Helios Klinikum Meiningen

Talkback
Image

Bergstr. 3
98617 Meiningen
Thüringen

50 von 93 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

94 Bewertungen

Sortierung
Filter

Knievollprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung nach der OP
Kontra:
Frühstück kaltes Brötchen, eiskalte Butter
Krankheitsbild:
Kniearthrose linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 18.-24.09 lag ich auf der Station 3.1 zwecks Knie OP linkes knie.Seit einen Jahr hatte ich Schmerzen wegen Arthrose am linken knie.Ich musste nur eine Woche auf einen Untersuchungstermin warten und wurde sehr gut untersucht und aufgeklärt.Ich entschied mich für eine Vollprothese und bekam einen kurzfristigen OP Termin.Die Op verlief ohne Komplikationen und sehr zu meiner Zufriedenheit.Von den Schwestern auf Station 3.1 wurde ich sehrgut betreut. Einen Tag später konnte ich bereits aufstehen und einige Schritte laufen.Dank Physotherapie ging es mit jeden Tag ein wenig aufwärts.Am 24 wurde ich zufrieden entlassen und es ging direkt zur Reha.Ich kann die Orthopädie vom Helios sehr empfehlen.

Sehr zufrieden :)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wir hatten nichts zu beanstanden. Die Hebammen
waren super und die Schwestern und Ärzte auf der Babystation ebenso!

Ärzte Top. Schwestern mangelhaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Komplette Ärzteteam
Kontra:
Sauberkeit und die Schwestern
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 14.7.2020 per Kaiserschnitt entbunden. Die Geburt an sich war ok, ohne weitere Vorkommnisse. Die Hebammen und Hebammenschülerinnen sind alle sehr lieb und zuvorkommend.

Auf der Station angekommen sah dad Ganze dann schon anders aus. Den ersten Tag hat man sich noch Mühe gegeben, das flachte jedoch sehr schnell ab.

Meine kleine Maus hatte am 2. Tag Durstfieber. Ich selbst merkte nur dad irgendwas mit ihr nicht stimmte. Daraufhin hieß es wir messen dann mal Fieber. Ich geklingelt, zum wickeln und fieber messen - der erste Tag nach Kaiserschnitt auf den Beinen. Es kam ein Azubi und meinte sie schickt ein Schwester. 20 Minuten tat sich nichts. Ich die kleine gewickelt ohne Fieber messen. 1 Stunde kam eine Schwester und maulte mich an, von wegen wir wollten doch fieber messen. Das tat sie dann, schaute mich an -ihr Kind hat fieber und verschwand. Ohne weitere Erklärung oder sonst irgendetwas. Für eine Mama mit dem ersten Kind und null Erfahrung der Horror.
Zum Glück kam dann eine Hebamme die es durch Zufall mitbekommen hatte. Gab meiner Maus etwas aus der Flasche und es ging bergauf. Von da an hieß es zufüttern und ich fühlte mich wie der Feind der Schwestern.

Am zweiten Tag Abends war es dann soweit, dass ich mir 22.30 Uhr,die kleine stillend im Arm, mir anhören durfte ich hätte doch aufstehen können und die Flasche holen können.

Die Ärzte und Hebammen sind wirklich alle top. Die Schwestern lassen sehr zu wünschen übrig. Bis auf 1-2 Ausnahmen.
Es wird einfach nur auf ihre Meinung beharrt, egal was teilweise sogar die Ärzte sagen.

Sauberkeit des Zimmers war ebenfalls mangelhaft und außer die Toilette wurde die 3 Tage, die wir dort waren auch nichts geputzt.

Gibt bessere Krankenhäuser

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Definitiv Verbesserungsbedarf)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss selbst nachhaken)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern
Kontra:
Frustrierende Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Risikoschwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist bis jetzt vollkommen okay, nett und zuvorkommend.
Was mir hier extrem aufstößt ist das Essen! Das Mittag geht noch bis auf das die Portionen echt mini sind, dafür schmeckt es aber ganz gut. ABER Abendbrot und Frühstück gehen gar nicht! Wenn man als Neuzugang kommt bekommt man immer das Gleiche vorgesetzt. Das Brot wirkt wie vom Vortag! Und auch das helle Brötchen zum Frühstück ist hart als wäre es einen Tag vorher schon gepackt worden.
Auf dem Abendbrot ist eine Scheibe Gurke drauf die sieht leider auch gelblich aus wie als wäre sie am Vortag geschnitten worden. Ich weiß das es hier kein Hotel ist aber andere Krankenäuser bekommen das doch auch besser (frischer, appetitlicher, abwechslungsreicher) hin! Auch für Neuzugänge!

Über die Ärzte möchte ich jetzt hier mal nichts sagen da hier auch ständig das Personal im Fliegen zu wechseln scheint. Diesmal sind aber alle nett.

Sehr gutes Team

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte allen Mitarbeitern ein großes Lob für Ihr kompetentes und empathisches arbeiten mit Patienten
aussprechen.Egal ob Terminwünsche oder gesundheitliche Probleme,alles wurde schnell erledigt.Ich habe mich während meiner 38 Bestrahlungen immer gut aufgehoben gefühlt!!! WEITER SO !!!

MRT und CT Bilder an einem anderen Krankenhaus nicht übermittelt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie ich in meinem letzten Bericht geschrieben habe( Zwei Wochen Helios und nicht wurde gemacht, setzt Helios Meiningen noch ein negativ Punkt obendrauf.
Meine Frau liegt nun im Krankenhaus in Lohr der zustand war sehr kritisch und ist noch kritisch. Die Ärzte des Krankenhauses Lohr haben um einer Frau ein weiters CT oder MRT ersparen, diese Bilder von der Heliosklinik Meiningen angefordert. Nach vier Werktagen immer noch
keine Bilder im Krankenhaus Lohr angekommen. Nun wird meine Frau wieder der Belastung eines CT ausgesetzt.
Das ist dann das dritte CT und ein MRT in drei Wochen wegen der LWS Fraktur. Die Ärzte in Lohr können diese nur behandeln, wegen sie Bilder von der LWS Fraktur haben. Übrigens wurde eine Herzgewebeschwächung in Krankenhaus Lohr festgestellt, die Auslöser des Wasser in den Beinen.
Nach acht Tagen im Krankenhaus Lohr hat sich das Wasser in den Beinen zurückgebildet. Warum wurde dies in den Helios - Kliniken Meiningen und Bad Kissingen nicht beachtet und erfolgreich Behandelt?

