Klinikum St. Georg gGmbH

Talkback
Image

Delitzscher Straße 141
04129 Leipzig
Sachsen

112 von 233 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

235 Bewertungen

Sortierung
Filter

St. Georg niemals wieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
keine
Kontra:
unnötige schmerzhafte und langwierige Behandlung, schlechte Beratung
Krankheitsbild:
Prostata-Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In die Klinik ging ich wegen einer Prostatabiopsie. Auch ein MRT sollte nochmal gemacht werden. Zunächst ein halber Tag nur die Aufnahme. Zudem sehr gereizte Oberärztin. MRT bei Platzangst angeblich nur in Narkose möglich. Deshalb am nächsten Tag stationäre Aufnahme. MRT dann doch lt. Radiologe ohne Narkose möglich (Füße zuerst in die Röhre). Trotzdem weiter stationär. Warten auf die Biopsie ‚versüßt‘ mit sehr schmerzhaftem Blasenkatheder und Antibiotika-Infusion. Beides musste wegen starker Schmerzen wieder entfernt werden. Plötzlich ging es auch ohne Katheder und das Antibiotika in Tablettenform. Trotzdem weiter stationär. Biopsie entgegen der vorherigen Aussagen extrem schmerzhaft. Danach weiter stationär.
Mit Anmeldung insgesamt 4,5 Tage in der Klinik verbracht. Die Kombination aus Radiologie am Johannisplatz und St. Elisabeth-Krankenhaus hätte 1,5 Tage gebraucht. Und da fragt noch jemand, warum das Gesundheitswesen am Boden liegt.
Insgesamt sehr schlechte Behandlung ohne Rücksicht auf Schmerzen und Liegedauer.

2 Kommentare

PatientA5 am 01.04.2020

P.S. Statt der vom Chefarzt empfohlenen OP, habe ich bei Helios eine Bestrahlung machen lassen und bin sehr zufrieden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Professionelle Behandlung in der Handchirurgie

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme zu Nachbehandlungen dauert sehr lange)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Transparente professionelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Fingerverletzung, Hautverpflanzugen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer unfallbedingten Verletzung eines Fingers von einer anderen Klinik ins St. Georg überwiesen worden. Die Behandlung wurde wegen der Dringlichkeit unverzüglich begonnen. Die Anfangsbehandlung und auch die Folgeoperationen wurden mit sehr gutem Erfolg ausgeführt. Dabei wurden die notwendigen Behandlungsschritte sehr gut erklärt.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 27.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit. Passen Sie gut auf sich auf!

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Kompetenz und Herz

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschen die ihren Beruf mit Leidenschaft ausführen
Kontra:
Ohne
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist mir eine Herzensangelenheit mich bei allen Ärzten, Krankenschwestern, Therapeuten, dem Sozial-u. Pflegepersonal sowie den Reinigungskräften und dem Servicepersonal recht herzlich zu bedanken. Absolut lobenswert, sachlich und kompetent, freundlich, hilfsbereit und immer bemüht für den Patienten das Optimale zu leisten. Ein Team wie man es sich besser nicht wünschen kann.
Danke

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 13.03.2020

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Versorgung und Betreuung Ihres Angehörigen rundum zufrieden waren. Es ist nie besonders erfreulich, einen lieben Menschen im Krankenhaus zu wissen. Umso beruhigender ist es, wenn man weiß, er ist in guten Händen. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Neurologie weiter.

Vielen Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Kompetente und liebevolle Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Hebammen, kompetente ÄrzteInnen
Kontra:
Zum Stillen gab es viele unterschiedliche Meinungen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn in diesem Krankenhaus am 26.2. entbunden und bin sowohl von den Ärzten, als auch von den Hebammen begeistert. Das Kontroll-CTG zeigte nach der Überschreitung des Termins Unregelmäßigkeiten. Daher blieb ich im Krankenhaus und wurde stationär zur Überwachung aufgenommen. Trotz Sonntag und wenig Besetzung, nahmen sich alle Zeit für mich, klärten gut auf und beruhigten mich. Das Arztgespräch war ausführlich und ehrlich. Auch kritische Nachfragen wurden kompetent und freundlich beantwortet. Der Aufenthalt auf der Wöchnerinnen-Station war angenehm, ruhig, alle waren freundlich und fürsorglich und hilfsbereit. Nach weiteren Unregelmäßigkeiten in folgenden CTGs entschieden wir gemeinsam nach einem ebenfalls ausführlichen Arztgespräch, einzuleiten. Auch hier war die Ärztin sehr kompetent, ging auf meine Ängste und Sorgen ein und besprach verschiedene Möglichkeiten ausführlich. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kam es dann zur Entbindung. Die beiden Hebammen waren großartig! Ich war zu Beginn von den Schmerzen so überwältigt, dass ich kaum atmen konnte. Beide führten mich beruhigend und motivierend so gut durch diese Geburt, dass ich mich schließlich fallen lassen und für mich und meinen Sohn richtig atmen und pressen konnte. Diese Unterstützung und Sorgfalt auch von der betreuenden Ärztin bewahrten mich vor Geburtsverletzungen und halfen maßgeblich mir und meinem Sohn gesund geboren zu werden. Ich kann und werde das Krankenhaus, den Kreißsaal und die Station weiterempfehlen und möchte mich nochmal ganz ganz herzlich bedanken!

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 09.03.2020

Liebe Patientin,

zunächst gratulieren wir Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihres Sohnes. Es gehört sicher zu einem der schönsten Momente im Leben, Mutter zu werden und das eigene Kind in den Armen halten zu dürfen.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum rundum zufrieden waren und geben Ihre Bewertung gern an das Team der Geburtshilfe weiter.

Liebe Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Sehr zufrieden!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13.01.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wir hatten keine Probleme.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer waren etwas eng, aber man arrangiert sich.)
Pro:
Kreißsaalteam und alle auf der Wochenstadion war sehr nett und freundlich.
Kontra:
Essen war manchmal sehr wenig Auswahl.
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 13.1.20 zur Entbindung in diesem Krankenhaus. Wir sind dort gegen 19.05 Uhr eingetroffen und 20.01 Uhr war mein Sohn da. Wie ihr seht hatte es mein Sohn sehr eilig. Die Hebamme war sehr nett und schickte mich erst nochmal auf Toilette. In der Zwischenzeit hat mein Mann mich in der Notaufnahme angemeldet. Dann bin ich in den Kreissaal und dann ging es auch schon los. Die Assistenzärztin kam dann auch sehr schnell und kümmerte sich auch gut um mich. Ich habe meine Sohn dann auch auf dem Bauch bekommen. Mein Sohn kam dann zum Kinderarzt und ich und mein Mann waren dann allein im Kreißsaal. Wir emfanden das aber nicht schlimm. Es kam immermal die Hebamme zum schauen. Ca. 3 Stunden später kam ich auf die Wochenstadtion. Dort war es sehr schön. Ich und mein Sohn wurde sehr gut betreut. Die Schwestern waren alle sehr nett und freundlich. Es gab auch eine Stillberatung. Die Schwester haben sich auch jedesmal erkundigt ob alles klappt mit dem stillen. Das Essen war gut, aber manchmal nicht mehr viel Auswahl. Mein Zimmer lag ziemlich weit hin auf der Station. Beim Mittagessen wurde ich jedesmal gefragt was ich möchte. Ich würde auf jeden Fall nochmal ein Baby in diesem Krankenhaus bekommen.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 05.03.2020

Liebe Patientin,

zunächst gratulieren wir Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihres Sohnes. Wie Sie schon schrieben, da hatte der kleine Mann es aber wirklich sehr eilig. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Versorgung und Betreuung rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute und immer viel Freude mit Ihrer kleinen Familie.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Immer wieder gerne

