Klinikum Nürnberg: Klinikum Süd

Talkback
Image

Breslauer Str. 201
90471 Nürnberg
Bayern

304 von 403 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

407 Bewertungen

Sortierung
Filter

Multiple Sklerose

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehrgute Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 3 Tage als Patient auf der B.01.5 und war mit dem gesamten Pflegeteam sowie den Ärzten und Therapeuten sehr gut und trotz schwieriger Coronasituation immer freundlich und einfühlsam.
Kann Ich nur empfehlen!

B.01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Liebenswert
Kontra:
Gar nichts
Krankheitsbild:
MS Schub
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Station B.01.5

4 Tage habe ich auf dieser Station verbracht. Und ich kann nur immer wieder sagen DANKE. Diese Menschen (Pfleger, Krankenschwestern, Stationsleitungen und Ärzte) geben täglich ihr bestes. Alle hier waren wahnsinnig freundlich und auch viel lachen haben sie in vielen Situationen ins Gesicht gezaubert. Für mich ist bzw. war einfach deutlich zu sehen, das diese besonderen Menschen das alles was sie täglich leisten nicht nur ein Job sondern auch mit viel Liebe und Verständnis gemacht wird. Ich danke jeden einzelnen und bleibt so wie Ihr seit. Wenn es die Gesundheit verlangt bin ich immer wieder gerne bei euch.

Lg. M.C

Neurologie Bo 1. 05

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich lag gut 2 Wochen auf der Neurologie, Bo 1.05 Südklinikum Nürnberg. Es wurde sich rührend um mich gekümmert. Dieses Team muss man wirklich mehr als lobend hervorheben, ganz tolle Menschen mit viel Liebe für ihren Beruf!
Gerne wieder - aber hoffentlich nicht!

Honig im Kopf

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr umsichtig, nett, super Veganes Essen für ein KKH!
Kontra:
Covid-19, der Lärmschutz.
Krankheitsbild:
Neurologische Ausfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2015 war ich Notfallpatient in der Neurologie und diesmal wurde ich anderweitig Untersucht,
Der Aufenthalt war unter den Momentanen Umständen sehr angenehm, die Gesellschaft im Zimmer überraschend positiv! Das Personal, sowie der behandelnde Arzt Dr. Stoijcik und Maria – sowie die Pfleger und Pflegerinnen und auch die Dame der Essensausgabe- sehr freundlich, hilfsbereit, gaben auf alle Fragen Antwort und waren sehr umsichtigen und vorsichtig bei den Untersuchungen. – Sie haben mir schnell meine Ängste genommen und den kurzen Aufenthalt sehr positiv in Erinnerung bleiben lassen. Der Junge Doktor hat sehr viel Potenzial und eine liebenswerte Art. – Danke an Ihn und das gesamte Team!
Schön zu wissen das man in Notfällen so gut Betreut wird! Danke

Vielen Dank, Station B.EG.6 und B.O1.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Station B.EG.6 und B.O1.5

Duchwegs sehr kompetente und freundliche Ärzte, die sich über das normale Maß hinaus eingesetzt haben. Sehr freundliche und zugewandte Schwestern, Pfleger und Mitarbeiter und das trotz Feiertagen und Corona-Erschwernissen.
Dafür nochmals ein großes DANKE an alle.

Das Klinikgebäude ist schon etwas in die Jahre gekommen, trotzdem eine angenehme Zimmerausstattung.

Einzig das Essen war selbst für eine Großküche nicht gut. Die Ausnahme war der sehr gute Kaffee.

Danke an die B. 01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes und Höfliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin zur Weiterbehandlung meiner MS gehabt. Das Personal war sehr freundlich und wusste genau was es tut. Die Ärzte in der B.01.5 sind sehr kompetent und sehr zuvorkommend. Ich habe mich stets wohl gefühlt und möchte mich bei dem Personal nochmals herzlich bedanken.

