Klinikum Nürnberg: Klinikum Nord

Talkback
Image

Prof. Ernst-Nathan-Str. 1
90419 Nürnberg
Bayern

235 von 354 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

357 Bewertungen

Sortierung
Filter

Parient oder Fall?

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Völlig unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Knochenmarktransplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin entsetzt über die fehlende Empathie auf der KMT und Intensivstation im Klinikum. Über die Behandlung von Angehörigen. Wenn nicht passt, nehmen und gehen. Aussage einer ausländischen Ärztin am Dienstag 25.August 12.30 auf Intensiv links. Auch vom Pfleger wurde ich dumm angeredet. Zu meiner Tochter sagte eine Pflegerin oder Ärztin sie hat keine Zeit. Und dafür ist ihr Sohn schuld den sie reanimieren mussten und hat einfach aufgelegt. Das war am Freitag 14. August. Diese Menschen sollten n i e m a l s auf todkranke Menschen losgelassen werdën.

Topbehandlung in der Urologie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Tage in der Urologie wegen OP und bin sehr zufrieden mit dem Aufenthalt. Nicht nur dort, auch in den anderen Zentren waren die Ärtze hilfsbereit, höflich und nett. Ich bin wirklich dankbar!

Einfach gut Umsorgt!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut Umsorgt von allen!
Kontra:
Gyn-Ambulanz auf der Internetseite noch im Haus 20 angegeben! Sollte nach knapp 2 Jahren längst von der IT auf Haus 22 umgeschrieben werden!
Krankheitsbild:
Missed Abort
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.8.2020 stellte ich mich in der Gyn-Ambulanz wegen einer Abrasio vor. 10 Uhr hatte ich Termin. Urin/Blut wurde zügig abgenommen. Nun hieß es warten, man braucht die Laborwerte.

Dr. Azzmann bat mich dann in das Untrsuchungszimmer, eine sehr süße Arzthelferin in Ausbildung war mit dabei. Untersuchung und Gespräch hätten kaum besser laufen können, alles in allem sensibel und doch klar.

Erst überlegten wir ob ich am nächsten Tag kommen solle, dann kam ein super netter Doc mit rein und wir beschlossen das ganze noch am selben Tag zu machen. Leider weiß ich seinen Namen nicht, aber er war auch echt super! Fix die Aufklärung, dann hoch auf Station und warten. Oben sprach ich nochmal kurz mit dem Arzt "ohne Namen" und bekam dann eine Infusion, auch der Stationarzt wirkte sehr nett! Auch die Schwestern und Azubis waren freundlich.

Knapp 16 Uhr: hopplahopp nun ging es los. Noch etwas mit dem Herrn vom Transportdienst geredet (auch ein ganz freundlicher!), schon war ich im Vorbereitungsraum.

Leider habe ich ein schlechtes Namensgedächtnis und keine Brille mehr auf, deswegen habe ich keine Ahnung mehr wie all die lieben Menschen hießen. Obwohl ich einfach nur noch Angst hatte und super angespannt war, wurde absolut wundervoll mit mir umgegangen. (Danke du guter Mensch, der mich verkabelt hast!). Mit "gute Nacht und schlaf gut" ging es ab ins Land der Träume.

Auf einmal gingen meine Augen wieder auf und ich war im Aufwachraum. Erstmal eine Runde geweint. Auch hier haben sich alle ganz lieb um mich gekümmert. Durfte dann nach einer kurzen Untersuchung wieder auf Station.

Jetzt noch warten bis der Perfusor durch ist und dann sollte es auch bald heim. Auf Station alle wieder zuckersüß!
Die Rhesusspritze bekam ich von einer charmanten Schwester. Super gestochen! Das blöde Medikament hat nur gebrannt.

Und dann durfte ich auch wieder gehen!

Ich danke jeder einzelnen Person! Von der Aufnahme bis zur Übergabe des Arztbriefes. Von Kollegin zu Kollegin: fettes Danke!

Weltstarkes Team!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Haus 22 1.Stock links ist ein sehr junges und durchaus engagiertes Team unterwegs. Mit einer Ausnahme waren diese immer gut gelaunt und sehr hilfsbereit :-) jederzeit wieder gerne!

TOP Zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schluckbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen dringenden Termin in der Gastroenterologie benötigt und habe diesen auch sehr schnell in der Ambulanz erhalten.

Kompletter Ablauf (von der Terminvereinbarung bis zum Endgespräch) war TOP organisiert. Alle Mitarbeiter in der Ambulanz sowie in der Endoskopie waren sehr freundlich. Trotzt dem sichtlichen Stress für alle MA hat man sich keine einzige Sekunde schlecht aufgehoben gefühlt und das ist in der heutigen Zeit eine Kunst und besonders Hervorzuheben.

Auch die hygienische Ausstattung bzgl. COVID-19 wurde sehr gut umgesetzt. "Spuckschutz" + Desinfektionsspender in der Ambulanz am Tresen. Im Wartebereich wurde jeder zweite Stuhl abgeklebt und auch dort war wieder ein Desinfektionsspender. Alle Mitarbeiter haben einen Mundschutz getragen.


Ich kann wirklich nur eine Note 1 vergeben und kann die Abteilung für Gastroenterologie im Klinikum Nürnberg nur empfehlen.