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Schlechte Kantine, OP Vorbereitung dauert den ganzen Tag
Krankheitsbild:
Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war seit 2019, 4mal zur Behandlung da(OP).
Die Intensivstation war ein Graus, was aber allein an den 2 Schwestern lag die gerade Schicht hatten.
Die 3 anderen Aufenthalte auf der normalen Station 3B im Haus 20 waren dagegen sehr gut.
Das Personal gerade die Pfleger sind mehr als freundlich.
Die Pfleger allgemein sind aber leider oft im Stress, was sich aber nicht auf das Verhalten dem Patienten gegenüber negativ Auswirkt.Vergisst ein Pfleger mal etwas, wird sich 1000 mal Entschuldigt, aber vergessen ist menschlich. Ansonsten kann man nur positives über das Personal sagen.Die Ärzte sind oft kurz angebunden, was aber verständlich ist. Trotzdem geben sie sich alle Mühe dem Patienten alles zu erklären.
Das Essenangebot auf der Station ist sehr gut. Einzig die Kantine ist nicht schön wenig Auswahl wenig Platz. Insgesamt war ich aber immer sehr zufrieden.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 04.03.2020

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Gern leiten wir Ihre positive Rückmeldung an das Team der Unfallchirurgie weiter. Unsere Ärzte und Pflegekräfte legen in ihrer täglichen Arbeit viel Wert auf eine individuelle und professionelle Versorgung. Dabei stehen der Patient und seine Bedürfnisse stets im Mittelpunkt aller Bemühungen.
Im Haus 20 befindet sich ein kleiner Bistrostand, der zusätzlich für die Versorgung unserer Mitarbeiter und Patienten sorgt.
Unsere Cafeteria im Haus 15 hingegen bietet zahlreichen Gästen Platz und zudem eine reichliche Auswahl an warmen Speisen, ein großes Salatbuffet, Eis und so manch andere Leckereien.

Unfreundliches Ambiente durch und durch

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anfangs immer OPs darnach Patient selbst schuld)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unhygienisch, Desinfektion wird kleingeschrieben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arztbrief dauert mehrere Stunden, allgemein lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Patient hat keinen Wert
Krankheitsbild:
Chronische Wunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 18 Monaten in Behandlung und komme nicht voran. Ärzte sieht man nur zur Visite und dies nur super kurz. Kommen die Ärzte nicht weiter, ist der Patient schuld. Pflegepersonal ist chronisch unterbesetzt, aber auch chronisch unfreundlich und nachlässig. Der Patient kann nichts für die Situation hier!
Stationsschwester ist übergriffig, unfreundlich und gibt regelmäßig Kommentare ab, die ihr nicht zustehen. Den operierenden Arzt bekommt man meist nur einmal oder garnicht zu Gesicht.
Patient ist auf der Station nichts wert und wenn es nicht so läuft wie geplant oder man fragen hat, wird man schlechter behandelt.

Jederzeit wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn ich 5 Monate später auf die Entbindung meines Sohnes zurück blicke, bin ich immer noch hoch zufrieden mit meiner Entscheidung für dieses Krankenhaus. Wir hatten das große Glück, dass wir quasi eine 1:1 Betreuung die ganze Zeit hatten. Eine Hebammenschülerin war fast ständig an unserer Seite. Die Hebammen und Ärzte waren durchweg sehr freundlich und kompetent. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt sehr wohl umsorgt gefühlt. Als kleinen Bonus gab es sogar an meinem Geburtstag (mein Sohn kam noch vor dem Tageswechsel zur Welt) eine Flasche Sekt (natürlich alkoholfrei). So etwas hätte ich niemals erwartet!

Auch auf der Wöchnerinnenstation fühlten wir uns sehr gut aufgehoben. Meine Empfehlung: ein Familienzimmer, von denen das Krankenhaus genügend zur Verfügung hat.

Einziges kleines Manko: das Essen. Hätte etwas reichlicher und vielfältiger sein können.

Ich würde auch bei der nächsten Entbindung wieder ins St. Georg gehen!

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 13.01.2020

Liebe Patientin,

wir wünschen Ihnen noch alles erdenklich Gute zur Geburt Ihres Sohnes und hoffen, dass Sie schöne gemeinsame Feiertage hatten. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Versorgung und Betreuung rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an des Team des Kreißsaals und der Wochenstation weiter.

Alles Gute für Sie und Ihre Familie.

Liebe Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Bewertung Thoraxstation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
medizinische Versorgung
Kontra:
Ausstattung Zimmer, Verpflegung
Krankheitsbild:
Lungenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 17.12.-25.12.19 Patient in der Thorax-Station im St. Georg. Die medizinische Behandlung ist absolut fantastisch. Im Bereich der Pflege sind sicherlich viele Möglichkeiten nach oben offen. Ein Großteil der Schwestern ist nett und einfühlsam, jedoch sind einzelne Schwestern sehr unhöflich und arrogant. Die Ausstattung der Patientenzimmer sind katastrophal und aus den 70er Jahren. Das Essenangebot entspricht nicht einmal einem schlechten Kantinenessen. Auch sonst bietet das Klinikum keinerlei Lust zum Verweilen. Kaffee/Restaurant ist über Weihnachten u. Neujahr geschlossen, also absolut besucherunfreundlich.
In den Patientenzimmern befinden sich zum größten Teil Fernsehgeräte aus den 80er Jahren. Selbst mit diesen Geräten ist es nicht möglich, dass 2 Patienten zeitgleich fernsehen können.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 06.01.2020

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung weiter.

Ihre Hinweise zur Speisenversorgung und Ausstattung werden wir intern auswerten und prüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Die Geburt meines ersten Kindes

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer freundliche Mitarbeiter, Verständnisvolle Mitarbeiter.
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Also das Hebammen Team ist sehr freundlich und geht auch auf die wünsche der Patientin ein Was mich sehr gefreut hat sobald man in den Kreißsaal kommt wird man herzlich begrüßt und willkommen geheißen die Hebammen kimonozieren auch mit dir also sagen dir immer was als nächstes passieren wird und fragen auch wen es die Situation zu lässt ob das so in Ordnung ist für einen also ich kann das Krankenhaus nur weiter empfehlen also wenn ich irgendwann noch ein zweites Kind bekommen sollte würde ich auf jeden Fall noch einmal dort entbinden

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 20.12.2019

Liebe Patientin,

zunächst gratulieren wir Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Kindes. Es gehört sicher zu einem der schönsten Momente im Leben, Mutter zu werden und das eigene Kind endlich in den Armen halten zu dürfen.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an unser Hebammen-Team weiter.
Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

für die Bewertung gibt????????????????????????

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.11.2019 kam ich ins St. Georg Krankenkaus Leipzig in die Notfallaufnahme. Es verlief alles reibungslos und liebevoll.

Während meines Krankenhausaufenthaltes wurde ich vom gesamten Team (Ärzte, Therapeuten, Schwestern, Reinigungskräfte und Service) bestens betreut.

Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und blicke zuversichtlich/optimistisch in die Zukunft.

Deshalb kann ich das St. Georg Krankenhaus nur weiter empfehlen.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 16.12.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum St. Georg rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team weiter.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

OP schiefgelaufen !!! Ergebnis ROLLSTUHL!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Leben versaut !
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich hatte Probleme mit der Bandscheibe. Nach verschiedenen erfolglosen Behandlungen habe ich mich im St Georg vorgestellt. Der Chefarzt der Neurochirurgie riet mir zur OP. Seiner Aussage nach unumgänglich und mittlerweile schon ein Routineeingriff. Operiert wurde ich vom Chefarzt und seinem Oberarzt. Direkt nach der OP konnte ich mich ab dem OP-Bereich nicht mehr bewegen ,hatte kein Gefühl mehr und die Kontrolle über Blase und Darm verloren. Dann kam nach 3 Tagen endlich mal einer der operierenden Ärzte zu mir und sagte: "Wie sie sicher schon bemerkt haben ist bei der OP etwas schief gelaufen, aber wir wissen nicht was. Es tut uns leid, aber sie sind jetzt QUERSCHNITTGELÄHMT !!!"
Seitdem Sitze ich nun im Rollstuhl.
Danke...PRIMA Ergebnis!
Ich rate jedem, sich eine solche OP gut zu überlegen.
Ich bereue jeden Tag, mich diesen Ärzten anvertraut zu haben.
Unter den Folgen dieser OP hab ich nun mein Leben lang zu leiden.
????