Enttäuschend und unverständlich

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts, wirklich nichts
Kontra:
Arbeitsweise, Herangehensweise an Pat., Druckaufbau
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, SVV, selekt. Mutismus, Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pat. , 13,bereits bei Ankunft unter Druck gesetzt, im Aufnahmegespräch ebenso. Pat. durfte keinen eigenen Willen haben, keine Akzeptanz von Datenschutz und Privatsphäre. Es wurde von Anfang an mit Forderungen gearbeitet, auf die Idee erstmal eine Bindung aufzubauen und Besonderheiten der Krankheit und des einzelnen zu berücksichtigen, gleich Null.
Ich verstehe das Mitarbeit des Pat. unerlässlich ist, aber bei Depression und Selekt. Mutismus(nicht Sprechen können insbesondere zu Erwachsenen) auf sprechen zu bestehen geht gar nicht. Pat. konnte nicht erst ankommen, sondern Erwartung des Personals von 0 auf 100. Bei gelegentlicher Verweigerung durch Überforderung nach nicht mal 24 Stunden Aufenthalt Entlassung.
Kind hatte keine Chance zum Ankommen, Vertrauen aufbauen und sich helfen zu lassen.
Wenn alles schon vorausgesetzt wird, und Pat funktionieren sollen von Anfang an, bräuchten sie die Hilfe nicht.
Nachdem beschlossen wurde von der Station C.U1.6 psychosomatische Kinderstation, sie wieder heim zuschicken, sollte ich als Mutter unterschreiben, mein Kind gegen ärztliche Empfehlung zu entlassen, was ich natürlich nicht getan habe. Mein Kind und ich haben beide betont, wie sehr wir die Hilfe möchten. Dann sollte ich unterschreiben, daß ich Entlassung bin gegen ärztlichen Rat nicht unterschreibe und trotzdem auf Entlassung bestehe. Was ich auch nicht tat.
Daraufhin wurden wir entlassen und hinter unserem Rücken das Jugendamt informiert. Eine Schweigepflichtsentbindung dazu gab es nicht. Das Jugendamt darf ergo nur informiert werden bei Kindeswohlgefährdung, was in dem Fall dann die entlassende Klinik zu verantworten hätte, oder Datenschutz wurde nicht eingehalten. Beides ist indiskutabel. Dazu muss erwähnt werden, daß das Jugendamt von uns jederzeit über den aktuellen Stand der Behandlung unserer Tochter informiert wird.

Fazit. Diese Klinik nie wieder.

Wenn krankenhaus dann dieses

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man hat alles was man braucht)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes und sehr freundliches Personal. Bei den Ärzten ist man sehr gut aufgehoben. Trotz sehr viel Arbeit und Stress.

Diagnostik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Befindlichkeiten
Kontra:
Nichts zu kritisieren
Krankheitsbild:
Liquordiagnostik u.a.
Erfahrungsbericht:

Station B.01.5:
Viele Dank an das gesamte Personal der Station B.01.5. Rundum von der Aufnahme bis hin zur Entlassung fühlte man sich sehr gut versorgt, behandelt und beraten. Ein großes Lob an alle!

Sehr gute Fachklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
positive Untersuchungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigiminus
Erfahrungsbericht:

Ich war fast eine Woche auf der Station B.O1.5 und war von der Freundlichkeit des Personals sehr erfreut, was dem Patienten sehr zu Gute kommt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt, auch vom Ärzte-Team war ich sehr angetan.

Schwangerschaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich bin mit alles zufrieden
Kontra:
Mehr Unterstützung für Personal
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent und hilfsbereit. Ärzte, Pflege, Hebammen, Reinigungspersonal... Alle waren professionell und gleichzeitig freundlich. Ich bin mehr als nur fünf Sterne zufrieden. Dankeschön!

Eine Klinik die mein absolutes Vertrauen hat

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Eingriffszentrum)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ablation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte März war für zwei Tage auf Station.Ein operativer Eingriff ,Ablation der Lungenvenen,wurde durchgeführt. Das Personalrat sehr einführenden,hat jede Tätigkeit erklärt.Die Pflegekräfte auf Stationsehr freundlich,hilfsbereit.Danke an Alle.

Kompetentes, superliebes Team!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Offenes Ohr, sehr viel Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aktuell seit einigen Tagen in der B.O1.5 Neurologie.
Ich bin hier weil meine Beine seit mehreren Wochen eingeschlafen sind. Mein Neurologe hat mich sofort an das Südklinikum überwiesen. Die Behandlung in der Notaufnahme durch die Pfleger und Dr. Glaser war sehr angenehm. Dr. Glaser ist ein sehr kompetenter und erfahrener Arzt.

