• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Niederberg

Talkback
Image

Robert-Koch-Straße 2
42549 Velbert
Nordrhein-Westfalen

344 von 445 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

448 Bewertungen

Sortierung
Filter

Station 53 die besten Mitarbeiter und Ärzte

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter der Station 53
Kontra:
Das kürzen der Gruppentherapie
Krankheitsbild:
Depression mit Angstzuständen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin über mehreren Wochen auf der Station 53 stationär behandelt worden(Psychiatrie).
Ich muss ein ganz großes Lob aussprechen an die Pfleger und Schwetsern die dort wirklich alles tun um den Menschen dort zu helfen.Ich bin so mitfühlend und menschlich aufgenommen worden,was wirklich sehr wichtig ist wenn man psychisch nicht mehr ein und aus weiß.
Die Psychetherapeutin Frau Besselmann ist eine sehr kompetente Ärztin bei der man sich komplett gut aufgehoben fühlt.
Frau Halfmeier die Zoz.Pad.Therapeutin ist die Seele der Station immer für alle da und probiert wirklich allen und jedem zu helfen.Sie ist auch die Gruppentherapeutin die eigentlich Di+Do die Gruppentherapie leitet.Leider gibt es diese Gruppentherapie nur noch einmal die Woche und das ist wirklich sehr schade da es mit das wichtigste ist um mit den mitpatienten Lösungen zu finden für die jeweiligen Probleme.
Herr Dr.Lungwitz der Oberarzt ist auch ein sehr kompetenter und vor allem sehr menschlicher Arzt.
So ein Personal sollte wirklich geschätzt werden da es schwer genug für die Patienten dort ist durch ihre Erkrankung.Mit den Mitarbeitern der Station 53 ist es nur halb so schlimm.
Vielen vielen Dank dafür.

Kann nicht meckern!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwester Barbara
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata TUR P
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Krankenhaus ist nicht "zu Hause", aber ich habe mich dort in guten Händen gefühlt - sei es bei den Vorbesprechungen (Urologie / Anästhesie und Chirurg) oder "auf Station" (4.1)!
Man nahm sich Zeit und neben dem professionellen Tun hatte ich auch den Eindruck, dass die PflegerInnen sich mir positiv zugewandt haben. Gerade wenn es einem schlecht geht ist man für diese Zuwendung besonders dankbar.
Jeder macht "seine" eigenen Erfahrungen, ich kann und werde die Urologie am Klinikum weiterempfehlen.

Ausbaufähiges Konzept

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung mit Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu den Bereichen Kreißsaal und Entbindungstation kann ich ein riesiges Lob aussprechen. Das ganze Personal war immer äußerst freundlich und kompetent und ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Leider hat man zwischendurch die Einsparungen an Materialien und Personalstärke gemerkt.Da müsste die Klinikleitung noch etwas dran arbeiten.
Was ich persönlich aber als sehr störend empfand, war der Engpass zu dem OP. Man merkte dem Personal den Stress und die Hektik sehr stark an. Ich selber musste auch extrem lange auf meinen Kaiserschnitt warten. Das Personal war zu mir aber stets freundlich! Am selbigen Tag war ich bereits im Hause zur Planung des Kaiserschnittes und empfand die Wartezeit auf den Narkosearzt als absolute Zumutung! So viele Patienten von allen Stationen die zu einem Artzt müssen. 3 Stunden Wartezeit für Personen, die es körperlich schon nicht leicht haben. Die Dame, die die Patienten aufgenommen hat, hat mir unglaublich Leid getan. Sie musste die schlechte Laune der Patienten aushalten. Ich muss abe sagen, dass Sie trotz all dem sehr sehr freundlich war!

nur zu empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Menschen
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Gastroenterologie ist jedem der sowas benötigt
nur zu empfehlen.
Kompetent sind sie.Und endlich mal freundliche Menschen.Voran der Chef der Abteilung ist sehr nett.
Sie reden mit einem und erklären alles im Detail.
Heute selten.Wirklich nur zu empfehlen.Tolle Abteilung.Wenn es einem nicht gut geht erträgt man sehr schwer extrem schlecht gelaunte Ärzte.
Hier ist es anders !!

Bestens aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach vasovagaler Synkope
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Notfall eingeliefert, fühlte ich mich sofort gut aufgehoben. Umsichtig und routiniert wurde die Behandlung durchgeführt. Trotz des hohen Fallaufkommens verloren die Damen nicht die Ruhe und erledigten ihre Aufgaben sehr umsichtig.
Nach der Erstversorgung und den notwendigen Maßnahmen in der Notaufnahme wurde ich auf der Station zur weiteren Überwachung und Behandlung aufgenommen.
Der Aufenthalt dort gestaltete sich sehr angenehm, bis zur Entlassung.
Sämtliche MitarbeiterInnen, ob auf der Station (41), oder im Untersuchungsbereich erledigten ihre Aufgaben zu meiner vollen Zufriedenheit.
Die ärztliche Betreuung war von Anfang an vertrauensvoll und sehr zufrieden stellend.