1 Kommentar

QMB_Uslu am 26.08.2020

Sehr geehrter Herr Rainer0510,

es freut uns, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus zufrieden waren und wir danken Ihnen für Ihre positive Bewertung, die wir gerne an die genannten Bereiche und Personen weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Gisela Uslu QMB
Gastroenterologie

Es geht auch anders

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011-01.20
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Personal könnte freundlicher sein)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (über die Ärzte und Ärztin)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Machten sehr viel gutes)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wartezeit zu lang bis 7 Stunden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Rollstühle wo Patienten zur OP gefahren werden vom 1.Weltkrieg)
Pro:
Ärzte Fachlich sehr gut
Kontra:
Personal und Wartezeit lassen zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Augeninfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war seit Januar 2011 als Patient in der Augenklinik Ich hatte einen Augeninfarkt.
Damals wars noch keine Ambulante Klinik
Die Ärzte waren immer Hilfsbereit auch das Personal noch
sehr freundlich . Wurde aber von Jahr zu Jahr immer
schlechter. (der Stress nahm halt zu )
Ich bekam alle 6-7 Wochen eine Augenspritze gesetzt
Konnte und kann nicht besser sein.
Die Ärzte und Ärztin waren immer sehr freundlich und zu -vorkommen.
Wenn halt nicht die vereinbarten Termine gewesen wären.
Um 10 Uhr bestellt nachmittags um 4 Uhr fertig .
Die Wartezeit war ein Kraus.
Kann man die Termine nicht genauer planen ?
Wo ich zur Zeit bin Wartezeit was ist das ?
kenne ich nicht mehr Ob bei der OP oder der Behandlung
OCT oder beim Arzt Noch nie länger als 40 min.
Das Personal ist halt in Nürnberg ,nicht alle aber einige sehr unfreundlich ,rauen Ton können sich nicht mit den Patienten vernünftig unterhalten .
Liegt das am Stress oder einfach weil Sie zu viele Patienten betreuen müssen ?
Ich war immer sehr zufrieden mit der Ärztin die mich
behandelt hat.Auch mit der Dame die die OP-Termine
gemacht hat. Nur halt das Personal am Empfangstresen.
Was solls Ich bin kein Patient der Augenklinik mehr.
War mir zu stressig und das lange warten war nervig
auch für meine Frau Sie musste auch solange warten bis ich fertig war.
Das mit den Personal und das organisieren der Termine
wird immer ein Mango sein.
Den Ärzten und der Ärztin werde ich immer dankbar sein so lange ich lebe.

Sofort wieder - sehr empfehlenswert !

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionell, kompetent, patientenorientiertes Verhalten von a-z
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Prostata-Vergrößerung - gutartig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beschwerden: gutartige Vergrößerung der Prostatadrüse, seit längerem Druck auf die Harnröhre, dadurch zunehmend Schwierigkeiten.
Vorangegangen war eine ca. 2-3-jährige medikamentöse Phase mit Tamsulosin und Finasterid.
Optionen: TUR, Embolisation oder Laser-Eingriff. Entscheidung für Embolisation, nach mehreren sehr ausführlichen und auch für einen Laien nachvollziehbaren Erläuterungen.
Intervention: Juli 2020
Durchführung: Radiologe PD OA Dr. Adamus und sein Team in der Radiologie bei Prof. Dr. Lell
Stationär: Urologie bei Prof. Dr. Pahernik
Nachgespräch: 14 Tage nach der Intervention.
Erfolg: unglaublich, beschwerdefrei !!!
Bewertung: große Klasse !!! Erste Wahl.... eine meiner besten (medizinisch !) Entscheidungen.
Referenz: ich kann sowohl die Vorgespräche mit Prof. Dr. Pahernik und ganz klar das Team um PD OA Dr. Adamus sehr empfehlen : super kompetent, professionell, einfühlsam.... erste Wahl !!
Ebenso die begleitende Station um Prof. Dr. Pahernik.
Danke !!!

Besser geht's nicht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Schmerzen nach der OP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungsloser Ablauf bei Einweisung und Entlassung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
OP an der Ohrspeicheldrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Behandung und die pflegerische Betreuung waren hervorragend.

Tipp für die Packliste / Krankenhaus-Koffer

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles Team
Kontra:
Kioskpreise relativ teuer im Vergleich zum Supermarkt Preis
Krankheitsbild:
Chirurgie an der Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung, gute ärztliche Betreuung

Notieren Sie sich Ihre Fragen vorab, damit die Arzt-Visite um 7:00 Uhr alle Fragen klären kann :-)

Im 2-er Zimmer hat man zwei getrennte Bad-Kabinen, Gemeinschaftsdusche auf dem Gang – ist auch nicht auf dem Zimmer nötig, da man nach der OP noch nicht duschen darf

Tipp für die Packliste
Ohropax (Absaugung Drainage 1-2 Tage nach der OP blubbert nachts)

WLAN zu 12.- Euro die Woche über die Klinikhomepage.

Abendessen / Frühstück Sie Werden gleich zu Beginn nach Ihrer Bestellung für die ganze Folgewoche gefragt
- sagen Sie gleich bei der Bestellung am Anfang, wann Sie welches Brot essen möchten es gibt Knäckebrot, Mischbrot, 1 oder 2 Brötchen zum Frühstück, Zwieback,
so bekommen Sie nicht jeden Tag das gleiche Brot ???? ????

Wurst Käse Marmelade Frischkäse und alles was sie sonst auch aus dem Krankenhaus gewohnt sind, gibt es dazu

Die Schwester gibt Ihnen gerne den OP Bericht, wenn sie genaues zu ihrem OP Ablauf wissen möchten.

Schöne Zimmer auch für Kassenpatienten, schöner Ausblick, abends fliegen die Schwalben im Sommer ??

Wurde sehr gut behandelt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent und gründlich
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Gallenstau in der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Hausarzt hat mich wegen stark erhöhter Leberwerte zu einem Facharzt überwiesen, dieser wiederum zur Gastroenterologischen Ambulanz im Klinikum Nürnberg Nord. Nachdem ein erster, ambulant erfolgter Eingriff an einer Engstelle in der Speiseröhre gescheitert war, plante das Zentrale Patientenmanagment der Gastroenterologie (Dr. Wallner) einen weiteren Eingriff bei stationärem Aufenthalt. Dieser verlief am 22.07.2020 erfolgreich und zu meiner vollen Zufriedenheit. Wegen einer Auffälligkeit an der Magenwand fand am nächsten Tag zur Sicherheit noch eine gründliche Untersuchung des Magens statt. Die behandelnden Ärzte, wie auch das weitere medizinische Personal, waren kompetent, hilfsbereit und freundlich. Dafür ganz herzlichen Dank!
Susanne S.

