Klinikum Nürnberg: Klinikum Süd

Talkback
Image

Breslauer Str. 201
90471 Nürnberg
Bayern

433 von 543 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

547 Bewertungen

Sortierung
Filter

Der Mensch steht im Mittelpunkt...und somit im Weg

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Aufnahmestelle freundliches Personal
Kontra:
In punkto kundenorientiertes Verhalten und Menschlichkeit muss das Personal noch viel lernen
Krankheitsbild:
LWS Beschwerden Gangunsicherheit Taubheit Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte über den Aufenthalt in der Notaufnahme des Süd Klinikums Nürnberg mit meinem dementen 80 Jahre alten Vater berichten.
Mein Vater der vorher ausgezeichnet laufen könnte, hat in den letzen 2 Wochen zunehmend eine Gangunsicherheit entwickelt und die Kontrolle über sein Bein ist stark eingeschränkt. Wir waren 3 x beim Arzt und sind dann in die Notaufnahme Nürnberg Süd. Es war sehr viel los und wir stellten uns auf eine längere Wartezeit ein. Ich möchte noch dazu sagen ich habe fast 40 Jahre als Krankenschwester und Leitung an einem sehr großen Krankenhaus gearbeitet. Die Mitarbeiterin am Empfang war freundlich und professionell. Ebenso die Dame in der Verwaltung.
Wir wurden aufgefordert im Wartebereich Platz zu nehmen und dort nach ca. 1,5 Stunden aufgerufen. Mein Vater würde mitgenommen obwohl ich die Betreuung habe und ich nach einer weiteren halben Stunde in die Kabine gebracht. Da saßen wir nun Stunde um Stunde. Vor der Türe eine Menge Pflegepersonal die auf Rückfragen kurz angebunden antworteten und allesamt nicht für uns zuständig waren. Es waren viele Patienten da, doch es waren immer kleine Gruppen vom Personal da die geschäkert haben, nur leider nicht offen waren für Fragen. Es hat keiner in unsere Kabine geschaut und einmal gefragt wie es meinem Vater geht. Er hatte zwar eine Infusion bekommen obwohl nicht klar war ob er bleiben muss aber da hing nichts dran. Man wird nicht auf dem laufenden gehalten wann ein Arzt kommt,es achtet niemand auf einen und die unfreundlichkeit bis auf einige Ausnahmen ist unglaublich.Es war kurz vor Mitternacht nach 6: Stunden Wartezeit, kam eine Ärztin hantierte unbeholfen an meinem Vater herum und ist wieder verschwunden mit dem Kommentar sie komme später wieder.
Wir sind dann auf eigene Verantwortung gegangen. Der einzige freundliche Pfleger der leider nicht für uns zuständig war hat das für uns organisiert indem er seiner Kollegin gesagt hat das sie zuständig wäre. Ein Trauerspiel dass diejenige das nicht wusste. Sie drückte mir den Bogen in die Hand. In der Kabine war sie kein einziges Mal. Ich habe meinem Vater die Infusion gezogen da keiner kam und wir sind gegangen. Mein Vater und auch ich waren nach dieser Behandlung fix und fertig.
Ich muss als Krankenschwester das Fazit ziehen. Unsere Krankenhaus Gesellschaft verroht zunehmend. Bei uns gab es einen Slogan "Der Mensch steht im Mittelpunkt". Im Südklinikum kann man den Slogan noch ergänzen mit: ...und somit im Weg.

Neurochirugie Ambulanz ist sehr zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mit der Ambulanz sehr zufrieden, auf Station zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ambulanzteam
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Meningeom OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit der Neurochirugie Ambulanz sind hervorragend. Besonders eine Dame vom Ambulanzteam kümmert sich liebevoll um alle Patienten (wobei alle freundlich und hilfsbereit sind)Sie bietet einen sofort Wasser an. Und wenn es mal länger dauert auch einen Kaffee. Und hat immer ein paar nette Worte für einen, man wird einfach wahrgenommen und fühlt sich nicht als Nummer. Man muss eine Wartezeit in Kauf nehmen, dafür nehmen sich die Ärzte auch Zeit für einen selber und erklären alles ausführlich.
Als ich dann für die OP im KH war, waren die Pflegekräfte alle freundlich, ich denke man kann froh und dankbar sein wenn Menschen diese schwierige und streßige Arbeit machen. Auf der Station selber kam ich mir vor wie im Altersheim, auch Nachts war es teilweise unruhig, aber was will man machen, so ist es nun mal. Und meine Zimmernachbarin die auch um einiges älter war, hat mich abgelenkt und wir haben uns gut verstanden.
Auf der Intensivstation bin ich sehr gut umsorgt worden.
Das Mittagessen dagegen ist wirklich nicht dazu geeignet gesund zu werden, obwohl ich schon mal einige Tage auf gutes Essen verzichten kann, aber daß war leider sehr schlecht, Frühstück und Abendessen waren in Ordnung.
Die Klinik ist recht unübersichtlich aber mir wurde immer freundlich weitergeholfen wenn ich mal den richtigen Weg nicht gefunden habe.
Viele schimpfen über das Südklinikum, ich habe eine andere Erfahrung gemacht. Auch mein Lebensgefährte der in der Handchirugie operiert wurde, hat gute Erfahrungen gemacht. Bloß in der Notaufnahme möchte er nicht mehr landen dort sind seine Erfahrungen sehr ungut.

