• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

HELIOS Klinikum Erfurt

Talkback
Image

Nordhäuser Straße 74
99089 Erfurt
Thüringen

96 von 216 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

220 Bewertungen

Sortierung
Filter

Dankbarkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Untersuchung vor der Operation am Herzen und Therapie nach der Operation des Ersatzes der Herzklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erfurt, den 20.07.18



HELIOS Kliniken GmbH
Geschäftsführer
Kopie: Ärtzlicher Direktor:

Sitz der Gesellschaft Erfurt:Registergericht:
Jena HRB 106975



Kopie:
Helios Klinikum Erfurt GmbH
Nordhäuser Straße 74

D-99028 Erfurt

Dankbarkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit wir bedanken uns herzlich beim Chefarzt von der Kardiologie-Klinik "Helios", Arbeit und Empfehlungen von Ärzten, alles medizinische Personal für Professionalität, Herzlichkeit, Gewissenhaftigkeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, Wohlwollen gegenüber ihren Patienten.

In dieser Kardiologischen Abteilung vor und nach einer Herzoperation war meine Frau, unsere Mutter und Großmutter.(April,Mai 2018)
Unsere ganze Familie hört nicht auf, ihre Professionalität und die goldenen Hände des gesamten medizinischen Personals zu bewundern.
Ein besonders Lob an die Ärzte, Pfleger die zu jeder Zeit freundlich und hilfsbereit waren. Wir danke allen Mitarbeitern von Herzen für die tolle Arbeit die sie dort jeden Tag leisten.
Die gesamte Atmosphäre im haus ist für eine Klinik sehr ansprechend und angenehm, der Aufenthalt so für Patienten und Angehörige so angenehm wie möglich gestaltet .
Wir wünschen Ihnen weiterhin beruflichen Erfolg, ein langes und glückliches Leben für Sie und Ihre Familien.
Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Die Familie

Empfehlenswert

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten farbenfroher sein)
Pro:
Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafabnope
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich und relativ saubere Zimmer.

Top Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Unterbesetzung in der Pflege
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit Trachealkanüle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam über die Notaufnahme ins Klinikum. Er war nach einem schweren Schlaganfall in der Frühreha und wurde wegen starker Atemnot in das Klinikum überwiesen.
Die Ärzte und Schwestern auf der Intensivstation 3 waren super. Immer sofort da, ansprechbar, erreichbar. Nach 3 Tagen wurde mein Vater auf die HNO verlegt. Auch dort gerieten wir sofort an eine kompetente Ärztin und eine sehr liebe Oberschwester. Wir wussten meinen Vater dort wirklich allzeit sehr gut versorgt.
Bemerkbar machte sich trotzdem die Unterbesetzung vor allem in der Pflege, aber bei persönlicher Ansprache waren die Schwestern und Pfleger sehr entgegenkommend und haben sich auch mal außerhalb ihres Plans zu schneller Unterstützung bereit erklärt. Die gesamte Atmosphäre im haus ist für eine Klinik sehr ansprechend und angenehm, der Aufenthalt so für Patienten und Angehörige so angenehm wie möglich gestaltet .

Netzhaut Ablösung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Klinik Essen ist in Ortnung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Netzhaut Ablösung Weiterbehandlung Fall Nr.0018087370
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wertes Schwesternteam Ärzteteam ich würde exzellent bei meiner Netzhaut Ablösung behandelt vorbildlich 2x Operiert. Mein linkes Auge ist auf dem Weg der Besserung. Die Frühstücksaufnahme in der Cafeteria wir von den gefähigen Patienten und auch ich gut angenommen. Ich muß noch Mal zu einer erforderlichen Liedstraffung in die AUG1 der der leitende Oberarzt wahrscheinlich durchführen wird? auch währe noch zu erwähnen das deer Arzt mich in den schriftlichen Anträgen beraten und geschrieben hat. Mit freundlichen Gruß

Schlechte Behandlung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Man wollte den Patienten noch ein Einzelzimmer ür über 1000.-€ unterschieben
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Geriatrie erfüllt die vom der Überweisenden Klinik angegeben Weiterbehandlungen nicht. sondern lassen die Patienten unbehandelt liegen

Hygienische Zustände

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal super
Kontra:
Katastrophale Hygiene
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte,Schwestern und Pflegepersonal waren top.kann ich nur weiter empfehlen. Eine Katastrophe ist die Sauberkeit und die Hygiene in den Zimmern. Es wurde nur grob der Boden durchgewischt.An den Wochenenden werden nur die Mülleimer in den Zimmern geleert,ohne zu wischen.In den dreieinhalb Wochen Aufenthalt wurde in meinem Zimmer nur drei mal die Fensterbank abgewischt.Besuchertoilette für Damen wurde gar nicht gewischt,schwarze Haare auf dem Boden lagen drei Wochen lang da,und es hat keinen interessiert. Kein Wunder das Keime und Erreger in den Wunden der Patienten gelangen. Das Mittagessen war teilweise Grauenvoll. Fleisch war nur gegart, nicht angebraten.Wie soll man da gesund werden, wenn das Essen nicht schmeckt. Zum Glück gibt es da eine ordentliche caffee territoriale mit leckerem Essen.

