Klinikum Nürnberg: Klinikum Süd

Talkback
Image

Breslauer Str. 201
90471 Nürnberg
Bayern

262 von 363 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

367 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kompetent, aber mangelnder Zustand der Patientenzimer

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Miserable Zustand der Zimmer
Krankheitsbild:
Abklärung neurologische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War stationär auf der B. O 1.5 um einige Untersuchungen machen zu lassen. Die Ärzte nehmen sich Zeit, einem Alles zu erklären und sind sehr nett. Etwas nervig ist es, weil man keinen Zeitplan für die Untersuchungen hat, man muss sich praktisch die ganze Zeit im Zimmer aufhalten um parat zu sein, wenn die nächste Untersuchung ansteht. Bei den Schwestern gab es zwei "Stationsdrachen', die anderen waren nett und zuvorkommend.Die Betten/Matratzen sind eine Zumutung! Über die Zustände der Zimmer möchte ich mich lieber nicht äußern. Sauber ist anders!!! Geschockt war ich auch, dass es im Zimmer keine Dusche gab, die war auf dem Gang. Das geht gar nicht!!Gott sei Dank hatte ich Crocs dabei, denn Barfuß duschen möchte man da nicht!

In guten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Krampfanfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde auf der Station B 01.5 behandelt und versorgt. Ich bedanke mich sehr herzlich für die Bemühungen der Ärzte und des Pflegepersonals. Sie waren alle sehr freundlich und zugewandt.

1 A Kinderchirugie

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gnadenlose Ehrlichkeit
Kontra:
man muss sie vertragen können
Krankheitsbild:
Verbrennung 3. Grades
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn (2) Anfang Juni stationär in der Kinderchirugie Nürnberg Süd, nachdem er sich kochend-heißes Wasser über den Unterarm geschüttet hatte. Der kleinen Mann hatte Verbrennungen 3. Grades erlitten. In der Kinderambulanz mußte ich dann das erste Mal schlucken, weil sie mir gnadenlos ehrlich mitgeteilt hatten, dass ich mich auf einen mindestens 14-tägigen Aufenthalt einstellen kann und das die Wunde nicht wirklich gut aussieht, hier möchte ich anmerken, dass ich zur Erstversorgung 5 Tage in einer anderen Klinik zum Verbandswechsel war, bevor ich dann ins Verbrennungszentrum verwiesen wurde.
Für diese lange Zeit war ich aber weder seelisch noch moralisch eingestellt, noch hatte ich einen Plan wohin die 14 Tage mit meinem großen Sohn.
Aber man bekommt Unterstützung von Frau Harrer, die ihr möglichstes tut nach Wegen und Lösungen zu suchen, auch wenn man sich nur mal bei ihr auskotzt, aber es gab und gibt immer eine Lösung, man muss nur mit dem Ärzteteam reden. Wir waren 4x im OP, meinem persönlichen Dank übermittle ich auf diese Art und Weise dem OA Herrn Busch für sein operatives Können, der nicht wußte ob das Transplantat angenommen wurde, und dass er doch aus "gut" ein "fast perfekt" gemacht hat, dem OA Herrn Kohl für sein persönliches Engagement unmögliches, trotz Bauchschmerzen, machbar zu machen (ich ziehe hierfür meinen Hut-danke) und dem Chefarzt Herrn Bodenschatz und OA Frau Hülße für die super Nachbetreuung. Man muss das ganze realistisch sehen und keine Wunder erwarten bei Verbrennung 3. Grades, aber das ganze Team der Kinderchirugie leistet supergute Arbeit. Ihr alle packt die Fakten auf den Tisch seid grad an und gnadenlos ehrlich, bitte behaltet diese sehr positive Eigenschaft, einem zu sagen woran man ist und nicht nur Honig ums Maul schmiert. Ich möchte mich in aller Form und aus tiefstem Herzen bei euch auf der Station der Kinderchirugie für die sehr gute Betreuung bedanken. Ihr alle seid die besten, bleibt so wie ihr seid!!!!

Ich möchte in keine andere klinik ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und versorgt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich konnte noch bei keinem Aufenthalt was negatives feststellen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztliche Beratung ist sehr lobenswert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Behandlung verspricht eine schnelle Genesung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Untersuchungen und Abläufe werden zügig erledigt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber und die Zimmer gemütlich)
Pro:
Schnelle Versorgung und Behandlung und intensive ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer MS Erkrankung befinde ich mich immer wieder im Südklinikum der Station B.O.1.5 Nürnberg , ich bin über meinen Aufenthalt jedesmal erneut überaus zufrieden!!!
Die Untersuchungen werden zügig veranlasst und die ärztliche Beratung sehr ausführlich und lobenswert.
Auch das Pflegepersonal ist sehr zuvorkommend und aufmerksam.
Die Station ist sehr sauber und die Zimmer schön geräumlich.