Kompetenter Arzt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich, Galina Degil, wurde dieses Jahr im April an der Kniekehle von Dr. med Eduard Yakubov operiert. Er hat mich vor der Operation sehr gut aufgeklärt und auf das Bevorstehende vorbereitet. Er konnte mir im Vorgespräch die Angst vor der Operation nehmen. Auch nach der OP war das medizinische Personal sehr freundlich und kompetent. Insgesamt war ich mit dem Klinikaufenthalt zufrieden. Ich würde hier gerne ein großes Dankeschön an Doktor Yakubov aussprechen, vor allem für die gut gelaufene Operation, durch die ich schnell wieder auf die vollkommene Besserung zusteuern konnte.

Schlimmster Klinikaufenthalt meines Lebens.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
OP geglückt
Kontra:
Alles andere sehr schlimm
Krankheitsbild:
Gebrochene Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lange Wartezeit von 3 Std. in der Notaufnahme unter schlimmen Schmerzen. Dann noch ein Tag Wartezeit auf OP ebenfalls unter Schmerzen. Nach OP sollte, laut Arzt die Mobilisierung starten. Wurde nur einmal durch Physiotherapeutin gemacht und wegen des Wochenende auf das Personal verwiesen. Allerdings wurde nichts vom Personal gemacht, mit Hinweis: keine Zeit. Dann kam noch der Oberhammer: Das Essen, wenn man es überhaupt so nennen kann. Einmal gesehen, einmal probiert, das wars für eine Woche. Da wundert sich das Personal warum man nicht auf die Toilette muß. Kein Essen, kein Stuhlgang! Wäre auch nicht möglich gewesen, denn durch die fehlende Hilfe bei der Mobilisierung kein laufen möglich. Ich wäre am liebsten in eine andere Klinik gekrochen, wenn es möglich gewesen wäre. Ausserdem wurde mein Zimmer während meines Aufenthalt nicht einmal gereinigt. Habe auch nie eine Reinigungskraft gesehen.

Schwester aggressives Verhalten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte nett und auf der Station bo1.3 Schwestern auch
Kontra:
Krankheitsbild:
niereninfuzienz + herzinfuzienz
Erfahrungsbericht:

Katastrophe, die Station Kardiologie, wo sich meine Oma in der Isolation befindet, herrschen Katastrophale Umstände seitens der Schwestern ( wo ich natürlich nicht alle meine). Auf meinen heutigen Anruf um ein Gespräch aufzusuchen, wurde ich angeschrien von der zuständigen Schwester, die mir meine Worte im Munde umdreht, sie ist regelrecht aggressiv geworden. Sie geht auf Ausländische Schwestern vor Patienten und Besuch los, da sie sich auf Deutsch nicht verständigen könnten und erzählt den Patienten es sei schwierig, da sie kaum Deutsch sprechen. In einen abfallenden Ton spricht sie mot meiner Oma, meine Oma bittete Sie um Hilfe in die Toilette zu gehen und gewaschen zu werden - Ihre Aussage ist, das muss SIE alleine machen, das muss gehen, jeder zweiter würde in Deutschland ein Pflegegrad bekommen und das aller härteste ist das erzählt Sie den Sozialdienst das sie alles selbstständig kann ohne Einschränkungen. Frau M..l ist wirklich eine Person, wo mir jegliches Verständnis fehlt.
Die Ärzte und Assistenzärzte auf der Kardiologie sind nett und machen ihren Job. Auf der Station Bo1.3 kann man die Schwestern loben und vorallem Frau Kristl, sehr einfühlsam gegenüber den Patienten ohne jegliches meckern hilft Sie und hat uns noch am Samstag angeboten Sie telefonisch zu Kontaktieren das Sie uns mehr sagen kann bezüglich der Untersuchung meiner Oma.
Frau Kristl Sie sind toll!

1 Kommentar

Klinikpflegedienstleitung am 09.07.2024

Sehr geehrter Aleks3,
wir sind sehr daran interessiert, die in ihrer Bewertung geäußerten Kritikpunkte zu untersuchen. Hierzu bitten wir Sie, sich mit unserem Beschwerdemanagement ([email protected]) in Verbindung zu setzten.
Die positive Bewertung der Kollegen der Station B.O1.3 geben wir gerne weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Pflegedienstleitung Kardiologie

Nur schlecht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflege schlecht
Kontra:
Pflege schlecht
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein Katastrophen Krankenhaus wo die eine Hand nicht weiß was die andere macht . Termine oder Behandlungen werden dem Patienten 5 min vor beginn mitgeteilt! Was schon sehr knapp ist und wenn man dann was sagt warum das so ist beschweren sich die Schwestern beim Arzt dr:popp hat mir darauf gesagt das ihm mein Ton nicht gefällt er kann es halt nicht haben wenn jemand seine eigene meinung dazu hat und hat mich deswegen entlassen. Und mir dazu ein hausverbot ausgesprochen, das zeigt nur wie arrogant die Aärzte sind es gibt nicht mal w- LAN auf det Station und auch kein Handy Netz Fernseher auch nicht und mann soll 24 Std auf dem Zimmer bleiben von mir bekommt die Klinik 0 Punkte

