• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Nürnberg: Klinikum Süd

Talkback
Image

Breslauer Str. 201
90471 Nürnberg
Bayern

187 von 285 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

331 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kind verstarb nachdem es weggeschickt wurde, kein Intensivbett frei!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Absolute Katastrophe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Kleinkind kam mit Blaulicht in die Notaufnahme, wurde nach langen Warten und Untersuchungen nach Erlangen geschickt da im Südklinikum angeblich kein Intensivbett frei war. In Erlangen wurden die gleichen Untersuchungen nochmals durchgeführt wo das Kind nach 4 Stunden verstarb.
Ich bin einfach nur entsetzt wie es möglich ist so einen dringenden Notfall wegzuschicken und in Erlangen keiner mal mit dem Südklinikum Rücksprache hält was an Untersuchungen erfolgte, bzw Untersuchungsergebnisse zu erfragen. Das ist für mich ganz deutlich unterlassene Hilfeleistung.
Die Eltern tun mir sehr leid, wie soll man so etwas verarbeiten?...

Nie wieder diese Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ausschabung war unvollständig, Reste verblieben in der GM)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es gibt nichts positives zu berichten
Kontra:
Sh. Text Erfahrung! Massenabfertigung
Krankheitsbild:
Starke Blutungen in der 13. Schwangerschaftswoche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war von der Auf ahme als Notfallpatient bis zur Entlassung schlecht. Wenige Informationen, ich war völlig auf mich alleine gestellt, die Wegweiser waren irreführend so dass ich die Station nur schwer finden konnte, es gab keine Informationen über die Klinik selbst. Ich wurde als Notfallpatient stationär aufgenommen (abends 22.30 Uhr), die erste Untersuchung fand am darauffolgenden Tag um 9.35 Uhr statt nachdem ich eine Schwester um Hilfe rief. (Ist medizinisch vielleicht so in Ordnung, dazu möchte ich mich weiter nicht äußern). Bei der Entlassung würde ich unfreundlich behandelt, der behandelnde Arzt konnte mir keine Krankmeldung ausstellen da ich Privatpatient bin und die Privatkassen nicht am Entlassungsmanagement teilnehmen. Kommentar vom Arzt: Sie haben ja als Privatpatient eh so viele Vorteile...

Achtung Beihilfeberechtigte: Krankenhaus will selbst mit den Privatkassen abrechnen. Ich bestand auf die Zusendung der Rechnung an mich um selbst mit der Beihilfestelle und meiner Kasse abzurechnen (es war für mich zum Zeitpunkt nicht klar, ob eine Klinik mit der Beihilfestelle abrechnen kann, um Kosten und Schwierigkeiten zu minimieren wollte ich die Rechnung an mich gesandt haben)

Nie wieder diese Klinik!

Danke an die MKG Ambulanz

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundliches, kompetentes Personal
gute Beratung

Im Großen und Ganzen wohlbehalten gefühlt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Zimmer wurde 2-3 Tage nicht geputzt)
Pro:
Die Pfleger/Schwestern wirkten trotz Überlastung aufmerksam.
Kontra:
Manchmal musste man nach Läuten 10-15 Minuten warten.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wartezeit in der Notaufnahme ist zu lange.

Unerfahrener Arzt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Notaufnahme reagierte zügig
Kontra:
Unerfahrener ausführender Arzt
Krankheitsbild:
Katheterbehandlung am Herz ( Stent )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 08.01.2017 kam ich in das Südklinikum wegen starker Schmerzen in der linken Brust. Über die Notaufnahmen wurde ich in die Fast Track Abteilung
eingewiesen. Die Ursache der Schmerzen konnte nicht gefunden werden. Deshalb wurde mir nahe gelegt einen Stent setzen zu lassen. Diesem stimmte ich zu, in der Hoffnung, dass mein Problem damit behoben ist.
Am 09.01.2017 wurde der Eingriff vorgenommen. Während der OP hatte der ausführend Arzt große Probleme das vorgesehne Gefäß zu finden. Er holte
sich mehrmals Unterstützung von seinem zuständigen
Oberarzt. Jedoch vergebens, er wurde zusehends nervöser. Deshalb schlug er mir vor, ein anderes Gefäß mit einem Stent zu versehen.
Angeblich würde das auch in ca. zwei Jahren verschlossen sein.
Das ursprünglich vorgesehene Gefäß ist bis heute nicht behandelt.
Zur Fast Track Abteilung muß ich noch sagen, dass
ich jeden Tag in einem anderen Zimmer lag. Einmal
wurde sogar ein Patient mit Krippe in mein Zimmer
gelegt. Ich hatte den Eindruck, dass diese Abteilung mit ihren Aufgaben total überfordert war.
Ich war froh, als ich am 11.01.2017 wieder entlassen wurde.