Fehlende Kommunikation und Organisation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose (bereits mit Ausstrahlungen in die Beine)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrmaliger Verschiebung (4) und auf Grund dessen, dass lebenswichtige Medikamente seit 3 Wochen abgesetzt wurden (auf Anweisung der Ärzte) musste ich, da ich zu der Klinik (nicht zu den Ärzten) kein Vertrauen mehr hatte die weitere Behandlung abbrechen. Es fehlte sehr an der Kommunikation und der Organisation von den betreffenden Leuten die fürOperationen zuständig sind. Und aus diesem Grund kann und werde ichdiese Klinik nicht weiter empfehlen.

Unmöglich!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte waren freundlich und ein paar Pfleger und anderweitige Schwestern auch, außer die eine!
Kontra:
Krankenschwester hat mich angebrüllt, war aufmüpfig und sehr unfreundlich zu mir, obwohl ich immer freundlich und zuvorkommend bin
Krankheitsbild:
Unfall nach Rolltreppen Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bei der Unfallchirurgie nach einem Rolltreppen Sturz.
Ich muss sagen das war unter aller Kanone wie eine Schwester mit mir umgegangen ist.
Ich war nett und und freundlich und die hat mich nur angebrüllt!
Nur weil ich ganz höflich was gefragt habe hat die mich angebrüllt, war aufmüpfig und total unfreundlich! (Auch wenn man nen schlechten Tag hat, sollte man das NICHT AN DEN PATIENTEN AUSLASSEN!!!!)
Und die hat das dauerhaft mit mir gemacht! Ich hab dann auch mal laut gesagt jetzt hören Sie endlich auf mich anzuschreien, ich habe Ihnen nichts getan und ich sagte wenn Sie jetzt mit mir weiter so umgehen dann gibt's ne schlechte Bewertung von mir! Sie sagte wortwörtlich : Ja machen se doch, machen se doch mir doch egal. Hallo? Was gehtn da ab?
Der Rest der Pfleger und Schwestern und vorallem die Ärzte waren echt freundlich zu mir.
Ich bin immer noch sprachlos und empört. Ich hoffe das ich das NIEWIEDER ERLEBEN MUSS!
Trotz Gehirnerschütterung hab ich mich selbst entlassen, weil ich das nicht mehr ausgehalten habe.
Wenn der Arzt das hier liest weiß er auch warum ich gegangen bin.

Empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nett und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, nette Pfleger und Krankenschwester... alle sind sehr Hilfsbereit. Ich bin sehr zufrieden!

Super Team - super Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfassende Betreuung und Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Epileptischer Anfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung auf Station B01.5: tolles Pflegeteam, das rund um die Uhr für mich da und bei Fragen und Problemen immer sofort zur Stelle war. Ich habe mich toll umsorgt gefühlt. Auch die ärztliche Betreuung war super. Alle meine Fragen wurden beantwortet und es wurde sich viel Zeit genommen. Ich wurde umfassend untersucht und laufend über die aktuellen Erkenntnisse informiert.

Top Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann Gott sei Dank nichts negatives sagen. War ein paar Tage auf Intensivstation, ob Ärzte oder Pfleger die waren alle super nett, haben sich auch für meine Angehörige Zeit genommen und ihnen alles erklärt. Auf der Stroke Unit war es das selbe, alle immer freundlich und nett, auch wenn Mann mal öfter Hilfe brauchte.
Und dann war ich auf Station B.01.5 die waren auch alle super von den Ärzten, Pflegern und auch die Putzfrau waren super. Auf Station B.01.5war Ich jetzt nochmals und ich kann nur sagen alles top.
Ich bin froh das ich sofort auf Nürnberg gekommen bin.
Das einzige was nicht passt sind die Matratzen. Sonst alles top

durchweg positives Erlebnis

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Verwaltungsangelegenheiten gingen BLITZSCHNELL)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das nette Personal
Kontra:
das karge Frühstück
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich drei Tage zunächst zur Diagnostik auf Station Neurologie war (Bewertung Top!) wurde ich gleich im Anschluss hier in der Neurochirurgie mit einem Bandscheibenvorfall LWS4/5 operiert.

Der Übergang von Diagnostik zur Chirurgie ging ganz schnell und professionell. Mehrere eingehende Untersuchungen durch versch. Ärztinnen und Ärzte, gute Aufklärung zur OP - alle haben sich Zeit genommen und alle meine Fragen kompetent und verständlich beantwortet. Auf Station sind ALLE supernett und bemüht. Vom Reinigungspersonal bis zu den Chefärztinnen und -ärzten. Der Behandlungserfolg war für mich überaschend groß. Fast keine Schmerzen mehr, konnte ganz schnell schon wieder aufstehen und gehen. Ich bin sehr dankbar über dieses (in solch einer Situation) durchweg positive Erlebnis. Auch der soziale Dienst hat schnell gearbeitet und nun geht es auf Reha um wieder richtig fit zu werden!