Beste Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier ist man gut aufgehoben. Fachlich und menschlich!
Kontra:
Krankheitsbild:
künstliches Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste meinen Mann mit dem Rollstuhl in die Klinik bringen, er hatte keine Lebensfreude mehr. Der Herr Professor machte mir Mut und versprach mir er wird meinen Mann operieren und danach könne er Rollstuhl und Rollator zurück geben. Es stellte sich heraus dass die Hüfte bereits gesplittert war und die Knochen in das Muskelgewebe gestochen haben. Die OP ist perfekt gelungen, tatsächlich braucht er keinen Rollstuhl und Rollator mehr und ist schmerzfrei! So ganz "nebenbei" stellte der Herr Professor, obwohl nicht sein Fachgebiet, noch eine andere, sehr schwere Krankheit fest die lebensbedrohlich war! Nachdem mein Mann wieder bei Kräften war operierten die Kollegen vom Campus Nord die andere "Baustelle" und auch diese OP ist bestens gelungen. Wir sind sehr dankbar, ohne diese herausragenden medizinischen Leistungen würde mein Mann heute nicht mehr leben! Wir fühlten uns wie auf einem anderen Planeten, vom Empfang über die Pfleger bis hin zu den Professoren und Doktoren waren alle herausragend freundlich und zuvorkommend. Vielen vielen Dank!

Unfreundlich und uninteressiert.

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Lange Wartezeit, hässliche Ausstattung, unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal überwiegend unfreundlich. Man wird von den Ärzten nicht ernst genommen. Orientierung in der Klinik fällt sehr schwer. Habe mich nicht gleich zurecht gefunden und wurde vom Personal der Kinderchirurgie angepampt dass ich falsch wäre.

Schlechteste Kinderklinik in der ich jemals war.

Tolle Station mit sehr gutem Personal

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum gut versorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündung nach Dornenstichen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal. Die Ärzte,Pfleger und Angestellten sind ausnahmslos gut und einfühlsam den Patienten gegenüber. Ich selbst war mit zwei Entzündungen an meinen Mittelfingern die sich auf die ganze Hand ausbreiteten für 3 Tage hier in Behandlung und kann nur das Beste berichten. Man fühlt sich gut aufgehoben und behütet.
Vielen Dank an das gesamte Team macht weiter so.

Wiederherstellungsoperation der Haut

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschlich ein sehr guter Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Wiederherstellungsoperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe über 100kg abgenommen und lernte durch einen Termin in der plastischen Chirurgie Dr. Püski kennen.

Das Beratungsgespräch ist hervorragend verlaufen und ich bekam auch sehr schnell einen Termin.

Es wurde ein Gutachten erstellt und ich habe vier Genehmigungen durch die Krankenkasse erhalten.

Dr. Püski machze meine Bauchdeckenstraffung, Brustverkleinerung mit Straffung, Oberschenkelstraffung und zuletzt Oberarmstraffung mit seitlichen Thorax.

Alle WHOS sind sehr gut verlaufen.

Zusätzlich hatte ich aus anderen Gründen 3 Not-Ops wegen meinen Lymphen, auch da bin ich sehr dankbar.

Hiermit möchte ich zum Ausdruck bringen, Dr. Püski ist der beste plastische Chirurge den ich kenne und ich habe 100% Vertrauen in Ihm. Alle meine Straffungen legte ich in Dr. Püskis Hände, ich möchte niemanden anderes mehr an meinen Körper haben.

Jetzt rücken die Liposuktionen an, natürlich auch bei Dr. Tamás Püski ??

Absolut empfehlenswert

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Behandlung und Nachsorge - top!
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Wiederherstellungsoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde Dr. Püski empfohlen, da ich nach einem Chirurgen gesucht habe, der ehrlich, verständnisvoll, menschlich und kompetent ist. Für mich war Dr. Püski in jederlei Hinsicht ein Volltreffer. Bei mir sind insgesamt 4 Operationen geplant, der erste Termin war im Vergleich zu anderen Chirurgen nicht allzuweit in der Ferne (bei manchen wartet man 1 1/2 Jahre) und er war von Anfang an sehr freundlich, sehr menschlich und verständnisvoll. Er verstand genau, was mir wichtig war, hat mich sehr gut beraten und ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben und sicher gefühlt. Nach der ersten OP war er immer da, hat sich bei mir nach meinem Wohlbefinden erkundigt und das Ergebnis ist so viel schöner geworden, als ich es mir je erhofft habe. Ich freue mich jetzt schon, die restlichen Operationen von ihm durchführen zu lassen und mit jeder ein Stück Lebensqualität dazu zu gewinnen.
Vielen Dank Dr. Püski, für mich sind Sie ein Held.

Super "Kundendienst" am Menschen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vom Personal bis zum Essen alles okay
Kontra:
In dem Krankenhaus kann man sich verlaufen sieht alles gleich aus
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte die Station B1/1.14 Kardeologie bewerten.
Die Schwestern und Pfleger waren sehr freundlich und
geduldig.Auch die Ärzte waren in Ordnung.Man wurde auf
dieser Station wie ein "Mensch" behandelt. Das ist
heutzutage sehr viel wert.
Nochmals vielen Dank für den wunderbaren Service und
die Arbeit, die diese Teams geleistet haben. Die Arbeit
in einem Pflegeberuf erfordert Nerven und ist eine
"Knochenarbeit" also keinesfalls leicht, daher war
es schön das diese Teams es nicht "nur" als einen
Job gesehen haben, sondern man hatte den Eindruck
das sie es mit Freude machen.