Klare Empfehlung, sehr gute Behandlung!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlungsansätze, Therapeuten, Pfleger auf Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Letztes Jahr war ich für 7 Wochen stationär im Klinikum in der Trauma-Gruppe der Psychosomatischen Abteilung.Ich kann jedem diese Klinik bei diesem Krankheitsbild empfehlen! Ich war erst skeptisch, da man viele Gruppentherapien und nur zwei Einzelgespräche mit einem Therapeuten pro Woche hat. Aber das war genau richtig! In den Gruppen kann man sich super austauschen (das Trauma selbst wird in der Gruppe nie direkt angesprochen, darauf wird großen Wert gelegt - man soll sich nicht gegenseitig belasten) Wenn man merkt, dass man mit den Problemen nicht alleine ist tut das sehr gut. Die Therapeuten leisten in den Gruppen wie auch Einzelgesprächen sehr sehr gute Arbeit! Man erfährt sehr viele wichtige Dinge über die Erkrankung und lernt sie zu verstehen und besser damit umzugehen. Zudem hat man auf Station durch die Pfleger sehr gute Betreuung. Man bekommt einen Bezugspfleger zugeteilt, mit dem man auch noch ein Gespräch pro Woche hat, was ich super fand.
Die Zimmer sind zwar nicht sehr modern, aber trotzdem gemütlich genug, um mehrere Wochen dort zu wohnen. Es wird alles (auch das Bad) sehr sauber gehalten.
Die Gemeinschaftsräume sind echt gemütlich und schön.
Das Essen ist dafür dass es Krankenhausessen ist gut, es gibt genug Auswahl für jede Mahlzeit und es wird auf Sonderwünsche/Allergien geachtet.
Die Wartezeit für einen Behandlungsplatz lag bei mir bei 4 Monaten, auf ein Einzelzimmer muss man so weit ich weiß noch länger warten. Aber ich finde es lohnt sich.
Ich habe mich durchgehend wohl und in guten Händen gefühlt und denke gerne an diese Zeit zurück. Die Behandlung hat mich auf meinem Weg ein großes Stück weiter gebracht und wenn es nötig wäre, würde ich mich wieder für das Nordklinikum entscheiden!

Kleine Anmerkung: In der Psychosomatik Abteilung gibt es unterschiedliche Gruppen, je nach Krankheitsbild. In anderen Gruppen gibt es andere Therapeuten und ganz andere Behandlungsansätze, ich kann eben nur von der Trauma-Gruppe berichten.

Erstklassige Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, Kompetenz der Ärzte sehr hoch
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis, krumme Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hatte eine Nasenoperation.Sie lag auf Station 22 I rechts.Wir waren mehr als zufrieden mit Diagnostik, Operation, Versorgung
usw.Sehr nettes Personal, das OP Personal hat meiner Tochter die Angst genommen.Sie hat sich dort sehr wohlgefühlt.Vielen lieben Dank an alle.

Volles Lob für die Klinik für Urologie im Klinikum Nürnberg

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Slogan "Wir sind für Sie da!" stimmt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Epididymitis + Harnwegsinfekt
Erfahrungsbericht:

Ich kann insgesamt keine negativen Aspekte oder Kritikpunkte bezüglich meines Klinikaufenhalts benennen.
Natürlich ist ein solcher Aufenthalt niemals ein freudiges Ereignis und somit auch kein Holiday-Trip. Aber beginnend mit der Notaufnahme bis zur späteren Entlassung wurde ich umfassend betreut, beraten, behandelt und mit Empathie unterstützt.
Auch wenn mal vielleicht eine Kleinigkeit nicht so klappen sollte, wäre es höchst unfair, dies hier extra anführen zu wollen.
Bei über 100.000 stationären Patienten pro Jahr laufen hier Logistik und Organisation geradezu bewundernswert.
Somit volles Lob für die Klinik für Urologie im Nordklinikum Nürnberg.

Patienten im Stich gelassen

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit Freundlichen.Dr.Gevatter sehr zu frieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
2Monate Wartezeit
Kontra:
2Monate Wartezeit
Krankheitsbild:
Hautausschlag,Zahnfleischrückgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betreff Hautklinik Allergologie:
2Monate auf eine Allergietest warten
müssen obwohl es ein Notfall,eine schlimme Sache,Nach Allergietest nach 14Tagen immer noch kein Befund,und auf Nachfrage ist gesagt worden Mann
solle nicht anrufen,man wird schon
Informiert und Brief ist noch nicht
geschrieben.Es war bekannt daß ich Parandotose im Endstation habe und
ich die Testauswertung für weitere
Zahnärztliche Behandlung brauche.
MfG
PDV

1 Kommentar

KlinikumNürnberg am 07.08.2020

Sehr geehrter Patient,
wir sind auf die in Ihrer Bewertung geäußerten Kritikpunkte bereits eingegangen und Sie haben sich zur Durchführung weiterer erforderlicher Untersuchungen bereits in unserer allergologischen Abteilung vorgestellt. Sollten Sie weitere Fragen zum Behandlungsablauf haben, bitten wir Sie unsere allergologische Diagnostik unter der bekannten Telefonnummer 0911-398-2741 zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med Vera Baur, Oberärztin