Schrecklich. Einfach nur schrecklich

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
EINE nette Krankenschwester
Kontra:
Der komplette Rest
Krankheitsbild:
Kapselriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war wirklich grauenvoll dort.
Ich war vor ca. 5 Jahren dort wegen einem Kapselriss in zeige-mittel-und ringfinger. Man muss dazu sagen ich war damals gerade mal 10! Ich bin mit meiner Mutter wegen besagtem Grund in die Notaufnahme gefahren. Erstmal war dort ein völlig inkompetenter Pfleger der mich in den warteraum schickte. Ich sass dann da. 7 Stunden ohne jegliche Behandlung. Nach 7 Stunden kam dann doch mal ein Arzt. Ich war jedoch in dem Moment alleine weil meine Mutter gerade eine rauchen war. Also ging ich mit ihm mit und habe gesagt meine Mutter ist nich draussen. Er hat gesagt. Keine Sorge sie wird wissen wo du bist. Also bin ich mit. Nach der ersten röntgenaufnahme war meine Mutter immernoch nicht da. Also fragte ich den Arzt. Die kommt bestimmt gleich. Dann wurde mir aus irgendeinem unerfindlichen Grund eine Infusion dran gemacht. Ich wurde nicht mal gefragt. Dann würde mir ganz schwummrig und ich fiel in Narkose. Als ich aufwachte lag ich in einem Krankenzimmer. Meine Hand lag einfach nur da und sah genauso aus wie vorher. Kein Verband ganichts. Als ich dann geklingelt hatte kam eine Schwester und meinte sie holt den Arzt. Als der dann kam meinte er er wollte mir eigentlich ein Schmerzmittel geben und hat das mit einem Narkose Mittel verwechselt. In dem Moment kam meine Mutter rein. Völlig aufgelöst und am weinen. Es war offensichtlich schon 2 Stunden später und sie hat alles nach mir angesucht weil ihr an der Rezeption keiner Auskunft geben wollte wo ich bin. Das waren wirklich schreckliche Zustände dort und ich werde mit Sicherheit nie wieder dorthin gehen.

Stundenlanges Warten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da ich sie nicht erhielt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Völlig unterbesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HNO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meinem Kind mit einer *Einweisung* vom Hausarzt in die Kinderaufnahme gekommen.
Das Personal total unterbesetzt.
Kinder mit Fieber warteten über 4 Stunden. So auch wir.
Nach 4 Stunden und ohne Aussicht in nächster Zeit dran zu kommen, verließen wir die Klinik.
Ich verstehe voll das Notfälle Vorrang haben. Nur wir hatten eine *Einweisung zur Aufnahme*.
Warum muss eine Kinderaufnahme am Wochenende mit nur einem Arzt besetzt sein?
Als Eltern sich über diese unmöglichen Zustände unterhielten, kam vom Personal nur die Anmerkung " die Stimmung kippt.
Sollte ich jemals wieder in diese Situation kommen und vom Arzt in diesem Klinik eingewiesen werden, werde ich auf einen Rettungswagen bestehen.
Noch an zu merken: ich hatte eine Anreise von einer Stunde.

Einer der schlechtesten Kliniken in Nürnberg

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Qualität eines Metzgers)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliches Personal, sehr intransparente Abläufe, keinen vernünftigen Ansprechpartner, Die Ärzte sehr arrogant,
Krankheitsbild:
Schwindel, Taubheit, Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Taubheit am linken Arm und Übelkeit mit Rückenschmerzen zur Notaufnahme.

Sehr unfreundliches! Personal in der Notaufnahme, keine Geduld und sehr grobe Umgangssprache.

5 Stunden Wartezeit ohne jegliches Ergebniss. Danach Stationär aufgenommen 2 Tage wurde nichts gemacht, einfach nur kassiert von der Krankenversicherung.

Untersuchungen wurden „gefühlt“ von einem Metzger durchgeführt und keinem Arzt.

Im gesamten mein 2. Aufenthalt in dieser Klinik und beide miserabel.

Trotz Unterbesetzung fleißige und engagierte Pfleger/innen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Außer die Toilette, trotz Reinigung roch es unangenehm)
Pro:
Nette Schwestern gute Versorgung
Kontra:
Zaubern können sie noch nicht ????
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall/Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Notaufnahme am 02.02. in der Neurologie (BO15) gelandet, vom Pfleger über alles notwendige sehr nett und freundlich informiert.
Auf der gesamten Station von engagierten und super erfahrenen Pflegern versorgt, die immer tröstende Worte hatten und niemals („trotz wirklich viel Arbeit und merklicher Unterbesetzung “) genervt oder unfreundlich gewirkt hatten!
Die ärztliche Versorgung war auch sehr gut und professionell, fast alle notwendigen Untersuchungen wurden direkt und zeitnah ausgeführt.
Essen war in Ordnung, man hat Auswahlmöglichkeiten die auch berücksichtigt wurden.
Reinigung der Zimmer regelmäßig und gut.
Meine Hochachtung nochmal an alle Mitarbeiter dort, die ihre Arbeit auch in Stress-Situationen super bewältigen!
Ganz besonders hier dem Nachtdienst mit den langen Haaren ????,
Danke

Unhöflicher Pfleger

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Abfälliges Verhalten an der Notaufnahme
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Beim folgenden Bericht handelt es um die Notaufnahme. (Diese Option konnte man nicht aussuchen, deswegen in Unfallchirurgie eingeordnet)

Ich war gestern Abend (1.02.18) gegen 22 Uhr mit meiner Mutter bei der Notaufnahme, wo wir auf einen sehr unhöflichen Pfleger (Herr Sch.) am Empfang stießten.
Dieser schickte uns in unverschämter Art und Weise weg nachdem meine Mutter ihm ihr Problem schilderte.

