• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Esslingen GmbH

Talkback
Image

Hirschlandstraße 97
73730 Esslingen
Baden-Württemberg

164 von 235 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

236 Bewertungen

Sortierung
Filter

"Qualitätskrankenhaus" -- das sollte "anders", besser aussehen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Fehlende Sauberkeit, unfreundliches gestresstes Personal
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Allerdings, offenbar durch vermutlich sehr enge Zeitvorgaben oder "überladene" Dienstpläne, scheint das Personal recht gehetzt und gestresst. Dies äußert sich z.B. darin, dass öfters gesagt wird: "das würde ich gern tun, aber ich habe keine Möglichkeit oder Zeit dazu" ... z.B. wenn es um verschiedenste kleinere Hilfestellungen für den Patienten geht.

Die Ärzte sind sicherlich sehr kompetent, sie beraten gut und ausführlich, aber auch hier merkt man den Stress unter dem die Ärzte vermutlich auch aufgrund von engen Zeit- und Dienstplänen stehen.

Das "Empfangspersonal" allerdings, hier könnten sich einige der (meist sind des Damen) schon ein wenig freundlicher geben. Es wird schnell der Eindruck vermittelt, dass alles nur und ausschließlich nur genau so abzulaufen hat, wie die Damen es wünschen. Fragen werden gar nicht oder nur sehr unzureichend beantwortet, sollte etwas nicht so laufen, wie es von den Damen erwartet wird, kommt es vor, dass der Patient hier richtig "pampig" behandelt wird.

Sehr gute Betreuung während und nach der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereites und immer freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaublich nettes und engagiertes Personal. Wir haben uns sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Sowohl im Kreissaaal als auch nach der Geburt.

Sehr hilfsbereite Krankenschwestern und Hebammen, die uns den Stillstart sehr erleichtert haben.

Das Personal hat sich immer viel Zeit für uns genommen und tatkräftig unterstützt.

Oberflächlich und überfordert

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Der Patient war völlig alleine gelassen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Schlechte Betreuung
Unfreundlich
Völlig überfordert
Empathilos

Ohne Diagnose und mit Schmerzen entlassen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Helferinnen bis auf eine Ausnahme
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Schmerzen Nerv,Muskel,Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 8 Tagen Schmerzen im genannten Bereich. Nachts kaum Schlaf, da ständige Krämpfe. Bin seit 6 Tagen stationär. Ausser Tabletten und Spritzen passiert nichts. Der Schmerz wird quasi nur unterdrückt. Der Arzt selber kann mir nicht die Ursache nennen. Wie auch, wenn man nicht danach sucht. MRT will keines gemacht werden. Einmal heisst es, die Krankenkasse zahlt das nicht, dann heisst es man sehe keine Notwendigkeit und dann heisst es...zu lange Wartezeiten. Ich werde mich morgen selbst entlassen und gehe in Zukunft in ein anderes Krankenhaus.

Ich konnte nicht mehr schlucken

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute ärztliche Aufklärung und Betreuung, gute pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Einengung d. Speiseröhre zum Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der ärztlichen und auch der pflegerischen Betreuung voll zufrieden.

Zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Versorgung durch das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 2017 und in diesem Jahr stationär auf der P18 in Behandlung. Das Konzept und die Rundumbetreuung durch das Pflegepersonal und die Ärzte hat mir sehr geholfen, mit meiner Depression fertig zu werden. Das Angebot an verschiedenen Therapien war sehr hilfreich. Nichts, was in diesen und den Gruppentherapiesitzungen passierte, ging unter, da sich die Therapeuten und Ärzte untereinander abstimmen und beraten. Was Besseres hätte mir nicht passieren können. Fühlte mich angenommenen und immer verstanden, so lernte ich Vertrauen zu fassen und mein Leben in den Griff zu bekommen. Ausserdem ist es sehr beruhigend gewesen, bei diversen Symtomen und körperlichen Problemen recht schnell einen Facharzttermin zu bekommen. Also eine optimale Versorgung und Behandlung! Und die Erklärung der Diagnosen war ausführlich und verständlich. Sollte es nochmal nötig sein, werde ich wieder dort hingehen. Essen ist ja bekanntlich Geschmackssache, mir hat es geschmeckt. Die Unterbringung ist gut und sehr sauber.