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 09.12.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

um Ihre Schilderungen mit Ihnen persönlich zu besprechen, empfehlen wir Ihnen sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden.
Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Wartezeiten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette mitarbeiter
Kontra:
Extrem lange Wartezeiten bei 3 gelangweilten empfangspersonal
Krankheitsbild:
Verbandwechsel in notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam wg. Verbandwechsel nach ambulanter OP in die Notaufnahme. Nach 3h sitze ich immer noch, obwohl von med. Notfällen weit und breit nichts zu sehen ist. Fahrt woanders hin- totaler chaosverein...

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 21.11.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

wir bedauern, dass Sie längere Zeit warten mussten. Um Ihre Bewertung nachvollziehen zu können, empfehlen wir Ihnen sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Frühchen Behandlung gut, Mutter wird links liegen gelassen.

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Es ging nur um schnelle Entlassung. Stillberatung fehl am Platz)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Die Stationsärztin war sehr nett. Die Vertretung leider gar nicht.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bei Stationswechsel ging ich im System verloren und war nicht mehr angemeldet.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kleine Schränke für teilweise Wochenlangen Aufenthalt, keine Klimaanlage im Hochsommer)
Pro:
Tolle Kinderkrankenschwestern die teilweise die Zeit erträglich machen
Kontra:
frisch entbundene Mütter spielen klinisch keine Rolle mehr und sind zu 100% nur Gast
Krankheitsbild:
Neo-Nachsorge Frühchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient war mein Sohn auf der NEO-Nachsorge.

Er kam als Frühchen zur Welt und konnte bereits nach Tagen von der Intensiv auf die Nachsorge entlassen werden.

Atmen konnte er allein, nur Nahrungsaufnahme und Temperaturhalten stellten noch ein Problem dar.

Als Mutter, darf man als Gast mit auch die Nachsorgestation. Und hier beginnt das Problem.

Ich hatte einen Kaiserschnitt hinter mir. Ich war in keinster Weise fit und hatte starke Probleme mit meinem Verdauungstrakt.
Dank netten Personals konnte ich die ersten 3 Tage nachts auch länger am Stück schlafen, da dieses sich um meinen Sohn kümmerte.

Fütterungszeiten auf jeweils 30 Minuten vor den Essenszeiten zu legen ist eine schlechte Idee. Frühstück kam gegen 8 Uhr, Essen schaffte ich selten vor 9 oder 10 Uhr.

12 Uhr kam bereits das Mittagessen, dies war nicht einmal Ansatzweise auf frisch gebackene stillende Mütter mit Darmproblemen ausgelegt.
Da ich auch noch auf der Wochenstation abgemeldet war und ich aber nicht wieder im System der Neo-Nachsorge aufgenommen war konnte ich mein erstes Mittagessen nicht selbst aussuchen. Mir wurde Erbsensuppe gebracht. Diese lies ich natürlich zurück gehen. Blähungen hatte ich zur Genüge.
Mein Verstopfungen und Blähungen behandelte ich selbst.
Es gab keine Kontrolle meiner Narbe. Meine Hebamme befand sich leider im Urlaub durch die Frühgeburt. Hätte es nicht eine nette Schülerin gegeben die mal geschaut hätte, hätte sich niemand um mich gekümmert.

Damit man entlassen werden kann soll man zusätzlich zum stillen die Flasche geben. Stillverwirrungen kann man ja dann versuchen zu Hause zu lösen.
Eine Stillberatung erfolgte nicht. Hätte es nicht einzelne Schwestern gegeben, die mehr machten als Sie müssten, wäre ich völlig verloren gewesen. Augenmerk ist hier nur auf Entlassung. Kindswohl in Beziehung zur Mutter ist nicht relevant.

Die Schwester geben sich Mühe, aber sie sind nun mal Kinderkrankenschwestern. Keine Hebammen. Das Kind zur Welt gebracht, Mutter abgeschrieben.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 18.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

so wie es scheint, gehören diese Bewertung und die vorherige zusammen. Daher möchten wir Sie auch in diesem Fall auf die Möglichkeit hinweisen, mit unserer Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement Kontakt aufzunehmen. Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Frühchen, Kaiserschnitt nach Wehen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es gab keine Beratung, Aufklärung im Nachhinein miserabel)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Behandlung war ok, zu schnelles Bewegen wurde verlangt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei Stationswechsel ging ich im System verloren und war nicht mehr angemeldet.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer waren schön, keine Klimaanlage im Hochsommer bei über 30 Grad)
Pro:
einzelne Personen, schöne Zimmer
Kontra:
Essen, zu wenig Ruhe trotz Kaiserschnitt, schlechte Aufklärung
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund von Wehen in der 34+3 SSW wurde ich in das St. Georg eingewiesen.
Mein Kind lag in Beckenendlage war aber wohl auf und der Muttermund war bereits 2cm geöffnet bei Ankunft im Klinikum.

Die Möglichkeit einer spontan Geburt wurde nicht ein einziges Mal in Betracht gezogen, sondern es wurde sofort auf einen Kaiserschnitt gepocht. Eine Aufklärung wurde nicht mehr erteilt. Ich hatte gerade noch die Wahl zwischen Spinal oder Vollnarkose.

Der Kaiserschnitt selbst ging schnell von statten.
Da mein Kind ein Frühchen war, wurde er sofort mitgenommen und ich durfte ihn erst über eine Stunde später im Kreißsaal für 10 Minuten halten.
Noch während der OP wurde mir immerhin mitgeteilt, dass er schreit und atmen kann.

Mein Sohn kam auf die NEO-Intensivstation wo wir Ihn jederzeit besuchen konnten.

Nach 3 Tagen Wochenbettstation in der man ab dem zweiten Tag gezwungen wird sich sein Pumpzubehör selbst zu holen, sich um sein Wasser selbst zu kümmern. Und das alles nach einem Kaiserschnitt. Wurde ich entlassen, damit ich mein Kind auf die NEO-Nachsorge begleiten kann.

Im Abschlussgespräch mit der Ärztin wurde wesentliche Informationen ausgespart.
Dass man nach einem Kaiserschnitt 1 bis 1,5 Jahre nicht schwanger werden sollte wurde getrost nicht erzählt.

Das Essen hatte nix mit einer guten gesunden Kost für stillende Mütter zu tun. Unter anderem standen zur Auswahl Erbsensuppe oder Sauerkraut speisen. Gesundes gedünstetes nicht blähendes Gemüse gab es nicht. Der Joghurt war eine Zuckerschleuder. Natürlich waren einzelne Schwestern sehr nett.
Aber eine Psychologische Betreuung für evtl. Bindungsprobleme nach Kaiserschnitt und Frühgeburt gab es nicht. Zum Glück sind meine Bindungsprobleme von selbst nach ein paar Tagen verschwunden.

Abpumpen um die Milch zu starten war das wichtigste. Fädenenden die an meiner Narbe herausschauten schnitt niemand ab, das erfuhr ich nach 3 Wochen, dass man das hätte tun sollen. Das letzte Pflaster wurde behauptet solle 2 Wochen bleiben

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 18.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

zunächst wünschen wir Ihnen alles Gute zur Geburt Ihres Kindes. Bedauerlicherweise waren Sie während Ihres Aufenthaltes nicht rundum zufrieden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Null Therapieerfolg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelhafte Untersuchung, kein Therapieerfolg
Krankheitsbild:
Fingerverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwei Wochen nach einem Surfunfall mit meinem kleinen Finger schwoll derselbe plötzlich dick an und begann zu schmerzen. Ich suchte die Ambulanz der Klinik auf, weil mir von einer anderen chirurgischen Praxis empfohlen worden war, direkt hier hin zu gehen. Ich konnte nicht genau beschreiben, wie das Surfboard in der Brandung den Finger getroffen hatte. Ich hatte das Gefühl, dass die Ärztin wegen der zeitlichen Verzögerung in Abrede stellte, dass der geschwollene Finger mit dem Unfall zusammenhänge. Und es klang ein wenig nach: "Ich weiß nicht, warum Ihr Finger wehtut und eigentlich kann er auch nicht wehtun". Sie tastete ihn ab und sagte, die Kapsel über dem Gelenk sei geschwollen, ich solle sie kühlen und es würde wieder abschwellen. Eine weitere Untersuchung wollte sie nicht durchführen. Das ist 1,5 Monate her, der Finger ist immer noch geschwollen, krumm und schmerzt immer wieder. Ich halte das für eine miserable Leistung. Und ich habe zu wenig Zeit, um jetzt ständig mit dem Finger zum Arzt zu rennen. Der Klinikbesuch war verschwendete Zeit und verschwendetes Geld (die Klinik bestand auf Zahlung der vollen Rechnung).