Ärzte super /Krankenhaus schlecht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht auf die Ärzte bezogen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Umgang mit dem Patienten.
Krankheitsbild:
Fuß OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe mich einer Fuß OP in der Helios Klink unterzogen und war drei Tage in der Klink geblieben.Die OP war Super und die Betreuung der Ärzte einfach toll.
Leider auf der Station angekommen änderte sich das Bild.
Am Abend wurde mal ebend das Abendessen vergessen.
Des weitern wurde am Abend Keine Thrombose Spritze gegeben. Am morgen darauf wurde das Zimmer von einer Putzfrau besucht, so schnell wie Sie ins Zimmer kam,war Sie auch schon wieder weg.Das Frühstück unter alle Würde.Lieblos ,unappetitlich,optisch wie ein Müllhaufen aus Plastik. Über die weitern Essen lohnt es nicht zu sprechen. Das Bett wurde in der gesamten Zeit nicht einmal aufgeschlagen und gerichtet.Die Sachen zur Op Langen am Ende immer noch im Zimmer rum und die Urinflasche wurde die Ganze zeit nicht geleert.

Wenn man Sich Helios Klink nennt, sollte man aber einen anderen Standard für die Patienten vorhalten.

Kompidente Station 22

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WC und Bad für mehrere Zimmer)
Pro:
Sehr gute Betreuung, umfassende Diaknostik und intensive Erleuterung der Befunde
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War hier zur Abklärung meiner Sarkoidose Symtome. Troz der sehr langen Anreise(Dreden), habe ich es nicht bereut, das mir diese Klinik empfolen wurde. Die Aufnahme war auserordentlich freundlich und zuvorkomment. Die erforderlichen Behandlungsschritte wurden noch am Aufnahmetag durch den Chefarzt erleutert. Diese erfolgten in den nächten Tagen kontinuierlich mit anschliessender gründlicher Auswertung. Hervorzuheben ist die sehr gute Zusammenarbeit der einzelnen Fachbereiche der Klinik.
Die Betreuung und Beratung vom Chefarzt, Oberarzt, Assistenzarzt, Pflegerinnen und Pflegern lässt keine Wünsche offen.
Würde bei einer Verschlechterung meines Gesundheitszustandes wiederkommen.

Urologie - Blasenspiegelung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (? ? ? Was ist das ? ?)
Pro:
gute Gespräche mit den Ärzten
Kontra:
Vielleicht zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Blasenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

15.02.2019
Ich bin Kassenpatient. Bei mir wurde vor zwei Jahren ein
bösartiger Blasenkrebs festgestellt. Der Prof. machte mir Hoffnung, dass man das in den Griff bekäme und so war es auch. Nach drei Blasenspiegelungen: wurde Kein Krebs mehr festgestellt!
Die Prozedur vor der Blasenspiegelung lief dabei immer gleich ab: Vorgespräch/Voruntersuchung mit einer/m Chirurgin/en danach nach ca, 3 Tagen die OP. Der Prof. war gut über die Voruntersuchung informiert und führte auch z.T. selbst die OP durch.
Am tag der OP musste ich um 7 Uhr bei der Patientenaufnahme erscheinen. Nach dem Umziehen ging es ab in den OP-Raum und weiter: Narkose - OP - Aufwachraum, und nach gut zwei Stunden war ich im Patientenzimmer, einem freundlichen, sauberen Zweibettzimmer mit Waschecke, Kleiderschrank und kleinem Safe. Toilette und Dusche waren im Flur, aber in sauberem Zustand.
Das Pflegepersonal bei der Aufnahme und auf der Station war ausnahmslos sehr freundlich und hilfsbereit, die Reaktion auf die "rote Ruftaste" am Bett war immer zügig.
Verpflegung: Frühstück und Abendbrot gut, Mittagessen (besonders der Kartoffelbrei) weniger gut!
Zusammenfassend kann ich sagen: ich war zufrieden!

Wenn es nicht nur schnell, sondern sehr schnell gehen muss

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre: Ruhig, konzentriert, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Infarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei Einlieferung in die Notaufnahme durch Rettungswagen, war noch nicht abzusehen, das ein Infarkt vorlag.
Beeindruckend, war die Geschwindigkeit, von Diagnose ab Einlieferung, bis zur ersten OP um den Schaden zu beheben.

Danke an die Mitarbeiter des Helios Klinikum Niederberg

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittwunde, Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde gestern Abend in das Helios Klinikum Niederberg eingeliefert mit einer tiefen Schnittwunde am Fuß und einer Fraktur am Finger.
Die Sanitäter haben gute Vorarbeit geleistet und sofort nach Ankunft wurden meine Wunden versorgt. Ich musste so gut wie gar nicht warten und wurde freundlich empfangen.
Die Chirurgin war nett und hat sehr achtsam und sauber gearbeitet.
Heute, einen Tag später bin ich nochmal zur wundheilkontrolle in der Klinik erschienen.
Der Arzt und die Arzt Helfer haben mich gut aufgeklärt und mir sogar ein Fahrzeug bereit gestellt da ich erstmal nicht mehr laufen kann.
Besonderen Dank geht an die Notaufnahme und die Leute aus der Chirurgie. Mein Aufenthalt war so angenehm wie möglich.