Ich wurde dann auf die Neurologische Abteilung gelegt. Und ich muss sagen, dass ich dort sehr sehr gut aufgehoben bin! Frau Dr. Felgenträger hat mich über alles aufgeklärt und hat auch immer ein offenes Ohr. Sie ist super emphatisch und hat sehr viel Erfahrung! Der Stationsleiter Hr. Popp ist immer gut drauf und hilfsbereit. Auch mit den Pflegekräften und Putzkräften bin ich super zufrieden. Sie sind alle trotz Arbeitsdruck sehr gut drauf und sehr gut ausgebildet. Allgemein habe ich hier richtig viel Glück gehabt mit der Betreuung.

100 Prozent weiter zu empfehlen!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Neurologie B.01.5 ist zu 100 Prozent weiter zu empfehlen!!!
Top Ärzte
Top Pflegepersonal
Top Beratung
Menschlich 1 A !!!!!!
Jederzeit würde ich wieder hingehen...

Sehr unernst genommen gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Sehr guter Stationsarzt!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen , Magersucht , Persönlichkeitsstörung
Erfahrungsbericht:

Ich war über längere Wochen auf der Psychosomatischen Station C.U.1.6 und kann leider überhaupt keine positiven Erfahrungen beitragen.
Meine Kranheitsbilder sind Anorexie und Depressionen (mit Selbstverletzendem Verhalten).
Ich war einige Wochen auf dieser station und finde das dort einiges schief läuft!
Die Kräfte vom Pflege- und Erziehungsdienst, befinden sich so gut wie gar nicht in ihrem Stützpunkt und wir alle waren sozusagen auf uns alleingestellt.
Sobald man sich selbstverletzt muss man sofort sein Bedarfmedikament einnehmen mit den Worten ,,das ist keine Frage´´und man wird nicht mal gefragt wie es einem geht bzw. was los ist.
bezüglich zum Essen wird man hier auf gut Deutsch nur ,,hochgefressen´´und im Kopf wird gar nichts bearbeitet.
Eine der Therapeuten ist gefühlt immer im Urlaub und wenn sie mal da ist lässt sie nur dumme Sprüche los wie ,,kann ich dir nich helfen´´oder ,, da kann man nichts machen´´ oder ,, wir sind hier nicht bei Wünsch dir was´´.
Wenn man mal den Vorschlag nicht annimt heißt es sofort , ,,man ist Therapie unmotiviert´´.
Auch wenn man sich selbstverletzt, werden die Augen verdreht und man muss es unter Schock noch selbst verbinden.
Absouluter Bullshit dadrin!!
Nicht zu empfehlen, wenden sie sich eher an eine Fachklinik wie z.B : ,,prien am Chiemsee´´ oder ,,Heiligenfeld´´.
Ich wurde auch unter anderem total unstabil entlassen und bin 2 Tage danach in die geschlossene gekommen!

Klare Empfehlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burnout, Soziale Phobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben und verstanden. Alle Therapeuten, Ärzte und Pfleger hatten immer ein offenes Ohr. Auch meine Mitpatienten waren super. Aufgrund von Corona gab es leider ein paar Einschränkungen im Therapieplan, aber dafür kann ja niemand etwas. Mich persönlich hat der Aufenthalt in der Tagesklinik auf meinem Genesungsweg auf jeden Fall weitergebracht. Klare Empfehlung!

Man fühlt sich hier nicht ernstgenommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Stationsarzt nimmt sich viel Zeit für Aufklärungsgespräche bzgl. Medikamente)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magersucht (Anorexia nervosa)
Erfahrungsbericht:

Seit einigen Wochen befinden wir (16 Jahre, 14 Jahre) uns auf der Station C.U1.6 im Nürnberger Südklinikum. Wir beide haben die Diagnose Magersucht (Anorexia nervosa) und können aufgrund unserer niedrigen BMIs und den langen Wartezeiten bei Fachkliniken momentan nur hier auf der Station bleiben.
Wäre das nicht der Fall, würden wir definitiv nicht mehr hier sein. Wir beide haben uns schon bei Fachkliniken für Essstörungen (TCE München; Klinik am Korso; Schönklinik Prien) auf die Warteliste setzen lassen und warten nur noch auf die Zusage, da wir uns hier nicht gut aufgehoben fühlen und die Therapie keinen Erfolg zeigt.
Nun möchten wir von unseren Erfahrungen und Erlebnissen berichten bzw. warum wir uns rückblickend gegen einen Aufenthalt auf der Station entscheiden würden.
Einer der drei Therapeuten befindet sich nur selten überhaupt auf Station, weshalb viele Einzeltherapiestunden ausfallen. Aufgrund unseres niedrigen Ausgangsgewichtes mussten wir beide auf Stufe 0 des Stufenplans anfangen. Auf dieser Stufe darf man bis auf die Mahlzeiten nicht das Zimmer verlassen (Zimmerruhe) und hat somit keine Beschäftigungs -oder Ablenkungsmöglichkeiten. Auch während den Sitzzeiten nach den einzelnen Mahlzeiten erfolgt keine Betreuung. Während den Zwischenmahlzeiten sitzt man meistens alleine im Aufenthaltsraum oder im Gang.
Bei Nichtschaffen der Portion wird das Essen nach der dafür vorgesehenen Zeit mit einem genervten Blick wieder abgeräumt. Zuspruch, Ermutigung oder tröstende Worte während oder nach den Essenszeiten gibt es nicht.
Nicht nur wir, sondern auch andere Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern fühlen sich allein gelassen, da wir so gut wie keine Hilfe bekommen. An vielen Nachmittagen kam es auch vor, dass der Stützpunkt über längere Zeit hinweg nicht besetzt ist (teilweise bis zu 2h) und wir keine Möglichkeit hatten uns an einen Mitarbeiter des Pflege- und Erziehungsdienstes zu wenden.

Weiterlesen (siehe zweiter Teil).

kurzzeitige Gefühllosigkeit Bewegungs/Atmungslosigkeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schnelle Behandlung und beruhigendes Einwirken
Kontra:
Krankheitsbild:
Immunologische Systemerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War schon mehrmals auf Station B.O1.5,
sehr gründliche und kompetente Oberärzte und Ärzte, die sich für mein Krankheitsbild sehr viel Zeit genommen haben und mich von Kopf bis Fuß gründlichst untersucht haben um eine Diagnose stellen zu können.Man fühlt sich wahr und ernst genommen, eine Begegnung auf Augenhöhe.
Auch sämtliches Pflegepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit und arbeiten Hand in Hand mit den Ärzten.Sie sind emphatisch und wertschätzend.
Ich kann nur positives über diese Station berichten.

Tolles Team und Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Super Betreuung von kompetentem Team
Kontra:
Starre Verwaltung
Krankheitsbild:
cidP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Mitte Januar jetzt alle 4 Wochen zur stationären Infusionstherapie auf der Neurolgie B.01.5 und fühle mich hier sehr gut aufgehoben.
Das Team, ausgehend vom Stationsleiter, strahlt eine Ruhe und Menschlichkeit aus und nimmt sich jederzeit ein paar Minuten Zeit, um kleinere oder größere Probleme zu lösen, die zwangsläufig bei einer starren Verwaltung und der angespannten Corona-Lage auftreten.
Die behandelnde Oberärztin ist ebenfalls trotz großer Inanspruchnahme von vielen Patienten eine ruhige, äußerst kompetente und menschliche Person, die sich immer die Zeit nimmt, ausführlich auf den Patienten und dessen Krankheitsbild einzugehen.

Ich bin froh, dass ich hier in einem sehr angenehmen Umfeld die Langzeit-Therapie wahrnehmen kann und von so einem kompetenten und menschlichen Team betreut werde.
Dickes Lob an das ganze Team der Station B.O1.5!!!

Da nimmt man auch gerne das leider nicht so dolle Essen, die veralteten Räumlichkeiten und die starre Verwaltung in Kauf.