Vielen Dank nochmals
und alles Gute für die Zukunft

ich war Anfang bis Mitte Mai 2024 Patient

Metallentnahme

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das WLAN hat nicht grundsätzlich funktioniert, musste mich immer wieder anmelden. Ein Fernseher auf dem Zimmer sollte mittlerweile eine Grundausstattung sein.)
Pro:
Top Betreut , menschlich,
Kontra:
Kommunikation
Krankheitsbild:
Luxation des 2. HW
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sauber soweit,
es wird auf Hygiene geachtet.

Dass das Reinigungspersonal keinen Pausenraum hat finde ich schade,
denn egal ob morgens oder gegen Mittag müssen sie ihr Essen auf Station einnehmen.


Die Anzahl der Ärzte wurde 2024 mit vielen jungen aufsteigenden Ärzten erhöht,
was grundsätzlich auch gut ist,
aber Unruhe bringt und die Komunikation teilweise gar nicht mehr richtig funktioniert.

Oft ist weniger mehr !

Das ich ein traumatisierter Angstpatient bin,
sollte nicht belächelt
sondern ernst genommen werden.

Neue junge Ärzte sollten sich ein Beispiel an den erfahrenen Ärzten,
auch einigen OÄ nehmen.

Im Jahr 2023 war ich mehrfach auf der Neurochirurgie C.01.1,
da war die Komunikation
top !

Leider sind die Pflegekräfte nicht erhöht worden und diejenigen welche vorort sind geben machen ihr bestes.

Unprofessionell, Inkompetent, Oberflächlich

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einfach nur unprofessionelle stümperhafte OP, keine ausreichenden Kenntnisse für dieses Thema, es gibt hier nur wenig gute Kliniken, man sollte sorgfältig überlegen, wo man sich bei Kieferentzündungen behandeln lässt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Inkompetente Ärzte in gewissen Fachbereichen
Krankheitsbild:
Kieferentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Anfang bis zum Ende amateurhaft behandelt und operiert. Zum einen fand keine sorgfältige Sichtung der mitgebrachten Vorbefunde und der aktuellen Befunde statt. Diese wurden auch verkannt bzw. schöngeredet. Die Knochenmarködeme/Knochenmarkfibrosen aus dem MRT wurden nicht berücksichtigt. Das aktuelle DVT wurde nicht ordentlich in der benötigten Grösse dargestellt, weil der Arzt nicht mit der Bildgebung umgehen und diese in dem gewünschten Bereich richtig öffnen und darstellen konnte. Um eine Sache vollumfänglich beurteilen zu können, ist immer eine Gesamtschau aller Befunde notwendig, aber so eine Vorgehensweise kennt man scheinbar in dieser MKG nicht. Pfusch bei der OP, danach auch noch Verkennen des histopathologischen Befundes. Dieser hätte eine sofortige umfänglichere OP nach sich ziehen müssen und dies auch laut den dafür geltenden Leitlinien. Man ist noch nicht mal auf dem neuesten Stand, was die Begrifflichkeiten und deren Bedeutung bzw. Gleichsetzung der Begrifflichkeiten anbelangt. Aufklärungen zum Befund wurden nicht gemacht. Es sei ja nur eine kleine Entzündung. Was für eine Fehleinschätzung!!!! Mein ambulanter Kieferchirurg und das Uniklinikum, das mir dann effektiv geholfen hat, haben nur verständnislos mit dem Kopf geschüttelt. Die Wunde wurde auch unprofessionell zusammengeflickt, so dass hier auch nochmals optimiert werden muss. Ich kann die MKG dort niemanden empfehlen.

Überfordert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Offene Beine Diabetes
Erfahrungsbericht:

Mein Schwager war innerhalb kurzer Zeit 3 mal in der
Gefäßchirurgie ! Seine Pobleme wurden notdürftig behandelt und trotz katastrophaler Blutwerte aus der Klinik
entlassen ! Der Hausarzt hat es als verantwortungslos bezeichnet!
Sein Gesundheitszustand ist sehr schlecht und laut Hautarzt wird er wieder in die Klinik landen! Hoffentlich nicht im Südklinikum!
Es sollte eine Vene entfernt werden!
Leider nicht in der Gefäßchirurgie sondern der Hausarzt sollte eine Überweisung zu einem Venenfacharzt erstellen!
Leider ist mein Schwager nicht in der Lage die Wohnung zu
verlassen!
Alle anderen Kommentare erspare ich mir!
Einfach beschämend ????????????????

Nicht dort operieren lassen !