Hier wurde man nicht gehört

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bedeutung erschließt sich mir nicht.)
Pro:
Kontra:
Kein Behandlungsergebnis, sehr unverbindlich, äußerst unfreundlich
Krankheitsbild:
Augenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Notfall in das Klinikum Nord überwiesen (mit Einweisung), da sich meine Augenentzündung nach 4-monatiger Behandlung nicht besserte. Auch bestand der Verdacht, dass die Lederhaut des Auges beeinträchtigt ist.
Diverse Therapien (Antibiotika, Kortison, Virostatika, etc.) schlugen nicht an. Mein Augenarzt schlug einen erneuten Anstrich (einer bereits ohne Befund gemacht) + ggf. weitere mikrobiologische Diagnostik zum gezielten Erregernachweis und Kortisoninfusionen für 3 Tage vor.
Die Behandlungsgeschichte wurde an das Klinikum gefaxt sowie von mir mitgebracht. Jedoch wurde sie nicht gelesen. Darüber hinaus wurden bisherige Erkenntnisse, die ich nochmals vorbrachte nicht in Betracht gezogen, die Fotos, die ich von der Verschlimmerung zeigte, nicht angesehen.
Die Einweisung wurde ignoriert, die Infusion nicht für nötig gehalten, ein regulärer Abstrich wurde gemacht, jedoch nicht mir besonderer Erregeruntersuchung.
Trotz feuerrotem Auge wurde ich mit der Diagnose einer Bindehautentzündung und befeuchtenden (rezeptfreien) Augentropfen nach Hause geschickt.
Zu guter Letzt wurde ich am Empfang lautstark von der Schwester zurecht gewiesen, dass der aufgetragene nächste Termin, nicht möglich sei und ich tagsüber kommen muss. Als ich sagte, dass der Termin mit der Ärztin vereinbart worden war, wurde dies vehement in Frage gestellt und auch nicht akzeptiert. Auf den Hinweis, dass mir der Ablauf der Terminorganisation nicht bekannt ist und das doch bitte intern geklärt werden müsste, rief man die Ärztin vor den Wartenden an um sie zu maßregeln, dass sie keine Termine zu machen habe. Ich wurde mit dem Satz, dass ich mir einen Augenarzt suchen sollte entlassen.
Für mich ein erschütterndes Erlebnis– so eine Behandlung ist 100% inakzeptabel. Die Missachtung von Einweisung, Behandlungsgeschichte, und die äußerst unfreundlichen Zurechtweisung der Empfangsdame, sind absolute No-Gos. Ich suche weiter nach einer Klinik, die sich gut und gerne mit ihrem Fach beschäftigt.

Medizin wie sie der alte Mensch braucht

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
immer ein offenes Ohr - sehr gute Diagnostik
Kontra:
Krankheitsbild:
Rez. Fieber, Bronchopneumonie, Harnwegsinfekt etc.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Mutter ist mit hohem Fieber vom Hausarzt eingewiesen und wurde hier sehr professionell und auch liebevoll aufgenommen und versorgt - trotz Corona und schwierigem Patientenklientel hat man hier das nötige Fingerspitzengefühl sich um die Belange des Einzelnen hervorragend zu kümmern. Sowohl ärztliches als auch Pflegepersonal sind einsame Spitze und haben immer ein offenes Ohr für den Patienten und auch die Angehörigen.
An dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN!

NIEWIEDER!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich, zickig, man muss lange warten, trotz schlimmen Schmerzen usw
Krankheitsbild:
Schmerzen am ganzen Körper
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmöglich!
Zickige und unfreundliche Krankenschwestern.
Man schreit vor Schmerzen alles zusammen, wenn man läutet kommt keiner.
Die unterhalten sich draußen, lachen usw, anstatt sich um die Patienten zu kümmern.
Ne sowas geht GARNICHT!
Ich werde diese Klinik MEIDEN!
Ärzte hab ich zwar nicht so oft gesehen, aber im Gesamtbild sind die okay.

Die Leistung dieser Menschen muss gewürdigt werden!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Insektenstich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 22. Juni 2020 mit dem Rettungsdienst ins Nordklinikum und wurde dort bis zum 23. Juni 2020 auf der HNO-Station (erster Stock, ich war in Zimmer 113), behandelt.

Was mir in der kurzen Zeit, in der ich dort war, besonders gefallen hat, war die herzliche und zuvorkommende Art des Pflegepersonals, der Ärzte, aber auch der Servicekräfte. Ich habe mich stets als Patient und Mensch respektiert und geachtet gefühlt. Die Atmosphäre könnte man durchaus als familiär beschreiben. Das hatte auch auf mich als Patient eine beruhigende Wirkung.
Was mir besonders gut gefallen hat: das Personal ist so gut geerdet. Da war ein schwierigerer Patient. Die Belegschaft hat sich von ihm nicht aus der Fassung bringen lassen. Im Gegenteil: dieser Patient bekam sogar noch mehr Zuwendung, und ich dachte mir: "Respekt Leute. Ihr müsst all die Launen ertragen und lasst euch dennoch nichts von eurer Liebenswürdigkeit nehmen!"

Ich wünschte, in meiner Branche (ich bin Bauingenieur), wären die Leute auch so empathisch und selbstlos <3

Das Gefühl, gut aufgehoben zu sein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
In der Notaufnahme Vermittlung einer ruhigen Atmosphäre, kompetentes Arbeiten aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetenter und überlegter Umgang aller Ärzte und Schwestern bei Einlieferung mit einem gynäkologischen Notfall

Ein wahrer Fels in der Brandung - danke für alles!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider eine hohe Wartezeit bei der Einweisung, da die Ärzt*innen sehr beschäftigt sind. Ansonsten v. a. in Angesicht der Pandemie sehr gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Behandlung, hilfsbereites & freundliches Personal, angenehme Atmosphäre, unglaublich hilfreich
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Schwere Panikstörung, depressive Episode, PTBS, Zwangsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Ende meiner Nerven in der Station 20 4 links (psychiatrische Krisenintervention) gelandet. Ich kann kaum in Worte fassen, wie froh ich darüber bin, dass es dieses Personal gibt. Die Pfleger*innen verrichten nicht einfach ihre Arbeit, sie tun weit mehr. Dasselbe gilt für die hervorragende ärztliche und psychologische Betreuung. Hier ist man nicht einfach nur eine Nummer, sondern wird mit dem höchsten Maß an Menschlichkeit und Fürsorge behandelt. Sogar inmitten einer Pandemie. In wenigen Wochen hat man mir hier nicht nur geholfen, sondern so vieles beigebracht. Ich weiß nun, mit meiner Erkrankung besser umzugehen.