So ein liebevoller Umgang

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Herzlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz einer schwierigen Geburt habe ich mich jederzeit rundum super betreut gefühlt.
Der Hebammenschüler und der behandelnde Arzt waren so lieb, geduldig und aufbauend bei mir- ich hätte mir keine bessere Versorgung wünschen können. Was ich sehr schön fand war, dass auch sie mich auch an den Tagen danach auf der Wochenbettstation besucht hatten um nach mir und meinem Sohn zu schauen...
Man hatte eine sehr freundliche, fast freundschaftliche Beziehung zueinander. Das gleiche gilt für das Personal der Station 34. Sie waren stets sehr hilfsbereit und herzlich zu mir und meinem Kind.
Vielen lieben Dank vorallem an die Nachtschwester (21.6.-24.6)!
Selbst wenn bei mir die Nerven blank lagen, da ich mein Kind nach einem Kaiserschnitt leider nicht so beruhigen und hochheben konnte wie ich gerne hätte, hatte sie immer ein offenes Ohr und liebe Worte übrig. Und dies auch wenn es in der Schicht auch mal stressig zu ging.
Ich würde immer wieder mein Kind bei euch bekommen. MercI

Super Betreuung

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, zuvorkommend
Kontra:
Problem A und B Hörnchen, Kommunikation zwischen den Ärzten
Krankheitsbild:
Kopf OP einsetzen eines Mechs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teils sehr kompetente Ärzte und Schwester, leider informiert sich nicht jeder Arzt vor der Visite, zum Glück läßt sich alles auch über die Schwestern klären. Hier gilt wie man in der Wald rein ruft so schalt es raus. Wenn man nicht wegen jedem pups klingelt ist alles super aber auch zu diesen Eltern und Kindern waren sie sehr geduldig.

Meiner Tochter wurde ein Titanmach auf den Schädelknochen gesetzt ich bin mit der vorigen Aufklärung dem anschließenden Aufenthalt und auch mit der Nachsorge sehr zufrieden. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Angst

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Wenig Namen darf man ja nicht nennen
Kontra:
Stimmung, Pflege aber nicht alle, Physiotherapie
Krankheitsbild:
Knie ausgewechselt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis vor kurzem im Helios weil ich wieder mal ein neues Knie brauchte. Ich komme gerne auf die Station bis zu meinem letzten Aufenthalt. Es herrscht eine sehr unangenehme Stimmung in dem Team. Man kann Ärzte und Pflege leider nicht mehr unterscheiden aber man hatte bei kaum jemandem das Gefühl das der Patient noch im Vordergrund stand. Ich komme schon jahrelang und diesmal habe ich mich nicht mehr so wohl gefühlt. Nach meiner OP lag ich eine Nacht auf einer Überwachungsstation und bin dann zurück auf Station gekommen man hatte immer das Gefühl eine Last zu sein. Zum Glück musste ich nicht viel klingeln. Aber bei meinen letzten Aufenthalten durfte ich am Abend noch eigene Kleidung anziehen oder wurde in das Bad gefahren diesmal durfte ich mich nur vor das bett stellen. Das mit dem ans hat dann mein Besuch übernommen. Als ich geklingelt habe weil ich zurück wollte musste ich 15 Minuten warten bis jemand kam. Mein Besuch hatte die Schwestern informiert das ich noch nicht wieder im Bett bin. Mir ging es immer schlechter und ich war in Schweiß gebadet. Dann kam die Schwester und war genervt und hat mich angeschrien. Muss das sein? Wenn man Menschen nicht helfen will dann soll man den Beruf wechseln. Schade das so etwas nie Folgen hat. Ich bin dann so schnell wie möglich wieder alleine auf die Beine gekommen damit ich niemanden anstrenge mir helfen müssen. Ich habe Angst wenn ich nochmal kommen muss

Schwestern und Hygiene

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1o   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte Top
Kontra:
Svhwestern und Hygiene flop
Krankheitsbild:
Schien und Wadenbeinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Arbeitsunfall -Schien und Wadenbeinbruch wurde ich hier operiert- soweit alles ok.ebenfalls sehr nett und freundlich von den Ärzten aber leider nützt das nichts wenn dann die Genesung durch sehr schlechte lustose inkompetente Schwestern ( Krähen) ,so will ich sie mal nennen, zu nichte gemacht wird.Hygiene ist sehr schlecht am Nachbarbett hing noch Blutreste von 3 vorgängern gewischt wurde nur manchmal WC Mega verkeimt -Krankenhauskeime....dämmert es jetzt- also Helios Investiert bitte massiv in die Hygiene !!!! Und Schwesterpersonal stellt mehr ein um überlastete und schlecht gelaunte Schwestern zu entlassten!!!!!

