Klinikum Nürnberg: Klinikum Nord

Talkback
Image

Prof. Ernst-Nathan-Str. 1
90419 Nürnberg
Bayern

210 von 323 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

326 Bewertungen

Sortierung
Filter

Beste Erfahrungen mit Ärzten, MA, OP und Pflege

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wie wär's mal mit nem neuen Fußbodenbelag im Zimmer?)
Pro:
Alles war bestens. Siehe Erfahrungsbericht.
Kontra:
Kein Kontra!!!
Krankheitsbild:
gutartige Prostatahyperplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Urologie des Nordklinikums in Nbg. führt meines Wissens als eine der wenigen Kliniken in Deutschland die OP-Methode Rezum bei gutartiger Prostatahyperplasie durch. Da bei mir aufgrund meiner medizinischen Vorgeschichte nur eine schonende, kurzzeitige OP infrage kam, entschied ich mich für Rezum. Diese Methode, in den USA seit ca. 10 Jahren anerkannt und mit Erfolg durchgeführt, ist bei uns leider noch unbekannt und wird, mir unverständlich, auch nicht empfohlen.
Sie ist unblutig und praktisch schmerzfrei.
In der Sprechstunde wurde ich ausführlich beraten und über den Ablauf informiert. Die OP wurde zeitnah und erfolgreich durchgeführt.
Die Urologie in Nbg, Prof. Pahernik und die mich behandelnden und beratenden Oberärzte, machten auf mich den Eindruck von hoher Kompetenz und Empathie. Man nahm mir sehr professionell und teilnehmend alle Bedenken und Sorgen. Ich fühlte mich gut aufgehoben und ernst genommen.
Das Gleiche gilt für das Pflegepersonal. Kompetenz, Fürsorge und Freundlichkeit konnte ich während meines Aufenthalts erleben.
Ich danke allen, die an meiner Heilung beteiligt waren, ganz herzlich.

Nie wieder....

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlichkeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfassbar unfreundliches Personal. Gerade die Damen am Empfang lassen sich Zeit bis sie mal ihren Platz finden und kauen einem dann noch ihr Essen im Mund vor. Trotz unglaublicher Schmerzen 3 Stunden gewartet (Wartezimmer leer) und nach freundlicher Nachfrage nach Medikamenten gegen die Schmerzen wurde gesagt sie wäre nicht zuständig ich soll mich hinsetzen.

Proffessionelle Versorgung auf HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Mülltrennung
Krankheitsbild:
Bakterielle Ohrknorpelentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur deutsche Ärztinnnen, super!!! Pflegepersonal insgesamt sehr nett und sehr zuvorkommend, leider etwas unterbesetzt.
Küche könnte besser sein (z.B. spezielle Gerichte bei
Allergiepatienten) aber bei der Menge an
Betten wahrscheinlich nicht leicht machbar.
Warum es in den Zimmern keine Klodeckel gibt würde
mich interessieren.
Mülltrennung war leider nicht möglich!

unerkannte Sarkoidose mit Psychotherapie behandelt, angeblich alles untersucht was möglich, keine Sachbezogene Diagnose erhalten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Viele wiederholte Untersuchungen, Physiotherapie war einziger Lichtblick
Kontra:
wenig Bezug zu Leidens Symptomen, fragwürdige Kompetenz in seltenen Erkrankungen, wenig zusammenarbeit der Fachbereiche
Krankheitsbild:
Heftigste Schmerzleiden und Muskelkrämpfe nach mehreren ungeklärten KH Aufenthalten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

leider musste ich als Schmerzpatient, der 2016 nach HNO Behandlung einer unklaren Gesichtsschwellung und anschließender Leisten Hernie OP heftigste multiple Bauchschmerzen und Brustkorb und Zwerchfellkrämpfen die leidvolle Erfahrung machen, dass man nach Klinik Angaben alles was möglich gewesen wäre untersucht habe ohne etwas interpretierbares zu finden. Man hat mir angeraten eine Klinik Therapie in der Psychosomatik mit zu machen, damit ich meinen Reizhusten und die unsäglichen Krampf Schmerzen in Bauch und Brustraum in den Griff zu bekommen. Dass ich permanent leichtes Fieber hatte und dass die linke Bauchmuskel Seite so stark beschädigt war, dass sich der Nabel fast bis in die rechte Flanke verschob hat von den Ärzten niemand interessiert. Die Psychosomatik Behandlung war für mich reine Folter, ohne jeglichen Erfolg, außer, dass ich gelernt habe vorher nie gekannte Schmerzen zu ertragen, die mir gezeigt haben, dass es schlimmeres gibt als den den Tod. Ich konnte nach der Krankenhaus Behandlung die sich in mehreren Etappen über ein halbes Jahr hingezogen hat, fast 1 Jahr lang nur im Sitzen stundenweise Schlaf finden. Die Schmerz Behandlung mit Opioiden hatte kaum einen Erfolg und führte nur fast zu vollständigen Darmlähmungen und fast ein Nieren Versagen.
Inzwischen hat sich außerhalb nach einer Odysee herausgestellt, dass ich wahrscheinlich

SARKOIDOSE

habe (nach externem Thorax CT und Blutuntersuchung Interleukin2Rezeptoren 2019).