Sehr gute Betreung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonsl
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde über den notärztlichen Bereitschaftsdienst zur Notaufnahme geschickt und dann stationär aufgenommen.
Obwohl ich hier in der Klinik auch schon weniger positive Erfahrung gemacht habe, war ich diesesmal rundum gut betreut.Alle Ärzte und das Pflegepersonal gaben ihr Bestes. Ich wurde gut aufgeklärt und die Behandlung schlug gut an. DANKE AN DIE STATION C54. Zu erwähnen wäre, ich bin eine Patientin mit vielen Allergien. Da ist es mit Medikamente und Lebensmittel schon eine Herausforderung für alle. Aber man ist ja mündiger Patient und kann selbst mitwirken. Auch für die Entlassung wurde gut gesorgt mit Infomaterial und Medikamente zur Überbrückung bis zum Hausarzt. Ich kann nicht für das ganze KH eine Empfehlung abgeben.(Man kann nichts beurteilen wo man nicht war)aber diese Station empfehle ich uneingeschränkt weiter.

Rundum sehr gute und kompetend Betreuung bzw. Behandlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, kompetent, beratend und trotzdem Raum für eigene Entscheidungen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Geburt / Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gerne möchte ich mir die Zeit für die Bewertung nehmen, weil wir mit der Entbindung in Esslingen mehr als zufrieden waren.

Bei komplizierter Fuß-Steiß-Lage hat man uns bei unserem Wunsch einer Spontangeburt vom ankommen in der Klinik bis in den Kreißsaal und auch bei dem anschließend leider doch erforderlichen Kaiserschnitts aufgrund der ungünstigen Lage während der Geburt liebevoll und kompetent begleitet.

Die Hebammen, Ärzte aber auch die Schwestern auf der Station waren immer da wenn wir sie benötigt haben und haben sich stets Zeit genommen. Auch beim anfänglichen Stillschwieirgkeiten haben die Schwestern alle Tricks und Hilfsmittel die man sich vorstellen kann aufgebote und sich Zeit genommen um das Kind zum richtigen anlegen zu bekommen (erfolgreich).

Wir hatten ein Familienzimmer und kamen uns gelegentlich eher vor wie im Hotel als im Krankenhaus. Auch das Essen war hervorragend.

Es kommt wie bei allen Dingen natürlich auch bei "Bewertungen" immer auf die persönliche Einstellung zu den Dingen an und auf die Hebamme oder den Arzt die man am Geburtstermin " erwischt".

Wir haben rundum eine tolle Erfahrung bei der Geburt unseres ersten Kindes mit der Klinik Esslingen gemacht. Danke auch nochmal an dieser Stelle für das Team vom Kreißsaal und Wöchnerrinnenstation.

Hilfsbereit, freundlich und kompetent

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher war vom bett aus schlecht zu sehen, ansonsten war alles senr gut)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mitarbeiter (Ärzte/ Ärztinnen, Hebammen, Pflege- und Reinigungspersonal) waren sehr hilfsbereit und freundlich und informiert über Krankheitsverlauf.

Furchtbare Erfahrung

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nachtschwester
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Unklare Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter befand sich in Behandlung aufgrund unklarer Bauchschmerzen. Zudem leidet meine Mutter unter einer muskelerkrankung somit ist sie in ihrer Gehfähigkeit eingeschränkt. Klinikpersonal konnte damit überhaupt nicht umgeben- jegliche zusätzliche Hilfe war lästig.

Furchtbare Assistensärztin - keine Aufklärung über Ergebnisse der Untersuchungen auf meine Nachfrage war die Antwort - kontrastmittel in der Leber vielleicht ein Lebertumor - das war Folter!

Am Ende wurde meine Mutter mit einer Eierstockzyste entlassen.

Nie wieder.

Einziges Lob geht an die Nachtschwester - kompetent und menschlich!

Kompetente, patientenorientierte und freundliche Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, ärztliches Fachwissen und Patientenorientierung
Kontra:
Ablauforganisation kann noch verbessert werden
Krankheitsbild:
Magenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

2018 wurde bei mir ein Magenkarzinom diagnostiziert. Die Untersuchungen fanden überwiegend im Klinikum Esslingen statt.

Ärzte und Pflegepersonal vermitteln einen kompetenten, dabei sehr patientenorientierten Eindruck. Freundliche Ansprache auch in hektischen Situationen. Die Behandlungsgespräche wurden sehr klar geführt, dabei immer in einer einfühlsamen Art. Sehr engagiertes und hilfsbereites Pflegepersonal.

Überzeugt hat mich die Einbindung der KE in ein Netzwerk mit der Uniklinik Tübingen und anderen Kliniken im Raum Stuttgart/Esslingen. Dies vermittelt die Gewissheit, dass an der KE das modernste Fachwissen vorhanden ist und angewandt wird.

Die technische Ausrüstung scheint mir auf modernem Stand zu sein; offensichtlich wird angemessen investiert. Auch bei den Räumlichkeiten wird investiert und renoviert, es gibt allerdings Nachholbedarf.