Zwei Wochen in Helios Krankenhaus und nichts ist passiert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit LWS Fraktur entlassen, keine Schmerztherapie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (in Bad Kissingen gut, in Meiningen sehr schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In beiden KrankenhäuserSchöne Zimmer)
Pro:
Covid 19 Vorschriften gut Umgesetzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Wegen Schmerztherapie eingeliefert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde wegen einer Schmerztherapie ins Helios Krankenhaus Bad Kissingen eingewiesen. Nach einer Woche wurde sie ins Helios nach Meiningen mit Verdacht auf Metastasen an den Wirbel überwiesen. Meine Frau hatte auch Wasser in den Füssen, dies wurde überhaupt nicht weiter untersucht. Diagnose wegen Metastasen wurde erstellt und die Ursachen der Schmerzen an den Lendenwirbeln. Schmerztherapie wurde keine durchgeführt, Tabletten wurden geändert, bzw. neu eingestellt. Wurde mit Schmerzen entlassen, beim Bruch wurde nichts gemacht, kann man auch nur schwer was operieren. Ärzte gaben nur schwerlich Auskunft, diese erfolgte wegen Covid 19 nur am Telefon. Nach zwei Wochen in Bad Kissen und Meiningen wurde kein Heim - Transport organisiert, musste sie mit den Privat PKW holen, einfache Fahrstrecke betrug 125 km.
Wurde auch nicht zurück überwiesen nach Bad Kissingen wegen der Schmerztherapie. Dies ginge nicht wegen gesetzlichen Vorschriften.
24 Stunden später musste ich bei uns zuhause den Notarzt holen, wegen sehr starken schmerzen, dieser wies meine Frau mit dem Rettungswagen ist Klinikum nach Lohr ein, dort wurde eine Herzgewebe schwäche festgestellt, die vermutlich der Auslöser war, bei dem Wasser in den Beinen. Seit zwei Tagen liegt sie schon auf Überwachung, weil auch der Blutdruck sehr schlecht ist. Was wurde in Meiningen Untersucht? Was wäre passiert, wenn das alles auf der Heimfahrt passiert wäre? Meine Frau ist im Moment in einem sehr kritischen Zustand, dieser wurde in Meiningen nicht festgestellt.

Beste Bewertung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ischialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überaus kompetentes, freundliches Ärztekollegium,das sich intensiv mit dem Patienten und seinen Beschwerden befasst. Gleiches gilt für das gesamte Schwestern--und Klinikpersonal. Man fühlt sich sehr gut betreut und wahrgenommen!! Ich würde mich, bei Bedarf, hier sofort wieder in Behandlung begeben. G. G.

Betreuung während der Risikoschwangeschaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch Schwestern und Ärzte
Kontra:
Überbelastung der Ärzte und Schwestern
Krankheitsbild:
Risikoschwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Gynäkologie Station kann ich nur Gutes sagen. Ich war 2019 mehrere Male vor der Geburt meiner Tochter, im November, auf der Station und habe mich jedes Mal gut betreut gefühlt. Die Schwestern und Hebammen geben ihr Bestes, sind freundlich und gewissenhaft. Von den Ärzten kann ich das Gleiche sagen. Ich wurde gut betreut und man hat immer versucht, mir die Angst zu nehmen, dass etwas schief gehen könnte.
Ich kann diese Station nur weiter empfehlen!!!

Sehr gute ärztliche und schwesterliche Betreuung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung über die geplante Therapie
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Teilresektion der Bauchpeicheldrüse , danach Eiterabszeß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich bereits das dritte Mal im Helios-Klinikum Meiningen in der Gastrologie ( Innere Klinik ) in stationärer Behandlung. Dabei wählte ich für meinen Aufenthalt die Wahlleistungsstation aus. Insgesamt gesehen schlug mir im gesamten Klinikum Meiningen eine sehr freundliche und offene Art sämtlicher Mitarbeiter ( der nichtärztlichen als auch der ärztlichen ) entgegen, obwohl diese mich nicht kannten und ich sie auch erstmalig sah. Man wurde nett gegrüßt und die Damen und Herren waren sehr hilfsbereit.
Die ärztliche sowie die stationäre Betreuung durch die Schwestern war äußerst gewissenhaft, freundlich und fachkompetent. Jede Frage wurde sofort beantwortet, die Aufklärung war super und vollumfänglich. Was sich nicht sofort klären ließ wurde telefonisch erfragt und sachlich beantwortet. So wußte man gleich Bescheid und konnte sich danach richten. Die stationären Abläufe waren sehr gut koordiniert. Durch eine besonnene und ruhige Art des Schwesternpersonales konnte man selbst Ruhe finden und somit Kraft tanken, was sich wiederum positiv auf den eigenen Genesungsprozeß auswirkte. Ich kann somit insgesamt diese Klinik und auch die Station nur sehr empfehlen, wie auch die ärztliche Leitung !!! und das gesamte Schwesternteam.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (durch die Hebammen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (geburtsbegleitende Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen- und Schwesternteam
Kontra:
Arztvisite
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2019 habe ich meine Tochter im Helios Klinikum Meiningen entbunden. Da ich die Kleine bereits übertragen hatte war ich auch einen Tag, ein paar Tage vor der eigentlichen Entbindung, zur Beobachtung dort. Eine Schwangerschaftsvergiftung bestätigte sich damals zum Glück nicht.

Als erstes möchte ich mich vor allem bei den Hebammen und den Schwestern der Kinder-/Entbindungs-Station bedanken. Durch die Kreißsaalbesichtigung im Vorfeld und die Hebammensprechstunde sowie die regelmäßigen CTG Kontrollen am Ende der Schwangerschaft während der Übertragung (SSW 40+) habe ich viele der Hebammen kennen lernen können und mich im Kreißsaal generell sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Ich wurde stets empathisch und engagiert während dieser aufregenden Zeit begleitet.

Besonderen Dank möchte ich meiner geburtsbegleitenden Hebamme und der begleitenden Ärztin aussprechen. Die ruhige und erfahrene Hebamme Fr. Korn hat mir eine angenehme erste Geburt ermöglicht. Ich habe mich wohl und verstanden gefühlt. Die Ärztin Fr. Stankovic ist sehr genau und einfühlsam. Beide haben sich während der Geburt und auch danach gut um mich und mein Baby gekümmert.

Dennoch habe ich auch etwas negativere Erfahrungen gemacht. An meinem eintägigen Aufenthalt zum Ausschluss der Schwangerschaftsvergiftung habe ich mich während der Arztvisite sehr unsachlich beraten gefühlt. Mir wurden Ängste bezüglich der Geburt gemacht und zum schnellen Einleiten geraten. Selbst wenn es natürlich die Aufgabe des Arztes ist auch über mögliche Geburtsrisiken zu informieren kann dies, meiner Meinung nach, in einer fachlich korrekteren und empathischeren Weise passieren. Ich fühlte mich da ziemlich "abgearbeitet". Des Weiteren dauerte es beide Male sehr lange bis man mit dem Arztbrief wirklich entlassen wurde und leider waren einmal auch Fehlinformationen enthalten.

Super Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und ärzte
Kontra:
Sauberkeit der toiletten
Krankheitsbild:
Hüft-tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lag vom 20.11. Bis 25.11. Auf Station 3.2 Freundliches Personal und auch Ärzte, egal ob assistenzarzt, oberärzte oder chefarzt.Fragen wurden beantwortet und man hatte als Patient gleich Vertrauen und fühlte sich gut betreut.Station 3.2 Ist super zu empfehlen, kann sich die Station 4.1 eine Scheibe abschneiden, alleine in puncto Freundlichkeit und Kommunikation. Station 3.2 jederzeit gerne wieder und werde auch die linke Hüfte dort machen lassen.