Eine empfehlenswerte Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles rundum stimmig
Kontra:
Keine Erfahrung gemacht
Krankheitsbild:
Blasenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die zur Aufnahme notwendigen Voruntersuchungen liefen relativ zügig ab. Am Tag der Operation war die Aufnahme auf der Station optimal. Alles weitere verlief reibungslos.
Die Mitarbeiter/innen waren sehr zuvorkommend, nett und hilfsbereit, dabei immer freundlich. Ich hatte eine sehr gute Betreuung und Beratung.
Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen. Es stimmte einfach alles.

Schlechtes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Dr. Heep ist ein sehr guter Arzt
Kontra:
der Rest ist alles ....
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr Heep ist ein super Arzt, der Rest war eine reinste Katastrophe. Das Essen war nicht essbar, die Toiletten sind auf dem Gang und nur wenige Schwestern die wirklich ihr Beruf mit Herz ausführen.

NIE NIE NIE WIEDER

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

NIE WIEDER!!!!

was ich heute dort erlebt habe war der blanke horror.
Bin vor der op noch abgehauen.

Die Aufnahmestation, ist ein schlachtzimmer.
Vorhänge wie in einer umziehkabine und dann stand da im wahrsten sinne des wortes ein klappbett.
Auf Nachfrage ob ich nochmal mit dem Arzt sprechen darf, der mich operiert, wurde dieses verneint!
Ist ja auch sehr schön zu wissen, welcher Arzt denn nun operiert, ich hätte gerne gewusst, welcher Arzt mich operiert, da dort die Ärzte ständig wechseln und nicht sicher ist, ob auch der Arzt mich operiert mit dem ich das vorgepräch hatte. U.a hatte ich noch einige fragen, an dem Arzt!
Meine Unterlagen flogen lose in der mappe rum. Da wusste man nicht, ob die Unterlagen vollständig sind.

Dann wurde ich noch als lügnerin dort hin gestellt.

Ich werde nie wieder ein fuss in dieser klinik setzen.
Da gehe ich sowie meine Familie lieber in ein anderes Krankenhaus, wo man nicht wie eine nummer behandelt wird.

NIE NIE NIE WIEDER
So kann man Patienten auch verlieren. Aber ist ja bereits bekannt, dass das Klinikum sich in den letzten Jahren sehr segr verschlechtert hat.

Tagesklinik Heiligenhaus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Engagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Tagesklinik Heiligenhaus behandelt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren sehr kompetent, hilfsbereit, freundlich und engagiert.

Zufriedenheit

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Kantine
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön und ruhig gelegen.
Aktuelle Umbaumassnahmen störten leicht.
Endlich eine kompetente Schmerz therapie in meiner Umgebung. Auf Empfehlung meines Orthopäden bin ich nach jahrelangen Rückenschmerzen stationäre in ein Krankenhaus gegangen. Trotz Skepsis habe ich etwas über 2 Wochen auf einem Doppelzimmer verbracht. Die Aufnahme war professionell und in der täglichen Visite wurden meine Behandlungen regelmäßig angepasst.
Die Schwestern waren sehr nett und hilfsbereit. Man nahm mich und meine Probleme ernst. Ich wurde als Mensch behandelt.
Das Mittagessen in der Cafeteria war oft nur warm...

kostenpflichtiges Internet über Helios/mycloud

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht relevant)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nicht relevant)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (nicht relevant)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht relevant)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (siehe Text)
Pro:
Kontra:
teuer und keine Leistung
Krankheitsbild:
hier nicht relevant
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier einzig und allein eine Bewertung zur Internetnutzung im Helios Klinikum Niederberg abgeben.
Ich liege hier nun seit einigen Tagen und das Datenkontingent meines Providers nähert sich dem Ende. Also hatte ich die Wahl, bei meinem Provider auf Tagesbasis weitere Datenmengen zu ordern oder über mycloud im Klinikum. Zunächst war es für mich verwunderlich, dass man dafür überhaupt etwas zahlen muss. Das Klinikum Essen zum Beispiel bietet so etwas kostenlos an. Die Variante für drei Tage zu 6 €, die angeboten wird, könnte nicht gewählt werden. Habe ich mich also für die Variante für 7 Tage und 8,50 €, die ich gar nicht mehr hier bin, entschieden.
Nun kommt aber die große Überraschung. Wer jetzt denkt, man hätte, wie erwartet, für den Preis wenigstens eine akzeptable Geschwindigkeit, hat die Rechnung ohne mycloud/Helios gemacht. Egal welche Seite man aufruft, es dauert immer gefühlte Stunden. Da hätte ich auch bei meinem Provider und dem, nach dem Aufbrauch des Datenvolumens mit schnellem Datentransfer, mit geringem Datentransfer bleiben können.