Abstimmung und Organisation von Untersuchungen sind meist ok, gelegentlich fielen Koordinationsprobleme auf. Aus Patientensicht gibt es hier noch Raum für Optimierung, auch wenn man natürlich den Einfluss von Not- und Sonderfällen immer berücksichtigen muss.

Beeindruckt hat mich auch das gut abgestufte Angebot von Hilfsleistungen von der Klinik bis zur eigenen Wohnung.

ABSOLUTER PERSONALMANGEL!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schlechte Beschilderung des Empfangs)
Pro:
Kontra:
Wartezeit, keine Diagnose
Krankheitsbild:
Fieber
Erfahrungsbericht:

Wir sind Samstag spätabends gegen 21.30 Uhr mit hochfieberndem,apatischen Kleinkind in der Notaufnahme angekommen. Kind total fertig am Schreien und dann fragt die Dame am "Empfang" (musste erstmal suchen da es falsch ausgeschrieben war und zunächst keiner da war) "was denn jetzt mit dem Kind nicht stimmt?!"
Wurden dann nach ca. 1 Std Wartezeit (vor uns waren 3 Patienten) ins Behandlungszimner gerufen, Assistentin kam kurz und verließ dann wieder für über eine Std das Zimmer. Irgendwann sah man alle Eltern mit ihren quengelnden, weinenden,kranken und übermüdeten Kindern auf den Gängen stehen, verzweifelt auf der Suche nach der Ärztin?!!!
Zwischendrin kam die Assistentin mal wieder vorbei und erklärte uns, dass nur sie und die Ärztin da sind.

UND DAS SAMSTAG NACHT IN DER KINDERNOTAUFNAHME!!!!!
EIN ABSOLUTES DING DER UNMÖGLICHKEIT, DASS MAN AN SOWAS SPART!!! BITTE LIEBE KLINIKLEITUNG ÜBERDENKT DOCH MAL EURE PERSONALEINTEILUNG!!!!

Sind dann nach 4 Std ohne Diagnose wieder heim.

Liri

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich Hatte schon heute Früh circa 6:00 Uhr geschrieben, bei meiner Tochter musste noch Ultraschall gemacht werden, jetzt ist mittlerweile kurz vor 10 Uhr und wir warten auf die Papiere für den Kinderarzt...
Da war kein einziges Kind... trotzdem wird alles hinausgezögert bis es nicht mehr geht.
Ihr sollt euch schämen

Nicht zu empfehlen

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Juckt kein Schwein das ein Kind sich von Schmerzen wälzt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerade jetzt warte ich immer noch mit meiner Tochter,(Sie hat ganze Nacht starke Bauchschmerzen und Übelkeit)obwohl kein anderer Patient da ist.
Es wurde uns mehrmals gesagt,es muss noch geklärt werden wann der Arzt kommt.
Da wird über Wochenende und alles andere geredet,man hört das Gelächter bis in dem Wartebereich,aber erst nach mehrmaligem auffordern,jemanden zu holen,wurden wir aufgerufen...
Also :es hat sich in diesem Krankenhaus nichts geändert...Schade denn „die Gesundheit eines Patienten sollte an erster Stelle stehen“

Optimale Versorgung eines Bruchs

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Unterbringung
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschobener Bruch des rechten Schlüsselbeins
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verletzung erfolgte in Österreich, wo ich zur weiteren Versorgung an das Heimatkrankenhaus verwiesen wurde. Nach meiner Rückkehr suchte ich an einem Freitagmorgen die Notfallambulanz auf, mit der Aussicht eventuell noch am gleichen Tag operiert zu werden. Da dies dann doch nicht ging, OP-Termin für Dienstag darauf erhalten.

Morgens nüchtern in die Klinik, stationäre Aufnahme für eine Nacht. Ich wurde regelmäßig von den Pflegekräften auf der Station informiert, wann der Eingriff tatsächlich stattfinden wird, wann ich mich vorbereiten soll (OP-Hemd und Kompressionsstrümpfe anziehen, wobei letzteres durch eine Schwester erfolgte, weil ich den rechten Arm nicht einsetzen konnte) und wann ich abgeholt werde.

Gegen Mittag wurde ich in den Vorraum des vermutlich ambulanten OP-Bereichs gefahren. Dort sahen Pflegekräfte und die Narkoseärztin regelmäßig nach mir. Bis es dann los ging.

Ich bin im Vorraum wieder aufgewacht und konnte direkt nach der Versorgung des Bruchs mit einer Platte meinen rechten Arm wieder ohne Schmerzen normal bewegen. Als Rechtshänder ein großer Segen.