Äußerst schmerzhafte Muskel-und Nervenbiopsie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Nachsorge auf anderer Station/Neurologie
Kontra:
Empathieloser , unerfahrener, überforderter Assistenzarzt
Krankheitsbild:
PNP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 12.Januar 2021 wurde bei mir eine Muskel-und Nervenbiopsie vorgenommen. Leider ist der Eingriff nicht wie im Aufklärungsbogen (von einer anderen Abteilung aufgeklärt)abgelaufen, sondern der Nerv und der Muskelstrang wurde "lebendig"entnommen, sprich nur gering oberflächig betäubt und der Rest waren irre Schmerzen! Der operierende Assistenzarzt und die Fachärztin haben auf meine Reaktion (irres Geschrei und Weinen) wenig Rücksicht genommen. Kommentar: Wir verwenden die Standarddosierung bei der Narkose und Schmerzmittel, tja jeder hat ein anderes Schmerzempfinden - so schlimm wird es ja nicht sein...früher wurde sowas vom russischen Kollegen ambulant und ohne Narkose durchgeführt, also wäre doch kein Problem!
Mein Zustand, Blutdruck und der Rest des Tages mit Schüttelfrost und vermehrter Schermzzugabe sprachen jedoch eine andere Sprache!
Leider keine Einsicht des in meinen Augen überforderten und empathielosen Asssitenzarztes.
Es wundert mich, dass hier ein Assistenzarzt ohne Detailkennung des Patienten (Gewicht, Größe etc.) eine Standarddosierung vornimmt. Ich habe sogar beim Zunähen Schmerzen gehabt - Der Arzt: Sie haben es eh gleich geschafft, nur noch ein paar Stiche - Nachspritzen lohnt hier nicht!

Als Privatpatientin mit Zusatzleistungen - Chefarztbehandlung oder Behandlung leitender Oberärzte - musste ich hier mit einem leider noch unerfahrenen Arzt vorlieb nehmen, der wahrscheinlich die Technik der OP beherrscht, jedoch menschlich als Arzt hier völlig versagt hat.

herzklappen op.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Station Plege.
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe am 10.02.21 eine neue Herzklappe bekommen. Möchte mich bedanken für die nette und liebevolle Bedreuung von den Ärzten bis zum Plege Personal. Mit freundlichen Gruß Erika Grehl.

Meine Erfahrung auf Station B.01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt schon das dritte Mal innerhalb von einem halben Jahr in der Neurologie auf Station B.01.5.

Und es war wie jedes Mal sehr angenehm was das Pflegepersonal betrifft.

Immer freundlich und zuvorkommend. Auch wenn das Personal eine Maske trägt, sieht man das Lächeln in ihren Augen.

Ich wurde rund um die Uhr sehr gut betreut, was den Aufenthalt in der Klinik sehr viel erträglicher machte.

Vielen herzlichen Dank an die Schwestern und Pfleger, die sich so nett um mich gekümmert haben.

Macht weiter so :-)

Neurologie Station BO1.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente und ausführliche Untersuchungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Klinikpersonal ist sehr freundlich und aufmerksam. Die Ärzte sehr kompetent und erklären ausführlich ihr Tun, den Stand der Dinge und die Befunde. Alle arbeiten Hand in Hand.

Hier wird ihnen geholfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fachkompetent,
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit dem Rettungswagen eingeliefert, man hat sich sofort um mich gekümmert, und mir erklärt, was die nächsten schritte sein werden und das alles in einen ruhigen, und sachlichen gespräch.

Entbindung, Frühgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klasse Betreuung trotz Corona-bedingter Einschränkungen
Kontra:
Keine aus meiner Sicht MO
Krankheitsbild:
Entbindung, Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Betreuung während der Geburt, auf der Wöchnerinnenstation und durch das Team der Kinderintensivstation trotz der schwierigen, Corona-bedingten Rahmenbedingungen Anfang November 2020.
Uneingeschränkte Weiterempfehlung!

ungeplanter, aber angenehmer Klinikaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr aufmerksames Personal, Ärzte wie Pflegekräfte
Kontra:
das Essen war nicht so besonders
Krankheitsbild:
kurzzeitige Lähmungserscheinungen
Erfahrungsbericht:

Ich war notfallmäßig für 2 Nächte in der Neurologiestation B.01.5.
Ich wurde von der zuständigen Schwester sehr freundlich aufgenommen. Regelmäßig wurde sich nach meinem Wohlbefinden erkundigt und auch gezielt nach meinen Beschwerden gefragt. Das ganze Personal, das ich bei meinem Aufenthalt getroffen habe, war gut über mich informiert und stets freundlich und bemüht mir den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
Leider durfte aufgrund von Corona kein Besuch kommen, da tat es gut, zumindest freundliche Gesichter um sich zu haben.
Ich wurde gründlich untersucht und habe mich stets gut aufgehoben gefühlt.
Vielen Dank!