Diese, sichtbar geschwächte ältere Frau, hatte seit 4 Tagen sehr starke Rückenschmerzen, die bis zum Knie ausstrahlten. Der Pfleger hat auch mitbekommen, dass sie kaum selbstständig laufen konnte und ihr Zustand insgesamt alles andere als stabil war, doch erwiderte mit verschränkten Armen und abwertendem Blick „Ja und? Was sollen wir jetzt machen???“ Damit machte er uns klar, dass er schlicht und einfach keine Lust hatte meine Mutter in der Notaufnahme aufzunehmen, was völlig unverständlich ist.
Dass es ein tatsächlicher Notfall war, ist scheinbar nur diesem Pfleger nicht einleuchtend gewesen, denn in der Notaufnahme des Martha-Maria Kh wurde sie sofort dran genommen, hat eine Spritze und Infusion bekommen.
Echt schade, dass eine solche Person als Pfleger eingestellt wird, wenn diese doch den Notfall erkennen und auch dementsprechend handeln sollte.

kompetent

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (safe defekt,)
Pro:
kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich, kompetente Erstversorgung in der Notaufnahme. Die Erstversorgung zog sich 5 Stunden hin. Man bekommt alle sinnvolle diagnostische Maßnahmen, muss allerdings sehr viel Geduld mitbringen. Danach kam ich auf die B.O1.5. Hier wird man stets freundlich und wertschätzend behandelt. Die Pflege ist sehr kompetent. Die grenzwertig angespannte Personaldecke spürt man allerdings stets. Das Personal ist abgehetzt, wenn es in "Verzug" ist. Ich kann das Klinikum empfehlen, wünsche mir aber mehr Personal.

Nie wieder diese Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unhaltbare Zustände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Man gibt sich Mühe,was dort nicht leicht ist)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzumutbar)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal auf der Station
Kontra:
Unverschämte Aussagen der Leitung
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde durch meinen Hausarzt mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall in diese Klinik eingewiesen.
Als ich dann gegen 17,30 Uhr in der Notaufnahme ankam, herrschte schon ein heilloses Durcheinander.Man wurde gleich erstmal darauf hingewiesen in welcher Reihe man zu stehen hat.Gegen halb sieben kam ich dann ins Behandlungszimmer.Da passierte dann "NICHTS". Nach 3,5 Stunden ging dann doch mal die Tür auf.Endlich, dachte ich mir so.Aber falsch gedacht.Man schickte mich zurück in den Wartebereich.Da saß ich nun und wartete weiter.Noch immer ohne das ich auch nur einen Arzt gesehen hatte.Es ist nun schon fast ein Uhr nachts,als plötzlich eine sehr nette Ärztin zu mir kam und sich für die Wartezeit endschuldigt hat.Sie schickte mich dann zu meiner ersten Untersuchung.Also es ging zum CT.Und dann ging es zurück in den Wartebereich.Und dann wartete ich wieder.Gegen halb fünf am morgen wurde ich dann auf Station gebracht wo ein Bett für mich gerichtet wurde.Aber nicht im Zimmer, nein , im Flur wo auch schon zwei andere Patienten ihr Lager aufgeschlagen hatten.Also lag ich dann nach fast 12 Stunden Notaufnahme in meinem Bett.An schlafen war nicht zu denken, denn um sechs Uhr begann der Frühdienst und es war richtig was los.Das arme Personal kann ich da nur sagen.Die waren trotz der Umstände immer freundlich und zuvorkommend.Der mir zur Verfügung gestellte Waschplatz war auch gleichzeitig ein Lager.Also Katzenwäsche,es kam ja stänig jemand der was brauchte.In diesem Raum wollte man mir dann auch noch Nervenwassen aus der Wirbelsäule ziehen.Das war dann endgültig zu viel.Nachden mein Mann sich dann ausführlich darüber beschwert hatte, bekam ich am Abend dann doch noch ein Zimmer.Heute, kurz vor meiner Entlassung bekam ich dann noch Besuch von der Klinikleitung.Der gute Mann erklärte mir dann, das ich nicht im Maritim sei und das er für mich ja nur 700 Euro bekäme, meine Behandlung aber 5000 Euro koste.
Er sagte mir ins Gesicht ; das Leute wie ich es bin, die Krankenhäuser in den Ruin treiben würde.Da fehlen einem wirklich die Worte.

Bauchoperation

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Durch die Größe der Station etwas laut)
Pro:
Medizinische Qualität, Qualität und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl die präoperative Diagnostik als auch Aufklärung, die weitere Planung der OP und der stationären Aufnahme waren äußerst zielgerichtet, informativ, kompetent und effektiv. Die Betreuung durch das Personal war sehr freundlich und hilfreich. Die Operation und nachfolgende stationäre Betreuung waren durchweg optimal, alle waren äußerst freundlich , zugewandt und unterstützend. Ich war und bin völlig überzeugt und begeistert.

zum Glück kein Schlaganfall!!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Carotisstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Mitarbeiter,super Fachkompetenz,hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt!

Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kaiserschnitt Geburt von Zwillingsmädchen im November. Fühlte mich sehr gut aufgehoben. Nettes und kompetentes Personal

Sehr gut umsorgt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein erstes Kind im Klinikum Süd bekommen (09.03.2016) und war rundherum zufrieden. Meine Geburt verlief 36h und nach 24h bekam ich eine PDA, da der Muttermund sich nicht öffnete (nach 24h nur
1cm). Mir war es wichtig soviel wie möglich von der Geburt mitzubekommen und mein Kind bestmöglich zu unterstützen. Das geht nur ohne PDA, da man alles fühlt. Ich war dann jedoch froh doch eine bekommen zu haben, danach ging wenigstens der Muttermund auf. Die Hebammen und Ärzte waren sehr kompetent und freundlich. Ich habe mich gut umsorgt gefühlt. Natürlich gehen sie aus dem Zimmer und kümmern sich um andere Mamis. Sie kamen jedoch regelmäßig wieder und fragten ob alles ok ist. Mein Sohn kam letztlich mit Saugglocke zur Welt und ich musste noch ausgeschabt werden. Aber alles in allem war es eine sehr lange, anstrengende Geburt, die ich positiv durchlebt habe. Die Schwestern auf Station waren auch super nett. Etwas grob beim anlegen fand ich. Mein Baby und ich mussten das ja erst lernen. Das Essen ist naja, aber für 1 Woche ok. Wir haben ein Familienzimmer bekommen, mein Mann schlief also mit im KH, das war super. Alles in allem kann ich das KH jederzeit weiter empfehlen...

Beihilfeberechtigte, vorsicht!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Betrifft Unterbringung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Betrifft Wahlleistung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Chirurgie hervorragend
Kontra:
Fühle mich abgezockt bei der Wahlleistung Unterbringung
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorsicht, ungenügende Beratung bei der Wahlleistung Unterbringung in 1-Bett oder 2-Bettzimmer. (Berifft zunächst Nordklinikum -ist jedoch bei Südklinikum gleich)
In der Vereinbarung über die Inanspruchnahme von Wahlleistungen sind keine Kosten genannt!!!

Achtung Beihilfeberechtigte:
Die Unterbringung im Klinikum Nord-Nbg. ist dem Grunde nach auf jeder Station immer das 2-Bettzimmer als Regelleistung.
Gehört die Unterbringung im Zweibettzimmer zum Regelstandard, sind die hierfür angefallenen Aufwendung (als Unterkunft und Verpflegung) bereits nach § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BayBhV als „vollstationäre allgemeine Krankenhausleistungen nach § 2 Abs. 2 KHEntgG“ beihilfefähig.

D.h.: Kreuzt der Beihilfeberechtigte bei der Vereinbarung der Inanspruchnahme von Wahlleistung die Unterbringung in einem 1-Bettzimmer oder 2-Bettzimmer an, so werden ihm die Kosten dafür nicht erstattet, weil die allgemeinen Krankenhausleistungen Zimmer mit zwei Betten als Regelleistung beinhalten und diese in der Fallpauschale bereits enthalten sind. Weiterhin sind Mehrkosten für Einbettzimmer sind nicht beihilfefähig.

Sie müssen deshalb die Kosten für ein 2-Bettzimmer mit durchschnittlich 55,00 € / Tag selbst bezahlen. Ohne ankreuzen der Vereinbarung zur Unterbringung würden Sie grundsätzlich in einem 2-Bettzimmer, ohne weitere Kosten, untergebracht werden.

Eine Vereinbarung über Unterbringung in einem 2-Bettzimmer ist deshalb nicht notwendig; es sei denn, es gäbe noch eine Station im Klinikum mit Mehrbettzimmer.
Immer nach der Regelleistung und den Kosten fragen!!

Andere Krankenhäuser klären auf und nennen die Kosten in den Vereinbarungen explizit.

Die Chirurgie ist insgesamt hervorragend.

Hochprofessionelles Ärzte- und Pflegepersonal

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
intensive Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Carotis-Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Carotis-Stenose wurde nach gründlicher Befundung mit bildgebenden Verfahren als OP-Befund bewertet. Der OP-Termin wurde mir kurzfristig eingeräumt. Einen Tag vor der OP wurde ich aufgenommen (Dienstag), 3 Tage nach der OP (Samstag) entlassen. Ärzte und Pflegepersonal waren in jeder Hinsicht hochprofessionell. Schwestern und Pfleger erschienen bei Bedarf unverzüglich (auch die stark belastete Nachtschwester). Ich habe mich jederzeit gut aufgenommen und gut betreut gefühlt, kann die Gefäßchirurgie in dieser Klinik nur weiterempfehlen.

Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde alles erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bin seit Jahren endlich fast schmerzfrei)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundlich)
Pro:
Stationspersonal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit Wirbelgleiten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit super freundlichem Personal

Nach einer langen Odyssee mit einer anderen Klinik wurde ich letzte Woche sehr erfolgreich in der Neurochirurgie an der Wirbelsäule operiert.
Das Personal war freundlich und sehr hilfsbereit.
Die Ärzte haben mich gut aufgeklärt und sehr schnell operiert .
Danke dafür !!!!!!!!!!!!!!!!!

Super Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team
Kontra:
Kein Fernsehen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Oma wurde von kompetenten Ärzten behandelt, auf Fragen wurde freundlich und verständlich geantwortet. Die Stationsärzte, insbesondere Dr. Yakubov, nahmen sich für Nachfragen immer Zeit. Besondere erwähnen möchten wir noch die freundliche Pflegepersonal.

Fachbereich Neurologie im Klinikum Nürnberg Süd sehr zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Prozessabläufe gut durchorganisiert)
Pro:
Kompetent, gewissenhaft, freundlich, immer bereit alles zu erläutern
Kontra:
nichts was zu berichten wäre
Krankheitsbild:
Polyneuropathie CIDP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut durchorganisierte Klinik. Der Fachbereich Neurologie zeichnet sich in allen Belangen durch ein äußerst freundliches und kooperatives Team aus. Die leitende Oberärztin Fr. Dr. Finkenzeller besticht durch ein fundiertes Fachwissen und ist immer bereit dem Patienten alles anstehende umfassend zu erläutern und verständlich zu machen. Alle Untersuchungsergebnisse wurden Patienten im Klartext kommentiert. Man fühlt sich im Fachbereich Neurologie des KNS einfach gut aufgehoben. Der Fachbereich ist zu empfehlen.

Sehr gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eigene Toilette und Bad pro Patient)
Pro:
Freundliche, helle Klinik mit sehr freundlichem Pflegepersonal
Kontra:
Die Patientendusche musste auf Verlangen nachgereinigt werden
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist, was die Diagnostik betrifft sehr gut ausgestattet. Das medizinische Personal wirkt sehr kompetent und freundlich, ebenso das Pflegepersonal.
Abstriche gibt es (ist aber ganz normal) beim Essen - man kann es ja schließlich nicht jedem recht machen. Sollte mal was gar nicht gehen wird aber durchaus versucht Abhilfe zu schaffen.
Die Klinik wirkt freundlich und hell, liegt sehr verkehrsgünstig (Bus und Auto) - angenehm vor Allem für die Patientenbesucher. Angenehm ist auch die weitläufige Parkanlage rund um die Klinik.
Eine Cafeteria mit guter Qualität ist vorhanden ebenso ein Kiosk bei dem man Alles notwendige bekommt.

Top Arzt!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Symphatisch! Einfühlsam! Kompetent!
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutung in der 15. SSW
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

100% Weiterempfehlung! Ich hatte eine Blutung in der 15. SSW. Es war ein Samstag Abend und somit mussten wir in ein KH. Wir wurden von einem unglaublich netten, sympathischen, einfühlsamen und kompetenten Arzt im Südklinikum Nürnberg betreut! Er nahm sich Zeit für uns! Nahm seine Untersuchungen vor und führte im Anschluss noch ein kurzes Gespräch mit meinem Mann und mir, indem er uns über alles informierte und uns beruhigte.
So sollten alle Ärzte sein! Wir waren einfach super zufrieden und können somit eine 100% Weiterempfehlung ausprechen!
Herzlichen Dank!

Schlechte Geburtserfahrung mit wenig Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
eine der Hebammen, die sehr einfühlsam und freundlich war
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Südklinikum als Entbindungsklinik ausgesucht, da beim Informationsabend und Geburtsvorbereitungskurs sehr nette Hebammen Selbstbestimmung und gute Betreuung bei der Geburt versprachen.
Tatsächlich war es leider ein stressiger und gleichgültiger Massenbetrieb. Die Geburt hätte mit ein wenig mehr Betreuung problem- und komplikationslos verlaufen können, so wurde es eine Saugglockengeburt und fast ein Notkaiserschnitt.
Die Wehen zogen sich endlos lange hin (24 Stunden) – in dieser Zeit hat sich fast überhaupt niemand gekümmert obwohl ich vor Schmerzen fast ohnmächtig war und nichts voranging. Der Hebamme, die schließlich nach ca. 12 Stunden erfolglosen Wehen die PDA vorschlug, bin ich sehr, sehr dankbar – sie war ruhig, freundlich und hat sich endlich mal gekümmert. Leider hatte sie bald Schichtende und die Geburt wurde dann von einer überforderten und lustlosen Hebamme geleitet.Sie kam von einer Zeitarbeitsfirma (wie sie selbst erzählte) und schien sowohl mit den medizinischen Geräten alsauch mit den Abläufen der Station nicht vertraut. Anstatt mich zu unterstützen und beim Pressen anzuleiten, hat sie ihren Schreibkram nebenbei erledigt und ist dauernd zum Rauchen rausgegangen. Ohne Rücksprache wurden mir abwechselnd Wehenhemmer und – beschleuniger als Infusionen verabreicht, nur widerwillig bekam ich überhaupt Auskunft, was man mir da gibt. Da die Geburt so nicht funktionieren konnte, wurde das Kind schließlich von einem ebenfalls mißmutigen Oberarzt im Hauruckverfahren mit Saugglocke und Dammschnitt geholt.
Auf der Wochenbettstation wurde ich kein einziges Mal von einem Arzt untersucht, obwohl ich mehrfach danach gefragt habe, da ich starke Schmerzen an der Dammnaht hatte. Es gab nur ein kurzes „das wird schon“ der Oberärzte bei der Visite. Ich würde Privatpatienten empfehlen, ausdrücklich auf die Behandlung durch leitende Ärzte zu verzichten, die Assistenzärzte machten einen guten Eindruck.