Krampfadern? Weg damit...und das bestmöglich!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Organisation, Professionalität
Kontra:
Etwas in die Jahre gekommener Bau, lässt sich aber verschmerzen
Krankheitsbild:
Varizen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr gut erreichbar, hat ausreichend Parkplätze zu moderaten Preisen (Parkhaus/Parkdecks) oder am Straßenrand bei etwas Glück.
Das Gebäude stammt aus den 70ern, ist aber größtenteils renoviert.
Die Ausschilderung ist gut, die Abteilungen selbst sind für Klinikneulinge etwas verwirrend angelegt, nach dem 3. Besuch lichtet sich das Chaos ein wenig. Und: Als wir suchend in einem Flur standen, fragte uns ein Technischer Mitarbeiter, ob er helfen könne & brachte uns zu unserem Ziel. Dabei bin ich beim Thema: es herrscht durchweg eine freundliche & zuversichtliche Stimmung. Ich begleite einen Depressions-kranken Menschen, mittlerweile weiß ich es zu schätzen, wenn die Menschen, mit denen man zu tun hat, professionell, freundlich & ehrlich sind. Das hilft ungemein & wirkt beruhigend.
Der Eingriff, der in der Gefäßchirurgie durchgeführt wurde, wurde sehr gut vorbereitet, erklärt & letztendlich professionell durchgeführt.
Die OP-Aufnahme war gut organisiert, der Aufenthalt dort war angenehm, das Personal fürsorglich & professionell.
Ich möchte deutlich meinen Dank aussprechen für die gute Organisation innerhalb der Abteilung Gefäßchirurgie, für die persönliche & geduldige Vorbereitung sowie dem Pflegepersonal vor & nach der OP.
Fazit: sehr empfehlenswert.

Gefangen im Chaos

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Eigentlich noch zu früh um das zu beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Schwestern haben sich super bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz nettem Pflegepersonal sind die Abläufe für einfachste Eingriffe eine Katastrophe. Wartezeiten von 6-10 Stunden auf Station ohne jegliche Information zum weiteren Verlauf einer Behandlung (bei angeordneter Nüchternheit - nach 18 Stunden gab es dann mal einen Tropf) sind eher die Regel als die Ausnahme.
Auch mit Patientenakte (eine lose Blattsammlung mit scheinbar unvollständigen Inhalten) konnte, wenn mal jemand verfügbar war, kaum eine plausible Aufklärung gegeben werden wie die weitere Behandlung erfolgen soll (Wunde spülen oder auch nicht, Antibiotika oder doch nicht - da keine Information / Anweisung weitergegeben wurde). Als Finale wird dann das Entlassungsgespräch von Samstag auf Sonntag verschoben, wo leider nur der Assistenzarzt aus der Blattsammlung herausdeuten soll, was vielleicht nötig wäre (Zumindest dann doch mal Antibiotika).

in meiner derzeitigen Situation habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute ärztliche Behandlung/ Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

ich fühlte mich in der Tagesklinik Heiligenhaus(Helios) sehr gut aufgehoben und betreut. Die Therapien waren sehr gut und haben mir sehr geholfen.
Das gesamte Personal, Ärzte und Therapeuten sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich kann diese Klinik sehr gut weiterempfehlen.

Das Essen könnte etwas besser sein und auch etwas mehr Abwechslung haben.

im Großen und Ganzen ok

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung
Kontra:
veraltete Ausstattung
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die kardiologische Betreuung ist sehr gut. Auf der Privatstation ist der Service ok, auch die Badezimmer sind im Zimmer, das ist auf den anderen Stationen nicht der Fall. Die Pflegekräfte geben ihr Bestes, manchmal muß man mehrfach nachfragen. Der Kaffeeautomat in der Lounge ist super, das Essen ist auch ok.

medizinisch und menschlich in sehr guten Händen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12 / 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wegen Überbelegung leider keine Privatzimmer)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Toilette Dusche nur für mehrere Zimmer)
Pro:
trotz Überbelegung Ärzte und Schwestern stets sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung mit spastischer Bronchitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz großem Andrang in Notfallambulanz, relativ baldige Untersuchungen und Einweisung auf Station mit Kurzatmigkeit und Fieber bei erhöhten Entzündungsparametern durch Lungenentzündung und spastische Bronchitis.
Sehr ausführliche div. Therapien: Spritzen, tägl. Blutanalysen, Infusionen, Inhalationen, Ultraschall, EKG auch Langzeit, Blutdruck, sogar Rückenmassage! Ausschluss von KHK Problem.
Dabei tägliche ausführliche und sehr freundliche Erläuterungen bei Visiten.
Sogar mehrfache Konsultation mit Sohn (Facharzt) sowie Hausarzt (Internist)
Auch die Betreuung durch die Stationsschwestern war immer zügig und wirklich freundlich.
Ich fühlte mich rundum menschlich und medizinisch sehr gut betreut