Katastrophe

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles auf der Station
Krankheitsbild:
Morbus crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Patienten gleich null.Ärzte bekommt man nur auf Nachfrage zu Gesicht.Freundlichkeit des Personals lässt extrem zu wünschen übrig und die der Oberärztin auch. Lag
Auf der Station 4.1 und was ich im September da erlebte, lässt zu wünschen übrig. Da kann man nicht gesund werden.Sollte am Einweisungstag um 9 uhr nüchtern erscheinen,damit bereits Untersuchungen gemacht werden können, um 16.30 Uhr kam endlich mal ein Arzt zum Aufnahmegespräch.Höhepunkt War das ich eine geschlagene Stunde noch im Untersuchungsraum auf meine Koloskopie warten musste, für Patienten die diese Untersuchung zum ersten mal gehabt hätten wäre das Horror gewesen.Einziges positives war der Chefarzt, welcher trotz Stress sich noch zeit für ein kurzes Gespräch nahm und auch freundlich War.

Menschlich und fachlich hervorragend betreut im Klinikum Meiningen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Chefarzt in der Pulmologie, sehr freundliche Mitarbeiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klare, vollständige Erklärungen, für alle Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügig ohne längere Wartezeiten zu den Spezialuntersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Optisch ansprechendes Haus in gutem Zustand, nicht immer neues Mobiliar)
Pro:
Sehr zuvorkommend, freundlich, ausführlich, umsorgt
Kontra:
Älteres Mobiliar
Krankheitsbild:
Interstitielle Lungenerkrankung, Fibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau suchte die recht neue Innere Medizin 3 - Pulmologie unter Chefarzt J.Juhasz im Klinikum Meiningen auf, weil Sie ihn bereits früher in einer anderen Klinik als sehr kompetenten Lungenfacharzt kennen gelernt hatte. Die Unterbringung als Begleitperson war möglich und verhältnismäßig preiswert. Über die unglaublich freundliche Aufnahme durch nahezu das gesamte Personal der Station waren wir leicht überrascht, die medizinische Betreuung war zuvorkommend und schnell (kein langes Warten auf den Fluren vor Untersuchungen). Die Betreuung meiner Frau erfolgte, auch durch die Schwere ihrer Erkrankungen durch den Chefarzt persönlich, der zuvorkommend und geduldig alles erklärte, was unklar in der Behandlung erschien. Selten nahmen sich Ärzte in Krankenhäusern so viel Zeit und erklärten so umfangreich und verständlich wie Dr. Juhasz. Alle notwendigen Untersuchungen begründete er, damit Sie es besser verstand. Die Zimmer waren sauber, licht und gross, da konnte man auch über das ältere Inventar hinwegsehen. Das Klinikum liegt oberhalb von Meiningen auf einem waldigen Berg, ist also auch erholsam. Die innere Medizin 3 und die Station 4.3 können wir nur wärmstens weiterempfehlen !!!

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 04.12.2019

Sehr geehrter Herr „Syd. WfD.“,

vielen Dank für Ihre sehr freundliche Bewertung der Behandlung Ihrer Frau. Es freut uns sehr, dass Sie mit der medizinischen und pflegerischen Versorgung so zufrieden waren. Gerne geben wir Ihre lobenden Worte an Chefarzt Dr. Juhász und die Kolleginnen und Kollegen der Station 4.3 weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Frau weiterhin alles Gute und vor allem eine schnelle Genesung. Selbstverständlich stehen wir auch zukünftig mit unseren medizinischen Leistungen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Zeidler
Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing

Problemloser Klinikaufenthalt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 25.11.2019 einen Termin zur Leisten - OP in der Helios- Klinik in Meiningen.
Schon bei der Voruntersuchung im MVZ und der späteren Aufnahme merkte ich ´´hier bist du genau richtig´´,ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.
Dem gesamten Pflegepersonal ( Station 3.3 ) möchte ich nochmals meinen Dank für die sehr gute Arbeit und Fürsorglichkeit in allen Belangen aussprechen.
Das Gleiche gilt auch für alle Kräfte im OP- Bereich.

Ganz besonders bedanken möchte ich mich beim Oberarzt Herrn Dr.med. Khamidjanov.
Dr. Khamidjanov, der auch schon die Voruntersuchung vornahm, überzeugt mit außerordentlicher Freundlichkeit,
und sehr guter Fachkompetenz.
Die Vorgehensweise vor und auch nach der OP wurde mir genau bis ins Detail erklärt.

Dafür nochmals einen ganz großen Dank, Herr Dr. Khamidjanov.

Ich werde das Helios - Klinikum Meiningen zu 100 % weiterempfehlen.

Top Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr lange Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ist halt nicht das neuste)
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste zwecks Ausschabung, in die Tagesklinik. Der erste Termin musste leider verschoben werden, da ich es organisatorisch zu Hause leider nicht mit meinem 2 Jährigen hin bekommen habe, aber das Personal hat sein Bestes gegeben um mir einen anderen früheren Termin zu organisieren. Ich hatte furchtbare Angst vor dem Eingriff aber alle Schwestern waren wirklich sehr nett. Auch das Op-Team war super und echt nett, dass einzige war das ich im Op gut 15-20 Minuten auf die Narkoseärztin warten musste und echt gefroren habe aber da für bekam ich noch mal eine warme Decke. Die Narkose war auch sehr angenehm und die Ärztin war auch sehr toll. Der Eingriff war nach einer halben Stunde vorbei und ich im Aufwachraum. Ich wurde sehr schnell wach und konnte ganz schnell wieder nach Hause. Also alles in allem bin ich über aus zufrieden. Echt tolles Personal in der Tagesklinik vielen Dank für diese tolle Behandlung. Da ich leider schon schlimme Dinge in verschiedenen Kliniken erlebt habe, weiß ich wovon ich spreche und finde das sich einige dieser anderen Kliniken hier eine fette Scheibe abschneiden sollten, gerade unter den Wiedrigkeiten unter denen hier gearbeitet werden muss.
Und auch die Schwester von Dr. Klesen möchte ich loben, sie ist auch ne ganz tolle und liebe, die sich sehr viel Mühe gibt.