Also Vorsicht für alle Leute mit seltenen Erkrankungen im Nordklinikum Nürnberg mit zweifelhafter Kompetenz.
Dies wird mit großer Wahrscheinlichkeit in die Psychische Ursachen Ecke geschoben und auch gerne dort behandelt. So war leider meine Erfahrung.
Ich hoffe, trotzdem mein Glück darin zu finden höchstmöglich unbeschadet trotz dieser zweifelhaften Umstände aus meinen Gesundheitsproblemen herauszukommen!

Super Station Strahlentherapie 16/1

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes freundliches hilfsbereites Pflegertteam und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen meiner Strahlentherapie vom 24.10.2019 bis
29.11.2019 wurde ich auch mehrmals Stationär zwechs
Chemo.-Therapie auf der Station Strahlentherapie
16/1 aufgenommen.Das gesamte dortige Pflegerteam und auch die Ärzte waren sehr freundlich, nett und vor allem Kompetent und hilfsbereit.
Die gesamte Station 16/1 bekommt von mir 5 Sterne.
Besser kann man es nicht machen.

Perfekte Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Pflege waren perfekt!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Starke Schwindel und Verdacht auf Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nachts um 5:00 Uhr in die Notaufnahme der HNO gebracht und sofort von einem HNO Arzt behandelt.
Die Klinik ist hervorragend organisiert und mit sehr guten Fachpersonal ausgestattet. Aus meiner Sicht war es eine perfekte Behandlung! Recht herzlichen Dank dafür!

Unfreundliches Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
/
Kontra:
-> Siehe im Text
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches Personal..
Ich als Angstpatientin wurde sowas von schlecht betreut. Es wurde auf mein Verlangen kein Arzt geschickt nach der Op. Eine weiter Aufklärung nach der Op ist auch nicht erfolgt..
Das war die erste und letzte Ambulante Operation in dieser Klinik!!

Professionell und gut aufgehoben!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kommunikation, Wartezeiten, Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

TOP Notaufnahme, sehr gute Betreuung, freundlich, professionell. Avisierte Zeitaussagen wurde trotz viel Betrieb eingehalten. Klasse CT Arzt. Transportkrankenpfleger eher Typ "Unikat" aber sehr korrekt und erfahren. Station 22 III links, Urologie, schöne Zimmer, gutes Schwesternteam, sehr freundlich und unkompliziert; Ärzte klar und informativ. Wenn mans braucht: sehr zu empfehlen!!

Burnout-/Depression gut überwunden!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zielsicheres, professionelles Umfeld
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch eine berufliche und private Belastungssituation bin ich schleichend in einen Burnout geraten, der innerhalb eines Jahres zu einer schweren depressiven Episode eskalierte.
Ich brach im April 2019 in mich zusammen: völlig antriebslos lag ich im Bett und meidete gesellschaftlichen Kontakt.
Von Anfang an positiv ist mir gegenüber niedergelassenen Psychiatern das professionelle Umfeld aufgefallen. Es gibt Teamassistentinnen, die Anrufe entgegen nehmen und Termine vereinbaren - keine Selbstverständlichkeit!

Sehr hilfreich war der Ratschlag in der ersten Sitzung, nicht den Job zu kündigen denn so lange man beschäftigt ist hat man all die Sicherheiten/Privilegien wie Krankengeld und die Rechte aus dem Arbeitsverhältnis.

Die Ärztin hat mich medikamentös eingestellt und mir viel Bewegung draußen empfohlen. Damit kam ich wieder zu einem Tag/Nachrhythmus und zu einem regelmäßigem Schlaf.

Die Psychotherapie war sehr zielführend: bei mir war es im Umgang mit meinem Chef ein kleiner Einbruch in meiner Authorität in wichtigen Gesprächssituationen. Sie hatte dafür eine Lösung, die ich eingeübt habe. In der Wiedereingliederung zeigte ich das neue Verhalten in mehreren Situationen - mit meinem Chef!

Wer bereit ist, sich auf Profis einzulassen, die Vorschläge umsetzt, der ist mit dem Nordklinikum - FB Psychiatrie bestens versorgt.

Ich weis, in einer Depression fehlt einem der Antrieb, trotzdem möchte ich den Leser motivieren, doch jetzt den ersten Schritt zu tun.