Ich habe fast bedauert, dass ich am nächsten Tag die Klinik wieder verlassen durfte, auf der Station 55 hätte ich es durchaus länger ausgehalten.

Gestern wurden die Fäden entfernt. Die Naht sieht sehr gut aus und ist entzündungsfrei und trocken. Wundpflaster benötige ich ab sofort nicht mehr.

Für mich ein perfekter Aufenthalt.

Erste Röntgenkontrolle in 2,5 Wochen.

Schlechte Betreuung ( Psychosomatik )

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Helle Räume
Kontra:
- bestimmende Ärzte, kein Mitsprache-Recht, die Krankheit steht im Vordergrund und man wir als Person nicht berücksichtigt
Krankheitsbild:
Angststörung, Depressionen, Zwangsstörungen
Erfahrungsbericht:

Ich selber bin bei einer Psychaterin in ambulanter Betreuung. Ich bin total unzufrieden, jedes mal wenn ich komme versucht die Ärztin mich davon zu überzeugen, mich auf die Warteliste für einen stationären Aufenthalt setzen zu lassen. Wenn sie das mir nur vorschlagen würde, dann wäre das für mich in Ordnung, aber sie lässt einfach nicht locker so dass für mich ein unheimlicher Druck entsteht. Ich habe das Gefühl kein freier Mensch zu sein. Die Psychaterin ist sehr bestimmend was meine Behandlung angeht und nimmt meine Bedenken den Medikamenten gegenüber nicht wirklich ernst (ich habe 15 Kilo durch ein Medikament zugenommen, sie jedoch wollte mich davon überzeugen dass das nur daran lag, dass ich zu viel esse, dabei habe ich wirklich nicht mehr gegessen als sonst). Des weiteren steht immer meine Krankheit im Vordergrund und nicht ich als Mensch. Es wird nach Lösungen geschaut die am effektivsten und schnellsten wären, aber dabei werde ich als Person nicht im geringsten berücksichtigt. Ziemlich unprofessionell finde ich außerdem, dass meine Psychaterin nie wirklich vorbereitet ist oder sich an die letzten Termine erinnern kann. Sehr schade!

sehr zufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ambulante OP Ganglion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von A - Z

(Beratung, Sekretariat, Aufklärung, Anästhesie, OP, OP-Team, Nachbetreuung etc.)

alles top.

Dankeschön an Prof. Degreif.

Sehr gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Wartezeit in der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung durch meine Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Akuter Blinddarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich trotz der Einweisungsdiagnose "Akuter Blinddarm" 3 Stunden in der Notaufnahme warten mußte, da diese überlastet war. Das Personal war aber trotzdem sehr freundlich und korrekt im Umgang und hat die Wartezeit natürlich nicht zu verantworten. Die Verwaltung sollte darüber nachdenken, wie man die Situation verbessern könnte (v.a. mehr Personal!)

Ansonsten war ich mit der gesamten Behandlung sehr zufrieden, sowohl was die Ärzte als auch das Pflegepersonal betrifft.

Lugen-OP (VATS-Lobektomie)

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Oberarzt erhält beste Noten
Kontra:
Küche mit Mängeln
Krankheitsbild:
Adenokarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine VATS-Lobektomie (minimal-invasive Lungen OP) durchgeführt. Die ärztliche Durchführung der OP, sowie die weitere Betreuung war sehr vorbildlich. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt gut informiert und aufgehoben.
Ein großes Problem der Klinik war die Küche !!!!
Vorgegebene Listen zur Speisenauswahl wurden nicht eingehalten. Innerhalb 14 Tagen nur 4mal.

Erstklassige Notfallversorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapie selbst am Wochenende zur raschen Entlassung, danke)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch im oberen Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Notfallversorgung bei Sprunggelenkfraktur, freundliches und kompetentes Personal in Notaufnahme, OP und Station.
Reibungsloser Ablauf.

sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (C55 !)
Pro:
C55
Kontra:
fehlendes WLAN
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme über die Zentrale Notaufnahme auf Station C55.

Überall einwandfreie Betreuung und Behandlung.

Schön wäre ein freies WLAN für Patienten.