Gesamtbewertung meines Klinikaufenthaltes

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
etwas sehr lange Wartezeit bis zur Zuweisung eines Zimmers
Kontra:
aber nette Betreuung der Schwestern der Tagesklinik während der Wartezeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur für die sehr gute Betreuung während meines Klinikaufenthaltes bei allen Beteiligten bedanken... seien es die Schwestern, Pfleger, Ärzte... egal...
alle Fragen wurden beantwortet, die notwendigen Untersuchungen und Behandlungen genau erklärt... und was mir ganz wichtig war, die Angst vor den bevorstehenden Behandlungen wurde mir genommen und das gesamte Team war immer um alle Patienten bemüht... Ich habe die größte Hochachtung vor der Leistung, die von den Beschäftigten im Klinikum erbracht wird.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 20.11.2019

Sehr geehrte „zufriedene_Patientin4“,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Helios Klinikum Meiningen so zufrieden waren. Ihre positive Nachricht gebe ich gerne an die Abteilung weiter.
Leider kommt es aufgrund der hohen Auslastung unseres Krankenhauses immer wieder zu ungewollten Wartezeiten, bis ein Zimmer/Bett frei ist. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit. Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin mit unseren medizinischen Angeboten zu Ihrer Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Zeidler
Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing

Neues Kniegelenk rechts

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles lief ruhig und routiniert ab
Kontra:
Säuberung Bad, vor allem Toilette, mangelhaft
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.10.2019 bis 30.10.2019 auf der Station 3.1 als Patientin. Hab eine Knieprothese erhalten. Die Ärzte waren sehr kompetent. Man hat mir den Eingriff super erklärt und offene Fragen wurden beantwortet.Die Schwestern, waren trotz Stress super nett und fürsorglich. Leider gibt es einen Kritikpunkt.Im Aufwachraum bekam ich Paracetamol, obwohl ich das nicht vertrage. Das stand auch so in meiner Akte. Ich hatte den restlichen Tag und die ganze Nacht mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen, Blutdruck im Keller 90/70.Es hätte auch schlimmer ausgehen können. Was,wenn ich keine Luft mehr bekommen hätte, oder der Hals angeschwollen wäre. So etwas darf nicht passieren !!!
Als Rechtfertigung meinte die Schwester, sie hätte es nicht lesen können.Schade,denn sonst war alles super, das Essen auch.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 21.11.2019

Sehr geehrte Frau "[email protected]",

vielen Dank für die Bewertung Ihrer Knie-Op. Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Eingriff und dem Gelenkersatz so zufrieden. Wir wünschen Ihnen eine weiterhin gute Heilung und baldige Genesung.
Ihrem Hinweis bzgl. der Gabe von Paracetamol im Aufwachraum werden wir selbstverständlich nachgehen und mit den Mitarbeitern das Gespräch suchen, um solche Vorgänge zukünftig zu verhindern. Auch der Reinigungsdienst wird über Ihre Kritik informiert, damit noch mehr als bisher auf die korrekte Reinigung der Sanitäreinrichtungen geachtet. Gerade solche Hinweise helfen uns, in diesem Bereich noch besser zu werden und mögliche Schwachstellen aufzudecken.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit. Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin mit unseren medizinischen Angeboten zu Ihrer Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Zeidler
Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing

Sehr empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und freundliches personal
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Der Suche nach einer zweitmeinung und wurde gut beraten. Die op lief ohne Komplikationen und ich wurde sehr gut betreut. Wie gut die neue Hüfte war erfuhr ich erst in der Reha. Der Physiotherapeut war regelrecht begeistert un hat mich gleich in eine fortgeschrittenere Gruppe geschickt. Seitdem geht es jeden Tag besser und ich bin froh, das ich mich für die op und in Meiningen entschieden habe.

Dahin gehe ich wieder!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich behalte diesen Krankenhausbesuch in guter Erinnerung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Zeit für mich als Patientin, fachlich top, sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Komplikationen, sehr schnell wieder auf dem Damm)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Effizientes Management, gutes Klima)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wahlleistung top! Gebäude könnte nach 25 Jahren mal aufgefrischt werden)
Pro:
Fachliche Behandlung, medizinische und pflegerische Betreuung, Umfeld
Kontra:
Baustelle an der Bushaltestelle
Krankheitsbild:
Rezidivvarikosis
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2019 musste ich mich leider erneut wegen "Krampfadern" an den Beinen operieren lassen. Die Auswahl des Helios Klinikum in Meiningen ging auf eine Empfehlung zurück.

In der Tat kann auch ich nur Gutes berichten:
vom ersten Termin im MVZ, bei dem man sich sehr viel Zeit für mich nahm und alles gründlich und in Ruhe untersucht wurde über den Aufnahmetermin, wo Genaues zur Narkose - ich konnte tatsächlich auswählen! - und Operation besprochen wurde bis zum Tag der Operation, an dem alles plangemäß und mit sehr viel Routine erfolgte und der Zeit danach auf der Wahlleistungsstation. Alles lief wie am Schnürchen und ich empfand den Klinikbetrieb oben auf dem Berg als sehr entspannt und ruhig.

Aufnahmemitarbeiter, Schwestern auf Station und im OP, die Ärzte waren ein eingespieltes Team und arbeiteten effizient Hand in Hand. Ich hatte den Eindruck, dass dort ein gutes Arbeitsklima herrscht.
Die Räume auf der Wahlleistungsstation (2-Bett-Zimmer) waren top, der Service wie im Hotel. Aber das war mir eigentlich nicht so wichtig. Vielmehr hatte ich den Eindruck, dass Schwestern und Ärzte interessiert daran waren, dass es mir gut geht. Und alle haben sehr gründlich gearbeitet. Ich lege viel Wert darauf, dass beim Arzt auf Hygiene geachtet wird. Wer will schon mit den Keimen der Mitpatienten in Kontakt kommen? Da bin ich selbst beruflich vorgeprägt. Alles tadellos.

Und noch etwas, das mir persönlich nicht so wichtig ist, aber weil es hier mehrfach angesprochen wurde: der Arzt, der mit mir die Narkose besprochen hat und die Auszubildende, die den Aufnahmebogen auf Station ausgefüllt hat, sprachen wirklich nicht gut Deutsch, haben aber durch ihre fachliche Kompetenz, ihr Bemühen und Freundlichkeit dies auf jeden Fall so wett gemacht, dass ich mich auch in ihren Händen wohl gefühlt habe. Ich bin froh, dass es der Klinik offensichtlich gelingt, sehr gutes Personal für ihre Aufgaben zu rekrutieren.

Ein Dank für die gute Betreuung und medizinisch tadellose Behandlung!

Behandlung der Patienten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Oma lag 3 Wochen auf der 5.2. innere Medizin, Das Personal ist total überfordert es wird sich nicht um die Patienten gekümmert die nur im Bett liegen, meiner Oma ging es richtig schlecht aber das hat keinem da oben interessiert. Ich empfehle das Klinikum auch nicht weiter es ist echt das allerletzte da oben. Ärzte sprechen nur ausländisch das man nichts versteht. Die Krankenschwestern haben einen wiederlichen Ton drauf das ist das allerletzte.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 23.09.2019

Sehr geehrte „Nicole841“,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir bedauern sehr, dass Sie mit der ärztlichen und pflegerischen Versorgung Ihrer Großmutter nicht zufrieden waren. Dazu möchten wir Stellung nehmen: Es ist richtig, dass unser Personal aufgrund der guten Belegungszahlen in unserem Klinikum gut ausgelastet ist. Dennoch ist es so, dass es keine Abstriche in der Pflege unserer Patienten gibt. Allen wird die Pflege zuteil, die sie aufgrund ihrer Erkrankung und des Allgemeinzustands benötigen. Dies belegen auch unsere wöchentlichen Abfragen bei den Patienten.