Es gibt Hoffnung!

unzufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
urologie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 2.9.19 an der Prostata im haus 3 links op ...dabei wurde aus unerklärlichen Gründen mein Schließmuskel verletzt und ich mich jetzt erneut einer op unterziehen muss und mir ein künstlicher Ausgang eingesetzt wird. Das heißt ich darf den Rest meines Lebens mit dem Ausgang rumlaufen. ich möchte mich nochmal recht herzlich dafür bedanken das mein Leben auf dieser weiße zerstört wurde , ich werde sie natürlich weiter empfehlen .

Klinikaufenthalt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden mit allem
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenschwäche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit dem Service ,der Freundlichkeit der Schwestern und Pfleger.
Auch mit meinem Arzt, der Eingriff verlief problemlos, alle waren sehr bemüht und Aufmerksam. Super Leistung bei dem Stress aufkommen...
i

Sehr kompetentes Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphknotenschwellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, sehr kompetent. Es wird einem genau erklärt, was gemacht wird und warum. Und trotz vieler Arbeit gibt es immer ein freundliches Lächeln.

Haut OP

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hautkrebsvorstufe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Beratung. Kompetentes Personal. OP komplikationslos.
Allerdings zu lange Wartezeiten!

Einem weiteren Termin kann man mir nicht geben...

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Falsche Kunstlinse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem Erlangen es nicht für nötig hielt meine Sehkraft wiederherzustellen , begab ich mich zur Vorabuntersuchung in diese Klinik. Ich bin auf dem linken Auge seit der OP in Erlangen fast blind und das Auge brennt und tränt laufend. Dies war dem untersuchendem Arzt anscheinend egal. Bei dem durchgeführten Sehtest testete er nicht die Augen einzeln, es interessierte lediglich ob ich etwas erkenne. Mir wurde auch nicht gesagt ich solle mit nur einem Auge das Testbild betrachten. Zum Ende hin verschrieb er mir noch etwas gegen das brennen und Tränen des Auges und entließ mich in mein weiteres Leben. Das ich Elektroniker und auf meine Sehkraft angewiesen bin, interessierte den Arzt nicht. Auf eine erneute Terminnachfrage wurde mir nur gesagt ich könne zwischen 8 und 9 in die Klinik kommen, ein neuer Termin werde mir nicht vergeben...

Kompetentes und freundliches Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit. Kompetenz. Ruhige Atmosphäre.
Kontra:
Krankheitsbild:
Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Dame bei der Anmeldung war superfreundlich und kompetent. Die Schwestern ebenfalls. Bei der Endoskopie waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Sehr vertrauenswürdig - alle! Alle haben sich Zeit genommen - auch für ein Gespräch.

Stationäre Aufnahme Katastrophe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe meinen Mann in die Notambulanz gebracht.
Es ging zügig voran und waren alle sehr nett.

Dann hieß es, er muss stationär aufgenommen werden.... Alles ok bis dahin... 7,5 Std warten bis eine Schwester von der Station kommt um ihn in sein Patienten Zimmer zu begleiten, ist unmöglich.

Es sollte doch im Interesse des Patienten sein, das dieser innerhalb von wenigstens 45 min ein Zimmer mit Bett bekommt.

Zeitmangement gleich null
Stressfaktor für Patienten 100%.

Top Abteilung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ambulanz von Prof. Dr. Dechene kann ich zu 100 % weiterempfehlen. Alle Mitarbeiter sowohl in der Ambulanz sowie auch in der Endoskopie waren sehr nett und bemüht.

Untersuchung verlief Problemlos. Jederzeit würde ich mich wieder an Sie wenden.

1 Kommentar

QMB_Uslu am 15.10.2019

Sehr geehrte WildeHilde4,

vielen Dank dafür, dass Sie sich die Mühe gemacht haben uns ein solch positives Feedback zukommen zu lassen. Wir freuen uns, dass Sie so zufrieden waren.

Mit freundlichen Grüßen

G. Uslu

Hervorragende Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Koryphäen auf ihrem Gebiet
Kontra:
Krankheitsbild:
Bösartiger Tumor an der Zunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Letztes Jahr bekam ich eine furchtbare Diagnose : Ein sehr aggressiver, bösartiger Tumor der Zunge.
Ich wurde dadurch in der HNO-Klinik vorstellig.
Die Ärzte und das medizinische Personal sind hervorragend, sie betreuen mich jetzt seit über einem Jahr und ich hatte nie Grund zur Beschwerde. Kompetent, freundlich, hilfsbereit, so kann man es auf den Punkt bringen. Erst heute war ich wieder dort zu Voruntersuchungen für eine geplante Spiegelung.

TL

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ödeme im Gesicht.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr freundlich.
Wartezeit sehr gering.
Terminänderungen kein Problem.
Ich fühle mich sehr gut betreut.

