SRH Wald-Klinikum Gera GmbH

Talkback
Image

Straße des Friedens 122
07548 Gera
Thüringen

170 von 256 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

261 Bewertungen

Sortierung
Filter

Miserable Tagesklinik und inkompetente Mitarbeiter

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mittagessen
Kontra:
Unfreundliches Personal, überhebliche Oberärztin, ständig ausfallende Therapien
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bis auf das Essen in der Kantine im Krankenhaus gibt es hier wirklich nichts positiv zu bewerten.
In der Tagesklinik der Psychiatrie haben so einige Therapeuten und Schwestern den Beruf verfehlt.

Ständig fallen Therapien aus und man wird nicht mal darüber informiert. Spricht man dann einen Mitarbeiter darauf an, bekommt man nur dumme Antworten und die Schuld wird immer anderen in die Schuhe geschoben.
Dort weiß eine Hand nicht, was die andere macht und die Kommunikation im Team ist miserabel …

Allerdings sind sie schnell im gelbe und rote Karten verteilen. Für eine gelbe Karte reicht es ja nur schon mal ein paar Minuten zu spät zu kommen. Egal weshalb man zu spät kam, das interessiert dort niemanden.

Es wird verlangt sich an seinen Therapieplan zu halten und daran auch teilzunehmen, aber in den 4 Wochen, in denen ich in der Tagesklinik war, fand kein einziges Mal Qigong oder Nordic Walking statt. Jedesmal mit fadenscheinigen Ausreden.
Würde ich eine solche Arbeitsmoral an MEINEM Arbeitsplatz abgeben, wäre ich arbeitslos.

80% der Zeit hatte man Freizeit, in der man sinnlos im Aufenthaltsraum saß und sich langweilte, weil eben vieles an Therapie nicht stattfand.
Also unter einer psychosomatischen Therapie stelle ich mir wahrlich was anderes vor.

Die Klinik ist deshalb NICHT zu empfehlen…

Ein Krankenhausauenthalt trotz OP- Bestens

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station kann ich nur weiter empfehlen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Gesprächen der behandelten Ärzte wurde ich gut aufgeklärt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn der Chefarzt eine OP - durchführt in den man so viel vertrauen kann ja nur alles gut werden!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr guter Ablauf allen wurde bestens erklärt !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles hat gepasst sehr schöne Zimmer spitzen Personal !)
Pro:
Ich war angenehm überrascht !!!!!!!
Kontra:
Kopfkissen müssten erneuert werden!
Krankheitsbild:
Schilddüse- Nebenschilddrüse OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 03.09.2021 -08.10.2021 Aufenthalt SRH-Wald-Klinikum-Gera Station :Godehard von Hildesheim,Bereich A Haus im
Park , Ebene U1 Liebe Schwestern ,Pfleger, und meine behandelten Ärzte

Ich möchte mich auf diesen Weg recht herzlich bedanken!
Bei mir wurde eine Schilddrüsen OP-durchgeführt alles ist bestens verlaufen . Weil ich mich bestens augehoben gefühlt habe. Man hat regelmäßig nach den Patienten geschaut hat gefragt ob es Probleme gibt oder ob man einen Wunsch hat trotz der Schmerzen nach der OP, habe
ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt! Dieser Station gehört immer wieder ein ganz großes Lob weil alle Mitarbeiter sehr gute Menschen sind und das braucht man nach einer OP. Macht weiter so ich werde mich immer an
die gemeinsame Zeit erinnern !

Enttäuschend

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Auszubildende/ Hebammenstudentin/Oberärzte
Kontra:
Fehlendes Personal bekommt der Patient zu spüren
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juli diesen Jahres hier entbunden.
Unser Aufenthalt betrug 8 Tage,davon waren die ersten 5 Tage wunderschön.Sehr nette Ärzte,Hebammen,Pflegekräfte,Auszubildende und Studenten.Alle waren samt freundlich und sehr einfühlsam.Jedoch lies die Qualität ab Tag 6 in allen Bereichen nach.Diensthabende Ärztin behandelte mich und meine Bettnachbarin von oben herab,das ausgeliehen e Personal von anderen Stationen war mit ihrer pampigen Art völlig fehl am Platz auf einer Wochenbettststion.

Ein weiteres Manko ist die Zusammenarbeit zwischen Wochenbettstation und Neonatologie.Hier hat in 7 Tagen keine einzige Absprache funktioniert.Ansonsten waren alle soweit freundlich und einfühlsam.Jedoch auch hier glänzte die Diensthabende Nachtschwester nicht mit Höflichkeit und Einfühlungsvermögen.

Schade das die gute Arbeit aller durch einzelne kaputt gemacht wird.

Besser geht nicht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Geschwulst im Rachen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 03.09.2021 wurde ich von einer Anderen Stadion auf die R. Schiller verlegt. Bei mir wurde ein Geschwulst im Hals festgestellt und auf Grund eines Bruches in der Wirbelsäule konnte ich mich nur begrenzt bewegen. Von Anfang an wurde ich von Schwestern und Pflegern einfühlsam umsorgt und wenn ich einmal geklingelt habe, war innerhalb kurzer Zeit jemand da. Alle waren freundlich und fast immer gut gelaunt. Hervorheben möchte ich auch die Lehrlinge und Praktikanten (die nächste Generation) die diese Einstellung der Schwestern und Pflegern voll übernommen haben. Bei vielen Gesprächen mit den Ärzten, wurde ich vollständig aufgeklärt. Die eigenen Meinung zur Eingriffen von vollständig akzeptiert. Ein Luftröhrenschnitt den der Chefarzt mit lokaler Betäubung gemacht hat verursachte keine Schmerzen. Alles lief sehr professionell ab. Auch im Anschluss wurde durch die Psychologen und den med. Dienst hervorragende Unterstützung geleistet. Bei Entlassung erhielt ich sofort alle Hilfsmittel und Überweisungen.
Krank sein ist nicht schön, so einen Ablauf der Behandlung wünscht man sich wenn man ins Krankenhaus muss. Ich durfte das erleben !