Vielen herzlichen Dank an das Team von Neurochirurgie C.01.1 und C.01.2

Gute Behandlung und Diagnostik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebes Team von der Station B.01.5

ich war zur Untersuchung meines Bandscheibenvorfalles bei Euch vom
Montag 18. bis Mittwoch 20. Mai auf Eurer Station als Patient.

Vielen herzlichen Dank an Euch alle, dass Ihr unter so schwierigen Bedingungen so
herzlich und bemüht seit, alle Leiden zu lindern und alle Wünsche zu erfüllen!

Zwar war ich nicht lange bei Euch, konnte aber sehr gut erkennen wie engagiert und professionell Ihr seid.

Ich habe mich so wohl - wie einem als Patient in so einer Situation nur gehen kann - gefühlt.

Ganz vielen lieben Dank dafür an alle Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte auf B.01.5
Ich werde das gerne weitertragen.

Herzliche Grüße von

Man hat halt Pech gehabt... und soll schweigen...

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Der Weg war umsonst.
Krankheitsbild:
Blutdruckabfälle mit Synkopen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinem Hausarzt wurde mir diese Klinik empfohlen, leider war dies ein folgenschwerer Fehler. Statt die Ursache meiner Herzerkrankung mit bereits 26 Jahren und starke Blutdruckzusammenbrüche abzuklären, wurde absolut nichts gemacht. Ich verbrachte 1 Woche völlig "umsonst" in dieser Klinik, es verursachte nur Fahrtkosten und Kosten bei der Krankenkasse. Es besteht nun noch immer die Gefahr das ich meinen Führerschein und Job verliere, den Ärzten war dies völlig egal. Weiter wird man von diesen umgehend lautstark angegangen wenn man bei anwesendem Arzt im Zimmer mit einem anderen Zimmerkollegen spricht, auch wenn man dies leise tut. Man wird "behandelt" wie ein Mittel zum Zweck, in meinem Fall garnicht behandelt. Ich verlor mit dem Aufenthalt nur sehr wichtige Zeit und Geld. Geleistet wurde von den Ärzten absolut NICHTS !

Vielen Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Beschäftigungsmöglichkeiten für Patienten, Einkaufsmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn mann auf Luxus gepolt ist wird mann hier an seine Grenzen stoßen!
Wenn mann allerdings mehr Wert auf gewissenhafte Arbeit der Ärzte, Pfleger und Schwestern legt ist Mann hier sehr gut aufgehoben!
Vielen Dank nochmal, jederzeit wieder!

sehr gut aufgehoben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zeit genommen für den Patienten
Kontra:
zu lange Wartezeit in der Notaufnahme, keine Ansprache
Krankheitsbild:
Liqor Verlustsyndrom, starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Nackensteifigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle sichere Diagnosefindung, schon in der Notaufnahme geäußerter Verdacht bestätigt durch weitere Untersuchungen.
B.O1.5 gutes Team : junge Frische gepaart mit erfahrenen Kräften, freundlich, geduldig,fleißig
Ausführliche, verständliche ärztliche Beratung.

Geburt in Zeiten von Corona

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eine einzige Schwester gab sich am Entlassungstag Mühe.
Kontra:
Einfach alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich eine email hatte das mein Mann bei mir sein darf ( ich unter starken attestierten Panikattacken leide), wurde dies nicht respektiert und ich wurde ganz alleine in einen Raum gelegt. CTG wurde gemacht eine halbe Stunde hat sich keiner blicken lassen. Ich bat um Schmerzmittel da ich einen Kaiserschnitt bekomme, ich habe keines bekommen. Dann wurde unter einer Wehe mit aller Gewalt und unter großen Schmerzen nach meinem Muttermund getastet.
Ich hatte keinen der bei mir war da mein
Mann draußen bleiben musste. Keiner der meine Wünsche respektiert hat.
Erst nach dem Wechsel der Schwester um 6 Uhr durfte ich im Krankenhaus Nachthemd und Unterhose raus zu meinem Mann auf den Gang.
Um 8 Uhr waren meinen Wehen im Abstand von 2. Mit aller Gewalt und sehr unfreundlich wurde mir dann noch ein Katheter geschoben. Unter starken Wehen (da man mir immer noch kein Schmerzmittel gegeben hat) wurde sechs mal versucht mir eine spinale zu legen. Ich hatte unsagbare Schmerzen mir wurde mit aller Kraft der Kopf nach unten gedrückt und während ich Wehen habe hat man mit der Nadel in meinem Rücken rum gestochert. Mein Blutdruck sackte ab ich hörte nichts mehr und bekam kaum noch Luft. Nach dem auch einer zweite Anästhesistin nicht treffen konnte und man bliutig punktiert hatte wurde ich auf den Tisch geschnallt und unter Narkose gelegt. Viel wurde nicht mit mir kommuniziert. Ich habe bitterlich geweint und mich entschuldigt das es nicht klappte. Man hat mir einfach unter dem weinen ( ich durfte mich nicht beruhigen) die Maske aufgesetzt und dann wurde ich unter Vollnarkose gelegt. Und auch auf Station wurde es nicht besser. Ich wurde alleine gelassen
Man hat mit weder gezeigt wie man stillt noch sonst etwas. Ich wurde sehr unhöflich angegangen in der ersten Nacht warum ich klingle. Ich solle gefälligst aufstehen und das Kind alleine versorgen ( frisch operiert und erst Mobilisation schlug aufgrund meines Kreislaufes fehl)
Man hat nicht einmal auf meine OP Wunde geschaut.