Unter aller Sau!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Unter aller Sau diese Station.Mein Vater wurde mit Verdacht auf Herzinfarkt eingeliefert.Es wurde ihm eine Flexüle gelegt usw.Er bekam eine Katheteteruntersuchung wobei kein Stent gesetzt wurde.Dann lag er einige Tage auf dem Zimmer ohne weitere Untersuchungen.Nach ein paar Tagen fing die Flexüle in der Hand zu Schmerzen und Entzündete sich schließlich.Auf drängen von meinem Vater Entfernte man das Teil endlich.Kurz darauf verschlechterte sich der Zustand meines Vaters rapide ohne das sich die Ärzte erklären konnten woher es kam.Er wurde dann verlegt und viel in eine Art von Bewusstlosigkeit & Lähmungen.Seine Entzündungswerte im Körper waren immens hoch.Ende der ganzen Sache war die Intensivstation & der plötzliche Tod meines Vaters!Die Ärzte sprachen nur in Rätseln mit uns warum das passiert ist.Aber auf direkte Ansprache auf den Multiresistenten Kranhauskeim verfiel man ins schweigen uns gegenüber!Wir sind zutiefst erschüttert über so einen Umgang mit Menschen.Was uns aber leider den Vater nicht wiederbringt!

Keine Mobilisierung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Mobilisierung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine 90 jährige Tante liegt dort, nach Darmverschluss wurde ein künstlicher Darmausgang gelegt. Alles zur Zufriedenheit, medizinisch betrachtet. Sie ist geistig völlig fit, allerdings hört sie schwer. Jetzt liegt sie da und von Mobilisierung kann wirklich keine Rede sein, obwohl das uns versprochen wurde. Wir Angehörigen sind machtlos! Auch wenn man 90 ist, kann ein Mensch in eine gewisse Selbstständigkeit zurück finden, dazu gehört intensive Mobilisierung, das kann und will dort keiner leisten!

Danke für die gute Betreung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nur positives
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 22.5.2018 war ich zur Ausschabung Station 39...Mein Dank gild den ganzen Team sehr freundlich und einfühlsam...Auch möchte ich den OPTeam Danke sagen sehr freundlich und einfühlsam ich kann sie alle weiterempfehlen Danke ????????????

Danke für die gute Betreung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nur positives
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am22.5.2018 war ich auf Station 3939.Mein Dank und ein großes Lob dem ganzen Team der Station .
Ebenso mein Dank und ein großes
dem OP Team..War sehr zufrieden Danke

Kritik am Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine meines Bekanntenkreises lag längere Zeit im Helios, auf der Station :Neurologie/Schlaflabor. Sie ist schon eine ältere Patientin, aber geistig, noch voll rege! Das meiste weibliche Pflegepersonal ist auf dieser Station, dem Patienten gegenüber unfreundlich, patzig und menschenherabwuerdigend. Diese Bewertung betrifft auch die Nachtschwester! Meine Bekannte möchte keine Fuenf-Sternebehandlung, in einem Krankenhaus. Aber jeder Mensch, hat dass Recht auf, freundliche und korrekte Behandlung, in einem Krankenhaus. Klar ist der Beruf und die Anforderungen im Pflegebereich, im Alltag stressig aber es darf nicht soweit kommen, dass man es am Patienten Abwertend auslässt!! Selbst den Bettnachbarinnen erging es auf dieser Station ähnlich und sie waren weitaus Jünger, als meine Bekannte. Das männliche Pflegepersonal trat immer freundlich und korrekt, meiner Bekannten und den Bettnachbarinnen gegenüber auf. Ich hoffe instaendig, dass sich die zwischenmenschliche Arbeitsweise bzw. auch die pflegerischen Maßnahmen am Patienten, auf dieser Station-positiv verändern!!!
MfG Anonym

Reine Geldmaschine

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz und knapp. Das allerletzte!!! Reine Geldmacherei dieses Krankenhaus. Es passiert nichts...Schwestern unfreundlich und völlig überlastet...

Insgesamt wirklich sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes miteinander zwischen Ärzten, Pflegern und Angehörigen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat längere Zeit hier im Helios auf verschiedenen Stationen verbracht. Da ich 500 km entfernt wohne, war ich oft auf telefonische Auskünfte angewiesen. Es wurde großen Wert auf die Vorlage der Vorsorgevollmacht gelegt, danach habe ich auf jeder Station immer Auskunft erhalten und auch Arztgespräche führen können.
Besonderen Dank möchte ich an Prof. Schlößer und das gesamte Team richten. Mein Vater wurde medizinisch und menschlich sehr gut betreut.