Danke

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 16.09.2021 wurde ich mit Wirbelbruch ins SRH eingeliefert und nach einen kurzen Besuch auf der ITS zur Stadion Gropius überstellt. Besonders auffallenden war die Freundlichkeit der Schwestern und Pfleger und die hohe Kompetenz der Ärzte.
Ich bedanke mich auf diesen Weg herzlich. Am 03.09.2021 wurde ich auf die HNO verlegt. Im Anschluss ein eigener Bericht.

Schlechtes Pflegepersonal mindert die gute Arbeit der Ärzte

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute ärztliche Betreuung
Kontra:
man fühlt sich durch das Pflegepersonal entwürdigt
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem Arbeitsunfall mit Oberschenkelbruch zunächst ins Krankenhaus Zeitz eingeliefert. Hier erfuhr ich sehr viel Zuwendung und Unterstützung. Leider durfte in Zeitz nicht operiert werden, da es sich um einen Arbeitsunfall handelte. Also ging es nach Gera. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass man sich als Mensch so entwürdigt und erniedrigt fühlen kann wie in diesem Krankenhaus. Nur mit meinem Operationsjäckchen bekleidet, stand ich stundenlang in der Notaufnahme mitten im Weg. Keiner hatte Zeit für mich, was ein Pfleger auch deutlich zum Ausdruck brachte, indem er sagte: „Dass Schwestern und Pfleger Zeit für die Patienten haben, gibt es nur im Film.“
Schließlich wurde ich nach vielen Stunden Wartezeit operiert und die Betreuung auf der Überwachungsstation war gut. Ob man nicht Patienten durch Trennwände hätte ein wenig Privatsphäre gewähren können, möchte ich nicht weiter diskutieren.
Ich habe dann mehrere Tage auf der Unfallchirugie verbracht. Die Betreuung durch die Ärzte war gut und einige Schwestern und Pfleger haben einen guten Job gemacht. Allerdings gibt es auch eine große Anzahl von Schwestern und Pflegern, die wohl ihren Beruf verfehlt haben. Von Hilfe und Unterstützung oder gar Zuspruch kann keine Rede sein. Wir stellen unserem Hund seinen Fressnapf wohl liebevoller hin als einige Schwestern uns das Essen. Alles musste man selbst erfragen und man wurde herabwürdigend und teilweise richtig frech behandelt. Schlimmer geht es fast nicht.
Gestern habe ich mich in Zeitz in der Praxis von Dr. Beau und Dr. Schröder vorgestellt. Dort habe ich das genaue Gegenteil erlebt. Das tat mir gut. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Behandlung durch die Ärzte gut war, aber der bei mir bleibende Eindruck wird vom Pflegepersonal geprägt und da kann ich nur sagen - hoffentlich nie wieder Gera!

Klinik der Menschlichkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein nettes Gespräch und ein Lächeln
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand OP
Erfahrungsbericht:

Ich wurde schon am Aufnahmetag überrascht mit einem zügigen Ablauf bis zum Zimmer. Freundlich und hilfsbereit wurde ich durch alle Wege geleitet. Das erste Arztgespräch war verständlich und ließ keine Fragen offen. Die Schwestern auf Station erklärten mir die Verfahrensweise und ich fühlte mich sofort sicher und gut aufgehoben. Auffällig war die Freundlichkeit und das Lächeln der Schwestern. Das Zimmer war sehr groß und ich konnte vom Bett aus ins Grüne schauen. Die Fenster sind sehr groß und schalldicht. In dieser Klinik wird man als Kassenpatient genauso gut behandelt wie ein Privatpatient. Die Ärzte operieren in ihrem Fachgebiet und so wurde meine Nase vom Chefarzt Professor Dr. Müller operiert. Insgesamt ist es eine sehr gute Klinik für mich. Jeder Patient ist ein Mensch und nicht nur eine Nummer oder anonym. Auf diesem Weg möchte ich mich für alles bedanken und hoffe sehr, dass dieses Krankenhaus seine Arbeitsweise beibehält.

Außen Hui - Innen Pfui!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlichkeit, Inkompetenz, veraltet
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wenn ihr gescheit seit, dann bringt ihr eure Kinder lieber in ein anderes Krankenhaus aus eurer Umgebung.
Nicht nur das ein Großteil der Schwester unfreundlich und überfordert sind, nein ich war mit meiner Tochter in einem Zimmer ohne Nasszelle untergebracht, durfte gefühlt Meterweit aufs Klo bzw zum duschen und frisch machen rennen. Hat man den Schwestern Bescheid gegeben und man kam wieder, hat mein Kind geschrien und niemand hat Mal nach ihr gesehen. Schon allein das geht gar nicht.

Das schlimmste an allem? Die Ärzte...es werden Medikamente (Antibiotika) einfach so über den Tag abgesetzt, ohne das man davon Bescheid weiß. Man erfährt es dann erst so nebenbei von den Schwestern, nachdem man denen ewig hinterherrennen muss, obwohl man vor einer gefühlten Ewigkeit Bescheid gegeben hat. Und da Frage ich mich was das soll? Wieso werden Medikamente ohne Wissen der Eltern einfach Mal mir nichts dir nichts abgesetzt um dann von einer anderen Ärztin zu erfahren sie bekommt es doch noch weiterhin. Ganz ehrlich?! Was soll der Mist? Es wird praktisch mit den Leben kleiner Patienten gespielt, auch wenn es diesen augenscheinlich wieder gut zu gehen scheint!!!

Also mich wird dieses Krankenhaus mit Sicherheit nie wieder sehen bzw meine Kinder!!!

Von außen Hui und Modern, von innen Pfui und veraltet! Das beschreibt diese Klinik am besten!

Nie nie wieder....