Beste Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man fühlt sich gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
starke Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Station B.O1.5 und ich muss ehrlich sagen, dass man sich hier sehr gut aufgehoben fühlt. Von den Pflegern, über die Ärzte und die Putzfrauen ist jeder einzelne hier total freundlich, immer zur Stelle und nimmt sich auch genug Zeit um dem jeweiligen Patienten zuzuhören.

In guten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Abteilung B.O1.5 fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und sowohl fachlich als auch menschlich gut betreut! Ärzte und Pflegepersonal zeigten großen Einsatz und konnten mir sehr gut helfen. Ich bin dem ganzen Team dankbar!

DANKE! Ihr seid spitze!! Weiter so!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr einfühlsame engagierte Menschen vom Pflegepersonal bis zu den Ärzten
Kontra:
Da fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma nach einer Kopfverletzung durch einen Pferdetritt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde Anfang Februar nach einem schweren Unfall durch einen Pferdehuftritt an den Kopf als Notfall operiert. Sie befand sich bis Anfang März auf der Intensivstation C.02.6. Sie lag dort ca. 2 Wochen im Koma bis der 3. Aufweckversuch ohne erhöhten Druck im Gehirn klappte.
Wir (der Ehemann und ich als Angehörige und natürlich meine Tochter als Patientin) danken für die kompetente, liebevolle und einfühlsame Umsorgung und Betreuung durch alle(!) Pflegekräfte.
Danke für das immer offene Ohr und die Zeit für ausführliche Antworten auf unsere Fragen!
Da auf dieser Station (mit übrigens baulich perfekter sternförmiger Anlage der Zimmer zum Flurbereich) fast alle Türen offen standen konnten wir erleben, dass die Pflegekräfte äußerst engagiert und umsichtig agierten. Es sind die kleinen Gesten über die perfekte Grundversorgung hinaus die die Stimmung der Patienten (und Angehörigen) heben: ein Lächeln, die Hand halten, ein Zuwinken, die Haare frisieren, Papier und Stift zum Schreiben besorgen (wenn man noch nicht sprechen kann), Tipps geben für Angehörige (wie Füße und Hände eincremen und massieren, die passende Musik aussuchen...)...
Danke auch an alle Ärzte, die meine Tochter so fachgerecht versorgt haben und damit ihr Leben gerettet haben, die uns Angehörigen die Fragen geduldig beantworteten und uns verständliche Auskünfte gaben!
Nochmals: HERZLICHEN DANK!!!

Erstes Kind und BEL

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaal
Kontra:
ein paar Schwestern auf der Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir hätten keine bessere Entscheidung treffen können!!!
Unsere Voraussetzungen: Erstes Kind, BEL und laut meinem betreuenden FA eher geringe Chancen auf vaginale Entbindung aufgrund der Größe und des Gewichtes des Kindes.
Liebes Geburtshilfeteam, ganz ganz herzlichen Dank für die fantastische Betreuung! Aufgrund der Corona-Situation musste ich die ersten Stunden mit Wehen ohne meinen Mann überstehen, die erste Hebamme, die sich um mich gekümmert hat war extrem einfühlsam und hat mir einen Großteil meiner Anspannung genommen. Nach dem Schichtwechsel und dem Übergang in die entscheidende Phase hat die Hebamme L.K. übernommen und ihr haben wir es zu verdanken, dass es mit einer vaginalen Geburt und auch ohne PDA funktioniert hat. Sie hat mich stundenlang, nahezu pausenlos betreut und alle Möglichkeiten ausgeschöpft damit sich unsere Kleine ins Becken senkt. Ein ganz großer Dank auch an die Oberärztin Frau S., sie hat so viel Ruhe ausgestrahlt und unsere Kleine sehr routiniert auf die Welt gebracht.
Ganz herzlichen Dank!!!
Auf der Wochenbettstation kam es ein bisschen darauf an, welche Schwestern Dienst hatten. Einige waren weniger hilfsbereit und reagierten auf Fragen eher genervt. Wobei dieser Eindruck durch die äußerst hilfsbereiten und netten anderen Schwestern wieder ausgeglichen wurde. Man muss nur wissen wen man fragen kann.