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 15.11.2019

Sehr geehrter Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern, dass Sie mit der Behandlung im Klinikum unzufrieden waren. Um Ihre Erfahrungen nachvollziehen zu können, empfehlen wir Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Liebevolle Pflege

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent,liebevoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In einer sehr schweren Zeit war das Team der Neurologie als Pflegende,Berater,Trostspendendes Team und kompetente Ansprechpartner immer für uns da.Wir wurden mit viel Mitgefühl in Krankheit und Sterbephase unserer Mutter begleitet.unsere Mutter wurde liebevoll umsorgt.Wir sind unendlich dankbar und möchten diese sehr gute Erfahrung weitergeben

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 07.10.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir sprechen Ihnen unsere aufrichtige Anteilnahme zum Verlust Ihrer Mutter aus. Es ist immer sehr schwer, von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen. Umso wichtiger ist es, in dieser Zeit nicht allein zu sein und liebevolle Unterstützung zu erfahren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das Team der Neurologie weiter.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft für die bevorstehende Zeit.

Liebe Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

sich mit "zufrieden" abzufinden - ist suboptimal !!!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Gespräche mit Ärzten zu Diagnosen, Therapie, Prognosen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (der gute Wille ist da, doch es fehlt an Personal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
breitaufgestellte Untersuchungsmöglichkeiten,
Kontra:
Wartezeit in ZNA, tristes Patientenzimmer, unzumutbares Mittagessen, spürbarer Personalmangel im Pflegebereich
Krankheitsbild:
notärztliche Einweisung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Angehöriger wurde schon mehrfach über die ZNA in das Klinikum aufgenommen. Die Organisation ist katastrophal - stundenlanges warten, das Personal versucht gute Arbeit zu leisten, ist aber überfordert. Steht dann die stationäre Aufnahme fest und auch ein Bett wurde bereitgestellt, dauert es wieder ewig bis der Patient zum Bestimmungsort gebracht werden kann. Dieses mal wude mein Angehöriger auf die Station 6/1 aufgenommen. In kurzer Zeit erfolgten die nötigen Untersuchungen.Die Ärzte, mit denen ich sprach, sind sehr freundlich, ehrlich, kompetent. Das Pflegepersonal war, bis auf wenige Ausnahmen, freundlich. Ich konnte mich jeder Zeit telefonisch nach dem Befinden meines Angehörigen erkundigen, auch wurde mir gestattet außerhalb der Besuchszeiten zu kommen. Leider wurde dem Patient nicht ermöglicht, jeder Zeit um Hilfe bitten zu können. Die Notfallklingel war entweder unerreichbar oder nicht verkabelt. Mein V. bekam täglich Besuch ,dieser brachte das "Klingelproblem" immer wieder in Ordnung. Eines nachts war mein Angehöriger gezwungen laut um Hilfe zu rufen ( er hatte Schmerzen ),ein Mann , wahrscheinlich ein Patient, kam in das Zimmer und schnauzte : jetzt ist aber mal Ruhe hier, andere wollen schlafen. Mein V. war ershrocken, rief nicht mehr. Zwar war die Ruhe auf Staion wieder hergestellt, aber die Schmerzen leider noch da. Am 7. Tag bemerkte eine Schwester das Fehlen der Zahnbürste, wurde an den vorigen Tagen keine Mundpflege durchgeführt ? Das Mittagessen ist weit entfernt von schmackhaft und gesunder Ernährung! Die vielen Raucherinseln, die gut vom Personal besucht werden, sind für ein Klinikum unakzeptabel !!!! Nun werden Sie mich bitten, mich an das Lob-u.Beschwerdemanagm. zu wenden.... Aber das ,denke ich, ist Ihre Aufgabe mit dieser Kritik sich an die entsprechenden Mitareiter zu wenden um Mißstände zu verbessern oder abzuschaffen.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 07.10.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir werden diese an das Team der Kardiologie weiterleiten. Leider ist es uns aufgrund der Anonymität der Bewertung nicht möglich, diese umfassend nachzuvollziehen. Daher empfehlen wir auch Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Haus 7 , super med. Versorgung!

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kompetente Fachärzte, freundliches und hilfsbereites med. Personal
Kontra:
Gemeinschaftliche Sanitäreinrichtungen, geschmackloses, fades Mittagessen
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient war ich kurzzeitig im Haus 7 zu diversen Untersuchungen untergebracht.
Ich danke den hier tätigen Ärzten und dem gesamten Pflegepersonal für ihre unermüdliche Arbeit. Nachdem ich fast zwei Jahre eine Odyssee bei allen möglichen Fachärzten in- und ausserhalb von Leipzig hinter mir habe, wurde hier von den Ärzten kurzfristig eine Diagnose erstellt.Und nun, nachdem ich das richtige Medikament erhalte, geht es mir endlich besser.
Danke, Danke, Danke!
Leider noch etwas kritisches: in den Patientenzimmern gibt es keine Dusche und Toilette. Auf dem Korridor befinden sich nur zwei Gemeinschaftsduschen, davon eine geschlossen, und zwei Gemeinschaftstoiletten. Das Mittagessen ist eine wahre Kathastrophe. Man fühlt sich 50 Jahre zeitversetzt.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 12.09.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Versorgung rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das Team weiter. Sie werden sich sicher darüber freuen.
Ihre kritischen Hinweise nehmen wir gern mit auf. Bauliche Veränderungen bedürfen einer langfristigen Planung und lassen sich leider nicht zeitnah realisieren.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Insgesamt zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebamme, Ärztin und Schwestern
Kontra:
Für eine Frau ohne Geburtserfahrung könnte mehr Aufmerksamkeit nötig sein, ich kam gut alleine klar.
Krankheitsbild:
Abbruch nach medizinischer Indekation 21. Ssw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abbruch wegen medizinischer Indekation in der 21. Ssw

zeitweilig habe ich mich recht alleine gefühlt, aber zwischen durch hat sich immer mal jemand für ein Gespräch Zeit genommen. Besonders die mir zugeteilten Hebamme war sehr herzlich und mitfühlend. Am Ende habe ich bewusst meine kleine Tochter alleine in meinem Krankenhauszimmer bekommen und habe erst danach die Klingel gedrückt. Es war für mich eine sehr friedliche und schöne Geburt. Ich hatte meine Tochter noch die ganze Zeit in meinem Zimmer und habe sie dann selbst dem Bestatter übergeben. Ich bedanke mich für die gute Versorgung und das meine Wünsche umgesetzt werden konnten. Das Essen war auch gut. Insgesamt ein unter diesen traurigen Umständen doch angenehmer Aufenthalt. Danke an das ganze Team!

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 05.09.2019

Sehr geehrte Patientin,

zunächst sprechen wir Ihnen unser aufrichtiges Beileid zum Verlust Ihrer Tochter aus. Es tut uns sehr leid, dass Sie so eine Situation durchleben mussten. Es steht außer Frage, dass dies für Sie alles andere als leicht war!
Wir danken Ihnen, dass Sie sich dennoch die Zeit genommen haben, uns eine Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt zu geben. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gern an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]
Gern ist sie Ihnen auch nach Ihrem Aufenthalt behilflich.

