal sehr gut beraten. Ich habe mich gut gefühlt bei der Untersuchung. Alles lief sehr ruhig und ohne Hektik ab.Herzlichen Dank.
Werde das Klinikum weiter empfehlen.

Hat wohl keiner einen Plan....

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal.
Kontra:
Abwicklung
Krankheitsbild:
Keine Kommunikation.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termin für Eingriff....
Jedoch hat das Krankenhaus vergessen zu sagen 6 Stunden zuvor nüchtern...

Also verschoben auf den nächsten.

An dem Tag.
In der Früh verschoben da falsch geplant...


KAOS!!!!!!!

Tolle Betreuung und Beratung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburtseinleitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben im Januar im Amberger Krankenhaus unser erstes Kind entbunden. Das Krankenhaus haben wir bewusst gewählt, da hier eine Kinderklinik dabei ist.
Von der Beratung und Betreuung waren wir äußerst begeistert. Von den Ärzten, über die Hebammen und das Stationspersonal bis zur Reinigungskraft wurde uns ausschließlich Freundlichkeit und Verständnis entgegengebracht.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals recht herzlich beim ganzen Team bedanken!

Prostavasintherapie, Teil-Amputation

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorallem Personal
Kontra:
Patientengarten nur bis 17 Uhr geöffnet
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angstpatient (Medikamente) war natürlich ein Krankenhausaufenthalt nicht gerade angenehm. Vorallem die Infusionen und die Operation. Aber alle Mitarbeiter und Ärzte die mich hier behandelt haben sind menschlich Top und haben mich da durch "geboxt" und ich bin nun größtenteils Angstfrei. Vorallem großes Danke an die Gefäßchirurgen und die Anästhesie, die mussten schon einiges mit mir mitmachen. Essen ist ebenfalls hervorragend. Die Pflegekräfte auf den Stationen (vorallem F4) nehmen sich wirklich Zeit und machen den Job mit vollem Einsatz. Ich bin froh mich für Amberg entschieden zu haben.

1 Kommentar

KSMA am 06.02.2023

Sehr geehrte(r) Jojo2020,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Geduld Wissen Menschlichkeit Harmonie

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr viel Geduld . Hilfsbereit. Ehrlich. KOMPETENT
Kontra:
Krankheitsbild:
Einleitung und spontan Entbindung mit zuvor Traumatischen Geburtserlebnis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit großer Angst vor der Geburt in der Klinik gewesen. DA ich zuvor in München Schwabing die schlimmste Erfahrung gemacht hatte.
Trotz meiner starken Ängste durch das trauma waren sie immer bemüht mir zu helfen mich zu beruhigen zu verstehen.
Ein großen Dank an die Hebammenleitung und das Team durch sie konnte ich eine schöne spontan Geburt erleben ohne doch einen Kaiserschnitt.

Sie nahmen Rücksicht und beantworteten auch fragen wenn nötig 2mal.

Vielen lieben Dank.


Auch im Wochenbett kümmern sie sich um einen und helfen dir bei Fragen rund um Kind und anderen Beschwerden.

1 Kommentar

KSMA am 06.02.2023

Sehr geehrte Liebeverrückte,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Hier ist man sehr gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter, Herzmuskel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis Ende eine super Behandlung von einem sehr kompetentem Chefarzt, der den Problemen auf den Grund geht.
Man fühlt sich wohl und wird nicht von oben herab behandelt. Man wird stets über den nächsten Schritt aufgeklärt, eigene Fragen werden beantwortet. Das Team auf der Station war stets freundlich und das Essen sehr gut. Das Zimmer war Super!
Vielen Dank

1 Kommentar

KSMA am 22.12.2022

Sehr geehrte(r) P.M.4,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Super Team super kompetenter Chef

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ASD 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank

Das Team war super und es wurde alles unternommen für mich; alles bestens mit der TU München kommuniziert und vorbereitet

Danke Macht weiter so, wir brauchen euch

Dankeschön

1 Kommentar

KSMA am 22.12.2022

Sehr geehrte(r) Alex679,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, Herrn Prof. Dr. Christoph Birner, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Anmaßende Ärzte

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Anmaßende Ärzte
Krankheitsbild:
Hohes Fieber ließ sich nicht senken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zwei Besuche in dieser Kindernotaufnahme und beide Male habe ich sie kopfschüttelnd verlassen.
Der erste Besuch war aufgrund einer starken Beule am Kopf meines Sohnes.
Der behandelnde Arzt mag vielleicht fachlich das getan haben was notwendig war, dennoch finde ich es eine Frechheit welche Äußerungen er von sich gab.
Der Sturz meines Sohnes solle eine emotionale Bestrafung für mich sein, da sie entstand nachdem wir Genussmittel in der CZ besorgt hatten. Geht den Arzt meiner Meinung nach nichts an und er hat nicht darüber zu urteilen.
Der zweite Besuch war aufgrund hohen Fiebers mit Schüttelfrost meines Sohnes welches ich nicht unter Kontrolle brachte trotz Kombigabe von fiebersenkenden Mitteln.
Die Frage der Ärztin ob mein Sohn mit 6 Jahren das erste Mal Fieber habe mit einem lächerlichen Unterton ließ mich wieder einmal verdutzt kucken.
Fachliche Kompetenz kann ich in diesem Fall nicht bestätigen, da alles nur ins lächerliche gezogen wurde und Fieber nicht gefährlich sei.
Wir verliesen mit einer Vermutung auf Influenza, welche sich nicht bestätigte, die Notaufnahme und werden nie wieder kommen!