Furchtbare Zustände

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unzufriedenen Personal, keine ausreichende Betreung des Patienten.
Krankheitsbild:
Bruch an der Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 92 jährige Mutter liegt auf der Stadion 42.Das Personal ist unverschämt, wenn Sie Hilfe braucht zum Toilettengang oder beim Waschen kommt keiner,oder die Aussage sie soll es alleine machen.
Da Sie einen Bruch hat, ist Sie auf Hilfe angewiesen.
Wenn wir uns beschweren, behaupten Sie das unsere Mutter lügt, was aber nicht stimmt.
Die Sanitären Anlagen sind so was von schmutzig, wir sind einfach nur geschockt.

wenn möglich nicht nach ES

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf Station)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (auf Station)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf Station)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Intensiv-Station gut
Kontra:
Verlegung auf Station , lieber nicht mehr
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit RTW in Klinik gebracht worden, Herzkammerflimmern (Vorhofflimmern) , Doppelseitige Lungenentzündung, gute Versorgung auf der Intensivstation 4 Tage,
anschliessend Verlegung auf Station, Personalmangel, Unterbesetzung auf Kosten des Patienten.
Positive war die Intensivstation, alles andere geht nicht.
Hoffentlich kein Aufenthalt mehr in Klinilum Esslingen, bevorzuge dann Klinik Kirchheim

Esslinger Keankenhaus? - nein danke!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nachtschweste war immer nett und hilfsbereit
Kontra:
Siehe Text.
Krankheitsbild:
Sehr starke Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam mit sehr starken Bauchschmerzen in die Notfallpraxis und durfte 5 1/2 Stunden warten (mir war klar, dass es lange dauern würde, weil echt viel los war) aber als mich dann eine Schwester gefragt hatte, warum ich immer noch hier sitzen würde, platze mir fasst der Kragen.
Meine Blutabnahme/Urinprobe wurde einfach vergessen und ich quälte mich wie verrückt in diesem Warteraum.
Als ich dann endlich dran kam, ging das Ultraschallgerät nicht und sie holten ein anderes. Als dieses dann auch nicht ging, kam ein weiteres Gerät zum Vorschein und wie es so sein sollte, ging das auch nicht.
Ich dachte ich sterbe auf dieser Liege vor Schmerzen!!!
Keine Entschuldigung, keiner Mitgefühl, nichts. Nichtmal Schmerzmittel!!
Stattdessen dumme Kommentare abgelassen wie: „Der Gerät geht nix“. Und am Schluss war die Steckdose defekt. Ich war zu schwach um zu diskutieren..

Die Ärztin meinte ich hätte eine Magen-Darm -Grippe. Der andere meinte, sofort operieren, Blinddarm raus. Und der andere Arzt war der Meinung, lieber nicht operieren.
Ich, total neben der Kappe, wusste gar nicht mehr was ich glauben sollte.

Und vom Essen, so wie die Hygiene will ich lieber nicht anfangen..

Am Schluss sagte der Arzt:“Wir wissen leider nicht was Sie haben aber schonen Sie Ihren Magen und wenn was ist, kommen Sie oder nehmen Sie eine Paracitamol“.

Wirklich sehr beruhigende Worte! Nicht.

Esslingen Krankenhaus, nein danke!

Eingeschränkt zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zufrieden mit Sectio
Kontra:
Betreuung auch Station unzureichend, keine klaren Richtlinien
Krankheitsbild:
Sectio
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor kurzem per geplanter Sectio in Esslingen entbunden. Das Vorgespräch empfand ich als sehr ausführlich, mir wurde nichts aufgedrängelt usw. Die Sectio war unkompliziert, mir wurde auch noch während der OP alles genau erklärt.

Die Zeit auf der Station empfand ich als sehr anstrengend, was daran lag, dass die komplette Zeit über kein Familienzimmer frei war, es aber auch nicht immer genügend Zeit war, das Baby mal abzugeben (ich rede hier nur von Sectio, wer natürlich entbunden hat, hat ja wahrscheinlich kein Bedürfnis danach). Hier sollte ein besserer Kompromiss gefunden werden.

Die meisten Schwestern waren freundlich und bemüht, aber es gab teils so dermassen unterschiedliche Tipps, dass man selbst verwirrt war.

Alles in allem eine sehr positive Erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche und hilfsbereite Pflegekräfte und Ärzte, gute Aufklärung und Beratung, sehr gutes Operationsergebnis.
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute prästationäre Vorbereitung. Keine Wartezeiten zwischen den Untersuchungen (EKG, HNO, Anästhesie), umfassende Aufklärung.

Am OP-Tag Aufnahme freundlich, Ängste abbauend. Alle Fragen wurden beantwortet.

Nach der OP erhielt ich vom Operateur einen genauen Bericht, wie alles verlaufen war. Befunde wurden mir zeitnah mitgeteilt.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl Pflegekräfte als auch Ärzte bis hin zum Reinigungspersonal waren immer freundlich und hilfsbereit.

Die Unterbringung war in dem renovierten Teil des Klinikums hervorragend.