Wir wünschen Ihnen für die bevorstehende Zeit viel Kraft mit dem tragischen Verlust umzugehen und diesen zu verarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl im Kreißsaal als auch auf der Wöchnerinnen durchweg freundliche Schwestern, Hebammen und Ärzte!
Wir haben uns absolut wohlgefühlt und wurden trotz wenig Personal, mit unserem Baby sehr liebevoll und aufopferungsvoll betreut.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 04.09.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir gratulieren Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihres Kindes und freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum St. Georg rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer kleinen Familie alles Liebe.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

enttäuscht über die pflegerische Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (bzgl. der Aufklärungsgespräche der Ärzte)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (bzgl. der pflegerischen Aspekte/ Versorgung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (der Reha Termin sollte mir postalisch zugesandt werden, jedoch bekam ich am 28.08. einen Anruf, dass ich meine Kur am 29.08.antreten soll)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alles da, was man als Patient braucht, schließlich ist es kein Krankenhaus und ein Hotel)
Pro:
ärtliche Kompetenz und gute Informations-/ Aufklärungsgespräche über OP; Sauberkeit ist sehr gut
Kontra:
pflegerische Versorgung ist nicht zufriedenstellend; Essen ist mäßig, Freundlichkeit des Personals gegenüber Patienten lässt zu Wünschen übrig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde notfallm.über die ZNA aufgenommen,wg.eines akuten Bandscheibenvorfalls.Über die zügige OP war ich sehr dankbar,da alles gut verlaufen ist,dank der sehr kompetenten Neurochirurgen!Allerdings war ich von der pflegerischen Versorg.insgesamt sehr enttäuscht,aber vor allem die postoperative pflegerische Versorg.war so gut wie nicht vorhanden!Sehr enttäuschend,wenn man selbst Krankenschwester ist und einen anderen Standard gewohnt ist bzw.an den Tag legt!Ich kam ca.20.20Uhr aus dem Aufwachraum und wurde ins Zimmer geschoben.Es wurde keine weitere Kreislaufkontrolle durchgeführt.2 Uhr nachts musste ich meine Blase entleeren und klingelte.Da kam das erste Mal nach der OP jemand zu mir.Als ich der Schwester sagte,dass ich auf die Bettpfanne muss,sagte sie:"Sind Sie schon aufgestanden?"Ich sagte ihr,dass ich erst frisch operiert wurde und meiner Meinung nach noch Bettruhe habe.Darauf sagte die Schwester:"Achso,na ich kenne Sie nicht!"Das war ehrlich gesagt kein beruhigendes Gefühl,zu wissen,dass das Pflegepersonal anscheinend keine gute Übergabe macht,sodass die Patienten bekannt sind.4.30Uhr kam dann eine kompetente Schwester,die auch auf meinen Verband und die Drainage schaute und fragte,ob alles in Ordnung sei.Die mir eigentl.bekannten 2-3stündl.nächtlichen Rundgänge,habe ich dort im gesamten Aufenthalt nicht erlebt.Auch als meine Nachbarin operiert wurde,gab es ebenfalls keine postoperative Kreislaufkontrolle und auch bei ihr hat die Schwester,nachdem die Patientin nach einem Schmerzmittel fragte gesagt:"Wer sind Sie denn,ich kenne Sie nicht!"
Was mir während meines Klinikaufenthaltes auch aufgefallen ist,niemand vom Pflege- oder Ärztepersonal,denen ich auf dem Gelände begegnet bin,haben ein Lächeln auf dem Gesicht,geschweige denn ein "Guten Tag" für den Patienten übrig.Schade!
Desweiteren sollte ich postalisch über meinen Reha-Termin informiert werden,jedoch bekam ich 3 Tage nach meiner Entlassg.einen Anruf,dass mich die Kureinrichtung am nächsten Tag erwartet

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 30.08.2019

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung. Wir bedauern sehr, dass Ihnen die pflegerische Versorgung in negativer Erinnerung geblieben ist. Gern möchten wir Ihre Erfahrungen intern besprechen und auswerten. Wir empfehlen Ihnen daher, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected] de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Dankbarkeit

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
sprunggelenksfraktur re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hatte im Januar einen offenen Sprunggelenksbruch. Nach der hervorragenden Operation durch die Chirurgie musste noch ein Muskel verpflanzt werden. Meine absolute Hochachtung für diesen gelungenen Eingriff. Ich bin unendlich dankbar, dass ich wieder einen Fuß habe. Besonderer Dank an Frau OA Rein.
Auch die weitere Betreuung hat mich sehr beeindruckt. Ich habe mich nie alleingelassen gefühlt
Das Pflegepersonal war immer freundlich und hilfsbereit.
Ich kann nun wieder mit meinen Hunden bis zu 4km laufen, werde in 1 Monat wieder ins Fitnessstudio gehen. Danke, danke, danke...

Marlies Pumperla

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 09.08.2019

Liebe Frau Pumperla,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Das sind wirklich tolle Nachrichten, dass Sie schon wieder so aktiv sind! Es freut uns wirklich sehr, dass Sie rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und immer viel Gesundheit.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Top

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bissel chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles was man braucht)
Pro:
Aufklärung ,nett und höflich ,
Kontra:
Hatte leider zur Anästhesie eine Lernschwester,nach 10 versuchen hat Sie den Zugang geschafft ????
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mich haben die Bewertungen erst abgeschreckt ABER das Gegenteil war der Fall.
Ich lag letzte Woche im Haus 5 Station 1 .
Es wurde sich um mich gekümmert und alle waren sehr nett.
Vor allem möchte ich drei Personen hervorheben.
Einmal die liebe Schwester Johanna dann den Nachtpfleger Dirk (graue Haare und Zopf)und am allerwichtigsten den Anästhesisten Dr Haberer.(er ist cool????)

Wir sehen uns bald wieder zur einer weiteren Op und ich weis ich bin dort in guten Händen.

Dickes Danke

Ihr Ronny Teichert

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 05.08.2019

Sehr geehrter Herr Teichert,

vielen lieben Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Urologie und Anästhesie weiter.

Wir wünschen Ihnen gute Besserung und freuen uns, dass das Klinikum auch in Zukunft Ihr Vertrauen genießen darf.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Sehr zu empfehlen, wenn man bereit ist etwas zu verändern.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach langjährigen Schmerzen hier in der Tagesklinik zur Schmerztherapie. Ich habe mich auf die Therapie eingelassen und jetzt einige Monste später kann ich sagen, dass die Therapie auf jedenfall mein Leben nachhaltig verändert hat. Ich habe viele wertvolle Informationen erhalten, Übungen gelernt und viele Fragen klären können.
Es geht mir seit dem deutlich besser.Danke an das ganze Team.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 26.07.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren und von der Behandlung profitieren konnten. Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Schmerztherapie weiter.

wir wünschen Ihnen alles Gute und immer viel Gesundheit.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Überraschender Anruf - Durchführung minimal invasiver Eingriff

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jede weitere Behandlung oder OP nur in diesem Klinikum)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP- und Narkoseaufklärung hervorragend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anästhesist hat mich sanft einschlafen lassen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (20 min warten, weil OP-Saal noch gesäubert wurde)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fernseher auf Station 20 IV B alt, wenig Programme)
Pro:
sehr freundliche Betreuung und Verpflegung - TV und WLAN kostenfrei
Kontra:
Aufenthalt auf der Überwachungsstation nicht so angenehm
Krankheitsbild:
absolute Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Samstag, 29.06. wurde ich überraschend vom Klinikum angerufen. Mittwoch, 03.07. stationäre Aufnahme und minimal invasiver Eingriff am Wirbelkanal. Ich konnte es kaum fassen. Ehrlich gesagt, nach dem aktuellen Schreiben vom Angiologen habe ich an eine OP noch in diesem Jahr nicht mehr geglaubt.

Am Mittwoch, 03.07. erschien ich pünktlich um 08:30 Uhr im Haus 3 und bekam meine Wartemarke. Ich fühlte mich jedoch nicht nur als "Nummer". Alle waren sehr freundlich, die wiederholte Blutentnahme tat der Angestellten mehr weh, als mir.