Großes Lob

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Celina Broszeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte mich hiermit nochmals recht herzlich für die Geburt meines Sohnes bedanken. Besonders bei Celina Broszeit. Ihr habe ich meine tolle Entbindung zu verdanken. Ebenso ein großes Dankeschön an die Wochenstation. Ihr seit toll. Danke für die super Unterstützung.

1 Kommentar

KSMA am 04.11.2022

Sehr geehrte Madi999,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Traumgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hebamme Celina Broszeit
Kontra:
Altmodische Kreißsäle
Krankheitsbild:
Entdbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben das Krankenhaus zur Entbindung gewählt, weil direkt eine Kinderklinik dabei ist.
Gesamtes Personal (Hebammen, Ärzte, Station B2, Putzdamen, Physio) sehr freundlich und hilfsbereit.
Es sollten dringend die Kreißsäle erneuert werden, da diese schon in die Jahre gekommen sind. Mehr Wohlfühlatmosphäre für die gebärenden Mutter.
Ich hatte die junge und engagierte Hebamme Celina Broszeit und war sehr zufrieden. Sie hat sich viel Zeit genommen und war sehr herzlich. Durch sie hatte ich diesmal eine Traumgeburt. Schade, dass man heutzutage erst die Hebamme im Kreißsaal kennenlernt und nicht schon zuvor, weil es schon wichtig ist das die Chemie zwischen Hebamme und Patientin stimmt.
Zum Abschluss möchte ich noch anmerken, dass das gesamte Personal eines Krankenhauses viel mehr verdienen sollte, weil sie tagtäglich für die Allgemeinheit da sind. Sie müssen täglich 100% Aufmerksamkeit erbringen und an Wochenende und Feiertage arbeiten. Es kann nicht sein, dass ein Industrie Angestellter mehr verdient wie das Pflegepersonal!!!

1 Kommentar

Ela202222 am 23.10.2022

Verbesserung:
- Essen könnte mehr sein. Sehr kleine Portionen. Ich dachte, sie möchten mich nun auf Diät setzen. Durch Zufall hab ich mitbekommen, dass man zusätzlich noch Obst, Joghurt dazu bestellen kann. Aber trotzdem die Hauptmahlzeiten sind sehr klein.

- keine Untersuchungen vom Baby mitten in der Nacht. Als frisch gebackene Mutter ist man froh, wenn man einschlafen kann und dann wurde um 1 Uhr früh eine Routine Untersuchung vom Baby vorgenommen

Herzkatheder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme war schnell und unkompliziert, trotz Corona-Test. Am 1. Tag war die Aufnahme und Besprechung in der Kardiologie.
Am nächsten Tag erfolgte bereits die Untersuchung und Behandlung.
Der Arzt sowie das Personal war sehr freundlich und haben meine Beschwerden ernst genommen.
Ich war sehr zu frieden.

1 Kommentar

KSMA am 19.09.2022

Sehr geehrte/r Xaver122,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I und an die Pflegedirektorin weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikums St. Marien Amberg

Essen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Corona
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Kompetenz sehr gut.
Personal super nett und hilfsbereit.
Ausstattung der Zimmer im älterem Teil der Klinik eher dürftig.
Essen eine Zumutung. Kein Obst, Salat nur in homöopathischen Dosen, Das einzige Gewürz ist Salz, zu wenig für mich. 189 cm 94 kg.
Gesundes Essen ist etwas anderes.

1 Kommentar

KSMA am 19.09.2022

Sehr geehrte/r Tramper,

vielen Dank für Ihre lobenden Worte zum Personal des Klinikums St. Marien Amberg.
Wir bedauern, dass Sie mit der Verpflegung nicht zufrieden waren. Ihre Schilderungen wurden an unseren Küchenleiter weitergeleitet. Gerne können Sie sich für detailliertere Angaben mit Ihrem Anliegen an unser Beschwerdemanagement wenden.

Hierfür stehen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse [email protected] zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikums St. Marien Amberg

Traumgeburt, tolle erste Tage mit Baby

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rund um Versorgung, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Habe mein erstes Kind im Klinikum Amberg entbunden. Kann es nur jedem empfehlen!!! Kreissaal Team super kompetent, Ruhe und gute Beratung. Es wurde bei mir dann ein Kaiserschnitt draus und auch das OP Team Respekt! Traumgeburt!!! Die Wochenbettstation ist so professionell aufgestellt. Am Zimmer ist alles vorhanden es dran besucht. Baby Kleidung wird gestellt. Man wird super angeleitet und das Baby könnte nicht besser von den Kinderärzten und Hebammen versorgt sein. Nochmal meine ausdrückliche Empfehlung an alle Mamas!