Es ist richtig, dass einige ausländische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im ärztlichen Dienst tätig sind. Einstellungsvoraussetzung sind jedoch gute Deutschkenntnisse, die durch entsprechende offizielle Zertifikate belegt werden müssen. Graduelle Unterschiede bei den Sprachfähigkeiten der einzelnen Mitarbeiter sind dabei völlig normal. Gerade die ausländischen Kolleginnen und Kollegen werden von uns aktiv beim weiteren Spracherwerb unterstützt, um eine reibungslose Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu gewährleisten.

Beschwerden über den Umgangston unserer Pflegekräfte erreichen uns nur selten. Laut unserer Umfrage sind 98 % der Patienten zufrieden und schätzen die Kommunikation.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Großmutter weiterhin alles Gute, vor allem eine rasche Genesung und stehen mit unseren medizinischen Angeboten selbstverständlich auch zukünftig zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Zeidler
Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing

MVZ

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine Ahnung
Kontra:
lesen sie den bericht
Krankheitsbild:
probleme durch alten operierten Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute de 12.9.19 nach 4 monatiger Wartezeit bei meinen Termin im MVZ Abteilung Neurochirurgie. Ich habe seit 2011 eine Bandscheibenprothese in der HWS. Ich habe nun seit mehr als ein ein halb Jahre große Schmerzen im Genick begleitet mit Schwindelanfällen Taubheitsgefühlen in Arm und Fingern, deshalb stellte ich mich heute vor. Meine Ärztin schickte mich zum röntgen, danach fragte sie mich ob ich bereit sei mich operieren zu lassen. Ich sagte zu ihr sofort, da es so nicht mehr weitergeht. Sie sprach sich mit dem Oberarzt ab, danach mußte ich mich in einem anderen Sprechzimmer melden. Zunächst mußte ich wieder eine halbe stunde warten bis mich eine Schwester herein rief, um mir zu sagen das ich am 10. 10. erst einen Termin zum ct habe und ich mich dann bei diesen Oberarzt in der Sprechstunde vorstellen soll. Vor 14 Tagen sind 2 MRT gemacht worden die ich mitgebracht habe. Ich fragte die Schwester was ich denn die 4 Wochen machen soll, das ich es solange nicht aushalten werde da sagte sie nur machen sie das was sie bisher auch gemacht haben also noch mehr Tabletten reinhauen und aufpassen das man nicht aus den latschen kippt. Da fühlt man sich als Patient doch aufgehoben oder. Ich werde schleunigst schauen das ich mich in einer anderen Klinik vorstellen kann. Ein Hoch auf Helios in Meiningen.
Umdiese Antwort zu bekommen, mußte ich 4 Stunden im MVZ verbringen
Herzlichen Dank

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Klinikum gibt Daten bei Geburt an Standesamt weiter, so dass man nur noch die Geburtsurkunde abholen muss)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen, Anästhesisten, Krankenschwestern und Pflegepersonal
Kontra:
langwieriger Aufnahmeprozess, da nicht alle Abteilungen besetzt waren
Krankheitsbild:
Entbindung per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2019 im Helios Klinikum in Meiningen per Kaiserschnitt entbunden.
Auf Grund der freundlichen Hebammen habe ich mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt.
Das gleiche kann ich auch über das Anästhesie Team, die behandelten Ärzte an diesem Tag und die Krankenschwestern und Pflegekräfte auf Station sagen.

Trotz sichtlichem Personalmangel an Pflege- und Fachkräften waren alle um mich rum sehr nett und hilfsbereit.
Auf Station wurde sich gut um mich und unser Baby gekümmert.

Schön fand ich auch, dass sich sehr darum bemüht wurde das ich mein Baby nach der Geburt schon einmal kurz in die Arme schließen konnte.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 16.09.2019

Sehr geehrte „Mausi114“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Babys und besten Dank für Ihre positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter während des Kaiserschnitts und dem anschließenden stationären Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.


Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihrem Kind. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch weiterhin gerne mit unseren medizinischen Angeboten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

„Götter in weiß „ wir sind die größten

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Innere
Erfahrungsbericht:

Katastrophe
Jetzt weiß ich wo der Ausdruck „ Götter in weiß „ herkommt
Patienten Absprache gleich null und der Rest erledigt der Hausmeister ????

2 Kommentare

SZeidler_MGN am 16.09.2019

Sehr geehrter „Paul2001“,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir bedauern sehr, dass Sie mit der Versorgung in unserer Medizinischen Klinik II – Gastroenterologie nicht zufrieden waren.

Da wir Ihre Fragen gerne klären möchten, bieten wir Ihnen an, ein persönliches Gespräch mit Chefarzt Dr. Hocke zu führen. Bitte vereinbaren Sie doch einen Termin ((03693) 90-1028, Frau Friedrich), um Ihre Beschwerden auszuräumen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Erfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in Meiningen meine Kinder zur Welt gebracht. Ich war sehr zufrieden. Die Hebammen, Ärzte und Schwestern haben sich sehr gut um mich und meine Kinder gekümmert. Mir wurde alles ausführlich erklärt und ich wurde sehr gut versorgt. Ich kann nichts Schlechtes über das Klinikum berichten.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 19.07.2019

Sehr geehrte „Hoernchen2“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Kinder und besten Dank für Ihre positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung durch unsere Mitarbeiter während der Geburt und dem anschließenden stationären Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihren Kindern. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch weiterhin gerne mit unseren medizinischen Angeboten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Professionelle Arbeit und hilfsbereites Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes, hilfsbereites und freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme erfolgte sehr zügig.
Während der gesamten Entbindung wurde ich von den Hebammen sehr gut umsorgt und absolut professionell und mit Ruhe angeleitet.
Auch der Aufenthalt in den nächsten beiden Tagen auf Station war sehr angenehm. Die Schwestern sowie Ärzte waren sehr hilfsbereit, freundlich und leisteten sehr gute Arbeit!

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 19.07.2019

Sehr geehrte „Sonntagskind2019“,

zur Geburt Ihres Kindes in unserem Helios Klinikum Meiningen gratulieren wir Ihnen sehr herzlich und danken Ihnen für Ihre netten Worte.

Es freut uns sehr, dass Sie mit der Aufnahme und der Versorgung durch unser Team der Geburtshilfe während der Geburt und dem anschließenden Aufenthalt auf der Station so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihrem Kind. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch weiterhin gerne mit unseren medizinischen Angeboten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Super Geburtsbegleitung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, gut strukturiert
Kontra:
Verpflegung könnte besser sein
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni entbunden. Alles (bis auf das Essen) war super! Die Hebammen, Pflegekräfte und Ärzte waren alle freundlich und äußerst hilfsbereit. Ich habe mich mit meinem Baby sehr gut aufgehoben gefühlt und bin froh hier entbunden zu haben.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 17.06.2019

Sehr geehrte „Baby062019“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter und vielen Dank für Ihre freundlichen Worte.