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde wegen eines Aortenaneurysmas in der Herzchirurgie operiert.1 Tag später schon auf Normalstation gekommen,obwohl man von ihren Vorerkrankungen wusste. 2 Tage postop. Ist dann plötzliche Atemnot aufgetreten und Herzstillstand. Reanimation erfolglos. Als mir am Telefon davon erzählt wurde,wurde ich auch gleich gefragt, ob ich einer Obduktion Einwilligung,was ich ziemlich respektlos fand. Am nächsten Tar war ich dann vor Ort und ich war geschockt von den ersten Eindrücken der Klinik. Wir kamen uns vor wie am Hauptbahnhof. Die Papiere usw wollten sie dann zwischen Tür und Angel mit uns machen, wir haben um einen extra Raum dafür gebeten,den wir dann bekommen haben. Mit bei den Befunden lag ihr Organspendeausweis,den sie zwar in der Hand hatten aber unbeachtet ließen!!! Zudem hat man auch kaum jemand dort verstehen können,weil alle gebrochenes Deutsch gesprochen haben.
Ich habe einer Obduktion zugestimmt in der Hoffnung ,dass wir Klarheit bekommen,woran es letztendlich gelegen hat. Der Operateur selber war erst 4 Wochen später tel. Erreichbar, weil er angeblich 3 Wochen "krank" war,was ich nicht so ganz glauben kann aber naja. Immernoch wissen wir nicht,was bei der Obduktion rausgekommen ist. Im Nachhinein habe ich von einer Bekannten erfahren ,dass es dort einen Keim geben soll,der Ursache gewesen sein könnte. Wir haben das starke Gefühl ,dass bewusst von der Station etwas unter den Tisch gekehrt wird. Daher ist die Kardiologie wirklich nicht empfehlenswert!!!! PS meine Mutter war 53 Jahre.

Schlechte Küche

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern, Pfleger und Ärzte.
Kontra:
Küche Essen
Krankheitsbild:
Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es geht mir um die Küche. Frühstück ok. Heute, 25.03.2024 wurde das Mittagessen falsch geliefert. Statt Geflügel Ravioli die ich nichts essen kann. Ging zurück
Abendessen schlecht. Zwei dünne Scheiben gekochter Schinken
Dazu einmal Frischkäse und einmal Streichkäse. Ein Stückchen Butter
. Brot und Toastbrot ungetoastet. Igittigit. Einfach und geschmacklos. Essen mehr als verbesserungsfähig.

Oberarzt Püski

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang Oberarzt mit Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Brandverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer, für ein Krankenhaus, ziemlich kleineren Brandverletzung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wurde ich (Kassenpatient) von Herrn Oberarzt Tamas Püski betreut. Obwohl er mit weitaus größeren Erkrankungen zu tun hat, hatte er sich mehr als genug Zeit genommen und mir das Gefühl gegeben, dass er meine Sorgen und Ängste ernst nimmt. In Folge meines Unfalls war eine kleine Hauttransplantation nötig. Ich fühlte mich erst ziemlich unwohl, da meine Verletzung wirklich nicht groß war und ich mich nicht gerade erwünscht fühlte. Das lag allein an einer einzigen Schwester und an einem Kommunikations Problem zwischen einer Assistenz Ärztin und mir. Alle anderen waren super lieb (die Assistenz Ärztin war auch sehr nett). Als Herr Püski dies erfuhr, kam er und Frau Oberärztin Schuhmann sofort zu mir und nahm sich wie bereits erwähnt unfassbar viel Zeit, hörte mir zu und klärte mich bis ins kleinste Detail auf. Ich möchte hier meinen größten Dank aussprechen. Ich hätte niemals erwartet, das man heute zu Tage noch an so kompetente und menschliche Ärzte gerät. Ich hätte wirklich Angst, da sich im Verlauf meiner Verletzung Komplikationen breit machten.
An dieser Stelle wünsche ich den beiden Oberärzten nur das allerbeste und bitte verliert niemals eure Art im Umgang mit Patienten.
Also ich kann die Station unter dieser Leitung nur wärmstens empfehlen

Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War gestern in der Notaufnahme und ich muss allen meinen Dank aussprechen für die tolle Arbeit die dort geleistet wird
Super Team weiter so

leichter Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag 5 Tage auf Station B.EG. 6 und war sehr zufrieden mit den ärztlichen Leistungen als auch mit der persönlichen Behandlung des Pflegepersonals.

Vielen Dank und viele Grüße an das gesamte Team.

Vielen Dank

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023/2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Behandlung, Atmosphäre
Kontra:
Mehrbettzimmer, Zimmer ohne Dusche
Krankheitsbild:
Verbrennung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter hat sich beide Handflächen verbrannt, hatte eine Entzündung im Bein und jetzt hat die Laserung der Narben begonnen. Wir waren auf der Enten Station und sind sehr glücklich, dass wir dort so gut versorgt worden sind.

Vielen Dank an ALLE!

Das Personal bei Aufnahme, die Schwestern auf Station, die Ärzte, die Anästhesie, das OP und Aufwachraum Personal, die Schwestern in der Ambulanz sind alle sehr freundlich, hilfsbereit, geduldig und der Umgang ist sehr liebevoll ????. Danke auch an das Personal im Hintergrund.


Jede Behandlung wird ausführlich erklärt und auf jede Frage bekamen wir eine Antwort.


Wir waren und sind froh, dass es euch gibt.

Kinderchirurgie mit Empathie und Fachwissen

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Elle und Speiche gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere sechsjährige Tochter hat sich bei einem Sturz Elle und Speiche am Unterarm gebrochen. Nach angemessener Wartezeit in der Notaufnahme und eingehender Untersuchung stand fest, dass eine OP in den nächsten sechs Stunden erfolgen muss! Eine sehr nette und empathische Kinderchirurgin hat sowohl mich als Mutter als auch meine Tochter bestens aufgeklärt. Dann ging es direkt auch schon in den OP. Ein spitzen Team hat sich mit viel Einsatz und Fachwissen um uns gekümmert und das zu nächtlicher Stunde. Auf Station ging es dann nahtlos weiter mit der super netten und kompetenten Betreuung!! Danke, danke an alle die dieses Team so großartig machen!! Nach kürzester Zeit konnten wir wieder nach Hause!!