Sehr kompetente Ärtze

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens von Anfang an bin sehr zufrieden
Kontra:
gibt nichts
Krankheitsbild:
hypertrophie der Mamma
Erfahrungsbericht:

sehr gute Ärtzte und alle sind sehr freundlich
ich möchte mich hiermit nochmals bedanken

allumfassende Untersuchunsmöglichkeiten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Essen erträglich
Krankheitsbild:
TIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Freitagabend hier gut aufgenommen worden.
Am Wochenende allerdings nur warten. Montag Dienstag ging's mit Untersuchungen weiter.

Alle wichtigen Apparate und Abteilungen im Haus.

Behandlung in der Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Beidseitige Lungenembolie, Thrombose li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 8.10. gegen 11:00 Uhr mit starken Schmerzen in meiner Wade in die Notaufnahme ins KNS gekommen. Bei mir wurde innerhalb kürzester Zeit Blut abgenommen und eine Ultraschalluntersuchung des Beines durchgeführt. Nachdem sich die Diagnose zunächst nicht bestätigte ,die Blutwerte aber nicht in Ordnung waren , wurden sofort weiterführende Untersuchungen angeordnet. Die Diagnose lautete beidseitige Lungenembolie. Ich bin mit der Behandlung sehr zufrieden. Ärztin und die mich betreuenden Schwestern waren sehr nett und kompetent.

Schlechte Behandlung von machen Ärzten

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (ein arzt war Verständnissvoll)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
saubere Station, liebevolle verständnisvolle Schwestern, zügige Behandlung
Kontra:
Überhebliche Ärzte, lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde im Süd Klinikum im Oktober in der Neurochirurgie behandelt, ich muss öeider sagen das manche Ärzte wirklich meinen sie sind Götter in weiß, und behandeln Patienten von oben herab, so als würde man Simulierenund nichts stimmtwas man sagt. Von der Station muss ich sagen da ist es wirklich sauber und die Schwestern und Pfleger sind sehr freundlich.

Schöne Geburt mit sehr guter Betreuung!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung meines vierten Kindes im Südklinikum und kann dasKrankenhaus nur weiterempfehlen!
Ich hatte mir eine hebammengeleitete Geburt gewünscht, und da in der Nacht nicht viel los war und auch mein Befund dies erlaubte, hatten wir eine schöne Geburt mit einer wirklich netten Hebamme, die sich viel Zeit genommen hat und uns rundum gut betreut hat.
Auch die Schwestern auf der Wochenstation waren sehr nett und hatten immer ein offenes Ohr.Vielen Dank dafür!
Einzig das Krankenhausessen war sehr gewöhnungsbedürftig und nicht gerade stillfreundlich, aber so ist es nun mal im Krankenhaus und für die paar Tage hält man das schon aus.

Freundlich und kompetent. Weiter so!

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Ende September 2017 mit Lungenentzündung in der Nephrologie
untergebracht. Schon in der Notaufnahme wurden die ersten Untersuchungen gemacht und geeignete Maßnahmen ergriffen, die
dann in der Station erfolgreich und umsichtig weitergeführt
wurden. Die Behandlung und Betreuung durch das gesamte Personal
war durchgehend freundlich und kompetent. Seht zufrieden konnte
ich dann schon nach einer Woche entlassen werden .

Das ist die schlimmste Klinik!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
unfreundlich
Kontra:
Du bekommst kein Ifo , es weiss einer nicht was der andere macht
Krankheitsbild:
Wurde nicht gesagt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama ist gestürzt, war 3tage Intensivstation. Dann wurde sie auf CO 1.1 verlegt. Dann ist es ihr immer schlechter und schlechter gegangen nach einer Woche dürfte sie zur Reha, da konnte sie gar nicht mehr reden. Anruf von der Reha die müssten kämpfen das sie die unterlagen ( Berichte) von Krankenhaus bekommen !!!
Ich habe von der Reha mittgeteilt bekommen das meine Mutter Amnesie hat. Die Schwestern im Krankenhaus sagten mir die macht nicht mit die soll aufstehen rum laufen . Ich habe es nicht verstanden wie soll sie aufstehen ihr war total schwindlig . Danach wurde mir gesagt von der Frau die im Zimmer mit meiner Mutter war im Krankenhaus, das essen und Tabletten wurden einfach abgestellt und da meiner Mutter nicht im Stande war das selber einzunehmen und zu Essen wurde es einfach wieder mittgenommen!!. Aussagen von den Ärzten zur Reha , meine Mutter konnte nicht sprechen wie sie schon eigeliefert wurde .
Das ist schlimm weil es nicht stimmt , sie konnte sprechen und sogar schon lachen in Intensivstation.