Geduldiges, einfühlsames und freundliches Behandlungsteam

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschlicher Umgang)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Fachkräfte vor Ort
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war einige Wochen in der Gynäkologie stationär, dannach 1,5 Jahre ambulant in der Onkologie und habe mich immer sehr gut versorgt gefühlt. Für alle Probleme wurde man mit entsprechenden Fachkräften unterstützt. Einfühlsames Ärzteteam, sehr freundliches Pflegepersonal, menschlicher Umgang, gutes Essen, hilfreiche Psychologin und ein kompetentes Stomateam.

absolut nicht empfehlenswert für Entgiftung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
so ziemlich alles
Krankheitsbild:
Sucht, Abhängigkeit, illegale Drogen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird man als Konsument von Drogen einfahc nur verwahrt. Die medikamentöse Behandlung ist fragwürdig, wer seine Tablettenausgabe verschläft bekommt nichtsmehr, auch keine wichtigen Sachen wie Antiepileptika.
Haloperidol ist hier noch ein gebräuchliches Medikament, meine niedergelassenen Psychiater haben die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als sie den Arztbrief aus dem Nordklinikum gelesen haben.
Ich kann mich vom 15-tägigen Aufenthalt an genau 4 Sekunden erinnern und erst nach Lesen des Arztbriefes habe ich gesehen, wie sehr ich mit meinen Problemen misverstanden wurde und habe den Brief korrigieren lassen müssen. Meine leider langjährige Suchtgeschichte wurde komplett verdreht und ich wurde mit unpassenden Medikamenten behandelt.
In den 15 Tagen habe ich genau einmal psychologisches Personal gesehen, ansonsten bekommt man vom Personal nur zum Essen oder zur Tablettenausgabe etwas mit.
Besuche sind nahezu unmöglich, nur kurz und im Beisein von Personal.
Extremes Mistrauen gegenüber Patienten, man merkt richtig wie das Personal gefrustet ist, von den leider vielen therapieunwilligen Patieten.
Eine Trennung nach Alkohol- und konsumenten von harten illegalen Drogen hat hier nur leichte Besserung geschaffen, da hier eben viel Klientel unterwegs ist, das innen schon neue "Geschäfte" für außen plant. Ich habe hier von Absprachen für Heroin und Methgeschäfte mitbekommen und habe mich durchwegs schlecht gefühlt.
Hier bin ich wiederum froh, dass ich mich durch das Haldol kaum noch erinnern kann.

Sehr gutes Personal

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von der Station 22 III re. angenehm überrascht.
Die Ärzte und das Personal sind sehr hilfsbereit und freundlich. Von den Ärzten wurde mir meine Krankheit ausführlich erklärt und zwar verständlich. Ich hatte den Eindruck das man als Patient ernst genommen wird.
Kann ich nur weiter empfehlen.

Ein Fernseher am Zimmer wäre schön.

Heilsamer Ort

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Pflegepersonal sehr zufrieden. Ich habe nur freundliche, zugewandte und kompetente Mitarbeitende erlebt.
Die ärztliche Betreuung und Beratung war für mich angemessen und hat mir Sicherheit gegeben.

Absolute Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Team, die individuelle Behandlung
Kontra:
Nürnberg ist einfach zu weit weg
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin extra 700 km weit gefahren, weil mir die Psychosomatische Abteilung des Klinikums Nord und insbesondere deren Behandlungsmethoden von meiner Therapeutin ans Herz gelegt wurde. Und ich habe es nicht bereut.
Die Psychosomatische Abteilung befindet sich in einem Altbau des Klinikums Nord. Deshalb darf man keine modernen Räumlichkeiten erwarten. Nichtsdestotrotz wird der eigentliche Krankenhauscharakter möglichst vermieden.
Die Zimmer der Gruppe A befinden sich im I. OG des Hauses und variieren zwischen Einzel-, Doppel- und Dreibettzimmern. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad, was für mich sehr wichtig war. Und auch wenn ich gerne ein Einzelzimmer gehabt hätte, tut einem die Gesellschaft eines netten Mitpatienten auch ganz gut. Man tauscht sich aus und vor allen Dingen: man versteht sich!
In der Gemeinschaftsküche besteht die Möglichkeit, sich eigenes Essen zu kochen. Das ist allerdings nicht unbedingt erforderlich, weil das Essen aus der Krankenhausküche tatsächlich garnicht so schlecht ist. Von besonderem Vorteil war die Nespresso-Maschine, weil der Kaffee aus der Klinik nicht schmeckt.
Das Tagesprogramm beinhaltet viel Entspannungsübungen und Themen, um die Vorgänge im eigenen Körper zu verstehen. Des Weiteren hat man viel Zeit, um über sich und seine Situation nachzudenken. Manchmal vielleicht zuviel Zeit, aber es liegt an jedem selbst, wie man diese Zeit ausfüllt.
Ich persönlich habe sehr viel mit nach Hause nehmen können und kann nach 7 Wochen Aufenthalt sagen, dass ich es nicht bereut habe, den langen Weg auf mich genommen zu haben.
Absolute Empfehlung!