Die Entlassung war gut vorbereitet. Ich erhielt hilfreiche Tipps, wie ich mich die ersten Tage nach der Entlassung am besten verhalte.

Jetzt drei Wochen danach geht es mir schon wieder richtig gut.

Vor dem Eingriff hatte ich, wie es wohl den meisten Patienten geht, ein mulmiges Gefühl. Jetzt kann ich im Nachhinein sagen, das war eine alles in allem positive Erfahrung.

1 Kommentar

Häberle47 am 21.05.2018

Wenn man den Kommentaren einiger Bewerter Glauben schenken könnte, wäre ja alles in Ordnung. Leider sind dies vermutlich Linientreue Mitarbeiter der Klinik. Hört man sich aber im Umkreis Esslingen um, kommen ganz andere Kommentare ans Licht.Viele erwähnen - ja nicht nach Esslingen ins Krankenhaus, schlechter Dienst am Patienten wegen Unterbesetzung der Stationen. Da wird auf Kosten des Patienten am Personal gespart. Wehe man muss auf Station liegen, Nachtdienst heißt Notdienst in der Notaufnahme machen, da hilft kein klingeln , da wird man vertröstet, stundenlang. Selbst miterlebt, Bettnachbar lag mit beiden Armen ausgekupelt schreiend im Bett und bat um Hilfe. Nichts..., nach Stundn (6 !!) kam ein Arzt, dann ging alles sehr schnell, der Patient wurde übereilt aus dem Zimmer geschoben , nachmittags als die Angehörigen kamen war der Platz leer, was grßes Erstaunen bei denen hervorrief.

Optimale mediznische Versorgung bei bei problematischem Krankheitsbild

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachkompetenz des Ärzteteams und Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Resektion Achillessehne und Aneurysma. bei beidseitiger PAVK in den Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren .
Seit meinem letzten Klinikaufenthalt ( 07.11.2017 - 23.11.2017 ) sind fast 4 Monate vergangen. Heute kann ich mit großer Freude berichten , dass die Aneurysma-Resektion mit Interponat ein Erfolg war. Danach ist nun die Wunde aus der Resektion Achillessehne ( OP am 24.02.2017 ) in das Endstadium der Heilung eingetreten und ist völlig schmerzfrei. Mir sind die Diskussionen um die Aneurysma Operation im Ärzteteam bekannt . Ich danke allen an dieser positiven Entwicklung Beteiligten auf das Herzlichste. Der Aufenthalt in der Klinik neben der optimalen ärztlichen Betreuung verdient auch Lob und Anerkennung dem Pflegepersonal. Jederzeit freundlich und hilfsbereit auch in Stresssituationen waren bemerkenswert.
Die Schulnotenbeurteilung zu dem Gesamteindruck über meine Aufenthalte im Klinikum Esslingen eine glatte 1.

Sehr zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutenteam
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich die beste Klinik in der Umgebung, haben mir jetzt schon mehrmals buchstäblich "den Hintern" gerettet.
Beste Mischung aus analytischen und verhaltenstherapeutischen Behandlungsmethoden. Sehr modern, da andere Kliniken ausschließlich auf eines von beiden der Verfahren setzen. Es ist aber beides meiner Meinung nach nötig um seine Gesundheit wieder in den Griff zu bekommen.

Die Bezugspflege ist besonders nett :) Frau Schelling und Frau Walz haben mir durch schwere Zeiten geholfen.
Sie hatten immer ein Ohr für unsere Probleme und baten auch sehr sehr gute Hilfestellungen bei der Bewältigung des Therapiealltages.
Ohne die 2 wäre das Setting nur halb so gut.

Nicht zu vergessen das Therapeuten-Team Frau Bruch, Herr Stammberger äußerst kompetente und erfahrene Therapeuten, zwar sehr direkt und schauen dahin wo es wehtut.... doch das hilft eben sehr.
Herr Stammberger hat ein Talent dafür komplexe Probleme/Verhaltensweisen in super verständliche Geschichten zu übertragen sodass man (ich :D) sie als Eselsbrücken sehr gut in Erinnerung behalten werde.
Bei ihm wird gelacht und geweint im Wechselbad... dort ist man sehr gut aufgehoben.
Frau Bruch ist eine sehr liebevolle/fürsorgliche Therapeutin die einem aber auch anständig Feuer machen kann, ich schätze ihre ruhige und auch humorvolle Art sehr. Sie analysiert meiner Meinung nach die Kernprobleme sehr schnell und geht nicht zu sehr auf Nebenkriegsschauplätze ein.