Super Zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mega Sympathische Ärzte und Schwestern :)
Kontra:
Krankheitsbild:
Lähmungserscheinung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte in einem Krankenhaus noch nie so viel Spaß wie auf der Station B. 01.5

Alle sind super freundlich und witzig. Die Organisation läuft einwandfrei und die Beratung nicht nur Oberflächlich wie bei vielen anderen. Das Zimmer war immer ordentlich und warten musste man kaum. Sind ganz schön flink unterwegs hier. ;)

Alles in allem bin ich sehr positiv überrascht. Hier ist man in einem Notfall super aufgeboben.
Die Untersuchungen gingen schnell voran und wurden auch gut erklärt was die Nervosität genommen hat

Großes Lob an alle! Ihr seid spitze!

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank an Hebamme Victoria v. Trützschler und Frau Dr. Olivia Ionescu für die gute und liebesvolle Betreuung unter der Geburt!
Ich habe mich sehr gut aufgehoben und unterstützt gefühlt! Leider durfte mein Mann nicht lang bei mir bleiben...

Sehr mangelhafte Betreuung im Kreißsaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Kreißsaal, Hebammen
Krankheitsbild:
Versuch einer spontanen Geburt bei BEL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich ist die Klinik denke ich auch gut vor allem bei Sonderfällen wie z.B. Beckenendlage (wie bei uns der Fall).
Wöchnerinnenstation war auch ok.
ABER da sind ja noch die Hebammen im Kreißsaal...
Ich fühlte mich richtig ausgeliefert und wie ein Stück Fleisch, das gebähren soll.Vor allem bei meiner "finalen" diensthabenden Hebamme. Aufgrund des Besuchsverbots wegen der Corona Krise durfte mein Mann die meiste Zeit nicht bei mir sein, ich war also allein.Ich hatte gefühlt Horrowehen und konnte mich nicht mal mehr von einer Seite auf die andere drehen (mir gingen die Wehen so auf den Rücken und ich hatte gefühlt und laienhaft ausgedrückt eine einzige Blockade am ganzen Rücken; Muttermund ging nicht auf usw). Ich und mein Mann (als er dann rein durfte) wurden sogar blöd angeredet von der Hebamme und am Gang draußen wurde über uns gelästert (während der "heißen Phase"). Ich wurde die meiste Zeit einfach "liegen gelassen", es war überhaupt keine Atmosphäre vorhanden (ich musste die Geburt der Frau neben mir mit anhören (Schiebetür dazwischen), Ich hätte DRINGEND Unterstützung gebraucht. Stattdessen wurde mir ständig das Gefühl gegeben, dass ich mich nicht so anstellen soll und halt mal aufstehen soll usw. aber ich konnte nicht (warum auch immer, hatte vorher schon Rückemprobleme).Ich war nicht nur körperlich am Ende sondern auch psychisch. Es war eine traumatische Geburt für mich die in einem Kaiserschnitt endete (es gab dort leider kein Haut and Haut von meinem Baby und wenigstens meinem Mann. Das war leider scheinbar auch nicht möglich). Ich wurde behandelt wie ein Stück Fleisch, das sich halt nicht so anstellen soll. Ich fühlte mich noch nie so ausgeliefert und entwürdigend behandelt. Nie wieder Südklinikum.

Respektloser gehts nimmer ...schrecklich

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (12:30 - 16:30 war immer noch nix passiert / keine Behandlung wurde gegen Abends erst ins oh NORD GOTT SEI DANK)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da weis keiner was der der andere tut.Erst darf man rein dann muss man SOFORT raus weil der Schwester nicht passt das ich mir das abwertende Getue nicht gefallen lasse)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Welche Gestaltung ?)
Pro:
Kontra:
Unfreundlich Herablassende Art der Schwester
Krankheitsbild:
Verdacht Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechter gehts nimmer...
Heute vor Ort UNGLAUBLICH was uns da heute passiert ist!
So eine unverschämte Schwester unglaublich
Hier kommen Aussagen von einer Schwester in der NOTAUFNAHME mit ;DER hat hier nix zu suchen DER gehört ins Klinikum NORD !Hier ist nur 1 Teil !von dem was wir heute erlebt haben !!
Unverschämte abwertende Schwester die einen Ton an den Tag legt das es sich einem die Fußnägel hochzieht !Wird man aufgrund dieses Verhaltens lauter wird man kurzerhand rausgeschmissen...
Lt. der Dame vor der Türe darf ich mit rein falls ich unbedingt möchte .Klar möchte ich ist mein Bruder der sich hier vor Schmerzen krümmt , Kaffesatzerbrechen hat und ewig keinen Stuhlgang .Typische Anzeichen eines Darmverschlusses.Also ab ins nächstgelegene Krankenhaus .Dort angekommen führe also meinen Bruder hinein hatte ja die Erlaubnis der Dame vor der Türe ( wenn ich nicht rein gedurft hätte natürlich auch ok selbstverständlich habe ich eine FFP3D Maske an!!!) es ging uns NUR darum das er behandelt wird der arme hatte höllische Schmerzen.Ich winke also einer Schwester und hoffe auf Hilfe die kommt uns mit einem unfreundlichen Gesicht entgegen ,ich sage ihr was wir vermuten und schon gehts los mit einer abwertenden Art wie ich noch nie erlebt habe ich bin selbst vom Fach seit 20 Jahren habe ich egal wieviel Stress ich hatte noch NIE so eine freche abwertete Art und Weise mit jemanden gesprochen.Warum ich meinen Bruder hierher gebracht habe ins SÜD- fragte sie ; ja und was macht DER dann hier?Ich sage ;entschuldigen Sie bitte aber ich habe ihn hergefahren weil das dass Krankenhaus ist was in der Nähe war.Hatte DER Dialyse ?Ich sage bereits sehr genervt was hat das jetzt damit zu tun?Mein Bruder sagt bereits drei mal NEIN bin ich nicht !Sie tut so als sei er nicht vorhanden und greift mich weiter verbal an ; beantworten sie gefälligst meine Frage oder meinen Sie ich sag das damit sie sich amüsieren!Hier sind SCHULUNG NÖTIG - KUNDENFREUNDLICHER RESPEKTVOLLER UMGANG