Um mich kurz zu halten: Man kann als psychisch kranke oder sich in einer schwerwiegenden psychiatrischen Krise befindliche Person froh und dankbar sein, dass es diese Station mit ihren hervorragenden, unglaublich gutmütigen Mitarbeiter*innen gibt. Sie sind ein wahrer Fels in der Brandung und tun weit mehr als von ihnen zu erwarten wäre. Dafür werde ich diesen Menschen immer dankbar sein. Hinzu kommt das wundervolle Ambiente. Hier ist man nicht eingekerkert, und trotzdem an einem sicheren Ort, der schon allein vom Anblick auf eine Privatstation anmutet.

Lebensqualität verbessert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Distale Harnröhrenstriktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund einer verengten und vernarbten Harnröhre wurde am Klinikum Nürnberg Nord im Januar 2020 eine Rekonstruktion der Harnröhre mit Mundschleimhaut vorgenommen.

10 Tage Krankenhaus, davon 7 Tage absolute Bettruhe
2 Wochen zu Hause mit Katheter
2 Tage Krankenhaus zur Kontrolle des Ergebnisses und Entfernung des Katheters

Die OP war ein voller Erfolg. Die Probleme beim Wasserlassen der letzten 20 Jahre gehören der Vergangenheit an. 5 Monate nach der OP kann ich sagen, dass sich die Lebensqualität dauerhaft verbessert hat. Das Wasserlassen muss nicht mehr geplant werden, wenn ich unterwegs bin, und auch der Schlaf ist seither erholsamer, da ich in der Nacht in der Regel oft nur noch 2 mal auf die Toilette muss. Ich könnte sogar wieder im Stehen pinkeln, wenn ich wollte.

Zur Vollständigkeit möchte ich erwähnen, dass sich durch die Entnahme von Mundschleimhaut Narbengewebe gebildet hat, das beim Essen manchmal etwas stört. Man muss halt nach dem Essen unter Umständen den Mund spülen. Das ist aber eine Kleinigkeit im Verhältnis zu den urologischen Problemen, die ich vorher hatte. Mein Zahnarzt ist mit dem aktuellen Zustand meiner Mundschleimhaut sehr zufrieden.

Nach dem Krankenhausaufenthalt hatte ich regelmäßig noch Kontrolltermine in der Klinik.

Ich danke dem behandelten Oberarzt und den Schwestern und Pflegern der Station 22 III links des Klinikums Nürnberg Nord und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Meine erste Operation

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Geschwollene Hoden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Operation. Alle Beteiligten haben sich vor und nach der OP rührend um mich gekümmert. Gerade vor der Narkose haben alle Beteiligten mir nie das Gefühl gegeben das ich Nr....bin, alles war herzlich und ich habe ein sehr gutes Gefühl bekommen das alles für mich getan wird. Auch die Untersuchung die zur Entscheidung einer OP führte, empfand ich als sehr professionell. Es wurde eine zweite und dritte Meinung eingeholt um der Sache auf den Grund zu gehen. Mir wurde alles in Ruhe und Sorgfalt erklärt und alle meine Fragen wurden mit einer gewissen Gelassenheit beantwortet. Der operierende Dr. hat sich am Samstag 1 Stunde Zeit genommen um zu schauen wie es mir geht. So war sogar Zeit um über Gott und die Welt zu plaudern. Ich glaube er hatte frei und hat das gemacht. Ein riesiges Kompliment dafür. Allen Ärzten, Schwestern und Pflegern von Herzen Danke.

Immer wieder gerne

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschen die dort arbeiten
Kontra:
Die Wartezeit
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich kann nur von der Urologie sprechen. Da sind aber alle Ärzte und Schwestern und sämtliche Mitarbeiter auf der Station und und im OP Bereich sehr sehr freundlich.
Hier wird man noch als Mensch behandelt.
Na klar gibt es viele Wartezeiten aber dafür können diese Mitarbeiter nichts.

Ich habe mich bei ihnen wohl gefühlt. Sie hatten immer ein Ohr für mich.

Vielen lieben Dank

Informationen an Angehörige und Tolles Entlassmanagement

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Information an Patient und Angehörige
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Angehöriger wurde als Notfall in die Klinik eingewiesen. Da aufgrund der aktuellen Situation Besuche nicht möglich waren, war die Familie auf telefonische Informationen angewiesen. Dies war ohne Probleme möglich. Rückrufe erfolgten zuverlässig und aussagekräftig, der Patient wurde informiert. Der Arzt und die Pflegekräfte waren freundlich und zugewandt. Dem Patienten wurden bei der Entlassung Medikamente mitgegeben, die zuständige Pflegekraft übergab den Arztbrief sowie persönliche Informationen zum notwendigen Verhalten. Zudem war ein Nachsorgetermin im ABC vereinbart. Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Station 12 II West.