Positiv überrascht

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich gekümmert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlungsvermögen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles sehr gut erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viel Arbeit bedeutet eben viel Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungsbedürftige Bereiche, aber sauber)
Pro:
Menschlichkeit, Hygiene
Kontra:
Zimmerausstattung, Essen, na, wohl zweitrangig
Krankheitsbild:
Herzrasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war vor 14 Tagen im Klinikum Velbert. Obwohl das Krankenhaus bei uns in Velbert nicht den besten Ruf genießt und ich meine Zweifel hatte, war ich von vielen Dingen sehr positiv überrascht. Meine Mutter hatte Herzrasen, Atemnot, Brustschmerzen und ein beklemmendes Gefühl in der Brust. Ihr ging es psychisch nicht sehr gut. Alle haben sich rührend und vor allem fachkompetent um sie gekümmert und zwar so, wie ich es mir für meine Mutter gewünscht habe. Nach drei Tagen der Beobachtung konnte Sie wieder beruhigt entlassen werden. Das Krankenhaus ist alt und könnte hier und da einen Farbanstrich vertragen. Während der notwendig langen Wartezeiten auf meine Mutter auf Station konnte ich vieles Beobachten. Das Personal war stets gelassen, routiniert und dabei noch freundlich, obwohl sie sehr beschäftigt waren. Völlig begeistert war ich von einem Hygienesystem gegen Krankenhauskeime, womit die Putzfrauen arbeiten. Eine Dame hat mir alles erklärt und ich war sehr positiv überrascht, dass man sich im Haus solche Gedanken macht. Ich kann das Krankenhaus uneingeschränkt empfehlen. Einzige Abstriche muss man halt machen bei den Zimmern und beim Essen.

Herz-Katheder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Freitag 30.12.2018 habe ich eine Herz-Katheder-Untersuchung gemacht bekommen. Mir wurden alle "Schritte" erklärt und auch bei der Untersuchung selber war eine freundliche Unterhaltung möglich, sodass meine Sorgen schnell vergessen waren. Es hat super geklappt.

Natürliche Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team im Kreißsaal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung in der Klinik. Sowohl das Team im Kreißsaal als auch danach auf der Station war sehr gut. Ich würde wieder nach Niederberg zur Entbindung gehen!

Albtraum Niederberg

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie immer ein Drecksloch.

Man wartet auf ein Bett...

Ich tatsächlich über 5 Stunden. ..

Und die Pfleger und wahrscheinlich fast alle Ärzte sind ein Albtraum.

Kein Vergleich zu anderen Kliniken.

Das dass Essen eine Katastrophe ist muss nicht zusätzlich erwähnt werden.

Es wird aber mitunter am Essen "rumgepielt" ebenfalls tatsächlich auch von Pflegern.

Was den "Umgang" mit anderen , teils auch körperlich schwer kranken Patienten betrifft , kann man nur sagen, dass sich einem der Magen umdreht.

Dass Lachen der psycho doc's wirkt in diesem Zusammenhang wie bitterer Hohn und Spott.

Leute....lasst die Finger davon.

Ich persönlich hätte es für wohl befunden, wenn dieser auch nach "außen" scheußliche Bau schon vor Jahren platt gemacht worden wäre.

Positiver Status

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Führung der Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Guter geschützter Raum vertrauenswürdig unkompliziert
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikstörung Depression Somatisierungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tagesklinik Heiligenhaus

Sehr gute therapeutische Arbeit und Betreung

Schlamperei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenchirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über die Chirurgie nichts gutes sagen. Bin 4mal an der Wirbelsäule operiert wurden.Ohne Erfolg. Die Nachsorge nach den Operationen war einfach schlecht. Ich habe in 3 Wochen nach OP nur einmal einen Chirurgen gesehen. Folge: Die Wunde an der Wirbelsäule hat durchgehend geeitert und machte eine nochmalige OP erforderlich.Es muß noch einmal operiert werden, aber das lasse ich nicht in Velbert machen.