Kompetentes super freundliche, nette Menschen

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich und hilfsbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und stets hilfreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfolgreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mehr Platz, weniger Menschen im Raum wäre gut)
Pro:
Tolle motivierte freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Ärztemangel
Krankheitsbild:
Krebsdiagnose Karzinom an der Halsschlagader, starke Schluckbeschwerden und Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde im Rahmen einer längeren Strahlentherapie mehrmals auf Station 16 I Radioonkologie/Strahlentherapie aufgenommen und behandelt.
Besonders erwähnenswert war auch die positive Grundstimmung, die sich, trotz der „Demut“, die man beim Betreten eines Krankenhauses „gelehrt bekommt“, schnell einstellte.
Wir wurden vom ersten Moment an sehr freundlich , einfühlsam und kompetent empfangen und aufgenommen. Nachdem wir nach der Diagnose und aufgrund der Schilderung des Procedere (bezüglich Bestrahlung und Chemotherapie)zwar sehr mulmig und traurig den Weg ins Krankenhaus antraten, waren wir umso mehr über die äußerst positive und freundliche Art der Mitarbeiter erfreut.
Wir fanden stets bei allen Mitarbeitern ein offenes Ohr und wussten sehr schnell, dass wir am „richtigen“ Ort angekommen waren. Dies bestätigte auch ein längerer Blick auf die sehr große Pinnwand mit herzlichen Dankes-Schreiben ehemaliger Patienten. Alle, besonders auch die leitenden Mitarbeiter nahmen sich stets die Zeit, um uns mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und erleichterten uns die schwierige Situation sehr. Nachdem letztendlich die Behandlung erfolgreich zu Ende geführt und wir trotz kleinerer ungeplanter Klinik-Aufenthalte erleichtert aufatmen können, sind wir sehr sehr froh, an diesem Ort, von diesen netten Menschen behandelt worden zu sein. Allerbesten Dank für alles!!

Maßlose Überforderung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Viele Dinge sind einfach kontraproduktiv gelaufen
Krankheitsbild:
Schilddrüsenüberfunktion und Vergrößerte Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Woche Aufenthalt auf Station im Haus 20/3. Stock/rechts war für mich hochgradig traumatisierend. Die Stationsärztin erschien mir stellenweise maßlos überfordert in der Entscheidung der weiteren Behandlungsmethoden. Es wurden Medikamente verabreicht, ohne eine Erklärung, warum diese eingenommen werden sollten. Es wurden Untersuchungen angekündigt, die dann kurzfristig abgesagt bzw. geändert. Es ist auch nicht feinfühlig, wenn man einem Patienten erklärt, welche Krankheiten man ausschließen, dass aber auch eine Krebserkrankung vorliegen kann.
Mein Hausarzt konnte mich dann zum Glück beruhigen, dass hierfür kein Indiz vorliegen würde und dass eine solche Aussage der Internistin mehr als unsensibel und unqualifiziert gewesen wäre.
Feingegühl ist sicher nicht die Kernkompetenz der Stationsärztin.

Biggi

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an meine Portugisische Ärztin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Dr. Krasa)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal mit super viel Herz
Kontra:
T,V auf dem Zimmer wäre nett, freies WLAN ,und mehr Personal die Infusions Nadeln setzen dürfen .
Krankheitsbild:
Morbus Meniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 04.08.2019 bin ich in die Notaufnahme wegen heftigen Drehschwindel und erbrechen.Die Ärztin gab mir sofort Cortison per Tropfer und ich wurde sofort stationär aufgenommen Station 22 links Zimmer 205.Das Personal war einfach super!!!sobald sich ein Drehschwindel angekündigt hatte bekam ich sofort Vomex über den Tropfer.Auch waren die Schwestern und Pfleger immer mit einem offenen Ohr für mich da besonders...Franzi und Vanessa...Ramona...Vielen lieben Dank.Ich habe Morbus Menier und hatte das Glück das mich Dr.Krasa eine Woche später operrierte.Dr Krasa ist echt ein netter Doc!!!!Auch die anderen Ärzte auf der Station waren super vor allem die Portugiesische Ärztin sehr kompetent und hatte immer Zeit mir alles genau zu erklären wie die o.p abläuft.Auch hatte ich sehr viel Glück mit meiner Bettnachbarin absolut lieb!!!ein ganz grosses Lob an die Mädels die uns jeden Tag so liebevoll verwöhnt haben egal ob es das Betten machen war oder einfach nur zum abchecken was wir essen wollen.Mein besonderer Dank geht an die niedliche Dame die trotz einer grossen Schiene am Fuss immer ein Lächeln und ein liebes Wort für mich hatte##Dankeschön###das einzige das ich sehr schlimm fand man hatte mir am Abend meine Nadel gezogen da mein Handrücken angeschwollen war und genau in der Nacht hatte ich wieder einen extremen Drehschwindel und erbrechen ich fragte nach einer Infusion da es mir echt schlecht ging das war um vier Uhr morgens mir wurde dann mitgeteilt ich muss warten bis um acht ,da es nur spezielle Schwestern infusionsnadeln setzten dürfen ich bekam zwar Tabletten die ich aber wieder erbrochen hatte.Das waren absolut heftige vier Std.Auch ein dickes Lob an die Küche Essen war immer frisch und sehr lecker gewesen.