Es freut uns sehr, dass Sie mit der Versorgung während der Entbindung und dem anschließenden stationären Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihrem Kind. Selbstverständlich steht Ihnen unser Kreißsaalteam auch bei einer weiteren Entbindung gerne zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Unfreundlichkeit und Respektlosigkeit

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Pflegepersonal auf der Station 4.3
Kontra:
Unfreundlichkeit und Respektlosigkeit in den Bereichen der Röntgen- und Notaufnahme & Cafeteria
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab möchte ich sagen, dass das Pflegeteam auf der Station 4.3 sehr freundlich und hilfsbereit ist.

Ausschlaggebend für meine Bewertung war dann allerdings die unfreundliche und freche Beratung bei der Röntgen- und Notaufnahme.
Ich wollte lediglich für meine Angehörige die Anmeldung übernehmen, weil es ihr körperlicher Zustand nicht zu gelassen hat.
Man muss dazu sagen, dass wir nicht aus Meiningen kommen und vorher keine Erfahrungen in dem Krankenhaus gemacht haben.
Zwecks der Ungewissheit habe ich mich bei der Notaufnahme gemeldet. Daraufhin wurde ich unfreundlich zur Röntgen Anmeldung geschickt mit der Aussage: „Da müssen Sie erstmal da hin gehen, ansonsten passiert hier nichts.“ Wie kann man so eine Aussage treffen? Das ist für mich unbegreiflich.
Dann saßen wir 15 Minuten vor der Röntgen Anmeldung. Nach mehrfachen Rufen kam niemand. Darauf hin entschloss ich mich, nochmal zur Notaufnahme zu gehen. „Können Sie lesen? Da gibt es eine Klingel. Entweder sie klingeln oder sie bleiben mehrere Stunden davor sitzen.“ (Aussage Krankenschwester Notaufnahme). Wenn auf einer Klingel „Notfallklingel“ steht, dann heißt das für Mich, dass es für einen Notfall ist. Wir hatten keinen Notfall, sondern wir wollten uns zum MRT anmelden. Nachdem wir endlich das ganze Prozedere absolviert haben, diesmal mit netten Krankenschwestern, wollten wir um 17:25 Uhr noch einen Kaffee trinken in der Cafeteria. Leider wurden wir dort wieder sehr unfreundlich empfangen. Wir wollten 3 Kaffee haben, darauf traf uns diese Aussage: „ Die Maschine ist schon seit um 17 Uhr sauber, sie hat jetzt keine warmen Getränke mehr.“ Wie kann es sein, dass eine Cafeteria um 17 Uhr alles aus hat, obwohl sie bis 18 Uhr geöffnet hat?
Wir sind wirklich sehr enttäuscht und zu tiefst entsetzt was man innerhalb einer Stunde alles erfahren kann/muss. Ich wünsche mir, dass dieses große Problem der „Unfreundlichkeit und Respektlosigkeit“ behoben wird.
Vielen Dank.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 26.06.2019

Sehr geehrter „Blickwinkel11“,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht hier auf klinikbewertungen.de. Wir bedauern sehr, dass Sie mit dem persönlichen Umgang durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während des Aufenthalts nicht zufrieden waren. Für dieses Verhalten möchten wir uns bei Ihnen ausdrücklich entschuldigen, denn ein freundlicher und korrekter Umgang mit den Patienten und Angehörigen ist eine Selbstverständlichkeit in unserem Helios Klinikum Meiningen. Wir haben die von Ihnen vorgetragene Kritik zum Anlass genommen, um mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Situation zu sprechen, damit zukünftig die notwendigen Informationen korrekt an die Fragenden weitergegeben werden.

Ebenso haben wir mit den Mitarbeiterinnen der Cafeteria gesprochen und auch sie auf den richtigen Umgang mit Besuchern hingewiesen. Wir bedauern sehr, dass Sie hier nicht die gewünschte Bewirtung erhalten haben. Unseren Patienten, Angehörigen und anderen Besuchern steht das gastronomische Angebot in unserer Cafeteria/Kiosk im Foyer üblicherweise bis 18:00 Uhr zur Verfügung. Hier können Sie während der Öffnungszeiten immer einen Kaffee oder andere Speisen und Getränke erhalten. Warum dies an dem betreffenden Tag nicht möglich war, lässt sich leider heute nicht mehr klären. Für diese Umstände möchten wir uns ebenso entschuldigen.

Herzlichen Dank auch für Ihre freundlichen Wort zu unserem Pflegepersonal auf der Station 4.3. Wir haben diese gerne an die Kolleginnen und Kollegen weitergegeben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Ihrer Angehörigen eine rasche Genesung. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch zukünftig mit unseren medizinischen Angeboten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Top Geburtshilfe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2019 habe ich im Helios-Klinikum Meiningen entbunden. Das Personal hat mich kompetent beraten. Ich fühlte mich bestens umsorgt und aufgehoben. Besonders das Hebammenteam leistet hervorragende Arbeit und sorgt sich wirklich um die Patienten. Meinem Wunsch möglichst natürlich zu entbinden und speziellen Einzelwünschen wurde entsprochen und - soweit medizinisch nicht riskant - alles dafür getan. Auch sofortiger Kontakt mit dem Kind, Stillen, Rooming In etc. hat super geklappt. Die Hebammen kümmern sich auch noch nach der Geburt auf Station um ihre Patientinnen. Auf Station nach der Entbindung waren die Schwestern immer um mein/unser Wohl besorgt und haben bei Fragen sofort kompetent geholfen. Das Ärzteteam hat gute Arbeit geleistet und war immer freundlich und besorgt. Ich würde zur Geburt dort auf jeden Fall wieder hingehen.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 29.04.2019

Sehr geehrte „Restauro“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter und vielen Dank für Ihre netten Zeilen.

Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung während der Entbindung und dem anschließenden stationären Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihrem Kind. Selbstverständlich steht Ihnen unser Kreißsaalteam auch bei einer weiteren Entbindung gerne zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Rundum zufrieden!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Versorgung, fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter ist nun fast einen Monat alt und wir können sehr glücklich, zufrieden und rund um positiv auf unsere Entbindung mit Klinikaufenthalt im Familienzimmer zurückblicken! Trotz Wochenende und dreimaligem Schichtwechsel unter der Geburt waren wir bei Hebammen und Ärzten sowohl im Kreißsaal als auch auf Station bestens versorgt. Es war immer jemand als Ansprechpartner da, die medizinische Versorgung war top und wir können uns absolut nicht beschweren! Auch um meinen Lebensgefährten wurde sich unter der Geburt sehr gut gekümmert, was nicht selbstverständlich ist und der anschließende Aufenthalt in Familienzimmer verlief ruhig und entspannt. Sogar nachts wurde sich für mich und meine kleine Tochter ausreichend Zeit genommen um beim Stillen und Wickeln zu helfen. Die Abschlussuntersuchung verlief während unseres Beiseins und alles wurde uns ganz genau und ausführlich erklärt!
Auch beim zweiten Kind werden wir uns für dieses Krankenhaus entscheiden!!!