Gute, jugendgerechte, Versorgung nach RTW Einlieferung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konsequente, umfängliche, medizinische Versorgung
Kontra:
Hygiene im vermeintlichen Isolierzimmer
Krankheitsbild:
Notfallmässige Einweisung wg. Sturz/Ohnmacht u. Magen/Darm Inf.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter 13. J hat sich bei Ihrem ersten stationären Krankenhausaufenthalt sicher und jugendgerecht gut betreut gefühlt. Sehr nette Crew im Ärzte- und Schwesternbereich. Die Ärztecrew redet in medizinischer Hinsicht "klare Kante mit Herz". Auch die poststationäre Betreuung war gut. Positiv hervorzuheben ist die zeitnahe Übermittlung aller Test- und Checkergebnisse.
Die Hygiene in einem Zimmer für "Infektions-Isolierte" hätte ich mir jedoch anders gewünscht.

sehr guter Klinikaufenthalt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top Privatstation)
Pro:
Station41,Abteilung Unfallchirurgie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Oberarmfraktur
Erfahrungsbericht:

Stationärer Aufenthalt November 2018.Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen,sehr gute Betreuung von der ZNA,Röntgenabteilung,Anaesthesie,operatives Aufnahmezentrum bis zur Station41.
Abläufe sehr kompetent,grosses Einfühlungsvermögen sowohl pflegerisch als auch ärztlich, tolle unfallchirurgische Abteilung unter der Leitung von Dr.Riess,jederzeit wieder Privatstation 41,da kann man gesund werden.
Ich habe mich jederzeit sehr gut betreut und behandelt gefühlt,das OP Ergebnis ist sensationell.

Knie TEP- perfektes Ergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (empathischer Arzt, am Patienten interessiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bin seit dem schmerzfrei)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekte Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Komfortzimmer Toll, Standardzimmer grenzwertig)
Pro:
Perfektes Ergebnis, toller Arzt und Team
Kontra:
Standardzimmer ohne Bad
Krankheitsbild:
Gon Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im November 2017 im Helios Klinikum Niederberg ein Knie TEP bekommen und möchte hier meine Erfahrungen weitergeben.
Herrn Dr. Riess habe ich bei einer Patienten Informationsveranstaltung kennengelernt. Im Rahmen der Vorgespräche erlebte ich ihn, als kompetenten und empathischen Arzt, der mir zu jeder Zeit ein sicheres Gefühl gab und mir das Gefühl vermittelte, eine individuelle Lösung für mich zu finden.
Ende Oktober wurde ein arthroskopischer Eingriff am linken Knie vorgenommen und ich verblieb für eine Nacht auf der Station. Die Betreuung auf der Station war sehr gut, aber die Unterbringung in einem Zimmer, mit einem Bad auf dem Gang, das von mehreren Patientenzimmern gleichzeitig benutzt wurde, nicht akzeptabel. Der Eingriff verlief komplikationslos und ich bin bis heute schmerzfrei.
Aufgrund dieser Erfahrung bemühte ich mich für die nächste Operation, um ein Zimmer auf der Komfortstation. Natürlich ist das mit einem Aufpreis verbunden, aber ich würde auch kein 2 Sterne Hotel im Urlaub buchen. Diese Entscheidung habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut! Die Operation verlief sehr gut und ich konnte mich ziemlich schnell an Stützen auf der Station bewegen. Die Physioabteilung, im meinem Fall vertreten durch Frau Löchner, hat auch hier ganze Arbeit geleistet.
Die komplette Betreuung während des Krankenhausaufenthalts, vom medizinischen bis zum organisatorischen Teil, war perfekt und hat zur schnelleren Genesung beigetragen. Nach einer Woche wurde ich zur Reha weitergeleitet und auch das war perfekt organisiert.
Ich kann Herrn Dr. Peter Riess und sein Team uneingeschränkt empfehlen und würde mich bei Bedarf, jederzeit wieder ins Helios Klinikum Niederberg, begeben.

Tip Top die Kommunikation und Menschlichkeit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein diesmalieger Aufenthalt verlief super prima, die Kommunikation zwischen mir als Patient und zwischen psychologen und ärtzen sowie vom pflegepersonal war optimal, alle gingen auf mich ein und haben mit mir zusammen, den richtigen Weg gefunden. Ich bin begeistert von der Menschlichkeit und dem Umgang mit den Patienten der OA und die Psychologin der st 53 sind der Hamma, wie schon erwähnt top Kommunikation zwischen allen beteiligten.

53 ja ! Die anderen Stationen Katastrophe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Station 53 Die Pfleger sind einfach der Hammer . Auch die Therapeuten .
Kontra:
Essen, Ambiente , Station 52,54 besser meiden .
Krankheitsbild:
Angsterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte meine Erfahrung der Station 53 mitteilen.

Empathisches Team, herzlich , voll motiviert , menschlich und einfach bemüht was zu bewegen . ( Leider kann ich das von den Stationen 52&54 nicht sagen)

Psychiatrie ist schwierig und es sollten nur Menschen dort arbeiten die da Lust drauf haben. Die den Willen haben mit den Patienten zu kommunizieren und sich für diese interessieren .

Das Team der 53 ist einfach so ! ( OK es gibt immer Mal 1-2 die man nicht so gut leiden kann, aber das ist normal )

Die Aufenthalte waren immer gut und haben mit geholfen.
Die Aufenthalte auf 52,54 nicht wirklich da wollte ich nur flüchten...


Eine Schande das Dr meincke nicht mehr da ist !