Schrecklich !

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ab und an nette Gespräche unter Patienten und im Endeffekt alle falsch !
Kontra:
Sozialpädagogin und Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Borderline und Zwänge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient auf der 37/1 im KJP Bereich. Was ich erlebt habe ist katastrophal. Ich wurde von der Sozial Pädagogin angeschrien weil ich mit dem Fuß gewackelt habe aus Nervosität. Einmal bin ich an der Station vorbei gelaufen und wurde von einer Patientin dort abfotografiert und ausgelacht als ich nach bin um die Situation zu klären kam die Pädagogin ich solle sofort verschwinden und aufhören Patienten zu belästigen was absolut Unfähiges verhalten ist ! Sie meinte bei der nächsten Sichtung die Polizei zu rufen. Die Pflege war genauso unfähig. Lästern im Gang über die Patienten und wenn man sagt sie sollen aufhören wird man niedergacht weil es einen nix angeht.
Außerdem haben sie Zwänge Diagnostiziert und aufgrund der Inkompetenz konnte sich schön Borderline entwickeln. In den Visiten wurde ich von Oberärztin und Pädagogin angeschrien ich solle aufhören zu lästern obwohl ich lediglich zur Pflege meinte ich habe Angst vor der Pädagogin. Absolut Inkompetentes Personal und lieblose Behandlung. Außerdem wurde ich nur ein einziges Mal stationär aufgenommen für 12 Wochen was in deren Augen zu viel sei. Absolut keine Empfehlung wenn man psychisch krank ist !!!!!!!!!!!!

Top Tagesklinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfektes Therapiekonzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen in der Tagesklinik für seelische Gesundheit im Alter Station 10IVre. Anfangs fühle ich mich genervt und fehl am Platz, beschloss aber dann, mich auf alle Therapieangebote aktiv einzulassen. Der strukturierte Tagesauflauf mit Gruppeneinheiten und Ruhepausen half mir dabei, zur Ruhe zu kommen. Nach der Halbzeit begann ich mich besser zu fühlen und arbeitete an mir und meiner Umwelt. Bei Ärzten, Therapeuten, Sozialpädagogen und dem Pflegepersonal möchte ich mich herzlichst für die empfangennen Hilfeleistungen bedanken und empfehle die Klinik gerne uneingesschränkt weiter.

Zufriedenheit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Ohren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes,hilfsbereites Personal bei der Aufnahme,sehr gute Fachärzte,denen das Wohl der Patienten noch am Herzen liegt,sich auch Zeit nehmen und alles erklären und alle Fragen die man hat geduldig beantworten.ich war im 2.Stock,Zimmer 205 untergebracht für 11 Tage,die Putzfrauen waren sehr nett,die Dame für die Essen bestellung und Austeilung war sehr freundlich,und die Schwestern und Pfleger waren sehr lieb,immer mit einem Lächeln,mit Anteilnahme und netten Worten,auch wenn sie viel zu tun hatten, ihnen ist es zu verdanken daß man sich total wohl fühlt und schnell wieder gesund wird, herzlichen Dank an alle,die sich so toll um Einen kümmern,dieses Krankenhaus ist mit 100 Prozent zu bewerten

Uneingeschränkt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stimmiges Konzept, professionelles Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Therapiekonzept ist perfekt abgestimmt, setzt jedoch voraus, dass man sich darauf einlässt und ernsthaft an seinen Themen arbeiten will. Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal sind absolut professionell, kompetent, sehr hilfsbereit und einfühlsam. Die Gruppendynamik war gepägt von respektvollem Miteinander, man wurde so angenommen wie man ist. Ich war über 9 Wochen in der Gruppe A und habe sehr viel gelernt, Zusammenhänge erkannt und in jeder Hinsicht profitiert. Nun kann ich weiter an mir arbeiten. Ich kann die Klinik uneingeschränkt jedem empfehlen, der gezielt etwas für sich tun will.