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte SabiAM,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Top zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertet wird eine Geburt mit Einleitung.
Top Betreuung im Kreissaal! Sehr freundlich und es wird alles gut erklärt. War zuerst skeptisch gegenüber einer Geburt im KH, aber alle Bedenken sind ausgelöscht. Auch die Wöchnerinnen-Station war sehr positiv. Vor allem die jungen Pflegerinnen sind sehr engagiert zu zeigen wie das Stillen funktioniert und fragen immer ob man Helfen kann.
Eine Entbindung im Krankenhaus in Amberg wird auf jeden Fall empfohlen!

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte JuliBaby2022,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Neue Lebensqualität nach jahrelangen Schmerzen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und sehr freundliches Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen (30 Jahre), zuletzt unerträglicher Schmerzen aufgrund einer Trigeminusneuralgie bekam meine Mutter nur 3 Wochen nach Vorstellung beim Chefarzt der Neurochirurgie einen OP Termin.

Durch einen Internetartikel : https://www.oberpfalzecho.de/beitrag/revolutionaere-gehirn-op-methode-hoffnung-bei-extremen-schmerzen

sind wir auf das Krankenhaus St. Marien in Amberg aufmerksam geworden. Nach vielen Arztbesuchen und erfolgloser Medikation waren wir wieder hoffnungsvoll.

Schon direkt nach der OP war meine Mutter schmerzfrei. Auch in den darauffolgenden Tagen und Wochen kamen die bohrenden Attacken nicht wieder. Essen, Trinken und Sprechen war wieder ohne Schmerzen möglich. Nach langer Leidenszeit waren wir unendlich froh und dankbar, mit dem Chefarzt der Neurochirurgie einen so freundlichen und hochradig kompetenten Arzt gefunden zu haben.

Bei allen Vorgesprächen, Untersuchungen und während des stationären Aufenthalts hat sich meine Mutter sehr wohl gefühlt. Das gesamte Personal war kompetent, einfühlsam und sehr freundlich. Wir würden das Klinikum St. Marien in Amberg jederzeit weiterempfehlen.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte(r) A.F.1971,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Herrn PD Dr. Hischam Bassiouni, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Mutter, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Kreissaal / Wöchnerinnenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (beim stillen nicht wirklich viel Hilfe)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten etwas renoviert werden (neue Vorhänge, evtl.Bilder))
Pro:
Kreissaal & Essen
Kontra:
Teilweise Personal Wochenbettstation & Reinigungspersonal
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2022 befand ich mich zur Entbindung meiner Tochter im Klinikum St. Marien Amberg.

Als die Wehen früh morgens eingesetzt haben, sind wir gegen 06:30 in der Notaufnahme angekommen. Dort wurden wir sehr freundlich aufgenommen und zum Kreissaal geschickt. Die Hebamme, die mich auf der Entbindungsstation aufgenommen hat, war zwar freundlich aber die Chemie hätte für die Geburt irgendwie nicht gestimmt.

Kreissaal:
Um ca. 7 Uhr ging dann die Tür auf und bestens gelaunt kam Hebamme Celina Broszeit rein. Ab diesem Moment fühlte ich mich gleich viel wohler und wusste, dass sie mich mit ihrer lockeren und lieben Art super unterstützen wird. Sie hat meinem Mann und mir dann den weiteren Ablauf bzw. Optionen erklärt und uns so die Anspannung genommen.

Unsere kleine hatte es dann doch ganz eilig und ich habe mich für eine PDA entschieden.
Während diese gelegt wurde, war Hebammenschülerin Hanna Schröder die ganze Zeit an meiner Seite und hat mich sehr gut und liebevoll betreut. Nach der Entbindung hat sie noch öfter nach uns gesehen und hat sich Zeit für uns genommen.

Während der Entbindung waren Celina und Assistenzärztin Fr. Dr. Oppermann die ganze Zeit an meiner Seite und haben mich super unterstüzt. Celina´s bester Spruch war immer: "komm Mama gleich hast dus geschafft".
Durch einen minimalen Dammschnitt war unser kleines Wunder dann recht schnell auf der Welt..
Der Schnitt wurde von Fr. Dr. Oppermann im Anschluss unter Anleitung einer Oberärztin perfekt genäht.

Wöchnerinnenstation:
Die meisten Hebammen/Krankenschwestern waren nett und hilfsbereit, jedoch waren ein paar dabei die unfreundlich und etwas rabiat waren. Als Erstgebärende hätte ich gerne mehr Hilfe beim stillen/wickeln/anziehen für mich und meinen Mann gehabt.

Reinigungspersonal:
kam mir genervt vor und hat die Zimmertüre offen gelassen wodurchl es sehr gezogen hat.

Das Essen war sehr lecker, egal zu welcher Tageszeit. Das Personal für die Essensbestellung war immer sehr freundlich und zuvorkommend.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte Simone94,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Sepsis nach gyn. OP

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Blutungen- kleine OP Verödung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine kleine Gynäkologische OP. Durfte am Tag nach OP nach Hause, nach der Entlassung plötzliches Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, sollte dann nochmals vorstellig werden in der gynäkologischen Ambulanz. Hier wurde ich von einer Assistenzärztin und ihrem Oberarzt nochmals auf eine gynäkologische Ursache des Fiebers durchgecheckt. Mir ging es wirklich schlecht und da ich selbst Pflegekraft bin, hatte ich Angst davor, dass es sich um eine Sepsis handelt. Der Oberarzt schob alles auf Corona, ich hätte bestimmt Corona, was ich schon zwei Mal durchgemacht hatte. Ich fühlte mich von diesem Oberarzt nicht verstanden und man kam sich vor, so nach dem Motto, was sollen wir jetzt machen!? Die Assistenzärztin hingegen war sehr nett, machte Blutentnahme usw. Und ich blieb wieder stationär! Nachdem nachts dann ein Notfall CT veranlasst wurde und Antibiose angesetzt erfuhr ich zwei Tage nach Wiederaufnahme dass ich eine Sepsis hatte. Daraus wäre zu schließen, dass man das Befinden seiner Patienten ernst nimmt, Herr Oberarzt! Danke der Assistenzärztin, die meine Beschwerden für voll genommen hat. Dank ihr wurde mit Antibiose ohne Fokus rasch begonnen und somit schlimmeres verhindert.