Das Essen ist natürlich schrecklich . Es ändert sich auch einfach nichts. Das Ambiente auch ne Katastrophe, worüber man aber hinwegsehen kann wenn das Team stimmt welches einem hilft wieder auf die Beine zu bekommen .

Schlaganfall nicht erkannt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Oktober 2017 wurde meine Mutter mit dem RTW in die Notaufnahme gefahren . Ich war mit dabei . Starker schlimmer Schwindel , Brechreiz, Kopfschmerzen . In der Notaufnahme tippten sie auf eine Herzgeschichte 4 Tage stationär auf der Kardiologie . Langzeit ekg usw wurde gemacht . Doch es war alles in Ordnung nur meiner Mutter ging es immer schlechter zu gehen mit ihrem Schwindel .

Sie wurde entlassen mit den Hinweis Mal ihren Gleichgewichtsinn zu testen .


3 Tage zu Hause. Ihr ging es wieder so schlimm. Diesmal noch viel schlechter . Ich habe sie dann sofort nach Kupferdreh gefahren , dort wurde innerhalb 30 Minuten 2 Schlaganfälle diagnostiziert. 1 der ca ne Woche alte ist und ein ganz frischer .


Liebes Helios team, WIE kann man sowas übersehen?
Unglaublich¡


Nie wieder !

Unzumutbar

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gab ein paar Schwestern / Pfleger die sehr nett waren ( 42) die Physiotherapie war sehr sehr gut!!!!
Kontra:
Essen schlecht , Ärzte chaotisch und kurz angebunden . Das Krankenhaus ist einfach trist ,dunkel und alt . Keine Vergünstigung für Patienten mit Pkw , schlechtes WLAN .
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Eröffnung der Neurochirurgie Patientin beim Chefarzt ( ich darf ja keine Namen nennen) aber ambulante . Bis dato war ich damit sehr zufrieden . Deswegen entschied ich mich in einem akuten schmerzanfall stationär aufnehmen zu lassen. Ich dachte da die Ärzte nett sind kann man das schlechte Ambiente und das schlechte verzeihen .

Das Resultat : ich habe den Chefarzt in 8 Tagen nicht einmal gesehen . Die Oberärzte waren durchweg nicht empathisch ! Sie haben sich kaum Zeit genommen, huschten nur Mal kurz morgens rein, es blieb gar kein Raum für Fragen. Was ich zutiefst bemängel ist folgendes: es wurde ein MRT gemacht . Und nur danach geschaut. Wie kann es sein das mit 2 Bandscheiben Vorfälle in der HWS keine Untersuchung gemacht wird ? Wie auf den Zehen gehen . Augen zu . Etc . Es wurde nur mit dem Hammer die Reflexe überprüft sonst nichts ! Mir wurde so eine Angst gemacht das ich wenn ich mit dem Auto kurz bremsen würde, Querschnittsgelähmt werden könnte. Ich sagte vorher noch ganz offen das ich eine Angst Patient bin. Ein Tag später entschuldigte sich die Oberärztin für diese Aussage von ihrem Kollegen .

Mir ging es psychisch dann so schlecht das ein Psychiater kommen sollte . Kam aber als ich in der Physiotherapie war . Das war freitags. Er sagte er kommt Montag . Solange ließ man mich übers Wochenende mit meinen Ängsten alleine. Absolut unzumutbar .
Ich empfehle diesen Bereich nicht weiter ! Pflegepersonal zu überlastet . Das Essen eine reinste Katastrophe .. die Pfleger auf der 42 waren aber überwiegend bis auf 2-3 Stück sehr liebevoll und nett .

Sehr zufrieden !!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte ein fettes Dankeschön an die Station 22, insbesondere an Sr. Katrin, Sr. Natalie, Dr. Kreutzenbeck und Dr. Leidag aussprechen. Ich habe meine Mutter letzte Woche mit exacerbierter COPD in die Klinik gebracht. Die Behandlung war super, es geht ihr wieder richtig gut und ist heute wieder entlassen worden. Ein weiterer Dank geht an Frau Leu für die schnelle Beantragung des Pflegegrades. Macht weiter so!