Beruflich und privat ausgebrannt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gespräche in der Gruppe
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Beruflich und privat ausgebrannt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Ärzte-, Pflege- und Therapeuten-Team haben mit mir sehr professionell gearbeitet. Es ist sozusagen die Gesamtheit aus der jeder, wirklich jeder, Patient der sich darauf einlässt auf seinen richtigen Weg "geschubst" wird. Somit ist es möglich mit den an die Hand gegebenen "Werkzeugen" weiter an sich zu arbeiten und Erfolge zu erzielen.

Nochmals Danke an dieses Team

Sehr zufrieden mit dem Aufenthalt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hohe fachliche Kompetenz
Kontra:
Ausstattung der Zimmer
Krankheitsbild:
Nasenscheidewandverkrümmung, Zyste Kieferhöhle links, zu große Nasenmuscheln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 24.07.19 in der HNO-Klinik in Nürnberg operiert.
Grund für die Operation war eine schiefe Nasenscheidewand, eine Zyste in der linken Kieferhöhle und vergrößerte Nasenmuscheln.

Mit der Operation und der stationären Behandlung danach war ich vollumfänglich zufrieden.
Nach der Operation hatte ich keine Komplikationen und brauchte auch kein Schmerzmittel.

Lediglich die Ausstattung der Patientenzimmer halte ich für nichtmehr zeitgemäß.
Es gibt keinen Fernseher und nur kostenpflichtiges WLAN.

Dickes Lob

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zystenentfernung im Rachenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär im Haus 22/II links und kann und möchte eine 1a Bewertung abgeben. Da ich selbst in der Pflege tätig bin, beurteile ich aus vielleicht einem anderen Blickwinkel als manch anderer Patient, jedoch gebe ich meine Beurteilung hauptsächlich aus meiner Sicht als Patient. Ein dickes Lob den Pflegekräften die jederzeit freundlich und nett waren, stets mit Rat und Tat zur Seite standen,viel Empathie zeigten und mir das Gefühl gaben hier bestens aufgehoben zu sein. Aber auch das andere Personal wie Reinigungskräfte und Hauswirtschaft haben ein dickes Lob verdient, auch hier gab es nur freundliche Worte und Verständnis, falls was schief lief z.B. mit dem Essen wurde sofort gehandelt und alles in meinem Sinn erledigt...nicht zuletzt die Ärzte zu vergessen, ich habe mich gut und sicher aufgehoben gefühlt. Die ganze Atmosphäre auf Station hat mir persönlich sehr geholfen mit meiner Situstion umzugehen, der Heilungsprozess wird hier auf dieser Station durch das Gesamtpacket gefördert... ich hoffe, ich muss nicht wieder ins KH, aber wenn es wirklich sein muss freue ich mich auf diese Station und ihr Personal... ganz lieben Dank und dickes Lob

Diese Klinik kann ich sehr empfehlen!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte überzeugen durch hohe Kompetenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Pflegepersonal beeindruckt durch hohe Motivation!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Arztbriefe waren bei der Entlassung immer fertig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sind sauber und zweckmäßig eingerichtet)
Pro:
Perfekte Beratung und Durchführung führten zum Erfolg
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom (Gleason 6 in 2 Stanzen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei einem PSA-Wert von 10,0 hatte ich mit 73 Jahren folgende Alternativen:

1. Active Surveillance
2. Total Operation
3. RE-Biopsie mit Bestrahlung
4. TUR-P und anschließend HIFU

Im Febr. 2017 wurde eine TUR-P durch den Chefarzt durchgeführt. Die vorherige Beratung durch ihn hat sich sehr bewährt.
Im März 2017 folgte die erste HIFU, und im Juli 2019 wurde eine zweite HIFU ohne Probleme durchgeführt.
Bei der TUR-P, den beiden Biopsien und HIFU war ich anschließend schmerzfrei.
Ärzte haben eine sehr hohe Fachkompetenz und strahlen Vertrauen aus. Das Pflegepersonal hat mich beeindruckt durch eine hohe Motivation, Einfühlungsvermögen und Hilfsbereitschaft.