B.01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zügiger Tagesablauf, kaum Wartezeit bei Untersuchungen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in B.O1.5 der Neurologie und ich war mehr als zufrieden. Die Krankenschwestern und Ärzte waren sehr nett zu mir. Die Termine wurden auch sehr schnell festgelegt und durchgeführt, so dass ich am nächsten Tag entlassen werden konnte. Durch die Corona haben sich die Ärzte sehr viel Mühe gegeben und das war mir als Patientin sehr wichtig. Die Assistenzärztin hat alles sehr gut erklärt und war eine sehr gute Zuhörerin.

Neuro

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Duschen im Bad)
Pro:
Kontra:
Keine Duschen im Bad
Krankheitsbild:
Liquorunterdrucksyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Völlig zufrieden. Ob Pfleger/Schwestern/Ärzte oder Reinigungskräfte.

Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station B.01.5

Sehr liebes Personal, trotz Corona liebevoller Umgang mit den Patienten.

Zügiger Tagesablauf kaum Wartezeit bei Untersuchungen

Erfolgreiche Aneurysma - OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super, hervorragender Verlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma Aorta
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gefäßchirurgie Prof Dr. E. Verhoeven

Bei der letzten CT im November 2020 wurde festgestellt, dass mein Bauch-Aneurysma auf 5,2 cm gewachsen war und es operiert werden musste.
Im Vorgespräch klärte mich Prof. Verhoeven ausführlich und sehr gut auf und nahm mir die Angst vor der OP.
Am 07.01.21 erfolgte die OP, wobei über beide Leisten ein Stent eingesetzt wurde. Die OP war nicht ungefährlich, verlief aber sehr erfolgreich. Dafür bin ich sehr dankbar.
Prof. Verhoeven und dem gesamten Operations-Team, dem Pflegepersonal auf der Station C.01.5 und auch Schwester Brigitte gilt mein besonderer Dank. Es wurde sich vorbildlich um mich gekümmert.
Nach der Kontroll-CT bestätigte mir Prof. Verhoeven, dass der Stent perfekt sitzt und ich erst in einem Jahr wieder zu einer Kontroll-Untersuchung ins Klinikum muss.

Danke nochmals an Prof. Verhoeven und dem gesamten Team.

Die Gefäßchirurgie im Klinikum Nürnberg Süd kann ich nur weiterempfehlen.
Barbara Fischer, Nürnberg

Pflege von Patienten in den letzten Stunden vor dem Tod

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde in die Station B.O1.5 eingeliefert und war dort im Palliativbereich
3 Tage bis zu ihrem Tod. Das gesamte Team der
Station war überaus herzlich und bemüht die
letzten Stunden meiner Mutter so gut wie möglich zu gestalten. Den Angehörigen gegenüber waren
die Schwestern und Pfleger sehr mitfühlend und
eine wirkliche seelische Unterstützung in der
schweren Zeit. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten nochmals bedanken.

Magersucht erfolgreich behandelt

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unserer Tochter wurde sehr geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Psychologinnen, Psychtherapeutinnen und Sozialpädagoginnen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (gute Organisation trotz Corona Pandemie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gemeinschaftsküche, Garten und Zimmergestaltung sind kindgerecht)
Pro:
Fachkompetenz, Menschlichkeit, Konzeption
Kontra:
Tolle Leistung wird unterschätzt und unterbewertet
Krankheitsbild:
Magersucht (Diagnose Anorexia nervosa)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Magersucht (Diagnose Anorexia nervosa)


Liebe Eltern betroffener Patientinnen und Patienten,

wir möchten an dieser Stelle auf die ausgezeichnete Arbeit der psychsomatischen Abteilung CU 1.6 der Kinderstation im Klinikum Nürnberg Süd aufmerksam machen und danke sagen für eine hochgradig professionelle Behandlung eines komplexen Krankheitsbildes.