Toller Aufenthalt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nur Positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag 4 Wochen auf verschiedenen Stationen wegen Bettenmangels, normal und zum Schluss aber Pneumologie.
Ich würde mit Lungenentzündung aufgenommen Fieber alles drum und dran und meine eigentliche Haupterkrankung ist COPD, was alles noch schwerer machte.
Die Ärzte wussten nicht ob ich es nochmal schaffe. Jetzt kann ich sagen, ich hab es geschafft Dank Ihnen.
Da ich muskelmäßig so abgenommen habe wurde auch gleich eine Anschlußreha beantragt, die auch von hier los gehen soll.
Das Jahr 2018 gehört ganz mir, mich kräftigen in allen Richtungen und 2019 werden wir sehen ob es was gebracht hat.
Normalerweise wäre ich schon eine Woche in Reha, aber irgendwo hier im Haus hab ich mich angesteckt mit dem Nirovirus und da muss man bestimmte Zeiten einhalten um entlassen werden zu können.
Ich kann nur Danke sagen, immer und immer wieder Danke liebes Team, auch die Schwestern toll.

Sehr gute Fachkompetenz und sehr nettes Personal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tympanoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die vielen negativen Erfahrungen nicht bestätigen .Ich war mit meinem Sohn schon mehrfach nach Operationen am Trommelfell auf der Kinder IOS Station 36 untergebracht und immer sehr zufrieden. Von der Aufnahme bis zur Entlassung war immer alles perfekt organisiert , sehr nette und kompetente Ärzte und Schwestern welche sich alle sehr gut um meinen Sohn gekümmert haben. Wir sind sehr gut über alles aufgeklärt und auch nach der Operation immer sofort über den Verlauf informiert worden. Vielen lieben Dank an das ganze Team und ganz besonders an Prof Eßer für seine Bemühungen.

Nie wieder Helios Notaufnahme!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Wie kann man jemand in so einen Zustand weg schicken? Das allerletzte!!
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwägerin war am letzten Wochenende in der Notaufnahme wegen starker Bauchschmerzen!!! Die schmerzen waren so stark das sie nicht mehr gerade laufen konnte!!! Sie wurde nicht behandelt wurde wieder weg geschickt sie hätte nichts und soll nach einer Woche wieder kommen! Aufgrund der schmerzen suchte sie im Anschluss sofort eine andere klinik auf. Sie wurde sofort operiert und es folgenten weitere Operationen. Hätte sie auf diese Klinik gehört würde sie heute nicht mehr leben!!!!

Sehr professionel seitens der Ärzte und Schwestern

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bin bis jetzt wieder schmerzfrei und kann wieder am Leben teilnehmen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich fühlte mich gut aufgehoben)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer waren in Ordnung)
Pro:
Kontra:
die Verpflegung war nicht unbedingt ansprechend (Mittag/Abend)
Krankheitsbild:
fast keine Durchblutung im rechten Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ein super Team !! .Mir wurde sofort geholfen,was in einer anderen Klinik mir verwehrt wurde .
Stand kurz vor einer Amputation

Not-Op-. Aneurysma

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetente Ärzte,nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma
Erfahrungsbericht:

Krankheit (Aneurysma) wurde sofort erkannt und sofort operiert , Ärzte kümmerten sich über 14 Tage ständig in der Intensivstation ,
Ärzte waren sehr kompetent, Schwestern und Helfer alle nett,Krankenhaus war sauber und modern,

Leistung lässt nach

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15/16/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Absprachen, Kommunikation und man fühlt sich als Patient nicht Ernst genommen
Krankheitsbild:
Arthrose im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon sehr oft in der Orthopädie und finde es schade, das man einen stetigen Abfall der Leistung beobachten kann. Die Pflege kann sich untereinander nicht ausstehen und lästern vor den Patienten. Ich finde das geht niemandem etwas an. Die Ärzte sprechen sich nicht ab und jeder erzählt einem etwas anderes. Man fühlt sich nicht Ernst genommen. Wenn man klingelt und wirklich Beschwerden hat, dauert es unglaublich lange bis jemand kommt oder es wird ein Kopf zur Tür rein gesteckt und gesagt man käme gleich. Dann kam niemand mehr. Stress wird an den Patienten ausgelassen sowohl von ärztlicher als auch pflegerischer Seite. Es kann auch anders laufen. Das habe ich jetzt auf der Whlleistungsstation gemerkt. Es war sehr angenehm und im Vergleich arbeitet man wohl Hand in Hand. Zumindest was man beurteilen kann. Dann nehme ich in Zukunft mehr Geld in die Hand und fühle mich wohl. Dann freut sich auch das Unternehmen. Die Orthopädie ist für mich gestrichen. Es war mal gut.