Schlechte Essensversorgung zumindest am Zugangstag

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schwestern und Ärzte OK)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Schwestern im Schlaflabor
Kontra:
Keine gute Essenversorgung am Zugangsta
Krankheitsbild:
-Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war enttäuscht über das Essen mittags ein Schuhsohlenartiges Schnitzel oder so was. Abendessen 2 Scheiben Kastenbrot, 1mm Scheibe Leberkäse, 10g Butter, und 1 Scheibe Käse. Das ist für einen erwachsenen Mann sehr sehr kärgliches Essen, daran solltet ihr arbeiten denn ich glaube die Krankenkassen zahlen genug!
Am Nachmittag wollte ich etwas Obst kaufen und mit Karte bezahlen, sagt die Verkäuferin das der Kartenautomat seit 3 Tagen nicht funktioniert, das ist erbärmlich.Weiden ist da wohl das bessere Klinikum.

Erfahrungsbericht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles von A bis Z
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives sagen, trotz Stress sind alle sehr nett und kompetent, sowohl Ärzte als auch die Pfleger!
Alle nehmen sich Zeit, fragen mehrmals Tag und Nacht nach, ob man was braucht und ob alles ok ist!
Sie organisieren sogar eine weibliche Ärztin für Untersuchungen, wenn man als junge Frau keinen Mann für die Untersuchung wünscht!

Ich kann nur positives sagen, Hygiene wird auch sehr groß geschrieben, ich kann diese Abteilung zu 1000% nur weiterempfehlen, und ich war nicht das erste mal in dieser Abteilung!

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte Dame93,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Gesamte Untersuchung sehr positiv

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr überzeugendes nettes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Katheteruntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gesamte Untersuchung einschliesslich des Aufklärungsgesprächs empfand ich sehr positiv.
Meinerseits kein Grund zu einer Beanstandung

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte(r) Tomisnotperfect,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Neu geboren

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während des zermürbenden Leiden Trigeminusneuralgie, am Ende ohne Lebenswillen erfuhr ich zufällig folgendes:

https://www.oberpfalzecho.de/beitrag/revolutionaere-gehirn-op-methode-hoffnung-bei-extremen-schmerzen

Telefonisch bekam umgehend einen Termin zur Vorstellung bei Herrn PD. Dr. Hischam Bassiouni, mit dem Ergebniss eines OP-Termin wenige Tage später.

Die OP verlief wunschgemäß erfolgreich, Dank Herrn PD. Dr. Hischam Bassiouni.

Direkt nach der OP auf der Intensivstation erwachte ich
schmerzfrei.
Auch die folgenden Tage, Wochen bis Heute bin ich schmerzfrei.

Zu verdanken habe ich die Erlösung und neu gewonnen Lebenswillen und Lebensfreude,
Herrn PD. Dr. Hischam Bassiouni,seiner ruhigen und einfühlsamen vertrauensschaffenden Art.

Den chirurgischen Fähigkeiten und höchster Kompetenz von Herrn PD. Dr. Hischam Bassiouni.

Meine Hochachtung und Bewunderung gehört:
PD. Dr. Hischam Bassiouni und seinem Team.

Ebenso herzlichen Dank an alle Pflegerinnen und Pflegern am Klinikum St. Marien in Amberg.
Sowie allen ungenannten Beteiligten am Klinikum St. Marien Amberg.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrter Peter1260,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Herrn PD Dr. Hischam Bassiouni, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Super Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Dezember meinen Sohn per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. Ich muss sagen, dass ich es mir nicht besser hätte vorstellen können. Es hat einfach alles gepasst. Von der Voruntersuchung bis zur Station. Ein tolles Lob an das komplette Personal. Im OP hat man mir die Angst durch nette Gespräche genommen und auf Station wurde ich und mein Sohn super behandelt. Lieben Dank für alles.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte ET1983,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Erstes mal eine Herzkatheter-Untersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich erhielt eine tolle Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (soweit ich das beurteilen kann als Laie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Nur ambulant, aber gut aufgehoben)
Pro:
Die mich betreuende Krankenschwester und auch mein Arzt haben sich sehr um mich gekümmert und mir so meine Bedenken genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es stand meine erste Herzkatheter-Untersuchung an.