Eine Schwester auf der Station 20 IV B hat mich als "Wiederholungstäter" sofort wiedererkannt. Da es keine "Bewährung" mehr gab, ging es sofort in Haft auf das Zimmer.

Noch einige Untersuchungen und Blutentnahmen.

Am Montag, 08.07. war es endlich soweit. Duschen, OP-Hemd, Beruhigungstablette. Gegen 11 Uhr wurde ich abgeholt. Umstieg auf eine Liege, OP-Haube, OP-Hemd ausziehen, zwei Decken. Dann Fahrt bis kurz vor den OP. Blutdruckmanschette, EKG, Clip am Finger, Zugang i.v. und Infusion.

Im OP-Saal dann Anästhesie. Zuerst Sauerstoff über Maske, dann Fentanyl in die Vene, da war ich schon schläfrig. Zum Abschluß Propofol. Mir wurde etwas warm und dann kroch eine angenehme Müdigkeit in mir hoch. Innerhalb von 30 sek war ich eingeschlafen.

Bei der OP wurden Dornfortsätze und Wirbelbögen weggefräßt, sowie Nervenaustrittslöcher vergrößert. Im Aufwachraum kam ich zu mir. Dann ging es auf die Überwachungsstation, das war nicht so angenehm. Voll verkabelt, überall Geräte, nichts mit schlafen.

Dienstag vormittag zurück auf die Station, wo ich bis Sonntag blieb. Keine Schmerzen, nur die OP-Wunde spannt noch etwas.

Ein langer Leidensweg ist jetzt zu Ende. Mein ganz herzlicher Dank dem Ärztetaem auf St. 20 IV B und dem gesamten Schwesternpersonal! Die OP war ein voller Erfolg! Diese positiven Erinnerungen an das Klinikum nehme ich gern mit nach Torgau.

Alles Gute!

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 15.07.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihren ausführlichen Erfahrungsbericht. Es freut uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das Team der Neurochirurgie weiter.

Wir wünschen Ihnen gute Besserung und alles Gute.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Standard-OP verpfuscht

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Beratung
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
Karpaltunnelsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem im Mai 2018 ein Oberarzt ein einfaches Karpaltunnelsyndrom verpfuscht hatte (eine Assistenzärztin, die mal "ran durfte" hat in seinem Beisein einen Nerv verletzt, dennoch wurde einfach wieder zugenäht), versuchte sich im September 2018 nochmals der Chefarzt. Dieser entnahm ein Stück Nerv von oberhalb des Handgelenks und verpflanzte es an die schadhafte Stelle, diesmal unter Vollnarkose. Leider hat sich die Situation bis heute nicht gebessert, trotz Ergotherapie und konsequenter Übungen zuhause. Man sollte es eigentlich nicht für möglich halten, dass "die einfachste und am häufigsten in Deutschland durchgeführte Operation" (so der saloppe Oberarzt sinngemäß) derart schief läuft. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass jener meiner Ansicht nach sehr viel mehr Interesse an den weiblichen Mitarbeiterinnen an den Tag legte, als an dieser "einfachen Operation", oder ein KPS ist einfach unter seiner Würde... Die Betten sind übrigens unfassbar unbequem, am Ende kam ich mit einem Hexenschuss raus. Schwestern und Personal sind allerdings sehr nett, diee Betreuung in diesem Sinne war rundum gut. Auch mit der Beratung im Vorfeld und dem organisatorischen Ablauf war ich zufrieden.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 01.07.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern sehr, dass Ihnen der Aufenthalt im Klinikum in negativer Erinnerung geblieben ist. Gern würden wir Ihre Erfahrungen intern besprechen und auswerten. Dazu empfehlen wir Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Kompetentes und freundliches Krankenhaus- Trotz verfrühter Geburt eine tolle Erfahrung und die beste Hebamme an meiner Seite

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Zeit, Respekt, Mitgefühl, freundlich
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ist positiv hervorzuheben. Die Stationen habe ich bereits im
Vorfeld kennengelernt, da es verschiedene Diagnosen notwendig machten, dass ich vorab bereits das KH besuchen musste.
Wir haben unseren Sohn zum Kindertag bekommen - ein schönes Geschenk, aber er war zum Zeitpunkt 4 Wochen zu früh dran. Wir hatten noch keine Geburtsplanung und als er sich ankündigte war bereits das erste Telefonat schon sehr freundlich und beruhigend. Im KH angekommen kümmerten sich die Hebammen toll um mich. Wir besprechen die Geburt. Da ich eine überaus traumatische erste Geburt hatte, strebte ich einen Kaiserschnitt an. Alles wurde besprochen und durch die vertraute Atmosphäre entschied ich mich, das Wagnis einzugehen und eine spontane Geburt zu versuchen. Als es ein paar Stunden Später soweit war, hatte ich eine wahnsinnig tolle Hebamme an meiner Seite. Wir haben die Geburt gemeinsam gemeistert. Durch die stetige Anwesenheit, die Gespräche und Instruktionen konnte ich mich sehr gut auf meinen Körper einlassen und ihm vertrauen. Und was soll ich sagen, ich wurde mit einer wahnsinnig tollen und intensiven ( natürlich auch etwas schmerzhaften, aber vor allem positiv emotionalen) Geburt belohnt. Mein Sohn kam so wunderbar auf die Welt - unbeschreiblich, vor allem nach meinen bisherigen Erfahrungen! Insgesamt muss ich mich neben meiner Hebamme und Ärztin, bei allen weiteren MitarbeiterInnen bedanken. Die Oberärztin,meine Frauenärztin waren einfühlsam und kompetent. Die Hebammen und Schwestern toll und zuvorkommend, aber auch Anästhesie, die Neonatologie, die Gyn oder die Mitarbeiterin, die sich um die Bürokratie kümmert, waren toll. Das Team dahinter wie Verpflegung, Reinigung ect sind ebenfalls absolut nicht zu vergessen und trugen zu dieser positiven Erfahrung bei. Das Einzelzimmer war sehr schön um die Anfangszeit intensiv zu genießen. Die übergreifende Arbeit innerhalb der Stationen funktionierte trotz stetig steigender Patientenzahl reibungslos und weiterhin kompetent. Wir bedanken uns für diese Erfahrung bei allen im Team und natürlich meiner Hebamme :) unglaublich und ich kann nur allen Mut machen, dass es wunderbare Geburten geben kann.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 28.06.2019

Liebe Patientin,

zunächst herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Sohnes. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für das Klinikum St. Georg entschieden haben und mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das gesamte Team des Kreißsaals und der Wochenstation weiter.

Wir wünschen Ihnen von Herzen eine schöne Kennenlernzeit.

Viele Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Schlechte stationäre Notfallaufnahme

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich , überfordert
Krankheitsbild:
Schädelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind im Alter von 8 Monaten war in der notfallaufnahme stationär.
Das ist das aller letzte , Personal total überfordert , lassen die Kinder schreien.
Sind so laut das die Kinder nicht schlafen können.
Geben meinem Kind wahllos Schmerzmittel ob es überhaupt keine Schmerzen hat . Auch in der Nacht
Wahrscheinlich damit es ruhig bleibt
Würde jeden empfehlen woanders hin zu gehen .

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 17.06.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern sehr, dass Ihnen der Aufenthalt im Klinikum in negativer Erinnerung geblieben ist. Gern würden wir Ihre Erfahrungen intern besprechen und auswerten. Dazu empfehlen wir Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Wo bleibt die Menschlichkeit, wer fühlt sich verantwortlich.

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Amputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Fassungslos und enorm enttäuscht! Mein Mann ist am 13.06.am Fuss operiert( mittags /Haus 7), dass heißt : große Zehe mit umliegenden Knochen amputiert. Nach der Amputation gab es Mittagessen und mein Mann (66 Jahre )
musste sich im Gang das Essen holen.
Wo bleibt der Respekt an den Hilflosen? Wie kann es passieren, dass man so unverantwortlich arbeitet. Wo bleibt der Verstand /Menschlichkeit. Warum wird es nicht weitergeleitet bzw. Gemanagt !!!!!
FAZIT :ES IST GRAUSAM, WENN MAN ABHÄNGIG IST !