2 Kommentare

otto212 am 06.10.2017

Hallo Gabi625,

ich kann Ihre Bewertung gut verstehen.
Mein Rat an Sie: lassen Sie sich etwas beim Formulieren helfen und schicken Sie eine Beschwerde mit dem Wunsch nach Aufklärung an:
1. Bayer. Patientenbeauftragten Hr. Imhof
2. Vorstand der Klinik Dr. Estelmann
3. Oberbürgermeister Dr. Maly
Ein Einbeziehen des Beschwerdemanagements hat meiner Erfahrung nach wenig Sinn: die Ärzte werden sicherlich kein Interesse an einer Aufklärung Ihres Falles haben, da muss man schon gewaltig Druck machen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ersterscheinung Krankheitsbild Migräne, A. über NA

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kopien von Untersuchungsergebnissen nur auf Anfrage)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Beratung (auch durch erfahrenes Pflegepersonal)
Kontra:
Keine Untersuchungen am Wochenende
Krankheitsbild:
Migräne mit Auren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme über die Notaufnahme, schnelle präzise Erstdiagnose (u.a. CT, Notfall-MRT; 1,5h später nach "Zwischenlagerung" in Überwachugszimmer auf Station), nette, kompetente Ärzte, die auch Nachfrage sich Zeit nehmen und verständlich antworten, angenehme Betreuung durch Pflegepersonal, gutes Krankenhausessen
Leider nach nahezu vollständigen Verschwinden der Symptomatik und des Krankheitsgefühls empfohlener KH-Aufenthalt übers Wochenende aufgrund ausstehebder Untersuchungen am Mo.

Alter: 19 Jahre

Alles SUPER

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient war ich in Ihrer Klinik vom 07. bis zum 12. September 2017. Der Grund meines Aufenthalts war eine hochgradige Carotisstenose.
Es war von Beginn an überraschend für mich, so freundlich und herzlich in einer Klinik empfangen zu werden. Insbesondere Schwester Brigitte Ritter, die
bei mir die Voruntersuchungen durchführte war sehr zuvorkommend und gleichzeitig fachlich überzeugend. Aus diesem Grund fühlte ich mich von
Anfang an gut aufgehoben und so bleibt es auch in meiner Erinnerung.
Nun sind bereits 10 Tage seit dem komplizierten aber erfolgreichen Eingriff, der vom Oberarzt Dr.med. M.Eder durchgeführt wurde, vergangen. Mir geht
es wieder blendend und ich möchte mich nochmals für alles bei Ihnen bedanken.

Ihr Patient Hans Schön

Warnzeichen des Köpers

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereit
Kontra:
Überlastetes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Saumförmig umlaufende Protrusion auf Höhe HWK 5/6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit kribbeln und einschlafenden Bein und Arm und taubheitserscheinungen in der rechten Kopf gesichtshälfte auf die Neurologie. Der Arzt hat mit mir Kopf Ct gemacht und eine Lumbalpunktion. Dann kam ich auf Station.

Wunderbare Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnell, kompetent und schnukelig
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Geburtserlebnis war durchweg positiv.
Leider konnten wir keine hebammengeleitete Wassergeburt machen auf Grund eines schlechten CTGs, aber dennoch ist alles super verlaufen.
Da es gefühlt nicht weiterging wurde mir schnell eine PDA gelegt, wobei eine zuckersüße Hebamme mich betreut hat. Auch die beiden Anästhesisten waren munter und haben schnell die Nadel gelegt. War sogar neben den Wehen eine amüsante Abwechslung.
Nach Schichtwechsel kamen neue Hebammen u.a. eine neu Eingelernte. Aber auch hier waren alle sehr nett.
Im Endeffekt hatten wir sogar eine hebammengeleitete Geburt, da unser Zwerg sich dann ziemlich schnell auf den Weg machte, sodass wir die Ärztin erst nach dem Bonding kennenlernen konnten :-)

Über die Wochenstation kann ich leider nichts sagen, da wir ambulant nach Hause gegangen sind.
Das hat auch wunderbar geklappt, nur ist der Kreissaal wohl schnell voll geworden, wodurch wir ziemlich schnell gehen "mussten".
Vielleicht eine frisch gebackene Mama nicht 3 Stunden nach Geburt und PDA allein mit dem Kind in der Hand rausschicken. Da wäre es schön gewesen, den Kleinen erstmal in Papas Hände und auf nicht ganz so wackeligen Beinen rauszunehmen.

Station B01.5 - super zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Leider kann ich mich an einiges nicht mehr erinnern)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnhautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fast 2 Wochen auf der Station B01.5 und kann wirklich nur gutes sagen. Die Schwestern und Pfleger waren immer nett, aufmerksam und echt gut drauf. Das gleiche gilt auch für die Ärztinnen, die mir natürlich helfen konnten.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben und umsorgt gefühlt :-)

Alles bestens, Danke!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Diagnostik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Station BO.15 waren alle Schwestern und Pfleger sehr freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte haben bei mir nach 3 Stunden eine Krankheit diagnostiziert die andere Kliniken in 6 Tagen Aufenthalt nicht finden konnten. Danke!