Sofort von Anfang an fühlte ich mich von meinen Ansprechpartnern (in meinem Fall eine Krankenschwester und ein Oberarzt) gut aufgehoben. Alle Fragen und Vorgänge wurden mit mir durchgesprochen. Vor allem auf meine Äußerung hin ich wäre etwas "ängstlich" in Hinblick auf das mich Erwartende konnten meine anfänglichen Sorgen rasch beseitigt werden.
Das Team kümmerte sich hervorragend um mich, der Arzt erläuterte mir schrittweise, auch während des Vorganges, was im Einzelnen mit mir gemacht wird und wie es sich für mich anfühlen würde. So hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl dass irgend etwas Überraschendes auf mich zukam.
Auch während der folgenden Beobachtungszeit bis zu meiner Entlassung aus der Station wurde sich toll um mich gekümmert.

Fazit meinerseits:
Sollte ich mich noch einmal zu einer Herzkatheter-Untersuchung einfinden müssen, weiß ich, dass ich hier in den besten Händen bin.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte(r) ManeB,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, Herrn Prof. Dr. Christoph Birner, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Kreissaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kreissaal könnte moderner sein)
Pro:
Kreissaalteam vor allem Hebamme Broszeit
Kontra:
Wöchnerinnenstation
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben im Februar unser erstes Kind im Amberger Klinikum entbunden. Im Vorfeld wurde mir immer wieder geraten in Sulzbach-Rosenberg zu entbinden, da es hieß „auf der Wöchnerinnenstation würde man sich mehr Mühe geben, v.a. wenn man Stillen möchte wird sich besonders gut gekümmert, damit das klappt. In Amberg sei man nur eine Nummer und man ist auf sich alleine gestellt.”

Dennoch entschieden wir uns für das Amberger Klinikum, auch aufgrund der vorhandenen Kinderintensivstation - für den Fall der Fälle.

Kreissaal: Um 7 Uhr morgens stellte sich die Hebamme Celina Broszeit bei uns vor, die mir sofort mit ihrer entspannten und sympathischen Art die Angst nahm. Sie erklärte uns die Ablaufschritte und dass sie bis 19 Uhr Dienst hätte und wir das Kind bis dahin auf die Welt bringen.
Ich informierte mich bei ihr bzgl der PDA, welche dann von Dr. Schmidt gelegt wurde. Die PDA war aufgrund des weiteren Verlaufs die beste Entscheidung! Denn wir hatten eine Sternenguckerin, die sich zuerst richtig gedreht hatte, dann leider wieder in ihre Sternenguckerposition zurückgekehrt ist. Wir brauchten also Geduld und die hatten wir, sodass wir mit einer wunderschönen Geburt ohne Verletzungen (lediglich Schürfung) belohnt wurden. An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an unsere Hebamme Celina Brotzeit, die super Arbeit geleistet hat und uns immer positiv zugesprochen hat. Beim zweiten Kind würde ich sie gerne wieder an meiner Seite haben!

Zum Schluss gab es leider noch eine Komplikation, da sich die Plazenta nicht von alleine lösen wollte. Die OP war jedoch nicht schlimm dank der PDA und die Ärztin war auch super!
Fazit: Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt!

Wöchnerinnenstation: Auf Station wurde mir nicht gezeigt wo sich Pflegeartikel befinden und wie ich mein Baby wickeln soll. Als Neumama hatte ich gehofft, Unterstützung zu bekommen. Leider dann nur auf Nachfrage. Das Personal trat häufig bei Stillfragen genervt auf. Es gab aber auch Ausnahmen.
Fazit: Geht besser!

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte 15.02.2022,

vielen herzlichen Dank für Ihre Schilderung. Sehr gerne haben wir diese an die entsprechenden Stellen weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Kreißsaal top, Station flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Amberg ist und bleibt für mich eine super Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Hebammen top!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen, Frauenärztin, Anästhesist
Kontra:
Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Sommer letzten Jahres einen geplanten Kaiserschnitt.
Mein Anästhesiearzt, der mir die Spinalanästhesie gesetzt hat, war wirklich der Hammer! Er hat sehr beruhigend auf mich gewirkt und hat persönlich regelmäßig auf alles geachtet, da die Anästhesie komischerweise hochgewandert ist.
Habe mich aber tatsächlich beim ganzen Team während des Kaiserschnittes sehr gut aufgehoben gefühlt!
Jedoch wurde bei mir im Aufwachraum eine atonische Nachblutung entdeckt, sodass die leitende Hebamme schnellstmöglich eingreifen musste, während die Fachärztin für Anästhesiologie paar Meter weiter stand und lieber lautstark über die Hebammen im Klinikum lästerte.
Nach dem ganzen Spuck durfte ich dann endlich mit meinem Kind und Ehemann auf die Station, wo der nächste Schreck wartete.
Aufgrund der Nachblutung war mein Bett dreckig, jedoch haben die Schwestern auf der Station nicht die Notwendigkeit gesehen, mir eventuell das Bett neu zu beziehen, sodass ich ewig in dem blutigen Bett verbringen und dort auch mein Kind stillen durfte. Zitat: „Na und? Ist doch nur Blut.“
Am nächsten Tag kam die Stationsleitung zur alltäglichen Visite. Ich habe endlich mein Bett frisch bezogen bekommen und sollte langsam anfangen meine Beine zu bewegen.
Als ich dann aufstehen sollte und endlich auch mal mich im Bad frischen machen durfte, während mein Mann mich stütze, hat sich die gute Dame auch schon wieder verabschiedet. Dass ich wackelig auf den Beinen im Bad stand und wir uns mit allem sehr unsicher waren - vor allem auch wegen der Nachblutung - war für sie offensichtlich irrelevant. Die Kinderkrankenschwestern auf der Wochenbettstation waren alle ausnahmslos super und ich konnte die Mädels jede noch so banale Frage stellen, jede einzelne hat sich dafür Zeit genommen.