Frauenstation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterleib
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 4.5 stationär aufgenommen wegen Verdacht auf einem Tumor. Von Anfang an waren alle sehr sehr freundlich, dass heisst ab dem Einlass wegen corona super Abwicklung.An der Anmeldung war die Dame auch sehr freundlich obwohl es erst 6.30 Uhr in der früh war???? musste dann gleich auf die Station ( Station22 2.stock rechts) und wurde freundlich empfangen und aufs Zimmer geführt unten im narkose Raum waren die Damen auch sehr vorsichtig freundlich und haben einem bissl die Angst genommen.

Visite war täglich und man konnte alles fragen was auf der Seele lag sogar die operierende Ärztin (die mich auch so behandelt) war einfach nur klasse.

Ein dickes Lob für die Frauenstation, ihr alle leistet grosses und vergesst nie trotz Stress und Mundschutz eure Freundlichkeit und Kompetenz. ????

Trotz den Schmerzen hab ich mich sehr wohl gefühlt. Vielen Dank für alles.

Bleibt gesund

Lg
Die Tattoowierte aus dem Zimmer 245 ????????

...wenn Stolpersteine zu Trittsteinchen werden.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
geschlechtsspezifische Gruppe, Behandlungsteam, Infrastruktur, kulturelles Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumafolgestörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der allerersten Begegnung an verspürten wir das Gefühl ‚richtig‘ am Platz zu sein und nach etlichen Jahren endlich mit unserer ganzen Komplexität gesehen zu werden. Im Kontaktersuch sind die sehr erfahrenen Mitarbeiter der Station stets bemüht mit viel Fingerspitzengefühl ans Werk zu gehen: Es wird aufmerksam zugehört, Verständnis entgegen gebracht und die Not immer absolut ernst genommen.

Jenes empathische Vorgehen zeigt sich auch dadurch, dass Neuankömmlingen eine Patin für die ersten Tage zugeteilt wird. Sowohl das Behandlungsteam als auch die (B-)Gruppenmitglieder lassen einen Raum und insbesondere Zeit um anzukommen und sich einzufinden, ein offenes Ohr ist immer irgendwo zu finden. Auch die Therapeutinnen und Pflegekräfte, die die Gruppentherapiesitzungen leiten, sind bemüht einen sehr behutsamen Start für jedes neue Gruppenmitglied zu ermöglichen, so viel wie möglich zu erklären und immer wieder darauf hinzuweisen, dass ein Exit - wenn alles zu viel wird - jederzeit möglich ist.

Und wenn man dann doch mal Abstand vom Stationsalltag benötigt, bieten sich in der näheren Umgebung des Klinikums reichlich Möglichkeiten um wieder Kraft zu tanken, sei es im Bastel-Laden um die Ecke um sich kreativ auszutoben, im Pegnitztal um den Leben und seinen eigenen Wachstumsprozessen wieder vertrauensvoll(er) zu begegnen oder die wunderschöne, malerische Altstadt, wo es allerlei zu bestaunen gibt.

Meine Zeit erlebte ich als sehr stürmisch, Konfrontationen waren ein unausweichlicher Bestandteil, aber wann immer auch meinerseits nötig, war auf die zeitnahe Unterstützung seitens des Behandlungsteam immer Verlass, insofern 'ich' denn selbst den Mut fand mich (rechtzeitig) anzuvertrauen.

Ich durfte viele wunderbare Menschen mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten kennenlernen, viele Impulse für meine Persönlichkeitsentwicklung sammeln und sehr Wertvolles für meinen Lebensweg mitnehmen.

Dankeschön - an jeden einzelnen Wegbegleiter aus dieser besonderen Zeit.

Außer Spesen nichts gewesen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hat in dieser Abteilung nicht stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hat in dieser Abteilung nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (tw. bemüht, aber zum großen Teil erfolglos)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Warteraum uralt, Liege fehlte, keine Entspannung möglich)
Pro:
Beschwerdemanagement war immerhin bemüht
Kontra:
ärztliche Leistung äußerst schlecht
Krankheitsbild:
Ganzkörperschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von einem Notarzt in die Klinik Nürnberg Nord Psychiatrie mit dem Rettungswagen eingewiesen, weil ich wahnsinnige Ganzkörperschmerzen hatte und daher völlig verzweifelt war. Der Notarzt sprach mir gut zu, dass man mir dort helfen werde. Ich vertraute dem Notarzt, ich hatte ja auch keine andere Wahl. Ich packte notdürftig zwei Koffer, da ich mit einem längeren Aufenthalt rechnete.
 
In der Klinik musste ich erst 50 Minuten unter quälenden Ganzkörperschmerzen warten, bevor man mir überhaupt zuhörte. Mir wurde kein Schmerzmittel in der Wartezeit angeboten.
Dann wurde ich nach 10 Minuten Arztgespräch (Ärztin)  entlassen, ohne dass ich eine Schmerzinfusion, eine Schmerzspritze etc. erhalten hatte. Ich habe keine Behandlung bekommen. Ich hatte aber mehrmals in diesem Gespräch ausdrücklich darum gebeten, etwas gegen meine wahnsinnigen Schmerzen zu unternehmen. Nichts geschah. Das Arztgespräch beendete dann noch abrupt eine Schwester, die ins Zimmer kam und sagte: "So, jetzt reicht es. Es warten noch andere."
 
Dann wurde ich hilflos mit den zwei Koffern auf die Straße gesetzt (ausgesetzt) und musste zusehen, wie ich wieder alleine nach Hause komme.
Für die hohen Rechnungen für Krankenwagen, Notarzt etc. in Höhe von knapp 1.500,00 € habe ich keine Behandlung erhalten. Außer Spesen nichts gewesen!
Ich bin wahnsinnig enttäuscht. 