Armbruch

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
keine Lust oder Zeit für Kranke
Krankheitsbild:
Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alte Leute werden mit gebrochenen Arm nach nicht mal 1ner Woche entlassen.

Mehr als ein Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche Personal vor allem die Schwestern
Kontra:
fällt mir nichts dazu ein
Krankheitsbild:
OP an der Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich lag selbst auf der HNO 2 bis Sonntag Mittag und ich muss sagen: So nettes freundliches Personal von den Schwestern angefangen, die Ärzte und Docktoren, also ich bin einfach begeistert, sollte ich wieder einmal ins Klinikum müssen dann am liebsten wieder zu diesem Team. Ich habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt. Die Schwestern sind ein Traum Sie machen möglich was geht, vielen Dank !
Nun noch ein Lob an die Klinikleitung, der Versuch bzw. der Probelauf mit dem Frühstück und Abendessen in der Mensa ist so meinen meine Mitpatienten und ich auch ein voller Erfolg, erstens entlastet es die Schwestern und zum anderen ist es für viele Patienten schöner und aufbauender nicht alleine im Zimmer zu Abend zu essen, man kommt beim essen ins Gespräch und vielen hilft auch das. Großes Lob und danke für den angenehmen Aufenthalt bei ihnen.


MfG P.Widder

Immer und jederzeit

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen trotz Bestellung klappt nicht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Echt top)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Zahn vereitet op mit Vollnarkose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr positiv überrascht.. Die Arzte sehr nett,gehen auf den Patienten ein, erklären einen alles.Nehmen einen die Angst. Nur zu empfehlen jederzeit.Hier machen sie sehr gute Arbeit. immer ein offenes Ohr..Und zwischen durch wird sich noch nach den empfinden erkundigt...Dickes Lob supi...

top zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein besonderen Dank an hr. dr. Kupke)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nochmals , ein tiefempfundenes dankeschön an dr. kupke)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente und auf das wohl des Patient en bedachte mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
neurostimulator
Erfahrungsbericht:

Guten tag . Ich möchte mich aufrichtig bedanken bei den Ärzten und dem gesamten Team der Station 15 . Ein ganz tolles und sehr empathisches Team . Sie leisten dort eine super Arbeit . Herzlichst eine sehr zufriedene Patientin .

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vor allem mit OP Situation wurde gut umgegangen
Kontra:
Z.T. lange Wartezeiten, ist aber normal
Krankheitsbild:
Nachtastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach telefonischer Absprache gleich am nächsten Morgen zu Vorgespräch/Untersuchung.
Patientenaufnahme sehr freundlich!
Ablauf Us/Gespräche insgesamt 3Stunden,völlig ok!Sehr einfühlsame Behandlung&auch Zeit für tröstende Worte der Ärztin,danach beruhigter.

Ambulante Aufnahme war ok,Schwestern haben viel zu tun,merkt man,aber dafür können sie ja nun am wenigsten.Trotzdem alle Schwestern sehr nett,mein Freund durfte bis zur OP bei mir bleiben,mich sogar zur OP Tür bringen.Vorher kam noch eine liebe Ärztin wg Medikament.
Allerdings wurde ihm gesagt,er könne sich telefonisch auf Station melden,wurde dann aber recht unfreundlich behandelt da er keine Auskunft bekommen kann.
Schwester war super lieb,wünschte mir alles Gute.OP Vorbereitung sehr freundlich,man fragte mich zur Ablenkung aus&erklärte mir immer wie es weitergeht.Musste dann zwar noch etwas auf dem Gang liegen aber war ok,ist nunmal ein KH mit vielen Menschen,da kann nicht immer alles zeitlich perfekt laufen.

Im OP alle sehr lieb,tolle Narkoseärztin(!)die auf Übelkeit spontan mit anderer Narkosemethode reagierte.Sehr lieb&auch immer nette Blicke von allen Beteiligten.
Aufwachraum sofort Info,dass alles überstanden und gut ist. Beim Wachwerden schaut man auf selbstgemalte Bilder von Patienten.Bekam gleich zu trinken,konnte zwischen Tee&Wasser wählen.
Schwester holte mich wieder auf Station,hatte liebe Worte wegen meiner Tränen.
Auf Station wurde mein Freund gleich zu mir gelassen,konnte wieder Tee oder Wasser haben,später Abendessen.Betreuung war auch hier sehr gut.
Ein Arzt kam um aufzuklären,auf was ich nun achten muss,was zu tun ist wenn es Probleme gibt.Zeitgleich war die Ärztin v.Vormittag bei Bettnachbarin,sie wünschte mir noch alles Gute.
Abends nette Verabschiedung auf Station.
Habe mich immer gut informiert gefühlt&wurde oft nach meinem Empfinden gefragt!