Die Spezialtherapien Bewegung, Kunst, Angstgruppe, Musik
helfen einem sehr, hier sind auch Spitzentherapeuten im Team, welche ihren Beruf beherrschen.
Frau Huwé wird mir immer im Gedächtnis bleiben, da sie eine äußerst nette,verständnisvolle und vorallem lustige Therapeutin ist :D

Sie setzt sich auch außerhalb der Therapie für die Patienten ein in Form von Heilsamen Singtreffen.
Ich habe schon ein paar Kliniken besucht, die sich als die "besten" bezeichnen, in Esslingen habe ich das nie wirklich gehört und ich war dort am liebsten.

Zu enttäuschend (keine Empfehlung)

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
nicht zu Empfehlen
Krankheitsbild:
angeblich nur eine Prellung Handgelenk, Knie & Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich Ihnen keine gute Bewertung geben, ich bin enttäuscht. Ich kam mit dem RTW in das Krankenhaus und dann Röntgen war ok. Ich konnte nicht laufen und bekam so einen Brief was ich habe. Verband angebracht ja nur eine Prellung Hautverletzung wurde erstmal ausgelassen auf hinweis von mir hat Sie es verbunden. ( Kommunikation fehlt in dem Fall) dann wurde mir gesagt Sie dürfen gehen.

Liebe Ärzte und Krankenschwestern wenn jemand nicht laufen kann sollte man Ihn nicht einfach Nachhause schicken geschweige den einfach gehen lassen z.B. Krücken, Schiene wären vielleicht eine Option gewesen.

Eine oberflächliche Fehldiagnose kann sich ein Krankenhaus normalerweise nicht leisten. Wo anders wurde mir eine Prellung,Kapselriss und Bluterguss diagnostiziert und hierin dem Krankenhaus nur eine Prellung. Es wurden keinerlei weiterführende Untersuchungen durchgeführt, Ansatz weise Interesse gezeigt den Beschwerden genau nach zugehen.

Therapie positiv abgeschlossen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Ritalin, Methylphenidat
Krankheitsbild:
ADS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits im Sommer schon mal meine Meinung abgegeben. Wir waren in der Kinder Psychiatrie und unser Sohn sollte Tabletten nehmen wegen ADS. Ich habe es abgelehnt, weil diese Tablettenesserei geht gar nicht. Die Psychologin wollte UNBEDINGT dass ich mit mir wenigstens mal ein Gespräch dazu anhöre.
Tja was soll ich sagen. Unser Sohn hat jetzt eine Therapie abgeschlossen und alles ist gut!!! Kürzlich war Elterngespräch in der Schule und die Lehrer sind sehr zufrieden mit ihm. Es gibt keine Probleme mehr! Liebe Psychologen: Und das alles ohne Tabletten. Wieder ein Patient weniger für die Pharmaindustrie.

Ärzte, Schwestern und Pfleger wunderbar

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung auf Intensivstation und Station C54 hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
VATS-Lobektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe die OP sehr gut überstanden und wurde hier von Anfang an hervorragend betreut und mußte dank sehr guter Schmerztherapie keine großen Schmerzen leiden.

Bin sehr dankbar für so gute Ärzte, Schwestern, Pfleger und Menschen!

Möge die Politik und alle dafür Zuständigen diese Berufe endlich so gut bezahlen und Arbeitszeiten regeln, das wir auch in Zukunft solch engagierte und wunderbare Menschen in unseren Krankenhäusern, Pflegeheimen und wo immer man Hilfe benötigt antreffen können.

Vielen herzlichen Dank für alles!

Absolute Perfektion und Zuverlässi8gkeit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optimales OP E§rge3bnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertijulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Guten Tag und vielen Dank für die perfekte Versorgung auf der Privatstation 55. Das gesamte Team hatte mir viel Empathie und Zuverlässigkeit mit hoher Kompetenz vermittelt. Die OP von Herrn Prof. Staib war sowohl perfekt geplant, detailliert im Vorgespräch und ohne jegliche Probleme danach. 'Da eine Darm-OP mit Entfernung von einem 1/3 des Dickdarms sicherlich kein Spaziergang ist war ich über den raschen Genesungsverlauf positiv beeindruckt.
Ich kann deshalb nur absolut Positives berichten und aufgrund meiner Diagnose und meines OP-Aufenthaltes das Klinikum und diese Fachabteilung weiterempfehlen!!!!

Nach meiner schweren Operation, mehr Lebensqualität erzielt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Perfekt : Voruntersuchungen, Aufklärung, Operation, Nachbehandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch und Magen / Darm- Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Überragende Fachkompetente Fachärzte sowie Pflegepersonal auf Station C38

Freue mich schon auf die nächsten OPs ;-)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Ärzte und freundliches Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Pfleger, Aufklärungsgespräche die keine Fragen offen lassen vor der OP und sehr gutes Essen.