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Unkommentiert, unorganisiert, desinteressiert
Krankheitsbild:
Akute koligartige Schmerzen im Rücken und Nierenbereich.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Durchreise in den Urlaub kam es bei mir zu heftigen Schmerzen im Rücken. Von 7.00 bis 16.00 Uhr habe ich verschiedene Stationen im Krhs. durchlaufen. Urologie,Ultraschall, CT, Notaufnahme Chirurgie. Nach Verabreichung von intravenösen Schmerzmitteln wurde ich mit dem Hinweis entlassen, nichts genaues festgestellt (evtl. Bandscheibenvorfall) und zu Hause ein MRT machen lassen zu müssen. Ein Rezept für Schmerzmittel könne man mir auch nicht geben. Nach einer sehr schmerzhaften 4,5 stündigen Rückfahrt nach Hause, hat meine Ärztin per Urinuntersuchung (die im Krhs auch gemacht wurde) und Ultraschall eine Nierenbeckenentzündung und Gallensteine diagnostiziert. Mit Antibiotika und der richtigen Schmerzmedikation hätten wir unsere Urlaubsreise nach Österreich fortsetzen können. Ich habe noch nie ein Krankenhaus erlebt (und ich war bereits in vielen) was so unorganisiert war. Viele Schwestern und Pfleger die rumlaufen und nicht wissen was zu tun ist, sich privat unterhalten. In der Notaufnahme Patienten die durch Vorhänge getrennt liegen, Schmerzen haben und ignoriert werden. Ärzte die desinteressiert und wenig kompetent sind. Ich hoffe, ich muß nie wieder in dieses Krankenhaus.

Ärzte und Pflegepersonal super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Aufklärung, Freundlichkeit
Kontra:
Tel./WLAN/TV überteuert und nicht zeitgemäß
Krankheitsbild:
Revisions-Op Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni und im Juli 2021 im SRH Gera. Beide Male erfolgte eine große OP. Dabei wurde ich vor allem von meinem Operateur jeweils umfassend vorher aufgeklärt, aber auch danach hatten die Ärzte und das Pflegepersonal der Station Heinrich Schütz B immer ein offenes Ohr und waren sehr freundlich. Ich habe mich jedenfalls gut aufgehoben gefühlt.

Als unangenehm fiel ( nicht nur mir) vor allem das Kopfkissen auf: Klumpen an Klumpen! Und die Matratze hatte wahrscheinlich auch ihre guten Zeiten schon lange hinter sich. Besonders, wenn man nur auf dem Rücken liegen kann, ist das nicht angenehm. Aber das sind für mich eigentlich Kleinigkeiten. Das Wichtigste sind gute, erfahrene Ärzte und Pflegepersonal.... und das war auf dieser Station uneingeschränkt gegeben.

Das Freundlichste Personal gibt es hier im Waldkrankenhaus Gera

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man muss nur den Mund auf machen und alles klappt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Man bekommt von den Ärzten erst nach Tagen Gesagt was man hat und wie Schlimm es ist.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte sagen nichts erst nach Tagen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Personal ist Spitze)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein TV und Internet geht nur Teilweise)
Pro:
Bis Heute nichts Schlechtes Erfahren können.
Kontra:
Vor zwei Jahren war ich auf einer anderen Station da gab es nur zwei vom Personal die so Nett gewesen sind.
Krankheitsbild:
Gefäßverengung
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Nacht mit großen Schmerzen Eingeliefert worden und konnte nicht mehr Laufen.Nach dem ich von einer Kompetenten Ärztin in der Notaufnahme Gründlich Untersucht wurde bin ich gleich auf die Station gekommen wo ich gerade in der Nacht nach 2 Uhr sogar noch etwas zu Essen bekommen habe und ausreichende Medikamente gegen die Schmerzen.
Ich bin gerade mit dem Personal und der Organisation hier sehr zu Frieden Voralpen das Personal ist sehr Freundlich und Versucht alles möglich zu machen.

Ich kann mich nur Aufrichtig bei dem ganzen Personal hier Herzlich Bedanken.
J.M

12 Std Wartezeit in der Notaufnahme!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen am Rücken
Erfahrungsbericht:

Gestern habe ich meine Mutter in die Notaufnahme gebracht.Weil Sie Schmerzen im Bein hatte und kaum laufen kann.10 Uhr sind wir rein und haben uns angemeldet.Sie hatte dann erst eine Voruntersuchung beim Arzt, dann Röntgen, danach zum CD, dann die Auswertung. Jetzt kommt der Knaller, wir sind 22 Uhr raus aus der Notaufnahme. Sage und schreibe 12 Std Wartezeit!! Und das für eine Frau die über 70 ist und Diabetes hat!! Zum Glück gab es ein Wasserspender im Wartebereich. Auch 12 Std ohne essen für eine Diabetikerin, da wird der Notfall zum Notfall. Ja mir ist auch bewusst das es Sonntag war und immer mal ein Notfall dazwischen kommt. Aber 12 Std ist unangemessen und eine Frechheit.

Es muss sich auf jedenfall was tun!

Nasenbluten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Nicht wünschenswert behandelt
Krankheitsbild:
Nasenbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mussten gestern Abend mit unserem Kind in die Kinderklinik da er schon das 5 mal in einer Woche Nasenbluten hatte und es nach 15 min noch nicht aufhörte. Auf dem Weg in die Klinik hörte es endlich auf, hatten einen Fahrtweg von 20 km. Auf der Kinder Station angekommen wurden wir liebe voll empfangen aber die Ärztin telefonierte nur mit einem HNO und uns wurde noch ein Nasenspray gegeben. Mehr wurde leider nicht unternommen.

Station P2 Psychiatrie

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (war nicht nötig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
top Pflegekräfte
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Alkohol
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station P2 ist sehr vorbildlich.
Das Personal ist sehr freundlich, mitfühlend und hilfsbereit was man von manch anderer Station im Klinikum Gera überhaupt nicht behaupten kann.

Sehr gute medizinische Versorgung !!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Untersuchungen erfolgen in ungewohnter Schnelligkeit; Empathie& Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch ist man hier sehr gut aufgehoben.
Wegen plötzlicher Taubheit mehrerer Körperstellen, suchte ich am 29.7.21 auf anraten anderer Ärzte, das SRH Gera auf. Zunächst wurde ich, nach telefonischer Anmeldung duch meine Ärztin, in eine Fachabteilung geschickt. Nach kurzer Wartezeit wurde ich gründlich untersucht, eine Ursache für meine Beschwerden konnte aber nicht ermittelt werden. Die untersuchende Ärztin hat mich dann umgehend in die Notaufnahme geschickt, um mich dem diensthabenden Neurologen vorzustellen. Dieser unternahm alles menschenmögliche, um der Ursache auf den Grund zu gehen. So erhielt ich, ebenfalls nach kurzer Wartezeit, notfallmäßig ein MRT der gesamten Wirbelsäule.
Eine stationäre Aufnahme war unumgänglich. Innerhalb weniger Tage, erhielt ich alle notwendigen Untersuchungen, bis meine Diagnose ermittelt wurde. Schon nach der 1. Untersuchung wurde mit medikamentöser Therapie begonnen, sodass meine Beschwerden bereits während des stationären Aufenthaltes besser wurden.
Sowohl die Schwestern & Pfleger der Walther Gropius B, der Notaufnahme, Funktionsabteilungen & der Radiologie, als auch das gesamte Ärzteteam waren jederzeit sehr nett & empathisch.
Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten ! Ich habe mich gut betreut gefühlt & schenke jetzt weiterhin auch der Ambulanz mein vollstes Vertrauen ! Macht weiter so ! ????????????