Leider bekommt man nicht direkt einen Krankenschein sondern muss dafür noch zum Frauenarzt. Das scheint wohl bei jeder OP/KH anders zu sein.

Professionell,überaus freundlich und hilfsbereit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das allzeit freundliche Personal
Kontra:
Die offenkundig zu dünne Personalanzahl
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung professionell und überaus freundlich. Dies erstaunt um so mehr, nachdem man hautnah erfährt unter welch zeitlichem Stress dies bewerkstelligt wird.
Herzlichen Dank für all die Bemühungen!

Besser geht es wirklich nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Bewertungen sind noch zu wenig !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Bewertungen sind noch zu wenig !!!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Bewertungen sind noch zu wenig !!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Bewertungen sind noch zu wenig !!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Beste Bewertungen sind noch zu wenig !!!)
Pro:
Die Abteilung in der ich eine Woche lag beflügelte die Heilung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Hüfte rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Mai 2017 das rechte
Hüfgelenk erneuert.
Nach sieben Tagen war ich schon wieder so gut
drauf das ich entlassen werden konnte .
Danach machte ich eine drei Wöchige Rehe und
5 Wochen nach der OP konte ich schon wieder
prima laufen.Und nach 6 Wochen gingen schon wieder
10km zu Fuß ohne Beanstandungen.
So einen OP verlauf mit Heilung kann ich
jedem nur empfehlen !!!!

Besser geht es nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gut)
Pro:
OP ohne Schmerzen danach
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der OP brauchte ich keine Schmerztableten und ca.4 Stunden danach
konte ich mich ohne Beeinträchtigungen bewegen .
Am 07.02.2018 war die OP und am 09.02.2018
wurde ich 9 Uhr entlassen und bin vom
Helius Krankenhaus in der Nordhäuser Straße
nach Hause ( ca. 6km ) gelaufen .
Ich hatte mal gelesen das man nach einer Leistenbruch OP am nächsten Tag wieder Fußball
spielen könne. Das glaubte ich nicht wurde aber
durch die OP am 07.02. an mir davon überzeugt.
Besser geht es wohl nicht !!!

Liest das überhaupt jemand?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Gebrochener Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag einige Tage auf der Orthopädie. Das Personal ist durchwachsen - wie so ziemlich in jedem anderen Büro. Jeder hat mal einen schlechten Tag.
Die Versorgung durch die Ärzte optimal.
Leider bin ich von mancher Schwester sehr enttäuscht. Menschlich sind alle in Ordnung. Aber anscheinend geht es sehr um Bequemlichkeit und hauptsache zügig Feierabend. Ich wurde nur am Fuß operiert und musste auf den Schieber. Das ist sehr erniedrigend und ich habe mich kaum noch getraut zu klingeln. Meiner Nachbarin wurde sogar eine Schüssel zum waschen gestellt mit den Worten "das geht einfach schneller". Ich war froh als die Schwester im Spätdienst - offensichtlich ambitionierter - mir anbot mich in das Bad zu fahren. Sie war selber sichtlich schockiert darüber, das man mir den Schieber gegeben hatte.
Ich finde man sollte die Motivation einiger Pflegender hinterfragen - die Nachtschwester sagte mir, dass sie nicht extra wegen einer Kanne Wasser nochmal los laufen würde. Also warten bis zum Morgen. Ein großes Lob an Schwester F. und Pfleger B. Das sind zwei Paradebeispiele dafür, dass sie ihren Job lieben und einfühlsam sowie menschlich mit Patienten umgehen. Wenn man sich mit anderen Mitpatienten unterhält, halten auch diese sehr große Worte auf beide.
Trotzdem bin ich mit allem zufrieden und würde jederzeit wiederkommen. Es ist bestimmt nicht immer sehr zufrieden stellend in so einem Beruf zu arbeiten und wie gesagt jeder kann mal einen schlechten Tag haben.