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 17.06.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern sehr, dass Ihnen der Aufenthalt im Klinikum in negativer Erinnerung geblieben ist. Gern würden wir Ihre Erfahrungen intern besprechen und auswerten. Dazu empfehlen wir Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie per E-Mail unter [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Parkplatz

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (station 20 3 A)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles in allem ist bei meiner Mutter alles gut gelaufen. Alle waren freundlich auf der Station 20 3 A.

Eine große Beschwerde trotzdem.
Die Parkplatz Situation ist Katastrophal. Da wird einem ein zettel ans Auto gehangen weil man auf der Wiese parkt. Aber es ist kein anderer Parkplatz zu finden. Das Parkhaus ist voll. Die Mitarbeiter Parkplätze sind leer, weil diese bei den derzeitigen Temperaturen im parkhaus parken. Wir haben heut wieder an der straße geparkt.
Da sollte sich unbedingt was ändern.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 06.06.2019

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern, dass die Suche nach einem Parkplatz für Sie mit viel Aufwand verbunden war. Unser Parkhaus hält bereits eine hohe Kapazität an Plätzen vor und wir sind froh, Ihnen diese Parkmöglichkeit anbieten zu können.

Es freut uns jedoch umso mehr, dass Sie mit der stationären Versorgung Ihrer Mutter sehr zufrieden waren. Gern leiten wir das Lob an das Team der Station 20 IIIA weiter.


Herzliche Grüße aus
Ihrem Klinikum St. Georg

fatale Fehlentscheidung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (langes Warten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich fühlte mich nicht ernst genommen, fatale Fehlentscheidung der Ärztin)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (stundenlanges Nachfragen und Betteln nach Schmerzmittel)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (langes Liegenlassen, ohne das etwas passierte)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (unbequemes Notbett, welches die Schmerzen nur verstärkte)
Pro:
schnelle Einlieferung
Kontra:
lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Samstag, 18.05.2019 traten Gefühlsstörungen, Missempfindungen sowie Taubheitsgefühle im linken Bein auf. So tätigte ich den Notruf 112. Der RTW kam schnell, der Rettungsassistent stellt nach kurzen Tests auch eine Kraftminderung im linken Bein fest.

Kurz darauf wurde ich mit dem RTW von Torgau in die Notaufnahme des Klinikums verbracht. Was oder wen ich auch fragte, entweder war man nicht zuständig oder war beschäftigt. Ich fragte immer wieder nach einem Schmerzmittel. Nach Stunden(!) erbarmte sich endlich eine Mitarbeiterin und schloss eine Infusion an.

Ich bat einen Arzt, er möchte doch bitte dafür sorgen, das ich auf die Station 20 IV B komme. Er wollte sich kümmern, passiert ist nichts.

Irgendwann kam eine Ärztin. Ich beschrieb ihr die Sympomatik, sie interpretierte das offenbar falsch und traf eine fatale Fehlentscheidung. Die Ärztin ging von einer psychosomatischen Ursache aus, befragte mich zur Schmerzsituation und fragte sogar, ob ich jemals Selbstmordgedanken hatte.

Sie erzählte mir was von Psychoedukation und Umgang mit dem Schmerz, diesbezüglich wollte sie eine Einrichtung kontaktieren.

Das tat sie dann auch. Die Folge dieser Fehlentscheidung war, das ich nach 10(!)Stunden Notaufnahme Sonntag, 19.05.2019 früh in die geschlossene Abteilung der Psychiatrie im Krankenhaus Altscherbitz eingewiesen wurde.

Der Aufenthalt dort war für mich einfach nur schrecklich und untragbar. Fast den ganzen Sonntag war ich nur am Weinen. Ich sprach dort mit der Ärztin und teilte ihr unmissverständlich mit, dass ich unter einer Spinalkanalstenose leide und nichts am Kopf habe!

Am Montag zur Morgenvisite konnte ich überzeugende Argumente liefern und habe das Formular für die Entlassung auf eigenen Wunsch unterschrieben. Am Mittag habe ich die Einrichtung verlassen und bin dann nach Hause gefahren.

Das erlebte steckt mir immer noch in den Gliedern, die AOK PLUS ist informiert. Ich werde versuchen, eine Entschädigung zu bekommen, denn das war Freiheitsentzug.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 24.05.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre ausführliche Schilderung. Wir empfehlen Ihnen, sich an unsere Kollegin vom Lob- und Beschwerdemanagement zu wenden. Sie erreichen sie unter [email protected]
Wir freuen uns sehr, wenn Sie dieses Angebot wahrnehmen und uns die Möglichkeit geben, eine interne Auswertung Ihrer Erfahrungen zu veranlassen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

schnelle und kompetente Hilfe bei der Diagnose und einleitung aller allen Ärzten, Krankenschwestern und Pflegern, Erforderlichen Maßnahmen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top in jeder Beziehung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompete medizinische Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze und termingrechte Wege)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr angenehmes Klima auf den Stationen)
Pro:
es gibt nur eine positive Resonanz unsererseits von allen Abteilungen, die meine Mutter duchlaufen mußte
Kontra:
nicht eine
Krankheitsbild:
Beckenbruch bei meiner Mutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

tolle Klinik, hier wird kein Mensch weggeschickt, auch mit 88 Jahren werden hier die Patienten 100% ernst genommen und ihnen wird auch geholfen,die Ursachen erforscht und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet. Vielen dank für die tolle Hilfe

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 20.05.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Versorgung Ihrer Mutter rundum zufrieden waren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles erdenklich Gute und immer viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum St. Georg

Fachlich & mensclich Top - gerne wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind am 01.05.2019 zur Einleitung der Geburt unserer Tochter ins Georg, hatten jedoch das Glück das die Wehen auf natürlichem Wege kamen.
Die Entbindung verlief nicht ganz komplikationslos und bedurfte einer etwas intensiveren Betreuung. Dies setzte sich in den nächsten 4 Tagen auf der Wochenstation fort.
Dabei leistete das Hebammen- und Ärzteteam eine hervorragende Arbeit, was sowohl für meine Partnerin als auch mich gilt. Wir fühlten uns immer sehr gut informiert, wurden gezielt vom Ärzteteam aufgesucht (mehrmals täglich, sogar einmal beim Spaziergehen) um das weitere Vorgehen oder den aktullen Gesundheitszustand meiner Parterin zu besprechen. Die Hebammen standen darüber hinaus immer mit Rat und Tat zu Seite.

Des Weiteren können wir die Familienzimmer sehr empfehlen. Als frisch gebackener Papa habe ich mich sehr wohl gefühlt, die Atmosphäre hat nicht wirklich an ein Krankenhaus erinnert.
Positiv ist auch, dass das gesamte Team (sowohl Kreißsaal als auch Wochenstation) überaus freundlich und hilfsbereit waren, das habe ich so bisher selten erlebt (einzelne, wenige Ausnahmen hiervon gibt es natürlich auch im Georg). Ebenso ist das Servicepersonal (Reinigung, Essensausgabe) positiv zu erwähnen, welches ebenfalls einen super Job gemacht hat und unseren "Aufenthalt" somit sehr gut abgerundet.

Deshalb an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Hebammen und Ärzte, Auszubildenden und das Servicepersonal für die überaus gute Behandlung und Betreuung.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 20.05.2019

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

zunächst gratulieren wir Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihrer Tochter. Es gehört sicher zu einem der schönsten Ereignisse im Leben, Eltern zu werden und das eigene Kind stolz in den Armen zu halten.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren.
Gern leiten wir Ihre Nachricht an das Team der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Kennenlernzeit.