Alles Top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Hws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr freundlich,äußerst hilfsbereit und trotz ihrer vielen Aufgaben/Tätigkeiten sehr verständnisvoll.

Nicht alles gut nach OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Offenheit durch die Ärzte wäre angebacht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Beratung hat nicht wirklich stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ehrlichkeit hätte mir mehr geholfen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team im Krankenhaus
Kontra:
Arroganz Arzt
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam notfallmässig ins Südklinikum mit akutem Bandscheibenvorfall L4/5 und Lähmungen im rechten Bein.
24 Std. wurde mit verschiedenen Medikamenten versucht, meinen Schmerz erträglicher zu machen. Dann wurde ein MRT gemacht und ein Arzt kam zu mir um mir mitzuteilen, dass ich operiert werden muss. Leider wurden hier weitere 4 Tage gewartet, in denen ich mit starken Schmerzmitteln "ruhiggestellt" wurde.
Dann kam die OP.
Die Schmerzen im Rücken waren viel besser, aber das Taubheitsgefühl war noch da und ich konnte mein Bein nicht mehr heben. 4 Tage habe ich immer wieder nachgefragt, aber ausser Schulterzucken und KANN NICHT SEIN kam nichts weiter.
Ich habe mehrfach versucht, den Operateur zu fragen, was bei der OP gemacht wurde. Aber dieser ist: Arrogant, überheblich, hält sich für Gott in Weiss. Keine informative Rückmeldung zum vorausgegangen OP-Verlauf, auch nicht nach mehrmaligem Ansprechen. Einzige Info von ihm: ist doch alles gut, was wollen Sie!
Mit dem Unterschied, dass nicht alles okay ist und ich auch auf Rückfragen keine Antwort ausser Schulterzucken und KANN NICHT SEIN erhalten habe.
Zur Visite waren teilweise 4 Ärzte anwesend, es kam von allen nur: KANN NICHT SEIN
Ich kam mir wie eine Simulantin vor und fragte mich, ob ich mir das alles nur einbilde.
Es wurde ein weiteres MRT gemacht mit dem Hinweis: ALLES OK
Dieses ALLES OK bedeutet heute (3,5 Monate später), für mich, dass mein rechtes Bein noch immer taub ist, mein rechter grosser vorderer Oberschenkelmuskel nicht mehr bewusst von mir ansteuerbar ist, ich beim Laufen schwanke, den Halt verliere, Treppen steigen eine Qual ist... ein weiteres MRT von einem ganz anderen Arzt hat ergeben, dass der Muskel wohl vom Nerv nicht mehr versorgt wird...
Ich habe nun weitergehende Untersuchungen, mal sehen, was da noch rauskommt

Der Aufenthalt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (die Nachttische rosten! sind wir in einem 3. Weltland? die Bettwäsche hat Löcher und franzt aus. die Matratzen sind viel zu weich)
Pro:
wir sind endlich wieder draußen
Kontra:
Essen grenzt an Köperverletzung, es werden keine Beschäftigungsmöglichkeiten für Langzeitpatienten angeboten (z.B. Yoga oder Gymnastik oder.....)
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt, Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Chronischer Personalmangel! Personal ist gestresst und überfordert!Keine Zeit für Freundlichkeit!

Das Essen ist grausam. Es grenzt an Körperveletzung . Wer länger als 3 Wochen diesen Frass fressen muss ist bestraft! Nichts Frisches.Nichts knackiges. Ich verlange ja nicht mal nach Bio.
Das Obst ist so hart, dass man es als Notfallhammer im Brandfall benutzen könnte um damit die Scheiben einzuschmeissen. Wenig Gemüse. Keine geignete Stillkost. Nur Dinge die Blähungen verursachen. ZUM KOTZEN!
Nur Geschmacksverstärker bis man Magenkrämpfe bekommt. Dann immer nur Light-Käse. Warum?
Warum gibt es abends nur 1 Stückchen Butter, wenn man 3 Scheiben Brot bekommt? Was soll man den auf die anderen beiden Scheiben schmieren?
Was soll das?
Das Mittagessen ist manchmal undefinierbar weich gekocht. Ich bin doch nicht zahnlos. Dann gibt es so wenig, dass ein 3jähriges Kind noch Hunger hätte.


Zum Duschen gibt es nicht mal heisses Wasser! Und Fußpilz gibts gratis dazu! Was ist das für eine Hygiene?

Kein gepflegtes Außengelände. Lädt nicht mal zum spazieren ein.


Genauso wie der Rest des Aufenthaltes und die Behandlung! Blutentnahme durch junge unerfahrene "Ärzte", furchtbar stümperhaft.
Vom Oberarzt muss man sich anhören, dass man jetzt lange genug schwanger war! MAN IST IN DER 28.SSW NICHT LANGE GENUG SCHWANGER GEWESEN! So eine dumme Satzbildung!

Weitere Bewertungen anzeigen...