PS: Das Essen ist nicht wirklich der Hit... ????

Kompetent und menschenwürdig

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschwürdiger Umgang mit einem alten Mann
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte große Probleme mit dem Laufen, er konnte keine längere Strecke am Stück mehr gehen. Die Ärzte in seiner Umgebung, er wohnt im Erzgebirge, führten leider die Diagnostik nicht fort, so dass ich mich darum kümmerte, ihm behhilflich zu sein. Nach einer MRT-Untersuchung stand fest, dass er an einer hochgradigen Spinalkanalstenose im Lendenwirbelbereich litt. Sein Orthopäde meinte, er müsste dringend operiert werden, half ihm dann aber nicht weiter. Mit dem Untersuchungsergebnis und einem Schreiben wandte ich mich an den Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie Ihres Krankenhauses. Seine Skretärin leitete den Brief weiter, wofür ich ihr heute noch sehr dankbar bin. Völlig ohne Probleme wurde nun entschieden, dass mein Vater so schnell, wie möglich operiert werden muss. Am 8.7.2021 erfolgte die Aufnahme. Ich möchte mich bei der freundlichen Dame an der Aufnahme bedanken, die, obwohl es etwas kompliziert war, kompetent und freundlich, mit viel Geduld meinen Vater aufnahm. Mein Vater wurde auf der Station Walter Gropius A aufgenommen. Von Anfang an waren die Schwestern und Pfleger sehr aufmerksam und kümmerten sich liebevoll um ihn. Die Aufnahmeuntersuchung war sehr gründlich und in meinen Augen kompetent. Am 12.7. wurde mein Vater operiert. Die Operation verlief erfolgreich. Nur die in meinen Augen etwas zeitige Entlassung am 15.7. hat mich gewundert. Meinem Vater geht es wieder gut, die freundliche und kompetenze Behandlung auf der Station hat ihm gut getan. Ohne die Hilfe vom Chefarzt und aller anderen Beteiligten, die Herz und Menschlichkeit gezeigt haben und einen alten Mann (87 Jahre) gut behandelten, würde mein Vater jetzt im Rollstuhl sitzen. So hat er, wenn er gesund bleibt noch einige schöne Jahre vor sich. Dafür bin ich dem Chefarzt und der Station Walter Gropius A sehr dankbar.

Alles kontrollieren , das Leben könnte davon abhängen.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (musste alles Erfragen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stroke Unit war 1A
Kontra:
Neurologe überlastet
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bekam Infusion die für meine Bettnachbarin bestimmt war. Nachdem ich um 5,15 Uhr die Infusion angelegt bekam bemerkte ich, das das nicht mein Name auf der Flasche war. Ca. 15 Minuten nach meinem Klingeln kam die Nachtschwester und entfernte die Infusion wieder ohne eine Erklärung.
Entlassung in kürzester Zeit, Neue Medikamente wurden auf das Bett geworfen. Zu Hause musste ich feststellen das 1 Medikament fehlte. Nach Anruf auf der Station wurde mir gesagt „ selber Schuld“ ich hätte die Tabletten selbst kontrollieren sollen.

Nun frage ich, WAS machen ältere Menschen die geistig nicht mehr so fit sind?

Überarbeiteten, gestressten, teils unfreundlichen und lustlosen Personal ausgesetzt sein…..Habe ich sonst noch auf keiner Station erlebt und ich war nicht selten dort.

Nie wieder P3

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Psychologe absolut Unfähigk)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Absolut unerfahren.. wollen ihre Meinung einem aufzwingen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man wird teilweise ruhig gestellt das man keine Probleme macht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Alles durcheinander keine regelmäßigen Therapien)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Entlassung und Der Sozialarbeiter nicht zu verwechseln mit der Sozialarbeiterin
Kontra:
Gibts zu viele
Krankheitsbild:
Sucht Canabis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen dort und muss sagen es war absolut unmöglich man wird nur von oben herab behandelt. Hat man ein Anliegen wird dieses nur mit Kopfnicken beantwortet. Der Psychologe hat absolut keine Ahnung lügt in der Visite zum Glück konnte man nachweisen das man teilgenommen hatte. Therapien fallen Täglich aus und wenn es kurzfristig geändert wird erfährt man es mir wenn man jede Stunde an den Plan schaut . In den Gesprächen geht es nur um Alkohol und sonst nicht. Es wird verlangt das man dazu immer etwas sagt aber wenn man kein Alkohol Problem hat wie soll man dazu etwas beitragen . Spricht man es dann das man unzufrieden ist wird man abgestempelt als Unruhe Stifter. Personal überfordert und teilweise echt frech. Am schlimmsten ist PMR wo der Psychologe verlangt das man seinen Stuhl was in der Wärme nicht sehr toll ist da er von schwitzflecken übersäht war..abzuwischen ist. Diese Auswahl wer der glückliche ist entscheidet er selbst. Jeder wischt seinen Stuhl selbst ab nur er ist sich scheinbar zu fein dafür. Es ist nicht nur extrem eklig auch noch unhygienisch gerade in den Zeiten von Corona.. ein absolutes No Go.. mal angesehen von der Erniedrigung. Man wird bewusst entlassen obwohl man eine Sucht hat nur um zu zeigen wer am längeren Hebel sitzt. Ich hoffe die Langzeit Therapie verläuft gut damit ich nie wieder an diesen Ort muss.

meiden Sie dieses Krankenhaus

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
die Würde des Menschen bleibt in diesem Klinikum auf der Strecke
Krankheitsbild:
eine genaue Diagnose wurde mir bis heute nicht mitgeteilt, Arztbrief steht bis heute noch aus (Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde aus einem anderen KH nach Gera verlegt.
Die Krebsdiagnose wurde mir am Telefon übermittelt. Nach Aufforderung umgehend ins Krankenhaus nach Gera zu kommen, wurde mir und meiner Tochter die Schwere der Krebsdiagnose in der Tür stehnd mitgeteilt.
Auf der Station haben wir dann um jedes Schmerzmedikament kämfen müssen.
Wer glaubt ein Krebspatient braucht muss keine Schmerzen werdeiden sollte sich einmal ins Waldklinikum Gera einliefern lassen. Mein Mann war bis zu seinem letzten Atemzug bei vollem Bewusstsein und litt unter schlimmsten Schmerzen.