Neurochirurgie/Trigenimus OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Versorgung und Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Trigeminus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 15 Jahren starken Schmerzen, Trigenimus, habe ich mich dort über evtl weiteren Behandlungen informieren wollen.
Der diensthabende Arzt, Herr Dr Schrey, hat mich gleich mit einem freundlichen Hallo empfangen. Ich konnte ihm meine Beschwerden ausführlich schildern, ich hatte sofort das Gefühl verstanden zu werden. Ich wurde über eine evtl OP bestens beraten, es wurde alles toll erklärt, dadurch war ein großes Vertrauen zu dem Arzt aufgebaut.
Nach kurzer Bedenkzeit, ca 2 Tage, hatte ich mich für eine OP entschieden. Das war die richtige Entscheidung. Etwa 5 Wochen später hatte ich meien OP Termin. Operiert wurde ich von Herrn Dr Schrey, es lief alles bestens, UND HEUTE BIN ICH FAST SCHMERZFREI. Die OP hat sich für mich gelohnt.
Der KH Aufenthalt war 4 Tage. Das gesamte stationäre Personal war super freundlich und hilfsbereit, und stets ein freundliches Wort.
Es gab rundherum nichts zu beanstanden. Großes Lob an alle, auch an die Verwaltung, und vielen Dank an alle.

Top Versorgung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Wasser in der Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empathievolle, gut gelaunte Mitarbeiter. Kommunikation ist Spitze. Fühlte mich gut umsorgt und informiert.

Zeitmangel und großer Stresspegel offensichtlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kreissaal Team
Kontra:
Keine Stillberatung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu allererst ist das Kreissaal Team zu loben. Stets Empathisch und verständnisvoll behandelt worden.

Auf der Geburtsstation waren grundsätzlich alle bemüht. Gefühlt ist der Stresspegel des Pflegepersonals dort sehr hoch. Daher auch meine eher negative Erfahrung.
Wurde über mehrere Tage eingeleitet, in dieser Zeit sah ich nur selten Schwestern. ( natürlich kann man auch argumentieren dass es Klingeln gibt aber die heißen ja nicht umsonst Notfallklingeln).
Da ich nachts häufig wach war und man das allgemeine Klingeln anderer Patienten auch im eigenen Zimmer wahrnimmt kann ich sagen dass dort nachts fast pausenlos geklingelt wird. Dies tut sicher sein übriges warum unaufgefordert nur selten Pflegepersonal sich nach dem Befinden der Patienten erkundigt, Schmerzen abfragt etc.
Nach dem Motto: Der, welcher am häufigsten Schreit bzw. klingelt dem wird geholfen.

Auch sehr schade dass ich keinerlei Stillberatung nach der Geburt erhalten habe, was essenziell wäre.
Stillhütchen werden schnell mal angeboten, wenn nach Hilfe gefragt wurde erfolgte das anlegen des Säuglings zwischen Tür und Angel. Hauptsache schnell, schnell weiter zum nächsten.

Ich hatte als Selbstzahler ein Einzelzimmer. Das Preis- Leistungsverhältnis ist eine Frechheit.in meinem Fall glich das Zimmer einer Schuhschachtel. Es hatte nicht mal mehr ein Besucherstuhl Platz. Pluspunkt das pflichtbewusste Reinigungspersonal.

Qualitäts- und Effizienzverbessserung sind zu empfehlen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung
Kontra:
Organisation und Patientenbetreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Terminnverschiebung ohne Ankündigung. Bei der Nachfrage kriegt man keine Antwort, weiter warten, es passierte fast nicht.
Schlechte Organisation.
Patientenbetreuung und ärztliche Beratung sind mangelhaft.

3 Tage im Krankenhaus passierte fast nicht, nur mit schlechtem Erlebnis.

Ärztliche und pflegerische Betreung bestens

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde während des ev. Kirchentages nach einem vorausgegangenen Herzinfarkt mit Verdachtssymptomatik für einen weiteren Infarkt per Notarzt und Rettungswagen zur Fast Track Station nachts als Notfall eingeliefert.
Die ärztlichen Untersuchungen und Maßnahmen erfolgten mit Übersicht und großer Expertise mit nachvollziehbaren Erläuterungen. Die pflegerische Betreuung war an allen vier Tagen meines Aufenthaltes auch während des nächtlichen Monitorings immer außerordentlich freundlich, nie hektisch und immer zugewandt. Ich fühlte mich gut aufgehoben. Mein Herz bedankt sich!

Man fühlt sich wie im Gefängnis!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Oberärztin
Kontra:
Keine Betten für Babys
Krankheitsbild:
Blut im Stuhl wahrscheinlich nach Rotavirenimpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit den Nerven am Ende!