Horror, Katastrophe, nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (jeder Arzt sagt etwas anderes)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (nicht mal ein abschließbares Fach im Schrank, auch kein abschließbarer Schrank.)
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Hüftkopfnekrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann man nicht empfehlen,
zumindest nicht die orthopädische Station.
Tag 1 Aufnahme. Um kurz nach 08:00 Uhr angemeldet bzw. den Check - in erledigt. Erste Untersuchungen begannen in verschiedenen Abteilungen.
Auf Station angekommen gegen 11 Uhr, im Wartebereich mit Koffer gewartet bis ca. 14:30 Uhr, dann erst auf das Zimmer gekommen.
Die OP verlief gut. Dannach der Horror auf Station.
Am 1. Tag nach der OP höllische Schmerzen, aber man glaubte mir das nicht. Die Schmerzen gingen von Nachmittag bis in die Nacht. Ich bestand auf einen Arzt.
Der konnte dann kurz vor Mitternacht Linderung beschaffen durch andere Schmerzmittel. Von einem anderen Patienten erfuhr ich dann, das eine Schwester sagte, das ich simulieren würde und wahrscheinlich geistig nicht ganz auf der Höhe sei.
Unerhört, habe 2 abgeschlossene Berufe, einen mit Prokura und muss mich von solchen Hilfsarbeitern demütigen lassen.
An einem anderen Tag Tropf angeschlossen an Flexüle, Schwester geht wieder. Tropf tropft nicht. Geklingelt, Schwester kommt genervt zurück. Dann Tropf abklemmen und Flexüle spülen. Spülen ging nicht, Spülspritze einfach an Flexüle stecken gelassen und gegangen. Später die Spülspritze entfernt und vor Wut in das Badezimmer geschmissen.
Flexüle entfernt und von einem Arzt neue Flexüle setzen lassen.
An einem anderen Tag Tropf angeschlossen an Flexüle, Schwester geht wieder. Tropf tropft nicht. Erst ging es nicht, dann mit aller Kraft und viel zu hohem Druck gespült, Tropf angeschlossen und Schwester weg. Sekunden später Arm tut weh und ist so dick wie ein Oberschenkel. Vene geplatzt. Das sollen Krankenschwestern sein. Nein Danke. Den Tropf habe ich dann selber abgeklemmt, weil bis die Schwester genervt wieder kam nach erneuten klingeln ist einige Zeit vergangen. Anschließend Flexüle entfernt und von einem Arzt neue Flexüle setzen lassen.
Schmerzen in der Nacht. ca.20 min nach dem klingeln kommt eine Schwester genervt. Ca.30 min nach kurzer Schilderung der Schmerzen ist die Schwester mit Schmerzmittel da. Wasserkanne alle, Schwester gefragt ob Sie mir bitte noch eine Kanne Wasser mit Sprudel holt. Nein, in der Nacht läuft Sie nicht bis davor wegen mir. Einen Schluck Wasser aus dem Zimmerwasserhahn entnommen um das Schmerzmittel einzunehmen.
Diese Station ist eine einzige Katastrophe, deshalb kann ich diese Klinik nur sehr negativ bewerten. Noch eine Behandlung wird es für mich in dieser Klinik nicht geben.

Sehr enttäuschender Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer Pflegepersonal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern sehr nett und kompetent
Kontra:
Ärzte unhöflich und abweisend
Krankheitsbild:
langjährige Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider muss man sagen das man sich nicht aufgehoben gefühlt hat.
Die Behandlung bestand nach einem MRT am ersten Tag, in einem 9 tägigen absitzen in der Klinik.
Eine Diagnose oder Abhilfe habe ich bis heute nicht.
ABER: Das man einen Entlassungsbrief bekommt der alles beschreibt was garnicht gemacht wurde und man als geheilt entlassen worden ist, das ist die absolute Frechheit.

Unmöglicher Frecher Arzt!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Beruf verfehlt
Krankheitsbild:
Kopfschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Direkt Neurologie passt nicht. Ich war gestern den 10.01.18 im kassenärztlichen notfallzentrum im Helios Klinilum Erfurt. Grund dafür war ein erneuter körperlicher Zusammenbruch nachdem ich am Montag den ersten hatte mit mehrmaligen Erbrechen.Ich habe ununterbrochen starke Kopfschmerzen am Hinterkopf. Das schon seit ein paar Wochen aber nicht diese Zusammenbrüche und dauerhafter Schwindel. Nun gut ich suchte verzweifelt, voller Übelkeit und voller Schwindel die Notaufnahme auf. Was mich da erwartete ist unbeschreiblich. Ein Rotzfrecher „Arzt“ der mich nicht mal ausreden lässt warum ich denn hier bin , sondern mir direkt unverschämte Sprüche wie was ich denn überhaupt hier will vorhält. Ok ich erkläre ihn die Sachlage. Die weiteren Sprüche gingen so „ was denken sie sich denn was ich jetzt machen kann , denken Sie ich hab ein Röntgen gerät um die Ecke stehen , ich kann mir doch keinen Neurologen aus den Jackenärmel ziehen“ weiter ging es mit „ sie sind doch kein Notfall also ehrlich was wollen sie denn“ach nein ? Achso wusste ich nicht das man mit mehrmaligen zusammenklappen , dauerhaften Schwindel, Übelkeit und starken Hinterkopfschmerz kein Notfall ist. Es wurde mit mir vom ersten Satz sowas von frech geredet , mit einen lächerlichen lachen dazu als ob das hier alles Spaß ist und ich nicht weiß wie ich meine Freizeit verbringen soll. Als ich dann (nachdem ich lachend stehen gelassen wurde und ich mehrmals gefragt wurde was ich denke was er machen soll) gesagt habt das ich diese Gesprächsmethoden unmöglich finde würde mir zugerufen „jaja ich finde sie auch unmöglich“. Ich bin maßlos enttäuscht. Solche Ärzte dürfen einfach nicht beschäftigt werden. Gegen das Helios im allgemeinen mag ich gar nicht viel sagen , aber dieser Bereitschaftsarzt war das aller letzte. Ein absolut unfähiger frecher junger Arzt der eindeutig den Beruf verfehlt hat.
Die Ärztekammer wird sich sicher freuen über solche Berichte.