Unfassbar

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sozialberaterin
Kontra:
Furchtbare Station und Personal
Krankheitsbild:
Wirbelversteifung LWS 4-5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolute Überforderung bei der Patientenaufnahme........gleiche gild für die Station. Krankenschwestern unfreundlich und forch im Umgangston.Zimmer war ok , bis auf die Gebühren.Telefon und Fernseher.Fernseher war der Bildschirm zerkratzt und schmierig....dass Geld hätte ich mir sparen können. Arztgespräch für mich als Patient absolut unzureichend und ärgerlich zu gleich. Meine Medikation die auf mich vom Schmerzterapeut eingestellt , habe ich ausdrucksstark vermittelt und bekannt gegeben.Von mir wurde ausdrücklich darauf hin gewiesen , die medikation einzuhalten und auf keinen Fall etwas daran zu Ändern.
Wie sich herraus stellte wurde meine Medikation voll auf null gesetzt und eigenmächtig vom Arzt verändert.Mir ging es von Anfang an Gesundheitlich nicht gut und auf Anfrage auf die Medikamente wurde ich vom Pflegepersonal nur hin gehalten und für Dumm verkauft.Nach einigen Tagen hat mein Körper rebelliert , da er voll entgiftet wurde und ich fast ins koma gefallen wär. wo es schon fast zu spät war wurden mir schnellstens meine gewonten medikamente gereicht.Welcher Arzt war dafür zuständig.?...keiner...einer hats auf den anderen geschoben.5 Tage keine Betten aufschütteln.Keine Waschschüssel trotz Bettruhe.Enten leeren nur auf ansprache der Schwestern.Keine ausreichende Schmerzmedikation und ganz Furchtbar war eben die Unfreundlichkeit , egel wem man eine Frage stellte.Bei mir wurde ohne anzufagen 5 Tage auf schonkost gesetzt.Keine ausreichde Auskunftvom OP.verlauf.Physioterapie hat sich trotz anweisung vom Arzt nur 1 mal blicken lassen...ohne Therapie ansatz.Das einzig Positive war meine Sozialberaterin...Sie war auf Zack und sehr freundlich.In 4 Wochen muss ich noch einmal nach Gera in die Ambulante Sprechstd.
Für mich kommt die Klinik nie wieder in Frage und werde diese auch nicht weiter empfehlen.Im Nachhinein habe ich bemert dass ich in der Klinik ein richtiges Trauma erlitten habe und kann heute immer noch mit dem Kopf schütteln.

Sehr schlechter Umgang mit Patienten

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Service
Krankheitsbild:
Stantwechsel(Blase)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pampige Schwester(eine Schwarzhaarige). Sehr herablassend und fresch. Kein Durchgangsverkehr und trotzdem Wartezeit von 3 Stunden, trotz Termin. Patient wurde halb nackt zwischen geparkt und 2,5 Stunden ohne trinken und frierend liegen gelassen. Bei Beschwerde wurde die Schwester erneut bösartig. Bin froh das ich mich in Eisenberg zur OP angemeldet habe. Diese haben leidef keine Urologie, sonst wäre dieser Patient auch da, denn der Stent muß alle halbe Jahre gewechselt werden. Beim letzten mal waren es sogar 5 Stunden Wartezeit und das bei Patienten, die über 70 sind. SCHANDE.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 16.07.2021

Hallo Camilla, es wäre schön, wenn sich der Patient/die Patientin selbst bei uns melden würde, wenn es um Beschwerden geht.
Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Eigenes Kopfkissen mitbringen

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern und Ärzte sind TOP
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes Personal, Fachkompetenz bei den Ärzten, aber Leute, die Verwaltung ist das Letzte.
Seit vielen Jahren bin ich immer mal wieder zur Behandlung dort. Seit genau der Zeit beschwere ich mich in den internen Klinikfragebögen über die Kopfkissen.
Die Kopfkissen bestehen nur aus Klumpen. Ca. 3-4 dicke Klumpen, die man durch schütteln auch nicht weg bekommt. In all den Jahren hat sich da in der Klinik nichts getan. Alle Schwestern und Pfleger wissen das, nur die Verwaltung, die für die Abhilfe verantwortlich ist tut nichts.
So sollen Kranke gesund werden?
Also Leute, Bewertungsfragebögen auszufüllen bringt nichts, bringt lieber eure eigenen Kopfkissen mit, da werdet ihr schneller wieder gesund.
Der Herr Geschäftsführer sollte selbst mal ein paar Tage und Nächte auf diesen Kopfkissen liegen, die Schmerzen kann ich mir leiblich vorstellen.

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann nichts schlechtes sagen , war wieder sehr zufrieden. Hatte meine zweite Geburt dort und es war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Hebammen Ärzte, sowie Schwestern waren sehr freundlich , hilfsbereit und hatten ein offenes Ohr (wenn man fragen hatte )weiter so Daumen hoch ????