Ärzte und Pflegepersonal ausgezeichnet

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumokokken-Meningoenzephalitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Klinikaufenthalt sehr zufrieden,insbesondere mit den ärztlichen Leistungen.

Gute Betreuung auf Station und in der Notaufnahme

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher leider nur gegen hohe Gebühr)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Samstagnacht in der Notaufnahme bereits gut aufgenommen und versorgt. Es wurden verhältnismäßig schnell viele Untersuchungen gemacht. Das Personal war sehr freundlich.

Das Pflegepersonal sowie die Ärzte auf der Neurologie Station B.O1.5 waren ebenfalls sehr freundlich und hilfsbereit. Auch bei häufigen Nachfragen nahmen sie sich viel Zeit zur Aufklärung. Alle Ärzte bei den Untersuchungen machten einen sehr kompetenten Eindruck.

Danke für die gute Behandlung!

In besten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum zufrieden
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Station B.O1.5 isr man sehr gut aufgehoben, Während meinem 3-wöchentlichen Aufenthalts wurde ich super umsorgt. Sehr freundliches Personal, stets um einen bemüht und das Ärzteteam einfach toll! Von der leitenden Stationsärztin wurde man ständig/täglich auf den aktuellen Stand gehalten, auch die Angehörigen wurden proaktiv angesprochen! Insgesamt war ich äußerst zufrieden!

Neurologie B.01.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Extrem Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall Verdacht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super engagiertes Team. Nehmen sich Zeit für einen und man wird als Mensch war genommen. Tolle Fachabteilung mit super netten und lieben Pflegepersonal. Schönes Klima.
Es wurde alles getan um herauszufinden was los ist.

So sollte es sein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Unbequeme Betten, sonst Alles da was man als Patient so braucht)
Pro:
Sehr freundliches, motiviertes Team
Kontra:
sehr harte/ unbequeme Betten
Krankheitsbild:
Verdacht auf neurologische Störung des Sehens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Bin von Anfang an sehr freundlich auf dem Bereich B.01.5 Empfangen worden. Habe mich zu jeder Zeit angenommen und in guten Händen gefühlt. Das Pflegepersonal hat sich immer Zeit genommen, auch wenn es mal stressiger war, "Sonderwünsche" (z.B. beim Essen) wurden wenn dies möglich war berücksichtigt. Alle wirkten motiviert und verbreiteten positive Stimmung. Auch der Nachtdienst war sehr sensibel und "störte" nur wenn es wirklich nicht anders ging. Das Essen war schmackhaft und ausreichend (bin prinzipiell ein guter Esser) und von der Ausstattung des Klinikums her kann man sagen dass man dort Alles findet was man so braucht, v.a. wenn man einen längeren Aufenthalt vor sich hat. Auch wenn die Ursache meiner Problematik leider nicht gefunden wrden konnte und das Bett sehr hart + unbequem war, ist es ansonsten eine positive Erfahrung für mich gewesen. Weiter so!"

In den besten Händen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich war das die beste Wahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Offen und ehrlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war in den besten Hände)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte mit keinen ein Problem)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer ,das schöne jeder Patient sein eigens WC)
Pro:
erstklassige Versorgung vom Arzt bis zu den Stationsschwestern
Kontra:
habe ich keines
Krankheitsbild:
Schenkelverschluss Cross-over-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr bei Ihnen Patient zu einer Untersuchung an an einer nicht mit Erfolg operierten Aortenanerysma von einer anderen Klinik.Nach meiner persönlichen Vorstellung und der weiteren Untersuchung in ihren Haus war ich so positiv überrascht über die Offenheit und eine sehr detaillierten aussage des Arztes über meine Untersuchungen an mir das ich ein sehr großes Lob an die Ärzte und auch an den Krankenschwestern.Kurze Zeit später war ich noch für eine weiter OP stationär bei Ihnen 10 Tage auf Station und da war ich einfach nur überwältigt von der Aufklärung zur Behandlung vor und nach der OP dazu gehört auch die Betreuung auf Station kann ich nur das aller beste sagen .Danke für so einen guten Aufenthalt in Ihren Haus und auch für das Angebot zu weiteren Nachuntersuchen.