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 29.04.2019

Sehr geehrte „März201925“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter und vielen Dank für Ihre freundlichen Worte. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung während Entbindung und dem Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Spaß mit dem Nachwuchs. Selbstverständlich steht Ihnen unser Kreißsaalteam auch bei einer weiteren Entbindung gerne zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Katastrophe in der Notaufnahme - Martyrium einer 97jährigen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe Notaufnahme!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärztin und Pflegekräfte bsehr freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe Notaufnahme!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Katastrophe Notaufnahme!)
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Katastrophe Notaufnahme, Personal arbeitet an den Grenzen der Belastbarkeit
Krankheitsbild:
Herzanfälle, Übelkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 97jährige Tante wurde mit starken Herzbeschwerden mit dem Krankentransport ins Klinikum Meiningen gebracht. Sie konnte vor Schmerzen kaum gehen und musste gestützt werden.
Durch den Notfallsanitäter wurde sie vor und während der Fahrt versorgt und die Schmerzen ließen im Laufe der Zeit etwas nach.
Der Transport bis zum Krankenhaus dauerte ca.20 Minuten.
Bis zur Untersuchung durch die zuständige Ärztin vergingen jedoch fast 5 Stunden!. Auf Nachfrage, warum es so lange dauern würde, würden wir immer wieder vertröstet und,es wurde uns mitgeteilt, dass es unvorhersehbare Spitzen in der Notaufnahme gegeben hätte und keine weiteren Ärzte und Pflegekräfte vorhanden wären. Für mich sind diese Zustände unzumutbar! Einer 97jährigen Frau zuzumuten, außerdem ohne Nahrung zu sein, eine weitere Katastrophe! Man wäre auch nicht in der Lage, auch nur eine Scheibe Brot gegen den Hunger zu besorgen. Einzige Möglichkeit, am Automaten eine Packung Hanuta zu kaufen und diese meiner Tante zu geben. Es wird endlich Zeit, diese Zustände zu ändern! Auch die Freundlichkeit des Personals kann an diesen fundamentalen Defiziten nicht wett.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 12.04.2019

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern daher sehr, dass Sie mit der Wartezeit bei der Behandlung nicht zufrieden waren. Aufgrund des sehr hohen Patientenaufkommens konnte sie leider nicht sofort ärztlich versorgt werden. Durch die pflegerische Ersteinschätzung war jedoch sichergestellt, dass die Patientin nicht akut lebensbedrohlich erkrankt war, sodass eine Wartezeit aus medizinischer Sicht vertretbar war. Aufgrund des Alters Ihrer Tante und des Allgemeinzustands wurde sie sofort am Monitor überwacht, um im Notfall sehr schnell reagieren zu können.
Offenbar wurde dieses Vorgehen Ihnen jedoch nicht ausreichend erläutert, sodass bei Ihnen der Eindruck der übermäßigen Wartezeit entstand. Hierfür möchten wir uns entschuldigen.
Ebenso bedauern wir, dass Ihrer Tante nicht die Gründe erläutert wurden, weswegen sie kein Essen erhielt. Gerade bei Notfallpatienten muss darauf geachtet, dass die diese nüchtern bleiben, um den Gesundheitszustand richtig einschätzen zu können und nachfolgende Untersuchungen und Therapien nicht weiter zu verzögern. Sobald dies erfolgt ist, kann ggf. eine Mahlzeit eingenommen werden, soweit keine medizinischen Aspekte dagegensprechen.
Für diese unzureichenden Informationen möchten wir uns entschuldigen. Wir haben das Team der Notaufnahme darauf hingewiesen, dass zeitnahe Hinweise an die Patienten und Angehörigen notwendig sind, wenn absehbar längere Wartezeiten auftreten oder medizinische Gründe bspw. gegen eine Nahrungsaufnahme sprechen. Insofern war Ihre Kritik berechtigt und wir haben sie aufgenommen.
Wir ändern täglich viele Dinge zum Wohle unserer Patienten gemeinsam mit den hoch engagierten Mitarbeitern und darauf sind wir sehr stolz. Die Ergebnisse des täglichen Handelns unserer Mitarbeiter veröffentlichen wir transparent in unseren Qualitätszahlen, die unabhängig erhoben und in Südthüringen von keinem anderen Klinikum erreicht werden. Auch darauf sind wir alle gemeinsam sehr stolz.
Wir würden uns daher freuen, wenn Sie zukünftig, und so wie in den letzten Tagen im Rahmen des Aufenthalts Ihrer Tante geschehen, direkt auf unsere Mitarbeiter zugehen, sollten Sie sich erneut nicht gut betreut fühlen – ein menschliches Miteinander ist uns neben der medizinischen Qualität nämlich sehr wichtig.

Wir wünschen Ihrer Tante eine rasche Genesung. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Urologie

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kein Kommentar
Kontra:
sehr unfreundliches und arrogantes Auftreten
Krankheitsbild:
Urinstau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (87) wurde vom Chefarzt gefragt, welchen Therapievorschlag er denn hat! Kleiner Rollentausch, war aber alles andere als lustig. Der Arzt hinterließ bei mir und meinen Kindern einen sehr arroganten und unfreundlichen Eindruck. Hoffentlich, muss ich diese Person nicht nochmal ertragen.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 26.02.2019

Sehr geehrte „christine01“,

zunächst möchten wir Ihnen für Ihren Erfahrungsbericht als Angehörige danken, denn auch wir sind an einer sehr guten Patientenversorgung interessiert und bestrebt, mögliche Mängel zu beseitigen. Der bei Ihnen entstandene Eindruck ist sicher auf ein Missverständnis in der Kommunikation zurückzuführen – denn selbstverständlich liegt es uns am Herzen, jeden Patienten bestmöglich in die Therapieplanung einzubeziehen. Diese Situation tut uns daher leid.

Wir bieten Ihnen an, ein erneutes Gespräch mit Herrn Dr. Steiner zu führen, um Ihre offenen Punkte zu klären. Bei Bedarf steht auch Klinikgeschäftsführer Daniel Amrein für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit dem Sekretariat der Geschäftsführung (Tel. 03693/90-21060) auf, um einen Termin zu vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Ihrem Vater eine baldige Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Entbindung meiner Tochter - liebevolle und professionelle Betreuung!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche, herzliche Hebammen und Ärzte, schnelle und professionelle Reaktion zum notwendigen Kaiserschnitt
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2019 durfte ich in diesem Klinikum meine kleine Tochter entbinden. Wir wurden von Anfang an super und herzlich betreut. Die Hebammen sind super freundlich, arbeiten mit sehr viel Ruhe und waren immer für uns da. Trotz Komplikationen und schlussendlichem Kaiserschnitt ist alles super verlaufen. Vielen Dank an die betreuenden Hebammen und Ärzte im Kreißsaal und auf der Station, sowie dem gesamten Team im OP. Wir waren rundum zufrieden und können die Geburtsstation/ den Kreißsaal nur weiterempfehlen!
Vielen lieben Dank!!