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 12.04.2021

Vielen Dank für die Bewertung, liebe Nicole. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

Umgang mit Patient und Angehörigen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
leider nein, zumindest nicht zu dieser Station
Kontra:
OP Termine werden immer wieder ohne Grund verschoben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn Sie die Möglichkeit haben, lassen Sie sich NICHT auf der Kardiologiestation des SRH Wald-Kliniums Gera behandeln. Unsere Erfahrungen als Angehörige eines Patienten auf dieser Station sind desaströs. Nie hätten wir gedacht, dass solch ein unmenschliches Verhalten in einem Krankenhaus möglich ist. Mein Opa befindet sich nun seit mehr als einem Monat mit Unterbrechungen durch Aufenthalte auf der Intensivstation immer wieder auf dieser Station. Niemand darf ihn dort besuchen. Anrufe sind nicht gewollt. Sein Telefon verschwindet auf mysteriöse Art und Weise obwohl er nicht aufstehen kann. Er fällt nachts aus dem Bett. Er benötigt dringend eine Operation, die immer wieder GRUNDLOS verschoben wird. Meine Oma wird am Telefon abgekanzelt mit der Frage, woher sie bitteschön die Nummer der Station hätte. Dass er mittlerweile zum vierten Mal von der OP Liste gestrichen wurde, obwohl die ganze Familie und er selbst sich seit über einer Woche an diesen Strohhalm klammern, erfährt meine Oma von einer Schwester auf Station durch deren überhebliche Frage: Ihr Mann wird operiert? Das wüsste ich aber. Welches Leid hier Menschen am Lebensende zugefügt wird, ist nicht mit der Ausnahmesituation durch die derzeitige Coronapolitik zu entschuldigen. Auch auf anderen Stationen sind Pfleger und Ärzte überfordert aber NIEMALS darf man das an den Patienten und ihren Angehörigen auslassen. Bitte lassen Sie unseren Opa dieses Krankenhaus verlassen, wenn er doch sowieso nicht operiert wird! Es ist eine Folter dabei zuzusehen, wie Menschen durch diesen Umgang zugrunde gerichtet werden.

Vollste Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, saubere Zimmer,
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 8.3 bis 12.3 Patient in Ihrem Krankenhaus. Ich fühlte mich dort geborgen. Das Ärzte Team um Prof. Stroh sehr kompetent und klären die Patienten über die nächsten Behandlungsschritte auf. Aber die Bombe sind die Schwestern und Pfleger. Sehr nettes Personal sehr zuvor kommend und immer ein offenes Ohr für Ihre Patienten. Ich sage 1000 mal Danke für dieses super Team und Krankenhaus.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 17.03.2021

Vielen lieben Dank für die gute Bewertung. Wir wünschen Ihnen alles Gute auf Ihrem Weg - und bleiben Sie gesund.
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Vermisste Wertsachen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Meiner Mutter wurde geholfen
Kontra:
nicht alle Ärzte waren Auskunftsbereit nur auf mehreren Nachfragen
Krankheitsbild:
Magendurchbruch und Bauchfellentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter 84 wurde wegen undefinierbarer Schmerzen am 10.02.2021 im Krankenhaus auf der Station W.Groupius aufgenommen.Da Die Schmerzen stärker wurden hatte man Sie am 11.92.2021 operiert und ihr damit das Leben gerettet.Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Nach 3 wöchigen Aufenthalt in 3 verschiedenen Abteilungen IIS ,IMC und zum Schluss wieder die W.Groupius,wurde sie am 5.03.2021 in die akut Geriatrie nach Ronneburg zur Erholung überwiesen.
Leider haben wir aber nicht alle Sachen zurückbekommen.Es fehlt der Eheribg sowie ein weiteter goldener Ring mit Saphieren,welche beide vor der OP abgenommen wurden.Auf Nachfrage wurde auf Stress verwiesen und das es unpassend ist anzurufen ,da man so wenig Personal hat.Lediglich eine Abteilung hat geholfen und bestätigt das meine Mutter mit 2 Ringen rein aber ohne Wertsachen auf der Station angekommen ist.Natürlich werden wir ein Verlustprotokoll schreiben und auf Ersatz verweisen. Es ist aber nicht nur der materielle sondern auch der idielle Wert zu ersetzen. Normalerweise so kenne ich das von den KH in meiner Stadt wird ein Aufnahmeprotokoll erstellt und wenn man geht ein Übergabeprotokoll der Wertsachen.
Meine Frage:Wer hat amm 11.02 2021 die Ringe vor der OP entfernt und wo sind sie dann danach hingekommen ?, denn bei meiner Mutter sind sie definitiv nicht.Sie kann es auch nicht sagen dssie 3 Tage im künstlichen Coma lag und später dann 2 mal verlegt wurde.
Vielleicht kann man der Sache mal nachgehen!Bei meinem Vater wurde im KH Gera vor der OP das Gebiss entfernt, was nie wieder aufgetaucht war.Vielleicht hatte es jemand anderes bekommen?
Über eine dringende Rückinfo waren wir dankbar!!

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 15.03.2021

Vielen Dank für die Bewertung. Wir freuen uns, dass wir Ihrer Mutter helfen konnten.
Wenn Sie Wertsachen vermissen, bitten wir Sie, sich schriftlich an unser Beschwerde-Management zu wenden und den Sachverhalt zu schildern. E-Mail: [email protected]
Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Gute Versorgung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich rund um meine OP sehr gut versorgt. Alle Beteiligten waren nett und zuvorkommend.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 15.02.2021

Vielen Dank für diese Bewertung, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben!
Wir wünschen Ihnen alles, alles Gute!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

perfekte Behandlung perfektes Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles top
Kontra:
Krankheitsbild:
Stirnhöhlenvereiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr froh in diesem KH behandelt und operiert worden zu sein.Ein absolut sehr guter Service von Fachkräften Personal und allen Helfern.immer freundlich und nett und bei Fragen eine sehr informative Antwort.
Kann dieses Klinikum nur bestens weiterempfählen und würde mich selbst bei eventuellen Problemen nur in dieses KH einweisen lassen.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 27.01.2021

Vielen Dank für diese Bewertung, die wir gern an das Team der HNO weitergeben. Wir wünschen Ihnen alles Gute - bleiben Sie gesund!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

SRH Klinikum bestes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen-Op und Knie-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt war sehr angenehm, Schwestern, Pfleger Ärztinnen und Ärzte sind sehr zuvorkommend,
Klinik ist weiterzuempfehlen

Großer Dank für die gute Behandlung

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 27.01.2021

Vielen Dank für diese Bewertung! Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Neuropädiatrie/Frau Dr. OA Graneß

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser kann man gar nicht behandelt werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr präzise und ausführlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich auf sehr hohem Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles sehr genau, nichts wird vergessen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr sauber, kinderfreundlich, modern)
Pro:
Fachliche Kompetenz, Genauigkeit, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Juvenile Absencen-Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde in Gera von 2020 - 2021 behandelt, nachdem wir in einem anderen Klinikum, die Behandlung beendet hatten aufgrund Unzufriedenheit.