Danke an die Engel der STROKE UNIT Nbg Süd

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen großen Dank an alle Engel der STROKE UNIT! Meine Mama kam mit einem Schlaganfall in BEG.06 und besser hätten wir uns in den 1,5 Wochen nicht aufgehoben fühlen können. Das Team ist grossartig, sehr einfühlsam, professionell, gelassen und hat immer ein offenes Ohr. Eine Station, in der man sich rundum kompetent und auch noch liebevoll betreut fühlt. Auch die Ärztin war grosse Klase, hat von selbst das veranlasst, was nötig war, aber die Mama nicht unnötig "gequält" nach Sicht ihrer dicken Akte. Wir waren schon auf vielen Stationen im Nord- und Südklinikum in den letzten 4 Jahren (langer Leidensweg) und haben viel unmögliches erlebt. Hier warn wir am richtigen Platz! Ein grosses Danke, ihr macht einen fantastischen Job!

Unmöglich

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt auf Neurologie Normalstation ist mir in äusserst schlechter Erinnerung.
Ich wurde für 5 Tage aufgenommen.

Das Ärzte- und PPflegepersonal ist absolut unmöglich und ich hatte kein Vertrauen entwickeln können.

9 Untersuchungen in 4 Tagen... . Das war das einzig Positive an diesem Aufenthalt, ich wurde praktisch einmal rundum durchgecheckt.

Das Essen ist qualitativ eine Frechheit. Weder konnte ich dieses auswählen, noch wurde ich zu etwaigen Lebensmittelunverträglichkeiten befragt.

Absolut Kompetentes Ärzte und Pflegeteam

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich als"Mensch"betreut,nicht als Fallnummer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entzündung der Schläfenschlagader
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 31.1.2020 wegen Artheriitis temporalis eingeliefert.Fühlte mich von Anfang an sehr gut aufgehoben.DerAblauf derMassnahmen war zügig und wurde mir umfassend erklärt.Sämtliches Personal sehr freundlich .die ärztliche Betreung durch Oberarzt Dr.Böhm sehr gut.Er erklärte mir alles sehr sorgfältig, ging auf alle meine Fragen geduldig ein ,ohne Zeitdruck und" hochgezogenen Augenbrauen" wegen vielleicht dummer Fragen.

B.01.5 TOP Station!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal!
Kontra:
Krankheitsbild:
Unbekannt - Diagnosefindung
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Diagnosefindung in die Neurolgie für eine Nacht eingewiesen worden.

Station B.01.5:

Die Pfleger/-innen waren super freundlich und haben insgesamt eine sehr positive patientenorientierte Ausstrahlung.
Ich hatte eine Liquorpunktion, bei der ich kaum etwas gespürt habe und auch das Blutabnehmen wurde in einer ruhigen professionellen Weise ausgeführt!

Auch die Ärztinnen haben sich Zeit genommen und mir in Ruhe die einzuleitenden Schritte erklärt.

Habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt!
Weiter so!

In Abteilungen B.01.5 . Hab mich wohlgefühlt.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal ist sehr freundlich und nett.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündete Nerv in Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 20.01.20 in der Abteilung B.01.5 verlegt worden. Habe mich ab dem ersten Tag sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Das Personal war von Putzfrau bis zu Oberarzt sehr nett und freundlich und wurde gut behandelt.
Essen war gut und Atmosphäre auch. Nur der Warteraum der Notaufnahme könnte angenehmer sein, da man dort relativ lange verweilen muss. Alles in einem war ich sehr zufrieden.

Top Betreuung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde In die Abteilung B.O1.6 eingeliefert. Ich möchte mich herzlich für die angenehme und kompetente Art bedanken. Hier hat die Abteilung alles richtig gemacht.