Hoffentlich nie mehr Niederberg

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (alle Formalitäten wurden gewissenhaft erfüllt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Fußverletzung nach Treppensturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 13.September d.J. brachte mein Mann mich gegen 3.40 Uhr nach einem Treppensturz in unserem Haus in die Notfallambulanz. Ich konnte mit dem linken Fuß nicht auftreten ( Fraktur im Sprunggelenk, Bänderriss und hohe Fibulafraktur, wie in einem anderen Krankenhaus später festgestellt wurde ). Mein Mann fuhr zum Eingang der Notfallambulanz und wir versuchten, halb hüpfend,halb getragen in die Behandlungsräume zu gelangen. Ein Rollstuhl konnte uns nicht zur Verfügung gestellt werden, Hilfe beim Laufen erfolgte nur nach energischem Bitten.
Im Behandlungsraum wurde zuerst nach der Krankenkasse gefragt und der Blutdruck gemessen.Da ich privat versichert bin wurden mir mehrere Formulare zum Ausfüllen gegeben. Die Untersuchung durch den jungen Mann, der offenbar der anwesende Arzt war, war sehr oberflächlich. Zum Röntgen sollte ich selber gehen, nachdem man mir Krücken hingestellt hatte. Auf meine Bitte hin war man aber doch bereit, mich mit der Trage zu fahren. Zurück im Behandlungsraum legte eine Schwester mir einen Salbenverband an, lies mich das Rezept für die Krücken unterschreiben und händigte uns Röntgen-CD und schriftlichen Befundbericht ( Verstauchung u. Zerrung ) aus.
Da ich privat versichert bin, erhielt ich sehr zeitnah die Rechnung des Chefarztes der Notfallambulanz.
Ich hatte nicht den Eindruck, das das Personal der Notaufnahme zu der Zeit viel zu tun hatte. Die Gespräche die wir mithören mussten, klangen sehr privat.

es gab Licht und Schatten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Siehe meine ausführliche Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe meine ausführliche Erfahrungsbericht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Siehe meine ausführliche Erfahrungsbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Siehe meine ausführliche Erfahrungsbericht)
Pro:
Die Betreuung durch das Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Zimmerstandard und Essen schlecht
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

• Positiv möchte ich das oftmals kritisierte Pflegepersonal sowohl in der Unfallambulanz als auch auf der Station erwähnen. Gleiches gilt auch für die Mitarbeiter der Funktionsbereiche. Mit den mich betreuenden Ärzten der Unfallambulanz sowie der Kardiologie war ich auch sehr zufrieden. Das war es dann aber auch schon mit den positiven Dingen.
• Negativ habe ich den Standard der Zimmer und des Essens empfunden. Ich möchte mich nicht darüber beklagen das man mir als kardiologischer Notfallpatient nicht direkt ein Wahlleistungszimmer beschaffen konnte, aber das man mich dann mehrere Tage auf einem 4 Bettzimmer der Urologie liegen lässt, empfinde ich als eine Zumutung. Auch mehrmaliges Nachfragen mit dem Hinweis auf die Unterbringung im 4 Bettzimmer hat nichts gebracht.
• Zusammenfassend kann man sagen die Standardzimmer müssen dringt renoviert und auf den in anderen Krankenhäusern schon längst existierten Standard gebracht werden. Am Essen sollte auch dringend etwas getan werden. Ausserdem hätte ich mir mehr Feingefühl, der entsprechenden Stelle, was meinen Wunsch nach einem Wahlleistungszimmer oder aber eine adäquate Lösung für das 4 Bettzimmer gewünscht. Die Betreuung durch die Ärzte mit den durchgeführten Untersuchungen sowie dem Pflegepersonal habe ich als sehr gut empfunden.

... und wieder mal auf der Gastro gelegen ...

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliches Team
Kontra:
zuwenig Pflegepersonal auf den Stationen
Krankheitsbild:
Pfortaderthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

... nichts Neues ... super Ärzte und engagiertes Pflegepersonal, von dem es leider immer noch zuwenig gibt ...

Fast alles bestens

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Ärzte, die wirklich engagiert bei der Arbeit sind ... ich möchte Hr. Dr. Müller-Marbach und seinem Team nochmals danken)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fr. Schmidt hält den Laden am laufen :-))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (eben ein altes Haus)
Pro:
super Ärzte, engagiertes Personal
Kontra:
Haus renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Leberzirrhose, Läsionen in Pankreas u. Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da gibts nicht viel zu erzählen, medizinisch wurde ich bestens versorgt, aber der Pflegenotstand ist auch in diesem Krankenhaus nicht zu verleugnen.
Das gesamte Haus ist nunmal in die Jahre gekommen und von daher ist es kein Wunder dass es immer wieder irgendwo Renovierungsbedarf gibt.

Die großen Meckerer sollten aber mal bedenken, dass es sich um ein Krankenhaus und nicht um ein Hotel handelt !

Das war wirklich eine gute Leistung ??

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich und menschlich gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Etwas Luft nach oben.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ebenso)
Pro:
In meinem Fall,alles gut ??
Kontra:
Erstmal nichts
Krankheitsbild:
Schlüsselbein und Rippenserienfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Notfall nach Fahrradsturz mit Schlüsselbein und Rippenserienfraktur in die Notaufnahme eingeliefert worden.
Das Team der Notaufnahme, vom Pfleger bis zum Chefarzt.????Top ,Freundlich und einfach gut.
Ebenso das Op Team ????
Auf St 41 , ebenfalls ein gutes Team ??
Ordentliche Zimmer,das Essen gut der Rest ebenso.
Nach Entlassung ist die OP Nachsorge durch die Oberärzte und den Chefarzt ebenfalls top.

Vielen Dank an die beteiligten ??????

Weitere Bewertungen anzeigen...