Leider kein Privatpatient

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Leere Versprechungen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Risiken wurden nicht genannt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Langer Aufenthalt, statt wie versprochen kurz)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Umständliche Anmeldeverfahren)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr steril und enge Zimmer)
Pro:
Leider nichts
Kontra:
Schlechte medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alte, pflegebedürftige Menschen sind schlecht aufgehoben. Patienten werden nicht ernst genommen. Das Pflegepersonal ist oft überfordert u. nur teilweise freundlich u. bemüht. Am Wochenende u. in der Nacht steht kein Arzt zu Verfügung, nur im Notfall. Was oder wer ein Notfall ist, entscheidet der diensthabende Pfleger. Ärzte geben ständig sehr unterschiedliche Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten. Außerdem ist es schwierig einen Arzt persönlich oder telefonisch zu erreichen. Das Vertrauen ist auf Null gesunken. Nie wieder!!! Für Privatversicherte gibt es auch nachts einen Arzt, Skandal!

Bei Bedarf auf jeden Fall wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfassend, persönlich, abwechslungsreich und kompetent
Kontra:
Integration in ein normales Klinik-Gebäude geplant, manche Hausregeln übertrieben
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits im Vorgespräch fühlte ich mich gut aufgehoben und persönlich betreut. Einige Wochen später bei der Aufnahme war auch gleich die Dame da, die dieses Gespräch mit mir hatte und wusste noch alles.

Während der ganzen Behandlung herrscht Verbindlichkeit und Fürsorge vor. Das Personal ist speziell geschult und notfalls 24/7 für die Patienten da.

Das Programm ist abwechslungsreich und mit ausreichend Pausen versehen. Man kann sich durchaus auch mal rausnehmen, wenn ein Thema unangenehm ist (Berührungsangst etc)

Je nach Versicherung und Behandlungsgruppe gibt es 1 bis 3-Bett-Zimmer - wobei letztere selten sind. Auf meiner Etage waren ca 20 Patienten - davon 10 in meiner Gruppe.

Die Einrichtung ist nicht modern, aber gepflegt und nicht so klinisch. Für Teilstationäre gibt es mehrere Räume zum Aufhalten und Spinde für Persönliches.

Es gibt eine komplette nutzbare Küche mit Filter- und Padmaschine, mehrere Tees, Milch, Zucker usw.

Zusammen mit dem nahezu familiär gehaltenen Verhältnis zwischen den Patienten habe ich mich sehr wohl gefühlt.

Im Bedarfsfall sind Konsile, Untersuchungen und weitergehende Behandlungen möglich.

Insgesamt war der Aufenthalt erhellend, lehrsam, angenehm und der richtige Start zur Genesung.

Normalerweise bin ich alles andere als ein Fan vom Klinikum Nürnberg. Diese Abteilung ist die Ausnahme.

Gut aufgehoben, behandelt und betreut

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmbandpolyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Patient steht wirklich im Mittelpunkt.
Von der Vorbesprechung und den Voruntersuchungen bis zur OP und Nachsorge:
Gut durchstrukturierte Organisation.
Sehr freundliches, kompetentes Team. Alle Besprechungen und Untersuchungen liefen ruhig ab, nie entstand der Eindruck von Eile, obwohl ein großes Arbeitspensum zu bewältigen ist.
Vor der OP 3mal die Sicherheitsabfrage: Name und Vorname, Geburtsdatum und Art des Eingriffs.


Patientenzimmer groß, hell und freundlich.
Sehr sauber.

Perfekt funktionierende Abteilung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Lächeln der MA kann die Krankheit/Schmerzen verdrängen.
Kontra:
Nichts was ich kritisieren könnte.
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, freundliche, hilfsbereite Mitarbeiter.
Von der Aufnahme,Unterbringung, fachliche Beratung , OP, hat alles problemlos funktioniert. Für jede Frage haben sich Ärzte sowie das gesamte Personal die nötige Zeit genommen. Die OP, sowie die anschließenden Behandlungen sind reibungslos und sehr gut getacktet durchgeführt worden. Ich habe nur lobende Worte für die gesamte Abteilung und das mitwirkende Team. Lobenswert ist auch die sehr gute Zusammenarbeit im Team. Kann gutem Gewissen die Abteilung weiterempfehlen.
Danke und Grüße

Biopsie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata-Biopsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Aufnahme,gute Betreuung,kompetentes Team.

Beste Erfahrungen mit Ärzten, MA, OP und Pflege

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wie wär's mal mit nem neuen Fußbodenbelag im Zimmer?)
Pro:
Alles war bestens. Siehe Erfahrungsbericht.
Kontra:
Kein Kontra!!!
Krankheitsbild:
gutartige Prostatahyperplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Urologie des Nordklinikums in Nbg. führt meines Wissens als eine der wenigen Kliniken in Deutschland die OP-Methode Rezum bei gutartiger Prostatahyperplasie durch. Da bei mir aufgrund meiner medizinischen Vorgeschichte nur eine schonende, kurzzeitige OP infrage kam, entschied ich mich für Rezum. Diese Methode, in den USA seit ca. 10 Jahren anerkannt und mit Erfolg durchgeführt, ist bei uns leider noch unbekannt und wird, mir unverständlich, auch nicht empfohlen.
Sie ist unblutig und praktisch schmerzfrei.
In der Sprechstunde wurde ich ausführlich beraten und über den Ablauf informiert. Die OP wurde zeitnah und erfolgreich durchgeführt.
Die Urologie in Nbg, Prof. Pahernik und die mich behandelnden und beratenden Oberärzte, machten auf mich den Eindruck von hoher Kompetenz und Empathie. Man nahm mir sehr professionell und teilnehmend alle Bedenken und Sorgen. Ich fühlte mich gut aufgehoben und ernst genommen.
Das Gleiche gilt für das Pflegepersonal. Kompetenz, Fürsorge und Freundlichkeit konnte ich während meines Aufenthalts erleben.
Ich danke allen, die an meiner Heilung beteiligt waren, ganz herzlich.

Nie wieder....