Beste Betreuung und Wohlfühlatmosphäre auf Station B.O.1.5

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die "stechende" Ärtzin sollte auf der Station Information hinterlegen, wann sie mit den Punktionen beginnt, damit man wenigstens grob abschätzen kann, ab wann man im Zimmer verfügbar sein sollte.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Respekt
Kontra:
Endloses Warten auf Punktion
Krankheitsbild:
Hydrozephalus, Regelmässige Punktionen notwendig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 8.1.2020 zum 4.Mal zur lumbalen Punktion auf Station B.O.1.5 und war mit der Betreuung wieder sehr zufrieden, das gilt für alle Schwestern, Pfleger, Auszubildende und Praktikanten, Putzfrauen und auch dem Stationsleiter und der für die Station zuständigen Oberärztin.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass alle Mitarbeiter ihre jeweiligen Aufgaben kennen und die täglichen Abläufe zur Erfüllung ihres Auftrages pflichtbewusst und bestmöglich erledigen. Auch bei Hochbetrieb und Aufnahme von Notfällen.
Ich bin hier als älterer Patient mit viel Geduld , Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft empfangen und behandelt worden und werde immer wieder zu den notwendigen regelmässigen Punktion hierher kommen.
Die für die Station zuständige Oberärztin ist sehr freundlich und beantwortet alle Fragen bereitwllig und klar verständlich.
Die Punktion wurde jedesmal fachgerecht und so gut wie schmerzlos durchgeführt. Die Erholungsphase danach (Abklingen des Kopfschmerzes) betrug bei mir nie länger als 1/2 bis 1 Stunde im Liegen.
Das Essen ist gut genug und erträglich.
Ich wünsche mir, dass die Qualität dieser Station erhalten bleibt.

Nur das endlose Warten suf die "stechende" Ärztin treibt mich jedesmal fast zum Wahnsinn. Hier würde ich mir eine wenigstens grobe Zeitplanung wünschen, so dass ich z.B. auf Nachfrage in der Station erfahren könnte, wann ungefähr ich dran bin.

1 Kommentar

Ate500 am 19.01.2020

Fehler: Diese Punktion erfolgte am 14.1.2020

Horror Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Hebammen und Ärzte
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie wieder Klinikum Nürnberg Süd. Es war ein geplanter Kaiserschnitt gedacht jedoch bekam ich bereits 4 Tage vor Termin Wehen und kam daher schon vorher ins Klinikum. Die este Hebamme meinte des schaffen sie schon noch bis zum Termin denn heute ist viel los. Laut ctg müssten meine Wehen stärker werden und der Muttermund sich öffnen bevor man das Kind holt. Ich hatte unerträgliche Schmerzen und man nahm mich dann stationär auf da ich so nicht gehen wollte. Nach Stunden Wehen im 1 bis 3 Minuten Takt meinte dann doch endlich mal ein Arzt sie bekommen ihren Kaiserschnitt aber derzeit gibt es wichtigeres ich möchte ja nicht das andere sterben deswegen sollte ich bis Nachmittag warten. (Wehen seit 2 Uhr nachts) Die Schmerzen wurden immer stärker und keiner hat sich dafür interessiert. Ein extremer Druck im unterbauch auch in der Wehenpause. Um 13 Uhr ging der Schmerz immer weiter Richtung Bauchnabel und ich sagte ich sterbe wenn nicht gleich was passiert. Um 13:36 Uhr erblickte unser Kind dann per Kaiserschnitt das Licht der Welt. Der Arzt während der op zum Glück hat Mutter jetzt so gedrängt denn gebährmutter war am reisen und ich sollte lieber keine Kinder mehr bekommen. Und dies nur weil keiner den geburtsbericht meines 1. Kaiserschnitts beachtet hat. Becken zu schmal keine normale Entbindung nur bei sehr kleinem Kind. Muttermund wurde nicht mehr kontrolliert. Kind passte nicht ins becken und drückte auf gebährmutterwand. Kind kam mit 3800 g und war voll reif. Eine normale Geburt um jedem Preis ist es nicht wert. Man fühlt sich so hilflos als Frau. Kämpf heute noch damit. Das Kind braucht wehen das mag sein aber nicht über 12 Stunden und wenn man weiß es liegt ein enges becken vor und ein bereits vorangegangener Kaiserschnitt. Dann muss man eindeutige Zeichen für eine drohende ruptur erkennen. Meine Hebamme und mein FrauenArzt waren schockiert was sich im klinkium Nürnberg abgespielt hat.

Immer wieder Südklinikum

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur linke Hand 2 Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Ärzteteam in der Handchirurgie.
Das Pflegepersonal ist zuvorkommend auf der CO/23 und hilfsbereit.
Der operative Eingriff an der verletzten Hand wurde ambulant versorgt.
Der Patient fühlt sich sehr gut aufgehoben und versorgt.
Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes neues Jahr 2020

Neurologie B.01.5, Aufenthalt im Dez. 2019

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr zügige Untersuchungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Stationsleiter Herr Popp und sein Team hatten stets ein offenes Ohr, waren hilfsbereit, entgegenkommend, immer freundlich und kompetent.
Der notwendige KKH-Aufenthalt gestaltete sich dadurch für mich so angenehm wie möglich.
Ich fühlte mich rundum gut betreut. Danke!

Zimmer

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich und kennen sich aus
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betten unter aler Sau,Matrazen alle sehr schlecht,keine Duschen auf Zimmer.Viele Patienten klagen über RückenschmerzenHerz

Weitere Bewertungen anzeigen...