Dank der OA Frau Dr. med. Graneß konnten wir die zu diesem Zeitpunkt bereits diagnostizierte Absencen-Epilepsie des Jugendalters medikamentös einstellen. Meiner Tochter wurde ein Notfallpaß und ein Notfallmedikament gegeben. Außerdem wurden wir erstmals sehr genau aufgeklärt, welche Folgen das Krankheitsbild mit sich bringt und wie wir damit umgehen sollten. Wir haben uns sofort gut betreut gefühlt und das hat sich auch im gesamten Verlauf der Behandlung immer wieder bestätigt.

Die Kolleginnen von Frau Dr. Graneß waren immer sehr aufmerksam, nett und hilfsbereit. Bei uns haben sie alle den Eindruck hinterlassen, dass hier ein sehr harmonisches, gut eingespieltes Team, mit Freude an der Arbeit, tätig ist.

Fachlich bin ich von Frau Dr. Graneß total überzeugt, zum einen, weil Sie sehr genau untersucht und hinterfragt und zum anderen, weil Sie sofort erkannt hat, was unser Problem war.

Leider wird meine Tochter demnächst volljährig und kann aufgrund dessen nicht weiter zu ihr in die Behandlung kommen. Ich kann dieses Team nur weiterempfehlen. Wir waren dort bestens aufgehoben.

Vielen herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle an Frau OA Dr. Graneß und ihr gesamtes Team.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 19.01.2021

Vielen Dank für diese Einschätzung, die wir gern an die behandelnde Ärztin weiter geben. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Tochter alles Gute!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Vorzeigekrankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, Freundlichkeit, Ausstattung, Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Schiefnase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter, zu diesem Zeitpunkt 17, wurde aufgrund einer Schiefnase und damit verbundenen Atemproblemen von Herrn Prof. Dr. Müller, im Mai 2020, an der Nase operiert.

Das war ihre erste große OP und zu Zeiten von Covid-19 nicht ganz einfach für sie, da auch niemand zu ihr in die Klinik durfte. Sie war extrem aufgeregt, aber die Mitarbeiter/-innen auf der Station waren sehr freundlich und haben sie ganz toll betreut. Herr Prof. Dr. Müller und sein Team haben die OP sehr professionell gemacht. Die Nase wurde außen und innen korrigiert sowie die Nasenmuscheln verkleinert.

Mein Mann ist selbst Arzt und ist der Meinung, dass dies eine sehr gelungene OP war. Meine Tochter bekommt das erste Mal im Leben sehr gut Luft und die Nase ist gerade. Die eingesetzten Knorpelimplantate spürt man noch, aber er meinte, das verwächst sich mit der Zeit.

Wir sind extrem zufrieden und würden immer wieder nach Gera gehen. Das Klinikum insgesamt ist sehr sauber und modern, technisch auf dem neuesten Stand und sehr übersichtlich. Auch die Cafeteria ist empfehlenswert. Im Vergleich zu anderen Häusern, hat Gera unserer Meinung nach, die Nase ganz weit vorne.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 19.01.2021

Vielen Dank, es ist schön zu hören, dass der Eingriff so erfolgreich verlaufen ist. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Tochter alles Gute!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Mittlere Katastrophe

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
so ziemlich alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dass das KH Gera eine mittlere Katastrophe ist, bestätigt sich immer wieder. War selbst mehrfach als Patientin dort, aber auch als Angehörige kann ich nur den Kopf schütteln.
Chronologisch die größten Fails des KH:

- 2007 haben sie den Krebs bei meiner Oma nicht erkannt, das hat dann unser Hausarzt diagnostiziert
- 2008 ist meine Oma dann dort verstorben, zuvor jedoch hat man sie statt auf Palliativstation auf die Innere verlegt und es kam dann von der Ärztin die Aussage "Auf der Palliativ sind grad keine Betten frei, müssen Sie halt warten bis einer stirbt"
- 2013 ein 4jähriges Kind (meine Schwester) mit akuten Ohrenschmerzen 6h auf der Kinderstation warten lassen, von 01.00Uhr nachts bis 7.00Uhr morgens. Das Kind weinte natürlich, Aussage der Schwestern war, wir sollen es doch mal bitte ruhig stellen.
- 2020 bin ich selbst mit starken Blutungen während bestehender Schwangerschaft auf die Gyn.station. Erlitt eine Fehlgeburt, absolut unsensible Ärztin gehabt, die meinte, ich solle mich nicht so anstellen.
- Silvester 2020 mein Opa mit Gallensteinen und Notfalleinweisung. Kein Facharzt da, man wollte ihn entlassen und am 11.1.21 wiederkommen lassen, hat dann spontan doch operiert, ohne Facharzt, weil die Entzündungswerte gestiegen waren.

Sorry, aber dieses KH ist auf fast allen Stationen unter aller Sau.

Ein weiterer Aufenthalt ohne jeglichen Tadel

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arterielle Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem plötzlichen, erneuten Rezidivverschluß der Aorta im linken Wadenbereich erfolgte die Aufnahme ins Klinikum über die Notaufnahme.
Ich möchte mich nun bei allen Beteiligten, den Ärzten, Schwestern und auch den Beschäftigten des Wirtschaftsbereichs für die überaus freundliche Behandlung bedanken.
Von den behandelnden Ärzten und Schwestern, auch den Pflegern, blieb keine Frage unbeantwortet.
Dank gilt auch dem Personal der IMC, wo ich vier Tage nach dem setzen eines Bypass verweilen musste.

Allen Beteiligten wünsche ich Frohe Weihnachten und ein zufriedenes Neues Jahr.