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlichkeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfassbar unfreundliches Personal. Gerade die Damen am Empfang lassen sich Zeit bis sie mal ihren Platz finden und kauen einem dann noch ihr Essen im Mund vor. Trotz unglaublicher Schmerzen 3 Stunden gewartet (Wartezimmer leer) und nach freundlicher Nachfrage nach Medikamenten gegen die Schmerzen wurde gesagt sie wäre nicht zuständig ich soll mich hinsetzen.

Proffessionelle Versorgung auf HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Mülltrennung
Krankheitsbild:
Bakterielle Ohrknorpelentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur deutsche Ärztinnnen, super!!! Pflegepersonal insgesamt sehr nett und sehr zuvorkommend, leider etwas unterbesetzt.
Küche könnte besser sein (z.B. spezielle Gerichte bei
Allergiepatienten) aber bei der Menge an
Betten wahrscheinlich nicht leicht machbar.
Warum es in den Zimmern keine Klodeckel gibt würde
mich interessieren.
Mülltrennung war leider nicht möglich!

unerkannte Sarkoidose mit Psychotherapie behandelt, angeblich alles untersucht was möglich, keine Sachbezogene Diagnose erhalten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Viele wiederholte Untersuchungen, Physiotherapie war einziger Lichtblick
Kontra:
wenig Bezug zu Leidens Symptomen, fragwürdige Kompetenz in seltenen Erkrankungen, wenig zusammenarbeit der Fachbereiche
Krankheitsbild:
Heftigste Schmerzleiden und Muskelkrämpfe nach mehreren ungeklärten KH Aufenthalten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

leider musste ich als Schmerzpatient, der 2016 nach HNO Behandlung einer unklaren Gesichtsschwellung und anschließender Leisten Hernie OP heftigste multiple Bauchschmerzen und Brustkorb und Zwerchfellkrämpfen die leidvolle Erfahrung machen, dass man nach Klinik Angaben alles was möglich gewesen wäre untersucht habe ohne etwas interpretierbares zu finden. Man hat mir angeraten eine Klinik Therapie in der Psychosomatik mit zu machen, damit ich meinen Reizhusten und die unsäglichen Krampf Schmerzen in Bauch und Brustraum in den Griff zu bekommen. Dass ich permanent leichtes Fieber hatte und dass die linke Bauchmuskel Seite so stark beschädigt war, dass sich der Nabel fast bis in die rechte Flanke verschob hat von den Ärzten niemand interessiert. Die Psychosomatik Behandlung war für mich reine Folter, ohne jeglichen Erfolg, außer, dass ich gelernt habe vorher nie gekannte Schmerzen zu ertragen, die mir gezeigt haben, dass es schlimmeres gibt als den den Tod. Ich konnte nach der Krankenhaus Behandlung die sich in mehreren Etappen über ein halbes Jahr hingezogen hat, fast 1 Jahr lang nur im Sitzen stundenweise Schlaf finden. Die Schmerz Behandlung mit Opioiden hatte kaum einen Erfolg und führte nur fast zu vollständigen Darmlähmungen und fast ein Nieren Versagen.
Inzwischen hat sich außerhalb nach einer Odysee herausgestellt, dass ich wahrscheinlich

SARKOIDOSE

habe (nach externem Thorax CT und Blutuntersuchung Interleukin2Rezeptoren 2019).

Also Vorsicht für alle Leute mit seltenen Erkrankungen im Nordklinikum Nürnberg mit zweifelhafter Kompetenz.
Dies wird mit großer Wahrscheinlichkeit in die Psychische Ursachen Ecke geschoben und auch gerne dort behandelt. So war leider meine Erfahrung.
Ich hoffe, trotzdem mein Glück darin zu finden höchstmöglich unbeschadet trotz dieser zweifelhaften Umstände aus meinen Gesundheitsproblemen herauszukommen!

Super Station Strahlentherapie 16/1

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes freundliches hilfsbereites Pflegertteam und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen meiner Strahlentherapie vom 24.10.2019 bis
29.11.2019 wurde ich auch mehrmals Stationär zwechs
Chemo.-Therapie auf der Station Strahlentherapie
16/1 aufgenommen.Das gesamte dortige Pflegerteam und auch die Ärzte waren sehr freundlich, nett und vor allem Kompetent und hilfsbereit.
Die gesamte Station 16/1 bekommt von mir 5 Sterne.
Besser kann man es nicht machen.

Perfekte Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Pflege waren perfekt!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Starke Schwindel und Verdacht auf Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nachts um 5:00 Uhr in die Notaufnahme der HNO gebracht und sofort von einem HNO Arzt behandelt.
Die Klinik ist hervorragend organisiert und mit sehr guten Fachpersonal ausgestattet. Aus meiner Sicht war es eine perfekte Behandlung! Recht herzlichen Dank dafür!

Unfreundliches Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
/
Kontra:
-> Siehe im Text
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches Personal..
Ich als Angstpatientin wurde sowas von schlecht betreut. Es wurde auf mein Verlangen kein Arzt geschickt nach der Op. Eine weiter Aufklärung nach der Op ist auch nicht erfolgt..
Das war die erste und letzte Ambulante Operation in dieser Klinik!!

Professionell und gut aufgehoben!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kommunikation, Wartezeiten, Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

TOP Notaufnahme, sehr gute Betreuung, freundlich, professionell. Avisierte Zeitaussagen wurde trotz viel Betrieb eingehalten. Klasse CT Arzt. Transportkrankenpfleger eher Typ "Unikat" aber sehr korrekt und erfahren. Station 22 III links, Urologie, schöne Zimmer, gutes Schwesternteam, sehr freundlich und unkompliziert; Ärzte klar und informativ. Wenn mans braucht: sehr zu empfehlen!!

Weitere Bewertungen anzeigen...