Ich bin an einem Donnerstag mit meinem 7 Wochen alten Sohn in die Kinder Notaufnahme gekommen, da er Blut im Stuhl hatte. Ihm wurde Blut abgenommen, ein Ultraschall des Bauchs gemacht und er würde generell gründlich angeschaut. Da kann ich nichts beanstanden. Trotz der guten Werte und Unauffälligkeiten wollten sie uns über Nacht dabehalten.

Im Zimmer angekommen traf mich der Schlag: für mein Baby hatten sie nur ein in die Jahre gekommenes Gitterbett (sah aus wie ein Gefängnis) und für mich ein Klappbett. Ich erklärte, dass mein Kind nur auf meinem Bauch schläft und sich überhaupt nicht ablegen lässt und wollte wissen, ob ich ein Bett bekommen könnte, welches man an den Seiten abriegeln kann. Ich weiß, dass das KH solche Betten hat, da ich vor 7 Wochen dort entbunden habe. Dies würde sofort schroff verneint und mir wurde gesagt, dass mein Kind "auf eigene Gefahr" auf mir schlafen darf. Als hätte ich es mir so ausgesucht, dass der Kleine nur auf mir schläft. Später erzählte mir noch eine Schwester "freundlicherweise", dass so schon viele Babies runtergefallen seien.

Ich setzt nie wieder einen Fuß in diese Klinik!!!

Tolles Team

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereit, sehr freundlich, super Umgang mit kindern
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal im Bereich der Ente war super Nett und Hilfsbereit. Zu Beginn hat man sich wirklich Zeit genommen alles zu zeigen (wo findet man was zu trinken, wo gibt es Snacks und z.B. Brei und Milch für kleinere Kinder, wie ist er Umgang mit Kühlis usw)
Wir hatten hier wirklich sehr glück, man merkt mit wie viel Herz sie die kleinen Patienten versorgen.
Auch unsere Nachtschwester war so unglaublich nett und darauf bedacht bei der Gabe der Medikamente die kleine nicht zu wecken.
Auch die behandelnden Ärzte der Mund-Kieferchirurgie waren super nett und haben unser Kind auf Augenhöhe angesprochen und behandelt

War einfach am Ende

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nervenkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voll zufrieden ,super Pflegekräfte,kompetente Ärzte,Personal einfach klasse

Notaufnahme; Fast Track Station

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Äußerst genau und verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles im Haus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Unkomplizier)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr verantwortungsvolle Behandlung!
Kontra:
Einfache funktionelle Ausstattung; geschlechtsgemischte Unterbringung
Krankheitsbild:
Vorkammerflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme -
Es ist eine Notaufnahme und kein Hotel!!
Das Personal war überall freundlich und kompetent!
Natürlich kommt es bei dem großen Bedarf zu langen Wartezeiten, welche an den Nerven zehren.
Die Fast Track Station ist funktionell ausgestattet, die geschlechtsgemischte Unterbringung ungewohnt!
Das Personal ist trotzdem auf Währung der Intimsphäre bedacht!
Oberarzt Dr. Fässler, Dr. Caspritz und das Fast Track Team haben mich sehr gut betreut, fachlich immer sehr ausführlich und verständlich beraten. Trotz meiner unguten Situation habe ich mich sehr gut betreut und verantwortungsvoll behandelt gefühlt. Nicht zuletzt muss ich erwähnen das ich nach meiner Entlassung angerufen wurde, um sicher zustellen das ich einen Nachsorge nicht versäume.
Ich bin keine Privatpatientin !
Diese Haltung einen Patienten der Notaufnahme gegenüber, ist äußerst lobenswert und sehr professionell.
Danke.

Wenn man Hilfe braucht, dann wird geholfen!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Profession und Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 Tagen Intensivstation kam ich endlich auf BO 1.3 einer Kardiologische Station an,wurde sehr freundlich von der Stationsleitung empfangen und bekam ein schönes 2 Bett Zimmer. Ich muss hier auch nochmal ein großes Dankeschön an den Transportdienst aussprechen, höfliche und freundliche Leute die ordentlich ihren Dienst tun.
Ich wurde auch hier wieder von allen sehr gut, höflich und freundlich behandelt.
Ich hab mich hier sicher und gut aufgehoben gefühlt.
Ein großes Dankeschön an die Station BO 1.3 für die Profession und Menschlichkeit.

Immer noch unwahrscheinlich traurig, dass ich dort entbunden habe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts! Gar nichts! Leider! Ggf. das Essen - ziemlich unwichtig….
Kontra:
Kommunikation, Fließbandbetrieb
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe dort 2014 mein Kind geboren.
Lange konnte ich das Erlebte nicht in Worte fassen.
Die Hebammen waren unverschämt, ignorant und bequem.
Ich werde das niemals NIE vergessen!!!
Die Ärztin empathielos, einfältig und technokratisch.
Habe bis heute nicht verstanden, warum man mich nicht richtig betreut hat. Es war halt viel los. Tja!
Ach hätte ich doch eine Hausgeburt gewählt. Da wäre ich nicht stundenlang alleine gewesen und dümmlich unter Druck gesetzt worden, hätte mein Kind bei Werten von 10-10-10 nicht erst 12 Stunden nach der Geburt gesehen und keinen Bezug gehabt, hätte eine korrekte Geburtszeit mitgeteilt bekommen und meine Plazenta sehen dürfen, wie mir versprochen wurde.
Besonders link war zudem, das Leistungen abgerechnet wurden, die nie geleistet wurden.
Es ging mir lange Zeit danach noch sehr schlecht - und sogar heute bedauere ich es unendlich, dass ich dort mit diesem Team entbinden musste. Mein Mann war ebenfalls sehr wütend! Die eine Hand dort wusste nicht, was die andere tat. Ganz schlechte Kommunikation.
Diese Erfahrung hat mich für mein Leben geprägt und ich konnte nicht mehr schwanger werden.