Zum Hintergrund:
Unsere elfjährige Tochter erkrankte Ende 2019 an Magersucht (Diagnose Anorexia nervosa). Dem stationären Klinikaufenthalt ging eine neunmonatige ambulante Betreuung durch unsere Kinder- und Jugendpsychotherapeutin einmal pro Woche voraus. Trotz intensiver Bemühungen ließ sich die Essstörung bei unserer Tochter nicht zuhause in den Griff bekommen. Als schließlich das Körpergewicht auf etwa 30 kg zurückging, folgte zunächst eine zweiwöchige Phase auf der Kinderstation des Uniklinikums Erlangen. Dort wurden die Vitalfunktionen unserer Tochter 24/7 überwacht. Die eigentliche Ursache der Erkrankung liegt jedoch in der Psyche. Wir entschieden uns für eine therapeutische Behandlung der Essstörung in der psychsomatischen Abteilung CU 1.6 der Kinderstation im Klinikum Nürnberg Süd.

Aus folgenden Gründen Emphehlen wir die psychsomatische Station CU 1.6 im Klinikum Nürnberg Süd:

1. Das Personal ist fachkompetent und greift auf langjährige Erfahrung zurück:
Das Team aus Stationsärztin, Psychologinnen und Therapeutinnen mit Pflege und Erziehungsdienst bis hin zu Oberazt und Chefarzt arbeitet konsequent und zielorientiert mit einem konzeptionell auf das Krankheitsbild und die individuellen Patientenerfordernisse angepassten Stufenplan.
2. Die Rahmenbedingungen passen: 1 und 2 Bettzimmer, Bewegungstherapie, Yoga, Massage, Schwimmbad, Schule für Kranke, Gemeinschaftsaktionen, Basteln, Kunsttherapie, Gemeinsames Essen, angemessene Besuchsmöglichkeiten u.v.m.
3. Die Patienten und Eltern werden über den Behandlungsfortschritt informiert und mit einbezogen. Bei Psychopharmakaeinsatz werden Pro & Contra erörtert.

Danke!

Sehr gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes und fachlich kompetentes Personal
Kontra:
Kein freies WiFi
Krankheitsbild:
gelähmter Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage als Patient in der Neurologie Station B.01.5.
Ich habe mich trotz Corona und Lockdown während des Aufenthaltes sehr wohl gefühlt.
Die Ärzte und das Pflegepersonal sind sehr nett und fachlich kompetent.
Ich würde mich jederzeit wieder in diese Klinik begeben.

Gerne wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich 1a
Kontra:
Keine Dusche auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Geburt eineiiger Zwillinge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im August zur Entbindung meiner Zwillinge dort sowie vorher einige Male zu Voruntersuchungen. Habe mich sehr wohl gefühlt, alle Ärzte, Hebammen und Schwestern waren nett und kompetent. Absolute Weiterempfehlung meinerseits

Sehr kompetente Ärzte

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem Lendenwirbelbruch eingeliefert und hervorragend operiert, die OP war schon 2010, ich bin seitdem nahezu beschwerdefrei, bis auf die Versteifung durch die OP.

Ein Hoch auf das deutsche Gesundheitswesen!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein fantastisches Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnell, zuverlässig, freundlich zu jeder Tageszeit
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Stenosen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr offene und ausführliche, für Laien verständliche Erläuterung des medizinischen Problems. Sehr reduzierte Wartezeiten bei weiterführenden Untersuchungen.Gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen / Fachgebieten (Neurochirurgie, Neuroradiologie)
Die Behandlung, die mir zuteil wurde, war beispielgebend