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 13.02.2019

Sehr geehrte „Nadine201901“,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrer Tochter und vielen Dank für Ihre freundlichen Worte. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Betreuung während Entbindung und dem Aufenthalt so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Spaß mit dem Nachwuchs.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Liebevolle Betreuung - Dankeschön

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Hebammen; tolle Kinderärzte; Osteopathin screent Babys nach Blockaden und löst diese; Wochenstation entspannt und Betreuung auch hier super
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir konnten eine wunderschöne Geburt unserer Tochter erleben. Die Betreuung durch das Hebammenteam, die Gynäkologen und Kinderärzte war sehr liebevoll und kompetent. Auch die Schwestern waren freundlich und liebevoll. Herzlichen Dank! Sollten wir noch mal ein drittes Kind bekommen, kommen wir gerne wieder.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 07.02.2019

Sehr geehrte „Kristin2019“,

vielen Dank für Ihre freundliche Beurteilung, die Sie hier geschrieben haben. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Versorgung im Kreißsaal und auf der Wochenstation so zufrieden waren. Ihr Lob geben wir natürlich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, natürlich vor allem Gesundheit und viel Freude mit Ihrer kleinen Tochter.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Wartezeiten Notaufnahme

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlicher arzt
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Ohrenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
Arzt sehr freundlich. Auch kompetent. Hat schnell eine mitteohrentzündung diagnostiziert und beantwortete alle fragen ausführlich.

Negativ:
Wie im gesamten deutschen Gesundheitssystem, extrem lange Wartezeiten in der Notaufnahme (2,5h).

DAs helios hier ist da leider keine Ausnahme.

Es gibt eben Bereiche, die nichts mit profitmaximierung zu tun haben sollten (Pflege, Gesundheitswesen, Rente etc.)

Hebamme ging absolut nicht auf einen ein! Gute Betreuung während der Entbindung fehlgeschlagen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geburtsstation
Kontra:
Hebamme im Kreissaal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Freund zur Entbindung unseres ersten Kindes in dieser Klinik.
Wir wurden super im Kreissaal empfangen bis der Schicht Wechsel kam. Solch eine Betreuung bei der ersten Geburt hätte man sich sparen können. Das allerletzte.
Also gewisse Hebammen gehen gar nicht.
Der Aufenthalt auf Station war prima. Es wurde immer geholfen und gute Ratschläge gegeben. Was den 4 tägigen Aufenthalt sehr angenehm gemacht hat.

1 Kommentar

SZeidler_MGN am 11.01.2019

Sehr geehrte Nutzerin,

vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Wir freuen uns, dass Sie vom Aufenthalt in unserem Helios Klinikum weitgehend überzeugt waren. Wir bedauern jedoch, dass Sie mit der Betreuung während der Entbindung nicht vollumfänglich zufrieden waren.

Gerne möchten wir die aufgezeigte Situation mit Ihnen besprechen, damit wir uns weiter verbessern können. Wir bitten Sie daher, Kontakt mit Herrn Chefarzt Kurt Müller (03693/90-21030) oder mit der Ltd. Hebamme, Frau Thomas (03693/90-21084) aufzunehmen, damit wir gemeinsam die Umstände aufklären können.

Wir nehmen kritische Stimmen sehr ernst. Daher bitten wir unsere Patienten und ihre Angehörigen, uns im Fall einer Unzufriedenheit schon während des stationären Aufenthalts anzusprechen, damit wir uns sofort um das konkrete Anliegen kümmern und gemeinsam mit den Patienten zu einer guten Lösung kommen können.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stephan Zeidler
Unternehmenskommunikation

Der Ort wo das Leben beginnt.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
GEBURTSHILFE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen meiner ersten Schwangerschaft habe ich am Elterninfo-Abend mit Kreißsaalbesichtigung teilgenommen, bei dem ich einen ersten sehr guten Eindruck und Vertrauen in die Abteilung bekam. Da drauf hin habe ich mich dafür entschieden, mein Kind im Klinikum Meiningen zu entbinden.

Gesagt, getan...

Ich wurde im Kreissaal sehr freundlich von der Hebamme in Empfang genommen. Es folgten zahlreiche Untersuchungen. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben.
Während meines gesamten Aufenthaltes im Kreissaal hatte ich vollstes Vertrauen in die Arbeit der dort tätigen Personen.

Ich kann wirklich nur Lobe verteilen.

Danach lag ich für weitere 2 Tage in der Geburtshilflichen Abteilung.
Ich teilte mir mit meinem Mann und unserem Neugeborenen das Familienzimmer. Der Aufenthalt gestaltete sich sehr angenehm. Auch auf dieser Station fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.
Die erfahrenen Krankenschwestern standen einem mit Rat und Tat zur Seite und halfen mir über einige Fragen und Unsicherheiten drüber weg.

FAZIT: Großes Lob an das gesamte Team der Geburtshilfe.
Ich würde jederzeit wieder das Klinikum Meiningen, als Einbindungsort wählen und kann es nur weiter empfehlen.

Bei Bedarf gern wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (aber zu meistern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Foyer ansprechend, Zimmer spartanisch, med. Geräte top)
Pro:
kurzfristiger Termin, menschliche Behandlung
Kontra:
mein Bett war zu hart zu mir (habe Rücken)
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Tiefendiagnostik auf der Neurologie.
Was in den vier Tagen, meines Klinikaufenthaltes alles untersucht wurde, hätte ich ambulant nicht in drei Monaten hinbekommen. Für diese Gründlichkeit, großes Lob!
Zu weilen waren die Abläufe etwas, wirklich nur ein wenig und mit klarem Verstand zu meistern, chaotisch. Aber immer mit dem Untersuchungsablauf konform. (also das Pferd von vorn aufgezäumt) Es haben sich keine Untersuchungen gegenseitig behindert oder den Ablauf unnötig verzögert.
Die Beschilderung im Haus ist einfach und verständlich. Mir wurde immer vom Personal geholfen.
Auch wurden meine nächsten Angehörigen zu meinem Beschwerdebild gefragt.
Vielen Dank an alle Ärzte und Ärztinnen, Therapeuten(innen) sowie die Schwestern und Pfleger. Es ging sehr menschlich zu, während meines Aufenthaltes.
Erklärungen waren verständlich, Fragen wurden immer geklärt.
Das Essen schmeckt annehmbar, und die Auswahl ist sehr gut.(es gibt zur Not die café-terria im Erdgeschoss)
Ich empfehle dieses Klinikum weiter!

Super Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsam und trotz schwieriger Ausgangslage gelungen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Zimmer und gute Ausstattung)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Myelographie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich mich beim gesamten Krankenhauspersonal für die tatkräftige Unterstützung während meines Aufenthaltes bedanken. Selten habe ich ein so einfühlsames Ärzte-und Pflegeteam erlebt. Vielen Dank. Ihr Haus werde ich gern weiterempfehlen.

Tagesaufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+++)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (++++)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (++++)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (++++)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (++)
Pro:
Freundlichkeit, Eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Personal und Ärzten.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hand OP
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlichst für den angenehmen Tagesaufenthalt und die liebevolle Betreuung durch Teamärzte OP Schwestern und Pflegepersonal bedanken. Auf die Erfüllung meiner Bedürfnisse wurde stets viel Wert gelegt .
Danke
Weiter so.

Weitere Bewertungen anzeigen...