Fazit: Ein sehr großes Lob geht auf jeden Fall an die leitende Hebamme, die diensthabende Frauenärztin, das Anästhesie-Team und die Kinderkrankenschwestern!
Die Wochenbettstation war teilweise sehr enttäuschend.

Hier ist man Mensch

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Organisation, nettes Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Unterleibskrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde letztes Jahr wegen einer Krebsdiagnose in die Amberger Frauenklinik geschickt. Das war mein erstes mal hier in Amberg im Krankenhaus. Ich kam nach langer Anfahrt hier an und wurde gleich sehr nett vom Vorzimmer des Chefarztes empfangen. Der erste Eindruck war schon also schon sehr gut, man fühlte sich einfach direkt wohl. Dann traf ich auf den Chefarzt Herrn Papathemelis, auf den Experten auf diesem Gebiet. Er war sehr gründlich, ehrlich und konnte mir mit seiner sympathischen Art die Angst nehmen. Plötzlich war die Aufregung weg, ich wusste ich bin hier gut aufgehoben. Weiter ging es mit der Operationsplanung. Die Sekretärin Frau Wolfsteiner ist ein wahres Goldstück. Sie hat sich sehr lieb gekümmert, dass alles reibungslos terminiert war und erledigte den ganzen Papierkram, ohne dass ich nochmal anreisen musste, was heutzutage nicht selbstverständlich ist. Es wurde mir alles in Ruhe erklärt und angeboten, dass ich mich bei Fragen oder Sorgen immer bei ihnen melden dürfte. Es tut gut so nette Menschen in dieser Situation um sich zu haben, unter dem Chefarzt und seinem Vorzimmer stimmt die Harmonie, das merkt man als Patient, weiter so!
Am Tag der Operation war ich sehr aufgeregt aber alles hat wunderbar funktioniert. Auch auf der Station habe ich mich wieder sehr gut aufgehoben gefühlt, die Ärzte und Schwestern haben mich gut umsorgt. Ich würde immer wieder hier her kommen, hoffe aber natürlich, dass ich das nicht mehr muss! Ein ganz großes Dankeschön an das gesamte Team der Frauenklinik. Hier stimmte einfach alles, von Aufnahme bis zur Entlassung.

1 Kommentar

KSMA am 09.09.2022

Sehr geehrte Hilke234567,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Herrn PD Dr. Thomas Papathemelis, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Die Würde des Menschen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Betreubung zum Teil an den Patienten
Krankheitsbild:
Schmerzen Bauchraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde vor einer Woche eingeliefert wegen starker Schmerzen Nieren/Blase. Ärztliche Betreung soweit ok. Pflege/Schwestern zu 80% in Ordnung. Essen würde ich laut meiner Mutter sagen befriedingend . Bei meinen Besuch heute hatte ich einen Mann gegenüber des Schwestern Zimmer gesehen, halb nackt ,Windeln und Unterhemd im Rollstuhl. Gesicht, blaues Auge als ob dieser alter Mann verprügelt worden wäre.Nun Nach einer Stunde saß der Mann immer nicht in seinen Rollstuhl mit dem Windeln nur dieses Mal hatte er kein Unterhemd mehr an. Als mir eine Schwester begegnete fragte ich nach, was ist mit diesen Mann? Habt Ihr kein Zimmer mehr frei? Sie antwortete wie folgt: er muss wach bleiben da er sonst nachts nicht schläft.Bett war im Eingangsbereich der Station mit einer dürftigen Abschirmung.Halb nackt für jeden Besucher und Patient unübersehbar. Ich war so geschockt das mich das Bild dieses Mannes auf den Nachhauseweg beschäftige. Die Würde des Menschen ist unantastbar.Das war entwürdigt, ich stellte mir vor das würde mir passieren. Ich selbst bin seit 30 Jahren Privat Patient, aber das sollte auch Menschen die evtl sozial alleine sind oder evtl nicht so gut gestellt nicht passieren dürfen. Ich hoffe meine Mutter nie mehr in dieses Klinikum bringen zu müssen.

unzufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unzureichende medizinische Diagnostik
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

NOTAUFNAHME.
Ich habe die Notaufnahme mit akuten Beschwerden im Brustwirbelbereich aufgesucht. Wohlgemerkt bei bekannten drei!! Bandscheibenvorfällen. Nach Gabe von einer Infusion mit Tramadol (Schmerzmittel)waren die Schmerzen dann etwas erträglicher. Auf Grund dessen und fehlender neurologischer Ausfälle wurde ich dann umgehend wieder hinauskomplimentiert. Mit der Empfehlung zu einem ambulanten!! MRT. Anscheinend sind massive Schmerzen und Atemnot keine Indikation einen eventuellen Bandscheibenvorfall abzuklären. Es wurde nur auf Herzinfarkt und Wirbelbruch untersucht. Mir wurde empfohlen Novalgin einzunehmen, welches mir jedoch nicht mitgegeben wurde. Fazit: Ich wurde mit nach wie vor starken, wenn auch auszuhaltenden Schmerzen, ohne Medikamente an einem Sonntag!! wieder entlassen. MRT muss nun ambulant erfolgen, obwohl alle Möglichkeiten im Klinikum vorhanden sind.