Leider nicht zu empfehlen (Wochenbettstation)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Vor und während der Entbindung gut beraten; über meine Geburtsverletztung oder zum Thema Eisenmangel nicht aufgeklärt; zum Thema Stillen wurde ich falsch beraten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zum Teil unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kreissaal wirklich schön; Wochenbettstation eng und alt)
Pro:
- Hebamme bei der Entbindung; - Kreissaal, indem man sich wohl fühlt
Kontra:
- Wochenbettstation; - keine PDA obwohl gewünscht
Krankheitsbild:
Einleitung Geburt da ET überschritten (Schwangerschaftsdiabetes)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Hebamme war einfühlsam+genau so wie ich sie in diesem Moment brauchte.Ich wollte eine PDA, was bei der Kopfgröße (39cm) meines Sohnes und der Geschwindigkeit der Entbindung hilfreich gewesen wäre. Als mein Baby sich absenkte war es die Hölle, dagegen waren die Presswehen nichts.
Nach Einleitung mit Rizinuscocktail platzte gleich die Fruchtblase, es hieß das dauert noch! Ich kam auf die Wochenstation und mein Mann wurde von einer unfreundlichen Schwester nach Hause geschickt 22 Uhr,obwohl meine Zimmernachbarin betonte es i.O.
Ich bin wütend darüber, dass man eine Erstgebärende mit Wehen mit ihrer Angst allein auf der Wochenstation liegen lässt, obwohl im Kreisaal nichts los war. Also lag ich allein im Dunkeln und war verstört über das grüne Fruchtwasser (bzw. Brei, nach 10 Monaten ohne Periode ist das verstörend),bemüht nicht zu laut zu stöhnen, um meine Zimmernachbarin und ihr Baby nicht zu wecken. Gegen 3Uhr Morgens war es dann unerträglich, zurück im Kreissaal war klar, es dauert nicht mehr lange.Mein Mann hat übrigens nur die letzte Stunde mitbekommen (Schneefall+wir wohnen 30 M. entfernt. Ich hätte ihn gerne dabei gehabt.
Die Wochenstation:nette Schwestern,viele unterschiedliche Meinungen;eng und alt;Nachts war ich überfordert,Nacht/Geburt kein Schlaf, 1+2 N. je 4h-super nach einer Geburt! Es hieß ich sollte 1h stillen+dann Flasche geben (was falsch ist, ich bin mit blutenden Brustwarzen heim).Ist toll Nachts mit einer heftigen Geburtsverletzung (sitzen oder ins Bett steigen kaum möglich)sein Baby einzupacken, quer über die Station zu laufen, Fläschchen holen und dann zurück und füttern. Und wenn man fragt,ob man den Kleinen 10 M. da lassen kann,um das erste Mal nach G. in Ruhe aufs Klo zu gehen heißt es-daheim müssen sie ja auch aufs Klo! Ich bin dann mit Verstopfung heim. Also nein, nie wieder Südklinikum zur Entbindung. Ich habe 6 Monate lang geweint,wenn ich daran dachte. Obwohl eigentlich nichts Schlimmes passiert ist (Notfall etc.)

Sehr kompetenter Arzt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal
Kontra:
Zimmer schon etwas veraltet
Krankheitsbild:
Dupytren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter Arzt, ich fühlte mich sehr gut versorgt. Die Schwestern waren sehr hilfsbereit, sehr bemüht, kompetent und auch sehr zuvorkommend.
Vermisst habe ich Radio, Fernseher und WLAN auf dem Zimmer, was man gegen eine extra Gebühr bestellen konnte. Die Einrichtung der Zimmer ist schon etwas in die Jahre gekommen, hier wäre eine Renovierung sinnvoll.

Station B. 01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kleiderschrank ist etwas klein.Leider kein Tv/ Radio vorhanden. Zimmer eher lieblos. Aber sehr gut, dass jeder sein eigenes Bad hat.)
Pro:
Die Schwestern sind bis auf ein paar Ausnahmen äußerst freundlich und zuvorkommend
Kontra:
Durch Corona leider Besuchsverbot, was aber an sich nichts mit der Klinik zu tun hat.
Krankheitsbild:
Hirnhautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles soweit super, die Zimmer sind leider nur etwas lieblos eingerichtet und es gibt leider keinen TV oder Radio.
Mit dem Frühstück und dem Abendessen gab es ab und an Schwierigkeiten, dennoch sind hier bis auf die ein oder andere Schwester alle äußerst liebevoll und zuvorkommend.

Hat alles super geklappt. Bin zufrieden.

Herzkatheder angelegt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das ganze Personal sehr freundlich und hilfsbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zeit genommen, alle Fragen beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein Grund für Kritik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (früh um 07:30 eingecheckt, Nachmittag ca. 16:30 entlassen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aus Platzmangel in 4 Bett Zimmer untergebracht)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern, Herzrasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Empfang an der Rezeption übers Hilfspersonal, behandelnde Ärzte und Assistenten bis zu den Schwestern auf dem Zimmer - alle sehr hilfsbereit und zuvorkommend, kein Anlaß für Kritik, einziger kleiner Wermutstropfen war die Unterbringung in einem 4 - Bett Zimmer aus Platzgründen, aber da kann je die Klinik und das Personal nichts dafür, wenn - vielleicht auch Coronabedingt - Platzmangel herrscht.

Weitere Bewertungen anzeigen...