Splitterbruch

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Ostern 2022 nach einem Fahrradsturz ins Klinikum Süd gebracht worden. Mein Sprunggelenk war gebrochen und zwar in lauter Splitter. Man sagte mir, dass ich eine Gehbehinderung zurückbehalten werde.
Nun hatte ich das große Glück, dass mich Prof. Beil operierte. Nach ca. einem 3/4 Jahr bin ich wieder über den Tennisplatz gerannt, als ob nie etwas gewesen wäre.
Ich kann Herrn Prof. Beil gar nicht oft genug danken!!

Herzlichen Dank Herr Professor!

Wenn man Hilfe braucht, dann wird geholfen!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Profession und Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam nach dem Katheter Labor, HI, 2 Stents in die Kardiologische Intensivstation BU12 für 2 Tage.
Der Aufenthalt dort ist nicht schön aber notwendig und die Besatzung hat sich grösste Mühe gegeben um es erträglich zu gestalten.
Es ist dort hell, laut und es ist immer etwas los.
Aber ich habe mich sicher gefühlt, denn ich war in guten Händen, in Händen von Profis!!!
Vielen Dank and die Pflege und die Ärtzteschaft, ihr wart für mich da, mit Menschlichkeit, Profession und einer gehörigen Standpauke ( mehr als nur verdient).
Gut zu wissen das es Leute wie euch gibt.

Danke...Danke...Danke.

Wenn man Hilfe braucht, dann wird geholfen!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Profession
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach einem HI in das Katheter Labor, wo ich nach allen Regeln der Kunst behandelt wurde und die 2 verstopften Gefäße mit Stents wieder gangbar gemacht wurden, es wurde mit höchster Profession gearbeitet.
Ich kann nur sagen tausend Dank, Ihr habt mir mit eurer Arbeit,das Leben gerettet!!!
Danke, das es euch gibt!!!

Unfähige Ärztin

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
War mal gut
Kontra:
Nicht mehr zu empfehlen
Krankheitsbild:
Stent in der Bauchschlagader nicht frei
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War am 10.9. in der Notaufnahme des Klinikum Süd mit starken Schmerzen und Taubheitsgefühlen im Gesäß und beiden Beinen. Wurde von einer Gefäßchirurgin untersucht und mit den Worten Stent in der Bauchschlagader ist frei und der Fußpuls gut raus komplettiert. Nach weiteren 11 Tagen ohne Behandlung wurde was im Klinikum Süd versäumt wurde ein MRT gemacht mit dem Ergebnis das die Bauchschlagader fast komplett zu ist. Da diese Ärztin in meinen Augen total unfähig ist werde ich Sie der Ärztekammer melden

Super zufrieden!

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Dusche im Bad macht das ganze Bad nass, aber ein äußerst geringfügiges Problem)
Pro:
Professionalität, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Höchst qualifiziertes und äußerst nettes Personal!
Schnelle und stets zufriedenstellende Betreuung

Schlechtestes Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibt nichts positives
Kontra:
Patientenversorgung unter aller Sau
Krankheitsbild:
Ellenbogenluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist die schlechteste Klinik, die ich je erlebt habe. Ärzte treten in keinerlei Kontakt mit den Patienten. Diese werden tagelang vor sich hin gammeln gelassen, angesetzte Termine werden permanent verschoben. Es gibt keine klare Kommunikation mit den Betroffenen.
Die reinste Enttäuschung.
Auf einer Notenskala von 1(sehr gut) bis 6 (ungenügend), bekommt die Klinik von mir eine glatte 6!

Erfolgreiche OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut verständliche und umfassende Beratung und Aufklärung bzgl. Krankheitsbild)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassige Ärzte, freundliches und kompetentes Pflegeteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wurde zügig abgewickelt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfolgreiche OP, sehr gute Pflege nach der OP
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit starken Schmerzen ( Ischialgie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit sehr starken Schmerzen ( Ischialgie), durch einen Bandscheibenvorfall bedingt, in die ambulante Sprechstunde der Neurochirurgie. Dort wurde mir zu einer OP geraten. Durch die gute Aufklärung und das sofort entstandene Vertrauen in den Arzt benötigte ich keine Bedenkzeit und wurde bereits eine Woche später erfolgreich operiert. Schon nach dem Aufwachen aus der Narkose waren die Schmerzen weg und ich bin heute, zwei Wochen nach der OP, bereits wieder sehr mobil unterwegs und nahezu beschwerdefrei. Meine Lebensqualität hat sich um 100% verbessert? Dafür bin ich meinem Operateur und dem gesamten Ärzte- und Pflegeteam der Neurochirurgie, das mich hervorragend betreute, von Herzen dankbar! Von der ersten Untersuchung an bis zur Entlassung aus der Klinik fühlte ich mich gut aufgehoben und würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll ans Südklinikum wenden. Vielen Dank für alles?

Weitere Bewertungen anzeigen...