1 Kommentar

Bienchenb1975 am 13.01.2022

Es handelt sich in diesem Erfahrungsbericht nur um meine persönliche Meinung und meine Sicht der Dinge. Es liegt mir fern irgend jemanden zu verleumden oder zu defamieren. Ich habe lediglich meine Sicht der Dinge und meine persönliche Meinung geäußert.

Bienchenb1975
Verfasser

Ein großes Lob an die Neurochirurgie!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir sind heute noch dankbar für die Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wir wurden sehr kompetent beraten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles verlief wie besprochen, einfach perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (alles bestens)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz, einfühlsam, empathisch
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor im Bewegungszentrum
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Neurochirurgie der Klinik Amberg nur wärmstens weiterempfehlen! Mein Sohnemann wurde mit 14 Jahren wegen einem Hirntumor im Bewegungszentrum operiert. Jeder kann sich vorstellen, mit welchen Ängsten man als Mutter dann konfrontiert ist... Aber alles verlief perfekt, er hatte direkt im Anschluss keinerlei neurologische Ausfälle und seine Entwicklung verlief anschließend ebenso ganz normal! Wir haben dem richtigen Arzt unser Vertrauen geschenkt und mittlerweile ein wirklich herzliches Verhältnis zum operierenden Chefarzt! Wir sind ihm bis heute unendlich dankbar und würden jeder Zeit wieder die selbe Entscheidung treffen...

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte TanjaA71,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Herrn PD Dr. Hischam Bassiouni, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Sohn, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Herzkathederuntersuchung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
1A Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkathederuntersuchung nach Infarkt und Stent
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei einer Herzkathederuntersuchung wurde ich bei der Terminvereinbarung,beim Vorgespräch, bei der eigentlichen Untersuchung und bei der Entlassung sehr zuvorkommend behandelt. Ich hatte stets das Gefühl ernst genommen zu werden und ich fühlte mich gut betreut. Mit sehr viel Mühe wurde ich untersucht und es wurde mir auch das Procedere während der Untersuchung erklärt.

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte(r) Blaumeise3,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I - Kardiologie, Nephrologie, Internistische Intensivmedizin - Herrn Prof. Dr. Christoph Birner, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Pohl

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Sanitäranlagen
Krankheitsbild:
Wirbelkanalstenose
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf F2 und wurde 1A.betreut.das Ärzteteam und alle Pflegekräfte hatten immer ein offenes Ohr und nahmen sich Zeit.. Vielen Dank dafür.. Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr..PS an die Klinikleitung.. Bei vielen Operationen wäre in den Duschen ein Bidet sehr hilfreich und würde das Pflegepersonal entlasten.

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte(r) Pohl4,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Herrn PD Dr. Hischam Bassiouni, sowie die pflegerische Stationsleitung der Station F2 weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Ein spitzen Krankenhaus!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Entbindung und Kinderklinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zu jeder Zeit ansprechbar)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitzen Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ging alles ruckzuck!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles Zimmer, gutes Essen)
Pro:
Absolut tolle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein top Krankenhaus! Habe dort meinen Sohn (Frühchen) nach einer Woche Aufenthalt zur Welt bringen dürfen. Egal ob Krankenschwester, Hebamme oder Arzt/Ärztin - es war zu jeder Zeit jemand ansprechbar. Eine top Betreuung, bei der auch in stressigen Situationen jeder freundlich und sehr liebevoll war.
Zu euch komme ich gerne wieder!

Gerne möchte ich noch anmerken, dass wir es der Diensthabenden Kinderärztin in dieser Nacht zu verdanken haben, unseren Sohn wohlauf nun an unsere Seite zu haben. Nur durch ihr Können und schnelles handeln, konnte er in das Herzzentrum nach Erlangen verlegt werden.

Macht weiter so!!! Ihr seid ein spitzen Team!

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte Stephanie1988,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, den Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, an die leitende Hebamme sowie die pflegerische Stationsleitung weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Sohn, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Geht gar net

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ne
Kontra:
Ne
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Zugang war undicht man hat 4 Stunden auf den Arzt gewartet bis man mal nen neuen Zugang bekommen hat usw

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte Baby_Doll,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht zufrieden waren.
Ihre Schilderungen wurden an den Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe weitergeleitet. Gerne können Sie sich für detailliertere Angaben mit Ihrem Anliegen an unser Beschwerdemanagement wenden.

Hierfür stehen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse [email protected] zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikums St. Marien Amberg

???? % Weiterempfehlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Klinink zwei Kinder zur Welt gebracht und war rundum zufrieden und glücklich. Es hat von Anfang an alles reibungslos funktioniert und alle Wünsche und Bedürfnisse wurden erfüllt. Ich hatte eine wunderschöne Geburt mit einem reibungslosen Ablauf. Dank der äußerst kompetenten, liebevollen Hebammen 10?? von 10??!!!!!
Ich habe mich rundum wohlgefühlt und kann das Krankenhaus nur weiterempfehlen.
Auch der stationäre Aufenthalt war top!!!