Trotz Corona gute Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gutes Personal freundlich und nett
Kontra:
Bessere Ausstattung Zimmer kein WLAN
Krankheitsbild:
Polyp auf Stimmbändern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner OP lag ich nur kurz stationär in Behandlung. Die Schwestern und Ärzte waren soweit nett und freundlich. (Trotz Corona)
Am besten war die Beratung und Durchführung der Operation durch das HNO Team.Dafür möchte ich auch nochmal danke sagen. Ein Kritikpunkt ist das fehlende WLAN und die komplizierte Bedienung des TV Gerätes,das habe ich in anderen Kliniken schon deutlich bessere erlebt.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Klinik zügig sowie nett und freundlich aufgenommen.
Bereits am nächsten Tag fand die geplante Operation statt. Alles verlief reibungslos.Die Betreuung durch die Schwestern und natürlich durch die behandelnden Ärzte war einfach nur klasse.Mehr kann ich dazu nicht sagen. Das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft. Sicherlich ist der Geschmack verschieden, aber man geht ja in erster Linie ins Krankenhaus um den Gesundheitszustand zu verbessern.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 14.12.2020

Vielen Dank für diese Bewertung, die wir gerne an das Team der Orthopädie weitergeben. Wir wünschen Ihnen alles Gute - bleiben Sie gesund!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellbuch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliches Persona , Essen ist sehr schlecht, es findet keine ordentlicher Austausch Arzt und Patienten statt ,die Betten werden auch nicht regelmäßig gemacht ich lieg bestimmt schon 4 Tage in der gleichen Bettwäsche
Also werde nie wieder in die Klinik gehen.

Niemals mehr! Dieser „HNO Chefarzt“ ist an Dreistigkeit Kaum zu übertreffen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Dame am Empfang war sehr nett
Kontra:
Ärzte sind unfähig Fragen zu beantworten & gehen auf nicht auf die Patienten ein!
Krankheitsbild:
Ihr Korrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich überhaupt nichts positives mitteilen. Seit über einem Jahr haben wir auf diesen Termin gewartet, der erste op Termin wurde wegen Corona verschoben. Nun war der ersehnte Termin zum Vorgespräch. Und der Chef Arzt ist der Meinung die Op nicht durchzuführen, da unser Sohn (zum Glück bisher) keine psychischen Probleme hat. Desweiteren ist er der Meinung, dass unsere Nachfragen zur Op und etweiligen Komplikationen den Eindruck vermittelt wir seien unschlüssig. Ist ein Vorgespräch nicht dafür da um solche Fragen zu klären und nicht einfach alles stillschweigend zu unterschreiben?! Die Aussage des Arztes „Wir könnten gern wieder kommen wenn er gehänselt wird“. Was soll das bitte?, Werder ich, noch der Papa oder mein Sohn verstehen diese Willkür. Es geht um eine Korrektur der Ohrmuschel, wir haben über ein Jahr dafür gekämpft, waren bei mehreren Ärzten und haben viele Meinungen. Letztendlich waren wir bereits im März bei dem Chefarzt und dieser gab uns den ersten op Termin und bestätigte das dies auf alle Fälle notwendig sei. Und heute ? Mein Sohn saß da und teilte ihm mit das er doch die Op will, für seine Ohren. Wir werden diese Klinik auf keinen Fall nochmal betreten bzw irgendwem empfehlen. Vielleicht wird man als PRIVATPATIENT besser behandelt. ich war in schon vielen Kliniken aber diese Dreistigkeit und Desinteresse am Patienten habe ich bisher noch nie erlebt!

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 10.12.2020

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf einer öffentlichen Plattform keine Details besprechen. Nur so viel von uns: Der Arzt hat abgewogen zwischen den OP-Risiken und der Notwendigkeit des Eingriffs. Diese OP ist aus unserer Sicht weder aus medizinischen Gründen notwendig, noch ist eine psychische Belastung des Kindes erkennbar. Deswegen führen wir den Eingriff nicht durch.
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Nettes Personal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nett/einfühlsam
Kontra:
Essen/Essensangebot auf Station
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl im Kreißsaal als auch auf der Geburtsstation waren die Hebammen, Schwestern und Ärzte super nett. Gerne wieder

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 30.11.2020

Vielen lieben Dank für diese Bewertung - wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Gutes thiem

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles wunderbar
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Stimme kehlkopfspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute hno Abteilung super Ärzte aber das Essen bast überhaupt nicht in die gute hno Abteilung aber dafür kann das gute tiehm nichts

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 30.11.2020

Vielen Dank für die Bewertung unserer Ärzte. Dass Ihnen das Essen so gar nicht geschmeckt hat, bedauern wir. Ihre Kritik hierzu geht natürlich in unsere Auswertung ein. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebamme, Ärzte, Säuglingsschwester
Kontra:
Essen, Patientin im selben Zimmer
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 20.10.2020 meinen 2. Sohn im KH in Gera entbunden. Am Anfang war ich sehr unsicher ob ich nochmal in die selbe Klinik gehe, da man immer wieder negative Berichte hört. Ich bin sehr froh das ich mich nochmal für Gera entschieden habe.
Die Aufnahme angefangen vom Hebammengespräch in der SS, dann die Aufnahme zur Geburt sowie die Geburt selbst war sehr angenehm durch die Hebammen u Ärzte . Ich war sehr zufrieden. Das Personal leistet großes u ist manchmal vlt auch überarbeitet aber sie geben sich sehr viel Mühe. Mein Mann konnte dieses Mal dabei sein u wir haben sogar eine std noch für uns gehabt im Kreißsaal, was mich sehr glücklich machte. Die Wochenbettstation war sehr angenehm u die Schwestern waren nett. Die Säuglingsschwestern sind sehr auf meine Fragen eingegangen u haben geholfen wo sie konnten. Das einzige negative war das Essen u die Patientin die ich mit auf’n Zimmer hatte aber dafür kann ja keiner was!
Also im ganzen bin ich sehr zufrieden u würde die Klinik jedem empfehlen. Danke für die gute Versorgung u für die Unterstützung in dieser emotionalen Zeit.

1 Kommentar

SRHWald-Klinikum am 30.11.2020

Vielen lieben Dank für Ihre Bewertung und Ihre Hinweise, die in unsere Qualitätsauswertung eingehen. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und eine schöne gemeinsame Weihnachtszeit.
Ihr SRH Wald-Klinikum Gera

Weitere Bewertungen anzeigen...