Herzlich Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Gute Therapie gegen Schmerzen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapiekonzept
Kontra:
Fast keine
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen , PNP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe von 16.04.2019 bis 27.04.2019 im eine stationäre Schmerztherapie - Fachabteilung für Schmerztherapie ( Haus 1, EG) - teilgenommen. Ursprünglich bin ich skeptisch gewesen aber während der Therapie habe ich sehr professionelle und kompetente Hilfe bekommen.
Ich bin dankbar für freundliche und nette Behandlung. Besondere Dank an Frau Dr.Nicolai .
Für qualifizierte psychische Hilfe bin ich auch sehr dankbar.
Ich kann Schmerztherapie in Klinik Sankt-Georg weiterempfehlen.
Mit freundlichen Grüßen. Yury Man

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 02.05.2019

Lieber Herr Man,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem stationären Aufenthalt im Klinikum rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Nachricht an Frau Dr. Nicolai und die Station weiter. Wir hoffen, dass es Ihnen von Tag zu Tag besser geht und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen aus dem
Klinikum St. Georg

Sehr zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich ohne lange zu überlegen aus praktischen Gründen für die Klinik entschieden und es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich hatte eine schwere Geburt und wurde sowohl im Kreißsaal, als auch auf der Überwachungsstation sehr umsorgt. Auch auf der Wochenstation setzte sich dieser Eindruck fort.
Ärzte und Hebammen aus dem Kreißsaal kamen anschließend noch auf Station, um nochmal alles aufzuarbeiten. Das hab ich so noch nie erlebt und auch nicht erwartet. Ein ganz großes Lob an wirklich alle!

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 02.05.2019

Liebe Patientin,

zunächst gratulieren wir Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihres Kindes. Wir freuen uns sehr über Ihre positive Bewertung und geben diese gern weiter.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Man könnte mehr draus machen (FREUNDLICHER GESTALTEN)

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Fraglich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die essensfrauen und schwestern
Kontra:
Putzfrauen . Keine Ruhe . Keinen Ausgang
Krankheitsbild:
Verbrennung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Haus 9 Station 9.1.
Mein Sohn wurde am 13.04.2019 mit Verbrennung eingeliefert , es wurde sehr schnell gehandelt . Er wurde verbunden und für den nächsten Tag stand eine kleine op an wo man die verbrannte Haut Abschnitt unter einer Kurzzeit Narkose.
(Dazu muss ich sagen es wurde in keinen sterilen Raum gemacht, Nein es wurde nur ein Vorhang neben den Bett lang gezogen wo andere Patienten lagen die von ihrer Narkose am aufwachen lagen)
Und am Mittwoch war das gleiche Spiel noch einmal genau das selbe.
WENN MAN STERIL SAGT DANN MUSS MAN DAS AUCH SO ZEIGEN UND NICHT DAS ANDERE MENSCHEN DANEBEN LIEGEN UND VIELLEICHT MEIN KIND BEIM AUFSCHREIEN HÖREN.
zur Station an sich .. alles in Ordnung die Schwestern sind sehr nett .
Man Könnte bloß denken wenn die putzfrauen zuhause genauso putzen wie hier dann haben sie ihren Job verfehlt.
(Es werden keine Betten vorgezogen um richtig zu wischen , es wird nur über das Waschbecken gefegt mit dem Lappen unter die Klo Brille wird nicht mal geschaut Sorry die sieht abnormal aus man müsste euch dort mal eine Woche auf dem Klo einsperren.)das ihr euch sonst was an den wanzt holt. ZIMMER. 1.23
An sich war es trotzdem sehr angenehm nur das ganze Personal müsse sich mal was einfallen lassen.für die Kleinkinder.Sie schieben voll Langeweile den ganzen Tag und ein Kind mit 2 jahren nur im Haus halten geht nicht. Bitte lasst euch was einfallen Wenn sie schon das Spiele Zimmer zum Patienten Zimmer machen und man als Patient der ein chirurgischen Eingriff hatte nicht an die Luft darf (Balkon schon gar nicht)
UND BITTE NACHTS WENN ES NICHT UNBEDINGT NÖTIG IST INS ZIMMER KOMMEN ES NERRVVVVVTTTT. UND DAS LICHT IM FLUR ESTWAS DIMMEN ODER MACHT DUNKLERE ROLOS AN DIE TÜREN.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 24.04.2019

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, den Aufenthalt in unserem Klinikum zu bewerten. Das Lob reichen wir sehr gern an das Team der Station 9.1 weiter. Die von Ihnen kritisierten Punkte werden wir zeitnah überprüfen.


Wir wünschen Ihnen alles Gute und Ihrem Sohn eine rasche Genesung.

Herzliche Grüße aus dem Klinikum St. Georg

Hervorragend

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war die Beste Entscheidung im St. Georg zu entbinden. Das Gesamte Personal von Hebammen bis Schüler bis hin zu den Essens Damen, waren sehr freundlich, zuvorkommend und verständnisvoll.

Ich wurde ab der erste Minute nach meinen Wünschen betreut. Wir hatten das Glück ein Familien Zimmer zu bekommen und selbst mein Mann war/ist sehr zufrieden gewesen, man hat ihm an allem teilhaben lassen, sofern er das wollte ;)

Da meine Entbindung sehr lange dauerte haben wir 4 Schicht-Wechsel mit gemacht und somit auch einige Hebammen. Ich kann garnicht genug hervorheben dass ich mich wohlgefühlt habe (sofern man das während einer Geburt kann) und super betreut wurde. Danke dafür.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 15.04.2019

Liebe Patientin,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für das Klinikum St. Georg entschieden haben und mit Ihrem Aufenthalt rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das gesamte Team des Kreißsaals und der Wochenstation weiter und wünschen Ihnen von Herzen viel Freude mit Ihrer kleinen Familie.

Viele Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Schon das zweite Mal sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kollegialität
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, zuvorkommendes und fachkundiges Personal (alle Ebenen). Sehr harmonische Atmosphäre. Der Umgang wirkt kollegial. Die Vorgänge sind gut durchdacht. Das zu spüren, hat uns sehr viel Sicherheit gegeben. Die Räumlichkeiten (Kreißsaal, Wochenstation) sind modern, sauber und ansprechend.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 09.04.2019

Liebe Patientin,

zunächst gratulieren wir Ihnen recht herzlich zur Geburt Ihres zweiten Kindes und freuen uns sehr, dass Sie sich erneut für das Klinikum St. Georg entschieden haben. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das Team der Frauenklinik weiter. Unsere Kollegen werden sich sicher sehr über Ihre netten Worte freuen.

Wir wünschen Ihnen eine wunderschöne Kennenlernzeit und immer viel Freude mit Ihrer Familie.

Herzliche Grüße aus dem
Klinikum St. Georg

Fünf Sterne für gute Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP verlief ohne Komplikationen. Aufenthalt gut durchorganisiert.
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Karzinom der Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gegenüber früherer Aufenthalte auf anderen Stationenen des St. Georg konnte ich eine deutlich spürbare Verbesserung der Qualität in allen Bereichen feststellen. Meine Behandlung wurde von einem kompetenten Ärtzteteam vollzogen und man hatte zu mir als Patienten für alle Fragen und Sorgen vor und nach der gewiß nicht einfachen OP stets ein offenes Ohr und nahm sich die Zeit für ein kurzes Gespräch. Auf der Station herrscht eine entspannte Atmosphäre und ein herzliches Klima dank eines engagierten und freundlichen Pflegeteams, dass stets wach auf die Belange und Bedürfnisse der Patienten eingeht. Ein schönes und sehr sauberes Zimmer und eine gute Essensversorgung. Die soziale und psychologische Betreuung top. Alles Faktoren, dass es mir schnell wieder besser ging und ich unbelastet ohne Sorgen in der voraus geplanten Zeit wieder nach Hause konnte.

1 Kommentar

KlinikumSt.Georg am 08.04.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt im Klinikum rundum zufrieden waren. Gern leiten wir Ihre Bewertung an das Team der Urologie weiter. Sie werden sich sicher sehr darüber freuen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute und viel Kraft auf Ihrem bevorstehenden Weg.

Herzliche Grüße
aus dem Klinikum St. Georg

Weitere Bewertungen anzeigen...