Lungentumor OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klare Ansagen des Prof.
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbesprechung.
Die Versorgung und Betreuung auf der Intensievabteilung war hervorragend.
Die Weitere Behandlung auf der Station C55 war ebenfalls vorbildlich.

War zufrieden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger auf C54 alle super nett und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungrnkaznom rechter oberer Bauchlappen
Erfahrungsbericht:

Bei mir würde eine VATS-Lobektomie ( minimall-invasiv durchgeführt! Optionen verlief gut jetzt werde ich in die REHA gehen

Sehr zufrieden!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Sowohl bei der Entbindung als auch die Tage danach haben wir uns sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Die meisten Krankenschwestern und Hebammen sind rund um die Uhr sehr freundlich und hilfsbereit. Auch die ärztliche Versorgung war bestens. Daher können wir die Klinik nur weiterempfehlen.

Top-Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung und Behandlung
Kontra:
Wartezeit bis zum Eingriff
Krankheitsbild:
Korontare Gefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Bericht vom 22.12.2017 liegt bei Herrn Sieber vor.

Station nie wieder. Der Rest ist super

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Aber nur das Gespräch mit der Anästhesie)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Alles war durcheinander)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärtze , Wartezeit, zuhören , Aufnahme,
Kontra:
Station
Krankheitsbild:
Abszess an der Vulva
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das große ABER!!!!

Ich kam wegen einem abszess in die Notaufnahme und musste dort nicht lange warten bis ich dran kam. Auch in der dann anschließenden Gynäkologischen Ambulanz kam ich schnell dran und es wurde für den nächsten Tag ein ambulanter op Termin vereinbart.
Das Anästhesie Gespräch war sehr gut, die ärtzin sehr nett.

Am Morgen kam ich auf der Station. Die Frühschicht war sehr nett es wurde sich gleich um mich gekümmert und ich bekam mein Zimmer. Keine lange Wartezeiten.
Bis dahin war ich sehr sehr zufrieden

Bis zu dem Zeitpunkt als ich von der Op zurück kam.

Ich hatte Hunger und Durst aber kein Mensch hat sich mal darum gekümmert mir wenigstens mal ein Glas Wasser zu bringen ( bis sich meine bettnachbarin darum kümmerte)
Ich wurde ständig vergessen und auch was die infusionen betrafen wurde nichts getan. Mein Ambulanter Entlassbrief war falsch ausgestellt (Ich sei stationär ??!) und es hieß ich solle zum Verbandwechsel kommen. Bis ich merkte: ich hab ja gar keinen dran??!
Dann hieß es ich soll nicht kommen??! Man müsse telefonieren da man von mir so nix wisse ??! ( davor haben sie 1 1/2 Stunden!!! Übergabe gemacht??!)
Da mir vom Nicht-essen dermaßen schlecht war ging mir der Kreislauf ständig in die Knie. Auf Anfrage ob ich denn Korodin haben könnte bekam ich ein NEIN
Zum weiteren Verlauf wurde mir nur mal so im Vorbeigehen was gesagt und das so schnell das ich's kaum verstanden hab

Auf dieser Station: Nein nie wieder

Zumindest nicht mit der Spätschicht


Die ärtze und das anästhesieteam und auch im aufwachraum alle super nett und zuvorkommend

Schwere OP ohne Komplikationen gut überstanden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nach Aufenthalt in der Intensivstation war mein Bett (Wahlleistung) plötzlich belegt. Erst nach einem Tag in der Normalstation wurde ich wieder Wahlleistungspatient. Wegen der schlechten Verfassung nach der OP ein besonders negatives Erlebnis.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gilt für den Wahlleistungsbereich. Ein Hotspot für WLAN im Zimmer fehlt.)
Pro:
Kompetente und erfahrene Ärzte
Kontra:
Organisation kann noch verbessert werden
Krankheitsbild:
Brustfelltumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Leiter der Gefäß- und Thoraxchirurgie Prof.Dr. F. Liewald wurde mir für meine OP (Entfernung des Brustfells links) vom Rote Kreuz Krankenhaus Bad Cannstatt empfohlen.
Mit der OP und der medizinischen Betreuung durch Herrn Prof. Liewald bin ich sehr zufrieden.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Klinikum waren freundlich und hilfsbereit. Im organisatorischen Bereich sind Verbesserungen noch anzustreben.

Ich kann die Gefäß- und Thoraxchirurgieu uneingeschränkt weiter empfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...