Top Personal und kompetente Behandlung!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Äußerst freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mittelfußbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 21.12.2017 habe ich mich in die Unfallchirugie begeben müssen, weil ich mit meinem bereits gebrochenem Mittelfuß auf nassen Hauseingangsfliesen gestürzt war. Trotz überfülltem Warteraum war die Dame (wohl vom ASB) an der Anmeldung äußerst nett und zuvorkommend! Die Wartezeit war trotz der Fülle erstaunlich kurz. Der behandelnde Arzt war ebenfalls sehr freundlich und äußerst kompetent. Er brachte mir das Untersuchungsergebnis sogar in den Warteraum, damit ich mir den Weg auf Krücken zu ihm erspare!!! Kurzum - Personal (einschließlich Röntgen-Mitarbeiter) und die medizinische Versorgung sind absolut top! Ich kann daher manche Negativberichte in keiner Weise nachvollziehen.

richtig gute fachliche Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch hochwertige Fachpflege!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
richtig gute fachliche Behandlung, super freundliches Personal
Kontra:
"Schmuddelecken" im Haus
Krankheitsbild:
Brüche durch Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute fachliche Behandlung, gute Beratung, manchmal muss man nachfragen.Kompetente, sehr zuvorkommende und versierte Pflege (bei sehr knapper Besetzung). Alle suchen und finden auch ungewöhnliche Lösungen, sehr fallbezogen (positiv!). war nur in Erfurt zu einem Kurzbesuch, hatte nichts für einen Krankenhausaufenthalt dabei.
Habe mich gut aufgehoben und gut behandelt gefühlt.
Sauberkeit im Zimmer durchschnittlich, an sonsten immer wieder "runde" Ecken, wo lange nicht geputzt war, z.B. in den Eingangsecken tlw. richtig auffällig dunkel.
Man brauchte fürs Fernsehen nur einen Kopfhörer, wurde nicht nochmal abgezockt.
Gute funktionale Betten, die auch für Pat. mit Arthrose geeignet sind.

Sehr positive Erfahrung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette und engagierte Mitarbeiter vom Pfleger bis zum Chef
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohr-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer OP am Ohr 4 Tage in der HNO 2 und kann nur Positives berichten. Sehr nette und engagierte Schwestern und Pfleger, die sich gekümmert haben, Oberschwester Michaela, die Ihre Station im Griff und Spaß an ihrem Job hat und auch die Ärzte sind vor Ort und immer ansprechbar. Aus meiner Sicht passt hier alles. Selbst der Leiter der Klinik, Prof. Eßer ist hier regelmäßig zu sehen und ansprechbar für seine Patienten.
Auch die Mitarbeiter in der OP-Vorbereitung und im Aufwachraum haben einen sehr positven Eindruck hinterlassen.
Empfehlen kann ich sehr, das Wahlleistungsangebot der Klinik zu nutzen, dies ist sein Geld wert.
Bleibt für mich nur zu sagen, dass ich den Ruf, den das Helios leider oft hat, nicht bestätigen kann und gern eine Lanze, zumindest für die HNO-Klinik, breche.

Danke

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamteindruck positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochgradige Stenose der A. carotis interna
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 21.11. - 26.11.2017 war ich Patient im Klinikum, Station Gefäßchirurgie. Es ist mir ein Bedürfnis dem gesamten Team Danke zu sagen. Angefangen von der ambulanten Angiolgie,allen Mitarbeitern der Staion Gefäßchirurgie, dem OP-Team unter Ltg. von Dr. Bergert,der Anästhesie und der ITS. Sehr kompetent, mitfühlend und liebevoll. Danke !

Aufbewahrungsstation,Pflege und Therapieangebote sehr schlecht

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein paar freundliche Schwestern
Kontra:
Völlig überfordertes und unterbesetztes Pflegepersonal!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater lag auf der Geriatrie Station 5.Nach 10 Tagen hatte er geschweige wir als Angehörige noch keine Informationen über die Diagnose/Ergebnisse von Untersuchungen erhalten.Die Therapie-und Beschäftigungsangebote sind sehr sperrlich bzw.so gut wie garnicht vorhanden.Offensichtliche Sachen werden einfach nicht wahrgenommen.Bin schwer Enttäuscht und Erschüttert über den Umgang und die Pflege von älteren Menschen in dieser Abteilung.

Weitere Bewertungen anzeigen...