Geheilte Seele

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sollte ich noch einmal in diese Situation kommen, weiss ich, wo ich hin muss!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal steht man sich selbst im Weg)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (schade, dass es bei mir nicht ohne Medikamente ging)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vortreffliche Arbeit des Pflegepersonals)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verständnis , nie allein
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 12 Wochen in der Tagesklinik für seelische Gesundheit im Alter. Ich dachte am Anfang : " Was soll ich denn hier?" Da ich offen war und alle Angebote angenommen habe, wurde mir bewusst, dass ich genau hier richtig war. Ich bekam liebevolle und proffessionelle Hilfe um mich selbst wieder zu finden bzw. überhaupt erst einmal zu finden. Ich war immer wieder überrascht, was die Seele so mit einem macht. Zusammengefasst, ich war von Ärzten, Therapeuten und Pflegern umgeben, bei denen ich wirklich Mensch war. Hier muss ich allerdings auch zugeben, dass das eine Weile gedauert hat, das ich das auch erkennen konnte. Es wurde mir aber leicht gemacht. Ich bin froh, in der Tagesklinik für seelische Gesundheit meine Persönlichkeit, meine Stärke und meinen Lebensmut wieder gefunden zu haben und muss eben dies Klinik unbedingt weiterempfehlen.Allen gehört für Ihre proffessionelle Arbeit ein dickers Lob und Dankeschön!!!

Schnelle Hilfe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Cochleovestibuläre Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gutes ,freundliches Personal,
man fühlt sich gut aufgehoben,
kompetente Pflege und Beratung

schnell und kompetent

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Zimmer
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Neuropathia Vestibularis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Atmosphäre. Ausschließlich 2 Bettzimmer mit eigener Toilette/Bad fuer jeden Patienten. Freundliches und schnelles Personal, das auch spontan Hilfsbereit ist.Essen ist so naja...Krankenhaus halt. Kompetentes und junges Ärztepersonal.

Wenn man krank ist, schätzt man solche Einrichtungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Med. Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt nichts negatives zu berichten.

Ich fühlte mich besstens aufgehoben und versorgt.
Es war ein freundliches vertrauensvolles Klima von den Ärzten und dem Pflegepersonal.

Gut, aber teils auch bedenklich

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Größtenteils zufrieden, einige Wermutstropfen (siehe Artikel).)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss selbst viel nachfragen, damit man Antworten erhält.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich zähle Psychotherapie hier dazu; daher "zufrieden".)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Nichts auszusetzen. Gut gemacht.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Viele gute Gruppen; große Zimmer; schöne Umgebung.)
Pro:
Psychotherapie (Einzel), Gruppen, Umgebung
Kontra:
Einige Pflegerinnen/Pfleger, Politik der Klinik (Aufenthaltsdauer kurz)
Krankheitsbild:
Depression, Zwänge, Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai bis Juni 2019 für ca. 3 Wochen in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Nürnberg Nord (Haus 19/5/2 - Gertraud-Maurer-Station).

Positives: Eine schöne kleine Station mit viel Raum (sogar die 2-Bett-Zimmer sind groß - wichtig für psychisch Kranke meiner Meinung nach). Aufenthaltsraum, Küche, Ergo-Raum und co. sind alle gut ausgestattet und man fühlt sich schnell "zuhause". Hier ist das Klinikum Nord (diese Station betreffend) einigen anderen Psychiatrien im Umkreis deutlich überlegen.

Das Therapieangebot ist groß (Sport, Depressions-, Angstbewältigungs-, Genuss-, Stressbewältigungsgruppe und mehr dergleichen, Yoga, Qi-Gong, Entspannungsrunden, usw.). Die Gruppen sind größtenteils richtig gelungen und hilfreich!

Positiv hervorzuheben sind auch die psychotherapeutischen Einzelgespräche (einziges Manko: Wenn man nicht mehrmals "vorsichtig nachhakt", dauert es sehr lange, bis man überhaupt ein Einzelgespräch bekommt; aufgrund der derzeit meist nur sehr kurzen Aufenthaltsdauer von ca. 3 Wochen ist dies unter Umständen nachteilig). Die im Moment eingesetzten 5 (!) Psychotherapeuten sollten eigentlich Einzelgespräche für jeden gewährleisten. Die Gespräche bei meinem Therapeuten waren gut und brachten mich ein kleines Stück weiter.

Negatives: Die Oberärztin wirkte oberflächlich, abweisend und kühl. Auf meine Wünsche ging sie nicht einmal ansatzweise ein. Eine weitere Ärztin machte herabwürdigende Äußerungen (einer anderen Patientin gegenüber; das bekam ich mit). Fairerweise sei angemerkt, dass zwei weitere Ärzte/Ärztinnen hilfreicher waren.

Die Dauer von 3 Wochen (für viele Patienten) ist m. M. nach häufig zu kurz. Hier lassen die Ärzte nicht mit sich reden und verdonnern den Patienten (ich bekam das auch bei anderen mit) zum Gehen, egal wie es einem geht.

Kurz zur Pflege: 70 % ignorierten mich meist, 15 % waren kalt, "hart" und 15 % standen hilfreich und nett zur Seite

Fazit: Guter Gesamteindruck mit einigen Wermutstropfen.

Weitere Bewertungen anzeigen...