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte Luni85,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, an die leitende Hebamme sowie die pflegerische Stationsleitung der Entbindungsstation weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Echt hervorragend!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zeit spielte keine Rolle, so das Gefühl.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Freundlichkeit da geb ich ne 1!
Kontra:
Wie man in den Wald hineinschreit, so kommt es zurück.
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Einweisung bis zur Entlassung verlief alles reibungslos. Das gesamte Klinikum machte einen sehr sauberen Eindruck. Freundlichkeit war überragend. Aufklärung, jeder Schritt wurde sehr verständlich erläutert. Jede Frage wurde ohne dummes Grinsen, beantwortet. Es gibt nicht das geringste zu bemängeln,das wäre dann Jammern auf sehr, sehr hohen Niveau. Dem gesamten Team von Dr. Christau herzlichen Dank und der Station. Ein großartiger Gewinn ist Dr. Christau für dieses Klinikum. Das ist ein Arzt, mein lieber Scholle, der ist mit Gold nicht aufzuwiegen. An die Geschäftsleitung: " Sehr gutes Management!"

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte BirgitN.,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, Herrn Prof. Dr. Birner sowie an die pflegerische Stationsleitung weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Notoperation nach hirnblutung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Neurochirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Cavernom, Kavernom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal
Kompetente Ärzte in allen Bereichen
Spitzenversorgung
Angenehmes Haus
Verpflegung super

Rundherum zufrieden

Hier wurde meine Frau nach einer starken Hirnblutung vor großem Schaden bewahrt.
Das Team der Neurochirurgie mit ihrem Spitzen-Chefarzt hat beste Leistungen erbracht, es könnte nicht besser sein.
Hier fühlt man sich wohl und gut aufgehoben.
Ich bin selber schon mehrmals auf verschiedenen Station stationär gelegen, der gute Eindruck und die Erfahrung ziehen sich meiner erfahrung nach durch das ganze Haus.

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte(r) Ute04-2021,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie, Herrn PD Dr. Hischam Bassiouni, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Frau, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Neurochirurgie E5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Vestibularisschwannom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Vestibularisschwannom entfernt. Ich bin durch Empfehlung aus meinem Bekanntenkreis in die, von mir aus 280KM entfernte, Klinik St.Marien Amberg / Neurochirurgie gekommen. Ich war ab dem ersten Behandlungstag bestens versorgt. Das gesamte Personal, ab dem Security am Eingang über die Stationsschwester bis hin zum Chefarzt, haben mich freundlich und fachlich bestens versorgt.
Die Klinik machte einen ruhigen, stressfreien, geordneten und sehr sauberen Eindruck, trotz der Corona Situation die allen Mitarbeiten das äußerste abverlangte.
Ich kann das Klinikum nur sehr loben.
Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals bei allen Stationsschwestern der Station E5 und F2, Ärzten, Oberärztin, Oberärzten und dem Chefarzt für die gelungene Operation und die perfekte Behandlung bedanken.

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte Petra.W.,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie sowie die pflegerischen Stationsleitungen der Stationen E5 und F2 weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Entbindung in besten Händen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Natürliche Entbindung mit PDK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertet wird die Geburt unseres Sohnes. Es war bereits die zweite Entbindung im Amberger Klinikum St. Marien und wie bereits beim ersten Mal war es eine super angenehme Zeit.
Es war eine normale Entbindung, ohne Medikamenteneinleitung und ohne Kaiserschnitt. Meine Frau nutzte die PDK.

Wieso eine so tolle Zeit?
Ganz einfach - Das Personal im Kreissaal und das der Wöchnerinnenstation sind einfach Klasse. Mehr Hilfsbereitschaft und Sympathie haben wir noch nirgends erlebt. Hier fühlt man sich rundum gut aufgehoben, egal ob bei der Erstgeburt oder den Folgenden.
Die Legung der PDK durch den Anästhesisten und dessen Helfer am Nachmittag verliefen reibungslos. Rein und raus. Fertig. Auch die beiden waren super drauf und erklärten die einzelnen Schritte.
Wir danken allen Angestellten die uns die Zeit versüßt haben!

Besonders müssen wir uns aber wieder mal bei der Kreissaalleiterin bedanken, welche keine bessere sein könnte. Auch als Laie merkt man, dass sie fachlich super geschult ist. In praktischer Hinsicht sitzt natürlich ohnehin jeder Griff. Sie ist immer ruhig und sorgt für Entspannung selbst bei stressigen Momenten. Aber am Besten ist einfach ihr Humor. Wenn die eigene Frau kurz vor der Entbindung Tränen lacht, dann will dass was heissen. Alleine wegen ihr müssten wir eigentlich noch ein Kind in die Welt setzen!
Nochmals danke an dieser Stelle für einen unvergesslichen Tag!

1 Kommentar

KSMA am 30.12.2021

Sehr geehrte(r) MaxSteffi,

vielen herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte. Sehr gerne haben wir diese an den Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Herrn PD Dr. Thomas Papathemelis sowie an die leitende Hebamme, Frau Klaudyna Golkowski, weitergegeben.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Klinikum St. Marien Amberg

Weitere Bewertungen anzeigen...